Silvercrest DGS 800 Technical data

29.04.2010
JET GmbH
FAQs
Steamer DGS 800 silvercrest / Dampfgarer DGS 800 silvercrest
englisch
deutsch
o Question?
no entry
o Frage?
kein Eintrag
o Answer!
no entry
o Antwort!
Kein Eintrag
Foreign country service - handling
If you realize (during phone call) that the product probably could have a defect
o please fulfill following instructions:
Customer needs to send the original sales receipt to following service address:
Rommelsbacher Service c/o Jet GmbH, Am Weimarer Berg 6, DE-99510 Apolda,
o GERMANY. After receiving the sales receipt customer gets a replacement apparat.
After receiving the new apparat customer can dispose of faulty apparat.
FAQs Rommelsbacher.xls
Silvercrest DGS 800
Auslandservice- Abwicklung:
Wird beim Telefonat festgestellt, dass das Gerät vermutlich einen Defekt
o aufweist, ist folgender Weise vorzugehen:
Der Kunde muss den Original-Kaufbeleg an folgende Anschrift einsenden:
Rommelsbacher Service c/o Jet GmbH, Am Weimarer Berg 6, DE-99510 Apolda,
o GERMANY. Nach Erhalt des Kaufbeleges wird dem Kunden ein Austauschgerät
zugesandt! Den Kunden bitten, sein defektes Gerät zu entsorgen.
1 von 1
†
,*5$)&/500- 4
STAINLESS
STEEL STEAMER
GB ฀
IE ฀
CY
Before reading, unfold the page containing the illustrations and familiarise yourself with all functions of the device.
CY
GR ฀
Πριν ξεκινήσετε την ανάγνωση, ανοίξτε τη σελίδα με τις εικόνες και εξοικειωθείτε με όλες τις λειτουργίες της
συσκευής.
DK
Klap siden med billederne ud til siden, så du kan se på den, medens du læser om alle dampkogerens funktioner.
SE
Vik ut sidan med illustrationerna och gör dig förtrogen med apparatens alla funktioner.
FI
Käännä kuvasivu esiin ja tutustu laitteen kaikkiin toimintoihin ennen sen käyttöönottoa.
DE ฀
AT ฀
Klappen Sie vor dem Lesen die Seite mit den Abbildungen aus und machen Sie sich anschließend mit allen Funktionen des
Gerätes vertraut.
Art.-Nr. 16463
GB ฀
IE ฀
CY
GR ฀
CY
ROMMELSBACHER
STAINLESSSTEEL
STEEL
STEAMER
STAINLESS
STEAMER
ΑΝΟΞΕΙΔΩΤΟΣΑΝΟΞΕΙΔΩΤΟΣΑΤΜΟΜΑΓΕΙΡΑΣ
ΑΤΜΟΜΑΓΕΙΡΑΣ
Operationand
and
Safety
Notes
Operation
Safety
Notes
ElektroHausgeräte GmbH
Rudolf - Schmidt - Str. 18
DK
D - 91550 Dinkelsbühl
DAMPKOGER AF RUSTFRIT STÅL
Betjenings- og sikkerhedsvejledning
FI
Last
Update:
04·/Έκδοση
2009 των πληροφοριών: 06 / 2008
LastInformation
Information
Update
Ident.-No.:16463042009-3
16463062008-3
Ident.-No.:
3
Υποδείξεις
Υποδείξεις χειρισμού
χειρισμού και
και ασφαλείας
ασφαλείας
SE
ÅNGKOKARE AV ROSTFRITT STÅL
Bruks-och Säkerhetsanvisningar
HÖYRYKEITIN, RUOSTUMATONTA TERÄSTÄ
EDELSTAHL-DAMPFGARER
Käyttö- ja turvallisuusohjeet
Bedienungs- und Sicherheitshinweise
DE ฀
AT ฀
3
GB/IE/CY
DE
/ AT
NL
GR/CY
PT
DK
Operation
andund
Safety
Notes
BedienungsSicherheitshinweise
Υποδείξεις χειρισμού
και ασφαλείας
Bedieningsen veiligheidsinstructies
Instruçõesog
desikkerhedsvejledning
utilização e de segurança
Betjenings-
Page
Seite
5
Σελίδα 19
Pagina
17
Página
33
Side
31
SE
Bruks-och Säkerhetsanvisningar
Sida
FI
Käyttö- ja turvallisuusohjeet
Sivu
59
DE/AT/CH
Bedienungs- und Sicherheitshinweise
Seite
73
45
1
2
3
3
4
5
2
6
A
1
20
21
7
22
8
9
10
11
12
19
13
18
17
14
15
16
B
Table of Content
Introduction
Intended Use ..............................................................................................Page
Technical Data ............................................................................................Page
Scope of Supply .........................................................................................Page
Description of Components ..........................................................................Page
6
6
6
6
Safety ......................................................................................................Page 7
Use Original Accessories .............................................................................Page
8
Prior to Initial Use .............................................................................Page 8
Initial Operation .................................................................................Page 8
Setting the clock .........................................................................................Page
Using Immediate-Start Function .....................................................................Page
Using Delay-Start Function ...........................................................................Page
Keep-Warm Mode ......................................................................................Page
Using Several Steam Trays ...........................................................................Page
Useful tips ..................................................................................................Page
Steaming chart ...........................................................................................Page
Storing the Steamer in a Space-Saving Way ..................................................Page
Descaling the Base of the Appliance/Water Tank ...........................................Page
9
9
10
10
10
11
11
14
15
Cleaning and maintenance ...........................................................Page 15
Disposal..................................................................................................Page 15
Information...........................................................................................Page 16
Service ......................................................................................................Page 16
Declaration of Conformity ............................................................................Page 16
GB/IE/CY
5
Introduction
The following icons / symbols are used in this instruction manual:
Read instruction manual!
Warning - Hot surfaces!
Observe caution and safety notes!
Keep children away from electrical
devices!
Risk of explosion!
W
Watts (Effective power)
Caution – electric shock!
Danger to life!
V~
Volt (AC)
Check that the device, mains lead
and plug are in good condition!
Proper procedure and handling.
Risk of fire!
Dispose packaging and appliance in
an environmentally-friendly way!
Stainless Steel Steamer
฀
Introduction
We are pleased that you have chosen
this product.
Fold out the page with the pictures and
familiarise yourself with the functions of the appliance before the initial operation. For this, read the
following instruction manual and the safety advices
carefully. Only use the appliance as described and
for the stated ranges of use.
Keep this instruction manual safely. Hand out all
documents to third persons when passing on the
appliance.
Intended Use
The appliance is designed for steaming food. The
steamer may only be used in dry and confined
spaces. Other uses or modifications of the appliance are not intended and harbour considerable
risks. For damage arising from not intended use,
the manufacturer does not assume liability.
The appliance is not designed for commercial use.
Technical Data
Nominal voltage:
Nominal power:
Volume steam trays:
Volume rice bowl:
Dimensions:
Weight:
GB/IE/CY
31,3 x 23,1 x 39,8 cm
(WxDxH)
2.05 kg
Scope of Supply
Check the scope of supply for completeness as
well as the intactness of the product and all components immediately after unpacking.
1 Base of the appliance
1 Turbo ring
1 Condensate collection basin
3 Steam trays
1 Rice bowl (1 l)
1 Cover
1 Instruction manual
Description of Components
1 Cover
2 Rice bowl
6
220 - 240 V ~ 50 Hz
800 W
3l
1l
Introduction / Safety
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
฀
Upper steam tray (3)
Middle steam tray (2)
Egg cups (recesses)
Lower steam tray (1)
Condensate collection basin
Turbo ring
MIN mark
Base of the appliance / water tank
Heating element
Water level indicator
LCD-display
ON/OFF button
Pilot lamp
PLUS/MINUS button
PROG button (“programming”)
Power cord with mains plug
MAX mark
Time indicator
PROG symbol (“programming”)
Keep-warm symbol
Safety
WARNING! Read all safety advices and
instructions. Non-observance of the safety advices
and instructions may cause electric shock, fire and /
or bad injuries.
KEEP ALL SAFETY ADVICES AND INSTRUCTIONS
FOR THE FUTURE!
Avoid injuries and damage of
the electrical appliance:
DANGER OF LIFE AND ACCIDENT FOR BABIES AND CHILDREN! Never leave children unsupervised with the packing material and the
product. There is the hazard of choking by
packing material and the hazard of life by
burns. Children often underrate the risks.
Always keep children away from the product.
Do not operate the appliance in
explosive environments, where
inflammable liquids or gases are
located.
Children and persons, not having the knowledge or experience in operating the appliance
or having handicaps of physical, sensorial or
mental nature must not operate the appliance
without supervision or instruction by a person,
responsible for their safety. Children must be
supervised in order to ensure that they do not
play with the appliance.
ATTENTION! Never leave the steamer unattended during operation.
ATTENTION! HAZARD OF
BURNS! The appliance will become
very hot during use. Beware of getting in contact with the ascending steam or the
hot food.
Always lift the cover 1 slowly, turning away
from you and let the steam exhaust backwards.
Do not bend over the appliance during steam
generation. Use oven cloths when touching the
cover 1 and the steam trays 3 , 4 , 6 . Use
a long fork or tongs when checking if the food
is done.
Pull the mains plug after each use. Never let
the cord hang down over the edge of the work
surface so that the appliance can not be pulled
down accidentally.
Let the appliances completely cool down,
before you remove the remaining water from
the base of the appliance / water tank 10 .
ATTENTION! HAZARD OF
FIRE! Do not operate the steamer
in the proximity of or below curtains,
wall cupboards or other inflammable materials.
Place the appliance on a heat resistant surface
(no varnished tables, no table cloths). Do not
operate it in the vicinity of other sources of
heat (oven, gas flame). Otherwise, the appliance and / or pieces of furniture may be damaged.
Place the appliance on an even, stable surface
at a safe distance to walls and cupboards in
order to avoid any damage caused by steam
rising.
Always fill the base of the appliance / water
tank 10 with sufficient water for the period of
steaming. Do not cover the base of the appliance / water tank 10 with aluminium foil or
any other material. If not observed, this can
GB/IE/CY
7
Safety / Prior to Initial Use / Initial Operation
lead to an overheating of the appliance.
Damage of the appliance is the consequence.
Never immerse the appliance in water and
always pull the mains plug before cleaning or
transporting it.
Avoid the hazard of
life by electric shock:
Make sure that the details on the rating label
are in conformity with your mains voltage.
Only connect the unit to alternating current.
Do not at all operate this unit with an external
timer or a separate telecontrol system.
Check the power cord 18 regularly
for damage or deterioration.
Do not operate the appliance when the power
cord 18 or the mains plug is damaged.
ATTENTION! A damaged power cord 18
presents a hazard of life by electric shock.
Have appliances, which do not work faultlessly
or which are damaged, immediately and only
checked and repaired by the after-sales service.
Do not use the power cord 18 for unplugging
the appliance. Keep the power cord away
from hot surfaces, sharp edges and mechanical
forces. Damaged or entangled cords 18 increase the risk of an electric shock.
Do not operate the appliance outside. Never
let the power cord 18 become wet or damp
during operation.
Unplug the power cord 18 when you are not
operating the appliance.
Use Original Accessories
Only use accessories and additional equipment
stated in the instruction manual. The use of other
products or accessories than recommended in the
instruction manual may present a risk of injuries
for you.
8
GB/IE/CY
฀
Prior to Initial Use
Clean all detachable parts prior to the initial use
with warm soapy water and dry them carefully.
Wipe the interior of the base of the appliance /
water tank 10 with a damp cloth.
฀
Initial Operation
Observe the mains voltage. The mains voltage of
the power source must be in conformity with the
details on the rating label of the appliance. Appliances declared with 230 V can also be operated
with 220 V.
Place the base of the appliance 10 on a stable, even surface.
Then place the black turbo ring 8 onto the
heating element 11 mounted in the centre.
Make sure that the larger side faces downwards.
Now fill the base of the appliance / water tank
10 with cold water up to the MAX mark 19 .
Note: Consider that the base of the appliance /
water tank 10 has to be filled with water at
least up to the MIN mark 9 .
ATTENTION! HAZARD OF BURNS!
Make sure that the water does not exceed the
MAX mark 19 . Otherwise, hot water may spurt
out of the appliance during operation.
ATTENTION! Do not add anything like seasonings etc. to the water. This may affect the
steam flow and / or damage the surface of the
base of the appliance / water tank 10 and the
heating element 11 .
Now place the black condensate collection
basin 7 onto the base of the appliance 10 .
Make sure that the semi-circular elevation
points to the front towards the keypad and is
level. Thus, the turbo ring 8 will be kept in
position.
Place the food in the steam trays 3 , 4 , 6 .
Ensure that all parts are positioned correctly
before switching on the appliance.
ATTENTION! Never use bowls or other
parts, not especially produced for this appliance. Otherwise, there may be the risk of inju-
Initial Operation
8
8
8
8
ries and / or damage of the appliance.
Now place the steam trays 3 , 4 , 6 in
1 - 2 - 3 succession (please see the markings on
the handles) on top of the condensate collection basin 7 .
Place the cover 1 centrically so that the upper
steam tray 3 is completely closed and no
steam can exhaust.
Connect the mains plug 18 to a suitable socket.
In the LCD-display, the time indicator 20 will
appear (see fig. A).
Now your steamer is ready for use.
$
Setting the clock
Proceed as follows:
8 Simultaneously press the PROG 17 and
ON / OFF 14 buttons for 2 - 3 seconds. A signal tone will be heard on releasing the buttons.
8 Press the PLUS button 16 to increase the time
indicator by 10 minutes each time. Press the
MINUS button 16 to reduce the time indicator
20 by 1 minute each time.
8 Press the PROG button 17 to confirm your setting.
8 The LCD-display 13 will now show the current
clock time (clock time mode).
$
Using Immediate-Start Function
Note: Consider that the base of the appliance /
water tank 10 has to be filled with water at least
up to the MIN mark 9 . Ensure that the turbo ring 8
in addition to the condensate collection basin 7
has been correctly positioned.
8
8
Press the ON / OFF button 14 . The LCD display 13 will show the factory-set steaming time
of 45 minutes (see fig. B).
Note: If you do not press any button within
5 seconds you will hear a signal tone, the pilot
lamp 15 will glow red and the appliance will
start the steaming process automatically.
Press the PLUS / MINUS button 16 to increase
or reduce the steaming time in 5 minute steps.
Note: The maximum steaming time is 90 minutes.
Note: Be aware that you might have to replenish water when the steaming time is longer.
Use the openings on the sides of the condensate collection basin 7 for refilling. If the base
of the appliance / water tank 10 is filled up to
the MAX mark 19 , it will be sufficient for approx.
1 hour of steaming.
฀A
฀ TTENTION! HAZARD OF BURNS!
Make sure that the water does not exceed the
MAX mark 19 . Otherwise, hot water may spurt
out of the steamer during operation.
8 5 seconds after the last button has been pressed
a signal tone will be heard. The pilot lamp 15
will glow red and the appliance will start the
steaming process automatically.
8 The LCD-display 13 will indicate the remaining
steaming time.
฀A
฀ TTENTION! HAZARD OF BURNS! The
appliance will become hot during use. Beware
of getting in contact with the ascending steam
or any components.
8 If the set steaming time is elapsed, the appliance will automatically switch back to the
keep-warm mode (see “keep-warm mode”).
8 Note: During the steaming process, the steaming time can be increased or reduced in 5
minute steps at any time by pressing the
PLUS / MINUS button 16 . If the steaming time
is manually reduced to ‘0’, the appliance will
switch over to keep-warm mode (see “keepwarm mode”) automatically.
฀A
฀ TTENTION! HAZARD OF BURNS!
Always lift the cover 1 slowly, turning away
from you and let the steam exhaust backwards.
Do not bend over the appliance during steam
generation. Use oven cloths when touching the
cover 1 and the steam trays 3 , 4 , 6 . Use
a long fork or tongs when checking if the food
is done.
8 Press the ON / OFF button 14 to terminate the
steaming process prematurely or to switch off
the appliance. The indicator on the LCD-display
13 switches back to the time indicator 20
again (see fig. A).
Note: If the supply of water is used up during
use, a signal tone will sound. The steaming
process gets stopped. The indicator on the
LCD-display 13 switches back to the time indiGB/IE/CY
9
Initial Operation
cator 20 again (see fig. A). Therefore, regularly
check the water level on the water level indicator 12 and replenish sufficient water in good
time!
ATTENTION! HAZARD OF BURNS!
Make sure that the water does not exceed the
MAX mark 19 . Otherwise, hot water may spurt
out of the steamer during operation.
$
Using Delay-Start Function
Note: Consider that the base of the appliance /
water tank 10 has to be filled with water at least
up to the MIN mark 9 . Ensure that the turbo ring
8 as well as the condensate collection basin 7
are positioned correctly.
8
8
8
8
8
Press the PROG button 17 . In the LCD-display
13 , the time indicator 20 as well as the PROG
symbol 21 (see fig. A) will appear.
Press the PLUS / MINUS button 16 to set the
desired delay time in 10 minute steps each
time.
Note: The set delay time refers to the current
clock time. That means if you set a delay time
of 30 minutes at 13:00, the steaming process
will start at 13:30. The maximum delay time is
24 hours.
Press the PROG button 17 again.
Press the PLUS / MINUS button 16 to increase
or reduce the steaming time in 5 minute steps.
Note: The maximum steaming time is 90 minutes.
Note: Be aware that you might have to replenish water when the steaming time is longer.
Use the openings on the sides of the condensate collection basin 7 for refilling. If the base
of the appliance / water tank 10 is filled up to
the MAX mark 19 , it will be sufficient for approx.
1 hour of steaming.
Press the PROG button 17 again. In the LCDdisplay 13 the time indicator 20 as well as the
PROG symbol 21 will appear. The delay-start
is now activated.
If the set delay time is elapsed, a signal tone
will sound, the pilot lamp 15 will glow red and
the appliance will start the steaming process
automatically.
10 GB/IE/CY
฀A
฀ TTENTION! HAZARD OF BURNS!
The appliance will become hot during use.
Beware of getting in contact with the ascending steam or any components.
Note: If the supply of water is used up during
use, a signal tone will sound. The steaming
process gets stopped. Therefore, regularly
check the water level on the water level indicator 12 and replenish sufficient water in good
time!
฀A
฀ TTENTION! HAZARD OF BURNS!
Make sure that the water does not exceed the
MAX mark 19 . Otherwise, hot water may spurt
out of the steamer during operation.
8 Press the PROG button 17 to terminate the
delay start. The PROG symbol 21 in the LCDdisplay 13 will go out.
$
Keep-Warm Mode
If the steaming time is elapsed, the appliance will
automatically switch over to keep-warm mode.
-
In the LCD-display 13 the time indicator 20 as
well as the keep-warm symbol 22 will appear.
- The pilot lamp 15 will glow green.
- In keep-warm mode, the water is heated for
approx. 2 minutes, followed by a pause of
approx. 8 minutes without heating. In this way,
food is kept warm in the steamer at a temperature of 60 - 70°C.
฀A
฀ TTENTION! HAZARD OF BURNS! The
appliance will become hot during use. Beware
of getting in contact with the ascending steam
or any components.
- The keep-warm mode will remain active until
the supply of water is used up.
8 Press the ON / OFF button 14 to terminate the
keep-warm mode.
$
Using Several Steam Trays
8
Place the largest food or this with the longest
steaming time (e.g. also rice) in the lower
steam tray 6 .
Initial Operation
8
Please note that the steaming times in the upper 3 and middle steam tray 4 increase by
5 – 10 minutes. Consider this when setting the
steaming time.
8 Taste of foods can spread through condensed
water. Therefore, generally place meat and fish
in the lower steam tray 6 . Let the lower steam
tray 6 empty if you want to prepare food with
longer steaming time first. Place then fish or meat
in the lower steam tray 6 at the desired time.
฀ ATTENTION! HAZARD OF BURNS!
Always lift the cover 1 slowly, turning away
from you and let the steam exhaust backwards.
Do not bend over the appliance during steam
generation. Use oven cloths when touching the
cover 1 and the steam trays 3 , 4 , 6 . Use
a long fork or tongs when checking if the food
is done.
8 Place the food with the longer steaming time in
the lower steam tray 6 , if you want to prepare
food with different steaming times. Carefully
remove the cover 1 and place the next steam
tray 3 , 4 on top of the lower when the steaming time is that of the food to be steamed.
Place the cover 1 carefully on top again.
฀A
฀ TTENTION! HAZARD OF BURNS!
Always lift the cover 1 slowly, turning away
from you and let the steam exhaust backwards.
Do not bend over the appliance during steam
generation. Use oven cloths when touching the
cover 1 and the steam trays 3 , 4 , 6 . Use
a long fork or tongs when checking if the food
is done.
Useful tips
8
8
8
8
8
8
8
$
Make sure that all pieces are of a similar size.
So you achieve an optimal result.
If pieces are of different sizes and have to be
layered, place the smaller pieces on top.
Do not cram food into the steam trays 3 , 4 ,
6 . Leave enough room between the pieces to
ensure a good supply of steam circulation.
When steaming larger amounts, stir the food
with a long-handled spoon after half of the
steaming time.
Never steam frozen meat, poultry or seafood.
Always thaw everything completely first.
All of the times shown in the steaming chart
apply to their use with cold water. To slightly
reduce steaming times, use warm (not boiling)
water.
The rice bowl 2 is an ideal container for
steaming other food such as fruit, vegetables,
puddings etc.
Steaming chart
The steaming times shown in the chart are only approximate. Times can vary according to the size of
food, quantities in the steaming trays 3 , 4 , 6 ,
the freshness of foods and personal tastes.
Therefore, we recommend checking the condition
with a long utensil (fork or skewer) towards the end
of the set steaming time. The steaming times apply
to the quantities shown in the chart. If not specified
otherwise, all steaming times refer to the use of the
lower steam tray 6 . Food in the upper 3 and
middle steam trays 4 requires 5 - 10 minutes longer.
All times shown in the chart apply to their use with
cold water.
The steaming times shown in the chart are only
approximate. Times can vary according to the size
of food, quantities in the steaming trays 3 , 4 , 6 ,
the freshness of food and personal tastes. When
you are more familiar with the steamer, you can
adjust the steaming times.
8 Please note that one layer of food will steam
more quickly than several layers. Therefore, the
steaming time increases with the quantity of
food, e.g. 1000 g of cauliflower florets require
longer than 500 g.
GB/IE/CY 11
Initial Operation
Vegetables
Type
Quantity
Steaming time
Recommendations
Artichokes
fresh
2-3, medium size
50 - 55 minutes
Asparagus
fresh
400 g
15 - 20 minutes
lay flat in steam tray
3, 4, 6
frozen
400 g
15 - 20 minutes
criss-cross 2nd
layer to allow
steam flow
fresh
400 g
25 - 30 minutes
frozen
400 g
35 - 40 minutes
stir halfway through
steaming time
fresh
400 g
15 - 20 minutes
frozen
400 g
20 - 25 minutes
Brussels sprouts
fresh
400 g
20 - 25 minutes
stir halfway through
steaming time
Cabbage
fresh, chopped
400 g
35 - 40 minutes
stir halfway through
steaming time
Carrots
fresh, sliced
400 g
20 - 25 minutes
stir halfway through
steaming time
Corn on the cob
fresh, whole
approx.
15 minutes
turn 180° halfway
through steaming
time
Cauliflower
fresh, florets
400 g
15 - 20 minutes
frozen
400 g
20 - 25 minutes
stir halfway through
steaming time
Green squashes
fresh, in slices
400 g
15 - 20 minutes
stir halfway through
steaming time
Mushrooms
fresh
200 g
15 - 20 minutes
stir halfway through
steaming time
Peas
frozen
400 g
15 - 20 minutes
stir halfway through
steaming time
Potatoes
peeled and
chopped
900 g
25 - 30 minutes
stir halfway through
steaming time
New potatoes
fresh, whole
400 g
30 - 35 minutes
Spinach
fresh
250 g
10 - 15 minutes
frozen
400 g
15 - 20 minutes
Beans, green
Broccoli
Tips:
- Cut off thick stems from cauliflower, broccoli
and cabbage.
- Steam leafy, green vegetables for the shortest
possible time as they loose colour easily.
12 GB/IE/CY
-
stir halfway through
steaming time
Salt and season vegetables after steaming for
best results.
Frozen vegetables need not be thawed before
steaming.
Initial Operation
Fish and
Seafood
Type
Quantity
Steaming time
Recommendations
Lobster, tails
fresh
2 queues
20 - 25 minutes
Fish, fillets
frozen
250 g
10 - 15 minutes
fresh
250 g
10 - 15 minutes
salmon, cod
250 / 400 g
10 - 15 minutes
tuna
400 g
15 - 20 minutes
Mussels
fresh
400 g
10 - 15 minutes
steaming is done
when shells are
completely open
Oysters
fresh
6 pieces
15 - 20 minutes
steaming is done
when shells are
completely open
Prawns
fresh
400 g
10 - 15 minutes
stir halfway through
steaming time
Fish, thick steaks
Tips:
- Fish is done as its colour turns opaque.
- Frozen fish may be steamed without defrosting
if separated before steaming and the cooking
time is extended.
Poultry
Chicken
Meat and
Type sausages
Type
-
Quantity
meat will be opaque; cook longer if
necessary
Add lemon wedges and herbs while steaming
to improve flavour.
Steaming time
Recommendations
boneless breast
400 g
15 - 20 minutes
remove skin before
cooking
drumsticks
400 g
20 - 30 minutes
after steaming,
brown skin under
grill if desired
Type
Quantity
Steaming time
Recommendations
Beef
in slices,
fillet steak or
roast beef
250 g
10 - 15 minutes
trim all fat;
steamed beef has
a firm texture
Lamb
chops with or
without bones
4 chops
15 - 20 minutes
trim all fat
GB/IE/CY 13
Initial Operation
Meat and
Type sausages
Type
Quantity
Pork
fillet, loin steaks or
loin chops
400 g or 4 chops
Sausages
(pre-cooked)
beef or pork
400 g
sausages
(e.g. “frankfurter”)
Tips:
- Steaming has the advantage of allowing all
the fat to drip away during cooking. Due to the
gentle heat only choose tender, lean cuts of
meat and trim all fat. Meat suitable for grilling
is ideal for steaming.
- Serve steamed meat and poultry with flavourflavoursome sauces or marinade before steaming.
Rice
Rice
Type
white
Rice pudding
Quantity
soft-boiled
-
trim all fat
10 - 15 minutes
pierce skins before
steaming
Thoroughly cook all food before serving.
Pierce with a long object (knife or skewer) to
check if done.
Sausages must be completely cooked before
steaming.
Use fresh herbs while steaming to add flavour.
Amount of
water
Steaming
time
Recommendations
300 ml
25 minutes
Serves 2
300 g
600 ml
35 minutes
Serves 4
brown
300 g
600 ml
40 minutes
Serves 4 - 6
pudding rice
100 g rice +
30 g caster
sugar
500 ml
warm milk
75 - 80 minutes
Quantity
max. 6
-
For menu cooking always place the rice bowl 2
in the topmost steam tray as the flavours of the
other foods may spread through the condensed
water.
Amount of
water
400 ml
For cooking soft-boiled eggs, set 10 minutes steaming time and take out the eggs timely.
Steaming
time
8 minutes
hard-boiled
15 minutes
Recommendations
sit eggs in the egg
cups 5 (recesses
in the steam trays)
$
Storing the Steamer in a
Space-Saving Way
8
Put the lower steam tray 6 into the middle
steam tray 4 .
Put both steam trays 6 , 4 into the upper
steam tray 3 .
8
14 GB/IE/CY
10 - 15 minutes
200 g
Tips:
- Use the rice bowl 2 and add the required
amount of water together with the rice.
Eggs
-
Recommendations
Steaming time
Initial Operation / Cleaning and maintenance / Disposal
Put the rice bowl 2 into the lower steam tray 6 .
Put the steam trays 3 , 4 , 6 onto the condensate collection basin 7 and put the cover
1 on top.
Now you can store your steamer in a spacesaving way.
฀
ATTENTION! HAZARD OF INJURY
Always switch the appliance off and pull the mains
plug prior to all occupations with the appliance.
ATTENTION! HAZARD OF BURNS!
Let the steamer completely cool down before cleaning it.
Descaling the Base of the
Appliance / Water Tank
Clean the steamer regularly, best after every use.
Do not at all immerse the appliance in water.
Wipe out the base of the appliance 10 with a
damp cloth.
Clean all detachable parts in hot soapy water.
Then rinse and dry them thoroughly.
Do not use any abrasive cleaners such as
scouring powder, scouring sponges, steel wool,
washing soda or bleach.
ATTENTION! RISK OF INJURY!
Always switch the appliance off and pull the mains
plug prior to all occupations with the electrical
appliance.
ATTENTION! HAZARD OF BURNS!
Let the steamer completely cool down before descaling it.
Descale the base of the appliance / water tank
10 regularly in order to maintain the steam generation and to extend the lifespan of the appliance. The amount of limescale deposit caused
will depend on the water hardness type. Descale the tank 10 after every seventh to tenth use.
Slight and persistent scale:
For slight scale, use a cloth moistened with
vinegar.
Wipe the scaled areas with it.
Use correspondingly more vinegar for persistent
scale.
Then rinse and dry the appliance thoroughly.
Descale the base of the appliance /
water tank:
Place the turbo ring 8 with the upside down
on the heating element 11 (larger side faces
upwards).
Fill the base of the appliance / water tank 10
with cold water up to the MAX mark 19 .
Fill the inside of the turbo ring 8 with usual
decalcifier.
Do not heat the appliance.
Leave the appliance to descale overnight.
Pour the decalcifier out and rinse the appliance
thoroughly.
Then wipe and dry the appliance thoroughly.
Cleaning and maintenance
฀
Disposal
The package and the packaging material
are only made of environmentally sound
materials. They can be disposed in the
local containers.
Do not litter electrical appliances
in the domestic waste!
According to the European directive 2002 / 96 / EG
concerning waste electric and electrical appliances
and put into national legalisation, used electrical
appliances have to be collected and conveyed to
an environmentally sound recycling.
Please refer to your local government or city council for the currently valid disposal procedure for disused electrical appliances.
GB/IE/CY 15
Information
฀
Information
Service
Your appliance does not require any special maintenance. In case of any technical malfunction, please
contact the following service hotline:
0044 –– (0)
2284400
(0) 178
178 2
284 400
(Standard national call rate*)
Declaration of Conformity/
We, ROMMELSBACHER ElektroHausgeräte GmbH,
Rudolf-Schmidt-Straße 18, 91550 Dinkelsbühl,
Germany, herewith declare that this product complies
with the following EG-directives:
EG Low Voltage Directive
(2006 / 95 / EG)
* When calling from a mobile network additional
charges may be applied to the national landline
network tariff.
Electromagnetic Compatibility
(2004 / 108 / EG)
We issue a warranty of 3 years for your appliance
from date of purchase. The appliance has been
produced thoroughly and checked precisely prior
to dispatch. Damage referring to improper use as
well as wear parts do not come under warranty.
Name of the product:
Stainless Steel Steamer Art.-Nr. 16463
WARNING! Only have your appliances
repaired by qualified specialist and only with original spare parts. This is to ensure to maintain the
safety of the appliance.
WARNING! Only have the exchange of the
mains plug or the power cord 18 made by the
manufacturer of the appliance or the after-sales
service. This is to ensure to maintain the safety of
the appliance.
Dear valued customer,
approx. 95 % of all complaints can unfortunately
be put down to handling errors and could be
solved without problems if you contacted our
service hotline, arranged for you, by telephone.
Therefore, we ask you to use this hotline before
returning your appliance to your retailer.
Here, you will be assisted quickly without having
to take any ways.
If the mains plug or the power cord 18 is damaged, only have these replaced by the technical after-sales service to ban any risk.
Subject to technical modifications for the purpose of
further development.
16 GB/IE/CY
†
,*5$)&/500- 4
EDELSTAHLDAMPFGARER
DE ฀
AT ฀
Klappen Sie vor dem Lesen die Seite mit den Abbildungen aus und machen Sie sich anschließend mit allen
Funktionen des Gerätes vertraut.
฀
Vouw vóór het lezen de pagina met de afbeeldingen open en maak u vertrouwd met alle functies van het
apparaat.
DE ฀
AT ฀
Art.-Nr. 16463
EDELSTAHL-DAMPFGARER
EDELSTAHL-DAMPFGARER
ROMMELSBACHER
Bedienungs- und Sicherheitshinweise
Sicherheitshinweise
Bedienungs-
ElektroHausgeräte GmbH
DE
/ AT
DE/AT/CH
NL
PT
EDELSTAAL
EDELSTAAL STOOMKOKER
STOOMKOKER
BedieningsBedienings- en
en veiligheidsinstructies
veiligheidsinstructies
Rudolf - Schmidt - Str. 18
D - 91550 Dinkelsbühl
new
VAPORIZADOR DE ALIMENTOS
EM AÇO INOXIDÁVEL
Instruções de utilização e de segurança
das
Stand der Informationen · Stand van
van de
de informatie
informatie:· Estado
04 / 2009
informações:
06 / 2008 · Ident.-No.: 16463062008-1B
Ident.-No.:
16463042009-1B
new
1B
B
B
1B
Bedienungs- und Sicherheitshinweise
Sicherheitshinweise
Bedienings- en veiligheidsinstructies
veiligheidsinstructies
Instruções de utilização e de segurança
Seite
5
Pagina 19
Página 33
1
2
3
3
4
5
2
6
A
1
20
21
7
22
8
9
10
11
12
19
13
18
17
14
15
16
B
Inhaltsverzeichnis
Einleitung
Bestimmungsgemäßer Gebrauch................................................................................Seite
Technische Daten..........................................................................................................Seite
Lieferumfang .................................................................................................................Seite
Teilebeschreibung .........................................................................................................Seite
6
6
6
7
Sicherheit ..................................................................................................................Seite 7
Originalzubehör verwenden .......................................................................................Seite
8
Vor der ersten Inbetriebnahme ............................................................Seite 8
Inbetriebnahme ..................................................................................................Seite 8
Uhrzeit einstellen ..........................................................................................................Seite
Sofort-Start-Funktion verwenden .................................................................................Seite
Startverzögerung verwenden......................................................................................Seite
Warmhalte-Modus .......................................................................................................Seite
Mehrere Garbehälter verwenden...............................................................................Seite
Tipps ..............................................................................................................................Seite
Dämpfzeit-Tabelle .........................................................................................................Seite
Dampfgarer platzsparend aufbewahren ...................................................................Seite
Basisgerät / Wassertank entkalken ............................................................................Seite
9
9
10
11
11
11
12
16
16
Reinigung und Pflege .....................................................................................Seite 16
Entsorgung...............................................................................................................Seite 16
Informationen
Service ...........................................................................................................................Seite 17
Konformitätserklärung ..................................................................................................Seite 17
DE/AT/CH
5
Einleitung
In dieser Bedienungsanleitung werden folgende Piktogramme / Symbole verwendet:
Bedienungsanleitung lesen!
Warnung vor heißen Oberflächen!
Warn- und Sicherheitshinweise
beachten!
Kinder vom Elektrogerät fernhalten!
Explosionsgefahr!
W
Watt (Wirkungsleistung)
Vorsicht vor elektrischem Schlag!
Lebensgefahr!
V~
Volt (Wechselspannung)
Auf Unversehrtheit von Gerät,
Netzkabel und Netzstecker achten!
Tipp! So verhalten Sie sich richtig.
Brandgefahr!
Entsorgen Sie Verpackung und Gerät
umweltgerecht!
Edelstahl-Dampfgarer
฀
Das Gerät ist nicht für den gewerblichen Einsatz
bestimmt.
Einleitung
Technische Daten
Wir freuen uns, dass Sie sich für dieses
Produkt entschieden haben.
Klappen Sie die Seite mit den Abbildungen heraus und machen Sie sich vor der ersten
Inbetriebnahme mit den Funktionen des Gerätes
vertraut. Lesen Sie hierzu aufmerksam die nachfolgende Bedienungsanleitung und die Sicherheitshinweise. Benutzen Sie das Gerät nur wie beschrieben
und für die angegebenen Einsatzbereiche.
Bewahren Sie diese Anleitung gut auf. Händigen
Sie alle Unterlagen bei Weitergabe des Gerätes
an Dritte ebenfalls mit aus.
Bestimmungsgemäßer
Gebrauch
Das Gerät ist zum Dampfgaren von Lebensmitteln
bestimmt. Der Dampfgarer darf nur in trockenen
und geschlossenen Räumen betrieben werden.
Andere Verwendungen oder Veränderungen des
Gerätes gelten als nicht bestimmungsgemäß und
bergen erhebliche Unfallgefahren. Für aus bestimmungswidriger Verwendung entstandene Schäden
übernimmt der Hersteller keine Haftung.
6
DE/AT/CH
Nennspannung:
Nennaufnahme:
Volumen Garbehälter:
Volumen Reisschale:
220 - 240 V ~ 50 Hz
800 W
3l
1l
Maße:
31,3 x 23,1 x 39,8 cm
(BxTxH)
2,05 kg
Gewicht:
Lieferumfang
Kontrollieren Sie unmittelbar nach dem Auspacken
den Lieferumfang auf Vollständigkeit sowie den einwandfreien Zustand des Produktes und aller Teile.
1 Basisgerät
1 Turboring
1 Kondensat-Auffangschale
3 Garbehälter
1 Reisschale (1 l)
1 Deckel
1 Bedienungsanleitung
Einleitung / Sicherheit
Teilebeschreibung
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
฀
Deckel
Reisschale
Oberer Garbehälter (3)
Mittlerer Garbehälter (2)
Eierbecher (Vertiefungen)
Unterer Garbehälter (1)
Kondensat-Auffangschale
Turboring
Minimal-Markierung
Basisgerät / Wassertank
Heizelement
Wasserstandsanzeige
LCD-Display
EIN- / AUS-Taste
Kontrolllampe
PLUS- / MINUS-Taste
PROG-Taste („Programmieren“)
Netzleitung mit Netzstecker
MAX-Markierung
Zeitanzeige
PROG-Symbol („Programmieren“)
Warmhaltesymbol
Sicherheit
WARNUNG! Lesen Sie alle Sicherheitshinweise und Anweisungen. Versäumnisse bei der Einhaltung der Sicherheitshinweise und Anweisungen
können elektrischen Schlag, Brand und / oder
schwere Verletzungen verursachen.
BEWAHREN SIE ALLE SICHERHEITSHINWEISE
UND ANWEISUNGEN FÜR DIE ZUKUNFT AUF!
Vermeiden Sie Verletzungen
und Beschädigungen des
Elektrogerätes:
LEBENS- UND UNFALLGEFAHR
FÜR KLEINKINDER UND KINDER! Lassen Sie Kinder niemals
unbeaufsichtigt mit Verpackungsmaterial und
Produkt. Es besteht Erstickungsgefahr durch
Verpackungsmaterial und Lebensgefahr durch
Verbrennungen. Kinder unterschätzen häufig
die Gefahren. Halten Sie Kinder stets vom
Produkt fern.
Betreiben Sie das Gerät nicht in
explosionsgefährdeter Umgebung,
in der sich brennbare Flüssigkeiten
oder Gase befinden.
Kinder oder Personen, denen es an Wissen
oder Erfahrung im Umgang mit dem Gerät
mangelt, oder die in ihren körperlichen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten eingeschränkt
sind, dürfen das Gerät nicht ohne Aufsicht
oder Anleitung durch eine für ihre Sicherheit
verantwortliche Person benutzen. Kinder müssen
beaufsichtigt werden, damit sie nicht mit dem
Gerät spielen.
VORSICHT! Lassen Sie den Dampfgarer niemals unbeaufsichtigt, wenn dieser in Betrieb ist.
VORSICHT! VERBRENNUNGSGEFAHR! Das Gerät wird während
der Benutzung sehr heiß. Achten Sie
darauf, dass Sie nicht mit dem aufsteigenden
Wasserdampf oder den heißen Lebensmitteln
in Berührung kommen.
Heben Sie den Deckel 1 stets langsam, von
sich abgewandt an und lassen Sie so den
Wasserdampf nach hinten entweichen. Beugen
Sie sich nicht über das Gerät, während es
Wasserdampf erzeugt. Verwenden Sie Topflappen, wenn Sie den Deckel 1 und die Garbehälter 3 , 4 , 6 anfassen. Wenn Sie überprüfen, ob die Lebensmittel fertig gegart sind,
verwenden Sie eine lange Stielgabel oder eine
Zange.
Ziehen Sie nach jedem Gebrauch den Netzstecker. Lassen Sie die Netzleitung 18 nicht
über den Rand der Arbeitsfläche herunterhängen, damit das Gerät nicht versehentlich heruntergezogen werden kann.
Lassen Sie das Gerät vollständig abkühlen,
bevor Sie das Restwasser aus dem Basisgerät /
Wassertank 10 entfernen.
VORSICHT! BRANDGEFAHR!
Nehmen Sie den Dampfgarer nicht
in der Nähe oder unterhalb von Vorhängen, Hängeschränken oder anderen brennbaren Materialien in Betrieb.
Stellen Sie das Gerät auf eine wärmeunempfindliche Unterlage (keine lackierten Tische, keine
DE/AT/CH
7
Sicherheit / Vor der ersten Inbetriebnahme / Inbetriebnahme
Tischdecken). Betreiben Sie es nicht in der Nähe
anderer Wärmequellen (Herd, Gasflamme).
Andernfalls drohen Beschädigungen des
Gerätes und / oder der Möbelstücke.
Stellen Sie das Gerät auf eine ebene, stabile
Unterlage. Achten Sie auf einen ausreichenden
Abstand zu Wänden und Schränken. So vermeiden Sie Schäden durch aufsteigenden
Wasserdampf.
Achten Sie darauf, dass das Basisgerät / der
Wassertank 10 während des Garvorgangs mit
ausreichend Wasser gefüllt ist. Legen Sie das
Basisgerät / den Wassertank 10 nicht mit Alufolie
o.ä. aus. Bei Nichtbeachtung kann es zu einer
Überhitzung des Geräts kommen. Beschädigungen des Geräts sind die Folge.
Tauchen Sie das Gerät niemals in Wasser ein
und ziehen Sie immer den Netzstecker, bevor
Sie es reinigen oder transportieren.
Vermeiden Sie Lebensgefahr
durch elektrischen Schlag:
Achten Sie darauf, dass die Netzspannung
identisch ist mit der Angabe auf dem Typenschild. Schließen Sie das Gerät nur an Wechselstrom an.
Betreiben Sie das Gerät keinesfalls über eine
externe Zeitschaltuhr oder ein separates Fernwirksystem.
Überprüfen Sie die Netzleitung 18
regelmäßig auf Beschädigungen
und Alterungen.
Betreiben Sie das Gerät nicht mit beschädigter
Netzleitung 18 oder beschädigtem Netzstecker.
VORSICHT! Beschädigte Netzleitungen 18
bedeuten Lebensgefahr durch elektrischen
Schlag. Lassen Sie Geräte, die nicht einwandfrei funktionieren oder beschädigt wurden,
sofort und ausschließlich vom Kundendienst
untersuchen und reparieren.
Zweckentfremden Sie die Netzleitung 18 nicht,
um das Gerät aus der Steckdose zu ziehen.
Halten Sie die Netzleitung 18 fern von heißen
Oberflächen, scharfen Kanten und mechanischen Belastungen. Beschädigte oder verwickelte Netzleitungen 18 erhöhen das Risiko
eines elektrischen Schlages.
8
DE/AT/CH
Betreiben Sie das Gerät nicht im Freien. Achten
Sie darauf, dass die Netzleitung 18 während
des Betriebs niemals nass oder feucht wird.
Ziehen Sie die Netzleitung 18 aus der Steckdose, wenn Sie das Gerät nicht verwenden.
Originalzubehör verwenden
Benutzen Sie nur Zubehör und Zusatzgeräte, die
in der Bedienungsanleitung angegeben sind. Der
Gebrauch anderer als in der Bedienungsanleitung
empfohlener Produkte oder anderen Zubehörs
kann eine Verletzungsgefahr für Sie bedeuten.
฀
Vor der ersten Inbetriebnahme
Reinigen Sie alle abnehmbaren Teile vor dem ersten
Gebrauch mit warmem Spülwasser und trocknen
Sie diese sorgfältig ab. Wischen Sie die Innenseite
des Basisgerätes / den Wassertank 10 mit einem
feuchten Tuch aus.
฀
Inbetriebnahme
Beachten Sie die Netzspannung. Die Netzspannung der Stromquelle muss mit den Angaben auf
dem Typenschild des Gerätes übereinstimmen.
Geräte, die mit 230 V bezeichnet sind, können
auch mit 220 V betrieben werden.
Stellen Sie das Basisgerät / den Wassertank 10
auf einen stabilen, ebenen Untergrund.
Stecken Sie dann den schwarzen Turboring 8
auf das mittig angebrachte Heizelement 11 .
Achten Sie darauf, dass die größere Seite
unten liegt.
Befüllen Sie nun das Basisgerät / den Wassertank 10 mit kaltem Wasser bis zur MAX-Markierung 19 .
Hinweis: Achten Sie darauf, dass das Basisgerät / der Wassertank 10 mindestens bis zur
Minimal-Markierung 9 mit Wasser gefüllt sein
muss.
VORSICHT! VERBRENNUNGSGEFAHR!
Achten Sie darauf, dass das Wasser die MAX-
Inbetriebnahme
฀
8
8
8
฀
8
8
8
8
Markierung 19 nicht überschreitet. Andernfalls
kann während des Garvorgangs heißes Wasser
aus dem Dampfgarer spritzen.
VORSICHT! Geben Sie keinerlei Zusätze wie
Gewürze o.ä. in das Wasser. Diese können die
Dampfzirkulation beinträchtigen und / oder die
Oberflächen des Basisgerätes / Wassertanks 10
und des Heizelements 11 beschädigen.
Legen Sie nun die schwarze Kondensat-Auffangschale 7 auf das Basisgerät / den Wassertank 10 . Achten Sie darauf, dass die halbkreisförmige Erhöhung nach vorne Richtung
Bedientasten zeigt und plan aufliegt. Dadurch
wird der Turboring 8 in seiner Position gehalten.
Geben Sie nun die Lebensmittel in die Garbehälter 3 , 4 , 6 .
Stellen Sie sicher, dass alle Teile richtig platziert sind, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen.
V
฀ ORSICHT! Verwenden Sie niemals Schüsseln
und andere Teile, die nicht speziell für dieses
Gerät produziert wurden. Andernfalls drohen
Verletzungsgefahr und / oder Beschädigungen
des Gerätes.
Setzen Sie die Garbehälter 3 , 4 , 6 in der
Reihenfolge 1 - 2 - 3 (siehe Markierung auf den
Griffleisten) auf die Kondensat-Auffangschale 7 .
Setzen Sie den Deckel 1 mittig auf, so dass
der obere Garbehälter 3 komplett geschlossen ist und kein Dampf entweichen kann.
Stecken Sie den Netzstecker 18 in eine passende Steckdose.
Im LCD-Display 13 erscheint die Zeitanzeige 20
(siehe Abb. A).
Ihr Dampfgarer ist nun betriebsbereit.
$
Uhrzeit einstellen
Gehen Sie wie folgt vor:
8 Drücken Sie die Tasten PROG 17 und EIN /
AUS 14 gleichzeitig für 2 - 3 Sekunden. Nachdem Sie die Tasten loslassen, ertönt ein Signalton.
8 Drücken Sie nun die PLUS-Taste 16 , um die
Zeitanzeige 20 jeweils um 10 Minuten zu
erhöhen. Drücken Sie die MINUS-Taste 16 , um
die Zeitanzeige 20 jeweils um 1 Minute zu
reduzieren.
8
8
$
Drücken Sie die PROG-Taste 17 , um Ihre Eingabe zu bestätigen.
Das LCD-Display 13 zeigt nun die aktuelle Uhrzeit an (Uhrzeit-Modus).
Sofort-Start-Funktion verwenden
Hinweis: Achten Sie darauf, dass das Basisgerät /
der Wassertank 10 mindestens bis zur MinimalMarkierung 9 mit Wasser gefüllt sein muss. Vergewissern Sie sich, dass der Turboring 8 und die
Kondensat-Auffangschale 7 korrekt platziert sind.
8
Drücken Sie die EIN- / AUS-Taste 14 . Das LCDDisplay 13 zeigt nun die vorprogrammierte
Dämpfzeit von 45 Minuten an (siehe Abb. B).
Hinweis: Wenn Sie innerhalb der nächsten
5 Sekunden keine Taste betätigen, ertönt ein
Signalton, die Kontrolllampe 15 leuchtet rot
und das Gerät startet automatisch den Dämpfvorgang.
8 Drücken Sie die PLUS- / MINUS-Taste 16 , um
die Dämpfzeit in 5 Minuten-Schritten zu erhöhen
bzw. zu reduzieren.
Hinweis: Die maximale Dämpfzeit beträgt
90 Minuten.
Hinweis: Achten Sie darauf, dass Sie bei
einer längeren Dämpfzeit evt. Wasser nachfüllen müssen. Benutzen Sie zum Nachfüllen die
seitlichen Öffnungen an der Kondensat-Auffangschale 7 . Ein bis zur MAX-Markierung 19
gefülltes Basisgerät / gefüllter Wassertank 10
reicht für ca. 1 Stunde Dämpfzeit.
฀V
฀ ORSICHT! VERBRENNUNGSGEFAHR!
Achten Sie darauf, dass das Wasser die MAXMarkierung 19 nicht überschreitet. Andernfalls
kann während des Garvorgangs heißes Wasser
aus dem Dampfgarer spritzen.
8 5 Sekunden nach dem letzten Tastendruck
ertönt ein Signalton. Die Kontrolllampe 15
leuchtet rot und das Gerät startet automatisch
den Dämpfvorgang.
8 Das LCD-Display 13 zeigt die verbleibende
Dämpfzeit an.
฀V
฀ ORSICHT! VERBRENNUNGSGEFAHR!
Das Gerät wird während der Benutzung heiß.
Achten Sie darauf, dass Sie nicht mit dem aufDE/AT/CH
9
Inbetriebnahme
steigenden Wasserdampf oder mit Geräteteilen in Berührung kommen.
8 Sobald die eingestellte Dämpfzeit abgelaufen
ist, schaltet das Gerät automatisch in den Warmhalte-Modus (siehe „Warmhalte-Modus“).
Hinweis: Sie können die Dämpfzeit während
des Dämpfvorgangs jederzeit durch Drücken
der PLUS- / MINUS-Taste 16 in 5 MinutenSchritten erhören bzw. reduzieren. Sobald Sie
die Dämpfzeit manuell auf „0“ einstellen,
schaltet das Gerät automatisch in den Warmhalte-Modus (siehe „Warmhalte-Modus“).
฀V
฀ ORSICHT! VERBRENNUNGSGEFAHR!
Heben Sie den Deckel 1 stets langsam, von
sich abgewandt an und lassen Sie so den
Wasserdampf nach hinten entweichen. Beugen
Sie sich nicht über das Gerät, während es
Wasserdampf erzeugt. Verwenden Sie Topflappen, wenn Sie den Deckel 1 und die Garbehälter 3 , 4 , 6 anfassen. Wenn Sie überprüfen, ob die Lebensmittel fertig gegart sind,
verwenden Sie eine lange Stielgabel oder eine
Zange.
8 Drücken Sie die EIN- / AUS-Taste 14 , um den
Dämpfvorgang vorzeitig abzubrechen oder um
das Gerät auszuschalten. Die Anzeige im LCDDisplay 13 wechselt wieder zur Zeitanzeige 20
(siehe Abb. A).
Hinweis: Sobald der Wasservorrat während
des Betriebs aufgebraucht ist, ertönt ein Signalton. Der Dämpfvorgang wird abgebrochen.
Die Anzeige im LCD-Display 13 wechselt wieder
zur Zeitanzeige 20 (siehe Abb. A). Kontrollieren
Sie deshalb regelmäßig den Wasserstand mittels der Wasserstandsanzeige 12 und füllen
Sie rechtzeitig ausreichend Wasser nach.
VORSICHT! VERBRENNUNGSGEFAHR!
Achten Sie darauf, dass das Wasser die MAXMarkierung 19 nicht überschreitet. Andernfalls
kann während des Garvorgangs heißes Wasser
aus dem Dampfgarer spritzen.
$
Startverzögerung verwenden
Hinweis: Achten Sie darauf, dass das Basisgerät /
der Wassertank 10 mindestens bis zur MinimalMarkierung 9 mit Wasser gefüllt sein muss.
10 DE/AT/CH
Vergewissern Sie sich, dass der Turboring 8 und
die Kondensat-Auffangschale 7 korrekt platziert
sind.
8
8
8
8
8
8
Drücken Sie die PROG-Taste 17 . Im LCD-Display 13 erscheinen die Zeitanzeige 20 sowie
das PROG-Symbol 21 (siehe Abb. A).
Drücken Sie die PLUS- / MINUS-Taste 16 , um
die gewünschte Verzögerungszeit jeweils in
10 Minuten-Schritten einzustellen.
Hinweis: Die eingestellte Verzögerungszeit
bezieht sich auf die aktuelle Uhrzeit. D.h. wenn
Sie um 13:00 Uhr eine Verzögerungszeit von
30 Minuten einstellen, startet der Dämpfvorgang um 13:30 Uhr. Die maximale Verzögerungszeit beträgt 24 Stunden.
Drücken Sie erneut die PROG-Taste 17 .
Drücken Sie die PLUS- / MINUS-Taste 16 , um
die Dämpfzeit in 5 Minuten-Schritten zu erhöhen bzw. zu reduzieren.
Hinweis: Die maximale Dämpfzeit beträgt
90 Minuten.
Hinweis: Achten Sie darauf, dass Sie bei
einer längeren Dämpfzeit evt. Wasser nachfüllen müssen. Benutzen Sie zum Nachfüllen die
seitlichen Öffnungen an der Kondensat-Auffangschale 7 . Ein bis zur MAX-Markierung 19
gefülltes Basisgerät / gefüllter Wassertank 10
reicht für ca. 1 Stunde Dämpfzeit.
Drücken Sie erneut die PROG-Taste 17 . Im
LCD-Display 13 erscheinen nun die Zeitanzeige 20 sowie das PROG-Symbol 21 .
Die Startverzögerung ist nun aktiv.
Sobald die eingestellte Verzögerungszeit abgelaufen ist, ertönt ein Signalton, die Kontrolllampe 15 leuchtet rot und das Gerät startet
automatisch den Dämpfvorgang.
฀V
฀ ORSICHT! VERBRENNUNGSGEFAHR!
Das Gerät wird während der Benutzung heiß.
Achten Sie darauf, dass Sie nicht mit dem aufsteigenden Wasserdampf oder mit Geräteteilen
in Berührung kommen.
Hinweis: Sobald der Wasservorrat während
des Betriebs aufgebraucht ist, ertönt ein Signalton. Der Dämpfvorgang wird abgebrochen. Kontrollieren Sie deshalb regelmäßig den Wasserstand mittels der Wasserstandsanzeige 12 und
füllen Sie rechtzeitig ausreichend Wasser nach.
Inbetriebnahme
฀ ฀VORSICHT! VERBRENNUNGSGEFAHR!
Achten Sie darauf, dass das Wasser die MAXMarkierung 19 nicht überschreitet. Andernfalls
kann während des Garvorgangs heißes Wasser
aus dem Dampfgarer spritzen.
8 Drücken Sie die PROG-Taste 17 , um die Startverzögerung abzubrechen. Das PROG-Symbol
21 im LCD-Display 13 erlischt.
$
Warmhalte-Modus
Nach Ablauf der eingestellten Dämpfzeit wechselt
das Gerät automatisch in den Warmhalte-Modus.
-
Im LCD-Display 13 erscheinen die Zeitanzeige 20
sowie das Warmhaltesymbol 22 .
- Die Kontrolllampe 15 leuchtet grün.
- Im Warmhalte-Modus wird das Wasser ca.
2 Minuten lang erhitzt. Danach folgen 8 Minuten Pause, in denen das Wasser nicht erhitzt
wird. Dadurch werden die Lebensmittel im
Dampfgarer bei einer Temperatur von 60 - 70 °C
warm gehalten.
฀ ฀VORSICHT! VERBRENNUNGSGEFAHR!
Das Gerät wird während der Benutzung heiß.
Achten Sie darauf, dass Sie nicht mit dem aufsteigenden Wasserdampf oder mit Geräteteilen
in Berührung kommen.
- Der Warmhalte-Modus bleibt so lange aktiv,
bis der Wasservorrat aufgebraucht ist.
8 Drücken Sie die EIN- / AUS-Taste 14 , um den
Warmhalte-Modus zu beenden.
$
Mehrere Garbehälter
verwenden
8
Geben Sie die größten Lebensmittel oder die
mit der längsten Dämpfzeit (z.B. auch Reis) in
den unteren Garbehälter 6 .
Achten Sie darauf, dass sich die Dämpfzeiten
im oberen 3 und mittleren Garbehälter 4
um 5 – 10 Minuten erhöhen. Beachten Sie dies
bei der Einstellung der Dämpfzeit.
Der Geschmack der Lebensmittel kann sich
über das Kondenswasser übertragen. Legen
8
8
Sie Fisch und Fleisch daher grundsätzlich in
den unteren Garbehälter 6 . Lassen Sie den
unteren Garbehälter 6 leer, wenn Sie zunächst Lebensmittel mit längeren Dämpfzeiten
zubereiten möchten. Legen Sie Fisch oder
Fleisch dann zum gewünschten Zeitpunkt in
den unteren Garbehälter 6 .
฀ ฀VORSICHT! VERBRENNUNGSGEFAHR!
Heben Sie den Deckel 1 stets langsam, von
sich abgewandt an und lassen Sie so den
Wasserdampf nach hinten entweichen. Beugen
Sie sich nicht über das Gerät, während es
Wasserdampf erzeugt. Verwenden Sie Topflappen, wenn Sie den Deckel 1 und die Garbehälter 3 , 4 , 6 anfassen. Wenn Sie überprüfen, ob die Lebensmittel fertig gegart sind,
verwenden Sie eine lange Stielgabel oder eine
Zange.
8 Legen Sie die Lebensmittel mit längerer Dämpfzeit in den unteren Garbehälter 6 , wenn Sie
Lebensmittel mit unterschiedlichen Dämpfzeiten
zubereiten wollen. Entfernen Sie vorsichtig den
Deckel 1 und stellen Sie den nächsten Garbehälter 3 , 4 auf den darunter stehenden,
wenn die verbleibende Dämpfzeit der noch zu
dämpfenden Lebensmittel entspricht. Legen Sie
den Deckel 1 wieder vorsichtig auf.
฀ ฀VORSICHT! VERBRENNUNGSGEFAHR!
Heben Sie den Deckel 1 stets langsam, von
sich abgewandt an und lassen Sie so den Wasserdampf nach hinten entweichen. Beugen Sie
sich nicht über das Gerät, während es Wasserdampf erzeugt. Verwenden Sie Topflappen,
wenn Sie den Deckel 1 und die Garbehälter
3 , 4 , 6 anfassen. Wenn Sie überprüfen, ob
die Lebensmittel fertig gegart sind, verwenden
Sie eine lange Stielgabel oder eine Zange.
Tipps
Die in der Tabelle angegebenen Dämpfzeiten sind
nur Richtwerte. Die Zeiten können je nach Größe
der Lebensmittel, Füllmenge der Garbehälter 3 ,
4 , 6 , Frische der Speisen und persönlichen
Vorlieben variieren. Wenn Sie vertrauter mit dem
Dampfgarer sind, können Sie die Dämpfzeiten
anpassen.
DE/AT/CH
DE/AT 11
11
Inbetriebnahme
8
8
8
8
8
8
Achten Sie darauf, dass eine Speisenlage
schneller gegart wird als mehrere Lagen. Deshalb steigt die Garzeit mit der Lebensmittelmenge, z. B. brauchen 1000 g Blumenkohlröschen
länger als 500 g.
Achten Sie darauf, dass alle Stücke in etwa
gleich groß sind. So erzielen Sie ein optimales
Ergebnis. Legen Sie die kleineren Stücke nach
oben, wenn die Stücke verschiedene Größen
haben und geschichtet werden müssen.
Stopfen Sie die Lebensmittel nicht in die Garbehälter 3 , 4 , 6 . Lassen Sie Platz zwischen
den Stücken. So wird eine optimale Dampfzirkulation gewährleistet.
Rühren Sie die Lebensmittel nach der Hälfte
der Dämpfzeit mit einem langen Kochlöffel um,
wenn Sie größere Mengen dämpfen.
Dämpfen Sie Fleisch, Geflügel oder Meeresfrüchte niemals in gefrorenem Zustand. Tauen
Sie zuerst alles vollständig auf.
Alle in der Dämpfzeit-Tabelle angegebenen
Zeiten beziehen sich auf die Anwendung mit
kaltem Wasser. Verwenden Sie warmes (nicht
kochendes) Wasser, um die Dämpfzeiten leicht
Gemüse
Typ
8
$
zu verringern.
Die Reisschale 2 eignet sich auch ideal zum
Dämpfen von anderen Lebensmitteln wie
Früchten, Gemüse, Pudding, etc.
Dämpfzeit-Tabelle
Die in der Tabelle angegebenen Dämpfzeiten sind
nur Richtwerte. Die Zeiten variieren je nach Größe
der Lebensmittel, Füllmenge der Garbehälter
3 , 4 , 6 , Frische der Speisen und persönlichen
Vorlieben.
Wir empfehlen daher, gegen Ende der eingestellten Dämpfzeit mit einem langen Gegenstand
(Gabel oder Spießchen) den Dämpfgrad zu prüfen.
Die Dämpfzeiten gelten für die in der Tabelle angegebenen Mengen. Wenn nicht anders angegeben,
beziehen sich alle Dämpfzeiten auf den Gebrauch
des unteren Garbehälter 6 . Die Lebensmittel im
oberen und mittleren Garbehälter 3 , 4 brauchen
5 - 10 Minuten länger.
Alle in der Tabelle angegebenen Zeiten beziehen
sich auf die Anwendung mit kaltem Wasser.
Menge
Dämpfzeit
Bemerkungen
Artischocken
frisch
2 - 3, mittelgroß
50 - 55 Minuten
Spargel
frisch
400 g
15 - 20 Minuten
flach in den Garbehälter 3 , 4 ,
6 geben
gefroren
400 g
15 - 20 Minuten
2. Lage zur
Dampfzirkulation
über Kreuz
schichten
frisch
400 g
25 - 30 Minuten
gefroren
400 g
35 - 40 Minuten
nach der Hälfte
der Garzeit
umrühren
frisch
400 g
15 - 20 Minuten
gefroren
400 g
20 - 25 Minuten
frisch
400 g
20 - 25 Minuten
Bohnen, grün
Brokkoli
Rosenkohl
12 DE/AT/CH
nach der Hälfte
der Garzeit
umrühren
nach der Hälfte
der Garzeit
umrühren
Inbetriebnahme
Gemüse
Typ
Menge
Dämpfzeit
Bemerkungen
Kohl
frisch,
klein geschnitten
400 g
35 - 40 Minuten
nach der Hälfte
der Garzeit
umrühren
Karotten
frisch, in Scheiben
400 g
20 -25 Minuten
nach der Hälfte
der Garzeit
umrühren
Maiskolben
frisch, am Stück
ca. 15 Minuten
nach der Hälfte
der Garzeit um
180° drehen
Blumenkohl
frisch, in Röschen
400 g
15 - 20 Minuten
gefroren
400 g
20 - 25 Minuten
nach der Hälfte
der Garzeit
umrühren
Zucchini
frisch, in Scheiben
400 g
15 - 20 Minuten
nach der Hälfte
der Garzeit
umrühren
Pilze
frisch
200 g
15 - 20 Minuten
nach der Hälfte
der Garzeit
umrühren
Erbsen
gefroren
400 g
15 - 20 Minuten
nach der Hälfte
der Garzeit
umrühren
Kartoffeln
geschält und klein
geschnitten
900 g
25 - 30 Minuten
nach der Hälfte
der Garzeit
umrühren
Neue Kartoffeln
frisch, im Ganzen
400 g
30 -35 Minuten
Spinat
frisch
250 g
10 -15 Minuten
gefroren
400 g
15 - 20 Minuten
Tipps:
- Entfernen Sie dicke Strünke von Blumenkohl,
Brokkoli und Kohlgemüse.
- Dämpfen Sie grünes Blattgemüse so kurz wie
möglich, da dieses leicht seine Farbe verliert.
Fisch und
Meeresfrüchte
Hummerschwänze
Typ
frisch
-
-
Menge
2 Stück
Das beste Kochergebnis erhalten Sie, wenn Sie
das Gemüse nach dem Dämpfen salzen und
würzen.
Gefrorenes Gemüse muss vor dem Dämpfen
nicht aufgetaut werden.
Dämpfzeit
Bemerkungen
20 - 25 Minuten
Fleisch wird
undurchsichtig;
bei Bedarf länger
garen
DE/AT/CH 13
Inbetriebnahme
Fisch und
Meeresfrüchte
Fischfilet
Typ
Menge
Dämpfzeit
Bemerkungen
gefroren
250 g
10 - 15 Minuten
frisch
250 g
10 - 15 Minuten
250 / 400 g
10 - 15 Minuten
Thunfisch
400 g
15 - 20 Minuten
Muscheln
frisch
400 g
10 - 15 Minuten
Garzeit ist beendet, wenn sich die
Schalen vollständig geöffnet
haben
Austern
frisch
6 Stück
15 - 20 Minuten
Garzeit ist beendet, wenn sich die
Schalen vollständig geöffnet
haben
Garnelen
frisch
400 g
10 - 15 Minuten
nach der Hälfte
der Garzeit
umrühren
Fisch, dicke Steaks Lachs, Kabeljau
Tipps:
- Fisch ist fertig gegart, wenn er eine undurchsichtige Farbe angenommen hat.
- Gefrorener Fisch kann ohne Auftauen gedämpft werden, wenn die Stücke vor dem
Geflügel
Hähnchen
Fleisch und
Würstchen
Rindfleisch
14 DE/AT/CH
Typ
-
Menge
Dämpfvorgang voneinander getrennt wurden
und die Garzeit verlängert wird.
Geben Sie während des Dämpfens Zitronenspalten und Gewürze an den Fisch, um den
Geschmack zu verfeinern.
Dämpfzeit
Bemerkungen
Brust,
ohne Knochen
400 g
15 - 20 Minuten
Haut vor dem
Garen entfernen
Schlegel
400 g
20 - 30 Minuten
nach Garung evtl.
im Ofen (Grillfunktion) bräunen
Dämpfzeit
Bemerkungen
Typ
in Scheiben, Filetsteak oder Roastbeef
Menge
250 g
10 - 15 Minuten
Fett vollständig
entfernen,
gedämpftes
Rindfleisch hat
eine feste
Beschaffenheit
Inbetriebnahme
Fleisch und
Würstchen
Typ
Menge
Lamm
Kotelett, mit oder
ohne Knochen
Schweinefleisch
Würstchen
(vorgekocht)
4 Koteletts
Fett vollständig
entfernen
Filet, Lendensteak 400 g oder
oder Lendenstücke 4 Stück
10 - 15 Minuten
Fett vollständig
entfernen
Frankfurter
400 g
10 - 15 Minuten
Knacker
400 g
ca. 15 Minuten
Haut vor dem
Dämpfen
einstechen
Reis
Typ
weiß
Reispudding
weich gekocht
-
-
es vor dem Garvorgang.
Garen Sie das Kochgut sorgfältig vor dem
Servieren. Zur Garprobe stechen Sie mit einem
langen Gegenstand (Messer oder Spießchen)
in das Fleisch.
Würstchen müssen vor dem Dämpfen vollständig gekocht sein.
Für ein geschmacklich verfeinertes Ergebnis
geben Sie dem Gargut frische Kräuter bei.
Wassermenge
Menge
Dämpfzeit
Bemerkungen
200 g
300 ml
25 Minuten
2 Portionen
300 g
600 ml
35 Minuten
4 Portionen
braun
300 g
600 ml
40 Minuten
4 - 6 Portionen
Puddingreis
100 g Reis +
30 g Streuzucker
500 ml
warme Milch
75 - 80
Minuten
Tipps:
- Geben Sie die benötigte Menge Wasser zusammen mit dem Reis in die Reisschale 2 .
Eier
Bemerkungen
15 - 20 Minuten
Tipps:
- Dämpfen hat den Vorteil, dass Fette während
des Garvorgangs vollständig ablaufen.
Wählen Sie auf Grund der sanften Hitze ausschließlich weiches, mageres Fleisch, von dem
Sie das Fett vollständig entfernen. Zum Grillen
geeignetes Fleisch ist für das Dämpfen ideal.
- Servieren Sie gedämpftes Fleisch und Geflügel
mit schmackhaften Saucen oder marinieren Sie
Reis
Dämpfzeit
Menge
max. 6
-
Zum Menügaren platzieren Sie die Reisschale 2
immer in den obersten Garbehälter, da sich
das Aroma der anderen Speisen über das
Kondenswasser übertragen kann.
Wassermenge
400 ml
hart gekocht
Dämpfzeit
8 Minuten
15 Minuten
Bemerkungen
Eier in die Eierbecher 5
(Vertiefungen in
den Garbehältern)
setzen
Für weich gekochte Eier bitte Gerät auf 10 Minuten
einstellen und die Eier rechtzeitig entnehmen.
DE/AT/CH 15
Inbetriebnahme / Reinigung und Pflege / Entsorgung
Dampfgarer platzsparend
aufbewahren
Stellen Sie den unteren Garbehälter 6 in den
mittleren Garbehälter 4 .
Stellen Sie die beiden Garbehälter 6 , 4 in
den oberen Garbehälter 3 .
Stellen Sie die Reisschale 2 in den unteren
Garbehälter 6 .
Stellen Sie die Garbehälter 3 , 4 , 6 auf die
Kondensat-Auffangschale 7 und legen Sie
den Deckel 1 oben auf.
Jetzt können Sie Ihren Dampfgarer Platz sparend
verstauen.
Basisgerät / Wassertank
entkalken
VORSICHT! VERLETZUNGSGEFAHR!
Schalten Sie vor allen Arbeiten am Elektrogerät
das Gerät aus und ziehen Sie den Netzstecker.
VORSICHT! VERBRENNUNGSGEFAHR!
Lassen Sie den Dampfgarer erst vollständig abkühlen,
bevor Sie diesen entkalken.
Füllen Sie das Basisgerät / den Wassertank 10
mit kaltem Wasser bis zur MAX-Markierung 19 .
Füllen Sie das Innere des Turborings 8 mit
einem handelsüblichen Entkalker.
Erhitzen Sie das Gerät nicht.
Lassen Sie das Gerät über Nacht zum Entkalken
stehen.
Gießen Sie den Entkalker aus und spülen Sie
das Gerät gründlich aus.
Wischen Sie das Gerät anschließend gründlich
aus und trocknen Sie es sorgfältig ab.
฀
VORSICHT! VERLETZUNGSGEFAHR!
Schalten Sie vor allen Arbeiten am Elektrogerät
das Gerät aus und ziehen Sie den Netzstecker 18 .
VORSICHT! VERBRENNUNGSGEFAHR!
Lassen Sie den Dampfgarer erst vollständig abkühlen,
bevor Sie diesen reinigen.
Reinigen Sie den Dampfgarer regelmäßig, am
besten nach jedem Gebrauch.
Tauchen Sie das Gerät keinesfalls in Wasser ein.
Wischen Sie das Basisgerät / den Wassertank 10
mit einem feuchten Tuch aus.
Reinigen Sie alle abnehmbaren Teile in heißem
Spülwasser. Spülen Sie diese anschließend
gründlich nach und trocknen sie sorgfältig ab.
Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsmittel wie Scheuerpulver, Scheuerschwamm,
Stahlwolle, Waschsoda oder Bleichmittel.
Entkalken Sie das Basisgerät / den Wassertank 10 regelmäßig. So erhalten Sie die
Wasserdampferzeugung und erhöhen die
Lebensdauer des Gerätes. Die Stärke der
Kalkablagerung hängt von der Wasserhärte
ab. Entkalken Sie das Basisgerät / den Wassertank 10 nach jedem siebten bis zehnten
Gebrauch.
Leichte und hartnäckige Verkalkungen:
Verwendung Sie bei leichter Verkalkung ein mit
Essig befeuchtetes Tuch.
Wischen Sie damit die verkalkten Stellen ab.
Verwenden Sie bei hartnäckigen Verkalkungen
entsprechend mehr Essig.
Spülen Sie anschließend gründlich nach und
trocknen Sie das Gerät sorgfältig ab.
Basisgerät / Wassertank entkalken:
Stellen Sie den Turboring 8 mit der Oberseite
nach unten auf das Heizelement 11 (größere
Seite zeigt nach oben).
16 DE/AT/CH
Reinigung und Pflege
฀
Entsorgung
Die Verpackung und das Verpackungsmaterial bestehen ausschließlich aus
umweltfreundlichen Materialien. Sie
können in den örtlichen Behältern
entsorgt werden.
Werfen Sie Elektrogeräte nicht
in den Hausmüll!
Gemäß Europäischer Richtlinie 2002 / 96 / EG
über Elektro- und Elektronik-Altgeräte und Umsetzung
Entsorgung / Informationen
in nationales Recht müssen verbrauchte Elektrogeräte getrennt gesammelt und einer umweltgerechten
Wiederverwertung zugeführt werden.
Derzeit gültige Entsorgungsmaßnahmen für ausgediente Elektrogeräte erfragen Sie bitte bei Ihrer
Gemeinde- oder Stadtverwaltung.
฀
Hier wird Ihnen, ohne dass Sie Wege auf sich nehmen müssen, schnell geholfen.
Bei Schäden am Netzstecker oder an der
Netzleitung 18 lassen Sie diese ausschließlich
vom technischen Kundendienst ersetzen, um
jedes Risiko auszuschließen.
Informationen
Konformitätserklärung /
Service
Ihr Gerät verlangt keine besondere Wartung. Wenden Sie sich im Fall einer technischen Störung bitte
an die folgende Service-Hotline:
(0) 341
18052394130
1 188 700
0049 –
– (0)
(14 ct / Min.* aus dem deutschen Festnetz)
* Bei Anrufen aus Mobilfunknetzen können Kosten
entstehen, die von den Preisen aus Festnetzen
abweichen.
Sie erhalten auf dieses Gerät 3 Jahre Garantie ab
Kaufdatum. Das Gerät wurde sorgfältig produziert
und vor Auslieferung gewissenhaft geprüft. Schäden, die auf unsachgemäße Behandlung zurückzuführen sind, sowie Verschleißteile fallen nicht unter
die Garantie.
Wir, ROMMELSBACHER ElektroHausgeräte GmbH,
Rudolf-Schmidt-Straße 18, 91550 Dinkelsbühl,
Deutschland, erklären hiermit für dieses Produkt die
Übereinstimmung mit folgenden EG-Richtlinien:
EG Niederspannungsrichtlinie
(2006 / 95 / EG)
Elektromagnetische Verträglichkeit
(2004 / 108 / EG)
Bezeichnung des Produktes:
Edelstahl-Dampfgarer Art.-Nr. 16463
WARNUNG! Lassen Sie Ihre Geräte nur
von qualifiziertem Fachpersonal und nur mit OriginalErsatzteilen reparieren. Damit wird sichergestellt,
dass die Sicherheit des Gerätes erhalten bleibt.
WARNUNG! Lassen Sie den Austausch des
Steckers oder der Netzleitung 18 immer vom Hersteller des Gerätes oder seinem Kundendienst ausführen. Damit wird sichergestellt, dass die Sicherheit des Gerätes erhalten bleibt.
Sehr geehrter Kunde,
ca. 95% aller Reklamationen sind leider auf Bedienungsfehler zurück zu führen und könnten ohne
Probleme behoben werden, wenn Sie sich telefonisch mit unserer für Sie eingerichteten ServiceHotline in Verbindung setzen.
Wir bitten Sie daher, bevor Sie Ihr Gerät an Ihren
Händler zurückgeben, diese Hotline zu nutzen.
Technische Änderungen im Sinne der Weiterentwicklung
sind vorbehalten.
DE/AT/CH 17