Electrolux LAVAMAT BELLA 3450 User manual

LAVAMAT BELLA 1481
User manual
Benutzerinformation
Washing machine
Waschvollautomat
2
Contents
Thank you for choosing one of our high-quality products.
To ensure optimal and regular performance of your appliance please read this
instruction manual carefully. It will enable you to navigate all processes perfectly
and most efficiently. To refer to this manual any time you need to, we recommend
you to keep it in a safe place. And please pass it to any future owner of the appliance.
We wish you much joy with your new appliance.
Contents
Operating instructions
3
Warnings
3
Use
3
Precautions to be taken against frost
3
Description of the appliance
4
Dispenser box
4
Control panel
5
Display
5
Personalisation
5
Child safety
5
Audible signal
6
How to run a wash cycle
6
Loading washing
6
Proportioning of detergents
7
Selecting the programme
7
Selecting the temperature
7
Selecting the spin speed
8
Selecting options
8
Selecting a start delay
9
Start of the programme
9
Programme sequence
9
Adding washing during the first 10 minutes
10
Modifying the programme in progress
10
Cancelling the programme
10
End of the programme
10
Washing guide
10
Sorting and preparing the washing
10
Wash loads depending on type of materials
11
Detergents and additives
International symbols
Programmes table
11
11
12
Consumption
13
Technical specifications
Care and cleaning
Descaling the appliance
The exterior
Dispenser box
Drainage filter
Water inlet filters
Operating problems
Installation instructions
14
14
14
15
15
17
19
20
22
Warnings
22
Installation
Unpacking
Untying
Water supply
Drainage
Electrical connection
Positioning
Environment
Disposing of the appliance
Protecting the environment
Garantie, Garanzia, Guarantee
Kundendienst, service-clientèle, Servizio
clienti, Customer Service Centres
22
22
25
27
28
29
29
30
30
30
30
30
Subject to change without notice
Warnings
3
Operating instructions
Warnings
Keep this user manual with your appliance. If the appliance is sold or given to another
person, please make sure this user manual is included. This way, the new user will have the
relevant operating instructions and warnings.
These warnings are for the safety of you and others around you. Please read these points
carefully before installing and using your appliance. Thank you for your attention.
Use
• Unpack or ask for the appliance to be unpacked immediately upon arrival. Check the
outside of the appliance is not damaged in any way. Put any complaints you may have
in writing on your copy of the delivery receipt.
• This appliance is not intended for use by persons (including children) with reduced
physical, sensory or mental capabilities, or lack of experience and knowledge, unless they
have been given supervision or instruction concerning use of the appliance by a person
responsible for their safety.
Children should be supervised to ensure that they do not play with the appliance.
• Do not modify or attempt to modify this appliance. This would put yourself in danger.
• Your appliance is intended for normal domestic use. Do not use the appliance for commercial or industrial purposes or for any purpose other than the one it was designed
for : washing, rinsing and spinning.
• Unplug and close inlet hose tap after using appliance.
• Only wash items suitable for this treatment. Refer to the instructions on the label of
each item.
• Do not machine wash clothes with ribbing, unfinished or torn material.
• Ensure that all coins, safety pins, brooches, screws etc have been removed before starting
a washing programme. If left in washing, they can seriously damage the appliance.
• Do not put items into the washing machine which have had stains removed with petrol,
alcohol, trichlorethylen etc. If such stain removers have been used, wait until the product
has evaporated before putting these items into the drum.
• Put small items together (socks, belts etc.) in a small linen bag or pillow case.
• Use the amount of detergent recommended in the paragraph “Using the right amount
of detergent”.
• Always disconnect the power supply from the appliance before cleaning or maintenance.
Precautions to be taken against frost
If your appliance is exposed to temperatures below 0°C, the following precautions must be
taken :
• Close the tap and disconnect the inlet hose.
• Place the end of this hose and the drain hose in a basin on the floor.
• Select the Drain programme let it run until the end of the cycle.
• Disconnect the appliance from the power supply by turning the program selector to
“Stop” .
• Unplug the appliance.
4
Description of the appliance
• Screw the inlet hose back on and replace the drain hose.
This way, the water remaining in the hoses will be drained away, avoiding any ice formation
which would damage your appliance.
Before turning your appliance on again, ensure that it is installed in an area where the
temperature will not fall below freezing.
Description of the appliance
1
2
3
4
5
6
Control panel
Lid
Lid handle
Filter access cover
Lever for moving the appliance
Adjustable levelling feet
1
2
3
4
5
6
Dispenser box
Prewash
Wash
Softener (do not fill above the MAX symbol
M )
Personalisation
5
Control panel
1
2
4
1
2
3
4
5
6
3
5
6
Programme selector
Display
Delay start pushbutton
Pushbuttons and their functions
Lights
Start/Pause pushbutton
Display
1 Length of cycle or Timer delay countdown
2 Delay start
3 Child safety
1
2
3
Personalisation
Child safety
This option provides two types of locking :
- if the option is activated after the cycle has started, no changes to the options or program
are possible.
The cycle runs and you must deactivate the option to run a new cycle.
- if the option is activated before the cycle has started, the appliance cannot be started.
6
How to run a wash cycle
To activate the child safety device, you must :
1. Switch the appliance on.
2. Press the FLECKEN / TACHE and SENSITIV /
SENSIBLE buttons at the same time until confirmation with the symbol in the display
window.
The appliance memorises the selection of this option.
To deactivate child safety, repeat the process.
Audible signal
The end of the programme and operating anomalies are indicated by acoustic beeps. If you
want to remove these acoustic signals, please do the following :
1. Switch the appliance on.
2. Press the U/MIN / T/MIN and FLECKEN / TACHE
buttons until confirmation with an acoustic
beep.
3. The acoustic signal is removed.
The signal is only active if alarm sounds.
If you want to reactivate the acoustic signal,
please follow the same procedure.
How to run a wash cycle
Before you wash laundry in your washing machine for the first time, we recommend you
run a preliminary wash at 95°C, with no laundry but with detergent. This will clean the tub.
Loading washing
• Open the lid of the appliance.
• Open the drum by depressing the locking
button A : The two shutters unlock automatically.
• Load the washing, close the drum and the lid
of your washing machine.
Important : Before closing the lid of your appliance, ensure that the drum is properly
closed :
• When the two shutters are closed,
• Locking button A released.
A
How to run a wash cycle
7
Proportioning of detergents
Your washing machine has been designed to reduce your water and detergent consumption.
You can therefore reduce the amounts recommended by detergent manufacturers.
Pour the dose of powder detergent into the wash and prewash compartments if you
have chosen a programme with prewash. Pour fabric softener into the compartment if
necessary .
If you use another detergent type, refer to the section “detergents and additives” in the
washing guide.
Selecting the programme
Turn the programme dial to the required wash
programme, based on the kind of laundry and how
dirty it is (see Programme Table). The indicator for
the START/PAUSE button flashes in red. The duration of the selected programme is displayed in the
display window.
position switches the washing maThe STOP
chine off (it is on in all the other positions). This
programme dial can be turned to the right or to
the left.
WARNING!
If the programme dial is turned while the washing machine is on a washing cycle, the error
code “Err” appears in the display window and the START/PAUSE button flashes in yellow
for a few seconds. The programme then continues without taking any notice of the new
position of the dial. To remedy the problem, put the dial back to its initial position. The
breakdown of the cycle phases reappears in the display window.
Selecting the temperature
Press the TEMP. / TEMP.°C button until the desired
temperature is displayed. (The temperatures available to each programme are indicated in the Programme Table). The symbol means a cold wash.
8
How to run a wash cycle
Selecting the spin speed
Press the U/MIN / T/MIN button until the indicator
for the desired spin speed lights up. You can also
select the RINSE HOLD (SPÜLSTOPP / ARRÊT CUVE
PLEINE) option.
The maximum speed are :
for Cottons, Cottons+Prewash, 40-60 Mix, Economy : 1400 rpm, for Jeans, Synthetics, Easy iron,
Delicates, Wool plus, 30 Min, Super Eco : 900 rpm.
At the end of the programme, if you have selected
RINSE HOLD, you then need to select a SPIN or
DRAIN programme to finish the cycle.
RINSE HOLD (SPÜLSTOPP / ARRÊT CUVE PLEINE)
The last rinse water is not drained at the end of the selected programme to avoid creasing
the washing if it is not taken out of the drum immediately.
Selecting options
Options can be added to a wash programme that
has already been selected. Press the button for the
desired option. The corresponding indicator lights
up.
To deactivate an option, do the same thing. The
corresponding indicator goes out.
Stain (FLECKEN / TACHE)
For very dirty or stained washing. A stain removing product can be poured into the prewash
compartment in the product dispenser.
Sensitive (SENSITIV / SENSIBLE)
Rinsing action increased by an additional rinse cycle with, at the same time, reduced drum
movement (fabric protection). Ideal for frequent washes, for example, in the case of very
sensitive skin (not compatible with the Rinse plus option).
Time saving (ZEITSPAREN / GAIN DE TEMPS)
This function allows you to reduce the length of the cycle depending on the type of programme selected.
Rinse plus
This option means one or more rinses can be added to the programmes Cottons, Synthetics
and Delicates (not compatible with the Sensitive option).
You are able to activate it permanently by proceeding in the following way :
Press the TEMP. / TEMP.°C and U/MIN / T/MIN buttons for a few seconds. The Rinse plus
(EXTRA SPÜLEN / RINCAGE PLUS) indicator lights up. The option is permanently activated,
even if the appliance is switched off. To deactivate permanently, repeat the same operation.
How to run a wash cycle
9
WARNING!
If the option selected is not possible, “Err” is displayed in the display window and the
indicator for the START/PAUSE button flashes in yellow.
Selecting a start delay
This option allows you to delay the start of a wash
programme by 30, 60, 90, 2 hours to 20 hours.
Press the DELAY START (ZEITVORWAHL / DEPART
DIFFERE) button until the display window indicates the period at the end of which you want the
programme to start (0’ indicates immediate start).
The corresponding symbol is displayed in the display window.
You can change or cancel the delayed start time at any time before you press the START/
PAUSE pushbutton, by pressing the DELAY START (ZEITVORWAHL / DEPART DIFFERE).
If you have already pressed the START/PAUSE pushbutton and you want to change or cancel
the delayed start, proceed as follows :
• To cancel the delayed start and start the cycle immediately, press START/PAUSE and then
DELAY START (ZEITVORWAHL / DEPART DIFFERE). Press START/PAUSE to start the cycle.
• To change the timer delay period, you must go through the STOP
position and reprogram your cycle.
WARNING!
The lid will be locked during the delayed start time. If you need to open it, you must first
pause the appliance by pressing the START/PAUSE pushbutton. After closing the lid again,
press the START/PAUSE pushbutton.
WARNING!
If you use a liquid detergent for a wash cycle with start delay, use a dosing ball that you
place directly in the drum and select a programme without prewash. If you want to do a
prewash at the same time as a start delay, please use a powder detergent.
Start of the programme
1. Check whether the water inlet tap is open.
2. Press the START/PAUSE button. The corresponding indicator lights up in red. The LID
(DECKEL / COUVERCLE) indicator lights up
(door locked).
It is normal for the programme selector to remain
stationary during the cycle. If a delayed start has been selected, the countdown appears
on the display (hour by hour, then 90, and minute by minute from 60 min).
Programme sequence
The WASH (WASCHEN / LAVAGE) indicator lights
up when the appliance is in progress.
10
Washing guide
Adding washing during the first 10 minutes
1. Press the START/PAUSE pushbutton. The corresponding indicator flashes in red.
2. The lid can only be opened around 2 minutes after the washing machine has come to
a stop. The LID indicator lights off.
3. Put the washing in and close the lid.
4. Press the START/PAUSE button again to continue the cycle.
Modifying the programme in progress
Before making any changes to the current programme, you need to pause the washing
machine by pressing the START/PAUSE pushbutton. If the modification is not possible, “Err”
flashes in the display window and the START/PAUSE button flashes in yellow for several
seconds. If you still decide to change the programme, you must cancel the current programme (see below).
Cancelling the programme
If you want to cancel the programme, turn the programme selector to the STOP
position.
End of the programme
The washing machine stops automatically ; the START/PAUSE pushbutton goes out and “0”
flashes on the display. The lid can only be opened around 2 minutes after the washing
machine has come to a stop. The LID indicator lights off.
1. Position the programme dial on the STOP position : the washing machine is switched
off.
2. Remove washing.
3. Unplug and close water inlet tap.
4. Check that the drum is in fact empty: if any textiles remain inside, they could be damaged (shrunk) during the next wash or the colour could run onto other pieces of laundry.
WARNING!
We recommend leaving the lid and drum open after use to ventilate the water tank.
Stand by : once the programme has finished after a few minutes the energy saving system
will be enabled. The brightness of the display is reduced. By pressing any button the appliance will come out of the energy saving status.
Washing guide
Sorting and preparing the washing
• Sort washing by type and care label (refer to International symbols section below) :
normal wash for tough fabrics which can withstand intense washing and spinning cycles ;
delicate wash for delicate fabrics which need to be treated with care. For mixed loads,
loads with items of different types of material, choose a programme and a temperature
suitable for the most fragile material.
• Wash whites and colours separately : Otherwise, whites will be coloured or will turn grey.
Washing guide
11
• New coloured clothes often contain excess dye. It is recommended to wash such items
separately the first time. Follow care instructions “wash separately” and “wash separately
several times”.
• Empty pockets and unfold items.
• Remove loose buttons, pins and fasteners. Close zip fasteners, tie ups laces and straps.
• Turn multilayered fabrics (sleeping bags, anoraks, etc.), coloured headwear, wool and
material with printed designs inside out.
• Wash small fragile items (socks, tights, bras, etc) in a net bag.
• Take special care with curtains. Remove hooks and place net curtains in a net or bag.
Wash loads depending on type of materials
The amount of washing placed in the drum must not exceed the maximum capacity of the
washing machine. This capacity can vary depending on the type of materials. Reduce the
quantity if washing is heavily soiled or made of absorbant material.
Not all textiles have the same volume in the drum or the same water absorption levels. In
general, the drum must therefore be filled :
• to full capacity but avoiding excessive pressure on cotton, linen and cotton/ linen mixtures,
• to half capacity for processed cottons and synthetic fibres,
• to a third of its capacity for very fragile items such as net curtains and woollens.
For mixed loads, fill drum depending on most fragile materials.
Detergents and additives
Only use detergents and additives designed for use in a washing machine. Refer to manufacturer’s recommendations and also Dispenser box and Using the right amount of detergent sections.
We do not recommend mixing different types of detergents. This may spoil the washing.
The amount of detergent to be used depends on the size of the load, the hardness of the
water and how heavily soiled the washing is.
If the water is soft, reduce the amount slightly. If the water contains lime scale (a descaler
is recommended) or if the washing is heavily soiled or stained, increase the amount slightly.
You can obtain information on the hardness level of water in your area by contacting your
water company or other competent source.
There are no restrictions on the use of powder detergents.
Liquid detergents must not be used when a prewash has been selected. For cycles without
prewash, they must be added via means of a dosing ball.
Detergent tablets or doses must be placed in the detergent compartment of your appliance’s
dispenser box.
For stain removal before a wash cycle, please refer to manufacturer’s recommended
amounts and instructions. If you use a detergent to remove stains, the wash cycle must be
started immediately.
International symbols
NORMAL
WASH
Wash at
95°C
Wash at
60°C
Wash at
40°C
Wash at
30°C
Hand wash
Do not
wash
12
Programmes table
DELICATE
WASH
BLEACHING
Whitewashing (bleach) allowed
(cold only and in diluted solution)
No whitewashing (bleach)
IRONING
High temperature
(max 200°C)
Mid temperature
(max 150°C)
Low temperature
(max 100°C)
DRY CLEANING
Dry cleaning (all
common solvents)
Dry cleaning (all Dry cleaning (oncommon solvents ly oil-based solexcept trichlorvents and R113)
ethylene)
Do not iron
Do not dry clean
High temperature
Mid temperature
DRYING
Dry flat
Hang dry
Dry on
clothes
hanger
Tumble drying permitted
Do not tumble dry
Programmes table
All the possibilities are not listed here, only the settings which are customary and sound in
practice.
Programme / Type of washing
Load
Possible options
Cottons (Koch-/Buntwäsche / Blanc Cou- 5,5 kg
leurs) : White or colour, e.g., normally soiled
work clothes, bed linen, table linen, body linen, towels.
Rinse hold, Stain1), Sensitive, Time
saving, Rinse plus, Delay start
5,5 kg
Cottons+Prewash (Koch-/Buntwäsche
+Vorwäsche / Blanc Couleurs+Prélavage)
Rinse hold, Stain1) , Sensitive, Time
saving, Rinse plus, Delay start
40-60 Mix : At 40°C, this programme, like
Cotton 60°C, gives the best washing results
while mixing cottons and synthetics.
Rinse hold, Stain1) , Sensitive, Rinse
plus, Delay start
5,5 kg
Jeans : For washing denim clothes. The Rinse 3,0 kg
plus option is activated.
Rinse hold, Delay start
Synthetics (Pflegeleicht / Synthétiques) : 2,5 kg
Synthetic fabrics, body linen, coloured fabrics, non-iron shirts, blouses.
Rinse hold, Stain1) , Sensitive, Time
saving, Rinse plus, Delay start
Consumption
Programme / Type of washing
Load
13
Possible options
Easy iron (Leichtbügeln plus / Repassage 1,0 kg
facile plus) : For cottons and synthetics.
Reduces creasing and makes ironing easier.
Rinse hold, Rinse plus, Delay start
Delicates (Feinwäsche / Délicat) : For all
delicate materials, for example, curtains.
Rinse hold, Stain1) , Time saving, Rinse
plus, Delay start
2,5 kg
Wool plus (Wolle plus / Laine plus)
: 1,0 kg
Machine washable wool carrying the labels
“pure new wool, machine washable, does not
shrink”.
Rinse hold, Delay start
Delicate rinse (Feinspülen / Rinçage délicat) : Hand washed items can be rinsed in
this programme.
Rinse hold, Rinse plus, Delay start
5,5 kg
Drain (Pumpen / Vidange) : Runs an empty 5,5 kg
cycle after a Rinse hold or (Night Silence
Plus).
Spin (Schleudern / Essorage) : A spin cycle 5,5 kg
from 400 to 1400 rpm after a Rinse hold (or
Night silence plus).
Delay start
30 Min : Ideal for laundry which just needs 2,5 kg
refreshing.
Delay start
3,0 kg
Super Eco : Highly energy efficient cold
wash program for lightly soiled laundry made
of cotton, synthetic or mixed fabrics. This
program requires the use of detergent which
is already active in cold water. Hint : In case
of water inlet temperatures lower than 6°C
the machine will execute a short heating
phase. The detergent must be used with the
supplied or a suitable detergent dosing cap
(use the amount of the detergent recommended by detergent's manufacturer).
Rinse hold, Rinse plus, Delay start
Economy (Energiesparen / Economie) 2) : 5,5 kg
White or colour, e.g., normally soiled work
clothes, bed linen, table linen, body linen,
towels.
Rinse hold, Stain1) , Sensitive, Rinse
plus, Delay start
1) Available with programmes with wash temperatures of 40°C and higher.
2) Reference programme for test conforming to CEI 456 standard.
Consumption
Programme
Cottons
Temperatures
cold - 95
Water consumption in litres
Energy consump- Length in mition in kWh
nutes
63
2,10
See display
14
Technical specifications
Programme
Temperatures
Water consumption in litres
Energy consump- Length in mition in kWh
nutes
Cottons+Prewash
cold - 95
74
2,30
40-60 Mix
40
46
0,80
Jeans
cold - 60
55
0,90
Synthetics
cold - 60
45
0,80
Easy iron
cold - 60
55
0,55
Delicates
cold - 40
50
0,50
Wool plus
cold - 40
45
0,45
Delicate rinse
-
42
0,05
Drain
-
-
0,002
Spin
-
-
0,015
30 Min
30
40
0,35
Super Eco
cold
38
0,13
Economy1)
60
46
0,93
1) Reference programme for test conforming to CEI 456 standard (Economy 60° programme) : 46 L / 0,93 kWh /
170 min
Average figures which can vary depending on conditions of use. Consumptions shown refer
to the maximum temperature for each programme.
Technical specifications
DIMENSIONS
Height
Width
Depth
LINE VOLTAGE / FREQUENCY
POWER CONSUMPTION
WATER PRESSURE
850 mm
400 mm
600 mm
230 V / 50 Hz
2300 W
Minimum
Maximum
Connection to water supply
0,05 MPa (0,5 bar)
0,8 MPa (8 bar)
Type 20x27
Care and cleaning
Unplug the appliance before cleaning.
Descaling the appliance
It is not generally necessary to remove limescale from the appliance if the detergent product
is properly dosed. If it becomes necessary to remove limescale, use a commercially available
special non-corrosive product specifically designed for washing machines. Follow the dosing instructions and observe the intervals between uses indicated on the packaging.
Care and cleaning
15
The exterior
Use warm soapy water to clean the exterior of the appliance. Never use alcohol, solvents
or similar products.
Dispenser box
From time to time you should clean the detergent dispenser to remove any residues from
detergent products and so avoid any operating anomalies.
1. Lift out the detergent dispenser.
2. Separate the two parts of the detergent
dispenser.
16
Care and cleaning
3. Clean the two parts of the detergent dispenser under running water.
4. Re-assemble the two parts of the detergent dispenser.
Care and cleaning
5. Reposition the detergent dispenser.
Drainage filter
Clean the filter located at the base of the appliance regularly :
1. Open the door, with the aid of a screwdriver, for example.
2. Place a bowl underneath it. Turn the plug
anti-clockwise until it is vertical and can
release the residual water.
17
18
Care and cleaning
3. Unscrew the plug completely and remove
it.
4. Clean it carefully under running water.
5. Put it back in.
Care and cleaning
6. Screw in the plug.
7. Close the door again.
Water inlet filters
Unscrew the ends of the water inlet pipe and clean the filters.
19
20
Operating problems
Operating problems
Numerous checks were carried out on your appliance before it left the factory. However,
should you notice a malfunction, please refer to the sections below before contacting the
after-sales service.
Problems
Causes
The washing machine
doesn’t start or doesn’t
fill :
• the appliance isn’t plugged in correctly, the electrical installation isn’t
working,
• the lid of your appliance and the drum shutters aren’t closed firmly,
• the programme start command hasn’t been properly selected,
• there is a power failure,
• the water supply has been cut off,
• the water inlet tap is closed,
• the water inlet filters are dirty,
• a red tab appears on the water inlet hose.
The appliance fills but
empties straight away :
• the drainage U-piece is fixed too low (see installation section).
The washing machine
doesn’t rinse or doesn’t
empty :
• the drain hose is blocked or bent,
• the drainage filter is obstructed,
• the out of balance detector has been activated : washing is unevenly
distributed in the drum,
• the “Drain” programme or “Night Silence Plus” or “Rinse hold” option
have been selected,
• the height of the drainage U-piece is unsuitable.
You have found water
• too much detergent has caused foam to overflow,
around the washing ma- • the detergent is unsuitable for machine washing,
chine :
• the drainage U-piece isn’t attached correctly,
• the drainage filter hasn’t been put back in place,
• the water inlet hose is leaking.
Wash is unsatisfactory :
•
•
•
•
the detergent is unsuitable for machine washing,
there is too much washing in the drum,
the wash cycle is unsuitable,
there isn’t enough detergent.
The appliance vibrates, is • the appliance hasn’t been untied properly (see untying section),
noisy :
• the appliance isn’t level and is unbalanced,
• the appliance is too close to the wall or furniture,
• washing is unevenly distributed in the drum,
• the load is too small.
the wash cycle is much
too long :
•
•
•
•
•
the water inlet filters are dirty,
the power or water supply has been cut off,
the motor overheating detector has been activated,
the water inlet temperature is lower than usual,
the foam detection security system has been activated (too much
detergent) and the washing machine has begun draining the foam,
• the out of balance detector has been activated : an extra phase has
been added to distribute washing more evenly in the drum.
Operating problems
Problems
21
Causes
The washing machine
• the water or electricity supply is defective,
stops during a wash cy- • a Rinse hold has been selected,
cle :
• the drum shutters are open.
The lid doesn’t open at
the end of the cycle :
• the “immediate opening”1) light is not lit,
• the temperature inside the drum is too high,
• the lid unlocks 1 - 2 minutes after the end of the cycle1) .
The E40 error code appears in the display2)
and the START/PAUSE
pushbutton flashes in
yellow3) :
• the lid isn’t closed properly.
The E20 error code appears in the display2)
and the START/PAUSE
pushbutton flashes in
yellow3):
•
•
•
•
•
The E10 error code appears in the display2)
and the START/PAUSE
pushbutton flashes in
yellow3) :
• the water inlet tap is closed,
• the water supply has been cut off.
The EF0 error code appears in the display2)
and the START/PAUSE
pushbutton flashes in
yellow3) :
• the drainage filter is obstructed,
• the anti-flooding security system has been activated, please proceed
as follows :
- close the water inlet tap,
- empty the appliance for 2 minutes before unplugging,
- call the after-sales service.
the drainage filter is obstructed,
the drain hose is blocked or bent,
the drain hose is fixed too high (see “Installation” section).
the drainage pump is blocked,
the standpipe is blocked.
Softener runs directly
• you have gone past the MAX indicator.
into the drum when filling the dispenser box :
1) Depending on model.
2) On some models, the audible signals can sound.
3) After solving any problems, press the START/PAUSE pushbutton to restart the interrupted programme.
22
Warnings
Installation instructions
Warnings
• This appliance is heavy. Take care when moving it.
• The appliance must have the transit bolts removed before use. If all protective transit
devices are not removed, this could cause damage to the appliance or to neighbouring
cabinets or furniture. The appliance must be unplugged from the electricity supply when
the transit bolts are being removed.
• Connection to the water supply must be carried out by a qualified plumber.
• The appliance must be equipped with an earthed power plug which conforms to regulations.
• If your domestic electrical circuit needs adapting to allow the appliance to be plugged
in, use a qualified electrician.
• Before connecting your appliance to the power supply, carefully read the instructions
in the chapter entitled “Electrical connection”.
• Ensure that, after installation, the power cable is not trapped under the appliance.
• If the appliance is installed on carpeted floor, ensure that the carpet does not obstruct
any ventilation ducts located at the base of the appliance.
• Replacing the power cable should only be carried out by the After Sales Service.
• The manufacturer cannot be held responsible for any damage resulting from incorrect
installation.
Installation
Remove all protective packaging for transit before using for the first time. Keep in case
needed for future transit : Transporting a non-secured appliance may damage internal
components and cause leakages and malfunctions. The appliance can also be damaged
through physical contact.
Unpacking
1. Tilt the appliance backwards.
Installation
2. Make it do a quarter turn on one of the
corners to remove the transport base.
3. Open the lid of the appliance and remove
the red block.
4. Remove the plastic film.
23
24
Installation
5. Lift the detergent dispenser out upwards.
6. Remove the block immobilising the drum.
7. Replace the detergent dispenser.
Installation
Untying
4
3
5
1
2
See details on the following graphics.
1
25
26
Installation
2
3
Installation
4
27
1
1
2
To install your washing machine at the same level as surrounding furniture, proceed as
follows :
5
Water supply
Install the supplied water inlet hose at the rear of your washing machine by proceeding as
follows (Do not reuse an old hose) :
28
Installation
90°
Open the water inlet tap. Check there are no leaks. The water inlet hose can not be extended.
If it is too short, please contact the after-sales service.
Drainage
The connector at the end of the flexible hose can be attached to all common types of
standpipe.
1. Attach the connector to the standpipe
with the hose clamp supplied with the
appliance1).
1) Depending on model.
2. Fit the U-piece on the drainage hose. Place
everything in a drainage point (or in a sink)
at a height of between 70 and 100 cm.
Ensure it is positioned securely.
Air must be able to enter the end of the hose,
to avoid any risk of siphoning.
WARNING!
The drain hose must never be stretched. If it is
too short, contact a tradesperson.
29
MIN 70 cm
MIN 100 cm
Installation
Electrical connection
This washing machine must only be connected in single-phased 230 V. Check the fuse size :
10 A for 230 V. The appliance must not be connected with an extension lead or multi-plug
adaptor. Ensure that the plug is earthed and that it is in accordance with current norms.
Positioning
Position the appliance on a flat and hard surface in a ventilated location. Ensure the appliance does not come into contact with the wall or other furniture.
1. Accurate levelling avoids vibrations, noise
and prevents the appliance from moving
when running. Make the appliance level
by adjusting the foot that is too short.
Unscrew the whole foot and the collar
(Lift the appliance, if necessary).
2. When the appliance is stable, hold the foot
against the floor and raise the collar as far
as it will go.
30
Environment
Environment
Disposing of the appliance
All materials carrying the are recyclable. Dispose of them at a waste collection site
(enquire at your local council) for collection and recycling.
When disposing of your appliance, remove all parts which could be dangerous to others :
cut off the power supply cable at the base of the appliance.
The symbol on the product or on its packaging indicates that this product may not be
treated as household waste. Instead it shall be handed over to the applicable collection
point for the recycling of electrical and electronic equipment. By ensuring this product is
disposed of correctly, you will help prevent potential negative consequences for the environment and human health, which could otherwise be caused by inappropriate waste handling of this product. For more detailed information about recycling of this product, please
contact your local city office, your household waste disposal service or the shop where you
purchased the product.
Protecting the environment
To save water and energy and therefore help protect the environment, we recommend the
following :
• Whenever possible, use the appliance at full capacity and avoid partial loads.
• Only use the prewash and soak programmes for heavily soiled items.
• Use an appropriate amount of detergent for the hardness of the water (cf. section “Using
the right amount of detergent”), the size of the load and how soiled the washing is.
CH
Garantie, Garanzia, Guarantee
Kundendienst, service-clientèle, Servizio clienti, Customer Service Centres
Servicestellen
Points de Service
Servizio dopo
vendita
Point of Service
5506 Mägenwil/Zürich Industriestrasse 10
3018 Bern Morgenstrasse 131
1028 Préverenges
Le Trési 6
6916 Grancia Zona Industriale E
9000 St. Gallen Zürcherstrasse
204e
4052 Basel St. Jakob-Turm Birsstrasse 320B
6020 Emmenbrücke Seetalstrasse 11
7000 Chur Comercialstrasse 19
Ersatzteilverkauf/Points de vente de rechange/Vendita pezzi di ricambio/spare parts
service:
5506 Mägenwil, Industriestrasse 10, Tel. 0848 848 023
Fachberatung/Verkauf/Demonstration/Vente/Consulente (cucina)/Vendita
8048 Zürich, Badenerstrasse 587, Tel. 044 405 81 11
Garantie, Garanzia, Guarantee
31
Garantie Für jedes Produkt gewähren wir ab Verkauf bzw. Lieferdatum an den Endverbraucher eine Garantie von 2 Jahren. (Ausweis durch Garantieschein, Faktura oder Verkaufsbeleg). Die Garantieleistung umfasst die Kosten für Material, Arbeits- und Reisezeit.
Die Garantieleistung entfällt bei Nichtbeachtung der Gebrauchsanweisung und Betriebsvorschriften, unsachgerechter Installation, sowie bei Beschädigung durch äussere Einflüsse,
höhere Gewalt, Eingriffe Dritter und Verwendung von Nicht-Original Teilen.
Garantie Nous octroyons sur chaque produit 2 ans de garantie à partir de la date de
livraison ou de la mise en service au consommateur (documenté au moyen d’une facture,
d’un bon de garantie ou d’un justificatif d’achat). Notre garantie couvre les frais de mains
d’œuvres et de déplacement, ainsi que les pièces de rechange. Les conditions de garantie
ne sont pas valables en cas d’intervention d’un tiers non autorisé, de l’emploi de pièces de
rechange non originales, d’erreurs de maniement ou d’installation dues à l’inobser-vation
du mode d’emploi, et pour des dommages causés par des influences extérieures ou de force
majeure.
Garanzia Per ogni prodotto concediamo una garanzia di 2 anni a partire dalla data di
consegna o dalla sua messa in funzione. (fa stato la data della fattura, del certificato di
garanzia o dello scontrino d’acquisto) Nella garanzia sono comprese le spese di manodopera, di viaggio e del materiale. Dalla copertura sono esclusi il logoramento ed i danni
causati da agenti esterni, intervento di terzi, utilizzo di ricambi non originali o dalla inosservanza delle prescrizioni d’istallazione ed istruzioni per l’uso.
Warranty For each product we provide a two-year guarantee from the date of purchase
or delivery to the consumer (with a guarantee certificate, invoice or sales receipt serving
as proof). The guarantee covers the costs of materials, labour and travel. The guarantee will
lapse if the operating instructions and conditions of use are not adhered to, if the product
is incorrectly installed, or in the event of damage caused by external influences, force
majeure, intervention by third parties or the use of non-genuine components.
32
Inhalt
Danke, dass Sie sich für eines unserer hochqualitativen Produkte entschieden haben.
Lesen Sie für eine optimale und gleichmäßige Leistung Ihres Gerätes diese
Benutzerinformation bitte sorgfältig durch. Sie wird Ihnen helfen, alle Vorgänge
perfekt und äußerst effizient zu steuern. Damit Sie diese Benutzerinformation bei
Bedarf stets zur Hand haben, empfehlen wir Ihnen, sie an einem sicheren Ort
aufzubewahren. Und geben Sie diese Benutzerinformation bitte an einen
eventuellen neuen Besitzer dieses Gerätes weiter.
Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrem neuen Gerät.
Inhalt
Gebrauchsanweisung
33
Sicherheitshinweise
33
Gebrauch
33
Frostschutzmaßnahmen
33
Gerätebeschreibung
34
Waschmittelbehälter
35
Bedienfeld
35
Display
35
Persönliche Einstellungen
36
Kindersicherung
36
Akustische Signale
36
Vorbereitungen für das erste Waschen
36
Einfüllen der Wäsche
37
Waschmitteldosierung
37
Auswahl des Programms
37
Die Temperatur wählen
38
Schleuderdrehzahl einstellen
38
Auswahlmöglichkeiten
38
Zeitvorwahl auswählen
39
Programmstart
40
Programmablauf
40
Wäsche in den ersten 10 Minuten
hinzufügen
40
Laufendes Waschprogramm ändern
40
Programm beenden
40
Programmende
40
Tipps zum Waschen
41
Wäsche sortieren und vorbehandeln
41
Wäschefüllmengen entsprechend Textilart
41
Wasch- und Pflegemittel
Internationale Pflegekennzeichen
Programmübersicht
42
42
43
Verbrauchswerte
Technische Daten
44
45
Reinigung und Pflege
Entkalkung des Gerätes
Außenflächen des Gerätes
Waschmittelbehälter
Flusensieb
Wasserzulauffilter
Betriebsstörungen
Aufstellanweisung
45
45
46
46
48
50
51
53
Hinweise
Gerät aufstellen
Auspacken
Entfernen der Transportsicherung
Wasserzulauf
Wasserablauf
Elektrischer Anschluss
Aufstellung
Umwelt
Entsorgung des Gerätes
Umweltschutz
Garantie, Garanzia, Guarantee
Kundendienst, service-clientèle, Servizio
clienti, Customer Service Centres
53
53
54
56
58
59
60
60
61
61
61
61
61
Änderungen vorbehalten
Sicherheitshinweise
33
Gebrauchsanweisung
Sicherheitshinweise
Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil Ihrer Waschmaschine und muss daher sicher
aufbewahrt werden. Bei einem Besitzerwechsel der Maschine muss auch die Bedienungsanleitung dem neuen Besitzer übergeben werden. Der neue Benutzer kann sich somit über
die Betriebsweise der Maschine und alle diesbezüglichen wichtigen Hinweise informieren.
Diese wichtigen Hinweise wurden für Ihre Sicherheit und die Sicherheit dritter Personen
zusammengestellt. Lesen Sie sie daher bitte vor dem Anschluss und der Benutzung Ihrer
Waschmaschine genau durch. Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit.
Gebrauch
• Bei Anlieferung der Maschine diese sofort auspacken bzw. auspacken lassen. Den Allgemeinzustand überprüfen. Eventuelle Reklamationen müssen schriftlich auf dem Lieferschein vermerkt werden, von dem Sie einen Durchschlag erhalten.
• Ihre Maschine ist für den Gebrauch durch Erwachsene bestimmt. Kinder dürfen die Tasten
und Knöpfe nicht betätigen und die Maschine nicht als Spielzeug benutzen.
• Ändern Sie nicht die technischen Merkmale dieses Gerätes, um sich nicht in Gefahr zu
begeben.
• Ihr Gerät ist für den normalen Hausgebrauch bestimmt. Es darf nicht für gewerbliche,
industrielle oder sonstige bestimmungsfremde Zwecke verwendet werden, sondern einzig und allein zum Waschen, Spülen und Schleudern von Wäsche.
• Nach dem Gebrauch des Gerätes den Stecker aus der Steckdose ziehen und den Wasserhahn schließen.
• In die Maschine ausschließlich Wäschestücke geben, die für Waschen in Waschmaschinen gekennzeichnet sind. Siehe hierzu die Pflegehinweise auf den Etiketten.
• Wäsche mit Korsettstangen, saumlose oder zerrissene Gewebe nicht in die Waschmaschine geben.
• Vor jedem Waschvorgang Geldstücke, Sicherheitsnadeln, Broschen, Schrauben usw. entfernen. Sie können schwere Schäden verursachen, wenn Sie in der Wäsche verbleiben.
• Keine Wäschestücke in die Waschmaschine geben, die mit Benzin, Alkohol, Trichlorethylen usw. fleckenbehandelt wurden. Bei Benutzung dieser Mittel zur Fleckenentfernung muss die Wäsche zuvor von Hand mit Wasser ausgewaschen werden, bevor sie in
die Trommel gegeben wird.
• Legen Sie kleine Sachen wie Strümpfe, Gürtel usw. zusammen in einen kleinen Leinenbeutel oder in einen Kopfkissenbezug.
• Verwenden Sie die im Abschnitt "Waschmitteldosierung" angegebene Waschmittelmenge.
• Vor der Reinigung und Wartung der Waschmaschine muss diese stets von der Stromversorgung getrennt werden.
Frostschutzmaßnahmen
Ist die Waschmaschine Temperaturen unter 0°C ausgesetzt, sind folgende Vorsichtsmaßnahmen zu treffen :
• Den Wasserhahn schließen und den Wasserzulaufschlauch abschrauben.
34
Gerätebeschreibung
• Das Ende des Zulaufschlauchs und des Ablaufschlauchs in eine Bodenwanne legen.
• Das Programm Abpumpen wählen und bis zum Schluss laufen lassen.
• Das Gerät durch Drehen des Programmwahlschalters auf die Position "Aus" ausschalten.
• Den Netzstecker aus der Steckdose ziehen.
• Den Wasserzulaufschlauch wieder anschrauben und den Ablaufschlauch wieder anbringen.
Das in den Schläuchen verbliebene Wasser wird auf diese Weise beseitigt, wodurch Frostbildung und Schäden an der Maschine verhindert werden.
Vor der erneuten Inbetriebnahme des Gerätes sicherstellen, dass es in einem Raum mit
Temperaturen über 0°C aufgestellt ist.
Gerätebeschreibung
1
2
3
4
5
6
Bedienblende
Deckel
Öffnungsgriff des Deckels
Siebklappe
Hebel zum Verstellen des Gerätes
Höhenverstellbare Füße
1
2
3
4
5
6
Gerätebeschreibung
35
Waschmittelbehälter
Vorwäsche
Hauptwäsche
Weichspüler (Markierung MAX nicht überschreiten M )
Bedienfeld
1
2
4
1
2
3
4
5
6
3
5
6
Programm-Wahlschalter
Display
Zeitvorwahl-Taste
Funktionstasten
Kontrolllampen
START/PAUSE-Taste
Display
1 Programmdauer oder Countdown bei Startzeitvorwahl
1
2 Startzeitvorwahl
3 Kindersicherung
2
3
36
Persönliche Einstellungen
Persönliche Einstellungen
Kindersicherung
Diese Option bietet zwei Arten der Verriegelung:
- wurde die Option nach dem Programmstart aktiviert, sind keine Änderungen der Optionen
oder des Programms möglich.
Das Programm läuft, und Sie müssen die Option zum Starten eines neuen Programms
löschen.
- wurde die Option vor dem Programmstart aktiviert, kann das Gerät nicht gestartet werden.
Um die Kindersicherung zu aktivieren, müssen Sie:
1. Schalten Sie das Gerät ein.
2. Drücken Sie gleichzeitig die Tasten FLECKEN /
TACHE und SENSITIV / SENSIBLE, bis eine Bestätigung mit dem Symbol im Display erscheint.
Das Gerät speichert die Auswahl dieser Option.
Zum Deaktivieren der Kindersicherung muss der
Vorgang wiederholt werden.
Akustische Signale
Das Programmende und Störungen des Gerätebetriebs werden durch akustische Signale
angezeigt. Wenn Sie die akustischen Signale abstellen möchten, gehen Sie bitte wie folgt
vor:
1. Schalten Sie das Gerät ein.
2. Drücken Sie gleichzeitig die Tasten U/MIN / T/
MIN und FLECKEN / TACHE, bis eine Bestätigung mit einem akustischen Signal erfolgt.
3. Das akustische Signal ist abgestellt.
Das Signal ist nur aktiviert, wenn der Alarm
ertönt.
Wenn Sie das akustische Signal wieder aktivieren
möchten, gehen Sie bitte ebenso vor.
Vorbereitungen für das erste Waschen
Führen Sie vor der erstmaligen Benutzung Ihrer neuen Waschmaschine einen Waschgang
bei 95°C ohne Wäsche, aber mit Waschmittel, zur Reinigung des Bottichs aus.
Vorbereitungen für das erste Waschen
37
Einfüllen der Wäsche
• Den Deckel öffnen.
• Die Trommel durch Druck auf die Verriegelungstaste A öffnen: die beiden Laschen werden automatisch entsperrt.
• Die Wäsche einfüllen, die Trommel und den
Deckel Ihrer Waschmaschine wieder verschließen.
Wichtig : Vor dem Schließen des Deckels sicherstellen, dass die Wäschetrommel korrekt
geschlossen ist :
• die beiden Laschen müssen gesperrt,
• die Verriegelungstaste A darf nicht mehr eingedrückt sein.
A
Waschmitteldosierung
Ihre Waschmaschine ist für einen minimalen Wasser- und Waschmittelverbrauch ausgelegt,
weshalb Sie die Mengenangaben der Waschmittelhersteller reduzieren können.
Geben Sie das Waschpulver in die Fächer für Hauptwäsche und Vorwäsche , falls Sie
ein Programm mit Vorwäsche gewählt haben. Füllen Sie bei Bedarf Weichspüler ins Fach
.
Falls Sie kein pulverförmiges Waschmittel verwenden, beachten Sie bitte die Angaben im
Abschnitt "Waschmittel und Zusätze". Wenn Sie Wasserenthärter benutzen, geben Sie diesen auf das Waschmittel für den Hauptwaschgang.
Auswahl des Programms
Drehen Sie den Programmwahlschalter auf das
erforderliche Waschprogramm für den jeweiligen
Wäschetyp und den Verschmutzungsgrad (siehe
Programmtabelle). Die Kontrolllampe für die
START/PAUSE-Taste blinkt rot. Die Dauer des ausgewählten Programms wird jetzt im Display angezeigt.
wird das Gerät abgeschalIn der Position AUS
tet (in allen anderen Positionen ist es eingeschaltet). Dieser Programmwahlschalter kann nach rechts oder links gedreht werden.
WARNUNG!
Wird der Programmwahlschalter gedreht, während das Gerät arbeitet, dann wird der Fehlercode “Err” im Display angezeigt, und die Kontrolllampe der START/PAUSE-Taste blinkt
einige Sekunden lang gelb. Anschließend läuft das zuvor gewählte Programm weiter, die
neue Position des Programmwahlschalters wird nicht berücksichtigt. Drehen Sie deshalb
den Programmwahlschalter wieder in die ursprüngliche Position zurück. Im Display wird
wieder der Ablauf der einzelnen Programmphasen angezeigt.
38
Vorbereitungen für das erste Waschen
Die Temperatur wählen
Drücken Sie die Taste TEMP. / TEMP.°C bis die gewünschte Temperatur angezeigt wird. (Die für jedes Programm zur Verfügung stehenden Temperaturen sind in der Programmübersicht aufgelistet). Das Symbol entspricht Kaltwäsche.
Schleuderdrehzahl einstellen
Drücken Sie die Taste U/MIN / T/MIN bis die gewünschte Schleuderdrehzahl aufleuchtet. Sie
können auch die Option SPÜLSTOPP ( SPÜLSTOPP /
ARRÊT CUVE PLEINE) auswählen.
Höchstdrehzahlen
für Koch-/Buntwäsche, Koch-/Buntwäsche+Vorwäsche, 40-60 Mix und Energiesparen: 1400 U/
min; für Jeans, Pflegeleicht, Leichtbügeln, Feinwäsche, Wolle Plus, 30 Min und Super Eco: 900 U/
min.
Am Ende des Programms, wenn Sie SPÜLSTOPP
gewählt haben, müssen Sie ein SCHLEUDERN oder PUMPEN Programm auswählen, um das
Waschprogramm zu beenden.
SPÜLSTOPP ( SPÜLSTOPP / ARRÊT CUVE PLEINE)
Das letzte Spülwasser wird am Ende des ausgewählten Programms nicht abgepumpt, um
ein Zerknittern der Wäsche zu vermeiden, wenn diese nicht sofort aus der Trommel entnommen wird.
Auswahlmöglichkeiten
Zu einem bereits ausgewählten Waschprogramm
können Optionen hinzugefügt werden. Drücken
Sie die Taste für die gewünschte Option. Die entsprechende Kontrolllampe leuchtet auf.
Drücken Sie die gleiche Taste, um die Option abzuschalten. Die entsprechende Kontrolllampe erlischt.
Flecken ( FLECKEN / TACHE)
Für stark verschmutzte Wäsche oder Wäsche mit Flecken. Sie können einen Fleckentferner
in die Vorwäschekammer der Waschmittelschublade geben.
Sensitiv ( SENSITIV / SENSIBLE)
Vorbereitungen für das erste Waschen
39
Die Spülwirkung wird durch einen zusätzlichen Spülgang erhöht, der gleichzeitig die Trommelbewegung reduziert (Schutz der Wäsche). Ideal für häufiges Waschen von Wäsche für
Menschen mit besonders empfindlicher Haut (nicht kompatibel mit der Option Extraspülen
Plus).
Zeitsparen ( ZEITSPAREN / GAIN DE TEMPS)
Mit dieser Funktion können Sie die Dauer des Waschgang je nach Art des ausgewählten
Programms verkürzen.
Extra Spülen
Diese Option bedeutet, dass einer oder mehrere Spülgänge zu den Programmen Baumwolle,
Koch-/Buntwäsche und Feinwäsche hinzugefügt werden können (nicht kompatibel mit der
Option Sensitiv).
Sie können die Option dauerhaft aktivieren, indem Sie wie folgt vorgehen:
Drücken Sie gleichzeitig die Tasten TEMP. / TEMP.°C und U/MIN / T/MIN einige Sekunden
lang. Die Kontrolllampe Extra Spülen ( EXTRA SPÜLEN / RINCAGE PLUS) leuchtet auf. Die
Option ist permanent aktiviert, auch wenn das Gerät ausgeschaltet ist. Um die Option
dauerhaft zu deaktivieren muss dieser Vorgang wiederholt werden.
WARNUNG!
Falls die gewählte Option nicht möglich ist, erscheint “Err” im Display, und die Kontrolllampe
der START/PAUSE-Taste blinkt gelb.
Zeitvorwahl auswählen
Diese Option ermöglicht es, ein Waschprogramm
um 30, 60 oder 90 Minuten bzw. um 2 bis 20
Stunden verzögert zu starten.
Drücken Sie die Taste ZEITVORWAHL ( ZEITVORWAHL / DEPART DIFFERE), bis im Display der Zeitraum angezeigt wird, nach dessen Ablauf das Programm starten soll (0’ bedeutet sofortiger Start). Das entsprechende Symbol erscheint auf
dem Display.
Bevor Sie die Taste START/PAUSE drücken, können Sie die Zeitvorwahl noch ändern oder
löschen, indem Sie die Taste ZEITVORWAHL drücken ( ZEITVORWAHL / DEPART DIFFERE).
Falls Sie die Taste START/PAUSE bereits gedrückt haben und die Zeitvorwahl ändern oder
löschen möchten, gehen Sie bitte wie folgt vor:
• Um die Zeitvorwahl zu löschen und den Waschgang sofort zu beginnen, drücken Sie
START/PAUSE und anschließend ZEITVORWAHL ( ZEITVORWAHL / DEPART DIFFERE). Drücken Sie die Taste START/PAUSE, um das Programm zu starten.
• Um die Zeitvorwahl zu ändern, müssen Sie den Schalter in die Position STOPP
drehen
und den Waschgang neu programmieren.
WARNUNG!
Der Deckel ist im Zeitvorwahl-Modus verriegelt. Wenn Sie den Deckel öffnen möchten,
müssen Sie zuerst die Taste START/PAUSE drücken. Drücken Sie anschließend die Taste
START/PAUSE, nachdem Sie den Deckel wieder geschlossen haben.
40
Vorbereitungen für das erste Waschen
WARNUNG!
Wenn Sie Flüssigwaschmittel für ein Waschprogramm mit Zeitvorwahl benutzen, verwenden Sie bitte eine Dosierkugel und geben Sie diese direkt in die Trommel und wählen Sie
ein Programm ohne Vorwäsche. Wenn Sie eine Vorwäsche mit Zeitvorwahl durchführen
möchten, verwenden Sie bitte Pulverwaschmittel.
Programmstart
1. Prüfen Sie, ob der Wasserzulaufhahn geöffnet
ist.
2. Drücken Sie die Taste START/PAUSE Die entsprechende Kontrolllampe leuchtet rot auf.
Die Kontrolllampe DECKEL ( DECKEL / COUVERCLE) leuchtet auf (Tür verriegelt).
Es ist normal, dass sich der Programmwahlschalter während des Waschgangs nicht bewegt.
Wenn eine Zeitvorwahl gewählt wurde, wird der Countdown im Display angezeigt (Stunde
um Stunde, dann 90 Minuten und in der letzten Stunde Minute um Minute ).
Programmablauf
Die Kontrolllampe WASCHEN ( WASCHEN / LAVAGE) leuchtet auf, wenn das Gerät in Betrieb ist.
Wäsche in den ersten 10 Minuten hinzufügen
1. Drücken Sie die Taste START/PAUSE. Die entsprechende Kontrolllampe blinkt rot.
2. Der Deckel kann ca. 2 Minuten lang geöffnet werden, nachdem die Maschine zum
Stillstand gekommen ist. Die Kontrolllampe DECKEL erlischt.
3. Füllen Sie Ihre Wäsche ein und schließen Sie den Deckel.
4. Drücken Sie die Taste START/PAUSE erneut, um das Programm fortzusetzen.
Laufendes Waschprogramm ändern
Bevor das laufende Programm geändert werden kann, müssen Sie die Waschmaschine auf
Pause stellen, indem Sie die Taste START/PAUSE drücken. Falls die Änderung nicht möglich
ist, blinkt "Err" im Display und die Kontrolllampe der Taste START/PAUSE blinkt einige Sekunden lang gelb. Falls Sie das Programm trotzdem ändern möchten, müssen Sie das laufende Programm beenden (siehe unten).
Programm beenden
Wenn Sie das Programm beenden möchten, drehen Sie den Programmwahlschalter in die
Position
.
Programmende
Die Waschmaschine stoppt automatisch, die Taste START/PAUSE leuchtet nicht mehr, und
im Display blinkt “0”. Der Deckel kann ca. 2 Minuten lang geöffnet werden, nachdem die
Maschine zum Stillstand gekommen ist. Die Kontrolllampe DECKEL erlischt.
Tipps zum Waschen
41
1. Drehen Sie den Programmwahlschalter in die STOPP
Position: Die Waschmaschine
ist ausgeschaltet.
2. Entnehmen Sie die Wäsche.
3. Ziehen Sie den Netzstecker, und drehen Sie den Wasserhahn zu.
4. Prüfen Sie sorgfältig, ob die Trommel leer ist. Falls noch Wäscheteile in der Trommel
bleiben, können diese beim nächsten Waschprogramm einlaufen oder auf andere Wäschestücke abfärben.
WARNUNG!
Wir empfehlen Ihnen, den Deckel und die Trommel nach dem Ausräumen des Gerätes noch
eine Weile offenstehen zu lassen, um den Wassertank zu belüften.
Standby : sobald das Programm einige Minuten beendet ist, wird der Energiesparmodus
aktiviert. Die Display-Helligkeit wird reduziert. Wenn Sie jetzt eine beliebige Taste drücken,
können Sie den Energiesparmodus verlassen.
Tipps zum Waschen
Wäsche sortieren und vorbehandeln
• Sortieren Sie die Wäsche nach Art und Pflegekennzeichen (siehe Kapitel Internationale
Symbole) : normale Wäsche für Wäschestücke, die ein intensives Waschen und Schleudern vertragen und empfindliche Wäsche für empfindliche Wäschestücke, die vorsichtig
behandelt werden müssen. Bei gemischten Wäscheposten und unterschiedlichen Textilien wählen Sie Programm und Temperatur entsprechend der empfindlichsten Fasern.
• Waschen Sie weiße Wäsche getrennt von farbiger Wäsche. Andernfalls kann die weiße
Wäsche verfärben oder vergrauen.
• Neue farbige Wäsche kann beim ersten Waschen abfärben. Waschen Sie solche Stücke
das erste Mal besser einzeln. Beachten Sie die Pflegekennzeichen "getrennt waschen"
und "mehrfach getrennt waschen".
• Leeren Sie die Taschen und entfalten Sie die Wäsche.
• Entfernen Sie lose Knöpfe, Stecknadeln und Klammern. Schließen Sie Reißverschlüsse
und verknoten Sie Schnürsenkel und Bänder.
• Drehen Sie bei mehrlagigen Wäschestücken (Schlafsäcke, Anoraks etc.), farbigen Strickwaren sowie Wolle und Textilien mit aufgesetzten Applikationen die Innenseite nach
außen.
• Waschen Sie kleine Wäschestücke (Söckchen, Strumpfhosen, Büstenhalter etc.) in einem
Wäschesack.
• Behandeln Sie Gardinen besonders vorsichtig. Röllchen aus den Gardinen entfernen oder
in ein Netz oder einen Beutel einbinden.
Wäschefüllmengen entsprechend Textilart
Die Wäschemenge in der Trommel darf die maximale Füllmenge des Waschautomaten nicht
übersteigen. Diese Kapazität kann je nach Beschaffenheit der Textilien variieren. Reduzieren
Sie die Wäschemenge bei stark verschmutzter Wäsche und Frottee.
Textilien haben einen unterschiedlichen Raumbedarf und nehmen nicht die gleiche Menge
Wasser auf. Nach folgenden Anhaltspunkten sollte man die Trommel füllen :
42
Tipps zum Waschen
• Vollständig bei Baumwolle, Leinen und Halbleinen, ohne dabei übermäßig Druck auszuüben,
• Zur Hälfte bei ausgerüsteter Baumwolle und Synthetikfasern,
• Zu einem Drittel des Volumens bei sehr empfindlichen Wäschestücken z.B. aus Vliesstoffen oder Wollgeweben.
Bei einer gemischten Wäscheladung füllen Sie die Trommel entsprechend der empfindlichsten Fasern.
Wasch- und Pflegemittel
Verwenden Sie nur Wasch- und Pflegemittel, die für die Verwendung in einem Waschautomaten geeignet sind. Orientieren Sie sich an den Herstellerhinweisen unter Berücksichtigung der Abschnitte Waschmittelbehälter und Waschmitteldosierung.
Es wird davon abgeraten, gleichzeitig mehrere Waschmitteltypen zu verwenden, da hierdurch die Textilien beschädigt werden können.
Die erforderliche Waschmittelmenge hängt von der Befüllung der Waschmaschine, von der
Wasserhärte und vom Verschmutzungsgrad der Wäsche ab.
Bei weichem Wasser kann die Dosierung geringfügig reduziert werden. Bei kalkhaltigem
Wasser (Verwendung eines Entkalkungsmittels empfehlenswert) bzw. stark verschmutzter
oder fleckiger Wäsche etwas mehr Waschmittel in die Maschine geben.
Auskünfte über den Härtegrad des Leitungswassers erteilt das örtliche Wasserversorgungsunternehmen bzw. der zuständige Betreiber.
Waschpulver kann ohne weitere Einschränkungen verwendet werden.
Flüssigwaschmittel nur verwenden, wenn kein Vorwaschgang angewählt wird. Bei allen
Programmen ohne Vorwäsche kann das Waschmittel auch in eine Dosierkugel gefüllt werden, die direkt in die Trommel gelegt wird.
Waschmittel-Tabs oder -Kapseln dürfen ausschließlich in den Waschmittelbehälter gegeben werden.
Dosierungen und Anleitungen für die Fleckenbehandlung vor dem Waschgang entnehmen
Sie bitte den Hinweisen des Herstellers. Falls Fleckenmittel verwendet werden, muss das
Waschprogramm unmittelbar danach eingeschaltet werden.
Internationale Pflegekennzeichen
NORMAL
WASCHEN
Waschen
bei 95°C
Waschen
bei 60°C
Waschen
bei 40°C
Waschen
bei 30°C
Handwäsche
Nicht waschen
SCHONWASCHEN
CHLOREN
BÜGELN
Chlorbleiche möglich (nur kalt
und mit einer stark verdünnten
Lösung)
Chlorbleiche nicht möglich
Heiß bügeln (max. Mäßig heiß bü- Nicht heiß bügeln
200°C)
geln (max. 150°C)
(max. 100°C)
Nicht bügeln
Programmübersicht
CHEMISCHE REINIGUNG
Chemische Reini- Chemische Reini- Chemische Reinigung (alle hangung (alle Lögung (ausdelsüblichen Lö- sungsmittel auschließlich Kohsungsmittel)
ßer Perchlorethy- lenwasserstofflölen)
semittel und
R113)
43
Keine chemische
Reinigung
bei hoher
Temperatur
bei niedriger
Temperatur
TROCKNUNG
Liegend
trocknen
Tropfnass
zum Trocknen aufhängen
Auf Wäscheleine
trocknen
Trocknen im Trockner
möglich
Nicht im
Trockner
trocknen
Programmübersicht
Es sind nicht alle Möglichkeiten aufgelistet, sondern nur die gebräuchlichsten und häufigsten Einstellungen.
Programm/Wäschetyp
Füllmenge
Optionen
Koch-/Buntwäsche ( Koch-/Buntwäsche / 5,5 kg
Blanc Couleurs) : Weiße oder bunte Wäsche, z.B. normal verschmutzte Arbeitskleidung, Bettbezüge, Tischdecken, Baumwollunterwäsche, Handtücher.
Spülstopp, Flecken 1), Sensitiv, Zeitsparen, Extra Spülen, Zeitvorwahl
Koch-/Buntwäsche+Vorwäsche ( Koch-/ 5,5 kg
Buntwäsche+Vorwäsche / Blanc Couleurs
+Prélavage)
Spülstopp, Flecken 1) , Sensitiv, Zeitsparen, Extra Spülen, Zeitvorwahl
40-60 Mix : Bei 40°C bringt dieses Programm wie das Koch-/Buntwäscheprogramm 60°C die besten Waschergebnisse,
wenn Sie Baumwollteile und Synthetik mischen.
Spülstopp, Flecken 1) , Sensitiv, Extra
Spülen, Zeitvorwahl
5,5 kg
Jeans : Zum Waschen von Freizeitkleidung. 3,0 kg
Die Option Extra Spülen ist aktiviert.
Spülstopp, Zeitvorwahl
Pflegeleicht ( Pflegeleicht / Synthétiqu- 2,5 kg
es) : Synthetikfasern, Baumwollunterwäsche, Stoffe, bunte Textilien, bügelfreie Hemden, Blusen.
Spülstopp, Flecken 1) , Sensitiv, Zeitsparen, Extra Spülen, Zeitvorwahl
1,0 kg
Leichtbügeln ( Leichtbügeln plus / Repassage facile plus) : Für Baumwolle und
Synthetik. Vermindert Knitterbildung und erleichtert das Bügeln.
Spülstopp, Extra Spülen, Zeitvorwahl
44
Verbrauchswerte
Programm/Wäschetyp
Füllmenge
Feinwäsche ( Feinwäsche / Délicat) : Für
alle empfindlichen Materialien, z.B. Vorhänge.
2,5 kg
Optionen
Spülstopp, Flecken 1) , Zeitsparen, Extra Spülen, Zeitvorwahl
Wolle plus ( Wolle plus / Laine plus)
: 1,0 kg
Waschmaschinenfeste Wolle mit den Eigenschaften „reine Schurwolle, waschmaschinenfest, läuft nicht ein”.
Spülstopp, Zeitvorwahl
Feinspülen ( Feinspülen / Rinçage délicat) : Handwaschteile können in diesem
Programm gespült werden.
5,5 kg
Spülstopp, Extra Spülen, Zeitvorwahl
Pumpen ( Pumpen / Vidange) : Beginnt
einen Leerdurchlauf nach einem Spülstopp
oder (im Nachtwaschgang Plus).
5,5 kg
Schleudern ( Schleudern / Essorage) : Ein 5,5 kg
Schleudergang von 400 bis 1400 U/min nach
einem Spülstopp (oder Nachtwaschgang
Plus).
Zeitvorwahl
30 Min : Ideal für kurz aufzufrischende Wä- 2,5 kg
sche.
Zeitvorwahl
3,0 kg
Super Eco : Hoch energieeffizientes Kaltwaschprogramm für leicht verschmutzte
Wäsche aus Baumwolle, Synthetikfasern
oder Mischgewebe. Für dieses Programm benötigen Sie ein Kaltwaschmittel. TIPP: Das
Gerät führt automatisch eine kurze Heizphase durch, wenn die Wassertemperatur unter
6 °C liegt. Das Waschmittel muss mit der mitgelieferten (oder einer geeigneten) Dosierkappe abgemessen werden; verwenden Sie
die vom Hersteller empfohlene Menge.
Spülstopp, Extra Spülen, Zeitvorwahl
Energiesparen ( Energiesparen / Econo- 5,5 kg
mie) 2) : Weiße oder bunte Wäsche, z.B. normal verschmutzte Arbeitskleidung, Bettbezüge, Tischdecken, Baumwollunterwäsche,
Handtücher.
Spülstopp, Flecken 1) , Sensitiv, Extra
Spülen, Zeitvorwahl
1) Verfügbar bei Programmen mit Waschtemperaturen von 40°C und darüber.
2) Referenzprogramm für Test in Übereinstimmung mit CEI 456-Standard.
Verbrauchswerte
Programm
Koch-/Buntwäsche
Temperaturen
Kalt - 95
Wasserverbrauch Energieverbrauch
in Litern
in kWh
Länge in Minuten
63
Siehe Display
2,10
Technische Daten
Programm
Temperaturen
Wasserverbrauch Energieverbrauch
in Litern
in kWh
Koch-/Buntwäsche
+Vorwäsche
Kalt - 95
74
2,30
40-60 Mix
40
46
0,80
Jeans
Kalt - 60
55
0,90
Pflegeleicht
Kalt - 60
45
0,80
Leichtbügeln
Kalt - 60
55
0,55
Feinwäsche
Kalt - 40
50
0,50
Wolle plus
Kalt - 40
45
0,45
Feinspülen
-
42
0,05
Pumpen
-
-
0,002
Schleudern
-
-
0,015
30 Min
30
40
0,35
Super Eco
Kalt
38
0,13
Energiesparen 1)
60
46
0,93
45
Länge in Minuten
1) Referenzprogramm für Test in Übereinstimmung mit CEI 456-Standard (Economy 60° Programm): 46 l / 0,93
kWh / 170 Min.
Durchschnittswerte, die von den jeweiligen Nutzungsbedingungen abhängen. Die angegebenen Verbrauchswerte gelten für die maximale Temperatur für jedes Programm.
Technische Daten
ABMESSUNGEN
Höhe
Breite
Tiefe
SPANNUNG / FREQUENZ
GESAMTLEISTUNGSAUFNAHME
WASSERDRUCK
Anschluss an die Wasserversorgung
850 mm
400 mm
600 mm
230 V / 50 Hz
2300 W
Minimum
Maximum
0,05 MPa (0,5 bar)
0,8 MPa (8 bars)
Typ 20x27
Reinigung und Pflege
Vor der Reinigung stets die elektrische Stromversorgung des Gerätes unterbrechen.
Entkalkung des Gerätes
Im Allgemeinen ist die Entkalkung der Waschmaschine bei richtiger Waschmitteldosierung
nicht erforderlich. Muss die Entkalkung durchgeführt werden, einen handelsüblichen, nicht
46
Reinigung und Pflege
korrosiven Entkalker speziell für Waschmaschinen benutzen. Befolgen Sie die Packungsangaben für Dosierung und Häufigkeit der Entkalkungsvorgänge.
Außenflächen des Gerätes
Reinigen Sie die Außenflächen der Waschmaschine mit lauwarmem Wasser und einem
milden Reinigungsmittel. Auf keinen Fall Alkohol, Lösungsmittel oder ähnliche Produkte
verwenden.
Waschmittelbehälter
Von Zeit zu Zeit muss der Waschmittelbehälter gereinigt werden, um eventuelle Waschmittelrückstände zu beseitigen und dadurch den einwandfreien Betrieb zu gewährleisten.
1. Den Waschmittelbehälter nach oben herausziehen.
2. Die beiden Teile des Waschmittelbehälters
auseinander nehmen.
Reinigung und Pflege
3. Die beiden Teile des Waschmittelbehälters
unter fließendem Wasser abspülen.
4. Die beiden Teile wieder zusammen setzen.
47
48
Reinigung und Pflege
5. Den Waschmittelbehälter einsetzen.
Flusensieb
Das Sieb im unteren Geräteteil regelmäßig reinigen :
1. Die Klappe z. B. mit Hilfe eines Schraubenziehers öffnen.
2. Einen Behälter darunter stellen. Den Verschluss gegen den Uhrzeigersinn in senkrechte Stellung drehen, damit das Restwasser ablaufen kann.
Reinigung und Pflege
3. Den Verschluss ganz abschrauben und abnehmen.
4. Unter fließendem Wasser gründlich abspülen.
5. Den Verschluss wieder einsetzen.
49
50
Reinigung und Pflege
6. Den Verschluss einschrauben.
7. Die Klappe wieder schließen.
Wasserzulauffilter
Schrauben Sie den Wasserzulaufschlauch von beiden Seiten ab und reinigen Sie die Filter.
Betriebsstörungen
51
Betriebsstörungen
Das Gerät wurde vom Hersteller zahlreichen Tests unterzogen. Falls dennoch Betriebsstörungen auftreten sollten, sehen Sie bitte die nachstehende Tabelle ein, bevor Sie den Kundendienst rufen.
Störungen
Ursachen
Waschmaschine startet
nicht oder kein Wasserzulauf :
• das Gerät ist nicht richtig angeschlossen, die elektrische Anlage funktioniert nicht,
• der Gerätedeckel und die Trommellaschen sind nicht richtig geschlossen,
• das Programm wurde nicht richtig gestartet,
• es liegt ein Stromausfall vor,
• es erfolgt kein Wasserzulauf,
• der Wasserhahn ist geschlossen,
• der Wasserzulauf ist verstopft,
• ein roter Punkt erscheint auf dem Wasserzulaufhahn.
Wasser läuft in die Maschine ein, aber sofort
wieder ab :
• der Ablaufschlauch ist zu tief befestigt (siehe Abschnitt Installation).
Waschmaschine schleu- • der Ablaufschlauch ist verstopft oder geknickt,
dert nicht oder pumpt
• das Flusensieb ist verstopft,
nicht ab :
• die Unwuchtkontrolle wurde aktiviert: schlechte Wäscheverteilung in
der Trommel,
• das Programm "Abpumpen" oder die Option "Nacht Silence Plus" oder
"Spülstopp" wurden gewählt,
• Falsche Höhe des Ablaufschlauchs.
Auf dem Boden rund um • zuviel Waschmittel ließ Schaum austreten,
die Waschmaschine
• das Waschmittel ist nicht für Waschmaschinen geeignet,
steht Wasser :
• der Ablaufschlauch ist nicht richtig befestigt,
• das Flusensieb wurde nicht wieder eingesetzt,
• der Wasserzulaufschlauch ist undicht.
Waschergebnis nicht
zufriedenstellend :
•
•
•
•
das Waschmittel ist nicht für Waschmaschinen geeignet,
zu viel Wäsche in der Trommel,
das Waschprogramm ist ungeeignet,
zu wenig Waschmittel.
Maschinenschwingungen, lautes Betriebsgeräusch :
• die Transportsicherung wurden nicht vollständig vom Gerät entfernt
(siehe Abschnitt Entfernen der Transportsicherung),
• das Gerät ist nicht ausgerichtet und instabil,
• das Gerät steht zu nahe an der Wand oder an Möbeln,
• die Wäsche ist nicht richtig in der Trommel verteilt,
• ungenügende Beladung.
52
Betriebsstörungen
Störungen
Ursachen
Waschgang dauert viel
zu lang :
•
•
•
•
•
der Wasserzulauf ist verstopft,
Stromausfall oder kein Wasserzulauf,
der Thermoschutz des Motors wurde ausgelöst,
die Temperatur des zulaufenden Wassers ist geringer als gewöhnlich,
das Sicherheitssystem der Schaumerfassung wurde aktiviert (zuviel
Waschmittel) und die Waschmaschine hat den Schaum abgelassen,
• die Unwuchtkontrolle wurde aktiviert: eine zusätzliche Programmphase wurde hinzugefügt, um die Wäsche besser in der Trommel zu
verteilen.
Die Maschine bleibt
während eines Waschprogramms stehen :
• Probleme mit der Strom- und oder Wasserversorgung,
• ein Spülstop wurde programmiert,
• die Laschen der Trommeltür sind geöffnet.
Der Deckel öffnet sich
nicht während des Programmablaufs :
• die Kontrolllampe "sofortige Öffnung" 1) leuchtet nicht,
• zu hohe Temperatur des Laugenbads,
• der Deckel wird 1 bis 2 Minuten nach Programmende entriegelt 1) .
Der Fehlercode E40 wird • der Deckel ist nicht richtig geschlossen.
angezeigt 2) und die Taste START/PAUSE blinkt
gelb 3) :
Der Fehlercode E20 wird
angezeigt 2) und die Taste START/PAUSE blinkt
gelb 3):
•
•
•
•
•
das Flusensieb ist verstopft,
der Ablaufschlauch ist verstopft oder geknickt,
der Ablaufschlauch liegt zu hoch (siehe "Installation"),
die Ablaufpumpe ist verstopft,
der Siphon der Anlage ist verstopft.
Der Fehlercode E10 wird • der Wasserhahn ist geschlossen,
angezeigt 2) und die Tas- • fehlende Wasserversorgung.
te START/PAUSE blinkt
gelb 3) :
Der Fehlercode EF0 wird • das Flusensieb ist verstopft,
angezeigt 2) und die Tas- • die Überschwemmungs-Schutzvorrichtung wurde ausgelöst, in diesem Fall wie folgt verfahren :
te START/PAUSE blinkt
- den Wasserhahn schließen,
gelb 3) :
- das Gerät 2 Minuten abpumpen lassen und dann von der Stromversorgung trennen,
- den Kundendienst rufen.
Weichspüler fließt wäh- • Die MAX-Markierung wurde überschritten.
rend der Füllung des
Waschmittelbehälters
direkt in die Trommel :
1) Modellabhängig.
Hinweise
53
2) Bei einigen Modellen werden Signaltöne ausgegeben.
3) Nach Behebung der eventuellen Störungsursachen die Taste START/PAUSE drücken, um das unterbrochene
Programm fortzusetzen.
Aufstellanweisung
Hinweise
• Dieses Gerät ist schwer. Seien Sie vorsichtig beim Bewegen.
• Vor Benutzung des Gerätes müssen alle Transportsicherungen entfernt werden. Eine
unvollständige Entfernung der für den Transport angebrachten Schutzvorrichtungen
kann zur Beschädigung des Gerätes oder nebenstehender Möbel führen. Bei der Entfernung der Transportsicherung darf das Gerät nicht angeschlossen sein.
• Die für den Wasseranschluss des Geräts notwendigen Arbeiten dürfen ausschließlich
durch einen Installateur oder eine Fachkraft ausgeführt werden.
• Das Gerät muss an eine Steckdose mit vorschriftsmäßiger Erdung angeschlossen werden.
• Falls Änderungen an der elektrischen Anlage Ihrer Wohnung für den Anschluss der Maschine vorzunehmen sind, muss dies durch eine Elektrofachkraft erfolgen.
• Vor dem Anschluss des Gerätes die Anweisungen im Kapitel "Elektrischer Anschluss"
aufmerksam lesen.
• Nach der Installation des Gerätes sicherstellen, dass es nicht auf dem Stromkabel steht.
• Falls die Maschine auf einem Teppichboden steht, sicherstellen, dass dieser nicht die
Lüftungsöffnungen im unteren Geräteteil verdeckt.
• Die Ersetzung des Stromkabels darf ausschließlich durch den Kundendienst erfolgen.
• Der Hersteller des Gerätes haftet nicht für Schäden, die durch eine unsachgemäße Installation entstehen.
Gerät aufstellen
Vor der ersten Inbetriebnahme müssen die für den Transport angebrachten Schutzvorrichtungen unbedingt vom Gerät entfernt werden. Sie sind für zukünftige Transporte aufzubewahren: wird ein Gerät ohne diese Transportsicherung befördert, kann dies zur Beschädigung von Innenteilen, zu Undichtigkeiten, Betriebsstörungen sowie Verformungen durch
Stöße führen.
54
Gerät aufstellen
Auspacken
1. Das Gerät nach hinten neigen.
2. Eine Viertel Drehung auf einer der Ecken
ausführen, um den Transportsockel zu
entfernen.
3. Den Deckel öffnen und die rote Transportsperre entfernen.
Gerät aufstellen
4. Die Schutzfolie abziehen.
5. Den Waschmittelbehälter nach oben herausziehen.
6. Den Sperrkeil der Trommel entfernen.
55
56
Gerät aufstellen
7. Den Waschmittelbehälter wieder einsetzen.
Entfernen der Transportsicherung
Näheres zu Einzelheiten siehe die folgenden Grafiken.
4
3
5
1
2
Gerät aufstellen
1
2
3
57
58
Gerät aufstellen
4
1
1
2
Für eine korrekte Ausrichtung der Waschmaschine mit nebenstehenden Möbeln wie folgt
verfahren :
5
Wasserzulauf
Den mitgelieferten Wasserzulaufschlauch an der Rückseite Ihrer Waschmaschine wie folgt
anschliessen (Den alten Wasserzulaufschlauch nicht wieder verwenden) :
Gerät aufstellen
59
90°
Den Wasserhahn öffnen. Auf Dichtheit überprüfen. Der Wasserzulaufschlauch kann nicht
verlängert werden. Sollte er zu kurz sein, bitte den Kundendienst rufen.
Wasserablauf
Die Hülse am Schlauchende ist für alle gängigen Siphonarten geeignet.
1. Die Hülse mit Hilfe der mit dem Gerät gelieferten Befestigungsschelle am Siphon
fixieren 2).
2) Modellabhängig.
Gerät aufstellen
2. Den Schlauch in einer Höhe zwischen 70
und 100 cm an eine Abflussleitung anschließen (oder in ein Waschbecken legen). Darauf achten, dass der Schlauch
nicht herunter fallen kann.
Es muss unbedingt ein Lufteinlass am Ende des
Ablaufschlauchs vorgesehen werden, um Geruchsbildung zu vermeiden.
WARNUNG!
Der Ablaufschlauch darf auf keinen Fall verlängert werden. Sollte er zu kurz sein, bitte
passenden Schlauch beim Kundendienst bestellen.
MIN 70 cm
MIN 100 cm
60
Elektrischer Anschluss
Diese Waschmaschine muss mit 230 V Einphasenstrom versorgt werden. Die Stromfestigkeit
der Hauptsicherung überprüfen: 10 A bei 230 V. Das Gerät darf nicht mit einer Verlängerung
oder einer Mehrfachsteckdose an die Stromversorgung angeschlossen werden. Die Erdung
muss den einschlägigen Bestimmungen entsprechen.
Aufstellung
Stellen Sie das Geräte auf eine flache und harte Oberfläche in einem gut belüfteten Raum
Vergewissern Sie sich, dass das Gerät nicht mit der Wand oder Möbeln in Berührung kommt.
1. Ein genaues Nivellieren der Maschine verhindert Vibrationen, Geräusche und ein
selbsttätiges Verrücken der Maschine im
Betrieb. Beginnen Sie das Nivellieren mit
dem Fuß, der zu kurz ist. Schrauben Sie
den ganzen Fuß und die Manschette ab
(falls erforderlich, heben Sie das Gerät dazu an).
2. Steht das Gerät fest auf dem Boden, halten Sie den Fuß am Boden fest und drehen
Sie die Manschette bis zum Anschlag nach
oben.
Umwelt
61
Umwelt
Entsorgung des Gerätes
Alle mit dem Symbol gekennzeichneten Materialien sind wiederverwertbar. Sie sind bei
einer speziellen Recycling-Sammelstelle (das zuständige Gemeindeamt kann Auskunft geben) abzugeben.
Warnung ! Bei ausgedienten Geräten Netzstecker aus der Steckdose ziehen. Netzkabel abschneiden und mit dem Stecker beseitigen. Schloss der Einfülltür zerstören. Kinder können
sich dadurch nicht einsperren und nicht in Lebensgefahr geraten.
Das Symbol auf dem Produkt oder seiner Verpackung weist darauf hin, dass dieses
Produkt nicht als normaler Haushaltsabfall zu behandeln ist, sondern an einem Sammelpunkt für das Recycling von elektrischen und elektronischen Geräten abgegeben werden
muss. Durch Ihren Beitrag zum korrekten Entsorgen dieses Produkts schützen Sie die Umwelt und die Gesundheit Ihrer Mitmenschen. Umwelt und Gesundheit werden durch falsches Entsorgen gefährdet. Weitere Informationen über das Recycling dieses Produkts erhalten Sie von Ihrem Rathaus, Ihrer Müllabfuhr oder dem Geschäft, in dem Sie das Produkt
gekauft haben.
Umweltschutz
Für einen möglichst geringen Wasser- und Energieverbrauch bitte folgende Hinweise unbedingt beachten :
• Die Maschine stets voll beladen und teilweise Beladungen vermeiden.
• Die Funktionen Vorwäsche oder Einweichen ausschließlich bei sehr schmutziger Wäsche
benutzen.
• Die Waschmittelmenge der Wasserhärte (s. Abschnitt "Waschmitteldosierung"), der Beladung und dem Verschmutzungsgrad der Wäsche anpassen.
CH
Garantie, Garanzia, Guarantee
Kundendienst, service-clientèle, Servizio clienti, Customer Service Centres
Servicestellen
Points de Service
Servizio dopo
vendita
Point of Service
5506 Mägenwil/Zürich Industriestrasse 10
3018 Bern Morgenstrasse 131
1028 Préverenges
Le Trési 6
6916 Grancia Zona Industriale E
9000 St. Gallen Zürcherstrasse
204e
4052 Basel St. Jakob-Turm Birsstrasse 320B
6020 Emmenbrücke Seetalstrasse 11
7000 Chur Comercialstrasse 19
Ersatzteilverkauf/Points de vente de rechange/Vendita pezzi di ricambio/spare parts
service:
62
5506 Mägenwil, Industriestrasse 10, Tel. 0848 848 023
Fachberatung/Verkauf/Demonstration/Vente/Consulente (cucina)/Vendita
8048 Zürich, Badenerstrasse 587, Tel. 044 405 81 11
Garantie Für jedes Produkt gewähren wir ab Verkauf bzw. Lieferdatum an den Endverbraucher eine Garantie von 2 Jahren. (Ausweis durch Garantieschein, Faktura oder Verkaufsbeleg). Die Garantieleistung umfasst die Kosten für Material, Arbeits- und Reisezeit.
Die Garantieleistung entfällt bei Nichtbeachtung der Gebrauchsanweisung und Betriebsvorschriften, unsachgerechter Installation, sowie bei Beschädigung durch äussere Einflüsse,
höhere Gewalt, Eingriffe Dritter und Verwendung von Nicht-Original Teilen.
Garantie Nous octroyons sur chaque produit 2 ans de garantie à partir de la date de
livraison ou de la mise en service au consommateur (documenté au moyen d’une facture,
d’un bon de garantie ou d’un justificatif d’achat). Notre garantie couvre les frais de mains
d’œuvres et de déplacement, ainsi que les pièces de rechange. Les conditions de garantie
ne sont pas valables en cas d’intervention d’un tiers non autorisé, de l’emploi de pièces de
rechange non originales, d’erreurs de maniement ou d’installation dues à l’inobser-vation
du mode d’emploi, et pour des dommages causés par des influences extérieures ou de force
majeure.
Garanzia Per ogni prodotto concediamo una garanzia di 2 anni a partire dalla data di
consegna o dalla sua messa in funzione. (fa stato la data della fattura, del certificato di
garanzia o dello scontrino d’acquisto) Nella garanzia sono comprese le spese di manodopera, di viaggio e del materiale. Dalla copertura sono esclusi il logoramento ed i danni
causati da agenti esterni, intervento di terzi, utilizzo di ricambi non originali o dalla inosservanza delle prescrizioni d’istallazione ed istruzioni per l’uso.
Warranty For each product we provide a two-year guarantee from the date of purchase
or delivery to the consumer (with a guarantee certificate, invoice or sales receipt serving
as proof). The guarantee covers the costs of materials, labour and travel. The guarantee will
lapse if the operating instructions and conditions of use are not adhered to, if the product
is incorrectly installed, or in the event of damage caused by external influences, force
majeure, intervention by third parties or the use of non-genuine components.
63
www.electrolux.com
108504000-B-212010
Für Gerätezubehör und Ersatzeile besuchen Sie unseren Web Shop: www.aeg.ch