Model SR3001 User Guide AV Surround Receiver

Model SR3001 User Guide
AV Surround Receiver
INHALTSVERZEICHNIS
VORWORT
VORSICHTSMASSNAHMEN
VORWORT .............................................1
EINLEITUNG ..........................................1
VORSICHTSMASSNAHMEN ................1
RECYCLING-HINWEIS ..........................1
BESCHREIBUNG ...................................2
MERKMALE ...........................................3
ZUBEHÖRTEILE ....................................3
FRONTPLATTE ......................................4
Bitte lesen Sie diesen Abschnitt vor dem Anschließen
des Geräts an das Stromnetz sorgfältig durch.
SICHERHEITSHINWEISE ZUR INSTALLATION
FL-ANZEIGE.......................................................................5
WAHL EINER EINGANGSQUELLE.................................23
WAHL DES SURROUND-MODUS ..................................23
EINSTELLEN DER HAUPTLAUTSTÄRKE .....................23
EINSTELLUNG DER TONSTEUERUNG
(BÄSSE UND HÖHEN) ....................................................23
VORÜBERGEHENDES AUSSCHALTEN DER
TONWIEDERGABE..........................................................23
VERWENDUNG DER EINSCHLAF-ZEITSCHALTUHR ......23
NACHT-MODUS ...............................................................23
RÜCKSEITE ...........................................6
FERNBEDIENUNGSBETRIEB ..............7
SURROUND-MODI...............................24
WEITERE FUNKTIONEN .....................27
FUNKTIONEN UND BEDIENUNGSWEISEN ...................7
PROGRAMMIERUNG DER FERNBEDIENUNG ..............8
EINSATZ DER FERNBEDIENUNG ...................................9
ALLGEMEINE INFORMATIONEN DER FERNBEDIENUNG
RC5500SR FÜR DEN RECEIVER SR3001..........................9
ABSCHWÄCHUNG DES ANALOGEN
EINGANGSSIGNALS .......................................................27
WIEDERGABE ÜBER DEN KOPFHÖRER .....................27
VIDEO EIN/AUS ...............................................................27
ANZEIGEMODUS ............................................................27
WAHL DES ANALOGEN ODER DIGITALEN
TONEINGANGS ...............................................................27
AUFNAHME EINER ANALOGEN SIGNALQUELLE .......28
HT-EQ ..............................................................................28
7.1-KANAL-EINGANG ......................................................28
7.1 CH INPUT LEVEL.......................................................29
ANSCHLÜSSE .....................................11
AUFSTELLUNG DER LAUTSPRECHER ........................11
ANSCHLIESSEN DER LAUTSPRECHER ......................11
ANSCHLIESSEN DER AUDIOKOMPONENTEN............12
ANSCHLIESSEN DER VIDEOKOMPONENTEN............13
FORTGESCHRITTENE ANSCHLÜSSE..........................14
ANSCHLIESSEN AN DIE FERNBEDIENUNGSBUCHSEN.......14
ANSCHLIESSEN DER ANTENNENKLEMMEN..............15
EINSTELLUNG.....................................16
EINSTELLUNGSMENÜ-SYSTEM ...................................16
EINGABE DES GEWÜNSCHTEN MENÜ-EINTRAGS IM
EINSTELLUNGSMENÜ (SETUP MENU) ........................16
SIMPLE SETUP................................................................17
1. INPUT (EINGABE-EINSTELLUNG)
(ZUWEISBARER DIGITALEINGANG) .........................17
2. SPEAKER (LAUTSPRECHEREINSTELLUNG) ..........18
3. EINSTELLUNG PREFERENCE
(PRIORITÄTSEINSTELLUNG) ....................................21
4. SURROUND .................................................................21
5. PL II (DOLBY PRO LOGIC II )-MUSIKPARAMETER......22
6. CS II (CIRCLE SURROUND II ) ..................................22
ALLGEMEINE BEDIENUNG (TUNER) .....30
RADIOHÖREN .................................................................30
SENDERSPEICHERUNG ................................................30
RDS-BETRIEB..................................................................32
SURROUND-LAUTSPRECHERSYSTEM B ....33
WIEDERGABE IN EINEM ANDEREN RAUM UNTER
VERWENDUNG DER BUCHSEN S (SURROUND)
SPEAKER B .....................................................................33
STÖRUNGSSUCHE .............................34
TECHNISCHE DATEN .........................35
ABMESSUNGEN ................................35
NETZSPANNUNGSEINSTELLUNG AM GERÄT
Ihr Marantz Produkt ist für die Netzspannung in Ihrer
Region geeignet und entspricht den Sicherheitsanf
orderungen.
SR3001 kann nur mit einer Spannung von 230 V AC
betrieben werden.
Damit die Hitze abstrahlen kann, achten Sie darauf,
dass sich zwischen diesem Gerät und der Wand oder
anderen Komponenten ein Freiraum von mindestens
0,2 m/8 zoll über und hinter dem Gerät sowie auf
beiden Seiten des Gerätes befindet.
• Decken Sie die Entlüftungsöffnungen nicht ab.
COPYRIGHT
Das Überspielen und Wiedergeben urheberrechtlich
geschützter Werke ist nur erlaubt, wenn dabei die
Rechte von Dritten nicht verletzt werden. Weitere
Informationen sind folgenden Unterlagen zu
entnehmen:
—
Copyright-Gesetz 1956
—
Gesetz für dramatische und musikalische
Aufführungen 1958
—
Aufführerschutzgesetze 1963 und 1972
—
Jegliche nachfolgenden Gesetze und
Vorschriften
EINLEITUNG
Wir danken Ihnen, daß Sie sich für den DTS/Dolby
Digital Surround-Receiver SR3001 von Marantz
entschieden haben.
Dieses erstaunliche Gerät ist so gebaut, daß es Ihnen
jahrelanges, problemloses Heimkinovergnügen bietet.
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig
durch. Wir empfehlen, das gesamte Handbuch zu
lesen, bevor Sie den SR3001 anschließen und in
Betrieb nehmen.
Da es verschiedene Anschluß- und Konfiguratio
nsmöglichkeiten gibt, empfehlen wir Ihnen, sich
ausführlich von Ihrem Marantz-Fachhändler über die
Einstellung Ihrer persönlichen Heimkinoanlage zu
beraten zu lassen.
DEUTSCH
ALLGEMEINE BEDIENUNG
(WIEDERGABE) ...................................23
0,2 m (8 ins.) oder mehr
0,2 m
(8 ins.)
oder mehr
AV SURROUND RECEIVER SR3001
INPUT SELECTOR
VOLUME
DISP
SLEEP
MULTI
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
MT X 6.1
PEAK
ATT
ANALOG
SURROUND
EQ
DIGITAL
DIGITAL
L
C
R
LFE
PCM
SL
S
SR
DOWN
7.1CH INPUT
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
AUTO
HT-EQ
MENU
DISPLAY
MEMO
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
S.SPEAKER B
UP
MUTE
STANDBY
POWER ON/ON
0,2 m
(8 ins.)
oder mehr
ATT
ENTER
PHONES
0,2 m
(8 ins.)
oder mehr
RECYCLINGHINWEIS
Das Verpackungsmaterial dieses Produkts ist für
Recycling geeignet und kann wiederverwendet werden.
Dieses Produkt und das in seinem Verpackungskarton
enthaltene Zubehör mit Ausnahme der Batterien
entsprechen der WEEE-Direktive.
Bitte beachten Sie bei der Entsorgung irgendwelcher
Materialien die örtlichen Recycling-Bestimmungen.
Bei der Entsorgung des Gerätes sind die einschlägigen
Umweltschutzauflagen sorgfältig zu befolgen.
Batterien dürfen nicht weggeworfen oder verbrannt
werden, sondern müssen gemäß den örtlichen
Vorschriften zur Entsorgung von chemischem Abfall
entsorgt werden.
1
Das Format DTS 96/24 weist die folgenden
Funktionsmerkmale auf:
1. Tonqualität, die für die 96/24-Originalaufnahme
transparent ist.
BESCHREIBUNG
DEUTSCH
Die DTS-Technologie wurde im Jahre 1994 entwickelt, um
Digitalton über 5.1-Kanäle in Ihr Heimkino zu bringen.
DTS bietet Ihnen Tonqualität der Spitzenklasse und bringt
getrennten Multikanal-Digitalton zu Filmen und Musik.
DTS ist ein Multikanal-Tonsystem, das entwickelt wurde,
um den vollen Bereich an Digitaltönen wiederzugeben.
Der kompromisslose DTS-Digitalverarbeitungsprozess
setzt neue Qualitätsnormen bei der Tonwiedergabe in
einem Kino und in einem Heimkino, da Sie eine genaue
Kopie der Mutterbandaufnahme genießen können.
Jetzt kann jeder Kinozuschauer die Tonwiedergabe so
hören, wie dies vom Regisseur vorgesehen war.
DTS kann zu Hause für Filme oder Musik verwendet
werden, die auf DVDs, LDs oder CDs aufgezeichnet sind.
„DTS” und „DTS Digital Surround” sind eingetragene
Warenzeichen der Firma Digital Theater Systems, Inc.
Der Vorteil der getrennten Multikanal-Systeme über die
Matrix-Systeme ist wohl bekannt.
Aber selbst in Heimen, die mit Multikanal-Systemen
ausgestattet sind, bleibt die Notwendigkeit für die MatrixKodierung von hoher Qualität erhalten. Dies ist so, weil
das Verzeichnis der auf Discs und VHS-Kassetten
zur Verfügung stehenden Filme sowie der analogen
Fernsehprogramme sehr umfangreich ist.
Der typische Matrix-Decoder von heute gewinnt einen
mittleren Kanal und einen Mono-Surround-Kanal von
2-Kanal-Matrix-Stereotonmaterial. Er ist besser als eine
einfache Matrix, da er eine Steuerungslogik enthält, um
die Kanaltrennung zu verbessern, aber aufgrund seines
begrenzten Mono-Surround-Tons kann er für Benutzer,
die an getrennten Multikanal-Ausgang gewohnt sind,
enttäuschend sein.
Neo:6 bietet verschiedene wichtige Verbesserungen,
wie folgt:
• Neo:6 bietet bis zu 6 Vollbereichskanäle mit MatrixDecodierung von Matrix-Stereotonmaterial. Die
Benutzer der Anlagen mit 6.1- und 5.1-Kanälen
gewinnen 6 bzw. 5 getrennte Kanäle, entsprechend
der Auslegung der standardmäßigen HeimkinoLautsprecheranlage.
• Neo:6-Technologie ermöglicht die getrennte Steuerung
der verschiedenen Klangelemente in einem Kanal
oder in mehreren Kanälen, auf eine Art, die auf
natürliche Weise aus der Originaldarstellung folgt.
• Neo:6 bietet einen Musikmodus an, um die NichtmatrixStereoaufzeichnungen auf 5 oder 6 Kanäle zu
erweitern, so dass die Feinheit und Integrität der
Original-Stereoaufnahme nicht beeinträchtigt wird.
2
DTS-ES Extended Surround-Wiedergabe ist ein neues
digitales Multikanal-Signalformat, das von der Firma
Digital Theater Systems Inc. entwickelt wurde. Es bietet
ausgezeichnete Kompatibilität mit dem herkömmlichen
DTS Digital Surround-Format, verbessert den SurroundEindruck und die räumliche Wiedergabe von 360° aber
beträchtlich. Dies geschieht dank eines noch mehr
erweiterten Surround-Signals. Dieses Format wird seit
1999 in kommerziellen Kinos verwendet.
Zusätzlich zu den 5.1 Surround-Kanälen (FL, FR, C,
SL, SR und LFE) bietet das Format DTS-ES Extended
Surround noch einen zusätzlichen SB-Kanal (hinterer
Surround-Kanal) für die Surround-Wiedergabe, so
dass man von einem Wiedergabesystem mit 6.1Kanälen sprechen kann. Das Format DTS-ES Extended
Surround enthält zwei Signalformate mit verschiedenen
Aufnahmemethoden für die Surround-Signale, nämlich
DTS-ES Discrete 6.1 und DTS-ES Matrix 6.1.
„DTS”, „DTS-ES Extended Surround” und „Neo:6” sind
Warenzeichen der Firma Digital Theater Systems, Inc.
Die Stereo-CD ist ein 16-Bit-Tonträger mit einer
Abtastfrequenz von 44,1 kHz. Professionelle
Tonwiedergabe mit 20 oder 24 Bit gibt es seit geraumer
Zeit, und es besteht ein zunehmendes Interesse an
höheren Abtastfrequenzen, sowohl für die Aufnahme
als auch für die Wiedergabe zu Hause. Eine höhere
Bitrate bietet einen erweiterten dynamischen Bereich.
Höhere Abtastfrequenzen ermöglichen einen breiteren
Frequenzgang und die Verwendung von AntiAlias- und Wiederherstellungsfiltern mit besseren
Toncharakteristiken.
Das Format DTS 96/24 ermöglicht die Codierung von
5.1-Kanal-Tonquellen mit einer Abtastfrequenz von 96
kHz und einer Bitrate von 24 Bit auf DVD-Videotiteln.
Als DVD-Video zuerst auf den Markt kam, wurde es
möglich, die Tonwiedergabe mit 96 kHz und 24 Bit
auch im eigenen Heim zu genießen, aber nur in zwei
Kanälen und mit starken Einschränkungen bezüglich der
Bildwiedergabe. Daher hatte diese Anwendung wenig
praktischen Nutzen.
DVD-Audio ermöglicht die 96/24-Wiedergabe über
sechs Kanäle, aber ein neues Wiedergabegerät ist
dazu erforderlich und nur die analogen Ausgänge sind
vorhanden, so dass die Verwendung von D/A-Wandlern
und die im Wiedergabegerät eingebauten analogen
Elektronikvorrichtungen erforderlich sind.
2. Volle Rückwärts-Kompatibilität mit allen bestehenden
Decodern. (Die bestehenden Decoder geben ein
Signal mit einer Frequenz von 48 kHz aus.)
3. Es ist kein neues Wiedergabegerät erforderlich:
Das Format DTS 96/24 kann auf DVD-Videodiscs
sowie auf dem Video-Bereich von DVD-Audiodiscs
verwendet werden, die von allen DVD-Spielern
wiedergegeben werden können.
4. 96/24 5.1-Kanal-Ton mit Videofilmwiedergabe hoher
Qualität für Musikprogramme und andere FilmTonspuren auf DVD-Videodiscs.
„DTS” und „DTS 96/24” sind Warenzeichen der Digital
Theater Systems, Inc.
Über Dolby Pro Logic IIx
Dolby Pro Logic IIx-Technologie bietet durch die
Wiedergabe über 7.1 Kanäle eine natürliche
Hörerfahrung für die Heimkinoanlage. Dolby Pro Logic
IIx ist ein Ergebnis der Erfahrungen, die die Firma
Dolby auf dem Gebiete des Surround-Klangs und der
Matrix-Decodiertechnologien gesammelt hat und ist eine
vollständige Lösung für die Surround-Klangwiedergabe,
die das Hörerlebnis bei der Wiedergabe von Tonquellen
mit Stereo- und 5.1-Kanal-Codierung maximiert.
Dolby Pro Logic IIx ist vollständig mit Dolby Surround
Pro Logic-Technologie kompatibel und kann eine
Vielzahl der im Handel erhältlichen Videokassetten und
Fernsehprogramme, die mit Dolby Surround codiert
sind, auf optimale Weise mit verbesserter Tiefe und
Raumauflösung decodieren. Diese Technologie kann
auch Stereoaufnahmen hoher Qualität und 5.1-KanalMusikaufnahmen mit fortgeschrittener Auflösung nahtlos
in ein Hörerlebnis mit 6.1- oder 7.1-Kanal-Wiedergabe
verarbeiten.
„Dolby“, „Pro Logic“, „Surround EX“ und das Doppel-DSymbol sind Warenzeichen der Dolby Laboratories.
Das Dolby Digital-System ermöglicht Ihnen die
Verwendung eines digitalen Fernsehers sowie von
DVD-Tonträgern im Dolby Digital-Tonformat. Außerdem
werden im Dolby Digital-Format alle 5 Hauptkanäle
(linker, mittlerer und rechter Bildschirmkanal, linker und
rechter Surround-Kanal) über den gesamten Tonbereich
verwendet, und der Anlage kann, falls erwünscht, ein
Subwoofer (0.1) für die tiefen Töne hinzugefügt werden.
Dolby Surround Pro Logic II ist eine verbesserte MatrixDecodierungstechnologie, die eine präzisere Ortung
des Tones ermöglicht und ein realistischeres Schallfeld
des mit Dolby Surround-Codierung aufgezeichneten
Programmmaterial erzeugt. Sie bietet ein überzeugendes
dreidimensionales Schallfeld bei der Wiedergabe von
herkömmlichen Musik-Stereoaufnahmen und ist ideal
für die Erzeugung von Surround-Klang in einem Auto
geeignet. Die herkömmlichen Surround-Programme
lassen sich problemlos mit Dolby Pro Logic II-Decodern
verwenden, während die Soundtracks so codiert
werden, dass sie von der Wiedergabe mit Pro Logic
II-Decodierung vollen Gebrauch machen, einschließlich
der Kanaltrennung für den linken und rechten SurroundLautsprecher. (Derartiges Tonmaterial ist auch für
herkömmliche Pro Logic-Decoder geeignet.)
Dolby Digital EX erzeugt von 5.1-Kanal-Tonquellen
einen vollen 6-Kanal-Tonausgang über den gesamten
Tonbereich. Dies geschieht mit Hilfe eines MatrixDecoders, der von den zwei Surround-Kanälen der
ursprünglichen Aufnahme drei Surround-Kanäle erzeugt.
Für beste Ergebnisse sollte das Dolby Digital EXSystem für die Wiedergabe von Soundtracks von Filmen
verwendet werden, die mit Dolby Digital Surround EXCodierung aufgenommen wurden.
Circle Surround II (CS-II) ist eine leistungsstarke und
vielseitige Mehrkanal-Technologie. CS-II ist so konzipiert,
dass es die Wiedergabe mit bis zu 6.1-Kanal-SurroundSound von Mono- und Stereotonquellen ermöglicht,
sowie von Tonquellen, die mit CS- und andere MatrixCodierung codiert sind. In allen Fällen erweitert der
Decoder die Tonwiedergabe auf 6 Surround-Kanäle
und ein Niederfrequenz-/Subwoofer-Signal. Der CSII-Decoder erzeugt ein Hörumfeld, das den Hörer
„mitten“ in die musikalische Aufführung versetzt und
sowohl Videoquellen mit herkömmlichem Hi-Fi-Ton
als auch solche mit Surround-Codierung drastisch
verbessert. CS-II bietet Surround-Abmischung der
hinteren Kanäle, um die Trennung und Bildpositionierung
stark zu verbessern, um dem Hörer einen erhöhten
Wirklichkeitssinn zu bieten, und zwar sowohl für Audioals auch für A/V-Produktionen.
CS-II bietet viele weitere praktische Funktionen, wie
die Dialogdeutlichkeit (SRS-Dialog) für Filme und
die kinoartige Bassbereicherung (TruBass). CS-II
sorgt dafür, dass der Dialogteil von Filmen klarer
und deutlicher zu hören ist und die Bassfrequenzen
im Originalprogramm tiefer wiedergegeben werden
– wodurch die Beschränkung der niedrigen Frequenzen
bei der Wiedergabe über die Lautsprecher um eine volle
Oktave aufgehoben wird.
Circle Surround II, Dialog Clarity, TruBass, SRS und
das Zeichen
sind Warenzeichen der Firma SRS
Labs, Inc.
Die Circle Surround II-, Dialog Clarity- und TruBassTechnologie wird unter Lizenz der Firma SRS Labs, Inc.
verwendet.
DSS/V
CD
I
CS
3
5
9
0
AN
OFF
/V-
KIP
E
IN
P.SC
NEL/S
OD
L
D
A/
7.1CH
6
8
UA
RT
VI
EO
ER
ST
SC+
OFF
S
DT
S
/E
EX
CHAN
LE
T-M
NU
2
4
CH.SE
L
SY
STEM
UT/DI
ME
1
BA
INP
R
TO
H-ST
MO
SS
NU
AU
PLAY
ME
TREB
E
T
N
SE
T.T TUP/
ON
E
CT
D
MA
VO IN
L.
ME
E
IRE
DIS
MC
D
DV
TE
D
OS
S-D
NIG
HT
CDR/M
P
AM
MU
CLEA
R
CR2
TAPE
X1
AU
SLEE
P
AUDIO
RD
S
SUB-
F.D
T/A
TT
IRE
CT
Y
PT
RE
MO
RC
5500 TE CO
SR NTRO
LLER
H
• Dolby Digital EX, Dolby Digital,
DTS ES (Discrete 6.1, Matrix 6.1, Neo: 6)
• Dolby Pro-Logic IIx (Movie, Music, Game)
• Circle Surround II (Movie, Music, Mono)
• HDCD-Decodierung
• 7 × 60 Watt (8 Ohm), getrennte Verstärker
• Massive Energieversorgung, riesiger EITransformator, große Entbrummkondensatoren
• 192 kHz/24-Bit Crystal ® D/A-Wandler für alle 7
Kanäle
• 32-Bit-Chipsets für die digitale Surround-Verarbeitung
• Video-Aus-Modus
• Große Lautsprecher-Hochleistungsklemmschrau
ben für alle Kanäle
• Automatische Eingangssignal-Erfassung
• Verbesserte Methode für die Sendernameneingabe,
Speicher für 50 Sender
• Funktion für die automatische Einstellung der
Lautsprecherabstände (Verzögerungszeit)
• Universalfernbedienung
• Einfache Einstellungsfunktion
VO TV
L.
RC
Die TruSurround-Kopfhörertechnologie bietet
Surround-Wiedergabe auch über den Kopfhörer.
Bei der Wiedergabe von Mehrkanal-Toninhalten über
den Kopfhörer, beispielsweise von Filmen, die auf einer
DVD aufgezeichnet sind, ist das dabei auftretende
Hörerlebnis von dem bei der Wiedergabe über die
Lautsprecher auftretenden Hörerlebnis fundamental
verschieden. Da die Kopfhörer-Lautsprechertreiber
die Ohrmuschel bedecken, ist das dabei auftretende
Hörerlebnis vom normalen Hörerlebnis über die
Lautsprecher sehr verschieden. TruSurround verwendet
patentierte Kopfhörer-Perspektivitätskurven, um dieses
Problem zu lösen und ein Heimkino-Hörerlebnis ohne
Ermüdung zu bieten. TruSurround-Kopfhörer bieten
auch ausgezeichneten dreidimensionalen Klang von
Mono- und Stereo-Tonmaterial.
EA
Der SR3001 wurde nach ausführlichem Feedback
von Händlern und Verbrauchern konzipiert und
gebaut.
Er bietet Lautsprecher-Hochleistungsklemmschrau
ben und zahlreiche analoge und digitale Eingänge/
Ausgänge. Mit 3 zuteilbaren Digitaleingängen, 2
Komponenteneingängen und Super Audio CDMultikanal-Direkteingang (7.1 Kanäle) wird der
Receiver SR3001 auf einen erstaunlichen neuen
Stand gehoben.
VCR1
/S
Der SR3001 enthält die fortgeschrittenste Schaltung
zur Verarbeitung eines Digitalsignals, zusammen mit
einem Crystal® 192 kHz/24-Bit-D/A-Wandler in jedem
der 7 Kanäle. Außerdem gibt es getrennte Stromver
sorgungsschaltkreise für die FL-Anzeige und Audiound Video-Bereiche, um die maximale Trennung,
Klangdeutlichkeit und den vollen Dynamikbereich
zu ermöglichen. Zusammen mit den von Hand
ausgewählten kundenspezifischen Komponenten,
arbeiten alle Teile harmonisch zusammen, um alle
Nuancen so wiederzugeben, wie es sich der Künstler
vorgestellt hat.
PO
WE
R
TV
TUNE
R
NE
Der SR3001 weist einen Vollverstärker mit sieben
getrennten Kanälen auf, der 60 Watt kontinuierliche
saubere und stabile Hochstromverstärkung für
jeden der sieben Kanäle liefern kann. Er verwendet
einen großen EI-Stromtransformator und übergroße
Entbrummkondensatoren.
Die Ausführungskonfiguration garantiert
eine leistungsstarke Wiedergabe selbst der
anspruchsvollsten Tonspuren von Action-Filmen
und Musik-Discs, die den gesamten Tonbereich
umfassen (Multikanal-Tonwiedergabe). Durch seine
Fähigkeit, besonders hohe Ausgangsspannungen
zu erzeugen, kann der SR3001 ganz einfach auch
die anspruchsvollsten Lautsprecher mit optimalen
Ergebnissen treiben.
Fernbedienung RC5500SR
TU
Das HDCD-System ist unter Lizenz von Microsoft
hergestellt. Dieses Produkt ist durch eines oder
mehrere der folgenden Patente abgedeckt: In den
USA: 5,479,168 5,638,074 5,640,161 5,808,574
5,838,274 5,854,600 5,864,311 5,872,531, und
in Australien 669,114; weitere Patente sind
angemeldet.
Der Receiver SR3001 enthält die neueste Generation
die Decodier-Technologie für digitalen SurroundKlang, wie etwa Dolby Digital EX, Dolby Digital,
DTS ES (getrennter 6.1-Kanalausgang und Matrix
6.1), DTS Neo: 6 (Kino, Musik), Dolby Pro-Logic IIx
(Film, Musik und Game), Circle Surround II (Kino
und Musik).
Außerdem ist Marantz zukunftsorientiert. Durch
die Verwendung von Vorausgangsbuchsen und
Direkteingängen für 7.1 Kanäle, kann der Receiver
SR3001 schon heute auf die Technologie von
morgen aufgerüstet werden.
ZUBEHÖRTEILE
7
HDCD® (High Definition Compatible Digital ®, d.
h. hochauflösende digitale Wiedergabe) ist ein
patentierter Vorgang, um bei der Wiedergabe
einer Compact Disc den vollen Reichtum und alle
Details der ursprünglichen Mikrofonaufzeichnung zu
erzeugen.
CDs mit HDCD-Codierung klingen besser, weil sie mit
20 Bit echter Musikinformation aufgezeichnet sind,
anstatt mit 16 Bit wie bei allen herkömmlichen CDs.
Das HDCD-Format überwindet die Beschränkungen
des 16-Bit-CD-Formats, indem es ein fortgeschrittenes
System für die Codierung der zusätzlichen vier Bits
auf die CD verwendet, wobei es aber vollständig mit
dem herkömmlichen CD-Format kompatibel bleibt.
Wenn Sie sich HDCD-Aufzeichnungen anhören,
hören Sie einen größeren Lautstärkeumfang,
eine dreidimensionale Tonstufe und ein äußerst
natürliches Vokal- und Musiktimbre.
HDCD bietet Ihnen die Substanz, die Tiefe und das
Gefühl der Originalaufführung, und nicht nur eine
flache, digitale Imitation.
Dieses Gerät ist mit einer Funktion für Simple
Setup versehen, um die Einstellung zu erleichtern.
Sie können die Einstellung aller Lautsprecher
durchführen, indem Sie einfach die Zimmergröße
und die Anzahl der Lautsprecher mit der Funktion
für Simple Setup wählen. Sie können auch
kundenspezifische Einstellungen vornehmen, genau
wie bei herkömmlichen AV-Verstärkern.
DEUTSCH
MERKMALE
LIP
.SY
NC
Batterien vom Typ AAA × 2
MW-Rahmenantenne
UKW-antenne
Bedienungsanleitung
Eine leicht bedienbare Universalfernbedienung
ermöglicht den Zugriff auf alle Funktionen und kann
zudem für die Bedienung des Systems verwendet
werden.
3
u
FRONTPLATTE
qw e
r ty u i
o !0
!1
!2
!3
AV SURROUND RECEIVER SR3001
INPUT SELECTOR
VOLUME
DISP
SLEEP
MULTI
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
MTX 6.1
PEAK
ATT
ANALOG
EQ
DIGITAL
SURROUND
DIGITAL
L
R
C
LFE
PCM
SL
S
SR
DEUTSCH
DOWN
SURROUND
MODE
7.1CH INPUT
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
MEMORY
CLEAR
S. SPEAKER B
MUTE
STANDBY
ATT
ENTER
AUTO
POWER ON/OFF
DISPLAY
UP
HT-EQ
MENU
EXIT
BAND
T-MODE
PHONES
Hinweise:
• Der Surround-Modus wird automatisch auf die
Einstellung AUTO umgeschaltet, wenn die Pure
Direct eingeschaltet wird.
• Außerdem werden die Lautsprecherkonfigurationen
automatisch wie folgt festgelegt:
Frontlautsprecher = Groß, Mittellautsprecher =
Groß, Surround-Lautsprecher = Groß, Subwoofer =
Ein.
• Diese Funktion steht nicht zur Verfügung, wenn das
Surround-Lautsprechersystem B aktiviert ist. Wenn
diese Funktion aktiviert ist, kann sie durch Drücken
der Taste S.SPEAKER B aufgehoben werden.
i
@2
q
@1 @0 !9 !8 !7 !6 !5
POWER-Schalter und STANDBYAnzeige
Drücken Sie die Taste, um das Gerät einzuschalten,
und dann erneut, um es auszuschalten. Falls sich der
POWER-Schalter eingeschaltet ist (Position ON), kann
dieses Gerät durch Drücken der POWER-Taste auf
der Fernbedienung ein- und ausgeschaltet werden.
Wenn dieses Gerät in die Betriebsbereitschaft
geschaltet ist, wobei die Taste POWER eingeschaltet
ist (ON), können Sie das Gerät auch durch Drücken
der Taste ENTER einschalten.
Die STANDBY-Anzeige leuchtet auf, wenn das Gerät
mit der Fernbedienung in den Bereitschaftsbetrieb
ausgeschaltet wird.
w
Taste 7.1CH IN
Drücken Sie diese Taste, um den Ausgang eines
externen Multikanal-Players zu wählen.
e
Eingangswahlregler INPUT
SELECTOR (AUDIO/VIDEO)
Verwenden Sie diesen Regler zur Wahl der
Eingangsquelle.
Der Bildfunktionswahlschalter, zur Wahl der
Eingangsquelle TV, DVD, VCR1 und DSS, wählt
Bild- und Tonwiedergabe gleichzeitig.
4
!4
Die Tonsignalquellen, wie CD, TAPE, CDR/MD
und TUNER, können auch zusammen mit einer
Bildquelle gewählt werden.
Diese Funktion (Tonsignaleinspeisung) kombiniert
den Ton von einer Signalquelle mit dem Bild von
einer anderen Signalquelle.
Wählen Sie zuerst die Videosignalquelle und wählen
Sie dann eine andere Tonsignalquelle, um diese
Funktion zu aktivieren.
r
Taste S.(Surround) SPEAKER B
Drücken Sie diese Taste, um das SurroundLautsprechersystem B zu aktivieren. Die Anzeige
„SPKR B” leuchtet auf dem Display (Siehe Seite 33).
t
INFRARED-Übertragungssensorfenster
Durch dieses Fenster überträgt das Gerät die
Infrarot-Signale zur Fernbedienung.
y
PURE-DIRECT-Taste
Wenn Sie diese Taste drücken, werden sowohl
die Tonreglerschaltung als auch die
Bassverwaltungsfunktion umgangen.
Die Anzeige „DIRECT” leuchtet auf dem Display.
Taste SIMPLE SETUP
Drücken Sie diese Taste, um den einfachen
Einstellungsmodus aufzurufen.
Sie können die Lautsprecherbedingungen (Größe,
Anzahl und Verzögerungszeiten der Lautsprechen)
schnell einstellen, indem Sie die Cursortasten
drücken.
o
Taste DISPLAY
Wenn Sie diese Taste drücken, schaltet der FLAnzeigemodus wie folgt um: Surround-Modus →
Automatische Anzeige Aus → Anzeige Aus →
Eingangsfunktion und Display-Aus-Anzeige(DISP)
leuchtet bei DISPLAY OFF auf.
!0
MEMORY-Taste (Speichertaste)
Betätigen Sie diese Taste, um die TunerSpeichernummern oder die Sendernamen
abzuspeichern. (Siehe Seite 30.)
!1
CLEAR-Taste (Löschtaste)
Betätigen Sie diese Taste, um den
Senderspeicherungsmodus oder den
Speichersender-Durchlauf zu verlassen. (Siehe
Seite 31.)
Taste SURROUND MODE
Durch Drücken dieser Taste können Sie den
Surround-Modus wählen.
!2
VOLUME-Regler (Lautstärkeregler)
Stellt den Gesamtlautstärkepegel ein. Drehen Sie
den Regler nach rechts, um die Lautstärke zu
erhöhen.
!3
ATT-Taste (Abschwächungsstaste)
Falls das gewählte analoge Toneingangssignal
größer ist als der zulässige Pegel für die interne
Verarbeitung, leuchtet die Anzeige PEAK. In diesem
Fall sollten Sie die ATT-Taste drücken. „ATT” wird
angezeigt, wenn diese Funktion aktiviert ist.
Der Signaleingangspegel wird um etwa die Hälfte
reduziert. Die Abschwächung funktioniert nicht für
das Ausgangssignal der Buchse „REC OUT” (die
Ausgänge TAPE, CD-R/MD, VCR1 und VCR2).
Diese Funktion wird für jede Eingangsfunktion
gespeichert.
!4
MUTE-Taste (Tondämpfungstaste)
Durch Drücken dieser Taste, wird die Tonwiedergabe
vorübergehend gedämpft. Drücken Sie diese Taste
erneut, falls Sie auf den vorherigen Lautstärkepegel
zurückschalten möchten.
!5
T-MODE-Taste (Modustaste)
Betätigen Sie diese Taste, um den automatischen
Stereo-Modus bzw. den Mono-Modus zu wählen,
wenn der UKW-Wellenbereich gewählt ist.
Die Anzeige „AUTO” leuchtet im automatischen
Stereo-Modus.(Siehe Seite 30.)
!6
Taste BAND
Drücken Sie diese Taste, um im TUNER-Modus
zwischen den Wellenbereichen UKW und MW
umzuschalten.
!7
Taste EXIT
Verwenden Sie diese Taste, um das
Haupteinstellungsmenü (SETUP MAIN MENU) zu
verlassen.
!8
Cursortasten (1, 2, 3, 4) / Taste
ENTER
Verwenden Sie diese Tasten zur Bedienung der
Funktionen SETUP MAIN MENU und TUNER.
!9
Taste MENU
Verwenden Sie diese Taste, um das
Haupteinstellungsmenü (SETUP MAIN MENU)
aufzurufen.
Taste HT-EQ
@1
s
d
a
g
h
f
¡7
SLEEP
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
PHONES-Buchse für StereoKopfhörer
Diese Buchse kann für die Wiedergabe des SR3001Ausgangs über einen Kopfhörer verwendet werden.
Achten Sie darauf, dass der verwendete Kopfhörer
einen standardmäßigen 1/4” Stereostecker
aufweist. Beachten Sie bitte, dass die Lautsprecher
des Hauptzimmers automatisch ausgeschaltet
werden, wenn Sie den Kopfhörer an diese Buchse
anschließen.
Hinweise:
• Bei Verwendung des Kopfhörers wird der SurroundModus mit Hilfe des taste SURROUND MODE
auf STEREO und TruSurround-Kopfhörer (TS)
umgeschaltet.
• Wenn Sie den Kopfhörerstecker aus der Buchse
ziehen, wird erneut der vorher eingestellte SurroundModus gewählt.
NIGHT
MTX 6.1
PEAK
SPKR
B
ATT
ANALOG
SURROUND
EQ
DIGITAL
DIGITAL
C
R
SL
Diese Anzeige leuchtet, wenn der Analogeingang
gewählt wurde.
S
SR
¡4
a
DISP-Anzeige
(Anzeige für ausgeschaltetes Display)
¡8
Diese Anzeige leuchtet, wenn das Display des
SR3001 ausgeschaltet ist.
h
SLEEP-Zeitschaltuhranzeige
(Anzeige der Einschlaf-Zeitschaltuhr)
Diese Anzeige leuchtet, wenn die Einschlafzeitschalt
uhrfunktion aktiviert ist.
d
AUTO SURR-Anzeige
(Anzeige für die automatische Wahl
des Surround-Modus)
Diese Anzeige leuchtet, um anzuzeigen, dass der
Modus AUTO SURROUND verwendet wird.
f
g
DTS-ES-Anzeigen
(DISC6.1, MTX6.1) (Anzeigen für
den gewählten DTS-ES-Modus)
Diese Anzeigen zeigen den DTS-ES-Decodiermodus
an (Discret 6.1 oder Matrix 6.1).
Anzeige V-OFF (Video-Aus-Anzeige)
NIGHT-Anzeige
(Anzeige für den Nacht-Modus)
SIGNAL FORMAT-Anzeigen
(Signalformatsanzeigen)
2 DIGITAL, EX, 2 SURROUND, dts, ES, 96/24,
PCM
Wenn es sich beim gewählten Eingang um eine
Digitalquelle handelt, leuchten einige dieser Anzeigeyh
um die verwendete Signalart anzugeben.
¡5
ENCODED CHANNEL STATUSAnzeigen (CodierkanalStatusanzeigen)
Diese Anzeige leuchtet, wenn das SurroundLautsprechersystem B aktiviert ist.
Diese Anzeigen geben an, welche Kanäle mit einem
Digitaleingangssignal codiert sind. Falls das gewählte
Digitaleingangssignal vom Typ Dolby Digital 5.1Kanal oder DTS 5.1-Kanal ist, leuchten die Anzeigen
„L”, „C”, „R”, „SL”, „SR” und „LFE” auf. Falls das
Digitaleingangssignal vom Typ 2-Kanal PCM-Audio ist,
leuchten die Anzeigen „L” und “R” auf.
Falls ein Dolby Digital 5.1-Kanal-Signal mit Surround
EX- oder DTS-ES-Codierung anliegt, leuchten die
Anzeigen „L”, „C”, „R”, „SL”, „S”, „SR” und „LFE”.
l
¡6
Diese Anzeige leuchtet, wenn der SR3001 auf den
Nacht-Modus geschaltet ist, in welchem Modus der
Dynamikbereich von digitalem Programmmaterial auf
einen niedrigen Lautsprecherpegel reduziert wird.
k
TUNER-Anzeigen
AUTO : Diese Anzeige leuchtet, wenn der
Automatik-Modus des Tuners
verwendet wird.
TUNED : Diese Anzeige leuchtet, wenn ein Sender
mit einem ausreichend starken Signal
empfangen wird, so dass eine akzeptable
Wiedergabequalität erzielt wird.
ST(Stereo) : Diese Anzeige leuchtet, wenn ein UKWSender in stereo empfangen wird.
¡5
Diese Anzeige leuchtet, wenn die VideoAusschaltfunktion aktiviert ist.
j
s
ANALOG-Anzeige
(Analogeingangsanzeige)
LFE
PCM
¡6
DIGITAL-Anzeige
(Digitaleingangsanzeige)
Diese Anzeige leuchtet, wenn der Digitaleingang
gewählt wurde.
¡4
L
Drücken Sie diese Taste, um unter den SurroundModi den Modus AUTO zu wählen. Wenn dieser
Modus gewählt wird, bestimmt der Receiver den
Surround-Modus, der dem digitalen Eingangssignal
entspricht, automatisch.
@2
j l ¡1
¡3
k ¡0 ¡2
¡3
DISP
Taste AUTO
(Automatische SurroundWiedergabe)
¡2
FL-ANZEIGE
Verwenden Sie diese Taste, um den Modus HT
(Heimkino)-EQ ein- oder auszuschalten.
Dieser Modus gleicht den Audiobereich eines Films,
der „hell“ klingt aus. Wenn Sie diese Taste drücken,
leuchtet die Anzeige „EQ“ auf.
Anzeige SPKR (Lautsprecher) B
PEAK-Anzeige
(Spitzenpegel-Anzeige)
Diese Anzeige dient zur Überprüfung eines
analogen Toneingangssignals. Falls das gewählte
analoge Toneingangssignal stärker ist als die
Verarbeitungsfähigkeit des Gerätes, leuchtet diese
Anzeige. Drücken Sie in diesem Fall die Taste ATT
an der Frontplatte oder auf der Fernbedienung.
¡0
EQ-Modus-Anzeige
Diese Anzeige leuchtet, wenn die HT-EQ-Funktion
aktiviert ist.
¡1
ATT-Anzeige
(Abschwächungsanzeige)
Diese Anzeige leuchtet, wenn die
Abschwächungsfunktion aktiviert ist.
DEUTSCH
@0
Hauptinformationsanzeige
Diese Anzeige zeigt die Meldungen zu Status,
Eingangsquelle, Surround-Modus, Tuner,
Lautstärkepegel und andere Informationen zum
Betrieb des Gerätes an.
¡7
Anzeige DIRECT
(Reiner Direkteingang)
Diese Anzeige leuchtet, wenn der SR3001 in den
reinen Direkteingangsmodus (PURE DIRECT)
geschaltet ist.
¡8
HDCD-Anzeige
Diese Anzeige leuchtet auf, wenn das HDCD-Signal
eines Digitaleingangs decodiert wird.
5
n
RÜCKSEITE
z
x
c
v
b n
GND
AM
ANTENNA
IN
OUT
VCR1
DVD
TV
MONITOR
L
Y
IN
OUT
VCR1
SL
C
DVD
SBL
IN
MONITOR
CB/
PB
DEUTSCH
IN
CD
OUT
TAPE
IN
OUT
CDR/MD
IN
OUT
DSS / VCR2
IN
OUT
VCR1
R
DVD
SR
SW
7.1CH INPUT
TV
SBR
1
R
DIGITAL INPUT
L
FRONT
SUBWOOFER
OUT
2
R
L
R
SURROUND BACK
S. SPEAKER B
3
DVD
AUDIO
DSS / VCR 2
MONITOR
L
SURROUND
CENTER
⁄0
AUDIO IN/OUT (Audioeingänge/ausgänge) (CD, TAPE, CD-R/MD, TV,
DVD, VCR1, DSS/VCR2)
Hierbei handelt es sich um die analogen
Audio-Eingangs-/-Ausgangsbuchsen. Es gibt 7
Audioeingänge (von denen 4 mit den Videoeingängen
verbunden sind) und 4 Audioausgänge (von denen
2 mit den Videoausgängen verbunden sind). Die
Audiobuchsen sind für Kassettendecks, CD-Spieler,
DVD-Spieler usw. markiert. Die Audioeingänge und
–ausgänge erfordern Cinch-Stecker.
UKW-Antennenklemme (75 Ohm)
Schließen Sie eine UKW-Außenantenne mit Hilfe
eines Koaxialkabels oder eine UKW-Netzsignalquelle
an diese Klemme an.
MW-Antennen- und
Erdungsklemmen
Schließen Sie die mitgelieferte MW-Rahmenantenne
hier an. Verwenden Sie zum Anschließen die mit „AM”
und „GND” markierten Klemmen. Die mitgelieferte
MW-Rahmenantenne bietet ausreichende MWEmpfangsqualität in den meisten Empfangsgebieten.
Drehen Sie die Rahmenantenne so, dass der
bestmögliche Empfang erzielt wird.
.
c
VIDEO IN/OUT (Videoeingänge/ausgänge) (TV, DVD, VCR1, DSS/VCR2)
Hierbei handelt es sich um die Video-Eingangs-/Ausgangsbuchsen. Es gibt 4 Videoeingänge und 2
Videoausgänge, und jeder Ein- und Ausgang enthält
Konfigurationen für zusammengesetzte Videosignale
und S-Video-Signale. Schließen Sie Videorekorder,
DVD-Spieler und andere Videokomponenten an die
Videoeingänge an.
Die beiden Video-Ausgangskanäle können für den
Anschluss eines Videorekorders verwendet werden,
um Videoaufnahmen zu machen.
v
MONITOR OUT
(Monitor-Ausgänge)
Es gibt zwei Monitor-Ausgänge und jeder Ausgang
enthält Konfigurationen für zusammengesetzte
Videosignale und S-Video-Signale.
b
COMPONENT VIDEO INPUT/
OUTPUT (Komponenten-VideoEingang/-Ausgang)
COMPONENT VIDEO
SPEAKER SYSTEMS 6 - 8 OHMS
⁄1
6
MODEL NO. SR3001
CR /
PR
R
x
m
OUT
L
z
AC IN
SVIDEO
OUT
IN
DSS / VCR2
Es gibt zwei Digitaleingänge mit Koaxialbuchsen und
einen mit einer optischen Buchse.
Die Eingänge akzeptieren digitale Tonsignale von
einer CD, LD, DVD oder einer anderen digitalen
Signalquelle.
m,
RC-5
VIDEO
FM (75Ω)
DIGITALEINGANG (Dig. 1 - 3)
(koaxial, optisch)
REMOTE CONT. IN/OUT-Buchsen
(Ein-/Ausgangsbuchsen der
Fernbedienung)
Schließen Sie hier eine Marantz-Kompoente an, die
mit Fernbedienungsbuchsen (RC-5) ausgestattet ist.
Falls Ihr DVD-Spieler oder anderes Gerät über
Komponenten-Videobuchsen verfügt, verbinden
Sie sie mit diesen Komponenten-Videobuchsen am
SR3001. Der SR3001 ist mit zwei KomponentenVideoeingangsbuchsen ausgestattet, um die
Farbinformationen (Y, C B , C R ) direkt vom
aufgezeichneten DVD-Signal oder einer anderen
Videokomponente zu gewinnen, und mit einer
K o m p o n e n t e n - Vi d e o a u s g a n g s b u c h s e , u m
das Videosignal direkt zum Matrix-Decoder des
Anzeigegeräts auszugeben.
Indem Sie das reine DVD-Komponenten-Videosignal
direkt ausgeben, umgeht das Videosignal den
zusätzlichen Verarbeitungsvorgang, durch den
die Bildqualität normalerweise beeinträchtigt wird.
Das Ergebnis ist eine weit bessere Bildqualität mit
lebensechteren Farben und scharfen Einzelheiten.
,
Netzkabel
Schließen Sie das mitgelieferte Netzkabel an diese
Buchse an, und stecken Sie den Netzstecker dann in
eine Wandsteckdose ein.
Dieses Gerät kann nur mit einer Netzspannung von
230 V betrieben werden.
.
7.1 CHANNEL INPUT
(7.1-Kanal-Eingang)
Wenn Sie einen DVD-Audiospieler, SACD MultikanalSpieler oder eine andere Komponente mit MultikanalBuchsen anschließen, kann die Tonwiedergabe über
5.1- oder 7.1-Kanalausgang erfolgen.
⁄0
Lautsprecherausgangsbuchsen
Es gibt sieben Buchsen für den linken, rechten und
mittleren Frontlautsprecher, den linken und rechten
Surround-Lautsprecher sowie den linken und rechten
hinteren Surround-Lautsprecher.
Hinweis:
Sie können die Buchsen für die hinteren SurroundLautsprecher als Buchsen für das SurroundLautsprechersystem SPEAKER B verwenden, falls Sie
keine hinteren Surround-Lautsprecher verwenden.
⁄1
Subwoofer-Ausgang
Verbinden Sie diese Buchse mit dem
Leitungspegeleingang eines getriebenen
Subwoofers. Falls ein externer Subwooferverstärker
verwendet wird, verbinden Sie diese Buchse mit
dem Verstärkereingang für den Subwoofer. Falls Sie
zwei Subwoofer verwenden, die entweder getrieben
sind oder über einen 2-Kanal-Subwooferverstärker
betrieben werden, verbinden Sie den „Y”-Anschluss
mit Subwoofer-Ausgangsbuchse, und verbinden
Sie dann jeden Subwooferverstärker mit Hilfe eines
Kabels mit diesem „Y”-Anschluss.
z
Übertragungsanzeige
Diese Anzeige leuchtet auf, während eine Taste
gedrückt und ein Infrarotsignal gesendet wird.
FUNKTIONEN UND BEDIENUNGSWEISEN
Bei der mitgelieferten Fernbedienung handelt es sich
um eine Universal-Fernbedienung. Die POWERTaste, die Zifferntasten und die Steuertasten
werden gemeinsam für verschiedene Signalquellen
verwendet.
Die mit der Fernbedienung gesteuerte Signalquelle
wird gewechselt, wenn eine der Eingangswahltasten
gedrückt wird.
z
x
POWER
¤5
¤4
¤3
TV
VCR1
DSS/VCR2
DVD
TUNER
CD
TAPE
CDR/MD
TV
VOL.
AUX1
AMP
SLEEP
MUTE
OSD
MAIN
VOL.
MENU
⁄4
SET UP/
T.TONE
PURE DIRECT
,
MENU OFF
AUTO
DTS
1
2
3
NIGHT
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
DISPLAY
MCH-ST
STEREO
7.1CH IN
7
8
9
CLEAR
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
0
CHANNEL/SKIP
BASS
TREBLE
T-MODE
INPUT/DISC+
AUDIO
v
b
n
m
ENTER
¤2
¤1
¤0
⁄9
⁄8
⁄7
⁄6
⁄5
c
.
⁄0
⁄1
TUNE/SEARCH
RDS
F.DIRECT
SUB-T/ATT
CH.SEL
SYSTEM REMOTE CONTROLLER
⁄3
POWER-Tasten
(Haupt-Ein/Aus-Tasten)
(Wenn der AMP-Modus gewählt ist)
Drücken Sie diese Taste nach der AMP-Taste, um
den SR3001 ein- oder auszuschalten.
c
Eingangswahltasten / FUNCTION
SELECTOR-Tasten (AUDIO/VIDEO
INPUT)
Diese Tasten dienen zur Wahl einer Audio- oder
Videokomponente als Signalquelle. Drücken Sie
eine dieser Tasten einmal, um die Funktion der
Fernbedienung umzuschalten. Drücken Sie dieselbe
Taste erneut innerhalb von 2 Sekunden, so wird die
Eingangssignalfunktion des SR3001 geändert.
Die Tonsignalquellen, wie CD, TAPE, CDR/MD
und TUNER, können auch zusammen mit einer
Bildquelle gewählt werden.
Diese Funktion (Tonsignaleinspeisung) kombiniert
den Ton von einer Signalquelle mit dem Bild von
einer anderen Signalquelle.
Wählen Sie zuerst die Videosignalquelle und wählen
Sie dann eine andere Tonsignalquelle, um diese
Funktion zu aktivieren.
Hinweise:
• Die CDR/MD-Taste ist anfänglich auf die CDRFunktion eingestellt. Um auf die MD-Funktion
umzuschalten, drücken Sie die 2-Taste, während Sie
die CDR/MD-Taste gedrückt halten.
• Um auf die CDR-Funktion zurückzuschalten,
drücken Sie die 1-Taste, während Sie die CDR/MDTaste gedrückt halten.
v
PTY
LIP.SYNC
RC5500SR
⁄2
x
MAIN VOLUME UP (3)/DOWN (4)Tasten (Hauptlautstärketasten)
Hauptlautstärkeregler des SR3001.
Die Lautstärkepegel der Front-, Surround-, Centerund Subwoofer-Kanäle werden mit diesen Tasten
gleichzeitig geregelt.
n
(Wenn der AMP-Modus gewählt ist)
Diese Taste wird verwendet, um das SETUP MAIN
MENU (Einstellungs-Hauptmenü) einzugeben.
m
MUTE-Taste
(Stummschaltungstaste)
Stummschaltungstaste des SR3001.
Durch Drücken dieser Taste wird der Ton vorübergehend
stummgeschaltet. Durch erneutes Drücken dieser Taste
wird die vorherige Lautstärke wiederhergestellt.
Wenn diese Taste gedrückt wird, leuchtet die Anzeige
„MUTE” auf.
Cursortasten (1, 2, 3, 4) / Taste
OK
(Wenn der AMP-Modus gewählt ist)
Verwenden Sie diese Tasten, um Einstellungen
im Haupteinstellungsmenü (SETUP MAIN MENU)
durchzuführen.
,
MENU OFF-Taste
(Menü-Ausschalttaste)
(Wenn der AMP-Modus gewählt ist)
Diese Taste wird verwendet, um aus dem
SETUP MAIN MENU (Einstellungs-Hauptmenü)
auszuspringen.
.
Zifferntasten 1 bis 9 /SurroundModus-Tasten
Zifferntasten
Diese Tasten dienen zur Eingabe von Zahlen, z.B. bei
der Wahl eines Festsenders, eines SendernamenSpeicherplatzes oder einer CD-Titelnummer. Die
Funktionen dieser Tasten hängen von der gewählten
Funktionstaste ab.
Surround-Modus-Tasten (bei Wahl des AMP-Modus)
Diese Tasten dienen zur Wahl des Surround-Modus.
⁄0
Taste P. SCAN (Voreinstellungsabta
stung) / V(Video)-OFF
(bei Wahl des TUNER-Modus)
Durch Drücken dieser Taste beginnt der SR3001 mit
dem Speichersuchlauf.
(wenn der Verstärkermodus gewählt ist)
Diese Taste wird verwendet, um die Videosignale von den
verschiedenen Bildschirmausgängen auf den Video-AusModus (Video-Off) zu schalten.
⁄1
b
MENU-Taste (Menütaste)
⁄2
CONTROL-Tasten (Steuertasten)
Diese Tasten werden verwendet, um einen CDSpieler, ein Kassettendeck usw. zu steuern. Die
Funktionen dieser Tasten hängen von der gewählten
Funktionstaste ab.
Eine Liste der verfügbaren Funktionen für jede
Eingangssignalquelle finden Sie in der folgenden
Tabelle.
Die steuerbaren Funktionen der einzelnen
Eingangsfunktionen sind in der Tabelle der
steuerbaren Funktionen auf Seite 10 aufgelistet.
⁄3
DEUTSCH
FERNBEDIENUNGSBETRIEB
Taste SUB-T (Titel) / ATT
(Dämpfungsglied)
Wenn das Eingangssignal zu stark ist, so dass
trotz Reduzierung der Lautstärke des SR3001
Tonverzerrungen auftreten, aktivieren Sie diese
Funktion. „ATT” wird angezeigt, wenn diese Funktion
aktiviert ist.
Der Eingangspegel wird reduziert. Die Dämpfung
hat keinen Einfluss auf das Ausgangssignal von
„REC OUT”.
Hinweis:
Diese Funktion steht nicht zur Verfügung, wenn der
Digitaleingang gewählt ist.
⁄4
Taste INPUT/DISC+ / CH.SEL
Verwenden Sie diese Taste, um das
Pegeleinstellungsmenü für den Eingang aufzurufen.
⁄5
TREBLE-Tasten
Diese Tasten dienen zur Einstellung der Höhen für
den linken und rechten Lautsprecher.
⁄6
BASS-Tasten
Diese Tasten dienen zur Einstellung der Bässe für
den linken, rechten und Subwoofer-Lautsprecher.
⁄7
MEMO-Taste
Speichereingabetaste für verschiedene
Vorwahlfunktionen.
0 / A/D-Taste
0-Taste
Diese Taste dient zur Eingabe der Ziffer „0”.
A/D-Taste (bei Wahl des AMP-Modus)
Diese Taste dient zum Umschalten zwischen den
Analog- und Digitaleingängen.
⁄8
CLEAR-Taste
Diese Taste dient zum Annullieren bestimmter
Speicher- oder Programmieroperationen.
7
⁄9
DISPLAY-Taste
Wählt den Anzeigemodus für die Frontanzeige des
SR3001.
¤0
NIGHT-Taste
DEUTSCH
Durch Drücken dieser Taste wird das Dolby DigitalSignal gedämpft. Diese Funktion reduziert die Lautstärke
auf maximal 1/3 bis 1/4. Dadurch wird das störende
Auftreten plötzlicher lauter Passagen zu später Stunde
eliminiert. Diese Funktion ist jedoch nur dann wirksam,
wenn ein Dolby Digital-Signal in den Eingang OPTICAL
oder COAXIAL eingespeist wird, das Daten zur
Komprimierung der Lautstärke enthält.
Wenn diese Taste gedrückt wird, leuchtet die Anzeige
„NIGHT” auf.
PROGRAMMIERUNG DER FERNBEDIENUNG
Die Fernbedienung RC5500SR muss programmiert
werden, um sie zur Steuerung von Geräten
verschiedener Marken zu verwenden. Dies geschieht
durch Eintasten eines 4-stelligen Codes oder durch
Scannen der Codes, bis der richtige gefunden wird.
Wir empfehlen die Verwendung des 4-stelligen
Codes. Dieser Modus ist schneller und zuverlässiger.
Die Codescanmethode sollte nur verwendet werden,
wenn Sie den Code für eines Ihrer Geräte nicht finden
können. Die Codes sind am Ende dieser Anleitung
aufgelistet.
Wenn diese Taste gedrückt wird, wird die
Tonsteuerungsschaltung umgangen.
Wichtig:
• Benutzen Sie zur Programmierung die
Fernbedienungstasten, nicht die Tasten des
Receivers oder anderer Geräte.
• Unter Umständen entsprechen einige Codes
Ihrem Gerät nicht. In diesem Fall kann Ihr Gerät
nicht mit dieser Fernbedienung gesteuert werden.
¤2
PROGRAMMIERUNG MIT DEM 4-STELLIGEN CODE
¤1
PURE DIRECT-Taste
SETUP/T.TONE-Taste
(Wenn der AMP-Modus gewählt ist)
Diese Taste dient zur Wahl des Prüfton-Menüs.
ENTER
POWER
¤3
Taste OSD
Hinweis:
Beim SR3001 steht diese Taste nicht zur Verfügung.
¤4
1.
TV VOLUME UP (3)/DOWN (4)Tasten
Diese Tasten dienen zum Erhöhen oder Verringern
der Lautstärke des Fernsehgerätes.
VCR1
TUNER
CD
DSS/VCR2
TAPE
SET UP/
T.TONE
PURE DIRECT
DTS
2
3
EX/ES
VIRTUAL
NIGHT
CSII
4
5
6
DISPLAY
MCH-ST
STEREO
7.1CH IN
7
8
9
CLEAR
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
CDR/MD
TV
VCR1
DSS/VCR2
DVD
TUNER
CD
TAPE
CDR/MD
3.
OSD
AUX1
AMP
SLEEP
MUTE
MAIN
VOL.
2.
AUX1
AMP
SLEEP
MUTE
MAIN
VOL.
3.
DTS
PURE DIRECT
AUTO
1
2
3
NIGHT
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
MCH-ST
STEREO
7.1CH IN
7
8
9
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
CLEAR
TREBLE
TUNE/SEARCH
T-MODE
RDS
F.DIRECT
AUDIO
SUB-T/ATT
PTY
0
TREBLE
TUNE/SEARCH
Geben Sie den 4-stelligen Code für das Gerät ein
(siehe Codetabelle am Ende dieser Anleitung).
OSD
4.
Drücken und halten Sie die Funktionswahltaste
für das zu steuernde Gerät, und drücken Sie die
Taste SETUP, bis die Anzeige zweimal blinkt.
Geben Sie den Code 9 - 9 - 1 ein.
ENTER
1.
Richten Sie die Fernbedienung auf das Gerät
und wechseln Sie langsam zwischen dem
Drücken der Netztaste (POWER) und der
Funktionswahltaste für das Gerät ab.
Beenden Sie diesen Vorgang, sobald das Gerät
ausgeschaltet wird.
6.
Drücken Sie die Taste SETUP einmal, um den
Code zu sperren.
TV
VCR1
DSS/VCR2
DVD
TUNER
CD
TAPE
CDR/MD
TV
VOL.
OSD
ENTER
SET UP/
T.TONE
PURE DIRECT
MENU OFF
AUTO
AMP
SLEEP
MUTE
MAIN
VOL.
2.
DVD
TAPE
CDR/MD
OSD
2
3
NIGHT
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
DISPLAY
MCH-ST
STEREO
7.1CH IN
7
8
9
CLEAR
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
CHANNEL/SKIP
BASS
MENU
TREBLE
T-MODE
AUX1
AMP
SLEEP
MUTE
MAIN
VOL.
1.
2.
MENU
PURE DIRECT
MENU OFF
DTS
AUTO
1
2
3
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
DISPLAY
MCH-ST
STEREO
7
8
9
CLEAR
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
NIGHT
6
7.1CH IN
0
CHANNEL/SKIP
BASS
TREBLE
TUNE/SEARCH
1.
Drücken und halten Sie eine beliebige
Funktionswahltaste, und drücken Sie die
Taste SETUP, bis die Anzeige zweimal blinkt.
2.
Drücken Sie den Code 9 - 8 - 1.
Die Anzeige blinkt zweimal.
Daraufhin wird die Fernbedienung RC5500SR
auf den Werksvorgabecode zurückgestellt.
TUNE/SEARCH
RDS
Wenn Sie die Codes für Ihre verschiedenen Geräte
gefunden haben, ist es empfehlenswert, sie hier
einzutragen.
TV
F.DIRECT
VCR
1.
Drücken und halten Sie die Funktionswahltaste
für das zu steuernde Gerät, und drücken Sie die
Taste SETUP, bis die Anzeige zweimal blinkt.
2.
Geben Sie den Code 9 - 9 - 0 ein.
DVD
Die Anzeige blinkt zweimal.
CD
Um den Code für die erste Ziffer zu sehen,
drücken Sie 1 einmal.
TAPE
3.
DSS/VCR2
CD
DTS
1
0
AUX1
VCR1
SET UP/
T.TONE
Hinweis:
Nach diesem Verfahren wird die gewählte
Funktionstaste auf den Anfangscode gestellt, und die
anderen Funktionstasten werden ebenfalls auf ihren
Anfangscode zurückgestellt.
ÜBERPRÜFEN DES CODES
1.
3.
4.
TV
TUNER
TV
VOL.
5.
1.
MENU
POWER
Die Anzeige blinkt zweimal.
Bei erfolgreichem Abschluss blinkt die Anzeige
zweimal.
Hinweise:
Falls die Anzeige nicht zweimal geblinkt hat, wiederholen
Sie die Schritte 1 und 2, um den gleichen Code erneut
einzugeben.
Warten Sie 3 Sekunden, zählen Sie die Anzahl
der Blinkzeichen der Anzeige (z.B. 3 Blinkzeichen
= 3), und schreiben Sie die Zahl auf.
8
RÜCKSTELLUNG DES GESAMTCODES
Schalten Sie das zu steuernde Gerät ein.
MENU
Drücken und halten Sie die Funktionswahltaste
für das zu steuernde Gerät, und drücken Sie die
Taste SETUP, bis die Anzeige zweimal blinkt.
Wiederholen Sie Schritt 4 noch dreimal für
die restlichen Ziffern. Verwenden Sie 2 für
die zweite, 3 für die dritte, und 4 für die vierte
Ziffer.
CHANNEL/SKIP
BASS
MENU
POWER
2.
3.
MENU OFF
CHANNEL/SKIP
BASS
INPUT/DISC+
1.
2.
6.
SET UP/
T.TONE
DISPLAY
OSD
1.
2.
4.
ENTER
POWER
TV
VOL.
MENU OFF
AUTO
1
DVD
4.
2.
4.
0
TV
VOL.
SLEEP-Taste (Einschlaftimer)
Diese Taste dient zur Einstellung des Einschlaftimers.
Sie hat die gleiche Funktion wie die Taste am Gerät.
¤5
TV
1.
Hinweis:
Falls eine der Codeziffern „0“ ist, blinkt die Anzeige
nicht.
SCANNEN DER CODETABELLE
DSS
CDR
MD
ÜBER DIE FERNBEDIENUNG
DerAbstand zwischen dem Sender der Fernbedienung
und dem IR-Sensor des SR3001 darf maximal
5 Meter betragen. Wenn Sie die Fernbedienung
nicht zum IR-Sensor halten bzw. wenn sich ein
Gegenstand zwischen der Fernbedienung und dem
Sensor befindet, werden die Befehle u.U. nicht
empfangen.
Die Lebensdauer der Batterien für diese
Fernbedienung beträgt bei normaler Verwendung
ungefähr ein Jahr. Sobald ihre Spannung nachläßt,
sollten Sie sie auswechseln, auch wenn das bereits
früher der Fall ist.
1.
Entfernen Sie den Deckel des Batteriefachs.
Bedienungsbereich
ALLGEMEINE INFORMATIONEN DER FERNBEDIENUNG RC5500SR FÜR DEN RECEIVER SR3001
Um den Receiver SR3001 mit der Fernbedienung RC5500SR zu bedienen, müssen Sie zuerst das Gerät
AMPoder TUNER mit der Funktionswahltaste wählen. Beachten Sie bitte die untenstehende Tabelle für
Einzelheiten zur Bedienung im AMP und TUNER -Modus.
AMP-MODUS
POWER
TV
VCR1
DSS/VCR2
DVD
TUNER
CD
TAPE
CDR/MD
TV
VOL.
AUX1
AMP
SLEEP
MUTE
MAIN
VOL.
SR3001
OSD
MENU
ENTER
m
r. 5
fäh
e
g
Un
SET UP/
T.TONE
INPUT
SELEC
AV
TOR
MENU OFF
SURRO
UND
RECEIV
ER
SR4500
PURE DIRECT
DTS
AUTO
1
2
3
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
DISPLAY
MCH-ST
STEREO
7.1CH IN
7
8
9
CLEAR
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
7.1CH
INPUT
STANDBY
POWE
R
MULTI
ON/ST
ANDBY
NIGHT
SPEAK
ER
SURRO
MODE
UND
PHONE
S
PURE
DIREC
2.
T
SIMPL
SETUP
E
AUTO
HT-EQ
MENU
VOLUM
DISPL
ENTER
E
AY
MEMO
DOWN
CLEAR
EXIT
BAND
T-MOD
E
MUTE
UP
ATT
Legen Sie neue Batterien (Typ AAA) unter
und
Polarität ein.
Wahrung der
0
CHANNEL/SKIP
60°
BASS
TREBLE
INPUT/DISC+
TUNE/SEARCH
T-MODE
RDS
AUDIO
SUB-T/ATT
F.DIRECT
PTY
CH.SEL
LIP.SYNC
SYSTEM REMOTE CONTROLLER
RC5500SR
Fernbedienung (RC5500SR)
3.
Schieben Sie den Deckel so weit, bis er
einrastet.
POWER
Funktionswahlschalter*
SLEEP *
MUTE *
VOL 34 *
MENU
Cursor
Schaltet den Receiver SR3001 ein und aus.
Wählt eine besondere Signalquellen-Komponente.
Stellt die Einschlaf-Zeitschaltuhrfunktion ein.
Verringert die Lautstärke vorübergehend.
Stellt den Gesamtlautstärkepegel ein.
Ruft das Einstellungsmenü (SETUP MENU) auf.
Bewegt den Cursor zum Durchführen der Einstellungen im
Einstellungsmenüs (SETUP MENU).
ENTER
• Ruft das Einstellungsmenü (SETUP MENU) auf.
• Bestätigt die Einstellung im Einstellungsmenü (SETUP MENU) auf.
SETUP/T.TONE
Schaltet auf den Testton-Modus zum Einstellen des Lautsprecherpegels um.
MENU OFF
Springt aus dem Einstellungsmenü (SETUP MENU).
PURE DIRECT * Wählt den reinen Direkteingangsmodus (Pure Direct)
NIGHT *
Schaltet den NIGHT-Modus ein oder aus.
DISPLAY *
Wechselt den Anzeigemodus an der Gerätevorderseite
Surround-Modus (1-8) Wählt den Surround-Modus.
7.1CH-IN (9)
Wählt den Eingang 6.1CH IN.
A/D (0)
Schaltet zwischen Analog- und Digitaleingan um.
BASS 34 *
Steuert die Einstellung der Bässe.
TREBLE 34 *
Steuert die Einstellung der Höhen.
SUB-T/ATT
Verringert den Eingangspegel
P.SCAN/V-OFF
Schaltet den Videoausgang ein oder aus
CH. SEL
Stellt den Eingangspegel ein
LIP.SYNC
Wählt den Modus LIP. SYNC
DEUTSCH
EINLEGEN DER BATTERIEN
EINSATZ DER FERNBEDIENUNG
* Diese Tasten dienen zur Steuerung des Receivers SR3001 in allen
Funktionsmodi.
TUNER-MODUS
POWER
TV
VCR1
DSS/VCR2
DVD
TUNER
CD
TAPE
CDR/MD
TV
VOL.
AUX1
AMP
SLEEP
MUTE
OSD
MAIN
VOL.
MENU
ENTER
SET UP/
T.TONE
MENU OFF
DTS
PURE DIRECT
AUTO
1
2
3
NIGHT
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
DISPLAY
MCH-ST
STEREO
7.1CH IN
7
8
9
CLEAR
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
0
CHANNEL/SKIP
BASS
INPUT/DISC+
TREBLE
TUNE/SEARCH
T-MODE
RDS
AUDIO
SUB-T/ATT
CH.SEL
F.DIRECT
PTY
LIP.SYNC
SYSTEM REMOTE CONTROLLER
RC5500SR
TUNER
0-9
CLEAR
MEMO
P.SCAN/V-OFF
CHANNEL/SKIP
4/¢
TUNE/SEARCH
5/6
T-MODE 1 2
RDS ;
F.DIRECT 2
PTY 9
Wählt einen Wellenbereich.
Dient zur Zifferneingabe.
Löscht die Eingabe.
Ruft die Tunerspeichernummern auf.
Startet einen Speicher-Suchlauf.
• Wählt einen gespeicherten Sender.
• Ändert die Programmart. *
Stimmt einen Sender ab.
Wählt den automatischen Stereo-Modus oder den Mono-Modus.
Wählt den Anzeigemodus im RDS. *
Wählt die „Frequenz-Direkteingabe”.
Zeigt die Programmart-Informationen des gegenwürtigen Senders
an. *
* : Nur Europa-Modell
9
TABELLE DER STEUERBAREN FUNKTIONEN
TV
VCR
DVD
DSS
CD
TAPE
CDR
MD
POWER
CALL UP
MENU
Cursor
OK
POWER
CALL UP
MENU
Cursor
OK
POWER
CALL UP
MENU
Cursor
OK
POWER
SWITCH
DISPLAY
–
–
POWER
SWITCH
DISPLAY
–
–
POWER
SWITCH
DISPLAY
–
–
POWER
SWITCH
DISPLAY
–
–
SETUP/T.TONE
–
–
POWER
CALL UP
MENU
Cursor
OK
SETUP
MENU
–
–
–
–
–
MENU OFF
–
–
–
–
–
INPUT
NUMERIC
INPUT
CLEAR
CALL
PROGRAM
PREV
NEXT
REWIND
FF
–
–
PAUSE
PLAY
DISC+
–
STOP
–
INPUT
NUMERIC
INPUT
CLEAR
CALL
PROGRAM
PREV
NEXT
REWIND
FF
REC
DIRECTION
PAUSE
PLAY
–
–
STOP
–
INPUT
NUMERIC
INPUT
CLEAR
CALL
PROGRAM
PREV
NEXT
REWIND
FF
REC
–
PAUSE
PLAY
DISC+
–
STOP
–
INPUT
NUMERIC
INPUT
CLEAR
CALL
PROGRAM
PREV
NEXT
REWIND
FF
REC
–
PAUSE
PLAY
–
–
STOP
–
POWER
POWER
TV
VCR1
DSS/VCR2
DVD
TUNER
CD
TAPE
CDR/MD
TV
VOL.
AUX1
AMP
SLEEP
MUTE
OSD
MAIN
VOL.
MENU
Cursor
ENTER
MENU
ENTER
DEUTSCH
SET UP/
T.TONE
MENU OFF
DTS
PURE DIRECT
AUTO
1
2
3
NIGHT
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
DISPLAY
MCH-ST
STEREO
7
8
9
CLEAR
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
7.1CH IN
0-9
0
CHANNEL/SKIP
BASS
INPUT/DISC+
TREBLE
TUNE/SEARCH
T-MODE
RDS
AUDIO
SUB-T/ATT
CH.SEL
CLEAR
–
–
CH–
CH+
–
–
–
–
–
–
INPUT SEL.
–
–
–
PREV
NEXT
REWIND
FF
REC
–
PAUSE
PLAY
TV/VCR
AUDIO
STOP
–
F.DIRECT
PTY
MEMO
LIP.SYNC
SYSTEM REMOTE CONTROLLER
RC5500SR
CHANNEL/SKIP 4
CHANNEL/SKIP ¢
TUNE/SEARCH 5
TUNE/SEARCH 6
0 (REC)
T-MODE 1 2
RDS ;
F.DIRECT 2
INPUT/DISC+
AUDIO
PTY 9
SUB-T/ATT
10
INPUT
NUMERIC
INPUT
CLEAR
CANCEL
MENU
INPUT
NUMERIC
TAPE
SPEED
–
INPUT
NUMERIC
INPUT
CLEAR
CALL
PROGRAM
PREV
NEXT
REWIND
FF
–
–
PAUSE
PLAY
DISC+
AUDIO
STOP
SUBTITLE
CANCEL
MENU
INPUT
NUMERIC
INPUT
CLEAR
–
CH–
CH+
–
–
–
–
–
–
TV/DSS
AUDIO
–
–
AUFSTELLUNG DER LAUTSPRECHER
Die ideale Surround-Lautsprecheranlage besteht
aus 7 Lautsprechern, nämlich: rechter und linker
Frontlautsprecher, mittlerer Lautsprecher, rechter
und linker Surround, rechter und linker Surroundhinterer, und Subwoofer.
Für beste Ergebnisse empfehlen wir, dass alle
Frontlautsprecher vom gleichen Typ sind, wobei
auch die Treiber identisch oder ähnlich sind. Dadurch
werden sanfte Schwenkungen über den vorderen
Tonraum erzeugt, wenn sich die Handlung von einer
Seite auf die andere verlagert.
Der mittlere Lautsprecher ist besonders wichtig, da
über 80% des Dialogs eines typischen Films über den
mittleren Kanal wiedergeben werden. Daher sollte
dieser Lautsprecher dieselben Klangeigenschaften
aufweisen wie die Hauptlautsprecher. Die SurroundLautsprecher brauchen nicht identisch mit den
Frontlautsprechern zu sein, sollten aber von hoher
Qualität sein.
Der mittlere Surround-Lautsprecher ist praktisch bei
der Wiedergabe von Tonquellen mit Dolby Digital
Surround EX- oder DTS-ES-Codierung. Einer
der Vorteile von Dolby Digital und DTS besteht
darin, dass diese Codierungsformen getrennte
Surround-Kanäle über den gesamten Tonbereich
aufweisen, wohingegen die Wiedergabe bestimmter
Frequenzen bei den bisherigen „Pro Logic“-Anlagen
Einschränkungen aufwies.
Die Basseffekte sind ein wichtiger Teil einer
Heimkinoanlage. Für optimale Wiedergabe sollte
ein Subwoofer verwendet werden, da er speziell
für die Wiedergabe der niedrigen Frequenzen
konzipiert ist. Falls Ihre Anlage jedoch VollbereichsFrontlautsprecher enthält, können diese anstelle
eines Subwoofers verwendet werden, zu welchem
Zweck die entsprechenden Schalter im Menüsystem
korrekt eingestellt werden müssen.
Surround hinten
links
Subwoofer
Linker SurroundLautsprecher
Linker
Frontlautsprecher
Mittlerer Lautsprecher
Achten Sie darauf, dass sich die Vorderseite des
mittleren Lautsprechers in einer Linie mit dem linken und
rechten Frontlautsprecher befindet. Oder stellen Sie den
mittleren Lautsprecher etwas hinter dieser Linie auf.
ANSCHLIESSEN DER LAUTSPRECHER
PASSIVER
SUBWOOFER
Linker und rechter Surround-Lautsprecher
Wenn der SR3001 für den Surround-Betrieb verwendet
wird, sollten sich die Surround-Lautsprecher an den
Seitenwänden des Zimmers befinden, und zwar
seitlich oder etwas hinter der Hörposition.
Dabei sollte die Mitte des jeweiligen Lautsprechers in
Zimmerrichtung weisen.
Surround
Front
LEISTUNGSAKTIVER
VERSTÄRKER SUBWOOFER
Rechter
Rechter
Linker
Linker
oder
INVERT
OUTPUT
INPUT
INPUT
LEVEL
BTL
EXT. CONT. IN
REMOTE CONT.
MASTER SLAVE
MIN
MAX
VIDEO/
+5~13V DC
SYSTEM OUT
OUT
IN
F US E
SPEAKER SYSTEM
MINIMUM 4 OHMS
RC-5
Linker und rechter hinterer Surround-Lautsprecher
Hintere Surround-Lautsprecher sind erforderlich, wenn
eine volle Tonanlage mit 7.1 Kanälen installiert ist.
Diese Lautsprecher sollten an der hinteren Wand
aufgestellt werden, hinter der Hörposition.
Dabei sollte die Mitte des jeweiligen Lautsprechers in
Zimmerrichtung weisen.
GND
AM
IN
OUT
DSS / VCR2
ANTENNA
IN
OUT
VCR1
DVD
MONITOR
L
TV
Y
IN
OUT
VCR1
SL
C
DVD
SBL
IN
MONITOR
OUT
L
CB/
PB
R
CR/
PR
IN
CD
OUT
TAPE
IN
OUT
CDR/MD
IN
OUT
DSS / VCR2
IN
OUT
VCR1
R
DVD
TV
SR
SW
7.1CH INPUT
SBR
1
R
3
DIGITAL INPUT
L
FRONT
SUBWOOFER
OUT
2
R
L
SURROUND BACK
S. SPEAKER B
R
MODEL NO. SR3001
DVD
AUDIO
Subwoofer
Für optimale Basseffekte empfehlen wir die
Verwendung eines Subwoofers. Über den
Subwoofer erfolgt nur die Wiedergabe der niedrigen
Tonfrequenzen, so dass dieser Lautsprecher an jeder
Position im Zimmer aufgestellt werden kann.
AC IN
SVIDEO
VIDEO
FM (75Ω)
DSS / VCR 2
MONITOR
COMPONENT VIDEO
DEUTSCH
ANSCHLÜSSE
L
SURROUND
CENTER
SPEAKER SYSTEMS 6 - 8 OHMS
HÖHE DER LAUTSPRECHER
Linker und rechter Frontlautsprecher sowie mittlerer
Lautsprecher
Achten Sie darauf, dass sich die Hochtonlautsprecher
und die Treiber für die mittleren Frequenzen so weit
wie möglich auf gleicher Höhe befinden.
Linker und rechter Surround, und Surround-hinterer
Stellen Sie die drei Surround-Lautsprecher so auf,
dass sie sich über der Ohrenhöhe befinden 70 cm
bis 1 m. Auch diese Lautsprecher sollten sich auf
gleicher Höhe befinden.
70cm
1m
Mittlerer
Frontlautsprecher
SURROUND
HINTEN
RECHTS
SURROUND
HINTEN
LINKS
MITTE
ANSCHLIESSEN DER LAUTSPRECHERDRÄHTE
1.
2.
Entfernen Sie etwa 10 mm des Mantels.
3.
Lockern Sie die Knöpfe, indem Sie sie gegen
den Uhrzeigersinn drehen.
4.
Führen Sie das blanke Drahtende in das Loch
auf der Seite jeder Klemme ein.
5.
Ziehen Sie den Knopf durch Drehen im
Uhrzeigersinn fest.
1.
2.
Verdrehen Sie die blanken Drahtenden, um
Kurzschlüsse zu vermeiden.
10 mm
3.
4.
5.
0°
Surround hinten
rechts
22°
150°
30°
135°
110°
Rechter SurroundLautsprecher
90°
Rechter
Frontlautsprecher
Linker und rechter Frontlautsprecher
Wir empfehlen, den linken und rechten
Frontlautsprecher in einem Winkel von 45 bis 60
Grad von der Hörposition aufzustellen.
Hinweis:
Verwenden Sie magnetisch abgeschirmte Lautsprecher
für die beiden Frontlautsprecher und den mittleren
Lautsprecher, wenn diese Lautsprecher in der Nähe
eines Fernsehgeräts mit Monitor aufgestellt werden.
11
ANSCHLIESSEN DER AUDIOKOMPONENTEN
CD-REKORDER /
MD-SPIELER
KASSETTENDECK
CD-SPIELER
OUT
L
DIGITAL
OUTPUT
OUT IN
R
DIGITAL
OUTPUT
L
R
R
OUT IN
L
L
R
R
L R
R L
L R
L R
L R
Analog Audio
R L
L R L R
RC-5
GND
AM
IN
OUT
DSS / VCR2
ANTENNA
IN
OUT
VCR1
DVD
TV
MONITOR
L
IN
SL
DVD
SBL
Verwenden Sie die Buchse PRE OUT SUBWOOFER,
um einen getriebenen Subwoofer (d. h. mit eingebautem
Leistungsverstärker) anzuschließen.
Falls Sie einen Passiv-Subwoofer (ohne eingebauten
Leistungsverstärker) verwenden, schließen Sie einen
monauralen Leistungsverstärker an die Buchse
PRE OUT SUBWOOFER an, und schließen Sie den
Subwoofer dann an der Verstärker an.
IN
MONITOR
OUT
L
CB/
PB
CR/
PR
OUT
TAPE
IN
OUT
CDR/MD
IN
OUT
DSS / VCR2
IN
OUT
VCR1
R
DVD
TV
SR
SW
7.1CH INPUT
1
SBR
R
R L
Das Tonausgangssignal von der Buchse TAPE OUT
und der Buchse CD-R/MD OUT ist die gegenwärtig
gewählte Tonquelle.
Vorsicht:
Schließen Sie dieses Gerät und die anderen
Komponenten erst an das Stromnetz an, nachdem Sie
alle Anschlüsse durchgeführt haben.
Hinweise:
• Führen Sie alle Anschlussstecker richtig ein.
Fehlerhafte Anschlüsse können zu Rauschen
führen.
• Achten Sie auf den korrekten Anschluss der linken
und rechten Kanäle.
Die roten Stecker sind für den rechten Kanal (R), und
die weißen Stecker sind für den linken Kanal (L).
• Achten Sie darauf, dass die Eingänge richtig mit den
Ausgängen verbunden sind.
• Beachten Sie bitte auch die Bedienungsanleitung für jede
Komponente, die an dieses Gerät angeschlossen wird.
• Binden Sie Audio-/Videokabel nicht mit Strom- und
Lautsprecherkabeln zusammen, da anderenfalls ein
Brummen oder Rauschen auftreten kann.
DIGITAL INPUT
L
FRONT
SUBWOOFER
OUT
2
R
L
SURROUND BACK
S. SPEAKER B
R
MODEL NO. SR3001
3
DVD
AUDIO
ANSCHLIESSEN EINES SUBWOOFERS
Digital Audio (koaxial)
Y
OUT
VCR1
C
R
IN
Hinweis:
Achten Sie darauf, die positiven und negativen
Kabeln des Lautsprechers richtig anzuschließen. Falls
der Anschluss nicht richtig durchgeführt wird, wird
die Signalphase umgekehrt und die Signalqualität
verdorben.
AC IN
SVIDEO
VIDEO
FM (75Ω)
CD
12
L
L R
DEUTSCH
Vorsicht:
• Verwenden Sie nur Lautsprecher mit der Impedanz,
die auf der Rückseite des Geräts angezeigt wird.
• Um eine Beschädigung der Schaltung zu vermeiden,
achten Sie darauf, dass sich die blanken Drähte
weder gegenseitig berühren noch auch dass sie
andere Metallteile des Geräts berühren.
• Berühren Sie die Lautsprecherklemmen nicht, wenn
das Gerät eingeschaltet ist. Es besteht die Gefahr von
Elektroschocks.
• Schließen Sie nie mehr als ein Lautsprecherkabel an
einer Lautsprecherklemme an. Anderenfalls könnte
das Gerät beschädigt werden.
DSS / VCR 2
Digital Audio (optisch)
MONITOR
COMPONENT VIDEO
L
SURROUND
CENTER
SPEAKER SYSTEMS 6 - 8 OHMS
R L
ANSCHLIESSEN VON DIGITALEN
AUDIOKOMPONENTEN
• Es gibt drei Digitaleingänge auf der Geräterückseite,
zwei mit Koaxialbuchsen und einer mit einer
optischen Buchse. Sie können diese Buchsen für
den Eingang der folgenden Signalarten von einer
CD, DVD oder einer anderen Digitalkomponente
verwenden: Pulscodemodulation, Dolby Digital
und DTS-Bitstream.
• Stellen Sie das digitale Tonformat des DVD-Spielers
oder einer anderen Digitalkomponente ein. Beachten
Sie bitte auch die Bedienungsanleitung für jede
Komponente, die an die Digitaleingangsbuchsen
angeschlossen wird.
• Verwenden Sie Lichtleitkabel (optisch) für
die Eingangsbuchse DIG-1. Verwenden Sie
Koaxialkabel von 75 Ohm (für digitale Ton- oder
Bildsignale) für die Eingangsbuchsen DIG-2, 3.
• Sie können den Eingang für jede
Digitaleingangsbuchse entsprechend Ihrer
Komponente festlegen. Siehe Seite 17.
Hinweise:
• Es gibt keine Dolby Digital RF-Eingangsbuchse.
Verwenden Sie einen externen Dolby DigitalDecoder mit RF-Demodulator, um die Dolby Digital
RF-Ausgangsbuchse des Videodiskspielers mit der
Digitaleingangsbuchse zu verbinden.
• Die Digitalsignalbuchsen dieses Geräts entsprechen
der EIA-Norm. Falls Sie ein Kabel verwenden,
das dieser Norm nicht entspricht, kann eine
Funktionsstörung auftreten.
• Die Audio-Buchsen funktionieren unabhängig von
einander. Die Signale, die über die digitalen und
analogen Buchsen eingegeben werden, werden
über die entsprechenden digitalen bzw. analogen
Buchsen ausgegeben.
VIDEO-, S-VIDEO, KOMPONENTENBUCHSE
ANSCHLIESSEN DER VIDEOKOMPONENTEN
Es gibt 3 Arten von Videobuchsen auf der Rückseite.
VIDEOPROJEKTOR
DVD-SPIELER
S-VIDEO
IN
S-VIDEO DIGITAL COMPONENT
VIDEO OUT
OUT
OUT
VIDEO AUDIO
OUT
OUT
Y
AUDIO
OUT
COMPONENT
VIDEO IN
Y
C B / PB C R / PR
VIDEO
OUT
S-VIDEO-Buchse
Für die S-VIDEO-Buchse wird das Videosignal
in ein Luminanzsignal (Y) und ein Farbsignal (C)
aufgeteilt. Die S-VIDEO-Signale ermöglichen die
Farbreproduktion von hoher Qualität. Falls Ihre
Videokomponente über einen S-VIDEO-Ausgang
verfügt, sollten Sie ihn verwenden. Verbinden
Sie die S-VIDEO-Ausgangsbuchse an Ihrer
Videokomponente mit der S-VIDEO-Eingangsbuchse
an diesem Gerät.
DIGITAL
OUT
CB / PB CR / PR
L R
L R
L
R
L
R
L
R
L R
VIDEO
Komponentenbuchse
Verbinden Sie die Komponenten-Videoausgänge
dieses Geräts mit den Komponenteneingängen
eines Fernsehgerät oder eines Monitors, um eine
höhere Bildqualität zu erzielen. Verwenden Sie ein
Komponenten-Videokabel oder 3 Videokabel, um die
Komponenten-Videoausgangsbuchsen am SR3001
mit dem Monitor zu verbinden.
SVIDEO
RC-5
M
FM (75Ω)
SVIDEO
VIDEO
IN
IN
OUT
DSS / VCR2
OUT
VCR1
DVD
TV
MONITOR
L
IN
SL
GND
AM
IN
OUT
DSS / VCR2
ANTENNA
IN
OUT
VCR1
DVD
TV
OUT
VCR1
DVD
TV
MONITOR
L
IN
SL
OUT
VCR1
C
DVD
SBL
IN
MONITOR
Y
OUT
VCR1
C
DVD
SBL
IN
MONITOR
OUT
L
CB/
PB
CR/
PR
R
IN
CD
OUT
TAPE
IN
OUT
CDR/MD
OUT
IN
DSS / VCR2
IN
R
SR
SW
7.1CH INPUT
1
SBR
DIGITAL
AUDIO
T
IN
OUT
CDR/MD
IN
IN
OUT
DSS / VCR2
OUT
VCR1
R
DVD
TV
SR
SW
7.1CH INPUT
SBR
1
2
3
DVD
AUDIO
DIGITAL INPUT
DSS / VCR 2
MONITOR
COMPONENT VIDEO
R
R
L
R
L
R
L
FRONT
SURROUND BACK
S. SPEAKER B
R
L
R
L
L
SUBWOOFER
OUT
FRONT
SUBWOOFER
OUT
SURROUND
SURROUND BACK
S. SPEAKER B
SURROUND
CENTER
SPEAKER SYSTEMS 6 - 8 OHMS
CENTER
SPEAKER SYSTEMS 6 - 8 OHMS
L R
L R
Video
L R
S-Video
L R
L R
Analog Audio
L R
L R
AUDIO
OUT
VIDEO
OUT IN
AUDIO
OUT
AUDIO
IN
L R
L R
S-VIDEO
OUT IN
VIDEO
OUT
VIDEO S-VIDEO
IN
IN
L R
Digital Audio
(koaxial)
Digital Audio
(optisch)
FERNSEHGERÄT
VIDEOREKORDER
DEUTSCH
VIDEO-Buchse
Das Videosignal für die VIDEO-Buchsen verwendet
das herkömmliche zusammengesetzte Videosignal.
SATELLITENTUNER
Hinweise:
• Achten Sie auf den korrekten Anschluss der linken
und rechten Kanäle.
Die roten Stecker sind für den rechten Kanal (R),
und die weißen Stecker sind für den linken Kanal
(L).
• Achten Sie darauf, dass die Eingänge richtig mit den
Ausgängen des Videosignals verbunden sind.
• Falls Sie das S-VIDEO-Signal mit der S-VIDEOBuchse dieses Geräts verbinden, braucht das
herkömmliche Videosignal nicht mit der VIDEOBuchse (für zusammengesetzte Signale) verbunden
zu werden. Falls Sie beide Video-Eingänge
verwenden, hat das S-VIDEO-Signal vor dem
VIDEO-Signal Vorrang.
• Die Videobuchsen funktionieren unabhängig von
einander. Die Signale die an die Buchsen VIDEO
(für zusammengesetzte Signale) und S-VIDEO
eingegeben werden, werden an die entsprechenden
Buchse VIDEO (für zusammengesetzte Signale)
bzw. S-VIDEO ausgegeben.
• Unter Umständen müssen Sie das digitale
Tonausgangsformat Ihres DVD-Spielers oder einer
anderen Digitalkomponente einstellen. Beachten
Sie bitte auch die Bedienungsanleitung für jede
Komponente, die an die Digitaleingangsbuchsen
angeschlossen ist.
• Es gibt keine Dolby Digital RF-Eingangsbuchse.
Verwenden Sie einen externen Dolby DigitalDecoder mit RF-Demodulator, um die Dolby Digital
RF-Ausgangsbuchse des Videodiskspielers mit der
Digitaleingangsbuchse dieses Geräts zu verbinden.
13
FORTGESCHRITTENE ANSCHLÜSSE
ANSCHLIESSEN AN DIE FERNBEDIENUNGSBUCHSEN
2
RC-5
RC OUT
SVIDEO
VIDEO
S
V
MONITOR
L
TV
FM (75Ω)
GND
AM
ANTENNA
IN
OUT
DSS / VCR2
IN
IN
OUT
DSS / VCR2
IN
OUT
VCR1
DVD
TV
MONITOR
L
IN
OUT
VCR1
SL
C
DVD
SBL
IN
SL
Y
OUT
VCR1
C
DVD
SBL
IN
MONITOR
OUT
OPTION
MONITOR
CB/
PB
MODEL NO. SR3001
SR
L
CR/
PR
R
R
TV
SR
SW
7.1CH INPUT
SBR
1
2
3
DVD
DIGITAL INPUT
IN
CD
OUT
TAPE
IN
OUT
CDR/MD
OUT
VCR1
R
DVD
TV
SR
SW
7.1CH INPUT
DSS / VCR 2
MONITOR
COMPONENT VIDEO
SBR
AUDIO
R
DEUTSCH
R
L
R
L
R
L
R
L
L
RROUND BACK
. SPEAKER B
SURROUND
CENTER
8 OHMS
FRONT
SUBWOOFER
OUT
SURROUND BACK
S. SPEAKER B
SURROUND
CENTER
SPEAKER SYSTEMS 6 - 8 OHMS
1
L R
L R
R L
REMOTE
CONTROL
CD-REKORDER
L R
MD-SPIELER
REMOTE
CONTROL
IN
IN
IN
OUT
OUT
OUT
EXTERNAL INTERNAL
L R
REMOTE
CONTROL
EXTERNAL INTERNAL
CD-SPIELER
EXTERNAL INTERNAL
L R
CENTER
L
R
FRONT SURR.
SUB
WOOFER
SURR.
BACK
ANSCHLIESSEN EINER MEHRKANAL-TONQUELLE
Die Buchsen 7.1CH INPUT dienen zum Anschließen
einer Mehrkanal-Tonquelle, beispielsweise eines
Mehrkanal-SACD- oder DVD Audio-Spielers bzw.
eines externen Decoders.
Falls Sie diese Buchsen verwenden, schalten Sie
die Funktion 7.1CH INPUT ein, und stellen Sie den
Pegel für 7.1CH INPUT im Pegeleinstellungsmenü
für den 7.1-Kanal-Eingang ein. Siehe Seite 29.
DVD Audio-oder MehrkanalSACD- Spielers
q
Sie können andere Marantz-Produkte mit Hilfe der
Fernbedienung über dieses Gerät bedienen, indem
Sie die Buchsen REMOTE CONTROL der einzelnen
Geräte mit einander verbinden.
Das von der Fernbedienung übertragene Signal
wird vom Fernbedienungssensor dieses Gerätes
empfangen, dann wird das Signal über diese Buchse
zum angeschlossenen Gerät gesendet. Daher
müssen Sie die Fernbedienung nur auf dieses
Gerät richten. Falls ein Marantz-Leistungsverstärker
(außer bei einigen Modellen) an diese Buchse
angeschlossen ist, wird der Stromschalter des
Leistungsverstärkers mit dem Stromschalter dieses
Gerätes synchronisiert.
Stellen Sie den Schalter REMOTE CONTROL
SWITCH auf allen Geräten außer diesem Gerät auf
EXT. (EXTERNAL), um diese Funktion verwenden
zu können.
w
A Immer, wenn externe Infrarotsensoren oder ähnliche
Vorrichtungen an die Eingangsbuchse RC-5 IN
des SR3001 angeschlossen sind, müssen Sie den
Betrieb des Infrarotsensors auf dem Hauptgerät unter
Durchführung des folgenden Verfahrens deaktivieren.
1.
Drücken und halten Sie die Taste 7.1CH
INPUT und die Taste MENU an der Fronttafel
gleichzeitig fünf Sekunden lang.
2.
Die Einstellung „IR=ENABLE“ auf der FLAnzeige angezeigt.
3.
Drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2, damit
diese Anzeige auf „IR=DISABLE“ wechselt.
4.
Drücken Sie die Taste ENTER. Nachdem Sie
diese Einstellung durchgeführt haben, ist der
Infrarotsensor am Hauptgerät deaktiviert.
Hinweis:
Wählen Sie immer die Einstellung „IR=ENABLE“,
wenn keine externen Infrarotsensoren oder ähnlichen
Vorrichtungen angeschlossen sind. Anderenfalls
kann das Hauptgerät keine Fernbedienungsbefehle
empfangen.
5.
14
Um wieder die ursprüngliche Einstellung
herzustellen, führen Sie die Schritte 1 bis
4 durch, um die Einstellung „IR=ENABLE“
wiederherzustellen.
MW-RAHMENANTENNE
EXTERNE UKWANTENNE
UKWANTENNE
RC-5
GND
AM
IN
OUT
DSS / VCR2
ANTENNA
AC IN
SVIDEO
VIDEO
FM (75Ω)
IN
OUT
VCR1
DVD
TV
MONITOR
L
IN
SL
Y
OUT
VCR1
C
DVD
SBL
IN
MONITOR
OUT
L
CB/
PB
R
CR/
PR
IN
CD
OUT
TAPE
IN
OUT
CDR/MD
IN
OUT
DSS / VCR2
IN
OUT
VCR1
R
DVD
TV
SR
SW
7.1CH INPUT
SBR
1
DIGITAL INPUT
L
FRONT
SUBWOOFER
OUT
2
R
L
SURROUND BACK
S. SPEAKER B
R
MODEL NO. SR3001
3
DVD
AUDIO
R
Anschließen der mitgelieferten UKW-antenne
Die mitgelieferte UKW-antenne ist eine
Zimmerantenne.
Ziehen Sie die Antenne während des Gebrauchs
heraus und drehen Sie in verschiedene Richtungen,
bis das Signal am deutlichsten empfangen wird.
Sichern Sie die Antenne mit Steckstiften oder
ähnlichen Vorrichtungen in der Position mit geringster
Verzerrung.
Falls die Empfangsqualität schlecht ist, kann
sie möglicherweise durch die Verwendung einer
Außenantenne verbessert werden.
EXTERNE MWANTENNE
DSS / VCR 2
MONITOR
COMPONENT VIDEO
L
SURROUND
CENTER
SPEAKER SYSTEMS 6 - 8 OHMS
ZUSAMMENBAU DER MW-RAHMENANTENNE
1.
Lösen Sie die Vinylbefestigung und nehmen
Sie die Anschlussleitung heraus.
4.
Stellen Sie die Antenne auf eine feste
Oberfläche.
Anschließen der mitgelieferten MWRahmenantenne
Die mitgelieferte MW-Rahmenantenne ist eine
Zimmerantenne.
Drehen Sie sie in die Richtung des besten Empfangs.
Entfernen Sie sie so weit wie möglich von diesem
Gerät, einem Fernsehgerät, Lautsprecherkabeln und
Stromleitungskabeln.
Falls die Empfangsqualität schlecht ist, kann
sie möglicherweise durch die Verwendung einer
Außenantenne verbessert werden.
1. Lockern Sie Schraube der MWAntennenklemme, indem Sie sie gegen den
Uhrzeigersinn drehen.
2.
Führen Sie den blanken Draht in die
Antennenklemme ein.
3.
Ziehen Sie die Schraube durch Drehen im
Uhrzeigersinn fest, um den Draht zu sichern.
ANSCHLIESSEN EINER MW-AUSSENANTENNE
Eine Außenantenne weist eine größere Wirkung
auf, wenn sie waagerecht über einem Fenster oder
außerhalb des Hauses gestreckt verläuft.
Hinweise:
• Entfernen Sie die MW-Rahmenantenne nicht.
• Um der Gefahr von Blitzeinschlag und elektrischem
Schlag vorzubeugen, muss die Antenne geerdet
werden.
DEUTSCH
ANSCHLIESSEN DER MITGELIEFERTEN
ANTENNEN
ANSCHLIESSEN DER ANTENNENKLEMMEN
ANSCHLIESSEN EINER UKW-AUSSENANTENNE
2.
Verbiegen Sie das Gestellteil in die
entgegengesetzte Richtung.
3.
Führen Sie den Haken, der sich auf der
Unterseite des Rahmens befindet, in den
Schlitz am Gestellteil ein.
Hinweise:
• Halten Sie die Antenne von Rauschquellen
(Neonanzeigen, Straßen mit viel Verkehr usw.)
fern.
• Stellen Sie die Antenne nicht in die Nähe von
Stromleitungskabeln. Halten Sie sie von solchen
Kabeln sowie von Transformatoren usw. fern.
• Um der Gefahr von Blitzeinschlag und elektrischem
Schlag vorzubeugen, muss die Antenne geerdet
werden.
15
MENÜ STRUKTUR
EINSTELLUNG
Nachdem alle Anschlüsse durchgeführt wurden, muss
die Ausgangseinstellung durchgeführt werden.
SIMPLE SETUP
SPEAKERS
ROOM
→2.0(2ch)→2.1(2.1ch)→…→7.0(7ch)→7.1(7.1ch)→
→LARGE→MEDIUM→SMALL→
Ausgangszustand
Einstellungsmenü
1. INPUT
EINSTELLUNGSMENÜ-SYSTEM
Der SR3001 enthält ein Menü am Frontdisplay, mit
dessen Hilfe Sie unter Verwendung der Cursortasten
(3, 4, 1 , 2) und der Taste ENTER die verschiedenen
Bedienungsvorgänge durchführen können.
DEUTSCH
2. SPEAKER
EINGABE DES GEWÜNSCHTEN MENÜ-EINTRAGS
IM EINSTELLUNGSMENÜ (SETUP MENU)
4.
3. 5.
CD
TAPE
CD-R
TV
DVD
VCR1
DSS
D1 AUTO / D2 AUTO /D3 AUTO
(Digitaler Automatikmodus)
DIG.1 / DIG.2 / DIG.3 (Digitaler Festmodus)
ANALOG
2-1. SPEAKERS SIZE setup
SUBW
(Subwoofer)
(Front links & rechts)
L&R
CENT
(Mitte)
SL&SR (Surround links & rechts)
SB
(Surround hinten)
SB SIZE (Größe der hinteren Surround-Lautsprecher)
LPF/HPF (Tief-/Hochpassfilter)
5.
D3-AUTO
ANALOG
ANALOG
ANALOG
D2-AUTO
ANALOG
D1-AUTO
→YES→NONE→
→LARGE→SMALL→
→SMALL→LARGE→NONE→
→SMALL→LARGE→NONE→
→1CH→2CH→NONE→
→SMALL→LARGE→
→80→100→120→
YES
LARGE
SMALL
SMALL
2CH
SMALL
100Hz
→0.3m(1ft)→…→9.0m(30ft)
→0.3m(1ft)→…→9.0m(30ft)
→0.3m(1ft)→…→9.0m(30ft)
→0.3m(1ft)→…→9.0m(30ft)
→0.3m(1ft)→…→9.0m(30ft)
→0.3m(1ft)→…→9.0m(30ft)
→0.3m(1ft)→…→9.0m(30ft)
→0.3m(1ft)→…→9.0m(30ft)
3.0m(10ft)
3.0m(10ft)
3.0m(10ft)
3.0m(10ft)
3.0m(10ft)
3.0m(10ft)
3.0m(10ft)
3.0m(10ft)
→MANUAL→AUTO→
→-10→…→0→…→+10
→-10→…→0→…→+10
→-10→…→0→…→+10
→-10→…→0→…→+10
→-10→…→0→…→+10
→-10→…→0→…→+10
→-10→…→0→…→+10
→-15→…→0→…→+10
MANUAL
0dB
0dB
0dB
0dB
0dB
0dB
0dB
0dB
AV SURROUND RECEIVER SR3001
INPUT SELECTOR
DISP
MULTI
SLEEP
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
MTX 6.1
PEAK
ATT
EQ
ANALOG
DIGITAL
SURROUND
DIGITAL
L
SL
7.1CH INPUT
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
AUTO
HT-EQ
MENU
S
SR
DISPLAY
MEMORY
EXIT
BAND
L
R
C
SL
SR
SW
SBL
SBR
S. SPEAKER B
STANDBY
POWER ON/OFF
2-2. SPEAKERS DISTANCE setup
R
C
LFE
AAC PCM
ENTER
PHONES
TV
VOL.
AUX1
AMP
SLEEP
MUTE
OSD
MAIN
MAIN
VOL.
4.
ENTER
SET UP/
T.TONE
PURE DIRECT
MENU OFF
AUTO
1
DTS
2
2.
2-3. SPEAKERS LEVEL setup
3. 5.
3. 5.
MENU
T-MODE (Prüfton)
L
(Lautstärkepegel für den linken Frontkanal)
CENT (Lautstärkepegel für den mittleren Kanal)
R
(Lautstärkepegel für den rechten Frontkanal)
SR
(Lautstärkepegel für den rechten Surround-Kanal)
SBR (Lautstärkepegel für den rechten hinteren Surround-Kanal)
SBL
(Lautstärkepegel für den linken hinteren Surround-Kanal)
SL
(Lautstärkepegel für den linken Surround-Kanal)
SUBW (Lautstärkepegel für den Subwoofer-Kanal)
EXIT
3
1.
2.
Schalten Sie das Gerät ein.
3.
Drücken Sie die Taste MENU bzw. die Taste
ENTER auf der Fernbedienung, um das
SETUP MENU aufzurufen.
Drücken Sie die Taste AMP auf der
Fernbedienung.
4.
Drücken Sie die Taste 3 oder 4, um den Eintrag
SETUP MENU (Hauptmenü) zu wählen.
5.
Drücken Sie die Taste ENTER oder die Taste
MENU, um den gewünschten Menü-Eintrag
aufzurufen.
3. PREFERENCE
4. SURROUND
5. DOLBY PLII
Nachdem Sie alle Einstellungen abgeschlossen haben,
drücken Sie die Taste MENU OFF, um aus dem
Einstellungsmenü (SETUP MENU) zu springen.
6. CSII
16
(Front links)
(Front rechts)
(Mitte)
(Surround links)
(Surround rechts)
(Subwoofer)
(Surround hinten links)
(Surround hinten rechts)
(Betriebsbereitschaft)
(Bassmischung)
(7.1-Kanal-Videoeingang)
→NOMAL→ECONOMY→ ECONOMY
BOTH
→BOTH→MIX→
→LAST→TV→DVD→…→V–OFF→ LAST
SR
(Surround-Modus)
HT-EQ
LFE
(Lautstärkepegel für den LEF-Kanal)
→…→AUTO→…→STEREO→… AUTO
→OFF→ON→(∗)
OFF
→0→-10→OFF→(∗)
0dB
STBY
BASS
7.1-V
PARAM
(Parameter)
PANORAMA
DIMENSION
C-WIDTH
(Mittenbreite)
→DEFAULT→CUSTOM→
→OFF→ON→
→0→1→2→3→4→5→6→
→0→1→2→3→4→5→6→7→
DEFAULT
OFF
3
3
TRUBASS
SRS DIALOG
→0→1→2→3→4→5→6→
→0→1→2→3→4→5→6→
0
0
Sie können die Lautsprecherbedingungen schnell
mit Hilfe des SIMPLE SETUP einstellen. In diesem
Menü können die Anzahl der Lautsprecher und die
Lautsprecher-Verzögerungszeit eingestellt werden.
Über weitere Einzelheiten dieser Einstellungen
können Sie im Menü „2. SPEAKER“ finden.
Drücken Sie die Taste SIMPLE SETUP am Gerät,
um dieses Menü einzustellen.
SIMPLE SETUP
2.0 (ch)
SPEAKERS
CHANNEL
2.1 (ch)
3.0 (ch)
3.1 (ch)
1. 2. 4. 3. 5.
4.0 (ch)
SURROUND RECEIVER SR3001
4.1 (ch)
DISP
SLEEP
MULTI
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
MTX 6.1
PEAK
ATT
ANALOG
SURROUND
EQ
DIGITAL
DIGITAL
L
R
C
LFE
AAC PCM
SL
S
SR
5.0 (ch)
DOWN
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
DISPLAY
MEMORY
CLEAR
S. SPEAKER B
MUTE
5.1 (ch)
ENTER
AUTO
HT-EQ
MENU
EXIT
BAND
7.1 ch
7.0 ch
6.1 ch
6.0 ch
5.1 ch
5.0 ch
4.1 ch
4.0 ch
3.1 ch
3.0 ch
2.1 ch
2.0 ch
Front
L/R
(F)
LARGE
LARGE
LARGE
LARGE
LARGE
LARGE
LARGE
LARGE
LARGE
LARGE
LARGE
LARGE
Front
Center
(C)
SMALL
SMALL
SMALL
SMALL
SMALL
SMALL
NONE
NONE
SMALL
SMALL
NONE
NONE
Surround
L/R
(S)
SMALL
SMALL
SMALL
SMALL
SMALL
SMALL
SMALL
SMALL
NONE
NONE
NONE
NONE
Surround
Back L/R
(SB)
2ch
2ch
1ch
1ch
NONE
NONE
NONE
NONE
NONE
NONE
NONE
NONE
Sub
woofer
(SW)
YES
NONE
YES
NONE
YES
NONE
YES
NONE
YES
NONE
YES
NONE
T-MODE
PHONES
6.0 (ch)
Beziehung zwischen der Zimmergröße und der
Grundfläche
6.1 (ch)
1.
Drücken Sie die Taste SIMPLE SETUP am
Gerät, um das Menü „SPEAKERS“ einzustellen.
7.0 (ch)
2.
Drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2, um die
Lautsprechernummer zu wählen.
7.1 (ch)
3.
4.
5.
GRÖSSE
Drücken Sie die Cursortaste 4, um das Menü
„ROOM“ aufzurufen.
ROOM
SMALL
Grund- Breite
(B)
fläche
10 m2
2.7 m
LARGE
Drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2, um die
Zimmergröße zu wählen.
MEDIUM
MEDIUM 16 m2
Nachdem Sie die Einstellung abgeschlossen
haben, drücken Sie die Cursortaste 4, um das
Menü SIMPLE SETUP zu verlassen.
3.6 m
SMALL
Hinweis
Alle Einstellungen im Menü für einfache
Einstallung werden zurückgestellt, wenn die
Lautsprechereinstellung mit dem LautsprecherEinstellungsmenü geändert wird.
D
LARGE
SL
SBL
(S)
FL
(F)
(SW)
SW
C
TV
4.5 m
Abbildungsabstand
Front (F)
Center (C)
3.6 m Surround (S)
Surr. Back (SB)
Sub Woofer (SW)
Front (F)
Center (C)
4.5 m Surround (S)
Surr. Back (SB)
Sub Woofer (SW)
Front (F)
Center (C)
5.4 m Surround (S)
Surr. Back (SB)
Sub Woofer (SW)
Vier Digitaleingänge können als gewünschte
Signalquelle gewählt werden.
Verwenden Sie dieses Menü, um die
Digitaleingangsbuchse zu wählen, die der
Eingangsquelle zugeordnet werden soll.
Die Eingangseinstellung besteht aus 6 Einträgen,
wie folgt.
• D1AUTO bis D3AUTO: Digitaler automatischer Modus
Falls es sich beim Eingangssignal von der gewählten
Signalquelle um ein Digitalsignal handelt, wählt
dieses Gerät automatisch einen Digitaleingang.
• DIG.1 bis DIG.3: Digitaler festgelegter Modus
Der Receiver SR3001 wählt einen Digitaleingang,
unabhängig vom Eingangssignal von der gewählten
Signalquelle.
• ANA: Analog-ModusVerwenden Sie dieses Menü, um die
Digitaleingangsbuchse zu wählen, die der
Eingangsquelle zugeordnet werden soll.
1. 3. 5.
6 ft. (1.8 m)
5 ft. (1.5 m)
4 ft. (1.2 m)
5 ft. (1.5 m)
5 ft. (1.5 m)
7 ft. (2.1 m)
6 ft. (1.8 m)
5 ft. (1.5 m)
7 ft. (2.1 m)
6 ft. (1.8 m)
9 ft. (2.7 m)
8 ft. (2.4 m)
7 ft. (2.1 m)
8 ft. (2.4 m)
8 ft. (2.4 m)
Die Beziehung zwischen der Zimmergröße und der
Grundfläche ist eine ungefähre Norm.
W
(S)
SR
(F)
FR
2. 5.
D RECEIVER SR3001
DISP
MULTI
SLEEP
AUTO
TUNED
AUTO SURR
ST
DIRECT
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
PEAK
ATT
MTX 6.1
ANALOG
DIGITAL
EQ
SURROUND
DIGITAL
L
R
C
LFE
AAC PCM
SL
S
SR
DO
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
AUTO
HT-EQ
MENU
DISPLAY
MEMORY
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
EAKER
ENTER
ES
4. 5.
TV
VOL.
SLEEP
MUTE
OSD
MAIN
VOL.
MENU
1. 3. 5.
ENTER
PURE DIRECT
AUTO
MENU OFF
DTS
2. 5.
1.
Wählen Sie die Einstellung „1.INPUT” im
Haupteinstellungsmenü (SETUP MENU) mit
den Cursortasten 3 oder 4.
2.
Drücken Sie die Taste ENTER, um das Menü
aufzurufen.
3.
Drücken Sie die Cursortaste 3 oder 4, um die
Eingangsquelle zu wählen.
4.
Drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2, um die
Eingangsfunktion zu wählen.
Wählen Sie „DxAUTO”, „DIG.x” oder „ANA” als
Eingangsquelle.
(SB)
SBR
4. 5.
SET UP/
T.TONE
(SB)
(C)
24 m2
Tiefe
(T)
1. INPUT (EINGABE-EINSTELLUNG)
(ZUWEISBARER DIGITALEINGANG)
DEUTSCH
Beziehung zwischen der Lautsprecheranzahl und
der Art der angeschlossenen Lautsprecher
STRUKTUR DES MENÜS für Simple Setup
SIMPLE SETUP
17
5.
Falls Sie diese Einstellungen abgeschlossen
haben, drücken Sie die Cursortaste 3 oder
4, um die Einstellung „TO MAIN MENU”
zu wählen, und drücken Sie dann die Taste
ENTER, um auf das Haupteinstellungsmenü
(SETUP MENU) zurückzukehren.
Oder drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2,
um die Einstellung „EXIT” zu wählen, und
drücken Sie dann die Taste ENTER, um aus
dem Haupteinstellungsmenü (SETUP MENU)
zu springen.
DEUTSCH
Hinweise:
• Wenn eine DTS-LD oder eine DTS-CD
wiedergegeben wird, steht diese Einstellung
nicht zur Verfügung. Dies geschieht, um das vom
Analogeingang erzeugte Rauschen zu vermeiden.
• Falls die Einstellung „Dx AUTO” gewählt ist und
ein Schnellvorlauf durchgeführt wird, während eine
DVD, CD oder LD wiedergegeben wird, können
die decodierten Signale zu einem Überspringen des
wiedergegebenen Tones führen. Wechseln Sie in
diesen Fällen auf die Einstellung DIGITAL.
• Dieselbe Digitaleingangsfunktion kann nicht
eingestellt werden. In diesem Fall wird die
vorherige Einstellung auf ANALOG gestellt.
Dieselbe Digitaleingangsnummer kann im digitalen
automatischen Modus und im digitalen festgelegten
Modus nicht eingestellt werden. Beispielsweise
können die Einstellungen D1AUTO und DIG.1
nicht gleichzeitig eingestellt werden.
• Der TUNER wird auf den Analogeingang festgelegt
und kann nicht für irgendeinen Digitaleingang
verwendet werden.
2. SPEAKER (LAUTSPRECHEREINSTELLUNG)
Nachdem Sie den SR3001 aufgestellt, die Komponenten
angeschlossen und die Anordnung der Lautsprecher
festgelegt haben, müssen Sie die Einstellung der
Lautsprecher im Lautsprechereinstellungs-Menü
durchführen,umdiebestmöglicheTonwiedergabefürIhre
Umgebung und die gewählte Lautsprecheranordnung
zu erzielen.
Bevor Sie die folgenden Einstellungen durchführen,
sollte Sie zuerst die folgenden Charakteristiken
feststellen:
2-1. SPEAKERS SIZE (LAUTSPRECHERGRÖSSE)
Bei der Einstellung der Lautsprechergröße im
Untermenü SPEAKER SIZE sind die folgenden
Richtlinien zu beachten.
LARGE (Groß):
Vom Lautsprecher wird der gesamte Frequenzbereich
für den einzustellenden Kanal ausgegeben.
18
SMALL (Klein):
Für den einzustellenden Kanal werden die
Frequenzen, die unter 100 Hz liegen, vom
Subwoofer ausgegeben.
Falls der Subwoofer auf die Einstellung „NONE”
eingestellt und für die Frontlautsprecher die
Einstellung „LARGE” gewählt ist, erfolgt der
Tonausgang über beide Frontlautsprecher.
1. 3. 5.
4. 5.
2. 5.
Lautsprecher-Einstellung (SPEAKER)
2-1. SPEAKERS SIZE
setup
Lautsprecher
Größe
SUBW
YES
Wählen, wenn ein Subwoofer angeschlossen ist.
NONE
Wählen, wenn kein Subwoofer angeschlossen ist.
LARGE
Wählen, wenn die Frontlautsprecher "groß" sind.
SMALL
Wählen, wenn die Frontlautsprecher "klein" sind.
SMALL
Wählen, wenn der mittlere Lautsprecher "klein" ist.
LARGE
Wählen, wenn der mittlere Lautsprecher "groß" ist.
L&R
D RECEIVER SR3001
DISP
MULTI
SLEEP
AUTO
TUNED
AUTO SURR
ST
DIRECT
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
PEAK
ANALOG
SURROUND
DIGITAL
DIGITAL
ATT
MTX 6.1
EQ
L
R
C
LFE
AAC PCM
SL
S
SR
DO
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
AUTO
HT-EQ
MENU
DISPLAY
MEMORY
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
CENTER
EAKER
ENTER
ES
NONE
4. 5.
TV
VOL.
SLEEP
MUTE
OSD
SL & SR
MAIN
VOL.
MENU
1. 3. 5.
ENTER
SET UP/
T.TONE
PURE DIRECT
AUTO
SMALL
Wählen, wenn der linke und rechte Surround-Lautsprecher "klein"
sind.
LARGE
Wählen, wenn der linke und rechte Surround-Lautsprecher "groß"
NONE
MENU OFF
DTS
2. 5.
1.
Wählen Sie die Einstellung „2. SPEAKER ” im
Haupteinstellungsmenü (SETUP MENU) mit
den Cursortasten 3 oder 4.
2.
Drücken Sie die Taste ENTER, um das Menü
aufzurufen. Der erste Untermenü-Eintrag ist
die Einstellung „2-1. Lautsprechergröße”.
SB
SB SIZE
Wählen, wenn kein mittlerer Lautsprecher angeschlossen ist.
Wählen, wenn kein linker und rechter Surround-Lautsprecher
angeschlossen ist.
1CH
Wählen Sie diese Einstellung, falls der hintere Surround-Lautsprecher
angeschlossen ist.
In diesem Fall wird das Tonsignal über die linke hinterer
Surround-Ausgangsbuchse L ausgegeben.
2CH
Wählen Sie diese Einstellung, falls der hintere linke und rechte
Surround-Lautsprecher angeschlossen sind.
NONE
Wählen Sie diese Einstellung, falls kein hinterer
Surround-Lautsprecher angeschlossen ist.
SMALL
Wählen Sie diese Einstellung, wenn der hintere (bzw. die hinteren)
Surround-Lautsprecher klein ist (sind).
Wählen Sie diese Einstellung, wenn der hintere (bzw. die hinteren)
Surround-Lautsprecher groß ist (sind).
3.
Drücken Sie die Cursortaste 3 oder 4, um die
einzelnen Lautsprecher zu wählen.
LARGE
4.
Drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2, um
die Einstellung für die Größe der einzelnen
Lautsprecher zu wählen.
***
Dieses Menü (SB SIZE) wird nicht angezeigt, falls SB auf „NONE“ eingestellt ist.
80
5.
Falls Sie diese Einstellungen abgeschlossen
haben, drücken Sie die Cursortaste 3 oder 4,
um die Einstellung „NEXT” zu wählen.
Wählen Sie diese Einstellung, wenn der Basslautsprecher einen Durchmesser
von ungefähr 12 cm aufweist.
100
Wählen Sie diese Einstellung, wenn der Basslautsprecher einen Durchmesser
von ungefähr 10 cm aufweist.
120
Wählen Sie diese Einstellung, wenn der Basslautsprecher einen Durchmesser
von ungefähr 8 cm aufweist.
6.
Drücken Sie die Taste ENTER, um die nächste
Einstellung „2-2. Lautsprecherabstand”
aufzurufen.
Oder drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2,
um die Einstellung „EXIT” zu wählen, und
drücken Sie dann die Taste ENTER, um aus
dem Einstellungsmenü (SETUP MENU) zu
springen.
Oder drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2, um
die Einstellung „TO MAIN MENU” zu wählen,
und drücken Sie dann die Taste ENTER,
um auf das Haupteinstellungsmenü (SETUP
MENU) zurückzukehren.
LPF/HPF
NEXT
Einstellung
"Lautsprecherabstand"
EXIT
TO MAIN
MENU
Einstellungsm
MAIN MENU
enü (SETUP MENU)
Verwenden Sie diesen Parameter, um die Entfernung
jedes Lautsprechers von der Hörposition anzugeben.
Die Verzögerungszeit wird automatisch anhand dieser
Entfernungen errechnet.
Legen Sie zuerst die ideale oder am häufigsten
verwendete Hörposition im Zimmer fest.
Dieser Schritt ist wichtig für den zeitlichen Abgleich
der Töne, die für die Erzeugung eines richtigen
Schallfelds erforderlich sind, welches vom SR3001
und anderen existierenden Klangsystemen produziert
werden kann.
Beachten Sie bitte, dass die Lautsprecher, für die
Sie im Untermenü „Lautsprecher-Konfiguration”
die Einstellung „NONE” gewählt haben, hier nicht
angezeigt werden.
1. 3. 5.
4. 5.
2. 5.
5.
L&R:
Stellen Sie die Entfernung vom linken / rechten
Frontlautsprecher zur normalen Hörposition zwischen
0,3 und 9 Metern in 0,3-Meter-Schritten ein.
C:
Stellen Sie die Entfernung vom Mittellautsprecher
zur normalen Hörposition zwischen 0,3 und 9
Metern in 0,3-Meter-Schritten ein.
SL&SR:
Stellen Sie die Entfernung vom linken SurroundLautsprecher zur normalen Hörposition zwischen
0,3 und 9 Metern in 0,3-Meter-Schritten ein.
SW:
Stellen Sie die Entfernung vom Subwoofer zur
normalen Hörposition zwischen 0,3 und 9 Metern
in 0,3-Meter-Schritten ein.
SB:
Stellen Sie die Entfernung von einem mittlerer
surround-Lautsprecher zur normalen Hörposition
zwischen 0,3 und 9 Metern in 0,3-Meter-Schritten ein.
Drücken Sie die Taste ENTER, um die nächste
Einstellung „Lautsprecherpegel” aufzurufen.
Oder drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2,
um die Einstellung „EXIT” zu wählen, und
drücken Sie dann die Taste ENTER, um aus
dem Einstellungsmenü (SETUP MENU) zu
springen.
Oder drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2, um
die Einstellung „TO MAIN MENU” zu wählen,
und drücken Sie dann die Taste ENTER,
um auf das Haupteinstellungsmenü (SETUP
MENU) zurückzukehren.
Oder drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2,
um die Einstellung „RETURN” zu wählen,
und drücken Sie dann die Taste ENTER,
um auf die vorherige Einstellung „2-2.
Lautsprecherabstand” zurückzukehren.
Hinweis:
Die Lautsprecher, für die Sie im Menü
„Lautsprechergröße” die Einstellung „NONE”
gewählt haben, werden hier nicht angezeigt.
D RECEIVER SR3001
DISP
MULTI
SLEEP
AUTO
TUNED
AUTO SURR
ST
DIRECT
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
PEAK
MTX 6.1
ATT
ANALOG
SURROUND
EQ
DIGITAL
DIGITAL
L
R
C
LFE
AAC PCM
SL
S
SR
DO
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
AUTO
HT-EQ
MENU
DISPLAY
MEMORY
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
DEUTSCH
2-2. SPEAKER DISTANCE (LAUTSPRECHERABSTAND)
EAKER
ENTER
ES
Menü-Struktur (MENU STRUCTURE) der Einstellung „Lautsprecherabstand”
4. 5.
TV
VOL.
SLEEP
MUTE
OSD
SET UP/
T.TONE
MENU OFF
AUTO
1
DTS
2
3
2. 5.
Gehen Sie in der vorherigen Einstellung „2-2.
Lautsprecherabstand” auf die Einstellung „2-1.
Lautsprechergröße” weiter.
2.
Drücken Sie die Cursortaste 3 oder 4, um die
einzelnen Lautsprecher zu wählen.
3.
Drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2, um
den Abstand jedes Lautsprechers von der
Hörposition einzustellen.
4.
Abstand
L&R
ENTER
PURE DIRECT
Speakers
MENU
1. 3. 5.
1.
Speakers
Size setup
MAIN
VOL.
Nachdem Sie die Einstellung des
Lautsprecherabstands abgeschlossen haben,
drücken Sie die Cursortaste 3 oder 4, um die
Einstellung „NEXT” zu wählen.
Maximal
C
Speakers
Distance setup
SW
Mindestens
SB
Einstellung
"Lautsprecher
pegel"
(9.0m)
29 ft
(8.7m)
button
2 ft
(0.6m)
button
1 ft
(0.3m)
1 ft-Schritte. (1 ft = 0.3m)
SL&SR
NEXT
30 ft
EXIT
TO MAIN MENU
RETURN
exit SETUP
MENU
MAIN
MENU
Speakers
Size setup
19
2-3. EINSTELLUNG DES LAUTSPRECHERAUSGANGSPEGELS UNTER VERWENDUNG DES TESTTONS
2. 5.
Hier können Sie die Lautstärke der einzelnen
Lautsprecher so einstellen, dass alle Lautsprecher
von der Hörposition aus gleich laut klingen. Außerdem
können Sie dieses Menü direkt aufrufen, indem Sie
die Taste T.TONE drücken.
Hinweis:
In den Modi 7.1 Channel Input, CS und Multi
Channel Stereo steht die Einstellung der LautsprecherAusgangspegel nicht zur VerfŸgung.
AMP
MUTE
OSD
DEUTSCH
1. 2. 5.
Direktwahl mit Einstellung
"Lautsprecher
der
Fernbedienung abstand"
MENU
1. 3. 5.
SET UP/
T.TONE
PURE DIRECT
NIGHT
1.
2.
AUTO
DTS
1
2
3
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
SW
button
1-dB-Intervall
Referenz
0dB
button
-9dB
Minimum
-10dB
(SW -15 dB)
MULTI
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
MTX 6.1
PEAK
ATT
EQ
ANALOG
DIGITAL
L
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
AUTO
HT-EQ
MENU
20
S
SR
DISPLAY
MEMORY
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
S. SPEAKER B
STANDBY
POWER ON/OFF
R
C
LFE
SL
7.1CH INPUT
3.
SURROUND
DIGITAL
AAC PCM
ENTER
PHONES
4.
Drücken Sie die Cursortaste 4 erneut. Dieses
Gerät gibt ein rosa Rauschen über den rechten
Frontlautsprecher aus.
Wiederholen Sie die obigen Schritte 2 und
3 für den rechten Frontlautsprecher und die
anderen Lautsprecher, bis alle Lautsprecher
auf den gleichen Lautstärkepegel eingestellt
sind.
L
C
R
Hörpositiom
SL
SBL
5.
+10dB
AV SURROUND RECEIVER SR3001
SLEEP
Speakers
Level setup
Verwenden Sie die Cursortasten 1 und 2, und
stellen Sie den Lautstärkepegel des Rauschens
des mittleren Lautsprechers so ein, dass er
dem Pegel des linken Frontlautsprechers
gleich ist. (Bitte beachten Sie, dass dieser
Pegel in 1-dB-Schritten auf einen beliebigen
Wert zwischen -10 und +10 dB eingestellt
werden kann.)
+9dB
5.
Speaker
Wenn Sie die Einstellung „MANUAL” im Menü
T-MODE durch Drücken der Taste 1 oder 2
wählen, gibt dieses Gerät ein rosa Rauschen
über den linken Frontlautsprecher aus. Zu
diesem Zeitpunkt sollten Sie den gewünschten
Pegel mit dem Hautlautstärkeregler einstellen.
Merken Sie sich den Pegel des Rauschens,
und drücken Sie dann die Taste 4. Das Gerät
gibt ein rosa Rauschen über den mittleren
Kanal aus.
Maximum
AUTO
(Automatisch)
5.
INPUT SELECTOR
DISP
Testton-Modus
MANU
MENU OFF
1-dB-Intervall
1. 5.
MAIN
MAIN
VOL.
ENTER
Falls Sie die Einstellung „MANUAL” wählen, führen
Sie die Einstellung des Ausgangspegel für jeden
Lautsprecher wie folgt durch.
1. 3. 5.
Menü-Struktur (MENU STRUCTURE) der Einstellung „Lautsprecherpegel”
AUX1
SLEEP
1. 5.
T(TEST) MODE:
Mit den Cursortasten 1 oder 2 können Sie die
Einstellung „MANUAL” oder „AUTO” für die
Erzeugung des Prüftons wählen.
Falls Sie die Einstellung „AUTO” durch Drücken der
Taste 4 gewählt haben, wird der Testton in einer
kreisförmigen Aufeinanderfolge durchlaufen, deren
Stadien wie folgt sind: L (links) → C (Mitte) → R
(rechts) → SR (Surround rechts) → SBR (Surround
hinten rechts) → SBL (Surround hinten links) → SL
(Surround links) → SW (Subwoofer) → L → …, wobei
der Kanalausgang nach je zwei Sekunden wechselt.
Verwenden Sie die Cursortasten 1 und 2, um die
Lautstärke des Prüftons jedes Lautsprechers so
einzustellen, dass der Lautstärkepegel für alle
Lautsprecher gleich ist.
Drücken Sie die Taste ENTER, um den Prüftonmodus
zu stoppen. Oder drücken Sie die Cursortaste 1 oder
2, um „EXIT“ zu wählen, und drücken Sie die Taste
ENTER, um das Einrichtungsmenü SETUP MENU
zu verlassen.
Oder drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2,
um die Einstellung „RETURN” zu wählen, und
drücken Sie dann die Taste ENTER, um auf die
vorherige Einstellung „2-2. Lautsprecherabstand”
Zurückzukehren.
TV
VOL.
SBR
TO MAIN MENU
RETURN
MAIN MENU
Speakers Distance setup
Drücken Sie die Taste ENTER, um den
Prüftonmodus zu stoppen. Oder drücken
Sie die Cursortaste 1 oder 2, um „EXIT“ zu
wählen, und drücken Sie die Taste ENTER,
um das Einrichtungsmenü SETUP MENU zu
verlassen.
Oder drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2,
um die Einstellung „RETURN” zu wählen, und
drücken Sie dann die Taste ENTER, um auf die
vorherige Einstellung „2-2. Lautsprecherabstand”
Zurückzukehren.
Hinweise:
• Lautsprecher, für die Sie die Einstellung „None”
Einstellungsmenü für die Lautsprechergröße gewählt
haben, werden nicht angezeigt.
• Der anhand dieses Verfahrens für jeden
Lautsprecherkanal eingestellte Ausgangspegel wird
für die Wiedergabe in allen Surround-Modi außer CS
mode, Multi channel stereo mode und 7.1 ch input
mode gespeichert.
• Um den Lautsprecherpegel für 7.1-KanalEingangsquellen einzustellen, benötigen Sie
Einstellungsmenü für den 7.1-Kanal-Pegeleingang.
SR
EXIT
exit SETUP MENU
2-4. EINSTELLUNG DES LAUTSPRECHERAUSGANGSPEGELS OHNE VERWENDUNG DES TESTTONS
Der Kanalpegel (Lautsprecher-Ausgangspegel) kann
auch ohne Verwendung des Testtons eingestellt
werden.
Hinweis:
Vier verschiedene Einstellungen des Kanalpegels
können für Wiedergabe in den folgenden Modi
gespeichert werden: 7.1 ch input mode, CS mode,
Multi channel stereo mode und alle sonstigen
Surround-Modi.
1.
Wählen Sie den Surround-Modus bzw. 7.1 ch
input mode, für den der Kanalpegel eingestellt
werden soll.
2.
Betätigen Sie die CH.SEL-Taste an der
Fernbedienung.
3.
Betätigen Sie die Cursortaste 1 oder 2 zur Wahl
des gewünschten Kanals (Lautsprechers).
4.
Betätigen Sie die Cursortaste 3 oder 4, um
den Pegel wunschgemäß einzustellen.
5.
Nach beendeter Einstellung drücken Sie die
CH.SEL-Taste erneut.
1. 4.
3. 4.
2. 4.
D RECEIVER SR3001
DISP
MULTI
SLEEP
AUTO
TUNED
AUTO SURR
ST
DIRECT
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
PEAK
ATT
MTX 6.1
ANALOG
DIGITAL
EQ
SURROUND
DIGITAL
L
Wenn Sie die Einstellung „TO MAIN MENU”
durch Drücken der Taste 3 oder 4 wählen,
können Sie auf das Haupteinstellungsmenü
(SETUP MENU) zurückkehren, indem Sie die
Taste ENTER drücken.
Oder drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2, um
die Einstellung „EXIT” zu wählen, und drücken
Sie dann die Taste ENTER, um aus dem
Einstellungsmenü (SETUP MENU) zu springen.
R
C
LFE
AAC PCM
SL
S
4. SURROUND
Dieses Untermenü dient zur Einstellung der Kanalpegel
für die einzelnen Surround-Einstellungsgruppen.
Drei Surround-Einstellungsgruppen stehen zur
Verfügung, wie nachfolgend gezeigt. Wenn daher die
Einstellungen für einen Surround-Modus geändert
werden, werden die Einstellungen aller anderen
Surround-Modi in dieser Gruppe ebenfalls geändert.
SR
DO
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
AUTO
HT-EQ
MENU
DISPLAY
MEMORY
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
EAKER
ENTER
ES
3. 4.
TV
VOL.
SLEEP
MUTE
OSD
MAIN
VOL.
MENU
1. 4.
ENTER
SET UP/
T.TONE
PURE DIRECT
2. 4.
MENU OFF
AUTO
DTS
1.
Wählen Sie die Einstellung „3. PREFERENCE”
im Haupteinstellungsmenü (SETUP MENU)
mit der Cursortaste 3 oder 4.
2.
3.
Drücken Sie die Taste ENTER.
4.
Drücken Sie die Cursortaste 3 oder 4, um den
gewünschten Eintrag zu wählen.
Drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2, um den
Betriebsmodus einzustellen.
BASS MIX (BASSMISCHUNG)
• Die Bassmischungs-Einstellung gilt nur, wenn für
die Frontlautsprecher die Einstellung „LARGE”
(groß) und für den Subwoofer die Einstellung „YES”
(ja) bei der Stereowiedergabe gewählt wurde.
• Wenn die Einstellung „BOTH” (beide) gewählt
wurde, werden die Niederfrequenzsignale des
Kanals mit der Einstellung „LARGE” (groß)
gleichzeitig von diesen Kanälen und dem
Subwoofer-Kanal erzeugt.
Wenn die Basslautstärke, in Abhängigkeit von
der Zimmergröße, niedrig ist, verwenden Sie
diese Funktion, damit die Bässe das Zimmer
gleichmäßig ausfüllen.
• Wenn Sie „Mix” wählen, wird der Subwoofer-Ausgang
in Abhängigkeit von den Lautsprechergrößen
der einzelnen Kanäle bestimmt. Falls für die
Frontlautsprecher die Einstellung „Large” gewählt
wurde, ist der Subwoofer-Ausgang nur das Niederfre
quenzeffektsignal, das in Signalen mit Dolby Digitaloder DTS-Verarbeitung enthalten ist.
Hinweis:
Wenn für die Frontlautsprecher die Einstellung
„SMALL” gewählt wurde, wird die Funktion BASS
MIX auf „MIX” eingestellt. (Auf dem Display wird
„BASS MIX = ✱✱✱” angezeigt.)
Surround-Einstellungsgruppen
1: AUTO, DOLBY, DTS, EX/ES, VIRTUAL,
STEREO
2: Multikanal-Stereo
3: CS II
1. 3. 5.
D RECEIVER SR3001
DISP
STBY
NOMAL
BOTH
MIX
***
7.1-V
TO MAIN MENU
Der Niederfrequenzsignalbereich des linken/rechten Frontlautsprechers wird
zusammen mit dem LEF-Signal an einen Subwoofer ausgegeben.
Wenn L & R „SMALL“ sind:
Der Niederfrequenzsignalbereich des linken/rechten Frontlautsprechers wird
zusammen mit dem LEF-Signal an einen Subwoofer ausgegeben.
Wenn L & R „LARGE“ sind:
Der Niederfrequenzsignalbereich des linken/rechten Frontlautsprechers wird
nicht an den Subwoofer ausgegeben.
Dieses Menü (BASS) wird nicht angezeigt, falls SUBW auf „NONE“ eingestellt ist.
LAST>TV>DVD>…>V-OFF>
EXIT
exit SETUP MENU
BEREITSCHAFTSMODUS:
Wenn diese Funktion auf „ECONOMY“ eingestellt ist, können Sie die Leistungsaufnahme
reduzieren, wenn das Gerät in den Bereitschaftsmodus geschaltet ist.
AUTO
TUNED
AUTO SURR
ST
DIRECT
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
PEAK
ATT
MTX 6.1
ANALOG
DIGITAL
EQ
SURROUND
DIGITAL
L
R
C
LFE
AAC PCM
SL
S
SR
DO
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
AUTO
HT-EQ
MENU
DISPLAY
MEMORY
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
EAKER
ENTER
ES
4. 5.
TV
VOL.
SLEEP
MUTE
OSD
MAIN
VOL.
MENU
1. 3. 5.
ENTER
SET UP/
T.TONE
PURE DIRECT
AUTO
MENU OFF
DTS
2. 5.
1.
Wählen Sie die Einstellung „4. SURROUND”
im Haupteinstellungsmenü (SETUP MENU)
mit der Cursortaste 3 oder 4.
2.
3.
Drücken Sie die Taste ENTER.
4.
Drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2, um den
Modus zu wählen oder den Lautstärkepegel
jedes Lautsprechers einzustellen.
ECONOMY
BASS
MULTI
SLEEP
Menü-Struktur (MENU STRUCTURE) der Einstellung „PREFERENCE” (Priorität)
3.PREFERENCE
2. 5.
4. 5.
5.
Drücken Sie die Cursortaste 3 oder 4, um
einen gewünschten Eintrag zu wählen.
Wenn Sie die Einstellung „TO MAIN MENU”
durch Drücken der Taste 3 oder 4 wählen,
können Sie auf das Haupteinstellungsmenü
(SETUP MENU) zurückkehren, indem Sie die
Taste ENTER drücken.
Oder drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2,
um die Einstellung „EXIT” zu wählen, und
drücken Sie dann die Taste ENTER, um aus
dem Einstellungsmenü (SETUP MENU) zu
springen.
SR (SURR-MODE) :
Wählen Sie den gewünschten Surround-Modus
mit der Cursortaste 1 oder 2.
• Falls einer der folgenden Modi gewählt wird, werden
alle anderen Modi ebenfalls auf den gewählten
Modus eingestellt: AUTO, DOLBY, DTS, EX/ES,
VIRTUAL, STEREO.
HT-EQ :
Aktivieren Sie die Funktion Cinema HT-EQ mit
Hilfe der Cursortaste 1 oder 2.
Die tonale Ausgewogenheit des Soundtracks
eines Films ist besonders hell und schrill, wenn
dieser Soundtrack über eine Tonanlage zu
Hause wiedergegeben wird. Dies ist so, weil
Film-Soundtracks für die Wiedergabe in großen
Kinosaal abgemischt sind. Durch die Aktivierung
der Funktion Cinema HT-EQ bei der Wiedergabe
eines Films, der für Kinosäle produziert wurde,
wird diese falsche Tonwiedergabe korrigiert
und die korrekte tonale Ausgewogenheit wieder
hergestellt.
Die Funktion Cinema HT-EQ sollte allerdings
nur für die Wiedergabe von Kinofilmen gewählt
werden. (Für die Wiedergabe von Sportsendungen,
Fernsehprogrammen, Fernsehfilmen usw., ist diese
Funktion nicht erforderlich.)
Die Funktion Cinema HT-EQ kann nur im Dolby
Pro Logic-Modus ober bei der Decodierung
von Tonmaterial mit Dolby Digital- oder DTSCodierung aktiviert werden.
DEUTSCH
5.
3. EINSTELLUNG PREFERENCE
(PRIORITÄTSEINSTELLUNG)
LFE LEVEL :
Wählen Sie den Ausgangspegel des
Niederfrequenzsignals, das im Dolby Digital- oder
DTS-Signal enthalten ist. Wählen Sie 0 dB, –10 dB
oder OFF mit Hilfe der Cursortaste 1 oder 2.
Wenn Sie die Einstellung „TO MAIN MENU” durch
Drücken der Taste 3 oder 4 wählen, können Sie auf
das Haupteinstellungsmenü (SETUP MAIN MENU)
zurückkehren, indem Sie die Taste ENTER drücken.
Menü-Struktur (MENU STRUCTURE)
der Einstellung „SURROUND“
4.SURROUND
SURROUND MODE
HT-EQ
LFE
TO MAIN MENU
EXIT
exit SETUP
MENU
21
5. PL II (DOLBY PRO LOGIC II )MUSIKPARAMETER
Der Pro Logic II-Musikmodus erzeugt ein reiches
und umfassendes Surround-Ambiente bei der
Wiedergabe von Stereo-Tonquellen, wie etwa CDs.
In diesem Modus bietet der SR3001 die folgenden
drei Bedienungselemente für die Feineinstellung des
Klangfelds an.
1. 3. 5.
2. 5.
4. 5.
DEUTSCH
D RECEIVER SR3001
DISP
MULTI
SLEEP
AUTO
TUNED
AUTO SURR
ST
DIRECT
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
PEAK
ATT
MTX 6.1
ANALOG
DIGITAL
EQ
SURROUND
DIGITAL
L
R
C
LFE
AAC PCM
SL
S
SR
DO
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
AUTO
HT-EQ
MENU
DISPLAY
MEMORY
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
EAKER
ENTER
ES
4. 5.
TV
VOL.
SLEEP
MUTE
OSD
MENU
1. 3. 5.
ENTER
SET UP/
T.TONE
PURE DIRECT
1.
2.
3.
4.
5.
MAIN
VOL.
AUTO
MENU OFF
DTS
2. 5.
Wählen Sie die Einstellung „5. PLII MUSIC
PARAMETER” im Haupteinstellungsmenü
(SETUP MENU) mit der Cursortaste 3 oder
4.
Drücken Sie die Taste ENTER, um das Menü
aufzurufen.
Drücken Sie die Cursortaste 3 oder 4, um den
gewünschten Eintrag zu wählen.
Drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2, um
den Modus zu wählen oder den Pegel
einzustellen.
Wenn Sie die Einstellung „TO MAIN MENU”
durch Drücken der Taste 3 oder 4 wählen,
können Sie auf das Haupteinstellungsmenü
(SETUP MENU) zurückkehren, indem Sie die
Taste ENTER drücken.
Oder drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2,
um die Einstellung „EXIT” zu wählen, und
drücken Sie dann die Taste ENTER, um aus
dem Einstellungsmenü (SETUP MENU) zu
springen.
PANORAMA:
Wählen Sie mit Hilfe der Cursortaste 1 oder 2,
ob der Panorama-Modus ein- oder ausgeschaltet
werden soll.
Der Panorama-Modus sorgt dafür, dass der Klang
vom linken und rechten Frontlautsprecher den
Hörer umfasst, und bietet somit ein aufregendes
Klangerlebnis.
DIMENSION:
Stellen Sie den Dimensionspegel mit Hilfe der
Cursortaste 1 oder 2 auf einen Wert zwischen 0
und 6 ein, wobei sich der Wert jeweils um 1 ändert.
Führen Sie die Einstellung so durch, dass das
Klangfeld entweder nach vorne oder nach hinten
bewegt wird.
Auf diese Weise können Sie bei gewissen
Aufnahmen eine bessere Ausgewogenheit der
Tonwiedergabe von allen Lautsprechern erzielen.
C WIDTH:
Stellen Sie den Mittenbreitenpegel mit Hilfe der
Cursortaste 1 oder 2 auf einen Wert zwischen 0
und 7 ein, wobei sich der Wert jeweils um 1 ändert.
Die Mittenbreite ermöglicht Ihnen die stufenweise
Ausbreitung des Klangs vom mittleren Kanal in das
Klangfeld des linken und rechten Frontlautsprechers.
In der breitesten Einstellung wird der gesamte Ton
vom Mittellautsprecher mit dem Ton des linken
und rechten Frontlautsprechers abgemischt.
Mit Hilfe dieser Einstellung können Sie einen
weitläufigeren Klang oder eine bessere Abstimmung
des Tons von den Frontlautsprechern erzielen.
Falls im Lautsprechergröße-Menü die Einstellung
„NONE” für den Mittellautsprecher gewählt wurde,
wird diese Einstellung nicht angezeigt.
Menü-Struktur (MENU STRUCTURE)
der Einstellung „PRO LOGIC II”
5. PRO LOGIC II
DEFAULT
PARAMETER
CUSTOM
OFF
PANORAMA
ON
DIMENSION
0
6
C-WIDTH
0
7
TO MAIN MENU
EXIT
exit SETUP
MENU
22
6. CS II (CIRCLE SURROUND II)
1. 3. 5.
2. 5.
4. 5.
D RECEIVER SR3001
DISP
SLEEP
MULTI
AUTO
AUTO SURR
TUNED
ST
DIRECT
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
PEAK
ATT
MTX 6.1
EQ
ANALOG
DIGITAL
SURROUND
DIGITAL
L
R
C
LFE
AAC PCM
SL
S
SR
DO
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
AUTO
HT-EQ
MENU
DISPLAY
MEMORY
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
EAKER
ENTER
ES
4. 5.
TV
VOL.
SLEEP
MUTE
OSD
MAIN
VOL.
MENU
1. 3. 5.
ENTER
SET UP/
T.TONE
PURE DIRECT
AUTO
MENU OFF
DTS
2. 5.
1.
Wählen Sie die Einstellung „6. CSII” im
Haupteinstellungsmenü (SETUP MENU) mit
der Cursortaste 3 oder 4.
2.
Drücken Sie die Taste ENTER, um das Menü
aufzurufen.
3.
Drücken Sie die Cursortaste 3 oder 4, um den
gewünschten Eintrag zu wählen.
4.
Drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2 ,
um den Modus zu wählen oder den Pegel
einzustellen.
5.
Wenn Sie die Einstellung „TO MAIN MENU”
durch Drücken der Taste 3 oder 4 wählen,
können Sie auf das Haupteinstellungsmenü
(SETUP MENU) zurückkehren, indem Sie die
Taste ENTER drücken.
Oder drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2,
um die Einstellung „EXIT” zu wählen, und
drücken Sie dann die Taste ENTER, um aus
dem Einstellungsmenü (SETUP MENU) zu
springen.
TRUBASS:
Stellen Sie den TRUBASS-Pegel mit der
Cursortaste 1 oder 2 in einem 1-Stufen-Intervall
zwischen den Stufen 0 und 6 ein.
Der von den Lautsprechern erzeugte TRUBASS
ist um eine Oktave tiefer als die tatsächlichen
Wiedergabemöglichkeiten der Lautsprecher, so
dass tiefere und kräftigere Bässe erzeugt werden.
SRS DIALOG:
Stellen Sie den SRS DIALOG-Pegel mit der
Cursortaste 1 oder 2 in einem 1-Stufen-Intervall
zwischen den Stufen 0 und 6 ein.
Dieser Pegel kann von den Surround-Audioeffekten
getrennt werden, so dass der Hörer gut verstehen
kann, was die Schauspieler sagen.
Falls im Lautsprechergröße-Menü die Einstellung
„NONE” für den Mittellautsprecher gewählt wurde,
wird diese Einstellung nicht angezeigt.
Menü-Struktur (MENU STRUCTURE)
der Einstellung „CS II”
6.CS II setup
TRUBASS
0
6
SRS DIALOG
0
6
TO MAIN MENU
EXIT
exit SETUP
MENU
WAHL DES SURROUND-MODUS
EINSTELLUNG DER TONSTEUERUNG
(BÄSSE UND HÖHEN)
Z. B.: AUTO SURROUND (AUTOMATISCHER
SURROUND-MODUS)
(WIEDERGABE)
WAHL EINER EINGANGSQUELLE
ENTER
PURE DIRECT
AUTO
1
2
3
NIGHT
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
DISPLAY
MCH-ST
STEREO
7
8
9
CLEAR
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
AV SURROUND RECEIVER SR3001
INPUT SELECTOR
Bevor Sie eine Eingangsquelle wiedergeben können,
müssen Sie zuerst eine Eingangsquelle für den SR3001
wählen.
DISP
SLEEP
7.1CH INPUT
Z. B.: DVD
MULTI
AUTO
AUTO SURR
SET UP/
T.TONE
TUNED
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
AUTO
HT-EQ
MENU
DTS
TV
VCR1
DSS/VCR2
DVD
TUNER
CD
TAPE
CDR/MD
7.1CH IN
0
MENU OFF
TV
VOL.
CHANNEL/SKIP
DIRECT
SURROUND
MODE
VERWENDUNG DER EINSCHLAFZEITSCHALTUHR
AUX1
AMP
SLEEP
MUTE
MAIN
VOL.
DTS
PURE DIRECT
AUTO
1
2
3
NIGHT
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
DISPLAY
MCH-ST
STEREO
7.1CH IN
7
8
9
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
BASS
TREBLE
TUNE/SEARCH
OSD
MENU
S. SPEAKER B
STANDBY
POWER ON/OFF
CLEAR
PHONES
T-MODE
RDS
F.DIRECT
ENTER
0
INPUT/DISC+
AUDIO
SUB-T/ATT
PTY
CHANNEL/SKIP
CH.SEL
BASS
TREBLE
TUNE/SEARCH
AV SURROUND RECEIVER SR3001
POWER
INPUT SELECTOR
DISP
SLEEP
7.1CH INPUT
MULTI
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
AUTO
HT-EQ
MENU
ST
V–
DISC 6.1
TV
VCR1
DSS/VCR2
DVD
TUNER
CD
TAPE
CDR/MD
S. SPEAKER B
STANDBY
POWER ON/OFF
PHONES
TV
VOL.
OSD
AUX1
AMP
SLEEP
MUTE
Um den Surround-Modus während der Wiedergabe
zu wählen, drücken Sie die Taste SURROUND
MODE an der Frontplatte bzw. die SurroundModustasten auf der Fernbedienung.
MAIN
VOL.
MENU
Um DVD zu wählen, drehen Sie den Eingangsfunkti
onswahlregler (INPUT FUNCTION SELECTOR) an
der Frontplatte, bzw. drücken Sie einfach die Taste
DVD auf der Fernbedienung.
Nachdem Sie DVD als Eingangsquelle gewählt haben,
schalten Sie den DVD-Spieler ein und beginnen Sie
mit der Wiedergabe einer DVD.
• Der Eingangsname wird auf dem Display an der
Frontplatte angezeigt.
• Wenn eine andere Eingangsquelle gewählt
wird, schaltet der SR3001 automatisch auf die
Einstellungen für Digitaleingang, Surround-Modus,
Abschwächung und Nacht-Modus um, die während
des Konfigurationsvorgangs für diese Eingangsquelle
gewählt wurden.
• Wenn eine Toneingangsquelle gewählt wird, wird
die zuletzt verwendete Video-Eingangsquelle
weiterhin an die Ausgangsbuchsen VCR1 & DSS/
VCR2 und Monitor geleitet. Dadurch können
Sie gleichzeitig verschiedene Bild- und
Tonsignalquellen wiedergeben.
• Wenn eine Video-Signalquelle gewählt wird, wird
das Videosignal für diese Eingangsquelle zu den
Ausgangsbuchsen Monitor geleitet und kann
dann über einen an den SR3001 angeschlossenen
Fernsehbildschirm wiedergegeben werden.
Falls eine Komponenten-Videoeingangsbuchse
m i t d e r DV D - o d e r D S S - K o m p o n e n t e n Eingangsbuchse verbunden ist, wird das Signal
zur Komponenten-Videoausgangsbuchse
(Component Video Output) geleitet. Achten Sie
darauf, dass Ihr Fernsehgerät auf den geeigneten
Eingang für die Wiedergabe des Signals eingestellt
ist.
EINSTELLEN DER HAUPTLAUTSTÄRKE
VOLUME
AK
ATT
ANALOG
SURROUND
EQ
DIGITAL
DIGITAL
L
TV
VCR1
DSS/VCR2
DVD
TUNER
CD
TAPE
CDR/MD
R
C
LFE
AAC PCM
SL
S
SR
DOWN
DISPLAY
MEMORY
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
UP
MUTE
AUX1
AMP
SLEEP
MUTE
ATT
TV
VOL.
LIP.SYNC
OSD
MAIN
VOL.
Während einer Wiedergabe kann es vorkommen,
dass Sie die Bässe und Höhen nach Wunsch
abändern möchten, oder vielleicht um der gegebenen
Zimmerakustik zu entsprechen.
(Mit Hilfe der Fernbedienung)
Um die Bass-Effekte einzustellen, drücken Sie die
Taste BASS3 oder BASS4 auf der Fernbedienung.
Um die Bass-Effekte einzustellen, drücken Sie
die Taste TREBLE3 oder TREBLE4 auf der
Fernbedienung.
Hinweis:
Die Tonsteuerungsfunktion kann für die folgenden
Modi verwendet werden: automatischer SurroundModus, Stereo, Dolby PLIIx, DTS, DTS-ES und
Mehrkanal-Stereomodus .
MENU
ENTER
Stellen Sie die Lautstärke auf einen angenehmen
Pegel ein, indem Sie hierzu den Regler VOLUME
an der Frontplatte oder die Tasten VOL3 /4 auf der
Fernbedienung verwenden.
Um die Lautstärke zu erhöhen, drehen Sie den
Regler VOLUME nach rechts oder drücken die
Taste VOL3 auf der Fernbedienung, und um die
Lautstärke zu verringern, drehen Sie den Regler
VOLUME nach links oder drücken die Taste VOL4
auf der Fernbedienung.
VORÜBERGEHENDES AUSSCHALTEN DER
TONWIEDERGABE
TV
VCR1
DSS/VCR2
DVD
TUNER
CD
TAPE
CDR/MD
VOLUME
ANALOG
DIGITAL
OFF
90
10
80
30
40
70
60
50
Die Einschlaf-Zeitschaltuhr wird einige Sekunden
lang auf dem Display an der Frontplatte angezeigt,
dann beginnt der Countdown, bis die eingestellte Zeit
verstrichen ist.
Wenn die programmierte Einschlafzeit verstrichen
ist, schaltet sich das Gerät automatisch aus.
Beachten Sie bitte, dass die Anzeige SLEEP auf
dem Display leuchtet, wenn die Einschlaf-Funktion
programmiert wurde.
Um die Einschalf-Funktion zu deaktivieren, drücken
Sie die Taste SLEEP, bis auf dem Display die
Anzeige „SLEEP OFF” angezeigt wird und die
Anzeige SLEEP erlischt.
NACHT-MODUS
SURROUND
L
R
C
LFE
SL
S
SR
DOWN
MEMORY
UP
TV
VOL.
CLEAR
MUTE
AUX1
AMP
SLEEP
MUTE
OSD
MENU
MAIN
VOL.
ATT
ENTER
EXIT
BAND
T-MODE
OSD
MENU
SET UP/
T.TONE
PURE DIRECT
ENTER
NIGHT
Hinweise:
• Die Lautstärke kann in 1-dB-Schritten zwischen –∞
und 18 dB eingestellt werden.
• Wenn der Kanalpegel jedoch wie auf Seite 20
beschrieben eingestellt und für irgendeinen Kanal
ein Wert von +1 dB oder höher gewählt wurde,
kann die Lautstärke nicht bis zu 18 dB eingestellt
werden.
(In diesem Fall ist der maximale LautstärkeEinstellungsbereich „18 dB – (maximaler Wert des
Kanalpegels).”)
20
DIGITAL
AAC PCM
DISPLAY
Um den SR3001 für automatischen Bereitschaftsbetrieb
zu programmieren, drücken Sie die Taste SLEEP auf
der Fernbedienung an.
Mit jedem Drücken/Antippen der Taste/
Bedienungsfläche nimmt die Zeit bis zum Ausschalten
des Gerätes in der folgenden Reihenfolge zu:
DEUTSCH
ALLGEMEINE BEDIENUNG
DISPLAY
Um alle Lautsprecherausgänge vorübergehend
stummzuschalten, beispielsweise um einen Anruf
zu beantworten, drücken Sie die Taste MUTE
an der Frontplatte oder die Taste MUTE auf der
Fernbedienung.
Dadurch wird der Tonausgang zu allen Lautsprechern
und der Kopfhörerbuchse unterbrochen. Stattfindende
Aufnahme- und Überspielvorgänge sind davon aber
nicht betroffen. Wenn das System stummgeschaltet ist,
wird auf dem Display die Anzeige „MUTE” angezeigt.
Drücken Sie die Taste MUTE erneut, um die
Stummschaltung aufzuheben.
CLEAR
MENU OFF
AUTO
DTS
1
2
3
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
MCH-ST
STEREO
7.1CH IN
7
8
9
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
0
CHANNEL/SKIP
BASS
TREBLE
TUNE/SEARCH
Taste NIGHT, um den Nacht-Modus einzuschalten.
Die Einstellung ON für den Nacht-Modus ist nur im
Dolby Digital-Modus wirksam, und sie komprimiert
den Dynamikbereich.
Dadurch werden die lauten Passagen, beispielsweise
plötzliche Explosionen, leiser wiedergegeben, um
andere bei der Wiedergabe nachts nicht zu stören.
Um den Nacht-Modus auszuschalten, taste NIGHT
erneut an.
23
SURROUND-MODI
Der SR3001 verfügt über zahlreiche Surround-Modi,
die angeboten werden, um, in Abhängigkeit von der
wiederzugebenden Tonquellen, eine Vielzahl von
Surround-Toneffekten zu erzeugen.
Je nach dem Eingangssignal und der LautsprecherEinstellung stehen einige Surround-Modi u. U. nicht
zur Verfügung.
DEUTSCH
AUTO
Wenn dieser Modus gewählt ist, bestimmt der
Receiver, ob es sich beim digitalen Eingangssignal
um ein Signal mit Dolby Digital-, Dolby Digital
Surround EX-, DTS-, DTS-ES-, DTS 96/24, oder
PCM-Audio-Codierung handelt.
Die Funktionen Dolby Digital Surround EX und DTSES können nur für Multikanal-Signalquellen verwendet
werden, die im Digitalsignal eine Markierung zum
automatischen Auslösen der Funktion Surround EX
oder DTS-ES enthalten.
Bei Eingang eines Dobly Digital- oder DTS-Signals
erfolgt die Wiedergabe über die Anzahl der Kanäle,
für die das entsprechende Signal codiert ist.
Bei Eingabe eines Dolby Digital-Signals mit ZweiKanal-Codierung mit Hilfe der Dolby SurroundFunktion wird dieses Signal automatisch
entsprechend der Pro Logic II-Funktion verarbeitet,
bevor die Wiedergabe erfolgt.
In diesem Modus kann auch Tonmaterial mit einer
Pulscode-Modulation von 96 kHz aufgezeichnet ist,
wiedergegeben werden.
Hinweise:
• Wenn Sie diesen Modus mit bestimmten DVD- oder
CD-Spielern verwenden, wird der Tonausgang bei
der Durchführung einiger Bedienungsvorgänge,
wie „Überspringen” oder „Stopp” kurzfristig
unterbrochen.
• Wenn das Signal eingegeben wird, das im
verwendeten Modus nicht decodiert wird, wechselt
der Modus automatisch auf AUTO. Siehe Seite 26 für
Informationen zu den verfügbaren Decodiermodi.
24
2 MODE
EX/ES
dts-MODUS
(Dolby Digital,Pro Logic IIx MOVIE, Pro Logic IIx
MUSIC, Pro Logic IIx GAME, Pro Logic)
This mode is used with source materials encoded in
Dolby Digital and Dolby Surround.
Dieser Modus bietet 6.1-Kanal-Surround-Wiedergabe
für Tonträger mit DOLBY DIGITAL EX- und DTS-ESCodierung, wie etwa DVDs. Dieser Modus kann
nicht verwendet werden, wenn der Analogeingang
gewählt wurde.
(dts, Neo: 6 Cinema, Neo: 6 Music)
Dieser Modus eignet sich für die Wiedergabe von
Tonquellen mit DTS-Codierung, wie beispielsweise
eine LASER DISC, eine CD und eine DVD, sowie für
einige 2-Kanal-Signalquellen.
Dolby Digital EX
In einem Kino können Filme, deren Soundtracks
mit Dolby Digital Surround EX-Technologie codiert
wurden, über einen zusätzlichen Kanal
wiedergegeben werden, der beim Abmischen des
Programms hinzugefügt wurde.
Dieser Kanal, der hinterer Surround-Kanal genannt
wird, platziert den Ton hinter den Hörer, zusätzlich
zu den bereits vorhandenen Kanälen: vorderer
linker Kanal, mittlerer Kanal, vorderer rechter Kanal,
rechter Surround-Kanal, linker Surround-Kanal und
Subwoofer-Kanal.
Dieser zusätzliche Kanal bietet die Möglichkeit einer
detaillierteren Klangabbildung hinter dem Hörer
und liefert mehr Tiefe, großräumiges Ambiente und
Schallortung als je zuvor.
Der Dolby Digital EX-Modus kann in einem System
ohne hintere(n) Surround-Lautsprecher nicht
verwendet werden.
dts: Dieser Modus ist bei der Wiedergabe von
Tonmaterial aktiviert, das im dts-Multikanalformat
codiert ist.
Bei der Wiedergabe von Multikanal-Tonquellen, die
im dts-Format für 5.1-Kanäle codiert sind, erfolgt der
Tonausgang über die 5 Hauptkanäle (links, Mitte,
rechs, Surround links und Surround rechts) sowie
der Niederfrequenzeffektkanal.
In diesem Modus steht die dts-ES-Decodierung nicht
zur Verfügung.
Der DTS-Modus kann nicht verwendet werden,
wenn ein Analog-Eingang gewählt wurde.
DOLBY DIGITAL
Dieser Modus ist bei der Wiedergabe von Tonmaterial
aktiviert, das im Dolby Digital-Format codiert ist.
Bei der Wiedergabe von Multikanal-Tonquellen, die im
Dolby Digital-Format für 6.1 oder 7.1-Kanäle codiert
sind, erfolgt der Tonausgang über die 5 Hauptkanäle
(links, Mitte, rechs, Surround links und Surround rechts)
sowie der Niederfrequenzeffektkanal.
In diesem Modus steht die Dolby Digital EXDecodierung nicht zur Verfügung.
Der Dolby Pro Logic IIx-Modus bringt die Qualitäten des
Surround-Klangs zu jeder Stereo-Abmischung, während
bestehende Dolby Surround-Abmischungen dem
Surround-Klang mit 6.1 oder 7.1- getrennten Kanälen
ähnlicher wird.
Dolby Pro Logic IIx weist die folgenden drei Modi auf:
Pro Logic IIx MOVIE:
Dieser Modus bietet 6.1 oder 7.1-Kanal-SurroundWiedergabe von Stereo-Soundtracks der Filme mit
Dolby Surround-Codierung.
Pro Logic IIx MUSIC:
Dieser Modus bietet 6.1 oder 7.1-Kanal-SurroundKlang bei der Wiedergabe von herkömmlichen
Stereo-Tonquellen (analog oder digital), wie CD,
Tonband, UKW-Sendungen, Fernsehprogramme,
Stereo-Videorekorder usw.
Pro Logic IIx GAME:
Der Spiel-Modus stellt die Surround-Niederfrequen
zstoßeffekte wieder her, indem sie zum Subwoofer
der Anlage geleitet werden.
Pro Logic:
Dieser Modus emulliert die originelle Dolby Pro LogicDecodierung (3/1 Surround) für Stereo-Soundtracks
mit Dolby Surround-Codierung.
Hinweise:
• Der Pro Logic IIx-Modus wird als Pro Logic IIxModus decodiert, wenn für SURROUND BACK
SPEAKER (hinterer Surround-Lautsprecher)
die Einstellung NONE im LautsprecherEinstellungsmenü (SPEAKER SETUP) gewählt ist.
(Siehe Lautsprecher-Einstellungsmenü (SPEAKER
SETUP) auf Seite 18.)
• Der Pro Logic IIx-Modus steht für 2-KanalEingangssignale zu Verfügung, die im Dolby
Digital- oder PCM-Format codiert sind.
• PCM-Tonsignale können für den Pro Logic-Modus
verarbeitet werden, wenn ihre Abtastfrequenz 32
kHz, 44,1 kHz oder 48 kHz beträgt.
DTS-ES (DISCRETE 6.1, MATRIX 6.1)
Der DTS-ES-Modus mit 6.1 getrennten Kanälen fügen
dem DTS 5.1-Kanal-Format einen hinteren SurroundKanal hinzu, um die akustische Positionierung zu
verbessern und die Bewegung des Klangfelds durch
die 6.1-Kanal-Wiedergabe natürlicher erscheinen
zu lassen.
Der Receiver enthält einen DTS-ES-Decoder, der die
Signale, die auf DVDs usw. mit DTS-ES-Codierung
für getrennte Kanäle und DTS-ES Matrix-Codierung
aufgezeichnet sind, decodieren kann.
Im DTS-ES-Modus für getrennte 6.1-KanalWiedergabe erfolgt die Aufzeichnung jedes
Kanals, einschließlich der hinteren SurroundKanäle, getrennt, so dass bei der Wiedergabe eine
verbesserte Tonqualität erzielt wird.
Der DTS-ES-Modus kann in einem System ohne
hintere(n) Surround-Lautsprecher nicht verwendet
werden.
Neo: 6 Cinema, Neo: 6 Music
Dieser Modus decodiert 2-Kanal-Aufzeichnungen
in 6-Kanal-Signale mittels einer digitalen MatrixTechnologie hoher Präzision.
Der DTS Neo:6-Decoder weist in den
Frequenzcharakteristiken der Kanäle sowie in der
Kanaltrennung beinahe die gleichen Eigenschaften
auf wie bei echter Kanaltrennung.
Je nach der Art des wiedergegebenen Signals
verwendet der DTS Neo:6-Modus entweder den Neo:6
CINEMA-Modus, der für die Wiedergabe von Filmen
optimiert wurde, oder den Neo:6 MUSIC-Modus, der für
die Musikwiedergabe optimiert wurde.
Hinweise:
• Der Neo:6-Modus steht für 2-Kanal-Eingangssignale
zu Verfügung, die im Dolby Digital- oder PCMFormat codiert sind.
• PCM-Tonsignale können für den Pro Logic-Modus
verarbeitet werden, wenn ihre Abtastfrequenz 32
kHz, 44,1 kHz oder 48 kHz beträgt.
MULTI CH. STEREO
Dieser Modus wird verwendet, um ein breiteres, tieferes
und natürlicheres Klangfeld bei der Wiedergabe von 2Kanal-Signalquellen zu erzeugen.
Dies geschieht, indem die Signale des linken Kanals
über den linken Frontlautsprecher und den linken
Surround-Lautsprecher ausgegeben werden,
während die Signale des rechten Kanals über den
rechten Frontlautsprecher und den rechten SurroundLautsprecher ausgegeben werden. Außerdem wird
über den mittleren Kanal ein Mischung der Signale
vom linken und rechten Kanal wiedergegeben.
Der Circle Surround-Modus ermöglicht die
Wiedergabe des Tonmaterials ohne Codierung oder
mit Multikanal-Codierung als Multikanal-SurroundKlang.
Rückwärtige Kompatibilität bietet den Hörern
Surround-Klang über 5.1 Kanäle von einer Reihe von
Musik- und Filmquellen, einschließlich Fernsehprog
rammaufzeichnungen, Videokassetten und StereoMusikaufnahmen.
Je nach dem verwendeten Tonmaterial können Sie
den Modus CSII-Cinema, CSII-Music oder CSIIMono wählen.
PURE-DIRECT
Im Pure Direct Modus werden die
Tonsteuerungsschaltung und die Bassverwaltungsk
onfiguration umgangen, und die Wiedergabe erfolgt
über den gesamten Frequenzbereich, so dass der
reinste Ton bei der Wiedergabe erzielt wird.
In diesem Modus kann auch Tonmaterial, mit einer
Pulscode-Modulation von 96 kHz aufgezeichnet ist,
wiedergegeben werden.
Hinweise:
• Der CS II-Modus steht für 2-Kanal-Eingangssignale
zu Verfügung, die im Dolby Digital- oder PCMFormat codiert sind.
• PCM-Tonsignale können für den Pro Logic-Modus
verarbeitet werden, wenn ihre Abtastfrequenz 32 kHz,
44,1 kHz oder 48 kHz beträgt.
Hinweise:
• Für die Größe der internen Lautsprecher werden
automatisch die folgenden Einstellungen gewählt:
Frontlautsprecher L/R = LARGE, Mittellautsprecher =
LARGE, Surround-Lautsprecher L/R = LARGE und
Subwoofer = YES. Die Einstellungen der Tonregler
und der zusätzlichen Verarbeitungsfunktionen werden
ebenfalls aufgehoben.
• Wenn Sie diesen Modus mit bestimmten DVD- oder
CD-Spielern verwenden, wird der Tonausgang bei
der Durchführung einiger Bedienungsvorgänge,
wie „Überspringen” oder „Stopp” kurzfristig
unterbrochen.
VIRTUAL
VORSICHT:
Dieser Modus erzeugt ein virtuelles Klangerlebnis von
einem Wiedergabesystem mit zwei Lautsprechern
(linker und rechter Frontlautsprecher) bei der
Wiedergabe von Multikanal-Tonquellen (wie sie
auf DVDs und Digitalsendungen anzutreffen sind),
einschließlich Dolby Digital, Dolby Pro Logic oder
DTS.
STEREO
In diesem Modus werden alle SurroundVerarbeitungsprozesse deaktiviert.
Der linke und rechte Kanal wird unverändert
wiedergegeben, wenn ein PCM-Tonsignal oder ein
analoges Stereo-Signal eingeht.
Selbst wenn Tonquellen wiedergegeben werden,
die mit Dolby Digital- und DTS-Multikanalcodierung
aufgezeichnet wurden, werden diese Kanäle auf
die beiden vorhandenen Kanäle (links und rechts)
„heruntergemischt”, bevor sie dann ausgegeben
werden. In diesem Modus können Tonquellen mit
einer Frequenz von 96 kHz in Stereo wiedergegeben
werden.
HINWEISE für das DTS-Signal
* Das Signal kann wiedergegeben werden, wenn
der angeschlossene DVD-Spieler, LD-Spieler
oder CD-Spieler auf den DTS-Digitalausgang
anspricht. Unter Umständen können Sie einige
DTS-Tonsignale nicht über gewisse CD-Spieler
und LD-Spieler wiedergeben, selbst wenn Sie
einen Digitalanschluss zwischen dem Spieler
und dem SR3001 hergestellt haben. Dies ist der
Fall, weil das Digitalsignal verarbeitet wurde (z.
B. der Ausgangspegel, die Abtastfrequenz, der
Frequenzgang usw.) und der SR3001 das Signal
nicht als DTS-Daten erkennen kann.
* Je nach dem verwendeten Wiedergabegerät kann
bei der DTS-Wiedergabe ein kurzes Rauschen
auftreten. Hierbei handelt es sich nicht um eine
Funktionsstörung.
* Wenn Signale von einer DTS-LD oder DTS-CD in
einem anderen Surround-Modus wiedergegeben
werden, können Sie mit Hilfe des Menüs INPUT
SETUP im SETUP MAIN MENU oder durch
Drücken der Taste A/D nicht auf Digitaleingang
oder vom Digitaleingang auf Analogeingang
umschalten.
* Über die Ausgangsbuchsen VCR1 OUT, DSS/
VCR2 OUT, TAPE OUT und CD-R OUT werden
analoge Tonsignale ausgegeben. Falls Sie von CDs
oder LDs mit DTS-Codierung aufnehmen, sollten
Sie diese Ausgangsbuchsen nicht verwenden. Falls
Sie es dennoch tun, wird das mit DTS codierte
Signal als Rauschen aufgenommen.
HINWEIS zum Dolby Digital Surround EX-Signal
* Bei der Wiedergabe eines Tonträgers mit Dolby
Digital Surround EX-Codierung über 6.1 Kanäle
muss der EX/ES-Modus gewählt werden.
* Beachten Sie bitte, dass einige Tonträger mit
Dolby Digital Surround EX-Codierung das
Identifizierungssignal nicht enthalten. Stellen Sie
den EX/ES-Modus in diesem Fall manuell ein.
HINWEISE für das 96 kHz-PCM-Tonsignal
* Die Modi AUTO, Pure-DIRECT und STEREO
können bei der Wiedergabe von PCMSignalen mit einer Abtastfrequenz von 96 kHz
(beispielsweise von einer DVD-Videodisk,
die Tonsignale mit 24 Bit und 96 kHz enthält)
verwendet werden. Falls solche Signale bei der
Wiedergabe einer der anderen Surround-Modi
anliegen, wird der Tonausgang vom SR3001
gedämpft.
* Gewisse DVD-Spieler unterdrücken den digitalen
Ausgang. Weitere Einzelheiten hierzu finden Sie in
der Bedienungsanleitung des DVD-Spielers.
* Einige Discs im DVD-Format sind kopiergeschützt.
Wenn Sie eine solche Disc verwenden, wird das
96 kHz-PCM-Signal nicht vom DVD-Spieler
ausgegeben. Weitere Einzelheiten hierzu finden Sie
in der Bedienungsanleitung des DVD-Spielers.
DEUTSCH
CIRCLE SURROUND II (CSII-CINEMA, CSII-MUSIC,
CSII-MONO)
HINWEISE für das HDCD-Signal
* Der HDCD-Modus ist nur bei Eingang eines
Digitalsignals wirksam.
* Die Modi AUTO, PURE DIRECT (SignalquellenDirektwahl) und STEREO können bei der Wiedergabe
von HDCD-Signalen (beispielsweise von CDs, die
HDCD-Signale enthalten) verwendet werden.
* Unter Umständen können Sie einige
HDCD-Tonsignale nicht über gewisse CDSpieler wiedergeben, selbst wenn Sie einen
Digitalanschluss zwischen dem Spieler und dem
SR3001 hergestellt haben. Dies ist der Fall,
weil das Digitalsignal verarbeitet wurde (z. B.
der Ausgangspegel, die Abtastfrequenz, der
Frequenzgang usw.) und der SR3001 das Signal
nicht als HDCD-Daten erkennen kann.
25
Beziehung zwischen dem gewählten SurroundModus und dem Eingangssignal
Der Surround-Modus wird durch Drücken der
Surround-Modus-Tasten am SR3001 oder an der
Fernbedienung gewählt. Die Wiedergabe über die
Lautsprecher erfolgt jedoch entsprechend dem
Verhältnis zwischen dem gewählten SurroundModus und dem Eingangssignal. Dieses Verhältnis
ist wie folgt:
Surround-Modus
AUTO
PURE-DIRECT
DEUTSCH
EX/ES
DOLBY
(PL IIx movie)
(PL IIx music)
(PL IIx game)
(Pro Logic)
DTS
(Neo:6 Cinema)
(Neo:6 Music)
CS II Cinema
CS II Music
CS II Mono
STEREO
Hinweis:
• Dolby Digital (2-Kanal: L/R): Signal mit Dolby
Surround-Kennzeichnung, Vollbereichslautsprecher.
• Es erfolgt keine Tonausgabe über die SurroundLautsprecher, den Centerlautsprecher und den
Subwoofer, falls die DVD-Disc keine SurroundDaten enthält.
L/R
C
SL/SR
SBL/SBR
SubW
26
: Frontlautsprecher
: Mittellautsprecher
: Surround-Lautsprecher
: Hintere Surround-Lautsprecher
: Sub woofer
Virtual
Multi Ch.
Stereo
Eingangssignal
Dolby Surr. EX
Dolby D (5.1ch)
Dolby D(2ch)
Dolby D (2ch Surr)
DTS-ES
DTS 96/24
DTS (5.1ch)
PCM(Audio)
PCM 96kHz
HDCD
Analog
Dolby D Surr. EX
Dolby D (5.1ch)
Dolby D (2ch)
Dolby D (2ch Surr)
DTS-ES
DTS 96/24
DTS (5.1ch)
PCM (Audio)
PCM 96kHz
HDCD
Analog
Dolby D Surr. EX
Dolby D (5.1ch)
DTS-ES
DTS(5.1ch)
Dolby D Surr. EX
Dolby D (5.1ch)
Dolby D (2ch)
Dolby D (2ch Surr)
PCM (Audio)
Analog
DTS-ES
DTS 96/24
DTS (5.1ch)
PCM (Audio)
Analog
Dolby D (2ch)
Dolby D (2ch Surr)
PCM (Audio)
Analog
Dolby D (2ch)
Dolby D (2ch Surr)
Dolby Surr. EX
Dolby D (5.1ch)
Dolby D (2ch)
Dolby D (2ch Surr)
DTS-ES
DTS 96/24
DTS (5.1ch)
PCM (Audio)
PCM 96kHz
HDCD
Analog
Dolby Surr. EX
Dolby D (5.1ch)
Dolby D (2ch)
Dolby D (2ch Surr)
DTS-ES
DTS (5.1ch)
PCM (Audio)
Analog
Dolby Surr. EX
Dolby D (5.1ch)
Dolby D (2ch)
Dolby D (2ch Surr)
DTS-ES
DTS (5.1ch)
PCM (Audio)
Analog
Decodierung
Dolby Digital EX
Dolby Digital 5.1
Dolby Digital 2.0
Pro Logic IIx movie
DTS-ES
DTS 96/24
DTS 5.1
PCM (Stereo)
PCM (96kHz Stereo)
PCM (Stereo)
Stereo
Dolby Digital EX
Dolby Digital 5.1
Dolby Digital 2.0
Pro Logic IIx movie
DTS-ES
DTS 96/24
DTS 5.1
PCM (Stereo)
PCM (96kHz Stereo)
PCM (Stereo)
Stereo
Dolby Digital EX
Dolby Digital EX
DTS-ES
DTS-ES
Dolby Digital 5.1
Dolby Digital 5.1
Pro Logic IIx
Pro Logic IIx
Pro Logic IIx
Pro Logic IIx
DTS 5.1
DTS 96/24
DTS 5.1
Neo:6
Neo:6
Neo:6
Neo:6
CS II
CS II
CS II
CS II
Stereo
Stereo
Stereo
Stereo
Stereo
Stereo
Stereo
Stereo
Stereo
PCM (Stereo)
Stereo
Virtual
Virtual
Virtual
Virtual
Virtual
Virtual
Virtual
Virtual
Dolby Digital EX
Dolby Digital 5.1
Multi Channel Stereo
Multi Channel Stereo
DTS-ES
DTS 5.1
Multi Channel Stereo
Multi Channel Stereo
L/R
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
Ausgangskanal
Frontplatten-Informationsanzeige
SL
SBL
C
Signalformatsanzeigen
Kanalstatus
SR
SBR SubW
O
O
O
O
L, C, R, SL, SR, S, LFE
2 DIGITAL
O
O
O
L, C, R, SL, SR, LFE
2 DIGITAL
L, R
2 DIGITAL
O
O
O
L, R, S
2 DIGITAL , 2 SURROUND
O
O
O
O
dts, ES
L, C, R, SL, SR, S, LFE
O
O
O
dts 96/24
L, C, R, SL, SR, LFE
O
O
O
dts
L, C, R, SL, SR, LFE
PCM
L, R
PCM
L, R
PCM HDCD
L, R
ANALOG
O
O
O
O
L, C, R, SL, SR, S, LFE
2 DIGITAL
O
O
O
L, C, R, SL, SR, LFE
2 DIGITAL
L, R
2 DIGITAL
O
O
O
L, R, S
2 DIGITAL , 2 SURROUND
O
O
O
O
dts, ES
L, C, R, SL, SR, S, LFE
O
O
O
dts 96/24
L, C, R, SL, SR, LFE
O
O
O
dts
L, C, R, SL, SR, LFE
PCM
L, R
PCM
L, R
PCM HDCD
L, R
ANALOG
O
O
O
O
L, C, R, SL, SR, S, LFE
2 DIGITAL
O
O
O
O
L, C, R, SL, SR, LFE
2 DIGITAL
O
O
O
O
dts , ES
L, C, R, SL, SR, S, LFE
O
O
O
O
dts
L, C, R, SL, SR, LFE
O
O
O
O
L, C, R, SL, SR, S, LFE
2 DIGITAL
O
O
O
O
L, C, R, SL, SR, LFE
2 DIGITAL
O
O
O
L, R
2 DIGITAL
O
O
O
L, R, S
2 DIGITAL , 2 SURROUND
O
O
O
PCM
L, R
O
O
O
ANALOG
O
O
O
dts, ES
L, C, R, SL, SR, S, LFE
O
O
O
dts 96/24
L, C, R, SL, SR, LFE
O
O
O
dts
L, C, R, SL, SR, LFE
O
O
O
PCM
L, R
O
O
O
ANALOG
O
O
O
L, R
2 DIGITAL
O
O
O
L, R, S
2 DIGITAL , 2 SURROUND
O
O
O
O
PCM
L, R
O
O
O
O
ANALOG
O
O
O
O
L, R
2 DIGITAL
O
O
O
O
L, R, S
2 DIGITAL , 2 SURROUND
O
L, C, R, SL, SR, S, LFE
2 DIGITAL
O
L, C, R, SL, SR, LFE
2 DIGITAL
L, R
2 DIGITAL
L, R, S
2DIGITAL , 2 SURROUND
O
dts, ES
L, C, R, SL, SR, S, LFE
O
dts 96/24
L, C, R, SL, SR, LFE
O
dts
L, C, R, SL, SR, LFE
PCM
L, R
PCM
L, R
PCM HDCD
L, R
ANALOG
L, C, R, SL, SR, S, LFE
2 DIGITAL
L, C, R, SL, SR, LFE
2 DIGITAL
L, R
2 DIGITAL
L, R, S
2 DIGITAL , 2 SURROUND
dts, ES
L, C, R, SL, SR, S, LFE
dts
L, C, R, SL, SR, LFE
PCM
L, R
ANALOG
O
O
O
O
L, C, R, SL, SR, S, LFE
2 DIGITAL
O
O
O
L, C, R, SL, SR, LFE
2 DIGITAL
O
O
O
L, R
2 DIGITAL
O
O
O
L, R, S
2 DIGITAL , 2 SURROUND
O
O
O
O
dts, ES
L, C, R, SL, SR, S, LFE
O
O
O
dts
L, C, R, SL, SR, LFE
O
O
O
PCM
L, R
O
O
O
ANALOG
-
WEITERE FUNKTIONEN
ABSCHWÄCHUNG DES ANALOGEN
EINGANGSSIGNALS
BASS
TREBLE
TUNE/SEARCH
VOLUME
T-MODE
K
ATT
ANALOG
SURROUND
EQ
DIGITAL
DIGITAL
L
RDS
F.DIRECT
WIEDERGABE ÜBER DEN KOPFHÖRER
ANZEIGEMODUS
Diese Buchse kann verwendet werden, um einen
Kopfhörer anzuschließen und sich den Ausgang
vom SR3001 über diesen Kopfhörer anzuhören.
Vergewissern Sie sich, dass der Kopfhörer einen 1/4”
Stereostecker aufweist. (Beachten Sie bitte, dass die
Lautsprecher automatisch ausgeschaltet werden,
wenn die Kopfhörerbuchse verwendet wird.)
WAHL DES ANALOGEN ODER DIGITALEN
TONEINGANGS
AV SURROUND RECEIVER SR3001
R
SET UP/
T.TONE
PURE DIRECT
DISP
SLEEP
MULTI
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
MTX 6.1
PEAK
ATT
EQ
ANALOG
DIGITAL
L
R
C
S
SR
NIGHT
DISPLAY
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
DISPLAY
MEMORY
S. SPEAKER B
CLEAR
2
3
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
MCH-ST
STEREO
7.1CH IN
7
8
9
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
ENTER
AUTO
HT-EQ
MENU
EXIT
DTS
1
SET UP/
T.TONE
LFE
SL
SURROUND
MODE
MENU OFF
AUTO
SURROUND
DIGITAL
AAC PCM
0
BAND
PHONES
PURE DIRECT
MENU OFF
DTS
AUTO
1
2
3
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
DISPLAY
MCH-ST
STEREO
7
8
9
CLEAR
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
NIGHT
7.1CH IN
CHANNEL/SKIP
0
BASS
TREBLE
TUNE/SEARCH
CHANNEL/SKIP
R
C
LFE
AAC PCM
SL
S
SR
DOWN
UP
INPUT/DISC+
AUDIO
SUB-T/ATT
PTY
AV SURROUND RECEIVER SR3001
INPUT SELECTOR
T-MODE
MEMORY
DISP
MUTE
MULTI
AUTO
TUNED
ST
V – OFF
AUTO SURR
DIRECT
DISC 6.1
MT X 6.1
SYSTEM REMOTE CONTROLLER
BAND
F.DIRECT
BASS
TREBLE
TUNE/SEARCH
NIGH
ATT
SLEEP
EXIT
RDS
LIP.SYNC
CLEAR
T-MODE
RC5500SR
7.1CH INPUT
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
AUTO
HT-EQ
MENU
S. SPEAKER B
STANDBY
ENTER
POWER ON/OFF
Falls das gewählte analoge Toneingangssignal größer
ist als die interne Verarbeitungsfähigkeit des Gerätes,
leuchtet die Anzeige „PEAK” an der Frontplatte
auf. Drücken Sie in diesem Fall die Taste ATT
an der Frontplatte bzw. tippen Sie ATT auf der
Fernbedienung an.
Die Anzeige „ATT” leuchtet, wenn diese Funktion
aktiviert ist. Der Signaleingangspegel wird um etwa
die Hälfte reduziert. Die Abschwächung kann für den
Signalausgang von den Buchsen TAPE-OUT, CDR/MD-OUT, VCR1-OUT und DSS/VCR2-OUT nicht
verwendet werden.
Diese Funktion wird für jede Eingangsquelle
gespeichert.
PHONES
Hinweise:
• Bei Verwendung des Kopfhörers wird der SurroundModus mit Hilfe des SURROUND-MODE-Taste
auf STEREO und TruSurround-Kopfhörer (TS)
umgeschaltet.
• Der Surround-Modus kehrt auf die vorherige
Einstellung zurück, wenn Sie den Kopfhörerstecker
aus der Kopfhörerbuchse ziehen.
VIDEO EIN/AUS
Wenn keine Videosignale von einer DVD usw. am
SR3001 anliegen oder wenn der DVD-Spieler usw.
direkt an das Fernsehgerät angeschlossen ist, kann
die nicht erforderliche Videoschaltung ausgeschaltet
werden, indem Sie die Einstellung „VIDEO OFF”
wählen.
Um die Video-Aus-Einstellung zu wählen, drücken
Sie die Taste V-OFF auf der Fernbedienung.
RDS
F.DIRECT
Falls Sie die Digitaleingänge bereits zugeordnet
haben, können Sie den Audioeingangsmodus für
jede Eingangsquelle vorübergehend mit der Taste
A/D auf der Fernbedienung wählen.
Mit jedem Drücken dieser Taste wechselt der
Eingangsmodus wie folgt:
→ Digital Auto → Digital → Analog → Digital Auto …
Im automatischen Digitalmodus (Digital Auto) werden
die Arten der Signale, die für die gewählte Signalquelle
an den digitalen und analogen Eingangsbuchsen
anliegen, automatisch erfasst.
Falls kein Digitalsignal anliegt, werden automatisch
die analogen Eingangsbuchsen gewählt.
Im Digitalmodus erfolgt der Signaleingang immer an
eine zugewiesene digitale Eingangsbuchse.
Im Analogmodus werden immer die analogen
Eingangsbuchsen gewählt.
Diese Wahl ist vorübergehend und wird daher nicht
gespeichert. Falls Sie den Eingangsmodus dauerhaft
ändern möchten, verwenden Sie das INPUT setup im
SETUP MENU-System. (Siehe Seite 17.)
DTS
AUTO
1
2
3
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
DISPLAY
MCH-ST
STEREO
7.1CH IN
7
8
9
CLEAR
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
NIGHT
Hinweis:
Falls das Display ausgeschaltet ist, leuchtet nur die
Anzeige Disp auf dem Display an der Frontplatte.
T-MODE
MENU OFF
T.TONE
PURE DIRECT
Sie können den Anzeigemodus für das Display an
der Frontplatte des SR3001 wählen.
Um diesen Modus zu wählen, drücken Sie die
Taste DISPLAY an der Frontplatte bzw. auf der
Fernbedienung.
→ Surround-Modus → Automatische Anzeige aus
→ Anzeige aus → Eingangsquelle → SurroundModus.…
Bei ausgeschalteter automatischer Anzeige wird
das Display automatisch eingeschaltet, falls Sie das
Betriebszustand des SR3001 ändern.
Bei ausgeschalteter Anzeige wird das Display
vollständig ausgeschaltet.
DEUTSCH
CH.SEL
DISPLAY
0
CHANNEL/SKIP
BASS
INPUT/DISC+
CH.SEL
TREBLE
TUNE/SEARCH
T-MODE
RDS
AUDIO
SUB-T/ATT
F.DIRECT
PTY
LIP.SYNC
27
AUFNAHME EINER ANALOGEN SIGNALQUELLE
Bei normalem Betrieb wird die für die Wiedergabe
über den SR3001 gewählte Audio- oder
Videosignalquelle zu den Aufnahmeausgängen
gesendet.
Das bedeutet, dass Sie jedes Programm, dass Sie sich
ansehen oder anhören, aufnehmen können, indem Sie
einfach die Geräte, die an die Ausgangsbuchsen TAPE
OUT, CD-R/MD OUT, VCR1 OUT und DSS/VCR2 OUT
angeschlossen sind, auf Aufnahmebetrieb schalten.
DEUTSCH
Aufnehmen des gegenwärtig wiedergegebenen
Eingangssignals
1.
1.
2.
POWER
TV
SLEEP
SURROUND
MODE
7.1CH INPUT
PURE
DIRECT
MULTI
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
VCR1
DSS/VCR2
DVD
1.
SIMPLE
SETUP
TUNER
CD
TAPE
CDR/MD
AUX1
AMP
PHONES
HT-EQ
MENU
TV
VOL.
SLEEP
MUTE
MAIN
MAIN
VOL.
CDR/MD
OSD
AUX1
AMP
SLEEP
MUTE
MAIN
VOL.
MENU
1.
Schalten Sie die Videoeingangsquelle auf
VCR1 um, indem Sie einfach die entsprechende
Eingangswahltaste auf der Fernbedienung
drücken.
2.
Schalten Sie die Audioeingangsquelle auf CD
um, indem Sie einfach die entsprechende
Eingangswahltaste auf der Fernbedienung
drücken.
MENU
WählenSiedieaufzunehmendeEingangsquelle,
indem Sie den Eingangsfunktionswahlre
gler (INPUT FUNCTION SELECTOR) an
der Frontplatte drehen bzw. einfach die
entsprechende Eingangswahltaste auf der
Fernbedienung drücken.
Damit ist die Eingangsquelle gewählt und
Sie können sich das Signal von dieser
Eingangsquelle wiedergeben.
3.
DVD
TAPE
NIG
OSD
2.
DSS/VCR2
CD
ENTER
AUTO
1.
VCR1
MTX 6.1
S. SPEAKER B
STANDBY
POWER ON/OFF
TV
TUNER
TV
VOL.
AV SURROUND RECEIVER SR3001
INPUT SELECTOR
DISP
28
Gleichzeitiges Aufnehmen des Bildsignals von
einer Signalquelle und des Tonsignals von einer
anderen Signalquelle
Sie können dem Bildsignal von einer Signalquelle das
Tonsignal von einer anderen Signalquelle hinzufügen,
um somit Ihre eigenen Videoaufnahmen zu erstellen.
Nachfolgend finden Sie ein Beispiel der Tonaufnahme
von einem CD-Spieler, der an die Buchse CD IN
angeschlossen ist, und der Bildaufnahme von einer
Videokamera, die an die Buchse VCR1 angeschlossen
ist, auf die Videokassette eines Videorekorders, der
an die Buchse DSS/VCR2 OUT angeschlossen ist.
Das gegenwärtig gewählte Eingangssignal
wird für die Aufnahme an die Ausgangsbuchse
TAPE OUT, CD-R/MD OUT, VCR1 OUT und
DSS/VCR2 OUT ausgegeben.
Beginnen Sie mit der Aufnahme auf dem
Aufnahmegerät.
3.
HT-EQ
7.1-KANAL-EINGANG
AV SURROUND RECEIVER SR3001
INPUT SELECTOR
DISP
SLEEP
MULTI
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
MTX 6.1
PEAK
ATT
EQ
ANALOG
DIGITAL
SURROUND
DIGITAL
L
R
C
LFE
AAC PCM
SL
S
SR
DOWN
7.1CH INPUT
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
AUTO
HT-EQ
MENU
MEMORY
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
MUTE
STANDBY
POWER ON/OFF
DISPLAY
S. SPEAKER B
ENTER
PHONES
Taste HT-EQ an der Frontplatte, um den HT-EQModus einzuschalten.
Die Tonbalance einer Film-Tonspur klingt besonders
schrill und laut, wenn Sie über die Tonanlage zu
Hause wiedergegeben wird. Dies ist so, weil die
Film-Tonspuren für die Wiedergabe in großen
Kinosälen vorgesehen sind.
Wenn Sie die HT-EQ-Funktion während der
Wiedergabe eines Kinofilms aktivieren, wird die
Verzerrung korrigiert und die korrekte Tonbalance
wiederhergestellt.
Die HT-EQ-Funktion kann nur im Dolby Pro LogicModus aktiviert werden, oder wenn Tonmaterial mit
Dolby Digital- oder DTS-Codierung decodiert wird.
Der SR3001 ist für zukünftige Erweiterungen durch
den Anschluss einer Multikanal-SACD oder eines
DVD-Audio-Spielers ausgelegt.
Wenn dieser Eingang gewählt wird, werden die
Eingangssignale, die an den Kanälen L (Front
links), R (Front rechts), CENTER, SL (Surround
links), SR (Surround rechts), SBL (Surround
hinten links) , SBR (Surround hinten rechts) der
7.1-Kanal-Eingangsbuchsen anliegen, direkt
an die Frontlautsprecher (links und rechts), den
Mittellautsprecher, die Surround-Lautsprecher (links
und rechts) und die hinteren Surround-Lautsprecher
sowie an die Vorausgangbuchsen ausgegeben,
wobei die Surround-Schaltung umgangen wird.
Außerdem wird das Eingangssignal, das an der
Buchse SW (Subwoofer) anliegt, an die Buchse PRE
OUT SW (Subwoofer) ausgegeben.
Wenn die Funktion 7.1 CH INPUT (7.1-KanalEingang) gewählt ist, wird der zuletzt verwendete
Videoeingang weiterhin zu den Ausgängen Monitor
geleitet.
Auf diese Weise kann diese Videoquelle gleichzeitig
wiedergegeben werden.
2. 1.
AV SURROUND RECEIVER SR3001
DISP
SLEEP
Damit ist „CD” als Toneingangsquelle und
„VDR1” als Bildeingangsquelle eingestellt.
7.1CH INPUT
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
AUTO
HT-EQ
MULTI
AUTO
1.
TV
VCR1
DSS/VCR2
DVD
TUNER
CD
TAPE
CDR/MD
S. SPEAKER B
STANDBY
POWER ON/OFF
Hinweise:
• Falls Sie die Eingangsquelle während der Aufnahme
ändern, wird statt des Signal von der bisherigen
Eingangsquelle das Signal von der neu gewählten
Eingangsquelle aufgezeichnet.
• Die Surround-Effekte können nicht aufgezeichnet
werden.
• Es gibt keine Digital-Analog-Umwandlung.
Achten Sie beim Anschließen von CD-Spielern und
anderen digitalen Komponenten darauf, nicht nur
die digitalen Anschlüsse herzustellen, sondern auch
die analogen Anschlüsse.
POWER
INPUT SELECTOR
PHONES
4.
TV
VOL.
AUX1
AMP
SLEEP
MUTE
OSD
MENU
4.
ENTER
SET UP/
T.TONE
VOLUME
PURE DIRECT
SURROUND
MENU OFF
DTS
2
3
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
DISPLAY
MCH-ST
STEREO
7.1CH IN
7
8
9
CLEAR
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
R
C
AUTO
1
DIGITAL
L
MAIN
VOL.
LFE
SL
S
NIGHT
SR
DOWN
MEMORY
CLEAR
BAND
T-MODE
UP
MUTE
ATT
2.
0
CHANNEL/SKIP
1.
Wählen Sie die gewünschte Bildquelle, um
das zu den Ausgängen Monitor geleitete
Videosignal festzulegen.
2.
Drücken Sie die Taste 7.1 CH INPUT an der
Frontplatte oder tippen Sie 7.1 CH IN auf der
Fernbedienung an, um auf den 7.1-KanalEingang umzuschalten.
Falls es erforderlich ist, den Ausgangspegel
jedes Kanals einzustellen, drücken Sie die
Taste CH.SEL auf der Fernbedienung.
Stellen Sie die Lautsprecher-Ausgangspegel so
ein, dass jeder Lautsprecher in der Hörposition
gleich laut klingt. Die Ausgangspegel für den linken
Frontlautsprecher, rechten Frontlautsprecher,
Mittellautsprecher, linken Surround-Lautsprecher,
rechten Surround-Lautsprecher und hinteren
Surround-Lautsprecher kann auf einen Wert
zwischen –10 bis +10 dB eingestellt werden.
Menü-Struktur (MENU STRUCTURE)
der Einstellung „7.1CH IN”
7.1 CH INPUT LEVEL
Dieses Menü dient zum Einstellen der Lautsprecherpegel
für die 7.1-Kanal-Eingangsquellen. Hier wird die
Lautstärke für jeden Kanal eingestellt, so dass in der
Hörposition alle Kanäle denselben Pegel aufweisen.
1. 3. 5.
4. 5.
7.1-L
>-10>…>0>…>+10dB
7.1-C
>-10>…>0>…>+10dB
7.1-R
>-10>…>0>…>+10dB
7.1-SR
>-10>…>0>…>+10dB
7.1-SBR
>-10>…>0>…>+10dB
7.1-SBL
>-10>…>0>…>+10dB
7.1-SL
>-10>…>0>…>+10dB
7.1-SW
>-15>…>0>…>+10dB
2. 5.
D RECEIVER SR3001
DISP
MULTI
SLEEP
AUTO
AUTO SURR
TUNED
ST
DIRECT
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
PEAK
ATT
MTX 6.1
ANALOG
DIGITAL
EQ
SURROUND
DIGITAL
L
R
C
LFE
AAC PCM
SL
S
SR
DO
Der Subwoofer-Pegel kann auf einen Wert
zwischen –15 bis +10 dB eingestellt werden.
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
DISPLAY
MEMORY
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
EAKER
ENTER
Diese Einstellungen werden für die Wiedergabe
mit 7.1 CH-Eingang gespeichert.
4.
AUTO
HT-EQ
MENU
ES
Stellen Sie die Hauptlautstärke mit dem Regler
MAIN VOLUME an der Frontplatte oder den
Tasten VOL auf der Fernbedienung ein.
4. 5.
TV
VOL.
SLEEP
MUTE
OSD
Um die Einstellung 7.1 CH. INPUT aufzuheben, drücken
Sie die Taste 7.1 CH INPUT an der Frontplatte oder
tippen Sie 7.1 CH IN auf der Fernbedienung an.
MENU
1. 3. 5.
ENTER
SET UP/
T.TONE
PURE DIRECT
Hinweise:
• Wenn der 7.1-Kanal-Eingang verwendet wird,
können Sie keine Surround-Modus wählen, da der
externe Decoder die Signalverarbeitung bestimmt.
• Außerdem liegt an den Aufnahmeausgängen kein
Signal an, wenn der 7.1-Kanal-Eingang verwendet
wird.
MAIN
VOL.
MENU OFF
AUTO
DTS
2. 5.
1.
Drücken Sie die Taste CH.SEL auf der
Fernbedienung, um dieses Menü aufzurufen.
2.
Drücken Sie die Cursortaste 3 oder 4, um den
gewünschten Kanal zu wählen.
3.
Drücken Sie die Cursortaste 1 oder 2, um den
Lautstärkepegel für jeden Kanal einzustellen.
Maximum
DEUTSCH
3.
+10dB
+9dB
button
1 dB interval
Reference
0dB
1 dB interval
button
-9dB
Minimum
-10dB
Hinweis:
• Wenn 5 Sekunden lang kein Bedienungsvorgang
durchgeführt wird, wird der Pegeleinstellungsmodus
aufgehoben.
• Der Zustand dieser Einstellungen wird in der 7.1Kanal-Eingangsquelle gespeichert.
29
Falls der Suchlauf nicht stoppt, wenn der gewünschte
Sender gefunden ist, verwenden Sie die „manuelle
Abstimmung”.
ALLGEMEINE
BEDIENUNG (TUNER)
2.
MANUELLE ABSTIMMUNG
RADIOHÖREN
DEUTSCH
Der Frequenzzuweisungsschritt für MW kann
eingestellt werden.
Die Werksvorgabe ist ein 9-kHz-Schritt. Falls
sich die Frequenzzuweisung in Ihrem Land in 10kHz-Schritten ändert, tippen Sie TUNER auf der
Fernbedienung länger als 6 Sekunden an. Dann
ändert sich der Frequenzzuweisungsschritt.
Hinweis:
Bei der Änderung des Frequenzzuweisungsschrittes
werden die gespeicherten Sender gelöscht.
AUTOMATISCHE ABSTIMMUNG
2.
1.
1.
TV
VCR1
DSS/VCR2
DVD
TUNER
CD
TAPE
CDR/MD
TV
VOL.
DISP
SLEEP
MULTI
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
MTX 6.1
PEAK
ATT
EQ
ANALOG
DIGITAL
AUX1
AMP
SLEEP
MUTE
2.
1.
1.
TV
VCR1
DSS/VCR2
DVD
TUNER
CD
TAPE
CDR/MD
TV
VOL.
DISP
SLEEP
MULTI
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
PEAK
MTX 6.1
ATT
ANALOG
SURROUND
EQ
DIGITAL
DIGITAL
L
AUX1
AMP
SLEEP
MUTE
SL
S
SR
0
SIMPLE
SETUP
HT-EQ
MENU
DISPLAY
MEMORY
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
L
MUTE
2.
BASS
TREBLE
T-MODE
HT
AUDIO
SUB-T/ATT
PTY
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
HT-EQ
MENU
DISPLAY
MEMORY
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
2.
BASS
INPUT/DISC+
TREBLE
T-MODE
RDS
F.DIRECT
AUDIO
SUB-T/ATT
PTY
DIGITAL
RDS
2. 4.
F.DIRECT
INPUT/DISC+
R
C
AUDIO
SUB-T/ATT
PTY
INPUT SELECTOR
LFE
AAC PCM
SL
S
DOWN
DISPLAY
MEMORY
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
(An der Frontplatte des SR3001)
UP
LIP.SYNC
2.
Drücken Sie die Cursortaste 3 oder 4 an der
Frontplatte, um den gewünschten Sender zu
wählen.
1.
Um den Tuner und den gewünschten
Wellenbereich (UKW oder MW) zu wählen,
drücken Sie die Taste TUNER auf der
Fernbedienung zweimal innerhalb von zwei
Sekunden.
Drücken Sie die Cursortaste 3 oder 4 an der
Frontplatte länger als 1 Sekunden, um die
automatische Abstimmungsfunktion zu starten.
DIREKTER FREQUENZABRUF
Tippen Sie 5 oder 6 auf der Fernbedienung an,
um den gewünschten Sender abzustimmen.
3.
POWER
Der automatische Suchlauf beginnt und stoppt,
wenn ein Sender abgestimmt ist.
30
3.
Der automatische Suchlauf beginnt und stoppt,
wenn ein Sender abgestimmt ist.
ST
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
MTX 6.1
PEAK
ATT
EQ
ANALOG
SURROUND
DIGITAL
DIGITAL
TV
VCR1
DSS/VCR2
1.
TUNER
CD
TAPE
DTS
PURE DIRECT
AUTO
1
2
3
NIGHT
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
DISPLAY
MCH-ST
STEREO
7.1CH IN
7
8
9
CLEAR
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
AUX1
AMP
MUTE
MAIN
VOL.
2.
INPUT/DISC+
TREBLE
T-MODE
RDS
AUDIO
SUB-T/ATT
Im automatischen Stereo-Modus leuchtet die Anzeige
AUTO immer auf dem Display.
Die Anzeige „ST” leuchtet auf, wenn ein StereoSender abgestimmt wird.
Bei unbelegten Frequenzen wird das Rauschen
gedämpft und die Anzeigen „TUNED” und „ST”
erlöschen.
Falls das Signal schwach ist, ist der Stereoempfang
unter Umständen nicht möglich. Drücken Sie in
diesem Fall die Taste T-MODE an der Frontplatte bzw.
auf der Fernbedienung.
D i e A n z e i g e „ AU TO ” e r l i s c h t , d i e U K WStereosendungen werden in Mono empfangen, und
die Anzeige „ST” erlischt.
Um auf den automatischen Stereoempfang
zurückzuschalten, drücken Sie die Taste T-MODE an
der Frontplatte erneut bzw. tippen Sie T-MODE auf
der Fernbedienung an. Die Anzeige AUTO leuchtet
auf dem Display auf.
DISPLAY
SR
MEMORY
UP
CLEAR
ATT
ENTER
HT-EQ
MENU
EXIT
BAND
T-MODE
PHONES
1.
Um den UKW-Wellenbereich zu wählen, drücken
Sie die Taste BAND an der Frontplatte.
2.
Während Sie die Taste MEMO gedrückt halten,
drücken Sie die Cursortaste 2.
Die Anzeige „AUTO PRESET” erscheint auf
dem Display, und der Sendersuchlauf beginnt
ab der niedrigsten Frequenz.
3.
Jedes Mal, wenn ein Sender abgestimmt wird,
stoppt der Suchlauf, und der abgestimmte
Sender wird 5 Sekunden lang wiedergegeben.
Während dieser Zeit können Sie die folgenden
Bedienungsvorgänge durchführen:
Der Wellenbereich kann durch Drücken der
Taste BAND umgeschaltet werden.
4.
Falls Sie während dieser Zeit keine Taste
drücken, wird der abgestimmte Sender auf
dem Speicherplatz 02 abgespeichert.
Falls Sie den gegenwärtigen Sender
überspringen möchten, drücken Sie die
Cursortaste 3 während dieser Zeit. Der Sender
wird übersprungen, und die automatische
Voreinstellung wird fortgesetzt.
F.DIRECT
PTY
LIP.SYNC
MENU
SYSTEM REMOTE CONTROLLER
RC
1.
SIMPLE
SETUP
MUTE
AUTO
TUNE/SEARCH
CH.SEL
OSD
PURE
DIRECT
STANDBY
POWER ON/OFF
CDR/MD
SLEEP
S
DOWN
SURROUND
MODE
S. SPEAKER B
0
DVD
BASS
TV
VOL.
R
C
LFE
ATT
CHANNEL/SKIP
Tippen Sie 5 oder 6 auf der Fernbedienung
länger als eine Sekunde an.
TUNED
DIRECT
RC5500SR
Um den Tuner und den gewünschten
Wellenbereich (UKW oder MW) zu wählen,
drücken Sie die Taste BAND an der Frontplatte.
2.
2.
AUTO
AUTO SURR
SYSTEM REMOTE CONTROLLER
1.
2.
Um den Tuner und den gewünschten
Wellenbereich (UKW oder MW) zu wählen,
drücken Sie die Taste TUNER auf der
Fernbedienung zweimal innerhalb von zwei
Sekunden.
MULTI
SL
MUTE
7.1CH INPUT
Um den Tuner und den gewünschten
Wellenbereich (UKW oder MW) zu wählen,
drücken Sie die Taste BAND an der Frontplatte.
1.
VOLUME
SR
L
1.
(Mit Hilfe der Fernbedienung)
2. 5. 1. 3.
AV SURROUND RECEIVER SR3001
AAC PCM
(An der Frontplatte des SR3001)
3.
SURROUND
DIGITAL
SLEEP
(Mit Hilfe der Fernbedienung)
TUNE/SEARCH
ANALOG
EQ
DISP
CHANNEL/SKIP
MUTE
ATT
CH.SEL
MAIN
VOL.
ENTER
AUTO
PEAK
L
INPUT/DISC+
DOWN
RROUND
MODE
Diese Funktion sucht den UKW- und MWWellenbereich automatisch ab und speichert
alle Sender, die mit der geeigneten Signalstärke
empfangen werden.
F.DIRECT
SR
0
AUTOMATISCHE SENDERSPEICHERUNG
TUNE/SEARCH
RDS
LFE
S
Mit diesem Gerät können Sie bis zu 50 UKW/MWSender in jeder beliebigen Reihenfolge speichern.
Für jeden Sender können, falls erwünscht, Frequenz
und Empfangsmodus gespeichert werden.
VOLUME
T-MODE
R
C
Der gewünschte Sender wird automatisch
abgestimmt.
SENDERSPEICHERUNG
ENTER
AUTO
SURROUND
SL
4.
CHANNEL/SKIP
DIGITAL
AAC PCM
Geben Sie die Frequenz des gewünschten
Senders mit den Zifferntasten auf der
Fernbedienung ein.
(UKW) ABSTIMMUNGSMODUS
(AUTOMATISCH STEREO ODER MONO)
R
C
DOWN
PURE
DIRECT
3.
MAIN
VOL.
LFE
AAC PCM
RROUND
MODE
Tippen Sie F.DIRECT auf der Fernbedienung
an. Auf dem Display wird “FREQ - - - -”
angezeigt.
00SR
Um den Tuner und den gewünschten
Wellenbereich (UKW oder MW) zu wählen,
drücken Sie die Taste TUNER auf der
Fernbedienung zweimal innerhalb von zwei
Sekunden.
5.
Der Betrieb stoppt automatisch, wenn alle
50 Speicherplätze belegt sind oder wenn
der automatische Sendersuchlauf die
höchste Frequenz aller Frequenzbereiche
erreicht hat. Sie können die automatische
Senderspeicherung jederzeit abbrechen, indem
Sie die Taste CLEAR drücken.
3.
AUFRUFEN EINES GESPEICHERTEN SENDERS
2. 4.
SET UP/
T.TONE
RECEIVER SR3001
PURE DIRECT
MENU OFF
SLEEP
MULTI
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
MTX 6.1
PEAK
ATT
EQ
ANALOG
SURROUND
DIGITAL
DIGITAL
L
SL
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
DISPLAY
R
C
LFE
AAC PCM
S
SR
MEMORY
RB
ENTER
AUTO
HT-EQ
MENU
EXIT
BAND
3.
2.
SET UP/
T.TONE
2
3
DISP
SLEEP
MULTI
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
MTX 6.1
PEAK
ATT
ANALOG
SURROUND
EQ
DIGITAL
DIGITAL
L
NIGHT
1.
EIVER SR3001
DTS
AUTO
1
DISP
1.
ENTER
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
SL
S
DTS
AUTO
1
2
3
NIGHT
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
DISPLAY
MCH-ST
STEREO
7.1CH IN
7
8
9
CLEAR
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
R
C
Sie können gespeicherte Sender mit Hilfe des
folgenden Verfahrens löschen.
MENU OFF
PURE DIRECT
LFE
AAC PCM
LÖSCHEN VON GESPEICHERTEN SENDERN
SET UP/
T.TONE
2. 3.
PURE DIRECT
DO
DISPLAY
MCH-ST
7
8
9
CLEAR
MEMO
STEREO
A/D
P.SCAN/V-OFF
0
7.1CH IN
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
AUTO
HT-EQ
MENU
DISPLAY
MEMORY
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
1.
ENTER
0
VOLUME
CHANNEL/SKIP
ST
V – OFF
DISC 6.1
BASS
TREBLE
NIGHT
MTX 6.1
PEAK
ATT
EQ
ANALOG
DIGITAL
SURROUND
S
RDS
STEREO
7.1CH IN
7
8
9
CLEAR
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
0
CHANNEL/SKIP
3.
F.DIRECT
DISPLAY
MEMORY
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
MUTE
F.DIRECT
Drücken Sie die Taste MEMO an der Frontplatte.
Die Anzeige „– –” (Speichernummer) beginnt auf
dem Display zu blinken.
Wählen Sie die Voreinstellungsnummer durch
Drücken der Cursortaste 3 oder 4, während
diese Anzeige blinkt (ca. 5 Sekunden).
Drücken Sie die Taste MEMO erneut, um die
Eingabe zu bestätigen. Das Anzeige hört zu blinken
auf. Der Sender ist jetzt auf dem angegebenen
Speicherplatz abgespeichert.
1.
BASS
SET UP/
T.TONE
PURE DIRECT
3.
MENU OFF
AUTO
DTS
1
2
3
NIGHT
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
DISPLAY
MCH-ST
STEREO
7.1CH IN
7
8
9
CLEAR
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
0
CHANNEL/SKIP
BASS
3.
TREBLE
1.
3.
TUNE/SEARCH
T-MODE
RDS
F.DIRECT
AUDIO
SUB-T/ATT
PTY
TREBLE
NAMENSEINGABE DES GESPEICHERTEN SENDERS
TUNE/SEARCH
T-MODE
RDS
F.DIRECT
AUDIO
SUB-T/ATT
PTY
CH.SEL
LIP.SYNC
1.
Rufen Sie den zu löschenden gespeicherten
Sender unter Durchführung des Verfahrens auf,
das im Abschnitt “Aufrufen eines gespeicherten
Senders” beschrieben ist.
2.
Drücken Sie die Taste MEMO an der
Frontplatte oder drücken Sie MEMO auf der
Fernbedienung an.
Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, für jeden
gespeicherten Sender mit Hilfe der alphanumerischen
Schriftzeichen einen Namen einzugeben.
Bevor Sie die Namenseingabe durchführen, müssen
Sie die Sender zuerst mit Hilfe der Senderspeicheru
ngsfunktion abspeichern.
4.
CH SEL
SLEEP
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
MTX 6.1
PEAK
ATT
ANALOG
SURROUND
EQ
DIGITAL
DIGITAL
LIP SYNC
SL
Die gespeicherten Sender werden in
Aufeinanderfolge (Nr. 1 → Nr. 2 → usw.) je ca.
5 Sekunden lang aufgerufen.
Keine Speichernummer wird übersprungen.
Sie können die gespeicherten Sender schneller
aufrufen, indem Sie ¢ fortlaufend drücken.
Wenn der gewünschte gespeicherte Sender
empfangen wird, brechen Sie den SpeicherSuchlauf ab, indem Sie CLEAR oder P.SCAN
antippen.
S
SR
DOWN
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
DISPLAY
MEMORY
UP
CLEAR
S. SPEAKER B
MUTE
3.
Die Speichernummer blinkt 5 Sekunden
lang auf dem Display. Während die Nummer
blinkt, drücken Sie die Taste CLEAR an der
Frontplatte bzw. auf der Fernbedienung.
4.
Die Anzeige „xx CLEAR” wird auf dem Display
angezeigt, um anzugeben, dass die angegebene
Speichernummer gelöscht wurde.
5.
Hinweis:
Um alle gespeicherten Sender zu löschen, drücken
und halten Sie die Tasten CLEAR und ENTER zwei
Sekunden lang.
5.
2. 5. 6.
STANDBY
ATT
ENTER
AUTO
POWER ON/OFF
HT-EQ
MENU
EXIT
BAND
T-MODE
PHONES
OSD
MENU
ENTER
SET UP/
T.TONE
PURE DIRECT
NIGHT
DISPLAY
MENU OFF
DTS
AUTO
1
2
3
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
MCH-ST
STEREO
7.1CH IN
7
8
9
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
0
CHANNEL/SKIP
SORTIEREN DER GESPEICHERTEN SENDER
5.
4.
VOLUME
Tippen Sie P.SCAN auf der LCD-Anzeige der
Fernbedienung an.
Die Anzeige „PRESET SCAN” erscheint
auf dem Display, und dann wird zuerst der
gespeicherte Sender mit der niedrigsten
Speichernummer aufgerufen.
R
C
LFE
AAC PCM
SURROUND
MODE
AV SURROUND RECEIVER SR3001
3.
MULTI
L
7.1CH INPUT
INPUT SELECTOR
2.
2. 5. 6.
VOLUME
DISP
(Mit Hilfe der Fernbedienung)
1.
5.
AV SURROUND RECEIVER SR3001
INPUT SELECTOR
CLEAR
INPUT/DISC+
Geben Sie die gewünschte Speichernummer
durch Antippen der Zifferntasten ein.
Hinweis:
Bei Eingabe einer einstelligen Zahl (z. B. 2) geben Sie
„02” oder einfach „2” ein, und warten Sie dann einige
Sekunden lang.
Wählen Sie den gewünschten voreingestellten
Sender durch Drücken der Cursortaste 1 oder 2
an der Frontplatte.
SPEICHER-SUCHLAUF
Stimmen Sie den gewünschten Radiosender
ab. (Siehe den Abschnitt „MANUELLE
ABSTIMMUNG” oder „AUTOMATISCHE
ABSTIMMUNG”.)
Tippen Sie MEMO auf der Fernbedienung an.
Die Anzeige „– –” (Speichernummer) beginnt auf
dem Display zu blinken.
INPUT/DISC+
(Mit Hilfe der Fernbedienung)
1. Tippen Sie 4 oder ¢ auf der Fernbedienung
an, um den gewünschten gespeicherten Sender
zu wählen, oder geben Sie den gewünschten
Speicherplatz mit Hilfe der Zifferntasten auf
der Fernbedienung ein.
(Mit Hilfe der Fernbedienung)
3.
MCH-ST
DOWN
TUNE/SEARCH
RDS
(An der Frontplatte des SR3001)
1. Stimmen Sie den gewünschten Radiosender
ab. (Siehe den Abschnitt „MANUELLE
ABSTIMMUNG” oder „AUTOMATISCHE
ABSTIMMUNG”.)
2.
6
DISPLAY
SR
(An der Frontplatte des SR3001)
1.
VIRTUAL
5
R
C
ENTER
4.
EX/ES
4
LFE
AAC PCM
SL
T-MODE
TREBLE
T-MODE
3.
3
CSII
CHANNEL/SKIP
BASS
2.
2
DIGITAL
L
TUNE/SEARCH
DTS
1
NIGHT
2.
SR
MENU OFF
AUTO
(wie Sie sehen können, sind keine Sender
unter den Speicherplätzen 4 bis 9 gespeichert),
können Sie die Speicherplatznummer 10 als neue
Speicherplatznummer 5 einstellen.
Um die Nummern zu sortieren, drücken und halten
Sie die Taste MEMO und Cursortaste 4.
Die Anzeige „PRESET SORT” wird angezeigt, dann
findet der Sortiervorgang statt.
DEUTSCH
MANUELLE SENDERSPEICHERUNG
DISP
SLEEP
MULTI
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
MTX 6.1
PEAK
ATT
EQ
ANALOG
DIGITAL
SURROUND
DIGITAL
L
R
C
LFE
AAC PCM
SL
S
SR
DOWN
7.1CH INPUT
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
AUTO
HT-EQ
MENU
DISPLAY
MEMORY
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
S. SPEAKER B
MUTE
STANDBY
POWER ON/OFF
UP
BASS
INPUT/DISC+
CH.SEL
TREBLE
TUNE/SEARCH
T-MODE
RDS
AUDIO
SUB-T/ATT
F.DIRECT
PTY
LIP.SYNC
ATT
ENTER
PHONES
Falls Sie Sender gespeichert haben, wobei einige
Speicherplätze übersprungen wurden:
Beispielsweise seien die Sender wie folgt
gespeichert:
1) 87,1 MHz
2) 93,1 MHz
3) 94,7 MHz
10) 105,9 MHz
1.
Rufen Sie die Speichernummer des Senders,
für den die Namenseingabe erfolgen soll,
unter Durchführung des Verfahrens auf, das
im Abschnitt “Aufrufen eines gespeicherten
Senders” beschrieben ist.
2.
Drücken Sie die Taste MEMO an der Frontplatte
oder tippen Sie MEMO auf der Fernbedienung
länger als 3 Sekunden an.
3.
Die erste Eingabestelle auf der linken Seite
der Namensanzeige beginnt zu blinken, um
anzuzeigen, dass ein Schriftzeichen eingegeben
werden kann.
31
4.
Wenn Sie die Cursortaste 3 oder 4 an
der Frontplatte bzw. die Taste 5 / 6 auf
der Fernbedienung drücken, werden die
alphanumerischen Schriftzeichen in der
folgenden Reihenfolge angezeigt:
A → B → C ... Z → 1 → 2 → 3 ..... 0 → – → +
→ / → (Leerstelle) → A
nach oben →
← nach unten
DEUTSCH
5.
Nachdem Sie das erste einzugebende
Schriftzeichen gewählt haben, drücken Sie die
Taste MEMO oder ENTER und dann die Taste
MEMO auf der Fernbedienung.
Damit ist dieses Schriftzeichen gespeichert
und die nächste Stelle beginnt zu blinken.
Geben Sie das Schriftzeichen für diese Stelle
auf die gleiche Weise ein.
Um rückwärts und vorwärts durch die
Schriftzeichen zu gehen, drücken Sie die
Cursortaste 1 / 2 bzw. die Taste 4 oder ¢
auf der Fernbedienung.
Hinweis:
Falls an einer Stelle kein Schriftzeichen
erforderlich ist, ist die Leerstelle einzugeben.
6.
Um den Namen abzuspeichern, drücken Sie
die Taste MEMO auf der Fernbedienung länger
als 2 Sekunden.
Ten keypad
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Press, press again, press again, etc.
A→ B→ C→ 1→ A
D→E→F→2→D
G→H→I→3→G
J→K→L→4→J
M→N→O→5→M
P→Q→R→6→P
S→T→U→7→S
V→W→X→8→V
Y → Z → space → 9 → Y
–→+→/→0
PROGRAMMARTANZEIGE (PTY)
RDS-BETRIEB
RDS (Radio Data System, d. h. Radiodatensystem)
ist eine Funktion, die jetzt in vielen Ländern zur
Verfügung steht. Mit Hilfe dieser Funktion kann das
UKW-Signal zusätzliche Programminformationen
ausstrahlen.
Der SR3001 ist mit einer RDS-Funktion ausgestattet,
um Ihnen bei der Wahl von UKW-Sendern nach
Sender- und Sendernetznamen, anstatt der üblichen
Senderfrequenzen, zu helfen. Zusätzliche RDSFunktionen gestatten auch die Suche nach bestimmten
Programmarten.
SS
Sobald die gewünschte Programmartgruppe
oder Programmart gewählt wurde, tippen
Sie PTY im TUNER-modus an, während das
Display blinkt (ungefähr 5 Sekunden lang).
Der automatische Programmart-Suchlauf
beginnt, und der Sender stoppt beim Empfang
eines jeden Senders, der RDS PTY-Daten der
gewünschten Art ausstrahlt.
4.
Um zum nächsten RDS-Sender der gewünschten
Programmart weiterzugehen, tippen Sie PTY
im TUNER-modus nochmals innerhalb von 5
Sekunden an.
TUNE/SEARCH
INPUT/DISC+
T-MODE
RDS
F.DIRECT
AUDIO
SUB-T/ATT
PTY
CH.SEL
LIP.SYNC
SYSTEM REMOTE CONTROLLER
RC5500SR
RADIOTEXT
Einige RDS-Sender strahlen RADIO TEXT aus, eine
Funktion, die Ihnen zusätzliche Informationen zu
Sendern und ausgestrahlten Programmen bietet.
RADIO TEXT-Informationen erscheinen als
“laufender” Text im Display.
RADIO TEXT wird vom Sender Schriftzeichen für
Schriftzeichen übertragen. Daher kann es etwas
länger dauern, bis der gesamte Text empfangen
wurde.
RDS-DISPLAY
Wenn ein Receiver auf einen UKW-Sender
abgestimmt ist, der RDS-Daten ausstrahlt, zeigt die
Informationsanzeige an der Frontplatte automatisch
den Sendernamen oder den RADIO TEXT an Stelle
der typischen Anzeige der Senderfrequenz an.
Um das Display umzuschalten, tippen Sie auf der
Fernbedienung die Bedienungsfläche RDS im
TUNER-modus
AUTOMATISCHER PROGRAMMART-SUCHLAUF
Ihr Receiver ist mit einer Funktion zur automatischen
Suche nach Sendern einer der 29 verschiedenen
Programmarten ausgestattet.
Um nach einer bestimmten Programmart zu suchen,
führen Sie die folgenden Bedienungsschritte durch:
SET UP/
T.TONE
PURE DIRECT
2.
INPUT/DISC+
RDS
AUDIO
SUB-T/ATT
CH.SEL
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
MTX 6.1
PEAK
ATT
EQ
ANALOG
DIGITAL
DTS
1
2
3
CSII
EX/ES
VIRTUAL
4
5
6
MCH-ST
STEREO
7.1CH IN
7
8
9
MEMO
A/D
P.SCAN/V-OFF
SURROUND
CHANNEL/SKIP
DIGITAL
L
R
C
LFE
SL
S
SR
BASS
SURROUND
MODE
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
AUTO
HT-EQ
MENU
DISPLAY
MEMORY
CLEAR
EXIT
BAND
T-MODE
ENTER
1.
3.
4.
INPUT/DISC+
TREBLE
TUNE/SEARCH
T-MODE
RDS
AUDIO
SUB-T/ATT
CH.SEL
F.DIRECT
PTY
SYSTEM REMOTE CONTROLLER
RT (RADIO TEXT)
1.
Tippen Sie PTY auf der Fernbedienung an. Die
Programmart des gegenwärtig abgestimmten
Senders wird angezeigt. Falls kein Sender
abgestimmt ist oder keine RDS-Daten
empfangen werden, wird die gegenwärtig
gewählte Programmartgruppe als blinkende
Anzeige angezeigt.
2.
Um auf eine andere Programmart umzuschalten,
drücken Sie die Taste Cursortaste 3 oder 4 an
der Frontplatte oder tippen Sie Zifferntasten
auf der Fernbedienung, bis die gewünschte
Programmart im Display angezeigt wird.
Frequency
14
OTHERS
15
16
17
18
19
20
21
22
OTHER
WEATHER
FINANCE
CHILDREN
SOCIAL
RELIGION
PHONE IN
TRAVEL
23
HOBBIES
24
25
26
27
28
29
JAZZ
COUNTRY
NATION
OLDIES
FOLK
DOCUMENT
RC5500SR
PTY
LIP.SYNC
ANZEIGE
POP
ROCK
MOR
LIGHT
CLASSIC
NEWS
AFFAIR
INFO
SPORT
EDUCATE
DRAMA
CULTURE
SCIENCE
LIP.SYNC
F.DIRECT
RC5500SR
PS (Program Service Name)
AUTO
AUTO SURR
AAC PCM
TUNE/SEARCH
T-MODE
MULTI
NUMMER
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
MENU OFF
AUTO
0
SLEEP
0
TREBLE
DISPLAY
CLEAR
DISP
CHANNEL/SKIP
BASS
2.
NIGHT
R3001
SYSTEM REMOTE CONTROLLER
32
3.
Das RDS-System teilt die Sendungen je nach der
Programmart in verschiedene Kategorien ein. Um die
Programmart-Informationen des gegenwärtig eingestellten
Senders auf dem Display anzuzeigen, tippen Sie auf der
Fernbedienung die Bedienungsfläche PTY im TUNERmodus.
PROGRAMMART
Popmusik
Rockmusik
Allgemeine Unterhaltungsmusik
Leichte klassische Musik
Ernste klassische Musik
Nachrichten
Aktuelle Angelegenheiten
Informationsprogramme
Sportprogramme
Erziehungsprogramme
Hörspiele
Kulturelle Programme
Wissenschaftliche Programme
Verschiedene andere
Programme
Andere Musikprogramme
Wetterbericht
Finanzielle Programme
Kinderprogramme
Soziale Angelegenheiten
Religiöse Programme
Programme mit Höreranrufen
Reiseprogramme
Hobbys und
Freizeitbeschäftigung
Jazzmusik
Country Music
Volksmusik
Oldies
Folk-Musik
Dokumentarprogramme
Das Surround-Lautsprechersystem B ist eine
Funktion, mit deren Hilfe Sie dieselbe Tonquelle in
einem anderen Raum wiedergeben können als dem
Raum, in dem sich der SR3001 befindet. Nachfolgend
sind kurz die Bedienungsvorgänge erklärt, die
mit Hilfe der Surround-Lautsprecherfunktion
durchgeführt werden können.
WIEDERGABE IN EINEM ANDEREN RAUM UNTER
VERWENDUNG DER BUCHSEN S(SURROUND) SPEAKER B
Der SR3001 ermöglicht Ihnen den Anschluss eines
anderen Lautsprechersets und dessen Aufstellung in
einem anderen Hörraum oder getrennten Bereich, um
die Musikwiedergabe dort zu genießen.
Das Lautsprechersystem SURROUND SPEAKER
B kann nicht mit der mitgelieferten Fernbedienung
bedient werden.
1.
Hinweise für die Surround-Lautsprecher B
• Die Mehrzimmer-Lautsprecher können nur im
Hauptzimmer ein- und ausgeschaltet werden.
• Die Ausgangsbuchsen SURROUND SPEAKER B
können verwendet werden, wenn für SURROUND
BACK SPEAKER (hinterer Surround-Lautsprecher) die
Einstellung NONE im Lautsprecher-Einstellungsmenü
(SPEAKER SETUP) gewählt ist. (Siehe LautsprecherEinstellungsmenü (SPEAKER SETUP) auf Seite 18.)
• Die Anzeige „The Surr. Back Speakers are in
use“ (Die hinteren Surround-Lautsprecher werden
verwendet.) wird angezeigt, wenn Sie die Taste
S. SPEAKER B drücken, falls für SURROUND
BACK SPEAKER (hinterer Surround-Lautsprecher)
eine andere Einstellung als NONE im LautsprecherEinstellungsmenü (SPEAKER SETUP) gewählt ist.
(Siehe Lautsprecher-Einstellungsmenü (SPEAKER
SETUP) auf Seite 18.)
• Die Funktion „Surround-Lautsprecher B“ steht nicht
zur Verfügung, wenn der 7.1-Kanal-Eingangsmodus
gewählt ist.
DEUTSCH
SURROUNDLAUTSPRECHERSYSTEM B
2.
AV SURROUND RECEIVER SR3001
INPUT SELECTOR
VOLUME
DISP
SLEEP
MULTI
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
MTX 6.1
PEAK
ATT
ANALOG
SURROUND
EQ
DIGITAL
DIGITAL
L
R
C
LFE
AAC PCM
SL
S
SR
DOWN
SURROUND
MODE
7.1CH INPUT
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
DISPLAY
MEMORY
UP
CLEAR
S. SPEAKER B
MUTE
STANDBY
ATT
ENTER
AUTO
POWER ON/OFF
HT-EQ
MENU
EXIT
BAND
T-MODE
PHONES
1.
Drücken Sie die Taste S (SURROUND)
SPEAKER B. Das Gerät schaltet auf den
Modus für das Surround-Lautsprechersystem
B um, und die Anzeige „SPKR B“ wird auf dem
Display angezeigt.
2.
Die Lautstärke des SurroundLautsprechersystems B (S. SPEAKER B)ist
mit der Hauptlautstärke gekoppelt.
33
STÖRUNGSSUCHE
SYMPTOM
Überprüfen Sie in einem Störungsfall die folgenden Punkte, bevor Sie den Kundendienst anfordern.
1.
Sind alle Anschlüsse richtig vorgenommen?
2.
Wird das Gerät richtig anhand der Hinweise in der Bedienungsanleitung bedient?
DEUTSCH
3. Funktionieren die Leistungsverstärker und Lautsprecher richtig?
Falls das Gerät nicht richtig funktioniert, überprüfen Sie die folgenden, in der Tabelle aufgelisteten Punkte.
Falls das Problem nicht behoben werden kann, wenn Sie die entsprechende Abhilfsmaßnahme durchführen,
liegt vermutlich eine Funktionsstörung der inneren Stromkreise vor. Ziehen Sie den Netzstecker sofort aus der
Steckdose, und wenden Sie sich an Ihren Fachhändler, die nächste Marantz-Vertriebsstelle oder das MarantzService-Center in Ihrem Land.
SYMPTOM
URSACHE
Der Netzstecker ist nicht in die
Steckdose gesteckt.
Den Netzstecker in die Steckdose stecken.
Keine Ton- und
Bildwiedergabe, selbst bei
eingeschaltetem Gerät.
Die Stummschaltung ist eingeschaltet.
Die Stummschaltung mit der Fernbedienung
ausschalten.
Das Eingangskabel ist nicht richtig
angeschlossen.
Im Anschlußdiagramm nachsehen, und die Kabel
richtig anschließen.
Der Hauptlautstärkeregler ist auf den
Mindestwert gestellt.
Den Hauptlautstärkeregler richtig einstellen.
Falsche Position des
Funktionswahlschalters.
Die korrekte Position wählen.
Keine Tonwiedergabe von
den Lautsprechern.
Der Kopfhörer ist an die
Kopfhörerbuchse angeschlossen.
Den Kopfhörerstecker aus der Buchse ziehen.
(Wenn der Kopfhörer angeschlossen ist, erfolgt die
Tonwiedergabe nicht über die Lautsprecher.)
Ton- und Bildwiedergabe
von einem anderen
Gerät als dem mit dem
Funktionswahlschalter
gewählten.
Das Eingangskabel ist falsch
angeschlossen.
Das Kabel unter Beachtung des
Anschlußdiagramms richtig anschließen.
Über einen Lautsprecher wird
der Ton des falschen Kanals
ausgegeben.
Das Lautsprecherkabel ist falsch
angeschlossen.
Das Kabel unter Beachtung des
Anschlußdiagramms richtig anschließen.
Keine Tonwiedergabe über
den Mittenlautsprecher.
Das Mittenlautsprecherkabel ist nicht
richtig angeschlossen.
Das Kabel richtig anschließen.
Für den Surround-Modus wurde
STEREO gewählt.
Wenn für den Surround-Modus STEREO gewählt
wurde, wird kein Ton über den Mittenlautsprecher
ausgegeben. Einen anderen Surround-Modus
wählen.
Im Einrichtungsmenü wurde “Center =
NONE” gewählt.
Die richtige Einstellung vornehmen.
Falscher Anschluss des mittleren
Surround-Lautsprecherkabels.
Das Kabel richtig anschließen.
Für den Surround-Modus wurde die
Einstellung STEREO gewählt.
Wenn die Einstellung STEREO für den SurroundModus gewählt wurde, erfolgt kein Tonausgang von
den Surround-Lautsprechern. Wählen Sie einen
anderen Surround-Modus.
Surround = NONE wurde im
Einstellungsmodus (SETUP) gewählt.
34
Die korrekte Einstellung wählen.
ABHILFSMASSNAHME
Falscher Anschluss des Kabels des
mittleren Surround-Lautsprechers.
Das Kabel richtig anschließen.
Der Surround-Modus ist nicht im EX/ESModus.
Den Surround-Modus EX/ES einstellen.
Mittlerer Surround-Lautsprecher
– NONE wurde in der Einstellung der
Lautsprechergröße (SPEAKER SIZE
SETUP) gewählt.
Die korrekte Einstellung wählen.
Mittleren Surround-Lautsprecher
– NONE wurde in der Einstellung der
Lautsprechergröße (SPEAKER SIZE
SETUP) gewählt.
Die korrekte Einstellung wählen.
Das Eingangssignal ist nicht kompatibel.
Eine 5.1-Kanal-Tonquelle verwenden.
Der Pro Logic II-Modus kann
nicht gewählt werden.
Das Eingangssignal ist nicht kompatibel.
Ein 2-Kanal-Dolby Digital-Eingangssignal, PCMEingangssignal oder ein analoges Eingangssignal
verwenden.
Der Neo 6-Modus kann nicht
gewählt werden.
Das Eingangssignal ist nicht kompatibel.
Ein 2-Kanal-Dolby Digital-Eingangssignal, PCMEingangssignal oder ein analoges Eingangssignal
verwenden.
Der CSII-Modus kann nicht
gewählt werden.
Das Eingangssignal ist nicht kompatibel.
Ein 2-Kanal-Dolby Digital-Eingangssignal, PCMEingangssignal oder ein analoges Eingangssignal
verwenden.
Kein Ausgang zum
Subwoofer.
Im Einrichtungsmenü wurde „Subwoofer
= NONE” gewählt.
„Subwoofer = YES” wählen.
Während der Wiedergabe
einer CD oder LD, die im
DTS-Format aufgezeichnet
ist, entsteht ein Rauschen.
Für den Eingang wurde Analog gewählt.
Darauf achten, den Digitalanschluß vorzunehmen.
Den Digitaleingang wählen, dann mit der Wiedergabe
beginnen.
Ein bestimmter Kanal erzeugt
keinen Ausgang.
Auf der Tonquelle ist nichts
aufgenommen.
Die Codierung des Kanals auf der gewählten
Tonquelle überprüfen.
Kein UKW- oder MWEmpfang.
Falsche Antennenanschlüsse.
Die UKW- und MW-Zimmerantenne korrekt an eine
UKW- und MW-Antennenbuchse anschließen.
Rauschen während des MWEmpfangs.
Der Empfang wird von anderen
elektrischen Feldern gestört.
Den Aufstellort der MW-Zimmerantenne ändern.
Rauschen während des
UKW-Empfangs.
Die Radiowellen vom Sender sind
schwach.
Eine UKW-Außenantenne installieren.
Der gespeicherte Sender
kann beim Drücken der
PRESET-Taste nicht
abgestimmt werden.
Die gespeicherten Daten wurden
gelöscht.
Falls der Netzstecker des Geräts über längere Zeit
abgezogen bleibt, werden die gespeicherten Daten
gelöscht. In diesem Fall die Speicherung erneut
vornehmen.
Das Gerät kann nicht mit
der Fernbedienung bedient
werden.
Die Batterien sind leer.
Alle Batterien gegen neue austauschen.
Falsche Einstellung der Funktionstaste
der Fernbedienung.
Eine andere Position im Zimmer wählen, um das
Gerät mit der Fernbedienung zu bedienen.
Der Abstand zwischen dem SR3001 und
der Fernbedienung ist zu groß.
Die Fernbedienung näher an den SR3001
heranbringen.
Auf dem Übertragungsweg zwischen
dem SR3001 und der Fernbedienung
befindet sich ein Hindernis.
Das Hindernis auf dem Übertragungsweg
entfernen.
EX/ES-Modus kann nicht
gewählt werden.
ABHILFSMASSNAHME
Der SR3001 kann nicht
eingeschaltet werden.
Kein Tonausgang über die
Surround-Lautsprecher.
Kein Tonausgang über
den mittleren SurroundLautsprecher.
URSACHE
AV SURROUND RECEIVER SR3001
VOLUME
DISP
SLEEP
MULTI
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
MTX 6.1
PEAK
ATT
ANALOG
SURROUND
EQ
DIGITAL
DIGITAL
L
R
C
LFE
AAC PCM
SL
S
SR
DOWN
SURROUND
MODE
7.1CH INPUT
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
MEMORY
UP
CLEAR
MUTE
ATT
ENTER
AUTO
POWER ON/OFF
DISPLAY
S. SPEAKER B
STANDBY
HT-EQ
MENU
EXIT
BAND
25 mm
AUDIO-TEIL
Kontinuierliche Ausgangsleistung
(20 Hz – 20 kHz/THD=0.08%)
Vordere Lautsprecher L&R .....................8 Ohm 60 W/Ch
Mittenkanal .............................................8 Ohm 60 W/Ch
Surround-Lautsprecher L&R ...................8 Ohm 60 W/Ch
Surround-Kanal hinteren L&R.................8 Ohm 60 W/Ch
Vordere Lautsprecher L&R .....................6 Ohm 75 W/Ch
Mittenkanal .............................................6 Ohm 75 W/Ch
Surround-Lautsprecher L&R ...................6 Ohm 75 W/Ch
Surround-Kanal hinteren L&R.................6 Ohm 75 W/Ch
RÜCKSTELLUNG DES GERÄTES
INPUT SELECTOR
Frequenzbereich ..................................... 531 – 1602 kHz
Rauschabstand ....................................................... 50 dB
Verwendbare Empfindlichkeit ............ Schleife 400 mV/m
Verzerrung ................................400Hz, 30 % Mod. 0,5 %
Trennschärfe .............................................±18 kHz 70 dB
T-MODE
PHONES
Falls ein Betriebsvorgang oder eine Anzeige anomal
erscheint, sollten Sie eine Rückstellung des Gerätes
vornehmen, indem Sie das folgende Verfahren
durchführen.
Wenn der SR3001 eingeschaltet ist, halten Sie
die Tasten 7.1CH INPUT und ATT gleichzeitig
mindestens 3 Sekunden lang gedrückt.
Beachten Sie bitte, dass Sie auf diese Weise die
folgenden Einstellungen auf ihre Ausgangswerte
zurückstellen: Funktionswahlschalter, SurroundMode, Verzögerungszeit, TUNER-Speicherung usw.
DEUTSCH
Speichersicherung
• Der SR3001 ist mit einer Speichersicherungsfu
nktion ausgestattet, um zu verhindern, dass die
gespeicherten Daten bei einem Stromausfall,
oder falls das Netzkabel versehentlich
abgetrennt wird, gelöscht werden.
MW-TUNERTEIL
387.5 mm
das Gerät erneut zu bedienen versuchen.
Eingangsempfindlichkeit/Impedanz ..... 168 mV/47 kOhm
Rauschabstand
(Analogeingang/Pure Direct) ............................... 105 dB
Frequenzgang
(Analogeingang/Pure Direct)
......................................... 8 Hz bis 100 kHz (±3 dB)
(Digitaleingang/96 kHz Pulscodemodulation)
.......................................... 8 Hz bis 45 kHz (±3 dB)
VIDEO-TEIL
Fernsehformat ........................................................... PAL
Eingangspegel/Impedanz ........................ 1 Vs-s/75 Ohm
Ausgangspegel/Impedanz ....................... 1 Vs-s/75 Ohm
Videofrequenzgang...................... 5 Hz bis 8 MHz (-1 dB)
Videofrequenz (Komponente) .... 5 Hz bis 80 MHz (-1 dB)
Rauschabstand ....................................................... 60 dB
440 mm
AV SURROUND RECEIVER SR3001
INPUT SELECTOR
VOLUME
DISP
SLEEP
MULTI
AUTO
AUTO SURR
TUNED
DIRECT
ST
V – OFF
DISC 6.1
NIGHT
MTX 6.1
PEAK
ATT
ANALOG
SURROUND
EQ
DIGITAL
DIGITAL
L
R
C
LFE
PCM
SL
S
SR
DOWN
SURROUND
MODE
7.1CH INPUT
PURE
DIRECT
SIMPLE
SETUP
MEMORY
ENTER
AUTO
PHONES
UP
CLEAR
MUTE
STANDBY
POWER ON/OFF
DISPLAY
S. SPEAKER B
HT-EQ
MENU
EXIT
BAND
T-MODE
ATT
162.3 mm
-
Frequenzbereich .................................. 87,5 – 108,0 MHz
Verwendbare Empfindlichkeit ...........IHF 1,8 µV/16,4 dBf
Rauschabstand ............................ Mono/Stereo 75/70 dB
Verzerrung ...................................Mono/Stereo 0,2/0,3 %
Stereo-Trennung ...........................................1 kHz 45 dB
Alternierende Kanaltrennschärfe ............±300 kHz 60 dB
Spiegelfrequenzdämpfung .........................98 MHz 70 dB
Tunerausgangspegel ......... 1 kHz, ± 40 kHz Dev 800 mV
342.5 mm
mindestens 3 Minuten lang warten, und dann
den Stecker erneut in die Steckdose stecken.
UKW-TUNERTEIL
20 mm
den Netzstecker aus der Steckdose ziehen.
-
ABMESSUNGEN
146 mm
-
TECHNISCHE DATEN
16.3 mm
ALLGEMEINE FUNKTIONSSTÖRUNG
Falls eine Funktionsstörung des Gerätes
auftritt, kann dies auf eine elektrostatische
Entladung zurückzuführen sein. Oder die von der
Netzstromleitung hervorgerufene Interferenz hat
die in den Speicher-Schaltkreisen enthaltenen
Informationen verfälscht. Daher sind die folgenden
Schritte auszuführen:
ALLGEMEIN
Leistungsanforderungen ..Wechselstrom 230 V 50/60 Hz
Leistungsaufnahme ............................................... 370 W
Gewicht (SR3001) ................................................11,1 kg
ZUBEHÖRTEILE
Fernbedienung RC5500SR ........................................... 1
Batterien vom Typ AAA .................................................. 2
UKW-antenne ................................................................ 1
MW-Rahmenantenne..................................................... 1
Änderungen der technischen Daten ohne vorherige
Ankündigung vorbehalten.
35
SETUP CODES
CD
Aiwa .................................................................................. 0184
Burmester ......................................................................... 0447
California Audio Labs........................................................ 0056
Carver ..................................................................... 0184, 0206
Classic .............................................................................. 0324
Denon ............................................................................... 0030
DKK .................................................................................. 0027
DMX Electronics ............................................................... 0184
Emerson ........................................................................... 0332
Fisher...................................................................... 0352, 0206
Garrard ............................................................................. 0447
Genexxa ................................................................. 0059, 0332
GPX .................................................................................. 0323
Harman/Kardon ............................................ 0184, 0200, 0229
Hitachi............................................................................... 0059
Integra .............................................................................. 0128
JVC ......................................................................... 0099, 0321
Kenwood....................................................... 0055, 0064, 0217
KLH................................................................................... 0345
Koss.................................................................................. 0344
Krell .................................................................................. 0184
Linn ................................................................................... 0184
Luxman ............................................................................. 0120
LXI .................................................................................... 0332
Magnavox ............................................................... 0184, 0332
Marantz......................................................... 0999, 0056, 0184
MCS.................................................................................. 0056
Miro................................................................................... 0027
Mission ............................................................................. 0184
MTC .................................................................................. 0447
NSM.................................................................................. 0184
Onkyo ............................................................................... 0128
Optimus ................................... 0027, 0059, 0064, 0332, 0206,
0495, 0172, 0447, 0102
Panasonic ......................................................................... 0056
Parasound ........................................................................ 0447
Philips ..................................................................... 0999, 0184
Pioneer ......................................................... 0059, 0332, 0495
Polk Audio......................................................................... 0184
Proton ............................................................................... 0184
QED .................................................................................. 0184
Quad ................................................................................. 0184
Quasar .............................................................................. 0056
RadioShack ...................................................................... 0102
RCA ................................................... 0089, 0059, 0447, 0080,
0332, 0206, 0495
Realistic .................................................................. 0447, 0206
Rotel ....................................................................... 0184, 0447
SAE .................................................................................. 0184
Sansui..................................................................... 0184, 0332
Sanyo ............................................................................... 0206
Scott ................................................................................. 0332
Sears ................................................................................ 0332
Sharp ................................................................................ 0064
Sonic Frontiers ................................................................. 0184
Sony ............................................................. 0027, 0127, 0391
Soundesign....................................................................... 0172
Symphonic ........................................................................ 0332
TAG McLaren ................................................................... 0184
Tascam ............................................................................. 0447
TDK .................................................................................. 0235
Teac .................................................................................. 0447
Technics............................................................................ 0056
Victor ................................................................................ 0099
Wards ..................................................................... 0184, 0080
Yamaha .................................................................. 0063, 0319
Zonda ............................................................................... 0184
Optimus ............................................................................ 1090
Pioneer ............................................................................. 1090
Sharp ................................................................................ 1888
Sherwood ......................................................................... 1094
Sony ................................................................................. 1517
Yamaha ............................................................................ 1915
TAPE
Aiwa .............................................................. 0056, 0227, 0224
Akai................................................................................... 0310
Carver ............................................................................... 0056
Denon ............................................................................... 0103
Fisher................................................................................ 0101
Garrard ................................................................... 0466, 0335
Harman/Kardon ...................................................... 0209, 0056
JVC ......................................................................... 0271, 0300
Kenwood........................................................................... 0097
Magnavox ......................................................................... 0056
Marantz................................................................... 0056, 0036
Mitsubishi.......................................................................... 0310
NAD .................................................................................. 0171
Onkyo ........................................................... 0309, 0163, 0162
Optimus .............................................. 0054, 0247, 0466, 0364
Panasonic ......................................................................... 0256
Philips ............................................................................... 0056
Pioneer ......................................................... 0054, 0247, 0126
Polk Audio......................................................................... 0056
RCA ........................................................................ 0054, 0247
Revox ............................................................................... 0217
Sansui..................................................................... 0056, 0036
Sherwood ......................................................................... 0364
Sony ............................................................. 0270, 0197, 0318
Teac .................................................................................. 0335
Technics............................................................................ 0256
Victor ................................................................................ 0300
Wards ............................................................................... 0054
Yamaha .................................................................. 0124, 0121
CDR
Classic .............................................................................. 0324
Fisher................................................................................ 0352
Harman/Kardon ................................................................ 0229
JVC ................................................................................... 0321
Kenwood........................................................................... 0999
Marantz............................................................................. 0999
Philips ............................................................................... 0999
Pioneer ................................................................... 0089, 0114
Sony ....................................................................... 0391, 0127
TDK .................................................................................. 0235
Teac .................................................................................. 0447
Yamaha ............................................................................ 0319
SAT (DSS)
MD PLAYERS
AlphaStar .......................................................................... 0799
Chaparral .......................................................................... 0243
Crossdigital ....................................................................... 1136
DirecTV.............................................. 0419, 0593, 0666, 1666,
1169, 0274, 0776, 1776,
0751, 0846, 1883, 1103,
Denon ............................................................................... 1900
Kenwood................................................................. 1708, 1853
Marantz............................................................................. 1207
Onkyo ............................................................................... 1895
i
1136, 0126, 1470, 1469
Dish Network System ................................... 1032, 0802, 1197
Dishpro ................................................................... 1032, 0802
Echostar ....................................................... 1032, 0802, 1197
Expressvu ......................................................................... 0802
GE .................................................................................... 0593
General Instrument ........................................................... 0896
GOI ................................................................................... 0802
Hitachi............................................................................... 0846
HTS .................................................................................. 0802
Hughes Network Systems
.................................................. 1169, 0776, 1776, 1470, 1469
JVC ......................................................................... 0802, 1197
Magnavox ............................................................... 0751, 0749
Memorex........................................................................... 0751
Mitsubishi.......................................................................... 0776
Motorola............................................................................ 0896
Next Level......................................................................... 0896
Panasonic ............................................................... 0274, 0728
Paysat............................................................................... 0751
Philips ................................................ 1169, 0776, 1776, 0751,
1103, 0749, 0126, 1469
Proscan .................................................................. 0419, 0593
RadioShack ...................................................................... 0896
RCA .................................................... 0419, 0593, 0882, 0170
Samsung ................................................................ 1303, 1136
SKY .................................................................................. 0883
Sony ....................................................................... 0666, 1666
Star Choice ....................................................................... 0896
Tivo ............................................................... 1169, 1470, 1469
Toshiba ............................................... 0776, 1776, 0817, 1312
Uniden .................................................................... 0751, 0749
Zenith...................................................................... 0883, 1883
TV
Admiral ................................................................... 0120, 0490
Advent .................................................................... 0788, 0869
Aiko................................................................................... 0119
Akai............................................................... 0729, 0057, 0699
Albatron ............................................................................ 0870
America Action.................................................................. 0207
Anam ................................................................................ 0207
AOC .................................................................................. 0057
Apex Digital .................................................. 0775, 0792, 0906
Audiovox ....................................................... 0478, 0207, 0119
Bell & Howell .................................................................... 0181
Bradford ............................................................................ 0207
Broksonic ................................................................ 0263, 0490
Candle .............................................................................. 0057
Carnivale .......................................................................... 0057
Carver ............................................................................... 0081
Celebrity ........................................................................... 0027
Celera ............................................................................... 0792
Changhong ....................................................................... 0792
Citizen........................................................... 0087, 0057, 0119
Clarion .............................................................................. 0207
Contec .............................................................................. 0207
Craig ................................................................................. 0207
Crosley ............................................................................. 0081
Crown ............................................................................... 0207
Curtis Mathes .................................... 0074, 0081, 0181, 0478,
0120, 0087, 0729, 0057,
0172, 0193, 1174, 1374
CXC .................................................................................. 0207
Daewoo .............................................. 0478, 1688, 0119, 0699
Denon ............................................................................... 0172
Dumont ............................................................................. 0044
Durabrand............................................................... 0207, 0205
Electroband ...................................................................... 0027
Elektra .................................................................... 0044, 1688
Emerson ...................................................... 0181, 0263, 0490,
0207, 0205, 0198
Envision ............................................................................ 0057
Fisher................................................................................ 0181
Fujitsu ........................................................... 0710, 0880, 0836
Funai....................................................................... 0207, 0198
Futuretech ........................................................................ 0207
Gateway ................................................................. 1782, 1783
GE ..................................................... 0074, 0078, 0478, 0205,
1474, 1374, 1174
Gibralter .................................................................. 0044, 0057
GoldStar ................................................................. 0057, 0205
Grunpy .............................................................................. 0207
Hallmark ........................................................................... 0205
Harman/Kardon ................................................................ 0081
Harvard ............................................................................. 0207
Havermy ........................................................................... 0120
Hello Kitty ......................................................................... 0478
Himitsu.............................................................................. 0207
Hisense............................................................................. 0775
Hitachi..................................................................... 1172, 0172
Infinity ............................................................................... 0081
Inteq ................................................................................. 0044
JBL ................................................................................... 0081
JCB ................................................................................... 0027
Jensen .............................................................................. 0788
JVC ................................................................................... 0080
KEC .................................................................................. 0207
Kenwood........................................................................... 0057
KLH................................................................................... 0792
KTV......................................................................... 0207, 0057
LG ................................................................. 1205, 0883, 0469
LXI ............................................ 0074, 0081, 0181, 0183, 0205
Magnavox ................................. 0081, 0057, 1481, 0733, 1281
Marantz............................................... 0081, 0057, 1581, 0731
Matsushita .............................................................. 0277, 0677
Megatron ................................................................ 0205, 0172
Memorex............................................. 0181, 0490, 0177, 0205
MGA.............................................................. 0177, 0057, 0205
Midland ......................................................... 0074, 0044, 0078
Mitsubishi.................................. 0120, 0177, 1277, 0205, 0863
Monivision......................................................................... 0870
Motorola............................................................................ 0120
MTC ........................................................................ 0087, 0057
Multitech ........................................................................... 0207
NAD ........................................................................ 0183, 0205
NEC ........................................................................ 0057, 1731
Nikko............................................................. 0057, 0205, 0119
Norcent ................................................................... 0775, 0851
NTC .................................................................................. 0119
Onwa ................................................................................ 0207
Optimus .............................................. 0181, 0277, 0193, 0677
Optonica ........................................................................... 0120
Orion ....................................................................... 0263, 0490
Panasonic ..................................................... 0277, 0078, 0677
Penney .............................................. 0074, 0183, 0078, 0087,
0057, 0205, 1374
Philco ...................................................................... 0081, 0057
Philips ........................................................... 0081, 1481, 0717
Pilot................................................................................... 0057
Pioneer ................................................................... 0193, 0706
Portland ............................................................................ 0119
Prima ................................................................................ 0788
Prism ................................................................................ 0078
Proscan ........................................................ 0074, 1474, 1374
Proton ............................................................................... 0205
Pulsar ............................................................................... 0044
Quasar .......................................................... 0277, 0078, 0677
RadioShack .............................. 0074, 0181, 0207, 0057, 0205
RCA ................................................... 0074, 1474, 1274, 1574,
0117, 1174, 1074, 1374, 0706
Realistic .............................................. 0181, 0207, 0057, 0205
Runco ..................................................................... 0044, 0057
Sampo .................................................................... 0057, 1782
Samsung ............................................ 0087, 0729, 0057, 0205
Sansui............................................................................... 0490
Sanyo ............................................................................... 0181
Scotch............................................................................... 0205
Scott ............................................................. 0263, 0207, 0205
Sears .............................. 0074, 0081, 0181, 0183, 0205, 0198
Sharp ................................................................................ 0120
Sheng Chia ....................................................................... 0120
Sony ................................................................................. 0027
Soundesign............................................................. 0207, 0205
Squareview ....................................................................... 0198
SSS .................................................................................. 0207
Starlite .............................................................................. 0207
Studio Experience ............................................................ 0870
Supreme ........................................................................... 0027
SVA......................................................................... 0775, 0892
Sylvania ........................................................ 0081, 0057, 0198
Symphonic .............................................................. 0207, 0198
Tandy ................................................................................ 0120
Tatung ............................................................................... 1783
Technics.................................................................. 0277, 0078
Techwood ......................................................................... 0078
Teknika ..................................... 0081, 0207, 0177, 0087, 0119
Telefunken ........................................................................ 0729
TMK .................................................................................. 0205
TNCi ................................................................................. 0044
Toshiba .............................................. 0181, 0183, 0087, 1283,
1383, 1183, 1731, 0677
TVS................................................................................... 0490
Vector Research ............................................................... 0057
Victor ................................................................................ 0080
Vidikron............................................................................. 0081
Vidtech.............................................................................. 0205
Viewsonic ......................................................................... 1782
Wards ................................................. 0081, 0057, 0205, 1183
Waycon ............................................................................. 0183
White Westinghouse......................................................... 0490
Yamaha ............................................................................ 0057
Zenith.................................................. 0044, 0490, 0205, 0119
VCR
Admiral ................................................................... 0075, 0236
Adventura ......................................................................... 0027
Aiwa ........................................................................ 0064, 0027
American High .................................................................. 0062
Asha ................................................................................. 0267
Audiovox ........................................................................... 0064
Beaumark ......................................................................... 0267
Bell & Howell .................................................................... 0131
ii
Broksonic ............................................ 0211, 0148, 0236, 1506
Calix.................................................................................. 0064
Canon ............................................................................... 0062
Carver ............................................................................... 0108
Citizen..................................................................... 0064, 1305
Craig ............................................................. 0064, 0074, 0267
Curtis Mathes ..................................... 0087, 0062, 0189, 1062
Cybernex .......................................................................... 0267
Daewoo .................................................................. 0072, 1305
Denon ............................................................................... 0069
Durabrand......................................................................... 0066
Dynatech .......................................................................... 0027
Electrohome ..................................................................... 0064
Electrophonic .................................................................... 0064
Emerex ............................................................................. 0059
Emerson ............................................ 0064, 0211, 0027, 0148,
0070, 0236, 1305, 1506
Fisher...................................................................... 0074, 0131
Fuji .......................................................................... 0062, 0060
Funai................................................................................. 0027
Garrard ............................................................................. 0027
GE .................................. 0087, 0062, 0267, 1087, 1062, 0834
GoldStar ................................................................. 0064, 1264
Gradiente .......................................................................... 0027
Harley Davidson ............................................................... 0027
Harman/Kardon ................................................................ 0108
HI-Q .................................................................................. 0074
Hitachi..................................................................... 0027, 0069
Hughes Network Systems ................................................ 0069
JVC ................................................................................... 0094
KEC .................................................................................. 0064
Kenwood........................................................................... 0094
Kodak ..................................................................... 0062, 0064
Lloyd’s .............................................................................. 0027
LXI .................................................................................... 0064
Magnasonic ...................................................................... 1305
Magnavox ................................. 0062, 0066, 0108, 0027, 1808
Magnin .............................................................................. 0267
Marantz......................................................... 0062, 0108, 1408
Marta ................................................................................ 0064
Matsushita .............................................................. 0062, 0189
MEI ................................................................................... 0062
Memorex.................................. 0062, 0189, 0064, 0075, 0066,
0074, 0267, 0027, 0131, 0236, 1264
MGA........................................................................ 0267, 0070
MGN Technology .............................................................. 0267
Minolta .............................................................................. 0069
Mitsubishi...................................................... 0094, 0070, 0834
Motorola.................................................................. 0062, 0075
MTC ........................................................................ 0267, 0027
Multitech ........................................................................... 0027
NAD .................................................................................. 0085
NEC ........................................................................ 0131, 0094
Nikko................................................................................. 0064
Noblex .............................................................................. 0267
Olympus ........................................................................... 0062
Optimus ....................................................... 1089, 0189, 0064,
0075, 0131, 0085
Orion ............................................................. 0211, 0236, 1506
Panasonic .................................................... 1089, 0062, 0189,
0252, 1062, 0643
Penney ........................................................ 0062, 0064, 0267,
0069, 1264, 1062
Pentax .............................................................................. 0069
Philco ................................................................................ 0062
Philips ........................................................... 0062, 0108, 0645
Pilot................................................................................... 0064
Pioneer ................................................................... 0094, 0085
Polk Audio......................................................................... 0108
Profitronic ......................................................................... 0267
Proscan .................................................................. 0087, 1087
Pulsar ............................................................................... 0066
Quasar .......................................................... 0062, 0189, 1062
RadioShack ...................................................................... 0027
Radix ................................................................................ 0064
Randex ............................................................................. 0064
RCA ................................................... 0087, 0267, 0069, 1062,
0907, 0085, 0834, 1087
Realistic ....................................................... 0062, 0064, 0075,
0074, 0027, 0131
ReplayTV .......................................................................... 0643
Runco ............................................................................... 0066
Samsung ...................................................... 0267, 0072, 1041
Sanky...................................................................... 0075, 0066
Sansui................................................. 0027, 0094, 0236, 1506
Sanyo ........................................................... 0074, 0267, 0131
Scott ................................................... 0211, 0072, 0148, 0070
Sears ................................................. 0062, 0064, 0074, 0027,
0069, 0131, 1264
Sharp ...................................................................... 0075, 0834
Shogun ............................................................................. 0267
Sonic Blue ........................................................................ 0643
Sony ............................... 0062, 0059, 0060, 0027, 1259, 0663
STS................................................................................... 0069
Sylvania .................................... 0062, 0108, 0027, 0070, 1808
Symphonic ........................................................................ 0027
Teac .................................................................................. 0027
Technics.................................................................. 0062, 0189
Teknika ......................................................... 0062, 0064, 0027
Thomas............................................................................. 0027
Tivo ............................................................... 1530, 0663, 0645
TMK .................................................................................. 0267
Toshiba ..................................... 0072, 0070, 1530, 1172, 0872
Totevision................................................................ 0064, 0267
Unitech ............................................................................. 0267
Vector ............................................................................... 0072
Video Concepts ................................................................ 0072
Videomagic ....................................................................... 0064
Videosonic ........................................................................ 0267
Villain ................................................................................ 0027
Wards ................................................ 0087, 0062, 0075, 0074,
0108, 0267, 0027, 0069
White Westinghouse......................................................... 0236
XR-1000 ................................................................. 0062, 0027
Zenith........................................ 0066, 0060, 0027, 0236, 1506
Panasonic ..................................................... 0517, 1789, 1389
Philips ................................................. 0530, 0566, 0673, 0881
Pioneer ................................................................... 0552, 0598
Polaroid ............................................................................ 1088
Polk Audio......................................................................... 0566
Proscan ............................................................................ 0549
Qwestar ............................................................................ 0678
RCA .................................................... 0549, 0598, 0849, 1049
Rio .................................................................................... 0896
Rotel ................................................................................. 0650
Sampo .............................................................................. 0779
Samsung ...................................................... 0517, 0600, 0847
Sansui............................................................................... 0722
Sanyo ............................................................................... 0722
Sharp ...................................................................... 0657, 0779
Shinsonic ................................................................ 0560, 0866
Sonic Blue ........................................................................ 0896
Sony ............................................................. 0560, 0891, 1060
Superscan ........................................................................ 0848
Sylvania ............................................................................ 0848
Technics............................................................................ 0517
Theta Digital ..................................................................... 0598
Toshiba ......................................................... 0530, 1072, 0722
Tredex .............................................................................. 0826
Urban Concepts................................................................ 0530
US Logic ........................................................................... 0866
Xbox ................................................................................. 0549
Yamaha ........................................................ 0517, 0566, 0572
Zenith............................................................ 0530, 0618, 0896
DVD
Aiwa .................................................................................. 0668
Allegro .............................................................................. 0896
Apex Digital ....................................... 0699, 0823, 1031, 1127,
0821, 0857, 1088, 0824, 1047
Blue Parade ...................................................................... 0598
Broksonic .......................................................................... 0722
CineVision .............................................................. 0903, 0896
Curtis Mathes ....................................................................1114
CyberHome .................................................. 1050, 0843, 1051
Daewoo .................................................................. 0896, 0860
Denon ............................................................................... 0517
DVD2000 .......................................................................... 0548
Emerson ................................................................. 0618, 0848
Enterprise ......................................................................... 0618
GE .......................................................................... 0549, 0842
Go Video....................................................... 0860, 0742, 0896
Harman/Kardon ...................................................... 0729, 0609
Hitachi............................................................................... 0600
Hiteker .............................................................................. 0699
JBL ................................................................................... 0729
JVC ............................................................... 0585, 0650, 0894
Kenwood................................................................. 0517, 0561
KLH................................................................................... 1047
Koss.................................................................................. 0678
Magnavox ............................................................... 0530, 0848
Marantz............................................................................. 0566
Memorex........................................................................... 0722
Microsoft ........................................................................... 0549
Mintek ............................................................................... 0866
Mitsubishi................................................................ 1548, 0548
Onkyo ............................................................................... 0530
Oritron............................................................................... 0678
iii
www.marantz.com
You can find your nearest authorized distributor or dealer on our website.
is a registered trademark.
Printed in China
09/2006
00M23CW851310
ecmf-e