TECHNISCHE DATEN & SERVICE HANDBUCH
Inneneinheit
FCR518/522CL
AWR518/522CL
Ausseneinheit
AER518SC3
AER518SCL3
AER522SC3
AER522SCL3
®
KLIMAGERAET MIT SPLIT SYSTEM
AER518SC3
AER518SCL3
DDD
Deckenmontage
FCR518/522CL
Bodenmontage
AER522SC3
AER522SCL3
AWR518/522CL
0.8180.143.1
04/2002
Transport
Wichtig!
Bitte zu Beginn unbedingt lesen
Gehen Sie bei Anheben und Transportieren der Innen- und Aussenheit
vorsichtig vor. lassen Sie sich von einem Partner helfen, und gehen Sie
beim Anheben in die Knie, um die Belastung Ihres Rueckens zu
verringern. Es besteht die Geafhr sich an scharfen Kanten oder
Aluminiumrippen des Klimageraetes in die Finger zu schneiden.
Dieses Klimageraet erfuellt strenge Sichereits- und
Betriebsstandards. Als Installateur oder Servicemitarbeiter
ist es ein wichtiher Teil Ihrer Auggaben, das System so zu
installieren oder zu warten, dass es sicher und effizient arbeitet
Installation ...
Fuer eine sichere Installation und einen Stoerungsfreien
Betrieb muessen folgende Puenkte erfuellt sein:
● Lesen Sie dieses handbuch sorgfaeltig durch, bevor Sie beginnen
● Befolgen Sie jeden Installations- oder Reparaturschritt
exakt wie er gezeigt wird.
● Halten Sie alle lokalen und in Ihrem Land geltenden
Vorschriften ueber Elektroinstallationen ein.
…in einem Raum
Isolieren Sie alle Rohre, die innerhalb des Raumes verlaufen, um
"Schwitzwasser" zu verhindern, das herabtropfen und Waende
oder Boeden schaedigen kann.
● Achten Sie sorgfaeltig auf alle in diesem Handbuch
angegebenen Warnungs-und Sichereitshinweise
WARNUNG
VORSICHT
…an feuchten oder unebenen Orten
Verwenden Sie eine Unterlage aus Beton oder Betonbloecke, um eine
festes, ebenes Fundament fuer die Aussenheit aufzubauen. Hierdurch
werdenBeschaedigungendurchWasseroderzugrosseVibrationverhindert.
Dieses Symbol kennzeichnet eine Gefahr
oder ein Sichereitsrisiko, das zu Schweren
Verletzungen oder sogar zum Tod von
Personen fuehren kann.
…In Gebietenmit starkem Wind
Befestigen Sie die Aussenheit mit Bolzen und einem Metallrahmen.
Sorgen Sie fuer einen geeignete Windschutz
Dieses Symbol kennzeichnet eine
eine Gefahr oder ein Sichereitsrisiko, das
zu Verletzungen von Personen oder des
Gebaeudes fuehren kann
…In gebieten mit viel Schnee (fuer Waerme-Pumpe)
Installieren Sie die Aussenheit auf einer erhoelten Platform, die hoeher
alsdieSchneeverwehungenist.SorgenSiefuerLuftungsloecher imSchnee.
Falls erforderlich, fordern Sie Hilfe an
Anschluss der Kaeltemittel-Rohre
Fuer die meinste Installationsorte und Wartungsbedingungen
reichen diese Anleitungen aus. Sollten Sie Hilfe bei speziellen
Problemen benoetigen, wenden Sie sich bitte an Ihre Verkaufs/Service
Niederlassung oder an Ihren Haendler, und fragen nach mehr Anleitungen
• Benutzen Sie eine Boerdelverfahren zur Verbindung von Rohrleitungen
• Bringen Sie ein Kaeltemittel-Fett auf die Oberflaechen der
Verbindungsstutzen auf, bevor Sie sie verbinden. Ziehen Sie die
Mutter dann mit einem Drehmomentschluessel an, damit
eine leckfreie Verbindung hergestellt wird.
Im Fall von Installationsfehlern
Der hersteller ist auf keinen Fall fuer eine falsche Installation oder
wartung, sowie fuer die Nichtbeachtung der in diesem Dokument
gegebenen Anleitungen verantwortlich.
• Vor dem Start des Testlaufs suchen Sie sorgfaeltig nach Lecks
Service
• Schalten Sie die Stroversorgung am Haupt-Stromversorgungskasten
(Netzstromversorgung) aus, bevor Sie das Geraet oeffnen, um
elektrische Teile und die Verdrahtung zu pruefen oder reparieren
Spezielle Vorsichtmassnahmen
WARNUNG
…an der Decke oder an einer n Wand
Vergewissern Sie dich, das as die Decke oder Wand das Gewicht des
Geraetes halten kann. Es kann erforderlich sein, einen starken
Rahmen aus Holz oder Metall herzustellen, um das Geraet zu halten.
Elektrischer Anschluss
• halten Sie Finger und Kleidung entfernt von sich bewegenden
Teilen
EINE ELEKTRISCHER SCHLAG KANN ZU SCHWEREN
VERLETZUNGENODERSOGARZUMTODVONPERSONEN • Nach Beendigung der Arbeiten reinigen Sie den Strandort
und ueberpruefen Sie, dass keine Metallreste oder
FUEHREN. DER ELEKTRISCHER ANSCHLUSS DIESES
SYSTEM DARF NUR VON EINEM QUALIFIZIERTEN, Kabelstuecke im Geraet geblieben sind.
ERFAHRENENELEKTRIKERDURCHGEFUEHRTWERDEN Sonstiges
* Schalten Sie die Stromversorgung fuer das Geraet nicht ein, bevor alle
Kabel und Rohrleitungen verlegt oder wieder angeschlossen und geprueft werden
VORSICHT
* In diesem System werden gefaerliche elektrische Spannungen verwendet
Beachten Sie beim elektrischen Anschluss sorgfaeltig den Stromlaufplan und • Belueften Siegeschlossene Raeume bei der Installation oder
beim Test des Kuehlsystems. Ausgetretenes Kaeltemittel- Gas
diese Anleitung. Falsche Anschluesse und eine ungeeignete Erdung
kann in Kontakt zu Feuer oder Hitze gefaerliche giftige
koennen zu Unfaellen mit Verletzungen und Todesfolge fuehren.
Gase erzeugen.
* Fuehren Sie die erdung des Geraetes in Uebereinstimmung
mit den oertlichen Vorschriften durch
• Nach beendigung der installation vergewissern Sie sich,
dass kein Kaeltemittel-Gas austritt. Wenn ausgetretenes
* Schliessen Sie alle Kabel fest an. Durch nicht fest angeschlossene
Gas in Kontakt zu einem Ofen, Gas-Wasserhitzer,
Kabel koennen sich die Anschlusspunkte ueberhitzen, und es
einem elektrichen Heizofen oder anderen Waermequellen
kann moeglicherweise ein Feuer ausbrechen.
kommt, koennen gefaerliche giftige Gase erzeugt werden.
i
Inhaltsverzeichnis
Seite
1
BETRIEBSBEREICH
1
2
TECHNISCHEDATEN
2-1 Technische daten des Geraetes
2-2 Technische Daten der Hauptkomponenten
2-3 Technische Daten weiterer Komponenten
2
10
16
3
ABMESSUNGEN
22
4
KAELTEMITTEL-FLUSSDIAGRAM
26
5
LEISTUNGSDATEN
6
7
8
9
10
5-1 Luftweiten-Diagramm
5-3 Kuehlkapazitaet
28
31
ELEKTRISCHE DATEN
6-1 Elektrische Eigenschaften
6-2 Stromlaufplaene
37
416
INSTALLATIONSANLEITUNGEN
7-1 Auswahl des Installationsortes
7-2 Installations-Position der Fernbedienung
7-3 Empfohlene Kabellaengen und Kabelquerschnitte
45
47
48
FUNKTION
8-1 Raumtemperatur-Regelung
8-2 Entfeuchtung
8-3 Verhindern des Einfrierens
8-4 Drehzahlregelung des Aussenventilators
49
50
50
51
KAELTEMITTEL R407C : BESONDERE VORSICHTMASSNAHMEN BEI DER WARTUNG
9-1 Eigenschaften von des neuen Kaeltemittels R407C
9-2 Chekliste vor der Durchfuehrung von Wartungsarbeiten
9-3 Spezialwerkzeuge fuer R407C Geraete
9-4 Installation der Rohrleitungen
9-5 Vorgehensweise bei Fehlfunktion des Kompressors
9-6 Austretendes Kaeltemittel
9-7 Einfuellen zusaetzliche Kaeltemittels
9-8 Umruesten bereits vorhandener Systeme
53
53
54
54
55
57
59
59
FEHLERBESEITIGUNG
10-1 Pruefung vor und nach der Fehlerbeseitigung
10-2 Klimageraet arbeitet nicht
10-3 Ein Teil des Klimageraetes arbeitet nicht
10-4 Klimageraet arbeitet, es werden jedoch Fehlfunktionen beobachtet
10-5 Sensor Defekt
60
61
66
69
70
11
12
PRUEFUNG ELEKTRISCHER TEILE
11-1 Messung des Isolationswiderstands
11-2 Durchgangspruefung der Sicherung auf der Leiterplatte
11-3 Ueberpruefung des Motor-Kondensators
71
72
72
ZERLEGEN DER INNENEINHEIT
12-1 Abnehmen des Lufteinlassgitters
12-2 Abnehmen der Geahaeuse-Seitenteile
12-3 Zugang zu und Ausbanen der Box mit den elektrischen Komponenten
12-4 Ausbau des Klappensmotors
12-5 Ausbau des Verdampfers
12-6 Ausbau des ventilators und des Ventilatorsmotors
73
74
74
75
75
77
1. BETRIEBSBEREICH
Temperatur
Kuehlung
Innen-Lufteinlasstemperatur Aussen-Lufteinlasstermperatur
Maximum
32°C D.B. / 23°C W.B.
43°C D.B.
Minimum
19°C D.B. / 14°C W.B.
19°C D.B.
(*)
(*) SCL Modelle: -15°C D.B.
D.B. = Trockenkugeltemperatur
W.B. = Feuchtkugeltemperatur
1
2. TECHNISCHE DATEN
2-1. Technische daten des Geraetes
Inneneinheit
Ausseneinheit
AWR 518 CL
AER 518 SC3
Stromversorgung
400V ~ 3N ~ 50Hz ... 400V
230 V - 50 Hz
Nennspannung
Kuehlung
Leistungsdaten
kW
BTU/h
m3/h
Liter/h
Kapazitaet
Luftzirkulation (hoch)
Entfeuchtung (hoch)
5,1
17400
760
2,3
Kuehlung
Elektrische Daten
Spannungsbereich
Stromaufnahme im Betrieb
Lesitungsaufnahme
Leistungsfaktor
V
A
W
%
C.O.P.
W/W
Stromaufnahme bei blockiertem Kompressor-Rotor A
342 - 418
3,7
2100
82
2,4
21,5
Eigenschaften
Steuerung/Temperaturregelung
Steureinheit
Zeitschaltuhr
Ventilator Drehzahlen
Luftrichtung (Innen)
Mikroprozessor / I.C. - Thermostat
Drahtlose (Infrarot) Fernbedienung
EIN/AUS 24 Stunden & Tagesprogramm, 1 Stunde AUS
innen/Aussen
3 und Auto / Auto (Hoch, Niedrig)
Manuell
Horizontal l
Vertikal
Auto
Microfilter gegen Bakterien und Schimmel - Hochleistungsfilter mit Aktivkohle
Luftfilter
Kompressor
Rotationskompressor (gekapselt)
R407c / 1840
g
Kaeltemittel / Menge bei Auslieferung
Kaeltemittel-Steuerung
Kapillarrohr
55 / 51 / 49
Geraeuschpegel Innen - hoch/mittel/niedrig dB-A
Aussen - hoch
dB-A
43
Kaeltemittel-Rohrverbindungen
Boerderverschraubungen
m
7,5
Max. zulaessige Rohrlaenge bei Auslieferung
6.35(1/4)
Enge
Rohre
mm
(Zoll)
Durchmesser der
Kaeltemittel-Rohrverbindungen Weite Rohre mm (Zoll)
2,7 (1/2)
Zubehoere
-
Abmessungen & Gewichte
Hoehe
Abmessungen des
Breite
Geraetes
Tiefe
Abmessungen des
Verpackung
Hoehe
Breite
Tiefe
Gewicht
Netto
Versand
Versandvolumen
Inneneinheit
mm
mm
mm
mm
mm
mm
kg
kg
m3
285
995
206
276
1070
363
12.0
15.0
0.11
Ausseneinheit
630
830
305
713
994
413
52.0
57.0
0.29
AENDERUNGEN DER DATEN OHNE VORANKUENDIGUNG VORBEHALTEN
Anmerkungen :
Bedingungen fuer die Nenndaten
D.B. = Trockelkugeltemperatur
Kuehlung: Innen-Lufttemperatur 27°C D.B./19°C W.B.
W.B. = Feuchtkugeltemperatur
Aussen-Lufttemperatur 35°C D.B./24°C W.B.
2
Inneneinheit
Ausseneinheit
AWR 522 CL
AER 522 SC3
Stromversorgung
400V ~ 3N ~ 50Hz ... 400V
230 V - 50 Hz
Nennspannung
Kuehlung
Leistungsdaten
kW
BTU/h
m3/h
Liter/h
Kapazitaet
Luftzirkulation (hoch)
Entfeuchtung (hoch)
6,15
21000
830
3,3
Kuehlung
Elektrische Daten
Spannungsbereich
Stromaufnahme im Betrieb
Lesitungsaufnahme
Leistungsfaktor
V
A
W
%
C.O.P.
W/W
Stromaufnahme bei blockiertem Kompressor-Rotor A
342 - 418
4,8
2800
84
2,2
28
Eigenschaften
Steuerung/Temperaturregelung
Steureinheit
Zeitschaltuhr
Ventilator Drehzahlen
Luftrichtung (Innen)
Mikroprozessor / I.C. - Thermostat
Drahtlose (Infrarot) Fernbedienung
EIN/AUS 24 Stunden & Tagesprogramm, 1 Stunde AUS
innen/Aussen
3 und Auto / Auto (Hoch, Niedrig)
Manuell
Horizontal l
Vertikal
Auto
Microfilter gegen Bakterien und Schimmel - Hochleistungsfilter mit Aktivkohle
Luftfilter
Kompressor
Rotationskompressor (gekapselt)
R407c / 2450
g
Kaeltemittel / Menge bei Auslieferung
Kaeltemittel-Steuerung
Kapillarrohr
58 / 55 / 52
Geraeuschpegel Innen - hoch/mittel/niedrig dB-A
Aussen - hoch
dB-A
67
Kaeltemittel-Rohrverbindungen
Boerderverschraubungen
m
7,5
Max. zulaessige Rohrlaenge bei Auslieferung
6.35(1/4)
Enge
Rohre
mm
(Zoll)
Durchmesser der
Kaeltemittel-Rohrverbindungen Weite Rohre mm (Zoll)
15,88 (5/8)
Zubehoere
-
Abmessungen & Gewichte
Hoehe
Abmessungen des
Breite
Geraetes
Tiefe
Abmessungen des
Verpackung
Hoehe
Breite
Tiefe
Gewicht
Netto
Versand
Versandvolumen
Inneneinheit
mm
mm
mm
mm
mm
mm
kg
kg
m3
285
995
206
276
1070
363
12.0
15,0
0.11
Ausseneinheit
835
850
305
913
1000
400
67.0
76,0
0.37
AENDERUNGEN DER DATEN OHNE VORANKUENDIGUNG VORBEHALTEN
Anmerkungen :
Bedingungen fuer die Nenndaten
D.B. = Trockelkugeltemperatur
Kuehlung: Innen-Lufttemperatur 27°C D.B./19°C W.B.
W.B. = Feuchtkugeltemperatur
Aussen-Lufttemperatur 35°C D.B./24°C W.B.
2
Inneneinheit
Ausseneinheit
AWR 518 CL
AER 518 SCL3
Stromversorgung
400V ~ 3N ~ 50Hz ... 400V
230 V - 50 Hz
Nennspannung
Kuehlung
Leistungsdaten
kW
BTU/h
m3/h
Liter/h
Kapazitaet
Luftzirkulation (hoch)
Entfeuchtung (hoch)
5,00
17100
760
2,3
Kuehlung
Elektrische Daten
Spannungsbereich
Stromaufnahme im Betrieb
Lesitungsaufnahme
Leistungsfaktor
V
A
W
%
C.O.P.
W/W
Stromaufnahme bei blockiertem Kompressor-Rotor A
342 - 418
3,6
2000
80
2,5
21,5
Eigenschaften
Steuerung/Temperaturregelung
Steureinheit
Zeitschaltuhr
Ventilator Drehzahlen
Luftrichtung (Innen)
Mikroprozessor / I.C. - Thermostat
Drahtlose (Infrarot) Fernbedienung
EIN/AUS 24 Stunden & Tagesprogramm, 1 Stunde AUS
innen/Aussen
3 und Auto / Auto (Hoch, Niedrig)
Manuell
Horizontal l
Vertikal
Auto
Microfilter gegen Bakterien und Schimmel - Hochleistungsfilter mit Aktivkohle
Luftfilter
Kompressor
Rotationskompressor (gekapselt)
R407c / 1710
g
Kaeltemittel / Menge bei Auslieferung
Kaeltemittel-Steuerung
Kapillarrohr
55 / 51 / 49
Geraeuschpegel Innen - hoch/mittel/niedrig dB-A
Aussen - hoch
dB-A
64
Kaeltemittel-Rohrverbindungen
Boerderverschraubungen
m
7,5
Max. zulaessige Rohrlaenge bei Auslieferung
6.35(1/4)
Enge
Rohre
mm
(Zoll)
Durchmesser der
Kaeltemittel-Rohrverbindungen Weite Rohre mm (Zoll)
12,7 (1/2)
Zubehoere
-
Abmessungen & Gewichte
Hoehe
Abmessungen des
Breite
Geraetes
Tiefe
Abmessungen des
Verpackung
Hoehe
Breite
Tiefe
Gewicht
Netto
Versand
Versandvolumen
Inneneinheit
mm
mm
mm
mm
mm
mm
kg
kg
m3
285
995
206
276
1070
363
12.0
15,0
0.11
Ausseneinheit
630
830
305
713
994
413
52.0
57,0
0.29
AENDERUNGEN DER DATEN OHNE VORANKUENDIGUNG VORBEHALTEN
Anmerkungen :
Bedingungen fuer die Nenndaten
D.B. = Trockelkugeltemperatur
Kuehlung: Innen-Lufttemperatur 27°C D.B./19°C W.B.
W.B. = Feuchtkugeltemperatur
Aussen-Lufttemperatur 35°C D.B./24°C W.B.
2
Inneneinheit
Ausseneinheit
AWR 522 CL
AER 522 SCL3
Stromversorgung
400V ~ 3N ~ 50Hz ... 400V
230 V - 50 Hz
Nennspannung
Kuehlung
Leistungsdaten
kW
BTU/h
m3/h
Liter/h
Kapazitaet
Luftzirkulation (hoch)
Entfeuchtung (hoch)
6,15
21000
830
3,3
Kuehlung
Elektriche Daten
Spannungsbereich
Stromaufnahme im Betrieb
Lesitungsaufnahme
Leistungsfaktor
V
A
W
%
C.O.P.
W/W
Stromaufnahme bei blockiertem Kompressor-Rotor A
342 - 418
4,8
2800
84
2,2
28
Eigenschaften
Steuerung/Temperaturregelung
Steureinheit
Zeitschaltuhr
Ventilator Drehzahlen
Luftrichtung (Innen)
Mikroprozessor / I.C. - Thermostat
Drahtlose (Infrarot) Fernbedienung
EIN/AUS 24 Stunden & Tagesprogramm, 1 Stunde AUS
innen/Aussen
3 und Auto / Auto (Hoch, Niedrig)
Manuell
Horizontal l
Vertikal
Auto
Microfilter gegen Bakterien und Schimmel - Hochleistungsfilter mit Aktivkohle
Luftfilter
Kompressor
Rotationskompressor (gekapselt)
R407c / 2410
g
Kaeltemittel / Menge bei Auslieferung
Kaeltemittel-Steuerung
Kapillarrohr
58 / 55 / 52
Geraeuschpegel Innen - hoch/mittel/niedrig dB-A
Aussen - hoch
dB-A
67
Kaeltemittel-Rohrverbindungen
Boerderverschraubungen
m
7,5
Max. zulaessige Rohrlaenge bei Auslieferung
6.35(1/4)
Enge
Rohre
mm
(Zoll)
Durchmesser der
Kaeltemittel-Rohrverbindungen Weite Rohre mm (Zoll)
15,88 (5/8)
Zubehoere
-
Abmessungen & Gewichte
Hoehe
Abmessungen des
Breite
Geraetes
Tiefe
Abmessungen des
Verpackung
Hoehe
Breite
Tiefe
Gewicht
Netto
Versand
Versandvolumen
Inneneinheit
mm
mm
mm
mm
mm
mm
kg
kg
m3
285
995
206
276
1070
363
12.0
15,0
0.11
Ausseneinheit
835
850
305
913
1000
400
67.0
76,0
0.37
AENDERUNGEN DER DATEN OHNE VORANKUENDIGUNG VORBEHALTEN
Anmerkungen :
Bedingungen fuer die Nenndaten
D.B. = Trockelkugeltemperatur
Kuehlung: Innen-Lufttemperatur 27°C D.B./19°C W.B.
W.B. = Feuchtkugeltemperatur
Aussen-Lufttemperatur 35°C D.B./24°C W.B.
2
Inneneinheit
Ausseneinheit
FCR 518 CL
AER 518 SC3
Stromversorgung
400V ~ 3N ~ 50Hz ... 400V
230 V - 50 Hz
Nennspannung
Kuehlung
Leistungsdaten
kW
BTU/h
m3/h
Liter/h
Kapazitaet
Luftzirkulation (hoch)
Entfeuchtung (hoch)
5,00
17100
800
2,3
Kuehlung
Elektrische Daten
Spannungsbereich
Stromaufnahme im Betrieb
Lesitungsaufnahme
Leistungsfaktor
V
A
W
%
C.O.P.
W/W
Stromaufnahme bei blockiertem Kompressor-Rotor A
342 - 418
3,6
2000
80
2,5
21,5
Eigenschaften
Mikroprozessor / I.C. - Thermostat
Drahtlose (Infrarot) Fernbedienung
EIN/AUS 24 Stunden & Tagesprogramm, 1 Stunde AUS
innen/Aussen
3 und Auto / Auto (Hoch, Niedrig)
Manuell
Horizontal l
Vertikal
Auto
Microfilter gegen Bakterien und Schimmel
Luftfilter
Kompressor
Rotationskompressor (gekapselt)
R407c / 1710
g
Kaeltemittel / Menge bei Auslieferung
Kaeltemittel-Steuerung
Kapillarrohr
59
Geraeuschpegel Innen - hoch/mittel/niedrig dB-A
Aussen - hoch
dB-A
64
Kaeltemittel-Rohrverbindungen
Boerderverschraubungen
m
7,5
Max. zulaessige Rohrlaenge bei Auslieferung
6.35(1/4)
Enge
Rohre
mm
(Zoll)
Durchmesser der
Kaeltemittel-Rohrverbindungen Weite Rohre mm (Zoll)
12,7 (1/2)
Zubehoere
Steuerung/Temperaturregelung
Steureinheit
Zeitschaltuhr
Ventilator Drehzahlen
Luftrichtung (Innen)
Abmessungen & Gewichte
Hoehe
Abmessungen des
Breite
Geraetes
Tiefe
Abmessungen des
Verpackung
Hoehe
Breite
Tiefe
Gewicht
Netto
Versand
Versandvolumen
Inneneinheit
mm
mm
mm
mm
mm
mm
kg
kg
m3
680
900
190
813
1011
296
23,5
30,0
0.24
Ausseneinheit
630
830
305
713
994
413
52.0
57,0
0.29
AENDERUNGEN DER DATEN OHNE VORANKUENDIGUNG VORBEHALTEN
Anmerkungen :
Bedingungen fuer die Nenndaten
D.B. = Trockelkugeltemperatur
Kuehlung: Innen-Lufttemperatur 27°C D.B./19°C W.B.
W.B. = Feuchtkugeltemperatur
Aussen-Lufttemperatur 35°C D.B./24°C W.B.
2
Inneneinheit
Ausseneinheit
FCR 522 CL
AER 522 SC3
Stromversorgung
400V ~ 3N ~ 50Hz ... 400V
230 V - 50 Hz
Nennspannung
Kuehlung
Leistungsdaten
kW
BTU/h
m3/h
Liter/h
Kapazitaet
Luftzirkulation (hoch)
Entfeuchtung (hoch)
6,15
21000
900
3,3
Kuehlung
Elektriche Daten
Spannungsbereich
Stromaufnahme im Betrieb
Lesitungsaufnahme
Leistungsfaktor
V
A
W
%
C.O.P.
W/W
Stromaufnahme bei blockiertem Kompressor-Rotor A
342 - 418
4,8
2800
84
2,2
28
Eigenschaften
Mikroprozessor / I.C. - Thermostat
Drahtlose (Infrarot) Fernbedienung
EIN/AUS 24 Stunden & Tagesprogramm, 1 Stunde AUS
innen/Aussen
3 und Auto / Auto (Hoch, Niedrig)
Manuell
Horizontal l
Vertikal
Auto
Microfilter gegen Bakterien und Schimmel
Luftfilter
Kompressor
Rotationskompressor (gekapselt)
R407c / 2410
g
Kaeltemittel / Menge bei Auslieferung
Kaeltemittel-Steuerung
Kapillarrohr
60
Geraeuschpegel Innen - hoch/mittel/niedrig dB-A
Aussen - hoch
dB-A
67
Kaeltemittel-Rohrverbindungen
Boerderverschraubungen
m
7,5
Max. zulaessige Rohrlaenge bei Auslieferung
6.35(1/4)
Enge
Rohre
mm
(Zoll)
Durchmesser der
Kaeltemittel-Rohrverbindungen Weite Rohre mm (Zoll)
15,88 (5/8)
Zubehoere
Steuerung/Temperaturregelung
Steureinheit
Zeitschaltuhr
Ventilator Drehzahlen
Luftrichtung (Innen)
Abmessungen & Gewichte
Hoehe
Abmessungen des
Breite
Gearetes
Tiefe
Abmessungen des
Verpackung
Hoehe
Breite
Tiefe
Gewicht
Netto
Versand
Versandvolumen
Inneneinheit
mm
mm
mm
mm
mm
mm
kg
kg
m3
680
900
190
813
1011
296
23,5
30,0
0,24
Ausseneinheit
835
850
305
913
1000
400
67.0
76,0
0.37
AENDERUNGEN DER DATEN OHNE VORANKUENDIGUNG VORBEHALTEN
Anmerkungen :
Bedingungen fuer die Nenndaten
D.B. = Trockelkugeltemperatur
Kuehlung: Innen-Lufttemperatur 27°C D.B./19°C W.B.
W.B. = Feuchtkugeltemperatur
Aussen-Lufttemperatur 35°C D.B./24°C W.B.
2
Inneneinheit
Ausseneinheit
FCR 518 CL
AER 518 SCL3
Stromversorgung
400V ~ 3N ~ 50Hz ... 400V
230 V - 50 Hz
Nennspannung
Kuehlung
Leistungsdaten
kW
BTU/h
m3/h
Liter/h
Kapazitaet
Luftzirkulation (hoch)
Entfeuchtung (hoch)
5,00
17100
800
2,3
Kuehlung
Elektrische Daten
Spannungsbereich
Stromaufnahme im Betrieb
Lesitungsaufnahme
Leistungsfaktor
V
A
W
%
C.O.P.
W/W
Stromaufnahme bei blockiertem Kompressor-Rotor A
342 - 418
3,6
2000
80
2,5
21,5
Eigenschaften
Mikroprozessor / I.C. - Thermostat
Drahtlose (Infrarot) Fernbedienung
EIN/AUS 24 Stunden & Tagesprogramm, 1 Stunde AUS
innen/Aussen
3 und Auto / Auto (Hoch, Niedrig)
Manuell
Horizontal l
Vertikal
Auto
Microfilter gegen Bakterien und Schimmel
Luftfilter
Kompressor
Rotationskompressor (gekapselt)
R407c / 1710
g
Kaeltemittel / Menge bei Auslieferung
Kaeltemittel-Steuerung
Kapillarrohr
59
Geraeuschpegel Innen - hoch/mittel/niedrig dB-A
Aussen - hoch
dB-A
64
Kaeltemittel-Rohrverbindungen
Boerderverschraubungen
m
7,5
Max. zulaessige Rohrlaenge bei Auslieferung
6.35(1/4)
Enge
Rohre
mm
(Zoll)
Durchmesser der
Kaeltemittel-Rohrverbindungen Weite Rohre mm (Zoll)
12,7 (1/2)
Zubehoere
Steuerung/Temperaturregelung
Steureinheit
Zeitschaltuhr
Ventilator Drehzahlen
Luftrichtung (Innen)
Abmessungen & Gewichte
Hoehe
Abmessungen des
Breite
Geraetes
Tiefe
Abmessungen des
Verpackung
Hoehe
Breite
Tiefe
Gewicht
Netto
Versand
Versandvolumen
Inneneinheit
mm
mm
mm
mm
mm
mm
kg
kg
m3
680
900
190
813
1011
296
23,5
30,0
0.24
Ausseneinheit
630
830
305
713
994
413
52.0
57,0
0.29
AENDERUNGEN DER DATEN OHNE VORANKUENDIGUNG VORBEHALTEN
Anmerkungen :
Bedingungen fuer die Nenndaten
D.B. = Trockelkugeltemperatur
Kuehlung: Innen-Lufttemperatur 27°C D.B./19°C W.B.
W.B. = Feuchtkugeltemperatur
Aussen-Lufttemperatur 35°C D.B./24°C W.B.
2
Inneneinheit
Ausseneinheit
FCR 522 CL
AER 522 SCL3
Stromversorgung
400V ~ 3N ~ 50Hz ... 400V
230 V - 50 Hz
Nennspannung
Kuehlung
Leistungsdaten
kW
BTU/h
m3/h
Liter/h
Kapazitaet
Luftzirkulation (hoch)
Entfeuchtung (hoch)
6,15
21000
900
3,3
Kuehlung
Elektriche Daten
Spannungsbereich
Stromaufnahme im Betrieb
Lesitungsaufnahme
Leistungsfaktor
V
A
W
%
C.O.P.
W/W
Stromaufnahme bei blockiertem Kompressor-Rotor A
342 - 418
4,8
2800
84
2,2
28
Eigenschaften
Mikroprozessor / I.C. - Thermostat
Drahtlose (Infrarot) Fernbedienung
EIN/AUS 24 Stunden & Tagesprogramm, 1 Stunde AUS
innen/Aussen
3 und Auto / Auto (Hoch, Niedrig)
Manuell
Horizontal l
Vertikal
Auto
Microfilter gegen Bakterien und Schimmel
Luftfilter
Kompressor
Rotationskompressor (gekapselt)
R407c / 2410
g
Kaeltemittel / Menge bei Auslieferung
Kaeltemittel-Steuerung
Kapillarrohr
60
Geraeuschpegel Innen - hoch/mittel/niedrig dB-A
Aussen - hoch
dB-A
67
Kaeltemittel-Rohrverbindungen
Boerderverschraubungen
m
7,5
Max. zulaessige Rohrlaenge bei Auslieferung
6.35(1/4)
Enge
Rohre
mm
(Zoll)
Durchmesser der
Kaeltemittel-Rohrverbindungen Weite Rohre mm (Zoll)
15,88 (5/8)
Zubehoere
Steuerung/Temperaturregelung
Steureinheit
Zeitschaltuhr
Ventilator Drehzahlen
Luftrichtung (Innen)
Abmessungen & Gewichte
Hoehe
Abmessungen des
Breite
Gearetes
Tiefe
Abmessungen des
Verpackung
Hoehe
Breite
Tiefe
Gewicht
Netto
Versand
Versandvolumen
Inneneinheit
mm
mm
mm
mm
mm
mm
kg
kg
m3
680
900
190
813
1011
296
23,5
30,0
0,24
Ausseneinheit
835
850
305
913
1000
400
67.0
76,0
0.37
AENDERUNGEN DER DATEN OHNE VORANKUENDIGUNG VORBEHALTEN
Anmerkungen :
Bedingungen fuer die Nenndaten
D.B. = Trockelkugeltemperatur
Kuehlung: Innen-Lufttemperatur 27°C D.B./19°C W.B.
W.B. = Feuchtkugeltemperatur
Aussen-Lufttemperatur 35°C D.B./24°C W.B.
2
2-2. Technische Daten der Hauptkomponenten
2-2-1. Inneneinheit
Inneneinheit
AWR 518 CL
Steuerungs-Leiterplatte
Teile-Nummer
Steuerung
Regelkreis-Sicherung
POW-K188E
Mikroprozessor
250 V 3,15 A
RCS-8PS3E
Fernbedienung
Ventilator & Ventilatormotor
Querstrom
Typ
mm
Anzahl ... Durchmesser und Laenge
Ventilatormotor-Modell ... Anzahl
Polzahl ... U/min (230V, hoch)
W
Nenn-Ausgangsleistung
Spulenwiderstand (Umgebungstemperatur 20 C) Ω
Typ
SichereitseinBetriebstemperatur
richtungen
Betriebs- Kondensator
Temperatursicherung
Oeffnen
Schliessen
°C
automatisches
µF
VAC
Klappenmotor
Typ
Modell
Nennspannung
Spulenwiderstand (Umgebungstemperatur 20 °C)
Waermeaustauscher-Spule
Spule
Reihen
Rippenabstand
Vorderflaeche
1 ... ø88 / L746
UF2-31A5PA-S ... 1
2 ... 1,305
30
weiss-braun : 130,4
weiss-rosa : 169,8
130 + - 8
Schliessen
2,0
440
Schrittmotor
MP24GA2
DC 12 V
Ω
Jede Endklemme /1-2, 1-3, 1-4, 1-5) 400 : + - 7%
Aluminiumplatten-Rippen / Kupferrohre
2
1,3
0,250
mm
m2
AENDERUNGEN DER DATEN OHNE VORANKUENDIGUNG VORBEHALTEN
7
Inneneinheit
AWR 522 CL
Steuerungs-Leiterplatte
Teile-Nummer
Steuerung
Regelkreis-Sicherung
POW-K228E
Mikroprozessor
250 V 3,15 A
RCS-8PS3E
Fernbedienung
Ventilator & Ventilatormotor
Querstrom
Typ
mm
Anzahl ... Durchmesser und Laenge
Ventilatormotor-Modell ... Anzahl
Polzahl ... U/min (230V, hoch)
W
Nenn-Ausgangsleistung
Spulenwiderstand (Umgebungstemperatur 20 C) Ω
Typ
SichereitseinBetriebstemperatur
richtungen
Betriebs- Kondensator
Temperatursicherung
Oeffnen
Schliessen
°C
130 ± 8
automatisches
µF
VAC
Klappenmotor
Typ
Modell
Nennspannung
Spulenwiderstand (Umgebungstemperatur 20 °C)
Waermeaustauscher-Spule
Spule
Reihen
Rippenabstand
Vorderflaeche
1 ... ø88 / L746
UF2-31A5PA-S ... 1
2 ... 1,380
30
weiss-braun : 130,4
weiss-rosa : 169,8
Schliessen
2,0
440
Schrittmotor
MP24GA2
DC 12 V
Ω
Jede Endklemme /1-2, 1-3, 1-4, 1-5) 400 : + - 7%
Aluminiumplatten-Rippen / Kupferrohre
2
1,3
0.250
mm
m2
AENDERUNGEN DER DATEN OHNE VORANKUENDIGUNG VORBEHALTEN
7
Inneneinheit
FCR518CL
Steuerungsleiterplatte
Teile NummeR
POW-K185GS-N
Mikroprozessor
Steuerung
Regelkreis-Sicherung
250 V 3 A
RCS-5PS3E
Fernbedienung
Ventilator & Ventilatormotor
Typ
Anzahl ... Durchmesser und Laenge
Ventilatormotor-Modell ... Anzahl
Polzahl... U/min (230V, hoch)
Nenn-Ausgangsleitung
Spulenwiderstand (Umgebungstemperatur 20 °C)
Sichereitseinrichtungen
Querstrom
mm
2 ... ø130 / L180
K48410-M01417 ... 1
4 ... 1,140
27
grau-weiss : 215 ± 7%
weiss-violett : 87 ± 7%
violett-gelb : 87 ± 7%
weiss-rosa : 273 ± 7%
— —
W
Ω
Typ
Eingebaute Sicherung
Betriebstemperatur
Betriebs-Kondensator
Oeffnen
Schliessen
145±5
°C
Automatisches Schliessen
µF
VAC
2,0
440
Klappenmotor
Modell
Nenndaten
Polzahl ... U/min
W
Nenn- Ausgangsleitung
kΩ
Spulenwiderstand (Umgebungstemperatur 20 °C)
M2LJ24ZE31
AC 208 / 230 V, 50 / 60 Hz
8 ... 2.5 / 3.0
3 / 2.5
16.45 ± 15%
Waermeaustauscher-Spule
Spule
Reihen
Rippenabstand
Vorderflaeche
Aluminiumplatten-Rippen / Kupferrohr
2
1.8
0.192
mm
m2
AENDERUNGEN DER DATEN OHNE VARANKUENDIGUNG VORBEHALTEN
11
Inneneinheit
FCR522CL
Steuerungsleiterplatte
Teile NummeR
POW-K185GS-N
Mikroprozessor
Steuerung
Regelkreis-Sicherung
250 V 3 A
RCS-5PN3E
Fernbedienung
Ventilator & Ventilatormotor
Typ
Anzahl ... Durchmesser und Laenge
Ventilatormotor-Modell ... Anzahl
Polzahl... U/min (230V, hoch)
Nenn-Ausgangsleitung
Spulenwiderstand (Umgebungstemperatur 20 °C)
Sichereitseinrichtungen
Querstrom
mm
2 ... ø130 / L180
K48410-M01417 ... 1
4 ... 1,280
41
grau-weiss : 95 ± 7%
weiss-violett :73 ± 7%
violett-gelb : 73 ± 7%
weiss-rosa : 207 ± 7%
— —
W
Ω
Typ
Eingebaute Sicherung
Betriebstemperatur
Betriebs-Kondensator
Oeffnen
Schliessen
145±5
°C
Automatisches Schliessen
µF
VAC
1.5
440
Klappenmotor
Modell
Nenndaten
Polzahl ... U/min
W
Nenn- Ausgangsleitung
kΩ
Spulenwiderstand (Umgebungstemperatur 20 °C)
M2LJ24ZE31
AC 208 / 230 V, 50 / 60 Hz
8 ... 2.5 / 3.0
3 / 2.5
16.45 ± 15%
Waermeaustauscher-Spule
Spule
Reihen
Rippenabstand
Vorderflaeche
Aluminiumplatten-Rippen / Kupferrohr
2
1.8
0.192
mm
m2
AENDERUNGEN DER DATEN OHNE VARANKUENDIGUNG VORBEHALTEN
11
2-2-2. Ausseneinheit
Ausseneinheit
Kontrolle
PCB
AER518SC3 / AER518SCL3
Serie Nummer
POW-C181BL (nur CLR Modell)
Kontrolle Stromkreis Schmelzsicherung
250 V - 5A
Typ
(nur CLR Modell)
Rotationskompressor (gekapselt)
Kompressor Modell
C-2RN173H8W 80807088
380 – 400 V – 3N ~ 50 Hz
Stromversorgung
Nenn-Ausgangsleitung
W
1,700
Kompressor oel ... Menge
cc
FV68S ... 800
Spulwiderstand (Umgebungstemperatur 20°C)
Ω
C – R : 6.369
Kompressor
C – S : 6.073
R – S : 6.217
Typ
Innere Sicherung
Ueberlast Relais
Sichereitseinrichtungen Betriebstemperatur
Oeffnen
°C
Schliessen
°C
Automatisches Oeffnen
—
—
—
5A
µF
Betriebskondensator
VAC
—
—
Motorgehaeuse Heizer
240V 30W
Typ
Propellergeblaese
Anzahl ... Durchmesser
Ventilator & Ventilatormotor
HE-10TB TH-5A
Automatisches Schliessen
Betriebsampere (Umgebungstemp. 25°C)
mm
1 ... ø400
Ventilatormotor-Modell ... Anzahl
SMEN 19 TFB6047 ... 1
220 – 230 V ~ 50 Hz
Nennspannung
Pohlzahl ... U/min (230V, hoch)
6 ... 910
Nenn-Ausgangsleitung
W
43
Spulewiderstand (Umgeungstemperatur 25 °C)
Ω
weiss – braun : 83.4
weiss – rosa : 218.7
Typ
Sichereitseinrichtungen Betriebstemperatur
Betriebskondensator
Waermeaust.
Spule
Aussere Sicherung
—
Innerer Typ
Oeffnen
Schliessen
°C
130 ± 5
°C
Automatisches Schliessen
µF
2
VAC
440
Spule
Aluminiumplatte-Rippen / Kupferrohr
Reihen
2
Rippenabstand
mm
Vorderflaeche
m2
1.8
0.508
Aussere Oberflaeche
Acryl-Einbrennlack
AENDERUNGEN DER DATEN OHNE VARANKUENDIGUNG VORBEHALTEN.
14
Ausseneinheit
Kontrolle
PCB
AER522SC3 / AER522SCL3
Serie Nummer
Johnson Kontrolle (nur CLR Modell)
Kontrolle Stromkreis Schmelzsicherung
Typ
Rotationskompressor (gekapselt)
Kompressor Modell
C-RN223H8A 80244088B
380 – 400 V – 3N ~ 50 Hz
Stromversorgung
Nenn-Ausgangsleitung
W
2,200
Kompressor oel ... Menge
cc
FV68S ... 1,350
Spulwiderstand (Umgebungstemperatur 20°C)
Ω
C – R : 4,97
Kompressor
C – S : 4,64
R – S : 4,88
Typ
Innere Sicherung
Ueberlast Relais
Sichereitseinrichtungen Betriebstemperatur
Oeffnen
°C
Schliessen
°C
Automatisches Oeffnen
—
7A
µF
Betriebskondensator
VAC
—
—
Motorgehaeuse Heizer
240V 30W
Typ
Propellergeblaese
Anzahl ... Durchmesser
Ventilator & Ventilatormotor
—
Automatisches Schliessen
Betriebsampere (Umgebungstemp. 25°C)
mm
1 ... ø460
Ventilatormotor-Modell ... Anzahl
SMEN 1STFB6064 ... 1
220 – 230 V ~ 50 Hz
Nennspannung
Pohlzahl ... U/min (230V, hoch)
6 ... 840
Nenn-Ausgangsleitung
W
Spulewiderstand (Umgeungstemperatur 25 °C)
Ω
50
weiss – bra : 252un : 99,5 / weiss - gelb : 252
weiss – rosa : 63,2
Typ
Sichereitseinrichtungen Betriebstemperatur
Betriebskondensator
Waermeaust.
Spule
Aussere Sicherung
HE-10TB TH-5A
Innerer Typ
Oeffnen
Schliessen
°C
130 ± 5
°C
Automatisches Schliessen
µF
5
VAC
440
Spule
Aluminiumplatte-Rippen / Kupferrohr
Reihen
2
Rippenabstand
mm
Vorderflaeche
m2
2
0,61
Aussere Oberflaeche
Acryl-Einbrennlack
AENDERUNGEN DER DATEN OHNE VARANKUENDIGUNG VORBEHALTEN.
14
2-3. Technischen Daten weiterer Komponenten
Inneneinheit
AWR518CL
AWR522CL
Transformator (TR)
Nenndaten:
Spulen-Widerstand
ATR-J105
Primaer
AC 230V, 50 / 60 Hz
Sekundaer
19V, 0.526A
Kapazitaet
10VA
Ω (bei 21°C)
Primaer (weiss – weiss):
Sekundaer (braun – braun):
Abschalt-Temperatur
150°C
Thermistor (Spulen-Sensor)
Widerstand
DTN-TKS131B
kΩ
Thermistor (Raum-Sensor)
Widerstand
0°C
15.0 ± 2%
DTN-TKS142B
kΩ
16
25°C
5.0 ± 3%
205 ± 10%
2.0 ± 10%
Inneneinheit
FCR518CL
FCR522CL
Thermistor (Raum Sensor TH2)
KTEC-35-S6
Widerstand
kΩ
10°C 10.0 ± 4%
30°C 4.0 ± 4%
15°C
7.9 ± 4%
35°C 3.3 ± 4%
20°C
6.3 ± 4%
40°C 2.7 ± 4%
25°C
5.0 ± 4%
50°C 1.8 ± 4%
Thermistor (Spulen-Sensor TH1)
Widerstand
PBC-41E-S14
kΩ
–20°C 40.1 ± 5%
–10°C 24.4 ± 5%
30°C 4.4 ± 5%
0°C 15.3 ± 5%
40°C 3.0 ± 5%
10°C
Transformator (TR)
Nenndaten
9.9 ± 5%
50°C 2.1 ± 5%
ATR-H85
Primaer
AC 230V, 50/60Hz
Sekundaer
11V, 0.727A
Kapazitaet
Spulen-Widerstand
20°C 6.5 ± 5%
8VA
Ω (bei 21°C)
Abschalt-Temperatur
Primaer (WHT – WHT):
214 ± 10%
Sekundaer (BRN – BRN):
1.58 ± 10%
145°C, 2A, 250V
17
Ausseneinheit
AER518SC3
Thermostat (Ventilators-Drehzahl Kontrolle 23S)
Umschaltungstemperatur.
MQT5S-27YZJ
°C
hoch / NIEDRIG 23,5°C + 0 / -2,5
niedrig / HOCH 27°C + 0 / -3
AC 220V,3A
Kontakt-Nenndaten
Minusphase Relais (47C)
RDR-S400
Nenndaten
AC 415V, 3-Phase 50Hz
Kontakt-Nenndaten
AC 400V, 1A
Durchfuehrung
Plusphase: EIN
Minusphase: AUS
Elektromagnetischer Relaisschalter (MG)
HE-10TB TH-5A
Magnetischer Relaisschalter
SpulenNenndaten
Spulen-Wwiderstand
AC 220–240V, 50Hz / AC 240–260V, 60Hz
Ω (bei 25°C)
1,260 ± 10%
Kontakt-Nenndaten (MAIN)
AC 440V, 8A
Thermorelais (Ueberstromrelais)
TH-5A
5A
Durchfuehrungstrom
18
Outdoor Unit
AER518SCL3
Thermistor (Spulen-Sensor TH3 / Luft-Sensor TH4)
W i d e r s t a n d
PBC-41E-S4 / PBC-41E-S8
kΩ
–20°C 40.1 ± 5%
–10°C 24.4 ± 5%
30°C 4.4 ± 5%
0°C 15.3 ± 5%
40°C 3.0 ± 5%
10°C
Festkoerper Relais (SSR)
20°C 6.5 ± 5%
9.9 ± 5%
50°C 2.1 ± 5%
G3L-205TL-TS1
Input
Nennspannung
DC 12V
Kontrolle Spannungbereich
DC 0V to 6.4V
Belastung Spannungbereich
AC 75V to 264V, 50Hz
Minusphase Relais (47C)
RDR-S400
Kontakt-Nenndaten
AC 415V, 3-phase 50Hz
Kontakt-Nenndaten
AC 400V, 1A
Durchfuehrung
Plusephase: EIN
Minusphase: AUS
Elektromagnetischer Relaisschalter (MG)
HE-10TB TH-5A
Magnetischer Relaisschalter
Spulen-Nenndaten
Spulen-Widerstand
Kontakt-Nenndaten
AC 220–240V, 50Hz / AC 240–260V, 60Hz
Ω (at 25°C)
1,260 ± 10%
(MAIN)
AC 440V, 8A
Thermorelais (Ueberstromrelais)
TH-5A
5A
Durchfuehrungstrom
Transformator (TR2)
Nenndaten
Spulen-Widerstand
ATR-J105-I
Primaer
AC 230V, 50Hz
Sekundaer
19V, 0.526A
Kapazitaet
10VA
Ω (at 22°C)
Abschalt-Temperatur
205 ± 10%
2.0 ± 10%
150°C
Leistungsrelais
HH62S DC24V
Spulen-Nenndaten
Spulen-Widerstand
Primaer (WHT – WHT):
Sekundaer (BRN – BRN):
DC 24V
kΩ (at 23°C)
650 ± 10%
Kontakt-Nenndaten
AC 250V, 10A
19
Outdoor Unit
AER522SC3
Elektromagnetischer Relaisschalter (MG)
HE-10TB TH-7A
Magnetic Contactor
Spulen-Nenndaten
Spulen-Widerstand
AC 220–240V, 50Hz / AC 240–260V, 60Hz
Ω (at 25°C)
Kontakt-Nenndaten (Main)
1,260 ± 10%
AC 440V, 8A
TH-7A
Thermorelais (Ueberstromung Relais)
Durchfuehrungstrom
7A
Minusphase Relais (47C)
RDR-S400
Spulen-Nenndaten
AC 415V, 3-phase 50Hz
Kontakt-Nenndaten
AC 400V, 1A
Durchfuehrung
Plusphase: EIN
Minusphase: AUS
Thermostat (Ventilatorsgeschwindigkeit Kontrolle 23S)
Umschaltungstemperatur.
°C
YTB-S383
hoch / NIEDRIG 28,5°c ± 1
niedrig / HOCH 31°C ±1
20
Outdoor Unit
AER522SCL3
Elektromagnetischer Relaisschalter (MG)
HE-10TB TH-7A
Magnetic Contactor
Spulen-Nenndaten
AC 220–240V, 50Hz / AC 240–260V, 60Hz
Spulen-Widerstand
Ω (at 25°C)
1,260 ± 10%
Kontakt-Nenndaten (Main)
AC 440V, 8A
Thermorelais (Ueberstromung Relais)
Durchfuehrung Amperes
7A
Minusphase Relais(47C)
RDR-S400
Nenndaten
AC 415V, 3-Phase 50Hz
Kontakt-Nenndaten
AC 400V, 1A
Durchfuehrung
Plusphase: EIN
Minusphase: AUS
Thermostat (Ventilatorsgeschwindigkeit Kontrolle 23S)
Umschaltungstemperatur.
°C
YTB-S383
hoch / NIEDRIG 28.5°C ± 1
niedrig / HOCH 31°C ± 1
Drucksetzer
(Johnson C.)
P35 AC
Bereich
Bar
14 bis 24
Fabrikanordnung
Bar
16 ± 0.5
21
3. ABMESSUNGEN
Inneneinheit
AWR518CL
AWR522CL
285
995
206
(3)
45
45
172.5
Fernbedienung
147.5
147.5
Mitte des Lochs fuer die Rohrleitung
(2 Loecher)
61
18.5
Ablaufschlauch ø18
Enges Rohr ø6.35 (1/4")
Weites Rohr ø12.7 (1/2") -------- - -KR188E
Weites Rohr ø15.88 (5/8")
KR228E
Masse : mm
22
Inneneinheit
FCR518CL
FCR522CL
190
86
86
680
900
Mitte des Lochs fuer die Rohrleitung
ø75 (4 Loecher)
Weites Rohr ø 12,7 (1/2")
Weites Rohr ø15.88 (5/8")
74
FCR518CL
FCR522CL
172.5
74
Enges Rohr ø6.35 (1/4")
Ablaufschlauch ø26
18.5
41
41
61
74
74
Masse : mm
23
AER518SC3
AER518SCL3
538
146
337
307
Lufteinlass
4 Loecher – ø12
Luftauslass
Service Ventil fuer weites Rohr
ø12.7 (1/2")
Service ventil fuer enges Rohr
ø6.35 (1/4")
305
95 61
630
830
19
Ausseneinheit
Masse : mm
24
Ausseneinheit
AER522SC3
AER522SCL3
Lufteinlass
325
20
20
Luftauslass
130
620
100
55
Service ventil fuer weites Rohr ø15.88 (5/8")
6 Loecher – ø3.1
Kontrollepunkt ø6.35 (1/4")
850
250
285
86 73
229
57
835
560
250
Service ventil fuer enges Rohr ø6.35 (1/4")
86
88
155
Masse : mm
25
4. KAELTEMITTEL-FLUSSDIAGRAM
Inneneinheit
AWR518CL
FCR518CL
Ausseneinheit
Inneneinheit
AER518SC3
Ausseneinheit
Service Ventil fuer Weites Rohr
Akkumulator
Weites Rohr
Kompressor
O.D.
ø12,7 mm
(1/2")
Kapillarrohr fuer
Flussigkeit Zubehor
Verdampfer
Verflussiger
Service Ventil fuer
Eigenes Rohr
Eigenes Rohr
Filter
Kapillarrohr
O.D.
ø6,35 mm Kontrolle Punkt
(1/4")
Inneneinheit
Ausseneinheit
AWR522CL
FCR522CL
Inneneinheit
AER522SC3
Ausseneinheit
Weites Rohr
Service Ventil fuer Weites Rohr
Muffler
Akkumulator
Kompressor
O.D.
ø15.88 mm
(5/8 ")
Kapillarrohr fuer
Flussigkeit Zubehor
Verflussiger
Verdampfer
Service Ventil fuer
Eigenes Rohr
Eigenes Rohr
O.D.
ø6.35 mm
(1/4")
Kapillarrohr Filter
Kontrolle Punkt
Isolierung der Kaeltemittel-Rohre
WICHTIG
Da in der Ausseneinheit Kapillarrohre verwendet werden, werden
sowohl die weiten als auch die engen Rohre dieses Klimageraet
kalt. Um einen Waermeverlust und feuchte Stellen am Boden durch
Abtropfen von Kondensatwasser zu vermeiden, muessen beide
Rohre mit einem geeigneten Isolationsmaterial gut isoliert werden.
Die dicke der Isolierung sollte mindestens 8mm betragen.
Isolierung
Dicke
Min. 8 mm
Dicke:
Min. 8 mm
Eigenes Rohr
Weites Rohr
CAUTION
Nachdem ein Rohr isoliert wurde,
versuchen Sie niemals, es stark zu
biegen, da hierdurch das Rohr
brechen oder reissen kann.
26
Inneneinheit
AWR518CL
FCR518CL
Ausseneinheit
Inneneinheit
AER518SCL3
Ausseneinheit
Service Ventil fuer Weites Rohr
Akkumulator
Weites Rohr
Kompressor
O.D.
ø12,7 mm
(1/2")
Kapillarrohr fuer
Flussigkeit Zubehor
Verdampfer
Verflussiger
Service Ventil fuer
Eigenes Rohr
Schalldaempfer
Eigenes Rohr
Filter
Kapillarrohr
O.D.
ø6,35 mm Kontrolle Punkt
(1/4")
Inneneinheit
Ausseneinheit
AWR522CL
FCR522CL
Inneneinheit
AER522SCL3
Ausseneinheit
Weites Rohr
Service Ventil fuer Weites Rohr
Schalldaempfer Akkumulator
Kompressor
O.D.
ø15.88 mm
(5/8 ")
Kapillarrohr fuer
Flussigkeit Zubehor
Verflussiger
Verdampfer
Service Ventil fuer
Eigenes Rohr
Eigenes Rohr
O.D.
ø6.35 mm
(1/4")
Kapillarrohr Filter
Kontrolle Punkt
Isolierung der Kaeltemittel-Rohre
WICHTIG
Da in der Ausseneinheit Kapillarrohre verwendet werden, werden
sowohl die weiten als auch die engen Rohre dieses Klimageraet
kalt. Um einen Waermeverlust und feuchte Stellen am Boden durch
Abtropfen von Kondensatwasser zu vermeiden, muessen beide
Rohre mit einem geeigneten Isolationsmaterial gut isoliert werden.
Die dicke der Isolierung sollte mindestens 8mm betragen.
Isolierung
Dicke
Min. 8 mm
Dicke:
Min. 8 mm
Eigenes Rohr
Weites Rohr
CAUTION
Nachdem ein Rohr isoliert wurde,
versuchen Sie niemals, es stark zu
biegen, da hierdurch das Rohr
brechen oder reissen kann.
27
5. LEISTUNGSDATEN
5-1. Luftweiten-Diagramme
Inneneinheit
AWR518CL
Achs-Luftgeschwindigkeit (m/s)
Vertikale Entfernung (m)
Raum-Lufttemperatur :
Ventilator-Drehzahl :
27°C
Hoch
Horizontale Entfernung (m)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
1
2
3
4
: Klappen-Winkel 0°
: Klappen-Winkel 30°
Achs Luftgeschwindigkeit
° 0°°
Achs Luftgeschwindigkeit 30°
Heating
AWR522CL
Raum-Lufttemperatur :
Ventilator-Drehzahl :
Achs-Luftgeschwindigkeit (m/s)
Vertikale Entfernung (m)
Inneeinheit
27°C
Hoch
Horizontale Entfernung (m)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
0
1
2
3
4
: Klappen-Winkel 0°
: Klappen-Winkel 30°
28
: Achs Luftgeschwindigkeit 0°
: Achs Luftgeschwindigkeit 30°
9
AIR FLOW CHART
FCR518CL
Raum-Lufttemperatur :
Ventilator-Drehzahl :
27°C
Hoch
Achs-Luftgeschwindigkeit (m/s)
Vertikale Entfernung (m)
Bodenmontage
4
3
2
Achs-Luftgeschwindigkeit
1
Klappen Winkel
60°
0
45°
0
1
2
3
4
5
6
7
Horizontale Entfernung (m)
Deckenmontage
Achs-Luftgeschwindigkeit (m/s)
Vertikale Entfernung (m)
Inneneinheit:
0
0
1
2
3
Horizontale Entfernung (m)
4
5
6
7
Achs-Luftgeschwindigkeit
1
Klappen Winkel
2
30°
3
45°
4
29
FCR522CL
Raum-Lufttemperatur : 27°C
Ventilator-Drehzahl
: Hoch
Achs-Luftgeschwindigkeit (m/s)
Vertikale Entfernung (m)
Bodenmontage
4
3
2
Achs-Luftgeschwindigkeit
1
Klappen Winkel
60°
0
45°
0
1
2
3
4
5
6
7
Horizontale Entfernung (m)
Ceiling mounted
Achs-Luftgeschwindigkeit (m/s)
Vertikale Entfernung (m)
Inneneinheit
0
0
1
2
3
Horizontale Entfernung (m)
4
5
6
7
Achs-Luftgeschwindigkeit
1
Klappen Winkel
2
30°
3
45°
4
30
5-2. Kuehlleistung
Inneneinheit:
Ausseneinheit:
AWR518CL
AER518SC3
400V 50 Hz
NENNLEISTUNG
LUFTDURCHSATZ
VERDAMPFER
EINL. -TEMP. °C
W.B.
D.B.
15
17
19
21
23
21
23
25
27
29
31
21
23
25
27
29
31
21
23
25
27
29
31
23
25
27
29
31
25
27
29
31
5 kW
760 m³/h
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
VERFLUESSIGER
AUSSEN-UMGEBUNGSTEMPERATUR
25
30
35
40
4,83
4,69
4,47
4,19
1,73
1,84
1,98
2,18
3,31
3,25
3,14
3,00
3,76
3,68
3,57
3,44
4,19
4,10
3,99
3,86
4,63
4,53
4,42
4,19
4,83
4,69
4,47
4,19
4,83
4,69
4,47
4,19
5,23
5,03
4,79
4,50
1,77
1,90
2,04
2,24
2,90
2,82
2,71
2,57
3,33
3,24
3,13
2,99
3,78
3,67
3,56
3,43
4,21
4,09
3,98
3,85
4,66
4,52
4,41
4,28
5,09
4,94
4,79
4,50
5,54
5,36
5,10
4,79
1,86
1,96
2,10
2,30
2,43
2,35
2,24
2,11
2,85
2,78
2,67
2,54
3,27
3,20
3,09
2,97
3,69
3,64
3,53
3,39
4,10
4,06
3,95
3,83
4,53
4,49
4,38
4,25
5,88
5,68
5,41
5,08
1,90
2,01
2,16
2,37
2,40
2,32
2,21
2,07
2,81
2,74
2,64
2,51
3,23
3,17
3,06
2,94
3,64
3,59
3,49
3,36
4,07
4,02
3,91
3,79
6,28
6,01
5,68
5,31
1,93
2,06
2,22
2,42
2,35
2,25
2,13
2,00
2,75
2,67
2,55
2,42
3,17
3,10
2,98
2,85
3,62
3,54
3,40
3,27
°C
43
3,87
2,37
2,85
3,28
3,70
3,87
3,87
3,87
4,15
2,43
2,41
2,84
3,26
3,69
4,11
4,15
4,41
2,50
1,95
2,38
2,81
3,24
3,66
4,09
4,68
2,57
1,92
2,35
2,77
3,20
3,64
4,94
2,64
1,86
2,28
2,72
3,15
TC:
GESAMT-KUEHLLEISTUNG
kW
SHC:
FREIE WAERMEKAPAZITAET
kW
CM:
KOMPRESSOR EINGANGSLEISTUNG
kW
NENNBEDINGUNGEN:
AUSSEN-UMGEBUNGSTEMPERATUR
35°C D.B.
INNEN-LUFTTEMPERATUR BEI EINTRITT IN DAS GERAET
27°C D.B./19°C W.B.
D.B : Trockenkugeltemperatur
W.B. : Feuchtkugeltemperatur
31
Inneneinheit
Ausseneinheit
AWR518CL
AER518SCL3
400V 50 Hz
NENNLEISTUNG
LUFTDURCHSATZ
VERDAMPFER
EINL.TEMP. °C
W.B.
D.B.
15
17
19
21
23
TC:
21
23
25
27
29
31
21
23
25
27
29
31
21
23
25
27
29
31
23
25
27
29
31
25
27
29
31
5 kW
760 m³/h
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
GESAMT-KUEHLLEISTUNG
VERFLUESSIGER
AUSSEN-UMGEBUNGSTEMPERATUR °C
25
30
35
40
43
4.74
4.60
4.38
4.11
3.79
1.65
1.76
1.89
2.07
2.26
3.25
3.18
3.08
2.95
2.79
3.68
3.61
3.50
3.37
3.22
4.10
4.02
3.91
3.78
3.63
4.54
4.45
4.34
4.11
3.79
4.74
4.60
4.38
4.11
3.79
4.74
4.60
4.38
4.11
3.79
5.13
4.93
4.70
4.41
4.07
1.68
1.80
1.94
2.13
2.32
2.84
2.76
2.65
2.52
2.36
3.27
3.17
3.07
2.93
2.78
3.70
3.60
3.49
3.36
3.20
4.13
4.01
3.90
3.77
3.62
4.56
4.43
4.33
4.20
4.03
4.99
4.85
4.70
4.41
4.07
5.43
5.25
5.00
4.70
4.33
1.77
1.87
2.00
2.20
2.38
2.38
2.30
2.20
2.07
1.91
2.80
2.73
2.62
2.49
2.34
3.21
3.14
3.03
2.91
2.75
3.62
3.57
3.46
3.33
3.17
4.02
3.98
3.87
3.75
3.59
4.45
4.40
4.29
4.16
4.01
5.76
5.57
5.30
4.98
4.59
1.80
1.91
2.06
2.26
2.45
2.35
2.27
2.16
2.03
1.88
2.75
2.68
2.59
2.46
2.30
3.17
3.11
3.00
2.88
2.72
3.57
3.52
3.42
3.29
3.14
3.99
3.95
3.84
3.72
3.57
6.15
5.89
5.57
5.21
4.85
1.84
1.96
2.11
2.30
2.51
2.31
2.21
2.09
1.96
1.83
2.70
2.62
2.50
2.37
2.24
3.11
3.04
2.92
2.79
2.66
3.55
3.47
3.34
3.21
3.09
kW
SHC:
FREIE WAERMEKAPAZITAET
CM:
KOMPRESSOR EINGANGSLEISTUNG
kW
kW
NENNBEDINGUNGEN
AUSSEN-UMGEBUNGSTEMPERATUR
35°C D.B.
INNEN-LUFTTEMPERATUR BEI EINTRITT IN DAS GERAET.
32
27°C D.B./19°C W.B.
D.B : Trockenkugeltemperatur
W.B. : Feuchtkugeltemperatur
Inneneinheit:
Ausseneinheit:
AWR522CL
AER522SC3 / AER522SCL3
400V 50 Hz
NENNLEISTUNG
LUFTDURCHSATZ
VERDAMPFER
EINL.TEMP. °C
W.B.
D.B.
15
17
19
21
23
21
23
25
27
29
31
21
23
25
27
29
31
21
23
25
27
29
31
23
25
27
29
31
25
27
29
31
6,15 kW
830 m³/h
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
VERFLUESSIGER
AUSSEN-UMGEBUNGSTEMPERATUR °C
25
30
35
40
43
5,83
5,66
5,39
5,05
4,67
2,30
2,46
2,65
2,90
3,16
4,00
3,92
3,78
3,62
3,44
4,53
4,44
4,31
4,14
3,96
5,05
4,95
4,81
4,65
4,47
5,58
5,47
5,33
5,05
4,67
5,83
5,66
5,39
5,05
4,67
5,83
5,66
5,39
5,05
4,67
6,31
6,07
5,78
5,43
5,00
2,36
2,53
2,71
2,99
3,24
3,50
3,40
3,26
3,10
2,90
4,02
3,90
3,77
3,61
3,42
4,55
4,43
4,29
4,13
3,93
5,08
4,93
4,80
4,64
4,45
5,61
5,45
5,32
5,16
4,96
6,14
5,96
5,78
5,43
5,00
6,68
6,46
6,15
5,78
5,32
2,48
2,61
2,80
3,07
3,33
2,93
2,83
2,70
2,54
2,35
3,44
3,36
3,22
3,06
2,87
3,94
3,86
3,73
3,58
3,38
4,45
4,39
4,25
4,09
3,90
4,95
4,89
4,76
4,61
4,41
5,47
5,41
5,28
5,12
4,93
7,09
6,85
6,52
6,12
5,64
2,53
2,68
2,89
3,16
3,43
2,89
2,79
2,66
2,50
2,31
3,39
3,30
3,18
3,02
2,83
3,90
3,82
3,69
3,54
3,34
4,39
4,33
4,21
4,05
3,86
4,91
4,85
4,72
4,57
4,39
7,57
7,25
6,85
6,40
5,96
2,58
2,75
2,95
3,23
3,52
2,84
2,71
2,57
2,41
2,25
3,32
3,22
3,08
2,91
2,75
3,82
3,74
3,60
3,44
3,28
4,37
4,26
4,10
3,94
3,80
TC:
GESAMT-KUEHLLEISTUNG
kW
SHC:
FREIE WAERMEKAPAZITAET
kW
CM:
KOMPRESSOR EINGANGSLEISTUNG
kW
NENNBEDINGUNGEN
AUSSEN-UMGEBUNGSTEMPERATUR
35°C D.B.
INNEN-LUFTTEMPERATUR BEI EINTRITT IN DAS GERAET.
27°C D.B./19°C W.B.
D.B : Trockenkugeltemperatur
W.B. : Feuchtkugeltemperatur
33
Inneneinheit:
Ausseneinheit:
FCR518CL
AER518SC3
400V 50 Hz
NENNLEISTUNG
LUFTDURCHSATZ
VERDAMPFER
ENINL.TEMP. °C
W.B.
D.B.
15
17
19
21
23
21
23
25
27
29
31
21
23
25
27
29
31
21
23
25
27
29
31
23
25
27
29
31
25
27
29
31
5.1 kW
800 m³/h
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
VERFLUESSIGER
AUSSEN-UMGEBUNGSTEMPERATUR
25
30
35
40
4,83
4,69
4,47
4,19
1,73
1,84
1,98
2,18
3,31
3,25
3,14
3,00
3,76
3,68
3,57
3,44
4,19
4,10
3,99
3,86
4,63
4,53
4,42
4,19
4,83
4,69
4,47
4,19
4,83
4,69
4,47
4,19
5,23
5,03
4,79
4,50
1,77
1,90
2,04
2,24
2,90
2,82
2,71
2,57
3,33
3,24
3,13
2,99
3,78
3,67
3,56
3,43
4,21
4,09
3,98
3,85
4,66
4,52
4,41
4,28
5,09
4,94
4,79
4,50
5,54
5,36
5,10
4,79
1,86
1,96
2,10
2,30
2,43
2,35
2,24
2,11
2,85
2,78
2,67
2,54
3,27
3,20
3,09
2,97
3,69
3,64
3,53
3,39
4,10
4,06
3,95
3,83
4,53
4,49
4,38
4,25
5,88
5,68
5,41
5,08
1,90
2,01
2,16
2,37
2,40
2,32
2,21
2,07
2,81
2,74
2,64
2,51
3,23
3,17
3,06
2,94
3,64
3,59
3,49
3,36
4,07
4,02
3,91
3,79
6,28
6,01
5,68
5,31
1,93
2,06
2,22
2,42
2,35
2,25
2,13
2,00
2,75
2,67
2,55
2,42
3,17
3,10
2,98
2,85
3,62
3,54
3,40
3,27
TC:
GESAMT-KUEHLLEISTUNG
kW
SHC:
FREIE WAERMEKAPAZITAET
kW
CM:
KOMPRESSOR EINGANGSLEISTUNG
kW
NENNBEDINGUNGEN
AUSSEN-UMGEBUNGSTEMPERATUR
35°C D.B.
INNEN-LUFTTEMPERATUR BEI EINTRITT IN DAS GERAET.
34
°C
43
3,87
2,37
2,85
3,28
3,70
3,87
3,87
3,87
4,15
2,43
2,41
2,84
3,26
3,69
4,11
4,15
4,41
2,50
1,95
2,38
2,81
3,24
3,66
4,09
4,68
2,57
1,92
2,35
2,77
3,20
3,64
4,94
2,64
1,86
2,28
2,72
3,15
27°C D.B./19°C W.B.
D.B : Trockenkugeltemperatur
W.B. : Feuchtkugeltemperatur
Inneneinheit:
Ausseneinheit:
FCR518CL
AER518SCL3
400V 50 Hz
NENNLEISTUNG
LUFTDURCHSATZ
VERDAMPFER
EINL.TEMP. °C
W.B.
D.B.
15
17
19
21
23
21
23
25
27
29
31
21
23
25
27
29
31
21
23
25
27
29
31
23
25
27
29
31
25
27
29
31
5 kW
800 m³/h
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
VERFLUESSIGER
AUSSEN-UMGEBUNGSTEMPERATUR °C
25
30
35
40
43
4,74
4,60
4,38
4,11
3,79
1,65
1,76
1,89
2,07
2,26
3,25
3,18
3,08
2,95
2,79
3,68
3,61
3,50
3,37
3,22
4,10
4,02
3,91
3,78
3,63
4,54
4,45
4,34
4,11
3,79
4,74
4,60
4,38
4,11
3,79
4,74
4,60
4,38
4,11
3,79
5,13
4,93
4,70
4,41
4,07
1,68
1,80
1,94
2,13
2,32
2,84
2,76
2,65
2,52
2,36
3,27
3,17
3,07
2,93
2,78
3,70
3,60
3,49
3,36
3,20
4,13
4,01
3,90
3,77
3,62
4,56
4,43
4,33
4,20
4,03
4,99
4,85
4,70
4,41
4,07
5,43
5,25
5,00
4,70
4,33
1,77
1,87
2,00
2,20
2,38
2,38
2,30
2,20
2,07
1,91
2,80
2,73
2,62
2,49
2,34
3,21
3,14
3,03
2,91
2,75
3,62
3,57
3,46
3,33
3,17
4,02
3,98
3,87
3,75
3,59
4,45
4,40
4,29
4,16
4,01
5,76
5,57
5,30
4,98
4,59
1,80
1,91
2,06
2,26
2,45
2,35
2,27
2,16
2,03
1,88
2,75
2,68
2,59
2,46
2,30
3,17
3,11
3,00
2,88
2,72
3,57
3,52
3,42
3,29
3,14
3,99
3,95
3,84
3,72
3,57
6,15
5,89
5,57
5,21
4,85
1,84
1,96
2,11
2,30
2,51
2,31
2,21
2,09
1,96
1,83
2,70
2,62
2,50
2,37
2,24
3,11
3,04
2,92
2,79
2,66
3,55
3,47
3,34
3,21
3,09
TC:
GESAMT-KUEHLLEISTUNG
kW
SHC:
FREIE WAERMEKAPAZITAET
kW
CM:
KOMPRESSOR EINGANGSLEISTUNG
kW
NENNBEDINGUNGEN
AUSSEN-UMGEBUNGSTEMPERATUR
35°C D.B.
INNEN-LUFTTEMPERATUR BEI EINTRITT IN DAS GERAET.
35
27°C D.B./19°C W.B.
D.B : Trockenkugeltemperatur
W.B. : Feuchtkugeltemperatur
Inneneinheit:
Ausseneinheit:
FCR522CL
AER522SC3 / AER522ACL3
400V 50 Hz
NENNLEISTUNG
LUFTDURCHSATZ
VERDAMPFER
EINL. TEMP. °C
W.B.
D.B.
15
17
19
21
23
21
23
25
27
29
31
21
23
25
27
29
31
21
23
25
27
29
31
23
25
27
29
31
25
27
29
31
6,15 kW
900 m³/h
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
SHC
TC
CM
SHC
SHC
SHC
SHC
VERFLUESSIGER
AUSSEN-UMGEBUNGSTEMPERATUR
25
30
35
40
5,83
5,66
5,39
5,05
2,30
2,46
2,65
2,90
4,00
3,92
3,78
3,62
4,53
4,44
4,31
4,14
5,05
4,95
4,81
4,65
5,58
5,47
5,33
5,05
5,83
5,66
5,39
5,05
5,83
5,66
5,39
5,05
6,31
6,07
5,78
5,43
2,36
2,53
2,71
2,99
3,50
3,40
3,26
3,10
4,02
3,90
3,77
3,61
4,55
4,43
4,29
4,13
5,08
4,93
4,80
4,64
5,61
5,45
5,32
5,16
6,14
5,96
5,78
5,43
6,68
6,46
6,15
5,78
2,48
2,61
2,80
3,07
2,93
2,83
2,70
2,54
3,44
3,36
3,22
3,06
3,94
3,86
3,73
3,58
4,45
4,39
4,25
4,09
4,95
4,89
4,76
4,61
5,47
5,41
5,28
5,12
7,09
6,85
6,52
6,12
2,53
2,68
2,89
3,16
2,89
2,79
2,66
2,50
3,39
3,30
3,18
3,02
3,90
3,82
3,69
3,54
4,39
4,33
4,21
4,05
4,91
4,85
4,72
4,57
7,57
7,25
6,85
6,40
2,58
2,75
2,95
3,23
2,84
2,71
2,57
2,41
3,32
3,22
3,08
2,91
3,82
3,74
3,60
3,44
4,37
4,26
4,10
3,94
°C
43
4,67
3,16
3,44
3,96
4,47
4,67
4,67
4,67
5,00
3,24
2,90
3,42
3,93
4,45
4,96
5,00
5,32
3,33
2,35
2,87
3,38
3,90
4,41
4,93
5,64
3,43
2,31
2,83
3,34
3,86
4,39
5,96
3,52
2,25
2,75
3,28
3,80
TC:
GESAMT-KUEHLLEISTUNG
kW
SHC:
FREIE WAERMEKAPAZITAET
kW
CM:
KOMPRESSOR EINGANGSLEISTUNG
kW
NENNBEDINGUNGEN
AUSSEN-UMGEBUNGSTEMPERATUR
35°C D.B.
INNEN-LUFTTEMPERATUR BEI EINTRITT IN DAS GERAET. 27°C D.B./19°C W.B.
36
D.B : Trockenkugeltemperatur
W.B. : Feuchtkugeltemperatur
6. ELEKTRISCHE DATEN
6-1. Elektrische Eigenschaften
Inneneinheit
Ausseneinheit
AWR518CL
AER518SC3
Inneneinheit
Ausseneinheit
Ventilatormotor Ventilatormotor
Leistungsdaten bei
230 V 50 Hz
Nennbedingungen Stromaufnahme im Betrieb A
0.30
0.40
Power Input
Vollast
Stromaufnahme im Betrieb A
Power Input
Nennbedingungen
Vollast
Inneneinheit
Ausseneinheit
kW
kW
0,071
0,086
1,98
0.37
0.50
3.7
0,070
0,093
2,30
2,0
4.1
2,40
D.B. : Trockenkugeltemperatur
W.B. : Feuchtkugeltemperatur
: Innen-Lufttemperatur 27°C D.B. / 19°C W.B.
Aussen-Lufttemperatur 35°C D.B.
: Innen-Lufttemperatur 32°C D.B. / 23°C W.B.
Aussen-Lufttemperatur 43°C D.B.
AWR522CL
AER522SC3
Inneneinheit
Nennbedingungen Stromaufnahme im Betrieb A
Power Input
Vollast
kW
Stromaufnahme im Betrieb A
Power Input
Nennbedingungen
Ausseneinheit
Ventilatormotor Ventilatormotor
23O V 50 Hz
Leistungsdaten bei
Vollast
Komplette Einheit
Kompressor
400 V - 3N - 50Hz
3.17
3.6
kW
Komplette Einheit
Kompressor
400 - 3N - 50Hz
0.28
0.44
4.02
4.8
0,066
0,113
2,57
2,8
0.39
0.55
4.85
5.6
0,075
0,120
3,18
3,40
: Innen-Lufttemperatur 27°C D.B. / 19°C W.B.
Aussen-Lufttemperatur 35°C D.B.
: Innen-Lufttemperatur 32°C D.B. / 23°C W.B.
Aussen-Lufttemperatur 43°C D.B.
37
D.B. : Trockenkugeltemperatur
W.B. : Feuchtkugeltemperatur
Inneneinheit
Ausseneinheit
AWR518CL
AER518SCL3
Inneneinheit
Ausseneinheit
Komplette Einheit
Ventilatormotor Ventilatormotor Kompressor
Leistungsdaten bei
230 V 50 Hz
400 V - 3N - 50Hz
Nennbedingungen Stromaufnahme im Betrieb A
0.37
0.50
2.97
3.6
Leistungsaufnahme
Vollast
Stromaufnahme im Betrieb A
Leistungsaufnahme
Nennbedingungen
Vollast
Indoor Unit
Ausseneinheit
kW
kW
0,070
0,093
1,85
0.37
0.50
3.7
0,070
0,093
2,30
4.1
2,40
D.B. : Trockenkugeltemperatur
W.B. : Feuchtkugeltemperatur
: Innen-Lufttemperatur 27°C D.B. / 19°C W.B.
Aussen-Lufttemperatur 35°C D.B.
: Innen-Lufttemperatur 32°C D.B. / 23°C W.B.
Aussen-Lufttemperatur 43°C D.B.
AWR522CL
AER522SCL3
Indoor Unit
Nennbedingungen Stromaufnahme im Betrieb A
Leistungsaufnahme
Vollast
kW
Stromaufnahme im Betrieb A
Leistungsaufnahme
Nennbedingungen
Ausseneinheit
Ventilatormotor Ventilatormotor
23O V 50 Hz
Leistungsdaten bei
Vollast
2,0
kW
Komplette Einheit
Kompressor
400 - 3N - 50Hz
0.28
0.44
4.02
4.8
0,066
0,113
2,57
2,8
0.39
0.55
4.85
5.6
0,075
0,120
3,18
3,40
: Innen-Lufttemperatur 27°C D.B. / 19°C W.B.
Aussen-Lufttemperatur 35°C D.B.
: Innen-Lufttemperatur 32°C D.B. / 23°C W.B.
Aussen-Lufttemperatur 43°C D.B.
38
D.B. : Trockenkugeltemperatur
W.B. : Feuchtkugeltemperatur
Inneneinheit FCR518CL
Ausseneinheit AER518SC3
Inneneinheit
Ausseneinheit
Ventilatormotor
Leistungsdaten bei
Ventilatormotor
Komplette Einheit
Kompressor
230 V ~ 50Hz
400 V – 3N ~ 50Hz
Stromaufnahme im Betrieb A
0.28
0.40
Leistungsaufnahme kW
0.072
0.086
Stromaufnahme im Betrieb A
0.33
0.40
3.37
4.1
Leistungsaufnahme kW
0.071
0.082
2.247
2.4
Nennbedingungen
3.15
1.98
3.6
2.0
Vollast
Nennbedingungen:
Vollast
:
D.B. : Trockenkugeltemperatur
W.B. : Feuchtkugeltemperatur
Innen-Lufttemperatur 27°C DB / 19°C WB
Aussen-Lufttemperatur 35°C DB
Innen-Lufttemperatur 32°C DB / 23°C WB
Aussen-Lufttemperatur 43°C DB
Inneneinheit FCR522CL
Ausseneinheit AER522SC3
Inneneinheit
Ausseneinheit
Komplette Einheit
Ventilatormotor
Leistungsdaten bei
Ventilatormotor
230 V ~ 50Hz
Kompressor
400 V – 3N ~ 50Hz
Stromaufnahme im Betrieb eb
A
0.28
0.44
4.02
4.8
Leistungsaufnahme kW
0.066
0.113
2.57
2.80
0.40
0.55
4.85
5.6
0.083
0.120
3.18
3.40
Nennbedingungen
Stromaufnahme im Betrieb
A
Vollast
Leistungsaufnahme kW
Nennbedingungen:
Vollast
:
Innen-Lufttemperatur 27°C DB / 19°C WB
Aussen-Lufttemperatur 35°C DB
Innen-Lufttemperatur 32°C DB / 23°C WB
Aussen-Lufttemperatur 43°C DB
39
D.B. : Trockenkugeltemperatur
W.B. : Feuchtkugeltemperatur
Inneneinheit FCR518CL
Ausseneinheit AER518SCL3
Inneneinheit
Ausseneinheit
Komplette Einheit
Ventilatormotor
Ventilatormotor
Leistungsdaten bei
Kompressor
230 V ~ 50Hz
400 V – 3N ~ 50Hz
Stromaufnahme im Betrieb A
0.33
0.40
2.9
3.6
Leistungsaufnahme kW
0.071
0.082
1.847
2.0
Stromaufnahme im Betrieb A
0.33
0.40
3.37
4.1
Leistungsaufnahme kW
0.071
0.082
2.247
2.4
Nennbedingungen
Vollast
Nennbedingungen:
Vollast
Inneneinheit
:
D.B. : Trockenkugeltemperatur
W.B. : Feuchtkugeltemperatur
Innen-Lufttemperatur 27°C DB / 19°C WB
Aussen-Lufttemperatur 35°C DB
Innen-Lufttemperatur 32°C DB / 23°C WB
Aussen-Lufttemperatur 43°C DB
FCR522CL
Ausseneinheit AER522SCL3
Inneneinheit
Ausseneinheit
Komplette Einheit
Ventilatormotor
Leistungsdaten bei
Ventilatormotor
230 V ~ 50Hz
Kompressor
400 V – 3N ~ 50Hz
Stromaufnahme im Betrieb A
0.28
0.44
4.02
4.8
Leistungsaufnahme kW
0.066
0.113
2.57
2.80
Stromaufnahme im Betrieb A
0.40
0.55
4.85
5.6
Leistungsaufnahme kW
0.083
0.120
3.18
3.40
Nennbedingungen
Vollast
Nennbedingungen:
Vollast
:
Innen-Lufttemperatur 27°C DB / 19°C WB
Aussen-Lufttemperatur 35°C DB
Innen-Lufttemperatur 32°C DB / 23°C WB
Aussen-Lufttemperatur 43°C DB
40
D.B. : Trockenkugeltemperatur
W.B. : Feuchtkugeltemperatur
6-2 Electric Wiring Diagrams
Indoor Unit
FCR518CL
FCR522CL
WARNING
41
To avoid electrical shock hazard, be
sure to disconnect power before
checking, servicing and/or cleaning
any electrical parts
Indoor Unit AWR518CL
AWR522CL
42
WARNING
Outdoor Unit
AER518SC3
AER522SC3
43
To avoid electrical shock hazard, be
sure to disconnect power before
checking, servicing and/or cleaning
any electrical parts
WARNING
Outdoor Unit
AER518SCL3
AER522SCL3
44
To avoid electrical shock hazard, be
sure to disconnect power before
checking, servicing and/or cleaning
any electrical parts
,
7. INSTALLATIONSANLEITUNGEN
7-1. Auswahl des Installationsortes
Inneneinheit
15 cm min.
15 cm
min.
WARNUNG
Um eine zu grosse Hitzeentwiclung
unddieGefahreinesFeuerszuvermeiden, vermeiden
bringenSiekeineHindernisse,Gehaeuse
und Gitter vor oder in der Naehe des
Klimageraetes an, durch die der
Luftfluss blockiert werden koennte.
VERMEIDEN SIE FOLGENDES:
● Direktes Sonnelicht
● In der Naehe befindliche Waermequellen, durch welche die
Leistungsfaehigkeit des Geraetes beeintraechtigt werden koennte.
15 cm
min.
INNENEINHEIT
VORDERANSICHT
Abb.1
Roherleitungslaenge (L)
INNENEINHEIT
● Bereiche, in denen brennbare Gase autreten koennen.
● Orte, an denen grosse Mengen von Oelnebel vorhanden sind sind
GEHEN SIE WIE FOLGT VOR:
Hoehenunterschieds
● Waehlen Sie eine geeignete Position, von der aus jede Ecke des
Raumes gleichmaessig klimatisiert werden kann. (Der
beste Platz ist oben einer Wand)).
AUSSEN-EINHEIT
Abb.
Fig. 22a
● Waehlen Sie einen Platz, an dem die Rohrleitungen und das Abflussrohr
● Waehlen Sie einen Platz, an dem die Rohrleitungen und das
Abflussrohr den Kuerzesten Weg nach aussen haben.
VORSICHT
● Lassen Sie um das Geraet Platz fuer Betrieb und Wartung, Fuer einen stabilen Betrieb
des Klimageraetes installieren
sowie fuer einen ungehinderten Luftfluss (Abb. 1)
Sie an der Wand montierte
● Installieren Sie das Gearet innerhalb des maximalen
Inneneinheiten in einer Hoehe
Hoehenunterschieds (H) ueber oder unter der Ausseneinheit
von nicht weniger als 1,5 m
und innerhalb einer Gesamt-Rohrlaenge (L) von der
Ausseneinheit wie in tabelle 1 und in Abb. 2a angegeben. ueber dem Boden
Inneneinheit
Wand ll
Mindesthoehe
ueber dem Boden
1.5m
Truhen
Abb. 2b < nur fuer AWR >
Tabelle 1
Modell
maximal Zulaessige
Grenzwert der
Grenzwert des
Erforderliche Menge
Rohrleitungslaenge Rohrleitungslaenge (L) Hoehenunterschieds (H) zusaetzliche Kaeltemittels
bei Versand(m)
(m)
(m)
(g/ m)*
AWR 518 CL / FCR 518 CL
7.5
20
7
25
AWR 518 CL / FCR 518 CL
7.5
30
7
25
* Wenn die Gesamt-Rohrlaenge 7,5 bis 20 m (max) betraegt, fuellen Sie 25 g/m zusaetzliches Kaeltemittel (R407C) ein
Es ist keine zusaetzliches Befuellung mit Kompressor erfordelich.
39
Ausseneinheit
VERMEIDEN SIE FOLGENDES:
● Waermequellen, Abluftventilator, usw (Abb. 3)
● Feuchte, nasse oder unebene Orte.
Abluftventilator
Heisse Luft
Waermequelle
GEHEN SIE WIE FOLGT VOR:
●
Waehlen Sie einen Platz, der so kuehl wie moeglich ist
Ausseneinheit
● Waehlen Sie einen Platz, der gut belueftet ist.
● Lassen Sie um das Geraet genug Platz fuer den Luftzutritt
die Abluft und fuer Moegliche Wartungsarbeiten.
(Abb. 4a bis 4c)
Abb. 3
Fig. 3
● Verwenden Sie eine feste Untelage (Betonblock, 10x40 cm
Balken oder gleichwertige) mindestens 10 cm ueber den Boden,
um die Feuchtigkeit zu verringern und das Geraet
gegen moegliche Beschaedigungen und eine Verringerung
der lebensdauer durch wasser zu schuetzen.(Abb.5a und 5b)
● Verwenden Sie Bolzen oder eine gleichwertige Befestigung,
um Vibrationen und Geraeusche zu verringern.
Benoetziger Platz um das Geraet
AER518SCL3 mod.
AER522SCL3 mod.
AER518/522SCL3 mod.
Hindernis oberhalb
Min. 10 cm
Ventilseite
Lufteinlass
Min. 10 cm
Ventilseite
Min. 60 cm
Min.
5 cm
Min.
40 cm
Luftauslass
Min.
10 cm
Luftauslass
Ansicht von oben
Min.
50 cm
Luftauslass
Min. 25 cm
Min.
2m
Ansicht von oben
Abb. 4a
Abb. 4b
Fig 4 B
Min.
2m
Hindernis
Lufteinlass
Boden
Seitansicht
Abb. 4c
Fig 4 C
AER522SCL3 mod.
AER518SCL3 mod.
Befestigungsbolzen
(4 Stueck)
Befestigungsbolzen
(4 Stueck)
Min. 10 cm
Lufteinlass
Beton oder
gleichwertiges
Material
Un
ge
aehr
f
Unge
fae
hr
40
m
10 c
Min. 10 cm
cm
Fig. 5 - B
Abb. 5b
Abb. 5a Fig. 5 - A
46
Abnehmbare Montage
7-2. Installations-Position der
Fernbedienung
Wand
Der Fernbedienung kann entweder von einer nicht festen
Position betrieben oder an der wand befestigt werden.
Um sicherzustellen, dass das klimageraet korrekt arbeiten,
installieren Sie die Fernbedienung nicht an folgenden Orten:
Spezialschraube
● In direktem Sonnelicht
● Hinten einem Vorhang oder an einem platz wo sie verdeckt ist
● weiter als 8 m entfernt vom Klimageraet
● Im Luftstrom des Klimageraetes
Abb.7a
● Wo sie extrem heiss oder kalt werden koennte
● Wo sie elektrischen oder magnetischen Stoerungen ausgesetzt ist
Wandmontage
Nicht abnehmbare Montage
a) Abnehmbar
Wand
1) Halten Sie die Fernbedienung kurz an die gewuenschte
Montageposition.
2) Vergewissern Sie sich, dass das Klimageraet korrekt
reagiert, wenn Sie aus dieser Position Tasten auf
der Fernbedienung an der Befestigungsausschrabe auf.
3) Nachdem der korrekte Betrieb sichergestellt ist, schrauben Sie
die mitgelieferte Spezialscharube mit einem Schraubendrehere
in die Wand (Abb.7a)
4) Haengen Sie die Fernbedienung an der Befestigungschraube
auf.
Schraube
Abb.7b
b) Nicht Abnehmbar
1) Halten Sie die Fernbedienung kurz an die gewuenschte
Montageposition.
2) Vergewissern Sie sich, dass das Klimageraet korrekt reagiert,
wenn Sie aus dieser Position tasten auf der
Fernbedienung druecken.
3) nachdem der korrekte Betrieb sichergestellt ist, schrauben
Sie die mitgelieferte Spezialschraube mit einem
Schraubendreher in die Wand (Abb. 7b)
4) Schieben Sie die Abdeckung der Fernbedienung nach
unten, und nehmen Sie ab.
5) Nehmen Sie die Batterien aus der Fernbedienung heraus.
6) Stecken Sie die Befestigungsschraube durch das Loch
im Batteriefach, und schrauben Sie die Fernbedienung
mit einem Schraubendreher an der Wand fest (Abb.7b)
7) Setzen Sie die Batterien wieder ein.
8) Vergewissern Sie sich erneut, dass die Fernbedienung
richtig arbeitet.
41
7-3. Empfohlene Kabellaengen und Kabelquerschnitte
Die Vorschriften ueber die Kabeldurchmesser
sind von Land zu Land unterscheidlich. Die Verkabelung
muss in Uebereinstimmung mit oertlichen Vorschriften
durchgefuehrt werden. Beachten Sie diese Vorschriften
bei der Durchfuellung der Installation sorgfaelltig.
Tabelle 6 zeigt eine Liste der empfohlenen Kabellaengen
und Kabelquerschnitte fuer Stromversorgungssysteme.
HINWEIS
Die Bedeutung von "A" und "B" in Tabelle 6
entnehmen Sie bitte den Stromlaufplaenen
Tabelle 6
Querschnittflaeche
(mm2)
(A) Laenge der Stromversorgungskabel (B) Netzstromversorgung
2.5 mm2
Modell
2.5 mm2
Sicherung oder
Sicherungsautomat
AER518SC3/AER518SCL3E
22 m
20
20A
AER522SC3/AER522SCL3E
16 m
30
20A
● Beachten Sie beim Verbindungskabel
von der Innen- zur Ausseneinheitt die
WARNUNG
die oertlichen Vorschriften
(Kabelquerschnitt, Verdrahtungswart,
usw.)
● jeder leiter muss gut befestigt
werden.
● Kein Kabel darf Kaeltemittel-Rohre,
den Kompressor oder bewegliche
Teile beruehren.
STROMLAUFPLAN
AER 518 SC3
AER 522 SC3
AER 518 SCL3
AER 522 SCL3
INNENEINHEIT
AUSSENEINHEIT
B
1
2
1
2
4
4
L1
L1
L2
L2
L3
L3
N
WARNUNG
Um die Gefahr eines elektrischen
Schlages zu verhindern, muss das
Klimageraet geerdet werden.
● Schliessen Sie die Stromversorgungsleitung
an die Ausseneinheit an, wie im Stromlaufplan
VORSICHT
gezeigt. Die Inneneinheit wird ueber die
Ausseneinheit mit Strom versorgt.
42
N
Erde
Stromversorgung
380 – 400 V – 3N
A
50Hz
8. FUNKTION
8-1. Raum-Temperatur Regelung
● Die Raumtemperatur wird geregelt, indem Kompressor gesteuert durch den Raumtemperatur in der
Fernbedienung ein- und ausgeschaltet wird
● Die Raumtemperatur (und weitere Informationen) wird alle 3 Minuten von der Fernbedienung
an die Steuerung in der Inneneinheitn uebertrahen
Signal von der Fernbedienung
3 Minuten 3 Minuten 3 Minuten 3 Minuten 3 Minuten 3 Minuten 3 Minuten
Thermo.
AUS
Thermo.
EIN
Thermo.
AUS
Thermo.
EIN
Thermo.
EIN
Thermo.
EIN
Thermo.
AUS
T+1 °C
Eingestellte Temperatur T °C
Mehr als
5 Minuten
.
.
.
.
5 Minuten
3 Minuten
Raumtemperatur
Kompressor
EIN
AUS
EIN
AUS
EIN
AUS
Aussenventilator
ON
OFF
EIN
OFF
EIN
AUS
Innenventilator
Eingestellte Drehzahl
Die Regelschaltung versucht nicht, den Kompressor einzuschalten, bis der Kompressor mindestens 3 Minuten ausgeschaltet
war. Um zu verhindern, dass der Kompressor blockiert, wenn er versucht, gegen der Kaeltemittel-Druck der oberen
Seite zu starten, hat die Regelschaltung eine eingebaute automatische Zeit verzoegerung, so dass sich
der Innendruck ausgleichen kann
Als Schutzmassnahme schaltet die Regelschaltung den Kompressor AUS, nachdem er 5 Minuten oder mehr
in Betrieb war.
Thermo. EIN :
Wenn die Raumtemperatur
Kompressor ➞ EIN
ueber
Thermo. AUS :
Wenn die Raumtemperatur gleich oder unter der eingestellter Temperatur T°C ist.
Kompressor ➞ AUS
43
T+1°C
ist
(T°C
ist
die
Eingestellte
Temperatur)
8-2. Entfeuchtung
● Im Enfeuchtungsbetrieb wird die Faehigkeit des Kuehlzyklus genutzt, Feuchtigkeit aus der Luft zu entfernenen.
Hierbei laeuft das Geraet auf einer niedriger Stufe zur Entfeuchtung, ohne dass die Raumtemperatur wesentlich verringert
wird. Entsprechend der Raumtemperatur wiederholt das Klimageraet den Zyklus des Ein- und Ausschaltens
automatisch, wie im untestehenden Diagramm gezeigt
Raumtemperatur
Kuehlen
T+2 °C
*Entfeuchten Bereich A
Kompressor :
Eingestellte Temperatur T °C
T–1 °C
Dauerbetrieb
FMI (Innenventilator) : L (niedrige Drehzahl) / LL (sehr niedrige Drehzahl) intermittierende
Lueftung nur wenn der Kompressor an ist
*Entfeuchten Bereich B
Kompressor :
FMI (Innenventilator) :
Intermittierender betrieb (3 Minuten EIN und 9 Minuten AUS)
L (niedrige Drehzahl) / LL (sehr niedrige Drehzahl) intermittierende
Lueftung nur wenn der Kompressor an ist
Raumtemperatur. 15 °C
Ueberwachsungsbereich
Sowohl die Innen- als auch die Ausseneinheit haelt an
HINWEIS
● Intermittierende Lueftung erfolgt durch Umschaltung der Drehzahl des Innenventilators zwischen L ↔ LL.
● Die Entfeuchtung erfolgt nicht, wenn die Raumtemperatur unter 15°C ist, welches der Ueberwachsungbereich ist
● Wenn der Kompressor anhaelt, haelt auch der Innenventilator an
44
8-3. Einfrierschutz
● Diese Funktion verhindert das einfrieren der Waermeautauscherlange des Innenaggregats.
● Wenn der Kompressor mindestens 10 Minuten *1) lang gelaufen ist und die Temperatur der Waermeaustauscherlange
des Innenaggregats unter -1 °C faellt, schaltet die Steuerung den Kompressor fuer mindestens 6 Minuten aus.
Der Kompressor wird erst dann wieder eingeschaltet, wenn die Temperatur auf mehr als 8°C angestiegen ist oder
6 Minuten vergangen sind.
Thermostat AUS
Thermostat EIN
Raumtemperatur
T+1 °C
Solltemperatur T °C
Temperatur der
Waermeaustauscherlange
des Innenaggregats
Mehr als
6 Minuten
6 Minuten
–1 °C
Mehr als *1)
10 Minuten
Kompressor
Luefter des
EIN
Mehr als *1)
10 Minuten
AUS
EIN
Solldrehzahl
EIN
AUS
EIN
Solldrehzahl
Innenaggregats
HINWEIS
*1) Die Mindestlaufzeit des Kompressors ist abhaengig vom Herstellungsdatum und betraegt entweder
10 Minuten oder 6 Minuten.
45
8-4 Winterregelung der Aussenventilator-Drehzahl < Fuer Modell AER518SCL3 >
● Diese Funktion schuetzt den Kompressor von den Schaden wegen der Moeglichkeite, dass der Kaeltemittel an
den Kompressor kommt, wenn die Aussen-Lufttemperatur zu niedrig ist.
● Wenn die Aussen-Luftthermistor (TH4) von dem Ausseneinheit eine Temperatur-Aenderung erhebst, schaltet das
Relais (SSR) ein, um die Drehzahl des Aussenventilators automatisch zu bedienen.
● Wenn die Aussen-Lufttemperatur unter 28.0°C faellt, nimmt der Aussenventilator-Drehzahl schrittweise ab, wie im
Diagramm darunter gezeigt.
● Der Aussenventilator-Drehzahl sich veraendert ungefaehr der Raumtemperatur entsprechend.
● Wenn die Aussen-Lufttemperatur ueber 30.0°C steigt, arbeitet diese Drehzahlregelung des Aussenventilators nicht.
Bedingungen: Innen-Raumtemperatur 19.4°C DB/13.9°C WB
1000
Aussenventilator-Drehzahl (rpm)
28.0
(HOCH)
900 rpm
800
30.0
600
400
200
0
–10
–5
0
5
10
15
20
25
30
Aussen-Lufttemperatur (°C)
Spulentemperatur
Thermistor
(TH3)
Lufttemperatur
Thermistor (TH4)
51
35
8-5 Winterregelung der Aussenventilator-Drehzahl Fuer Modell AER522SCL3
Diese Funktion schuetzt den Kompressor von den Schaden wegen der Moeglichkeite, dass der Kaeltemittel an
den Kompressor kommt, wenn die Aussen-Lufttemperatur zu niedrig ist.
Wenn die Aussen-Luftthermistor (TH4) von dem Ausseneinheit eine Temperatur-Aenderung erhebst (unter
28.5°C), verzieht der Aussenventilator-Drehzahl nach der niedrigen Motordrehzahl.
Wenn der Fluessigkeitdruck verringert und unter 16 bar faellt, nimmt der Aussenventilator-Drehzahl
schrittweise ab, wie im Diagramm darunter gezeigt.
Der Aussenventilator-Drehzahl sich veraendert ungefaehr dem Fluessigkeitdruck entsprechend, die Fluessigkeitdruck
sich aendert infolge von der Aussen-Lufttemperatur.
Wenn die Aussen-Lufttemperatur ober 31.5°C steigt, verzieht der Aussenventilator-Drehzahl nach der hochen Motordrehzahl
Hoch Drehzahl
Niedrig Drehzahl
Min. Drehzahl
Aussen-Lufttemperatur.
Drehzahl
Motorspannung
52
9. KAELTEMITTEL R407C :
BESONDERE VORSICHTMASSNAHMEN BEI DER WARTUNG
9-1. Eigenschaften von des neuen Kaeltemittels R407C
9-1-1. Was ist das neue Kaeltemittel R407C
R407 ist eine neues Kaeltemittel, das aus drei nicht-azeotrop gemischten Kaeltemitteln besteht und die
Ozonschlicht der erde nicht schaedigt. Sein Kuehlvermoergen und sein energetischer Wirkungsgrad sind
vergleichbar mit den entsprechenden Werten des herkoemmlichen Keltemittels R22.
9-1-2. Zusammensetzung (Mischungverhaeltnis)
HFC32 (23%) / HFC125 (25%) / HFC134a (52%)
9-1-3. Eigenschaften
● R407C ist ein weniger toxisches, chemisch stabilieres Kaeltemittel
● Die Zusammensetzung des Kaeltemittels R407C ist abhaengig davon, ob es sich in gasfoermiger oder fluessiger
Phase befindet. Wenn sich im Kaeltemittelkreis ein leck befindet, kann daher die leistungfaehigkeit der Klimaanlage
abnehemen, da sich die Zusammensetzung des verbleibenden Keltemittels aendert. Fuellen Sie daher keinesfall
einfach Kaeltemittel nach. Entfernen Sie statt dessen das verbliebene Kaeltemittel mit Hilfe des KaeltemittelRueckgewinnungsgeraetes. Fuellen Sie nach der Evakuierung die vorgeschriebene Menge neuen Kaeltemittels mit normaler
Zusammensetzung (Fluessigphase) ein .
● Die Zusammensetzung des Kaeltemittels R407C ist abhaengig davon, ob es sich in gasfoermiger oder fluessiger
Phase befindet. Die Leistungsfaehigkeit der Klimaanlage nimmt ab, wenn das Kaeltemittel in gasfoermiger Phase
eingefuellt wird. Fuellen Sie das Kaeltemittel daher stets in fluessiger Phase ein.
VORSICHT
● Als Kompressoroel fuer R407C-Geraete wird Etheroel verwendet, das sich von dem fuer
R22-Geraete verwendeten Mineraloel unterscheidet. Daher ist im Vergleich zu herkoemmlichen
Modellen besonders zu beachten, dass das Eindringen von Feuchtigkeit verhindert wird
und Austauscharbeiten besonders schnell durchgefuehrt werden.
9-2. Chekliste vor der Durchfuehrung von Wartungsarbeiten
● Vorsichtmassnahmen fuer Rohrleitungen
Im Vergleich zu R22 wird das Kaeltemittel R407C staerker durch Staub oder Feuchtigkeit beeinflusst. Dichten Sie daher
die Rohrleitungsenden vor der Installation unbedingt mit Verschlusskappen oder Klebeband ab.
● Bei Verwendung von R407C kein zusaetzliches Kompressoroel einfuellen.
Das Einfuellen zusaetzlich Kompressoroels ist nicht zulaessig.
● Kein anderes Kaeltemittel als R407C verwenden
Verwenden Sie keinesfalls ein anderes Kaeltemittel als R407C.
● Einwirken von Feuer auf das Kaeltemittel R407C
Bei Scweissarbeiten usw. koennen toxische Gase freigesetzt werden, wenn das Kaeltemittel R407C Feuer ausgeretzt ist.
Sorgen Sie daher waehrend der Durchfuehrung von Installationsarbeiten unbedingt fuer aureichende Belueftung.
● Vorsicht bei R407C-Lecks
Pruefen Sie die Kaeltemittelkreis mit dem speziellen Leckdetektor fuer R407C auf moegliche Lecks. Wenn Sie
innerhalb des raums ein Leck feststellen, sorgen Sie sofort fuer ausreichende Belueftung.
47
9-3. Spezialwerkzeuge fuer R407C Geraete
● Verwenden Sie fuer Wartungsarbeiten an R407C-Geraeten folgende Werkzeuge
Unterscheidungsmerkmal
Spezialwerkzeug fuer
R407C-Geraete
Werkzeugbezeichnung
• Rohrverzweigung fuer Messinstrument
• Fuellschaluch
• Gasleckdetektor
• Kaeltemittelzylinder
• Fuellzylinder
• Kaeltemittel-Rueckgewinngsgeraet
• Vakuumpumpe mit Ruecklaufsperre
(✽1)
(Empfohlen wird die Ausfuehrung mit Magnetventil, das verhindert, dass im
ausgeschalteten Zustand Oel in das Geaet zurueckfliesst.)
• Vakuumpumpe (✽2) ... kann in Verbindung mit folgenden Adapter verwenden werden.
• Vakuumpumpenadapter
(Ruecklaufsperre
(✽3).
(Adapter mit Magnetventil, befestigt an einer herkoemmlichen Vakuumpumpe)
• elektronische Waage fuer das Einfuellen des Klimageraetes
• Boerdelwerkzeug
• Biegerwerkzeug
Werkzeuge, die sowohl fuer R22- als ly• Drehmomentschluessel
auch fuer R407C-Geraete
• Schneidwerkzeug, Reibahle
verwendet werden koennen
• Schweissgeraet, Stickstoffflasche
VORSICHT
● Die obigen Spezialwerkzeuge fuer R407C-Geraete duerfen nicht fuer R22-Geraete verwendet
werden. Bei nichtbeachtung dieses Hinweis koennen Fehlfunktionen des Geraetes auftreten
● Fuer die obige Vakuumpumpe (✽1, ✽2) and Vakuumpumpenadapter (✽3) , koennen bei
R407-Geraeten die gleichen Werkzeuge vewendet werden wie bei R22-Geraeten. Sie duerfen
jedoch ausschlichlich fuer R407C-Geraete verwendet werden und duerfen keinesfalls
sowohl fuer die R407C Geraete als auch R22-Geraete benutzt werden.
9-4. Installation der Rohrleitungen
● Tragen Sie beim verbinden der Rohr
zu verbessern.
, stets etwas HAB-Oel auf die Konusbereiche auf, um das Dichtverhalten
verwenden Sie das folgende HAB Oel
Esso: ZERICE S32
HINWEIS
Genaue Hinweise zur Installation der rohrleitungen finden Sie in den Installationshandbuechern,
die dem Innen- und dem Aussenaggregat beiliegen.
48
9-5. Vorgehensweise bei Fehlfunktion des Kompressors
VORSICHT
● Falls eine Fehlfunktion des Kompressors auftritt, tauschen Sie den Kompressor unbedingt
so schnell wie moeglich aus.
● Benutzen Sie nur solche Wekzeuge, die fuer die ausschliessliche Verwendung fuer
R407C-Geraete gekennzeichnet sind. ➞ Siehe Kapitel 9-3. "Speziellwerkzeuge fuer R407C-Gerate
9-5-1.Austauschen des Kompressors
(1) Entfernen des Kaeltemittels
• Lassen Sie im Geraet verbliebene restliche Kaeltemittel
nicht in die Atmosphere ab, sondern entleeren Sie das Geraet
mit Hilfe des Kaeltemittel-Rueckgewinnungsgeraetes fuer R407C
(1). Entfernen des Kaeltemittels
OK
• Verwenden Sie das Zurueckgewonnene Kaeltemittel nicht
nochmals, da es werunreinigt sein koennte.
(2) Austauschen des Kompressors.
(2). Austauschen des Kompressors
• Bauen Sie and den neuen Kompressor sofort ein, nachdem
Sie die geqeutschten Rohre am Eintritts- und am
Austrittsrohr entfernt haben.
OK
(3) Dichtheitspruefung
(3). Dichtheitspruefung
• verwenden sie Stickstoff als Druckgas. Verwenden Sie keinesfalls
ein anderes Kaeltemittel als R407C. Verwenden Sie keinen
Sauerstoff und keine brennbaren Gase.
OK
(4) Evakuierung
• Verwevden Sie eine Vakuumpumpe mit Magnetventil,
damit auch bei einem Stromausfall waerhend der Evakuierung
kein Pumpenoel zurueckfliessen kann.
(4). Evakuierung
OK
. Wenn die Feuchtigkeit nicht vollstaendig aus den Rohrleitungen
entfernt wird, kann die Anlage beschaedigt werden. Gehen
Sie daher bei der Evakuierung besonders sorgfaeeltig vor.
• Bei Verwendung einer Vakuumpumpe mit einer AblueftFoerderleistung von mehr als 25 l/min und einem Enddruck
von 0,05 Torr:
Standarddauer der Evakuierung
Laenge der Rohrleitung weniger als 10 m
Zeit
Mehr als 10 min.
Mehr als 10 m
Mehr als 15 min.
49
(5). Wiederbefuellen
(5) Wiederbefuellen
Ventil
• Fuellen Sie die vorgeschriebene Kaeltemittelmenge
unbedingt im fluessigen Zustand ein.,,und zwar ueber den
Wartungsanschluss des Wartungsventils am dicken Rohr. Die
korrekte Menge ist auf dem Typenchild des Geraetes
angegeben.
Wenn die gesamte Menge nicht auf einmal eingefuellt
werden kann, fuellen Sie das kaeltemittel schrittweise an,
waehrend das Geraet im Kuehlbetrieb laeuft.
Fluessig
● Fuellen Sie keinesfalls eine
VORSICHT
groessere Menge fluessigen
Kaeltemittels auf einmal in das
ein. Bei Nichtbeachtung dieses Hinweis
kann der Kompressor beschaedigt werden.
• Wennn Sie das Kaeltemittel mit Hilfe eines Kaeltemittels
Zylinder einfuellen, so verwenden Sie hierzu die elektronische
Waage. Wenn die Kaeltemittelmenge im Zylinder unter 20% der
maximale Fuellmenge faellt, beginnt sich die Zusammensetzung
des Kaeltemittels zu aendern. Verwenden Sie
das Kaeltemittelmenge im Kaeltemittelzylinder
weniger als 20% der maximalen Fuellmenge betraegt.
Einzelventil
Waehrend das fluessige Kaeltemittel
eingefuellt wird, muss der Zylinder auf dem
Kopf stehen
Abb. 1
Ventil
Befuellen Sie den Zylinder ausserdem mit der erfordlichen
Mindestmenge, bevor Sie ihn dazu verwenden,
die Klimaanlage zu befuellen.
Beispiel:
Wenn Sie aus einem 10-kg-Zylinder Kaeltemittel in ein
Geraet einfuellen, das 0,76 kg Kaeltemittel benoetigt,
so betraegt die erforderliche Mindestfuellmenge
des Zylinders
0.76 + 10 x 0.20 = 2.76Kg
Fluessig
Eizelventil (mit Siphonrohr)
Zylinder befindet sich waehrend des
Einfuellens in normaler Position
Beachten Sie die Hinweise des Kaeltemittels zur
korrekte Behandlung von ueberschuessigem Kaeltemittel
Aufbau
• Wenn Sie einen Fuellzylinder verwenden, fuellen Sie die
vorgeschriebene Menge fluessigen Kaeltemittels aus
dem Kaeltemittelzylinder in der Fuellzylinder.
und
Bereiten Sie zuvor einen evakuierten Fuellzylinder vor.
Eigenschaften
der
Abb. 2
Zylinder
NEIN !
● Lassen Sie das Kaeltemittelgas
waehrend des Unfuellens keinesfalls Fuellzylinder
indieAtmosphaereab,dasichsonstdie
Zusammensetzung des R407C aendert. (Abb.3). Verwenden
Sie das Kaeltemittel nicht, wenn die Kaeltemittelmenge
im Fuellzylinder weniger als 20% der maximalen Fuellmenge
betraegt.
VORSICHT
Liquid
offen
Kaeltemittelzylinder
Abb.3
50
9-6. Austretendes Kaeltemittel
VORSICHT
● Fuellen Sie keinesfalls einfach Kaeltemittel nach, wenn Kaeltemittel aus dem Geraet
ausgetreten ist. gehen Sie wie nachstehend beschrieben vor, um Leckstellen aufzuspueren.
Fuehren Sie die erforderlichen Reparaturen durch, und fuellen Sie erst dann neues Kaletemittel ein.
(1) Finded der Leckstellen.
• verwenden Sie den R407C-Leckdetektor, um
Kaeltemittellecks zu finden..
(2) Rueckgewinnen des Kaeltemittels.
(1). Finden der Leckstellen
• Lassen Sie das Gas keinesfalls in die Atmosphaere ab. Entfernen
Sie das restliche Kaeltemittel statt dessen mit Hilfe des
Kaeltemittel-Rueckgewinnungsgeraetes fuer R407C.
OK
• Vewenden Sie das Zurueckgewonnene Kaeltemittel nicht
nochmals, da sich seine Zusammensetzung geaendert hat.
(2). Rueckgewinnen des Kaeltemittels
(3) Schweissen der Leckstellen
OK
• Bevor Sie mit den Schweissarbeiten beginnen, vergewissen Sie sich
nochmals, dass sich keine Kaeltemittelreste mehr im Geraet befinden.
. Fuehren Sie alle Schweissarbeiten korrekt aus, wobei Sie
Flussmittels und wachs fuer R407C verwenden.
• Fuellen Sie den Kaeltemittelkreis des Geraetes mit Stickstoff (N2)
um zu verhindern, dass sich im Inneren der Rohre eine
Oxidschicht bildet. Lassen Sie die Rohrenden waehrend des
Schweissens offen.
(4) Dichtheitspruefung.
(3). Schweissen der Leckstellen
OK
(4). Dichtheitspruefung
• Verwenden Sie Stickstoff als Drueckgas. Verwenden
Sie keinesfalls ein anderes Kaeltemittel alsm R407C.
Verwenden Sie keine Sauerstoff und keine brennbaren Gase.
OK
(5) Evakuierung
(5). Evakuierung
• Verwenden Sie eine Vakuumpumpe mit Magnetventil,
damit auch bei einem Stroausfall waehrend der Evakuierung
kein Pumpenoel zurueckfliessen kann.
. Wenn die Feuchtigkeit nicht vollstaendig aus den
Rohrleitungen entfernt wird, kann die Anlage beschaedigt
werden. Gehen Siedaher bei der Evakuierung besonders
sorgfaelltig vor.
• Bei Verwendung einer Vakuumpumpe mit einer AbluftVoerderleistung von mehr als 25 L/min
und eine Enddruck von 0,05 Torr:
Standarddauer der Evakuierung
Laenge der Rohrleitung weniger als 10 m
Zeit
Mehr als 10 min.
Mehr als 10 m
Mehr als 15 min.
51
OK
(6). Wiederbefuellen
(6) Wiederbefuellen
Ventil
• Fuellen Sie die vorgeschriebene Kaeltemittellaenge
unbedingt im fluessigen Zustand ein, und zwar ueber den
Wartungsanschluss des Wartungsventis am dicken Rohr. Die
korrekte Menge ist auf dem Typenschild des Geraetes angegeben.
Wenn die gesamte Menge nicht auf einmal eingefuellt
werden kann, fuellen Sie das Kaeltemittel schrittweise ein
waehrend das Geraet im Kuehlbetrieb laeuft.
● Fuellen Sie keinesfalls eine
groessere Menge fluessigen
VORSICHT
Kaeltemittels auf einmals in das
ein. Bei Nichtbeachtung dieses
Hinweises kann der Kompressor beschaedigt werden.
• Wenn Sie das Kaeltemittel mit Hilfe eines Kaeltemittelzylinders
einfuellen, so verwenden Sie hierzu die elektronische Waage.
Wenn die Kaeltemittelmenge im Zylinder unter 20% der maximalen
Fuellmenge faellt, beginnt sich die Zusammensetzung des
Kaeltemittels zu aendern. Verwenden Sie das
Kaeltemittel daher nicht, wenn die kaeltemittelmenge im
Kaeltemittelzylinder weniger als 20% der maximalen Fuellmenge ist.
fluessig
Einzelventil
Waehrend das fluessige Kaeltemittel
eingefuellt wird, muss der Zylinder
auf dem Kopf stehen.
Abb. 4
Ventil
Befuellen Sie den Zylinder ausserdem mit der erfoderlichen
Mindestmenge, bevor Sie ihn dazu verwenden,
die Klimaanlage zu befuellen.
Beispiel:
Wenn Sie aus einem 10-kg-Zylinder Kaeltemittel in ein Geraet
einfuellen, das 0,76 kg Kaeltemittel benoetigt, so betraegt
die erforderliche Mindestfuellmenge des Zylinders:
0.76 + 10 x 0.20 = 2.76Kg
Beachten Sie die Hinweise des Kaeltemittelherstellers zur
korrekten behandlung von ueberschessigem Kaeltemittel.
• Wenn sie einen Fuellzylinder verwenden, fuellen Sie
die vorgeschriebene menge fluessigen Kaeltemittels
aus dem Kaeltemittelzylinder in den Fuellzylinder.
fluessig
Einzelventil (mit Siphonrohr)
Zylinder befindet sich waehrend des
Einfuellens in normaler Position.
Abb. 5
Aufbau und Eigenschaften der Zylinder
NEIN!
Bereiten Sie zuvor einen evakuierten Fuellzylinder vor.
● Lassen Sie das Kaeltemittelgas
waehrenddesUmfuellenskeinesfalls
in die Atmosphaere ab, da sich
sonst die Zusammensetzung
des R407C aendert. (Abb.6)
Verwenden Sie das Kaeltemittel nicht, wenn die
Kaeltemittelmenge im Fuellzylinder weniger als 20%
der maximalen Fuellmenge betraegt.
VORSICHT
Fuellzylinder
Liquid
offen
Kaeltemittelzylinder
Abb. 6
52
9-7. Einfuellen zusaetzliche Kaeltemittels
9-7-1.Bei verlaengerten Rohren.
• Beach ten Sie die ko rr ekte Kaeltemi tte lme nge , die in di esem Wart un gs hand bu ch und im Ins talla ti on shand buc h
des Inne ng eraetes angegeben is
Fuellen Sie zusaetzliches Kaeltemittel stets im fluessigen Zustand ein.
VORSICHT
● Fuellen Sie keinesfalls einfach kaeltemittel nach, wenn Kaeltemittel aus dem Geraet
ausgetreten ist. Gehen Sie wie in Kapitel 10-6 "Austretendes Kaeltemittel"
beschrieben vor, und f fuehren Sie alle erforderlichen Reparaturen vollstaendig durch,
bevor Sie neues kaeltemittel einfuellen.
9-8. Umruesten bereits vorhandener Systeme
9-8-1 Verwendung bereits vorhandener Geraete.
• Verwenden Sie keinesfalls das neue Kaeltemittel R407C in bereits vorhandenen Geraeten, die mit R22 arbeiten.
R22 Geraeten arbeiten mit R407C nicht einwandfrei, und es koennen Gefahrensituationen auftreten.
9-8-2 Verwendung bereits vorhandener Rohrleitungen.
• Wenn Sie ein aelteres R22-Geraet durch ein R407C-Geraet austauschen, verwenden Sie keinesfalls die bereits
vorhandenen Rohrleitungen. Die Rohrleitungen muessen ebenfalls durch neue ersetzt werden.
53
10. FEHLERBESEITIGUNG
10-1. Pruefung vor und nach der Fehlerbeseitigung
WARNUNG
Gefaerliche SpannungenkoennenELEKTRISCHESCHLAGEmit
TODESFOLGE bewirken. Bevor Sie mit der Ueberpruefung
oder dem Service beginnen, unterbrechen Sie die
Stromversorgung oder schalten Sie die Sicherungsautomaten an
10-1-1. Ueberpruefung der Verdrahtung der Stromversorgung
● Ueberpruefen Sie, ob die Stromversorgungskabel richtig an
die Klemmen L und N am Klemmenblock der
Inneneinheit angeschlossen sind.
DREIPHASIG MODELLE
● Ueberpruefen Sie, ob die Stromversorgungskabel richtig an
die Klemmen L1, L2 , L3 und N am Klemmenblock der
Ausseneinheit angeschlossen sind.
10-1-2. Ueberpruefen der Stromversorgung
zwischen den Geraeten
● Ueberpruefen Sie, ob die Verkabelung zwischen den Geraeten
richtig von den Ausseneinheit an die Inneneinheit
angeschlossen sind.
Ueberpruefen Sie, ob die Netzstromversorgung anliegt.
Ausseneinheit
1
2
● Ueberpruefen Sie, ob die
Netzstromversorgung anliegt.
1
Erde
4
StromversorgungL1
380 V – 400 V L2
3N ~ 50 Hz
L3
L1
N
N
10-1-3. Ueberpruefen der Stromversorgung.
● ueberpruefen Sie, ob die Spannung im spezifizierten
Bereich liegt (+- 10% vom Nennwert)
Inneneinheit
L2
4
Stromversorgungkabel zwischen
den Geraeten
L3
Erde
DREIPHASIG MODELLE
L1
380V – (400V)
L2
380V – (400V)
380V – (400V)
220V – (230V)
L3
N
10-1-4. Ueberpruefen der Anschlussdraehte und steckverbinder der Innen- und
der Ausseneinheit
● Ueberpruefen Sie, dass die Ummantelung der drahte nicht beschaedigt ist.
● Ueberpruefen Sie, ob Anscluessdraehte und Steckverbinder fest verbunden sind.
● Ueberpruefen Sie, ob die Verdrahtung richtig ausgefuehrt wurde.
60
2
10-2. Klimageraet arbeitet nicht.
10-2-1. Sicherungsautomat loest aus (oder Sicherung brennt durch).
A. Wenn der Sicherungsautomat eingeschaltet wird, loest er sofort aus (ein wiedereinschalten ist nicht moeglich).
● Es besteht die Moeglichkeit eines Erdungsfehlers.
● Ueberpruefen Sie den Isolationswiderstand.
Wenn der Widerstand 2MOhm oder weniger betraegt, ist die Isolation defekt ("Nein")
Ausseneinheit
Inneneinheit
1
Stromversorgung
Verdrahtung
L1
Stromversorgung L2
L3
Verdrahtung
zwischen den Geraeten
L1
1
1
2
2
4
4
L2
L3
Sicherungsautomat
N
N
Erde
WARNUNG
* Schalten Sie den Sicherungsautomat AUS
. Loesen Sie sowhol die Stromversorgungsleitungen
1 als auch die Verdrahtung zwischen den Geraeten
vom Klemmenblock der Ausseneinheit.
• Messen Sie die Isolationswiderstand
der Ausseneinheit
NEIN
Isolation der
Ausseneinheit
ist defekt.
• Messen Sie den
Isolationswiderstand der
elektrischen Teile der
Ausseneinheit .
2
Loesen Sie die Verdrahtung zwischen den
Geraeten vom Klemmenblock der Inneneinheit
Denn herausziehen den Stecker von
der Steckdose.
• messen Sie die Isoltionwiderstand
der Inneneinheit.
NEIN
Isolation der
Inneneinheit
ist defekt.
• Messen Sie den
Isolationswiderstand der
elektrischen Teile der
Ausseneinheit .
55
10-2-2. Weder die Innen- noch die Ausseneinhei laeuft.
A. Stromversorgung liegt nicht an.
• Ueberpruefen Sie die Stromversorgung
Sicherungsautomat
hat ausgeloest
Sicherungsautomat
NEIN
Die Ausseneinheit wird mit Strom versorgt.
Stromversorgung
ausgefallen
Warten Sie auf das
Wiedereinschalte, oder
wenden Sie sich an
den Energieversorger
B. Pruefen Sie die Fernbedienung
• Versuchen Sie den Betrieb mit einer
anderer Fernbedienung
Es arbeitet nicht
Sehen Sie bitte Abschnitt C darunter
OK
Erste Fernebdienung ist defekt
• Pruefen Sie, ob sich am Sender der
Fernbedienung Schmutz abgesetz hat.
Sender reinigen
• Pruefen Sie, ob sich am Sender der
Fernbedienung an der Vorderseite der
Inneneinheit Schmutz abgesetzt hat.
Empfaenger reinigen
C. Pruefen Sie den schalter "OPERATION" selector" in der Inneneinheit
• Schalter OPERATION steht auf ON
JA
Leiterplatten-Baugruppe der
Inneneinheit ist defekt
NEIN
Schalten Sie den Schalter OPERATION
auf ON.
D. Pruefen Sie den Transformator der Inneneinheit
• Messen Sie den Widerstand der Primaerund der Sekundaerseite.
(TR2)
62
E. Pruefen Sie die Sicherung der Leiterplatten-Baugruppe der Inneneinheit.
• Pruefen Sie die Sicherung der Leiterplatten
der Inneneinheit auf Durchgang.
(F)
Sicherung durchgebrannt
JA
• Messen Sie den Widerstand der Wicklung
des Ventilatormotors der Inneneinheit (FMI )
JA
• Messen Sie den Widerstand der Wicklung
des Ventilatormotors der Aussenneneinheit (FMO)
• Pruefen Sie die Betriebsanzeige-Lampe,
ob das Licht eingeschaltet ist
Licht ist aus
JA
• Messen Sie den Widerstand der Primaerund der Sekundaerwicklung des Transformators
(TR)
• Messen Sie den Widerstand der Wicklung
des Luftleitlamellenmotors
(FLP)
OK
JA
• Messen Sie den Spulenwiderstand des
Leistungsrelais und des Relaisschalters (MG)
Leiterplatten-Baugruppe der Inneneinheit
oder Schalter-Leiterplatte ist defekt
OK
• Messen Sie den Widerstand des PTC
Thermistors.
(PTC)
JA
• Sicherung auswechseln
F. Pruefen Sie den TIMER der Fernbedienung.
• Timer ist eingeschaltet. Pruefen Sie, ob
"ON" auf der Fernbedienung angezeigt
wird.
Druecken Sie den TIMER SELECT
Taste, um NORM zu waehlen.
(NORM ist die Stellung, wenn weder
ON noch OFF angezeigt wird.)
JA
63
10-2-3. Nur die Ausseneinheit laeuft nicht
A. Pruefen Sie den MODE Schalter der Fernbedienung.
• Pruefen Sie, dass der MODE Schalter
nicht auf der "FAN" Stellung liegt.
Wenn auf "FAN" liegt
Stellen Sie auf "COOL"
HINWEIS
Ausseneinheit arbeitet nicht, wenn das Klimageraet in den folgenden Bedingungen sich befindet.
● Waehrend Thermo OFF (wenn die Raumtemperatur niedrigere als die eingestellte Temperatur ist).
● Waehrend Einfrierschuetz (mindestens 6 Minuten lang).
B. Pruefen Sie die eingestellte Temperatur.
Ist die Raumtemperatur zu niedrig?
NEIN
Versuchen Sie, die eingestellte Temperatur mit
der Temperatur-Einstelltaste
zu verringern.
Ausseneinheit laeuft immer noch nicht
Versuchen Sie den Betrieb mit einer
anderer Fernbedienung.
JA
Die Fernbedienung ist defekt
C. Pruefen Sie des Leistungsrelais in der Ausseneinheit .
Messen Sie den Spulenwiderstand
des Leistungsrelais
(PR)
JA
Leiterplatten-Baugruppe der Inneneinheit pruefen
D. Pruefen Sie Relaisschalter in der Ausseneinheit.
Messen Sie den Spulerwiderstand
des Relaisschalters
(MG)
JA
Leiterplatten-Baugruppe der Inneneinheit pruefen
64
E. Pruefen Sie das Minusphase Relais.
• Pruefen Sie, ob Minusphase Relais
gearbeitet hat
(47C)
JA
Stromversorgung Verdrahtung
wiedereinbringen
F. Pruefen Sie den Relaisschalter
• Pruefen Sie den Spulenwiderstand
(MG)
des Relaisschalters
G. Pruefen Sie die Leiterplatte-Baugruppe
H. Pruefen Sie den Schutz des Kompressormotors
Die Temperatur des Kompressors
ist hoeher als normal.
• Pruefen Sie den Innenschutz
des Kompressormotors. (49C)
JA
Der Waermeaustauscher der
Ausseneinheit ist schmutzig, oder
es gibt ein Hindernis in der Naehe
von dem Lufteinzug
NEIN
Mange an Kaeltemittel
JA
JA
Den
• Waermeaustauscher reinigen,
oder das Hindernis entfernen.
Kaeltemittel nachfuellen
Pruefen Sie Ueberstromrelais
des Kompressormotors (51C)
er hat gearbeitet
Pruefen Sie die Stromspannung
Die Spannung ist niedrigere als normal
NEIN 90%oder mehr als die normale Spannung
• Pruefen sie den Kompressor
Es ist moeglich, dass der
Kompressor-Rotor blockiert ist.
65
10-3. Ein Teil des Klimageraetes arbeitet nicht
9-3-1. Nur der Innenventilator laeuft nicht.
Ventilator kann nicht
gedreht werden
• Pruefen Sie, ob sich
Fremdkoerper im
inside.
• Pruefen Sie die Ventilatordrehung
Drehen Sie den Ventilator vorsichtig
ein- oder zweimal mit der Hand.
Fremdkoerper entfernen
oder Ventilator reparieren
Ventilatormotor
durchgebrannt oder
Fremdkoerper in Lagern
Reparieren oder
aufwechseln
•Pruefen Sie, ob sich
Fremdkoerper im
Ventilatorgehaeuse befinden
Fremdkoerper entfernen
oder Ventilator reparieren
Ventilatormotor
durchgebrannt oder
Fremdkoerper in Lagern
Reparieren oder
aufwechseln
• Messen Sie den Widerstand der Wicklung
des Innenventilator-Motors
OK
•Kondensator des Ventilatormotors Pruefen (C1)
10-3-2. Nur der Aussenventilators laeuft nicht
Ventilator kann nicht
gedreht werden
• Pruefen Sie den Ventilatordrehung
Drehen Sie den ventilator vorsichtig einoder zweimal mit der Hand.
•Messen Sie den Widerstand der Wicklung
des Aussenventilator-Motors
OK
•Kondensator des Ventilatormotors Pruefen (C2)
59
● Pruefen Sie den Transformator in der Ausseneinheit. (nur fuer AER518SCL3)
• Messen Sie den Primaer- und
Sekundaerspulenwiderstand.
(TR2)
● Pruefen Sie die Schmelzsicherung der Leiterplatte-Baugruppe in der Ausseneinheit. (AER518SCL3 Only)
Pruefen Sie die Schmelzsicherung der
Leiterplatte-Baugruppe in der Ausseneinheit fuer Stromdurchgang
(F)
ob die Schmelzsicherung durchbrennt
Messen Sie den Primaerspulenwiderstand
(TR2)
des Transformators
JA
Messen Sie den Widerstand der Wicklung
des Aussenventilator-Motors
JA
Der Leiterplatte-Baugruppe in
der Ausseneinheit ist defekt
67
10-3-3. Nur der Kompressor laeuft nicht
• Messen Sie den Widerstand der
Wicklung des Kompressormotors
10-3-4. Nur der Klappenmotor laeuft nicht
Messen Sie den Widerstand der Wicklung
(FLP)
des Klappenmotors
10-3-5. Die Ventilator-Drehzahl Regelung arbeitet nicht richtig.
( Fuer AER518SCL3)
• Pruefen Sie das Festkoerper Relais
(SSR)
in der Ausseneinheit
10-3-4. Only flap motor does not run.
10-3-5. Function of outdoor fan speed control does not work properly.
10-3-4. Only flap motor does not run.
10-3-5. Function of outdoor fan speed control does not work properly.
68
10-3-4. Only flap motor does not run.
79
10-4. Klimageraet arbeitet, es werden jedoch Fehlfunktionen beobachtet
10-4-1. Schlechte Kuehlung
• Pruefen Sie die Position der Fernbedienung.
• Kuehle Luft des Klimageraetes erreicht
die Position direkt.
• Weite und enge Rohre zwischen
Inneneinheit und Ausseneinheit sind
isoliert.
JA
Aendern Sie die Position der
Fernbedienung.
NEIN
Isolieren Sie sowohl weite als
auch enge Rohre getrennt und
umwickeln Sie sie zusammen.
JA
Temperaturdifferenz
ist klein.
• Messen Sie die Temperatur am Lufteinlass
Moeglicher Mangel
an Kaeltemittel-Gas
und am Luftauslass des Klimageraetes.
Keltemittel-Gas
nachfuellen (R407c).
Temperaturdifferenz zwischen
Lufteinlass und Luftauslass
ist gross genug (ca. 10 Grad oder mehr)
Pruefen Sie, ob der Luftfilter verstopft ist.
Filter reinigen
Luftfilter ist verstopft
• Ventilatordrehzahl ist auf LOW aufgestellt
Stellen Sie die
Ventilatordrehzahl
auf HIGH oder MEDIUM
JA
Verringern Sie die Kuehleistung
oder ersetzen Sie das Klimageraet
durch eines mit groesserer
Kapazitaet
• Pruefen Sie Berechnung der Kuehlleistung,
wenn das Klimageraet normal arbeitet.
10-4-2. Zu starke Kuehlung
• Eingestellte temperatur ist richtig
• Fernbedienung befindet sich an einem
Ort, wo sie die Raumtemperatur richtig
messen kann.
Stellen Sie die Temperatur mit
den temperatur-Einstellstalten
der fernbedienung auf einen
hoeren Wert ein.
NEIN
NEIN
Position der Fernbedienung
aendern.
61
10-5. Sensor defekt
10-5-1. Thermistor fuer Spulentemperatur der Inneneinheit ist defekt (TH1)
A. Untrebrochen
Wenn der thermistor unterbrochen ist, schaltet das Klimageraet auf folgende Betriebzustaende, da die Steuerung
eine extrem niedrige Waermeaustauscher-Temperatur erkennt.
Im Kuehl-Modus: Eifrierschutz arbeitet staendig. Der Steuerung schaltet sowohl den Kompressor, als auch
den Aussen-Ventilator fuer einige Minuten periodisch EIN und AUS.
(Sehen Sie "5-2. Einfrierschutz")
B. Kurzschluss
Wenn der Thermistor kurzgeschlossen ist, schaltet das Klimageraet auf folgende Betriebzustaende, da die
Steuerung eine extrem niedrige Waermeaustauscher-Temperatur erkennt
In Cooling mode: Einfrierschutz wird nicht arbeiten, auch wenn das Eis im Innen-Waermeaustauscher sich bildet.
10-5-2. Raumtemperatur-Thermistor (TH2) ist defekt.
A. Untrebrochen
Wenn der thermistor unterbrochen ist, schaltet das Klimageraet auf folgende Betriebzustaende, da die Steuerung
eine extrem niedrige Raumtemperatur erkennt.
Im Kuehl-Modus: Das Klimageraet schaltet aus und nicht wieder ein.(Thermo.AUS)
Weder der Ventilator der Ausseneinheit, noch der Kompressor laeuft.
Temperatur
Sensor
B. Kurzschluss
Wenn der Thermistor kurzgeschlossen ist, schaltet das Klimageraet auf folgende
Betriebzustaende, da die Steuerung eine extrem niedrige Raumtemperatur erkennt.
Anschlussdraehte
Im Kuehl-Modus: Das Klimageraet arbeitet staendig (Thermo. EIN). Sowohl der
Ventilator der Ausseneinheit, als auch der Kompressor haelt
Thermistor-Struktur
nicht an. Als Folge davon wird der Raum zu kalt.
Definition einer Untrebrechung und eines Kurzschlusses des Sensors (Thermistors)
HINWEIS
Unterbrechung ... Ein Anschlussdraht sit gebrochen oder nicht angeschlossen, oder der Schaltkreis innerhalb des
Temperatursensors hat eine Unterbrechung.
Kurzschluss ... Die isolierung eines Anschlussdrahtes wurde beschaedigt, und der Draht beruehrt ein anderes Metallteil,
oder beide Anschlussdraehte liegen frei und beruehren sich. Alternativ kann der Schaltkreis innerhalb
des Temperatursensors einen Kurzschluss haben.
70
11. PRUEFUNG ELEKTRISCHER TEILE
Stecker
(Lokal Lieferung)
11-1. Messung des Isolationswiderstandes
● Die Isolation ist in einem guten Zustand, wenn der Widerstand
2MΩ ueberschreitet.
Erde
Messfuehler
Isolations-Messgeraet
11-1-1. Stromversorgungleitungen
HINWEIS
Verbinden Sie den Erdkontakt des Steckers mit dem
Klemme des Isolationswiderstandes-Messgeraetes,
und messen Sie den Widerstand, indem Sie einen
Messfuehler an jede der Stromversorgungskontakten
halten. (Abb.1)
Messen Sie dann den Widerstand zwischen der Erde
und den anderen Stromverosrgungskontakten. (Abb. 1)
Die Form des Steckers kann verschieden sein.
Abb. 1
Klemmenblock
11-1-2. Inneneinheit
Messfuehler
Verbinden Sie eine Aluminium-Rippe oder ein Kupferrohr
mit der Klemme des Isolationswiderstands-Messgeraetes,
und messen Sie den Widerstand, indem Sie einen
Messfuehler an jede Schraube des Klemmenblocks
halten. (Abb. 2)
Klemme
Kupferrhor oder
Metallteil
11-1-3. Ausseneinheit
Isolations-Messgeraet
Abb. 2
Verbinden Sie eine Aluminium-Rippe oder ein Kupferrohr
mit der Klemme des Isolationswiderstands-Messgeraetes,
und messen Sie den Widerstand, indem Sie einen
Messfuehler an jede Schraube des Klemmenblocks
halten. (Abb. 2)
Beachten Sie bitte, dass der Anschluss fuer diese
Ueberpruefung, uebersprungen werden sollte.
Messfuehler
Klemme
11-1-4. Messung des Isolationswiderstandes
elektrischer Bauteile
Kupferrhor oder
Metallteil
Loesen Sie die Anschlussdraehte des gewuenschten
elektrischen Bauteils vom klemmenblock, Kondensator,
usw. Ziehen Sir Steckverbinder heraus. Messen Sie
den isolationswiderstand (Abb. 3 und 4)
Isolations-Messgeraet
Abb. 3
Von Ventilatormotor
Kompressor und
anderen Teilen
HINWEIS
Siehe die Stromlaufplaene
Metallteil
Wenn der Messfuehler die Pole nicht erreicht, weil
das Loch zu klein ist, benutzen Sie einen Messfuehler
mit einer kleinerer Spitze.
Klemme
Klemme
Isolations-Messgeraet
Abb. 4
63
11-2. Durchgangspruefung der
Sicherung auf der Leiterplatte
Sicherung
● Nehmen Sie die Leiterplatten-Baugruppe aus der Box
mit den elektrischer Komponenten Ziehen Sie dann die
Sicherung aus der Leiterplatten-Baugruppe. (Abb. 5)
Leiterplatten-Baugruppe
● pruefen Sie die Sicherung mit einem Multimeter
auf Durchgang, wie in Abb. 6 gezeigt.
Abb. 5
11-3. Ueberpruefung des Motor-Kondensators
Loesen Sie die Anschlussdraehte von den Klemmen des
Kondensators, und halten Sie die messfuehler an die Klemme
des kondensators, wie in Abb. 7 gezeigt. Stellen Sie
den Widerstandsmessbereich des Multimeters auf den
Maximalwert, und beobachten Sie den Zeigerausschlag.
Sicherung
Abb. 6
Der Kondensator ist "gut", wenn der Zeiger einen grossen
Ausschlag zeigt und dann langsam in seine
urspruengliche Position zurueckkehrt.
Die Ablenkung und die Ablenkungszeit ist je nach der
Kapazitaet des Kondensators unterschiedlich.
Multimeter
Kondensator des
Kompressormotors
Kondensator des
Ventilatormotors
Abb. 7
64
12. ZERLEGEN DER INNENEINHEIT
WICHTIG! Vor beginn unbedingt lesen.
Sichereitsmassnahmen fuer den Service der Inneneinheit bei DECKENMONTAGE
● Bevor Sie versuchen, schwere und voluminoese Teile, wie Verdampfer und Ventilatormotor auswechseln,
Loesen Sie die Inneneinheit vom System, und stellen Sie sie auf den Boden. Befolgen Sie die unten angegebenen Schritte.
● Bei der Ueberpruefung oder beim Service des Lufteinlassgitters, der Seitenteile oder der Box mit den elektrischen Komponeneten
ueberpruefen Sie zunaechst, ob die Stromversorgung vollstaendig abgeschaltet ist. Achten Sie mit aeusserster Sorgfalt
darauf, dass Ihre Arbeitsplattform stabil genug ist. lassen Sie keine ausgewechselten Teile und Werkzeuge auf den Boden fallen.
Installation am Boden
12-1. Abnehmen des Lufteinlassgitters
(1) Ziehen Sie an beiden Seiten des Lufteinlassgitters, um
es zu oeffnen (Abb. 1).
(2) Entfernen Sie die Metallklammern, mit denen das Gitter am
Gerat befestigt ist. Loesen Sie zuerst mit einem Schraubendreher
die mit * markierte Scraube an der rechten Klammer ein wenig.
(Loesen Sie NICHT ZU VIEL, da sonst die Schraube und kleine
Metallteile in das Geraet fallen.) Druecken Sie dann auf die
Sperre und ziehen Sie das Gitter (Abb. 2).
Lufteinlassgitter
Mitten-Klinke
(3) Fuehren Sie die selbe Prozedur fuer die linke Metalklammer durch
Abb.1
(4) Klinken Sie die beiden Zungen an der Unterseite des gitters aus,
und nehmen Sie es komplett ab.
Geraet
Lufteinlassgitter
Metallklammer
*
Abb.2
65
12-2. Abnehmen der Gehaeuse-Seitenteile
Haken
(1) Loesen Sie die 3 Schrauben, mit denen das linke Seitenteil
befestigt ist (Abb. 3).
Schlitz
(2) Beachten Sie die Position des Hakens auf der Innenseite
des linken Seitenteils. Um den Haken aus dem Schlitz zu loesen,
schieben Sie das Seitenteil nach unten und nehmen es ab (Abb. 3).
Haken
(3) Fuehren Sie dieselbe Prozedur fuer das rechte Seitenteil durch.
Blechenschrauben
(4 × 10 mm)
Seitenteil
12-3. Zugang zu und Ausbauen der Box mit
den elektrischer Komponenten.
Abb.3
WARNUNG
Gefaerliche Spannungen koennen ELEKTRISCHE
SCHLAGE mit TODESFOLGE bewirken. Bevor Sie mit
der Ueberpruefung oder dem Service beginnen,
unterbrechen Sie die Stromversorgung oder
schalten Sie die Sicherungsautomaten us.
(1) Loesen Sie die Schraube an der Vorderseite mit einem Schraubendreher (Abb. 4)
Schraube
(2) Schieben Sie den Deckel heraus und nach oben (Abb. 4)
(3) Loesen Sie die Verdrahtung, wie erforderlich.
Abb.4
(4) Entfernen Sie die 4 Schrauben, und nehmen Sie dann die Box
mit den elektrischen Komponenten heraus (Abb. 5)
Steckverbinder
Schraube
Screw
Box mit elektrischen Komponenten
Steckverbinder
66
Abb.5
12-4. Ausbau des Klappenmotors
(1) Entfernen Sie die 3 Schrauben zur Befestigung des Oberteils
(Abb. 6).
Schraube
Oberteil
(2) Klinken Sie die beiden Zungen auf der Rueckseite
des Oberteils aus, und heben Sie das Oberteil diagonal
in Pfeilrichtung ab (Abb. 6)
(3) Entfernen Sie die 2 Schrauben, um an den Klappenmotor
herausziehen.
Klappenmotor
Der Arm und der Nocken werden mit dem Motor herausgenommen
(Abb. 7)
Abb. 6
Lamelle
Arm
Nocken
Klappenmotorr
12-5. Ausbau des Verdampfers
(=Innen-Waermeaustauscher-Spule)
Schraube
Abb.7
(1) Entfernen Sie die 7 Schrauben zur befestigung der Lamellen (Abb. 8)
(2) Heben Sie die Lamellen in Pfeilrichtung heraus (Abb.8)
Lamelle
Schraube
Abb.8
67
(3) Entfernen Sie die 6 Schrauben des Vorderteils, und
ziehen Sie es zu sich hin (Abb. 9)
(4) Entfernen Sie die 2 Schrauben, mit denen der
verdampfer befestigt ist (Abb. 10)
Schraube
(5) Entfernen Sie die Gummikappe, und ziehen Sie den
Thermistor auf den Verdampfer (Abb. 10)
Vorderteil
(6) Schneiden Sie den Kabelbinder duech, mit dem der
Ablaufschlauch am vorderen Gehaeuse des Ventilators
befestigt ist. (Abb.10)
(7) Der Verdampfer ist in den Abflussbehaelter eingebaut.
Ziehen Sie den Abflussbehaelter zusammen mit dem
Verdampfer in Pfeilrichtung heraus (Abb. 10)
WICHTIG
Abb.9
Gummikappe
Thermistor
Abflussbehaelter
Schraube
Der Abflussbehaelter aus polystyrol-Schaum ist zerbrechlich:
Wenden Sie beim Ausbau KEINE zu grosse Kraft auf.
(8) Der Verdampfer kann ausgebaut werden, indem er in
Pfeirichtung aus dem Abflussbehaelter geschoben wird.
(Abb. 11)
Vorderes
Ventilator-Gehaeuse
Ablaufschlauch
Kabelbinder
Abb.10
Montageplatte
Montageplatte
Verdampfer
(Spule der Inneeinheitil)
Abflussbehaelter
Abb.11
68
12-6. Ausbau des ventilators und des Ventilatormotors
(1) Klinken Sie die 2 Haken auf jeder Seite aus, um
das vordere Ventilator-Gehaeuse abzunehmen
(Abb 12)
Haken
Haken
Vorderes Ventilator-Gehaeuse
Abb.12
(2) Entfernen Sie die 2 Shrauben, mit denen das hintere
Ventilator-Gehaeuse befestigt ist, und ziehen Sie
das Ventilator Gehaeuse heraus.
Hinteres Ventilator Gehaeuse
Abb.13
(3) Stecken Sie einen Sechskantschluessel in die
Ventilatorrippen, und drehen Sie ihn im
Gegenuhrzeigersinn, um den Querstrom-Ventilator
zu loesen.
Querstrom-Ventilator
Der Ventilator kann herausgenommen werden, indem
er nach links gescoben wird. (Abb14)
Sechskantschluessel
(3mm oder 7/64")
Abb.14
(4) Entfernen Sie die 4 Bolzen, um den Ventilatormotor
aus dem Rahmen zu nehmen (Abb. 15)
Bolts (M6)
Rahmen
Fan motor
Fig.15
69
Tel. +39 0331 755111 - Fax +39 0331 776240
www.argoclima.it
Printed in italy
Via Varese, 90 - 21013 Gallarate - Va - Italy