MR8mk2
Hochauflösender aktiver Studiomonitor
BEDIENUNGSHANDBUCH
MR8mk2
Wichtige Sicherheitshinweise
1. Lesen Sie diese Anleitungen. 2. Bewahren Sie diese Anleitungen auf.
3. Beachten Sie alle Warnungen.
4. Befolgen Sie alle Anleitungen.
5. Benutzen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wasser.
6. Verwenden Sie zur Reinigung nur ein trockenes Tuch.
7. Blockieren Sie keine Belüftungsöffnungen. Nehmen Sie den Einbau
des Geräts nach den Anweisungen des Herstellers vor.
8. Bauen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wärmequellen, wie
Heizkörpern, Wärmeklappen, Öfen oder anderen Geräten (inklusive
Verstärkern) ein, die Hitze erzeugen.
9. Setzen Sie die Sicherheitsfunktion des polarisierten oder geerdeten
Steckers nicht außer Kraft. Ein polarisierter Stecker hat zwei flache,
unterschiedlich breite Pole. Ein geerdeter Stecker hat zwei flache
Pole und einen dritten Erdungsstift. Der breit­
ere Pol oder der dritte
Stift dient Ihrer Sicherheit. Wenn der vorhandene Stecker nicht in
Ihre Steckdose passt, lassen Sie die veraltete Steckdose von einem
Elektriker ersetzen.
10.Schützen Sie das Netzkabel dahingehend, dass niemand darüber
laufen und es nicht geknickt werden kann. Achten Sie hierbei besonders auf Netzstecker, Mehr­fachsteckdosen und den Kabelanschluss
am Gerät.
11.Benutzen Sie nur die vom Hersteller empfohlenen Halterungen/Zubehörteile.
VORSICHT
12.Benutzen Sie das Gerät nur mit den vom
BEIM TRANSPORT
Hersteller empfohlenen oder mit dem Gerät
verkauften Wagen, Ständern, Stativen, Bügeln
oder Tischen. Gehen Sie beim Bewegen einer
Wagen/Geräte-Kombination vorsichtig vor, um
Verletzungen durch Umkippen zu vermeiden.
13.Ziehen Sie den Netzstecker des Geräts bei Gewittern oder längeren Betriebspausen aus der Steckdose.
14.Überlassen Sie die Wartung qualifiziertem Fachpersonal. Eine Wart­
ung
ist notwendig, wenn das Gerät am Kabel oder Netzstecker oder auf
andere Weise beschädigt wurde, wenn Flüssigkeiten oder Objekte in
das Gerät gelangt sind, es Regen oder Feuchtigkeit ausgesetzt war,
nicht mehr wie gewohnt betrieben werden kann oder fallen gelassen
wurde.
15.Setzen Sie dieses Gerät keinen tropfenden oder spritzenden Flüssig­
keiten aus und stellen Sie keine mit Flüssigkeit gefüllten Objekte,
wie Vasen oder Biergläser, auf das Gerät.
16.Überlasten Sie Wandsteckdosen und Steckerleisten nicht, da dies zu
Bränden oder Stromschlägen führen könnte.
17.Dieses Class I Gerät muss an eine Netzsteckdose mit Schutzerdung
(dritter Erdungsstift) angeschlossen werden.
18.Dieses Gerät ist mit einem rückseitigen Netzkippschalter ausgerüstet,
der jederzeit erreichbar sein sollte.
CAUTION
AVIS
GEFAHR EINES STROMSCHLAGS. NICHT ÖFFNEN
RISQUE DE CHOC ELECTRIQUE. NE PAS OUVRIR
VORSICHT: UM DIE STROMSCHLAGGEFAHR ZU VERRINGERN, ENTFERNEN SIE NICHT DIE
VORDER/RÜCKSEITE DES GERÄTS. IM INNERN BEFINDEN SICH KEINE VOM ANWENDER WARTBAREN
TEILE. ÜBERLASSEN SIE DIE WARTUNG QUALIFIZIERTEM FACHPERSONAL.
ATTENTION: POUR EVITER LES RISQUES DE CHOC ELECTRIQUE, NE PAS ENLEVER LE COUVERCLE.
AUCUN ENTRETIEN DE PIECES INTERIEURES PAR L'USAGER.
CONFIER L'ENTRETIEN AU PERSONNEL QUALIFIE.
AVIS: POUR EVITER LES RISQUES D'INCENDIE OU D'ELECTROCUTION, N'EXPOSEZ PAS CET ARTICLE
A LA PLUIE OU A L'HUMIDITE
Der Blitz mit Pfeilspitze im gleichseitigen Dreieck soll den Anwender vor
nichtisolierter "gefährlicher Spannung" im Geräteinnern warnen. Diese kann
so hoch sein, dass die Gefahr eines Stromschlags besteht.
Le symbole éclair avec point de flèche à l'intérieur d'un triangle équilatéral
est utilisé pour alerter l'utilisateur de la présence à l'intérieur du coffret de
"voltage dangereux" non isolé d'ampleur suffisante pour constituer un risque
d'éléctrocution.
Das Ausrufezeichen im gleichseitigen Dreieck soll den Anwender auf
wichtige Bedienungs- und Wartungsanleitungen aufmerksam machen, die
im mitgelieferten Informationsmaterial näher beschrieben werden.
Le point d'exclamation à l'intérieur d'un triangle équilatéral est employé
pour alerter les utilisateurs de la présence d'instructions importantes pour le
fonctionnement et l'entretien (service) dans le livret d'instruction
accompagnant l'appareil.
2
MR8mk2
19.Der Netzstecker oder Kaltgerätestecker dient als Trennung vom Netz­
strom und sollte immer erreichbar sein.
20.HINWEIS: Dieses Gerät wurde getestet und entspricht den Einschränkungen für Class B Digitalgeräte, gemäß Part 15 der FCC
Vorschriften. Diese Einschränkungen sollen angemessenen Schutz vor
schädlichen Interferenzen bei der Installation in Wohngebieten bieten.
Dieses Gerät erzeugt, verwendet und kann Rundfunkfrequenz-Energie
ausstrahlen und kann, wenn es nicht gemäß den Anleitungen installiert und betrieben wird, schädliche Interferenzen bei der Rundfunkkommunikation erzeugen. Es gibt allerdings keine Garantien, dass
bei einer bestimmten Installation keine Interferenzen auftreten. Wenn
dieses Gerät schädliche Interferenzen beim Radio- oder TV-Empfang
verursacht, was sich durch Aus- und Einschalten des Geräts feststellen lässt, sollte der Anwender versuchen, die Interferenzen durch
eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen zu beseitigen:
• Die Empfangsantenne neu ausrichten oder positionieren.
• Die Entfernung zwischen Gerät und Empfänger erhöhen.
• Das Gerät an die Steckdose eines anderen Stromkreises als den
des Empfängers anschließen.
• Einen Fachhändler oder erfahrenen Radio-/TV-Techniker um Hilfe
bitten.
VORSICHT: Änderungen oder Modifikationen an diesem Gerät, die von
LOUD Technologies Inc. nicht ausdrücklich genehmigt wurden, können
zum Verlust der Betriebserlaub gemäß den FCC-Vorschriften führen.
21.Dieses Gerät überschreitet nicht die Class A/Class B Grenzwerte (je
nach Anwendbarkeit) für Radioemissionen von Digitalgeräten, die in
den Radiointerferenz-Vorschriften des Canadian Department of Communications festgelegt sind.
ATTENTION — Le présent appareil numérique n’émet pas de bruits
radioélectriques dépassant las limites applicables aux appareils
numériques de class A/de class B (selon le cas) prescrites dans le
réglement sur le brouillage radioélectrique édicté par les ministere
des communications du Canada.
22.Extrem hohe Geräuschpegel können zu dauerhaftem Gehörverlust
führen. Lärmbedingter Gehörverlust tritt von Person zu Person unterschiedlich schnell ein, aber fast jeder wird einen Teil seines Gehörs
verlieren, wenn er über einen Zeitraum ausreichend hohen Lärmpegeln ausgesetzt ist. Die Occupational Safety and Health Administration (OSHA) der US-Regierung hat den zulässigen Geräuschpegel in
der folgenden Tabelle festgelegt.
Nach Meinung der OSHA können alle Lärmpegel, die diese zulässigen Grenzen überschreiten, zu Gehörverlust führen. Um sich vor potentiell gefährlichen, hohen Schalldruckpegeln zu schützen, sollten alle
Personen, die hohe Schalldruckpegel erzeugenden Geräten ausgesetzt
sind, einen Gehörschutz tragen, solange die Geräte betrieben werden.
Wenn beim Betreiben der Geräte die hier beschriebenen Lärmpegelgrenzen überschritten werden, müssen Ohrenstöpsel oder andere
Schutz­vorrichtungen im Gehörkanal oder über den Ohren angebracht
werden, um einen dauerhaften Gehörverlust zu vermeiden.
Dauer pro
Tag in
Stunden
8
6
4
3
2
1,5
1
Schallpegel
dBA, lang­same
An­sprache
90
92
95
97
100
102
105
0,5
0,25 oder
weniger
110
115
Typisches Beispiel
Duo in kleinem Club
U-Bahn
sehr laute klassische Musik
Der Ballard Mallard schreit TROY
wegen Deadlines an
lauteste Stellen eines Rockkonzerts
ACHTUNG — Um die Gefahr von Bränden oder Stromschlägen zu verringern, setzen Sie das Gerät weder Regen noch Feuchtigkeit aus.
Inhalt
• Hochauflösender aktiver Studioreferenzmonitor
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE....................................................2
• Extrem verzerrungsarmer 8" Woofer
EINLEITUNG......................................................................................4
• Lange Schwingspulenwicklung für hohe Ausgangsleistung bei kontrollierter Bassperformance
• Optimal dimensionierte invertierte Staubkappe
versteift den Konus und verbessert den Frequenzgang
• Hyperbolisch gewölbtes Konusprofil verringert störende Konusresonanzen
• Leistungsstarker 1" Tweeter mit Seidenkalotte
• Neodymmagnet verringert Verzerrungen und verarbeitet schnelle Transienten in dynamischem Quellenmaterial
• Ferrofluid-Kühlung schützt vor verringertem Wirkungsgrad
• Akustisch absorbierendes Trägermaterial ermöglicht
ausgewogene reflexionsfreie Performance
• Präzise Class A/B-Verstärkung mit Active-Schutzschalt­
ungen: 100 W für LF / 50 W für HF
• Optimal dimensioniertes Spezialwaveguide garantiert
nahtlose Übergänge zwischen HF und LF
SCHNELLSTART.........................................................................5
RÜCKSEITE .......................................................................................6
1. SIGNALEINGÄNGE.............................................................6
2. INPUT LEVEL.....................................................................6
3. HIGH FREQ-FILTER............................................................6
4. LOW FREQ-FILTER.............................................................7
5. NETZSCHALTER.................................................................7
6. NETZEINGANG UND SICHERUNG......................................7
7. BASSREFLEX-KANAL.........................................................7
VORDERSEITE...................................................................................7
8. NETZANZEIGE...................................................................7
SCHUTZSCHALTUNGEN.....................................................................8
ÜBERAUSLENKUNGSSCHUTZ................................................8
ÜBERHITZUNGSSCHUTZ.......................................................8
INTEGRIERTE MAGNETISCHE ABSCHIRMUNG........................8
EINGANGSSIGNALVERDRAHTUNG........................................8
PFLEGE UND REINIGUNG..................................................................8
• Gegossene Schallwand erzeugt minimale Diffraktionen
sowie exzellente Stereoabbildung und -tiefe
ANHANG A: SERVICE-INFOS.............................................................9
FEHLERSUCHE.......................................................................9
REPARATUR........................................................................10
• Einstellbare HF- und LF-Akustikregler zur akustischen
Anpassung an das Mischungsumfeld
ANHANG B: ANSCHLÜSSE...............................................................11
• Flexible Eingänge in Form von XLR-, TRS- und CinchAnschlüssen
• Magnetische Abschirmung zur störungsfreien Aufstellung neben Computer- und Videomonitoren
Bedienungshandbuch
MR8mk2 Features
ANHANG C: TECHNISCHE INFORMATIONEN....................................12
MR8MK2 TECHNISCHE DATEN................................................12
MR8MK2 BLOCKDIAGRAMM.................................................13
MR8MK2 BESCHRÄNKTE GARANTIE..............................................15
• Präzises Tuning ermöglicht direkten Austausch gegen
andere MRmk2-Monitore
Besuchen Sie auch unsere Website www.mackie.com,
auf der Sie weitere Infos über dieses und andere Mackie-Produkte finden.
Korrekte Entsorgung. Dieses Symbol weist darauf hin, dass das Produkt nach den WEEE-Richtlinien (2002/96/EU) und Ihren nationalen Gesetzen nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden
darf. Es sollte einer autorisierten Sammelstelle für das Recyceln von elektrischem/elektronischem Abfall (EEE) übergeben werden. Der unsachgemäße Umgang mit diesem Abfalltyp kann aufgrund
der potentiell ge­fähr­lichen Substanzen, die in EEE enthalten sind, negative Auswirkungen auf die Umwelt und die menschliche Gesundheit haben. Gleichzeitig trägt Ihre Mithilfe bei der korrekten
Produkt­entsorgung zur effektiven Nutzung natürlicher Ressourcen bei. Weitere Infos zur Abgabe von Abfallgeräten für das Recycling erhalten Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung, Mülldeponie oder
einem Entsorgungsdienst für Haushaltsabfälle.
Part No. SW0894 Rev. C 08/11
©2011 LOUD Technologies Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Bedienungshandbuch
3
MR8mk2
Einleitung
Der Mackie Referenzmonitor MR8mk2 ist die perfekte
Lösung für alle Anwender, die auf ein wirklich professionelles Monitorsystem mit hoher Ausgangsleistung aufrüsten
möchten. Der rundum neu abgestimmte MR8mk2 verfügt
über komplett neue Highend-Treiber und liefert unübertroffene Tiefbasserweiterung sowie klare, differenzierte
Höhen. Die präzise Class A/B-Verstärkung (100 W LF / 50
W HF) des MR8mk2 bietet erstklassige Leistung, flexible
Anschlussoptionen und einfach bedienbare Akustikregler zur Korrektur der Raumakustik. Mit seinem optimal
dimensionierten Spezialwaveguide und seiner gegossenen
Schallwand mit minimalen Diffraktionen erzeugt dieser
Aktivmonitor eine exzellente Stereoabbildung und -tiefe.
Die unglaubliche Power, Performance und Klarheit des
MR8mk2 ist in seiner Preisklasse konkurrenzlos.
In Topqualität investieren ...
Die MR8mk2 wurden von unseren erfahrenen Technikerteams für Boxen und Wandler bei Mackie und EAW
entwickelt. Diese kompakten Studiomonitore sind in den
verschiedensten Anwendungsbereichen einsetzbar, etwa
kleine Projektstudios, Surround Sound-Bearbeitung, Heimkinos und Desktop Audio Workstations (DAWs).
Mit den rückseitigen Höhen- und Bass-Schaltern lässt
sich der Klang der Monitore auf die Raumcharakteristik abstimmen. Über die drei Eingangsanschlusstypen XLR, 6,35
mm Klinke und Cinch lassen sich die Boxen in praktisch
jede Anwendung integrieren.
Das Ergebnis? Die MR8mk2-Studiomonitore sind extrem
präzise und vielseitig und verfügen über neuartige Regler,
mit denen Sie den Sound präzise auf Ihre individuelle
Umgebung abstimmen können. Sie werden diese Monitore
lieben!
Wo liegen die Vorteile?
Die MR8mk2-Studiomonitore sind 2-Weg Bi-Amp Aktivmonitore mit Bassreflextechnik (Luftkanal) für einen
erweiterten Tieffrequenzgang. Die Integration von aktiven
Crossovern, Endstufen und Treibern in ein einziges Gehäuse bietet viele Vorteile, die wir bei der Konstruktion des
MR8mk2 umfassend nutzten.
• Die Übergangsfrequenz wurde so gewählt, dass den
Hoch- und Tieftontreibern nur die Frequenzen zugeführt werden, die sie am besten reproduzieren können.
• Die Verstärker erzeugen mit den Lautsprechern die
maximale akustische Ausgangsleistung und minimieren gleichzeitig die Gefahr von Beschädigungen durch
Übersteuerung.
4
MR8mk2
• Verstärkung und Frequenzgang werden manuell
abgeglichen, um typische Fertigungstoleranzen bei
den Treibern zu kompensieren. So erreichen wir einen
ausgewogenen Frequenzgang von 40 Hz bis 20 kHz.
• Die Länge der Kabel von Verstärker zu Lautsprecher
wurde auf ein Minimum reduziert, damit der Dämpf­
ungsfaktor der Endstufen nicht durch hohe Kabelwiderstände beeinträchtigt wird.
• Durch elektronische und physikalische Optimierung
wird die akustische Summe der Ausgänge beider Treiber so weit verbessert, dass der Amplitudenverlauf bei
Unity liegt und die Phasendifferenz minimal bleibt.
Kurzum: Die komplexen, miteinander verschalteten
Komponenten des Systems arbeiten harmonisch zusammen und erzeugen den bestmöglichen Klang.
Komplett neue Wandler...
Der MR8mk2 zeichnet sich aus durch einen hochpräzisen 8” Woofer mit geringen Verzerrungen und einen 1”
Neodym-Tweeter mit Seidenkalotte.
Der Höhentreiber ist auf eine gegossenene Schallwand/
Waveguide montiert, die Diffraktionen verringert und eine
breite, kontrollierte Streuung der hochfrequenten Klänge
bewirkt. Dies vergrößert den “Sweet Spot” und verbessert
die Zeitdomänen-Eigenschaften des Systems.
Präzise Endstufen...
Der Bassverstärker erzeugt bis zu 100 Watt Dauerleist­
ung vor dem Clipping und der Höhenverstärker bis zu
50 Watt. Beides sind Class A/B Endstufen mit MOSFET
Leistungsausgängen und aktiven Schutzschaltungen.
Optimiertes Gehäuse...
Das Gehäuse besteht aus Faserplatten (MDF) mit texturierter mattschwarzer Oberfläche. Interne Verstrebungen
erhöhen die Stärke und Steifigkeit der Box. Die Füllung
aus offenporigem, adiabatischem Schaum absorbiert interne Reflexionen und dämpft stehende Wellen.
1. Drehen Sie den INPUT LEVEL-Regler [2] auf der Boxenrückseite zurück (ganz nach links), bevor Sie den Monitor
zum ersten Mal einschalten.
2. Stellen Sie den rückseitigen Netzschalter [5] auf Off. Dadurch werden Sie keine bösen Überraschungen erleben,
wenn Sie versehentlich eine starke Signalquelle an den
Monitor anschließen.
3. Lassen Sie die High Freq [3] und Low Freq [4] Filterschalter in ihrer Normal-Position.
4. Verbinden Sie das Line-Pegel-Monitorsignal des Mischers,
Vorverstärkers oder einer anderen Signalquelle mit der
INPUT-Buchse [1] des MR8mk2-Studiomonitors (6,35 mm
Klinke, XLR oder Cinch).
5. Schließen Sie das mitgelieferte Netzkabel an die IECBuchse [6] auf der Monitorrückseite an. Verbinden Sie
das andere Kabelende mit einer Netzsteckdose, deren
Spannung den Angaben neben dem IEC-Anschluss entspricht.
6. Starten Sie Ihre Tonquelle (Tapedeck, CD, DAW usw.),
aber lassen Sie den Hauptpegelregler des Mischers oder
Preamps noch zurückgedreht.
7. Aktivieren Sie den Netzschalter [5] des MR8mk2. Die
vorderseitige Netzanzeige-LED [8] leuchtet.
8. Drehen Sie den INPUT LEVEL-Regler [2] auf der Monitorrückseite langsam im Uhrzeigersinn ganz auf (MAX).
9. Stellen Sie an Ihrem Mischer oder Preamp den Master
Volume-Regler auf eine angenehme Abhörlautstärke ein.
Wenn der MR8mk2 sehr schnell lauter wird, stellen Sie
den INPUT LEVEL-Regler auf die Mitteposition (12 Uhr)
ein, um mehr Pegelregelung am Mischer oder Preamp zu
ermöglichen.
Genießen Sie die seidig glatten Höhen und die resoluten, eindrucksvollen Bässe des MR8mk2. Lesen Sie dann
das restliche Handbuch.
Ihre neuen MR8mk2 erreichen ihren besten Bassfrequenzgang in Räumen, die für die Bassreproduktion optimiert sind. Eine Fülle von Faktoren
können die Wiedergabe der erweiterten Bässe des
MR8mk2 beeinträchtigen. Dazu gehören Raumform, Raumvolumen und der akustische Ausbau des Raumes.
SEHR WICHTIG
Wir wissen, dass Sie darauf brennen, Ihre neuen Mackie
MR8mk2-Studiomonitore anzuschließen und zu testen.
Nehmen Sie sich bitte trotzdem die Zeit, diese Seite
JETZT zu lesen, alles Weitere kann bis nach den ersten
Tests warten.
Extrem wichtiger Hinweis zum
MR8mk2 Bassfrequenzgang und
Ihrem Kontrollraum.
Dies ist keine faule Ausrede oder Entschuldigung, sondern
einfach praktische Physik. Zum Glück haben wir Sie mit
einigen Kompensationsreglern ausgestattet, mit denen sich
der Frequenzgang der Boxen in Ihrem speziellen Raum
optimieren lässt. Beachten Sie folgende Hinweise:
Bassfrequenzgang
Bedienungshandbuch
Schnellstart
In Ecken oder direkt vor einer Wand aufgestellt, ändern
sich die Basseigenschaften des MR8mk2. Die scheinbare
Lautheit der Bässe erhöht sich, wenn die Monitore dicht
an Wänden, und noch mehr, wenn sie in Ecken aufgestellt
werden.
Wenn Sie die Monitore von Wänden und Ecken entfernt
platziert haben und etwas mehr Bässe hören möchten,
stellen Sie den LOW FREQ FILTER-Schalter [4] probeweise auf +2 dB ein, um die tiefen Frequenzen (unter
100 Hz) behutsam zu verstärken. Sollte dies immer noch
nicht ausreichen, probieren Sie die +4 dB Position, um die
Bässer noch etwas mehr zu verstärken.
Höhenfrequenzgang
Die MR8m2 liefern über den Mitten- und Höhenbereich
einen ausgewogenen Frequenzgang. Dennoch möchten Sie
beim Mischen eventuell etwas mehr oder weniger Höhen
über die Monitore hören. Mit dem HIGH FREQ FILTERSchalter [3] lassen sich die Frequenzen über 5 kHz behutsam verstärken oder bedämpfen. Merke: Das Verstärken
der Höhen in den Monitoren kann zu einer dumpferen
Mischung führen, während das Bedämpfen der Höhen in
einer insgesamt helleren Mischung resultieren kann.
Weitere nützliche Tipps
• Hören Sie nie über längere Zeiträume laute Musik. Infos
zum Gehörschutz finden Sie unter “Sicherheitshinweise”
auf Seite 2.
• Schalten Sie Ihre MR8mk2 Monitore vor allen anderen
Geräten aus und nach allen anderen Geräten ein, um
Popp- und andere Geräusche zu verhindern, die eventuell
von anderen Geräten erzeugt werden.
• Heben Sie den Transportkarton vorsorglich auf.
• Heben Sie die Kaufquittung sicher auf. Sie sichert Ihren
Garantieanspruch!
Bedienungshandbuch
5
MR8mk2
Rückseite
2. INPUT LEVEL
Hier schließen Sie das Signal an den Monitor an und
stimmen den Frequenzgang der Lautsprecher auf die
Monitorplatzierung und Raumakustik ab.
Der MR8mk2 erwartet am Eingang Signale mit Line-Pegel. Mit diesem Regler stellen Sie die Empfindlichkeit der
Eingangssektion entsprechend der am Eingang anliegenden Signalstärke ein.
1. SIGNALEINGÄNGE
Es sind drei Eingangstypen verfügbar: XLR, 6,35 mm
Klinke und Cinch. Da alle drei elektrisch miteinander verbunden sind, dürfen Sie immer nur eine Eingangsbuchse
mit einem Signal belegen.
• Der MR8mk2 wird mit einem +4 dBu Signal betrieben,
wenn der Input Level-Regler auf Max steht (also ganz
aufgedreht).
• Das Pegeleinstellungsverfahren wird im Kapitel Schnellstart auf Seite 5 beschrieben.
• Die XLR- und 6,35 mm TRS-Anschlüsse (Spitze/Ring/
Schirm) akzeptieren symmetrische Signale, während
der Cinch-Anschluss unsymmetrische Signale akzeptiert. Symmetrische Signale verfügen über eine bessere
Geräuschunterdrückung und sollten bevorzugt werden,
besonders bei Kabellängen über 6 Meter.
• Die 6,35 mm TRS-Buchse akzeptiert auch unsymmetrische Signale eines 6,35 mm TS-Steckers (Spitze/Schirm).
Die Anschlüsse sind wie folgt verdrahtet (gemäß AES/IEC
Standard):
XLRTRSCINCH
Heiß (+)
Kalt (–)
Schirm (Erde)
Pol 2
Pol 3
Pol 1
3. HIGH FREQ-FILTER
Der HIGH FREQ-Schalter beeinflusst den gesamten
Höhenfrequenzgang um ±2 dB bei 5 kHz und darüber.
Verändern Sie die “0 (NORMAL)”-Position des Schalters
nur, wenn:
• Sie den Klang der Boxen subtil heller oder dunkler einstellen möchten
• Ihr Gehör durch zuviele Nächte vor einem doppelten
Marshall-Turm gelitten hat
• Sie einfach auf der hellen oder dunklen Seite des Klangs
mischen möchten.
Wenn Ihre Mischung auf anderen Anlagen permanent
dumpf oder dunkel klingt, geben Ihre Monitore wahrscheinlich zu viel Höhen wieder – relativ zu Ihren normalen Hörgewohnheiten. Eine leichte Reduktion hochfrequenter Anteile behebt dieses Problem normalerweise. Sie
können die Mischung in diese Richtung zwingen und die
Höhenausgabe der Monitore verringern, indem Sie den
Schalter auf –2 dB setzen.
Spitze Spitze
Ring
—
WARNING:
Schirm Schirm
AVIS: RISQUE DE CHOC ELECTRIQUE — NE PAS OUVRIR
TO REDUCE THE RISK OF FIRE OR ELECTRIC
SHOCK, DO NOT EXPOSE THIS EQUIPMENT TO RAIN OR
MOISTURE. DO NOT REMOVE COVER. NO USER SERVICEABLE
PARTS INSIDE. REFER SERVICING TO QUALIFIED PERSONNEL.
THIS DEVICE COMPLIES WITH PART 15 OF THE FCC RULES FOR
THE U.S. AND ICES-003, FOR CANADA. OPERATION IS SUBJECT
TO THE FOLLOWING TWO CONDITIONS: (1) THIS DEVICE MAY
NOT CAUSE HARMFUL INTERFERENCE, AND (2) THIS DEVICE
MUST ACCEPT ANY INTERFERENCE RECEIVED, INCLUDING
INTERFERENCE THAT MAY CAUSE UNDESIRED OPERATION.
SERIAL NUMBER
In Anhang B auf Seite 11 finden Sie weitere Infos über
diese Anschlüsse.
REVISION
INPUT
RCA
TRS
(BALANCED)
SETTINGS
XLR
(UNBALANCED)
(BALANCED)
1
3
4
INPUT
–2dB
+2dB
0
(NORMAL)
LOW FREQ
FILTER
+2dB +4dB
0
(NORMAL)
7
6
MR8mk2
CAUTION: REPLACE WITH THE
SAME FUSE AND RATING. DISCONNECT
SUPPLY CORD BEFORE CHANGING FUSE.
HIGH FREQ
FILTER
OFF
MAX
LEVEL
2
ON
6
5
Mit hoher Lautstärke abzumischen, macht Spaß. Aber
laut abgemisches Material klingt auch nur dann wie beabsichtigt, wenn es wieder mindestens ebenso laut abgehört
wird! Es klingt merkwürdig, aber mit niedrigem Abhörpegel gemischtes Programmmaterial klingt laut abgespielt
sogar noch besser, oft sogar “larger than life“.
Benutzen Sie ein SPL-Meter, um die Mischlautstärke
festzulegen und auf diesem Niveau zu halten! Ihre Ohren
werden es Ihnen danken und Ihre Mischungen werden
noch besser klingen!
4. LOW FREQ-FILTER
Der LOW FREQ-Schalter beeinflusst den geamten Bassfrequenzgang um +2 dB oder +4 dB bei 100 Hz.
• Verwenden Sie bei den meisten Anwendungen die “0
(NORMAL)” Einstellung. Dadurch ist der EQ nicht in den
Signalweg geschaltet.
• Wenn Sie die Bassausgabe nur geringfügig erhöhen möchten, schalten Sie auf +2 dB.
• Wenn Sie noch mehr Bässe benötigen, schalten Sie auf +4
dB. Sie kennen ja die Umkehrwirkung: Eine Erhöhung des
Tiefbassgehalts bei der Wiedergabe führt zu einer Verringerung der Bässe in der fertigen Mischung.
5. NETZSCHALTER
Damit schalten Sie den MR8mk2 ein, nachdem Sie
den Pegelregler zurückgedreht haben. Wenn der Netzschalter aktiviert und der MR8mk2 an eine Netzsteckdose angeschlossen ist, leuchtet die Netzanzeige-LED
auf der Vorderseite des Monitors, um dessen Betriebsbereitschaft anzuzeigen.
Drücken Sie die untere Hälfte dieses Schalters, um den
Monitor auf Standby zu schalten. Der Monitor funktioniert nicht mehr, aber die Schaltungen bleiben aktiviert. Um die Netzspannung zu deaktivieren, schalten
Sie entweder die Stromversorgung aus oder ziehen das
Netzkabel aus dem Monitor und der Netzsteckdose.
6. NETZEINGANG UND SICHERUNG
Verbinden Sie das Netzkabel sicher mit diesem Netzanschluss und einer Netzsteckdose, deren Spannung mit den
Angaben neben dem IEC-Netzanschluss übereinstimmt.
Bedienungshandbuch
Wenn Ihre Mischung andererseits immer höhenlastig
klingt, können Sie den Monitoren mehr Höhenenergie
hinzufügen und somit Ihr Gehör zufriedenstellen und
gleichzeitig Höhen aus der Mischung herausnehmen.
Die Sicherung befindet sich unter einer Abdeckung
unterhalb des Netzanschlusses. Wie die Sicherung ersetzt
wird, erfahren Sie im Kapitel Fehlersuche auf Seite 9.
7. BASSREFLEX-KANAL
Ein Bassreflexsystem nutzt die vom Wooferkonus nach
hinten abgestrahlte Schallenergie, um den Bassfrequenzgang des Lautsprechers zu erweitern. Die Größe des Luftkanals ist sorgfältig auf das Volumen des Gehäuses und die
Eigenschaften des Woofers abgestimmt, um die optimale
Bassbetonung zu erzielen.
Vorderseite
8. Netzanzeige
Die Netzanzeige leuchtet, wenn der rückseitige Netzschalter [5] des MR8mk2 aktiviert ist
und Netzspannung am Netzeingang [6] anliegt.
8
Bedienungshandbuch
7
VORSICHT: Diese Schutzschaltungen sollen
Ihre Lautsprecher unter vernünftigen und sinnvollen Betriebsbedingungen schützen. Falls Sie
jedoch Warnhinweise (z. B. exzessive Verzerrungen) ignorieren, sind Schäden durch Übersteuerung
an Ihren MR8mk2 dennoch möglich. Für so entstandene
Schäden besteht kein Garantieanspruch.
Überauslenkungsschutz
Ein Hochpassfilter mit 12 dB/Oktave bei 40 Hz direkt
vor der Bassendstufe verhindert, dass sehr tiefe Frequenzen verstärkt werden. Exzessive Bassenergie unter 40 Hz
kann den Woofer durch Überauslenkung (“Bottom Out”)
beschädigen, was einer mechanischen Form von Clipping
entspricht.
Überhitzungsschutz
Alle Verstärker erzeugen Wärme. Ihr MR8mk2 ist jedoch
so konstruiert, dass er sowohl elektrisch wie auch thermisch möglichst effizient arbeitet.
• Wenn aus irgendeinem Grund der Kühlkörper zu heiss
wird, spricht eine Thermosicherung an und schaltet den
Verstärker aus. Dieser Schutz wird bei den Höhen- und
Bassendstufen separat aktiviert. Daher kann nur der Bassoder Höhenverstärker deaktiviert werden, während der
andere aktiviert bleibt.
• Wenn der Kühlkörper auf eine sichere Betriebstemperatur
abgekühlt ist, wird der Thermoschalter zurückgesetzt und
der normale Betrieb wieder aufgenommen.
• Wenn der Kühlkörper wieder zu heiß wird, wiederholt sich
die Deaktivierung. Stellen Sie in diesem Fall sicher, dass
die Belüftung über die Monitorrückseite nicht behindert
wird.
Integrierte magnetische Abschirmung
Die MR8mk2 enthalten Treiber mit großen Magnetstrukturen. Diese Treibermagnete sind abgeschirmt, damit das
Magnetfeld nicht in die Umgebung strahlt und Computer- oder TV-Bildschirme beeinträchtigt. Unabgeschirmte
Monitore können Verzerrungen und Farbveränderungen
an Röhrenbildschirmen verursachen. Falls Sie einen
besonders empfindlichen Computer- oder TV-Bildschirm
besitzen und einen solchen Effekt beobachten, rücken Sie
die MR8mk2 etwas vom Bildschirm weg.
8
MR8mk2
Eingangssignalverdrahtung
Bitte verwenden Sie nur hochwertige, abgeschirmte
Kabel, um Ihre Signalquelle an den Signal Input-Buchsen
[1] Ihrer MR8mk2 anzuschließen.
• Oft werden im Studio Kabel mit Folienabschirmung, z. B.
Belden 8451, 8761 oder 9501, für symmetrische Signale
verwendet.
• Auch Mikrofonkabel sind gut für den XLR-Eingang verwendbar.
• Je besser die Abschirmung, desto geringer ist die Empfindlichkeit gegenüber Einstreuungen (wie EMI und
RFI). Verlegen Sie das Kabel möglichst weit entfernt
von Netzkabeln und -steckern. Diese verursachen häufig
Brummstörungen bei Audiosignalen. Externe Netzteile
und Kabelknäuel sind besonders hartnäckige Brummquellen!
• In Heimkino-Installationen ist es unter Umständen nötig,
Ihre MR8mk2 an den Lautsprecher-Ausgängen eines
Stereo-Receivers anzuschließen, falls dieser keine Vorverstärkerausgänge oder andere Line-Pegel-Ausgänge besitzt.
VORSICHT: Schliessen Sie einen Lautsprecherausgang niemals direkt an den Eingang Ihres
MR8mk2 an! Lautsprecherpegel sind viel höher
als Line-Pegel und würden die Eingangselektronik Ihrer
MR8mk2 beschädigen.
SEHR WICHTIG
In Ihren MR8mk2 sind einige Schutzmechanismen eingebaut, um die Lautsprecher und Verstärker vor versehentlichen Beschädigungen zu schützen.
SEHR WICHTIG
MR8mk2
Schutzschaltungen
Benutzen Sie unbedingt einen “Boxenpegel-auf-Linepegel”Adapter zwischen dem Boxenausgang des Receivers und
dem Eingang des MR8mk2. Ihr Mackie-Händler kann
Ihnen sicherlich helfen, ein geeignetes Gerät zu finden,
oder Sie können selbst eins bauen.
Pflege und Reinigung
Ihre Mackie-Studioreferenzmonitore werden Ihnen über
Jahre gute Dienste leisten, wenn Sie die folgenden Richtlinien beachten.
• Setzen Sie die Monitore keiner Feuchtigkeit aus.
• Setzen Sie die Monitore keiner extremen Kälte (unter
dem Gefrierpunkt) aus.
• Säubern Sie die Gehäuse mit einem trockenen Tuch. Die
Monitore müssen ausgeschaltet sein.
Wenn Ihr Mackie-Produkt ein Problem zu haben scheint,
gehen Sie bitte zuerst die folgenden Tipps zur Fehlersuche
durch und grenzen Sie das Problem ein. Besuchen Sie bitte auch die Support-Rubrik unserer Website (www.mackie.
com/support), auf der viele nützliche Infos, wie FAQs und
Dokumentationen angeboten werden. Vielleicht finden
Sie die Lösung Ihres Problems, ohne Ihr Mackie-Produkt
wegschicken zu müssen.
Fehlersuche
Kein Strom
• Unsere Lieblingsfrage: Ist der Netzstecker angeschlossen?
• Stellen Sie sicher, dass das Netzkabel fest im IEC-Netzanschluss [6] sitzt und der Netzstecker ganz in einer
Steckdose steckt.
• Prüfen Sie mit einem Stromprüfer oder einer Lampe, ob
die entsprechende Steckdose Spannung führt.
• Steht der rückseitige Power-Schalter [5] auf ON?
• Leuchtet die vorderseitige Netzanzeige [8]? Andernfalls
prüfen Sie die Stromzufuhr. Leuchtet die LED, lesen Sie
bitte unter “Kein Sound” weiter.
• Wenn die Netzanzeige nicht leuchtet, aber zweifelsfrei
Netzspannung anliegt, ist eventuell die Sicherung durchgebrannt.
Sicherung entfernen und ersetzen:
1. Ziehen Sie das Netzkabel aus dem IEC-Netzanschluss.
2. Öffnen Sie das Sicherungsfach, indem Sie es mit
einem kleinen Schraubenzieher behutsam aufbiegen.
Es lässt sich ganz herausziehen.
FUSE
3. Entfernen Sie die Sicherung und ersetzen Sie sie
durch eine Sicherung gleichen Typs.
115 VAC Gerät: 1,6 Amp TRÄG (T 1,6 A H/250V)
230 VAC Gerät: 800 Milliamp TRÄG (T 800 mA
H/250V)
4. Schließen Sie das Sicherungsfach, indem Sie es ganz
in den IEC-Anschluss hineinschieben.
Wenn zwei Sicherungen nacheinander durchbrennen,
liegt ein schwerer Fehler vor. Im Kapitel “Reparatur” auf
der nächsten Seite erfahren Sie, wie weiter vorzugehen ist.
Kein Sound
• Leuchtet die vorderseitige Netzanzeige [8]? Falls nicht,
lesen Sie bitte oben bei “Kein Strom” weiter.
• Ist der Input Level-Regler [2] aufgedreht?
• Ist die Signalquelle aufgedreht? Prüfen Sie, ob der Signal­
pegel des dem Monitor vorgeschalteten Geräts (z. B.
Mischer) hoch genug ist, um Klänge zu erzeugen.
• Falls Sie stereo hören, tauschen Sie die Kanäle. Wenn Sie
z. B. links kein Signal hören, tauschen Sie die Audiokabel
an den Eingängen Ihrer Monitore. Wenn der Fehler die
Seite wechselt, arbeiten beide Monitore korrekt und Sie
müssen den Fehler bei der Quelle (z. B. Mischer) oder der
Verkabelung suchen.
Bedienungshandbuch
Anhang A: Service Infos
Schlechter Sound
• Ist der Eingangsstecker (z. B. 6,35 mm Klinkenstecker)
ganz in die Buchse gesteckt?
• Ist es laut und verzerrt? Reduzieren Sie den Pegel am
Mischer.
• Prüfen Sie Ihre Quelle mit Kopfhörern an der Preamp-Stufe. Klingt es dort schlecht, liegt es nicht an den Monitoren.
• Zu viel oder zu wenig Bass? Laufen Sie im Raum umher
und prüfen Sie, ob die Basswiedergabe sich ändert. Möglicherweise fällt Ihre Hörposition mit einer so genannten
Raumschwingung zusammen, an der sich bestimmte Frequenzen addieren oder gegenseitig auslöschen. Verändern
Sie die Position der Monitore oder Ihre Abhörposition.
Rauschen/Brummen/Summen
• Prüfen Sie alle Signalkabel zwischen Mischer und Monitor.
Sind alle Verbindungen sicher? Solche Probleme erzeugen
häufig Knacken, Brummen oder Summen.
• Falls Sie einen unsymmetrischen Ausgang an den symmetrischen Eingang der MR8mk2 anschließen, muss die
Abschirmung des Kabels an die unsymmetrische Masse
der Quelle UND an Pol 1 und 3 des XLR-Steckers angeschlossen sein.
• Wenn ein TV-Antennenkabel an Ihrem System angeschlossen ist, unterbrechen Sie diese Verbindung probeweise.
Falls das Brummen verschwindet, lassen Sie die Erdung
des Kabels von Ihrem Anbieter überprüfen.
• Stellen Sie sicher, dass die Audiokabel nicht in der Nähe
von Netzleitungen, Netztransformatoren oder anderen
Quellen elektromagnetischer Felder (inklusive externe
Netzteile und Kabelknäuel) verlaufen, da diese oft Brummen erzeugen.
• Wird ein Licht-Dimmer oder ein anderes triac-basiertes
Gerät am gleichen Stromkreis wie Ihre Monitore betrieben? Dimmer erzeugen oft Störgeräusche. Benutzen Sie
ein Netzfilter oder schließen Sie Ihre Monitore an einen
anderen Stromkreis an.
• Starkes Rauschen deutet auf eine falsche Gain-Struktur
innerhalb Ihres Systems vor den Boxen hin.
• Prüfen Sie Ihre Quelle über Kopfhörer. Sind die Störgeräusche noch vorhanden, liegt es nicht am Monitor.
Bedienungshandbuch
9
MR8mk2
Reparatur
In den Garantie-Informationen auf Seite 15
wird beschrieben, wie Sie vorgehen müssen, um
Garantieleist­ungen zu erhalten.
Reparaturen von Mackie-Produkten, die nicht
unter die Garantie fallen, werden von unseren werks­
autorisierten Service-Centern ausgeführt. Um das
nächstgelegene Service-Center zu finden, besuchen Sie
www.mackie.com, klicken auf “Support” und wählen
“Locate a Service Center”.
Wenn Sie keinen Zugang zu unserer Website haben,
rufen Sie unsere Tech Support-Abteilung unter der
Nummer 1-800-898-3211 zu den normalen Geschäftszeiten (PST) an, um das Problem zu schildern. Unser
Tech Support teilt Ihnen mit, wo sich das nächstgelegene werksautorisierte Service-Center in Ihrer Gegend
befindet.
Außerhalb der USA erhalten Sie Serviceleistungen für
Mackie-Produkte von Ihrem lokalen Fachhändler oder
unserem Vertriebspartner.
Sie benötigen Hilfe mit Ihrem neuen MR8mk2?
• F AQs, Handbücher und Ergänzungen finden Sie unter
www.mackie.com in der Rubrik Support
• E-Mails schicken Sie an: techmail@mackie.com
• V
ertreter unseres technischen Supports erreichen Sie unter
1-800-898-3211 (normale Geschäftszeiten, PST)
10
MR8mk2
XLR-Anschlüsse
6,35 mm TS-Klinkenstecker/-buchsen
Über die XLR-Anschlüsse stellen Sie symmetrische
Verbindungen zum MR8mk2 her. Sie sind gemäß den
Standards der AES (Audio Engineering Society) wie folgt
verdrahtet.
“TS” steht für Tip-Sleeve (Spitze/Schirm), die zwei
Verbindungspunkte von 6,35 mm Mono-Klinkensteckern/buchsen. Sie werden für unsymmetrische Signale eingesetzt. Man kann einen unsymmetrischen 6,35 mm Klinkenstecker an die 6,35 mm TRS-Klinkenbuchse des MR8mk2
anschließen.
XLR
Heiß (+) Pol 2
Kalt (–) Pol 3
Abschirmung (Erde) Pol 1
Unsymmetrische 6,35 mm TS-Verdrahtung:
Heiß (+) Spitze
Abschirmung (Erde) Schirm
2
SCHIRM
HEISS
KALT
3
SCHIRM
1
SCHIRM
Bedienungshandbuch
Anhang B: Anschlüsse
SPITZE
SPITZE
SPITZE
SCHIRM 1
SCHIRM
KALT 3 2
HEISS
Unsymmetrische 6,35 mm Anschlüsse
SCHIRM
1
3
KALT
2
HEISS
Symmetrische XLR-Anschlüsse
Cinch-Stecker/-Buchsen
6,35 mm TRS-Klinkenstecker/-buchsen
“TRS” steht für Tip-Ring-Sleeve (Spitze/Ring/Schirm),
die drei Verbindungspunkte von symmetrischen 6,35 mm
oder Stereo-Klinkensteckern/-buchsen. Über TRS-Buchsen/Stecker werden symmetrische Verbindungen mit dem
MR8mk2 hergestellt.
Symmetrische 6,35 mm TRS-Verdrahtung:
Heiß (+) Spitze
Kalt (–) Ring
Abschirmung (Erde) Schirm
RING SCHIRM
SCHIRM RING SPITZE
Cinch-Stecker (auch Phono-Stecker genannt) und
-Buchsen werden häufig bei Heimstereo- und Video-Anlagen und in vielen anderen Anwendungen verwendet. Sie
sind asymmetrisch ausgelegt und elektrisch äquivalent zu
6,35 mm TS-Klinkensteckern.
Unsymmetrische Cinch-Verdrahtung:
Heiß (+) Spitze
Abschirmung (Erde) Schirm
SCHIRM SPITZE SCHIRM SPITZE
Unsymmetrische Cinch-Anschlüsse
SPITZE
RING
SPITZE
SCHIRM
Symmetrische 6,35 mm Anschlüsse
Bedienungshandbuch
11
MR8mk2
Anhang C: Technische Informationen
MR8mk2 Technische Daten
Spannungsbedarf
Akustische Leistung
Freifeld-Frequenzgang: 40 Hz – 20 kHz
Schalldruckpegel @ 1 Meter, +4 dBu in symmetr. Eingang: 107 dB SPL @ 1 m
Max. SPL pro Paar: 119 dB SPL @ 1 m
Wandler
Bässe:8” / 204 mm Woofer mit
hyperbolisch gewölbtem Konus
Höhen:
” / 25 mm Tweeter mit Seiden­
1
kalotte und Neodymmagnet-Antrieb
Verstärker
USA: Europa: Korea: Japan: 120 VAC, 60 Hz
240 VAC, 50 Hz
220 VAC, 60 Hz
100 VAC, 50/60 Hz
Hinweis: Der MR8mk2 unterstützt keine Konfigurationen mit
mehreren Spannungen. Achten Sie darauf, dass der Spannungs­
nennwert Ihres speziellen Modells (Angaben neben dem rück­
seitigen IEC-Anschluss) Ihrer örtlichen Netzspannung ent­spricht.
Netzanschluss: 3-Pol IEC 250 VAC, 16 A Stecker
Sicherung:
115 VAC: T 3,15AL/250 V
230 VAC: T 1,6AL/250 V
Leistungsaufnahme:
100 Watt laute Musikmischung
20 Watt Leerlauf
Bass-Ausgangsleistung: 100 Watt, 4 Ω Last,
200 Watt Spitze
Höhen-Ausgangsleistung: 50 Watt, 8 Ω Last,
100 Watt Spitze
Typ: Monolithisch IC, Class AB mit DMOS Leistungsstufe
Elektronisches Crossover
Crossover-Typ: 24 dB/Oktave
Crossover-Frequenz: 3 kHz
Empfindlichkeit: +4 dBu bei 300 Hz für Vollleistung
Abmessungen und Gewicht
Gehäuse: 16 mm / 0,630” dickes MDF mit
19,5 mm / 0,750” MDF Vorderwand
Dämpfung: Adiabatischer Schaum
Abmessungen:
Höhe: Breite: Tiefe: Gewicht: 400 mm / 15,7”
277 mm / 10,9”
330 mm / 13,0”
12,5 kg / 27,6 lbs
Eingangsimpedanz:
20 kΩ symmetr. Brückung;
10 kΩ unsymmetrisch
Haftungsausschluss
Equalizer
Bass-EQ: +2 dB/+4 dB @ 100 Hz, Shelving
Höhen-EQ: ±2 dB @ 5 kHz, Shelving
LOUD Technologies Inc. ist immer bestrebt, ihre Produkte
durch die Integration neuer und besserer Materialien, Bauteile
und Herstellungsverfahren zu optimieren. Daher behalten wir
uns das Recht zum Ändern dieser Spezifikationen zu einem
beliebigen Zeitpunkt und ohne vorherige Ankündigung vor.
10,9" / 277 mm
MR8mk2
GEWICHT
27,6 lbs /
12,5 kg
15,7" /
400 mm
13,0" /
330 mm
12
MR8mk2
RCA
UNBALANCED
LINE INPUT
XLR
BALANCED
LINE INPUT
HI-FREQUENCY
POWER AMPLIFIER
HIGH FREQ
1
CROSSOVER
+2 dB
0
–2 dB
2
3
INPUT LEVEL
+HI VDC
HI-FREQ
HI-FREQUENCY
DRIVER
TWEETER
LO-FREQ
1/4"
UNBALANCED
LINE INPUT
–HI VDC
OVEREXCURSION
PROTECT
44 Hz
DARK SIDE
OF THE MOON
LO-FREQUENCY
POWER AMPLIFIER
LOW FREQ
+HI VDC
+4 dB
+2 dB
0
LO-FREQUENCY
DRIVER
WOOFER
–HI VDC
FUSE
Bedienungshandbuch
MR8mk2 Blockdiagramm
POWER
POWER
LED
+
HI VDC
–
TOROIDAL POWER
TRANSFORMER
+
LO VDC
–
Das Mackie-Logo, MR Series, Zero Edge Baffle und der
Running Man sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von LOUD Technologies Inc.
Dieses Handbuch enthält auch Namen und Kennzeichen
anderer Firmen, die Eigentum der jeweiligen Firmen sind
und hiermit anerkannt werden.
©2011 LOUD Technologies Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Bedienungshandbuch
13
MR8mk2
AVIS: RISQUE DE CHOC ELECTRIQUE — NE PAS OUVRIR
WARNING: TO REDUCE THE RISK OF FIRE OR ELECTRIC
SHOCK, DO NOT EXPOSE THIS EQUIPMENT TO RAIN OR
MOISTURE. DO NOT REMOVE COVER. NO USER SERVICEABLE
PARTS INSIDE. REFER SERVICING TO QUALIFIED PERSONNEL.
THIS DEVICE COMPLIES WITH PART 15 OF THE FCC RULES FOR
THE U.S. AND ICES-003, FOR CANADA. OPERATION IS SUBJECT
TO THE FOLLOWING TWO CONDITIONS: (1) THIS DEVICE MAY
NOT CAUSE HARMFUL INTERFERENCE, AND (2) THIS DEVICE
MUST ACCEPT ANY INTERFERENCE RECEIVED, INCLUDING
INTERFERENCE THAT MAY CAUSE UNDESIRED OPERATION.
SERIAL NUMBER
REVISION
INPUT
RCA
(UNBALANCED)
SETTINGS
XLR
(BALANCED)
CAUTION: REPLACE WITH THE
SAME FUSE AND RATING. DISCONNECT
SUPPLY CORD BEFORE CHANGING FUSE.
HIGH FREQ
FILTER
INPUT
–2dB
TRS
(BALANCED)
+2dB
0
(NORMAL)
LOW FREQ
FILTER
+2dB +4dB
0
(NORMAL)
14
MR8mk2
ON
OFF
MAX
LEVEL
Bitte bewahren Sie Ihren Kaufbeleg sicher auf.
Diese beschränkte Produktgarantie (“Produktgarantie”) wird von LOUD Technologies Inc. (“LOUD”)
gewährt und gilt für Produkte, die in den USA oder Kanada bei einem von LOUD autorisierten
Wiederverkäufer oder Einzelhändler gekauft wurden. Die Produktgarantie gilt nur für Erstkäufer des
Produkts (im Folgenden “Kunde”, “Sie” oder “Ihren”).
Bei außerhalb der USA oder Kanada gekauften Produkten informieren Sie sich bitte unter www.
mackie.com/warranty über die Kontaktdaten unseres örtlichen Vertriebspartners und die Details der
Garantieleistungen, die vom Vertriebshändler für Ihren lokalen Markt gewährt werden.
LOUD garantiert dem Kunden, dass das Produkt während der Garantiezeit bei normalem Gebrauch
frei von Material- und Verarbeitungsfehlern ist. Wenn das Produkt dieser Garantie nicht entspricht,
kann LOUD oder ihre autorisierte Service-Vertretung das fehlerhafte Produkt nach ihrer Einschätzung
entweder reparieren oder ersetzen, vorausgesetzt, dass der Kunde den Defekt innerhalb der Garantiezeit
bei der Firma meldet unter: www.mackie.com/support oder indem er den technischen Support
von LOUD unter 1.800.898.3211 (gebührenfrei innerhalb der USA und Kanada) zu den normalen
Geschäftszeiten (PST), mit Ausnahme von Wochenenden oder LOUD-Betriebsferien, anruft. Bitte
bewahren Sie den originalen datierten Kaufbeleg als Nachweis des Kaufdatums auf. Er ist die Voraus­
setzung für alle Garantieleistungen.
Bedienungshandbuch
Mackie Beschränkte Garantie
Die kompletten Garantiebedingungen sowie die spezielle Garantiedauer für dieses Produkt können Sie
unter www.mackie.com/warranty nachlesen.
Die Produktgarantie zusammen mit Ihrer Rechnung bzw. Ihrem Kaufbeleg sowie die unter www.mackie.
com/warranty aufgeführten Bedingungen stellen die gesamte Vereinbarung dar, die alle bisherigen
Vereinbarungen zwischen LOUD und dem Kunden bezüglich des hier behandelten Gegenstands außer
Kraft setzt. Alle Nachträge, Modifikationen oder Verzichtserklärungen bezüglich der Bestimmungen
dieser Produktgarantie treten erst in Kraft, wenn sie schriftlich niedergelegt und von der sich
verpflichtenden Partei unterschrieben wurden.
Bedienungshandbuch
15
16220 Wood-Red Road NE • Woodinville, WA 98072 • USA
Vereinigte Staaten und Kanada: 800.898.3211
Europa, Asien, Zentral- und Südamerika: 425.487.4333
Mittlerer Osten und Afrika: 31.20.654.4000
Fax: 425.487.4337 • www.mackie.com
E-Mail: sales@mackie.com