Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / cover_I.fm / 10.12.2002
s
Be inspired
Gigaset
A
200
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / cover_II.fm / 10.12.2002
Kurzübersicht des Mobilteils
Kurzübersicht des Mobilteils
Interne Nummer
des Mobilteils
Uhrzeit
Anruferliste
Zugriff auf
◆ T-NetBox
◆ Anruferliste
Wahlwiederholung
1
22-35
ÞÜ
Telefonbuch-Taste
Display (Anzeigefeld)
Menü
Display-Tasten
Aktuelle Funktionen im
Display aufrufen
Auflegen- und
Ein-/Aus-Taste
◆ Gespräch beenden
◆ Funktion abbrechen
◆ Eine Menüebene
zurück (kurz drücken)
◆ Zurück in Ruhezustand
(ca. 1 Sek. lang
drücken)
◆ Mobilteil ein/aus (ca.
2 Sek. lang drücken)
Abheben-Taste
◆ Gespräch annehmen
◆ Wahlvorgang einleiten
Stern-Taste
◆ Rufton ein/aus (ca.
1 Sek. lang drücken)
II
V
INT MENU
Intern-Liste
R-Taste
◆ Rückfrage (Flash)
◆ Wahlpause eingeben
(ca. 2 Sek.
lang drücken)
Ladezustand Akku
U voll
blinkend: Akku fast leer
= leer
Mikrofon
Raute-Taste
Tastensperre ein/aus
(ca. 1 Sek. lang drücken)
Netzanbieter-Taste
Netzanbieterliste öffnen
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / A_200IVZ.fm / 10.12.2002
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis
Kurzübersicht des Mobilteils . . . . . . . . . . . . . . . . . . . II
Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Telefon in Betrieb nehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Basis aufstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schritt 1: Basis anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schritt 2: Mobilteil in Betrieb nehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schritt 3: Mobilteil an der Basis anmelden und Akkus laden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Mobilteil aus-/einschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Tastensperre ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5
6
7
7
8
8
Bedienen des Telefons und Menü-Führung . . . . . . 9
Display-Tasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Korrektur von Falscheingaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Hinweistöne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Display im Ruhezustand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Menü-Führung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Zeitfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Datum und Uhrzeit einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Telefonieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Extern telefonieren und Gespräch beenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anruf annehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Rufnummer des Anrufers anzeigen (CLIP/CLI) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Stummschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
15
15
16
16
T-Net-Leistungsmerkmale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Rufnummernanzeige für das nächste Gespräch unterdrücken (CLIR) . . . . . . . . . . . .
Rückruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anklopfen bei einem externen Gespräch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anrufumleitung (extern) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Rückfrage, Makeln, Konferenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
17
18
19
20
21
T-NetBox nutzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
T-NetBox für die Schnellwahl festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Meldung der T-NetBox ansehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
1
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / A_200IVZ.fm / 10.12.2002
Inhaltsverzeichnis
Telefonbuch und weitere Listen nutzen . . . . . . . . 24
Telefonbuch und Netzanbieterliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Wahlwiederholungsliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
Anruferliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Kostenbewusst telefonieren . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Automatische Netzanbietervorwahl (Preselection) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Mobilteile an- und abmelden . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Automatische Anmeldung: Mobilteil Gigaset A 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Manuelle Anmeldung: Mobilteil Gigaset A 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Gezielte Anmeldung: Andere Mobilteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Mobilteile abmelden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
33
33
34
34
Mehrere Mobilteile nutzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Intern anrufen und Gespräch beenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Intern rückfragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anklopfen bei internem Gespräch annehmen/abweisen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Zu einem externen Gespräch zuschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Mobilteil suchen („Paging“) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
35
36
36
37
37
Mobilteil einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Display-Sprache ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Automatische Rufannahme aus-/einschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Lautstärke und Melodie ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Rufton aus-/einschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Akkuwarnton aus-/einschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Mobilteil zurücksetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
38
38
39
40
40
40
Basis einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
System-PIN ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Basis in den Lieferzustand zurücksetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Betrieb an einer Telefonanlage . . . . . . . . . . . . . . . 43
Wahlverfahren und Flash-Zeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Pausenzeiten einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Zeitweise auf Tonwahl (MFV) umschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Fragen und Antworten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Pflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kontakt mit Flüssigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kundenservice (Customer Care) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Garantie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
2
45
46
46
46
47
49
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / A_200IVZ.fm / 10.12.2002
Inhaltsverzeichnis
Menü-Übersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Hauptmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Telefonbuch-Taste und Netzanbieterlisten-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
Anruferliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
Stichwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
3
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / starting.fm / 10.12.2002
Sicherheitshinweise
Sicherheitshinweise
$
!
Verwenden Sie nur das mitgelieferte Steckernetzgerät, wie auf der Unterseite der Basis gekennzeichnet.
Legen Sie nur zugelassene, aufladbare Akkus des gleichen Typs (S. 46) ein!
D. h. niemals herkömmliche (nicht aufladbare) Batterien, da sie zu Gesundheits- und Personenschäden führen können.
‹
Œ
Legen Sie wiederaufladbare Akkus richtig gepolt ein und verwenden Sie den
Akkutyp gemäß dieser Bedienungsanleitung (Symbole sind in den Akkufächern des Mobilteils angebracht).
Medizinische Geräte können in ihrer Funktion beeinflusst werden. Beachten
Sie die technischen Bedingungen des jeweiligen Umfeldes (z. B. Arztpraxis).
Das Mobilteil kann in Hörgeräten einen unangenehmen Brummton verursachen. Das Mobilteil während des Klingelns (ankommender Ruf) nicht direkt an
Ihr Ohr halten.
Stellen Sie das Telefon nicht in Bädern oder Duschräumen auf. Mobilteil und
Basis sind nicht spritzwassergeschützt (S. 46).
Nutzen Sie das Telefon nicht in explosionsgefährdeten Umgebungen
(z.B. Lackierereien).
ƒ
Geben Sie Ihr Gigaset nur mit der Bedienungsanleitung an Dritte weiter.
Entsorgen Sie Akkus und Telefon umweltgerecht.
◆ Bei eingeschalteter Tastensperre (S. 8) können auch Notrufnummern
i
nicht gewählt werden!
◆ Nicht alle in dieser Bedienungsanleitung beschriebenen Funktionen
sind in allen Ländern verfügbar.
4
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / starting.fm / 10.12.2002
Telefon in Betrieb nehmen
Telefon in Betrieb nehmen
Basis aufstellen
Hinweise zum Aufstellen
Die Basis ist für den Betrieb in geschlossenen trockenen Räumen mit einem Temperaturbereich von +5 °C bis +45 °C ausgelegt. Stellen Sie die Basis an einer zentralen Stelle
der Wohnung/des Hauses auf, z. B. im Flur.
◆ Setzen Sie das Telefon nicht folgenden Einflüssen aus:
W
Wärmequellen, direkter Sonneneinstrahlung, anderen elektrischen
Geräten.
◆ Schützen Sie Ihr Gigaset vor Nässe, Staub, aggressiven Flüssigkeiten
und Dämpfen.
Reichweite
Die Reichweite ist abhängig von baulichen und örtlichen Gegebenheiten. Sie beträgt im
freien Gelände ca. 300 m. In Gebäuden werden Reichweiten bis 50 m erreicht.
5
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / starting.fm / 10.12.2002
Telefon in Betrieb nehmen
Schritt 1: Basis anschließen
Schließen Sie zunächst Ihre Basis an das Stromnetz und an den Telefonanschluss an.
Steckernetzgerät
(220/230V)
mit Netzkabel
Telefonstecker mit
Telefonkabel
2.
1.
Kabelkanäle
Unterseite der Basis
1.
◆ Kleinen Stecker des Netzkabels in die Buchse an der Basis stecken,
◆ Kabel korrekt in den Kabelkanal einlegen,
◆ Steckernetzgerät in die Steckdose stecken.
2.
◆ Kleinen farbigen Stecker des Telefonkabels in die Buchse stecken (rastet ein),
◆ Kabel korrekt in den Kabelkanal einlegen,
◆ Telefonstecker in die Telefondose stecken.
i
◆ Verwenden Sie nur das mitgelieferte Steckernetzgerät.
◆ Wenn Sie im Handel ein anderes Telefonkabel kaufen, achten Sie auf
die richtige Steckerbelegung ( Telefonadern a/b auf PIN 3/4).
◆ Um Ihr Telefon betriebsbereit zu halten, muss das Steckernetzgerät
immer eingesteckt sein.
6
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / starting.fm / 10.12.2002
Telefon in Betrieb nehmen
Schritt 2: Mobilteil in Betrieb nehmen
Schutzfolie entfernen
Das Display ist durch eine Folie geschützt.
Bitte Schutzfolie abziehen!
Akkus einlegen
◆ Akkus richtig gepolt einlegen – siehe linke Abbildung,
◆ Deckel etwa 3 mm nach unten versetzt auflegen und nach oben schieben, bis er
einrastet.
Zum Öffnen des Deckels auf die Riffelung drücken und Deckel nach unten schieben.
◆ Legen Sie nur empfohlene (S. 46), aufladbare Akkus des gleichen
W
Typs ein! D. h. niemals normale Batterien, da sie zu Gesundheits- und
Personenschäden führen können.
◆ Verwenden Sie keine fremden Aufladegeräte, die Akkus könnten
beschädigt werden.
Schritt 3: Mobilteil an der Basis anmelden und Akkus laden
Stellen Sie Ihr Mobilteil mit dem Display sichtbar nach vorne in die Basis. Das Mobilteil
meldet sich nun automatisch an der Basis an (S. 33), im Display blinken alle Symbole.
Der Vorgang dauert etwa eine Minute. Nach erfolgreicher Anmeldung ertönt der Bestätigungston (aufsteigende Tonfolge), in der linken, oberen Ecke des Displays wird „1“
angezeigt, dem Mobilteil wurde also die erste interne Nummer zugewiesen.
Nur für A200 Duo: Um das zweite Mobilteil anzumelden, gehen Sie vor, wie oben
beschrieben. Nach erfolgreichem Anmelden wird in der linken, oberen Ecke des Displays dann „2“ angezeigt.
i
◆ Wie Sie weitere Mobilteile anmelden, finden Sie ab S. 33.
7
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / starting.fm / 10.12.2002
Telefon in Betrieb nehmen
Lassen Sie jetzt das Mobilteil zum Laden der Akkus in der Basis stehen, denn die Akkus
sind im Lieferzustand nicht geladen. Das Aufladen der Akkus wird am Mobilteil durch
Blinken des Akkusymbols V angezeigt.
= Akkus leer
e Akkus 1/3 geladen
V Akkus 2/3 geladen
U Akkus voll
Nach dem Aufladen der Akkus ist Ihr Telefon einsatzbereit. Für eine korrekte Zeiterfassung der Anrufe müssen Sie noch Datum und Uhrzeit einstellen (S. 13)
◆ Beim ersten Laden empfehlen wir eine ununterbrochene Ladezeit wie
i
in der Tabelle (S. 46) angegeben – unabhängig von der Ladezustandsanzeige! Die Ladekapazität der Akkus reduziert sich technisch bedingt
nach einiger Zeit.
◆ Die Akkus erwärmen sich während des Aufladens; das ist normal und
ungefährlich.
◆ Der Ladezustand der Akkus wird nur nach einem ununterbrochenen
Lade-/Entladevorgang richtig angezeigt. Sie sollten daher das
Akkufach nicht unnötig öffnen.
◆ Nach dem ersten Ladevorgang können Sie Ihr Mobilteil nach jedem
Gespräch in die Basis zurückstellen. Das Laden wird elektronisch
gesteuert. Dadurch werden die Akkus schonend geladen, aber nicht
überladen.
Mobilteil aus-/einschalten
Um das Mobilteil aus- oder einzuschalten, drücken Sie die Auflegen-Taste a.
Anschließend erklingt der Bestätigungston (s. S. 10).
i
Wenn Sie ein ausgeschaltetes Mobilteil in die Basis oder Ladestation stellen, schaltet es sich automatisch ein.
Tastensperre ein-/ausschalten
Sie können die Tasten des Mobilteils „sperren“, z. B. wenn Sie das Mobilteil mitnehmen.
Unbeabsichtigte Tastenbetätigungen bleiben dann ohne Auswirkung.
Raute-Taste lang drücken (Bestätigungston).
Im Display erscheint das Symbol Ø.
Tastensperre ausschalten:
Raute-Taste lang drücken (Bestätigungston).
◆ Die Tastensperre schaltet sich automatisch aus, wenn Sie angerufen
i
werden. Nach Gesprächsende schaltet sie sich wieder ein.
◆ Bei eingeschalteter Tastensperre können auch Notrufnummern nicht
gewählt werden!
8
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / guidance.fm / 10.12.2002
Bedienen des Telefons und Menü-Führung
Bedienen des Telefons und Menü-Führung
Display-Tasten
Display-Tasten sind die länglichen Tasten direkt unter dem Display. Ihr Mobilteil hat
zwei Display-Tasten. Jede ist wie eine Wipp-Taste zu bedienen, d. h. sie kann sowohl
an ihrer linken als auch an ihrer rechten Seite gedrückt werden. Abhängig von der
jeweiligen Bediensituation und davon, welche Tastenseite Sie drücken, rufen Sie eine
bestimmte Funktion auf. Diese Funktion wird direkt über der Display-Taste angezeigt.
Beispiel für die rechte Display-Taste:
Über der rechten Seite der Display-Taste steht MENU. Wenn Sie die rechte Seite drücken, öffnen Sie das Menü. Über der linken Seite der Display-Taste steht INT . Wenn Sie
die linke Seite drücken, öffnen Sie die Liste der internen Mobilteile.
Þ
Ü
INT MENU
Display-Tasten
Die verschiedenen Anzeigen haben folgende Bedeutung:
Anzeige
Bedeutung bei Tastendruck
Wahlwiederholung: Die Liste der letzten 5 Rufnummern öffnen (S. 28)
[______
INT]
[______________
MENU]
Intern: Liste der internen Mobilteile öffnen.
Þ
Ü
t bzw. s
u bzw. v
ß
[______]
OK
Briefkastensymbol: Anruferliste und Liste mit T-NetBox öffnen (S. 29).
Menü: Im Ruhezustand das Hauptmenü öffnen.
Beim Telefonieren ein zustandsabhängiges Menü öffnen.
Zeilenweise nach oben bzw. nach unten blättern.
Schreibmarke (Cursor) zeichenweise nach links bzw. nach rechts bewegen.
Lösch-Taste: Eingabe zeichenweise von rechts nach links löschen.
Menüfunktion bestätigen bzw. Eingabe durch Bestätigung speichern.
Korrektur von Falscheingaben
Haben Sie ein falsches Zeichen eingegeben, können Sie dies korrigieren.
Zeichen mit ß links von der Schreibmarke löschen
Bei der Eingabe einer Rufnummer oder eines Textes setzen Sie die Schreibmarke mit
Hilfe der Display-Taste u bzw. vhinter das falsche Zeichen. Drücken Sie dann die
Display-Taste ß. Das Zeichen wird gelöscht. Geben Sie jetzt das richtige Zeichen ein.
9
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / guidance.fm / 10.12.2002
Bedienen des Telefons und Menü-Führung
Zeichen links von der Schreibmarke einfügen
Haben Sie ein Zeichen ausgelassen, springen Sie mit Hilfe der Display-Taste u an die
Stelle, an der das Zeichen eingefügt werden soll, und geben Sie das Zeichen ein.
Zeichen rechts von der Schreibmarke überschreiben
Bei der Eingabe von Datum oder Uhrzeit ist die Anzahl der Ziffern fest vorgegeben und
das Feld vorbelegt. Setzen Sie die Schreibmarke mit Hilfe der Display-Taste u bzw. v
vor die falsch eingegebene Ziffer und überschreiben Sie diese.
Hinweistöne
Ihr Mobilteil weist Sie akustisch auf verschiedene Tätigkeiten und Zustände hin.
◆ Aufsteigende Tonfolge (Bestätigungston):
Die Aktion wurde korrekt durchgeführt bzw. die Eingabe ist korrekt.
◆ Absteigende Tonfolge (Fehlerton):
Die Aktion ist fehlgeschlagen bzw. die Eingabe ist fehlerhaft.
Display im Ruhezustand
1
Þ
22-35
V
Display im Ruhezustand
(Datum und Uhrzeit
bereits eingestellt)
Ü INT MENU
Von einer beliebigen Stelle im Menü in den Ruhezustand zurückkehren
◆ Auflegen-Taste a ca. 1 Sek. lang drücken oder
◆ keine Taste drücken: Nach 60 Sek. wechselt das Display automatisch in den
Ruhezustand.
Änderungen, die Sie nicht durch Drücken von OK bestätigt haben, werden verworfen.
i
Wenn Sie die Auflegen-Taste a einmal kurz drücken, springen Sie in die
vorherige Menüebene zurück.
Menü-Führung
Ihr Telefon verfügt über zahlreiche Funktionen. Sie werden Ihnen am Mobilteil über ein
Menü angeboten, das aus mehreren Ebenen besteht. Im Hauptmenü finden Sie Funktionen wie AUDIO, BASIS-EINST etc., in der nächsten Ebene die jeweils dazugehörenden Untermenüs. Zur Orientierung dient eine Menü-Übersicht (S. 50).
10
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / guidance.fm / 10.12.2002
Bedienen des Telefons und Menü-Führung
Sie haben zwei Möglichkeiten, um auf eine Funktion zuzugreifen
◆ durch Blättern mit den Tasten t und s,
◆ über Eingabe der zugehörigen Ziffernkombination (S. 50).
Ausschnitt der Menü-Übersicht
3
BASIS-EINST
3-1
UHR
3-1-1
3-1-2
3-1-3
DATUM
UHRZEIT
MODUS
3-1-3-1
3-1-3-2
24 H
12 H
Menü-Führung am Beispiel „Datum einstellen“
Voraussetzung: Sie haben Ihr Telefon angeschlossen (die Akkus sind geladen), das
Mobilteil ist eingeschaltet und an der Basis angemeldet. Es befindet sich im Ruhezustand (S. 10). Datum und Uhrzeit sind noch nicht eingestellt.
Die schrittweise Erläuterung zeigt auf der linken Seite die Anzeige im Display, rechts die
zugehörige Erklärung und darunter die entsprechende Darstellung in der Bedienungsanleitung.
V
1
Þ
Ü INT MENU
☛
AB
V
1
T-NET-LM
t
s
OK
☛
☛
A B 2.
1.
Sie öffnen das Hauptmenü, indem Sie die rechte
Display-Taste unter der Display-Anzeige MENU
drücken.
Darstellung in der Anleitung:
[_______________]
MENU
Im Display wird die erste Funktion des Hauptmenüs angezeigt.
1. Blättern Sie zum Menüpunkt BASIS-EINST.
Drücken Sie dazu so oft auf die rechte Seite
der linken Display-Taste, bis im Display
BASIS-EINST steht.
2. Drücken Sie auf die rechte Display-Taste unter OK, um die Auswahl zu bestätigen.
Darstellung in der Anleitung:
[__________] [______________________________________________]
[__________]
BASIS-EINST
OK
11
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / guidance.fm / 10.12.2002
Bedienen des Telefons und Menü-Führung
V
1
UHR
t
s
OK
☛
AB
1
Darstellung in der Anleitung:
V
Im Display wird das Untermenü DATUM angezeigt.
Drücken Sie auf die rechte Display-Taste unter
OK, um DATUM zu bestätigen.
DATUM
t
s
OK
☛
AB
V
20-05-03
u
v
Im Display wird das Untermenü UHR angezeigt.
Drücken Sie auf die rechte Display-Taste unter
OK, um UHR zu bestätigen.
OK
☛
AB
[______________________________________________]
[__________]
UHR
OK
Darstellung in der Anleitung:
[______________________________________________]
[__________]
DATUM
OK
Ein Eingabefeld öffnet sich.
1. Geben Sie mit den Zifferntasten das aktuelle
Datum ein, z. B. 2QQ5QI für
den 20.05.2003.
2. Drücken Sie auf die rechte Display-Taste unter OK, um das eingegebene Datum zu bestätigen.
Es ertönt ein Bestätigungston (aufsteigende
Tonfolge).
Darstellung in der Anleitung:
[______]
OK
Das Datum ist eingestellt. Drücken Sie jetzt die Auflegen-Taste a, um den Menüpunkt
zu verlassen. Stellen Sie anschließend die Uhrzeit (S. 13) und ggf. den Anzeigemodus
(S. 14) ein.
12
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / TimeCalendar.FM / 10.12.2002
Zeitfunktionen
Zeitfunktionen
Datum und Uhrzeit einstellen
Die Datums- und Uhrzeiteinstellung sind notwendig, damit korrekt angezeigt wird,
wann Anrufe eingegangen sind. Für die Uhrzeit können Sie zwischen der 12-Stundenund der 24-Stunden-Anzeige (Lieferzustand) wählen.
Datum
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
BASIS-EINST
[__________]
OK
Auswählen und bestätigen.
[______________________________________________]
[__________]
UHR
OK
Bestätigen.
[______________________________________________]
[__________]
DATUM
OK
Bestätigen. Die aktuelle Einstellung wird in der Form
TT-MM-JJ angezeigt.
Tag/Monat/Jahr eingeben und bestätigen.
Beispiel: Tasten 2 Q Q 5 Q I für
„20.05.2003“ drücken.
[______]
OK
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
Uhrzeit
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
BASIS-EINST
OK
Auswählen und bestätigen.
[______________________________________________]
[__________]
UHR
OK
Bestätigen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
UHRZEIT
OK
Auswählen und bestätigen. Die aktuelle Einstellung
wird in der Form SS:MM angezeigt.
[______]
OK
Stunden/Minuten eingeben. Beispiel: Tasten 1 O
Q 5 für „19.05 Uhr“ drücken.
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
i
Wenn die 12-Stunden-Anzeige eingestellt ist, müssen Sie für „19.05 Uhr“
Q M Q 5 eingeben, mit OK bestätigen und anschließend mit
PM OK die 2. Tageshälfte bestätigen (AM = 1. Tageshälfte; PM = 2. Tageshälfte).
13
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / TimeCalendar.FM / 10.12.2002
Zeitfunktionen
Anzeigemodus (24- bzw. 12-Stunden-Anzeige)
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
BASIS-EINST
OK
Auswählen und bestätigen.
[______________________________________________]
[__________]
UHR
OK
Bestätigen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
MODUS
OK
Auswählen und bestätigen.
entweder ...
[__________] [______________________________________________]
[__________]
12 H
OK
oder ...
[______________________________________________]
24 H
[__________]
OK
12-Stunden-Anzeige auswählen:
Auswählen und bestätigen.
24-Stunden-Anzeige auswählen:
Bestätigen.
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
14
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / telephony.fm / 10.12.2002
Telefonieren
Telefonieren
Extern telefonieren und Gespräch beenden
Externe Anrufe sind Anrufe in das öffentliche Telefonnetz..
Rufnummer eingeben und Abheben-Taste drücken.
Die Rufnummer wird gewählt.
Gespräch beenden:
Auflegen-Taste drücken.
◆ Sie können auch zuerst die Abheben-Taste c drücken (Sie hören
i
einen Freiton) und dann die Rufnummer eingeben.
◆ Mit der Auflegen-Taste a brechen Sie das Wählen ab.
◆ Wie Sie intern telefonieren, lesen Sie auf S. 35.
Anruf annehmen
Ihr Mobilteil klingelt, der Anruf wird im Display angezeigt.
Drücken Sie auf die Abheben-Taste c, um den Anruf anzunehmen. Liegt das
Mobilteil in der Basis/Ladestation und ist die Funktion Automatische Rufannahme eingeschaltet S. 38, müssen Sie das Mobilteil lediglich aus der Basis/Ladestation nehmen,
um den Anruf anzunehmen.
i
◆ Wenn der Rufton stört, drücken Sie die Display-Taste MENU und
bestätigen Sie RUF AUS mit OK. Solange der Anruf im Display
angezeigt wird, können Sie ihn annehmen.
15
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / telephony.fm / 10.12.2002
Telefonieren
Rufnummer des Anrufers anzeigen (CLIP/CLI)
Bei einem Anruf wird die Rufnummer des Anrufers im Display angezeigt.
Voraussetzungen:
1. Sie haben bei Ihrem Netzanbieter beauftragt, dass die Rufnummer des Anrufers auf
Ihrem Display angezeigt wird (CLIP).
2. Der Anrufer hat beim Netzanbieter beauftragt, dass seine Rufnummer übermittelt
wird (CLI).
i
Die Rufnummernübermittlung ist ggf. kostenpflichtig. Bitte erkundigen
Sie sich bei Ihrem Netzanbieter.
Wenn Sie einen Anruf erhalten, zu dessen Rufnummer Sie im Telefonbuch Ihres
Mobilteils (s. S. 24) einen Eintrag gespeichert haben, wird anstelle dieser Rufnummer
der Name des Telefonbucheintrags, z. B. „ Tom“, angezeigt.
V
023031230
Rufnummer
bzw. Name
MENU
Statt der Rufnummer wird „<< >>“ angezeigt, wenn Sie kein CLIP haben.
Statt der Rufnummer wird „Unbekannt“ angezeigt, wenn der Anrufer kein CLI beauftragt bzw. die Rufnummer unterdrückt hat.
CLIP
CLI
Calling Line Identification Presentation = Anzeige der Rufnummer des Anrufers
Calling Line Identification = Übermittlung der eigenen Rufnummer bei externen Gesprächen.
Stummschalten
Bei externen Gesprächen können Sie Ihr Mobilteil stummschalten, um sich z. B. mit
einer anderen Person im Raum diskret zu unterhalten. Der Gesprächspartner am Telefon
hört während dieser Zeit nicht mit (Wartemelodie). Sie hören ihn auch nicht.
Display-Taste (INT ) drücken. Das Gespräch wird
„gehalten“ (Wartemelodie).
[_______]
INT
Stummschalten aufheben:
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[______________________________________________]
[__________]
ZURUECK
OK
Bestätigen.
i
16
Sie können das Stummschalten auch aufheben, indem Sie kurz auf die
Auflegen-Taste a drücken.
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / telephony.fm / 10.12.2002
T-Net-Leistungsmerkmale
T-Net-Leistungsmerkmale
T-Net-Leistungsmerkmale sind Funktionen, welche Ihr Netzanbieter anbietet. Alle Leistungsmerkmale können Sie erst dann nutzen, wenn Sie diese bei Ihrem Netzanbieter
beauftragt haben.
Im Folgenden werden die Leistungsmerkmale beschrieben, welche die
Deutsche Telekom in ihrem Netz („T-Net“) anbietet.
Über das Menü werden Ihnen folgende Leistungsmerkmale angeboten:
◆ Rufnummernanzeige unterdrücken,
◆ Rückruf einschalten/vorzeitig ausschalten,
◆ Anklopfen ein-/ausschalten und annehmen/abweisen,
◆ Anrufumleitung einrichten,
◆ Rückfrage, Makeln, Konferenz einleiten/beenden.
Näheres zu diesen Funktionen finden Sie bei Ihrem Netzanbieter, z.B. bei
der Deutschen Telekom (www.telekom.de). Ihr Netzanbieter unterstützt
Sie auch bei Fragen zu Gebühren oder bei ggf. auftretenden Problemen.
i
Rufnummernanzeige für das nächste Gespräch unterdrücken (CLIR)
Ihre Rufnummer wird bei einem externen Gesprächspartner auf dem Display angezeigt
(wenn vom Netzanbieter freigeschaltet). Wenn Sie anonym anrufen wollen, können Sie
die Anzeige Ihrer Rufnummer gezielt für den nächsten Anruf unterdrücken.
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[______________________________________________]
[__________]
T-NET-LM
OK
Bestätigen.
[__________] [______________________________________________]
NR UNTERDR
[__________]
OK
Auswählen und bestätigen.
[______]
OK
CLIR
Rufnummer eingeben und bestätigen.
Ihre Rufnummer ist für dieses Gespräch unterdrückt.
Calling Line Identification Restriction = Übermittlung der eigenen Rufnummer
bei externen Gesprächen wird temporär unterdrückt.
17
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / telephony.fm / 10.12.2002
T-Net-Leistungsmerkmale
Rückruf
Ist der Anschluss des angerufenen Teilnehmers besetzt (Besetztton), können Sie einen
Rückruf einleiten. Sobald die Leitung wieder frei ist, erhalten Sie den Rückruf automatisch. Drücken Sie dann die Abheben -Taste c, um mit dem gewünschten Gesprächspartner verbunden zu werden.
Rückruf einleiten
Sie hören den Besetztton. Nach ca. 8 Sek. wechselt das Display. Danach:
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
RUECKRUF
OK
Auswählen und bestätigen.
Nach dem Bestätigungston aus dem Telefonnetz:
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
i
◆ Es ist zur gleichen Zeit nur ein Rückruf möglich.
◆ Der Rückruf bleibt max. 45 Min. eingeschaltet.
Rückruf vorzeitig ausschalten
Sie können einen eingeschalteten Rückruf vorzeitig ausschalten.
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[______________________________________________]
[__________]
T-NET-LM
OK
Bestätigen.
[__________] [______________________________________________]
RUECKRUF AUS [__________]
OK
Auswählen und bestätigen.
Nach dem Bestätigungston aus dem Telefonnetz:
Drücken (zurück in den Ruhezustand).
18
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / telephony.fm / 10.12.2002
T-Net-Leistungsmerkmale
Anklopfen bei einem externen Gespräch
Während eines externen Telefonats wird Ihnen durch einen Anklopfton signalisiert,
dass ein weiterer externer Teilnehmer versucht, Sie anzurufen.
Anklopfen ein-/ausschalten
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[______________________________________________]
[__________]
T-NET-LM
OK
Bestätigen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
ANKLOPFEN
OK
Auswählen und bestätigen.
entweder ...
[______________________________________________]
[__________]
ZULASSEN
OK
oder ...
Anklopfen einschalten:
Bestätigen.
Anklopfen ausschalten:
[__________] [______________________________________________]
[__________]
NICHT ZULASS
OK
Auswählen und bestätigen.
Nach dem Bestätigungston aus dem Telefonnetz:
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
i
Auch wenn Sie „Anklopfen“ ausgeschaltet haben, wird es Ihnen bei internen Gesprächen signalisiert (S. 36).
Anklopfen annehmen/abweisen
Voraussetzung: Sie führen ein externes Gespräch, die Funktion „Anklopfen“ ist eingeschaltet (s. o.) und Sie hören einen Anklopfton.
[_______________]
MENU
entweder ...
[______________________________________________]
[__________]
ANNEHMEN
OK
oder ...
[__________] [______________________________________________]
[__________]
ABWEISEN
OK
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
Anklopfenden Anruf annehmen:
Bestätigen. Das bisherige Gespräch wird gehalten.
Anklopfenden Anruf abweisen:
Auswählen und bestätigen. Der Anklopfende hört
den Besetztton.
19
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / telephony.fm / 10.12.2002
T-Net-Leistungsmerkmale
Anrufumleitung (extern)
Sie können Anrufe zu einem anderen Anschluss umleiten.
Folgende Varianten sind möglich:
◆ sofort: Anrufe werden sofort weitergeschaltet. An Ihrem Telefon werden keine
Anrufe mehr signalisiert.
◆ bei Nichtmelden: Anrufe werden weitergeschaltet, wenn bei Ihnen nach
mehrmaligem Klingeln niemand abhebt.
◆ bei Besetzt: Anrufe werden weitergeschaltet, wenn bei Ihnen besetzt ist. Der Anruf
wird ohne Anklopfton weitergeleitet.
Umleitung einrichten und ein-/ausschalten
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[______________________________________________]
[__________]
T-NET-LM
OK
Bestätigen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
UMLEITUNG
OK
Auswählen und bestätigen.
entweder ...
[______________________________________________]
[__________]
SOFORT
OK
oder ...
[__________] [______________________________________________]
[__________]
BEI NICHTMEL
OK
oder ...
[__________] [______________________________________________]
[__________]
BEI BESETZT
OK
Sofort:
Bestätigen.
Bei Nichtmelden:
Auswählen und bestätigen.
Bei Besetzt:
Auswählen und bestätigen.
... alle weiter
Anschließend ein- bzw. ausschalten:
entweder ...
Umleitung einschalten:
[______________________________________________]
[__________]
EINSCHALTEN
OK
[______]
OK
oder ...
[__________] [______________________________________________]
[__________]
AUSSCHALTEN
OK
Bestätigen.
Rufnummer, zu der die Anrufe weitergeschaltet werden sollen, eingeben und bestätigen.
Umleitung ausschalten:
Auswählen und bestätigen.
Nach dem Bestätigungston aus dem Telefonnetz:
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
20
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / telephony.fm / 10.12.2002
T-Net-Leistungsmerkmale
Rückfrage, Makeln, Konferenz
Sie können mit bis zu zwei externen Gesprächspartnern sprechen.
Rückfrage
Mit dieser Funktion können Sie einen zweiten externen Teilnehmer anrufen, der erste
wartet solange. Voraussetzung: Sie führen ein externes Gespräch.
Nach einer Gesprächsdauer von ca. 8 Sek.:
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[______________________________________________]
[__________]
RUECKFRAGE
OK
Bestätigen. Das bisherige Gespräch wird gehalten.
Der Gesprächspartner hört eine Ansage.
Rufnummer des zweiten Teilnehmers eingeben.
Die Rufnummer wird gewählt.
Sie sind mit dem zweiten Teilnehmer verbunden.
Meldet er sich nicht, können Sie zum ersten
Gesprächspartner zurückschalten, indem Sie nacheinander die Tasten S und 1 drücken.
Rückfrage beenden:
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
AUFLEGEN
OK
Auswählen und bestätigen. Sie sind wieder mit dem
ersten Gesprächspartner verbunden.
◆ Sie können eine Rückfrage auch einleiten, indem Sie die Taste S
drücken.
◆ Die Rufnummer des zweiten Teilnehmers können Sie auch aus dem
i
Telefonbuch h (S. 25) oder der Anruferliste Û (S. 29)
übernehmen.
◆ Nachdem Sie das zweite Gespräch angenommen haben, können Sie
zwischen den Gesprächspartnern wechseln („Makeln“, s. unten) oder
mit beiden gleichzeitig sprechen („Konferenz“, s. unten).
Makeln
Sie können mit zwei externen Gesprächspartnern abwechselnd sprechen (makeln). Die
aktive Verbindung wird angezeigt.
Voraussetzung: Sie führen ein externes Gespräch und haben noch einen zweiten Teilnehmer angerufen (Rückfrage, s. oben).
Zwischen den zwei Gesprächspartnern wechseln.
Momentanes Gespräch beenden:
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
AUFLEGEN
OK
Auswählen und bestätigen. Sie sind mit dem wartenden Gesprächspartner verbunden.
21
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / telephony.fm / 10.12.2002
T-Net-Leistungsmerkmale
Konferenz
Sie können mit zwei externen Partnern gleichzeitig telefonieren.
Voraussetzung: Sie führen ein externes Gespräch und haben noch einen zweiten Teilnehmer angerufen (Rückfrage, S. 21).
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[______________________________________________]
[__________]
KONFERENZ
OK
Bestätigen. Sie und die beiden Gesprächspartner
können sich gleichzeitig hören und unterhalten.
Konferenz beenden:
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[______________________________________________]
[__________]
EINZELN
OK
Bestätigen. Sie kehren zum Zustand „Makeln“ zurück
und sind wieder mit dem ersten Teilnehmer verbunden.
Ggf. Teilnehmer auswählen, mit dem das Gespräch
beendet werden soll.
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[______________________________________________]
[__________]
AUFLEGEN
OK
Bestätigen. Sie führen mit dem anderen Teilnehmer
das Gespräch fort.
Auflegen-Taste drücken. Das Gespräch wird beendet
und alle Teilnehmer werden getrennt.
i
22
Jeder Ihrer Gesprächspartner kann seine Teilnahme an der Konferenz
beenden, indem er auflegt.
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / telephony.fm / 10.12.2002
T-NetBox nutzen
T-NetBox nutzen
Die T-NetBox ist der Anrufbeantworter im Netz der Deutschen Telekom („T-Net“).
Sie können die T-NetBox erst dann nutzen, wenn Sie diese bei der Deutschen Telekom
beauftragt haben.
Bei Fragen zur T-NetBox wenden Sie sich an die Hotline der
Deutschen Telekom (0800 330 4747).
i
T-NetBox für die Schnellwahl festlegen
Sie haben die Möglichkeit, die T-NetBox mit der Taste 1 (Schnellwahl) aufzurufen.
Dazu müssen Sie zunächst die Rufnummer der T-NetBox
0800 330 2424 eintragen.
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
T-NETBOX
OK
Auswählen und bestätigen.
[______________________________________________]
[__________]
SCHNELLWAHL
OK
Bestätigen.
Rufnummer der T-NetBox eingeben und bestätigen.
Die Einstellung gilt für alle angemeldeten Mobilteile.
[______]
OK
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
T-NetBox anrufen
Die Taste 1 lang drücken. Sie werden direkt mit der T-NetBox verbunden.
Meldung der T-NetBox ansehen
Wenn für Sie eine Nachricht eintrifft, sendet Ihnen die T-NetBox eine Meldung. Im Display wird die Nummer 0800 330 2424 angezeigt. Nehmen Sie den Anruf an, werden die
neuen Nachrichten wiedergegeben. Nehmen Sie den Anruf nicht an, so wird die Nummer der T-NetBox in der Liste der entgangenen Anrufe gespeichert und das Briefsymbol
blinkt (s. S. 29).
Voraussetzung: Sie haben die Rufnummer der T-NetBox eingetragen.
Û
Anruferliste öffnen.
[______________________________________________]
T-NETBOX
00 [__________]
OK
Bestätigen. Im Display wird die Meldung der T-NetBox angezeigt.
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
i
Liegen in der Anruferliste keine weiteren entgangenen Anrufe vor, wird
die Meldung der T-NetBox sofort nach dem Öffnen der Anruferliste Û
angezeigt.
23
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / Directories.fm / 10.12.2002
Telefonbuch und weitere Listen nutzen
Telefonbuch und weitere Listen nutzen
Telefonbuch und Netzanbieterliste
Die Bedienung der beiden Listen ist gleich, nur dass Sie beim Öffnen des Telefonbuchs
die Taste h und beim Öffnen der Netzanbieterliste die Taste C drücken.
Im Telefonbuch h können Sie bis zu 20 Rufnummern mit zugehörigen Namen speichern. Dies erleichtert Ihnen das Wählen.
In der Netzanbieterliste C können Sie bis zu 10 Vorwahlnummern von Telefongesellschaften speichern (Call-by-Call), um kostenbewusst zu telefonieren (S. 31).
Maximale Anzahl der einzugebenden Ziffern pro Eintrag
◆ Telefonbucheintrag
22 Stellen
◆ Netzanbieterlisteneintrag
12 Stellen
Rufnummer im Telefonbuch/in der Netzanbieterliste speichern
Telefonbuch bzw. Netzanbieterliste öffnen.
bzw.
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
NEUEINTRAG
OK
Auswählen und bestätigen.
OK
[______]
Rufnummer eingeben und bestätigen.
[______]
OK
Namen (max. 12-stellig) eingeben
(Texteingabe S. 25) und bestätigen.
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
i
24
Ist Ihr Telefon an eine Telefonanlage angeschlossen, die für externe
Anrufe eine Vorwahlziffer (z. B. „0“) benötigt, müssen Sie diese Vorwahlziffer als erste Ziffer Ihres Telefonbucheintrags eingeben.
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / Directories.fm / 10.12.2002
Telefonbuch und weitere Listen nutzen
Zeichentabelle und Texteingabe
Entsprechende Taste mehrmals bzw. lang drücken.
i
1x
2x 3x 4x 5x 6x
Leerzeichen
1
A
B
C
2
D
E
F
3
G
H
I
4
J
K
L
5
M
N
O
6
P
Q
R
S
T
U
V
8
W
X
Y
Z
9
+
0
-
|
?
*
/
(
)
,
7
_
Die Schreibmarke steuern Sie mit u v. Zeichen löschen Sie mit ß.
Das Einfügen von Zeichen erfolgt immer links von der Schreibmarke.
Die Telefonbucheinträge werden i.d.R. alphabetisch sortiert, jedoch haben Leerzeichen
und Ziffern erste Priorität. Die Sortierreihenfolge ist folgendermaßen:
1. Leerzeichen
2. Ziffern (0–9)
3. Buchstaben (alphabetisch)
4. Restliche Zeichen.
Um die alphabetische Reihenfolge der Einträge im Telefonbuch zu umgehen, fügen Sie
vor dem Namen ein Leerzeichen ein. Dieser Eintrag rückt dann an die erste Stelle (Beispiel: Eingabe von „ Tom“).
Mit dem Telefonbuch wählen
Telefonbuch öffnen.
Anfangsbuchstaben des Namens eingeben. Beispiel:
Für den Namen Emma (Anfangsbuchstabe „E“) die
Taste I zweimal drücken. Der erste Name mit „E“
wird angezeigt.
Bei mehreren Einträgen mit „E“ den gewünschten
Namen auswählen.
Abheben-Taste drücken. Die Nummer wird gewählt.
25
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / Directories.fm / 10.12.2002
Telefonbuch und weitere Listen nutzen
Mit der Netzanbieterliste wählen (Call-by-Call)
Mit dieser Funktion kann die Vorwahl eines Netzanbieters der Rufnummer vorangestellt
werden („Verketten“).
Netzanbieterliste öffnen.
[_________] [______________]
MENU
Eintrag auswählen und Display-Taste drücken.
[______________________________________________]
[__________]
VERWENDEN
OK
Bestätigen.
entweder ...
Rufnummer eintippen:
Rufnummer eingeben.
oder ...
Rufnummer aus dem Telefonbuch wählen:
Telefonbuch öffnen.
Rufnummer auswählen und bestätigen.
[_________] OK
[_____]
... weiter mit
Abheben-Taste drücken. Die Nummer wird gewählt.
Netzanbietervorwahl (Call-by-Call) für die Schnellwahl speichern
Sie können acht Nummern (2-9) aus der Netzanbieterliste für die Schnellwahl speichern. Dafür müssen Sie vor dem Namen des Netzanbieters die Ziffer für die Schnellwahl eingeben.
Beispiel: 2 und danach den Namen des Netzanbieters eingeben.
Netzanbieterliste öffnen.
[_________] [______________]
MENU
Eintrag auswählen und Display-Taste drücken.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
NUMMER
OK
Auswählen und bestätigen.
[___________]
OK
Bestätigen.
[___________]
u
Schreibmarke an die erste Position im Namenfeld
bewegen.
Schnellwahlnummer eingeben, z.B. 2(4 x drücken)
[___________]
OK
i
26
Bestätigen.
Geben Sie beim Speichern eines neuen Eintrags die Schnellwahlziffer einfach als erstes Zeichen ein.
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / Directories.fm / 10.12.2002
Telefonbuch und weitere Listen nutzen
Um die Schnellwahl zu nutzen:
entweder ...
Schnellwahlnummer lang drücken, z.B. 2:
Die gespeicherte Netzanbieter-Nummer wird angezeigt.
Rufnummer zum „Verketten“ eingeben.
oder ...
Telefonbuch öffnen.
[__________] [______________
OK ]
Eintrag auswählen und bestätigen.
Abheben-Taste drücken.
Eintrag aus Telefonbuch/Netzanbieterliste ansehen und ändern
bzw.
Telefonbuch bzw. Netzanbieterliste öffnen.
[__________] [______________
MENU]
Eintrag auswählen und Display-Taste drücken.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
NUMMER
OK
Auswählen und bestätigen.
[______]
OK
Rufnummer ändern und bestätigen.
[______]
OK
Ggf. Namen ändern (Texteingabe S. 25) und bestätigen.
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
Einzelnen Eintrag aus Telefonbuch/Netzanbieterliste löschen
bzw.
Telefonbuch bzw. Netzanbieterliste öffnen.
[__________] [______________
MENU]
Eintrag auswählen und Display-Taste drücken.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
LOESCHEN ?
OK
Auswählen und bestätigen.
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
Telefonbuch/Netzanbieterliste löschen
Beim Löschen wird die jeweilige Liste mit allen Einträgen gelöscht.
bzw.
Telefonbuch bzw. Netzanbieterliste öffnen.
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[______________________________________________]
[__________]
LOESCHEN ?
OK
Sicherheitsabfrage bestätigen.
Taste L drücken.
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
27
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / Directories.fm / 10.12.2002
Telefonbuch und weitere Listen nutzen
Wahlwiederholungsliste
In der Wahlwiederholungsliste stehen die fünf zuletzt gewählten Rufnummern. Falls zu
diesen Nummern im Telefonbuch auch Namen gespeichert sind, werden diese Namen
angezeigt.
Wahlwiederholung
Sie können eine Rufnummer aus der Wahlwiederholungsliste wählen.
Þ
Wahlwiederholungsliste öffnen.
Eintrag auswählen und Abheben-Taste drücken. Die
Rufnummer wird gewählt.
Um die Rufnummer zu ergänzen oder zu ändern, drücken Sie MENU und
bestätigen Sie VERWENDEN mit OK.
i
Wahlwiederholungsliste löschen
Þ
Wahlwiederholungsliste öffnen.
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[______________________________________________]
[__________]
LOESCHEN ?
OK
Sicherheitsabfrage bestätigen.
Taste L drücken.
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
Nummer aus der Wahlwiederholungsliste ins Telefonbuch übernehmen
Þ
Wahlwiederholungsliste öffnen.
[_________] [______________]
MENU
Eintrag auswählen und Display-Taste drücken.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
NR INS TB
OK
Auswählen und bestätigen.
[______]
OK
Ggf. Rufnummer ändern. Bestätigen.
[______]
OK
Ggf. Namen eingeben (Texteingabe S. 25).)
Bestätigen.
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
28
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / Directories.fm / 10.12.2002
Telefonbuch und weitere Listen nutzen
Anruferliste
Mit der Display-Taste Û rufen Sie die Anruferliste und die Liste der T-NetBox auf.
In der Anruferliste werden die Rufnummern der letzten 10 entgangenen Anrufe
gespeichert. Im Ruhezustand werden entgangene Anrufe dadurch angezeigt, dass das
Symbol Û blinkt.
Die Anruferliste wird im Display z. B. wie folgt angezeigt:
ANRUFE 02/08
Anzahl der alten, gelesenen Einträge in der Liste
Anzahl der neuen Einträge in der Liste
Anruferliste öffnen und Eintrag auswählen
Sie können bereits gelesenen Einträge in der Anruferliste ansehen.
Û
Anruferliste öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
ANRUFE
OK
ANRUFE 00/10
Auswählen und bestätigen.
Der zuletzt eingegangene Eintrag wird angezeigt.
Eintrag auswählen.
Bei neu eingegangenen Einträgen drücken Sie die Display-Taste Û . Sie
können einen neuen Eintrag dann direkt auswählen.
i
Anrufer aus der Anruferliste zurückrufen
Anruferliste öffnen und Eintrag auswählen. Danach:
Abheben-Taste drücken.
Eintrag aus der Anruferliste ins Telefonbuch übernehmen oder löschen
Anruferliste öffnen und Eintrag auswählen (s. oben). Danach:
[_______________]
MENU
entweder ...
[__________] [______________________________________________]
[__________]
NR INS TB
OK
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
Rufnummer ins Telefonbuch übernehmen:
Auswählen und bestätigen.
[______]
OK
Ggf. Rufnummer ändern. Bestätigen.
[______]
OK
Namen eingeben (Texteingabe S. 25) und bestätigen.
oder ...
[______________________________________________]
[__________]
LOESCHEN
OK
Rufnummer löschen:
Bestätigen.
... weiter mit
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
29
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / Directories.fm / 10.12.2002
Telefonbuch und weitere Listen nutzen
Komplette Anruferliste löschen
Anruferliste öffnen (s. oben). Danach:
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
LISTE LOESCH
OK
Auswählen und bestätigen. Achtung: Alle alten und
neuen Einträge werden gelöscht.
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
Datum und Uhrzeit eines Anrufs ermitteln
Sie können in der Anruferliste nachsehen, wann ein Anruf eingetroffen ist.
Voraussetzung: Datum und Uhrzeit sind eingestellt (s. S. 13).
Anruferliste öffnen und Eintrag auswählen (S. 29). Danach:
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
WANN
OK
Auswählen und bestätigen.
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
Beispiel:
23/12 15-56: Der Anruf ist am 23.12. um 15.56 Uhr eingetroffen.
Falls die Uhr auf die 12-Stunden-Anzeige eingestellt ist, signalisiert ein „A“ hinter der
Uhrzeit die erste Tageshälfte, ein „P“ die zweite (Beispiel hier: „03-56P“).
30
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / charges.fm / 10.12.2002
Kostenbewusst telefonieren
Kostenbewusst telefonieren
Telefonieren Sie über einen Netzanbieter, der besonders günstige Tarife anbietet.
i
Einträge der Netzanbieterliste (Call-by-Call-Nummern) können Sie
genauso verwalten wie Einträge im Telefonbuch, indem Sie statt des
Telefonbuchs die Netzanbieterliste á aufrufen. Lesen Sie ab S. 24, wie
Sie Einträge der Netzanbieterliste speichern, ändern, löschen oder mit
einer Rufnummer verketten.
Automatische Netzanbietervorwahl (Preselection)
Sie können eine von Ihnen bevorzugte Call-by-Call-Nummer für „Preselection“ festlegen. Diese Nummer wird dann automatisch der gewählten Rufnummer vorangestellt.
Sie legen zwei Listen an
◆ Liste mit Preselection: Hier legen Sie die ersten Ziffern der Rufnummern fest,
denen die bevorzugte Call-by-Call-Nummer vorangestellt werden soll.
◆ Liste ohne Preselection: Hier legen Sie die ersten Ziffern der Rufnummern fest,
denen die bevorzugte Call-by-Call-Nummer nicht vorangestellt werden soll.
Beispiel
Sie tragen in die Liste „mit Preselection“ „0“ ein und in die Liste „ohne Preselection“ „00“.
Jetzt wird bei allen nationalen Ferngesprächen (deren Rufnummern beginnen mit „0“)
die bevorzugte Call-by-Call-Nummer automatisch vorangestellt. Bei Gesprächen ins
Ausland (deren Rufnummern beginnen mit „00“) wird die Call-by-Call-Nummer nicht
vorangestellt.
Einträge in Preselection-Listen speichern bzw. ändern
Jede der beiden Listen kann 11 Einträge enthalten:
◆ 5 Einträge mit bis zu 6 Ziffern und
◆ 6 Einträge mit bis zu 2 Ziffern.
Leere Einträge sind als Striche dargestellt.
In der Liste „mit Preselection“ sind bereits die Nummern 0, 015, 016 und 017 voreingestellt. Dadurch werden alle nationalen Gespräche oder Gespräche in das Mobilfunknetz
automatisch mit der vorher von Ihnen gespeicherten Call-by-Call-Nummer verknüpft.
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
BASIS-EINST
OK
Auswählen und bestätigen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
PRESELECT
OK
Auswählen und bestätigen.
entweder ...
[__________] [______________________________________________]
[__________]
MIT PRESEL
OK
Auswählen und bestätigen.
oder ...
[__________] [______________________________________________]
[__________]
OHNE PRESEL
OK
Auswählen und bestätigen.
31
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / charges.fm / 10.12.2002
Kostenbewusst telefonieren
... weiter mit
[_________] [______________]
MENU
[______]
OK
Eintrag auswählen und Display-Taste drücken.
Anfangsziffern der Rufnummer eingeben bzw.
ändern und bestätigen.
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
Mit und ohne Preselection (automatische Call-by-Call-Nummer) wählen
Bei der Wahl werden die eingegebenen Rufnummern von Ihrem Telefon überprüft.
Nach dem Drücken der Abheben-Taste werden die ersten Ziffern der gewählten Rufnummer mit beiden Listen verglichen:
◆ Stimmen sie mit keinem Eintrag der beiden Listen bzw. mit einem Eintrag der Liste
„ohne Preselection“ überein, wird keine Call-by-Call-Nummer vorangestellt. Auch
dann nicht, wenn die ersten Ziffern der Rufnummer versehentlich in beiden Listen
eingetragen wurden.
◆ Stimmen die ersten Ziffern nur mit einem Eintrag in der Liste „mit Preselection“
überein, wird die Call-by-Call-Nummer vorangestellt.
32
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / registration.fm / 10.12.2002
Mobilteile an- und abmelden
Mobilteile an- und abmelden
Sie können an Ihrer Basis bis zu sechs Mobilteile anmelden.
Die Anmeldung eines noch nicht an einer Basis angemeldeten Mobilteils Gigaset A 2
läuft automatisch ab. Mobilteile der Gigaset-Familien 1000, 2000, 3000 und 4000, die
Gigaset-Mobilteile C1, C2 und S1 sowie Mobilteile anderer Hersteller müssen Sie manuell anmelden.
Automatische Anmeldung: Mobilteil Gigaset A 2
Die automatische Anmeldung ist bei jedem Mobilteil Gigaset A2 möglich, das an keiner
Basis angemeldet ist. Zur Erstanmeldung stellen Sie Ihr Mobilteil mit dem Display nach
vorne in die Basis. Der Anmeldevorgang dauert etwa eine Minute, im Display blinken
alle Symbole. Das Mobilteil erhält automatisch die nächste freie interne Nummer (1–
6). Nach erfolgreicher Anmeldung wird diese im Display links oben angezeigt, z.B. „1“.
Das bedeutet, dass dem Mobilteil die erste interne Nummer zugewiesen wurde. Sind
die internen Nummern 1 bis 6 bereits vergeben (wenn bereits sechs Mobilteile an einer
Basis angemeldet sind), wird Nummer 6 abgemeldet und überschrieben.
Manuelle Anmeldung: Mobilteil Gigaset A 2
Die manuelle Anmeldung des Mobilteils müssen Sie am Mobilteil und an der Basis einleiten.
1. Am Mobilteil
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
MT ANMELDEN
OK
Auswählen und bestätigen.
[______]
OK
System-PIN der Basis eingeben (Lieferzustand: 0000)
und bestätigen.
Bei der folgenden Anmeldeprozedur blinken im Display alle Symbole.
2. An der Basis
Innerhalb von 60 Sek. nach Eingabe der System-PIN:
Anmelde-/Paging-Taste an der Vorderseite der Basis
ca. 3 Sek. drücken.
Die Anmeldeprozedur beginnt.
Nach erfolgreichem Anmelden wird dem Mobilteil automatisch die nächste freie Nummer zugewiesen, wie im Kapitel „Automatische Anmeldung“ (s. oben) beschrieben.
33
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / registration.fm / 10.12.2002
Mobilteile an- und abmelden
Gezielte Anmeldung: Andere Mobilteile
Mobilteile der Gigaset-Familien 1000, 2000, 3000 und 4000, die Gigaset-Mobilteile C1,
C2 und S1 sowie andere GAP-fähige Mobilteile melden Sie wie folgt an:
1. Am Mobilteil
Starten Sie die Anmeldung Ihres Mobilteils entsprechend der jeweiligen Bedienungsanleitung.
2. An der Basis
Anmelde-/Paging-Taste an der Vorderseite der Basis
ca. 3 Sek. drücken.
Die Anmeldeprozedur beginnt.
Nach erfolgreichem Anmelden wird dem Mobilteil automatisch die nächste freie Nummer zugewiesen, wie im Kapitel „Automatische Anmeldung“ (s. S. 33) beschrieben.
GAP
Generic Access Profile = Standard für das Zusammenwirken von Mobilteilen
und Basen anderer Hersteller.
Mobilteile abmelden
Sie können von jedem angemeldeten Mobilteil Gigaset A2 aus ein anderes Mobilteil
abmelden.
[_______]
INT
Liste der Mobilteile öffnen.
[_________] [______________]
MENU
Mobilteil auswählen und Display-Taste drücken.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
ABMELDEN
OK
Auswählen und bestätigen.
Aktuelle System-PIN der Basis (Lieferzustand: 0000)
eingeben und bestätigen.
[______]
OK
[______________________________________________]
[__________]
ABMELDEN?
OK
Sicherheitsabfrage bestätigen.
Auflegen-Taste drücken.
i
34
◆ Die interne Nummer erlischt am abgemeldeten Mobilteil.
◆ Nicht abgemeldete Mobilteile behalten ihre interne Nummer.
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / registration.fm / 10.12.2002
Mehrere Mobilteile nutzen
Mehrere Mobilteile nutzen
Intern anrufen und Gespräch beenden
Interne Anrufe sind Gespräche mit anderen Mobilteilen, die an derselben Basis angemeldet sind. Sie sind kostenlos.
Liste der Mobilteile öffnen.
Das eigene Mobilteil ist mit „<“ gekennzeichnet.
[_______]
INT
entweder ...
Ein bestimmtes Mobilteil anrufen:
Mobilteil auswählen und Abheben-Taste drücken.
oder ...
Nummer des Mobilteils eingeben, z. B. 2.
oder ...
Alle Mobilteile anrufen („Sammelruf“):
Stern-Taste drücken. Alle Mobilteile werden gerufen.
... weiter mit
Gespräch beenden:
Auflegen-Taste drücken.
i
Erhalten Sie während eines internen Anrufs oder Sammelrufs einen
Anruf, wird der Sammelruf nicht unterbrochen.
Gespräch an ein anderes Mobilteil weitergeben
Sie können ein externes Gespräch an ein anderes Mobilteil weitergeben (verbinden).
[_______]
INT
Liste der Mobilteile öffnen.
Der externe Teilnehmer hört die Wartemelodie.
Mobilteil auswählen und Abheben-Taste drücken.
Wenn sich der interne Teilnehmer meldet, kündigen
Sie das externe Gespräch an.
Auflegen-Taste drücken. Das externe Gespräch ist an
das andere Mobilteil weitergegeben.
i
Anstatt das Gespräch anzukündigen, können Sie auch sofort die Auflegen-Taste a drücken. Meldet sich dann der interne Teilnehmer nicht
oder ist besetzt, kommt der Anruf automatisch an Sie zurück.
35
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / registration.fm / 10.12.2002
Mehrere Mobilteile nutzen
Intern rückfragen
Sie telefonieren mit einem externen Teilnehmer. Ohne diese Verbindung abbrechen zu
müssen, können Sie einen anderen internen Teilnehmer anrufen, um Rücksprache zu
halten. Wenn Sie dieses interne Gespräch beenden, sind Sie wieder mit dem externen
Teilnehmer verbunden.
Liste der Mobilteile öffnen.
Der externe Teilnehmer hört die Wartemelodie.
[_______]
INT
Mobilteil auswählen und Abheben-Taste drücken.
Rückfrage beenden:
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[______________________________________________]
[__________]
ZURUECK
OK
Bestätigen. Sie sind wieder mit dem externen Teilnehmer verbunden.
Anklopfen bei internem Gespräch annehmen/abweisen
Wenn Sie während eines internen Gesprächs einen externen Anruf erhalten, hören Sie
den Anklopfton (kurzer Ton). Wenn Sie CLIP (S. 16) haben, sehen Sie zusätzlich die Rufnummer/den Namen des Anklopfenden. Diese Funktion muss beim Netzanbieter beauftragt werden.
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[_______________]
MENU
entweder ...
[______________________________________________]
ANNEHMEN
[__________]
OK
oder ...
36
Bestätigen. Das interne Gespräch wird beendet.
Externen Anruf abweisen:
[__________] [______________________________________________]
[__________]
ABWEISEN
OK
i
Internen Anruf abbrechen, externen annehmen:
Auswählen und bestätigen. Der Anklopfton wird
abgeschaltet. Sie bleiben mit dem internen Teilnehmer verbunden.
Weisen Sie den Anklopfton an Ihrem Mobilteil ab, ist er an weiteren angemeldeten Mobilteilen noch zu hören.
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / registration.fm / 10.12.2002
Mehrere Mobilteile nutzen
Zu einem externen Gespräch zuschalten
Sie führen ein externes Gespräch. Ein interner Teilnehmer kann sich zu diesem
Gespräch zuschalten und mitsprechen. Das Zuschalten wird bei allen Gesprächspartnern durch einen Signalton signalisiert. Es ist nur möglich, wenn an der Basis die Funktion INT ZUSCHAL eingeschaltet ist (Lieferzustand: Aus).
„Intern zuschalten“ ein-/ausschalten
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
BASIS-EINST
OK
Auswählen und bestätigen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
SONDER-FKT
OK
Auswählen und bestätigen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
INT ZUSCHAL
OK
Auswählen und bestätigen, um das Zuschalten einbzw. auszuschalten (‰ = Ein).
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
Intern zuschalten
Im Display Ihres Mobilteils steht LEITG BELEGT. Sie möchten sich zu dem bestehenden Externgespräch zuschalten.
Abheben-Taste drücken. Sie werden zu dem
Gespräch zugeschaltet. Alle Teilnehmer hören einen
Signalton. Im Display Ihres Mobilteils wird
KONFERENZ angezeigt.
Zuschalten beenden:
Auflegen-Taste drücken (Signalton).
i
Betätigt einer der internen Teilnehmer die Auflegen-Taste a, ertönt ein
Signalton. Die Verbindung zwischen dem jeweils anderen Mobilteil und
dem externen Teilnehmer bleibt bestehen.
Mobilteil suchen („Paging“)
Wenn Sie Ihr Mobilteil verlegt haben, können Sie es mit Hilfe der Basis suchen. Drücken
Sie die Anmelde-/Paging-Taste (S. 33) an der Vorderseite der Basis max. 2 Sek. lang. Alle
Mobilteile klingeln dann gleichzeitig („Paging“).
Um die Suche zu beenden, drücken Sie entweder die Anmelde-/Paging-Taste nochmals
kurz oder Sie drücken die Abheben-Taste c an einem Mobilteil.
i
Drücken Sie die Anmelde-/Paging-Taste länger als 2 Sekunden, befindet
sich die Basis im Anmeldemodus. Die Mobilteile klingeln dann nicht.
37
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / settings_bs_hs.fm / 10.12.2002
Mobilteil einstellen
Mobilteil einstellen
Ihr Mobilteil ist voreingestellt. Sie können die Einstellungen individuell ändern.
Display-Sprache ändern
Sie können sich die Display-Texte in verschiedenen Sprachen anzeigen lassen.
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[_______________]
MENU
Mit den Tasten O 2 die Prozedur aufrufen.
Tasten Q 1 für Deutsch (Lieferzustand) drücken.
Weitere Sprachen:
Q 2 für Englisch,
Q 5 für Spanisch,
Q N für Dänisch,
1 1 für Finnisch,
1 4 für Türkisch,
i
Q I für Französisch,
Q L für Portugiesisch,
Q O für Norwegisch,
1 2 für Tschechisch,
1 5 für Russisch,
Q 4 für Italienisch,
Q M für Niederländisch,
1 Q für Schwedisch,
1 I für Polnisch,
1 L für Kroatisch.
Haben Sie aus Versehen eine falsche (für Sie unverständliche) Sprache
eingestellt, führen Sie die oben beschriebene Prozedur durch!
Automatische Rufannahme aus-/einschalten
Bei einem Anruf nehmen Sie das Mobilteil einfach aus der Basis oder Ladestation, ohne
dafür die Abheben-Taste c drücken zu müssen (Lieferzustand: Ein).
[_______________]
MENU
entweder ...
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
Automatische Rufannahme ausschalten:
Tasten O 1 Q drücken.
oder ...
Automatische Rufannahme einschalten:
Tasten O 1 1 drücken.
38
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / settings_bs_hs.fm / 10.12.2002
Mobilteil einstellen
Lautstärke und Melodie ändern
Hörer-Lautstärke
Sie können die Hörerlautstärke in drei Stufen einstellen – auch während eines externen
Gesprächs.
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
AUDIO
OK
Auswählen und bestätigen.
[______________________________________________]
[__________]
HOERER
OK
Bestätigen. Die aktuelle Einstellung ist mit markiert,
z. B. „HOERER 1 “.
[__________] OK
[______]
Lautstärke auswählen und bestätigen.
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
i
Während eines externen Gesprächs gelangen Sie nach dem Drücken der
Display-Taste MENU direkt in das Untermenü „HOERER“.
Rufton-Lautstärke („Klingelton“)
Sie können zwischen sieben Möglichkeiten auswählen:
◆ Fünf Rufton-Lautstärken (1–5),
◆ „CRESCENDO“ (6; Lautstärke wird mit jedem Rufton lauter),
◆ „AUS“ (0; kein Rufton)
Die aktuelle Einstellung ist mit markiert, z. B. „RUFLAUTST 5 “.
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
AUDIO
OK
Auswählen und bestätigen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
RUFLAUTST
OK
Auswählen und bestätigen.
[__________] OK
[______]
Lautstärke auswählen und bestätigen.
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
Rufton-Melodie
Sie können zwischen zehn Melodien (1–10) auswählen.
Die aktuelle Einstellung ist mit markiert, z. B. „MELODIE 1 “.
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
AUDIO
OK
Auswählen und bestätigen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
MELODIE
OK
Auswählen und bestätigen.
[__________] OK
[______]
Melodie auswählen und bestätigen.
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
39
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / settings_bs_hs.fm / 10.12.2002
Mobilteil einstellen
Rufton aus-/einschalten
Bei ankommenden externen Anrufen klingeln alle Mobilteile. Sie können an Ihrem
Mobilteil den Rufton auf Dauer oder für den aktuellen Anruf ausschalten. Diese Einstellung ist im Ruhezustand oder bei einem Anruf vor dem Abheben möglich.
Rufton auf Dauer ausschalten:
Stern-Taste so lange gedrückt halten, bis der Rufton
nicht mehr hörbar ist. Der Rufton ist jetzt auf Dauer
ausgeschaltet. Im Display erscheint das Symbol Ú.
Rufton wieder einschalten:
Stern-Taste im Ruhezustand oder bei ankommendem
Anruf noch vor dem Abheben lang drücken.
i
Um den Rufton für den aktuellen Anruf auszuschalten, öffnen Sie
MENU und bestätigen Sie RUF AUS mit OK.
Akkuwarnton aus-/einschalten
Bei eingeschalteter Funktion (Lieferzustand: Ein) werden Sie akustisch darauf hingewiesen, dass der Akku fast leer ist.
[_______________]
MENU
entweder ...
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
Akkuwarnton ausschalten:
Tasten O 4 Q drücken.
oder ...
Akkuwarnton einschalten:
Tasten O 4 1 drücken.
Mobilteil zurücksetzen
Sie können individuelle Einstellungen und Änderungen in den Lieferzustand zurücksetzen. Einträge des Telefonbuchs, der Anruferliste, der Wahlwiederholungsliste und der
Netzanbieterliste sowie die Anmeldung des Mobilteils an der Basis bleiben erhalten.
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[______________________________________________]
[__________]
RESET ?
OK
Sicherheitsabfrage bestätigen.
40
Mit den Tasten O I die Prozedur aufrufen.
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / settings_bs_hs.fm / 10.12.2002
Mobilteil einstellen
Lieferzustand des Mobilteils
Hörer-Lautstärke
Rufton-Lautstärke
Rufton-Melodie
Telefonbuch
Wahlwiederholungsliste
Anruferliste
Netzanbieterliste
Automatische Rufannahme
Akkuwarnton
Display-Sprache
Lieferzustand
Zustand nach
Rücksetzen
Beschreibung
1
5
1
leer
leer
leer
leer
eingeschaltet
1
5
1
bleibt erhalten
bleibt erhalten
bleibt erhalten
bleibt erhalten
eingeschaltet
S. 39
S. 39
S. 39
S. 24
S. 28
S. 29
S. 24
S. 38
eingeschaltet
landesspezifisch
eingeschaltet
landesspezifisch
S. 40
S. 38
41
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / settings_bs_hs.fm / 10.12.2002
Basis einstellen
Basis einstellen
Alle Einstellungen für die Basis führen Sie mit einem angemeldeten Mobilteil
Gigaset A 2 durch.
System-PIN ändern
Sie können Ihr Telefon vor unberechtigtem Zugriff schützen, indem Sie die Einstellungen (der Basis) mit einer System-PIN (Lieferzustand: 0000) sichern, die nur Ihnen
bekannt ist.
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
BASIS-EINST
OK
Auswählen und bestätigen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
SYSTEM-PIN
OK
Auswählen und bestätigen.
[______]
OK
Bisher gültige 4-stellige System-PIN eingeben und
bestätigen. Aus Sicherheitsgründen wird die Eingabe
mit vier Sternchen (****) dargestellt.
[______]
OK
Neue PIN eingeben (4-stellig) und bestätigen.
[______]
OK
Neue System-PIN wiederholen und bestätigen.
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
Basis in den Lieferzustand zurücksetzen
Beim Zurücksetzen wird die System-PIN nicht geändert, Mobilteile bleiben angemeldet.
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
BASIS-EINST
OK
Auswählen und bestätigen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
BASIS-RESET
OK
Auswählen und bestätigen.
System-PIN eingeben und bestätigen.
OK
[______]
[______________________________________________]
[__________]
RESET ?
OK
Sicherheitsabfrage bestätigen.
Lieferzustand der Basis
System-Pin
Intern zuschalten
Netzanbietervorwahl
(Preselection)
Pause nach R-Taste
Pause nach Leitungsbelegung
Flash-Zeit
Wahlverfahren
Schnellwahl 1
42
Lieferzustand
Zustand nach
Rücksetzen
Beschreibung
0000
ausgeschaltet
0, 015, 016, 017
bleibt erhalten
ausgeschaltet
0, 015, 016, 017
S. 42
S. 37
S. 31
800 ms
3s
800 ms
3s
S. 44
S. 44
250 ms
MFV
T-NetBox ohne Rufnummer
250 ms
S. 43
MFV
S. 43
T-NetBox ohne Ruf- S. 23
nummer
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / pabx.fm / 10.12.2002
Betrieb an einer Telefonanlage
Betrieb an einer Telefonanlage
Die folgenden Einstellungen sind nur notwendig, wenn Ihre Telefonanlage es erfordert,
s. Bedienungsanleitung der Telefonanlage.
Wahlverfahren und Flash-Zeit
Im Lieferzustand sind das Tonwahl-Verfahren (MFV = Mehrfrequenz-Verfahren) und
eine Flash-Zeit von 250 ms eingestellt. Die jeweilige Einstellung ist mit ‰ markiert.
Wahlverfahren ändern
Sie haben folgende Möglichkeiten, das Wahlverfahren einzustellen:
◆ Tonwahl (MFV),
◆ Impulswahl-Verfahren (IWV).
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
BASIS-EINST
OK
Auswählen und bestätigen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
SONDER-FKT
OK
Auswählen und bestätigen.
[______________________________________________]
[__________]
WAHLVERFAHR
OK
Bestätigen.
[__________] OK
[______]
Wahlverfahren auswählen und bestätigen.
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
Flash-Zeit einstellen
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
BASIS-EINST
OK
Auswählen und bestätigen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
SONDER-FKT
OK
Auswählen und bestätigen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
FLASH-ZEITEN
OK
Auswählen und bestätigen.
[__________] OK
[______]
Flash-Zeit auswählen (80 ms, 100 ms, 120 ms,
180 ms, 250 ms, 300 ms oder 600 ms) und bestätigen.
Lang drücken (zurück in den Ruhezustand).
43
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / pabx.fm / 10.12.2002
Betrieb an einer Telefonanlage
Pausenzeiten einstellen
Pause nach Leitungsbelegung ändern
Sie können die Länge der Pause einstellen, die zwischen Drücken der Abheben-Taste
c und Senden der Rufnummer eingefügt wird (Lieferzustand: 3 Sek.).
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[_______________]
MENU
Tasten N O 1 L drücken. Im Display erscheint
„916 SET“. Die Ziffer für die aktuelle Pausenlänge
blinkt. 1 = 1 Sek.; 2 = 3 Sek.; 3 = 7 Sek.; 4 = 2,5 Sek.
Ziffer eingeben und bestätigen.
[______]
OK
Pause nach R-Taste ändern (Wahlpause)
Die Länge der Wahlpause können Sie ändern, sofern Ihre Telefonanlage dies erfordert
(s. Bedienungsanleitung der Telefonanlage).
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[_______________]
MENU
Tasten N O 1 2 eingeben. Im Display
erscheint „912 SET“. Die Ziffer für die aktuelle Pausenlänge blinkt.
1 = 800 ms; 2 = 1600 ms; 3 = 3200 ms.
Ziffer eingeben und bestätigen.
[______]
OK
i
So fügen Sie eine Wahlpause zwischen Vorwahl und Rufnummer ein:
Nach Eingabe der Vorwahl drücken Sie die Taste S 2 Sekunden lang. Im
Display erscheint ein „P“. Danach geben Sie die Rufnummer ein.
Zeitweise auf Tonwahl (MFV) umschalten
Sollte Ihre Telefonanlage noch mit Impulswahl (IWV) arbeiten, das Tonwahl-Verfahren
aber für eine Verbindung erforderlich sein (z. B. zum Anhören der T-NetBox), müssen
Sie während des Gesprächs auf Tonwahl umstellen.
Voraussetzung: Sie führen gerade ein Gespräch.
[_______________]
MENU
Display-Taste drücken, um das Menü zu öffnen.
[__________] [______________________________________________]
[__________]
TONWAHL
OK
Auswählen und bestätigen. Die Tonwahl ist für diese
Verbindung eingeschaltet.
44
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / appendix.fm / 10.12.2002
Anhang
Anhang
Fragen und Antworten
Treten beim Gebrauch Ihres Telefons Fragen auf, stehen wir Ihnen unter
www.my-siemens.de/kundenservice rund um die Uhr zur Verfügung. Außerdem
haben wir die am häufigsten gestellten Fragen und Antworten hier abgedruckt.
Was passiert, wenn …
Mögliche Ursache
… das Display nichts anzeigt?
Das Mobilteil ist nicht eingeschaltet.
Die Akkus sind leer.
… das Mobilteil nicht auf einen
Tastendruck reagiert?
… im Display alle Symbole blinken und keine Funkverbindung
zur Basis besteht?
… (bei Verwendung mehrerer
Mobilteile) das Mobilteil, das in
der Basis liegt, nicht lädt?
… das Mobilteil nicht klingelt?
… mich mein Gesprächspartner
nicht hört?
… die Rufnummer des Anrufers
trotz CLIP nicht angezeigt wird?
... die Einträge in der Anruferliste weder Uhrzeit noch
Datum enthalten?
… ich keinen Klingel-/Wählton
höre?
… ich bei der Eingabe einen
Fehlerton (absteigende Tonfolge) höre?
Mögliche Lösung
Auflegen-Taste a ca. 5 Sek.
drücken.
Akkus laden bzw. austauschen
(S. 7).
Die Tastensperre ist eingeschal- Raute-Taste R zum Ausschalten ca. 2 Sek. drücken (S. 8).
tet.
Das Mobilteil befindet sich
Abstand zwischen Mobilteil
außerhalb der Reichweite der und Basis verringern.
Basis.
Das Mobilteil ist nicht angemel- Mobilteil anmelden (S. 33).
det.
Die Basis ist nicht eingeschal- Netzstecker an Basis kontrollietet.
ren (S. 6).
Die Kabelführung an der Rück- Kabelführung kontrollieren
seite der Basis ist nicht korrekt (S. 6)
Ein Laden in der Basis erfolgt
Zusätzliche Ladestation vernur, wenn nicht gleichzeitig
wenden.
telefoniert wird.
Der Rufton ist ausgeschaltet.
Rufton (S. 40) einschalten.
Die Rufton-Lautstärke ist auf
Rufton-Lautstärke erhöhen
„0“ gesetzt.
(S. 39).
Die Anrufumleitung ist auf
Anrufumleitung ausschalten
SOFORT eingestellt.
(S. 20).
Mit MENU, ZURÜCK, OK das
Sie haben die Taste INT
Mikrofon wieder einschalten
gedrückt. Das Mobilteil ist
(S. 16).
dadurch „stummgeschaltet“.
Die Rufnummernübermittlung Der Anrufer sollte die Über(CLI) ist nicht freigegeben.
mittlung seiner Rufnummer
beim Netzanbieter freischalten
lassen.
Datum und Uhrzeit sind nicht Datum und Uhrzeit einstellen
eingestellt.
(S. 13)
Sie haben das Telefonkabel an
Ihrem Gigaset ausgetauscht.
Achten Sie beim Kauf im Fachhandel auf die richtige Steckerbelegung (S. 47).
Die Aktion ist fehlgeschlagen
Prozedur wiederholen; dabei
bzw. die Eingabe ist fehlerhaft. das Display beachten und ggf.
in der Bedienungsanleitung
nachlesen.
45
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / appendix.fm / 10.12.2002
Anhang
Pflege
Wischen Sie Basis und Mobilteil mit einem feuchten Tuch oder einem Antistatiktuch ab.
Benutzen Sie nie ein trockenes Tuch. Es besteht die Gefahr der statischen Aufladung.
Kontakt mit Flüssigkeit
!
Sollte das Mobilteil mit Flüssigkeit in Kontakt gekommen sein, auf keinen Fall das
Gerät einschalten. Sofort alle Akkus entnehmen.
Lassen Sie die Flüssigkeit aus dem Gerät abtropfen und tupfen Sie anschließend alle
Teile trocken.
Lagern Sie das Mobilteil ohne Akkus für mindestens 72 Stunden an einem trockenen,
warmen Ort. Danach ist in vielen Fällen die Inbetriebnahme wieder möglich.
Technische Daten
Empfohlene Akkus
Nickel-Metall-Hydrid (NiMH) - Typ AAA
Sanyo Twicell 700 (700 mAh)
Sanyo Twicell 650 (650 mAh)
Panasonic 700mAh „for Dect“ (700 mAh)
GP 700mAh (700 mAh)
Varta Phone Power AAA (700 mAh)
YDT AAA SUPER 700 (700 mAh)
Betriebszeiten/Ladezeiten des Mobilteils
Kapazität
(mAh)
Bereitschaftszeit
(Stunden)
Gesprächszeit
(Stunden)
Ladezeit
(Stunden)
700
bis zu 170 (7 Tage)
etwa 13
etwa 5
Stromverbrauch
◆ Im Bereitschaftszustand (ohne Laden) ca. 1,9 Watt.
◆ Im Bereitschaftszustand während des Ladens ca. 4,6 Watt.
◆ Während des Gesprächs ca. 2,1 Watt.
46
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / appendix.fm / 10.12.2002
Anhang
Allgemeine technische Daten
Merkmal
Wert
DECT-Standard
GAP-Standard
Kanalzahl
Funkfrequenzbereich
Duplexverfahren
Kanalraster
Bitrate
Modulation
Sprachcodierung
Sendeleistung
Reichweite
Stromversorgung
Umgebungsbedingungen für den Betrieb
wird unterstützt
wird unterstützt
60 Duplexkanäle
1880 – 1900 MHz
Zeitmultiplex, 10 ms Rahmenlänge
1728 kHz
1152 kbit/s
GFSK
32 kbit/s
10 mW, mittlere Leistung pro Kanal
bis zu 300 m im Freien, bis zu 50 m in Gebäuden
Basis 220/230 V ~/50 Hz; (Steckernetzgerät SNG X-a)
+5 °C bis +45 °C;
20% bis 75% relative Luftfeuchtigkeit
MFV (Tonwahl)/IWV (Impulswahl)
250 ms
115 x 102 x 105 mm (B x L x H)
55 x 152 x 30 mm (B × L × H)
Basis 138 g; Mobilteil mit Akkuzellen 117 g
Wahlverfahren
Flash-Zeit
Abmessungen/Basis
Abmessungen/Mobilteil
Gewicht
Kundenservice (Customer Care)
Unser Online Support im Internet:
www.my-siemens.de/kundenservice
Deutschland:
Eine persönliche Beratung zu unserem Angebot erhalten Sie bei der
Premium-Hotline
0190-7-45822
(1,24 Euro/Min.)
Nur innerhalb Deutschlands möglich!
Im Falle einer notwendigen Reparatur, evtl. Garantie- oder Gewährleistungsansprüche erhalten Sie schnelle und zuverlässige Hilfe bei unserem
Service-Center
01805-333 222 (0,12 Euro/Min.)
Bitte halten Sie Ihren Kaufbeleg bereit.
In Ländern, in denen unser Produkt nicht durch authorisierte Händler verkauft wird,
werden keine Austausch- bzw. Reparaturleistungen angeboten.
Ihr Gigaset A200 ist zum Betrieb in Ihrem Land vorgesehen, wie auf der Verpackung und
dem Gerät gekennzeichnet. Länderspezifische Besonderheiten sind berücksichtigt. Bei
47
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / appendix.fm / 10.12.2002
Anhang
Rückfragen wegen der Unterschiede in den öffentlichen Telefonnetzen wenden Sie sich
an Ihren Fachhändler oder Netzanbieter.
Die Übereinstimmung des Gerätes mit den grundlegenden Anforderungen der R&TTEDirektive ist durch das CE-Kennzeichen bestätigt.
Auszug aus der Originalerklärung:
„We, Siemens AG, declare, that the above mentioned product is manufactured according to our
Full Quality Assurance System certified by CETECOM ICT Services GmbH with the registration number „Q810820M“ in compliance with ANNEX V of the R&TTE-Directive 99/05/EC. The presumption
of conformity with the essential requirements regarding Council Directive 99/05/EC is ensured.“
Senior Approvals Manager
The Declaration of Conformity (DoC) has been signed. In case of need a copy of the original DoC
can be made available via the company hotline.
48
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / appendix.fm / 10.12.2002
Anhang
Garantie
Dem Verbraucher (Kunden) wird unbeschadet seiner Mängelansprüche gegenüber dem
Verkäufer eine Haltbarkeitsgarantie zu den nachstehenden Bedingungen eingeräumt:
◆ Neugeräte und deren Komponenten, die aufgrund von Fabrikations- und/oder
Materialfehlern innerhalb von 24 Monaten ab Kauf einen Defekt aufweisen, werden
von Siemens nach eigener Wahl gegen ein dem Stand der Technik entsprechendes
Gerät kostenlos ausgetauscht oder repariert. Für Verschleißteile (z.B. Akkus,
Tastaturen, Gehäuse) gilt diese Haltbarkeitsgarantie für sechs Monate ab Kauf.
◆ Diese Garantie gilt nicht, soweit der Defekt der Geräte auf unsachgemäßer
Behandlung und/oder Nichtbeachtung der Handbücher beruht.
◆ Diese Garantie erstreckt sich nicht auf vom Vertragshändler oder vom Kunden selbst
erbrachte Leistungen (z.B. Installation, Konfiguration, Softwaredownloads).
Handbücher und ggf. auf einem separaten Datenträger mitgelieferte Software sind
ebenfalls von der Garantie ausgeschlossen.
◆ Als Garantienachweis gilt der Kaufbeleg, mit Kaufdatum. Garantieansprüche sind
innerhalb von zwei Monaten nach Kenntnis des Garantiefalles geltend zu machen.
◆ Ersetzte Geräte bzw. deren Komponenten, die im Rahmen des Austauschs an
Siemens zurückgeliefert werden, gehen in das Eigentum von Siemens über.
◆ Diese Garantie gilt für in der Europäischen Union erworbene Neugeräte.
Garantiegeberin ist die. (ANM: Hier muss die jeweilige Landesgesellschaft genannt
werden)
◆ Weitergehende oder andere Ansprüche aus dieser Herstellergarantie sind
ausgeschlossen. Siemens haftet nicht für Betriebsunterbrechung, entgangenen
Gewinn und den Verlust von Daten, zusätzlicher vom Kunden aufgespielter
Software oder sonstiger Informationen. Die Sicherung derselben obliegt dem
Kunden. Der Haftungsausschluss gilt nicht, soweit zwingend gehaftet wird, z.B.
nach dem Produkthaftungsgesetz, in Fällen des Vorsatzes, der groben
Fahrlässigkeit, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der
Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist
jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht
Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder wegen der Verletzung des Lebens,
des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz gehaftet
wird.
◆ Durch eine erbrachte Garantieleistung verlängert sich der Garantiezeitraum nicht.
◆ Soweit kein Garantiefall vorliegt, behält sich Siemens vor, dem Kunden den
Austausch oder die Reparatur in Rechnung zu stellen. Siemens wird den Kunden
hierüber vorab informieren.
◆ Eine Änderung der Beweislastregeln zum Nachteil des Kunden ist mit den
vorstehenden Regelungen nicht verbunden.
Zur Einlösung dieser Garantie wenden Sie sich bitte an den Siemens Telefonservice. Die
Rufnummer entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung.
49
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / menuetree.fm / 10.12.2002
Menü-Übersicht
Menü-Übersicht
Schneller als durch Blättern können Sie eine Menüfunktion auswählen, indem Sie das
Menü öffnen und danach die Ziffernkombination eingeben (sog. „Shortcut“).
Beispiel: MENU I 1 2 zum Einstellen der Uhrzeit.
Hauptmenü
Im Ruhezustand des Telefons das Menü öffnen. Anschließend:
1
T-NET-LM
1-1
1-2
1-3
1-4
NR UNTERDR
ANKLOPFEN
RUECKRUF AUS
UMLEITUNG
2
AUDIO
2-1 HOERER
2-2 RUFLAUTST
2-3 MELODIE
3
BASIS-EINST
3-1 UHR
3-2 SYSTEM-PIN
3-3 BASIS-RESET
3-4 SONDER-FKT
3-1-1 DATUM
3-1-2 UHRZEIT
3-1-3 MODUS
3-4-1 WAHLVERFAHR
3-4-2 FLASH-ZEITEN
3-4-3 INT ZUSCHAL
3-5 PRESELECT
4
T-NETBOX
5
MT ANMELDEN
50
4-1 SCHNELLWAHL
3-5-1 PRESELECT-NR
3-5-2 MIT PRESEL
3-5-3 OHNE PRESEL
3-1-3-1 24 H
3-1-3-2 12 H
3-4-1-1 MFV
3-4-1-2 IWV
3-4-2-1
3-4-2-2
3-4-2-3
3-4-2-4
3-4-2-5
3-4-2-6
3-4-2-7
80 MS
100 MS
120 MS
180 MS
250 MS
300 MS
600 MS
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / menuetree.fm / 10.12.2002
Menü-Übersicht
Telefonbuch-Taste und Netzanbieterlisten-Taste
h-Taste bzw. C-Taste drücken, um die jeweilige Liste zu öffnen, und MENU drücken.
Anschließend stehen folgende Menüfunktionen zur Verfügung:
VERWENDEN
NEUEINTRAG
NUMMER
LOESCHEN
Rufnummer ergänzen und zum Wählen verwenden
Neue Rufnummer speichern
Rufnummer anzeigen/ändern
Eintrag löschen
Anruferliste
Display-Taste Û drücken. Anschließend stehen zwei Listen zur Verfügung:
T-NETBOX
00
ANRUFE
00/00
i
Die T-NetBox-Liste ist nur verfügbar, wenn Sie die T-NetBox bei der
Deutschen Telekom beauftragt und die entsprechende Rufnummer
zugeordnet haben.
51
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / A_200SIX.fm / 10.12.2002
Stichwortverzeichnis
Stichwortverzeichnis
A
C
A200 Duo . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Abheben-Taste . . . . . . . . . . . . . . . II, 15
Abmelden von Mobilteilen . . . . . . . . . 34
Akkus
einlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
empfohlene . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
laden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Akkuwarnton . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Anklopfen
externes Gespräch . . . . . . . . . . . . . 19
internes Gespräch . . . . . . . . . . . . . 36
Anmelden von Mobilteilen . . . . . . . . . 33
Anrufbeantworter s. T-NetBox . . . . . . 23
Anrufen
extern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
intern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Anruferliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . II, 29
einzelnen Eintrag löschen. . . . . . . . 29
komplette Liste löschen . . . . . . . . . 30
Anrufweiterschaltung s. Umleitung . . 20
Ansehen
T-NetBox-Meldung . . . . . . . . . . . . . 23
Anzeigen
Rufnummer (CLIP) . . . . . . . . . . . . . 16
Auflegen-Taste . . . . . . . . . . . . . . . II, 15
Ausschalten
Mobilteil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Rückruf (vorzeitig) . . . . . . . . . . . . . 18
Tastensperre . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Automatische Netzanbietervorwahl . . 31
Automatische Rufannahme . . . . . . . . 38
Call-by-Call. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
CLI . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
CLIP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16, 36
CLIR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Cursor s. Schreibmarke . . . . . . . . . . . . . 9
Customer Care (Service) . . . . . . . . . . . 47
B
Basis
Gerät anschließen . . . . . . . . . . . . . . 6
in Betrieb nehmen . . . . . . . . . . . . . . 5
in Lieferzustand zurücksetzen . . . . . 42
Bestätigungston . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Betrieb
Telefon in Betrieb nehmen . . . . . . . . 5
Telefonanlage . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Betriebszeit des Mobilteils . . . . . . . . . 46
Briefkastensymbol . . . . . . . . . . . . . . . . 9
52
D
Datum
eines Anrufs ermitteln . . . . . . . . . . . 30
einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . 11, 13
Display
Display-Sprache ändern . . . . . . . . . . 38
im Ruhezustand . . . . . . . . . . . . . . . 10
Display-Tasten . . . . . . . . . . . . . . . . . II, 9
E
Ein-/Aus-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . II
Einschalten
Mobilteil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Tastensperre . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Einstellen
Datum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11, 13
Flash-Zeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Hörer-Lautstärke . . . . . . . . . . . . . . . 39
Rufton-Lautstärke . . . . . . . . . . . . . . 39
Uhrzeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Eintrag (Preselection) speichern . . . . . 31
Eintrag (Telefonbuch)
ansehen und ändern . . . . . . . . . 26, 27
löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Eintrag (T-NetBox) speichern . . . . . . . 23
F
Falscheingaben (Korrektur) . . . . . . . . . . 9
Flash-Zeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Fragen und Antworten . . . . . . . . . . . . 45
G
Garantie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
Gespräch
beenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
weitergeben (verbinden) . . . . . . . . . 35
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / A_200SIX.fm / 10.12.2002
Stichwortverzeichnis
H
Hauptmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Hinweiston . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Hörer-Lautstärke . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Hörgeräte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Hotline . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
I
In Betrieb nehmen
Mobilteil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Telefon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Intern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
rückfragen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
Rufnummer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . II
telefonieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
zuschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Intern-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . II
IWV (Impulswahl-Verfahren) . . . . . . . 43
K
Klingelton . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Konferenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Korrektur von Falscheingaben . . . . . . . 9
Kundenservice . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
L
Ladezeiten des Mobilteils. . . . . . . . . . 46
Ladezustandsanzeige . . . . . . . . . . . . . 8
Lautstärke
Hörer- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Rufton . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Leistungsmerkmale . . . . . . . . . . . . . . 17
Lieferzustand . . . . . . . . . . . . . . . 41, 42
Liste
Anrufer- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Wahlwiederholungs- . . . . . . . . . . . 28
Löschen
Anruferliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
Netzanbieterliste . . . . . . . . . . . . . . 27
Telefonbuch . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Wahlwiederholungsliste . . . . . . . . . 28
Lösch-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
M
Makeln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Medizinische Geräte . . . . . . . . . . . . . . 4
Meldung der T-NetBox ansehen . . . . . 23
Melodie auswählen . . . . . . . . . . . . . . 39
Menü
-Führung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9, 10
öffnen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
-Symbol . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Menü-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . II
MFV (Mehrfrequenz-Verfahren) . . . . . 43
Mikrofon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . II
Mobilteil
abmelden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
anmelden. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Betriebs- und Ladezeiten . . . . . . . . . 46
ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . 8
in Betrieb nehmen . . . . . . . . . . . . . . 7
stummschalten . . . . . . . . . . . . . . . . 16
suchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
zurücksetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
N
Netzanbieterliste
alle Einträge löschen . . . . . . . . . . . . 27
einzelnen Eintrag löschen . . . . . . . . 27
Nummer speichern . . . . . . . . . . 24, 31
Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . II, 51
Netzanbietervorwahl, automatische . . 31
Netzkabel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Nummer s. Rufnummer . . . . . . . . . . . 24
O
Öffnen (Menü) . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
OK-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
P
Paging . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Pause
nach Leitungsbelegung ändern . . . . 44
nach R-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Pflege des Telefons . . . . . . . . . . . . . . 46
PIN (System-PIN) . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Preselection . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
R
Raute-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . II, 8
Reichweite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
R-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . II
Pause nach . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Rückfrage (intern) . . . . . . . . . . . . . . . 36
Rückruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
einleiten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
53
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / A_200SIX.fm / 10.12.2002
Stichwortverzeichnis
Rückruf
vorzeitig ausschalten . . . . . . . . . . . . .
Rufannahme, automatische . . . . . . . .
Rufnummer
aus der Anruferliste übernehmen . .
der T-NetBox eintragen . . . . . . . . . .
des Anrufers anzeigen (CLIP) . . . . .
speichern. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Rufton
aus-/einschalten . . . . . . . . . . . . . . .
Lautstärke . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Melodie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Ruhezustand (Display) . . . . . . . . . . . .
18
38
29
23
16
24
40
39
39
10
S
Sammelruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Schnellwahl
(T-NetBox) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Netzanbietervorwahl . . . . . . . . . . . 26
Schreibmarke (Cursor) . . . . . . . . . . 9, 25
Schutzfolie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Service . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
Shortcut . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Sicherheitshinweise. . . . . . . . . . . . . . . 4
Sperre
Tastensperre . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Sprache (Display) ändern . . . . . . . . . . 38
Steckernetzgerät . . . . . . . . . . . . . . . 4, 6
Stern-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . II, 40
Stummschalten (Mobilteil) . . . . . . . . . 16
T
Tasten
Abheben/Auflegen . . . . . . . . . . . . . 15
des Mobilteils. . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Display-Tasten . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
-sperre . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . 46
Telefon vor Zugriff schützen. . . . . . . . 42
Telefonanlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
auf Tonwahl umschalten . . . . . . . . 44
Flash-Zeit einstellen . . . . . . . . . . . . 43
Wahlverfahren einstellen . . . . . . . . 43
Telefonbuch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Eintrag ansehen und ändern . . . . . . 27
einzelne/alle Einträge löschen . . . . . 27
Rufnummer/Eintrag speichern . . . . 24
-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . II, 51
54
Telefonieren
Anruf annehmen . . . . . . . . . . . . . . 16
extern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
intern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
kostenbewusst . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Telefonkabel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Telefonstecker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Texteingabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
T-NetBox . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
T-Net-Leistungsmerkmale . . . . . . . . . . 17
Ton
Akkuwarnton . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Hinweiston . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Tonwahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
U
Uhrzeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . II
eines Anrufs ermitteln . . . . . . . . . . . 30
einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Umleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Unterdrücken
Rufnummernanzeige. . . . . . . . . . . . 17
V
Verbinden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
W
Wählen
mit dem Telefonbuch . . . . . . . . . . . 25
mit der Netzanbieterliste . . . . . . . . . 26
mit/ohne Preselection . . . . . . . . . . . 32
Wahlpause . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Wahlverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Wahlwiederholung . . . . . . . . . . . . . . . 28
Symbol . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Wahlwiederholungsliste . . . . . . . . . 28
Wahlwiederholungs-Taste . . . . . . . . . . . II
Warnton s. Ton . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Wartemelodie . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Z
Zeichentabelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Zeitfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Zugriffschutz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Zurückrufen aus Anruferliste . . . . . . . . 29
Zuschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Gigaset A200 / BRD / A31008-A200-B101-1-19 / cover_IV.fm / 10.12.2002
A3 1 0 0 8 - A2 0 0 - B1 0 1 - 1 - 1 9
Issued by
Information and Communication Mobile
Schlavenhorst 88
D-46395 Bocholt
© Siemens AG 2002
All rights reserved. Subject to availability.
Right of modification reserved.
Printed in Germany (12/2002).
Siemens Aktiengesellschaft
http://www.my-siemens.com
Best.-Nr.: A31008-A200-B101-1-19