Benutzerhandbuch
Nord Drum 2
OS-Version 2.2x
Art.-Nr. 50416
Druckausgabe: E
Copyright Clavia DMI AB
CAUTION - ATTENTION
Das Symbol mit gleichseitigem Dreieck und Blitz weist auf
nicht-isolierte Spannungen innerhalb des Produktgehäuses
hin, die aufgrund ihrer Stärke das Risiko eines Stromschlags
für den Anwender darstellen.
Gefahr eines STROMSCHLAGS
NICHT ÖFFNEN
RISQUE DE SHOCK ELECTRIQUE
NE PAS OUVRIR
Le symbole éclair avec le point de flèche à l´intérieur d´un triangle
équilatéral est utilisé pour alerter l´utilisateur de la presence à
l´intérieur du coffret de ”voltage dangereux” non isolé d´ampleur
suffisante pour constituer un risque d`éléctrocution.
VORSICHT: ZUM SCHUTZ VOR EINEM STROMSCHLAG ÖFFNEN SIE NICHT DAS GEHÄUSE. IM INNEREN BEFINDEN SICH
KEINE TEILE, DIE VOM ANWENDER GETAUSCHT WERDEN KÖNNEN.
WENDEN SIE SICH IM SERVICEFALL AN FACHPERSONAL
Das Ausrufezeichen im gleichseitigem Dreieck weist auf wichtige Betriebs- und Wartungsanweisungen (Service) in der im
Lieferumfang des Produkts enthaltenen Dokumentation hin.
ATTENTION:POUR EVITER LES RISQUES DE CHOC ELECTRIQUE, NE PAS ENLEVER LE COUVERCLE. AUCUN ENTRETIEN DE PIECES INTERIEURES PAR L´USAGER. CONFIER L´ENTRETIEN AU PERSONNEL QUALIFE.
AVIS: POUR EVITER LES RISQUES D´INCIDENTE OU D´ELECTROCUTION, N´EXPOSEZ PAS CET ARTICLE A LA PLUIE OU L´HUMIDITET.
Le point d´exclamation à l´intérieur d´un triangle équilatéral est
employé pour alerter l´utilisateur de la présence d´instructions
importantes pour le fonctionnement et l´entretien (service) dans le
livret d´instructions accompagnant l´appareil.
Anweisungen bezüglich des Risikos von Feuer, Stromschlag oder körperlichen Schäden.
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
BEWAHREN SIE DIESE ANLEITUNG AUF
Warnung - Beim Einsatz von elektrischen Geräten sind folgende Maßnahmen grundsätzlich zu beachten:
1) Lesen Sie diese Anleitung.
10) Schützen Sie das Netzkabel vor mechanischer Belastung: Das Netzkabel darf im speziellen an den Anschlussbuchsen und an dem Netzan2) Bewahren Sie diese Anleitung auf.
schluss nicht geknickt werden.
3) Beachten Sie alle Warnungen.
11) Verwenden Sie ausschließlich die vom Hersteller empfohlenen
Erweiterungen/Zubehörteile.
4) Folgen Sie allen Anweisungen.
5) Betreiben Sie dieses Gerät nicht in der Nähe von Wasser.
6) Verwenden Sie zum Reinigen ein trockenes Tuch.
7) Das Gerät sollte so aufgestellt werden, dass keine Lüfteröffnungen blockiert werden.
8) Das Gerät sollte nicht in der Nähe von starken Wärmequellen wie Radiatoren, Wärmespeichern oder anderen
Geräten betrieben werden, die Wärme abgeben.
9) Das Gerät sollte ausschließlich an einem geerdeten Stromnetz betrieben werden, das den Spezifikationen entspricht, die
in diesem Handbuch beschrieben und auf dem Gerät vermerkt
sind.
12) Zum Betrieb auf einem Rollwagen,
Stativ, Ständer oder Tisch verwenden Sie
das vom Hersteller empfohlene Zubehör.
Beim Betrieb auf einem Rollwagen
achten Sie darauf, dass diese Kombination
nicht kippt und Dritte verletzt.
13) Entfernen Sie während einem Gewitter oder
bei längerer Lagerung das Netzkabel.
14) Das Gerät muss von autorisiertem Personal gewartet werden.
Der Servicefall tritt ein, wenn das Netzkabel beschädigt wurde,
Gegenstände oder Flüssigkeiten in das Gerät gefallen/gelaufen sind,
das Gerät Regen ausgesetzt war, nicht ordnungsgemäß arbeitet oder
sich Betrieb auffällig verhält, wenn das Gerät heruntergefallen
ist oder
das Gehäuse beschädigt wurde.
Zusätzliche Sicherheitshinweise
Auf dem Gerät dürfen keine offenen Flammen wie Kerzen abgestellt werden;
Il convient de ne pas placer sur l´appareil de sources de flammes nues,
telles que des bougies allumées;
Verwenden Sie dieses Gerät nicht unter tropischen Bedingungen.
L´appareil n’est pas destiné á étre utilisé sous un climat tropical.
WARNUNG: Zum Schutz vor Brand oder Kurzschluss darf dieses
Gerät weder Regen noch Feuchtigkeit ausgesetzt werden.
Das Gerät darf weder Tropf- noch Spritzwasser ausgesetzt werden,
Auf dem Gerät dürfen keine Flüssigkeitsbehälter wie Vasen etc.
abgestellt werden.
L´appareil ne doit pas étre exposé á des égouttements d´eau ou des
éclaboussures et de plus qu´aucun objet rempli de liquide tel que des
vases ne doit étre placé sur l´appareil.
Der Netzstecker dient als Geräteabschluss und muss zu jederzeit
frei zugänglich sein.
Lorsque la prise du résau d’alimentation est utilisée comme dispositif
de déconnexion, ce dispositif doit demeuré aisément accessible.
Warenzeichen: Das Nord-Logo ist ein Warenzeichen von Clavia DMI AB. Alle weiteren in diesem
Handbuch benutzten Warenzeichen sind Eigentum ihres jeweiligen Besitzers.
Spezifikationen und Design können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.
Copyright © Clavia DMI AB
Nord Drum 2 – Inhaltsverzeichnis
1 Überblick
Vielen Dank! . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Montage des Stativadapters . . .
Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Phones . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Left, .Right .Out . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
MIDI .In . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
MIDI .Out . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Trig .Inputs .CH .1 .– .CH .6 . . . . . . . . . . . . .
Power . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Parameternamen . . . . . . . . . . . . . . .
Die Bedienoberfläche . . . . . . . . . .
Taste .Channel .Select . . . . . . . . . . . . . . . .
Input .Trig .Level .LEDs . . . . . . . . . . . . . . . .
Peak/Focus .LEDs . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Trig/Mute .Group .LEDs . . . . . . . . . . . . . . .
Lower .Param . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Endlosregler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Shift/Exit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Solo .Edit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Trig/Tap . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Trig .Level . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Programm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4
4
4
4
4
4
4
5
5
6
6
6
7
7
7
7
7
7
8
8
8
8
2 Einstieg
Anschluss von Pads . . . . . . . . . . . . 9
Anpassen der Eingangsempfindlichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Threshold . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Nord Pad – Inp Sens & Threshold . . . 10
MIDI-Kanal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Zuweisen der MIDI-Noten . . . . . 10
Lernen der MIDI-Noten . . . . . . . . 11
Programmwechsel . . . . . . . . . . . . . 11
Wiedergabe des Demos . . . . . . . 12
Memory Protect (Speicherschutz) . . . .12
Speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
3 Referenz
Kanäle & Signalfluss . . . . . . . . . .
Die Parameter . . . . . . . . . . . . . . . . .
Master .Level . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Store . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
LED-Anzeige .Program/Value . . . . . . . . .
Mute .Group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Edit .Group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Edit .Group .Paste . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Die Noise-Parameter
. . . . . . . . . .
Filter .Freq . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Filt .Type . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Filter .Env . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Filt .Res . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Attack/Rate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Atk .Mode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Decay . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Dec .Lo . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Die Tone Parameter
. . . . . . . . . . .
Spectra . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wave . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Timb .Env . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Timbre . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
13
13
13
13
13
13
14
14
14
14
14
15
16
16
16
17
17
18
18
18
19
19
Timb .Dec . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Punch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Decay . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Dec .Lo . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Pitch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Scl .Pre . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bend . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bend .Time . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
19
19
19
20
20
20
20
21
Die Click-Parameter
. . . . . . . . . . . 21
Level . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Type . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Mix-Parameter . . . . . . . . . . . . . . . .
Die Channel-Parameter . . . . . . .
Distort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Type . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Eq .Freq . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Gain . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Echo . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Amount . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Echo .BPM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Level . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Pan . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
21
21
21
22
22
22
22
22
22
22
22
Globale Einstellungen
. . . . . . . . 23
Copy . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Paste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Init .Sound . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Clean .Sound . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Panic . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
System . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
MIDI . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Trig .Type . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Inp .Thres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Inp .Sens, .Dynamics . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Aktualisierung des Betriebssystems . . . .27
Webseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
4 Nord Drum 2 Manager
MIDI-Interface . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
Bänke .herunterladen . . . . . . . . . . . . . . . 28
Bänke .hochladen . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
5 MIDI
MIDI-Betrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
29
MIDI-Kanäle: .Global .oder .individuell . . . 29
Globaler .MIDI-Kanal . . . . . . . . . . . . . . . 29
Individuelle .MIDI-Kanäle . . . . . . . . . . . . 29
Aufnahme: Globaler MIDI-Kanal . . . 29
Aufnahme .von .Parameter-Änderungen . 29
Aufnahme: Individuelle MIDI-Kanäle . . .30
Tonhöhensteuerung .mit .individuellen .MIDIKanälen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
MIDI-Controller . . . . . . . . . . . . . . . .
Nord Beat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sichern des Speicherinhalts . . .
Empfang von SysEx-Daten . . . .
MIDI-CC-Nummern . . . . . . . . . . . . .
30
31
31
31
32
6 Anhang
Aufbau des Ständers . . . . . . . . . .
33
7 Stichwortregister
Stichwortregister . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
4
|
Nord drum 2 BeNutzerhaNdBuch oS v2.2x
1
Überblick
Vielen Dank!
Anschlüsse
Danke, .dass .Sie .sich .für .das .Nord .Drum .2 .
entschieden .haben . .Wir .haben .diesen .einzigartigen .Drum-Synthesizer .für .Schlagzeuger, .
Perkussionisten .und .Produzenten .entwickelt, .
die .sich .ein .Musikinstrument .mit .unverwechselbaren .Percussion-Sounds .und .herausragendem .Spielgefühl .wünschen .
Phones
Sie .können .es .wahrscheinlich .kaum .erwarten, .
Ihr .Nord .Drum .2 .auszuprobieren, .aber .wir .
möchten .Sie .dennoch .bitten, .sich .zunächst .
mit .den .ersten .Seiten .dieses .Handbuchs .zu .
beschäftigen . .Sie .finden .darin .nützliche .Hinweise .zum .Anschluss .und .zur .Verwendung .
der .fantastischen .Funktionen .des .Geräts .
An .dieser .3,5 mm .(Mini-)Klinkenbuchse .
können .Sie .Stereokopfhörer .mit .niedriger .
Impedanz .anschließen .
Left, Right Out
An .den .unsymmetrischen .6,3 mm .Klinkenausgängen .L .und .R .liegt .ein .Linepegel-Signal .an .
EE DasENordEDrumE2EkannEKlängeEmitEextremerE
DynamikEundEeinemEgroßenEFrequenzbereichEerzeugen.EGehenESieEdaherEimEBetriebE
undEbeiEderEEditierungEsehrEsorgfältigEvor.
MIDI In
Verbinden .Sie .den .MIDI .Input .mit .einem .DrumPad .oder .Sequenzer, .sofern .Sie .die .Sounds .im .
Nord .Drum .2 .über .MIDI .steuern .möchten . .Der .
MIDI .Input .dient .auch .zur .Aktualisierung .des .
Geräts .auf .ein .neueres .Betriebssystem .
Montage des Stativadapters
Mit .Hilfe .des .Stativadapters .sowie .einer .entsprechenden .Klemme .können .Sie .das .Nord .
Drum .2 .auf .einem .Stativ .montieren . .Mit .einem .
Durchmesser .von .23 .Millimeter .passt .der .
Adapter .für .die .meisten .Standardklammern .
.
MIDI Out
Verbinden .Sie .den .MIDI .Output .mit .einem .
Computer .oder .Sequenzer, .um .die .auf .dem .
Nord .Pad .oder .anderen .an .den .Trig .Inputs .
angeschlossenen .Pads .gespielten .Noten .
aufzunehmen . .Die .Noten .werden .dabei .als .
MIDI-Noten .übertragen, .die .auch .weitere .MIDIGeräte .triggern .können . .
Der .MIDI .Output .dient .außerdem .zur .MIDIÜbertragung .der .Programm-Einstellungen .des .
Nord .Drum .2 .mit .der .Funktion .Program .Dump . .
NORD PAD INPUT
POWER
CH
CH46
CH 5
CH 4
CH 3
CH2
CH 1
RIGHT OUT
LEFT OUT
PHONES
Kapitel 1 ÜBerBlicK
Trig Inputs CH 1 – CH 6
Power
Die .6,3 mm .Buchsen .Trig .Input .sind .für .den .
Anschluss .von .Drum-Pads .oder .anderen .
geeigneten .Signal-Quellen .vorgesehen . .Diese .
Eingänge .können .mit .ganz .unterschiedlichen .
Signalen .belegt .werden . .Die .Empfindlichkeit .und .der .Schwellwert .werden .für .jeden .
Eingang .über .die .Parameter .Inp .Sens .und .
Inp .Thres .eingestellt .– .im .folgenden .Kapitel .
erfahren .Sie .mehr .dazu .
Schließen .Sie .das .Netzteil .des .Nord .Drum .2 .
an .der .Power-Buchse .an . .Sofern .das .originale .Netzteil .nicht .zur .Verfügung .steht, .verwenden .Sie .ein .Hohlstecker-Netzteil .mit .12 .Volt .
DC, .250 .mA .und .innen .liegendem .Pluspol . .
Der .Außendurchmesser .des .Steckers .beträgt .
5,5 .mm, .der .Innendurchmesser .ist .2,1 .mm .
EE SchließenESieEdieEPadsEnichtEan,EwährendE
dasENordEDrumE2EeingeschaltetEist,EumEeinE
unbeabsichtigtesETriggernEderESoundsEzuE
vermeiden.
Das .Nord .Drum .2 .wurde .für .den .Betrieb .
mit .verschiedenen .Pad- .und .Trigger-Typen .
entwickelt .und .getestet . .Die .Trig .Inputs .sind .
extrem .vielseitig .nutzbar .und .können .mit .
ganz .unterschiedlichen .Signalen .angesteuert .
werden . .
ME WennESoundsEdoppeltEgetriggertEoderE
FlamsEausgegebenEwerdenEoderEdasENordE
DrumE2ElangsamEreagiert,EüberprüfenESieE
dieEEinstellungenEfürEdieEParameterETrigE
Type,EInpEThresEundEInpESens.EWeitereE
InformationenEzurEAnpassungEdieserEEinstellungenEfindenESieEaufESeiteE9.E
EE SchaltenESieEimmerEzuerstEdasENordEDrumE
2EundEzuletztEIhrEVerstärkersystemEein:E
DasEAusschaltenEverläuftEentsprechendEinE
umgekehrterEReihenfolge.
Nord Pad Input
Schließen .Sie .ein .Nord .Pad .mit .dem .CAT6Kabel, .das .dem .Nord .Pad .beiliegt, .an .diesem .
RJ45-Anschluss .an . .
EE DieserEBuchseEkannEnichtEzumEAnschlussE
vonEanderenEGerätenEverwendetEwerden.E
VersuchenESieEnicht,EdasENordEDrumE2E
überEdiesenEAnschlussEmitEeinemENetzwerkEoderEanderenEGerätenEmitERJ45AnschlussEzuEverbinden.E
E SofernESieEeinEKick-PadEzusammenEmitE
demENordEPadEverwendenEmöchten,E
schließenESieEdiesesEanEdemEEingangECHE
1EdesENordEDrumE2Ean.EAlleEanderenE
InputsEsindEdeaktiviert,EsobaldEdasENordE
PadEangeschlossenEist.
|
4
5
6
|
Nord drum 2 BeNutzerhaNdBuch oS v2.2x
Parameternamen
Die Bedienoberfläche
Bitte beachten: Seit .der .Vorstellung .der .
Version .2 .1 .wurden .die .Namen .verschiedener .
Parameter .auf .der .Bedienoberfläche .des .
Nord .Drum .2 .geändert . .In .diesem .Handbuch .
werden .die .neuen .Bezeichnungen .im .Text .
sowie .bei .den .Abbildungen .verwendet . .Die .
alten .Namen .werden .ggf . .in .runden .Klammern .beigefügt .
Die .Tasten, .das .LED-Display .und .der .Endlosregler .dienen .zur .Auswahl .und .zur .Editierung .
der .Sounds .des .Nord .Drum .2 .
Alter Name
Neuer Name
Dyn .Filter
Filt .Env
Atk/Rate
Attack/Rate
Env .Mode
Atk .Mode
Type/Dyn .(Noise)
Dec .Lo
Repeat
Echo
Dyn .Timb
Timb .Env
Hi .Decay
Timb .Dec
Type/Dyn .(Tone)
Dec .Lo
Trig .(Taste)
Trig/Tap
Repeat .Tempo
Echo .BPM
Taste Channel Select
Jeder .der .sechs .Kanäle .steht .für .einen .
Sound . .Drücken .Sie .wiederholt .die .ChannelSelect-Taste, .um .den .Kanal .auszuwählen, .
den .Sie .über .die .Trig-Taste .auf .der .Bedienoberfläche .triggern .bzw . .bearbeiten .
möchten . .Die .roten .Focus-LEDs .zeigen .die .
ausgewählten .Kanäle .an .und .leuchten .dauerhaft, .wenn .Sie .einen .Sound .bearbeiten .
E SofernEnichtEbereitsEüberEdieETasteE
ChannelESelectEeinEKanalEzurEBearbeitungE
ausgewähltEwurde,EkannEdieEAuswahlE
einfachEüberEdieEPadsEerfolgen.EWurdeE
derEKanalEüberEdieETasteEChannelESelectE
manuellEausgewählt,EdrückenESieEeinmalE
dieEProgram-TasteEoderEschlagenESieEeinE
PadEan,EumEdenEKanalEauszuwählenEundE
drückenESieEdannEeineEParameter-Taste,E
umEdieEEditierungEdesEKanalEfortzusetzen.
Kapitel 1 ÜBerBlicK
Input Trig Level LEDs
Die .Input-LEDs .zeigen .an, .ob .der .Kanal .aktiv .
ist, .getriggert .oder .editiert .wird .oder .einer .
Mute- .oder .Edit-Gruppe .zugeordnet .ist . .Weitere .Informationen .dazu .finden .Sie .auf .Seite .13 .
Peak/Focus LEDs
Die .roten .LEDs .in .der .oberen .Reihe .blinken, .
wenn .ein .Trigger-Eingang .über .das .Pad .oder .ein .
anderes .Gerät .getriggert .wird . .Anhand .dieser .
Anzeige .können .Sie .feststellen, .ob .Sie .den .Dynamikumfang .des .Nord .Drum .2 .voll .ausnutzen . .
Wenn .Sie .mit .voller .Stärke .anschlagen, .sollte .
die .rote .Peak .LED .länger .leuchten . .Falls .die .LED .
blinkt .(bei .Signalstärken .bis .3 dB .unter .dem .
Maximalpegel), .können .Sie .die .Eingangsempfindlichkeit .wie .auf .Seite .9 .beschrieben .anheben . .
EE DieErotenELEDsEdienenEjedochEnichtEdazu,E
zuEstarkeEoderEübersteuerteESignaleEimEAudiosignalwegEdesENordEDrumE2Eanzuzeigen.
Trig/Mute Group LEDs
Die .grünen .LEDs .in .der .unteren .Reihe .blinken, .
sobald .im .jeweiligen .Kanal .ein .Signal .anliegt . .
Dauerhaft .grün .leuchtende .LEDs .zeigen .an, .welche .Kanäle .der .Mute-Gruppe .zugewiesen .sind .
Über .diese .acht .Tasten .haben .Sie .Zugriff .auf .die .
verschiedenen .Parameter . .Drücken .Sie .eine .der .
Tasten, .um .einen .Sound .zu .editieren . .Über .den .
Endlosregler .können .Sie .die .Einstellungen .
ändern . .
Ist .ein .Parameter .der .oberen .Reihe .ausgewählt, .können .Sie .durch .schnelles .zweimaliges .Antippen .der .gleichen .Taste .bzw . .durch .
Drücken .der .Taste .Row .Select .zur .unteren .
Parameter-Reihe .wechseln .
Lower Param
Um .die .Einstellungen .eines .der .rot .unterlegten .
Parameter .anzuzeigen .oder .zu .bearbeiten, .
halten .Sie .die .Taste .„Lower .
Param“ .gedrückt . .
Alternativ .können .Sie .auch .
die .Taste .des .gewünschten .Parameters .gedrückt .
halten . .
Endlosregler
Mit .Hilfe .des .Endlosreglers .
wählen .Sie .Programme .
aus .und .stellen .bei .der .
Editierung .von .Sounds .die .
Werte .der .ausgewählten .
Parameter .ein .
Der .Endlosregler .reagiert .auf .die .Geschwindigkeit, .mit .der .Sie .ihn .drehen . .Mit .einer .schnellen .
Drehung .nach .links .oder .rechts .stellen .Sie .für .
einen .Parameter .den .Minimal- .bzw . .Maximalwert .ein . .
Bei .einigen .Parametern .ist .der .Ausgangswert .
auf .einen .durchschnittlichen .Wert .zwischen .
dem .höchsten .und .dem .niedrigsten .Wert .voreingestellt: .Beim .Bend-Parameter .liegt .der .Wert .
0 .z . B . .genau .in .der .Mitte .des .Wertebereichs . .
Bei .einer .schnellen .Drehung .des .Endlosreglers .
stoppt .die .Einstellung .bei .diesem .Mittelwert .
Shift/Exit
Die .Shift-Taste .wird .
zusammen .mit .den .
anderen .Tasten .benutzt, .
um .zusätzliche .Funktionen .aufzurufen . .Diese .
Zusatzfunktionen .sind .jeweils .aus .der .Beschriftung .unterhalb .der .Taste .ersichtlich . .
|
6
7
8
|
Nord drum 2 BeNutzerhaNdBuch oS v2.2x
Für .die .Parameter .System, .MIDI .und .Inp .Sens .
existieren .mehrere .Einstellungen . .Die .zusätzlichen .Einstellungen .werden .durch .mehrmaliges .
Drücken .der .Tasten .aufgerufen .
Drücken .Sie .die .Shift-Taste, .um .einen .Speichervorgang .oder .die .Bearbeitung .eines .zusätzlichen .Parameters .abzubrechen .
Solo Edit
Drücken .Sie .die .Taste .Solo .Edit, .um .nur .die .
Sektion .(Noise, .Tone .oder .
Click) .wiederzugeben, .die .Sie .
gerade .editieren . .Darüber .
hinaus .werden .nur .die .
MIDI-Noten .in .dem .Kanal .
wiedergegeben, .der .sich .gerade .im .Fokus .
befindet .
Trig/Tap
Trig: Über .die .Taste .Trig/
Tap .(Trig) .triggern .Sie .einen .
bestimmten .Kanal .
Tap: .Mit .dieser .Funktion .
geben .Sie .das .Tempo .des .
Echo-Effekts .ein . .Halten .Sie .dazu .die .Shift- .
und .die .BPM-Taste .gedrückt .und .drücken .
Sie .wiederholt .die .Taste .Trig/Tap .(Trig) . .Um .
ein .Tempo .einzugeben, .müssen .Sie .die .Taste .
viermal .hintereinander .drücken . .Im .unteren .
Bereich .des .LED-Displays .werden .die .eingegebenen .Beats .als .Punkte .eingeblendet . .
Trig Level
Über .diese .Funktion .stellen .Sie .den .VelocityWert .für .die .Taste .Trig/Tap .ein .
Wertebereich:E1 - 20
Programm
Drücken .Sie .die .Program-Taste .links .neben .
dem .Display, .um .den .Endlosregler .wieder .für .
die .Programmauswahl .zu .verwenden .
Kapitel 2 eiNStieg
2
Einstieg
3 Die .roten .Peak/Focus-LEDs .verdeutlichen .die .Stärke .des .Trigger-Impulses .mit .
einem .kurzen .Aufleuchten, .wenn .das .
Signal .„nah .dran“ .ist, .und .mit .einem .
längeren .Aufleuchten, .wenn .Sie .die .
Eingangsempfindlichkeit .erfolgreich .mit .
Ihrem .stärksten .Anschlag .abgeglichen .
haben . . .
Anschluss von Pads
1 Schließen .Sie .Ihre .Pads .an .den .sechs .
Trig .Inputs .des .Nord .Drum .2 .an . .
CH 5
CH 4
CH 3
CH2
CH 1
RIGHT OUT
LEFT OUT
PHONES
4 Drücken .Sie .die .Taste .Channel .Select, .
E InEdenEmeistenEWerks-SoundsEistEKanalE
1EdenEBass-Drum-SoundsEzugeordnet,E
KanalE2EderESnareEundEdieEKanäleE3EbisE6E
denEToms.
Anpassen der Eingangsempfindlichkeit
Damit .Sie .die .gesamte .Dynamik .des .Nord .
Drum .2 .nutzen .können, .ist .es .wichtig, .die .
Eingangsempfindlichkeit .richtig .einzustellen .
1 Schlagen .Sie .ein .Pad .an, .hören .Sie .
den .Sound .des .Nord .Drum .2 .ab .und .
betrachten .Sie .dabei .die .entsprechende .
Input .Channel .LED . .Die .LEDs .spiegeln .
die .Stärke .des .vom .Pad .ausgegebenen .
Trigger-Signals .wieder . .
2 Halten .Sie .Shift .gedrückt .und .drücken .
Sie .die .Taste .Inp .Sens .auf .der .Oberfläche .des .Nord-Drum .2 . .Die .LED .über .
der .Taste .Inp .Sens .blinkt .und .zeigt .so .
an, .dass .Sie .einen .System-Parameter .
verändern .
um .die .dauerhaft .grün .leuchtende .LED .
dem .Kanal .zuzuordnen, .an .dem .das .
Pad .angeschlossen .ist .
5 Schlagen .Sie .das .Pad .erneut .an .und .
passen .Sie .die .Eingangsempfindlichkeit .
an, .indem .Sie .die .Pad-Ansprache .über .
den .Endlosregler .mit .der .Anschlagsstärke .abgleichen .
6 Wiederholen .Sie .die .Schritte .3 .– .5 .für .die .
anderen .Pads .
|
9
10
|
Nord drum 2 BeNutzerhaNdBuch oS v2.2x
Threshold
MIDI-Kanal
Wenn .Sie .mehrere .Pads .oder .noch .andere .
Schlagzeug-Komponenten .spielen, .die .an .
derselben .Hardware .befestigt .sind, .können .
Sie .mit .dem .Parameter .Input .Threshold .(Inp .
Thres) .etwaige .unerwünschte .Trigger .unterdrücken .
Das .Nord .Drum .2 .lässt .sich .über .einen .(globalen) .
MIDI-Kanal .steuern, .wobei .jedem .der .sechs .
Kanäle .des .Nord .Drum .2 .eine .von .sechs .MIDINoten .zugewiesen .ist . .Achten .Sie .darauf, .dass .
der .MIDI-Kanal .des .MIDI-Controllers .mit .dem .
globalen .MIDI-Kanal .des .Nord .Drum .2 .übereinstimmt . .In .der .Voreinstellung .ist .Kanal .10 .als .globaler .MIDI-Kanal .eingestellt . .Führen .Sie .folgende .
Schritte .aus, .um .die .Einstellung .zu .ändern:
1 Halten .Sie .Shift .gedrückt .und .drücken .
Sie .die .Taste .Inp .Thres .
2 Wählen .Sie .am .Nord .Drum .2 .den .Kanal .
aus, .der .die .unerwünschten .Trigger .
empfängt .
3 Schlagen .Sie .das .Pad .oder .die .Trommel .
an, .die .das .Übersprechen .des .Triggers .
verursacht, .und .heben .Sie .mit .dem .Endlosregler .den .Wert .für .Inp .Thres .an, .bis .
der .Kanal .des .Nord .Drum .2 .nicht .mehr .
getriggert .wird .
4 Schlagen .Sie .nun .das .Pad .an, .mit .dem .
das .Nord .Drum .2 .getriggert .werden .
soll, .um .sicherzustellen, .dass .die .neue .
Einstellung .für .Inp .Thres .die .gewünschte .
Ansprache .nicht .verändert .hat .
Nord Pad – Inp Sens &
Threshold
Sofern .Sie .ein .Nord .Pad .an .Ihrem .Nord .Drum .
2 .angeschlossen .haben, .werden .die .Parameter .Inp .Sens .und .Thres .nicht .für .jeden .Kanal .
bzw . .jedes .Pad .einzeln .eingestellt, .sondern .
über .gemeinsame .Inp-Sens- .und .Thres-Parameter .konfiguriert .
Wenn .Sie .ein .zusätzliches .Bass-Drum-Pad .
am .Trig .Input .von .Kanal .1 .anschließen, .können .Sie .die .Parameter .dafür .jedoch .separat .
einstellen .
1 Schließen .Sie .ein .MIDI-Pad .oder .einen .
anderen .MIDI-Controller .am .MIDI .Input .
des .Nord .Drum .2 .an .
2 Halten .Sie .Shift .gedrückt .und .drücken .
Sie .dann .wiederholt .die .MIDI-Taste, .um .
den .Parameter . L .(Global) .anzuzeigen .
ME DieELEDEüberEderETasteEMIDIEblinktEundE
zeigtEsoEan,EdassESieESystem-ParameterE
verändern.
3 Wählen .Sie .den .gewünschten .MIDIKanal .für .das .Nord .Drum .2 .mit .dem .
Endlosregler .aus .
Zuweisen der MIDINoten
Ab .Werk .sind .die .Kanäle .1 .bis .6 .des .Nord .
Drum .2 .den .MIDI-Notennummern .60, .62, .64, .
65, .67 .und .69 .zugewiesen . .Führen .Sie .folgende .Schritte .aus, .um .die .Zuordnung .zu .ändern:
1 Schließen .Sie .ein .MIDI-Pad .oder .einen .
anderen .MIDI-Controller .am .MIDI .Input .
des .Nord .Drum .2 .an .
2 Halten .Sie .Shift .gedrückt .und .drücken .
Sie .dann .wiederholt .die .MIDI-Taste, .
bis .im .Display .n .gefolgt .von .einer .Zahl .
angezeigt .wird .
Kapitel 2 eiNStieg
3 Drücken .Sie .die .Tasten .Channel .Select .
5 Wiederholen .Sie .die .Schritte .2, .3 .und .4, .
am .Nord .Drum .2, .um .einen .der .Kanäle .
auszuwählen .
um .die .übrigen .fünf .Kanäle .den .anderen .
MIDI-Notennummern .zuzuweisen, .die .
das .MIDI-Gerät .ausgibt .
4 Stellen .Sie .mit .dem .Endlosregler .die .
gewünschte .MIDI-Notennummer .für .
diesen .Kanal .ein .
6 Drücken .Sie .die .Shift-Taste, .um .das .
Menü .zu .verlassen .
5 Wiederholen .Sie .die .Schritte .3 .und .4, .
um .die .übrigen .Kanäle .den .anderen .
MIDI-Notennummern .zuzuweisen, .die .
das .MIDI-Gerät .ausgibt .
6 Drücken .Sie .die .Shift-Taste, .um .das .
Menü .zu .verlassen .
Lernen der MIDI-Noten
Wenn .Sie .das .Nord .Drum .2 .über .einen .MIDIController .steuern .möchten, .können .die .MIDINoten, .die .dieser .Controller .ausgibt, .im .Nord .
Drum .2 .automatisch .zugewiesen .werden .und .
die .sechs .Kanäle .triggern .
1 Schließen .Sie .ein .MIDI-Pad .oder .einen .
anderen .MIDI-Controller .am .MIDI .Input .
des .Nord .Drum .2 .an . .
2 Drücken .Sie .Channel .Select .am .Nord .
Drum .2, .um .einen .der .Kanäle .auszuwählen .
3 Drücken .Sie .wiederholt .die .MIDI-Taste, .
bis .im .Display .n .angezeigt .wird . .Wählen .
Sie .mit .dem .Endlosregler .die .Einstellung .
Lrn .(nach .dem .Wert .127) . .
4 Schlagen .Sie .an .dem .MIDI-Gerät .das .
Pad .an, .das .Sie .dem .gewählten .Kanal .
im .Nord .Drum .2 .zuweisen .möchten .
Die .Notennummer, .die .das .MIDI-Pad .
ausgibt, .wird .diesem .Kanal .im .Nord .
Drum .2 .zugewiesen .und .im .Display .
angezeigt .
Programmwechsel
Drücken .Sie .die .Program-Taste .und .wählen .
Sie .das .gewünschte .Programm .mit .dem .Endlosregler .aus . .Die .Programme .sind .auf .8 .
Bänke .zu .je .50 .Programmen .aufgeteilt . .
E HaltenESieE
ShiftEgedrücktE
undEwählenE
SieEdieEBankNummerEmitE
demEEndlosreglerEaus.E
Das .Nord .Drum .2 .enthält .im .Auslieferungszustand .eine .Auswahl .von .Werkssounds, .die .
folgendermaßen .aufgeteilt .sind:
Bank
Drums
1
Drum .Kits .& .Machines
2
Drum .Kits .& .Machines
3
Tuned .Perc, .Marimba, .Xylofon
4
Fantasy
5
leer
6
leer
7
leer
8
leer
Alle .Sounds .können .nach .Belieben .editiert, .überschrieben .oder .auf .einen .anderen .
Speicherplatz .kopiert .werden . .Die .Bänke .P5 .
bis .P8 .enthalten .keine .Sounds .und .sind .zum .
Speichern .Ihrer .eigenen .Kreationen .vorgesehen .– .Sie .können .den .Speicherort .aber .auch .
frei .wählen .
|
10
11
12
|
Nord drum 2 BeNutzerhaNdBuch oS v2.2x
E SofernESieEdasEGerätEaufEWerkseinstellungenEzurücksetzenEmöchten,EkönnenESieE
dieEWerksbänkeEvonEderEWebseiteEwww.
norddrum.comEherunterladen.
Wiedergabe des Demos
1 Drücken .Sie .gleichzeitig .die .Tasten .Program, .Channel .Select .und .Trig, .um .die .
Demo-Wiedergabe .zu .starten .
2 Bedienen .Sie .währenddessen .den .Endlosregler, .um .die .verschiedenen .Sounds .
der .Werks-Soundbank .abzuhören .
3 Drücken .Sie .Shift/Exit, .um .die .Wiedergabe .anzuhalten .
Memory Protect
(Speicherschutz)
Im .Werkszustand .ist .es .nicht .möglich, .Programme .im .Gerät .zu .speichern, .bis .Sie .den .
Speicherschutz .deaktivieren . .Dazu .müssen .
Sie .einen .der .System-Parameter .verändern .
ME WennEMemoryEProtectEaktivEist,EwirdEPrOtE
imEDisplayEangezeigt,EwennESieEversuchen,E
einEProgrammEzuEspeichern.
1 Halten .Sie .Shift .gedrückt .und .drücken .
Sie .wiederholt .die .Taste .System, .bis .
Pr .On .im .Display .erscheint .
2 Stellen .Sie .diesen .Parameter .mit .dem .
Endlosregler .auf .Pr .Of .
Nun .können .Sie .so .lange .Programme .
speichern, .bis .dieser .Parameter .wieder .
aktiviert .wird .
3 Drücken .Sie .die .Shift-Taste, .um .das .
Menü .zu .verlassen .
Speichern
Wenn .ein .Programm .editiert .wurde, .erscheint .
ein .Punkt .rechts .neben .der .Programm-Nummer .im .Display . .
Wenn .Sie .ein .anderes .Programm .
anwählen, .gehen .
die .Änderungen .verloren . .
Wenn .Sie .die .vorgenommenen .Änderungen .
behalten .möchten, .müssen .Sie .das .editierte .
Programm .speichern .
1 Halten .Sie .Shift .gedrückt .und .drücken .
Sie .die .Taste .Program/Store .
2 Das .Display .beginnt .zu .blinken .
3 Wählen .Sie .mit .dem .Endlosregler .einen .
Speicherplatz .für .das .neue .Programm .
aus .
E FallsEderEneueESpeicherplatzEleerEist,E
leuchtetEderEPunktEaufEderErechtenESeiteE
auf.
4 Drücken .Sie .erneut .Program/Store .
E WennESieEdenEEndlosreglerEinESchrittE4E
nichtEbetätigen,EwirdEdasEeditierteEProgrammEaufEdemEaktuellenESpeicherplatzE
gespeichert.
Kapitel 3 refereNz
3
Referenz
Kanäle & Signalfluss
Der .Nord .Drum .2 .bietet .sechs .Kanäle, .über .
die .sechs .Sounds .gleichzeitig .ausgegeben .
werden .können . .Alle .Kanäle .verfügen .über .
einen .identischen .Parametersatz . .Die .Abbildung .unten .zeigt .den .Signalfluss .im .Nord .
Drum .2 .
.
Die Parameter
Master Level
Über .den .Regler .Master .
Level .stellen .Sie .die .Gesamtlautstärke .des .Nord .Drum .2 .
ein . .Dieser .Regler .ist .nicht .
programmierbar .
Store
Mit .dieser .Funktion .speichern .
Sie .ein .Programm .im .Speicher .
des .Nord .Drum .2 .
LED-Anzeige Program/Value
Programme
werden .im .Display .
mit .einem .P .und .
einer .nachfolgenden .Nummer .
Ein .Sound .im .Nord .Drum .2 .wird .aus .den .drei .
Komponenten .Noise, .Tone .und .Click .erstellt . .
Jede .dieser .Komponenten .bietet .einen .individuellen .Parametersatz . .
Tone .kann .man .sich .als .den .„Klangkörper“ .
vorstellen, .während .Noise .eine .nicht .tonale .
Erweiterung .für .den .Klang .darstellt .und .Click .
den .allerersten .Transienten .beschreibt, .also .
z . B . .den .Sound, .der .entsteht, .wenn .der .Stick .
beim .Schlag .auftrifft . .Diese .Komponenten .
können .mit .Effekten .wie .dem .Equalizer .und .
einem .Echo-Effekt .bearbeitet .werden .
dargestellt . .Die .erste .Zahl .steht .für .die .Bank, .
die .zweite .für .das .Programm . .
Edit ist .aktiv, .
sobald .ein .Parameter .im .Nord .
Drum .2 .mit .einer .
Parameter-Taste .
angewählt .wird . .
Die .Darstellung .der .Parametereinstellungen .
erfolgt .über .Nummern .und/oder .Zeichen .im .
Display .
Mute Group
Über .die .Funktion .Mute .Group .
können .Sie .die .Ausgabe .eines .
Kanals/Sounds .stummschalten, .
indem .Sie .einen .anderen .Kanal .innerhalb .der .Mute .Group .spielen . .Auf .diese .Weise .
lässt .sich .bspw . .der .Sound .einer .offenen .HiHat .in .
einem .Kanal .durch .das .Spielen .des .Sounds .einer .
geschlossenen .HiHat .auf .einem .anderen .Kanal .in .
dieser .Mute-Gruppe .unterdrücken .
|
13
14
|
Nord drum 2 BeNutzerhaNdBuch oS v2.2x
Über .die .Taste .Mute .Group .ordnen .Sie .einen .Kanal .einer .Mute-Gruppe .zu .(indem .Sie .Shift .halten .
und .die .Taste .drücken) . .Um .der .Mute-Gruppe .
einen .weiteren .Kanal .hinzuzufügen, .wählen .Sie .
diesen .über .die .Channel-Select-Tasten .aus .und .
drücken .die .Taste .Mute .Group .erneut .
Die .Kanäle .in .der .Mute-Gruppe .sind .dadurch .
gekennzeichnet, .dass .ihre .LEDs .dauerhaft .
grün .leuchten . .Die .Auswahl .für .die .MuteGruppe .wird .in .einem .Programm .gespeichert .
E HaltenESieEShiftEgedrücktEundEdrückenESieE
dieETasteEEditEGroupEfürEeineESekunde,EumE
dieEgesamteEEdit-GruppeEzurückzusetzenE
oderEALLEEKanäleEeinerEGruppeEzuzuordnen,EsofernEbisherEkeinerEausgewähltEwar.
Edit Group Paste
Wenn .Sie .die .Paste-Funktion .bei .einem .Kanal .
in .der .Gruppe .anwenden, .wird .der .Inhalt .in .
allen .Kanälen .innerhalb .der .Gruppe .eingefügt . .
Wenn .eine .Mute-Gruppe .nur .einen .einzigen .
Kanal .enthält, .schaltet .dieser .Kanal .die .Wiederholungen .des .Echo-Effekts .in .den .anderen .
Kanälen .stumm .
Die Noise-Parameter
E HaltenESieEShiftEgedrücktEundEdrückenESieE
dieETasteEMuteEGroupEfürEeineESekunde,EumE
dieEgesamteEMute-GruppeEzurückzusetzenE
oderEALLEEKanäleEdieserEMute-GruppeEzuzuordnen,EsofernEbisherEkeinerEausgewähltEwar.
Für .Noise .dient .ein .Generator .für .weißes .
Rauschen .als .Quelle, .gefolgt .von .einem .dynamischen .Multimode-Filter, .der .das .NoiseSpektrum .formt .
Edit Group
Mit .der .Funktion .Edit .Group .
können .Sie .Parametereinstellungen .für .alle .Kanäle .innerhalb .der .
Gruppe .verändern .
Mit .der .rechten .Channel-Select-Taste .können .
Sie .mehrere .aufeinander .folgende .Kanäle .
als .Edit-Gruppe .hinzufügen/auswählen . .Die .
Auswahl .beginnt .mit .dem .aktuellen .Kanal .im .
Fokus .und .es .werden .abhängig .davon, .wie .
oft .Sie .die .Taste .auslösen, .einer .oder .mehrere .
Kanäle .rechts .davon .hinzugefügt .
Für .die .Funktion .Scale .Preset .benötigen .Sie .
in .jedem .Fall .eine .Edit-Gruppe . .Weitere .Informationen .dazu .finden .Sie .auf .Seite .20 .
ME Edit-GruppenEwerdenEnichtEinnerhalbEderE
ProgrammeEgespeichert.E
Die .Cutoff-Frequenz .des .Filters .wird .von .
einem .AD-Hüllkurvengenerator .gesteuert, .der .
über .die .Anschlagsstärke .moduliert .wird .
Filter Freq
Die .Filter .Freq .ist .die .Cutoff- .
oder .Einsatzfrequenz, .ab .der .
der .gewählte .Filter .das .Noise-Signal .beeinflusst . .Welcher .Sound .tatsächlich .erzeugt .
wird, .hängt .vom .Filter-Typ .ab, .siehe .unten .
Wertebereich:E0E–E50
Filt Type
Sie .können .aus .sieben .Filter-Typen .wählen: .
Tiefpass, .Hochpass .und .Bandpass-Filter .mit .
unterschiedlicher .Güte . .Die .Tief- .und .Hochpassfilter .können .auf .eine .Flankensteilheit .mit .
12 .oder .24 .dB/Oktave .eingestellt .sein, .wobei .
eine .weitere .Variante .des .Hochpassfilters .mit .
zusätzlichem .High-Cut-Filter .mit .24 .dB/Oktave .zur .Verfügung .steht, .der .auch .die .Höhen .
etwas .dämpft . .Der .Bandpass .kann .auf .6 .oder .
12 .dB/Oktave .eingestellt .werden .
Kapitel 3 refereNz
Ein .Tiefpassfilter .dämpft .die .Höhenanteile .und .
macht .dem .Sound .insgesamt .dumpfer . .
Tiefpassfilter
Gain (dB)
Die .Flankensteilheit .beschreibt .dabei, .wie .
„steil“ .bzw . .extrem .der .Filter .an .der .CutoffFrequenz .eingestellt .ist .
Filter-Typ:ELP12,ELP24,EbP6,EBP12,E
fc
FILT FREQ = 
FILT RES = 
0
FILT TYPE = 
Filter Env
FILT TYPE = 
Hier .wird .er .Anteil .der .Hüllkurve .
eingestellt, .die .den .Noise-Filter .
zusammen .mit .der .Anschlagsstärke .(Velocity) .moduliert . .Dieser .Parameter .
arbeitet .bipolar: .Ein .positiver .Wert .öffnet .den .
Filter, .ein .negativer .schließt .ihn .
12 dB/Okt.
24 dB/Okt.
Freq
18
Ein .Hochpass .beschneidet .hingegen .die .Bassanteile, .wodurch .der .Klang .höhenreicher .wird . .
Hochpassfilter
Gain (dB)
fc
0
HP12, HP24, HPhcE
Wertebereich:E-50EbisE50E
Filter
Freq
Positive Filter-Hüllkurve
50
FILT TYPE = 
FILT TYPE = 
maximale Velocity
FILT FREQ = 
FILT RES = 
FILT ENV = 
25
geringe Velocity
12 dB/Okt.
FILTER =
24 dB/Okt.
Freq
Zeit
0
36
Der .Bandpass .dämpft .sowohl .die .Bass- .als .
auch .Höhenanteile, .lässt .jedoch .die .
Mittenfrequenzen .unbearbeitet .durch . .
Gain (dB)
Filter
Freq
Negative Filter-Hüllkurve
50
geringe Velocity
Bandpassfilter
fc
0
FILT FREQ = 
FILT RES = 
FILT TYPE = 
25
maximale Velocity
FILT TYPE = 
0
6 dB/Okt.
12 dB/Okt.
Freq
30
FILT ENV = 
FILTER = 
Zeit
|
14
15
16
|
Nord drum 2 BeNutzerhaNdBuch oS v2.2x
Filt Res
Atk Mode
Mit .der .Resonance .werden .die .Frequenzen .
um .die .Cutoff-Frequenz .des .Filters .verstärkt . .
Oft .wird .der .Klang .dadurch .als .dünner .oder .
etwas .„nasal“ .empfunden .
Die .Noise-Hüllkurve .(Attack, .Decay) .kann .
normal .als .One-Shot .(Ad) .genutzt .werden .
Filter Env
Noise Amp
AD-Modus
Wertebereich:E0E-E20
Gain (dB)
ATK MODE = 
ATTACK =
DECAY =  
Tiefpassfilter mit Resonance
fc
FILT TYPE = 
FILT FREQ = 
FILT RES = 
0
Zeit
0
24 dB/Okt.
Attack-Zeit
Freq
18
Attack/Rate
Die .Attack-Einstellung .bestimmt, .wie .lange .es .dauert, .
bis .der .Noise-Pegel .von .0 .
auf .seinen .Maximalwert .ansteigt . .Wenn .die .
Attack-Zeit .auf .„0“ .eingestellt .ist, .wird .Noise .
sofort .mit .maximalem .Pegel .wiedergegeben . .
Wenn .die .Attack-Zeit .auf .einen .höheren .Wert .
eingestellt .wird, .dauert .es .entsprechend .
länger .
Wenn .der .Parameter .Atk .Mode .auf .einen .der .
LFO-Modi .eingestellt .ist, .steuert .dieser .Parameter .die .Geschwindigkeit .des .LFO . .
Wertebereich:E0E-E50
Decay-Zeit
Alternativ .können .Sie .aber .auch .eine .zyklische .Verarbeitung .auswählen: .Dann .arbeitet .
die .Hüllkurve .während .der .Noise-DecayPhase .als .modulierender .LFO .mit .Sägezahn-, .
invertierter .Sägezahn- .oder .Dreieck-Wellenform .(LFO1 .bis .LFO3) . .
Filter Env/
Noise Amp
LFO-Modus
ATK MODE = 
RATE = 
DECAY =  
Zeit
0
Decay-Zeit
Kapitel 3 refereNz
Die .Einstellung .CLP .(Clap) .erzeugt .im .Anschluss .an .die .Sägezahn-Durchgänge .eine .
kurze .Hallfahne, .die .einen .guten .Clap-Sound .
erst .ausmacht . .Je .höher .der .Wert .ist, .desto .
länger .klingt .die .Fahne .aus .
Filter Env/
Noise Amp
E HaltenESieEShiftEgedrücktEundEbedienenE
SieEdenEEndlosregler,EumEdasEDecayEderE
Noise-HüllkurveEschnellEzwischenEeinerE
exponentiellen,EeinerElinearenEundEeinerE
Gate-AnspracheEumzuschalten.
Wertebereich:E0-50E,E0-50L,E0-50
Clap-Modus mit Exp Decay
ATK MODE = 
RATE = 
DECAY =  
Typ L
Typ E
Typ G
Dec Lo
Zeit
0
Decay-Zeit
Filter Env/
Noise Amp
Reverb-Phase
Clap-Modus mit Gate Decay
ATK MODE = 
RATE = 
DECAY = 
Dieser .Parameter .kann .ein .zweites, .dynamisches .Decay .aktivieren .und .kommt .erst .
allmählich .mit .abnehmender .Anschlagsstärke .
zum .Tragen . .Diese .Decay-Zeit .kann .länger .
oder .kürzer .als .das .„originale“ .Decay .sein .
und .nimmt .ebenfalls .das .Ansprechverhalten .
des .Decay-Parameters .an . .
ME BeiEca.E25%EderEmaximalenEAnschlagsstärkeEwirdEdieEDecay-ZeitEkomplettEdurchE
dieEDec-Lo-ZeitEersetzt.
Wertebereich:EOFF,E0 - 50
Zeit
0
Decay-Zeit
Reverb-Phase
Dynamic Decay
Amp
DECAY = 
DECAY LO = 
50
Wertebereich:EAd,ELFO1-3,ECLP1-9
hohe Velocity
Decay
Der .Parameter .Decay .beschreibt, .wie .lange .es .dauert, .
bis .der .Pegel .auf .0 .zurückfällt, .
nachdem .die .Hüllkurve .ihren .Maximalwert .
erreicht .hat .oder .während .sie .zyklisch .wiederholt .wird . .Je .höher .der .Wert .ist, .desto .länger .
klingt .Noise .aus .
25
geringe Velocity
0
12
38
Zeit
|
16
17
18
|
Nord drum 2 BeNutzerhaNdBuch oS v2.2x
ME SpectraEstehtEnichtEzurEVerfügung,EwennE
eineEderE(analogen)EWellenformenEvomETypE
AEangewähltEwurde.
Dynamic Decay
Amp
DECAY =  
DECAY LO =
50
Wertebereich:E0 - 99
E WennESpectraEangewähltEist,EwerdenEdieE
EinstellungenEfürEdieEParameterESpectraE
undEWaveEimEDisplayEangezeigt.
hohe Velocity
25
Wave
geringe Velocity
Zeit
0
12
38
Die Tone Parameter
Die .verschiedenen .Synthese-Modelle .im .Nord .
Drum .2 .werden .als .Wellenformen .bezeichnet .
und .bieten .jeweils .eine .eigene .Charakteristik . .
Manche .zeichnen .sich .durch .ihre .besondere .
Tonlage .aus, .bei .anderen .spielt .die .Tonhöhe .
dagegen .keine .Rolle . .
Wave
Beschreibung
Die .Tone-Komponente .könnte .man .auch .
als .den .„Klangkörper“ .bezeichnen, .der .sich .
mit .Hilfe .verschiedener .Parameter .drastisch .
verändern .lässt .
A1 .- .A4
Wellenformen .nach .analogem .
Vorbild: .Sinus, .Dreieck, .Sägezahn .und .Rechteck .
F1 .- .F6
FM-Algorithmen .
Der .Wave-Parameter .bietet .Zugriff .auf .verschiedene .Synthese-Modelle, .die .speziell .als .
Grundlage .für .unterschiedliche .Drum-Sounds .
entwickelt .wurden .
H1 .- .H7
Modelling .mit .harmonischen .
Resonanzen .
P1 .- .P4
Resonanz-Modelling .von .
gestimmten .PercussionInstrumenten .wie .Marimba, .
Vibrafon .etc . .
d1 .- .d9
Modelling .der .Resonanz .von .
Drum-Fellen
C1 .- .C3
Cymbals .
Über .die .Parameter .Spectra .und .Timbre .lässt .
sich .der .harmonische .Inhalt .der .Wellenformen .
verändern . .Zudem .kann .Timbre .mit .den .Parametern .Timb .Env .und .Timb .Dec .dynamisch .
über .eine .Decay-Hüllkurve .gesteuert .werden, .
die .ihrerseits .über .die .Velocity .moduliert .wird .
Spectra
Mit .diesem .leistungsstarken .
Parameter .können .Sie .die .
spektralen .Anteile .stretchen .oder .stimmen . .
So .lassen .sich .bei .den .Drum-Fell-Modellen .
(Wellenformen .d1 .– .d9) .beispielsweise .die .Felle .
unabhängig .von .der .Kesselresonanz .stimmen: .
Sehr .gut, .um .Ethno-Drum-Sounds .zu .erstellen .
Wenn .FM .zum .Einsatz .kommt, .steuert .der .
Parameter .Spectra .die .Modulator-Frequenz .
Die .sechs .FM-Algorithmen .sind .Varianten .der .
Synthese-Methode, .bei .der .ein .oder .mehrere .
Oszillatoren .(sogenannte .Modulatoren) .den .
(die) .Träger-Oszillator(en) .modulieren . .Dabei .
entstehen .sehr .komplexe .Wellenformen . .Die .
Komplexität .der .FM-Algorithmen .reicht .von .
einem .Modulator/Carrier-Set .in .F1 .bis .hin .zu .
mehreren .in .F6 .
Wertebereich:E0 - 50
Kapitel 3 refereNz
Timb Env
Hier .wird .er .Anteil .der .Hüllkurve .eingestellt, .die .das .Timbre .
zusammen .mit .der .Anschlagsstärke .(Velocity) .
moduliert . .
ME TimbEEnvEstehtEnichtEzurEVerfügung,EwennE
dieEWellenformEAE1E(Sinus)EangewähltEwurde.
Timbre
Die .Wellenformen .nach .analogem .Vorbild .werden .mit .einem .Tiefpass .gefiltert, .während .bei .
den .übrigen .Wellenformen .der .harmonische .
Content .verändert .wird . .
Timbre .steuert .den .FM-Anteil, .wenn .eine .FMWellenform .angewählt .ist .
ME TimbreEstehtEnichtEzurEVerfügung,EwennEdieE
WellenformEAE1E(Sinus)EangewähltEwurde.
Wertebereich:E0 - 50
Timb Dec
Timb .Decay .ist .die .Länge .des .
Decays .der .Timbre-Hüllkurve .
ME WennEderEParameterETimbEEnvEaufE0EeingestelltEist,EhabenEÄnderungenEanEdiesemE
ParameterEkeinenEEffekt.
ME TimbEDecEstehtEnichtEzurEVerfügung,EwennE
dieEWellenformEAE1E(Sinus)EangewähltE
wurde.
Wertebereich:E0 - 50
TIMB DEC =
50
maximale Velocity
TIMB ENV = 
25
Timbre
Das .anfängliche .Timbre .wird .über .diesen .
Parameter .eingestellt . .Bei .dem .Wert .0 .werden .
weniger .Obertöne .ausgegeben . .Dafür .nehmen .
die .Parameter .Timb .Env .Amount, .Timb .Dec .
und .die .Anschlagsstärke .einen .stärkeren .Einfluss .auf .die .Wellenform . .Bei .einem .Wert .von .
50 .wird .der .maximale .harmonische .Content .
ausgegeben, .während .die .Parameter .Timb .
Env .und .Timb .Dec .wenig .Einfluss .haben .
Timbre-Steuerung
geringe Velocity
TIMBRE =
Zeit
0
Timbre-Decay-Zeit
Punch
Über .Punch .fügen .Sie .der .Wellenform .einen .
kurzen, .anschlagsdynamischen .Attack-Anteil .
hinzu . .L1 .bis .L3 .stehen .für .drei .unterschiedliche .Attack-Pegel .
Die .Einstellung .„PUP“ .verstimmt .die .Tonhöhe .
des .ersten .Durchgangs/Zyklus .der .Wellenform .um .eine .Oktave .nach .oben: .Damit .lässt .
sich .die .Kick .in .einem .Bassdrum-Sound .
perfekt .nachbilden . .Die .Einstellung .„Pdn“ .
verstimmt .den .ersten .Wellendurchgang .um .
eine .Oktave .nach .unten .
Wertebereich:EOFF,EL1,EL2,EL3,EPUP,E
Pdn
Decay
Der .Parameter .Decay .steuert .
die .Tone-Länge .sowie .die .
Kennlinie .des .Tone-Decays . .Je .höher .der .
Wert, .desto .länger .klingt .der .Sound .aus . .
E HaltenESieEShiftEgedrücktEundEbedienenE
SieEdenEEndlosregler,EumEschnellEzwischenE
einerEexponentiellenEundEeinerElinearenE
KennlinieEumzuschalten.
Wertebereich:E1-50e,E1-50L
|
18
19
20
|
Nord drum 2 BeNutzerhaNdBuch oS v2.2x
Dec Lo
Scl Pre
Dieser .Parameter .kann .ein .zweites, .dynamisches .Tone-Decay .aktivieren .und .kommt .mit .
abnehmender .Anschlagsstärke .zum .Tragen . .
Die .zweite .Decay-Zeit .kann .wahlweise .länger .
oder .kürzer .als .das .ursprüngliche .Decay .sein .
Mit .Hilfe .der .Funktion .Scl .Pre .können .Sie .innerhalb .einer .Edit-Gruppe .schnell .verschiedene .Tonhöhenabstände .zwischen .den .Pads .einrichten . .
ME BeiEca.E25%EderEmaximalenEAnschlagsstärkeEwirdEdieEDecay-ZeitEkomplettEdurchE
dieEDec-Lo-ZeitEersetzt.
Wertebereich:EOFF,E0 - 50
Dynamic Decay
Amp
DECAY = 
DECAY LO = 
50
hohe Velocity
25
geringe Velocity
Zeit
0
12
38
Dynamic Decay
Amp
DECAY =  
DECAY LO =
50
hohe Velocity
25
geringe Velocity
Zeit
0
12
38
Pitch
Bestimmt .die .Basisstimmung .
von .Tone .in .Halbtönen . .Die .
Tonhöhe .wird .im .Display .mit .Hilfe .von .MIDINotennummern .angezeigt . .Der .Wert .69 .0 .
entspricht .A .= .440 .Hz .
Wertebereich:E0.0E- 127.5
Halten .Sie .Shift .gedrückt .und .drücken .Sie .
wiederholt .die .Taste .Edit .Group, .um .eine .
Edit-Gruppe .zu .erzeugen . .Halten .Sie .die .Taste .
SCL .Pre .gedrückt .und .wählen .Sie .mit .dem .
Endlosregler .eine .Skala/Tonleiter . .
Die .Töne .beginnen .mit .der .Tonhöhe, .die .für .
den .Kanal .mit .der .niedrigsten .Nummer .in .der .
Edit-Gruppe .eingestellt .wurde . .Die .Tonhöhen .
nehmen .mit .dem .Faktor .zu, .den .die .für .die .jeweiligen .Kanäle .ausgewählte .Tonleiter .vorgibt . .
Wenn .eine .Tonleiter .zur .Steuerung .der .Tonhöhen .genutzt .wird, .können .Sie .die .Tonhöhe .
in .einem .einzelnen .Kanal .ändern, .ohne .die .
Verhältnisse .untereinander .zu .zerstören . .Entsprechend .werden .alle .anderen .Tonhöhen .verschoben, .bis .eine .Tonhöhe .den .minimalen .oder .
maximalen .Wert .(„0“ .oder .„127,5“) .erreicht .
SCL-Wert
Beschreibung
Sc .1-10
Die .Tonhöhe .wird .um .1, .2 .
etc . .Halbtöne .angehoben
P1-3
Pentatonik, .P .Dur .und .P .Moll
H1-5
Hang-Stimmungen
Av
Hexatonik, .übermäßig
Pr
Hexatonik, .Prometheus
bL
Hexatonik, .Blues
E SCLEPreEistEanEsichEkeinEParameterEundEwirdE
daherEauchEnichtEalsEsolcherEgespeichert.E
ErEarbeitetEeherEwieEeinEMakroEfürEdieEPitchEinstellungenEinEdenEgewähltenEKanälen.E
Bend
Die .anschlagsempfindliche .
Bend-Funktion .bestimmt .den .
Bend-Bereich .des .Klangs . .Bend .bietet .zwei .
Richtungen, .die .über .die .Symbole .im .Display .
verdeutlicht .werden: .Entsprechend .lässt .sich .
Kapitel 3 refereNz
die .Tonhöhe .nach .oben .oder .nach .unten .
verstimmen . .
Wertebereich:E*r50 -0

Type
Jeder .der .verschiedenen .Click-Typen .des .
Nord .Drum .2 .verfügt .über .eine .eigene .Charakteristik . .
50
Positives Pitch-Bending
Tonhöhe
BEND = 
TIME = 
hohe Velocity
geringe Velocity
Zeit
nom.
Tonhöhe
30
Click
Beschreibung
n 1-9
Noise-Wellenformen .
mit .unterschiedlichen .
Charakteren .
P 1-9
Kurze .Impulse .
PH 1-9
Mit .einem .Hochpass .
gefilterte, .kurze .Impulse .
C1-9
Clicks .mit .einem .ge-
Pitch-Bend-Dauer
stimmten .und .irgendwie .
„freundlichen“ .Charakter .
Wertebereich:En1-9,EP1-9,EPH1-9,E
C1-9E
Negatives Pitch-Bending
Tonhöhe
BEND = 
TIME = 
nom.
Tonhöhe
Pitch-Bend-Dauer
Mix-Parameter
Zeit
30
geringe Velocity
hohe Velocity
Bend Time
Mit .dem .Mix-Parameter .
steuern .Sie .das .Verhältnis .
zwischen .den .Abschnitten .
Tone .und .Noise . .
Wertebereich:E0E-E20, 20-20,E20E-E0
Die Channel-Parameter
Der .Parameter .Bend .Time .steuert .die .Dauer .
für .das .Pitch-Bending .und .damit, .wie .schnell .
die .Tonhöhe .die .Tone-Stimmung .erreicht .
Wertebereich:E0 - 50
Die Click-Parameter
Der .„Click“ .ist .ein .schneller .Transient .zu .Beginn .eines .Klangs .
Level
Die .Amplitude .des .Click-Anteils .wird .mit .dem .
Parameter .Level .eingestellt .
Wertebereich:E0 - 50
Die .Channel-Parameter .können .den .Sound .
verzerren, .entzerren .oder .ein .Echo .hinzufügen . .Hier .stellen .Sie .auch .das .Panorama .und .
die .Lautstärke .für .den .Kanal .ein .
Distort
Dieser .Parameter .sorgt .für .eine .
Distortion .(Verzerrung) .des .Klangs .
ME DerEClick-AbschnittEwirdEnichtEmitEderE
DistortionEbearbeitet.
Wertebereich:E0 - 50
|
20
21
22
|
Nord drum 2 BeNutzerhaNdBuch oS v2.2x
Type
Echo
Es .stehen .zwei .Distortion-Typen .zur .Verfügung . .Die .Bearbeitung .auf .Basis .eines .
Röhrenverstärkers .sorgt .für .einen .dezenten .
Overdrive-Effekt .(dr) .– .oder .wahlweise .für .die .
volle .Dröhnung .im .Stil .von . .B . .Gibbons . .Die .
Sampleraten-Reduktion .(SR) .lässt .einfach .
alles .retro .klingen .– .um .genau .zu .sein: .4-Bit .
retro . .
Die .Echo-Funktion .erzeugt .Delayartige .Wiederholungen . .Das .Tempo .wird .eingestellt, .indem .Sie .Shift .und .die .
Tasten .Echo .BPM .gedrückt .halten .und .den .
Endlosregler .bedienen . .Für .mehr .Wiederholungen .wählen .Sie .eine .höhere .Einstellung . .
Wertebereich:Edr,ESr
Eq Freq
Jeder .Kanal .verfügt .über .einen .
parametrischen .Equalizer .zur .
Verstärkung .oder .Absenkung .innerhalb .eines .
Frequenzbandes . .Der .Equalizer .arbeitet .mit .
einer .festen .Bandbreite .(Q-Wert) .
ME WennEderEParameterEEQEGainEaufE0EeingestelltEist,EhabenEÄnderungenEanEdiesemE
ParameterEkeinenEEffekt.
Wertebereich:E50EHzEbisE12 .0 kHz
Gain (dB)
Die .Einstellung .„rEP“ .steht .für .eine .feste .
Anzahl .Wiederholungen . .Wenn .Sie .den .Kanal .
zwischen .den .Wiederholungen .antriggern, .
werden .diese .Trigger .hinzugefügt .und .ihre .
Wiederholungen .mit .dem .ursprünglichen .
Sound .gemischt .
Wertebereich:E0 - 20,Erep1-9
ME WennEderEParameterEEchoEAmountEaufE
0EeingestelltEist,EhabenEÄnderungenEanE
diesemEParameterEkeinenEEffekt.
Amount
Dieser .Parameter .steuert .den .Feedback-Anteil .
(und .damit .die .Anzahl .der .Wiederholungen) .
Parametrischer Equalizer
fc
Wertebereich:E0 - 20
EQ FREQ = 
Echo BPM
24
Um .das .Tempo .der .Echo-Wiederholungen .zu .
ändern, .halten .Sie .Shift .und .die .
Tasten .Echo .BPM .gedrückt .und .
bedienen .den .Endlosregler . .Der .
Tempo-Bereich .reicht .von .30 .bis .1 .000 .BPM .
GAIN = 
0
GAIN = 
-24
Freq
28
Level
Hier .stellen .Sie .die .Lautstärke .im .
Kanal .ein .
Gain
Mit .dem .Gain-Regler .können .Sie .die .gewählte .EQ-Frequenz .um .+/- .24 .dB .anheben .oder .
absenken .
Wertebereich:E-24 - 24
Wertebereich:E0 - 50
Pan
Dieser .Parameter .bestimmt .die .Position .des .
Kanals .im .Stereo-Panorama .
Wertebereich:E0E-E20, 20-20,E20E-E0
Kapitel 3 refereNz
Globale Einstellungen
In .der .zweiten .Reihe .stehen .weitere .Funktionen .
zur .Verfügung, .die .Sie .erreichen, .indem .Sie .
Shift .gedrückt .halten .und .dann .die .entsprechende .Taste .auslösen . .
Einige .dieser .Funktionen .werden .sofort .ausgeführt .(Copy, .Paste, .Init .Sound .und .Clean .
Sound), .während .die .übrigen .für .globale .
Einstellungen .und .Funktionen .stehen .
Einige .Funktionen .bieten .zudem .mehr .als .einen .
Funktions-/Parametersatz . .Um .zwischen .diesen .
umzuschalten, .drücken .Sie .die .Taste .mehrfach . .
Um .die .Einstellungen .für .diese .Parameter .zu .
verlassen, .drücken .Sie .Exit .oder .Program . .
E DieEEinstellungenEbleibenEmitEeinerEAusnahmeEauchEnachEdemEAusschaltenEimEGerätE
gespeichert:EMIDIELocalEwirdEaufEOnEzurückgesetzt,EwennESieEdasEGerätEeinschalten.
Wenn .Sie .Werte .in .einem .Kanal .einfügen, .der .
zu .einer .Edit-Gruppe .gehört, .wird .diese .Kopie .
in .allen .Kanälen .in .dieser .Gruppe .eingefügt .
Init Sound
Dadurch .setzen .Sie .alle .
Parameter .im .gewählten .
Kanal .auf .die .Voreinstellungen .zurück: .Nun .können .Sie .einen .Sound .
völlig .neu .anlegen .
Clean Sound
Dadurch .werden .die .Einstellungen .für .folgende .
Parameter .im .gewählten .
Kanal .auf .0 .oder .Off .zurückgesetzt: .Punch, .
Bend .Amount, .EQ .Gain, .Distortion .Amount .
und .Echo .Amount . .
Panic
Drücken .Sie .Panic, .um .alle .klingenden .Sounds .in .den .Kanälen .
des .Nord .Drum .2 .zu .beenden .
Copy
System
Über .diese .Funktion .können .Sie .
alle .Einstellungen .für .den .ausgewählten .Kanal .kopieren . .Diese .Kopie .lässt .
sich .mit .dem .Befehl .Paste .dann .in .einen .anderen .Kanal .im .selben .oder .in .einem .anderen .
Programm .einfügen . .Die .kopierten .Einstellungen .bleiben .in .der .„Zwischenablage“ .erhalten, .
bis .Sie .einen .anderen .Kopiervorgang .ausführen .oder .das .Gerät .ausschalten . .
Memory Protect - PR .ist .ein .
Schutz, .den .Sie .deaktivieren .
müssen, .wenn .Sie .Programme .im .Nord .Drum .
2 .speichern .möchten .
Paste
Wenn .Sie .einen .Kanal .kopiert .
und .dann .ein .anderes .Programm/
einen .anderen .Kanal .als .Ziel .ausgewählt .
haben, .können .Sie .die .Einstellungen .mit .Hilfe .
dieser .Funktion .dort .einfügen . .Die .kopierten .
Einstellungen .können .durch .mehrmaliges .
Ausführen .des .Paste-Befehls .in .mehreren .
Zielen .eingefügt .werden .
Pad Layout - PDL .1-4 .sind .vier .verschiedene .Layouts, .wie .die .Kanäle .1 .bis .6 .im .Nord .
Drum .2 .auf .dem .Nord .Pad .angelegt .werden . .
1 2 3
4 5 6
4 5 6
1 2 3
.
.
3 2 1
6 5 4
6 5 4
3 2 1
.
.
|
22
23
24
|
Nord drum 2 BeNutzerhaNdBuch oS v2.2x
Erase Selected Program - ErSP .löscht .
ein .gewähltes .Programm .aus .dem .Speicher . .
Drücken .Sie .Program .und .wählen .Sie .das .
Programm, .das .Sie .löschen .möchten, .mit .
dem .Endlosregler .aus: .Bestätigen .Sie .den .
Vorgang, .indem .Sie .Program .erneut .drücken . .
MIDI
Das .Nord .Drum .2 .bietet .verschiedene .MIDI-relevante .Einstellungen . .
Im .Kapitel .MIDI .auf .Seite .29 .finden .Sie .Beispiele .
zum .Einsatz .von .MIDI .mit .dem .Nord .Drum .2 .
Lo - Local Control On/Off .wird .als .L Lo .
dargestellt . .On .oder .Lo .Of . .Local .Control .
Off .unterbricht .die .Verbindung .zwischen .der .
internen .Klangerzeugung .und .der .Oberfläche . .
Verwenden .Sie .die .Off-Funktion, .wenn .im .
Betrieb .des .Nord .Drum .2 .mit .einem .Sequenzer .Probleme .mit .mehrfach .ausgegebenen .
Befehlen .(„MIDI-Echo“) .auftreten . .
EE WennELocalEdeaktiviertEistEundEMIDIEnichtE
wiederEaufEdenENordEDrumE2EgeroutetEwird,E
habenEdieEBedienelementeEaufEderEOberflächeEkeineEFunktion.
Wertebereich:ELo .On,ELo .Of
GL - MIDI Channel: .Der .Global .MIDI .Kanal .
wird .benutzt, .wenn .Sie .Noten .und .Parameteränderungen .auf .einem .MIDI-Kanal .übertragen .und .empfangen .möchten .
Wertebereich:E L .1 - L .16,E L .Of
CH - MIDI Channel: .Hierbei .handelt .es .sich .
um .individuelle .MIDI-Kanäle .für .die .Kanäle .
des .Nord .Drum .2 . .Diese .bieten .sich .an, .wenn .
Sie .für .die .Vergabe .von .Noten- .und .Parameter-Befehlen .mehr .Flexibilität .benötigen .
Wertebereich:ECh .1 -Ch .16,ECh .Of
n - MIDI Note: .Jeder .der .sechs .Kanäle .lässt .
sich .für .die .Steuerung .über .MIDI .konfigurieren . .Ab .Werk .sind .die .Kanäle .1 .bis .6 .des .
Nord .Drum .2 .den .MIDI-Notennummern .60, .
62, .64, .65, .67 .und .69 .zugewiesen .
Lrn .weist .den .gewählten .Kanal .einer .eingehenden .MIDI-Notennummer .zu, .die .auch .im .
Display .angezeigt .wird .
Wertebereich:En .0 - 127, Lrn
Der .Parameter .PC - Program Change .kann .
die .Werte .Off, .Send .only, .Receive .only .sowie .
Send .and .Receive .annehmen . .Wählen .Sie .den
Wert .Receive, .wenn .Sie .die .Programme .des .
Nord .Drum .von .einem .MIDI-Controller .oder .
einem .Sequenzer .aus .umstellen .möchten . .
Wertebereich:EPC .Of,EPC .S,EPC .r,E
PC .Sr
Der .Parameter .CC - Control Change .kann .
die .Werte .Off, .Send .only, .Receive .only .sowie .
Send .and .Receive .annehmen . .Wählen .Sie .
den .Wert .Receive, .wenn .Sie .die .Parameter .
des .Nord .Drum .2 .von .einem .MIDI-Controller .
oder .einem .Sequenzer .aus .steuern .möchten .
Wertebereich:ECC .Of,ECC .S,ECC .r,E
CC .Sr
Über .Program Dump - Pro können .Sie .
einen .Dump .des .aktuellen .Programms .im .
Nord .Drum .2 .als .MIDI-SysEx-Datei .ausgeben . .Mit .Hilfe .dieser .Funktion .können .Sie .
Sicherheitskopien .Ihrer .Programme .erstellen .
oder .sie .an .andere .Anwender .von .Nord .Drum .
2 .weitergeben . .Durch .erneutes .Drücken .der .
Program-Taste .beenden .Sie .die .Übertragung .
Mit .Dump All - ALL .übertragen .Sie .alle .im .
Nord .Drum .2 .gespeicherten .Programme .als .
MIDI-SysEx-Daten . .Durch .erneutes .Drücken .der .
Program-Taste .beenden .Sie .die .Übertragung .
Receive Dump - recv .richtet .das .Nord .
Drum .2 .für .den .Empfang .eines .SysEx-Dumps .
von .einem .Sequenzer .oder .Computer .ein . .
Drücken .Sie .die .Program-Taste .am .Nord .
Drum .2 . .Wenn .rdy .im .Display .erscheint, .
starten .Sie .die .Übertragung .am .Quellgerät .
Kapitel 3 refereNz
Trig Type
Inp Thres
Über .die .unterschiedlichen .Trig .
Types .legen .Sie .fest, .wie .empfindlich .das .Nord .Drum .2 .auf .das .Ausgangssignal .
Ihrer .Pads .bzw . .ein .Drum .Trigger .anspricht . .
Mit .Hilfe .dieses .Parameters .
verhindern .Sie, .dass .Pads .oder .
andere .Drum-Peripherie, .die .am .selben .
Ständer .montiert .ist, .versehentlich .einen .
Kanal .triggert . .Wird .beispielsweise .ein .Pad .
auf .Kanal .1 .getriggert, .wenn .Sie .das .Pad .an .
Kanal .2 .spielen, .erhöhen .Sie .den .Inp-ThresWert .von .Kanal .1 .
Das .Trigger-Ausgangssignal .variiert .von .Pad .
zu .Pad .und .Hersteller .zu .Hersteller .stark . .Die .
Einstellung .für .den .Parameter .Trig .Type .sollte .
genau .auf .den .Output .Ihrer .Pads .oder .Trigger .
abgestimmt .werden .
Wenn .Sie .mit .Roland-Pads .arbeiten, .versuchen .Sie .die .Einstellung .Ro, .für .Yamaha-Pads .
probieren .Sie .die .Einstellung .Ya .
Trig Type
Pads, Trigger
t .Ro
Roland .Gummi-Pads .(PD8 .etc .)
t .Ya
Yamaha-Pads .(TP65 .etc .)
t .Ac1
Trigger .an .Bass-Drum, .Snare
t .Ac2
Trigger .an .High- .und .Mid-Toms
t .Ac3
Trigger .an .Low-Toms
Als .Richtlinie .für .die .Ac-Einstellung .gilt: .Je .
länger .das .Decay .der .Trommel .sein .soll, .desto .höher .muss .der .Wert .eingestellt .werden .
Wenn .Sie .ein .Nord .Pad .anschließen, .stehen .
andere .Trig-Typen .zur .Verfügung .
Trig Type
Beschreibung
t .Stc
Wenn .Sie .die .Nord-Pads .mit .
Sticks .spielen .
t .Hnd
Wenn .Sie .die .Nord-Pads .mit .
den .Händen .spielen .
Wertebereich:Ero,EYa,EAc1,EAc2,EAc3E
(StC),E(Hnd)
ME RolandEundEYamahaEsindEWarenzeichenE
derEjeweiligenERechteinhaberEundEinEkeinerE
WeiseEzuENordEzugehörigEoderEmitENordE
verbunden.EDieEWarenzeichenEdienenEausschließlichEalsEHinweisEaufEProdukte,EdieE
mitEdemENordEDrumE2EkompatibelEsind.
Wertebereich:Et . .0 - t .100
Inp Sens, Dynamics
Über .den .Parameter .Input Sensitivity .lässt .sich .das .Ausgangssignal .eines .Pads .oder .anderen .Eingabegeräts .mit .dem .Trig .Input .für .den .ausgewählten .
Kanal .abgleichen . .
Die .Input .Trig .Level .LEDs .geben .Aufschluss .
über .die .Trigger-Signale .der .Pads . .Die .grüne .
LED .zeigt .an, .dass .ein .Trigger-Signal .anliegt . .
Liegt .das .Trigger-Signal .mindestens .3 .dB .
unter .dem .Maximalwert, .blinkt .die .rote .LED: .
Wenn .der .Maximalwert .erreicht .wird, .leuchtet .
sie .durchgehend . .
Stellen .Sie .den .Parameter .Inp .Sens .so .ein, .
dass .die .rote .Input .Trig .Level .LED .nur .bei .den .
stärksten .Anschlägen .durchgehend .leuchtet . .
Wertebereich:ES0 - S100
E DieEEinstellungenEfürEInpEThresEundEInpE
Sens,EdieESieEbeiEeinemEangeschlossenenE
NordEPadEvornehmen,EwerdenEauchEdannE
imEGerätEgespeichert,EwennESieEdasENordE
PadEabziehenEundEandereEPadsEverwendenE(undEdieEEinstellungenEInpEThresEaufE
dieseEanpassen).ESchließenESieEdasENordE
PadEspäterEeinfachEwiederEan,EumEdieseE
EinstellungenEaufzurufen.
|
24
25
26
|
Nord drum 2 BeNutzerhaNdBuch oS v2.2x
Dynamics: .Es .stehen .insgesamt .sechs .
Kurven .für .die .dynamische .Ansprache .zur .
Verfügung, .die .jedem .Kanal .nach .Bedarf .
zugeordnet .werden .können .
Dyn
Beschreibung
d .Lin
Diese .Kurve .bietet .ein .lineares .
Verhältnis .zwischen .Velocity .
(Anschlagsstärke) .und .Ausgangspegel .
d .L 1-3
Diese .logarithmischen .Kurven .
bieten .eine .komprimierte .dynamische .Ansprache .
d .OL1-2
Die .Offset-Level-Kurven .haben .
eine .geringen .dynamische .Ansprache: .Verwenden .Sie .diese, .
wenn .Sie .möglichst .einheitliche .
Lautstärken .erreichen .möchten . .
Logarithmische Dynamikkurven
Max.
 
 
 

Ausgangspegel
Min.
Trigger Input
soft
hart
Offset-Pegel für die Dynamikkurven
Max.

Ausgangspegel
Min.

soft

Trigger Input
hart
Kapitel 3 refereNz
Aktualisierung des
Betriebssystems
Wenn .Sie .das .Nord .Drum .2 .einschalten, .wird .
die .Version .des .installierten .Betriebssystems .
(OS) .im .Display .angezeigt . .Das .Betriebssystem .kann .aktualisiert .werden, .wenn .eine .
verbesserte .Version .zur .Verfügung .steht .
Die .Aktualisierung .wird .mit .Hilfe .eines .
Windows- .oder .Mac-Computers .und .einem .
MIDI-Interface .durchgeführt . .Die .Anwendung .
Update .Utility .kann .von .der .Webseite . .
www .norddrum .com .heruntergeladen .werden . .
Wählen .Sie .je .nach .Bedarf .die .Version .der .
Anwendung .Update-Utility, .die .Sie .für .Windows .bzw . .Mac .OSX .benötigen . .
Sie .müssen .außerdem .ein .MIDI-Interface .an .
Ihren .Computer .anschließen, .um .das .Nord .
Drum .2 .zu .aktualisieren .
1 Verbinden .Sie .den .MIDI .In .und .MIDI .Out .
des .Nord .Drum .2 .mit .dem .MIDI .Out .und .
MIDI .In .des .MIDI-Interfaces . .
2 Starten .Sie .die .Update-Anwendung .
per .Doppelklick .auf .das .Symbol .DieE
Windows-VersionEderEAnwendungEwirdE
alsEZIP-ArchivEheruntergeladen.EDiesesE
ArchivEmussEmitEeinerESoftwareEwieE
WinRAREentpacktEwerden,EbevorEdieE
AnwendungEausgeführtEwerdenEkann.
3 Wählen .Sie .die .MIDI-Anschlüsse .aus, .die .
Sie .verwenden .möchten, .und .drücken .
Sie .OK . .
In .der .Update-Anwendung .wird .die .aktuelle .
OS-Version .des .Nord .Drum .2 .angezeigt . .
4 Klicken .Sie .auf .die .Schaltfläche .Update, .
um .das .neue .OS .auf .das .Gerät .zu .
übertragen . .
5 Es .dauert .einen .Moment, .das .Betriebssystem .zu .übertragen . .Ziehen .
Sie .in .diesem .Moment .in .keinem .Fall .
die .MIDI-Kabel .ab .und .schalten .Sie .
das .Nord .Drum .2 .nicht .aus . .Wenn .die .
Aktualisierung .erfolgreich .abgeschlossen .
wurde, .blendet .die .Update .Utility .eine .
entsprechende .Meldung .ein .
EE InEdemEunwahrscheinlichenEFall,EdassE
dasEBetriebssystemEimENordEDrumE2EbeschädigtEist,EhaltenESieEShiftEundEdieETasteE
Program/StoreEgedrückt,EwährendESieE
dasEGerätEeinschalten.EDadurchEstartenE
SieEdasENordEDrumE2EimEModusEUpdateE
Ready:ENunEkönnenESieEdasEaktuelleEBetriebssystemEaufEdasEGerätEspielen.
Webseite
Besuchen .Sie .von .Zeit .zu .Zeit .unsere .Webseite . .
www .norddrum .com, . .
um .sich .über .neue .OS-Versionen, .Programme .und .andere .Neuigkeiten .zu .informieren . .
|
26
27
28
|
Nord drum 2 BeNutzerhaNdBuch oS v2.2x
4
Nord Drum 2 Manager
Nord .Drum .2 .Manager .ist .ein .kostenloses .
Programm .zur .Übertragung .von .Programmbänken .vom .und .auf .das .Nord .Drum .2 . .
Das .Programm .steht .auf .der .Webseite .www .
norddrum .com .zum .Download .zur .Verfügung .
und .ist .kompatibel .mit .Windows .XP, .Windows .
Vista .und .Windows .7 .sowie .mit .Mac .OSX .
10 .6 .oder .neuer .
Die .heruntergeladene .Bank .wird .mit .allen .50 .
darin .enthaltenen .Programmen .als .„ .nd2_
bank“-Datei .auf .der .Festplatte .des .Computers .gespeichert . .
MIDI-Interface
Damit .der .Computer .mit .dem .Nord .Drum .2 .
kommunizieren .kann, .wird .ein .MIDI-Interface .
benötigt . .Wählen .Sie .die .MIDI-Ports, .an .die .
das .Nord .Drum .2 .angeschlossen .ist, .im .
Setup-Dialog .aus . .
Bänke hochladen
Um .eine .Bank .über .den .Menüpunkt .„Send .
Bank .To“ .auf .das .Nord .Drum .2 .hochzuladen, .
wählen .Sie .die .gewünschte .Datei .auf .der .
Festplatte .sowie .die .Ziel-Bank .auf .dem .Nord .
Drum .2 .aus . .
ME AlleEinEderEZiel-BankEenthaltenenE
ProgrammeEwerdenEdabeiEüberschrieben.E
Bänke herunterladen
Über .den .Menüpunkt .„Get .Bank .From“ .lassen .sich .Programm-Bänke .auf .der .Festplatte .
des .Computers .speichern . .
Kapitel 5 midi
5
MIDI
MIDI-Betrieb
Wenn .Sie .das .Nord .Drum .2 .in .einem .MIDISetup .betreiben .möchten, .können .Sie .dafür .
entweder .den .Global .Channel .nutzen .oder .
bestimmte .MIDI-Kanäle .konfigurieren . .Die .
beiden .Methoden .unterscheiden .sich .ein .wenig .hinsichtlich .ihrer .Flexibilität .und .Funktion .
Mit .beiden .Methoden .können .Sie .MIDI-Noten .
und .Parameter-Änderungen .aufnehmen .und .
ausgeben . .Die .an .den .Trig .Inputs .angeschlossenen .Pads .erzeugen .MIDI-Noten . .Und .alle .
Änderungen, .die .Sie .über .die .Bedienoberfläche .des .Nord .Drum .2 .vornehmen, .werden .als .
MIDI-Control-Change-Befehle .ausgegeben .
MIDI-Kanäle: Global oder
individuell
Globaler MIDI-Kanal
Wenn .Sie .den .globalen .MIDI-Kanal .verwenden, .werden .alle .MIDI-Noten .und .-ControlChange-Befehle .über .denselben .MIDI-Kanal .
ausgegeben .und .empfangen .
Individuelle MIDI-Kanäle
Wenn .Sie .im .Nord .Drum .2 .individuelle .MIDIKanä .le .konfigurieren, .können .Sie .alle .Parameter .in .allen .Kanälen .des .Nord .Drum .2 .steuern .
Aufnahme: Globaler
MIDI-Kanal
Verbinden .Sie .die .Buchsen .MIDI .In .und .Out .
des .Nord .Drum .2 .mit .einem .Computer/
MIDI-Interface/Sequenzer . .Stellen .Sie .den .
Sequenzer-Track .entweder .auf .alle .Kanäle .
oder .auf .MIDI-Kanal .10 .(der .voreingestellte .
globale .MIDI-Kanal .des .Nord .Drum .2) .ein .
Spielen .Sie .das .Nord .Pad .(oder .ein .beliebiges .
anderes .angeschlossenes .Pad) .und .nehmen .
Sie .Ihre .Performance .auf . .Die .einzelnen .
MIDI-Noten .in .den .Kanälen .des .Nord .Drum .2 .
werden .über .den .globalen .Kanal .an .den .
Sequenzer .ausgegeben . .
Sofern .der .Sequenzer .so .konfiguriert .ist, .dass .
eingehende .MIDI-Befehle .durchgeschliffen .werden, .kann .es .zu .doppelt .ausgelösten .Noten .und .
Flams .kommen . .In .diesem .Fall .stellen .Sie .den .
Parameter .MIDI .Local .im .Nord .Drum .2 .auf .Off .
Aufnahme von Parameter-Änderungen
Die .Anzahl .der .Kanal-Parameter .des .Nord .
Drum .2 .ist .größer .als .die .Anzahl .der .verfügbaren .MIDI-Control-Change-Befehle .
Daher .können .Sie .über .die .Channel-SelectTasten .auf .der .Bedienoberfläche .den .Fokus .
der .CC-Befehle .einstellen, .die .mit .dem .Nord .
Drum .2 .ausgegeben .und .empfangen .werden . .
Auf .diese .Weise .lassen .sich .ParameterÄnderungen .über .den .globalen .MIDI-Kanal .
aufnehmen .und .empfangen .
Beispiel: .Der .Befehl .Noise .Filter .Frequency .
ist .dem .CC-Befehl .14 .zugeordnet . .Diese .Nummer .ist .in .allen .Kanälen .des .Nord .
Drum .2 .identisch . .Wenn .Sie .nun .die .rechte .
Channel-Select-Taste .dreimal .drücken, .um .im .
Nord .Drum .2 .Kanal .4 .auszuwählen, .wird .über .
den .globalen .MIDI-Kanal .der .CC-Befehl .71 .
(„Kanal .4 .ist .nun .für .das .Ausgeben/Empfan-
|
29
30
|
Nord drum 2 BeNutzerhaNdBuch oS v2.2x
gen .von .MIDI .konfiguriert“) .ausgegeben . .Im .
nächsten .Schritt .würden .Sie .die .Taste .für .Noise .Filter .drücken .und .die .Filter-Einstellung .mit .
dem .Endlosregler .bearbeiten . .Die .Einstellung .
wird .als .CC-Befehl .14 .zusammen .mit .dem .
entsprechenden .Filter-Wert .ausgegeben .
Bei .der .Wiedergabe .des .aufgenommenen .
Tracks .reagiert .das .Nord .Drum .2 .auf .diese .
MIDI-Befehle .und .ändert .die .Einstellung .des .
Noise .Filters .im .betreffenden .Kanal .
EE SofernESieEimENordEDrumE2EgleichzeitigE
ParameterEinEmehrerenEKanälenEändernE
möchtenE–Ez. B.EdurchEOverdubsE–EsolltenE
SieEdieEMethodeEmitEindividuellenEMIDIKanälenEverwenden.
Aufnahme: Individuelle
MIDI-Kanäle
Verwenden .Sie .individuelle .MIDI-Kanäle, .
wenn .Sie .im .Nord .Drum .2 .gleichzeitig .
mehrere .Parameter .in .unterschiedlichen .
Kanälen .steuern .möchten . .Sofern .Sie .die .
Noten .auf .eine .Sequenzer-Spur .aufnehmen .
möchten, .können .Sie .dafür .weiterhin .den .
globalen .MIDI-Kanal .nutzen . .
Erfassen .Sie .in .diesem .Fall .die .Noten .per .
Programmierung .oder .Aufnahme .in .der .
gewünschten .Sequenzer-Spur, .die .Sie .dem .
globalen .MIDI-Kanal .zugewiesen .haben . .
Erstellen .Sie .einen .neuen .Track .und .weisen .
Sie .ihm .den .individuellen .MIDI-Kanal .zu, .den .
Sie .im .Nord .Drum .2 .steuern .möchten .
Starten .Sie .die .Wiedergabe .der .aufgenommenen .Noten .und .nehmen .Sie .gleichzeitig .
auf .dem .neuen .Track .alle .Parameter-Änderungen .auf, .die .Sie .über .die .Bedienoberfläche .
des .Nord .Drum .2 .bzw . .andere .MIDI-Geräte .
eingeben, .die .für .die .Steuerung .des .Nord .
Drum .2 .konfiguriert .sind . .Sofern .Sie .mehrere .
Parameter .bearbeiten .möchten, .können .Sie .
auf .diesem .Steuer-Track .Overdubs .anlegen .
Tonhöhensteuerung mit individuellen MIDI-Kanälen
Wenn .Sie .Noten .auf .einem .mit .einem .
individuellen .MIDI-Kanal .konfigurierten .Track .
aufnehmen, .können .Sie .die .Tonhöhe .des .
Kanals .im .Nord .Drum .2 .über .die .MIDI-Notennummern .steuern .
E StellenESieEfürEdenEParameterEToneEPitchE
denEWertE60Eein,EwennESieEdieETonhöheE
mitEeinemEKeyboardEeingebenEmöchten.
MIDI-Controller
Mit .einem .MIDI-Fader .oder .-Controller .lassen .
sich .sämtliche .Parameter .aller .Kanäle .im .
Nord .Drum .2 .steuern . .Bei .dieser .Anwendung .
empfiehlt .sich .die .Verwendung .individueller .
MIDI-Kanäle . .Achten .Sie .darauf, .dass .für .
jeden .Kanal .des .Nord .Drum .2 .ein .eigener .
MIDI-Kanal .konfiguriert .ist . .
Weisen .Sie .die .MIDI-Control-Change-Nummern .den .Reglern .und .Tasten .des .MIDIControllers .zu . .Eine .Liste .der .verfügbaren .
CC-Nummern .finden .Sie .auf .Seite .32 . .Stellen .
Sie .sicher, .dass .der .MIDI-Controller .MIDI-Befehle .über .die .entsprechenden .MIDI-Kanäle .
ausgibt, .die .im .Nord .Drum .2 .konfiguriert .sind .
Kapitel 5 midi
1 Stellen .Sie .sicher, .dass .das .Empfangs-
Nord Beat
Nord .Beat .ist .ein .kostenloser .Software-Sequenzer .
für .das .iPad, .der .speziell .auf .den .Betrieb .mit .dem .
Nord .Drum .2 .zugeschnitten .ist . .Die .Oberfläche .
von .Nord .Beat .ist .einem .klassischen .Step-Sequenzer .nachempfunden .und .bietet .ein .einfaches .
Eingaberaster .für .die .Programmierung .von .Pattern .
und .das .Kombinieren .von .Pattern .und .Songs . .
Laden .Sie .die .Anwendung .einfach .aus .dem .App .
Store .herunter . .Um .MIDI-Daten .mit .dem .Nord .
Drum .2 .austauschen .zu .können, .wird .ein .iPadkompatibles .MIDI-Interface .benötigt . .
EE VerwendenESieEaufEdemENordEDrumE2EdenE
globalenEMIDI-KanalE10EundEstellenESieEdieE
individuellenEMIDI-KanäleEaufE„Off“.E
gerät .empfangsbereit .und .der .MIDI .Out .
des .Nord .Drum .2 .mit .dem .MIDI .In .des .
am .Computer .angeschlossenen .MIDIInterface .verbunden .ist .
2 Halten .Sie .Shift .gedrückt .und .drücken .Sie .
wiederholt .die .Taste .MIDI, .bis .in .der .LEDAnzeige .PRo .bzw . .ALL .angezeigt .wird .
In .der .Einstellung .PRo .wird .das .aktuelle .Programm, .in .der .Einstellung .ALL .
werden .sämtliche .Programme .des .Nord .
Drum .2 .übertragen . .
3 Drücken .Sie .die .Program-Taste, .um .die .
Übertragung .zu .starten . .Nach .erfolgreicher .Übertragung .wird .im .LED-Display .
kurz .doNE .angezeigt .
4 Überprüfen .Sie .in .der .Ziel-Anwendung, .
ob .die .Daten .empfangen .wurden . .
Speichern .Sie .die .Datei .unter .einem .
sinnvollen .Namen .an .einem .geeigneten .
Ort .auf .der .Festplatte .
ME DerESpeicherinhaltEdesENordEDrumE2EwirdE
durchEdieEÜbertragungEnichtEverändert.
Sichern des Speicherinhalts
Über .MIDI-SysEx-Dumps .können .Sie .einzelne .
oder .alle .Programme .auf .einen .Computer .
oder .Sequenzer .übertragen . .Verwenden .Sie .
zum .Aufzeichnen .von .Speicher-Dumps .einen .
Sequenzer .oder .eines .der .vielen .kostenlos .erhältlichen .MIDI-Programme .zum .Empfangen, .
Speichern .und .Ausgeben .von .MIDI-Daten: .
E Windows-BenutzerEkönnenEbeispielsweiseE
MIDIEOxE(www.midiox.com)Everwenden,E
fürEMac-OSX-BenutzerEempfiehltEsichEderE
SysExELibrarianEvonESnoizeEProductionsE
(www.snoize.com).
Empfang von SysExDaten
1 Stellen .Sie .sicher, .dass .Ihr .Sequenzer/
Ihre .MIDI-Anwendung .für .die .Ausgabe .
eines .SysEx-Pakets .vorbereitet .und .der .
MIDI .Out .des .mit .dem .Computer .verbundenen .MIDI-Interfaces .mit .dem .MIDI .
In .des .Nord .Drum .2 .verbunden .ist .
2 Halten .Sie .Shift .gedrückt .und .drücken .
Sie .wiederholt .die .MIDI-Taste, .bis .im .
Display .recv .angezeigt .wird .
3 Drücken .Sie .am .Nord .Drum .2 .die .
Program-Taste, .um .den .Empfang .der .
SysEx-Daten .vorzubereiten . .
|
30
31
32
|
Nord drum 2 BeNutzerhaNdBuch oS v2.2x
4 Starten .Sie .in .der .MIDI-Anwendung .die .
Übertragung . .Das .Nord .Drum .2 .zeigt .
den .Empfang .der .Daten .im .Display .an . .
Enthält .das .SysEx-Paket .alle .Programme, .
wird .der .gesamte .Speicherinhalt .des .Nord .
Drum .mit .dem .Inhalt .des .Pakets .überschrieben . .Ausnahmen .bilden .Programme, .die .sich .
zum .Zeitpunkt .der .Übertragung .zur .Bearbeitung .im .Pufferspeicher .des .Nord .Drum .2 .
befinden .
Enthält .das .SysEx-Paket .ein .einzelnes .Programm, .wird .es .im .Nord .Drum .2 .abgelegt . .
Um .dieses .Programm .dauerhaft .auf .dem .
Nord .Drum .2 .zu .erhalten, .müssen .Sie .es .auf .
einem .Programmplatz .speichern .
MIDI-CC-Nummern
MIDI CC
Parameter
0
Bank .Select .MSB
7
Level
10
Pan
14
Noise .Filter .Frequency
15
Noise .Filter .Type
16
Noise .Filter .Envelope
17
Noise .Filter .Resonance
18
Noise .Attack/Rate
19
Noise .Atk .Mode
20
Noise .Decay .Type .(E, .L, .G)
21
Noise .Decay
22
Noise .Decay .Lo
23
Dist .Amount
24
Dist .Type
25
EQ .Frequency
26
EQ .Gain
27
Echo .Feedback
28
Echo .Amount
29
Echo .BPM .MSB
30
Tone .Spectra
31
Tone .Pitch .MSB
32
Bank .Select .LSB
46
Tone .Wave
47
Tone .Timbre .Decay
48
Tone .Punch
49
Tone .Decay .Type .(L, .E)
50
Tone .Decay
51
Tone .Dec .Lo
52
Tone .Timbre
53
Tone .Timb .Envelope
54
Tone .Bend .Amount
55
Tone .Bend .Time
56
Click .Level
57
Click .Type
58
Mix .Balance
59
Mute .Group
61
Echo .BPM .LSB
63
Tone .Pitch .LSB
70
Kanal-Fokus
ME UmEdieEEinstellungenEderEParameterE
BankESelect,EToneEPitchEundEEchoEBPME
imENordEDrumE2EzuEbearbeiten,EmussEeinE
Befehls-PaarEausEeinemELSB-EundEeinemE
MSB-WertE(LeastESignificantEbzw.EMostE
SignificantEByte)EübertragenEwerden.EDazuE
mussEzuerstEderELSB-EundEdannEderEMSBWertEübertragenEwerden.
Kapitel 6 aNhaNg
6
Anhang
Aufbau des Ständers
Dieses .Beispiel .zeigt, .wie .Sie .mit .zwei .Teilen .herkömmlicher .Schlagzeug .ein .flexibles .und .aufgeräumtes .Setup .aufbauen .können . .Nord .Drum .2 .und .Nord .Pad .werden .dabei .auf .demselben .
Ständer .montiert .und .lassen .sich .dennoch .individuell .in .Höhe .und .Neigung .einstellen .
Der .Roland PDS 10 .ist .höhenverstellbar .und .
mit .einer .neigbaren .Befestigung .ausgestattet .
.
Pearl AX-25L .Multiclamp .
|
33
34
Nord drum 2 BeNutzerhaNdBuch oS v2.2
|
7
Stichwortregister
Stichwortregister
A
Amount . .22
Atk .Mode . .16
Attack/Rate . .16
B
Bend . .20
Bend .Time . .21
C
Channel-Parameter . .21
Click .Level . .21
Click-Typen . .21
Control .Change . .24
Copy . .23
Cymbals . .18
D
Decay . .17,19
Decay .Lo . .17, .20
Die .Click-Parameter . .21
Display . .13
Distort . .21
Distortion-Typ . .22
Dynamische .Ansprache . .26
E
Echo . .22
Echo .BPM . .22
Edit .Group . .14
Edit-Modus . .13
Eingangsempfindlichkeit . .25
Env .Mode . .16
EQ .Gain . .22
Equalizer . .22
Exit .(Verlassen) . .8
F
S
Filter .Env . .15
Filter-Typ . .14
Filt .Res . .16
FM-Algorithmen . .18
Scl .Pre . .20
Shift . .7
Solo .Edit . .8
Spectra . .18
Synthese-Modelle . .18
G
Gain . .22
Global .MIDI . .24
I
Individuelle .MIDI-Kanäle . .24
Inp .Thres . .25
L
Level . .21 22
Local .Control . .24
,
Lower .Param . .7
M
Master .Level . .13
MIDI-Einstellungen . .24
MIDI .Learn . .24
MIDI .Note . .24
MIDI-Notennummern . .10
MIDI .Sys .Ex . .31
Mix-Parameter . .21
Mute .Group . .13
N
Nord .Beat . .31
Nord .Pad .Layout . .23
P
Pan . .22
Parameter-Tasten . .7
Parametrischer .Equalizer . .22
Paste . .23
PR . .23
Program-Modus . .13
Punch . .19
T
Tap . .8
Taste .Channel .Select . .6
Timbre . .19
Timbre .Decay . .19
Timbre .Env . .19
Trig .Level . .8
Trig/Tap . .8
Trig .Type . .25
Trig-Typen
Nord .Pad . .25
Type . .22
U
Update-Anwendung . .27
W
Wave . .18
FCC-Information (USA)
1. WICHTIGER HINWEIS: MODIFIZIEREN SIE DIESES GERÄT IN KEINEM FALL!
Dieses Gerät entspricht den FCC-Richtlinien, wenn es nach den Anleitungen in diesem Handbuch in Betrieb genommen
wird. Modifikationen, die nicht ausdrücklich von Clavia genehmigt wurden, können die durch die FCC vergebene Erlaubnis
zum Betrieb dieses Produkts aufheben.
2. ACHTUNG: Verwenden Sie zum Anschluss dieses Produkts an Zubehör und/oder andere Produkte hochwertige geschirmte Kabel. Es MÜSSEN die mit diesem Produkt ausgelieferten Kabel benutzt werden. Befolgen Sie alle Anweisungen
zur Installation. Verstöße gegen die beschriebene Inbetriebnahme können gegen die FCC-Erlaubnis zum Betrieb dieses
Produkts in den USA verstoßen.
3. Anmerkung: Diese Gerät wurde getestet und entspricht den Richtlinien für Class-B-Digitalgeräte, bezogen auf Part 15
der FCC-Regulierungen. Diese Richtlinien wurden zum grundlegenden Schutz vor störenden Einstreuungen bei Installationen im Wohnbereich entworfen. Dieses Gerät erzeugt, nutzt und kann energiereiche Funk-Frequenzen abstrahlen und
störende Einstreuungen auf jede Form von Funk-Kommunikation induzieren, wenn es nicht in Übereinstimmung mit den
Anleitungen installiert und genutzt wird. In diesem Sinne kann nicht zugesichert werden, dass in bestimmten Installationen
keine Einstreuungen auftreten. Wenn dieses Gerät störend in den Radio- und/oder Fernsehempfang einstreut und dieser
Zustand durch Ein- und Ausschalten des Geräts verifiziert werden kann, sollte der Anwender versuchen, die Einstreuungen
durch eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen aufzuheben:
– Richten Sie die Empfangsantenne neu aus oder stellen Sie diese anders auf.
– Vergrößern Sie den Abstand zwischen dem Gerät und dem Empfänger.
– Schließen Sie das Gerät an einer Steckdose an, die einem anderen Stromkreis angehört als die des Empfängers.
– Wenden Sie sich bei Problemen an Ihren Händler oder an einen erfahrenen Radio-/TV-Techniker.
Diese Gerät wurde getestet und entspricht den Richtlinien von Part 15 der FCC-Regulierungen. Der Betrieb unterliegt den
folgenden zwei Bedingungen:
(1) dieses Gerät darf keine störenden Einstreuungen verursachen, und
(2) dieses Gerät muss jede empfangene Einstreuung aufnehmen, einschließlich Einstreuungen, die einen unerwünschten
Betrieb verursachen können.
Nicht genehmigte Änderungen oder Modifikationen an diesem System können zum Erlöschen der Erlaubnis zum Betrieb
dieses Geräts führen.
Zum Betrieb dieses Geräts gemäß der FCC-Class-B-Grenzwerte müssen geschirmte Kabel benutzt werden.
For Canada
NOTICE
This Class B digital apparatus meets all requirements of the Canadian Interference-Causing Equipment Regulations.
AVIS
Cet appareil numérique de la classe B respecte toutes les exigences du Règlement sur le matériel brouilleur du Canada.
KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
Modell-Name: Nord Drum 2
Geräte-Typ : Digitales Drum-Modul
Verantwortlicher Hersteller : Clavia DMI AB
Adresse : P.O. BOX 4214. SE-102 65 Stockholm, Schweden
Telefon: +46-8-442 73 60
Im Vertrieb von:
Sound Service GmbH
Am Spitzberg 3
D-15834 Rangsdorf
Telefon:
Fax: Internet:
Email:
+49-(0)33708-933-0
+49-(0)33708-933-189
www.sound-service.eu
info@sound-service.eu