METREL MD 9016
Electrical Field Service Multimeter
MD 9016
User Manual
Bedienungsanleitung
Version 1.0, Code no. 20 751 998
Distributor:
METREL d.d.
Ljubljanska cesta 77
1354 Horjul
Slovenia
e-mail: metrel@metrel.si
web site: http://www.metrel.si/
HU
U
HU
U
Metrel GmbH
Mess und Prüftechnik
Orchideenstrasse 24
90542 Eckental -Brand
Germany
E-mail: metrel@metrel.de
Internet: http://www.metrel.de/
HU
U
HU
U
Metrel UK
Test & Measurement
Unit 1, Hopton House,
Ripley Drive,
Normanton Industrial Estate,
Normanton,
West Yorkshire
WF6 1QT
Great Britain
E-mail: info@metrel.co.uk
Internet: http://www.metrel.co.uk/
HU
U
HU
U
© 2012 METREL
Mark on your equipment certifies that this equipment meets the requirements of the EC
(European Community) regulations concerning safety and electromagnetic compatibility.
No part of this publication may be reproduced or utilized in any form or by any means
without permission in writing from METREL.
2
MD 9016 Digital Multimeter Series
Table of contents / Inhalt
Table of contents/ Inhalt
English
1 Safety ...........................................................................................................................4
2 Cenelec Directives........................................................................................................6
3 Product Description ......................................................................................................7
4 Operation......................................................................................................................9
5 Specifications..............................................................................................................14
6 Maintenance ...............................................................................................................18
Deutsch
1 Sicherheitsbestimmungen ..........................................................................................20
2 Cenelec-Richtlinien.....................................................................................................22
3 Produktbeschreibung..................................................................................................23
4 Betrieb ........................................................................................................................26
5 Spezifikationen ...........................................................................................................31
6 Wartung ......................................................................................................................35
3
MD 9016 Digital Multimeter Series
Safety
1 Safety
0B
Terms in this manual
identifies conditions and actions that could result in serious injury or even
WARNING
death to the user.
identifies conditions and actions that could cause damage or malfunction
CAUTION
in the instrument.
This manual contains information and warnings that must be followed for operating the
instrument safely and maintaining the instrument in a safe operating condition. If the
instrument is used in a manner not specified by the manufacturer, the protection
provided by the instrument may be impaired. The meter is intended only for indoor use.
The meter protection rating, against the users, is double insulation per IEC61010-1 2nd
Ed., EN61010-1 2nd Ed., UL61010-1 2nd Ed. and CAN/CSA C22.2 No. 61010.1-0.92 to
Category II 1000V, CAT III 600V and CAT IV 300V AC & DC.
Terminals (to COM) measurement category:
V:
Category II 1000V, CAT III 600V and CAT IV 300V AC & DC.
mAA :
Category III 500Vac and 300Vdc.
A:
Category III 600Vac and 300Vdc.
Per IEC61010-1 2nd Ed. (2001) Measurement Category
Measurement Category IV (CAT IV) is for measurements performed at the source of
the low-voltage installation. Examples are electricity meters and measurements on
primary overcurrent protection devices and ripple control units.
Measurement Category III (CAT III) is for measurements performed in the building
installation. Examples are measurements on distribution boards, circuit- breakers, wiring,
including cables, bus-bars, junction boxes, switches, socket-outlets in the fixed
installation, and equipment for industrial use and some other equipment, for example,
stationary motors with permanent connection to the fixed installation.
Measurement Category II (CAT II) is for measurements performed on circuits directly
connected to the low voltage installation. Examples are measurements on household
appliances, portable tools and similar equipment.
4
MD 9016 Digital Multimeter Series
Safety
WARNING
To reduce the risk of fire or electric shock, do not expose this product to rain or
moisture. To avoid electrical shock hazard, observe the proper safety precautions when
working with voltages above 60 VDC or 30 VAC rms. These voltage levels pose a
potential shock hazard to the user. Do not touch test lead tips or the circuit being tested
while power is applied to the circuit being measured. Keep your fingers behind the
finger guards of the test leads during measurement. Inspect test leads, connectors, and
probes for damaged insulation or exposed metal before using the instrument. If any
defects are found, replace them immediately. Do not measure any current that exceeds
the current rating of the protection fuse. Do not attempt a current measurement to any
circuit where the open circuit voltage is above the protection fuse voltage rating.
Suspected open circuit voltage should be checked with voltage functions. Never attempt
a voltage measurement with the test lead inserted into the A/mA or A input jack. Only
replace the blown fuse with the proper rating as specified in this manual.
CAUTION
Disconnect the test leads from the test points before changing functions. Always set the
instrument to the highest range and work downward for an unknown value when using
manual ranging mode.
INTERNATIONAL ELECTRICAL SYMBOLS
!
Caution ! Refer to the explanation in this Manual
Caution ! Risk of electric shock
Earth (Ground)
Double Insulation or Reinforced insulation
Fuse
AC--Alternating Current
DC--Direct Current
5
MD 9016 Digital Multimeter Series
Cenelec Directives
2 Cenelec Directives
The instruments conform to CENELEC Low-voltage directive 2006/95/EC and
Electromagnetic compatibility directive 2004/108/EC
6
MD 9016 Digital Multimeter Series
Product Description
3 Product Description
1B
This user's manual uses only representative model(s) for illustrations. Please refer
specification details for function availability to each model.
1) 3-5/6 digits 6000 counts LCD
display
2) Push-buttons for special
functions & features
3) Selector to turn the Power On
or Off and Select a function
4) Input Jack for milli-amp and
micro-amp current functions
5) Input Jack for all functions
EXCEPT current (A, mA, A)
functions
JACK
JACK
6) Common (Ground reference)
Input Jack for all functions
!
7) Input Jack for 8A (15A for
30sec) current function
Analog bar-graph
The analog bar graph provides a visual indication of measurement like a traditional
analog meter needle. It is excellent in detecting faulty contacts, identifying potentiometer
clicks, and indicating signal spikes during adjustments.
7
MD 9016 Digital Multimeter Series
Product Description
Average sensing RMS calibrated
RMS (Root-Mean-Square) is the term used to describe the effective or equivalent DC
value of an AC signal. Most digital multimeters use average sensing RMS calibrated
technique to measure RMS values of AC signals. This technique is to obtain the
average value by rectifying and filtering the AC signal. The average value is then scaled
upward (calibrated) to read the RMS value of a sine wave. In measuring pure sinusoidal
waveform, this technique is fast, accurate and cost effective. In measuring nonsinusoidal waveforms, however, significant errors can be introduced because of
different scaling factors relating average to RMS values.
True RMS
True RMS is a term which identifies a DMM that responds accurately to the effective
RMS value regardless of the waveforms such as: square, sawtooth, triangle, pulse
trains, spikes, as well as distorted waveforms with the presence of harmonics.
Harmonics may cause :
1) Overheated transformers, generators and motors to burn out faster than normal
2) Circuit breakers to trip prematurely
3) Fuses to blow
4) Neutrals to overheat due to the triplen harmonics present on the neutral
5) Bus bars and electrical panels to vibrate
Crest Factor
Crest Factor is the ratio of the Crest (instantaneous peak) value to the True RMS value,
and is commonly used to define the dynamic range of a True RMS DMM. A pure
sinusoidal waveform has a Crest Factor of 1.4. A badly distorted sinusoidal waveform
normally has a much higher Crest Factor.
NMRR (Normal Mode Rejection Ratio)
NMRR is the DMM's ability to reject unwanted AC noise effect that can cause
inaccurate DC measurements. NMRR is typically specified in terms of dB (decibel). This
series has a NMRR specification of >60dB at 50 and 60Hz, which means a good ability
to reject the effect of AC noise in DC measurements.
CMRR (Common Mode Rejection Ratio)
Common mode voltage is voltage present on both the COM and VOLTAGE input
terminals of a DMM, with respect to ground.
CMRR is the DMM's ability to reject
common mode voltage effect that can cause digit rolling or offset in voltage
measurements. This series has a CMRR specifications of >60dB at DC to 60Hz in ACV
function; and >100dB at DC, 50 and 60Hz in DCV function. If neither NMRR nor CMRR
specification is specified, a DMM's performance will be uncertain.
8
MD 9016 Digital Multimeter Series
Operation
4 Operation
2B
DCV, ACV, & Line Frequency functions
Press the Hz push-button for one second or more to activate or to exit Hz.
DCV
ACV
Hz
JACK
JACK
JACK
JACK
JACK
!
JACK
!
!
Note:
*Input sensitivity varies automatically with function range selected before activating the
Hz function. 6V function range has the highest and the 1000V range has the lowest. It is
recommended to first measure the signal voltage (or current) level then activate the Hz
function in that voltage (or current) range to automatically set the most appropriate
trigger level. You can also press the RANGE button momentarily to select another
trigger level manually. If the Hz reading becomes unstable, select lower sensitivity to
avoid electrical noise. If the reading shows zero, select higher sensitivity.
*Number of Bar-graph pointer is used to indicate input range (sensitivity) selected.
1/2/3/4 pointers indicate 6/60/600/1000V, 6/10/-/-A, 60/600/-/-mA or 600/6000/-/-uA is
selected in corresponding V, A, mA or uA function respectively. ( “-” means range not
available)
*The Hz of mV function is designed specially for logic level (3V or 5V family) frequency
measurement.
9
MD 9016 Digital Multimeter Series
Operation
 Resistance,
Continuity,
Capacitance, &
Diode test functions
Press the SELECT button momentarily to select the subject functions in sequence. Last
selection will be saved as power up default for repeat measurement convenience.
CAUTION
Discharge capacitors before making any measurement. Large value capacitors should
be discharged through an appropriate resistance load.
CAUTION
Using resistance and continuity function in a live circuit will produce false results and
may damage the instrument. In many cases the suspected component must be
disconnected from the circuit to obtain an accurate reading
Continuity function is convenient for checking wiring connections and operation of
switches. A continuous beep tone indicates a complete wire.
Normal forward voltage drop (forward biased) for a good silicon diode is between
0.400V to 0.900V. A reading higher than that indicates a leaky diode (defective). A zero
reading indicates a shorted diode (defective). An OL indicates an open diode
(defective). Reverse the test leads connections (reverse biased) across the diode. The
digital display shows OL if the diode is good. Any other readings indicate the diode is
resistive or shorted (defective).
DCmV, ACmV, Temperature oC & oF functions
Press the SELECT button momentarily to select the subject functions in sequence. Last
selection will be saved as power up default for repeat measurement convenience.
10
MD 9016 Digital Multimeter Series
Operation
Note: Be sure to insert the banana plug K-type temperature bead probe AMD 9023 with
correct
polarities. You can also use a plug adapter AMD 9024 (Optional
purchase) with banana pins to K-type socket to adapt other standard K type mini plug
temperature probes.
A, mA, and A Current functions
Press SELECT button momentarily to toggle between DC and AC. Last selection will be
saved as power up default for repeat measurement convenience.
11
MD 9016 Digital Multimeter Series
Operation
*Note: When measuring a 3-phase system, special attention should be taken to the
phase-to-phase voltage which is significantly higher than the phase-to-earth voltage. To
avoid exceeding the voltage rating of the protection fuse(s) accidentally, always
consider the phase-to-phase voltage as the working voltage for the protection fuse(s).
Electric Field EF-Detection
At Volt or Current function, press the EF button for one second or more and release to
toggle to EF-Detection feature. The meter displays “E.F.” when it is ready. Signal
strength is indicated as a series of bar-graph segments on the display plus variable
beep tones.
Non-Contact EF-Detection: An antenna is located along the top-right end of the meter,
which detects electric field surrounds current-carrying conductors. It is ideal for tracing
live wiring connections, locating wiring breakage and to distinguish between live or earth
connections.
Probe-Contact EF-Detection: For more precise indication of live wires, such as
distinguishing between live and ground connections, use the Red (+) test probe for
direct contact measurements.
PC computer interface capabilities
The instrument equips with an optical isolated interface port at the meter back for data
communication. Press HOLD button while turning the meter on to enable meter PCCOMM output. Optional purchase PC interface kit AMD 9025 is required to connect the
meter to the PC computer RS232 or USB ports.
Hold
The hold feature freezes the display for later view. Press the HOLD button
momentarily to toggle the hold feature.
12
MD 9016 Digital Multimeter Series
Operation
Relative Zero ( ) mode
Relative zero allows the user to offset the meter consecutive measurements with the
displaying reading as the reference value. Practically all displaying readings can be set
as relative reference value including MAX/MIN feature readings. Press the REL button
momentarily to toggle relative zero mode.
Manual or Auto-ranging
Press the RANGE button momentarily to select manual-ranging, and the meter will
remain in the range it was in, the LCD
turns off. Press the button momentarily
again to step through the ranges. Press and hold the button for 1 second or more to
resume auto-ranging.
Note: Manual ranging feature is not available in Hz and
functions.
Set Beeper Off
Press the RANGE button while turning the meter on to temporarily disable
the Beeper feature. Turn the rotary switch OFF and then back on to resume.
Beep-Jack™ Input Warning
The meter beeps as well as displays “InEr” to warn the user against possible damage to
the meter due to improper connections to the A, mA, or A input jacks when other
function (like voltage function) is selected.
Auto-Power-Off (APO)
The Auto-Power-Off (APO) mode turns the meter off automatically to
extend battery life after approximately 34 minutes of no rotary switch or push button
operations. To wake up the meter from APO, press the SELECT, CREST or REC
button momentarily or turn the rotary switch OFF and then back on. Always turn the
rotary switch to the OFF position when the meter is not in use
Disabling Auto-Power-Off
Press the SELECT button while turning the meter on to temporarily disable
the Auto-Power-Off (APO) feature. Turn the rotary switch OFF and then back on to
resume.
13
MD 9016 Digital Multimeter Series
Specifications
5 Specifications
3B
3-5/6 digits 6,000 counts
5 per second nominal
40 per second max
0oC to 40oC
Maximum relative humidity 80% for temperature up
to 31oC decreasing linearly to 50% relative
humidity at 40oC
Altitude:
Operating below 2000m
Storage Temperature:
-20oC ~ 60oC, < 80% R.H. (with battery removed)
Temperature Coefficient:
Nominal 0.15 x (specified accuracy)/ oC @ (0oC ~
18oC or 28oC ~ 40oC), or otherwise specified
Sensing:
Average sensing
Pollution Degree:
2
Safety:
Double insulation per IEC61010-1 2nd Ed.,
EN61010-1 2nd Ed., UL61010-1 2nd Ed. &
CAN/CSA C22.2 No. 61010.1-0.92 to Category II
1000V, CAT III 600V and CAT IV 300V AC & DC
Transient Protection:
6.5kV (1.2/50s surge)
Terminals (to COM) Measurement Category:
V:
Category II 1000V, CAT III 600V and CAT IV 300V AC & DC.
mAA :
Category III 500Vac and 300Vdc.
A:
Category III 600Vac and 300Vdc.
Meets EN61326-1:2006 (EN55022, EN61000-3-2,
E.M.C. :
EN61000-3-3, EN61000-4-2, EN61000-4-3,
EN61000-4-4, , EN61000-4-5, EN61000-4-6,
EN61000-4-8, EN61000-4-11)
In an RF field of 3V/m:
Capacitance function is not specified
Other function ranges:
Total Accuracy = Specified Accuracy + 100 digits
Performance above 3V/m is not specified
Overload Protection:
uA & mA: 0.63A/500Vac, IR 50kA @500Vac
A:
10A/600Vac IR 100kA @600Vac
V: 1050 Vrms, 1450 Vpeak
AutoCheckTM, mV, Ohm & others: 600 Vrms
Low Battery: Below approx. 2.3V
Power Supply: 1.5V AAA Size battery X 2
Power Consumption (typical): 3.5mA
APO Consumption (typical): 10A
APO Timing: Idle for 34 minutes
Display:
Update Rate:
24 Segments Bar graph:
Operating Temperature:
Relative Humidity:
14
MD 9016 Digital Multimeter Series
Specifications
Dimension: 161*80*50mm L*W*H (With Holster)
Weight: Approx. 340 gm (With Holster)
Special Features: Auto-ranging Relative Zero mode; Display Hold; EF-Detection (NCV);
Interface capabilities with PC computer; Input warning detection
Accessories: Test lead pair; batteries installed; user’s manual; banana plug type-K
thermocouple
Electrical Specification
Accuracy is given as +/- (% of reading digits + number of digits) or otherwise specified
@ 23oC +/- 5oC and less than 75% R.H.
AC Voltage
RANGE
50Hz ~ 400Hz
60.00mV, 600.0mV
6.000V, 60.00V, 600.0V, 1000V
CMRR: >60dB @ DC to 60Hz, Rs=1k
Input Impedance: 10M, 50 pF nominal
Accuracy
1.0% + 5d
Ohm
RANGE
600.0, 6.000K, 60.00K, 600.0K
6.000M
60.00M
Open Circuit Voltage: 0.45VDC typical
DC Voltage
Accuracy
0.5%+4d
0.7%+4d
1.2%+4d
RANGE
60.00mV
600.0mV
6.000V, 60.00V, 600.0V, 1000V
NMRR: > 60dB @ 50Hz/60Hz
CMRR: > 100dB @ DC, 50Hz/60Hz; Rs=1k
Input Impedance: 10M, 50 pF nominal
Audible Continuity Tester
Audible Threshold: Between 10 and 80
Response time: 32ms
15
Accuracy
0.4%+5d
0.2%+3d
MD 9016 Digital Multimeter Series
Specifications
Capacitance
RANGE
60.00nF, 600.0nF
6.000F, 60.00F, 600.0F
3000F
Accuracies with film capacitor or better
Accuracy
2.0%+5d
1.5%+5d
2.0%+5d
Diode Tester
RANGE
1.000V
Test Current: 0.56mA typically
Open Circuit Voltage: < 1.8VDC typically
Accuracy
1.0% + 3d
DC Current
RANGE
Accuracy
Burden Voltage
600.0A
0.5%+5d
0.10 mV/uA
0.5%+3d
6000A
0.5%+5d
60.00mA
1.7 mV/mA
0.5%+3d
600.0mA
6.000A
1.2%+6d
0.03V/A
1)
8.00A
1.8%+6d
1)
8A continuous, >8A to 15A for 30 sec. max with 5 minutes cool down interval
AC Current
RANGE
Accuracy
Burden Voltage
50HZ ~ 400HZ
600.0A, 6000A
0.10 mV/uA
1.0%+3d
60.00mA, 600.0mA
1.7 mV/mA
6.000A
1.2%+6d
0.03V/A
1)
8.00A
1.8%+6d
1)
8A continuous, >8A to 15A for 30 sec. max with 5 minutes cool down interval
Temperature
RANGE
Accuracy
o
o
-50 C ~ 1000 C
0.3% + 3d
o
o
-58 F ~ 1832 F
0.3% + 6d
K type thermocouple range & accuracy not included
Logic Level Hz (mV Function)
RANGE
5.00 Hz ~ 500.0 kHz
5.00 Hz ~ 1.000 MHz
Sensitivity
(square wave)
3 Vpeak
5 Vpeak
16
MD 9016 Digital Multimeter Series
Specifications
Accuracy: 0.03%+2d
Hz (Line) @ ACV, DCV, Current & AutoCheckTM
Sensitivity
Function
Range
(Sine RMS)
6V
0.4V
10Hz - 10kHz
60V
4V
10Hz - 50kHz
600V
40V
10Hz - 50kHz
1000V
400V
45Hz - 1kHz
600A
40A
10Hz - 10kHz
6000A
400A
10Hz - 10kHz
60mA
4mA
10Hz - 10kHz
600mA
40mA
10Hz - 10kHz
6A
1A
10Hz - 1kHz
10A
6A
10Hz - 1kHz
Accuracy: 0.03%+3d
Non-Contact EF-Detection
Typical Voltage
Bar-Graph Indication
20V (tolerance: 10V ~ 36V)
55V (tolerance: 23V ~ 83V)
-110V (tolerance: 59V ~ 165V)
--220V (tolerance:124V ~ 330V)
---440V (tolerance:250V & 1000V)
----Indication: Bar-graph segments & audible beep tones proportional to the field strength
Detection Frequency: 50/60Hz
Detection Antenna: Top-right end of the meter
Probe-Contact EF-Detection: For more precise indication of live wires, such as
distinguishing between live and ground connections, use the Red (+) test probe for
direct contact measurements.
17
MD 9016 Digital Multimeter Series
Maintenance
6 Maintenance
4B
WARNING
To avoid electrical shock, disconnect the meter from any circuit, remove the test leads
from the input jacks and turn OFF the meter before opening the case. Do not operate
with open case. Install only the same type of fuse or equivalent
Calibration
Periodic calibration at intervals of one year is recommended to maintain meter accuracy.
Accuracy is specified for a period of one year after calibration. If self-diagnostic
message “C_Er” is being displayed while powering on, some meter ranges might be
largely out of specifications. To avoid mis-leading measurements, stop using the meter
and send it for re-calibration. Refer to the LIMITED WARRANTY section for obtaining
warranty or repairing service.
Cleaning and Storage
Periodically wipe the case with a damp cloth and mild detergent; do not use abrasives
or solvents. If the meter is not to be used for periods of longer than 60 days, remove the
battery and store it separately
Trouble Shooting
If the instrument fails to operate, check battery, fuses, leads, etc., and replace as
necessary. Double check operating procedure as described in this user’s manual
If the instrument voltage-resistance input terminal has subjected to high voltage
transient (caused by lightning or switching surge to the system) by accident or abnormal
conditions of operation, the series fusible resistors will be blown off (become high
impedance) like fuses to protect the user and the instrument. Most measuring functions
through this terminal will then be open circuit. The series fusible resistors and the spark
gaps should then be replaced by qualified technician. Refer to the LIMITED
WARRANTY section for obtaining warranty or repairing service.
Battery and Fuse replacement
Battery use: 1.5V AAA Size battery x 2
Fuses use:
Fuse (FS1) for AmA current input:
0.63A/500Vac, IR 50kA, F fuse
Fuse (FS2) for A current input:
10A/600Vac, IR 100kA, F fuse
Battery and Fuse replacement:
Loosen the screw from the access cover
of the case bottom. Lift the access cover.
Replace the batteries or fuse. Re-fasten
the screw.
18
MD 9016 Digital Multimeter Series
Limited warranty
LIMITED WARRANTY
5B
This equipment is warranted against any defects of manufacture or materials.
During the warranty period (2 years), defective parts will be replaced, the manufacturer
reserving the right to repair or replace the product. In the event of the equipment being
returned to the after sale department or to a local agency, the outward transport is
payable by the consignor. For delivery indicate, by means of an enclosed note, as clear
as possible, the reasons for returning it. Any damage caused by shipment using not
original packing will be charged in any case to the consignor.
The manufacturer will not be responsible for any damage to persons or things.
The warranty is not valid in the following cases:
 Accessories and battery are not included in warranty.
 Repairs following unsuitable use of the equipment.
 Repairs necessitated by attempts to repair by a person not approved by the
manufacturer.
 Modification of the equipment without the explicit authorisation of the manufacturer.
 Adaptation to a specific application not provided for in the specifications of the
equipment or the user manual.
 Damage after a drop, a shock or flooding.
The contents of this manual must not be reproduced in any form whatsoever without the
consent of the manufacturer.
Service
6B
The life span of the equipment is 7 years. If the equipment should not work properly,
before the service, test the battery conditions, the test leads, etc., and change them if
necessary.
If the equipment still does not work check if your operating procedure agrees with the
latter described in this manual.
In the event of returning the equipment it must be re-sent to the after-sales service of
the local Metrel distributor, the outward transport is payable by customer. The delivery
must be agreed in advance with consignee. For delivery indicate, by means of an
enclosed note, as clear as possible, the reasons for returning it. Use only the original
packing. Any damage caused by delivery with NO original packing will be charged in
any case to the consignor.
THIS WARRANTY IS EXCLUSIVE AND IS IN LIEU OF ALL OTHER WARRANTIES,
EXPRESSED OR IMPLIED, INCLUDING BUT NOT LIMITED TO ANY IMPLIED
WARRANTY OR MERCHANTABILITY OR FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE
OR USE. METREL WILL NOT BE LIABLE FOR ANY SPECIAL, INDIRECT,
INCIDENTAL OR CONSEQUENTIAL DAMAGES.
PRINTED ON RECYCLABLE PAPER, PLEASE RECYCLE
19
MD 9016 Digital Multimeter Series
Sicherheitsbestimmungen
1 Sicherheitsbestimmungen
7B
Bezeichnungen in diesem Handbuch
WARNUNG bezeichnet Bedingungen und Handlungen, die zur schweren
Verletzungen oder gar Tod des Benutzers führen können.
bezeichnet die Bedingungen und Handlungen, die zu Schäden oder
ACHTUNG
Fehlfunktionen des Messgeräts führen können.
Dieses Handbuch weist Informationen und Warnhinweise aus, die für einen sicheren
Betrieb des Messgeräts und sichere Betriebsbedingungen beachtet werden müssen.
Wenn das Gerät nicht wie vom Hersteller vorgeschrieben verwendet wird, kann der
Schutz, den das Messgerät während des Betriebs bietet, nicht aufrechterhalten werden.
Das Messgerät ist ausschließlich für den Gebrauch in Innenräumen ausgelegt.
Die Schutzkategorien des Messgeräts für Anwender werden mit doppelter Isolierung
laut IEC61010-1 2. Ausgabe, EN61010-1 2. Ausgabe, UL61010-1 2. Ausgabe und
CAN/CSA C22.2 Nr. 61010.1-0.92 mit CAT II 1000V, CAT III 600V und CAT IV 300V
AC & DC angegeben.
Anschlüsse (an COM) Messkategorie:
V: CAT II 1000 V, CAT III 600 V und CAT IV 300 V AC und DC.
mAA:
CAT III 500 V AC und 300 V DC.
A: CAT III 600 V AC und 300 V DC.
Gemäß IEC61010-1 2. Ausgabe (2001) Messkategorie
Messkategorie CAT IV gilt für Messungen an der Quelle der
Niederspannungsinstallation. Beispiele sind elektrische Messgeräte und Messungen an
Geräten für primären Überstromschutz sowie Rundsteueranlagen.
Messkategorie III (CAT III) gilt für Messungen innerhalb der Gebäudeinstallation.
Beispiele sind Messungen Verteileranschlüssen, Leitungsschutzschalter, Verdrahtung
einschließlich Kabel, Sammelschienen, Abzweigdosen, Schalter, Steckdosen in der
festen Installation und Geräte für den industriellen Gebrauch sowie einige andere
Geräte wie z.B. stationäre Motoren mit permanentem Anschluss an die feste Installation.
Messkategorie II (CAT II) gilt für Messungen in Stromkreisen, die eine direkte
Verbindung mit dem Niederspannungsnetz haben. Beispiele sind Messungen an
Haushaltsgeräten, tragbare Geräte und ähnliche Anlagen.
20
MD 9016 Digital Multimeter Series
Sicherheitsbestimmungen
WARNUNG
Um die Gefahr vor Feuer oder elektrischen Schlägen zu reduzieren, sollte dieses
Produkt nicht im Regen oder bei Feuchtigkeit verwendet werden. Vermeiden Sie die
Gefahr elektrischer Schläge, indem Sie die Sicherheitsbestimmungen beachten, sollten
Sie bei Spannungen über 60 V DC bzw. 30 V AC (Effektivwerte) arbeiten. Diese
Spannungen stellen eine erhöhte Gefahr für den Benutzer dar. Berühren Sie keinesfalls
die Prüfleitungsenden oder den zu testenden Stromkreis, solange Leistung am zu
messenden Stromkreis anliegt. Halten Sie während der Messungen Ihre Finger hinter
dem Fingerschutz der Prüfleitungen. Prüfen Sie die Prüfleitungen, Stecker und
Sensoren auf freiliegende Metallflächen und beschädigte Isolierungen. Ersetzen Sie die
betreffenden Bauteile sofort, wenn Sie Schäden feststellen. Messen Sie keinesfalls
Strom, der die Nennspannung der Sicherung übersteigt. Versuchen Sie nicht, eine
Messung an einem Stromkreis durchzuführen, dessen Leerlaufspannung über der
Nennspannung der Sicherung liegt. Sollten Sie Leerlaufspannung vermuten, führen Sie
eine Spannungsprüfung durch. Versuchen Sie niemals eine Spannungsmessung
durchzuführen, während das Prüfkabel an den A/mA- oder A-Eingang angeschlossen
ist. Ersetzen Sie nur die Sicherung gemäß den Angaben in diesem Handbuch.
ACHTUNG
Trennen Sie die Prüfkabel von den Prüfpunkten, bevor Sie die Funktionen ändern.
Stellen Sie das Messgerät immer in den höchstmöglichen Messbereich und regeln Sie
ihn allmählich nach unten, wenn im Modus manuelle Bereichseinstellung Werte
unbekannt sind.
INTERNATIONALE ELEKTRISCHE SYMBOLE
!
Achtung ! Siehe Erklärung in diesem Handbuch
Achtung ! Gefahr vor elektrischen Schlägen
Erdung (Masse)
Doppelte Isolierung oder verstärkte Isolierung
Sicherung
AC – Wechselstrom
DC – Gleichstrom
21
MD 9016 Digital Multimeter Series
Cenelec-Richtlinien
2 Cenelec-Richtlinien
Die Messgeräte entsprechen den Richtlinien des CENELEC für Niederspannung
2006/95/EG und für elektromagnetische Verträglichkeit 2004/108/EG
22
MD 9016 Digital Multimeter Series
Produktbeschreibung
3 Produktbeschreibung
8B
In diesem Benutzerhandbuch werden zu Illustrationszwecken nur repräsentative
Modelle verwendet. In den Spezifikationen finden Sie Angaben zu jedem einzelnen
Modell.
1) 3-5/6-Zifferndisplay bis 6000
2) Drucktasten für
Sonderfunktionen
3) Auswahlschalter zum Ein-/
Ausschalten und Auswählen der
Funktion
4) Eingangsbuchse für Milli- und
Mikro-Ampere-Funktionen
5) Eingangsbuchse für alle
Funktionen AUSSER
Strommessfunktionen (A, mA, A)
JACK
6) Gemeinsame Eingangsbuchse
(Erdungsreferenz) für alle
Funktionen
JACK
!
7) Eingangsbuchse für 8A (15A
für 30 s) Stromfunktion
Analoges Balkendiagramm
Das analoge Balkendiagramm bietet eine Visualisierung der Messergebnisse wie eine
traditionelle analoge Messnadel. Dies funktioniert hervorragend zur Erkennung
fehlerhafter Kontakte, zur Identifizierung von Potentiometerklicks und zur Anzeige von
Signalspitzen bei Einstellungen.
23
MD 9016 Digital Multimeter Series
Produktbeschreibung
Erfassen des Mittelwerts (Effektivwert)
Der Effektivwert (RMS, Root-Mean-Square) ist die Angabe des Effektiv- oder
Äquivalenzwerts eines Wechselstromsignals in Gleichstrom. Die meisten digitalen
Multimeter verwenden die Effektivwertmethode zur Erfassung des Mittelwerts für die
Messung von Wechselstromsignalen. Diese Methode ermöglicht die Ermittlung des
Durchschnittswerts durch Korrigieren und Filtern des Wechselstromsignals. Der
Durchschnittswert wird dann hochskaliert (kalibriert) und gibt den Effektivwert einer
Sinuskurve an. Für die Messung in reiner Sinus-Wellenform gilt diese Methode als
schnell, genau und kosteneffizient. Für die Messung in Nicht-Sinus-Wellenform, können
jedoch wegen der verschiedenen Skalierungsfaktoren zwischen Durchschnittswerten
und Effektivwerten schwerwiegende Fehler auftreten.
Tatsächlicher Effektivwert
Der tatsächlicher Effektivwert (True RMS) bezeichnet den DMM-Wert, der genau dem
Effektivwert entspricht, ohne dass dabei die folgenden Wellenformen einbezogen
werden: Rechteckschwingung, Kippschwingung, Dreieckschwingung, Pulswellen,
Spitzen und verzerrte Wellenformen mit Auftreten von Oberschwingungen.
Oberschwingungen können Folgendes verursachen:
6) überhitzte Transformatoren, verkürzte Lebensdauer von Generatoren und Motoren
7) Leitungsschutzschalter lösen frühzeitig aus
8) Sicherungen lösen aus
9) Nullleiter überhitzen sich durch die Oberschwingungsströme ungeradzahliger,
durch drei teilbarer Ordnung im Nullleiter
10) Sammelschienen und elektrische Paneele vibrieren
Crest-Faktor
Der Crest-Faktor ist das Verhältnis des Crestwerts (momentane Spitze) zum
tatsächlichen Effektivwert und wird üblicherweise zur Angabe eines dynamischen
Bereichs eines Digitalmultimeters (DMM) mit tatsächlichem Effektivwert angewendet.
Eine reine Sinuswelle weist einen Crest-Faktor von 1,4 auf. Eine verzerrte Sinuswelle
weist einen höheren Crest-Faktor auf.
NMRR (Normal Mode Rejection Ratio, Gegentaktunterdrückungsverhältnis)
NMRR ist die Fähigkeit des DMM, unerwünschtes Rauschen der Wechselspannung
herauszufiltern, da diese ungenaue Gleichstrom-Messungen verursachen können. Die
Größe NMRR wird gewöhnlich in dB (Dezibel) angegeben. Diese Serie weist eine
NMRR-Spezifikation von >60dB bei 50 und 60Hz auf, was auf eine hohe Fähigkeit,
Wechselstromrauschen aus Gleichstrommessungen herauszufiltern, hinweist.
24
MD 9016 Digital Multimeter Series
Produktbeschreibung
CMRR (Common Mode Rejection Ratio, Gleichtaktunterdrückung)
Das Common Mode-Spannungspotenzial ist ein Potenzial an den COM- und
VOLTAGE-Eingangsbuchsen eines DMM im Vergleich zur Erdung.
Der
Wert
CMRR gibt die Fähigkeit des DMMs an, ein Common Mode-Spannungspotenzial
herauszufiltern, da diese Ziffernfehler oder -verschiebungen bei Spannungsmessungen
verursachen können. Diese Serie verfügt über eine CMRR-Spezifikation von >60dB bei
Gleichstrom bis 60Hz in der Wechselspannung-Funktion und >100dB bei Gleichstrom,
50 und 60Hz in der Gleichspannungsfunktion. Wenn weder die Werte für die NMRRnoch für CMRR-Spezifikationen angegeben sind, ist die Leistungsfähigkeit des DMMs
nicht vorherbestimmbar.
25
MD 9016 Digital Multimeter Series
Betrieb
4 Betrieb
9B
DC V, AC V und lineare Frequenzfunktionen
Drücken Sie mindestens eine Sekunde lang den Hz-Druckschalter zur Aktivierung oder
zum Verlassen der Hz-Funktion.
DCV
ACV
Hz
JACK
JACK
JACK
JACK
JACK
!
JACK
!
!
Anmerkung:
*Die Eingabeempfindlichkeit verändert sich automatisch mit der Auswahl des
Funktionsbereichs, bevor die Hz-Funktion aktiviert wird. Der 6 V-Messbereich verfügt dabei
über den höchsten, der 1000 V-Bereich über den geringsten Wert. Es wird empfohlen,
zunächst die Signalspannung (bzw. -strom) zu messen und anschließend, die Hz-Funktion
für diesen Spannungsbereich (bzw. diesen Strombereich) zu aktivieren, um das geeignete
Auslöseniveau automatisch einzustellen. Sie können ebenso die Taste RANGE drücken,
um ein anderes Auslöseniveau einzustellen. Falls der Hz-Ablesewert instabil wird, wählen
Sie eine geringere Empfindlichkeit, um elektrische Störungen zu vermeiden. Falls der
Ablesewert null angezeigt wird, wählen Sie eine höhere Empfindlichkeit.
*Die Anzahl der Balkendiagramm-Zeiger gibt die ausgewählte Empfindlichkeit des
Eingabebereichs an. 1/2/3/4 Zeiger bedeuten 6/60/600/1000 V, 6/10/-/- A, 60/600/-/- mA
oder 600/6000/-/- uA wurden jeweils für V, A, mA bzw. uA ausgewählt. ( “-” weist darauf
hin, dass der Bereich nicht verfügbar ist)
*Der Hz- Bereich der mV-Funktion wurde speziell für Logikpegel-Frequenzmessungen
(3V- oder 5V-Familie) eingerichtet.
26
MD 9016 Digital Multimeter Series
Betrieb
 Widerstands-,
Durchgangs-,
Kapazitäts- und
Dioden- Prüffunktion
Halten Sie die Taste SELECT gedrückt, um die Funktionen nacheinander anzuzeigen
und auszuwählen. Die zuletzt angezeigte Auswahl wird als Standard gespeichert, so
dass Sie beim Starten des Geräts sofort mit den gleichen Messungen beginnen können.
ACHTUNG
Die Kondensatoren müssen vor den Messungen entladen sein. Kondensatoren mit
hohen Werten sollten mit einer geeigneten Widerstandslast entladen werden.
ACHTUNG
Wenn die Widerstands- und Durchgangsfunktionen in einem spannungsführenden
Schaltkreis verwendet werden, kann dies zu falschen Ergebnissen und Schäden am
Messgerät führen. In vielen Fällen muss die wahrscheinlich fehlerhafte Komponente
vom Schaltkreis getrennt werden, um ein genaues Ergebnis zu erhalten.
Die Durchgangsfunktion dient vor allem zur Prüfung von Verbindungen und zur
Prüfung der Funktion von Schaltern. Ein durchgehender Piepton deutet auf eine
vollständige Leitung hin.
Die normale Vorwärtsspannung einer guten Silizium-Diode liegt zwischen 0,400 V und
0,900 V. Sollte ein höherer Ablesewert als dieser auftreten, liegt eine defekte Diode vor.
Sollte der Ablesewert Null lauten, so liegt ein Kurzschluss vor (Diode defekt). OL deutet
auf eine offene Diode hin (Diode defekt). Vertauschen Sie die Prüfleitungsanschlüsse
(Sperrspannung) des Flusses durch die Diode. Das digitale Display zeigt nun OL an,
wenn die Diode funktionstüchtig ist. Alle anderen Ablesewerte deuten auf eine resistive
oder kurzgeschlossene Diode hin (defekt).
Funktionen DCmV, ACmV, Temperatur oC und oF
Drücken Sie die Taste SELECT, um die Funktionen nacheinander anzuzeigen und
auszuwählen. Die zuletzt angezeigte Auswahl wird beim Starten des Geräts als Standard
gespeichert, so dass Sie sofort mit den gleichen Messungen beginnen können.
27
MD 9016 Digital Multimeter Series
Betrieb
Hinweis: Stellen Sie sicher, dass der Bananenstecker des Temperaturfühlers AMD
9023 Typ K mit der richtigen
Polarität angeschlossen ist. Sie können zudem den
Steckeradapter AMD 9024 (optional erhältlich) mit Bananenpins an den Eingang des
Typs K verwenden, so dass auch andere Temperaturfühler-Ministecker des Typs K
angeschlossen werden können.
Stromfunktionen A, mA, und A
Drücken Sie die Taste SELECT, um zwischen Gleichstrom und Wechselstrom hin- und
herzuschalten. Die zuletzt angezeigte Auswahl wird beim Starten des Geräts als Standard
gespeichert, so dass Sie sofort mit den gleichen Messungen beginnen können.
28
MD 9016 Digital Multimeter Series
Betrieb
*Hinweis: Wenn Sie Messungen in einem Dreiphasensystem durchführen, sollten Sie
bei der Spannung von Phase zu Phase Acht geben, da diese bedeutend höher ist als
die von Phase zu Masse. Um ein versehentliches Übersteigen der Nennspannung der
Schutzsicherungen zu vermeiden, ist als Arbeitsspannung der Schutzsicherung immer
die Spannung von Phase zu Phase zu berücksichtigen.
Erfassung eines elektrischen Feldes (EF)
Drücken Sie während der Spannungs- oder Strom-Funktion die Taste EF mindestens
eine Sekunde lang, um zur EF-Erfassung zu gelangen. Das Messgerät zeigt „E.F.“ an,
sobald es bereit ist. Die Signalstärke wird in mehreren Balkendiagramm-Segmenten auf
dem Display und zusätzlichen Pieptönen angezeigt.
Kontaktfreie EF-Erfassung: Am oberen rechten Rand des Messgeräts befindet sich
eine Antenne, die elektrische Felder um stromführende Leiter erfasst. Somit können
stromführende Kabelverbindungen, Kabelbrüche gefunden oder zwischen Spannungsbzw. Masse-Verbindungen unterschieden werden.
EF-Erfassung mit Sondenkontakt: Wenn Sie genauere Angaben zu den
stromführenden Kabeln (z.B. zur Unterscheidung zwischen Spannungs- und
Masseverbindungen) möchten, verwenden Sie die rote (+) Prüfspitze für direkte
Messungen.
Mögliche PC-Schnittstellen
Das Messgerät ist für die Datenübertragung mit einer optischen Schnittstelle
ausgestattet. Drücken Sie die Taste HOLD, wenn Sie das Messgerät einschalten, um
eine PC-COMM-Ausgabe zu ermöglichen. Optional kann das PC-Schnittstellen-Set
AMD 9025 erstanden werden, wenn eine Verbindung des Messgeräts zum PC über
RS232- oder USB-Anschlüsse erforderlich ist.
29
MD 9016 Digital Multimeter Series
Betrieb
Halten
Mit der Funktion Halten kann die Displayanzeige zur späteren Ansicht gehalten werden.
Drücken Sie die Taste HOLD, um diese Funktion ein- oder auszuschalten.
Modus Relativer Nullpunkt ( )
Der Modus Relativer Nullpunkt gibt dem Benutzer die Möglichkeit, momentane
Ablesewerte als Referenzwerte für folgende Messungen zu bestimmen. Dafür können
alle Anzeigewerte als Referenzwerte (einschließlich die MAX/MIN-Werte) bestimmt
werden. Drücken Sie die Taste REL, um den Modus Relativer Nullpunkt ein- oder
auszuschalten.
Manuelle oder automatische Bereichseinstellung
Drücken Sie die Taste RANGE, um die manuelle Bereichseinstellung auszuwählen.
Das Messgerät geht dann in den Bereich über, in dem es zuvor war, und die LCDAnzeige
wird ausgeschaltet. Drücken Sie die Taste erneut, um schrittweise
zwischen den Bereichen zu wählen. Halten Sie die Taste mindestens eine Sekunde
gedrückt um zur automatischen Bereichseinstellung zurückzukehren.
Hinweis: Die manuelle Bereichseinstellung ist nicht für die Hz- und
Funktionen
verfügbar.
Piepton ausschalten
Drücken Sie die Taste RANGE, wenn Sie das Messgerät einschalten, um den Piepton
vorübergehend zu deaktivieren. Drehen Sie den Drehschalter auf OFF und gehen Sie
zurück um fortzufahren.
Beep-Jack™-Eingangswarnung
Das Messgerät gibt einen Piepton ab, wenn “InEr” angezeigt wird, um den Benutzer vor
möglichen Schäden durch falsche Anschlüsse an die A-, mA- bzw. A-Eingangsbuchsen
zu warnen, wenn andere Funktionen (wie die Spannungsfunktion) ausgewählt sind.
Auto-Power-Off (APO)
Der automatische Abschaltmodus Auto-Power-Off (APO) schaltet das Messgerät,
automatisch ab, um Batterieleistung zu sparen, wenn ca. 34 Minuten lang kein Drehoder Druckschalter bedient wird. Um das Messgerät aus dem APO-Modus in Betrieb
zurückzusetzen, drücken Sie die Tasten SELECT, CREST oder REC oder drehen Sie
den Drehschalter auf OFF und schalten Sie das Gerät wieder ein. Stellen Sie den
Drehschalter immer auf OFF, wenn Sie das Gerät nicht verwenden.
Auto-Power-Off deaktivieren
Drücken Sie die Taste SELECT, während Sie das Messgerät einschalten, um die
Funktion Auto-Power-Off (APO) vorübergehend zu deaktivieren. Drehen Sie den
Drehschalter auf OFF und gehen Sie zurück um fortzufahren.
30
MD 9016 Digital Multimeter Series
Spezifikationen
5 Spezifikationen
10B
3-5/6 Ziffern bis 6000
5 pro Sekunde (Nennwert)
max. 40 pro Sekunde
0oC bis 40oC
Maximale relative Luftfeuchtigkeit 80% bei einer
Temperatur bis 31oC und bei linearem Abfall bis
auf 50% der relativen Luftfeuchtigkeit bei 40oC
Meereshöhe:
Betrieb unter 2000m
Lagertemperatur:
-20oC ~ 60oC, < 80% rel. LF (Akku entnommen)
Temperaturkoeffizient:
Nennwert 0,15 x (Genauigkeit laut Spezifikation)/
o
C bei (0oC ~ 18oC oder 28oC ~ 40oC) oder wie
sonst spezifiziert
Ergebnisermittlung:
Durchschnittswert
Verschmutzungsgrad:
2
Sicherheit:
Doppelisolierung laut IEC61010-1 2. Ausgabe,
EN61010-1 2. Ausgabe, UL61010-1 2. Ausgabe
und CAN/CSA C22.2 No. 61010.1-0.92 der
Kategorie II 1000V, CAT III 600V und CAT IV 300V
AC und DC
Transientenschutz:
6,5 kV (1,2/50s Spitzen)
Messkategorie Anschlüsse (nach COM) :
V:
Kategorie II 1000V, CAT III 600V und CAT IV 300V AC und DC.
mAA:
CAT III 500 V AC und 300 V DC.
A:
CAT III 600 V AC und 300 V DC.
Erfüllt EN61326-1:2006 (EN55022, EN61000-3-2,
EMV:
EN61000-3-3, EN61000-4-2, EN61000-4-3,
EN61000-4-4, EN61000-4-5, EN61000-4-6,
EN61000-4-8, EN61000-4-11)
in einem Hochfrequenzfeld von 3 V/m:
Kapazitätsfunktionen nicht spezifiziert
Sonstige Funktionsbereiche:
Gesamtgenauigkeit = Wert laut Spezifikationen + 100 Ziffern
Leistung über 3 V/m wurde nicht spezifiziert
Überlastschutz:
uA und mA:
0,63A/500V AC, IR 50kA bei 500 V AC
A:
10A/600 V AC IR 100kA bei 600 V AC
V:
1050 Vrms, 1450 V Spitze
TM
AutoCheck , mV, Ohm und weitere: 600 Vrms
Geringer Batterieladestand:
unter ca. 2,3 V
Stromversorgung:
1,5 V AAA Batterien (x 2)
Leistungsaufnahme (normal):
3,5 mA
Display:
Updaterate:
Balkendiagramm 24 Segmente:
Betriebstemperatur:
Relative Luftfeuchtigkeit:
31
MD 9016 Digital Multimeter Series
Verbrauch automatische
Abschaltung (APO, normal):
Timer APO:
Abmessung:
Gewicht:
Spezialfunktionen:
Spezifikationen
10A
bei Inaktivität ab 34 Minuten
161*80*50 mm L*W*H (mit Tasche)
ca. 340 g (mit Tasche)
Modus Automatische Bereichswahl mit relativem
Nullpunkt; EF-Erfassung (NCV); Schnittstellen mit
PC möglich; Eingabenwarnerfassung
Zubehör: Prüfleitungen (Paar); Batterien vorhanden; Benutzerhandbuch;
Bananenstecker-Thermoelement Typ K
Elektrische Spezifikation
Genauigkeit in +/- (% der Ablesewertziffern + Anzahl der Ziffern) oder sonst bei 23oC +/5oC und max. 75 % rel. Luftfeuchtigkeit
Wechselspannung
Messbereich
Genauigkeit
50 Hz ~ 400 Hz
60 mV, 600 mV
1,0 % + 5 d
6 V, 60 V, 600 V, 1000 V
Gleichtaktunterdrückungsverhältnis: >60dB bei Gleichspannung bis 60 Hz, Rs=1k
Eingabeimpedanz: 10M, 50 pF (Nennwert)
Ohm
Messbereich
600 , 6 K, 60 K, 600 K
6 M
60 M
Leerlaufspannung: 0,45 V DC (normal)
Gleichspannung
Genauigkeit
0,5 % + 4 d
0,7 % + 4 d
1,2 % + 4 d
Messbereich
Genauigkeit
60 mV
0,4 % + 5 d
600 mV
0,2 % + 3 d
6 V, 60 V, 600 V, 1000 V
Gegentaktunterdrückungsverhältnis: > 60 dB bei 50 Hz/60 Hz
Gleichtaktunterdrückungsverhältnis: > 100 dB bei DC, 50 Hz/60 Hz; Rs=1 k
Eingabeimpedanz: 10 M, 50 pF (Nennwert)
Akustische Durchgangsprüfung
Hörschwelle: zwischen 10  und 80 
Reaktionszeit: 32 ms
32
MD 9016 Digital Multimeter Series
Spezifikationen
Kapazität
Messbereich
60 nF, 600 nF
6 F, 60 F, 600 F
3000 F
Genauigkeitswerte mit Folienkondensator oder besser
Genauigkeit
2,0 % + 5 d
1,5 % + 5 d
2,0 % + 5 d
Diodenprüfung
Messbereich
1V
Prüfstrom: 0,56 mA (normal)
Leerlaufspannung: 1,8 V DC (normal)
Genauigkeit
1,0% + 3d
Gleichstrom
Messbereich
Genauigkeit
Bürdenspannung
600 A
0,5 % + 5 d
0,10 mV/uA
0,5 % + 3 d
6000 A
0,5% + 5d
60 mA
1,7 mV/mA
0,5% + 3d
600 mA
6A
1,2% + 6d
0,03 V/A
1)
8A
1,8 % + 6 d
1)
8 A fortlaufend, >8A bis 15A für maximal 30 s mit 5 Minuten Abkühlphase
Wechselspannung
Messbereich
Genauigkeit
Bürdenspannung
50 HZ ~ 400 HZ
600 A, 6000 A
0,10 mV/uA
1,0 % + 3 d
60 mA, 600 mA
1,7 mV/mA
6A
1,2 % + 6 d
0,03 V/A
1)
8A
1,8 % + 6 d
1)
8 A fortlaufend, >8A bis 15A für maximal 30 s mit 5 Minuten Abkühlphase
Temperatur
Messbereich
Genauigkeit
o
o
-50 C ~ 1000 C
0,3 % + 3 d
o
o
-58 F ~ 1832 F
0,3 % + 6 d
Bereich und Genauigkeit für Thermoelement Typ K nicht vorhanden
Logikpegel Hz (mV-Funktion)
Messbereich
5 Hz ~ 500 kHz
5 Hz ~ 1 MHz
Empfindlichkeit
(Rechteckschwingung)
3 V Spitze
5 VSpitze
33
MD 9016 Digital Multimeter Series
Spezifikationen
Genauigkeit: 0,03 % + 2 d
Hz für V AC, V DC, Strom und AutoCheckTM
Empfindlichkeit
Funktion
Messbereich
(SinusEffektivwert)
6V
0,4 V
10 Hz - 10 kHz
60 V
4V
10 Hz - 50 kHz
600 V
40 V
10 Hz - 50 kHz
1000 V
400 V
45 Hz - 1 kHz
600 A
40 A
10 Hz - 10 kHz
6000 A
400 A
10 Hz - 10 kHz
60 mA
4 mA
10 Hz - 10 kHz
600 mA
40 mA
10 Hz - 10 kHz
6A
1A
10 Hz - 1 kHz
10 A
6A
10 Hz - 1 kHz
Genauigkeit: 0,03 % + 3 d
Kontaktfreie EF-Erfassung
Anzeige im
Balkendiagramm
20 V (Toleranz: 10 V ~ 36 V)
55 V (Toleranz: 23 V ~ 83 V)
-110 V (Toleranz: 59 V ~ 165 V)
--220 V (Toleranz: 124 V ~ 330 V)
---440 V (Toleranz: 250 V ~ 1000 V)
----Anzeige: Balkendiagramm und hörbare Pieptöne proportional zu Feldstärke
Erfassungsfrequenz: 50/60 Hz
Erfassungsantenne: Rechts oben am Messgerät
EF-Erfassung mit Sondenkontakt: Wenn Sie genauere Angaben zu den stromführenden
Kabeln (z.B. zur Unterscheidung zwischen Spannungs- und Masseverbindungen)
möchten, verwenden Sie die rote (+) Prüfspitze für direkte Messungen.
Normale Spannung
34
MD 9016 Digital Multimeter Series
Wartung
6 Wartung
1B
WARNUNG
Um einen elektrischen Schlag zu vermeiden ist das Messgerät stets vom Stromkreis zu
trennen, müssen die Testkabel von den Eingangsbuchsen gelöst und das Messgerät
vor Öffnung des Gehäuses ausgeschaltet werden. Betreiben Sie das Messgerät nicht
bei geöffnetem Gehäuse. Installieren Sie immer nur gleiche oder äquivalente
Sicherungen.
Kalibrierung
Um die Genauigkeitswerte des Messgeräts nicht zu beeinträchtigen, wird empfohlen es
einmal jährlich zu kalibrieren. Der Genauigkeitswert gilt für ein Jahr nach der
Kalibrierung. Sollte beim Starten die Eigendiagnose-Meldung “C_Er” angezeigt werden,
liegen einige Messbereiche weit außerhalb der Spezifikationen. Um nicht
aussagekräftige Messungen zu vermeiden, sollten die Messungen eingestellt und das
Gerät zur Neukalibrierung eingeschickt werden. Im Abschnitt HERSTELLERGARANTIE
finden Sie Angaben zur Garantie und zum Reparaturservice.
Reinigung und Lagerung
Wischen Sie das Gehäuse regelmäßig mit einem feuchten Lappen und einem leichten
Reinigungsmittel ab, verwenden Sie dabei keine Scheuer- bzw. Lösungsmittel. Wenn
das Messgerät über einen Zeitraum von mehr als 60 Tage nicht benutzen, entfernen
Sie die Batterie und lagern Sie Gerät und Batterie getrennt.
Fehlerbehebung
Wenn das Messgerät nicht funktioniert, prüfen Sie die Batterie, die Sicherungen,
Leitungen etc. und sorgen Sie für Ersatz, wenn erforderlich. Führen Sie einen
Doublecheck des Betriebsvorgangs laut diesem Handbuch aus.
Wenn das Messgerät am Spannung/Widerstand-Eingangsanschluss (durch Blitz oder
Spannungsspitzen am System) versehentlich hohen Spannungstransienten oder
anormalen Betriebsbedingungen ausgesetzt wurde, werden die Schmelzwiderstände
(ähnlich einer Sicherung) ausgelöst (Hochimpedanz), um den Benutzer und das
Messgerät zu schützen. Die meisten Messfunktionen dieses Anschlusses laufen dann
im offenen Schaltkreis. Die Schmelzwiderstände und die Funkenstrecken sollten von
einem qualifizierten Techniker ersetzt werden. Im Abschnitt HERSTELLERGARANTIE
finden Sie Angaben zur Garantie und zum Reparaturservice.
35
MD 9016 Digital Multimeter Series
Wartung
Austauschen der Batterie und der
Sicherung
Batterie: 1,5 V AAA x 2
Sicherungen:
Sicherung (FS1) für AmA
Eingangsstrom: 0,63 A / 500 V AC, IR 50
kA, F-Sicherung
Sicherung (FS2) für A-Eingangsstrom:
10 A / 600 V AC, IR 100 kA, F-Sicherung
Austauschen der Batterie und der
Sicherung
Lösen Sie die Schraube der
Gehäuseabdeckung am unteren Teil.
Heben Sie die Abdeckung hoch. Ersetzen
Sie die Batterien bzw. Sicherungen.
Ziehen Sie die Schraube wieder fest.
36
MD 9016 Digital Multimeter Series
Wartung
EINGESCHRÄNKTE GARANTIE
Bei sorgfältiger Behandlung und Beachtung der Bedienungsanleitung gewährleistet der
Hersteller Metrel 2 Jahre Garantie ab Kaufdatum.
Wir verpflichten uns, das Gerät kostenlos instand zu setzen, soweit es sich um Materialoder Konstruktionsfehler handelt. Instandsetzungen dürfen nur ausschließlich von
autorisierten Metrel Service-Stationen mit freigegeben Reparaturauftrag durchgeführt
werden.
Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.
Schäden, die sich aus der unsachgemäßen Benutzung des Gerätes ergeben, werden
nicht ersetzt.
Innerhalb der ersten 2 Jahre ab Kaufdatum, beseitigen wir, die als berechtigt
anerkannten Mängel, ohne Abrechnung der entstandenen Nebenkosten.
Die Kostenübernahme ist vorher zu klären.
Die Einsendung des Gerätes muss in jedem Fall unter Beifügung des Kaufbeleges
erfolgen.
Ohne Nachweis des Kaufdatums erfolgt eine Kostenanrechung ohne Rückfrage. Die
Rücksendung erfolgt dann per Nachnahme.
Kaufbeleg bitte unbedingt Aufbewahren! Kaufbeleg ist gleich Garantieschein!
Von der Gewährleistung/Garantie ausgeschlossen sind:
 Unsachgemäßer Gebrauch, wie z.B. Überlastung des Gerätes oder Verwendung
von nicht zugelassenen Zubehör
 Gewaltanwendung, Beschädigung durch Fremdeinwirkungen oder durch
Fremdkörper, z.B. Wasser, Sand oder Steine
 Schäden durch Nichtbeachtung der Gebrauchsanleitung, z.B. Anschluss an eine
falsche Netzspannung oder Stromart oder Nichtbeachtung der Aufbauanleitung
 Gewöhnlicher/normaler Verschleiß/Verbrauch
 und alle anderen von außen auf das Gerät einwirkenden Ereignisse, die nicht auf
den gewöhnlichen Gebrauch/Nutzung zurückzuführen sind.
 Verschleiß-/Verbrauchsmaterialien wie z.B. Trageriemen, Kunststoffteile
 Zubehör, Sicherungen, Sicherungswiderstände, Funkenstrecken, Batterien oder
jedes Produkt, das nach Meinung von METREL missbräuchlich verwendet,
verändert, vernachlässigt oder versehentlich oder durch abnorme
Betriebsbedingungen oder Behandlung beschädigt worden ist.
DIESE GARANTIE GILT AUSSCHLIESSLICH UND TRITT AN DIE STELLE ALLER
ANDEREN – AUSDRÜCKLICHEN ODER STILLSCHWEIGENDEN – GARANTIEN,
EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF, ALLE MÄNGEL- ODER
GEBRAUCHSTAUGLICHKEITSGARANTIEN FÜR EINEN BESONDEREN ZWECK
ODER GEBRAUCH. METREL IST NICHT HAFTBAR FÜR ALLE BESONDEREN,
INDIREKTEN, NEBEN- ODER FOLGESCHÄDEN.
GEDRUCKT AUF RECYCLINGPAPIER, BITTE WIEDERVERWERTEN
37
MD 9016 Digital Multimeter Series
Wartung
38
MD 9016 Digital Multimeter Series
Wartung
39
MD 9016 Digital Multimeter Series
Wartung
40