BEDIENUNGSANLEITUNG
für FIAT Ducato Version 3.0 & 3.5 (CAN-Bus)
Bedienungsanleitung
Inhalt
Technische Daten ------------------------------------------------------------------ 3
Hinweise ------------------------------------------------------------------------------ 4
Einrichtung --------------------------------------------------------------------------- 6
Kalibrierung
Quellensteuerung
Hauptmenü -------------------------------------------------------------------------- 7
Funktionen und Programme
Latest Map Garantie ---------------------------------------------------------Navigation ---------------------------------------------------------------------Musik ---------------------------------------------------------------------------Radio ---------------------------------------------------------------------------DAB+ ---------------------------------------------------------------------------DVD ---------------------------------------------------------------------------Bluetooth -----------------------------------------------------------------------Linkpod -------------------------------------------------------------------------Filme ----------------------------------------------------------------------------Dateien -------------------------------------------------------------------------Menübelegung ----------------------------------------------------------------TV -------------------------------------------------------------------------------Lautstärke ----------------------------------------------------------------------Einstellungen -------------------------------------------------------------------
8
10
12
13
17
19
21
24
25
26
28
29
30
31
Fernbedienung --------------------------------------------------------------------- 33
Zubehör ------------------------------------------------------------------------------- 37
Fehlerbehebung -------------------------------------------------------------------- 39
Pflege und Wartung --------------------------------------------------------------- 42
Technische Daten
EASINAV Drive 3.0
ohne CAN-Bus-Vernetzung
EASINAV Drive 3.5
mit CAN-Bus-Vernetzung
Das EASINAV unterscheidet sich in der Version 3.5, vom 3.0-Gerät hauptsächlich durch die CAN-Bus-Vernetzung. Mit dieser ist das Auslesen von Bordcomputerdaten möglich, wie z. B. Verbrauch, Durchschnittsgeschwindigkeit, Reisezeit etc. Das Hauptmenü unterscheidet sich somit, wie oben abgebildet,
durch die Einblendung der ausgelesenen Daten. Die Funktionen der einzelnen Apps, wie Radio und DAB+
bleiben jedoch identisch.
EASINAV Drive für FIAT Ducato
System
800 Mhz CPU, 256 MB DDR3-RAM, 256 MB Flash RAM
Display
7“ LCD-Touchscreen Display (17,8cm Bilddiagonale)
Auflösung
Betriebssystem
Eingänge
Audio
Audio-Out
Video-Out
800 (H) x 480 (V)
i11, basierend auf Windows CE 6
USB 2.0, Micro-SD, 2x Video-In für Front- & Rückfahrkamera, Bluetooth
Verstärker mit 4x 50 Watt, 9-Band-Equalizer, 5.1 Surround
(4 V) Subwoofer / Center / 2 x Front / 2 x Rear
2x + Real Dual-Zone Audio
kompatible Formate
WAV, MP3, WMA, AVI, DivX, RMVB, RM, AVI, MPEG1/2/3/4, H.264,
WMV
DVD-Player
Ja (unterstützt: DVD, DVD-R/RW, DVD+R/RW, VCD, CD, CD-R/RW,
MP3)
Navigation
iGo-Primo 3D Navisoftware für Reisemobile mit TMC auf 8GB SD-Karte,
46 Länder, aktuelle Pro Mobil Stellplätze & POIs, 3D-Gebäudeansichten,
TTS Sprachausgabe
ACC Logic
Gerät kann bis zu 30 Minuten ohne Zündung betrieben werden
Betriebstemperatur (°C)
-20°C ~ +50°C / 95%Rh
unterst. Zusatzmodule
und Verbindungen
externe Video-/ Audioempfänger (DVB-T, DAB+, etc.), iPod/iPhone via
USB, Android und iOS Handys via Bluetooth
Lieferumfang
EASINAV Drive Ducato, TMC-Antenne, Fernbedienung inkl. Batterien,
Einbaumaterial, DAB+ Antenne, Navigationssoftware auf 8GB Mini SD
Hinweise
Hinweis
Achtung:
Bitte lesen Sie diese Anleitung aufmerksam durch und beachten Sie die
Warnhinweise dieser, und Anleitungen anderer Geräte. Dies dient Ihrer
und der Sicherheit der Geräte. Haben Sie die Anleitungen immer griffbereit.
Betrachten Sie den Bildschirm nur bei stehendem Fahrzeug länger, um
den Strassenverkehr nicht zu gefährden. Stellen Sie die Lautstärke nur so
laut, das Sie die Umgebung trotzdem hören können.
Beachten Sie immer die Verkehrsvorschriften.
Wenn Sie ein Problem mit dem Gerät feststellen halten Sie an und parken
Sie bevor Sie sich weiter damit beschäftigen.
Kinder sollten das Gerät nicht ohne Beaufsichtigung bedienen.
Die Navigationshinweise sollten immer als Unterstützung verstanden
werden. Verletzen Sie keinesfalls die Strassenverkehrsordnung aufgrund
von Navigationshinweisen. Achten Sie immer auf die Sicherheit im Strassenverkehr.
Benutzen Sie das Gerät nicht, wenn es veroten ist elektrische Geräte zu
benutzen, z.B. an Tankstellen.
Installieren oder reparieren Sie das Gerät nicht. Dies ist ausschließlich
authorisiertem Fachpersonal zu überlassen.
Zerkratzen Sie nicht den Bildschirm mit einen scharfen Gegenstand oder
drücken Sie harte Gegenstände dagegen, da dies den Bildschrim beschädigen kann.
Bringen Sie das Gerät nicht mit Flüssigkeiten oder extremer Luftfeuchtigkeit
in Berührung, da dies zu Fehlfunktionen und Beschädigungen führen kann.
Das Gerät unterstützt nur DVD mit einem Durchmesser von 12 cm. Legen
Sie nur eine Disc maximal ein.
1
4
Hinweise
Produktinformationen
Wichtige Hinweise und Warnungen:
Informationen mit diesem Symbol sind sehr wichtig, lesen Sie diese
besonders aufmerksam durch.
Produktinformationen
Vielen Dank für den Kauf dieses Naviceivers. Dieses Gerät vereint ein
Navigationssystem mit GPS, Audio und Videoentertainment sowie Bluetooth und Microsoft Office Dokumenten Funktionen.
Dieser Naviceiver orientiert sich am Design der Automobilherstellergeräte
und fügt sich so nahtlos in das Interieur Ihres Fahrzeuges, ohne die o.g.
hervorragenden Funktionen zu vernachlässigen.
Wir wünschen Ihnen mit Ihrem neuen Naviceiver viel Freude im Auto.
Ausstattung
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
hochauflösendes
Touchscreen
Display
Hochauflösender7“17,8
cm (7“) LCD-Touchscreen-Bildschirm
mit 800 x 480
schneller
Prozessor
Pixel
iGo-Primo mit
3D 46
Navisoftware
mitTMC
TMC auf 8GB SD-Karte, 46 Länder inkl.
Navigation
Ländern, inkl.
Türkei &
mit
PointRadio
of Interest Anzeige und Suche,
FM/AM
DAB+
Audio-Verstärker
mit 4 x 50 Watt max.
DVD-Player
& USB-Anschluss
Vorverstärkerausgänge 2 x Front / 2 x Rear / Subwoofer / Center
Bluetooth Freisprechanlage
Bluetooth™-Freisprecheinrichtung, Telefonbuch-Synchronisation und
kompatibel
mit ANDROID und iOS
A2DP-Audiostreaming
(auch
iPhone
6 / 6+)(MP3/WMA/MPEG4/MPEG1/2/WMV/AVI/DivX etc.)
Medienwiedergabe
Entertainment
für bisDVD-R/RW,
zu 2 zusätzliche
Endgeräte
DVD-Player (DVD,
DVD+R/RW,
VCD, CD, CD-R/RW, MP3)
30
Tage
„Latest
Map
Garantie“
Radio AM/FM mit RDS-Funktion (Unterstützt Europa, Nordamerika, Asien)
Passgenaues
Gerät mit fahrzeugspezifischen
Datum/Uhrzeit-Funktion
Rückfahrkamera-Anschluss
Steckern
und perfekt passender Frontblende
Unterstützung
eines
Exklusives
„Quick
Viewexternen
System“ TV- oder Radio-Empfängers (DVBT, DAB+,
etc.)
Rückfahrkamera
jederzeit durch Druck auf den
Unterstützung von 3G/UMTS-Sticks für mobiles Internet
rechten
Drehknopf anwählbar
Unterstützung von iPod/iPhone™ mit ID3-Tag-Anzeige
2
5
Einrichtung
Grundlegende Funktionen
Achtung:
Starten Sie das Gerät bei aktivierter Zündung Ihres Fahrzeugs, nach ca. 10 Sekunden wird das Hauptmenü angezeigt. Drücken Sie den Power Knopf um das Gerät
auszuschalten.
Kalibrierung der Touchscreen-Bedienung
Sollte die Touchscreen-Funktion mit
der Zeit ungenau werden, ab Werk
oder nach einem Update nicht korrekt
funktionieren, können Sie diese neu
kalibrieren. Gehen Sie dazu wie folgt
vor:
Tippen Sie auf „System“.
Tippen Sie auf „Kalibrierung“.
Tippen Sie mit dem beiliegenden Stylus-Markierstift auf das „+“.
Dieses wird dann an eine andere Stelle verschoben, tippen Sie dann
abermals auf das „+“ und wiederholen Sie diesen Vorgang bis die Kalibrierung
abgeschlossen ist. Bestätigen Sie dann die Kalibrierung und
das Betriebssystem übernimmt die neue Einstellung.
Quellensteuerung
Es können verschiedenen Anwendungen gleichzeitig laufen:
Radio, Filme, Musik und DVD können nicht gleichzeitig laufen.
Radio, Filme, Musik oder DVD können jeweils gleichzeitig mit Daten, Spiele oder Einstellungen laufen.
Filme, Musik, Radio oder DVD können jeweils mit der Navigation gleichzeitig laufen.
DVD, AV, TV, Radio, MP3 und MP4 Wiedergabe wird stummgeschaltet und pausiert
während einer Navigationsansage.
Die Navigationsansage wird stummgeschaltet wenn ein Anruf getätigt wird oder Sie
angerufen werden.
Achtung:
Entfernen Sie die Schuzfolie vom Bildschirm, damit die
Touchfunktion korrekt funktioniert.
6
Hauptmenü
Funktionen und Programme
Hauptmenü
Beim Einschalten des Geräts erscheint zunächst das Hauptmenü. Durch Drücken der
„Menu“-Taste am Gerät können Sie jederzeit das Hauptmenü erreichen.
Im Hauptmenü sind immer fünf bis acht Bedienfelder zu sehen, mit denen die jeweils
gewünschte Anwendung gestartet werden kann bzw. mit denen Sie in das gewünschte
Untermenü gelangen.
Hauptmenü
Beim Einschalten des Geräts erscheint zunächst das Hauptmenü. Durch Drücken der
„Menu“-Taste am Gerät können Sie jederzeit das Hauptmenü erreichen.
Im Hauptmenü sind immer fünf bis acht Bedienfelder zu sehen, mit denen die jeweils
gewünschte Anwendung gestartet werden kann bzw. mit denen Sie in das gewünschte
Untermenü gelangen.
EASINAV
Drive 3.5
Apps
mit ausgelesenen CAN-Bus Informationen
EASINAV Drive 3.0
Hauptmenü ohne CAN-Bus Informationen
Tippen Sie auf Menü um zu den Programmen zu gelangen. Hier finden Sie alle wichtigen
Programme, Daten und Einstellungen. Tippen Sie darauf, um weitere Einstellungen zu
finden, bzw. um ein Programm zu starten.
Apps
Tippen Sie auf Menü um zu den Programmen zu gelangen. Hier finden Sie alle wichtigen
Programme, Daten und Einstellungen. Tippen Sie darauf, um weitere Einstellungen zu
finden, bzw. um ein Programm zu starten.
7
Latest Maps Garantie
Sehr geehrter EASINAV Nutzer,
vielen Dank für Ihren Kauf und herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Reisebegleiter.
Um Ihnen eine möglichst präzise Wegführung und zuverlässige Navigation zu gewährleisten, ist dieses Gerät mit einer „Latest Map Garantie“ ausgestattet.
Das bedeutet für Sie:
Damit Ihr Easinav Drive Navigationssystem auf dem neusten Kartenstand ist, haben Sie
einmalig die Möglichkeit, diese auf dem offiziellen Portal zu aktualisieren. Wenn eine
neuere Version Ihrer Karten innerhalb von 30 Tagen nach der ersten Verwendung des
Geräts verfügbar ist, ist es möglich, neuere Karten kostenlos über die Website www.
naviextras.com*zu laden.
Achtung:
Nur ein kostenloses Karten-Update innerhalb von 30 Tagen ist möglich.
Bitte registrieren Sie sich auf www.naviextras.com. Bei der Geräteauswahl finden Sie
Ihr Gerät wie folgt:
Geräte:
Software:
Sollten Sie nicht über eine spezielle Version
des EASINAV Drive 3.0/3.5 verfügen, so ist die
normale Auswahl „CamperVan“ für Reisemobile
zu tätigen.
8
Aktualitätsgarantie
Sie benötigen des Weiteren ihre Micro SD-Karte aus dem EasiNAV Gerät und die „Toolbox“ Software, die Sie direkt auf www.naviextras.com runterladen können.
Den Link zum Download, sowie Aktualisierungsleitfaden, finden Sie auf der Home-Seite, rechts.
Sollten Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen, stehen wir Ihnen natürlich gern zur
Verfügung.
AL-CAR Technology
Inh.: Alexander Weischedel
Am-Rackerschlag 1-7
23909 Ratzeburg
DEUTSCHLAND
+49(0)4541 / 80599-0
www.easinav.de
9
Navigation
Radio
Navigation
Navigation
Klicken Sie Navigation im Menü um das Navigationsprogramm zu starten.
Achtung:
Der Ordner “Navione” auf der SD Karte enthält alle Navigationsdaten. Er
darf keinesfalls gelöscht oder verändert werden.
Tipp: Wir empfehlen Ihnen den gesamten Inhalt auf einem externen Speicher zu sichern.
Löschungen oder Verlust bei Beschädigungen, entziehen sich der Garantie.
Satellitenempfang
Der Naviceiver empfängt die GPS Daten automatisch. Normalerweise dauert es nur
einige Minuten, bis genügend Satelliten für eine stabile Navigation gefunden wurden.
Allerdings kann dieser Vorgang durch Umwelteinflüsse verzögert oder verhindert werden,
z.B. in Tunneln oder Häuserschluchten.
10
Navigation
Radio
Die Bedienung und Tipps zur Handhabung der Navigationssoftware entnehmen Sie
bitte der separaten Anleitung. Diese findet sich in PDF-Form als Download unter
www.easinav.de
Der exakte Link:
http://easinav.de/pdf/primo/primo_2_0_EU_truck_UserManual_DE-AL.pdf
11
Musik
Musik
Musik
Klicken Sie auf Musik im Hauptmenü um den Musikplayer zu starten. Sie können diesen
ebenso durch Doppelklick auf eine Audiodatei starten. Das Interface sieht wie folt aus:
Zeit
minimieren
Fortschrittsbalken
Quellenauswahl
zurück
vor
Der MP3 Player unterstützt das MP3, WMA und WAV Audiodateiformat. Es werden Informationen zum Interpreten, Spielzeit usw. angezeigt. Weiterhin werden die Titel der
Playlist angezeigt, der gerade gespielte wird farbig hinterlegt.
Beim Klicken auf Menu haben Sie weitere Funktionen zur Verfügung.
12
analoges Radio (FM/AM)
Radio
Radio
Klicken Sie auf Radio im Hauptmenü um die Radiowiedergabe zu starten. Das Interface
sieht wie folgt aus:
Frequenz
RDS Funktionsauswahl
Zeit
minimieren
Feinjustierung
Radiostationsdaten
Senderliste
nächster Sender
vorheriger Sender
FM Senderspeicher
SIe können nach Radiosendern suchen, Frequenzen eingeben, Sendernamen ändern
usw.. Weiterhin werden RDS Daten angezeigt, sofern der Sender welche ausstrahlt. Der
zuletzt angezeigte Sender wird bei einem Neustart wieder angezeigt. Die Auto-searching
Funktion führt eine automatische Senderspeicherung durch.
Feinjustierung
Mit der Feinjustierung können Sie die Sender in feinen Schritten einstellen. Bei jeder
Berührung ändern Sie im FM Band die Frequenz in 0,1MHz, im AM Band in 10 KHz Schritten. Die neue Frequenz wird automatisch gespeichert.
Automatischer Suchlauf
Drücken Sie „Scannen“ ca. 2 Sekunden um den automatischen Sendersuchlauf zu
starten. Dadurch werden bis zu 32 aktuell verfügbare Sender in allen 4 Senderspeichern
gespeichert.
Hinweis: Achtung, es werden alle zuvor gespeicherten Sender gelöscht und
überschrieben. Ein kurzes Antippen des Symbols sucht aufwärts den nächsten empfangbaren Sender.
13
analoges Radio (FM/AM)
Radio
Radio Radio
FM Senderspeicher
nächster Sender
FM Senderspeicher
FM Senderspeicher
nächster Sender
nächster Sender
Frequenz
Frequenz
vorheriger Sender
vorheriger Sender
vorheriger Sender
Frequenz
Einstellungen
Einstellungen
Einstellungen
e auf options um weitere Einstellungen vornehmen zu können:
ken Sie auf
Klicken
options
Sie um
auf weitere
options Einstellungen
um weitere Einstellungen
vornehmen zu
vornehmen
können: zu können:
ie auf Rename Station um dem Sender einen neuen Namen zu geben. Dieser
ken Sie auf
Klicken
Rename
Sie auf
Station
Rename
um dem
Station
Sender
um dem
einen
Sender
neueneinen
Namen
neuen
zu geben.
NamenDieser
zu geben. Dieser
der Eingabe automatisch gespeichert.
d nach der
wird
Eingabe
nach der
automatisch
Eingabe automatisch
gespeichert.gespeichert.
14
analoges Radio (FM/AM)
RDS
Gebietseinstellungen
Klicken Sie auf
um die Gebietseinstellungen zu ändern. Wählen Sie bsp.
EUROPA aus der Liste für die unterschiedlichen Empfangsbereiche. Bestätigen Sie Ihre
Eingabe mit „OK“ oder tippen Sie „Abbrechen“ um die Eingabemaske ohne Änderung zu
verlassen.
Gebiet
FM
AM
ASIA
87.5 - 108.0 MHz (100 KHz Schritte)
531 - 1620 KHz (9 KHz Schritte)
AMERICA
88.1 - 107.9 MHz (200 KHz Schritte)
530 - 1710 KHz (10 KHz Schritte)
EUROPE
87.5 - 108.0 MHz (50 KHz Schritte)
531 - 1620 KHz (9 KHz Schritte)
Achtung:
Gebietsschemaänderungen werden erst nach einem Neustart der Radioanwendung
gespeichert.
RDS (Radio Data System)
Dieses Gerät unterstützt RDS (Radio Data System) im Frequenzbereich 87,5 - 107.9 MHZ
FM. Die folgenden RDS-Funktionen sind aber nur verfügbar, wenn diese auch vom
eingestellten Sender unterstützt werden.
AF (Alternative Frequency)
Die AF-Funktion ermöglicht das automatische Wechseln der Empfangsfrequenz beim
Verlassen des Empfangsbereiches eines Senders. Das Gerät überprüft dann von selbst
die Empfangsqualität und wechselt automatisch auf eine andere Frequenz, wenn das
gleiche Programm in einem anderen Empfangsbereich ebenfalls verfügbar ist. Dies
geschieht automatisch ohne das der Benutzer etwas davon bemerkt.
15
TA / PTY (Radio)
RDS
TA (Verkehrsfunkdurchsage)
Die TA-Funktion sorgt dafür, dass während der Wiedergabe von anderen Medien (Audio
Player, CD, DVD etc.), diese für die Dauer der TA-Durchsage unterbrochen wird, damit
der Benutzer die Verkehrsdurchsage bemerkt. Nach der Durchsage wird die ursprüngliche Medienwiedergabe wieder gestartet.
PTY (Programmerkennung)
Die PTY-Funktion ist eine Einteilung der Sender in verschiedenen Kategorien. Jedes
Programm eines RDS-Radiosenders ist kategorisch klassifiziert.
Nach dem Sie eine Kategorie gewählt haben, sucht das Gerät automatisch den nächsten
passenden Sender, der zu dieser passt. Im „Automatischen Sendersuchlauf“ werden
dann auch nur Programme gefunden, die in die eingestellte Kategorie passen. Sollten Sie
die Funktion nicht mehr wünschen, wählen Sie die Kategorie „None“. PTY wird dann
deaktiviert.
16
Digitalradio DAB+
Natürlich verfügt Ihr Gerät auch über DAB+. Das „Digital Audio Broadcasting“
steht für den Empfang von digitalen Radiosendern. Größte Vorteile sind vor Allem die
hohe Klangqualität und das erhöhte Empfangsgebiet. In absehbarer Zeit wird es Ihnen
somit auch möglich sein, Ihren Lieblingssender bundesweit zu hören. Bitte beachten
Sie, dass der DAB+-Empfang von der Abdeckung des Sendebereichs abhängig ist.
Um DAB+ nutzen zu können, halten Sie entweder die Radio-Taste rechts neben dem
Bildschirm ca. 2 Sekunden gedrückt oder wählen Sie unter Apps „DAB+“ aus. Sie gelangen dann in folgenden Bildschirm:
Bei erster Nutzung oder nach Rücksetzen finden Sie die DAB+ Maske noch leer vor.
Klicken Sie auf Kanalliste, um neue Sender zu suchen. Durch druck auf das „Lupe“-Icon
sucht das Gerät nun nach verfügbaren Sendern. Dies kann einen Moment dauern,
je nach Empfangsstärke. Nach erfolgreicher Suche sollten Suchergebnisse wie folgt
gelistet sein:
17
Digitalradio DAB+
Durch Auswahl eines Senders aus der Kanalliste gelangen Sie wieder in die Hauptmaske. Um Ihre Lieblingssender schnell verfügbar zu haben, können Sie nun via „speichern
in Fav.“ den Schnellzugriff füllen.
Durch Anwählen der Sender Info öffnet sich ein neues Fenster zum aktuell aktiven Sender. Unter Anderem finden Sie hier Frequenz und Signalstärke.
Bitte beachten Sie, dass zur Nutzung von DAB+ eine DAB+-Antenne angeschlossen
und am Fahrzeug installiert sein muss. Zusätzlich ist die Anbringung an einer nicht
abgeschirmten Stelle empfohlen, wie z.B. Windschutzscheibe, um einen bestmöglichen
Empfang zu gewährleisten.
18
DVD
DVD
DVD
Klicken Sie DVD im Menü um die DVD Wiedergabe zu starten. Tippen Sie während der
DVD-Wiedergabe auf eine Stelle im Bildschirm und Sie gelangen in das DVD Menü.
Achtung:
DVDs können verschiedene Sprachen und Untertitel enthalten. Sie können diese
Einstellungen ändern, diese gelten aber nur für die gerade abgespielte DVD. Die
standard Systemeinstellungen werden nach einem Neustart wieder hergestellt.
OSD Einstellungen
minimieren
PLAY/ PAUSE Tippen Sie hier um die Wiedergabe zu pausieren oder erneut zu
starten.
VOR
Tippen Sie hier um zum vorherigen Kapitel oder zur vorherigen
Track bzw. Szene zu gelangen.
ZURÜCK
Tippen Sie hier um zum nächsten Kapitel oder zum nächsten Track
bzw. Szene zu gelangen.
SCHNELLER
SUCHLAUF
Tippen Sie hier um den schnellen Suchlauf rückwärts zu starten.
Mehrmaliges Tippen ändert die Suchlaufgeschwindigkeit von 2x,
4x, 8x und 16x. Der Film wird derweil stummgeschaltet. Tippen Sie
auf Play um die Wiedergabe fortzusetzen.
SCHNELLER
SUCHLAUF
Tippen Sie hier um den schnellen Suchlauf vorwärts zu starten.
Mehrmaliges Tippen ändert die Suchlaufgeschwindigkeit von 2x,
4x, 8x und 16x. Der Film wird derweil stummgeschaltet. Tippen Sie
auf Play um die Wiedergabe fortzusetzen.
19
DVD
DVD
20
REPEAT
REPEAT
Tippen Sie
Sie hier
hier für
für die
die Wiederholung
Wiederholung des
des aktuellen
aktuellen Titels
Titels (1
(1 mal)
mal)
Tippen
bzw. Kapitels
Kapitels (2
(2 mal).
mal).
bzw.
SET
SET
Tippen Sie
Sie hier
hier um
um die
die Systemeinstellungen
Systemeinstellungen des
des DVD
DVD Players
Players zu
zu
Tippen
öffnen. Dort
Dort können
können allgemeine
allgemeine Einstellungen,
Einstellungen, AudioAudioöffnen.
Einstellungen, Video-Einstellungen
Video-Einstellungen und
und Sprach-Einstellungen
Sprach-Einstellungen
Einstellungen,
festgelegt werden.
werden.
festgelegt
AUDIO
AUDIO
Tippen Sie
Sie hier,
hier, um
um die
die Audio-Wiedergabeeinstellungen
Audio-Wiedergabeeinstellungen zu
zu zeigen.
zeigen.
Tippen
Im DVD-Modus
DVD-Modus können
können die
die aktuell
aktuell verfügbaren
verfügbaren SprachSprachIm
Einstellungen festgelegt
festgelegt werden.
werden.
Einstellungen
SUB-T
SUB-T
Tippen Sie
Sie hier
hier um
um die
die Untertitel-Optionen
Untertitel-Optionen zum
zum aktuell
aktuell eingelegten
eingelegten
Tippen
Medium anzuzeigen.
anzuzeigen.
Medium
TITLE
TITLE
Tippen Sie
Sie hier
hier um
um das
das Titelmenü
Titelmenü einzublenden.
einzublenden.
Tippen
DISP
DISP
Tippen Sie
Sie hier
hier um
um diverse
diverse Informationen
Informationen zum
zum aktuell
aktuell eingelegtem
eingelegtem
Tippen
Medium anzuzeigen.
anzuzeigen.
Medium
MENU
MENU
Tippen Sie
Sie hier
hier um
um das
das Hauptmenü
Hauptmenü des
des Datenträgers
Datenträgers anzuzeigen.
anzuzeigen.
Tippen
Bluetooth
BLUETOOTH
BLUETOOTH
Bluetooth ist eine drahtlose Übertragungstechnologie für mobile Geräte. Bluetooth
Geräte können mit diesem Naviceiver gekoppelt werden, um eine Freisprecheinrichtung
zu nutzen oder Audiodaten zu übertragen. Wählen Sie den Menüpunkt Bluetooth aus, um
in das entsprechende Menü zu gelangen.
GERÄTE VERBINDEN
Koppeln Sie zunächst die Geräte miteinander, beachten Sie dazu falls nötig die Bedienungsanleitung Ihres Mobiltelefons.Öffnen Sie das Menü „Einstellungen“ auf Ihrem
Mobiltelefon und gehen Sie in dessen Bluetooth-Einstellungen. Schalten Sie Bluetooth ein
und suchen dann nach kompatiblen Geräten. Der Bluetooth-Name des Geräts wird
angezeigt.
Wählen Sie Ihr Gerät auf der Geräteliste im Mobiltelefon aus und geben Sie dort den
PIN-Code 1234 ein.
Der Radius für eine zufriedenstellende Verbindung liegt bei etwa 10 m.
Achtung:
Sobald Sie Ihr Mobiltelefon mit dem Gerät einmal verbunden haben, wird dieses
automatisch immer eineVerbindung mit Ihrem Mobiltelefon herstellen, sobald sich
die beiden Geräte in Reichweite befinden. Lassen Sie dafür Bluetooth im Mobiltelefon eingeschaltet.
Wenn ein Mobiltelefon bereits auf der Bluetooth-Geräteliste im Gerät hinzugefügt
wurde, können Sie dieses auch manuell mit dem Gerät verbinden.
21
Bluetooth
BLUETOOTH
Geräte trennen
Zum trennen der Geräte tippen Sie in der Geräteliste auf das Gerät das Sie trennen
möchten und auf trennen.
Anrufe annehmen und tätigen
Tippen Sie den grünen
Hörer um Anrufe entgegenzunehmen. Um zu wählen tippen
Sie die Nummer ein und wählen den grünen Hörer. Um das Gespräch zu beenden tippen
Sie auf den roten Hörer.
Telefonbuchsynchronisation
Wählen Sie im Menü den Punkt Kontakte und danach update Telefonbuch. Das Telefonbuch wird auf den Naviceiver heruntergeladen.
22
Bluetooth
BLUETOOTH
Anruferliste
Das Gerät beherrscht die Protokollierung der Anrufliste, hier können ausgegangene,
angenommene und verpasste Anrufe gesehen werden.
Audiowiedergabe A2DP
Sobald ein Mobiltelefon per Bluetooth gekoppelt ist, besteht die Möglichkeit Audiodateien
aus dem Mobiltelefon über das Gerät wiederzugeben welches den Bluetooth A2DP Audiostream Standard unterstützt. Die Titelauswahl muss jedoch über das Mobiltelefon
erfolgen, beachten Sie dazu immer die gesetzlichen Verkehrsvorschriften.
23
LinkPod
LinkPod
LinkPod
Linkpod
LinkPod
Pod
d
LinkPod
LinkPod
hier
können
ausgegangene,
können
ausgegangene,
te,
hier
können
ausgegangene,
LinkPod
Achten
Sie
darauf,
dass
der
iPod™
korrekt
dem
Gerät
per
Achten
Sie
darauf,
derdass
iPod™
mit mit
dem
Gerät
per
beilibp
Achten
Sie dass
darauf,
derkorrekt
iPod™
korrekt
mit
dem
Gerät
Gerät
per
beiliegendem
Anschlusskaverbunden
ist.
Dieses
Anschlusskabel
ermöglicht
auch
den
mdem
Gerät
per
beiliegendem
Anschlusskabel bel
verbunden
ist.
Dieses
ermöglicht
auch
den
An
bel mit
verbunden
ist. Anschlusskabel
Dieses
Anschlusskabel
ermöglicht
auch
Achten
Sie darauf,
dass
der iPod™
korrekt
dem
Gerät
per
beiliegendem
Anschlusskaöglicht
den
Anschluss
eines
iPhone™
4S)
um
dessen
integrierte
Audio-Wiedergabe
nutze
cht
auchauch
denverbunden
Anschluss
eines
iPhone™
(bis(bis
4S)(bis
um
dessen
integrierte
Audio-Wiedergabe
zu zu
nutzen.
4S)
um dessen
integrierte
Audio-Wiedergabe
zu nD
bel
ist.
Dieses
Anschlusskabel
ermöglicht
auch
den
Anschluss
eines iPhone™
rgabe
zu(bis
nutzen.
Die
Akku-Ladefunktion
erfolgt
sobald
das
Gerät
eingeschaltet
be
zu nutzen.
Dieum
Akku-Ladefunktion
erfolgt
sobald
das
Gerät
erfolgt
sobald
daseingeschaltet
Gerät
eingeschaltet
4S)
dessen
integrierte
Audio-Wiedergabe
zu
nutzen.
Die Akku-Ladefunktion
älteren
iPod™-Modellen
kann
es vorkommen,
dass
die
ist. ist.
Bei Bei
älteren
iPod™-Modellen
kann
eskann
vorkommen,
dass
diese
ist.
Bei älteren
iPod™-Modellen
es vorkommen,
das
erfolgt sobald das Gerät eingeschaltet
ommen,
dass
diese
nach
dem
Ausschalten
des
Geräts
nicht
erkannt
werden.
Klemmen
Sie
in
diesem
men,
dassist.
diese
nach
dem
Ausschalten
des
Geräts
nicht
erkannt
werden.
Klemmen
Sie
in diesem
FallFall
den
des
Geräts
nicht
erkannt
Klemmen
Sie
in diesem
Bei
älteren
iPod™-Modellen
kann
es
vorkommen,
dass
diesewerden.
nach
dem
Ausschalten
ediesem
in diesem
den
iPod™
abwieder
an. an. Sie in diesem Fall den iPod™ ab- und wieder
Fall
den
iPod™
abund und
wieder
an.Klemmen
des Fall
Geräts
nicht
erkannt
werden.
an.
gerade
gespielt/
gesamtgesamt
gerade
gespielt/
gesamt
gerade
gespielt/
amt
gerade gespielt/ gesamt
minimieren
minimieren
minimie
minimieren
minimieren
minimieren
Exit
Exit
Exit
Menü Menü
nächster
nächster
Song Informationen
Play/ Pause
Play/ Pause
Menü
Informationen
Song Song
Informationen
Song Informationen
Fortschrittsbalken
Fortschrittsbalken
Fortschrittsbalken
nächster
Play/ Pause
Fortschrittsbalken
zurück zurück
zurück
zurückzurück
zurück
restliche
Spielzeit
restliche
Spielzeit
restliche
Spielzeit
Listenansicht
Listenansicht
Listenansicht
ezeit
Spielzeit
Listenansicht
restliche Spielzeit
Menü
Menü
Menü
die
Audiodateien
Möglichkeit
Audiodateien
ehtMöglichkeit
die Möglichkeit
Audiodateien
den
Bluetooth
A2DP
Audion
Bluetooth
A2DP
Audioches
denMenü
Bluetooth
A2DP
AudioBedienoberfläche
genau
der
Bedienoberfläche
iPo
Die Die
Bedienoberfläche
ist ist
genau
Bedienoberfläche
desdes
iPod™
Die Bedienoberfläche
ist der
genau
der Bedienoberfläche
de
och
über
das
Mobiltelefon
über
das
Mobiltelefon
jedoch
über
das
Mobiltelefon
berfläche
des
iPod™
nachempfunden.
erhalten
durch
die
unteren
Bedienfelder
Zugriff
auf
iPodu
äche
des
iPod™
nachempfunden.
Sie Sie
erhalten
durch
die
unteren
Bedienfelder
Zugriff
auf
den
iPod™
erhalten
durch
die
Bedienfelder
Zugriff
auf
den
Die
Bedienoberfläche
ist genau
der
Bedienoberfläche
desunteren
iPod™
nachempfunden.
Sieden
svorschriften.
rschriften.
kehrsvorschriften.
riff
auf
iPod™
und
dessen
Inhalt
und
Wiedergabelisten.
dem
Antippen
des
Bedienfelds
„MENÜ“
auf
den den
iPod™
und
dessen
und
Wiedergabelisten.
Mit Mit
dem
Antippen
des
Bedienfelds
„MENÜ“
kö
Wiedergabelisten.
Mit
dem
Antippen
des
Bedienfelds
„ME
erhalten
durch
die Inhalt
unteren
Bedienfelder
Zugriff auf
den
iPod™
und
dessen
Inhalt
und
enfelds
„MENÜ“
können
Wiedergabe-Einstellungen
„Shuffle“-Zufallswiedergabe
elds
„MENÜ“
können
die die
gewünschten
Wiedergabe-Einstellungen
wiewie
„Shuffle“-Zufallswiedergabe
Wiedergabe-Einstellungen
wie „Shuffle“-Zufallswiedergabe
Wiedergabelisten.
Mitgewünschten
dem Antippen
des
Bedienfelds „MENÜ“
können
die gewünschten
swiedergabe
edergabe
Wiedergabe-Einstellungen wie „Shuffle“-Zufallswiedergabe
24
Filme
Filme
Filme
Nach dem Sie das Bedienfeld „Filme“ angetippt haben, öffnet sich der Datei-Manager. Der
Zugriff erfolgt dann wahlweise auf der lokalen Festplatte bzw. auf den USB-Stick oder die
eingelegte MicroSD-Karte.
Sollte eine Filmdatei nicht abspielbar sein, ist der Codec oder das Dateiformat der Datei
nicht mit dem Gerät kompatibel.
Unterstütze Videoformate: MPEG 1/2/4, AVI, WMV, DivX, H.264
Tippen Sie auf „Optionen“ um Dateioperationen vorzunehmen. Tippen Sie dann per
Doppelklick auf die Datei um die Wiedergabe zu starten.
Tippen Sie auf den Bildschirm um die Bedienfelder während der Wiedergabe
einzublenden. Durch ziehen des Fortschrittbalkens, können Sie die Abspiel-Position
verändern.
25
Dateien
Dateien
Dateien
Mit dem Datei-Manager ist es möglich wie auf einem Computer bestimmte Dateiformate
zu öffnen und zu verwalten. Unterstützt werden folgende Dateiformate:
Foto: BMP, JPEG, GIF, PNG
Video: MPEG 1/2/4, WMV
Audio: MP3, WMA, WAV
Office: PDF, Word (.doc), Excel (.xls), PowerPoint (.ppt)
Tippen Sie einmal, um eine bestimmte Datei zu markieren. Tippen Sie zweimal
(Doppelklick), um die gewünschte Datei zu öffnen.
Audio/ Video
Klicken Sie auf den Reiter Audio, um Audiodateien anziegen zu lassen. Klicken Sie auf
den Reiter Video, um sich Videodateien anzeigen zu lassen. Verfahren Sie analog mit den
anderen Reitern.
Photo
Klicken Sie auf den Reiter Photo, um sich Bilddateien anzeigen zu lassen.
26
Dateien
Dateien
Other
Klicken Sie diesen Reiter an, um ausführbare Dateien für Windows CE anzeigen zu
lassen. Starten Sie diese mit einem Doppelklick.
Info
Sie können sich die Speicherauslastung hier anzeigen lassen.
Dort können Sie sehen, welche Dateiformate welche Speicherkapazität auf welchem
Datenträger belegen.
Die Belegung des jeweiligen Dateiformats ist in Prozent und in
Kilobyte/Megabyte/Gigabyte angegeben.
27
Menübelegung
Menübelegung
Um die Position eines Bedienfelds zu ändern, drücken und halten Sie das jeweilige
Bedienfeld für ca. 5 Sekunden im Hauptmenü oder „Apps“-Menü, bis die gestrichelten
Linien zu sehen sind.
Sie können dann die Position des Bedienfelds ändern, in dem Sie dieses durch Gedrückthalten und dann an eine andere beliebige Stelle im Menü schieben.
Um ein Bedienfeld neu zu belegen, berühren Sie dieses etwa 2-5 Sekunden um in das
Bearbeitungsmenü des Felds gelangen. Tippen Sie auf „Löschen“, um das Bedienfeld zu
entfernen.
Tippen Sie auf „Editieren“, um eine andere Anwendung auszuwählen oder tippen Sie
„Default“, um die ursprüngliche Einstellungen wieder herzustellen.
Unter „Editieren“ können Sie dann eine Anwendung aus der Liste wählen, um das
ausgewählte Bedienfeld damit zu belegen. Die möglichen Anwendungen können von der
Abbildung abweichen bzw. sind vom Gerät oder dem KFZ abhängig.
Es besteht auch die Möglichkeit ein Bedienfeld mit einem kompatiblen Programm (.EXE)
zu belegen, welches auf den verfügbaren Speichermedien abgelegt ist. Wählen Sie dies
über das Feld „Durchsuchen“ aus.
28
TV
TV
Das Gerät bietet die Möglichkeit einen separaten Empfänger (DVBT) für den Empfang von
digitalem Fernsehen anzuschließen. Durch die richtige Verbindung per separat erhältlichem Anschlusskabel ist die Bedienung der TV-Funktion per TouchscreenSteuerung möglich.
Tipp: Um eine einwandfreie Funktion zu gewährleisten, empfehlen wir die Verwendung
von AL-CAR Produkten, wie der DVB-T TV Box
29
Lautstärke
Unter „Apps“ (1) finden Sie den Bereich Audio (2). Durch Klicken, erreichen Sie die Grundeinstellungen für Position und Bass/Mitte/Höhen (3). Im erweiterten Menü (4) können Sie nun
explizit die Lautstärken Ihren Wünschen anpassen.
1
2
3
4
Deaktivieren Sie „Audio Mixer“ (4) und starten Sie die Navigation. Im Startbildschirm (5)
klicken Sie auf den Schraubenschlüssel, dann auf „Audio und Warnungen“ (6) und „Lautstärke“ (7). Hier können Sie nun die Lautstärken durch drehen am Lautstärkeregler zusätzlich
anpassen und verstärken. Drücken Sie z. B. bei „Ansagen“ auf das Lautsprechersymbol, wird
eine Test-Ansage abgespielt. Passen Sie nun die Lautstärke während der Ansage über den
linken Drehknopf an. (8)
30
5
6
7
8
Einstellungen
Einstellungen
Datum/ Uhr
Hier können Sie Datum/ Uhrzeit und die Zeitzone einstellen.
Audio
Hier können Sie Klangeinstellungen vornehmen.
System
hier können weitere Skins installiert sowie die Kalibrierung durchgeführt werden.
31
Einstellungen
Einstellungen
Rückfahrkamera
Es kann eine Rückfahrkamera angeschlossen werden. Der Einbau sollte durch eine
Fachwerkstatt durchgeführt werden. Nach Einlegen des Rückwärtsgangs wird die Kamera
aktiviert und das Bild erscheint auf dem Bildschirm.
Handbremse
DIe Strassenverkehrsordnung verbietet das Abspielen von Filmen auf dem Gerät währen
dder Fahrt. Daher wird der Bildschirm nur bei angezogenener Handbremse freigeschaltet. Der Ton einer eingelegten DVD wird trotzdem abgespielt.
Tipp: Um eine einwandfreie Funktion zu gewährleisten, empfehlen wir die Verwendung
von AL-CAR Produkten, wie der RV-Kamera AL-Cam 6 Pro oder AL-Cam 10 Pro.
Lenkradfernbedienung
Eine fahrzeugspezifische Lenkradfernbedienung wird von dem Gerät unterstützt.
32
Fernbedienung
Fernbedienung
Die zum beiliegenden Standard-Zubehör gehörende Fernbedienung ermöglicht die
Steuerung von einigen Basisfunktionen am Gerät. Zeigen Sie direkt mit der Frontseite
der Fernbedienung auf den Bildschirm des Geräts.
Der Abstand sollte nicht mehr als 3 Meter betragen. Sollten Sie die Fernbedienung zum
ersten Mal benutzen, müssen Sie zuvor sie Sicherheitsfolie im Batteriefach auf der Rückseite herausziehen.
Hier finden Sie eine Übersicht zu den Basisfunktionen der Fernbedienung, die je nach
laufender Anwendung unterschiedlich sein kann.
Fernbedienung
Kalibrierung starten
Zum Ein- oder Ausschalten
des Gerätes.
Ein- oder Ausschalten
des Gerätes
Suchfunktion für die DVD
Steuerung
DVD-Einstellungen
Stummschaltung
Umschalten der Anzeige
Titelanzeige
Untertitelanzeige
Wechseln Sie zwischen
Titelanzeige
Radio, Musik, iPod und
DVD
Untertitelanzeige
DVD Einstellungen
Klangeinstellungen
Klangeinstellungsmenü
Stummschaltung
Lautstärkesteuerung
Kalibrierung starten
33
Fernbedienung
Fernbedienung
Steurungsknöpfe im DVD Menü
Zahlenfeld zur Titelanwahl
startet das DVD Einstellungsmenü
34
Fernbedienung
Fernbedienung
Auswurftaste
Auswurftaste
schneller Vor- und Rücklauf
Titelsprung
Wiederholen
zur Kamera umschalten
Bildschirmeinstellungen ändern
35
Fernbedienung
Fernbedienung
Achtung:
die rot markierten Tasten funktionieren sowohl bei der DVD Wiedergabe als auch
auch bei Musik/ Radio/ Filme/ iPod
HINWEIS: Sollte die Batterie (Knopfzelle) entladen sein, tauschen Sie diese nur gegen
eine neue gleichen Typs (CR2025). Bitte werfen Sie verbrauchte Batterien nicht in den
Hausmüll, sondern bringen Sie diese beim Neukauf mit zu Ihrem Fachhändler, der für
eine fachgerechte Entsorgung sorgt.
36
mitgeliefertes Zubehör
mitgeliefertes Zubehör
mitgeliefertes Zubehör
mitgeliefertes Zubehör
mitgeliefertes Zubehör
mitgeliefertes Zubehör
mitgeliefertes Zubehör
mitgeliefertes Zubehör
mitgeliefertes Zubehör
Stromversorgungskabel Stromversorgungskabel
Kabel für kfz-spezifische Kabel für kfz-spezifische
Lenkradfernbedienung
Lenkradfernbedienung
Stromversorgungskabel
Kabel für kfz-spezifische
Kabel für kfz-spezifische Lenkradfernbedienung
Lenkradfernbedienung
Stromversorgungskabel
Mikrofon
AUX Kabel
AUXZubehör
Kabel
mitgeliefertes
AUX Kabel
Mikrofon
optional erhältliches Zubehör
Mikrofon
Mikrofon
AUX Kabel
DVBT Empfänger
iPod Kabel
mitgeliefertes Zubehör
optional erhältliches Zubehör
Optional:
DVBT Empfänger
iPod Kabel
Internetadapter
GPS-Antenne
*alle Abbildungen ähnlich
Internetadapter
GPS-Antenne
37
weiteres Zubehör
weiteres Zubehör
Fernbedienung im Lieferumfang enthalten
SD-Karte
38
Stylus Pen
Problem
Fehlerbehebung
Fehlerbehebung
Achtung:
Wenn die folgenden Hinweise zur Fehlerbehebung nicht zur Lösung des jeweiligen
Problems führen und die Fehlfunktion weiter besteht, wenden Sie sich bitte an einen
autorisierten Reparatur-oder Installationsservice.
Öffnen Sie keinesfalls das Gerät oder versuchen Sie es selbst zu reparieren. Dies könnte
das Gerät und elektronische Komponenten in Ihrem Fahrzeug ernsthaft beschädigen bzw.
könnte dadurch die Garantieleistung des Geräts verfallen.
Probleme
Startvorgang
das Gerät lässt
sich nicht
einschalten.
Bildschirm
Ungenaue oder
verzögerte
Eingabe
der TouchscreenFunktion.
DVD
Fehlerhafte oder
gestörte
Wiedergabe
einer DVD
Das DVD-Menü
kann nicht
geöffnet
werden.
Gründe
Zündung ist aus. Das Gerät benötigt
jedoch noch Zündungsplus.
Gegenmassnahmen
Das Gerät lässt sich nicht einschalten.
Die Gerätesicherung oder eine Sicherung in
der Fahrzeugelektronik ist defekt.
Tauschen Sie die defekte Sicherung
gegen eine neue gleichen Typs mit
gleichem Sicherungswert.
das Stromkabel ist nicht korrekt
angeschlossen
Überprüfen Sie die Stromversorgung
Der Touchscreen-Bildschirm ist
nicht richtig kalibriert.
Führen Sie eine Kalibrierung des
Bildschirms durch.
Das Gerät öffnet oder verarbeitet
gerade eine Anwendung.
Warten Sie kurz bis der Vorgang
abgeschlossen ist.
Der Datenträger ist nicht korrekt
eingelegt.
Legen Sie den Datenträger erneut
mit dem Aufdruck nach oben ein.
Der Datenträger ist zerkratzt,
defekt oder verformt.
Legen Sie einen anderen Datenträger
ein.
Der Datenträger ist nicht mit
dem Gerät kompatibel.
Legen Sie einen anderen Datenträger
ein.
Der Datenträger unterstützt keine
Menüführung oder ist ein Plagiat.
Legen Sie einen anderen Datenträger
ein.
39
Fehlerbehebung
Fehlerbehebung
Probleme
Bildschirm
Bildschirm ist schwarz.
Gegenmassnahmen
Die Bildschirmanzeige ist
deaktiviert.
Tippen Sie auf den Bildschirm.
Die Kamera wurde nicht korrekt
an das Gerät angeschlossen.
Überprüfen Sie die Verkabelung
auf etwaige Fehler.
Die Kamera wurde nicht korrekt
installiert.
Überprüfen Sie die Installation auf
etwaige Fehler.
Falsches Kamera-Video-Format
oder inkompatibles Modell.
Ersetzen Sie die Kamera durch
ein kompatibles Modell oder
prüfen Sie die Bedienungsanleitung der Kamera.
Das Gerät ist ausgeschaltet,
doch das Kamerabild wird beim
Einlegen des Rückwärtsgangs
auf dem Bildschirm gezeigt und
das Gerät lässt sich nicht
bedienen.
Das Rückfahrkamera hat
sicherheitsbedingt Vorrang und
startet auch bei ausgeschaltetem
Gerät die Übertragung.
Erst nach dem der Rückwärtsgang
wieder ausgelegt wurde, ist das
Gerät wieder bedienbar und kann
gestartet werden.
Navigation
Das Gerät findet Ihren ktuellen
Standort nicht bzw. die
Routenführung ist gestört.
Die beiliegende GPS-Antenne
ist nicht korrekt oder gar nicht
angeschlossen.
Schließen Sie die GPS-Antenne
korrekt an oder Sie besorgen sich
im Falle eines Defekts eine neue.
Sie befinden sich in einem Gebiet
mit schwachem oder keinem
GPS-Signal, wie z.B. in einem
Tunnel oder auf einer entlegenen
Straße.
Fahren Sie weiter bis das GPS
Signal wieder verfügbar ist.
Die Software ist nicht mit dem
Gerät kompatibel.
Überprüfen Sie die Software auf
Kompatibilität zu Windows CE
6 oder Sie besorgen sich eine
kompatible Version.
Die Software wurde auf dem
Gerät nicht richtig installiert.
Überprüfen Sie die Einstellungen
unter Apps - Optionen - System
und korrigieren Sie gegebenenfalls den Navi-Software-Pfad.
Front-/Rückfahrkamera
Es ist kein Bildsignal auf dem
Bildschirm zu sehen.
Die Navigations-Anwendung
startet nicht.
40
Gründe
Fehlerbehebung
Fehlerbehebung
Probleme
Gründe
Gegenmassnahmen
Die Routenführung
entspricht nicht dem
tatsächlichen Straßenverlauf
bzw. die dargestellte Karte
ist fehlerhaft.
Die Navigationssoftware ist nicht
auf dem neuesten Stand.
Aktualisieren Sie die Software
bzw. kontaktieren Sie den
Hersteller der Software.
Das Navigationssystem
wählt nicht den kürzesten
Weg.
Die Navigationssoftware
berücksichtigt viele Faktoren bei
der Festlegung einer Route, wie
z.B. die Beschaffenheit der
Straßen, Verkehrsregeln,
Einbahnstraßen, Hauptverkehrsstraßen, usw.
In der Regel wählt die Navigationssoftware eine Route die einen
guten Kompromiss darstellt und
meist am schnellsten zum Ziel
führt.
Die Anzeige der Landkarte ist unter
Umständen auf eine zu große oder zu
kleine Anzeigegröße eingestellt.
Ändern Sie das Verhältnis der
Anzeigegröße, um die angezeigte
Landkarte wieder richtig zu sehen.
Ein kurzzeitiger Verlust des GPSSignals.
Fahren Sie weiter bis das
GPS-Signal wieder verfügbar ist.
Unter PTY ist eine SenderKategorie eingestellt, die im
augenblicklichen Gebiet nicht
verfügbar ist.
Wählen Sie unter PTY „None“.
Damit deaktivieren Sie die
Sendersuche nach einer
bestimmten Kategorie.
Auf der angezeigten
Landkarte ist nichts zu
sehen.
Radio
Im Sendersuchlauf-Modus
wird kein Sender angewählt.
41
Pflege und Wartung
Pflege und Wartung
Pflege und Wartung
Dieses Gerät verfügt über hochpräzise und empfindliche Technik und sollte stets mit VorsiDieses
Gerät verfügt
über
hochpräzise
Technik
stets mit Vorsicht
behandelt
werden.
Bitte
beachtenund
Sie empfindliche
die folgenden
Tipps,und
um sollte
die Garantieleistung
cht
werden.
Bitte
beachten Sie
folgenden
Tipps, um die Garantieleistung
nichtbehandelt
zu gefährden
und die
Lebensdauer
desdie
Gerätes
zu verlängern.
nicht zu gefährden und die Lebensdauer des Gerätes zu verlängern.
• Kinder unter 12 Jahre sollten das Gerät nicht bedienen. Halten Sie das Gerät selbst,
•
Kinder
12 Jahrevon
sollten
das Gerätfern.
nicht bedienen. Halten Sie das Gerät selbst,
sowie
alleunter
Zubehör-Teile
Kleinkindern
sowie alle Zubehör-Teile von Kleinkindern fern.
• Halten Sie das Gerät und seine Umgebung trocken. Die Einwirkung von Wasser, Flüssig•
Halten
Sie Feuchtigkeit
das Gerät und
seine
trocken.
Die Einwirkung
von Wasser,
keiten
oder
kann
zu Umgebung
Schäden am
Fahrzeug,
am Gerät selbst
oder zuFlüssigVerletkeiten oder
Feuchtigkeit kann zu Schäden am Fahrzeug, am Gerät selbst oder zu Verletzungen
führen.
zungen führen.
• Setzen Sie das Gerät und seine Komponenten nicht übermäßiger Hitze aus. Ist das Gerät
• Setzen
Sie Temperaturen
das Gerät und ausgesetzt,
seine Komponenten
nicht
übermäßiger
Hitze
aus. Ist das
Gerät
sehr
hohen
könnte die
Lebensdauer
der
elektrischen
Komposehr hohen
Temperaturen
ausgesetzt, könnte die Lebensdauer der elektrischen Komponenten
beeinträchtigt
werden.
nenten beeinträchtigt werden.
• Setzen Sie das Gerät und seine Komponenten nicht in übermäßige Kälte aus. Extreme
• Setzen Sie das Gerät undkönnen
seine Komponenten
in übermäßige
Kälte
Temperaturschwankungen
Feuchtigkeit imnicht
Inneren
des Gerätes
oderaus.
das Extreme
Brechen
Temperaturschwankungen
können
Feuchtigkeit
Inneren des Gerätes oder das Brechen
bestimmter Komponenten im
Innern
des Gerätsim
verursachen.
bestimmter
im Innern
des Geräts
verursachen.
•
Lassen SieKomponenten
das Gerät nicht
fallen und
vermeiden
Sie heftige Stöße oder übermäßiges
• Lassen Sie das Gerät nicht fallen und vermeiden Sie heftige Stöße oder übermäßiges
Schütteln.
Schütteln.
• Reinigen Sie das Gerät keinesfalls mit starken chemischen Reinigungsmittel, Verdünner
• Reinigen
SieBenutzen
das GerätSie
keinesfalls
starken
Reinigungsmittel,
Verdünner
oder
Wasser.
dafür ammit
besten
ein chemischen
leicht angefeuchtetes
Baumwolltuch
mit
oder
Wasser.
Benutzen Sie dafür am besten ein leicht angefeuchtetes Baumwolltuch mit
sanfter
Oberfläche.
sanfter Oberfläche.
• Tauschen Sie eine defekte Sicherung nur gegen ein neues Exemplar mit identischen
•
Tauschen
SieSie
eine
defekte
nur gegenaustauschen,
ein neues Exemplar
mitSie
identischen
Werten.
Bevor
jedoch
eineSicherung
defekte Sicherung
überprüfen
zunächst
Werten.
Bevor Siefür
jedoch
eine defektewar.
Sicherung
austauschen,
überprüfen
Sieder
zunächst
was
die Ursache
den Kurzschluss
Überprüfen
Sie zunächst
die Kabel
Spanwas die Ursache für
den Kurzschluss
war.
Überprüfen
zunächst
der Spannungsversorgung.
Sollte
die Sicherung
erneut
defekt Sie
gehen,
liegt die
ein Kabel
Fehlfunktion
im
nungsversorgung.
Sicherung
defekt gehen,
liegt ein Fehlfunktion im
Gerät vor. Wenden Sollte
Sie sichdie
dann
bitte an erneut
einen autorisierten
Fachhändler.
Gerät vor. Wenden Sie sich dann bitte an einen autorisierten Fachhändler.
^
I^
I^
I^
42
I
Drive
Drive
Drive
Drive
AL-CAR Technic GmbH & Co. KG
AL-CAR
Technic GmbH
Am Rackerschlag
1-7 & Co. KG
Am Rackerschlag
23909
Ratzeburg 1-7
23909
Ratzeburg
Germany
Germany
Konformitätserklärung
43