Bedienungsanleitung
OR 53 D
DVB-S-CI-RECEIVER
OR 55 D
DVB-S2-HDTV-RECEIVER
…a link to the future
Inhaltsverzeichnis
ANMERKUNG
SICHERHEITSVORKEHRUNGEN
VOR DEM GEBRAUCH
Packungsinhalt Vorderansicht
Rückansicht
FERNBEDIENUNG
RECEIVER ANSCHLIESSEN
Anschluss an die Antenne
Anschluss an den TV
Anschluss an einen DVD oder Videorecorder Anschluss an ein Hi-Fi System
Stromanschluss
Anschluss Diagram
INSTALLATIONS-ASSISTENT
Benutzereinstellungen
Ausseneinstellungen
Kanalsuche
BEDIENUNG
Programmauswahl
Lautstärke einstellen
Auflösung
Programminformation (info-banner)
Nachrichten
Videotext/Teletext
Sprache für Untertitel und Audio
Standby Modus
USB
Aufzeichnen und Abspielen
HAUPTMENÜ
EINSTELLUNGEN
Bild/Ton Einstellungen
Uhrzeit / Datum
Werkseinstellungen
System Information
Produkt Information
SOFTWARE-AKTUALISIERUNG
Software update via Antenne (OTA)
Software update via Kabel (RS 232 Buchse) (OTC)
Software update via USB
SENDERLISTEN
TV- und Radio-Hauptliste
Favoritenlisten Manager
PROGRAMMVORSCHAU (EPG)
Programminformation (Jetzt/Nächste)
Programmvorschau (EPG) – Listenansicht
Programmvorschau (EPG) – Kanalansicht
PERSÖNLICHER PLANER
Ereignisse im Persönlichen Planer hinzufügen
Ereignis vom Persönlichen Planer löschen
Ereignis im Persönlichen Planer bearbeiten
KINDERSICHERUNG
Einstellen der Zugriffsrechte
Pin Code ändern
SLEEP TIMER
CONDITIONAL ACCESS SYSTEM
TECHNISCHE INFORMATIONEN
FEHLERBEHEBUNG
4
5
6
8
8
8
9
10
12
12
12
12
12
12
13
13
14
15
16
18
18
18
18
19
20
20
20
21
21
21
22
23
23
24
24
25
25
25
25
26
26
27
27
27
28
28
29
29
30
31
32
32
33
33
33
34
34
35
37
Anmerkung
Copyright (Copyright © 2008 WISI Communications GmbH & Co. KG)
Dieses Benutzerhandbuch darf nicht ohne vorherige schriftliche Einwilligung von WISI kopiert, benutzt, teilweise
oder komplett übersetzt werden außer der Besitz des Urheberrechts liegt vor.
Garantie
Die Garantie bezieht sich nicht auf Teile, die durch Zweckentfremdung oder andere Bedienung als in diesem
Benutzerhandbuch beschrieben, defekt geworden sind.
Lesen Sie das Handbucht sorgfältig durch. Informieren Sie sich zur Ihrer eigenen Sicherheit über die folgenden
Sicherheitsmassnahmen.
Achtung! Wichtige Sicherheitsvorkehrungen.
Vorsicht: UM DIE GEFAHR EINES STROMSCHLAGS ZU REDUZIEREN, KEINESFALLS
DEN DECKEL ODER DIE RÜCKSEITE DES GERÄTES ENTFERNEN. KEINE FÜR DEN
BENUTZER VERWENDBARE TEILE IM INNEREN. FÜR WARTUNG VERWEISEN WIR AUF
QUALIFIZIERTES FACHPERSONAL.
• Um die Gefahr von Feuer oder Stromschlag zu reduzieren, das Gerät keinesfalls Flüssigkeiten oder
Feuchtigkeit aussetzen.
• Zur Vermeidung von Explosionsgefahr, die Batterien keinesfalls in offenes Feuer werfen.
CE MARK FOR EUROPEAN HARMONISED STANDARDS
Das auf solchen Geräten angebrachte CE ZEICHEN bedeutet, dass es den EMC Richtlinien
(89/336/EEC) und Niederspannungs-Richtlinien (73/23/EEC) entspricht.
WEEE Verbraucher Anmerkung:
Das Produkt, dass sie erworben haben, unterliegt den Richtlinien von 2002/96/EC des
Europäischen Parlaments und dem EU Rat für Elektromüll und die Entsorgung elektronischer
Geräte (WEEE) und fällt somit in den Zuständigkeitsbereich dieser Richtlinien, so dass alle Geräte,
die nach dem 13. August 2005 auf den Markt gebracht wurden nicht auf unsortiertem Kommunalmüll
entsorgt werden dürfen. Nutzen Sie bitte Ihre lokalen WEEE Entsorgungsmöglichkeiten, die Sie
für dieses Produkt zur Verfügung haben und halten Sie bitte alle anwendbaren Anforderungen ein. Für weitere
Informationen wie man Ihr Produkt in Ihrem Land richtig entsorgt setzen Sie sich bitte mit Ihrem Verkäufer in
Verbindung oder besuchen Sie die “Support”-Abteilung unserer Webseite: www.wisi.de
Universal Serial Bus (USB) Anschluss
Der USB Anschluss des OR 53D, OR 55D ist so ausgelegt, dass Daten zwischen einem MassenSpeichermedium und Ihrer neu erworbenen Set-Top Box ausgetauscht werden können. Der USB Anschluss
an diesem Produkt ermöglicht Ihnen in Verbindung mit einem Massen-Speichermedium TV Sendungen
aufzuzeichnen sowie Bilder (JPEG) und Audio Daten (MP3) zu transferieren.
Der OR 53D, OR 55D ist dafür ausgelegt, dass er alle USB 1.1 und 2.0 Geräte erkennt, welche die Richtlinien
für USB Massenspeicher Medien erfüllen und mit FAT oder FAT32 Datei System formatiert sind. Manche Geräte
wie Digitalkameras, Videokameras und MP3 Player können geschützte Protokolle oder Protokolle verwenden,
die nicht die Richtlinien für USB Massenspeicher Medien erfüllen.
Das Transferieren von Daten ist mit solchen Geräten nicht möglich. Der USB Anschluss des OR 53D, OR 55D
eignet sich nur für Datentransfer bis zu einer Dateigröße von 4GB (Fat32) und ist im Moment nicht für andere
Dateiformate
5
geeignet.
Software Aktualisierungen mit neuen und erweiterten Bestandteilen werden regelmässig via Satellit auf ASTRA
19.2º oder auf der Webseite angeboten. Bitte beachten Sie, dass USB aus einer Vielzahl von Unterprotokollen
besteht; für weitere Informationen über Ihre gewünschte Nutzanwendung wenden Sie sich daher bitte an www.
wisi.de
Wichtige Information
• Sollten Sie Probleme mit diesem Gerät haben, sehen Sie bitte in Abschnitt Fehlerbehebung/
Problembehandlung dieses Handbuches nach.
Entsorgung von alten elektrischen und elektronischen Geräten (massgeblich in der EU und anderen
Europäischen Ländern mit Mülltrennung) Das Symbol am Produkt oder an der Verpackung bedeutet,
dass das Produkt nicht als Haushaltsmüll entsorgt werden sollte, sondern zu einer dafür vorgesehenen
Elektromüllentsorgungsstelle gebracht werden sollte. Bei richtiger Entsorgung helfen Sie mit, mögliche negative
Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesundheit der Menschen zu verhindern, welche durchaus durch nicht
gerechte Elektromüllentsorgung entstehen kann. Das Recycling von Materialien hilft natürliche Bodenschätze
zu erhalten. Für weitere Recycling-Informationen über dieses Produkt setzen Sie sich bitte mit Ihrer heimischen
Müllentsorgungsstelle oder mit dem Geschäft, in dem Sie das Produkt gekauft haben in Verbindung.
Urheberrechte
TV Programme, Filme, Videokassetten, Disks und andere Materialien sind mit dem erforderlichen
Urheberrechten geschützt. Unerlaubtes Aufzeichnen und Kopieren von urheberrechtlich geschütztem Material
verstößt gegen das Urheberrechtsgesetz.
ACHTUNG: VERHINDERUNG VON EINBRENNEN DES BILDSCHIRMES
Kontinuierliche Ansicht von Bildern und Grafiken wie Bildschirm-Anzeigen, Börsenfernschreiber, Standbilder
oder andere nicht bewegliche Muster kann dauerhafte Schäden an Ihrem Fernsehgerät hervorrufen. PlasmaBildschirme, projizierende Fernseher und CRT Fernseher sind besonders anfällig dafür.
Über dieses Handbuch
• Anleitungen in diesem Handbuch beschreiben die Handhabung der Fernbedienung. Sie können aber auch die
dementsprechenden Tasten an der Vorderseite Ihres Gerätes benutzen.
• Die Bildschirmdarstellungen in diesem Handbuch können von den auf Ihrem Gerät dargestellten Anzeigen
abweichen.
• Alle Aufzeichnungszeiten, Ausführungen über Speicherkapazität auf die sich dieses Handbuch bezieht, sind
Schätzungen und hängen vom Inhalt der Aufzeichnung ab.
Sicherheitsvorkehrungen
Dieser digitale Videoempfänger wurde gemäss den internationalen Sicherheitsbestimmungen hergestellt.
Für Ihre eigene Sicherheit sollten Sie die Anmerkungen über Sicherheitsmassnahmen sorgfältig lesen und
befolgen bevor sie Ihren neuen Receiver benutzen.
6
• Dieses Gerät ist nur für den Gebrauch innerhalb von Räumen und in gemässigtem Klima vorgesehen.
• Dieses Gerät beinhaltet keine Teile, die vom Endverbraucher gewartet werden können und sollte
daher nur von geschultem Fachpersonal repariert werden.
• Bitte benutzen Sie nur das mitgelieferte AC Stromkabel um Ihr Gerät am Stromnetz anzuschließen.
Falls das Stromkabel beschädigt wird, muss es ersetzt werden. Bitte wenden Sie sich immer an den
Fachhandel.
• Vergewissern Sie sich, dass die Netzspannung, an der Sie das Gerät anschließen, mit der
Netzspannung des Receivers identisch ist.
• Um Feuer und Schockgefahr zu verhindern, stellen Sie das Gerät niemals in die Nähe von mit
Flüssigkeit gefüllten Behältern oder in die Nähe von tropfendem oder laufendem Wasser auf.
• Installieren Sie das Gerät so, dass das AC Stromkabel immer leicht auszustecken ist falls es
Probleme gibt.
• Das Gerät sollte nicht in der Nähe von offenen Flammen aufgestellt werden. Stellen Sie keine
Gegenstände auf das Gerät und decken Sie die Lüftungsschlitze nicht ab.
• Sollte irgendein fester Gegenstand oder eine Flüssigkeit ins Gehäuse gelangen, stecken Sie das
Gerät sofort aus und lassen Sie es von Fachpersonal untersuchen, bevor Sie das Gerät wieder in
Betrieb nehmen.
• Ordnungsgemässe Erdung: Zum Schutz vor Blitzschlag oder statischer Aufladung muss die Antenne,
die an dieses Gerät angeschlossen ist an die Hauserdung angeschlossen sein.
Belüftung
• Setzen Sie das Gerät keinen hohen Temperaturen aus in dem sie es z.B. auf ein anderes
hitzeproduzierendes Gerät stellen oder in direktes Sonnenlicht.
• Die Belüftungsschlitze oben am Gerät müssen immer offen und unbedeckt bleiben um
ordnungsgemässe Luftzirkulation im Gerät sicherzustellen. Stellen Sie das Gerät nicht auf weiche
Unterlagen oder Teppiche. Stapeln Sie keine anderen elektronischen Geräte auf Ihr Gerät.
• Stellen Sie Ihr Gerät nicht in Räume, in denen die Temperatur sich drastisch verändern könnte. Eine
Temperaturschwankung innerhalb einer Stunde sollte immer weniger als 10 Grad Celsius betragen.
• Stellen Sie das Gerät an einen Platz mit angemessener Belüftung um einen Hitzestau im Inneren des
Gerätes zu verhindern.
Der minimale Raum um das Gerät sollte 7 cm betragen. Die Belüftung sollte nicht durch Gegenstände wie
Zeitungen, Tischdecken, Vorhänge etc. behindert werden.
Stromquellen
 
• Das Gerät ist nicht vom Stromkreis getrennt, solange das AC Kabel in der Steckdose eingesteckt ist,
auch wenn das Gerät ausgeschaltet ist.
• Wenn Sie das Gerät für längere Zeit nicht benutzen, ziehen Sie das AC Kabel an der Wandsteckdose
heraus.
7
Vor dem Gebrauch
Dieses Kapitel enthält detaillierte Anleitungen für dieses Produkt und dessen Zubehör.
Packungsinhalt
��
����
�����
���
���
���
���
���
����
���
����
����
�������
����
�������
��������������
�
���
����
����
�
������
���
���
�����
���
�����
����
�������������
�����������
�����������������������
����������
�������������������
Vorderansicht
���
���
����������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� �����������������������������������
1. Standbytaste – Wechselt zwischen Betriebs-und Bereitschaftsmodus.
2. Kanal -Navigationstasten - wählt TV/Radio Programme aus
3. VFD Display.
4. USB-A (Host) Anschluss (nur OR 55D) – Für den Anschluss zum USB Massenspeicher.
5. Common Interface– Zwei Aufnahmen für zwei CI Module mit einer Smartcard.
6. Frontklappe
8
Rückansicht
������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������
�����
���
����������������
������
�������
�������
�����
������
�����
��
�����������
������
����������
�����
����
�������
�����
������
����������
�������
��������
�������
���
��
��
�
��
���
�������������������������������������
������������������������������������
����������������������������������������������������������������������������������������
1. Videorecorder SCART
Anschluss für Videorecorder SCART Kabel. Dieser Anschluss ist nur für Standard Definition TV Auflösungen.
2. TV SCART
Anschluss für TV SCART Kabel. Dieser Anschluss ist nur für Standard Definition TV Auflösungen.
3. HDMI
Anschluss für TV mit HDMI-Eingang. Dieser Anschluss ist für hochauflösende Inhalte (HDTV) geeignet.
4. USB Host
Anschluss für USB Massenspeichergeräte.
5. Video Komponentenanschluss (nur OR 55D)
Für analoge Vidos Anschlüsse am TV. Dieser Anschluss ist für hochauflösende Inhalte (HDTV) geeignet.
6. S/PDIF – Koaxial und optischer Ausgang
Digitaler Audioausgang (S/PDIF) für Heimkino-Verstärker.
7. RS-232C (nur OR 55D)
Anschluss für einen PC um die Software des Produkts zu aktualisieren.
8. LNB IN und Loopthrough (Durchschleif-Funktion) OUT
LNB In ist der Anschluss für ein Satellitenantennenkabel. LNB Out kann für den Anschluss zu einem weiteren
digitalen Receiver verwendet werden.
9. AUDIO L/R
Analoger Audioausgang.
10. CVBS VIDEO
Analoger Videoausgang. Dieser Anschluss ist nur für Standard Definition TV Auflösungen.
11. On/Off Schalter
Schaltet den Receiver an und aus.
9
Fernbedienung
���
���
���
���
��
�����
����
���
���
���
���
���
����
���
����
��
�������
���
����
�
�
�
����
�������
�
��
��
��
��
��
��
10
��
��������������
�
��
���
��
��
��
��
���
�
������
��
����
����
���
���
�����
�����
����
��
��
��
��
1
Standby – schaltet den Receiver in den
Bereitschaftsmodus
2
Mute – Ton stumm schalten
3
Sleep timer – zeigt den Dialog des Sleep Timers
an
4
Teletext – startet das Teletext Suchprogramm
5
TV – zeigt die Liste der TV Kanäle
6
Radio – zeigt die Liste der Radio Kanäle
7
Tastenfeld – für Benutzereingaben
8
i – zeigt detaillierte Programminformationen an
9
Menü – zeigt das Hauptmenü am Bildschirm
10
Exit – verlässt das Menü, dass im Moment auf
dem Bildschirm zu sehen ist
11
Bibliothek
12
History – zwischen zuletzt angesehenen
Kanälen wechseln
13
Navigationstasten für auf, ab, links, rechts und
OK
14
Farbtasten zur Benutzung des Bildschirmmenüs
15
Pause- / Wiedergabetaste
16
schnell / langsam zurück
17
schnell / langsam vor
18
Stoptaste
19
Lautstärke erhöhen und absenken
20
Aufnahmetaste
21
Fav – wählt die Liste der Favoriten aus, die der
Benutzer aktiviert haben möchte 22
Kanal auf und ab
23
Persönlicher Planer 24
Sub/Audio – zeigt die Liste von Untertiteln in den
verfügbaren Sprachen an
25
V-Format – wählt die Bildschirmauflösung aus
26
16:9 – stellt das Bildschirmformat auf 16:9
27
Guide – zeigt den TV-Programmführer an
PVR FUNCTION:
���
- Aufnahme
- Schneller/Langsamer Rücklauf, Titelsprung
��������������
�
���
- Pause / Wiedergabe
����
����
���
- Schneller / Langsamer Vorlauf, Titelsprung
- Stoppt die Aufnahme bzw. Wiedergabe
Batterien:
Um die Fernbedienung funktionstüchtig zu machen, werden Batterien benötigt (im Paket enthalten). Um die
Batterien in die Fernbedienung einzulegen, öffnen Sie den Batteriedeckel auf der Rückseite der Fernbedienung.
Legen Sie die Batterien (AAA Batterien, 2 x 1.5V) so ein, dass die (+) und (-) Zeichen an den Batterien mit den
Zeichen im Batteriefach übereinstimmen. Schliessen Sie den Batteriedeckel.
Anmerkungen:
• Verbrauchte Batterien sollten nicht in den Hausmüll gelangen. In den meisten Ländern sind Sie gesetzlich verpflichtet verbrauchte Batterien ordnungsgemäss zu entsorgen. Batterien können entweder in die von Ihrer Kommune zur Verfügung gestellten spezielle Container geworfen werden oder können zum Fachhandel
zurückgebracht werden.
• Benutzen Sie Batterien in korrekter Weise um Auslaufen oder Rosten zu vermeiden. Berühren Sie Batterieflüssigkeit nicht mit blossen Händen, falls ein Auslaufen eintritt.
• Benutzen Sie nicht eine neue Batterie zusammen mit einer alten Batterie oder Batterien von verschiedenen Herstellern.
• Laden Sie die mitgelieferten Batterien nicht auf.
• Falls Sie die Fernbedienung für längere Zeit nicht benutzen, entfernen Sie die Batterien.
• Falls ein Auslaufen der Batterien auftritt, wischen Sie jegliche Batterieflüssigkeit vom Inneren des Batteriefaches und legen Sie neue Batterien ein.
Benutzung der Fernbedienung
• Richten Sie die Fernbedienung bitte direkt auf den Receiver während Sie die Tasten drücken.
• Stellen Sie den Receiver nicht in direktes Sonnenlicht oder helle fluoreszierende Beleuchtung, da dies den Receiver beeinträchtigen kann und zum Resultat haben kann, dass der Receiver nicht auf die Fernbedienung reagiert.
11
Receiver anschließen
Diese kurze Anleitung erklärt die wichtigsten Funktionen um sicher zu stellen, dass Sie mit ihrem neuen Receiver
direkt fernsehen können. Bitte beachten Sie, dass zusätzliche Feineinstellungen nötig sein können.
Anschluss an die Antenne
Beachten: Bitte den digitalen Receiver noch nicht an das Stromnetz anschliessen.
Anschluss des LNB (Low Noise Block) an den digitalen Satelliten-Receiver-Eingang
Sie können das LNB der Satellitenantenne direkt am digitalen Receiver anschliessen indem Sie es mit Hilfe eines
Koaxialkabels an die “LNB in” Buchse des Tuners anschliessen.
Anschluss an den TV
Der digitale Receiver und der TV können mit Hilfe des mitgelieferten SCART Kabels, des mitgelieferten HDMI
Kabels, der Komponent-Videokabel (nicht mitgeliefert) oder Composite-Video (Gelb) und Stereo Links/Rechts
Audiokabel (Rot+Weiss) angeschlossen werden.
Der HDMI-Anschluss wird für digitales TV empfohlen. Wenn der TV mit einem HDMI-Eingang ausgestattet
ist(eine spezielle nur-digitale Schnittstelle, welche höchste Bildqualität bietet), verbinden Sie Ihr Produkt mit dem
TV via HDMI-Kabel.
Der SCART-Anschluss stellt sicher, dass Audio- und Videosignale in optimaler Qualität zum TV übertragen
werden.
Sollte Ihr TV nur mit einem CVBS Eingang ausgestattet sein, so können Sie den CVBS Ausgang am digitalen
Receiver verwenden und via Kabel an Ihren TV anschliessen um die optimale Qualität des Videosignals zu
erlangen. Um ein Audiosignal am TV zu bekommen, ist es nötig, den Audio L/R-Ausgang am digitalen Receiver
mit dem Audio-Eingang am TV zu verbinden.
Der Komponenten-Video-Anschluss wird für digitale TV empfohlen, wenn kein HDMI-Eingang vorhanden ist.
Schliessen Sie den Receiver mit dem Komponenten-Kabel am TV, wie in der Grafik dargestellt, an (nur OR 55D).
Anschluss an einen DVD oder Videorecorder
Wie der TV wird der DVD oder Videorecorder via SCART-Kabel mit dem Receiver verbunden. Benutzen Sie die
Videorecorder SCART-Buchse für diesen Zweck.
Anschluss an ein Hi-Fi System
Die Tonqualität von digitalen TV- oder Radio-Programmen ist noch besser, wenn Sie durch ein Hi-Fi System
wiedergegeben wird.
Dazu wird ein RCA-Cinch-Stereokabel an der Audio L/R Buchse am Receiver mit einem der Eingänge am HiFi
System verbunden, die zum Beispiel als Line, Aux oder Extra bezeichnet sind.
Sollte Ihr Hi-Fi System mit einem digitalen Audioeingang ausgestattet sein, können Sie ein digitales RCA-CinchKabel benutzen und es vom elektrischen (koaxialen) Audioausgang am Receiver (DIGITALES AUDIO COAX)
am Hi-Fi oder Dolby Digital System anschliessen. Der Receiver ist auch mit einem optischen digitalen Ausgang
ausgestattet.
Sollte Ihr Hi-Fi System mit einem optischen Audioeingang ausgestattet sein, können Sie ein optisches Kabel
benutzen um Ihr Hi-Fi System mit dem digitalen Receiver zu verbinden
Stromanschluss
Nachdem alle Kabel angeschlossen sind, kann der digitale Receiver nun am Netz angeschlossen werden.
Vorher muss noch der Einschalter auf der Rückseite des Receivers auf Position 0 (OFF) gestellt werden.
12
Anschluss Diagram
����������������
����
�������������
�����������������
�������
�����
���
����������������
������
�������
�������
�����
������
�����
��
�����������
������
����������
�����
����
�������
�����
������
����������
�������
��������
�������
���
��
��
�
��
���
�������������������������������������
������������������������������������
����������
�������
���������������
����������
��������
‘
Installations-Assistent
Wenn Sie den Receiver zum ersten Mal anschalten,
wird sich das Menü “Quick Start Guide” öffnen, um
Sie durch die Anfangseinstellungen zu führen. Dieses
Menü erscheint auch, wenn Sie den Receiver auf
Werkseinstellungen stellen.
Benutzen sie die Richtungstasten an Ihrer
Fernbedienung um Einstellungen zu ändern und die
“OK” Taste um Ihre Auswahl zu bestätigen.
• Wählen Sie die entsprechende MenüSprache und das entsprechende Land, um
sicherzustellen, dass das Gerät an Ihrem
Wohnort korrekt funktioniert.
• Stellen Sie Uhrzeit und Datum ein oder lassen Sie die Einstellung auf Automatischen Modus, so dass
Ihr Gerät Uhrzeit und Datum automatisch einstellt.
Nach den Änderungen drücken Sie “Exit” um zum nächsten Schritt überzugehen.
13
Benutzereinstellungen:
Hier können Sie die grundlegenden Parameter Ihres
Receivers einstellen.
Menüsprache
Stellen Sie hier die Sprache für alle Menüs ein.
Anmerkung: Dies ändert nicht die Sprache in der
Programmvorschau (EPG).
OSD Transparenz
Die OSD Transparenz kann von 0%-60% eingestellt
werden.
Pop-up Ausblendzeit
Wenn Sie zwischen Programmen hin und her schalten,
wird eine kurze Nachricht mit Programminformationen
eingeblendet (Jetzt/Nächste) (EPG). Die Dauer, wie
lange diese Nachricht eingeblendet bleiben soll, kann
von 1 bis 9 Sekunden eingestellt werden.
Spracheinstellung
Manche Sendungen werden in verschiedenen Sprachen übertragen. Wenn ein mehrsprachiges Programm
ausgestrahlt wird, wird Ihre einmal ausgewählte Sprache automatisch eingestellt.
Untertitel Sprache
Manche Programme werden mit verschiedenen Untertiteln ausgestrahlt.
Wenn ein mehrsprachiges Programm ausgestrahlt wird, wird Ihre einmal für die Untertitel ausgewählte Sprache
automatisch eingestellt.
History Tiefe
Sie können die History von vorher angesehenen Programmen von 1-5 einstellen und dann die “Last” Taste an
der Fernbedienung drücken um zwischen den Programmen hin und her zu schalten.
Quick Save Liste
Bei dieser Option kann eingestellt werden, in welche Favoritenliste Ihre Lieblingssender automatisch gespeichert
werden sollen. Sie können eine bereits existierende Favoritenliste auswählen oder durch erneutes drücken der
“FAV” Taste die gewünschte Liste auswählen.
OSD Farbe
Mit dieser Option kann die Farbe des Benutzer Interface verändert werden.
EPG Zeichengrösse
Mit dieser Option können Sie die Textgrösse im EPG (elektronische Programmvorschau) verändern.
Einschalt-Modus
Diese Option gibt Ihnen die Möglichkeit, das Gerät auf einen spezifischen Modus während des Hochfahrens
einzustellen. Wenn Sie “Standby Modus” gewählt haben, wird der Receiver sofort nach dem Hochfahren in den
Bereitschaftsmodus gehen. Wenn Sie “Letzten Modus” gewählt haben, wird der Receiver nach dem Hochfahren
in den selben Modus gehen, den er vor dem letzten Ausschalten hatte.
Anmerkung: Der Receiver kann auch einige TVs die mit dem “Slow Blanking” Signal am SCART Anschluss
ausgestattet sind einschalten. Wenn “Letzter Modus” ausgewählt wurde, schalten sich Receiver und TV
gleichzeitig ein.
Auto Upgrades
Wenn Sie “Notify” auswählen, werden Sie dieses Symbol
14
im oberen Teil des Bildschirms sehen, wenn ein
Update verfügbar ist. Wenn Sie “Auto” eingestellt haben, wird der Receiver die Updates automatisch während
des Standby Modus durchführen.
Ausseneinstellungen
Hier kann der Antennentyp, der an Ihrem digitalen
Receiver angeschlossen ist, bestimmt werden. Gehen
Sie nach den folgenden Anleitungen vor:
Signalstärke und Signalqualität
Mit den beiden Pegelmessern auf der rechten Seite
des Bildschirms wird die Stärke und Qualität der von
der Antenne zum Tuner gesendeten Signale angezeigt.
Diese beiden Pegelmesser können während der
Feineinstellung der Antennenposition verwendet
werden. Die Antenne muss so eingestellt werden,
dass die maximal mögliche Signalstärke und Qualität
erreicht wird.
LNB Typ
Wählen Sie Universal für die meisten Standard-LNBs, oder Unicable wenn Sie ein Unicable-LNB benutzen.
Motor System
Falls eine Satellitenantenne mit Stellmotor am digitalen Receiver angeschlossen ist, wählen Sie diese Option um
das System, dass die Befehle zum Motor sendet, einzustellen.
Satellitenantenne mit Stellmotor
Wenn Sie eine der Optionen für motorgesteurte Satellitenantenne wählen und die “Gelbe”-Funktionstaste
drücken, öffnet sich ein neues Menü.
Hier ist es möglich, die Position der Satellitenantenne einzustellen. Die beiden Pegelmesser werden zur
Einjustierung benutzt. Verwenden Sie die Farbtasten an der Fernbedienung, wie am unteren Bildschirm
angezeigt, um die Position der Antenne einzustellen und zu fixieren.
Die gelbe “Neuberechnungs”-Taste wird benutzt um alle Satellitenantennenpositionen neuzuberechnen, falls sie
von der Grundposition wegbewegt wurde.
Wenn Sie die Antenne bewegen möchten, gehen Sie ins Menü, stellen die Position nur eines Satelliten ein und
drücken die gelbe Taste. Der Receiver wird alle Positionen nun dementsprechend berechnen.
Satellit
Verwenden Sie diese Option für den Satelliten, den Sie
einstellen möchten.
Referenz Transponder
Diese Option erlaubt Ihnen einzustellen welcher
Transponder als Referenz benutzt wird.
Satellitenantenne bewegen
Verwenden Sie diese Option um die Schnelligkeit der
Antennenbewegung von fein bis grob einzustellen.
Grenzen
Verwenden Sie diese Option um die Einstellung der
Grenzen einzuschalten oder abzuschalten.
15
Satelliten zur Liste hinzufügen oder löschen
Wenn Sie eine motorgesteuerte Satellitenantenne haben, können Sie Satelliten zur Liste hinzufügen und deren
individuelle Einstellungen und Positionen festlegen. Benutzen Sie dazu die Farbtasten an der Fernbedienung
(wie am unteren Bildschirmrand gezeigt) um von jedem einzelnen Satelliten die Position einzustellen, einen
hinzuzufügen oder zu löschen.
LOF Low und High Band
Die LOF (Lokale Oszillator Frequenz) des LNB ist normalerweise am LNB selbst aufgedruckt oder in dessen
Beschreibung.
Sie können die niedrige und die hohe Frequenz einstellen, die zum LNB passen.
Bandumschaltung
Der Receiver benutzt ein 22kHz Signal um die
Bandumschaltung des LNB zu steuern. Wenn Sie nicht
wissen, ob Ihr LNB diese Eigenschaft hat, stellen Sie
die Option auf Auto.
Primärer und sekundärer DiSEqC
Sie können bis zu zwei kaskadierbare DiSEqC
Schalter am Receiver anschließen. Diese Möglichkeit
erlaubt Ihnen den Typ und Eingangsanschluss für
jeden Schalter einzustellen.
Channel ID (nur für Unicable)
Diese Option ermöglicht Ihnen die UnicableKanalkennung für den Receiver einzustellen. Bei einer
typischen Unicable-LNB Installation, können Sie mehrere Receiver an einem LNB anschließen, wobei jeder
Receiver mit einer anderen Unicable-Kanalkennungen eingestellt sein muss.
LNB Feed (nur für Unicable Monoblock)
Diese Option ermöglicht Ihnen einzustellen welchen Feed des Unicable Monoblock LNB sie an Ihrem Receiver
verwenden möchten.
SENDERSUCHLAUF
Um Programme anzusehen, müssen Sie zuerst einen
Sendersuchlauf durchführen.
16
Satellitensuche
In dieser Auswahlmöglichkeit gibt es 3 Optionen,
die erst eingestellt werden müssen, bevor die
Satellitensuche beginnen kann. (siehe Bild):
• Modus:
• Wählen Sie Schnellsuchlauf für den gewählten
Satelliten in der vorgegebenen Transponderliste
um Kanäle am Transponder zu suchen.
• Wählen Sie “vollständig” um nach Kanälen in
allen Transpondern des gewählten Satelliten zu
suchen (auch “blind search” genannt)
• Programme:
• Wählen Sie “Alle” um nach allen
frei empfangbaren Kanälen und
Bezahlfernsehsendern zu suchen.
• Wählen Sie Free-to-air um nur nach frei empfangbaren Kanälen zu suchen.
• Satellit:
• Wählen Sie aus, welchen Satelliten Sie durchsuchen möchten.
Wenn die Auswahl getroffen ist, drücken Sie die rote Taste an der Fernbedienung um die Kanalsuche zu starten.
Kanäle finden und speichern
Wenn die Kanalsuche begonnen hat, werden ein
Fortschrittsbalken und eine Liste der gefundenen
Kanäle angezeigt.
Sie können die Suche jederzeit unterbrechen indem
Sie Exit auf Ihrer Fernbedienung drücken.
Nachdem die Kanalsuche vollständig ist, drücken
Sie die grüne Taste an Ihrer Fernbedienung um die
Kanäle zu speichern und dann Exit um das Menü zu
verlassen.
Erweiterter Programmsuchlauf
Die erweiterte Programmsuchlauf ermöglicht Ihnen
eine Suche mit angepassten Suchparametern.
Der Ablauf ist derselbe wie bei einer normalen
Satellitensuche und wie im vorherigen Absatz
beschrieben.
Satelliten
Benutzen Sie diese Option um auszuwählen, welcher
Satellit abgesucht werden soll.
Frequenz
Benutzen Sie diese Option um die Frequenz am zu
durchsuchenden Satelliten auszuwählen.
17
Polarität
Benutzen Sie diese Option um die Polarisation der Signale zwischen horizontal, vertikal, rechts und links zirkular
auszuwählen.
Symbolrate
Benutzen Sie diese Option um die Symbolrate einzugeben.
FEC
Benutzen Sie diese Option um die FEC Rate einzustellen.
PID
Wählen Sie hier manuell um die Daten manuell einzustellen.
Video PID
Benutzen Sie diese Option um den Video PID manuell einzustellen.
Audio PID
Benutzen Sie diese Option um den Audio PID manuell einzustellen.
PCR
Benutzen Sie diese Option um den PCR manuell einzustellen.
Bedienung
Programmauswahl
• Sie können dazu die numerischen Tasten Ihrer Fernbedienung benutzen.
• Sie können die Tasten “Auf” und “Ab” an Ihrer Fernbedienung oder an der Vorderseite des Receivers
benutzen.
• Sie können die Ch+ und Ch- Tasten an Ihrer Fernbedienung benutzten. Blättern Sie durch die
Programmliste indem Sie die “TV” Taste drücken, wählen Sie mit der Navigationstaste “Auf” oder “Ab”
die Programme an und bestätigen Sie die Auswahl mit der “OK” Taste.
Lautstärke einstellen
1. Benutzen Sie die Tasten V+/V- um die Lautstärke einzustellen
2. Drücken Sie MUTE um den Ton auf stumm zu schalten.
Auflösung
Resolution zur Einstellung der Bildschirmauflösung.
1. Drücken Sie die V-FORMAT Taste.
2. Gegenwärtige Auflösung wird eingeblendet.
3. Jedesmal wenn Sie die V-FORMAT Taste drücken, verändert sich die Auflösung in der folgenden Sequenz:
576p -> 720p -> 1080i.
18
Programminformation (info-banner)
Wenn Sie zwischen Programmen hin und her schalten, wird eine kurze Nachricht für die Programminformation
eingeblendet. Sie können die Programminformation durch drücken der i Taste einblenden, und mit Exit die
Information wieder ausblenden.
�
�
�
�
�
�
�
�
��
��
�
��
1.
2.
3.
4.
5.
Uhrzeit und Datum
Kanalnummer und Name
Programmvorschau und Titel
Drücken Sie OK an der Fernbedienung um eine Erinnerung für dieses Programm zu setzen
Mit Links/Rechts können Sie durch die Programme dieses Kanales blättern und mit Auf/Ab auf einen anderen Kanal umschalten
6. Mit der “Gelben” Funtkionstaste an der Fernbedienung können Sie einen Kanal in Ihrer Favoritenliste speichern.
7. Blendet “Free-To-Air” ein, falls das Programm nicht verschlüsselt ist, andernfalls wird der Name des erforderten Conditional Access Module (CI-CAM) eingeblendet.
8. Symbole für Information über verfügbaren Service am gegenwärtigen Programm (siehe folgende Details)
9. Vorschau und Titel für nächste Sendung
10. Drücken Sie die “Blaue” Funtkionstaste an Ihrer Fernbedienung für Einblendung einer Kurzfassung des
11. Verlassen des Info-BannersMehrere Tonspuren in verschiedenen Sprachen verfügbar
12. Wird diese Option angezeigt, so sind beim aktuellen Kanal subfeeds (Unterkanäle) verfügbar, mit der
grünen Taste kann ein weiteres Fenster zu Auswahl des entsprechenden Unterkanals geöffnet werden
2 Kanal-Ton (verfügbar wenn vom Sender ausgestrahlt wird)
Dolby digital bit stream verfügbar
Programm wird in 16:9 Format ausgestrahlt
Untertitel verfügbar
Information über Altersfreigabe (FSK)
Teletext Information verfügbar
19
Nachrichten
Dieses Symbol
erscheint im oberen Teil des
Bildschirms wenn Sie eine neue Nachricht erhalten
haben. Üblicherweise wenn Software updates
verfügbar sind.
Videotext/Teletext
Wenn Videotext oder Teletext Infgormationen
in der
verfügbar sind, wird dieses Symbol
Programminformation (EPG) gezeigt. Sie können das
Symbol auch an der Fernbedienung drücken um die
Information aufzurufen.
Mit den numerischen Tasten 0-9 an der
Fernbedienung kann eine 3-stellig Seitenzahl
eingegeben werden wenn Videotext oder Teletext
verfügbar ist.
Sprache für Untertitel und Audio
Manche TV Sender bieten mehrere Audiokanäle mit
Untertitel Information in verschiedenen Europäischen
Sprachen an
Drücken Sie die ’’Audio/Subtitles” Taste an Ihrer
Fernbedienung, um alle verfügbaren Optionen
der Audio Kanäle einzublenden. Anwahl mit den
Richtungstasten auf der Fernbedienung.
20
Standby Modus
Verwenden Sie den Standby Modus um den Stromverbrauch zu reduzieren wenn das Gerät nicht in Gebrauch
ist.
Im Standby Modus ist der Receiver nicht vollkommen abgeschaltet, sondern nur einige Teile, so dass das
Gerät schnell wieder startet, wenn es angeschaltet wird. Im Standby Modus wird die LED Beleuchtung an der
Vorderseite des Receiver sichtbar.
Anmerkung: Um den Stromverbrauch auf Null zu reduzieren, muss der Hauptschalter auf der Rückseite des
Receivers abgeschaltet werden. Somit ist keinerlei Aktivität möglich.
USB
Ihr digitaler Receiver ist mit 2 USB - Anschlüssen (USB 2.0 Standart) OR 53D nur 1 USB-Anschluss an der
Geräterückseite ausgestattet – einer befindet sich auf der Vorderseite hinter der Öffnungsklappe und der andere
auf der Rückseite des Receivers – jedoch ist immer nur ein Anschluss aktiv.
Externes USB 2.0 Massenspeicher Gerät anschlieSSen (z.B. externen USB Stick)
Wenn Sie ein Massenspeichergerät anschliessen,
zeigt der Receiver automatisch eine Nachricht für die
Initialisierung des Gerätes. Wenn Sie den anderen
USB Anschluss benutzen möchten, müssen Sie das
angeschlossene USB Gerät zuerst wieder ausstecken.
Um das zu tun, drücken Sie die Library Taste an der
Fernbedienung und dann die “Blaue” oder “Grüne”
Funtkionstaste.
Angeschlossener Massenspeicher weist die folgenden
Eigenschaften für Aufzeichnung und Abspielen auf:
• Time shift (Live TV Pause)
• Aufnahme
• Abspielen - von MPEG2/4 Aufzeichnungen,
JPEGs (derzeit nicht möglich) und MP3 Dateien
• Sofortige Wiedergabe
Anmerkung: Unterstützte Datei Systeme - Fat16, Fat32, Ext2, und Ext3.
Aufzeichnen und Abspielen
Time shift
Falls Sie eine Sendung unterbrechen wollen, drücken Sie einfach die “Pause/Play” Taste und die Sendung wird
genau von diesem Moment an auf die externe Festplatte aufgezeichnet. Am Bildschirm werden Sie nun ein
Standbild sehen, wie bei einem Videorecorder auf Pause-Betrieb, sowie die Zeitanzeige.
Drücken Sie nun wieder die “Pause/Play” Taste und die Sendung wird an dem Punkt fortgesetzt an dem sie
gestoppt wurde.
Aufzeichnen
Sie können eine Sendung, die Sie gerade ansehen aufzeichnen oder eine zukünftige Sendung zum
Aufzeichnen vorprogrammieren. Während Sie ein Programm ansehen, drücken Sie die “Record” Taste an Ihrer
Fernbedienung um diese aufzuzeichnen. Eine Sendung zum Aufzeichnen vorprogrammieren können Sie
21
in der Programmvorschau oder im Persönlichen Planer.
Anmerkung:
Während der Aufzeichnung wird ein roter Punkt mit dem Programmnamen im oberen Teil des Bildschirms
eingeblendet. Die Information kann durch drücken der
“Blauen” Funtkionstaste ausgeblendet werden.
Anmerkung:
Wenn die “Record” Taste gedrückt wird, wird ein
endloses Aufzeichnen ausgelöst, wenn das Info-Banner
eingeblendet ist, wird eine Sendung mit Start- und
Endzeit vom Info-Banner aufgenommen.
Abspielen
Die Library Taste an Ihrer Fernbedienung blendet eine
Liste aller verfügbaren Aufzeichnungen ein, die sich
auf dem Massenspeicher befinden. Sie können dann
eine Datei zur Wiedergabe auswählen. Die Library listet
auch JPEG (derzeit nicht möglich) und MP3 Dateien
auf. Somit können Sie auch Diashows und Playlists
wiedergeben.
Während der Wiedergabe können die Stop, Pause/Play,
Fast Forward, Fast Backward, Slow motion und Next/Previous Tasten zur Navigation durch die verschiedenen
Lesezeichen Ihrer Aufzeichnungen benutzt werden.
Verwenden Sie die “Grüne” Funtkionstaste um ein Lesezeichen an einer Aufzeichnung, die Sie gerade ansehen,
zu setzen und die “Rote” Funtkionstaste um das Lesezeichen wieder zu löschen. Die “Gelbe” Funtkionstaste
blendet das Go To Dialogfenster ein, das Ihnen den Zugang zu der Datei ermöglicht, indem Sie die Anzahl
der Minuten vom Beginn der Aufzeichnung eingeben. Benutzen Sie die “Blaue” Funtkionstaste um in den
Bearbeitungsmodus zu gelangen, in dem Sie mit Lesezeichen markierte Teile von Aufzeichnungen entfernen
können
Sofortige Wiedergabe
Wenn Sie die Instant Replay Taste an Ihrer Fernbedienung drücken, werden die letzten 30 Sekunden der
Aufzeichnung, die Sie gerade ansehen oder das Programm, dass sie In Time Shift Modus ansehen, nochmals
abgespielt.
Hauptmenü
Neben den Programmen, die Ihr Receiver von der
TV Station empfängt, kann er auch verschiedene
Informationen am TV Bildschirm einblenden wie:
Lautstärkebalken, Menü, Dialogfenster etc. Diese
Anzeigen werden als Interface zwischen Receiver und
Benutzer verwendet und wird auch
GUI (Grafisches Benutzer-Interface) oder OSD
(Bildschirmmenü) genannt.
Das eigentliche vom Receiver erzeugte GUI kann
leicht verändert wie auf dem Bild gezeigt, aussehen,
da fortwährende Software Aktualisierungen das
Erscheinungsbild und sogar die Struktur des Menüs
verändern können.
Navigation innerhalb des OSD kann mit den 4
Richtungstasten und mit der “OK” Taste vorgenommen
werden. Die “OK” Taste wird immer zum Bestätigen
einer Auswahl benutzt, in manchen Fällen zusammen mit den farbigen Funktionstasten
22
Um ins Hauptmenü zu gelangen, drücken Sie die “Menü” Taste an Ihrer Fernbedienung. Wenn Sie in einem
Menü sind und die “Menü” Taste drücken verlassen Sie alle offenen Menüebenen. Die “Exit” Taste ist nur zum
Verlassen der letzten offenen Menüebene vorgesehen.
Einstellungen
Um die “Einstellungen” aufzurufen, drücken Sie “Menü”
und wählen “Einstellungen.”
Welche Einstellung Sie nun sehen möchten, können
Sie mit den Navigationstasten auswählen oder mit den
entsprechenden Nummerntasten. Alle Optionen des
Einstellungsmenüs sind in diesem Kapitel beschrieben.
Anmerkung: In den Optionen können Sie auch mit
den “LINKS” und “Rechts” Tasten navigieren um die
Einstellungen zu verändern (nicht bei allen Punkten).
Bild/Ton Einstellungen
Hier können Sie die grundlegenden Bild/Ton Parameter
Ihres digitalen Receivers festlegen.
TV Auflösung
Option zur Einstellung der Bildschirmauflösung.
(480 i, 480 p, 576 i, 576 p, 720 p, 1080 i)
TV SCART
Option zum Festlegen des Video output Typs an der TV SCART Buchse.
(CVBS, S-Video, RGB)
VCR SCART
Option zum Festlegen des Video output Typs an der
Videorecorder SCART Buchse. (CVBS, S-Video)
Bildschirmformat
Option zum Festlegen des Bildschirmformates auf 4:3
oder 16:9.
Bildschirmformat Anpassung
Auf Auto stellen, um das Bildschirmformat dem der
ausgestrahlten Sendung anzugleichen.
(auto, center, Letter, Pillar Box)
Digitaler Audio Ausgang
Option um Festlegen des gewünschten Audio Typs
am digitalen Audio Ausgang (SPDIF). Gilt nur für den
koaxialen und optischen Ausgang.
OSD auf VCR SCART
Option um festzulegen ob Sie wollen, dass die OSD (Bildschirmanzeige) an den VIDEORECORDER SCART
Ausgängen zu sehen sein soll.
Anmerkung: Option ist nur verfügbar wenn TV SCART auf RGB gestellt ist.
23
Uhrzeit / Datum
Uhrzeit und Datum werden in diesem Menü eingestellt.
Systemzeit automatisch
Wenn die “Systemzeit automatisch” auf “An” gestellt ist,
empfängt der Receiver Uhrzeit und Datum automatisch
über das ausgestrahlte Signal.
Anmerkung: Einige Sender können die falsche Uhrzeit
oder das falsche Datum übertragen.
Datum
Option um das Datum manuell einzustellen.
Lokalzeit
Option um die Uhrzeit manuell einzustellen.
Zeitzone
Die DVB Standard-Sendezeit und das Datum sind in der GMT Zeitzone.
Um die Ortszeit korrekt anzuzeigen, müssen Sie Ihre Ortszeit einstellen.
Anmerkung: Wenn die Sommerzeit aktiviert ist, passt der Receiver die Uhrzeiten automatisch an (gültig für
Europa)
• Sommerzeit beginnt und endet um 1:00 Uhr morgens GMT (Greenwich mean time)
• sie fängt am letzten Sonntag im März an
• sie endet am letzten Sonntag im Oktober
Dies wird unter Nichtbeachtung von DVB gesendeten
Informationen vorgenommen.
Werkseinstellungen
Die Werkseinstellungsfunktion ist dazu da, den
Receiver auf alle Grundeinstellungen, die vom
Hersteller während der Produktion programmiert
wurden, zurückzustellen. Dies kann nötig werden,
wenn z.B. versehentlich eine große Anzahl von
Einstellungen falsch vorgenommen wurde.
Wie Sie im Bild sehen können, gibt es drei Arten von
Standardeinstellungen: “Werkseinstellungen”, “nur
Einstellungen” und “vorprogrammierte Kanallisten”.
Werkseinstellungen
Drücken Sie die “OK” Taste und bestätigen Sie mit der “Grünen” Funtkionstaste wenn Sie das Gerät auf die
Werkseinstellungen zurückstellen wollen.
Anmerkung: Diese Option löscht alle Daten, die in den Kanallisten und Favoritenlisten gespeichert waren.
Danach wird ein “Schnellstartanleitungs-” Menü geöffnet
Für weitere Informationen lesen Sie bitte den Abschnitt Quick Start Guide in diesem Handbuch.
24
NUR Einstellungen
Benutzen Sie diese Option wenn Sie NUR die Benutzereinstellungen, wie Uhrzeit und Datum verändern
möchten. Die Kanallisten werden unverändert beibehalten.
Anmerkung:
Falls das Menü nach dem Verändern der Einstellungen nicht klar dargestellt wird oder nur in Schwarz-weiß,
bedeutet das, der Video-Ausgangs-Modus wurde beim Zurückstellen auf Werkseinstellungen verändert. Um
dieses Problem zu beseitigen siehe Kapitel Bild/Ton Einstellungen.
Vorprogrammierte Kanallisten
Option um Ihre TV Kanallisten auf die vorprogrammierten Listen der Werkseinstellung zurück zu stellen
System Information
Dieses Menü zeigt sowohl Informationen an, die die Software und Hardware Version des digitalen Receivers
betreffen wie auch die Option die Software zu aktualisieren. Diese Information kann erforderlich sein, wenn Sie
technische Hilfe benötigen.
Produkt Information
Wählen Sie diese Option um Produktinformation
wie Software und Hardware Version einzusehen.
Diese Information kann nötig werden wenn Sie die
Kundenbetreuung anrufen.
Software-Aktualisierung
Generell gibt es 3 Arten die Software des digitalen Receivers zu aktualisieren:
Über die Antenne (OTA), über Kabel (OTC), und durch den USB Anschluss. In den nächsten Kapiteln finden
Sie mehr detaillierte Information über OTA und OTC. Im Einstellungs- Menü wählen Sie System Information und
dann Software Update.
Software update via Antenne (OTA)
Wenn “Auto Upgrades” in der Benutzereinstellung auf “Auto” gestellt ist, führt der Receiver alle Updates im
Standby Modus durch. Beim ersten Start nach einem solchen Update zeigt der Receiver ein Dialogfenster mit
der Nachricht, dass Updates erfolgreich geladen wurden. Während OTA Software update wird das Gerät erst
nach dem Update Signal suchen.
Während dieser Suche wird eine Nachricht “Software update” am Bildschirm eingeblendet – dieser Vorgang
kann einige Minuten dauern. Um den Vorgang zu stoppen, drücken Sie die “Rote” Funtkionstaste oder die “Exit”
Taste.
Falls neue Software verfügbar ist, werden Sie informiert und gebeten das Herunterladen zu bestätigen.
25
Sie werden zweimal nach dieser Bestätigung gefragt um versehentliche Änderungen zu vermeiden. Während des
Herunterladens wird die “OTA” Nachricht und einen Fortschrittsbalken am Bildschirm eingeblendet sein. Nachdem
alle Daten empfangen wurden, wird der Receiver die gegenwärtige Software aktualisieren und automatisch neu
starten. Alle Benutzereinstellungen und Kanallisten werden unverändert beibehalten.
Anmerkung: OTA Updates werden über ASTRA 19.2E Satellit ausgestrahlt und sind daher nicht in allen Ländern
verfügbar.
Software update via Serienkabel (OTC) (nur OR 55D)
Um die Software unter Benutzung des Serviceanschlusses an der Rückseite des Receivers zu aktualisieren, wird
ein RS232 Kabel, ein PC mit RS232 Anschluss und Terminal-Software für den PC, wie HyperTerminal in Windows
benötigt. Auch wird die Software-Datei dazu benötigt, welche im Internet bei www.wisi.de heruntergeladen werden
kann.
Für die Aktualisierung per Kabel gehen Sie nach den folgenden Schritten vor:
1 – Schalten Sie den digitalen Receiver mit dem Schalter an der Rückseite aus.
2 – Schließen sie den digitalen Receiver mit dem RS232 Kabel am PC an.
3 – In der Terminal-Software am PC öffnen Sie das Kommunikations-Port mit den folgenden Parametern:
115200bps, 8bit, 1stop bit, no parity and no flow control.
4 – Wählen Sie die neue Software-Datei zum senden ans Gerät und stellen Sie das Protokoll auf 1k X Modem.
5 – Senden Sie die Datei.
6 – Schalten Sie den digitalen Receiver an um den Ladevorgang zu beginnen.
Während des Transfers wird der Receiver die Nachricht “OTC” und einen Fortschrittsbalken anzeigen. Nachdem
die Dateien erhalten und ausgepackt wurden, wird der digitale Receiver die gegenwärtige Software aktualisieren
und einen automatischen Neustart vornehmen. Alle Benutzereinstellungen und Kanallisten bleiben unverändert
erhalten.
Software update via USB
Ein Softwareupdate kann auch mit einem USB Massenspeichergerät vorgenommen werde.
Um das Software Update mit einem USB Massenspeichergerät vorzunehmen, benötigen Sie eine neue Software
Datei von unserer Webseite und ein USB Gerät wie eine USB Festplatte oder einen Memory Stick.
1. Software in den Stammordner des USB Massenspeichergerätes kopieren.
2. Receiver anschalten und warten bis er hochgefahren ist.
3. Vom Einstellungs-Menü System Information wählen.
4. USB Massenspeichergerät in den USB Anschluss auf der Vorderseite des Receivers einstecken.
5. Die Nachricht “USB – Mounting” erscheint oben am Bildschirm. Nachdem es zu “USB – Init wechselt: “OK”,
fortzufahren.
6. Wenn die Kompatibilitäts-Nachricht erscheint, drücken Sie “OK” und fahren mit dem nächsten Schritt fort.
7. Wählen Sie Software Update und drücken “OK.” Drücken Sie die “Grüne” Funtkionstaste an der Fernebedienung
für “Yes” um den Download zu starten und noch einmal “Yes” um zu bestätigen.
Nachdem die Dateien installiert und ausgepackt wurde, wird der Receiver die gegenwärtige Software aktualisieren
und automatisch neu starten. Alle Benutzereinstellungen und Kanallisten werden unverändert beibehalten.
Achtung: Unterbrechen Sie die Software Installation nicht indem Sie den USB Stick entfernen, den Receiver
abschalten oder den Vorgang anderweitig unterbrechen. Falls die Installation versehentlich unterbrochen werden
sollte, z.B. bei Stromausfall, könnte der Receiver danach nicht mehr hochfahren. Falls dies passiert, kann die
Normalfunktion wiederhergestellt werden, indem neue Software via RS232 Anschluss installiert wird oder indem
der Receiver zur Wartung gebracht wird.
Anmerkung: Die Installation eines kompletten Software Pakets inklusive boot loader wird alle
Benutzereinstellungen und Kannallisten löschen, die Bibliothek wird unverändert beibehalten.
.
26
Senderlisten
Der Media Manager ist ein Bereich in dem alle
Kanallisten geordnet werden können
TV- und Radio-Hauptliste
Die TV- und Radio-Hauptlisten können mit der OK
Taste oder über “Media Manager” im Hauptmenü
geöffnet werden.
Die Listen enthalten alle TV und Radioprogramme,
die während automatischem und manuellem suchen
gefunden wurden. (siehe Kapitel Kanalsuche). In einer
Tabelle sehen Sie die Nummern eines Kanals mit
Namen der Programme. Auf der rechten Seite befindet
sich ein kleines Vorschaufenster und am unteren Rand
des Bildschirms sehen Sie alle verfügbaren Befehle.
Favoritenlisten Manager
Hier können Sie separate Listen Ihrer
Lieblingsprogramme erstellen, was bedeutet, dass
z.B. jedes Familienmitglied eine eigene Favoritenliste
anlegen kann, die nach eigenem Geschmack sortiert
ist.
Der Manager ist in 2 Abschnitte eingeteilt. Im ersten
Abschnitt können Favoritenlisten hinzugefügt, entfernt
oder umbenannt werden. Im zweiten Abschnitt können
neue oder schon existierende Listen bearbeitet
werden.
Favoritenlisten hinzufügen, entfernen und
umbenennen
Wenn Sie den Favoritenliste Manager aufrufen, wird
sich ein neues Fenster am Bildschirm öffnen. Dort
können Sie die bereits bestehenden Listen und alle
verfügbaren Befehle sehen
27
.Favoritenlisten bearbeiten
Wenn Sie eine bereits vorhandene Liste auswählen,
wird das Bearbeitungsmenü eingeblendet. Aus
diesem Menü können Sie Kanäle der TV-Hauptlisten
auswählen und zu Ihrer Favoritenliste hinzufügen.
Anmerkung: Sie haben die Möglichkeit TV und
Radioprogramme in derselben Favoritenliste
aufzubewahren.
Aktive Liste festlegen
Der digitale Receiver ist mit einem Minimum von drei
Listen ausgestattet: TV-Hauptliste, Radio-Hauptliste
und Favoritenliste. Es können auch noch zusätzliche
Listen hinzugefügt werden. Sobald Sie eine er Listen
auswählen, wird diese diese Liste aktiv sein, die
Sie für Zapping benutzen können. Um eine Liste
auszuwählen, können Sie TV, Radio oder Fav-Taste an
der Fernbedienung benutzen.
Programmvorschau (EPG)
Die Programmvorschau (Electronic Program Guide) gibt Ihnen sowohl Informationen über gegenwärtig
ausgestrahlte Programme als auch eine Auflistung und Informationen von zukünftigen Programmen.
Anmerkung:
Damit die Programmvorschau ordnungsgemäß funktioniert, müssen Uhrzeit und Datum korrekt eingestellt sein.
Programminformation (Jetzt/Nächste)
Jedes Mal wenn Sie ein Programm umschalten (ausserhalb der Programmvorschau) wird eine kurze Nachricht
mit Programmnamen, gegenwärtiger Uhrzeit, Anfangs- und Endzeit, Titel und Inhalt des derzeitig gezeigten
Films eingeblendet. Zusätzlich wird die Anfangs- und Endzeit sowie der Titel vom nächsten Film eingeblendet.
Einige Symbole sind für mehr Information über technische Details eines Programms:
28
Film beinhaltet mehr als eine Tonspur oder Sprache
Ausstrahlung in Dolby Digital
Zusätzliche Untertitel verfügbar
Ausstrahlung in Breitwandformat
Teletext für dieses Programm vorhanden
Anmerkung:
Dolby Digital bedeutet nicht, dass die Sendung tatsächlich in 5.1 Surround Sound ausgestrahlt wird. Die Kanäle
werden normalerweise in Dolby Digital ausgestrahlt, aber meistens werden Sie nur Stereo Sound empfangen.
Üblicherweise werden nur einige spezielle Ereignisse und Filme in 5.1 ausgestrahlt. Der digitale Receiver kann
die Dolby Digital Version wie 2.0 oder 5.1, in der ein Film ausgestrahlt wird nicht bestimmen.
Wenn EPG Daten verfügbar sind, kann mit den “Links” und “Rechts” Navigationstasten durchgeblättert werden.
Zusätzliche Programminformation können mit der “Blauen” Funtkionstaste aufgerufen werden. Sie können “In
Favoritenliste speichern” mit der “Gelben” Funtkionstaste auswählen, um das gegenwärtige Programm zu Ihrer
Favoritenliste hinzuzufügen. Die Option “Quick Save List” im Menü “Benutzereinstellungen” bestimmt, welche
Favoritenlisten als Standard benutzt wird.
Programmvorschau (EPG) – Listenansicht
Die Programmvorschau-Listenansicht kann
durch drücken der Guide-Taste oder in der
Progammvorschau im Hauptmenü aufgerufen werden.
Die Programmvorschau-Daten werden von den TV
Kanälen bereitgestellt. Der digitale Receiver blendet
ein, was für jeden Kanal verfügbar ist.
Jedoch kann der Receiver nur einblenden was vom
Sender zur Verfügung gestellt wird und hat keinen
Einfluss auf Qualität oder Zuverlässigkeit der Daten.
Während Sie fernsehen, werden die Daten geladen
und eingeblendet wenn sie die Programmvorschau
benutzen.
Anmerkung: Die Schriftgröße der Programmvorschau
kann von Ihnen verändert werden, damit Sie
bestimmen können wieviel Text auf einmal auf dem
Bildschirm erscheint. “Menü“ + „Einstellungen“ +
“Benutzereinstellungen“
Der Receiver kann das laufende Programm sowie die folgenden Sendungen des gegenwärtig ausgewählten
Kanals anzeigen. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit einen schnellen Überblick über Sendungen zu bekommen, die
an diesem Tag oder in den nächsten Tagen ausgestrahlt werden, abhängig von den bereitgestellten verfügbaren
Daten des Senders.
Benutzen Sie die grüne Funktionstaste an der Fernbedienung für einen 24 Stunden Sprung nach vorne oder die
rote Funktionstaste für einen 24 Stunden Sprung zurück.
Sie können die Richtungstasten “Auf” und “Ab” verwenden um spezifische Kanäle auszuwählen und die
Richtungstasten “Rechts” und “Links” um in der Programmvorschau vor- und zurückzublättern.
Wenn Sie eine Erinnerung für eine zukünftige Sendung, die Sie im ausgewählten Programm sehen möchten,
einstellen wollen, drücken Sie die “OK” Taste. Zwei Minuten vor Sendebeginn wird der Receiver eine
Nachricht einblenden mit den Optionen “schalte zu” oder “ignoriere”. Drücken Sie die “Record” Taste um
eine Aufzeichnung für die ausgewählte Sendung einzustellen. Mit der gelben Funktionstaste können Sie den
Wiederholungsmodus dieses Ereignisses direkt in der Programmvorschau verändern.
Wenn Sie detaillierte Information des ausgewählten Programms sehen möchten, drücken Sie die “I” Taste.
29
Programmvorschau (EPG) – Kanalansicht
Die Programmvorschau-Kanalansicht kann
durch drücken der Guide-Taste oder in der
Progammvorschau im Hauptmenü aufgerufen werden.
Drücken Sie die blaue Funktionstaste an Ihrer
Fernbedienung um zwischen der ProgrammvorschauKanalansicht und der
Listenansicht hin und herzuschalten.
Die Kanalansicht erleichtert es, einen Überblick
über Programme oder einen individuellen Kanal zu
bekommen, z.B. um zu sehen, ob derselbe Film öfter
ausgestrahlt wird oder um die erstellten Timer zu
kontrollieren.
Persönlicher Planer
Der persönliche Planer zeigt Ihnen eine
Zusammenfassung von allen geplanten und aktuell
stattfindenden Ereignissen.
Der Persönliche Planer kann entweder durch drücken
der “Menü” Taste + “Persönlicher Planer” ausgewählt
werden oder durch drücken der “Personal Planer”
Taste an Ihrer Fernbedienung.
Das Bild zeigt die Ansicht des Persönlichen Planers.
In einer Tabelle sehen Sie die Namen der Programme
und Kanäle wie auch Sendebeginn, Uhrzeit und
Aufzeichnungsmodus. Von hier aus können Sie
Ereignisse in den Planer hinzufügen oder Einträge
löschen. In der rechten oberen Ecke wird der noch
verfügbare Speicherplatz der Festplatte angezeigt
(nur wenn die externe Festplatte angeschlossen ist).
Anmerkung: Der Persönliche Planer ist nur verfügbar, wenn die tatsächliche Uhrzeit eingestellt ist.
In der ersten Spalte des Persönlichen Planers können Sie den Status der Ereignisse sehen. Es gibt zwei Stati:
Ereignis im Gange (rote Farbe steht für Aufzeichnen und grüne für andere Typen)
Hier ist ein Problem mit dem Ereignis aufgetreten
30
In der letzten Spalte des Planers können Sie den Modus sehen. Die verfügbaren Kombinationen werden in der
folgenden Tabelle dargestellt:
Einzeleintrag (wird nach Ausführung gelöscht)
Einzelaufnahme (wird nach Ausführung gelöscht)
Wöchentlich
Täglich
Von Montag bis Freitag
Serien- Timer, alle EPG-Einträge mit demselben Titel werden auf diesem Kanal aufgezeichnet (diese
“Serien-Aufzeichnung” kann nur im EPG-Menü erzeugt werden).
Erinnerungsanzeige, 2 Minuten vor Sendestart erscheint ein Hinweisfenster, in dem das “Durchführen” oder
“Abbrechen” ermöglicht wird
Hinweisfenster wird eingeblendet
Anmerkung: Symbole für “Täglich”, “Wöchentlich”, “Montag bis Freitag” und “Serien” können in rot für
Aufzeichnen sein oder grün für Umschalten.
Ereignisse im Persönlichen Planer hinzufügen
Anmerkung: Für Programme mit Kindersicherung ist es ohne PIN Code nicht möglich ein Ereignis in den Planer
zu setzen.
Um ein Ereignis zum Persönlichen Planer hinzuzufügen, drücken Sie die Blaue Funktionstaste für “Neuen
Eintrag”. Nachdem das Menü “neues Ereignis” erscheint, benutzen Sie die “Auf” und “Ab” Navigationstasten um
die Details für das Ereignis einzugeben. Drücken Sie dann die “OK” Taste zum bestätigen der Auswahl.
Anmerkung: Ereignisse, die auf diese Weise hinzugefügt wurden, sind auf eine bestimmte Zeit eingestellt
und nicht an das Programm gebunden, wie sie es wären, wenn sie via Programmvorschau (EPG) eingegeben
wurden.
Type: Sie können zwischen vier Aufzeichnungseinstellungen wählen: Record: Das Programm ist direkt zum
Aufzeichnen programmiert. Tune: am Anfang einer Sendung schaltet der Receiver auf einen entsprechenden
Kanal, eine Einblendung erscheint um Sie zu fragen, ob Sie die Aufzeichnung starten oder löschen wollen.
Erinnerung: am Anfang einer Sendung wird eine Nachricht eingeblendet, bei der Sie gefragt werden, ob Sie die
Aufzeichnung starten oder abbrechen wollen.
Kanal: Wählen Sie den gewünschten Kanal aus der Liste mit den “Auf” und “Ab” Navigationstasten aus und bestätigen
Sie die Auswahl mit der “OK” Taste.
Name: Wählen Sie einen Namen für ein Ereignis, das in der Persönlichen Planer Liste erscheinen soll aus. Der Name
hat keinen Einfluss auf den wirklichen Programmnamen. Sie können unkorrekte Eingaben mit der roten Funktionstaste
löschen und neue Eingaben mit den numerischen Tasten 2-9 machen. In diesem Menü sind an der Fernbedienung die
Buchstaben hinter den numerischen Tasten aktiviert (GSM).
Start-Datum: Wählen Sie das Startdatum des Ereignisses mit den Navigationstasten “Links” und “Rechts” um Tag,
Monat, Jahr festzulegen. Um die richtigen Ziffern auszuwählen, verwenden Sie die Tasten “Auf” und “Ab”. Bestätigen
Sie die Eingabe mit der “OK” Taste.
Start-Zeit: Wählen Sie die Startzeit des Ereignisses mit den Navigationstasten “Links” und “Rechts” um Stunden und
Minuten festzulegen. Um die richtigen Ziffern auszuwählen, verwenden Sie die Tasten “Auf” und “Ab”. Bestätigen Sie
die Eingabe mit der “OK” Taste.
End-Datum: Wählen Sie das Enddatum des Ereignisses mit den Navigationstasten “Links” und “Rechts” um Tag,
Monat, Jahr festzulegen. Um die richtigen Ziffern auszuwählen, verwenden Sie die Tasten “Auf” und “Ab”.
31
Bestätigen Sie die Eingabe mit der “OK” Taste.
End-Zeit: Wählen Sie die Endzeit des Ereignisses mit den Navigationstasten “Links” und “Rechts” um Stunden und
Minuten festzulegen. Um die richtigen Ziffern auszuwählen, verwenden Sie die Tasten “Auf” und “Ab”. Bestätigen Sie
die Eingabe mit der “OK” Taste.
Modus: Der Ereignis-Modus kann auf “Automatisch” oder auf “Benachrichtigung” eingestellt werden. Wenn der
Modus “Automatisch” ausgewählt ist, wird das Ereignis automatisch ohne jegliche Benachrichtigung ausgeführt.
Wenn der Modus “Benachrichtigung” ausgewählt ist, wird 3 Minuten vor der Startzeit eine Benachrichtigung auf dem
TV eingeblendet. Nun können Sie mit der grünen oder roten Funktionstaste bestätigen oder abbrechen. Wenn nicht
innerhalb von 3 Minuten bestätigt wird, führt der Receiver das Ereignis automatisch aus. Bestätigen Sie mit der “OK”
Taste
Zyklus: Ein Ereignis kann auf die Ausführungen “Einzel”, “Täglich” (jeden Tag), “Wöchentlich” (einmal pro Woche)
oder “Montag bis Freitag” eingestellt werden. Bestätigen Sie mit der “OK” Taste.
Anmerkung: Auf “Einzel” Zyklus eingestellte Ereignisse werden automatisch von der Persönlichen Planer Liste
gelöscht, nachdem sie erfolgreich ausgeführt wurden.
Ereignis vom Persönlichen Planer löschen
Um ein Ereignis vom Persönlichen Planer zu löschen, können die “Auf” und “Ab” Navigationstasten zum
auswählen des Ereignisses verwendet werden. Danach die rote Funktionstaste drücken. Nachdem eine
Nachricht eingeblendet wird, mit der grünen Funktionstaste bestätigen oder mit der roten Funktionstaste
abbrechen oder “Exit” Taste.
Ereignis im Persönlichen Planer bearbeiten
Um ein Ereignis im Persönlichen Planer zu bearbeiten, benutzen Sie die “Auf” und “Ab” Tasten um das Ereignis
auszuwählen, dass Sie bearbeiten möchten. Drücken Sie die “OK” Taste um in den Bearbeitungs-Dialog zu
gelangen. Dieses Bearbeitungs-Fenster ist identisch mit dem im letzten Kapitel Ereignisse im Persönlichen
Planer hinzufügen oder löschen.
Ereignis Modus im Persönlichen Planer ändern
Wenn Sie ein Ereignis haben, dass noch nicht abgeschlossen oder gerade in Gang ist, können Sie den
Aufzeichnungsmodus zwischen “Aufzeichnen”, “Einstellen” und “Erinnern” auswählen, indem Sie die “Record”
Taste drücken. Mit der Grünen Funktionstaste können Sie “Automatisch umschalten” oder “Benachrichtigung”
für das Ereignis wählen. Mit der Gelben Funktionstaste ob das Ereignis auf “Einzel”, “Täglich”, “Wöchentlich”
oder “Montag bis Freitag” eingestellt werden soll. Wenn das Ereignis via EPG (Programmvorschau) hinzugefügt
worden ist, können Sie einfach die Gelbe Funktionstaste zum auswählen von “Einzel”, “Täglich”, “Wöchentlich”,
“Montag bis Freitag” oder “Serie” verwenden.
Anmerkung: Hier müssen die Funktionen nicht mit der OK/Menü-Taste bestätigt werden. Die Modi, die unten
im Persönlichen Planer-Fenster zu sehen sind, werden eingestellt, wenn man die zugehörigen Funktionstasten
drückt. Sie können die farbigen Funktionstasten mehrere Male hintereinander drücken um durch die
verfügbaren Modi zu blättern.
Anmerkung: Während Sie ein TV Programm ansehen, können Sie jederzeit eine Aufzeichnung starten, in dem
Sie die “Record” Taste an der Fernbedienung drücken. Die Aufzeichnung wird augenblicklich gestartet. Um
diese zu stoppen drücken Sie die “Exit” Taste.
32
Kindersicherung
Nicht alle TV und Radio-Programme sind für jede
Altersgruppe geeignet.
Der digitale Receiver ist dafür mit einer
Kindersicherung-Funktion ausgestattet, die es
Ihnen ermöglicht, gewisse Menüeinstellungen oder
individuelle Programme mit Hilfe eines 4-stelligen
Sicherheits-PIN Code (Personal Identification Number)
zu blockieren.
Es ist auch sinnvoll Menü-Einstellungen zu blockieren
um zu verhindern, dass unbefugte Personen
daran etwas verändern. Die Standard-Funktionen
wie Programme empfangen, Programmvorschau,
Zeitschalter, etc. bleiben voll funktionsfähig ohne dass
man einen PIN Code eingeben muss. Wenn kein PIN
Code aktiviert ist (Standard-Einstellung), können alle
Funktion am Receiver ohne Einschränkungen genutzt
werden.
Auf dem Bild sehen Sie das Menü der Kindersicherung.
Einstellen der Zugriffsrechte
Wählen Sie Zugriffsrechte und geben sie den PIN
ein. Es gibt keinen Standard-PIN und Sie werden
aufgefordert, einen neuen PIN einzugeben. Sobald
Sie einen PIN eingegeben haben, können Sie die
Zugangsrechte entsprechend einstellen.
1 – Alles freigeben. Jeder Benutzer hat
uneingeschränkten Zugang zu allen Programmen und
Menüs (ausser “Zugangsrechte einstellen” und “Pin
Code ändern”).
2 – Einstellungen sperren. Diese Stufe blockiert den
Zugriff zum Menü “Einstellungen” im System.
3 – Einstellungen und Sender sperren. Diese Stufe
blockiert den Zugriff zum Menü “Einstellungen” und zu
allen markierten Programmen in den Listen. Sie müssen den korrekten PIN Code eingeben, wenn der Receiver
auf einen gesperrten Kanal oder Menü eingestellt ist.
Pin Code ändern
Option zum ändern des PIN Codes.
Anmerkung: Falls Sie Ihren PIN Code vergessen
haben, wenden Sie sich an den Kundendienst.
33
Sleep timer
Dieser Timer kann benutzt werden, um eine gewisse
Zeit einzustellen (z.B. nachts), wann sich der Receiver
in den Standby-modus schalten soll. Das ist besonders
hilfreich, wenn zu dieser Zeit niemand verfügbar ist,
der den Receiver manuell in den Standby Modus
schaltet.
Anmerkung: Beim Umschalten in den Standby
Modus kann der Receiver auch einige TVs, die mit
einem “Slow Blanking” Signal am SCART Anschluss
ausgestattet sind mit abschalten.
Conditional access system
Der Receiver ist mit 2 CI-Steckplätzen ausgestattet.
Zusätzliche Optionen im Menü sind verfügbar (siehe
Bild).
Für weitere Informationen wie man Ihre Karte benutzt,
befragen Sie Ihren Installateur oder Kartenanbieter.
34
Technische Informationen
ALLGEMEINEINFORMATION
• High Definition und Standard Definition Kompatibel (OR 53D nur SD)
• PVR vorbereitet
• CI Einschübe: 2, DVB-CI kompatibel
• Anzahl Kanäle: 6000
• Anzahl Favoritenlisten: 8
• EPG: Erweiterte Programmvorschau – 7 Tage basiert auf SI Information
• JPEG (derzeit nicht möglich) und MP3 Wiedergabe
Satelliten Front-End
• Modulation: DVB-S/S2 (OR 53D nur DVB-S)
• Eingang: F-connector (mit Loop-through Durchschleifausgang)
• Frequenzbereich: 950-2150 MHz
• Symbolrate: 1-45 MSym/s
• Eingang Pegel: - 25 to - 65 dBm
• LNB Spannung: 13/18V max 450 mA
• LNB Steuerung: 22 kHz
• DiSEqC: 1.1, 1.2, USALS,
• Unicable™
System
• MPEG2, MPEG4/AVC decoder / Clock: 266MHz (OR 53D nur MPEG2)
• Flash Speicher: 16 MB
• System Speicher: 64MB
• Video Speicher: 64 MB
Video Entschlüsselung
Wiedergabe: MPEG2 MP@HL, MP@ML, MPEG4 AVC high profile level 4.1
Video Auflösung: max. 1920x1080
Eingerichtete Auflösungen:
576i an den CVBS Video und SCART Anschlüssen,
1080i, 720p, 576p, 576i, 480p, 480i an den HDMI und Component Video Anschlüssen.
Standard PAL
Bildformat: 4:3 und 16:9, Automatische Erkennung für 16:9 TV sets, Letterbox
Audio Entschlüsselung
Mono, Dual Kanal, Stereo, Joint Stereo, MPEG1, MPEG2, mp3
Digital Audio - via S/PDIF interface (coaxial und optical):
Dolby Digital pass-through
PCM Datenausgang
Serieller Anschluss
• RS232C: Transferrate 115,200 bps
High Speed Daten interfaces:
• USB2.0 High Speed Host port
35
Software Upgrade
• Herunterladen über RS-232 und USB
• OTA Download (ASTRA 19.2E)
Rückansicht:
• Front-End:
Eingang: IEC169-2, Socket (F-Anschluss für Satelliten front end) Loop Through Ausgang: IEC169-2, Plug
• TV SCART Anschluss:
CVBS, RGB, Y/C
Audio L/R
• VCR SCART Anschluss:
CVBS Y/C
Audio L/R
• Digital Audio SPDIF: 1 * Coaxial, 1 * Optical
• CINCH (RCA): Audio – L&R, Video – CVBS (composite video), YPbPr (component video) (nur OR
55D)
• HDMI
• serieller Anschluss: RS-232C (Female, DB-9) (nur OR 55D)
• USB: host Anschluss (Typ A) (nur OR 55D)
Vorderansicht
• Standby, Kanal auf und Kanal ab
• 10-stellige VFD Anzeige
• 1 Standby LED Anzeige
• 1 IR Sensor
• 2 CI Schlitze
• USB: host Anschluss (Typ A ) (nur OR 55D)
Stromversorgung
• Stromnetz Eingang-Voltzahl: 90 to 260 V~
• Stromnetz Eingang-Frequenz: 50 / 60 Hz
• Stromverbrauch: Max: 42W
Mechanische Spezifikationen
• Grösse (Breite * Höhe * Tiefe): 280 * 190 * 45
• Betriebstemperatur: +5°C to +35°C
• Lagertemperatur: -20°C to +60°C
Zubehör
• Fernbedienung mi 2 Batterien.
• Bedienungsanleitung: Englisch, Deutsch
• A/V Kabel:
1 x SCART zu SCART Kabel
1 x HDMI Kabel
36
Fehlerbehebung
Fehlermeldung
Mögliche Gründe
Mögliche Lösungen
Keine Stromversorgung
Kabelverbindungen prüfen
Kurzschluss im Koaxialkabel
Gerät vom Strom
ausstecken, Kurzschluss
im Koaxialkabel oder den
Anschlüssen ausschließen,
wieder einstecken, Gerät
aktivieren
Defekte oder fehlende Kabel
Kabelverbindungen prüfen
Falsches Videoformat in den OSD
Einstellungen
Einstellungen prüfen um
sicherzustellen, TV eignet
sich für gewählte Formate
Signal zu schwach
Nach defekten Kabeln oder
Steckern zum LNB sehen
bzw. Koaxialkabel verkürzen
Die angezeigte Uhrzeit weicht
von der im Programm ab
Falsche Zeiteinstellungen
Einstellungen prüfen und
richtige Zeit einstellen
Kein Empfang von
verschlüsselten Programmen
CI Modul oder CA Karte ist nicht
korrekt eingesteckt
Karte und/oder Modul erneut
einstecken
CI Modul oder CA Karte gehören zu
anderem Entschlüsselungssystem
CA Modul oder
Karte für dieses
Entschlüsselungssystem
benutzen
Ton OK, aber kein Bild
Gerät ist auf Radiokanal gestellt
Auf TV Modus umschalten
Fernbedienung funktioniert nicht
Batterien zu schwach
Batterien erneuern
Batterien sind falsch eingelegt
I Batterien richtig einlegen,
+/- Pole beachten
Fernbedienung ist nicht direkt auf den
Receiver gerichtet
Fernbedienung direkt auf die
Front des Receivers richten
Front des Receivers ist blockiert
Entfernen Sie das Hindernis,
um
einen freien Signalweg zu
garantieren
Frequenz hat sich geändert
Kanalsuche starten
Kanalsuche starten
Antenne und alle Kabel und
Stecker die zum LNB führen
prüfen
Kein Bild, Ton oder Anzeige
Klötzchenbildung, zeitweise
kein Ton, kein Signal
Vorher empfangene Programme
sind nicht zu sehen
37
WISI Communications GmbH & Co. KG
Empfangs- und Verteiltechnik
Wilhelm-Sihn-Straße 5–7
75223 Niefern-Öschelbronn, Germany
Telefon +49 72 33-66-0
Fax -3 09
info@wisi.de
www.wisi.de
…a link to the future