OS mini +
Full HD Linux Receiver Sat / DVB-T2 / Cable
Bedienungsanleitung
H.265
HEVC
I. Vor der Inbetriebnahme von Edision OS mini +........................................................................................6
1. Sicherheitshinweise....................................................................................................................................6
1. Anschließen der Stromversorgung........................................................................................................ 6
2. Überlastung .......................................................................................................................................... 6
3. Flüssigkeiten ........................................................................................................................................ 6
4. Lüftung ................................................................................................................................................. 6
5. Anschluss des Satelliten-Kabels........................................................................................................... 6
6. Erdung................................................................................................................................................... 7
7. Lage...................................................................................................................................................... 7
8. Benutzung bei Blitz, Sturm. .................................................................................................................. 7
9. Austausch von Teilen............................................................................................................................. 7
10. Festplatte............................................................................................................................................. 7
11. Batterie................................................................................................................................................ 7
12. Hinweise zur Entsorgung.................................................................................................................... 7
2. Hauptmerkmale.........................................................................................................................................8
1. Edision OS mini+................................................................................................................................... 8
3. Verpackungsinhalt......................................................................................................................................9
4. Produkt-Beschreibung..............................................................................................................................10
Frontseite Edision OS mini+ ................................................................................................................... 10
Rückseite Edision OS mini+.................................................................................................................... 11
5. Fernbedienung ........................................................................................................................................13
II. Montage......................................................................................................................................................14
1. Anschluss Möglichkeiten von TV, Audio, Antenne....................................................................................14
2. Anschluss Ihres Fernsehgeräts an den OS mini+....................................................................................14
3. Verbinden der Hi-Fi Anlage mit dem OS mini+ (optional)......................................................................... 15
III. Start Assistent..........................................................................................................................................16
1. Videoausgang Auswahl ...........................................................................................................................16
2. Sprachauswahl ........................................................................................................................................17
3. Konfiguration des Satelliten-Anschluss....................................................................................................17
4. Service Scan............................................................................................................................................18
Parental Control (Jugendschutz)..................................................................................................................18
5. Netzwerk..................................................................................................................................................19
2
Version vom 26.07.2016
IV. Grundlegende Bedienung.......................................................................................................................20
1. OS mini+ Ausschalten..............................................................................................................................20
2. Kanal-Auswahl.........................................................................................................................................20
3. Kanal umschalten.....................................................................................................................................21
4. Regeln der Lautstärke..............................................................................................................................21
5. TV / Radio Umschaltung..........................................................................................................................21
6. Program Information (Infobar)..................................................................................................................21
7. Ändern der Audiospur...............................................................................................................................22
8. Untertitel...................................................................................................................................................23
9. Zoom........................................................................................................................................................23
10. Teletext...................................................................................................................................................23
Teletext Kofigurationsmenü..................................................................................................................... 24
Teletext-Auswahl..................................................................................................................................... 24
11. Kanalliste ...............................................................................................................................................24
Transponder Informationen..................................................................................................................... 25
Kanal schützen........................................................................................................................................ 25
Entfernen ausgewählter Satelliten........................................................................................................... 25
Bouquet hinzufügen................................................................................................................................ 25
Sender zu Favoriten hinzufügen............................................................................................................. 25
Entfernen mehrerer Sender aus Bouquet .............................................................................................. 26
Program aus Favoriten entfernen............................................................................................................ 26
Verschieben eines Kanals in einem Favoritenordner.............................................................................. 26
Hinzufügen einer Markierung in der Favoritenliste.................................................................................. 27
12. Elektronischer Programm Führer - EPG................................................................................................28
Multi-EPG................................................................................................................................................ 28
Timer hinzufügen .................................................................................................................................... 28
EPG-Suche ............................................................................................................................................ 28
13. Time Shift ..............................................................................................................................................29
14. Aufnahme...............................................................................................................................................30
Sofort-Aufnahme..................................................................................................................................... 30
Beenden von Aufnahmen........................................................................................................................ 30
Aufnahme durch Timer............................................................................................................................ 31
Manuelle Programmierung...................................................................................................................... 32
Wiedergabe einer Aufnahme................................................................................................................... 32
Version vom 26.07.2016
3
Programm Informationen (Infobar).......................................................................................................... 33
Zeitraffer.................................................................................................................................................. 33
Pause...................................................................................................................................................... 33
Aufgenommene Dateien.......................................................................................................................... 33
Media Player........................................................................................................................................... 34
Erweiterungen......................................................................................................................................... 34
PowerTimers........................................................................................................................................... 35
19-1. Aufwachen.................................................................................................................................35
19-2. Aufwachen und in den Standby gehen......................................................................................35
19-3. Auto Standby..............................................................................................................................35
19-4. Auto Deepstandby......................................................................................................................35
V. System Konfiguration...............................................................................................................................36
1. Hauptmenü...............................................................................................................................................36
Media player............................................................................................................................................ 36
Timer....................................................................................................................................................... 36
Informationen.......................................................................................................................................... 36
Plugins..................................................................................................................................................... 36
Setup....................................................................................................................................................... 36
Standby / Neustart................................................................................................................................... 36
2. Einstellungen............................................................................................................................................37
2.1 Sendersuche .................................................................................................................................... 37
2.1.1 Tuner-Konfiguration....................................................................................................................37
2.1.2 Standard Kanalliste....................................................................................................................37
2.1.3. Automatischer Scan..................................................................................................................37
2.1.4. Manueller Suchlauf...................................................................................................................38
2.2.5 Festplatte...................................................................................................................................39
2.2.6. Netzwerk...................................................................................................................................40
2.2.7. Eingabegeräte...........................................................................................................................42
2.2.8. Display Setup............................................................................................................................43
2.2.9. Keyboard Menü.........................................................................................................................43
2.2.10. Aufnahme Pfade......................................................................................................................43
2.2.11. Sprachwahl..............................................................................................................................44
2.2.12. Zeitzone..................................................................................................................................44
4
Version vom 26.07.2016
2.2.13. Skin-Setup (Benutzeroberfläche)............................................................................................45
2.2.14. Lüftersteuerung.......................................................................................................................45
2.3. Comon Interface............................................................................................................................... 45
2.4. Jugendschutz................................................................................................................................... 46
2.5 Werkseintellungen............................................................................................................................. 47
2.6. Software-Management..................................................................................................................... 48
3. System Information..................................................................................................................................49
3.1. Service Information.......................................................................................................................... 49
VI. Fehlerbehebung.......................................................................................................................................50
Version vom 26.07.2016
5
I. Vor der Inbetriebnahme von Edision OS mini+
1. Sicherheitshinweise
Bitte lesen Sie die Sicherheitshinweise sorgfältig und vollständig, bevor Sie den OS mini+ einschalten. Der
Hersteller übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch unsachgemäße Handhabung entstehen.
1. Anschließen der Stromversorgung
• Der OS mini+ arbeitet nur im Bereich von AC 100V ~ 240V und 50Hz/60Hz. Bitte prüfen Sie zunächst
Ihre Stromversorgung, um zu sehen, ob diese passt.
• Bitte beachten, dass Sie das Sie den OS mini+ vom Netz trennen, bevor Sie mit der Wartung oder
Installation anfangen.
• Vergewissern Sie sich, dass das Netzkabel in eine Position gebracht wird, wo es leicht ist, ihm vom
Netz zu trennen wenn ein Notfall sein sollte.
2. Überlastung
• Vermeiden Sie die Überlastung von Netzsteckdosen, Verlängerungskabel oder Adapter, da dies Feuer
oder elektrischen Schlag verursachen kann.
3. Flüssigkeiten
• Der OS mini+ ist nicht wasserdicht und sollte nicht Tropfwasser, Spritzwasser, oder einer anderen Art
von Flüssigkeiten ausgesetzt werden.
• Keine Gegenstände mit Flüssigkeit wie Vasen gefüllt am / auf dem OS mini+ platzieren.
• Bitte Reinigen Sie das Gerät nicht mit einem feuchten Tuch, das einen Kurzschluss verursachen kann.
• Keine feuchten Gegenstände in der Nähe des OS mini+ stellen.
4. Lüftung
• Lassen Sie ausreichend Platz zwischen dem Gerät und anderen Objekten um sicherzustellen, dass
eine ausreichend Belüftung des OS mini+ besteht.
• Blockieren Sie nicht die Ober- oder Rückseite des Geräts mit einem Objekt, die in der Nähe der
Lüftungsöffnungen sind, dies führt zu einer hohen Temperatur des Systems und kann zu einem Ausfall
des Produkts führen.
• Stellen Sie keine anderen elektronischen Geräte auf die Oberseite des OS mini+.
• Stecken Sie keine spitzen Gegenständen wie Schrauben, Bohrer etc. in die Lüftungsöffnungen des OS
mini+ dadurch kann das Produkt beschädigt werden.
5. Anschluss des Satelliten-Kabels
• Ziehen Sie den Netzstecker des Produkts, bevor Sie das Satelliten-Kabel an das Gerät anschließen
andernfalls kann es zu Schäden an der LNB kommen.
6
Version vom 26.07.2016
6. Erdung
• Der LNB muss mit der Satellitenschüssel geerdet sein.
7. Lage
• Stellen Sie das Gerät nur innen auf.
• Setzen Sie das Produkt keinen Regen, Sonne oder Blitz aus.
• Stellen Sie das Produkt nicht in der Nähe von Hitzequellen wie einem Heizkörper auf.
• Stellen Sie sicher, dass mehr als 10 cm Abstand von allen elektrischen Geräten und Wänden besteht.
8. Benutzung bei Blitz, Sturm.
• Stecken Sie das Gerät aus und trennen Sie das Antennenkabel während eines Gewitters oder
Blitzschlag, insbesondere wenn das Gerät für eine lange Zeit unbeaufsichtigt ist. Dadurch können
mögliche Schäden aus Spannungsspitzen oder Blitzschlag vorgebeugt werden.
9. Austausch von Teilen
• Unbefugte Teileersetzungen, vor allem von einem, nicht qualifizierten Techniker kann zu Schäden an
dem Produkt führen.
• Stellen Sie sicher, dass, wenn ein Umbau notwendig ist, qualifizierte Techniker die Aufgabe mit Hilfe
der vom Hersteller gegebenen Komponenten, übernommen wird.
10. Festplatte
• Plötzliches trennen des OS mini+ von der Stromversorgung, während die Festplatte (HDD) noch läuft.
Kann zu Schäden an der HDD und damit am System führen.
• Das Unternehmen haftet nicht für Datenverluste auf der Festplatte die durch fahrlässige Behandlung
verursacht werden.
11. Batterie
• Es besteht die Gefahr einer Explosion, beim unsachgemäßem Austausch der Batterie.
• Ersetzen Sie die Batterien nur durch die selben oder einen gleichwertigen Typ.
12. Hinweise zur Entsorgung
Dieses Symbol auf dem Produkt oder seiner Verpackung weist darauf hin, dass
dieses Produkt nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden soll. Stattdessen liegt es
in Ihrer Verantwortung, Ihre Altgeräte bei einer dafür vorgesehenen Sammelstelle
für das Recycling von elektrischen und elektronischen Geräte zu entsorgen. Die
getrennte Sammlung und das Recycling von Altgeräten bei der Entsorgung hilft
natürliche Ressourcen zu schonen und stellt sicher, dass sie auf einer Weise, die
menschliche Gesundheit und die Umwelt schützen.
Version vom 26.07.2016
7
2. Hauptmerkmale
1. Edision OS mini+
Processor BCM7362 742MHz 2000DMIPS
Memory 512 MB DDR3 DRAM512 MB NAND Flash Memory4MB Serial NOR
Flash Memory (for boot loader)
Networking 100Mbps Ethernet
Built-in 802.11ac Wi-Fi / Bluetooth
Front Panel 4-digit 7-segment Display
1 Power/Stand-by Button
1 CA Smartcard Reader Slot
1 USB 2.0 Connector
Rear Panel 1 HDMI Out
1 Composite Video + Stereo Audio Out (3.5mm) (see Figure 1)
1 USB 2.0 Connector
1 RJ45 Ethernet Connector
1 12V DC In
Power S/W
8
1 RS-232 Connector (3.5mm) (see Figure 1)
Power Supply 12V 3.5A External AC/DC Adapter
Accessories 1 IR Remote Controller
1 3.5mm to RCA Cable (see Figure 2)
1 3.5mm to DB9 Serial Cable (see Figure 3)
Version vom 26.07.2016
3. Verpackungsinhalt
Bitte stellen Sie sicher, dass die folgenden Teile mit dem OS mini+ in unsere Verpackung enthalten sind.
• Netzkabel
• Fernbedienung
• 2x AAA Batterien
• Kurzanleitung
• 3,5mm to RCA Cable
• 3,5mm to DB9 Serial Cable
Kurzanleitung
Netzteil
3.5mm zu DB9 Serial Kabel
2x Batterien
3.5mm to RCA Cable
Fernbedienung
Version vom 26.07.2016
9
1
2
4
3
4. Produkt-Beschreibung
Frontseite Edision OS mini+
1. Power Knopf Schaltet den OS mini+ EIN/AUS den Standby.
2. Display (LED) Zeigt den Status der Fernbedienung/Aufnahme.
3. USB Anschluß für Externe HDDFestplatte oder USB Speicher per USB Kabel. (Max. 500mA)
4. Smartcard Leser Einschub für Ihre Smartcard.
10
Version vom 26.07.2016
Rückseite Edision OS mini+
1. DVB-T2 / DVB-C Antennen Eingang
2. LNB Eingang Satelliten Anschluß vom LNB
Schalten Sie den Receiver beim Anschließen aus
3. Ausgang 3.5mm zu RCA Kabel
4. DV-OUT
5. 3.5mm zu DB9 Serial Kabel RS232C Serieller Daten Port
6. S/PDIF Ausgang
7. USB Anschluß für Externe HDD Festplatte oder
USB Speicher per USB Kabel. (Max. 500mA)
9. Ethernet Anschluß Für den Zugriff via HTTP, FTP, NFS,
Telnet und Samba auf Ihrer Festplatte und/oder zum
Übertragen Ihrer Kanallisten. Benötigt auch zum
Update der OS mini+ Software
9. Externe Stromversorgung Anschluß für das
Stromkabel (12V / 2A)
10. Hauptschalter Strom An/Aus
Version vom 26.07.2016
11
1
12
2
3
4
5 6
7 8 9 10
Version vom 26.07.2016
5. Fernbedienung
Power
wechselt zwischen Normalbetrieb
und Standby-Modus
< (PREV)
Historyzap Browser Zeichen links vom
Textcurser löschen bei Texteingabe
Help
Ruft die Hilfefunktion auf. Das
Betriebssystem zeigt ihnen dann die
wichtigsten Funktion für ihre OS mini+
Menü
ruft das Hauptmenü auf/schließt
die Menüs
EXIT
beendet eine Eingabe und geht zum
übergeordneten Menüpunkt
RADIO - TV
umschalten zwischen RADIO
und TV Modus
Farbtasten
Jeder Taste ist eine spezifische Funktion
zugeordnet, die je nach Menü,
anders belegt ist.
Oft wird auch zwischen langem
und kurzem
Tastendruck unterschieden
Audio
Hiermit können Sie die Toneinstellungen
anpassen
PLAY
startet timeshift, wenn verfügbar
Zifferntaste (0-9)
Zur Direktwahl von Sendern und zur
Eingabe von Zeichen bei Textfeldern
Bei Aufnahmewiedergabe kann mit den
Tasten 1/4/7 zurück und mit den Tasten
3/6/9 vorwärts gesprungen werden.
Mit der Taste 0 wechseln Sie zwischen
den beiden letzten Sendern hin und her
> (NEXT)
Historyzap Browser
Zeichen rechts vom Textcurser löschen
bei Texteingabe
TIMER
zeigt ihnen die Übersicht
über Ihre programmierten Aufnahmen
INFO
Informationen zur Sendung,
wenn vom Sender verfügbar
EPG
elektronische Programminformation,
wenn vom Sender verfügbar
Stumm / Mute
Schaltet die Lautstärke aus
TEXT
ruft den Teletext auf.
In Texteingabefeldern können
Sie mit der Teletext-Taste eine
Tastatur aufrufen
SUBTITLE
ruft Untertitel auf, wenn verfügbar
REC
aktiviert sofort Aufnahmeoption
Version vom 26.07.2016
13
1.
II. Montage
Dieses Kapitel zeigt Ihnen den gesamten Installationsprozess. Bitte lesen Sie jeden Abschnitt sorgfältig, um
sicherzustellen, dass das System ordnungsgemäß funktioniert.
1. Anschluss Möglichkeiten von TV, Audio, Antenne
2. Anschluss Ihres Fernsehgeräts an den OS mini+
Es gibt verschiedene Arten von Verbindungen, aber beachten Sie bitte die unten angegebene Reihenfolge,
für die bestmögliche Bildqualität.
1. HDMl-Anschluss
2. Composite Video + Stereo Audio Out (3.5mm)
• Anschluß mit einem HDMl-Kabel: Wenn Sie einen HD-Fernseher haben, sollten Sie ein HDMl-Kabel
für die besten Ergebnisse verwenden. Stecken Sie das HDMl-Kabel an den Anschluss mit der
Bezeichnung «HDMI» auf der Rückseite des Receivers und das andere Ende an den Fernseher
HDMl-Eingang.
3. Verwenden eines Composite Video + Stereo Audio Out (3.5mm) : Schließen Sie das Composite Video
an die entsprechenden Cinch-Buchsen am Receiver sowie an Ihren TV oder AV-Receiver.
14
Version vom 26.07.2016
3. Verbinden der Hi-Fi Anlage mit dem OS mini+ (optional)
• Verbinden Sie das Audio.Cinch-Kabel mit dem entsprechenden Eingang ihres externen Audiosystems
und verbinden Sie das andere Ende mit dem Composite Video Ausgangs ihrer OS mini+
• Wenn Sie digitale Audiogeräte haben, können Sie am OS mini+ den S/PDIF-Anschluss nutzen.
o Stecken Sie das entsprechende Kabel an den S/PDIF-Anschluss Ihrer OS mini+ und
verbinden Sie dann das andere End emir ihrem digitalen Audiogerät
Verbinden der Sat-Antenne bzw. DVB-C oder DVB-T mit dem OS mini+
Version vom 26.07.2016
15
III. Start Assistent
Beim ersten Einschalten des OS mini+ nach dem Kauf wird Sie ein Installationsassistent Schritt für Schritt
durch die verschiedenen Einstellungen begleiten.
(dieser Assistent kann auch jederzeit wiederholt werden)
HINWEIS : Taste OK zur Bestätigung und mit dem nächsten Schritt wird fortgefahren, EXIT Taste um zur
vorherigen Seite zurückzukehren.
1. Videoausgang Auswahl
Es werden verschiedene Video-Ausgabe-Modi für ca. 10 Sekunden angezeigt, nachdem Sie alles verbunden
und Ihren OS mini+ eingeschaltet haben. Sobald Sie ein klares Bild auf Ihrem TV-Bildschirm sehen drücken
Sie die OK-Taste um es auszuwählen. Wenn Sie eine andere Ausgabe als die ausgewählte bevorzugen
können Sie mit den Navigations-Tasten nach oben I unten und mit der OK-Taste bestätigen.
Sie können aus den folgenden Video-Ausgangs Optionen wählen:
1. HDMI: Über ein HDMl-Kabel.
2. YPbPr (YUV): über ein Component-Kabel.
Wählen Sie die gewünschte Option mit der
Navigationstasten Auf / Ab. Drücken Sie die OK-Taste
zum aktivieren.
Sie springen dann zum nächsten Schritt.
Sie können nun den Videomodus wählen.
Die möglichen Optionen hängen stark vom
Videoausgangsmodus die Sie im vorherigen Schritt
ausgewählt haben ab. Wählen Sie die gewünschte
Option mit der Navigationstasten Auf I Ab. Drücken
Sie die OK-Taste zum Bestätigen.
Sie springen nun in den nächsten Schritt.
16
Version vom 26.07.2016
2. Sprachauswahl
Wählen Sie die gewünschte Sprache mit den
Navigations Tasten AUF/AB. Drücken Sie die OK
Taste zur Aktivierung Ihrer Sprache.
Im nächsten Schritt werden Sie gefragt ob die
anderen Sprachen gelöscht warden sollen, wenn Sie
das bejahen können Sie nur mehr englisch und die
gewählte Sprache als Menüsprache verwenden
3. Konfiguration des Satelliten-Anschluss
Der Start-Assistant führt Sie durch die Grundeinstellungen Ihres OS mini+. Drücken Sie die OKTaste auf Ihrer Fernbedienung um zum nächsten Schritt zu gelangen. Sie werden gefragt, ob Sie die
Grundeinstellungen jetzt vorgenommen warden sollen oder später, wenn Sie wollen könne Sie den
Assistenten auch beenden.
Mit den Navigationstasten wählen Sie die gewünschte Option, durch drücken der OK.Taste aktivieren sie die
Auswahl.
Wenn Sie nur ein Kabel zur OS mini+ führen dann schließen sie dieses an den 2 Tunereingang an
A. Konfigurieren des Tuner A
Version vom 26.07.2016
17
Mit der Links / Rechts Taste können Sie eine der folgenden Konfigurations Modi wählen
• Nichts konfiguriert
• Einfach: Wenn Sie einen Multiswitch verwenden müssen sie auch bei nur einem Sateliten DiSEqC
anschalten
• Gleich: Modus um die gleiche Konfiguration wie die von Tuner B verwenden
• Advanced: für eine erweiterte Benutzer-Konfiguration
Wenn Sie “Einfache” Konfiguration-Modus wählen stehen Ihnen fünf Modi für die Satelliten-KabelVerbindung zwischen LNB und Ihrem OS mini+ wie folgt zur Verfügung
• Einzeln Diese Option wird verwendet um einen einzelnen Satelliten mit einem einzelnen LNB zu
empfangen. Das Kabel wird vom LNB direkt mit dem OS mini+ verbunden. Wenn Sie nur einen
Satelliten empfangen und trotzdem einen Multischalter verwenden stellen sie den Punkt DiSEqC an
• Toneburst A / B Diese Option wird verwendet wenn Sie zwei Satelliten mit einem Toneburst Schalter
betreiben möchten
• DiSEqC A / B Diese Option ermöglicht es Ihnen zwei Satelliten an Port A und B zu konfigurieren
• DiSEqC A / B /C / D Diese Option ermöglicht es Ihnen vier Satelliten an Port A, B, C und D zu
konfigurieren
• Stellungsregler Diese Option wird verwendet wenn Sie eine motorisierte Satellitenantenne verwenden
B. Konfigurieren des Tuner B
Wenn Sie nur ein Kabel zur OS mini+ führen dann schließen sie dieses an diesen Tunereingang
an
Dieser Schritt ist für die Konfiguration des Tuner B (LNB 2 Input). Der Prozess ist derselbe wie für
Tuner A. Für weitere Informationen verweisen wir auf den oben unter “Konfigurieren des Tuner A”
verfügbaren Abschnitt.
4. Service Scan
Abhängig von Ihrer Konfiguration im Menü Tuner im vorherigen Schritt, hier warden Sie aufgefordert einen
Kanalsuchlauf durchzuführen. Detailierte Informationen über die Kanalsuche können Sie im Kapitel 2-1-3
Automatischer Suchlauf finden
Parental Control (Jugendschutz)
Hier können Sie wählen, ob der Jugendschutz aktiviert werden soll oder nicht. Wenn Sie
18
Version vom 26.07.2016
die Taste OK drücken, werden Sie aufgefordert, eine PIN-Nummer einzugeben. (Standart: 0000)
5. Netzwerk
Der Netzwerk Assistent hilft Ihnen bei der Einrichtung Ihres Netzwerks vom OS mini+. Drücken Sie die
OK-Taste auf Ihrer Fernbedienung, um die Konfiguration zu starten. Normalerweise ist die StandardEinstellung (DHCP verwenden) diese sollte funktionieren, wenn Sie den OS mini+ mit einem Internet-Router
angeschlossen haben. Der OS mini+ holt
sich dann alle erforderlichen Daten vom ihrem Router damit Sie ungestört Zugang zu Internet haben.
Drücken Sie die OK-Taste auf Ihrer Fernbedienung, um das neue Netzwerk-Gerät zu aktivieren.
Sie sehen diesen Bildschirm, wenn die Aktivierung
erfolgreich war. Andernfalls erhalten Sie die Chance,
es noch einmal zu versuchen.
Version vom 26.07.2016
19
IV. Grundlegende Bedienung
1. OS mini+ Ausschalten
Benutzen Sie die Power Taste um Ihren OS mini+ ein und auszuschalten bzw. das Ausschaltmenü anzeigen
zu lassen.
Menü->Einstellungen->System->Tastenbelegung
Einstellen
Hier können Sie festlegen was die Fernbedienung bei
langem- bzw. kurzem Druck der Power-Taste machen
soll
• Standby
• Direkt herunterfahren
• Ausschaltmenü anzeigen
Drücken Sie die Power Taste ca. 3 Sekunden um einen langen Tastendruck auszuführen
• Standby In diesem Modus ist das System nicht komplett ausgeschaltet, somit verkürzt dies die
Ein- bzw- Ausschaltzeit. (ca. 3 Sekunden)
• Direkt herunterfahren Mit dieser Funktion wird ihre OS mini+ in den sogenannten deep
Standby geschalten, der Stromverbrauch beträgt hier weniger als 0,5 Watt benötigt aber länger
(ca. 45 Sekunden) bis der Receiver wieder angeschalten ist.
• Ausschalt Menü anzeigen
o Ausschalten: schaltet Ihren OS mini+ aus
o Standby: schaltet Ihren OS mini+ in den Standby-Modus
o Neustart: Ihr OS mini+ wird neu gestartet
o GUI neu starten: Führt einen Neustart der
Benutzeroberfläche aus
• Das Ausschaltmenü können Sie auch über das Standby / Restart Menü aufrufen. Navigieren
Sie zu der gewünschten Option und bestätigen Sie mit der OK-Taste Ihre Auswahl.
2. Kanal-Auswahl
Drücken Sie die Auf / Ab Taste auf Ihrer OS mini+ Fernbedienung damit gelangen Sie zum vorigen oder
nächsten Service. Durch Drücken der 0 können Sie zwischen den letzten beiden gesehenen Programmen
springen. Durch drücken der < oder > Taste auf Ihrer Fernbedienung rufen die den sogenannten History Zap
Browser auf der ihnen eine Liste der zuletzt gesehenen Programme inkl. gerade laufendem Programm in der
Reihenfolge des Aufrufs seit dem letzten GUI Neustart anzeigt. Sie können den gewünschten Sender mit OK
wählen
20
Version vom 26.07.2016
3. Kanal umschalten
Der OS mini+ bietet verschiedene Zapping (Zap = Schalten) Methoden. Sie können den aktuellen Kanal
durch Drücken der folgenden Tasten umschalten
• Auf / Ab Wenn Sie die Tasten Auf/Ab benutzen
erscheint die Senderliste. Durch erneutes drücken
der Auf/Ab Taste können sie den gewünschten Kanal
in der Senderlist anwählen und durch drücken von
OK selektieren.
• Rechts / Links / Ende spingt Seitenweise bzw. ans
Ende der Liste
• Exit verlassen der Senderliste
• CH+ / - Mit den CH+/- Tasten auf der Fernbedienung oder direkt an der OS mini+ springen Sie direkt zum
nächsten Kanal in der aktuellen Favoriten Liste
• Nummern Tasten Geben Sie die Kanalnummer ein um direkt zum gewünschten Sender zu springen
• Hinweis: Wenn das Bild Schwarz bleibt obwohl Sie einen Kanal gewechselt haben kann es sein das der
Kanal verschlüsselt ist. Das ist erkennbar am Karten oder Schlüssel symbol in der Infoleiste. Stellen Sie
sicher das sie eine gültige Smartcard benutzen
4. Regeln der Lautstärke
Die Volume + / - Tasten regeln die Lautstärke ihrer OS mini+
Wenn Sie den Ton digital ausgeben stellen sie die Lautstärke auf 100%
und regeln sie Lautstärke über ihre Soundanlage um die volle Qualität zu
erhalten
Durch drücken der MUTE-Taste wird der OS mini+ stumm geschalten. Ein gekreuztes
Lautsprecher Symbol wird auf dem Bildschirm angezeigt.
5. TV / Radio Umschaltung
Durch drücken der TV / Radio Taste aktivieren bzw. wechseln Sie den TV oder Radio Modus
6. Program Information (Infobar)
Die Infobar erscheint und verschwindet durch einmaliges drücken der OK-Taste, wenn kein Menü auf Ihrem
TV angezeigt wird oder wenn sie den Kanal wechseln. Der Infobar zeigt alle notwendigen Informationen über
den gewählten Kanal und kann je nach Skin anders aussehen und andere Informationen zeigen.
Wie alle Abbildungen des Handbuchs ist auch das Infobar Beispiel mit dem MyMetrixLite Skin aus dem
OpenATV Image
Version vom 26.07.2016
21
1. Die aktuelle Uhrzeit
2. Picon (Sender Logo)
3. Das aktuelle Datum
4. Der Name der aktuellen Kanals
5. Die länge dea aktuellen Programms als Zeitleiste (Timeline)
6. Systeminformationen
7. CAS. Wird hervorgehoben sobald ein Sender verschlüsselt ist
8. Dolby: Wird hervorgehoben solbald das Programm in Dolby Digital ausgestrahlt wird
9. Teletext: Wird hervorgehoben wenn vom Sender Teletext gesendet Wird
10. 16:9: Wird hervorgehoben wenn eine Sendung im 16:9 Format ausgestraht wird
11. Tuner AB. Zeigt den Tuner an der gerade für den aktuellen Kanal verwendet wird
12. REC: Leuchtet rot wenn eine Aufnahme stattfindet oder zB EPGRefresh lauft
13. Video Größe der aktuellen Sendung
14. SNR (Signal to Noise Ratio): Empfangsstärke des Senders
15. Der aktuelle Satellit
16. Die Informationen zum folgenden Programm
7. Ändern der Audiospur
• Drücken Sie die Audio Taste. Auf/Ab Tasten
wählen Sie die Tonspur
• Menü: erweiterte Einstellungen für Profis
• IRot Wechseln Sie zwischen AC3 an/aus
• IGelb Wechseln Sie Untertitel
22
Version vom 26.07.2016
Sie können die Untertitel des aktuellen Programms,
wenn dieses solche anbietet, anzeigen. Drücken
die Subtitle Taste auf der Fernbedienung um
das Untertitel Auswahlmenü aufzurufen. Aktuell
verfügbare Untertitel werden angezeigt. Wählen
Sie den gewünschten Untertitel mit Auf / Ab und
aktivieren Sie diesen mit OK
8. Untertitel
9. Zoom
Um die Bildschirmdarstellung zu vergrößern bzw. zu verkleinern
10. Teletext
Sie rufen Teletext Informationen durch drücken der TELETEXT Taste auf.
Es kann einige Zeit dauern bis alle Informationen geladen sind
Sie können durch die Videotext-Seiten mithilfe der Auf/Ab Tasten blättern. Sie können die gewünschte
Seitenzahl auch direct mithilfe der Nummerntasten eingeben
• CH+ vergrößert die Schrift und
• CH – wechselt zwischen den Anschichten vom Teletext
Version vom 26.07.2016
23
Teletext Kofigurationsmenü
Wenn die Teletext Seite 100 gezeigt wird können Sie durch drücken der Menü Taste die TeletextKonfiguration aufrufen
Durch drücken der OK Taste wird der Auswahl-Modus aktiviert und die erste Zahl ausgewählt mit den Auf/Ab
Tasten können Sie die nächste Zahl wählen, das ist besonders auf Inhaltsverzeichnis Seiten praktisch
Teletext-Auswahl
Wählen Sie die Option “Suche” und drücken Sie die
OK-Taste auf der Suche nach Informationen über
andere Teletext-Services. Nach beendigung des
Suchlaufs können Sie mit rechts Links den Teletext
wählen den Sie angezeigt bekommen möchten und
mit OK dann starten. Diese Option ist nur verfügbar
wenn der Sender das unterstützt. Im Beispiel Links
sehen Sie 3Sat HD und die Möglichkeit ZDF Info HD
Teletext zu aktivieren
11. Kanalliste
Durch drücken der Auf/Ab Taste auf der Fernbedienung kommen Sie in die Kanalliste
Vier Filter stehen zur Verfügung um Ihnen bei der Verwaltung der Sender zu helfen
• Rot: Zeigt ihnen alle Sender an die verfügbar sind
• Grün: Zeigt ihnen eine Liste der für Sie verfügbaren Satelitten Hier wird dann jeweils pro Satellit nach
Kananl, Anbieter und Neu gelistet
• Gelb: Listet die Anbieter der Sender auf
• Blau: Zeigt die Übersicht der Favoritenliste
24
Version vom 26.07.2016
Transponder Informationen
Nach Drücken der Menütaste über einem Sender in der Kanalliste können Sie “Transponder-Info anzeigen”
durch drücken von OK auswählen
Kanal schützen
Wenn sie unter Menü->Einstellungen->Jugendschutz den Jugendschutz aktiviert haben können Sie in der
Kanalliste nach drücken der Menütaste “elterlichen Schutz hinzufügen” wählen und durch drücken von OK
aktivieren
Entfernen ausgewählter Satelliten
Durch drücken von grün in der Kanalliste gelangen Sie in die Satelliten Liste. Drücken Sie über dem zu
löschenden Satelliten die Menütaste und wählen Sie “Entferne gewählten Satellit” aus dem Menü und
bestätigen Sie ihre auswahl mit OK
Bouquet hinzufügen
Drücken Sie in der Kanalliste blau um in die Bouquet Ansicht zu wechseln. Durch drücken der Menütaste
und wählen von „Bouquet einfügen“ im Menü können Sie ein neuen Bouquet einfügen und Benennen.
Mithilfe der Nummerntasten auf der Fernbedienung können Sie einen
Namen vergeben. Die entsprechenden Buchstaben stehen auf den
Tasten. Mit OK legen Sie das neue Bouquet an
Sender zu Favoriten hinzufügen
Sie können in jeder Kanalliste durch drücken der Menü Taste den Menüpunkt “Programm zu Bouquet
hinzufügen“ wählen. Nach drücken von OK kommt der Auswahl Bildschirm wo Sie wählen können in welches
Bouquet der Sender eingefügt werden soll. Der neue Sender befindet sich nach dem einfügen am Ende des
Bouquetes
Version vom 26.07.2016
25
Entfernen mehrerer Sender aus Bouquet
• In der Kanalliste des gewünschte Bouquets wählen über einem
Sender den Menüpunkt „Bouquet editieren aktivieren“
• Nun öffnet sich der Bouquet-Editor und alle Sender sind grün
hervorgehoben
• Navigieren Sie nun durch die Senderliste und entfernen
Sie Sender die sie nicht im Bouquet haben wollen mit OK
• Sobald Sie alle Sender die Sie entfernen wollen
aus der Auswahl entfernt haben (nicht grün hinterlegt) drücken
Sie die Menü-Taste und wählen Bouquet editieren beenden
• Die Sender wurden aus ihren Bouquet entfernt
Program aus Favoriten entfernen
Sie können in Favoritenliste über dem Sender den Sie entfernen wollen die Menü Taste drücken und mit
der Abwärts Taste den Menüeintraf “Eintrag entfernen” wählen und mit OK löschen. Es erfolgt keine weitere
Nachfrage
Verschieben eines Kanals in einem Favoritenordner
• In der Favoritenliste wählen sie Menü und da den Eintrag “Verschiebemodus aktivieren”
• Wählen Sie mit der Auf / Ab Taste den Sender den sie verschieben wollen und drücken Sie OK um ihn zu
markieren
• Drücken sie nun die Auf / Ab Taste und drücken Sie erneut OK wenn der Sender an der gewünschten
Position ist.
• Wiederholen Sie den Vorgang bis ihr Favoritenordner die von Ihnen gewünschte Senderreihenfolge hat
• Um den Verschiebemodus zu beenden drücken Sie Menü und wählen “Verschiebemodus ausschalten”
26
Version vom 26.07.2016
Hinzufügen einer Markierung in der Favoritenliste
Sie haben die Möglichkeit innerhalb einer Kanalliste im Favoritenordner eine Markierung zur Verbesserung
der Übersichtlichkeit hinzuzufügen
• In der Favoritenliste setzten Sie die Auswahl unter
die Position wo der Marker angezeigt werden soll.
• Drücken Sie die Menü Taste und navigieren Sie zum Menüpunkt „Marker hinzufügen“
• Mithilfe der Nummerntasten auf der Fernbedienung
können Sie einen Namen vergeben.
Die entsprechenden Buchstaben stehen auf den
Tasten. Mit OK legen Sie den Namen fest
• Im Beispiel sehen Sie eine Markierung
• Verwenden Sie die CH+/- Tasten um zwischen den
Markierungen zu springen
Version vom 26.07.2016
27
12. Elektronischer Programm Führer - EPG
Der EPG zeigt die ausführlichen Programminformationen zu jedem Kanal der diese Informationen über
Satelliten sendet. In England wird dieses Signal nur verschlüsselt übertragen, sodaß es auf ihre OS mini+
nicht ohen zusatzprogramme angezeigt warden kann.
Mit dem EPG haben Sie eine elektronische Programmzeitschrift und können so bequem ihr Programm
planen und auch Aufzeichnungen programmieren.
Multi-EPG
Die EPG-Ansicht als Tabelle zeigt das Programm zu jedem Kanal geordnet nach Datum und Uhrzeit
Drücken Sie die EPG oder Info Taste, um in die EPG-Ansicht zu gelangen
Timer hinzufügen
• Durch drücken der grünen Taste haben Sie die
Möglichkeit, die gewählte Sendung mit Anfang und
Endzeit als Timer zu setzen.
• Drücken Sie die grüne Taste um den Timer zu
speichern
EPG-Suche
Durch drücken der blaune Taste haben Sie die Möglichkeit der EPG.Suche für ein Programm
28
Version vom 26.07.2016
13. Time Shift
Sie können das Live-TV-Programm anhalten, fortsetzen und sogar zurückspulen. Wenn Sie gerade
ein Programm sehen und Sie verpassen etwas können Sie zurückspulen und/oder springen. Auch
wenn Ihre Aufmerksamkeit auf etwas anderes gelenkt wird, wie zB. ein Telefonat können Sie das live
Fernsehprogramm anhalten und später fortsetzten ohne etwas zu verpassen. Wenn Sie dies tun sehen sie
nicht mehr das gerade laufende Programm sondern Sie sehen eine zeitversetzte Wiedergabe bei der sie
auch zB. Werbeblöcke überspringen können.
• Drücken Sie zum aktivieren die Pause Taste (||) und das laufende Programm wird auf die die interne oder externe Harddisk oder einen USB-Stick aufgezeichnet.
• Sie sehen am Bildschirm ein einen Zeitbalken der ihnen die bereits aufgenommene Dauer anzeigt
In diesem Moment lauft eine zeitversetzte Aufnahme bis sie entweder > oder || drücken.
Version vom 26.07.2016
29
Wenn Sie die (Timeshift) Aufnahme beenden und zum Live-TV zurückkehren wollen drücken Sie die
Stop Taste Sie werden nochmals gefragt ob
sie Timeshift beenden wollen und was mit dem
aufgenommenen passieren soll, hier Sie können die
Timeshiftaufnahme auch als Aufnahme speichern
14. Aufnahme
Der OS mini+ ist ebenfalls ein Personal Video
Recorder mit zwei integrierten DVB-S2-Tunern. Die
OS mini+ OS3+ besitzt zusätzlich noch einen DVBC/T/T2/ Tuner. Sie können mehrere Programme gleichzeitig Aufzeichnen. Es gibt 2 Möglichkeiten diese zu
bedienen und Aufnahmen zu verwalten
Sofort-Aufnahme
Durch drücken der Aufnahme Taste (
) um zum Aufnahme Menü zu gelangen
• Aufnahme hinzufügen (aktuelle Sendung) nimmt ab
sofort bis zum Ende der laufenden Sendung auf
• Aufnahme hinzufügen (aktuelle Sendung) Startet
eine Aufnahme bis Sie diese durch erneutes
Drücken der Aufnahmetaste wieder beenden.
• Aufnahme hinzufügen (Aufnahmelänge eingeben)
Hier können Sie die Anzahl der Minuten festlegen
nachder die Aufnahme automatisch beendet wird
• Aufnahme hinzufügen (Aufnahmeendzeit eingeben)
Hier haben Sie die Möglichkeit eine sofortaufnahme
zu einem gewissen Datum und Uhrzeit zu beenden
• Nichts Aufnehmen Hiermit beenden Sie die Auswahl
ohne Aufnahme
Beenden von Aufnahmen
Drücken Sie die Aufnahme Taste (
) wählen Sie “Aufnahme stoppen” und drücken Sie OK-Taste. Es wird
ihnen eine Liste mit den gerade laufenden Aufnahmen angezeigt. Wählen Sie die zu stoppende Aufnahme
und zum beenden sie diese mit der OK Taste.
30
Version vom 26.07.2016
Aufnahme durch Timer
Mit Hilfe eines Timers können Sie Sendungen aufzeichnen (wenn eine Festplatte installiert ist). Es gibt zwei
Möglichkeiten einen Timer zu programmieren, manuell oder über den EPG. Drücken Sie die Menü und dann
Timer um das Timermenü aufzurufen.
Verwenden Sie die Farbtasten um die Funktionen
auzurufen
• Rot (Löschen): Damit löschen sie den
hervorgehobenen Timer
• Grün (Hinzufügen): Mit dieser Funktion fügen
Sie einen Timer hinzu
• Gelb (Deaktivieren): Hiermit deaktivieren Sie einen
Timer der zB. via
Autotimer programmiert wurde
• Blau (Cleanup): Diese Option wird verwendet, um die fertigen Timer aus der Timerliste zu entfernen.
• OK (Edit): Diese Option wird verwendet, um einen Timer zu bearbeiten.
Der Status eines Timers wird auf der rechten Seite gezeigt:
• WARTEN bedeutet: Timer der noch auf den Zeitpunkt wartet
• Aufzeichnungsmittel: Aufnahme aktiv
• Fertige Timer: Die Aufnahme wurde beendet.
• Das rotes X: zeigt an, dass ein Timer deaktiviert wurde
HINWEIS : Ihr OS mini+ wird 5 Minuten vor der Aufnahme eingeschaltet, wenn eine Aufnahme starten soll,
während der OS mini+ im Deep-Standby-Modus ist.
Version vom 26.07.2016
31
Manuelle Programmierung
Drücken Sie die Grüne Taste um einen neuen Timer hinzuzufügen.
1. Name: Zeigt den Namen des ausgewählten
Programms.
2. Beschreibung: Zeigt eine kurze Beschreibung des
gewählten Programms.
3. Timer-Typ:
• Wählen Sie Zap für eine Kanalumschaltung.
• Wählen Sie Aufzeichnung für die Aufnahme.
4. Art der Wiederholung:
• Wählen Sie “Einmal” für eine Aufnahme.
• Wählen Sie “Wiederholen” für wiederholte Aufnahmen.
5. Wiederholen
• Diese Option ist nur, wenn Sie “Wiederholen” ausgewählt haben. Sie können die Aufnahmen
Tag/Woche/Mo-Fr/Benutzerdefiniert einstellen.
6. Datum: Zeigt das aktuelle Datum.
7. Startzeit: Zeigt die Zeit, wann die Aufnahme oder Zappen beginnt.
8. Endzeit: Zeigt die Zeit wann das Ende der Aufnahme oder Zappen ist.
9. Channel: Dieser Eintrag ermöglicht es Ihnen, den Kanal zu wechseln. Drücken Sie die Links I Rechts
Tasten um einen Kanal auszuwählen. Um zum Timer Eintrag Menü zurückzukehren, drück EXIT.
10. Ort: Wählen Sie den Speicherort.
11. Nach der Aufnahme: Sie können entscheiden, was nachdem die Aufnahme beendet ist geschiet, indem
Sie die “Nach Ereignis”-Option auswählen. Sie können wählen zwischen
• auto: Ihr OS mini+ ist dann in dem gleichen Zustand wie vor der Aufnahme
• nichts zu tun
• in den Standby-Modus gehen: Ihr OS mini+ geht dann in den Standby-Modus
Legen Sie die gewünschte Option durch Drücken der Navigationstasten Auf / Ab und Links / Rechts Tasten
und drücken Sie die Grüne Taste um den Timer zu speichern
Wiedergabe einer Aufnahme
Wenn ein Programm aufgezeichnet wurde, werden einige Dateien auf der eingebauten Festplatte oder
einem externen USB Speichermedium (HDD, USB Stick) gespeichert. Sie können wählen wie Sie eine
Aufnahme wiedergeben möchten.
Drücken Sie die List Taste um eine Auflistung ihrer
Aufnahmen zu erhalten. Verwenden Sie die Auf / Ab
Tasten um eine Aufnahme zu markieren und starten
Sie die Wiedergabe mit der OK-Taste
Sie können die Wiedergabe mit der Stop Taste
beenden.
Durch drücken der Auf / Ab Taste kommen sie in die
Aufnahmen Liste zurück
32
Version vom 26.07.2016
Programm Informationen (Infobar)
um detailierte Informationen über die aktuell wiedergegebene Aufnahme zu erhalte drücken Sie die OK-Taste
1. Abgelaufene Zeit
2. Zeitleiste
3. Titel der Aufnahme
4. Aktuelle Zeit
5. Verbleibende Zeit
Zeitraffer
Mit den FR/FF-Tasten können Sie schnell vorwärts oder zurückspulen.
• Forward (Fast Forward Taste): 2x, 4x, 8x, 16x, 32x, 64x, 128x
• Back (Rewind-Taste): 2x, 4x, 8x, 16x, 32x, 64x, 128x
Jeder Druck auf die Taste erhöht die Geschwindigkeit um einen Schritt.
Pause
Drücken der Timeshift (II)-Taste, um die Wiedergabe anzuhalten.
Für die erneute Wiedergabe drücken Sie die Play-Taste.
Aufgenommene Dateien
Wenn Sie eine aufgenommene Datei löschen möchten, drücken Sie die MENU Taste, während die
aufgezeichnete Datei abspielt. Wählen Sie “Löschen” und bestätigen Sie mit OK zum löschen.
In diesem Menü haben Sie außerdem verschiedene Optionen zum Verschieben, Umbenennen und Kopieren
der aufgenommenen Dateien
• Löschen
• Bewegen
• Copy
• Setzen Sie die Wiedergabe Position
• Umbenennen
• Starten Sie offline decodieren
• Cutlist Editor
• Lesezeichen hinzufügen
• Verzeichnis erstellen
• Netzwerk
• Einstellungen
Version vom 26.07.2016
33
Media Player
Der OS mini+ ist wirklich ein Multimedia-Receiver der in der Lage ist Medieninhalte aller Art abzuspielen.
Unter verwendung des Media Players, können Sie Musik-, Foto- und Video-Inhalte von der internen
Festplatte und / oder einem eingesteckten USB-Stick genießen.
Wenn Sie den Media Player öffnen, wird der folgendes erscheinen.
gehen Sie in ein beliebiges Verzeichnis auf der Festplatte oder USB-Stick.
Wählen Sie eine Datei, zum abspielen, und drücken Sie OK.
* Unterstützte Formate sind hauptsächlich JPG, MP3, AVI, usw.
Auf die gleiche Weise können Sie die aufgenommenen Dateien abspielen die auf der Festplatte oder einem
USB-Stick gespeichert sind.
Erweiterungen
Die OS mini+ OS1plus ist mit einem 10/100 Mbps,
die OS2plaus mit einem 10/100/1000 Mbps Ethernet
Port (RJ 45 Anschluss) ausgestattet.
Es wird empfohlen diese Netzwerkfunktionalität zu
verwenden um die Erweiterungen in vollem Umfang
nutzen zu können.
34
Version vom 26.07.2016
PowerTimers
Mit dem PowerTimer können Sie den OS mini+ Zeit- und Ereignissgesteuert ausschalten oder in den
Standby-Modus versetzen.
Drücken Sie die Taste Menü -> Timer -> PowerTimer -> grün zum Hinzufügen eines Timer-Eintrags
19-1. Aufwachen
Legen Sie fest wann die Optimus automatisch
aufwachen soll. Sie könne festlegen ob das einmalig
oder wiederholend passieren soll
19-2. Aufwachen und in den Standby gehen
Legen Sie fest wann die Optimus automatisch
aufwachen soll. Sie könne festlegen ob das einmalig
oder wiederholend passieren soll.
19-3. Auto Standby
Schickt die Box nach unter Ausschalt-Zeit angegebenen Anzahl von Minuten in den Standby.
19-4. Auto Deepstandby
Schaltet die Box nach einer einstellbaren Zeit aus.
Version vom 26.07.2016
35
V. System Konfiguration
Der OS mini+ ist ein sehr anspruchsvolles entwickeltes Gerät, um Benutzern eine Vielzahl von
Einstellungsmöglichkeiten im System so detailliert wie möglich zu bieten. Sie können die Feinabstimmung
Ihres OS mini+ nach Ihrem Geschmack anpassen. Dieses Kapitel wird Sie durch das gesamte Menü der
System-Konfiguration führen.
1. Hauptmenü
Das Hauptmenü des OS mini+ besteht aus den folgenden Untermenüs
Media player
Aktiviert den Mediaplayer des OS mini+. Weitere
Informationen entnehmen Sie bitte der Seite 39.
Timer
Bitte auf die Seite 36 beziehen.
Informationen
Hier können Sie die Hardware oder Software Ihres
System überprüfen, und bekommen sehr detaillierte Informationen zu bestimmten Diensten. Weitere
Informationen entnehmen Sie bitte der Seite 63.
Plugins
Aktiviert den Plugin Browser des OS mini+. Mit diesem Browser können Sie auf verschienden Seiten eine
Vielzahl von neuen Plug-Ins herunterzuladen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Seite 40.
Setup
Bietet alle Systemeinstellungen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Seite 41~ 62.
Standby / Neustart
Bietet Optionen für Power On/Off und Sleep-Timer. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Seite 25
36
Version vom 26.07.2016
2. Einstellungen
Das Einstellungen-Menü besteht aus folgenden Untermenüs
1. System
2. Kanalsuchlauf
3. Common Interface
4. Lautstärkeanpassung
5. Jugendschutz
6. Werkseinstellungen
7. Software Management
2.1 Sendersuche
Hier stellen Sie den Tuner Ihres OS mini+ ein und führen einen automatischen oder manuellen
Sendersuchlauf aus.
2.1.1 Tuner-Konfiguration
Wenn Sie den Erstinstallation Prozess durchlaufen
haben (auf den Seiten 22 ~ 23 beschrieben), und
der Tuner A und B bereits konfiguriert sind. Können
Sie hier die Informationen von jedem Tuner und den
Satelliten sehen.
2.1.2 Standard Kanalliste
In diesem Menüpunkt gibt es Service-Listen für bestimmte Satelliten, zum Beispiel für Motorisierte oder
Starre Sat-Anlagen (Astra und Hotbird), Sie können vordefinierte Listen installieren.
Wenn Standard-Service-Listen nicht verfügbar sind, können Sie den Service-Scan automatisch
oder manuell ausführen.
2.1.3. Automatischer Scan
Der einfachste Weg nach Sendern zu scannen ist der Automatische Suchlauf.
Im automatischen Suchlauf, gibt es zwei Möglichkeiten, vor der Suche zu wählen.
Vor der Suche löschen
Ja wird verwendet, wenn Sie die vorhandene Kanalliste löschen wollen, bevor der automatische Suchlauf
starte. Wenn Sie die vorhandene Liste beibehalten möchten, wählen Sie Nein 41
Version vom 26.07.2016
37
Scan Tuner A (DVB-S2) (oder zusammen mit Tuner B)
Wenn Tuner A und B für die gleiche(n) Satelliten konfiguriert sind erscheint Tuner A. Wenn nicht, werden
beide Tuner A und B erscheinen, und Sie werden gefragt welchen Sie scannen möchten. Drücken Sie OK
um den Suchlauf zu starten. Dies wird einige Minuten dauern. Während des Suchlaufs, sehen Sie den
Fortschrittsbalken und die neu gefundenen Sender darunter.
2.1.4. Manueller Suchlauf
Wenn Sie sich schon auskennen, können sie auch exakte Einstellung die für die manuelle Suche von
Sendern erforderlich sind konfigurieren.
• Tuner
Sie müssen sich entscheiden, welcher Tuner Sie zum manuellen Suchlauf verwenden möchten.
•System
Hier haben Sie zwei Möglichkeiten zwischen DVB-S (SD) und DVB-S2 (HD).
• Häufigkeit
Sie müssen die genaue Frequenz des Transponders, den Sie scannen möchten eingeben.
• Symbol Rate
Sie müssen die genaue Symbolrate des Transponders, den Sie scannen möchten eingeben.
• Polarität
Hier haben Sie Möglichkeiten für Horizontal, Vertikal, Zirkular Links und Rechts Zirkular. Sie benötigen diese,
für die Polarität des Transponders, den Sie scannen möchten.
• FEC (Forward Error Correction)
Sie müssen den genauen Wert FEC des Transponders kennen, den Sie scannen möchten.
• Modulation
Hier haben Sie zwei Optionen für QPSK (SD) und 8PSK (HD).
• Netzwerk-Scan
Hier haben Sie zwei Optionen JA / NEIN. Nein wird verwendet, um den Transponder (TP) auf den Grund
Daten zu scannen. JA wird verwendet, um den TP nicht nur auf die bestehenden TP-Daten zu scannen,
sondern auch mit neuen TP-Daten, wenn es TP Daten neu vom TP gibt. Natürlich, JA dauert länger aber es
ergibt ein besseres Suchergebnis.
• Vor der Suche löschen
JA wird verwendet, wenn Sie die vorhandene Kanallisten löschen, bevor Sie den automatischen Suchlauf
starten. Wenn Sie die vorhandenen Listen behalten möchten, wählen Sie NEIN.
• Nur Free to Air Suchlauf
Hier haben Sie zwei Optionen JA / NEIN. Wenn Sie nur Free to Air Sender suchen wollen ohne
Verschlüsselung, wählen Sie JA. Andernfalls wählen Sie NEIN, um alle FTA und CAS Kanäle suchen.
Drücken Sie auf OK, um den manuellen Suchlauf zu starten. Dies wird einige Minuten dauern. Während des
Suchlaufs, sehen Sie den Fortschrittsbalken und die neu gefundenen Sender darunter.
38
Version vom 26.07.2016
2.2.5 Festplatte
• Festplatte Setup
In diesem Menü können Sie die Zeit festlegen, die Sie wollen, dass die Festplatte in den Ruhezustand
geht. Drücken Sie einfach auf die linke oder rechte Pfeiltaste auf Ihrer Fernbedienung, um die Zeit zu
ändern. Sobald Sie die gewünschte Einstellung haben drücken Sie die OK-Taste oder die grüne Taste.
• Initialisierung
1. Navigieren Sie zu der gewünschten HDD und drücken Sie die OK-Taste.
2. Wenn Sie eine andere Festplatte installiert haben, wird diese Option von dem abgebildeten Bild
abweichen!
3. Durch Drücken der roten Taste initialisieren (formatieren) Sie die Festplatte.
4. Nachdem Sie die Sicherheitsabfrage bestätigen haben beginnt die Initialisierung.
! WARNUNG! Alle gespeicherten Daten auf der Festplatte gehen verloren.
• Fliesystem prüfen
Wenn Sie Fehler mit der Festplatte haben, kann versucht werden alle gefundenen Fehler zu beheben.
1. Navigieren Sie zur gewünschten HDD und drücken Sie die OK-Taste.
2. Durch Drücken der roten Taste wird das Dateisystem überprüft.
! WARNUNG! dies dauert eine Ewigkeit, also nicht Rebooten / Neustarten, während der Überprüfung!
Version vom 26.07.2016
39
2.2.6. Netzwerk
Zum Stoppen und Starten bestimmter Netzwerk-Features. Die Funktionen, die Sie stoppen / starten können
sind: FTP, NFS, VPN, Samba und etc..Der OS mini+ wird mit einem Standard 10/100/1000Mbps Ethernet
Anschluss (RJ 45-Stecker) geliefert. Es wird empfohlen, diese Netzwerkfunktionalität zu verwenden um den
OS mini+ sowie Enigma2 in vollem Umfang genießen zu können.
• Adapter-Einstellungen
Nutzung der Schnittstelle
“ja” wird benötigt, um die Ethernet Schnittstelle zu aktivieren.
Wenn Sie diese Option auf “Nein” gestellt ist, wird die Ethernet Schnittstelle nicht aktiviert.
- Verwenden Sie DHCP
“JA” wird benötigt, um das DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) zu verwenden. Wenn Sie diese
Option auf “JA” gestellt haben, wird es automatisch die richtige IP-Adresse einstellen. Verwenden Sie
“NEIN”, wenn Sie eine bestimmte “feste“ IP-Adresse verwenden möchten. In diesem Fall müssen Sie die
richtigen Angaben in jedem Feld eingeben.
• Manuelles Einstellen einer IP-Adresse
Diese Einstellungen werden nur benötigt, wenn Sie “Nein” gewählt haben in der “DHCP” Option.
IP-Adresse
Sie können dem OS mini+ eine beliebige IP-Adresse
zuweisen. Die einzige die nicht verwendet werden
sollte ist 192.168.1.1, da sie in der Regel für Ihren
Internet-Router reserviert ist.
Free IP-Adressen sind in der Regel:
192.168.1.2 - 192.168.1.254
- Netmask: in der Regel 255.255.255.0
- Benutzen Sie einen Gateway
Setzen Sie diese Option auf “ja” und geben Sie die IP-Adresse des PC oder Router von Ihrem Netzwerk
ein mit dem eine Internet-Anbindung besteht. Normalerweise ist dies: 192.168.1.1 Um die Einstellungen zu
speichern und das Netzwerk zu aktivieren, drücken Sie die OK-Taste.
40
Version vom 26.07.2016
• Nameserver-Einstellung
Hinweis: Wenn Sie die «DHCP» auf «ja» gesetzt haben wird alles automatisch eingestellt.
- Nameserver
Geben Sie vom DNS-Server die IP-Adresse
Ihres LAN an. DNS wird verwendet, um einen
DomainNamen in eine IP-Adresse zu übersetzen.
Normalerweise, wenn der Typ LAN gesetzt ist, gibt
es keine Notwendigkeit für einen DNS-Eintrag. Wenn
der OS mini+ mit dem Internet über einen Router
verbunden ist, geben Sie die IP-Adresse des Routers
hier ein.
Drücken Sie die Grüne Taste um einen Nameserver zu speichern und die Gelbe Taste um einen Nameserver
hinzuzuzufügen.
• Netzwerk-Test
Der Netzwerk-Test hilft Ihnen dabei, mögliche
Fehlerquellen in Ihrer Netzwerk-Konfiguration zu
finden. Drücken Sie die Grüne Taste um den Test zu
starten oder zu wiederholen. Drücken Sie die Taste
Gelb zum abbrechen des Tests. Sobald der Test
abgeschlossen ist können Sie weitere Informationen
und Hilfe zu jedem Unterpunkt des Tests sehen.
Verwenden Sie die Navigationstasten
Auf / Ab zur Auswahl und drücken Sie die OK Taste.
• Starten Sie die Netzwerkdienste
: Startet die Netzwerk-Konfiguration Ihres OS mini+.
• Network Wizard
Der Netzwerk-Assistent wird Sie per Setup unterstützen das Netzwerk einzustellen.
Version vom 26.07.2016
41
• Netzwerk-Browser
Der OS mini+ kann auch andere Geräte im Netzwerk
finden. Sowie das anzeigen von Multimedia-ContentSharing Geräten.
1. Wählen Sie Netzwerk-Browser, und drücken
Sie die OK-Taste.
2. Ihr OS mini+ wird dann Ihr Lokales Netzwerk
scannen und jeden PC oder Geräte das zur
Verfügung steht anzeigen.
3. Um sicherzustellen, dass andere Geräte den
OS mini+ entdecken, ermöglichen Sie den zugriff per Samba-Server.
4. Nach Abschluss des Netzwerk-Scan, werden alle verfügbaren Geräte sichtbar sein.
5. Drücken Sie auf OK, um auf ein Medium zuzugreifen.
2.2.7. Eingabegeräte
Drücken Sie auf OK, um die Einstellungen der
Fernbedienung zu bearbeiten (Wiederholung und
Delay-Einstellungen ).
42
Version vom 26.07.2016
2.2.8. Display Setup
Das 12-stellige VFD-Display befindet sich auf der Vorderseite des OS mini+. Dieses Display zeigt
verschiedene Informationen wie das aktuelle Menü-, Kanal-, HD-Symbol, und so weiter. Sie können die
Helligkeit des Displays über dieses Menü einstellen.
• Helligkeit (Normal)
Sie können die Helligkeit des VFD-Display mit den
Links / Rechts Tasten ändern.
• Standby
Sie können die Helligkeit des VFD-Display mit den
Links / Rechts Tasten ändern.
2.2.9. Keyboard Menü
In diesem Menüpunkt können Sie festlegen, welche Art von Tastatur, Sie verwenden möchten.
2.2.10. Aufnahme Pfade
Konfigurieren Sie Ihre Aufnahme Pfade.
Durch die Verwendung von “nur” ein Speichergerät, ist keine Änderung nötig.
• Wie ändere ich die Standard-Pfade für Aufnahmen?
1. Öffnen Sie das Aufnahme Pfad Menü.
2. Wählen Sie den Menüpunkt Filmlisten Verzeichniss
und drücken Sie die OK-Taste.
Version vom 26.07.2016
43
2.2.11. Sprachwahl
Wählen Sie die gewünschte Sprache mit den
Navigationstasten Auf / Ab.
Drücken Sie die OK-Taste zum übernehmen.
Mit der Exit-Taste verlassen Sie das Menü
2.2.12. Zeitzone
Sie können Ihre Zeitzone in diesem Menü einstellen.
Mit der Links / Rechts -Taste können Sie eine
Zeitzone wählen. Nach der Auswahl einer Zeitzone,
drücken Sie die Grüne Taste zum bestätigen und
speichern der geänderten Einstellungen.
44
Version vom 26.07.2016
2.2.13. Skin-Setup (Benutzeroberfläche)
Der OS mini+ ist eine Linux-basierte Set-Top-Box
und es gibt eine Menge von Skins für Linux Set-TopBoxen. Mit diesem Menü können Sie andere Skin als
den Standard verwenden.
- Navigieren Sie zu Ihrem gewünschten Skin und
drücken Sie die OK-Taste.
- Damit der Skin vollständig aktivieren wird, muss das
System neu gestartet werden. Verwenden Sie die Auf
/ Ab-Taste um die gewünschte Auswahl zu treffen,
und drücken Sie die OK-Taste.
HINWEIS: Es dauert einige Zeit, da die Änderung des Skins ein komplettes Herunterfahren des Systems
erfordert. Bitte warten Sie geduldig, bis das System neu gestartet wird mit einem neu gewählten Skin.
2.2.14. Lüftersteuerung
2.3. Comon Interface
Um CAS-Kanäle zu
sehen, brauchen Sie, eine
ordnungsgemäße CAM und
Smartcard.
Version vom 26.07.2016
45
2.4. Jugendschutz
Wenn Sie bestimmte Kanäle für andere blockieren
möchten, können Sie dies über dieses Menü.
Stellen Sie den “Jugendschutz aktivieren” auf
JA. Unter dem “Jugendschutz-Typ” können Sie
zwischen einer Blacklist und eine Whitelist wählen.
Whitelist bedeutet, dass alle Kanäle die Sie unter
der Jugendschutz erstellten Liste speichern nicht
gesperrt werden. Backlist bedeutet, dass alle Kanäle
in der erstellen Liste gesperrt werden.
Wenn Sie möchten können Sie den PIN-Code
ändern unter “Pincode ändern” und drücken Sie
die OK-Taste. Sie müssen den neuen Pin-Code
zweimal eingeben, um sicherzustellen, das Sie
keine Tippfehler gemacht haben. Sie werden nun
aufgefordert, den alte PIN-Code und danach die
neuen einzugeben.
Sie werden dann diese Mitteilung sehen, dass der
PIN-Code geändert wurde. Drücken Sie die OKTaste,
um wieder in das Menü Jugdneschutz zu kommen.
Wenn der eingegebene PIN-Code falsch war,
erhalten Sie diesen Hinweis. Drücken Sie die
OKTaste, um wieder in das “Pincode ändern” Menü
zu kommen um den richtigen neuen PIN-Code
zweimal eingeben zu können.
Wählen Sie nun “Kanalliste bearbeiten” und
drücken Sie die OK-Taste. Verwenden Sie
die Navigationstasten Auf / Ab, für den ersten
Buchstaben des Kanals, den Sie sperren oder
zulassen möchten und drücken Sie die OK-Taste.
Für dieses Beispiel, haben wir beschlossen, den
Sendernamen “ZDF HD” zu sperren.
Dementsprechend wählten wir das “Z” als ersten
Buchstaben.
Der Jugendschutz Editor öffnet sich. Alle Sender mit
dem Anfangsbuchstaben “Z” werden gezeigt.
46
Version vom 26.07.2016
Wählen Sie «ZDF HD» und drücken Sie die OKTaste. Ein Schloss-Symbol erscheint nun vor dem
Kanal so dass Sie wissen, dass sie diesen nur
schauen können, wenn der richtige PIN-Code
eingegeben wird erscheinen. Wenn Sie den Sender
unter der Whitelist ausgewählt haben, dann wird der
Kanal angezeigt, ohne die Eingabe des Codes.
Das nächste Mal, wenn Sie oder jemand anderes
diesen Sender ansehen wollen, wird nach dem PINCode gefragt.
Der Schutz des Jugendschutz Setup
Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, das
Jugendschutz-Menü mit einem PIN-Code zu
schützen. Einstellungen schützen, wenn Sie ja wählen sind nur Sie in der Lage, die Einstellungen zu
ändern, nachdem Sie den richtigen PIN-Code eingegeben haben. Sobald Sie den falsche PIN-Code drei
Mal hintereinander eingegeben haben müssen Sie bis 15 Minuten warten, bevor Sie es erneut versuchen
können.
Hinweis: Sie können verschiedene PIN-Codes eingeben, um das Setup und die Senderliste zu schützen
2.5 Werkseintellungen
Wenn Sie alle installierten Sender-Listen sowie alle
Konfigurationen löschen möchten, führen Sie den
Werks Reset Prozess aus. Nach Abschluss des
Werks Reset wird Ihr OS mini+ automatisch neu
gestartet und der Erstinstallation Prozess beginnt.
Hinweis: Wenn Sie einen Werksreset durchführen, werden alle Ihre Daten, einschließlich Konfiguration,
Bouqet, Senderlisten, Sat-Parameter, und so weiter gelöscht werden.
Version vom 26.07.2016
47
2.6. Software-Management
2.6.1. Erweiterungen verwalten
Verwalten Sie Erweiterungen und Plugins.
2.6.2. Imagesicherung
Sichern Sie Ihr eingerichtetes OS mini+ Image.
A. Drücken Sie die OK-Taste um ein Backup auszuführen, Sie werden in einem Dialogfeld zur Bestätigung aufgefordert
B. Drücken Sie “Ja” und der Backup-Vorgang
wird gestartet.
C. Dies wird einige Minuten in Anspruch nehmen
folgen Sie dann den Anweisungen auf dem Bildschirm.
2-6-3. Image Restare Wiederherstellen des Images. Drücken Sie OK-Taste auf Ihrer Fernbedienung, um
fortzufahren. Drücken Sie die grüne Taste auf der Fernbedienung, um wiederherzustellen.
2-6-4. Backup-System-Einstellungen Sichern Sie Ihre Receiver-Einstellungen. Drücken Sie die INFO-Taste
auf Ihrer Fernbedienung für weitere Informationen.
2-6-5. Wiederherstellen der Systemeinstellungen Stellen Sie Ihre Receiver-Einstellungen wieder her.
2-6-6. Installieren von lokalen Erweiterungen Scannen Sie nach lokalen Erweiterungen und installieren Sie
sie.
2-6-7. Erweiterte Option Erweiterte Option und Einstellungen.
48
Version vom 26.07.2016
A. Erweiterte Wiederherstellung Erstellen Sie Ihre
Backups nach Datum.
B. Wählen Sie Backup-Speicherort Wählen Sie Ihr
Backup-Gerät.
C. Wählen Sie Backup-Dateien Wählen Sie eine
Datei für das Backup. Drücken Sie INFO-Taste auf
Ihrer Fernbedienung für weitere Informationen.
D. Packet Management Wählen Sie die zu
installieren oder zu entfernenden sowie erhältlichen
und installierten Paketen.
E. Wählen Sie eine Upgrade Quelle Bearbeiten Sie
die Upgrade-Quell-Adresse.
3. System Information
Wenn Sie möchten, können Sie die Hardware oder Software Ihres OS mini+ überprüfen, und bekommen
sehr detaillierte Informationen zu bestimmten Leistungen Ihres System·s.
3.1. Service Information
In diesem Menü können Sie, alle Parameter-Daten des aktuellen Kanals sehen. Die Service-Informationen
ist in vier Abschnitte, wie unten angeordnet:
- Service Info
- PIDs
- Multiplex
- Tuner Status
Version vom 26.07.2016
49
VI. Fehlerbehebung
Bevor Sie Ihren lokalen Service-Händler kontaktieren, lesen Sie bitte die folgenden Tipps sorgfältig.
HINWEIS: Wenn die Antenne mit Schnee bedeckt ist wird der SAT-Empfang stark beeinträchtigt. Durch
schweren Regen und/oder Gewitter kann die Qualität der Audio- und Video Signale sehr geschwächt werden
bis zu vorübergehendem schwarzen Bildschirm. Wenn Sie schlechte Audiound Video-Qualität aufgrund der
schlechten Wetterbedingungen haben, überprüfen Sie bitte, ob Ihre Satelliten-Antenne in der ursprünglichen
Richtung ausgerichtet ist und schauen Sie, ob diese mit Schnee bedeckt ist. Überprüfen Sie auch, ob Ihr
LNB nicht beschädigt wurde.
1. Kein Video auf TV
• Überprüfen Sie zunächst, ob der OS mini+ mit Strom versorgt wird.
• Prüfen Sie, ob das Videokabel richtig zwischen TV und OS mini+ verbunden ist.
• Prüfen Sie, ob das Sat-Kabel richtig angeschlossen ist.
• Prüfen Sie, ob der gewählte Kanal derzeit empfangbar ist.
• Prüfen Sie, ob der gewählte Kanal verschlüsselt ist und wenn ja das Sie auch eine entsprechende
Smartcard haben.
2. Problem mit der Audio-Qualität
• Prüfen Sie, ob Ihre Audio-Kabel richtig angeschlossen ist.
• Überprüfen Sie die Lautstärke des Fernsehgeräts und des OS mini+.
• Prüfen Sie, ob der OS mini+ oder das Fernsehgerät stumm geschaltet ist.
• Überprüfen Sie die Audio-Option, des Programms, das Sie gerade sehen, bzw. ausgewählt haben.
3. Fernbedienung Problem
• Prüfen Sie, ob die Batterien richtig eingelegt sind.
• Wenn Ihre Fernbedienung seit langem verwendet wird, wechseln Sie die Batterien.
• Richten Sie die Fernbedienung direkt auf das Produkt.
• Stellen Sie sicher, dass nichts vor der Frontblende des Display steht.
4. Kanalsuchlauf Problem
• Vergewissern Sie sich, ob alle Daten korrekt in der Tuner Konfigurationen vorgenommen wurden.
• Prüfen Sie, ob das/die Antennenkabel/n richtig angeschlossen ist/sind.
5. Verschlüsselter Kanal wird nicht entschlüsselt.
• Prüfen Sie, ob Sie die richtige Smartcard und / oder CAM haben.
• Entfernen Sie die Smartcard kurz und stecken Sie diese wieder in die OS mini+ damit diese erneut
initialisiert werden kann. Machen sie das selbe gegebenen Falls für Ihr Cam.
• Prüfen Sie, ob Ihr System die Smartcard und CAM korrekt erkennt.
6. Aufnahme Problem
• Prüfen Sie, ob die Festplatte über ausreichend Speicherplatz für die Aufnahme verfügt.
• Prüfen Sie, ob es einen Konflikt zwischen Aufnahme-Timern gibt.
7. Lärm
• Der OS mini+ hat einen integrierten Lüfter. Dieser kann zu Geräuschen kommen das ist aber leider
unvermeidlich, um sicherzustellen, dass die Sicherheit des Produkts gegeben ist.
• Auch wenn HDD läuft, könnten Sie ein Geräusch hören.
50
Version vom 26.07.2016
Version vom 26.07.2016
51
www.edision.de