Bedienungsanleitung Digital-terrestrischer-HD

Bedienungsanleitung
Digital-terrestrischer-HD-Receiver
COMAG SL35T2 HEVC
Version 2.00 / 01.03.2016
Inhalt
→→
Sicherheitshinweise 6
→→
Grundlegende Sicherheitshinweise 6
→→
Einlegen der Batterien
6
1.Erstinstallation
2.Antenne
3.Kanal
→→
Kanal Manager:
→→
Favoritenliste:
4.Einstellungen
7
8
9
9
10
11
→→
PVR Konfig: (Optional)
→→
Timeshift:
12
→→
Timeshift länge: 12
→→
Timeshift zur Aufnahme:
12
5.System
12
13
→→
Timer:
→→
Sicherung:
13
14
→→
Datum Zeit:
14
→→
Software-Update: 15
→→
Version: 15
→→
Auto-Standby: 15
6.AV
7.
8.
16
→→
SPDIF:
→→
Seitenverhältnis:
16
→→
Videoausgang: 17
→→
Video Auflösung:
17
→→
HDMI Audio: 17
Media Center:
Aufnahme (Optional)
16
18
19
→→
Direktaufnahme
→→
Timeshift
19
→→
Timer Aufnahme
19
9.Hersteller
10.Hotline
11.
Garantie / Gewährleistung
12.Garantiekarte
19
20
20
21
22
POWER
SUB - T
TTX
MUTE
1
GOTO
EPG
PAGE+
2
REPEAT
3
LANG
PAGE-
CH+
4
MENU
5
11
12
13
14
15
EXIT
OK
VOL-
VOL+
FAV
16
17
18
19
INFO
6
20
CHRECALL
1
2
21
3
TV/RADIO
7
8
9
10
4
5
6
7
8
9
0
SOURCE TIMESHIFT
DEV
V -FORMAT ASPECT
RCU35T2
22
TIMER
23
24
25
26
1
Power
Schaltet den Receiver ein/aus
2
EPG
Öffnet den elektronischen Programmguide
3
Audio
Zeigt die Auswahl für die Audiospuren an
4
MENU
Öffnet das Menü
5
Pfeiltasten links/rechts
Lautstärke laut/leise. Im Menü zum Navigieren.
6
FAV
Öffnet das Favoriten Menü
7
Zifferntasten 0-9
Zur direkten Kanaleingabe
8
Play / Pause / Stopp
Kontrolliert die Wiedergabe von Filmen.
9
rote Taste
Öffnet die Liste der Aufnahmen
10
grüne Taste
Ermöglicht das direkte Umschalten der Auflösungen.
11
SUB-T
Öffnet das Fenster zur Auswahl der Untertitel
12
TTX
Öffnet den Teletext
13
MUTE
Schaltet den Ton stumm
14
GoTo
Kann bei der Medienwiedergabe benutzt werden, um an eine
bestimtme Stelle in der Wiedergabe zu springen.
15
PAGE+/-
Schaltet ein Fenster nach oben / unten
16
Repeat
Schaltet bei der Medienwiedergabe die Wiederholung ein bzw. aus.
17
EXIT
Kehrt sofort zum Live Bild zurück
18
Pfeiltasten hoch/runter
Schaltet den Kanal um. Im Menü zum Navigieren.
19
OK-Taste
Öffnet die Kanalliste. Im Menü zum Bestätigen.
20
INFO
Zeigt die Senderinformationen an.
21
RECALL
Schaltet auf den zuvor gesehenen Kanal. Springt im Menü ein
Bildschirm zurück.
22
TV/Radio
Schaltet zwischen dem Radio / TV Programm hin und her.
23
FF/RW
Dient zum Spulen bei Filmen.
24
Aufnahme
Startet die Sofortaufnahme
25
Timer
Öffnet die Timerliste.
26
Aspect
Schaltet die verschiedenen Seitenverhältnisse durch.
Sicherheitshinweise
Lesen Sie die Sicherheitshinweise sorgfältig durch, bevor Sie den Receiver in Betrieb nehmen. BEACHTEN SIE ALLE WARNUNGEN UND HINWEISE AUF DEM GERÄT
UND IN DER BEDIENUNGSANLEITUNG.
Grundlegende Sicherheitshinweise
→→ Trennen Sie bei Betriebsstörungen den Receiver von der Stromquelle.
→→ Um Feuergefahr und die Gefahr eines elektrischen Schlags zu vermeiden, setzen Sie den
Receiver weder Regen noch sonstiger Feuchtigkeit aus.
→→ Öffnen Sie niemals das Gehäuse, andernfalls besteht die Gefahr eines elektrischen
Stromschlags.
→→ Schließen Sie den Receiver nur an eine fachgerecht installierte Netz-Steckdose von
220–240 V, 50–60 Hz an.
→→ Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, falls Sie das Gerät über einen längeren
Zeitraum nicht benutzen. Ziehen Sie nur am Netzstecker, nicht am Kabel.
→→ Sollten Fremdkörper oder Flüssigkeit in den Receiver gelangen, ziehen Sie sofort den
Netzstecker aus der Steckdose. Lassen Sie das Gerät von qualifiziertem Fachpersonal
überprüfen, bevor Sie es wieder in Betrieb nehmen. Andernfalls besteht die Gefahr eines
elektrischen Stromschlags.
→→ Beachten Sie bitte, dass die Stromquelle (Steckdose) leicht zugänglich ist.
→→ Knicken oder quetschen Sie das Netzkabel nicht.
→→ Bezug von Ersatzteilen nur vom Hersteller. Änderungen am Gerät führen zum Erlöschen
der Verantwortung des Herstellers.
Einlegen der Batterien
Entfernen Sie die Abdeckung auf der Rückseite der Fernbedienung. Legen Sie die
beiden mitgelieferten AAA Batterien ein. Achten Sie auf die korrekte Richtung beim
Einsetzen. Schließen Sie nun die Fernbedienung wieder.
1. Klappe öffnen
O
6
PE
N
2. Batterien einlegen
3. Klappe schließen
CL
O
SE
1. Erstinstallation
Nachdem Sie alle Kabel ordnungsgemäß verbunden haben, können Sie das Gerät
anschalten. Stellen Sie sicher das Ihr TV auch auf dem richtigen HDMI Anschluss
steht, da sonst kein Bild auf dem TV zu sehen ist. Beim ersten Einschalten des
Geräts oder nach zurückstellen auf Werkseinstellungen, startet der
Installationsassistent.
• OSD Sprache: Links/rechts um die Sprache zu wählen.
• Land: Links/rechts um das Land zu wählen.
• GMT-Zeitzone: Stellt die Zeitzone entsprechend dem empfangenem Signal ein.
• Aktive Antenne: Schaltet die 5V Spannung für die aktive Antenne ein bzw. aus.
• LCN: Ordnet die Kanäle nach der vom Provider vorgegebenen
Reihenfolge an. (Wird nicht von jedem Provider unterstützt)
• Suche starten: Mit OK-Taste bestätigen.
Nachdem der Suchlauf beendet ist springt, dass Gerät automatischauf die
Kanalnummer eins. Ihr Gerät ist nun bereit.
7
2. Antenne
Um ins Menü zu gelangen, drücken Sie die MENU-Taste und wählen Sie mit den
Tasten HOCH/RUNTER den Punkt Antenne aus. Das Menü enthält Einstellungen zur
Antenne und dem Suchlauf.
• Automatischer Suchlauf: Startet den automatischen Suchlauf. Es wird das komplette Frequenzband durchsucht und alle Sender, die gefunden werden, werden gespeichert.
• Manuelle Suche: Ermöglicht das Durchsuchen einer einzelnen Frequenz. Mit der Auswahl einer Kanalnummer ändert sich auch die dazugehörige Frequenz. Sollte eine Frequenz nicht enthalten sein, kann diese durch Auswahl des Punktes Freq und bestätigen mit der OK-Taste eingegeben werden. Die Anzeige Stärke / Qualität zeigt an, ob auf der ausgewählten Frequenz ein Signal vorhanden ist.
• Fernsehsender-Filter: Legt fest ob alle Kanäle angezeigt werden sollen oder nur die frei empfangbaren Kanäle (FTA).
• Land: Stellen Sie hier das Land ein, in dem Sie sich befinden.
• LCN: Ordnet die Kanäle nach der vom Provider vorgegebenen
Reihenfolge an. (Wird nicht von jedem Provider unterstützt)
• Aktive Antenne: Schaltet die 5V Spannung für die aktive Antenne ein bzw. aus.
8
3. Kanal
Um ins Menü zu gelangen, drücken Sie die MENU-Taste und wählen Sie mit den
Tasten HOCH/RUNTER den Punkt Kanal aus. Das Menü enthält Optionen zum
Sortieren und Anpassen der Kanalliste.
Kanal Manager:
Hier können Sie Kanäle löschen verschieben, sperren und umbenennen.
• Verschieben: Wählen Sie den Kanal den Sie verschieben möchten und drücken Sie die OK-Taste. Der Kanal fängt nun an zu blinken. Mit den HOCH/RUNTER Tasten den Kanal an die gewünschte Stelle bewegen und mit OK bestätigen. Kanal hört nun auf zu blinken und ist somit erfolgreich verschoben.
• Löschen: Wählen Sie mit den HOCH/RUNTER Tasten den Kanal den Sie löschen möchten. Die grüne Taste markiert den Kanal zum Löschen. Wiederholen Sie dies bis alle Kanäle markiert sind. Beim Verlassen des Menüs bestätigen Sie die Abfrage mit Ja und die Kanäle werden gelöscht.
9
• Sperren: Für gesperrte Kanäle wird beim Umschalten der Pin Code benötigt, ohne Pin Code wird kein Bild gezeigt. Kanal mit
HOCH/RUNTER Taste auswählen und mit der roten Taste, als
gesperrt, markieren.
• Überspringen: Kanäle die zum Überspringen gekennzeichnet sind, werden beim Umschalten mit der HOCH/RUNTER Taste
übersprungen. Die Kanäle können nur direkt mit den Zifferntasten oder über die OK-Liste angewählt werden.
• Umbenennen: Wählen Sie den Kanal mit der HOCH/RUNTER Taste und drücken Sie dann die blaue Taste. Die Onscreen Tastatur
erscheint und Sie können den Kanal umbenennen.
Favoritenliste:
Hier können Sie die Sender in bis zu 4 Favoritenlisten einteilen. Wählen Sie mit den
HOCH/RUNTER Tasten den gewünschten Kanal. Mit den Farbtasten kann der Kanal
dann der Liste 1-4 zugewiesen werden. Ein Haken erscheint bei der entsprechenden Liste.
• rote Taste: Fügt den Kanal zu Fav Liste 1 hinzu.
• grüne Taste: Fügt den Kanal zu Fav Liste 2 hinzu.
• gelbe Taste: Fügt den Kanal zu Fav Liste 3 hinzu.
• blaue Taste: Fügt den Kanal zu Fav Liste 4 hinzu.
10
4. Einstellungen
Um ins Menü zu gelangen, drücken Sie die MENU-Taste und wählen Sie mit den
Tasten HOCH/RUNTER den Punkt Einstellungen aus. Das Menü enthält die Grundeinstellungen des Geräts.
• OSD-Sprache: Legt die Sprache für das Menü fest.
• OSD Auszeit: Legt fest wie lang der Infobalken beim Umschalten eingeblendet wird. 1s-6s möglich.
• OSD Transparenz: Legt die Transparenz des Menüs und des
Infobalkens fest.
• 1.Untertitel: Legt fest welche Untertitelsprache als erstes
eingeblendet werden soll.
• 2.Untertitel: Sollte die erste Untertitelsprache nicht verfügbar sein, wird nach der zweiten Sprache gesucht und automatisch
eingeblendet.
• Schwerhörig: Schaltet das automatische Einblenden der 1. und 2. Untertitelsprache ein und aus.
• 1.Audiospur: Legt fest welche Tonspur automatisch ausgewählt werden soll.
• 2. Audiospur: Sollte die erste Tonspur nicht verfügbar sein, wird
automatisch nach der zweiten Audiospur gesucht und diese ausgewählt.
11
PVR Konfig: (Optional)
Änderungen an den Einstellungen kann zu Problemen bei der Aufnahme führen.
• Dateigröße: Legt die Dateigröße der Aufnahme fest.
Timeshift:
• Ausgeschaltet: Kein Timeshift möglich
• Pause: Timeshift startet beim Drücken der Pause Taste.
• Auto: Timeshift startet automatisch im Hintergrund beim
Einschalten der Box. Es kann jederzeit zurückgespult werden.
Timeshift länge:
• Auto: Zeichnet so lange auf, bis das Speichermedium voll ist.
Mögliche Werte: 30min, 1 Stunde, 2 Stunden.
Timeshift zur Aufnahme:
• Eingeschaltet: Speichert die Timeshift Datei auf dem
USB-Speichermedium.
• Ausgeschaltet: Löscht die Datei vom USB-Speichermedium sobald Timeshift nicht mehr benutzt wird.
12
5. System
Um ins Menü zu gelangen, drücken Sie die MENU-Taste und wählen Sie mit den
Tasten HOCH/RUNTER den Punkt System aus. Das Menü enthält Informationen
zum Receiver.
Timer:
Hier können Sie ihre Timer prüfen, neu erstellen oder löschen
• rote Taste: Löscht alle Timer
• grüne Taste: Löscht den ausgewählten Timer
• gelbe Taste: Öffnet das Menü zum Bearbeiten des ausgewählten Timers
• OK-Taste: Legt einen neuen Timer an. Startzeit, Kanal, Dauer sowie das Datum müssen dabei manuell eingegeben werden.
13
Sicherung:
Zum öffnen des Menüs muss der Pin Code eingegeben werden. (Standard „0000“)
• Systemsperre: Sperrt das Antennenmenü.
• Jugendschutz: Wählen Sie hier die Altersbeschränkung für die TV-Kanäle. Wird eine Sendung mit einer Altersfreigabe gesendet, die über dem eingestellten Alter liegt, muss das Passwort
eingegeben werden um die Sendung freizuschalten. Diese Funktion wird nicht von jedem Provider unterstützt!
• Pin Code ändern: Ändern Sie hier den Pin Code in dem Sie zuerst den alten Pin Code eingegeben und dann zweimal den neuen Pin Code.
Datum Zeit:
Hier können Sie die Uhrzeit, sowie das Datum festlegen. Falsche Einstellungen in
diesem Menü können dazu führen, dass Timer nicht ordnungsgemäß ausgeführt
werden.
14
• Datum-Zeit modus: Auto stellt die Uhrzeit und das Datum entsprechend dem vom Stream empfangenen Informationen ein. Bei Manuell,
muss Datum und Uhrzeit mit den Ziffern-Tasten der Fernbedienung
eingegeben werden.
• GMT Zeitzone: Sollte Datum und Uhrzeit von der Automatik nicht richtig eingestellt worden sein, können Sie hier Änderungen
vornehmen.
Werkseinstellungen:
Setzt den Receiver in den Auslieferzustand zurück. Es werden alle Einstellungen,
sowie Kanäle gelöscht.
Software-Update:
Wählen Sie die entsprechende Datei auf dem USB Speichermedium aus und
bestätigen Sie mit der OK-Taste. Ein Update der Software löscht alle Kanäle und
Einstellungen.
Version:
Zeigt die Soft- und Hardwareversion des Geräts an. Diese Daten werden beim Kontakt mit dem Service benötigt.
Auto-Standby:
Schaltet die Box, laut EU-Norm, nach 3 Stunden, ohne Eingabe am Gerät oder der Fernbedienung ab. Mögliche Optionen sind
1 Stunde, 2 Stunden, 3 Stunden und aus.
15
6. AV
Um ins Menü zu gelangen, drücken Sie die MENU-Taste und wählen Sie mit den
Tasten HOCH/RUNTER den Punkt AV aus. Das Menü enthält Einstellungen zu Bild
und Ton.
• Kontrast: Verändert den Kontrast des Bildes
• Helligkeit: Ändert die Helligkeit des Bildes.
• Sättigung: Ändert die Sättigung des Bildes.
• Farbton: Ändert den Farbton des Bildes.
SPDIF:
• Stumm: Der digitale Ausgang gibt keinen Ton aus
• PCM: Der digitale Ausgang gib immer einen Stereoton aus
• Bitstream: Der digitale Ausgang gibt den Original-Stream, so wie er gesendet wird, aus. Sollte ihr AV-Receiver nicht alle Tonformate wiedergeben, kann es hier zu Problemen mit dem Ton kommen.
Seitenverhältnis:
Stellen sie hier das Seitenverhältnis entsprechend ihrem TV Gerät ein.
• Optionen: Voller Schirm, 4:3 LetterBox, 4:3 PanScan, 16:9
16
Videoausgang:
Stellt den Farbraum für den Scartausgang ein. Falsche Einstellungen können zu
schlechtem - oder keinem Bild führen.
• Optionen: CVBS oder RGB
Video Auflösung:
Stellen Sie die Auflösung entsprechend ihres TV-Geräts ein. Eine falsche Einstellung
kann zu einem schlechtem bzw. keinem Bild führen.
• Auflösungen: 480p60, 480i60, 576i50, 720p60, 720p50, 1080i60,1080p50, 1080p60, 1080p50
• Entdecken automatisch: Gibt die Original, vom Sender gesendete, Auflösung an das TV Gerät weiter.
HDMI Audio:
• HDMI Stumm: Es wird kein Ton über HDMI ausgegeben.
• HDMI PCM: Es wird immer ein Stereoton über HMDI ausgegeben.
• HDMI RAW: Es wird der originale Ton, so wie er gesendet wird, über HDMI ausgegeben. Sollte ihr AV-Receiver nicht alle Tonformate wiedergeben, kann es hier zu Problemen mit dem Ton kommen.
17
7. Media Center:
Um ins Menü zu gelangen, drücken Sie die MENU-Taste und wählen Sie mit den
Tasten HOCH/RUNTER den Punkt Media Center aus. Das Menü dient zur
Bild-und Tonwiedergabe am Receiver.
Wählen Sie mit den links/rechts Tasten den entsprechenden Player (Video, Audio,
Bild). Durchsuchen Sie dann das Speichermedium nach den Dateien.
Die Wiedergabe wird mit der OK-Taste gestartet.
18
8. Aufnahme (Optional)
Direktaufnahme
Um eine Aufnahme direkt aus dem Live Bild heraus zu starten, drücken Sie die
Rec-Taste (24). Der Receiver fängt nun an aufzuzeichnen. Die Aufnahme kann mit
der Stopp-Taste beendet werden.
Timeshift
Timeshift, auch zeitversetztes Fersnsehen genannt, ermöglicht ihnen die aktuelle
Sendung durch drücken der Pause-Taste, für eine
Unterbrechnung, anzuhalten. Die Box zeichnet dann Im Hintergund die Sendung
auf. Sollte die Unterbrechnung beendet sein, können Sie durch drücken der
Play-Taste einfach an der selben Stelle weiter schauen und verpassen somit keine
Sekunde Ihrer Lieblingssendung.
Timer Aufnahme
Mit Hilfe des EPG‘s könnnen Sie spielend leicht Timer Aufnahmen programmieren.
Öffnen Sie hierzu mit der EPG-Taste (2) den Programm Guide. Navigieren Sie mit
den links/rechts, hoch/runter Tasten zu der Sendung die Sie aufnehmen möchten. Durch drücken der OK-Taste öffnet sich der „Buchen“-Dialog in dem Sie noch
einmal alle Daten des Timers ( Anfangs- und Endzeit, Dauer, Datum und Programm)
sehen können. Sollten alle Daten korrekt sein, bestätigen Sie mit OK und der Timer
ist gesetzt.
19
9. Hersteller
COMAG Handels AG
Zillenhardtstr. 41
73037 Göppingen
Deutschland
Garantie:
Die Gewährleistung für den Receiver entspricht den gesetzlichen Bestimmungen
zum Zeitpunkt des Erwerbs. Änderungen am Gerät führen zum Erlöschen jeglicher
Garantie oder Gewährleistung.
Sehr geehrter Kunde,
unsere Erfahrung hat gezeigt, dass sich viele Reklamationsgründe durch ein
einfaches Telefongespräch lösen lassen.
Sollten Sie Probleme mit Ihrem Gerät haben, kontaktieren Sie bitte erst unsere
Service-Hotline. Diese Vorgehensweise erspart Ihnen Zeit und eventuellen Ärger.
Unter unserer Service Hotline erfahren Sie auch die genaue Vorgehensweise, falls
Sie Ihr Gerät wirklich einschicken müssen.
Der Hersteller erklärt hiermit für dieses Produkt die Übereinstimmung mit
folgenden Richtlinien und Normen: CE, REACH und ROHS
10. Hotline
Haben Sie trotz alledem noch Fragen?
Setzen Sie sich mit unserer Kundenberatung in Verbindung, die Werktags für Sie
von 8.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr zur Verfügung steht.
• Telefon: 0049 (0)7161 / 5030633
20
11. Garantie / Gewährleistung
Im Gewährleistungs- /Garantiefall wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler/
Verkäufer.
Beachten Sie, dass es im Zusammenhang mit einem externen
USB-Speichermedium technisch bedingt zu Datenfehlern kommen kann. Wir als
Hersteller des Receivers übernehmen keinerlei Haftung für Datenverlust oder
Beschädigung im Zusammenhang mit dem Gebrauch der USB-Schnittstelle und
empfehlen vor der Nutzung von Datenträgern am Receiver stets eine
Datensicherung durchzuführen. Sollte ein angeschlossenes USB-Speichermedium
nicht mit dem Receiver kompatibel sein, stellt dies keinen Gewährleistungs- bzw.
Garantiefall dar. Dasselbe gilt für Video- und Tonformate. Durch die schnelle Videound Audiocodec Entwicklung im Internet, ist es leider nicht immer möglich alle
bzw. die neusten Codecs am Gerät verfügbar zu machen. Sollte eine
Video- oder Audiodatei am Gerät nicht abspielbar sein, stellt dies ebenfalls keinen
Gewährleistungs- bzw. Garantiefall dar.
Das Gerät ist für den privaten Gebrauch konzipiert und nicht für die gewerbliche
Nutzung geeignet.
Ein Absturz der Betriebs-Software stellt keinen Gewährleistungs bzw. Garantiefall
dar.
WEEE-Hinweise
Dieses Gerät darf am Ende seiner Betriebszeit nicht zusammen mit dem Hausmüll
entsorgt werden. Entsorgen Sie es getrennt von anderen Müllarten, und lassen
Sie es verantwortungsbewusst recyceln, damit die Materialressourcen nachhaltig
wiederverwendet werden können. Dies schützt Ihre Umwelt und Gesundheit vor
möglichen Schäden, die durch unkontrollierte Müllentsorgung hervorgerufen
werden
könnten.
Für Druckfehler übernehmen wir keine Haftung.
Wir behalten uns Änderungen an der Software oder Hardware, abweichend der
Beschreibung in dieser Bedienungsanleitung vor.
21
Formular zur Abwicklung eines Defekts
B ITTE DIES E N AB S CHNITT AUSS CHNE IDE N UND DE M GE RÄ T B E IL E GE N
Absender Bitte Blockschrift in
GROSS B UCHS TAB EN • Kästchen beachten
Name
Vorname
Straße
PLZ und Ort
COMAG Handels AG
Zillenhardtstr. 41
D-73037 Göppingen
Telefon mitVorwahl
S ervice-Hotline:
0049 (0)7161
/5 030633
12. Garantiekarte
Modell: SL35T2
Unterschrift des Käufers
Fehlerangabe:

S erviceadresse:
E -Mail:
hotline@comag-ag.de