Anleitung Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter

Corinex
AV200 Powerline
Ethernet Adapter
Anleitung
Copyright
Dieses Dokument, als auch die beschriebene Software, fallen unter diese Lizenz und können
nur in der Übereinstimmung mit den Lizenzbestimmungen benutzt oder kopiert werden.
Der Inhalt dieses Dokuments dient nur zu Informationszwecken, kann ohne Ankündigung
geändert werden und stellt keine Verpflichtungen seitens Corinex Communications Corp.
dar.
Corinex Communications Corp. übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für Fehler
oder Ungenauigkeiten, die in diesem Dokument vorkommen können.
Corinex hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Produkte zu verbessern, sobald neue
Technologien, Hardware-Komponenten, Software und Firmware entwickelt werden; deshalb
können die in diesem Dokument enthaltene Informationen ohne Ankündigung geändert
werden.
Einige von den hier beschriebenen Eigenschaften, Funktionen und Leistungen können auf
Grund von Regierungsregulationen oder Vermarktungsbestimmungen in manchen Ländern
nicht beinhaltet sein, bzw. nicht verkauft werden.
Die Benutzung dieses Produkts oder seiner Eigenschaften, die in diesem Dokument
beschrieben werden, können in bestimmten Ländern vom Gesetz reguliert oder eingeschränkt
sein. Sollten Sie sich nicht sicher sein, welche Regulierungen oder Einschränkungen zutreffen,
lassen Sie sich von unserem Corinex Regionalbüro oder vom autorisierten Händler beraten.
Herausgegeben von:
Corinex Communications Corp.
#670-789 West Pender Street
Vancouver, B.C.
Canada V6C 1H2
Tel.: +1 604 692 0520
Fax: +1 604 694 0061
1
Corinex ist ein eingetragenes Warenzeichen der Corinex Communications Corp.
Microsoft, MS-DOS, MS, Windows sind entweder eingetragene Warenzeichen oder Marken
der Microsoft Corporation in den U.S.A. und/oder anderen Ländern.
Alle Produkt- oder Firmennamen in diesem Dokument können eingetragene Warenzeichen
oder Marken der jeweiligen Besitzer sein.
Copyright (c) 2001-2004 by Corinex Communications Corp.
HINWEIS: Dieses Gerät wurde getestet und entspricht den Richtlinien eines informationstechnologischen Gerätes der Klasse B. Diese Richtlinien wurden entworfen
um einen angemessenen Schutz gegen schädliche Interferenz in häuslichen Installationen zu gewährleisten. Dieses Gerät produziert, nutzt und kann Hochfrequenzenergie ausstrahlen, falls es nicht in Übereinstimmung mit den Installationsanweisungen
installiert und benutzt wird, dabei kann es schädliche Interferenz der Radiokommunikation verursachen. Dennoch gibt es keine Garantie, dass eine Interferenz in einer
konkreten Installation nicht vorkommt. Falls dieses Gerät eine schädliche Interferenz
verursacht, wird es dem Endnutzer empfohlen adäquate Massnahmen zu trefen.
2005-04-06 ver. 1
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
Endbenutzer-Lizenzvereinbarung
CORINEX COMMUNICATIONS CORPORATION
Endbenutzer-Lizenzvereinbarung
Diese Endbenutzer-Lizenzvereinbarung (“EULA”) ist ein legaler Vertrag zwischen Ihnen und CORINEX
COMMUNICATIONS CORPORATION (“CORINEX”) für die urheberrechtlich geschützte Software,
die mit dieser EULA ausgeliefert wird.
Durch die Nutzung jeglicher Software und der zugehörigen Dokumentation (“Software”), die mit einem
CORINEX- Hardwareprodukt ausgeliefert wurde, oder durch Download oder anderweitig, in welcher
Form und auf welchem Datenträger auch immer, von CORINEX Ihnen zur Verfügung gestellt wurde,
stimmen Sie zu, an die Bedingungen dieser EULA gebunden zu sein, sofern keine separaten Bedingungen
vom Software-Lieferanten gewährt wurden, wodurch zusätzliche oder andere Bedingungen zutreffen
können. Wenn Sie den Bedingungen dieser EULA nicht zustimmen, ist es Ihnen verboten die Software zu
installieren, zu verbreiten oder zu benutzen.
1. Lizenz-Gewährleistung CORINEX gewährt Ihnen ein persönliches, unübertragbares und nichtexklusives Recht, die Kopie der Software zu benutzen, die mit dieser EULA ausgeliefert wurde. Sie
erklären sich damit einverstanden, dass Sie die Software nicht kopieren werden, soweit es nicht nötig
ist, um sie auf einem einzigen Hardware-Produkt zu benutzen. Sie erklären sich damit einverstanden,
dass Sie die schriftlichen Unterlagen, die der Software beiliegen, nicht kopieren dürfen. Das Ändern,
Übersetzen, Verleihen, Kopieren, Übertragen oder Weiterleiten von Teilen oder der ganzen Software
oder anderer Rechte, die hierunter gewährt werden, an andere Personen, und Beseitigen jeglicher
Eigentums-Bemerkungen, -Bezeichnungen oder -Zeichen aus der Software ist streng verboten.
Weiterhin stimmen Sie zu, keine abgeleiteten Werke zu erstellen, die auf der Software basieren. Sie
dürfen alle Ihre Rechte in dieser EULA auf andere Personen für immer übertragen, falls Sie keine
Kopien behalten, die komplette Software übertragen und falls der Empfänger den EULA-Bedingungen
zustimmt. Falls es sich bei der Software um ein Upgrade handelt, muss die Übertragung alle vorherigen
Software-Versionen einschließen.
2. Urheberrecht. Die Software wird lizenziert, nicht verkauft. Sie nehmen zur Kenntnis, dass kein
Anrecht auf das geistige Eigentum in der Software an Sie übertragen wird. Darüber hinaus nehmen
Sie zur Kenntnis, dass die vollen Eigentumsrechte an der Software im exklusiven Besitz von Corinex
Communications Corporation und/oder ihrer Lieferanten bleiben, und dass Sie kein Recht auf die
Software erwerben, ausgenommen was oben ausdrücklich festgelegt wurde. Alle Software-Kopien
werden die selben Eigentumsbemerkungen enthalten, die auch in oder auf der Software enthalten
sind.
3. Zurückentwicklung. Sie sind damit einverstanden, dass Sie keine Versuche unternehmen, und wenn
Sie eine Firma sind, dass Sie sich auch bestens bemühen werden, Ihre Angestellten oder Vertragspartner
davon abzuhalten, dass sie es versuchen, die Software zu dekompilieren, abzuändern, zu übersetzen
oder disassemblieren im Ganzen oder zum Teil. Jeder Verstoß gegen die oben genannten oder anderen
Bedingungen und Bestimmungen, die hier enthalten sind, haben eine automatische Beendigung dieser
Lizenz und Rückgabe der hiermit gewährten Rechte an CORINEX zur Folge.
4. Garantieausschluss. Die Software wird geliefert “SO WIE SIE IST” ohne Garantie jeglicher Art. CORINEX
und ihre Lieferanten lehnen jede explizit erwähnte oder implizit enthaltene Haftung ab, insbesondere
die Haftung für Vermarktbarkeit, Eignung für einen bestimmten Zweck und Nichtverletzung der
Rechte von Dritten. Das gesamte Risiko im Bezug auf die Qualität und Leistungsfähigkeit der Software
liegt an Ihnen. Weder CORINEX noch ihre Lieferanten garantieren, dass die Softwarefunktionen Ihren
Anforderungen entsprechen, und dass die Software ununterbrochen oder fehlerfrei läuft.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
2
Endbenutzer-Lizenzvereinbarung
5. Eingeschränkte Haftung. Die gesamte Haftung von Corinex und Ihr exklusiver Rechtsbehelf im Bezug
auf diese EULA sollen nicht den bezahlten Preis für die Software übersteigen, wenn es überhaupt
welche gibt. Auf keinen fall werden CORINEX oder ihre Lieferanten Haftung für jegliche konsequenten,
speziellen, zufälligen oder indirekten Schäden jeder Art übernehmen, die sich aus der Unfähigkeit der
Software ergeben, sogar auch dann nicht, wenn CORINEX oder ihre Lieferanten über die Möglichkeit
solcher Schäden benachrichtigt wurden. Es wird auch keine Haftung für jegliche Ansprüche von Dritten
übernommen.
6. Geltendes Recht. Diese EULA richtet sich nach den kanadischen Gesetzen, ausschließlich der Konflikte
in Gesetzbestimmungen.
7. Export-Gesetze. Diese EULA schließt Produkte und/oder technische Informationen ein, die von
verschiedenen geltenden Export-Regulationsgesetzen und Regulaarien eingeschränkt werden können
und können verschiedenen Zulassungen unterliegen, die sich aus diesen Gesetzen und Regulaarien
ergeben.
8. Vorrang. Abgesehen davon, was oben festgelegt, werden da, wo separate Bedingungen von dem
Softwarelieferanten gewährt werden, diese Bedingungen gelten und Vorrang bei den mit dieser EULA
unstimmigen Bestimmungen haben.
3
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
Inhalt
Inhalt
1.
1.1
1.2
2.
2.1
2.2
2.3
2.4
2.5
2.6
2.7
3.
3.1
3.2
3.3
3.4
3.5
4.
4.1
4.2
5.
5.1
5.2
5.3
5.4
6.
Copyright .......................................................................................... 1
Endbenutzer-Lizenzvereinbarung........................................................ 2
Einleitung ..................................................................................... 5
Übersicht ........................................................................................... 5
Über diese Anleitung...................................................................... 5
Installationsanleitung ........................................................................ 6
Lieferumfang ..................................................................................... 6
Systemanforderungen........................................................................ 6
Beschreibung der Vorderseite .......................................................... 6
Beschreibung der hinteren Seite ...................................................... 7
Technische Spezifikationen ................................................................7
Installation des AV200 Powerline Adapters ......................................8
Testen von Setup............................................................................... 8
Webkonfiguration ............................................................................ 9
Authentifizierungsseite (Authentication Page) ............................... 9
Hauptseite (Main Page) ................................................................. 10
Nähere Informationen (Further Information Page)......................... 11
Seite zur Konfigurationsänderung (Change Configuration Page) ... 12
Firmware Update Seite................................................................... 23
In-Home AV Netzwerktopologie ................................................. 24
Einleitung ......................................................................................... 24
Netzwerkszenarien .......................................................................... 25
Netzwerkkonfiguration ................................................................... 28
Einstellung einer IP Adresse auf Ihrem Computer ........................ 28
Verbesserung der FTP Leistung..................................................... 34
Überprüfung der Netzwerkleistung ............................................. 35
Benutzung von PLC Filtern ............................................................ 35
Störungsbehebung ......................................................................... 37
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
4
Einleitung
1 Einleitung
1.1 Übersicht
Der Corinex AV200 Powerline Adapter ist ein Netzwerk Schnittstellenadapter,
der die vorhandenen Stromleitungen in Ihrem zu Hause oder Büro für die
Datenkommunikation benutzt. Nach einer erfolgreichen Installation verhält sich
das AV200 Powerline Netzwerk wie ein standardmäßiges LAN für Computer. Der
Corinex AV200 Powerline Adapter unterstützt Geschwindigkeit im Netzwerk bis zu
200 Mbit/s.
Der Vorteil unseres Produktes ist, dass es die Wartungskosten für Netzwerke
niedrig hält und die Benutzungsbarrieren eliminiert, da keine zusätzliche Verkabelung
gebraucht wird. Der Adapter ist hoch integriert und braucht keine externe
elektronische Komponenten.
Der Corinex AV200 Powerline Adapter:
• Ermöglicht den Benutzern individuelle PCs oder andere Geräte mit Ethernet
Schnittstelle in ein lokales Netzwerk über vorhandene Stromkabel (Powerline)
anzuschließen.
• Ermöglicht gemeinsame Nutzung von Computerdateien und –applikationen.
• Ermöglicht gemeinsame Nutzung von Peripheriegeräten und Druckern über
das Powerline Netzwerk.
• Ermöglicht die gemeinsame Nutzung des Internetzugangs.
• Ermöglicht gemeinsame Nutzung der Bandbreite für Multimediaanwendungen
inklusive Sprache, Daten, Audio und Video.
• Eliminiert den Bedarf an langen Netzwerkkabeln durch Ihr zu Hause oder
Büro.
• Eine wirklich kosteneffektive und zuverlässige Lösung für „high-speed“
Kommunikation in jedem Haus oder kleinem Büro.
1.2 Über diese Anleitung
Dieses Handbuch beinhaltet alles, was Sie wissen müssen, um Ihren Corinex AV200
Powerline Adapter erfolgreich zu installieren. Mit den Informationen in dieser
Anleitung sollten Sie imstande sein:
• Ihre Netzwerkeffektivität zu analysieren.
• Ihren Corinex AV200 Powerline Adapter zu installieren und konfigurieren.
• Die Leistung von Ihrem Corinex AV200 Powerline Adapter zu überprüfen und
ggffls. zu optimalisieren.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
5
Installationsanleitung
2 Installationsanleitung
2.1
Lieferumfang
Prüfen Sie bitte sofort nach dem Kauf dieses Gerätes den Inhalt dieser Packung auf
Vollständigkeit.
• Corinex AV200 Powerline Adapter
• Stromkabel
• Ethernetkabel
• Gedruckte Quick Start Anleitung
• CD mit Dokumentation
Wir verbessern ständig unsere Produkte. Für die neuesten Hardware/Software
Änderungen, Downloads und zusätzliche Informationen über Ihr Gerät, besuchen
Sie bitte die Adresse www.corinex.com.
Wir empfehlen Ihnen auch, die Website des “Corinex Authorized Powerline Partners
Programs” zu besuchen (cappp.corinex.com), wo Sie verschiedene Informationen
sowohl über die Anwendungen und Installationen, als auch über die Corinex-Partner
in Ihrer Umgebung, die Installationsdienstleistungen gewähren, erfahren können.
2.2
•
•
•
•
2.3
Systemanforderungen
IBM kompatibler PC oder ein Macintosh
Ein freier 10/100 Mbps Ethernet Port
Windows 98/ME/2000/XP, Mac OS X oder Linux Betriebssystem
Webbrowser kompatibel mit Javascript für Konfiguration (Netscape, Internet
Explorer, Opera, …)
Beschreibung der Vorderseite
LED Anzeigen
(LED Anzeigen von links nach rechts)
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
6
Installationsanleitung
1. POWER
Grün
2. PLC
Grün
3. ETHERNET Green
2.4
Ein: Eingeschaltet
Aus: Ausgeschaltet
Aus: Keine Powerline Aktivität
Blinkt: Empfang/Übertragung von Daten
Aus: Keine Verbindung auf LAN
Ein: Verbindung auf LAN
Blinkt: Empfang/Übertragung von Daten
Beschreibung der hinteren Seite
Definition der Anschlüsse
(Anschlüsse von links nach rechts)
1. LAN: 1x RJ-45 LAN10/100 Ethernet Port
2. Stromkabel: Stromversorgung & Powerline Anschluss
2.5 Technische Spezifikationen
Standardeinhaltung
IEEE 802.3u
Geschwindigkeit
Bis zu 200 Mbps auf der physischen
Schicht
AC Anschlusstyp
US, EU, UK und AUS
LED Statusanzeigen
Power, PLC Link/Aktivität, Ethernet
Link
Schnittstelle
10/100BaseT Fast Ethernet, Powerline
Benutzter Frequenzbereich
2 – 34 MHz
Eingangsleistung
85 bis 265 V AC, 50/60 Hz
Abmessungen
148 mm L x 106 mm B x 47 mm H
Übertragene Stromspektrumdichte -56 dBm/Hz
Stromverbrauch
5W
Sicherheit & EMI
UL/EN 60950, FCC Teil 15, EN 55022,
EMC Limits
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
7
Installationsanleitung
2.6
Installation des AV200 Powerline Adapters
Um den Corinex AV200 Powerline Adapter an Ihr Computer anzuschließen, befolgen
Sie die unten angegebenen Schritte.
1. Schließen Sie das mitgelieferte Ethernetkabel an den LAN Port des Adapters und
an den Ethernetport Ihres Computers an.
2. Schließen Sie das Stromkabel an den Powerline Port des Adapters und das andere
Ende in eine Steckdose an.
Hinweis: Bitte benutzen Sie ein normales Ethernetkabel für den Anschluss
des Powerline Adapters an Ihren Computer. Falls Sie den AV200 Powerline
Adapter an ein Modem oder Switch anschließen, benutzen Sie bitte ein
Crossover Kabel.
2.7
Testen von Setup
Für die Feststellung, ob Ihre Geräte angeschlossen sind und richtig funktionieren,
benutzen Sie bitte die standardmäßige Ping Anwendung. In Windows klicken Sie auf
Start -> Ausführen, dann schreiben Sie den Befehl ping IPADRESS –t, wobei
IPADRESS die IP Adresse des Computers ist, an den der AV200 Powerline Adapter
angeschlossen ist, z.B. ping 192.168.4.1 –t (dieser Prozess kann abgebrochen
werden, indem STRG + C gedrückt wird).
1. Pingen Sie die IP Adresse des Computers, an den der AV200 Powerline
Adapter angeschlossen ist. Falls dies nicht funktioniert, gibt es ein Problem
mit der Netzwerkkarte oder mit dem TCP/IP Protokoll.
2. Wiederholen Sie Punkt 1. mit anderen Computern in Ihrem AV200 Powerline
Netzwerk.
3. Falls sich alle Computer selber pingen können, versuchen Sie einen anderen
Computer auf Ihrem AV200 Powerline Netzwerk zu pingen. Falls dieses nicht
funktioniert, haben Sie ein Problem mit der Verbindung über Ihr AV200
Powerline Netzwerk oder mit der Konfiguration von Ihren AV200 Powerline
Adaptern. Überprüfen Sie die Verbindung zur Steckdose oder versuchen
Sie eine andere Steckdose zu benutzen. Überprüfen Sie die Konfiguration der
AV200 Powerline Adapter, insbesondere die Netzwerknummer, da nur
Adapter in demselben Netzwerk sich sehen können. Nähere Details finden
Sie im Kapitel 3.
Falls irgendwelche Probleme mit Ihrem Setup auftreten, versuchen Sie den
AV200 Powerline Adapter abzuschalten und den Computer neuzustarten, da dies
manchmal das Problem löst. Falls das Problem wiederum auftritt, dann schauen Sie
bitte im Kapitel Problemlösung am Ende dieser Anleitung nach.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
8
Webkonfiguration
3 Webkonfiguration
Um auf die Web-Konfigurationsseiten zugreifen zu können, ist es notwendig die
IP Adresse des Adapters zu kennen, diesbezüglich muß der Adapter im Netzwerk
per Ethernetkabel angeschlossen sein. Die Adapter, die vorher nicht konfiguriert
wurden besitzen die IP Adresse 10.10.1.69. Öffnen Sie einen Webbrowser
(Microsoft Internet Explorer v6.0, Mozilla 1.7.2 und Mozilla Firefox v1.0 wurden für
die Nutzung mit diesen Produkten getestet), und geben Sie die IP Adresse ein – der
URL sollte http://10.10.1.69/ sein, außer Sie haben den Adapter nicht das erste Mal
eingestellt oder Sie haben die Adresse schon vorher für andere Zwecke verändert.
Die Änderung einer standardmäßigen IP Adresse (10.10.1.69) ist erforderlich, um
auf einen Adapter zugreifen zu können, wenn zwei oder mehrere Geräte aktiv
im selben Netzwerk verbunden sind. Die IP Adresse dient zur Identifizierung von
jedem Gerät im Netzwerk, damit sich die Adapter voneinander unterscheiden
können. Es ist ähnlich wie bei Postzustellung: Briefträger würden nicht wissen, an
welches Haus der Brief gehört, wenn zwei Nachbarn in einer grossen Stadt dieselbe
Strassennummer hätten. Befolgen Sie bitte die unten angegebenen Schritte, um eine
neue IP Adresse für jeden Adapter zu konfigurieren:
1. In den Netzwerkeinstellungen Ihres Computers geben Sie eine Adresse in der
Länge 10.10.X.X und die Netzmaske 255.255.0.0 ein. Dies ist erforderlich,
damit es mit den standardmäßigen Adaptereinstellungen kompatibel ist.
Details über die Einstellung einer IP Adresse können Sie im Kapitel 5 finden.
2. Schließen Sie Ihren AV200 Powerline Adapter an eine Steckdose an
und verbinden Sie ihn an den Computer mit dem im Lieferumfang enthaltenen
Ethernetkabel an.
3. Öffnen Sie den Webbrowser und geben Sie den folgenden URL:
http://10.10.1.69 ein. Sie werden die Webschnittstelle für die Konfiguration
des AV200 Powerline Adapters sehen.
3.1
Authentifizierungsseite (Authentication page)
Falls das Konfigurationspasswort eingeschaltet ist, werden Sie sich einloggen müssen,
bevor Sie auf die Webseiten zugreifen können, auf deren Sie Änderungen zum
Netzwerk machen können. Deswegen wird Ihnen zuerst die Authentifizierungsseite
(Authentification page) angezeigt, wo Sie das Konfigurationspasswort (um auf diese
Webseiten zugreifen zu können) oder das Passwort für Reset auf Einstellungen aus
der Produktion eingeben (um die Konfiguration auf einen Standardwert einzustellen).
Der eingebaute Webserver hat ein Authentifizierungstimeout von 5 Minuten. Also
wenn z.B. keine Seiten innerhalb von 5 Minuten geladen werden, wird das Login
ungültig und Sie werden sich erneut einloggen müssen.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
9
Webkonfiguration
Hinweis: Das standardmäßige Passwort für den Zugang an die Konfiguration
ist „paterna“. Das standardmäßige Passwort für Reset des Adapters auf die
Standardwerte ist „betera“.
Hinweis: Falls der Passwortschutz nicht eingeschaltet ist, wird Ihnen direkt die
Hauptseite (Main page) anstelle der Authentifizierungsseite angezeigt.
3.2 Hauptseite (Main page)
Dies ist die erste Seite, welche Sie nach dem Einloggen sehen werden, oder einfach
die erste Seite, falls das Konfigurationspasswort ausgeschaltet ist. Sie zeigt die allgemeine Statusinformation über den Adapter, die zur Verfügung stehende Powerline
Verbindungen, die MAC und IP Adressen, den MAC Typ, usw.
Wenn Sie auf Nähere Informationen (Further Information) klicken, wird die Seite
Nähere Informationen (Furhter Information Page) geladen (siehe Kapitel 3.3). Die
Wahl Konfiguration ändern (Change configuration) wird die Seite zur Konfigurationsänderung (Change Configuration page) laden (siehe Kapitel 3.4).
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
10
Webkonfiguration
3.3
Nähere Informationen (Further Information Page)
Diese Seite zeigt detailierte Informationen über das Modem, die Betriebszeit,
Firmwareversion oder detailierte Informationen über die Einstellungen des
Modems.
11
Sie können auf die Hauptseite zurückkommen, indem Sie auf die Taste Zurück auf
die Hauptseite (Return to main page) klicken.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
Webkonfiguration
3.4
Seite zur Konfigurationsänderung (Change
Configuration Page)
3.4.1
Übersicht
Die Konfigurationsseite ermöglicht es Ihnen einige der Basiseinstellungen des
Adapters zu ändern. Alle hier geänderten Einstellungen werden in dem permanenten
Speicher des Adpaters gespeichert und nach Neustart des Systems automatisch
geladen und konfiguriert. Alle Änderungen werden sofort nach dem Neustart
wirksam. Ausnahme: Einstellungen der Netzwerkkonfiguration (diese erfordern ein
Reset des Adapters).
12
Hinweise:
• Für jeden Adaptern, der im selben Netzwerk installiert ist, muss eine
unterschiedliche IP Adresse eingestellt werden. Die IP Adresse des Adapters
muss nicht die selbe Adressenstruktur haben, wie die des Computers, die mit
den Adaptern kommunizieren. Aber um auf die Konfigurationsseite Zugang zu
erhalten, muss der Computer die selbe Adressenstruktur wie der Adapter haben
(in der Standardeinstellung 10.10.X.X und Netzmaske 255.255.0.0).
• Die Netzmaske des Adapters kann auch geändert werden, zum Beispiel in ein
Typ C (255.255.255.0), falls es notwendig ist. Wenn Sie damit nicht vertraut sind,
dann können Sie diese erweiterte Option ignorieren.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
Webkonfiguration
• Wird auf den Adapter durch einen Router zugegriffen (zum Beispiel in einem
grossen Betriebsnetzwerk), dann muss die IP Adresse des Gateways konfiguriert
werden. Andererseits können Sie es ignorieren.
Die Änderung der IP Adresse des Adapters wird erst nach Neustart oder Rebooten
effektiv. Es kann hilfreich sein, einen Aufkleber mit der IP Adresse auf jeden Adapter
zu kleben, damit Sie die Möglichkeit für den Zugang nicht verlieren.
Warnung: Wenn Sie die IP Adresse ändern und diese
vergessen, gibt es keine Möglichkeit diese auf den
Standardwert einzustellen. Dies kann die Zurücksendung des
Geräts für eine Neuprogrammierung bedeuten.
3.4.2
MAC Konfiguration
Die folgenden Parameter beziehen sich auf die Netzwerktopologie. Die jetzige
Firmwareversion (Spirit 1.2.1 zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Dokumentation)
unterstützt nur eine Topologie: In-Home AV. In dieser In-Home AV Topologie
können zwei verschiedene Arten der Knoten konfiguriert werden, so dass ein
Knoten entweder ein automatischer EP/AP (End Point oder Access Point, abhängig
von den anderen Knoten im Netzwerk) oder ein fixer AP (konfigurierter Access
Point) sein kann. Die Sektion 4 (In-home AV Netzwerktopologie) beinhaltet nähere
Informationen über zur Verfügung stehende Netzwerktopologien.
Falls Sie den Adapter als einen automatischen EP/AP konfigurieren wollen, wählen
Sie bitte EP aus der Liste. Falls der Adapter als ein Master funktionieren soll, wählen
Sie Fixed AP aus der Liste. In beiden Fällen klicken Sie auf OK, um Ihre Wahl zu
bestätigen.
Hinweis: Fixed AP steht nur dann zur Verfügung, wenn der Adapter
mit einer nicht leeren Netzwerkidentifizierung (Network Identifier)
konfiguriert ist (bitte lesen Sie unten weiter, um nähere Informationen über
Netzwerkidentifizierung zu erfahren).
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
13
Webkonfiguration
Die AV200 Technologie unterstützt mehrere Netzwerke auf einem
einzigen Stromkreis. Die Netzwerke werden durch verschiedene
Netzwerkidentifizierungen differenziert, welche in der MAC Sektion eingestellt
werden können. Die Netzwerkidentifizierung ist eine Zeichenkette (Network
Identifier Feld), welche einfach als ein Name für das Netzwerk funktioniert. Sie
muss denselben Wert für alle Adapter auf demselben Netzwerk haben. Adapter
mit unterschiedlicher Netzwerkidentifizierung können nicht miteinander
kommunizieren.
Hinweis: Bitte schauen Sie im Kapitel 4.2 nach, um nähere Informationen
über die Arten der Netzwere und ihre Netzwerkidentifizierung zu erhalten.
Im Falle einer leeren Zeichenkette (zum Beispiel das Feld Network Identifier wird
leer gelassen), ist das standardmäßige öffentlich zugängliche Netzwerk konfiguriert
und der Adapter kann mit jedem anderen Adapter kommunizieren, welcher das
Network Identifier Feld auch leer gelassen hat. Andererseits wird ein privates
Netzwerk konfiguriert.
Das folgende Bild zeigt ein Beispiel von zwei AV200 Netzwerken mit
unterschiedlichenr Netzwerkidentifizierung.
14
Die Datenübertragung zwischen den Adaptern (Modems auf dem Bild) wird mit
einem dreifachen DES Algorithmus verschlüsselt. Das Verschlüsselungspasswort
kann aus einer Zeichenkette konfiguriert werden (Feld: Encryption Key), welche
eigentlich eine Passphrase ist. Die drei 56-bit Schlüssel für die dreifache DESVerschlüsselung werden aus dieser Passphrase generiert mittels einer Hash Funktion.
Die Eingabe einer leeren Zeichenkette (das Feld wird leergelassen) schaltet die
Verschlüsselung ab. Nach der Eingabe der Passphrase klicken Sie auf OK, um Ihre
Wahl zu bestätigen.
Hinweis: Die Verschlüsselung wird nur dann eingeschaltet, falls eine
Netzwerkidentifizierung eingestellt ist, welche nicht leer ist.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
Webkonfiguration
3.4.3 Netzwerkkonfiguration
Ihr Corinex AV200 Powerline Adapter kann so konfiguriert werden, dass er entweder
DHCP (automatische Zuordnung von IP Adressen) oder fixe IP Adressen benutzt.
Die folgenden Parameter werden von der fixen IP Konfiguration benutzt. Um den
Adapter in Verbindung mit anderen Geräten in einem In-Home AV Netzwerk
zu benutzen, ist es nötig sowohl eine gültige und eindeutige IP Adresse in dem
Netzwerk als auch eine richtige Subnetzmaske und Gateway Adresse zu definieren.
Diese Parameter werden in dem Adapter gespeichert und nach dem nächsten
Neustart des Systems angewandt.
Nach der Änderung von jedem dieser Parameter klicken Sie auf OK, um Ihre
Änderungen zu speichern.
Hinweis: Jede Änderung in den Netzwerkeinstellungen erfordert einen
anchließenden Neustart des Adapters.
3.4.4
PHY Konfiguration
Die Adapter übertragen standardmäßig in der Frequenz zwischen 2 bis 32
MHz. Wird ein Netzwerk Anschluss festgestellt, dann benutzt der Adapter zur
Übertragung eine Frequenz zwischen 13,3 und 33,3 MHz, um eine gemeinsame
Interferenz zu vermeiden. Diese Modusänderung wird automatisch ausgeführt
und kann nicht von dem Benutzer konfiguriert werden. Es ist nur möglich diese
„Notches“-Funktion ein- oder auszuschalten. Die Notches werden vordefiniert, um
dem Bandbreitenplan von IARU für jede Region der Welt zu entsprechen. Falls der
Adapter in einer Umgebung funktioniert, wo er eine Interferenz mit einem HAM
Radioempfänger verursachen kann, wird es empfohlen, Notches einzuschalten, um
das Powerline Signal völlig aus den Frequenzbändern zu blockieren, welche von dem
HAM Radio benutzt werden.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
15
Webkonfiguration
3.4.5
Multicast Konfiguration
Um den Multicast Verkehr (Videostreams, usw.) zwischen den AV200
Powerline Adaptern zu optimieren, können Sie festlegen, welche Adapter den
Verkehr erhalten sollen. Die anderen werden nicht imstande sein, die Multicast Kommunikation zu empfangen und so wird die Bandbreite nur für die
Übertragung an die gewünschten Empfänger benutzt, was Ihre Übertragung und
das ganze Netzwerk noch leistungsfähiger macht.
Dieses Formular zeigt die Liste von Multicast Bindungen, wo die Multicast IP
Adressen einer Unicast (Quelle des Datenstroms) MAC Adresse zugeteilt werden. Diese Liste kann in dem Adapter gespeichert werden (Save in NVRAM).
Darüber hinaus können Sie die Verbindungen entfernen, indem Sie Entfernen (Remove) ankreuzen und auf OK klicken. Fügen Sie eine neue Bindung in die Liste ein,
indem Sie die Multicast IP Adresse im dezimalen Format (ddd.ddd.ddd.ddd) und
die Unicast MAC Adresse im hexadezimalen Format (XXXXXXXXXXXX) in die
entsprechenden Felder eingeben und auf OK klicken.
16
3.4.6
VLAN Konfiguration
Wenn AV200 Powerline Adapter als eine Erweiterung von ADSL benutzt werden,
ist es für den Betreiber nötig zu erkennen, was für eine Art des Verkehrs jeder
Adapter generiert. Dies wird üblich mit Hilfe von VLAN Tagging gemacht. Die
AV200 Technologie beinhaltet eine Option zur Markierung des ganzen Verkehrs,
welcher in das Powerline Netzwerk über die Ethernetschnittstelle jeden Adapters
hineinkommt. Es ist nur Markierung – es gibt kein VLAN Filtern auf dem AV200
Powerline Netzwerk.
Die Parameter für die VLAN Konfiguration können in dem unten angegebenen
Formular eingestellt werden. Als erstes kann Spirit VLAN ein- oder ausgeschaltet
werden (Auswahlfeld Spirit VLAN Configuration). Falls es eingeschaltet ist,
dann können VLAN Tag (Feld Spirit VLAN Tag) und Priorität (Feld Spirit VLAN
Priority) ebenfalls konfiguriert werden.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
Webkonfiguration
3.4.7
Konfiguration der Priorität
Mehrere Möglichkeiten stehen zur Verfügung. Die Erste und am einfachsten zu
verstehende Möglichkeit ist der Wert Default Priority Value. Der ausgehende
Verkehr generiert von Adaptern mit einer höheren Standardpriorität wird in dem
Netzwerk Vorrang haben. Der Rest der Parameter ermöglicht Ihnen die zwei
Kriterien von Class of Service zu konfigurieren (Auswahlfelder Criterion 1 und
Criterion 2).
Falls Sie Keine (None), 8021p oder TOS auswählen, sind die kundenspezifischen
Parameter versteckt, und die vordefinierten Einstellungen werden angewandt.
Falls Sie aber kundenspezifische Einstellungen (Custom) auswählen, werden die
kundenspezifischen Parameter angezeigt (siehe Bild unten) und diese können dann
konfiguriert werden.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
17
Webkonfiguration
Wenn mehrere Verkehrsströme dasselbe Netzwerk teilen, müssen Sie manchmal verschiedene Prioritätsniveaus erstellen, damit Applikationen, wie Video oder
Telefonie unter Netzwerkverstauung problemlos funktionieren.
Die Klassifizierung des Verkehrs wird mittels eines Paketinspektors ausgeführt,
der imstande ist mehrere Bitmuster in einem Ethernetframe zu erkennen und
jedem eine unterschiedliche Priorität zuzuweisen. Um zu gewährleisten, dass die
Klassifizierung richtig ausgeführt wird, gibt es einen Triggermechanismus, welcher
der eigentlichen Klassifizierung vorausgeht. Der Triggermechanismus basiert auch
auf der Mustererkennung eines gegebenen Orts in jedem Ethernetpaket. Das
folgende Bild stellt den Mechanismus der Paketklassifizierung dar.
18
Es gibt einen Offset, eine Bitmaske und Muster für die Triggerbedingung. Die
Triggerbedingung wird benutzt um sich zu vergewissern, das der Ethernetframe
zum Beispiel einen IP Frame beinhaltet. Um diese Bedingung zu überprüfen,
müsste der Offset auf 16 und die Bitmaske auf 0xFFFF eingestellt werden. Falls der
resultierende Muster 0x0800 ist, beinhaltet der Ethernetframe ein IP Paket und die
Klassifizierung kann an einem bekannten Feld ausgeführt werden.
Es gibt einen weiteren Offset und eine weitere Bitmaske für die Klassifizierungsbedingung. Der resultierende Wert wird mit einem Mustersatz verglichen. Falls der
Wert dem gegebenen Muster entspricht, wird das Paket mit einer spezifizierten
Priorität klassifiziert. Falls der Wert keinem der Muster entspricht, wird er eine
Standardpriorität erhalten.
Es gibt einen Satz der vordefinierten Kriterien, welche es ermöglichen, den Verkehr
zu klassifizieren, indem das Feld 802.1p des Ethernetpakets oder das TOS Feld des
IP Pakets benutzt wird.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
Webkonfiguration
3.4.8
Konfiguration der Sicherheit
Die Web Applikation ermöglicht Ihnen das Konfigurationspasswort zu ändern,
indem ein neues in die spezifizierten Felder eingegeben wird (Sie müssen Ihr Passwort bestätigen, indem Sie es erneut in das zweite Feld eingeben). Falls beide
diese Felder leer gelassen werden, wird das Konfigurationspasswort abgeschaltet
(die Meldung Kein Passwort installiert („No password installed“) wird in dem
Formular der Sicherheitskonfiguration angezeigt). Infolgedessen wird auch die
Authentifizierung der Webkonfiguration abgeschaltet. Die Authentifizierung kann
wieder eingeschaltet werden, indem ein Passwort eingegeben wird.
19
Falls Sie die Standardeinstellungen wiederherstellen wollen, können Sie Reset auf die
Werkeinstellungen aufrufen. Um es zu beginnen, müssen Sie das Passwort „betera“
in das entsprechende Feld eingeben und auf OK klicken. Der Adapter wird mit der
folgenden Konfiguration neustarten:
-
IP Adresse = 10.10.1.69
Passwort für die Konfigurationsschnittstelle = paterna
Passwort für Reset auf die Standardeinstellungen = betera
Typ des Geräts - Automatischer EP/AP
Feld Netzwerkidentifizierung ist leer
Keine Verschlüsselung und VLAN Einstellungen
3.4.9 Hardware Reset
Der Anklick dieser Taste wird Ihren Adapter neu starten (neu booten). Es
wird dieselbe Konfiguration bleiben, und alle Änderungen, die in der Sektion
Netzwerkkonfiguration ausgeführt wurden, werden angewandt. Dies bedeutet,
dass wenn Sie die IP Adresse geändert haben, wird der Adapter mit der neuen
Adresse neu gestartet.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
Webkonfiguration
3.4.10 Flash Upgrade
Die Firmware, das Ladeprogramm und die Werkeinstellungen (Standardkonfiguration aus dem Werk) werden in dem Flash Speicher gespeichert. Um diese zu aktualisieren, wählen Sie zuerst die Flash Sektion (Flash section), welche zu aktualisieren ist (Firmware, Loader oder Factory Settings) und das Protokoll (FTP oder
TFTP) aus. Dann wählen Sie die IP Adresse des FTP oder TFTP Servers aus (Feld
Server IP Adress). Im Falle von FTP geben sie den Benutzernamen (FTP User)
und das Passwort (FTP Password) ein. Dann geben Sie den Namen der Firmwaredatei (File Name) ein, egal ob Sie FTP oder TFTP benutzen. Zum Schluss klicken
Sie auf OK.
3.4.11 Aktualisierung der Firmware mit der Nutzung vom TFTP Server
20
Um die Firmware eines Adapters mit der Nutzung von TFTP zu aktualisieren,
muss ein TFTP Server auf dem Computer laufen. Wir empfehlen eine Freeware
Applikation TFTPD32 zu benutzen. Diese Applikation kann man auf der folgenden
Webseite finden: http://tftpd32.jounin.net/.
Die Firmware Datei wird von Corinex bereitgestellt. Überprüfen Sie, ob der
Dateiname mit der Platform (dh10) und der Chipart (9001, 9010) des zu
aktualisierenden Adapters übereinstimmt.
Befolgen Sie die unten angegebenen Schritte, um die Firmware eines Adapters zu
aktualisieren:
1. Starten Sie TFTPD32. Die Applikation hat eine Benutzeroberfläche, die auf
dem unten angegebenen Bild gezeigt ist.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
Webkonfiguration
2. Speichern Sie die Firmware Datei in dem aktuellen Ordner (Current
Directory) oder ändern sie diesen auf den Pfad, wo die Datei gespeichert
ist.
3. Öffnen Sie den Webbrowser und geben Sie die IP Adresse des Adapters ein,
dessen Firmware aktualisiert werden soll.
4. Wenn die Seite aufgezeigt wird, klicken Sie auf Konfiguration ändern (Change
configuration).
5. In dem Fenster Firmware Update wählen Sie TFTP aus und geben Sie
die IP Adresse des TFTP Servers und den Namen der Firmware Datei ein,
wie es auf dem folgenden Bild zu sehen ist.
6. Klicken Sie auf OK, um den Prozess zu starten. Die Information über den
Ablauf wird alle 30 Sekunden auf der Webseite angezeigt.
7. Der Adapter wird zuerst die Datei runterladen und dann CRC kalkulieren.
8. Falls CRC richtig ist, wird die Taste Hardware Reset hervorgehoben.
Der Adapter muss neugestartet werden, damit die neue Firmware zu arbeiten
beginnt.
21
3.4.12 Konfiguration von Video Applikationen
Im Falle eines Netzwerkes, wo das Realzeit Verkehr mit massiven Datenübertragungen koexistieren muss, muss ein Sortierer der Dienstleistungen benutzt werden,
damit der Verkehr mit hohen Anforderungen an Bandbreite vor anderem Verkehr
priorisiert ist.
Als ein Beispiel dient das unten angegebene Netzwerk.
Corinex AV200 Powerline
Ethernet Adapter
ADSL2+ Wireless Gateway G
Corinex ADSL2+
Wireless Gateway G
Home Electrical Wiring
Corinex AV200 Powerline
Ethernet Adapter
Corinex AV200 Powerline
Ethernet Adapter
Desktop PC
IP Set- Top Box
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
Webkonfiguration
Der Knoten angeschlossen an das ADSL Modem ist ein Access Point. Daten und
Video werden über ADSL übertragen. Der Access Point muss UDP Video vor den
Daten priorisieren, damit kein flackerndes Bild auf dem Fernseher ist, wenn grosse
Daten runtergeladen werden.
Als erstes muss das Kriteriumfeld (Criterion) auf Benutzereinstellung
(Custom) eingestellt werden, damit man eigene Regeln für die Klassifizierung des
Datenverkehrs erstellen kann.
Um den UDP Verkehr zu priorisieren, müssen zuerst die Ethernetpakete detektiert
werden, welche die IP Pakete beinhalten. Dies erfordert Detektieren des Musters
0x0800 auf Offset 16. Da das zu inspizierende Feld zwei Bytes gross ist, muss die
Bitmaske also auch denselben Bereich abdecken. Deswegen wird 0xFFFF als Bitmaske benutzt. Diese Werte werden in den Feldern Custom Criterion Offset
(Eigenes Offsetkriterium), Custom Criterion Pattern (Eigenes Musterkriterium)
und Custom Criterion Bitmask (Eigenes Kriterium der Bitmaske) eingesetzt.
Wenn die Triggerbedingung eingegeben wird, müssen die Klassifizierungsregeln
spezifiziert werden. Nur die Felder, die geändert wurden, werden aktiviert. Der
Rest wird ignoriert. IP Pakete haben ein Feld mit einem Byte bei Offset 27, das
die Protokollart indiziert. Das UDP Protokoll hat Muster 0x11. Da das zu inspizierende Feld nur ein Byte ist, ist die Bitmaske auch ein Byte. Die Werte werden in
der ersten Regel (1) als Class Pattern 1 (Klassenmuster 1) und Class Priority 1 (
Klassenpriorität 1) eingegeben.
Der Rest des Verkehrs (FTP, Web browsing, usw.) wird eine Standardpriorität 2
erhalten. Auf der anderen Seite des Netzwerkes, wo das Modem an den Computer
angeschlossen ist, wird der ausgehende Datenverkehr mit der Standardpriorität 2
klassifiziert, da keine Regel programmiert wurde.
Hinweis: Obwohl angenommen wird, dass der Offsetwert dezimal ist, sind
die Muster und Bitmasken standardmäßig im hexadezimalen Format.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
22
Webkonfiguration
3.5 Firmware Update Seite
Diese Seite erscheint, wenn Firmware Update auf der Seite Konfiguration Ändern
(Change Configuration) gefordert wird, und sie zeigt den Zustand des laufenden
Firmware Updates. Die Seite Firmware Update wird automatisch alle 30 Sekunden
neu geladen. Wenn die Statuszeile eine Meldung Bereit: Fehlerfrei beendet (Ready:
finished correctly) zeigt, kann der Adapter neugestartet werden und die neue
Firmware wird geladen.
Falls der Update Prozess fehlschlägt, wird eine Fehlermeldung angezeigt. In solcher
Situation kann der Adapter ohne Risiko neugestartet werden, aber die alte Firmware
wird immer noch in dem Adapter sein.
23
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
Netzwerktopologien – Peer-to-Peer, Server/Client
4 In-Home AV Netzwerktopologie
4.1 Einleitung
Ein In-Home AV Netzwerk besteht aus einem Access Point (AP) Knoten und
mehreren Endpunkten (EPs). Es kann nur ein einziger Access Point (AP) in einem
In-Home AV Netzwerk sein. Allerdings ist es möglich, dass mehr als ein AV
Netzwerk zusammen arbeiten können, jedes von ihnen mit seinen eigenen AP,
da jedes Netzwerk durch unterschiedliche Netzwerk Identifikatoren (Network
Identifier) isoliert ist. Ein Modem kann als ein fester AP (d.h. er ist immer ein AP)
oder als ein automatischer EP/AP konfiguriert werden. Im Falle der automatischen
Konfiguration wird das In-Home AV Protokoll dynamisch entscheiden, ob der
Knoten ein EP oder AP sein wird. Dies bedeutet, dass in einem Netzwerk, wo kein
Access Point (AP) definiert wurde, mindestens einer der End Punkte (EP) sich als
ein automatischer AP definieren wird.
Hinweis: Es ist nicht notwendig eine komplette Verbindung zwischen
allen Knoten in einem Netzwerk zu haben. Die Netzwerktopologie wird
automatisch konfiguriert, was die Benutzung von Repeatern ermöglicht, falls
die Verbindung zwischen zwei Knoten schwankt.
Die nötigen Schritte zur Einstellung eines elementaren AV Netzwerkes sind wie
folgt (für jeden Knoten):
-
Stellen Sie die IP Adresse ein. Es sollte eine unikate IP Adresse sein (z.B. eine
eigene Addresse wie 10.10.1.<letztes Byte der MAC Adresse>).
-
Wählen Sie die spektrale Konfiguration aus (Notches ein- oder ausgeschaltet).
-
Stellen Sie den Netzwerk Identifikator (Network Identifier) ein. Dieser sollte
denselben Wert für alle Knoten im Netzwerk haben.
-
Konfigurieren Sie das Verschlüsselungspasswort (Encryption key). Es sollte
auch denselben Wert für alle Knoten im Netzwerk haben.
-
Es ist nicht notwendig die In-Home AV MAC Adresse zu konfigurieren, da es
nur eine Netzwerktopologie in der aktuellen Firmwareversion gibt. Sie müssen
auch keine feste IP (Fixed IP) konfigurieren.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
24
Netzwerktopologien – Peer-to-Peer, Server/Client
4.2 Netzwerkszenarien
In dieser Sektion werden dem Benutzer einige Netzwerkszenarien präsentiert,
welche die Applikation und nötige Konfiguration erläutern.
Es gibt zwei Arten von In-Home AV Netzwerken:
• Öffentliches Netzwerk (Public Network) – Dies ist eine standardmäßige
Konfiguration von einem In-Home Netzwerk. Falls ein Benutzer sein Netzwerk
nicht konfigurieren will, wird das Konfigurationsprotokoll des Netzwerkes alle
Knoten automatisch konfigurieren. Standardmäßig sind alle Knoten Endpunkte
(EPs) und haben eine öffentliche Netzwerk ID. Falls das Protokoll keinen Access
Point (AP) auf dem Kanal feststellt, wird er einen EP als automatischen AP
wählen. Alle EPs werden sich direkt an den automatischen AP anschließen, falls
sie in direkter Sichtweite sind, oder an einen EP, der als ein Repeater funktioniert.
Dann wird das Netzwerk aufgebaut.
• Privates Netzwerk (Private Network) – Um ein privates Netzwerk zu
konfigurieren (um Datenschutz zu gewährleisten), muss eine Netzwerk ID allen
Knoten des Netzwerkes zugeteilt werden, indem das Konfigurationsprogramm
benutzt wird. Es wird emfpohlen einen Knoten als einen festen AP zu
konfigurieren (zum Beispiel der Knoten mit dem Videoserver oder Internetzugang).
Falls die feste IP Adresse ausgeschaltet oder von dem Nutzer nicht definiert ist,
wird das Konfigurationsprogramm des Netzwerkes einen EP auswählen, das
einen AP (automatisch) umwandelt, um das Netzwerk zu konfigurieren.
4.2.1
Szenarien der einfachen Netzwerke
Die folgenden zwei Sektionen zeigen Beispiele von einem einfachen In-Home AV
Netzwerk.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
25
Netzwerktopologien – Peer-to-Peer, Server/Client
4.2.1.1 Lokales Netzwerk mit der Nutzung von zwei AV200 Powerline
Adapter
Das nachfolgende Bild zeigt ein einfaches PLC (Powerline) Netzwerk, wo zwei
Adapter benutzt werden, um eine lokale Verbindung in allen Steckdosen des Hauses
verfügbar zu machen. Dies ist der einfachste Fall, wo keine QoS (Quality of Service)
Konfiguration benötigt wird.
4.2.1.2 Erweiterung der Internetverbindung an ein AV200 Powerline
Netzwerk
Das nächste Bild zeigt ein erweitertes PLC (Powerline) Netzwerk mit drei Corinex
AV200 Powerline Ethernet Adaptern. Dies ist eine übliche Netzwerkkonfiguration,
wo die Internetverbindung und das digitale Video durch die selbe ADSL Leitung
übertragen werden. Diese Konfiguration benötigt einige QoS (Quality of Service)
Einstellungen, um Videoqualität zu garantieren, wenn über das Netzwerk große
Datenmengen aus der Internetverbindung fließen.
26
Hinweis: Jedes von diesen elementaren Szenarien kann erweitert werden.
Zusätzliche Adapter, Computer und Set-Top Boxen können hinzugefügt
werden.
4.2.2
Multi-Netzwerk Szenarien
Man spricht von einem Multi-Netzwerk Szenario, wenn zwei oder mehrere Knoten
aus verschiedenen In-Home AV Netzwerken (unterschiedliche Netzwerk IDs) eine
direkte Zugriffsmöglichkeit haben. In diesem Fall ist ein Verbindungsmechanismus
inbegriffen, der eine sichere Form der Kommunikation ohne Interferenz aus den
Knoten der verschiedenen Netzwerke ermöglicht.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
Netzwerktopologien – Peer-to-Peer, Server/Client
In Multi-Netzwerk Szenarien (wie das auf dem oben angegebenen Bild) gibt es eine
neue Einheit, die QoS Controller genannt wird. Die Aufgabe des QoS Controllers ist
den Kanalzugang zu den verschiedenen Netzwerken zuzuteilen. Der QoS Controller
funktioniert zugleich als der AP für eines der Netzwerke. Wenn mehrere In-Home
Netzwerke gemeinsam existieren, wählt das Verbindungsprotokoll automatisch
einen der APs als den QoS Controller.
4.2.2.2 Zwei Netzwerke mit direkter Verbindung
Unterschiedliche Netzwerke sind definiert nach unterschiedlichen Netzwerk IDs.
Falls zwei In-Home Netzwerke als öffentliche Netzwerke konfiguriert sind, wird
sich das Verbindungsprotokoll so verhalten, als ob es nur ein Netzwerk gäbe.
Die Netzwerk ID wird von jedem Knoten übertragen, um die Existenz seines
Netzwerkes mitzuteilen. Falls ein Knoten mit einer Netzwerk ID A eine Netzwerk
ID B erhält, weiss er, dass es mindestens zwei Netzwerke gibt, die einen Kanal
gemeinsam nutzen.
Zum Beispiel: Ein In-Home Netzwerk ist konfiguriert und funktioniert. Ein
zweites Netzwerk wird konfiguriert und beginnt zu arbeiten nachdem das erste
Netzwerk konfiguriert ist. Dann wird das zweite Netzwerk seine Anwesenheit
dem ersten Netzwerk in einigen spezifizierten Zugangschlitzen notifizieren und
beide Netzwerke werden automatisch rekonfiguriert und sie werden den Kanal
gemeinsam nutzen. Falls beide Netzwerke in derselben Zeit konfiguriert werden,
wird der QoS Controller aus allen bestehenden APs ausgewählt.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
27
Netzwerkkonfiguration
5 Netzwerkkonfiguration
5.1
Einstellung einer IP Adresse auf Ihrem Computer
Dieser Abschnitt erläutert, wie man eine statische IP Adresse in dem Betriebssystem
Ihres Computers einstellt, um ihn an den AV200 Powerline Adapter anzuschließen
und zu konfigurieren.
5.1.1 Einstellung einer statischen IP Adresse in Windows XP
1. Klicken Sie auf die Start-Taste und öffnen Sie die Systemsteuerung (Control
Panel). Von hier aus klicken Sie auf die Ikone Netzwerkverbindungen (Network
Connections) und dann wird das Fenster Netzwerkverbindungen (Network
Connections) erscheinen.
28
2. Wählen Sie Lokales Netzwerk (Local Area Connection) für den enstprechenden
Adapter aus. Machen Sie einen Doppelklick auf die Lokale Verbindung (Local
Area Connection).
3. Das Fenster Status der lokalen Verbindung (Local Area Connection Status)
wird erscheinen. Klicken Sie auf die Taste Eigenschaften (Properties).
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
Netzwerkkonfiguration
4. Wählen Sie Internet Protokoll (TCP/IP) aus und klicken Sie auf die Taste
Eigenschaften (Properties).
5. Wählen Sie Folgende IP Adresse benutzen (Use the following IP address)
aus. Stellen Sie die IP Adresse manuell in dem Format 10.10.1.X (zum Beispiel
10.10.1.200) und Maske 255.255.0.0 der lokalen TCP/IP Einstellungen ein. Das
Feld Default Gateway kann leer gelassen werden.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
29
Netzwerkkonfiguration
6. Klicken Sie auf die OK-Taste in dem Fenster TCP/IP Eigenschaften (Properties,
um die PC Konfiguration zu beenden und dann klicken Sie auf die Taste Schließen
(Close) oder OK, um das Netzwerkfenster zu schließen.
5.1.2
Einstellung der statischen IP Adresse in Windows 2000
1. Gehen Sie auf das Netzwerkfenster (Network), indem Sie auf die Start-Taste
klicken. Klicken Sie auf Einstellungen (Settings) und dann auf Systemsteuerung
(Control Panel). Von hier aus machen Sie einen Doppelklick auf Netzwerk und
Dial-up Verbindungen (Network and Dial-up Connections).
30
2. Wählen Sie Netzwerk und Dial-up Verbindungen (Network and Dial-up
Connections) für den entsprechenden Ethernetadapter aus (gewöhnlich
ist es die erste Lokale Verbindung in der Liste). Wählen Sie nicht einen TCP/IP
Eintrag, dessen Name DUN, PPPoE, VPN oder AOL beinhaltet. Machen Sie
einen Doppelklick auf die Lokale Verbindung (Local Area Connection). Das
folgende Fenster wird erscheinen.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
Netzwerkkonfiguration
3. Klicken sie auf die Taste Eigenschaften (Properties) um die Eigenschaften der
Lokalen Verbindung zu erhalten.
4. Wählen Sie Internet Protokoll (TCP/IP) aus und klicken Sie auf die Taste
Eigenschaften (Properties).
5. Wählen Sie Folgende IP Adresse benutzen (Use the following IP address)
aus. Stellen Sie die IP Adresse manuell in dem Format 10.10.1.X (zum Beispiel
10.10.1.200) und Maske 255.255.0.0 der lokalen TCP/IP Einstellungen ein. Das
Feld Default Gateway kann leer gelassen werden.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
31
Netzwerkkonfiguration
6. Klicken Sie auf die OK-Taste in dem Fenster TCP/IP Eigenschaften, um die PC
Konfiguration zu beenden und dann klicken Sie auf die Taste Schließen (Close)
oder OK, um das Netzwerkfenster zu schließen.
5.1.3
Einstellung einer statischen IP Adresse in Windows 98
1. Gehen Sie auf das Netzwerkfenster, indem Sie auf die Start-Taste klicken. Klicken
Sie auf Einstellungen (Settings) und dann auf Systemsteuerung (Control Panel).
Von hier aus machen Sie einen Doppelklick auf die Ikone Netzwerk
(Network).
2. Öffnen Sie die Konfiguration (Configuration tab), wählen Sie TCP/IP Zeile
für den betreffenden Ethernetadapter aus. Wählen Sie nicht TCP/IP Einträge,
die im Namen DUN, PPPoE, VPN oder AOL haben. Wenn das Wort TCP/IP
alleine erscheint, wählen Sie diese Zeile aus. Falls es dort keine TCP/IP Zeile gibt,
bitte schauen Sie in der Anleitung zu Ihrem Ethernet Adapter, wie man ein TCP/
IP Protokoll installiert. Klicken Sie auf die Taste Eigenschaften (Properties).
3. Falls Sie keinen DHCP Server auf dem Netzwerk haben, wählen Sie dann
Folgende IP Adresse benutzen (Use the following IP address) aus. Stellen Sie
die IP Adresse manuell in dem Format 10.10.1.X (z.B. 10.10.1.200) und Maske
255.255.0.0 der lokalen TCP/IP Einstellungen ein und klicken Sie auf die OKTaste.
4. Klicken Sie erneut auf die OK-Taste. Windows kann nach dem originalen Windows
Installationsdisk oder zusätzlichen Dateien fragen. Gewähren Sie den richtigen
Pfad zu den Dateien, z.B. D:\win98, D:\win9x, c:\windows\options\cabs, usw.
(wenn „D“ Ihr CD-ROM Laufwerk ist).
5. Windows kann einen Neustart des Computers fordern. Klicken Sie auf die Taste
Ja (Yes). Falls Windows keinen Neustart fordert, starten Sie Ihren Computer
trotzdem neu.
5.1.4
Einstellung einer statischen IP Adresse in Linux
1. Sie müssen als Root angemeldet sein, damit Sie die IP Adresse in Ihrem Linux
System ändern können.
2. Starten Sie die Konsole, wenn Sie eine graphische Oberfläche benutzen (KDE,
Gnome).
3. Um die IP Adresse auf 10.10.1.200 zu ändern, geben Sie den folgenden Befehl
ein:
ifconfig eth0 inet 10.10.1.200 netmask 255.255.0.0 up
und drücken Sie Enter. Der vorherige Befehl nimmt eth0 als den Namen der
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
32
Netzwerkkonfiguration
Ethernetschnittstelle und kann unterschiedlich auf Ihrem System sein. Sie können
den Status von allen Netzwerkschnittstellen überprüfen, indem Sie den Befehl
ifconfig in der Konsole ausführen.
5.1.5 Einstellung einer statischen IP Adresse in Mac OS
1. Öffnen Sie die Systemsteuerung Netzwerk (Network) in den Systemeigenschaften (System Preferences).
2. Wählen Sie Eingebautes Ethernet (Built-in Ethernet) aus dem Pop-up Menü
aus.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
33
Netzwerkkonfiguration
3. Geben Sie die IP Adresse manuell in dem Format 10.10.1.X (z.B. 10.10.1.200)
und die Subnetzmaske (Subnet Mask) 255.255.0.0 ein.
4. Klicken Sie auf die Taste Jetzt applizieren (Apply Now) und schließen Sie das
Netzwerkfenster, indem Ihre Einstellungen gespeichert werden.
5.2
Verbesserung der FTP Leistung
Die Latenz eines PLC Netzwerkes ist höher als die eines Ethernetnetzwerkes. Die
meisten Betriebssysteme haben eine Standardeinstellung der Netzwerklatenz, die
auf Ethernet basiert. Um eine maximale Leistung unter Nutzung des TCP Verkehrs
(FTP Download zum Beispiel) zu erreichen, muss das Betriebssystem auf diese neue
Netzwerkbedingungen eingestellt werden.
Bei einem Windows PC, machen Sie einfach einen Doppelklick auf die Datei tcpwin.
reg, welche auf der Dokumentation-CD in dem Ordner „Scripts“ zu finden ist. Sie
können das Script auch aus dem Autorun auf der CD ausführen.
tcpwin.reg für die Nutzung bei Windows Betriebssystemen
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
34
Netzwerkkonfiguration
Bei einem Linux PC, welcher Kernel 2.4 oder neuer hat, öffnen Sie die Konsole und
führen Sie den Befehl ./tcpwin.sh 512 aus, indem Sie als Root angemeldet sind.
tcpwin.sh für die Nutzung bei Linux Betriebssystemen
5.3
Überprüfung der Netzwerkleistung
Auf der Hauptseite (Main page) unter der Kopfzeile: „zur Verfügung stehende PLC
Verbindungen“ (Available PLC Connections) befindet sich eine Liste der MAC
Adressen von allen benachbarten Adaptern, die eine Verbindung mit dem Adapter
haben. Die Liste stellt den physischen Durchsatz (aktuelle Datenrate) bezüglich
Übertragung und Empfang dar, welche der Adapter mit jedem Adapter auf dem
Netzwerk erreicht.
5.4
Benutzung von PLC Filtern
Ein PLC (Powerline) Filter ist ein Tiefpassfilter, der nur 50/60 Hz Hauptspannung
durchlässt. Dieser Filter blockiert das Powerline Signal.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
35
Netzwerkkonfiguration
Wann soll man diesen Filter benutzen:
• Wenn Sie das Powerline Signal aus dem Testnetzwerk vom restlichen
Stromnetzwerk isolieren möchten damit er nicht die anderen Adapter stört,
oder wenn Sie dieses Netzwerk von Störungen oder anderem Verkehr aus
dem Rest des Stromverteilungsnetzwerkes separieren wollen. Die Einstellung
wird auf dem unten angegebenen Bild dargestellt.
PLC domain
Corinex AV200 Powerline
Ethernet Adapter
Corinex AV200 Powerline
Ethernet Adapter
Power strip
No noise on this side
No PLC signal on this side
36
Prefilter
110 230 V
• Wenn Sie elektrische Störungen seitens einiger Haushaltgeräte verursacht
isolieren wollen, da diese Störungen in den PLC Bandbreitenbereich fallen
und das Signal sich störend auf den Adaptern auswirkt. Diese Einstellung wird
auf dem unten angegebenen Bild dargestellt.
Noisy Appliance
Corinex AV200 Powerline
Ethernet Adapter
Corinex AV200 Powerline
Ethernet Adapter
PLC Communication
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
Störungsbehebung
6 Störungsbehebung
Der Corinex AV200 Powerline Adapter wurde so entworfen, damit er ein zuverlässiges
und einfach zu bedienendes Gerät ist. In diesem Kapitel sind einige Hinweise
aufgeführt, die Ihnen im Falle einer Störung helfen sollen, den möglichen Fehler zu
finden.
Die Power LED Anzeige ist ausgeschaltet.
1. Überpfüfen Sie die Verbindung des Stromkabels mit dem Stromanschluss des
Adapters.
2. Vergewissern Sie sich, dass der Adapter direkt an eine Steckdose angeschlossen
ist und dass die Steckdose mit Strom versorgt ist.
3. Versuchen Sie eine andere Steckdose zu benutzen.
Die Powerline Act LED Anzeige ist ausgeschaltet.
1. Vergewissern Sie sich, dass der Adapter direkt an eine Steckdose angeschlossen
ist und nicht an einen Überspannungsschutz oder ein Verlängerungskabel. Das
derzeitige Modell von AV200 Powerline Adapter wurde nicht entwickelt, um
durch Überspannungsschutz zu arbeiten.
Die Ethernet LED Anzeige ist ausgeschaltet.
1. Vergewissern Sie sich, dass der Adapter an ein Gerät mit Ethernetschnittstelle
mit einem RJ-45 Kabel angeschlossen ist und beide Geräte eingeschaltet sind.
Falls die Probleme andauern, besuchen Sie bitte www.corinex.com und gehen
Sie auf die Sektion mit Informationen über Ihr Produkt. Dort werden Sie sowohl
Neuigkeiten, Anleitungen und Software Updates als auch meistgestellte Fragen
(FAQ) finden.
Damit Verletzungen und Beschädigung des Systems vorbeugt werden:
1. Die Hauptmethode zum völligen Abschalten des Geräts aus dem Stromnetz
ist das Stromkabel aus der Stromsteckdose zu ziehen.
2. Installieren Sie die Geräte nie in einer nassen Umgebung oder in der Nähe
von Radiatoren/Heizkörpern.
3. Benutzen Sie das Gerät nie draussen.
4. Schalten Sie das Gerät während heftigen Stürmen ab.
5. Entfernen Sie in keinem Fall das Gehäuse des Geräts.
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
37
Störungsbehebung
Falls Sie Ihre Probleme nicht lösen können, indem Sie die obengenannten
Informationsquellen benutzen, senden Sie uns bitte die Problembeschreibung
über http://www.corinex.com/web/com.nsf/Doc. Wir möchten Sie bitten uns alle
zugängliche Informationen über Ihre Geräte und Ihr Netzwerk zu geben, wenn Sie
uns kontaktieren. Dies beinhaltet:
• Gerätetypen, die Sie haben, wenn möglich mit Seriennummern (gedruckt
auf dem Aufkleber am Boden des Adapters).
• Welche von diesen Geräten nicht richtig funktionieren oder gar nicht
funktionieren (geben Sie die Probleme an).
• Wenn es möglich ist, senden Sie uns eine Zeichnung von Ihrer
Netzwerktopologie mit den entsprechenden IP Adressen für die
Computer, den Router/Access Point zu, da es die Problemabschätzung
beschleunigen kann. Falls Sie Geräte einsetzen, die nicht von Corinex
stammen, spezifizieren Sie diese bitte. Die Zeichnung kann in einem
beliebigen graphischen Editor gemacht werden und dann in eines der
üblichen graphischen Formats (JPEG, GIF) exportiert werden. Oder Sie
können es einfach auf ein Blatt Papier zeichnen und dann scannen.
• Spezifizieren Sie die Betriebssysteme, die Sie beim Einsatz der Geräte
nutzen.
• Bitte senden Sie uns Informationen über die Firmwareversion und
Konfiguration von diesen Geräten. Bitte informieren Sie sich im
Benutzerhandbuch hinsichtlich weiterer Instruktionen.
HANTZ
+ PARTNER
The Upgrade Company! www.hantz.com
Deutschland:
Tel.: 0761 / 59 21 00
Fax: 0761 / 58 52 28
Schweiz:
Tel.: 061 / 27 311 - 31
Fax: 061 / 27 311 - 39
Österreich:
Tel.: 01 / 58 55 430
Fax: 01 / 58 55 460
Corinex AV200 Powerline Ethernet Adapter
38