INHALTSVERZEICHNIS
1 Sicherheitsvorkehrungen . . . . . . . . . . .3
2 Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
3 Ausstattung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
4 Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
5 Vorderseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
6 Rückseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
7 Anschluss ihres systems . . . . . . . . . . .6
8 Grundbetrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
9 Menü „kanal”. . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
9.1 Services ordnen . . . . . . . . . . . . . .11
9.2 Favoriten ordnen . . . . . . . . . . . . . .11
9.3 Timer ordnen . . . . . . . . . . . . . . . .11
10 Menü “installation” . . . . . . . . . . . . . .12
10.1 Satelliteninstallation. . . . . . . . . . .12
10.1.1 Satellit . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12
10.1.2 Lnb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12
10.1.3 Diseqc . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12
10.1.4 Motor. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12
10.1.5 22k . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .13
10.1.6 0/12V (auf wunsch) . . . . . . . .13
10.1.7 Mein längengrad . . . . . . . . . . .13
10.1.8 Strom . . . . . . . . . . . . . . . . . . .13
10.1.9 Satellit. . . . . . . . . . . . . . . . . . .13
10.1.10 Tp bearbeiten . . . . . . . . . . . .13
10.1.11 Einzel scan. . . . . . . . . . . . . . .13
10.1.12 Auto diseqc . . . . . . . . . . . . . .13
11 “System”-menü . . . . . . . . . . . . . . . . .13
11.1 Im “system” menü: . . . . . . . . . . .13
11.2 Pvr/hdd einstellung . . . . . . . . . . .16
11.3 Netzeinstellung . . . . . . . . . . . . . .17
11.4 Upgrade . . . . . . . . . . . . . . . . . . .18
12 Menü zugangsberechtigung . . . . . . . .18
13 Spark . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .19
13.1 Nachricht . . . . . . . . . . . . . . . . . .19
13.2 Software upgraden . . . . . . . . . . .19
13.3 Wettervorhersage . . . . . . . . . . . .19
13.4 Häufig gestellte fragen. . . . . . . . .19
13.5 Benutzerhandbuch. . . . . . . . . . . .19
Benutzer verwalten . . . . . . . . . . . . . . .19
14 Menü “dateiliste”. . . . . . . . . . . . . . . .20
14.1 Dateiliste. . . . . . . . . . . . . . . . . . .20
14.2 Speicherinformation . . . . . . . . . .20
15 Menü “system” . . . . . . . . . . . . . . . . .20
15.1 Den server durchsuchen . . . . . . .20
15.2 Liste herunterladen . . . . . . . . . . .21
15.3 Heruntergeladene liste . . . . . . . . .21
16 Menü „plug-in” . . . . . . . . . . . . . . . . .21
17 Menü „vernetzung” . . . . . . . . . . . . . .22
17.1. Youtube . . . . . . . . . . . . . . . . . . .22
17.2. Shoutcast . . . . . . . . . . . . . . . . .22
17.3. Picasa . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .22
17.4. Rss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23
18 Problemlösung. . . . . . . . . . . . . . . . . .24
19 Spezifizierungen . . . . . . . . . . . . . . . .25
3
AMIKO SHD 8900
1 SICHERHEITSVORKEHRUNGEN
Das Blinklicht mit dem Pfeilsymbol
in einem gleichseitigen Dreieck soll dem
Benutzer “gefährliche Spannung”
anzeigen und das Risiko eines
elektrischen Schlags verhindern.
Warnung: Um das Risiko eines
elektrischen Schlags zu vermindern,
das Gehäuse nicht öffnen.
Überlassen Sie den Service
ausschließlich qualifiziertem Personal.
Das Ausrufezeichen in einem
gleichseitigen Dreieck soll
den Benutzer an wichtiges
Bedienungs- und Instandhaltungsservice
erinnern.
WARNUNG: Verwenden Sie dieses STB nicht an Orten, wo Kontakt mit Wasser oder Untertauchen möglich ist. Nicht in der Nähe von
Blumenvasen, Waschbecken, Küchenspülen, Waschwannen, Swimmingpools usw. verwenden.
WARNUNG: Keine Kerzen oder Lampenständer auf das Gehäuse stellen, es besteht Feuergefahr.
WARNUNG: Das Gerät darf nur an eine Stromversorgung des in den Betriebsanleitungen beschriebenen Typs oder wie auf dem Gerät
markiert angeschlossen werden. Wenn Sie sich bei der Art der Stromversorgung bei sich zuhause nicht sicher sind (zum Beispiel
120 oder 230 V), wenden Sie sich an Ihren Händler vor Ort oder an das örtliche Energieversorgungsunternehmen.
WARNUNG: Dieses Produkt verwendet Dioden. Nicht das Gehäuse öffnen oder Teile des inneren Mechanismus berühren. Wenden
Sie sich für technischen Service an Ihren örtlichen Händler, wenn ein Öffnen erforderlich ist.
Anmerkung: Um die richtige Verwendung dieses Produktes sicherzustellen, lesen Sie bitte diese Bedienungsanleitung genau und
bewahren Sie sie für die Zukunft auf.
Anmerkung: Dieses Produkt verwendet Dioden. Das Gehäuse nicht öffnen, um zu verhindern, dass das Gerät direkter Strahlung
ausgesetzt ist.
Reinigung des Gerätes: Nachdem die Stromversorgung des Gerätes abgeschaltet ist, können Sie das Gehäuse, die Bedienplatten
und die Fernbedienung mit einem weichen Tuch, das mit einer milden Reinigungslösung leicht befeuchtet ist, reinigen.
Zubehör: Nie Zubehör und/oder Ausstattung ohne Einverständnis des Herstellers hinzufügen. Solche Ergänzungen können das Risiko
von Feuergefahr, elektrischem Schlag oder einer anderen persönlichen Verletzung zur Folge haben.
Auffinden: Schlitze und Öffnungen in dem Gehäuse dienen der Lüftung zum Schutz gegen Überhitzung. Diese Öffnungen nicht blockieren oder ihre Blockierung durch Platzieren auf ein Bett, Sofa oder einer ähnlichen Oberfläche zulassen. Auch sollte das Gerät nicht über
einem Radiator oder Heizquellen angebracht werden.
Netzleitungsschutz: Das Stromversorgungskabel dort platzieren, wo es nicht im Wege ist und keine Personen betreten können. Bitte
achten Sie besonders auf Kabel bei Steckern sowie Buchsen und den Punkt, an dem sie aus dem Gerät kommen.
Objekt- und Flüssigkeitseintritt: Geben Sie nie Objekte durch die Öffnungen in den STB. Sie könnten Punkte mit gefährlicher Spannung
berühren oder Teile kurzschließen und so einen elektrischen Schlag auslösen. Nie Flüssigkeit auf dem STB verschütten.
Anmerkung: Auf den Linsen kann sich unter folgenden Umständen Feuchtigkeit bilden:
- wenn das Gerät plötzlich von einer kalten Umgebung oder einem Raum mit Klimaanlage an einen warmen Ort gebracht wird
- unmittelbar nach Anschalten eines Heizgerätes
- in einem dunstigen oder sehr feuchten Raum
Wenn die Feuchtigkeit sich in dem Gerät niederschlägt, funktioniert es nicht richtig. Um dieses Problem zu beheben, schalten Sie den
Strom an und warten ungefähr zwei Stunden, bis die Feuchtigkeit verdampft ist.
Hergestellt unter der Lizenz von Dolby Laboratories.
Dolby und das Doppel-D-Symbol sind Markenzeichen von Dolby Laboratories
39
Ersatz von Teilen: Wenn Teile des Gerätes zu ersetzen sind, muss der Anwender sicherstellen, dass der Servicetechniker die Ersatzteile
verwendet, die vom Hersteller vorgegeben sind oder dieselben Eigenschaften wie der Originalteil haben. Ungenehmigtes Ersetzen kann
Feuer, einen elektrischen Schlag oder eine andere Gefährdung zur Folge haben.
Sicherheitsüberprüfung: Nach Abschluss der Wartungs- und Reparaturarbeiten muss der Benutzer vom Servicetechniker die
Ausführung einer Gesamt-Sicherheitsüberprüfung verlangen, um sicherzustellen, dass das Gerät in gutem Zustand ist.
AMIKO SHD 8900
4
2 EINLEITUNG
Vielen Dank für den Kauf des HD Receivers.
Dieser HD Receiver entspricht vollständig dem internationalen DVB Standard und überträgt digitale Bilder, Klänge,
Informationsanleitungen sowie Teletext direkt durch die Sendung
an Ihr TV-Gerät.
Jetzt können Sie digital übertragene Musik, Nachrichten, Filme
und Sportsendungen bequem im Büro oder zu Hause sehen.
Im Abschnitt Servicesuche werden sowohl automatische
Servicesuche als auch der manuelle Suchmodus angeboten. Sie
können Endlesss TV- und Radiodienste speichern und mit den
bevorzugten Sperr-, Lösch-, Verschiebungs- und Sortierfunktionen
arbeiten.
Das Menü ist sehr modern und unterstützt viele Sprachen. Alle
Funktionen können durch die Fernbedienung, einige aber auch
über die Vorderseite ausgeführt werden. Der HD Receiver ist
benutzerfreundlich und an zukünftige Weiterentwicklungen
anpassbar. Bitte beachten Sie, dass neue Software die Funktionen
des HD Receivers verändern kann.
Wenn Sie Schwierigkeiten bezüglich der Bedienung Ihres HD
Receivers haben, lesen Sie bitte den entsprechenden Abschnitt
dieses Handbuchs einschließlich Fehlerbehebung. Dieses
Handbuch bietet Ihnen nützliche Informationen für die Verwendung
des HD Receivers.
3
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
AUSSTATTUNG
MPEG vollständig DVB-S / DVB-S2 HD kompatibel
Endless-Kanäle (TV und Radio) sind programmierbar
Vielsprachige Menütextunterstützung
Bearbeiten der Kanalliste
Bearbeiten der Liste „Bevorzugte Sender”
Echtfarben Bildschirmanzeige (OSD)
Volle Bild in Grafik Funktion (PIG)
Elektronischer Programmführer (EPG) für Kanalinformation auf
dem Bildschirm
Unterstützung von Untertiteln
Teletext, unterstützt von der Software
Kindersicherung bei Kanälen und Programmierung
Programm- und Kanalinformationsübertragung von Receiver
zu Receiver
S/PDIF für einen digitalen Audio oder einen digitalen Dolby
Bitstrom-Ausgang
DiSEqC 1.0, 1.1, 1.2 und USALS
HDMI HD Video-/Audio-Ausgang
USB 2.0 Schnittstelle
LED-Anzeige für Serviceinformation
RTC (Echtzeituhr)
Zeitverschiebung
Videoaufzeichung
Einen Kanal aufzeichnen und einen anderen Kanal zeitlich verschieben (auf Wunsch)
Eingebettetes Conax Kartenlesegerät
Voll HD 1080p Ausgang per HDMI
AVI, MKV, MPG, TS, WMA, WMV, M2TS, FLV, DAT, ASF, MP3
Wiedergabe
Kompatibel mit YouTube, SHOUTcast Radio und Picasa
Wettervorhersage & RSS Lesefunktionen
Unterstützung von Software-Upgrade über USB, RS232 oder
Internet
Endless Möglichkeit mit Plugin-Unterstützung
Unterstützung von Nachrichten, häufig gestellte Fragen und
Benutzerhandbuch
Dateien vom FTP-Server herunterladen
Basiert auf LINUX
4 FERNBEDIENUNG
5
AMIKO SHD 8900
Sie können den Receiver ein-/ausschalten, mit dem Bildschirmmenü
arbeiten und eine Vielzahl von Hotkey-Funktionen nutzen.
Power
Um Ihren Receiver von Standby aus auf an oder aus zu schalten
Stumm
Wird verwendet, um die Audiofunktion an oder auszuschalten
Numerische Tasten
Werden für die Auswahl der Kanäle oder zur Eingabe von
Programmierungsparametern verwendet
((TV / RADIO)
Der Receiver wechselt zwischen TV- und Radio-Modus
(ZOOM)
Drücken Sie die Taste Zoomzeiten von X1 bis X16 auswählen.
WIEDERAUFRUF
Kehrt zum vorhergehenden Menü oder Status zurück
TV/SAT
Der Receiver wechselt zwischen TV- und Empfangsmodus
((INFORMATION)
Zeigt den Kanalstatus oder verschiedene Programminformationen
des derzeitigen Services an
Elektronischer Programmführer (EPG)
Zeigt den Programmführer an, wenn verfügbar
MENÜ
Zeigt das Hauptmenü auf dem Bildschirm an oder kehrt zum
vorhergehenden Menü oder Status zurück
VERLASSEN
Löschen der Benutzerfunktionen und Rückkehr in den
Ansichtsmodus von einem Menü aus
OK
Zur Auswahl der Menüoption oder zum Updaten bei Eingabe
TASTE /
Zur Regelung der Lautstärke oder um den Cursor im Menü nach
links oder rechts zu verschieben
TASTE /
Zum Wechsel der Kanäle oder um den Cursor im Menü nach oben
oder unten zu verschieben
P+/PUm mit dem Cursor zur nächsten oder vorhergehenden Seite des
Menüs oder der Kanalliste zu verschieben
•REC
Hat pro Menü verschiedene Funktionen
Teletext
Zeigt Teletextinformationen der aktuellen Kanalunterstützungen
Untertitel
Untertitelanzeige
UHF
Wenn Ihr TV-Gerät durch einen RF Modulator (UHF) angeschlossen ist, wählen Sie mit der Taste nach oben/nach unten die
Ausgangskanalnummer zwischen CH21 und CH69
(SUCHEN)
Wird zum sofortigen Auffinden der Kanäle verwendet und ordnen
nach Zeichen verwendet
TIMER
Wenn Sie die Timer-Taste drücken, können Sie die Standby-Zeit
einstellen
V. FORMAT
Drücken Sie die Taste P/N, um im Anzeigemodus zwischen „Nach
Quelle”, „Nach nativem TV” „480i”, „480P”,”576i”,”576p”,”720P”
und „1080i” zu wechseln.
FAV (FAVORITEN)
Versetzt den Receiver in den Modus Bevorzugter Server,
zeigt den bevorzugten Kanal an
ORDNER
Drücken Sie diese Taste, um direkt in das Menü Aufzeichnungsmanager
zu gelangen
AUDIO (rote Taste)
Audiokanaleinstellung, um Audiomodus, links, rechts, Stereo,
Mono zu wählen
OPTION (GRÜNE TASTE)
Zeigt NVOD-Information auf den derzeitig unterstützten Kanälen
SAT
Zeigt
g die Satellitenliste an
Wiedergabemodus
Wählt den Wiedergabemodus beim MP3 oder JPEG-Player
USB
Für das sichere Entfernen der USB-Festplatte.
Zeitversetztes Fernsehen (Timeshift, TMS)
Drücken Sie diese Taste, um die Informationsleiste Timeshift
anzuzeigen
Abspielen
Zur Wiedergabe oder Aufnahme von MP3 oder JPEG-Dateien
Stopp
Stoppen von Timeshift, Aufnahme oder des MP3/-JPEG-Players
II PAUSE
Wird für die Auswahl der Einfrierfunktion verwendet
Einmal drücken, um das Bild auf dem Bildschirm einzufrieren
Aufnehmen
Beginnt die Aufnahme
FB
Startet die Funktion Schneller Rücklauf
FF
Startet die Funktion Schneller Vorlauf
SB
Startet die Funktion Langsamer Rücklauf
SF
Startet die Funktion Langsamer Vorlauf
•
5 VORDERSEITE
Stromschalter: Zum An- oder Ausschalten des Gerätes
MENÜTASTE: Zeigt das Hauptmenü auf dem Bildschirm an oder
kehrt zum vorhergehenden Menü oder Status zurück
TASTE / : Zur Regelung der Lautstärke oder zur Navigation
mit dem Cursor im Menü nach links oder rechts
TASTE / : Zum Wechsel der Kanäle oder zur Navigation mit
dem Cursor im Menü nach oben oder unten
TASTE OK: Um die TV/Radiokanalliste zu sehen oder zur
Bestätigung im Menü
Fernsensor: Erkennt Infrarotsignale der Fernbedienung
Anzeige: (Typ LED) Zeigt den Betriebsstatus des Receivers an
Strom-Anzeige: Während der Receiver eingeschaltet ist und im
Standby-Modus
Kartensteckplatz: Eine CA-Steckplatz-Schnittstelle für Conax.
Führen Sie die Smart Card mit der Chipseite oben ein!
6 RÜCKSEITE
Bitte beachten Sie die Diagramme oben für alle möglichen
Anschlüsse Ihres Receivers.
Schließen Sie das Gerät nicht an die Netzsteckdose an, bevor alle
anderen Anschlüsse gemacht und überprüft wurden.
Ihre Konfiguration kann je nach Modell variieren.
LOOP: Ermöglicht den Anschluss eines weiteren Receivers
LNB AN: Dieser Eingang ist für den Anschluss des Koaxialkabels
Ihrer Satellitenantenne
AUDIO R/L: Diese RCA-Anschlüsse werden zum Anschluss eines
externen Audioverstärkers oder Systems verwendet
AMIKO SHD 8900
6
TV: Dieser Eingang wird verwendet, um Ihr TV mittels SCARTKabel anzuschließen.
HDMI: Audio- und Video-Ausgangsbuchse für TV nur mit HDMIEingangsbuchse
CVBS: Komponentenvideo-Ausgangsbuchse für TV-Set
S/PDIF: Audio-Ausgangsbuchse für Lautsprecherset mit PDIF
USB: USB 2.0-Schnittstelle, an USB-Festplatte oder Flashdisk
anschließen
RS 232C: Dient dazu, Ihren Receiver mit einem seriellen Kabel an
einen Computer anzuschließen
STROM: Um die Stromversorgung des Receivers auf EIN-/AUS
zu schalten
ETHERENT: Wird für den Anschluss an das Internet benutzt
7 ANSCHLUSS IHRES SYSTEMS
Es gibt drei Arten, den Receiver an Ihr bestehende TV-System
anzuschließen. Wir empfehlen für das beste Ergebnis eines der
folgenden Gehäuse:
1. Wenn Sie ein hochauflösendes Fernsehgerät haben, sollten Sie
für das beste Ergebnis ein HDMI-Kabel verwenden. Verbinden
Sie ein Ende des Kabels mit dem HDMI-Stecker, das andere
Ende mit dem entsprechenden Stecker Ihres Fernsehers. In
diesem Fall müssen Sie keine Audio-Anschlüsse vornehmen,
denn die HDMI-Verbindung ist für Stereo Audio oder digitales
Dolby Audio geeignet.
2. Schließen Sie ein Ende des SCART-Kabels an den TV-(SCART)
Stecker an der Rückseite des Receivers und das andere Ende
an einen SCART-Stecker Ihres TV-Gerätes an.
3. Schließen Sie ein Ende des RCA-Kabels an den TV-(RCA)
Stecker an der Rückseite des Receivers und das andere Ende
an einen RCA-Stecker Ihres TV-Gerätes an.
Schließen Sie zum Schluss das Koaxialkabel vom Betreiber an die
CVBS-Buchse des Receivers an.
Mit externem Audio/Hi-Fi-System
Um ein externes Audio Hi-Fi-System anzuschließen, wurde der
Receiver mit zwei RCA-Anschlüssen an der Rückseite versehen,
die mit Audio L und R gekennzeichnet sind.
Verbinden Sie mit einem RCA Stereokabel die Buchsen AUDIO L,
R an der Rückseite des Receivers und die Eingangsbuchsen LINE,
AUX, ERSATZ ODER EXTRA Ihres Hi-Fi-Systems.
7.1 TV mit motorisiertem System (DiSEqC 1.2)
Verbinden Sie ein Ende Ihres Koaxialkabels mit dem Anschluss
LNB EIN des Receivers und das andere Ende mit REC oder dem
Receiveranschluss des DiSEqC 1.2 Motors.
Verbinden Sie durch das Koaxialkabel den LNB mit dem LNBAnschluss des DiSEqC 1.2 Motors.
Alle unsere Receiver sind dafür konzipiert, mit DiSEqC 1.0 und
DiSEqC 1.2 kompatibel zu sein.
Dies ermöglicht den Anschluss mehrere Antennen zugleich an
den Receiver.
Wenn Sie zwei oder mehr fixe Antennen oder LNBs haben, so
empfehlen wir die Verwendung eines DiSEqC 1.0-Schalters.
Verbinden Sie durch das Koaxialkabel den ersten LNB mit dem
Eingangsanschluss von LNB 1 oder LNB A des DiSEqC 1.0Schalters.
Machen Sie dasselbe mit allen anderen LNBs, die Sie haben.
Schließen Sie das andere Ende an die Buchse LNB EIN des
Receivers an.
Um den Receiver zu digitalisieren, können Sie entweder direkt eine
Einzelantenne oder einen LNB
eines mehrfach gespeisten Gerätes anschließen.
Pause
8 GRUNDBETRIEB
A: Weil Sie keine Kanäle als „Favoritenkanäle” eingestellt haben.
Siehe Favoriten
Einschalten des STB
Drücken Sie zuerst auf [ POWER], um das Gerät einzuschalten.
Wenn der STB zum ersten Mal verwendet wird, ist der erste Kanal
auf der Standard-Kanalliste eingestellt. Wenn der STB nicht zum
ersten Mal verwendet wird, ist derselbe Kanal eingestellt wie beim
letzten Einschalten.
? Häufig gestellte Fragen
F: Die Stromversorgung meines STBs wurde angeschaltet und
das Gerät befindet sich nicht im Standby-Modus, aber der
TV-Bildschirm hat nichts gezeigt:
A: Stellen Sie sicher, dass das TV-Gerät auf den richtigen
Videoeingang eingestellt wurde (nicht die TV-Kanäle). Wenn Sie
das Gerät zum Beispiel mit dem Eingang Video 1 des TV-Sets
verbunden haben, muss das TV-Gerät auf Video 1 umgestellt
werden.
F: Die Stromversorgung meines STB wurde angeschaltet und
das Gerät befindet sich nicht im Standby-Modus, aber der
TV-Bildschirm hat nur ein Popup-Fenster mit der Information
„Kein Signal” gezeigt.
A: Das bedeutet, der Kanal, den Sie wählen hat kein Signal.
Überprüfen Sie den Anschluss des Signalkabels oder kontaktieren
Sie den Betreiber.
Strom
1. Das Drücken der Taste [ POWER] kann den Standby-Status
eingeben
2. Im Standby-Status wird durch abermaliges Drücken der Taste
[ POWER] das Gerät zurückgesetzt und die Wiedergabe des
vorhergehenden Kanals fortgesetzt.
3. Der Benutzer kann auch die Hautpstromversorgung des Gerätes
trennen, um den Standby-Status zu beenden.
Kanal hinauf/Kanal hinunter
Drücken Sie im Vollbildmodus
7
AMIKO SHD 8900
/
Lautstärke hoch/Lautstärke niedrig
Drücken Sie im Vollbildmodus /
Lautstärke einzustellen.
, um den Kanal zu wechseln.
oder [ vol+/vol-], um die
Nummer
Drücken Sie bei vollem Bildschirm auf der Fernbedienung die
Nummerntaste und [EINGABE], um den Kanal zu wechseln.
Stumm
1. Drücken Sie die Taste [ STUMM], um den Ton auf stumm zu
schalten, und der Bildschirm zeigt ein stummes OSD.
2. Drücken Sie erneut die Taste [ STUMM], um den Ton wieder
einzuschalten.
1. Drücken Sie im Wiedergabemodus [II PAUSE], so macht das
Bild eine Pause, aber der Ton des Kanals bleibt.
2. Drücken Sie [WIEDERGABE], so springt der Bildschirm auf
das derzeitige Bild um, und der Ton des Kanals spielt dazu
passend.
Audio
1. Drücken Sie im Vollbildmodus die Taste [AUDIO], so öffnet
sich das Fenster ”Audio” auf dem Bildschirm.
Wiederaufruf
Drücken Sie [ WIEDERAUFRUF], so erfolgt ein sofortiger
Wechsel auf den vorhergehenden Kanal, den Sie vor den derzeitigen Kanal gespielt haben.
Favoriten
1. Drücken Sie im Vollbildmodus [FAV(FAVORITEN)], so wird
links auf dem Bildschirm ein Fenster mit ”Favoritengruppe” angezeigt, das Sie wie unten sehen können:
2. Sie können die Audiospur modifizieren, indem Sie
[ / ] drücken und den Audiomodus durch Drücken der Taste
[ / ] verändern.
3. Modus: Links/Rechts/Stereo/Mono
Information
2. Sie können [ / ] drücken, um verschiedene ”Favoritengruppen”
auszuwählen.
Das Drücken der Taste [Seite+/Seite-] kann die Funktion ”Seite
nach oben/Seite nach unten” aktivieren.
3. Drücken Sie [verlassen], um das derzeitige Fenster zu verlassen.
SAT
1. Drücken Sie bei Vollbildmodus [SAT], so wird links auf dem
Bildschirm das Fenster ”Satellitengruppe” angezeigt, das Sie
wie unten sehen können:
2. Sie können die Tasten [ / ] drücken, um eine andere
”Favoritengruppe” auszuwählen.
3. Drücken Sie [Verlassen], um das derzeitige Fenster zu verlassen.
? Häufig gestellte Fragen
F: Warum zeigt der Bildschirm nach dem Drücken der Taste
[FAV(FAVORITEN)]”Kein Favoritenkanal” an?
Drücken Sie bei Vollbildmodus die Taste [ (INFORMATION)],
um die Infoleiste zu öffnen, drücken Sie sie erneut, um den EPGInformationsbildschirm anzuzeigen, dann drücken Sie die [rote]
Taste, um den Informationsbildschirm anzuzeigen. Im Fenster
erscheinen die Parameter des aktuellen Kanals.
EPG
1. Der STB hat einen elektronischen Programmführer (EPG),
um Ihnen zu helfen, die Kanäle durch alle möglichen
Ansichtsoptionen zu navigieren. Der EPG liefert Informationen
8
wie Kanallisten sowie Start- und Endzeiten für alle verfügbaren
Kanäle.
Drücken Sie [EPG], um den Programmführer anzuzeigen.
AMIKO SHD 8900
TV / RADIO
( TV/RADIO)] in den RadioIm TV-Modus wechseln Sie mit [
( TV/RADIO)], um in
Modus. Im Radio-Modus drücken Sie [
den TV-Modus zu wechseln.
9
AMIKO SHD 8900
2. Wenn der Kanal keinen Teletext hat, wird „Kein Teletext” auf
dem Bildschirm angezeigt.
Zoom
TV Liste
1. Drücken Sie im Vollbildmodus [EINGABE], um die „TV-Liste”
einzugeben.
2. Drücken Sie bei jedem Punkt [EINGABE], um mehr
Detailinformationen zu sehen.
2. Drücken Sie die [BLAUE] Taste, um das Fenster „Ordnen” zu
öffnen. Es gibt fünf Arten zu ordnen:
3. Drücken Sie die [GRÜNE] Taste, um den Kurzbefehl für aktuelle
EPG-Details wieder aufzurufen.
4. Drücken Sie die [GELBE] Taste, um den Kurzbefehl für die
Bearbeitung von Kanalparametern zu aktivieren.
5. Drücken Sie [ / ], um die Markierung zu verschieben und
[EINGABE], um den markierten Kanal wiederzugeben.
6. Drücken Sie [Seite+/Seite-] für Seite nach oben und Seite
nach unten.
7. Drücken Sie [Verlassen], um die Kanalliste zu verlassen.
3. Drücken Sie die [ROTE] Taste, um das Fenster „Gruppe” zu öffnen. Sie können die Taste [ / ] drücken, um die Markierung
zu verschieben, und mit der Taste [EINGABE] wählen Sie die
Kanalgruppe.
4. Drücken Sie die [GRÜNE] Taste, um das Fenster „Optionen”
zu öffnen. Sie können [ / ] drücken, um die Markierung zu
verschieben, und mit [EINGABE] wählen Sie den Anzeigemodus
für EPG-Funktionen: EPG Jetzt, Nächstes EPG, Mehr, Zeitplan.
Untertitel
1. Drücken Sie im Vollbildmodus die [GELBE] Taste, um das
Menü Teletext & Untertitel zu öffnen und Teletext zu wählen, dann drücken Sie [EINGABE] auf dem Kanal, der die
Untertitelinformation hat.
2. Wenn der Kanal keine Untertitel hat, wird „Kein Untertitel” auf
dem Bildschirm angezeigt.
Suchen
NVOD
Drücken Sie im Vollbildmodus die [GRÜNE] Taste, so wird das
Menü NVOD angezeigt, wenn das Gerät NVOD hat, oder es wird
„kein Optionskanal” angezeigt.
TV/SAT
Drücken Sie [TV/SAT], um zwischen TV-Modus und STB-Modus
zu wechseln
Menü
Die Taste [MENÜ] kann das Menü öffnen, vom gegenwärtigen
zum letzten Menü wechseln oder das Fenster schließen.
Schlummerfunktion
1. Diese Funktion stellt den Timer auf Schlafen ein. Wenn Sie
Schlummern einstellen und die Zeit kommt, geht das System
automatisch auf Standby.
2. Drücken Sie die Taste [ (SCHLUMMERN)], um zwischen
Schlummer-Timer Aus /10 /30/60/ 90/120 Minuten zu wechseln.
Videoformat
Drücken Sie im Vollbildmodus [V.FORMAT] für Wiedergabe
im Vollbildmodus. Wenn Sie diese Taste ständig drücken,
wechselt das System seine ausgehende Videoauflösung durch
„Sequenzierung ”
Auto N/P-> 480-> 576-> 720-> 1080”.
Seite nach oben/Seite nach unten
1. In der Kanalliste kann das Drücken der Taste [Seite+/Seite-]
die Seite der Kanalliste nach oben und unten navigieren.
Timeshift
1. Wenn Sie die USB HDD anschließen und die Funktion Timeshift
im Menü „Hauptmenü/USB/PVR-Einstellung/Timeshift” aktivieren, startet die
Funktion Timeshift automatisch, nachdem Sie das Programm
gewechselt haben. Wenn Sie [Wiedergabe] drücken wird die
Informationsleiste Timeshift, wie im folgenden Bild angezeigt:
TXT
1. Drücken Sie im Vollbildmodus die [GELBE] Taste, um das
Menü Teletext & Untertitel zu öffnen und Teletext zu wählen, dann drücken Sie [EINGABE] auf dem Kanal, der die
Teletextinformation hat.
5. Drücken Sie die [GELBE] Taste, um das Fenster „Timer” zu öffnen. Der Benutzer kann einen Timer speichern wie er will. Mehr
über Timer finden Sie unter 9.3, Seite 18.
6. Drücken Sie [REC], um direkt einen Timer für eine Aufzeichnung
hinzuzufügen
7. Drücken Sie im EPG-Menü [VERLASSEN] um den EPGBildschirm zu schließen.
1. Die Taste [ (ZOOM)] ermöglicht Ihnen die Vergrößerung eines
bestimmten Bildbereichs.
2. Drücken Sie [ (ZOOM)] erneut, vergrößert sich das Bild und
dreht sich x1, x2, x4, x6, x8, x12, x16.
3. Im Modus ”x2 ~ x16” verwenden Sie die Tasten
[ / / / ], um das Bildzentrum zu verschieben, das Sie
sehen wollen.
4. Im Zoom-Modus drücken Sie [VERLASSEN], um das Fenster
”Zoom” zu schließen.
1. Drücken Sie im Vollbildmodus [ (SUCHEN)], um das Fenster
„Kanal suchen” anzuzeigen. Sie können anschließend die
Nummerntasten drücken, und die Tasten [ / / / ] wählen, um die Markierung zu verschieben. Drücken Sie [EINGABE]
oder [F1], um das Tastatursymbol oder den Buchstaben in den
Dialog zu übertragen.
2. Nach der Eingabe jedes Zeichens sucht die Programmliste links
den Ihrer Eingabe entsprechenden Kanal und listet die gefundenen Kanäle auf.
3. Drücken Sie die [ROTE] Taste, markieren Sie Ihren ausgewählten Kanal und drücken Sie die [EINGABE], um direkt von der
Kanalliste auf den Kanal zu wechseln.
11
AMIKO SHD 8900
AMIKO SHD 8900
2. Sie können [II] drücken, um das Video zu unterbrechen.
3. Sie können [ ]oder [ ] für schnellen Rücklauf oder schnellen Vorlauf drücken.
4. Drücken Sie [ ] oder [ ], um auf verschiedene Positionen
zu springen.
5. Drücken Sie[ ], um die Wiedergabe zu verlassen.
Drücken Sie bei Vollbildmodus [F1], um die Quickbar wie unten
einzugeben:
Sie zeigt Wetter, Zeit und Status von NET und USB und hat
einen Kurzbefehl für das Menü „Wetter”. Es gibt auch eine
Nachrichtenbox.
9.1 Services ordnen
9.1.6. Gruppe (ROT)
Wenn Sie das Menü „Kanäle ordnen” eingeben, wird der
Bildschirm unten angezeigt:
Es ist sehr nützlich, Services mit verschiedenen Gruppen auszuwählen.
a) Aufnehmen
1. Wenn Sie die USB HDD anschließen, können Sie mit [
Aufnahmefunktion starten, wie folgendes Bild zeigt:
PICASA
Drücken Sie bei Vollbildmodus [picasa], um sofort das Menü
Picasa anzuzeigen.
10
•] die
Eine sehr angenehme Funktion, um die gewünschten Services mit
verschiedenen Optionen auszuwählen.
9.1.8 Suchen
Eine Funktion, um einen bestimmten Service rasch mit dem
Namen zu lokalisieren. Drücken Sie [ ], um das Untermenü
”Kanal suchen” anzuzeigen, geben Sie mit der Tastatur den
Servicenamen ein, drücken Sie dir [rote] Taste, um die Eingabe
abzuschließen und wählen Sie die gewünschten Services.
SHOUTCAST
Drücken Sie bei Vollbildmodus [shoutcast], um sofort das Menü
Picasa einzugeben.
YOUTUBE
Drücken Sie bei Vollbildmodus [youtube], um sofort das Menü
Youtube anzuzeigen.
SPARK
Drücken Sie bei Vollbildmodus die Taste [spark], um das Menü
Spark einzugeben.
9 MENÜ „KANAL”
2. Drücken Sie [ ], um die Aufnahme-Informationsleiste anzuzeigen, wenn Sie aufnehmen.
3. Drücken Sie [ ], um die Aufnahmezeit zu unterbrechen.
Wenn Sie die Taste [Menü] drücken, wird das Bild unten angezeigt:
•
9.1.7 Optionen (GRÜN)
9.2 Favoriten ordnen
Wenn Sie das Menü „Favoriten ordnen” eingeben, wird der
Bildschirm unten angezeigt:
1. Sie können die Markierung mit [ / ] verschieben, und mit
[EINGABE] bestätigen Sie die Vorschau des zurzeit markierten
Programms im Vorschaufenster auf der linken Seite.
2. Drücken Sie [Seite+/Seite-], um die Funktion ”eine Seite nach
oben/Seite nach unten” einzugeben.
3. Verwenden Sie die Taste [ / ], um zwischen Kanalliste und
den Bearbeitungs-funktionen für die Kananalliste – verschieben,
sperren, löschen, umbenennen, überspringen – zu wechseln.
4. Drücken Sie die Farbtaste, um die entsprechenden Funktion
durchzuführen - Gruppe, Optionen, suchen.
5. Mit [VERLASSEN] gehen Sie in den Vollbildmodus.
9.1.1. Verschieben
Markieren Sie den gewünschten Sender mit [EINGABE], wählen
Sie mit [ ] den Modus Verschieben und drücken Sie [EINGABE],
dann [ / ], um zu verschieben und [EINGABE] zum Bestätigen.
9.1.2. Sperren
4. Sie können mit [II] das Video unterbrechen.
5. Sie können [ ] oder [ ] für schnellen Rücklauf oder schnellen Vorlauf drücken.
6. Drücken Sie [ ] oder [ ], um auf verschiedene Positionen
zu springen.
7. Drücken Sie [ ], um die Aufnahme zu stoppen.
1. Drücken Sie [ / ] und [ / ], um in dem Kanal zwischen Menüseiten, Installieren, System, CA, Spark, Dateiliste,
Download und Plug-In zu wählen.
2. Drücken Sie [EINGABE], um den gewählten Punkt einzugeben.
Sie können die Sender einschränken und sperren. Markieren
Sie die gewünschten Sender mit [EINGABE], verwenden Sie
[ ] und [ / ], um den Sperrmodus zu wählen und drücken
Sie [EINGABE] zur Bestätigung.
9.1.3. Löschen
Sie können die Sender löschen. Markieren Sie die gewünschten
Sender mit [EINGABE]. Verwenden Sie [ ] und [ / ], um den
Löschmodus zu wählen und bestätigen Sie mit [EINGABE].
b) Verlassen
Drücken Sie [VERLASSEN], um das derzeitige Menü zu verlassen
und zum letzten Menü zu gehen oder das Fenster zu schließen.
9.1.4. Umbenennen
Quickbar
Markieren Sie die Sender, die Sie umbenennen wollen. Drücken
Sie [EINGABE], um einen Umbenennungspunkt zu wählen.
Verwenden Sie [ ] und [ / ], für Icon umbenennen und drücken Sie [EINGABE], um die Tastatur anzuzeigen und den Sender
umzubenennen. Nach der Umbenennung drücken Sie auf der
Tastatur die [ROTE] Taste, um zu speichern.
9.1.5. Überspringen
Im Kanalmenü
1. Drücken Sie [ / ], um zwischen den Menüpunkten Kanal
ordnen, Favoriten ordnen und Timer ordnen zu wählen.
2. Drücken Sie [EINGABE], um den gewählten Punkt einzugeben.
Sie können die Sender einschränken und überspringen (verbergen). Markieren Sie die gewünschten Sender mit [EINGABE].
], um den Modus Überspringen zu
Verwenden Sie [ ] und [ / Ü
wählen und drücken [EINGABE] zur Bestätigung.
1. Sie können die Markierung verschieben, indem Sie die Tasten
[ / ] auf dem Listenfenster links und rechts drücken.
2. Sie können [Seite+/Seite-] drücken, um die Funktion ”Seite
nach oben/Seite nach unten” einzugeben.
3. Sie können mit [ / ] zwischen der Liste aller Kanäle links,
der Kanalliste in der aktuell ausgewählten FAV-Liste rechts und
Bearbeitungsfunktionen - hinzufügen, entfernen, verschieben,
umbenennen - wählen.
4. Drücken Sie die Farbtaste, um die entsprechenden Funktion
durchführen - Gruppe, Optionen, Suchen (im vorhergehenden
Kapitel beschrieben).
5. Drücken Sie FAV (FAVORTITEN), wenn der Cursor im linken oder
rechten Fenster aktiv ist, um die aktuelle FAV-Liste auszuwählen.
6. Sie können [VERLASSEN] drücken, um in den Vollbildmodus
zu gehen.
9.3 Timer ordnen
Im Menü „Timer ordnen” wird der Bildschirm unten angezeigt.
AMIKO SHD 8900
12
1. Sie können die Markierung durch Drücken von [ / ] verschieben, und mit [EINGABE] bestätigen Sie die gewählten Punkte.
2. Drücken Sie die Farbtaste, um die entsprechenden Funktion
durchführen - löschen, bearbeiten, neu.
3. Sie können [VERLASSEN] drücken, um in den Vollbildmodus
zu gehen.
10.1.1 Satellit
13
AMIKO SHD 8900
2. Drücken Sie [ / ], um den Satelliten auszuwählen. Drücken Sie
[Seite+/Seite-] für eine Seite nach oben oder eine Seite nach unten.
Mit der Taste [ / ] können Sie auf ”0V / 12V” schalten. Wenn
dieser Punkt auf „12V” gestellt ist, empfängt der Receiver TVund Radio-Eingangssignale des 12V-Anschlusses. Wenn der
Punkt auf „0V” wechselt, empfängt der Receiver Signale vom
0V-Anschluss.
den. Die verfügbaren Raten sind ”3000~13450 MHz” und
”1000~45000Ks/s”.
• Wenn Sie die [GELBE] Taste drücken, wird das Menü TP
bearbeiten angezeigt, Sie können die Parameter des TP neu
einstellen.
• Wenn Sie die [BLAUE] Taste drücken, erscheint eine
Warnmeldung zur Erinnerung, ob Sie den derzeitigen
Transponder löschen wollen oder nicht. Wenn Sie „Ja” wählen,
wird der aktuelle Transponder gelöscht, und das Gesamtkonto
des Transponders wird entsprechend um 1 reduziert.
2. Für den bestehenden Transponder können Sie auch die
Nummerntasten verwenden, um die Parameter für „TP
Frequenz” und „Symbolrate” zu ändern.
3. Wenn Sie Ihre Modifikation abschließen, drücken Sie die
[ROTE] Taste, und es wird ein Dialog angezeigt, in dem Sie um
Scanmodus, Programmtyp Scantyp und NIT-Suche an/aus gefragt werden. Nachdem Sie alles eingestellt haben, drücken Sie
[EINGABE], um den Scan zu starten.
4. Beim Punkt „TP Scan” drücken Sie [VERLASSEN], um den
Scanmodus zu verlassen und die aktuellen Parameter zu speichern.
10.1.2 LNB
10.1.7 Mein Längengrad
10.1.11 Einzel Scan
Drücken Sie bei diesem Punkt [ / ], um zwischen
”C-Band(5150)”, ”KU Band(11300)” „One Cable L”, ’’One Cable
H”,”Uni(9750/10600)” ,”Uni(9750/10750)”,”Low Band(9750)”
und „High Band(10600)” zu wechseln.
Beim Punkt ”Toneburst” können Sie [
”E/W”-Funktionen zu schalten.
1. Satellit: Drücken Sie [EINGABE], um die Satellitenliste einzugeben.
Motor: Beim Punkt ”Motor” können Sie mit [ / ] zwischen den
Funktionen ”AUS/ DiSEqC 1.2 / USALS” wechseln.
10.1.5 22K
Mit [ / ] können Sie ”EIN /AUS” schalten. Wenn dieser Punkt
auf „EIN” geschaltet ist, empfängt der Receiver das TV- und
Radio-Eingangssignal des 22K Anschlusses. Wenn der Punkt
auf „AUS” gestellt ist, empfängt der Receiver alle Signale des
OK-Anschlusses
Anmerkung:
Wenn Sie den LNB-Typ „Universal” wählen, können Sie 22K nicht
modifizieren.
Wenn Sie das Menü „Timerkonfiguration” eingeben, sehen Sie
den Bildschirm unten:
10.1.6 0/12V (auf Wunsch)
1. Nummer: Zeigt die Ordnung des derzeitigen Punktes an.
2. Service : Zeigt den Kanal, wenn Sie wechseln wollen, drücken
Sie [EINGABE].
3. Ereignisname: Zeigt den Standardnamen des Ereignisses.
Drücken Sie ebenfalls die [ROTE] Taste für die Umbenennung.
4. Startdatum:Zeigt das Startdatum des Ereignisses an. Sie
können es durch Drücken der Nummerntasten ändern.
5. Startzeit: Zeigt die Startzeit des Ereignisses an. Sie können es
durch Drücken der Nummern-Tasten ändern.
6. Enddatum: Zeigt das Enddatum des Ereignisses an. Sie können
es durch Drücken der Nummerntasten ändern.
7. Endzeit: Zeigt die Endzeit des Ereignisses an. Sie können es
durch Drücken der Nummerntasten ändern.
8. Wiederholen: Zeigt die Durchführungszeit eines Ereignisses,
drücken Sie die Taste [links/rechts], um zwischen einmal,
jeden Tag, eine Woche, Werktag, Wochenende zu wählen.
9. Timermodus: Art des Ereignisses, es hat Wechselservice und
HDD-Aufnahme.
10 MENÜ ”INSTALLATION”
Wenn Sie das Menü „Installation” eingeben, wird der Bildschirm
unten angezeigt:
/ ] drücken, um auf die
10.1.8 Strom
Beim Punkt ”Polarität” drücken Sie [ / ] zum Umschalten oder
[EINGABE], um die Liste zur Auswahl zwischen „AUS”, „13”,
„18”, „13/18”, „13.5”, „18.5” und „13.5/18.5” einzugeben.
10.1.9 Satellit
Beim Punkt ”Satellit” drücken Sie [ / ], um auf den Satelliten
zu schalten, den Sie scannen wollen, oder drücken Sie [EINGABE],
um die Satellitenliste zur Auswahl einzugeben.
1. Drücken Sie die [ROTE] Taste, so erscheint ein Dialog, der Sie
nach Scanmodus (ob Sie alle Kanäle oder nur freien Kanäle
scannen wollen), Programmtyp (ob Sie alle Kanäle oder nur
TV/Radiokanäle scannen wollen), Scantyp (voreingestellter
Scan, der den vorhandenen TP scannt) fragt. Automatischer
Scan bedeutet Blindscan (Information von dem vorhandenen
TP werden nicht benötigt) und NIT-Suche an/aus. Nach der
Einstellung drücken Sie [EINGABE], um den Scan zu starten.
10.1.12 Auto Diseqc
Diese Funktion analysiert, Ihre Satellitenschüssel-/LNBKonfiguration und scannt automatisch nach vorgenommenen
Einstellungen.
10.1.10 TP bearbeiten
10.1.3 DiSEqC
Wenn Sie [TP bearbeiten] drücken, wird der Bildschirm unten
angezeigt:
DiSEqC: Mit [ / ] können Sie die Optionen zu wechseln. Es
stehen mehrere Optionen zur Auswahl
• AUS: ohne DiSEqC.
• 1/4, 2/4, 3/4, 4/4: 4 Eingänge DiSEqC
• 1/16, 2/16….16/16: 16 Eingänge DiSEqC
10.1.4 Motor
11 ”SYSTEM”-MENÜ
Wenn Sie in das Menü „System” gehen, wird der Bildschirm
unten angezeigt:
10.1 SatellitenInstallation
1. Im Menü „Transponder” können Sie nicht nur mit [ / ] den
Transponder wählen, sondern auch die Funktionen [hinzufügen] und [löschen] verwenden.
• Wenn Sie die [GRÜNE] Taste drücken, wird im
Transpondermenü „Neuer TP” angezeigt. Sie müssen die
Parameter „Frequenz” und „Symbolrate” für diesen neuen
Transponder einstellen. Die Parameter „TP Frequenz” und
„Symbolrate” können durch Zahlentasten eingestellt wer-
11.1 Im ”System” Menü:
1. Drücken Sie [ / ] und [ / ], um Menüpunkte aus den
Grundeinstellungen, der PVR-/HDD-Einstellung, Netzeinstellung,
Upgrade und den Untermenüs der Punkte auszuwählen
2. Drücken Sie [EINGABE], um den gewählten Punkt zu bestätigen.
AMIKO SHD 8900
14
den Untertitel automatisch in einem Untertitelstrom angezeigt,
oder man muss die [gelbe] Taste drücken, um den gewählten
Untertitel anzuzeigen.
8. Sie können [VERLASSEN] drücken, um in den Vollbildmodus
zu gehen
11.1.2. Kindersicherung
11.1.1. Sprache
Sie können für jede Person, die im Menü „Installation” arbeiten will, ein Passwort einrichten. Sie können auch ein Passwort
für die gesperrten Kanäle einrichten. (Einrichten der gesperrten Kanäle siehe SPERREN). Hier wird Ihnen gezeigt, wie das
Passwort gesetzt und geändert wird.
1. Wenn in der Funktion „Kindersicherung” „Kindersperre” auf EIN
steht, drücken Sie [EINGABE], und es erscheint ein Dialog, in
dem Sie das Passwort eingeben können. Wenn Sie das richtige
Passwort eingeben, sehen Sie den Bildschirm unten:
Wenn Sie das Menü „Sprache” eingeben, wird der Bildschirm
unten angezeigt:
1. Menüsprache: Drücken Sie [ / ], um die OSD Menüsprache
auszuwählen.
2. Audiosprache: Einige Kanäle haben mehr als eine Audiosprache
zur Auswahl. Durch diese Funktion können Sie die erste
Audiosprache für diesen Kanal festlegen. Wenn der wiedergegebene Kanal dieselbe Audiosprache hat wie die „erste
Audiosprache”, das Sie eingestellt haben, gibt das System
diese Audiosprache standardmäßig wieder. Wenn der Kanal
keine passende Audiosprache hat, wird automatisch die
Standardsprache des derzeitigen Kanals wiedergegeben. Die
Auswahl der Audiosprache umfasst: Englisch, Französisch,
Deutsch, Russisch, Arabisch, Portugiesisch, Türkisch,
Spanisch, Polnisch und Italienisch.
3. Audio-Priorität: Sie können bei der Audio-Priorität zwischen
Dolby und Sprache wählen. Wenn der Dolby-Modus gewählt
wird, wird die Tonspur AC3 wiedergegeben, auch wenn die
Sprache nicht der in den Funktionen oben gewählten Spur erste und zweite Audiosprache – entspricht.
4. EDV-Sprache: Drücken Sie [ / ], um die EPG-Sprache zu
wählen.
5. Untertitelsprache: Dies ist eine Funktion für die Änderung der
Sprache bei Untertiteln. Wenn der Service es unterstützt, ist die
Untertitelsprache im Untertitelmenü im Vollbildmodus veränderbar. Die unterstützte Sprache kann ohne Vorankündigung
verändert werden.
6. Teletextsprache: Drücken Sie [ / ], um die TXT-Sprache
auszuwählen.
Wenn der Service es unterstützt, ist die Teletextsprache im
Teletextmenü im Vollbildmodus veränderbar.
Die unterstützte Sprache kann ohne Vorankündigung verändert
werden.
7. Untertitelanzeige: Drücken Sie [ / ], um das Untertitelanzeigemodell auszuwählen. Wenn „Auto”, eingestellt ist, wer-
2. Die Kindersicherung bestimmt, ob ein Passwort eingegeben
werden muss oder nicht, wenn ein Benutzer das Menü öffnen
will. Wenn die Einstellung „Kindersperre” auf „Ja” steht, muss
der Benutzer das Passwort eintragen. Die Einstellung „Nein”
bedeutet, es ist entsperrt.
3. Die Kindersicherung legt fest, dass wenn der Benutzer Kanäle
sperren will bei der Einstellung „alle ansehen” die wiedergegebenen Kanäle kein Passwort benötigen. Bei der Einstellung „alle
sperren” benötigen die Kanäle ein Passwort. Die Einstellungen
7, 12, 15, 18 legen fest, ob bei einem anderen Strom ein
Passwort eingegeben werden muss oder nicht.
4. Wenn die Zeitsteuerung auf „aus” geschaltet ist, wird kein
Passwort benötigt, um einen Kanal zu spielen. Wenn sie auf
„ein” gestellt ist, muss bei den Kanälen in der erlaubten Zeit
kein Passwort eingegeben werden, oder alle Kanäle benötigen
ein Passwort.
5. Ein neues Passwort wird zum Korrigieren des Passwortes verwendet. Sie können das neue Passwort unter diesem Punkt eingeben, indem Sie die Nummerntasten verwenden. Nachdem Sie
4 digitale Nummern eingetragen haben, springt die Markierung
automatisch auf Passwort Bestätigen, und Sie werden aufgefordert, das neue Passwort nochmals einzugeben. Wenn das
Passwort richtig ist, erscheint auf dem Bildschirm die Meldung
„Passwort erfolgreich geändert”.
6. Sie können [VERLASSEN] drücken, um in den Vollbildmodus
zu gehen.
11.1.3. Zeiteinstellung
Wenn Sie das Menü „Zeiteinstellung” eingeben, sehen Sie den
Bildschirm unten:
1. Auto Update: Diese Funktion stellt Datum und Uhrzeit des STB
ein. Wenn „Ein” eingestellt ist, ist die Zeit dieselbe wie beim
aktuellen Kanal, oder Datum und Uhrzeit müssen manuell eingestellt werden.
15
AMIKO SHD 8900
2. WEZ-Abweichung: Diese Funktion ist nur gültig, wenn die
Einstellung „Auto Uptdate” auf „ein” steht. Sie können [ / ]
drücken, um zu Wert der ”WEZ-Abweichung” zu wechseln. Der
Bereich ist ”-12:00 ~ +12:00” und steigt jede halbe Stunde.
3. Sommer: Sie können [ / ] drücken, um zu kontrollieren, ob
die Sommerzeit ein- oder ausgestellt ist.
4. Datum und Uhrzeit: Die Einstellungen sind nur gültig, wenn
„Auto Update” ausgeschaltet ist. Sie können Nummerntasten
für eine direkte Eingabe benutzen.
Wenn der aktuelle Kanal die richtige Zeitinformation bietet, sehen
Sie die aktuelle Zeit, während Sie „Zeitmenü” eingeben. Wenn
der Kanal keine Zeitinformation bietet, müssen Sie Datum und
Uhrzeit manuell eingeben.
5. Wecken/schlummern: Schalten Sie den STB ein und aus.
Wenn er auf ein gestellt ist, schaltet sich der STB zur Weckzeit/
Schlafenszeit ein/aus. Wenn der Weckkanal eingestellt ist,
schalten Sie einen Kanal oder zumindest den letzten Kanal vor
dem Abschalten des STB ein.
6. Drücken Sie [VERLASSEN], um sich aus dem Menü
„Zeiteinstellung” zurückzuziehen.
2. Das Bildschirmverhältnis dient dem Umschalten der Bildseitenverhältnisse.Sie können wählen zwischen den nachstehenden Optionen: 4:3 / 16:9/ Auto. Sie können die Taste
[ / ] drücken, um jeden Modus zirkulär auszuwählen. 16:9
bietet dem Benutzer einen Briefkastenmodus. Das bedeutet, der
Benutzer verwendet 16:9 TV zur Darstellung, aber er muss ein
4:3 Vollbild sehen. Das System macht Breitwandbilder schmal
mit einen schwarzen Rand links und rechts. Auto bedeutet, das
System macht keinerlei Ratenübertragungen, die Bildquelle
16:9 wird auf einem 16:9 TV-Gerät gut dargestellt, aber auf
einem 4:3 TV-Gerät ist sie zu schmal, und eine 4:3-Bildquelle
ist für ein 16:9 TV-Gerät zu schmal, wird aber auf einem 4:3
TV-Gerät gut dargestellt.
3. Videoausgang: Drücken Sie [ / ], um CVBS oder RGB
auszuwählen.
4. Konvertierung: Drücken Sie [ / ], um LETTER_BOX,
PAN_SCAN, KOMBINIERT oder IGNORIEREN auszuwählen.
5. SPDIF dient dem Einstellen des SPDIF-/ PCM-AudioAusgangsmodus. Sie können die Tasten [Links/Rechts] jeden
Modus auszuwählen. PCM Aus bedeutet, das System dekodiert
keine PCM Audiospurdaten zu PCM. Ein digitaler Audiodecoder
oder ein HDMI-TV empfängt die digitalen PCM Audiodaten.
Audio bedeutet, das System erkennt, wie das angeschlossene
HDMI die Daten dekodieren und ausgeben kann. Wenn das
HDMI TV in der Lage ist, AC3 zu dekodieren, gibt das System
nur ROH-Daten aus. Wenn das HDMI TV nur PCM dekodieren
kann, dekodiert das System nur AC3 oder PCM zu PCM und
gibt sie dann aus.
6. Drücken Sie [VERLASSEN], um sich aus dem Menü
„A/V-Kontrolle zurückzuziehen.
11.1.5. Werkeinstellung:
Wenn Sie das Menü „Werkeinstellung” eingeben, sehen Sie den
Bildschirm unten:
11.1.4. A/V Ausgang
Wenn Sie das Menü „A/V-Ausgang” eingeben, sehen Sie den
Bildschirm unten:
1. Der Benutzer kann mit der Taste [V.FORMAT] auf
Bildschirmauflösung im Ansichtsmodus schalten. Auch der
Anzeigemodus dient dem Umschalten der ausgehenden
Videoauflösung des Systems. Verschieben Sie die Markierung
darauf und drücken Sie die rechte Taste, so wird die
Videoauflösung in der Sequenz ” 480<-> 576<-> 720<->
1080<-> Auto N/P” kreisförmig geschaltet . Auto N/P bedeutet, das System stellt den Ausgang der Videoauflösung
entsprechend dem laufenden Programm ein. Unterschiedliche
Auflösungsprogramme können ein Flackern des TV-Bildschirms
verursachen.
1. Werkeinstellung laden: Wenn Sie [EINGABE] drücken, wird
eine Warnung angezeigt. Wählen Sie „Ja”, um zu den
Werkeinstellungen zurückzukehren.
2. Zurücksetzen auf Werkeinstellungen: Wenn Sie auf
Werkeinstellungen zurücksetzen wollen, drücken Sie bei dieser
Anwendung die Taste [EINGABE].
3. Als Werkeinstellung sichern: Wenn Sie die aktuelle Datenbank
als Standard-Datenbank sichern wollen, drücken Sie bei dieser
Anwendung die Taste [EINGABE].
4. Alle Kanäle löschen: Unter diesem Punkt werden alle Kanäle
gelöscht.
5. Drücken Sie [VERLASSEN], um sich aus dem Menü zurückzuziehen.
? Häufig gestellte Fragen
F: Was mache ich, wenn ich unabsichtlich alle Kanäle lösche?
A: Es gibt zwei Möglichkeiten der Wiederherstellung:
AMIKO SHD 8900
16
17
AMIKO SHD 8900
11.2.3. Aufnahmeeinstellung
Alle Kanäle unter der Funktion „Installation” erneut suchen.
Verwenden der Funktion „Standardwert”, um alle Kanäle der
Funktion „Tools” wiederherzustellen.
Wenn Sie in das Menü „Aufnahmeeinstellung” gehen, wird der
Bildschirm unten angezeigt:
11.1.6. Verschiedene Einstellungen
Wenn Sie das Menü „Verschiedene Einstellungen” eingeben,
sehen Sie den Bildschirm unten:
1. Banneranzeigezeit: Wenn Sie Kanäle im Vollbildmodus anzeigen, erscheinen im unteren Teil des Bildschirms Informationen
über den aktuellen Kanal. Und für die Dauer dieser Information
auf dem Bildschirm drücken Sie [ / ], um die Zeit einzustellen. Der Zeitrahmen beträgt 1 – 20 Sekunden.
2. OSD Transparenz: Sie können die Transparenz des OSD einstellen. Sie können die Taste [ / ] drücken, um die Werte auszuwählen. Es gibt 4 Transparenzebenen, 25%, 75% und 100%
sowie ”0” (keine Transparenzfunktion).
3. Fernbetrieb: Die Einstellungsmöglichkeiten für Fernbetrieb sind
RC1,RC2 oder RC1$2.
4. Drücken Sie [VERLASSEN], um sich aus dem Menü
„Verschiedene Einstellungen” zurückzuziehen.
1. Name: Notieren Sie unter diesem Punkt den Name des
Benutzers: Drücken Sie [EINGABE], um die gewählte Funktion
einzugeben. Drücken Sie die [ROTE] Taste zur Bestätigung.
2. Telefon: Notieren Sie unter diesem Punkt die Telefonnummer
des Anbieters. Drücken Sie [EINGABE], um das Menü „Kontakt
umbenennen” einzugeben. Drücken Sie auf numerischen
Tasten die Eingabenummer, dann drücken Sie die [ROTE]
Taste zur Bestätigung.
3. Webseite: Unter diesem Punkt tragen Sie die Webseite des
Anbieters ein. Drücken Sie [EINGABE], um das Menü „Kontakt
umbenennen” einzugeben. Drücken Sie [nach oben/nach
unten] und [links/rechts], um die Markierung zu verschieben,
und drücken Sie [EINGABE], um Zeichen einzugeben. Dann
drücken Sie die [rote] Taste zur Bestätigung.
4. Drücken Sie [VERLASSEN], um zu Kontakt zurückzukehren.
2. Drücken Sie [EINGABE], um den gewählten Punkt einzugeben.
11.2.1. HDD Format
Im Menü HDD Format sehen Sie den Bildschirm unten:
1. Aufnahmepfad: Dient dazu, den Pfad der Dateispeicherung für
Aufnahmen zu wechseln.
2. Dauer: Drücken Sie die Taste [links/rechts], um die
Aufnahmezeit einzustellen.
3. Aufzeichnungszeit verlängern: Benutzen Sie „Zeit Hinzufügen”
für die Aufnahme am Anfang und Ende. Drücken Sie die Taste
[links/rechts], um die Zeit einzuschalten.
4. Drücken Sie [VERLASSEN], um zurückzukehren.
11.2.4. Einstellung der Zeitverschiebung
Wenn Sie in das Menü „Einstellung der Zeitverschiebung” gehen,
wird der Bildschirm unten angezeigt:
11.1.9. Systeminformation
Wenn Sie das Menü „Systeminformation” eingeben, sehen Sie
den Bildschirm unten:
11.1.7. Zugangsberechtigung
Wenn Sie das Menü „Zugangsberechtigung” eingeben, sehen Sie
den Bildschirm unten:
1. Drücken Sie die [ROTE] Taste und wählen Sie das Dateisystem
zwischen win 95 FAT 32 und ext3, dann drücken Sie
[EINGABE], um die Festplatte direkt zu formatieren.
2. Drücken Sie die [GRÜNE] Taste zur Teilung der Festplatte.
Dann formatieren Sie diese in diesem Untermenü. Drücken Sie
die [GRÜNE] Taste, um einen neuen Unterbereich hinzuzufügen. Drücken Sie die [GELBE] Taste, um einen Unterbereich zu
löschen. Drücken Sie die [ROTE] Taste, um zu speichern und
die Festplatte zu teilen. Am Schluss drücken Sie die [BLAUE]
Taste, um die Festplatte zu formatieren.
Anmerkung: Wenn Sie die HDD formatieren, werden alle Dateien,
inklusive JPEG und Aufzeichnungsdateien von der HDD gelöscht.
11.2.2. USB Geschwindigkeitsprüfung
1. Dieses Menü zeigt Parameter über den STB.
2. Drücken Sie [VERLASSEN], um zu „Systeminformation” zurückzukehren.
11.2 PVR/HDD Einstellung
1. Conax: Überprüfen Sie den Conax-Block auf seine Verwendbarkeit.
2. Drücken Sie [VERLASSEN], um sich aus dem Menü
„Zugangsberechtigung” zurückzuziehen.
Wenn Sie in das Menü ”PVR/HDD-Einstellung ” gehen, sehen Sie
den Bildschirm unten:
Anmerkung:
Wenn es keine USB-Festplatteneingabe für den Receiver gibt, ist
dieses Menü nicht verfügbar.
Wenn Sie in das Menü „USB Geschwindigkeitsprüfung” einsteigen, sehen Sie die Schreib- und Lesegeschwindigkeit Ihrer
Festplatte. Entsprechend dieser Information können Sie erfahren,
welche Operation Ihre Festplatte unterstützen kann. Siehe unten:
1. Aktivieren: Drücken Sie [links/rechts], um ein- oder auszuschalten. In eingeschaltetem Zustand läuft diese Funktion bei
Vollbildmodus oder Kanalwechsel automatisch, oder sie ist
verboten.
2. Timeshift-Pfad: Dient dazu, den Pfad der Dateispeicherung für
Timeshift zu wechseln.
3. Zeit: Drücken Sie die Taste [links/rechts], um die Timeshift-Zeit
einzustellen.
4. Drücken Sie [VERLASSEN], um zum Menü „PVR/HDDEinstellung zurückzukehren.
11.3 Netzeinstellung
Wenn Sie in das Menü „Netzeinstellung” gehen, wird der
Bildschirm unten angezeigt:
11.1.8. Kontakt
Wenn Sie das Menü „Kontakt” eingeben, wird der Bildschirm
unten angezeigt:
1. Drücken Sie [ / ], um unter den Menüpunkten HDD Format,
USB Geschwindigkeitstest, Aufnahmeeinstellung, Einstellung
des Zeitunterschiedes zu wählen.
1. DHCP: Drücken Sie [links/rechts], um ein- oder auszuschalten.
Im eingeschalteten Zustand empfängt der STB automatisch
IP, Netzwerkmaske, Gateway und DNS und hat ein DHCP
18
AMIKO SHD 8900
13 SPARK
Funktionsnetz oder er benötigt manuelle Konfiguration mit
Nummerntasten.
19
AMIKO SHD 8900
Wählen Sie im Hauptmenü Spark und drücken Sie [EINGABE],
um in das Online-Menü zu gelangen. Drücken Sie [EINGABE], um
in das Kindermenü zu gelangen. Drücken Sie [nach oben/nach
unten], um den Punkt anzuschalten.
Drücken Sie [links/rechts], um den Typ in die Software- und
Datenbankliste zu bringen.
Drücken Sie [nach oben/nach unten], um den Punkt auszuwählen.
Drücken Sie die [rote] Taste, um ein Upgrade mit dem gewählten
Punkt durchzuführen.
Drücken Sie [EINGABE], um Informationen über den markierten
Punkt anzuzeigen.
13.3 Wettervorhersage
Wenn Sie das Menü „Wettervorhersage” öffnen, sehen Sie den
Bildschirm unten:
12 MENÜ ZUGANGSBERECHTIGUNG
2. Drücken Sie [VERLASSEN], um zurückzukehren.
1. Wenn Sie das Menü „Zugangsberechtigung” öffnen, sehen Sie
den Bildschirm unten:
11.4 Upgrade
Wenn Sie in das Menü „Upgrade” einsteigen müssen Sie folgendes tun:
1. Drücken Sie [ / ], um Menüpunkte zwischen System auf
der HDD sichern und von USB hochzustufen.
2. Drücken Sie [EINGABE], um den gewählten Punkt einzugeben.
13.1 Nachricht
Wenn Sie das Menü „Nachricht” eingeben, wird der Bildschirm
unten angezeigt:
Drücken Sie [links/rechts], um das Datum zu ändern.
Drücken Sie [nach oben/nach unten], um die Stadt zu ändern.
Drücken Sie die [ROTE] Taste, um die Daten zu aktualisieren.
Drücken Sie die [GRÜNE] Taste, um eine Stadt hinzuzufügen.
Drücken Sie die [GELBE] Taste, um die aktuelle Stadt zu löschen.
Drücken Sie die [BLAUE] Taste, um Einheiten zu verändern.
11.4.1. Datensicherungssystem auf der HDD
Wenn Sie in das Menü „Datensicherungssystem auf der HDD”
gehen, sehen Sie den Bildschirm unten:
13.4 Häufig gestellte Fragen
Der Receiver bietet eine CA-Öffnung für den Benutzer. Der
Receiver hat ein eingebautes Smartcard-Modul mit CONAXSystem. Durch Verwenden der Karten in diesem System, das von
den Betreibern zur Verfügung gestellt wird, ist es möglich, viele
verschlüsselte Kanäle zu sehen, die in diesem System codiert
sind. Dieses Menü zeigt detaillierte Informationen über die in das
Lesemodul integrierte Karte. Bei entsprechender Eingabe hilft es,
Nachrichten unten auf dem Bildschirm sichtbar zu machen.
1. Art: Art der Datensicherungsdatei Drücken Sie [links/
rechts], um zwischen Anwendung, Datenbank und
Anwendung+Datenbank zu wechseln.
2. Pfad: Ort der Datenspeicherung Drücken Sie [EINGABE], zum
Wechseln
3. Name: Drücken Sie [EINGABE], um die Datei umzubenennen.
Sie können die Nachrichtenliste sehen. Drücken Sie [EINGABE],
um die Information der Nachricht zu sehen, die hervorgehoben ist.
Drücken Sie die [ROTE] Taste, um die Nachrichten zu sortieren.
Drücken Sie die [GRÜNE] Taste, um die Nachrichten zu löschen.
Drücken Sie die [GELBE] Taste, um alle Nachrichten zu löschen.
13.2 Software upgraden
Wenn Sie das Menü „Software upgraden” öffnen, sehen Sie den
Bildschirm unten:
Drücken Sie [links/rechts], um den Rahmen zu wechseln
Drücken Sie [nach oben/nach unten], um die Eingabe zu ändern
Drücken Sie [EINGABE], um ein Video herunterzuladen und wiederzugeben, das einen Videoeintrag hat.
11.4.2. Upgrade von USB
Wenn Sie in das Menü „Upgrade von USB” gehen, wird der
Bildschirm unten angezeigt:
In diesem Menü können Sie die Upgrade-Art zwischen Anwendung
(keine Kanalliste), Datenbank, Anwendung+ Datenbank wählen.
Sie können unter dem Punkt „Upgrade-Art” das passende Upgrade
auswählen. Nachdem Sie die „Upgrade-Art” und den „Ordner” gewählt haben, drücken Sie die [ROTE] Taste. Der Receiver kann
automatisch upgraden.
Wenn Sie auf Werkeinstellungen zurücksetzen wollen, drücken Sie
die [GRÜNE] Taste.
Wenn Sie das Menü „Häufig gestellte Fragen” eingeben, wird der
Bildschirm unten angezeigt:
13.5 Benutzerhandbuch
Anmerkung: Alle Informationen in diesem Menü und Untermenü
stammen von der eingebauten Karte. Falls etwas nicht stimmt,
könnte es ein Kartenproblem sein. Nach dem richtigen Einführen
der Karte erscheint auf dem Bildschirm eine Nachrichtenbox
mit der Meldung, dass die Karte erkannt wurde. Im Menü
„Karteninfo” werden alle verfügbaren Informationen angezeigt.
Wenn Sie das Menü „Häufig gestellte Fragen” eingeben, wird der
Bildschirm unten angezeigt:
Drücken Sie [links/rechts], um den Rahmen zu wechseln.
Drücken Sie [nach oben/nach unten], um die Eingabe zu ändern.
Drücken Sie [EINGABE], um in der rechten Spalte ein Bild zu wiederzugeben.
AMIKO SHD 8900
20
14.1 Dateiliste
In diesem Menü können Sie die Dateien und Ordner des USBSpeichers überprüfen und Dateien aus 6 Kategorien sehen: Musik,
Aufzeichnung, Bild, Kino, Software, Alles.
14.2 Speicherinformation
Drücken Sie [EINGABE], um in das HDD-Menü wie im Bild unten
zu kommen. in diesem Menü können Sie die Detailinformationen
über die HDD sehen.
21
AMIKO SHD 8900
Drücken Sie die die [RECHTE] Taste, um Icon Verbinden zu wählen, und drücken [EINGABE], um den ausgewählten Server zu
verbinden.
Drücken Sie die die [rechte] Taste, für Icon Verbinden und
[EINGABE], um ein Servermenü hinzufügen, dann gehen Sie zum
nächsten weiter.
Drücken Sie die [rechte] Taste für Icon Löschen und [EINGABE],
um den ausgewählten Server zu löschen.
Drücken Sie die [rechte] Taste für Icon Bearbeiten und drücken
[EINGABE], um den ausgewählten Server zu bearbeiten, dann
gehen Sie zum nächsten weiter.
Drücken Sie die [rechte] Taste für Icon Löschen und [EINGABE],
um die gewählte Funktion zu löschen.
Drücken Sie [Info] oder [rechts] für das Icon Info und [EINGABE],
um die Information der markierten Datei anzuzeigen.
15.3 Heruntergeladene Liste
Wenn Sie das Menü „Liste Herunterladen” eingeben, sehen Sie
den Bildschirm unten:
Wenn Sie in das Menü „Server durchsuchen/Serverlistenmenü”
gehen, sehen Sie den Bildschirm unten:
Benutzer verwalten
Wenn Sie das Menü „Benutzer verwalten” eingeben, sehen Sie
den Bildschirm unten:
Drücken Sie die Taste [EINGABE], um Namen, Telefonnummer,
Adresse, E-Mail und Sprache einzugeben.
Drücken Sie die [rote] Taste, um sich anzumelden und zu speichern.
Drücken Sie die [grüne] Taste, um eine Einstellung vorzunehmen.
Drücken Sie die [gelbe] Taste, um Online-Daten zu löschen und
neu zu starten.
14 MENÜ ”DATEILISTE”
Wenn Sie das Menü „Dateiliste” eingeben, sehen Sie den
Bildschirm unten:
Wenn Sie die Art der Datei auf der Dateiliste ändern wollen, drücken Sie die [rote] Taste.
Drücken Sie [EINGABE], um eine Sortierung für die Liste vorzunehmen.
Drücken Sie die [gelbe] Taste, um die gewünschten Dateien zu
löschen.
Drücken Sie in der Softwaredatei die [blaue] Taste für ein
Upgrade.
Drücken Sie die Taste [suchen], um die Datei zu suchen.
15 MENÜ ”SYSTEM”
Wählen Sie im Hauptmenü das Icon Herunterladen und drücken
Sie [EINGABE], um das Menü herunterzuladen.
15.1 Den Server durchsuchen
Drücken Sie die [ROTE] Taste, um zwischen Server durchsuchen,
Liste herunterladen und heruntergeladener Liste zu wechseln.
Drücken Sie die [GRÜNE] Taste, um den Server oder die Datei
zu wählen.
Drücken Sie die [GELBE] Taste, um die Höchstzahl der erlaubten
Downloads einzustellen.
Drücken Sie die [rechte] Taste für Icon Löschen und [EINGABE],
um die gewählte Funktion zu löschen.
Drücken Sie [Info] oder [rechts] für das Icon Info und [EINGABE],
um die Information der markierten Datei anzuzeigen.
Drücken Sie die [rechte] Taste, für Icon Trennen und [EINGABE],
um den ausgewählten Server zu trennen.
Drücken Sie die [rechte] Taste für Icon Aktualisieren und
[EINGABE], um die Dateiliste zu aktualisieren.
Drücken Sie die [rechte] Taste für Icon Verbinden und [EINGABE],
um den markierten Server zu verbinden.
Drücken Sie die [rechte] Taste für Icon Herunterladen und
[EINGABE], um in das Menü „Information” zu gelangen, dann
gehen Sie zum nächsten über und drücken die [rote] Taste zur
Bestätigung.
16 MENÜ „PLUG-IN”
Dieses Menü ermöglicht es dem Benutzer, selbst Software zu installieren. Es unterstützt die Zahl der Software durch die Hardware.
Dies muss nur zuerst berechnet werden. Wenn Sie das Menü
„Plug In” öffnen, wird der Bildschirm unten angezeigt:
Drücken Sie [Info] oder [rechts] für das Icon Info und [EINGABE],
um die Information der Datei anzuzeigen, die Sie markieren.
15.2 Liste herunterladen
Wenn Sie das Menü „Liste herunterladen” eingeben, sehen Sie
den Bildschirm unten:
Wenn Sie in das Menü „Server durchsuchen/Serverliste” gehen,
sehen Sie den Bildschirm unten:
Anmerkung:
Wenn es keine USB-Festplateneingabe für den Receiver gibt, ist
dieses Menü nicht verfügbar.
Drücken Sie die [rechte] Taste für Icon Starten und [EINGABE],
um mit dem Herunterladen der gewählten Funktion zu beginnen.
Drücken Sie die [rechte] Taste für Icon Stoppen und [EINGABE],
um das Herunterladen der gewählten Funktion zu stoppen.
1. Drücken Sie [nach oben/nach unten] und [links/rechts], dann
Nummer und Farbe sowie [EINGABE], um die Schnittstelle
AMIKO SHD 8900
22
Berechnen unter Punkt „Berechnen” zu öffnen.
2. Drücken Sie [EINGABE], um Ihren gewünschten Eintrag zu
machen.
3. Wenn Sie die Eingabe löschen müssen, drücken Sie [EPG].
4. Drücken Sie [VERLASSEN], um zurückzukehren.
10. Drücken Sie
(SUCHEN] im Vollbildmodus, um das
Fenster „Suchen” zu öffnen. Sie können anschließend die
Nummerntasten drücken und [ / / / ] wählen, um die
Markierung zu verschieben. Drücken Sie [EINGABE] oder [F1],
um das Tastatursymbol oder den Buchstaben in den Dialog zu
übertragen. Dann drücken Sie die [ROTE] Taste.
17 MENÜ „VERNETZUNG”
17.2. SHOUTCAST
17.1. Youtube
Dieses Menü ist im Radio unter „www.shoutcast.com. Wenn Sie
es eingeben, wird der Bildschirm unten angezeigt:
23
AMIKO SHD 8900
Dieses Menü hat einige Internetanwendungen. „Youtube” kann
unter „www.youtube.com” Streaming-Medien spielen. Wenn Sie
dieses Menü eingeben, wird der Bildschirm unten angezeigt:
4. Drücken Sie [VERLASSEN], um zurückzukehren.
5. Drücken Sie die [rote] Taste, um die gekennzeichneten Bilder
anzuzeigen.
6. Drücken sie die [grüne] Taste, um das Benutzeralbum des markierten Bildes anzuzeigen.
7. Drücken Sie die [gelbe] Taste, um das Album des markierten
Bildes anzuzeigen.
8. Drücken Sie [Suchen], um Bilder zu suchen.
17.4. Rss
1. Drücken [nach oben/nach unten], um die Markierung zu verschieben.
2. Drücken Sie [EINGABE] bei einem Punkt, so wird ein entsprechendes Video wiedergegeben. Das Video erscheint in der
linken oberen Ecke. Drücken Sie erneut [EINGABE], erscheint
das Video nur in der Mitte des Bildschirms. Drücken Sie jetzt
[Zoom], so wird das Video im Vollbildmodus wiedergegeben.
3. Drücken Sie [vol+/vol-], um die Lautstärke zu kontrollieren.
4. Drücken Sie [Pause], um das Video zu unterbrechen oder
[stopp], um die Wiedergabe zu stoppen.
5. Drücken Sie die [rote] Taste, um das gekennzeichnete Video
anzuzeigen.
6. Drücken Sie die [grüne] Taste für eine Sortierung von Ort und
Länge. Der Ort ist Deutschland, weltweit, Polen usw. Die Länge
umfasst jederzeit, diese Woche, diesen Monat usw.
7. Drücken Sie die [GELBE] Taste, um die Gruppe zu wechseln.
Die Gruppen sind Spiele, Nachrichten, Technik, Verschieben
usw.
8. Drücken Sie die [BLAUE] Taste, um das Top-Video anzuzeigen.
Dies sind Top-Favoriten, die am besten bewerteten, die am
häufigsten gesehenen, die neuesten Videos usw.
9. Drücken Sie [REC], um ähnliche Videos über das markierte
Video anzuzeigen.
1. Drücken Sie [nach oben/nach unten], um die Markierung zu
verschieben.
2. Drücken Sie [EINGABE], um die Audiodatei abzuspielen.
3. Drücken Sie [vol+/vol-], um die Lautstärke zu kontrollieren.
4. Drücken Sie [stopp] oder [VERLASSEN], um die
Radioübertragung zu stoppen.
5. Drücken Sie die [rote] Taste, um die Klasse zu wechseln.
6. Drücken Sie die [gelbe] Taste, um einen markierten Punkt zu
den Favoriten hinzuzufügen.
7. Drücken Sie die [grüne] Taste, um den bevorzugten
Radiosender anzuzeigen.
8. Drücken Sie die [gelbe] Taste im Favoritenmenü, um den markierten bevorzugten Radiosender zu löschen.
9. Drücken Sie die Taste [Suchen], um den Radiosender zu suchen.
17.3. Picasa
Dieses Menü ist in Bildern und befindet sich unter „www.picasa.
com. Wenn Sie es eingeben, wird der Bildschirm unten angezeigt:
1. Drücken Sie [nach oben/nach unten], um die Markierung zu
verschieben.
2. Drücken Sie [EINGABE], um das Bild im Vollbildmodus anzuzeigen.
3. Drücken Sie [links/rechts], um das Bild zu wechseln.
Dieses Menü zeigt RSS Web an. Wenn Sie dieses Menü eingeben,
sehen Sie den Bildschirm unten:
1. Drücken Sie die [rote] Taste, um RSS Web hinzuzufügen.
2. Drücken sie die [grüne] Taste, um das markierte RSS Web
zu löschen.
3. Drücken Sie [nach oben/nach unten], um die Markierung
zu verschieben.
4. Drücken Sie [EINGABE], um die Zusammenfassung der
markierten Nachrichten anzuzeigen.
5. Drücken Sie [VERLASSEN], um zurückzukehren.
AMIKO SHD 8900
24
25
AMIKO SHD 8900
18 PROBLEMLÖSUNG
19 SPEZIFIZIERUNGEN
Wenn Sie vermuten, dass bei Ihrem Receiver ein Fehler vorliegt, überprüfen Sie bitte die folgende Tabelle zur Problemlösung, bevor Sie
eine autorisierte Servicefachkraft rufen.
SYSTEMRESSOURCEN
Hauptprozessor . . . . . . . . . . . . . . CPU, basierend auf 450M Hz
Flash Speicher . . . . . . . . . . . . . . . Nor Flash:8MB X 1 ; Nand Flash:512MB X 1
DDR SDRAM . . . . . . . . . . . . . . . . DDR2 128MB x 2
Warnung: Versuchen Sie unter keinen Umständen, den Receiver selbst zu reparieren. Ein Hantieren mit dem Receiver kann zu einem
schweren elektrischen Schlag und einem Erlöschen Ihrer Garantie führen.
Symptom
Mögliche Ursache
Die die von Ihnen vorgenommenen Einstellungen Der Receiver hat die Leistung verloren, bevor er in
im Menü haben sich nicht geändert.
den Standby-Modus gehen konnte.
Einige der vom Benutzer gespeicherten Einstellungen
können ganz oder teilweise gelöscht werden.
Kein Signal
Das Signal ist schwach.
Tuner/Vorderseite (Optional)
Tunertyp . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Eingangsstecker. . . . . . . . . . . . . .
Durchschleifen. . . . . . . . . . . . . . .
Signalstärke . . . . . . . . . . . . . . . . .
LNB Stromversorgung
& Polarisation . . . . . . . . . . . . . . .
LNB funktioniert nicht.
Das Kabel des LNB oder die Erdung ist nicht
richtig angeschlossen. (Kurzschluss oder offener
Stromkreis)
Die Position der Satellitenantenne ist nicht richtig
ausgerichtet.
Der Receiver ist eingeschaltet, aber es gibt kein Der Kanal ist nicht verfügbar.
Bild oder keinen Ton, nur die folgende Nachricht
Der Kanal ist verschlüsselt.
(KEIN TV-Programm)
Der Receiver reagiert nicht auf die Fernbedienung
22KHz Ton. . . . . . . . . . . . . . . . . .
DiSEqC Steuerung . . . . . . . . . . . .
..........................
Demodulation. . . . . . . . . . . . . . . .
Eingangssysmbolrate . . . . . . . . . .
Die RCU-Batterien sind tot oder falsch eingesetzt.
Der RCU zeigt in die falsche Richtung.
Schlechte Bildqualität
Die Signalstärke ist niedrig.
Kein Ton
Das Kabel ist falsch angeschlossen.
Die Lautstärke ist gering.
Die Funktion Stumm ist aktiv.
Keine LED-Anzeige
Das Netzkabel ist nicht richtig eingesteckt.
Kein Bild auf dem Bildschirm
Der Receiver ist im Standby-Modus.
Die RCA-Buchse oder das RCA-Kabel ist nicht
fest mit dem Videoausgang des Fernsehers verbunden.
Ein falscher Kanal oder Videoausgang wurde beim
Fernseher gewählt.
DVB-S / DVB-S2
F-Typ, Stecker, weiblich
F-Typ, Stecker, weiblich
-65 bis -25 dBm
Vertikal: +13V/+14V
Horizontal: +18V/+19V
Strom: Max. 500mA
Überlastungsschutz
Frequenz: 22±1KHz
Amplitude: 0.6±0.2V
Version 1.0, 1.1 1.2, USALS verfügbar
QPSK, 8PSK
2-45 Mbps Faltungscoderate
1/2, 2/3, 3/4, 5/6,7/8,1/4,1/3,2/5,3/5,4/5,8/9,9/10 und Auto
VERSORGUNGSSPANNUNG
Eingangsspannung. . . . . . . . . . . . Freie Spannung (100~240V Wechselstrom, 50/60Hz)
Energieverbrauch . . . . . . . . . . . . . Max. 20W
MPEG TS A/V Decoder
Transportstream. . . . . . . . . . . . . .
Eingangsrate . . . . . . . . . . . . . . . .
Seitenverhältnis . . . . . . . . . . . . . .
Video-Dekodierung. . . . . . . . . . . .
Videoauflösung . . . . . . . . . . . . . .
AudioDecodierung . . . . . . . . . . . .
Audio-Modus . . . . . . . . . . . . . . . .
Abtstrate . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
MPEG-2, H.264
Max.120Mbit/s
4:3, 16:9, Letterbox
MPEG-2, MP@ML, MPEG-4 Teil 10/H264
720*480P/I, 720*576P/I, 1280*720p,1920*1080i, 1920*1080p
MEPG-1 layer I/II, Mpeg2 layerII, Dolby digital
Links/Rechts/Stereo/Mono
32, 44.1 und 48KHz
Die Helligkeit Ihres TV-Geräts ist falsch definiert.
A/V & DATENEINGANG/AUSGANG
TV-SCART . . . . . . . . . . . . . . . . . . Video CVBS/RGB Ausgang
Audio L/R Ausgang
26
AMIKO SHD 8900
RCA A/V . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Video CVBS Ausgang
Audio L/R Ausgang
S/PDIF: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Koaxial-, digitaler Audio- oder digitaler Dolby Bitstream Ausgang
RS-232C . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Transferrate 115.2Kbps
Typ 9 pin D-sub
RJ-45 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10M/100M
USB. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Ein USB 2.0-Eingang, kompatibel für eine Schnittstelle
HDMI . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . VER1.2
Typ A
PHYSIKALISCHE SPEZIFIKATIONEN
Größe[L*H*T] . . . . . . . . . . . . . . . 220mm*46mm*169mm
Nettogewicht . . . . . . . . . . . . . . . . 1.0 KG
Betriebstemperatur. . . . . . . . . . . . 0~+45
Lagerungstemperatur . . . . . . . . . . -10~+70
Lagerungsfeuchtigkeit . . . . . . . . . 5%~95% RH (Nicht kondensierend)