Vivitar 285HV Blitzgerät
Wichtige Sicherheitshinweise
Bei der Verwendung Ihrer Fotoausrüstung, sollten die grundlegenden Sicherheitsvorkehrungen
immer befolgt werden, einschließlich der Folgenden:
1. Lesen und verstehen Sie alle Anweisungen
2. Strenge Aufsicht ist notwendig, wenn das Gerät in der Nähe von Kindern benutzt wird. Lassen
Sie keine Geräte unbeaufsichtigt im Einsatz.
3. Vorsicht, durch Berührung heißer Teile können Verbrennungen auftreten.
4. Geräte mit einem beschädigten Kabel oder wenn das Gerät fallen gelassen wurde oder beschädigt
ist, nicht verwenden bis sie von einem Fachmann geprüft worden sind.
5. Das Kabel darf nicht über den Rand eines Tisches oder einer Theke hängen, oder heiße Flächen
berühren.
6. Wenn ein Verlängerungskabel benötigt wird, muss ein Kabel mit einer geeigneten Bewertung
verwendet werden. Wenn ein Kabel das für geringere Stromstärke, als die Ausrüstung benötigt,
ausgelegt ist, kann es sich überhitzen. Achten Sie darauf, das Kabel so zu verlegen, dass man nicht
darüber stolpert oder es herauszieht.
7. Ziehen Sie immer Geräte aus der Steckdose, wenn diese nicht in Gebrauch sind. Nie am Kabel
ziehen, um den Stecker aus der Steckdose zu ziehen. Stecker fassen und daran ziehen.
_______________________________________________________________________________1
8. Lassen Sie Geräte vollständig abkühlen, bevor Sie sie weg legen. Wickeln Sie das Kabel locker
um das Gerät bevor Sie es weg legen.
9. Zum Schutz gegen Stromschlag, dieses Gerät nicht in Wasser oder andere Flüssigkeiten
eintauchen.
10. Zur Vermeidung eines elektrischen Schlags, das Gerät nicht öffnen, sondern bringen Sie es zu
einem qualifizierten Servicetechniker, falls Service- oder Reparaturarbeiten erforderlich sind.
Falscher Zusammenbau kann zu einem Stromschlag führen, wenn das Gerät später genutzt wird.
BEWAHREN SIE DIESE ANLEITUNG GUT AUF
Beschreibung des Blitzgeräts
1. Testauslöseknopf
2. Vari-Power Anschluss
3. Akkufachabdeckung
4. Beleuchtetes Berechnungs-Wählrad
5. ASA / DIN Pfeilanzeige
6. Filterschlitz (für 28mm Weitwinkelscheibe)
7. Einstellbarer Zoom Blitzkopf
8. Zoom-Einstellungsanzeige
9. Neigungswinkelskala
10. Anzeige für korrekte Belichtung
11. Knopf für Beleuchtung des Wählrades
12. On-Off-Schalter
13. Bereitschaftsanzeige
14. Befestigungsfuß Verriegelungshebel
15. Befestigungsfuß
16. Synchronisierungskabel Anschluss
2
17. AC Adapter/HVP-1 / PPG-1 Steckbuchse
18. Vari-Power Einstellungen
19. Vari-Power Anzeige (schwarzer Pfeil)
20. Entfernung Skala (ft & m)
21. Blenden-Skala
22. ASA / DIN Filmempfindlichkeit Wahl
23. Auto-Modus (farbige Keile)
24. Modus-Wählscheibe
25. Anzeige des gewählten Modus
26. Vari-Sensor-Modul (optischer Sensor)
27. Alkaline / NiCd Batteriehalterung
28. 28mm Weitwinkelscheibe
29. Abnehmbares Synchronisierungskabel
______________________________________________________________________________ 3
Inhaltsverzeichnis
Erste Bekanntschaft mit dem 285HV Blitzgerät ….............. 5
Stromquellen ........................................................................ 5
Bereitschaftsanzeige ............................................................. 6
Batteriesparmodus ................................................................ 7
Batteriebetrieb ...................................................................... 7
Einlegen der Batterien
Den Kondensator erneuern
Thyristorkreis
Einstellbarer Zoom Blitzkopf .............................................. 8
Zoom Position
Weitwinkel
Automatischer Betrieb ......................................................... 9
Vari-Sensor-Modul
Modus-Wählscheibe
Berechnungs-Wählrad ........................................................ 11
Anzeige für korrekte Belichtung ........................................ 13
Befestigen Sie den Blitz auf der Kamera ........................... 14
Automatische Aufnahme .................................................... 14
Direkte Aufnahme mit dem Blitz auf der Kamera
Indirekte Aufnahme mit dem Blitz auf der Kamera
Direkte und indirekte Aufnahme ohne das der Blitz auf der Kamera montiert ist
Manuelle Aufnahmen .......................................................... 18
Direktes Blitzen
Zoom
Indirektes Blitzen
Vari-Power
Aufhellblitz ......................................................................... 21
gleichzeitige Verwendung von mehreren Blitzgeräten ....... 22
______________________________________________________________________________ 4
Technische Daten........................................................................................... 23
Spezifikationen zur Stromversorgung
Allgemeine Spezifikationen
Vivitar 285HV Zoom Thyristor Blitz Systemzubehör ….............................. 24
Richtwerte für den manuellen Betrieb .......................................................... 26
Automatische Blenden-Einstellungen und die entsprechenden Bereiche …. 27
Erste Bekanntschaft mit 285HV Blitzgerät
Der Zweck dieser Bedienungsanleitung ist es, Ihnen den Blitz vertraut zu machen und Ihnen die
Grundlagen für Blitzaufnahmen zu geben. Wir empfehlen Ihnen nach der Lektüre mit dem Gerät zu
experimentieren, um die verschiedenen Funktionen mit einigen Aufnahmen zu testen. Dies wird
Ihnen dabei helfen, den Blitz effizienter zu verwenden.
Nachdem Sie eine Weile Ihren Blitz verwendet haben, möchten Sie vielleicht mehr eingehende
Informationen über Blitzlichttechnik. Es sind eine Vielzahl an Informationen derzeit verfügbar, und
wir empfehlen Ihnen, erkundigen Sie sich bei Ihrem lokalen Fotohändler, Buchladen oder einer
Bibliothek über Bücher über spezifische Techniken.
Energiequellen
Ihr Model Vivitar 285HV bietet Ihnen die Flexibilität mit mehreren Stromquellen
zu arbeiten. Es arbeitet mit vier 1,5 Volt AA / Mignon
Alkaline-Batterien als Standardstromquelle. Wenn Sie Ihren Blitz häufiger verwenden,
können Sie auf eine der drei alternativen Stromquellen zurück greifen:
1) Nickel-Cadmium-Akkus (NiCads) - Zusätzlich zu Ihrer Wiederaufladbarkeit, bieten NiCads
auch eine schnellere Aufladezeit an. Fragen Sie Ihren Händler nach dem NC-3 Vivitar NiCad Akku
Pack und das Schnellladegerät 12/20 für schnelle 20-Minuten-Wiederaufladung des NC-3 Akku
Pack.
ACHTUNG: Bei der Verwendung von NiCd-Batterien, kann Ihr Blitz bei kontinuierlicher
Verwendung (mehr als 25 Mal in Folge) beschädigt werden. Warten Sie
______________________________________________________________________________ 5
ein paar Minuten, bevor Sie die nächsten Blitze abschießen und wieder Bilder aufzunehmen.
2) Der HVP-1 High Voltage Battery Pack, auch erhältlich bei Ihrem Vivitar Händler. Dieses
Battery-Pack nutzt normale Hochspannungsbatterien oder die Vivitar RB-510 Akkus. Diese
ermöglichen eine sehr schnelle Ladezeit und liefern eine größere Anzahl von Blitzen als die oben
beschriebenen.
3) Der Vivitar PPG-1 Power Pistol Grip - Die PPG-1 Power Pistol Grip ist ein abnehmbarer
Pistolengriff / Blitz Halter, der bei der Nutzung des Blitzes ohne Kamerakontakt, zum Einsatz
kommt. Dieser ermöglicht über eine zusätzliche Stromversorgung eine schnellere Aufladung und
eine größere Blitzanzahl. Er wird über vier AA Alkaline Batterien, NiCads, oder das besondere
Vivitar NC-3 NiCad Pack betrieben. Es hat einen 360° rotierenden Schuh für noch mehr
Vielseitigkeit.
4) Der Vivitar SB-4 AC Adapter - Dieser Adapter ermöglicht es Ihnen eine Standard-Steckdosen
als optionale und wirtschaftliche Energiequelle zu nutzen.
WICHTIGER HINWEIS: Bei Verwendung der HVP-1, PPG-1 oder SB-4 Stromquellen,
müssen entweder 4 frische AA Alkalines oder ein ordnungsgemäß aufgeladener NC-3 Akku
verwendet werden, damit das Blitzgerät ordnungsgemäß verwendet werden kann.
Bereitschaftsanzeige
Der Vivitar 285HV ist mit einer Bereitschaftsanzeige (13) mit einem 3-Stufen-Betrieb ausgestattet:
Sie leuchtet rot, wenn der Blitz auf 1/2 Leistung ist, leuchtet grün, wenn der Blitz bei 3/4 Leistung
ist und blinkt abwechselnd rot und grün, wenn der Batteriesparmodus aktiv ist und das Gerät bei
voller Leistung ist.
Der neue 285HV hat eine modifizierte Ansteuerschaltung, die Ihnen erlaubt den Blitz auszulösen
bevor die Bereitschaftsanzeige aufleuchtet. Aber sein Sie sich bewusst, dass Unterbelichtungen die
Folge sein können, wenn das Gerät ausgelöst wird bevor die Bereitschaftsanzeige leuchtet.
______________________________________________________________________________ 6
Batteriesparmodus
Ihr Blitzgerät verfügt über einen Batteriesparmodus,der deutlich die Batterielebensdauer erhöht.
Wenn diese Funktion ist aktiv, blinkt die Bereitschaftsanzeige abwechselnd rot und grün.
Batteriebetrieb
Einsetzen der Batterien
1. Stellen Sie den Blitzkopf in Geradeausstellung auf die 0° Position. Drücken Sie mit dem Daumen
den Batteriefachdeckel (3) von der Vorderseite des Geräts, und nehmen Sie die Batteriehalterung
(27) heraus. HINWEIS: Die Abdeckung lässt sich nicht ganz abtrennen, gerade soweit das Sie die
Batteriehalterung entnehmen können. ÖFFNEN SIE DEN DECKEL NICHT MIT GEWALT.
2. Setzen Sie vier frische 1,5 Volt AA Alkaline Batterien oder NiCads so in die Halterung ein, wie
darauf beschrieben.
3. Setzen Sie die Halterung zurück in das Batteriefach (Angleichung der quadratischen Ecke) und
schieben Sie den Akkufachdeckel wieder darüber.
Es gibt einige einfache Prozeduren, die zu befolgen sind, um das Meiste aus Ihrem Blitz und Ihren
Batterien heraus zu holen. Schalten Sie Ihr Gerät immer sofort ab, nachdem Sie Ihre Aufnahmen
gemacht haben, um die Batterielebensdauer zu verlängern. Entfernen Sie die Batterien aus dem
Gerät wenn Sie es für einen längeren Zeitraum lagern, um mögliche Schäden durch Korrosion der
Batterien zu vermeiden.
Ersetzen Sie die Batterien, wenn das rote Licht nicht innerhalb von 30 Sekunden leuchtet.
Den Kondensator erneuern
Wenn Ihr Blitz neu ist oder wenn er für einen längeren Zeitraum nicht benutzt wurde, verliert der
Kondensator einen Teil seiner Fähigkeit zur Speicherung der Elektrizität. Wenn dies geschieht,
können Sie den Kondensator wie folgt „erneuern“:
1. Stellen Sie die Modus-Wählscheibe (24) auf die manuelle "M" Position.
______________________________________________________________________________ 7
2. Mit Batterien im Blitz, schieben Sie den On-Off Schalter (12) auf die rote "ON"-Position, oder
schließen Sie den optionalen SB-4 AC Adapter sowohl an der AC Adapter Steckbuchse (17) und der
Steckdose an. HINWEIS: Der On-Off Schalter muss in der OFF Position stehen, wenn Sie das
Netzteil verwenden.
3. Wenn die Bereitschaftsanzeige grün leuchtet, lösen Sie den Blitz mit dem Testauslöseknopf (1)
nach 15 – 20 Sekunden aus. Nach einer Sequenz von 5 Blitzen, ist Ihr Kondensator dann „erneuert“,
und Sie können mit den Aufnahmen beginnen.
Thyristorkreis
Ihr Vivitar 285HV Blitz hat ein einzigartiges Energieeinsparungssystem, genannt Thyristorkreis. In
jedem der vier Auto-Modi, speichert diese Schaltung die überschüssige Energie, die für eine
ordnungsgemäße Belichtung nicht benötigt wird, dadurch bietet das Gerät eine sehr schnelle
Ladezeit und eine größere Anzahl von Blitzen pro Akkuladung. Die Aufladezeit und die Anzahl der
Blitze pro Ladung hängt von der Entfernung zwischen Blitz und dem Motiv und dem verwendeten
Auto-Modus ab. Wenn Sie den Blitz näher an das Motiv heran bewegen, lädt der 285HV schneller
und ist imstande mehr Blitze pro Satz Batterien abzufeuern.
Einstellbarer Zoom Blitzkopf
Zoom Position
Der einstellbare Zoom Blitzkopf (7) ermöglicht es Ihnen, das Gebiet der Blitz-Abdeckung mit dem
abgedeckten Feld Ihres Kameraobjektivs zu koordinieren. Auf der Zoom-Einstellungsanzeige (8)
sind Positionen markiert für Weit, Normal und Tele - äquivalent zu den Kamera Brennweiten von
35mm, 50/55mm und 105mm. Stellen Sie den einstellbaren Zoom Blitzkopf auf die Position ein,
die der verwendeten Brennweite der Kamera die Sie verwenden am nächsten kommt.
______________________________________________________________________________ 8
Darüber hinaus ist eine 28mm Weitwinkelscheibe (28) im Lieferumfang Ihres 285HV enthalten.
Schieben Sie die 28mm Weitwinkelscheibe in den Filterschlitz (6), mit dem Griff an der Scheibe an
der Unterseite. Die 28mm Weitwinkelscheibe ist entworfen worden, um mit dem einstellbaren
Zoom Blitzkopf im Weitwinkelbereich verwendet zu werden.
Neigungswinkel
Der Blitz wird auf jeder der fünf Positionen einrasten (9) (0°, 45°, 60°, 75°, 90°), je nachdem
welche Beleuchtung Sie möchten. Wenn der Blitz auf eine der 45°, 60°, 75° oder 90° Positionen
eingestellt ist, können Sie das Licht an einer reflektierenden Oberfläche weiterleiten um weicheres
Licht zu erzeugen.
Automatischer Betrieb
Vari-Sensor-Modul
Ihr Vivitar 285HV Blitz ist mit einem abnehmbaren Vari-Sensor-Modul (26) ausgestattet, dass das
Licht misst, das vom Motiv und anderen glänzenden Oberflächen reflektiert wird. Diese
Informationen werden genutzt damit der Blitz genau die benötigte Lichtmenge abgibt, die für eine
perfekte Belichtung benötigt wird. Der praktische Vorteil ist, dass Sie die Blende Ihrer Kamera
nicht anpassen müssen, wenn Sie näher an oder weiter von einem Motiv weggehen. Solange Ihr
Motiv innerhalb der automatischen Reichweite von der am Blitz eingestellten Blende ist, berechnet
der Sensor automatisch die entsprechende Ausleuchtung für Sie.
Um das Vari-Sensor-Modul vom Blitz zu entfernen, ziehen Sie es gerade aus dem Gehäuse des
Blitzes. Um das Modul wieder am Blitz zu befestigen, richten Sie die schwarze Erhöhung an der
Rückseite des Sensors zu dem Schlitz im Blitzgehäuse aus und drücken das Modul dann fest in das
Gehäuse.
______________________________________________________________________________ 9
Modus-Wählscheibe
Die Modus-Wählscheibe (24) auf dem Vari-Sensor-Modul ermöglicht es Ihnen, den 285HV für den
manuellen Betrieb oder für den automatischen Betrieb mit vier unterschiedlichen
Blendeneinstellungen an Ihrer Kamera einzustellen. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit zur
Steuerung der Tiefenschärfe in Ihren Fotos. Weil die vier Blendenstufen mit der
Filmempfindlichkeit, die Sie verwenden, variieren, hat jeder automatische Modus eine Farbe
zugeordnet.
Die Wählscheibe kann auf jede der vier Auto-Positionen eingestellt werden:
GELB: Nutzt die größte Blendenöffnung für geringe Tiefenschärfe und bietet den größten
automatischen Betriebsbereich. Automatischer Betriebsbereich mit einstellbarem Zoom Blitzkopf
in Stellung NORM: 6-60 Fuß (1,8 bis 18,3 Meter).
ROT: Verwendet eine mittlere Blendenöffnung für etwas mehr Tiefenschärfe. Die automatische
Reichweite wird entsprechend verkürzt. Automatische Reichweite mit dem einstellbarem Zoom
Blitzkopf in NORM Position: 5-30 Fuß (1,5-9,1 m).
BLAU: Verwendet eine geringere Blendenöffnung, für mehr Tiefenschärfe. Automatische
Reichweite mit dem einstellbarem Zoom Blitzkopf in Position NORM: 2-15 Fuß (0,7-4,4 m).
LILA: Nutzt die kleinste Blendenöffnung für maximale Tiefenschärfe. Automatische Reichweite
mit dem einstellbarem Zoom Blitzkopf in NORM Position: 2-11 Fuß (0,7-3,3 m).
Für weitere Details schauen Sie im Abschnitt "Automatische Aufnahme" und in die Tabellen der
automatischen Blendenstufen und entsprechenden Bereiche am Ende dieses Handbuchs.
Zusätzlich zu den vier Auto-Positionen, hat die Wählscheibe ein manuelle Position "M". Wenn die
Wählscheibe auf diese Position gesetzt ist, wird Ihr Blitzgerät die maximale Lichtleistung
bereitstellen, unabhängig von der Entfernung des Motivs. Weitere Details dazu finden Sie in dem
Abschnitt „Manuelle Aufnahme“.
Um spezielle Situationsbedürfnisse wie Aufhellblitze, gleichzeitige Verwendung von mehreren
Blitzgeräten oder das Aufnehmen von High-Speed-Action zu erreichen, bietet Ihr Vivitar
_____________________________________________________________________________ 10
Model 285HV ein variables Energiesystem. Mit diesem System können Sie die Lichtleistung von
voller Kraft zu 1/2, 1/4 oder 1/16 Leistung verringern, indem Sie die Wählscheibe auf die
entsprechend markierte Position einstellen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem "Vari-Power"
Teil des "Manuelle Aufnahme" Abschnittes.
Berechnungs-Wählrad
Das Berechnungs-Wählrad (4) ist eine praktische, integrierte Möglichkeit für die Bestimmung der
Blitzbelichtung. Es ist mit dem Blitz nicht elektronisch verbunden. Nachdem Sie sich mit den
Bedeutungen der Zahlen und Farben vertraut gemacht haben, werden Sie das Berechnungs-
Wählrad als eine sehr vielseitige Funktion schätzen lernen. Unter ungünstigen Lichtverhältnissen,
drücken Sie den Knopf für die Beleuchtung des Wählrades (11) und Sie erkennen auch im Dunkeln
alles.
Betrieb:
1. Stellen Sie den einstellbaren Zoom Blitzkopf auf die Postion NORM.
2. Setzen Sie die Vari-Power Anzeige (schwarzer Pfeil) (19) des Vari-Power Wählrades (Innenring
der Wählscheibe), auf die Position FULL. (Siehe Foto A.)
3. Stellen Sie die ASA / DIN Filmempfindlichkeit ein.
Um das Berechnungs-Wählrad auf die ASA (ISO) oder DIN Zahl des Films den Sie verwenden
einzustellen, drehen Sie den äußeren Rand des Wählrads, bis die entsprechende Nummer auf der
ASA- oder DIN-Skala sich gegenüber der ASA / DIN Pfeilanzeige (5) befindet. Wenn die ASAoder DIN-Nummer Ihres Films ist nicht auf dem Wählrad aufgeführt ist, verwenden Sie die
Filmempfindlichkeit Skala (siehe unten), um die entsprechenden Werte zu finden und richten Sie
den Pfeil auf diese Empfindlichkeit aus.
Filmempfindlichkeitsskala
DIN 27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15
ASA 400 320 250 200 160 125 100 80 64 50 40 32 25
Rad 400 I
I
I 160
I 100 I
64
I
I
I
25
_____________________________________________________________________________ 11
4. Wählen Sie Betriebsart AUTO
Es gibt vier farbigen Keile (23) mit den entsprechenden Linien zur Anzeige der Reichweite auf dem
Berechnungs-Wählrad. Jede Farbe steht für eine automatische Betriebsart, welche einer
automatischen Blendeneinstellung entspricht. Jeder Modus berücksichtigt eine Kombination von
zwei Dingen: die automatische Reichweite und Tiefenschärfe (größte Schärfe in Vorder- und
Hintergrund des Motivs). Welchen Farb-Modus Sie wählen hängt von der gewünschten
Kombination ab.
Wählen Sie den Automatik-Modus, den Sie benötigen. Das Berechnungs-Wählrad zeigt Ihnen die
minimale und maximale automatische Reichweite und die richtigen Blendeneinstellungen für den
Auto-Modus, den Sie ausgewählt haben. Um die automatische Reichweite des ausgewählten Modus
zu bestimmen, schauen Sie auf das Zifferblatt und finden Sie den farbigen Keil des gewählten
Modus und die zugehörige Linie. Es sieht so aus: ----------- (Siehe original Anleitung). Die Zahl am
Ende der Linie ist die kürzeste Entfernung von Ihrem Motiv, dass der Blitz ordnungsgemäß
beleuchten kann. Die Zahl in der Mitte des Keils ist die längste Distanz. Die Zahl über dem farbigen
Keil ist die Blendeneinstellung für Ihre Kamera.
Wenn die farbigen Keile zwischen zwei verschiedene Blenden fallen, beziehen Sie sich auf die
Tabellen der automatischen Blendenstufen und entsprechenden Bereiche am Ende dieses
Handbuchs, um die beste Blende zu verwenden.
Beispiel: Sie verwenden einen ASA / ISO 100 (DIN 21) Film mit dem einstellbarem Zoom
Blitzkopf in der Position NORM. Wählen Sie den roten Modus. Ihre Blitz-Bereich würde 5-30 Fuß
(1.5 bis 9.1 Meter) und die Blendeneinstellung wäre f4.0. (Siehe Foto A.)
5. Wählen Sie die gewünschte Zoom-Position
Nachdem Sie das Berchnungs-Wählrad auf den einstellbaren Zoom Blitzkopf in Stellung NORM
eingestellt haben, möchten Sie vielleicht das Blitzgerät mit dem einstellbaren Zoom Blitzkopf in der
WIDE oder TELE Position verwenden. Wenn der einstellbare Zoom Blitzkopf von der NORM
Position ein- oder ausgefahren ist, wird die Reichweitenskala auf dem Wählrad automatisch
angepasst.
Beispiel: Mit einer Einstellung von ISO / ASA 100 (DIN 21), wenn der einstellbare Zoom Blitzkopf
in der Position NORM ist, beträgt die automatische Reichweite 5 bis 30 Fuß (1,5-9,1m). Wenn der
_____________________________________________________________________________ 12
einstellbare Zoom Blitzkopf auf der Position TELE steht, beträgt die automatische Reichweite im
roten Modus 6 bis 35 Fuß (1,8 bis 10,6 m). Siehe Abbildung A und E für den Vergleich.
Anzeige für korrekte Belichtung
Die Anzeige für korrekte Belichtung (10) auf Ihrem Vivitar 285HV lässt Sie, bevor Sie ein Bild
aufnehmen, wissen ob die Lichtleistung ausreichend für eine korrekte Belichtung ist. Diese kann bei
der Aufnahme mit jedem der vier Automatik Modi verwendet werden, und ist besonders hilfreich
bei Situationen in denen Sie z.B. das Blitzlicht über die Decke auf das Motiv reflektieren, wo
normalerweise komplexe Berechnungen erstellt werden müssen. Um eine Belichtung mit der
Anzeige für korrekte Belichtung zu testen:
1. Positionieren Sie Ihre Kamera, Ihren Blitz und das Motiv so wie Sie es sich für das Bild am
Besten vorstellen.
2. Stellen Sie die Wählscheibe der Vari-Power auf die Automatik-Modus Farbe, die der schon
gewählten Farbe des Berechnungs-Wählrads entspricht.
3. Stellen Sie die Blende Ihrer Kamera auf den Wert, der über dem farbigen Keil des Wählrads
angezeigt wird.
4. Schalten Sie das Blitzgerät ein. Nachdem die grüne Bereitschaftsanzeige leuchtet lösen Sie den
Blitz aus, indem Sie den Testauslöseknopf (1) betätigen. Wenn die Blitzbelichtung ausreichend ist,
leuchtet die grüne Bereitschaftsanzeige (10) für ca. 2 Sekunden sofort nach Auslösen des Blitzes.
Wenn es nicht leuchtet, gehen Sie wie folgt vor: Stellen Sie Ihren Blitz und Ihre Kamera auf einen
Automatik-Modus ein, der eine breitere Blendenöffnung verwendet, oder verringern Sie die
Entfernung zwischen dem Blitz und dem Motiv.
HINWEIS: Die Anzeige für korrekte Belichtung ist nur für den Einsatz in einem der vier
automatischen Modi geeignet und leuchtet nicht, wenn die Wählscheibe auf der manuellen Position
"M" steht, oder wenn der Sensor nicht mit dem Blitz verbunden ist.
Die Anzeige für korrekte Belichtung wird aber auch leuchten, wenn die Vari-Power Wählscheibe
auf einer der Positionen ½, ¼ oder 1/16 steht. Dies ist dann aber ohne Bedeutung und sollte
unberücksichtigt bleiben.
_____________________________________________________________________________ 13
Befestigung des Blitz auf der Kamera
Bewegen Sie den Befestigungsfuß Verriegelungshebel (14) komplett auf die linke Seite (Entriegeln
Position). Stecken Sie den Befestigungsfuß (15) in den Zubehörschuh der Kamera. Bewegen Sie
den Hebel nach rechts, in die Position "LOCK", bis es klickt.
Ihr Blitz hat einen eingebauten Blitzschuh Kontakt. Wenn Ihre Kamera nicht über einen Blitzschuh
verfügt, verbinden Sie das Synchronisierungskabel (29) mit dem Blitz (16) und mit Ihrer Kamera.
(Sehen Sie gegebenenfalls in das Handbuch Ihrer Kamera, für Informationen zu Ihrer Kamera
Blitzsynchronisation.)
Automatische Aufnahme
Wenn Sie eine größere Öffnung der Linse (eine kleinere Blendenzahl) wählen, erhöhen Sie die
Menge des Lichts, das in das Objektiv eindringt, wodurch die Blitzreichweite und die Anzahl der
Blitze pro Batteriesatz erhöht wird. Sie profitieren auch zusätzlich von einer schnelleren
Aufladezeit.
Versuchen Sie daher immer, den Automatik-Modus zu wählen, der die größte Reichweite liefert.
Wenn Ihre Entfernung zum Motiv innerhalb der ausgewählten Blitzreichweite liegt, ist dies umso
besser. Zum Beispiel: Ihr Motiv Abstand beträgt 15 Fuß, die Blende ist auf 50mm F2.0 oder größer
eingestellt, und Sie verwenden einen ASA (ISO) 100 Film. Das Berechnungs-Wählrad zeigt eine
maximale Reichweite von 15 Fuß in dem Lila-Modus, der einer Blende von F11 entspricht. Sie
beschließen, diesen Modus zu verwenden. Während diese Auswahl Ihnen die richtige Belichtung
mit beträchtlicher Tiefenschärfe bietet, wird die Auswahl auch die meiste Energie des BlitzKondensators verbrauchen. Als Folge werden die Batterien am Stärksten beansprucht, was den
Effekt hat das die Aufladezeit zwischen den Blitzen ansteigt und Sie weniger Blitze mit einem Satz
Batterien schießen können.
Der beste Auto-Modus für eine schnelle Aufladezeit und die meisten Blitze (dafür begrenzte
Tiefenschärfe) ist der gelbe Modus. (Die nächst beste Lösung ist rot, dann blau, usw.) Er erreicht
eine enorme automatische Belichtungsreichtweite bis 60 Fuß (bis zu 70 Fuß mit dem einstellbaren
Zoom Blitzkopf in der TELE Position). Und da Sie eine größere Blendenöffnung nutzen müssen,
benötigt man weniger Licht um zu belichten. Der Auto-Sensor begrenzt die Blitzintensität, so dass
nur eine begrenzte Menge an Energie aus dem
_____________________________________________________________________________ 14
Kondensator verwendet wird, und die Thyristorschaltung hält die überschüssige Energie in seinem
Inneren. Die Batterien werden so nicht so schnell verbraucht, dadurch erhalten Sie eine schnellere
Aufladezeit und können mehre Blitze in Folge schießen. Bitte beachten Sie, dass sich die f / Zahl
mit der Filmempfindlichkeit ändert, die automatische Reichweite bleibt konstant.
A. Direkte Aufnahme mit dem Blitz auf der Kamera
Diese Anwendungsmethode Ihres 285HV ermöglicht es Ihnen, während Sie Motive mit maximaler
Entfernung von Ihrem Blitz fotografieren, die automatische Blitzbelichtungssteuerung zu nutzen.
1. Stellen Sie Ihre Kamera auf die richtige Verschlusszeit ein. (Sehen Sie hierzu in die Anleitung
Ihrer Kamera)
2. Stellen Sie den einstellbaren Zoom Blitzkopf auf die Position NORM, falls Sie dies noch nicht
getan haben, und stellen Sie an dem Berechnungs-Wählrad die ISO- oder DIN-Nummer des Films
ein, den Sie verwenden (siehe Seite 11). Die vier farbigen Keile auf dem Berechnungs-Wählrad
geben jetzt die jeweiligen Blendeneinstellungen an, für die von Ihnen verwendete
Film- /Lichtempfindlichkeit.
3. Wählen Sie einen der vier Automatik-Modus Farbkeile und die entsprechende Blende auf dem
Wählrad, der die automatische Reichweite oder Tiefenschärfe zur Verfügung stellt, die Sie
wünschen. Generell ist der gelbe Modus derjenige der die schnellste Aufladezeit und Blitzanzahl
bietet. Wenn Ihr Objektiv keine Blendeneinstellung unterstützt, die dem gelben Modus entspricht,
dann nutzen Sie den roten Modus.
4. Drehen Sie die Wählscheibe des Vari-Sensor-Moduls bis die Farbe, die der Blende entspricht die
Sie oben in Schritt 3 ausgewählt haben, in der Anzeige des gewählten Modus (25) auf der Seite
des Moduls erscheint.
5. Stellen Sie Ihre Kamera auf die Blende ein, die Sie in Schritt 3 gewählt haben.
6. Stellen Sie den Blitzkopf in die 0° Neigungsposition (geradeaus). BEISPIEL FÜR EINE
DIREKTE AUFNAHME MIT DEM BLITZ AUF DER KAMERA: Sie möchten ein 10 Meter
entferntes Motiv fotografieren und möchten dabei eine einigermaßen große Tiefenschärfe erhalten.
Mit einem ASA / ISO 100 Film und dem einstellbaren Zoom Blitzkopf in Stellung NORM, stellen
Sie die Wählscheibe auf die blaue Position und Ihre Kamera auf f8. Die automatische Reichweite
beträgt nun 2 bis 15 Fuß (0,6 bis 4,5m). (siehe Foto A)
_____________________________________________________________________________ 15
7. Schieben Sie den Ein-Ausschalter auf die Rote "ON" Position. Fokussieren Sie Ihre Kamera.
Falls gewünscht, testen Sie die Belichtung mit der Anzeige für korrekte Belichtung (siehe Seite 13).
Nehmen Sie das Bild auf, wenn die grüne Bereitschaftsanzeige leuchtet. Ihr Blitzgerät wird, ohne
weitere Anpassungen, automatisch die richtige Belichtung ermitteln, solange Sie innerhalb der
automatischen Reichweite bleiben, die Sie zuvor ausgewählt haben.
Zoom-Einstellungen - Wenn Sie den einstellbaren Zoom Blitzkopf auf die TELE- oder WIDEPosition einstellen möchten, wirkt sich dies nicht auf auf das automatische Messsystem aus. Es wird
sich jedoch auf die zur Verfügung stehende Reichweite auswirken. (Siehe Tabelle der automatischen
Blenden-Einstellungen und der entsprechenden Bereiche im hinteren Teil dieses Handbuchs)
BEISPIEL: Mit ISO 100 Film und dem einstellbaren Zoom Blitzkopf in der TELE Position, stellen
Sie die Wählscheibe auf die blaue Position und Ihre Kamera auf Blende F8 ein. Ihre automatische
Reichweite beträgt jetzt 2 bis 18 Fuß, statt 2 bis 15 Fuß, wie oben in Stellung NORM von Schritt 6.
(siehe Fotos A und E zum Vergleich)
B. INDIREKTE AUFNAHME MIT DEM BLITZ AUF DER KAMERA
Wenn der Blitz auf 45°, 60°, 75° oder 90° Neigung eingestellt ist, kann das Licht an der Decke oder
an anderen reflektierenden Flächen reflektiert werden um ein weicheres Licht zu erzeugen.
Bedenken Sie, dass bei der Verwendung von Farbfilm, das Licht die Farbe der reflektierenden
Oberfläche an nimmt. Außer Sie reflektieren das Blitzlicht nur an weißen oder neutral farbigen
Oberflächen. Als allgemeine Regel gilt, stellen Sie den Neigungswinkel des Kopfes so ein, dass das
Licht auf den Mittelpunkt der Decke zwischen Blitz und Motiv trifft.
1. Stellen Sie Ihre Kamera auf die richtige Verschlusszeit ein. (Sehen hierzu in die Anleitung Ihrer
Kamera)
2. Stellen Sie den einstellbaren Zoom Blitzkopf auf die Position NORM, falls Sie dies noch nicht
getan haben, und stellen Sie an dem Berechnungs-Wählrad die ISO- oder DIN-Nummer des Films
ein, den Sie verwenden.
3. Nach der Positionierung Ihres Motivs, stellen Sie den Blitzkopf auf den gewünschten Winkel ein.
_____________________________________________________________________________ 16
4. Wählen Sie einen der vier Automatik-Modus Farbkeile und die entsprechende Blende auf dem
Wählrad, der die Reichweite oder Tiefenschärfe zur Verfügung stellt, die Sie benötigen.
Drehen Sie die Wählscheibe auf dem Vari-Sensormodul bis zu der Farbe, die der oben ausgewählten
Blende entspricht.
Denken Sie daran, dass die automatische Reichweite ausreichen muss, um die gesamte Strecke aus
zu leuchten. (Blitz->Wand & Wand->Motiv)
5. Stellen Sie Ihre Kamera auf die Blende ein, die Sie in Schritt 4 ausgewählt haben.
BEISPIEL FÜR INDIREKTE AUFNAHME MIT DEM BLITZ AUF DER KAMERA:
Sie verwenden einen ISO 100 Film, und wollen das Licht von einer 8 Fuß hohen Decke auf Ihr
Motiv reflektieren, mit einem kompletten Abstand von 20 Fuß (6,1 m) und dem Wunsch nach einer
relativ leichten Tiefenschärfe:
a) Stellen Sie den Blitzkopfneigung auf den entsprechenden Winkel
b) Stellen Sie den Zoom Blitzkopf auf die NORM Position
c) Setzen Sie die Blende Ihrer Kamera auf F4,0
d) Stellen Sie die Wählscheibe auf rot
HINWEIS: Bedenken Sie, wenn Sie Blitze über Oberflächen wie Gardinen oder Stofftapeten
reflektieren möchten, dass dann der effektive Abstand zwischen Blitz und Motiv erhöht wird, weil
diese Oberflächen Licht absorbieren. Versichern Sie sich, das der gewählte Automatik-Modus auch
über diese effektive Reichweite verfügt.
Ihr Blitzgerät wird, ohne weitere Anpassungen, automatisch die richtige Belichtung ermitteln,
solange Sie innerhalb der automatischen Reichweite bleiben, die Sie zuvor ausgewählt haben.
6. Schieben Sie den Ein-Ausschalter auf die Rote "ON" Position. Fokussieren Sie Ihre Kamera.
Falls gewünscht, testen Sie die Belichtung mit der Anzeige für korrekte Belichtung (siehe Seite 13).
Nehmen Sie das Bild auf, wenn die grüne Bereitschaftsanzeige leuchtet.
_____________________________________________________________________________ 17
C. DIREKTE UND INDIREKTE AUFNAHME OHNE DAS DER BLITZ AUF DER
KAMERA MONTIERT IST
Ein völlig neues Gebiet der Fotografie eröffnet sich Ihnen, wenn Sie Ihren Vivitar 285HV ohne
Kameramontage nutzen, für eine noch exaktere Belichtung oder extra weiches Licht, wenn Sie den
Blitz reflektieren. Der Sensor am Blitzgerät kann entfernt und auf den Zubehörschuh Ihrer Kamera
wieder montiert werden, mit Hilfe des optionalen Vivitar SC-3 Sensor Anschlusskabel. Der Blitz
kann dann entweder direkt auf das Motiv ausgerichtet werden oder auf viele verschiedene Arten von
reflektierenden Oberflächen wie Decken, Wände oder Studioreflektoren und dabei
die vollautomatische Belichtungssteuerung aufrecht erhalten. Indirekte Blitzaufnahmen sind
allgemein gleich, egal ob der Blitz dabei auf die Kamera montiert ist, oder nicht.
Für Ihre Bequemlichkeit gibt es derzeit verschiedenes Vivitar Zubehör für den Einsatz des Blitzes
ohne Kameramontage:
- Das Vivitar SC-3, ein 1,2 Meter Spiralverlängerungskabel ermöglicht es Ihnen den
herausnehmbaren Blitz-Sensor an Ihrem Kamera Zubehörschuh zu befestigen. Es ermöglicht
Blitzsynchronisation mit Ihrer Kamera.
- Der Vivitar PPG-1 Power Pistol Grip, oder das PC-2 Pistol Grip Kit, für eine einfache
Handhabung. Der PPG-1 bietet auch Hilfsenergie für eine schnellere Aufladezeit und mehr Blitze.
Das Kit enthält den Pistolengriff, eine 35mm Kamerahalterung und den Kabel-Fernauslöser.
Manuelle Aufnahme
A. Direktes Blitzen
Wenn Sie Ihren 285HV im manuellen Modus nutzen möchten (um Bilder jenseits der automatische
Blitzreichweite aufzunehmen oder bei der gleichzeitigen Verwendung von mehreren Blitzgeräten),
gehen Sie wie folgt vor:
1. Stellen Sie die Wählscheibe (24) auf die manuelle "M"-Position.
2. Messen Sie die Entfernung zwischen dem Blitz und dem Motiv. Der
einfachste Weg, dies zu tun, ist mit Ihrer Kamera zu fokussieren und sich dann auf
die angegebene Entfernung im Display zu beziehen.
_____________________________________________________________________________ 18
3. Finden Sie den Blitz-Motiv-Abstand auf der Entfernungsskala des Wählrads und stellen Sie die
Blende auf den Wert, der über der entsprechenden Entfernung angegeben ist. (Ignorieren Sie die
farbigen Keile auf der Anzeige, wenn Sie im manuellen Modus arbeiten)
BEISPIEL: Wenn Sie 40 Fuß von Ihrem Motiv entfernt sind und ISO 100 Film und den Blitzkopf in
der Position NORM verwenden, wählen Sie die Blende f2.8. (Siehe Foto A.)
4. Schieben Sie den Ein-Ausschalter, auf die rote "ON" Position. Überprüfen Sie den Kamera
Fokus. Nehmen Sie das Bild auf, wenn die grüne Bereitschaftsanzeige leuchtet.
ACHTUNG: Um Blitzfeuer -salven im manuellen Modus abzuschießen, können Sie Ihren 285HV
abfeuern, sobald die grüne Bereitschaftsanzeige leuchtet. Allerdings, um mögliche Schäden zu
vermeiden, sollten Sie nicht mehr als 25 Blitze am Stück abfeuern und nach jeder Serie (25 Blitze in
Folge) sollte das Gerät für mindestens 4 Minuten ruhen.
Zoom
Wenn Sie den Zoom Blitzkopf in der Position TELE oder WIDE nutzen möchten, wird dies
Auswirkungen auf die Blendeneinstellung und / oder die automatische Reichweite haben, und Sie
sollten das Berechnungs-Wählrad auf neue Informationen überprüfen.
HINWEIS: Wenn Sie die Blendenstufen mathematisch berechnen möchten, teilen Sie die Leitzahl
durch den Blitz-Motiv-Abstand. Denken Sie daran, dass die Leitzahl sich durch Erweiterung oder
Kürzung des einstellbaren Zoom Blitzkopfes ändert. Siehe die Tabellen am Ende des Handbuchs
für eine vollständige Auflistung der Leitzahl für verschiedene Filmempfindlichkeiten (ASA / ISO
und DIN) für alle drei Zoom Blitzkopf-Positionen und die 28mm Weitwinkelscheibe.
B. INDIREKTES BLITZEN
Ihr 285HV kann in dem manuellen "M"-Modus für reflektierte Blitze verwendet werden, auch bei
Entfernungen über der maximalen automatischen Reichweite. Stellen Sie zuerst die Wählscheibe
auf die Position "M". Um festzustellen ob die korrekte Belichtung beim indirektes Blitzen im
manuellen Modus verwendet wird, wenden Sie eine der folgenden Methoden an:
_____________________________________________________________________________ 19
1. In Zimmern von durchschnittlicher Größe und Farbe, ist eine gute allgemeine Regel Ihr Objektiv
ZWEI Blenden weiter zu öffnen, als wenn Sie direkt blitzen wollen.
ODER …
2. Nach der richtigen Einstellung der ISO / DIN-Nummer auf dem Berechnungs-Wählrad, finden
Sie den gesamten Blitz-Reflektor-Motiv-Abstand auf der Anzeige des Wählrades und beachten Sie
die oben angegebene Blende. Öffnen Sie Ihr Objektiv EINE Blende weiter als auf dem Zifferblatt
angegeben.
BEISPIEL: Mit einem ISO / DIN 100 Film und 20 Fuß Blitz-Reflektor-Motiv-Abstand, wird die
Blende f5.6 angezeigt, aber Sie benötigen dann die Blende f4.0.
ODER …
3. Wenn die gesamte Entfernung die maximalen Angaben auf dem Berechnungs-Wählrad
übersteigt, messen Sie zuerst den Blitz-Reflektor-Motiv-Abstand. Anschließend teilen Sie die
Gesamtstrecke durch die Leitzahl, die für Ihre verwendeten Einstellungen (Filmempfindlichkeit und
Position der Blitzkopf) angegeben ist (Siehe Tabelle Seite 26). Beachten Sie die resultierende Zahl
(runden Sie auf die nächstgelegene Blendeneinstellung), und öffnen Sie Ihr Objektiv auf die nächst
mögliche Blendenstufe.
HINWEIS: Bei der Errechnung der Entfernung zwischen Blitz und Motiv beim manuellen
indirekten Blitzen, müssen Sie die Lichtabsorption der reflektierenden Oberfläche berücksichtigen.
Wenn Sie zum Beispiel über Oberflächen wie Gardinen den Blitz reflektieren wollen, wird dadurch
die effektive Entfernung zwischen Blitz, reflektierender Oberfläche und dem Motiv erhöht. Um
sicherzustellen, dass die Bilder, bei reflektierten Blitzen über z.B. Vorhänge, korrekt belichtet
werden, öffnen Sie Ihr Objektiv EINE zusätzliche Blende über die Einstellungen von einer der oben
genannten Methoden.
VARI-POWER
Es gibt Fälle, in denen Sie über die grundlegenden "normalen" manuellen Anwendungen, wie oben
erläutert, gehen wollen. Solche Fälle sind z.B. Aufhellblitze im Freien, Blitzlichtsalven mit LichtVerhältnis-Steuerung, wenn eine schnellere Aufladezeit benötigt wird, bei Aufnahmen von sehr
schnellen Motiven oder wenn Sie eine bestimmte Blendeneinstellung benutzen wollen, die nicht im
Automatik-Modus zur Verfügung steht.
_____________________________________________________________________________ 20
Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat Ihr 285HV ein variables Powersystem. Mit der
Vari-Power können Sie die Lichtleistung von der vollen Leistung auf 1/2, 1/4 oder 1/16 Leistung
anpassen.
Für die Bedienung des Vari-Power-Systems:
1
Stellen Sie den
schwarzen Pfeil der
Vari-Power-Wählscheibe
(Innenring des BerechnungsWählrades) auf:
2
Stellen Sie die
Moduswahl auf:
3
Erhöhen (öffnen)
Sie die Blende:
½
¼
1/16
½
¼
1/16
1 Blende
2 Blenden
4 Blenden
Wenn Sie den inneren Ring drehen, wird das Wählrad automatisch die neue Blendeneinstellung
anzeigen, oberhalb des Blitz-Motiv-Abstands.
Aufhellblitz
Ihr Blitz kann im Freien bei Tageslicht eingesetzt werden, entweder für bessere Beleuchtung an
bewölkten Tagen oder um Schatten an hellen Tagen zu reduzieren.
1. Stellen Sie Ihre Kamera auf die richtige Verschlusszeit ein. (Lesen Sie dazu Ihre Kamera
Anweisungen für die richtige Verschlusszeit)
2. Verwenden Sie das integrierte oder Handmessgerät, um die erforderliche Blendeneinstellung für
eine Belichtung bei Tageslicht für die Blitzsynchronisierungszeit zu bestimmen.
3. Stellen Sie die Vari-Power Anzeige (schwarzer Pfeil) (19) auf den Kamera-Motiv-Abstand mit
der angegebenen Blende ein.
BEISPIEL: Einstellbarer Zoom Blitzkopf in Stellung NORM, ISO 100 (DIN 21), synchronisiert bei
1/60, Zählerablesung F16, Kamera-Motiv-Entfernung 5 Fuß. Sie wollen starke Aufhellblitze.
Drehen Sie die Vari-Power Wählscheibe (Innenring Wählrad) bis f16 auf 5 Fuß passt, und Ihre
daraus resultierende Vari-Power ist 1/2. (Siehe Foto B) Überprüfen Sie die Einstellung der
Filmempfindlichkeit um sicherzustellen, dass sie nicht
_____________________________________________________________________________ 21
versehentlich verschoben wurde. Anschließend ändern Sie Ihr Modus Wählrad auf die Einstellung
1/2. Für normale und nicht zu starke Ausleuchtung, ändern Sie die Vari-Power-Einstellungen auf
1/4.
HINWEIS: Durch Änderung der Zoom Blitzkopfposition von NORM auf WIDE, können Sie die
Belichtung um ½ Blende ändern.
Gleichzeitige Verwendung von mehreren Blitzgeräten
Das Vari-Sensormodul auf Ihrem 285HV macht die gleichzeitige Verwendung von mehreren
Blitzgeräten einfacher, weil wenn Sie Ihren Blitz als Zusatzblitzlicht mit einem anderen Hauptblitz
nutzen, können Sie die Blitze leicht auf die Umgebung „anpassen“.
1. Richten Sie Ihren Hauptblitz ein und bestimmen Sie die Blenden, die Sie benutzen wollen.
2. Richten Sie Ihr sekundäres Blitzgerät in einer Entfernung entsprechend des Hauptblitz-MotivAbstands ein.
BEISPIEL: Der Hauptblitz muss im manuellen Modus verwendet werden und es muss die gleiche
Leistung wie am Aufhellblitz eingestellt sein. Wenn Sie das Vari-Modul des Aufhellblitzes auf volle
Leistung einstellen, ergibt dies ein Hauptblitz-Aufhellblitz Verhältnis von 1:1. Einstellen des
Reglers am Aufhellblitz auf 1/2 ergibt ein Hauptblitz-Aufhellblitz Verhältnis von 3:1, weil der
Hauptblitz doppelt so viel Licht ausgibt als der Aufhellblitz. Eine Einstellung von 1/4 gibt Ihnen ein
Verhältnis von 5:1 und 1/16 gibt Ihnen 17:1.
3. Bei geringerer Leistung, ist der Blitz, nach dem Abfeuern, sofort wieder einsatzbereit und bietet
eine sehr kurze Aufladezeit. Dadurch haben Sie die Möglichkeit schnell bewegte Motiv
aufzunehmen.
_____________________________________________________________________________ 22
Technische Daten
Spezifikationen zur Stromversorgung
BCPS (Beam CandlePower Seconds (Wattsekunden)): 2.500 (Manual)
Energiequelle
Blitzanzahl
Aufladezeit (in Sekunden)
________________________________________________________________________
HVP-1, RB-510, NC-3
170
1,50
HVP-1, E497, NC-3
430
1,25
PPG-1, NC-3 in Griff & Blitz
85
3,8
PPG-1, Alk. in Griff & Blitz
200
5,5
NC-3 allein im Blitz
50
6,0
AA Alk. allein im Blitz
100
10,4
SB-4, NC-3 im Blitz
1.410*
4,0
SB-4, AA Alk. im Blitz
1.480**
4,8
* Bevor NC-3 aufgeladen werden muss.
** Bevor AA Alkaline Batterien ersetzt werden müssen.
Alle Angaben sind für den 285HV, eingestellt auf den manuellen Modus. In den meisten Fällen,
werden Aufladezeit und die Blitzanzahl in den automatischen Modi erhöht, wenn sich das Motiv
unter der maximalen automatischen Reichweite befindet.
Alle Angaben sind Näherungswerte und die Blitzanzahl und Aufladezeit werden je nach Zustand
der Batterien, der Temperatur und anderen Variablen variieren.
Allgemeine Spezifikationen
Blitzdauer (ca.):
Auto – 1/1.000 bis 1/30.000 Sekunden
Manuell – 1/1.000 Sekunden
_____________________________________________________________________________ 23
Ausleuchtungswinkel:
Zoom-Einstellung
Horizontal
Vertikal
_________________________________________________________________
Super Wide 28mm
Weitwinkelscheibe eingefügt
70°
53°
WIDE (35mm)
60°
45°
NORMAL (50mm)
46°
34°
TELE (105mm)
27°
20°
________________________________________________________________
Farbtemperatur: 6.000° K
Kamera / Blitzsynchronisation Anschlüsse: Blitzschuh, abnehmbares Synchronisierungskabel
Gewicht (ohne Batterien): 14,9 Unzen (423 g)
Abmessungen (Blitzkopf in 0°-Position): 4"W x 5,2"H x 4,2"D
(100mm W x 130mm H x 105mm D)
Mitgeliefertes Zubehör: 28mm Weitwinkelscheibe,PC-1 Auslöser Kabel (Synchronisierungskabel)
Spezifikationen können ohne Ankündigung geändert werden.
Vivitar 285HV Zoom Thyristor Schaltkreis Blitzgerät Zubehör
CHARGE 12/20
20 Minuten Ladegerät für NC-3 NiCad-Akku.
NC-3
Wiederaufladbarer NiCad-Akku. Verwenden Sie nur mit Charge 12/20 oder Charge 15.
SB-4
Steckdosenanschluss für den 285HV.
PC-31
3 Fuß langes, gewickeltes Auslöser Kabel für größeren Abstand zwischen Blitz und Kamera.
_____________________________________________________________________________ 24
AP-1
Ersatzakku Halter für AA Alkaline oder NiCd-Batterien.
SL-2
Kabelloser Fernauslöser. Automatische Auslösung von Slave-Blitzgeräten bei gleichzeitiger
Verwendung von mehreren Blitzgeräten. Schuh dreht sich um 360 ° horizontal.
1/4“x20 Stativgewinde an der Unterseite.
HVP-1
High Voltage Battery Pack (Hochspannungs-Akkupack) für Einweg-Hochspannungs-Batterie (Typ
E497) oder wiederaufladbare Vivitar RB-510. Das Akkupack wird mit einem Umhängegurt und
einer Polsterung für die bequeme Schulterstütze geliefert. Benötigt HVC-1 Verbindungskabel.
C-1
Gepolsterte Tasche für Ihr Blitzgerät.
FK-2
Set beinhaltet 6 Filter: UV, ND4, 85B, Rot, Gelb, Blau. Beinhaltet Tragetasche.
WFK-2
Set beinhaltet 6 Filter: Extra Weitwinkelstreuscheibe, ND4, Blau, B5B, Gelb und UV. Beinhaltet
Tragetasche.
SC-3
1,2 Meter Spiralkabel Vari-Power-Sensor-Verlängerungskabel für den Einsatz zwischen Blitzgerät
und Vari-Power-Sensor zur Erstellung von Spezialeffekten.
_____________________________________________________________________________ 25
Tabelle: Leitzahl für den manuellen Modus
_____________________________________________________________________________ 26
Tabelle: Automatische Blendeneinstellung und zugehörige Reichweiten
_____________________________________________________________________________ 27
© by Foto Magic Shop / Foto-ABC