2001 OG covers REV 2german.qxd
06.07.2001
10:39
Seite 3
®
Hinter VIPER® steht
Directed Electronics, Inc. (DEI®).
Vertrieb Deutschland:
Ampire Electronics
Langwadenerstraße 60
D-41516 Grevenbroich
02181-81955-0
www.ampire.de
Seit der Firmengründung hat DEI® nur das
[
A U T O
S I C H E R H E I T S S Y S T E M E
]
eine Ziel, dem Kunden die bestmöglichen
Auto-alarm- und Autohifiprodukte zu
liefern, die auf dem Markt erhältlich sind.
Über 100 Patente und CES-Innovations
Awards bestätigen diese Zielsetzung. DEI
ist ISO 9001 zertifiziert.
Die
Qualitätsprodukte
von
Directed
Electronics werden weltweit verkauft. Ein
technischer Kundenservice ist in fast
jedem
Land
erhältlich.
Für
nähere
Informationen
über
Auslandsniederlassungen wählen Sie:
Europa: 0049-2181-81955-0
© 2001 Ampire Electronics. Alle Rechte vorbehalten.
Directed Electronics is committed to delivering
world class quality products and services that
excite and delight our customers.
[ BEDIENUNG]
O
D
E
L
300ESP
NO ONE DARES COME CLOSE®
Directed ist ISO 9001 zertifiziert.
M
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 1
Inhalt
Standardkonfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
Lieferumfang. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Wichtige Information . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Wartung und Pflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Garantie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Fernbedienungsfunktion . . . . . . . . . . . . . . . . .
Standard Konfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schärfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Multi-Level Sicherheits Schärfen . . . . . . . . . . .
Schärfen beim Fahren . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Entschärfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
High Security Entschärfen . . . . . . . . . . . . . . .
Entschärfen ohne Fernbedienung . . . . . . . . . . .
Lautlosmodus/Silent Mode™ . . . . . . . . . . . . . .
Panikalarm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Servicemodus/Valet® Mode . . . . . . . . . . . . . . .
Servicemodus per Fernbedienung/Remote Valet®
NPC™ Antifehlalarm Technologie . . . . . . . . . . .
Diagnose . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Diagnose beim Schärfen . . . . . . . . . . . . . . . .
Diagnose beim Entschärfen . . . . . . . . . . . . . .
Alarmzonen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wechselkodierung/Code Hopping™ . . . . . . . . .
High Frequency . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anwenderverwaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Statusspeicherung/RRL Logik . . . . . . . . . . . . . .
Strompar-Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Betriebseinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Installationsoptionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anti Carjacking/VRS® . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
VRS® schärfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
VRS® Alarm. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
VRS® entschärfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Erklärungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Erweiterungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kurzanleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
© 2001 Directed Electronics Europe
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
- G429 08-99 german
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
3
4
6
6
8
8
10
10
11
12
12
13
13
13
14
15
16
16
17
17
18
18
19
19
19
20
21
22
23
23
24
25
25
27
1
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 2
Standard Konfiguration
LED
Schärfen
Entschärfen
Panikalarm
Lautlos Modus
AUX-2 Kanal
AUX-3 Kanal
2
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 3
Lieferumfang
■
■
■
■
■
■
■
3-Kanal Empfängermodul
Zwei 2-Tasten Fernbedienungen Typ: 471T
Onboard Stinger® Doppelzonen Schocksensor
Revenger® Sechstonsirene Typ: 514N
Rote Status-LED Typ: 623N
Servicetaster Typ: 8630
FailSafe® Anlasserunterbrechung Typ: 8618
Wichtige Information
Herzlichen Glückwunsch. Sie haben sich für eine erstklassige
Autoalarmanlage aus dem Hause Directed Electronics entschieden.
Dieses System wurde für einen jahrelangen und störungsfreien
Betrieb entwickelt. Diese Anleitung soll Ihnen helfen, die
Funktionen des Alarmsystems kennen zu lernen. Bitte nehmen Sie
sich die Zeit, diese Anleitung zu lesen.
Wartung/Pflege
Das System bedarf keinerlei Wartung. Ihre Handsender werden
durch 12 Volt Batterien vom Typ: GP 23A versorgt. Diese Batterien
sollten Sie sofort austauschen, sobald Sie eine geringere
Reichweite oder eine dunklere LED bemerken. Unter normalen
Umständen sollte die Batterie 1 Jahr betriebsbereit bleiben. Zum
Batteriewechsel muss die Rückseite des Handsenders mit einem
Schraubenzieher aufgeschraubt werden.
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
3
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 4
Garantie
Für die VIPER®, PYTHON® und SIDEWINDER® Autoalarmanlagen von
Directed Electronics Inc., die innerhalb der Europäischen Union
vom autorisierten Vertragshändler verkauft wurden, leisten wir
zusätzlich zu den Gewährleistungsansprüchen, die dem Käufer
gegenüber seinem Verkäufer gesetzlich zustehen – als Hersteller
folgende Garantie:
1. Wir beheben kostenlos alle Mängel, die nachweislich auf
Material- oder Fertigungsfehler zurückzuführen und innerhalb der
Garantiezeit aufgetreten sind, nach unserer Wahl durch Reparatur
oder Ersatzlieferung. Zu unseren Garantieleistungen gehört nicht
der kostenlose Ausbau und Wiedereinbau des Gerätes. Mängel, die
auf unüblichen oder außergewöhnlichen Gebrauch, unsachgemäße
Behandlung, nicht von uns vorgenommenen Änderungen am oder
im Gerät, unsachgemäßen Einbau der Autoalarmanlage oder der
zusätzlichen
Alarmkomponenten
oder
auf
unzureichende
Entstörung des Fahrzeugs beruhen, sind von der Garantie nicht
gedeckt.
2. Die gesetzliche Garantiezeit beträgt sechs Monate. Sie beginnt
mit dem Tag des Kaufs der Ware. Wird die Autoalarmanlage jedoch
nachweislich durch einen autorisierten Fachhändler installiert,
beträgt die Garantiezeit drei Jahre. VIPER® Autoalarmanlagen
müssen von einem autorisierten DEI©-Vertragshändler installiert
werden.
4
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 5
3. Der Garantieanspruch muß innerhalb der Garantiezeit bei uns
oder einer von uns autorisierten Kundendienststelle unter Vorlage
der Kaufquittung geltend gemacht werden.
4. Andere Ansprüche als das in 1. genannte Recht auf
Mängelbeseitigung werden durch diese Garantie nicht begründet.
Für
Schäden
aufgrund
verspäteter
oder
unzureichender
Mängelbeseitigung haften wir nur bei Vorsatz oder grober
Fahrlässigkeit.
5. Alle Informationen müssen vom autorisierten DEI©-Vertragshändler in der Einbaubestätigung ausgefüllt werden.
Händlername und Anschrift bzw. Stempel, Marke der Alarmanlage
und
Gerätebezeichnung,
Seriennummer
der
Alarmanlage,
Fahrzeughersteller, polizeiliches Kennzeichen.
Directed Electronics
HINWEIS: In anderen Ländern können hiervon abweichende
Garantiebedingungen gelten. Die Kaufquittung gilt als Garantiebeleg.
Bitte sorgfältig aufbewahren und bei Beanstandungen vorlegen.
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
5
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 6
Fernbedienungsfunktionen
Die nachfolgende Beschreibung der Tasten bezieht sich auf die
Standardkonfiguration der Handsender.
Standardkonfiguration
Taste I
Sie können die Alarmanlage schärfen, entschärfen und den
Panikalarm auslösen, wenn Sie die Taste
drücken.
Taste II
Lautlosmodus, Servicemodus und der optionale Kofferraum-Öffner
(wenn angeschlossen) werden mit der Taste
gesteuert. Wenn
Sie lautlos Schärfen möchten, müssen Sie die Taste
für
weniger als 1 Sekunde drücken, bevor Sie die Taste
zum
Schärfen bzw. Entschärfen drücken. Um in den Servicemodus zu
gelangen, müssen Sie bei geöffneter Türe nacheinander die Taste
,
und
drücken. Um den Kofferraumöffner (AUX-2) zu
steuern, drücken Sie für 1,5 Sekunden die Taste
.
Taste I und II
Eine optionale Funktion wird gesteuert, wenn Sie die Tasten
und
gleichzeitig drücken.
Die Funktion ist:_______________________________________.
6
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 7
Erweiterte Konfiguration
Ihr Alarmsystem kann durch die Verwendung eines optionalen 4Tasten Handsenders (z.B. 476V/476P) in der Konfiguration der
Tasten noch erweitert werden. Bei einem 4-Tasten Handsenders
haben Sie separate Tasten zum Schärfen, Entschärfen, dem AUXKanal (z.B. Kofferraumöffner) und dem Panikalarm. Multi-Level
Security Schärfen ist auch bei einem 4-Tasten Handsender möglich.
Dieses Feature erlubt Ihnen auf Tastendruck einzelne Alarmzonen
und Sensoren abzuschalten. Fragen Sie Ihren autorisierten Händler
nach den Details.
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
7
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 8
Bedienung
Diese Alarmanlage wird von einem Microprozessor in allen
Funktionen gesteuert. Über einen Anlernmodus kann jede fernsteuerbare Funktion mit jeder beliebigen Taste oder
Tastenkombination des Handsenders gesteuert werden. Ausgeliefert wird die Alarmanlage in der Standardkonfiguration. Wenn
Sie eine andere Konfiguration möchten, fragen Sie Ihren
autorisierten Fachhändler.
Schärfen
Sie aktivieren oder schärfen die Anlage, wenn Sie die Taste
länger als eine Sekunde gedrückt halten. Wenn die Anlage
geschärft wurde, hören Sie einen kurzen Sirenenton (innerhalb
der EU nicht zulässig) und die Blinkleuchten blinken einmal.
Wenn die Zentralverriegelung angeschlossen wurde, werden
anschliessend die Türen verriegelt.
Im geschärften Zustand blinkt jetzt die Status-LED (1x/Sekunde).
Hören Sie nach dem ersten Sirenenton einen weiteren Sirenenton,
wurde eine Alarmzone abgeschaltet (Alarmzonen-Bypass). Der
Grund für die Abschaltung könnte z.B. eine geöffnete Türe sein.
Die LED blinkt nun in Gruppen (z.B. 3x, Pause, 3x). Siehe auch
unter “Diagnose” in diesem Handbuch.
Die Anlage kann auch auf Selbstschärfung programmiert werden.
Die Anlage schärft sich automatisch nach 30 Sek., wenn die
8
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 9
Zündung ausgeschaltet wurde und die Anlage durch Öffnen und
Schliessen einer Fahrzeugtüre erkennt, daß Sie das Fahrzeug verlassen haben. Innerhalb dieser 30 Sek. blinkt die LED doppelt so
schnell wie im scharfen Zustand (2x/Sek.). Sie hören einen
Sirenenton 20 Sek. (innerhalb der EU nicht zulässig), nachdem
die letzte Türe geschlossen wurde. Zu diesem Zeitpunkt ist die
Anlage noch nicht geschärft. Die Anlage schärft und verriegelt die
Zentralverriegelung (wenn Selbstverriegelung programmiert wurde)
erst nach 30 Sek. Die Sirene wird nach 30 Sek. nicht mehr ertönen.
Dieser 10 Sek. Zeitraum warnt Sie ein letzes Mal vor der
Selbstschärfung.
HINWEIS:
Wenn eine beliebige Alarmzone offen ist, z.B. die Türkontakte geöffnet
oder ein Sensor getriggert ist, wird sich die Anlage nicht selbstschärfen.
Wenn eine Selbstschärfung auch bei einer offenen Alarmzone gewünscht
ist, kann der autorisierte Fachhändler diese Funktion aktivieren.
Ihr Fahrzeug ist bei geschärfter Anlage wie folgt geschützt:
■
Leichte Stöße gegen das Auto aktivieren die “Vorwarnung”.
Die Sirene chirpt mehrmals und die Blinker blinken für einige
Sekunden.
■
Stärkere Stöße gegen das Auto lösen einen “Vollalarm” aus.
25 Sek. lang (Werkseinstellung) wird die Sirene ertönen und
die Blinker blinken. Beachten Sie bei der Einstellung der
Alarmdauer die gesetzlichen Bestimmungen.
■
Sollte eine Tür geöffnet werden, chirpt die Sirene und 3 Sek.
später wird ein “Vollalarm” ausgelöst. Die Sirene ertönt und
die Blinker blinken. Diese Verzögerung bis ein Vollalarm
ertönt gibt Ihnen die Möglichkeit, die Anlage noch zu
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
9
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 10
entschärfen, bevor ein Vollalarm ausgelöst wird.
■
Das Einschalten der Zündung löst Alarm aus.
■
Die Anlasserleitung wird unterbrochen, wenn die Anlage
geschärft ist.
Schärfen beim Fahren
Sie können Ihre Alarmanlage auch während der Fahrt schärfen.
Drücken Sie hierzu die Taste
länger als 1,5 Sekunden. Die
Sirene chirpt einmal und kurze Zeit später nochmal. Das
Alarmsystem ignoriert alle Alarmeingänge mit Ausnahme der
Türkontakte. Das Alarmsystem entschärft sich automatisch, wenn
die Zündung ausgeschaltet wird. Die Sirene wird dann zweimal
Chirpen und die LED erlischt.
Multi-Level Security Schärfen
Dieses Featur ist nur möglich, wenn Sie einen optionalen 4-Tasten
Handsender an das System anlernen. Das Multi-Level Security
Schärfen gibt Ihnen die Möglichkeit, einzelne Alarmzonen beim
Schärfen der Alarmanlage zu deaktivieren. Sie können z.B. einen
optionalen Innenraumsensor 508D deaktivieren, wenn Sie einen
Hund im Fahrzeug einschliessen. Im Bereich “Diagnose/
Alarmzonen” in dieser Anleitung können Sie die entsprechende
Alarmzone auswählen. Wenn die Taste
innerhalb von 5 Sek.
nachdem die Anlage geschärft wurde nochmals gedrückt wird,
aktivieren Sie das Multi-Level Schärfen. Jedesmal, wenn Sie jetzt
die Taste
drücken, wird eine unterschiedliche Alarmzone
deaktiviert.
10
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 11
■
Taste
einmal drücken: Sirene chirpt 1x, Alarm geschärft.
■
Taste
nochmals drücken innerhalb 5 Sek.: Sirene chirpt
2x gefolgt von einem langen Sirenenchirp, Alarmzone 2 ist
deaktiviert.
■
Taste
ein drittes Mal drücken innerhalb von 5 Sek.:
Sirene chirpt 3x gefolgt von einem langen Sirenenchirp,
Alarmzone 4 ist deaktiviert.
■
Taste
ein viertes Mal drücken innerhalb von 5 Sek.:
Sirene chirpt 4x gefolgt von einem langen Sirenenchirp,
Alarmzone 2 und 4 sind deaktiviert.
■
Taste
ein fünftes Mal drücken innerhalb von 5 Sek.:
Sirene chirpt 5x gefolgt von einem langen Sirenenton, alle
Alarmzonen sind deaktiviert außer Alarm bei Zündung.
HINWEIS: Alle Alarmzonen sind automatisch reaktiviert, wenn die
Alarmanlage entschärft und wieder geschärft wurde. Multi-Level-Security
kann nicht bei der Standard Konfiguration der Fernbedienung genutzt
werden.
Entschärfen
Zum Entschärfen drücken Sie die Taste
nochmal. Sie hören
2x ein Sirenenchirp (innerhalb der EU nicht zulässig) und die
Blinker blinken 2x. Die Zentralverriegelung wird geöffnet. Sollte
die Sirene 4x oder 5x chirpen, wurde ein Alarm in Abwesenheit
ausgelöst. Siehe auch “Diagnose” in dieser Anleitung. Das
Innenlicht wird nach dem Entschärfen automatisch für 30
Sekunden eingeschaltet. Nach dem Einschalten der Zündung wird
das Innenlicht sofort ausgeschaltet.
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
11
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 12
High Security Entschärfen
Mit dieser Alarmanlage können Sie einen Vollalarm stoppen, ohne
dabei die Alarmanlage zu entschärfen. Der Vollalarm muß mindestens
seit
6
Sekunden
ablaufen.
Drücken
Sie
die
Entschärfentaste auf dem Handsender und der Vollalarm wird
gestoppt, aber die Anlage bleibt weiterhin geschärft. Erst wenn
die Entschärfentaste nochmals gedrückt wird, ist die Anlage
entschärft und die Zentralverriegelung wird geöffnet.
Entschärfen ohne Fernbedienung
Auch wenn Ihr Handsender beschädigt oder verloren gegangen ist,
können Sie die Alarmanlage entschärfen. Zum Entschärfen benötigen Sie den Zündschlüssel und müssen wissen, wo der
Servicetaster sitzt. Erkundigen Sie sich nach der Installation, wo
der Servicetaster montiert wurde.
Zum Entschärfen des Systems schalten Sie die
Zündung ein und drücken Sie innerhalb von 15
Sekunden den Servicetaster (1x-5x). Jetzt sollte
das System entschärft sein. Wenn das System nicht
entschärft hat, haben Sie zu lange gewartet.
Versuchen Sie es bitte noch einmal.
Position des Servicetaster:________________________________
Anzahl des Servicetaster-Drückens:_________________________
12
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 13
HINWEIS: Die Alarmanlage kann in der Anzahl des ServicetasterDrückens individuell konfiguriert werden. Bis zu 5x Drücken ist
programmierbar. Werkseitig ist 1x Drücken eingestellt.
Lautlosmodus
Sie können die Alarmanlage auch temporär lautlos schärfen bzw.
entschärfen. Drücken Sie (bevor Sie Schärfen oder Entschärfen) die
Taste
für weniger als 1 Sek. Die Sirenentöne werden für dieses
eine Mal unterdrückt. Man kann die Sirenen-Bestätigungstöne
auch komplett in der Programmierung deaktivieren.
HINWEIS: Wenn Sie im Lautlos-Modus die Alarmanlage geschärft haben,
wird die “Vorwarnung” (leichte Stöße gegen die Karrosserie) automatisch
deaktiviert.
Panikalarm
Wenn Sie in der Nähe des Autos angegriffen werden, können Sie
einen Panikalarm aktivieren. Sie müssen nur die Taste
länger
als 1 Sekunde drücken. Der Panikalarm wird automatisch unterbrochen, wenn die Taste
nochmals gedrückt wird.
Servicemodus
Im Service-Modus ist die Alarmanlage deaktiviert. Nur die
Komfortfunktionen wie Zentralverriegelung oder KofferraumÖffnung bleiben aktiv. Die Selbstschärfung bzw. Schärfung der
Alarmanlage ist ausgeschaltet. Die Anlage muss entschärft sein,
um in den Service-Modus zu gelangen. Sie können entweder den
Servicetaster oder den Handsender zum aktivieren/deaktivieren
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
13
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 14
verwenden. Bei aktiviertem Service-Modus leuchtet die LED konstant bei ausgeschalteter Zündung.
Service-Modus aktivieren/deaktivieren mit dem Servicetaster:
1. Zündung einschalten.
2. Zündung ausschalten.
3. Drücken und lösen Sie den
Servicetaster innerhalb von
DRW-121
DRW-35
10 Sekunden.
Die Status-LED leuchtet konstant.
Service-Modus per Fernbedienung
In der Standard-Konfiguration der Handsender aktivieren/deaktivieren Sie den Service-Modus wie folgt:
1.
Öffnen Sie eine der Türen.
2.
Taste
drücken.
3.
Taste
drücken.
4.
Taste
nochmals drücken.
Die Status-LED leuchtet konstant.
14
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 15
NPC Antifehlalarm Technologie
Dieses Alarmsystem hat den NPC™ Fehlalarmschutz. Die NPC™Schaltung verhindert ständige Fehlalarme durch fehlerhafte
Türkontakte, Fluglärm etc. Der Vollalarm kann 3x von der selben
Alarmzone ausgelöst werden. Wurden die Fehlalarme innerhalb
von 60 Min. ausgelöst, wird nach dem dritten Mal die Alarmzone
für 60 Min. ignoriert. Andere Alarmzonen bleiben aktiv und
überwachen weiterhin das Auto. Sollte die ignorierte Alarmzone
innerhalb der 60 Min. nochmals einen Alarm melden, wird diese
erneut für 60 Min. ignoriert. Die Türkontakte werden nach 3x
Fehlalarm komplett ignoriert und nicht mehr reaktiviert. NPC™ wird
nur durch das Einschalten der Zündung gelöscht.
HINWEIS: Wenn Sie das Alarmsystem testen, sollten Sie nach jeder
getätigten Einstellung die Zündung Ein/Aus-Schalten. Ansonsten können
durch NPC einzelne Sensoren abgeschaltet werden. NPC™ ist auch in der
Programmierung der Anlage deaktivierbar. Fragen Sie Ihren Fachhändler.
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
15
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 16
Diagnose
Der Microprozessor in der Alarmzentrale überwacht ständig alle
angeschlossenen Alarmsensoren und Kontakte. Sollte der
Microprozessor eine defekte bzw. getriggerte Alarmzone entdecken, können Sie mit der Diagnose den Fehler leicht
identifizieren.
Diagnose beim Schärfen
Wenn das Alarmsystem geschärft wird und eine Alarmzone ist
bereits getriggert (offene Türe, Alarmsensor löst aus), hören Sie
eine Sekunde nach dem “Schärfen”-Sirenenchirp einen weiteren
Sirenenchirp. Das zweite Sirenenchirp signalisiert eine abgeschaltete Alarmzone (Bypass).
HINWEIS: Wenn Sie im Lautlos-Modus geschärft haben oder die
Bestätigungstöne komplett deaktiviert wurden, hören Sie keine akustische Bypass Meldung.
Die Anlage ignoriert diese Alarmzone, bis diese nicht mehr getriggert wird. Drei Sekunden nachdem die Alarmzone nicht mehr
getriggert ist, wird die Alarmzone aktiviert.
16
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 17
Diagnose beim Entschärfen
Hören Sie nach dem Entschärfen der Alarmanlage neben den
beiden “Entschärfen”-Sirenenchirps noch weitere Sirenenchirps,
wurde ein Alarm in Ihrer Abwesenheit ausgelöst. Hören Sie insgesamt 4 Sirenenchirps, wurden 1x-3x ein Alarm ausgelöst. Wenn Sie
5 Sirenenchirps hören, wurden mehr als 3x ein Alarm ausgelöst
und die NPC®-Fehlalarm Schutzschaltung aktiviert. Die LED blinkt
in Gruppen, um die getriggerte Alarmzone anzuzeigen (siehe auch
Alarmzonen). Erst wenn die Zündung EIN/AUS geschaltet wurde,
blinkt die LED wieder normal und die Sirene chirpt wieder normal.
Alarmzonen
Das Blinken der LED identifiziert die Alarmzone, welche einen
Alarm ausgelöst hat. Im Feld Optionen kann der Fachhändler die
jeweiligen optionalen Sensoren oder Kontakte eintragen.
ALARMZONE
(LED-Blinken)
ERKLÄRUNG
1
Motorhaube und Kofferraum
2
Schocksensor (Vollalarm)
3
Türkontakte
4
Optionaler Sensor (Vollalarm)
5
Zündung
OPTIONEN
HINWEIS: Ihr Alarmsystem speichert die beiden zuletzt ausgelösten
Alarmzonen. Hat das Alarmsystem einen Alarm ausgelöst und die LED
Anzeige wurde bereits durch Einschalten der Zündung resettet, kann der
DEI-Fachhändler trotzdem die Alarmzonen auslesen.
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
17
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 18
Wechselkodierung
Der Handsender und die Alarmzentrale verwenden eine mathematische Formel (Algorithmus), um die Funkfernsteuerung zu
verschlüsseln. Diese sehr aufwendige Verschlüsselung schützt Ihr
Fahrzeug vor Codegrabbern und Scannern. Die Alarmzentrale
erwartet bei jeder Bedienung über die Handsender einen anderen,
genau definierten Code. Wurde die Batterie aus dem Handsender
entfernt oder der Handsender zu oft außerhalb der Reichweite der
Alarmzentrale betätigt worden sein, kann die Synchronisation zwischen Handsender und Alarmzentrale unterbrochen sein. Um den
Handsender wieder in die Synchronisation mit der Alarmzentrale
zu bringen, drücken Sie einige Male auf die Schärfen/Entschärfen
Taste innerhalb der Reichweite der Alarmzentrale.
High Frequency
Dieses Alarmsystem arbeitet mit Fernbedienungen, die auf der
Frequenz 434 MHz. senden.
18
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 19
Anwenderverwaltung
Die Anwenderverwaltung gilt es nur exklusiv bei Alarmsystemen
von Directed Electronics. Nur mit Hilfe des “Bitwriter”, einem
tragbaren Servicecomputer von DEI, kann der Fachhändler individuelle Einstellungen für jeden Handsender vornehmen. Jedesmal
wenn ein spezifischer Handsender benutzt wird, werden die individuellen Einstellungen abgerufen. Bis zu vier Handsender können
an jede Alarmanlage angelernt werden.
Statusspeicherung
Diese Alarmanlage von DEI® speichert alle Daten und Einstellungen
in einem Speicher. Auch wenn die Betriebsspannung vom System
abgeklemmt wird, bleiben alle Daten und der Status erhalten.
Stromspar-Modus
Dieses Alarmsystem aktiviert den Stromspar-Modus automatisch
nach einer bestimmten Zeit im geschärften Zustand oder im
Service-Modus. Dieser Stromspar-Modus verringert den Stromverbrauch und verhindert ein Entleeren der Fahrzeugbatterie.
■
■
Nach 24 Stunden im geschärften Zustand blinkt die LED mit
der halben Blink-Frequenz.
Nach 1 Stunde im Service-Modus erlischt die LED.
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
19
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 20
Betriebseinstellungen
Die programmierbaren Optionen benötigen keine oder wenige
zusätzliche Teile. Bei einigen Optionen fallen aber zusätzliche
Installationskosten an. Dies ist ein Auszug der Möglichkeiten. Die
meisten Einstellungen können individuell auf die verschiedenen
Fernbedienungen konfiguriert werden. Die Werkseinstellung ist
fett gedruckt.
■
■
■
■
■
■
■
20
Aktives Schärfen (nur per Handsender) oder Selbstschärfung
(automatisch nach 30 Sek., wenn die letzte Türe geschlossen
wurde).
Bestätigungs-Sirenentöne beim Schärfen/Entschärfen
EIN/AUS. (Innerhalb der EU nicht zulässig)
Die Zentralverriegelung wird mit dem Einschalten der
Zündung verschlossen EIN/AUS. Die Zentralverriegelung wird
nach dem Ausschalten der Zündung geöffnet EIN/AUS.
Selbstverschliessung der Zentralverriegelung (nur wenn auch
Selbstschärfung aktiviert worden ist) EIN/AUS.
Panikalarm EIN/AUS.
Selbstschärfung auch bei offener Türe (nur bei aktivierter
Selbstschärfung möglich) verzögert nach 1 Stunde.
Automatische Wegfahrsperre (AED) EIN/AUS. Diese Funktion
schützt Ihr Fahrzeug vor Diebstahl, auch wenn die
Alarmanlage nicht geschärft wurde. Wenn AED eingeschaltet
wurde, blinkt die LED in der halben Blinkfrequenz nach dem
Ausschalten der Zündung, um den AED Zyklus anzuzeigen. 30
Sek. später wird die 1-fach Wegfahrsperre aktiv. Das Fahrzeug
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 21
kann nicht mehr gestartet werden. Um AED zu deaktivieren,
drücken Sie die “Entschärfen”-Taste auf Ihrem Handsender.
Im Service-Modus ist AED deaktiviert.
■
Dauer des Vollalarm ist einstellbar auf 25 oder 50 Sek. Nur
mit Hilfe des “Bitwriter” oder PC-Interface kann der
Fachhändler die Alarmdauer von 1 bis 180 Sek. einstellen.
Innerhalb der Europäischen Union darf die Alarmdauer
maximal 25 bis 30 Sekunden dauern.
■
NPC®-Fehlalarmschutz EIN/AUS.
■
Progressiver Türkontaktalarm EIN/AUS. Bei eingeschaltetem
Progessiven Türkontaktalarm wird nach dem Öffnen der Tür
nicht sofort ein Vollalarm ausgelöst, sondern 10 kurze
Sirenentöne warnen vor dem Vollalarm.
■
Lautstärke der Bestätigungs-Sirenentöne kann LAUT oder
LEISE eingestellt werden. Sie können die Lautstärke des
Sirenenchirpens 6 dB lauter einstellen.
Innenlichtansteuerung EIN/AUS. 30 Sekunden lang bleibt das
Innenlicht eingeschaltet, nachdem die Zündung ausgeschaltet wurde oder die Alarmanlage entschärft wurde.
■
Installationsoptionen
Das Alarmsystem hat viele Optionen, die Sie in Ihr Fahrzeug vom
Fachhändler montieren lassen können. Hier sind einige Beispiele:
■
■
Anti Carjacking System (VRS)
Stereoanlage oder Sensor EIN/AUS
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
21
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 22
Anti Carjacking
®
System (VRS )
Das optionale Vehicle Recovery System wurde entwickelt, um zu
verhindern, dass Sie von Ihrem Fahrzeug permanent getrennt
werden. Auch wenn der Dieb die Fahrzeugschlüssel und
Fernbedienungen der Alarmanlage besitzt, kann dieser das
Fahrzeug nicht auf Dauer fahren.
Das VRS kann natürlich keinen Überfall (Carjacking) verhindern,
aber die Folgen des Fahrzeugraubs in Grenzen halten. Das Fahrzeug
wird nach mehrern Vorwarnungen in den Vollalarm versetzt und ein
Anlassen des Motors auf Dauer verhindert.
DEI® hat eine Komination aus der patentierten FailSafe®
Anlasserunterbrechung und dem VRS® System gewählt, um höchste
Sicherheit bei voller Funktion zu gewährleisten. Wenn dieses
Alarmsystem fehlerfrei installiert ist, können Sie niemals im
Verkehr, auf Bahngleisen etc. versehentlich gestoppt werden.
Andere Systeme unterbrechen die Zündung. Dieses Alarmsystem
verhindert das erneute Anlassen des Motors und würde niemals
den Motor abstellen.
Jede Installation, welche den laufenden Motor abstellt, wird ausdrücklich nicht von Directed Electronics gewünscht.
HINWEIS: Das VRS® System muß in den Betriebseinstellungen vom
autorisierten Händler aktiviert werden.
22
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 23
VRS schärfen
Um das VRS zu schärfen, müssen Sie bei eingeschalteter Zündung
die Schärfen Taste der Fernbedienung drücken. Im geschärften
Zustand wird der VRS-Alarm automatisch gestartet, wenn eine
Fahrzeugtüre geöffnet und wieder geschlossen wurde. Sie sollten
also bei Fahrtantritt das VRS schärfen, nicht erst bei einem Überfall.
HINWEIS: Ist das VRS-System geschärft und beim Verlassen des
Fahrzeuges nicht entschärft worden, wird der VRS-Alarm automatisch bei
erneutem Fahrtantritt ausgelöst.
VRS Alarm
■
15 Sekunden nachdem die letze Türe geschlossen wurde
beginnt die Status-LED zu blinken. Innerhalb dieser 15
Sekunden können Sie sich bei einem Überfall vom Fahrzeug
entfernen.
■
45 Sekunden später beginnt die Sirene mit kurzen ChirpTönen und die Fahrzeugblinker blinken.
■
15 Sekunden später wird ein Vollalarm ausgelöst.
Sollte ab diesem Zeitpunkt die Zündung ausgeschaltet werden,
kann der Motor nicht mehr angelassen werden. Der Motor wird
nicht automatisch abgestellt, da die Anlasserleitung unterbrochen
wird.
■
180 Sekunden später wird der Vollalarm gestoppt. Die
Anlasserunterbrechung bleibt jedoch solange aktiviert, bis
das VRS entschärft wurde.
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
23
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 24
Sollte eine Fahrzeugtüre geöffnet oder die Zündung ausgeschaltet und ein Anlassen des Motors versucht werden,
wird wieder für 3 Minuten ein Vollalarm ausgelöst.
VRS entschärfen
Machen Sie sich mit dem Ablauf des VRS-Alarms vertraut. Auch das
Entschärfen des VRS-Alarms sollten Sie ohne Anleitung
beherrschen. Das geschärfte VRS entschärft sich niemals automatisch. Sie müssen das VRS immer manuell entschärfen.
Solange das System noch keinen VRSVollalarm ausgelöst hat, können Sie das
VRS entschärfen durch Einschalten der
Zündung und Taste 1 für eine Sekunde
gedrückt
halten.
Die
Fahrzeugblinker
blinken und die Sirene chirpt 2x zur
Bestätigung. Das VRS ist entschärft.
Hat das Alarmsystem bereits den VRSVollalarm ausgelöst (Sirene ertönt mit
DRW-35
voller Lautstärke) können Sie mit der
Fernbedienung das System nicht mehr
entschärfen. Sie müssen die Zündung
nochmals
einschalten
und
den
Servicetaster drücken.
24
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 25
Erklärungen
Alarmeingang: Ein elektrischer Anschluss an der Alarmzentrale, an
welchem man Alarmgeber wie Kontakte oder Sensoren anschliessen kann.
LED: Ein kleines rotes Licht im Innenraum des Fahrzeuges. Es zeigt
vielfältige Informationen zum Status der Alarmanlage an.
Schocksensor: Ein Sensor in der Alarmzentrale, der auf Stöße
gegen Ihr Fahrzeug reagiert.
Servicetaster: Ein kleiner Taster im Innenraum des Autos.
Sicherheits- & KomfortErweiterungen
Wir haben hier einige der vielen Erweiterungsmöglichkeiten aufgeführt. Fragen Sie Ihren autoriserten Fachhändler nach sinnvollen
Möglichkeiten für Ihr Fahrzeug.
Radarsensor 508D, Glasbruchsensor 506T, Neigungssensor 507T,
Sprachmodul 516L oder 516U, Beleuchtungsautomatik 545T,
Notstromversorgung 520T und vieles mehr.
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
25
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 26
Notizen
26
© 2001 Directed Electronics Europe
- G429 08-99 german
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 27
✂
KURZANLEITUNG:
Schärfen mit der Fernbedienung:
■ Drücken Sie die Taste
auf Ihrer Fernbedienung für länger als eine
Sekunde. Wenn die Alarmanlage geschärft wurde, hören Sie einen kurzen
Sirenenton und die Blinker blinken einmal. Wenn die Zentralverriegelung
angeschlossen wurde, werden die Türen automatisch verschlossen.
Entschärfen mit der Fernbedienung:
■ Drücken Sie die Taste
nochmal. Sie hören zwei Sirenenchirps und die
Blinker blinken zweimal. Die Zentralverriegelung wird geöffnet. Sollte die
Sirene 4x oder 5x chirpen, lesen Sie bitte unter “Diagnose” in dieser
Anleitung.
Schärfen während der Fahrt:
■ Drücken Sie die Taste
auf Ihrer Fernbedienung für länger als eine
Sekunde während der Motor bereits läuft. Wenn die Alarmanlage geschärft
wurde, hören Sie einen kurzen Sirenenton und kurz später noch einen.
Entschärfen ohne Fernbedienung:
■ Schalten Sie die Zündung ein. Drücken Sie den Servicetaster innerhalb von
15 Sekunden je nach Einstellung 1x-5x.
Service-Modus ein/ausschalten mit dem Service-Taster:
■ Schalten Sie die Zündung EIN und wieder AUS. Anschließend drücken Sie
innerhalb von 10 Sekunden den Service-Taster. Die LED leuchtet konstant.
Service-Modus ein/ausschalten mit der Fernbedienung:
■ Um den Servicemodus per Fernbedienung zu aktivieren, öffnen Sie eine
Fahrzeugtüre, dann drücken Sie die Taste
, dann Taste
und wieder
Taste
auf Ihrer Fernbedienung. Die Status-LED leuchtet konstant, wenn
der Servicemodus aktiviert wurde.
Panikalarm einschalten:
■ Taste
länger als 1,5 Sekunden drücken.
Panikalarm ausschalten
■ Taste
nochmals drücken.
Lautlos-Modus:
■ Drücken Sie die Taste
einmal, bevor Sie die Alarmanlage schärfen oder
entschärfen. Das Sirenenchirpen beim Schärfen bzw. Entschärfen wird einmalig unterdrückt.
✂
Position des Servicetasters_________________________________
Anzahl des Taster-Drückens zum Entschärfen__________________
27
- G429 08-99 german
© 2001 Directed Electronics Europe
G429 8-99german.qxd
02.07.2001
15:22
Seite 28
Hinter VIPER®, PYTHON® und SIDEWINDER® steht Directed Electronics
Seit der Firmengründung hat DEI® nur das eine Ziel, dem Kunden die bestmöglichen
Autoalarm- und Autohifiprodukte zu liefern, die auf dem Markt erhältlich sind. Über
100 Patente und CES-Innovations Awards bestätigen diese Zielsetzung. DEI ist ISO
9001 zertifiziert.
Die Qualitätsprodukte von Directed Electronics werden weltweit verkauft. Ein technischer Kundenservice ist in fast jedem Land erhältlich. Für nähere Informationen
über Auslandsniederlassungen wählen Sie:
Europa: 0049-2181-81955-0
Directed Electronics is committed to delivering
world class quality products and services
that excite and delight our customers.
®
© 2001 Ampire Electronics. Alle Rechte vorbehalten.
G429 8/99 german