PB287-Serie LCD-Monitor Bedienungsanleitung

PB287-Serie
LCD-Monitor
Bedienungsanleitung
Inhalt
Hinweise....................................................................................................... iii
Sicherheitshinweise.................................................................................... iv
Pflege und Reinigung................................................................................... v
1.1
Herzlich willkommen!................................................................... 1-1
1.2Lieferumfang................................................................................. 1-1
1.3
Zusammenbau des Monitorfußes................................................ 1-2
1.4
Anschließen der Kabel................................................................. 1-2
1.4.1
Kabelabdeckung abnehmen............................................ 1-2
1.4.2
Rückseite des LCD-Monitors........................................... 1-3
1.5Einführung..................................................................................... 1-4
1.5.1
Steuertaste verwenden ................................................... 1-4
1.5.2QuickFit-Funktion............................................................. 1-6
2.1
Abnehmen des Schwenkarms/Fußes
(zur VESA-Wandmontage)........................................................... 2-1
2.2
Einstellen des Monitors................................................................ 2-2
3.1
OSD-Menü (Bildschirmmenü)...................................................... 3-1
3.1.1
Konfiguration.................................................................... 3-1
3.1.2
Die OSD-Funktionen........................................................ 3-2
3.2
Technische Daten....................................................................... 3-12
3.3
Problembeseitigung (FAQ)......................................................... 3-13
3.4
Unterstützte Timings.................................................................. 3-14
Copyright © 2014 ASUSTeK COMPUTER INC. Alle Rechte vorbehalten.
Kein Teil dieses Handbuchs sowie keine hierin beschriebenen Produkte und Programme dürfen
ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung von ASUSTeK COMPUTER INC. (ASUS) vervielfältigt,
übertragen, abgeschrieben, in einem Archivsystem abgelegt, in irgendeiner Form oder mit irgendeinem
Werkzeug übersetzt werden; ausgenommen hiervon sind Kopien des Käufers für Sicherungszwecke.
Die Garantie oder der Service wird unter folgenden Bedingungen nicht verlängert: (1) Das Produkt wird
ohne schriftliche Genehmigung von ASUS repariert, modifiziert oder verändert, (2) die Seriennummer des
Produkts fehlt oder ist unleserlich.
ASUS stellt dieser Anleitung ohne Mängelgewähr und ohne jegliche Garantien und Gewährleistungen
gleich welcher Art, ob ausdrücklich oder implizit, einschließlich implizierter Gewährleistungen von
Markttauglichkeit und Eignung für einen bestimmten Zweck zur Verfügung. In keinem Fall haften ASUS,
ihre Direktoren, leitenden Angestellten, Mitarbeiter oder Agenten für jegliche indirekten, speziellen,
beiläufigen oder Folgeschäden (einschließlich Schäden durch entgangenen Gewinn, Geschäftsverlust,
Geschäftsunterbrechung und dergleichen), auch wenn ASUS auf die Möglichkeit des Eintretens solcher
Schäden durch Unzulänglichkeiten oder Fehler dieser Anleitung oder des Produktes hingewiesen wurde.
In dieser Anleitung enthaltene Spezifikationen und weitere Informationen werden lediglich zu
Informationszwecken zur Verfügung gestellt, können sich jederzeit ohne Vorankündigung ändern und
dürfen nicht als Verpflichtung seitens ASUS ausgelegt werden. ASUS übernimmt keinerlei Haftung
für jegliche Fehler oder Ungenauigkeiten dieser Anleitung einschließlich sämtlicher Angaben zu darin
erwähnten Produkten und Softwareprodukten.
In dieser Anleitung erwähnte Produkte oder Firmennamen können eingetragene, urheberrechtlich
geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein und werden ohne jegliche Beabsichtigung der Verletzung
von Rechten Dritter allein zur Identifizierung oder Erläuterung zum Vorteil des Anwenders verwendet.
ii
Hinweise
FCC-Hinweis
Dieses Gerät erfüllt Teil 15 der FCC-Regularien. Der Betrieb unterliegt den
folgenden beiden Voraussetzungen:
• Dieses Gerät darf keine Funkstörungen verursachen.
• Dieses Gerät muss jegliche empfangenen Funkstörungen hinnehmen,
einschließlich Störungen, die zu unbeabsichtigtem Betrieb führen
können.
Dieses Gerät wurde getestet und als mit den Grenzwerten für Digitalgeräte
der Klasse B gemäß Teil 15 der FCC-Regularien übereinstimmend
befunden. Diese Grenzwerte wurden geschaffen, um angemessenen
Schutz gegen Störungen beim Betrieb in Wohngebieten zu gewährleisten.
Dieses Gerät erzeugt, verwendet und strahlt Hochfrequenzenergie ab
und kann – falls nicht in Übereinstimmung mit den Anweisungen des
Herstellers installiert und verwendet – Störungen der Funkkommunikation
verursachen. Allerdings ist nicht gewährleistet, dass es in bestimmten
Installationen nicht zu Störungen kommt. Falls dieses Gerät Störungen
des Radio- oder Fernsehempfangs verursachen sollte, was leicht durch
Aus- und Einschalten des Gerätes herausgefunden werden kann, wird
dem Anwender empfohlen, die Störung durch eine oder mehrere der
folgenden Maßnahmen zu beseitigen:
• Neuausrichtung oder Neuplatzierung der Empfangsantenne(n).
• Vergrößern des Abstands zwischen Gerät und Empfänger.
• Anschluss des Gerätes an einen vom Stromkreis des Empfängers
getrennten Stromkreis.
• Hinzuziehen des Händlers oder eines erfahrenen Radio-/
Fernsehtechnikers.
Als Energy Star® Partner hat unser Unternehmen festgestellt,
dass dieses Produkt die Richtlinien von Energy Star® bez.
Energieeffizienz einhält.
Canadian Department of Communications – Hinweise
Dieses Digitalgerät hält die Klasse-B-Grenzwerte hinsichtlich
Funkemissionen von Digitalgeräten gemäß Radio Interference Regulations
des Canadian Department of Communications ein.
Dieses Digitalgerät der Klasse B erfüllt die Vorgaben der kanadischen
ICES-003.
iii
Sicherheitshinweise
iv
• Es empfiehlt sich, vor dem Aufstellen des Monitors die mitgelieferte
Dokumentation aufmerksam durchzulesen.
• Um Brände oder einen Stromschlag zu verhindern, darf der Monitor nicht
Regen oder Feuchtigkeit ausgesetzt werden.
• Versuchen Sie nicht, das Monitorgehäuse zu öffnen. Die gefährliche
Hochspannung im Geräteinnern kann zu schweren Verletzungen führen.
• Falls ein Teil der Stromversorgung beschädigt werden sollte, versuchen
Sie nicht, die Komponenten selbst zu reparieren. Wenden Sie sich an
einen qualifizierten Servicetechniker oder an Ihren Händler.
• Überprüfen Sie vor Nutzung des Geräts, ob alle Kabel ordnungsgemäß
eingesteckt und die Stromkabel nicht beschädigt sind. Wenden Sie sich
bei derartigen Schäden sofort an den Händler, bei dem Sie das Gerät
erworben haben.
• Die Öffnungen und Schlitze oben oder seitlich am Gerätegehäuse dienen
der Belüftung. Versperren Sie sie nicht. Stellen Sie das Gerät nie in der
Nähe von oder über Heizkörper oder einer anderen Wärmequelle auf,
wenn nicht für ausreichende Belüftung gesorgt ist.
• Der Monitor sollte nur von der auf dem Etikett angegebenen Stromquelle
versorgt werden. Wenn Sie nicht wissen, welche Stromspannung und
-stärke bei Ihnen standardmäßig zu finden ist, wenden Sie sich an den
Händler, bei dem Sie das Gerät gekauft haben, oder an den für Sie
zuständigen Stromversorger.
• Verwenden Sie den örtlichen Standards entsprechende Stecker.
• Verhindern Sie Überlastungen bei Mehrfachsteckdosen und
Verlängerungskabeln; sie lösen u. U. einen Brand oder einen Stromschlag
aus.
• Vermeiden Sie Staub, Feuchtigkeit und extreme Temperaturen. Stellen
Sie den Monitor nicht in einer Umgebung auf, in der mit Feuchtigkeit zu
rechnen ist. Stellen Sie das Gerät auf eine stabile Fläche.
• Ziehen Sie bei Gewitter oder längerer Betriebspause den Netzstecker
heraus. Hierdurch wird das Gerät vor Überspannungen geschützt.
• Stecken Sie keine Gegenstände und schütten Sie keine Flüssigkeit in die
Öffnungen des Gehäuses.
• Verwenden Sie das Gerät zur Gewährleistung eines zufriedenstellenden
Betriebs nur in Verbindung mit PCs mit UL-Listing-Prüfzeichen ein, die über
entsprechend konfigurierte Steckdosen (100 bis 240 V Wechselspannung)
verfügen.
• Die Steckdose muss sich in der Nähe des Geräts befinden und leicht
zugänglich sein.
• Bei technischen Problemen mit dem Monitor wenden Sie sich an einen
qualifizierten Servicetechniker bzw. den Händler, bei dem Sie das Gerät
erworben haben.
• Sorgen Sie für eine Erdungsverbindung, bevor Sie den Netzstecker
an die Stromversorgung anschließen. Achten Sie beim Trennen
der Erdungsverbindung darauf, diese erst nach dem Abziehen des
Netzsteckers aus der Steckdose zu trennen.
Pflege und Reinigung
• Vor Hochheben oder Versetzen des Monitors sollten sämtliche Kabel
herausgezogen werden. Halten Sie sich beim Aufstellen des Monitors
an die Hinweise zum Anheben des Geräts. Fassen Sie das Gerät beim
Heben oder Tragen an den Kanten. Heben Sie das Display nicht am
Ständer oder am Kabel an.
• Reinigung. Schalten Sie den Monitor aus und ziehen Sie das
Stromkabel heraus. Reinigen Sie die Oberfläche mit einem
fusselfreien, weichen Tuch. Hartnäckige Flecken können mit einem
Tuch mit mildem Reinigungsmittel entfernt werden.
• Alkohol-oder azetonhaltige Reiniger dürfen nicht verwendet werden.
Verwenden Sie einen speziell für LCDs vorgesehenen Reiniger.
Sprühen Sie Reiniger nie direkt auf das Display, denn er könnte in das
Geräteinnere gelangen und einen Stromschlag verursachen.
Folgendes stellt keinen Fehler oder Problem dar:
• Bei erstmaligem Gebrauch kann der Bildschirm flackern. Schalten Sie
das Gerät am Stromschalter aus und wieder ein, damit das Flackern
verschwindet.
• Unter Umständen ist das Display unterschiedlich hell; dies hängt vom
eingestellten Desktop-Hintergrund ab.
• Wenn längere Zeit dasselbe Bild auf dem Display steht, hinterlässt
es u. U. ein Nachbild. Dieses Bild verschwindet langsam. Sie können
dieses Verschwinden durch Ausschalten des Geräts für mehrere
Stunden (am Stromschalter) unterstützen.
• Wenn der Bildschirm erlischt, blinkt oder leer bleibt, wenden Sie sich
an den Händler, bei dem Sie das Gerät gekauft haben, oder das für
Sie zuständige Servicecenter. Versuchen Sie nicht, den Monitor selbst
zu reparieren!
In diesem Handbuch verwendete Symbole
WARNUNG: Hinweise zur Vermeidung von Verletzungen.
ACHTUNG: Hinweise zur Vermeidung von Beschädigungen an
Komponenten.
WICHTIG: Hinweise, die bei Ausführung eines Vorgangs
UNBEDINGT zu befolgen sind.
HINWEIS: Tipps und zusätzliche Hinweise zur Ausführung eines
Vorgangs.
v
So finden Sie weitere Informationen
Folgende Informationsquellen liefern weitere Hinweise sowie Updates für
Produkte und Software:
vi
1.
ASUS-Internetseiten
Die Web-Sites des Unternehmens für die einzelnen Länder liefern
aktualisierte Informationen über Hardware und Software von ASUS.
Die allgemeine Web-Site: http://www.asus.com
2.
Weitere Dokumentation
Das Gerätepaket enthält u. U. vom Händler beigelegte
Zusatzdokumentation. Diese ist nicht Teil des Standardpakets.
1.1
Herzlich willkommen!
Vielen Dank, dass Sie diesen ASUS® LCD-Monitor gekauft haben!
Dieser neueste Widescreen LCD-Monitor von ASUS verfügt über ein
schärferes, breiteres und helleres Display als seine Vorgänger plus eine
Reihe von Funktionen, die das Arbeiten mit dem Gerät noch angenehmer
und die Darstellung noch natürlicher machen.
Diese Funktionen und Merkmale sorgen für die augenfreundliche und
brillante Bildwiedergabe des Monitors!
1.2
Lieferumfang
Prüfen Sie den Lieferumfang auf folgende Komponenten:
LCD-Monitor
Monitorfuß
Schnellstartanleitung
Garantiekarte
Netzkabel
Audiokabel
DisplayPort-Kabel
HDMI-Kabel
•
Wenn eine der o. a. Komponenten beschädigt ist oder fehlt, wenden Sie sich
sofort an den Händler, bei dem Sie das Gerät gekauft haben.
ASUS LCD-Monitor PB287-Serie
1-1
1.3
Zusammenbau des Monitorfußes
1.
Bringen Sie die Basis am Arm an. Achten Sie darauf, den Vorsprung
mit der Kerbe am Fuß in Übereinstimmung zu bringen.
2.
Das Ende des Arms ragt ein Stück aus dem Fuß heraus. Sie
brauchen es nicht einzudrücken.
3.
Schrauben Sie den Fuß fest an den Arm.
1
3
2
•
Um Schäden am Monitor zu verhindern, sollte der Tisch mit einem weichen
Tuch bedeckt werden.
1.4
Anschließen der Kabel
1.4.1
Kabelabdeckung abnehmen
1
3
1-2
1
2
Kapitel 1: Einführung
1.4.2
Rückseite des LCD-Monitors
8
7
9
HDMI-1/MHL
1
2
1.
Wechselstromeingang
2.
HDMI-1/MHL-Anschluss
3.
HDMI-2-Anschluss
4.
DisplayPort
5.
Audioeingang
6.
Kopfhörerausgang
7.
Kensington-Schloss
8.
Bohrlöcher für VESA-Wandmontage
9.
Steuertasten
•
HDMI-2
DP
3
4
5 6
Klappen Sie die Abdeckung der E/A-Anschlüsse hoch, um die Kabel zu
verbinden. Wenn Sie die Kabel verbunden haben, setzen Sie die Abdeckung
wieder auf und schieben Sie sie mit beiden Daumen auf beiden Seiten der
Abdeckung vorsichtig nach oben in ihre ursprüngliche Position.
ASUS LCD-Monitor PB287-Serie
1-3
1.5
Einführung
1.5.1
Steuertaste verwenden
Verwenden Sie die Steuertaste an der Rückseite des Monitors zum
Anpassen der Bildeinstellungen.
Standardmodus
DisplayPort 3840x2160@60Hz
Menü
QuickFit
Eingangswahl
Schließen
Helligkeit
Splendid
7 6 5 4 3 2 1
1.
Einschalttaste/Betriebsanzeige:
•
Taste zum Ein- und Ausschalten des Geräts.
•
Die Farbe der LED hat folgende Bedeutung:
2.
Status
Beschreibung
Weiß
EIN
Gelb
Standby-Modus
AUS
AUS
Menütaste:
•
3.
1-4
1 2 3 4 5 6 7
Taste zum Aufrufen des OSD-Menüs.
QuickFit-Taste:
•
Dies ist eine Schnelltaste zum Aktivieren der QuickFit-Funktion zur
erleichterten Ausrichtung.
•
Die QuickFit-Funktion enthält 6 Seiten herkömmlicher Gittermuster,
Papiergrößen und Fotogrößen. Zu Einzelheiten siehe Seite 1-6
Kapitel 1: Einführung
4.
Taste für Eingangswahl:
• Mit dieser Taste wird zwischen HDMI-1/MHL-, HDMI-2- und
DisplayPort-Eingangssignal umgeschaltet.
5.
Schließen-Taste:
• Hiermit verlassen Sie das OSD-Menü.
6.
Verknüpfung-Taste 1:
• Dies ist eine Verknüpfung-Taste. Die Standardeinstellunge ist
Helligkeit.
7.
Verknüpfung-Taste 2:
• Dies ist eine Verknüpfung-Taste. Die Standardeinstellunge ist
Splendid.
ASUS LCD-Monitor PB287-Serie
1-5
1.5.2QuickFit-Funktion
Die QuickFit-Funktion enthält drei Muster: (1) Gitter (2) Papiergröße (3)
Fotogröße.
1.
Gittermuster: Vereinfachen Designern und Benutzer die Anordnung
von Inhalten und Layout einer Seite; dadurch erhalten sie ein
einheitlicheres Aussehen und einen authentischeren Eindruck.
Alignment Grid
2.
Papiergröße: Ermöglicht Benutzern die Ansicht ihrer Dokumente in
Originalgröße auf dem Bildschirm.
A4
B5
A4
B5
EXIT
3.
Letter
EXIT
EXIT
Fotogröße: Ermöglicht Fotografen und anderen Benutzern die
exakte Ansicht und Bearbeitung ihrer Fotos in Originalgröße auf dem
Bildschirm.
4x6
1-6
Brief
3x5
2x2
8x10
5x7
Kapitel 1: Einführung
2.1
Abnehmen des Schwenkarms/Fußes (zur
VESA-Wandmontage)
Der abnehmbare Ständer dieses Monitors wurde speziell zur VESAWandmontage entwickelt.
1.
Ziehen Sie das Stromkabel und die Signalkabel heraus. Legen Sie
den Monitor mit der Vorderseite nach vorne auf einen sauberen
Tisch.
2.
Lösen Sie die Schraube auf der Unterseite des Fußes mit den
Fingern und nehmen Sie den Fuß vom Ständer ab.
3.
Oder verwenden Sie einen Schraubendreher, um direkt die
Schrauben zu lösen, die den Ständer am Monitor halten, und den
Ständer vom Monitor abzunehmen.
•
Um Schäden am Monitor zu verhindern, sollte der Tisch mit einem weichen
Tuch bedeckt werden.
•
Halten Sie den Ständer fest, während Sie die Schrauben lösen.
1
4
2
3
•
Das VESA-Wandmontageset (100 x 100 mm) ist nicht im standardmäßigen
Lieferumfang enthalten.
•
Verwenden Sie nur Wandmontagehalterungen mit UL-Listing-Prüfzeichen mit
einer Mindestbelastung von 22,7kg (Schrauben: M4 x 10 mm).
ASUS LCD-Monitor PB287-Serie
2-1
2.2
Einstellen des Monitors
• Für eine optimale Draufsicht sollten Sie direkt auf das Display schauen
und dabei den Neigungswinkel des Monitors so einstellen, dass Sie
das Display bequehm ansehen können.
• Halten Sie während des Einstellens des Winkels den Monitorfuß fest.
• Der Monitor verfügt über einen Neigungswinkel zwischen -5˚ und 20˚.
-5 ~ 20
60°
60°
15cm
2-2
Kapitel 2: Aufbau und Konfiguration
3.1
OSD-Menü (Bildschirmmenü)
3.1.1Konfiguration
PB287
Standardmodus DisplayPort 3840x2160@60Hz
Splendid
Landschaftsmodus
Farbe
Standardmodus
Bildeinrichtung
Theatermodus
Klang
Spielmodus
PIP-/PBP-Einstellung
Nachtmodus
Eingangswahl
sRGBmodus
System-Einstellungen
Lesemodus
Verknüpfung
Dunkelkammer-Modus
1.
Blenden Sie das OSD-Menü mit der MENU-Taste ein.
2.
Drücken Sie zum Umschalten zwischen den Menüoptionen  und
. Währen Sie sich im Menü bewegen, wird der Name der aktuell
ausgewählten Option hervorgehoben.
3.
Drücken Sie zur Auswahl der hervorgehobenen Option im Menü die
-Taste.
4.
Wählen Sie mit  und  den gewünschten Parameter.
5.
Rufen Sie mit der -Taste den Regler auf und nehmen dann
entsprechend den Anzeigen im Menü mit  und  Änderungen vor.
6.
Wählen Sie zum Zurückkehren zum vorherigen Menü
bzw. zum
Zustimmen und Zurückkehren zum vorherigen Menü .
ASUS LCD-Monitor PB287-Serie
3-1
3.1.2
1.
Die OSD-Funktionen
Splendid
Diese Funktion enthält 8 Optionen, die Sie nach Bedarf einstellen
können. Alle Modi verfügen über eine Funktion zum Zurücksetzen, d.
h., Sie können die Einstellung beibehalten oder zum vordefinierten
Modus zurückkehren.
PB287
Standardmodus DisplayPort 3840x2160@60Hz
•
•
•
•
•
•
•
•
3-2
Splendid
Landschaftsmodus
Farbe
Standardmodus
Bildeinrichtung
Theatermodus
Klang
Spielmodus
PIP-/PBP-Einstellung
Nachtmodus
Eingangswahl
sRGBmodus
System-Einstellungen
Lesemodus
Verknüpfung
Dunkelkammer-Modus
Landschaftsmodus: Die optimale Einstellung für die Anzeige von
Landschaftsaufnahmen mit SPLENDID™ Video Intelligence Technology.
Standardmodus: Empfiehlt sich für Dokumentbearbeitung mit
SPLENDID™ Video Intelligence Technology.
Theatermodus: Die Einstellung der Wahl für das Betrachten von Filmen
mit SPLENDID™ Video Intelligence Technology.
Spielmodus: Die Einstellung der Wahl für Spiele mit SPLENDID™ Video
Intelligence Technology.
Nachtmodus: Optimal für Games mit dunkler Szenerie oder das
Betrachten von Filmen mit dunklen Szenen mit SPLENDID™ Video
Intelligence Technology.
sRGBmodus: Diese Option ist ideal für die Anzeige von Fotos und
Grafiken auf dem PC.
Lesemodus: Diese Option eignet sich optimal zum Lesen von Büchern.
Dunkelkammer-Modus: Dies ist die optimale Option bei schwach
beleuchteten Umgebungen.
•
Im Standardmodus können die Funktionen Sättigung, Hautton, Schärfe und
ASCR vom Benutzer nicht konfiguriert werden.
•
Im sRGB-Modus können die Funktionen Sättigung, Farbtemp., Hautton,
Schärfe, Helligkeit, Kontrast und ASCR vom Benutzer nicht konfiguriert
werden.
•
Im Lesemodus können die Funktionen Sättigung, Hautton, ASCR, Kontrast
und Farbtemp. vom Benutzer nicht konfiguriert werden.
Kapitel 3: Allgemeines
2.
Farbe
Mit dieser Funktion wählen Sie die gewünschte Bildfarbe.
PB287
Standardmodus DisplayPort 3840x2160@60Hz
Splendid
Helligkeit
Farbe
Kontrast
Bildeinrichtung
Sättigung
Klang
Farbtemp.
PIP-/PBP-Einstellung
Hautton
Eingangswahl
Smart View
System-Einstellungen
Verknüpfung
•
Helligkeit: Möglich sind Werte zwischen 0 und 100.
•
Kontrast: Möglich sind Werte zwischen 0 und 100.
•
Sättigung: Möglich sind Werte zwischen 0 und 100.
•
Farbtemp.: Diese Funktion verfügt über drei voreingestellte Farbmodi
(Kühl, Normal, Warm) und einen Anwendermodus.
•
Hautton: Enthält drei Farbmodi: „Rötlich“, „Natürlich“ und „Gelblich“.
•
Smart View: Die vielseitigen Anzeigepositionen mit SmartViewTechnologie.
•
Im Anwendermodus sind die Farben Rot (R), Grün (G) und Blau (B) vom
Anwender einstellbar; mögliche Werte liegen zwischen 0 und 100.
ASUS LCD-Monitor PB287-Serie
3-3
3.
Bildeinrichtung
Die Optionen dieser Funktion: Schärfe, Trace Free, Kontrollen,
VividPixel, ASCR.
PB287
Standardmodus DisplayPort 3840x2160@60Hz
Splendid
Schärfe
Farbe
Trace Free
Bildeinrichtung
Kontrollen
Klang
VividPixel
PIP-/PBP-Einstellung
ASCR
Eingangswahl
System-Einstellungen
Verknüpfung
•
•
•
•
•
3-4
Schärfe: Stellt die Bildschärfe ein. Möglich sind Werte zwischen 0 und
100.
Trace Free: Zur Beschleunigung der Reaktionszeit in der OverdriveTechnologie. Möglich sind Werte zwischen 0 und 100.
Kontrollen: Anpassen des Seitenverhältnisses auf „Vollbild“, „4:3“, „1:1“
oder „OverCcan“.
VividPixel: ASUS exklusive Technologie, die realistische Darstellung für
kristallklaren und detailorientierten Genuss bietet. Möglich sind Werte
zwischen 0 und 100.
ASCR: Wählen Sie EIN bzw. AUS zum Aktivieren bzw. Deaktivieren des
dynamischen Kontrastverhältnisses.
Kapitel 3: Allgemeines
4.
Klang
Hiermit wird der Ton eingestellt.
PB287
Standardmodus DisplayPort 3840x2160@60Hz
Splendid
Lautstärke
Farbe
Stummschalten
Bildeinrichtung
Quelle
Klang
PIP-/PBP-Einstellung
Eingangswahl
System-Einstellungen
Verknüpfung
5.
•
Lautstärke: Zum Einstellen der Lautstärke des Ausgangssignals.
•
Stummschalten: Zum Abstellen des Tons.
•
Quelle: Zum Anpassen der Audioquelle auf „Line-In“ oder „HDMI“ (nur
bei HDMI-1/MHL-, HDMI-2- Quelle verfügbar);
Zum Anpassen der Audioquelle auf „Line-In“ oder „DisplayPort“ (nur bei
DisplayPort-Quelle verfügbar).
PIP-/PBP-Einstellung
PIP-/PBP-Einstellung ermöglicht Ihnen, zusätzlich zu dem durch die
ursprüngliche Videoquelle erzeugten Hauptfenster durch eine andere
Videoquelle ein Teilfenster abzuzeigen.
PB287
Standardmodus DisplayPort 3840x2160@60Hz
Splendid
PIP-/PBP-Modus
Farbe
PIP-/PBP-Quelle
Bildeinrichtung
Größe
Klang
Position
PIP-/PBP-Einstellung
Kontrollen
Eingangswahl
Auslagern
System-Einstellungen
Verknüpfung
Durch Aktivierung dieser Funktion zeigt der Monitor zwei Bilder von
zwei verschiedenen Videoquellen an.
ASUS LCD-Monitor PB287-Serie
3-5
•
PIP-/PBP-Modus: Zur Auswahl von PIP- oder PBP-Funktion bzw. zum
Deaktivieren diese Funktionen.
•
PIP-/PBP-Quelle: Zur Auswahl der Videoeingangsquelle zwischen
„HDMI-2“, „HDMI-1/MHL“ und „DisplayPort“.
•
Größe: Zum Anpassen der PIP-Größe auf „Klein“, „Mittel“ oder „Groß“.
•
Position: Zum Anpassen der Position des PIP-Subfensters auf „Rechts
oben“, oder „Rechts unten“.
•
Kontrollen: Zum Anpassen des PIP-Seitenverhältnisses und
automatischen Einstellen der PIP-Fenstergröße.
•
Auslagern: Zum Tauschen der Quelle von Haupt- und Teilbild.
Teilbild
•
Hauptbild
HDMI-1/MHL
HDMI-2
HDMI-1/MHL
Ja
HDMI-2
Ja
DisplayPort
Ja
Ja
DisplayPort
Ja
Ja
BuB-Bild ähnelt der Eingangsquelle.
Einstellung der Haupt-/Nebenquelle für den PIP-Modus
Hauptquelle
PIP-Quelle
Auflösung A
Auflösung A
3840x2160 – 30 Hz
3840x2160 – 30 Hz
640x350 – 70 Hz
3840x2160 – 60 Hz
720x400 – 70 Hz
Unterstützt
Anweisungen zur Bedienung
JA
Beliebig
3840x2160 – 60 Hz
NEIN
Wenn die Hauptquelle HDMI-1 ist, ist
DisplayPort die Nebenquelle:
1. Aktivieren Sie das OSD und wählen Sie
DisplayPort als Hauptquelle.
2. Ändern Sie die PC-DisplayPortAuflösung auf 3840x2160 – 30 Hz ab.
3. Aktivieren Sie das OSD und wählen Sie
HDMI-1 als Hauptquelle.
Hinweis: Für ein besseres Anzeigeerlebnis
wird empfohlen, DisplayPort als
Hauptquelle beizubehalten.
640x350 – 70 Hz
720x400 – 70 Hz
Beliebig
NEIN
Vor Aktivierung der PIP-Funktion sollte
der Anwender erst das WindowsBetriebssystem hochfahren.
Einstellung der Haupt-/Nebenquelle für den PBP-Modus
3-6
Hauptquelle
PIP-Quelle
Unterstützt
Auflösung A
640x350 – 70 Hz
720x400 – 70 Hz
Auflösung A
640x350 – 70 Hz
720x400 – 70 Hz
JA
Anweisungen zur Bedienung
Kapitel 3: Allgemeines
Auflösung A
640x350 – 70 Hz
720x400 – 70 Hz
3840x2160 – 30 Hz
3840x2160 – 60 Hz
3840x2160 – 30 Hz
3840x2160 – 60 Hz
3840x2160 - 30Hz
3840x2160 - 60Hz
3840x2160 – 30 Hz
3840x2160 – 60 Hz
Auflösung A
640x350 – 70 Hz
720x400 – 70 Hz
3840x2160 – 30 Hz
3840x2160 – 60 Hz
Kein Signal
NEIN
Wenn die Hauptquelle (linkes Fenster)
HDMI-1 ist, ist DisplayPort (rechtes Fenster)
die Nebenquelle:
1. Aktivieren Sie das OSD und schalten Sie
die PBP-Funktion aus.
2. Wählen Sie DisplayPort als
Eingangsquelle.
3. Ändern Sie die PC-DisplayPort-Auflösung
auf 1920x1080 – 60 Hz ab.
4. Aktivieren Sie das OSD, schalten Sie
die PBP-Funktion ein und wählen Sie die
gewünschte Haupt-/Nebenquelle.
NEIN
Wenn die Hauptquelle (linkes Fenster)
DisplayPort ist, ist HDMI-1 (rechtes Fenster)
die Nebenquelle:
1. Aktivieren Sie das OSD und wählen Sie
HDMI-1 als Hauptquelle.
2. Schalten Sie die PBP-Funktion aus.
3. Wählen Sie DisplayPort als
Eingangsquelle.
4. Ändern Sie die PC-DisplayPort-Auflösung
auf 1920x1080 – 60 Hz ab.
5. Aktivieren Sie das OSD, schalten Sie
die PBP-Funktion ein und wählen Sie die
gewünschte Haupt-/Nebenquelle.
NEIN
Wenn die Hauptquelle (linkes Fenster)
DisplayPort ist, ist HDMI-1 (rechtes Fenster)
die Nebenquelle:
1. Aktivieren Sie die PIP/PBP-Einstellung in
der OSD-Abkürzung und schalten Sie die
PBP-Funktion aus.
2. Ändern Sie die PC-DisplayPort-Auflösung
auf 1920x1080 – 60 Hz ab.
3. Aktivieren Sie das OSD und wählen Sie
HDMI-1 als Hauptquelle.
4. Ändern Sie die PC-HDMI-1-Auflösung auf
1920x1080 – 60 Hz ab.
5. Aktivieren Sie das OSD, schalten Sie
die PBP-Funktion ein und wählen Sie die
gewünschte Haupt-/Nebenquelle.
NEIN
Falls es sich bei der Hauptquelle (linkes
Fenster) um DisplayPort handelt, ist die
Subquelle (rechtes Fenster) HDMI 1 oder
HDMI 2:
1. OSD aktivieren, Hauptquelle auf HDMI 1
oder HDMI 2 einstellen
2. OSD BiB/BuB-Einstellungsverknüpfung
aktivieren, BuB-Funktion abschalten
3. Eingangsquelle auf DisplayPort einstellen
4. PC-DisplayPort-Auflösung auf
1920 x 1080 bei 60 Hz einstellen
5. OSD aktivieren, BuB-Funktion
einschalten und gewünschte Haupt-/
Subquelle wählen.
•
Für ein besseres Anzeigeerlebnis wird empfohlen, DisplayPort als
Hauptquelle beizubehalten.
•
Auflösung A bezieht sich auf die Auflösung, die gleich oder niedriger als
1920x1080 und deren H-Frequenz gleich oder niedriger als 60 Hz ist.
ASUS LCD-Monitor PB287-Serie
3-7
6.
Eingangswahl
Zur Auswahl des Signaleingangs; möglich sind HDMI-1/MHL, HDMI-2
und DisplayPort.
PB287
Standard Mode DisplayPort 3840x2160 @ 60Hz
Splendid
HDMI-1 / MHL
Color
HDMI-2
Image
DisplayPort
Sound
PIP/PBP Setting
Input Select
System Setup
Shortcut
7.
System-Einstellungen
Funktion zum Einstellen der Systemkonfiguration.
PB287
Standardmodus DisplayPort 3840x2160@60Hz
Splendid
3-8
Splendid Demo Mode
Farbe
GamePlus
Bildeinrichtung
ECO Mode
Klang
OSD-Einstellungen
PIP-/PBP-Einstellung
DisplayPort-Stream
Eingangswahl
Sprache
System-Einstellungen
Tastensperre
Verknüpfung
Mehr
Kapitel 3: Allgemeines
PB287
Standardmodus DisplayPort 3840x2160@60Hz
Splendid
Zurück
Farbe
Information
Bildeinrichtung
Betriebsanzeige
Klang
Ein-/Austaste-Sperre
PIP-/PBP-Einstellung
Fabrikseinst
Eingangswahl
System-Einstellungen
Verknüpfung
•
Splendid Demo Mode: Hiermit wird die Funktion „Splendid“ im
Demomodus ausgeführt.
•
GamePlus: Die GamePlus-Funktion bietet einen Werkzeugsatz und
erzeugt eine bessere Spielumgebung beim Spielen unterschiedlicher
Spieltypen. Insbesondere die Zielpunkt-Funktion wurde speziell für
Neulinge oder Anfänger erstellt, die sich für Egoshooter interessieren.
So aktivieren Sie GamePlus:
•
Wählen Sie zum Aufrufen des GamePlus-Hauptmenüs EIN.
•
Wählen Sie mit
•
Bestätigen Sie mit die gewählte Funktion. Drücken Sie zum
Zurückkehren . Mit brechen Sie den Vorgang ab und verlassen
das Menü.
und
zwischen Zielpunkt- und Timer-Funktion.
GamePlus-Hauptmenü
GamePlus - Zielpunkt
GamePlus
Zielpunkt
Timer
(Übungsmodus)
GamePlus-Hauptmenü - Timer
GamePlus-Hauptmenü - Timer Position
Position
•
ECO Mode: Zum Aktivieren des Stromsparmodus.
ASUS LCD-Monitor PB287-Serie
3-9
3-10
•
OSD-Einstellungen: Zum Anpassen von OSD-Abschaltzeit, DDC/CI
und Transparenz der Bildschirmanzeige.
•
DisplayPort-Stream: Kompatibilität mit Grafikkarte. Wählen Sie DP 1.1
oder DP 1.2 je nach DP-Version der Grafikkarte. (3840 x 2160, 60 Hz,
ist nur bei DP 1.2 verfügbar. Die beste Auflösung ist 3840 x 2160, 30
Hz, bei DP 1.1.) Beachten Sie Änderung zu 4K2K, 30Hz bis 4K2K, 60Hz
an Ihrem PC die folgenden Hinweise: Klicken Sie unter Windows das
Desktop mit der rechten Maustaste an und rufen Sie Screen Resolution
(Bildschirmauflösung) auf. Klicken Sie auf Advanced Settings (Erweiterte
Einstellungen) und setzen Sie hier die Aktualisierungsrate von 30 Hz auf
60 Hz.
•
Sprache: Zur Auswahl der Sprache für das OSD-Menü. Die
Auswahlmöglichkeiten sind: Englisch, Französisch, Deutsch,
Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Russisch, Traditionelles
Chinesisch, Vereinfachtes Chinesisch, Japanisch, Persisch, Thai,
Indonesisch, Polnisch, Türkisch, Portugiesisch, Tschechisch,
Kroatisch, Ungarisch, Rumänisch und Koreanisch.
•
Tastensperre: Zum Deaktivieren aller Tastenfunktionen. Wenn Sie die
zweite Taste auf der rechten Seite länger als fünf Sekunden gedrückt
halten, wird die Tastensperre deaktiviert.
•
Information: Für Anzeige der Monitordaten.
•
Mehr: Zum Aufrufen der nächsten Seite mit Systemeinstellungen.
•
Zurück: Zum Aufrufen der vorherigen Seite mit Systemeinstellungen.
•
Betriebsanzeige: Ein-/Ausschalten der Betriebs-LED.
•
Ein-/Austaste-Sperre: Zum Deaktivieren / Aktivieren der Ein-/Austaste.
•
Fabrikseinst: Mit „Ja“ werden alle Einstellungen auf die werksseitigen
Standardvorgaben zurückgesetzt.
Kapitel 3: Allgemeines
8.
Verknüpfung
Durch Auswahl dieser Option können Sie die beiden VerknüpfungTaste einstellen.
PB287
Standardmodus DisplayPort 3840x2160@60Hz
Splendid
Verknüpfung 1
Farbe
Verknüpfung 2
Splendid
Helligkeit
Bildeinrichtung
Kontrast
Klang
PIP-/PBP-Einstellung
PIP-/PBP-Einstellung
Farbtemp.
Eingangswahl
Lautstärke
System-Einstellungen
GamePlus
Verknüpfung
• Verknüpfung 1: Sie können bei der Belegung der VerknüpfungTaste zwischen „Splendid“, „Helligkeit“, „Kontrast“, „PIP-/PBPEinstellung“, „Farbtemp.“, „Lautstärke“ und „GamePlus“ wählen.
Die Standardeinstellunge ist Helligkeit.
• Verknüpfung 2: Sie können bei der Belegung der VerknüpfungTaste zwischen „Splendid“, „Helligkeit“, „Kontrast“, „PIP-/PBPEinstellung“, „Farbtemp.“, „Lautstärke“ und „GamePlus“ wählen.
Die Standardeinstellunge ist Splendid.
ASUS LCD-Monitor PB287-Serie
3-11
3.2
Technische Daten
Modell
PB287Q
Panelgröße
28 Zoll (71,12 cm)
Maximale Auflösung
Helligkeit (typisch)
Eigenkontrastverhältnis (typisch)
Betrachtungswinkel (KV ≤ 10)
Anzeigefarben
Reaktionszeit (typisch)
DisplayPort-Eingang
HDMI*2(HDMI-1/MHL)-Eingang
PC Audio-Eingang
Stromverbrauch im Betrieb
Lautsprecher
Kopfhörer
Energiesparmodus
Abgeschaltet
Neigung
VESA-Wandmontage
Physische Abmessungen
(B X H x T)
Verpackungsabmessungen
(B x H x T)
300 cd/m2
≥100.000.000:1
170 ° (V), 160 ° (H)
1,073 G
≤1 ms (Grau-zu-Grau)
Ja
Ja (MHL 2.0)
Ja
Betrieb < 64 W*
Ja (2W)
Ja
< 0,5 W
< 0,5 W
-5° ~ +20°
ja (100 mm x 100 mm)
660,26 x 559,21(Am niedrigsten) x
220,06 mm
764 x 465 x 224 mm
Nettogewicht (ca.)
7,9 kg
Bruttogewicht (ca.)
10,6 kg
Nennspannung
Hinweis
3-12
3840 x 2160
WS 100-240 V (Diffusionsspannung)
*Basierend auf Energy Star
6.0-Standard
Kapitel 3: Allgemeines
3.3
Problembeseitigung (FAQ)
Problem
Lösungsvorschläge
Betriebsanzeige leuchtet nicht
• Drücken Sie , um festzustellen, ob der Monitor
eingeschaltet ist.
• Vergewissern sich, dass das Netzkabel richtig an
Display und Steckdose angeschlossen ist.
• Prüfen Sie die Betriebsanzeige-Funktion im
Hauptmenü. Wählen Sie zum Einschalten der
Betriebs-LED „EIN“.
Die Strom-LED leuchtet
bernsteinfarben, doch auf dem
Display ist nichts zu sehen
• Überprüfen Sie, ob PC und Monitor eingeschaltet
sind.
• Überprüfen Sie, ob das Signalkabel
ordnungsgemäß am Monitor und am PC
eingesteckt ist.
• Sehen Sie nach, ob Pins im Signalkabel verbogen
sind.
• Schließen Sie den PC an einen anderen Monitor
an, um herauszufinden, ob der PC ordnungsgemäß
funktioniert.
Das angezeigte Bild ist zu hell
oder zu dunkel
• Ändern Sie im OSD-Menü die Werte für Kontrast
und Helligkeit.
Das Bild zittert oder Wellen sind
zu sehen
• Überprüfen Sie, ob das Signalkabel
ordnungsgemäß am Monitor und am PC
eingesteckt ist.
• Entfernen Sie elektrische Geräte, die Interferenzen
verursachen können, aus der Nähe des Monitors.
Das Bild weist Farbfehler auf
(Weiß wird nicht als Weiß
angezeigt)
• Sehen Sie nach, ob Pins im Signalkabel verbogen
sind.
• Setzen Sie das Gerät mittels OSD-Menü zurück.
• Ändern Sie die RGB-Einstellungen oder die
Farbtemperatur im OSD-Menü.
Kein Ton bzw. Ton zu leise
• Sehen Sie nach, ob das Audiokabel
ordnungsgemäß am Monitor angeschlossen ist.
• Ändern Sie die Lautstärke am Monitor und am PC.
• Vergewissern Sie sich, dass die Soundkarte im PC
ordnungsgemäß installiert und aktiviert ist.
• Stellen Sie über das OSD sicher, dass die
Audioquelle stimmt.
• Einige wenige Player versenden nach Änderung
des Farbeingangsformats nicht die erforderlichen
Informationen. Dies könnte zu einer unnormalen
Farbanzeige führen. Schalten Sie die
Stromversorgung jetzt aus und wieder ein, um
diese Anomalie zu korrigieren.
ASUS LCD-Monitor PB287-Serie
3-13
3.4
Unterstützte Timings
Unterstützte Taktfrequenzen VESA/IBM-Modi (DP/HDMI)
Auflösung
Wiederholfrequenz Horizontalfrequenz
640 x 350
640 x 480
720 x 400
800 x 600
800 x 600
1024 x 768
1280 x 720
1280 x 800
1280 x 960
1280 x 1024
1440 x 900
1680 x 1050
1920 x 1080
3840 x 2160
3840 x 2160 (DP)
70Hz
60Hz
70Hz
56Hz
60Hz
60Hz
60Hz
60Hz
60Hz
60Hz
60Hz
60Hz
60Hz
30Hz
60Hz
31,469KHz
31,469KHz
31,469KHz
35,156KHz
37,879KHz
48,363KHz
44,772KHz
49,702KHz
60KHz
63,981KHz
55,935KHz
65,29KHz
67,5KHz
67,5KHz
133,32KHz
Unterstützte Taktfrequenzen CEA-861-Standards (HDMI/MHL)
Auflösung
640 x 480P
720 x 480P
720 x 576P
1280 x 720P
1280 x 720P
1440 x 480P
1440 x 576P
1920 x 1080i
1920 x 1080i
1920 x 1080P
1920 x 1080P
1920 x 1080P
Wiederholfrequenz
59,94/60 Hz
59,94/60 Hz
50Hz
50Hz
59,94/60 Hz
59,94/60 Hz
50Hz
50Hz
59,94/60 Hz
30 Hz
50Hz
59,94/60 Hz
Horizontalfrequenz
31,469/31,5KHz
31,469/31,5KHz
31,25KHz
37,5KHz
44,955/45KHz
31,469/31,5KHz
31,25KHz
28,125KHz
33,716/33,75KHz
33,75 kHz
56,25KHz
67,433/67,5KHz
* Die nicht oben aufgelisteten Modi werden u. U. nicht unterstützt. Für optimale Auflösung
empfiehlt sich ein in den obigen Tabellen aufgeführter Modus.
3-14
Kapitel 3: Allgemeines