Typ – K.J.E.T.- Thermometer mit Drucker

Typ – K.J.E.T.Thermometer mit Drucker
Bedienungsanleitung
INHALTSVERZEICHNIS
Titel
Seite
I.
SICHERHEITSINFORMATIONEN ...................................................... 1
II.
SPEZIFIKATIONEN ............................................................................... 2
2.1. Angaben...................................................................................................... 2
2.2. Genauigkeit................................................................................................. 4
III.
BEZEICHNUNG UND FUNKTION DER TEILE ................................ 5
IV.
VORSICHTSMASSNAHMEN UND VORBEREITUNGEN FÜR DIE
MESSUNG ............................................................................................... 11
V.
FUNKTIONSBESCHREIBUNG........................................................... 12
VI.
DRUCKBEREICH KONFIGURIEREN .............................................. 18
VII.
BATTERIEAUSTAUSCH...................................................................... 20
I.
SICHERHEITSINFORMATIONEN
Lesen
Sie bitte sorgsam die folgenden Informationen, bevor Sie mit
den Messungen beginnen.
Benutzen
Sie das Messgerät nur in der beschriebenen Form, andernfalls
erlischt die auf das Gerät gewährleistete Garantie.
Vorsicht
beim Arbeiten mit Spannungen über 60VDC oder 24VAC RMS.
Solche Spannungen können Stromschläge verursachen.
Umweltbedingungen
-
Einsatzhöhe bis zu 2000 Meter
-
Relative Feuchtigkeit max. 90% rH
-
Arbeitstemperaturbereich 0 - 50°C (32°F - 122°F)
Wartung & Reinigung
-
Reparaturarbeiten am Gerät dürfen nur durch den Hersteller
durchgeführt werden
-
Wischen Sie das Gehäuse von Zeit zu Zeit mit einem trockenen
Tuch ab. Verwenden Sie keine Scheuer- oder Lösungsmittel auf
diesem Gerät.
U.S. Pat. No. Des. 460,923
Sicherheitssymbole
Das Thermometer ist durch doppelte oder verstärkte
Isolierung geschützt.
Verwenden Sie bei der Wartung nur Original-Ersatzteile
Einhaltung der EMC
II.
SPEZIFIKATIONEN
2.1. Angaben
Display: 4 ½ LCD
LCD-Anzeige:
Fig-1
T1-T2, T2, T1 : Messkanalanzeige
MAX, MIN, AVG: Maximal, Minimal oder Durchschnittswert
Durchschnitt = ½ (Vorheriger Wert + aktueller Wert)
KJET: Typ K, J, E, T Thermoelement
HI ALARM: Oberer Grenzwert
LO ALARM: Unterer Grenzwert
: Batteriestatussymbol
: Negative Polarität, kein Symbol für positive Polarität
°C, °F: Celsius oder Fahrenheitanzeige
: Druckersymbol
, ■ : Intervall drucken, Startsymbol/Stopsymbol
TIME: Datumsanzeige
IN TV: Intervall drucken Symbol
h:m: Stunden- / Minutenanzeige
m:s: Minuten - / Sekundenanzeige
m-d: Monats- / Taganzeige
yy: Jahresanzeige
2
: 7-Segmentanzeige
Messbereichsüberschreitung:
Batteriesymbol:
niedrig ist.
oder –
erscheint.
zeigt an, dass die Batteriespannung zum Betrieb zu
Abtastrate: ca. 1 Mal pro Sekunde
Energiebedarf: 6Stk. 1,5V große AAA Alkaline Batterien oder 9V DC
Adapter/500mA Minimum
Batterielebensdauer (typ.): ungefähr 30 Stunden (Ausgabeintervall = 60
Minuten, ohne Piepton)
70 Stunden (ohne Ausgabe & Piepton)
Spannungseingangssicherung: 60V DC/24V AC
Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsbereich: 0°C bis 50°C
(32°F bis 122°F) unter 90%rH
Lagertemperatur und Feuchtigkeit: -10°C bis 60°C (14°F bis 140°F) unter
70%rH
Abmessungen: 193 (L) x 74 (B) x 37 (H) mm
Gewicht: ca. 365 g mit Batterien und Thermopapier
Zubehörteile: Aufbewahrungskoffer, Bedienungsanleitung, Batterien, 2
Rollen Thermopapier, Alarm(ÜBER, UNTER) MINI DIN Kabel, Typ K
Messfühler
Drucker: Thermodrucker mit 16 Zeichen pro Zeile, 38mm breites
einfarbiges Thermopapier.
Sofortdruck: 2-zeiliger Ausdruck mit Datum und Uhrzeit
Intervalldruck: von 00:00:03 bis 23:59:59, nach der Intervallzeit,
konstantes Drucken kann auf zwei Arten gestartet und auf 3 Arten
gestoppt werden.
3
2.2. Genauigkeit
Genauigkeit bei 23°C 5°C, unterhalb 80% rH
Typ K: ±(0.01% rdg + 0,5°C) (0 – 982°C)
± (0,05% rdg + 0,5°C) (982 – 1333°C)
± (0,01% rdg + 0,9°C) (32 – 1800°C)
± (0,05% rdg + 0,9°F) (1800 – 2431°F)
Typ J: ± (0,01% rdg + 0,5°C) (0 – 760°C)
± (0,01% rdg + 0,9°F) (32 – 1400°F)
Typ E: ± (0,01% rdg + 0,5°C) (0 – 703°C)
± (0,01% rdg + 0,9°F) (32 – 1297°F)
Typ T: ± (0,01% rdg + 0,5°C) (0 – 400°C)
± (0,01% rdg + 0,9°F) (32 – 752°F)
Typ K/J/E/T: ± (0,5% rdg + 0,7°C) (-200 – 0°C)
± (0,5% rdg + 1,4°F) (-328 – 32°F)
Auflösung: 0,1°C/0,1°F
Temperaturkoeffizient:
Das 0,1-fache der geltenden Genauigkeitsangabe pro °C von 0°C
bis 18°C und 28°C bis 50°C (32°F bis 64°F und 82°F bis 122°F)
Messbereich:
Typ K: -200 – 1333°C (-328 – 2431°F)
Typ J: -200 – 760°C (-328 – 1400°F)
Typ E: - 200 – 703°C (-328 – 1297°F)
Typ T: -200 – 400°C (-328 – 752°F)
4
III. BEZEICHNUNG UND FUNKTION DER TEILE
Fig-2
1. LCD: Messwerte, Einheiten, Symbole und Dezimalpunkte werden
angezeigt
2. POWER: Ein-/Ausschalter
3. UNIT: Taste zum Ändern der Temperatureinheit
4.
PRINT: Taste die das Drucken sofort startet. Format wie unten:
Zeile 1:
10 : 5 1 : 1 2
Zeile 2:
T1
11 - 02
K- 0 0 2 3 . 0 º C
Zeile 1 druckt die Zeit: Stunden – Minuten – Sekunden, Monat – Tag
Zeile 2 druckt den Messkanal, Typ, Wert und die Einheit.
5
Drücken Sie diese Taste für 2 Sekunden für Intervalldruck. Der
Drucker druck im Intervall bis die Print- oder Feet-Taste erneuet
für 2 Sekunden gedruckt wird.
5.
9V-ADAPTER-BUCHSE (3,5Ø)
6.
FEED PAPER (Fig-3):
Taste um das Thermopapier um eine Zeile nach vorne
zu schieben.
Hört auf zu Drucken und überspringt alle weiteren
Druckdaten.
7.
TIME: Taste für den Kalender
8.
MAX / MIN / AVG:
Taste um das Maximum, Minimum oder den
Durchschnittswert der Messungen im Messkanal
T1/T2 auszuwählen.
T1-T2.
Fig-3
9.
Hi/Low Alarm Ausgangsanschluss
Fig-4
Pin 1: GND (externe Masse)
Pin 2: VCC (externe Spannungsversorgung)
Pin 3: SYNC (externes Steuerungssignal)
6
Pin 4 (Hi Alarm) und Pin 5 (Low Alarm) Signale müssen mit
Pin 3 synchronisiert werden. Pin 4 und Pin 5 werden nicht
funktionieren (immer niedrig), es sei denn, SYNB (Pin 3) hat
eine hohe Beschaffenheit.
7
Pin 4: Hi Alarm
Bei Überschreiten der HI-Alarmgrenze wird Pin 4
hochohmig.
Pin 5: Lo Alarm
Bei Überschreiten der LO-Alarmgrenze wird Pin 5
hochohmig.
Die Ausgabe von Pin 4 und 5 kann eine Verzögerung von 0,4sec,
aufgrund der A/D Scan-Zeit im Datenlogger haben.
Erläuterung des MINI DIN Kabels:
Rotes Kabel: VCC(externe Spannungsversorgung)
¶ Schwarzes Kabel: GND (externe Masse)
Gelbes: SYNC (externes Steuerungssignal)
Weiß: HiAlarm
Lila: LowAlarm
8
Hinweis: VCC bis GND ist 16V Maximum, 5V Minimum.
GNDSYNCVCC
Beispiel 1:
Hi Alarm= 1300.5 , Lo Alarm= -50.5
LCD Anzeige: 1300.5
Ergebnis: Hi Alarm Ausgabe ist ungefähr 5V
Lo Alarm Ausgabe ist ungefähr 0V
LCD Anzeige: -50.5
Ergebnis: Hi Alarm Ausgabe ist ungefähr 5V
Lo Alarm Ausgabe ist ungefähr 0V
Beispiel 2:
Hi Alarm= 25.5 , Lo alarm= 25.5
LCD Anzeige: = 25.5
Ergebnis: Hi Alarm Ausgabe ist ungefähr 5V
Lo Alarm Ausgabe ist ungefähr 5V
9
10.
T1/T2/T1-T2 Messung:
Taste für die ausgewählten Displaymethoden, T1, T2, T1-T2,
Zyklusmodus und normaler Zyklusmodus bedeutet, dass T1, T2,
T1-T2 Messungen kreisförmig durchgeführt wird.
11.
MENU:
Taste zum Starten/Beenden des Parametermodus.
UP:
Taste um die Werte des Parameters zu erhöhen.
12.
13.
RIGHT: Taste um zum gewünschten Parameter zu gelangen
14.
DOWN: Taste um den Parameterwert zu verringern.
15.
LEFT: Taste um zum gewünschten Parameter zu gelangen
(in Reihenfolge)
K/J/E/T (Typ des Thermoelements)
00/01 (Intervalldruck aktiviert oder deaktiviert)
°C/°F (noch/niedrig Alarm Temperatureinheit)
Hi/Lo Alarm (noch/niedriger Alarmpunkt reicht vom
höchsten bis zum niedrigsten Temperaturmesswerttyp)
EX: K Typ (1333.3 ~ -200°C)
J Typ (760,5 ~ -200,0°C)
16.
INTV (Druckintervallreichweite von 00h : 00min : 03sec bis
23h : 59min : 59sec)
Druckintervallstart / Stoppzeit (von 00h : 00min bis 23h :
59min)
Kalenderjahr (vom Jahr 1900 bis 2999)
Kalendermonat bzw. Tag (vom 01.01. bis 31.12.)
Kalenderstunde/Minute ( von 00h : 00min bis 23h : 59min)
Kalenderminute/Sekunde (von 00min : 00sec bis 59min :
59sec)
Thermopapierausgabe
17.
Temperaturfühlerbuchse
18.
Batteriegehäuse und Abdeckung:
6x 1,5V große AAA Alkaline Batterien.
10
IV. VORSICHTSMASSNAHMEN UND VORBEREITUNGEN
FÜR DIE MESSUNG
1. Bevor Sie dieses Gerät benutzten, stellen Sie sicher, dass keine
Transportschäden vorhanden sind. Ansonsten wenden Sie sich an
Ihren Händler.
2. Bewahren Sie das gesamte Verpackungsmaterial so lange auf, bis
Sie sicher sind, dass dieses Gerät fehlerlos funktioniert.
3. Vergewissern Sie sich, dass die Batterien richtig eingesetzt sind
oder der Adapter richtig angeschlossen ist.
4. Eine nicht befestigte Batterieabdeckung kann Messabweichungen
bewirken.
5. Um das Auslaufen von Batterien zu vermeiden, entfernen Sie
diese, sobald das Thermometer für längere Zeit nicht benutzt
wird.
6. Verwenden oder lagern Sie dieses Gerät nicht außerhalb des
Nutzung- bzw. Aufbewahrungsumfelds.
11
V.
A.
FUNKTIONSbeschreibung
Das Thermometer kann mit Batterien oder einem 9V Adapter
betrieben werden.
Batteriebetrieb:
Entfernen Sie die hintere Abdeckung und setzten Sie die Batterien
ein. Achten Sie dabei auf die Polarität der Batterie. Wenn Sie
einen 9V Adapter benutzen, stellen Sie sicher, dass dieser in einer
guten Verbindung zur Adapterbuchse des Messgeräts ist. Wählen
Sie den richtigen Temperaturfühler für Ihre Anwendung aus und
stecken Sie diesen in die dafür vorgesehenen Buchse.
B.
Drücken Sie die Taste zum Anschalten des Messgeräts. Wenn “OL”
angezeigt wird, ist kein Fühler angeschlossen oder der Fühler ist
defekt.
C.
Um die Parametereinstellung zu starten drücken Sie die MENÜTaste, um zu stoppen drücken Sie diese nochmals. Drücken Sie die
Pfeiltasten für links und rechts um den gewünschten Parametertyp
auszuwählen; betätigen Sie die Pfeiltasten für oben und unten um
den Wert des Parameters zu erhöhen oder zu verringern.
D. Parameter in Detailabfolge:
1.
INTERVALLAUSGABESTATUS (01/einschalten, 00/ausschalten):
LCD Display wie Fig-5
Fig-5
2.
THERMOMETERTYP (K/J/E/T): LCD Display wie bei Fig-6
Fig-6
12
3.
ALARMEINHEIT (°C/°F): LCD Display wie bei Fig-7
Fig-7
4.
ERSTE DREI STELLEN IM HI ALARM (-399 – 399):
LCD Display wie bei Fig-8
Beispiel:
Hi Alarm = 1234.5°C
Fig-8
5.
LETZTE ZWEI STELLEN IM HI ALARM (00 – 99):
LCD Display wie bei Fig-9
Fig-9
6.
ERSTEN DREI STELLEN IM LO ALARM (-399 – 399):
LCD Display wie bei Fig-10
Beispiel:
Lo Alarm = -50.8°C
Fig-10
7.
LETZTEN ZWEI STELLEN IM LO ALARM (00 – 99):
LCD Display wie bei Fig-11
Fig-11
13
8.
STUNDENINTERVALLAUSGABE (00 – 23):
LCD Display wie bei Fig-12
Fig-12
9.
MINTUTENINTERVALLAUSGABE (00 – 59):
LCD Display wie bei Fig-13
Fig-13
10. SEKUNDENINTERVALLAUSGABE (00 – 59):
LCD Display wie bei Fig-14
Fig-14
11. STARTSTUNDE DER INTERVALLAUSGABEZEIT (00 – 23):
LCD Display wie bei Fig-15
Fig-15
12. STARTMINUTE DER INTERVALLAUSGABEZEIT (00 – 59):
LCD Display wie bei Fig-16
Fig-16
HINWEIS: Die Ausgabestartzeit muss niedriger als die Endzeit sein.
13. ENDSTUNDE DER INTERVALLAUSGABEZEIT (00 – 23):
14
LCD Display wie bei Fig-17
Fig-17
14. ENDMINTUTE DER INTERVALLAUSGABEZEIT (00 – 59):
LCD Display wie bei Fig-18
Fig-18
15. ERSTEN ZWEI STELLEN DES KALENDERJAHRES (19-29).
LCD Display wie bei Fig-19
Fig-19
16. LETZTEN ZWEI STELLEN DES KALENDERJAHRES (00 – 99):
LCD Display wie bei Fig-20
Fig-20
17. MONATSSTELLE DES KALENDERS MONAT-TAG (01 – 12):
LCD Display wie bei Fig-21
Fig-21
18. TAGSTELLE DES KALENDERS MONAT-TAG (01 – 31):
LCD Display wie bei Fig-22
15
Fig-22
19. STUNDENSTELLE DES KALENDERS STUNDE-MINUTE (00 – 23):
LCD Display wie bei Fig-23
Fig-23
20. MINUTENSTELLE DES KALENDERS STUNDE-MINUTE (00 – 59):
LCD Display wie bei Fig-24
Fig-24
21. SEKUNDENSTELLE DES KALENDERS MINUTE-SEKUNDE (00 – 59):
LCD Display wie bei Fig-25
Fig-25
Wenn der Intervalldruck durch die Setupparameter aktiviert ist, wird der
Drucker wie folgt agieren:
11 : 54 : 0011-02
INTV: 00 : 00 : 10
Die ersten zwei Zeilen:
Zeile 1: Stunde : Minute : Sekunde, Monat-Tag (Druckerstartzeit)
Zeile 2: Intervalldruckzeit Stunde : Minute : Sekunde
Folgende zwei Zeilen:
Zeile 1: Stunde : Minute : Sekunde, Monat-Tag (Druckerstartzeit)
Zeile 2 : Messkanal, Typ, Wert und Einheit.
16
Letzten zwei Zeilen:
Zeile 1: Stunde : Minute : Sekunde, Monat-Tag (Ende der Druckzeit)
Zeile 2: Intervalldruckzeit Stunde : Minute : Sekunde
HINWEIS: Die letzten zwei Zeilen werden nicht ausgedruckt.
Wenn die Drucktaste für 2 Sekunden gedrückt wird, wird folgendes
ausgeführt:
12 58 18 11-02
INTV 00 00 10
12 58 28 11-02
T1 K –0039.5 ºC
12 58 38 11-02
T1 K – 0L. ºC
12 58 48 11-02
T1 K – 0L. ºC
12 58 58 11-02
T1 K –0035.2 ºC
12 59 08 11-02
T1 K – 0L. ºC
12 59 18 11-02
T1 K –0037.0 ºC
12 59 20 11-02
T1 K – 0L. ºC
Die ersten zwei Zeilen:
Zeile 1: Stunde : Minute : Sekunde, Monat-Tag
Zeile 2: Intervalldruckzeit Stunde : Minute : Sekunde
17
Folgende Zeilen:
Zeile 1: Stunde : Minute : Sekunde, Monat-Tag (Intervalldruckzeit)
Zeile 2: Funktionstestkanal, Art und Anzeigewert mit Polarität,
Dezimalpunkt und Einheit.
Um das Drucken zu stoppen, drücken Sie die PRINT-Taste, oder die
FEED-Taste.
Das Thermopapier reicht für ca. 650 Messwerte.
VI. DRUCKBEREICH KONFIGURIEREN
1.
-
2.
-
Installation des Intervalldrucks mit 24-Stunden-Beschränkung.
Sie gelangen zum Eingabemodus indem sie die MENÜ-Taste
drücken
Aktivieren Sie den Intervalldruck, wie in Abbildung 11 Fig-5
beschrieben, indem Sie die Taste / drücken.
Benutzen sie / um die Menüfunktion zum Intervalldruck, wie auf
Seite 13 Fig-12 beschrieben, zu aktivieren.
Konfigurieren Sie die Intervall/Start/Stop Druckerzeit indem Sie
die / Taste drücken wie auf Seite 13, 14, Fig-12 bis Fig-18
beschrieben, beachten Sie, dass die Druckerstartzeit geringer als
die Endzeit in diesem Modus sein muss.
Drücken Sie nochmals MENÜ um die normale Funktion
einzugeben. Das INTV-Symbol wird auf dem LCD angezeigt.
Installation des Intervalldrucks ohne 24-Stunden-Beschränkung.
Sie gelangen zum Eingabemodus indem sie die MENÜ-Taste
drücken
Deaktivieren Sie den Intervalldruck, wie in Abbildung 11 Fig-5
beschrieben, indem Sie die Taste / drücken.
Installieren Sie die Intervalldruckzeit indem sie die / Taste, wie
auf Seite 13, Fig-12 bis Fig-14 beschrieben.
Drücken Sie nochmals MENÜ um die normale Funktion
einzugeben.
Drücken Sie die PRINT-Taste für ungefähr 3 Sekunden, dann wird
das INTV-Symbol auf dem LCD angezeigt.
18
3.
Während der Intervalldruckphase kann keine Taste außer der
PRINT- und FEED-Taste betätigt werden. Wenn die PRINT-Taste
gedrückt wurde, wird eine weitere Zeile gedruckt. Die
Druckfunktion wird gestoppt sobald die FEED-Taste einmal
gedrückt wurde.
4.
Testdruck
Normaler T1 Druckstatus:
11 53 32 02-17
T1 K 0020.7ºC
Normaler T2 Druckstatus:
11 54 00 02-17
T2 K -0020.0ºC
Normaler Druckstatus T1-T2:
11 54 09 02-17
T12K
OL. ºF
Überprüfung des Druckstatus:
11 54 22 02-17
T1 K 0021.6ºC
11 54 23 02-17
T2 K 0021.6ºC
11 54 26 02-17
T12K
0000.0ºC
19
VII. BATTERIEAUSTAUSCH
Schritte:
1. Sobald die Batterieleistung nicht mehr ausreicht wird auf dem
Display ein Batteriesymbol gezeigt.
Ersetzen Sie diese mit 6 neuen 1,5V großen AAA Batterien.
2. Dazu schalten Sie das Messgerät aus, entfernen Sie den
Messfühler, öffnen Sie das Batteriefach.
3. Entfernen Sie die gebrauchten Batterien und ersetzten Sie diese
mit 6 neuen 1,5V großen AAA Alkaline Batterien.
4. Schließen Sie das Batteriefach.
20
Download PDF
Similar pages