48_301_Kurztests_Layout 1

KURZTESTS TEST & KAUFBERATUNG
USB-3.0-Festplatte
Notebook
Smartphone
SEHR
GUT
Samsung
Story Station 2000 GB USB 3.0
Medion
Akoya E7216 (MD 98410)
Apple
iPhone 4
Strassenpreis: 189 Franken
Strassenpreis: 777 Franken
Strassenpreis: 769 Franken (16 GByte)
Herstellerinfo: www.samsung.ch
Herstellerinfo: www.medion.ch
Herstellerinfo: www.apple.ch
Gesehen bei: www.brack.ch
Gesehen bei: www.aldi-suisse.ch
Gesehen bei: www.applestore.ch
Note: gut
Note: sehr gut
Note: gut
viel Speicherplatz
schneller Prozessor
gestochen scharfes Display
flotte Transferraten
üppige Ausstattung
einfache Bedienung
Drehregler zum Ausschalten
viele Anschlüsse
schneller Prozessor
Software nicht 64-Bit-kompatibel
günstiger Preis
Empfangsprobleme
Die Story Station von Samsung bietet gute Datenraten
und einen Drehregler zum Ein- und Ausschalten.
Mit dem Medion Akoya E7216 (MD 98410) erhält man
eine gute Austattung für wenig Geld.
Das iPhone 4 ist ein tolles Gerät, das sich durch sein
Retina-Display und die einfache Benutzung auszeichnet.
Die Story Station 2000 GB USB 3.0 ist eine externe 3,5-Zoll-Festplatte mit USB-3.0-Schnittstelle. Im Inneren des Metallgehäuses arbeitet
eine Samsung Eco-Green F3 mit 2 TByte Speicherplatz und 32 MByte Cache. Ein praktischer
Drehschalter an der Gehäusefront schaltet die
Festplatte ein oder aus.
Bei den Tests erreichte die Samsung-Platte
schnelle Leseraten von 85,1 MByte/s und
Schreibraten von 76,7 MByte/s. Die Zugriffszeit von 17,1 ms könnte etwas kürzer sein. Softwareseitig ist sie mit einem Backup- und einem
Verschlüsselungsprogramm ausgestattet. Die
Verschlüsselung funktioniert aber unter
64-Bit-Systemen nicht.
Mit dem Akoya E7216 (MD 98410) bringt
Medion ein 17,3-Zoll-Notebook zum Preis von
bloss 777 Franken auf den Markt. Wer glaubt,
dass er bei diesem Preis Abstriche machen
muss, täuscht sich. Das Online PC-Testgerät
verfügt über einen schnellen Intel i3-Prozessor
sowie 3 GB-DDR3 SDRAM Arbeitsspeicher,
der für genügend Rechenpower sorgt. Mit dem
Widescreen-LED-Backlight-Display mit einer
HD-Auflösung von 1600 x 900 Pixel eignet sich
dieses Notebook besonders für Multimediaund Unterhaltungsanwendungen. Dazu trägt
auch das High-Definition-Audio-System mit
zwei Lautsprechern und einem Subwoofer bei.
Das Auffälligste am neuen iPhone 4 ist das
neue Design. Was dazu beiträgt, ist das sogenannte Retina-Display. Mit der Auflösung von
960 x 640 sehen die Inhalte gestochen scharf
aus. Dank der IPS-Technologie (In-PlaneSwitching) erhält man einen grösseren Blickwinkel als bei herkömmlichen LCD-Displays.
Positiv fällt auch die Geschwindigkeit sowie
die relativ lange Akkulaufzeit des iPhone 4 auf.
Negativ beim neuen iPhone 4 sind die Empfangsprobleme, wenn man das Smartphone
falsch hält. Sie sind auch in unserem Test aufgetreten. Allerdings ist das Schweizer Handynetz so leistungsstark, dass der Empfang auch
bei falschem Halten nie ganz abbricht.
Betriebssystem: Windows 7 Home Premium
Verfügbare Grössen: 1 TByte, 1,5 TByte, 2 TByte
Zubehör: USB-3.0-Kabel, Verschlüsselungs- und BackupSoftware
Ausstattung: 500-GByte-Festplatte, Multi-DVD-Brenner, WLAN
802.11b/g/n, 7-in-1-Kartenleser
Netzempfang: UMTS/HSDPA/HSUPA, GSM/EDGE (850, 900,
1800, 1900 MHz), 802.11b/g/n Wi-Fi, Bluetooth 2.1 + EDR
Anschlüsse: 3x USB, eSATA, HDMI, LAN, Multikartenleser
Masse, Gewicht: : 115,2 x 58,6 x 9,3 mm; 137 g