Yamaha AVANTGRAND N3 Owner`s manual

ENGLISH
DEUTSCH
FRANÇAIS
ESPAÑOL
Before using this instrument, be sure to read “PRECAUTIONS”
on pages 6 – 7.
N3: When assembling or transporting the unit, consult a
qualified AvantGrand dealer. (Refer to page 41 for the assembly
instructions.)
Achten Sie darauf, vor Einsatz dieses Instruments die
„VORSICHTSMASSNAHMEN“ auf Seiten 6-7 durchzulesen.
N3: Wenden Sie sich bezüglich Zusammenbau und Transport
des Gerätes an einen qualifizierten AvantGrand-Händler. (Lesen
Sie auf Seite 41 für Anweisungen zur Montage.)
Owner’s Manual
Bedienungsanleitung
Mode d’emploi
Manual de instrucciones
Avant d'utiliser cet instrument, lisez attentivement la section
« PRÉCAUTIONS D'USAGE » aux pages 6-7.
N3: Lors de l'assemblage ou du transport de l'unité, consultez un
revendeur qualifié AvantGrand. (Reportez-vous à la page 41
pour obtenir des instructions sur le montage.)
Antes de utilizar el instrumento, lea la sección
“PRECAUCIONES”, en las páginas 6-7.
N3: Al montar o transportar la unidad, consulte a un distribuidor
cualificado de AvantGrand. (Consulte las instrucciones de
montaje en la página 41.)
EN
DE
FR
ES
SPECIAL MESSAGE SECTION
PRODUCT SAFETY MARKINGS: Yamaha electronic
products may have either labels similar to the graphics
shown below or molded/stamped facsimiles of these graphics on the enclosure. The explanation of these graphics
appears on this page. Please observe all cautions indicated
on this page and those indicated in the safety instruction section.
CAUTION
RISK OF ELECTRIC SHOCK
DO NOT OPEN
CAUTION: TO REDUCE THE RISK OF ELECTRIC SHOCK.
DO NOT REMOVE COVER (OR BACK).
NO USER-SERVICEABLE PARTS INSIDE.
REFER SERVICING TO QUALIFIED SERVICE PERSONNEL.
See bottom of Keyboard enclosure for graphic symbol markings.
The exclamation point within the equilateral triangle is intended to alert the
user to the presence of important operating and maintenance (servicing) instructions in the literature accompanying the
product.
The lightning flash with arrowhead symbol, within the equilateral triangle, is
intended to alert the user to the presence
of uninsulated “dangerous voltage”
within the product’s enclosure that may
be of sufficient magnitude to constitute a
risk of electrical shock.
IMPORTANT NOTICE: All Yamaha electronic products
are tested and approved by an independent safety testing
laboratory in order that you may be sure that when it is properly installed and used in its normal and customary manner,
all foreseeable risks have been eliminated. DO NOT modify
this unit or commission others to do so unless specifically
authorized by Yamaha. Product performance and/or safety
standards may be diminished. Claims filed under the
expressed warranty may be denied if the unit is/has been
modified. Implied warranties may also be affected.
SPECIFICATIONS SUBJECT TO CHANGE: The
information contained in this manual is believed to be correct at the time of printing. However, Yamaha reserves the
right to change or modify any of the specifications without
notice or obligation to update existing units.
ENVIRONMENTAL ISSUES: Yamaha strives to produce
products that are both user safe and environmentally
friendly. We sincerely believe that our products and the production methods used to produce them, meet these goals. In
keeping with both the letter and the spirit of the law, we
want you to be aware of the following:
Battery Notice: This product MAY contain a small nonrechargeable battery which (if applicable) is soldered in
place. The average life span of this type of battery is approximately five years. When replacement becomes necessary,
contact a qualified service representative to perform the
replacement.
Warning: Do not attempt to recharge, disassemble, or incinerate this type of battery. Keep all batteries away from children. Dispose of used batteries promptly and as regulated by
applicable laws. Note: In some areas, the servicer is required
by law to return the defective parts. However, you do have the
option of having the servicer dispose of these parts for you.
Disposal Notice: Should this product become damaged
beyond repair, or for some reason its useful life is considered to be at an end, please observe all local, state, and federal regulations that relate to the disposal of products that
contain lead, batteries, plastics, etc.
NOTICE: Service charges incurred due to lack of knowledge relating to how a function or effect works (when the
unit is operating as designed) are not covered by the manufacturer’s warranty, and are therefore the owners responsibility. Please study this manual carefully and consult your
dealer before requesting service.
NAME PLATE LOCATION: The graphic below indicates
the location of the name plate. The model number, serial
number, power requirements, etc., are located on this plate.
You should record the model number, serial number, and the
date of purchase in the spaces provided below and retain this
manual as a permanent record of your purchase.
N3
Model
Serial No.
Purchase Date
92-469- ➀ (bottom)
2 • N3/N2
Owner’s Manual
N2
Explanation of Graphical Symbols
The lightning flash with arrowhead symbol
within an equilateral triangle is intended to alert
the user to the presence of uninsulated
“dangerous voltage” within the product’s
enclosure that may be of sufficient magnitude to
constitute a risk of electric shock to persons.
CAUTION
RISK OF ELECTRIC SHOCK
DO NOT OPEN
The exclamation point within an equilateral
triangle is intended to alert the user to the
presence of important operating and
maintenance (servicing) instructions in the
literature accompanying the product.
CAUTION: TO REDUCE THE RISK OF
ELECTRIC SHOCK, DO NOT REMOVE
COVER (OR BACK). NO USER-SERVICEABLE
PARTS INSIDE. REFER SERVICING TO
QUALIFIED SERVICE PERSONNEL.
The above warning is located on the bottom of the unit.
IMPORTANT SAFETY INSTRUCTIONS
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Read these instructions.
Keep these instructions.
Heed all warnings.
Follow all instructions.
Do not use this apparatus near water.
Clean only with dry cloth.
Do not block any ventilation openings. Install in
accordance with the manufacturer’s instructions.
Do not install near any heat sources such as radiators,
heat registers, stoves, or other apparatus (including
amplifiers) that produce heat.
Do not defeat the safety purpose of the polarized or
grounding-type plug. A polarized plug has two blades
with one wider than the other. A grounding type plug
has two blades and a third grounding prong. The wide
blade or the third prong are provided for your safety. If
the provided plug does not fit into your outlet, consult
an electrician for replacement of the obsolete outlet.
Protect the power cord from being walked on or pinched
particularly at plugs, convenience receptacles, and the
point where they exit from the apparatus.
11
12
13
14
Only use attachments/accessories specified by the
manufacturer.
Use only with the cart, stand,
tripod, bracket, or table specified
by the manufacturer, or sold with
the apparatus. When a cart is
used, use caution when moving
the cart/apparatus combination
to avoid injury from tip-over.
Unplug this apparatus during
lightning storms or when unused for long periods of
time.
Refer all servicing to qualified service personnel.
Servicing is required when the apparatus has been
damaged in any way, such as power-supply cord or plug
is damaged, liquid has been spilled or objects have
fallen into the apparatus, the apparatus has been
exposed to rain or moisture, does not operate normally,
or has been dropped.
WARNING
TO REDUCE THE RISK OF FIRE OR ELECTRIC SHOCK, DO NOT EXPOSE THIS APPARATUS TO RAIN OR MOISTURE.
(UL60065_03)
IMPORTANT NOTICE FOR THE UNITED KINGDOM
Connecting the Plug and Cord
IMPORTANT. The wires in this mains lead are coloured in accordance with the following code:
BLUE
: NEUTRAL
BROWN : LIVE
As the colours of the wires in the mains lead of this apparatus may not correspond
with the coloured makings identifying the terminals in your plug proceed as follows:
The wire which is coloured BLUE must be connected to the terminal which is marked
with the letter N or coloured BLACK.
The wire which is coloured BROWN must be connected to the terminal which is
marked with the letter L or coloured RED.
Making sure that neither core is connected to the earth terminal of the three pin plug.
(2 wires)
1
• This applies only to products distributed by Yamaha Music U.K. Ltd.
N3/N2 Owner’s Manual • 3
Hybrid-Piano
Yamaha ist stolz, ein echtes hybrides akustisch/
digitales Piano vorzustellen, das die Anforderungen
zeitgenössischer Musiker erfüllt und in dem über
einhundert Jahre erstklassiger Klavierbaukunst mit
modernsten Technologien vereint sind.
DEUTSCH
Authentischer Akustikklavier-Anschlag mit spezieller Konzertflügelmechanik und Klaviertastatur
Diese brandneue, innovative Tastatur bietet dank ihres fein nuancierten Anschlags und ihres außergewöhnlichen
Ansprechverhaltens die satte Ausdruckskraft eines echten Flügels. Aufbauend auf unseren vielen Jahrzehnten der
Erfahrung im Flügelbau hat Yamaha für das Avant Grand eine einzigartige und dennoch ganz traditionelle
Flügelmechanik geschaffen. Dabei treffen die Hämmer die Saiten von unten, genau wie bei einem echten Flügel.
Die Mechanik der Hämmer und das Gewicht jedes einzelnen Hammers wurden sorgfältig abgestimmt, um dieser
revolutionären Tastatur ein außergewöhnlich natürliches und gleichmäßiges Spielgefühl zu verleihen. Außerdem
verwendet die Tastatur Echtholztasten genau wie bei einem echten Flügel, und die weißen Tasten werden aus dem
Spezialmaterial „Ivorite“ hergestellt, das von Yamaha speziell entwickelt wurde, um das natürliche Spielgefühl von
Elfenbein nachzubilden.
Das Ergebnis ist eine erstaunlich ausdrucksvolle Tastatur, die Ihre Finger beim Spielen schneller Passagen mühelos über
die Tasten tanzen lässt und beim Spielen langsamer Passagen für ein stabiles Ansprechverhalten sorgt – um einen
authentischen Anschlag und ein Spielgefühl zu bieten, die weit über jedes existierende Digitalpiano hinausgehen.
Der realistische Umgebungsklang von Flügel-Voices
Das N3/N2 ist mit Yamahas brandneuer Original-Vierkanal-Multi-Sampling-Klangerzeugungstechnologie für die
Flügel-Voices ausgestattet. Die Voices werden jeweils links, rechts, in der Mitte und hinten an einem Flügel
aufgenommen, wodurch der Instrumentalist die volltönende Resonanz und die Klangkraft erhält, wie es sie bislang nur
an einem echten Flügel gab.
Außerdem verwendet das Instrument ein neues Vierkanal-Multi-Speaker-System, bei dem jeder Lautsprecher mit einem
eigenen Verstärker ausgestattet ist. Dies ist wichtig, um die klangliche Integrität jedes Frequenzbereichs zu wahren und
sicherzustellen, dass jeder Musik-Part und all seine Nuancen auf natürliche Weise und mit absoluter Klarheit
reproduziert werden. Darüber hinaus ist in das N3 ein spezieller flacher Resonator eingebaut, um die ausdrucksvolle
Dynamik des Klangs zu bereichern, was für eine realistische Dynamik besonders der hohen Töne sorgt.
Echte Flügelresonanz
Das Avant Grand verfügt über ein spezielles TRS (Tactile Response System), das die Resonanz des Instruments bzw. die
Vibration, die beim Spielen auf einem echten Flügel von den Tasten oder Pedalen ausgeht, realistisch reproduziert.
Die Funktion kann ein- oder ausgeschaltet werden, und die Vibrationsstärke kann in drei Stufen eingestellt werden.
Flexible Lautstärkesteuerung
Anders als bei akustischen Klavieren gibt Ihnen das Avant Grand vollständige Kontrolle über die Lautstärke des
Instruments – Sie können den Pegel ganz nach Belieben einstellen. Außerdem können Sie mit einem oder zwei
Kopfhörern völlig störungsfrei spielen oder zuhören. Das innovative TRS-System ermöglicht Ihnen, die natürliche
Vibration des echten Akustikflügels sogar bei Verwendung von Kopfhörern zu hören.
44
4 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Inhalt
VORSICHTSMASSNAHMEN ....................................6
Anhören von Songs im USB-Flash-Speicher ..............31
Formatieren des USB-Flash-Speichers .......................33
Lernen Sie Ihr neues Avant Grand kennen und spielen!
Daten sichern und Einstellungen initialisieren ..........34
Sicherungsdaten im internen Speicher ..................34
Initialisieren der Daten .........................................34
Bedienelemente und Anschlüsse ..................................8
Verbindungen ............................................................35
Spielen auf der Tastatur .............................................10
Anschlüsse ............................................................35
Benutzung der Pedale ...........................................14
Verwenden von Kopfhörern (Option) ..................14
Notenablage .........................................................15
Über MIDI ................................................................37
Referenz
In diesem Kapitel wird erklärt, wie die detaillierten
Einstellungen der verschiedenen Funktionen des
Instruments vorgenommen werden.
Anschließen an einen Computer...........................37
Lokalsteuerung ein/aus .........................................38
Anhang
Dieses Kapitel enthält eine Liste der Display-Meldungen,
eine Übersicht über die Kurzbefehle und weitere
Informationen.
Anhören der Preset-Songs ..........................................16
Liste der Meldungen ..................................................39
Einfache und fortgeschrittene Bedienvorgänge..........18
Fehlerbehebung .........................................................40
Auswählen von Voices ..........................................18
Anhören der Voice-Demo-Songs ..........................19
Verwendung des Metronoms................................20
Einstellen der Anschlagdynamik
(Anschlagempfindlichkeit) der Tastatur.............22
Einstellen der Vibrationsstärke (TRS)...................23
Hinzufügen von Klangvariationen – Reverb
(Nachhall) .........................................................23
Transponierung....................................................24
Feinabstimmen der Tonhöhe ...............................25
Skalenstimmungen ...............................................26
Aufzeichnen Ihres Spiels ............................................27
Abspielen des auf dem Instrument
aufgezeichneten Songs .......................................28
Speichern des aufgezeichneten Spiels im
USB-Flash-Speicher ..........................................29
N3: Zusammenbau des Geräts ...................................41
Technische Daten.......................................................43
Index..........................................................................44
Übersicht über die Kurzbefehle .................................47
Zubehör
Bedienungsanleitung
Netzkabel
Kabelhalter (3 St.)
Filz-Tastaturabdeckung
Sitzbank*
* Je nach Region im Lieferumfang enthalten oder optional
erhältlich.
Yamaha-Anwender-Registrierungsformular für das
Produkt*
* Die PRODUKT-ID auf dem Blatt benötigen Sie zum Ausfüllen
des Anwender-Registrierungsformulars.
Datenliste
Sie können verschiedene Referenzmaterialien zum Thema MIDI, z. B. das MIDI-Datenformat und die MIDIImplementationstabelle, aus der Yamaha Manual Library herunterladen.
Stellen Sie eine Internetverbindung her, besuchen Sie die folgende Website, geben Sie den Modellnamen Ihres
Instruments (z. B. „N3“) im Textfeld „Name des Modells“ ein, und klicken Sie auf die Suchen-Schaltfläche („Search“).
Yamaha Manual Library
http://www.yamaha.co.jp/manual/
45
* Die Abbildungen und Display-Darstellungen in diesem Handbuch dienen nur zur Veranschaulichung und können von der Darstellung
an Ihrem Instrument abweichen.
* Die in diesem Handbuch gezeigten Bedienfeld-Abbildungen wurden mit dem N3 erstellt.
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 5
DEUTSCH
Einführung
VORSICHTSMASSNAHMEN
BITTE SORGFALTIG DURCHLESEN, EHE SIE WEITERMACHEN
* Heben Sie diese Anleitung sorgfältig auf, damit Sie später einmal nachschlagen können.
WARNUNG
Befolgen Sie unbedingt die nachfolgend beschriebenen grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen, um die Gefahr einer
schwer wiegenden Verletzung oder sogar tödlicher Unfälle, von elektrischen Schlägen, Kurzschlüssen,
Beschädigungen, Feuer oder sonstigen Gefahren zu vermeiden. Zu diesen Vorsichtsmaßnahmen gehören die folgenden
Punkte, die jedoch keine abschließende Aufzählung darstellen:
DEUTSCH
Netzanschluss/Netzkabel
Gefahr durch Wasser
• Verwenden Sie ausschließlich die für das Instrument vorgeschriebene richtige
Netzspannung. Die erforderliche Spannung finden Sie auf dem Typenschild des
Instruments.
• Prüfen Sie den Netzstecker in regelmäßigen Abständen und entfernen Sie
eventuell vorhandenen Staub oder Schmutz, der sich angesammelt haben kann.
• Verwenden Sie ausschließlich die mitgelieferten Netzkabel/Stecker.
• Verlegen Sie das Netzkabel niemals in der Nähe von Wärmequellen, etwa
Heizkörpern oder Heizstrahlern, biegen Sie es nicht übermäßig und
beschädigen Sie es nicht auf sonstige Weise, stellen Sie keine schweren
Gegenstände darauf und verlegen Sie es nicht an einer Stelle, wo jemand
darauftreten, darüber stolpern oder etwas darüber rollen könnte.
Öffnen verboten!
• Versuchen Sie nicht, das Instrument zu öffnen oder Teile im Innern zu zerlegen
oder sie auf irgendeine Weise zu verändern. Das Instrument enthält keine Teile,
die vom Benutzer gewartet werden könnten. Wenn das Instrument nicht richtig
zu funktionieren scheint, benutzen Sie es auf keinen Fall weiter und lassen Sie
es von einem qualifizierten Yamaha-Kundendienstfachmann prüfen.
• Achten Sie darauf, dass das Instrument nicht durch Regen nass wird, verwenden
Sie es nicht in der Nähe von Wasser oder unter feuchten oder nassen
Umgebungsbedingungen und stellen Sie auch keine Behälter mit Flüssigkeiten
darauf, die herausschwappen und in Öffnungen hineinfließen könnte. Wenn eine
Flüssigkeit wie z. B. Wasser in das Instrument gelangt, schalten Sie sofort die
Stromversorgung aus und ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose. Lassen
Sie das Instrument anschließend von einem autorisierten Yamaha-Kundendienst
überprüfen.
• Schließen Sie den Netzstecker niemals mit nassen Händen an oder ziehen Sie
ihn heraus.
Brandschutz
• Stellen Sie keine offenen Flammen, wie z.B. Kerzen, auf dem Gerät ab.
Eine offene Flamme könnte umstürzen und einen Brand verursachen.
Falls Sie etwas Ungewöhnliches am Gerät bemerken
• Wenn das Netzkabel ausgefranst ist oder der Netzstecker beschädigt wird, wenn
es während der Verwendung des Instruments zu einem plötzlichen Tonausfall
kommt, oder wenn es einen ungewöhnlichen Geruch oder Rauch erzeugen
sollte, schalten Sie den Netzschalter sofort aus, ziehen Sie den Netzstecker aus
der Netzsteckdose und lassen Sie das Instrument von einem qualifizierten
Yamaha-Kundendienstfachmann prüfen.
VORSICHT
Befolgen Sie unbedingt die nachfolgend beschriebenen grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen, um die Gefahr von
Verletzungen bei Ihnen oder Dritten sowie Beschädigungen des Instruments oder anderer Gegenstände zu vermeiden.
Zu diesen Vorsichtsmaßnahmen gehören die folgenden Punkte, die jedoch keine abschließende Aufzählung darstellen:
Netzanschluss/Netzkabel
• Wenn Sie den Netzstecker aus dem Instrument oder der Netzsteckdose
abziehen, ziehen Sie stets am Stecker selbst und niemals am Kabel. Wenn Sie
am Kabel ziehen, kann dieses beschädigt werden.
• Ziehen Sie stets den Netzstecker aus der Netzsteckdose heraus, wenn das
Instrument längere Zeit nicht benutzt wird oder während eines Gewitters.
• Schließen Sie das Instrument niemals mit einem Mehrfachsteckverbinder an
eine Steckdose an. Hierdurch kann sich die Tonqualität verschlechtern oder sich
die Netzsteckdose überhitzen.
Montage (N3)
• Lesen Sie unbedingt sorgfältig die mitgelieferte Dokumentation durch, die das
Verfahren beim Zusammenbau beschreibt. Wenn das Instrument nicht in der
richtigen Reihenfolge zusammengebaut wird, kann es beschädigt werden oder
sogar Verletzungen hervorrufen.
Aufstellort
• Setzen Sie das Instrument niemals übermäßigem Staub, Vibrationen oder
extremer Kälte oder Hitze aus (etwa durch direkte Sonneneinstrahlung, die Nähe
einer Heizung oder Lagerung tagsüber in einem geschlossenen Fahrzeug), um
die Möglichkeit auszuschalten, dass sich das Bedienfeld verzieht oder Bauteile
im Innern beschädigt werden.
(1)B-13
• Betreiben Sie das Instrument nicht in der Nähe von Fernsehgeräten, Radios,
Stereoanlagen, Mobiltelefonen oder anderen elektrischen Geräten. Anderenfalls
kann durch das Instrument oder die anderen Geräte ein Rauschen entstehen.
• Stellen Sie das Instrument nicht an einer instabilen Position ab, wo es
versehentlich umstürzen könnte.
• Ehe Sie das Instrument bewegen, trennen Sie alle angeschlossenen
Kabelverbindungen ab.
• Achten Sie beim Aufstellen des Produkts darauf, dass die verwendete
Netzsteckdose leicht erreichbar ist. Sollten Probleme auftreten oder es zu einer
Fehlfunktion kommen, schalten Sie das Produkt sofort aus, und ziehen Sie den
Stecker aus der Steckdose. Auch wenn das Produkt ausgeschaltet ist, fließt eine
geringe Menge Strom durch das Produkt. Falls Sie das Produkt für längere Zeit
nicht nutzen möchten, sollten Sie unbedingt das Netzkabel aus der Steckdose
ziehen.
Anschlüsse
• Ehe Sie das Instrument an andere elektronische Komponenten anschließen,
schalten Sie die Stromversorgung aller Geräte aus. Ehe Sie die
Stromversorgung für alle Komponenten an- oder ausschalten, stellen Sie bitte
alle Lautstärkepegel auf die kleinste Lautstärke ein. Auch immer sicherstellen,
dass die Lautstärke aller Komponenten auf den kleinsten Pegel gestellt werden
und die Lautstärke dann langsam gesteigert wird, während das Instrument
gespielt wird, um den gewünschten Hörpegel einzustellen.
1/2
46
6 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
• Entfernen Sie Staub und Schmutz vorsichtig mit Hilfe eines weichen Tuches.
Wischen Sie nicht mit zu großem Druck, da die empfindliche Oberfläche des
Instruments durch kleine Schutzpartikel zerkratzt werden könnte.
• Benutzen Sie zur Reinigung des Instruments ein weiches, trockenes Tuch. Verwenden Sie keine Verdünnungen, Lösungsmittel oder Reinigungsflüssigkeiten
oder mit chemischen Substanzen imprägnierte Reinigungstücher.
• Bei extremen Temperatur- oder Luftfeuchtigkeitsänderungen kann es zu
Kondensation kommen, und auf der Oberfläche des Instruments kann sich
Wasser sammeln. Falls dort Wasser verbleibt, können die Holzteile das Wasser
absorbieren und beschädigt werden. Achten Sie darauf, jegliches Wasser sofort
mit einem weichen Tuch abzuwischen.
Vorsicht bei der Handhabung
• Achten Sie darauf, dass Sie sich nicht die Finger einklemmen. Stecken Sie
weder einen Finger noch die Hand in die Schlitze an Tastaturklappe oder
Instrument.
• Stecken Sie niemals Papier, Metallteile oder andere Gegenstände in die Schlitze
an Tastaturklappe, Bedienfeld oder Tastatur, und lassen Sie nichts dort
hineinfallen. Lassen Sie derartige Gegenstände auch nicht in diese Öffnungen
fallen. Falls dies doch geschieht, schalten Sie sofort die Stromversorgung aus
und ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose. Lassen Sie das Instrument
anschließend von einem autorisierten Yamaha-Kundendienst überprüfen.
• Legen Sie ferner keine Vinyl-, Kunststoff- oder Gummigegenstände auf das
Instrument, da sich hierdurch das Bedienfeld oder die Tastatur verfärben
könnten.
• Durch Stöße mit Gegenständen aus Metall oder Porzellan oder mit anderen
harten Objekten kann die Oberfläche Risse erhalten oder abblättern. Gehen Sie
vorsichtig vor.
• Lehnen oder setzen Sie sich nicht auf das Instrument, legen Sie keine schweren
Gegenstände darauf und üben Sie nicht mehr Kraft auf Tasten, Schalter oder
Steckerverbinder aus als unbedingt erforderlich.
• Benutzen Sie das Instrument/Gerät oder die Kopfhörer nicht über eine längere
Zeit mit zu hohen oder unangenehmen Lautstärken. Hierdurch können bleibende
Hörschäden entstehen. Falls Sie Gehörverlust bemerken oder ein Klingeln im
Ohr feststellen, lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten.
Verwenden der Sitzbank (falls diese im Lieferumfang enthalten ist)
• Achten Sie auf einen sicheren Stand der Sitzbank, damit sie nicht versehentlich
umstürzen kann.
• Spielen Sie niemals unvorsichtig mit der Sitzbank oder stellen Sie sich darauf.
Wenn Sie sie als Werkzeug oder zum Daraufsteigen oder sonstige Zwecke
verwenden, kann es zu einem Unfall und zu Verletzungen kommen.
• Es sollt jeweils nur eine Person gleichzeitig auf der Bank sitzen, damit es nicht
zu Unfällen oder Verletzungen kommt.
• Versuchen Sie nicht, die Höhe der Bank einzustellen, während Sie auf der Bank
sitzen, da hierdurch eine übemäßig hohe Kraft auf den Einstellmechanismus
ausgeübt werden kann, die zu Schäden am Mechanismus selbst oder sogar
Verletzungen führen kann.
• Wenn die Schrauben der Sitzbank nach längerem Gebrauch locker werden
sollten, ziehen Sie sie in regelmäßigen Abständen mit dem beigelegten
Werkzeug fest.
Sichern von Daten
Sichern von Daten und Erstellen von Sicherungskopien
• Die im internen Speicher dieses Instruments gespeicherten Song-Daten bleiben
auch beim Ausschalten erhalten. Die Daten können jedoch durch eine
Fehlfunktion oder durch unkorrekte Bedienung verloren gehen. Speichern Sie
wichtige Daten auf einem USB-Speichergerät (Seite 29).
Datensicherung für das USB-Speichergerät
• Zum Schutz vor Datenverlusten durch Beschädigungen der Medien empfehlen
wir Ihnen, wichtige Daten auf zwei externen USB-Speichergeräten abzulegen.
Yamaha ist nicht für solche Schäden verantwortlich, die durch falsche Verwendung des Instruments oder durch Veränderungen am Instrument hervorgerufen wurden,
oder wenn Daten verloren gehen oder zerstört werden.
Stellen Sie stets die Stromversorgung aus, wenn das Instrument nicht verwendet wird.
Dieses Produkt enthält und bündelt Computerprogramme und Inhalte, die von Yamaha urheberrechtlich geschützt sind oder für die Yamaha die Lizenz zur Benutzung der
urheberrechtlich geschützten Produkte von Dritten besitzt. Dieses urheberrechtlich geschützte Material umfasst ohne Einschränkung sämtliche Computersoftware, StylesDateien, MIDI-Dateien, WAVE-Daten, Musikpartituren und Tonaufzeichnungen. Jede nicht genehmigte Benutzung von solchen Programmen und Inhalten, die über den
persönlichen Gebrauch hinausgeht, ist gemäß den entsprechenden Gesetzen nicht gestattet. Jede Verletzung des Urheberrechts wird strafrechtlich verfolgt.
DAS ANFERTIGEN, WEITERGEBEN ODER VERWENDEN VON ILLEGALEN KOPIEN IST VERBOTEN.
• Das Kopieren von kommerziell erhältlichen Musikdaten (einschließlich, jedoch ohne darauf beschränkt zu sein, MIDI- und/oder Audio-Daten) ist mit Ausnahme für den
privaten Gebrauch strengstens untersagt.
WICHTIG – Überprüfen Sie Ihren Netzanschluss –
Vergewissern Sie sich, dass die Spannung in Ihrem örtlichen Stromnetz mit der Spannung übereinstimmt, die auf dem Typenschild an der Unterseite des Instruments
angegeben ist. In einigen Regionen kann an der Unterseite der Tastatur-Haupteinheit in der Nähe des Netzkabels ein Spannungswähler angebracht sein. Vergewissern Sie sich,
dass der Spannungswähler auf die Spannung Ihres örtlichen Stromnetzes eingestellt ist. Bei der Auslieferung ist der Spannungswähler standardmäßig auf 240 V eingestellt.
Sie können die Einstellung mit einem Schlitzschraubendreher ändern. Drehen Sie dazu den Wählschalter, bis der Pfeil auf dem Bedienfeld auf die richtige Spannung zeigt.
Transport / Aufstellung
Transportieren Sie das Instrument bei einem Umzug horizontal. Lehnen Sie es
nicht gegen eine Wand und stellen Sie es nicht auf den Kopf. Setzen Sie das
Instrument keiner übermäßigen Vibration oder starken Stößen aus.
Hier nicht festhalten.
VORSICHT
Wenn Sie das Instrument bewegen, fassen Sie es immer am Boden der Hauptbaugruppe an.
Achten Sie darauf, es nicht am Bedienfeld unten links zu fassen. Ein unsachgemäßer Umgang
kann zu Schäden am Instrument oder zu Verletzungen führen.
Hier
N3: Zur größeren Sicherheit und um den Boden zu schützen, empfehlen wir, unter die Lenkrollen
Halten Sie den Flügel nicht am
festhalten.
des Instruments Rollenteller zu legen.
Bedienfeld fest.
N2: Stellen Sie das Instrument nicht direkt an einer Wand auf, um den Deckel öffnen und schließen
zu können. (Rückseite: mindestens 15 cm Abstand, Seite: mindestens 10 cm). Wenn Sie feststellen, dass das Instrument nach dem Zusammenbau wackelig
oder instabil ist, setzen Sie die mitgelieferten Filzstreifen ein. Nähere Hinweise finden Sie in den Anweisungen, die den Filzstreifen beiliegen.
Stimmen des Instruments
Im Gegensatz zu einem akustischen Klavier oder Flügel muss das Instrument nicht gestimmt werden. Es bleibt immer perfekt gestimmt.
Sollten Sie jedoch das Gefühl haben, mit dem Tastaturanschlag sei etwas nicht in Ordnung, wenden Sie sich bitte an Ihren Yamaha-Händler.
2/2
47
(1)B-13
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 7
DEUTSCH
Wartung
Bedienelemente und Anschlüsse
Einführung
Die hier gezeigten Buchsen und Anschlüsse an der Unterseite des Instruments können aus Ihrer Perspektive von
der Vorderseite des Instruments aus betrachtet seitenverkehrt erscheinen. Achten Sie darauf, bei ihrer Verwendung
sorgfältig die auf dem Bedienfeld aufgedruckten Namen zu überprüfen, bevor Sie Verbindungen herstellen.
Überblick
Buchsen und Anschlüsse (Seite 9)
N3
Deckel
(Seiten 11, 13)
Ablage
(Seite 11)
[AC IN]-Buchse
(Seite 10)
DEUTSCH
Notenablage
(Seite 15)
Tastaturklappe
(Seiten 11, 13)
Netzschalter
(Seite 12)
Bedienfeld
(Seite 9)
Pedale
(Seite 14)
Buchsen und Anschlüsse
(Seite 9)
Deckel (Seiten 12, 13)
N2
Notenablage
(Seite 15)
Tastaturklappe
(Seiten 11, 13)
Netzschalter
(Seite 12)
Buchsen und Anschlüsse
(Seite 9)
Buchsen und Anschlüsse (Seite 9)
Bedienfeld
(Seite 9)
[AC IN]-Anschluss
(Seite 10)
Pedale
(Seite 14)
48
8 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Bedienelemente und Anschlüsse
Bedienfeld
e
r
t
y
u
i
o
!0
!1
w
q
[MASTER VOLUME]-Regler ...................... Seite 12
Display ................................................ Siehe unten.
[RECORD]-Taste......................................... Seite 27
[PLAY/STOP]-Taste ................. Seiten 16, 19, 28, 31
[+]/[-]-Tasten
Das Bedienfeld befindet sich
unten links am Instrument.
Schieben Sie das Bedienfeld
heraus, um es zu verwenden.
[DEMO/SONG]-Taste .............. Seiten 16, 19, 28, 31
[PIANO/VOICE]-Taste ................................. Seite 18
[TRS]-Taste ................................................. Seite 23
[REVERB]-Taste.......................................... Seite 23
[METRONOME]-Taste................................ Steite 20
VORSICHT
Ziehen Sie nicht am [MASTER VOLUME]-Regler, um das
Bedienfeld herauszuschieben.
[FUNCTION]-Taste........................ Seiten 24, 26, 38
● Display
Zeigt normalerweise die Nummer des
momentan ausgewählten Songs*.
(Wenn kein Song ausgewählt ist, wird
nichts angezeigt.)
Während Sie die Einstellungen der
einzelnen Funktionen ändern, erscheint
kurz der Parameterwert, bevor wieder die
Song-Nummer im Display angezeigt wird.
d01
0
d01
(Song-Nummer)
(Parameterwert)
(Song-Nummer)
Der TRS-Wert bzw. der Wert der
Reverb-Einstellung wird angezeigt,
während die [TRS]- bzw. die
[REVERB]-Taste gedrückt wird.
t02
(TRS oder Reverb-Wert)
Weitere Informationen finden Sie in den Anweisungen zu den einzelnen Funktionen. Außerdem können Sie in der Liste der
Meldungen (Seite 39) nachlesen.
* Song: In dieser Anleitung werden Spieldaten als „Song“ bezeichnet. Das bedeutet vorprogrammierte Preset-Songs (Seite 16), VoiceDemos (Seite 19), User-Songs (Seite 28) und USB-Songs (Seite 31).
Buchsen und Anschlüsse
!2
!3
!5
!6
!4 MIDI-Buchsen [IN] [OUT] ............................ Seite 37
!5 AUX-IN-Buchsen [L/L+R] [R]....................... Seite 36
!6 AUX-OUT-Buchsen [L/L+R] [R] ................... Seite 36
49
!2 [PHONES]-Buchsen.................................... Seite 14
!3 USB-Buchse [TO DEVICE] ......................... Seite 35
!4
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 9
DEUTSCH
q
w
e
r
t
y
u
i
o
!0
!1
Spielen auf der Tastatur
1
Anschließen des Netzkabels
1-1 Stellen Sie den Spannungswähler ein und stecken Sie den
Stecker am einen Ende des Netzkabels in die [AC IN]Buchse. Beachten Sie den Abschnitt „Bedienelemente
und Anschlüsse“ auf Seite 8, um sich zu vergewissern,
wo sich die [AC IN]-Buchse befindet.
[AC IN]-Buchse
Spannungswähler
DEUTSCH
Spannungswähler
Bevor Sie das Netzkabel anschließen, prüfen Sie bitte die korrekte Stellung des Spannungswählers, der in
manchen Ländern eingebaut ist. Verwenden Sie einen Schlitzschraubendreher, um den Spannungswähler so
zu drehen, dass die korrekte Netzspannung (110 V, 127 V, 220 V oder 240 V) für Ihr Land neben dem
Zeiger auf dem Bedienfeld angezeigt wird. Bei der Auslieferung ist der Spannungswähler standardmäßig auf
240 V eingestellt. Nachdem der richtige Spannungswert gewählt wurde, stecken Sie das Netzkabel in die
AC-IN-Buchse am Instrument und den Stecker in eine Steckdose. In manchen Ländern wird außerdem ein
Adapter für die Netzsteckdose entsprechend der landesüblichen Steckerkonfiguration mitgeliefert.
WARNUNG
Vergewissern Sie sich, dass Ihr Instrument für die Wechselspannung geeignet ist, die in dem Gebiet, in dem Sie es verwenden
möchten, zur Verfügung steht. (Der Spannungsbereich erscheint auf dem Typenschild auf der Unterseite). Der Anschluss des
Instruments an eine falsche Versorgungsspannung kann die Schaltkreise im Instrument erheblich beschädigen und sogar zu einem
Stromschlag führen!
1-2 Befestigen Sie die mitgelieferten Kabelhalter am Instrument, und klemmen Sie das Netzkabel darin fest.
Beispiel
N3
N2
1-3 Stecken Sie den Stecker am anderen Ende des Netzkabels in eine gewöhnliche Netzsteckdose.
(Die Form des Steckers variiert je nach Region.)
WARNUNG
Verwenden Sie nur das mit dem Instrument gelieferte Netzkabel. Falls dieses Kabel nicht vorhanden oder beschädigt ist und Sie einen
Ersatz benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren Yamaha-Händler. Bei Benutzung eines ungeeigneten Ersatzkabels setzen Sie sich der
Gefahr von Feuer und Stromschlägen aus!
WARNUNG
Der Typ des mit dem Instrument mitgelieferten Netzkabels ist abhängig vom Land, in dem das Instrument erworben wurde. (In manchen
Ländern wird u.U. ein Steckdosenadapter passend zur dort üblichen Steckernorm mitgeliefert.) Nehmen Sie KEINE Änderungen am zum
Instrument mitgelieferten Netzstecker vor. Falls der Stecker nicht in die Steckdose passt, lassen Sie von einem qualifizierten Elektriker
eine geeignete Steckdose anbringen.
50
10 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Spielen auf der Tastatur
2 Öffnen der Tastaturklappe
Heben Sie die Tastaturklappe am Handgriff vorne an.
VORSICHT
Halten Sie die Tastaturklappe mit beiden Händen, wenn Sie sie öffnen oder
schließen. Lassen Sie sie erst los, wenn sie vollständig geöffnet oder
geschlossen ist. Achten Sie darauf, dass Sie zwischen der Tastaturklappe
und dem Instrument keine Finger einklemmen (Ihre eigenen oder die
anderer; achten Sie besonders auf Kinder).
VORSICHT
VORSICHT
Achten Sie darauf, sich beim Öffnen
der Tastaturklappe nicht die Finger
einzuklemmen.
3 Öffnen des Deckels
N3
Eine lange und eine kurze Ablage sind am Deckel vorgesehen. Benutzen Sie eine davon, um den Deckel im
gewünschten Winkel abzulegen.
VORSICHT
Lassen Sie den Deckel nicht von Kindern öffnen oder schließen. Achten Sie darauf, dass Sie beim Anheben oder Senken des Deckels keine
Finger einklemmen (Ihre eigenen oder die anderer, achten Sie besonders auf Kinder).
3-1 Fassen Sie den Deckel an der rechten Seite an und
heben Sie ihn hoch.
Hier nicht festhalten.
Hier festhalten.
3-2 Richten Sie die Deckelablage auf und senken Sie
den Deckel vorsichtig ab, bis er mit der
vorgesehenen Aussparung auf der Ablage einrastet.
Für die längere Ablage benutzen Sie zum Ablegen
des Deckels die innere Aussparung, für die kürzere
Ablage die äußere Aussparung.
VORSICHT
Verwenden Sie für die längere Ablage nicht die äußere Aussparung.
Dadurch wird der Deckel instabil und kann zuklappen, was zu
Beschädigungen oder Verletzungen führen kann.
Längere
Ablage
VORSICHT
Vergewissern Sie sich, dass das Ende der Ablage fest in der vorgesehen
Aussparung im Deckel sitzt. Ist dies nicht der Fall, kann der Deckel
unerwartet zuklappen und Verletzungen oder Schäden verursachen.
VORSICHT
Kürzere
Ablage
51
Achten Sie darauf, dass niemand an die Ablage stößt, während der
Deckel geöffnet ist. Achten Sie auch darauf, den Deckel zu schließen,
wenn Sie das Instrument bewegen. Sonst könnte der Halter bei einem
Stoß aus seinem Sitz rutschen und der Deckel herunterfallen.
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 11
DEUTSCH
Legen Sie keine Gegenstände, wie z. B. Metallteile oder Papier, auf der
Tastaturklappe ab. Kleine Gegenstände, die auf der Tastaturklappe abgelegt
werden, können beim Öffnen der Tastaturklappe in das Instrument
hineinfallen, und unter Umständen ist es anschließend äußerst schwierig
oder gar unmöglich, sie von dort zu entfernen. Mögliche Folgen sind ein
elektrischer Schlag, ein Kurzschluss, Feuer oder andere schwerwiegende
Schäden am Instrument.
Falls dies doch geschieht, schalten Sie sofort die Stromversorgung aus und
ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose. Lassen Sie das Instrument
anschließend von einem autorisierten Yamaha-Kundendienst überprüfen.
Spielen auf der Tastatur
N2
VORSICHT
Achten Sie darauf, dass in der Faltpartie zwischen der Abdeckung und dem Instrument selbst keine Finger (Ihre eigenen oder die von anderen,
vor allem von Kindern) eingeklemmt werden.
3-1 Klappen Sie die Notenablage auf (Seite 15).
3-2 Öffnen Sie den Deckel bis zum Anschlag.
4 Einschalten des Instruments
Betätigen Sie den Schalter links unten an der Tastatur, um das Instrument einzuschalten.
↓
Die Spannungsanzeige [POWER] links unterhalb der Tastatur leuchtet auf.
leuchtet auf
DEUTSCH
Netzschalter
aus
ein
VORSICHT
Drücken Sie keine Tasten, bis das Instrument komplett hochgefahren wurde (ca. 8 Sekunden nach dem Einschalten). Ansonsten könnten einige
Tasten nicht normal klingen.
5 Spielen auf der Tastatur
Spielen Sie auf der Tastatur und erzeugen Sie einen Ton.
Einstellen der Lautstärke
Während Sie auf der Tastatur spielen, stellen Sie die Lautstärke mit dem [MASTER VOLUME]-Regler links am
Bedienfeld ein.
Der Pegel sinkt.
Der Pegel steigt.
Wenn die TRS-Funktion (Seite 23) eingeschaltet ist, ist auch bei auf Minimum eingestellter Lautstärke ein
gewisser Klang zu hören.
VORSICHT
Verwenden Sie dieses Instrument nicht über eine längere Zeit mit hoher Lautstärke, um Hörschäden zu vermeiden.
52
12 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Spielen auf der Tastatur
6 Ausschalten des Instruments
Schalten Sie den Netzschalter aus.
↓
Die Spannungsanzeige [POWER] erlischt.
VORSICHT
Selbst wenn sich der Netzschalter ausgeschaltet wurde, fließt eine geringe Menge Strom durch das Instrument. Wird das Instrument
voraussichtlich längere Zeit nicht benutzt, sollten Sie unbedingt den Netzstecker aus der Steckdose ziehen.
7 Schließen des Deckels
N3
7-1 Halten Sie die Deckelablage fest und heben Sie
vorsichtig den Deckel an.
Hier nicht festhalten.
Hier festhalten.
7-2 Halten Sie den Deckel hoch und klappen Sie die
Deckelablage ein.
DEUTSCH
7-3 Senken Sie den Deckel vorsichtig ab.
N2
Heben Sie den Deckel etwas an und senken Sie ihn dann
vorsichtig ab.
8 Schließen der Tastaturklappe
Ergreifen Sie die Tastaturklappe und schließen Sie sie vorsichtig.
VORSICHT
53
Achten Sie darauf, sich beim
Schließen der Tastaturklappe nicht
die Finger einzuklemmen.
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 13
Spielen auf der Tastatur
Benutzung der Pedale
DEUTSCH
Das Instrument besitzt drei Fußpedale, mit denen Sie eine Reihe von Ausdruckseffekten
erzeugen können, die denjenigen eines akustischen Klaviers ähneln.
Haltepedal (rechts)
Das Haltepedal (Fortepedal, Dämpferpedal)
funktioniert genauso wie das Haltepedal eines
akustischen Klaviers. Wenn das Haltepedal betätigt
wird, werden die Noten länger gehalten. Durch
Loslassen des Pedals werden die gehaltenen Noten
sofort unterbrochen (gedämpft). Das Haltepedal
besitzt eine Halbpedal-Funktion.
Sostenuto-Pedal (Mitte)
Wenn Sie eine Note oder einen Akkord auf der
Tastatur spielen und das Sostenuto-Pedal betätigen,
während die Noten noch gehalten werden, werden
diese solange gehalten, bis das Pedal losgelassen
wird (wie bei Betätigung des Haltepedals). Alle
anschließend gespielten Noten werden nicht
gehalten. Auf diese Weise können Sie beispielsweise
einen Akkord halten und gleichzeitig andere Noten
„staccato“ spielen.
Wenn Sie das Haltepedal an dieser
Stelle betätigen, werden die bis zum
Loslassen des Pedals gespielten
Noten länger gehalten.
Was ist die Halbpedal-Funktion?
Mit dieser Funktion können Sie die
Haltedauer des Klangs je nach
zurückgelegtem Pedalweg steuern.
Je weiter Sie das Pedal drücken, desto
länger klingt der Klang aus. Wenn Sie
z. B. das Haltepedal betätigen und der
Klang aller gespielten Noten zu sehr
„verschmiert“, können Sie das Pedal nur
halb niedertreten, um die Haltedauer zu
verringern.
Wenn Sie das Sostenuto-Pedal hier
betätigen, während Sie die Taste
gedrückt halten, klingt die Note so lange
aus, wie Sie das Pedal gedrückt halten.
Leisepedal (links)
Das Leisepedal reduziert die Lautstärke und verändert geringfügig die Klangfarbe der
Noten, die gespielt werden, wenn das Pedal gedrückt wird. Das Leisepedal hat keine
Auswirkung auf Tasten, die vor seiner Betätigung angeschlagen wurden.
Verwenden von Kopfhörern (Option)
Schließen Sie einen Stereokopfhörer an eine
der [PHONES]-Buchsen links unten am
Instrument an. Werden die Kopfhörer an eine der
beiden [PHONES]-Buchsen angeschlossen, wird
das interne Lautsprechersystem automatisch
abgestellt.
Das Gerät verfügt über zwei [PHONES]-Buchsen.
Sie können also zwei normale Stereokopfhörer
anschließen. (Wenn Sie nur einen Kopfhörer
verwenden, spielt es keine Rolle, an welcher der
beiden Buchsen Sie ihn anschließen.)
Das TRS ist ausgeschaltet, wenn
Kopfhörer angeschlossen sind. Drücken
Sie die [TRS]-Taste, um es einzuschalten
(Seite 23).
Wenn das TRS (Seite 23) eingeschaltet
ist, ist auch bei angeschlossenen
Kopfhörern ein gewisser Klang zu hören.
VORSICHT
Spielen Sie das Instrument nicht für längere Zeit mit
Kopfhörern und hoher Lautstärke, es könnte sonst passieren,
dass Ihr Gehör geschädigt wird.
Standard-StereoKlinkenstecker
54
14 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Spielen auf der Tastatur
Notenablage
N3
So klappen Sie die Notenablage auf:
1
Öffnen Sie vorsichtig den vorderen Teil des
Deckels.
2 Ziehen Sie die Notenablage hoch und zu sich
heran, bis sie im gewünschten Winkel bleibt.
Die Notenablage rastet im Winkel von 35 Grad
und 70 Grad ein.
3 Öffnen Sie die den Notenhalter.
1
DEUTSCH
So klappen Sie die Notenablage ein:
Schließen Sie den Notenhalter.
2 Ziehen Sie die Notenablage so weit wie möglich zu
sich heran. Wenn sich die Notenablage im Winkel
von 35 Grad befindet, heben Sie sie bis zum Winkel
von 70 Grad an, und ziehen Sie sie dann zu sich
heran.
3 Senken Sie die Notenablage langsam nach hinten ab, bis sie aufliegt.
N2
So klappen Sie die Notenablage auf:
1
Heben Sie die Notenablage an, und ziehen Sie sie
so weit wie möglich zu sich heran.
2 Klappen Sie die beiden Metallstützen links und
rechts an der Rückseite der Notenablage
herunter.
3 Senken Sie die Notenablage ab, bis sie auf den Metallstützen liegt.
So klappen Sie die Notenablage ein:
1 Ziehen Sie die Notenablage so weit wie möglich
zu sich heran.
2 Heben Sie die beiden Metallstützen an der
Rückseite der Notenablage nach oben.
3 Senken Sie die Notenablage langsam nach hinten
ab, bis sie aufliegt.
VORSICHT
55
Benutzen Sie die Notenablage nicht in halb aufgeklappter Position.
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 15
Anhören der Preset-Songs
Referenz
Dieses Instrument ist mit einer Vielzahl vorprogrammierter (englisch: Preset) Songs ausgestattet. Diese Songs können
Sie sich einfach anhören.
3, 4 1, 2
DEUTSCH
1
1
Aktivieren Sie den Preset-Song-Modus.
Halten Sie die [DEMO/SONG]-Taste gedrückt und
drücken Sie [+] oder [-], bis „P01“ im Display erscheint.
P01
2 Wählen Sie einen Preset-Song aus.
Drücken Sie [+] oder [-], um einen Song auszuwählen.
• P01–P10 ....... Auswahl der Nummer eines Preset-Songs und Abspielen
nur des ausgewählten Songs.
• P.AL ................. Alle Preset-Songs nacheinander abspielen.
• P.rd ................. Alle Preset-Songs in zufälliger Reihenfolge abspielen.
3 Starten Sie die Wiedergabe.
Drücken Sie die [PLAY/STOP]-Taste, um die Wiedergabe zu starten.
Drücken Sie während der Wiedergabe eines Piano-Preset-Songs [+] oder [-], um auf
den nächsten bzw. vorigen Piano-Song umzuschalten.
4 Beenden Sie die Wiedergabe.
Drücken Sie die [PLAY/STOP]-Taste, um die Wiedergabe zu stoppen.
Song:
In diesem Handbuch werden Spieldaten
als „Song“ bezeichnet. Zu den Songs
gehören die Preset-Songs und die
Demo-Songs.
Modus:
Ein Modus ist eine Betriebsart, in dem
Sie eine bestimmte Funktion ausführen
können. Im Preset-Song-Modus können
Sie einen Preset-Song auswählen.
Zufallsreihenfolge:
Die Songs werden zufällig – ähnlich wie
gemischte Karten eines Kartenspiels –
vom Instrument ausgewählt, wenn Sie
die [PLAY/STOP]-Taste drücken.
Sie können die Preset-Songs auf der
Tastatur begleiten.
Drücken und halten Sie die
[METRONOME]-Taste, während ein
Piano-Preset-Song läuft, und drücken
Sie [+] oder [-], um das Song-Tempo zu
ändern.
Wenn Sie während der Preset-SongWiedergabe das Metronom (Seite 20)
verwenden, drücken Sie [+] oder [-], um
das Song-Tempo zu ändern. Sie können
auch Tastaturtasten anschlagen, um das
Tempo zu ändern.
Die Preset-Songs werden nicht über
MIDI übertragen.
56
16 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Anhören der Preset-Songs
Songs über die Tastatur auswählen und wiedergeben
Sie können Songs auch auswählen und wiedergeben, indem Sie die Tasten
anschlagen.
● Wiedergabe eines bestimmten Songs:
Halten Sie die [DEMO/SONG]-Taste gedrückt und schlagen Sie eine
der Tasten C2–A2 an.
● Wiedergabe aller Songs:
Halten Sie die [DEMO/SONG]-Taste gedrückt und schlagen Sie die
Taste A3 an.
● Zufallswiedergabe:
Halten Sie die [DEMO/SONG]-Taste gedrückt und schlagen Sie die
Taste A#3 an.
A#3
C2
A2
A3
DEUTSCH
↓
Der ausgewählte Preset-Song startet.
Preset-Songs
Display
Taste
P01
P02
P03
P04
P05
P06
P07
P08
P09
P10
C2
Titel
Nocturne, op.9-1
Komponist
F. F. Chopin
C#2
Mädchens Wünsch, 6 Chants polonaise
F. Liszt
D2
Fantaisie-Impromptu
F. F. Chopin
D#2
Aria, Goldberg-Variationen, BWV.988
J. S. Bach
E2
Clair de lune
C. A. Debussy
F2
Sonate, K.380, L.23
D. Scarlatti
F#2
Sonate für Klavier Nr.14 “Mondschein”, op.27-2
L. v. Beethoven
G2
Sonate für Klavier Nr.5, K.283
W. A. Mozart
G#2
Valse, op.69-2
F. F. Chopin
Consolation No.3
F. Liszt
57
A2
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 17
Einfache und fortgeschrittene
Bedienvorgänge
Die folgenden Anweisungen enthalten alles, was Sie über das Instrument wissen müssen, um seine vielfältigen und hoch
entwickelten Funktionen voll ausschöpfen zu können.
DEUTSCH
Auswählen von Voices
Drücken Sie die [PIANO/VOICE]-Taste und lassen Sie sie wieder los, um die Voice
„Grand Piano 1“ auszuwählen.
Halten Sie die [PIANO/VOICE]-Taste gedrückt und drücken Sie [+] oder [-], um
eine andere Voice auszuwählen.
Drehen Sie den [MASTER VOLUME]-Regler, um den Lautstärkepegel
einzustellen, während Sie auf der Tastatur spielen.
Display
Voice-Name
Um die Eigenschaften der einzelnen
Voices kennen zu lernen, hören Sie sich
die Demo-Songs für jede Voice an
(Seite 19).
Beschreibung
1
Grand Piano 1
Von einem Konzertflügel aufgenommene Samples. Ideal geeignet für
klassische Kompositionen und alle Stile, bei denen der Klang eines
akustischen Klaviers benötigt wird.
2
Grand Piano 2
Räumlicher und klarer Klavierklang mit hellem Nachhall.
Gut geeignet für Popmusik.
3
E.Piano 1
Ein durch FM-Synthese erzeugter Sound eines E-Pianos.
Gut geeignet für Popmusik.
4
E.Piano 2
Der Klang eines E-Pianos mit Metallzungen und mit Hartgummi
belegten Hämmern. Weicher Klang bei weichem Anschlag und
aggressiver Klang bei hartem Anschlag.
5
Harpsichord
Cembalo, das häufigste Tasteninstrument in der Barockmusik.
Da die Saiten des Cembalos gezupft werden, gibt es keine
Anschlagempfindlichkeit.
58
18 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Einfache und fortgeschrittene Bedienvorgänge
Anhören der Voice-Demo-Songs
Das Instrument verfügt über Demo-Songs, die alle Voices dieses Instruments auf wirkungsvolle Weise demonstrieren.
3, 4 1, 2
1
1
Aktivieren Sie den Demo-Song-Modus.
Halten Sie die [DEMO/SONG]-Taste gedrückt und
drücken Sie [+] oder [-], bis „d01“ im Display erscheint.
2 Wählen Sie einen Demo-Song aus.
d01
Drücken Sie einfach die [DEMO/SONG]Taste, um die Wiedergabe des DemoSongs für die momentan ausgewählte
Voice zu starten.
3 Starten Sie die Wiedergabe.
Drücken Sie die [PLAY/STOP]-Taste, um die Wiedergabe zu starten.
Drücken Sie während der Wiedergabe eines Demo-Songs [+] oder [-], um den
nächsten bzw. vorigen Demo-Song auszuwählen und abzuspielen.
4 Beenden Sie die Wiedergabe.
Drücken Sie die [PLAY/STOP]-Taste, um die Wiedergabe zu stoppen.
Songs über die Tastatur auswählen und wiedergeben
Wenn Sie einen bestimmten Demo-Song auswählen möchten, halten Sie die
[DEMO/SONG]-Taste gedrückt und schlagen Sie eine der Tasten C1–E1 an.
C1
Sie können die Demo-Songs auf der
Tastatur begleiten.
Drücken und halten Sie die
[METRONOME]-Taste, während ein
Demo-Song läuft, und drücken Sie [+]
oder [-], um das Song-Tempo zu ändern.
Wenn Sie während der Demo-SongWiedergabe das Metronom (Seite 20)
verwenden, drücken Sie [+] oder [-], um
das Song-Tempo zu ändern. Sie können
auch Tastaturtasten anschlagen, um das
Tempo zu ändern.
Die Demo-Songs werden nicht über
MIDI übertragen.
E1
↓
Der ausgewählte Demo-Song startet nun.
Demo-Songs
Jede der Voices hat ihren eigenen Demo-Song, der die betreffende Voice vorführt.
Die Songs d01 und d05 sind kurze, neu arrangierte Auszüge aus
Originalkompositionen.
Die anderen Demo-Songs sind eigene Stücke von Yamaha (©2009 Yamaha
Corporation).
Display
Taste
d01
d02
d03
d04
C1
Titel
Un sospiro, 3 Études de concert
Komponist
F. Liszt
C#1
Grand Piano 2
—
—
D1
E.Piano 1
—
—
D#1
E.Piano 2
—
—
Harpsichord
Concerto a cembalo obbligato, 2 violini,
viola e continuo No.7, BWV.1058
J. S. Bach
E1
59
d05
Voice-Name
Grand Piano 1
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 19
DEUTSCH
Drücken Sie [+] oder [-], um einen Song auszuwählen.
Einfache und fortgeschrittene Bedienvorgänge
Verwendung des Metronoms
Dieses Instrument verfügt über ein eingebautes Metronom (ein Gerät, das das Tempo genau vorgibt), das sehr praktisch
zum Üben ist.
1, 2
1
Starten Sie das Metronom.
Drücken Sie die [METRONOME]-Taste, um das Metronom einzuschalten.
DEUTSCH
Die Schlaganzeige blinkt
im aktuellen Tempo.
Anpassen des Tempos
Sie können das Metronom-Tempo einstellen, indem Sie [+] oder [-] drücken,
während das Metronom läuft.
● Um den Tempowert in Einerschritten zu erhöhen:
Drücken Sie bei laufendem Metronom die [+]-Taste.
Alternativ können Sie die [METRONOME]-Taste gedrückt halten und
gleichzeitig die Taste C#5 anschlagen.
Einstellungsbereich: 5 bis 500 Schläge
pro Minute
Normaleinstellung: 120
Beim Auswählen eines Songs wird
während der Wiedergabe automatisch
das Standardtempo des Songs
eingestellt.
● Um den Tempowert in Einerschritten zu verringern:
Drücken Sie bei laufendem Metronom die [-]-Taste.
Alternativ können Sie die [METRONOME]-Taste gedrückt halten und die
Taste B4 anschlagen.
● Um den Tempowert in Zehnerschritten zu erhöhen:
Halten Sie die [METRONOME]-Taste gedrückt und schlagen Sie die
Taste D5 an.
● Um das Tempo in Zehnerschritten zu verringern:
Halten Sie die [METRONOME]-Taste gedrückt und schlagen Sie die
Taste A#4 an.
Um das Tempo bei gestopptem
Metronom auf den voreingestellten Wert
zu bringen, drücken Sie die Tasten
[METRONOME], [+] und [-] gleichzeitig.
● Um das Tempo auf den Standardwert zurückzusetzen:
Drücken Sie bei laufendem Metronom gleichzeitig [+] und [-].
Alternativ können Sie die [METRONOME]-Taste gedrückt halten und die
Taste C5 anschlagen.
A#4
C#5
B4 C5 D5
60
20 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Einfache und fortgeschrittene Bedienvorgänge
Normaleinstellung: 0/4 (keine betonten
Zählzeiten)
Einstellen der Taktart
Halten Sie die [METRONOME]-Taste gedrückt und
schlagen Sie eine der Tasten C3–F3 an. Die aktuelle
Einstellung erscheint im Display, während beide Tasten
gehalten werden.
Der erste Schlag wird mit einem Glockenton betont; die
anderen Schläge ertönen als Klicks. Wenn die Taktart auf
0/4 eingestellt ist, ertönen auf allen Zählzeiten Klicks.
Taktart-Einstellung
F3
Display
Taste
Taktart
0
C3
0/4 (keine betonten
Zählzeiten)
2
3
4
5
6
C#3
2/4
D3
3/4
D#3
4/4
E3
5/4
F3
6/4
DEUTSCH
C3
0
2 Halten Sie das Metronom an.
Schalten Sie das Metronom aus, indem Sie die [METRONOME]-Taste drücken.
Einstellen der Lautstärke
Einstellungsbereich: 1–20
Normaleinstellung: 10
Halten Sie die [METRONOME]-Taste gedrückt und schlagen Sie eine der Tasten
C1–G2 an, um die Lautstärke festzulegen. Die aktuelle Lautstärkeeinstellung für
das Metronom erscheint im Display, während beide Tasten gehalten werden.
Die Einstellung der Metronomlautstärke
bleibt auch beim Ausschalten erhalten.
MIN
C1
MAX
G2
61
Je höher die gespielte Taste, desto höher die Lautstärke.
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 21
Einfache und fortgeschrittene Bedienvorgänge
Einstellen der Anschlagdynamik (Anschlagempfindlichkeit) der Tastatur
Je nach Spielstil oder Vorliebe können Sie zwischen vier Stufen der Anschlagempfindlichkeit der Tastatur auswählen –
hart, mittel, weich und fest eingestellt.
DEUTSCH
Halten Sie die [PIANO/VOICE]-Taste gedrückt und schlagen Sie eine der Tasten
A6–C7 an, um die gewünschte Anschlagempfindlichkeit auszuwählen. Die aktuelle
Einstellung der Anschlagempfindlichkeit erscheint im Display, während beide
Tasten gehalten werden.
A6
C7
Normaleinstellung: 2 (mittel)
Anschlagempfindlichkeit
Display
Taste
Beschreibung
OFF
A6
Fest eingestellt
Alle Noten erzeugen unabhängig davon, mit welcher Härte die Taste
angeschlagen wird, dieselbe Lautstärke.
1
A#6
Weich
Ermöglicht es, die maximale Lautstärke mit relativ geringem
Tastendruck zu erzielen.
2
B6
Mittel
Erzeugt eine normale Tastaturreaktion.
3
C7
Hart
Die Tasten müssen ziemlich hart angeschlagen werden, um die
maximale Lautstärke zu erzielen. Die Lautstärke ändert sich sehr
deutlich von pianissimo bis fortissimo für dynamischen und
dramatischen Ausdruck.
Diese Einstellung wirkt sich nicht auf
den Widerstand der Tastatur aus.
62
22 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Einfache und fortgeschrittene Bedienvorgänge
Einstellen der Vibrationsstärke (TRS)
Dieses Instrument verfügt über ein spezielles TRS (Tactile Response System), das Sie die natürliche Vibration oder
Resonanz des Instruments spüren lässt, während Sie auf der Tastatur spielen, genau wie bei einem echten akustischen
Klavier. Sie können die Vibrationsstärke nach Belieben einstellen.
Leuchtet, wenn TRS eingeschaltet ist.
Drücken Sie die [TRS]-Taste, um die TRS-Funktion ein- oder auszuschalten.
Einstellen der Vibrationsstärke
Halten Sie die [TRS]-Taste gedrückt und drücken Sie [+]
oder [-], um die Vibrationsstärke einzustellen. Die aktuelle
Stärkeeinstellung erscheint im Display, während beide
Tasten gehalten werden.
Die Vibrationsstärke, die Sie tatsächlich
spüren, variiert je nach ausgewählter
Voice, auch wenn der TRS-Wert im
Display der gleiche ist.
Der TRS-Wert wird auf die
Standardeinstellung (t02) zurückgesetzt,
wenn die Voice gewechselt wird.
t02
Vibrationsstärke
Um den TRS-Wert anzuzeigen, drücken
Sie einfach die [TRS]-Taste.
Das TRS ist ausgeschaltet, wenn
Kopfhörer angeschlossen sind. Drücken
Sie die [TRS]-Taste, um die TRSFunktion einzuschalten.
Wenn Kopfhörer angeschlossen sind,
wird die Vibration abgeschwächt, auch
wenn der Einstellungswert nicht
geändert wurde.
Hinzufügen von Klangvariationen – Reverb (Nachhall)
Der Reverb-Effekt reproduziert die realistische akustische Umgebung eines Flügels.
Leuchtet, wenn REVERB eingeschaltet ist.
Drücken Sie die [REVERB]-Taste, um den Halleffekt ein- oder auszuschalten.
Einstellen des Hallanteils
Einstellungsbereich: 1–20
Normaleinstellung: 5
Um die Hallanteil-Einstellung
anzuzeigen, drücken Sie einfach die
[REVERB]-Taste.
63
Halten Sie die [REVERB]-Taste gedrückt und drücken Sie [+] oder [-], um den
Hallanteil einzustellen. Die aktuelle Hallanteil-Einstellung erscheint im Display,
während beide Tasten gehalten werden.
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 23
DEUTSCH
Einstellungsbereich: t01 (schwach) – t03
(stark)
Normaleinstellung: t02
Einfache und fortgeschrittene Bedienvorgänge
Transponierung
Mit der Transponierungsfunktion dieses Instruments können Sie die Tonhöhe der gesamten Tastatur in
Halbtonschritten an den Tonumfang eines Sängers oder anderer Instrumente anpassen.
Wenn Sie den Transpositionswert beispielsweise auf „5“ einstellen, wird beim Anschlagen der Taste C der Ton F erzeugt.
So können Sie einen Song in C-Dur spielen, und dieses Instrument transponiert ihn automatisch nach F-Dur.
Halten Sie die [FUNCTION]-Taste gedrückt und schlagen Sie eine der Tasten
F#2–F#3 an, um den gewünschten Transpositionswert einzustellen. Wenn Sie beide
Tasten gedrückt halten, wird der aktuelle Transpositionswert angezeigt.
DEUTSCH
F#2
F#3
C3
-6 -4 -2
+1 +3
+6
-5 -3 -1 0 +2 +4+5
Transponierung
Transponierung
nach unten
nach oben
Normale Tonhöhe
● Zum Transponieren nach unten (in Halbtonschritten):
Halten Sie die [FUNCTION]-Taste gedrückt und schlagen Sie eine der Tasten
F#2–B2 an.
● Zum Transponieren nach oben (in Halbtonschritten):
Halten Sie die [FUNCTION]-Taste gedrückt und schlagen Sie eine der Tasten
C#3–F#3 an.
● Zum Wiederherstellen der Standardtonhöhe:
Halten Sie die [FUNCTION]-Taste gedrückt und schlagen Sie die Taste C3 an.
64
24 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Einfache und fortgeschrittene Bedienvorgänge
Feinabstimmen der Tonhöhe
Sie können eine Feinabstimmung der Tonhöhe des gesamten Instruments vornehmen. Diese Funktion ist nützlich,
wenn Sie das Instrument zusammen mit anderen Instrumenten oder Musik von CD spielen.
Die eingestellte Stimmung bleibt auch
beim Ausschalten erhalten.
32.0
Beispiel: 432,0 Hz
● Zum Verringern der Tonhöhe (in Schritten
von ca. 0,2 Hz):
Halten Sie die [FUNCTION]-Taste gedrückt und
drücken Sie [-]. Wenn Sie beide Tasten gedrückt halten,
wird die aktuelle Tonhöheneinstellung angezeigt.
Hz (Hertz):
Diese Maßeinheit bezieht sich auf die
Frequenz eines Klangs und gibt an, wie
oft eine Schallwelle pro Sekunde
schwingt.
Einstellungsbereich: 414,8 – 466,8 Hz
(= A3)
Normaleinstellung: 440,0 Hz (= A3)
65
● Zum Wiederherstellen der Standardtonhöhe:
Halten Sie die [FUNCTION]-Taste gedrückt und drücken Sie [+] und [-]
gleichzeitig. Wenn Sie alle drei Tasten gedrückt halten, wird die aktuelle
Tonhöheneinstellung angezeigt.
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 25
DEUTSCH
● Zum Erhöhen der Tonhöhe (in Schritten
von etwa 0,2 Hz):
Halten Sie die [FUNCTION]-Taste gedrückt und
drücken Sie [+]. Wenn Sie beide Tasten gedrückt halten,
wird die aktuelle Tonhöheneinstellung angezeigt.
Einfache und fortgeschrittene Bedienvorgänge
Skalenstimmungen
Sie können verschiedene Stimmungen einstellen. Die „temperierte“ (mathematisch exakte) Stimmung ist die übliche,
moderne Klavierstimmung. Die Geschichte kennt jedoch verschiedene andere Stimmungen, viele davon sind Grundlage
ethnologisch oder zeitgeschichtlich bestimmter Musikgenres. Sie können die Stimmungen dieser Genres ausprobieren.
Halten Sie die [FUNCTION]-Taste gedrückt und schlagen Sie eine der Tasten
C5–F#5 an, um die Skala auszuwählen. Wenn Sie beide Tasten gedrückt halten,
wird die aktuelle Skaleneinstellung angezeigt.
Normaleinstellung: Temperiert
F#5
C5
DEUTSCH
Display
Taste
Skala (Tonleiter)
1
C5
Temperiert
2
C#5
Reine DurStimmung
3
D5
Reine MollStimmung
Beschreibung
Der Frequenzbereich jeder Oktave wird gleichmäßig in zwölf Teile
unterteilt, wobei der Tonhöhenabstand zwischen den Halbtonschritten
immer gleich ist. Dies ist die in der heutigen westlichen Musik am
häufigsten verwendete Stimmung.
Diese Temperierungen erhalten die reinen, physikalischen Intervalle
jeder Tonleiter, insbesondere die Dreiklang-Intervalle (Grundton, Terz,
Quinte). Sie können dies am besten in Vokalharmonien hören,
beispielsweise bei Chören und A-Capella-Gesängen.
4
D#5
Pythagoräisch
Diese Temperierung wurde von dem großen griechischen Philosophen
erarbeitet und wird aus Serien perfekter Quinten erstellt, die sodann
zu einer einzigen Oktave zusammengeschoben werden. Die Terzen in
dieser Stimmung schweben ein wenig, aber die Quarten und Quinten
sind sehr schön und eignen sich für bestimmte führende Stimmen.
5
E5
Mitteltönige
Stimmung
Diese Temperierung wurde als Verbesserung der pythagoreischen
Tonskala aufgestellt, indem man die Durterz „besser stimmte“.
Besonders beliebt war sie vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Neben
anderen hat auch Händel diese Skala verwendet.
6
F5
Werckmeister
7
F#5
Kirnberger
Diese kombinierte Tonleiter vereint die Systeme von Werckmeister und
Kirnberger, welche selbst Verbesserungen der mitteltönigen und der
pythagoreischen Tonleitern waren. Das Hauptmerkmal dieser Tonleiter
ist, dass jede Tonart ihren eigenen, unverwechselbaren Charakter
besitzt. Die Tonleiter wurde zur Zeit von Bach und Beethoven häufig
verwendet, und auch heute noch wird sie oft eingesetzt, wenn Musik
früherer Epochen auf dem Cembalo gespielt wird.
Normaleinstellung: C
Legt den Grundton für jede Tonskala fest.
Halten Sie die [FUNCTION]-Taste gedrückt und schlagen Sie eine der Tasten
C4–B4 an. Wenn Sie beide Tasten gedrückt halten, wird die aktuelle
Grundtoneinstellung angezeigt.
C4
B4
Taste
Grundton
Taste
Grundton
Taste
Grundton
Taste
C4
C
D#4
Eb
F#4
F#
A4
Grundton
A
C#4
C#
E4
E
G4
G
A#4
Bb
D4
D
F4
F
G#4
Ab
B4
B
Beispiel:
F~
F#
(bei Erhöhung gefolgt von einem
hohen Balken)
G
G
A_
Ab
(bei Verminderung gefolgt von einem
niedrigen Balken)
66
26 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Aufzeichnen Ihres Spiels
Mit der Aufnahmefunktion dieses Instruments können Sie Ihr Spiel aufzeichnen. Folgen Sie den nachstehenden
Schritten, um Ihr Spiel aufzuzeichnen und wiederzugeben.
Audioaufnahme und Datenaufnahme
Audioaufnahmen verwenden ein anderes Prinzip als Aufnahmen auf diesem Instrument. Bei der Audioaufnahme werden
Audiosignale aufgenommen. Dieses Instrument hingegen zeichnet Informationen über die gespielten Noten und Voices
sowie das Timing und Tempo dieser Noten auf. Es nimmt keine Audiosignale auf. Wenn Sie auf diesem Instrument eine
Aufnahme abspielen, reproduziert sein interner Klangerzeuger den Sound anhand der aufgezeichneten Informationen.
1
1
Wählen Sie eine Voice für die Aufnahme aus.
Halten Sie die [PIANO/VOICE]-Taste gedrückt und drücken Sie [+] oder [-],
um die gewünschte Voice (Seite 18) auszuwählen. Stellen Sie mit dem
[MASTER VOLUME]-Regler die Lautstärke auf einen angenehmen Hörpegel ein.
2 Aktivieren Sie den Aufnahmemodus.
Drücken Sie die [RECORD]-Taste.
↓
Die Anzeige der [RECORD]-Taste leuchtet stetig, und die Anzeige der
[PLAY/STOP]-Taste blinkt.
Leuchtet
Blinkt
Drücken Sie die [RECORD]-Taste noch einmal, wenn Sie den Aufnahmemodus
verlassen möchten.
VORSICHT
Nach dem Aufzeichnen Ihres Spiels auf diesem Instrument werden durch das Starten einer weiteren
Aufnahme die zuvor aufgezeichneten Daten automatisch gelöscht.
Mit dem [MASTER VOLUME]-Regler
können Sie den Lautstärkepegel auch
während der Wiedergabe einstellen.
Sie können den Aufnahmemodus nicht
aktivieren, während ein anderer Song,
beispielsweise ein Demo-Song,
abgespielt wird.
Der interne Speicher des Instruments
ermöglicht die Aufnahme eines Songs.
Der auf dem Instrument aufgenommene
Song kann im USB-Flash-Speicher
(Seite 29) gespeichert werden.
Wenn ein USB-Flash-Speichergerät an
das Instrument angeschlossen ist, kann
das Spiel direkt im USB-Flash-Speicher
aufgenommen werden.
Falls nicht mehr genügend
Aufnahmekapazität zur Verfügung steht
oder falls die Dateien U00–U99 bereits
im USB-Flash-Speicher vorhanden sind,
erscheint „FUL“ im Display, und der
Aufnahmemodus kann nicht aktiviert
werden.
67
Vor Verwendung eines USB-FlashSpeichergeräts sollten Sie unbedingt
den Abschnitt Vorsichtsmaßnahmen bei
Verwendung der USB-Buchse [TO
DEVICE] auf Seite 30 lesen.
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 27
DEUTSCH
2
1
3, 4, 5
Aufzeichnen Ihres Spiels
3 Starten Sie die Aufnahme.
Die Aufnahme beginnt, sobald Sie auf der Tastatur spielen.
Alternativ können Sie die [PLAY/STOP]-Taste drücken, um die Aufnahme zu
starten.
↓
Die Anzeigen der [RECORD]-Taste und der [PLAY/STOP]-Taste leuchten.
4 Beenden Sie die Aufnahme.
Drücken Sie die [RECORD]- oder die [PLAY/STOP]-Taste,
um die Aufnahme zu stoppen.
↓
Der Datenschreibvorgang beginnt.
Wenn die Aufnahme abgeschlossen ist, erscheint im Display
drei Sekunden lang die Meldung „End“ (Ende).
End
Wenn das Metronom bereits bei
Aufnahmebeginn eingeschaltet war,
können Sie sich mit Ihrem Spieltempo
an das Metronom halten, ohne dass das
Ticken des Metronoms aufgenommen
wird.
Wenn während der Aufnahme die
maximale Speicherkapazität erreicht wird,
erscheint im Display „FUL“, und die
Aufnahme wird automatisch beendet.
(Alle bis zu diesem Zeitpunkt
aufgezeichneten Daten bleiben erhalten.)
Wenn Sie zuvor auf dem Instrument
aufgenommene Daten löschen möchten,
drücken Sie die [PLAY/STOP]-Taste, um
die Aufnahme zu starten, und drücken
Sie sie dann erneut, um die Aufnahme zu
stoppen. Schließen Sie während dieses
Vorgangs kein USB-Gerät an.
Auf einem USB-Flash-Speichergerät
aufgenommene Song-Daten können mit
Hilfe eines Computers gelöscht werden.
DEUTSCH
VORSICHT
Schalten Sie nicht das Instrument aus und ziehen Sie nicht das USB-Flash-Speichergerät ab, während
das Instrument die Daten aufzeichnet (während „---“ angezeigt wird). Andernfalls gehen sämtliche
aufgezeichneten Daten einschließlich derjenigen, die Sie gerade aufnehmen, verloren.
5 Geben Sie das aufgenommene Spiel wieder.
Drücken Sie die [PLAY/STOP]-Taste, um die Wiedergabe des aufgenommenen
Spiels zu starten.
Wenn Sie direkt auf einem USB-FlashSpeichergerät aufzeichnen und nach der
Aufnahme einen anderen Song
auswählen oder das USB-Gerät
abziehen, kann das aufgezeichnete Spiel
nicht durch Drücken der [PLAY/STOP]Taste wiedergegeben werden. Im
Abschnitt „Anhören von Songs im USBFlash-Speicher“ auf Seite 31 erfahren
Sie, wie Sie den Song abspielen können.
Abspielen des auf dem Instrument aufgezeichneten Songs
Sie können den mit der Aufnahmefunktion (Seite 27) auf dem Instrument aufgezeichneten Song abspielen. Sie können
auch auf der Tastatur dazu spielen.
Wie Sie einen auf einem USB-Flash-Speichergerät aufgezeichneten Song abspielen, erfahren Sie auf Seite 31.
2, 3
1
1
1
Aktivieren Sie den User-Song-Modus.
Halten Sie die [DEMO/SONG]-Taste gedrückt und
drücken Sie [+] oder [-], bis „Usr“ im Display erscheint.
2 Starten Sie die Wiedergabe.
Usr
User-Song:
In dieser Anleitung werden die auf
diesem Instrument aufgezeichneten
Spieldaten als „User-Song“ (AnwenderSong) bezeichnet.
Drücken Sie die [PLAY/STOP]-Taste, um die Wiedergabe zu starten.
3 Beenden Sie die Wiedergabe.
Drücken Sie erneut die [PLAY/STOP]-Taste, um die Wiedergabe zu stoppen.
68
28 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Aufzeichnen Ihres Spiels
Speichern des aufgezeichneten Spiels im USB-Flash-Speicher
Die Daten des auf diesem Instrument aufgenommenen User-Songs können auf einem USB-Flash-Speichergerät
gespeichert werden. Vor Verwendung eines USB-Flash-Speichergeräts sollten Sie unbedingt den Abschnitt
„Vorsichtsmaßnahmen bei Verwendung der USB-Buchse [TO DEVICE]“ auf Seite 30 lesen.
1, 2
Aktivieren Sie den Speichermodus.
Vergewissern Sie sich, dass ein USB-Flash-Speichergerät an das Instrument
angeschlossen ist, halten Sie dann die [FUNCTION]-Taste gedrückt und drücken
Sie die [PLAY/STOP]-Taste.
↓
„Uxx“ (xx ist eine Zahl) erscheint nach „SAu“ im Display.
DEUTSCH
1
1
Wenn Sie den Speichervorgang abbrechen möchten, drücken Sie eine beliebige
andere Taste als die [PLAY/STOP]-Taste, bevor Sie mit dem nächsten Schritt
fortfahren.
2 Speichern Sie die Daten.
Drücken Sie die [PLAY/STOP]-Taste.
↓
Der Datenschreibvorgang beginnt.
Wenn der Speichervorgang abgeschlossen ist, erscheint im
Display drei Sekunden lang die Meldung „End“ (Ende).
Auf diesem Instrument aufgezeichnete
Songs werden unter den Dateinamen
„USERSONGxx.mid“ (xx ist eine Zahl
von 00 bis 99) im Ordner „USER FILES“
gespeichert.
End
Es stehen 100 Datei-Container zur
Verfügung (U00–U99).
VORSICHT
69
Schalten Sie nicht das Instrument aus und ziehen Sie nicht das USB-Flash-Speichergerät ab, während
das Instrument Daten auf dem USB-Gerät speichert (während „---“ angezeigt wird). Andernfalls
gehen sämtliche Daten einschließlich derjenigen, die Sie gerade speichern, verloren.
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 29
Aufzeichnen Ihres Spiels
Vorsichtsmaßnahmen bei Verwendung
der USB-Buchse [TO DEVICE]
Dieses Instrument ist mit einer USB-Buchse [TO
DEVICE] ausgestattet. Behandeln Sie das USB-Gerät
mit Vorsicht, wenn Sie es an dieser Buchse anschließen.
Beachten Sie die nachfolgend aufgeführten
Vorsichtsmaßnahmen.
Verwendung von USB-Speichergeräten
Wenn Sie das Instrument an ein USB-Speichergerät
anschließen, können Sie die von Ihnen erstellten Daten
auf dem angeschlossenen Gerät speichern sowie auf dem
angeschlossenen Gerät befindliche Daten laden.
HINWEIS
CD-R/RW-Laufwerke können zwar verwendet werden, um Daten in das Instrument
zu laden, nicht jedoch zum Speichern von Daten.
HINWEIS
Weitere Informationen zur Bedienung von USB-Geräten finden Sie in der
Bedienungsanleitung des jeweiligen USB-Geräts.
DEUTSCH
■ Kompatible USB-Geräte
• USB-Speichergeräte (Flash-Speicher,
Diskettenlaufwerke, Festplatten usw.)
Das Instrument unterstützt nicht notwendigerweise
alle im Handel erhältlichen USB-Geräte. Yamaha
übernimmt keine Garantie für die Betriebsfähigkeit der
von Ihnen erworbenen USB-Geräte. Bevor Sie ein USBGerät für die Verwendung mit diesem Instrument
kaufen, besuchen Sie bitte die folgende Internetseite:
http://music.yamaha.com/download/
HINWEIS
■ Anzahl der verwendbaren USBSpeichergeräte
Es kann nur ein USB-Speichergerät an der USB-Buchse
[TO DEVICE] angeschlossen werden.
■ Formatieren von USB-Speichermedien
Wenn auf ein USB-Speichergerät oder -medium
zugegriffen wird, kann es sein, dass eine Meldung
erscheint, die Sie auffordert, das Gerät/Medium zu
formatieren. Führen Sie in diesem Fall den
Formatierungsvorgang aus (Seite 33).
VORSICHT
Durch den Formatierungsvorgang werden alle vorher vorhandenen
Daten überschrieben. Vergewissern Sie sich, dass das zu
formatierende Medium keine wichtigen Daten enthält.
Andere Geräte wie eine Computertastatur oder Maus können nicht benutzt werden.
■ Anschließen eines USB-Geräts
• Stellen Sie beim Anschließen eines USB-Speichergeräts
an der USB-Buchse [TO DEVICE] sicher, dass der
Gerätestecker geeignet und richtig herum
angeschlossen ist.
• Das Instrument unterstützt zwar den Standard USB
1.1, aber Sie können auch ein Speichergerät des
Standards USB 2.0 an das Instrument anschließen und
verwenden. Beachten Sie jedoch, dass die
Übertragungsgeschwindigkeit derjenigen von USB 1.1
entspricht.
■ So schützen Sie Ihre Daten
(Schreibschutz)
Um das versehentliche Löschen wichtiger Daten zu
verhindern, sollten Sie den an jedem Speichergerät bzw. medium vorhandenen Schreibschutz aktivieren. Wenn
Sie Daten auf dem USB-Speichergerät speichern
möchten, achten Sie darauf, den Schreibschutz
aufzuheben.
■ USB-Speichergerät anschließen/
entfernen
Vergewissern Sie sich, bevor Sie das Medium aus dem
Gerät entnehmen, dass das Instrument nicht auf Daten
zugreift (wie bei Speicher- und
Formatierungsvorgängen).
VORSICHT
Vermeiden Sie es, das USB-Speichergerät häufig ein- und
auszuschalten oder das Gerät zu häufig anzuschließen/abzutrennen.
Dies kann u. U. dazu führen, dass das Instrument „einfriert“ oder
hängen bleibt. Während das Instrument auf Daten zugreift (wie
während Speicher- und Formatierungsvorgängen) oder das USBSpeichergerät kurz nach dem Anschließen mountet, dürfen Sie den
USB-Stecker NICHT abziehen, das Speichermedium NICHT aus dem
Gerät entfernen und KEINES der Geräte ausschalten. Andernfalls
können die Daten auf einem oder beiden Geräten beschädigt werden.
70
30 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Anhören von Songs im USB-Flash-Speicher
Sie können ein USB-Flash-Speichergerät an das Instrument anschließen und sich Songs anhören, die auf dem Gerät
(mit einem Computer) aufgezeichnet wurden. Außerdem können Sie Ihr am Instrument aufgezeichnetes Spiel auf dem
angeschlossenen Gerät speichern und diese Songs ebenfalls abspielen. Vor Verwendung eines USB-Flash-Speichers sollten
Sie unbedingt den Abschnitt „Vorsichtsmaßnahmen bei Verwendung der USB-Buchse [TO DEVICE]“ auf Seite 30 lesen.
1
1
Aktivieren Sie den USB-Song-Modus.
Vergewissern Sie sich, dass ein USB-Flash-Speichergerät an
das Instrument angeschlossen ist. Halten Sie dann die
[DEMO/SONG]-Taste gedrückt und drücken Sie [+] oder
[-], bis die Meldung „Uxx“ oder „Fxx“ (xx ist eine Zahl von
00 bis 99) im Display erscheint.
Wenn keine „Uxx“-Songs vorhanden sind, wird die Meldung „Fxx“ angezeigt.
Wenn kein USB-Flash-Speichergerät angeschlossen ist oder keine USB-Songs
vorhanden sind, erscheint weder „Uxx“ noch „Fxx“.
USB-Song:
In diesem Handbuch werden die auf
einem USB-Flash-Speichergerät
aufgenommenen Spieldaten als „USBSong“ bezeichnet.
U00
Je nach der Anzahl von Ordnern im
USB-Flash-Speicher erscheint das
Display möglicherweise nicht sofort.
2 Wählen Sie einen USB-Song aus.
Drücken Sie [+] oder [-], um den wiederzugebenden Song auszuwählen.
• U00–U99 ...........Wählen Sie die Nummer des gewünschten USB-Songs
– der Spieldaten, die Sie mit diesem Instrument
aufgezeichnet und gespeichert haben (Seite 29) –, und
spielen Sie den Song ab.
• F00–F99 ...........Wählen Sie die Nummer des gewünschten USB-Songs
– den Sie mit einem Computer gespeichert haben –,
und spielen Sie den Song ab.
• U.AL ......................Alle USB-Songs werden nacheinander abgespielt.
• U.rd ......................Alle USB-Songs werden in zufälliger Reihenfolge
abgespielt.
3 Starten Sie die Wiedergabe.
Drücken Sie die [PLAY/STOP]-Taste, um die Wiedergabe zu starten.
4 Beenden Sie die Wiedergabe.
Drücken Sie die [PLAY/STOP]-Taste, um die Wiedergabe zu stoppen.
Bei einigen Songs dauert es länger als
bei anderen, bis die Wiedergabe startet.
Beachten Sie bitte, dass dies auch für die
Zwischenräume zwischen nacheinander
abgespielten Songs gilt.
Die Wiedergabe-Voice kann geändert
werden.
Sie können die USB-Songs auf der
Tastatur begleiten. Dem Tastaturspiel
wird die Voice des wiedergegebenen
Songs zugewiesen.
Drücken und halten Sie die
[METRONOME]-Taste, während ein
USB-Song läuft, und drücken Sie [+]
oder [-], um das Song-Tempo zu ändern.
Wenn Sie während der USB-SongWiedergabe das Metronom (Seite 20)
verwenden, drücken Sie [+] oder [-], um
das Song-Tempo zu ändern. Sie können
auch Tastaturtasten anschlagen, um das
Tempo zu ändern.
Normaleinstellung: International
Zeichencode
71
Wenn ein Song nicht geladen werden kann, müssen Sie evtl. die Zeichencode-Einstellung
ändern.
● International
Dateien mit Namen in westlicher Schrift (einschließlich Umlaute oder diakritische
Zeichen) können geladen werden (Dateien mit Namen in japanischer Schrift können
nicht geladen werden). Schalten Sie das Instrument ein, während Sie die Tasten
[FUNCTION] und [REVERB] gedrückt halten.
● Japanisch
Dateien mit Namen in westlicher und japanischer Schrift können geladen werden;
Dateinamen mit Umlauten oder diakritischen Zeichen hingegen können nicht geladen
werden. Schalten Sie das Instrument ein, während Sie die Tasten [FUNCTION] und
[METRONOME] gedrückt halten.
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 31
DEUTSCH
3, 4 1, 2
Anhören von Songs im USB-Flash-Speicher
Auswählen von Songs mit der Tastatur
DEUTSCH
● Einen Song vorspringen:
Halten Sie die [DEMO/SONG]-Taste gedrückt und schlagen Sie die
Taste C#5 an.
● Einen Song zurückspringen:
Halten Sie die [DEMO/SONG]-Taste gedrückt und schlagen Sie die
Taste B4 an.
● 10 Songs vorspringen:
Halten Sie die [DEMO/SONG]-Taste gedrückt und schlagen Sie die
Taste D5 an.
● 10 Songs zurückspringen:
Halten Sie die [DEMO/SONG]-Taste gedrückt und schlagen Sie die
Taste A#4 an.
● Den „Uxx“-Song auswählen (xx ist eine Zahl von 00 bis 99):
Halten Sie die [DEMO/SONG]-Taste gedrückt und schlagen Sie die
Taste C5 an.
● Alle Songs abspielen:
Halten Sie die [DEMO/SONG]-Taste gedrückt und schlagen Sie die
Taste G5 an.
● Zufallswiedergabe:
Halten Sie die [DEMO/SONG]-Taste gedrückt und schlagen Sie die
Taste G#5 an.
A#4 C#5
“Uxx“:
Die kleinste der Nummern von U00 bis
U99 wird ausgewählt. Wenn keine
„Uxx“-Songs vorhanden sind, wird die
kleinste der Nummern von F00 bis F99
ausgewählt.
Wenn kein USB-Flash-Speichergerät
angeschlossen ist oder keine USBSongs vorhanden sind, wird der
„Usr“-Song ausgewählt.
G#5
B4 C5 D5 G5
Datenformat
Dieses Instrument kann Dateien in den SMF-Formaten 0 und 1 (Standard MIDI
File) abspielen.
Beim Abspielen von Songs, die von einem Computer oder einem anderen Gerät in
das USB-Flash-Speichergerät kopiert wurden, müssen die Songs entweder im
Stammverzeichnis des USB-Flash-Speichers oder in einem Ordner der ersten oder
zweiten Hierarchieebene des Stammverzeichnisses liegen. Songs, die an diesen Orten
gespeichert wurden, können als Song-Daten abgespielt werden. Songs, die sich in
Ordnern der dritten Hierarchieebene befinden, also Ordner innerhalb von Ordnern
der zweiten Ebene, können von diesem Instrument nicht abgespielt werden.
USB-Flash-Speicher
Was ist SMF (Standard MIDI File)?
Das Format SMF (Standard MIDI File) ist
eines der gebräuchlichsten und
kompatibelsten Sequenzformate, die zum
Speichern von Sequenzdaten verwendet
werden. Es gibt zwei Varianten: Format 0
und Format 1. Sehr viele MIDI-Geräte
sind mit dem SMF-Format 0 kompatibel,
und die meisten im Handel erhältlichen
MIDI-Sequenzdaten werden im SMFFormat 0 angeboten.
Der User-Song wird im SMF-Format 0
gespeichert.
SongDatei
SongOrdner
SongDatei
SongOrdner
(Stammverzeichnis)
Kann abgespielt
werden.
SongDatei
SongOrdner
Kann nicht abgespielt
werden.
Beim Kopieren von Song-Daten vom Computer in den USB-Flash-Speicher sollten
Sie darauf achten, dass diese im SMF-Format 0 oder 1 gespeichert sind. Bedenken
Sie auch, dass auf anderen Geräten aufgenommene Songs eventuell Voices
verwenden, die auf diesem Instrument nicht verfügbar sind, und daher anders
klingen als im Original.
72
32 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Formatieren des USB-Flash-Speichers
Gewisse USB-Flash-Speichergeräte müssen möglicherweise formatiert werden, bevor sie mit diesem Instrument
verwendet werden können.
VORSICHT
Wenn Sie ein USB-Flash-Speichergerät formatieren, das bereits Daten enthält, werden sämtliche Daten
gelöscht. Achten Sie darauf, keine wichtigen Daten zu löschen, wenn Sie die Formatierungsfunktion
benutzen.
1
2
1
Aktivieren Sie den Formatierungsmodus.
Nachdem Sie das für das Instrument zu formatierende USB-Flash-Speichergerät
angeschlossen haben, halten Sie die [FUNCTION]-Taste gedrückt und drücken Sie
die [RECORD]-Taste.
↓
Die Meldung „For“ (Formatieren) erscheint im Display.
2 Starten Sie den Formatierungsvorgang.
For
Nachdem Sie die [PLAY/STOP]-Taste gedrückt haben, erscheint die Meldung
„n Y“ (no/yes: nein/ja) im Display. Drücken Sie [+], um den
Formatierungsvorgang auszuführen. Drücken Sie [-], um den
Formatierungsvorgang abzubrechen.
↓
Wenn der Formatierungsvorgang abgeschlossen ist, erscheint im Display drei
Sekunden lang die Meldung „End“ (Ende).
VORSICHT
Schalten Sie nicht das Instrument aus und ziehen Sie nicht das USB-Flash-Speichergerät ab, während
das Instrument das USB-Gerät formatiert (während „---“ angezeigt wird). Andernfalls können die
Daten oder der USB-Flash-Speicher selbst beschädigt werden.
3 Beenden Sie den Formatierungsmodus.
73
Drücken Sie eine beliebige Taste.
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 33
DEUTSCH
1 2
Daten sichern und
Einstellungen initialisieren
Sicherungsdaten im internen Speicher
Die folgenden Daten werden im internen Speicher des Instruments abgelegt. Die Daten bleiben auch beim Ausschalten
erhalten.
• Metronomlautstärke (Seite 21)
• Feinabstimmung der Tonhöhe (Seite 25)
• Zeichencode (Seite 31)
• Auf dem Instrument aufgezeichnete User-Song-Daten (Seite 27)
Initialisieren der Daten
DEUTSCH
Wenn Sie die Daten initialisieren, werden sämtliche Daten mit Ausnahme der Zeichencodeeinstellung und des UserSongs initialisiert und auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
Halten Sie die Tasten [METRONOME] und [REVERB] gedrückt und schalten Sie
das Instrument ein.
↓
Während das Instrument die Daten initialisiert, erscheint
„CLr“ im Display.
Falls dieses Instrument eine
Betriebsstörung oder Fehlfunktion hat,
schalten Sie das Instrument aus,
und führen Sie dann das
Initialisierungsverfahren durch.
CLr
VORSICHT
Schalten Sie dieses Instrument nicht aus, während es die Daten in seinem internen Speicher
initialisiert (während „CLr“ angezeigt wird).
74
34 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Verbindungen
Anschlüsse
VORSICHT
Bevor Sie das Instrument mit anderen elektronischen Geräten verbinden, schalten Sie zuerst alle Geräte aus. Stellen Sie zunächst alle
Lautstärkeregler an den Geräten auf Minimum (0) ein, bevor Sie die Geräte ein- oder ausschalten. Andernfalls kann ein elektrischer Schlag oder
Schaden an den Geräten entstehen.
e
w
r
t
DEUTSCH
q
Wo sich die einzelnen Anschlüsse befinden, erfahren Sie im Abschnitt
„Bedienelemente und Anschlüsse“ auf Seite 8.
q [PHONES]-Buchsen
Zum Üben können Sie hier einen handelsüblichen Stereo-Kopfhörer anschließen.
Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt „Verwenden von Kopfhörern
(Option)“ auf Seite 14.
w USB-Buchse [TO DEVICE]
Diese Buchse ist für den Anschluss von USB-Speichergeräten vorgesehen.
Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt „Vorsichtsmaßnahmen bei
Verwendung der USB-Buchse [TO DEVICE]“ auf Seite 30.
75
e MIDI-Buchsen [IN] [OUT]
Über diese Anschlüsse können Sie externe MIDI-Geräte mit einem MIDI-Kabel
anschließen. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt „Über MIDI“
auf Seite 37.
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 35
Verbindungen
r AUX-IN-Buchsen [L/L+R] [R]
Die Stereoausgänge eines anderen Instruments können an diese Buchsen
angeschlossen werden – so kann das Audiosignal eines externen Instruments über
die Lautsprecher des N3/N2 wiedergegeben werden. Richten Sie sich nach der
nachstehenden Abbildung, und verwenden Sie Audiokabel für die Verbindungen.
Verwenden Sie zur Verbindung mit
einem Mono-Gerät nur die AUX-INBuchse [L/L+R].
VORSICHT
Wenn die AUX-IN-Buchsen des Instruments an ein externes Gerät angeschlossen sind, dann schalten
Sie bitte zuerst das externe Gerät und danach das Instrument ein. Schalten Sie die Geräte in
umgekehrter Reihenfolge aus.
Instrument
Klangerzeugung
AUX IN
AUX OUT
Klinkenstecker
(Standard)
Klinkenstecker
(Standard)
DEUTSCH
Audiokabel
AUX IN
OUTPUT
Klinkenstecker
(Standard)
Klinkenstecker
(Standard)
Audiokabel
t AUX-OUT-Buchsen [L/L+R] [R]
Über diese Buchsen können Sie das Instrument an externe Aktivlautsprechersysteme
anschließen, um bei größeren Veranstaltungen mit hoher Lautstärke spielen zu
können. Richten Sie sich nach der nachstehenden Abbildung, und verwenden Sie
Audiokabel für die Verbindungen.
VORSICHT
Wenn an den AUX-OUT-Buchsen des Instruments ein externes Audiosystem angeschlossen ist, schalten
Sie zuerst das Instrument und danach das externe Audiosystem ein. Schalten Sie die Geräte in
umgekehrter Reihenfolge aus.
Verwenden Sie Audiokabel und Adapter
ohne Widerstand.
Wenn das von den AUX-OUT-Buchsen
ausgegebene Signal an die AUX-INBuchsen geleitet wird, wird das
eingehende Signal über den
Lautsprecher des Instruments
ausgegeben. Das ausgegebene Signal
kann übermäßig laut sein und
Störgeräusche verursachen.
Verwenden Sie zur Verbindung mit
einem Mono-Gerät nur die AUX-OUTBuchse [L/L+R].
Instrument
Aktivlautsprecher
AUX OUT
AUX IN
Klinkenstecker
(Standard)
Klinkenstecker
(Standard)
Audiokabel
76
36 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Über MIDI
MIDI (Musical Instrument Digital Interface) ist ein globaler Formatstandard für die
Übertragung und den Empfang von Spieldaten zwischen elektronischen
Musikinstrumenten.
Wenn Sie Musikinstrumente, die MIDI unterstützen, über MIDI-Kabel verbinden,
können Sie zwischen mehreren Instrumenten Spiel- und Einstellungsdaten übertragen.
MIDI bietet Ihnen außerdem anspruchsvollere Spielmöglichkeiten als bei der
Verwendung von nur einem Musikinstrument.
Empfängt MIDI-Daten.
Sendet MIDI-Daten.
Sie benötigen ein spezielles MIDI-Kabel
(optional), um eine MIDI-Verbindung
herzustellen.
Da die Übertragung oder der Empfang
von MIDI-Daten vom jeweiligen MIDIGerät abhängt, kann jedes MIDI-Gerät
nur Daten oder Befehle senden bzw.
empfangen, die mit dem jeweils anderen
MIDI-Gerät kompatibel sind.
Bitte lesen Sie in der „MIDIImplementationsstabelle“ in der
Datenliste nach, welche MIDI-Daten und
-Befehle Ihre Geräte übertragen oder
empfangen können. Nähere
Informationen über die „Datenliste“
finden Sie auf Seite 5.
DEUTSCH
Die Daten von Voice-Demo-Songs und
Piano-Preset-Songs werden nicht über
MIDI übertragen.
Anschließen an einen Computer
Wenn Sie dieses Instrument mit Hilfe der MIDI-Buchsen an einen Computer
anschließen, können Sie zwischen dem Instrument und dem Computer MIDI-Daten
übertragen. Beispielsweise können Spieldaten dieses Instruments an den Computer
gesendet und dort gespeichert werden.
Sie müssen auf dem Computer eine
Softwareanwendung installieren, um
zwischen diesem Instrument und dem
Computer MIDI-Daten übertragen zu
können.
VORSICHT
Schalten Sie zunächst sowohl das Instrument als auch den Computer aus, bevor Sie irgendwelche Kabel
zwischen den beiden Geräten anschließen. Nachdem Sie alle Anschlüsse vorgenommen haben, schalten Sie
zuerst den Computer ein und dann das Instrument.
MIDI
[IN]
MIDI
[OUT]
USB-Port
Instrument
Computer
Ein USB-MIDI-Interface
(z. B. das UX16 von
Yamaha)
77
Verwenden Sie ein optionales USB-MIDI-Interface (z. B. das UX16 von Yamaha), um
die MIDI-Buchsen dieses Instruments mit dem USB-Port des Computers zu verbinden.
Um das Interface verwenden zu können, müssen Sie außerdem auf dem Computer
ordnungsgemäß den USB-MIDI-Treiber installieren. Weitere Informationen finden Sie
in der Bedienungsanleitung des USB-Interface.
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 37
Über MIDI
Lokalsteuerung ein/aus
„Lokalsteuerung“ bezieht sich auf die Tatsache, dass normalerweise dieses Instrument
seinen eigenen Klangerzeuger steuert – so können die internen Voices direkt von der
Tastatur aus gespielt werden. Diese Situation wird als „Lokalsteuerung ein“ bezeichnet,
da der Klangerzeuger lokal von seiner eigenen Tastatur gesteuert wird.
Die Lokalsteuerung kann jedoch ausgeschaltet werden, so dass die Tastatur dieses
Instruments die internen Voices nicht spielt, aber die entsprechenden MIDIInformationen werden dennoch über die MIDI-OUT-Buchse übertragen, wenn auf
der Tastatur Noten gespielt werden. Gleichzeitig reagiert der interne Klangerzeuger auf
MIDI-Informationen, die über die MIDI-IN-Buchse empfangen werden.
Halten Sie die [FUNCTION]-Taste gedrückt und schlagen Sie die Taste C6 an.
Durch mehrfaches Anschlagen der Taste C6 schalten Sie die Lokalsteuerung
abwechselnd ein und aus.
DEUTSCH
C6
78
38 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Liste der Meldungen
Anhang
Beschreibung
0
0
1
Zeigt einen Fehler beim Zugreifen auf das USB-Flash-Speichergerät oder -medium an.
→ Trennen Sie das USB-Flash-Speichergerät bzw. -medium ab und schließen Sie es wieder an der USB-Buchse
[TO DEVICE] an. Falls diese Meldung wiederholt erscheint, verwenden Sie ein anderes USB-FlashSpeichergerät bzw. -medium.
0
0
2
Zeigt an, dass die Song-Daten nicht richtig geladen werden können.
0
0
4
Zeigt an, dass die Song-Daten zu umfangreich sind, um geladen werden zu können.
0
0
5
Das USB-Flash-Speichergerät oder -medium wurde nicht formatiert.
→ Formatieren Sie das USB-Flash-Speichergerät bzw. -medium, nachdem Sie sich am Computer vergewissert
haben, dass das zu formatierende USB-Flash-Speichergerät bzw. -medium keine wichtigen Daten enthält
(Seite 33).
0
0
6
Zeigt an, dass die geschützten Song-Daten nicht geladen werden können.
0
0
7
Es gibt keine Song-Daten.
0
0
8
Es ist kein USB-Flash-Speichergerät oder -medium angeschlossen.
→ Schließen Sie ein USB-Flash-Speichergerät oder -medium an die USB-Buchse [TO DEVICE] an.
0
1
4
Zeigt einen Fehler beim Speichern der Datei an, da bereits ein Ordner gleichen Namens auf dem USB-FlashSpeichergerät oder -medium existiert.
→ Ändern Sie den Ordnernamen mit Hilfe Ihres Computers.
0
2
0
Dieses USB-Gerät kann nicht verwendet werden.
→ Verwenden Sie nur USB-Flash-Speichergeräte, die mit dem Instrument kompatibel sind.
0
2
2
Zeigt an, wenn die Gesamtmenge des USB-Flash-Speichers oder USB-Hubs zu groß geworden ist.
→ Lesen Sie hierzu den Abschnitt „Verwendung von USB-Speichergeräten“ auf Seite 30.
0
2
3
Zeigt einen Fehler beim Anschließen eines USB-Flash-Speichergeräts oder -mediums an.
→ Trennen Sie das USB-Flash-Speichergerät bzw. -medium ab und schließen Sie es erneut an.
0
2
4
Die Kommunikation mit dem USB-Gerät wurde aufgrund zu hohen Strombedarfs des USB-Geräts beendet.
→ Ziehen Sie das Gerät von der USB-Buchse [TO DEVICE] ab, und schalten Sie dann das Instrument ein.
-
-
-
Der aktuelle Vorgang wird verarbeitet.
C
L
r
Das Instrument wird auf die Normaleinstellungen zurückgesetzt (initialisiert).
E
5
3
E
5
4
Zeigt einen Fehler beim Einstellen der Tastatur an.
→ Bitte wenden Sie sich an den nächstgelegenen Yamaha-Händler oder einen autorisierten Vertrieb.
E
n
d
Wird angezeigt, wenn der aktuelle Vorgang abgeschlossen ist.
F
U
L
Wird angezeigt, wenn der interne Speicher voll ist.
Wird angezeigt, wenn die Gesamtmenge der Dateien oder Ordner zu groß geworden ist.
Wird angezeigt, wenn das Medium voll ist.
F
o
r
Zeigt an, dass am Instrument der Formatierungsmodus für das USB-Speichergerät aktiviert wurde.
Y
Fordert Sie auf, den Formatierungsvorgang zu bestätigen oder abzubrechen.
o
Zeigt an, dass das USB-Speichergerät oder -medium schreibgeschützt ist.
n
P
r
79
* Wenn gerade ein Vorgang (wie Speicherung oder Datenübertragung) ausgeführt wird, zeigt das Display eine Folge blinkender
Striche an.
* Drücken Sie [+] oder [-], um diese Meldungs-Displays zu verlassen.
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 39
DEUTSCH
Meldung
Fehlerbehebung
DEUTSCH
Problem
Mögliche Ursache und Lösung
Das Instrument lässt sich nicht einschalten.
Das Instrument wurde nicht ordnungsgemäß angeschlossen. Stecken Sie das
weibliche Ende des Netzkabels in die Buchse am Instrument, und stecken Sie den
Netzstecker in eine ordnungsgemäß installierte Netzsteckdose (Seite 10).
Aus dem Lautsprecher bzw. Kopfhörer ist
Rauschen zu hören.
Die Geräusche werden möglicherweise durch Signale eines in der Nähe betriebenen
Mobiltelefons verursacht. Schalten Sie das Mobiltelefon aus, oder nutzen Sie es in
einem größeren Abstand zum Instrument.
Die Grundlautstärke ist gering, oder es ist
kein Ton zu hören.
• Die Lautstärke ist zu niedrig eingestellt: Stellen Sie sie mit dem [MASTER
VOLUME]-Regler auf einen geeigneten Pegel ein (Seite 12).
• Stellen Sie sicher, dass kein Kopfhörer an einer der Kopfhörerbuchsen
angeschlossen ist (Seite 14).
• Vergewissern Sie sich, dass die Lokalsteuerung (Seite 38) EINgeschaltet ist.
Das Instrument erzeugt Klänge, obwohl ein
Kopfhörer angeschlossen ist.
Wenn das TRS eingeschaltet ist, ist auch bei angeschlossenen Kopfhörern ein
gewisser Klang zu hören. Schalten Sie das TRS aus, damit der Klang ausschließlich
über Kopfhörer ausgegeben wird (Seite 23).
Der Klang des Instruments ist immer noch
hörbar, obwohl die Lautstärke auf Minimum
eingestellt ist.
Wenn das TRS (Seite 23) eingeschaltet ist, ist auch bei auf Minimum eingestellter
Lautstärke ein gewisser Klang zu hören. Dies ist normal und stellt keinen Defekt dar.
Die Tonlage und/oder der Klang der Klavier/
Flügel-Voices ist in einigen Bereichen nicht
korrekt.
Die Klavier/Flügel-Voices stellen einen Versuch dar, den echten Klang eines Klaviers
oder Flügels zu simulieren. Aufgrund der Sampling-Algorithmen klingen die Obertöne
in einigen Bereichen möglicherweise überzogen und führen zu leicht anderen
Tonlagen oder Tönen. Das ist normal und kein Grund zur Beunruhigung.
Eine bestimmte Tastaturtaste erzeugt keinen
Klang.
Es kann sein, dass die Tastatur nicht normal funktioniert, wenn diese Taste beim
Einschalten angeschlagen wurde. Schalten Sie das Instrument aus und wieder ein,
um die Funktion zurückzusetzen. Schlagen Sie beim Einschalten keine Tasten an.
Der an den AUX-IN-Buchsen eingespeiste
Ton wird unterbrochen.
Die Ausgabelautstärke des an dieses Instrument angeschlossenen externen Geräts
ist zu niedrig. Erhöhen Sie die Ausgabelautstärke des externen Geräts. Der über die
Lautsprecher dieses Instruments reproduzierte Lautstärkepegel kann mit dem
[MASTER VOLUME]-Regler eingestellt werden.
Das Haltepedal zeigt keine Wirkung.
• (N3) Das Pedalkabel ist möglicherweise nicht richtig angeschlossen. Stellen Sie
sicher, dass das Pedalkabel ordnungsgemäß an der Pedalbuchse angeschlossen ist
(Seite 42).
• (N2) Das Haltepedal wurde beim Einschalten betätigt. Dies ist keine Fehlfunktion;
betätigen Sie das Pedal erneut, um die Funktion zurückzusetzen.
Das USB-Flash-Speichergerät hängt (arbeitet
nicht).
• Trennen Sie das Gerät vom Instrument und schließen Sie es erneut an.
• Das USB-Flash-Speichergerät ist nicht mit dem Instrument kompatibel. Verwenden
Sie nur USB-Flash-Speichergeräte, deren Kompatibilität von Yamaha bestätigt wird
(Seite 30).
* Außerdem können Sie in der Liste der Meldungen (Seite 39) nachlesen.
Wartung
Wenn die Oberfläche des Instruments an Glanz verliert, wischen Sie das Instrument
gleichmäßig mit einem Tuch ab, das mit einem Spezialreinigungsmittel für Klaviere
befeuchtet ist. Weitere Informationen erhalten Sie in dem Laden, in dem Sie das Instrument
gekauft haben.
80
40 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
N3: Zusammenbau des Geräts
VORSICHT
• Achten Sie darauf, dass Sie keine Teile verwechseln und dass Sie alle Teile richtig herum anbringen. Halten Sie sich bei
der Montage bitte an die nachfolgend angegebene Reihenfolge.
• Die Montage sollte von mindestens drei Personen durchgeführt werden.
• Achten Sie darauf, dass die von Ihnen verwendeten Schraubengrößen den nachfolgenden Angaben entsprechen.
Die Verwendung der falschen Schrauben kann das Instrument beschädigen.
• Ziehen Sie nach der Montage jedes einzelnen Bauteils die Schrauben fest.
• Beim Auseinanderbauen führen Sie bitte die folgend erläuterten Arbeitsschritte in umgekehrter Reihenfolge aus.
Halten Sie einen Kreuzschlitz-Schraubendreher
(+) der richtigen Größe bereit.
VORSICHT
Legen Sie die
Haupteinheit nicht mit
der Oberseite nach
unten auf den Boden.
Falsch
1 Entnehmen Sie die Teile und legen sie
sich für den Zusammenbau zurecht.
1-1 Entnehmen Sie dem kleineren Paket die
nachstehend abgebildeten Teile.
Beine
2 Setzen Sie das rechte vordere sowie das
hintere Bein an und schrauben Sie beide mit
den Bolzen sicher fest.
x6
DEUTSCH
Bolzen
x 17
Pedal
Vorderseite
(L)
Rückseite Vorderseite
(R)
x5
Schrauben
x4
Lyrastreben
Netzkabel
Wenn das Instrument aufrecht steht (wie in der obigen Abbildung
gezeigt), achten Sie besonders sorgfältig darauf, dass das
Instrument nicht umfällt, da es in dieser Position sehr instabil
steht.
x2
Kabelhalter
VORSICHT
Schraubenschlüssel
3 Legen Sie eine Decke an die linke Ecke.
x3
(wird zum Anziehen der
Bolzen verwendet)
81
1-2 Stellen Sie das größere Paket senkrecht auf, so
dass sich die rechte Seite oben befindet.
1-3 Durchschneiden Sie die Bänder.
1-4 Entfernen Sie die Abdeckungen.
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 41
N3: Zusammenbau des Geräts
4 Stellen Sie den Flügel auf.
7 Montieren Sie das Pedal.
Führen Sie die Lyrastreben in die Vertiefungen am
Pedalkasten ein, stellen Sie sicher, dass sie richtig
eingepasst sind, und ziehen Sie dann die Schrauben
fest, um das Pedal zu befestigen.
5 Setzen Sie, während Sie den Flügel gut
festhalten, das linke vordere Bein an und
schrauben es mit den Bolzen sicher fest.
8 Schließen Sie das Pedalkabel an.
DEUTSCH
8-1 Achten Sie darauf, dass das Pedalkabel im
Kabelhalter einschnappt.
8-2 Stecken Sie den Stecker des Pedalkabels in die
zugehörige Buchse am Gerät.
x6
VORSICHT
Halten Sie den Flügel nicht am Bedienfeld fest. Zu starke
Kraftanwendung auf das Bedienfeld kann das Instrument
beschädigen.
6 Setzen Sie die Lyrastreben ein.
Suchen Sie die Gewindebohrungen an der
Geräteunterseite, und schrauben Sie die Streben
sicher fest.
9 Schließen Sie das Netzkabel an.
9-1 Schließen Sie das Netzkabel an der Buchse
[AC IN] an.
9-2 Befestigen Sie die Kabelhalter am Instrument,
und klemmen Sie das Netzkabel darin fest.
(die Unterseite der
linken Seite, von
vorn betrachtet)
■ Überprüfen Sie nach der Montage folgende Punkte.
• Sind Bauteile übrig geblieben?
→ Gehen Sie die Montageanleitung nochmals durch und
korrigieren Sie eventuelle Fehler.
• Steht das Instrument in genügendem Abstand von Türen und
anderen beweglichen Objekten?
→ Stellen Sie das Instrument an einem geeigneten Ort auf.
• Klappert das Instrument, wenn Sie es schütteln?
→ Ziehen Sie alle Schrauben fest.
• Ist das Netzkabel fest in die Steckdose eingesteckt?
→ Überprüfen Sie die Verbindung.
• Falls die Hauptbaugruppe beim Spielen auf der Tastatur knarrt
oder anderweitig instabil ist, schauen Sie sich nochmals die
Montagebilder an und ziehen Sie sämtliche Schrauben nach.
82
42 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Technische Daten
N2
1.481 mm
1.471 mm
Höhe
1.014 mm
Deckel geöffnet: 1.734 mm
1.009 mm
Mit Notenablage: 1.181 mm
Tiefe
1.195 mm
531 mm
199 kg
142 kg
Gewicht
Anzahl der Tasten
Tastatur
Sensorsystem
Ivorite
Schwarz
Anschlagempfindlichkeit
Steuerungsschnittstelle
88 (A-1 bis C7)
Weiß
Phenolharz
Fest eingestellt / weich / mittel / hart
Hammersensoren
Berührungsfreie Lichtleitfaser
Tastensensoren
Berührungsfreie Lichtleitfaser
Anzahl der Pedale
Pedal
Gehäuse
Halbpedal
Ja
Funktionen
Haltepedal (mit Halbpedal-Effekt), Sostenuto-Pedal, Leisepedal
Tastaturklappe
Ja
Notenablage
Ja (Winkel verstellbar)
Klangerzeugungstechnologie
Klangerzeugung
Voices
Effekte
Songs
Funktionen
Ja
Vierkanal-Multi-Sampling
Stereo-Sustain-Samples
Ja
Key-off-Samples
Ja
Saitenresonanz
Ja
Polyphonie
Polyphonie (max.)
Preset
Anzahl der Voices
5
Typen
Reverb
Ja
Preset
Anzahl der Songs
10 Preset-Songs, 5 Voice-Demo-Songs
Anzahl der Songs
Ein Song 300 KB (etwa 30.000 Noten)
Aufnahme
256
Anzahl der Spuren
1
Metronom
Ja
Tempo
GesamtTransponierung
steuerungen
Stimmung
Skalentyp
MIDI
Kopfhörer
Anschlussmöglichkeiten
3
Anschlüsse
Ja
Ja
Ja
7 Typen
IN/OUT
PHONES x 2
AUX IN
[L/L+R] [R]
AUX OUT
[L/L+R] [R]
USB [TO DEVICE]
Verstärker
Verstärker und
Lautsprecher Lautsprecher
Zubehör
DEUTSCH
AbmessunGröße/Gewicht gen
N3
Breite
Mitgeliefertes Zubehör
Ja
22 W x 10 + 30 W x 4 + 80 W x 2
22 W x 10 + 80 W x 2
(16 cm + 13 cm + 2,5 cm) x 4 +
Schallwandler x 4
(13 cm + 2,5 cm) x 3 +
(8 cm + 2,5 cm) + 16 cm x 2 +
Schallwandler x 2
Bedienungsanleitung, Netzkabel, Kabelhalter (3 St.),
Filz-Tastaturabdeckung, Sitzbank (je nach Region mitgeliefert oder als
Zubehör), Yamaha-Anwender-Registrierungsformular für das Produkt
* Die technischen Daten und Beschreibungen in dieser Bedienungsanleitung dienen nur der Information. Yamaha Corp. behält sich das
Recht vor, Produkte oder deren technische Daten jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu verändern oder zu modifizieren. Da die
technischen Daten, das Gerät selbst oder Sonderzubehör nicht in jedem Land gleich sind, setzen Sie sich im Zweifel bitte mit Ihrem
Yamaha-Händler in Verbindung.
Optionales Zubehör
HPE-160
USB-MIDI-Interface
UX16
83
Kopfhörer
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 43
Index
A
P
AC IN ..........................................................................10
Anschlagempfindlichkeit ..............................................22
Anschlüsse ....................................................................35
Aufnahme .....................................................................27
AUX IN .......................................................................36
AUX OUT ...................................................................36
Pedale ........................................................................... 14
PHONES ..................................................................... 14
PIANO/VOICE ........................................................... 18
PLAY/STOP ............................................... 16, 19, 28, 31
Preset-Song ................................................................... 16
R
D
Reverb (Hall) ................................................................ 23
DEUTSCH
Datenformat .................................................................32
Datenliste .......................................................................5
Datensicherung ............................................................34
Deckel ....................................................................11, 13
DEMO/SONG ..........................................16, 19, 28, 31
Demo-Song ..................................................................19
Display ...........................................................................9
S
Skala (Tonleiter) ........................................................... 26
Speichern ...................................................................... 29
Stimmung .................................................................... 25
Stromversorgung .......................................................... 12
F
T
Fehlerbehebung ............................................................40
Formatieren ..................................................................33
FUNCTION ...................................................24, 26, 38
Taktart .......................................................................... 21
Tastaturabdeckung ➝ Tastaturklappe ........................... 11
Tastaturklappe .............................................................. 11
Technische Daten ......................................................... 43
Tempo .......................................................................... 20
Tonhöhe ....................................................................... 25
Transponierung ............................................................ 24
TRS .............................................................................. 23
G
Grundton .....................................................................26
I
Initialisieren ..................................................................34
K
Kopfhörer .....................................................................14
U
Übersicht über die Kurzbefehle ..................................... 47
USB TO DEVICE ....................................................... 35
USB-Song .................................................................... 31
USB-Speichergerät ........................................................ 30
User-Song ..................................................................... 28
L
Lautstärke
Gesamtlautstärke ....................................................12
Metronomlautstärke ................................................21
Liste der Meldungen .....................................................39
Lokalsteuerung .............................................................38
V
Vibration ➝ TRS ......................................................... 23
Voice ............................................................................ 18
Voice-Demo ................................................................. 19
Vorsichtsmassnahmen ..................................................... 6
M
W
MASTER VOLUME ...................................................12
Metronom ....................................................................20
METRONOME ..........................................................20
MIDI ...........................................................................37
Montage (N3) ..............................................................41
Wiedergabe
Demo-Song ............................................................ 19
Preset-Songs (vorprogrammierte Songs) .................. 16
USB-Song ............................................................... 31
User-Song ............................................................... 28
N
Z
Notenablage .................................................................15
Zeichencode ................................................................. 31
Zubehör ......................................................................... 5
84
44 • N3/N2
– Bedienungsanleitung
Verbraucherinformation zur Sammlung und Entsorgung alter Elektrogeräte
Befindet sich dieses Symbol auf den Produkten, der Verpackung und/oder beiliegenden Unterlagen, so sollten
benutzte elektrische Geräte nicht mit dem normalen Haushaltsabfall entsorgt werden.
In Übereinstimmung mit Ihren nationalen Bestimmungen und den Richtlinien 2002/96/EC, bringen Sie alte Geräte bitte
zur fachgerechten Entsorgung, Wiederaufbereitung und Wiederverwendung zu den entsprechenden Sammelstellen.
Durch die fachgerechte Entsorgung der Elektrogeräte helfen Sie, wertvolle Ressourcen zu schützen und verhindern
mögliche negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt, die andernfalls durch
unsachgerechte Müllentsorgung auftreten könnten.
Für weitere Informationen zum Sammeln und Wiederaufbereiten alter Elektrogeräte, kontaktieren Sie bitte Ihre örtliche
Stadt- oder Gemeindeverwaltung, Ihren Abfallentsorgungsdienst oder die Verkaufsstelle der Artikel.
[Information für geschäftliche Anwender in der Europäischen Union]
Wenn Sie Elektrogeräte ausrangieren möchten, kontaktieren Sie bitte Ihren Händler oder Zulieferer für weitere
Informationen.
[Entsorgungsinformation für Länder außerhalb der Europäischen Union]
Dieses Symbol gilt nur innerhalb der Europäischen Union. Wenn Sie solche Artikel ausrangieren möchten,
kontaktieren Sie bitte Ihre örtlichen Behörden oder Ihren Händler und fragen Sie nach der sachgerechten
Entsorgungsmethode.
DEUTSCH
Die Seriennummer dieses Produkts befindet sich an der Unterseite
des Geräts. Sie sollten die Nummer des Modells, die Seriennummer
und das Kaufdatum an den unten vorgesehenen Stellen eintragen
und diese Anleitung als Dokument Ihres Kaufs aufbewahren.
Modellnr.
Seriennr.
85
(bottom)
N3/N2 – Bedienungsanleitung • 45
FCC INFORMATION (U.S.A.)
1. IMPORTANT NOTICE: DO NOT MODIFY THIS UNIT!
This product, when installed as indicated in the instructions
contained in this manual, meets FCC requirements. Modifications not expressly approved by Yamaha may void your
authority, granted by the FCC, to use the product.
2. IMPORTANT: When connecting this product to accessories
and/or another product use only high quality shielded cables.
Cable/s supplied with this product MUST be used. Follow all
installation instructions. Failure to follow instructions could
void your FCC authorization to use this product in the USA.
3. NOTE: This product has been tested and found to comply
with the requirements listed in FCC Regulations, Part 15 for
Class “B” digital devices. Compliance with these requirements provides a reasonable level of assurance that your use
of this product in a residential environment will not result in
harmful interference with other electronic devices. This
equipment generates/uses radio frequencies and, if not
installed and used according to the instructions found in the
users manual, may cause interference harmful to the operation of other electronic devices. Compliance with FCC regulations does not guarantee that interference will not occur in all
* This applies only to products distributed by YAMAHA CORPORATION OF AMERICA.
installations. If this product is found to be the source of interference, which can be determined by turning the unit “OFF”
and “ON”, please try to eliminate the problem by using one of
the following measures:
Relocate either this product or the device that is being
affected by the interference.
Utilize power outlets that are on different branch (circuit
breaker or fuse) circuits or install AC line filter/s.
In the case of radio or TV interference, relocate/reorient the
antenna. If the antenna lead-in is 300 ohm ribbon lead,
change the lead-in to co-axial type cable.
If these corrective measures do not produce satisfactory
results, please contact the local retailer authorized to distribute this type of product. If you can not locate the appropriate
retailer, please contact Yamaha Corporation of America,
Electronic Service Division, 6600 Orangethorpe Ave, Buena
Park, CA90620
The above statements apply ONLY to those products distributed by Yamaha Corporation of America or its subsidiaries.
(class B)
170
46 • N3/N2
Owner’s Manual
171
Quick Operation Guide / Übersicht über die Kurzbefehle
While holding down the button on the control panel, press one of the corresponding keys shown below to select songs, or set parameters.
z
x
c
v
b
n
m
,
Voice Demo Playback
(⇒p.19)
Preset Song Playback
(⇒p.17)
Preset Song Playback: all
(⇒p.17)
Preset Song Playback: random (⇒p.17)
User Song Playback
(⇒p.26)
USB Song Playback
(⇒p.32)
USB Song Playback: all
(⇒p.32)
USB Song Playback: random (⇒p.32)
.
⁄0
⁄1
⁄2
⁄3
⁄4
⁄5
⁄6
z
P02 P04
d01 d03 d05
.
1
4
3
7
5
6
9
8
11
P07 P09
b
n
m
(⇒S.17)
(⇒S.17)
(⇒S.26)
(⇒S.32)
(⇒S.32)
n
P.rd
P.AL
-10
Usr
10 12 13 15 17 18 20
.
⁄0
⁄1
⁄2
⁄3
⁄4
⁄5
⁄6
USB-Song-Wiedergabe:
zufällige Reihenfolge
Metronomlautstärke
Metronom-Taktart
Metronom-/Song-Tempo
Transponierung
Grundton
Skala
Lokalsteuerung ein/aus
Anschlagempfindlichkeit
(⇒S.32)
(⇒S.21)
(⇒S.21)
(⇒S.20)
(⇒S.24)
(⇒S.26)
(⇒S.26)
(⇒S.38)
(⇒S.22)
U.rd
-1 U00 +10
U.AL
⁄1
2/4 4/4
19
,
m,
+1
⁄0
MAX
14 16
v
(⇒S.19)
(⇒S.17)
Voice-Demo-Wiedergabe
Preset-Song-Wiedergabe
Preset-Song-Wiedergabe:
alle nacheinander
Preset-Song-Wiedergabe:
zufällige Reihenfolge
User-Song-Wiedergabe
USB-Song-Wiedergabe
USB-Song-Wiedergabe:
alle nacheinander
cv b
P01 P03 P05 P06 P08 P10
MIN
z
x
c
(⇒p.21)
(⇒p.21)
(⇒p.20)
(⇒p.24)
(⇒p.26)
(⇒p.26)
(⇒p.38)
(⇒p.22)
x
d02 d04
2
Metronome Volume
Metronome Time Signature
Metronome/Song Tempo
Transpose
Base Note
Scale
Local Control on/off
Touch Sensitivity
Um Songs auszuwählen oder Parameter einzustellen, halten Sie die Bedienfeldtaste gedrückt
und schlagen Sie gleichzeitig eine der betreffenden nachstehend gezeigten Tastaturtasten an.
-10
0 3/4 5/4 6/4
-1
+1
+10
⁄6
⁄2
-6
-4
-5
-2
-3
⁄3
+1 +3
-1
0
+6
+2 +4 +5
C# D#
C
D
⁄4
⁄5
1
F# G# A#
E
F
G
A
B
0
2
3
For details of products, please contact your nearest Yamaha
representative or the authorized distributor listed below.
Pour plus de détails sur les produits, veuillez-vous adresser à Yamaha ou
au distributeur le plus proche de vous figurant dans la liste suivante.
NORTH AMERICA
CANADA
Yamaha Canada Music Ltd.
135 Milner Avenue, Scarborough, Ontario,
M1S 3R1, Canada
Tel: 416-298-1311
U.S.A.
Yamaha Corporation of America
6600 Orangethorpe Ave., Buena Park, Calif. 90620,
U.S.A.
Tel: 714-522-9011
CENTRAL & SOUTH AMERICA
MEXICO
Die Einzelheiten zu Produkten sind bei Ihrer unten aufgeführten
Niederlassung und bei Yamaha Vertragshändlern in den jeweiligen
Bestimmungsländern erhältlich.
Para detalles sobre productos, contacte su tienda Yamaha más cercana
o el distribuidor autorizado que se lista debajo.
THE NETHERLANDS/
BELGIUM/LUXEMBOURG
Yamaha Music Europe Branch Benelux
Clarissenhof 5-b, 4133 AB Vianen, The Netherlands
Tel: 0347-358 040
FRANCE
Yamaha Musique France
BP 70-77312 Marne-la-Vallée Cedex 2, France
Tel: 01-64-61-4000
ITALY
Yamaha Musica Italia S.P.A.
Viale Italia 88, 20020 Lainate (Milano), Italy
Tel: 02-935-771
SPAIN/PORTUGAL
Yamaha de México S.A. de C.V.
Calz. Javier Rojo Gómez #1149,
Col. Guadalupe del Moral
C.P. 09300, México, D.F., México
Tel: 55-5804-0600
BRAZIL
Yamaha Musical do Brasil Ltda.
Rua Joaquim Floriano, 913 - 4' andar, Itaim Bibi,
CEP 04534-013 Sao Paulo, SP. BRAZIL
Tel: 011-3704-1377
ARGENTINA
Yamaha Music Latin America, S.A.
Sucursal de Argentina
Olga Cossettini 1553, Piso 4 Norte
Madero Este-C1107CEK
Buenos Aires, Argentina
Tel: 011-4119-7000
PANAMA AND OTHER LATIN
AMERICAN COUNTRIES/
CARIBBEAN COUNTRIES
Yamaha Music Latin America, S.A.
Torre Banco General, Piso 7, Urbanización Marbella,
Calle 47 y Aquilino de la Guardia,
Ciudad de Panamá, Panamá
Tel: +507-269-5311
EUROPE
THE UNITED KINGDOM/IRELAND
Yamaha Music U.K. Ltd.
Sherbourne Drive, Tilbrook, Milton Keynes,
MK7 8BL, England
Tel: 01908-366700
GERMANY
Yamaha Music Europe GmbH
Siemensstraße 22-34, 25462 Rellingen, Germany
Tel: 04101-3030
SWITZERLAND/LIECHTENSTEIN
Yamaha Music Europe GmbH
Branch Switzerland in Zürich
Seefeldstrasse 94, 8008 Zürich, Switzerland
Tel: 01-383 3990
AUSTRIA
Yamaha Music Europe GmbH Branch Austria
Schleiergasse 20, A-1100 Wien, Austria
Tel: 01-60203900
CZECH REPUBLIC/SLOVAKIA/
HUNGARY/SLOVENIA
Yamaha Music Europe GmbH Branch Austria
Schleiergasse 20, A-1100 Wien, Austria
Tel: 01-602039025
POLAND
Yamaha Music Europe GmbH
Branch Sp.z o.o. Oddzial w Polsce
ul. 17 Stycznia 56, PL-02-146 Warszawa, Poland
Tel: 022-868-07-57
Yamaha Música Ibérica, S.A.
Ctra. de la Coruna km. 17, 200, 28230
Las Rozas (Madrid), Spain
Tel: 91-639-8888
GREECE
Philippos Nakas S.A. The Music House
147 Skiathou Street, 112-55 Athens, Greece
Tel: 01-228 2160
SWEDEN
Yamaha Scandinavia AB
J. A. Wettergrens Gata 1, Box 30053
S-400 43 Göteborg, Sweden
Tel: 031 89 34 00
DENMARK
YS Copenhagen Liaison Office
Generatorvej 6A, DK-2730 Herlev, Denmark
Tel: 44 92 49 00
FINLAND
ASIA
THE PEOPLE’S REPUBLIC OF CHINA
Yamaha Music & Electronics (China) Co.,Ltd.
2F, Yunhedasha, 1818 Xinzha-lu, Jingan-qu,
Shanghai, China
Tel: 021-6247-2211
HONG KONG
Tom Lee Music Co., Ltd.
11/F., Silvercord Tower 1, 30 Canton Road,
Tsimshatsui, Kowloon, Hong Kong
Tel: 2737-7688
INDIA
Yamaha Music India Pvt. Ltd.
5F Ambience Corporate Tower Ambience Mall Complex
Ambience Island, NH-8, Gurgaon-122001, Haryana, India
Tel: 0124-466-5551
INDONESIA
PT. Yamaha Music Indonesia (Distributor)
PT. Nusantik
Gedung Yamaha Music Center, Jalan Jend. Gatot
Subroto Kav. 4, Jakarta 12930, Indonesia
Tel: 21-520-2577
KOREA
Yamaha Music Korea Ltd.
8F, 9F, Dongsung Bldg. 158-9 Samsung-Dong,
Kangnam-Gu, Seoul, Korea
Tel: 080-004-0022
MALAYSIA
Yamaha Music Malaysia, Sdn., Bhd.
Lot 8, Jalan Perbandaran, 47301 Kelana Jaya,
Petaling Jaya, Selangor, Malaysia
Tel: 3-78030900
PHILIPPINES
Yupangco Music Corporation
339 Gil J. Puyat Avenue, P.O. Box 885 MCPO,
Makati, Metro Manila, Philippines
Tel: 819-7551
F-Musiikki Oy
Kluuvikatu 6, P.O. Box 260,
SF-00101 Helsinki, Finland
Tel: 09 618511
SINGAPORE
NORWAY
Norsk filial av Yamaha Scandinavia AB
Grini Næringspark 1, N-1345 Østerås, Norway
Tel: 67 16 77 70
Yamaha Music Asia Pte., Ltd.
#03-11 A-Z Building
140 Paya Lebor Road, Singapore 409015
Tel: 747-4374
TAIWAN
ICELAND
Skifan HF
Skeifan 17 P.O. Box 8120, IS-128 Reykjavik, Iceland
Tel: 525 5000
RUSSIA
Yamaha KHS Music Co., Ltd.
3F, #6, Sec.2, Nan Jing E. Rd. Taipei.
Taiwan 104, R.O.C.
Tel: 02-2511-8688
THAILAND
Yamaha Music (Russia)
Office 4015, entrance 2, 21/5 Kuznetskii
Most street, Moscow, 107996, Russia
Tel: 495 626 0660
OTHER EUROPEAN COUNTRIES
Yamaha Music Europe GmbH
Siemensstraße 22-34, 25462 Rellingen, Germany
Tel: +49-4101-3030
AFRICA
Yamaha Corporation,
Asia-Pacific Music Marketing Group
Nakazawa-cho 10-1, Naka-ku, Hamamatsu,
Japan 430-8650
Tel: +81-53-460-2312
MIDDLE EAST
TURKEY/CYPRUS
Siam Music Yamaha Co., Ltd.
4, 6, 15 and 16th floor, Siam Motors Building,
891/1 Rama 1 Road, Wangmai,
Pathumwan, Bangkok 10330, Thailand
Tel: 02-215-2626
OTHER ASIAN COUNTRIES
Yamaha Corporation,
Asia-Pacific Music Marketing Group
Nakazawa-cho 10-1, Naka-ku, Hamamatsu,
Japan 430-8650
Tel: +81-53-460-2317
OCEANIA
AUSTRALIA
Yamaha Music Australia Pty. Ltd.
Level 1, 99 Queensbridge Street, Southbank,
Victoria 3006, Australia
Tel: 3-9693-5111
NEW ZEALAND
Yamaha Music Europe GmbH
Siemensstraße 22-34, 25462 Rellingen, Germany
Tel: 04101-3030
OTHER COUNTRIES
Yamaha Music Gulf FZE
LOB 16-513, P.O.Box 17328, Jubel Ali,
Dubai, United Arab Emirates
Tel: +971-4-881-5868
Music Works LTD
P.O.BOX 6246 Wellesley, Auckland 4680,
New Zealand
Tel: 9-634-0099
COUNTRIES AND TRUST
TERRITORIES IN PACIFIC OCEAN
Yamaha Corporation,
Asia-Pacific Music Marketing Group
Nakazawa-cho 10-1, Naka-ku, Hamamatsu,
Japan 430-8650
Tel: +81-53-460-2312
HEAD OFFICE Yamaha Corporation, Pro Audio & Digital Musical Instrument Division
Nakazawa-cho 10-1, Naka-ku, Hamamatsu, Japan 430-8650
Tel: +81-53-460-3273
EKB49
Yamaha Home Keyboards Home Page
http://music.yamaha.com/homekeyboard/
Yamaha Manual Library
http://www.yamaha.co.jp/manual/
U.R.G., Pro Audio & Digital Musical Instrument Division, Yamaha Corporation
© 2009 Yamaha Corporation
WT79330 907PODHX.X-XXC0
Printed in Japan