Bedienungsanleitung D

Bedienungsanleitung
30 / 50 / 80
Version 2.5_22.09.10
D
Produktbeschreibung
Produkt
Bereitschaftsanzeige
„Power“
Start/Stop Taste
Anzeige „Filtration“ läuft
Filtereinheit
Abtropfwanne VITO® 30/50
Pumpeneinheit
Kreuzgriffschrauben (beidseitig)
Steuerungseinheit
Sensor Filtereinheit-Erkennung
VITO® 30/50 (sichtbar nur bei
abgenommener Filtereinheit)
Bedienfeld
Zugentlastung & Knickschutz
Abtropfwanne VITO® 80
Einrastung Filterdeckel
Pump-Filtereinheit
Kühlöffnungen
VITO® 30/50
VITO® 80
Lieferumfang
• VITO®
• Bedienungsanleitung
• Kurzanleitung
• Ersatzfilter (10 Stück)
• Abtropfwanne
SYS Systemfiltration GmbH
2
www.systemfiltration.com
Impressum
SYS Systemfiltration GmbH
Eltastrasse 6
78532 Tuttlingen
Telefon: 0800 / 3050777 (kostenlos für Anrufer aus Deutschland)
Telefon: +49 (0) 7461 / 96289-0 (für Anrufer aus dem Ausland)
Telefax: +49 (0) 7461 / 96289-12
info@systemfiltration.com
www.systemfiltration.com
Geschäftsführer:
MBA, Dipl. Wirt.-Ing. Andreas Schmidt
Sitz der Gesellschaft: Tuttlingen
Reg. Gericht: Stuttgart HRB 451136
in Kooperation mit:
Hochschule Albstadt-Sigmaringen
- WirtschaftsingenieurwesenJakobstrasse 1
D-72458 Albstadt
Telefon: +49 (0) 7431 579 217
Telefax: +49 (0) 7431 579 184
Helzer / Dies
http://www.hs-albsig.de/wiw
kuhn@hs-albsig.de
Copyright © SYS Systemfiltration GmbH
Alle Rechte vorbehalten
Dieses Dokument unterliegt dem Urheberrecht der Firma SYS Systemfiltration GmbH.
Ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Firma SYS darf das Dokument, oder Teile
davon weder vervielfältigt, noch in Widerspruch zu deren berechtigten Interessen,
verwendet werden.
Änderungen im Sinne des technischen Fortschritts sind vorbehalten.
SYS Systemfiltration GmbH
3
www.systemfiltration.com
Vorwort
Liebe SYS-Kundin, lieber SYS-Kunde!
Vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt aus dem Hause SYS Systemfiltration
GmbH entschieden haben. Wir hoffen, dass Sie mit Ihrem Filtrationsgerät VITO® lange
Freude haben werden und es Sie bei Ihrer Arbeit effizient unterstützt.
Lesen Sie das Benutzerhandbuch aufmerksam durch, um sich mit der Bedienung und
den Funktionen des Filtrationsgerätes VITO® vertraut zu machen und eine sichere
Nutzung zu gewährleisten.
Für weitere Fragen und Hilfen steht Ihnen Ihr Händler oder der Kundenservice zur
Verfügung. Kontaktdaten siehe Impressum.
SYS Systemfiltration GmbH
4
www.systemfiltration.com
Inhaltsverzeichnis
Produkt..............................................................................................2
Produktbeschreibung........................................................................2
Lieferumfang.....................................................................................2
Vorwort.............................................................................................. 4
1 Allgemeine Hinweise.......................................................................6
2 Sicherheitshinweise / Symbolerklärung...........................................6
3 VITO® 30 / 50 / 80..........................................................................6
3.1 Bestimmungsgemäßer Gebrauch.......................................................................6
3.2 Nicht bestimmungsgemäßer Gebrauch..............................................................6
4 Vorbereitung zum Betrieb................................................................7
4.1 Sicherheitshinweise............................................................................................7
4.2 Aufstellungsort....................................................................................................7
4.3 Filtrationsdauer...................................................................................................7
4.4 Überprüfung der Werkseinstellung.....................................................................8
4.5 Programmierung der Zykluszeit / Ton an - aus...................................................8
5 Filtrationsvorgang............................................................................9
5.1 Voraussetzungen................................................................................................9
5.2 Hinweise zum Betrieb.........................................................................................9
5.3 Filtriervorgang starten.........................................................................................9
5.4 Filtriervorgang vorzeitig beenden.......................................................................9
6 Sicherheitsfunktionen......................................................................9
6.1 Umkipp- und Vibrationsschutz...........................................................................9
6.2 Akustisches Signal.............................................................................................9
6.3 Temperaturüberwachung.................................................................................10
6.4 Datenspeicher / Fehlerspeicher.......................................................................10
7 Pflege und Wartung......................................................................10
7.1 Hinweise...........................................................................................................10
7.2 Reinigung vorbereiten.......................................................................................10
7.3 Manuelle Reinigung..........................................................................................10
7.4 Maschinelle Reinigung......................................................................................11
8 Partikelfilterwechsel.......................................................................11
8.1 VITO® 30 / VITO® 50 ......................................................................................11
8.2 VITO® 80..........................................................................................................11
9 Zubehör......................................................................................... 12
10 Gerätedaten................................................................................12
11 Entsorgung..................................................................................13
11.1 Verpackung Entsorgung..................................................................................13
11.2 Filterentsorgung..............................................................................................13
11.3 Altgeräte Entsorgung......................................................................................13
11.4 Warnung..........................................................................................................13
12 Störungen...................................................................................14
13 Technische Daten........................................................................15
14 Konformitätserklärung ................................................................16
15 Garantie......................................................................................17
SYS Systemfiltration GmbH
5
www.systemfiltration.com
Verbrennungsgefahr
Verbrennungsgefahr des
Benutzers bei fehlerhafter
Bedienung von VITO®
1 Allgemeine Hinweise
Diese Bedienungsanleitung enthält
wichtige Informationen über die
Eigenschaften und die Anwendung von
VITO®. Lesen Sie dieses Dokument
aufmerksam durch und machen Sie sich
mit der Bedienung von VITO® vertraut,
bevor Sie es einsetzen. Bewahren Sie die
Bedienungsanleitung stets griffbereit auf,
um bei Bedarf schnell nachschlagen zu
können. Wird VITO® ausgeliehen oder
weitergegeben, stets die
Bedienungsanleitung beifügen.
Stromschlaggefahr
Stromschlaggefahr bei
fehlerhafter Handhabung des
VITO® oder Öffnen des
Gehäuses
Vorsicht
Wichtiger Sicherheitshinweis
Handlungsanweisung
Information zur Bedienung von
VITO®
VITO® ist ein Öl-Filtrationsgerät, es dient
zur Reinigung von gebrauchtem Frittieröl.
Nach dem Frittiervorgang ist das Öl mit
Fremdpartikeln der zubereiteten Speisen
versetzt. Mit VITO® kann dieses Öl direkt
in der Fritteuse bei Betriebstemperatur
gereinigt werden. Damit wird ein weitaus
längerer Einsatz des Öls ermöglicht.
Durch die tägliche Reinigung des Öls mit
VITO® wird die Standzeit des Öls
verlängert und dessen Qualität konstant
gehalten.
Des weiteren verfügt VITO® über einen
Partikelfilter, welcher nach Gebrauch
einfach ausgetauscht und entsorgt
werden kann.
3 VITO® 30 / 50 / 80
3.1 Bestimmungsgemäßer Gebrauch
•VITO® ist für die gewerbliche
Nutzung in der Gastronomie
vorgesehen.
•Sicherheitsvorschriften beachten!
Der Einsatz darf nur bei
Betriebstemperatur des
Frittieröls (70-175°C) erfolgen.
•Die Bedienung von VITO® darf
nur durch unterwiesenes
Personal erfolgen.
•Die maximale Einschaltdauer ist
zu beachten. Siehe dazu
Abschnitt „Filtrationsdauer“.
2 Sicherheitshinweise /
Symbolerklärung
Fehlerhafte Bedienung des Produktes
führt zu Gefahren und Verletzungen.
Besonders zu beachtende Informationen
sind in dieser Bedienungsanleitung durch
Warnzeichen gekennzeichnet:
3.2 Nicht bestimmungsgemäßer
Gebrauch
Die Nichtbeachtung der folgenden
Fälle, nicht bestimmungsgemäßer
Verwendung, kann zur
Beschädigung und Fehlfunktionen
von VITO® führen.
Warnung
Verletzungsgefahr bei
Nichtbeachtung
Rutschgefahr
Verunreinigung durch
Fettspritzer auf dem Fußboden
SYS Systemfiltration GmbH
6
www.systemfiltration.com
• Übereinstimmung der
Spannungsangaben auf dem
Typenschilde mit der örtlichen
Netzspannung prüfen!
•VITO® ist NICHT für die
Reinigung bzw. Filtration von
Flüssigkeiten (außer
Frittieröl/Filterfett) zugelassen.
• Das Netzkabel NICHT mit
heißem Fett in Berührung
bringen!
•VITO® darf NICHT im Freien
aufbewahrt werden.
Beschädigung des Gerätes
durch Regen und Feuchtigkeit.
• Zulässige Betriebstemperatur
bis max. 175°C (Öltemperatur)
•VITO® ist NICHT für den
Dauereinsatz zugelassen. Bei
überschreiten der
Einschaltdauer besteht
Überhitzung/Brandgefahr.
Siehe hierzu Punkt
„Filtrationsdauer“ der
Bedingungsanleitung
Die Kühlöffnungen von VITO®
80 NICHT abdecken!
• Pumpeneinheit NICHT trocken
laufen lassen!
• Auf Heizstäbe, Gitter oder
Thermofühler der Fritteuse
achten!
4.2 Aufstellungsort
Griffe an der Abtropfwanne (12) können
optional an der Schmal- oder an der
Längsseite befestigt werden.
•Den Netzstecker NICHT mit
nassen Händen anfassen.
• VITO® nach Gebrauch oder zum
Transport immer in die
Abtropfwanne (5) oder (12)
stellen!
•Das Stromkabel darf NICHT
geknickt oder eingeklemmt
werden
•Kindern ist der Gebrauch von
VITO® strengstens untersagt.
• VITO® nur in der Abtropfwanne
(5) oder (12) lagern.
Für nicht bestimmungsgemäßen
Gebrauch von VITO® wird keine Haftung
übernommen.
• Zulässige
Umgebungs/LagerungsTemperatur +10 bis +35°C
4 Vorbereitung zum Betrieb
4.3 Filtrationsdauer
Die Filtrationsdauer von VITO® beträgt je
nach Modell zwischen ca. 3 und 10
Minuten und kann jederzeit durch das
Betätigen der Start-Stop Taste (2)
gestartet und gestoppt werden.
4.1 Sicherheitshinweise
• Vor dem ersten Gebrauch VITO®
reinigen. Siehe dazu „Pflege
und Wartung“ der
Bedingungsanleitung.
• Keine Scheuermittel verwenden!
• Keine Stahlbürsten verwenden!
SYS Systemfiltration GmbH
7
www.systemfiltration.com
Auslesegerät und muß nicht
berücksichtigt werden. Jedes Blinken
der roten Anzeige bedeutet 1 Minute,
jedes Blinken der grünen Anzeige
bedeutet 30 Sekunden.
Dauerbetrieb ist nicht Möglich
• maximal 3 Zyklen je 9 Min.
VITO® 30
• maximal 6 Zyklen je 4,5 Min.
VITO® 50
• maximal 16 Zyklen je 3,5 Min.
VITO® 80
Werkseinstellung:
3 Minuten und 30 Sekunden. Ton an.
Danach abkühlen lassen!
4.5 Programmierung der Zykluszeit /
Ton an - aus
Die Abkühlphase dauert:
• bis zu ca. 2 Stunden
VITO® 30 / 50
• ca. 15 Min. VITO® 80 bei
laufendem Lüfter
• ca. 2 Stunden VITO® 80 bei
ausgestecktem Netzstecker
(Lüfter nicht in Betrieb)
Bei VITO® 80 bei VITO® 30 und
VITO® 50 ab 15.09.2010
Um die Zykluszeit (4.3) zu ändern,
drücken Sie direkt nach der Anzeige der
Werkseinstellung oder einem kurzen Ton
die Starttaste. Jede Betätigung steht für
30 Sekunden. (1 Tastendruck = 30
Sekunden, 2 Tasterbetätigungen = 1
Minute, usw. ) Jede Tastenbetätigung
wird mit einem Aufleuchten der roten
Signallampe, und bei eingeschaltetem
Piepser zusätzlich durch einen Ton
bestätigt. Eine nicht korrekt
durchgeführte Betätigung wird nicht
gezählt! Wenn die gewünschte Zykluszeit
eingegeben wurde, auf einen Piep (wenn
Piepser angeschaltet ist) und die
blinkende grüne Anzeige warten. Jetzt
den Netzstecker ziehen, die Zykluszeit ist
gespeichert.
Nach einer Gesamtbetriebszeit
• ca. 30 Min. VITO® 30 / 50
• ca. 60 Min. VITO® 80
inklusive Pausen zwischen den Zyklen,
kann sich der Thermoschutz von VITO®
aktivieren.
✔Bereitschaftsanzeige „Power“ (1)
blinkt mit Piepton
✔Der laufende Zyklus wird
abgebrochen
4.4 Überprüfung der
Werkseinstellung
Bei VITO® 80 bei VITO® 30 und
VITO® 50 ab 15.09.2010
Um die Einstellung zu überprüfen Punkt
4.4 wiederholen
Jede Tasterbetätigung wird von einem
akustischen Beep bestätigt. Wenn kein
Beepen zu hören ist, wurde der Taster
nicht korrekt betätigt, oder der Pieper ist
abgeschaltet (4.5).
Wenn die Einstellung dem gewünschten
Wert entspricht, Netzstecker ziehen,
wenn nicht, dann Punkt 4.5 wiederholen.
Nach der Zeitprogrammierung kann durch
Betätigen der Start-Stop Taste der Ton
aktiviert , halbe Lautstärke eingestellt
oder deaktiviert werden. Dies wird durch
Aufleuchten der roten und /oder der
grünen Lampen bestätigt. Rot und grün=
an, grün = halb, rot = aus. Nach
Ausstecken vom Gerät werden die
Einstellungen gespeichert.
Halten Sie die Starttaste gedrückt
während Sie den Netzstecker einstecken.
→ 1 x Beep, oder nach 4 Sekunden→
Starttaste loslassen → die programmierte
Zykluszeit wird angezeigt. Das Flackern
der roten Lampe zu Begin dient zum
Übertragen von Daten zum erhältlichen
SYS Systemfiltration GmbH
8
www.systemfiltration.com
Frittierölpegel muss im Bereich
der Pump- Filtereinheit liegen!
5 Filtrationsvorgang
1. Netzstecker in die Steckdose
einstecken.
✔Anzeige „Power“ (1)
leuchtet.
✔Lüfter in Betrieb (VITO® 80)
2. „Start-Stop Taste“ (2) drücken.
✔Anzeige „Filtration“ (3)
leuchtet.
5.1 Voraussetzungen
VITO® 30 / VITO® 50
• Kreuzgriffschrauben (7) fest
anziehen.
• Partikelfilter in die Filtereinheit
(4)
einlegen.
• Filtereinheit (4) in die
Pumpeneinheit (6) einschieben.
• Sauberkeit / Funktion des
Sensors (9) überprüfen.
✔VITO® lässt sich ohne
Filtereinheit (4) nicht starten.
✔Anzeige „Filtration“ (3) blinkt!
5.4 Filtriervorgang vorzeitig beenden
1.Start-Stop“ Taste (2) drücken
✔Anzeige „Filtration“(3)
erlischt
2.Netzstecker ziehen
3.VITO® anheben über der
Fritteuse abtropfen lassen
4.VITO® in die Abtropfwanne (5)
oder (12) stellen.
VITO® 80 bei Möglichkeit
eingesteckt lassen, damit
Kühlung läuft!
VITO® 80
• Partikelfilter in die PumpFiltereinheit (14) einlegen.
• Filterdeckel unten in Einrastung
Filterdeckel (13) einschieben.
• Kreuzgriffschrauben (7) fest
anziehen.
6 Sicherheitsfunktionen
5.2 Hinweise zum Betrieb
• Der Filtrationsvorgang kann
jederzeit durch betätigen der
Start-Stop Taste (2) beendet
werden!
• VITO® während der Filtration
nicht bewegen!
• VITO® NICHT schräg stehend
betreiben!
✔Schräglage mehr als 15° führt
zur Ausschaltung von VITO®80
✔Anzeige „Power“ (1) und
„Filtration“ (3) blinken.
6.1 Umkipp- und Vibrationsschutz
Wird VITO®80 mit mehr als 15° zu schräg
platziert, fällt um, oder vibriert auf Grund
falscher Platzierung oder eines Defektes
zu stark, dann schaltet das Gerät ab.
Beide Anzeigen blinken und ein sich
wiederholendes Beepen (wenn Pieper
eingeschaltet) ertönt.
6.2 Akustisches Signal
Am Ende jedes Filtrationszyklus ertönt
ein 5 Sekunden langes Beepen. (Wenn
Pieper eingeschaltet ist)
5.3 Filtriervorgang starten
®
1. VITO aus der Abtropfwanne (5)
oder (12) nehmen.
2. VITO® in die Fritteuse stellen.
3. Frittierölpegel überprüfen.
SYS Systemfiltration GmbH
9
www.systemfiltration.com
7 Pflege und Wartung
6.3 Temperaturüberwachung
Bei Übertemperatur wird der Prozess
gestoppt, die rote Anzeige blinkt und es
ertönt ein Beep – beep. VITO® muss aus
der Fritteuse genommen werden und die
Starttaste muss zur Bestätigung gedrückt
werden. Die rote Anzeige blinkt nun
weiter bis das Gerät abgekühlt ist. Die
Abschalttemperatur liegt bei 75°C. Die
Wiedereinschalttemperatur liegt bei 65°C.
7.1 Hinweise
• Bei jedem Partikelfilterwechsel
Filtereinheit (4) reinigen.
• Reinigung erst möglich nach
Abkühlung von VITO®!
• Bei längerer Nichtbenutzung
von VITO® muss der
Partikelfilter vor Gebrauch
gewechselt werden!
WARNUNG:
7.2 Reinigung vorbereiten
Lassen Sie VITO® 80 eingesteckt,
wodurch das Gerät nach 10 Minuten
wieder für den nächsten
Filtrationsvorgang bereit ist. Nicht
eingesteckt, oder bei VITO®30 / VITO®50,
kann die Abkühlphase bis zu 2,5 Stunden
dauern.
VITO® 30/ VITO® 50
1. Sicherstellen, dass VITO®
abgekühlt ist!
2. Filtereinheit (4) aus der
Pumpeneinheit (6)
herausziehen.
3. Partikelfilter entsorgen.
4. Kreuzgriffschrauben (7)
beidseitig lösen.
5. Steuerungseinheit (8) von der
Pumpeneinheit (6)
herunternehmen.
6. Manuelle oder Maschinelle
Reinigung.
Sollte die Abkühlung bei eingestecktem
Gerät zu lange dauern, wei die
Umgebungstemperatur zu hoch ist, oder
das Gerät in der Fritteuse vergessen
wurde, beginnt die Temperaturüberwachung nach 40 Sekunden wieder an zu
beepen. Um das zu verhindern, platzieren
Sie das Gerät an einem kühleren Platz
und betätigen Sie dies mit nochmaliger
Betätigung der Starttaste.
VITO® 80
1. Sicherstellen dass VITO®
abgekühlt ist!
2. Kreuzgriffschrauben (7)
beidseitig lösen.
3. Steuerungseinheit (8) von der
Pump-Filtereinheit (14)
herunternehmen.
4. Filterdeckel öffnen.
5. Partikelfilter entsorgen.
6. Manuelle oder Maschinelle
Reinigung.
Warnung:
VITO® zum Abkühlen nicht ins Kühlhaus
stellen. Kondenswasser kann VITO®
zerstören.
6.4 Datenspeicher / Fehlerspeicher
Alle Spitzenwerte und Fehler werden
gespeichert, wodurch auch Handhabungsfehler gespeichert werden. Die
Daten können über die rote Anzeige
ausgelesen werden. Dies kann mit Hilfe
des erhältlichen Auslesegerätes erfolgen.
SYS Systemfiltration GmbH
7.3 Manuelle Reinigung
1. Steuerungseinheit (8) mit
feuchtem Tuch abwischen.
2. Reinigung der Pumpeneinheit
(6) und Filtereinheit (4) oder
10
www.systemfiltration.com
3. Pump-Filtereinheit (14) mit
VITO® mit feuchtem Tuch
abwischen, abtrocknen.
3.Filterpaket gleichmäßig
auf den Rippen der
Filtereinheit (4)
verteilen. Am Ende
eine Falte überstehen
lassen.
7.4 Maschinelle Reinigung
1. Steuerungseinheit (8) mit
feuchtem Tuch abwischen
NICHT in die
Geschirrspülmaschine stellen.
2. Pumpeneinheit (6) und
Filtereinheit (4) oder PumpFiltereinheit (14), Abtropfwanne
(5) oder (12) in die
Geschirrspülmaschine stellen.
3. Reinigungsprogramm starten.
4.Filterpaket behutsam mit
der flachen Hand in
die Filtereinheit (4)
eindrücken.
8 Partikelfilterwechsel
8.1 VITO® 30 / VITO® 50
Partikelfilter nach Bedarf wechseln. Der
Wechselzyklus richtet sich nach
Gebrauch von VITO® und dem
Verschmutzungsgrad des Frittieröls.
5.Filtereinheit (4)
schließen, in die
Pumpeneinheit (6)
einschieben.
Auf Reinigungswirkung und
Austrittsmenge des Öls achten.
Bei geringer Filterleistung Filter
wechseln.
1.Filtereinheit (4)
aufstellen.
offen
8.2 VITO® 80
2.Filterpaket mit einer
Hand halten. Erste
Falte ÜBER die
obere Kante der
Filtereinheit (4)
legen.
SYS Systemfiltration GmbH
11
1.
Steuerungseinheit (8)
von der PumpFiltereinheit (14)
abschrauben.
2.
Pump-Filtereinheit
(14) kippen.
www.systemfiltration.com
3.
Filterdeckel durch
seitliches wegziehen
aus der EinrastungFilterdeckel (13)
öffnen.
4.
Aufklappen
5.
Filterpaket mit einer
Hand halten. Erste
Falte ÜBER die
obere Kante der
Pump-Filtereinheit
(14) legen und in dafür
vorgesehenen Schlitz
stecken.
Mit anderer Hand
übriges Filterpaket
festhalten und
gleichmäßig auf den
Rippen verteilen. Am
unteren Ende eine
Falte überstehen
lassen und in dafür
vorgesehenen Schlitz
stecken.
6.
10 Gerätedaten
Der technische Kundendienst unterstützt
Sie bei der optimalen Nutzung Ihres SYS
Systemfiltration Produktes. Bei möglichen
Fragen zum Betrieb Ihres
Filtrationsgerätes erreichen Sie den
Kundendienst unter:
Tel: +49 (0) 7461 / 96289-0
Tel: 0800 3050777 (kostenlos aus
Deutschland)
Hinweise und Auskunft zum möglichen
Versand des Gerätes zur Reparatur
bekommen Sie beim
Kundendienstmitarbeiter.
Notieren Sie sich folgenden Gerätedaten
und halten Sie diese bei Ihrem Anruf
griffbereit. Dies erleichtert dem
Kundendienstmitarbeiter die
Beantwortung Ihrer Fragen.
Seriennummer:
________
(Seite Motor auf Typenschild)
Modell:
________
(Seite Motor auf Typenschild)
Typ:
Filterdeckel durch
einschieben in
Einrastung
Filterdeckel (13)
schließen.
________
(Seite Motor auf Typenschild)
Nummer Steuerungseinheit_ _ _ _ _ _ _ _
(auf Bedienfeld unter Taster)
Nummer Filtereinheit:
________
(nur VITO® 30/50 unter Schriftzug „VITO®“)
Nummer Pumpeneinheit: _ _ _ _ _ _ _ _
(nur VITO® 30/50 neben Schriftzug „max“)
9 Zubehör
Bezeichnung
Stückzahl
Ersatzfilter für VITO® 30
®
Ersatzfilter für VITO 50/80
100
100
Haltewinkel
Weitere Lösungen
SYS Systemfiltration GmbH
12
www.systemfiltration.com
11.4 Warnung
11 Entsorgung
Nur für EU-Länder:
Werfen Sie Elektrowerkzeuge
nicht in den Hausmüll!
Gemäß der Europäischen Richtlinie
2002/96/EG über Elektro- und ElektronikAltgeräte und ihrer Umsetzung in
nationales Recht müssen nicht mehr
gebrauchsfähige Elektrowerkzeuge
getrennt gesammelt und einer
umweltgerechten Wiederverwertung
zugeführt werden.
11.1 Verpackung Entsorgung
• Die Verpackung soll einer
umweltgerechten
Wiederverwertung zugeführt
werden.
oder
• Bewahren Sie die Verpackung
sorgfältig auf.
11.2 Filterentsorgung
• Der gebrauchte Filter muss
länderspezifisch entsorgt
werden.
11.3 Altgeräte Entsorgung
Sollte VITO® seine Arbeit in Ihrem Hause
für immer abgeschlossen haben, muss es
entsprechend entsorgt werden. Die
Entsorgung übernimmt die SYS
Systemfiltration GmbH.
Senden Sie VITO® hierzu an das
Unternehmen.
SYS Systemfiltration GmbH
Eltastrasse 6
78532 Tuttlingen
Deutschland
Sollten Sie weitere Fragen haben setzen
Sie sich mit Ihrem Händler oder dem
Kundendienst in Verbindung
(siehe Gerätedaten).
SYS Systemfiltration GmbH
13
www.systemfiltration.com
12 Störungen
Störung
Mögliche Ursache
Behebung
VITO® macht laute Geräusche
beim Betrieb
- Kreuzgriffschrauben sind
lose
- Rotor streift an Teilen der
Fritteuse
- Rotor defekt
- Kreuzgriffschrauben
anziehen
- Position von VITO® in der
Fritteuse korrigieren
- Reparatur durch SYS
Betriebsanzeige leuchtet nicht
(ältere Modelle) oder blinkt
- Temperaturschutz aktiviert
- Netzstecker nicht
eingesteckt
- VITO® abkühlen lassen
Anzeige „Filtration“ blinkt
(neuere Modelle VITO®30/50)
- Filtereinheit nicht vollständig
eingeschoben oder
Sensor/Sensorschalter defekt
- Filtereinheit bis Anschlag
einschieben
- Reparatur durch SYS
Betriebsanzeige und Anzeige
„Filtration“ blinken
- VITO® steht zu schräg
Umkippschutz aktiv (max. 15°)
Nur bei VITO® 80
- VITO® vertikal (nicht schräger
als 15°) positionieren
VITO® lässt sich nicht starten
- Taster defekt
- Elektronikeinheit defekt
- Filtereinheit nicht eingeschoben.
Achtung:
Nur bei Geräten mit
Filtereinheitsensor
- Filtereinheit VITO®30/50 hat mit
eingelegtem Filter zu viel
Spiel im Filtereinschub der
Pumpeneinheit und betätigt
Schalter nicht Abstand
zwischen Sensor und
Filtereinheit ist größer als
1,5mm, Schalter schaltet
nicht
- Reparatur durch SYS
- Reparatur durch SYS
- Filtereinheit einschieben
VITO®30/50
Netzsicherung /
FI- Schutzeinrichtung schaltet ab
- Netzleitung oder andere
elektrische Komponenten
defekt
- Stromkreis überlastet
- Rotor blockiert
- Reparatur durch SYS
Gerät filtert wenig
- Partikelfilter verstopft
- Filtereinheit voll
- Pumpenrohr / Pumpe
verstopft
- Motor defekt
- wechseln
- entleeren, neuen Filter
einlegen
- reinigen
- Reparatur durch SYS
Öl spritzt seitlich und/oder hinten
aus der Filtereinheit
- Partikelfilter und/oder
Metallgitter verstopft
- Filtereinheit hat mit
eingelegtem Filter zu viel
Spiel im Filtereinschub der
Pumpeneinheit
- Filter ist nicht überlappend
eingelegt
- Filter wechseln, Filtereinheit
reinigen
- Filtereinschub richten
- Taster Kurzschluß
- Reparatur durch SYS
Rote und grüne Lampe blinken
nach Einstecken vom Gerät
- VITO® einstecken
- Anderen Netzanschluss
bzw. Stromkreis benutzen
- reinigen, falls defekt
Reparatur durch SYS
- Filter wie beschrieben
einlegen
Sollten weitere Störungen auftreten, setzen Sie sich mit dem SYS Kundendienst oder
Ihrem Händler in Verbindung! Kontaktdaten befinden sind im Abschnitt Gerätedaten.
SYS Systemfiltration GmbH
14
www.systemfiltration.com
13 Technische Daten
Nennspannung
je nach Land
Siehe Typenschild
Stromaufnahme
Nennbetrieb
Leistungs-aufnahme
Nennbetrieb
UPM
Max.-leistung
Luftschall
Benutzersteuerung
Temperaturen
Im Betrieb
VITO®50
220 bis 240V~ ± 10%
50 bis 60Hz
100 bis 120V~ ± 10%
50 bis 60Hz
VITO®80
220 bis 240V~ ± 10%
50 bis 60Hz
100 bis 120V~ ± 10%
50 bis 60Hz
ca. 1,2A bei 230V
ca. 2,4A bei 110V
ca. 1,4A bei 230V
ca. 2,8A bei 110V
ca. 2,0A bei 230V
ca. 4,0A bei 110V
0,035kWh pro Zyklus
(bei 10Min. Zyklus)
ca. 4700
500W
Kleiner 85dB
0,021kWh pro Zyklus
0,027kWh pro Zyklus
(bei 5Min. Zyklus)
(bei 3,5Min. Zyklus)
ca. 4700
ca. 4000
500W
650W
Kleiner 85dB
Kleiner 85dB
Start / Stop - Taste
Steuerungseinheit bis max. 75°C
Filter- und Pumpeneinheit kurzzeitig bis max. 200°C
dauernd 180°C (empfohlene Frittiertemperatur max. 175°C)
Max. 30°C. Bei höheren Temperaturen weniger Zyklen!
Lagerungstemperatur
Betriebsstunden bei
norm. Bedingungen
Abmessungen
Schutzklasse
IP Schutzklasse
Gewicht
Anwendung
Eigenschaften
VITO®30
220 bis 240V~ ± 10%
50 bis 60Hz
100 bis 120V~ ± 10%
50 bis 60Hz
ca. 500h
ca. 500h
112mm x 362mm x 200mm
I
IP54
7,3kg
ca. 15 bis ca. 80 Liter
Elektro- und Gasfritteusen
extrem tiefe oder ver-jüngte
Fritteusenwie zB. Zanussi,
Frymaster, Pitco
starke Verwirblung
Sogtiefe ca. 30cm
Pumpleistung
bis 60 Liter / Minute
Filtriertes Volumen/Zyklus
112mm x 362mm x 200mm
I
IP54
6,8kg
Bis ca. 15 Liter
nur Elektrofritteusen
normale Verwirblung
Sogtiefe ca. 15cm
Pumpleistung
bis 30Liter / Minute
Filtriertes Volumen/Zyklus 270
Liter
ca. 750h
550mm x 185mm x 200mm
I
IP31
8,0kg
ca. 30 bis ca. 80 Liter
Elektro- und Gasfritteusen
extrem tiefe oder ver-jüngte
Fritteusenwie zB. Zanussi,
Frymaster, Pitco
270 Liter
stärkste Verwirblung
Sogtiefe ca. 35cm
Pumpleistung
bis 90 Liter / Minute
Filtriertes Volumen/Zyklus 315
Liter
Filtereinheitvolumen 0,8 Liter
Filtereinheitvolumen 1,2 Liter
Filtereinheitvolumen 3,5 Liter
Zykluszeit ca. 9 Minuten
Zyklen hintereinander
max. 3
Zykluszeit ca. 4,5 Minuten
Zyklen hintereinander max. 6
Zykluszeit ca. 3,5 Minuten
Zyklen hintereinander max. 16
Filtration ca. 20µm
bis ca. 5µm durch Filterkuchen
Filtration ca. 20µm
bis ca. 5µm durch Filterkuchen
Filter 33 Falten
Zellwolle, Zellstoff
FDA-CFR 21
Kurzzeit 35mins/day
Filter 48 Falten
Zellwolle, Zellstoff
FDA-CFR 21
Kurzzeit 35mins/day
Filtration ca. 20µm
bis ca. 5µm durch Filterkuchen
Filter 48 Falten
Zellwolle, Zellstoff
FDA-CFR 21
mit Bypass
Kurzzeit 45mins/day
Filter
Betriebsart
SYS Systemfiltration GmbH
15
www.systemfiltration.com
14 Konformitätserklärung
Ausgestellt von
SYS Systemfiltration GmbH
Eltastr. 6, 78532 Tuttlingen
für die Produkte
®
VITO 30, VITO®50 und VITO®80
European Patent No 1326692
US Patent No US7.052.605 B2
Die Profi-Fettfiltrationsgeräte werden nach folgenden Normen hergestellt und geprüft:
Im Sinne der EG – Richtlinie Maschinen 89/392/EWG, geändert durch die Richtlinie
98/37/EG und unter den Gesichtspunkten der neuen Richtlinie 2006/42/EG
entwickelt, konstruiert und gefertigt worden.
Diese Erklärung gilt für alle identischen Exemplare des Erzeugnisses.
Folgende harmonisierte Normen sind angewandt:
DIN EN 292, Sicherheit von Maschinen, Geräten und Anlagen
DIN EN 60204.1, elektrische Ausrüstung für Industriemaschinen
Oben genannte Produkte entsprichen den grundlegenden Anforderungen, die in der
Richtlinie des Rates zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über
die elektromagnetische Verträglichkeit (2004/108/EG) festgelegt sind.
Folgende Normen sind angewandt:
EN 55014-1:2006 Elektromagnetische Verträglichkeit;Störaussendung
EN 55014-2:1997 + A1:2001 Elektromagnetische Verträglichkeit ;Störfestigkeit
EN 61003-2:2006 Geräte mit analogen Eingängen; Grenzwerte; Geräte < 16 A
EN 61003-3:2008 Spannungsschwankungen Geräte < 16 A
Tuttlingen, 01.01.2010
_____________________
Andreas Schmidt
Geschäftsführer
SYS Systemfiltration GmbH
SYS Systemfiltration GmbH
16
www.systemfiltration.com
15 Garantie
Garantieansprüche entstehen erst nach Lesen dieser Bedienungsanleitung. Öffnen
Sie das Gerät in keinem Fall selbst und führen Sie keine eigenen Reparaturversuche
durch.
Für diesen Artikel übernehmen wir
24
Monate
Gewährleistung
12
Monate
Garantie
SYS-Systemfiltration-Geräte werden nach den modernsten Produktionsverfahren
hergestellt und geprüft. Ausgesuchte Materialien und hoch entwickelte Technologien
sorgen für eine einwandfreie Funktion und lange Lebensdauer. Sollte Ihr Gerät
dennoch einen Defekt innerhalb der Garantiezeit aufweisen, dann wenden Sie sich
bitte unter Vorlage der Kaufquittung an Ihren Fachhändler. Die Garantiezeit beträgt 12
Monate, gerechnet vom Tage des Kaufs zu nachfolgenden Bedingungen: Innerhalb
der Garantiezeit werden alle Mängel, die auf Material- oder Herstellungsfehler
zurückzuführen sind, kostenlos beseitigt. Der Garantieanspruch erlischt bei Eingriffen
durch den Käufer oder durch Dritte. Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung
oder Bedienung, durch falsches Aufstellen oder Aufbewahren, durch unsachgemäßen
Anschluss oder Installation sowie durch höhere Gewalt oder sonstige äußere
Einflüsse entstehen, fallen nicht unter die Garantieleistung. Schadensersatzansprüche
sind ausgeschlossen, soweit Sie nicht auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit des
Herstellers beruhen.
Alle Gewährleistungsansprüche nach diesen Bestimmungen sind ausschließlich
gegenüber
SYS Systemfiltration geltend zu machen.
Bei möglichen Störungen senden Sie diesen Artikel bitte gut verpackt
(möglichst Originalverpackung), gereinigt und mit Kaufbeleg sowie kurzer aber
möglichst genauer Fehlerbeschreibung zur SYS Systemfiltration GmbH.
SYS Systemfiltration GmbH
Eltastrasse 6
78532 Tuttlingen
Deutschland
www.systemfiltration.com
SYS Systemfiltration GmbH
17
www.systemfiltration.com