Dell-Monitor UltraSharp 32 Bedienungsanleitung

Dell-Monitor UltraSharp 32
Bedienungsanleitung
Modellnr.: UP3214Q
Richtlinienmodell: UP3214Qt
Regularientyp: UP3214Q001
HINWEIS: Ein Hinweis zeigt wichtige Informationen an, die Ihnen
helfen können, ein besseres Verständnis von Ihrem Computer zu
erlangen.
ACHTUNG: Achtung zeigt mögliche Hardwareschäden und
Datenverluste an, falls Anweisungen nicht befolgt werden.
WARNUNG: Eine WARNUNG weist auf die Möglichkeit von
Sachschäden, Körperverletzungen oder Todesfällen hin.
Änderungen der Informationen in diesem Dokument sind vorbehalten.
© 2013 Dell Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Vervielfältigung dieser Materialien ist ohne schriftliche Erlaubnis der
Dell Inc. strengstens untersagt.
In diesem Text verwendete Marken: Dell und das DELL-Logo sind Marken
der Dell Inc.; Microsoft und Windows sind Marken oder eingetragene
Marken der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und/oder
anderen Ländern, Intel ist eine eingetragene Marke der Intel Corporation
in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern; und ATI ist eine Marke
der Advanced Micro Devices, Inc. ENERGY STAR ist eine eingetragene
Marke der U.S. Environmental Protection Agency. Als ENERGY STARPartner hat Dell Inc. bestimmt, dass dieses Produkt die ENERGY STARRichtlinien für Energieeffizienz erfüllt.
Weitere in diesem Dokument verwendete Marken und Markennamen
beziehen sich entweder auf Unternehmen, die diese Marken und Namen
für sich beanspruchen, oder deren Produkte . Die Dell Inc. verzichtet
auf proprietäre Interessen an Marken und Markennamen, die nicht ihr
Eigentum sind.
2013 – 10
Rev. A00
Inhalt
1 Über Ihren Monitor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Lieferumfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Produktmerkmale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Übersicht über Einzelteile und Bedienelemente . . . . . . . . 8
Technische Daten des Monitors . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Plug-and-Play-Fähigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Qualität des LCD-Monitors und Pixelrichtlinie . . . . . . . . 20
Leitfaden für die Wartung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
2 Ihren Monitor einrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Ständer anbringen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Ihren Monitor anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Kabel organisieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Kabelabdeckung anbringen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Ständer entfernen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Wandmontage (Option) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
3 Monitor bedienen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Bedienelemente an der Frontblende verwenden . . . . . . . 27
Bildschirmmenü (OSD) verwenden . . . . . . . . . . . . . . . 29
Maximale Auflösung einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
DP 1.2-Display einrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
Neigen, schwenken und vertikal ausziehen . . . . . . . . . . 52
4 Problemlösung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
Selbsttest . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
Integrierte Diagnose . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
Allgemeine Probleme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Produktspezifische Probleme . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
Problemlösung beim Kartenleser . . . . . . . . . . . . . . . . 60
Inhalt  3
5 Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
WARNUNG: Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . 63
FCC-Hinweis (nur USA) und Informationen zu anderen
Richtlinien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
Dell kontaktieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
6 Ihren Monitor einrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
Einstellung der Anzeigeauflösung auf 3840 x 2160
(Maximum) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
Wenn Sie einen Desktop-PC oder einen tragbaren Computer
von Dell™ mit Internetzugang haben . . . . . . . . . . . . . 65
Falls Sie einen Desktop-PC, portablen Computer oder eine
Grafikkarte haben, der/die nicht von Dell™ stammt . . . . . 66
Vorgänge zur Einrichtung von zwei Monitoren unter Windows
Vista® , Windows® 7 oder Windows® 8/Windows® 8.1 . . . 67
4  Inhalt
Über Ihren Monitor
Lieferumfang
Ihr Monitor wird mit den nachstehend aufgelisteten Komponenten ausgeliefert.
Vergewissern Sie sich, dass Sie alle Komponenten erhalten haben; falls etwas
fehlen sollte: Dell kontaktieren.
HINWEIS: Bei einigen Artikeln könnte es sich um Optionen handeln, die
Ihrem Monitor eventuell nicht mitgeliefert werden. Einige Funktionen oder
Medien sind in bestimmten Ländern möglicherweise nicht verfügbar.
HINWEIS: Zur Aufstellung mit einem anderer Ständer beachten Sie bitte die
entsprechenden Anweisungen in der zugehörigen Anleitung.
•
Monitor
•
Ständer
Über Ihren Monitor  5
De
ll ™
UP
32 14
Q Ul
tra
Sh arp
P/N
8FH
9F
P/N
90.7 Rev.
A00
Octo V73 9.00
Mad ber 2013 1
e in
Chin
a
•
Kabelabdeckung
•
Netzkabel (variiert je
nach Land)
•
DisplayPort-Kabel
(MiniDP-zu-DP)
•
USB 3.0-UpstreamKabel (aktiviert USBPorts am Monitor)
•
Datenträger mit Treibern
und Dokumentation
Schnelleinrichtungsanleitung
Produkt- und Sicherheitsanleitung
Werkskalibrierungsbericht
•
Mo
nit
or
•
•
6  Über Ihren Monitor
Produktmerkmale
Der Dell-Bildschirm UltraSharp 32 (Modell-Nr. UP3214Q) verfügt über aktive
Matrix, Dünnschichttransistor (TFT), Flüssigkristallanzeige (LCD) und LEDHintergrundbeleuchtung. Zu den Merkmalen des Monitors zählen:
• 80,1 cm aktive Anzeige (diagonal gemessen), Auflösung von 3840 x 2160,
Vollbildunterstützung bei niedrigeren Auflösungen.
• Möglichkeit zum Neigen, Schwenken und vertikalen Erweitern.
• Abnehmbarer Ständer und 100-mm-VESA™- (Video Electronics Standards
Association) Montagelöcher für flexible Montagelösungen.
• Plug-and-Play-Fähigkeit, sofern von Ihrem System unterstützt.
• On-Screen Display- (OSD) Anpassungen für eine einfache Einrichtung und
Bildschirmoptimierung.
• Datenträger mit Software und Dokumentation, der eine Informationsdatei
(INF), eine Image Color Matching-Datei (ICM), die Dell Display ManagerSoftwareapplikation sowie die Produktdokumentation enthält. Inklusive
Dell Display Manager (auf der beim Monitor mitgelieferten CD).
• Schlitz für Sicherheitsschloss.
• Asset-Management-Fähigkeit.
• Energy Star-konform.
• EPEAT Gold-konform.
• RoHS-konform.
• BFR/PVC-freier Monitor (mit Ausnahme der Kabel).
• Arsenfreies Glas und quecksilberfrei (nur für Panel).
• Energiemessgerät zeigt den aktuellen Energieverbrauch des Monitors in
Echtzeit an.
• TCO-zertifiziertes Display.
Über Ihren Monitor  7
Übersicht über Einzelteile und Bedienelemente
Vorderseite
1
2
Vorderseite
Bedienelemente an der
Frontblende
Nummer Beschreibung
1
Funktionstasten (für weitere Informationen siehe Monitor bedienen)
2
Ein-/Austaste (mit LED-Anzeige)
8  Über Ihren Monitor
Rückseite
1
2
5
6
3
4
Rückseite
Nummer Beschreibung
1
VESA-Montagelöcher (100
mm x 100 mm, hinter
der angebrachten VESAAbdeckung)
2
Richtlinienetikett
3
Schlitz für
Sicherheitsschloss
4
Etikett mit BarcodeSeriennummer
5
6
Ständerfreigabetaste
USB-Downstream-Port
mit Akkuladefunktion
7
Kabelverwaltungsschlitz
7
Rückseite mit Monitorständer
Verwendung
Befestigen Sie den Monitor mit einem
VESA-kompatiblen Wandmontageset
(100 mm x 100 mm) an der Wand.
Listet die amtlichen Zulassungen auf.
Sichert den Monitor mit einem
Sicherheitskabelschloss.
Beachten Sie dieses Etikett, wenn Sie
den technischen Kundendienst von
Dell kontaktieren müssen.
Löst den Ständer vom Monitor.
Schließen Sie Ihr USB-Gerät an.
Sie können diesen Anschluss erst
nutzen, nachdem Sie das USB-Kabel
an Computer und USB-UpstreamAnschluss des Monitors angeschlossen
haben.
Organisieren Sie die Kabel, indem Sie
sie durch den Schlitz verlegen.
Über Ihren Monitor  9
Ansicht von der Seite
Kartenleserschlitz

Unterseite
7
1
7
2 3 4 5 6
Nummer Beschreibung
Verwendung
1
AC-Netzanschluss
Für den Anschluss der Monitornetzleitung.
2
DisplayPort-Eingang Zum Anschließen Ihres Computers per DPKabel.
3
Mini DisplayPortZum Anschließen Ihres Computers per
Eingang
MiniDP-zu-DP-Kabel.
4
HDMI-Anschluss
Zum Anschließen Ihres Computers per HDMIKabel.
5
USB-Upstream-Port Verbinden Sie das mit Ihrem Monitor
gelieferte USB-Kabel mit dem Computer.
Sobald dieses Kabel angeschlossen ist,
können Sie die USB-Downstream-Anschlüsse
am Monitor nutzen.
6
USB-Downstream- Schließen Sie Ihr USB-Gerät an. Sie können
Ports
diesen Anschluss erst nutzen, nachdem
Sie das USB-Kabel an Computer und
USB-Upstream-Anschluss des Monitors
angeschlossen haben.
10  Über Ihren Monitor
7
Dell-SoundbarMontageschlitze
Zum Anbringen der optionalen DellSoundbar. (Durch abnehmbare
Kunststoffplatten versiegelt)
HINWEIS: Dell-Soundbar wird separat
verkauft.
Technische Daten des Monitors
Technische Daten des Flachbildschirms
Bildschirmtyp
Paneltyp
Sichtbare Bildmaße
Diagonal
Horizontal
Vertikal
Pixelabstand
Blickwinkel
Leuchtdichte
Kontrastverhältnis
Dynamisches
Kontrastverhältnis
Bildschirmbeschichtung
Hintergrundbeleuchtung
Ansprechzeit
Farbtiefe
Farbskala (typisch)
Aktivmatrix - TFT-LCD
In-Plane-Switching
80,1 cm (31,5-zoll sichtbarer Bildbereich)
697,9 mm (27,5 zoll)
392,6 mm (15,5 zoll)
0,182 mm
176 ° (vertikal) typ., 176 ° (horizontal) typ.
350 cd/m² (typisch)
1000:1 (typisch)
2000000:1
Blendfrei mit Hartbeschichtung 3H
LED-Kantenlichtsystem
8 ms typisch
10737 Milliarden (10 bit)
100 % (sRGB), 99 % (Adobe RGB)
Auflösungsspezifikationen
Horizontaler Abtastbereich
Vertikaler Abtastbereich
Maximale Auflösung
30 kHz bis 140 kHz (automatisch)
24 Hz bis 75 Hz (automatisch)
3840 x 2160 bei 60 Hz, DP 1.2*
3840 x 2160 bei 30 Hz, HDMI
* Zur Anzeige von 3840 x 2100 bei 60 Hz ist es erforderlich, dass DP1.2 aktiviert
ist, die Grafikkarte der DP-Quelle über DP1.2-Zertifizierung (mit MSTFunktion) verfügt, eine Auflösung bis 3840 x 2160 bei 60 Hz und ihr Treiber
DisplayID v1.3 unterstützt.
Über Ihren Monitor  11
Unterstützte Videomodi
Videoanzeigefähigkeiten (HDMI-Wiedergabe)
480p, 576p, 720p und 1080p
Voreingestellte Anzeigemodi
Anzeigemodus
720 x 400
640 x 480
640 x 480
800 x 600
800 x 600
1024 x 768
1024 x 768
1152 x 864
1280 x 800
1280 x 1024
1280 x 1024
1600 x 1200
1920 x 1200
2048 x 1280 - R
2560 x 1600
3840 x 2160
3840 x 2160
3840 x 2160
Horizontale Vertikale
Frequenz
Frequenz
(kHz)
(Hz)
31,5
70,0
31,5
60,0
37,5
75,0
37,9
60,0
46,9
75,0
48,4
60,0
60,0
75,0
67,5
75,0
49,3
60,0
64,0
60,0
80,0
75,0
67,5
60,0
74,6
60,0
78,9
60,0
98,7
60,0
54,0
24,0
67,5
30,0
60 Hz (nur DP-Quelle)*
Pixeltakt
(MHz)
28,3
25,2
31,5
40,0
49,5
65,0
78,8
108,0
71,0
108,0
135,0
148,5
193,5
174,3
168,5
297,0
297,0
Sync-Polarität
(horizontal/
vertikal)
-/+
-/-/+/+
+/+
-/+/+
+/+
+/+
+/+
+/+
-/+
-/+
+/+/+/+
+/+
* Zur Anzeige von 3840 x 2100 bei 60 Hz ist es erforderlich, dass DP1.2 aktiviert
ist, die Grafikkarte der DP-Quelle über DP1.2-Zertifizierung (mit MSTFunktion) verfügt, eine Auflösung bis 3840 x 2160 bei 60 Hz und ihr Treiber
DisplayID v1.3 unterstützt.
Elektrische Spezifikationen
Videoeingangssignale
AC-Eingangsspannung /
Frequenz / Strom
Digitales Videosignal je differentieller Leitung,
differentielle Leitung bei 100 Ohm Impedanz.
Unterstützt DP 1.2-/HDMI 1.4-Signaleingang
100 V bis 240 V Wechselspannung / 50 Hz oder
60 Hz ± 3 Hz / 1,8 A (max.)
12  Über Ihren Monitor
Einschaltstrom
120 V:30 A (max.)
240 V:60 A (max.)
Physikalische Eigenschaften
Anschlusstyp
DisplayPort-Anschluss.
Mini DisplayPort-Anschluss.
HDMI-Anschluss.
USB 3.0-Upstream-Anschluss.
USB 3.0-Downstream-Anschluss x 4.
(Port mit
-Blitzsymbol für BC 1.2)
Signalkabeltyp
DisplayPort-zu-Mini DisplayPort-Kabel, 1,8 m.
USB 3.0-Kabel, 1,8 m.
Abmessungen (mit Ständer)
Höhe (erweitert)
Höhe (komprimiert)
Breite
Tiefe
Abmessungen (ohne Ständer)
Höhe
Breite
Tiefe
Ständerabmessungen
Höhe (erweitert)
Höhe (komprimiert)
Breite
Tiefe
Gewicht
Gewicht mit Verpackung
Gewicht mit Ständereinheit
und Kabeln
Gewicht ohne Ständereinheit
(für eventuelle Wand- oder
VESA-Montage - ohne Kabel)
Gewicht der Ständereinheit
Frontrahmenglanz
572,4 mm (22,5 zoll)
482,6 mm (19,0 zoll)
749,9 mm (29,5 zoll)
214,0 mm (8,4 zoll)
444,6 mm (17,5 zoll)
749,9 mm (29,5 zoll)
51,5 mm (2,0 zoll)
418,1 mm (16,5 zoll)
381,8 mm (15,0 zoll)
250,0 mm (9,8 zoll)
214,0 mm (8,4 zoll)
16,05 kg (35,38 lb)
12,15 kg (26,79 lb)
9,22 kg (20,33 lb)
2,55 kg (5,62 lb)
Schwarzer Rahmen - 5,0 Glanzeinheit (max.)
Über Ihren Monitor  13
Umweltbezogene Eigenschaften
Temperatur
Betrieb
Nicht im Betrieb
0 °C bis 35 °C
Lagerung: -20 °C bis 60 °C (-4 °F to 140 °F)
Transport: -20 °C bis 60 °C (-4 °F to 140 °F)
Luftfeuchte
Betrieb
Nicht im Betrieb
10% bis 80% (nicht kondensierend)
Lagerung: 5 % bis 90 % (nicht kondensierend)
Transport: 5 % bis 90 % (nicht kondensierend)
Höhe
Betrieb
Nicht im Betrieb
Wärmeableitung
5000 m, (16400 ft) max.
12191 m, (40000 ft) max.
580,21 BTU/h (Maximum)
341,30 BTU/h (typisch)
Energieverwaltungsmodi
Ist eine VESA DPM™-konforme Grafikkarte oder Software in/auf Ihrem
Computer installiert, kann der Monitor automatisch seinen Stromverbrauch
reduzieren, wenn er nicht verwendet wird. Dies wird als Energiesparmodus*
bezeichnet. Wenn der Computer Eingaben von einer Tastatur, Maus oder
einem anderen Eingabegerät erkennt, nimmt der Monitor automatisch seinen
normalen Betrieb wieder auf. Die folgende Tabelle zeigt den Stromverbrauch
und die Signalisierung dieser automatischen Energiesparfunktion:
VESA-Modi
Horizontale Sync
Normaler
Aktiv
Betrieb
EnergieInaktiv
sparmodus
Ausschalten -
Vertikale
Sync
Video
Betriebsanzeige
Stromverbrauch
Aktiv
Aktiv
Weiß
100 W (typisch) /
170 W (maximal)
Inaktiv
Aus
-
-
Leuchtet
weiß
Aus
Weniger als 1,2 W
Weniger als 0,5 W
Das OSD-Menü funktioniert nur im Normalbetrieb. Wird im Energiesparmodus
eine Taste gedrückt, blendet sich folgende Meldung ein:
14  Über Ihren Monitor
Dell UP3214Q
Ihr Computer gibt kein Signal aus.
Zum Aufwecken eine Taste der Tastatur drücken oder die Maus bewegen.
Wenn nichts angezeigt wird, drücken Sie nun die Monitortaste
zur Auswahl der richtigen Eingangsquelle im OSD-Menü.
Aktivieren Sie Computer und Monitor, dadurch erhalten Sie Zugriff auf das OSD.
HINWEIS: Dieser Monitor ist ENERGY STAR®-konform.
HINWEIS: Ein Stromverbrauch von Null kann im abgeschalteten Modus nur
erreicht werden, wenn Sie das Netzkabel vom Monitor trennen.
Über Ihren Monitor  15
Pinbelegungen
DisplayPort-Anschluss (DP-Eingang und DP-Ausgang)
Pin-Nummer 20-polige Seite des
Monitoranschlusses
1
ML0 (p)
2
Erde
3
ML0 (n)
4
ML1 (p)
5
Erde
6
ML1 (n)
7
ML2 (p)
8
Erde
9
ML2 (n)
10
ML3 (p)
Pin-Nummer 20-polige Seite des
Monitoranschlusses
11
Erde
12
ML3 (n)
13
Erde
14
Erde
15
AUX (p)
16
Erde
17
AUX (n)
18
HPD
19
DP_PWR-Rückgabe
20
+3,3 V DP_PWR
Mini DisplayPort-Anschluss
Pin-Nummer 20-polige Seite des
Monitoranschlusses
1
Erde
2
Hot-Plug-Erkennung
3
ML3 (n)
4
Erde
5
ML3 (n)
6
Erde
7
Erde
8
Erde
9
ML2 (n)
10
ML0 (p)
16  Über Ihren Monitor
Pin-Nummer 20-polige Seite des
Monitoranschlusses
11
ML2 (p)
12
ML0 (p)
13
Erde
14
Erde
15
ML1 (n)
16
AUX (p)
17
ML1 (p)
18
AUX (n)
19
Erde
20
+3,3 V DP_PWR
19-poliger HDMI-Anschluss
Pin-Nummer 19-polige Seite des
Monitoranschlusses
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
TMDS-Daten 2+
Pin-Nummer 19-polige Seite des
Monitoranschlusses
TMDS-Takt,
11
Abschirmung
TMDS-Daten 2,
Abschirmung
TMDS-Daten 2TMDS-Daten 1+
TMDS-Daten 1,
Abschirmung
TMDS-Daten 1TMDS-Daten 0+
TMDS-Daten 0,
Abschirmung
TMDS-Daten 0TMDS-Takt
12
TMDS-Takt-
13
14
Schwebend
Schwebend
15
DDC-Takt (SDA)
16
17
DDC-Daten (SDA)
Erde
18
+5 V-Strom
19
Hot-Plug-Erkennung
Universal Serial Bus- (USB) Schnittstelle
Diese Abschnitt liefert Ihnen Informationen über die USB-Ports an der Rückund Unterseite Ihres Monitors.
HINWEIS: Die USB-Ports an diesem Monitor sind USB 3.0-konform.
Übertragungsgeschwindigkeit
SuperSpeed
High-Speed
Full-Speed
Datenrate
5 Gb/s
480 Mb/s
12 Mb/s
Stromverbrauch
4,5 W (max., je Port)
2,5 W (max., je Port)
2,5 W (max., je Port)
HINWEIS: Bis 1,5 A am USB-Downstream-Port (Port
mit
Blitzsymbol) mit BC 1.2-konformen Geräten; bis 0,9 A an den anderen 3
USB-Downstream-Ports.
Über Ihren Monitor  17
USB-Upstream-Anschluss
Pin-Nummer
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Schale
Signalname
VBUS
DD+
Erde
StdB_SSTXStdB_SSTX+
Erde_Drain
StdB_SSRXStdB_SSRX+
Abschirmung
USB-Downstream-Anschluss
Pin-Nummer
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Schale
Signalname
VBUS
DD+
Erde
StdA_SSRXStdA_SSRX+
Erde_Drain
StdA_SSTXStdA_SSTX+
Abschirmung
USB-Ports
• 1 Upstream – unten
• 4 Downstream – 1 hinten, 3 unten
Ladeanschluss – einer an der Rückseite (Port mit
-Blitzsymbol);
unterstützt schnelle Aufladung, falls das Gerät BC 1.2-konform ist.
HINWEIS: Die USB 3.0-Funktionalität erfordert einen Computer und
Geräte, die USB 3.0-kompatibel sind.
HINWEIS: Die USB-Schnittstelle des Monitors funktionieren nur, wenn der
Monitor eingeschaltet oder auf den Energiesparmodus eingestellt ist. Wenn
Sie den Monitor aus- und wieder einschalten, dauert es möglicherweise
einige Sekunden, bis die angeschlossene Peripherie wieder normal
funktioniert.
18  Über Ihren Monitor
Technische Daten des Kartenlesers
Übersicht
•
•
•
•
Der Flash-Speicherkartenleser ist ein USB-Speichergerät, mit dem Nutzer
Informationen von der Speicherkarte lesen und darauf schreiben können.
Der Flash-Speicherkartenleser wird automatisch von Microsoft®
Windows® Vista, Windows® 7 und Windows® 8/Windows® 8.1 erkannt.
Nach Installation und Erkennung erscheint die Speicherkarte (Schlitz) als
Laufwerksbuchstabe.
Alle Standarddateioperationen (Kopieren, Löschen, Ziehen-und-Ablegen
etc.) können mit diesem Laufwerk durchgeführt werden.
HINWEIS: Installieren Sie den Kartenleser-Treiber (auf der Treiberund Dokumentations-CD, die mit dem Monitor geliefert wurde) zur
Sicherstellung, dass Speicherkarten beim Einstecken in den Kartenschlitz
richtig erkannt werden.
Merkmale
Der Flash-Speicherkartenleser hat folgende Merkmale:
• Unterstützt die Betriebssysteme Microsoft® Windows® Vista, Windows® 7
und Windows® 8/Windows® 8.1.
• Massenspeichergerät (keine Treiber erforderlich unter Microsoft®
Windows® Vista, Windows® 7 und Windows® 8/Windows® 8.1).
• Unterstützt verschiedene Speicherkartenmedien.
Folgende Tabelle listet die unterstützten Speicherkarten auf:
Schlitznummer
1
Flash-Speicherkartentyp
MS Pro HG, High Speed Memory Stick (HSMS), Memory
Stick PRO (MSPRO), Memory Stick Duo (mit Adapter),
MS Duo Secure Digital (Mini-SD), Secure Digital Card,
Mini Secure Digital (mit Adapter), TransFlash (SD, inklusive
SDHC), MultiMediaCard (MMC)
Über Ihren Monitor  19
Maximal vom UP3214Q-Kartenleser unterstützte Kartenkapazität
Kartentyp
MS Pro HG
MS Duo
SD
MMC
Unterstützte
Spezifikation
Memory Stick ProHG unterstützt USB
3.0-Geschwindigkeit
Memory Stick DuoSpezifikation
SD-Speicherkarte
unterstützt USB
3.0-Geschwindigkeit
Multi Media CardSystemspezifikation
Unterstützt maximale
UP3214Q
Kapazität per Spez.
32 GB
Unterstützt
32 GB
Unterstützt
1 TB
Unterstützt
32 GB
Unterstützt
Allgemein
Anschlusstyp
Unterstützte
Betriebssysteme
USB 2.0/3.0-High-Speed-Gerät (kompatibel mit USBHigh-Speed-Gerät)
Microsoft® Windows® Vista, Windows® 7 und
Windows® 8/Windows® 8.1
Plug-and-Play-Fähigkeit
Sie können den Monitor an jedes Plug-and-Play-kompatibles System
anschließen. Der Monitor versorgt den Computer über DDC- (Display
Data Channel) Protokolle automatisch mit seinen EDID (Extended Display
Identification Data), damit sich das System selbst konfigurieren und die
Monitoreinstellungen optimieren kann. Die meisten Monitorinstallationen
erfolgen automatisch; Sie können auf Wunsch verschiedene Einstellungen
wählen. Weitere Informationen zum Ändern der Monitoreinstellungen finden
Sie unter Monitor bedienen.
Qualität des LCD-Monitors und Pixelrichtlinie
Bei der Herstellung eines LCD-Monitors kommt es nicht selten vor, dass ein
oder mehrere Pixel einen unveränderlichen Zustand einnehmen; dies sieht man
kaum und wirkt sich nicht auf Qualität oder Nutzbarkeit des Anzeigegerätes
aus. Weitere Informationen über die Qualitätsrichtlinie für den Dell-Monitor
und die Pixel finden Sie auf der Dell Support-Site unter: http://www.dell.com/
support/monitors.
20  Über Ihren Monitor
Leitfaden für die Wartung
Ihren Monitor reinigen
WARNUNG: Lesen und beachten Sie vor dem Reinigen des Monitors die
Sicherheitshinweise.
WARNUNG: Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, bevor Sie den
Monitor reinigen. Beachten Sie für ein bewährtes Vorgehen beim Auspacken, Reinigen oder
Handhaben Ihres Monitors die nachstehend aufgelisteten Anweisungen:
• Befeuchten Sie zur Reinigung Ihres antistatischen Bildschirms ein
weiches, sauberes Tuch mit Wasser. Falls möglich, verwenden Sie
ein spezielles Bildschirmreinigungstuch oder eine Reinigungslösung,
die für antistatische Beschichtungen geeignet ist. Verwenden Sie
kein Benzol, keinen Verdünner, keine Ammoniak-haltigen oder
scheuernden Reinigungsmittel oder Druckluft.
• Reinigen Sie den Monitor mit einem leicht angefeuchteten, warmen
Tuch. Verwenden Sie keine Reinigungsmittel, da einige von ihnen
einen milchigen Film auf dem Monitor hinterlassen.
• Sollten Sie beim Auspacken Ihres Monitors ein weißes Pulver
bemerken, wischen Sie es mit einem Tuch weg.
• Gehen Sie sorgsam mit Ihrem Monitor um, da Kratzer und weiße
Schrammen bei einem dunkelfarbigen Monitor stärker auffallen als bei
einem hellen.
• Verwenden Sie zur Beibehaltung einer optimalen Bildqualität einen
dynamisch wechselnden Bildschirmschoner an Ihrem Monitor und
schalten Sie Ihren Monitor aus, wenn er nicht benutzt wird.
Über Ihren Monitor  21
Ihren Monitor einrichten
Ständer anbringen
HINWEIS: Der Ständer ist bei Werksauslieferung nicht am Monitor
angebracht..
HINWEIS: Dies gilt für einen Monitor mit Ständer. Wenn ein anderer
Ständer erworben wird, beachten Sie bitte die entsprechenden
Anweisungen in der zugehörigen Anleitung.
So bringen Sie den Monitorständer an:
1. Entfernen Sie die Abdeckung und stellen Sie den Monitor darauf.
2. Bringen Sie die beiden Nasen am oberen Teil des Ständers in der
Kerbe an der Rückseite des Monitors an.
3. Drücken Sie den Ständer, bis er einrastet.
Ihren Monitor anschließen
WARNUNG:Bevor Sie eines der Verfahren in diesem Abschnitt beginnen,
befolgen Sie die Sicherheitshinweise.
So schließen Sie Ihren Monitor an den Computer an:
1. Schalten Sie Ihren Computer aus und ziehen Sie die Netzleitung ab.
2. Verbinden Sie das schwarze HDMI-Kabel (optional) oder das DP(DisplayPort) Kabel mit dem entsprechenden Videoanschluss an der
Rückseite Ihres Computers.
Verwenden Sie nicht alle Kabel bei demselben Computer.
Verwenden Sie die alle Kabel nur dann, wenn sie an verschiedene
Computer mit geeigneten Videosystemen angeschlossen werden.
22  Ihren Monitor einrichten
Das schwarze DisplayPort- (oder MiniDP-) Kabel anschließen
oder
DP
Das schwarze HDMI-Kabel anschließen (optional)
HDMI
Das USB 3.0-Kabel anschließen
Nachdem Sie den Anschluss des DP/MiniDP/HDMI-Kabels abgeschlossen
haben, befolgen Sie das nachstehende Verfahren zum Verbinden des USB
3.0-Kabels mit dem Computer und zum Abschließen Ihrer Monitoraufstellung.
1. Verbinden Sie den USB 3.0-Upstream-Port (Kabel mitgeliefert) mit
einem geeigneten USB 3.0-Port an Ihrem Computer. (Einzelheiten siehe
Unterseite.)
2. Schließen Sie die USB 3.0-Peripherie an die USB 3.0-Downstream-Ports
des Monitors an.
3. Verbinden Sie die Netzkabel Ihres Computers und Monitors mit einer
nahegelegenen Steckdose.
4. Schalten Sie Monitor und Computer ein.
Falls Ihr Monitor ein Bild anzeigt, ist die Installation abgeschlossen. Falls
nicht, beachten Sie Problemlösung.
5. Verwenden Sie zum Organisieren der Kabel den Kabelschlitz am
Monitorständer.
Ihren Monitor einrichten  23
USB

ACHTUNG: Die Abbildungen dienen nur der Veranschaulichung. Das
Aussehen des Computers kann variieren.
Kabel organisieren
Nach Anschließen aller erforderlichen Kabel an Ihrem Monitor und Computer
(siehe Ihren Monitor anschließen zum Anschließen der Kabel) organisieren Sie
sämtliche Kabel wie oben abgebildet mit dem Kabelverwaltungsschlitz.
Kabelabdeckung anbringen
2
1
24  Ihren Monitor einrichten
Ständer entfernen
HINWEIS: Achten Sie darauf, den Monitor auf einen sauberen Untergrund
zu legen, damit der LCD-Bildschirm beim Entfernen des Ständers nicht
verkratzt.
HINWEIS: Dies gilt für einen Monitor mit Ständer. Wenn ein anderer
Ständer erworben wird, beachten Sie bitte die entsprechenden
Anweisungen in der zugehörigen Anleitung.
So entfernen Sie den Ständer:
1. Stellen Sie den Ständer auf einen flachen Untergrund.
2. Halten Sie die Ständerfreigabetaste gedrückt.
3. Heben Sie den Ständer an und vom Monitor weg.
Wandmontage (Option)
(Schraubengröße: M4 x 10 mm).
Ihren Monitor einrichten  25
Beachten Sie die Anweisungen, die dem VESA-kompatiblen Wandmontageset
beigelegt sind.
1. Legen Sie den Monitor auf ein weiches Tuch oder Polster auf einem
stabilen, flachen Tisch.
2. Entfernen Sie den Ständer.
3. Entfernen Sie die vier Schrauben zum Festhalten der Kunststoffabdeckung
mit einem Schraubendreher.
4. Befestigen Sie die Montagehalterung vom Wandmontageset am Monitor.
5. Montieren Sie den Monitor gemäß den Anweisungen, die dem Montageset
beigelegt sind, an der Wand.
HINWEIS: Nur für die Verwendung mit einer UL-gelisteten
Wandmontagehalterung mit einer Gewichts-/Lasttragkraft von mindestens
9,22 kg vorgesehen.
26  Ihren Monitor einrichten
Monitor bedienen
Bedienelemente an der Frontblende verwenden
Verwenden Sie zum Anpassen der Eigenschaften des angezeigten Bildes
die Tasten an der Vorderseite des Monitors. Bei Verwendung dieser Tasten
zur Anpassung der Steuerung werden numerische Werte der Eigenschaften
entsprechend der Veränderung angezeigt.
Voreingestellte Modi
1
Helligkeit/Kontrast
2
Eingangsquelle
3
Menü
4
Verlassen
5
6
Folgende Tabelle beschreibt die Tasten an der Frontblende:
Taste an der
Frontblende
1
Schnelltaste/Voreingestellte Modi
2
Schnelltaste/
Helligkeit/Kontrast
Beschreibung
Nutzen Sie diese Taste zur Auswahl aus einer Liste
voreingestellter Farbmodi.
Verwenden Sie diese Taste zum direkten Zugreifen
auf das Helligkeit/Kontrast-Menü.
Monitor bedienen  27
3
Wählen Sie mit der Eingangsquelle-Taste zwischen
den unterschiedlichen Videosignalen aus, die
möglicherweise an Ihren Monitor angeschlossen
sind.
• DisplayPort-Eingang
• Mini DisplayPort-Eingang
• HDMI-Eingang
Zeigt die Quellenauswahlleiste. Bewegen Sie sich
und
zwischen den Einstellungsoptionen
mit
und drücken zur Auswahl der gewünschten
Eingangsquelle .
4
Mit der Menü-Taste blenden Sie das OSD (OnScreen Display) ein und wählen das OSD-Menü.
Siehe Menüsystem aufrufen.
Eingangsquelle
Menü
5
Beenden
6
Ein/Aus (mit
Betriebsanzeige)
Verwenden Sie die Verlassen-Taste zum
Zurückkehren zum Hauptmenü bzw. zum
Verlassen des Hauptmenüs.
Mit der Ein-/Austaste schalten Sie den Monitor ein
und aus.
Die weiße LED zeigt an, dass der Monitor
eingeschaltet und voll funktionsfähig ist.
Eine glühende weiße LED zeigt den DPMSEnergiesparmodus an.
28  Monitor bedienen
Taste an der Frontblende
Verwenden Sie zum Anpassen der Bildeinstellungen die Tasten an der
Vorderseite des Monitors.
1
Taste an der
Frontblende
1
Aufwärts
2
2
Abwärts
3
3
OK
4
4
Zurück
Beschreibung
Passen Sie die Einträge im Bildschirmmenü
mit der Aufwärts-taste an (Werte erhöhen).
Passen Sie die Einträge im Bildschirmmenü
mit der Abwärts-taste an (Werte verringern).
Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der OKtaste.
Mit der Zurück-taste kehren Sie zum
vorherigen Menü zurück.
Bildschirmmenü (OSD) verwenden
Menüsystem aufrufen
HINWEIS: Wenn Sie Einstellungen ändern und dann mit einem anderen
Menü fortfahren oder das OSD-Menü beenden, speichert der Monitor
automatisch diese Änderungen. Die Änderungen werden auch gespeichert,
wenn Sie Einstellungen ändern und dann solange warten, bis sich das
OSD-Menü ausblendet.
1.
Drücken Sie zum Öffnen des Bildschirmmenüs und Aufrufen des
Hauptmenüs die Menü-taste.
Monitor bedienen  29
Dell UP3214Q
Energieverbrauch
Helligkeit/Kontrast
Eingangsquelle
Farbeinstellungen
Anzeigeeinstellungen
BuB-Einstellungen
Energieeinstellungen
50
50
Menüeinstellungen
Sonstige Einstellungen
Anpassen
Auflösung: 3840x2160, 30Hz
2. Bewegen Sie sich mit den Tasten
und
zwischen den
Einstellungsoptionen. Wenn Sie von einem Symbolen zum anderen
springen, wird der Optionsname hervorgehoben. Die folgende Tabelle listet
alle beim Monitor verfügbaren Optionen auf.
3. Drücken Sie zum Aktivieren der hervorgehobenen Option einmal die Taste
oder
.
- und
-Tasten den gewünschten Parameter aus.
4. Wählen Sie mit
5. Drücken Sie zum Aufruf des Schiebereglers die
-Taste, nehmen Sie dann
Ihre Änderungen mit der Taste oder
entsprechend den Anzeigen im
Menü vor.
6. Kehren Sie zur Auswahl einer anderen Option durch einmaliges Drücken
der
-Taste zum Hauptmenü zurück oder drücken Sie die
-Taste zum
Verlassen des Bildschirmmenüs zwei- oder dreimal.
30  Monitor bedienen
Symbol
Menü und
Untermenüs
Beschreibung
Energieverbrauch
Dieses Instrument zeigt den aktuellen
Energieverbrauch des Monitors in Echtzeit an.
Helligkeit/
Kontrast
Über dieses Menü aktivieren Sie die Helligkeit/
Kontrast-Einstellung.
Dell UP3214Q
Energieverbrauch
Helligkeit/Kontrast
Eingangsquelle
Farbeinstellungen
Anzeigeeinstellungen
BuB-Einstellungen
Energieeinstellungen
50
50
Menüeinstellungen
Sonstige Einstellungen
Anpassen
Auflösung: 3840x2160, 30Hz
Helligkeit
Helligkeit passt die Leuchtkraft der
Hintergrundbeleuchtung an.
Mit der -Taste erhöhen und mit der -Taste
verringern Sie die Helligkeit (min. 0 – max. 100).
HINWEIS: Die manuelle Einstellung der Helligkeit
ist deaktiviert, wenn Dynamischer Kontrast auf
Auf und Voreingestellte Modi auf CAL1 oder CAL2
eingestellt ist.
Kontrast
Passen Sie zuerst die Helligkeit an; stellen Sie den
Kontrast dann nur ein, wenn weitere Anpassungen
erforderlich sind.
Mit
erhöhen Sie den Kontrast, mit
verringern
Sie den Kontrast (min. 0 bis max. 100).
Die Kontrast-Funktion passt den Grad der
Abweichung zwischen dunklen und hellen
Bereichen auf dem Monitorbildschirm anpassen.
HINWEIS: Die manuelle Einstellung von Kontrast
ist deaktiviert, wenn Voreingestellte Modi auf
CAL1 oder CAL2 eingestellt ist.
Monitor bedienen  31
Eingangsquelle Wählen Sie mit dem Eingangsquelle-Menü
zwischen den unterschiedlichen Videosignalen
aus, die möglicherweise an Ihren Monitor
angeschlossen sind.
Dell UP3214Q
Energieverbrauch
Helligkeit/Kontrast
Quellen suchen
Eingangsquelle
DisplayPort
Farbeinstellungen
Mini-DisplayPort
Anzeigeeinstellungen
HDMI
BuB-Einstellungen
Energieeinstellungen
Menüeinstellungen
Sonstige Einstellungen
Anpassen
Auflösung: 3840x2160, 30Hz
Quellen suchen Wählen Sie zur Suche nach verfügbaren
Eingangssignalen Quellen suchen.
DisplayPort
Wählen Sie den DisplayPort-Eingang, wenn Sie
den DisplayPort- (DP) Anschluss verwenden.
Drücken Sie die -Taste zur Auswahl der
DisplayPort-Eingangsquelle.
MiniDisplayPort
Wählen Sie den Mini-DisplayPort-Eingang,
wenn Sie den Mini DisplayPort- (DP) Anschluss
verwenden. Drücken Sie die -Taste zur Auswahl
der Mini DisplayPort-Eingangsquelle.
HDMI
Wählen Sie den HDMI-Eingang, wenn Sie den
HDMI-Anschluss verwenden. Drücken Sie die
-Taste zur Auswahl der HDMI-Eingangsquelle.
32  Monitor bedienen
Farbeinstellun- Passen Sie die Farbeinstellungen des Monitors im
gen
Farbeinstellungen-Menü an.
Dell UP3214Q
Energieverbrauch
Helligkeit/Kontrast
Eingangsfarbformat
RGB
Eingangsquelle
Gamma
PC
Farbeinstellungen
Voreingestellte Modi
Standard
Zonaler Farbraum
Aus
Anzeigeeinstellungen
Kontrast (2)
BuB-Einstellungen
Farbeinstl. zurücks.
Energieeinstellungen
Menüeinstellungen
Sonstige Einstellungen
Anpassen
Auflösung: 3840x2160, 30Hz
Eingangsfarbformat
Ermöglicht Ihnen die Einstellung des
Videoeingangsmodus auf:
• RGB: Wählen Sie diese Option, wenn Ihr
Monitor über das HDMI- oder DP/MiniDPKabel an einen Computer oder DVD-Player
angeschlossen ist.
• YPbPr: Wählen Sie diese Option, wenn
Ihr DVD-Player nur den YPbPr-Ausgang
unterstützt.
Gamma
•
Ermöglicht Ihnen die Einstellung des GammaWertes auf PC oder MAC.
Voreingestellte Ermöglicht Ihnen die Auswahl aus einer Liste
Modi
voreingestellter Farbmodi.
Dell UP3214Q
Energieverbrauch
Helligkeit/Kontrast
Eingangsfarbformat
Standard
Eingangsquelle
Gamma
Multimedia
Farbeinstellungen
Voreingestellte Modi
Film
Anzeigeeinstellungen
Zonaler Farbraum
Spiel
BuB-Einstellungen
Kontrast (2)
Papier
Farbeinstl. zurücks.
Farbtemperatur
Energieeinstellungen
Farbraum
Menüeinstellungen
Benutzerfarbe
Sonstige Einstellungen
Anpassen
Auflösung: 3840x2160, 30Hz
Monitor bedienen  33
•
•
•
•
•
•
•
34  Monitor bedienen
Standard: Lädt die Standardfarbeinstellungen
des Monitors. Dies ist der voreingestellte
Standardmodus.
Multimedia: Lädt Farbeinstellungen, die für
Multimedia-Anwendungen am geeignetsten
sind. Nur bei HDMI-Eingang mit CEA-Timing
(YUV-Farbdomain).
Film: Lädt Farbeinstellungen, die für Filme am
geeignetsten sind. Nur bei HDMI-Eingang mit
CEA-Timing (YUV-Farbdomain).
Spiel: Lädt Farbeinstellungen, die für die
meisten Spielanwendungen am geeignetsten
sind.
Papier: Lädt Helligkeits- und
Schärfeeinstellungen, die sich zum
Betrachten von Texten eignen. Mischen Sie
den Texthintergrund zum Simulieren von
Papiermedien ohne Auswirkung auf farbige
Bilder. Nur bei RGB-Eingangsformat.
Farbtemperatur: Der Bildschirm erscheint bei
Einstellung des Reglers auf 5.000 K mit einem
rötlichen/geblichen Farbton wärmer bzw. bei
Einstellung auf 10.000 K mit einem bläulichen
Farbton kühler.
Farbraum: Erlaubt dem Nutzer die Auswahl
des Farbraums: Adobe RGB, sRGB, CAL1,
CAL2.
–– Adobe RGB: Dieser Modus ist mit
Adobe RGB kompatibel (99-prozentige
Abdeckung).
–– sRGB: Emuliert 100 % NTSC-Farbe.
–– CAL1/CAL2: Vom Benutzer mit Dell
Ultrasharp Color Calibration Software oder
anderer von Dell zugelassener Software
vom kalibrierte voreingestellte Modi. Dell
Ultrasharp Color Calibration Software
arbeitet mit X-rite colorimeter i1Display Pro.
i1Display Pro kann auf der Dell: Electronics,
Software & Accessories-Internetseite
erworben werden.
HINWEIS: Die Genauigkeit vonsRGB, Adobe
RGB, CAL1 und CAL2 ist für das RGBEingangsfarbformat optimiert. Bei optimale
Farbgenauigkeit von sRGB und Adobe RGB stellen
Sie Gleichmäßigk.komp. bitte auf Aus ein.
HINWEIS: Rücksetzen entfernt alle in CAL1 und
CAL2 kalibrierten Daten.
•
Benutzerfarbe: Ermöglicht Ihnen die manuelle
Anpassung der Farbeinstellungen. Drücken Sie
zum Anpassen der Rot-, Grün- und Blauwerte
die Tasten
und und erstellen Ihren
eigenen voreingestellten Farbmodus.
Wählen Sie mit den Tasten
und
Verstärkung, Verschiebung, Farbton, Sättigung.
–– Verstärkung: Zum Anpassen der RGBEingangssignalverstärkung wählen
(Standardwert ist 100).
–– Versatz: Zum Anpassen des RGBSchwarzpegel-Versatzwertes (Standardwert
ist 50) zur Steuerung der Grundfarben Ihres
Monitors wählen.
–– Farbton: Zum Anpassen der einzelnen
RGBCMY-Farbtonwerte wählen
(Standardwert ist 50).
–– Sättigung: Zum Anpassen der einzelnen
RGBCMY-Sättigungswerte wählen
(Standardwert ist 50).
Monitor bedienen  35
Zonaler
Farbraum
Erlaubt Ihnen die Anzeige verschiedener
Farmräume auf der linken und rechten
Bildschirmhälfte. Wenn Zonaler Farbraum
aktiviert ist, behält die rechte Hälfte den aktuell
ausgewählten Farbraum bei. Sie können den
Farbraum der linken Hälfte mit den Optionen in
der Liste auswählen.
•
•
•
•
Aus: Deaktiviert die Zonal Farbraum-Funktion.
Adobe RGB: Dieser Modus ist mit Adobe RGB
kompatibel (99-prozentige Abdeckung).
sRGB: Emuliert 100 % NTSC-Farbe.
CAL1/CAL2: Vom Benutzer mit Dell Ultrasharp
Color Calibration Software oder anderer von
Dell zugelassener Software vom kalibrierte
voreingestellte Modi. Dell Ultrasharp Color
Calibration Software arbeitet mit X-rite
colorimeter i1Display Pro. i1Display Pro
kann auf der Dell: Electronics, Software &
Accessories-Internetseite erworben werden.
HINWEIS: Wenn Zonaler Farbraum eingeschaltet
ist, übernimmt die linke Seite des Bildschirms die
Helligkeitseinstellung der rechten Seite. Außerdem
werden die werkseitigen Optionen Gleichmäßigk.
komp. und Dynamischer Kontrast deaktiviert.
HINWEIS: Zur Sicherstellung optimaler
Farbgenauigkeit sollten Sie keine Kontrast- oder
Helligkeit-Einstellungen vornehmen, nachdem Sie
CAL1 und CAL2 kalibriert haben. Sie sollten CAL1
und CAL2 auf dieselbe gewünschte Luminanz
einstellen, bevor Sie Zonaler Farbraum aktivieren.
Kontrast (2)
Ermöglicht Ihnen die Anpassung des Kontrasts
in der linken Bildschirmhälfte, wenn Zonaler
Farbraum und/oder PBP-Modus aktiviert ist/sind.
Rand
Ermöglicht Ihnen das Ein- und Ausschalten
des blauen Randes. Der Rand soll den
Bildschirmbereich anzeigen, der einen anderen
Farbraum aufweisen kann.
36  Monitor bedienen
Farbton
Diese Funktion kann den Grün- oder Lilawert des
Videobildes anpassen. Dies dient der Anpassung
des gewünschten Hauttons. Passen Sie den
Farbton mit
oder
zwischen 0 und 100 an.
Drücken Sie zum Erhöhen des Grünanteils im
Videobild .
Drücken Sie zum Erhöhen des Lilaanteils im
Videobild .
HINWEIS: Die Farbtonanpassung ist nur bei den
Modi Film und Spiel verfügbar.
Sättigung
Diese Funktion kann die Farbsättigung des
Videobildes anpassen. Passen Sie die Sättigung mit
oder
zwischen 0 und 100 an.
Drücken Sie zum Verstärken einer monochromen
Darstellung des Videobildes .
Drücken Sie zum Verstärken einer farbenfrohen
Darstellung des Videobildes .
HINWEIS: Die Sättigungsanpassung ist nur bei
Videoeingabe verfügbar.
Farbeinstl.
zurücks.
Setzt die Farbeinstellungen Ihres Monitors auf die
werkseitigen Standardeinstellungen zurück.
Anzeigeeinstellungen
Verwenden Sie zum Anpassen des Bildes die
Anzeigeeinstellungen.
Dell UP3214Q
Helligkeit/Kontrast
Energieverbrauch
Seitenverhältnis
16:9
Eingangsquelle
Schärfe
50
Farbeinstellungen
Rauschunterdrückung
Anzeigeeinstellungen
Dynamischer Kontrast
BuB-Einstellungen
Energieeinstellungen
Menüeinstellungen
Gleichmäßigk.komp.
Aus
DisplayPort 1.2
Deaktivieren
Info anzeigen
Anzeigeeinstl zurück
Sonstige Einstellungen
Anpassen
Auflösung: 3840x2160, 30Hz
Monitor bedienen  37
Seitenverhältnis
Passen Sie das Seitenverhältnis auf Breite 16:9,
Auto-Größenänderung, 4:3 oder 1:1 an.
Schärfe
Diese Funktion kann das Bild schärfer oder weicher
wirken lassen. Passen Sie die Schärfe mit
oder
zwischen 0 und 100 an.
Rauschunterdrückung
Verbessern Sie die Qualität beweglicher Bilder
durch Reduzieren des Rauschens am Bildrand.
Dynamischer
Kontrast
Dynamischer Kontrast passt das Kontrastverhältnis
an: 2.000.000 : 1.
Mit
stellen Sie die Option Dynamischer
Kontrast auf „Auf“ oder „Aus“ ein.
Dynamischer Kontrast liefert einen höheren
Kontrast, wenn Sie den Spiel- oder Filmmodus
wählen.
Gleichmäßigk.
komp.
Wählen Sie Helligkeits- und
Farbgleichmäßigkeitskompensationseinstellungen.
Kalibriert ist die standardmäßig werkseitig
kalibrierte Einstellung.
Gleichmäßigk.komp. passt verschiedene
Bildschirmbereiche im Hinblick auf die Mitte zur
Erzielung gleichmäßiger Helligkeit und Farbe
auf dem gesamten Bildschirm an. Für optimale
Bildschirmleistung werden Helligkeit und Kontrast
bei einigen voreingestellten Modi (Standard,
Farbtemperatur) deaktiviert, wenn Gleichmäßigk.
komp. eingeschaltet ist.
38  Monitor bedienen
DisplayPort 1.2 Drücken Sie zum Aktivieren oder Deaktivieren
von DisplayPort 1.2 die
-Taste. Damit Sie die
HBR2-Funktion nutzen können, aktivieren Sie zum
Erzielen von 3840 x 2160, 60 Hz DP 1.2. Siehe DP
1.2-Display einrichten für weitere Informationen.
HINWEIS: Stellen Sie sicher, dass Ihre Grafikkarte
diese Funktionen unterstützen kann, bevor Sie
DP 1.2 auswählen. Falsche Einstellungen können
zu einer Leeranzeige führen. Einige Grafikkarten
unterstützen MCCS (Monitor Control Command
Set) bei DP 1.2 nicht. In diesen Fällen läuft DDM
(Dell Display Manager) möglicherweise nicht.
HINWEIS: Stellen Sie sicher, dass Ihr
Grafikkartentreiber DP1.2 mit MST-Funktion
unterstützt, 3840 x 2160 bei 60 Hz anzeigen
kann und ihr Treiber DisplayID v1.3 unterstützt;
andernfalls zeigt das Display möglicherweise nicht
richtig an.
Info anzeigen
Zeigt die aktuellen Monitoreinstellungen.
Anzeigeeinstl
zurück
Wählen Sie diese Option, um die
Standardanzeigeeinstellungen wiederherzustellen.
BuBEinstellungen
Diese Funktion blendet ein Fenster ein, dass
das Bild von einer anderen Eingangsquelle
anzeigt. Dadurch können Sie zwei Bilder von
verschiedenen Quellen gleichzeitig betrachten.
Rechtes Fenster
(Eingangsquelle
wählen)
Mini DP
DP
HDMI
Linkes Fenster (PBP-Quelle
wählen)
Mini DP
DP
HDMI
x
x
√
x
x
√
√
√
x
Monitor bedienen  39
PBP-Untermenü, wenn PBP aktiv
Dell UP3214Q
Helligkeit/Kontrast
Eingangsquelle
Energieverbrauch
BuB-Modus
DisplayPort
Größe
Ausfüllen
Farbeinstellungen
Anzeigeeinstellungen
BuB-Einstellungen
Energieeinstellungen
Menüeinstellungen
Sonstige Einstellungen
Anpassen
Auflösung: -
Auflösung: 3840x2160, 30Hz
PBP-Untermenü, wenn PBP inaktiv
Dell UP3214Q
Helligkeit/Kontrast
Energieverbrauch
BuB-Modus
Aus
Eingangsquelle
Farbeinstellungen
Anzeigeeinstellungen
BuB-Einstellungen
Energieeinstellungen
Menüeinstellungen
Sonstige Einstellungen
Anpassen
Auflösung: 3840x2160, 30Hz
PBP-Modus
Zum Ein- oder Ausschalten der Bild-neben-Bild(PBP) Funktion.
Größe
Wählen Sie die Größe des PBP-Fensters.
• Seitenverhältnis: Passen Sie das Verhältnis des
PBP-Modus entsprechend der Videoquelle an.
• Ausfüllen: Vollbildanzeige des PBP-Modus.
40  Monitor bedienen
Energieeinstellungen
Dell UP3214Q
Helligkeit/Kontrast
Energieverbrauch
LED der Ein-/Austaste
Ein bei Betrieb
Eingangsquelle
USB
Aus bei Bereitschaft
Farbeinstellungen
Energieeinstellungen rücksetzen
Anzeigeeinstellungen
BuB-Einstellungen
Energieeinstellungen
Menüeinstellungen
Sonstige Einstellungen
Anpassen
Auflösung: 3840x2160, 30Hz
LED der Ein-/
Austaste
Hiermit schalten Sie die Betriebsanzeige-LED ein
oder aus.
USB
Ermöglicht Ihnen die De-/Aktivierung der USBFunktion im Bereitschaftsmodus des Monitors.
HINWEIS: USB ein/aus im Bereitschaftsmodus
ist nur verfügbar, wenn das USB-UpstreamKabel nicht angeschlossen ist. Diese Option ist
ausgegraut, wenn das USB-Upstream-Kabel
angeschlossen ist.
Energieeinstel- Wählen Sie diese Option, um die Standardlungen rückEnergieeinstellungen wiederherzustellen.
setzen
Menüeinstellungen
Dell UP3214Q
Helligkeit/Kontrast
Energieverbrauch
Sprache
Deutsch
Eingangsquelle
Transparenz
20
Farbeinstellungen
Timer
20 s
Anzeigeeinstellungen
Sperren
Freigeben
BuB-Einstellungen
Menüeinstellungen rücksetzen
Energieeinstellungen
Menüeinstellungen
Sonstige Einstellungen
Anpassen
Auflösung: 3840x2160, 30Hz
Monitor bedienen  41
Sprache
Sprachoption zur Einstellung der
Bildschirmanzeige auf eine von acht Sprachen
(Englisch, Spanisch, Französisch, Deutsch,
Portugiesisch (Brasilien), Russisch, Vereinfachtes
Chinesisch oder Japanisch).
Transparenz
Diese Funktion dient der Änderung der OSDHintergrundes von opak zu transparent.
Timer
Stellt ein, wie lange das Bildschirmmenü nach
Betätigung einer Taste aktiv bleiben soll.
Passen Sie den Schieberegler mit
und
in
1-Sekunden-Schritten auf 5 bis 60 Sekunden an.
Sperren
Kontrolliert den Benutzerzugriff auf Einstellungen.
Wenn Sperren ausgewählte ist, können keine
Einstellungen vorgenommen werden. Alle Tasten
sind gesperrt.
HINWEIS:
Sperren-Funktion – Software-Sperre (per OSDMenü) oder Hardware-Sperre (Taste über der Ein-/
Austaste 10 Sekunden gedrückt halten)
Freigeben-Funktion – Nur Hardware-Freigabe
(Taste über der Ein-/Austaste 10 Sekunden
gedrückt halten)
Menüeinstellungen rücksetzen
42  Monitor bedienen
Wählen Sie diese Option, um die StandardMenüeinstellungen wiederherzustellen.
Sonstige
Einstellungen
Wählen Sie zum Anpassen der
Bildschirmmenüeinstellungen, wie DDC/CI, LCDBehandlung und so weiter, diese Option.
Dell UP3214Q
Helligkeit/Kontrast
Energieverbrauch
Tastenton
Aus
Eingangsquelle
Auto-Drehen
Ein
Farbeinstellungen
DDC/CI
Aktivieren
Anzeigeeinstellungen
LCD-Aufbereitung
Deaktivieren
BuB-Einstellungen
Sonstige Einst. rücksetzen
Energieeinstellungen
Rücksetzen
Einst. zurücksetz.
Menüeinstellungen
Sonstige Einstellungen
Anpassen
Auflösung: 3840x2160, 30Hz
Tastenton
Der Monitor gibt jedes Mal, wenn eine neue
Option im Menü ausgewählt wird, einen Signalton
aus. Diese Taste aktiviert oder deaktiviert den Ton.
Auto-Drehen
Dieses Anzeigegerät ist mit einem
Ausrichtungssensor ausgestattet. Durch
Drehen des Anzeigegerätes vom Quer- ins
Hochformat (bei Wandmontage) dreht sich die
Bildschirmanzeige automatisch entsprechend mit.
Falls Dell Display Manager (DDM) installiert ist und
eine geeignete PC-Grafikkarte verwendet wird,
dreht sich der Bildschirminhalt entsprechend mit.
Stellen Sie Auto-Drehen zum Deaktivieren dieser
Funktion auf Aus ein.
Monitor bedienen  43
DDC/CI
DDC/CI (Display Data Channel/Command
Interface) ermöglicht die Anpassung Ihrer
Monitorparameter (Helligkeit, Farbbalance etc.)
per Software an Ihrem Computer. Sie können
diese Funktion durch Auswahl von Deaktiviert
deaktivieren.
Aktivieren Sie diese Funktion zur Erzielung
optimaler Benutzererfahrung und Monitorleistung.
Dell UP3214Q
Helligkeit/Kontrast
Energieverbrauch
Tastenton
Eingangsquelle
Auto-Drehen
Farbeinstellungen
DDC/CI
Aktivieren
Anzeigeeinstellungen
LCD-Aufbereitung
Deaktivieren
BuB-Einstellungen
Sonstige Einst. rücksetzen
Energieeinstellungen
Rücksetzen
Einst. zurücksetz.
Menüeinstellungen
Sonstige Einstellungen
Anpassen
Auflösung: 3840x2160, 30Hz
LCDAufbereitung
Hilft bei der Reduzierung schwacher Geisterbilder.
Je nach Grad der Geisterbilder kann das
Programm einige Zeit erfordern. Sie können diese
Funktion durch Auswahl von Aktivieren aktivieren.
Dell UP3214Q
Helligkeit/Kontrast
Energieverbrauch
Tastenton
Eingangsquelle
Auto-Drehen
Farbeinstellungen
DDC/CI
Anzeigeeinstellungen
LCD-Aufbereitung
Aktivieren
BuB-Einstellungen
Sonstige Einst. rücksetzen
Deaktivieren
Rücksetzen
Einst. zurücksetz.
Energieeinstellungen
Menüeinstellungen
Sonstige Einstellungen
Anpassen
Auflösung: 3840x2160, 30Hz
Sonstige Einst.
rücksetzen
44  Monitor bedienen
Wählen Sie diese Option zur Wiederherstellung
sonstiger Standardeinstellungen, z. B. DDC/CI.
Rücksetzen
Setzt alle OSD-Einstellungen auf die werkseitig
voreingestellten Werte zurück.
Anpassen
Sie können zwischen Voreingestellte
Modi, Helligkeit/Kontrast, Eingangsquelle,
Seitenverhältnis und PBP-Modus wählen und
diese Option der Schnelltaste zuordnen.
Dell UP3214Q
Helligkeit/Kontrast
Energieverbrauch
Schnelltaste 1
Voreingestellte Modi
Eingangsquelle
Schnelltaste 2
Helligkeit/Kontrast
Farbeinstellungen
Schnelltaste 3
Eingabe-Quelle
Anzeigeeinstellungen
Personalis. Rücksetzen
BuB-Einstellungen
Energieeinstellungen
Menüeinstellungen
Sonstige Einstellungen
Anpassen
Auflösung: 3840x2160, 30Hz
Personalis.
Rücksetzen
Ermöglicht Ihnen, die Standardeinstellung der
Schnelltaste wiederherzustellen.
Monitor bedienen  45
OSD-Warnmeldungen
Wenn die Dynamischer Kontrast-Funktion aktiviert ist (in diesen
voreingestellten Modi: Spiel oder Film), wird die manuelle Helligkeitsregelung
deaktiviert.
Dell UP3214Q
Zur Unterstützung der manuellen Helligkeitsregelung wird der
dynamische Kontrast deativiert.
Möchten Sie fortfahren?
Nein
Ja
Wenn der Monitor einen bestimmten Auflösungsmodus nicht unterstützt,
erscheint die folgende Meldung:
Dell UP3214Q
Das aktuelle Eingangstiming wird von der Monitoranzeige nicht unterstützt.
Ändern Sie Ihr Eingangstiming in 3840x2160 @ 30/60Hz oder ein anderer Monitor
aufgelistetes Timing entsprechend den Monitorspezifikationen.
Das bedeutet, dass sich der Monitor mit dem vom Computer empfangenen
Signal nicht synchronisieren kann. Siehe Technische Daten des Monitors für
die horizontalen und vertikalen Frequenzbereiche, die für diesen Monitor
adressierbar sind. Empfohlener Modus ist 3840 x 2160.
Sie sehen die folgende Meldung, bevor die DDC/CI-Funktion deaktiviert wird.
Dell UP3214Q
Die Möglichkeit zum Anpassen von Anzeigeeinstellungen
über PC-Anwendungen wird deaktiviert.
Möchten Sie die DDC/CI-Funktion deaktivieren?
Nein
Ja
46  Monitor bedienen
Wenn der Monitor den Energiesparmodus aufruft, erscheint folgende Meldung:
Dell UP3214Q
Energiesparmodus wird aufgerufen.
Aktivieren Sie den Computer und wecken den Monitor zum Zugriff auf das OSD
auf. Wenn Sie eine beliebige Taste mit Ausnahme der Ein-/Austaste drücken,
erscheint je nach ausgewähltem Eingang eine der folgenden Meldungen:
Dell UP3214Q
Ihr Computer gibt kein Signal aus.
Zum Aufwecken eine Taste der Tastatur drücken oder die Maus bewegen.
Wenn nichts angezeigt wird, drücken Sie nun die Monitortaste
zur Auswahl der richtigen Eingangsquelle im OSD-Menü.
Falls HDMI-, DP- oder MiniDP-Eingang ausgewählt und das entsprechende
Kabel nicht angeschlossen ist, erscheint ein schwebendes Dialogfenster wie
nachstehend gezeigt.
Dell UP3214Q
Kein DisplayPort-Kable
Display wechselt nach 5 min in den Energiesparmodus.
www.dell.com/support/monitors
oder
Dell UP3214Q
Kein Mini-DP-Kabel
Display wechselt nach 5 min in den Energiesparmodus.
www.dell.com/support/monitors
oder
Monitor bedienen  47
Dell UP3214Q
Kein HDMI-Kabel
Display wechselt nach 5 min in den Energiesparmodus.
www.dell.com/support/monitors
Siehe Problemlösung für weitere Informationen.
Maximale Auflösung einstellen
Unter Windows Vista®, Windows® 7 oder Windows® 8/Windows® 8.1:
1. Nur für Windows® 8/Windows® 8.1: Wählen Sie die Desktop-Kachel, um
zum klassischen Desktop zu schalten.
2. Rechtsklicken Sie auf den Desktop und klicken Sie auf
Bildschirmauflösung.
3. Klicken Sie auf die Auswahlliste der Bildschirmauflösung; wählen Sie 3840
x 2160.
4. Klicken Sie auf OK.
Falls 3840 x 2160 nicht zur Auswahl steht, müssen Sie möglicherweise Ihre
Grafikkartentreiber aktualisieren. Wählen Sie je nach Computer einen der
folgenden Vorgänge:
Wenn Sie einen Desktop-PC oder tragbaren Computer von Dell verwenden:
• Rufen Sie www.dell.com/support auf, geben Sie Ihr Service-Tag ein
und laden Sie den neuesten Treiber für Ihre Grafikkarte herunter.
Wenn Sie einen Desktop-PC oder tragbaren Computer verwenden, der nicht
von Dell stammt:
• Rufen Sie die Kundendienstseite Ihres Computers auf und laden Sie
den neuesten Treiber für Ihre Grafikkarte herunter.
• Rufen Sie die Webseite des Grafikkartenherstellers auf und laden Sie
den neuesten Treiber für Ihre Grafikkarte herunter.
48  Monitor bedienen
DP 1.2-Display einrichten
Die standardmäßige Werkseinstellung des UP3214Q ist DP1.1a.
Stellen Sie zur Aktivierung von 3840 x 2160 bei 60 Hz sicher, dass die
Grafikkarte der DP-Quelle DP1.2-zertifiziert (mit MST-Funktion) ist, eine
Auflösung bis 3840 x 2160 bei 60 Hz unterstützen kann und ihr Treiber
DisplayID v1.3 unterstützt; ändern Sie dann die DP-Einstellung auf DP1.2 durch
Befolgen der nachstehenden Schritte:
A) Monitor kann Inhalte anzeigen
1.
Mit OSD-Tasten Anzeigeeinstellungen wählen.
Dell UP3214Q
Helligkeit/Kontrast
Energieverbrauch
Seitenverhältnis
16:9
Eingangsquelle
Schärfe
50
Farbeinstellungen
Rauschunterdrückung
Anzeigeeinstellungen
Dynamischer Kontrast
BuB-Einstellungen
Energieeinstellungen
Menüeinstellungen
Gleichmäßigk.komp.
Aus
DisplayPort 1.2
Deaktivieren
Info anzeigen
Anzeigeeinstl zurück
Sonstige Einstellungen
Anpassen
Auflösung: 3840x2160, 30Hz
2. DisplayPort 1.2-Option auswählen.
3.Entsprechend Aktivieren oder Deaktivieren wählen.
4. Bildschirmanweisungen zum Bestätigen der Auswahl von DP 1.2 oder DP
1.1a befolgen.
Dell UP3214Q
Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Grafikkarte DP MST (Daisy Chain)/HBR2 (High
Bit Rate) unterstützt, bevor Sie die Monitoreinstellung auf DP1.2 ändern. Eine falsche
Einstellung kann dazu führen, dass kein Bild am Monitor angezeigt wird.
Bestätigen
Verlassen
Monitor bedienen  49
Dell UP3214Q
DP MST/HBR2 wird für DP1.1a deaktiviert.
Bestätigen
Verlassen
B) Monitor zeigt keine Inhalte an (Leeranzeige)
1.
Mit OSD-Tasten Eingangsquelle-Menü aufrufen.
Voreingestellte Modi
Helligkeit/Kontrast
Eingangsquelle
Menü
Verlassen
2. Mit den Tasten
wählen.
und
Eingangsquelle
Quellen suchen
DisplayPort
Mini-DisplayPort
HDMI
50  Monitor bedienen
die Option DisplayPort oder Mini-DisplayPort
-Taste etwa 8 Sek. gedrückt halten.
3.
4. Die DisplayPort-Konfigurationsmeldung wird angezeigt:
Dell UP3214Q
DisplayPort 1.2?
Aktivieren
Deaktivieren
5.Mit
DP 1.2 aktivieren bzw. mit
ohne Änderungen verlassen.
Falls erforderlich, die obigen Schritte zum Zurücksetzen auf DP 1.1a
wiederholen.
Monitor bedienen  51
Neigen, schwenken und vertikal ausziehen
HINWEIS: Dies gilt für einen Monitor mit Ständer. Wenn ein anderer
Ständer erworben wird, beachten Sie bitte die entsprechenden
Anweisungen in der zugehörigen Anleitung.
4° typisch
(max. 5,5°)
30°
90 mm
30°
21° typisch
(max. 22°)

HINWEIS: Der Ständer ist bei Werksauslieferung nicht am Monitor
angebracht.
52  Monitor bedienen
Problemlösung
ACHTUNG: Bevor Sie eines der Verfahren in diesem Abschnitt beginnen,
befolgen Sie die Sicherheitshinweise.
Selbsttest
Ihr Monitor besitzt eine Selbsttestfunktion, mit der Sie prüfen können, ob
Ihr Monitor richtig funktioniert. Sind Ihr Monitor und der Computer richtig
verbunden, aber der Monitorbildschirm bleibt dunkel, führen Sie anhand der
nachstehenden Schritte den Monitorselbsttest durch:
1. Schalten Sie den Computer und auch den Monitor aus.
2. Ziehen Sie das Videokabel von der Rückseite des Computers ab.
3. Schalten Sie den Monitor ein.
Das schwebende Dialogfenster sollte auf dem Bildschirm (vor schwarzem
Hintergrund) erscheinen, wenn der Monitor kein Videosignal erkennen kann
und richtig funktioniert. Während des Selbsttestmodus leuchtet die BetriebsLED durchgehend blau. Je nach ausgewähltem Eingang durchläuft eines der
nachstehend gezeigten Dialogfenster kontinuierlich den Bildschirm.
Dell UP3214Q
Kein DisplayPort-Kable
Display wechselt nach 5 min in den Energiesparmodus.
www.dell.com/support/monitors
oder
Dell UP3214Q
Kein Mini-DP-Kabel
Display wechselt nach 5 min in den Energiesparmodus.
www.dell.com/support/monitors
oder
Problemlösung  53
Dell UP3214Q
Kein HDMI-Kabel
Display wechselt nach 5 min in den Energiesparmodus.
www.dell.com/support/monitors
4. Dieses Fenster erscheint auch während des normalen Systembetriebs,
falls das Videokabel abgezogen wird oder beschädigt ist.
5. Schalten Sie Ihren Monitor aus und schließen das Videokabel erneut
an; schalten Sie dann Ihren Computer und den Monitor ein.
Falls Ihr Monitorbildschirm nach dem vorherigen Verfahren schwarz bleibt,
prüfen Sie Ihren Videocontroller und den Computer, denn Ihr Monitor
funktioniert ordnungsgemäß.
Integrierte Diagnose
Ihr Monitor hat ein integriertes Diagnosewerkzeug, das Ihnen bei der
Bestimmung hilft, ob die auftretende Bildschirmstörung an Ihrem Monitor oder
an Ihrem Computer und der Grafikkarte liegt.
HINWEIS: Sie können die integrierte Diagnose nur durchführen, wenn
das Videokabel abgezogen ist und sich der Monitor im Selbsttestmodus
befindet.
1
2
3
4
5
6
54  Problemlösung
So führen Sie die integrierte Diagnose durch:
1. Stellen Sie sicher, dass der Bildschirm sauber ist (keine Staubpartikel auf der
Bildschirmoberfläche).
2. Ziehen Sie das/die Videokabel von der Rückseite des Computers oder
Monitors ab. Der Monitor ruft den Selbsttestmodus auf.
3. Halten Sie Taste 1 und Taste 4 an der Frontblende 2 Sekunden lang
gleichzeitig gedrückt. Ein grauer Bildschirm erscheint.
4. Untersuchen Sie den Bildschirm sorgfältig auf Abweichungen.
5. Drücken Sie erneut Taste 4 an der Frontblende. Der Bildschirm wird rot.
6. Untersuchen Sie den Bildschirm auf Abweichungen.
7. Wiederholen Sie die Schritte 5 und 6 und prüfen den Bildschirm bei grüner,
blauer, schwarzer, weißer Anzeige.
Der Test ist abgeschlossen, sobald der weiße Bildschirm erscheint. Um den
Vorgang zu beenden, drücken Sie erneut Taste 4. Wenn Sie mit dem integrierten Diagnosewerkzeug keine Bildschirmstörung
erkennen können, funktioniert der Monitor normal. Prüfen Sie die Grafikkarte
und den Computer.
Problemlösung  55
Allgemeine Probleme
Die folgende Tabelle enthält allgemeine Informationen zu üblichen
Monitorproblemen, die auftreten könnten, sowie Korrekturvorschläge:
Allgemeine
Symptome
Was Sie
bemerken
Kein Video/
Betriebs-LED aus
Kein Bild
• Stellen Sie sicher, dass das
Videokabel richtig und fest mit
dem Monitor und dem Computer
verbunden ist.
• Vergewissern Sie sich, dass die
Steckdose richtig funktioniert,
indem Sie ein anderes elektrisches
Gerät anschließen.
• Achten Sie darauf, die Ein-/Austaste
vollständig hinunterzudrücken.
• Stellen Sie sicher, dass über das
Menü Eingangsquelle die richtige
Eingangsquelle ausgewählt ist.
• Prüfen Sie die Power Button
LED-Option im Menü
Energieeinstellungen.
Kein Video/
Betriebs-LED ein
Kein Bild oder
keine Helligkeit
• Erhöhen Sie die Helligkeit und den
Kontrast über das OSD-Menü.
• Führen Sie die Selbsttestfunktion
des Monitors aus.
• Prüfen Sie, ob Kontaktstifte am
Videokabelanschluss verbogen
oder abgebrochen sind.
• Führen Sie die integrierte Diagnose
aus.
• Stellen Sie sicher, dass über das
Menü Eingangsquelle die richtige
Eingangsquelle ausgewählt ist.
56  Problemlösung
Korrekturvorschläge
Fehlende Pixel
Punkte auf
dem LCDBildschirm
• Schalten Sie das Gerät aus und
wieder ein.
• Ein durchgehend inaktiver Pixel ist
ein natürlicher Defekt, der in der
LCD-Technologie auftreten kann.
• Weitere Informationen über die
Qualitätsrichtlinie für den DellMonitor und die Pixel finden Sie auf
der Dell Support-Site unter: http://
www.dell.com/support/monitors.
Dauerhaft
leuchtende Pixel
Helle Punkte
auf dem LCDBildschirm
• Schalten Sie das Gerät aus und
wieder ein.
• Ein durchgehend inaktiver Pixel ist
ein natürlicher Defekt, der in der
LCD-Technologie auftreten kann.
• Weitere Informationen über die
Qualitätsrichtlinie für den DellMonitor und die Pixel finden Sie auf
der Dell Support-Site unter: http://
www.dell.com/support/monitors.
Helligkeitsprobleme Bild zu dunkel
oder zu hell
• Setzen Sie den Monitor auf die
Werkseinstellungen zurück.
• Passen Sie Helligkeits- und
Kontrastregler im OSD-Menü an.
Sicherheitsprobleme
Sichtbare
Anzeichen von
Rauch oder
Funken
• Nehmen Sie keine Schritte zur
Problemlösung vor.
• Umgehend Dell kontaktieren.
Periodisch
auftretende
Probleme
Monitorstörun- • Stellen Sie sicher, dass das
gen treten nur
Videokabel richtig und fest mit
manchmal auf
dem Monitor und dem Computer
verbunden ist.
• Setzen Sie den Monitor auf die
Werkseinstellungen zurück.
• Führen Sie den Selbsttest des
Monitors aus und prüfen Sie, ob das
intermittierende Problem auch im
Selbsttestmodus auftritt.
Problemlösung  57
Fehlende Farbe
Farbloses Bild
• Führen Sie die Selbsttestfunktion
des Monitors aus.
• Stellen Sie sicher, dass das
Videokabel richtig und fest mit
dem Monitor und dem Computer
verbunden ist.
• Prüfen Sie, ob Kontaktstifte am
Videokabelanschluss verbogen
oder abgebrochen sind.
Falsche Farbe
Bildfarbe nicht
gut
• Versuchen Sie verschiedene
Voreingestellte Modi im OSD
Farbeinstellungen.
• Ändern Sie Eingangsfarbformat
im OSD Farbeinstellungen in RGB
oder YPbPr.
• Führen Sie die integrierte Diagnose
aus.
Ein auf dem
Monitor längere
Zeit verbliebenes,
statisches Bild hat
sich eingebrannt
Ein schwacher • Aktivieren Sie die
Energieverwaltungsfunktion,
Schatten
damit sich der Monitor bei
von einer
Nichtbenutzung stets ausschaltet
statischen
(weitere Informationen siehe
Bildanzeige
erscheint auf
Energieverwaltungsmodi).
dem Bildschirm • Oder verwenden Sie einen
sich dynamisch ändernden
Bildschirmschoner.
58  Problemlösung
Produktspezifische Probleme
Spezifische
Symptome
Was Sie
bemerken
Korrekturvorschläge
Bild ist zu klein
Bild ist zentriert,
füllt jedoch
nicht den
gesamten
Anzeigebereich
aus
• Prüfen Sie die SeitenverhältnisEinstellung im OSD
Anzeigeeinstellungen.
• Setzen Sie den Monitor auf die
Werkseinstellungen zurück.
Der Monitor
kann mit den
Tasten an der
Frontblende
nicht eingestellt
werden
Das OSDMenü erscheint
nicht auf dem
Bildschirm
• Schalten Sie den Monitor aus, ziehen
Sie den Netzstecker ab, schließen Sie
ihn wieder an und schalten Sie den
Monitor wieder ein.
Kein Eingangssi- Kein Bild, LED
gnal bei Tasten- leuchtet weiß
betätigung
• Prüfen Sie die Signalquelle. Stellen
Sie sicher, dass sich der Computer
nicht im Energiesparmodus befindet,
indem Sie die Maus bewegen oder
eine Taste auf der Tastatur drücken.
• Stellen Sie sicher, dass die
Videoquelle an DisplayPort, Mini
DisplayPort oder HDMI eingeschaltet
ist und Videomedien wiedergibt.
• Prüfen Sie, ob das Signalkabel
richtig angeschlossen ist. Schließen
Sie das Signalkabel erneut an, falls
erforderlich.
• Setzen Sie den Computer oder den
Videoplayer zurück.
Das Bild füllt
nicht den
gesamten
Bildschirm aus
• Aufgrund verschiedener
Videoformate (Seitenverhältnisse)
von DVDs, erscheint die Anzeige am
Monitor möglicherweise nicht als
Vollbild.
• Führen Sie die integrierte Diagnose
aus.
Das Bild
kann nicht
die gesamte
Bildschirmhöhe
oder -breite
ausfüllen
Problemlösung  59
Problemlösung beim Kartenleser
ACHTUNG: Entfernen Sie das Gerät nicht, während das Medium
gelesen oder beschrieben wird. Andernfalls können Datenverluste oder
Fehlfunktionen im Medium auftreten.
Problem
Laufwerksbuchstabe nicht zugewiesen. (Nur
Windows® XP)
Ursache
Konflikt mit Netzlaufwerksbuchstaben.
Lösung
•
–Rechtsklicken Sie auf das
Computer-Symbol am
Desktop.
–– Klicken Sie auf Verwalten.
–– Wählen Sie im eingeblendeten
ComputerverwaltungBildschirm
Datenträgerverwaltung.
–– Rechtsklicken Sie in der
rechts angezeigten Liste
der Datenträger auf den
Wechseldatenträger
und klicken dann auf
Laufwerksbuchstaben und
-pfade ändern.
–– Wählen Sie Ändern; legen
Sie über die angezeigte
Auswahlliste einen
Laufwerksbuchstaben für den
Wechseldatenträger fest.
HINWEIS: Wählen Sie einen
Laufwerksbuchstaben,
der keinem abgebildeten
Netzlaufwerk zugewiesen ist.
–– Klicken Sie auf OK, dann im
eingeblendeten Bildschirm
noch einmal auf OK.
60  Problemlösung
Laufwerksbuchstabe ist zugewiesen, Zugriff
auf Medium
aber nicht möglich
Das Medium muss
neu formatiert
werden.
• Rechtsklicken Sie im Explorer
auf das Laufwerk, wählen
Sie Formatieren aus dem
eingeblendeten Menü.
Das Medium
wurde während
des Schreibens
oder Löschens
ausgeworfen.
Die Fehlermeldung
„Fehler beim
Kopieren der Datei
bzw. des Ordners“
erscheint
Die Fehlermeldung
„Kann Ordner
(Ordnername) oder
Datei (Dateiname)
nicht schreiben.“
erscheint während
des Schreibens
bzw. „Kann Ordner
(Ordnername) oder
Datei (Dateiname)
nicht entfernen.“
während des
Löschens; Sie
können nicht
denselben Ordneroder Dateinamen
schreiben bzw.
löschen.
• Stecken Sie das Medium neu ein
und versuchen den Schreib- oder
Löschvorgang noch einmal.
• Formatieren Sie das Medium
zum Schreiben oder Löschen
desselben Ordner- oder
Dateinamens.
Problemlösung  61
• Formatieren Sie das Medium
zum Schreiben oder Löschen
desselben Ordner- oder
Dateinamens.
Trotz
Ausblendung
des Fensters
wurde das
Medium
ausgeworfen,
während die
LED noch
geblinkt hat.
Auch wenn
das Fenster
während des
Schreibvorgangs
ausgeblendet wird,
können Sie die
Aktion auf dem
Medium nicht
abschließen, wenn
Sie Ihr Medium
auswerfen,
während die LED
noch blinkt.
Kann Medium
nicht
formatieren
oder darauf
schreiben.
Der Schreibschutz- • Prüfen Sie, ob der
schalter ist aktiviert.
Schreibschutzschalter des
Mediums freigegeben ist.
Kartenleser
funktioniert
nicht
USB-Schnittstelle
funktioniert nicht.
62  Problemlösung
• Prüfen Sie, ob Ihr Monitor
eingeschaltet ist.
• Schließen Sie das Upstream-Kabel
von Ihrem Computer erneut am
Monitor an.
• Stecken Sie das Medium noch
einmal ein.
• Schalten Sie den Monitor aus und
wieder ein.
• Starten Sie den Computer neu.
Anhang
WARNUNG: Sicherheitshinweise
WARNUNG: Der Einsatz von Bedienelementen, Einstellungen und
Verfahren, die nicht in dieser Dokumentation angegeben sind, kann
Stromschlag, elektrische und/oder mechanische Gefahren auslösen.
Informationen zu den Sicherheitshinweisen finden Sie in der
Produktinformationsanleitung.
FCC-Hinweis (nur USA) und Informationen zu
anderen Richtlinien
FCC-Hinweise und Informationen zu anderen Richtlinien finden Sie auf der
Richtlinienkonformitätswebseite unter: http://www.dell.com/regulatory_
compliance.
Dell kontaktieren
Kunden in den Vereinigten Staaten erreichen uns unter der Telefonnummer
800-WWW-DELL (800-999-3355).
HINWEIS:Falls Sie keine aktive Internetverbindung haben, finden Sie die
Kontaktinformationen auf Ihrer Kaufrechnung, dem Lieferschein, Beleg
oder im Dell-Produktkatalog.
Dell bietet online und über das Telefon verschiedene Support- und
Kundendienstoptionen an. Die Verfügbarkeit kann je nach Land und Produkt
variieren, einige Dienste sind in Ihrer Region möglicherweise nicht verfügbar. So
kontaktieren Sie Dell bei Fragen zum Kauf, zum technischen Support oder zum
Kundendienst:
1. Besuchen Sie http://www.dell.com/support/.
2. Wählen Sie Ihr Land bzw. Ihre Region aus dem Menü Land/Region wählen
im unteren Bereich der Seite.
3. Klicken Sie im linken Bereich der Seite auf Kontakt.
4. Wählen Sie den je nach Ihrem Bedarf den geeigneten Kundendienst- oder
Support-Link.
5. Wählen Sie die Methode zur Kontaktaufnahme mit Dell, die für Sie bequem
ist.
Anhang  63
Ihren Monitor einrichten
Einstellung der Anzeigeauflösung auf 3840 x 2160
(Maximum)
Stellen Sie die Anzeigeauflösung zur Erzielung maximaler Anzeigeleistung beim
Einsatz von Microsoft Windows-Betriebssystemen anhand folgender Schritte
auf 3840 x 2160 Pixel ein:
Unter Windows XP®:
1. Rechtsklicken Sie auf den Desktop und wählen Eigenschaften.
2. Wählen Sie das Einstellungen-Register.
3. Verschieben Sie den Regler nach rechts, indem Sie die linke Maustaste
gedrückt halten; passen Sie die Bildschirmauflösung auf 3840 x 2160 an.
4. Klicken Sie auf OK.
Unter Windows Vista®, Windows® 7 oder Windows® 8/Windows® 8.1:
1. Rechtsklicken Sie auf den Desktop, klicken Sie auf Anpassen.
2. Klicken Sie auf Anzeigeeinstellungen ändern.
3. Verschieben Sie den Regler nach rechts, indem Sie die linke Maustaste
gedrückt halten; passen Sie die Bildschirmauflösung auf 3840 x 2160 an.
4. Klicken Sie auf OK.
Falls 3840 x 2160 nicht zur Auswahl steht, müssen Sie möglicherweise Ihre
Grafikkartentreiber aktualisieren. Bitte wählen Sie nachstehend das Szenario,
das am besten das von Ihnen verwendeten Computersystem beschreibt, und
befolgen die Anweisungen:
1: Wenn Sie einen Desktop-PC oder einen tragbaren Computer von Dell™
mit Internetzugang haben.
2: Falls Sie einen Desktop-PC, portablen Computer oder eine Grafikkarte
haben, der/die nicht von Dell™ stammt.
64  Ihren Monitor einrichten
Wenn Sie einen Desktop-PC oder einen tragbaren
Computer von Dell™ mit Internetzugang haben
1.
Rufen Sie http://www.dell.com/support/ auf, geben Sie Ihr Service-Tag ein
und laden Sie den neuesten Treiber für Ihre Grafikkarte herunter.
2. Versuchen Sie nach Installation der Treiber für Ihre Grafikkarte erneut, die
Auflösung auf 3840 x 2160 einzustellen.
HINWEIS: Falls Sie die Auflösung nicht auf 3840 x 2160 einstellen können,
fragen Sie bei Dell bitte nach einer Grafikkarte, die diese Auflösung
unterstützt.
Ihren Monitor einrichten  65
Falls Sie einen Desktop-PC, portablen Computer
oder eine Grafikkarte haben, der/die nicht von
Dell™ stammt
Unter Windows® XP:
1. Rechtsklicken Sie auf den Desktop und wählen Eigenschaften.
2. Wählen Sie das Einstellungen-Register.
3. Wählen Sie Erweitert.
4. Ermitteln Sie den Hersteller Ihres Grafikcontrollers über die Beschreibung
oben im Fenster (z. B. NVIDIA, ATI, Intel etc.).
5. Aktualisierte Treiber finden Sie auf der Webseite des Grafikkartenherstellers
(zum Beispiel http://www.ATI.com oder http://www.NVIDIA.com).
6. Versuchen Sie nach Installation der Treiber für Ihre Grafikkarte erneut, die
Auflösung auf 3840 x 2160 einzustellen.
Unter Windows Vista®, Windows® 7 oder Windows® 8/Windows® 8.1:
1. Rechtsklicken Sie auf den Desktop, klicken Sie auf Anpassen.
2. Klicken Sie auf Anzeigeeinstellungen ändern.
3. Klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen.
4. Ermitteln Sie den Hersteller Ihres Grafikcontrollers über die Beschreibung
oben im Fenster (z. B. NVIDIA, ATI, Intel etc.).
5. Aktualisierte Treiber finden Sie auf der Webseite des Grafikkartenherstellers
(zum Beispiel http://www.ATI.com oder http://www.NVIDIA.com).
6. Versuchen Sie nach Installation der Treiber für Ihre Grafikkarte erneut, die
Auflösung auf 3840 x 2160 einzustellen.
HINWEIS: Falls Sie die Auflösung nicht auf 3840 x 2160 einstellen können,
wenden Sie sich bitte an den Hersteller Ihres Computers oder denken Sie
über den Kauf einer Grafikkarte nach, die eine Videoauflösung von 3840 x
2160 unterstützt.
66  Ihren Monitor einrichten
Vorgänge zur Einrichtung von zwei Monitoren
unter Windows Vista® , Windows® 7 oder
Windows® 8/Windows® 8.1
Inhalt
(a) Unter Windows® Vista
(b) Unter Windows® 7
(c) Unter Windows® 8/Windows® 8.1
(d) Anzeigestile für mehrere Monitore einstellen
(a) Unter Windows® Vista
Verbinden Sie die externen Monitore über ein Videokabel (DP, HDMI etc.)
mit Ihrem Laptop oder Desktop-PC und wählen Sie eine der folgenden
Einrichtungsmethoden.
Methode 1: Mit der Tastenkombination „Win+P“
1. Drücken Sie die Windows-Logotaste + P auf Ihrer Tastatur.
2. Halten Sie die Windows-Logotaste gedrückt und drücken Sie P, um
zwischen den Anzeigen hin und her zu schalten.
Methode 2: Mit „Individualisieren“
1. Rechtsklicken Sie auf den Desktop und klicken Sie auf Individualisieren.
Ihren Monitor einrichten  67
2. Klicken Sie auf Anzeige-Einstellungen.
3. Klicken Sie auf Monitore identifizieren.
„„ Möglicherweise müssen Sie Ihr System neu starten und die Schritte 1
bis 3 wiederholen, wenn das System keinen weiteren Monitor erkennt.
68  Ihren Monitor einrichten
(b) Unter Windows® 7
Verbinden Sie die externen Monitore über ein Videokabel (DP, HDMI etc.)
mit Ihrem Laptop oder Desktop-PC und wählen Sie eine der folgenden
Einrichtungsmethoden.
Methode 1: Mit der Tastenkombination „Win+P“
1. Drücken Sie die Windows-Logotaste + P auf Ihrer Tastatur.
2. Halten Sie die Windows-Logotaste gedrückt und drücken Sie P, um
zwischen den Anzeigen hin und her zu schalten.
Methode 2: Mit dem „Bildschirmauflösung“-Menü
1. Rechtsklicken Sie auf den Desktop und klicken Sie auf
Bildschirmauflösung.
Ihren Monitor einrichten  69
2. Klicken Sie auf Mehrere Anzeigen, um eine Anzeige auszuwählen.
Wenn Sie den zusätzlichen Monitor nicht in der Liste sehen, klicken Sie
auf Erkennen.
„„ Möglicherweise müssen Sie Ihr System neu starten und die Schritte
1 bis 2 wiederholen, wenn das System keinen weiteren Monitor
erkennt.
(c) Unter Windows® 8/Windows® 8.1
Verbinden Sie die externen Monitore über ein Videokabel (DP, HDMI etc.)
mit Ihrem Laptop oder Desktop-PC und wählen Sie eine der folgenden
Einrichtungsmethoden.
Methode 1: Mit der Tastenkombination „Win+P“
1. Drücken Sie die Windows-Logotaste + P auf Ihrer Tastatur.
2. Halten Sie die Windows-Logotaste gedrückt und drücken Sie P, um
zwischen den Anzeigen hin und her zu schalten.
70  Ihren Monitor einrichten
Methode 2: Mit dem „Bildschirmauflösung“-Menü
1. Wählen Sie im Start-Bildschirm die Desktop-Kachel, um zum
klassischen Windows-Desktop umzuschalten.
Ihren Monitor einrichten  71
2. Rechtsklicken Sie auf den Desktop und klicken Sie auf
Bildschirmauflösung.
3. Klicken Sie auf Mehrere Anzeigen, um eine Anzeige auszuwählen.
Wenn Sie den zusätzlichen Monitor nicht in der Liste sehen, klicken Sie
auf Erkennen.
„„ Möglicherweise müssen Sie Ihr System neu starten und die Schritte
1 bis 3 wiederholen, wenn das System keinen weiteren Monitor
erkennt.
2.DELL UP3214Q
72  Ihren Monitor einrichten
(d) Anzeigestile für mehrere Monitore einstellen
Nach Einrichtung der externen Monitore können Sie den gewünschten
Anzeigestil im Mehrere Anzeigen-Menü auswählen: Duplizieren, Erweitern,
Desktop anzeigen auf.
HINWEIS: Bitte optimieren Sie wie erforderlich die Größe von Symbolen
und Schriften an mehreren Monitoren.
„„ Diese Anzeigen duplizieren: Dupliziert den gleichen Bildschirm auf zwei
Monitoren mit der gleichen Auflösung, die auf Basis des Monitors mit der
niedrigeren Auflösung gewählt wurde.
(i) Unter Windows® Vista
[DUPLIZIERUNG NICHT VERFÜGBAR]
(ii) Unter Windows® 7
Ihren Monitor einrichten  73
(iii) Unter Windows® 8/Windows® 8.1
„„ Diese Anzeigen erweitern: Diese Option wird empfohlen, wenn ein
externer Monitor mit einem Laptop verbunden ist, wobei jeder Monitor
einen anderen Bildschirm für bessere Benutzerfreundlichkeit auf
unabhängige Weise anzeigen kann. Die relative Position der Bildschirme
kann hier eingestellt werden, z. B. Monitor 1 links neben Monitor 2 oder
umgekehrt. Dies hängt von der tatsächlichen Position des LCD-Monitors
in Bezug zum Laptop ab. Die horizontale Linie auf beiden Monitoren
kann auf den Laptop oder den externen Monitor beruhen. Dies sind alles
einstellbare Optionen und alles, was ein Benutzer noch tun muss, ist den
Monitor des Hauptbildschirms zum erweiterten Monitor zu ziehen.
74  Ihren Monitor einrichten
(i) Unter Windows® Vista
(ii) Unter Windows® 7
Ihren Monitor einrichten  75
(iii) Unter Windows® 8/Windows® 8.1
2.DELL UP3214Q
„„ Desktop nur anzeigen auf…: Zeigt den Status eines bestimmten
Monitors an. Diese Option wird üblicherweise dann gewählt, wenn
der Laptop als PC verwendet wird, damit der Benutzer einen großen
externen Monitor nutzen kann. Die meisten derzeitigen Laptops
unterstützen grundlegende Auflösungen. Wie in der obigen Abbildung
ersichtlich, beträgt die Auflösung des Laptop-Monitors nur 1366 x 768,
aber nach Anschluss eines externen 32-Zoll-LCD-Monitors können
Benutzer ihren Sichtkomfort sofort auf 3840 x 2160 UHD-Qualität
verbessern.
76  Ihren Monitor einrichten
(i) Unter Windows® Vista
Ihren Monitor einrichten  77
(ii) Unter Windows® 7
78  Ihren Monitor einrichten
(iii) Unter Windows® 8/Windows® 8.1
2.DELL UP3214Q
2.DELL UP3214Q
Ihren Monitor einrichten  79