r
Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung
r
FŸr EU-LŠnder
3 4 /556)"57)
FEDERAL COMMUNICATIONS COMMISSION
RADIO FREQUENCY INTERFERENCE STATEMENT
For the USA
! "# $ % &
' ' ' ' (
) * ! "# $ + , &
-". -/. 01
$ 2
For Canada
NOTICE
AVIS
For the U.K.
IMPORTANT: THE WIRES IN THIS MAINS LEAD ARE COLOURED IN ACCORDANCE WITH THE FOLLOWING CODE.
NEUTRAL
BLUE:
BROWN: LIVE
As the colours of the wires in the mains lead of this apparatus may not correspond with the coloured markings identifying
the terminals in your plug, proceed as follows:
The wire which is coloured BLUE must be connected to the terminal which is marked with the letter N or coloured BLACK.
The wire which is coloured BROWN must be connected to the terminal which is marked with the letter L or coloured RED.
Under no circumstances must either of the above wires be connected to the earth terminal of a three pin plug.
For the USA
DECLARATION OF CONFORMITY
Compliance Information Statement
VIMA JM-5
r
ENGLISH
Bedienungsanleitung
ENGLISH
Wir bedanken uns für Ihre Entscheidung zum Roland VIMA JM-5.
Lesen Sie zuerst das Kapitel “Vorbereitungen” auf S. 14. Hier werden die ersten Bedienvorgänge erläutert.
Die in dieser Anleitung abgedruckten Display-Abbildungen dienen ledglich als Beispiele und müssen nicht zwangsläufig
mit den Display-Anzeigen Ihres JM-5 übereinstimmen.
ENGLISH
In dieser Anleitung verwendete Symbole
• Taster auf der Bedienoberfläche sind in eckige Klammern [ ] eingefasst. Beispiel: Der [PLAYLIST]-Taster.
• Abschnitte, die mit “NOTE” bezeichnet sind, sind Hinweise, die unbedingt beachtet werden sollten.
• Abschnitte, die mit “MEMO” bezeichnet sind, sind zusätzliche Hinweise für den Betrieb oin der Praxis.
Lesen Sie zuerst die Abschnitte “Sicherheitshinweise” auf S. 4 und “Wichtige Hinweise” auf S. 6. Lesen Sie dann diese
Anleitung ganz durch, um sich einen vollständigen Überblick über das Gerät zu verschaffen. Bewahren Sie die Anleitung zu Referenzzwecken auf.
ENGLISH
Copyright © 2011 ROLAND EUROPE. All rights reserved. No part of this publication may be reproduced in any form without the written permission of Roland Europe S.p.a.
Roland is either a registered trademark oder a trademark of Roland Corporation in the United States and/or other countries.
VIMA JM-5
Sicherheitshinweise
!"#$% $%!& !# '
Hinweise zur Vermeidung von Feuer, elektrischen Schlägen oder Verle
() *+ $%#+
() ,)!
Hinweise zur Vermeidung von Feuer, elektrischen Schlägen oder Verle
' "
!"
# "" $ % &"
() &
' " , +,-. 0"
() " () * +,-. ! " 0"
● () "
() * +,-. / ( 0"
WARNUNG
• Das Instrument bzw. der Netzadapter dürfen nicht geöffnet oder in irgendeiner Weise verändert werden.
.................................................................................................
• Nehmen Sie keine eigenen Reparaturversuche vor. Überlassen Sie dieses einem qualifizierten Techniker.
WARNUNG
• Betreiben Sie das Instrument immer mit einer moderaten
Lautstärke. Wenn Sie eine Beeinträchtigung Ihres Gehörs
feststellen, suchen Sie sofort einen Gehörspezialisten auf.
................................................................................................
• Achten Sie darauf, dass Gegenstände (z.B. brennbare
Materialien, Münzen, Nadeln) oder Flüssigkeiten (z.B.
Wasser, Getränke) nicht in das Instrument gelangen.
.................................................................................................
• Vermeiden Sie Umgebungen mit:
• extremen Temperaturen (z.B. direkte Sonneneinstrahlung, direkte Nähe zu einem Heizkörper usw.)
• Feuchtigkeit bzw. zu hoher Luftfeuchtigkeit
• Staub, Rauchentwicklung
• Luft mit zu hohem Salzgehalt
• Vibration.
.................................................................................................
• Sorgen Sie dafür, dass das Gerät auf einer ebenen, stabilen Unterlage aufgestellt wird, auf der es nicht wackeln
kann.
.................................................................................................
• Verwenden Sie immer nur das dem Instrument
beigefügte Netzteil. Verwenden Sie das Netzteil nicht mit
anderen Instrumenten, da ansonsten ein Kurzschluss
auftreten kann.
.................................................................................................
• Verwenden Sie nur das für das Instrument empfohlene
Netzkabel. Die Verwendung eines anderen Netzkabels
kann zu Beschädigungen bzw. zu gefährlichen Stromschlägen führen. Verwenden Sie das Netzkabel nicht mit
anderen Geräten.
r
.................................................................................................
• Vermeiden Sie Beschädigungen des Netzkabels. Knicken
Sie es nicht, treten Sie nicht darauf und stellen Sie keine
schweren Gegenstände auf das Kabel. Ein beschädigtes
Kabel birgt nicht nur die Gefahr elektrischer Schläge,
sondern kann auch einen Brand auslösen. Verwenden Sie
deshalb niemals ein beschädigtes Netzkabel!
.................................................................................................
4
................................................................................................
• Unterbrechen Sie sofort die Stromversorgung, ziehen Sie
das Netzkabel aus der Steckdose und wenden Sie sich in
folgenden Fällen an Ihren Fachhändler:
• Das Netzteil, das Stromkabel oder der Stecker sind
beschädigt,
• Aus dem Gerät tritt Rauch aus,
• Gegenstände oder Flüssigkeiten sind in das Instrument
gelangt,
• Das Gerät ist im Regen oder anderweitig nass
geworden,
• Das Gerät funktioniert nicht normal oder die Wiedergabe hat sich deutlich verändert.
................................................................................................
• In Haushalten mit Kindern sollte ein Erwachsener solange
für Aufsicht sorgen, bis das betreffende Kind das Instrument unter Beachtung aller Sicherheitsvorschriften zu
bedienen weiß.
................................................................................................
• Bewahren Sie das Instrument vor heftigen Stößen, und
lassen Sie es nicht fallen.
................................................................................................
VIMA JM-5 r
Sicherheitshinweise
WARNUNG
• Vermeiden Sie es, das Instrument mit vielen anderen
Geräten zusammen an derselben Steckdose zu betreiben.
Ganz besonders vorsichtig sollten Sie bei der Verwendung von Verlängerungen mit Mehrfachsteckdosen sein:
Der Gesamtverbrauch aller an sie angeschlossenen
Geräte darf niemals die in Watt oder Ampére angegebene
zulässige Höchstbelastung überschreiten! Eine übermäßige Höchstbelastung durch zu hohen Stromfluss
kann das Kabel bis zum Schmelzen erhitzen..
.................................................................................................
• Bevor Sie das Gerät im Ausland benutzen, sollten Sie
Ihren Fachhändler zu Rate ziehen. Eine Liste der internationalen Roland-Vertretungen finden Sie am Ende dieser
Anleitung.
.................................................................................................
VORSICHT
• Stellen Sie das Instrument so auf, dass eine ausreichende
Belüftung sichergestellt ist.
.................................................................................................
• Ziehen Sie nie am Netzkabel, sondern fassen Sie beim
Aus- und Einstöpseln nur den Stecker.
.................................................................................................
• Entfernen Sie in regelmäßigen Abständen Staubablagerungen auf dem Netzadapter, Netzkabel, Netzstecker.
Wenn Sie das Gerät längere Zeit nicht benutzen, trennen
Sie es von der Stromversorgung.
.................................................................................................
• Achten Sie darauf, dass die Kabel nicht durcheinander
geraten. Verlegen Sie die Kabel außerdem so, dass Kinder
nicht an sie herankommen.
.................................................................................................
• Stellen Sie sich nicht auf das Instrument, und belasten
Sie es auch nicht mit schweren Gegenständen.
.................................................................................................
• Berühren Sie den Netzadapter bzw. das Netzkabel niemals mit nassen Händen.
.................................................................................................
• Wenn Sie das Instrument bewegen bzw. transportieren
möchten, trennen Sie nicht nur den Netzadapter vom
Gerät, sondern auch alle zu externen Geräten führenden
Kabel.
.................................................................................................
• Wenn Sie das Instrument reinigen wollen, schalten Sie es
vorher aus, und ziehen Sie den Netzstecker aus der
Steckdose.
.................................................................................................
• Bei Gewitter sollten Sie das Gerät vom Stromnetz trennen.
.................................................................................................
• Bewahren Sie kleine Gegenstände wie z.B. Schrauben
immer ausserhalb der Reichweite von Kindern auf, damit
diese derartige Gegenstände nicht vefsehentlich verschlucken können.
.................................................................................................
• Wenn Sie ein Mikrofon verwenden, das keine Phantomspeisung benötigt, muss die Phantomspeisung ausgeschaltet sein, ansonsten können sowohl das Gerät als
auch das Mikrofon beschädigt werden bzw. Fehlfunktionen auftreten. Die von diesem Gerät bereit gestellte
Phantomspeisung beträgt 48V DC, 10mA Max).
5
VIMA JM-5
Wichtige Hinweise
1. Wichtige Hinweise
Stromversorgung
• Verwenden Sie keine Stromkreise, durch die auch Geräte gespeist
werden, die störende Geräusche erzeugen, z.B. Motoren oder
Lichtsysteme. Verwenden Sie bei Bedarf ein Geräuschfilter-System.
• Der Netzdapter erwärmt sich während des Betriebes. Dieses ist
normal.
• Wenn Sie das Instrument vollständig von der Stromversorgung
trennen möchten, ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose.
Positionierung
• Die Positionierung in der Nähe von grossen Verstärkern kann
Brummgeräusche zur Folge haben. Vergrößern Sie in diesem Fall
den Abstand zwischen diesem Instrument und dem Verstärker.
• Die Aufstellung in der Nähe von Radios und Fernsehern kann
deren Empfang beeinträchtigen.
• Schnurlose Telefone und Funktelefone können, sobald Sie in der
Nähe des Instruments betrieben werden, Störgeräusche verursachen. Betreiben Sie daher Telefone nicht in der Nähe des Gerätes.
• Setzen Sie das Instrument keinen extremen Temperaturen aus (z.B.
Sonneneinstrahlung, Heizkörper). Die Gehäuseoberfläche kann
beschädigt werden. Dieses kann ebenfalls passieren, wenn das
Instrument direkt mit einer starken Lichtquelle angestrahlt wird.
• Wenn das Gerät Temperaturunterschieden ausgesetzt war (z.B.
nach einem Transport), warten Sie, bis sich das Instrument der
Raumtemperatur angepasst hat, bevor Sie es einschalten, ansonsten können durch Kondensierungs-Flüssigkeit Schäden verursacht werden.gleichwertige Verpackung oder ein Flightcase.
• Dieses Instrument besitzt Gummifüße. Falls diese die Oberfläche
z.B. eines Tisches verfärben könnten, legen Sie unter die Gummifüße ein Tuch o.ä.. Achten Sie aber gleichzeitig darauf, dass das
Instrument nicht verrutschen kann.
• Stellen Sie keine Gefäße mit Flüssigkeit auf das Gerät und vermeiden Sie, dass das Gerät mit Sprühmitteln (z.B. Haarspray) Kontakt bekommt. Wischen Sie Feuchtigkeit mit einem trockenen Tuch
ab.
Reinigung
• Verwenden Sie ein trockenes oder feuchtes, weiches Tuch. Verwenden Sie klares Wasser oder ein mildes neutrales Reinigungsmittel, und trocknen Sie die Oberfläche immer gründlich mit
einem weichen Tuch.
• Verwenden Sie keinesfalls Benzin, Verdünnung, Alkohol oder ähnliche Mittel, da die Geräteoberflache verfärbt oder beschädigt werden kann.
r
Zusätzliche Hinweise
6
• Beachten Sie, dass beim Reparieren des Instrumentes alle UserDaten verloren gehen können. Wichtige Daten sollten Sie daher
vorher überspielen bzw. sichern. Obwohl Roland bei Reparaturen
versucht, mit User-Daten vorsichtig umzugehen, ist ein Datenerhalt bei Reparaturen oft nicht möglich.
• Auch während Ihrer Arbeit sollten Sie Ihre Daten regelmäßig sichern, damit bei einer Fehlbedienung bzw. einer Fehlfunktion Ihres
Instrumentes die Daten nicht verloren sind.
• Sind interne oder extern gesicherte Daten verloren gegangen oder
extern gesicherte Daten beschädigt, können diese nicht mehr
wiederhergestellt werden. Roland übernimmt keine Haftung für
eventuelle Datenverluste, die aufgrund einer solchen Situation
auftreten können.
• Behandeln Sie das Gerät mit der notwendigen Sorgfalt, speziell die
Bedienelemente und die Anschlussbuchsen, um Fehlfunktionen
bzw. Beschädigungen vorzubeugen.
• Drücken bzw. schlagen Sie nicht auf das Display.
• Wenn Sie Kabel verbinden oder abziehen, greifen Sie immer am
Stecker und nicht am Kabel selbst, um Kurzschlüsse durch Beschädigungen des Kabels zu vermeiden.
• Stellen Sie die Lautstärke nicht zu hoch ein, und verwenden Sie bei
Bedarf Kopfhörer. Stellen Sie auch bei Verwendung eines Kopfhörers die Lautstärke nicht zu hoch ein.
• Wenn Sie das Gerät transportieren möchten, verwenden Sie die
Originalverpackung oder ein stabiles Tour-Hardcase.
• Verwenden Sie immer Kabel ohne eingebauten Widerstand. Wenn
das Signal des Instrumentes über ein externes Verstärker-System
ausgegeben werden soll, kann bei Verwendung von Kabeln mit
integriertem Widerstand die Lautstärke reduziert werden.
Der MIDI IN/OUT-Anschluss
• Die Sounds des JM-5 können über MIDI IN angesteuert werden
bzw. der JM-5 kann V-LINK-Informationen über MIDI OUT übertragen. Siehe “MIDI Direction” auf S. 57 und “Die V-LINK-Funktion”
auf S. 72.
Zum JM-5 kompatible USB-Speichermedien
• Der JM-5 erlaubt den Betrieb mit USB Flash-Speichern, USB CDROM-Laufwerken und USB-Festplatten. Diese Speichermedien
erhalten Sie über Ihren Roland Vertragspartner.
• Sie können USB-Festplatten anschließen, die eine höhere Speicherkapazität als 2TB besitzen, allerdings kann der JM-5 maxinal
2TB erkennen und verwenden. Mit FAT-32 formatierte Festplatten
können sofort verwendet werden und müssen nicht zwangsläufig
vorher mit dem JM-5 formatiert werden.
• Verwenden Sie möglichst USB-Speicher von Roland, da für diese
ein einwandfreier Betrieb mit dem Gerät gewährleistet ist. Für die
Verwendung anderer USB-Speicher kann keine Garantie für einen
reibungslosen Betrieb übernommen werden.
Hinweise zu USB-Speichern
• Stecken Sie den USB-Speicher vorsichtig in den USB-Anschluss des
JM-5 Wenden Sie keine Gewalt an.
• Berühren Sie nicht die elektrischen Kontakte des USB-Anschlusses.
Achten Sie darauf, dass die Kontakte nicht verschmutzen.
• Beachten Sie die folgenden Hinweise bezüglich der Behandlung
von USB-Speichern:
• Um eine Beschädigung durch statische Elektrizität vorzubeugen, entladen Sie die statische Elektrizität durch Berühren eines
metallischen Gegenstandes, bevor Sie den USB-Speicher
berühren. Achten Sie dabei darauf, nicht einen Metall-Gegenstand anzufassen, der potentiell gefährlich ist (z.b. eine Gasrohrleitung).
• Berühren Sie nicht die Kontakte des USB-Speichers.
• Biegen Sie den USB-Speicher nicht, lassen Sie diesen nicht
fallen, und setzen Sie den USB-Speicher keinen Erschütterungen bzw. Vibrationen aus.
• Setzen Sie den USB-Speicher keinen Hitzestrahlungen aus (z.B.
direktes Sonnenlicht in einem geschlossenen Raum).
• Achten Sie darauf, dass der USB-Speicher nicht nass wird.
• Der USB-Speicher darf nicht geöffnet bzw. modifiziert werden.
• In den USB-Anschluss darf nur ein USB-Speicher gesteckt werden.
• Verwenden Sie keine USB Hubs, sondern verbinden Sie den USBSpeicher immer direkt mit dem Gerät.
VIMA JM-5 r
Wichtige Hinweise
Hinweise zum Copyright
• Das Aufzeichnen, Vertreiben, Verkaufen, Verleihen, Aufführen oder
Senden von geschütztem Audio- und Videomaterial (vollständig
oder in Ausschnitten) unterliegt den gesetzlichen CopyrightBestimmungen und ist ohne Genehmigung des Copyright-Inhabers nicht gestattet. Dieses Gerät besitzt keinen SCMS-Kopierschutz, um die Arbeit mit eigenen Daten nicht unnötig zu erschweren. Beachten Sie dennoch immer die Copyright-Vorschriften, wenn Sie mit Copyright-geschützten Daten arbeiten
möchten.
• Verwenden Sie dieses Gerät nicht mit per Copyright geschützten
Audiodaten, wenn Sie keine Genehmigung des Copyright-Inhabers
besitzen. Roland übernimmt keine Haftung für Forderungen, die
sich auf Grund der Verletzung der Copyright-Bestimmungen ergeben können. Wenn Sie Copyright-geschütztes Material für Ihre
Arbeit verwenden möchten, z.B. für die Veröffentlichung einer
kommerziellen CD, befragen Sie einen Copyright-Spezialisten oder
lesen Sie entsprechende Fach-Publikationen.
Hinweise zu Bilddaten
• Der JM-5 kann die folgenden Bilddaten importieren bzw. laden:
• JPG-Dateien, max. Größe: 4 MB
• Max. Bildauflösung: 4096 Pixel, max. Höhe: 3072 Pixel.
Empfohlen wird die Verwendung des Formates 512 x 384 oder
1024 x 768.
• Wenn Sie die JPG-Dateien sichern, verwenden Sie immer das
“Baseline”-Format, nicht das “Progressive”-Format.
• Falls aufeinander folgende Bilder unterschiedliche Größen
besitzen, ist der Bildübergang eventuell nicht störungsfrei.
Hinweise zu Audiodaten
• Der JM-5 kann die folgenden Audiodaten abspielen:
• WAV-Format
• 16-bit linear
• Sampling Rate; 44.1kHz
• Stereo/mono
• mp3-Daten:
• MPEG-1 Audio Layer 3
• Sampling-Frequenz: 8/11.025/12/16/22.05/24/32/44.1/48kHz
• Bit Rate: 32/40/48/56/64/80/96/112/128/160/192/224/256/
320kbps, VBR (variable Bit Rate)
Unterstützte MIDI Files
• Standard MIDI File-Formate 0/1, .kar files
•
•
•
•
•
GS (
) ist ein eingetragenes Warenzeichen der Roland Corporation.
Alle anderen Produktbezeichnungen sind Warenzeichen bzw. eingetragene Warenzeichen des jeweiligen Herstellers.
Die MPEG Layer-3 Audio Compression-Technologie ist lizensiert von der Fraunhofer IIS Corporation und THOMSON Multimedia Corporation.
Dieses Produkt verwendet Software der Independent JPEG-Gruppe.
Copyright © 2003 by Bitstream, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Bitstream Vera ist ein Warenzeichen der Bitstream, Inc.
7
VIMA JM-5
Eigenschaften
2. Eigenschaften
Audio Player
Der JM-5 kann Audiodaten der Formate “mp3” und
“WAV” sowie SMF-Daten direkt von einem USBSpeicher abspielen.
Mikrofon-Anschlüsse
Der JM-5 besitzt zwei Mikrofoneingänge, Vokaleffektfe sowie einen Videoausgang, über den Songtexte
und Akkordsymbole auf einem externen Monitor
angezeigt werden können - perfekt für alle Arten von
Karaoke-Anwendungen.
“Karaoke together”
Wenn Sie den JM-5 mit einem Fernseher bzw. Projektor verbinden, können Sie entweder die Songtexte
bzw. eine zum Song passende Bild-Präsentation
anzeigen lassen.
Bei Songs, deren Gesang in der Mitte des Stereofeldes
liegt, können Sie mithilfe der “Center Cancel”-Funktion den im Song enthaltenen Gesang ausblenden
und den Gesang selber ausführen. Alternativ können
Sie spezielle Karaoke-Versionen von Songs kommerziell erwerben und mit dem JM-5 abspielen (diese
Songs müssen ein Format besitzen, das der JM-5
erkennen kann).
Verschiedene Spieleffekte für den Gesang
Außér den beiden Mikrofonanschlüssen besitzt der
JM-5 einen AUDIO IN-Anschluss, an den Sie z.B. einen
mp3- oder CD-Player anschließen können.
Sie können Ihrem Gesang eine automatische Harmoniestimme sowie Echo- und Halleffekte hinzufügen.
Sie können Ihre Gesangs- oder Sprechstimme auch
verfremden, wie z.B. “Roboterstimme”.
Playlist-Funktion
Sie können Songs in einer gewünschten Reihenfolge
vorprogrammieren und müssen diese dann nicht
mehr aufwändig manuell suchen.
Cover-Funktion für Standard MIDI Files
r
Sie können für Standard MIDI Files auf Knopfdruck
verschiedene Instrumentierungen auswählen
(Beispiel: ein Volkslied wird anstelle mit volkstümlichen Klängen mit Rock Band-Sounds gespielt). Sie
können aus 30 Voreinstellungen auswählen.
8
Song Makeup Tools für Standard MIDI files
Sie können die Songdaten modifizieren, ohne sich
mit der MIDI-Technik auskennen zu müssen.
Multi-Effekte für Standard MIDI Files
Der JM-5 besitzt drei Multieffekt-Prozessoren (MFX
A, B, und C) für die über Standard MIDI Files
abgespielten Sounds.
USB-Player für Standard MIDI Files und Audiodaten
Der JM-5 kann Standard MIDI Files (SMF), mp3- und
WAV-Daten direkt von einem USB-Speicher
abspielen.
Ab Werk ist dem JM-5 einRoland M-UF2G USB Stick
(2GB) beigefügt, auf den Sie Ihre Songdaten vom
Rechner kopieren und dann mit dem JM-5 abspielen
können.
USB Audio Recorder
Sie können mit dem JM-5 Spieldaten als Audiodateidirekt auf den USB-Speicher als WAV-Datei aufzeichnen. Sie können diese Daten entweder direkt mit dem
JM-5 abspielen oder über USB auf einen Rechner
übertragen.
Integriertes MIDI-Soundmodul
Die Sounds des JM-5 können über MIDI angesteuert
werden (über ein MIDI-Keyboard, von einer Sequenzer-Software etc.). Dafür stehen drei Parts zur Verfügung, d.h., Sie können bis zu drei verschiedene
Sounds gleichzeitig über MIDI spielen. Für das
Abspielen von Standard MIDI File-Songdaten stehen
16 “Song Parts” zur Verfügung.
VIMA JM-5
r
Inhalt
1. Wichtige Hinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Verwenden eigener Bilder als Hintergrund . . . . . . . . 33
2. Eigenschaften. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
10. Funktionen für das Song-Playback . . . . . . . . . . . . 34
3. Die Bedienoberfläche und Anschlüsse. . . . . . . . . . 11
Suchen von Daten (Songs und Bilder) . . . . . . . . . . . . 34
Automatisches Überblenden von Songs . . . . . . . . . . 35
Verwendung der Abspiellisten (Playlist). . . . . . . . . . . 36
Die Bedienoberfläche. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Die Rückseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Anschließen des AC-Adapters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Anschließen an ein Verstärkersystem oder Mixer . . . 14
Anschließen eines Mikrofons . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Anschluss an einen Fernseher bzw. Video-Monitor . 15
Anschließen eines externen Audiogerätes . . . . . . . . . 15
Anschließen eines Kopfhörers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Befestigen des JM-5 auf dem Ständer PDS-10 . . . . . 16
Ein- und Ausschalten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Aufrufen einer Playlist und Abspielen eines Songs . . . . 36
Umbenennen einer Abspielliste. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Löschen einer Abspielliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Abspielen der Songs in der Abspielliste . . . . . . . . . . . . . . 38
Erstellen neuer Abspiellisten und Hinzufügen von Songs
in eine Liste. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Schnelles Finden von Songs in der Abspielliste . . . . . . . 40
Löschen eines Songs aus der Abspielliste . . . . . . . . . . . . 40
Verschieben eines Eintrages an eine andere Position . . 41
Transponieren von Songs in der Abspielliste. . . . . . . . . . 41
Sichern einer geänderten Abspielliste . . . . . . . . . . . . . . . 42
Einschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
11. Playback-Funktionen für SMF-Songs . . . . . . . . . . 43
4. Vorbereitungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Die Demo-Wiedergabe des JM-5 . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
5. Grundsätzliche Bedienung des JM-5 . . . . . . . . . . . 19
Die Display-Anzeige und die Funktion des Cursors . 19
Die Anzeige im Haupt-Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Auswählen eines Display-Fensters und eines Parameters .
19
Die Funktion SMF Cover . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Sichern des geänderten SMF-Songs . . . . . . . . . . . . . . 43
Der SMF-Kompressor und SMF-Equalizer . . . . . . . . . 44
Der SMF Compressor. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Der SMF Equalizer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Die SMF Makeup Tools . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
6. Abspielen von Songs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Anwendung der SMF Makeup Tools . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
Freeze Data . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
Abspielen von Songs eines USB-Speichers. . . . . . . . . 20
Sichern der Songdaten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
Wenn der gewünschte Song oder Ordner im Display nicht
sichtbar ist . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
12. Die Menu-Parameter. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Unterstützte Songformate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
7. Singen und Spielen zum Song-Playback. . . . . . . . 22
Vorbereitungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Hinzufügen von Effekten für das Mikrofonsignal. . . 23
Hinzufügen von Hall für den Gesang . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Hinzufügen eines Space Echo-Effektes . . . . . . . . . . . . . . . 23
Vorgang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Talk. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Die Harmonie- und Stimmeneffekte. . . . . . . . . . . . . . 25
Verändern der Stimme/Hinzufügen einer
Harmoniestimme. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Einstellen des Equalizers und der Phantomspeisung
für das Mikrofonsignal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Die Funktionen ‘Melody Mute’ und ‘Center Cancel’ . 27
Auswahl der Spur eines SMF-Songs, die stummgeschaltet
werden soll . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
8. Weitere wichtige Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Verändern der Tonart (Key). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Verändern des Abspieltempos eines Songs . . . . . . . . 29
Aufnahme des eigenen Spiels als Audiodatei . . . . . . 30
Die Aufnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
Abspielen der Aufnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Sichern der Aufnahme als Audiodatei. . . . . . . . . . . . . . . . 31
9. Aufführen einer Bild-Präsentation zur Musik. . . . 32
Aufführen einer Bild-Präsentation . . . . . . . . . . . . . . . 32
Abspielen einer VIMA TUNES Slide Show . . . . . . . . . . . . . 32
Aufführen einer Bild-Präsentation mit einem eigenen
Song und eigenen Bildern von einem USB-Speicher . . . 32
Vorgang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Die ‘Menu’-Parameter. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Internal Lyrics. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
External Lyrics . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
User Settings . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Sichern der ‘User’-Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
13. External Tone Parts (MIDI-Soundmodul) . . . . . . . 59
Vorgang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
Die Bedienung im Detail. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60
Auswahl der Klanggruppe (Family) und des Sounds
(Tones) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellen weiterer ‘External Tone Parts’-Parameter . . .
Sichern der Einstellungen im ‘User’-Speicher. . . . . . . . .
Laden eines ‘User’-Programms . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
60
60
60
61
14. Die MIDI-Funktionen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
Über MIDI . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
Der JM-5 als MIDI-Soundmodul . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
Die Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
Einstellen der MIDI-Kanäle für die ‘Tone Parts’ . . . . . . . 63
Einstellen der MIDI-Kanäle und weiterer MIDI-Parameter
der ‘Edit Tone Parts’. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
Die MIDI-Parameter für die ‘Song Parts’ . . . . . . . . . . 64
Aktivieren der ‘Song Parts’-Sektion . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
Einstellen der MIDI-Kanäle und weiterer MIDI-Parameter
für die Song Parts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
MIDI-Synchronisation (Edit Sync). . . . . . . . . . . . . . . . 66
Allgemeine MIDI-Parameter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
Die MIDI-Sets . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
Sichern eigener Einstellungen in einem MIDI Set . . . . . 68
Laden eines MIDI Sets . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
9
VIMA JM-5
Anschließen des JM-5 an einen Rechner . . . . . . . . . . 69
Wenn der Rechner den JM-5 nicht erkennt. . . . . . . . . . . 69
15. Weitere Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70
Factory Reset. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
Formatieren des USB-Speichers. . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
16. Die V-LINK-Funktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72
Ein- bzw. Ausschalten der V-LINK-Funktion . . . . . . . 72
17. Mögliche Fehlerursachen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73
18. Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75
19. Liste der Kurzbefehle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77
20. Liste der Songs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78
21. MIDI-Implementationstabelle . . . . . . . . . . . . . . . . .79
22. Liste der Klänge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .80
23. Liste der Drum Sets . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .85
r
24. MFX-Typen und die Effekt-Parameter . . . . . . . . . .93
10
VIMA JM-5 r
Die Bedienoberfläche und Anschlüsse
3. Die Bedienoberfläche und Anschlüsse
Die Bedienoberfläche
M
E
A
F
G
N
H
O
Q
R
P
B
I
C
S
L
J
T
U
V
W
K
D
A USB Memory-Anschluss
F USB MEMORY-Taster
Hier wird der USB-Speicher (wie z.B. der beigefügte
Roland M-UF2G) angeschlossen.
Note: Verwenden Sie keine USB Hubs, sondern schließen
Sie einen USB-Speicher immer direkt an.
G
NOTE
Verwenden Sie vorzugsweise die von Roland empfohlenen
USB-Speicher.
B BACKING-Regler
Dieser Regler steuert die Lautstärke-Balance zwischen Song-Wiedergabe und dem Eingangssignal
(Mikrofone, Gitarre, externe Audiogeräte).
C MASTER VOL-Regler
Dieser Regler steuert die Gesamtlautstärke des JM-5
(alle über die OUTPUT-Anschlüsse ausgegebenen Signale) sowie die Lautstärke des angeschlossenen Kopfhörers.
D Kopfhöreranschluss
Hier können Sie einen Stereo-Kopfhörer anschließen
(Roland RH-Serie).
E Display
Im Display werden Informationen wie z.B. Songtexte
dargestellt.
H
I
J
Ruft eine Datenliste des auf dem am JM-5 angeschlossenen USB-Speichers auf.
MENU-Taster
Ruft die Menu-Seite auf, von der Sie verschiedene
Funktionen abrufen können. In Verbindungf mit dem
[EXIT]-Taster werden die Demo Songs des JM-5
abgespielt.
EXIT-Taster
Mit diesem Taster wird das aktuelle Display verlassen
und wieder das Haupt-Display angewählt.
MIC1 und MIC2-Regler
Die [MIC1]- und [MIC2]-Regler steuern die Lautstärke
der an denMIC 1- bzw. MIC 2-Buchsen angeschlossenen Mikrofone.
SPACE ECHO-Regler
Schaltet den Echo-Effekt für die Mikrofonsignale ein
bzw. aus. Wenn Sie diesen Taster gedrückt halten,
werden die einzelnen Parameter des Echoeffektes
angezeigt. In Verbindung mit dem [VOCAL EFFECT]Taster wird der TALK-Modus aktiviert (Seite 24).
11
VIMA JM-5
Die Bedienoberfläche und Anschlüsse
K VOCAL EFFECT-Taster
L
M
N
O
P
Q [º] (Rewind) und [‰] (Fast-Forward)-Tasters
Schaltet die Vokaleffekte ein. Wenn Sie diesen Taster
gedrückt halten, werden die einzelnen Parameter des
Vokal-Effektes angezeigt (Seite 25). In Verbindung
mit dem [SPACE ECHO]-Taster wird der TALK-Modus
aktiviert (Seite 24).
AMBIENCE-Regler
Steuert die Lautstärke bzw. den Anteil des AmbienceEffektes (Raumhall) für die Mikrofonsignale.
CURSOR/VALUE-Rad
Bewegt den Cursor im Display, um Parameter auszuwählen bzw. stellt den Wert eines der Parameter ein.
Durch Drücken des Reglers werden Parameter im Display selektiert.
[ª]-Taster (Stop)
Stoppt das Playback des aktuell gewählten Songs und
wählt gleichzeitig den Anfang eines Songs an.
[®÷π]-Taster (Play/Pause)
Unterbricht das Playback eines Songs bzw. setzt das
Playback fort.
MELODY MUTE-Taster
Mit diesem Taster wird die Melodiestimme eines
Standard MIDI File stummgeschaltet bzw. für eine
Audiodatei (WAV oder mp3) das Signal in der Mitte
des Stereofeldes (z.B. der Gesang) ausgeblendet, so
dass Sie dann die Melodie selber singen können.
Wenn Sie diesen Taster gedrückt halten, wird die
“Melody Mute”-Seite geöffnet.
R
S
T
U
V
W
Mit diesen Tastern wird die aktuelle Songposition
zurück- bzw. vorwärts versetzt.
REC-Taster
Aktiviert die Audioaufnahme.
CONTROL KEY-Taster
Dieser Taster ermöglichet die Transponierung von
MIDI Files, Audiosongs und das über den AUDIO INAnschluss eingehende Audiosignal. Wenn die Anzeige
des [KEY]-Tasters erloschen ist, werden die Songdaten
mit ihrer originale Tonhöhe abgespielt.
CONTROL TEMPO-Taster
Diese Taster ermöglichen das Verlangsamen bzw.
Beschleunigen des Tempos des aktuell gewählten
MIDI- oder Audiosongs.
PLAYLIST-Taster
Ruft die “Playlist”-Funktion auf (Seite 36).
NEXT-Taster
Wählt den jeweils nachfolgenden Song der Playlist
aus und aktiviert gleichzeitig sowohl das Ausblenden
des aktuell spielenden Songs als auch das Einblenden
des neu gewählten Songs. Dieses funktioniert auch
mit Songs, die direkt von einem USB-Speicher
abgespielt werden.
FINDER-Taster
Ermöglicht das Suchen&Finden von Songs und Bilddaten.
Die Rückseite
A
B
C
D
E
F
G
I
H
r
A POWER-Schalter
Schaltet das Instrument ein bzw. aus (Seite 17).
B DC IN-Anschluss
Hier wird der beigefügte AC-Adapter (PSB-1U) angeschlossen (Seite 14).
C MIC2-Anschluss
An diesen Combo-Anschluss können Sie ein Mikrofon
mithilfe eines XLR- oder Klinkenkabels anschließen.
D MIC1-Anschluss
An diesen Combo-Anschluss können Sie ein Mikrofon
mithilfe eines XLR- oder Klinkenkabels anschließen.
Für das Signal dieses Mikrofons kann die HarmonieFunktion eingesetzt werden.
Außerdem besitzt dieser Anschluss eine Phantomspeisung (Seite 27).
12
NOTE
Der symmetrische Combo-Anschluss (XLR und Klinke)
dieses Instrumentes besitzt die nachfolgend gezeigte PinBelegung. Stellen Sie sicher, dass die externen Geräte, die
mit diesem Instrument verbunden werden, die gleiche PinBelegung besitzen.
E INPUT (STEREO)-Anschluss
Hier können Sie ein externes Audiogerät (CD/mp3
Player, Synthesizer, etc.) anschließen. Der Anschluss
ist “Miniklinke stereo”. Verwenden Sie dafür z.B. ein
Kabel mit den Steckern “Miniklinke stereo <-> Cinch/
Cinch”, bei Bedarf mit Cinch/Klinke-Adaptern.
VIMA JM-5 r
Die Rückseite
NOTE
Die Lautstärke des Audio-Eingangssignals kann mit dem
Parameter “Audio In Level” eingestellt werden (Seite 57).
F AUDIO OUTPUT R & L/MONO-Anschlüsse
Über diese Anschlüsse wird das Gesamtsignal des
JM-5 ausgegeben, inkl. des in den JM-5 geleiteten
Audio-Eingangssignals.
NOTE
Verkabeln Sie für den Monobegtrieb nur den L/MONOAnschluss.
G VIDEO OUTPUT-Anschluss
Hier können Sie einen Video-Monitor bzw. einen
Fernseher anschließen, der einen Videoeingang
besitzt.
NOTE
Wählen Sie das passende Bildformat aus (PAL oder NTSC)
(Seite 56).
H MIDI IN/OUT-Anschluss
Dieser Anschluss kann entweder MIDI-Daten senden
(OUT) oder empfangen (IN) (Seite 62). Der JM-5 kann
V-LINK-Informationen übertragen (Seite 72).
NOTE
Lesen Sie dazu den Abschnitt “MIDI Direction” auf S. 57.
I COMPUTER-Anschluss
Über diesen Anschluss können Sie den JM-5 mit
einem Rechner verbinden (Seite 69) und MIDI-Daten
austauschen.
13
VIMA JM-5
Vorbereitungen
4. Vorbereitungen
Anschließen des AC-Adapters
1.
2.
Drehen Sie den [MASTER VOL]-Regler ganz
nach links (minimale Lautstärke).
Verbinden Sie das Netzkabel mit dem ACAdapter.
AC-Adapter
Anschließen an ein
Verstärkersystem oder Mixer
Da der JM-5 keine eigenen Lautsprecher besitzt, müssen
Sie ein Verstärkersystem bzw. ein Mischpultsystem oder
einen Kopfhörer verwenden, um den Sound zu hören.
Netzkabel
NOTE
zur Stromversorgung
Anzeige
NOTE
Das Netzkabel kann je nach Land unterschiedlich aussehen.
3.
Schließen Sie den AC-Adapter an die DC INBuchse des JM-5 an.
Regeln Sie immer die Lautstärke auf Minimum und schalten
Sie alle beteiligten Geräte aus, bevor Sie neue Kabelverbindungen vornehmen. Damit beugen Sie eventuellen Fehlfunktionen
bzw. Beschädigungen empfindlicher Komponenten (z.B.
Lautsprecher) vor.
1.
2.
JM-5 Rückseite
3.
Drehen Sie den [MASTER VOL]-Regler ganz
nach links (minimale Lautstärke).
Schalten Sie alle Geräte, die mit dem JM-5
verbunden Sie, aus.
Verbinden Sie die OUTPUT-Buchsen des
JM-5 mit den Eingangsbuchsen des Verstärkersystems bzw. Mixers.
Externe Audiogeräte können an den INPUT (STEREO)Anschluss des JM-5 angeschlossen werden.
Anschluss an einen Verstärker
4.
Verbinden Sie das Netzkabel mit einer
Steckdose.
Wenn die verwendete Steckdose Strom führt,
leuchtet die Anzeige am AC-Adapter auf.
Note: Verwenden Sie mit diesem Gerät immer nur den
beigefügten AC-Adapter (PSB-1U). Achten Sie auf eine korrekte und stabile Stromversorgung. Verwenden Sie den ACAdapter nicht mit anderen Geräten. Benutzen Sie für dieses
Gerät kein anderes Netzteil als als den beigefügten ACAdapter.
INPUT L + R
OUTPUT R + L/MONO
NOTE
Wenn Sie den JM-5 längere Zeit nicht verwenden, trennen
Sie den AC-Adapter von der Steckdose.
Verwenden Sie für den Anschluss am JM-5 zwei
unsymmetrische Monokabel.
r
NOTE
14
Benutzen Sie keine Audiokabel mit integriertem Widerstand, da durch diese die Lautstärke deutlich reduziert
würde. Befragen Sie im Zweifelsfall den Hersteller der verwendeten Kabel.
VIMA JM-5 r
Anschließen eines Mikrofons
Anschließen eines Mikrofons
Schließen Sie Mikrofone (z.B. Roland DR-Serie) an die
MIC 1- bzw. MIC 2-Anschlüsse an.
Anschluss an einen Fernseher bzw.
Video-Monitor
Videokabel
Verwenden Sie entweder ein unsymmetrisches Klinkenkabel oder ein symmetrisches XLR-Kabel.
Fernseher bzw.
Videomonitor
1.
Wenn Sie nur ein Mikrofon verwenden, benutzen Sie
den MIC 1-Anschluss. Für diesen stehen auch die
Vokaleffekte und die Harmoniefunktion zur Verfügung.
2.
NOTE
Wenn Sie ein Kondensator-Mikrofon am MIC 1-Anschluss
angeschlossen haben, prüfen Sie, ob Sie die Phantomspeisung einschalten müssen (Seite 27).
■ Hinweise zur Verwendung von Mikrofonen
• Regeln Sie die Lautstärke des Instrumentes auf Minimum, bevor Sie ein Mikrofon anschließen, da ansonsten ein lautes Geräusch in den Lautsprechern
auftreten kann, wenn Sie das Mikrofon anschließen.
Wenn ein Pfeifgeräusch (eine Rückkopplung) auftritt,
gehen Sie wie folgt vor:
• Verändern Sie die Richtung des Mikrofons zu den
Lautsprechern.
• Vergrößern Sie den Abstand zwischen Mikrofon und
Lautsprechern.
• Verringern Sie die Lautstärke.
3.
4.
5.
Regeln Sie die Lautstärke aller Geräte auf
Minimum. und schalten Sie den JM-5 und
den zu verwendenden Fernseher bzw. VideoMonitor aus.
Verbinden Sie die VIDEO OUTPUT-Buchse
des JM-5 mit der entsprechenden Eingangsbuchse am Fernseher bzw. Video-Monitor.
Schalten Sie den JM-5 ein (siehe S. 17).
Schalten Sie den Fernseher bzw. VideoMonitor ein.
Stellen Sie, falls notwendig, das Bildsystem
(PAL/NTSC) und das Bildformat ein (siehe
S. 56).
Anschließen eines externen
Audiogerätes
Sie können an den INPUT (STEREO)-Anschluss des JM-5
ein externes Audiogerät wie z.B. einen mp3-Player
anschließen.
Anschluss: Mini-Stereoklinke
Audio- bzw.
Kopfhörerausgang
Audio-Player
Sie können die Lautstärke des externen Audiogerätes mit
dem Parameter “Audio In Level” einstellen (siehe S. 57).
Für das Audio-Eingangssignal kann die “Center Cancel”Funktion eingesetzt (siehe “Audio In Center Canc” auf
S. 57) und transponiert werden (siehe “Audio In
Transpose” auf S. 57).
15
VIMA JM-5
Vorbereitungen
Anschließen eines Kopfhörers
Befestigen des JM-5 auf dem
Ständer PDS-10
Sie können den JM-5 auf einem Ständer wie den
Roland PDS-10 befestigen. Verwenden Sie dafür ausschließlich die dem JM-5 beigefügten [M5x8]Schrauben.
NOTE
Drehen Sie die 4 Schrauben nur in die Gewinde auf der
Unterseite des JM-5, wenn Sie die Halteplatte des PDS-10
Ständers damit befestigen möchten.
NOTE
Der PDS-10 Ständer sollte nicht höher als auf ca. 1 Meter gestellt werden.
PSD-10 Halteplatte
Kopfhörer
1.
JM-5 Unterseite
Schließen Sie einen Stereokopfhörer an den
( )-Anschluss an der Vorderseite des JM-5
an.
Die Ausgabe des Audiosignals über die JM-5 OUTPUTAnschlüsse wird dadurch NICHT AUTOMATISCH
ABGESCHALTET! Sie müssen, wenn das Signal nach
aussen nicht hörbar sein soll, dann das Verstärkersystem auf minimale Lautstärke regeln oder ausschalten.
2.
Stellen Sie mit dem JM-5 [MASTER VOL]Regler die Kopfhörerlautstärke ein.
■ Hinweise zu Kopfhörern
• Behandeln Sie Kopfhörer immer mit der gebotenen
Sorgfalt. Ziehen Sie nicht am Kopfhörerkabel.
• Regeln Sie am Gerät die Lautstärke auf Minimum,
bevor Sie den Kopfhörer anschließen, ansonsten kann
durch Signalspitzen der Lautsprecher im Kopfhörer
beschädigt werden.
• Regeln Sie die Lautstärke nicht zu hoch, da sowohl
Ihr Gehör beeinträchtigt als auch der Lautsprecher im
Kopfhörer beschädigt werden kann.
• Verwenden Sie Stereokopfhörer mit einem StereoMiniklinken-Stecker.
Hinweis
Verwenden Sie nur die zum JM-5 gehörenden Schrauben.
Rechts sehen Sie eine Abbildung, wie der JM-5 auf dem
PDS-10 Ständer befestigt ist.
• Lesen Sie bei Bedarf auch die
Anleitung des PDS-10
Ständers.
• Wenn Sie den JM-5 umdrehen, legen Sie ihn immer auf
einen weichen Untergrund
(z.B. Kissen), damit die Bedienelemente nicht beschädigt werden.
NOTE
r
Lassen Sie den JM-5 nicht fallen.
16
VIMA JM-5 r
Ein- und Ausschalten
Ein- und Ausschalten
Schalten Sie die Geräte immer in der angegebenen
Reihenfolge ein, um eventuellen Fehlfunktionen vorzubeugen.
Ausschalten
1. Drehen Sie den [MASTER VOL]-Regler ganz
nach links (minimale Lautstärke).
NOTE
Schalten Sie den JM-5 nie aus, während das Playback bzw.
die Aufnahme läuft oder von der Festplatte bzw.einen USBSpeicher Daten gelesen bzw. auf diese(n) geschrieben werden, ansonsten können nach dem nächsten Einschalten
Fehlfunktionen auftreten.
NOTE
Ein am JM-5 angeschlossener USB-Speicher darf während
eines Datenzugriffs nicht abgezogen werden, ansonsten können Daten beschädigt werden.
2.
Einschalten
1. Stellen Sie sicher, dass das externe Verstärkersystem entweder ausgeschaltet oder
dessen Lautstärke auf Minimum geregelt ist.
2. Regeln Sie den [MASTER VOL]-Regler ganz
nach links (minimale Lautstärke).
3.
Schalten Sie das externe Verstärkersystem
aus.
Drücken Sie den JM-5 [POWER]-Schalter,
um das Gerät auszuschalten.
Die Anzeige im Display erlischt.
NOTE
Wenn Sie das Gerät vollständig von der Stromversorgung
trennen möchten, müssen Sie nach Ausschalten das Netzkabel aus der Steckdose ziehen. Siehe “Anschließen des ACAdapters” auf S. 14.
3.
Halten Sie den [POWER]-Schalter so lange
gedrückt, bis die Anzeige “Starting Up…” im
Display erscheint.
Kurz danach erscheint das Haupt-Display des JM-5,
und das Gerät ist betriebsbereit.
NOTE
Nach dem Einschaltvorgang und Überbrücken der internen
Schutzschaltung (dieses dauert einen kurzen Moment)
erscheint das Haupt-Display, und der JM-5 ist dann einsatzbereit.
4.
5.
Schalten Sie das externe Verstärkersystem
ein, oder schließen Sie einen Kopfhörer an
(siehe S. 16).
Stellen Sie mit dem [MASTER VOL]-Regler
die gewünschte Lautstärke ein.
17
VIMA JM-5
Vorbereitungen
Die Demo-Wiedergabe des JM-5
Der JM-5 besitzt eine Demo-Wiedergabe, welche sowohl
Audiodaten abspielt als auch visuelle Elemente auf
einem externen Videomonitor darstellen kann.
NOTE
Um die Bilder zu sehen, müssen Sie einen externen Videomonitor anschließen. Siehe “Anschluss an einen Fernseher bzw.
Video-Monitor” auf S. 15.
1.
Drücken Sie gleichzeitig die beiden Taster
[MENU] und [EXIT].
2.
Der JM-5 spielt einen Song ab, und auf dem externen
Videomonitor werden die Eigenschaften des JM-5
beschrieben.
3.
Um die Demo-Wiedergabe zu stoppen,
drücken Sie den [EXIT]-Taster.
NOTE
Alle Rechte vorbehalten. Bitte beachten Sie die gesetzlichen Copyright-Vorschriften.
NOTE
r
Die Spieldaten der Demo Songs werden nicht über
USB–MIDI ausgegeben.
18
VIMA JM-5 r
Grundsätzliche Bedienung des JM-5
5. Grundsätzliche Bedienung des JM-5
Die Display-Anzeige und die
Funktion des Cursors
Im Display erscheint:
In diesem Abschnitt wird das Haupt-Display des JM-5
display und die Navigation im Menu erklärt.
Die Anzeige im Haupt-Display
aktuelle Position
Tempowert
Hier können Sie nur eine Einstellungen direkt
verändern: “Display Brightness”. Die anderen Parameter sind in weiteren Untermenus zu finden (das PfeilSymbol weist auf weitere Untermenus hin).
Taktart
Transponierwert
(“Key”)
4.
Typ der Songdatei: .SMF, .WAV,
.mp3
aktuell gewählter
Vokalaffekt
Lautstärke des
Vokaleffektes
Auswählen eines Display-Fensters und eines
Parameters
1. Drücken Sie den [MENU]-Taster.
Um weitere Menu-Seiten anzuwählen,
gehen Sie wie folgt vor:
(a) Drücken Sie den [EXIT]-Taster einmal, um die
“Menu”-Seite anzuwählen.
(b) Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad die
gewünschte Parametergruppe aus, und drücken Sie
das CURSOR/VALUE-Rad, um die einzelnen Parameter dieser Gruppe aufzurufen.
(c) Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt (die Anzeige
hört auf zu blinken), um wieder das Haupt-Display
anzuwählen.
MENU
Im Display erscheint:
Das Pfeil-Symbol auf der rechten Seite bedeutet, dass
weitere Display-Seiten anwählbar sind.
2.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die gewünschte Parametergruppe aus.
Beispiel: “User Settings”.
3.
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad
(“PUSH”), um die “User Settings”-Parameter
anzeigen zu lassen.
19
VIMA JM-5
Abspielen von Songs
6. Abspielen von Songs
Der JM-5 kann Songdaten der Formate mp3, WAV (Audio) und SMF (Standard MIDI File) direkt von einem externen USBSpeicher abspielen.
Der verwendete USB-Speicher sollte mit dem JM-5 formatiert werden, bevor Sie diesen an Ihren Rechner anschließen und
Songdaten auf den USB-Speicher kopieren (siehe Seite 70).
Audiodaten (mp3 und WAV) können mithilfe eines
Rechners auf eine CD gebrannt werden. Standard MIDI
Files dagegen beinhalten nur Steuerdaten für MIDIKlangerzeuger (wie die des JM-5). Dieses ist auch der
Grund, warum einige Funktionen nur für Standard MIDI
Files und andere Funktionen nur für Audiodaten zur Verfügung stehen.
Ein Display ähnlich des Folgenden erscheint:
NOTE
NOTE
Ein am JM-5 angeschlossener USB-Speicher darf während
eines Datenzugriffs nicht abgezogen werden, ansonsten können Daten beschädigt werden.
Wenn Sie nach Einschalten des JM-5 das erste Mal einen
USB-Speicher anschließen, erscheint diese Display-Seite
automatisch, und Sie können Schritt (3) ignorieren.
4.
Abspielen von Songs eines USBSpeichers
1.
2.
Wählen Sie den gewünschten Song mit dem
[CURSOR÷VALUE]-Rad aus, und drücken Sie
das [CURSOR÷VALUE]-Rad, um die Auswahl
zu bestätigen.
Schließen Sie den JM-5 an ein Verstärkersystem an bzw. schließen Sie einen Kopfhörer am JM-5 an, und schalten Sie dann
den JM-5 ein (siehe S. 17).
Schließen Sie den USB-Speicher am USBAnschluss des JM-5 an.
Die Anzeige des [USB MEMORY]-Tasters leuchtet.
3.
5.
Drücken Sie den [®÷π]-Taster, um das Playback zu starten.
6.
Drücken Sie erneut den [®÷π]-Taster, um das
Playback zu unterbrechen. Drücken Sie
wiederum den [®÷π]-Taster, um das Playback
fortzusetzen.
Drücken Sie den [USB MEMORY]-Taster.
r
USB MEMORY
20
VIMA JM-5 r
Unterstützte Songformate
7.
Drücken Sie den [ª]-Taster, um das Playback
zu stoppen und wieder den Anfang des
Songs anzuwählen.
Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt (die Anzeige
hört auf zu blinken), um wieder das Haupt-Display
anzuwählen.
Unterstützte Songformate
Der JM-5 kann die nachfolgend beschriebenen Songformate abspielen.
Note: Audiodaten im AIFF-Format werden nicht unterstützt.
8.
9.
Wählen Sie mit den [º]/[‰]-Tastern die
gewünschte Songposition aus.
Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt, um
wieder das Haupt-Display anzuwählen, in
dem alle wichtigen Informationen des aktuell gewählten Songs angezeigt werden.
Wenn der gewünschte Song oder Ordner im
Display nicht sichtbar ist
■ Auf- und Abwärts scrollen
Wenn sich auf dem Speichermedium bzw. im ausgewählten Ordner so viele Daten befinden, dass diese
nicht gleichzeitig im Display angezeigt werden können, können Sie mit dem Drehregler die Liste aufund abwärts scrollen.
Dateityp
Beschreibung
SMF
Standard MIDI Files, Formate 0 /1
.kar files
mp3
mp3+CDG
• MPEG-1 Audio Layer 3
• Sampling-Frequenz: 44.1kHz
• Bit Rate: 32/40/48/56/64/80/96/
112/128/160/192/224/256/
320kbps*, VBR (variable Bit Rate)
(*) 320kbps steht für “mp3+CDG”
nicht zur Verfügung.
WAV
• 16-bit linear
• Sampling-Frequenz: 44.1kHz
• Stereo/mono
VIMA TUNES
(CD-ROMs mit VIMASongdaten)
Sie können am EXTERNAL MEMORY-Anschluss des JM-5 ein USB
CD-Laufwerk anschließen und
darüber CD-ROMs mit VIMA TUNES
abspielen. Während des Song-Playbacks wird auf einem am JM-5
angeschlossenen Videomonitor eine
zum Song zugehörige Bild-Präsentation dargestellt.
Music CDs
Sie können am EXTERNAL MEMORY-Anschluss des JM-5 ein USB
CD-Laufwerk anschließen und
darüber handelsübliche Audio-CDs
abspielen.
■ Wenn sich eine Datei in einem Ordner befindet
Wählen Sie den gewünschten Ordner mit dem
[CURSOR÷VALUE]-Rad aus, und drücken Sie das
[CURSOR÷VALUE]-Rad, um den Ordner zu öffnen.
Wählen Sie die gewünschte Datei mit dem
[CURSOR÷VALUE]-Rad) aus.
Um wieder zur nächst höheren Ebene zurück zu
kehren, drücken Sie den the [EXIT]-Taster.
21
VIMA JM-5
Singen und Spielen zum Song-Playback
7. Singen und Spielen zum Song-Playback
Sie können an den JM-5 zwei Mikrofone anschließen und zu den Songs singen.
Vorbereitungen
1.
7.
Stellen Sie die [MIC 1]- und/oder [MIC 2]Regler auf minimale Lautstärke.
Stellen Sie mit dem [BACKING]-Regler das
Lautstärkeverhältnis zwischen Mikrofonsignal und Songpegel ein.
BACKING
8.
Auch wenn Sie das Mikrofon wieder entkabeln,
sollten Sie vorher immer die Lautstärke auf Minimum
stellen.
2.
3.
Schließen Sie das Mikrofon an (siehe S. 15).
Anschluss
Beschreibung
MIC 1
Dieses Mikrofonsignal kann mit HarmonyEffekt versehen (siehe S. 25) und (bei
einem entsprechenden Kondensator-Mikrofon) mit einer Phantomspeisung versorgt werden (siehe S. 27).
MIC 2
Anschluss für ein zweites Mikrofon, allerdings ohne Harmony-Effekt und ohne
Phantomspeisung.
Singen bzw. sprechen Sie in das Mikrofon,
und drehen Sie den [MIC 1]- bzw. [MIC 2]Regler nach rechts, bis die gewünschte
Lautstärke erreicht ist.
Achten Sie darauf, dass das Signal nicht verzerrt.
NOTE
Stellen Sie mit dem [MASTER VOL]-Regler. die gewünschte
Gesamtlautstärke ein.
4.
r
5.
6.
Wählen Sie den gewünschten Song aus
(Seite 20).
Drücken Sie den [®÷π]-Taster, um das Playback zu starten.
Singen bzw. sprechen Sie in das Mikrofon.
22
Um das Playback zu stoppen und wieder den
Anfang des Songs anzuwählen, drücken Sie
den [ª]-Taster.
VIMA JM-5 r
Hinzufügen von Effekten für das Mikrofonsignal
Hinzufügen von Effekten für das
Mikrofonsignal
3.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“Ambience Type”, und drücken Sie das
[CURSOR÷VALUE]-Rad.
4.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Effekt aus.
Hinzufügen von Hall für den Gesang
Sie können den MIC 1- und MIC 2-Signalen einen
Halleffekt hinzufügen.
1.
Singen bzw. sprechen Sie in das Mikrofon,
und stellen Sie die Hall-Lautstärke mit dem
[AMBIENCE]-Regler
Drehen nach rechts erhöht die Hall-Lautstärke, Drehen nach links verringert die Hall-Lautstärke.
Die folgenden Einstellungen sind verfügbar:
Einstellung Bedeutung
AMBIENCE
5.
6.
Die eingestellte Effekt-Lautstärke gilt gleichermaßen
für beide Mikrofonsignale (MIC 1 und 2).
■ Auswahl eines anderen Ambience-Effektes
NOTE
Diese Auswahl gilt gleichermaßen für beide Mikrofonsignale (MIC 1 und 2).
1.
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
Hall
Der Hall einer Konzerthalle.
Studio
Der Hall eines Studioraumes.
Plate
Halleffekt, der durch die Reflektionen einer
Metallplatte erzeugt wird.
Stellen Sie mit dem [AMBIENCE]-Regler die
gewünschte Hall-Lautstärke ein.
Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt (die
Anzeige hört auf zu blinken), um wieder das
Haupt-Display anzuwählen.
Hinzufügen eines Space Echo-Effektes
Sie können den MIC 1- und MIC 2-Signalen auch einen
Space Echo-Effekt hinzufügen. Drücken Sie dafür den
[SPACE ECHO]-Taster, um den Effekt entweder ein- oder
auszuschalten.
MENU
SPACE ECHO
Im Display erscheint:
2.
■ Verändern der Einstellungen
Das Roland SPACE ECHO RE-201 Tape Echo wurde im
Jahre 1974 vorgestellt und ist bis heute eines der
bekanntesten und beliebtesten Echogeräte.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“User Settings”, und drücken Sie das
[CURSOR÷VALUE]-Rad.
NOTE
Die eingestellte Effekt-Lautstärke gilt gleichermaßen für
beide Mikrofonsignale (MIC 1 und 2).
23
VIMA JM-5
Singen und Spielen zum Song-Playback
Vorgang
1. Drücken Sie den [MENU]-Taster.
2. Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“User Settings”, und drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
3. Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“Space Echo”, und drücken Sie das CURSOR/
VALUE-Rad.
schnell zum aktuellen Song-Tempo zu synchronisieren, drücken Sie den [TEMPO]-Taster mindestens
2x im Tempo des Songs.
TEMPO
mindestens 2x im aktuellen Song-Tempo drücken
NOTE
Note: Durch Änderung der “Repeat Rate”-Einstellung mit
der “Tap Tempo”-Funktion wird nicht die Tonhöhe der
Sounds verändert.
Alternative: Halten Sie den [SPACE ECHO]-Taster gedrückt.
4.
5.
6.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Parameter aus.
Drücken Sie den [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die Auswahl zu bestätigen.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die gewünschte Einstellung.
Parameter
Einstellung
Beschreibung
Repeat Rate
0~127
Bestimmt die Anzahl der
Wiederholungen des
Echosignals. Je höher der
Wert, desto häufiger wird
das Signal wiederholt.
Wenn Sie die Einstellungen ändern, während ein
Audiosignal am Effekt
anliegt, wird die Tonhöhe
der Echosignale
verändert.
Intensity
Echo Level
r
7.
8.
0 ~ 127
0~127
NOTE
Während die “Space Echo”-Seite angezeigt wird, hat der
Drücken des [TEMPO]-Tasters keinen Effekt auf das
Songtempo, sondern nur auf die “Repeat Rate”-Einstellung.
Talk
Die “Talk”-Funktion ist für Ansagen zwischen Song-Playbacks. Bei Einschalten dieser Funktion werden alle
Effekte für das Mikrofon ausgeschaltet (außer dem Harmony-Effekt) und die Lautstärke des Song-Playbacks um
ca. 40% reduziert.
1.
SPACE ECHO
Bestimmt die Intensität
des Echoeffektes. Je
höher Wert, desto stärker
ist der Effekt.
TALK
Bestimmt die Lautstärke
des Echoeffektes. Je
höher Wert, desto lauter
ist der Effekt.
SPACE ECHO
Die Anzeigen beider Taster blinken, und die “Talk”Funktion ist eingeschaltet. Zusätzlich erscheint in der
untersten Zeile des Haupt-Displays die “Talk”Anzeige:
Drücken Sie den [EXIT]-Taster,um wieder die
nächste höhere Ebene anzuwählen, und
wiederholen Sie die Schritte (4)~(6) nach
Bedarf.
Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt (die
Anzeige hört auf zu blinken), um wieder das
Haupt-Display anzuwählen.
■ Einstellen des Parameters “Repeat Rate” mithilfe der Tap Tempo-Funktion
Wenn die “Space Echo”-Seite aufgerufen ist, blinkt
der [TEMPO]-Taster im aktuellen Tempo, das für
“Repeat Rate” eingestellt ist. Um den Echoeffekt
24
Drücken Sie gleichzeitig die Taster
[SPACE ECHO] und [VOCAL EFFECT].
2.
Um die “Talk”-Funktion wieder auszuschalten, drücken Sie erneu gleichzeitig die
Taster [SPACE ECHO] und [VOCAL EFFECT].
VIMA JM-5 r
Die Harmonie- und Stimmeneffekte
Im Display erscheint:
Die Harmonie- und Stimmeneffekte
Diese Effekte sind nur für das Signal des MIC 1Anschluss nutzbar.
Verändern der Stimme/Hinzufügen einer
Harmoniestimme
Wenn Sie zu einem SMF Song oder einem Song einer
“VIMA TUNES” CD-ROM singen, können Sie die Harmonie-Funktion nutzen.
Sie können den Harmonieeffekt auch während des Playback einer mp3- oder WAV-Datei nutzen, allerdings
erfolgt keine automatische Anpassung der Harmoniestimme aufgrund eines Akkordes, sondern die Stimme
wird abwärts bzw. aufwärts oktaviert (eine Oktave).
■ Vorbereitungen
1.
2.
3.
Schließen Sie das Mikrofon an den MIC 1Anschluss auf der Rückseite des JM-5 an.
Halten Sie den [EXIT]-Taster solange
gedrückt, bis dessen Anzeige nicht mehr
blinkt und das Haupt-Display angewählt ist.
Drücken Sie den [VOCAL EFFECT]-Taster, um
den Effekt zu aktivieren, und sprechen bzw.
singen Sie in das Mikrofon.
7.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
eine der folgenden Einstellungen:
Einstellung
Beschreibung
Duet*
Eine Harmoniestimme wird hinzugefügt.
Bei Abspielen einer Audiodatei wird der
Stimme ein Signal eine Oktave tiefer hinzugefügt.
Trio*
Zwei Harmoniestimmen werden hinzugefügt: ein unterhalb und eine oberhalb der Singstimme.
Bei Abspielen einer Audiodatei werden
der Stimme zwei Signale hinzugefügt:
eine Stimme in der Originaltonhöhe und
eine weitere eine Oktave höher.
Trio2*
Zwei Harmoniestimmen werden hinzugefügt, beide oberhalb der Singstimme.
Bei Abspielen einer Audiodatei werden
der Stimme zwei Signale hinzugefügt:
eine Stimme eine Oktave tiefer und einer
weitere eine Oktave höher.
Quartet*
Drei Harmoniestimmen werden hinzugefügt.
Bei Abspielen einer Audiodatei werden
der Stimme drei Signale hinzugefügt:
eine Stimme eine Oktave tiefer, eine
Stimme eine Oktave höher und eine
Stimme in der Originaltonhöhe.
Kids
Effekt “Kinderstimme”
Bear
Effekt “tiefe Stimme”
Robot
Effekt “Roboterstimme”
Duck
Effekt “Tierstimme Ente”
Alien
Effekt “Stimmenverfremdung”
Computer
Effekt “Computerstimme”
Female
Umwandlung “männliche Stimme” in
“weibliche Stimme”
Male
Umwandlung “weibliche Stimme” in “
männliche Stimme”
Pitch Correct
Die Tonhöhe des Mikrofonsignals wird
gemäß der Melodie des SMF-Songs korrigiert.
VOCAL EFFECT
4.
5.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, und wählen
Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad “User
Settings” ‰ “Vocal Effect”.
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die Auswahl zu bestätigen.
Im Display erscheint:
NOTE
Alternative: Halten Sie den [VOCAL] EFFECT-Taster
gedrückt.
6.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den “Type”-Parameter aus, und drücken Sie
das CURSOR/VALUE-Rad.
NOTE
In diesem Fall ist das Mikrofonsignal
erst hörbar, nachdem der Song
gestartet wurde.
25
VIMA JM-5
Singen und Spielen zum Song-Playback
Einstellung
Beschreibung
Music File*
Die gesungenen Noten verwenden die
Tonhöhen der Noten (bzw. Akkorde) der
Spur 5 des Standard MIDI Files.
1.
Drücken Sie den [MENU], und wählen Sie
mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad “User Settings” ‰ “Vocal Effect”.
Im Display erscheint:
NOTE
Sie können auch eine andere Spur bzw.
MIDI-Kanal auswählen (siehe “Music
File Channel” auf S. 57).
Keyboard
Schließen Sie für diese Einstellung ein
externes MIDI-Instrument an den MIDI
IN/OUT-Anschluss des JM-5 an, stellen
Sie den Parameter “MIDI Direction” auf
“IN” (siehe S. 57) und den am externen
MIDI-Instrument dessen MIDI-Sendekanal auf “16”. Die über MIDI gespielten
Noten bestimmen die Harmoniestimmen,
die dem Mikrofonsignal hinzugefügt
werden.
NOTE
Alternative: Halten Sie den [VOCAL] EFFECT-Taster
gedrückt.
2.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den “Backing Choir”-Parameter, und
drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
Im Display erscheint:
Note: Nur die mit dem Symbol “*” gekennzeichneten Einstellungen erzeugen Harmoniestimmen.
NOTE
Die Klangfarbe der ersten vier Einstellungen “DUET, TRIO,
TRIO2, QUARTET” wird durch den Parameter “B. Choir”
bestimmt (siehe unten).
3.
8.
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad,
wählen Sie durch Drehen des Rads “Harmony Level” aus, und drücken Sie erneut das
CURSOR/VALUE-Rad, um die Auswahl zu
bestätigen.
9. Stellen Sie mit dem CURSOR/VALUE-Rad die
Lautstärke des Harmonie-Effektes ein.
10. Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt (die
Anzeige hört auf zu blinken), um wieder das
Haupt-Display anzuwählen.
4.
Die neuen Einstellungen der beiden “Vocal Effect”Parameter erscheinen in der untersten Display-Zeile:
5.
r
6.
■ Auswahl der Klangfarbe für die Harmoniestimmen (Backing Choir)
Für die vier Einstellungen “Duet”, “Trio”, “Trio 2” und
“Quartet” können Sie bestimmen, mit welchem Klang
die Harmoniestimmen erzeugt werden sollen.
26
Wählen Sie mit dem CURSOR/VALUE-Rad
eine der folgenden Einstellungen:
Einstellung
Beschreibung
Off
keine Chorstimme
Gregorian
Chor von Gregorianischen Mönchen
Gospel
Gospel-Chor
Classical
Klassik- bzw. Pop-Chor
Boys
Männer-Chor
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad,
wählen Sie durch Drehen des Rads den
“Backing Choir Level”-Parameter aus, und
drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad, um die
Auswahl zu bestätigen.
Stellen Sie mit dem CURSOR/VALUE-Rad die
Lautstärke des Harmonie-Effektes ein.
Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt (die
Anzeige hört auf zu blinken), um wieder das
Haupt-Display anzuwählen.
Die “Backing Choir”-Funktion ist damit aktiv und
kann nun mit dem [VOCAL EFFECT]-Taster ein- bzw.
ausgeschaltet werden (Dadurch wird auch der
Stimmeneffekt aktiviert).
7.
Starten Sie das Song-Playback, und singen
Sie in das am MIC 1-Anschluss angeschlossene Mikrofon.
VIMA JM-5 r
Einstellen des Equalizers und der Phantomspeisung für das Mikrofonsignal
male Lautstärke, bevor Sie ein Mikrofon entkabeln
bzw. anschließen.
Die Phantomspeisung des JM-5 beträgt +48V DC,
10mA.
Einstellen des Equalizers und der
Phantomspeisung für das
Mikrofonsignal
NOTE
Der JM-5 besitzt zwei Equalizer, jeweils einen pro MICEingang. Für den MIC 1-Anschluss kann eine Phantomspeisung eingeschaltet werden, werden Sie an diesem
ein Kondensator-MIkrofon angeschlossen haben, das
eine Phantomspeisung benötigt.
1.
Wenn Sie ein Mikrofon verwenden, das keine Phantomspeisung benötigt, muss die Phantomspeisung ausgeschaltet sein, ansonsten können sowohl das Gerät als auch
das Mikrofon beschädigt werden bzw. Fehlfunktionen
auftreten.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, und wählen
Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad “User
Settings” ‰ “Mic Settings”.
NOTE
Die aktuelle Einstellung des “Mic 1 Phantom”-Parameters
kann in den “User Settings” des JM-5 gesichert werden
(siehe S. 58). Falls die Einstellung “On” gesichert wurde,
erscheint immer nach Einschalten des JM-5 im Display die
Meldung “Phantom Power On”.
Im Display erscheint:
8.
Es stehen separate Parameter für “MIC 1” und
“MIC 2” zur Verfügung.
2.
3.
4.
5.
6.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“Mic 1 High”, und drücken Sie das CURSOR/
VALUE-Rad.
Stellen Sie mit dem CURSOR/VALUE-Rad die
Lautstärke der hohen Frequenzen ein
(Erhöhen: +1~+15, Verringern: –1~–15).
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die Einstellung zu bestätigen, wählen Sie
durch Drehen des Rads die “Mic 1 Low”Parameter aus, und drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
Stellen Sie mit dem CURSOR/VALUE-Rad die
Lautstärke der tiefen Frequenzen ein
(Erhöhen: +1~+15, Verringern: –1~–15).
Drücken Sie den [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die Einstellung zu bestätigen, wählen Sie
durch Drehen des Rads den “Mic 1 Phantom”-Parameter aus, und drücken Sie das
CURSOR/VALUE-Rad.
9.
Drücken Sie den [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die “Mic Settings”-Liste aufzurufen, und
wiederholen Sie die Schritte (2)~(5), um die
“Mic 2” Equalizer-Parameter einzustellen.
Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt (die
Anzeige hört auf zu blinken), um wieder das
Haupt-Display anzuwählen.
Die Funktionen ‘Melody Mute’ und
‘Center Cancel’
Mit dieser Funktion können Sie beim Abspielen von
Audiodaten (WAV bzw. mp3) die Lautstärke des Signals
in der Mitte des Stereofeldes (z.B. der Gesang oder ein
Gitarren-Solo) auf ein Minimum reduzieren und im Idealfall sogar vollständig ausblenden. Bei Standard MIDI
Files können Sie die Melodiestimme stummschalten.
1.
Drücken Sie den [MELODY MUTE] (CENTER
CANCEL)-Taster, so dass die Anzeige
leuchtet.
Die “Melody Mute”- oder “Center Cancel”-Funktion
ist eingeschaltet.
MELODY
MUTE
7.
CENTER
EN
ENT
CANCEL
Wählen Sie durch Drehen des CURSOR/
VALUE-Rads die gewünschte Einstellung
(On: Phantomspeisung ein, Off: Phantomspeisung aus).
WICHTIGER HINWEIS: Wenn der Parameter “Mic 1
Phantom” auf “On” gestellt ist, darf das angeschlossene Kondensator-Mikrofon nicht abgezogen bzw. ein
Kondensator-Mikrofon nicht angeschlossen werden.
Stellen Sie den [MASTER VOLUME]-Regler auf mini-
2.
Drücken Sie erneut den [MELODY MUTE]
(CENTER CANCEL)-Taster, so dass die TasterAnzeige erlischt.
Die “Melody Mute”- oder “Center Cancel”-Funktion
ist ausgeschaltet.
27
VIMA JM-5
Singen und Spielen zum Song-Playback
Dateityp
Funktion
Beschreibung
SMF
Melody Mute
Ein Part des Standard MIDI
Files wird stummgeschaltet (Voreinstellung:
MIDI-Kanal 4).
Audio
Center Cancel
(mp3, WAV)
Das Signal in der Mitte des
Stereofeldes wird auf ein
Minimum reduziert und im
Idealfall sogar vollständig
ausgeblendet.
Auswahl der Spur eines SMF-Songs, die
stummgeschaltet werden soll
1. Wählen Sie den gewünschten SMF-Song
aus.
2. Drücken Sie den [MENU]-Taster, und wählen
Sie mit dem[CURSOR÷VALUE]-Rad “User Settings” ‰ “Melody Mute”.
Im Display erscheint:
NOTE
Alternative: Halten Sie den [MELODY MUTE] (CENTER CANCEL)-Taster gedrückt.
3.
4.
5.
Bewegen Sie den Cursor mit dem CURSOR/
VALUE-Rad auf die gewünschte Spur.
Drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad, um
das Symbol in der untersten Zeile zu selektieren.
Wählen Sie mit dem CURSOR/VALUE-Rad
die gewünschte Einstellung.
Display-Anzeige
r
6.
<keine Anzeige>
Die Spur wird abgespielt.
M
Die Spur ist stummgeschaltet (M =
Mute).
Wenn Sie die neue Einstellung sichern
möchten, gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, und wählen Sie mit
dem [CURSOR÷VALUE]-Rad “User Settings” ‰ “Save
User Settings”. Wählen Sie dann die Option “Yes”
(siehe S. 58) und drücken Sie dann das
[CURSOR÷VALUE]-Rad, um die Auswahl zu bestätigen.
28
VIMA JM-5 r
Weitere wichtige Funktionen
8. Weitere wichtige Funktionen
Verändern der Tonart (Key)
Mithilfe der“Key”-Funktion können Sie die Tonart einer
Audio (WAV, mp3)- oder MIDI-Datei (SMF) transponieren.
1.
Drücken Sie den [KEY]-Taster.
Verändern des Abspieltempos eines
Songs
Das Verändern des Abspieltempos beeinflusst nicht die
Tonhöhe. Sie können das Tempo auch während der
laufenden Wiedergabe verändern.
Diese Einstellung ist sowohl für Audio-Songs als auch
Standard MIDI Files wirksam.
1.
Drücken Sie den [TEMPO]-Taster.
KEY
TEMPO
Im Display erscheint:
Das “Tempo”-Fenster wird angezeigt. Sie können hier
folgende Einstellung vornehmen.
• Für SMF-Daten: q= 20~250BPM:
2.
Stellen Sie mit dem Rad den gewünschten
Transponierwert ein.
Der Einstellbereich ist –6~5 (Halbtöne).
Kurz nach der Einstellung verschwindet das DisplayFenster wieder.
Wenn ein anderer Wert als “0” ausgewählt ist,
leuchtet die Anzeige des [KEY]-Tasters.
3.
• Für Audio-Songs (WAV oder mp3): 75%~125%
(“100%” entspricht der originalen Geschwindigkeit)
Um wieder die originale Einstellung zu
wählen, halten Sie den [KEY]-Taster
gedrückt.
Der Wert “0” wird wieder ausgewählt (= keine Transponierung).
NOTE
In der Werksvoreinstellung beeinflusst diese Einstellung
auch die Tonhöhe des Audio-Eingangssignals, das am
INPUT (STEREO)-Anschluss anliegt. Lesen Sie dazu den
Abschnitt “Audio In Transpose” auf S. 57.
Kurz nach der Einstellung verschwindet das DisplayFenster wieder.
2.
Stellen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
das gewünschte Tempo ein.
NOTE
Auf den Display-Seiten, wo der Tempowert nicht angezeigt
wird, können Sie den [TEMPO]-Taster drücken, um ein Fenster zu öffnen, in dem der aktuelle Tempowert angezeigt
wird.
3.
Um wieder das originale Tempo des Songs
anzuwählen, halten Sie den [TEMPO]-Taster
gedrückt.
29
VIMA JM-5
Weitere wichtige Funktionen
Aufnahme des eigenen Spiels als
Audiodatei
6.
Drücken Sie den [ª]-Taster.
7.
Drücken Sie den [REC]-Taster (die Anzeige
blinkt).
Sie können alle mit dem JM-5 erzeugten Signale (SongPlayback, das eigene Spiel, Ihren Gesang, die Harmoniestimmen (siehe S. 25) und weitere Audiosignale als
Audiodatei aufzeichnen.
Sie können zusätzlich die Ausgänge eines Mixers mit
dem INPUT (STEREO)-Anschluss des JM-5 verbinden und
auch die am Mixer anliegenden Signale mit dem JM-5
aufzeichnen.
Das Gesamtsignal wird im WAV-Audioformat direkt auf
einem am JM-5 angeschlossenen USB-Speicher aufgenommen und kann mithilfe eines Rechners auf eine
CD gebrannt werden.
NOTE
Verwenden Sie für die Aufzeichung vorzugsweise den dem
JM-5 beigefügten Roland USB-Speicher M-UF2G (2GB).
NOTE
Ein am JM-5 angeschlossener USB-Speicher darf während
eines Datenzugriffs nicht abgezogen werden, ansonsten können Daten beschädigt werden.
REC
Die Aufnahme
NOTE
NOTE
Die folgenden Bedienschritte basieren darauf, dass der Parameter “REC Audio Sync” (Seite 57) aktiviert ist.
1.
2.
Schließen Sie den USB-Speicher an.
Bereiten Sie alles für die Aufnahme vor.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie
den [ª]-Taster.
8.
Drücken Sie den [®÷π]-Taster.
• Wählen Sie den gewünschten Song aus.
• Schließen Sie das Mikrofon und ggf. weitere Instrumente an.
• Stellen Sie die Lautstärken und Effekte ein.
3.
Nehmen Sie die folgenden Einstellungen vor
(Empfehlungen):
Regler/Parameter
Beschreibung
BACKING
Wählen Sie die “11 Uhr”-Position.
MIC1 (or MIC2)
Wählen Sie die “11 Uhr”-Position.
Harmony Level
Stellen Sie “90” ein.
Die Anzeigen der Taster [REC] und [®÷π] leuchten, und
sowohl die Song-Wiedergabe als auch die Aufnahme
werden gestartet. Alle ab diesem Zeitpunkt erzeugten
Signale werden aufgenommen.
Die “11 Uhr”-Position entspricht der folgenden Einstellung:
r
MIC 1
9.
Wenn die Aufnahme beendet werden soll,
drücken Sie den [REC]- oder [ª]-Taster.
Die folgende Display-Anzeige erscheint:
4.
5.
Starten Sie die Wiedergabe des ausgewählten Songs, und singen Sie in das
Mikrofon.
Stellen Sie die Lautstärke-Balance zwischen
den Song- und Mikrofonsignalen mit den
Reglern [BACKING], [MIC1], [MIC2] und ggf.
[AMBIENCE] ein.
30
Sie können nun:
(a) Den Song neu benennen und sichern
“Sichern der Aufnahme als Audiodatei”
VIMA JM-5 r
Aufnahme des eigenen Spiels als Audiodatei
(b) Den Song mit dem vom JM-5 vogegebenen Namen
(“My recording001”) sichern.
Drücken Sie dafür den [MENU]-Taster. Nach kuzer
Zeit erscheint wieder das Haupt-Display. Die
Audiodatei wurde im Ordner “My Recordings”
abgelegt.
(c) Die Aufnahme löschen.
Drücken Sie dafür den [EXIT]-Taster. Im Display
erscheint:
‰ Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad die
Option “YES”, und drücken Sie das CURSOR/VALUERad, um den Vorgang auszuführen.
NOTE
2.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
das gewünschte Zeichen für die aktuell
gewählte Cursor-Position aus.
3.
Drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad, um
die Auswahl zu bestätigen.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die gewünschte Position in der Zeile aus.
4.
Wenn Sie “NO” auswählen, haben Sie danach wieder die
Auswahl zwischen den Möglichkeiten (a) und (b).
Abspielen der Aufnahme
Wenn Sie oben eine der Möglichkeiten (a) oder (b)
gewählt haben, können Sie die Aufnahm wie folgt
abhören.
1.
Drücken Sie den [®÷π]-Taster, um die
Aufnahme abzuspielen.
Falls die Lautstärke der Aufnahme zu niedrig bzw. zu
hoch ist, können Sie den Aufnahmepegel vor einer
erneuten Aufnahme mithilfe des Parameters “Rec
Audio Level” anpassen ([MENU]-Taster ‰ “User Settings“‰ “Utility”‰ “REC Audio Level”, S. 57).
Durch Drücken des [º]-Tasters wird das Zeichen an
der ausgewählten Position gelösch, durch Drücken
des [‰]-Tasters wird ein Zeichen eingefügt.
5.
6.
Wiederholen Sie die Schritte (2)~(4) nach
Bedarf.
Drücken Sie den [MENU]-Taster (die Anzeige
blinkt), um die Audiodatei mit dem eingegebenen Namen zu sichern und wieder das
Haupt-Display anzuwählen.
Wenn sich auf dem USB-Speicher bereits eine gleichnamige Datei befindet, werden Sie gefragt, ob diese
überschrieben werden soll:
NOTE
Der JM-5 ermöglicht auch, dass die Aufnahme bereits vor
Beginn des Song-Playbacks aktiviert wird ([MENU]-Taster
‰ “User Settings“‰ “Utility”‰ “Rec Audio Sync” auf
S. 57).
Sichern der Aufnahme als Audiodatei
Nach Stoppen der Aufnahme erscneint die folgende
Anzeige im Display:
1.
Wenn Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad die Option
“YES” wählen und dann das Rad drücken, wird die
alte Datei durch die neue Datei ersetzt.
Wenn Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad die Option
“NO” wählen und dann das Rad drücken, können Sie
die Bezeichnung ändern und danach durch Drücken
des [MENU]-Tasters sichern.
Die gespeicherte Audiodatei wird im Ordner “My
Recordings” des USB-Speichers abgelegt.
Wenn Sie die Aufnahme neu benennen
möchten, fahren Sie mit Schritt (2) fort.
Wenn der vom JM-5 vorgegebene Name unverändert
bleiben soll, drücken Sie den [MENU]-Taster.
31
VIMA JM-5
Aufführen einer Bild-Präsentation zur Musik
9. Aufführen einer Bild-Präsentation zur Musik
Sie können an den JM-5 einen Fernseher bzw. Monitor anschließen und über diesen eine Bild-Präsentation (Slide Show)
bzw. einzelne Bilder anzeigen lassen.
Aufführen einer Bild-Präsentation
Der JM-5 kann Bilder entweder als Präsentation oder als
Einzelbild (z.B. als Hintergrundbild) auf einem externen
Monitor darstellen.
Abspielen einer VIMA TUNES Slide Show
Songs einer “VIMA TUNES” CD-ROM (zusätzliches Zubehör) beinhalten bereits pro Song eine passende BildPräsentation.
1.
2.
3.
4.
Aufführen einer Bild-Präsentation mit einem
eigenen Song und eigenen Bildern von einem
USB-Speicher
NOTE
Die Aufführung einer Bild-Präsentation mit eigenen Bildern
funktioniert nur, wenn der Bild-Ordner den gleichen Namen
besitzt wie der Songname. Außerdem muss sich der Bild-Ordner im gleichen Verzeichnis wie der Song befinden.
1.
Schließen Sie einen Video-Monitor an den
JM-5 an (Seite 15).
Schließen Sie einen USB CD-Player an den
External Memory USB-Anschluss des JM-5
an.
Legen Sie die gewünschte “VIMA TUNES”
CD-ROM in das CD-Laufwerk.
Stellen Sie am Rechner die gewünschten
Bilddaten zusammen.
Die Bilddaten müssen eines der nachfolgend aufgeführten Bildformate besitzen:
Im Display des JM-5 wird eine Liste der Songs der
CD-ROM angezeigt. Sollte diese Liste nicht automatisch erscheinen, drücken Sie den [USB MEMORY]Taster.
2.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Song aus, und drücken Sie
das [CURSOR÷VALUE]-Rad, um die Auswahl
zu bestätigen.
3.
4.
Dateigröße
Empfohlen:512 x 384 oder 1024 x 768
Pixel.
(Erkannt werden Bildgrößen bis 4096 x
3072 Pixel und bis zu 4MB).
Je größer die Bilddatei, desto länger
dauert die Umschaltung der Bilder.
Format
JPEG-Format (.JPG)
Schließen Sie den USB-Speicher am Rechner
an und erstellen Sie einen Ordner mit einem
Namen, der dem gewünschten Song
entspricht (z.B. “Yesterday”).
Kopieren Sie die gewünschten Bilder in den
Ordner “Yesterday”.
Kopieren Sie den Song “Yesterday” in die
gleiche Hierarchie-Ebene wie den Bild-Ordner “Yesterday”.
(Der Song darf nicht in den Bildordner hinein kopiert
werden!)
5.
6.
Melden Sie den USB-Speicher vom Rechner
ab.
Schließen Sie den USB-Speicher an den
EXTERNAL MEMORY-Anschluss des JM-5
an.
Die Anzeige des [USB MEMORY]-Tasters leuchtet.
r
5.
Drücken Sie den [®÷π]-Taster, um das SongPlayback zu starten.
Die im Song gespeicherte Slide Show ist auf dem
externen Monitor sichtbar.
NOTE
Wénn Sie durch Drücken des [ª]-Tasters das Song-Playback
stoppen, wird auch die Bild-Präsentation gestoppt. Wenn
Sie einen neuen “VIMA TUNES”-Song auswählen, wird die
aktuelle Bild-Präsentation gestoppt und das erste Bild der
Bild-Präsentation des neu gewählten Songs angezeigt.
32
Der JM-5 zeigt den Inhalt des USB-Speichers automatisch an.
VIMA JM-5 r
Verwenden eigener Bilder als Hintergrund
7.
8.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den Song “Yesterday” (als Beispiel) aus, und
drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die Auswahl zu bestätigen.
Drücken Sie den [®÷π]-Taster, um das SongPlayback zu starten.
■ Songtext-Anzeige
Wenn Sie keine Songtexte auf dem Video-Monitor
anzeigen lassen möchten, schalten Sie die “External
Lyrics”-Funktion aus (siehe S. 55).
Parallel zum Song-Playback werden die im Bildordner
“Yesterday” gespeicherten Bilder nacheinander
angezeigt.
NOTE
Wenn Sie das Song-Playback unterbrechen bzw. stoppen,
wird das zuletzt angezeigte Bild gehalten. Dieses wird erst
geändert, wenn Sie einen neuen Song auswählen, dem eikgene Bilddaten zugeordnet sind - oder - Sie einen Song
auswählen, dem kein Bildordner zugeordnet ist. In diesem
Fall wird ein Hintergrundbild bzw. Logo angezeigt (siehe
“Verwenden eigener Bilder als Hintergrund” im nachfolgenden Abschnitt).
Verwenden eigener Bilder als
Hintergrund
1.
Schließen Sie den USB-Speicher mit den
gewünschten Bilddaten am JM-5 an.
Im Display wird eine Liste der Daten des USBSpeichers angezeigt.
2.
Wählen Sie die gewünschte .JPG-Datei aus.
Das Bild wird auf dem externen Video-Monitor
angezeigt.
Das ausgewählte Bild wird als “User”-Einstellung
gesichert, und der “Background Mode”-Parameter
(siehe S. 56) wird auf “USER” umgestellt.
3.
Wenn Sie wieder einen anderen Hintergrund
einstellen möchten, müssen Sie die Einstellung des “Background Mode”-Parameters
verändern (siehe S. 56).
Bei erneuter Auswahl einer JPG-Datei wird der “Background Mode”-Parameter wieder auf “User” gestellt.
■ “User”-Background und Bild-Präsentationen
Auch nach Auswahl eines neuen Hintergrundbildes
(“User”) können Sie eine Bild-Präsentation aufführen
(siehe S. 32).
Wenn Sie einen Song auswählen, dem kein Bildordner zugeordnet ist, wird das unter “User” gespeicherte Hintergrundbild angezeigt.
33
VIMA JM-5
Funktionen für das Song-Playback
10. Funktionen für das Song-Playback
Suchen von Daten (Songs und
Bilder)
5.
Der JM-5 besitzt eine“Finder”-Funktion, mit deren Hilfe
Sie Dateien finden lassen können. Diese Funktion ist
auch während der Song-Wiedergabe verfügbar.
6.
1.
Drücken Sie den [USB MEMORY]-Taster.
7.
8.
USB MEMORY
Drücken Sie den [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die Auswahl zu bestätigen (der Cursor wird
zu einem Unterstrich).
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
das nachfolgende Zeichen aus, und drücken
Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
Wiederholen Sie die Schritte (4)~(6) nach
Bedarf.
Falls Sie ein Zeichen falsch eingegeben
haben sollten, können Sie dieses wie folgt
korrigieren:
Korrektur
Vorgang
Verändern eines
Zeichens
(a) Drücken Sie den
[CURSOR÷VALUE]-Rad 1-2x, so
dass der Cursor ein Unterstrich wird.
(b) Wählen Sie mit dem CURSOR/
VALUE-Rad die gewünschte
Position aus, und drücken Sie
das CURSOR/VALUE-Rad.
(c) Wählen Sie mit dem CURSOR/
VALUE-Rad das neue Zeichen
aus, und drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
Löschen eines
Zeichens
Führen Sie die oben beschriebenen Schritte (a) und (b) aus,
und drücken Sie den [º]-Taster.
Einfügen eines
Zeichens
(a) Führen Sie die oben beschriebenen Schritte (a) und (b) aus,
und drücken Sie den [‰]Taster. Das neue Zeichen wird
vor der aktuell gewählten
Position eingefügt.
(b) Drücken Sie das CURSOR/
VALUE-Rad, um die aktuelle
Position zu selektieren, und
wählen Sie mit dem CURSOR/
VALUE-Rad das neue Zeichen
aus. Drücken Sie das CURSOR/
VALUE-Rad, um die neue Einstellung zu bestätigen.
Im Display werden die auf dem USB-Speicher
gesicherten Daten angezeigt.
2.
Falls Sie sich sicher sind, in welchem Ordner
sich die gesuchte Datei befindet, wählen Sie
den entsprechenden Ordner mit dem
[CURSOR÷VALUE]-Rad aus, und drücken Sie
das [CURSOR÷VALUE]-Rad.
Falls Sie nicht wissen, in welchem Ordner sich die
gesuchte Datei befindet, wählen Sie keinen Ordner
aus, ansonsten würde der “Finder” nur im ausgewählten Ordner suchen.
3.
Drücken Sie den [FINDER]-Taster.
FINDER
r
Im Display erscheint:
Das erste Zeichen (“A”) ist bereits selektiert.
4.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
das erste Zeichen des Dateinamens aus,
nach dem der JM-5 suchen soll.
34
VIMA JM-5 r
Automatisches Überblenden von Songs
9.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, um die
Suchfunktion zu starten.
12. Drücken Sie den [®÷π]-Taster, um das SongPlayback zu starten.
MENU
NOTE
NOTE
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie
den [EXIT]-Taster anstelle des [MENU]-Tasters.
Sie können die “Finder”-Funktion auch dann anwenden,
wenn der Inhalt des USB-Speichers nicht im Display
angezeigt wird. Dabei ist es aber nur möglich, Daten im
zuletzt ausgewählten Ordner suchen zu lassen.
Der JM-5 sucht nun auf dem USB-Speicher nach
Bezeichnungen, die den Eingaben der Zeichen
entsprechen, und zeigt diese im Display an:
Automatisches Überblenden von
Songs
Mithilfe der “Next”-Funktion können Sie den aktuellen
Song ausblenden und gleichzeitig den entsprechend
nachfolgenden Song einblenden. Dadurch entstehen
stufenlose Übergänge.
NOTE
Es können bis zu 100 Dateien in der Liste angezeigt werden.
1.
Dieses können entweder auf einem USB-Speicher
gesicherte Songs oder Songs einer Playliste sein
(siehe S. 36).
10. Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Song aus, und drücken Sie
das CURSOR/VALUE-Rad, um die Auswahl zu
bestätigen.
2.
3.
11. Drücken Sie den [EXIT]-Taster, um das Listen-Fenster zu schließen.
Wählen Sie den gewünschten Song aus
Drücken Sie den [®÷π]-Taster, um das SongPlayback zu starten.
Wählen Sie während des laufenden Playbacks einen weiteren Song aus.
Wenn Sie eine Playliste ausgewählt haben, wird
automatisch der in der Liste entsprechende nachfolgende Song gewählt. Wenn sich in der ausgewählten
Playliste nur ein Song befindet, ist das Drücken des
[NEXT]-Tasters wirkungslos.
Wenn Sie bei Schritt (3) keinen Song auswählen, wird
nach Drücken von [NEXT] der nächste Song in alphabetischer Reihenfolge ausgewählt. Wenn sich im ausgewählten Ordner kein weiterer Song befindet, ist das
Drücken des [NEXT]-Tasters wirkungslos.
Wenn Sie kurz den [EXIT]-Taster drücken, wird die
nächsthöhere Ordnerebene bzw. das Wurzelverzeichnis des USB-Speichers angewählt. In diesem Fall wird
nach Drücken von [NEXT] bei Schritt (4) ein Song des
neu gewählten Ordners bzw. des Wurzelverzeichnis
ausgewählt.
Wenn Sie den [EXIT]-Taster zu lange gedrückt halten,
wird das Haupt-Display angewählt.
NOTE
Sie können die manuelle und automatische Songauswahl
auch gemischt ausführen.
35
VIMA JM-5
Funktionen für das Song-Playback
4.
Drücken Sie den [NEXT]-Taster, um zum
nächsten Song überzublenden.
Aufrufen einer Playlist und Abspielen eines Songs
1. Schließen Sie einen USB-Speicher mit Songdaten an den External Memory-Anschluss
des JM-5 an.
NEXT
Die Überblendung wird sofort gestartet.
Die nachfolgende Tabelle beschreibt, was nach
Drücken des [NEXT]-Tasters passiert:
Aktueller Song ‰ neuer
Song
2.
Drücken Sie den [PLAYLIST]-Taster.
Übergang zum neuen Song
Audio ‰ Audio
Crossfade: Ausblenden des
aktuellen Songs und gleichzeitiges Einblenden des
neuen Songs
SMF ‰ SMF
SMF ‰ Audio
Audio ‰ SMF
Der aktuelle Song wird nach
dem Ausblenden gestoppt,
und nach kurzer Zeit wird
der neue Song eingeblendet.
PLAYLIST
Während des Übergangs zwischen zwei Songs blinkt
die Anzeige des [NEXT]-Tasters.
Im Display erscheint eine Liste der verfügbaren
Abspiellisten.
Verwendung der Abspiellisten
(Playlist)
Mithilfe der Playlist-Funktion können Sie Songs in einer
gewünschten Reihenfolge vorprogrammieren und
entsprechend abspielen lassen.
In der ersten Zeile wird immer die Demo Playlist” des
internen Speichers angezeigt.
Der JM-5 besitzt im internen Speicher eine“Demo Playlist”, in der 20 Songs eingetragen sind. Diese Liste dient
lediglich zu Demozwecken und kann nicht gelöscht werden.
NOTE
Wenn bereits vorher eine Abspielliste ausgewählt wurde,
erscheint nach Drücken von [PLAYLIST] die Songs der jeweiligen Liste. Wenn Sie eine andere Abspielliste auswählen
möchten, drücken Sie vorher den [EXIT]-Taster.
3.
r
4.
36
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die gewünschte Abspielliste aus.
Drücken Sie den [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die Auswahl zu bestätigen.
Im Display erscheint:
5.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“Load” aus.
VIMA JM-5 r
Verwendung der Abspiellisten (Playlist)
6.
7.
8.
Drücken Sie den [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die Auswahl zu bestätigen.
3.
Der [PLAYLIST]-Taster leuchtet, und im Display
erscheint eine Liste der Songs der ausgewählten
Abspielliste.
4.
Wenn Sie das Playback nicht mit dem ersten
Song der Liste starten möchten, wählen Sie
mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad den gewünschten Song aus, und drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad, um die Auswahl zu
bestätigen.
Drücken Sie den [®÷π]-Taster, um das Playback zu starten.
5.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die gewünschte Abspielliste aus.
Drücken Sie den [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die Auswahl zu bestätigen.
Im Display erscheint:
6.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“Rename” aus.
Drücken Sie den [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die Auswahl zu bestätigen.
Im Display erscheint:
NOTE
Mithilfe der “Next”-Funktion können Sie Songs überblenden (siehe S. 35).
Umbenennen einer Abspielliste
Mithilfe der “Rename”-Funktion können Sie eine
Abspielliste umbenennen.
1.
2.
Schließen Sie den USB-Speicher, der die
gewünschte Abspielliste enthält, an den
External Memory-Anschluss des JM-5 an.
Drücken Sie den [PLAYLIST]-Taster.
7.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
das erste Zeichen in der Namenzeile aus.
8. Drücken Sie den [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die Auswahl zu bestätigen (der Cursor wird
zu einem Unterstrich).
9. Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
das gewünschte Zeichen aus, und drücken
Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
10. Wiederholen Sie die Schritte (7)~(9), um
den gewünschten Namen einzugeben.
11. Wenn Sie ein falsches Zeichen eingegeben
haben, können Sie dieses wie folgt korrigieren:
Funktion
Vorgang
Verändern eines
Zeichens
(a) Drücken Sie den
[CURSOR÷VALUE]-Rad so oft,
bis der Cursor als Unterstrich
erscheint.
(b) Wählen Sie mit dem CURSOR/
VALUE-Rad das gewünschte
Feld aus, und drücken Sie das
CURSOR/VALUE-Rad.
(c) Wählen Sie mit dem CURSOR/
VALUE-Rad das gewünschte
Zeichen aus, und drücken Sie
das CURSOR/VALUE-Rad.
Löschen eines
Zeichens
Führen Sie die oben beschriebenen Schritte (a) und (b) aus,
und drücken Sie den [º]-Taster.
PLAYLIST
Im Display werden die auf dem USB-Speicher
gesicherten Abspiellisten angezeigt.
NOTE
Wenn bereits eine Abspielliste ausgewählt ist, werden nach
Drücken von [PLAYLIST] die in der Liste gesicherten Songs
angezeigt. Wenn Sie eine andere Abspielliste auswählen
möchten, müssen Sie daher vorher den [EXIT]-Taster
drücken.
37
VIMA JM-5
Funktionen für das Song-Playback
Funktion
Vorgang
Einfügen eines
Zeichens
(a) Führen Sie die oben beschriebenen Schritte (a) und (b) aus,
und drücken Sie den [‰]Taster. Das neue Zeichen wird
vor der ausgewählten Position
in der Zeile eingefügt.
(b) Drücken Sie das CURSOR/
VALUE-Rad, um die aktuelle
Position zu selektieren, und
wählen Sie mit dem CURSOR/
VALUE-Rad das neue Zeichen
aus. Drücken Sie das CURSOR/
VALUE-Rad, um die neue Einstellung zu bestätigen.
4.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad die
Option“YES”, und drücken Sie das
[CURSOR÷VALUE]-Rad, um den Vorgang auszuführen.
Danach erscheint wieder das Display mit den Abspiellisten.
Abspielen der Songs in der Abspielliste
Sie können bestimmen, ob die Songs der Abspielliste
automatisch aufeinander folgend abgespielt werden
sollen, oder ob am Ende eines Songs das Playback
gestoppt wird und manuell wieder gestartet werden
muss.
1.
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
12. Drücken Sie den [MENU]-Taster, um die
Eingabe zu bestätigen.
Im Display erscheint wieder die Liste der Abspiellisten.
Wenn sich auf dem USB-Speicher bereits eine gleichnamige Datei befindet, werden Sie gefragt, ob Sie
diese überschreiben möchten.
Falls ja: Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die Option.“YES”.
Falls nein: Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die Option.“NO”, und verändern Sie den Namen.
MENU
2.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
to select “User Settings”‰ “Utility”‰ “Playlist Next Song”.
3.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die gewünschte Einstellung:
Löschen einer Abspielliste
Durch das Löschen einer Abspielliste werden nicht die
Songs selbst gelöscht.
1.
2.
r
3.
Wählen Sie mit den Schritten (1)~(4) unter
“Umbenennen einer Abspielliste” auf S. 37
die gewünschte Abspielliste aus.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“Delete” aus.
Drücken Sie den [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die Auswahl zu bestätigen.
Im Display erscheint:
38
4.
Einstellung
Bedeutung
On
Die Songs der Abspielliste werden automatisch aufeinander folgend abgespielt. Bei
Drücken des [ª]-Tasters wird der jeweils
nachfolgende Song angewählt.
Off
Nach Ende eines Songs wird das Playback
gestoppt. Bei Drücken des [ª]-Tasters wird
der Beginn des ausgewählten Songs
angewählt.
Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt, um
wieder das Haupt-Display anzuwählen, in
dem alle wichtigen Informationen des aktuell gewählten Songs angezeigt werden.
VIMA JM-5 r
Verwendung der Abspiellisten (Playlist)
Im Display erscheint:
Erstellen neuer Abspiellisten und Hinzufügen von
Songs in eine Liste
Mit der Funktion “Make New Playlist” können Sie eine
neue Abspiellste erstellen, die zunächst leer sind. Mit der
Funktion “Add” können Sie Songs einfügen.
1.
Drücken Sie den [PLAYLIST]-Taster.
5.
Drücken Sie den [PLAYLIST]-Taster, und
wählen Sie die Option “Add”.
Im Display erscheint:
PLAYLIST
6.
Drücken Sie den [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die Liste der auf dem USB-Speicher
gesicherten Songs anzeigen zu lassen.
7.
(Option) Wählen Sie mit dem
[CURSOR÷VALUE]-Rad den Ordner aus, in
dem sich der gewünschte Song befindet.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Song aus, und drücken Sie
das CURSOR/VALUE-Rad.
Im Display erscheint eine Liste der gespeicherten
Abspiellisten.
NOTE
Wenn bereits eine Abspielliste ausgewählt ist, werden nach
Drücken von [PLAYLIST] die in der Liste gesicherten Songs
angezeigt. Wenn Sie eine andere Abspielliste auswählen
möchten, müssen Sie daher vorher den [EXIT]-Taster
drücken.
2.
8.
Wiederholen Sie die Schritte nach Bedarf, um alle
gewünschten Songs in die Abspielliste einzutragen.
Sie können alle Songs eines Ordners mit einem Bedienschritt in die Abspielliste eintragen: Drücken Sie
den [PLAYLIST]-Taster, um “[PLAYLIST]: All” auszuwählen.
Wählen Sie eine beliebige Abspielliste aus,
und drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad.
Wenn Sie die “Demo Playlist” auswählen, stehen danach nur die Funktionen “Load” und “Make New Playlist” zur Verfügung.
3.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“Make New Playlist” aus.
Nach Auswahl einer überschreibbaren Abspielliste
9.
Nach Auswahl der “Demo Playlist”
4.
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad.
Drücken Sie den [MENU]-Taster (die Anzeige
blinkt), um die Songs in die Liste einzutragen.
Das Stern-Symbol (*) auf der rechten Seite des Playlist-Namens bedeutet, dass diese verändert, aber
noch nicht gesichert wurde. Siehe “Sichern einer
geänderten Abspielliste” auf S. 42.
39
VIMA JM-5
Funktionen für das Song-Playback
Schnelles Finden von Songs in der Abspielliste
Mithilfe der “Finder”-Funktion können Sie Songs in der
Abspielliste suchen und finden.
1.
2.
Schließen Sie den USB-Speicher, der die
gewünschten Abspiellisten und Songs
enthält, an den External Memory-Anschluss
an, wählen Sie eine Abspielliste aus oder
erstellen Sie eine neue Abspielliste (siehe
“Erstellen neuer Abspiellisten und Hinzufügen von Songs in eine Liste” auf S. 39).
Wählen Sie die gewünschte Abspielliste aus.
8.
Wiederholen Sie die Schritte (5)~(7), um die
gewünschte Bezeichnung einzugeben.
9. Wenn die Eingabe fehlerhaft ist, können Sie
diese korrigieren (siehe Seite 34).
10. Drücken Sie den [MENU]-Taster, um die
Suche zu starten.
MENU
NOTE
While a playlist is selected, the “Finder” function only looks
for song files (picture files are ignored).
3.
Drücken Sie den [PLAYLIST]-Taster, select
“Add”, und drücken Sie das
[CURSOR÷VALUE]-Rad.
Im Display erscheint:
4.
Der JM-5 zeigt nach der Suche die Songs an, die den
eingegebenen Begriff enthalten:
Drücken Sie den [FINDER]-Taster.
NOTE
Es können max. 100 Dateien angezeigt werden.
11. Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Song aus, und drücken Sie
den [MENU]-Taster, um ihn zur Playlist hinzuzufügen.
FINDER
Die “Edit/Save”-Seite erscheint:
Im Display erscheint:
Löschen eines Songs aus der Abspielliste
Durch diesen Vorgang wird nur der Eintrag in der Liste
entfernt, der Song selbst wird nicht gelöscht.
The first character (“A”) is already selected.
r
5.
6.
7.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
to select the first character of the song
name (or fragment) the JM-5 should look
for.
Drücken Sie den [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die Auswahl zu bestätigen (der Cursor wird
zu einem Unterstrich).
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
das nachfolgende Zeichen aus, und drücken
Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
40
VIMA JM-5 r
Verwendung der Abspiellisten (Playlist)
1.
2.
Siehe “Aufrufen einer Playlist und Abspielen
eines Songs” auf S. 36.
Drücken Sie den [PLAYLIST]-Taster, um die
Liste der Songs der aktuellen Playliste
anzeigen zu lassen.
1.
2.
Siehe “Aufrufen einer Playlist und Abspielen
eines Songs” auf S. 36.
Drücken Sie den the [PLAYLIST]-Taster, um
die Liste der Songs der vorher gewählten
Abspielliste aufzurufen.
PLAYLIST
3.
Wählen Sie den gewünschten Eintrag in der
Liste aus.
PLAYLIST
3.
4.
5.
4.
5.
Drücken Sie den [PLAYLIST]-Taster, und
wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“Delete” aus.
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad.
Im Display erscheint:
6.
Drücken Sie den [PLAYLIST]-Taster, und
wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die Option “Move”.
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad.
Wählen Sie den Eintrag aus, der verschoben
werden soll.
Der ausgewählte Eintrag erscheint hervorgehoben:
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die Option “YES”, und drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad, um den Eintrag in der Liste
zu entfernen.
6.
Durch diesen Vorgang wird nur der Eintrag in der
Liste entfernt, der Song selbst wird nicht gelöscht.
Um den Vorgang abzubrechen, wählen Sie die die
Option “NO”.
8.
Verschieben eines Eintrages an eine andere
Position
Sie können einen Songeintrag an eine Position in der
Liste verschieben.
7.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die neue Position in der Liste aus.
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
den Vorgang zu bestätigen.
Drücken Sie den [EXIT]-Taster, um wieder
die Songliste aufzurufen.
NOTE
Das Stern-Symbol(*) neben dem Playlist-Namen bedeutet,
dass die Abspielliste geändert wurde und diese Änderung
noch gesichert werden muss.
Transponieren von Songs in der Abspielliste
Sie können einen Song innerhalb der Abspielliste auf
eine andere Tonart transponieren.
NOTE
Der hier eingegebene Transponierwert wird nicht im Song
gespeichert, so dass der gleiche Song, wenn er auch in einer
anderen Abspielliste verwendet wird, in dieser einen anderen
Transponierwert besitzen kann.
41
VIMA JM-5
Funktionen für das Song-Playback
1.
2.
Siehe “Aufrufen einer Playlist und Abspielen
eines Songs” auf S. 36.
Drücken Sie den [PLAYLIST]-Taster, um die
Liste der Songs der aktuellen Playliste
anzeigen zu lassen.
1.
Drücken Sie den [PLAYLIST]-Taster, und
wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“Save Playlist” aus.
2.
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die folgende Seite aufzurufen:
Das Feld auf der linken Seite bezeichnet den Transponierwert. Der Wert “0” bedeutet “keine Transponierung”.
3.
4.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Eintrag in der Liste aus
(z.B. “A Lessie.MID”).
Drücken Sie den [KEY]-Taster.
Das erste Zeichen ist bereits selektiert.
NOTE
Wenn Sie den Namen nicht verändern möchten, gehen Sie
direkt zu Schritt (8).
3.
4.
KEY
5.
Der Transponierwert erscheint hervorgehoben.
6.
7.
8.
5.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den Transponierwert aus (–6~+5 Halbtöne).
NOTE
Es ist auch möglich, einen Song zu transponieren, während
ein anderer Song in der Liste gleichzeitig abgespielt wird.
6.
Drücken Sie erneut den [KEY]-Taster, um die
Transponierung wieder auszuschalten
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
das erste Zeichen aus.
Drücken Sie den [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die Auswahl zu bestätigen (der Cursor wird
zu einem Unterstrich).
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
das nachfolgende Zeichen aus, und drücken
Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
Wiederholen Sie die Schritte (3)~(5), um
den Namen vollständig einzugeben.
Wenn Sie eine falsche Eingabe korrigieren
möchten, lesen Sie dazu die Tabelle auf
Seite 34.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, um die
Playlist-Einstellungen zu sichern.
Die Liste der Playlists erscheint wieder.
Wenn sich auf dem USB-Speicher bereits eine Playliste mit gleichem Namen befinden sollte, werden Sie
gefragt, ob Sie die gleichnamige Datei überschreiben
möchten:
r
Sichern einer geänderten Abspielliste
Wenn Sie Einstellungen in einer Abspielliste geändert
haben, müssen Sie die Liste erneut sichern, damit die
Änderungen erhalten bleiben.
42
Falls ja: Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die Option “YES”.
Falls nein: Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die Option “NO”, und geben Sie einen anderen Namen
ein.
VIMA JM-5 r
Playback-Funktionen für SMF-Songs
11. Playback-Funktionen für SMF-Songs
Der JM-5 kann mithilfe seiner internen Klangerzeugung Standard MIDI Files (“SMF”) abspielen. Dieses besitzen die Endung
“.mid” (oder “.kar”). Sie können verschiedene Einstellungen für Standard MIDI Files verändern.
Im Display erscheint:
Die Funktion SMF Cover
‰ steht nur für Standard MIDI Files zur Verfügung
Die COVER-Funktion ermöglicht die Veränderung der
Soundauswahl für ein Standard MIDI File. Auch wenn
das Arrangement nicht geändert wird, wird der Charakter des Songs nachhaltig durch das Wechseln der
Sounds beeinflusst.
1.
2.
6.
Wählen Sie den gewünschten SMF-Song aus
(siehe S. 20).
Drücken Sie den [®÷π]-Taster, um das SongPlayback zu starten.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
eine der 30 Preset-Einstellungen aus.
Die Bezeichnungen geben Aufschluss über das zu
erreichende Klangergebnis.
Bei (“Original”) erklingt der Song mit seinen originalen Einstellungen.
7.
8.
Probieren Sie verschiedene Preset-Einstellungen aus.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, um die
zuletzt gewählte Einstellung mit dem Song
auf dem USB-Speicher zu sichern (siehe
unten).
NOTE
Die “SMF Cover”-Einstellungen werden nur vom JM-5
erkannt und werden von anderen Sequenzer-Programmen
ignoriert.
3.
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
Sichern des geänderten SMF-Songs
1.
MENU
Drücken Sie bei ausgewähltem SMF COVERDisplay den [MENU]-Taster.
Im Display erscheint der zuletzt gewählte Ordner des
angeschlossenen USB-Speichers.
2.
Wählen Sie bei Bedarf einen anderen Ordner
aus, wenn Sie die originale Version des
Songs nicht mit der “Cover”-Version überschreiben möchten.
3.
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
Im Display erscheint:
Im Display erscheint:
4.
5.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“SMF Cover“ aus.
Drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
43
VIMA JM-5
Playback-Funktionen für SMF-Songs
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die gewünschte Position in der Zeile aus,
und drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
das gewünschte Zeichen aus.
Drücken Sie den [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die Auswahl zu bestätigen (der Cursor wird
zu einem Unterstrich).
Wiederholen Sie die Schritte (4)~(6), um
den Namen vollständig einzugeben.
Wenn eine Eingabe fehlerhaft ist, können
Sie diese korrigieren (siehe Seite 34).
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
Die “SMF Cover”-Liste erscheint wieder.
Wenn sich auf dem USB-Speicher bereits eine gleichnamige Datei befindet, werden Sie gefragt, ob Sie
diese überschreiben möchten.
Der SMF-Kompressor und SMFEqualizer
Mithilfe des SMF-Kompressors und SMF-Equalizers können Sie den Klangcharakter des Standard MIDI Files
verändern.
Diese Funktion steht für Audiodaten (WAV und mp3)
nicht zur Verfügung
NOTE
Diese Einstellungen beeinflussen auch die External Tone Parts
(Seite 59).
Der SMF Compressor
Der SMF-Kompressor ist ein Multi-Band Kompressor/
Limiter, der unterschiedliche Frequenzbereiche beeinflusst. Ein Kompressor reduziert zu hohe Pegel und sorgt
damit für einen gleichmäßigen Pegel.
1.
2.
Wählen Sie den gewünschten SMF-Song aus
(siehe S. 20).
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
Falls ja: Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die Option “YES”.
Falls nein: Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die Option “NO”, und verändern Sie den Namen.
MENU
Im Display erscheint:
3.
4.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“SMF Compressor“ aus.
Drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
r
Im Display erscheint:
44
NOTE
Die Einstellungen können im User-Speicher gesichert und
jederzeit abgerufen werden.
5.
Drücken Sie den [®÷π]-Taster, um das SongPlayback zu starten.
VIMA JM-5 r
Der SMF-Kompressor und SMF-Equalizer
6.
7.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den “Switch”-Parameter, und drücken Sie
das CURSOR/VALUE-Rad.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die Einstellung “On”, und drücken Sie das
CURSOR/VALUE-Rad.
Parameter
Einstellung
Beschreibung
Threshold
–36~0dB
Dieser Parameter
bestimmt den Pegel, ab
dem der Kompressor zu
arbeiten beginnt. Je
niedriger der Wert, desto
eher wird der Kompressor aktiviert.
Ratio
1:1.0~1:INF
Dieser Parameter
bestimmt, wie stark der
Pegel reduziert wird,
wenn der THRESHOLDPegel überschritten wird.
Bei “1:2.0” wird der Pegel
oberhalb des
THRESHOLD-Pegel halbiert. “1:INF” ist eine sinnvolle Einstellung wenn
THRESHOLD auf ca.
“0dB” eingestellt ist.
Dieses ist dann ein Limiter-Effekt, der bewirkt,
dass der THRESHOLDPegel nicht überschritten
werden kann.
Level
–24~+24dB
Dieser Parameter
ermöglicht die Anpassung der Pegel der drei
Frequenzbänder untereinander. Die Normaleinstellung ist “0”.
Split High
2000~1200Hz
Split Low
80~800Hz
Diese Parameter bestimmen, an welcher Stelle
die Frequenzen aufgeteilt werden. “Split
Low” bestimmt den
Bereich zwischen tiefen
und mittleren Frequenzen, “Split High”
bestimmt den Bereich
zwischen mittleren und
hohen Frequenzen.
Der Compressor ist damit eingeschaltet.
8.
9.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den “Preset”-Parameter, und drücken Sie
das CURSOR/VALUE-Rad.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
das gewünschte Preset-Programm, und
drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
Folgende Einstellungen stehen zur Verfügung:
1. Hard Comp
2. Soft Comp
3. Low Boost
4. Mid Boost
5. High Boost
6. Standard
7. User
10. Falls Sie Detail-Einstellungen verändern
möchten, wählen Sie mit dem
[CURSOR÷VALUE]-Rad einen der folgenden
Parameter aus, und ändern Sie die Einstellung.
Parameter
Einstellung
Beschreibung
Level
0~127
Bestimmt den Eingangspegel für den Kompressor. Je höher der Wert,
desto stärker werden die
drei Frequenzbänder
komprimiert. Der hier
eingestellte Wert wird
zum LEVEL-Wert der drei
Bänder addiert. Bei “0”
hat der Kompressor
keinen Effekt auf das
Ausgangssignal.
Gain
–12~0~12dB
Ermöglicht die Anpassung des Ausgangssignals nach dem
Kompressor. Bei “0”
bleibt der Pegel
unverändert.
High/Mid/Low: Die nachfolgend beschriebenen Parameter stehen für jedes Frequenzband individuell zur Verfügung.
Attack
0~100ms
Bestimmt, wie schnell
der Kompressor eines
Bandes beginnt zu arbeiten, wenn der THRESHOLD-Pegel überschritten
wird.
Release
50~5000ms
Bestimmt, wie schnell
der Kompressor eines
Bandes aufhört zu arbeiten, wenn der
THRESHOLD-Pegel
unterschritten wird.
45
VIMA JM-5
Playback-Funktionen für SMF-Songs
11. Drücken Sie den [MENU]-Taster.
NOTE
Note: Es gibt nur einen “User”-Speicherplatz für Ihre
eigenen Einstellungen (Nr. 7).
NOTE
Wenn Sie den JM-5 einschalten, werden automatisch die
“User”-Einstellungen gewählt.
12. Wählen Sie die Option “YES”, und drücken
Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad, um die aktuellen Einstellungen im “User”-Bereich zu
sichern.
Wenn Sie die Einstellungen nicht sichern möchten,
wählen Sie die Option “NO”, und drücken Sie das
[CURSOR÷VALUE]-Rad, um wieder die “SMF Compressor”-Seite aufzurufen.
Die geänderten Einstellungen können in einem User-Speicherplatz gesichert werden.
5.
6.
7.
Der Equalizer ist damit eingeschaltet.
Der Equalizer besitzt die gleichen Funktionen wie die
BASS-, MID- und TREBLE-Regler eines Mixers: Sie
regeln die Lautstärke eines bestimmten Frequenzbereiches.
8.
13. Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt (die
Im Display erscheint:
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den “Preset”-Parameter, und drücken Sie
das CURSOR/VALUE-Rad.
Die folgenden Einstellungen stehen zur Verfügung:
Anzeige hört auf zu blinken), um wieder das
Haupt-Display anzuwählen.
Der SMF Equalizer
1. Wählen Sie den gewünschten SMF-Song aus
(siehe S. 20).
2. Drücken Sie den [MENU]-Taster.
Drücken Sie den [®÷π]-Taster, um das SongPlayback zu starten.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den “Switch”-Parameter, und drücken Sie
das CURSOR/VALUE-Rad.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die Option “On”, und drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
1. Flat
2. Rock
3. Pop
9.
4. Jazz
5. Classic
6. Standard
7. User
Falls Sie Detail-Einstellungen verändern
möchten, wählen Sie mit dem
[CURSOR÷VALUE]-Rad einen der folgenden
Parameter aus, und ändern Sie die Einstellung.
NOTE
Diese Einstellungen können in einem “User”-Speicherprogramm gesichert werden.
3.
4.
Parameter
Einstellung
Beschreibung
Level
0~127
Dieser Parameter
bestimmt den Eingangspegel des Equalizers.
Diesen Pegel müssen Sie
reduzieren, wenn der
Sound verzerren sollte.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“SMF Equalizer“ aus.
Drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
Im Display erscheint:
NOTE
r
Wenn der Equalizer
eingeschaltet ist, dürfen Sie diesen Parameter nicht auf “0”
stellen, ansonsten ist
der Song nicht mehr
hörbar.
46
Gain
–9~0~9dB
Ermöglicht die Anpassung des Ausgangssignals nach dem Equalizer.
Bei “0” bleibt der Pegel
unverändert.
High
Frequency
2000~
12000Hz
Bestimmt die CutoffFrequenz der hohen Frequenzen (Shelving Filter).
VIMA JM-5 r
Die SMF Makeup Tools
Parameter
Einstellung
Beschreibung
Die SMF Makeup Tools
High Gain
–15~15dB
Bestimmt die Lautstärke
der hohen Frequenzen.
Mid Frequency
200~8000Hz
Bestimmt die CutoffFrequenz der mittleren
Frequenzen (Peaking Filter).
Sie können die Wiedergabe eines Standard MIDI Files
sehr einfach aber wirksam verändern. Wenn Sie die
geänderten Einstellungen behalten möchten, müssen
Sie den Song erneut sichern.
Mid Q
0.5, 1, 2, 4, 8
Bestimmt die Bandbreite (Güte) des MID FREQBandes. Je niedriger der
Wert, desto mehr werden benachbarte Frequenzen mit beeinflusst.
Mid Gain
–15~15dB
Bestimmt die Lautstärke
der mittleren Frequenzen.
Low
Frequency
50, 80, 100,
150, 200, 250,
300, 400Hz
Bestimmt die CutoffFrequenz der tiefen Frequenzen (Shelving Filter).
–15~15dB
Bestimmt die Lautstärke
der tiefen Frequenzen.
Low Gain
10. Drücken Sie den [MENU]-Taster.
Note: Es gibt nur einen “User”-Speicherplatz für Ihre
eigenen Einstellungen (Nr. 7).
NOTE
Die “SMF Makeup Tools” stehen für Standard MIDI Files im XGFormat nicht zur Verfügung.
Anwendung der SMF Makeup Tools
Wählen Sie den gewünschten SMF-Song aus
(siehe S. 20).
2. Drücken Sie den [®÷π]-Taster, um das SongPlayback zu starten.
1.
Erneutes Drücken des [®÷π]-Tasters stoppt das SongPlayback wieder.
3.
4.
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die Option “SMF Makeup Tools”, und
drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
Im Display erscheint:
NOTE
Wenn Sie den JM-5 einschalten, werden automatisch die
“User”-Einstellungen gewählt.
11. Wählen Sie die Option “YES”, und drücken
Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad, um die aktuellen Einstellungen im “User”-Bereich zu
sichern.
Wenn Sie die Einstellungen nicht sichern möchten,
wählen Sie die Option “NO”, und drücken Sie das
[CURSOR÷VALUE]-Rad, um wieder die “SMF Equalizer”-Seite aufzurufen.
12. Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt, um
wieder das Haupt-Display anzuwählen.
Die folgenden Einstellungen stehen zur Verfügung:
Menu Option Beschreibung
Common
Allgemeine Parameter wie Reverb, Chorus
Tempo usw.
Instrument
Auswahl der Klänge.
Freeze Data
Sichert die Änderungen direkt in der
Songdatei, so dass diese mit den
geänderten Einstellungen in einem
Sequenzer-Programm weiter bearbeitet
werden kann.
Save
Sichert den Song mit den geänderten
“Song Makeup Tools”-Einstellungen
■ Bei Auswahl von “Common”…
…erscheint die folgnde Display-Seite:
Die “Common”-Parameter beeinflussen den gesamten Song.
47
VIMA JM-5
Playback-Funktionen für SMF-Songs
1.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten “Common”-Parameter
aus, und drücken Sie das CURSOR/VALUERad.
Song Tempo: Bestimmt das Tempo des Songs
(q= 20~250).
Transpose: Bestimmt die Tonhöhe aller Song-Parts
(außer dem Drum-Part). Diese kann in einem Bereich
von 12 Halbtönen (1 Oktave) auf- oder abwärts
eingestellt werden. Diese Einstellung wird mit dem
jeweiligen Song gespeichert.
Undo Changes: Ermöglicht, die Änderungen der
“SMF Makeup Tools”-Einstellungen ungültig zu
machen und wieder die vorherigen Einstellungen zu
erlangen. Drücken Sie nach Auswahl von “Undo
Changes” das [CURSOR÷VALUE]-Rad, um den Vorgang
auszuführen.
2.
Sichern Sie den Song auf dem USB-Speicher.
Siehe “Sichern der Songdaten” auf S. 54.
Die folgenden Parameter stehen zur Verfügung.
Reverb Type: Bestimmt den Reverb-Typ. Folgende
Einstellungen stehen zur Verfügung:
Einstellung Bedeutung
Original
Der Song verwendet die für ihn programmierten Reverb-Einstellungen.
Room1,
Room2,
Room3
Der Hall verschiedener Raumgrößen. Je höher
die Ziffer, desto größer ist der Hallraum.
Hall1,
Hall2
Der Hall einer kleinen (1) bzw. großen (2)
Konzerthalle.
Plate
Halleffekt, der durch die Reflektionen einer
Metallplatte erzeugt wird.
Delay
Ein Standard Echo-Effekt.
Pan Delay Echo-Effekt, bei dem das Effektsignal im
Wechsel auf der linken bzw. rechten Seite
erklingt.
Reverb Level: Bestimmt die Hall-Lautstärke.
r
Chorus Type: Bestimmt den Chorus-Typ. Folgende
Einstellungen stehen zur Verfügung:
Einstellung
Bedeutung
Original
Der Song verwendet die für ihn programmierten Chorus-Einstellungen.
Chorus
1~4
Chorus-Effekte mit verschiedener
Klangdichte.
Fbk Chorus
Chorus mit zusätzlichem, Flanger-ähnlichem Effekt.
Flanger
Jet-Modulationseffekt.
Short Delay
Echoeffekt mit sehr kurzer Echozeit.
Short Dly FB
Echoeffekt mit sehr kurzer Echozeit und
mehreren Wiederholungen.
Chorus Level: Bestimmt die Chorus-Lautstärke.
Song Volume: Bestimmt die Lautstärke des gesamten Songs.
48
NOTE
Mithilfe der “Freeze Data”-Funktion (siehe S. 53) können Sie
die Änderungen fest in den Song übertragen und dann mit
“Save” den Song inkl. dieser Änderungen sichern und dann
bei Bedarf mit einem externen MIDI-Sequenzer weiter
bearbeiten. Aber auch wenn Sie die “Freeze Data”-Funktion
nicht nutzen, bleiben die gesichderten Änderungen für den
JM-5 selbst erkennbar.
■ Bei Auswahl von “Instrument”
Im Display erscheint eine Liste der Sounds, die im
Song verwendet werden:
VIMA JM-5 r
Die SMF Makeup Tools
1.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den Klang aus, der geändert werden soll,
und drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
NOTE
Bei den Drum-Sets können die Drums und Percussion
unabhängig voneinander stummgeschaltet werden (“Drum
Mute”, “Perc Mute”, siehe unten).
Parameter
Einstellung
Mute (T)
Drum Mute (D)
On/Off
Solo
Schaltet alle Klänge außer dem ausgewählten Klang
stumm.
Im Display erscheint:
2.
Drücken Sie den [NEXT]-Taster, um die Position im Song anzuwählen, wo der Klang verwendet wird.
Das Song-Playback startet automatisch ab dieser
Position.
3.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Parameter aus, und
drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
NOTE
Wenn Sie bei Schritt (1) ein Drum-Set auswählen, ist die
Auwahl der Parameter unterschiedlich zu denen der Instrumental-Klänge.
“(T)” bezeichnet Parameter, die für Instrumentalklänge
(Tones) zur Verfügung stehen, “(D)” bezeichnet Parameter,
die für Drum-Sets zur Verfügung stehen.
Die folgenden Parameter stehen zur Verfügung.
Families (T)
Bezeichnet die Klanggruppe (siehe Seite 80).
Parameter
Beschreibung
Families
Der JM-5 hat seine Tones in 15 Klanggruppen (Families) und 1 Drum Kit aufgeteilt.
Tone (T)/Drum (D)
Bestimmt den Klang bzw. das Drum-Set (siehe
Seite 80).
Parameter
Beschreibung
Tone (T)
Drum (D)
Die Anzahl der verfügbaren Sounds ist
abhängig von der gewählten Klanggruppe.
Mute (T)/Drum Mute (D)
Schaltet die Wiedergabe eines Klangs bzw. Drum Sets
stumm. Dieses betrifft nur den gewählten Klang und
nicht zwangsläufig die gesamte Spur.
Parameter
Einstellung
Solo
On/Off
Perc Mute (D)
Schaltet die im Drum-Part gespielten PercussionSounds stumm.
Parameter
Einstellung
Perc Mute
On/Off
Volume
Bestimmt die Lautstärke des Klangs. Dieses ist eine
relative Änderung zur Original-Lautstärke des Klangs.
Parameter
Einstellung
Volume
-127~0~+127
Reverb
Bestimmt die Hall-Lautstärke des Klangs. Dieses ist
eine relative Änderung zur originalen Hall-Lautstärke
des Klangs.
Parameter
Einstellung
Reverb
-127~0~+127
Chorus
Bestimmt die Chorus-Lautstärke des Klangs. Dieses ist
eine relative Änderung zur originaen ChorusLautstärke des Klangs.
Parameter
Einstellung
Chorus
-127~0~+127
Panpot
Bestimmt die Stereo-Position des Klangs. Bei “0” ist
der Klang in der Mitte. Negative (–) Werte verschieben den Klang nach links, positive (+) Werte verschieben den Klang nach rechts.
Parameter
Einstellung
Panpot
-127~0~+127
NOTE
Bei Drum Sets werden mit diesem Parameter die StereoPositionen aller Drumsounds verschoben. Sie können aber
auch die Stereo-Position einzelner Drumsounds verändern
(siehe Seite 52).
49
VIMA JM-5
Playback-Funktionen für SMF-Songs
Octave (T)
Bestimmt die Oktavlage des Sounds (bis zu 4 Oktaven
auf- oder abwärts).
Parameter
Einstellung
Octave
-4~0~+4
Velocity
Bestimmt den Dynamikbereich des Sounds. Bei “0”
wird der originale Dynamikwert verwendet. Bei negativen (-) Werten wird der Dynamikwert reduziert, bei
positiven (+) Werten erhöht.
Parameter
Einstellung
Velocity
-127~+127
Cut Off
Dieser Filter-Parameter bestimmt, wie brillant bzw.
gedämpft der Sound erklingt. Je tiefer der Wert,
desto gedämpfter ist der Sound.
Einstellung
Low-Pass Filter
Frequenz
Cutoff-Frequenz
Parameter
Einstellung
Cut Off
-127~+127
NOTE
Bei einigen Sounds sind bei positiven (+) Cutoff-Werten
keine Klangveränderungen hörbar, weil der Sound bereits
mit hoher Cutoff-Frequenz vorprogrammiert ist.
Resonance
Bestimmt die Überbetonung der Frequenzen in direkter Umgebung der Cutoff-Frequenz. Eine zu hohe
Einstellung kann zu Pfeifgeräuschen (Feedback)
führen.
Parameter
Einstellung
Resonance
-127~+127
NOTE
r
Bei einigen Sounds sind bei negativen (-) RESO-Werten
keine Klangveränderungen hörbar, weil der Sound bereits
mit niedriger Resonanz vorprogrammiert ist.
Die folgenden Parameter bestimmen die “Hüllkurve”
des Sounds. Diese Hüllkurve gilt sowohl für die
Lautstärke (TVA) als auch das Filter (TVF).
Attack (T)
Bestimmt, wie schnell die Lautstärke des Sounds
ansteigt. Je niedriger der Wert (negative Werte),
desto schneller erklingt der Sound nach Spielen der
Note.
Parameter
Einstellung
Attack
-127~+127
50
Decay (T)
Bestimmt, die schnell der Sound nach der AttackPhase auf seinen stabilen Lautstärkepegel (Sustain)
abfällt.
Parameter
Einstellung
Decay
-127~+127
NOTE
Perkussive Klänge (z.B. Piano und Gitarre) klingen automatisch aus und haben daher normalerweise einen Sustain
Level von “0”. Selbst wenn Sie einen hohen Wert einstellen
und dcn Sound halten, klingt dieser trotzdessen aus.
Release (T)
Bestimmt die Zeit nach Loslassen der Note, bis der
Sound vollständig ausgeklungen ist.
Parameter
Einstellung
Release
-127~+127
Vibrato Rate (T)
Bestimmt die Geschwindigkeit der Tonhöhen-Modulation. Bei positiven (+) Werten wird die Modulations-Geschwindigkeit erhöht, bei negativen (–)
Werten verlangsamt.
Parameter
Einstellung
Vibrato Rate
-127~+127
Vibrato Depth (T)
Bestimmt die Stärke der Tonhöhen-Mo-dulation. Bei
positiven (+) Werten wird die Modulation verstärkt,
bei negativen (–) Werten verringert.
Parameter
Einstellung
Vibrato Depth
-127~+127
Vibrato Delay (T)
Bestimmt die Verzögerung der Tonhöhen-Modulation. Bei positiven (+) Werten wird die Verzögerung
verstärkt, bei negativen (–) Werten verringert.
Parameter
Einstellung
Vibrato Delay
-127~+127
NOTE
Einige Sounds besitzen bereits ein vorprogrammiertes
Vibrato, das nicht verändert werden kann.
VIMA JM-5 r
Die SMF Makeup Tools
MFX
Der JM-5 besitzt drei Multieffekt-Prozessoren, einen
Reverb-Prozessor und einen Chorus-Prozessor. Diese
können für die Sounds verwendet werden, die von
einem Standard MIDI File angesteuert werden.
Wählen Sie “Off” für die Instrumente, die keinen
Multieffekt verwenden sollen.
Parameter
Einstellung
MFX
Off, A, B, C
NOTE
Wenn Sie “A”, “B” oder “C” ausgewählt haben, können Sie
die nachfolgenden Parameter verändern.
MFX Type
Bestimmt den Effekttyp. Alle drei MFX-Bereiche (“A”,
“B”, “C”) können beliebigen Instrumenten zugeordnet
werden. Sie müssen nur beachten, dass. wenn Sie für
einen Block einen anderen Effekt auswählen, sich
dieses auf alle Klänge auswirkt, die diesen Effektblock
(“A”, “B” oder/und“C”) verwenden.
Folgende Multieffekttypen sind auswählbar:
1. Thru
2. Stereo EQ
3. Overdrive
4. Distortion
5. Phaser
6. Spectrum
7. Enhancer
8. Auto Wah
9. Rotary
10. Compressor
11. Limiter
12. Hexa-Chorus
13. Trem Chorus
14. Space-D
15. St. Chorus
16. St. Flanger
17. Step Flanger
18. St. Delay
19. Mod. Delay
20. 3 Tap Delay
21. 4 Tap Delay
22. Time Delay
23. 2 Pitch Shifter
24. FBK Pitch
25. Reverb
26. Gate Reverb
27. OD‰ Chorus
28. OD‰ Flanger
29. OD‰ Delay
30. DST‰ Chorus
31. DST‰ Flanger
32. DST‰ Delay
33. EH‰ Chorus
34. EH‰ Flanger
35. EH‰ Delay
36. Chorus‰ DLY
37. Flanger‰ DLY
38. CHO‰ Flanger
39. CHO/DLY
40. Flanger/DLY
41. CHO/Flanger
42. Isolator
43. Low Boost
44. Super Filter
45. Step Filter
46. Humanizer
47. Speaker Sim
48. Step Phaser
49. MLT Phaser
50. INF Phaser
51. Ring Modul
52. Step Ring
53. Tremolo
54. Auto Pan
55. Step Pan
56. Slicer
57. VK Rotary
58. 3D Chorus
59. 3D Flanger
60. 3D Step Flgr
61. Band Chorus
62. Band Flanger
63. Band Step Flgr
64. VS Overdrive
65. VS Distortion
66. GT Amp Simul
67. Gate
68. Long Delay
69. Serial Delay
70. MLT Tap DLY
71. Reverse DLY
72. Shuffle DLY
73. 3D Delay
74. Long Time DLY
75. Tape Echo
76. LoFi Noise
77. LoFi Comp
78. LoFi Radio
79. Telephone
80. Phonograph
81. Step Pitch
82. Sympa Reso
83. Vib-Od-Rotary
84. Center Canc
NOTE
Wenn der “MFX”-Parameter auf “Off” gestellt ist, können
keine MFX-Parameter verändert werden. Im Display
erschint dann die Meldung “Please assign an MFX”.
Equalizer
Mit dem Equalizer können Sie die Frequenzbereiche
einstellen.
Parameter
Einstellung
Equalizer
Off, On
Edit EQ
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad, um die “Edit
EQ”-Seite. aufzurufen, und verändern Sie die Einstellung mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad.
Parameter
Einstellung
Beschreibung
Equalizer
Off, On
Schaltet den Equalizer
ein bzw. aus.
High Frequency 1500 Hz, 2000
Hz, 3000 Hz,
4000 Hz, 6000
Hz, 8000 Hz,
12000 Hz
Bestimmt die CutoffFrequenz der hohen
Frequenzen (Shelving
Filter).
High Gain
–15~+15 dB
Bestimmt die
Lautstärke der hohen
Frequenzen.
Mid Frequency
200~8000 Hz
Bestimmt die CutoffFrequenz der mittleren
Frequenzen (Peaking
Filter).
Mid Q
0.5, 1.0, 2.0,
4.0, 8.0
Bestimmt die Bandbreite (Güte) des MID
FREQ-Bandes. Je niedriger der Wert, desto
mehr werden benachbarte Frequenzen mit
beeinflusst.
Mid Gain
–15~1+5 dB
Bestimmt die
Lautstärke der mittleren Frequenzen.
Low Frequency
90 Hz, 150 Hz,
180 Hz, 300
Hz, 360 Hz,
600 Hz
Bestimmt die CutoffFrequenz der tiefen
Frequenzen (Shelving
Filter).
Low Gain
–15~+15 dB
Bestimmt die
Lautstärke der tiefen
Frequenzen.
Undo Changes
(Drücken Sie
das
[CURSOR÷VAL
UE]-Rad)
Ermöglicht, die
Änderungen der Einstellungen ungültig zu
machen und wieder
die vorherigen Einstellungen zu erlangen.
NOTE
Wenn der “MFX”-Parameter auf “Off” gestellt ist, kann kein
Effekt ausgewählt werden, und im Display erscheint die
Anzeige “––––––––––––––––”.
MFX Edit
Wenn Sie die Parameter des gewählten Effektes editieren möchten, drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]Rad, um die “MFX Edit”-Seite aufzurufen. Mit dem
[CURSOR÷VALUE]-Rad können Sie dann die Einstellungen ändern (siehe “MFX-Typen und die EffektParameter” auf S. 93).
51
VIMA JM-5
Playback-Funktionen für SMF-Songs
Undo Changes
Ermöglicht, die Änderungen derEinstellungen
ungültig zu machen und wieder die vorherigen Einstellungen zu erlangen.
Drücken Sie nach Auswahl von “Undo Changes” das
[CURSOR÷VALUE]-Rad, um den Vorgang auszuführen.
Drum Instrument (D)
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad, um die “Drum
Instrument”-Seite aufzurufen.
Wählen Sie das gewünschte Drum-Instrument aus,
und drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad.
Verändern Sie die Einstellungen mit dem
[CURSOR÷VALUE]-Rad.
Parameter
Einstellung
Beschreibung
Instr.
All Drum Set
Instruments
Bestimmt den Drumsound
r
Parameter für den Drumsound
52
Mute
Off, On
Schaltet den ausgewählten Drumsound stumm
Solo
Off, On
Schaltet alle Drumsounds außer dem
ausgewählten Drumsound stumm
Volume
-127~+127
Bestimmt die
Lautstärke des Drumsounds.
Reverb
-127~+127
Bestimmt die HallLautstärke des Drumsounds. Der Halleffekt
kann auf der “Common”-Seite ausgewählt werden.
Chorus
-127~+127
Bestimmt die ChorusLautstärke des Drumsounds. Der ChorusEffekt kann auf der
“Common”-Seite ausgewählt werden.
Panpot
-127~+127
Bestimmt die StereoPosition des Drumsounds. Bei “0” ist der
Klang in der Mitte.
Negative (–) Werte
verschieben den Klang
nach links, positive (+)
Werte verschieben den
Klang nach rechts
Velocity
-127~+127
Bestimmt den
Dynamikbereich des
Drumsounds. Bei “0”
wird der originale
Dynamikwert verwendet. Bei negativen (-)
Werten wird der
Dynamikwert reduziert, bei positiven (+)
Werten erhöht
VIMA JM-5 r
Die SMF Makeup Tools
4.
Parameter
Einstellung
Beschreibung
Freeze Data
Pitch
-127~+127
Bestimmt die Tonhöhe
des Drumsounds. Bei
“0” ist die originale
Tonhöhe ausgewählt.
Instr. Equalizer
Global, Instr,
Off
Global: Der Drumsound verwendet die
Equalizer-Einstellungen des Drum Sets.
Instr: Der Drumsound
verwendet seine
eigenen Equalizer-Einstellungen.
Off: Der Equalizer ist
ausgeschaltet.
Diese Funktion sichert die Änderungen direkt in der
Songdatei, so dass diese mit den geänderten Einstellungen in einem Sequenzer-Programm weiter bearbeitet
werden kann.
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad, um den Vorgang
auszuführen, und sichern Sie dann den Song (siehe
nachfolgenden Abschnitt).
Edit EQ
(Drücken Sie
das
[CURSOR÷VAL
UE]-Rad)
Ermöglicht den Zugriff
auf die EQ-Parameter
des aktguell gewählten
Drumsounds, wenn
“Instr. Equalizer” auf
“Int” gestellt ist. Siehe
“Edit EQ” auf S. 51.
Undo Changes
(Drücken Sie
das
[CURSOR÷VAL
UE]-Rad)
Ermöglicht, die
Änderungen der “Drum
Instrument (D)”-Einstellungen ungültig zu
machen und wieder
die vorherigen Einstellungen zu erlangen.
Sichern Sie den Song auf dem USB-Speicher.
Siehe “Sichern der Songdaten” auf S. 54.
NOTE
Mithilfe der “Freeze Data”-Funktion (siehe S. 53) können Sie
die Änderungen fest in den Song übertragen und dann mit
“Save” den Song inkl. dieser Änderungen sichern und dann
bei Bedarf mit einem externen MIDI-Sequenzer weiter
bearbeiten. Aber auch wenn Sie die “Freeze Data”-Funktion
nicht nutzen, bleiben die gesicherten Änderungen für den
JM-5 selbst erkennbar.
53
VIMA JM-5
Playback-Funktionen für SMF-Songs
8.
Sichern der Songdaten
1.
Wählen Sie den “Save”-Parameter.
9.
Wenn eine Eingabe fehlerhaft ist, können
Sie diese korrigieren (siehe Seite 34)
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
Wenn sich auf dem USB-Speicher bereits eine gleichnamige Datei befindet, werden Sie gefragt, ob Sie
diese überschreiben möchten.
Im Display erscheint der zuletzt gewählte Ordner des
angeschlossenen USB-Speichers.
2.
3.
Wählen Sie bei Bedarf einen anderen Ordner
aus, wenn Sie die originale Version des
Songs nicht überschreiben möchten.
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
MENU
Im Display erscheint:
4.
5.
r
6.
7.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die gewünschte Position aus.
Drücken Sie den [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die Auswahl zu bestätigen (der Cursor wird
zu einem Unterstrich).
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
das gewünschte Zeichen aus, und drücken
Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
Wiederholen Sie die Schritte (4)~(6), um
den Namen vollständig einzugeben.
54
Falls ja: Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die Option “YES”.
Falls nein: Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die Option “NO”, und verändern Sie den Namen.
VIMA JM-5 r
Die Menu-Parameter
12. Die Menu-Parameter
Über den [MENU]-Taster erreichen Sie weitere Parameter, welche die Funktionsweise des JM-5 bestimmen.
Vorgang
1.
2.
Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt, um
das Haupt-Display anzuwählen.
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
Funktion
Beschreibung
SMF Cover
Ermöglicht das Verändern der Orchestrierung eines Standard MIDI File (siehe
S. 43).
SMF Makeup
Tools
Ermöglicht das Editieren von Standard
MIDI Files (siehe S. 47).
SMF
Compressor
Ermöglicht das Einstellen des Kompressors für Standard MIDI Files (siehe
S. 44).
SMF Equalizer
Ermöglicht das Einstellen des Equalizers für Standard MIDI Files (siehe
S. 46).
MIDI
Ermöglicht das Verändern der MIDIParameter des JM-5 (siehe S. 62).
External Tone
Parts
Ermöglicht das Einstellen der “External
Tone Parts”, die über MIDI gespielt
werden können (siehe S. 59).
V-LINK
Ermöglicht das Einstellen der V-LINKFunktionen (siehe S. 72).
Factory Reset
Ermöglicht das Abrufen der Werksvoreinstellungen des JM-5 (siehe S. 70).
Format USB
Device
Ermöglicht das Formatieren des
externen USB-Speichers (siehe S. 70).
MENU
Im Display erscheint:
3.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Parameter aus.
4.
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die gewünschte Display-Seite aufzurufen,
verändern Sie die Wert des ausgewählten
Parameters durch Drehen des Rads, und
drücken Sie erneut das [CURSOR÷VALUE]Rad, um den Vorgang zu bestätigen.
Die folgenden Parameter stehen zur Verfügung:
Funktion
Beschreibung
Internal Lyrics
Ermöglicht das Darstellen von Textdaten im Display des JM-5 (nur
möglich für SMF/mp3-Songs, die Textdaten enthalten)
External Lyrics
Ermöglicht das Darstellen von Textdaten eines Songs auf einem am JM-5
angeschlossenen Videomonitor
User Settings
Sie können eigene Einstellungen im
JM-5 sichern (siehe S. 56).
55
VIMA JM-5
Die Menu-Parameter
Die ‘Menu’-Parameter
Internal Lyrics
Der JM-5 kann die Textdaten eines Standard MIDI Files
oder mp3-Songs in seinem Display bzw. auf einem
angeschlossenen Videomonitor abbilden (siehe
“Anschluss an einen Fernseher bzw. Video-Monitor” auf
S. 15).
Sie können z.B. den externen Videomonitor für das Publikum verwenden und Sie selber die Textdaten im Display
des JM-5 ablesen.
1.
2.
3.
Wählen Sie den gewünschten Song, der
Textdaten enthält, aus (siehe S. 20).
Aktivieren Sie die “Internal Lyrics”-Funktion.
command (siehe “Vorgang”).
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad.
Im Display werden die Texte des Songs auf bis zu vier
Zeilen gleichzeitig angezeigt.
4.
Wenn der Song beendet ist, halten Sie den
[EXIT]-Taster gedrückt, um wieder das
Haupt-Display anzuwählen.
External Lyrics
Sie können die Textanzeige des externen Videomonitors
einschalten (“On”) bzw. ausschalten (“Off”).
User Settings
Sie können die geänderten Einstellungen der “User Settings”-Parameter im internen Systemspeicher des JM-5
sichern. Wenn Sie dieses nicht ausführen, sind die
Änderungen nach Auschalten des JM-5 verloren.
1.
2.
r
3.
Wählen Sie “User Settings” aus (siehe “Vorgang” auf S. 55).
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Parameter, und drücken
Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
Verändern Sie den Wert mit dem
[CURSOR÷VALUE]-Rad.
Die “User Settings” beinhalten die nachfolgend aufgeführten Parameter bzw. Parametergruppen:
Display Brightness
Bestimmt die Helligkeit des JM-5-Displays.
Parameter
Parameter
Display Brightness
0~25
Vocal Effect
Siehe “Verändern der Stimme/Hinzufügen einer Harmoniestimme” auf S. 25.
56
Ambience Type
Siehe “Hinzufügen von Hall für den Gesang” auf
S. 23.
Space Echo
Siehe “Hinzufügen eines Space Echo-Effektes” auf
S. 23.
Mic Settings
Siehe “Einstellen des Equalizers und der Phantomspeisung für das Mikrofonsignal” auf S. 27.
Melody Mute
Siehe “Die Funktionen ‘Melody Mute’ und ‘Center
Cancel’” auf S. 27.
Tuning
Bestimmt die Stimmung/Tonhöhe des JM-5. Die Voreinstellung ist 440.0Hz.
Parameter
Parameter
Tuning
415.3~466.2 Hz
Video-Einstellungen
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad, um die “Video
Settings”-Seite anzuwählen.
Die folgenden Parameter stehen zur Verfügung.
Parameter
Wert
Beschreibung
Mode
PAL, NTSC
Bestimmt das TV-Format.
Aspect Ratio
Full, Center
Bestimmt das Bildformat.
Lyrics-Einstellungen
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad, um die “Lyrics
Settings”-Seite anzuwählen.
Die folgenden Parameter stehen zur Verfügung.
Parameter
Wert
Beschreibung
Background
Mode
Colour, Logo,
User
Colour: leerer Hintergrund mit aktuell
gewählter Farbe.
Logo: Das JM-5 Logo.
User: Die ausgewählte
Bilddatei (Seite 33).
Background
Colour
1~8
Farbe des Hintergrundes
Highlight
Colour
1~8
Farbe für hervorgehobene Symbole
Row Displaying 2, 4
Anzahl der Reihen für
die Darstellung der
Songtexte auf dem
externen Videomonitor. Dieses beeinflusst
nicht den Darstellungs-Modus des
internen Displays.
VIMA JM-5 r
Die ‘Menu’-Parameter
Parameter
Wert
Beschreibung
Parameter
Wert
Beschreibung
Chord View
Off, On
Bei “On” werden im
externen Videomonitor unterhalb des
Songtextes Akkordsymbole angezeigt.
USB Driver
Generic,
Original
Generic: Der auf dem
Rechner installierte
Standardtreiber wird
verwendet. Dieses ist
die Normaleinstellung.
Original: Der spezielle
Roland USB-Treiber,
den Sie von der Internetseite www.roland.
com herunter geladen
haben, wird verwendet.
Audio In Level
0~127
Bestimmt den Pegel
des INPUT (STEREO)Signals (siehe Seite 15).
Audio In
Center Canc
Off, On
Bestimmt, ob die “Center Cancel”-Funktion
eingeschaltet (On) oder
ausgeschaltet (Off) ist
(siehe S. 27). Dieses
beeinflusst auch das
INPUT (STEREO)-Signal.
Audio In
Transpose
Off, On
Bestimmt, ob das
INPUT (STEREO)-Signal durch den “Key”Parameter (siehe S. 29)
transponiert wird (On)
oder nicht (Off).
Utility
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad, um die “Utility”-Seite aufzurufen.
Die folgenden Parameter stehen zur Verfügung.
Parameter
Wert
SMF QuickStart Off, 2nd Bar,
1st Note
Playlist Next
Song
Music File
Channel
Off, On
1~16
Rec Audio Level -24, -18, -12,
-6, + 0 dB
Rec Audio Sync Off, On
Beschreibung
Off: Das Playback
startet am Beginn des
Songs (auch wenn hier
Leertakte vorhanden
sind).
2nd Bar: Das Playback
startet ab Takt 2.
1st Note: Das Playback startet ab der
ersten im Song
vorhandenen Note.
Bestimmt, ob nach
Ende eines Songs der
jeweils nachfolgende
Song automatisch
gestartet wird (On)
oder nicht (Off).
Bei “On” gilt: Drücken
des [ª]-Tasters
während des Playbacks ruft den nachfolgenden Song auf.
Bestimmt den MIDIKanal der Harmoniedaten des Songs für
die “Music File”-Einstellungen (siehe
S. 26).
Bestimmt den Aufnahmepegel für eigene
Audioaufnahmen
(siehe S. 30).
Off: Die Aufnahme
startet vor Beginn des
Song-Playbacks.
On: Die Aufnahme
startet mit Beginn des
Song-Playbacks.
Drücken des [REC]oder [ª]-Tasters stoppt
sowohl den Song als
auch die Aufnahme.
Auto Power Off Off, 240 min
Bestimmt, ob der JM-5
nach ca. 4 Stunden
ohne Betrieb automatisch ausgeschaltet
wird (240 minutes)
oder nicht (Voreinstellung:“Off”).
MIDI Direction
IN, OUT
Bestimmt die Funktion
des MIDI-Anschlusses.
In: Der JM-5 kann
MIDI-Daten empfangen.
Out: Der JM-5 kann
MIDI-Daten senden.
Version Info
x.xx
Zeigt die aktuelle Systemversion des JM-5
an.
57
VIMA JM-5
Die Menu-Parameter
Sichern der ‘User’-Einstellungen
Wenn Sie die Einstellungen der “User Settings” behalten
möchten, müssen Sie diese vor Ausschalten des JM-5
manuell sichern, ansonsten gehen diese verloren.
1.
Wählen Sie “Save User Settings”, und
drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad.
Im Display erscheint:
2.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die Option “YES”, und drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad, um die “User Settings”Einstellungen im Systemspeicher des JM-5
zu sichern.
r
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, wählen
Sie die Option “NO”.
58
VIMA JM-5 r
External Tone Parts (MIDI-Soundmodul)
13. External Tone Parts (MIDI-Soundmodul)
Sie können drei Parts der Klangerzeugung des JM-5 über MIDI spielen, z.B. von einem MIDI-Masterkeyboard, einem MIDIAkkordeon oder auch über einen MIDI-Sequenzer.
Dieses drei Parts stehen zusätzlich zu den 16 Song-Parts
Im Display erscheint:
(für das Playback von Standard MIDI File) zur Verfügung.
Es sind demnach 19 MIDI-Parts verfügbar.
Sie können verschiedene Einstellungen für die drei
MIDI-Parts in insgesamt 10 “User”-Speichern sichern.
5.
Vorgang
NOTE
Die External Tone Parts sind nur hörbar, wenn der “Load MIDI
Set”-Parameter auf “Tone Parts” steht (siehe S. 62).
1.
6.
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“Part” aus.
Wählen Sie den gewünschten Part
(“Tone1”~“Tone3”) aus, und drücken Sie das
CURSOR/VALUE-Rad.
NOTE
Um eine der “User”-Einstellungen zu wählen, wählen Sie
mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad zunächst “Preset” aus, und
folgen Sie den unter “Laden eines ‘User’-Programms” auf
S. 61 beschriebenen Bedienschritten.
MENU
7.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Parameter aus.
Die folgenden Parameter stehen zur Verfügung.
Parameter
Einstellung
Beschreibung
Part
Tone1~3
Bestimmt den Part.
Families
Bestimmt eine der 16 Klanggruppen.
Tone
Bestimmt den Sound bzw. das DrumSet (siehe Seite 80)
Volume
0~127
Bestimmt die
Lautstärke des Parts.
Reverb Send
0~127
Bestimmt die HallLautstärke des Parts.
Alle drei Parts verwenden den unter
“Reverb Type” ausgewählten Hall (siehe
S. 48).
Chorus Send
0~127
Bestimmt die ChorusLautstärke des Parts.
Alle drei Parts verwenden den unter
“Chorus Type” ausgewählten ChorusEffekt (siehe S. 48).
Panpot
L63~0~R63
Bestimmt die StereoPosition des Parts. Bei
“0” ist die Mitte des
Stereofeldes ausgewählt.
Preset
User1~10
Ermöglicht die
Auswahl einer UserEinstellung.
Im Display erscheint:
2.
Stellen Sie die MIDI-Parameter ein.
Siehe “Der JM-5 als MIDI-Soundmodul” auf S. 62
3.
4.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“External Tone Parts“ aus.
Drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
59
VIMA JM-5
External Tone Parts (MIDI-Soundmodul)
8.
Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt (die
Anzeige hört auf zu blinken), um wieder das
Haupt-Display anzuwählen.
7.
Im Display erscheint eine Liste aller Sounds der
gewählten Klanggruppe.
8.
EXIT
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad (Display-Anzeige: “Push: Go to tone”).
9.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Sound aus.
Gehen Sie wie folgt vor:
(a) Auswahl einer anderen Klanggruppe: Drücken Sie
das [CURSOR÷VALUE]-Rad (Display-Anzeige: “Push:
Go to families”).
(b) Drücken Sie den the [EXIT]-Taster, um wieder die
“External Tone Parts”-Seite anzuwählen.
Die Bedienung im Detail
Auswahl der Klanggruppe (Family) und des
Sounds (Tones)
1. Drücken Sie den [MENU]-Taster, und wählen
Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad “External Tone Parts” aus.
2. Drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad, um
die Auswahl zu bestätigen.
3. Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“Part” aus, und drücken Sie das CURSOR/
VALUE-Rad.
Einstellen weiterer ‘External Tone Parts’Parameter
1. Drücken Sie den [MENU]-Taster, und wählen
Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad “External Tone Parts” aus.
2. Drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad, um
die Auswahl zu bestätigen.
3. Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“Part” aus, und drücken Sie das CURSOR/
VALUE-Rad.
4. Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Part (“Tone1”~“Tone3”),
und drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
5. Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Parameter, und drücken
Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
Im Display erscheint:
6.
4.
r
5.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Part (“Tone1”~“Tone3”),
und drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“Families” aus, und drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
Im Display erscheint eine Anzeige ähnlich der Folgenden:
7.
8.
Wählen Sie mit dem CURSOR/VALUE-Rad
die gewünschte Einstellung, und drücken Sie
das CURSOR/VALUE-Rad.
Wiederholen Sie die Schritte (5) und (6), um
weitere Parameter einzustellen.
Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt (die
Anzeige hört auf zu blinken), um wieder das
Haupt-Display anzuwählen.
Sichern der Einstellungen im ‘User’-Speicher
Sie können die geänderten Einstellungen der External
Tone Parts in bis zu “User”-Speicher sichern.
NOTE
6.
Wählen Sie mit dem CURSOR/VALUE-Rad
die gewünschte Klanggruppe aus.
60
Wenn Sie den JM-5 ausschalten, ohne die Daten zu sichern,
oder ein anderes “User”-Programm auswählen, werden die
aktuellen (nicht gesicherten) Einstellungen gelöscht bzw. die
bisherigen Einstellungen aktualisiert.
VIMA JM-5 r
Die Bedienung im Detail
1.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, und wählen
Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad “External Tone Parts” aus.
5.
Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt (die
Anzeige hört auf zu blinken), um wieder das
Haupt-Display anzuwählen.
Im Display erscheint:
2.
Drücken Sie erneut den [MENU]-Taster
(“[MENU]: Write User”).
Im Display erscheint:
3.
4.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten “User”-Speicher (1~10)
aus.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, um die
Auswahl zu bestätigen, und sichern Sie die
aktuellen Einstellungen im ausgewählten
User-Speicher.
Im Display erscheint kurz eine Bestätigungs-Meldung
und danach wieder die “External Tone Parts”-Seite.
Laden eines ‘User’-Programms
1. Drücken Sie den [MENU]-Taster, und wählen
Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad “External Tone Parts” aus.
Im Display erscheint:
2.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“Preset” aus, und drücken Sie das CURSOR/
VALUE-Rad.
3.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
das gewünschte “User”-Programm aus.
Drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad, um
die Einstellungen des gewählten “User”-Programms zu laden.
4.
61
VIMA JM-5
Die MIDI-Funktionen
14. Die MIDI-Funktionen
“MIDI” steht für “Musical Instrument Digital Interface” und ist ein weltweiter Standard für das Austauschen von MIDIInformationen zwischen Instrumenten und Geräten, die einen oder mehrere MIDI-Anschlüsse besitzen.
Der JM-5 besitzt einen MIDI-Anschluss, über den MIDI-Daten empfangen werden können, sowie einen USB MIDIAnschluss, über den MIDI-Daten entweder empfangen oder gesendet werden können.
NOTE
Über MIDI
Über MIDI können Spiel- und Kontrolldaten auf bis zu
16 MIDI-Kanälen gleichzeitig übertragen werden, so
dass damit bis zu 16 verschiedene Klänge gleichzeitig
gespielt werden können. Der JM-5 ist “multitimbral” und
kann daher mehrere Klänge gleichzeitig spielen.
Der JM-5 besitzt 10 “MIDI Set”-Speicher, in denen jeweils unterschiedliche MIDI-Einstellungen gespeichert
werden können.
1.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, und wählen
Sie ‰ “MIDI” ‰ “Load MIDI Set”.
2.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Parameter aus, und
drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad.
Das eingehende Mikrofonsignal wird nicht in MIDI-Tonhöheninformationen umgewandelt.
Der JM-5 als MIDI-Soundmodul
Die Anschlüsse
1. Stellen Sie die Lautstärke des JM-5 und der
angeschlossenen MIDI-Geräte auf minimale
Lautstärke.
2. Schalten Sie den JM-5 und die externen
MIDI-Geräte aus.
3. Verbinden Sie den JM-5 MIDI IN/OUTAnschluss mit dem MIDI OUT-Anschluss des
externen MIDI-Instrumentes.
Nach Auswahl von “Load MIDI Set” haben Sie die folgende Auswahl:
MIDI Set
Bedeutung
Tone Parts
Dieses ab Werk voreingestellte MIDI Set
aktiviert die Parts der Tones1, 2 und 3 für
den Empfang von MIDI-Meldungen. Die
16 Songs Parts können hier nicht über
MIDI gesteuert werden.
Song Parts
r
User1~8
Dieses ab Werk voreingestellte MIDI Set
aktiviert die Song-Parts für den Empfang
von MIDI-Meldungen. Die Parts der
Tones1, 2 und 3 können hier nicht über
MIDI gesteuert werden.
Bestimmt die Auswahl eines der 8 MIDI
Set “User”-Sets. Siehe “Sichern eigener
Einstellungen in einem MIDI Set” auf S. 68.
Sie können auch “Tone Parts” oder “Song
Parts” auswählen, die Einstellungen
ändern und dann in einem “User”-Speicher
sichern.
Zusätzlich zu den 3 External Tone Parts und den16
Song Parts kann auch der Harmonie-Effekt über
MIDI-Kanal “16” gesteuert werden:
Sektion/Funktion
MIDI-Kanal
Harmony-Effekt
16 (mit der Einstellung “Keyboard”
-> siehe S. 26)
62
MIDI OUT
MIDI Masterkeyboard
4.
5.
6.
7.
Schalten Sie den JM-5 und die angeschlossene MIDI-Geräte ein.
Stellen Sie den “MIDI Direction”-Parameter
auf “IN” (siehe S. 57).
Stellen Sie die Lautstärke des JM-5 ein.
Stellen Sie mit dem [BACKING]-Regler die
Lautstärke der MIDI-Parts ein.
NOTE
Die External Tone Parts können auch dann über MIDI gesteuert werden, wenn der COMPUTER-Anschluss des JM-5
mit dem USB-Anschluss des Rechners verbunden ist (siehe
S. 69).
VIMA JM-5 r
Der JM-5 als MIDI-Soundmodul
Im Display erscheint:
Einstellen der MIDI-Kanäle für die ‘Tone Parts’
Wenn Sie das “Tone Parts” MIDI Set auswählen, erhalten
die Parts die folgenden MIDI-Kanäle:
External Tone Part MIDI-Kanal (Voreinstellung)
Tone 1
1 (veränderbar)
Tone 2
2 (veränderbar)
Tone 3
3 (veränderbar)
4.
5.
NOTE
Drücken Sie den [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
“Load MIDI Set“ auszuwählen.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“Tone Parts” aus.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, und wählen Sie ‰ “MIDI” ‰
“Edit Tone Parts”, wenn Sie die Einstellungen der MIDI-Kanäle
verändern möchten.
1.
Stellen Sie am MIDI-Steuerinstrument den
zum Tone-Part passenden MIDI-Kanal ein.
Steuer-Instrumente wie z.B. ein MIDI-Akkordeon
senden auf mehreren MIDI-Kanälen gleichzeitig. Hier
können Sie bis zu 3 MIDI-Sendekanäle passend zum
JM-5 einstellen.
2.
6.
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad.
NOTE
Damit werden auch die MIDI Empfangs/Sende-Funktionen
der JM-5 Song Parts ausgeschaltet und alle für die Song
Parts vorgenommenen MIDI-Einstellungen de-aktiviert.
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
7.
MENU
Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt (die
Anzeige hört auf zu blinken), um wieder das
Haupt-Display anzuwählen.
Einstellen der MIDI-Kanäle und weiterer MIDIParameter der ‘Edit Tone Parts’
1. Drücken Sie den [MENU]-Taster, und wählen
Sie ‰ “MIDI” ‰ “Edit Tone Parts”.
Im Display erscheint:
2.
3.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“MIDI” aus, und drücken Sie das CURSOR/
VALUE-Rad.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Parameter aus.
Parameter
Einstellung
Beschreibung
Part
Tone1~3
Bestimmt den Part.
Rx
Off, On
Bestimmt, ob ein Part
MIDI-Meldungen empfangen kann (On) oder
nicht (Off).
Rx Ch
1~16
Bestimmt den MIDIKanal eines Parts.
Rx Shift
-48~+48
(Halbtöne)
Bestimmt die Transponierung einer Note,
bevor diese zur
Klangerzeugung des
JM-5 geleitet wird.
63
VIMA JM-5
Die MIDI-Funktionen
Parameter
Einstellung
Beschreibung
Rx Event
Einstellung
Bedeutung
Rx Limit Low
C–1~G9
NRPN
Off, On
Rx Limit High
C–1~G9
Diese beiden Parameter bestimmen die
unteren und oberen
Notenbegrenzungen
für den Empfang von
Notenmeldungen.
Hinweis: “Rx Limit
Low” kann nicht höher
gesetzt werden als “Rx
Limit High”, und “Rx
Limit High” kann nicht
niedriger gesetzt werden als “Rx Limit Low”.
Non-Registered
Parameter Number
(CC98/99).
System
Exclusive
Off, On
SysEx-Meldungen
(System Exclusive).
Select All
—
Schaltet alle MIDI-Filter ein bzw. aus.
Rx Event
‰ siehe unten In der RX-Sektion können Sie bestimmen, ob
eine MIDI-Meldung
generell empfangen
werden kann (On) oder
nicht (Off).
r
■ ‘Rx Event’-Einstellungen
Rx Event
Einstellung
Bedeutung
Program
Change
Off, On
Program Change- und
Bank Select (CC00,
CC32)-Meldungen.
Diese dienen zur
Auswahl von Sounds
und Drum Sets.
Pitch Bender
Off, On
Pitch Bend-Meldungen.
Modulation
Off, On
Modulation-Meldungen (CC01).
Volume
Off, On
Volume-Meldungen
(CC07).
Panpot
Off, On
Pan-Meldungen
(CC10).
Expression
Off, On
Expression-Meldungen (CC11).
Reverb
Off, On
Reverb Send-Meldungen (CC91).
Chorus
Off, On
Chorus Send-Meldungen (CC93).
Hold
Off, On
Hold (Sustain,
Damper)-Meldungen
(CC64).
Sostenuto
Off, On
Sostenuto-Meldungen
(CC66).
Soft
Off, On
Soft-Meldungen
(CC67).
Caf
Off, On
Channel Aftertouch.
RPN
Off, On
Registered Parameter
Number (CC100/101).
64
3.
Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt (die
Anzeige hört auf zu blinken), um wieder das
Haupt-Display anzuwählen.
Die MIDI-Parameter für die
‘Song Parts’
Über die 16 “Song Parts” werden normalerweise die
Klänge für SMF-Songs abgespielt.
Sie können diese Parts aber auch über MIDI von einem
Sequenzer ansteuern.
Sie können die Daten der Song-Parts auch über MIDI an
einen externen MIDI-Sequenzer übertragen und damit
ein externes MIDI-Soundmodul ansteuern.
Aktivieren der ‘Song Parts’-Sektion
Sie können die MIDI Sende- und Empfangsoptionen der
JM-5 Song Parts wie nachfolgend beschrieben
aktivieren. Wenn Sie bei “Load MIDI Set” die Option
“Song Parts” auswählen, wird die Einstellung “Tone
Parts” automatisch abgeschaltet.
1.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, und wählen
Sie ‰ “MIDI” ‰ “Load MIDI Set”, um die folgende Display-Seite aufzurufen:
2.
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad, und
wählen Sie “Song Parts” aus.
3.
Drücken Sie den [CURSOR÷VALUE]-Rad.
Damit werden die im JM-5 voreingestelten Song
Parts-Einstellungen aktiviert.
VIMA JM-5 r
Die MIDI-Parameter für die ‘Song Parts’
Einstellen der MIDI-Kanäle und weiterer MIDIParameter für die Song Parts
1. Wählen Sie “Edit Song Parts”, um die folgende Display-Seite aufzurufen:
2.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Parameter aus.
Parameter
Einstellung
Beschreibung
Part
1~16
Bestimmt den SongPart, dessen MIDI-Einstellung verändert wird
Rx
Off, On
Bestimmt, ob ein
Song-Part MIDI-Meldungen empfangen
kann (On) oder nicht
(Off).
Rx Ch
1~16
Bestimmt den MIDIKanal des Song-Parts.
Rx Shift
-48~+48
(Halbtöne)
Bestimmt die Transponierung einer Note,
bevor diese zur
Klangerzeugung des
JM-5 geleitet wird.
Rx Limit Low
C–1~G9
Rx Limit High
C–1~G9
Diese beiden Parameter bestimmen die
unteren und oberen
Notenbegrenzungen
für den Empfang von
Notenmeldungen.
Hinweis: “Rx Limit
Low” kann nicht höher
gesetzt werden als “Rx
Limit High”, und “Rx
Limit High” kann nicht
niedriger gesetzt werden als “Rx Limit Low”.
Rx Event
Tx
‰ siehe unten In der RX-Sektion können Sie bestimmen, ob
eine MIDI-Meldung
generell empfangen
werden kann (On) oder
nicht (Off).
Off, On
Bestimmt, ob ein
Song-Part MIDI-Meldungen senden kann
(On) oder nicht (Off).
Parameter
Einstellung
Beschreibung
Tx Ch
1~16
Bestimmt den MIDIKanal des Song-Parts
für dessen Sendefunktion. Stellen Sie pro
Part einen unterschiedlichen MIDIKanal ein.
Tx Shift
-48~+48
(Halbtöne)
Bestimmt die Transponierung einer Note,
bevor diese über MIDIübertragen wird.
Tx Local
Off, On
Bestimmt, ob ein
Song-Part direkt mit
der internen
Klangerzeugung verbunden ist (On) oder
nicht (Off). Bei “Off”
wird ein Song-Part
nicht mehr vom SMF
Player des JM-5 angesteuert.
Tx Event
‰ siehe unten In der TX-Sektion können Sie bestimmen, ob
eine MIDI-Meldung
generell gesendet werden kann (On) oder
nicht (Off).
■ ‘Rx Event’ und ‘Tx Event’-Einstellungen
Rx/Tx Event
Einstellung
Bedeutung
Program
Change
Off, On
Program Change- und
Bank Select (CC00,
CC32)-Meldungen.
Diese dienen zur
Auswahl von Sounds
und Drum Sets.
Pitch Bender
Off, On
Pitch Bend-Meldungen.
Modulation
Off, On
Modulation-Meldungen (CC01).
Volume
Off, On
Volume-Meldungen
(CC07).
Panpot
Off, On
Pan-Meldungen
(CC10).
Expression
Off, On
Expression-Meldungen (CC11).
Reverb
Off, On
Reverb Send-Meldungen (CC91).
Chorus
Off, On
Chorus Send-Meldungen (CC93).
Hold
Off, On
Hold (Sustain,
Damper)-Meldungen
(CC64).
65
VIMA JM-5
Die MIDI-Funktionen
3.
Rx/Tx Event
Einstellung
Bedeutung
Parameter
Einstellung
Beschreibung
Sostenuto
Off, On
Sostenuto-Meldungen
(CC66).
Song
Start/Stop Tx
Off, On
Soft
Off, On
Soft-Meldungen
(CC67).
Bei “On” sendet der
JM-5 bei Starten/Stoppen des Song-Playbacks entsprechende
Kontrollmeldungen.
Caf
Off, On
Channel Aftertouch.
Song Clock Tx
Off, On
RPN
Off, On
Registered Parameter
number (CC100/101).
NRPN
Off, On
Non-Registered
Parameter Number
(CC98/99).
System
Exclusive
Off, On
SysEx-Meldungen
(System Exclusive).
Bei “On” werden
während des SongPlaybacks MIDI ClockMeldungen gesendet.
Hinweis: Diese Option
ist nur dann verfügbar, wenn der Parameter “MIDI Direction”
auf “OUT” steht (siehe
S. 57).
Select All
—
Schaltet alle MIDI-Filter ein bzw. aus.
Song Position
Tx
Off, On
Bei “On” werden
während des SongPlaybacks Song Position Pointer (SPP)Meldungen gesendet.
Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt (die
Anzeige hört auf zu blinken), um wieder das
Haupt-Display anzuwählen.
■ Die Synchronisations-Optionen
MIDI-Synchronisation (Edit Sync)
Wenn Sie den JM-5 mit einem externen MIDI-Instrument synchronisieren möchten, müssen Sie die entsprechenden Einstellungen vornehmen.
1.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, und wählen
Sie ‰ “MIDI” ‰ “Edit Sync”, um die folgende
Display-Seite aufzurufen:
2.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Parameter aus.
Mode
Beschreibung
Internal
Der JM-5 verwendet sein internes Tempo
(keine Synchronisation)
Auto
Wenn der JM-5 eine MIDI Start-Meldung
(FA) empfängt, wartet er auf eine ClockMeldung, welche das Tempo bestimmt.
Falls keine Tempo-Informationen empfangen werden, startet der JM-5 die Wiedergabe und verwendet sein internes Tempo.
Wenn nach der MIDI Start-Meldung (FA)
Clock-Meldungen (F8) empfangen werden,
wird der JM-5 über das Tempo des
externen MIDI-Instrumentes synchronisiert. Sie können weiterhin den SMF Player
verwenden, ohne auf die MIDI Start/ClockMeldungen Rücksicht nehmen zu müssen.
MIDI
Songs können nur über MIDI-Echtzeitbefehle (Start, Stop, Clock) eines externen
MIDI-Instrumentes gestartet bzw.
gestoppt werden.
Remote
Wenn der JM-5 eine MIDI-Startmeldung
empfängt, startet er die Wiedergabe mit
seinem internen Tempo. Nach Empfang
einer MIDI Stop-Meldung wird die Wiedergabe gestoppt. Externe Clock-Meldungen werden ignoriert.
r
Die folgenden Parameter stehen zur Verfügung:
Parameter
Einstellung
Beschreibung
Song Rx
Off, On
Bestimmt, ob der JM-5
MIDI Sync-Meldungen
empfangen kann (On)
oder nicht (Off).
Hinweis: Diese Option
ist nur dann verfügbar, wenn der Parameter “MIDI Direction”
auf “IN” steht (siehe
S. 57).
Mode
66
Internal, Auto, ‰ “Die SynchronisaMIDI, Remote tions-Optionen”
3.
Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt (die
Anzeige hört auf zu blinken), um wieder das
Haupt-Display anzuwählen.
VIMA JM-5 r
Allgemeine MIDI-Parameter
Parameter
Allgemeine MIDI-Parameter
1.
Drücken Sie den [MENU]-Taster, und wählen
Sie ‰ “MIDI” ‰ “Edit Parameters”, um die
folgende Display-Seite aufzurufen:
2.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten Parameter aus.
Tx Data Change Off, On
Die folgenden Parameter stehen zur Verfügung:
Parameter
Einstellung
Beschreibung
Rx Transpose
Off, On
Bestimmt, ob über
MIDI gesendete
Notenmeldungen transponiert werden (On)
oder nicht (Off).
Rx Velocity
On,1~127
Bestimmt, ob die
Sounds des JM-5 auf
Dynamik reagieren
(On) oder nicht (1~
127). Wählen Sie dann
entsprechend den
gewünschten, festen
Lautstärkewert aus.
Rx Sysex
Off, On
Bestimmt, ob der JM-5
SysEx-Meldungen
empfangen kann (On)
oder nicht (Off).
Tx Velocity
On,1~127
Bestimmt, ob die
Notendaten der Song
Parts beim Song-Playback (siehe S. 64) mit
ihrer ursprünglichen
Dynamik übertragen
werden (On) oder nicht
(1~127). Wählen Sie
dann entsprechend
den gewünschten, festen Lautstärkewert aus.
Tx Sysex
Off, On
Bestimmt, ob der JM-5
SysEx-Meldungen
senden kann (On) oder
nicht (Off).
Einstellung
3.
Beschreibung
Bestimmt, wie die Program Change-Meldungen eines Songs
übertragen werden.
Bei Abspielen von
Standard MIDI Files
ersetzt der JM-5 die
Standard GM-Sounds
durch JM-5-eigene
Sounds. Bei der Einstelung “On” werden die
Bank- und Programmnummern der “JM-5eigenen” Sounds auch
über MIDI übertragen.
Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt (die
Anzeige hört auf zu blinken), um wieder das
Haupt-Display anzuwählen.
67
VIMA JM-5
Die MIDI-Funktionen
Die MIDI-Sets
In den MIDI-Sets können Sie MIDI-Einstellungen sichern.
Der JM-5 besitzt 8 Speicher für MIDI-Sets (“User1”~
“User8”).
Laden eines MIDI Sets
1. Drücken Sie den [MENU]-Taster, und wählen
Sie ‰ “MIDI” ‰ “Load MIDI Set”.
Die Einstellungen “Song Parts” und “Tone Parts” sind
auch MIDI Sets, sind aber fest voreingestellt und können
nicht geändert werden.
NOTE
Die Einstellungen des zuletzt gewählten “User”-Speichers werden nach Einschalten des JM-5 automatisch geladen.
2.
3.
Sichern eigener Einstellungen in einem MIDI Set
1. Stellen Sie die MIDI-Parameter ein.
2. Drücken Sie den [MENU]-Taster.
MENU
3.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“MIDI” ‰ “Save MIDI Set” aus.
4.
Drücken Sie das [CURSOR÷VALUE]-Rad.
Im Display erscheint:
r
5.
6.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
den gewünschten “User”-Speicher aus
(User1~8).
Drücken Sie den [MENU]-Taster, um die
Auswahl zu bestätigen.
Im Display erscheint eine Bestätigungs-Meldung und
danach wieder die bei Schritt (3) beschriebene Display-Seite.
68
4.
Drücken Sie den [CURSOR÷VALUE]-Rad, um
die Auswahl zu bestätigen.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
das gewünschte MIDI Set (“User1”~ “User8”)
aus, und drücken Sie das CURSOR/VALUERad.
Halten Sie den [EXIT]-Taster gedrückt (die
Anzeige hört auf zu blinken), um wieder das
Haupt-Display anzuwählen.
NOTE
Die Einstellungen des zuletzt gewählten “User”-Speichers
werden nach Einschalten des JM-5 automatisch geladen.
VIMA JM-5 r
Anschließen des JM-5 an einen Rechner
Anschließen des JM-5 an einen
Rechner
Sie können JM-5 über seinen USB MIDI-Anschluss mit
dem USB-Anschluss eines Rechners verbinden und dann
folgende Dinge ausführen:
• Abspielen eines Standard MIDI Files (SMF) am Rechner und Nutzen des JM-5 als MIDI-Soundmodul
• Austauschen von MIDI-Daten zwischen dem JM-5
und einer Sequenzer-Software.
1.
Verbinden Sie den JM-5 und den Rechner
mit einem A‰B USB-Kabel.
USB-Anschluss
USB-Kabel
Computer
NOTE
Informationen zur Systemanforderung für den Rechner
finden Sie unter http://www.roland.com/
Wenn der Rechner den JM-5 nicht erkennt
Normalerweise ist es nicht notwendig, für die USBVerbindung zwischen JM-5 und Rechner einen USBTreiber zu installieren. Sollten allerdings Probleme bei
der Datenübertragung auftreten, macht es Sinn, einen
speziellen Roland-Treiber zu installieren und anstelle des
vorherigen Treibers zu verwenden (siehe “USB Driver”
auf S. 57).
Weitere Hinweise zum Download und Installation des
Roland-Treibers finden Sie auf der Roland-Webseite:
http://www.roland.com/
■ Hinweise zur USB-Verbindung
• Über USB können nur MIDI-Daten übertragen werden.
• Um den neu ausgewählten Treiber zu aktivieren,
schalten Sie den JM-5 aus und wieder ein.
• Schalten Sie den JM-5 nicht aus, solange der externe
Sequenzer noch aktiv ist.
69
VIMA JM-5
Weitere Funktionen
15. Weitere Funktionen
Factory Reset
Formatieren des USB-Speichers
Mit diesem Vorgang können Sie die Werksvoreinstellungen des JM-5 abrufen.
Dieses betrifft nicht die Daten, die auf dem angeschlossenen USB-Speicher gesichert sind.
Damit ein USB-Speicher mit dem JM-5 verwendet werden kann, muss dieser mit dem JM-5 formatiert werden.
Der USB-Speicher erhält dadurch das “FAT-32” Dateisystem.
WICHTIGER HINWEIS: Durch die Formatierung werden
alle vorherigen Daten des USB-Speichers gelöscht. Erstlelen Sie ggf. vorher eine Sicherheitskopie der Daten.
1.
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
1.
MENU
2.
Schließen Sie den USB-Speicher an den
External Memory-Anschluss des JM-5 an.
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
MENU
Im Display erscheint:
Im Display erscheint:
2.
3.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“Factory Reset” aus, und drücken Sie das
[CURSOR÷VALUE]-Rad.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“Format USB Device” aus, und drücken Sie
das [CURSOR÷VALUE]-Rad.
4.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die Option “YES”, und drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad, um den Vorgang auszuführen.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
die Option “YES”, und drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad, um den Vorgang auszuführen.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, wählen
Sie die Option “NO”.
Nach Abschluss des Vorgangs erscheint im
Display eine Bestätigungs-Meldung.
r
4.
3.
70
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, wählen
Sie die Option “NO”.
5.
Nach Abschluss des Vorgangs erscheint im
Display eine Bestätigungs-Meldung.
VIMA JM-5 r
Formatieren des USB-Speichers
■ Auf dem USB-Speicher werden die folgenden
Ordner angelegt.
Name
Beschreibung
My Playlists
Beinhaltet alle Abspiellisten des JM-5.
My Recordings
Hier finden Sie alle eigenen Audioaufnahmen (siehe S. 30).
My Songs
Hier können Sie alle Songs sichern,
welche Sie mit “SMF Makeup Tools”
(siehe S. 47) oder “SMF Cover” (siehe
S. 43) verändert haben.
71
VIMA JM-5
Die V-LINK-Funktion
16. Die V-LINK-Funktion
Der JM-5 besitzt eine V-LINK (
)-Schnittstelle, mit der Audio- und Videodaten synchronisiert werden können.
Dieses erleichtert die Integration von Bildmaterial in eine Musik-Performance.
Beispiel: Der JM-5 in Verbindung mit dem Roland P-10
Visual Sampler.
1.
Verbinden Sie den JM-5 und den P-10 wie
folgt über MIDI.
MIDI IN/OUT
MIDIMeldung
Bedienvorgang
V-LINK
[REC] drücken
Bild umschalten
(Clip 6)
CF 05
[KEY] drücken
Bild umschalten
(Clip 7)
CF 06
[TEMPO] drücken
Bild umschalten
(Clip 8)
CF 07
[PLAYLIST] ‰
[CURSOR÷VALUE]Rad drücken
Bank umschalten
Image Bank Select
(Bank 1~13)
BF 00 00~13
[NEXT] ‰
[CURSOR÷VALUE]
drücken
Farbe verändern
Color Cr Control
(0~127)
BF 47 00~7F
[FINDER] ‰
[CURSOR÷VALUE]Rad drücken
Abspiel-Geschwindigkeit ändern
(0~127)
EF 00 00~00
40~7F 7F
–8192~0~
8191
MIDI IN
Ausgabe der Bilddaten
Edirol P-10 Visual
Sampler
Projektor
NOTE
Ein- bzw. Ausschalten der V-LINKFunktion
1.
2.
3.
4.
r
5.
Stellen Sie den “MIDI Direction”-Parameter
auf “OUT” (siehe S. 57).
Drücken Sie den [MENU]-Taster.
Wählen Sie mit dem [CURSOR÷VALUE]-Rad
“V-LINK” aus.
Drücken Sie das CURSOR/VALUE-Rad, um
die “V-LINK”-Seite aufzurufen.
Steuern Sie die Parameter des P-10 mit den
Bedienelementen des JM-5.
MIDIMeldung
Bedienvorgang
V-LINK
[ª] drücken
Bild umschalten
(Clip 1)
CF 00
[®÷π] drücken
Bild umschalten
(Clip 2)
CF 01
[MELODY MUTE]
drücken
Bild umschalten
(Clip 3)
CF 02
[º] drücken
Bild umschalten
(Clip 4)
CF 03
[‰] drücken
Bild umschalten
(Clip 5)
CF 04
72
Lesen Sie zu diesem Thema auch die Anleitung des Roland
P-10.
VIMA JM-5 r
Mögliche Fehlerursachen
17. Mögliche Fehlerursachen
Fehler
Aktion
Seite
Das Gerät lässt sich nicht einschalten.
Ist der beigefügte Netzadapter bzw. das Netzkabel korrekt angeschlossen? Verwenden Sie nur den beigefügten Netzadapter, die
Benutzung anderer Netzteile kann Beschädigungen zur Folge
haben.
14
Der JM-5 erzeugt keinen Sound.
Ist das externe Verstärkersystem bzw. das externe Mischpult
eingeschaltet? Falls nicht, schalten Sie das externe Gerät ein.
14
Ist der [MASTER VOL]-Regler auf minimale Lautstärke geregelt?
Erhöhen Sie die Lautstärke.
—
Wenn Sie den Song nicht hören, ist der [BACKING]-Regler auf
minimale Lautstärke geregelt? Erhöhen Sie die Lautstärke.
—
Wenn das am [MIC 1]- oder [MIC2]-Anschluss angeschlossene
Mikrofon nicht funktioniert, überprüfen Sie die Einstellung des
[MIC 1]- bzw. [MIC 2]-Reglers.
22
Wenn Sie am [MIC1]-Anschluss ein Kondensator-Mikrofon angeschlossen haben, müssen Sie eventuell die Phantomspeisung einschalten.
Hinweis: Der[MIC2]-Anschluss besitzt keine Phantomspeisung.
27
Wenn das mit dem INPUT (STEREO)-Anschluss verbundene Gerät
nicht hörbar ist, müssen Sie den “Audio In Level” erhöhen,
57
Das Instrument erklingt insgesamt zu leise.
Verwenden Sie Audiokabel mit integriertem Widerstand?
Sie dürfen nur Audiokabel benutzen, die keinen internen Widerstand besitzen.
—
Der aktuell gespielte Song ist nicht hörbar.
Ist der [BACKING]-Regler auf minimale Lautstärke geregelt?
Erhöhen Sie die Lautstärke.
—
Der Gesang einer Audiodatei (mp3 oder WAV) bzw. Wenn der [MELODY MUTE]-Taster leuchtet, wird das bei Wiederdie Melodiestimme eines Standard MIDI Files ist
gabe einer Audiodatei das Signal im der Mitte des Stereofeldes in
nicht hörbar.
der Lautstärke reduziert bzw. ausgeblendet bzw. bei einem Standard MIDI File die Melodiestimme stummgeschaltet.
27
Das externe Lautsprechersystem verzerrt.
Ist das externe Verstärkersystem an einen anderen Stromkreis
angeschlossen als der JM-5? Schließen Sie beide an den gleichen
Stromkreis an.
—
Das Mikrofonsignal erklingt fremdartig.
Leuchtet der [VOCAL EFFECT]-Taster? Falls ja, drücken Sie diesen,
so dass die Anzeige erlischt.
—
Die Tonhöhe des Songs erklingt falsch.
Ist die Master Tune-Einstellung korrekt?
Wurde der Song transponiert?
56
57
Ein WAV Audio/mp3-Song wird nicht abgespielt.
Kann das Songformat vom JM-5 erkannt werden?
21
Der Sound eines über MIDI am JM-5 angeschloss- Sind alle Geräte eingeschaltet?
enen Gerätes ist nicht hörbar.
Sind die MIDI-Verbindungen und die “MIDI Direction”-Einstellung
korrekt?
Ist der richtige MIDI-Kanal eingestellt?
—
57
63
Ist der “Rx”-Parameter eingeschaltet?
63
Ist der [BACKING]-Regler auf minimale Lautstärke geregelt?
Erhöhen Sie die Lautstärke.
—
Es können keine Daten vom USB-Speicher gelesen Verwenden Sie einen Roland M-UF-USB-Speicher? Nur mit diesem
bzw. auf den USB-Speicher geschrieben werden. ist ein reibungsloser Betrieb gewährleistet.
—
Die Songliste erscheint nicht.
—
Schließen Sie den USB-Speicher, der die gewünschten Songs
enthält, an, und drücken Sie den [USB MEMORY]-Taster.
73
VIMA JM-5
Mögliche Fehlerursachen
Aktion
Der externe Video-Monitor bleibt dunkel.
Ist der Monitor am VIDEO OUTPUT-Anschluss angeschlossen?
15
Ist am Monitor bzw. Fernseher der korrekte Kanal eingestellt?
Lesen Sie dazu die Anleitung des verwendeten Monitors bzw.
Fernsehers.
—
Kann der JM-5 die Auflösung des Monitors bzw. Fernsehers erkennen?
—
Auf dem externen Monitor sind horizontale
Streifen sichtbar.
Dieses kann bei einem Fernseher vorkommen, ist aber kein Fehler
des JM-5.
—
Der Rand eines Bildes ist auf dem externen
Monitor abgeschnitten.
Dieses kann bei einem Fernseher vorkommen, ist aber kein Fehler
des JM-5.
—
Die Texte bzw. die Bild-Präsentation erscheint
fremdartig.
Ist das richtige TV-Format eingestellt?
56
Ist das richtige Bildformat eingestellt?
56
Die Bilddaten werden dauerhaft mit den ersten
Worten des Songtextes angezeigt.
Stellen Sie den Parameter “External Lyrics” auf “Off”.
55
Die Textanzeige ist falsch.
Es kann es passieren, dass die Texte bei einigen Standard MIDI Files
über den Bildrand hinaus angezeigt werden.
—
Auf dem externen Videomonitor erscheinen keine
Songtexte.
Stellen Sie den Parameter “External Lyrics” auf “On”.
55
r
Fehler
74
Seite
VIMA JM-5 r
Technische Daten
18. Technische Daten
Display
Display
132 x 64 Punkte, graphikfähiges, monochromes LCD (beleuchtet)
Klangerzeugung
Max Polyphonie
128 Stimmen (GM2/GS/XG Lite-kompatibel)
Sounds
1.092 Tones
57 Drum Sets
Multitimbrale Parts
16 Song Parts + 3 External Tone Parts
Gesamtstimmung (Master Tuning)
415.3~466.2Hz
Tonart (Transponierung)
–6~+5 Halbtöne (für Audio/MIDI-Daten & das AUDIO INPUT-Signal)
Tempowechsel
20~250BPM (für Standard MIDI Files)
75%~125% (für mp3- und WAV-Daten)
Part Mute-Funktionen
MELODY MUTE: SMF
CENTER CANCEL: mp3, WAV, AUDIO IN-Signale
Effekte
SMF Song-Sektion
Reverb: 8 Typen
Chorus: 8 Typen
MFX A, B, C: 84 Typen
Parametrischer Equalizer
Multi-Band Compressor
MIC1 & MIC2
Ambience: 3 Reverb-Typen
Space Echo
Vokal-Effekte (MIC1)
Auto Harmony: 4 Typen
Transformer: 9 Typen
Musikdaten, Keyboard
Songs
Song Player
SMF (Format 0/1), KAR, mp3, WAV, mp3+CDG
Akkorderkennung von Songdaten
Automatische Akkorderkennung bei Standard MIDI Files
SMF Makeup Tools
Editier-Optionen für Instrumenten-Parameter
Playlist
Songliste mit automatischem Playback
Finder
Audiodateien, SMF, JPEG
Next
Audiodateien, SMF,
SMF Cover
30 Typen
Demo
Demo-Songs mit Bild-Präsentation
ja
Aufnahme
Aufnahmemedium
USB Flash-Speicher
Speicherformat
Audioformat: WAV (44,1kHz, 16-bit linear)
Video
Bild-Präsentationen
mit einem Song verknüpfte Bilddaten (empfohlene Auflösung: 512x384 oder 1024x768
Pixel)
75
VIMA JM-5
Technische Daten
VIMA TUNES
ja
Songtexte
SMF und mp3/WAV
Kontrollelemente
Drehregler
MASTER VOL, BACKING, MIC1, MIC2, AMBIENCE
Daten-Rad mit Druckfunktion
Anschlüsse
Phones (Stereokopfhörer)
Miniklinke stereo
Audioeingänge
INPUT (STEREO) (Miniklinke)
1x MIC 1 (XLR mit optionaler Phantomspeisung bzw. Klinke)
1x MIC2 (XLR oder Klinke)
USB-Anschlüsse
1x USB Host (Datensicherung)
1x COMPUTER (Empfangen und Senden von MIDI-Daten)
MIDI IN/OUT-Anschluss
MIDI IN/OUT (V-LINK-Funktion)
Videoausgang
1x Composite (PAL oder NTSC))
Audioausgänge
OUTPUT R, L/MONO (Klinke)
Weitere technische Daten
Stromversorgung
9V, AC-Adapter, beigefügtes PSB-1U-Netzteil
Stromverbrauch
700mA
Abmessungen
273 (W) x 230 (D) x 90 (H) mm
10-3/4 (W) x 9-1/16 (D) x 3-3/16 (H) inches
Gewicht
ca. 1,6kg, 3 lbs 9 oz (ohne Netzteil)
Beigefügtes Zubehör
Roland M-UF2G USB-Speicher, Bedienungsanleitung (dieses Handbuch), AC-Adapter, 4
Schrauben (M5x8)
Zusätzliches Zubehör
Mikrofon
Roland DR-Serie
Stereokopfhörer
Roland RH-Serie
USB-Speicher
USB Flash-Speicher (M-UF-Serie)
Verstärker
KC-Serie
Ständer
SS-PC1, PDS-10
r
Note: Änderungen der technischen Daten und des Designs bleiben vorbehalten. Für Druckfehler wird keine Haftung übernommen.
Die für dieses Gerät verwendeten Bilddaten stammen von den folgenden Fotografen bzw. Illustratoren:
Atelier Vision, Kenji Senda, Hiroshi Honda, Minoru Todani, Norio Matsushika, Masakazu Watanabe, Toshio Kimura, Masaru
Kudo, Y.S.Shaw, Mark Tsuruta, Alberto Kniepkamp, Carl Heino, masayan, Tomoyuki Ejiri, Photo by © Koichi Shirahara,
Photo by © Jiro.Morimoto, Photo by © Tomo Yun http://www.yunphoto.net/, Yoshihiko-HOSOI, Takashi Suyama, Four seasons, m-style http://m-style.ouchi.to/, Mana http://ibf.visithp.jp/Vine/, Eiji Kikuchi, Hideyuki Masaki, Hajime Nara, Photo
Library MYOJYO, PURE MUSIC OFFICE
Note: Die in diesem Gerät ab Werk gespeicherten Bilddaten sind Copyright-geschützt und dürfen nicht weiter gegeben, verkauft,
gedruckt, neu aufgenommen, im Internet platziert oder als Bildschirmschoner verwendet werden.
76
VIMA JM-5 r
Liste der Kurzbefehle
19. Liste der Kurzbefehle
Sie können die nachfolgend aufgeführten Parameter-Seiten durch einen ensprechenden Kurzbefehl aufrufen.
Gedrückt halten
Angewählte Display-Seite
[SPACE ECHO]
“Space Echo”-Seite
[VOCAL EFFECT]
“Vocal Effect”-Seite
[MELODY MUTE/CENTER CANCEL]
“Melody Mute”-Seite
Sie können folgende Parameter auf deren jeweilige Voreinstellung zurück setzen:
Gedrückt halten
Parameter
[TEMPO]
Tempo des aktuell gewählten Songs
[KEY]
“Key”-Einstellung (Seite 29)
77
VIMA JM-5
Liste der Songs
20. Liste der Songs
r
Nummer
78
Titel
Information
1
AMAZING GRACE
(gespielt von: Massimiliano Coclite)
2
AULD LANG SYNE
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
3
AURA LEE
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
4
DID YOU EVER SEE A LESSIE
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
5
GO TELL IT ON THE MOUNTAIN
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
6
GREENSLEAVES
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
7
GUANTANAMERA
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
8
HAPPY BIRTHDAY
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
9
HOUSE OF THE RISING SUN
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
10
I’VE BEEN WORKING ON THE RAILROAD
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
11
LA BAMBA
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
12
LONDON BRIDGE IS FALLIN DOWN
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
13
MICHAEL ROW YOUR BOAT ASHORE
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
14
MY BONNIE
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
15
O CHRISTMAS TREE
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
16
OH SUSANNA
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
17
SCARBOROUGH FAIR
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
18
SILENT NIGHT
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
19
SWING LOW SWEET CHARIOT
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
20
THE CHERRY TREE CAROL
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
21
THE FARMER IN THE DELL
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
22
THE MUFFIN MAN
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
23
TWINKLE TWINKLE LITTLE STAR
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
24
WHEN THE SAINTS GO MARCHING IN
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
25
WHITE CHRISTMAS
(gespielt von: Roberto Lanciotti)
VIMA JM-5 r
MIDI-Implementationstabelle
21. MIDI-Implementationstabelle
[VIMA]
JM-5
Version: 1.00
Function...
Transmitted
Recognized
Remarks
Basic
Channel
Default
Changed
1~16
1~16, Off
1~16
1~16, Off
16 parts (SMF songs)
3 parts (External In)
Mode
Default
Message
Altered
Mode 3
Mode 3, 4 (M=1)
*****
Mode 3
Mode 3, 4 (M=1)
*2
True Voice
0~127
*****
0~127
0~127
Velocity
Note ON
Note OFF
O
X
After
Touch
Key
Ch
O
O
Note
Number
Pitch Bend
0,32
1
5
6, 38
7
10
11
64
65
66
67
69
71
72
73
74
75
76
77
78
84
91
93
98, 99
100, 101
Control
Change
Program
Change
True #
System Exclusive
*1
O
X
*1
O
O
*1
*1
O
*1
O
*1
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
*1
*1
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O (Reverb)
O (Chorus)
O
O
*1
*1
O
*****
*1
O
0~127
*1
O
*1
O
*1
*1
*1
*1
*1
*1
*1
*1
*1
*1
*1
System
Common
Song Position Pointer
Song Sel
Tune
O
X
X
*1
O
X
X
System
Real Time
Clock
Commands
O
O
*1
*1
O
O
Aux
Messages
All Sounds Off
Reset All Controllers
Local On/Off
All Notes Off
Active Sensing
Reset
X
X
X
X
O
X
*1
*1
*1
*1
*1
*1
*1
*1
*1
*1
*1
*1
Bank Select
Modulation
Portamento Time
Data Entry
Volume
Panpot
Expression
Hold 1
Portamento
Sostenuto
Soft
Hold 2
Resonance
Realease Time
Attack Time
Cutoff
Decay Time
Vibrato Rate
Vibrato Depth
Vibrato Delay
Portamento Control
Effect 1 Depth
Effect 3 Depth
NRPN LSB, MSB
RPN LSB, MSB
Program Number 1~128
*1
*1
O (120, 126, 127)
O (121)
O (only for song parts)
O (123-125)
O
X
Notes
*1 O X is selectable
*2 Recognized as M= 1 even if M≠ 1
Mode 1: OMNI ON, POLY
Mode 3: OMNI OFF, POLY
Mode 2: OMNI ON, MONO
Mode 4: OMNI OFF, MONO
O: Yes
X: No
79
VIMA JM-5
Liste der Klänge
22. Liste der Klänge
Piano
NaturalPiano
SuperiorPian
ClassicPiano
UprightPiano
Brite Piano
Piano+String
Piano+Choir
StackedPiano
Honky-tonk 1
RD Piano 1
Rock Piano
Dance Piano
Mild Piano
MonoAcPiano
European Pf
RD Piano 1 w
Honky-tonk 2
EP - Keyboard
Vintage EP1
Pro Stage
Phase EP
Vintage EP2
Stage
FM EPiano1
FM EPiano2
Wurly
Clav. 1
Harpsichord1
Tremolo EP
MIDI EPiano1
MIDI EPiano2
FM+SA EP
St.FM EP
EP Legend
EP Phase
Dist E.Piano
Phase Clav
JP8000 Clav.
St.Soft EP
E.Piano 1
E.Piano 2
Hard FM EP
Cho. E.Piano
EP Heaven
Reso Clav.
Coupled Hps.
Clav. 2
Analog Clav.
Harpsichord2
Harpsi.w
r
Chr Perc
Vibraphone
Marimba w
Glockenspiel
Celesta
Pop Celesta
Music Box 1
Carillon
Pop Vibe.
Tubular-bell
Vibraphone w
Music Box 2
Xylophone w
Church Bell
Balafon
80
CC00 CC32
0
4
47
4
0
4
1
4
1
4
24
4
26
4
47
4
0
4
0
4
2
4
80
4
2
4
45
4
16
4
8
4
8
4
CC00 CC32
81
4
47
4
44
4
82
4
80
4
80
4
81
4
24
4
1
4
2
4
46
4
1
4
2
4
16
4
16
4
10
4
32
4
17
4
17
4
38
4
8
4
0
4
0
4
24
4
9
4
44
4
16
4
8
4
0
4
32
4
24
4
0
4
CC00 CC32
0
4
0
4
0
4
0
4
1
4
0
4
9
4
1
4
0
4
8
4
1
4
0
4
8
4
17
4
PC
1
1
2
1
2
1
1
3
4
3
2
2
1
1
1
3
4
PC
5
5
5
5
5
6
6
5
8
7
5
3
3
5
6
6
6
5
8
8
5
5
6
6
5
89
8
7
8
8
7
7
PC
12
13
10
9
9
11
15
12
15
12
11
14
15
13
Organ
B3 Sermon
Blues Perc
All Skate!
R&B B3
HeavyTraffic
Organ 3
Stevie's B3
Church Org.1
Organ Flute
Theater Org.
Dyno Rotary
Hang Twice
Felix Ballad
XV Organ
B3 Has Come
Org Jazz1 /9
Church Org.2
Reed Organ
Head Up B3
Organ 1
Ful Organ 1
60's Organ
Jazz Organ 1
Perc.Organ 1
Rock Organ
Rotary Org.S
Rotary Org.F
Church Org.3
Rotary Organ
L-Organ
Organ 2
Ful Organ 2
Jazz Organ 2
Perc.Organ 2
Chorus Or
Mellow 1
Cheese Organ
JazzOrgan RD
Ful Organ 3
Jazz Organ 3
Perc.Organ 3
Fire Perc
Organ 101
Br.Ballad B3
JX8 Organ
D-50 Organ
VS Organ
Trem. Organ
E.Organ 16+2
Organ Bass
Ful Organ 4
Jazz Organ 4
Puff Organ
Hybrid Organ
Full Perc
70's E.Organ
Farf Organ
Orient.Org.1
Orient.Org.2
Accordion
Acc. Master
Acc. Classic
Italian Folk
Fr. Musette
Steierische
Bandoneon 1
Bandoneon 2
Bandoneon 3
Mellow Harm
Hand Harm.
CC00 CC32
89
4
80
4
82
4
83
4
81
4
0
4
82
4
0
4
24
4
33
4
82
4
85
4
84
4
80
4
88
4
83
4
8
4
0
4
80
4
0
4
2
4
16
4
1
4
32
4
17
4
16
4
24
4
16
4
8
4
47
4
0
4
3
4
3
4
33
4
8
4
83
4
24
4
81
4
4
4
4
4
34
4
86
4
1
4
81
4
30
4
25
4
28
4
8
4
2
4
40
4
10
4
5
4
16
4
27
4
87
4
32
4
19
4
116
4
116
4
CC00 CC32
50
4
51
4
52
4
53
4
54
4
8
4
0
4
52
4
0
4
51
4
PC
18
18
18
18
19
19
17
20
20
20
19
18
18
19
18
19
20
21
17
17
17
17
18
18
19
19
19
20
19
19
18
17
18
18
18
17
17
18
17
18
18
18
17
17
17
17
17
17
18
17
17
18
21
17
18
17
17
17
21
PC
22
22
22
22
22
24
24
24
23
23
Accordion It
Accordion Fr
B.Harp Basic
B.Harp Suppl
Soft Accord
Accordion 1
Accordion 2
JV.Accordion
OrientalAcc1
OrientalAcc2
OrientalAcc3
OrientalAcc4
A.Guitar
Nylon Gt.1
Nylon-str.Gt
Steel.Gt2
Steel.Gt4
Ac.Guitar1
2_Guitars
12 Strings
Nylon+Steel2
MandolinTrem
Banjo
Nylon Gt.2
Nylon+Steel1
Steel.Gt5
Ac.Guitar2
Steel.Gt1
Steel.Gt3
12Stringsoft
Requint Gt.2
Mandolin Tr.
Muted Banjo
Nylon Gt.o
Ac.Gtr.Hrm
Steel + Body
Atmosphere
HollowReleas
Nylon Harp
Steel.Gt6
Ac.Guitar3
Mandolin
Fl.Gtr 1
Fl.Gtr 2
Fl.GtrRoll
Steel-str.Gt
Requint Gt.1
Nylon+Steel3
Ukulele
Velo Harmnix
Gt.FretNoise
Atk Steel Gt
E.Guitar - Bass
Clean Solid
Warm Drive
Distortion
Clean Mute
Jazz Guitar1
Ulti Ac Bass
Picked Bass1
Fingered Bs1
Nu Slap Bs
RubberBass 2
Clean Elect.
Clean El Oct
Dynamic Mute
JC ChrusGt
Jazz Guitar2
XV Ac.Bass
Fretless Bs1
Mute Bass
8
4
0
4
8
4
9
4
25
4
64
4
16
4
69
4
65
4
66
4
67
4
68
4
CC00 CC32
64
4
0
4
64
4
69
4
48
4
66
4
8
4
67
4
18
4
0
4
32
4
9
4
70
4
49
4
52
4
65
4
7
4
52
4
18
2
1
4
16
4
51
4
33
4
0
4
4
4
2
4
32
4
50
4
16
4
48
4
49
4
51
4
0
4
40
4
68
4
8
4
24
4
0
4
10
4
CC00 CC32
69
4
65
4
64
4
67
4
62
4
0
4
0
4
0
4
0
4
16
4
64
4
65
4
66
4
9
4
80
4
9
4
0
4
84
4
22
22
23
23
22
22
22
22
22
22
22
22
PC
25
25
26
26
26
26
26
26
26
106
25
26
26
26
26
26
26
25
26
106
25
26
26
100
100
100
26
26
26
25
25
25
26
25
26
25
25
121
26
PC
28
30
31
29
27
33
35
34
37
40
28
28
28
28
27
33
36
33
VIMA JM-5 r
Liste der Klänge
Finger Slap
Slap Pop
Overdrive3
Distort Gt1
Dist. Mute
Muted Over
PedalSteel
5String Bs
Picked Bass2
Slap Bass 1
XV Bass+Ride
Drum'n'Bass
Distort Gt2
LP OverDrv
RockRhythm2
Muted Gt. 2
Jazz Gt.
Picked Bass3
Slap Bass 2
Jazz Bass 1
Synth Bass 2
Picked Bass4
RockRhythm1
Muted Gt. 3
TC MutedGt
TC Clean
JGuitar Scat
Reso Slap
Bass Invader
Jazz Bass 2
Rock Bass
Fretless Bs2
Power Gt.2
Power Gt.3
Distort Gt3
Dist Rtm GTR
Muted Gt. 1
TB Saw Bass
MG Bass
Modular Bass
Seq Bass 1
SynthBass201
LP HalfDrv2
Mid Tone GTR
Clean Gt.
JC CleanGt
Mellow Gt.
RubberBass 1
u/i/e/o V/Sw
VocoBass
Heart Bass
Raver Bass 1
LP RearAtk
Clean Half
OpenHard 1
OpenHard 2
TC RearPk
Guitaron
Raver Bass 2
MG Blip Bs
SH101 Bass 1
JP-8 Bass
Chorus Gt
TC Cln ff
AtkCleanGt
Funk Pop
LP Rear
Chung Ruan
WireStr Bass
MG Oct Bass2
SH101 Bass 2
Smooth Bass
Overdrv Gt
Overdrive1
Overdrive2
More Drive
1
1
64
3
64
68
8
83
1
0
16
82
1
9
25
65
0
2
1
2
0
3
24
66
2
19
81
8
80
3
4
1
65
66
0
26
0
81
4
2
3
1
11
23
0
4
1
13
84
83
5
81
22
1
2
3
17
48
82
7
17
4
8
18
5
8
21
24
11
6
18
19
0
1
2
3
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
34
37
30
31
29
29
27
33
35
38
33
39
31
30
31
29
27
35
38
34
40
35
31
29
29
28
27
37
40
34
34
36
31
31
31
31
29
39
40
40
40
40
30
28
28
28
27
40
40
40
34
40
28
28
28
28
28
33
40
40
40
39
28
28
28
29
28
28
40
40
40
40
30
30
30
30
Dist.Fast
AcBass 1
AcBass 2
AcBass 3
SH101 Bass 3
RND Bass
Dazed Gtr
Attack Dist
LP Rear Pk
LP HalfDrv
LP Chorus
Rockabilly
AcousticBs
Bubble Bass
Sync Bass 1
Spike Bass
Power Gt.1
TCFrntPick
Funk Gt.
Dance Dst.Gt
Pulse Mix Bs
Seq Bass 2
3rd Bass
MG Oct Bass1
Mild Bass
Gt.Feedback2
Gt.Feedback1
Gt.Harmonics
Ac.Gt.Harmnx
Gt.Cut Noise
MG LightBass
DistSynBass
DistEnvBass
LightSynBass
PopSynthBass
Pick Scrape
Sync Bass 2
SH101 Bass 4
TeeBee V/Sw
Odd Bass
303Sqr.Rev
X Wire Bass
Bassic Needs
Fretless Bs3
Beef FM Bass
Muted PickBs
Wood+FlessBs
Fretless Bs4
Double Pick
Mr.Smooth
String Slap
E.Bass Harm.
SynthBass101
Synth Bass 1
JP-4 Bass
CS Bass
Tekno Bass
Reso SH Bass
Rubber303 Bs
TB303 Bass
TB303 DistBs
TB303 Sqr Bs
Clavi Bass
Jungle Bass
Square Bass
Wild Ac.Bs
Baby Bass
AttackFinger
Arpeggio Bs
AtkSineBass
OB sine Bass
303SqDistBs
Echo SynBass
Bass Slide1
Bass Slide2
DoubleSlide
4
45
46
47
20
26
2
5
20
10
12
1
49
28
24
21
16
16
16
11
31
33
34
35
37
9
8
0
16
1
39
40
38
45
46
6
30
47
44
15
43
10
83
2
8
8
8
3
4
5
2
24
1
0
3
2
10
16
14
9
18
17
19
21
22
8
48
6
24
34
35
41
7
5
47
48
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
31
33
33
33
40
40
31
31
28
30
30
33
33
40
40
40
31
28
29
85
40
40
40
40
40
32
31
32
32
121
40
40
40
40
40
121
40
40
39
40
39
40
39
36
40
35
36
36
35
36
121
32
39
39
39
39
39
39
39
39
39
39
39
39
39
33
34
34
39
39
39
39
103
121
121
121
Strings
St.Strings 1
St.Slow Str1
JP8 Strings1
Warm Strings
Bright Str.3
Orchestra 1
X Violin
Harp
St.Pizzicato
OrchestraHit
SlowStrings1
Strings
Syn.Strings1
Syn.Strings2
Contrabass
Folk Violin
Viola
Timpani
St.Strings 2
Oct Strings1
St.Slow Str2
SlowStrings2
Syn.Strings5
ChamberStr
Str.+Flute
Strings+Horn
FolkViolinVb
St.Strings 3
SlowStrings3
JP8 Strings2
Air Strings
Orchestra 2
Slow Violin
Slow Tremolo
Cello
ContraBsSect
Cello sect.
Syn.Strings4
StraightStr.
JP Saw Str.
Orchestra 3
Violin Atk
Trem Str.St.
PizzicatoStr
Tremolo Orch
Oct Strings2
FilteredOrch
S.Str+Choir
JP Strings
OB Strings
Bright Str.2
Syn.Strings3
Bright Str.1
Harp&Strings
SuspenseStr
Legato Str.
Velo Strings
Viola Attack
Cello Attack
Strings Oct
Vcs&Cbs Pizz
Solo Pizz.
Solo Spic.
StringsSpic.
Harp St.
Uillean Harp
Synth Harp
Choir Str.
Mild Strings
60s Strings
High Strings
Tron Strings
Noiz Strings
JUNO Strings
DistStrings
CC00 CC32
16
4
10
4
81
4
9
4
5
4
9
4
80
4
0
4
3
4
0
4
0
4
0
4
0
4
0
4
0
4
116
4
0
4
0
4
17
4
32
4
11
4
1
4
10
4
2
4
13
4
12
4
116
4
18
4
2
4
80
4
8
4
8
4
8
4
8
4
0
4
34
4
3
4
9
4
10
4
4
4
20
4
0
4
0
4
0
4
10
4
33
4
3
4
12
4
3
4
1
4
4
4
8
4
1
4
1
4
9
4
8
4
24
4
1
4
1
4
116
4
1
4
8
4
16
4
17
4
2
4
8
4
16
4
11
4
7
4
40
4
16
4
24
4
25
4
2
4
6
4
PC
49
50
51
50
49
49
41
47
46
56
50
49
51
52
44
41
42
48
49
49
50
50
51
49
49
49
40
49
50
51
52
49
41
45
43
49
49
51
52
52
49
41
45
46
49
49
52
50
51
51
49
51
49
47
45
50
49
42
43
11
46
46
46
46
47
47
47
49
49
49
51
51
51
52
52
81
VIMA JM-5
Liste der Klänge
Vocal
Warm Voices
Syn Vox Pad
Fem Mm Srt
Rich Choir 2
St.ChoirAahs
Vox Pad
Real Choir
Jazz Scat
Choir Aahs
Melted Chr
ChorusLahs
ChorusAahs
Harpvox
Voice Oohs
Choir Hahs
LFO Vox
St.BoysChoir
VoiceAah Mal
Itopia
Humming
Silent Night
Melted Choir
Holy Voices
Solo Vox
JzVoiceBap
JzVoiceDow
Voice Dahs
JzVox Thum
JzVoiceDat
Vox Sweep
SynVox
SC Heaven
JX8P Vox
Syn.Voice 1
Syn.Voice 2
Tears Voices
VP330 Choir
Chorus Oohs2
Space Voice
Heaven II
Water Space
Cosmic Voice
Vocorderman
Horror Pad
Breath&Rise
Rich Choir 1
Chorus Oohs1
VoiceLah Fem
ChorusLahFem
ChorusLuhFem
VoiceUuh Fem
Fem Lah&Lan
r
Brass
Ac.Brass
Brass Sforz.
2Tps+Tb
Henry IV
Tuba 1
French Horns
Jump Brass
Africa Brass
St.Orch Brs1
Octave Brass
FatPop Brass
Trombone 1
Tuba 2
Tuba + Horn
Warm Brass
MG Brass fst
MKS Brass
St. Brass ff
Horn + Orche
Tuba 3
Fr.Horn
Trombone 2
82
CC00 CC32
82
4
0
4
82
4
81
4
8
4
83
4
80
4
6
4
0
4
33
4
24
4
32
4
3
4
48
4
16
4
9
4
13
4
36
4
3
4
40
4
9
4
9
4
12
4
0
4
10
4
11
4
8
4
12
4
9
4
2
4
1
4
2
4
18
4
8
4
10
4
12
4
16
4
3
4
0
4
1
4
4
4
8
4
11
4
8
4
11
4
14
4
0
4
16
4
17
4
19
4
23
4
24
4
CC00 CC32
80
4
81
4
43
4
47
4
0
4
0
4
5
4
80
4
36
4
24
4
14
4
0
4
1
4
8
4
2
4
81
4
4
4
3
4
2
4
47
4
1
4
1
4
PC
95
55
54
53
53
95
53
54
53
53
53
53
100
54
53
86
53
54
92
54
55
53
92
86
54
54
54
54
54
95
55
92
55
55
55
95
55
54
92
92
92
92
92
95
95
53
54
54
54
54
54
54
PC
62
62
62
64
59
61
63
64
62
62
62
58
59
59
64
64
63
62
61
59
61
58
JUNO Brass
Fat SynBrass
Poly Brass
PowerBrass
Bright Tb
V Twin bones
Polka Tuba
Bs.Trombone
Synth Brass
Dual Horns
Pro Brass
Orch Brass
St.Orch Brs2
Brass + Reed
Folk Tuba
P5 Brass
Brass 1
2Tps+Tb+Sax
Brass 2
Brass 3
Fat + Reed
F.Horn Rip
Brass sfz 1
OB Brass
Sync Brass
Oct SynBrass
Euphonium
Bones Sect.
Quad Brass2
SH-5 Brass
Brass sfz 2
Brass Fall
Brass Oct
Wide FreHrns
F.Hrn Slow
Velo Brass 1
SoaringHorns
Quad Brass1
DeepSynBrass
Sax - Trumpet
Tenor Sax
Baritone Sax
Bari & Tenor
MuteTrumpet1
FlugelHorn
Trumpet
BlowAltoVib
AltoSax Soft
Muted Tp 1
Romantc Tp
Trumpet2
Rom/Mar Tp
FolkTrumpVb
Soprano Exp.
Blowed Tenor
St.Tenor Sax
MariachiTp
Bright Tp.
Grow Sax
Folk A.Sax
Soprano Sax2
Folk A.SaxVb
Latin Tenor
Muted Tp 2
Tp Mar/Shk
Trumpet & Nz
MuteTrumpet2
TrumpetFall2
Super Tenor
Oriental SAX
AltoSax Exp.
TenorSaxFst
BreathyTn.
Warm Tp.1
Dark Trumpet
Tp Shake
1
4
5
4
80
4
47
4
4
4
2
4
46
4
8
4
0
4
9
4
8
4
33
4
38
4
25
4
45
4
0
4
0
4
44
4
8
4
9
4
26
4
24
4
10
4
9
4
4
4
16
4
16
4
2
4
5
4
3
4
12
4
16
4
116
4
3
4
8
4
16
4
46
4
4
4
6
4
CC00 CC32
0
4
0
4
8
4
0
4
8
4
0
4
50
4
46
4
48
4
49
4
48
4
51
4
18
2
8
4
46
4
9
4
50
4
24
4
9
4
17
2
0
4
18
2
44
4
49
4
52
4
4
4
2
4
17
4
47
4
116
4
8
4
50
4
8
4
25
4
3
4
53
4
63
64
63
62
58
58
59
58
63
61
63
62
62
62
59
64
62
62
62
62
62
61
62
64
64
63
58
62
62
63
62
62
42
61
61
64
64
62
64
PC
67
68
68
60
57
57
66
66
60
57
57
57
57
65
67
67
57
57
66
66
65
66
67
60
57
57
60
62
67
66
66
67
67
57
57
57
Atk Trumpet
FolkTrumpet
FolkAlto
Tenor Sax 1
Sax-Sektion
AltoSax + Tp
Alto Sax
MuteTrumpet3
Muted Horns
Twin Tp.
Warm Tp.2
Wind
FluteVibAtk
JazzClariVib
FolkClarinet
Oboe
Piccolo 1
Bassoon
BottleBlow1
Whistle 1
Pan Flute1
English Horn
FlTraverso
SoftClarinet
FolkClarinVb
Oboe Exp.
BottleBlow2
Bs Clarinet
Whistle 2
Pan Flute2
Multi Wind
Flute Exp
Clarinet
Folk Clarin
Quad Wind
Recorder
The Bottle
Ocarina
TinWhistle2
Pipe & Reed
Flute 1
Flute 2
Tron Flute
Synth
Big Lead
Unison Saws
OB Saw
LM Square
CC Solo
Poly Saws
80's PolySyn
Super Poly
D-50 Fantasy
Twin Sine
Dual Sqr&Saw
Velo Lead
MG Square
Hollow Mini
Polysynth 1
X-hale
Phenomena
Poly Key
Saw Wave
Unison SawLd
MG SawLead 2
TB Lead
Fat GR Lead
Brightness
Bell Heaven
New Age Pad
Syn.Calliope
OB Stab
Big & Raw
P5 Sync Lead
Acid Guitar
D-50 Fat Saw
47
4
1
4
51
4
45
4
17
4
16
4
0
4
3
4
8
4
27
4
26
4
CC00 CC32
52
4
50
4
51
4
0
4
0
4
0
4
0
4
0
4
0
4
0
4
3
4
52
4
17
2
8
4
47
4
8
4
1
4
47
4
16
4
2
4
0
4
16
2
17
4
0
4
46
4
0
4
46
4
9
4
0
4
1
4
51
4
CC00 CC32
4
4
46
4
26
4
6
4
4
4
83
4
1
4
4
4
43
4
11
4
23
4
5
4
1
4
2
4
0
4
81
4
80
4
82
4
0
4
7
4
39
4
1
4
3
4
0
4
3
4
2
4
0
4
2
4
1
4
16
4
10
4
11
4
57
57
66
67
66
66
66
60
60
57
57
PC
74
72
72
69
73
71
77
79
76
70
74
72
72
69
77
72
79
76
72
74
72
72
72
75
77
80
76
74
74
74
74
PC
82
91
82
81
81
91
91
91
89
81
81
82
81
81
91
95
87
91
82
84
82
84
85
101
89
89
83
101
88
85
85
82
VIMA JM-5 r
Liste der Klänge
Euro-Dance 2
Polysynth 2
LowBirds Pad
D-50 Retour
Fantasia 1
OB DoubleSaw
Rock Lead
Techno Saw
JP DoubleSaw
JP SuperSaw
CS Saw
MG Saw Lead
Ice Rain
Oct Saw Lead
Chiffer Lead
LM Pure Lead
Big Blue
Vibra Bells
JUNO Rave
LA Brass Ld
Big Fives
Goblin
SequenceSaw3
Octave Stack
Euro-Dance 1
Crispy Lead
LM Blow Lead
Xpressive
7th Atmos.
Galaxy Way
Rising OSC.
Noise Peaker
Raver Blade
Etherality
Reso Stack
Techno Stack
TwinOct.Rave
Happy Synth
ForwardSweep
ReverseSweep
Minor Rave
SuperSaws
Bamboo Hit
AuhAuh
Square Wave
Mellow FM
Shmoog
2600 Sine
KG Lead
OB Square
JP-8 Square
Dist Square
303SquarDst1
303SquarDst2
Pulse Lead
JP8 PulseLd1
JP8 PulseLd2
260RingLead
303DistLead
JP8000DistLd
HipHop Sq
Flux Pulse
Pulse Saw
GR-300 Saw
LA Saw
Doctor Solo
Fat Saw Lead
Saw Impulse
Strange Str.
FatSawLead
Waspy Synth
PM Lead
MG Saw
Crystal
Syn Mallet
P5 Saw Lead
81
2
8
5
0
12
18
47
13
15
30
31
0
35
0
8
29
8
3
22
1
0
46
9
80
84
9
83
17
18
19
6
82
5
10
11
13
15
16
17
24
47
7
10
0
3
5
8
10
17
18
19
20
21
24
26
28
29
30
31
33
35
2
6
7
8
9
5
6
14
16
17
24
0
1
33
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
88
91
102
101
89
82
85
82
82
82
82
82
97
82
84
83
102
99
88
85
87
102
82
91
88
88
83
88
104
104
104
92
88
104
91
91
91
91
91
91
91
91
92
92
81
81
81
81
81
81
81
81
81
81
81
81
81
81
81
81
81
81
82
82
82
82
82
97
97
82
82
82
82
99
99
82
Soft Crystal
Round Glock
Loud Glock
Natural Lead
Synchronized
SequenceSaw1
Digi Bells
SequenceSaw2
Reso Saw
Cheese Saw
Blow Bell
Choral Bells
Air Bells
Bell Harp
Gamelimba
Bottom Bell
Warm Atmos
FatSolo Lead
ForcefulLead
Oct.UnisonLd
Mad Lead
Vaporish
CrowdingLead
Space Org X
Double Sqr.
Chord maj7th
PureFlatLead
Short Chord
Charang
Wire Lead
ShortCircuit
FB.Charang
Brass Star
Mellow GR Ld
Org Bell
Goblinson
50's Sci-Fi
Abduction
Fat SyncLead
Auhbient
5th DecaSync
LFO Pad
Random Str
Dirty Sync
DualSyncLead
UFO FX
5th Saw Wave
FallinInsect
LFO Oct.Rave
5th Lead
Just Before
RandomEnding
JP 5th Saw
Random Sine
JP8000 5thFB
Noise&SawHit
Bass & Lead
Fat & Perky
DancingDrill
Dirty Stack
Static Hit
Delayed Lead
Acid Copter
Fantasia 2
Fantasia 3
Fantasia 4
260HarmPad
Music Bell
Pad - Ethnic
Pad With
LA Warm Pad
Attack! Pad
Human Pad
OB Soft Pad
Sitar 1
NAY 1
2
4
3
4
4
4
36
4
38
4
40
4
9
4
41
4
42
4
43
4
12
4
16
4
17
4
18
4
19
4
23
4
1
4
4
4
5
4
6
4
8
4
80
4
9
4
81
4
10
4
82
4
47
4
83
4
0
4
1
4
80
4
2
4
3
4
5
4
8
4
1
4
2
4
3
4
17
4
4
4
19
4
5
4
6
4
20
4
21
4
14
4
0
4
18
4
19
4
2
4
20
4
22
4
5
4
23
4
6
4
25
4
0
4
2
4
27
4
28
4
30
4
7
4
32
4
1
4
4
4
5
4
7
4
10
4
CC00 CC32
81
4
82
4
83
4
10
4
6
4
0
4
8
4
99
99
99
82
82
82
99
82
82
82
99
99
99
99
99
99
100
84
84
84
84
91
84
87
84
87
84
87
85
85
56
85
101
85
101
102
102
102
85
102
85
102
102
85
85
102
87
102
102
87
102
102
87
102
87
102
88
88
102
102
102
88
102
89
89
89
89
99
PC
90
90
90
90
90
105
73
Shakuhachi
Oud 1
Kawala 1
JP8 Hollow
JP Soft Pad
Warm Squ Pad
Warm JP STR
Square Pad
Tambra
Rabab
Shamisen
Kalimba
Sanza
Stacked Pad
Warm Pad
Thick Matrix
Big Panner
Reso Panner
Bagpipe
Gopichant
UillnPipe Or
Fiddle
Pungi
Sine Pad
Tamboura
Echo Drops
Rotary Strng
Stack Pad
Bozouki
Mizmar 1
Uillean Pipe
Sitar 2
Kanoun3 TrmV
Soundtrack
JP8Haunting
Metal Pad
Silky Pad 1
Echo Pan 1
Kawala 2
Di
KanounStereo
Zither
Hichiriki
Octave Pad
Sync Brs.Pad
Silky Pad 2
Star Dust
Mystic Pad
Pi Pa
Sitar/Drone
Sitar 3
Tsugaru
San Xian
Anklung Pad
Tine Pad
Hols Strings
Oct.PWM Pad
PWM Soft Pad
Koto
TinWhistle1
Syn Shamisen
TinWhtsle Nm
Gu Zheng
LFO Sweep
Ambient Pad
Saw Strings
JP8 Sqr Pad
SoftBellPad
Taisho Koto
Kanoon
Bodhran
Bodhran Mute
Didgeridoo
Panner Pad
Bowed Glass
Special Rave
0
24
8
44
13
46
47
45
8
8
0
0
8
45
0
1
4
5
0
16
11
0
8
5
16
0
3
9
24
24
9
1
60
0
43
0
9
2
9
16
53
16
16
8
11
11
3
6
32
4
5
1
9
3
1
4
12
43
0
24
8
25
1
44
6
46
2
1
8
16
9
10
8
2
0
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
78
106
76
92
90
92
90
92
105
106
107
109
109
90
90
90
103
103
110
106
110
111
112
90
105
103
90
90
26
112
110
105
108
98
92
94
104
103
76
73
108
16
112
90
90
104
104
104
106
105
105
107
106
97
94
98
90
90
108
76
107
76
108
90
100
90
93
93
108
108
109
109
110
94
93
94
83
r
VIMA JM-5
Liste der Klänge
Halo Pad
Sweep Pad
Oud1 Tremolo
Oud+Strings
Kanoon+Choir
Oct Harp
ShakuBamboo
Ambient BPF
Converge
Warriors
Shwimmer
Celestial Pd
UillnPipe Nm
Er Hu
Gao Hu
Shanai 1
Shanai 2
Sweep Stack
Sweep Pipe
SawsSweep
Stray Pad
Clavi Pad
Suona 1
Suona 2
Tinkle Bell
Gender
Pemade
EP Pad
CP Pad
Ancestral
Prologue 1
Prologue 2
Yang Qin
Santur
Cimbalom
Dulcimer
Kanoun 3 St
HistoryWave
Echo Pan 2
Pan Sequence
Star Theme
Echo Bell
Kanoun1 TrmV
Kanoun2 TrmV
Kanoun 1
Kanoun 2
Kanoun 3
Panning Lead
D-Mention
Kanoun Trm
Kanoun 3 Oct
Kanoun Oct.
Kawala Oct.
Kawala Oct.V
Bozouki Trm
Bozouki TrmV
Rababa
Oud 2
Oud 3
Oud2 Tremolo
Oud1Trm VMix
Oud2Trm VMix
Oud Oct.
NAY 2
NAY Oct.
NAY Oct.VMix
Mizmar Trm
Mizmar 2
Mizmar Oct
Mizmar Trm V
Mizmar Dual
Arghool
Percuss - Sfx
Reverse Cym.
Woodblock
Taiko
84
0
4
0
4
40
4
28
4
19
4
24
4
47
4
2
4
8
4
4
4
9
4
10
4
10
4
8
4
9
4
0
4
1
4
13
4
12
4
47
4
15
4
8
4
32
4
33
4
0
4
9
4
15
4
9
4
11
4
1
4
2
4
3
4
24
4
0
4
8
4
24
4
54
4
5
4
3
4
8
4
0
4
1
4
58
4
59
4
50
4
51
4
52
4
10
4
80
4
57
4
56
4
55
4
10
4
11
4
25
4
26
4
10
4
25
4
26
4
41
4
42
4
43
4
27
4
10
4
11
4
12
4
28
4
25
4
27
4
29
4
26
4
32
4
CC00 CC32
0
4
0
4
0
4
95
96
106
106
108
108
78
96
96
96
96
96
110
111
111
112
112
96
96
96
96
97
112
112
113
113
113
97
97
98
98
98
47
16
16
16
108
98
103
103
104
103
108
108
108
108
108
103
95
108
108
108
76
76
26
26
111
106
106
106
106
106
106
73
73
73
112
112
112
112
112
73
PC
120
116
117
Agogo
Steel Drums
Gun Shot
Telephone 1
Car-Stop
Helicopter
Seashore
Sine Perc.
Fl.Key Click
Cymbal Roll
Elec Perc
Horse-Gallop
Dog
Bird 1
Growl 1
Kitty
Jazz Tom
808 Tom
Melo. Tom 1
Breath Noise
Small Club
Explosion
Car-Engine
Seal
Rain
Thunder
Wind 1
Stream
Melo. Tom 2
Jungle SD
Bubble
Wind 2
Bird 2
DoorCreaking
Siren
Train
Jetplane
Starship
Burst Noise
Synth Drum
Car-Pass
Door
Telephone 2
Cricket
Rev.Snare
Rev.ConBD
Rev.Kick 1
White Noise
Winds Hit
Pink Noise
Scratch 1
TapeRewind
Growl 2
Rev.Tom
Trumpet Nz
Fancy Animal
Scratch 2
ScratchKey
Phono Noise
MC-500 Beep
HandClapMenu
909 HandClap
Finger Snaps
Voice ComeOn
Car-Crash
Calculating
Concert BD
Wind Chimes
Voice One
Voice Two
Voice Three
Voice Tah
Castanets
Tambourine
Perc. Bang
Burner
0
0
0
0
2
0
0
10
1
47
9
2
1
0
5
4
3
8
0
0
7
3
1
8
1
2
3
4
8
18
5
6
3
2
5
6
7
8
9
0
3
3
1
7
8
17
16
17
47
16
4
9
6
25
9
7
7
8
10
11
40
32
24
23
4
10
8
5
16
17
18
19
8
16
11
12
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
114
115
128
125
126
126
123
119
122
113
119
124
124
124
124
124
118
119
118
122
127
128
126
124
123
123
123
123
118
118
123
123
124
125
126
126
126
126
126
119
126
125
125
123
120
120
120
123
123
123
125
125
124
120
122
124
125
125
125
125
116
116
116
127
126
126
117
125
127
127
127
127
116
114
126
126
Glass & Glam
Ice Ring
Crack Bottle
Kajar
Small Taiko
Voice Aou
Voice Oou
Voice Hie
Pour Bottle
Open CD Tray
Audio Switch
Bounce
Key Typing
SL 1
SL 2
Kelontuk Sid
Car Engine
Car Horn
Boeeeen
R.Crossing
Compresser
Sword Boom!
Sword Cross
Stab! 1
Stab! 2
Applause 1
Laughing
Screaming
Punch
Atarigane
Heart Beat
Footsteps
Applause 2
ApplauseWave
Angklung
BabyLaughing
Voice Whey
Voice Kikit
Machine Gun
Lasergun
Bebarongan
Dholak
Eruption
Big Shot
Clap Hit
Stack Hit
Double Hit
Industry Hit
Strings Hit
Technorg Hit
Rave Hit
Bit Hit
Bam Hit
Philly Hit
Dist. Hit
Impact Hit
Euro Hit
Bass Hit
6th Hit
Techno Hit
Lo Fi Rave
Perc. Hit
Shock Wave
13
14
16
17
1
24
25
26
17
19
20
18
21
22
23
20
24
25
26
27
28
29
30
31
32
0
1
2
3
8
4
5
6
8
16
9
20
22
1
2
25
27
4
5
27
25
10
26
24
22
23
20
19
9
18
8
3
1
2
17
16
11
12
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
126
126
126
113
117
127
127
127
126
126
126
117
126
126
126
113
126
126
126
126
126
126
126
126
126
127
127
127
127
114
127
127
127
127
116
127
127
127
128
128
117
117
128
128
56
56
56
56
56
56
56
56
56
56
56
56
56
56
56
56
56
56
56
VIMA JM-5 r
Liste der Drum Sets
23. Liste der Drum Sets
C–1 0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
C0 12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
C1 24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
C2 36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
C3 48
49
50
51
52
54
55
56
57
58
59
PC: 3 [CC32: 4]
Std.1 Kick1
Std.1 Kick2
Std.1 Kick1
Std.1 Kick2
Std.2 Kick1
---
Std.2 Kick1
Std2 Kick2
Kick 1
Kick 2
Jazz Kick 1
Jazz Kick 2
Room Kick 1
Room Kick 2
Power Kick1
Power Kick2
Elec Kick 2
Elec Kick 1
TR-808 Kick
TR-909 Kick
Dance Kick 2
Voice One
Voice Two
Voice Three
85Rm BsDrum1
85Rm BsDrum2
MC-500 Beep
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
FingerSnaps2
High-Q
Slap
ScratchPush
ScratchPull
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
85St BsDrum1
85St BsDrum2
Side Stick
85St Snare2
909 HandClap
85St Snare1
Real Tom 6
Close HiHat2
Real Tom 6
Pedal HiHat2
Real Tom 4
Open HiHat2
Real Tom 4
Real Tom 1
Crash Cym.1
Real Tom 1
Ride Cymbal
Tambourine
Splash Cym.
Cowbell
Crash Cym.2
Vibraslap
Ride Cymbal
Bongo High
C4 60
61
62
63
64
65
66
Bongo Lo
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Conga Lo Opn
High Timbale
Low Timbale
Agogo
67
68
69
70
71
C5 72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
C6 84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
C7 96
PC: 2 [CC32: 4]
STANDARD 2
ChinaCymbal
Ride Bell
53
95
PC: 1 [CC32: 4]
STANDARD 1
Agogo
Cabasa
Maracas
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
Long Guiro
Claves
Woodblock
Woodblock
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Applause 2
------------82Rm Snare2
82Rm Snare1
Std2 Kick2
Kick 1
Kick 2
Jazz Kick 1
Jazz Kick 2
Room Kick 1
Room Kick 2
Power Kick1
Power Kick2
Elec Kick 2
Elec Kick 1
TR-808 Kick
TR-909 Kick
Dance Kick 2
Voice One
Voice Two
Voice Three
----MC-500 Beep
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
Finger Snap
High-Q
Slap
ScratchPush
ScratchPull
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
Std2 Kick2
Std.2 Kick1
Side Stick
Std.2 Snare1
808clap
Std.2 Snare2
Real Tom 6
Jazz Clsd.HH
Real Tom 6
Pedal HiHat
Real Tom 4
Jazz Open HH
Real Tom 4
Real Tom 1
Crash Cym.1
Real Tom 1
Ride Cymbal
ChinaCymbal
Ride Bell
Tambourine
Splash Cym.
Cowbell
Crash Cym.2
Vibraslap
Ride Cymbal
Bongo High
Bongo Lo
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Conga Lo Opn
High Timbale
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
Maracas
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
Long Guiro
Claves
Woodblock
Woodblock
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bar Chimes
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Applause 2
-----------------
STANDARD L/R
--------------------------------Voice One
Voice Two
Voice Three
----MC-500 Beep
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
FingerSnaps2
High-Q
Slap
ScratchPush
ScratchPull
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
85St BsDrum1
85St BsDrum2
Side Stick
85St Snare2
909 HandClap
85St Snare1
Real Tom 6
82StClsHatB
Real Tom 6
Pedal HiHat2
Real Tom 4
82StOpenHatB
Real Tom 4
Real Tom 1
Crash1c B
Real Tom 1
Ride__c B
ChinaCymbal
Ridbl_c B
Tambourine
Splash Cym.
Cowbell
Crash Cym.2
Vibraslap
Ride Cymbal
Bongo High
Bongo Lo
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Conga Lo Opn
High Timbale
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
Maracas
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
Long Guiro
Claves
Woodblock
Woodblock
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Applause 2
------------85St BsDrum1
85St BsDrum2
PC: 7 [CC32: 4]
V-Pop1
PC: 5 [CC32: 4]
V-R&B
PC: 6 [CC32: 4]
HipHop BD1
Jazz Kick 1
HipHop BD1
Jazz Kick 1
Mex_Kik36
HipHop BD1
Mex_Kik36
85Rm BsDrum1
85Rm BsDrum2
HipHop BD2
Techno BD1
JungleBD Set
HipHop BD1
909 Comp BD
85St BsDrum1
NewJzKik
NewRockKik
Cymbal Roll
NewRkCStk_2
82Rm Snare1
82Rm Snare2
85St Snare1
85St Snare2
NewJzSn2
NewJzSn1
NewR&BSn
NewRockSn2_2
NewRockSn1_2
IPopSn38_2
IPopGstS39_2
IPopSn38_2
FingerSnaps2
909 HandClap
808clap
Hand clap2
909 HandClap
IPopPHat32
GospelHClp1
IPopSRll30_1
IPopKik35
IPopKik36
IPopCStk37_1
IPopSn38_1
IPopGstS39_1
IPopSn40_1
IPopTomLFl41
IPopHat1_42
IPopTomL43
IPopHat2_44
IPopTomMFl45
IPopHat3_46
IPopTomM47
IPopTomHFl48
IPopCyml2_52
IPopTomH50
IPopRd1_51
IPopCym1_49
IPopRd2_55
Tambourine
Splash Cym.
ChaChaCBell
NewRkCrCym2
Vibraslap
NewRkRdCym1
NewHiBongo
NewLoBongo
NewCongaSlp
NewCongaOp
NewLoConga
NewTmblHi
NewTmblLo
Agogo
Agogo
NewShaker2
NewShaker1
ShrtWhistle
LongWhistle
NewQuide1
NewQuide2
NewClaves
Woodblock
Woodblock
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Cana
NewTmblHiFlm
NewTmblLoFlm
NewTmblPHS
NewShekere1
NewShekere2
NHBngoMute
NewLBngoMute
CajonHi
85Rm BsDrum1
85Rm BsDrum2
HipHop BD2
Techno BD1
JungleBD Set
HipHop BD1
909 Comp BD
85St BsDrum1
NewJzKik
NewRockKik
Cymbal Roll
NewRkCStk_2
82Rm Snare1
82Rm Snare2
85St Snare1
85St Snare2
NewJzSn2
NewJzSn1
NewR&BSn
NewRockSn2_2
NewRockSn1_2
IPopSn38_2
IPopGstS39_2
IPopSn38_2
FingerSnaps2
909 HandClap
808clap
Hand clap2
909 HandClap
IPopPHat32
GospelHClp1
IPopSRll30_2
IPopKik35
IPopKik36
IPopCStk37_2
NewR&BSn
NewR&BSnGst
IPopSn40_2
IPopTomLFl41
IPopHat1_42
IPopTomL43
IPopHat2_44
IPopTomMFl45
IPopHat3_46
IPopTomM47
IPopTomHFl48
IPopCym1_49
IPopTomH50
IPopRd1_51
IPopCyml2_52
IPopRd2_55
Tambourine
Splash Cym.
ChaChaCBell
NewRkCrCym2
Vibraslap
NewRkRdCym1
NewHiBongo
NewLoBongo
NewCongaSlp
NewCongaOp
NewLoConga
NewTmblHi
NewTmblLo
Agogo
Agogo
NewShaker2
NewShaker1
ShrtWhistle
LongWhistle
NewQuide1
NewQuide2
NewClaves
Woodblock
Woodblock
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Cana
NewTmblHiFlm
NewTmblLoFlm
NewTmblPHS
NewShekere1
NewShekere2
NHBngoMute
NewLBngoMute
CajonHi
V-Fiesta
Jazz Kick 1
Mex_Kik36
85Rm BsDrum1
85Rm BsDrum2
HipHop BD2
Techno BD1
JungleBD Set
HipHop BD1
909 Comp BD
85St BsDrum1
NewJzKik
NewRockKik
Cymbal Roll
NewRkCStk_2
82Rm Snare1
82Rm Snare2
85St Snare1
85St Snare2
NewJzSn2
NewJzSn1
NewR&BSn
NewRockSn2_2
NewRockSn1_2
IPopSn38_2
IPopGstS39_2
IPopSn38_2
FingerSnaps2
909 HandClap
808clap
Hand clap2
909 HandClap
Mex_PHat32
GospelHClp1
Mex_SnrRol34
Mex_Kik35
Mex_Kik36
IPopCStk37_2
Mex_Snr38
Mex_GstS39
Mex_Snr40
IPopTomLFl41
Mex_Hat1_42
IPopTomL43
Mex_Hat2_44
IPopTomMFl45
Mex_Hat3_46
IPopTomM47
IPopTomHFl48
IPopCym1_49
IPopTomH50
IPopRd1_51
IPopCyml2_52
IPopRd2_55
Tambourine
Splash Cym.
ChaChaCBell
NewRkCrCym2
Vibraslap
NewRkRdCym1
NewHiBongo
NewLoBongo
NewCongaSlp
NewCongaOp
NewLoConga
NewTmblHi
NewTmblLo
Agogo
Agogo
NewShaker2
NewShaker1
ShrtWhistle
LongWhistle
NewQuide1
NewQuide2
NewClaves
Woodblock
Woodblock
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Cana
NewTmblHiFlm
NewTmblLoFlm
NewTmblPHS
NewShekere1
NewShekere2
NHBngoMute
NewLBngoMute
CajonHi
PC: 9 [CC32: 4]
ROOM
PC: 10 [CC32: 4]
HIP HOP
PC: 11 [CC32: 4]
Std.1 Kick1
Std.1 Kick2
Elec Kick 2
Elec Kick 1
CR78 BD 1
Elec Kick 2
Std.2 Kick1
Std2 Kick2
Kick 1
Kick 2
Jazz Kick 1
Jazz Kick 2
Room Kick 1
Room Kick 2
Power Kick1
Power Kick2
Elec Kick 2
Elec Kick 1
TR-808 Kick
TR-909 Kick
Dance Kick 2
Voice One
Voice Two
Voice Three
85St BsDrum1
85St BsDrum2
MC-500 Beep
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
Finger Snap
High-Q
Slap
ScratchPush
ScratchPull
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
85Rm BsDrum1
85Rm BsDrum2
Side Stick
82Rm Snare2
808clap
82Rm Snare1
Room Tom 5
Room Chh
Room Tom 5
Pedal HiHat
Room Tom 2
R8 Ohh2
Room Tom 2
Room Tom 2
Crash Cym.1
Room Tom 2
Ride Cymbal
ChinaCymbal
Ride Bell
Tambourine
Splash Cym.
Cowbell
Crash Cym.2
Vibraslap
Ride Cymbal
Bongo High
Bongo Lo
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Conga Lo Opn
High Timbale
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
Maracas
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
Long Guiro
Claves
Woodblock
Woodblock
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Applause 2
------------85St Snare2
85St Snare1
CR78 BD 2
TR-606 BD1
TR-707 BD
808 Kick
TR-808 Kick
808 BD
TR-909 Kick
Dance Kick 2
909 Comp BD
TR-909 BD2
HipHop BD2
JungleBD Set
Techno BD1
Bounce
Voice One
Voice Two
Voice Three
HipHop BD1
Std2 Kick2
MC-500 Beep
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
FingerSnaps2
High-Q
Slap
Scrtch Push2
Scrtch Pull2
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
TR-909 BD2
909 Comp BD
808 Rimshot
Rap Snare
909 HandClap
House SD
Brush Tom
Room Chh
Brush Tom
Pedal HiHat
Brush Tom
R8 Ohh2
Brush Tom
Brush Tom
909 Crash
Brush Tom
Ride Cymbal
ReverseCymbl
Ride Bell
Shake Tamb
Splash Cym.
808cowbe
Crash Cym.2
Vibraslap
Ride Cymbal
Bongo High
Bongo Lo
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Conga Lo Opn
High Timbale
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
808marac
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
CR78 Guiro
808clave
Woodblock
Woodblock
Hoo
Hoo
MuteTriangl
OpenTriangl
626 Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Small Club
Rap Snare
Power Snare2
Noise Slap
85St Snare1
85St Snare2
82Rm Snare1
82Rm Snare2
Dance Snare1
JUNGLE
Elec Kick 1
CR78 BD 1
CR78 BD 2
TR-606 BD1
TR-707 BD
808 Kick
TR-808 Kick
808 BD
TR-909 Kick
Dance Kick 2
909 Comp BD
TR-909 BD2
HipHop BD2
JungleBD Set
Techno BD1
Bounce
Voice One
Voice Two
Voice Three
TR-909 BD2
909 Comp BD
MC-500 Beep
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
FingerSnaps2
High-Q
Slap
Scrtch Push2
Scrtch Pull2
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
HipHop BD1
Std2 Kick2
Side Stick
Dance Snare1
HC2 Claps 2
House SD
909 Tom
606 CH
909 Tom
Jungle HH
909 Tom
606 HiHat Op
909 Tom
909 Tom
Jngl Crash
909 Tom
Ride Cymbal
ReverseCymbl
Ride Bell
Shake Tamb
Splash Cym.
808cowbe
Crash Cym.2
Vibraslap
Ride Cymbal
Bongo High
Bongo Lo
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Conga Lo Opn
High Timbale
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
808marac
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
CR78 Guiro
808clave
Woodblock
Woodblock
Hoo
Hoo
MuteTriangl
OpenTriangl
626 Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Small Club
Jngl BD Roll
Jngl SD Roll
66sn260
Dance Snare1
909 SD 1
Elec Snare 2
Dance Snare1
Rap Snare
PC: 12 [CC32: 4]
TECHNO
Elec Kick 2
Elec Kick 1
CR78 BD 1
CR78 BD 2
TR-606 BD1
TR-707 BD
808 Kick
TR-808 Kick
808 BD
TR-909 Kick
Dance Kick 2
909 Comp BD
TR-909 BD2
HipHop BD2
JungleBD Set
Techno BD1
Bounce
Voice One
Voice Two
Voice Three
HipHop BD2
TR-909 BD2
MC-500 Beep
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
FingerSnaps2
High-Q
Slap
Scrtch Push2
Scrtch Pull2
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
Techno BD1
TR-909 BD2
808 Rimshot
Dance Snare1
707 Claps
909 SD 1
606 Dist.Tom
TR-707 HH-c
606 Dist.Tom
CR-78 chh
606 Dist.Tom
909 OH
606 Dist.Tom
606 Dist.Tom
909 Crash
606 Dist.Tom
Ride Cymbal
ReverseCymbl
Ride Bell
Shake Tamb
Splash Cym.
808cowbe
909 Crash
Vibraslap
Ride Cymbal
CR78 HiBongo
CR78 LoBongo
808 Conga
808 Conga
808 Conga
High Timbale
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
808marac
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
CR78 Guiro
808clave
Woodblock
Woodblock
Hoo
Hoo
MuteTriangl
OpenTriangl
626 Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Applause 2
Dance Snare1
Elec Snare 2
Dance Snare1
House SD
Rap Snare
House SD
Dance Snare1
Rap Snare
VIMA JM-5
Liste der Drum Sets
PC: 13 [CC32: 4]
ROOM L/R
PC: 14 [CC32: 4]
HOUSE
PC: 17 [CC32: 4]
POWER
PC: 20 [CC32: 4]
V-Rock1
PC: 19 [CC32: 4]
V-Rock2
PC: 25 [CC32: 4]
ELECTRONIC
PC: 26 [CC32: 4]
TR-808
PC: 27 [CC32: 4]
DANCE
PC: 28 [CC32: 4]
CR-78
PC: 29 [CC32: 4]
TR-606
---
Elec Kick 2
Std.1 Kick1
HipHop BD1
HipHop BD1
Elec Kick 2
Elec Kick 2
Elec Kick 2
Elec Kick 2
Elec Kick 2
---------
Elec Kick 1
CR78 BD 1
CR78 BD 2
TR-606 BD1
Std.1 Kick2
Std.2 Kick1
Std2 Kick2
Kick 1
Jazz Kick 1
Mex_Kik36
85Rm BsDrum1
85Rm BsDrum2
Jazz Kick 1
Mex_Kik36
85Rm BsDrum1
85Rm BsDrum2
Elec Kick 1
CR78 BD 1
CR78 BD 2
TR-606 BD1
Elec Kick 1
CR78 BD 1
CR78 BD 2
TR-606 BD1
Elec Kick 1
CR78 BD 1
CR78 BD 2
TR-606 BD1
Elec Kick 1
CR78 BD 1
CR78 BD 2
TR-606 BD1
Elec Kick 1
CR78 BD 1
CR78 BD 2
TR-606 BD1
-------
TR-707 BD
808 Kick
TR-808 Kick
Kick 2
Jazz Kick 1
Jazz Kick 2
HipHop BD2
Techno BD1
JungleBD Set
HipHop BD2
Techno BD1
JungleBD Set
TR-707 BD
808 Kick
TR-808 Kick
TR-707 BD
808 Kick
TR-808 Kick
TR-707 BD
808 Kick
TR-808 Kick
TR-707 BD
808 Kick
TR-808 Kick
TR-707 BD
808 Kick
TR-808 Kick
---------
808 BD
TR-909 Kick
Dance Kick 2
909 Comp BD
Room Kick 1
Room Kick 2
Power Kick1
Power Kick2
HipHop BD1
909 Comp BD
85St BsDrum1
NewJzKik
HipHop BD1
909 Comp BD
85St BsDrum1
NewJzKik
808 BD
TR-909 Kick
Dance Kick 2
909 Comp BD
808 BD
TR-909 Kick
Dance Kick 2
909 Comp BD
808 BD
TR-909 Kick
Dance Kick 2
909 Comp BD
808 BD
TR-909 Kick
Dance Kick 2
909 Comp BD
808 BD
TR-909 Kick
Dance Kick 2
909 Comp BD
---------
TR-909 BD2
HipHop BD2
JungleBD Set
Techno BD1
Elec Kick 2
Elec Kick 1
TR-808 Kick
TR-909 Kick
NewRockKik
Cymbal Roll
NewRkCStk_2
82Rm Snare1
NewRockKik
Cymbal Roll
NewRkCStk_2
82Rm Snare1
TR-909 BD2
HipHop BD2
JungleBD Set
Techno BD1
TR-909 BD2
HipHop BD2
JungleBD Set
Techno BD1
TR-909 BD2
HipHop BD2
JungleBD Set
Techno BD1
TR-909 BD2
HipHop BD2
JungleBD Set
Techno BD1
TR-909 BD2
HipHop BD2
JungleBD Set
Techno BD1
--Voice One
Voice Two
Voice Three
Bounce
Voice One
Voice Two
Voice Three
Dance Kick 2
Voice One
Voice Two
Voice Three
82Rm Snare2
85St Snare1
85St Snare2
NewJzSn2
82Rm Snare2
85St Snare1
85St Snare2
NewJzSn2
Bounce
Voice One
Voice Two
Voice Three
Bounce
Voice One
Voice Two
Voice Three
Bounce
Voice One
Voice Two
Voice Three
Bounce
Voice One
Voice Two
Voice Three
Bounce
Voice One
Voice Two
Voice Three
----MC-500 Beep
TR-909 BD2
Techno BD2
MC-500 Beep
----MC-500 Beep
NewJzSn1
NewR&BSn
IPopSn40_2
NewJzSn1
NewR&BSn
IPopSn40_2
----MC-500 Beep
----MC-500 Beep
HipHop BD2
TR-909 BD2
MC-500 Beep
----MC-500 Beep
----MC-500 Beep
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
Finger Snap
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
FingerSnaps2
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
FingerSnaps2
IPopSn38_2
IPopSn38_2
IPopGstS39_2
IPopSn40_2
IPopSn38_2
IPopSn38_2
IPopGstS39_2
IPopSn38_2
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
Finger Snap
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
FingerSnaps2
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
Finger Snap
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
FingerSnaps2
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
FingerSnaps2
27
High-Q
Slap
ScratchPush
High-Q
Slap
Scrtch Push2
High-Q
Slap
ScratchPush
FingerSnaps2
909 HandClap
808clap
FingerSnaps2
909 HandClap
808clap
High-Q
Slap
Scrtch Push2
High-Q
Slap
Scrtch Push2
High-Q
Slap
Scrtch Push2
High-Q
Slap
Scrtch Push2
High-Q
Slap
Scrtch Push2
30
ScratchPull
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
Scrtch Pull2
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
ScratchPull
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
Hand clap2
909 HandClap
NewRkHatPdl
GospelHClp1
NewRkSnRll
Hand clap2
909 HandClap
NewRkHatPdl
GospelHClp1
NewRkSnRll
Scrtch Pull2
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
Scrtch Pull2
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
Scrtch Pull2
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
Scrtch Pull2
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
Scrtch Pull2
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
85Rm BsDrum1
85Rm BsDrum2
HipHop BD2
TR-909 BD2
Power Kick2
Power Kick1
NewRockKik
NewRockKik
NewRockKik
NewRockKik
Elec Kick 2
Elec Kick 1
808 BD
TR-808 Kick
TR-909 BD2
Techno BD2
CR78 BD 2
CR78 BD 1
CR78 BD 2
TR-606 BD1
Side Stick
82Rm Snare2
808clap
82Rm Snare1
Room Tom 5
82RmClsHatB
Room Tom 5
Pedal HiHat
Room Tom 2
82RmOpenHatB
Room Tom 2
Room Tom 2
Crash1c B
Room Tom 2
Ride__c B
ChinaCymbal
Ridbl_c B
Tambourine
Splash Cym.
Cowbell
Crash Cym.2
Side Stick
House SD
909 HandClap
Elec Snare 2
909 Tom
TR-707 HH-c
909 Tom
CR-78 chh
909 Tom
909 OH
909 Tom
909 Tom
909 Crash
909 Tom
909 Ride Cym
ReverseCymbl
Ride Bell
Shake Tamb
Splash Cym.
808cowbe
909 Crash
Side Stick
Dance Snare1
808clap
Power Snare1
Rock Tom 4
Close HiHat2
Rock Tom 4
Pedal HiHat2
Rock Tom 4
Open HiHat2
Rock Tom 4
Rock Tom 1
Crash Cym.1
Rock Tom 1
Ride Cymbal
ChinaCymbal
Ride Bell
Tambourine
Splash Cym.
Cowbell
Crash Cym.2
NewRkCStk_1
NewRockSn1_1
NewRkSnGst
NewRockSn2_1
NewRkTomL2Fl
NewRkHat1
NewRkTomL2
NewRkHat2
NewRkTomL1Fl
NewRkHat3
NewRkTomL1
NewRkTomMFl
NewRkCrCym1
NewRkTomM
NewRkRdCym1
NewRkCrCym2
NewRkRdCym2
Tambourine
NewRkCrCym3
ChaChaCBell
NewRkCrCym4
NewRkCStk_1
NewRockSn1_1
NewRkSnGst
NewRockSn2_1
NewRkTomL1Fl
NewRkHat1
NewRkTomL1
NewRkHat2
NewRkTomMFl
NewRkHat3
NewRkTomM
NewRkTomHiFl
NewRkCrCym1
NewRkTomHi
NewRkRdCym1
NewRkCrCym2
NewRkRdCym2
Tambourine
NewRkCrCym3
ChaChaCBell
NewRkCrCym4
Side Stick
Elec. Snare
808clap
Elec Snare 2
Synth Drum 2
Jazz Clsd.HH
Synth Drum 2
Pedal HiHat
Synth Drum 2
Jazz Open HH
Synth Drum 2
Synth Drum 2
Crash Cym.1
Synth Drum 2
Ride Cymbal
ReverseCymbl
Ride Bell
Tambourine
Splash Cym.
Cowbell
Crash Cym.2
808 Rimshot
808 Snare 1
808clap
TR-808 SD2
808 Tom 2
TR-808 CHH
808 Tom 2
808__chh
808 Tom 2
TR-808 OHH
808 Tom 2
808 Tom 2
808 Crash
808 Tom 2
606 Ride Cym
ChinaCymbal
Ride Bell
CR78 Tmb
Splash Cym.
808cowbe
909 Crash
Side Stick
Dance Snare1
909 HandClap
Power Snare1
Synth Drum 2
CR-78 chh
Synth Drum 2
808__chh
Synth Drum 2
CR-78 ohh
Synth Drum 2
Synth Drum 2
808 Crash
Synth Drum 2
606 Ride Cym
ReverseCymbl
Ride Bell
Shake Tamb
Splash Cym.
808cowbe
Crash Cym.2
CR78 Rim
CR78 SD 1
707 Claps
CR78 SD 2
78 TOM
CR-78 chh
78 TOM
606 CH
78 TOM
CR-78 ohh
78 TOM
78 TOM
808 Crash
78 TOM
606 Ride Cym
ChinaCymbal
Ride Bell
CR78 Tmb
Splash Cym.
CR78 Cow
909 Crash
CR78 Rim
66sn160
707 Claps
66sn260
606 Tom
606 CH
606 Tom
606 CH
606 Tom
606 HiHat Op
606 Tom
606 Tom
808 Crash
606 Tom
606 Ride Cym
ChinaCymbal
Ride Bell
CR78 Tmb
Splash Cym.
CR78 Cow
909 Crash
Vibraslap
Ride Cymbal
Bongo High
Bongo Lo
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Vibraslap
Ride Cymbal
CR78 HiBongo
CR78 LoBongo
808 Conga
808 Conga
Vibraslap
Ride Cymbal
Bongo High
Bongo Lo
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Vibraslap
IPopRd1_51
NewHiBongo
NewLoBongo
NewCongaSlp
NewCongaOp
Vibraslap
IPopRd1_51
NewHiBongo
NewLoBongo
NewCongaSlp
NewCongaOp
Vibraslap
Ride Cymbal
Bongo High
Bongo Lo
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Vibraslap
RideCym Edge
CR78 HiBongo
CR78 LoBongo
808 Conga
808 Conga
Vibraslap
Ride Cymbal
Bongo High
Bongo Lo
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Vibraslap
RideCym Edge
CR78 HiBongo
CR78 LoBongo
808 Conga
808 Conga
Vibraslap
RideCym Edge
CR78 HiBongo
CR78 LoBongo
808 Conga
808 Conga
Conga Lo Opn
High Timbale
808 Conga
High Timbale
Conga Lo Opn
High Timbale
NewLoConga
NewTmblHi
NewLoConga
NewTmblHi
Conga Lo Opn
High Timbale
808 Conga
High Timbale
Conga Lo Opn
High Timbale
808 Conga
High Timbale
808 Conga
High Timbale
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
NewTmblLo
Agogo
Agogo
NewShaker2
NewTmblLo
Agogo
Agogo
NewShaker2
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
Maracas
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
808marac
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
Maracas
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
NewShaker1
ShrtWhistle
LongWhistle
NewQuide1
NewShaker1
ShrtWhistle
LongWhistle
NewQuide1
Maracas
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
808marac
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
Maracas
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
CR78 Maracas
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
CR78 Maracas
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
Long Guiro
Claves
Woodblock
Woodblock
CR78 Guiro
808clave
Woodblock
Woodblock
Long Guiro
Claves
Woodblock
Woodblock
NewQuide2
NewClaves
Woodblock
Woodblock
NewQuide2
NewClaves
Woodblock
Woodblock
Long Guiro
Claves
Woodblock
Woodblock
CR78 Guiro
808clave
Woodblock
Woodblock
Long Guiro
Claves
Woodblock
Woodblock
CR78 Guiro
CR78 Clv
Woodblock
Woodblock
CR78 Guiro
CR78 Clv
Woodblock
Woodblock
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
Hoo
Hoo
MuteTriangl
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
Hoo
Hoo
MuteTriangl
Hoo
Hoo
MuteTriangl
Hoo
Hoo
CR78 M.Beat
Hoo
Hoo
CR78 M.Beat
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
OpenTriangl
626 Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
OpenTriangl
626 Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
OpenTriangl
626 Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
CR78 M.Beat
626 Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
CR78 M.Beat
626 Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Applause 2
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Applause 2
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Applause 2
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Cana
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Cana
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Small Club
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Small Club
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Small Club
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Small Club
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Small Club
---------
66sn260
Dance Snare1
909 SD 1
Dance Snare1
---------
NewTmblHiFlm
NewTmblLoFlm
NewTmblPHS
NewShekere1
NewTmblHiFlm
NewTmblLoFlm
NewTmblPHS
NewShekere1
---------
---------
66sn260
909 SD 1
Elec Snare 2
House SD
---------
---------
95
----85Rm BsDrum1
Dance Snare1
Rap Snare
House SD
-------
NewShekere2
NHBngoMute
NewLBngoMute
NewShekere2
NHBngoMute
NewLBngoMute
-------
-------
Rap Snare
House SD
Dance Snare1
-------
-------
C7 96
85Rm BsDrum2
House SD
---
CajonHi
CajonHi
---
---
Rap Snare
---
---
C–1 0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
C0 12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
C1 24
25
26
28
29
31
32
33
34
35
C2 36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
C3 48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
C4 60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
C5 72
73
74
75
76
77
78
79
80
r
81
82
83
C6 84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
86
VIMA JM-5 r
Liste der Drum Sets
PC: 1 [CC32: 4]
PC: 2 [CC32: 4]
PC: 3 [CC32: 4]
PC: 7 [CC32: 4]
PC: 5 [CC32: 4]
PC: 6 [CC32: 4]
PC: 9 [CC32: 4]
PC: 10 [CC32: 4]
PC: 11 [CC32: 4]
PC: 12 [CC32: 4]
STANDARD 1
STANDARD 2
STANDARD L/R
V-Pop1
V-R&B
V-Fiesta
ROOM
HIP HOP
JUNGLE
TECHNO
82Rm Snare1
Std.1 Snare1
--Std.1 Snare1
85St BsDrum2
Crash Cym.1
CajonHi
CajonHiFlm
CajonHi
CajonHiFlm
CajonHi
CajonHiFlm
85St Snare1
Std.1 Snare1
Dance Snare1
Techno Hit
Rap Snare
Techno Hit
Std.1 Snare2
Std.2 Snare1
Std.2 Snare2
Tight Snare
Std.1 Snare2
Std.2 Snare1
Std.2 Snare2
Tight Snare
85St Snare2
Ride Cymbal
85St Snare1
Real Tom 6
CajonLo
CajonLoFlm
FlmncoHClp1
FlmncoHClp1
CajonLo
CajonLoFlm
FlmncoHClp1
FlmncoHClp1
CajonLo
CajonLoFlm
FlmncoHClp1
FlmncoHClp1
Std.1 Snare2
Std.2 Snare1
Std.2 Snare2
Tight Snare
Philly Hit
Shock Wave
Lo Fi Rave
Bam Hit
Philly Hit
Shock Wave
Lo Fi Rave
Bam Hit
Rap Snare
Techno Hit
Philly Hit
Standard SN1
LD Snare M
LD Snare C
Jazz Snare 1
Standard SN1
LD Snare M
LD Snare C
Jazz Snare 1
Close HiHat2
Real Tom 4
Ride Bell
Real Tom 1
BongoCowBell
AfHey
MamboCowBell
MexFVox2
BongoCowBell
AfHey
MamboCowBell
MexFVox2
BongoCowBell
AfHey
MamboCowBell
MexFVox2
Standard SN1
LD Snare M
LD Snare C
Jazz Snare 1
Bim Hit
TapeRewind
Phono Noise
Dance Snare1
Bim Hit
TapeRewind
Phono Noise
Dance Snare1
Bim Hit
TapeRewind
Phono Noise
Dance Snare1
106
Jazz Snare 2
Room Snare 1
Room Snare 2
Jazz Snare 2
Room Snare 1
Room Snare 2
Open HiHat2
82StBsDrum1P
82StBsDrum2P
AfFoots
MexFVox1
MexMVox1
AfFoots
MexFVox1
MexMVox1
AfFoots
MexFVox1
MexMVox1
Jazz Snare 2
Room Snare 1
Room Snare 2
Power Snare2
Elec Snare 1
Dance Snare2
Power Snare2
Elec Snare 1
Dance Snare2
Power Snare2
Elec Snare 1
Dance Snare2
109
Dance Snare1
Power Snare1
Rev.Snare
Power Snare2
Dance Snare1
Power Snare1
Rev.Snare
Power Snare2
82JzCrsCym1P
82StSnare2P
Ride__c P
82St Snare1P
YodelFVox1
MexMVox2
YodelMVox1
MexMVox3
YodelFVox1
MexMVox2
YodelMVox1
MexMVox3
YodelFVox1
MexMVox2
YodelMVox1
MexMVox3
Dance Snare1
Power Snare1
Rev.Snare
Power Snare2
Elec Snare 2
Elec. Snare
Elec Snare 3
66sn260
Elec Snare 2
Elec. Snare
Elec Snare 3
66sn260
Elec Snare 2
Elec. Snare
Elec Snare 3
66sn260
Elec Snare 1
Dance Snare2
Elec Snare 2
Elec Snare 1
Dance Snare2
Elec Snare 2
Real6_t P
82St ClsHatP
Real4_t P
FlmncoFVox1
YodelFVox2
FlmncoFVox2
FlmncoFVox1
YodelFVox2
FlmncoFVox2
FlmncoFVox1
YodelFVox2
FlmncoFVox2
Elec Snare 1
Dance Snare2
Elec Snare 2
TR-707 SD
808 Snare 1
808 Snare 2
TR-707 SD
808 Snare 1
808 Snare 2
TR-707 SD
808 Snare 1
808 Snare 2
Elec. Snare
Elec Snare 3
TR-707 SD
808 Snare 1
808 Snare 2
Elec. Snare
Elec Snare 3
TR-707 SD
808 Snare 1
808 Snare 2
Ridbl_c P
Real1_t P
82StOpenHatP
-----
NewWhistle1
FlmncoFVox3
NewWhistle2
FlmncoMVox1
FlmncoMVox2
NewWhistle1
FlmncoFVox3
NewWhistle2
FlmncoMVox1
FlmncoMVox2
NewWhistle1
FlmncoFVox3
NewWhistle2
FlmncoMVox1
FlmncoMVox2
Elec. Snare
Elec Snare 3
TR-707 SD
808 Snare 1
808 Snare 2
TR-808 SD2
909 Snare 1
909 Snare 2
909 SD 1
TR-909 SD2
TR-808 SD2
909 Snare 1
909 Snare 2
909 SD 1
TR-909 SD2
TR-808 SD2
909 Snare 1
909 Snare 2
909 SD 1
TR-909 SD2
909 Snare 1
909 Snare 2
Rap Snare
909 Snare 1
909 Snare 2
Rap Snare
-------
BrazilVox1
FlmncoMVox3
BrazilVox2
BrazilVox1
FlmncoMVox3
BrazilVox2
BrazilVox1
FlmncoMVox3
BrazilVox2
909 Snare 1
909 Snare 2
Rap Snare
Rap Snare
JungleSD1
House SD
Rap Snare
JungleSD1
House SD
Rap Snare
JungleSD1
House SD
JungleSD1
House SD
House Snare
House SD
JungleSD1
House SD
House Snare
House SD
---------
BrazilVox3
AfAahhh
p33137v
p33168v
BrazilVox3
AfAahhh
p33137v
p33168v
BrazilVox3
AfAahhh
p33137v
p33168v
JungleSD1
House SD
House Snare
House SD
House Snare
House SD
Voice Tah
Noise Slap
House Snare
House SD
Voice Tah
Noise Slap
House Snare
House SD
Voice Tah
Noise Slap
PC: 13 [CC32: 4]
ROOM L/R
PC: 14 [CC32: 4]
HOUSE
PC: 17 [CC32: 4]
POWER
PC: 20 [CC32: 4]
V-Rock1
PC: 19 [CC32: 4]
V-Rock2
PC: 25 [CC32: 4]
ELECTRONIC
PC: 26 [CC32: 4]
TR-808
PC: 27 [CC32: 4]
DANCE
PC: 28 [CC32: 4]
CR-78
PC: 29 [CC32: 4]
TR-606
85Rm BsDrum2
Crash Cym.1
82Rm Snare2
Ride Cymbal
82Rm Snare1
Room Tom 5
Room Chh
Room Tom 2
Ride Bell
Room Tom 2
R8 Ohh2
82RmBsDrum1P
House SD
Techno Hit
Philly Hit
Shock Wave
Lo Fi Rave
Bam Hit
Bim Hit
TapeRewind
Phono Noise
Dance Snare1
Power Snare2
Elec Snare 1
--Std.1 Snare1
Std.1 Snare2
Std.2 Snare1
Std.2 Snare2
Tight Snare
Standard SN1
LD Snare M
LD Snare C
Jazz Snare 1
Jazz Snare 2
Room Snare 1
CajonHi
CajonHiFlm
CajonLo
CajonLoFlm
FlmncoHClp1
FlmncoHClp1
BongoCowBell
AfHey
MamboCowBell
MexFVox2
AfFoots
MexFVox1
CajonHi
CajonHiFlm
CajonLo
CajonLoFlm
FlmncoHClp1
FlmncoHClp1
BongoCowBell
AfHey
MamboCowBell
MexFVox2
AfFoots
MexFVox1
--Techno Hit
Philly Hit
Shock Wave
Lo Fi Rave
Bam Hit
Bim Hit
TapeRewind
Phono Noise
Dance Snare1
Power Snare2
Elec Snare 1
--Techno Hit
Philly Hit
Shock Wave
Lo Fi Rave
Bam Hit
Bim Hit
TapeRewind
Phono Noise
Dance Snare1
Power Snare2
Elec Snare 1
Rap Snare
Techno Hit
Philly Hit
Shock Wave
Lo Fi Rave
Bam Hit
Bim Hit
TapeRewind
Phono Noise
Dance Snare1
Power Snare2
Elec Snare 1
--Techno Hit
Philly Hit
Shock Wave
Lo Fi Rave
Bam Hit
Bim Hit
TapeRewind
Phono Noise
Dance Snare1
Power Snare2
Elec Snare 1
--Techno Hit
Philly Hit
Shock Wave
Lo Fi Rave
Bam Hit
Bim Hit
TapeRewind
Phono Noise
Dance Snare1
Power Snare2
Elec Snare 1
82RmBsDrum2P
82JzCrsCym1P
82RmSnare2 P
Dance Snare2
Elec Snare 2
Elec. Snare
Room Snare 2
Dance Snare1
Power Snare1
MexMVox1
YodelFVox1
MexMVox2
MexMVox1
YodelFVox1
MexMVox2
Dance Snare2
Elec Snare 2
Elec. Snare
Dance Snare2
Elec Snare 2
Elec. Snare
Dance Snare2
Elec Snare 2
Elec. Snare
Dance Snare2
Elec Snare 2
Elec. Snare
Dance Snare2
Elec Snare 2
Elec. Snare
Ride__c P
82RmSnare1P
Room Tom 5 P
82Rm ClsHatP
Room Tom 2 P
Elec Snare 3
66sn260
TR-707 SD
808 Snare 1
808 Snare 2
Rev.Snare
Power Snare2
Elec Snare 1
Dance Snare2
Elec Snare 2
YodelMVox1
MexMVox3
FlmncoFVox1
YodelFVox2
FlmncoFVox2
YodelMVox1
MexMVox3
FlmncoFVox1
YodelFVox2
FlmncoFVox2
Elec Snare 3
66sn260
TR-707 SD
808 Snare 1
808 Snare 2
Elec Snare 3
66sn260
TR-707 SD
808 Snare 1
808 Snare 2
Elec Snare 3
66sn260
TR-707 SD
808 Snare 1
808 Snare 2
Elec Snare 3
66sn260
TR-707 SD
808 Snare 1
808 Snare 2
Elec Snare 3
66sn260
TR-707 SD
808 Snare 1
808 Snare 2
116
Ridbl_c P
Room Tom 2 P
TR-808 SD2
909 Snare 1
Elec. Snare
Elec Snare 3
NewWhistle1
FlmncoFVox3
NewWhistle1
FlmncoFVox3
TR-808 SD2
909 Snare 1
TR-808 SD2
909 Snare 1
TR-808 SD2
909 Snare 1
TR-808 SD2
909 Snare 1
TR-808 SD2
909 Snare 1
118
82RmOpenHatP
---------
909 Snare 2
909 SD 1
TR-909 SD2
Rap Snare
JungleSD1
TR-707 SD
808 Snare 1
808 Snare 2
909 Snare 1
909 Snare 2
NewWhistle2
FlmncoMVox1
FlmncoMVox2
BrazilVox1
FlmncoMVox3
NewWhistle2
FlmncoMVox1
FlmncoMVox2
BrazilVox1
FlmncoMVox3
909 Snare 2
909 SD 1
TR-909 SD2
Rap Snare
JungleSD1
909 Snare 2
909 SD 1
TR-909 SD2
Rap Snare
JungleSD1
909 Snare 2
909 SD 1
TR-909 SD2
Rap Snare
JungleSD1
909 Snare 2
909 SD 1
TR-909 SD2
Rap Snare
JungleSD1
909 Snare 2
909 SD 1
TR-909 SD2
Rap Snare
JungleSD1
123
-------
House SD
House Snare
House SD
Rap Snare
JungleSD1
House SD
BrazilVox2
BrazilVox3
AfAahhh
BrazilVox2
BrazilVox3
AfAahhh
House SD
House Snare
House SD
House SD
House Snare
House SD
House SD
House Snare
House SD
House SD
House Snare
House SD
House SD
House Snare
House SD
126
-----
Voice Tah
Noise Slap
House Snare
House SD
p33137v
p33168v
p33137v
p33168v
Voice Tah
Noise Slap
Voice Tah
Noise Slap
Voice Tah
Noise Slap
Voice Tah
Noise Slap
Voice Tah
Noise Slap
(C7) (96)
97
98
99
100
101
102
103
104
105
107
C8 108
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
C9 120
121
122
123
124
125
126
G9 127
(C7) (96)
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
C8 108
109
110
111
112
113
114
115
117
119
C9 120
121
122
124
125
G9 127
Shock Wave
Lo Fi Rave
Bam Hit
87
VIMA JM-5
Liste der Drum Sets
PC: 30 [CC32: 4]
TR-707
PC: 31 [CC32: 4]
TR-909
PC: 33 [CC32: 4]
JAZZ
PC: 34 [CC32: 4]
JAZZ L/R
PC: 41 [CC32: 4]
BRUSH
PC: 42 [CC32: 4]
BRUSH 2
PC: 43 [CC32: 4]
BRUSH 2 L/R
PC: 44 [CC32: 4]
V-JazzBrush
PC: 49 [CC32: 4]
ORCHESTRA
PC: 50 [CC32: 4]
ETHNIC
Elec Kick 2
Elec Kick 2
Std.1 Kick1
---
Std.1 Kick1
Std.1 Kick1
---
HipHop BD1
Std.1 Kick1
---
Elec Kick 1
CR78 BD 1
CR78 BD 2
TR-606 BD1
Elec Kick 1
CR78 BD 1
CR78 BD 2
TR-606 BD1
Std.1 Kick2
Std.2 Kick1
Std2 Kick2
Kick 1
---------
Std.1 Kick2
Std.2 Kick1
Std2 Kick2
Kick 1
Std.1 Kick2
Std.2 Kick1
Std2 Kick2
Kick 1
---------
Jazz Kick 1
Mex_Kik36
85Rm BsDrum1
85Rm BsDrum2
Std.1 Kick2
Std.2 Kick1
Std2 Kick2
Kick 1
---------
TR-707 BD
808 Kick
TR-808 Kick
TR-707 BD
808 Kick
TR-808 Kick
Kick 2
Jazz Kick 1
Jazz Kick 2
-------
Kick 2
Jazz Kick 1
Jazz Kick 2
Kick 2
Jazz Kick 1
Jazz Kick 2
-------
HipHop BD2
Techno BD1
JungleBD Set
Kick 2
Jazz Kick 1
Jazz Kick 2
-------
808 BD
TR-909 Kick
Dance Kick 2
909 Comp BD
808 BD
TR-909 Kick
Dance Kick 2
909 Comp BD
Room Kick 1
Room Kick 2
Power Kick1
Power Kick2
---------
Room Kick 1
Room Kick 2
Power Kick1
Power Kick2
Room Kick 1
Room Kick 2
Power Kick1
Power Kick2
---------
HipHop BD1
909 Comp BD
85St BsDrum1
NewJzKik
Room Kick 1
Room Kick 2
Power Kick1
Power Kick2
---------
TR-909 BD2
HipHop BD2
JungleBD Set
Techno BD1
TR-909 BD2
HipHop BD2
JungleBD Set
Techno BD1
Elec Kick 2
Elec Kick 1
TR-808 Kick
TR-909 Kick
---------
Elec Kick 2
Elec Kick 1
TR-808 Kick
TR-909 Kick
Elec Kick 2
Elec Kick 1
TR-808 Kick
TR-909 Kick
---------
NewRockKik
Cymbal Roll
NewRkCStk_2
82Rm Snare1
Elec Kick 2
Elec Kick 1
TR-808 Kick
TR-909 Kick
---------
Bounce
Voice One
Voice Two
Voice Three
Bounce
Voice One
Voice Two
Voice Three
Dance Kick 2
Voice One
Voice Two
Voice Three
--Voice One
Voice Two
Voice Three
Dance Kick 2
Voice One
Voice Two
Voice Three
Dance Kick 2
Voice One
Voice Two
Voice Three
--Voice One
Voice Two
Voice Three
82Rm Snare2
85St Snare1
85St Snare2
NewJzSn2
Dance Kick 2
Voice One
Voice Two
Voice Three
---------
----MC-500 Beep
----MC-500 Beep
82Br BsDrum1
82Br BsDrum2
MC-500 Beep
----MC-500 Beep
----MC-500 Beep
82Jz BsDrum1
82Jz BsDrum2
MC-500 Beep
----MC-500 Beep
NewJzSn1
NewR&BSn
IPopSn38_2
----MC-500 Beep
-------
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
FingerSnaps2
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
FingerSnaps2
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
Finger Snap
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
Finger Snap
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
Finger Snap
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
Finger Snap
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
Finger Snap
IPopSn40_2
IPopSn38_2
IPopGstS39_2
IPopSn38_2
MC-500 Beep
Concert Snr
Snare Roll
Finger Snap
----Finger Snap
Tambourine
27
High-Q
Slap
Scrtch Push2
High-Q
Slap
Scrtch Push2
High-Q
Slap
ScratchPush
High-Q
Slap
ScratchPush
High-Q
Slap
ScratchPush
High-Q
Slap
ScratchPush
High-Q
Slap
ScratchPush
FingerSnaps2
909 HandClap
808clap
Jazz Clsd.HH
Pedal HiHat
Jazz Open HH
Castanets
Crash Cym.1
Snare Roll
30
Scrtch Pull2
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
Scrtch Pull2
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
ScratchPull
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
ScratchPull
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
ScratchPull
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
ScratchPull
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
ScratchPull
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
Hand clap2
909 HandClap
NewJzHatPdl
GospelHClp1
IPopSRll30_1
Ride Cymbal
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
Concert Snr
Concert Cym
Concert BD
Jingle Bell
Bell Tree
TR-707 BD 2
TR-707 BD
Techno BD2
TR-909 BD2
82Jz BsDrum1
82Jz BsDrum2
82Jz BsDrum1
82Jz BsDrum2
Jazz Kick 2
Jazz Kick 1
82Br BsDrum1
82Br BsDrum2
82Br BsDrum1
82Br BsDrum2
NewJzKik
NewJzKik
Jazz Kick 1
Concert BD
Bar Chimes
Wadaiko
TR-707 Rim
TR-707 SD
707 Claps
TR-707 SD 2
TR-707 Tom
TR-707 HH-c
TR-707 Tom
TR-707 HH-c
TR-707 Tom
TR-707 OHH
TR-707 Tom
TR-707 Tom
909 Crash
TR-707 Tom
909 Ride Cym
ChinaCymbal
Ride Bell
344Tambourn
Splash Cym.
808cowbe
Crash Cym.2
TR-909 Rim
909 SD 1
909 HandClap
TR-909 SD2
909 Tom
TR-707 HH-c
909 Tom
TR-707 HH-c
909 Tom
909 OH
909 Tom
909 Tom
909 Crash
909 Tom
909 Ride Cym
ChinaCymbal
Ride Bell
344Tambourn
Splash Cym.
808cowbe
Crash Cym.2
Side Stick
82Jz Snare1
Hand clap2
82Jz Snare2
Real Tom 6
Jazz Clsd.HH
Real Tom 6
Pedal HiHat
Real Tom 4
Jazz Open HH
Real Tom 4
Real Tom 1
Crash Cym.1
Real Tom 1
Ride Cym IN
ChinaCymbal
Ride Bell
Tambourine
Splash Cym.
Cowbell
Crash Cym.2
Side Stick
82Jz Snare1
Hand clap2
82Jz Snare2
Real Tom 6
82JzClsHatB
Real Tom 6
Pedal HiHat
Real Tom 4
82JzOpenHatB
Real Tom 4
Real Tom 1
Crash1c B
Real Tom 1
Ride_i B
ChinaCymbal
Ridbl_c B
Tambourine
Splash Cym.
Cowbell
Crash Cym.2
Side Stick
Brush Swirl
Brush Slap1
Brush Swirl
Lite Tom 4
Brs Chh
Lite Tom 4
Pedal HiHat
Lite Tom 4
Brush Ohh
Lite Tom 4
Lite Tom 4
Brush Crash
Lite Tom 4
Ride Cym IN
ChinaCymbal
Brush RideBL
Tambourine
Splash Cym.
Cowbell
Crash Cym.2
Side Stick
82Br Snare1
82Br Snare2
Brush Swirl
Lite Tom 4
Brs Chh
Lite Tom 4
Pedal HiHat
Lite Tom 4
Brush Ohh
Lite Tom 4
Lite Tom 4
Brush Crash
Lite Tom 4
Ride Cym IN
ChinaCymbal
Brush RideBL
Tambourine
Splash Cym.
Cowbell
Crash Cym.2
Side Stick
82Br Snare1
82Br Snare2
Brush Swirl
Lite Tom 4
82BrClsHatB
Lite Tom 4
Pedal HiHat
Lite Tom 4
82BrOpenHatB
Lite Tom 4
Lite Tom 4
82BrCrsCym1B
Lite Tom 4
82BrRdCymB
ChinaCymbal
82BrRdBellB
Tambourine
Splash Cym.
Cowbell
Crash Cym.2
NewJzSW1
NewJzSn1
NewJzSW2
NewJzSn2
NewJzTomLoFl
NewJzHat1
NewJzTomLo
NewJzHat2
NewJzTomMFl
NewJzHat3
NewRkTomMid
NewJzTomHiFl
NewJzCrCym1
NewJzTomHi
NewJzRide1
NewJzCrCym2
NewJzRide2
Tambourine
Splash Cym.
ChaChaCBell
NewJzCrCym1
Side Stick
Concert Snr
Castanets
Concert Snr
Timpani
Timpani
Timpani
Timpani
Timpani
Timpani
Timpani
Timpani
Timpani
Timpani
Timpani
Timpani
Timpani
Tambourine
Splash Cym.
Cowbell
Con.Cymbal2
Wadaiko Rim
Shimedaiko
Atarigane
Hyoushigi
Ohkawa
H kotsuzumi
L Kotsuzumi
Ban_Gu
Big Gong
Small Gong
Bend Gong
RAMA Cymbal
RAMA Cymbal
Gamelan Gong
Udo_Short
Udo_Long
Udo_slap
Bendir
Req_Dum
Req_tik
Tabla_Te
Vibraslap
RideCym Edge
Bongo High
Bongo Lo
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Vibraslap
RideCym Edge
Bongo High
Bongo Lo
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Vibraslap
RideCym Edge
Bongo High
Bongo Lo
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Vibraslap
RideCym Edge
Bongo High
Bongo Lo
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Vibraslap
RideCym Edge
Bongo High
Bongo Lo
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Vibraslap
RideCym Edge
Bongo High
Bongo Lo
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Vibraslap
RideCym Edge
Bongo High
Bongo Lo
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Vibraslap
NewRkRdCym1
NewHiBongo
NewLoBongo
NewCongaSlp
NewCongaOp
Vibraslap
Concert Cym.
Bongo High
Bongo Lo
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Tabla_Na
Tabla_Tun
Tabla_Ge
Tabla Ge Hi
Talking Drum
Bend tlk_drm
Conga Lo Opn
High Timbale
Conga Lo Opn
High Timbale
Conga Lo Opn
High Timbale
Conga Lo Opn
High Timbale
Conga Lo Opn
High Timbale
Conga Lo Opn
High Timbale
Conga Lo Opn
High Timbale
NewLoConga
NewTmblHi
Conga Lo Opn
High Timbale
Caxixi
DJembe
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
NewTmblLo
Agogo
Agogo
NewShaker2
Low Timbale
Agogo
Agogo
Cabasa
Djembe_rim
Low Timbale
Timbl Paila
High Timbale
808marac
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
808marac
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
Maracas
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
Maracas
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
Maracas
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
Maracas
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
Maracas
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
NewShaker1
ShrtWhistle
LongWhistle
NewQuide1
Maracas
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
Cowbell
Bongo High
Bongo Lo
Mute H.Conga
Long Guiro
Claves
Woodblock
Woodblock
CR78 Guiro
808clave
Woodblock
Woodblock
Long Guiro
Claves
Woodblock
Woodblock
Long Guiro
Claves
Woodblock
Woodblock
Long Guiro
Claves
Woodblock
Woodblock
Long Guiro
Claves
Woodblock
Woodblock
Long Guiro
Claves
Woodblock
Woodblock
NewQuide2
NewClaves
Woodblock
Woodblock
Long Guiro
Claves
Woodblock
Woodblock
Conga Hi Opn
Conga MtLow
Conga Slap
Conga Lo Opn
Hoo
Hoo
MuteTriangl
Hoo
Hoo
MuteTriangl
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
Conga Slide
Mut Pandiero
Opn Pandiero
OpenTriangl
626 Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
OpenTriangl
626 Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
OpenTriangl
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
Open Surdo
Mute Surdo
Tamborim
Agogo
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Small Club
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Applause 2
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Applause
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Applause
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Applause
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Applause
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Applause
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Cana
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Applause
Agogo
Shaker
Low Whistle
Low Whistle
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
NewTmblHiFlm
NewTmblLoFlm
NewTmblPHS
NewShekere1
---------
Mute Cuica
Open Cuica
MuteTriangl
OpenTriangl
95
-------
-------
-------
----82Jz BsDrum1
-------
-------
----82Br BsDrum1
NewShekere2
NHBngoMute
NewLBngoMute
-------
Short Guiro
Long Guiro
Cabasa Up
C7 96
---
---
---
82Jz BsDrum2
---
---
82Br BsDrum2
CajonHi
---
Cabasa Down
C–1 0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
C0 12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
C1 24
25
26
28
29
31
32
33
34
35
C2 36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
C3 48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
C4 60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
C5 72
73
74
75
76
77
78
79
80
r
81
82
83
C6 84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
88
VIMA JM-5 r
Liste der Drum Sets
PC: 51 [CC32: 4]
KICK & SNARE
PC: 52 [CC32: 4]
KICK&SNARE 2
PC: 53 [CC32: 4]
ASIA
PC: 54 [CC32: 4]
CYMBAL&CLAPS
PC: 55 [CC32: 4]
GAMELAN 1
PC: 56 [CC32: 4]
GAMELAN 2
PC: 57 [CC32: 4]
SFX
PC: 58 [CC32: 4]
RHYTHM FX
PC: 59 [CC32: 4]
RHYTHM FX 2
PC: 60 [CC32: 4]
RHYTHM FX 3
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
-------
-------
-------
-------
-------
-------
-------
-------
-------
-------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
---------
--R Bs Mute NZ
R Bs StQuail
R Bs Atk NZ
-------
-------
-------
-------
-------
-------
--MC-500 Beep
MC-500 Beep
-------
-------
R ClnGtCutUp
R ClnGtCutDn
R ClnGtrMtUp
----CR78 BD 1
CR78 BD 2
----CR78 BD 1
CR78 BD 2
----Gamelan Gong
Gamelan Gong
---------
---------
---------
ytwn3.xtp
ytwn2.xtp
Guitar Slap
Chord Stroke
---------
---------
R ClnGtrMtDn
R DstGtCutUp
R DstGtCutDn
R DstGtrSgdn
27
TR-606 BD1
TR-707 BD
808 BD
TR-606 BD1
TR-707 BD
808 BD
Gamelan Gong
Gamelan Gong
Gamelan Gong
-------
-------
-------
Chord Stroke
Biwa 3
Phono Noise
-------
-------
R DstGtrMute
R SlGtrSdNz1
R SlGtrSdNz2
30
909 Comp BD
TR-909 BD2
HipHop BD2
HipHop BD1
Jungle BD2
909 Comp BD
TR-909 BD2
HipHop BD2
HipHop BD1
Jungle BD2
Gamelan Gong
Gamelan Gong
Gamelan Gong
Gamelan Gong
Gamelan Gong
----rev.lvohh
Rev. LVCHH 1
Rev. LVCHH 2
-----------
-----------
TapeRewind
Scrtch Push2
Scrtch Pull2
Gt.CutNoise2
Gt.CutNoise2
-----------
-----------
R SlGtrSdNz3
R SlGtrSdNz4
R SlGtrStkSD
R SlGtrStkU1
R SlGtrStkD1
JungleBD Set
Techno BD2
JungleBD Set
Techno BD2
Gender
Gender
Jungle HH
Close HiHat
--KendangWadon
--KendangWadon
Dist.CutNoiz
Dist.CutNoiz
--Rev.Kick 1
--rev.707bd
R SlGtrStkU2
R SlGtrStkD2
Techno BD1
Mix Kick
Standard KK1
Std.1 Kick1
Std.1 Kick2
Std.2 Kick1
Std2 Kick2
Kick 1
Kick 2
Soft Kick
Jazz Kick 1
Jazz Kick 2
Concert BD
Room Kick 1
Room Kick 2
Power Kick1
Power Kick2
Elec Kick 2
Elec Kick 1
Elec. Kick
TR-808 Kick
Techno BD1
Mix Kick
Standard KK1
85St BsDrum1
85St BsDrum2
82Br BsDrum1
82Br BsDrum2
82Jz BsDrum1
82Jz BsDrum2
TR-909 BD2
909 Comp BD
ConcertBD Mt
Concert BD
85Rm BsDrum1
85Rm BsDrum2
HipHop BD1
Std2 Kick2
Jngl BD Roll
TR-909 BD2
Techno BD2
Techno BD1
Gender
Gender
Gender
Bonang
Bonang
Bonang
Bonang
Bonang
RAMA Cymbal
RAMA Cymbal
Sagat R
Sagat L-c
Jaw Harp Wow
Wadaiko
Wadaiko Rim
Taiko
Shimedaiko
Atarigane
Hyoushigi
Ohkawa
H kotsuzumi
Jazz Clsd.HH
Room Chh
Close HiHat1
Close HiHat2
TR-707 HH-c
606 CH
808__chh
TR-808 CHH
CR-78 chh
GS Pedal HH
Pedal HiHat
Pedal HiHat2
Half OpenHH1
Half OpenHH2
Open Hi Hat
Jazz Open HH
R8 Ohh2
Open HiHat2
909 OH
TR-707 OHH
606 HiHat Op
KendangWadon
Bebarongan
Pelegongan
Kelontuk
Kelontuk Mt
Kelontuk Sid
Gong Wadon
Gong Lanang
Ceng Ceng
Kopyak Op
Kopyak Mt
Kajar
Kempur
Jegogan
Jegogan33up
Jegogan33dw
Jegogan33dw
Jegogan
Jublag
Jublag33up
Jublag33dw
KendangWadon
Bebarongan
Pelegongan
Kelontuk
Kelontuk Mt
Kelontuk Sid
Gong Wadon
Gong Lanang
Ceng Ceng
Kopyak Op
Kopyak Mt
Kajar
Kempur
Jegogan
Jegogan40up
Jegogan20dw
Jegogan20up
Jegogan40up
Jublag
Jublag40up
Jublag20dw
Bass Slide
Pick Scrape
High-Q
Slap
ScratchPush
ScratchPull
Sticks
SquareClick
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
Gt.FretNoiz
Gt.CutNoise
Gt.CutNoise
String Slap
Fl.KeyClick
Laughing
Screaming
Punch
Heart Beat
Footsteps
Footsteps
Rev.ConBD
Rev.PowerK1
Rev.Elec.K1
Rev.Snare 1
Rev.Snare 2
Rev.Std1SD1
Rev.TightSD
Rev.DanceSD
Rev.808SD
Rev.Tom 1
Rev.Tom 2
Rev.Sticks
Rev.Slap
ReverseCymbl
Rev.Cymbal2
Rev.Open HH
Rev.RideCym.
Rev.CR-78OHH
Rev.Clsd.HH
Rev.BendGong
Rev.Belltree
rev.909bd2
rev.hphp_bd1
rev.jgl_bd2
rev.tech_bd2
rev.606sn2
rev.cr78sd1
rev.cr78sd2
rev.jgl_sd2
rev.tech_sd2
rev.707sd
rev.606sn1
rev.909sd1
rev.hphp_sd2
rev.jgl_sd1
Rev House SD
Rev. LVCHH 1
rev.606htcl
rev.707chh
rev.808chh
rev.jgl_hh
rev.344tmb2
R Tbone NZ
R Tpet NZ
R St BsDrum1
R St BsDrum2
R Rm BsDrum1
R Rm BsDrum2
R Jz BsDrum1
R Jz BsDrum2
R Br BsDrum1
R Br BsDrum2
rev.hphp_bd1
rev.707bd
rev.jgl_bd2
rev.707bd
Rev.Kick 1
rev.909bd2
rev.hphp_bd1
rev.909bd2
rev.tech_bd2
R St Snare2
R St Snare1
TR-909 Kick
Dance Kick 2
Std.1 Snare1
Std.1 Snare2
Std.2 Snare1
Std.2 Snare2
HipHop BD2
TR-909 BD2
85St Snare2
85St Snare1
Std.2 Snare1
Std.2 Snare2
L Kotsuzumi
Yyoo Dude
Buk_f
Buk_r
Gengari_p
Gengari_m
808__ohh
TR-808 OHH
CR-78 ohh
Crash Cym.1
Crash Cym.2
GS Crash
Jublag33dw
Jublag
Penyacah33dw
Penyacah
Penyacah
Penyacah33up
Jublag20up
Jublag40up
Penyacah20up
Penyacah40up
Penyacah
Penyacah40up
Applause
Creaking
Door
Scratch
Wind Chimes
Car-Engine
Rev.Guiro
Rev.Bendir
Rev.GunShot
Rev.Scratch
Rev.Lasergun
Click
rev.344tmb3
rev.808ohh
rev.707ohh
rev.lvohh
rev.606cym
Rev. HynLuo
R Rm Snare2
R Rm Snare1
R Jz Snare1
R Jz Snare2
R Br Snare1
R Br Snare2
Tight Snare
Concert Snr
Tight Snare
Concert Snr
Gengari_f
Gengari_m
Brush Crash
Hard Crash
Penyacah33dw
Penyacah33dw
Penyacah20dw
Penyacah20up
Car-Stop
Car-Pass
Tekno Thip
Pop Drop
rev.707fx
Voice One
R Br Snare1
Rev.Snare 1
Jazz Snare 1
Jazz Snare 2
Room Snare 1
Room Snare 2
82Jz Snare1
82Jz Snare2
82Rm Snare2
82Rm Snare1
Gengari S
Jang-Gu_c
Jang-Gu_k
Jang-Gu_r
909 Crash
808 Crash
Crash Mute 1
Crash Mute 2
Penyacah
Pemade33up
Pemade33dw
Pemade33dw
Penyacah40up
Pemade40up
Pemade20dw
Pemade20up
Car-Crash
Siren
Train
Jetplane
Wood Slap
Dist.Kick
Syn.Drops
Rev.Hi-Q
rev.one
Voice Two
rev.two
Voice Three
R St Snare2
rev.606sn2
R Rm Snare2
Rev House SD
Dance Snare1
Power Snare1
Rev.Snare
Power Snare2
Rap Snare
House SD
Rev.Snare
Power Snare2
Jing_p
Jing_f
Jing_m
Asian Gong 1
ReverseCymbl
Rev.Cymbal2
Reverse Cym.
rev.tra_crsm
Pemade
Pemade
Pemade33up
Pemade33dw
Pemade20up
Pemade
Pemade40up
Pemade20dw
Helicopter
Starship
Gun Shot
Machine Gun
ShrtWhistle
Ice Block
Digi Tambrn.
Alias
rev.three
Voice Tah
rev.tah
Voice 1
rev.hphp_sd2
rev.606sn1
rev.hphp_sd2
R Jz Snare2
Elec Snare 1
Dance Snare2
Elec Snare 2
House Snare
Elec Snare 1
Dance Snare1
Rap Snare
Dance Snare1
Big Gong
Small Gong
Pai Ban
Ban_Gu
Crash Cym.1
Splash Cym.
Ride Bell
Brush RideBL
Pemade33dw
Pemade
Pemade33up
Reyong33dw
Pemade20up
Pemade20up
Pemade
Reyong20dw
Lasergun
Explosion
Dog
HorseGallop
Mod.Bell
Tambourine
Metalic Perc
Velo FX Noiz
Voice Au
Voice Whey
Frog Vpoce
rev.yyooh
Rev.Snare 1
Rev.808SD
Rev House SD
Rev.Hi-Q
Elec. Snare
Elec Snare 3
808 Snare 1
66sn260
909 SD 1
Elec Snare 2
tangu60
tanmt60
Bend Gong L
Ride Cymbal
Ride Cymbal
Brush Ride
Reyong33dw
Reyoung
Reyoung
Reyong20up
Reyong20up
Reyoung
Bird
Rain
Thunder
St.NoiseClap
Swish
Noise Slap
Douby
rev.douby
Baert
Rev.DanceSD
Rev.Tom 1
Rev.Tom 1
808 Snare 2
909 Snare 1
909 Snare 2
Brush Swirl
Power Snare1
House SD
Jngl SD Roll
Brush Swirl
Bend Gong
Huyin Luo L
hynlo60
Huyin Luo Mt
Ride Cym IN
Ride Cym IN
Ride Cym IN
RideCym Edge
Reyong33up
Reyong33dw
Reyong33dw
Reyoung
Reyong40up
Reyong20dw
Reyong20up
Reyong40up
Wind
Seashore
Stream
Bubble
Voice 1
Voice Au
Hoo
Tape Stop 1
Baert
Bounce
rev.bounce
Dist Knock
Rev.Tom 1
R 606 Tom
R Jngl Crash
Rev. LVCHH 1
Brush Tap
Brush Slap1
Brush Slap2
Brush Slap
Brush Tap
82Br Snare1
82Br Snare2
Brush Slap
Hu yin Luo H
Hynlo mute
naobo60
xaobo60
RideCym Edge
RideCym Edge
606 Ride Cym
TR808 Ride
Reyoung
Reyong33up
Reyong33dw
Reyong33dw
Reyoung
Reyong40up
Reyong20dw
Reyong20up
Kitty
Bird 2
Growl
Applause 2
Tape Stop 2
Missile
Space Birds
FlyingMonstr
ytwn3.xtp
xxx
Noise Attack
SpaceWorms
Rev. LVCHH 1
Rev.CR-78OHH
Rev. LVCHH 1
R Stab! 1
Brush Swirl
Brush Swirl
Long Swirl
Standard SN1
Brush Swirl
Brush Swirl
Long Swirl
Standard SN1
Dholak 1
Dholak 2
-----
ChinaCymbal
Chaina Cym2
Hand Clap
Hand clap2
---------
---------
Telephone 1
Telephone 2
Small Club
Small Club 2
---------
Emergency!
Calculating
SawLFOSaw
---
R Bounce
R St Snare2
R Br Snare1
rev.hphp_sd2
95
LD Snare M
LD Snare C
Rap Snare
LD Snare M
LD Snare C
Rap Snare
-------
808clap
909 HandClap
HC2 Claps 2
-------
-------
ApplauseWave
Eruption
Big Shot
-------
-------
Shaker
Rev.Slap
R Clap Hit
C7 96
HipHop SD2
HipHop SD2
---
707 Claps
---
---
Perc. Bang
---
---
R Boeeeen
C–1 0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
C0 12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
C1 24
25
26
28
29
31
32
33
34
35
C2 36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
C3 48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
C4 60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
C5 72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
C6 84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
89
VIMA JM-5
Liste der Drum Sets
PC: 30 [CC32: 4]
TR-707
PC: 31 [CC32: 4]
TR-909
PC: 33 [CC32: 4]
JAZZ
PC: 34 [CC32: 4]
JAZZ L/R
PC: 41 [CC32: 4]
BRUSH
PC: 42 [CC32: 4]
BRUSH 2
PC: 43 [CC32: 4]
BRUSH 2 L/R
PC: 44 [CC32: 4]
V-JazzBrush
PC: 49 [CC32: 4]
ORCHESTRA
PC: 50 [CC32: 4]
ETHNIC
--Techno Hit
--Techno Hit
-----
82Jz BsDrum2
Crash Cym.1
-----
-----
82Br BsDrum2
Brush Crash
CajonHi
CajonHiFlm
--Applause 2
Cabasa Down
Claves
Philly Hit
Shock Wave
Lo Fi Rave
Bam Hit
Philly Hit
Shock Wave
Lo Fi Rave
Bam Hit
82Br Snare1
82Br Snare2
Brush Swirl
Brush Tap
82Jz Snare1
Ride Cym IN
82Jz Snare2
Real Tom 6
----Brush Swirl
Brush Tap
82Jz Snare1
82Jz Snare2
Brush Swirl
Brush Tap
82Br Snare1
Ride Cym IN
82Br Snare2
Lite Tom 4
CajonLo
CajonLoFlm
FlmncoHClp1
FlmncoHClp1
Small Club
Timpani
Timpani
Timpani
Woodblock
Woodblock
-----
Bim Hit
TapeRewind
Phono Noise
Dance Snare1
Bim Hit
TapeRewind
Phono Noise
Dance Snare1
Brush Slap1
Brush Slap2
Brush Slap
Brush Swirl
Jazz Clsd.HH
Real Tom 4
Ride Bell
Real Tom 1
Brush Slap1
Brush Slap2
Brush Slap
Brush Swirl
Brush Slap1
Brush Slap2
Brush Slap
Brush Swirl
Brs Chh
Lite Tom 4
Brush RideBL
Lite Tom 4
BongoCowBell
AfHey
MamboCowBell
MexFVox2
Timpani
Timpani
Timpani
Timpani
---------
106
Power Snare2
Elec Snare 1
Dance Snare2
Power Snare2
Elec Snare 1
Dance Snare2
Brush Swirl
Long Swirl
Jazz Snare 1
Jazz Open HH
82JzBsDrum1P
82JzBsDrum2P
Brush Swirl
Long Swirl
Jazz Snare 1
Brush Swirl
Long Swirl
Jazz Snare 1
Brush Ohh
82BrBsDrum1P
82BrBsDrum2P
AfFoots
MexFVox1
MexMVox1
Timpani
Timpani
Timpani
-------
109
Elec Snare 2
Elec. Snare
Elec Snare 3
66sn260
Elec Snare 2
Elec. Snare
Elec Snare 3
66sn260
Jazz Snare 2
Std.1 Snare1
Std.1 Snare2
Std.2 Snare1
82JzCrsCym1P
82Jz Snare1P
Ride_i P
82Jz Snare2P
Jazz Snare 2
Std.1 Snare1
Std.1 Snare2
Std.2 Snare1
Jazz Snare 2
Std.1 Snare1
Std.1 Snare2
Std.2 Snare1
82BrCrsCym1P
82Br Snare1P
82Br RdCym P
82Br Snare2P
YodelFVox1
MexMVox2
YodelMVox1
MexMVox3
Timpani
Timpani
Timpani
Timpani
---------
TR-707 SD
808 Snare 1
808 Snare 2
TR-707 SD
808 Snare 1
808 Snare 2
Std.2 Snare2
Tight Snare
Standard SN1
Real6_t P
82Jz ClsHatP
Real4_t P
Std.2 Snare2
Tight Snare
Standard SN1
Std.2 Snare2
Tight Snare
Standard SN1
Lite4_t P
82BrClsHat P
Lite4_t P
FlmncoFVox1
YodelFVox2
FlmncoFVox2
Timpani
-----
-------
TR-808 SD2
909 Snare 1
909 Snare 2
909 SD 1
TR-909 SD2
TR-808 SD2
909 Snare 1
909 Snare 2
909 SD 1
TR-909 SD2
LD Snare M
LD Snare C
Room Snare 1
Room Snare 2
Dance Snare1
Ridbl_c P
Real1_t P
82JzOpenHatP
-----
LD Snare M
LD Snare C
Room Snare 1
Room Snare 2
Dance Snare1
LD Snare M
LD Snare C
Room Snare 1
Room Snare 2
Dance Snare1
82Br RdBellP
Lite4_t P
82BrOpenHatP
-----
NewWhistle1
FlmncoFVox3
NewWhistle2
FlmncoMVox1
FlmncoMVox2
-----------
-----------
Rap Snare
JungleSD1
House SD
Rap Snare
JungleSD1
House SD
Power Snare1
Rev.Snare
Power Snare2
-------
Power Snare1
Rev.Snare
Power Snare2
Power Snare1
Rev.Snare
Power Snare2
-------
BrazilVox1
FlmncoMVox3
BrazilVox2
-------
-------
House Snare
House SD
Voice Tah
Noise Slap
House Snare
House SD
Voice Tah
Noise Slap
Elec Snare 1
Dance Snare2
Elec Snare 2
Elec Snare 3
---------
Elec Snare 1
Dance Snare2
Elec Snare 2
Elec Snare 3
Elec Snare 1
Dance Snare2
Elec Snare 2
Elec Snare 3
---------
BrazilVox3
AfAahhh
p33137v
p33168v
---------
---------
PC: 51 [CC32: 4]
KICK & SNARE
PC: 52 [CC32: 4]
KICK & SNARE 2
PC: 53 [CC32: 4]
ASIA
PC: 54 [CC32: 4]
CYMBAL&CLAPS
PC: 55 [CC32: 4]
GAMELAN 1
PC: 56 [CC32: 4]
GAMELAN 2
PC: 57 [CC32: 4]
SFX
PC: 58 [CC32: 4]
RHYTHM FX
PC: 59 [CC32: 4]
RHYTHM FX 2
PC: 60 [CC32: 4]
RHYTHM FX 3
HipHop SD2
JungleSD1
Jungle SD2
Slap
MG_Blip
House SD
CR78 SD 1
CR78 SD 2
66sn160
66sn260
TR-707 SD
TR-707 SD 2
HipHop SD2
JungleSD1
Jungle SD2
Slap
MG_Blip
House SD
CR78 SD 1
CR78 SD 2
66sn160
66sn260
TR-707 SD
TR-707 SD 2
-------------------------
707 Claps
-----------------------
-------------------------
-------------------------
Perc. Bang
-----------------------
-------------------------
-------------------------
R Boeeeen
R Bounce
R CD Tray
R Drill
R Glass Stir
R Ice Ring
R Klnzapcm
R Scratch 4
R Scratch 5
R Scratch 6
R Scratch 7
R Seal
TR-707 SD 3
TR-808 SD2
909 SD 1
TR-707 SD 3
TR-808 SD2
909 SD 1
-------
-------
-------
-------
-------
-------
-------
R Stab! 1
R Stab! 2
R Swrd Boom!
TR-909 SD2
---------
TR-909 SD2
---------
-----------
-----------
-----------
-----------
-----------
-----------
-----------
R Swrd Cross
R Thrill Hit
R Audio Sw
R Typing 1
R Typing 2
116
-----
-----
-----
-----
-----
-----
-----
-----
-----
R Typing 3
R Typing 4
118
-----------
-----------
-----------
-----------
-----------
-----------
-----------
-----------
-----------
R Typing 5
R Typing 6
-------
123
-------
-------
-------
-------
-------
-------
-------
-------
-------
-------
126
-----
-----
-----
-----
-----
-----
-----
-----
-----
-----
(C7) (96)
97
98
99
100
101
102
103
104
105
107
C8 108
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
C9 120
121
122
123
124
125
126
G9 127
(C7) (96)
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
C8 108
109
110
111
112
113
114
115
117
119
C9 120
121
122
124
125
r
G9 127
90
VIMA JM-5 r
Liste der Drum Sets
PC: 61 [CC32: 4]
SFX 2
PC: 63 [CC32: 4]
CYM&CLAPS 2
PC: 64 [CC32: 4]
V-VoxDrum
PC: 117 [CC32: 3]
-----
-----
HipHop BD1
Jazz Kick 1
---
-------
-------
p05002v
85Rm BsDrum1
85Rm BsDrum2
-----
-----
HipHop BD2
Techno BD1
-------
-------
JungleBD Set
HipHop BD1
909 Comp BD
10
-------
-------
85St BsDrum1
NewJzKik
NewRockKik
13
-------
-------
Cymbal Roll
NewRkCStk_2
82Rm Snare1
-----
-----
82Rm Snare2
85St Snare1
---------
---------
85St Snare2
NewJzSn2
NewJzSn1
NewR&BSn
-----
-----
NewRockSn2_2
NewRockSn1_2
-------
-------
IPopSn38_2
IPopGstS39_2
IPopSn38_2
-----
-----
FingerSnaps2
909 HandClap
32
----A.Bs.Mute Nz
A.Bs.TouchNz
------Rev. LVCHH 2
808clap
Hand clap2
909 HandClap
IPopPHat32
34
A.Bs.AtackNz
DstGT.MuteNz
Rev. LVCHH 2
Rev. LVCHH 2
GospelHClp1
p35010v
StlGt.SldNz1
StlGt.SldNz2
StlGt.SldNz3
StlGt.SldNz4
Rev. LVCHH 2
Close HiHat2
Jazz Clsd.HH
Close HiHat2
p05006v
p33079v
p33146v
p32011v
Gt.StrokeNz1
Room Chh
p43001v
Gt.StrokeNz2
Gt.StrokeNz3
Gt.StrokeNz4
Gt.StrokeNz5
Open CD Tray
Audio Switch
Key Typing 1
Key Typing 2
Key Typing 3
Key Typing 4
Key Typing 5
Key Typing 6
BabyLaughing
Clap Hit
Stab! 1
Stab! 2
TR-707 HH-c
606 CH
TR-808 CHH
CR-78 chh
GS Pedal HH
Pedal HiHat
Pedal HiHat2
Half OpenHH1
Half OpenHH2
Open HiHat2
Open HiHat2
Open Hi Hat
Jazz Open HH
909 OH
TR-707 OHH
606 HiHat Op
p33137v
p33168v
p33012v
p34001v
p33014v
p33157v
p33019v
p33164v
p33159v
p35029v
p33158v
p43002v
cym013v
p45002v
p36017v
p34109v
Bounce Hit
Boeeeen
Glass & Glam
Ice Ring
Crack Bottle
TR-808 OHH
CR-78 ohh
Crash Cym.1
GS Crash
Hard Crash
p36019v
p44001v
p36009v
AfAahhh
NewHiBongo
Pour Bottle
Brush Crash
NewLoBongo
Soda
Car Engine 2
Car Horn
R.Crossing
Hard Crash
909 Crash
Jngl Crash
808 Crash
NewCongaSlp
NewCongaOp
NewLoConga
NewTmblHi
66
SL 1
SL 2
Crash Mute 2
Crash Mute 1
NewTmblLo
Agogo
68
70
Over Blow
Sword Boom!
Sword Cross
Crash Mute 2
Crash Mute 2
Crash Mute 1
Agogo
NewShaker2
NewShaker1
73
Industry Hit
Drill Hit
Compresser
Crash Mute 2
rev.tra_crsm
rev.tra_crsm
ShrtWhistle
LongWhistle
NewQuide1
75
Thrill Hit
Explosion 2
Seal
Reverse Cym.
rev.tra_crsm
Splash Cym.
NewQuide2
NewClaves
Woodblock
78
Fancy Animal
Cricket
Baert
Ride Bell
Ride Bell
Ride Bell
Woodblock
Mute Cuica
Open Cuica
80
Frog Vpoce
Wind 2
Brush RideBL
Ride Cymbal
MuteTriangl
OpenTriangl
82
Scratch 3
Scratch 4
Scratch 5
Ride Cymbal
Ride Cymbal
Brush Ride
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
85
87
Scratch 6
Scratch 7
Noise Attack
606 Ride Cym
TR808 Ride
ChinaCymbal
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
90
Bounce
Dist Knock
xxx
Chaina Cym2
Hand clap2
HC2 Claps 2
Cana
NewTmblHiFlm
NewTmblLoFlm
-------
808clap
808clap
HC2 Claps 2
NewTmblPHS
NewShekere1
NewShekere2
95
-----
909 HandClap
HC2 Claps 2
NHBngoMute
NewLBngoMute
C7 96
---
707 Claps
CajonHi
C–1 0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
C0 12
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
C1 24
25
26
27
28
29
30
31
33
35
C2 36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
C3 48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
C4 60
61
62
63
64
65
67
69
71
C5 72
74
76
77
79
81
83
C6 84
86
88
89
91
92
93
94
Oriental 3
----------------------Wadaiko
Ohkawa
Shimedaiko
H kotsuzumi
L Kotsuzumi
Tabla_Ge
Tabla_Na
Tabla_Te
Tabla_Tun
Udo_Long
Djembe_rim
909 HandClap
Tambourine
ChaChaCBell
Agogo
Agogo
NewShaker2
NewShaker1
IPopSn40_1
Elec Snare 2
909 Snare 2
909 Snare 1
Elec Kick 2
TR-909 BD2
Std.2 Kick1
IPopCStk37_1
IPopSn38_1
HandClap1st
Hand Clap 21
TR-707 SD
Jazz Clsd.HH
Real Tom 6
Pedal HiHat
Real Tom 4
Jazz Open HH
Real Tom 4
IPopTomL43
Crash Cym.1
IPopTomM47
NewRkRdCym1
IPopRd2_55
Dholla Dom
Dholla Sak 1
Dholla Sak 2
Dholla Sak 3
Dholla Rim
Dholla Raka
Dholla Tak 1
Dholla Tak 2
DofDom 1
DofDom 2
DofDom 3
DofTak 1
DofTak 2
DofSak 1
DofRim 1
DofSak 2
DofRim 2
DofSak 3
DofFinger 1
DofFinger 2
Tabla Raka 1
Tabla Tak 1
Tabla Tik 1
Tabla Dom
Tabla Sak
Tabla Roll
Tabla Tak 2
Tabla Raka 2
Tabla Rim 1
Tabla Toks
Tabla Rim 2
Tabla Tik 2
Rek Raka
Rek Dom
Rek Trill
Rek Tak 1
Rek Rim
Rek Brass 1
Rek Tok
Rek Brass 2
Rek Tak 2
Rek Sak
Rek Tik
Mazhar Dom
PC: 32 [CC32: 4]
MultiDrum
PC: 65 [CC32: 4]
Or. R&B
PC: 66 [CC32: 4]
Or. Techno
PC: 117 [CC32: 4]
IPopCyml2_52
IPopRd1_51
House Kick
HipHop Kick
House Kick
HipHop Kick
---
R&B Snare
R&B Clap
Techno Snare
TR-808 Kick
909 Kick2
HipHopSnare2
SimpleKick
909 Kick2
HipHopSnare2
House Snare
Jungle Snare
Techno Snare
TR-808 SD2
Techno Snare
R&B Snare
Ps Snare
909 Snare
909Snare2
R&B Clap
707 Claps
344Tambourn
R&B Clap
707 Claps
344Tambourn
909 Kick 3
House Kick
TR-808 Kick
R&B OHHsh
R&B OHH
Wadaiko
TR-909 OHHsh
TR-909 OHH
Wadaiko
909 Kick
909 Kick2
TR-909 OHHsh
Ohkawa
Shimedaiko
H kotsuzumi
Ohkawa
Shimedaiko
H kotsuzumi
TR-909 OHH
Ah
L Kotsuzumi
Tabla_Ge
L Kotsuzumi
Tabla_Ge
Ha
ShutHa
ShutHi
One
Tabla_Na
Tabla_Te
Tabla_Tun
Udo_Long
Tabla_Na
Tabla_Te
Tabla_Tun
Udo_Long
Two
Three
Djembe_rim
909 HandClap
Djembe_rim
909 HandClap
Four
Snare Roll
FingerSnaps2
Tambourine
IPopHat1_42
IPopHat2_44
Tambourine
IPopHat1_42
IPopHat2_44
High-Q
Slap
IPopHat3_46
NewShaker2
IPopHat3_46
NewShaker2
Scrtch Push2
Scrtch Pull2
Sticks
SquareClick
NewShaker1
IPopSn40st
HipHop Snare
Jungle Snare
NewShaker1
IPopSn40st
HipHop Snare
Jungle Snare
Mtrnm.Click
Mtrnm. Bell
House Snare
808 BD
House Snare
Techno BD2
HipHop Kick
SimpleKick
Side Stick
HipHop Snare
909 Kick 3
SimpleKick
Side Stick
R&B Snare
TR-909 BD2
909 Kick
TR-909 Rim
909 SD 1
707 Claps
HandClap1st
HandClap1st
HipHopSnare2
85St Tom16
HipHopCHH
85St Tom16
HipHopCHH
85St Tom12
HipHopOHH
85St Tom12
85St Tom10
85St CrsCym1
85St Tom10
85St RdCym
ChinaCymbal
85St RdBell
Tambourine
Splash Cym.
Hand Clap 21
909Snare2
R&B CHH
IPopKik36
R&B CHH
IPopCStk37st
R&B OHH
IPopTomL43
IPopTomM47
IPopCyml2_52
IPopTomH50
IPopRd1_51
IPopCym1_49
Dholla Dom
Dholla Sak 1
Dholla Sak 2
Hand Clap 21
TR-909 SD2
TR-707 HH-c
IPopKik36
TR-707 HH-c
909 Tom
909 OH
909 Tom
909 Tom
909 Crash
909 Tom
909 Ride Cym
ChinaCymbal
Dholla Dom
Dholla Sak 1
Dholla Sak 2
Cowbell
Crash Cym.2
Vibraslap
Ride Cymbal
Bongo High
Dholla Sak 3
Dholla Rim
Dholla Raka
Dholla Tak 1
Dholla Tak 2
Dholla Sak 3
Dholla Rim
Dholla Raka
Dholla Tak 1
Dholla Tak 2
Bongo Lo
DofDom 1
DofDom 1
Mute H.Conga
Conga Hi Opn
Conga Lo Opn
High Timbale
DofDom 2
DofDom 3
DofTak 1
DofTak 2
DofDom 2
DofDom 3
DofTak 1
DofTak 2
Low Timbale
Agogo
DofSak 1
DofRim 1
DofSak 1
DofRim 1
Agogo
Cabasa
Maracas
DofSak 2
DofRim 2
DofSak 3
DofSak 2
DofRim 2
DofSak 3
ShrtWhistle
LongWhistle
Short Guiro
DofFinger 1
DofFinger 2
Tabla Raka 1
DofFinger 1
DofFinger 2
Tabla Raka 1
Long Guiro
Claves
Woodblock
Tabla Tak 1
Tabla Tik 1
Tabla Dom
Tabla Tak 1
Tabla Tik 1
Tabla Dom
Woodblock
Mute Cuica
Open Cuica
Tabla Sak
Tabla Roll
Tabla Tak 2
Tabla Sak
Tabla Roll
Tabla Tak 2
MuteTriangl
OpenTriangl
Tabla Raka 2
Tabla Rim 1
Tabla Raka 2
Tabla Rim 1
Shaker
Jingle Bell
Bell Tree
Tabla Toks
Tabla Rim 2
Tabla Tik 2
Tabla Toks
Tabla Rim 2
Tabla Tik 2
Castanets
Mute Surdo
Open Surdo
Rek Raka
Rek Dom
Rek Trill
Rek Raka
Rek Dom
Rek Trill
ReverseCymbl
Hoo
Hoo
Rek Tak 1
Rek Rim
Rek Brass 1
Rek Tak 1
Rek Rim
Rek Brass 1
MuteTriangl
OpenTriangl
MuteTriangl
Rek Tok
Rek Brass 2
Rek Tak 2
Rek Tok
Rek Brass 2
Rek Tak 2
OpenTriangl
808 Tom 2
Rek Sak
Rek Tik
Rek Sak
Rek Tik
808 Tom 2
Mazhar Dom
Mazhar Dom
Oriental 4
--------------------------------------------------------------------TR-707 BD
TR-707 BD
TR-707 Rim
TR-707 SD
Hand Clap 2
TR-707 SD
Tom
TR-707 HH-c
Tom
TR-707 HH-c
Tom
TR-707 HH-o
Tom
Tom
TR-707 Crash
Tom
Ride Cymbal
Dholla2 Dom2
Dholla 2 Sak
Tambourine
Dholla2 Rim1
Cowbell
Dholla2 RimC
Cabasa
Doff 2 Dom 2
Doff2 Sak 1B
Low Bongo
Doff 2 Sak 2
High Bongo
Doff 2 Rim 3
Tabla1 Dom 2
Tabla Roll
Tabla 2 Sak
Tabla Fx
Tabla2 Tak1D
Tabla 2 Tik
Tabla2 Rim 2
Rek 2 Dom 1B
Rek 2 Rim 2
Rek Dom 1
Rek 2 Tak 1
Rek 2 Tak 2C
Rek 2 Sak 1
Hager 2
Rek2Khan Cl2
Zir 2
Rek2Khan Op2
Rek 2 Roll
Rek 2 Sak 1
Sagat Mid
Sagat Hi
Sagat Sak
Jingle Bell L
ZaghroutaSm3
ZaghroutaEd3
TablaNurDom3
Nakrazhan 1
TablaNurRim2
Nakrazhan 2
TablaNurTak3
TR-707 BD
Hand Clap 1
91
VIMA JM-5
Liste der Drum Sets
PC: 61 [CC32: 4]
PC: 63 [CC32: 4]
PC: 64 [CC32: 4]
PC: 117 [CC32: 3]
PC: 32 [CC32: 4]
PC: 65 [CC32: 4]
PC: 66 [CC32: 4]
PC: 117 [CC32: 4]
SFX 2
CYM&CLAPS 2
V-VoxDrum
Oriental 3
MultiDrum
Or. R&B
Or. Techno
Oriental 4
-----
707 Claps
---
CajonHi
CajonHiFlm
808 Tom 2
808 Tom 2
CajonLo
CajonLoFlm
FlmncoHClp1
Mazhar Dom
Mazhar Tak
Mazhar Sak
99
-------
Mazhar Dom
Mazhar Tak
Mazhar Sak
Hand Clap 1
---
-------
Mazhar Dom
Mazhar Tak
Mazhar Sak
-------
FlmncoHClp1
BongoCowBell
AfHey
Mazhar Brass
Sagat Mid
Sagat Hi
102
-------
Mazhar Brass
Sagat Mid
Sagat Hi
Sagat Closed
Sagat Sak
Sagat Closed
Sagat Sak
-------
104
-----
-----
MamboCowBell
MexFVox2
106
-------
-------
AfFoots
MexFVox1
MexMVox1
111
-------
-------
YodelFVox1
MexMVox2
YodelMVox1
114
-------
-------
MexMVox3
FlmncoFVox1
YodelFVox2
116
-----
-----
FlmncoFVox2
NewWhistle1
---------
---------
FlmncoFVox3
NewWhistle2
FlmncoMVox1
FlmncoMVox2
121
-----
-----
BrazilVox1
FlmncoMVox3
NewLoBongo
NewCongaSlp
123
-------
-------
BrazilVox2
BrazilVox3
AfAahhh
-----
-----
p33137v
p33168v
NewCongaOp
NewLoConga
NewTmblHi
NewTmblLo
(C7) (96)
97
98
100
101
103
105
107
C8 108
109
110
112
113
115
117
118
119
C9 120
122
124
125
126
r
G9 127
92
Mazhar Brass
Sagat Mid
Sagat Hi
Sagat Closed
Sagat Sak
Dofs Tak
808 Tom 2
808 Tom 2
808 Tom 2
808cowbe
808 Conga
808 Conga
-------
Dofs Dom
Dofs Sak
808 Conga
Synth Drum 2
Synth Drum 2
Dofs Tak
Dofs Dom
Dofs Sak
Dofs Tak
Dofs Dom
Dofs Sak
-------
Dofs Rim 1
Dofs Rim 2
Dofs Dom st.
Synth Drum 2
Synth Drum 2
Synth Drum 2
Dofs Rim 1
Dofs Rim 2
Dofs Dom st.
Dofs Rim 1
Dofs Rim 2
Dofs Dom st.
-------
TablaNurDom
Dofs Sak st.
TablaNurRim
Synth Drum 2
R&B OHHsh
R&B OHH
TablaNurDom
Dofs Sak st.
TablaNurRim
TablaNurDom
Dofs Sak st.
TablaNurRim
-----
TablaNurTak
TablaNurSak
BassSlideFX
R&B CHH
R&B OHH
TablaNurTak
TablaNurSak
TablaNurTak
TablaNurSak
TR-909 CHH
TR-909 OHH
909 Crash
IPopKik36
BassSlideFX
BassSlapFX
ZaghroutaSm2
Zir 1
BassSlideFX
BassSlapFX
ZaghroutaSm2
Zir 1
IPopCStk37st
IPopSn38st
ZaghroutaEd2
NewHiBongo
ZaghroutaEd2
NewHiBongo
IPopSn40st
IPopHat1_42
IPopHat2_44
NewLoBongo
NewCongaSlp
NewCongaOp
NewLoBongo
NewCongaSlp
NewCongaOp
IPopHat3_46
IPopTomL43
NewLoConga
NewTmblHi
NewLoConga
NewTmblHi
IPopTomM47
IPopTomH50
NewTmblLo
Hager 1
NewTmblLo
Hager 1
BassSlapFX
ZaghroutaSm2
Zir 1
ZaghroutaEd2
NewHiBongo
Hager 1
---------------------------------
VIMA JM-5
r
24. MFX-Typen und die Effekt-Parameter
Note: Die meisten Parameterbezeichnungen werden im Display des JM-5 abgekürzt angezeigt.
1. Thru
Der Multieffekt ist ausgeschaltet.
2. Stereo EQ
4-Band Stereo-Equalizer (Bass, 2 x Mitten, Höhen). Stereosignale werden nicht auf mono zusammengelegt, bevor Sie
durch den EQ gehen.
● EQ Low Frequency (200, 400Hz)—Bass-Frequenz.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der Bass-Frequenz.
● EQ High Frequency (2000, 4000, 8000Hz)—HÖhen-Frequenz.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der HÖhen-Frequenz.
● EQ Mid 1 Frequency (200~8000Hz)—Arbeitsfrequenz des
ersten Mittenbands.
● EQ Mid 1 Q (0.5, 1.0, 2.0, 4.0, 8.0)—Filtergüte, 1. Mittenband
Höhere Q-Werte machen das Band schmaler.
● EQ Mid 2 Gain (–15dB~0~15dB)—Stärke des zweiten Mittenbandes.
● EQ Mid 2 Frequency (200~8000Hz)—Arbeitsfrequenz des
zweiten Mittenbandes.
● EQ Mid 2 Q (0.5, 1.0, 2.0, 4.0, 8.0)—Filtergüte, 2. Mittenband
Höhere Q-Werte machen das Band schmaler.
● EQ Mid 2 Gain (–15dB~0~15dB)—Stärke des zweiten Mittenbandes.
● Level (0~127)—Effekt-Lautstärke.
3. Overdrive
Übersteuerungseffekt, der eine leichte Verzerrung
ähnlich einem Röhren-Verstärker produziert
6. Spectrum
Spectrum ist ein graphischer 8-Band EQ mit festen Arbeits-frequenzen. Als Besonderheit können Sie hier die Filtergüte für alle Bänder gemeinsam verändern.
● Spectrum 250Hz Gain (–15dB~0~15dB)
● Spectrum 500Hz Gain (–15dB~0~15dB)
● Spectrum 1000Hz Gain (–15dB~0~15dB)
● Spectrum 1250Hz Gain (–15dB~0~15dB)
● Spectrum 2000Hz Gain (–15dB~0~15dB)
● Spectrum 3150Hz Gain (–15dB~0~15dB)
● Spectrum 4000Hz Gain (–15dB~0~15dB)
● Spectrum 8000Hz Gain (–15dB~0~15dB)—Stärke der einzelnen Bänder.
● Spectrum Band Width Q (0.5, 1.0, 2.0, 4.0, 8.0)—Gemeinsame
Filtergüte für alle 8 Bänder. Höhere Q-Werte machen die
Bänder schmaler.
● Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des Mono-Effektsignals.
Ein eingehendes Stereosignal wird zu einem Monosignal.
● Level (0~127)—Effekt-Lautstärke.
7. Enhancer
Ein Enhancer macht den Sound brillianter, indem
Obertöne hinzugefügt werden.
● Enhancer Sens (0~127)—Intensität des Effektes.
● Mix Level (0~127)—Lautstärkeverhältnis von Original- und
Effektsignal.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen
● Level (0~127)—Effekt-Lautstärke.
● Drive (0~127)—Grad der Übersteuerung. Verändert auch
die Lautstärke.
● Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des Mono-Effektsignals.
Ein eingehendes Stereosignal wird zu einem Monosignal.
● Amp Simulator Type—Typ des simulierten Gitarren-Amps.
SMALL: kleiner Kofferverstärker, BUILT-IN: Combo-Verstärker, 2-STACK: grosser 2-fach Turm, 3-STACK: grosser 3-fach
Turm.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen
● Level (0~127)—Effekt-Lautstärke.
● Auto Wah Filter Type (LPF, BPF)—Filter-Typ. LPF: Der WahEffekt filtert nur die Höhen. BPF: Nur ein sich änderndes,
schmales Frequenzband wird durchgelassen.
● Auto Wah Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Auto Wah Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Auto Wah Sens (0~127)—Intensität des Effektes.
● Auto Wah Manual (0~127)—Referenz-Frequenz, um die die
Cutoff-Frequenz pendelt.
● Auto Wah Peak (0~127)—Wirkungsgrad des Wah-Effektes
(Filtergüte). Höhere Werte erhöhen den Wirkungsgrad
● Level (0~127)—Effekt-Lautstärke.
4. Distortion
9. Rotary
Distortion erzeugt stärkere Verzerrungen als Overdrive.
Die Parameter sind identisch mit “3. Overdrive”.
Der Rotary-Effekt simuliert ein Orgelkabinett mit rotierenden Lautsprechern. Da Sie die Bewegung der hohen
und der tiefen Frequenzen unabhängig regeln können,
erreichen Sie eine sehr realistische Simulation dieses
Effekts. Dieser Effekt ist vor allem für Orgelsounds
geeignet ([ORGAN] Bank – die Harmonic Bar-Sektion
besitzt ihren eigenen Rotary-Effekt).
5. Phaser
Der Phaser fügt dem Sound ein phasenverschobenes Signal zu.
● Phaser Manual (100~8000Hz)—Modulations-Frequenz.
● Phaser Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Phaser Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Phaser Resonance (0~127)—Stärke des Feedback.
● Phaser Mix Level (0~127)—Pegel des phasenverschobenen
Signals.
● Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des Mono-Effektsignals.
Ein eingehendes Stereosignal wird zu einem Monosignal.
● Level (0~127)—Effekt-Lautstärke.
8. Auto Wah
Filter mit zyklisch gesteuerter Arbeitsfrequenz.
● Tweeter Slow Rate (0.05~10.0Hz)
● Woofer Slow Rate (0.05~10.0Hz)—Langsame RotationsGeschwindigkeit des Lautsprechers.
● Tweeter Fast Rate (0.05~10.0Hz)
● Woofer Fast Rate (0.05~10.0Hz)—Schnelle RotationsGeschwindigkeit des Lautsprechers.
● Rotary Speed (Slow, Fast)—Schaltet gleichzeitig die Rotationsgeschwindigkeit für die hohen und tiefen Frequenzen
um. SLOW: Verlangsamt die Rotation auf die “Slow Rate“Geschwindigkeit. FAST: Beschleunigt die Rotation auf die
“Fast Rate“-Geschwindigkeit.
93
VIMA JM-5
MFX-Typen und die Effekt-Parameter
● Tweeter Acceleration (0~15)
● Woofer Acceleration (0~15)—Zeit, die für den Lautsprecher
zum Erreichen der neuen Geschwindigkeit benötigt wird,
wenn von FAST auf SLOW (oder umgekehrt) geschaltet
wird.
● Tweeter Level (0~127)
● Woofer Level (0~127)—Lautstärke des Bass-Lautsprechers.
● Separation (0~127)—Stereo-Breite des Effektes.
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
10. Compressor
Der Compressor stabilisiert die Gesamtlautstärke durch
Absenkung hoher Pegel und Anhebung niedriger Pegel.
● Compressor Sustain (0~127)—Bestimmt den Pegel, mit dem
der Compressor arbeitet.
● Compressor Attack (0~127)—Bestimmt die Geschwindigkeit,
mit der der Compressor einsetzt.
● Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des Mono-Effektsignals.
Ein eingehendes Stereosignal wird zu einem Monosignal.
● Compressor Post Gain (0, +6, +12, +18dB)—Ermöglicht das
Anpassen der Ausgangslautstärke.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
11. Limiter
Der Limiter komprimiert zu hohe Lautstärkewerte, wenn
diese einen bestimmten Pegel überschreiten, und verhindert dadurch eine Verzerrung.
● Limiter Threshold (0~127)—Bestimmt den Pegel, ab dem der
Limiter arbeitet
● Limiter Release (0~127)—Bestimmt die Zeit, ab der der Limiter nicht mehr arbeitet, nachdem der Thresholdpegel
unterschritten wurde.
● Limiter Ratio (1.5:1, 2:1, 4:1, 100:1)—Kompressions-Verhältnis
● Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des Mono-Effektsignals.
Ein eingehendes Stereosignal wird zu einem Monosignal.
● Limiter Post Gain (0, +6, +12, +18dB)—Ermöglicht das Anpassen
der Ausgangslautstärke.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
12. Hexa-Chorus
r
Hexa-Chorus erzeugt 6 unterschiedliche Chorus-Signale
und sorgt dadurch für ein sehr dichtes und räumliches
Klangbild.
● Chorus Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Chorus-Effektes.
● Chorus Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Chorus Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Chorus Pre Delay Deviation (0~20)—Maximale Abweichung
der 6 Chorus-Effekte von der Vorverzögerung.
● Chorus Depth Deviation (-20~0~20)—Maximale Abweichung
der 6 Chorus-Effekte von der Modulations-Stärke.
● Chorus Pan Deviation (0~20)—Spreizung der 6 ChorusEffekte im Stereo-Panorama.
0: Alle Chorus-Effekte mittig.
20: Ausgehend von der Mitte sind die Chorus-Effekte in
Abständen von jeweils 60 Grad angeordnet.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
94
13. Trem Chorus
Hier ist ein Chorus mit einem Tremolo zur LautstärkeModulation kombiniert.
● Chorus Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Chorus-Effektes.
● Chorus Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Chorus Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Tremolo Rate (0.05~10.0Hz)—Modulation-Frequenz
● Tremolo Separation (0~127)—Pegel des Tremolo-Effektes im
Verhältnis zur Chorus-Modulation.
● Tremolo Phase (0~180 deg)—Stereo-Spreizung des Tremolos.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
14. Space-D
Space-D ist ein mehrfach-Chorus mit 2-phasiger Modulation in stereo, für transparenten Sound ohne sofort hörbare Chorus-Modulation.
● Chorus Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Chorus-Effektes.
● Chorus Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Chorus Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Chorus Phase (0~180deg)—Ausbreitung des Effektsignals.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
15. St. Chorus
Diesem Stereo-Chorus ist ein Filter vorgeschaltet.
● Filter Type (OFF, LPF, HPF)—Typ des Filters. OFF: Das Filter ist ausgeschaltet. LPF: Frequenzen oberhalb von Cutoff werden gefiltert. HPF: Frequenzen unterhalb von Cutoff werden gefiltert.
● Cutoff Frequency (200~8000Hz)—Filter-Frequenz.
● Chorus Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Chorus-Effektes.
● Chorus Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Chorus Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Chorus Phase (0~180 deg)—Ausbreitung des Effektsignals.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
16. St. Flanger
Flanger produzieren einen metallischen Sound, der
entfernte Ähnlichkeit mit dem Start von Jets hat.
● Filter Type (OFF, LPF, HPF)—Typ des Filters. OFF: Das Filter ist ausgeschaltet. LPF: Frequenzen oberhalb von Cutoff werden gefiltert. HPF: Frequenzen unterhalb von Cutoff werden gefiltert.
● Cutoff Frequency (200~8000Hz)—Filter-Frequenz.
● Flanger Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Flanger-Effektes.
● Flanger Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Flanger Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Flanger Phase (0~180 deg)—Ausbreitung des Effektsignals.
● Flanger Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Flangersignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
VIMA JM-5
17. Step Flanger
Bei diesem Flanger wird die "Tonhöhe“ des Flangersounds mit stufigem Verlauf geändert. Wie schnell die
Stufen durchlaufen werden, können Sie als Notenwert
einstellen.
● Flanger Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Flanger-Effektes.
● Flanger Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Flanger Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Flanger Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Flangersignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Step Rate (0.10~20.0Hz, Note)—Geschwindigkeit der Tonhöhenänderung.
● Flanger Phase (0~180deg)—Ausbreitung des Effektsignals.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
18. St. Delay
Bei diesem Stereo-Echo können die Echos der beiden
Stereo-Kanäle auch über Kreuz dem jeweils anderen
Kanal zugeführt werden.
● Delay FBK Mode (Normal, Cross)—Bestimmt, wie die Signale
der beiden Kanäle rückgekoppelt werden. NORMAL: Das
linke Delaysignal wird in das linke Delay und das rechte Delaysignal in das rechte Delay zurück geleitet. CROSS: Das linke
Delaysignal wird in das rechte Delay und das rechte Delaysignal
in das linke Delay zurück geleitet.
● Delay Left (0.0~500.0ms)—Bestimmt die Verzögerungszeit des
Delaysignals der linken Seite.
● Delay Right (0.0~500.0ms)—
● FBK Phase Left (Normal, Invert)—Bestimmt die Phase des linken
Delaysignals. NORMAL: normale Phase. INVERT: umgedrehte
Phase.
● FBK Phase Right (Normal, Invert)—Bestimmt die Phase des
rechten Delaysignals. NORMAL: normale Phase. INVERT: umgedrehte Phase.
● Delay Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Delaysignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Delay HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz,
oberhalb der das Effektsignal gefiltert wird. Bei BYPASS ist
dieser Effekt ausgeschaltet.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
19. Mod. Delay
Dieser Effekt fügt dem verzögerten Signal eine Modulation hinzu und erzeugt damit einen Effekt ähnlich
einem Flanger.
● Delay FBK Mode (Normal, Cross)—Bestimmt, wie die Signale der
beiden Kanäle rückgekoppelt werden. NORMAL: Das linke
Delaysignal wird in das linke Delay und das rechte Delaysignal in
das rechte Delay zurück geleitet. CROSS: Das linke Delaysignal
wird in das rechte Delay und das rechte Delaysignal in das linke
Delay zurück geleitet.
● Delay Left (0.0~500.0ms)—Bestimmt die Verzögerungszeit des
Delaysignals der linken Seite.
● Delay Right (0.0~500.0ms)—Bestimmt die Verzögerungszeit des
Delays der rechten Seite.
● Delay Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Delaysignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
r
● Delay HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz,
oberhalb der das Effektsignal gefiltert wird. Bei BYPASS ist
dieser Effekt ausgeschaltet.
● Modulation Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Modulation Depth (0~127)—Modulationsstärke.
● Modulation Phase (0~180 deg)—Aausbreitung des Effektsignals
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
20. 3 Tap Delay
The Triple Tap Delay produces three delay sounds: center, left
und right.
● Delay Left (200~1000ms, note)—Bestimmt die Verzögerungszeit des Delaysignals der linken Seite.
● Delay Right (200~1000ms, note)—
● Delay Center (200~1000ms, note)—Bestimmt die Verzögerungszeit des Delaysignals in der Mitte.
● Delay Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Delaysignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Delay HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz,
oberhalb der das Effektsignal gefiltert wird. Bei BYPASS ist
dieser Effekt ausgeschaltet.
● Delay Level Left (0~127)—Lautstärke des linken Delaysignals.
● Delay Level Right (0~127)—Lautstärke des rechten Delaysignals.
● Delay Level Center (0~127)—Lautstärke des mittleren Delaysignals.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
21. 4 Tap Delay
Dieses Delay erzeugt vier Echos.
● Delay 1~4 (200~1000ms, note)—Verzögerungszeit des Delaysignals.
● Delay Level 1~4 (0~127)—Lautstärke des Delaysignals.
● Delay Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Delaysignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Delay HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz, oberhalb der die Höhen der Echos gedämpft werden (BYPASS: keine Dämpfung).
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
22. Time Delay
Bei diesem Delay können Sie die Delay-Zeit kontinuierlich verändern. Dabei bewirkt eine Verlängerung der
Echo-Zeit eine Absenkung der Tonhöhe. Wird die Zeit
verkürzt, erhöht das die Tonhöhe.
● Delay Time (200~1000ms, note)—Verzögerungszeit des Delaysignals.
● Delay Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Delaysignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Delay Acceleration (0~15)—Bestimmt die Anpassungszeit,
die vergeht, bis eine neue Delay-Zeit erreicht wird, wenn
ihr Wert verändert wird. Dieses beeinflusst auch die Änderung der Tonhöhe.
● Delay HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz,
oberhalb der das Effektsignal gefiltert wird. Bei BYPASS ist
dieser Effekt ausgeschaltet.
● Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des Mono-Effektsignals.
Ein eingehendes Stereosignal wird zu einem Monosignal.
95
VIMA JM-5
MFX-Typen und die Effekt-Parameter
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
23. 2 Pitch Shifter
26. Gate Reverb
Ein Pitch Shifter verändert die Tonhöhe des Originalsounds. Dieser 2-stimmige Pitch Shifter ermöglicht es,
dem Originalsound zwei transponierte Signale hinzuzufügen.
Mit diesem Effekt lassen sich Hallfahnen abrupt
abschneiden.
● Pitch Shift Mode (1~5)—Je höher der Wert, desto langsamer die
Reaktionszeit, aber desto stabiler die Tonhöhe.
● Pitch A Coarse (–24~0~+12 Halbtöne)—Tonhöhen-Verschiebung des 1. Signals in Halbton-Schritten (–2~+1 Oktaven).
● Pitch B Coarse (–24~0~+12 Halbtöne)—Tonhöhen-Verschiebung des 2. Signals in Halbton-Schritten (–2~+1 Oktaven).
● Pitch A Fine (–100~0~+100 cent)—Tonhöhe des 1. Signals in
Cent-Schritten (1 Cent = 1/100 Halbton).
● Pitch B Fine (–100~0~+100 cent)—Tonhöhe des 2. Signals in
Cent-Schritten (1 Cent = 1/100 Halbton).
● Pitch A Pre Delay (0.0~500.0ms)—Einsatzverzögerung des
ersten Signals.
● Pitch B Pre Delay (0.0~500.0ms)—Einsatzverzögerung des
zweiten Signals.
● Pitch A Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des 1. Signals.
● Pitch B Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des 2. Signals.
● Level Balance (A100:0B, A50:50B, A0:100B)—LautstärkeBalance zwischen Pitch Shift Signal 1 und 2.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
24. FBK Pitch
Bei diesem Stereo Pitch-Shifter können Sie den Effektausgang in den Effekteingang zurückführen.
● Pitch Shift Mode (1~5)—Je höher der Wert, desto langsamer die
Reaktionszeit, aber desto stabiler die Tonhöhe.
● Pitch Coarse (–24~0~+12 Halbtöne)—Tonhöhen-Verschiebung des Signals in Halbton-Schritten. (–2~+1 Oktaven).
● Pitch Fine (–100~0~+100 Cent)—Tonhöhe des Signals in 2Cent-Schritten (1 Cent = 1/100 Halbton).
● Pitch Pre Delay (0.0~500.0ms)—Einsatzverzögerung des tonhöhenverschobenen Signals.
● Pitch Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Effektausgangs, der in den Eingang zurückgeführt wird.
Negative (-) Werte kehren die Phase um.
● Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des Mono-Effektsignals.
Ein eingehendes Stereosignal wird zu einem Monosignal.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
25. Reverb
r
Reverb fügt dem Sound einen Hall-Effekt hinzu.
● Reverb Type (Room 1, Room 2, Stage 1, Stage 2, Hall 1, Hall 2) —
Hall-Typ.
Room1: Kurzer dichter Hall.
Room2: Kurzer luftiger Hall.
Stage1: Hall mit vielen späten Reflexionen.
Stage2: Hall mit starken frühen Reflexionen.
Hall1: Klarer Hall.
Hall2: Dichter Hall
● Reverb Pre Delay (0.0~100.0ms)—Vorverzögerung (Zeit zwischen Original und Einsatz der Hallfahne).
● Reverb Time (0~127)—Länge der Hallfahne.
● Reverb HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz, oberhalb der das Effektsignal gefiltert wird. Bei BYPASS
ist dieser Effekt ausgeschaltet.
96
● Reverb Type (Normal, Reverse, Sweep 1, Sweep 2)—Reverb-Typ.
NORMAL: normales Gate Reverb.
REVERSE: rückwärts verlaufendes Reverb.
SWEEP1: das Reverbsignal verläuft von rechts nach links.
SWEEP2: das Reverbsignal verläuft von links nach rechts.
● Reverb Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Reverbsignals.
● Reverb Gate Time (5~500ms)—Bestimmt die Zeit, nach der
das Reverbsignal abgeschnitten wird.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
27. OD‰ Chorus
Overdrive und Chorus sind hintereinander geschaltet.
● Overdrive Drive (0~127)—Stärke der Verzerrung. Beeinflusst
auch die Lautstärke.
● Overdrive Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des OverdriveSignals.
● Chorus Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Chorus-Effektes.
● Chorus Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Chorus Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Chorus Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance zwischen Direktsignal (D) und Chorussignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
28. OD‰ Flanger
Overdrive und Flanger sind hintereinander geschaltet.
● Overdrive Drive (0~127)—Stärke der Verzerrung. Beeinflusst
auch die Lautstärke.
● Overdrive Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des OverdriveSignals.
● Flanger Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Flanger-Effektes.
● Flanger Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Flanger Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Flanger Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Flangersignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Flanger Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—LautstärkeBalance zwischen Direktsignal (D) und Flangersignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
VIMA JM-5
29. OD‰ Delay
Overdrive und Delay sind hintereinander geschaltet.
● Overdrive Drive (0~127)—Stärke der Verzerrung. Beeinflusst
auch die Lautstärke.
● Overdrive Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des OverdriveSignals.
● Delay Time (0.0~500.0ms)—Verzögerungszeit des Delaysignals.
● Delay Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Delaysignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Delay HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz,
oberhalb der das Effektsignal gefiltert wird. Bei BYPASS ist
dieser Effekt ausgeschaltet.
● Delay Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—
Lautstärkeverhältnis des Signals ohne Delay (D) und mit
Delay (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
30. DST‰ Chorus
r
● Chorus Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Chorus Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance zwischen Direktsignal (D) und Chorussignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
34. EH‰ Flanger
Enhancer und Flanger sind hintereinander geschaltet.
● Enhancer Sens (0~127)—Intensität des Enhancers.
● Enhancer Mix Level (0~127)—Pegel der durch den Enhancer
produzierten Obertöne.
● Flanger Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Flanger-Effektes.
● Flanger Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Flanger Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Flanger Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Flangersignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Flanger Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—LautstärkeBalance zwischen Direktsignal (D) und Flangersignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
Distortion und Chorus sind hintereinander geschaltet.
● Distortion Drive (0~127)—Stärke der Verzerrung. Beeinflusst
auch die Lautstärke.
● Distortion Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des DistortionSounds.
● Chorus Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Chorus-Effektes.
● Chorus Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Chorus Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Chorus Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance zwischen Direktsignal (D) und Chorussignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
31. DST‰ Flanger
Distortion und Flanger sind hintereinander geschaltet.
● Distortion Drive (0~127)—Stärke der Verzerrung. Beeinflusst
auch die Lautstärke.
● Distortion Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des DistortionSounds.
● Flanger Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Flanger-Effektes.
● Flanger Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Flanger Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Flanger Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Flangersignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Flanger Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—LautstärkeBalance zwischen Direktsignal (D) und Flangersignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
32. DST‰ Delay
Distortion und Delay sind hintereinander geschaltet.
● Distortion Drive (0~127)—Stärke der Verzerrung. Beeinflusst
auch die Lautstärke.
● Distortion Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des DistortionSounds.
● Delay Time (0.0~500.0ms)—Verzögerungszeit des Delaysignals.
● Delay Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Delaysignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Delay HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz,
oberhalb der das Effektsignal gefiltert wird. Bei BYPASS ist
dieser Effekt ausgeschaltet.
● Delay Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärkeverhältnis des Signals ohne Delay (D) und mit Delay (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
33. EH‰ Chorus
Enhancer und Chorus sind hintereinander geschaltet.
● Enhancer Sens (0~127)—Intensität des Enhancers.
● Enhancer Mix Level (0~127)—Pegel der durch den Enhancer
produzierten Obertöne.
● Chorus Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Chorus-Effektes.
● Chorus Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
35. EH‰ Delay
Enhancer und Delay sind hintereinander geschaltet.
● Enhancer Sens (0~127)—Intensität des Enhancers.
● Enhancer Mix Level (0~127)—Pegel der durch den Enhancer
produzierten Obertöne.
● Delay Time (0.0~500.0ms)—Verzögerungszeit des Delaysignals.
● Delay Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Delaysignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Delay HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz,
oberhalb der das Effektsignal gefiltert wird. Bei BYPASS ist
dieser Effekt ausgeschaltet.
● Delay Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärkeverhältnis des Signals ohne Delay (D) und mit Delay (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
36. Chorus‰ DLY
Chorus und Delay sind hintereinander geschaltet.
● Chorus Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Chorus-Effektes.
● Chorus Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Chorus Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Chorus Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance zwischen Direktsignal (D) und Chorussignal (W).
● Delay Time (0.0~500.0ms)—Verzögerungszeit des Delaysignals.
● Delay Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Delaysignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Delay HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz,
oberhalb der das Effektsignal gefiltert wird. Bei BYPASS ist
dieser Effekt ausgeschaltet.
● Delay Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärkeverhältnis des Signals ohne Delay (D) und mit Delay (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
37. Flanger‰ DLY
Flanger und Delay sind hintereinander geschaltet.
● Flanger Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Flanger-Effektes.
● Flanger Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Flanger Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Flanger Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Flangersignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Flanger Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—LautstärkeBalance zwischen Direktsignal (D) und Flangersignal (W).
● Delay Time (0.0~500.0ms)—Verzögerungszeit des Delaysignals.
● Delay Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Delaysignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Delay HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz,
oberhalb der das Effektsignal gefiltert wird. Bei BYPASS ist
dieser Effekt ausgeschaltet.
97
VIMA JM-5
MFX-Typen und die Effekt-Parameter
● Delay Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärkeverhältnis des Signals ohne Delay (D) und mit Delay (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
38. CHO‰ Flanger
Chorus und Flanger sind hintereinander geschaltet.
● Chorus Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Chorus-Effektes.
● Chorus Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
des Chorus.
● Chorus Depth (0~127)—Stärke der Chorus-Modulation.
● Chorus Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance zwischen Direktsignal (D) und Chorussignal (W).
● Flanger Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Flanger-Effektes.
● Flanger Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
des Flangers.
● Flanger Depth (0~127)—Stärke der Flanger-Modulation.
● Flanger Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Flangersignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Flanger Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—LautstärkeBalance zwischen Direktsignal (D) und Flangersignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
39. CHO/DLY
Chorus und Delay sind parallel geschaltet.
● Chorus Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Chorus-Effektes.
● Chorus Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Chorus Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Chorus Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance zwischen Direktsignal (D) und Chorussignal (W).
● Delay Time (0.0~500.0ms)—Verzögerungszeit des Delaysignals.
● Delay Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Delaysignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Delay HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz,
oberhalb der das Effektsignal gefiltert wird. Bei BYPASS ist
dieser Effekt ausgeschaltet.
● Delay Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärkeverhältnis des Signals ohne Delay (D) und mit Delay (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
40. Flanger/DLY
r
Flanger und Delay sind parallel geschaltet.
● Flanger Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Flanger-Effektes.
● Flanger Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Flanger Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Flanger Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Flangersignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Flanger Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—LautstärkeBalance zwischen Direktsignal (D) und Flangersignal (W).
● Delay Time (0.0~500.0ms)—Verzögerungszeit des Delaysignals.
● Delay Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Delaysignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Delay HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz,
oberhalb der das Effektsignal gefiltert wird. Bei BYPASS ist
dieser Effekt ausgeschaltet.
● Delay Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärkeverhältnis des Signals ohne Delay (D) und mit Delay (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
41. CHO/Flanger
Chorus und Flanger sind parallel geschaltet.
● Chorus Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Chorus-Effektes.
● Chorus Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit des
Chorus.
● Chorus Depth (0~127)—Stärke der Chorus-Modulation.
98
● Chorus Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance zwischen Direktsignal (D) und Chorussignal (W).
● Flanger Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Flanger-Effektes.
● Flanger Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit des
Flangers.
● Flanger Depth (0~127)—Stärke der Flanger-Modulation.
● Flanger Feedback (–98%~0~98%)—Bestimmt den Anteil des
Flangersignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Flanger Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—LautstärkeBalance zwischen Direktsignal (D) und Flangersignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
42. Isolator
Der Isolator ist ein spezielles 3-Band Filter, das Frequenzbereiche fast völlig auslöschen kann.
● Boost/Cut Low/Mid/High Level (–60~0~4 [dB])—Stärke der
Anhebung/Absenkung für Höhen, Mitten und Bässe.
Bei -60 dB ist der Frequenzbereich nicht mehr hörbar, bei
0 wird er nicht beeinflusst.
● Anti Phase Low Sw (Off, On)—Schaltet die Anti-PhasenFunktion für Bässe an (ON) bzw. aus (OFF). Bei "ON“ wird
eine Stereo-Kopie des Sounds mit umgekehrter Phase hinzugefügt.
● Anti Phase Low Level (0~127)—Bestimmt die Stärke des phasengedrehten Bass-Signals. Durch unterschiedliche Einstellungen können verschiedene Elemente im Sound ausgelöscht und andere betont werden (dieses wirkt nur bei
Stereo-Signalen).
● Anti Phase Mid Sw (Off, On)—Schaltet die Anti-PhasenFunktion für die Mitten an (ON) bzw. aus (OFF). Bei "ON“
wird eine Stereo-Kopie des Sounds mit umgekehrter
Phase hinzugefügt.
● Anti Phase Mid Level (0~127)—Bestimmt die Stärke des phasengedrehten Mitten-Signals. Durch unterschiedliche Einstellungen können verschiedene Elemente im Sound ausgelöscht und andere betont werden (dieses wirkt nur bei
Stereo-Signalen).
● Low Boost Sw (Off, On)—Schaltet den Bass-Booster an bzw.
aus. Bei "ON“ werden die Bässe besonders betont.
● Low Boost Level (0~127)—Stärke des Bass-Boosters. Der Booster zeigt kaum Wirkung, falls die Bässe mit Boost/Cut
Low abgesenkt werden.
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
43. Low Boost
Spezielles Filter, um Bässe zu gezielt zu verstärken.
● Boost Frequency (50~125 [Hz])—Arbeitsfrequenz des Bass-Filters (ein Filter kann auch verstärken)
● Boost Gain (0~12 [dB])—Stärke der Bass-Betonung.
● Boost Width (Wide, Mid, Narrow)—Bandbreite der BassBetonung (weit, mittel, schmal).
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
44. Super Filter
Sehr steiles Filter, bei dem die Arbeitsfrequenz zyklisch
verändert werden kann.
● Filter Type (LPF, BPF, HPF, NOTCH)—Filter-Typ. Frequenzbereich, der das Filter ungehindert passieren kann. LPF: Frequenzen unterhalb Cutoff. BPF: Frequenzen um Cutoff
herum. HPF: Frequenzen oberhalb Cutoff. NOTCH: Frequenzen ausserhalb des Bereiches um Cutoff.
● Filter Slope (–12, –24, –36 [dB])—Abschwächung pro Oktave
(Filtergüte): –36dB: extrem steilflankig, –24dB, –12dB:
gemässigt.
● Filter Cutoff (0~127)—Arbeitsfrequenz (Cutoff) des Filters.
Je höher der Wert, desto höher die Cutoff-Frequenz.
● Filter Resonance (0~127)—Stärke der Filter-Resonanz. Je
höher der Wert, desto stärker werden Frequenzen um
Cutoff betont.
VIMA JM-5
● Filter Gain (0~12 [dB])—Ausgangs-Verstärkung des Filters.
● Modulation Sw (Off, On)—Schaltet die Modulation der Cutoff-Frequenz ein (ON) bzw. aus (OFF).
● Modulation Wave (TRI, SQR, SIN, SAW1, SAW2)—Form der
Modulation: TRI: Dreieck, SQR: Rechteck SIN: Sinus, SAW1:
Sägezahn (aufwärts), SWA2: Sägezahn (abwärts).
● Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu einem
Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung
eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Modulations-Geschwindigkeit.
● Rate [note]—Der Rate-Parameter kann als Notenwert definiert
werden, wenn der“Sync”-Parameter auf “Note” gestellt ist.
● Depth (0~127)—Modulationsstärke.
● Attack (0~127)—Ansprechgeschwindigkeit für die Frequenzänderung von Cutoff (nur wirksam bei SQR, SAW1
oder SAW2 als Modulation Wave).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
r
47. Speaker Sim
Simuliert die Wiedergabe über einen Verstärker mit
Lautsprecher, der über ein Mikrofon wieder aufgenommen wird.
● Speaker Type—Verstärker/Mikro-Typ. Die Spalte "Speaker“
gibt den Durchmesser (in Zoll) und die Anzahl der simulierten Lautsprecher im Gehäuse an.
Type
Gehäuse
Small 1
klein, hinten offen
Small 2
klein, hinten offen
Middle
hinten offen
JC-120
hinten offen
12 x 2
dynamisch
Built In 1
hinten offen
12 x 2
dynamisch
Built In 2
hinten offen
12 x 2
Kondensator
Built In 3
hinten offen
12 x 2
Kondensator
45. Step Filter
Built In 4
hinten offen
12 x 2
Kondensator
Stufen-Filter, dessen Cutoff-Frequenz in 16 Stufen
eingestellt werden kann, die zyklisch durchlaufen werden.
Built In 5
hinten offen
12 x 2
Kondensator
BG Stack 1
geschlossen
12 x 4
Kondensator
BG Stack 2
gross, geschlossen
12 x 4
Kondensator
MS Stack 1
gross, geschlossen
12 x 4
Kondensator
MS Stack 2
gross, geschlossen
12 x 4
Kondensator
Metal Stk
grosser 2er Turm
12 x 4
Kondensator
2-STACK
grosser 2er Turm
12 x 4
Kondensator
3-STACK
grosser 3er Turm
12 x 4
Kondensator
● Step 1~16 (0~127)—Cutoff-Wert bei jedem Schritt (Step).
● Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu einem
Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung
eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Modulations-Geschwindigkeit.
● Rate [note]—Der Rate-Parameter kann als Notenwert definiert
werden, wenn der“Sync”-Parameter auf “Note” gestellt ist.
● Attack (0~127)—Gibt an, wie schnell sich Cutoff von Stufe
zu Stufe ändert. Bei "0“ ist der Wechsel abrupt.
● Filter Type (LPF, BPF, HPF, NOTCH)—Filter-Typ. Frequenzbereich,
der das Filter ungehindert passieren kann. LPF: Frequenzen
unterhalb Cutoff. BPF: Frequenzen um Cutoff herum. HPF: Frequenzen oberhalb Cutoff. NOTCH: Frequenzen ausserhalb des
Bereiches um Cutoff.
● Filter Slope (–12, –24, –36 [dB])—Abschwächung pro Oktave (Filtergüte): –36dB: extrem steilflankig, –24dB, –12dB: gemässigt.
● Filter Resonance (0~127)—Stärke der Filter-Resonanz. Je höher
der Wert, desto stärker werden Frequenzen um Cutoff betont.
● Filter Gain (0~12 [dB])—Ausgangs-Verstärkung des Filters.
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
46. Humanizer
Formant-Filter, das dem Sound einen Vokal-Effekt hinzufügt, so dass der Klang den Charakter einer menschlichen Stimme erhält.
● Drive Sw (OFF,ON)—Schaltet den Overdrive an/aus.
● Drive (0~127)—Stärke der Verzerrung. Beeinflusst auch die
Lautstärke.
● Vowel 1 (a, e, i, o, u)
● Vowel 2 (a, e, i, o, u)—Bestimmt den Vokal.
● Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu einem
Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung
eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Geschwindigkeit, mit der zwischen den zwei Vokalen gewechselt wird.
● Rate [note]—Der Rate-Parameter kann als Notenwert definiert
werden, wenn der“Sync”-Parameter auf “Note” gestellt ist.
● Depth (0~127)—Effect depth.
● Input Sync Sw (Off, On)—Bestimmt, ob der LFO, der die
Vokale umschaltet, durch das Eingangssignal zurückgesetzt wird (ON) oder nicht (OFF).
● Input Sync Threshold (0~127)—Lautstärke-Pegel des Eingangssignals, ab der der LFO zurückgesetzt wird.
● Manual (0~100)—Umschalt-Verhältnis Vokal 1 zu Vokal 2.
49 oder weniger: Vokal 1 klingt länger. 50: Vokal 1 und 2
klingen gleich lang. 50 oder mehr: Vokal 2 klingt länger.
● EQ EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des Mono-Effektsignals.
Ein eingehendes Stereosignal wird zu einem Monosignal.
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
Speaker
Mikrofon
10
dynamisch
10
dynamisch
12 x 1
dynamisch
● Mic Setting (1, 2, 3)—Abstand des Mikrofons, das den Lautsprecher abnimmt. Einstellbar in drei Stufen, wobei das
Mikrofon bei höherem Wert weiter entfernt ist.
● Mic Level (0~127)—Lautstärke des Mikro-Signals.
● Direct Level (0~127)—Lautstärke des direkten Sounds.
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
48. Step Phaser
Bei diesem Stereo-Phaser erfolgt die Modulation nicht
kontinuierlich, sondern in Stufen.
● Phaser Mode (4-Stage, 8-Stage, 12-Stage)—Anzahl der Phaser-Stufen.
● Phaser Manual (0~127)—Basisfrequenz, von der aus der
Sound moduliert wird.
● Step Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu
einem Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Step Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Step Rate [note]—Der Rate-Parameter kann als Notenwert
definiert werden, wenn der“Sync”-Parameter auf “Note” gestellt ist.
● Depth (0~127)—Modulationsstärke.
● Polarity (Inverse, Synchro)—Bestimmt, ob linker und rechter
Phaser mit gleicher oder umgekehrter Phase arbeiten.
INVERSE: Gegenphasig. Bei Mono-Signalen wird dadurch
der Sound verbreitert. SYNCHRO: Gleichphasig. Wählen Sie
diese Einstellung bei Stereo-Signalen.
● Resonance (0~127)—Grad der Überbetonung von Frequenzen nahe dem Arbeitsbereich.
● Cross Feedback (–98%~0~+98%)—Bestimmt den Anteil des
Effektsignals, das an den Effekteingang zurückgeführt
wird. Negative (-) Werte drehen die Phase um.
● Step Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu
einem Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Step Rate [Hz] (0.10~20.00Hz)—Geschwindigkeit der stufigen
Modulations-Änderung.
● Step Rate [note] (Musical Notes)—Der Rate-Parameter kann als
Notenwert definiert werden, wenn der“Sync”-Parameter auf
“Note” gestellt ist.
● Mix Level (0~127)—Pegel des phasenverschobenen Signals.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
99
VIMA JM-5
MFX-Typen und die Effekt-Parameter
49. MLT Phaser
Bei diesem mehrstufigen Phaser sorgen starke Phasendifferenzen für einen ausgeprägteren Phaser-Effekt.
● Phaser Mode (4-stage, 8-stage, 12-stage, 16-stage, 20-stage, 24stage)—Anzahl der Phaser-Stufen.
● Phaser Manual (0~127)—Basisfrequenz, von der aus der Sound
moduliert wird.
● Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu einem
Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung
eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Rate [note]—Der Rate-Parameter kann als Notenwert definiert
werden, wenn der“Sync”-Parameter auf “Note” gestellt ist.
● Depth (0~127)—Modulationsstärke.
● Resonance (0~127)—Grad der Überbetonung von Frequenzen
nahe dem Arbeitsbereich.
● Mix Level (0~127)—Pegel des phasenverschobenen Signals.
● Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des Mono-Effektsignals.
Ein eingehendes Stereosignal wird zu einem Monosignal.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
50. INF Phaser
Phaser, bei dem die Frequenz weiter erhöht bzw. erniedrigt wird, bei der der Sound moduliert wird.
● Mode (1, 2, 3, 4)—Höhere Werte bewirken einen stärkeren
Phaser-Effekt.
● Speed (–100~100)—Geschwindigkeit, mit der die Frequenz
erhöht/erniedrigt wird (+: erhöhen/-: erniedrigen).
● Resonance (0~127)—Grad der Überbetonung von Frequenzen
nahe dem Arbeitsbereich.
● Mix Level (0~127)—Pegel des phasenverschobenen Signals.
● Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des Mono-Effektsignals.
Ein eingehendes Stereosignal wird zu einem Monosignal.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
51. Ring Modul
Der Ring-Modulator fügt dem Eingangssignal eine
Amplituden-Modulation (AM) hinzu und erzeugt damit
glockenartige Klänge. Die Modulations-Frequenz kann
durch die Dynamik des Eingangs-Signals beeinflusst werden.
r
● Frequency (0~127)— Modulations-Frequenz.
● Sens (0~127)—Bestimmt, wie stark der Ring-Modulator auf
die Dynamik des Eingangs-Signals reagiert.
● Polarity (Up, Down)— Bestimmt, ob die stärkere Dynamik
die Modulations-Frequenz erhöht (UP) oder erniedrigt
(DOWN).
● EQ Low Gain— Stärke des Bass-Bereiches.
● EQ High Gain— Stärke des Höhen-Bereiches.
● Balance—Lautstärke-Balance zwischen Direktsignal (D) und
Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
52. Step Ring
Dieser Ring-Modulator benutzt einen 16 stufigen
Sequenzer zur Veränderung der Modulations-Frequenz.
● Step 1~16 (0~127)—Modulations-Frequenz für jeden
Sequenzer-Schritt.
● Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu einem
Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung
eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Geschwindigkeit des 16 SchrittSequenzers.
● Rate [note]—Der Rate-Parameter kann als Notenwert definiert
werden, wenn der“Sync”-Parameter auf “Note” gestellt ist.
100
● Attack (0~127)—Geschwindigkeit der Frequenzänderung
zwischen den Schritten.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
53. Tremolo
Der Tremolo-Effekt erzeugt eine periodische Änderung
der Lautstärke.
● Modulation Wave (TRI, SQR, SIN, SAW1, SAW2)—
Modulations-Verlauf. TRI: Dreieck, SQR: Rechteck, SIN:
Sinus, SAW1: Sägezahn aufwärts, SAW2: Sägezahn abwärts.
● Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu einem
Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung
eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Rate [note]—Der Rate-Parameter kann als Notenwert definiert
werden, wenn der“Sync”-Parameter auf “Note” gestellt ist.
● Depth (0~127)—Stärke der Modulation.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
54. Auto Pan
Auto Pan bewirkt eine zyklische Änderung der StereoPosition.
● Modulation Wave (TRI, SQR, SIN, SAW1, SAW2)—ModulationsVerlauf. TRI: Dreieck, SQR: Rechteck, SIN: Sinus, SAW1: Sägezahn
aufwärts, SAW2: Sägezahn abwärts.
● Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu einem
Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung
eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Rate [note]—Der Rate-Parameter kann als Notenwert definiert
werden, wenn der“Sync”-Parameter auf “Note” gestellt ist.
● Depth (0~127)—Stärke der Modulation.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
55. Step Pan
Erzeugt eine 16 stufige Änderung im Stereo-Panorama.
● Step 1~16 (L64~0~63R)—Stereo-Position bei jedem Schritt.
● Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu einem
Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung
eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Geschwindigkeit des 16 SchrittSequenzers.
● Rate [note]—Der Rate-Parameter kann als Notenwert definiert
werden, wenn der“Sync”-Parameter auf “Note” gestellt ist.
● Attack (0~127)—Geschwindigkeit der Positionsänderung
zwischen den Schritten.
● Input Sync Sw (Off, On)—Bestimmt, ob bei einer neuen
Note wieder bei Schritt 1 begonnen wird (ON) oder nicht
(OFF).
● Input Sync Threshold (0~127)—Pegel, ab dem das Zurücksetzen der Schritte ausgelöst wird.
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
VIMA JM-5
56. Slicer
Mit diesem Effekt können Sie Sounds rhythmisch in 16
Scheibchen mit unterschiedlichem Pegel zerteilen. Dieses
erzeugt lebendige Klänge, besonders wenn Sie lang
ausklingende Sounds benutzen.
● Step 1~16 (0~127)—Pegel bei jedem Schritt.
● Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu einem
Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung
eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Geschwindigkeit des 16 SchrittSequenzers.
● Rate [note]—Der Rate-Parameter kann als Notenwert definiert
werden, wenn der“Sync”-Parameter auf “Note” gestellt ist.
● Attack (0~127)—Geschwindigkeit der Pegeländerung zwischen den Schritten.
● Input Sync Sw (Off, On)—Bestimmt, ob bei einer neuen Note
wieder bei Schritt 1 begonnen wird (ON) oder nicht (OFF).
● Input Sync Threshold (0~127)—Pegel, ab dem das Zurücksetzen
der Schritte ausgelöst wird.
● Mode (Legato, Slash)—Bestimmt die Gestalt der LautstärkeÄnderung.
LEGATO: Vom Pegel des aktuellen Schrittes geht die Lautstärke direkt zum Pegel des folgenden Schrittes.
SLASH: Vom Pegel des aktuellen Schrittes geht die Lautstärke erst auf "0“ und dann erst zum Pegel des folgenden Schrittes.
● Shuffle (0~127)—Verschiebt das rhythmische Raster der 16
Schritte von geradem Rhythmus (0) über triolische bis zu
punktieren Rhythmen.
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
57. VK Rotary
Dieser Rotary-Effekt hat eine veränderte Ansprache der
Lautsprecher-Rotation und besitzt die gleichen Eigenschaften wie der Rotary-Effekt der Roland VK-Orgeln.
● Speed (Slow, Fast)—Dreh-Geschwindigkeit des Lautsprechers.
● Brake (Off, On)—Schaltet die Rotation des Lautsprechers aus
(On) bzw. wieder ein (Off).
● Woofer Slow Speed (0.05~10.0Hz)—Langsame Dreh-Geschwindigkeit des Bass-Lautsprechers.
● Woofer Fast Speed (0.05~10.0Hz)—Schnelle Dreh-Geschwindigkeit des Bass-Lautsprechers.
● Woofer Trans Up (0~127)—Zeitabschnitt, in dem die maximale
Rotations-Geschwindigkeit des Bass-Lautsprechers erreicht wird,
wenn von “Slow” auf “Fast” umgeschaltet wird.
● Woofer Trans Down (0~127)—Zeitabschnitt, in dem die minimale Rotations-Geschwindigkeit des Bass-Lautsprechers erreicht
wird, wenn von “Fast” auf “Slow” umgeschaltet wird.
● Woofer Level (0~127)—Lautstärke des Bass-Lautsprechers.
● Tweeter Slow Speed (0.05~10.0Hz)—Langsame Dreh-Geschwindigkeit des Höhen-Lautsprechers.
● Tweeter Fast Speed (0.05~10.0Hz)—Schnelle Dreh-Geschwindigkeit des Höhen-Lautsprechers.
● Tweeter Trans Up (0~127)—Zeitabschnitt, in dem die maximale
Rotations-Geschwindigkeit des Höhen-Lautsprechers erreicht
wird, wenn von “Slow” auf “Fast” umgeschaltet wird.
● Tweeter Trans Down (0~127)—Zeitabschnitt, in dem die minimale Rotations-Geschwindigkeit des Höhen-Lautsprechers er reicht wird, wenn von “Fast” auf “Slow” umgeschaltet wird.
● Tweeter Level (0~127)—Lautstärke des Höhen-Lautsprechers.
● Spread (0~10)—Stereobreite des Effektes.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
58. 3D Chorus
Ein dreidimensionaler Chorus-Effekt.
● Filter Type (OFF, LPF, HPF)—Typ des Filters. OFF: Das Filter ist ausgeschaltet. LPF: Frequenzen oberhalb von Cutoff werden gefiltert. HPF: Frequenzen unterhalb von Cutoff werden gefiltert.
● Cutoff Frequency (200~8000Hz)—Filter-Frequenz.
r
● Chorus Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung
des Einsatzes des Chorus-Effektes.
● Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu einem
Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung
eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Chorus Rate (0.05~10.0Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Rate [note]—Der Rate-Parameter kann als Notenwert definiert
werden, wenn der“Sync”-Parameter auf “Note” gestellt ist.
● Chorus Depth (0~127)—Modulationsstärke
● Phase (0~180 deg)—Ausbreitung des Effektsignals.
● Output Mode (Speaker, Phones)—Ermöglicht die Anpassung an
die verwendete Abhöreinrichtung für den 3D-Effekt (SPEAKER:
Lautsprecher, PHONES: Kopfhörer).
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
59. 3D Flanger
Ein dreidimensionaler Flanger-Effekt.
● Filter Type (OFF, LPF, HPF)—Typ des Filters. OFF: Das Filter ist ausgeschaltet. LPF: Frequenzen oberhalb von Cutoff werden gefiltert. HPF: Frequenzen unterhalb von Cutoff werden gefiltert.
● Cutoff Frequency (200~8000Hz)—Filter-Frequenz.
● Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung des Einsatzes des Flanger-Effektes.
● Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu einem
Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung
eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Rate [note]—Der Rate-Parameter kann als Notenwert definiert
werden, wenn der“Sync”-Parameter auf “Note” gestellt ist.
● Depth (0~127)—Modulationsstärke.
● Phase (0~180 deg)—Ausbreitung des Effektsignals.
● Feedback (–98%~0~+98%)—Bestimmt den Anteil des Flangersignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–)
Werten wird die Phase umgekehrt.
● Output Mode (Speaker, Phones)—Ermöglicht die Anpassung an
die verwendete Abhöreinrichtung für den 3D-Effekt (SPEAKER:
Lautsprecher, PHONES: Kopfhörer).
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
60. 3D Step Flgr
Ein räumlicher Step Flanger-Effekt.
● Filter Type (OFF, LPF, HPF)—Typ des Filters. OFF: Das Filter ist ausgeschaltet. LPF: Frequenzen oberhalb von Cutoff werden gefiltert. HPF: Frequenzen unterhalb von Cutoff werden gefiltert.
● Cutoff Frequency (200~8000Hz)—Filter-Frequenz.
● Pre Delay (0.0~100.0ms)—Bestimmt die Verzögerung des Einsatzes des Flanger-Effektes.
● Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu einem
Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung
eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Modulations-Geschwindigkeit
● Rate [note]—Der Rate-Parameter kann als Notenwert definiert
werden, wenn der“Sync”-Parameter auf “Note” gestellt ist.
● Depth (0~127)—Modulationsstärke.
● Phase (0~180 deg)—Ausbreitung des Effektsignals.
● Feedback (–98%~0~+98%)—Bestimmt den Anteil des Flangersignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–)
Werten wird die Phase umgekehrt.
● Step Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu
einem Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Step Rate [Hz] (0.10~20.00Hz)—Geschwindigkeit der Tonhöhenänderung.
101
VIMA JM-5
MFX-Typen und die Effekt-Parameter
● Step Rate [note]—Der Rate-Parameter kann als Notenwert
definiert werden, wenn der“Sync”-Parameter auf “Note” gestellt ist.
● Output Mode (Speaker, Phones)—Ermöglicht die Anpassung an
die verwendete Abhöreinrichtung für den 3D-Effekt (SPEAKER:
Lautsprecher, PHONES: Kopfhörer).
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
61. Band Chorus
Ein Chorus, den Sie für Höhen und Bässe unterschiedlich
einstellen können.
● Split Frequency (200~8000Hz)—Trenn-Frequenz zwischen tiefen
und hohen Frequenzen.
● Low Pre Delay (0.0~100.0ms)—Vorverzögerung des ChorusEffektes für Bässe.
● Low Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu
einem Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Low Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Modulations-Geschwindigkeit für den Bass-Bereich.
● Low Rate [note] (Notenwerte)—Der Rate-Parameter kann als
Notenwert definiert werden, wenn der“Sync”-Parameter auf
“Note” gestellt ist.
● Low Depth (0~127)—Modulations-Stärke für den BassBereich.
● Low Phase (0~180 deg)—Spreizung des Effektes für den
Bass-Bereich.
● High Pre Delay (0.0~100.0ms)—Vorverzögerung des ChorusEffektes für Höhen.
● High Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu
einem Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● High Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Modulations-Geschwindigkeit für den Höhen-Bereich.
● High Rate [note])—Der Rate-Parameter kann als Notenwert
definiert werden, wenn der“Sync”-Parameter auf “Note” gestellt ist.
● High Depth (0~127)—Modulations-Stärke für den HöhenBereich.
● High Phase (0~180 deg)—Spreizung des Effektes für den
Höhen-Bereich.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Chorussignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
62. Band Flanger
r
Ein Flanger, den Sie für Höhen und Bässe unterschiedlich
einstellen können.
● Split Frequency (200~8000Hz)—Trenn-Frequenz zwischen tiefen
und hohen Frequenzen.
● Low Pre Delay (0.0~100.0ms)—Vorverzögerung des Flangers
für Bässe.
● Low Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu
einem Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Low Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Modulations-Geschwindigkeit für den Bass-Bereich.
● Low Rate [note] (Notenwerte)—Der Rate-Parameter kann als
Notenwert definiert werden, wenn der“Sync”-Parameter auf
“Note” gestellt ist.
● Low Depth (0~127)—Modulations-Stärke für den BassBereich.
● Low Phase (0~180 deg)—Spreizung des Effektes für den
Bass-Bereich.
● Low Feedback (–98%~0~+98%)—Signal-Anteil des Bass-Flangersounds, der den Flanger nochmal durchläuft. Bei negativen (-) Werten wird die Phase gedreht.
● High Pre Delay (0.0~100.0ms)—Vorverzögerung des Flangers für Höhen.
102
● High Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu
einem Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● High Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Modulations-Geschwindigkeit für den Höhen-Bereich.
● High Rate [note])—Der Rate-Parameter kann als Notenwert
definiert werden, wenn der“Sync”-Parameter auf “Note” gestellt ist.
● High Depth (0~127)—Modulations-Stärke für den HöhenBereich.
● High Phase (0~180 deg)—Spreizung des Effektes für den
Höhen-Bereich.
● High Feedback (–98%~0~+98%)—Signal-Anteil des HöhenFlangersounds, der den Flanger nochmal durchläuft. Bei
negativen (-) Werten wird die Phase gedreht.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
63. Band Step Flgr
Flanger mit stufiger Modulations-Änderung, den Sie für
Höhen und Bässe unterschiedlich einstellen können.
● Split Frequency (200~8000Hz)—Trenn-Frequenz zwischen tiefen
und hohen Frequenzen.
● Low Pre Delay (0.0~100.0ms)—Vorverzögerung des Flangers
für Bässe.
● Low Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu
einem Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Low Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Modulations-Geschwindigkeit für den Bass-Bereich.
● Low Rate [note] (Notenwerte)—Der Rate-Parameter kann als
Notenwert definiert werden, wenn der“Sync”-Parameter auf
“Note” gestellt ist.
● Low Depth (0~127)—Modulations-Stärke für den BassBereich.
● Low Phase (0~180 deg)—Spreizung des Effektes für den
Bass-Bereich.
● Low Feedback (–98%~0~+98%)—Signal-Anteil des Bass-Flangersounds, der den Flanger nochmal durchläuft. Bei negativen (-) Werten wird die Phase gedreht.
● Low Step Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation
zu einem Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”Einstellung eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Low Step Rate [Hz] (0.10~20.00Hz)—Geschwindigkeit, mit
der die Stufen des Bass Flangers durchlaufen werden.
● Low Step Rate [note] (Notenwerte)—Der Rate-Parameter kann
als Notenwert definiert werden, wenn der“Sync”-Parameter auf
“Note” gestellt ist.
● High Pre Delay (0.0~100.0ms)—Vorverzögerung des Flangers für Höhen.
● High Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu
einem Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● High Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Modulations-Geschwindigkeit für den Höhen-Bereich.
● High Rate [note])—Der Rate-Parameter kann als Notenwert
definiert werden, wenn der“Sync”-Parameter auf “Note” gestellt ist.
● High Depth (0~127)—Modulations-Stärke für den HöhenBereich.
● High Phase (0~180 deg)—Spreizung des Effektes für den
Höhen-Bereich.
● High Feedback (–98%~0~+98%)—Signal-Anteil des HöhenFlangersounds, der den Flanger nochmal durchläuft. Bei
negativen (-) Werten wird die Phase gedreht.
● High Step Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation
zu einem Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”Einstellung eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● High Step Rate [Hz] (0.10~20.00Hz)—Geschwindigkeit, mit
der die Stufen des Höhen-Flangers durchlaufen werden.
● High Step Rate (note) Notenwerte—Der Rate-Parameter kann
als Notenwert definiert werden, wenn der“Sync”-Parameter auf
“Note” gestellt ist.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
VIMA JM-5
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
64. VS Overdrive
Overdrive mit starkem Übersteuerungseffekt.
● Drive (0~127)—Stärke der Verzerrung. Beeinflusst auch die
Lautstärke.
● Tone (0~127)—Klangfarbe des Overdrive-Effektes.
● Amplifier Sw (Off, On)—Schaltet die Amp-Simulation an/
aus.
● Amplifier Type (Small, Built-In, 2-Stack, 3-Stack)—Typ des
simulierten Gitarren-Amps. SMALL: kleiner Kofferverstärker, BUILT-IN: Combo-Verstärker, 2-STACK: lgrosser 2-fach
Turm, 3-STACK: grosser 3-fach Turm.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des Mono-Effektsignals.
Ein eingehendes Stereosignal wird zu einem Monosignal.
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
65. VS Distortion
Distortion-Effekt, der stärkere Verzerrungen produziert.
Die Parameter sind identisch mit “64. VS Overdrive”.
66. GT Amp Simul
Dieser Effekt simuliert einen Gitarren-Verstärker.
● Pre Amp Sw (Off, On)—Schaltet den Verstärker ein/aus.
● Pre Amp Type (JC-120, Clean Twin, Match Drive, BG Lead,
MS1959I, MS1959II, MS1959I+II, Sldn Lead, Metal 5150, Metal Lead,
OD-1, OD-2 Turbo, Distortion, Fuzz)—Verstärker-Typ
● Pre Amp Volume (0~127)—Vorstufen-Lautstärke und Verzerrungsgrad.
● Pre Amp Master (0~127)—Ausgangs-Lautstärke der Vorstufe.
● Pre Amp Gain (Low, Middle, High)—Grad der Verzerrung des
Vorverstärkers.
● Pre Amp Bass (0~127)
● Pre Amp Middle (0~127)
● Pre Amp Treble (0~127)—Klangeinstellung für Bässe/Mitten/
Höhen. “Middle” kann beim Pre Amp-Typ “Match Drive”
nicht eingestellt werden.
● Pre Amp Presence (0~127 [Match Drive: –127~0])—
Klangeinstellung für sehr hohe Frequenzen.
● Pre Amp Bright (Off, On)—Bei “ON” wird ein noch brillanterer Klang erzeugt. Dieser Parameter steht für die PreAmp-Typen “JC-120”, “Clean Twin” und “BG Lead” zur
Verfügung.
● Speaker Sw (Off, On)—Schaltet die Speaker-Simulation ein
(ON) bzw. aus (OFF).
● Speaker Type—Typ des Lautsprechers. Die Spalte "Speaker“
gibt den Durchmesser (in Zoll) und die Anzahl der simulierten Lautsprecher im Gehäuse an.
r
● Mic Setting (1, 2, 3)—Abstand des Mikrofons, das den Lautsprecher abnimmt. Einstellbar in drei Stufen, wobei das
Mikrofon bei höherem Wert weiter entfernt ist.
● Mic Level (0~127)—Lautstärke des Mikro-Signals.
● Direct Level (0~127)—Lautstärke des direkten Sounds.
● Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des Mono-Effektsignals.
Ein eingehendes Stereosignal wird zu einem Monosignal.
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
67. Gate
Gate heisst soviel wie “Tor” und lässt den Sound
entweder nur unterhalb oder nur oberhalb eines einstellbaren Pegels hindurch. Damit lassen sich z.B. Hallfahnen abrupt abschneiden.
● Threshold (0~127)—Pegel, ab dem das Gate schließt.
● Mode (Gate, Duck)—Arbeitsweise des Gate-Effektes. GATE:
Das Gate schließt, wenn der Thresholdpegel unterschritten wird. DUCK (Ducking): Das Gate schließt, wenn der
Thresholdpegel überschritten wird.
● Attack (0~127)—Geschwindigkeit, mit der das Gate schließt.
● Hold (0~127)—Zeitspanne, bevor das Gate mit dem schließen beginnt, nachdem Threshold bereits über- bzw.
unterschritten wurde.
● Release (0~127)—Geschwindigkeit, mit der das Gate wieder
öffnet.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
68. Long Delay
Ein Echo mit langen Verzögerungszeiten.
● Delay Time [sync] (msec, Note)—Bestimmt, ob die Delay Time
über das Tempo des Recorders synchronisiert wird (“Note”)
oder nicht (“msec”). Abhängig von dieser Einstellung stehen die
folgenden Parameter zur Verfügung.
● Delay Time [msec] (0~2600ms)—Verzögerungszeit des Delaysignals.
● Delay Time [note] (Notenwerte)—Delayzeit, über einen Notenwert synchronisiert.
● Phase (Normal, Inverse)—Phase des Echo-Signals (NORMAL:
normale Phase, INVERT: umgekehrte Phase).
● Feedback (–98%~0~+98%)—Bestimmt den Anteil des Delaysignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–)
Werten wird die Phase umgekehrt.
● Delay HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz,
oberhalb der das Effektsignal gefiltert wird. Bei BYPASS ist
dieser Effekt ausgeschaltet.
● Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des Mono-Effektsignals.
Ein eingehendes Stereosignal wird zu einem Monosignal.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
Type
Gehäuse
Speaker
Mikrofon
Small 1
klein, hinten offen
10
dynamisch
Small 2
klein, hinten offen
10
dynamisch
Middle
hinten offen
12 x 1
dynamisch
69. Serial Delay
JC-120
hinten offen
12 x 2
dynamisch
Built In 1
hinten offen
12 x 2
dynamisch
Built In 2
hinten offen
12 x 2
Kondensator
Zwei hintereinander geschaltete Echo-Effekte, die Sie
unabhängig einstellen können, um komplexe Wiederhoungs-Effekte zu erzeugen.
Built In 3
hinten offen
12 x 2
Kondensator
Built In 4
hinten offen
12 x 2
Kondensator
Built In 5
hinten offen
12 x 2
Kondensator
BG Stack 1
geschlossen
12 x 4
Kondensator
BG Stack 2
gross, geschlossen
12 x 4
Kondensator
MS Stack 1
gross, geschlossen
12 x 4
Kondensator
MS Stack 2
gross, geschlossen
12 x 4
Kondensator
Metal Stk
grosser 2er Turm
12 x 4
Kondensator
2-Stack
grosser 2er Turm
12 x 4
Kondensator
3-Stack
grosser 3er Turm
12 x 4
Kondensator
● Delay 1 Time [sync] (msec, Note)—Bestimmt, ob die Delay
Time 1 über das Tempo synchronisiert wird (“Note”) oder
nicht (“msec”).
● Delay 1 Time [msec] (0~1300ms)—Bestimmt die Verzögerungszeit des ersten Echos.
● Delay 1 Time [note] (Notenwerte)—Delayzeit, über einen
Notenwert synchronisiert.
● Delay 1 Feedback (–98%~0~+98%)—Bestimmt die Anzahl der
Wiederholungen und die Phasenlage des ersten Echos.
● Delay 1 HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz, oberhalb der die Höhen des ersten Echos
gedämpft werden. (BYPASS: keine Dämpfung).
103
VIMA JM-5
MFX-Typen und die Effekt-Parameter
● Delay 2 Time [sync] (msec, Note)—Bestimmt, ob die Delay
Time 2 über das Tempo synchronisiert wird (“Note”) oder
nicht (“msec”).
● Delay 2 Time [msec] (0~1300ms)—Bestimmt die Verzögerungszeit des zweiten Echos.
● Delay 2 Time [note] (Notenwerte)—Delayzeit, über einen
Notenwert synchronisiert.
● Delay 2 Feedback (–98%~0~+98%)—Bestimmt die Anzahl der
Wiederholungen und die Phasenlage des zweiten Echos.
● Delay 2 HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz, oberhalb der die Höhen des zweiten Echos
gedämpft werden. (BYPASS: keine Dämpfung).
● Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des Mono-Effektsignals.
Ein eingehendes Stereosignal wird zu einem Monosignal.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
70. MLT Tap DLY
Dieses Delay erzeugt vier Echos.
● Delay Time 1~4 [sync] (msec, Note)—Bestimmt, ob die Delay
Time über das Tempo des Recorders synchronisiert wird (“Note”)
oder nicht (“msec”). Abhängig von dieser Einstellung stehen die
folgenden Parameter zur Verfügung.
● Delay 1~4 Time [msec] (0~2600ms)—Zeiten, bevor die Echos
zu hören sind (Verzögerungszeiten).
● Delay 1~4 Time [note] (Notenwerte)—Delayzeit, über einen
Notenwert synchronisiert.
● Delay 1 Feedback (–98%~0~+98%)—Bestimmt den Anteil des
Delaysignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz, oberhalb der das Effektsignal gefiltert wird. Bei BYPASS ist dieser
Effekt ausgeschaltet.
● Delay 1~4 Panpot (L64~0~63R)—Stereopositionen der Echos 1~
4.
● Delay 1~4 Level (0~127)—Lautstärken der Echos 1~4.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
71. Reverse DLY
r
Bei diesem Delay werden die Echos rückwärts an den
Eingang zurückgeleitet. Anschließend folgt noch ein Tap
Delay.
● Threshold (0~127)—Lautstärke-Pegel, ab dem das Rückwärts-Echo einsetzt.
● Rev Delay Time [sync] (msec, Note)—Bestimmt, ob die
Reverse Delay Time über das Tempo synchronisiert wird
(“Note”) oder nicht (“msec”).
● Rev Delay Time [msec] (0~1300ms)—Verzögerung des Rückwärts-Sounds.
● Rev Delay Time [note] (Notenwerte)—Delayzeit, über einen
Notenwert synchronisiert.
● Rev Delay Feedback (–98%~0~+98%)—Anteil des RückwärtsSounds, der zum Eingang geleitet wird. Negative (-)
Werte kehren die Phase um.
● Rev Delay HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz, oberhalb der die Höhen der Rückwärts-Echos
gedämpft werden (BYPASS: keine Dämpfung).
● Rev Delay Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des Rückwärts-Echos.
● Rev Delay Level (0~127)—Lautstärke-Pegel des RückwärtsEchos.
104
● Delay 1 Time [sync] (msec, Note)
● Delay 2 Time [sync] (msec, Note)
● Delay 3 Time [sync] (msec, Note)—Bestimmt, ob die Delay Time
über das Tempo des Recorders synchronisiert wird (“Note”) oder
nicht (“msec”). Abhängig von dieser Einstellung stehen die folgenden Parameter zur Verfügung.
● Delay 1 Time [msec] (0~1300ms)
● Delay 2 Time [msec] (0~1300ms)
● Delay 3 Time [msec] (0~1300ms)—Verzögerungszeit des Delaysignals.
● Delay 1 Time [note] (Notenwerte)
● Delay 2 Time [note] (Notenwerte)
● Delay 3 Time [note] (Notenwerte)—Delayzeit, über einen
Notenwert synchronisiert.
● Delay 3 Feedback (–98%~0~+98%)—Anteil des dritten EchoSounds, der zum Eingang geleitet wird (Anzahl der Wiederholungen). Negative (-) Werte kehren die Phase um.
● Delay HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz, oberhalb der die Höhen der Tap-Echos gedämpft
werden (BYPASS: keine Dämpfung).
● Delay 1 Panpot (L64~0~63R)
● Delay 2 Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Positionen der TapEchos 1 und 2.
● Delay 1 Level (0~127)
● Delay 2 Level (0~127)—Lautstärke der Tap-Echos 1 und 2.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
72. Shuffle DLY
Das Shuffle Delay moduliert die Echo-Zeiten so, dass ein
Swing-Effekt entsteht.
● Delay Time [sync] (msec, Note)—Bestimmt, ob die Delay Time
über das Tempo des Recorders synchronisiert wird (“Note”) oder
nicht (“msec”). Abhängig von dieser Einstellung stehen die folgenden Parameter zur Verfügung.
● Delay Time [msec] (0~2600ms)—Verzögerungszeit des Delaysignals.
● Delay Time [note] (Notenwerte)—Delayzeit, über einen Notenwert synchronisiert.
● Shuffle Rate (0~100%)—Bestimmt das Verhältnis (in Prozent) der vergehenden Zeit, bevor Delay B hörbar wird,
relativ zur vergehenden Zeit, bevor Delay A hörbar wird.
Bei einem Wert von 100%, sind beide Zeiten gleich lang.
● Acceleration (0~15)—Bestimmt die Anpassungszeit, die vergeht, bis eine neue Delay-Zeit erreicht wird, wenn ihr
Wert verändert wird.
● Feedback (–98%~0~+98%)—Bestimmt den Anteil des Delaysignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–)
Werten wird die Phase umgekehrt.
● HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz, oberhalb der das Effektsignal gefiltert wird. Bei BYPASS ist dieser
Effekt ausgeschaltet.
● Panpot A (L64~0~63R)
● Panpot B (L64~0~63R)—Stereo-Position der Echos A/B.
● Level A (0~127)
● Level B (0~127)—Lautstärken der Echos A/B.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
VIMA JM-5
r
73. 3D Delay
75. Tape Echo
Dieses Delay erzeugt einen dreidimensionalen EchoEffekt.
Dieser Effekt bildet den Sound eines analogen Band
Echo-Gerätes nach. Das legendäre Roland RE-201 Space
Echo diente als Vorlage.
● Delay Left Time [sync] (msec, Note)—Bestimmt, ob die Delay
Left Time über das Tempo synchronisiert wird (“Note”) oder
nicht (“msec”).
● Delay Left Time [msec] (0~2600ms)—Bestimmt die
Verzögerungszeit des Delaysignals der linken Seite.
● Delay Left Time [note] (Notenwerte)—Delayzeit, über einen
Notenwert synchronisiert.
● Delay Right Time [sync] (msec, Note)—Bestimmt, ob die Delay
Right Time über das Tempo synchronisiert wird (“Note”) oder
nicht (“msec”).
● Delay Right Time [msec] (0~2600ms)—
● Delay Right Time [note] (Notenwerte)—Delayzeit, über einen
Notenwert synchronisiert.
● Delay Center Time [sync] (msec, Note)—Bestimmt, ob die
Delay Center Time über das Tempo synchronisiert wird
(“Note”) oder nicht (“msec”).
● Delay Center Time (msec) 0~2600 [ms]—Bestimmt die
Verzögerungszeit des Delaysignals in der Mitte.
● Delay Center Time [note] (Notenwerte)—Delayzeit, über einen
Notenwert synchronisiert.
● Center Feedback (–98%~0~+98%)—Bestimmt den Anteil des
Delaysignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–) Werten wird die Phase umgekehrt.
● Delay HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz,
oberhalb der das Effektsignal gefiltert wird. Bei BYPASS ist
dieser Effekt ausgeschaltet.
● Left Level (0~127)
● Right Level (0~127)
● Center Level (0~127)—Lautstärke der einzelnen Echos.
● Output Mode (Speaker, Phones)—Ermöglicht die Anpassung an
die verwendete Abhöreinrichtung für den 3D-Effekt (SPEAKER:
Lautsprecher, PHONES: Kopfhörer).
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
74. Long Time DLY
Delay mit längeren Zeiten.
● Delay Time [sync] (msec, Note)—Bestimmt, ob die Delay Time
über das Tempo des Recorders synchronisiert wird (“Note”) oder
nicht (“msec”). Abhängig von dieser Einstellung stehen die folgenden Parameter zur Verfügung.
● Delay Time [msec] (0~2600ms)—Verzögerungszeit des Delaysignals.
● Delay Time [note] (Notenwerte)—Delayzeit, über einen Notenwert synchronisiert.
● Delay Acceleration (0~15)—Bestimmt die Anpassungszeit, die
vergeht, bis eine neue Delay-Zeit erreicht wird, wenn ihr Wert
verändert wird. Dieses beeinflusst auch die Änderung der Tonhöhe.
● Feedback (–98%~0~+98%)—Bestimmt den Anteil des Delaysignals, das in den Effekt zurück geführt wird. Bei negativen (–)
Werten wird die Phase umgekehrt.
● Delay HF Damp (200~8000Hz, Bypass)—Bestimmt die Frequenz,
oberhalb der das Effektsignal gefiltert wird. Bei BYPASS ist
dieser Effekt ausgeschaltet.
● Panpot (L64~0~63R)—Stereo-Position des Mono-Effektsignals.
Ein eingehendes Stereosignal wird zu einem Monosignal.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
● Mode (S, M, L, S+M, S+L, M+L, S+M+L)—Kombination der
benutzen Wiedergabe-Tonköpfe. Die Auswahl erfolgt aus
drei Köpfen mit unterschiedlichen Echozeiten. S: kurz, M:
mittel, L: lang.
● Repeat Rate (0~127)—Band-Geschwindigkeit. Je höher der
Wert, desto kürzer werden die Echo-Zeiten.
● Intensity (0~127)—Anzahl der Wiederholungen.
● Bass (–15dB~0~15dB)—Bass-Anhebung/Absenkung des
Echo-Signals.
● Treble (–15dB~0~15dB)—Höhen-Anhebung/Absenkung des
Echo-Signals.
● Head S Pan (L64~0~63R)
● Head M Pan (L64~0~63R)
● Head L Pan (L64~0~63R)—Unabhängige Stereo-Position der
Echos von den drei Köpfen.
● Tape Distortion (0~5)—Stärke der durch das Echo-Band
bedingten Verzerrung.Hier wurde der Einfluss der BandQualität auf den Sound genauestens analysiert. Höhere
Werte simulieren schlechtere Bänder.
● Wow/Flutter Rate (0~127)—Geschwindigkeit des BandSchlupfes (Band-bedingte Tonhöhen-Unregelmässigkeit)
● Wow/Flutter Depth (0~127)—Stärke des Band-Schlupfes.
● Echo Level (0~127)—Lautstärke des Echo-Sounds.
● Direct Level (0~127)—Lautstärke des direkten Signals.
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
76. LoFi Noise
Dieser Effekt verschlechtert gewollt die Soundqualität
und kann sowohl Rauschen, als auch Laufgeräusche von
Schallplatten hinzufügen.
● LoFi Type (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9)—Je höher der Wert, desto
geringer die Soundqualität.
● Post Filter Type (OFF, LPF, HPF)—Typ des Filters. OFF: Das Filter ist
ausgeschaltet. LPF: Frequenzen oberhalb von Cutoff werden
gefiltert. HPF: Frequenzen unterhalb von Cutoff werden gefiltert.
● Post Filter Cutoff (200~8000, Bypass)—Arbeitsfrequenz (Cutoff) des Filters.
● W/P Noise Type (White, Pink)—Schaltet zwischen weissem
und rosa (PINK) Rauschen um.
● W/P Noise LPF (200~8000, Bypass)—Arbeitsfrequenz, oberhalb der Frequenzen des Rauschens gedämpft werden
(BYPASS: keine Dämpfung).
● W/P Noise Level (0~127)—Lautstärke des Rauschens.
● Disc Noise Type (LP, EP, SP, RND)—Typ des Plattenknisterns.
Simuliert Geräusche von LPs, Singles (EP), Shellack-Platten
(SP) oder ist zufällig (RND).
● Disc Noise LPF (200~8000Hz, Bypass)—Arbeitsfrequenz, oberhalb der Frequenzen des Knisterns gedämpft werden
(BYPASS: keine Dämpfung).
● Disc Noise Level (0~127)—Lautstärke des Plattenknisterns.
● Hum Noise Type (50Hz, 60Hz)—Frequenz des Netzbrummens.
● Hum Noise LPF (200~8000Hz, Bypass)—Arbeitsfrequenz,
oberhalb der Frequenzen des Netzbrummens gedämpft
werden (BYPASS: keine Dämpfung).
● Hum Noise Level (0~127)—Lautstärke des Netzbrummens.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
105
VIMA JM-5
MFX-Typen und die Effekt-Parameter
77. LoFi Comp
Dieser Effekt verringert absichtlich die Soundqualität.
● Pre Filter Type (1, 2, 3, 4, 5, 6)—Bestimmt, wie der Sound vor
der Soundminderung gefiltert wird.
● LoFi Type (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9)—Je höher der Wert, desto geringer die Soundqualität.
● Post Filter Type (OFF, LPF, HPF)—Typ des Filters. OFF: Das Filter ist
ausgeschaltet. LPF: Frequenzen oberhalb von Cutoff werden
gefiltert. HPF: Frequenzen unterhalb von Cutoff werden gefiltert.
● Post Filter Cutoff (200~8000, Bypass)—Arbeitsfrequenz (Cutoff) des nachgeschalteten Filters.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
78. LoFi Radio
Dieser Effekt lässt neben der Qualitätsminderung den
Sound so klingen, als käme er aus dem Radio.
● LoFi Type (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9)—Je höher der Wert, desto geringer die Soundqualität.
● Post Filter Type (OFF, LPF, HPF)—Typ des Filters. OFF: Das Filter ist
ausgeschaltet. LPF: Frequenzen oberhalb von Cutoff werden
gefiltert. HPF: Frequenzen unterhalb von Cutoff werden gefiltert.
● Post Filter Cutoff (200~8000, Bypass)—Arbeitsfrequenz (Cutoff)
des nachgeschalteten Filters.
● Radio Detune (0~127)—Bildet den Sound beim Suchen eines
Senders nach. Je höher der Wert, desto unschärfer der
Empfang.
● Radio Noise Level (0~127)—Lautstärke des Radio-Sounds.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
● Random (0~127)—Stärke der zufälligen Schwankungen
beim Abspielen.
● Total Wow/Flutter (0~127)—Gesamt-Einfluss der GleichlaufSchwankungen.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
81. Step Pitch
Bei diesem Pitch Shifter wird die Tonhöhe durch einen
16 stufigen Schrittsequenzer gesteuert.
● Step 1~16 (–24~0~12 Halbtöne)—Verschiebung in Halbtönen für jeden Schritt.
● Rate [sync] (Hz, Note)—Bestimmt, ob die Modulation zu einem
Notenwert (“Note”) synchroniert wird oder als “Hz”-Einstellung
eine feste Modulations-Geschwindigkeit besitzt.
● Rate [Hz] (0.05~10.00Hz)—Geschwindigkeit, mit der die 16
Schritte durchlaufen werden.
● Rate [note]—Der Rate-Parameter kann als Notenwert definiert
werden, wenn der“Sync”-Parameter auf “Note” gestellt ist.
● Attack (0~127)—Geschwindigkeit, mit der sich die Tonhöhe
zwischen den Schritten ändert.
● Gate Time (0~127)—Dauer des verschobenen Signals bei
jedem Schritt.
● Fine (–100~100)—Feinstimmung der Tonhöhe aller 16
Schritte (in 2 Cent-Schritten).
● Delay Time [sync] (msec, Note)—Bestimmt, ob die Delay Time
über das Tempo des Recorders synchronisiert wird (“Note”) oder
nicht (“msec”). Abhängig von dieser Einstellung stehen die folgenden Parameter zur Verfügung.
● Delay Time [msec] (0~1300ms)—Einsatzverzögerung des tonhöhenverschobenen Signals.
● Delay Time [note] (Notenwerte)—Delayzeit, über einen Notenwert synchronisiert.
● Feedback (–98%~0~+98%)—Bestimmt den Anteil des Effektausgangs, der in den Eingang zurück-geführt wird. Negative (-) Werte kehren die Phase um.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der tiefen Frequenzen.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Lautstärke der hohen Frequenzen.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
79. Telephone
Lässt den Sound klingen, als käme er durch ein Telefon.
82. Sympa Reso
● Voice Quality (0~15)—Audio-Qualität der Telefon-Übertragung.
● Treble (–15dB~0~15dB)—Bandbreite der Telefon-Übertragung.
● Balance (D100:0W, D50:50W, D0:100W)—Lautstärke-Balance
zwischen Direktsignal (D) und Effektsignal (W).
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
Wenn Sie bei einem akustischen Piano das Damper-Pedal
drücken, beginnen manche Saiten in Abhängigkeit der
von Ihnen gespielten Noten mitzuschwingen. Dieses Resonanzverhalten wird durch diesen Effekt nachgebildet.
80. Phonograph
r
Dieser Effekt lässt den Sound klingen, als würde er von
Schallplatte abgespielt.
● Signal Distortion (0~127)—Bestimmt den Grad der Verzerrung.
● Frequency Range (0~127)—Bestimmt den Frequenzgang des
Plattenspielers. Niedrige Werte schränken den Frequenzgang ein und machen den Sound älter.
● Disc Type (LP, EP, SP)—Bestimmt die Abspiel-Geschwindigkeit und damit den Knackser der Platte.
● Scratch Noise Level (0~127)—Gibt an, wie zerkratzt die
Platte ist.
● Dust Noise Level (0~127)—Gibt an, wieviel Staub unter der
Nadel ist.
● Hiss Noise Level (0~127)—Bestimmt den Anteil des Knisterns, das durch häufiges Abspielen hervorgerufen wird.
● Total Noise Level (0~127)—Gesamt-Lautstärke der Geräusche.
● Wow (0~127)—Stärke der zyklischen Schwankungen in der
Drehbewegung.
● Flutter (0~127)—Bestimmt, wie stark der Tonarm flattert.
106
● Depth (0~127)—Stärke des Effektes.
● Damper (0~127)—Wie weit das Pedal gedrückt wird,
bestimmt den Sound der Resonanzen.
● Pre LPF (16~15000Hz, Bypass)—Frequenz, ab der die hohen
Frequenzen des Eingangssignals abgeschnitten werden.
● Pre HPF (16~15000Hz, Bypass)—Frequenz, ab der die tiefen
Frequenzen des Eingangssignals abgeschnitten werden.
● Peaking Freq (200~8000Hz, Bypass) —Frequenz des Eingangssignals, die angehoben bzw. gefiltert wird.
● Peaking Gain (–15dB~0~15dB)—Stärke der Anhebung bzw.
Senkung der Frequenz des Eingangssignals, die angehoben bzw. gefiltert wird.
● Peaking Q (0.5, 1.0, 2.0, 4.0, 8.0)—Güte der Frequenz.Je
höher der Wert, desto enger ist der Frequenzbereich.
● HF Damp (16~15000Hz, Bypass)—Frequenz, ab der die hohen
Frequenzen des Effektes abgeschnitten werden.
● LF Damp (16~15000Hz, Bypass)—Frequenz, ab der die tiefen
Frequenzen des Effektes abgeschnitten werden.
● Lid (6, 5, 4, 3, 2, 1)—Simuliert die Klangänderung durch
Öffnen bzw. Schließen des Deckels eines Flügels.
● EQ Low Frequency (200Hz, 400Hz)—Tiefenfrequenz des
Equalizers.
● EQ Low Gain (–15dB~0~15dB)—Stärke der Anhebung bzw.
Senkung der Tiefenfrequenz des Equalizers.
VIMA JM-5
r
● EQ Mid Frequency (200~8000Hz) —Mittenfrequenz des
Equalizers.
● EQ Mid Gain (–15dB~0~15dB)—Stärke der Anhebung bzw.
Senkung der Mittenfrequenz des Equalizers.
● EQ Mid Q (0.5, 1.0, 2.0, 4.0, 8.0)—Güte der Frequenz.Je höher
der Wert, desto enger ist der Frequenzbereich.
● EQ High Frequency (2000Hz, 4000Hz, 8000Hz)—Höhenfrequenz des Equalizers.
● EQ High Gain (–15dB~0~15dB)—Stärke der Anhebung bzw.
Senkung der Höhenfrequenz des Equalizers.
● Level (0~127)—Effektlautstärke.
83. Vib-Od-Rotary
Dieser Effekt kombiniert einen Overdrive und Rotary mit
einem Vibrato/Chorus. Der Vibrato-Effekt erzeugt eine
zyklische Modulation der Tonhöhe des Orgelsounds (dieses ist
nicht der gleiche Effekt wie bei Rotary).
Der Chorus-Effekt mischt den normalen Orgelsound mit dem
Sound, der den Vibrato-Effekt besitzt.
● Vibrato Chorus Switch (Off, On)—Schaltet den Vibrato ChorusEffekt ein bzw. aus.
● Vibrato Chorus Type (V-1, V-2, V-3, C-1, C-2, C-3)—
V-1, V-2, V-3: Vibrato. Je höher der Wert, desto stärker ist der
Effekt.
C-1, C-2, C-3: Chorus. Je höher der Wert, desto stärker ist der
Effekt.
● Vibrato Chorus Vintage (‘50, ‘60, ‘70)—Tonewheel-Sounds der
1950er, 60er und 70er-Jahre.
● Vibrato Chorus Level (0~127)—Lautstärke des Vibrato ChorusEffektes.
● Overdrive Switch (Off, On)—Schaltet den Overdrive ein bzw.
aus
● Overdrive Drive (0~127)—Stärke der Verzerrung
● Overdrive Level (0~127)—Pegel des Overdrive-Effektes.
● Rotary Switch (Off, On)—Schaltet den Rotary-Effekt ein bzw.
aus.
● Rotary Speed (Slow, Fast)—Dreh-Geschwindigkeit des Lautsprechers.
● Rotary Woofer Slow Speed (0.05~10.00Hz)—Langsame DrehGeschwin-digkeit des Bass-Lautsprechers.
● Rotary Woofer Fast Speed (0.05~10.00Hz)—Schnelle DrehGeschwin-digkeit des Bass-Lautsprechers.
● Rotary Woofer Acceleration (0~15)—Zeit, die für den BassLautsprecher zum Erreichen der neuen Geschwindigkeit
benötigt wird, wenn von FAST auf SLOW (oder umgekehrt) geschaltet wird.
● Rotary Woofer Level (0~127)— Lautstärke des Bass-Lautsprechers.
● Rotary Tweeter Slow Speed (0.05~10.00Hz)—Langsame Rotations-Geschwindigkeit des Höhen-Lautsprechers.
● Rotary Tweeter Fast Speed (0.05~10.00Hz)—Schnelle Rotations-Geschwindigkeit des Höhen-Lautsprechers.
● Rotary Tweeter Acceleration (0~15)—Zeit, die für den HöhenLautsprecher zum Erreichen der neuen Geschwindigkeit
benötigt wird, wenn von FAST auf SLOW (oder umgekehrt) geschaltet wird.
● Rotary Tweeter Level (0~127)—Lautstärke des Höhen-Lautsprechers.
● Rotary Separation (0~127)— Stereo-Breite des Effektes.
● Rotary Level (0~127)—Effekt-Lautstärke.
84. Center Canc
Dieser Effekt reduziert die Lautstärke des Signals in der Mitte
des Stereofeldes und blendet dieses im Idealfall sogar aus.
Damit können Sie z.B. den Gesang eines Songs ausblenden und
dann zum verbleibenden Playback selber singen.
● L-R Balance (–50~0~50)—Abweichung der Position ausgehend
von der Mitte des Stereofeldes.
● Range Low (16~15000Hz)—Bestimmt die Bass-Frequenz, die ausgeblendet werden soll.
● Range High (16~15000Hz)—Bestimmt die Höhen-Frequenz, die
ausgeblendet werden soll.
107
VIMA JM-5
Index
Index
A
Abspieltempo. . . . . . . . . . . . . . . 29
Add. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39, 40
Aftertouch . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
AIFF . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Akkordsymbole . . . . . . . . . . . . . 57
Alien. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
All . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Ambience . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Ambience Type. . . . . . . . . . . . . . 23
Aspect Ratio. . . . . . . . . . . . . . . . 56
Attack. . . . . . . . . . . . . . . . . . 45, 50
Audio
Aufnahme . . . . . . . . . . . . . . . 30
In Level . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Level . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Sync . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Audio In
Center Canc . . . . . . . . . . . . . . 57
Transpose . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Aufnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
Auto Power Off . . . . . . . . . . . . . 57
B
Background . . . . . . . . . . . . . 33, 56
Background Colour . . . . . . . . . . 56
Backing Choir . . . . . . . . . . . . . . 26
Bear . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Bild-Präsentation . . . . . . . . . . . 32
Bit rate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Boost . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Boys . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
BPM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Brightness . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
r
C
Caf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64, 66
CD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Center (Aspect Ratio) . . . . . . . . 56
Center Cancel . . . . . . . . . . . 27, 57
Choir . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Chord View . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Chorus . . . . . . . . . . . . . . 52, 64, 65
Level . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Send . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
Song . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Classic . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Classical . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Colour . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Common . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
Compressor . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Computer. . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
Voice. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Cover . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
108
Cut Off . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
D
Data Change. . . . . . . . . . . . . . . . 67
Decay . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Delay. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Delete . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38, 41
Demo . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Demo Playlist . . . . . . . . . . . . . . . 36
Direction. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Display Brightness . . . . . . . . . . . 56
Driver . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Drum. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
Mute . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
Drum Instrument . . . . . . . . . . . . 52
Drum Set . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85
Duck . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Duet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
E
Echo . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Level . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Edit
Parameters . . . . . . . . . . . . . . . 67
Sync . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
Edit EQ . . . . . . . . . . . . . . . . . 51, 53
Edit/Save. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Effect . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Compressor. . . . . . . . . . . . . . . 44
MFX . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
Reverb. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Vocal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Envelope . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Equalizer. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
Exit Confirm . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Expression. . . . . . . . . . . . . . . 64, 65
External Lyrics . . . . . . . . . . . 55, 56
External Tone Parts . . . . . . . 55, 59
G
Gain. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
EQ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Generic . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Gospel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Gregorian . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
H
Hall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Hard Comp . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Harmonie-Effekte . . . . . . . . . . . . 25
Harmony . . . . . . . . . . . . . . . .25, 62
Harmony Level . . . . . . . . . . . . . . 26
Haupt-Display. . . . . . . . . . . . . . . 19
High. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .27, 45
Boost . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Frequency . . . . . . . . . . . . .46, 51
Gain . . . . . . . . . . . . . . . . . .47, 51
Highlight Colour . . . . . . . . . . . . . 56
Hold. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .64, 65
I
In, Out . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Initialize
Speichermedium . . . . . . . . . . . 70
Werksvoreinstellungen . . . . . . 70
Instr. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
Instr Equalizer. . . . . . . . . . . . . . . 53
Instrument . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Instrumentierung . . . . . . . . . . . . 43
Intensity . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Internal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
Internal Lyrics . . . . . . . . . . . . . . . 56
J
Jazz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
JPEG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
JPG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
F
K
Factory Reset . . . . . . . . . . . . . . . 70
Families. . . . . . . . . . . . . . . . . 49, 59
Fast-Forward . . . . . . . . . . . . . . . 21
Fehlerursachen . . . . . . . . . . . . . . 73
Female . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Finder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Playlist . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Flanger . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Flat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Format . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
Freeze Data. . . . . . . . . . . . . . . . . 53
Full (Aspect Ratio) . . . . . . . . . . . 56
Key . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .29, 57
Playlist . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
KEYBOARD . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Kids . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Kondensator-Mikrofon. . . . . . . . 27
Kopfhörer . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
L
Level . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Backing Choir . . . . . . . . . . . . . 26
EQ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Harmony . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
VIMA JM-5
Limiter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .45
Load. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36
Load MIDI Set . . . . . . . . . . . . . . .68
Logo. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .56
Low . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27, 45
Boost . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .45
Frequency . . . . . . . . . . . . 47, 51
Gain . . . . . . . . . . . . . . . . . 47, 51
Lyrics . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .56
M
Make New Playlist. . . . . . . . . . . .39
Makeup Tools . . . . . . . . . . . . . . .47
Male. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .25
Medley. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .35
Melody Mute. . . . . . . . . . . . . . . .27
Menu . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .55
MFX . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51, 93
Edit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .51
MIC 1/2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .22
Mic Setting . . . . . . . . . . . . . . . . .27
Mid . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .45
Frequency . . . . . . . . . . . . 47, 51
Gain . . . . . . . . . . . . . . . . . 47, 51
Q. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47, 51
Mid Boost . . . . . . . . . . . . . . . . . .45
MIDI
Clock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .66
Direction . . . . . . . . . . . . . . . . .57
Edit Parameters . . . . . . . . . . . .67
Harmony . . . . . . . . . . . . . . . . .62
Module. . . . . . . . . . . . . . . . . . .59
Sets . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .68
Sychronisation. . . . . . . . . . . . .66
SysEx . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .67
USB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .69
Mikrofon . . . . . . . . . . . . . . . . . . .22
Equalizer . . . . . . . . . . . . . . . . .27
Phantomspeisung . . . . . . . . . .27
Mode
Sync . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .66
Modulation . . . . . . . . . . . . . 64, 65
Move . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .41
mp3 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20, 21
MPEG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .21
Music File. . . . . . . . . . . . . . . . . . .26
Music File Channel . . . . . . . . . . .57
Mute . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49, 52
My
Playlists . . . . . . . . . . . . . . . . . .71
Recordings. . . . . . . . . . . . . . . .71
Songs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .71
My Recordings . . . . . . . . . . . . . .31
N
Next . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .35
NRPN . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64, 66
NTSC . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .56
O
Octave . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Off . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Orchestrierung. . . . . . . . . . . . . . 43
Ordner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Original . . . . . . . . . . . . . 43, 48, 57
P
P-10 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72
PAL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Pan Delay . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Panpot . . . . . . . .49, 52, 59, 64, 65
Part. . . . . . . . . . . . . . . . . 59, 63, 65
Perc Mute . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
Phantom . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Photos . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Background . . . . . . . . . . . . . . 33
Pictures . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Background . . . . . . . . . . . . . . 33
Pitch. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
Playlist . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Pitch Bender . . . . . . . . . . . . 64, 65
Pitch Correct . . . . . . . . . . . . . . . 25
Plate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Playlist . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
Abspielmodus. . . . . . . . . . . . . 38
Next Song. . . . . . . . . . . . . 38, 57
Transpose . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Pop . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
POWER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Preset . . . . . . . . . . . . 45, 46, 59, 61
Program Change . . . . . . . . . 64, 65
Q
Q. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47, 51
Quartet. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Quick Start . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
R
Ratio. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
RE-201 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
REC
Audio Level. . . . . . . . . . . . . . . 57
Audio Sync . . . . . . . . . . . . . . . 57
Release . . . . . . . . . . . . . . . . . 45, 50
Remote. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
Rename
Playlist . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Resonance . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Reverb . . . . . . . .23, 49, 52, 64, 65
Level . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Send . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
Song . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Rewind . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Robot . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Rock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Room . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Row Displaying . . . . . . . . . . . . . 56
r
RPN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64, 66
Rx . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63, 65
Ch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63, 65
Event . . . . . . . . . . . . . . . . . 64, 65
Limit Low/High . . . . . . . . . 64, 65
Shift . . . . . . . . . . . . . . . . . 63, 65
SysEx . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
Transpose . . . . . . . . . . . . . . . . 67
Velocity . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
S
Same File Name . . . . . . . . . . . . . 31
Save . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
External Tone Parts. . . . . . . . . 61
MIDI Set . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
Playlist. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Song . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
User Settings . . . . . . . . . . . . . 58
Select All. . . . . . . . . . . . . . . . 64, 66
Short
Delay . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
DLY FBK. . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Singen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Slide Show . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
SMF. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20, 44
Compressor. . . . . . . . . . . . . . . 44
Cover. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
QuickStart . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Soft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64, 66
Soft Comp . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Solo. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49, 52
Song
Abspieltempo . . . . . . . . . . . . . 29
Chorus. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Clock Tx. . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
Files . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Playback . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Position Pointer . . . . . . . . . . . 66
Position Tx . . . . . . . . . . . . . . . 66
Reverb. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Rx . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
Save. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Start/Stop Tx. . . . . . . . . . . . . . 66
Suchen von Daten . . . . . . . . . 34
Tempo . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Transpose . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Volume . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Song Parts . . . . . . . . . . . . . . 62, 64
Sostenuto . . . . . . . . . . . . . . . 64, 66
Space Echo . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Split
High . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Low . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
SPP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
Standard. . . . . . . . . . . . . . . . 45, 46
Start/Stop . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
Stereo-Position . . . . . . . . . . . . . 49
Store, see Save
Switch. . . . . . . . . . . . . . . . . . 45, 46
109
VIMA JM-5
Index
Synchronisation
Audio . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
MIDI . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
SysEx . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
System Exclusive . . . . . . 64, 66, 67
T
Talk. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Tap Tempo . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Technische Daten . . . . . . . . . . . 75
Tempo . . . . . . . . . . . . . . . . . 24, 29
Song . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Texte,Songtexte . . . . . . . . . . . . . 56
Threshold . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Tonart. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Tone . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49, 59
Transponierung . . . . . . . . . . . . . 29
Transpose . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Playlist . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Song . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Treiber . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
Trio . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Tuning . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Tx . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
Ch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
Data Change . . . . . . . . . . . . . 67
Event . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
Local . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
Shift . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
Sysex. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
Velocity. . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
U
Undo Changes . . . . . . . . 51, 52, 53
USB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20, 69
Driver . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
MEMORY . . . . . . . . . . . . . . . . 20
MIDI . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
Ordner . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Treiber . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
User . . . . . . .33, 45, 46, 56, 61, 62
User Settings . . . . . . . . . . . . . . . 56
Saving. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
Utility . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
r
V
Velocity . . . . . . . . . . . . . . . . 50, 52
Verschieben
Playlisteinträge . . . . . . . . . . . 41
Version Info . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Vibrato . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Video Settings . . . . . . . . . . . . . . 56
VIMA TUNES. . . . . . . . . . 21, 25, 32
V-LINK . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72
Vocal
Effect . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Vocals. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
110
Volume . . . . . . . . . . .52, 59, 64, 65
Instrument . . . . . . . . . . . . . . . 49
Song . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
W
WAV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20, 21
Aufnahme. . . . . . . . . . . . . . . . 30
Werksvoreinstellungen . . . . . . . 70
Write User . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
Liste der Roland-Vertretungen
Stand: Oktober 2010
111
For EU Countries
For
ForChina
China
r