Bitte lesen Sie sich diese Bedienungsanleitung durch, ehe Sie

E
Körperanalysewaage mit USB PC Daten-Tracking
Bedienungsanleitung und Garantie
Bitte lesen Sie sich diese Bedienungsanleitung durch,
ehe Sie das Produkt zum ersten Mal verwenden
9119 BK3R
INHALT
Was ist MiBody? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
Wie funktioniert die MiBody Körperanalysewaage? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
Wichtige Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
Erste Schritte
Schritt 1: Batterien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
Schritt 2: Teppichfüße . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
Schritt 3: Waagenanzeige . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
Schritt 4: Einstellung von Datum und Uhrzeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
Schritt 5: Software-Installation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
Schritt 6: USB-Speicher-Stick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
Betrieb der Waage
Nur Gewichtsanzeige . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
Eingabe persönlicher Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6-7
Schritt 1: Bestimmen Sie Ihr Fitnessniveau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
Schritt 2: Geben Sie persönliche Daten ein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6-7
Gewichts- & Körperanalyseablesungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7
Grundlagen zum Verständnis Ihrer Ergebnisse
Körperfett – Was bedeutet das? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
Körperwasser-Messung – Warum? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
Welche Vorteile können sich durch Kenntnisse zu Ihrem Körperfettund Körperwasseranteil ergeben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8-9
Grundumsatz (BMR) – Was bedeutet das? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
Warum sollte ich über meinen Muskelanteil Bescheid wissen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
Was bedeutet mein BMI-Wert? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
Viszeralfett – Was bedeutet das? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
Hochladen von Ergebnissen auf Ihren Computer
Schritt 1: Übertragen Sie Ergebnisse auf den USB-Speicher-Stick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12
Schritt 2: Übertragen Sie Ergebnisse auf den PC . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12
Ergebnisanzeige auf dem Computer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .13-14
Ergebnisverwaltung
Benutzername ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15
Dateneingaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15
Einheiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15
Zeitrahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15
Drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15
Ein-/Ausgabedaten (Backup/Abrufen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .16
Daten löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .16
Hilfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .16
Deinstallierung der Salter MiBody Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .16
Häufig gestellte Fragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .17
Fehlersuche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .18
Warnanzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .18
Gebrauch & Pflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .19
Garantie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .19
WAS IST MIBODY?
Zur Überwachung Ihrer Gesundheit gehört heutzutage mehr als nur eine Gewichtskontrolle. Es geht
vielmehr darum, den gesamten Gesundheitszustand Ihres Körpers zu verstehen und über Wochen und
Monate sämtliche Veränderungen in dieser Hinsicht zu verfolgen – insbesondere dann, wenn Sie
beispielsweise eine Diät machen oder gar für einen Marathonlauf trainieren...
MiBody stellt hierfür die erforderlichen Angaben bereit. Hierbei handelt es sich um eine
Körperanalysewaage mit umfangreichen Funktionen, mit der sich Körpergewicht, Körperfettanteil,
Gesamtkörperwasseranteil, Muskelmasse,Viszeralfett, BMI und Grundumsatz (BMR) feststellen lassen
und Ihnen somit genauere Kenntnisse zu Ihrer allgemeinen Gesundheit und Fitness bereitgestellt
werden. Darüber hinaus können gemessene Ergebnisse gespeichert und dann problemlos zur Analyse
und für einen späteren Bezug auf Ihren Computer übertragen werden.
Schritt 3:Waagenanzeige
Verwenden Sie die nachfolgende Abbildung, um sich mit den einzelnen Funktionen der Waagenanzeige
vertraut zu machen.
Benutzernummer
Gewicht
Alter
Männlich
Weiblich
Körpergröße
Fitness- Fitness- FitnessModus 1 Modus 2 Modus 3
Monat
Körperfett (%)
Tag
Gesamtkörperwasseranteil (%)
BenutzerspeicherStatus
Muskelmasse (%)
WIE FUNKTIONIERT DIE MIBODY KÖRPERANALYSEWAAGE?
Mit der Waage lassen sich bis zu 30 Ergebnisse pro Person speichern. Entsprechende Ergebnisse
können dann mit Hilfe des mitgelieferten USB-Speicher-Sticks auf Ihren Computer übertragen werden.
Nach der Installation können Sie Ihre Ergebnisse unter Verwendung der MiBody Software analysieren
und verwalten.
Viszeralfett
Grundumsatz (kcal)
USB-SpeicherStick
Körpermasseindex
Schritt 4: Einstellung von Datum & Uhrzeit
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
Dieses Produkt ist lediglich für den privaten Gebrauch vorgesehen.
Professionelle, medizinische Betreuung sollte immer vorhanden sein, bevor man sich
einer Schlankheitskur oder einem Fitness-Programm unterzieht.
Die Salter MiBody ist nur für Erwachsene gedacht (im Alter von 16+ Jahren).
Sie eignet sich nicht zur Verwendung während der Schwangerschaft.
VORSICHT: Benutzen Sie dieses Gerät nicht, wenn Ihnen ein Herzschrittmacher oder ein
anderes medizinisches Gerät implantiert wurde. Im Zweifelsfall sollten Sie Ihren Arzt zu
Rate ziehen.
ERSTE SCHRITTE
Schritt 1: Batterien
Hinweis: Bei Nichtverwendung wird von der Waage die Uhrzeit angezeigt.
Schritt 5: Software-Installation
Laden Sie die MiBody Software von www.mi-body.com herunter
Die MiBody Computer-Software ist mit Windows 2000, XP und Vista kompatibel. Es besteht jedoch
keine Kompatibilität mit Apple Computern. Die Software wie folgt installieren:
Schritt 2:Teppichfüße
1. Alle geöffneten Programme schließen.
2. Auf die gerade heruntergeladene Anwendungsdatei doppelklicken.
3. Den eingeblendeten Installationsanweisungen folgen.
Schritt 6: USB-Speicher-Stick
Vor erster Verwendung des USB-Speicher-Sticks diesen in den USB-Anschluss Ihres Computers
schieben und warten, bis Ihr Computer den USB-Speicher-Stick identifiziert und den erforderlichen
Treiber installiert.
Damit eine Beschädigung der auf dem USB-Speicher-Stick befindlichen Daten vermieden werden kann,
muss vor dem Abziehen des USB-Sticks immer zuerst auf Hardware sicher entfernen geklickt
werden. Dieses Symbol befindet sich rechts auf der Symbolleiste am unteren Rand Ihres
Computerbildschirms und besteht aus einem hellgrünen Pfeil.
Die Waage kann nun verwendet werden.
D
D
1. So lange (an einer der Ecken, die sich Ihnen am nächsten befindet) fest auf die Waagenplattform
drücken, bis ein Piepton hörbar ist.
2. Warten, bis Null angezeigt wird.
3. Die Taste ON/SET (Ein/Einstellen) so lange gedrückt halten, bis das Jahr auf der Anzeige blinkt.
Das Jahr mit den Tasten ▲ und ▼ korrekt einstellen. Zur Bestätigung die Taste ON/SET drücken.
4. Nun blinkt die Monatsanzeige. Den Monat mit den Tasten ▲ und ▼ korrekt einstellen. Zur
Bestätigung die Taste ON/SET drücken.
5. Die Tagesanzeige blinkt. Den Tag mit den Tasten ▲ und ▼ korrekt einstellen. Zur Bestätigung die
Taste ON/SET drücken.
6. Die Uhrzeitanzeige blinkt (im 24-Stunden-Format). Die Uhrzeit mit den Tasten ▲ und ▼ korrekt
einstellen. Zur Bestätigung die Taste ON/SET drücken.
7. Die Minutenanzeige blinkt. Die Minuten mit den Tasten ▲ und ▼ korrekt einstellen. Zur
Bestätigung die Taste ON/SET drücken.
8. Nun wird Null angezeigt.Warten, bis sich die Waage in den Uhrzeitmodus schaltet.
Die 6 mitgelieferten AA-Batterien in das Batteriefach einlegen und dabei auf eine korrekte
Polarität achten.
Soll die Waage auf einen Teppich gestellt werden, müssen hierzu die mitgelieferten Teppichfüße
angebracht werden (nur GB).
4
Hinweis: Beim anfänglichen Einlegen der für die Waage vorgesehenen Batterien werden Uhrzeit und
Datum falsch angezeigt.
5
Hinweis: Ausschließliche Gewichtsablesungen werden nicht gespeichert, um später auf Ihren
Computer übertragen zu werden.
zwischen 1 und 12 auswählen. (Bitte beachten Sie, dass Speicher 0 für Gäste gedacht ist und nicht
gespeichert wird.) Zur Bestätigung die Taste ON/SET drücken.
3. Das Symbol für Männer oder Frauen blinkt. Mit den Tasten ▲ und ▼ das jeweilige Geschlecht
auswählen. Zur Bestätigung die Taste ON/SET drücken.
4. Die Körpergröße blinkt. Die Körpergröße mit den Tasten ▲ und ▼ korrekt einstellen. Zur
Bestätigung die Taste ON/SET drücken.
5. Die Altersangabe blinkt. Das Alter mit den Tasten ▲ und ▼ korrekt einstellen. Zur Bestätigung die
Taste ON/SET drücken.
6. Das Fitnessniveau blinkt. Ihr Fitnessniveau mit den Tasten ▲ und ▼ korrekt einstellen. Zur
Bestätigung die Taste ON/SET drücken.
7. Die Benutzernummer blinkt.
8. Die START-Taste drücken.
9. Warten, bis die Waage die Benutzereinstellungen bestätigt, Null anzeigt und dann in den
Uhrzeitmodus übergeht.
10. Dieses Verfahren für einen zweiten Benutzer bzw. zur Änderung der Benutzerdaten wiederholen.
Eingabe persönlicher Daten
Hinweis: Zum Aktualisieren oder Überschreiben der gespeicherten Daten dasselbe Verfahren
befolgen und dabei Änderungen nach Bedarf vornehmen.
Zum Erhalt von Gewichts- und Körperanalyseablesungen müssen zuerst gewisse persönliche Daten
eingegeben werden.
Gewichts- & Körperanalyseablesungen
BETRIEB DER WAAGE
Nur Gewichtsanzeige
Wenn Sie lediglich Ihr Gewicht anzeigen möchten, muss hierfür wie folgt vorgegangen werden:
1. So lange (an einer der Ecken, die sich Ihnen am nächsten befindet) fest auf die Waagenplattform
drücken, bis ein Piepton hörbar ist.
2. Warten, bis Null angezeigt wird.
3. Über die Taste an der Unterseite der Waage die gewünschte Gewichtseinheit – st, kg oder
lb – auswählen.
4. Auf die Plattform stehen.
5. Nun wird Ihr Gewicht angezeigt.
Schritt 1: Bestimmen Sie Ihr Fitnessniveau
Wir alle wissen, wie wichtig es für unsere allgemeine Gesundheit ist, sich körperlich zu betätigen. Die
Salter MiBody Waage kann speziell auf Ihr Fitnessniveau eingestellt werden.Wählen Sie hierzu bitte
eine der unten aufgeführten Beschreibungen aus, die im Augenblick Ihrem Lifestyle bzw. Fitnessniveau
am ehesten entspricht.
Fitness-Modus 1: Diese Kategorie ist für Personen gedacht, die nur leicht oder selten
Sport treiben (wie beispielsweise weniger als 20 Minuten leichte Aerobic-Übungen ein- oder
zweimal in der Woche). Dieser Kategorie werden die meisten angehören.
Fitness-Modus 2: Wählen Sie diese Kategorie aus, wenn Sie drei- bis fünfmal in der Woche
jeweils ca. 30 Minuten mäßig Sport treiben.
Fitness-Modus 3: Diese Kategorie beschreibt eine sehr aktive Person, die fünfmal in der
Woche jeweils 60 Minuten mäßig bis energisch Sport treibt.
Die meisten Personen sollten Ihre Salter MiBody Waage anfangs auf Fitness-Modus 1 einstellen.
Nachdem Sie sich dann ca. zwei Monate lang umfangreicher körperlich betätigten, sollten Sie auf
Fitness-Modus 2 wechseln. Modus 3 sollte erst dann ausgewählt werden, nachdem Sie Ihr
Fitnessniveau zwei bis drei Monate lang fortwährend steigern konnten.
Hilfreiche Tipps:
•
•
•
Seien Sie ehrlich! Sie sind es sich selbst schuldig, wirklich genaue Informationen zu erhalten!
Wählen Sie immer nur den nächst höheren Modus aus. (Springen Sie also nicht von Modus 1
gleich auf Modus 3.)
Wechseln Sie erst dann auf einen anderen Fitness-Modus, wenn Sie mindestens zwei Monate ein
gewisses Fitnessniveau halten konnten.
Von der Waage können für jeden Benutzer bis zu 30 Ergebnissätze gespeichert werden. Der
Benutzerspeicher-Status wird über das Balkendiagramm-Symbol auf der Waagenanzeige angegeben.
Zur Auswahl der gewünschten Gewichtseinheit – st, kg oder lb – befolgen Sie bitte die obigen
Schritte unter ‘Nur Gewichtsanzeige’.
Die Salter MiBody Waage auf eine ebene Fläche stellen.
1.
2.
3.
4.
Die Taste ON/SET drücken.
Mit den Tasten ▲ und ▼ Ihre Benutzernummer auswählen.
Die START-Taste drücken.
Warten, während die Benutzereinstellungen von der Waage bestätigt (und gegebenenfalls auch Ihre
vorherigen Ergebnisse angezeigt) werden.
5. Es wird Null angezeigt.
6. Mit NACKTEN FÜSSEN auf die Waage stehen.
7. Ihr Gewicht wird angezeigt.
8. Warten. Ihr Gewicht wird erneut angezeigt (Sie können nun von der Waage heruntergehen), dem
folgen BMI, Körperfettanteil, Körperwasseranteil, Muskelmasse,Viszeralfett und BMR.
9. Ihre Ergebnisse werden wiederholt (durch Drücken der Tasten ▲, ▼, ON/SET oder START
können Sie auf verschiedene Ergebnisanzeigen schalten).
10. Ihre Ergebnisse werden in der Waage gespeichert.
11. Die Waage geht wieder in den Uhrzeitmodus über.
Hinweis: Wenn FULL (voll) angezeigt wird, weist dies auf einen vollen Speicher hin. In dem Fall
müssen Sie Ihre Ergebnisse auf den USB-Speicher-Stick übertragen, da sonst die ältesten Ergebnisse
überschrieben werden.
Zur Auswahl der gewünschten Gewichtseinheit – st, kg oder lb – befolgen Sie bitte die obigen
Schritte unter ‘Nur Gewichtsanzeige’.
D
D
Geben Sie persönliche Daten ein
1. Zur Aktivierung des Einstellverfahrens die Taste ON/SET (Ein/Einstellen) drücken.
2. Die Benutzernummer blinkt. Durch Drücken der Tasten ▲ und ▼ eine Benutzernummer
6
7
Körperwassertabelle***
GRUNDLAGEN ZUM VERSTÄNDNIS IHRER ERGEBNISSE
KÖRPERFETTANTEIL
IN %
OPTIMALER
GESAMTKÖRPERWASSERANTEIL IN %
Body Fat (Körperfett) – Was Heisst Das?
4 bis 14%
70 bis 63%
Der menschliche Körper besteht unter anderem aus einem gewissen Fettanteil. Dieser ist unerlässlich
für die Gesundheit und Körperfunktionen – zur Polsterung der Gelenke, zum Schutz wichtiger
Organe, zur Regulierung der Körpertemperatur, zur Speicherung von Vitaminen und zur Erhaltung der
Vitalfunktionen bei Nahrungsmittelmangel. Zu viel und auch zu wenig Körperfett kann sich nachteilig
auf die Gesundheit auswirken.Wie viel Fett wir in unserem Körper haben, lässt sich schwer feststellen,
wenn wir einfach nur in den Spiegel schauen. Deshalb muss es möglich sein, den Fettanteil unseres
Körpers zu messen und zu überwachen.
15 bis 21%
63 bis 57%
22 bis 24%
57 bis 55%
25 und höher
55 bis 37%
4 bis 20%
70 bis 58%
21 bis 29%
58 bis 52%
30 bis 32%
52 bis 49%
33 und höher
49 bis 37%
Männer
Frauen
Der Körperfettanteil ist ein besseres Maß für die Fitness als das Gewicht allein.Wenn Sie Gewicht
verlieren, kann es sein, dass sie vor allem Muskelgewebe und kein Fett abbauen. Ihr Fettanteil kann
auch dann zu hoch sein, wenn die Waage ein “Normalgewicht” anzeigt.
Körper Wasser-Messung - Warum?
Wasser ist der umfangreichste Bestandteil des Körpers. Es stellt mehr als die Hälfte des Gesamtgewichtes
dar und macht nahezu zwei Drittel der reinen Körpermasse aus (überwiegend Muskeln).
Wasser spielt eine wichtige Rolle in der Körperfunktion:
Alle Zellen im Körper, ob in der Haut, in Drüsen, Muskeln, im Gehirn oder irgendwo anders, können
nur dann funktionieren, wenn sie ausreichend Wasser haben.Wasser spielt auch eine lebenswichtige
Rolle bei der Regulierung des Temperaturausgleichs, besonders durch Schwitzen.
Bei alleiniger Betrachtung des Gewichts und des Körperfett-Anteils könnte die Bewertung ’normal’
erfolgen, obwohl der Wasser-Anteil ist auf Grund zu geringer Flüssigkeitsaufnahme zu gering ist. Damit
ist keine gesunde Lebensweise gewährleistat.
Hilft Ihnen die kenntnis der Körperfett- und KörperWasser-Anteile?
Dieses Wissen hilft Ihnen zu erkennen, ob Sie Ihre Essgewohnheiten verbessern müssen, zudem helfen
Fitness-Programm oder Flüssigkeitsaufnahme dabei, einen gesunden Ausgleich zu erreichen. (siehe
Schaukästen 1 und 2).
Körperfettanteil bei Männern in %**
AGE
20-29 30-39 40-49 50-59
Niedrig
<13
<14
<16
<17
60+
20-29 30-39 40-49 50-59
<18
Niedrig
<19
<20
<21
<22
60+
<23
Optimal
14-20 15-21 17-23 18-24 19-25
Optimal
20-28 21-29 22-30 23-31 24-32
Erhöht
21-23 22-24 24-26 25-27 26-28
Erhöht
29-31 30-32 31-33 32-33 33-35
Hoch
>23
>24
>26
>27
>28
Hoch
>32
>33
>34
Abb. 2
Die Körperwasser-Messwerte werden beeinflusst durch die Messergebnisse von Körperfett und
Muskelmasse.Wenn der Körperfett-Anteil und die Muskelmasse gering sind, dann tendiert der
Körperwasser-Anteil zu dem Ergebnis ,,niedrig“.
Es ist wichtig, sich vor Augen zu führen, dass Messungen von Gewicht, Körperfett und Körperwasser
als Bestandteil eines gesunden Lebens sinnvoll sind. Da vorübergehende Schwankungen normal sind,
empfehlen wir Ihnen, Ihre Fortschritte über eine gewisse Zeit im Diagramm zu verfolgen, anstatt ein
einziges Tagesergebnis in den Mittelpunkt zu rücken.
Grundumsatzrate (BMR) – Was bedeutet das?
Ihre Grundumsatzrate (BMR) ist eine Schätzung der Energiemenge (in Kalorien gemessen), die der
Körper bei völliger Ruhe für die Aufrechterhaltung seiner normalen Lebensvorgänge benötigt. Dieser
ununterbrochene Vorgang macht ca. 60-70% des täglichen Kalorienverbrauchs des Körpers aus, und
umfasst Herzschlag, Atmung und die Aufrechterhaltung der Körpertemperatur. Die BMR wird von
verschiedenen Faktoren beeinflusst, wie Alter, Gewicht, Körpergröße, Geschlecht, Ernährung und
körperliche Betätigung.
>35
Laut des American College of Sports Medicine (ASCM) kann magere Muskelmasse im Alter von 20 bis 90
Jahren um fast 50 Prozent abnehmen.Wenn Sie nichts unternehmen, diesen Verlust zu ersetzen, verlieren
Sie Muskeln und der Körperfettanteil nimmt zu. Darüber hinaus ist es auch wichtig, dass Sie beim
Abnehmen Ihren Muskelmassenanteil kennen. Im Ruhezustand verbrennt der Körper ca. 110 Kalorien für
jedes zusätzliche Kilo Muskelmasse. Eine höherer Muskelmasseanteil bietet folgende Vorteile:
•
•
•
Der altersbedingte Schwund der Körperstärke, der Knochendichte und der Muskelmasse
wird umgekehrt
Die Gelenke bleiben flexibel
Unterstützung der Gewichtsabnahme bei gesunder Ernährung
D
Abb. 1
>31
*** Quelle: Stammt von Wang &
Deurenberg: “Hydration of fat-free
body mass”. American Journal Clin
Nutr 1999, 69 833-841.
Warum sollte ich über meinen Muskelmasseanteil Bescheid wissen?
Körperfettanteil bei Frauen in %**
ALTER
** Quelle: University of Illinois
Department of Food Science and
Human Nutrition.
Body Fat Percentage Calculator.
www.ag.uiuc.edu/~food-lab/ai/bfc.html
D
8
9
Was bedeutet mein BMI-Wert?
Viszeralfett – Was bedeutet das?
Der Body Mass Index (BMI = Körpermasseindex) wird aus dem Körpergewicht und der Körpergröße
berechnet – er wird allgemein benutzt, um Untergewicht, Übergewicht und Fettleibigkeit bei Erwachsenen
zu bestimmen. Diese Waage berechnet Ihren BMI-Wert für Sie. Die im nachstehenden Schaubild und in
der Tabelle angeführten BMI-Kategorien werden von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) anerkannt
und können dazu verwendet werden, Ihren BMI-Wert zu interpretieren.
Viszeralfett ist das im menschlichen Körper in der Bauchhöhle (im Bauchbereich) eingelagerte Fett,
das die inneren Organe umhüllt. Je mehr Viszeralfett Ihr Körper hat, desto höher ist das Risiko, dass
es zu Insulinresistenz (die zu Typ-2-Diabetes führt), Herzerkrankungen oder Bluthochdruck kommt.
Die Salter MiBody Körperanalysewaage zeigt Viszeralfettwerte zwischen 0 und 29 an.
Wert zwischen 1 und 12:
Dies weist auf einen gesunden Viszeralfettanteil hin.
Ihr Gewicht in Kilos
Wert zwischen 13 und 29:
Dies weist auf einen möglicherweise zu hohen Viszeralfettanteil hin. Es könnte sich empfehlen, Ihre
Ernährung umzustellen oder mehr Sport zu treiben.
UNTERGEWICHT
NORMALGEWICHT
ÜBERGEWICHT
FETTLEIBIGKEIT
Ihr Gewicht in Fuß und Zoll
Ihre Körpergröße in Metern
Ihr Gewicht in britischen Stones
Sie können Ihre BMI-Kategorie mithilfe der nachstehenden Tabelle ermitteln.
Bedeutung des BMI-Wertes
Untergewicht
Normalgewicht
Übergewicht
Fettleibigkeit
Gesundheitsrisiko lediglich auf BMI basierend
Mäßig
Niedrig
Mäßig
Hoch
WICHTIG: Wenn das Schaubild / die Tabelle zeigt, dass Ihr Gewicht außerhalb des “normalen“
gesunden Gewichtsbereichs liegt, müssen Sie Ihren Arzt zurate ziehen, ehe Sie etwas unternehmen.
D
D
BMI-Kategorie
< 18.5
18.6-24.9
25-29.9
30+
Die BMI-Klassifizierungen sind nur für Erwachsene bestimmt (ab 20 Jahre).
10
11
HOCHLADEN VON ERGEBNISSEN AUF IHREN COMPUTER
Schritt 1: Übertragen Sie Ergebnisse auf den USB-Speicher-Stick
1.
2.
3.
4.
5.
Sicherstellen, dass sich die Waage im Uhrzeitmodus befindet.
Den USB-Speicher-Stick in den Anschluss am Waagenrand schieben.
Die USB-Taste drücken.
Warten, während die Daten übertragen werden (über die Anzeige laufen vertikale Balken).
Die Datenübertragung ist abgeschlossen, wenn die Anzeige wieder in den Uhrzeitmodus übergeht.
(Ergebnisse werden von der Waage gelöscht.)
6. Den USB-Speicher-Stick abziehen.
ERGEBNISANZEIGE AUF DEM COMPUTER
Nachdem die Ergebnisse auf Ihrem PC gespeichert wurden, können Sie diese jederzeit mit Hilfe der
Salter MiBody Software anzeigen.
1. Auf Ihrem PC auf das Salter MiBody Symbol doppelklicken.
2. Das Salter MiBody Fenster wird geöffnet.
3. Auf das Lupen-Symbol klicken.
Hinweis: Während der Datenübertragung werden sämtliche Ergebnisse für alle Benutzer an den
USB-Speicher-Stick übertragen, und der Waagenspeicher wird vollständig gelöscht.
Schritt 2: Übertragen Sie Ergebnisse auf den PC
1.
2.
3.
4.
5.
Auf Ihrem PC auf das Salter MiBody Symbol doppelklicken.
Den USB-Speicher-Stick in den USB-Anschluss Ihres Computers schieben.
Sämtliche geöffneten Fenster schließen.
Auf das blinkende blaue USB-Symbol oben links im Salter MiBody Fenster klicken.
Nun wird ein Fenster eingeblendet, das die auf dem USB-Speicher-Stick gespeicherten
Ergebnisse anzeigt.
4. Auf Ihre Benutzernummer doppelklicken.
5. Ihre Ergebnisse werden im Tabellenformat angezeigt.
12
Hinweis: Übertragen Sie zuerst alle Ergebnisse auf Ihren PC, bevor Sie neue Ergebnisse auf den
USB-Speicher-Stick übertragen.Wenn Sie neue Ergebnisse auf den USB-Speicher-Stick übertragen,
werden damit sämtliche schon auf dem Speicher-Stick befindlichen Ergebnisse überschrieben.
Hinweis: Die Salter MiBody Software muss beendet werden, bevor der USB-Speicher-Stick
abgezogen wird.
D
D
6. Zum Herunterladen der Daten die neben den Ergebnissen eingeblendete Option Download
(Herunterladen) auswählen.
7. Auf OK klicken.
8. Die entsprechenden Dateien werden nun heruntergeladen (und die Ergebnisse vom
USB-Speicher-Stick gelöscht).
9. Nun wird ein neues Fenster eingeblendet, das die auf dem Computer gespeicherten Ergebnisse
anzeigt. Den gewünschten Benutzer auswählen und auf OK klicken.
10. Sie können nun direkt mit Schritt 5 im nächsten Abschnitt fortfahren.
13
6. Zur Anzeige der Ergebnisse als Grafik auf die Registerkarte Graph (Grafik) klicken. Mit dem
Balken rechts im Fenster können die verschiedenen Grafiken angezeigt werden.
ERGEBNISVERWALTUNG
Benutzername ändern
Durch Anklicken der Registerkarte User Name Change (Benutzername ändern) können Sie im
Tabellenmodus einer Benutzernummer Ihren Namen hinzufügen.
7. Um zum Tabellenmodus zurückzukehren, auf die Registerkarte Daten klicken.
8. Das Fenster zum Beenden der Salter MiBody Software schließen.
Tipp: Wenn Sie im Grafikmodus die roten Punkte auf den Grafiklinien anklicken, können Sie damit
Ergebnis und Datum für den jeweiligen Punkt anzeigen.
Hinweis: Nach dem Beenden der Salter MiBody Software werden die Ergebnisse stets gespeichert.
Wir empfehlen jedoch, als Vorsichtsmaßnahme regelmäßig eine Sicherungskopie Ihrer Ergebnisse
zu erstellen.
Dateneingaben
Im Tabellenmodus gibt die Registerkarte Data Entries (Dateneingaben) die Gesamtzahl der von
Ihnen gespeicherten Ergebnisse an.
Einheiten
Durch Anklicken der Registerkarte UNIT (Einheit) die gewünschte Gewichtseinheit – st, kg oder lb –
auswählen.
Zeitrahmen
Sie können ein Start- und Enddatum festlegen, damit nur Ergebnisse zwischen diesen Daten angezeigt
werden. Im Tabellenmodus auf die Registerkarte Timeframe (Zeitrahmen) über der Tabelle klicken.
Im Grafikmodus auf die Registerkarte User Defined Timeframe (Benutzerdefinierter Zeitrahmen)
links im Fenster klicken.
Darüber hinaus können im Grafikmodus auch die Registerkarten Year (Jahr) und Month (Monat)
dazu verwendet werden, Ergebnisse nur für ein spezifisches Jahr bzw. einen spezifischen Monat
anzuzeigen.
Zur Anzeige eines einzelnen Jahres auf Year (Jahr) klicken und das Jahr entsprechend einstellen. Zur
Bestätigung und Grafikaktualisierung erneut auf Year (Jahr) klicken.
Zur Anzeige eines einzelnen Monats auf Month (Monat) klicken und Jahr und Monat entsprechend
einstellen. Zur Bestätigung und Grafikaktualisierung erneut auf Month (Monat) klicken.
Drucken
D
D
Durch Anklicken des Lupen-Symbols und erneuter Benutzerauswahl kann die Einstellung für
Timeframe (Zeitrahmen) aufgehoben werden.
Zum Drucken Ihrer im Tabellen- oder Grafikformat angezeigten Ergebnisse im Tabellen- oder
Grafikmodus auf die Registerkarte Print (Drucken) klicken.
14
15
Ein-/Ausgabedaten (Backup/Abrufen)
Ihre Ergebnisse werden beim Beenden der Salter MiBody Software stets gespeichert.Wir empfehlen
jedoch, als zusätzliche Vorsichtsmaßnahme eine Sicherungskopie Ihrer Ergebnisse zu erstellen.
Zur Erstellung einer Sicherungskopie auf die Registerkarte Output Data (Ausgabedaten) klicken und
den Anweisungen folgen. Bitte sicherstellen, dass die Sicherungskopie im Dateiformat ACCESS (*.mdb)
erstellt wird.
Hinweis: Es wird eine Sicherungskopie sämtlicher Ergebnisse aller Benutzer erstellt.
Zum Importieren der Backup-Daten auf die Registerkarte Input Data (Eingabedaten) klicken und
den Anweisungen folgen.
Hinweis: Beim Importieren der Backup-Daten werden sämtliche Ergebnisse (für alle Benutzer)
ersetzt. Seit dem letzten Backup erstellte Ergebnisse gehen verloren.
Daten löschen
Zum Löschen von Aufzeichnungen die entsprechende Reihe im Tabellenmodus auswählen und auf die
Registerkarte Delete (Löschen) klicken.
Falls ich mein Körperfett und Körperwasser zu unterschiedlichen Zeiten während des
Tages messe, kann dies zu beträchtlichen Abweichungen führen.Welcher Wert stimmt?
Im Laufe des Tages führen Schwankugen des Körperwassers zu veränderten Körperfett-Anteilen. Es gibt
keine „richtige" oder falsche" Zeit. Streben Sie aber an, Messungen zu regelmäßigen Zeiten vorzunehmen, zu
denen Ihr Körper nach Ihrer Meinung normal mit Wasser versorgt ist.Vermeiden Sie Messungen nach einem
Bad oder einem Saunabesuch, nach intensiver Körperertüchtigung oder 1-2 Stunden nach reichlichem
Genuss von Getränken oder Einnahme einer Mahlzeit.
Mein Freund besitzt eine Körperfett-Analyse-Waage eines anderen Herstellers. Bei der
Benutzung fand ich heraus, dass der Messwert des Körperfettanteils von dem auf meiner
MiBody von Salter abwich.Wie kommt das?
Verschiedene Körper-Analyse-Waagen messen verschiedene Körperteile und verwenden
unterschiedliche mathematische Algorithmen zur Berechnung des Körperfett-Prozentanteils. Der beste
Rat besteht darin, keine Vergleiche von einem Gerät zum anderen anzustellen, sondern jedes Mal
dasselbe Gerät zu benutzen, um jegliche Änderung zu überwachen.
Wie interpretiere ich meine prozentuale Körperfett-Anzeige?
Hilfe
Bitte beziehen Sie sich auf die dem Produkt beiliegenden Körperfett-Tabellen. Sie dienen zu Ihrer
Orientierung dahingehend, ob Ihr Körperfett-Wert in eine niedrige, normale, hohe oder sehr hohe
Kategorie (auf Ihr Alter und Geschlecht bezogen) fällt.
Durch Anklicken der Registerkarte ? wird Zugang auf Anweisungen und Hilfedateien erhalten.
Was sollte ich tun, wenn mein Körperfett-Anteil sehr ‘hoch’ ist?
Ein vernünftiges Diät- und Übungsprogramm kann Ihren Körperfettanteil reduzieren.Vor beginn
eines derartigen Programms ist stets ärztlicher Rat einzuholen.
DEINSTALLIERUNG DER SALTER MIBODY SOFTWARE
Hinweis: Beim Deinstallieren der Salter MiBody Software gehen sämtliche gespeicherte Ergebnisse
verloren.Wenn Sie beabsichtigen, die Salter MiBody Software erneut zu installieren, empfehlen wir,
dass Sie vor der Deinstallierung über die Registerkarte Output Data (Ausgabedaten) eine
Sicherungskopie Ihrer Ergebnisse erstellen.
Zum Löschen der Salter Mibody Software folgende Schritte ausführen:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
In Windows Systemsteuerung öffnen.
Auf Programme hinzufügen oder entfernen doppelklicken.
Auf Salter MiBody klicken.
Auf Entfernen klicken.
Nun wird der Salter MiBody Uninstall-Manager geöffnet. Den eingeblendeten Anweisungen folgen.
Das Fenster Programme hinzufügen oder entfernen schließen.
Warum sind die Körperfett-Spektren bei Männern und Frauen so verschieden?
Frauen haben auf Grund des Körperbaus einen höheren Fett-Anteil als Männer.
Was sollte ich tun, wenn mein Wasser-Anteil zu niedrig ist?
Achten Sie darauf, dass Sie regelmäßig genug Wasser trinken und Ihren Körperfettanteil in den
gesunden Bereich bringen.
Warum sollte ich es vermeiden, die MiBody von Salter während der Schwangerschaft zu
benutzen?
Während der Schwangerschaft ändert sich die Zusammensetzung des weiblichen Körpers erheblich,
um die Entwicklung des ungeborenen Kindes zu fördern. Unter diesen Umständen könnten die
Körperfett- und Körperwasser-Anteile ungenau und irreführend sein.Während der Schwangerschaft
sollte deshalb nur die Wiegefunktion verwendet werden.
Warum eignet sich die Salter MiBody Waage nicht für Kinder?
FRAGEN UND ANTWORTEN
16
Welchen Wert hat der Strom, der bei Durchführung der Messung durch mich fließt?
Ist er unbedenklich?
Der Strom beträgt weniger als 1mA, d.h. er ist sehr gering und völlig unbedenklich. Sie können
ihn nicht spüren. Beachten Sie jedoch bitte, dass Sie dieses Gerät nicht benutzen, sofern Sie ein
elektronisches Gerät implantiert haben (z.B. einen Herzschrittmacher). Dieser Hinweis dient
IhremSchutz und soll eine eventuelle Störung des Implantats ausschließen.
Ist die Salter MiBody Waage mit allen USB-Speicher-Sticks kompatibel?
Die Salter MiBody ist mit den meisten USB-Speicher-Sticks kompatibel. Damit jedoch das Risiko eines
möglichen Datenverlusts vermieden werden kann, empfehlen wir, nur den im Lieferumfang enthaltenen
USB-Speicher-Stick zu verwenden.
D
D
Wie genau werden mein Körperfett und Körperwasser gemessen?
Die MiBody von Salter setzt eine Messmethode ein, die unter dem Begriff “Bioelektrische ImpedanzAnalyse“ (BIA) bekannt ist. Ein Schwachstrom wird – über Ihre Füße – durch Ihren Körper geleitet.
Dieser Strom fließt leicht durch mageres Muskelgewebe, das einen hohen Flüssigkeitsanteil hat, aber
nicht leicht durch Fett. Deshalb kann durch Impedanzmessung Ihres Körpers (d.h. seines
Stromwiderstands), die Muskelmenge bestimmt werden. Davon ausgehend, können Fettmenge und
Wasser sodann ermitteit werden.
Aufgrund der Zusammensetzung des Körpers eines Kindes sind zur Berechnung des Körperfettanteils
andere mathematische Algorithmen als für Erwachsene erforderlich.
17
FEHLERSUCHE UND -BESEITIGUNG
HINWEISE ZUM GEBRUCH UND ZUR PLEGE
•
Wenn Sie die den Körperfett- und den gesamten Körperwasseranteil ermitteln wollen, müssen Sie
die Waage mit nackten Füßen besteigen.
•
Der Hautzustand Ihrer Fußsohlen kann den angezeigten Wert beeinflussen. Um den genauesten
und einheitlichsten Wert zu erhalten, sollten Sie Ihre Füße mit einem nassen Tuch abwischen und
diese leicht feucht lassen, ehe Sie auf die Waage steigen.
•
•
•
•
WARNANZEIGEN
Batterie austauschen.
USB-Speicher-Stick
anschließen
•
•
•
Gewichtsüberlastung
Benutzerspeicher voll
Außerhalb des
Messbereichs oder
falscher Betrieb
•
Wiegen Sie sich immer auf derselben Waage, die dabei stets auf derselben Oberfläche stehen
sollte.Vergleichen Sie keine Ergebnisse von unterschiedlichen Waagen, da sich aufgrund von
Fertigungstoleranzen Unterschiede zwischen diesen ergeben können.
Für höchste Genauigkeit und Zuverlässigkeit beim Wiegen stellen Sie die Waage auf einen festen,
ebenen Untergrund.
Um ein verlässliches Messergebnis zu erhalten, empfehlen wir Ihnen, die Messung jeweils zur
gleichen Tageszeit durchzuführen, vorzugsweise am frühen Abend vor Einnahme des Essens.
Ihre Waage rundet auf die nächste Stelle auf oder ab.Wenn Sie sich also zweimal wiegen und
dabei zwei unterschiedliche Ergebnisse erhalten, leigt Ihr Gewicht dazwischen.
Reinigen Sie die Waage mit einem feuchten Tuch.Verwenden Sie keine chemischen Reinigungsmittel.
Achten Sie darauf, daß keine Feuchtigkeit in Ihre Waage eindringt, da dadurch die Elektronik
beschädigt werden könnte.
Ihre Waage ist ein Präzisionsgerät – gehen Sie also vorsichtig damit um. Lassen Sie sie nicht fallen,
und springen Sie nicht darauf.
Zur Verhinderung einer versehentlichen Beschädigung den USB-Speicher-Stick nach der
Verwendung stets von der Waage abziehen.
GARANTIE
D
Dieses Produkt ist lediglich für den privaten Gebrauch vorgesehen. Salter wird dieses Produkt bzw.
einzelne Teile dieses Produkts (außer Batterien und USB-Speicher-Stick) für eine Zeitdauer von 15
Jahren ab Kaufdatum kostenlos reparieren oder ersetzen, wenn sich Defekte auf Material- oder
Fabrikationsfehler zurückführen lassen. Diese Garantie deckt Arbeitsteile, die sich auf die Funktion der
Waage auswirken. Ausgeschlossen von dieser Garantie sind kosmetische Makel, die sich auf übliche
Abnutzung zurückführen lassen, sowie durch Missgeschicke oder Missbrauch verursachte
Beschädigungen. Beim Öffnen oder Zerlegen der Waage oder einzelner Komponenten erlischt die
Garantie. Garantieansprüche sind nur mit Kaufbeleg möglich. Die Waage in dem Fall bitte an Salter
(oder außerhalb Großbritanniens an einen Salter Fachhändler in Ihrer Nähe) schicken (Fracht bezahlt).
Die Waage muss so verpackt werden, dass sie während des Transports nicht beschädigt werden kann.
Ihre gesetzlichen Rechte werden durch diese Garantie nicht eingeschränkt. Setzen Sie sich außerhalb
Großbritanniens bitte mit Ihrem örtlichen Salter Fachhändler in Verbindung.
D
18
19
E
HoMedics Group Ltd
PO Box 460,Tonbridge, Kent,TN9 9EW, UK
www.salterhousewares.co.uk
REF: SL2062