SKZ81840F0
EN User manual
DE Benutzerinformation
2
21
2
www.aeg.com
CONTENTS
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
SAFETY INFORMATION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
CONTROL PANEL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
DAILY USE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
HELPFUL HINTS AND TIPS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
CARE AND CLEANING . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
WHAT TO DO IF… . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
INSTALLATION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
NOISES . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
TECHNICAL DATA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
ENVIRONMENT CONCERNS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
FOR PERFECT RESULTS
Thank you for choosing this AEG product. We have created it to give you impeccable
performance for many years, with innovative technologies that help make life simpler –
features you might not find on ordinary appliances. Please spend a few minutes reading to get
the very best from it.
Visit our website for:
Get usage advice, brochures, trouble shooter, service information:
www.aeg.com
Register your product for better service:
www.aeg.com/productregistration
Buy Accessories, Consumables and Original spare parts for your appliance:
www.aeg.com/shop
CUSTOMER CARE AND SERVICE
We recommend the use of original spare parts.
When contacting Service, ensure that you have the following data available.
The information can be found on the rating plate. Model, PNC, Serial Number.
Warning / Caution-Safety information
General information and tips
Environmental information
Subject to change without notice.
ENGLISH
1.
3
SAFETY INFORMATION
In the interest of your safety and to ensure the correct use, before installing
and first using the appliance, read this
user manual carefully, including its hints
and warnings. To avoid unnecessary mistakes and accidents, it is important to
ensure that all people using the appliance are thoroughly familiar with its operation and safety features. Save these
instructions and make sure that they remain with the appliance if it is moved or
sold, so that everyone using it through
its life will be properly informed on appliance use and safety.
For the safety of life and property keep
the precautions of these user's instructions as the manufacturer is not responsible for damages caused by omission.
1.1 Children and vulnerable
people safety
• This appliance is not intended for use
by persons (including children) with reduced physical, sensory or mental capabilities, or lack of experience and
knowledge, unless they have been given supervision or instruction concerning use of the appliance by a person
responsible for their safety.
Children should be supervised to ensure that they do not play with the appliance.
• Keep all packaging well away from
children. There is risk of suffocation.
• If you are discarding the appliance
pull the plug out of the socket, cut the
connection cable (as close to the appliance as you can) and remove the
door to prevent playing children to
suffer electric shock or to close themselves into it.
• If this appliance featuring magnetic
door seals is to replace an older appliance having a spring lock (latch) on
the door or lid, be sure to make that
spring lock unusable before you discard the old appliance. This will prevent it from becoming a death trap for
a child.
1.2 General safety
WARNING!
Keep ventilation openings, in the appliance enclosure or in the built-in structure, clear of obstruction.
• The appliance is intended for keeping
foodstuff and/or beverages in a normal household as explained in this instruction booklet.
• Do not use a mechanical device or any
artificial means to speed up the thawing process.
• Do not use other electrical appliances
(such as ice cream makers) inside of
refrigerating appliances, unless they
are approved for this purpose by the
manufacturer.
• Do not damage the refrigerant circuit.
• The refrigerant isobutane (R600a) is
contained within the refrigerant circuit
of the appliance, a natural gas with a
high level of environmental compatibility, which is nevertheless flammable.
During transportation and installation
of the appliance, be certain that none
of the components of the refrigerant
circuit become damaged.
If the refrigerant circuit should become damaged:
– avoid open flames and sources of
ignition
– thoroughly ventilate the room in
which the appliance is situated
• It is dangerous to alter the specifications or modify this product in any
way. Any damage to the cord may
cause a short-circuit, fire and/or electric shock.
WARNING!
Any electrical component (power
cord, plug, compressor) must be
replaced by a certified service
agent or qualified service personnel to avoid hazard.
1.
Power cord must not be lengthened.
4
www.aeg.com
2.
•
•
•
•
Make sure that the power plug is
not squashed or damaged by the
back of the appliance. A squashed
or damaged power plug may
overheat and cause a fire.
3. Make sure that you can come to
the mains plug of the appliance.
4. Do not pull the mains cable.
5. If the power plug socket is loose,
do not insert the power plug.
There is a risk of electric shock or
fire.
6. You must not operate the appliance without the lamp cover (if
foreseen) of interior lighting.
This appliance is heavy. Care should
be taken when moving it.
Do not remove nor touch items from
the freezer compartment if your hands
are damp/wet, as this could cause skin
abrasions or frost/freezer burns.
Avoid prolonged exposure of the appliance to direct sunlight.
Bulb lamps (if foreseen) used in this
appliance are special purpose lamps
selected for household appliances use
only. They are not suitable for household room illumination.
1.3 Daily Use
• Do not put hot pot on the plastic parts
in the appliance.
• Do not store flammable gas and liquid
in the appliance, because they may
explode.
• Do not place food products directly
against the air outlet on the rear wall.
(If the appliance is Frost Free)
• Frozen food must not be re-frozen
once it has been thawed out.
• Store pre-packed frozen food in accordance with the frozen food manufacturer's instructions.
• Appliance's manufacturers storage
recommendations should be strictly
adhered to. Refer to relevant instructions.
• Do not place carbonated or fizzy
drinks in the freezer compartment as it
creates pressure on the container,
which may cause it to explode, resulting in damage to the appliance.
• Ice lollies can cause frost burns if consumed straight from the appliance.
1.4 Care and cleaning
• Before maintenance, switch off the appliance and disconnect the mains plug
from the mains socket.
• Do not clean the appliance with metal
objects.
• Do not use sharp objects to remove
frost from the appliance. Use a plastic
scraper.
• Regularly examine the drain in the refrigerator for defrosted water. If necessary, clean the drain. If the drain is
blocked, water will collect in the bottom of the appliance.
1.5 Installation
For electrical connection carefully follow the instructions given in
specific paragraphs.
• Unpack the appliance and check if
there are damages on it. Do not connect the appliance if it is damaged.
Report possible damages immediately
to the place you bought it. In that case
retain packing.
• It is advisable to wait at least four
hours before connecting the appliance to allow the oil to flow back in
the compressor.
• Adequate air circulation should be
around the appliance, lacking this
leads to overheating. To achieve sufficient ventilation follow the instructions
relevant to installation.
• Wherever possible the back of the
product should be against a wall to
avoid touching or catching warm parts
(compressor, condenser) to prevent
possible burn.
• The appliance must not be located
close to radiators or cookers.
• Make sure that the mains plug is accessible after the installation of the appliance.
• Connect to potable water supply only
(If a water connection is foreseen).
ENGLISH
5
ant circuit or insulation materials.
The appliance shall not be discarded together with the urban
refuse and rubbish. The insulation foam contains flammable
gases: the appliance shall be disposed according to the applicable regulations to obtain from
your local authorities. Avoid
damaging the cooling unit, especially at the rear near the heat exchanger. The materials used on
this appliance marked by the
are recyclable.
symbol
1.6 Service
• Any electrical work required to do the
servicing of the appliance should be
carried out by a qualified electrician or
competent person.
• This product must be serviced by an
authorized Service Centre, and only
genuine spare parts must be used.
1.7 Environment Protection
This appliance does not contain
gasses which could damage the
ozone layer, in either its refriger-
2. CONTROL PANEL
1
6
5
4
3
2
1 Display
5 Alarm indicator
2 Temperature warmer button
6 Temperature indicator
3 Temperature colder button
4 OK button
7 FROSTMATIC function
2.2 Switching on
5 Mode button
6 ON/OFF button
It is possible to change predefined
sound of buttons to a loudly one by
pressing together Mode button and
Temperature colder button for some
seconds. Change is reversible.
2.1 Display
7
COOL
MATIC
1
2
FROST
MATIC
3 4 5
1 Timer function
2 COOLMATIC function
3 Minute Minder function
4 Child Lock function
6
To switch on the appliance do these
steps:
1. Connect the mains plug to the power socket.
2. Press the appliance ON/OFF button
if the display is off.
3. The alarm buzzer could operate after few seconds.
To reset the alarm refer to "High
temperature alarm".
4. If "dEMo" appears on the display,
the appliance is in demonstration
mode. Refer to "WHAT TO DO IF..."
paragraph.
5. The temperature indicators show the
set default temperature.
To select a different set temperature refer to "Temperature regulation".
6
www.aeg.com
2.3 Switching off
To switch off the appliance do these
steps:
1. Press the appliance ON/OFF button
for 5 seconds.
2. The display switches off.
3. To disconnect the appliance from
the power disconnect the mains
plug from the power socket.
2.4 Temperature regulation
The set temperature of the fridge may
be adjusted by pressing the temperature
button.
Set default temperature: +5°C for the
fridge.
The temperature indicator shows the set
temperature.
The set temperature will be reached
within 24 hours.
After a power failure the set temperature remains stored.
2.5 Minute Minder function
The Minute Minder function is to be
used to set an acoustic alarm at the preferred time, useful for example when a
recipe requires to cool down a mixture
for a certain length of time, or when a reminder is needed in order not to forget
the bottles placed in the freezer for fast
cooling.
To switch on the function:
1. Press the Mode button until the corresponding icon appears.
The Minute Minder indicator flashes.
The Timer shows the set value (30
minutes) for a few seconds.
2. Press the Timer regulator button to
change the Timer set value from 1 to
90 minutes.
3. Press the OK button to confirm.
The Minute Minder indicator is
shown.
The Timer start to flash (min).
At the end of the countdown the Minute
Minder indicator flashes and an audible
alarm sounds:
1. Remove any drinks contained in the
freezer compartment.
2.
Press OK button to switch off the
sound and terminate the function.
It is possible to deactivate the function
at any time during the countdown:
1. Press the Mode button until the Minute Minder indicator flashes.
2. Press the OK button to confirm.
3. The Minute Minder indicator goes
off.
It is possible to change the time during
the countdown and at the end by pressing the Temperature colder button and
the Temperature warmer button.
2.6 Child Lock function
To lock the buttons from unintentional
operation select the Child Lock function.
To switch on the function:
1. Press the Mode button until the corresponding icon appears.
2. The Child Lock indicator flashes.
3. Press the OK button to confirm.
The Child Lock indicator is shown.
To switch off the function:
1. Press the Mode button until the
Child Lock indicator flashes.
2. Press the OK button to confirm.
3. The Child Lock indicator goes off.
2.7 Door open alarm
An acoustic alarm will sound if the door
is left open for a few minutes. The door
open alarm conditions are indicated by:
• flashing Alarm light
• acoustic buzzer
When normal conditions are restored
(door closed), the alarm will stop.
During the alarm, the buzzer can be
switched off by pressing alarm button.
2.8 COOLMATIC function
If you need to insert a large amount of
warm food, for example after doing the
grocery shopping, we suggest activating
the COOLMATIC function to chill the
products more rapidly and to avoid
warming the other food which is already
in the refrigerator.
To switch on the function:
1. Press the Mode button until the corresponding icon appears.
ENGLISH
The COOLMATIC indicator flashes.
Press the OK button to confirm.
The COOLMATIC indicator is
shown.
The COOLMATIC function shuts off automatically after approximately 6 hours.
To switch off the function before its automatic end:
1. Press the Mode button until the
COOLMATIC indicator flashes.
2. Press the OK button to confirm.
3. The COOLMATIC indicator goes off.
2.
The function switches off by selecting a different fridge set temperature.
2.9 FROSTMATIC function
To switch on the function:
7
1.
Press the Mode button until the corresponding icon appears.
The FROSTMATIC indicator flashes.
2. Press the OK button to confirm.
The FROSTMATIC indicator is
shown.
This function stops automatically after 52
hours.
To switch off the function before its automatic end:
1. Press the Mode button until the
FROSTMATIC indicator flashes.
2. Press the OK button to confirm.
3. The FROSTMATIC indicator goes
off.
The function switches off by selecting a different freezer set
temperature.
3. DAILY USE
3.1 Cleaning the interior
Before using the appliance for the first
time, wash the interior and all internal
accessories with lukewarm water and
some neutral soap so as to remove the
typical smell of a brand-new product,
then dry thoroughly.
Do not use detergents or abrasive powders, as these will damage the finish.
If “dEMo” appears on the Display, the appliance is in demonstration mode: refer to “WHAT
TO DO IF...” paragraph.
3.2 Freezing fresh food
The freezer compartment is suitable for
freezing fresh food and storing frozen
and deep-frozen food for a long time.
To freeze fresh food activate the FROSTMATIC function at least 24 hours before
placing the food to be frozen in the
freezer compartment.
The maximum amount of food that can
be frozen in 24 hours is specified on the
rating plate (Refer to "Technical data").
The freezing process lasts 24 hours: during this period do not add other food to
be frozen.
3.3 Storage of frozen food
When first starting-up or after a period
out of use, before putting the products
in the compartment let the appliance run
at least 2 hours on the higher settings.
If large quantities of food are to be stored, remove all drawers and baskets from
appliance and place food on cooling
shelves to obtain the best performance.
WARNING!
Make sure that foods do not exceed the load limit stated on the
side of the upper section (where
applicable)
In the event of accidental defrosting, for example due to a
power failure, if the power has
been off for longer that the value
shown in the technical characteristics chart under "rising time",
the defrosted food must be consumed quickly or cooked immediately and then re-frozen (after
cooling).
8
www.aeg.com
3.4 Thawing
Deep-frozen or frozen food, prior to being used, can be thawed in the refrigerator compartment or at room tempera-
ture, depending on the time available
for this operation.
Small pieces may even be cooked still
frozen, directly from the freezer: in this
case, cooking will take longer.
3.5 Movable shelves
The walls of the refrigerator are equipped with a series of runners so that the
shelves can be positioned as desired.
For better use of space, the front halfshelves can lie over the rear ones.
3.6 Positioning the door
shelves
To permit storage of food packages of
various sizes, the door shelves can be
placed at different heights.
3.7 Positioning the sliding box
The sliding box can be placed at different heights.
Do make these adjustments proceed as
follow:
1. lift the shelf with the sliding box upwards and out of the holders in the
door
2. remove the retaining bracket out of
the guide under the shelf
3. Reverse the above operation to insert the sliding box at a different
height.
3.8 Carbon Air Filter
C L E A N A I R
C O N T R O L
Your appliance is equipped with a carbon filter CLEANAIR CONTROL behind
a flap in the rear wall of the fridge compartment.
The filter purifies the air from unwanted
odours in the fridge and LONGFRESH
compartment meaning that the storage
quality will be further improved.
During the operation, always
keep the air ventilation flap
closed.
ENGLISH
3.9 LONGFRESH
Compartment
In the LONGFRESH 0°C compartment
the temperature is controlled automatically. It stays constantly at about 0°C, no
adjustment is necessary.
The constant storage temperature of
about 0°C and the relative humidity of
between 45 and 90 % provide optimal
conditions for the various kinds of food.
You can therefore store a variety of fresh
food in the LONGFRESH 0°C compart-
9
ment, where it will last up to 3 times longer with better quality compared to normal refrigerator compartments. This allows you to stock more fresh food. Taste,
degree of freshness, quality and nutritional values (vitamins and minerals) are
well preserved. Loss of weight in vegetables and fruit diminishes. Food yields a
higher degree of nutritional value.
The LONGFRESH 0°C compartment is
also suitable for defrosting food.
In this case the thawed food can be stored up to two days .
3.10 Humidity control
Both drawers can be used according to
the desired storage conditions independently of each other with lower or
higher humidity.
Regulation for each drawer is separate
and is controlled using the slide valve at
the front of the drawer.
• „Dry“: low air humidity - up to 50 %
relative humidity
This humidity level is reached when
both sliders are set into this position
and the ventilation openings are wide
open.
• Humid“: high relative humidity - up to
90%
This humidity level is reached when
both sliders are set in this position
and the ventilation openings are
closed. Humidity is kept and can not
escape.
10 www.aeg.com
3.11 Longfresh drawers
The humidity is not adjustable.
The wire shelves inside the drawers permit that air can circulate freely and consequently a better conservation of foods.
The compartment has stops to prevent
the drawers from falling out when fully
extended.
To remove the drawers (e.g. for cleaning
purposes), pull them out as far as the
stops, lift and remove.
Remove all drawers to store large
quantities of foods.
3.12 Storage time in the
Longfresh 0°C compartment
for fresh food
Type of food
Air humidity adjustment
Storage time
Onion
"dry”
up to 5 months
Butter
“dry”
up to 1 month
Large pork cuts
“dry”
up to 10 days
Beef, venison, small
pork cuts, poultry
“dry”
up to 7 days
Tomato sauce
“dry”
up to 4 days
Fish, shellfish, cooked
meat products
“dry”
up to 3 days
Cooked seafood
“dry”
up to 2 days
ENGLISH
Type of food
Air humidity adjustment
Storage time
Salad, vegetables Carrots, herbs, Brussels
sprouts, celery
“humid”
up to 1 month
Artichokes, cauliflower,
chicory, iceberg lettuce,
endive, lamb’s lettuce,
lettuce, leeks, radicchio
“humid”
up to 21 days
Broccoli, Chinese
leaves, kale, cabbage,
radishes, Savoy cabbage
“humid”
up to 14 days
Peas, kohlrabi
“humid”
up to 10 days
Spring onions, radishes,
asparagus, spinach
“humid”
up to 7 days
Fruit (The riper the fruit,
the shorter the storage
time)
Pears, dates (fresh),
strawberries, peaches
“humid”
up to 1 month
Plums (The riper the
fruit, the shorter the
storage time)
rhubarb, gooseberries
“humid”
up to 21 days
Apples (not sensitive to
cold), quinces
“humid”
up to 20 days
Apricots, cherries
“humid”
up to 14 days
Damsons, grapes
“humid”
up to 10 days
Blackberries, currants
“humid”
up to 8 days
Figs (fresh)
“humid”
up to 7 days
Blueberries, raspberries
“humid”
up to 5 days
Cakes containing cream and other kinds of pastry products can
be stored in the Longfresh 0°C
compartment for 2 or 3 days.
11
Not to be placed in the Longfresh 0°C compartment:
• cold sensitive fruit which have
to be stored at cellar or room
temperature like pineapple,
bananas, grapefruit, melons,
mango, papaya, oranges, lemons, kiwi fruit.
• The types of food not mentioned above should be stored
in the refrigerator compartment (e.g. all sorts of cheese,
cold cuts, etc.)
12 www.aeg.com
The level of air humidity in the
drawers depends on the content
of humidity in the stored food,
vegetable and fruit and on the
frequency of door opening
The Longfresh 0°C compartment
is also suitable for slow thawing
of food. In this case the thawed
food can be stored in the Longfresh 0°C compartment for up to
two days.
Tips:
• Pay attention to the freshness of the
food, especially on the expiry date.
Quality and freshness influence the
storage time.
• The whole storage cycle time will depend on the preservation conditions
made prior to the final storage in the
fridge.
• Food, fruit or vegetables should always be packed or wrapped up before
storage.
• Animal food always store packed and
dry.
• Food rich in proteins will go bad
quicker. This means seafood will spoil
before fish which in turn will spoil before meat. While storing food in a 0°C
compartment storage time for that
kind of food can be increased by up to
three times as well without loss on
quality.
• All food stored in a 0°C compartment
should be taken out of the drawers
roughly 15-30 min before consumption, particularly fruit and vegetables
to be consumed without any additional cooking process. Allowing fruit and
vegetables to return to room temperature will improve the texture and flavour.
4. HELPFUL HINTS AND TIPS
4.1 Hints for energy saving
4.3 Hints for refrigeration
• Do not open the door frequently or
leave it open longer than absolutely
necessary.
• If the ambient temperature is high and
the Temperature Regulator is set to
low temperature and the appliance is
fully loaded, the compressor may run
continuously, causing frost or ice on
the evaporator. If this happens, set the
Temperature Regulator toward warmer settings to allow automatic defrosting and so a saving in electricity consumption.
Useful hints:
Meat (all types) : wrap in polythene bags
and place on the glass shelf above the
vegetable drawer.
For safety, store in this way only one or
two days at the most.
Cooked foods, cold dishes, etc..: these
should be covered and may be placed
on any shelf.
Fruit and vegetables: these should be
thoroughly cleaned and placed in the
special drawer(s) provided.
Butter and cheese: these should be
placed in special airtight containers or
wrapped in aluminium foil or polythene
bags to exclude as much air as possible.
Milk bottles: these should have a cap
and should be stored in the bottle rack
on the door.
Bananas, potatoes, onions and garlic, if
not packed, must not be kept in the refrigerator.
4.2 Hints for fresh food
refrigeration
To obtain the best performance:
• do not store warm food or evaporating liquids in the refrigerator
• do cover or wrap the food, particularly
if it has a strong flavour
• position food so that air can circulate
freely around it
ENGLISH
4.4 Hints for freezing
To help you make the most of the freezing process, here are some important
hints:
• the maximum quantity of food which
can be frozen in 24 hrs. is shown on
the rating plate;
• the freezing process takes 24 hours.
No further food to be frozen should
be added during this period;
• only freeze top quality, fresh and thoroughly cleaned, foodstuffs;
• prepare food in small portions to enable it to be rapidly and completely frozen and to make it possible subsequently to thaw only the quantity required;
• wrap up the food in aluminium foil or
polythene and make sure that the
packages are airtight;
• do not allow fresh, unfrozen food to
touch food which is already frozen,
thus avoiding a rise in temperature of
the latter;
• lean foods store better and longer
than fatty ones; salt reduces the storage life of food;
13
• water ices, if consumed immediately
after removal from the freezer compartment, can possibly cause the skin
to be freeze burnt;
• it is advisable to show the freezing in
date on each individual pack to enable
you to keep tab of the storage time.
4.5 Hints for storage of frozen
food
To obtain the best performance from
this appliance, you should:
• make sure that the commercially frozen foodstuffs were adequately stored
by the retailer;
• be sure that frozen foodstuffs are
transferred from the foodstore to the
freezer in the shortest possible time;
• not open the door frequently or leave
it open longer than absolutely necessary;
• once defrosted, food deteriorates rapidly and cannot be refrozen;
• do not exceed the storage period indicated by the food manufacturer.
5. CARE AND CLEANING
CAUTION!
Unplug the appliance before carrying out any maintenance operation.
This appliance contains hydrocarbons in its cooling unit; maintenance and recharging must
therefore only be carried out by
authorized technicians.
5.1 Periodic cleaning
The equipment has to be cleaned regularly:
• clean the inside and accessories with
lukewarm water and some neutral
soap.
• regularly check the door seals and
wipe clean to ensure they are clean
and free from debris.
• rinse and dry thoroughly.
Do not pull, move or damage
any pipes and/or cables inside
the cabinet.
Never use detergents, abrasive
powders, highly perfumed cleaning products or wax polishes to
clean the interior as this will damage the surface and leave a
strong odour.
Clean the condenser (black grill) and the
compressor at the back of the appliance
with a brush. This operation will improve
the performance of the appliance and
save electricity consumption.
The lowest shelf, dividing the cooler
compartment from the LONGFRESH 0°C
compartment can be removed only for
cleaning. To remove pull out the shelf
straight.
The cover plates above the drawers in
the compartment can be taken out for
cleaning.
14 www.aeg.com
To make sure fully functionality of the
LONGFRESH 0°C compartment the lowest shelf and cover plates must be put
back in their original position after cleaning.
Take care of not to damage the
cooling system.
Many proprietary kitchen surface cleaners contain chemicals that can attack/
damage the plastics used in this appliance. For this reason it is recommended
that the outer casing of this appliance is
only cleaned with warm water with a little
washing-up liquid added.
After cleaning, reconnect the equipment
to the mains supply.
5.2 Replacing the carbon filter
To get best performance the carbon air
filter should be changed once every
year.
New active air filters can be purchased
from your local dealer.
Refer to “Installation of the carbon air filter” for the instructions.
The air filter is a consumable accessory
and as such is not covered by the guarantee.
5.3 Defrosting of the
refrigerator
Defrosting of the fridge compartment is
automatic.
The water that forms flows into a recipient on the compressor and evaporates.
This recipient cannot be removed.
About 12 hours prior to defrosting, set the Temperature regulator toward higher settings , in order to build up sufficient chill reserve for the interruption in operation.
To remove the frost, follow the instructions below:
1. Switch off the appliance.
2. Remove any stored food, wrap it in
several layers of newspaper and put
it in a cool place.
CAUTION!
Do not touch frozen goods with
wet hands. Hands can freeze to
the goods.
3. Leave the door open.
In order to speed up the defrosting process, place a pot of warm
water in the freezer compartment. In addition, remove pieces
of ice that break away before defrosting is complete.
4. When defrosting is completed, dry
the interior thoroughly.
5. Switch on the appliance.
6. After two or three hours, reload the
previously removed food into the
compartment.
Never use sharp metal tools to
scrape off frost from the evaporator as you could damage it.
Do not use a mechanical device
or any artificial means to speed
up the thawing process other
than those recommended by the
manufacturer.
A temperature rise of the frozen
food packs, during defrosting,
may shorten their safe storage
life.
5.4 Defrosting the freezer
A certain amount of frost will always form
on the freezer shelves and around the
top compartment.
Defrost the freezer when the frost layer
reaches a thickness of about 3-5 mm.
5.5 Periods of non-operation
When the appliance is not in use for
long periods, take the following precautions:
• disconnect the appliance from electricity supply
• remove all food
• defrost (if foreseen) and clean the appliance and all accessories
ENGLISH
• leave the door/doors ajar to prevent
unpleasant smells.
If the cabinet will be kept on, ask somebody to check it once in a while to pre-
15
vent the food inside from spoiling in
case of a power failure.
6. WHAT TO DO IF…
WARNING!
Before troubleshooting, disconnect the mains plug from the
mains socket.
Only a qualified electrician or
competent person must do the
troubleshooting that is not in this
manual.
Problem
Possible cause
Solution
The appliance is
noisy
The appliance is not supported properly
Check if the appliance
stands stable (all the four
feet should be on the
floor)
The appliance does
not operate. The
lamp does not operate.
The appliance is switched Switch on the appliance.
off.
The lamp does not
work.
The compressor operates continually.
The mains plug is not
connected to the mains
socket correctly.
Connect the mains plug to
the mains socket correctly.
The appliance has no
power. There is no voltage in the mains socket.
Connect a different electrical appliance to the mains
socket.
Contact a qualified electrician.
The lamp is in stand-by.
Close and open the door.
The lamp is defective.
Refer to "Replacing the
lamp".
The temperature is not
set correctly.
Set a higher temperature.
The door is not closed
correctly.
Refer to "Closing the
door".
The door has been
opened too frequently.
Do not keep the door
open longer than necessary.
The product temperature
is too high.
Let the product temperature decrease to room
temperature before storage.
16 www.aeg.com
Problem
Possible cause
Solution
The room temperature is
too high.
Decrease the room temperature.
The compressor
This is normal, no error
does not start imme- has occurred.
diately after pressing the COOLMATIC
or FROSTMATIC
switch, or after
changing the temperature.
The compressor starts after a period of time.
Water flows on the
rear plate of the refrigerator.
During the automatic defrosting process, frost defrosts on the rear plate.
This is correct.
Water flows into the
refrigerator.
The water outlet is clogged.
Clean the water outlet.
Products prevent that wa- Make sure that products
ter flows into the water
do not touch the rear
collector.
plate.
The temperature in
the appliance is too
low/high.
The temperature regulator is not set correctly.
Set a higher/lower temperature.
The temperature in
the refrigerator is
too high.
There is no cold air circulation in the appliance.
Make sure that there is
cold air circulation in the
appliance.
The temperature in
the freezer is too
high.
Products are too near to
each other.
Store products so that
there is cold air circulation.
There is too much
frost.
Food is not wrapped correctly.
Wrap the food correctly.
The door is not closed
correctly.
Refer to "Closing the
door".
The temperature regulator is not set correctly.
Set a higher temperature.
Upper or lower
An error has occurred in
square is shown in
measuring the temperathe temperature Dis- ture.
play.
Call your service representative (the cooling system
will continue to keep food
products cold, but temperature adjustment will not
be possible).
dEMo appears on
the Display.
Keep pressed approximately 10 sec. the OK button since a long sound of
buzzer is heard and the
Display shut off for a short
while: appliance start
works regularly.
The appliance is in demonstration mode
(dEMo).
ENGLISH
6.1 Replacing the lamp
The appliance is equipped with a longlife LED interior light.
Only service is allowed to replace the
lighting device. Contact your Service
Center.
17
2.
If necessary, adjust the door. Refer
to "Installation".
3. If necessary, replace the defective
door gaskets. Contact the Service
Center.
6.2 Closing the door
1.
Clean the door gaskets.
7. INSTALLATION
7.1 Positioning
WARNING!
If you are discarding an old appliance that has a lock or catch on
the door, you must ensure that it
is made unusable to prevent
young children being trapped inside.
The appliance shall have the
plug accessible after installation.
Install this appliance at a location where
the ambient temperature corresponds to
the climate class indicated on the rating
plate of the appliance:
Climate
class
Ambient temperature
SN
+10°C to + 32°C
N
+16°C to + 32°C
ST
+16°C to + 38°C
Climate
class
Ambient temperature
T
+16°C to + 43°C
7.2 Electrical connection
Before plugging in, ensure that the voltage and frequency shown on the rating
plate correspond to your domestic power supply.
The appliance must be earthed. The
power supply cable plug is provided
with a contact for this purpose. If the domestic power supply socket is not earthed, connect the appliance to a separate
earth in compliance with current regulations, consulting a qualified electrician.
The manufacturer declines all responsibility if the above safety precautions are
not observed.
This appliance complies with the E.E.C.
Directives.
18 www.aeg.com
7.3 Ventilation requirements
5 cm
The airflow behind the appliance must
be sufficient.
min.
200 cm2
min.
200 cm2
7.4 Installation of the carbon air filter
1
2
The carbon air filter is an active carbon
filter which absorbs bad odors and permits to maintain the best flavour and aroma for all foodstuffs without risk of
odor cross contamination.
On delivery the carbon filter is in a plastic bag to maintain it’s duration and
characteristics. The filter should be
placed behind the flap before the appliance is turned on.
1. Open the flap cover (1).
2. Remove the filter from the plastic
bag.
3. Insert the filter in the slot found in
the back of the flap cover (2).
4. Close the flap cover.
During operation, always keep
the air ventilation flap closed.
Handle carefully the filter so
fragments do not loosen from
the surface.
8. NOISES
There are some sounds during normal
running (compressor, refrigerant circulation).
ENGLISH
SSS
RRR
!
HISSS!
OK
BL
SSSRRR!
HISSS!
BLUBB!
SSSRRR!
HISSS!
BLUBB!
UB
B!
CLICK!
BRRR!
CRACK!
IC
CL
19
K!
BRRR!
CR
AC
K!
CLICK!
BRRR!
CRACK!
20 www.aeg.com
9. TECHNICAL DATA
Dimension of the recess
Height
1780 mm
Width
560 mm
Depth
550 mm
Rising Time
20 h
Voltage
230-240 V
Frequency
50 Hz
The technical information are situated in
the rating plate on the internal left side
of the appliance and in the energy label.
10. ENVIRONMENT CONCERNS
Recycle the materials with the
symbol . Put the packaging in
applicable containers to recycle it.
Help protect the environment and
human health and to recycle waste
of electrical and electronic
appliances. Do not dispose
appliances marked with the symbol
with the household waste. Return the
product to your local recycling
facility or contact your municipal
office.
DEUTSCH
21
INHALT
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
SICHERHEITSHINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
BEDIENFELD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
TÄGLICHER GEBRAUCH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
PRAKTISCHE TIPPS UND HINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
REINIGUNG UND PFLEGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
WAS TUN, WENN … . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
MONTAGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
GERÄUSCHE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
TECHNISCHE DATEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
UMWELTTIPPS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
22
24
26
32
33
35
38
39
41
41
FÜR PERFEKTE ERGEBNISSE
Danke, dass Sie sich für dieses AEG Produkt entschieden haben. Wir haben es geschaffen,
damit Sie viele Jahre von seiner ausgezeichneten Leistung und den innovativen Technologien,
die Ihnen das Leben erleichtern, profitieren können. Es ist mit Funktionen ausgestattet, die in
gewöhnlichen Geräten nicht vorhanden sind. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit zum
Lesen, um seine Vorzüge kennen zu lernen.
Besuchen Sie uns auf unserer Website, um:
Anwendungshinweise, Prospekte, Fehlerbehebungs- und Service-Informationen zu
erhalten:
www.aeg.com
Ihr erworbenes Produkt zu registrieren, um den besten Service dafür zu
gewährleisten:
www.aeg.com/productregistration
Zubehör, Verbrauchsmaterial und Original-Ersatzteile für Ihr Gerät zu erwerben:
www.aeg.com/shop
KUNDENDIENST UND -BETREUUNG
Bitte verwenden Sie ausschließlich Original-Ersatzteile für Ihre Produkte.
Halten Sie folgende Angaben bereit, wenn Sie sich an den Kundendienst wenden
(diese Informationen finden Sie auf dem Typenschild): Modell, Produktnummer (PNC),
Seriennummer.
Warnungs-/ Sicherheitshinweise.
Allgemeine Hinweise und Ratschläge
Hinweise zum Umweltschutz
Änderungen vorbehalten.
22 www.aeg.com
1.
SICHERHEITSHINWEISE
Lesen Sie zu Ihrer Sicherheit und für die
optimale Geräteanwendung vor der Installation und dem Gebrauch des Gerätes die vorliegende Benutzerinformation
aufmerksam durch, einschließlich der
Ratschläge und Warnungen. Es ist wichtig, dass zur Vermeidung von Fehlern
und Unfällen alle Personen, die das Gerät benutzen, mit der Bedienung und
den Sicherheitsvorschriften vertraut sind.
Heben Sie die Benutzerinformation gut
auf und übergeben Sie sie bei einem
Weiterverkauf des Gerätes dem neuen
Besitzer, so dass jeder während der gesamten Lebensdauer des Gerätes über
Gebrauch und Sicherheit informiert ist.
Halten Sie sich zu Ihrer Sicherheit und
zum Schutz Ihres Eigentums strikt an die
Vorsichtsmaßnahmen der vorliegenden
Benutzerinformation, da der Hersteller
bei Missachtung derselben von jeder
Haftung freigestellt ist.
1.1 Sicherheit von Kindern und
hilfsbedürftigen Personen
• Das Gerät darf von Personen (einschließlich Kindern), deren physische,
sensorische Fähigkeiten und deren
Mangel an Erfahrung und Kenntnissen
einen sicheren Gebrauch des Gerätes
ausschließen nur unter Aufsicht oder
nach ausreichender Einweisung durch
eine verantwortungsbewusste Person
benutzt werden, die sicherstellt, dass
sie sich der Gefahren des Gebrauchs
bewusst sind.
Kinder müssen beaufsichtigt werden,
damit sie nicht am Gerät herumspielen
können.
• Halten Sie das Verpackungsmaterial
unbedingt von Kindern fern. Erstickungsgefahr!
• Ziehen Sie vor der Entsorgung des
Gerätes den Netzstecker, schneiden
Sie das Netzkabel (so nah wie möglich
am Gerät) ab und entfernen Sie die
Tür, so dass spielende Kinder vor
elektrischem Schlag geschützt sind
und sich nicht in dem Gerät einschließen können.
• Wenn dieses Gerät mit magnetischer
Türdichtung ein älteres Modell mit
Schnappverschluss (Türlasche) an der
Tür oder auf dem Deckel ersetzt, machen Sie den Schnappverschluss vor
dem Entsorgen des Altgerätes unbrauchbar. So verhindern Sie, dass das
Gerät nicht zu einer Todesfalle für Kinder wird.
1.2 Allgemeine
Sicherheitshinweise
WARNUNG!
Achten Sie darauf, dass die Belüftungsöffnungen im Gehäuse oder in der Einbaunische nicht blockiert sind.
• Das Gerät ist für die Aufbewahrung
von Lebensmitteln und/oder Getränken in einem normalen Haushalt bestimmt, wie in der vorliegenden Gebrauchsanweisung beschrieben wird.
• Benutzen Sie keine mechanischen
oder sonstigen Hilfsmittel, um den
Abtauprozess zu beschleunigen.
• Verwenden Sie keine anderen Elektrogeräte (wie Speiseeisbereiter) in Kühlgeräten, wenn solche Geräte nicht
ausdrücklich vom Hersteller für diesen
Zweck zugelassen sind.
• Beschädigen Sie nicht den Kältekreislauf.
• Das Kältemittel Isobutan (R600a) im
Kältekreislauf des Gerätes ist ein natürliches und sehr umweltfreundliches
Gas, das jedoch leicht entflammbar
ist.
Achten Sie beim Transport und bei
der Aufstellung des Gerätes darauf,
nicht die Komponenten des Kältekreislaufs zu beschädigen.
Bei einer eventuellen Beschädigung
des Kältekreislaufs:
– Offene Flammen und Zündfunken
vermeiden
– Den Raum, in dem das Gerät installiert ist, gut lüften
• Technische und anderweitige Änderungen am Gerät sind gefährlich. Ein
defektes Netzkabel kann Kurzschlüsse
und einen Brand verursachen und/
oder zu Stromschlägen führen.
DEUTSCH
WARNUNG!
Elektrische Bauteile (Netzkabel,
Stecker, Kompressor) dürfen zur
Vermeidung von Gefahren nur
vom Kundendienst oder einer
Fachkraft ausgewechselt werden.
1.
•
•
•
•
Das Netzkabel darf nicht verlängert werden.
2. Vergewissern Sie sich, dass der
Netzstecker nicht von der Geräterückseite geklemmt oder beschädigt wird. Ein geklemmter oder
beschädigter Netzstecker überhitzt und kann einen Brand verursachen.
3. Vergewissern Sie sich, dass der
Netzstecker des Geräts frei zugänglich ist.
4. Ziehen Sie nicht am Netzkabel.
5. Stecken Sie den Netzstecker nie in
eine lockere Steckdose. Es besteht Brand- und Stromschlaggefahr.
6. Betreiben Sie das Gerät nicht ohne Lampenabdeckung (wenn vorgesehen) der internen Beleuchtung.
Dieses Gerät ist schwer. Vorsicht beim
Transport.
Entnehmen oder berühren Sie nie mit
nassen/feuchten Händen Tiefkühlgut,
da dies zu Hautverletzungen oder Kälteverbrennungen führen kann.
Das Gerät nicht direkter Sonneneinstrahlung aussetzen.
Die Leuchtmittel (wenn vorgesehen) in
diesem Gerät sind Speziallampen, die
nur für Haushaltsgeräte geeignet sind.
Sie eignen sich nicht zur Raumbeleuchtung.
1.3 Täglicher Gebrauch
• Stellen Sie keine heißen Töpfe auf die
Kunststoffteile des Gerätes.
• Lagern Sie keine feuergefährlichen
Gase oder Flüssigkeiten in dem Gerät.
Explosionsgefahr.
• Legen Sie Lebensmittel nicht direkt
vor den Luftauslass in der Rückwand.
(Wenn es ein No-Frost-Gerät ist)
• Ein aufgetautes Produkt darf nicht
wieder eingefroren werden.
23
• Abgepackte Tiefkühlkost immer entsprechend den Herstellerangaben aufbewahren.
• Die Lagerempfehlungen des Geräteherstellers sollten strikt eingehalten
werden. Halten Sie sich an die betreffenden Anweisungen.
• Keine kohlensäurehaltigen Getränke
oder Sprudel in den Tiefkühlschrank
stellen, da der Druckanstieg in den
Behältern zur Explosion führen und
das Gerät beschädigen kann.
• Eis am Stiel kann Kälteverbrennungen
verursachen, wenn es direkt nach der
Entnahme aus dem Gefrierschrank gegessen wird.
1.4 Reinigung und Pflege
• Schalten Sie vor Wartungsarbeiten immer das Gerät ab und ziehen Sie den
Netzstecker aus der Steckdose.
• Reinigen Sie das Gerät nicht mit Metallgegenständen.
• Keine scharfen Gegenstände zum Entfernen von Reif und Eis im Gerät verwenden. Verwenden Sie einen Kunststoffschaber.
• Kontrollieren Sie den Tauwasserabfluss im Kühlraum in regelmäßigen
Abständen. Reinigen Sie den Ablauf,
falls nötig. Bei verstopftem Wasserabfluss sammelt sich das Wasser auf dem
Boden des Geräts an.
1.5 Montage
Halten Sie sich für den elektrischen Anschluss strikt an die Anweisungen der betreffenden Abschnitte.
• Kontrollieren Sie nach dem Auspacken
das Gerät auf eventuelle Beschädigungen. Nehmen Sie das Gerät nicht in
Betrieb, wenn es beschädigt ist. Melden Sie die Schäden umgehend dem
Händler, bei dem Sie es erworben haben. Bewahren Sie in diesem Fall die
Verpackung auf.
• Lassen Sie das Gerät mindestens vier
Stunden stehen, bevor Sie es elektrisch anschließen, damit das Öl in den
Kompressor zurückfließen kann.
• Ausreichenden Freiraum zur Luftzirkulation um das Gerät lassen; anderen-
24 www.aeg.com
•
•
•
•
falls besteht Überhitzungsgefahr. Halten Sie sich für die Belüftung an die Installationsanweisungen.
Das Gerät sollte zur Vermeidung von
Verbrennungen durch Berührung von
heißen Bauteilen (Kompressor, Kondensator) möglichst mit der Rückseite
gegen eine Wand aufgestellt werden.
Das Gerät darf nicht in der Nähe von
Heizkörpern oder Kochern installiert
werden.
Vergewissern Sie sich, dass der Netzstecker des Gerätes nach der Installation frei zugänglich ist.
Wenn ein Wasseranschluss vorgesehen ist, verbinden Sie das Gerät nur
mit dem Trinkwasseranschluss.
• Wenden Sie sich für Reparaturen und
Wartung nur an Fachkräfte der autorisierten Kundendienststellen und verlangen Sie stets Original-Ersatzteile.
1.7 Umweltschutz
Das Gerät enthält im Kältekreis
oder in dem Isoliermaterial keine
ozonschädigenden Gase. Das
Gerät darf nicht wie normaler
Hausmüll entsorgt werden. Die
Isolierung enthält entzündliche
Gase: das Gerät muss gemäß
den geltenden Vorschriften entsorgt werden; sie erhalten diese
bei Ihrer Gemeindeverwaltung.
Nicht das Kälteaggregat beschädigen, insbesondere nicht in der
Nähe des Wärmetauschers. Die
Materialien, die bei der Herstellung dieses Geräts verwendet
wurden und mit dem Symbol
markiert sind, können recycelt
werden.
1.6 Kundendienst
• Sollte die Wartung des Gerätes elektrische Arbeiten verlangen, so dürfen
diese nur von einem qualifizierten
Elektriker oder einem Elektro-Fachmann durchgeführt werden.
2. BEDIENFELD
1
6
5
1 Display
4
3
2
2.1 Display
2 Taste zum Erhöhen der Temperatur
3 Taste zum Senken der Temperatur
7
FROST
MATIC
COOL
MATIC
4 Taste OK
5 Taste Mode
6 Taste ON/OFF
Der voreingestellte Tastenton lässt sich
auf einen lauten Ton einstellen. Halten
Sie dazu die Taste Mode und die Taste
zur Verringerung der Temperatur mehrere Sekunden gedrückt. Die Änderung
lässt sich rückgängig machen.
1
2
3 4 5
1 Uhrfunktion
2 COOLMATIC-Funktion
3 Minute Minder-Funktion
4 Kindersicherung
5 Alarmanzeige
6 Temperaturanzeige
6
DEUTSCH
7 FROSTMATIC-Funktion
2.2 Einschalten des Geräts
Gehen Sie wie folgt vor, um das Gerät
einzuschalten:
1. Stecken Sie den Netzstecker in die
Netzsteckdose.
2. Drücken Sie die Taste ON/OFF,
wenn das Display ausgeschaltet ist.
3. Nach ein paar Sekunden ertönt
möglicherweise ein akustisches
Alarmsignal.
Wie Sie den Alarm ausschalten, erfahren Sie unter „Temperaturwarnung“.
4. Wenn auf dem Display „dEMo“ angezeigt wird, befindet sich das Gerät
im Demo-Modus. Schlagen Sie dazu
bitte unter „Was tun, wenn...“ nach.
5. Die Temperaturanzeigen zeigen die
jeweils eingestellte Standardtemperatur an.
Informationen zur Auswahl einer anderen Temperatur finden Sie unter „Temperaturregelung“.
2.3 Ausschalten
Zum Ausschalten des Gerätes:
1. Halten Sie die Taste ON/OFF 5 Sekunden gedrückt.
2. Das Display wird ausgeschaltet.
3. Ziehen Sie den Gerätestecker aus
der Steckdose, um das Gerät vom
Netz zu trennen.
2.4 Temperaturregelung
Die Temperatur des Kühlschranks lässt
sich durch Drücken des Temperaturreglers einstellen.
Stellen Sie die Standardtemperatur ein:
+5 °C für den Kühlschrank.
Die Temperaturanzeige zeigt die eingestellte Temperatur.
Die eingestellte Temperatur wird innerhalb von 24 Stunden erreicht.
Nach einem Stromausfall bleibt
die eingestellte Temperatur gespeichert.
25
2.5 Funktion Minute Minder
Mit der Funktion Minute Minder lässt
sich ein Alarmton einstellen, der zu der
gewünschten Zeit ertönt. Dies ist zum
Beispiel praktisch, wenn ein Gericht eine
gewisse Zeit abkühlen muss oder Sie die
Flaschen, die Sie für eine schnellere Kühlung in den Gefrierraum gelegt haben,
nicht vergessen möchten.
Zum Einschalten der Funktion:
1. Drücken Sie die Taste Mode, bis das
entsprechende Symbol angezeigt
wird.
Die Minute Minder Anzeige blinkt.
Der Timer zeigt den eingestellten
Wert (30 Minuten) ein paar Sekunden lang an.
2. Drücken Sie die Einstelltaste des
Timers, um den eingestellten Wert
des Timers auf 1 bis 90 Minuten zu
ändern.
3. Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
Die Minute Minder Anzeige erscheint.
Der Timer beginnt zu blinken (min).
Nach Ablauf des Countdowns blinkt die
Anzeige Minute Minder und es ertönt
ein Alarmsignal.
1. Entnehmen Sie die Getränke aus
dem Gefrierraum.
2. Schalten Sie den Alarmton und die
Funktion mit der Taste OK aus.
Diese Funktion kann während des
Countdowns jederzeit ausgeschaltet
werden:
1. Drücken Sie die Taste Mode bis die
Anzeige Minute Minder blinkt.
2. Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
3. Die Anzeige Minute Minder erlischt.
Die Zeit kann während des Countdowns
geändert werden, indem Sie die Tasten
zur Erhöhung und Verringerung der
Temperatur drücken.
2.6 Funktion Kindersicherung
Wählen Sie die Kindersicherung, um die
Tasten gegen eine unbeabsichtigte Betätigung zu verriegeln.
Zum Einschalten der Funktion:
26 www.aeg.com
1.
Drücken Sie die Taste Mode, bis das
entsprechende Symbol angezeigt
wird.
2. Die Anzeige „Kindersicherung“
blinkt.
3. Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
Die Anzeige „Kindersicherung“
leuchtet.
Zum Ausschalten der Funktion:
1. Drücken Sie die Taste Mode, bis die
Anzeige „Kindersicherung“ blinkt.
2. Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
3. Die Anzeige „Kindersicherung“ erlischt.
Die COOLMATIC Anzeige blinkt.
Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
Die COOLMATIC Anzeige erscheint.
Die Funktion COOLMATIC wird nach etwa 6 Stunden automatisch abgeschaltet.
Zum Ausschalten der Funktion vor ihrer
automatischen Abschaltung:
1. Die Taste Mode drücken, bis die Anzeige COOLMATIC blinkt.
2. Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
3. Die Anzeige COOLMATIC erlischt.
2.
Die Funktion wird durch die Auswahl einer anderen Temperatur
für den Kühlraum ausgeschaltet.
2.7 Alarm „Tür offen“
2.9 Funktion FROSTMATIC
Es ertönt ein Signalton, wenn die Tür einige Minuten lang offen steht. Der Alarm
„Tür offen“ wird wie folgt angezeigt:
• Blinkende Alarmleuchte
• Akustisches Signal
Sobald der Normalbetrieb wiederhergestellt (und die Tür geschlossen) ist, erlischt der Alarm.
Während des Alarms kann der Summer
durch Drücken der Alarmtaste ausgeschaltet werden.
Zum Einschalten der Funktion:
1. Drücken Sie die Taste Mode, bis das
entsprechende Symbol angezeigt
wird.
Die Anzeige FROSTMATIC blinkt.
2. Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
Die Anzeige FROSTMATIC leuchtet.
Diese Funktion endet automatisch nach
52 Stunden.
Zum Ausschalten der Funktion vor ihrer
automatischen Abschaltung:
1. Drücken Sie die Taste Mode, bis die
Anzeige FROSTMATIC blinkt.
2. Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
3. Die Anzeige FROSTMATIC erlischt.
2.8 Funktion COOLMATIC
Wenn Sie zum Beispiel nach einem Einkauf größere Mengen warmer Lebensmittel einlegen möchten, empfehlen wir
die Aktivierung der Funktion COOLMATIC, um die Produkte schneller zu kühlen
und zu vermeiden, dass die bereits im
Kühlschrank befindlichen Lebensmittel
erwärmt werden.
Zum Einschalten der Funktion:
1. Drücken Sie die Taste Mode, bis das
entsprechende Symbol angezeigt
wird.
Die Funktion wird durch die Auswahl einer anderen Gefriertemperatur ausgeschaltet.
3. TÄGLICHER GEBRAUCH
3.1 Reinigen des Innenraums
Bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen,
beseitigen Sie den typischen „Neuge-
ruch“ am besten durch Reinigen der Innenteile mit lauwarmem Wasser und einer neutralen Seife. Sorgfältig nachtrocknen.
DEUTSCH
Verwenden Sie keine Reinigungsmittel oder Scheuerpulver, da
hierdurch die Oberfläche beschädigt wird.
Wenn “dEMo” auf dem Display
angezeigt wird, befindet sich das
Gerät im Demo-Modus. Schlagen Sie dazu bitte unter „Was
tun, wenn...“ nach.
3.2 Einfrieren frischer
Lebensmittel
Der Gefrierraum eignet sich zum Einfrieren von frischen Lebensmitteln und zum
Lagern von gefrorenen und tiefgefrorenen Lebensmitteln über einen längeren
Zeitraum.
Um frische Lebensmittel einzufrieren,
schalten Sie bitte die FROSTMATICFunktion mindestens 24 Stunden, bevor
Sie die einzufrierenden Lebensmittel in
das Gefrierfach legen, ein.
Die maximale Menge an Lebensmitteln,
die in 24 Stunden eingefroren werden
kann, ist auf dem Typenschild angegeben (siehe „Technische Daten“).
Der Gefriervorgang dauert 24 Stunden:
Legen Sie während dieses Zeitraums keine weiteren einzufrierenden Lebensmittel in das Gerät.
3.3 Lagerung gefrorener
Lebensmittel
Lassen Sie das Gerät vor der ersten Inbetriebnahme oder nach einer Zeit, in
der das Gerät nicht benutzt wurde, mindestens zwei Stunden lang mit höherer
27
Einstellung laufen, bevor Sie Lebensmittel in das Gefrierfach legen.
Sollen große Mengen an Lebensmitteln
aufbewahrt werden, entfernen Sie alle
Körbe und Schubladen aus dem Gerät
und legen Sie die Lebensmittel auf Kühlablagen, um die optimale Leistung zu erhalten.
WARNUNG!
Bitte achten Sie unbedingt darauf, die Beladungsgrenze nicht
zu überschreiten, die seitlich im
oberen Teil angegeben ist (wo
zutreffend)
.
Kam es zum Beispiel durch einen
Stromausfall, der länger dauerte
als der in der Tabelle mit den
technischen Daten angegebene
Wert (siehe „Lagerzeit bei Störung“) zu einem ungewollten Abtauen, dann müssen die aufgetauten Lebensmittel sehr rasch
verbraucht oder sofort gekocht
und nach dem Abkühlen erneut
eingefroren werden.
3.4 Auftauen
Tiefgefrorene oder gefrorene Lebensmittel können vor der Verwendung je
nach der zur Verfügung stehenden Zeit
im Kühlschrank oder bei Raumtemperatur aufgetaut werden.
Kleinere Teile können sogar direkt aus
dem Gefrierraum entnommen und anschließend sofort gekocht werden. In
diesem Fall dauert der Garvorgang etwas länger.
3.5 Verstellbare Ablagen
Die Wände des Kühlschranks sind mit einer Reihe von Führungsschienen ausgestattet, die verschiedene Möglichkeiten
für das Einsetzen der Ablagen bieten.
Zur besseren Raumnutzung können die
vorderen Hälften der Ablagen auf die
hinteren Hälften gelegt werden.
28 www.aeg.com
3.6 Positionierung der
Türeinsätze
das Lagern verschieden großer Lebensmittelpackungen ermöglicht wird.
Die Türablagen können in unterschiedlicher Höhe positioniert werden, womit
3.7 Anbringen der verschiebbaren Schublade
Die verschiebbare Schublade kann in
verschiedenen Höhen eingesetzt werden.
Bitte nehmen Sie diese Einstellungen
wie folgt vor:
1. Heben Sie die Ablage mit der verschiebbaren Schublade an und ziehen Sie sie aus den Türhalterungen.
2. Nehmen Sie den Haltebügel aus der
Führung unter der Ablage heraus.
3. Das Einsetzen in eine andere Höhe
bitte in umgekehrter Reihenfolge
vornehmen.
3.8 Kohlefilter
C L E A N A I R
C O N T R O L
Das Gerät ist mit einem Kohlefilter
CLEANAIR CONTROL hinter einer Klappe in der Rückwand des Kühlraums ausgerüstet.
Der Filter reinigt die Luft von unerwünschten Gerüchen im Kühlraum und
im Fach LONGFRESH und verbessert so
die Lagerungsqualität.
Die Lüftungsklappe muss während des Betriebs stets geschlossen sein.
3.9 LONGFRESH Fach
Im LONGFRESH 0°C Fach wird die Temperatur automatisch geregelt. Sie bleibt
konstant auf ca. 0 °C, es ist keine Einstellung erforderlich.
Die konstante Lagertemperatur von ca. 0
°C und die relative Luftfeuchtigkeit zwischen 45 und 90 % bieten optimale Lagerbedingungen für die verschiedensten
Lebensmittel.
Sie können daher eine Vielfalt von frischen Lebensmitteln im LONGFRESH
0°C Fach lagern, in dem die Lebensmittel bis zu 3 Mal länger ohne Qualitätsein-
bußen im Vergleich zu den normalen
Kühlschrankfächern halten. Auf diese
Weise können Sie mehr frische Lebensmittel einlagern. Der Geschmack, Frischegrad und die Nährstoffe (Vitamine und
Mineralien) bleiben gut erhalten. Das
Gemüse und Obst verlieren weniger Gewicht. Die Lebensmittel behalten ihren
Nährwert besser.
Das LONGFRESH 0°C Fach eignet sich
auch zum Auftauen von Lebensmitteln.
In diesem Fall können die aufgetauten
Lebensmittel bis zu zwei Tage aufbewahrt werden.
DEUTSCH
29
3.10 Feuchtigkeitsregulierung
Beide Schubladen können je nach den
gewünschten Lagereigenschaften unabhängig von einander mit niedriger oder
höherer Feuchtigkeit genutzt werden.
Die Feuchtigkeit kann für jede Schublade über die Schieberegler an der Vorderseite der Schublade separat geregelt
werden.
• „Trocken“: niedrige Luftfeuchtigkeit bis zu 50 % relativer Luftfeuchtigkeit
Dieser Feuchtigkeitsgrad wird erreicht,
wenn beide Schieberegler auf diese
Position gestellt und die Lüftungsschlitze ganz geöffnet sind.
• Feucht“: hohe relative Luftfeuchtigkeit
- bis zu 90 %
Dieser Feuchtigkeitsgrad wird erreicht,
wenn beide Schieberegler auf diese
Position
gestellt und die Lüftungsschlitze geschlossen sind. Die
Feuchtigkeit wird eingeschlossen und
kann nicht entweichen.
3.11 Longfresh Schubladen
Die Feuchtigkeit lässt sich nicht einstellen.
30 www.aeg.com
Dank der Gitterablagen in den Schubladen kann die Luft ungehindert zirkulieren und somit die Lebensmittel besser
frisch halten.
Die Anschläge im Fach verhindern ein
Herausfallen der Schubladen, wenn diese vollständig herausgezogen werden.
Zum Entfernen der Schubladen (z.B. zur
Reinigung) ziehen Sie diese bis zum Anschlag heraus, heben Sie sie an und nehmen Sie sie dann ganz heraus.
Nehmen Sie alle Schubladen heraus, wenn Sie große Mengen
Lebensmittel einlagern möchten.
3.12 Lagerzeit für frische
Lebensmittel im LongfreshFach (0 °C)
Lebensmittel
Einstellung der Luftfeuchtigkeit
Lagerzeit
Zwiebeln
„trocken“
bis zu 5 Monaten
Butter
„trocken“
bis zu 1 Monat
Große Stücke Schweinefleisch
„trocken“
bis zu 10 Tagen
Rind- und Wildfleisch,
kleine Stücke Schweinefleisch, Geflügel
„trocken“
bis zu 7 Tagen
Tomatensauce
„trocken“
bis zu 4 Tagen
Fisch, Krustentiere, gekochte Fleischgerichte
„trocken“
bis zu 3 Tagen
Gekochte Meeresfrüchte
„trocken“
bis zu 2 Tagen
Salat, Gemüse Karotten, Kräuter, Rosenkohl,
Sellerie
„feucht“
bis zu 1 Monat
Artischocken, Blumenkohl, Chicorée, Eisbergsalat, Endivien, Feldsalat, Kopfsalat, Lauch, Radicchio
„feucht“
bis zu 21 Tagen
Brokkoli, Chinakohl,
Grünkohl, Kohl, Rettich,
Wirsing
„feucht“
bis zu 14 Tagen
DEUTSCH
Lebensmittel
Einstellung der Luftfeuchtigkeit
Lagerzeit
Erbsen, Kohlrabi
„feucht“
bis zu 10 Tagen
Frühlingszwiebeln, Radieschen, Spargel, Spinat
„feucht“
bis zu 7 Tagen
Obst (Je reifer die
Frucht, desto kürzer die
Lagerzeit)
Birnen, (frische) Datteln,
Erdbeeren, Pfirsiche
„feucht“
bis zu 1 Monat
Pflaumen (Je reifer die
Frucht, desto kürzer die
Lagerzeit)
Rhabarber, Stachelbeeren
„feucht“
bis zu 21 Tagen
Äpfel (keine kälteempfindlichen Sorten), Quitten
„feucht“
bis zu 20 Tagen
Aprikosen, Kirschen
„feucht“
bis zu 14 Tagen
Zwetschgen, Trauben
„feucht“
bis zu 10 Tagen
Brombeeren, Johannisbeeren
„feucht“
bis zu 8 Tagen
Feigen (frisch)
„feucht“
bis zu 7 Tagen
Blaubeeren, Himbeeren
„feucht“
bis zu 5 Tagen
Kuchen mit Sahne und andere
Produkte aus Teig können 2 bis 3
Tage lang im Longfresh-Fach bei
0 °C aufbewahrt werden.
Die folgenden Lebensmittel dürfen nicht im Longfresh-Fach (0
°C) gelagert werden:
• Kälteempfindliches Obst, wie
z.B. Ananas, Bananen, Grapefruits, Melonen, Mangos, Papayas, Orangen, Zitronen, Kiwis, das bei Keller- oder Raumtemperatur gelagert werden
muss.
• Lebensmittel, die oben nicht
genannt sind, müssen im Kühlraum aufbewahrt werden (z.B.
alle Arten von Käse, Aufschnitt
usw.).
31
Der Grad der Luftfeuchtigkeit in
den Schubladen hängt vom
Feuchtigkeitsgehalt der gelagerten Lebensmittel, des Gemüses
und Obsts und davon ab, wie
häufig die Tür geöffnet wird.
Das Longfresh-Fach (0 °C) eignet
sich auch zum langsamen Auftauen von Lebensmitteln. In diesem
Fall können die aufgetauten Lebensmittel bis zu zwei Tage lang
im Longfresh-Fach (0 °C) aufbewahrt werden.
Tipps:
• Achten Sie auf die Frische der Lebensmittel, insbesondere auf das Haltbarkeitsdatum. Qualität und Frische wirken sich auf die Aufbewahrungsdauer
aus.
• Die Gesamtaufbewahrungsdauer
hängt von den Aufbewahrungsbedingungen vor der endgültigen Lagerung
im Kühlschrank ab.
32 www.aeg.com
• Lebensmittel, Obst oder Gemüse
müssen vor der Einlagerung immer in
Behälter oder Folie verpackt werden.
• Tiernahrung ist immer verpackt und
trocken zu lagern.
• Proteinreiche Lebensmittel verderben
schneller. So verderben Meeresfrüchte
schneller als Fisch und dieser schneller
als Fleisch. In einem Fach mit 0 °C
lässt sich diese Art von Lebensmitteln
bis zu dreimal länger und ohne Qualitätsverlust lagern.
• Alle in einem Fach mit 0 °C gelagerten
Lebensmittel sind ca. 15-30 Minuten
vor dem Verzehr aus der Schublade zu
nehmen. Dies gilt insbesondere für
Obst und Gemüse, das ohne weiteres
Kochen verzehrt werden soll. Nehmen
Obst und Gemüse wieder Raumtemperatur an, verbessern sich Textur und
Geschmack.
4. PRAKTISCHE TIPPS UND HINWEISE
4.1 Energiespartipps
• Öffnen Sie die Tür nicht zu häufig, und
lassen Sie diese nicht länger offen als
unbedingt notwendig.
• Wenn die Umgebungstemperatur
hoch ist und der Temperaturregler auf
eine niedrige Temperatur eingestellt
und das Gerät voll beladen ist, kann es
zu andauerndem Betrieb des Kompressors und damit zu Reif- oder Eisbildung am Verdampfer kommen.
Stellen Sie in diesem Fall den Temperaturregler auf eine höhere Einstellung
ein, die ein automatisches Abtauen
und damit auch einen niedrigeren
Energieverbrauch ermöglicht.
4.2 Hinweise für die Kühlung
frischer Lebensmittel
So erzielen Sie die besten Ergebnisse:
• Legen Sie bitte keine warmen Lebensmittel oder dampfenden Flüssigkeiten
in den Kühlschrank.
• Decken Sie die Lebensmittel ab oder
verpacken Sie diese entsprechend,
besonders wenn sie stark riechen.
• Legen Sie die Lebensmittel so hinein,
dass um sie Luft frei zirkulieren kann.
4.3 Hinweise für die Kühlung
Tipps:
Fleisch (alle Sorten): wickeln Sie Fleisch
in lebensmittelechte Tüten und legen
Sie diese auf die Glasablage über der
Gemüseschublade.
Bitte lagern Sie Fleisch aus Sicherheitsgründen nur einen oder maximal zwei
Tage auf diese Weise.
Gekochte Lebensmittel, kalte Gerichte
usw.: diese können abgedeckt auf eine
Ablage gelegt werden.
Obst und Gemüse: bitte waschen Sie
Obst und Gemüse gründlich und legen
Sie es in die speziell dafür vorgesehene(n) Schublade(n).
Butter und Käse: diese sollten stets in
speziellen luftdichten Behältern verpackt
sein oder in Aluminiumfolie bzw. in lebensmittelechte Tüten eingepackt werden, um so wenig Luft wie möglich in
der Verpackung zu haben.
Milchflaschen: bitte bewahren Sie Milchflaschen stets mit Deckel im Flaschenregal in der Tür auf.
Bananen, Kartoffeln, Zwiebeln und
Knoblauch sollten nicht im Kühlschrank
aufbewahrt werden, außer diese sind dafür speziell verpackt.
4.4 Hinweise zum Einfrieren
Im Folgenden finden Sie einige wertvolle Tipps für einen optimalen Gefriervorgang:
• die maximale Menge an Lebensmitteln, die innerhalb von 24 Stunden eingefroren werden kann. ist auf dem
Typschild angegeben;
• der Gefriervorgang dauert 24 Stunden. Legen Sie während dieses Zeitraums keine weiteren einzufrierenden
Lebensmittel in das Gefrierfach;
DEUTSCH
• frieren Sie ausschließlich frische und
gründlich gewaschene Lebensmittel
von sehr guter Qualität ein;
• teilen Sie die Lebensmittel in kleinere
Portionen ein, damit diese schnell und
vollständig gefrieren und Sie später
nur die Menge auftauen müssen, die
Sie gerade benötigen;
• die einzufrierenden Lebensmittelportionen sollten stets luftdicht in Aluminiumfolie oder in lebensmittelechte Gefrierbeutel verpackt werden, um so
wenig Luft wie möglich in der Verpackung zu haben;
• achten Sie beim Hineinlegen von frischen, noch ungefrorenen Lebensmitteln darauf, dass diese keinen Kontakt
mit Gefriergut bekommen, da dieses
sonst antauen kann;
• weniger fetthaltige Lebensmittel lassen sich besser lagern als fetthaltigere;
Salz verkürzt die Lagerzeit von Lebensmitteln im Gefrierfach;
• werden Gefrierwürfel direkt nach der
Entnahme aus dem Gefrierfach verwendet, können Sie zu Frostbrand auf
der Haut führen;
33
• es empfiehlt sich, das Einfrierdatum
auf jeder einzelnen Packung zu notieren, um einen genauen Überblick über
die Lagerzeit zu haben.
4.5 Hinweise zur Lagerung
gefrorener Produkte
So erzielen Sie die besten Ergebnisse
mit Ihrem Gerät:
• Vergewissern Sie sich, dass die gefrorenen Lebensmittel vom Händler angemessen gelagert wurden.
• Achten Sie unbedingt darauf, die eingekauften gefrorenen Lebensmittel in
der kürzest möglichen Zeit in das Gefriergerät zu bringen.
• Öffnen Sie die Tür nicht zu häufig, und
lassen Sie die Tür nicht länger offen
als notwendig.
• Aufgetaute Lebensmittel verderben
sehr schnell und eignen sich nicht für
ein erneutes Einfrieren.
• Das Haltbarkeitsdatum auf der Tiefkühlkostverpackung darf nicht überschritten werden.
5. REINIGUNG UND PFLEGE
VORSICHT!
Ziehen Sie bitte vor jeder Reinigungsarbeit immer den Netzstecker aus der Steckdose.
Der Kältekreis des Gerätes enthält Kohlenwasserstoffe; Wartungsarbeiten und Nachfüllen
von Kältemittel dürfen daher nur
durch vom Hersteller autorisiertes Fachpersonal ausgeführt werden.
5.1 Regelmäßige Reinigung
Das Gerät und der Zubehör müssen regelmäßig gereinigt werden:
• Reinigen Sie die Innenseiten und die
Zubehörteile mit lauwarmem Wasser
und etwas Neutralseife.
• Prüfen und säubern Sie die Türdichtungen in regelmäßigen Abständen
und kontrollieren Sie, dass diese sau-
ber und frei von Verunreinigungen
sind.
• Spülen und trocknen Sie diese sorgfältig ab.
Ziehen Sie nicht an Leitungen
und/oder Kabeln im Gerät und
achten Sie darauf, diese nicht zu
verschieben oder zu beschädigen.
Benutzen Sie zur Reinigung des
Innenraums keinesfalls Putzmittel, Scheuerpulver, stark parfümierte Reinigungsmittel oder
Wachspolituren, da diese die
Oberfläche des Innenraums beschädigen und einen starken Eigengeruch hinterlassen können.
Reinigen Sie den Kondensator (schwarzes Gitter) und den Kompressor auf der
Geräterückseite mit einer Bürste. Dadurch verbessert sich die Leistung des
Geräts und es verbraucht weniger Strom.
34 www.aeg.com
Die unterste Ablage, die das Kühlfach
vom LONGFRESH 0°C -Fach abtrennt,
sollte nur für Reinigungszwecke entfernt
werden. Ziehen Sie die Ablage gerade
aus dem Gerät heraus.
Die Abdeckplatten über den Schubladen
im Fach können zu Reinigungszwecken
herausgenommen werden.
Damit die volle Funktionalität des
LONGFRESH 0°C -Fachs gewährleistet
ist, müssen die unterste Ablage und die
Abdeckplatten nach der Reinigung wieder in ihre ursprüngliche Position eingesetzt werden.
Bitte achten Sie darauf, das Kühlsystem nicht zu beschädigen.
Viele Haushaltsreiniger für Küchen enthalten Chemikalien, die den im Gerät
verwendeten Kunststoff angreifen können. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, das Gerät außen nur mit warmem Wasser und etwas flüssigem Tellerspülmittel zu reinigen.
Schließen Sie das Gerät nach der Reinigung wieder an die Netzversorgung an.
5.2 Ersetzen des AktivkohleFilters
Das beste Ergebnis wird erzielt, wenn
Sie den Kohlefilter einmal jährlich wechseln.
Neue Aktivkohle-Filter erhalten Sie bei
Ihrem Händler vor Ort.
Die Anleitung unter „Einsetzen des Kohlefilters“ beachten.
Bei dem Luftfilter handelt es sich um
Verbrauchsmaterial, das nicht unter die
Garantie fällt.
5.3 Abtauen des Kühlschranks
Der Kühlraum taut automatisch ab.
Das dabei angesammelte Wasser läuft in
einen Behälter am Kompressor und verdunstet. Dieser Behälter kann nicht entfernt werden.
5.4 Abtauen des Gefrierraums
Auf den Ablagen des Gefrierraumes und
im Innern des oberen Fachs bildet sich
stets etwas Reif.
Tauen Sie den Gefrierraum ab, wenn die
Reifschicht eine Stärke von etwa 3 bis 5
mm erreicht hat.
Stellen Sie den Temperaturregler
bitte 12 Stunden vor dem Abtauen auf eine kühlere Einstellung,
damit eine ausreichende Kälte
als Reserve für die Unterbrechung im Betrieb entstehen
kann.
Entfernen Sie den Reif wie nachstehend
erläutert:
1. Schalten Sie das Gerät aus.
2. Nehmen Sie das gesamte Gefriergut
heraus, verpacken Sie es in mehrere
Schichten Zeitungspapier und lagern
Sie es an einem kühlen Ort.
VORSICHT!
Fassen Sie eingefrorene Lebensmittel nicht mit nassen Händen
an. Ihre Hände könnten an den
Lebensmitteln festfrieren.
3. Lassen Sie die Tür offen.
Stellen Sie eine Schale mit warmem Wasser in den Gefrierraum,
um den Abtauprozess zu beschleunigen. Entfernen Sie bereits während des Abtauprozesses vorsichtig Eisstücke, die sich
lösen lassen.
4. Wenn der Gefrierraum vollständig
abgetaut ist, wischen Sie das Innere
sorgfältig trocken.
5. Schalten Sie das Gerät ein.
6. Nachdem das Gerät zwei bis drei
Stunden in Betrieb ist, können Sie
die ausgelagerten Lebensmittel wieder in den Gefrierraum hineinlegen.
DEUTSCH
Verwenden Sie bitte niemals
scharfe Gegenstände zum Entfernen von Reif und Eis vom Verdampfer, da dieser dadurch beschädigt werden könnte.
Versuchen Sie nicht, den Abtauvorgang durch andere als vom
Hersteller empfohlene mechanische oder sonstige Hilfsmittel zu
beschleunigen.
Ein Temperaturanstieg des Gefrierguts während des Abtauens
des Gerätes kann die Lagerzeit
dieser Lebensmittel verkürzen.
5.5 Stillstandzeiten
35
• trennen Sie das Gerät von der Netzversorgung
• entnehmen Sie alle Lebensmittel
• Tauen Sie das Gerät ab (sofern vorgesehen). Reinigen Sie den Innenraum
und das gesamte Zubehör.
• lassen Sie die Türen offen/angelehnt,
um das Entstehen unangenehmer Gerüche zu vermeiden.
Möchten Sie bei einer längeren Abwesenheit den Gefrierschrank weiter laufen
lassen, bitten Sie jemanden, gelegentlich die Temperatur zu prüfen, damit das
Gefriergut bei einem möglichen Stromausfall nicht im Innern des Gerätes verdirbt.
Bei längerem Stillstand des Gerätes
müssen Sie folgendermaßen vorgehen:
6. WAS TUN, WENN …
WARNUNG!
Ziehen Sie vor der Fehlersuche
immer den Netzstecker aus der
Steckdose.
Eine Fehlersuche, die von der in
der vorliegenden Gebrauchsanweisung beschriebenen Fehlersuche abweicht, darf nur von einem qualifizierten Elektriker oder
einer Fachkraft durchgeführt werden.
Problem
Mögliche Ursache
Abhilfe
Das Gerät ist zu laut. Unebenheiten im Boden
sind nicht ausgeglichen
worden
Kontrollieren Sie, ob das
Gerät stabil steht (alle vier
Füße müssen fest auf dem
Boden stehen).
Das Gerät funktioDas Gerät ist abgeschalniert nicht. Die Lam- tet.
pe funktioniert nicht.
Schalten Sie das Gerät ein.
Der Netzstecker ist nicht
richtig in die Steckdose
gesteckt.
Stecken Sie den Netzstecker richtig in die Steckdose.
Das Gerät bekommt keinen Strom. Es liegt keine
Spannung an der Netzsteckdose an.
Testen Sie, ob ein anderes
Gerät an dieser Steckdose
funktioniert.
Wenden Sie sich an einen
qualifizierten Elektriker.
36 www.aeg.com
Problem
Mögliche Ursache
Abhilfe
Die Lampe funktioniert nicht.
Die Lampe befindet sich
im Standby-Modus.
Schließen und öffnen Sie
die Tür.
Die Lampe ist defekt.
Siehe hierzu „Austauschen
der Lampe“.
Die Temperatur ist nicht
richtig eingestellt.
Stellen Sie eine höhere
Temperatur ein.
Die Tür ist nicht richtig
geschlossen.
Siehe hierzu „Schließen
der Tür“.
Die Tür wurde zu häufig
geöffnet.
Lassen Sie die Tür nicht
länger als erforderlich offen.
Die Temperatur der Lebensmittel ist zu hoch.
Lassen Sie die Lebensmittel auf Raumtemperatur
abkühlen, bevor Sie sie in
das Gerät legen.
Die Raumtemperatur ist
zu hoch.
Senken Sie die Raumtemperatur.
Der Kompressor
schaltet sich nicht
sofort ein, nachdem
Sie die Funktion
COOLMATIC oder
FROSTMATIC eingeschaltet oder die
Temperatur auf einen anderen Wert
eingestellt haben.
Das ist keine Störung,
sondern normal.
Der Kompressor schaltet
sich nach einer Weile ein.
Wasser fließt an der
Rückwand des Kühlschranks herunter.
Beim automatischen Abtauen fließt das abgetaute Wasser an der Rückwand des Geräts herunter.
Das ist normal.
Wasser fließt in den
Kühlschrank.
Der Wasserablauf ist verstopft.
Reinigen Sie den Ablauf.
Die eingelagerten Lebensmittel verhindern,
dass das Wasser in den
Wassersammler fließt.
Stellen Sie sicher, dass die
Lebensmittel nicht die
Rückwand berühren.
Die Temperatur im
Gerät ist zu hoch/
niedrig.
Der Temperaturregler ist
nicht richtig eingestellt.
Stellen Sie eine höhere/
niedrigere Temperatur ein.
Die Temperatur im
Kühlschrank ist zu
hoch.
Die Kaltluft kann im Gerät Stellen Sie sicher, dass die
nicht zirkulieren.
Kaltluft im Gerät zirkulieren
kann.
Der Kompressor arbeitet ständig.
DEUTSCH
37
Problem
Mögliche Ursache
Abhilfe
Die Temperatur im
Gefrierraum ist zu
hoch.
Die Lebensmittel liegen
zu dicht aneinander.
Lagern Sie die Lebensmittel so, dass die Kaltluft im
Gerät zirkulieren kann.
Es bildet sich zu viel
Eis.
Die Lebensmittel sind
nicht richtig verpackt.
Verpacken Sie die Lebensmittel richtig.
Die Tür wurde nicht richtig geschlossen.
Siehe hierzu „Schließen
der Tür“.
Der Temperaturregler ist
nicht richtig eingestellt.
Stellen Sie eine höhere
Temperatur ein.
Die Temperaturanzeige zeigt oben
oder unten ein
Quadrat an.
Beim Messen der Tempe- Bitte wenden Sie sich an
ratur ist ein Fehler aufge- einen Kundendienstmitartreten.
beiter (das Kühlsystem hält
zwar die eingelagerten Lebensmittel weiterhin kühl,
doch eine Temperatureinstellung ist nicht mehr
möglich).
Das Display zeigt
dEMoan.
Das Gerät befindet sich
im Demo-Modus (dEMo).
6.1 Austauschen der Lampe
Das Gerät ist mit einer langlebigen LEDInnenbeleuchtung ausgestattet.
Die Beleuchtung darf nur von einem
Fachmann ausgetauscht werden. Wenden Sie sich hierzu an den Kundendienst.
6.2 Schließen der Tür
1.
Reinigen Sie die Türdichtungen.
2.
Halten Sie die OK-Taste
ca. 10 Sekunden gedrückt,
bis ein langer Signalton ertönt und das Display für eine kurze Zeit ausgeschaltet
wird. Das Gerät arbeitet
wieder normal.
Stellen Sie die Tür nach Bedarf ein.
Siehe hierzu „Montage“.
3. Ersetzen Sie die defekten Türdichtungen, falls erforderlich. Wenden
Sie sich hierzu an den Kundendienst.
38 www.aeg.com
7. MONTAGE
7.1 Aufstellung
WARNUNG!
Wenn Sie ein altes Gerät entsorgen möchten, das ein Schloss
oder einen Riegel an der Tür besitzt, müssen Sie das Schloss
bzw. den Riegel zunächst unbrauchbar machen, um zu verhindern, dass sich spielende Kinder
darin einschließen können.
Die Steckdose für den Anschluss
des Geräts muss nach der Installation zugänglich sein.
Installieren Sie dieses Gerät an einem
Ort, an dem die Umgebungstemperatur
mit der Klimaklasse übereinstimmt, die
auf dem Typschild des Geräts angegeben ist:
Klimaklasse
Umgebungstemperatur
SN
+10°C bis + 32°C
N
+16°C bis + 32°C
Klimaklasse
Umgebungstemperatur
ST
+16°C bis + 38°C
T
+16°C bis + 43°C
7.2 Elektrischer Anschluss
Kontrollieren Sie vor der ersten Benutzung des Gerätes, ob die Netzspannung
und -frequenz Ihres Hausanschlusses mit
den auf dem Typenschild angegebenen
Anschlusswerten übereinstimmen.
Das Gerät muss geerdet sein. Zu diesem
Zweck ist die Netzkabelsteckdose mit einem Schutzkontakt ausgestattet. Falls
die Steckdose Ihres Hausanschlusses
nicht geerdet sein sollte, lassen Sie das
Gerät bitte gemäß den geltenden Vorschriften erden und fragen Sie dafür einen qualifizierten Elektriker.
Der Hersteller übernimmt keinerlei Haftung für Schäden oder Verletzungen, die
durch Missachtung der oben genannten
Sicherheitshinweise entstehen.
Das Gerät entspricht den EU- Richtlinien.
7.3 Anforderungen an die Belüftung
5 cm
Hinter dem Gerät muss genug Platz für
eine ausreichende Luftzirkulation sein.
min.
200 cm2
min.
200 cm2
DEUTSCH
39
7.4 Einsetzen des Kohlefilters
1
2
Der Kohlefilter ist ein Aktivkohlefilter,
der schlechte Gerüche aufsaugt und so
den Geschmack und das Aroma der Lebensmittel ohne Risiko von Geruchsübertragung optimal aufrecht erhält.
Der Filter wird mit einer Plastikumhüllung geliefert, die seine Haltbarkeit und
die Bewahrung seiner Eigenschaften
gewährleistet. Der Filter muss hinter
der Klappe eingesetzt werden, bevor
das Gerät eingeschaltet wird.
1. Öffnen Sie die Klappenabdeckung
(1).
2. Entnehmen Sie den Filter aus der
Kunststoffverpackung.
3. Setzen Sie den Filter in den Schlitz
an der Rückseite der Klappenabdeckung (2) ein.
4. Schließen Sie die Klappenabdeckung.
Die Lüftungsklappe muss während des Betriebs stets geschlossen sein.
Behandeln Sie den Filter sorgfältig, damit sich keine Partikel
von der Oberfläche ablösen.
8. GERÄUSCHE
Während das Gerät in Betrieb ist, entstehen bestimmte Geräusche (Kompressor
und Kühlkreislauf).
SSS
RRR
!
HISSS!
OK
U
BL
BB
CL
ICK
!
BRRR!
!
CR
AC
K!
40 www.aeg.com
SSSRRR!
HISSS!
BLUBB!
SSSRRR!
HISSS!
BLUBB!
CLICK!
BRRR!
CRACK!
CLICK!
BRRR!
CRACK!
DEUTSCH
9. TECHNISCHE DATEN
Abmessung der Aussparung
Höhe
1780 mm
Breite
560 mm
Tiefe
550 mm
Ausfalldauer
20 h
Spannung
230-240 V
Frequenz
50 Hz
Die technischen Informationen befinden
sich auf dem Typenschild innen links im
Gerät sowie auf der Energieplakette.
10. UMWELTTIPPS
Recyceln Sie Materialien mit dem
Symbol . Entsorgen Sie die
Verpackung in den entsprechenden
Recyclingbehältern.
Recyceln Sie zum Umwelt- und
Gesundheitsschutz elektrische und
elektronische Geräte. Entsorgen Sie
Geräte mit diesem Symbol nicht
mit dem Hausmüll. Bringen Sie das
Gerät zu Ihrer örtlichen Sammelstelle
oder wenden Sie sich an Ihr
Gemeindeamt.
41
42 www.aeg.com
DEUTSCH
43
222357712-A-172012
www.aeg.com/shop