V-ZUG AG
Glaskeramik-Kochfeld
Induktion Mehrfach-Slider
Bedienungsanleitung
Danke, dass Sie sich für den Kauf eines unserer Produkte entschieden
haben. Ihr Gerät genügt hohen Ansprüchen und seine Bedienung ist einfach.
Nehmen Sie sich trotzdem Zeit, diese Bedienungsanleitung zu lesen. So
werden Sie mit Ihrem Gerät vertraut und können es optimal und störungsfrei
benutzen.
Beachten Sie bitte die Sicherheitshinweise.
Änderungen
Text, Bild und Daten entsprechen dem technischen Stand des Gerätes zur
Zeit der Drucklegung dieser Bedienungsanleitung. Änderungen im Sinne der
Weiterentwicklung bleiben vorbehalten.
Gültigkeitsbereich
Die Modellnummer entspricht den ersten Stellen auf dem Typenschild. Diese
Bedienungsanleitung gilt für:
Typ
GK36TIPS/C/F
GK46TIABS/C/F/U
GK46TIPS/C/F
GK46TIAS/C/F/U
Modell-Nr.
975
028, 31017
973
974, 31019
Ausführungsabweichungen sind im Text erwähnt.
© V-ZUG AG, CH-6301 Zug, 2012
2
Inhalt
1
Sicherheitshinweise
1.1 Verwendete Symbole . . . . . . . . . . . . .
1.2 Allgemeine Sicherheitshinweise . . . . .
1.3 Gerätespezifische Sicherheitshinweise
1.4 Haftungsausschluss . . . . . . . . . . . . . .
1.5 Gebrauchshinweise . . . . . . . . . . . . . .
1.6 Entsorgung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
5
5
6
7
9
9
11
2
Erste Inbetriebnahme
12
2.1 Wo ist das Typenschild? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
3
Ihr Gerät
3.1 Geräteübersicht . . . . . . . . . . . . . . . .
3.2 Bedien- und Anzeigeelemente . . . . .
3.3 Funktion von Induktions-Kochfeldern
3.4 Topferkennung . . . . . . . . . . . . . . . . .
3.5 Kochgeschirr . . . . . . . . . . . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
13
13
15
16
17
17
Bedienung
4.1 Gerät ein- und ausschalten
4.2 Kochzone einstellen . . . . .
4.3 Übersicht Leistungsstufen
4.4 Kochzone ausschalten . . .
4.5 Restwärmeanzeige . . . . . .
4.6 Warmhaltestufe . . . . . . . . .
4.7 PowerPlus . . . . . . . . . . . .
4.8 Ankochautomatik . . . . . . .
4.9 Einschaltdauer . . . . . . . . .
4.10 Timer . . . . . . . . . . . . . . . .
4.11 Kindersicherung . . . . . . . .
4.12 Wiederherstellfunktion . . .
4.13 Kochpause . . . . . . . . . . . .
4.14 Wischschutz . . . . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
19
19
19
19
20
20
20
20
24
25
27
28
29
29
30
4
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
3
5
Benutzereinstellungen
31
5.1 Benutzereinstellungen ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
5.2 Benutzereinstellungen vorzeitig ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
6
Pflege und Wartung
33
6.1 Reinigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
7
Störungen und Fehlermeldungen
34
7.1 Was tun, wenn … . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
8
Stichwortverzeichnis
37
9
Reparatur-Service
39
4
1
Sicherheitshinweise
1.1
Verwendete Symbole
Kennzeichnet alle für die Sicherheit wichtigen Anweisungen.
Nichtbeachtung kann zu Verletzungen, Schäden am Gerät oder an
der Einrichtung führen!
Informationen und Hinweise, die zu beachten sind.
Informationen zur Entsorgung.
Informationen zur Bedienungsanleitung.
➤
Markiert Arbeitsschritte, die Sie der Reihe nach ausführen müssen.
–
Beschreibt die Reaktion des Gerätes auf Ihren Arbeitsschritt.
•
Markiert eine Aufzählung.
5
1 Sicherheitshinweise
1.2
Allgemeine Sicherheitshinweise
• Gerät erst nach dem Lesen der Bedienungsanleitung in Betrieb nehmen!
• Dieses Gerät ist nicht dafür bestimmt, durch
Personen (einschliesslich Kinder) mit eingeschränkten physischen, sensorischen oder
geistigen Fähigkeiten oder mangels
Erfahrung und/oder mangels Wissen benutzt
zu werden, es sei denn, sie werden durch eine
für ihre Sicherheit zuständige Person beaufsichtigt oder erhielten von ihr Anweisungen,
wie das Gerät zu benutzen ist.
• Beaufsichtigen Sie Kinder, damit sie nicht mit
dem Gerät spielen.
• Falls die Netzanschlussleitung dieses Gerätes
beschädigt wird, muss sie durch den
Hersteller oder seinen Kundendienst oder
eine ähnlich qualifizierte Person ersetzt
werden, um Gefährdungen zu vermeiden.
6
1 Sicherheitshinweise
1.3
Gerätespezifische Sicherheitshinweise
• WARNUNG: Ist die Oberfläche gerissen, ist
das Gerät abzuschalten und vom Stromnetz
zu trennen, um einen möglichen elektrischen
Schlag zu vermeiden.
• WARNUNG: Während des Gebrauchs werden
das Gerät und seine berührbaren Teile heiss.
Vorsicht ist geboten, um das Berühren von
Heizelementen zu vermeiden. Kinder jünger
als 8 Jahre müssen ferngehalten werden, es
sei denn, sie werden ständig beaufsichtigt.
• Verwenden Sie niemals ein Dampfreinigungsgerät.
• Gegenstände aus Metall, wie z. B. Messer,
Gabeln, Löffel, Deckel und Aluminiumfolie,
sollten nicht auf dem Kochfeld abgelegt
werden, da sie heiss werden können.
7
1 Sicherheitshinweise
• WARNUNG: Unbeaufsichtigtes Kochen auf
dem Kochfeld mit Fett oder Öl kann gefährlich
sein und zu Bränden führen. NIEMALS
versuchen ein Feuer mit Wasser zu löschen,
sondern das Gerät ausschalten und dann die
Flammen vorsichtig zum Beispiel mit einem
Deckel oder einer Löschdecke abdecken.
• WARNUNG: Aufgrund Brandgefahr niemals
Gegenstände auf dem Kochfeld lagern.
• Das Gerät darf nicht mit einer externen
Zeitschaltuhr oder einem separaten Fernwirksystem betrieben werden.
• Nach dem Gebrauch ist das Kochfeld durch
seine Regel- und/oder Steuereinrichtungen
auszuschalten und nicht allein durch die
Topferkennung.
8
1 Sicherheitshinweise
1.4
Haftungsausschluss
• Reparaturen, Veränderungen oder Manipulationen am oder im Gerät,
insbesondere an Strom führenden Teilen, dürfen nur durch den Hersteller,
seinen Kundendienst oder eine ähnlich qualifizierte Person ausgeführt
werden. Unsachgemässe Reparaturen können zu schweren Unfällen,
Schäden am Gerät und an der Einrichtung sowie zu Betriebsstörungen
führen. Beachten Sie bei einer Betriebsstörung am Gerät oder im Falle
eines Reparaturauftrages die Hinweise im Kapitel REPARATUR-SERVICE.
Wenden Sie sich bei Bedarf an unseren Kundendienst.
• Achten Sie darauf, dass kein Wasser ins Gerät eindringt: Spritzen Sie das
Gerät niemals mit Wasser ab. Eindringendes Wasser kann Schäden am
Gerät verursachen.
• Bewahren Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig auf, damit Sie jederzeit
nachschlagen können. Geben Sie diese, wie auch die Installationsanleitung, zusammen mit dem Gerät weiter, falls Sie dieses verkaufen oder
Dritten überlassen.
• Das Gerät ist für die Zubereitung von Speisen im Haushalt vorgesehen. Bei
zweckentfremdetem Betrieb oder falscher Behandlung kann keine Haftung
für eventuelle Schäden übernommen werden.
1.5
Gebrauchshinweise
• Das Gerät entspricht den anerkannten Regeln der Technik und den
einschlägigen Sicherheitsvorschriften. Um Schäden und Unfälle zu
vermeiden, ist jedoch ein sachgemässer Umgang mit dem Gerät Voraussetzung. Bitte beachten Sie die Hinweise in dieser Bedienungsanleitung.
• Die aufgeheizte Oberfläche bleibt auch nach dem Ausschalten noch
längere Zeit heiss und kühlt nur langsam auf Raumtemperatur ab. Warten
Sie genügend lange, bevor Sie beispielsweise Reinigungsarbeiten
vornehmen.
• Schalten Sie bei Überhitzung das Gerät aus und lassen Sie es ganz
abkühlen. Auf keinen Fall mit kaltem Wasser abschrecken!
• Falls sich das Gerät nicht mehr bedienen lässt, schrauben Sie die Sicherungen heraus oder schalten Sie den Sicherungsautomaten ab.
9
1 Sicherheitshinweise
• Nicht auf das Gerät steigen.
• Kein heisses Kochgeschirr auf den Rahmen stellen um die Silikonfugen
nicht zu beschädigen.
• Vor jeder Verwendung darauf achten, dass der Boden des Kochgeschirrs
sowie die Oberfläche des Kochfeldes sauber und trocken sind.
• Vermeiden Sie auf der Oberfläche Schneide- oder Rüstarbeiten und das
Aufprallen von harten Gegenständen. Kochgeschirr nicht über die
Oberfläche ziehen.
• Achten Sie darauf, dass keine zuckerhaltigen Speisen oder Säfte auf
heisse Kochzonen gelangen. Die Oberfläche kann dadurch beschädigt
werden. Falls doch zuckerhaltige Speisen oder Säfte auf heisse
Kochzonen gelangen, diese sofort mit einem Glaskeramik-Reinigungsschaber (im noch heissen Zustand) entfernen.
• Lassen Sie das Gerät während des Betriebes nicht unbeaufsichtigt.
• Halten Sie Haustiere vom Gerät fern.
• Induktions-Kochfelder erzeugen im Bereich der Kochzonen ein hochfrequentes elektromagnetisches Feld. Bei unmittelbarer Annäherung an die
Kochzonen können dadurch unter ungünstigen Umständen Herzschrittmacher, Hörgeräte oder auch metallische Implantate negativ beeinflusst
oder in ihrer Funktion gestört werden.
• Versuche haben ergeben, dass für Träger von Herzschrittmachern unter
normalen Bedingungen keine Risiken bestehen. Wenn Sie als Träger eines
Herzschrittmachers (oder eines Hörgerätes oder eines anderen Implantates) volle Gewissheit darüber haben möchten, dass der Umgang mit dem
Gerät für Sie problemlos ist, sollten Sie sich von der dafür zuständigen,
kompetenten ärztlichen Fachstelle eingehend informieren lassen.
10
1 Sicherheitshinweise
1.6
Entsorgung
Verpackung
Erstickungsgefahr! Verpackungsteile (z. B. Folien, Styropor)
können für Kinder gefährlich sein. Verpackungsteile von Kindern
fern halten.
Das Verpackungsmaterial ist gekennzeichnet und soll dem Recycling
zugeführt und umweltgerecht entsorgt werden.
Deinstallation
➤
Stecker aus der Steckdose ziehen bzw. Anschluss von einem Elektriker
demontieren lassen. Anschliessend das Netzkabel am Gerät abschneiden.
➤
Nach der Deinstallation das Gerät unbenutzbar machen.
Gerät entsorgen
• Auf dem Typenschild des Gerätes ist das Symbol
abgebildet. Es weist
darauf hin, dass eine Entsorgung des Gerätes im normalen Haushaltsabfall
nicht zulässig ist.
• Die Entsorgung muss gemäss den örtlichen Bestimmungen zur Abfallbeseitigung erfolgen. Bitte wenden Sie sich an die zuständigen Behörden
Ihrer Gemeindeverwaltung, an den lokalen Recyclinghof für Haushaltsmüll
oder an den Händler, bei dem Sie das Gerät erworben haben, um weitere
Informationen über Behandlung, Verwertung und Wiederverwendung des
Produktes zu erhalten.
11
2
Erste Inbetriebnahme
• Das Gerät darf nur gemäss separater Installationsanleitung eingebaut und
an das Stromnetz angeschlossen werden. Lassen Sie die notwendigen
Arbeiten von einem konzessionierten Installateur/Elektriker ausführen.
• Während den ersten Betriebsstunden einer Kochzone können sich
störende Gerüche entwickeln. Dies ist eine normale Erscheinung bei fabrikneuen Geräten. Achten Sie auf gute Raumlüftung.
2.1
Wo ist das Typenschild?
Das Typenschild und das Anschlussschild befinden sich auf der Rückseite
des Kochfeldes.
1 2
1 Typenschild mit Fabrikationsnummer (FN)
2 Anschlussschild
Ein zweites Typenschild ist beigelegt und sollte im Einbaumöbel unter dem
Kochfeld aufgeklebt werden.
Notieren Sie die Fabrikationsnummer (FN) Ihres Gerätes auf der letzten Seite
dieser Bedienungsanleitung.
12
3
Ihr Gerät
3.1
Geräteübersicht
GK36TIPS, GK36TIPSC, GK36TIPSF
• 1 Zweikreis-Kochzone ø 180/260 mm
• 1 Kochzone ø 210 mm
• 1 Kochzone ø 145 mm
GK46TIPS, GK46TIPSC, GK46TIPSF
• 1 Kochzone ø 210 mm
• 2 Kochzonen ø 180 mm
• 1 Kochzone ø 145 mm
13
3 Ihr Gerät
GK46TIAS, GK46TIASC, GK46TIASF, GK46TIASU
• 1 Kochzone ø 210 mm
• 2 Kochzonen ø 180 mm
• 1 Kochzone ø 145 mm
GK46TIABS, GK46TIABSC, GK46TIABSF, GK46TIABSU
• 1 Bräterzone ø 180/280 mm
• 1 Kochzone ø 210 mm
• 1 Kochzone ø 180 mm
• 1 Kochzone ø 145 mm
14
3 Ihr Gerät
3.2
Bedien- und Anzeigeelemente
GK36TI…
1 2
3 4 5
6
3 4 5
6
7
GK46TI…
1 2
Tasten
Gerät EIN/AUS
Slider (Einstellen Leistungsstufe)
0
P
PowerPlus
Kochpause EIN/AUS und Wiederherstellfunktion
Einschaltdauer/Timer
Wischschutz EIN/AUS
Anzeigen
1
2
3
4
5
6
7
Leistungsstufe der Kochzone
Einschaltdauer aktiviert
Pause aktiviert/Wiederherstellung gespeicherter Einstellungen möglich
Kochzonenzuordnung für die Einschaltdauer
Einschaltdauer/Timer
Wischschutz aktiviert
Zweikreis-Kochzone aktiviert
15
3 Ihr Gerät
3.3
Funktion von Induktions-Kochfeldern
Induktions-Kochfelder unterscheiden sich in ihrer Wirkungsweise wesentlich
von konventionellen Kochfeldern oder Kochplatten. Die unter der Glaskeramik liegende Induktionsspule erzeugt ein schnell wechselndes Magnetfeld,
welches direkt den magnetisierbaren Boden des Kochgeschirrs erhitzt.
Die Glaskeramik wird nur durch das heisse Kochgeschirr erwärmt.
Wird das Kochgeschirr von der Kochzone entfernt, unterbricht die Leistungszufuhr sofort.
Induktions-Kochfelder sind:
– sehr reaktionsschnell
– fein regulierbar
– leistungsstark
– energieeffizient
– sicher
Voraussetzung für das Arbeiten mit einem Induktions-Kochfeld ist die
Benutzung von Kochgeschirr mit magnetisierbarem Boden.
16
3 Ihr Gerät
3.4
Topferkennung
Jede Kochzone ist mit einer Topferkennung ausgestattet.
Diese erkennt:
– geeignetes, induktionstaugliches Kochgeschirr mit magnetisierbarem
Boden
– die magnetisierbare Bodenfläche des Kochgeschirrs und schaltet bei
Bedarf automatisch den äusseren Heizkreis der Zweikreis-Kochzone ein.
• Wird das Kochgeschirr während des Betriebs entfernt oder ungeeignetes
Kochgeschirr verwendet,
– blinkt die gewählte Leistungsstufe abwechselnd mit
.
• Wird während der Topferkennungsdauer von 10 Minuten kein geeignetes
Kochgeschirr auf die Kochzone gestellt,
– schaltet die Kochzone aus
– wechselt die Anzeige von
auf
– schaltet das Gerät nach 10 Sekunden aus, falls keine andere Kochzone
eingeschaltet ist.
3.5
Kochgeschirr
Geeignetes Kochgeschirr
Nur Kochgeschirr mit einem magnetisierbaren Boden ist zum Kochen auf
dem Induktionsfeld geeignet.
Auf folgende Arten kann dies überprüft werden:
• Ein Magnet bleibt an jedem Punkt des gesamten Geschirrbodens haften.
• Beim Kochfeld leuchtet die eingestellte Leistungsstufe und nicht
im
Wechsel mit der Leistungsstufe.
Erhitzen Sie kein ungeeignetes Kochgeschirr mit Hilfsmitteln wie
Metallscheiben und ähnlichem. Dies kann das Kochfeld beschädigen.
17
3 Ihr Gerät
Energiesparendes Kochen
Für eine möglichst effiziente Energieaufnahme und gleichmässige Wärmeverteilung Folgendes beachten:
• Boden des Kochgeschirrs muss sauber, trocken und darf nicht rauh sein.
• Kochgeschirr zentriert auf die Kochzone stellen.
• Gut schliessende Deckel verwenden.
• Kochgeschirr-Durchmesser an die Füllmenge anpassen.
Beschichtetes Kochgeschirr
• Beschichtetes Kochgeschirr darf leer nie mit einer höheren Leistungsstufe
als
erhitzt werden.
– Die Beschichtung kann ansonsten überhitzt und beschädigt werden.
• Zum Braten maximal Leistungsstufe 9 verwenden.
Beschichtete Bratpfannen nie mit PowerPlus verwenden.
Geräusche während des Betriebs
Das Kochgeschirr kann während des Betriebs Geräusche erzeugen. Dies ist
kein Anzeichen für eine Störung. Die Funktion des Gerätes wird in keiner
Weise beeinträchtigt.
Die Geräusche sind abhängig vom verwendeten Kochgeschirr. Bei
starker Geräuschbelästigung kann ein Wechsel des Kochgeschirrs
Besserung bringen.
18
4
Bedienung
Die Bedienung ist für alle Kochzonen sinngemäss gleich. Im ausgeschalteten
Zustand sind alle Anzeigen dunkel (Stand-by-Modus), ausser die Restwärmeanzeige
, wenn eine Kochzone noch heiss ist.
4.1
➤
Gerät ein- und ausschalten
Gerät einschalten: Taste
ca. 1 Sekunde gedrückt halten.
– In allen Anzeigen der Leistungsstufen blinkt
.
– Falls keine weitere Eingabe erfolgt, schaltet das Gerät nach
10 Sekunden aus Sicherheitsgründen aus.
➤
Gerät ausschalten: Taste
4.2
➤
antippen.
Kochzone einstellen
Slider der gewünschten Kochzone antippen oder darauf gleiten, um die
Leistungsstufe einzustellen.
4.3
Übersicht Leistungsstufen
Leistungsstufe
L
1
2
3
4
5
6
7
8
9
P
Garverfahren
Warmhalten
praktische Anwendung
Saucen, fertige Speisen bei 65 °C
Schmelzen,
vorsichtiges Erwärmen
Butter, Schokolade, Gelatine, Saucen
Quellen
Reis
Fortkochen,
Reduzieren, Dünsten
Gemüse, Kartoffeln, Saucen, Obst, Fisch
Fortkochen, Schmoren
schonendes Braten
Braten, Frittieren
scharfes Braten
schnelles Erhitzen
Teigwaren, Suppen, Schmorbraten
Rösti, Omeletten, paniertes Bratgut, Bratwürste
Fleisch, Pommes frites
Steaks
Aufkochen von Wasser
19
4 Bedienung
4.4
➤
Kochzone ausschalten
Auf Slider
0
antippen.
– Falls keine weitere Eingabe erfolgt und die anderen Kochzonen ausgeschaltet sind, schaltet das Gerät nach 10 Sekunden aus.
4.5
Restwärmeanzeige
Solange die Gefahr für eine Verbrennung besteht, leuchtet nach dem
Ausschalten in der Anzeige
.
4.6
Warmhaltestufe
Die Warmhaltestufe
hält fertig gegarte Speisen bei ca. 65 °C warm. Diese
befindet sich zwischen den Leistungsstufen
und
.
4.7
PowerPlus
Alle Kochzonen sind mit der Leistungsverstärkung PowerPlus ausgestattet.
Ist PowerPlus zugeschaltet, arbeitet die gewählte Kochzone für eine Dauer
von 10 Minuten mit einer extra hohen Leistung. Mit PowerPlus kann z. B. eine
grosse Menge Wasser schnell erhitzt werden.
PowerPlus einschalten
➤
Auf Slider
P antippen.
– In der Anzeige leuchtet
.
– Nach 10 Minuten wird automatisch auf Leistungsstufe
zurückgeschaltet.
Wird das Kochgeschirr entfernt, unterbricht PowerPlus. PowerPlus
wird fortgesetzt, sobald das Kochgeschirr wieder auf die Kochzone
gestellt wird.
PowerPlus vorzeitig beenden
➤
20
Auf Slider gewünschte Leistungsstufe antippen.
4 Bedienung
Power Management
GK36TIPS, GK36TIPSC, GK36TIPSF
B
2
3A
1
PowerPlus kann nicht gleichzeitig bei allen Kochzonen genutzt werden. Ist
PowerPlus aktiv, arbeiten die anderen Kochzonen mit verringerter Leistung.
PowerPlus bei
Kochzone
maximal verfügbare Leistungsstufe bei Kochzone
1
2
3A
3A + B
1
2
3A
3A + B
–
–
Falls die Leistungsstufe über die oben aufgeführten Werte erhöht wird,
schaltet PowerPlus aus.
21
4 Bedienung
GK46TIPS, GK46TIPSC, GK46TIPSF,
GK46TIAS, GK46TIASC, GK46TIASF, GK46TIASU
B
A
2
3
1
4
PowerPlus kann nicht gleichzeitig bei beiden Kochzonen einer Gruppe
(A oder B) genutzt werden. Wird PowerPlus bei beiden Kochzonen einer
Gruppe aktiviert, verringert sich die Leistung der zuerst eingestellten
Kochzone.
PowerPlus bei
Kochzone
Gruppe A *
1
PowerPlus bei
Kochzone
2
Gruppe B *
3
1
3
2
4
4
* Maximal verfügbare Leistungsstufe bei Kochzonen
Falls die Leistungsstufe über die oben aufgeführten Werte erhöht wird,
schaltet PowerPlus aus.
22
4 Bedienung
GK46TIABS, GK46TIABSC, GK46TIABSF, GK46TIABSU
B
A
3
2
1
4
PowerPlus kann nicht gleichzeitig bei beiden Kochzonen einer Gruppe
(A oder B) genutzt werden. Wird PowerPlus bei beiden Kochzonen einer
Gruppe aktiviert, verringert sich die Leistung der zuerst eingestellten
Kochzone.
PowerPlus bei
Kochzone
Gruppe A *
1
PowerPlus bei
Kochzone
2
Gruppe B *
3
1
3
2
4
4
* Maximal verfügbare Leistungsstufe bei Kochzonen
Falls die Leistungsstufe über die oben aufgeführten Werte erhöht wird,
schaltet PowerPlus aus.
23
4 Bedienung
4.8
Ankochautomatik
Überwachen Sie während der Dauer der Ankochautomatik das
Gargut. Gefahr von Überkochen, Anbrennen und Entzünden!
Alle Kochzonen sind mit einer zuschaltbaren Ankochautomatik ausgestattet.
Mit dieser Funktion arbeitet eine Kochzone für eine bestimmte Dauer (siehe
Tabelle) mit Leistungsstufe 9. Nach dieser Dauer wird automatisch auf die
eingestellte Leistungsstufe zurückgeschaltet.
Die Ankochautomatik muss bei jedem Einschalten einer Kochzone
wieder neu aktiviert werden.
Bei Auslieferung des Gerätes ab Werk ist die Ankochautomatik
ausgeschaltet. Bei Bedarf muss die Benutzereinstellung P3 von
0 auf 1 geändert werden, siehe Kapitel BENUTZEREINSTELLUNGEN.
Leistungsstufe
Ankochdauer in min:s
1
2
3
4
5
6
7
8
0:40
1:15
2:00
3.00
4:15
7:15
2:00
3:15
Wird während der Ankochautomatik eine höhere Leistungsstufe
gewählt, wird automatisch die neue Dauer gültig.
Ankochautomatik einschalten
➤
Auf Slider die gewünschte Leistungsstufe 3 Sekunden gedrückt halten.
– Solange die Ankochautomatik aktiv ist, leuchtet in der Anzeige abwechselnd
und die Leistungsstufe.
– Nach Ablauf der Ankochdauer wird die Heizleistung wieder auf die
gewählte Leistungsstufe reduziert.
Ankochautomatik vorzeitig ausschalten
➤
24
Mit Slider eine tiefere Leistungsstufe einstellen.
4 Bedienung
4.9
Einschaltdauer
Überwachen Sie während der Einschaltdauer das Gargut. Gefahr
von Überkochen, Anbrennen und Entzünden!
Die Einschaltdauer ermöglicht, dass eine Kochzone nach einer eingestellten
Dauer (1–99 Minuten) automatisch ausgeschaltet wird.
Einschaltdauer einstellen
➤
Gewünschte Kochzone einstellen.
➤
Taste
➤
Slider der gewünschten Kochzone antippen und darauf gleiten, um die
Einschaltdauer einzustellen.
antippen.
– In der Anzeige blinkt
.
– Das Symbol
leuchtet.
Die Einschaltdauer kann schnell verändert werden, indem lange auf
P gedrückt wird.
Einschaltdauer verändern
➤
Taste
antippen.
– In der Anzeige blinkt
➤
.
Slider der gewünschten Kochzone antippen.
– Die verbleibende Einschaltdauer der angewählten Kochzone wird
angezeigt.
– Der Leuchtpunkt der Kochzonenzuordnung blinkt.
➤
Mit Slider die Einschaltdauer verändern.
Einschaltdauer vorzeitig ausschalten
➤
Taste
➤
Auf Slider der gewünschten Kochzone
antippen.
0
antippen.
– In der Anzeige Einschaltdauer/Timer leuchtet
.
– Die Kochzone bleibt weiter in Betrieb.
25
4 Bedienung
Einschaltdauer abgelaufen
Nach Ablauf der Einschaltdauer
– schaltet die zugeordnete Kochzone aus
– ertönt ein Signalton
– blinken
und die Leistungsstufe.
Solange die Leistungsstufe blinkt, kann eine neue Einschaltdauer
eingestellt und die Kochzone mit den vorherigen Einstellungen wieder
in Betrieb genommen werden.
➤
Signalton und Anzeigen durch Antippen einer beliebigen Taste
ausschalten.
Mehrere Einschaltdauern
Sind bei mehreren Kochzonen Einschaltdauern eingestellt,
– leuchtet die kürzeste Einschaltdauer in der Anzeige
– leuchtet der entsprechende Leuchtpunkt der Kochzonenzuordnung
– leuchtet das Symbol
Einschaltdauer.
für jede Kochzone mit eingestellter
Um eine andere Einschaltdauer anzuzeigen:
➤
Taste
antippen.
➤
Slider der gewünschten Kochzone antippen.
– Die Einschaltdauer wird angezeigt und kann verändert werden.
26
4 Bedienung
4.10 Timer
Der Timer funktioniert wie eine Eieruhr (1–99 Minuten). Er kann immer und
unabhängig von allen anderen Funktionen genutzt werden.
Timer einstellen
➤
Gerät einschalten.
➤
Taste
2× antippen.
– In der Anzeige blinkt
➤
.
Mit beliebigem Slider die gewünschte Timerdauer einstellen.
Die Timerdauer kann schnell verändert werden, indem lange auf P
gedrückt wird.
Sobald die Anzeige Einschaltdauer/Timer leuchtet, kann mit den
Slidern wieder die Leistungsstufe eingestellt werden.
Wird das Kochfeld ausgeschaltet, bleibt ein aktiver Timer erhalten.
Timer verändern
Falls keine Kochzone in Betrieb ist, zuerst Gerät einschalten.
➤
Taste
2× antippen.
– Die verbleibende Timerdauer blinkt.
➤
Mit beliebigem Slider die Timerdauer verändern.
Timer vorzeitig ausschalten
Falls keine Kochzone in Betrieb ist, zuerst Gerät einschalten.
➤
Taste
2× antippen.
➤
Auf beliebigem Slider
– In der Anzeige blinkt
0
antippen.
.
27
4 Bedienung
4.11 Kindersicherung
Die Kindersicherung soll ein unbeabsichtigtes Einschalten verhindern.
Kindersicherung einschalten
➤
Gerät einschalten.
Keine Kochzone darf in Betrieb sein.
➤
Tasten
und
gleichzeitig antippen.
– Ein Signalton ertönt.
➤
Taste
erneut antippen.
– Ein Signalton ertönt.
– In allen Anzeigen der Leistungsstufe leuchtet 10 Sekunden lang
.
Bedienung bei aktiver Kindersicherung
➤
Gerät einschalten.
➤
Tasten
und
gleichzeitig antippen.
– Ein Signalton ertönt.
– Die Kindersicherung ist überwunden. Die weitere Bedienung kann wie
gewohnt erfolgen.
10 Minuten nach Ausschalten des Kochfeldes wird die Kindersicherung
automatisch wieder aktiviert.
Kindersicherung ausschalten
➤
Gerät einschalten.
Keine Kochzone darf in Betrieb sein.
➤
Tasten
und
gleichzeitig antippen.
– Ein Signalton ertönt.
➤
Taste
erneut antippen.
– Ein doppelter Signalton ertönt.
– In allen Anzeigen der Leistungsstufe blinkt 10 Sekunden lang
28
.
4 Bedienung
4.12 Wiederherstellfunktion
Falls das Gerät versehentlich ausgeschaltet wurde, können innerhalb von
6 Sekunden die Einstellungen wiederhergestellt werden.
➤
Gerät einschalten.
– Der Leuchtpunkt bei Taste
➤
Taste
blinkt.
antippen.
4.13 Kochpause
Mit dieser Funktion können alle eingeschalteten Kochzonen bis zu
10 Minuten temporär auf Leistungsstufe
geschaltet werden. Der Betrieb
kann nach einer Kochpause mit den vorherigen Einstellungen fortgesetzt
werden.
➤
Taste
antippen.
– Der Leuchtpunkt der Taste
leuchtet.
– Die Leistungsstufen der eingeschalteten Kochzonen ändern auf
.
– Die Einschaltdauer wird angehalten.
– Der Timer läuft weiter.
– Alle Tasten ausser
,
und
sind inaktiv.
Wird die Kochpause nicht innerhalb von 10 Minuten beendet, schaltet
das Gerät ganz aus.
➤
Zum Weiterkochen Taste
erneut antippen.
– Die Kochzonen werden mit den vorherigen Einstellungen weiterbetrieben.
29
4 Bedienung
4.14 Wischschutz
Diese Funktion verhindert ein unbeabsichtigtes Ändern der Leistungsstufe,
wenn z. B. mit einem Tuch über das Bedienfeld gewischt wird.
➤
Taste
antippen.
– Der Leuchtpunkt der Taste
➤
30
leuchtet.
Durch erneutes Antippen der Taste
oder automatisch nach
30 Sekunden schaltet der Wischschutz aus.
Durch Antippen der Taste
kann das Gerät jederzeit ausgeschaltet
werden.
5
Benutzereinstellungen
Folgende Benutzereinstellungen können individuell eingestellt und gespeichert werden.
Benutzereinstellung Einstellwert
0
P0 Lautstärke Signalton
Signalton bei Ende
P1
Einschaltdauer/Timer
P2
Einschaltzeit
PowerPlus
P3
Ankochautomatik
P4
Vorgabedauer
Einschaltdauer/Timer
P6
Signalton bei
Tastenbetätigung
P7
Wiederherstellen der
Werkeinstellungen
1–8
Werkeinstellung
kein Signalton
stufenweise einstellbar
(1 = leise, 8 = laut)
0
kein Signalton
1
nach 10 s automatisch aus
2
nach 1 min automatisch aus
0
Ende nach 5 min
1
Ende nach 10 min
2
Ende nach 15 min
0
Automatik aus
1
Automatik ein
0
Vorgabedauer 0 min
1–9 stufenweise einstellbar von 10–90 min
0
Signalton aus
1
Signalton ein
0
Werkeinstellungen wiederherstellen:
Taste
2× antippen.
7
2
1
0
1
1
31
5 Benutzereinstellungen
5.1
➤
Benutzereinstellungen ändern
Bei ausgeschaltetem Kochfeld Taste
gedrückt halten und innerhalb
von 1 Sekunde 3 Sliderfelder von links nach rechts berühren.
– Jede Berührung wird mit einem Signalton quittiert.
Bei einer Fehleingabe ertönt ein Doppel-Signalton.
– In der Anzeige 2 blinkt
abwechselnd mit
.
– In der Anzeige 4 steht der aktuelle Einstellwert der Benutzereinstellung.
1
2
3 4
➤
Mit Slider 1 wird eine Benutzereinstellung ausgewählt.
➤
Mit Slider 3 wird der Einstellwert verändert.
Mit P wird die nächst höhere Benutzereinstellung bzw. ein höherer
Einstellwert ausgewählt.
Mit 0 wird die nächst tiefere Benutzereinstellung bzw. ein tieferer
Einstellwert ausgewählt.
➤
Eingaben speichern: Taste
2 Sekunden lang gedrückt halten.
– Ein Signalton ertönt.
– Der Modus «Benutzereinstellungen» wird beendet.
5.2
➤
Benutzereinstellungen vorzeitig ausschalten
Taste
drücken.
– Keine veränderten Einstellwerte werden gespeichert.
– Der Modus «Benutzereinstellungen» wird beendet.
32
6
Pflege und Wartung
Das Gerät vorzugsweise erst im warmen Zustand reinigen,
ansonsten besteht Verbrennungsgefahr.
6.1
Reinigung
Das Kochfeld nach jedem Gebrauch reinigen, so wird das Einbrennen von
Speiseresten vermieden. Eingetrockneter und eingebrannter Schmutz
benötigt einen höheren Aufwand zum Reinigen.
Durch unsachgemässe Behandlung bei der Reinigung können Dekor oder
Oberfläche beschädigt werden.
Keinesfalls die Glaskeramik-Oberfläche mit scheuernden Reinigungsmitteln, kratzenden Allzweck-Scheuerschwämmen, Metallwatte usw.
reinigen. Die Oberfläche kann dadurch beschädigt werden.
➤
Zum Reinigen von alltäglichen Verschmutzungen nur weiches Tuch oder
Schwamm mit Wasser und einem geeigneten Reinigungsmittel verwenden.
Die Herstellerhinweise der Reinigungsmittel beachten. Die Anwendung von
Reinigungsmitteln mit Schutzwirkung wird empfohlen.
➤
Starke Schmutzkrusten z. B. von übergekochter Milch im warmen Zustand
mit einem Glaskeramik-Reinigungsschaber entfernen.
Die Herstellerhinweise des Reinigungsschabers beachten.
➤
Übergekochte stark zuckerhaltige Speisen wie z. B. Marmelade im heissen
Zustand mit einem Glaskeramik-Reinigungsschaber entfernen. Ansonsten
kann die Glaskeramik-Oberfläche beschädigt werden.
➤
Geschmolzener Kunststoff noch im warmen Zustand mit einem
Glaskeramik-Reinigungsschaber entfernen. Ansonsten kann die
Glaskeramik-Oberfläche beschädigt werden.
➤
Kalkflecken im abgekühlten Zustand mit geringen Mengen kalklösender
Mittel (z. B. Essig, Zitronensaft, Entkalker) entfernen. Anschliessend mit
einem feuchten Tuch nachreinigen.
33
7
Störungen und Fehlermeldungen
7.1
Was tun, wenn …
… das Gerät nicht funktioniert und alle Anzeigen dunkel sind
Mögliche Ursache
Behebung
• Die Sicherung oder der
Sicherungsautomat der
Wohnungs- resp. der
Hausinstallation ist
defekt.
➤
Sicherung ersetzen.
➤
Sicherungsautomaten wieder einschalten.
• Die Sicherung oder der
Sicherungsautomat löst
mehrfach aus.
➤
Service anrufen.
• Unterbruch in der
Stromversorgung.
➤
Stromversorgung überprüfen.
… in der Anzeige
abwechselnd mit der Leistungsstufe blinkt
Mögliche Ursache
Behebung
• Kochgeschirr ist nicht
induktionstauglich.
➤
Geeignetes, magnetisierbares Kochgeschirr verwenden, siehe Abschnitt
KOCHGESCHIRR.
• Kochgeschirr ist für die
gewählte Kochzone zu
klein.
➤
Kochgeschirr der Kochzone anpassen.
… in den Anzeigen
leuchtet
Mögliche Ursache
Behebung
• Die Kindersicherung ist
aktiviert.
➤
Bedienung mit Kindersicherung beachten,
siehe Kapitel BEDIENUNG.
➤
Kindersicherung ausschalten.
34
7 Störungen und Fehlermeldungen
… ein Dauersignalton ertönt, in einer Anzeige
abschaltet
blinkt und das Gerät
Mögliche Ursache
Behebung
• Eine Taste oder ein Slider
wurde länger als
10 Sekunden berührt.
➤
Gegenstand oder übergelaufenes Kochgut
entfernen.
➤
Gerät wie gewohnt wieder in Betrieb
nehmen.
• Gegenstand (Pfanne,
Schüssel usw.) wurde auf
dem Bedienfeld
abgestellt.
• Übergelaufenes Kochgut
auf dem Bedienfeld.
… in der Anzeige abwechselnd
und
Mögliche Ursache
Behebung
• Die automatische Sicherheitsabschaltung wurde
ausgelöst.
➤
blinkt
Kochzone bei Bedarf wieder einschalten.
Wenn eine Kochzone längere Zeit in Betrieb ist, ohne dass
Einstellungen verändert werden, schaltet das Gerät die Kochzone
automatisch aus. Die Abschaltung erfolgt abhängig von der
eingestellten Leistungsstufe.
Leistungsstufe
Sicherheitsabschaltung
nach h:min
L
1
2
3
4
5
6
7
8
9
2:00 8:30 6:30 5:30 4:30 3:30 3:00 2:30 2:00 1:30
35
7 Störungen und Fehlermeldungen
… in der Anzeige
blinkt
Mögliche Ursache
Behebung
• Der Übertemperaturschutz einer Kochzone
wurde ausgelöst.
➤
Kochzone abkühlen lassen.
➤
Kochvorgang auf einer anderen Kochzone
fortsetzen.
➤
Kochgeschirr kontrollieren.
… in der Anzeige
blinkt
Mögliche Ursache
Behebung
• Unterbruch in der
Stromversorgung.
➤
Anzeige durch Antippen einer beliebigen
Taste quittieren.
➤
Gerät wie gewohnt wieder in Betrieb
nehmen.
… in der Anzeige
und
leuchtet
Mögliche Ursache
Behebung
• Ein Gegenstand
unterhalb des Kochfelds
behindert die Luftansaugung, z. B. Papier.
➤
Gegenstände in der Schublade unterhalb
des Kochfeldes entfernen.
➤
Fehler durch Antippen einer beliebigen
Taste quittieren.
➤
Gerät nach 10 Minuten wie gewohnt wieder
in Betrieb nehmen.
➤
Fehlernummer notieren
➤
FN-Nummer des Geräts notieren, siehe
Typenschild.
➤
Service anrufen.
• Lüftung defekt.
… in der Anzeige
oder
und eine Zahl leuchtet
Mögliche Ursache
Behebung
• Interner Fehler
aufgetreten.
➤
Fehlernummer notieren.
➤
FN-Nummer des Gerätes notieren, siehe
Typenschild.
➤
Service anrufen.
36
8
Stichwortverzeichnis
A
Anfragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Ankochautomatik . . . . . . . . . . . . . . 24
Anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
B
Bedienelemente. . . . .
Bedienung . . . . . . . . .
Benutzereinstellungen
Bestellungen . . . . . . .
Betriebsstörungen . . .
E
Einschaltdauer . . .
Energiesparendes
Entsorgung
Deinstallation . . .
Gerät entsorgen.
Verpackung . . . .
Ersatzteile
Bestellen . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
15
19
31
39
39
K
Kindersicherung
Kochgeschirr . . .
Kochpause . . . .
Kochzone . . . . .
Kurzanleitung. . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
. . . 28
. . . 17
. . . 29
19, 40
. . . 40
L
Leistungsstufen
«L». . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
«P» . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Übersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
. . . . . . . . . . . . . 25
Kochen . . . . . . 18
M
Modell-Nr. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
. . . . . . . . . . . . . 11
. . . . . . . . . . . . . 11
. . . . . . . . . . . . . 11
P
Pflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Power Management. . . . . . . . . . . . 21
PowerPlus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
. . . . . . . . . . . . . 39
F
Fabrikationsnummer (FN) . . . . 12, 39
Fehlermeldungen. . . . . . . . . . . . . . 34
Funktion von InduktionsKochfeldern . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
G
Gebrauchshinweise . . . . . . . . . . . . . 9
Gerät
Ausschalten. . . . . . . . . . . . . . 19, 40
Einschalten . . . . . . . . . . . . . . 19, 40
Geräteübersicht . . . . . . . . . . . . . . . 13
Geräusche während des Betriebs . 18
Gültigkeitsbereich . . . . . . . . . . . . . . 2
H
Haftungsausschluss. . . . . . . . . . . . . 9
I
Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . 12
R
Reinigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Reparatur-Service . . . . . . . . . . . . . 39
Restwärmeanzeige . . . . . . . . . 19, 20
S
Service-Center . . . . . . . .
Servicevertrag . . . . . . . .
Sicherheitsabschaltung
Übersicht . . . . . . . . . . .
Sicherheitshinweise . . . .
Allgemeine . . . . . . . . .
Gerätespezifische . . . .
Störungen . . . . . . . . . . .
Symbole . . . . . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
T
Tasten . . . . . . .
Timer . . . . . . . .
Topferkennung
Typ . . . . . . . . .
Typenschild . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
. . 15
. . 27
. . 17
... 2
12, 39
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
. . . . . . . . 39
. . . . . . . . 39
.
.
.
.
.
.
35
. 5
. 6
. 7
34
. 5
37
8 Stichwortverzeichnis
W
Warmhaltestufe . . . . . .
Wartung . . . . . . . . . . .
Wiederherstellfunktion .
Wischschutz . . . . . . . .
38
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
20
33
29
30
Z
Zubehör
Bestellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
9
Reparatur-Service
Das Kapitel Störungen und Fehlermeldungen hilft Ihnen, kleine
Betriebsstörungen selbst zu beheben.
Sie ersparen sich die Anforderung eines Service-Technikers und die
damit entstehenden Kosten.
Wenn Sie aufgrund einer Betriebsstörung oder einer Bestellung mit uns
Kontakt aufnehmen, nennen Sie uns stets die Fabrikationsnummer (FN) und
die Bezeichnung Ihres Gerätes. Tragen Sie diese Angaben hier und auch auf
dem mit dem Gerät gelieferten Servicekleber ein. Kleben Sie diesen an eine
gut sichtbare Stelle oder in Ihre Telefonagenda.
FN
Gerät
Diese Angaben finden Sie auf dem Garantieschein, der Original-Rechnung
und auf dem Typenschild Ihres Gerätes.
Bei Betriebsstörungen erreichen Sie das nächste Service-Center der
V-ZUG AG über ein Telefon mit Festnetzanschluss am Standort des Gerätes
unter der Gratis-Telefonnummer 0800 850 850.
Anfragen, Bestellungen, Servicevertrag
Bei Anfragen und Problemen administrativer oder technischer Art sowie für
die Bestellung von Ersatzteilen und Zubehör wenden Sie sich bitte direkt an
unseren Hauptsitz in Zug, Tel. +41 (0)41 767 67 67.
Für den Unterhalt aller unserer Produkte haben Sie die Möglichkeit, im
Anschluss an die Garantiezeit ein Serviceabonnement abzuschliessen. Wir
senden Ihnen gerne die entsprechenden Unterlagen.
39
Kurzanleitung
Bitte lesen Sie zuerst die Sicherheitshinweise in der Bedienungsanleitung!
Gerät einschalten
➤
Taste
ca. 1 Sekunde gedrückt halten.
Kochzone einstellen
➤
Slider der gewünschten Kochzone antippen oder darauf gleiten, um die
Leistungsstufe einzustellen.
Oder
➤
P antippen, um grosse Mengen Wasser schnell zu erhitzen.
Kochzone ausschalten
➤
Auf Slider
0
antippen.
Gerät ausschalten
➤
Taste
antippen.
V-ZUG AG
Industriestrasse 66, 6301 Zug
Tel. +41 (0)41 767 67 67, Fax +41 (0)41 767 61 61
vzug@vzug.ch, www.vzug.ch
Service-Center: Tel. 0800 850 850
J973.010-4