TT-LB/b12
PRAXISBEWÄHRT
CO2-Inkubatoren für Zell- und Gewebekulturen BB 6060/BB 6220
CO2 -Inkubator mit Kühleinrichtung BBK 6220
Kendro Laboratory Products – Ein internationales Unternehmen,
hervorgegangen aus der Fusion von Heraeus Instruments und Sorvall
AUF UNS IST
IMMER VERLASS
Seit 30 Jahren setzen wir in
Innenraum aus Vollkupfer
Glattes Innengehäuse
Für die CO2-Inkubatoren BB 6060
und BB 6220 bieten wir optional
Innenbehälter und Regalsysteme
aus massivem Kupfer an. Kupfer
wirkt fungizid und bakterizid;
permanenter Schutz ist damit im
gesamten Innenraum gegeben.
Der glatte Innenbehälter mit
allseitig runden Ecken besteht aus
korrosionsfestem, elektropoliertem
Edelstahl (1.4301).
Sensor-Modul und Ventilator sind
gesteckt. Dies ermöglicht eine umfassende und einfache Reinigung
und sichere Dekontamination des
gesamten Innenraums.
enger Zusammenarbeit mit
unseren Kunden Maßstäbe im
Bereich der CO2-Brutschränke.
Optimale Anwendungseigenschaften, Zuverlässigkeit und
innovative Lösungen bestimmen
dabei unsere Entwicklungen.
Die Heraeus® CO2-Inkubatoren
BB 6060 und BB 6220
und ihre Top-Vorteile:
■ Höchsten Schutz vor
Kontamination durch gezielte
Ausstattungsvarianten
■ Optimales Wachstum
durch sichere und stabile
Inkubationsbedingungen
■ Schutz vor Austrocknung
durch höchstes Feuchteniveau
und schnelle Feuchteerholzeiten
Sensormodul
ZERTIFIZIERT NACH
DIN EN ISO 9001
02
Das in Edelstahl bzw. Kupfer
erhältliche Sensormodul ist
einfach zu demontieren und
erleichtert Ihnen somit die gründliche Reinigung Ihres Gerätes.
Sowohl der Ventilator als auch der
CO2-HEPA-Filter sind bei Bedarf
leicht auszutauschen.
OPTIMALER
SCHUTZ
UV-Strahler
Eine gegen Bakterien, Pilze, Hefen,
Viren, Mykoplasmen und Sporen
wirksame UV-Strahlung mit
einer Wellenlänge von 254 nm
desinfiziert den Innenraum.
Glastürsicherung
Untergestell
6-türige Gasblende
Die Glastürsicherung stellt sicher,
daß die Außentür nur dann
geschlossen werden kann, wenn
die Glastür im Innenraum richtig
verschlossen ist. Dadurch wird
verhindert, daß im laufenden
Betrieb ständig ungewollt Luftkeime eindringen.
Um das Eindringen von Bodenkeimen zu reduzieren, sollte ein
CO2-Inkubator niemals direkt auf
den Boden gestellt werden.
Untergestelle mit 300 mm oder
780 mm verringern das Kontaminationsrisiko erheblich.
Die Gasblende reduziert den aktiven
Öffnungsquerschnitt beim Eingriff ins
Gerät um Faktor 6. Dadurch senkt
sich das Kontaminationsrisiko
erheblich bei gleichzeitig vermindertem
Abfall der Inkubationsparameter.
Dies beschleunigt die Erholzeiten der
Parameter enorm, reduziert den
Gasverbrauch und die Störungen der
Innenraumatmosphäre beschränken
sich auf das absolute Minimum.
03
STABILE INKUBATIONSBEDINGUNGEN
Feuchteerholzeit (min)
für gutes Wachstum
120
100
80
Schnelle Erholzeit
Luftmantel-Heizungssystem
Hohe Feuchte im Inkubator schützt vor Verdunstung aus den Kulturmedien. Besonders
wichtig sind schnelle Feuchteerholzeiten bei
häufigem Türöffnen und Arbeiten mit geringem
Medienvolumen.
Das von Kendro entwickelte und patentierte
Heizungssystem sorgt für gleichmäßige
Innenraumtemperaturen bei gleichzeitiger
Verhinderung von Kondensation.
Bei Heraeus Inkubatoren, die mit einem direkten
Befeuchtungssystem ausgestattet sind, dient
die Bodenwanne des Nutzraumes als Reservoir
für das Befeuchtungswasser. Dieses Design
erlaubt, daß die Wärme von der Bodenheizung
unmittelbar in das Befeuchtungswasser übertragen wird. Dadurch wird im Nutzraum sehr
schnell eine hohe Feuchte aufgebaut.
Zum Vergleich: Eine separate Wasserwanne, vor
allem aber die Luftschicht zwischen der Wasserwanne und dem Inkubatorboden blockiert den
Wärmeübergang ins Befeuchtungswasser.
Langsame Feuchteerholzeiten bzw. höhere Verdunstungsraten aus den Kulturen sind die Folge.
Im Vergleich zu herkömmlichen CO2-Inkubatoren
mit Wasserwanne hat der BB 6220 eine bis zu
5-fach schnellere Feuchteerholzeit.
Gasdichte Gasblende
Automatisierte CO2-Regelung mit
auto-zero-System
Mikroprozessorgesteuertes
Meß- und Regelsystem
Das selbstabgleichende patentierte CO2-MeßSystem gewährleistet hohe Konstanz und
Langzeitstabilität des CO2-Gehaltes und somit
des pH-Wertes im Kulturmedium. Ein zeitaufwendiges Nachkalibrieren der Meßzelle ist nicht
mehr erforderlich. Die gekapselte Meßzelle, die
vor eindringenden Keimen geschützt ist, kann
leicht aus dem Nutzraum entnommen werden.
Einflüsse anderer Gase werden durch mikroprozessorgesteuerte Meß- und Regeltechnik
eliminiert.
Alle wesentlichen Inkubationsparameter sowie
die Funktion betriebswichtiger Geräteteile
werden durch einen Mikroprozessor überwacht
und geregelt. Software-Routinen erfassen
besondere Betriebszustände – z.B. das Öffnen
der Tür – und sorgen für schnelle Erholzeiten
der Inkubationsbedingungen.
Übersichtliches Anzeige- und
Bedienmodul
Unabhängiger
Übertemperaturschutz
Das Anzeige- und Bedienmodul ist mit einem
pflegeleichten soft-touch-Bedienfeld ausgestattet. Getrennte Displays ermöglichen
jederzeit eine einfache und zeitsparende
Kontrolle der Inkubationsparameter.
Zwei unabhängig im Nutzraum angeordnete
Platin-Meßwiderstände dienen als Sensoren
und gewährleisten ein langzeitstabiles
Temperatursignal für einen sicheren Schutz
vor Übertemperatur.
60
40
20
0
BB 6220 CO2-Inkubatoren
mit separater
Wasserwanne
Feuchteerholzeit – BB 6220 im Vergleich zu
herkömmlichen CO2-Inkubatoren mit
separater Wasserwanne
Die innovative Gasblende bietet nahezu unveränderte Kulturbedingungen beim Beladen,
sowie extrem kurze Erholzeiten. Die sechs
Einzeltüren der Gasblende schließen den Nutzraum gasdicht ab und erlauben einen segmentierten Zugriff. Der Vorteil der Gasblende liegt
in der Verkleinerung des Öffnungsquerschnitts
des Nutzraums. Das heißt: Reduktion des
Gas- und Energieverbrauchs, Verringerung des
Kontaminationsrisikos und Schutz vor Austrocknung der Kulturen.
Sicher ist sicher
Alarmsystem
Ein umfassendes Alarmsystem meldet
umgehend mit akustischen und optischen
Signalen eine Abweichung von den gewählten
Parametern.
04
SINNVOLLE AUSSTATTUNGEN
ganz speziell … für Ihre Anwendung
Regelung des O2-Gehaltes und
driftfreie Messung durch auto-calSystem, optional
Durch Regelung des O2-Gehaltes in der Nutzraumatmosphäre ist es möglich, die SauerstoffPartialdrücke verschiedener Organe „in vitro“
nachzubilden.
Flaschendrehvorrichtung, optional
Die Flaschendrehvorrichtung ermöglicht den
Einsatz von unterschiedlichen Flaschengrößen.
Die Drehzahl für jede Ebene kann getrennt eingestellt werden. Die Antriebe selbst sind auf
minimalste Wärmeabgabe und hohe Laufruhe
ausgelegt. Flaschendrehvorrichtungen und
Einlagebleche können kombiniert werden.
Durch Zufuhr von O2 werden SauerstoffGehalte >21 %, durch Zufuhr von N2 <21 %
erreicht. Die Bestimmung des Sauerstoffgehaltes erfolgt mit einer O2-Elektrode nach Clark.
Die Kalibrierung der Elektrode erfolgt automatisch mit dem integrierten auto-cal-System.
Die Wartungskontrolle weist auf den Wechsel
der Elektrolyt-Lösung hin. Dadurch sind höchste
Zuverlässigkeit der eingestellten Sollwerte und
Sicherheit für Ihre Kulturen gewährleistet.
High/Low-Feuchtesystem
Um das Betauen von größeren Zellkulturflaschen nach längerer Entnahme aus dem
Gerät zu verhindern, kann die InnenraumFeuchte von 98 % auf 92 % rH reduziert werden.
Noch mehr Sicherheit
Magnetrührer-Steuermodul,
optional
Magnetrührer sind für die Massenkultivierung
von Zellen in Spinnerflaschen geeignet. Ein
Steuermodul ist ausgelegt für den Anschluß
von max. zwei (BB 6060) bzw. vier (BB 6220)
Magnetrührern. Die Anschlußbuchse ist im
Innenraum integriert. Je Magnetrührer finden
zwei Spinnerflaschen gleichzeitig Platz.
Cytolink-Datenerfassung
Cytolink dient der Überwachung aller relevanten
Parameter über einen PC. Bis zu 10 Inkubatoren
vom Typ BB 6060 und BB 6220 können beliebig in einem Bussystem verschaltet werden
(Cytolink mit Cytolink-Modem).
Gasflaschenmonitor
Automatische Gasflaschenumschaltung zur
Sicherstellung der Gasversorgung.
Abschließbare Tür
Der unbefugte oder unerwünschte Zugriff auf
Proben kann durch die abschließbare Außentür
verhindert werden. Dies ist ein erheblicher
Vorteil, der insbesondere beim Umgang mit
wichtigen und empfindlichen Kulturen zum
Tragen kommt.
05
EINER FÜR ALLES
CO2-Inkubator mit Kühleinrichtung BBK 6220
Der kühlbare BBK 6220 ergänzt
die Modellreihe 6000 durch
einen weiteren anwendungsorientierten und universell einsetzbaren CO2-Inkubator.
Durch die zusätzliche Funktion
der Kühlung bietet sich die
Möglichkeit, auch bei niedrigen
Temperaturen zu inkubieren.
Dies ist gerade bei Forschungsarbeiten im Bereich der Meeresbiologie und Fischzucht ein
wichtiger Aspekt.
06
Geräteausstattung
Das Kühlsystem
■ Kühleinrichtung zum Anschluß an einen
kompakten Tisch-Kühlthermostaten
■ Mikroprozessorsteuerung
■ auto-start Inbetriebnahmeautomatik
■ Vollautomatischer auto-zero-Abgleich der
CO2-Meßzelle
■ Unabhängiger, elektronischer
Übertemperaturschutz mit separatem Fühler
■ Beheizte Außentür
■ Glasinnentür
■ Durchgehende Einlagebleche
■ Alle weiteren Ausstattungsvarianten wie
Sauerstoff-Regelung, High/Low-Feuchte,
Gasblende, Kupferausführung, Flaschendrehvorrichtung, Cytolink-Datenerfassung,
Rohrdurchführung, abschließbare Tür sind für
den BBK 6220 auf Anfrage erhältlich.
Der Anschluß an einen einfachen LaborKühlthermostaten macht es möglich, Nutzraumtemperaturen von 10 bis 50 °C einzuregeln.
Die Kombination von Kühleinrichtung und
Luftmantelheizsystem gewährt optimale
Temperatur und Feuchte. Die gleichmäßige
Temperaturverteilung verhindert Kondensatbildung auch im Kühlbetrieb.
Zur Abdeckung aller Arbeitstemperaturbereiche
von 10 bis 50 °C empfehlen wir einen Kühlthermostaten mit einer unteren Arbeitstemperatur
von –15 °C und einer Kühlleistung von 0,2 kW.
Bei hoher Raumtemperatur im Labor kann
zur Einhaltung von 37 °C auch ein Thermostat
mit weit geringerer Kühlleistung verwendet,
oder das Gerät an eine Kühlwasserleitung
angeschlossen werden.
TECHNISCHE DATEN
Art
Maße
Außengehäuse (B/H/T)
Innenraumabmessungen (B/H/T)
Innenraumvolumen
Einlagebleche, durchgehend
Abmessungen (B/T)
Anzahl, Standard/Maximum
Einlagebleche, zweigeteilt
Abmessungen (B/T)
Anzahl, Standard/Maximum
Gewicht netto
Einheit
Wert/Beschreibung
BB 6060
BB 6220
BBK 6220
mm
mm
l
744/595/567
564/405/405
60
895/860/747
607/669/585
220
895/860/747
607/669/585
220
mm
St.
409/340
2/6
560/500
3/12
560/500
3/12
mm
St.
–
–
260/500
6/24 (181))
–
–
kg
60
100
110
Mikroprozessor-Regelung
PID-Regelverhalten für Temperatur, CO2 und O2 /N2
Temperaturregelung
Temperatur-Regelbereich
Temperaturabweichung, räumlich (DIN 12 880)
Temperaturabweichung, zeitlich (DIN 12 880)
°C
°C
°C
tA 2) … 50 °C
≤ ± 0,4
≤ ± 0,1
CO2-Regelung
CO2-Regelbereich
%
auto-start und auto-zero Routine
0…20
0…20
0…20
O2 /N2-Regelung (Option)
O2-Regelbereich
Zufuhr von N2 für den Bereich
Zufuhr von O2 für den Bereich
%
%
%
auto-cal Routine
3…80
3…21
21…80
3…80
3…21
21…80
–
–
–
Feuchte-Regelung
Konstantfeuchte
High/Low-Feuchte (Option), umschaltbar
%
%
> 95
–
98
98/92
> 954)
–
Elektrische Daten
Leistung
Spannung/Frequenz
kW
V~; Hz
0,60
230 5); 50/60
1,20
230 5); 50/60
1,20
230 5); 50/60
1)
4)
in Verbindung mit Gasblende
abhängig von der Vorlauftemperatur des Thermostaten
2)
5)
tA mindestens 7 °C über Raumtemperatur
auch Ausführung in 120 V~ lieferbar
tA 3) … 50 °C
≤ ± 0,5
≤ ± 0,1
3)
104)…50 °C
≤ ± 0,4
≤ ± 0,1
tA mindestens 5 °C über Raumtemperatur
BESTELL-NUMMERN
Geräte
Bestell-Nr.
BB 6060 mit Edelstahl-Innengehäuse
BB 6060 mit Vollkupfer-Innengehäuse
BB 6220 mit Edelstahl-Innengehäuse, zweigeteilte Einlagebleche
BB 6220 mit Vollkupfer-Innengehäuse, zweigeteilte Einlagebleche
BB 6220 mit Edelstahl-Innengehäuse, zusätzliche O2-Regelung, 6-türige gasdichte Gasblende, zweigeteilte Einlagebleche
BB 6220 mit Vollkupfer-Innengehäuse, zusätzliche O2-Regelung, 6-türige gasdichte Gasblende, zweigeteilte Einlagebleche
BBK 6220 mit Edelstahl-Innengehäuse und durchgehenden Einlagebleche (Kühlthermostat auf Anfrage erhältlich)
51008947
51008948
51007413
51007412
51007494
51007918
50035416
Optionen
Passend für
Bestell-Nr.
O2-Regelung mit auto-cal-Funktion für Edelstahl-Innengehäuse
O2-Regelung mit auto-cal-Funktion für Vollkupfer-Innengehäuse
Anschluß für zentrale Überwachung
Gasblende mit 6 gasdichten Glastüren für segmentierten Zugriff
High/Low-Feuchte-System
UV-Strahler für Edelstahl-Ausführung
UV-Strahler für Vollkupfer-Ausführung
Rohrdurchführung
Abschließbare Außentür
BB 6060
BB 6060
BB 6060/BB 6220
BB 6220
BB 6220
BB 6220
BB 6220
BB 6060/BB 6220
BB 6060
BB 6220
BB 6060/BB 6220
BB 6060/BB 6220
BB 6060/BB 6220
BB 6220
BB 6220
BB 6220
BB 6220
BB 6220
BB 6220
BB 6220
BB 6220
51900089
51900145
51900087
51900085
51900086
51900088
51900144
51900238
51900280
51900281
51900177
51900178
51900179
51900180
51900181
51900171
51900172
51900173
51900174
51900175
51900176
Cytolink-Modul – PC-Überwachung und Dokumentation
Magnetrührer-Steuermodul für Edelstahl-Innengehäuse
für Vollkupfer-Innengehäuse
für Edelstahl-Innengehäuse und Ausstattung mit UV-Strahler
für Vollkupfer-Innengehäuse und Ausstattung mit UV-Strahler
Flaschendrehvorrichtung, inklusive Ansteuermodul im Modulrahmen für Edelstahl-Innengehäuse, 1 Ebene
2 Ebenen
3 Ebenen
Flaschendrehvorrichtung, inklusive Ansteuermodul im Modulrahmen für Vollkupfer-Innengehäuse, 1 Ebene
2 Ebenen
3 Ebenen
07
SERVICE BESTELL-NUMMERN
SCHNELL
UND
PRÄZISE
Zubehör
BB 6060
BB 6220/BBK 6220
Stapelrahmen für 2 Geräte
Untergestell 300 mm hoch
Untergestell 780 mm hoch
Zusätzliches Einlageblech aus Edelstahl, durchgehend
Zusätzliches Einlageblech aus Vollkupfer, durchgehend
Zusätzliches Einlageblech aus Edelstahl, zweigeteilt (nur BB 6220)
Zusätzliches Einlageblech aus Vollkupfer, zweigeteilt (nur BB 6220)
Gasflaschenmonitor mit automatischer Gasflaschenumschaltung,
umschaltbar 230 V~; 50/60 Hz und 120 V~; 50/60 Hz
Flaschendruckminderer CO2
Flaschendruckminderer N2
Flaschendruckminderer O2
Cytolink-Modem, 230 V~, 50/60 Hz
Magnetrührer
50027660
50031349
50029890
50011400
50025629
–
–
50027661
50031348
50029597
50029945
50029944
50029943
50029942
50046033
03429937
03429942
03429943
50034330
50034465
50046033
03429937
03429942
03429943
50034330
50034465
Maße
50
895
50
747
BB 6220/BBK 6220
Seitenansicht
860
BB 6220/BBK 6220
Frontansicht
120
Schnelle Reaktion und
kompetente Problem-
BB 6060
Frontansicht
50
744
50
567
BB 6060
Seitenansicht
lösung ist unser Leistungs597
versprechen unseren
Kunden auf der ganzen
Welt gegenüber. In unserem
umfangreichen Dienstleistungspaket bieten wir
120
nicht nur Reparaturen und
Wartungen an.
Ihr Partner
Für uns bedeutet Service
auch technologische
Fähigkeit, Applikationsberatung und eine bestens
funktionierende Logistik.
Die hervorragende Qualität
unserer Geräte ist die Basis
Deutschland Kendro Laboratory Products GmbH · Hanau · Tel. (0 61 81) 35-300 · Fax (0 61 81) 35-59 73 · info@kendro.de
Deshalb ist für Sie die
Berlin
Düsseldorf
Gera
Hamburg
Hanau
Nürnberg
München
Stuttgart
Kendro Laboratory Products GmbH · Berlin · Tel. (030) 21 24 78 13 · Fax (030) 213 16 61
Kendro Laboratory Products GmbH · Düsseldorf · Tel. (02 11) 618 04-0 · Fax (02 11) 618 04 34
Kendro Laboratory Products GmbH · Gera · Tel. (03 65) 437 04-11/13 · Fax (03 65) 437 04-10
Kendro Laboratory Products GmbH · Hamburg · Tel. (040) 251 07-0 · Fax (040) 251 43 49
Kendro Laboratory Products GmbH · Hanau · Tel. (0 61 81) 35 54 37 · Fax (0 61 81) 356 79
Kendro Laboratory Products GmbH · Nürnberg · Tel. (09 11) 393 03-20 · Fax (09 11) 393 03 10
Kendro Laboratory Products GmbH · München · Tel. (089) 89 77 01-0 · Fax (089) 87 29 89
Kendro Laboratory Products GmbH · Fellbach · Tel. (07 11) 95 28 05-0 · Fax (07 11) 95 28 05-10
Entscheidung, mit Kendro
Österreich
Schweiz
Kendro Laboratory Products GmbH · Wien · Tel. (1) 801 40-0 · Fax (1) 801 40 40 · office@kendro.at
Kendro Laboratory Products AG · Zürich · Tel. (1) 454 12 12 · Fax (1) 454 12 99 · kendro-ag@swissonline.ch
Kendro Laboratory Products SA · Carouge-Genève · Tel. (22) 343 21 67 · Fax (22) 342 38 31 · kendro-sa@swissonline.ch
Internet
http://www.kendro.de . http://www.heraeus-instruments.de
Kendro Laboratory Products –
Ein internationales Unternehmen, hervorgegangen aus der Fusion von Heraeus Instruments und Sorvall
dafür.
zu arbeiten, auch der erste
Schritt in eine zuverlässige
und beruhigende ServicePartnerschaft.
Abweichungen von den in dieser Information enthaltenen Abbildungen und technischen Daten bleiben vorbehalten.
Printed in Germany – 7C 5/99 VN 4t Druckerei