Professioneller DJ– und USBPlattenspieler mit Direktantrieb
AT-LP120-USB
Bedienungsanleitung
Deutsch
1 – 13
Professioneller Stereo-Plattenspieler mit Direktantrieb
Willkommen bei Audio-Technica
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem professionellen Audio-Technica Plattenspieler!
Seit mehr als 45 Jahren ist Audio-Technica ein weltweit bekannter Hersteller von hochwertigen AudioProdukten. Wir sind stolz, diesen ausgezeichneten Plattenspieler für Sie entwickelt zu haben.
Inhalt
Zuerst möchten wir Sie in das Thema „Sicherheit“ einführen, damit Sie ohne Bedenken das neu
erstandene Produkt anschließen und in Betrieb nehmen können.
Die detaillierte Beschreibung finden Sie im darauffolgenden Teil „Hauptmerkmale des AT-PL120“.
Kontaktadressen finden Sie in dem letzten Teil der Anleitung.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Audio-Technica Produkt.
Ihr Audio-Technica Team
Inhaltsverzeichnis
Willkommen bei Audio-Technica ...........................................
2
Sicherheit ..............................................................................
3
Spezifikationen des AT-LP120USB ........................................
3
Hauptmerkmale des AT-LP120 USB.......................................
4
Zubehör .................................................................................
7
Konfiguration .........................................................................
7
Austausch der Nadel .............................................................
11
Austausch des Tonabnehmersystems ..................................
12
Audio-Technica Kontakt ........................................................
14
Legende der verwendeten Symbole
GEFAHR!
Mögliche Gefährdung des
Anwenders. Bei Nichtbeachtung
können Tod oder schwere
Verletzungen die Folge sein.
ACHTUNG!
Bei Nichtbeachtung können mögliche
Sachschäden entstehen.
Audio-Technica übernimmt keine
Haftung im Falle eines Schadens.
WICHTIG!
Tipps zur Anwendung und
nützliche Informationen
2
Sicherheitshinweise
Wichtige Hinweise
VORSICHT:
Wasser, bzw. Feuchtigkeit kann
Feuer oder Kurzschluss
verursachen.
Achtung Lebensgefahr!
ACHTUNG:
Gerät nicht aufschrauben
(Stromschlag!). Im inneren des
Geräts gibt es keine
bedienbaren Teile. Nur
qualifizierte Techniker sollen
interne Justierungen
vornehmen. Wenden Sie sich
bitte bei allen Problemen an
Ihren Händler oder an eine
professionelle Werkstatt.
Damit dieser Plattenspieler zu
Ihrer Zufriedenheit funktioniert,
lesen Sie bitte die Informationen
und folgen der Anleitung.
Behalten Sie diese Bedienungsanleitung für späteren Bedarf.
Wir empfehlen, das Verpackungsmaterial für späteren Umzug oder
Versand aufzuheben.
ACHTUNG:
Achten Sie darauf, dass Sie den
Nadelschutz immer auf den
Tonabnehmer setzen, wenn der
Spezifikationen des AT-LP120-USB
Spezifische Merkmale des AT-LP120-USB
MERKMALE DES GERÄTS
Starker Direktantrieb (High-Torque-Motor)
Aufsetzpunktbeleuchtung
Pitch-Reset
Plattenteller aus Gussaluminium
Pitch Control
( 10%   20%)
Teller mit Stroboskope- und
Geschwindigkeitsanzeige
Drehzahl:
33, 45 und 78 UpM
Belastbares Gehäuse mit dämpfenden Füßen
Vorwärts-/Rückwärts-Laufwerk
Integrierter Vorverstärker:
Umschaltbar PHONO – LINE und USB Ausgang
Start/Stop-Taste mit
Fernbedienung durch Start/Stop-Eingang
Hochwertiges Chinch-Kabel angebracht
Farbe: Silber, matt
Abnehmbares Stromkabel
Singlepuck und Ablagefach
Abmessungen: 45,3 x 17,2 x 35,2 cm
Ablagemöglichkeit für zusätzlichen Tonkopf
Gewicht: 10,7 kg
TONARM
Silberner, S-förmiger Tonarm
Einstellbares Gegengewicht
Anti-Skating Justierung
Tonarmhöhe einstellbar
Hydraulischer Tonarmlift
Tonarmablage mit Feststellvorrichtung
ZUBEHÖR
Lieferung ohne Tonabnehmersystem:
Wir empfehlen zur Verwendung als HiFi Plattenspieler die
Tonabnehmersysteme AT120E/T / AT95 / AT91.
Slip-Mat inklusive
Headshell inklusive
Abnehmbare und schwenkbare Abdeckhaube
USB Kabel inklusive
Netzkabel, Chinchkabel und Miniklinken-Adapter
(für PC) inklusive
3
Hauptmerkmale des AT-LP120USB
Abb. 1:
1. POWER REGLER
Kontrolliert die Leistung des Gerätes
(Schaltet das Gerät an/aus).
8.
BEFESTIGUNG DER ABDECKHAUBE
Abschlussteile für die aufklappbare
Abdeckhaube
2. START/STOP SCHALTER
Stoppt, bzw. setzt den Plattenteller in
Gang.
9.
TONKOPFABLAGE
Hier kann ein zusätzlicher Tonkopf (nicht im
Lieferumfang enthalten) gelagert werden.
3. GESCHWINDIGKEITSREGLER
Wahlmöglichkeit zwischen 33 oder 45UpM.
Für 78UpM müssen die 33 und 45 Knöpfe
gleichzeitig gedrückt werden.
10. TONARMEINSTELLUNG
Details siehe Abbildung auf Seite 6
4. PLATTENTELLER
Gussaluminiumteller liegt direkt auf dem
zentralen Motorschaft.
5. STOBOSKOPSKALA (am Rand des
Tellers)
Läuft in Verbindung mit dem StroboskopLicht, das sich unter dem Power-Regler (1)
befindet. Dient der gut sichtbaren Anzeige
für genaue Umdrehungen.
6. ZENTRIERSTIFT
Präzisionsgefräster Stift für Plattenauflage
7. HALTERUNG FÜR 45UpM–ADAPTER
Ablage für die Adapter für Singleplatten
11. SCHALTER FÜR UMLAUFRICHTUNG
Bestimmt die Drehung des Plattentellers
F = vorwärts (In Richtung des Uhrzeigersinn)
R = rückwärts (Scratching – Gegen den
Uhrzeigersinn)
12. SCHIEBEREGLER ZUR
HÖHENANPASSUNG
Verwendung zusammen mit dem PitchSchalter (15) um die
Umdrehungsgeschwindigkeit zu ändern. In
der mittigen Stellung ist die
Quarzverriegelung aktiv.
13. HÖHEN-WAHL ANZEIGE
Zeigt „Grün“ für Standard-Einstellung oder
„Rot“ für ausgeschaltete bzw. höhenjustierte
Einstellung
4
14. QUARZ-GESCHWINDIGKEITSVERRIEGELUNG
Der Schalter zwischen interner
Quarzverriegelungseinstellung und
variabler Höhenkontrolle unter dem
Schieberegler (12).
15. PITCH-SCHALTER
Auswahl der verschiedenen
Einstellmöglichkeiten über den PitchSchieberegler
(siehe Seite 10 „Pitch-Kontrolle und
Justierung der Umlaufgeschwindigkeit“)
16. AUFSETZPUNKTBELEUCHTUNG
Beleuchtung der Nadelposition für
einfacheres Cueing bei schlechtem Licht.
17. SPANNUNGS-WAHLSCHALTER (Zugang
durch Loch im Plattenteller)
Schalter für passende Spannung: 115V oder
230V 50/60Hz. Für den Betrieb in
Deutschland bereits auf 230V eingestellt.
Bevor Sie das Gerät zum ersten Mal
einschalten, vergewissern Sie sich bitte,
dass die voreingestellte
Spannungseinstellung der Ihres Landes
entspricht.
18. SCHALTER FÜR VORVERSTÄRKER
(Zugang über Loch im Chassis-Teller,
Gussaluminiumteller noch nicht aufgelegt)
Hier kann der interne Vorverstärker
ausgeschaltet werden, wenn der
Plattenspieler an externe Verstärker mit
magnetischen Phono-Eingängen
angeschlossen ist.
5
DER TONARM
19. TONKOPF
Standard (SME-Anschluss),
auswechselbarer Stereo-Tonkopf
Abb. 2:
20. TONKOPF-FESTSTELLRING
Drehen Sie den Feststellring gegen den
Uhrzeigersinn (nach links), um den Tonkopf
zu befestigen. Mit einer ganzen Umdrehung
nach rechts kann der Tonkopf
abgenommen werden.
21. TONARM
Die geometrische S-Form reduziert
Gleichlauffehler
22. TONARM HÖHENEINSTELLUNG
Hebt und senkt den Tonarm, um ihn parallel
zum Plattenanfang aufzusetzen. (Die
richtige Einstellung für den mitgelieferten
Tonabnehmer ist „0".
23. TONARMLIFT
Hebt den Tonarm von der Plattenoberfläche
24. TONARMHALTERUNG MIT
VERRIEGELUNG
Die Verschlussklemme sichert den Tonarm
bei Transport.
25. JUSTIERSCHRAUBE FÜR DEN
TONARMLIFT
Hier kann die Höhe des Tonarmlifts
eingestellt werden.
26. TONARMLIFT KONTROLLHEBEL
Bedient den Tonarmlift (der Lift ist
hydraulisch gedämpft, damit der Arm
langsam absinkt)
27. ANTISKATING-KONTROLLE
Bewirkt eine geringe Kraft auf den Tonarm
in Gegenrichtung zu der Tendenz des
Tonarms, der sich automatisch auf Grund
der Rotation nach außen gedrückt wird.
28. GEGENGEWICHT
Hier kann der Tonarm ausbalanciert
werden, damit die Nadel das richtige
Auflagegewicht bekommt.
29. ANSCHLUß FÜR TONARMHÖHENEINSTELLUNG (auf der Abb. vom
Gegengewicht (28) verdeckt)
Sichert die Höheneinstellung des Tonarms.
(Immer komplett lösen bevor eine
Höheneinstellung vorgenommen wird)
6
Zubehör
Mitgeliefertes Zubehör
Beim Auspacken auf folgendes Zubehör achten:












Auflagematte (über der Abdeckhaube)
Abdeckhaube (über dem Plattenspieler)
Plattenteller (unter dem Gerät)
Scharniere für Abdeckhaube (im Zubehörteil der Styroporverpackung)
45UpM Adapter (in der Styroporverpackung)
Gegengewicht
Die Lieferung erfolgt ohne Tonabnehmer: Wir empfehlen zur Verwendung als Hifi Plattenspieler
die Tonabnehmersysteme AT120E/T / AT95 / AT91.
Netzkabel
USB Kabel
Chinchkabel
Adapter auf Miniklinke
Audio-Software
Konfiguration des Plattenspielers
Aufstellung des Plattenspielers
Spannungsregler einstellen
Der AT-LP120 USB erfordert einige
Installationen vor dem ersten Gebrauch.
Dieser Plattenspieler kann mit 115V oder 230V
50/60Hz betrieben werden. Der Wahlschalter
liegt auf der Chassis-Platte unter dem
Gussaluminium-Plattenteller. Das Gerät wird mit
der Einstellung auf 230V geliefert. Vergewissern
Sie sich bitte, dass die für Ihr Land
erforderliche Spannung gewählt ist.
(Deutschland 230V)
(Siehe Seite 8, Abb. 4)
WICHTIG: Das Gerät nicht an das
Stromnetz schließen bevor er
spielbereit ist.
7
Spannungsregler und Vorverstärker-Schalter
Tonkopfmontage
Abb. 4:
1. Entfernen sie den Kabelbinder, der den
Tonarm für den Transport sichert. Vorläufig
sichern sie den Tonarm in der Halterung mit
der Verschlussklemme (siehe Abb. 2, Seite 6,
Nr. 24). Befestigen Sie den Tonkopf am Ende
des Tonarm (siehe Abb. 5) (Es ist
empfehlenswert, den Tonkopf rechts und links
seitlich anzufassen, damit weder die Nadel
beschädigt wird, noch die Tonkopfkabel
gelockert werden)
Einstellung des Vorverstärkers
Der Plattenspieler hat einen eingebauten
Vorverstärker für höhere Flexibilität in der
Anwendung. Der Vorverstärker-Wahlschalter liegt
auf der hinteren Seite der Chassis-Platte (unter
dem Plattenteller) siehe Abb. 4 und bietet die
Wahl zwischen eingebautem StereoVorverstärker (LINE-OUT) oder Bypass
(Umgehung) des Vorverstärkers (PHONO-OUT)
zum Anschluss an spezielle externe Geräte. Das
Audio Ausgangskabel mit den roten ChinchStecker ist der rechte Kanal, der weiße ChinchStecker ist der linke Kanal.
Wenn Ihr Hifi-Verstärker einen PHONO-Eingang
hat, setzen Sie den Vorverstärker-Schalter auf
PHONO OUT und verbinden die Anschlusskabel
des Plattenspielers mit den PHONO-Eingängen
Ihrer Hifi-Anlage unter Berücksichtigung, dass
„Rot“ für den rechten und „Weiß“ für den linken
Kanal ist. Wenn Ihre Anlage keinen PHONOEingang (magnetisch) hat, bringen Sie den
Schalter auf LINE OUT und verbinden die Kabel
mit dem AUX oder anderen hochpegeligen
Eingängen Ihre Anlage (Rot = rechts, Weiß =
links). Wenn Sie den Plattenspieler mit einer
Computer-Soundkarte benutzen, bringen Sie den
Schalter auf LINE-OUT und verbinden den
Plattenspieler mit dem Audio-Line-Eingang am
Computer.
2. Während Sie den Tonkopf in der richtigen
Position halten, drehen Sie den
Befestigungsring am Tonarm in
Gegenuhrzeigersinn (nach links). Mit der
Drehung des Rings wird der Tonkopffest
angezogen.
3. Das Gegengewicht wird mit dem weißen
Zahlenring nach vorne auf den Tonarm
geschoben. Bitte beachten sie, das sich in dem
Gegengewicht ein kleiner Zapfen befindet, der
auf die spiralförmige Einkerbung des Tonarms
eingeführt werden muss.
Tonkopf
Abb. 5:
Anmerkung:
Ein Audio-Adapter kann erforderlich sein, um die
beiden Chinch-Stecker des PlattenspielerAusgangs z.B. mit dem Eingang der ComputerSoundkarte zu verbinden.
8
Plattenteller und Auflagematte (Slip Mat)
Tonarm - Balance und Tracking Force
1. Legen Sie den Plattenteller vorsichtig auf den
Mittelstift und vergewissern sich, dass er
akkurat befestigt ist (siehe Abb. 6)
Damit der Tonabnehmer die Plattenrillen
einwandfrei abtastet, müssen Balance und
Tracking sorgfältig justiert werden. Falsche
Einstellung kann die Nadel und Schallplatten
beschädigen.
2. Die weiche, schwarze Auflagematte auf den
Plattenteller legen
Abb. 6:
Plattenteller und Slip Mat
ACHTUNG: Wenn der Nadelschutz
und die Halterung des Tonarm erst
einmal entfernt sind, behandeln sie
die Nadel mit äußerster Sorgfalt.
Achten sie darauf, dass die Nadel
nicht gegen die Auflagematte stößt, oder darüber
führt.
Tonarmeinstellung
1. Antiskating auf „0" justieren (Abb. 2, Seite 5,
Nr. 27)
2. Den durchsichtigen Nadelschutz entfernen
indem er vorsichtig nach vorne abgezogen
wird.
3. Die Tonarm-Verriegelung lösen (den
Tonkopffesthalten), jetzt ist der Tonarm nicht
ausbalanciert und schwingt frei.
Abdeckhaube aufsetzen
1. Schieben sie die beiden Scharniere für die
Abdeckhaube aus dem beil. Zubehör in die
dafür vorgesehene Öffnung (Abb. 8) auf der
Rückseite des Plattenspielers. Bei richtiger
Installation sollte der flache Teil der beiden
Scharniere in einem Winkel von 45° vom
Plattenspiergehäuse abstehen.
2. Auf der Rückseite der Abdeckhaube befinden
sich zwei Schlitze die sie sorgfältig in die
Scharniere gleiten lassen, in dem sie die
Abdeckhaube parallel zum Plattenspieler
senken. Die Federn in den Scharnieren
ermöglichen es, die Abdeckhaube bei Bedarf
in einem Winkel von 45° offen zu halten.
ACHTUNG: es gibt nur eine „Offen"-Position.
Die Scharniere erlauben nicht, die Haube in
einem rechten Winkel aufzumachen.
3. Um die Abdeckhaube zu entfernen, ist es
einfacher, wenn sie aus der geschlossenen
Position vorsichtig aus den Scharnieren
gehoben wird. Langsam nach oben heben
bis die Haube weit genug vom Gerät entfernt
ist.
4. Das Gegengewicht so weit drehen, bis der
Tonarm in der horizontalen Balance stehen
bleibt und zwar knapp über dem Plattenteller,
ohne dessen Oberfläche zu berühren.
5. Jetzt den Arm wieder verriegeln.
6. Halten sie das Gegengewicht fest, ohne es zu
bewegen. Gedreht wird nun der schwarze Ring
mit den weißen Zahlen um das
Nadelauflagegewicht zu justieren, und zwar bis
die „0"-Anzeige auf dem Ring in einer Linie mit
der zentralen Markierung auf dem Tonarm
übereinstimmt.
Das empfohlene Auflagegewicht entnehmen sie
den Herstellerangaben. (Das beiliegende ATP 2
System hat ein Auflagegewicht von 3.0 - 5.0
Gramm). Drehen sie das gesamte Gegengewicht
(ohne den schwarzen Einstellring zu berühren)
gegen den Uhrzeigersinn vorwärts, bis der
erforderliche Wert (z.B. 3.0 Gramm) am schwarze
Einstellring in einer Linie mit der zentralen
Markierung auf dem Tonarm übereinstimmt.
9
Antiskating – Einrichtung
Bedienung
Die Interaktion zwischen Tonabnehmer und
Schallplatte verursacht eine Rotationskraft in
Richtung Plattentellerrand. Diese kann
kompensiert werden mit der Antiskatingjustierung
des Tonarms. Für beste Wiedergabe bringen Sie
den Antiskating Kontrollknopf (Abb. 2, Seite 5, Nr.
27) auf dieselbe Einstellung wie das
Auflagegewicht des Tonabnehmers. Bei
hauptsächlicher Verwendung von Back-Cueing
und Scratching kann keine, oder weniger
Antiskating-Kompensation gefragt sein.
Der Plattenspieler sollte vor Hitze, Feuchtigkeit,
Staub und starker Vibration geschützt werden.
1.
Entfernen sie den Nadelschutz und lösen die
Tonarm-Verriegelung.
2.
Den Netzschalter auf ON stellen. Das
Stroboskoplicht geht an.
3.
Falls erforderlich, den Knopf für die
Beleuchtung des Nadelaufsetzpunkt drücken.
4.
Platten auf den Mittelstift legen, bzw. den
Adapter für Platten mit 45 UpM.
5.
Die Umdrehungsgeschwindigkeit
entsprechend der aufgelegten Platte (33/45
oder 78UpM) einstellen. Für 78iger Platten
müssen die 33 und 45 UpM-Knöpfe
gleichzeitig gedrückt werden.
Tonarmhöhen - Einstellung
Es kann erforderlich sein, die Tonarmhöhe zu
justieren, wenn größere Tonabnehmer, dickere
Aufiagematten oder dickere Schallplatten (z.B.
78iger) verwendet werden. Senken oder Anhaben
des Tonarm: zuerst den Höheneinsteltverschluss
lösen (Abb.2, Seite 5, Nr. 29), dann die
Höheneinstellskala (Abb. 2, Seite 5, Nr. 27)
drehen. Die Skala ist in Millimeter (mm) eingeteilt.
Nach erfolgter Einstellung den Höhen-verschluss
wieder schließen.
Abspielen der Platte
1. Start/Stop Knopf drücken, der Teiler beginnt
sich zu drehen.
2. Den Tonarm mit Hilfe des Lifts anheben.
Verbindungen
Audio:
Die Audio-Ausgangskabel - entsprechend der
vorgenommenen Einstellung des VorverstärkerReglers - an Eingangsbuchsen des Verstärkers,
Mixers, etc. anschlissen. Der rote Stecker =
rechter Kanal, weißer Stecker = linker Kanal.
Beim Anschluss an einen Computer könnten
spezielle Adapter erforderlich sein.
Fernbedienung Start/Stop:
Falls erforderlich, kann ein passendes Kabel
zwischen den Remote Start/Stop Ausgang (Abb.
3, Seite 7, Nr. 31) und den Mischern, die dieser
Funktion entsprechen, geschaltet werden.
Anmerkung: diese Verbindung hat einen dryKontakt-Anschluß und kann verbunden werden
zu einem externen normal offenen Schalter (DJs
oder Rundfunk). Wenn der Kontakt geschaltet ist,
beginnt der Teller zu drehen. Der Start/Stop
Schalter übernimmt die Funktion.
Pitch-Ausgang:
An den Pitch-Ausgang (Abb. 3, Seite 7, Nr. 30)
kann ein Kabel mit Chinchstecker angeschlossen
werden, zur Verbindung an Geräte, die der PitchDaten-Funktion entsprechen. Dieses Signal kann
verwendet werden, um die Plattenspielerhöheneinstellung mit bestimmten Mischpulten, CDSpielern, etc. zu synchronisieren.
Nachdem alle Anschlüsse erfolgt sind, kann der
Netzstecker angeschlossen werden.
3. Den Tonarm über die gewünschte Plattenstelle
führen.
4. Mit Absenken des Tonarmlifts sinkt der
Tonarm langsam auf die Platte.
Pitch-Kontrolle und Justierung der
Umlaufgeschwindigkeit
Bei Bedienung des „Pitch"-Knopfes besteht die
Möglichkeit, zwischen +/-10% oder +/-20% die
Höheneinstellung zu justieren. Bewegen sie den
Schieberegler in die gewünschte Stellung. Bei 0%
Pitch-Einstellung befindet sich der Regler in der
Mitte.
1.
Mit Hilfe der roten Lichtanzeige beobachten
Sie die Stroboskop-Linien am Rand des
Plattentellers. Wenn die Linien so aussehen,
als ob sie sich nicht bewegen, läuft der
Plattenteller mit genauer Geschwindigkeit.
Wenn die Linien nach rechts laufen, ist die
Umdrehungsgeschwindigkeit zu langsam,
bewegen sie sich nach links, dreht der
Plattenteller zu schnell.
10
Austausch der Nadel
Beenden
2. Wenn der Geschwindigkeits-Feststellknopf
gedrückt ist, sorgt der eingebaute Quarzverschluß für präzise Umdrehungsgeschwindigkeit, unabhängig von der Position
des Pitch-Reglers. (Der LED Indikator links
vom Pitch-Regler leuchtet grün auf, wenn der
Quarzverschluß aktiv ist und rot wenn sie
eine andere Höheneinstellung vorgenommen
haben).
3. Falls erforderlich, drücken sie den
Richtungsknopf um die Rotation des
Plattentellers zu ändern, das entsprechende
Richtungs-LED wird aufleuchten.
1.
Soll die Wiedergabe unterbrochen werden,
heben sie den Tonarm mit Hilfe des
Tonarmlifts.
2.
Wenn die Platte zu Ende ist heben sie den
Tonarm mit Hilfe des Tonarmlifts, führen den
Tonarm auf seine Halterung zurück und
sichern ihn mit der Verriegelung.
3.
Wenn sie das Licht an hatten, drücken sie es
wieder aus.
4.
Drücken sie den Start/Stop Knopf um den
Plattenteller zu stoppen. Stellen sie den
„Power-Regler" auf OFF
Nadelaustausch
Der AT-LP 120 USB wird ohne Tonabnehmer
geliefert. Wir empfehlen zur Verwendung mit
diesem Plattenspieler die Tonabnehmersysteme
AT120E/T / AT95 / AT91. Wenn die Nadel
abgenutzt ist, sollte sie gegen eine original AudioTechnica Einschub ausgetauscht werden.
1. Den Tonkopf vom Arm lösen, indem der
Befestigungsring im Uhrzeigersinn gedreht
wird.
4. Die neue Nadel in den Tonkörper einklicken.
5. Vorsichtig den Nadelträger nach unten
drücken, er rastet mit einem Klick ein.
6. Den Tonkopf wieder am Tonarm mit dem
Feststellring befestigen.
Abb. 7:
2. Halten sie den Tonkopf mit der Nadel nach
oben.
3. Der Nadeleinschub lässt sich in einem
kleinen Winkel nach oben abheben ( siehe
Abb. 7)
11
Austausch des Tonabnehmers
Elektrische Verbindung (oder Kabelschlüsse)
Tonabnehmer – Austausch
1. Um einen anderen Tonabnehmer
einzubauen, gehen sie zunächst so vor, wie
oben unter „Nadelaustausch" beschrieben.
Nehmen sie zunächst die Nadel ab, damit sie
nicht beschädigt wird. (Abb. 7)
2. Zum Ausbau des Tonkörpers lösen sie die
beiden Schrauben, (sie brauchen die
Schrauben noch zum Einbau den neuen
Tonabnehmers) und ziehen die Kabelschuhe
von den rückwärtigen Stifen.
Um Beschädigungen zu vermeiden, nehmen sie
zuerst die Nadel des neuen Tonabnehmers ab.
Den Tonkörper auf den Tonkopfschrauben.
Vergewissern sie sich, dass der Tonkörper entsprechend der Herstellerangaben - richtig auf
dem Tonkopf positioniert ist.
1. Vier Stifte auf der Rückseite des
Tonabnehmers sind farblich kodiert für den
Standard-Anschluss an Stereo Tonarme (siehe
Abb. 8). Verbinden Sie die Kabelschuhe der
am Tonkopf befestigten Kabel mit den
gleichfarbigen Pins des Tonabnehmers.
ACHTUNG: Niemals dürfen die Kabelschuhe
auf die Tonabnehmerstifte gelötet werden.
Hitze die auf die Tonabnehmerstifte einwirkt,
verursacht Beschädigungen im inneren des
Tonkörpers.
2. Zum Schluss wird die Nadel wieder sorgfältig
auf den Tonkörper befestigt. Die Nadel sollte
mit einem „Klick" einrasten.
Anmerkung: Nach Anschluss des neuen
Tonabnehmers, stellen Sie die Tonarmbalance,
Auflagekraft und Anti-Skating entsprechend der
Herstellerangaben wieder neu ein. (siehe Seite 10).
Abb. 8:
12
B
Audio-Techncia Ltd.
Niederlassung Deutschland
Lorenz-Schott-Strasse 6
55252 Mainz-Kastel
Tel.: 06134-25734-0
Fax: 06134-25734-50
E-Mail: info@audio-technica.de
www.audio-technica-europe.com
 copyright 2011 by
Audio-Technica Ltd., Niederlassung Deutschland
13