D
Informationen zu Ihrem neuen
Etikettendrucker
Mit Ihrem neuen Drucker DYMO LabelPOINT™
350 Etikettendrucker können Sie eine Vielzahl
hochwertiger, selbstklebender Etiketten erstellen.
Sie können die Etiketten in vielen verschiedenen
Größen und Formatstilen drucken. Der
Etikettendrucker verwendet DYMO D1
Etikettenkassetten mit einer Breite von 6 mm (1/
4”), 9 mm (3/8”), 12 mm (1/2”), bzw. 19 mm (3/4”).
Etikettenkassetten sind auch in vielen Farben
erhältlich.
Unter www.dymo.com finden Sie Informationen
zu Bändern und Zubehör für den Etikettendrucker.
Registrierung für die Gewährleistung
Bitte füllen Sie die Karte zur Registrierung für die
Gewährleistung aus, und senden Sie diese
innerhalb von sieben Tagen an die entsprechende
Kundendienstadresse. Näheres erfahren Sie auf
der Website www.dymo.com.
Erste Schritte
Folgen Sie den Anweisungen in diesem Abschnitt,
um Ihr erstes Etikett auszudrucken.
Anschluss der Stromversorgung
Der Etikettendrucker wird mit Standardbatterien,
Akkus oder einem Netzteil betrieben. Um Strom zu
sparen, schaltet sich der Etikettendrucker
automatisch aus, wenn er zwei Minuten lang nicht
benutzt wurde.
Abbildung 2
2. Setzen Sie die Batterien entsprechend der
Polaritätskennzeichnung (+ und –) ein.
3. Setzen Sie den Batteriefachdeckel wieder auf.
Nehmen Sie die Batterien heraus, wenn der
Etikettendrucker längere Zeit nicht benutzt wird.
Verwendung von Akkus
Zur Stromversorgung des Druckers kann auch ein
optionaler, aufladbarer Akkusatz verwendet
werden. Der Akkusatz ist bei Ihrem DYMO-Händler
vor Ort erhältlich.
Der Drucker muss mit dem Netzteil an eine externe
Stromquelle angeschlossen und eingeschaltet
werden, um die Akkus zu laden. Sind die Akkus
völlig entladen, brauchen sie vier bis fünf Stunden,
um sich wieder vollständig aufzuladen.
Wenn das Gerät an eine externe Stromquelle
angeschlossen wird, kann es vorkommen, dass die
Akkuladeanzeige weiter leuchtet, obwohl die Akkus
bereits vollständig aufgeladen sind.
Die Akkus einsetzen:
1. Öffnen Sie den Batteriefachdeckel.
2. Setzen Sie die Akkus ein. Siehe Abbildung 3.
Einsetzen der Batterien
Der Etikettendrucker benötigt sechs AA-Batterien.
Die Batterien einsetzen:
1. Nehmen Sie den Batteriefachdeckel ab. Siehe
Abbildung 2.
Abbildung 3
47
3. Zum Aufladen der Akkus schließen Sie das
Netzteil wie im Folgenden beschrieben an.
Anschluss des Netzteils
Der Etikettendrucker kann auch mit einem
optionalen Netzteil betrieben werden. Wird das
Netzteil mit dem Etikettendrucker verbunden,
werden die Batterien als Stromquelle
ausgeschaltet.
Das Netzteil anschließen:
1. Stecken Sie das Netzteil in den
Netzteilanschluss auf der linken Oberseite des
Etikettendruckers.
2. Verbinden Sie das andere Ende des Netzteils
mit einer Steckdose.
Überzeugen Sie sich davon, dass der
Etikettendrucker ausgeschaltet ist, bevor Sie das
Netzteil von der Hauptstromquelle trennen. Sonst
gehen Ihre letzten Speichereinstellungen verloren.
Einsetzen der Etikettenkassette
Der Etikettendrucker wird mit einer
Etikettenkassette geliefert. Unter www.dymo.com
finden Sie Informationen zum Erwerb zusätzlicher
Etikettenkassetten.
Die Etikettenkassette einsetzen:
1. Drücken Sie auf den Kassettendeckel, um das
Etikettenfach zu öffnen. Siehe Abbildung 4.
Abbildung 4
48
Wenn Sie den Etikettendrucker zum
ersten Mal benutzen, müssen Sie die eingelegte
Schutzpappe zwischen Druckkopf und
Andruckrolle herausnehmen. Siehe Abbildung
5.
Eingelegte
entfernen
Schutzpappe
Bandkassettengröße
auswählen
Abbildung 5
2. Stellen Sie den Kassettenschalter auf die Größe
der Etikettenkassette ein, die Sie einlegen
wollen. Siehe Abbildung 5.
Eine Kerbe in der Kassette passt genau über
den Schalter, wenn sich die Kassette in der
richtigen Position befindet.
3. Prüfen Sie, ob Etiketten- und Farbband an der
Kassettenöffnung straff gespannt sind und ob
das Etikettenband zwischen den Führungsstiften
durchläuft. Drehen Sie ggf. die Spule im
Uhrzeigersinn, um das Farbband zu spannen.
4. Legen Sie die Kassette so ein, dass sich
Etiketten- und Farbband zwischen dem
Druckkopf und der Andruckrolle befinden. Siehe
Abbildung 6.
KLICK!
Abbildung 6
5. Drücken Sie fest, bis die Kassette einrastet.
6. Schließen Sie den Kassettendeckel und drücken
Sie zum Einschalten auf A.
Einstellungen
Sie können nach Wunsch die Sprache und die
Maßeinheiten für Ihren Etikettendrucker einstellen.
Sprachwahl
Sie können aus verschiedenen Sprachoptionen
wählen. Standardmäßig ist Englisch eingestellt.
Eine Sprache auswählen:
1. Drücken Sie Language .
2. Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
Sprache aus und drücken Sie OK .
Auswahl der Maßeinheiten
Sie können wählen, ob Maße in Zoll oder
Millimetern angezeigt werden sollen.
Standardmäßig ist als Maßeinheit Zoll eingestellt.
Die Maßeinheiten einstellen:
Memory
1. Drücken Sie Settings .
2. Wählen Sie mit den Pfeiltasten Set Units, und
drücken Sie OK .
3. Wählen Sie Zoll oder Millimeter aus, und
drücken Sie OK .
Drucken des ersten Etiketts
Ein Etikett ausdrucken:
1. Geben Sie einen Text für ein Etikett ein.
2. Drücken Sie G.
3. Schneiden Sie mit dem Schneidhebel das Etikett
zu.
Fertig! Sie haben das erste Etikett ausgedruckt. Im
Folgenden werden die verfügbaren Optionen zum
Erstellen von Etiketten erläutert.
Kennenlernen des
Etikettendruckers
Im Folgenden wird jede Funktion detailliert
beschrieben. Machen Sie sich mit den Tasten und
Funktionen des Etikettendruckers vertraut. Siehe
Abbildung 1 auf Seite 46.
Ein- und Ausschalten
Mit der Taste A schalten Sie das Gerät ein und
aus. Wenn das Gerät zwei Minuten lang nicht
benutzt wird, schaltet es sich automatisch aus. Das
zuletzt erstellte Etikett wird gespeichert und
angezeigt, wenn das Gerät erneut eingeschaltet
wird. Die vorher gewählten Einstellungen zum
Formatstil werden ebenfalls gespeichert.
LCD-Display
Das LCD-Display des Etikettendruckers zeigt in der
Regel eine Zeile mit 16 Zeichen an. Sie können
jedoch bis zu 99 Zeichen und Leerzeichen
eingeben.
Das Display gleicht einem Fenster, das über den
Text rollt. Siehe Abbildung 7. Die Anzahl der
angezeigten Zeichen kann je nach Laufweite
variieren.
The quick brown fox jum
jumps over the lazy dog.
Abbildung 7
Sie können jetzt Ihr erstes Etikett ausdrucken.
49
Außerdem erscheinen Funktionsanzeigen auf dem
Display, damit Sie sehen, wenn eine Funktion
ausgewählt ist. Siehe Abbildung 8.
Schriftart
Schriftstil
Rollbalken
Leertaste
Mit der Taste V werden ein oder mehrere
Leerzeichen im Text eingefügt.
Rücktaste
Exemplaranzahl
Gemischte Formate
Ausrichtung
Rahmen/Unterstreichen
Feste Länge
CAPS-Modus
Mehrere Zeilen
Mit der Taste 0 wird das Zeichen links vom
Cursor gelöscht. Durch Drücken von 8 + 0
werden der gesamte Etikettentext und die
Formatierung gelöscht.
Abbildung 8
CAPS-Modus
Mit der Taste # wird die Großschreibung ein- und
ausgeschaltet. Bei eingeschaltetem CAPS-Modus,
wird CAPS auf dem Display angezeigt und alle
eingegebenen Buchstaben erscheinen als
Großbuchstaben. Der CAPS-Modus ist
standardmäßig eingeschaltet. Wird der CAPSModus ausgeschaltet, werden alle eingegebenen
Buchstaben als Kleinbuchstaben angezeigt.
Umschalttaste
Mit der Taste 8 in Kombination mit einer
Buchstabentaste wird für den betreffenden
Buchstaben zwischen Groß- und Kleinschreibung
umgeschaltet. In Kombination mit einer Ziffernoder Funktionstaste wird mit der Taste 8 die auf
der Taste angezeigte alternative Funktion
ausgewählt. Wenn Sie beispielsweise 0 drücken,
wird das Zeichen links vom Cursor gelöscht; wenn
Sie jedoch 8 + 0 gemeinsam drücken, werden
der gesamte Etikettentext und die Formatierung
gelöscht. Das Display ist dann bereit zur Eingabe
eines neuen Etiketts.
50
Abbrechen
Mit der Taste Cancel können Sie ein Menü verlassen,
ohne eine Auswahl zu treffen, oder einen Vorgang
abbrechen.
Navigationstasten
Sie können Ihr Etikett mit der linken und rechten
Pfeiltaste überprüfen und bearbeiten. Mit der
Aufwärts- und Abwärtspfeiltaste können Sie durch
die Menüauswahlen navigieren und anschließend
auf OK drücken, um eine Auswahl zu treffen.
Anschluss an den Computer
Sie können den Etikettendrucker als separaten
Drucker verwenden oder Etiketten von Ihrem
Computer mit der Software DYMO
LabelMANAGER drucken. Ihr Etikettendrucker wird
mit Ihrem Computer über die USB-Schnittstelle an
der Oberseite des Etikettendruckers verbunden.
Siehe Abbildung 9.
Abbildung 9
Informationen über die Installation finden Sie auf
der LabelPOINT 350 Quick Start Card
(Kurzanleitung) und Informationen über Entwurf
und Druck von Etiketten im DYMO Label Software
User Guide (Benutzerhandbuch für die DYMO
Label Software).
Hinzufügen von Schriftstilen
Sie können für Ihren Text aus dreizehn
verschiedenen Schriftstilen wählen:
Normal
Vertikal
Formatieren des Etiketts
Kursiv
Sie haben mehrere Formatoptionen zur Auswahl,
um Ihr Etikett zu gestalten.
Fett
Der Etikettendrucker speichert die letzte
Auswahl, sodass Sie, immer wenn Sie eines der in
diesem Abschnitt beschriebenen Funktionsmenüs
aufrufen, zur letzten Option gelangen, die in
diesem Menü ausgewählt wurde.
Schattiert
Änderung der Schrift
Kursiv + 3D
Für Ihre Etiketten stehen sieben Schriftarten zur
Verfügung:
Kursiv + Schattiert
Arial Narrow
Gespiegelt
Arial Normal
Arial Wide
BIG
Times New Roman
Wenn Sie eine Schriftart wählen, wird diese
Schriftart auf alle Zeichen auf einer Seite
übertragen. Wenn Sie mehr als eine Schriftart
verwenden wollen, müssen Sie Formatumbrüche
einfügen. Weitere Informationen dazu siehe
Verwendung von gemischten Formaten auf
Seite 53.
Die Schriftgröße einstellen:
.
1. Drücken Sie die Taste
2. Gehen Sie mit den Pfeiltasten auf die
gewünschte Schriftart, und drücken Sie
anschließend OK .
X
Kontur
3D
Kursiv + Fett
Kursiv + Kontur
Durchgestrichen
Abbildung 10
Wenn Sie einen Schriftstil auswählen, wird dieser
Schriftstil auf alle Zeichen auf einer Seite
übertragen. Wenn Sie mehr als einen Schriftstil
verwenden wollen, müssen Sie Formatumbrüche
einfügen. Weitere Informationen siehe
Verwendung von gemischten Formaten auf
Seite 53. Wenn Sie jedoch den Schriftstil
Gespiegelt oder Vertikal verwenden, wird dieser
Schriftstil auf das gesamte Etikett übertragen.
Schriftstile können bei allen alphanumerischen
Zeichen und Symbolen verwendet werden. Weitere
Informationen über Drucksymbole siehe
Verwendung von Symbolen und Sonderzeichen
auf Seite 53.
51
Den Schriftstil einstellen:
1. Drücken Sie die Taste
.
2. Gehen Sie mit den Pfeiltasten auf den
gewünschten Schriftstil, und drücken Sie
anschließend OK .
W
Hinzufügen von Rahmen- und
Hintergrundstilen
Sie können außerdem Ihren Text durch einen
Rahmen, eine Unterstreichung oder einen
Hintergrundstil hervorheben.
Normal
DYMO
Unterstrichen
DYMO
Rechteckiger Rahmen
DYMO
Spitzer Rahmen
DYMO
Abgerundeter Rahmen
DYMO
Krokodil-Rahmen
DYMO
Rollrahmen
3D-Rahmen
DYMO
DYMO
Punkte
Holzmaserung
Ziegel
Schachbrettmuster
Parkettmuster
Ein Etikett kann unterstrichen oder in einen
Rahmen bzw. einen Hintergrund eingebettet
werden, aber nicht beides zusammen.
Den Rahmenstil einstellen:
.
1. Drücken Sie die Taste
2. Wählen Sie einen Rahmenstil, und drücken Sie
anschließend OK .
Bei Etiketten mit mehreren Zeilen werden alle
Zeilen unterstrichen. Jedoch werden alle Zeilen in
einen Rahmenstil eingeschlossen.
>
Erstellen von Etiketten mit
mehreren Zeilen
Die Anzahl der Zeilen, die auf einem Etikett
gedruckt werden können, hängt von der Größe des
verwendeten Etikettenbands ab:
• Maximal fünf Zeilen bei Etiketten von 19 mm (3/
4") Breite
• Maximal drei Zeilen bei Etiketten von 9 mm (3/
8") und 12 mm (1/2") Breite
• Maximal eine Zeile bei Etiketten von 6 mm (1/4")
Breite
Ein Etikett mit mehreren Zeilen erstellen:
1. Geben Sie den Text für die erste Zeile ein und
drücken Sie 7. Das Zeichen für neue Zeile
wird am Ende der ersten Zeile angezeigt, jedoch
nicht auf das Etikett gedruckt.
2. Geben Sie den Text für die zweite Zeile ein.
Das Display zeigt die Zeile an, in die sie gerade
Text eingeben. Das nachstehende Beispiel zeigt
an, dass die aktuelle Zeile des Etiketts die zweite
Zeile ist.
Diamanten
Gewebemuster
Abbildung 11
52
Mit den Pfeiltasten können Sie zwischen den
Zeilen wechseln.
Verwendung von gemischten
Formaten
Sie können verschiedene Schrift- und Formatstile
beim Text eines Etiketts verwenden, müssen dann
aber Formatumbrüche einfügen, um das Etikett in
Textblöcke oder -abschnitte zu teilen. Sie können
zwei Formatumbrüche einfügen und damit drei
verschiedene Formate pro Etikett anwenden.
Ausrichtung, Unterstreichung, Rahmenstile
und Hintergrundmuster können auf einem Etikett
nicht gemischt werden. Diese Stile sind für das
gesamte Etikett gleich.
Einen Formatumbruch hinzufügen:
1. Geben Sie den Text für den ersten Abschnitt ein
und formatieren Sie ihn.
2. Drücken Sie Insert .
3. Wählen Sie Insert Format Break und drücken
Sie OK . Das Zeichen für neuen Abschnitt
wird am Ende des ersten Abschnitts angezeigt,
aber nicht auf das Etikett gedruckt.
4. Geben Sie nun den Text für den nächsten
Abschnitt des Etiketts ein und formatieren Sie
ihn.
Einfügen eines Tabstopps:
1. Geben Sie den Text ein.
2. Drücken Sie die Taste und geben Sie den
nächsten Text ein.
Verwendung von Symbolen
und
Sonderzeichen
Sie können bei Ihren Etiketten Symbole und
andere Sonderzeichen hinzufügen.
Einfügen von Symbolen
Der Etikettendrucker unterstützt den in Abbildung
12 gezeigten erweiterten Symbolsatz.
Verwendung von Tabstopps
Sie können Tabstopps hinzufügen, um den Text bei
mehrzeiligen Etiketten auszurichten. Tabstopps
sind linksbündig eingestellt, der Standardabstand
beträgt 50 mm (2,0”).
Den Abstand zwischen den Tabstopps ändern:
Memory
1. Drücken Sie Settings .
2. Wählen Sie Set Tab Length und drücken Sie
OK .
3. Vergrößern oder verkleinern Sie mit der
Aufwärts- und Abwärtspfeiltaste den Abstand
zwischen den Tabstopps, und drücken Sie
anschließend OK .
53
Ein Symbol einfügen:
1. Drücken Sie Symbols . Die erste Zeile der in der
Tabelle gezeigten Symbole erscheint im Display.
2. Gehen Sie mit den Pfeiltasten auf das
gewünschte Symbol. Mit der linken und rechten
Pfeiltaste können Sie sich innerhalb einer
Symbolzeile bewegen. Mit der Aufwärts- und
Abwärtspfeiltaste können Sie vertikal zwischen
den Symbolzeilen navigieren.
Um schnell eine Symbolzeile anzuzeigen,
können Sie den Buchstaben drücken, welcher
der gewünschten Symbolzeile entspricht.
3. Wenn Sie das gewünschte Symbol gefunden
haben, drücken Sie OK, um das Symbol dem
Etikettentext hinzuzufügen.
Hinzufügen internationaler Zeichen
Der Etikettendrucker unterstützt mit der RACETechnologie den erweiterten lateinischen
Zeichensatz. Wie bei der Tastatur eines
Mobiltelefons, bei der Sie eine Buchstabentaste
mehrfach innerhalb sehr kurzer Zeit drücken,
blättern Sie durch die Varianten auf dieser
Buchstabentaste.
Wenn Sie z. B. als Sprache Französisch gewählt
haben und mehrfach die Buchstabentaste a
drücken, wird a à â æ und alle weiteren möglichen
Varianten angezeigt. Die Buchstabenvarianten und
deren Reihenfolge bei der Anzeige hängen von der
eingestellten Sprache ab.
Währungssymbole
Die Währungstaste € verwendet ebenfalls RACE,
um durch verschiedene Währungssymbole zu
blättern:
Abbildung 12
€£$¢¥
Die Reihenfolge, in der diese Symbole erscheinen,
hängt von der eingestellten Sprache ab.
54
Druckoptionen
Sie können mehrere Exemplare eines Etiketts
gleichzeitig drucken, Serienetiketten und Etiketten
mit fester Länge drucken, den Etikettentext
überprüfen und formatieren sowie den
Druckkontrast einstellen.
Drucken von mehreren Exemplaren
Sie können bis zu 16 Exemplare desselben Etiketts
auf einmal drucken. Beim Drucken mehrerer
Exemplare wird zwischen jedem Etikett eine
gepunktete Trennlinie gedruckt.
Mehrere Exemplare des Etiketts drucken:
Memory
1. Drücken Sie Settings und wählen anschließend Set
# Copies.
2. Drücken Sie den Aufwärtspfeil, um die Anzahl
der Exemplare zu erhöhen.
3. Drücken Sie den Abwärtspfeil, um die Anzahl
der Exemplare von 16 zu reduzieren.
4. Drücken Sie OK .
5. Drücken Sie zum Drucken G.
Wenn der Druckvorgang beendet ist, wird als
Exemplaranzahl wieder der Standardwert 1
angezeigt.
Erstellen von Serienetiketten
Sie können eine Serie von Etiketten drucken,
wobei die letzte Zahl jeweils um eins erhöht wird.
Die Zahl der Serienetiketten hängt von der
Exemplaranzahl ab, die Sie für den Druck
ausgewählt haben. Nur die letzte Zahlenfolge, die
auf einen Buchstaben, ein Leerzeichen oder ein
Satzzeichen folgt, wird als Serie gedruckt. So wird
z. B. abc123 als abc123, abc124, abc125 gedruckt;
123-998 wird als 123-998, 123-999, 123-1000
gedruckt usw.
Serienetiketten erstellen:
1. Geben Sie den Etikettentext ein.
2. Wählen Sie die Zahl der Etiketten, die
entsprechend der Beschreibung in Drucken von
mehreren Exemplaren auf Seite 55 gedruckt
werden sollen.
3. Wählen Sie 8 +
.
G
Drucken eines Etiketts mit fester
Länge
Normalerweise wird die Länge des Etiketts durch
die Länge des eingegebenen Textes bestimmt. Für
einen bestimmten Zweck benötigen Sie aber
vielleicht ein Etikett mit einer festen Länge, die
unabhängig von der Textlänge ist.
Sie können für ein Etikett eine feste Länge in
Schritten von 2 mm (0,1”) zwischen 40 mm (1,5”)
und 400 mm (15,0”) festlegen. Die voreingestellte
feste Länge beträgt 100 mm (4,0”). Änderungen,
die Sie an der festen Länge vornehmen, bleiben so
lange gültig, bis Sie die Länge wieder ändern.
Die Etikettenlänge einstellen:
.
1. Drücken Sie 8 +
2. Wählen Sie ON, um die Option Feste Länge
aufzurufen.
3. Drücken Sie den Aufwärtspfeil, um die Länge zu
vergrößern.
4. Drücken Sie den Abwärtspfeil, um die Länge zu
verringern.
5. Drücken Sie OK, um die feste Länge
einzustellen:
6. Nachdem Sie das Etikett gedruckt haben,
wiederholen Sie Schritt 1 und deaktivieren die
Option Feste Länge (OFF); anderenfalls werden
alle folgenden Etiketten mit dieser festen Länge
gedruckt.
W
55
Drucken von Strichcode-Etiketten
Der Etikettendrucker kann Strichcode-Etiketten in
sechs Standardformaten drucken: UPC A, UPC E,
EAN8, EAN13, CODE-39 und CODE-128. Sie
können einen Strichcode nur auf einem
Etikettenband von 19 mm (3/4”) Breite drucken,
und Sie können nur einen Strichcode pro Etikett
drucken.
Der Strichcode wird waagerecht auf das Etikett
gedruckt. Der Text steht in kleiner Schriftgröße
unter dem Strichcode. Optional können Sie Text
vor und nach dem Strichcode einfügen. Wenn Sie
ein Etikett mit zwei Zeilen erstellen, können Sie
auch Text ober- und unterhalb des Strichcodes
einfügen. Siehe Erstellen von Etiketten mit
mehreren Zeilen on page 52.
Vier der Standard-Strichcodes erfordern zur ihrer
Erzeugung eine feste Zahl von Zeichen: EAN-8,
EAN-13, UPC-A und UPC-E. Die Strichcodes
CODE-39 und CODE-128 gestatten eine variable
Anzahl der einzugebenden Zeichen.
Einen Strichcode einstellen:
Memory
1. Drücken Sie Settings .
2. Wählen Sie den Strichcode und drücken Sie
OK .
3. Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Strichcodeart
und drücken Sie OK .
4. Zwischen den Strichcodesymbolen ( )
erscheinen ein oder mehrere Fragezeichen.
???????0
Bei einigen Strichcodearten erscheint ganz
rechts eine 0. Dies ist eine Prüfziffer. Sie wird
durch eine Zahl ersetzt, wenn die
Strichcodedaten eingegeben werden.
5. Geben Sie die Strichcodedaten ein, ersetzen Sie
die Fragezeichen und drücken Sie OK wenn Sie
fertig sind.
56
Einen Strichcode einfügen:
1. Geben Sie den Text ein, der vor dem Strichcode
auf dem Etikett stehen soll. (Optional)
2. Drücken Sie Insert .
3. Wählen Sie mit den Pfeiltasten “Fug Strichcode
ein” und drücken Sie OK .
4. Geben Sie den Text ein, der nach dem
Strichcode stehen soll. (Optional)
.
5. Drücken Sie
G
Vorschau des Etiketts
Sie können vor dem Druck eine Vorschau des
Textes oder Formats ihres Etiketts anzeigen. Ein
zweizeiliges Etikett erscheint in der Vorschau als
einzeiliges Etikett.
Eine Vorschau der Etiketts anzeigen:
1. Drücken Sie 8 + Insert .
2. Wählen Sie Text oder Format.
Wenn Sie Text wählen, rollt der Text des Etiketts
über das Display. Wenn Sie Format wählen, wird
das ausgewählte Format kurz angezeigt.
Ausrichtung des Textes
Wenn Sie ein Etikett mit fester Länge drucken,
können Sie auswählen, ob der Text auf dem Etikett
linksbündig, zentriert oder rechtsbündig
ausgerichtet werden soll. Bei Etiketten mit
mehreren Zeilen werden alle Zeilen des Textes
linksbündig, zentriert oder rechtsbündig zueinander
ausgerichtet.
Den Text ausrichten:
.
1. Drücken Sie 8 +
2. Wählen Sie die gewünschte Ausrichtung und
drücken Sie OK .
3. Drücken Sie 0, um die Einstellung der
Ausrichtung zu deaktivieren.
>
Einstellung des Druckkontrastes
Sie können den Druckkontrast einstellen, um die
Druckqualität Ihres Etiketts fein einzustellen.
Den Kontrast einstellen:
Memory
1. Drücken Sie Settings .
2. Wählen Sie Print Contrast und drücken Sie
OK .
3. Wählen Sie eine Kontrasteinstellung und
drücken Sie OK .
Verwendung des Speichers
des Etikettendruckers
Der Etikettendrucker besitzt eine leistungsfähige
Speicherfunktion, mit der Text und Formatierung
wie folgt gespeichert werden können:
• Automatische Speicherung der fünfzehn letzten
gedruckten Etiketten;
• Speicherung des Textes von bis zu zehn
Etiketten, die häufig verwendet werden;
• Benennung und Speicherung von bis zu zehn
häufig verwendeten Etikettenformaten.
Speichern des Etikettentextes
Der Etikettendrucker speichert automatisch die
zehn zuletzt gedruckten Etiketten in einem
Textpuffer. Außerdem können Sie bis zu zehn
spezielle Etiketten speichern, die Sie häufig
verwenden.
Den aktuellen Etikettentext speichern:
Memory
1. Drücken Sie 8 + Settings .
2. Wählen Sie SAVE und anschließend LABEL.
Das erste von zehn Speicherfeldern wird
angezeigt.
3. Navigieren Sie mit den Pfeiltasten durch die
Felder. Sie können neuen Text überall im
Speicher ablegen, wenn Sie jedoch einen
Speicherort wählen, in dem bereits etwas steht,
wird der vorherige Etikettentext überschrieben.
4. Wählen Sie einen Speicherort und drücken Sie
OK .
Ihr Etikettentext wird gespeichert, und es wird
zurück zum Etikett geschaltet.
Speicherformate
Außer dem Etikettentext können Sie bis zu zehn
spezielle Etikettenformate speichern, die Sie häufig
verwenden. Mit dieser Funktion wird nur die
Formatinformation und nicht der Etikettentext
gespeichert.
Das aktuelle Format speichern:
Memory
1. Drücken Sie 8 + Settings .
2. Wählen Sie SAVE und anschließend FORMAT.
Das erste von zehn Speicherfeldern wird
angezeigt.
3. Navigieren Sie mit den Pfeiltasten durch die
Felder. Sie können ein neues Format überall im
Speicher ablegen, wenn Sie jedoch einen
Speicherort wählen, in dem bereits etwas steht,
wird das vorherige Etikettenformat
überschrieben.
4. Wählen Sie ein Feld und drücken Sie OK . Das
Wort NAME? erscheint in dem Feld.
5. Geben Sie einen Namen für das Format ein und
drücken Sie OK . Das Etikettenformat wird
gespeichert, und es wird zurück zum Etikett
geschaltet.
Wiederaufruf gespeicherter
Etiketten
und Formate
Sie können gespeicherte Etiketten und Formate
später problemlos wieder aufrufen.
Etiketten oder Formate erneut aufrufen:
Memory
1. Drücken Sie 8 + Settings .
2. Wählen Sie Recall und anschließend LABEL,
FORMAT oder LAST PRINTED.
57
Der erste Speicherort für ein Etikett oder ein
Format wird angezeigt.
3. Wählen Sie ein Etikett oder Format aus, das
erneut aufgerufen werden soll, und drücken Sie
OK .
Wartung des
Etikettendruckers
Der Etikettendrucker wurde so konstruiert, dass er
lange und störungsfrei arbeitet und nur sehr wenig
Wartung erforderlich ist.
Reinigen Sie den Etikettendrucker von Zeit zu Zeit,
damit er weiterhin einwandfrei funktioniert.
Reinigen Sie das Schneidmesser immer, wenn Sie
die Bandkassette austauschen.
Das Schneidmesser reinigen:
1. Nehmen Sie die Etikettenkassette heraus.
2. Drücken Sie den Schneidhebel nach unten und
halten Sie ihn gedrückt, um das Schneidmesser
freizulegen.
3. Reinigen Sie beide Seiten des Messers mit
einem Wattebausch und Alkohol.
4. Lassen Sie den Schneidhebel los.
Sie können die Reinigung auch vornehmen,
wenn das Schneidmesser in Vorwärtsstellung steht
und sich nicht bewegt.
Den Druckkopf reinigen:
♦ Reinigen Sie den Druckkopf mit dem
Reinigungsstift, der sich im Deckel des
Kassettenfachs befindet.
58
Fehlerbehebung
Prüfen Sie die folgenden Fehlerbehebungsmöglichkeiten, wenn bei dem Etikettendrucker ein Problem
auftritt.
Fehlermeldung/Störung
Abhilfe
Keine Anzeige
• Prüfen Sie, ob der Etikettendrucker eingeschaltet ist.
• Ersetzen Sie leere Batterien.
Schlechte Druckqualität
• Ersetzen Sie leere Batterien oder schließen Sie das
Netzteil an.
• Prüfen Sie, ob die Bandkassette korrekt eingesetzt ist.
• Reinigen Sie den Druckkopf.
• Ersetzen Sie die Bandkassette.
Schlechte Schneidleistung
Reinigen Sie das Schneidmesser. Siehe Wartung des
Etikettendruckers.
Printing
Keine Maßnahme erforderlich.
Die Meldung erscheint, wenn der Druckvorgang
abgeschlossen ist.
Too many characters
Die maximale Zeichenzahl im Puffer ist überschritten.
Löschen Sie den Text im Puffer ganz oder teilweise.
Too many lines
Die maximal erlaubte Zeilenzahl ist überschritten.
Wählen Sie ein anderes Format.
Insert Tape Cassette
Die Bandkassette fehlt oder ist leer.
Setzen Sie eine neue Bandkassette ein.
Battery low
Die Batterien sind fast leer.
Tape Jam
Der Motor stoppt aufgrund eines Bandstaus.
Ersetzen Sie die Batterien oder schließen Sie das Netzteil
an.
• Beseitigen Sie den Bandstau und ersetzen Sie die
Bandkassette.
• Reinigen Sie das Schneidmesser.
Too many pages
Die maximal erlaubte Seitenzahl ist überschritten.
Ändern Sie das Etikettenlayout.
Page not empty
Löschen Sie den gesamten Inhalt der Seite.
Tape size too small
Ändern Sie die Etikettengröße oder drücken Sie Cancel
(Abbrechen), um das Menü Rahmen/Hintergrund zu
verlassen.
Einstellung
Eine feste Länge des Etiketts ist ausgewählt, die
erforderliche Länge zum Drucken des Etiketts
überschreitet jedoch die ausgewählte Länge.
• Nach dieser Meldung wird ein Wert für die feste Länge
angezeigt, der die Mindestlänge des Etiketts angibt,
damit der Text darauf passt. Ergreifen Sie eine der
folgenden Maßnahmen:
• Stellen Sie die feste Länge des Etiketts entsprechend
ein oder
• Wählen Sie eine schmalere Schrift.
59
Für weitere Unterstützung wenden Sie sich an den Kundendienst von DYMO. Die entsprechende Kontakttelefonnummer
für Ihr Land finden Sie unter Kundendienst kontaktieren auf Seite 63.
60
Rückmeldungen zur Dokumentation
Wir sind stets bemüht, die beste Dokumentation für unsere Produkte zu liefern. Wir freuen uns über Ihre
Rückmeldungen.
Schicken Sie uns Anmerkungen und Vorschläge zu unseren Handbüchern. Geben Sie dabei bitte auch folgende
Informationen an:
• Produktname, Versionsnummer und Seitennummer
• Kurze Beschreibung des Inhalts (unklare oder fehlerhafte Anweisungen, Bereiche, die genauer erklärt werden
müssen, usw.)
Wir freuen uns auch über Vorschläge zu weiteren Themen, die Ihrer Meinung nach in der Dokumentation enthalten sein
sollten.
Schicken Sie dazu eine E-Mail an: documentation@dymo.com
Bitte beachten Sie, dass diese E-Mail-Adresse nur für Hinweise zur Dokumentation eingerichtet ist. Bei technischen
Fragen wenden Sie sich bitte an den Kundendienst.
Dieses Produkt hat eine CE-Kennzeichnung gemäß der EMV-Richtlinie und der Richtlinie zur Niedrigspannung und wurde entsprechend
den folgenden internationalen Standards konstruiert:
Verträglichkeit nach US FCC Klasse B
Sicherheit - EN 60950, IEC 950, UL 1950
EMV nach EN 61000 3-2/3; EN 61000 4-2/3/4/5/6/8/11; ENV 50204;
EU-Störfestigkeitsnorm - EN 55024 mit Anhängen A1, A2 Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Informationstechnische
Einrichtungen, Störfestigkeitsmerkmale
Emissionen – EN 61000-6-3: Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 6: Generische Standards Abschnitt 3: Emissionsstandard für Wohn-, Gewerbe- und Leichtindustriegebiete.
Esselte ist ein nach ISO 14000 registriertes Unternehmen. Kunststoffteile dieses Druckers sind gekennzeichnet, so dass sie
umweltfreundlich entsorgt werden können.
61
62