42” FLAT PANEL
PLASMA-TV
TECHNISCHE DATEN
LIEFERUMFANG
Copyright © 2006
Alle Rechte vorbehalten.
Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt.
Das „HD ready“ Logo ist ein Warenzeichen von EICTA.
HDMI, das HDMI Logo und High-Definition Multimedia Interface sind
Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von HDMI Licensing LLC.
Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.
Technische und optische Änderungen sowie Druckfehler vorbehalten.
Medion AG, Am Zehnthof 77, 45307 Essen, Germany
BP-00106000
1. ALLGEMEINES
Bitte lesen Sie die zugehörige Gebrauchsanweisung aufmerksam durch und befolgen Sie alle
angeführten Hinweise.
2. ABMESSUNGEN
Einheit: mm (Zoll)
2
DEUTSCH
3. LIEFERUMFANG
Bitte überprüfen Sie den Lieferumfang auf Vollständigkeit und benachrichtigen Sie uns
innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf, falls etwas fehlen sollte. Mit dem von Ihnen
erworbenen TV-Gerät haben Sie erhalten:
Scart Adapter
Gebrauchsanweisung
Stromkabel
Technische Daten
Lieferumfang
Fernbedienung &
Batterien
(Micro / AAA X 2)
Scart Kabel
Antennenkabel
VGA Kabel
YUV auf VGA Kabel
4. BELEGUNG SCART/AV1- UND SCART/AV2-BUCHSE
Pin
Beschreibung
Pin
1
2
Audio Ausgang rechts
Audio Eingang rechts
12
13
3
4
Audio Ausgang links/Mono
Masse Audio
14
15
5
6
Masse Blau
Audio Eingang links/Mono
16
17
7
RGB-Blau Eingang
Cb/Pb Eingang (YCrCb/YPrPb)
Schaltspannung 12 V (4:3) / 6V (16:9)
Masse Grün
18
Datenleitung (n. c.)
RGB-Grün Eingang
Y Eingang (YCrCb/YPrPb)
21
8
9
10
11
19
20
DEUTSCH
Beschreibung
Datenleitung (n. c.)
Masse Rot
Masse S-Video-Chrominanz
Masse Datenleitung
RGB-Rot Eingang
S-Video-Chroma Eingang
Cr/Pr Eingang (YCrCb/YPrPb)
RGB-Schaltspannung
Masse FBAS-Video
Masse S-Video-Luminanz
Masse RGB-Schaltspannung
FBAS-Video Ausgang
FBAS-Video Eingang
S-Video-Luminanz Eingang
Masse Abschirmung
3
5. TECHNISCHE DATEN
EIGENSCHAFTEN
Display
TV Funktion
SPEZIFIKATION
Bildschirmgröße
Auflösung
Anzeigebereich (Öffnung)
HxV
Pixelgröße
Farbwiedergabe
Kontrastverhältnis
Helligkeit
Blickwinkel
Reaktionszeit
Empfangsfrequenzen
TV Empfangssystem
Teletext
Farbsystem
SCART/AV 1
(Ein- und Ausgang)
Video
SDTV
SCART/AV 2
(Ein- und Ausgang)
HDMI (Eingang)
HDMI Audio (Eingang)
VGA
HDTV
HDready
Audio
Strom
Abmessungen
Gewicht
(netto)
965 mm x 565 mm
0,912 mm x 0,693 mm
16,7 Mio. Farben
10000:1 60Hz, 6000:1 50Hz (typisch)*
1100 cd/m² (typisch) (Zentrum)*
±80° (hor.) / ±80° (ver.) (typisch)*
--48.25–147.25, 154.25–423.25, 431.25–855.25 MHz
B/G/H, D/K/K’, I und L/L’
Ja (2100 Seiten)
PAL / SECAM / NTSC
21-Pin SCART
Ein: FBAS, RGB, Y/C, YCrCb, YPrPb, Audio L/R
Aus: FBAS, Audio L/R
FBAS, Y/C, RGB: CompositSync
YCrCb/YPrPb: CompositSyncOnGreen 480i/p 576i/p
21-Pin SCART mit Decoderfunktion
Ein: FBAS, RGB, Y/C, YCrCb, YPrPb, Audio L/R
Aus: FBAS, Audio L/R
AV.SV (Eingang)
PC
42” PDP Panel
1024 x 768
VGA Audio (Eingang)
PnP Kompatibilität
Frequenz
Audio L/R
Netzteil
Stromverbrauch
Stromverbrauch Standby
BxHxT
B x H x T mit Fuß
ohne Fuß
mit Fuß
FBAS, Y/C, RGB: CompositSync
YCrCb/YPrPb: CompositSyncOnGreen 480i/p 576i/p
FBAS
Audio L/R
Y/C
HDMI 1.1, HDCP 1.0
Stereo Miniklinkenbuchse 3.5mm
RGB – H/V Sync
YUV – Bi/Trilevel SyncOnGreen CEA 770.2 & 770.3
Stereo Miniklinkenbuchse 3.5mm
DDC2B
fH 31.5 kHz bis 64 kHz
fV 60 Hz
4Ω Lautsprechersystem mit 2 x 10W RMS
2 Breitbandlautsprecher pro Kanal
Stereo Miniklinkenbuchse für Kopfhörer 3.5 mm
AC 220-240 V, 50 Hz
280 W (EN 50301:2001)
≤3W
1044 x 644 x 123 (mm)
1044 x 691 x 250 (mm)
36 kg
39 kg
* Messverfahren Displayhersteller
4
DEUTSCH
MÖGLICHE AUFLÖSUNGEN IM PC MODUS
PC
Auflösung Bildwechselrate Video HDTV
DOS
720 x 400*
VGA
640 x 480
SVGA
800 x 600
XGA
1024 x 768
SXGA
1280 x 1024
WXGA
70 Hz
60 Hz
Auflösung
Bildwechselrate
480p60
720 x 480
60 Hz progressive
576p50
720 x 576
50 Hz progressive
720p50
1280 x 720
720p60
1280 x 768
1080i50
1366 x 768
1080i60
1280 x 720
1920 x 1080
50 Hz progressive
60 Hz progressive
50 Hz interlace
60 Hz interlace
*Eventuell gestörte Darstellung – Nur Notbetrieb für BIOS-Einstellungen
6. PIXELFEHLER BEI PDPS (PLASMA-DISPLAYS)
Ein Plasma-Display (PDP) mit einer Auflösung von 1366 x 768 Pixel, welche sich aus je drei
Sub-Pixel (Rot, Grün, Blau) zusammensetzen, besteht aus ca. 3,2 Mio einzelnen
Leuchtzellen. Aufgrund dieser sehr hohen Anzahl von Leuchtzellen und des damit
verbundenen äußerst komplexen Fertigungsprozesses, kann es vereinzelt zu einem Ausfall
oder zur fälschlichen Ansteuerung von Pixeln bzw. einzelnen Sub-Pixeln kommen.
Messbereich:
Beschreibung
Zone
Zone
Immer helle Subpixel
Zone
Zone
Flackernde Subpixel
Zone
Zone
Zu helle Subpixel
Zone
Zone
Mitleuchtende Subpixel
Zone
(Ansteuerung durch nebenliegende Subpixel)
Zone
Fläche, mit maximal 1 Subpixelfehler
Gesamtzahl Subpixelfehler
Dunkle Subpixel
A
B
A
B
A
B
A
B (kein grünes Subpixel)
A
B (kein grünes Subpixel)
Akzeptierte Zahl
max. 4
max. 8
0
max. 1
0
max. 2
0
max. 2
0
max. 2
50 mm x 50 mm
max. 11
Entsprechend dem Messverfahren des Displayherstellers
Dabei handelt es sich in der Regel nicht um einen Garantiefall. Ein Garantiefall liegt unter
Umständen vor, wenn die oben angegebene Fehleranzahl überschritten ist.
DEUTSCH
5
7. SDTV – „HD READY“ – HDTV KOMPATIBEL
Das TV-Gerät ist in der Lage standardisierte normalauflösende (SDTV) sowie zukunftssichere
hochauflösende Video-Signale (HDTV) über die vorhandenen Schnittstellen zu verarbeiten.
Um Ihnen den Anschluss Ihrer externen Signalquellen – wie zum Beispiel DVD-Player und
SAT-Receiver – zu erleichtern, finden Sie in der folgenden Übersicht eine Zuordnung der
möglichen Signalarten zu der jeweilig optimal entsprechenden Eingangsbuchse des TVGerätes.
Beachten Sie bitte die Gebrauchsanweisung des externen Gerätes, um die Signalart
festzustellen!
Signalart
Synchronisation
Geräteeingang
Bemerkung
(Norm)
YUV, YCrCb, YPrPb - Sync On Green
PAL, NTSC
480i30, 576i25
Composite Sync
480p60
BiLevel Sync
VGA
576p50
BiLevel Sync
VGA
720p50
TriLevel Sync
VGA
720p60
TriLevel Sync
VGA
1080i25 (1080i50)
TriLevel Sync
VGA
1080i30 (1080i60)
TriLevel Sync
VGA
SCART
mit Adapter
(CEA770.2)
mit Adapter
mit Adapter
(CEA770.3, SMPTE 296)
mit Adapter
(CEA770.3, SMPTE 296)
mit Adapter
(CEA770.3, SMPTE 274)
mit Adapter
(CEA770.3, SMPTE 274)
RGB
PAL, NTSC
480i30, 576i25
PAL, NTSC
480i30, 576i25
480p60
576p50
720p50
720p60
1080i25 (1080i50)
1080i30 (1080i60)
Composite Sync
SCART
H/V extern
VGA
H/V
H/V
H/V
H/V
H/V
H/V
VGA
VGA
VGA
VGA
VGA
VGA
extern
extern
extern
extern
extern
extern
HDMI, DVI mit oder ohne HDCP-Kopierschutz
480p60
HDMI
576p50
HDMI
720p50
HDMI
720p60
HDMI
1080i25 (1080i50)
HDMI
1080i30 (1080i60)
HDMI
FBAS, Video
PAL, SECAM, NTSC
Composite Sync
SCART, AV.SV
S-VHS, Y/C, S-Video
PAL, SECAM, NTSC
6
Composite Sync
SCART, AV.SV
DEUTSCH
DVI mit Adapter
(HDMI 1.1, DVI 1.0, HDCP 1.0)
DVI mit Adapter
HDMI 1.1, DVI 1.0, HDCP 1.0)
DVI mit Adapter
(HDMI 1.1, DVI 1.0, HDCP 1.0)
DVI mit Adapter
(HDMI 1.1, DVI 1.0, HDCP 1.0)
DVI mit Adapter
(HDMI 1.1, DVI 1.0, HDCP 1.0)
DVI mit Adapter
(HDMI 1.1, DVI 1.0, HDCP 1.0)
8. EINBRENN-EFFEKTE BEI IHREM PLASMA TV
Ähnlich wie bei normalen Röhrenfernsehern, verringert sich auch bei Plasma TV Geräten die
Lichtabgabe mit zunehmender Nutzungsdauer. Allerdings tritt dieser Effekt bei Plasma TV
Geräten nur am Anfang verstärkt auf und verringert sich nach ca. 150 Betriebsstunden auf
ein normales Maß.
Plasma TV Geräte arbeiten auf Plasma-Phosphor-Basis. Bei dieser Technologie kann es dazu
kommen, dass die Konturen von länger angezeigten Bildern sichtbar bleiben. Dieser Effekt
wird auch als „Einbrennen“ bezeichnet und tritt auf, wenn auf Ihrem Gerät über eine lange
Zeit
-
ein Standbild oder das gleiche OSD-Menü,
-
ein unveränderter Hintergrund oder
-
ein nicht bildschirmfüllendes Format (z.B. 4:3)
angezeigt wird.
Die eingebrannten Konturen können nur teilweise rückgängig gemacht werden, minimieren
sich jedoch mit zunehmender Betriebszeit. Dieser Einbrenneffekt stellt keinen
Garantieanspruch dar.
So verhindern Sie den Einbrenneffekt
-
Betreiben Sie Ihr Gerät in den ersten 150 Betriebsstunden nach Möglichkeit nur mit
voller Bildbreite (Vollbilddarstellung).
-
Zeigen Sie in den ersten 150 Betriebsstunden Standbilder, unveränderte
Hintergründe und nicht bildschirmfüllende Formate nicht länger als 2 Stunden an.
-
Aktivieren Sie bei der Nutzung des Plasma TV Gerätes als PC-Bildschirm immer einen
sich verändernden Bildschirmschoner.
-
Schalten Sie den Bildschirm immer aus, wenn er nicht benutzt wird.
-
Wählen Sie nach Möglichkeit stets die Bildvoreinstellung „Am Abend“ oder verringern
Sie im manuellen Einstellmodus die Kontrasteinstellung.
-
Zeigen Sie möglichst nur Dauerbilder ohne scharfe Farb - und Helligkeitsabstufungen.
Nach ca. 150 Betriebsstunden ist der Einbrenneffekt stark verringert und Sie können die
oben genannten Einschränkungen lockern.
DEUTSCH
7
8
DEUTSCH