Ambrogio Installationsanleitung L 50

Installation
Fehlerbehebungshandbuch
09
------2008
Rasenroboter L50
Einleitung und Eigenschaften ........................................................................................................................ 2
Start / Installation ........................................................................................................................................... 3
Benutzerschnittstelle (LED) ........................................................................................................................... 5
Anschlüsse und Upgrade - Motherboard ....................................................................................................... 6
Defekte / Fehlerbehebung .............................................................................................................................. 9
Reparaturen .................................................................................................................................................. 14
Inspektion ..................................................................................................................................................... 14
-1-
Einleitung und Eigenschaften
Folgendes ist zu beachten:
Maximale Flächenleistung 400 m2
Die Angabe der Flächenleistung bezieht sich auf „einfache“ Grundstücke.
Bei verwinkelten Grundstücken sinkt die Leistung.
Maximale Neigung 27 °
27° ist die die maximale Steigung / Gefälle auf der der Roboter arbeiten
kann. Probleme können auftreten wenn der Roboter im Gefälle stoppen
muss und nicht mehr über die Begrenzung kommt.
Flächenleistung
Max. tägliche Flächenleistung
Eigenschaften
Abmessungen (B x A x P)
Gewicht des Roboters (inkl. Batterie)
m2
400
mm
kg
409 x 199 x 335
7,9
Schnitthöhe (Min - Max)
mm
34-40 einstellbar durch eine Distanzscheibe von 6 mm
mm
V
UPM
Meter/Minute
°
°C
250
Gleichstrom (25,2 V)
4000 Volllast 2200 Abgesenkt
16
27
-10 bis +50
Schnittbreite
Elektromotoren
Messerdrehzahl
Bewegungsgeschwindigkeit
Maximal empfohlene Neigung
Umgebungstemperatur bei Betrieb
Elektrische Merkmale
Klasse 2 (Vin 90 - 264Vac) Wechselstrom (typ.)
1.2A/115Vac 0.7A/230Vac
47 - 63Hz
Ladegerät (für Lithiumbatterie)
Akku und Ladegerät
Aufladbare Lithiumionenakku
Ladegerät
Ladezeit und -art
Sicherheitsausstattung
Kippsensor
Hebesensor
Ausstattung
Patentierte Graserkennungssensoren
Messermodulation
Durchschnittliche Arbeitszeit *
V-A
V-A
25,2 V – 6,9 Ah
29,3 Vcc - 2,0 Ah
3 Stunden - Handladung
Serienmäßig
Serienmäßig
Stück
6
Serienmäßig
3,5
Stunden
-2-
Start / Installation
Vorbemerkungen
Roboter laden
Den Garten anpassen
Laden Sie den Roboter bevor Sie mit der Installation beginnen. Am Ende
der Installation wird der Roboter mit voller Batterie benötigt, um die
korrekte Arbeitsweise zu testen.
Es ist wichtig den Kunden zu informieren, wie er den Garten vorbereiten
muss, bevor man mit der Installierung beginnen kann. Die häufigsten
Probleme sind kleine Löcher, Hindernisse oder Steine, die unter den Roboter
gelangen könnten.
Bewässerungsanlage
Achten Sie darauf, dass keine Teile der Beregnungsanlage aus dem Rasen
ragen. Dies würde zu einer Beschädigung am Roboter und der Anlage
führen.
Beschränkungen
Der Garten muss für die Verwendung des Roboters vorbereitet werden. Der
Roboter braucht klare Abgrenzungen durch Mauern, Hecken, Steckbügeln
oder Streifen ohne Bewuchs z.B. Rasenkantensteine.
Mauer
Hecke
Bügel
Rasenkante
min. 25cm
Der Roboter fährt so lange in eine Richtung bis:
- Er kein Gras mehr findet.
- Die Steigung größer wird als 27°
- Er plötzlich angehoben wird
- Er gegen ein Hindernis stößt
- Der Stromverbrauch des Radmotors plötzlich steigt
In den Abbildungen links ist dargestellt wie Begrenzungen und
Ausgrenzungen zu erfolgen haben.
Falls es gefährliche Bereiche für den Roboter gibt wie z B. ein Schwimmbad,
einen Teich, einen Abgrund, eine abwärts verlaufende Stufe, ein plötzlicher,
steiler Abhang, müssen unbedingt Schutzmaßnahmen getroffen werden,
damit der Roboter nicht beschädigt wird. In der ersten Abbildung finden Sie
eine nicht korrekte Situation.
-3-
Installation bei Wasserkante
In der folgenden Abbildung finden Sie eine korrekte Installation.
Der Roboter stoppt seinen Messermotor wenn:
Ladegerät
-
Der Widerstand am Messer zu hoch wird.
Ein Griff berührt wird.
Die Motordrehzahl zu weit absinkt.
Der Roboter 30 ° Neigung überschreitet.
Die Neigung des Roboters sich zu schnell verändert.
-
Wenn beide Griffe berührt werden, stoppt der Roboter die Räder und
das Messer.
Montage des Ladegerätes:
- Vor Witterungseinflüssen geschützt montieren.
- Wenn möglich innen anbringen
- Für ausreichende Belüftung sorgen um eine Schutzabschaltung des
Ladegerätes zu vermeiden.
-4-
Benutzerschnittstelle (LED)
Die Tastatur besteht nur aus zwei Tasten, eine zum Ein- und Ausschalten, die andere, um den Roboter in
Betrieb zu setzen oder zu stoppen.
Die LED’s zeigen den Status des Roboters sowie den Ladezustand während des Betriebs und der Pause.
Wenn der Roboter stoppt, müssen zwei LED’s kontrolliert werden. Das LED (On) und das LED (Pause)
Bei normaler Funktion muss das LED (ON) ständig leuchten und das LED (Pause), den Grund zeigt,
warum der Roboter gestoppt hat.
Im Betrieb
Ladung
Brennt > normaler Betreib
Brennt > Eingeschaltet
Brennt > Batterie voll
Brennt > Batterie voll
Blinkt > Batterie halbvoll
Blinkt > Batterie halbvoll
Brennt > Batterie leer
Brennt > Batterie leer
Brennt > Pause
1 Blinken > Autoprogrammierung
2 Blinken > kein Grass
Im Falle eines Defekts blinkt der Roboter (ON) und gibt den Grund der Fehlfunktion an. Wie in der
Tabelle angegeben.
Fehlercodes
Blinkt > Fehler rechter Motor
Blinkt > Fehler linker Motor
Blinkt > Fehler Messermotor
Blinkt > Fehler Hebesensor
Stoppt der Roboter ohne erkennbaren Grund, so sind als erstes die LED Anzeigen zu kontrollieren
-5-
Anschlüsse und Upgrade - Motherboard
Serieller Anschluss zum Updaten der
Mutterkarte
Funktions- -LED
Stecker für die
Gassensoren
Stecker für
Grassensor
Stecker für die
Griffsensoren
Stecker für
die
Griffsensore
Reset Taste
Taste ON.
Stifte 3-4
schalten den
Roboter ein
Taste Start
Stifte 3-4
lassen den
Roboter fahren
Radmotor
Version
Hardware
Motherboard
(F2) 1Ah
Ladekontakt
Messermotor
Radmotor
(F1) 20 Ah
(+) Batterie
(-) Batterie
-6-
Update mit ETFLASH
Bei jeder Inspektion sollte ein Update gemacht werden. Dazu ist die neueste
Software vom Server herunter zuladen.
Programmieren der Mutterkarte
Öffnen Sie die Software “Etflash” und wählen Sie „Internet Update“, um das
Programm für die Serie L50 herunter zu laden. Wählen Sie “OTHER”. Es öffnet
sich ein Windows Fenster.
Beim ersten Mal:
Führen Sie das Programm “ACLIENT.EXE” aus.
- Wählen Sie “File” Æ ”Select Device” Æ ”Add” Æ ”COM 1 (zum Beispiel)” Æ
”wählen Sie dann Next und Finish”
- Wählen Sie dann den COM Port aus, zum Beispiel “COM 1” und dann “OK”
- Schließen Sie das Programm
Nach der Erstinstallation
Führen Sie das Programm “ACLIENT.EXE” aus.
- Wählen Sie “File” Æ ”Select Device” Æ ”COM 1 (Zum Beispiel” Æ ”Wählen
Sie dann OK”
- Schließen Sie das serielle Kabel an
- Schalten Sie den Roboter ein.
- Wählen Sie “File” Æ ”Firmware Update”
- Wählen Sie die Roboter in Version EUROPA aus. Hierzu verwenden Sie die
Datei Ambrogio-L50EU-Handle.mot
- Wenn Sie die korrekte Datei gewählt haben, drücken Sie “Öffnen”. Die
Programmierung beginnt und am Ende erscheint die Meldung “Writing
100% Completed” und der Roboter wird eingeschaltet
TEST UND PRÜFUNG DER VERSION
Mit der
Software “Terminal.exe”
ist es möglich den
Softwarestand des Roboters zu ermitteln und einen Funktionstest
durchzuführen.
Ablauf:
Wählen Sie in ETFlash die Option “TMZ7: OTHER”. Eine
Windows Fenster wird öffnen.
Wählen und die Datei Terminal.exe. Bei Erstinbetriebnahme sind
-7-
folgende Einstellungen vorzunehmen:
Com Port: Den verwendeten Anschluss auswählen.
Baud Rate: 115200
Data Bits : 8 Parity : None
Stop Bits : 1 handshaking : none
Settings-CR=LF muss eingeschaltet sein.
Das Kabel verbinden und auf Connect drücken. Dann
einschalten:
den ROBOTER
Jetzt wird die Version gezogen sein, die in dem Roboter installiert ist. Die Tasten
Shift und Plus (=*) drücken, so ist es möglich, den Test zu beginnen.
ACHTUNG!!!!!!!. Der Roboter muss aufgebockt sein. Während des
Tests werden der Messermotor und die Radmotoren eingeschaltet.
Das Messer darf nicht blockiert sein. Wir empfehlen das Messer für
den Test abzuschrauben.
Der Test wird als folgend durchgeführt:
• Gras Sensoren. Mit den Händen jeden einzelnen Sensor berühren und
kontrollieren ob sich das [X] aktiviert.
• Achtung !!!! Der Roboter wird selbst die Stromaufnahme und die
Messerdrehzahl kontrollieren.
• Jetzt prüft der Roboter das Funktionieren der einzelnen Radmotoren in
beide Richtungen. Es ist notwendig das Rad von Hand zu blockieren um
im Test weiter zu gehen. Der Roboter wird so den Strom der Radtreiber
kontrollieren.
o Der nächste Test prüft die Neigungssensoren des Roboters. Den
Roboter seitlich kippen, bis der Test zum nächsten Test weiter
geht.
o Den Roboter längst kippen.
o Den Roboter umdrehen.
• Einen Griff für mindestens 2 Sekunden berühren
• Den anderen Griff berühren
• Die beide Griffe berühren
Ende des Testes.
-8-
Defekte / Fehlerbehebung
Übersicht der Fehler
Der Roboter lässt sich nicht eingeschalten
Mögliche Ursachen:
- Defekte Sicherung
- Taste ON funktioniert nicht
- Batterien vollständig entladen
Mögliche Lösungen
- Den Roboter aufladen
- Die Sicherungen kontrollieren
- Den Ladestand der Batterie überprüfen
- Die Batterie abschließen, wieder anschließen und nochmals versuchen.
So wird das Reset des Motherboards durchgeführt.
- Öffnen Sie den Roboter und montieren Sie das Gehäuse mit der Taste
ON an der Stelle des Startschalters. Führen Sie aus
Sicherheitsgründen den Test ohne Klinge durch. Hierdurch lässt sich
feststellen ob der Schalter oder das Motherboard defekt ist.
Wenn das Problem weiter besteht, sind folgende Teile der Reihe nach zu
tauschen:
- Mutterkarte
- Tastatur
- Batterie
- Verkabelung
Der Roboter wird eingeschaltet, aber die
Taste Start funktioniert nicht und der
Roboter startet nicht.
Mögliche Ursachen:
- Tastatur defekt
- Roboter am Ladegerät angesteckt
- Mutterkarte defekt
Lösungen und Kontrollen
- Wenn der Roboter am Ladegerät ist, schließen Sie ihn ab
- Die Batterie entfernen, wieder anschließen und nochmals versuchen.
So wird das Reset des Motherboards durchgeführt.
- Wenn Sie die Taste “Start” drücken, sollten Sie den Ton eines Relais
hören, das sich aus- und anschaltet. Wenn Sie diesen Ton hören glaubt
die Mutterkarte sie würde geladen.
- Eine weitere Überprüfung, ob das Problem am Motherboard oder an
der Tastatur liegt, besteht darin, den Roboter zu öffnen und das
Gehäuse an der Rückseite mit der Taste ON an der Stelle des
Startschalters zu montieren. Führen Sie aus Sicherheitsgründen den
Test ohne Klinge durch. Wenn nach Drücken der Taste “Start” der
Roboter eingeschaltet wird, bedeutet dies, dass die Taste funktioniert.
Wenn das Problem weiter besteht, sind folgende Teile der Reihe nach zu
tauschen:
- Mutterkarte
- Tastatur
Der Roboter bleibt immer eingeschaltet.
Mögliche Ursachen:
- Tastatur defekt
- Roboter am Ladegerät
- Mutterkarte defekt
Lösungen und Kontrollen
- Wenn der Roboter am Ladegerät ist, trennen Sie ihn ab
- Die Batterie entfernen, wieder anschließen und nochmals versuchen.
-9-
-
So wird das Reset des Motherboards durchgeführt.
Eine weitere Überprüfung, ob das Problem an der Mutterkarte oder
an der Tastatur liegt, besteht darin, den Roboter zu öffnen und das
Gehäuse an der Rückseite mit der Taste ON an der Stelle des
Startschalters zu montieren. Führen Sie aus Sicherheitsgründen den
Test ohne Klinge durch. Wenn Sie die Taste “Start” drücken und sich
der Roboter ein- und ausschaltet, bedeutet dies, dass die Taste
funktioniert und wahrscheinlich die Mutterkarte defekt ist.
Wenn das Problem weiter besteht, sind folgende Teile der Reihe nach zu
tauschen:
- Mutterkarte
- Tastatur
Gelegentlich macht der Roboter Pausen,
ohne dass es einen Grund gibt. (Niedriger
Batteriestand, Gemähter Rasen, kein Gras
oder Fehler)
Mögliche Ursachen:
- Tastatur defekt
- Griffe mit feuchten Gegenständen in Kontakt gekommen
Lösungen und Kontrollen:
- Den Roboter mit einem anderen Gehäuse und folglich mit anderen
Start-/Pausetasten ausprobieren.
- (Nur vorübergehend) den Roboter ausprobieren, indem Sie die
Verkabelung der Mutterkarte lösen. Natürlich ist dies ein Test, der
die Sicherheit des Produkts vermindert. Es handelt sich eben nicht um
eine Lösung, sondern um einen Test.
Gelegentlich schaltet sich der Roboter aus
und wenn er sich wieder einschaltet,
besteht kein niedriger Batteriestand.
Mögliche Ursachen:
- Tastatur defekt
- Batterie
Lösungen und Kontrollen:
- Den Roboter mit einem anderen Gehäuse und folglich mit anderen
Start/Pausetasten ausprobieren
- Falls das Problem von der Batterie abhängt, ist der Test nicht einfach.
Ein Test könnte darin bestehen, den Roboter mit blockierter Klinge zu
starten, aber dieser Test ist nicht einfach auszuführen. Das sicherste
System besteht darin, den Roboter mit einer Batterie auszuprobieren,
die bestimmt funktioniert.
Klingenmotor stoppt oft.
Dieses Verhalten muss nicht unbedingt als ein Defekt des Roboters
interpretiert werden.
Normale Gründe:
- Neigung über 30 ° oder plötzliche Neigung über 20 °.
- Hohes Gras
- Es wurde ein Griff berührt.
- Verlust des Kontakts der Sensoren zum Gras
Fehler:
- Defekter Encoder am Messermotor
- Broncekohlen vom Messermotor abgenutzt
- Mutterkarte erkennt Griffe nicht.
Lösungen und Kontrollen:
- Den Roboter normal starten. Wenn die Modulation korrekt startet,
bedeutet dies, dass der Encoder funktioniert.
- Öffnen Sie den Roboter und entfernen Sie die Anschlusskabel der
Griffe. Probieren Sie den Roboter ohne diese Funktion aus.
- Startet der Motor ohne Messer oder durch Andrehen so sind die
Broncekohlen verbraucht.
Ließ sich das Problem nicht beheben? (Zu überprüfende Ersatzteile)
- Bürsten Messermotor
- Encoder Messermotor
- Messermotor
- Mutterkarte
- 10 -
Nach dem Wechsel der Fahrtrichtung fährt Gründe
der Roboter starke Kurven.
- Lockerer Zahnriemen
- Radmotor mit verbrauchten Bürsten
- Radmotor mit Problemen
Lösungen und Kontrollen
- Kontrollieren Sie die Spannung des Zahnriemens. Wenn er locker ist,
die Schrauben des Motors anziehen und das mittels Loctite fixieren.
- Die Bürsten der Radmotoren kontrollieren
- Kontrollieren Sie die Temperatur der Radmotoren. Ist die
Temperatur gleich oder ist ein Motor wärmer?
Ließ sich das Problem nicht beheben? (Zu überprüfende Ersatzteile)
- Radmotor
- Zahnriemen
- Mutterkarte
Nach einer Reparatur / Inspektion ändert
der Roboter erst seine Richtung, wenn er
mit den hinteren Sensoren über der
Begrenzung ist.
Mögliche Ursachen
- Die Kabel oder die Anschlüsse der Radmotoren wurden verkehrt
herum eingebaut.
Lösungen
- Den korrekten Anschluss an der Mutterkarte und an den Radmotor
beachten. Die rote Verkabelung muss nach oben gerichtet sein wie in
der Abbildung zu sehen.
-
Die Arbeitszeit ist zu kurz.
Um das richtige Funktionieren zu überprüfen, muss der Roboter
eingeschaltet werden und die “Start“ Taste gedrückt werden; die erste
Bewegung erfolgt in entgegen gesetzter Richtung zu den
Ladekontaktschrauben, wie vom Pfeil in der Abbildung angegeben.
Prüfen Sie die Kapazität des Akkus. Ist die Kapazität normal, sollten Sie
folgendes Prüfen:
- Die Batterie muss als “Li-Type A” gekennzeichnet sein
- Das Messer von Grasrückständen reinigen
- Die Ladekontaktschrauben reinigen und prüfen.
- Den Roboter über Nacht laden lassen und den ersten Arbeitszyklus
kontrollieren.
- Lassen Sie den Roboter Vollladen und prüfen Sie an den
- 11 -
Ladekontaktschrauben die Spannung. Sie muss zwischen 29,1 und
29,4 Volt liegen
Fehler an folgenden Teilen sind möglich:
- Ladegeräte
- Akku
- Verkabelung für die Ladung
- Mutterkarte
- Messermotor
- Messer
Fehler Radmotor Ein- oder zweimaliges
Blinken des LED "ON"
Fehler an folgenden Teilen sind möglich:
- Motor
- Verbrauchte Bürsten
- Verkabelung der Radmotoren
- Mutterkarte
- Zahnriemen blockiert
- Gegenstände die sich zwischen Rad und Gehäuse klemmen
Fehler Klingenmotor Dreifaches Blinken
des LED „ON“
Fehler an folgenden Teilen sind möglich:
- Aufschlag des Messers
- Motor verbrannt
- Encoder
- Verbrauchte Broncekohlen
- Mutterkarte
- Messermotor hat sich gelöst und Kabel aufgewickelt
Mechanische Montagetätigkeiten
Montagetätigkeiten
Anschlüsse Motherboard
Radmotoren
Beachten Sie bitte die Anschlüsse des Motherboards. Die roten Kabel der Motoren müsse
- 12 -
nach oben zeigen.
Sind die Motoren richtig angeschlossen muss sich der Roboter nach dem Einschalten in
die entgegen gesetzte Richtung zu den Ladekontaktschrauben losfahren.
- 13 -
Reparaturen
Messermotor
Bei der Montage ist darauf zu achten, dass die Kabel des Messermotors richtig angesteckt sind.
Wird der Motor falsch angesteckt, so ändert sich die Drehrichtung.
Richtig
Falsch
Inspektion
Was bei der Inspektion zu tun ist:
Bei jeder Inspektion werden folgende Prüfungen empfohlen:
-
Software update aufspielen.
Durchgang der Ladekontaktschrauben und Ladekabel prüfen. Der
Widerstand muss unter 1 Ohm liegen.
Die Zahnriemenspannung prüfen, eventuell neu spannen
Die Dichtringe an den Achsen schmieren
Kapazitätsprüfung der Batterie durchführen
Kontrollieren Sie die Schrauben der Messerbefestigung, sowie des
Messermotors.
Ladekontaktschrauben reinigen.
Reinigen und schleifen des Messers.
Festsitz der Griffe prüfen.
Winterinspektion:
- Kontrollieren / Ersetzen Sie die Bürsten des Messermotors.
- Kontrollieren / Ersetzen Sie die Bürsten der Radmotoren.
- Kapazitätsprüfung der Batterie. Anschließend aufladen.
- Verschraubungen der Motoren und Zahnriemenspannung prüfen, ggf.
nachziehen.
- 14 -