2-in/4-out FireWire Recording Interface
Benutzerhandbuch
ESI - Copyright © 2007
1. Auflage, November 2007
www.esi-audio.de
DuaFire
ESI
INDEX
1. Einführung.................................................................................................................................... 4
1.1 Leistungsmerkmale .............................................................................................................................................. 4
2. Beschreibung von DuaFire.......................................................................................................... 5
2.1 Frontseite ............................................................................................................................................................. 5
2.2 Rückseite.............................................................................................................................................................. 5
2.3 Minimale Systemanforderungen .......................................................................................................................... 6
3. Installation .................................................................................................................................... 7
3.1 Windows XP ........................................................................................................................................................ 7
3.2 Windows Vista..................................................................................................................................................... 9
3.3 Mac OS X .......................................................................................................................................................... 10
4. DuaFire Control Panel .............................................................................................................. 11
4.1 Input Monitor Bereich........................................................................................................................................ 11
4.2 Output Bereich ................................................................................................................................................... 12
4.3 Master Bereich ................................................................................................................................................... 12
4.4 Config Bereich ................................................................................................................................................... 13
4.5 DirectWIRE ....................................................................................................................................................... 13
5. Einstellungen in Anwendungen ................................................................................................ 16
5.1 Windows Multimedia Setup............................................................................................................................... 16
5.2 Latenzeinstellungen sowie ASIO Anwendungen............................................................................................... 16
5.3 Mac OS X Audio-MIDI-Konfiguration ............................................................................................................. 16
5.4 Cubase LE 4....................................................................................................................................................... 17
6. Allgemeine Hinweise .................................................................................................................. 19
3
DuaFire
ESI
1. Einführung
Vielen Dank für den Erwerb von ESI DuaFire.
DuaFire ist ein kompaktes FireWire-Audiointerface für den portablen Einsatz. Es verfügt über 2
Ein- und 4 Ausgänge mit 24-bit/96kHz und wird über den IEEE1394 (FireWire) Bus an den
Rechner angeschlossen. Das Interface bietet einen regelbaren Mikrofoneingang mit XLR- und
Klinkenanschluss und zuschaltbarer Phantomspeisung sowie ein Line-/Hi-Z-Eingang mit
Gainregelung auf der Frontseite. Auf der Front befindet sich zusätzlich ein regelbarer
Kopfhörerausgang. Die Ausgänge befinden sich auf der Rückseite im Klinken- und Cinch-Format.
Ebenfalls auf der Rückseite ist ein Phono-Eingang mit Cinch-Anschlüssen zu finden, der alternativ
zu den Eingängen auf der Front genutzt werden kann. Das Interface im kleinen und kompakten
Gehäuse, das Sie überallhin mitnehmen können, kann über ein 6-poliges FireWire Kabel auch
direkt vom Hostrechner mit Strom versorgt werden – per Schalter erfolgt die Auswahl der
Stromquelle.
DuaFire ist das erste FireWire-Interface mit unserem einzigartigen und leistungsfähigen EWDMTreiber für die vollständige Kompatibilität unter Windows für bestmögliche Performance mit
extrem niedriger Latenz für alle bekannten Audioanwendungen wie Nuendo, Cubase, Gigastudio,
Cakewalk, Sonar und Logic. Über DirectWIRE werden intern die Audiodatenströme
unterschiedlicher, gleichzeitig laufender Anwendungen verbunden. Über ein virtuelles Panel lassen
sich die Ein- respektive Ausgänge von Programmen wie Cubase, GigaStudio, PowerDVD,
WinAmp verbinden und ohne Datenverlust oder externes Verkabeln Aufzeichnungen realisieren.
Kein anderes FireWire-Audiointerface verfügt über einen Treiber mit vergleichbarer Funktionalität.
Natürlich kann DuaFire als klassenkompatibles Audiointerface auch unter Mac OS X eingesetzt
werden.
1.1 Leistungsmerkmale
- FirwWire-Audiointerface mit 2 Eingangs- und 4 Ausgangskanälen
- Stereo Line-Eingang, umschaltbar auf Phono für den direkten Anschluss eines Plattenspielers
- Mikrofoneingang mit regelbarem Vorverstärker
- +48V Phantomspeisung für Kondensatormikrofone zuschaltbar
- Instrumenteneingang für elektrische Gitarren (Hi-Z) mit regelbarem Eingangspegel
- 4 analoge Ausgänge mit Line-Pegel
- Kopfhörerausgang mit Lautstärkeregler
- Stromversorgung über FireWire-Bus, d.h.. der Betrieb ist ohne externes Netzteil möglich (*)
- gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe von 2 Eingangs- und 4 Ausgangssignalen – Full Duplex
- Unterstützung von WDM, MME, ASIO 2.0, GSIF 2.0, CoreAudio und DirectSound
- Cubase LE 4 DVD-ROM im Lieferumfang enthalten
- kompatibel mit Windows und Mac OS X
*) beachten Sie, dass Sie für die Stromversorgung über FireWire DuaFire mit einem 6-poligen
FireWire-Kabel an Ihren Computer anschließen müssen und Ihr Computer ausreichend Strom
über diesen Anschluss liefern muss. Computer, die nur über 4-polige FireWire-Anschlüsse
verfügen, können DuaFire nicht mit Strom versorgen.
4
DuaFire
ESI
2. Beschreibung von DuaFire
2.1 Frontseite
Auf der Vorderseite befinden sich folgende Elemente von links nach rechts:
Eingang 1: der erste Eingangskanal steht als symmetrischer XLR-Eingang (MIC IN) für Mikrofone
und als 6.3mm-Klinkenbuchse (LINE IN) für Line-Signale bereit. Nur einer der beiden Eingänge
kann zur gleichen Zeit genutzt werden. Der Eingangspegel wird über den GAIN-Regler mit PeakLED eingestellt. Darüber befindet sich der +48V-Schalter zur Aktivierung der Phantomspeisung
beim Einsatz von Kondensatormikrofonen. Bei der Verwendung dynamischer Mikrofone muss der
Schalter nicht aktiviert werden.
Eingang 2: der zweite Eingangskanal steht als 6.3mm-Klinkenbuchse (LINE / HI-Z IN) bereit.
Darüber können sowohl Line-Signale als auch Instrumenten-Signale (z.B. eine Gitarre) verarbeitet
werden. Daneben befindet sich der GAIN-Regler zur Regelung des Eingangspegels. Mit dem HI-ZSchalter kann zwischen Line- und Instrumentensignalen umgeschaltet werden.
Kopfhörerausgang: der mit HEADPHONE beschriftete Ausgang mit 6.3mm-Klinkenbuchse und
Pegelregler befindet sich auf der rechten Seite, direkt unter dem POWER-LED).
2.2 Rückseite
Auf der Rückseite befinden sich die folgenden Elemente von links nach rechts:
Stromanschluss: obwohl DuaFire über den FireWire-Port mit Strom versorgt werden kann, kann
der Einsatz eines externen Netzteils sinnvoll sein (z.B. wenn Ihr PC nur einen 4-poligen FireWireAnschluss hat). Das Netzteil wird mit dem DC IN Anschluss verbunden.
FireWire-Anschluss: der FIREWIRE-Anschluss wird verwendet, um DuaFire mit dem Computer
zu verbinden.
5
DuaFire
ESI
Ein-/Ausschalter: Der Ein-/Ausschalter verfügt über drei Positionen. In der Mittelstellung (OFF)
ist DuaFire abgeschaltet. Steht der Schalter auf BUS., wird DuaFire über den Computer mit Strom
versorgt. Dazu wird ein 6-poliges FireWire-Kabel benötigt. Steht der Schalter auf EXT., wird
DuaFire über das externe Netzteil mit Strom versorgt, das über DC IN angeschlossen wird.
Ausgänge 1 / 2: das erste Ausgangspaar für Kanal 1/2 steht über 6.3mm-Klinkenbuchsen bereit.
Nitzen Sie diese Line-Ausgänge beispielsweise, um DuaFire mit einem Mischpult, den
Monitorlautsprechern oder anderem Equipment zu verbinden.
Ausgänge 3 / 4: das zweite Ausgangspaar für Kanal 3/4 steht über Cinch-Anschlüsse bereit. Damit
können Sie DuaFire mit anderen Geräten oder mit HiFi-Equipment verbinden.
Line- / Phono-Schalter: der LINE / PHONO Schalter ermöglicht es, den Eingangspegel von LineSignalen alternative auf Phono-Signale von einem Plattenspieler anzupassen.
Eingänge 1 / 2: Neben den XLR- und Klinkenbuchsen auf der Frontseite, stellt DuaFire auch zwei
Eingangsanschlüsse mit Cinch-Buchsen speziell für den Anschluss eines Plattenspielers bereit.
Beachten Sie bitte, dass diese Eingänge nicht gleichzeitig mit den Eingängen der Frontseite genutzt
werden können. Bei Anschluss eines Plattenspielers muss der LINE / PHONO Schalter auf der
Phono-Stellung sein.
Masse-Verbindung: falls Sie die Phono-Anschlüsse direct mit einem Plattenspieler verbunden
haben, kann es sinnvoll sein, diesen ebenfalls über ein Masse-Kabel mit DuaFire zu verbinden, um
störende Brummtöne zu vermeiden.
2.3 Minimale Systemanforderungen
PC
-
Intel Pentium III 600MHz CPU oder vergleichbare AMD CPU
ein verfügbarer FireWire 400 Anschluss
mindestens 512 MB RAM
mindestens 1 GB verfügbarer Platz auf der Festplatte
DVD-ROM Laufwerk (für die Cubase LE 4 Installation)
Internet-Verbindung (für die Cubase LE 4 Aktivierung)
Windows XP (mit Service Pack 2) 32-bit oder Windows Vista 32-bit
Mac
-
6
Power Macintosh G4 oder neuer/schneller
ein verfügbarer FireWire 400 Anschluss
mindestens 512 MB RAM
mindestens 1 GB verfügbarer Platz auf der Festplatte
DVD-ROM Laufwerk (für die Cubase LE 4 Installation)
Internet-Verbindung (für die Cubase LE 4 Aktivierung)
Mac OS X 10.3 oder höher
DuaFire
ESI
3. Installation
Vor der Installation von DuaFire empfehlen wir es, im Downloadbereich unter www.esi-audio.de
nach aktuellen Treibern zu schauen.
3.1 Windows XP
Bitte schalten Sie DuaFire vor der Installation über den Schalter auf der Rückseite aus (bringen Sie
den Schalter in Mittelstellung). Starten Sie dann setup.exe aus dem Windows XP Ordner der
mitgelieferten Treiber-CD oder aus einem aktuellen Download von unserer Webseite. Stellen Sie
sicher, dass der zu installierende Treiber für Windows XP geeignet ist.
Sie sehen nun den Dialog, der unten links abgebildet ist. Klicken Sie auf Next. Nun können Sie das
Zielverzeichnis für die Installation auswählen, bestätigen Sie es mit Next.
Das Installationsprogramm informiert Sie nun, dass die Treiberinstallation gestartet wird.
Bestätigen Sie den unten links abgebildeten Dialog mit Next. Während des darauf folgenden
Vorgangs, erscheinen ggfs. mehrere Hinweise von Windows, die Sie auf eine fehlende WindowsLogo Zertifizierung hinweisen. Erscheint der unten rechts abgebildete Dialog (auch mehrmals),
bestätigen Sie ihn bitte jeweils mit Installation fortsetzen.
7
DuaFire
ESI
Im nun erscheinenden Dialog, werden Sie dazu aufgefordert, die Hardware einzuschalten. Schließen
Sie DuaFire an Ihren Rechner an und schalten Sie das Gerät an. Klicken Sie noch nicht auf Next.
Der Assistent für das Suchen neuer Hardware erscheint anschließend (rechts unten abgebildet).
Bestätigen Sie Software automatisch installieren (empfohlen) mit Weiter. Windows wird nun erneut
auf die fehlende Windows-Logo Zertifizierung hinweisen. Bestätigen Sie die Dialoge jeweils mit
Installation fortsetzen, bis die Fertigstellung durch den Assistenten angezeigt wird. Bestätigen Sie
das mit Fertig stellen (beachten Sie die folgenden Abbildungen dieser Dialoge).
Nun können Sie den ESI DuaFire Audio Driver Setup Dialog mit Next bestätigen. Die Installation
ist dann abgeschlossen. Um dies zu bestätigen, überprüfen Sie, ob das ESI-Symbol in der Taskleiste
(wie auf dem folgenden Bild zu sehen) auftaucht.
Falls ja, ist die Treiberinstallation vollständig abgeschlossen.
8
DuaFire
ESI
3.2 Windows Vista
Bitte schalten Sie DuaFire vor der Installation über den Schalter auf der Rückseite aus (bringen Sie
den Schalter in Mittelstellung). Starten Sie dann setup.exe aus dem Windows Vista Ordner der
mitgelieferten Treiber-CD oder aus einem aktuellen Download von unserer Webseite. Stellen Sie
sicher, dass der zu installierende Treiber für Windows Vista geeignet ist.
Nach dem Start ist es möglich, dass Windows Vista eine Sicherheitsmeldung anzeigt. Stellen Sie
sicher, dass Sie die Installation zulassen. Sie sehen dann den Dialog, der unten links abgebildet ist.
Klicken Sie auf Next. Nun können Sie das Zielverzeichnis für die Installation auswählen, bestätigen
Sie es mit Next.
Das Installationsprogramm informiert Sie nun, dass die Treiberinstallation gestartet wird.
Bestätigen Sie den unten links abgebildeten Dialog mit Next. Während des darauf folgenden
Vorgangs, erscheinen ggfs. ein Windows-Sicherheit Hinweis. Bitte bestätigen sie diesen Dialog
jeweils mit Installieren.
Im nun erscheinenden Dialog, werden Sie dazu aufgefordert, die Hardware einzuschalten. Schließen
Sie DuaFire an Ihren Rechner an und schalten Sie das Gerät an. Klicken Sie noch nicht auf Next.
Bitte warten Sie stattdessen während die automatische Geräteerkennung von Windows die
Installation fortführt. Sie können dies mit den Sprechblasen in der Taskleiste überwachen. Wenn
9
DuaFire
ESI
abgeschlossen, können Sie durch Mausklick die Bestätigung dazu erhalten (wie unten rechts zu
sehen).
Nun können Sie den ESI DuaFire Audio Driver Setup Dialog mit Next bestätigen. Die Installation
ist dann abgeschlossen. Um dies zu bestätigen, überprüfen Sie, ob das ESI-Symbol in der Taskleiste
(wie auf dem folgenden Bild zu sehen) auftaucht.
Falls ja, ist die Treiberinstallation vollständig abgeschlossen.
3.3 Mac OS X
Mac OS X unterstützt Class-kompatible FireWire-Geräte wie DuaFire bereits nativ. Aus diesem
Grund müssen keine gesonderte Treiber für DuaFire unter Mac OS X installiert werden. Schließen
Sie das Gerät über das FireWire-Kabel einfach an Ihren Mac an und stellen Sie sicher, dass die
Hardware eingeschaltet ist und schon können Sie DuaFire nutzen. Die wichtigen Funktionen von
DuaFire werden im Abschnitt 5.3 des Handbuchs erklärt.
10
DuaFire
ESI
4. DuaFire Control Panel
Dieses Kapitel beschreibt das DuaFire Control Panel unter Windows. Unter Mac OS X wird kein
spezielles Control Panel für DuaFire benötigt. Falls Sie DuaFire unter Mac OS X verwenden,
beachten Sie bitte Abschnitt 5.3 mit weiteren Hinweisen.
Das Control Panel wird üer Doppelklick auf das ESI-Symbol in der Taskleiste
geöffnet. Das folgende Fenster erscheint anschließend:
Das Fenster ist in die Bereiche Input Monitor, Output und Master aufgeteilt. Auf der rechten Seite
werden Statusinformationen (Sample Rate und Latency) angezeigt. Weitere Optionen sind über das
Pull-Down Menu ansprechbar.
4.1 Input Monitor Bereich
Im Input Monitor Bereich wird die Lautstärke des Eingangssignals für das Mithören eingestellt.
Beim Monitoring eines Eingangssignals ist dieses über die Ausgänge zu hören. Alle MonitoringFunktionen von DuaFire, die über das Control Panel gesteuert werden, steuern direkt die Hardware
– d.h. alle Audiodaten werden in Echtzeit ohne Verzögerungen bzw. Latenz verarbeitet.
Es stehen 2 Schieberegler bereit, jeweils zur Steuerung des Eingangspegels für Eingang 1 bzw.
Eingang 2. Der MUTE-Schalter unter jedem Kanal ermöglicht die Stummschaltung. Ein roter
MUTE-Schalter zeigt an, dass er aktiviert ist. Wenn ausgeschaltet, ist er grau.
Die beiden Schieberegler können mit dem runden Schalter im unteren Bereich zusammen
geschaltetet werden. Wenn aktiviert (violet) werden beide Fader gemeinsam gesteuert, was perfekt
zur Steuerung eines Stereo-Signals (z.B. von einem Plattenspieler über die PHONO-Eingänge) ist.
Wenn deaktiviert (grau) sind sie hingegen unabhängig – die optimale Einstellung für Mono-Signale
11
DuaFire
ESI
am Eingang wie z.B. Mikrofone (über MIC IN, Eingang 1) oder eine Gitarre (über HI-Z IN,
Eingang 2).
Die beiden Schalter INPUT 1 und INPUT 2 im oberen Bereich der Input Monitor Abteilung,
ermöglichen die Aktivierung (violet) und Deaktivierung (grau) des Eingangsmonitorings und
ermöglichen das gleichzeitige Monitoring eines Mono-Signals über beide Lautsprecher. Es gibt 4
unterschiedliche Kombinationen:
Wenn beide Schalter deaktiviert sind, findet kein Eingangsmonitoring statt.
Wenn INPUT 1 alleine aktiviert ist, ist das Signal auf
dem linken und rechten
Kanal zu hören.
Wenn INPUT 2 alleine aktiviert ist, ist das Signal auf
dem linken und rechten
Kanal zu hören.
Wenn beide Schalter aktiviert
sind, ist jedes Signal einzeln
zu hören – d.h. Eingangssignal 1 ist nur links zu hören, Eingangssignal 2 hingegen nur rechts.
Ein “Down-Mix” (beispielsweise bei aktivem INPUT 1 und inaktivem INPUT 2) ist vor allem dann
nützlich, wenn eine Mono-Quelle wie ein Mikrofon in Stereo während der Aufnahme mitgehört
werden soll (z.B. beim Monitoring über Kopfhörer oder wenn kein Mischpult eingesetzt wird).
4.2 Output Bereich
Der Output Bereich steuert die Wiedergabelautstärke der Signale aus Ihren Audioanwendungen.
Es stehen 4 Schieberegler bereit, unterteilt in zwei Bereiche Output 1/2 und Output 3/4. Jedes
Mono-Paar kann mit dem runden Schalter im unteren Bereich zusammen geschaltetet werden.
Wenn aktiviert (violet) werden beide Fader gemeinsam gesteuert. Wenn deaktiviert (grau) sind sie
hingegen unabhängig.
Der MUTE-Schalter unter jedem Kanal ermöglicht die Stummschaltung der Wiedergabe. Ein roter
MUTE-Schalter zeigt an, dass er aktiviert ist. Wenn ausgeschaltet, ist er grau.
4.3 Master Bereich
Der Master Bereich steuert die Masterlautstärke des Hauptausgangs von DuaFire – d.h. der Mix der
Wiedergabe aus den Audioanwendungen und des Eingangsmonitorings (falls aktiviert).
Die beiden Schieberegler können mit dem runden Schalter im unteren Bereich zusammen
geschaltetet werden. Wenn aktiviert (violet) werden beide Fader gemeinsam gesteuert. Wenn
deaktiviert (grau) sind sie hingegen unabhängig.
Der MUTE-Schalter unter jedem Kanal ermöglicht die Stummschaltung der Wiedergabe. Ein roter
MUTE-Schalter zeigt an, dass er aktiviert ist. Wenn ausgeschaltet, ist er grau.
12
DuaFire
ESI
4.4 Config Bereich
Das Config-Menu enthält weitere wichtige Elemente für DuaFire:
Mouse Wheel
Die Schieberegler im DuaFire Control Panel können mit dem Mausrad verstellt werden. Über
diesen Menupunkt kann eingestellt werden, wie stark (d.h. um wie viele Schritte) das Mausrad den
jeweiligen Regler bewegen soll.
Latency
Mit dem Latency Menu-Eintrag kann die Latenzzeit des ASIO- und GSIF-Treibers im ms
eingestellt warden. Je nach Anwendung (z.B. für die Wiedergabe von Softwaresynthesizern) ist eine
kleinere Latenzzeit von Vorteil. Gleichzeitig hängt die Latenzzeit auch indirekt mit der
Performance Ihres Systems zusammen. Für Recording eignet sich oft eine Latenzzeit zwischen 4
und 8ms. Die Latenzeinstellung muss vor dem Start der Anwendung vorgenommen werden.
Factory Default
Hierüber können alle Control Panel Einstellungen auf die Vorgaben zurückgesetzt werden.
Always on Top
Ist diese Option aktiviert, wird das DuaFire Control Panel immer über anderen Fenstern angezeigt,
selbst wenn diese momentan im Vordergrund sind.
Clone 2-way from Out 1,2
Durch die Aktivierung dieser Option wird die Wiedergabe von Kanal 1/2 auf Ausgangskanal 3/4
‚geklont’. Eine tolle Funktion, die sich beispielsweise dazu eignet, über die Cinch- und 6.3mm
Klinkenbuchsen das gleiche Signal abzuspielen. Für Anwendungen mit mehrkanaliger Wiedergabe
sollte diese Option jedoch keinesfalls aktiviert werden.
SampleRate
Dieser Menu-Eintrag ermöglicht die Festlegung der aktuellen Samplerate von DuaFire.
4.5 DirectWIRE
Was ist DirectWIRE?
DirectWIRE ist eine spezielle, von ESI entwickelte Treibertechnologie, die das interne Routing von
Audiodaten ermöglicht. DirectWIRE gibt es exklusiv bei Produkten mit EWDM Treibern von ESI.
Mit DirectWIRE kann eine Audioapplikation die Audiosignale anderer Applikationen ohne externe
Verkabelung völlig verlustfrei aufnehmen. DirectWIRE unterstützt alle wichtigen Treiberstandards:
MME, WDM, ASIO 2.0 und GSIF.
Dabei ist es egal, welche Daten abgespielt werden (z.B. ein Internetstream, MP3-Daten, etc.) und
mit welcher Anwendung die Aufnahme erfolgt.
13
DuaFire
ESI
DirectWIRE Panel (Steuerung)
Klicken Sie auf DirectWIRE im DuaFire Control Panel. Die DirectWIRE Steuerung wie im
folgenden Bild zu sehen wird dann angezeigt.
Die Nummer der Zeile entspricht dem Ein-/Ausgangskanal. Die Spalten entsprechen den Ein- und
Ausgängen des entsprechenden Treibers. Sie können die Punkte einfach per Mausklick sowie
Klicken & Ziehen miteinander verbinden.
INPUT Abteilung: hier können Sie die Eingänge der Hardware direkt nutzen.
MME Abteilung: dieser Bereich ist dabei zuständig für normale Stereoanwendungen, wie z.B.
WinAmp, WavLab (ohne ASIO), Cakewalk, Audition, Vegas, usw.
WDM Abteilung: dieser Bereich wird für Applikationen, wie SONAR (mit WDM/KS),
PowerDVD, WinDVD, usw. verwendet.
ASIO Abteilung: dieser Bereich entspricht den I/Os von Anwendungen wie z.B. Cubase, Logic,
Reason, Nuendo, SONAR (mit ASIO), Samplitude, usw.
GSIF Abteilung: dieser Bereich steht für GSIF-Anwendungen (GigaStudio).
* Beachten Sie bitte, dass einige Anwendungen unterschiedliche Treibermodelle unterstützen.
DirectWIRE Beispiele
Bsp.1 Aufnahme einer Wiedergabe aus WinAmp (MME) in WaveLab (MME)
Achtung: Wenn Sie bei diesem Setup die Wiedergabe zwar aufnehmen aber nicht hören wollen,
klicken Sie auf den OUT Schalter, der dann OFF anzeigt.
14
DuaFire
ESI
Bsp.2 Aufnahme einer Wiedergabe aus WinAmp (MME) in SONAR (WDM)
Bsp.3 Aufnahme einer Wiedergabe aus WinAmp (MME) in Cubase, Logic, Nuendo (ASIO)
Bsp.4 Aufnahme einer Wiedergabe aus GigaStudio (GSIF) in SONAR (WDM)
Bsp.5 Aufnahme einer Wiedergabe aus GigaStudio (GSIF) in Cubase (ASIO)
15
DuaFire
ESI
5. Einstellungen in Anwendungen
Dieses Kapitel enthält Konfigurationsbeispiele für einige gängige Softwareanwendungen. Für
detailliertere Information sehen Sie bitte auch im Handbuch der jeweiligen Audiosoftware nach.
5.1 Windows Multimedia Setup
Das Windows Multimedia Setup ist erforderlich wenn Sie DuaFire als Audiogerät für alle Windows
Audio Applikationen verwenden möchte. Gehen Sie auf Start-> Einstellungen-> Systemsteuerung > Sounds und Audiogeräte -> Audio und wählen Sie den DuaFire Eintrag bei der Soundwiedergabe
und Soundaufnahme als Standardgerät aus. Nun erfolgt die Ausgabe aller Standardsignale über
DuaFire.
5.2 Latenzeinstellungen sowie ASIO Anwendungen
Über den Menupunkt Config > Latency im Control Panel kann die Latenzzeit für den ASIO Treiber
von DuaFire eingestellt werden. Eine kleinere Latenzzeit wird durch Auswahl einer kleineren
Puffergröße verwendet. Je nach Anwendung (z.B. für die Wiedergabe von Softwaresynthesizern) ist
eine kleinere Latenzzeit von Vorteil. Gleichzeitig hängt die Latenzzeit auch indirekt mit der
Performance Ihres Systems zusammen. Für Recordinganwendungen ist typischerweise eine
Latenzzeit zwischen 4 und 8ms sinnvoll. Die Latenzeinstellung muss vor dem Start der ASIO
Anwendung vorgenommen werden.
5.3 Mac OS X Audio-MIDI-Konfiguration
Die Steuerzentrale von DuaFire unter Mac OS X ist die Audio-MIDI-Konfiguration. die sich im
Ordner Programme befindet. Nachdem Start können Sie DuaFire als Standard-Input, StandardOutput oder System-Output auswählen – falls benötigt.
16
DuaFire
ESI
Während die meisten Audioanwendungen in der Regel eigene Einstellungsoptionen zur Auswahl
von DuaFire anbieten, verwenden viele Standardanwendungen (wie beispielsweise iTunes) immer
die Standard-Output Einstellung aus dem Audio-MIDI-Konfiguration Dialog.
Falls Sie Einstellungen von DuaFire ändern möchten, können Sie es unter Eigenschaften für wie im
vorherigen Bild zu sehen auswählen. Unter Audio-Input -> Format oder Audio-Output -> Format
kann die Samplerate geändert warden. Unter Audio Output -> Lautstärke-> M kann die
Ausgangslautstärke eingestellt werden.
Standardausgang
Manchmal kann es von Vorteil sein, dass Sie die Signale aus Standardanwendungen wie iTunes
nicht über Ausgang 1/2 (6.3mm Klinke), sondern über Kanal 3/4 (Cinch) abgespielt werden sollen –
beispielsweise beim Anschluss an Ihre HiFi-Anlage. Dazu müssen Sie die Standardwiedergabe auf
Kanal 3/4 umleiten. Klicken Sie dazu auf Lautsprecher konfigurieren.
Im Stereo Bereich, können Sie jeden der 4
physikalischen Mono-Ausgänge für Vorne links und
Vorne rechts auswählen. Um Signale beispielsweise
über Kanal 3/4 auszugeben, wählen Sie 0 3 für den
linken und 0 4 für den rechten Kanal aus. Die zweite
Ziffer entspricht dem Ausgangskanal der Hardware
Bestätigen Sie die Einstellungen mit Fertig.
Bitte beachten Sie, dass eine entsprechende Einstellung
für mehrkanalige Anwendungen wie beispielsweise
Cubase LE 4 nicht notwendig ist. Nur die Wiedergabe
für Anwendungen ohne eigene Einstellungsoptionen sollten auf diese Art beeinflusst werden.
5.4 Cubase LE 4
DuaFire wird mit einer DVD-ROM mit Cubase LE 4 von Steinberg geliefert. Falls Sie eine andere
Aufnahmesoftware verwenden, können Sie diesen Abschnitt überspringen.
Installation
Im Cubase LE 4 zu installieren, legen Sie die DVD in Ihr DVD-ROM Laufwerk des Computers ein.
Unter Windows sollte die Installation automatisch gestartet werden – wenn nicht, dann können Sie
den Installer von der DVD manuell starten. Unter Mac OS X müssen Sie auf das Installer-Symbol
doppelt klicken, um die Installation zu starten.
Um mit der Installation fortzufahren, folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Die
Syncrosoft License Control Software wird ebenfalls eingerichtet. Um Cubase LE 4 für mehr als 30
Tage nutzen zu können, muss damit die Anwendung über das Internet aktiviert werden. Eine aktive
Internet-Verbindung auf dem betreffenden Computer wird also benötigt. Wir empfehlen die
frühzeitige Aktivierung.
Grundlegende Einstellungen
Wie die meisten Audioanwendungen, muss Cubase LE 4 erst für die Verwendung mit einem neuen
Audiointerface wie DuaFire konfiguriert werden. Starten Sie Cubase LE 4 und wählen Sie Geräte
17
DuaFire
ESI
konfigurieren aus dem Geräte-Menu. Im daraufhin erscheinenden Dialog (die Variante von Mac OS
X wird im folgenden angezeigt, unter Windows sehen die Fenster zwar anders aus, sind aber
funktional gleich aufgebaut), wählen Sie in der Baumstruktur links VST-Audiosystem.
Stellen Sie dann sicher, ESI DuaFire ASIO als ASIO-Treiber ausuwählen. Sie können Ihre
Einstellung überprüfen, wenn Sie dann in der Baumstruktur den ESI DuaFire Eintrag anklicken.
Der Dialog (oben rechts zu sehen), zeigt dann alle Ein- und Ausgangskanäle. Beachten Sie bitte,
dass der Einstellungen... Schalter keine Funktion hat. Bestätigen Sie alles mit OK.
Als nächstes ist es notwendig, die Ein- und Ausgangskanäle zu aktivieren. Wählen Sie dazu vom
Geräte-Menu den Eintrag VST-Verbindungen. Das VST-Verbindungen Fenster erscheint nun.
Wählen Sie Eingänge:
Für jeden Eingangskanal den Sie gleichzeitig nutzen wollen, benötigen Sie einen separaten
Eingangsbus. Cubase LE 4 ermöglicht es, Mono- und Stereo-Eingangsbusse zu definiere – was im
konkreten Fall besser ist, hängt von der Situation ab. Zeichnen Sie beispielsweise ein Mikrofonsignal auf, ist ein Mono-Bus sinnvoll. Wird hingegen von einem CD-Player als Stereo-Quelle
aufgezeichnet, benötigen Sie einen Stereo-Bus. Mit Bus hinzufügen können Sie einen neuen Mono
oder Stereo Bus anlegen. Das Bild oben zeigt einen einzelnen Stereo-Bus, was die Aufzeichnung
der Eingangssignale von DuaFire auf eine einzelnen Stereospur ermöglicht. In der Geräte-Port
Spalte können Sie nun den physikalischen Eingang der DuaFire Hardware für den jeweiligen Bus
zuordnen.
Unter Ausgänge können die Ausgangsbusse definiert werden:
18
DuaFire
ESI
Wie bei den Eingängen, können die Ausgangsbusse auch Mono- oder Stereo sein. Im abgebildeten
Beispiel sind zwei Ausgangsbusse in Stereo zu sehen, während der erste der beiden typischerweise
der Masterausgang wird. Unter Geräte-Port kann der physikalische Ausgang der Hardware dem
jeweiligen Bus zugeordnet werden.
Sie können Cubase LE 4 nun verwenden. Öffnen Sie ein bestehendes Projekt oder erstellen Sie ein
neues. Die erstellten Ein- und Ausgangsbusse können Sie den jeweiligen Spuren in Ihrem Projekt
zuordnen.
6. Allgemeine Hinweise
Warenzeichen
ESI und DuaFire sind Warenzeichen von Ego Systems Inc. und ESI Audiotechnik GmbH. Windows
ist ein eingetragenes Warenzeichen der Microsoft Corporation. Andere Produkt- und Markennamen
sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.
Kontakt
Für technische Supportanfragen wenden Sie sich bitte an Ihren örtlichen Händler bzw. lokalen
Vertrieb für ESI. Online finden Sie Support- und Kontaktinformation unter www.esi-audio.de. In
Deutschland erreichen Sie den technischen Support auch telefonisch unter 07152 / 398880.
Weitere Hinweise
Alle Leistungsmerkmale, Spezifikationen und weitere Angaben können jederzeit ohne
Ankündigung geändert.
Teile dieses Handbuch können in Zukunft geändert werden. Bitte beachten Sie die Hinweise auf
unserer Webseite www.esi-audio.de mit aktuellen Informationen.
19