FAVORIT 99015 VI1P DE Benutzerinformation

FAVORIT 99015 VI1P
DE Benutzerinformation
2
www.aeg.com
INHALT
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
SICHERHEITSHINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
GERÄTEBESCHREIBUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
BEDIENFELD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
PROGRAMME . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
OPTIONEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
VOR DER ERSTEN INBETRIEBNAHME . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
TÄGLICHER GEBRAUCH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
TIPPS UND HINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
REINIGUNG UND PFLEGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
FEHLERSUCHE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
TECHNISCHE DATEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
FÜR PERFEKTE ERGEBNISSE
Danke, dass Sie sich für dieses AEG Produkt entschieden haben. Wir haben es geschaffen,
damit Sie viele Jahre von seiner ausgezeichneten Leistung und den innovativen Technologien,
die Ihnen das Leben erleichtern, profitieren können. Es ist mit Funktionen ausgestattet, die in
gewöhnlichen Geräten nicht vorhanden sind. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit zum
Lesen, um seine Vorzüge kennen zu lernen.
Besuchen Sie uns auf unserer Website, um:
Anwendungshinweise, Prospekte, Fehlerbehebungs- und Service-Informationen zu
erhalten:
www.aeg.com
Ihr erworbenes Produkt zu registrieren, um den besten Service dafür zu
gewährleisten:
www.aeg.com/productregistration
Zubehör, Verbrauchsmaterial und Original-Ersatzteile für Ihr Gerät zu erwerben:
www.aeg.com/shop
KUNDENDIENST UND -BETREUUNG
Bitte verwenden Sie ausschließlich Original-Ersatzteile für Ihre Produkte.
Halten Sie folgende Angaben bereit, wenn Sie sich an den Kundendienst wenden
(diese Informationen finden Sie auf dem Typenschild): Modell, Produktnummer (PNC),
Seriennummer.
Warnungs-/ Sicherheitshinweise.
Allgemeine Hinweise und Ratschläge
Hinweise zum Umweltschutz
Änderungen vorbehalten.
DEUTSCH
1.
3
SICHERHEITSHINWEISE
Lesen Sie vor der Montage und dem Gebrauch des Geräts zuerst die Gebrauchsanleitung. Der Hersteller übernimmt keine Verantwortung für Verletzungen und
Beschädigungen durch unsachgemäße
Montage. Bewahren Sie die Gebrauchsanleitung griffbereit auf.
1.1 Sicherheit von Kindern und
schutzbedürftigen Personen
WARNUNG!
Es besteht Erstickungsgefahr, Risiko von Verletzungen oder permanenten Behinderungen.
• Lassen Sie keine Personen (einschließlich Kinder) mit eingeschränkten physischen, sensorischen oder geistigen
Fähigkeiten, mangelnder Erfahrung
oder mangelndem Wissen dieses Gerät benutzen. Solche Personen müssen
von einer Person, die für ihre Sicherheit verantwortlich ist, beaufsichtigt
oder bei der Bedienung des Geräts
angeleitet werden.
• Kinder dürfen nicht mit dem Gerät
spielen.
• Alle Verpackungsmaterialien von Kindern fernhalten.
• Halten Sie alle Reinigungsmittel von
Kindern fern.
• Halten Sie Kinder und Haustiere vom
geöffneten Gerät fern.
1.2 Montage
• Entfernen Sie das gesamte Verpackungsmaterial.
• Stellen Sie ein beschädigtes Gerät
nicht auf und benutzen Sie es nicht.
• Stellen Sie das Gerät nicht an einem
Ort auf, an dem die Temperatur unter
0 °C absinken kann, und benutzen Sie
das Gerät nicht, wenn die Temperatur
unter 0 °C absinkt.
• Halten Sie sich an die mitgelieferte
Montageanleitung.
• Stellen Sie sicher, dass das Gerät unter und an angrenzenden sicheren
Konstruktionen montiert ist.
Elektrischer Anschluss
WARNUNG!
Brand- und Stromschlaggefahr.
• Das Gerät muss geerdet sein.
• Stellen Sie sicher, dass die elektrischen Daten auf dem Typenschild den
Daten Ihrer Stromversorgung entsprechen. Wenden Sie sich andernfalls an
eine Elektrofachkraft.
• Das Gerät darf ausschließlich an eine
ordnungsgemäß installierte Schutzkontaktsteckdose angeschlossen werden.
• Verwenden Sie keine Mehrfachsteckdosen oder Verlängerungskabel.
• Achten Sie darauf, Netzstecker und
Netzkabel nicht zu beschädigen. Falls
das Netzkabel des Geräts ersetzt werden muss, lassen Sie dies durch unseren Kundendienst durchführen.
• Stecken Sie den Netzstecker erst nach
Abschluss der Montage in die Steckdose. Stellen Sie sicher, dass der Netzstecker nach der Montage noch zugänglich ist.
• Ziehen Sie nicht am Netzkabel, um
das Gerät von der Spannungsversorgung zu trennen. Ziehen Sie dazu immer direkt am Netzstecker.
• Fassen Sie das Netzkabel oder den
Netzstecker nicht mit nassen Händen
an.
• Das Gerät entspricht den EWG-Richtlinien.
Wasseranschluss
• Achten Sie darauf, die Wasserschläuche nicht zu beschädigen.
• Bevor Sie neue oder lange Zeit nicht
benutzte Schläuche an das Gerät anschließen, lassen Sie Wasser durch die
Schläuche fließen, bis es sauber austritt.
• Achten Sie darauf, dass beim ersten
Gebrauch des Geräts keine Undichtheiten vorhanden sind.
• Der Wasserzulaufschlauch verfügt
über ein Sicherheitsventil und eine
4
www.aeg.com
Ummantelung mit einem innenliegenden Netzkabel.
WARNUNG!
Gefährliche Spannung.
• Ziehen Sie sofort den Netzstecker aus
der Steckdose, wenn der Wasserzulaufschlauch beschädigt ist. Wenden
Sie sich für den Austausch des Wasserzulaufschlauchs an den Kundendienst.
1.3 Gebrauch
• Dieses Gerät ist für die Verwendung
im Haushalt und ähnliche Zwecke vorgesehen, wie z. B.:
– Personalküchenbereiche in Geschäften, Büros und anderen Arbeitsumfeldern
– Bauernhöfe
– Für Gäste in Hotels, Motels und anderen wohnungsähnlichen Räumlichkeiten
– In Pensionen und vergleichbaren
Unterbringungsmöglichkeiten.
WARNUNG!
Es besteht Verletzungs-, Verbrennungs-, Stromschlag- oder
Brandgefahr.
• Nehmen Sie keine technischen Änderungen am Gerät vor.
• Stellen Sie Messer und Besteck mit
scharfen Spitzen mit der Spitze nach
unten in den Besteckkorb oder legen
Sie sie waagerecht in das Gerät.
• Lassen Sie die Gerätetür nicht ohne
Beaufsichtigung offen stehen, damit
von der Tür keine Stolpergefahr ausgeht.
• Setzen oder stellen Sie sich nie auf die
offene Tür.
• Geschirrspüler-Reinigungsmittel sind
gefährlich. Beachten Sie die Sicherheitsanweisungen auf der Reinigungsmittelverpackung.
• Trinken Sie nicht das Wasser aus dem
Gerät und verwenden Sie es nicht zum
Spielen.
• Nehmen Sie kein Geschirr aus dem
Gerät, bevor das Programm beendet
ist. Es könnte sich noch Reinigungsmittel auf dem Geschirr befinden.
• Es kann heißer Dampf aus dem Gerät
austreten, wenn Sie die Tür während
des Ablaufs eines Programms öffnen.
• Platzieren Sie keine entflammbaren
Produkte oder Gegenstände, die mit
entflammbaren Produkten benetzt
sind, im Gerät, auf dem Gerät oder in
der Nähe des Geräts.
• Reinigen Sie das Gerät nicht mit einem Wasser- oder Dampfstrahl.
1.4 Innenbeleuchtung
• Die Innenbeleuchtung des Geräts wird
automatisch beim Öffnen der Tür eingeschaltet und beim Schließen der
Tür ausgeschaltet.
• Die Lampe in diesem Gerät eignet
sich nicht zur Raumbeleuchtung.
• Für den Austausch der Lampe wenden
Sie sich an den Kundendienst.
1.5 Entsorgung
WARNUNG!
Verletzungs- und Erstickungsgefahr.
• Trennen Sie das Gerät von der Stromversorgung.
• Schneiden Sie das Netzkabel ab und
entsorgen Sie es.
• Entfernen Sie das Türschloss, um zu
verhindern, dass sich Kinder oder
Haustiere in dem Gerät einschließen.
DEUTSCH
5
2. GERÄTEBESCHREIBUNG
1
2
3
12
11
10
9
8
7
6 5
4
1 Oberer Sprüharm
7 Wasserhärtestufen-Wähler
2 Mittlerer Sprüharm
8 Klarspülmittel-Dosierer
3 Unterer Sprüharm
4 Filter
9 Waschmittelschublade
10 Besteckkorb
5 Typenschild
11 Unterkorb
6 Salzbehälter
12 Oberkorb
2.1 TimeBeam
Der TimeBeam ist ein Lichtstrahl, der unterhalb der Gerätetür auf den Boden
projiziert wird.
• Nach dem Start des Programms leuchtet die Programmdauer.
• Nach Abschluss des Programms
leuchten 0:00 und CLEAN.
• Nach Einstellung der Zeitvorwahl
leuchten die Zeitvorwahl und DELAY.
• Im Fall einer Gerätestörung leuchtet
ein Alarmcode.
3. BEDIENFELD
Meldungen im Display und akustische Signaltöne helfen Ihnen
bei der Bedienung des Geräts.
6
www.aeg.com
2
1
3
4
5
6
1 Taste „Ein/Aus“
4 Taste OPTION
2 Menü-Taste (nach oben)
3 Display
5 Taste OK START
6 Menü-Taste (nach unten)
3.1 Display
B
A) In diesem Bereich werden Meldun-
gen, Programme, Optionen und Programmphasen angezeigt.
B) In diesem Bereich werden die Optionssymbole angezeigt.
A
Symbole
ZEITVORWAHL
Leuchtet beim Einschalten der Zeitvorwahl auf.
MULTITAB
Leuchtet auf, wenn die Option Multitab eingeschaltet ist.
LAUTSTÄRKE
Leuchtet auf, wenn die akustischen Signaltöne abgeschaltet sind.
EXTRA HYGIENE
Leuchtet auf, wenn Sie die Option einschalten oder
das Spülprogramm INTENSIV PRO auswählen.
4. PROGRAMME
Programm
Verschmutzungsgrad
Beladung
Programmphasen
AUTOSENSE1)
Alle
Vorspülen
Geschirr, Besteck, Hauptspülgang von
Töpfe und Pfannen 45 °C bis 70 °C
Spülgänge
Trocknen
Optionen
EXTRA HYGIENE
DEUTSCH
Programm
Verschmutzungsgrad
Beladung
Programmphasen
7
Optionen
Vorspülen
INTENSIV PRO2) Stark verschmutzt
PROBOOST3)
Geschirr, Besteck, Hauptspülgang 70 °C TIMESAVER3)
Töpfe und Pfannen Spülgänge
Trocknen
EXTRA SILENT4) Normal verschmutzt
Geschirr und Besteck
Vorspülen
Hauptspülgang 50 °C
Spülgänge
Trocknen
30 MINUTEN 5)
Vor kurzem benutz- Hauptspülgang 60 °C EXTRA HYGIEtes Geschirr
Spülgang
NE
Geschirr und Besteck
ECO6)
Normal verschmutzt
Geschirr und Besteck
Vorspülen
EXTRA HYGIEHauptspülgang 50 °C NE
Spülgänge
TIMESAVER
Trocknen
60 MINUTEN
Normal verschmutzt
Geschirr und Besteck
Hauptspülgang 55 °C EXTRA HYGIESpülgänge
NE
PROZONE7)
Unterschiedlicher
Verschmutzungsgrad
Geschirr, Besteck,
Töpfe und Pfannen
Vorspülen
TIMESAVER
Hauptspülgang 70 °C
Spülgänge
Trocknen
45° GLAS
Normal oder leicht
verschmutzt
Empfindliches Geschirr und Gläser
Hauptspülgang 45 °C
Spülgänge
Trocknen
VORSPÜLEN 8)
Alle
Vorspülen
1) Das Gerät erkennt den Verschmutzungsgrad und die Anzahl der Geschirrteile in den
Körben. Es stellt dann automatisch die Wassertemperatur und -menge, den
Energieverbrauch und die Programmdauer ein.
2) Dieses Programm enthält eine Spülphase mit hoher Temperatur, um hygienischere
Spülergebnisse zu liefern. Während der Spülphase wird die Temperatur für mindestens
10 Minuten auf 70 °C gehalten.
3) Bitte beachten Sie, dass es nicht möglich ist, die Optionen PROBOOST und TIMESAVER
zusammen zu verwenden.
4) Dies ist das leiseste Programm. Die Pumpe arbeitet mit einer sehr niedrigen Drehzahl,
um die Geräuschentwicklung zu verringern. Aufgrund der niedrigen Drehzahl verlängert
sich die Programmdauer.
5) Mit diesem Programm können Sie vor kurzem benutztes Geschirr spülen. Sie erhalten
gute Spülergebnisse in kurzer Zeit.
6) Dieses Programm gewährleistet den wirtschaftlichsten Wasser- und Energieverbrauch
für normal verschmutztes Geschirr und Besteck. (Dies ist das Standardprogramm für
Prüfinstitute.)
8
www.aeg.com
7) Mit diesem Programm können Sie Geschirr mit unterschiedlichem Verschmutzungsgrad
spülen. Ordnen Sie das stark verschmutzte Geschirr in den Unterkorb und das normal
verschmutzte Geschirr in den Oberkorb ein. Der Wasserdruck und die -temperatur sind
im Unterkorb höher als im Oberkorb.
8) Verwenden Sie dieses Programm zum schnellen Abspülen des Geschirrs. Damit wird
vermieden, dass sich Essensreste am Geschirr festsetzen und unangenehme Gerüche
aus dem Gerät entweichen.
Verwenden Sie für dieses Programm kein Reinigungsmittel.
Verbrauchswerte
Programm1)
Dauer
(Min.)
Energieverbrauch
(kWh)
Wasser
(l)
AUTOSENSE
40 - 150
0.6 - 1.4
7 - 14
INTENSIV PRO
150 - 160
1.4 - 1.6
13 - 14
EXTRA SILENT
200 - 220
1.1 - 1.2
9 - 10
30 MINUTEN
30
0.8
9
ECO
195
1.03
10.2
60 MINUTEN
55 - 65
1.0 - 1.2
10 - 11
PROZONE
130 - 140
1.2 - 1.3
14 - 15
45° GLAS
70 - 80
0.7 - 0.9
11 - 12
VORSPÜLEN
14
0.1
4
1) Druck und Temperatur des Wassers, Schwankungen in der Stromversorgung, die
ausgewählten Optionen und die Geschirrmenge können die Programmdauer und die
Verbrauchswerte verändern.
Informationen für Prüfinstitute
Möchten Sie Informationen zum Leistungstest erhalten, schicken Sie eine E-Mail an:
info.test@dishwasher-production.com
Notieren Sie die Produktnummer (PNC), die Sie auf dem Typenschild finden.
5. OPTIONEN
5.1 Menü Optionen
Schalten Sie die Optionen vor
dem Programmstart ein oder
aus. Sie können die Optionen
nicht ein- oder ausschalten, wenn
ein Programm angelaufen ist.
Menü
ZEITVORWAHL
Untermenü
Beschreibung der Option
Sie können den Start eines Programms um 1 bis 24 Stunden verzögern.
DEUTSCH
9
Menü
Untermenü
Beschreibung der Option
EINSTELLUNGEN
SPRACHE DEUTSCH
(Es sind verschiedene
Sprachen verfügbar.)
Sie können die Sprache der Meldungen im Display einstellen.
HELLIGKEIT
(Es sind 10 Stufen verfügbar.)
Sie können die Helligkeit des Displays heller oder dunkler einstellen.
FARBE
(Es sind verschiedene
Farben verfügbar.)
Zum Einstellen der Farbe von Time
Beam.
0 = Time Beam aus.
LAUTSTÄRKE
(Es sind 5 Stufen verfügbar.)
Zum Einstellen der Lautstärke der
Signaltöne.
Stufe 0 = stumm
KLARSPÜLER
EIN
AUS
Einschalten des Klarspülmittel-Dosierers.
WASSERHÄRTE
(Es sind 10 Stufen verfügbar.)
Zur elektronischen Einstellung der
Wasserenthärterstufe.
TIMESAVER
EIN
AUS
Wenn diese Option eingeschaltet
ist, erhöht sich der Wasserdruck
und die Wassertemperatur. Die
Spül- und Trockenphasen verkürzen
sich. Die Programmdauer verkürzt
sich um etwa 50 %.
Die Spülergebnisse entsprechen
denen einer normalen Programmdauer.
PROBOOST
EIN
AUS
Wenn diese Option eingeschaltet
ist, erhöht sich der Wasserdruck in
der Vorspül- und Hauptspülphase
um 40 %. Selbst bei stark verschmutzter Beladung sind die Spülergebnisse sehr gut.
MULTITAB
EIN
AUS
Schalten Sie diese Option nur ein,
wenn Sie Kombi-Reinigungstabletten verwenden. Die Programmdauer kann sich verlängern.
Mit der Option „Multitab“ wird der
Gebrauch von Klarspülmittel und
Salz ausgeschaltet. Die Meldungen
zum Nachfüllen bleiben ausgeschaltet.
EXTRA HYGIENE
EIN
AUS
Diese Option sorgt für hygienischere Ergebnisse. Während der Spülphase wird die Temperatur für mindestens 10 Minuten auf 70 °C gehalten.
10 www.aeg.com
So stellen Sie eine Option ein
1. Drücken Sie OPTION, um die Menüoptionen aufzurufen.
2. Drücken Sie eine der Menü-Tasten,
um in den Menüoptionen zu blättern.
3. Drücken Sie OK START, um eine Option zu bestätigen oder das Untermenü aufzurufen.
4. Drücken Sie eine der Menü-Tasten,
um im Untermenü zu blättern und eine Option einzustellen.
5. Mit OK START bestätigen.
6. Drücken Sie OPTION, um das Menü
„Optionen“ zu schließen.
6. VOR DER ERSTEN INBETRIEBNAHME
1. Drücken Sie die Taste „Ein/Aus“, um
das Gerät einzuschalten.
2. Im Display wird die voreingestellte
Sprache angezeigt: LANGUAGE
ENGLISH.
• Möchten Sie Englisch bestätigen,
drücken Sie OK START.
• Möchten Sie eine andere Sprache
auswählen, drücken Sie eine der
Menütasten und wählen Sie die
gewünschte Sprache in der Liste
aus, anschließend drücken Sie OK
START, um die Auswahl zu bestätigen.
3. Drücken Sie OPTION, um die Menüoption zu schließen.
4. Prüfen Sie, ob der Wasserenthärter
entsprechend der Wasserhärte in Ih-
5.
6.
7.
8.
rem Gebiet eingestellt ist. Passen Sie
die Einstellung bei Bedarf entsprechend an. Wenden Sie sich an das
örtliche Wasserversorgungsunternehmen, um die Wasserhärte in Ihrem
Gebiet zu erfahren.
Füllen Sie den Salzbehälter.
Füllen Sie den Klarspülmittel-Dosierer.
Drehen Sie den Wasserhahn auf.
Möglicherweise haben sich im Gerät
Rückstände angesammelt. Starten
Sie ein Programm, um diese zu entfernen. Verwenden Sie kein Reinigungsmittel und beladen Sie die Körbe nicht.
6.1 Einstellen des Wasserenthärters
Wasserenthärtereinstellung
Wasserhärte
Deutsche
Wasserhärtegrade
(°dH)
Französische
Wasserhärtegrade
(°fH)
mmol/l
Clarke
Wasserhärtegrade
Manuell
Elektronisch
47 - 50
84 - 90
8.4. - 9.0
58 - 63
2 1)
10
43 - 46
76 - 83
7.6 - 8.3
53 - 57
2 1)
9
37 - 42
65 - 75
6.5 - 7.5
46 - 52
21)
8
29 - 36
51 - 64
5.1 - 6.4
36 - 45
21)
7
23 - 28
40 - 50
4.0 - 5.0
28 - 35
21)
6
19 - 22
33 - 39
3.3 - 3.9
23 - 27
21)
51)
15 - 18
26 - 32
2.6 - 3.2
18 - 22
1
4
DEUTSCH
11
Wasserenthärtereinstellung
Wasserhärte
Deutsche
Wasserhärtegrade
(°dH)
Französische
Wasserhärtegrade
(°fH)
mmol/l
Clarke
Wasserhärtegrade
Manuell
Elektronisch
11 - 14
19 - 25
1.9 - 2.5
13 - 17
1
3
4 - 10
7 - 18
0.7 - 1.8
5 - 12
1
2
<4
<7
< 0.7
<5
12)
12)
1) Werkseinstellung.
2) Verwenden Sie kein Salz bei diesen Werten.
Sie müssen den Wasserenthärter
manuell und elektronisch einstellen.
Manuelle Einstellung
Stellen Sie den Wasserhärtestufen-Wähler auf Stufe 1 oder 2.
Elektronische Einstellung
Öffnen Sie die Menüoption und stellen
Sie entsprechend der Wasserhärtetabel-
le die Wasserenthärterstufe ein. Siehe
Tabelle Menüoption.
12 www.aeg.com
6.2 Befüllen des Salzbehälters
1.
2.
3.
4.
5.
Drehen Sie den Deckel gegen den
Uhrzeigersinn und öffnen Sie den
Salzbehälter.
Füllen Sie 1 Liter Wasser in den Salzbehälter (nur beim ersten Mal).
Füllen Sie den Salzbehälter mit Geschirrspülsalz.
Entfernen Sie das Salz, das sich um
die Öffnung des Salzbehälters herum angesammelt hat.
Drehen Sie den Deckel im Uhrzeigersinn, um den Salzbehälter zu
schließen.
VORSICHT!
Beim Befüllen des Salzbehälters
können Wasser und Salz austreten. Korrosionsgefahr. Starten
Sie ein Programm, nachdem Sie
den Salzbehälter befüllt haben,
um die Korrosion zu vermeiden.
Wenn der Salzbehälter nachgefüllt werden muss, wird im Display eine Meldung angezeigt.
Diese Meldung erlischt während
des Programmbetriebs.
DEUTSCH
13
6.3 Befüllen des Klarspülmittel-Dosierers
1.
B
A
M AX
4
3 2
1
+
-
C
D
Drücken Sie die Entriegelungstaste
(D), um den Deckel (C) zu öffnen.
2. Füllen Sie den Klarspülmittel-Dosierer (A) nicht über die Marke „max“
hinaus.
3. Wischen Sie verschüttetes Klarspülmittel mit einem saugfähigen Tuch
auf, um zu große Schaumbildung zu
vermeiden.
4. Schließen Sie den Deckel. Achten
Sie darauf, dass die Entriegelungstaste einrastet.
Sie können den Regler der Zugabemenge (B) zwischen Position 1
(geringste Menge) und Position 4
(größte Menge) einstellen.
Wenn der Klarspülmittel-Dosierer
nachgefüllt werden muss, wird im
Display eine Meldung angezeigt.
Diese Meldung erlischt während
des Programmbetriebs.
7. TÄGLICHER GEBRAUCH
1. Drehen Sie den Wasserhahn auf.
2. Drücken Sie die Taste „Ein/Aus“, um
das Gerät einzuschalten.
• Wenn im Display die Salzmeldung
angezeigt wird, füllen Sie den Salzbehälter.
• Wenn im Display die Klarspülmeldung angezeigt wird, füllen Sie
den Klarspülmittel-Dosierer.
3. Beladen Sie die Körbe.
4. Füllen Sie Reinigungsmittel ein.
• Wenn Sie die Kombi-Reinigungstabletten verwenden, schalten Sie
die Option MULTITAB ein.
5. Stellen Sie je nach Beladung und Verschmutzungsgrad das passende Programm ein.
14 www.aeg.com
7.1 Verwendung des Reinigungsmittels
A
1.
B
2.
30
3.
4
MAX
+
32
-
1
20
C
4.
5.
7.2 Einstellen und Starten
eines Programms
Starten eines Programms
1. Drehen Sie den Wasserhahn auf.
2. Drücken Sie die Taste „Ein/Aus“, um
das Gerät einzuschalten.
3. Wählen Sie ein Programm. Sie können auch die kombinierbaren Optionen einstellen.
4. Mit OK START bestätigen.
5. Schließen Sie die Gerätetür, das Programm startet.
• Ist eine ZEITVORWAHL eingestellt,
beginnt der Ablauf der Zeitvorwahl
mit dem Schließen der Tür.
Nach Ablauf der Zeitvorwahl wird das
Programm gestartet.
Öffnen der Tür während eines
laufenden Programms
Wenn Sie die Tür öffnen, unterbricht das
Gerät das Programm. Wenn Sie die Tür
wieder schließen, läuft das Programm ab
dem Zeitpunkt der Unterbrechung weiter.
Drücken Sie die Entriegelungstaste
(B), um den Deckel (C) zu öffnen.
Füllen Sie das Reinigungsmittel in
den Behälter (A).
Wenn das Programm einen Vorspülgang hat, schütten Sie eine kleine
Menge Reinigungsmittel auf die Innenseite der Gerätetür.
Wenn Sie Geschirrspüler-Tabs verwenden, legen Sie diese in den Reinigungsmittelbehälter (A).
Schließen Sie den Deckel. Achten
Sie darauf, dass die Entriegelungstaste einrastet.
Abbrechen einer eingestellten
Zeitvorwahl während des
Countdowns
Mit dem Abbruch der Zeitvorwahl werden auch die eingestellten Optionen und das eingestellte Programm gelöscht.
1. Halten Sie OPTION und OK START
gleichzeitig gedrückt, bis im Display
die Meldung ABBRECHEN ? angezeigt wird.
2. Mit OK START bestätigen. Im Display erscheint die Meldung PROGRAMM WÄHLEN .
Beenden des Programms
1. Halten Sie OPTION und OK START
gleichzeitig gedrückt, bis im Display
die Meldung ABBRECHEN ? angezeigt wird.
2. Mit OK START bestätigen. Im Display erscheint die Meldung PROGRAMM WÄHLEN .
Bevor Sie ein neues Programm
starten, stellen Sie sicher, dass
der Reinigungsmittelbehälter gefüllt ist.
Am Programmende
Es ertönt ein unterbrochener Signalton.
Im Display erscheint die Meldung PROGRAMM BEENDET und die Meldung
BITTE AUSSCHALTEN .
DEUTSCH
1. Drücken Sie die Taste „Ein/Aus“, um
das Gerät auszuschalten.
2. Schließen Sie den Wasserhahn.
Wenn Sie die Ein/Aus-Taste nicht
drücken, schaltet die Funktion
AUTO OFF das Gerät automatisch einige Minuten nach Programmende aus.
Diese Funktion hilft den Energieverbrauch zu senken.
15
• Nehmen Sie das Geschirr zuerst aus
dem Unterkorb und dann aus dem
Oberkorb.
• An den Innenseiten und an der Tür
des Gerätes kann sich Wasser niederschlagen. Edelstahl kühlt schneller ab
als Geschirr.
Wichtig
• Lassen Sie das Geschirr abkühlen, bevor Sie es aus dem Gerät nehmen.
Heißes Geschirr ist stoßempfindlich.
8. TIPPS UND HINWEISE
8.1 Der Wasserenthärter
Hartes Wasser enthält viele Mineralien,
die das Gerät beschädigen können und
zu schlechten Spülergebnissen führen.
Der Wasserenthärter neutralisiert diese
Mineralien.
Das Geschirrspülsalz hält den Wasserenthärter sauber und in gutem Zustand.
Der Wasserenthärter muss unbedingt
auf die richtige Stufe eingestellt werden.
So stellen Sie sicher, dass der Wasserenthärter die richtige Menge Geschirrspülsalz und Wasser verwendet.
8.2 Verwendung von Salz,
Klarspülmittel und
Reinigungsmittel
• Verwenden Sie nur Salz, Klarspülmittel
und Reinigungsmittel für Geschirrspüler. Andere Produkte können das Gerät beschädigen.
• Das Klarspülmittel lässt das Geschirr
während der letzten Spülphase ohne
Streifen und Flecken trocknen.
• Kombi-Reinigungstabletten enthalten
Reinigungsmittel, Klarspülmittel und
andere Zusätze. Achten Sie darauf,
dass die Tabletten der Wasserhärte in
Ihrer Region entsprechen. Beachten
Sie die Anweisungen auf der Reinigungsmittelverpackung.
• Geschirrspüler-Tabs lösen sich bei kurzen Programmen nicht vollständig auf.
Wir empfehlen, die Tabletten nur mit
langen Programmen zu verwenden,
damit keine Reinigungsmittel-Rückstände auf dem Geschirr zurückbleiben.
Verwenden Sie nicht mehr als die
angegebene Reinigungsmittelmenge. Siehe hierzu die Angaben auf der Reinigungsmittelverpackung.
8.3 Was tun, wenn Sie keine
Kombi-Reinigungstabletten
mehr verwenden möchten
1. Stellen Sie den Wasserenthärter auf
die höchste Stufe ein.
2. Stellen Sie sicher, dass der Salzbehälter und der Klarspülmittel-Dosierer
gefüllt sind.
3. Starten Sie das kürzeste Programm
mit einem Spülgang ohne Reinigungsmittel und ohne Geschirr.
4. Stellen Sie den Wasserenthärter auf
die Wasserhärte in Ihrer Region ein.
5. Stellen Sie die Menge des Klarspülmittels ein.
16 www.aeg.com
8.4 Beladen der Körbe
Beispiele für die Beladung der
Körbe finden Sie in der mitgelieferten Broschüre.
• Spülen Sie im Gerät nur spülmaschinenfestes Geschirr.
• Spülen Sie im Gerät keine Geschirrteile aus Holz, Horn, Aluminium, Zinn
oder Kupfer.
• Spülen Sie in diesem Gerät keine Gegenstände, die Wasser aufnehmen
können (Schwämme, Geschirrtücher,
usw.).
• Entfernen Sie Speisereste vom Geschirr.
• Um eingebrannte Essensreste leicht zu
beseitigen, weichen Sie diese ein, bevor Sie das Kochgeschirr in das Gerät
stellen.
• Ordnen Sie hohle Gefäße (z. B. Tassen, Gläser, Pfannen) mit der Öffnung
nach unten ein.
• Stellen Sie sicher, dass Geschirr und
Besteck nicht aneinander haften. Mischen Sie Löffel mit anderem Besteck.
• Achten Sie darauf, dass Gläser einander nicht berühren.
• Ordnen Sie kleine Gegenstände in
den Besteckkorb ein.
• Ordnen Sie leichte Gegenstände im
Oberkorb an. Achten Sie darauf, dass
diese nicht verrutschen können.
• Vergewissern Sie sich, dass sich die
Sprüharme ungehindert bewegen
können, bevor Sie ein Programm starten.
8.5 Vor dem Starten eines
Programms
Kontrollieren Sie folgende Punkte:
• Die Filter sind sauber und ordnungsgemäß eingesetzt.
• Die Sprüharme sind nicht verstopft.
• Die Geschirrteile sind richtig in den
Körben angeordnet.
• Das Programm eignet sich für die Beladung und den Verschmutzungsgrad.
• Die Reinigungsmittelmenge stimmt.
• Geschirrspülsalz und Klarspülmittel
sind vorhanden (außer Sie verwenden
Kombi-Reinigungstabeletten).
• Der Deckel des Salzbehälters ist fest
geschlossen.
9. REINIGUNG UND PFLEGE
WARNUNG!
Schalten Sie vor Reinigungsarbeiten immer das Gerät aus und
ziehen Sie den Netzstecker aus
der Steckdose.
Verschmutzte Filter und verstopfte Sprüharme beeinträchtigen
das Spülergebnis.
Prüfen Sie die Filter regelmäßig
und reinigen Sie diese, falls nötig.
9.1 Reinigen der Filter
1.
C
C
B
A
Drehen Sie den Filter (A) nach links
und nehmen Sie ihn heraus.
DEUTSCH
2.
A1
3.
4.
5.
A2
6.
7.
17
Um den Filter (A) auseinanderzubauen, ziehen Sie (A1) und (A2) auseinander.
Nehmen Sie den Filter (B) heraus.
Reinigen Sie die Filter mit Wasser.
Prüfen Sie, bevor Sie den Filter (B)
wieder einsetzen, dass sich keine
Lebensmittelreste oder Verschmutzungen in oder um den Rand der
Wanne befinden.
Stellen Sie sicher, dass der Filter (B)
korrekt unter den beiden Führungen
(C) eingesetzt wurde.
Bauen Sie den Filter (A) zusammen
und setzen Sie ihn wieder in den Filter (B) ein. Drehen Sie ihn nach
rechts, bis er einrastet.
Eine falsche Anordnung der Filter führt zu schlechten Spülergebnissen und kann das Gerät
beschädigen.
9.2 Reinigen der Sprüharme
Bauen Sie die Sprüharme nicht aus.
Falls die Löcher in den Sprüharmen verstopft sind, reinigen Sie sie mit einem
dünnen spitzen Gegenstand.
9.3 Reinigen der Außenseiten
Reinigen Sie das Geräts mit einem weichen, feuchten Tuch.
Verwenden Sie ausschließlich Neutralreiniger. Benutzen Sie keine Scheuermittel,
scheuernde Reinigungsschwämmchen
oder Lösungsmittel.
9.4 Reinigung des
Geräteinneren
Wenn Sie regelmäßig Kurzprogramme
verwenden, können diese zu Fett- und
Kalkablagerungen im Gerät führen.
Um dieses zu vermeiden, wird empfohlen, mindestens zweimal im Monat Programme mit langer Laufzeit zu verwenden.
10. FEHLERSUCHE
Das Gerät startet nicht oder bleibt während des Betriebs stehen.
Versuchen Sie zunächst selbst eine Lösung für das Problem zu finden (siehe
Tabelle). Wenn Sie keine Lösung finden,
wenden Sie sich an den Kundendienst.
Display
WASSERHAHN ÖFFNEN
Time Beam
Bei einigen Problemen wird im Display
eine Meldung angezeigt und der Time
Beam zeigt einen Alarmcode.
Problem
Es läuft kein Wasser in
das Gerät.
18 www.aeg.com
Display
Time Beam
Problem
PUMPE BLOCKIERT
Das Gerät pumpt das
Wasser nicht ab.
KUNDENDIENST
Das WasserauslaufSchutzsystem ist eingeschaltet.
WARNUNG!
Schalten Sie das Gerät aus, bevor Sie die Überprüfungen vornehmen.
Problem
Mögliche Abhilfe
Das Gerät lässt sich nicht einschalten.
Vergewissern Sie sich, dass der Netzstecker
in die Netzsteckdose eingesteckt ist.
Vergewissern Sie sich, dass im Sicherungskasten keine Sicherung ausgelöst hat.
Das Programm startet nicht.
Vergewissern Sie sich, dass die Tür geschlossen ist.
Drücken Sie OK START.
Wenn die Zeitvorwahl eingestellt ist, brechen Sie die Zeitvorwahl ab oder warten Sie,
bis sie abgelaufen ist.
Es läuft kein Wasser in das Gerät.
Vergewissern Sie sich, dass der Wasserhahn
geöffnet ist.
Vergewissern Sie sich, dass der Wasserdruck
der Wasserversorgung nicht zu niedrig ist.
Diese Information erhalten Sie von Ihrem
Wasserversorger.
Vergewissern Sie sich, dass der Wasserhahn
nicht verstopft ist.
Vergewissern Sie sich, dass der Filter im Zulaufschlauch nicht verstopft ist.
Vergewissern Sie sich, dass der Zulaufschlauch nicht geknickt oder zu stark gekrümmt ist.
Das Gerät pumpt das Wasser
nicht ab.
Vergewissern Sie sich, dass der Siphon nicht
verstopft ist.
Vergewissern Sie sich, dass der Ablaufschlauch nicht geknickt oder zu stark gekrümmt ist.
Das Aqua-Control-System ist
eingeschaltet.
Drehen Sie den Wasserhahn zu und wenden
Sie sich an den Kundendienst.
Schalten Sie das Gerät nach der Überprüfung wieder ein. Das Programm wird
an der Stelle fortgesetzt, an der es unterbrochen wurde.
Tritt das Problem erneut auf, wenden Sie
sich an den Kundendienst.
Wenn im Display andere Meldungen angezeigt werden, wenden Sie sich an den
Kundendienst.
DEUTSCH
10.1 Die Spül- und
Trocknungsergebnisse sind
nicht zufriedenstellend.
Weiße Streifen oder blau
schimmernder Belag auf Gläsern und
Geschirr
• Die zugegebene Klarspülmittelmenge
ist zu hoch. Stellen Sie den Dosierwähler für Klarspülmittel niedriger ein.
• Die Reinigungsmittelmenge ist zu
hoch.
Wasserflecken und andere Flecken auf
Gläsern und Geschirr
• Die zugegebene Klarspülmittelmenge
ist zu niedrig. Stellen Sie den Dosierwähler für Klarspülmittel höher ein.
• Die Ursache kann in der Qualität des
Reinigungsmittels liegen.
Das Geschirr ist noch nass.
• Das Programm enthält keine Trocknungsphase oder eine Trocknungsphase mit niedriger Temperatur.
19
• Der Klarspülmittel-Dosierer ist leer.
• Die Ursache kann in der Qualität des
Klarspülmittels liegen.
• Die Ursache kann in der Qualität der
Kombi-Reinigungstablette liegen. Probieren Sie eine andere Marke aus
oder schalten Sie den KlarspülmittelDosierer ein und verwenden Sie ihn
zusammen mit den Kombi-Reinigungstabletten.
Mögliche andere Ursachen finden Sie unter „Tipps und Hinweise“.
10.2 Einschalten des
Klarspülmittel-Dosierers
Öffnen Sie das Optionsmenü und schalten Sie den Klarspülmittel-Dosierer ein.
Siehe Tabelle Menüoption.
11. TECHNISCHE DATEN
Abmessungen
Breite / Höhe / Tiefe (mm)
Elektrischer Anschluss
Siehe Typenschild.
Spannung
Frequenz
596 / 818 - 898 / 550
220-240 V
50 Hz
Wasserdruck
Min. / max. (bar / MPa)
(0.5 / 0.05 ) / (8 / 0.8 )
Wasserversorgung 1)
Kalt- oder Warmwasser2)
Fassungsvermögen
Gedecke
Leistungsaufnahme
Unausgeschaltet
0.10 W
Ausgeschaltet
0.10 W
max. 60 °C
12
1) Schließen Sie den Zulaufschlauch an einen Wasserhahn mit einem 3/4"-Außengewinde
an.
2) Wenn Sie Heißwasser mit umweltfreundlichen, alternativen Energiequellen (z. B.
Solaranlagen oder Windkraft) aufbereiten, können Sie durch den Anschluss des Geräts
an die Heißwasserversorgung Energie sparen.
20 www.aeg.com
12. UMWELTTIPPS
Recyceln Sie Materialien mit dem
Symbol . Entsorgen Sie die
Verpackung in den entsprechenden
Recyclingbehältern.
Recyceln Sie zum Umwelt- und
Gesundheitsschutz elektrische und
elektronische Geräte. Entsorgen Sie
Geräte mit diesem Symbol nicht
mit dem Hausmüll. Bringen Sie das
Gerät zu Ihrer örtlichen Sammelstelle
oder wenden Sie sich an Ihr
Gemeindeamt.
DEUTSCH
21
22 www.aeg.com
DEUTSCH
23
117914261-A-132013
www.aeg.com/shop