High Efficiency Radiant Char-Broiler, CE Models (German)

High Efficiency Radiant Char-Broiler, CE Models (German)
HOCHLEISTUNGS-RADIANT-STEAKHAUSGRILL
HEEGM24CE HEEGM48CE
HEEGM36CE HEEGM60CE
Installation-, Betriebs- und Wartungshandbuch
Dieses Handbuch wird bei Einführung neuer Informationen und Modelle aktualisiert. Bitte besuchen Sie unsere Website
bezüglich der neuesten Ausgabe dieses Handbuchs.
HEGM48CL
HEGM36CL
Part # 4532435 Rev 02 (Sep 9/14) German
Der Benutzer wird darauf hingewiesen, dass die Installation, Wartung und Reparatur von einem zugelassenen
Garland-Kundendienst mit von Original-Garland-Ersatzteilen durchgeführt werden muss. Garland übernimmt keine
Verantwortung hinsichtlich Produkten, die unsachgemäß installiert, eingestellt, betrieben oder nicht gemäß nationalen
oder örtlichen Vorschriften oder den zusammen mit dem Produkt bereitgestellten Anleitungen gewartet wurden
bzw. für Produkte, deren Seriennummer verunstaltet, unleserlich gemacht oder entfernt wurde oder die mit nicht
zugelassenen Teilen oder Teilen eines nicht zugelassenen Kundendienstes geändert oder repariert wurden.
Eine Liste der zugelassenen Kundendienste Ihrer Region finden Sie auf der Website von Manitowoc Foodservice unter:
http://www.ManitowocFoodservice.com.
Die hierin enthaltenen Informationen, einschließlich der Ausführungen und technischen Daten, können ersetzt und
jederzeit ohne Vorankündigung geändert werden.
ZU IHRER SICHERHEIT:
LAGERN ODER VERWENDEN SIE BENZIN
ODER ANDERE ENTZÜNDLICHE DÄMPFE
ODER FLÜSSIGKEITEN NICHT IN DER NÄHE
DIESES GERÄTS ODER ANDERER
APPARATE
WARNUNG:
DIE UNSACHGEMÄSSE INSTALLATION,
EINSTELLUNG, ÄNDERUNG, WARTUNG
ODER PFLEGE KANN ZU SACHSCHÄDEN
UND SCHWEREN ODER TÖDLICHEN
VERLETZUNGEN FÜHREN. BITTE LESEN
DIESE INSTALLATIONS-,
BETRIEBS- UND WARTUNGSANLEITUNGEN SORGFÄLTIG DURCH,
BEVOR SIE DIESES GERÄT
INSTALLIEREN ODER WARTEN
LESEN SIE ALLE KAPITEL DIESER ANLEITUNG
UND BEWAHREN SIE SIE FÜR KÜNFTIGE
BEZUGNAHME AUF.
DIESES PRODUKT WURDE ALS KOMMERZIELLE
KÜCHENAUSRÜSTUNG ZUGELASSEN UND
MUSS VON PROFESSIONELLEM
PERSONAL WIE VORGESCHRIEBEN INSTALLIERT
WERDEN.
Für Ihre Sicherheit:
Bringen Sie an einem deutlichen und
gut erkennbaren Ort Anleitungen an, die
befolgt werden müssen, falls ein Benutzer
einen Gasgeruch wahrnimmt. Diese
Informationen müssen bei Ihrem örtlichen
Gasversorgungsunternehmen eingeholt
werden.
HALTEN SIE DEN AUFSTELLBEREICH DER
KÜCHENMASCHINE FREI VON BRENNBAREN
MATERIALIEN.
Seite 2
Part # 4532435 Rev 02 (Sep 9/14)
INHALT
ABMESSUNGEN UND TECHNISCHE DATEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Versandabmessungen, Gewicht und Größe. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Eingangsraten, Gasdruck, Spielräume . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
CE-zugelassene Gasklassen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Elektrische Anforderungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Abmessungen:. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
VORINSTALLATION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Einleitung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Prüfung auf Schäden. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Typenschild. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
EINBAU . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Allgemeines. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Spezifische australische Bestimmungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Aufstellung und Einrichtung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Optionaler Tisch. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Luftversorgung und Abzugssystem. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Elektrischer Anschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Gasanschluss. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Inbetriebnahme. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Betrieb. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
NUTZUNG UND PFLEGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Warnhinweise. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Optionale Ausrüstungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
REINIGUNG UND WARTUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Allgemeines. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Warnhinweise. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Reinigung während des Betriebs. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Tägliche Reinigung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Wöchentliche/regelmäßige Reinigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Wartung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Reparaturen und Ersatzteile. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Part # 4532435 Rev 02 (Sep 9/14) German
Seite 3
ABMESSUNGEN UND TECHNISCHE DATEN
Versandabmessungen, Gewicht und Größe
Versandabmessungen: Zoll (mm)
BREITE
TIEFE
HÖHE
Versandgewicht lbs/kg
VersandGröße FT2/M2
HEEGM24CE
40(1016)
45(1143)
25,5(648)
280/127
34,9/0,988
HEEGM36CE
52(1321)
45(1143)
25,5(648)
420/191
45,4/1,285
HEEGM48CE
64(1626)
45(1143)
25,5(648)
560/254
55,8/1,581
HEEGM60CE
72(1829)
45(1143)
25,5(648)
700/318
66,3/1,877
MODELL
Eingangsraten, Gasdruck, Spielräume
Anzahl
der
Brenner
Erdgas
Propan
HEEGM24CE
4
17,0/61,2
15,2/54,9
HEEGM36CE
6
25,5/91,8
22,9/82,3
HEEGM48CE
9 und
10
38,2/137,7
34,3/123,4
HEEGM60CE
11
46,7/168,3
41,9/150,9
MODELL
Ges. kW/mJ*
Modelle:
Betriebsverteilerdruck** W.C./
mbar
Alle
Modelle:
Abstand zu nicht brennbaren
Materialien
Erdgas
Propan
Rückseite
(Zoll/mm)
Seiten (Zoll/
mm)
4,5/11,2
10,0/25,0
0/0
0/0
* Gesamt kW/mJ beruhend auf dem in der Tabelle oben angegebenen
Betriebsverteilerdruck und angewandt auf Installationen von bis zu 2000 Fuß
(610 m).
** Die Gasanschlussleitung entspricht 3/4" NPT bei allen Modellen. Ein NPT-/
ISO-Adapter und Gasdruckregler ist im Lieferumfang aller Modelle enthalten.
CE-zugelassene Gasklassen
Land
Gasklasse
Gassorte
Druck (mbar)
AT, CH, CZ, DK, ES, FI, GB, IE, IS, IT, NO, PT, SE
I2H
G20
20
DE
I2E
G20
20
BE, FR
I2E+
G20
20/25
NL
I2L
G25
25
CZ, GR, IT, NL
I3P
G31
30
BE, CH, CZ, ES, FR, GB, GR, IE, IT, PT
I3PI3P
G31
37
AT, CH, CZ, DE, ES, FR, GB, NL
I3PI3P
G31
50
CH, CZ, ES, GB, GR, IE, IT, PT
II2H3P
G20
20
G31
37
AT, CH, CZ, ES, GB
II2H3P
G20
20
G31
50
Elektrische Anforderungen
MODELL
Spannung
Frequenz
Aktuell
HEEGM24CE
220-240V
50-60 Hz
0,31 A
HEEGM36CE
220-240V
50-60 Hz
0,33 A
HEEGM48CE
220-240V
50-60 Hz
0,46 A
HEEGM60CE
220-240V
50-60 Hz
0,47 A
Kabel- und Steckeroptionen
Kabel
10 Fuß (3 m) Länge, 250 VAC, 6
A, 90oC Kabel (CE-Standard)
Stecker
ohne
CEE 7/7
BS 1363/A
Hinweis: Zusammen mit jedem Gerät werden Schaltpläne bereitgestellt.
Seite 4
Part # 4532435 Rev 02 (Sep 9/14)
Fortsetzung ABMESSUNGEN UND TECHNISCHE DATEN
Abmessungen:
Breite
MODELL
Garbereichbreite „C“
Beinabstand „D“
Gesamtbreite „E“
Tropfwanne
HEEGM24CE
19,906 Zoll (506 mm)
14,124 Zoll (359 mm)
23,500 Zoll (597 mm)
EINFACH
HEEGM36CE
29,906 Zoll (760 mm)
24,124 Zoll (613 mm)
33,500 Zoll (851mm)
EINFACH
HEEGM48CE
43,906 Zoll (1115 mm)
38,124 Zoll (968 mm)
47,500 Zoll (1207 mm)
DOPPELT
HEEGM60CE
53,906 Zoll (1369 mm)
48,124 Zoll (1222 mm)
53,906 Zoll (1369 mm)
DOPPELT
Frontblendenoptionen
Tiefe Frontblende
Gesamttiefe „F“
Befestigungsplatte
2,125 Zoll (54 mm)
32,119 Zoll (816 mm)
Frontblende für 1/3 GN-Behälter
8,812 Zoll (224 mm)
38,806 Zoll (986 mm)
2,677 Zoll
[68 mm]
¾” NPT
GASANSCHLUSS
4,750 Zoll
[121 mm]
STANDARDROSTBREITE**
3,827 Zoll
[97 mm]
STROM
23,416 Zoll
[595 mm]
GARBEREICHTIEFE
3,654 Zoll
[93 mm]
TRICHTERTIEFE
3,500 Zoll
[89 mm]
8,812 Zoll
[224 mm]
BLENDENTIEFE
1,188 Zoll
[З0 mm]
GARBEREICHBREITE
„С“
BLENDE FÜR 1/3-GN-BEHÄLTER
**DER OPTIONALE FAJITA-AUFSATZ ERFORDERT DIE ENTFERNUNG VON 2 STANDARD-GRILLROSTEN
1/3 FRONTBLENDENTIEFE
17,743 Zoll
[451 mm]
GESAMTHÖHE
4,688 Zoll
[119 mm]
BEINBREITE TYP
Part # 4532435 Rev 02 (Sep 9/14) German
14,788 Zoll
[376 mm]
GARBEREICHHÖHE
BEFESTIGUNGSPLATTE
TIEFE
7,850 Zoll
[199 mm]
VENTILHÖHE
28,925 Zoll
[735 mm]
BEINTIEFE
2,495 Zoll
[63 mm]
3/4“-NPT-GASANSCHLUSS
NPT-ISO-ADAPTER
IM LIEFERUMFANG
ENTHALTEN
1,333 Zoll
[34 mm]
STROM
Seite 5
Standard- und optionale Merkmale
Standardmerkmale
• Edelstahlausführung.
•
Praktische Ausschnitte für Behälter GN 1/3 im Rahmen (GN-Behälter nicht inklusive).
•
Massive, zweiseitig einsetzbare Gusseisen-Roste mit einer groben Kante an der einen und einer feinen Kante an der
andere Seite. Im Lieferumfang enthalten: Spezial-Reinigungsbürste für Gussrost.
•
Zwei wählbare Grillrostpositionen: die Standardposition mit einer leichten Neigung von 2° zur Vorderseite oder die
zweite Position mit einer Neigung von 10° zur Vorderseite und einem größeren Abstand zwischen dem Grillgut und dem
Brenner.
•
Große, herausnehmbare Tropfwanne(n). Modelle HEEGM24/36CE mit einer Tropfwanne, Modelle HEEGM48/60CE mit
zwei Tropfwannen.
•
Energieeffiziente Brenner aus Gusseisen.
•
EIN-/AUS-Schalter zur vollständigen Abschaltung des Systems, mit den bzw. denen die Brenner gezündet und
ausgeschaltet werden können. Modelle HEEGM24/36CE mit einem Schalter, Modelle HEEGM48/60CE mit zwei Schaltern.
•
Umfassender Flammen-Schutz.
•
Jeder Brenner gibt 14.500 BTU im Falle von Erdgas bzw. 13.000 BTU bei Betrieb mit Propangas ab und kann einzeln
über ein manuelles Regelventil geregelt werden. Die anwendbaren Gasklassen, Gasarten und den jeweiligen
Versorgungsdruck können Sie der Tabelle „CE-zugelassene Gasklassen“ entnehmen.
•
Die 24 zoll- und 36 zoll-Modelle sind mit einer Direktzündung des Hauptbrenners ausgestattet. Die 48"- und 60"-Modelle
sind mit einer Direktzündung einer Zündflamme ausgestattet, die dann die beiden Hauptbrenner zündet.
•
10-Fuß (3 m) Netzkabel ohne Steckkopf.
•
Ein ¾ zoll (19,1 mm) Gasregler für die anwendbare Gasart und NPT-ISO-Adapter ist im Lieferumfang aller Geräte
enthalten.
Optionale Merkmale
• Massive 2-1/8 zoll-Frontblende ohne Ausschnitte anstelle der standardmäßigen Frontblende für 1/3-GN-Behälter.
•
Fajita-Pfannenaufsatz, der speziell zur Ablage/Warmhaltung von Fajita-Pfannen entwickelt wurde, anstelle von zwei
beidseitig oder einseitig einsetzbaren Grillrosten.
•
Grilltische sind erhältlich, bitte sehen Sie hierzu das HEMST-Datenblatt.
•
10-Fuß (3 m) Netzkabel ohne CEE7/7-Steckkopf oder BS1363/A-Steckkopf.
VORINSTALLATION
DIE INSTALLATION, WARTUNG UND REPARATUR SOLLTE VON
EINEM ZUGELASSENEN KUNDENDIENST DURCHGEFÜHRT
WERDEN. EINE LISTE DER ZUGELASSENEN KUNDENDIENSTE
FINDEN SIE AUF DER WEBSITE VON MANITOWOC UNTER:
http://www.ManitowocFoodservice.com.
Einleitung
Garland fertigt die Steakhausgrills der Reihe HEEGM in
mehreren Größen. Obwohl die Wartung und Bedienung je
nach Größe unterschiedlich sein kann, ist die Installation
ähnlich. Alle Geräte werden mit Ausnahme der Strahler und
oberen Roste, die in getrennten Schachteln verpackt sind,
vollständig montiert geliefert. Jedes Gerät wird vor dem
Versand im Werk getestet, eingestellt und überprüft.
Prüfung auf Schäden
Prüfen Sie das Gerät nach dem Auspacken sorgfältig auf
sichtbare und verdeckte Schäden. Melden Sie alle Schäden
unmittelbar Ihrem Spediteur, um eine entsprechende
Frachtschadensforderung geltend zu machen.
Seite 6
Typenschild
Das Typenschild kann an der Innenseite des linken
Stützbeins gefunden werden. Entfernen Sie gegebenenfalls
das Fettschubfach, um die Daten zu lesen. Falls Sie
Wartungs- oder Ersatzteile benötigen, beachten Sie bitte die
VOLLSTÄNDIGE Modellnummer (Präfix, Suffix, Buchstaben
und Zahlen) UND die Seriennummer auf dem Typenschild,
wenn Sie sich an das Werk oder einen zugelassenen
Kundendienst werden. Diese Nummern stellen die korrekte
Identifizierung und eine schnelle und präzise Wartung des
Geräts sicher.
Das Typenschild enthält andere wichtige Daten, die für
die korrekte Installation des Geräts von wesentlicher
Bedeutung sind. Beispielsweise gibt das Typenschild die
Gasart, den Gasdruck, die Spannung und geforderten
Spielräume des Geräts an.
Part # 4532435 Rev 02 (Sep 9/14)
EINBAU
DIESES PRODUKT IST FÜR DEN HEIM- ODER
HAUSGEBRAUCH ZUGELASSEN. GARLAND ÜBERNIMMT
KEINE SERVICELEISTUNGEN, GEWÄHRLEISTUNG,
WARTUNG ODER SONSTIGE UNTERSTÜTZUNG FÜR NICHTGEWERBLICHE ANWENDUNGEN.
Allgemeines
Die Installation muss von einer fachkundigen Person
gemäß den anwendbaren Bestimmungen, Leitfäden und
einschlägigen Veröffentlichungen im Bestimmungsland
durchgeführt werden.
Bei Fragen zur Installation dieses Geräts wenden Sie
sich bitte an Ihren zugelassenen Kundendienst. Den
Kundendienst Ihrer Region finden Sie auf unserer Website
unter: http://www.ManitowocFoodservice.com.
Spezifische australische Bestimmungen
Dieses Gerät muss gemäß den Anleitungen des Herstellers,
den örtlichen Vorschriften für Gasanschlüsse und den
Anforderungen des Installationsgesetzes AS 5601/AG 601
installiert werden. Alle Anpassungen und Einstellungen
des Brenners sollten von einem qualifizierten Gastechniker
durchgeführt werden.
Aufstellung und Einrichtung
1. Nehmen Sie das Gerät vorsichtig vom Kistenboden
herunter. Zur Anhebung und Positionierung des Grills
sind eventuell mechanische Hilfsmittel erforderlich. Bei
entfernten Fettschubfächern kann das Gerät mit einem
Hubwagen oder Stapler wie auf der Abbildung unten
dargestellt angehoben werden.
3. Zur leichteren Reinigung kann das Gerät mit Silikon
gegenüber der Montageoberfläche abgedichtet
werden. Bei einer Abdichtung des Geräts gegenüber
der Arbeitsfläche achten Sie bitte darauf, nicht die
unteren Edelstahlplatten zu versiegeln, da diese zu
Wartungszwecken eventuell entfernt werden müssen.
4. Stellen Sie das Gerät in einem Bereich auf, der frei und
entfernt von allen brennbaren Materialien ist. Dieses
Gerät darf nur in nicht feuergefährlichen Umgebungen
eingesetzt werden.
5. Zu Wartungszwecken muss das Gerät eventuell von der Seite
aus zugänglich sein. An der Vorderseite des Geräts sollte ein
ausreichender Wartungsabstand sichergestellt werden, damit
das Gerät vorgezogen werden kann, um auf zu wartende
Bauteile zugreifen zu können. Bitte berücksichtigen Sie diese
Punkte bei der Auswahl des Aufstellungsorts.
Optionaler Grilltisch
Tische für HEEGM-Modelle können erworben werden. Bitte
verwenden Sie den für die Größe Ihres Modells passenden
Tisch. Achten Sie zu Ihrer Sicherheit darauf, das Gerät wie
unten abgebildet mit 4 Schrauben am Tisch zu befestigen.
Die Installationsanleitungen sind im Lieferumfang jedes
Tisches enthalten.
FÜHREN SIE DIE SCHRAUBEN
NACH OBEN DURCH DEN
TISCH UND SCHRAUBEN SIE
DIESE IN DIE BEINKANÄLE
(EINE PRO ECKE)
GABELN
WANNENFÜHRUNGEN
HEBEN SIE DAS GERÄT NIEMALS AN DEN GLEITSCHIENEN
DER FETTSCHUBFÄCHER AN. BEI DER POSITIONIERUNG
UND ANHEBUNG DES GERÄTS SOLLTE DARAUF GEACHTET
WERDEN, DIE LINKE, RECHTE UND/ODER MITTLERE
GLEITSCHIENE DER FETTSCHUBFÄCHER ZU VERMEIDEN.
2. Das Gerät wurde dazu ausgelegt, bündig auf einer
Arbeitsplatte, auf einem Grill- oder Kühltisch betrieben
zu werden. Das Gerät kann durch die Einstellung der
Räder/Stützbeine des Grilltisches, der Räder/Stützbeine
des Kühltisches oder mit Abstandsscheiben bei einer
Installation auf der Arbeitsplatte nivelliert werden.
EINE KORREKTE NIVELLIERUNG DES GERÄTS WÄHREND DER
INSTALLATION IST ZWINGEND ERFORDERLICH, UM EINE
OPTIMALE LEISTUNG SICHERZUSTELLEN.
Part # 4532435 Rev 02 (Sep 9/14) German
Luftversorgung und Abzugssystem
DIE BELÜFTUNGSANFORDERUNGEN KÖNNEN ÖRTLICHEN
BAU- UND BRANDSCHUTZVORSCHRIFTEN UNTERLIEGEN.
BITTE FRAGEN SIE DIE ZUSTÄNDIGEN ÖRTLICHEN BEHÖRDEN.
1. Für alle gewerblichen Küchenausrüstungen
müssen Mittel vorgesehen werden, um die
Verbrennungsrückstände an das Gebäudeäußere
abzuleiten. Dies ist insbesondere bei Steakhausgrills
der Fall, da beim Betrieb derselben erhebliche Mengen
Rauch erzeugt werden.
2. Für dieses Gerät sollte eine korrekt bemessene
Abzugshaube verwendet werden, die mindestens 152 mm
über jede Geräteseite herausragt (mit Ausnahme der Wand,
falls es sich um eine Haube zur Wandmontage handelt) und
mit Filtern und Tropfwannen ausgestattet ist.
Seite 7
Fortsetzung INSTALLATION
3. Während der Installation sollte die Luftzirkulation geprüft
werden. In das Gebäude muss eine angemessene Zuluft
vorhanden sein, um die Luftmenge zu ersetzen, die
vom dem Abzugssystem entnommen wurde. Ohne
einen angemessenen Ausgleich entsteht ein anormaler
Luftdruck, der die Leistung des Brenners und des
Grills beeinträchtigen kann. Falls die Luftzirkulation
problematisch ist, sollten entsprechende Anpassungen
zur Korrektur der Probleme von einem qualifizierten
Techniker durchgeführt werden.
WENN SICH EINGANGSTÜREN ZU EINEM GEBÄUDE NUR
SCHWER ÖFFNEN LASSEN, IST DIES EIN ANZEICHEN DAFÜR,
DASS PROBLEME BEI DER LUFTZIRKULATION VORLIEGEN.
4. Gebläse dürfen nicht direkt auf das Gerät blasen.
Vermeiden Sie außerdem, Fenster hinter oder neben
dem Gerät zu öffnen. Dadurch können Kreuzströme und/
oder ein übermäßiger Zug entstehen, die sich auf den
Betrieb des Geräts auswirken.
Elektrischer Anschluss
TRENNEN SIE DIE STROMVERSORGUNG VOR DER WARTUNG.
Standardgerät werden mit einem 3 Meter langen Netzkabel
und einer angemessenen Zugentlastung sowie entweder
mit einem CEE7/7-, BS1363/A- oder ohne Stecker geliefert.
Geräte ohne Stecker müssen von einem zugelassenen
Techniker entsprechend den örtlichen Bestimmungen mit
einem Stecker versehen werden. In der Nähe des Geräts ist
eine geeignete Steckdose erforderlich. Bitte wenden Sie
sich an einen zugelassenen Techniker, falls Sie Fragen zur
Eignung der Steckdose haben.
VERWENDEN SIE ZUM ANSCHLUSS DIESES GERÄTS AN
DIE STROMVERSORGUNG KEINE VERLÄNGERUNGSKABEL.
VERWENDEN SIE DIESES GERÄT NICHT MIT BESCHÄDIGTEM
NETZKABEL. VERSUCHEN SIE NICHT, BESCHÄDIGTE
NETZKABEL ZU REPARIEREN. SETZEN SIE DAS NETZKABEL
KEINER HITZE ODER SCHARFEN KANTEN AUS.
Gasanschluss
STELLEN SIE SICHER, DASS DER GASMESSER UND DIE
GASLEITUNG KORREKT FÜR DIE GASDURCHFLUSSMENGE
UND DEN GASDRUCK BEMESSEN SIND, DIE ZUM BETRIEB
ALLER VORHANDENEN KÜCHENGERÄTE ERFORDERLICH
SIND. GASLEITUNGEN MIT EINEM ZU GERINGEN
DURCHMESSER KÖNNEN DIE LEISTUNG DIESES GERÄTS
UND/ODER ANDERER APPARATUREN BEEINTRÄCHTIGEN.
WENDEN SIE SICH IM ZWEIFELSFALL AN IHRE ÖRTLICHE
GASBEHÖRDE.
IN DER GASZUFUHRLEITUNG ZUR KÜCHE MUSS EIN
MANUELLES ODER AUTOMATISCHES ABSPERRVENTIL
Seite 8
FÜR NOTFÄLLE INSTALLIERT WERDEN. DAS MANUELLE
ODER AUTOMATISCHE ABSPERRVENTIL SOLLTE
LEICHT ZUGÄNGLICH SEIN UND SICH ENTWEDER
AUSSERHALB DER KÜCHE ODER IN DER NÄHE EINES
AUSGANGS BEFINDEN. BRINGEN SIE DEN FOLGENDEN
HINWEIS AM ZUGANGSPUNKT ZUM MANUELLEN ODER
AUTOMATISCHEN ABSPERRVENTIL AN.
„ALLE NACHGESCHALTETEN BRENNER - ODER
ZÜNDFLAMMENVENTILE MÜSSEN VOR
WIEDERHERSTELLUNG DER GASZUFUHR AUSGESCHALTET
WERDEN. ENTLÜFTEN SIE DAS SYSTEM NACH EINER
LÄNGEREN ABSCHALTUNG, BEVOR SIE DIE GASZUFUHR
WIEDERHERSTELLEN.“
1. Aus Gründen der Sicherheit und zu Wartungszwecken
ist in der Gasleitung vor dem Gerät ein manuelles
Gasabsperrventil vorzusehen. Das Absperrventil sollte
so angebracht werden, dass es im Falle eines Notfalls
schnell erreicht werden kann. Das Absperrventil wird
normalerweise vom Installateur geliefert.
2. Diese Gerät wird mit einem Gasdruckregler geliefert.
Dieser Regler muss vor Anschluss des Geräts an die
Gasleitung am Gerät installiert werden. Jedes Gerät muss
einen eigenen Druckregler besitzen. Stellen Sie sicher,
den Regler gemäß der Strömungsrichtung zu installieren,
und prüfen Sie, dass die Druckmarkierungen der Gasart
entsprechen. Bei Nichtinstallation eines Reglers erlischt
die Garantie.
PRÜFEN SIE DEN DRUCK DER GASLEITUNG, BEVOR SIE
DEN REGLER ANSCHLIESSEN. DER IM LIEFERUMFANG
DES GERÄTS ENTHALTENE REGLER IST FÜR EINEN
MAXIMALEN DRUCK VON 34,9 MBAR (½ PSI, 14” WC)
AUSGELEGT. FALLS DER DRUCK DER GASLEITUNG DIESEN
HÖCHSTWERT ÜBERSCHREITET, IST DIE INSTALLATION
EINES ABWÄRTSREGLERS GEMÄSS DEN ÖRTLICHEN
BESTIMMUNGEN ERFORDERLICH.
DER ROTE ENTLÜFTUNGSDECKEL IST TEIL DES REGLERS
UND DARF NICHT ENTFERNT WERDEN, SOFERN DIE
ÖRTLICHEN BESTIMMUNGEN KEINE EXTERNE ENTLÜFTUNG
VORSCHREIBEN. FALLS EINE EXTERNE ENTLÜFTUNG
ERFORDERLICH IST, INSTALLIEREN SIE DIESE BITTE GEMÄSS
DEN ÖRTLICHEN BESTIMMUNGEN.
3. Für den Anschluss der Gasleitung an das Gerät wird
ein zugelassener, flexibler Gasschlauch mit einer
Schnellkupplungs-Baugruppe und einer geeigneten
Zugentlastung empfohlen. Dies erlaubt, dass Gerät für
künftige Wartungszwecke zu bewegen.
FLEXIBLE SCHLÄUCHE UND SCHNELLKUPPLUNGSVORRICHTUNGEN MÜSSEN MIT ALLEN ÖRTLICHEN BEHÖRDEN UND
VORSCHRIFTEN ÜBEREINSTIMMEN.
Part # 4532435 Rev 02 (Sep 9/14)
Fortsetzung INSTALLATION
Es sind angemessene Mittel zur Beschränkung der
Bewegung des Geräts vorzusehen. Dazu darf nicht die
Steckverbindung, die Schnellkupplungsvorrichtungen oder
die damit verbundene Leitung verwendet werden.
4. Schließen Sie dieses Gerät ausschließlich an die auf
dem Typenschild angegebene Gasart an. Der Betrieb
dieses Geräts mit der falschen Gasart kann zu einer
ungewöhnlichen Leistung, Sachschäden, Verletzungen
und dem Tod führen.
5. Stellen Sie sicher, dass alle neuen Leitungen,
Verbindungen und Anschlüsse sauber durchgeführt
werden, damit Schmutz, Gewindespäne und/oder
Fremdstoffe nicht das Zündventil, Ventile und/oder
Regler verstopfen. Entlüften Sie neue Leitungen
gegebenenfalls, bevor Sie das Gerät anschließen.
Verwenden Sie ein zum Einsatz mit Flüssiggas
zugelassenes Rohrdichtungsmittel, falls Sie neue
Verbindungen und/oder Anschlüsse abdichten müssen.
6. Wenn Sie den Druck der Gaszufuhrleitung hinsichtlich
des maximalen Drucks von 23,4 mbar (½ psi, 14”) testen,
muss das Gerät von der Zufuhrleitung isoliert werden,
indem Sie da manuelle Absperrventil schließen.
7. Um einen optimalen Betrieb dieses Geräts
sicherzustellen, wird empfohlen, dass der dynamische
Gasversorgungsdruck in den Geräteregler mindestens 2,5
mbar (1” WC) über dem auf dem Typenschild angegeben
Druck liegt.
Inbetriebnahme
1. Stellen Sie sicher, dass sich die Brenner innerhalb des
Geräts in der korrekten Position befinden und sich
die Schutzblenden unter den Brennern während des
Transports nicht verdreht haben.
2. Installieren Sie die Gusseisen-Strahler über jedem
Brenner und setzen Sie die Grillroste auf das Gerät.
5. So prüfen Sie, dass das Gerät mit dem auf dem
Typenschild angegebenen Gasdruck betrieben wird:
BEI DEN MODELLEN HEEGM24 und 36
• Schließen Sie einen Druckmesser am Prüfzapfen des
Verteilers an.
• Schalten Sie das Gerät ein und stellen Sie sämtliche
Brenner zu hoch ein.
• Passen Sie gegebenenfalls den Druck so an, dass die
Ablesung auf dem Druckmesser mit dem auf dem
Typenschild angegebenen Druckwert übereinstimmt.
Drehen Sie zur Anpassung des Drucks die am Gerät
befindliche Druckregelschraube, um den korrekten
Druck einzustellen.
BEI DEN MODELLEN HEEGM48 und 60
• Schließen Sie einen Druckmesser am Prüfzapfen des
LINKEN Verteilers an.
• Schalten Sie nur die LINKE Seite des Geräts ein (indem
Sie den linken Schalter betätigen) und stellen Sie die
Brenne zu hoch ein.
• Passen Sie gegebenenfalls den Druck so an, dass die
Ablesung auf dem Druckmesser mit dem auf dem
Typenschild angegebenen Druckwert übereinstimmt.
Drehen Sie zur Anpassung des Drucks die am Gerät
befindliche Druckregelschraube, um den korrekten
Druck einzustellen.
6. Prüfen Sie die Flamme jedes Brenners, um festzustellen,
ob das Lüftungsgitter des Brenners eingestellt werden
muss. Sie können das Lüftungsgitter einstellen, indem Sie
die Lüftungsgitterschraube lösen, das Gitter drehen und
die Schraube dann wieder anziehen. Falls die Spitze der
Flamme zu gelb ist, sollte das Gitter so gedreht, werden,
dass MEHR Luft in den Brennerhohlraum strömt. Falls
sich die Flammen von den Brenneröffnungen abzuheben
scheinen, sollte das Gitter so gedreht werden, dass
WENIGER Luft in den Brennerhohlraum strömt.
3. Stellen Sie sicher, dass die Gaszufuhr zum Gerät geöffnet
und das Gerät an die Stromversorgung angeschlossen ist.
Durch Betätigung des Schalters bzw. der beiden Schalter
am rechten Standbein wird das Gerät eingeschaltet.
4. Prüfen Sie alle Gasanschlüsse mit einer Seifenlösung
auf undichte Stellen. Verwenden Sie für die Prüfung
von Undichtigkeiten keine offene Flamme. Stellen
Sie sicher, alle Verbindungsstellen innerhalb und
außerhalb des Geräts zu prüfen (beispielsweise Ventile,
Verteileranschlussstücke und Verbindungen im Kanal des
linken Beins) zu prüfen, um zu gewährleisten, dass alle
Verbindungen nach dem Transport gasdicht sind.
Part # 4532435 Rev 02 (Sep 9/14) German
Seite 9
NUTZUNG UND PFLEGE
Betrieb
FALLS SIE AUS IRGENDEINEM GRUND VOR, WÄHREND ODER
NACH DEM BETRIEB GASGERUCH WAHRNEHMEN SOLLTEN,
SCHALTEN SIE BITTE DAS GERÄT AUS UND SCHLIESSEN
DAS MANUELLE ABSPERRVENTIL DES GERÄTS. WENDEN SIE
SICH AN EINEN ZUGELASSENEN KUNDENDIENST, DAMIT
DAS GERÄT GEWARTET WIRD, BEVOR SIE DIE GASZUFUHR
WIEDERHERSTELLEN. EINE LISTE DER ZUGELASSENEN
KUNDENDIENSTE IHRER REGION FINDEN SIE AUF DER
WEBSITE VON MANITOWOC FOODSERVICE UNTER: http://
www.ManitowocFoodservice.com.
1. Zum Ein- und Ausschalten dieses Geräts muss der
Bediener lediglich den/die Geräteschalter betätigen.
2. Die Modelle HEEGM24CE und HEEGM36CE sind mit
einem Geräteschalter an der unteren rechten Geräteseite
ausgestattet. Sobald der Schalter auf der Position „EIN“
steht, werden alle Brenner mit Gas versorgt. Gleichzeitig
wird an alle Brenner ein Funke gesendet, um das
Gas zu zünden. Die Zündung findet während eines
vordefinierten Zeitraums statt (ca. 4 Sekunden) und wird
dann eingestellt.
EIN SCHALTER
BRENNER
EIN/AUS
Die Zündung kann erneut versucht werden, indem
Sie den Geräteschalter wieder auf „EIN“ drehen und
die Stromversorgung zum Gerät wiederherstellen.
WICHTIGER HINWEIS: Warten Sie 5 Minuten zwischen
den einzelnen Zündversuchen. Falls die Zündung erneut
fehlschlägt und das Gerät verriegelt wird, schalten
Sie den Strom aus und lassen das Gerät durch einen
qualifizierten Wartungstechniker prüfen.
3. Die Modelle HEEGM48CE und HEEGM60CE sind
mit zwei Geräteschaltern an der unteren rechten
Geräteseite ausgestattet. Nachdem sie auf die Position
„EIN“ geschaltet wurden, arbeiten sie ähnlich wie der
einzelne Schalter, ermöglichen dem Bediener jedoch,
die linke und rechte Seite des Grill wie unten dargestellt
unabhängig voneinander zu betreiben:
• HEEGM48CE: Der linke Schalter betreibt die Brenner
1 bis 4 auf der linken Grillseite. Der rechte Schalter
betreibt die Brenner 5 bis 9 auf der rechten Grillseite.
Bei Betätigung beider Schalter wird der gesamte Grill
betrieben.
• HEEGM60CE Der linke Schalter betreibt die Brenner
1 bis 6 auf der linken Grillseite. Der rechte Schalter
betreibt die Brenner 7 bis 11 auf der rechten Grillseite.
Bei Betätigung beider Schalter wird der gesamte Grill
betrieben.
DOPPELTER SCHALTER
LINKER
BRENNER
EIN/AUS
Zu diesem Zeitpunkt sollten alle Brenne entzündet sein.
Zur Überprüfung einer erfolgreichen Zündung kann jede
Brennerflamme durch ein Sichtglas in der Ventilarmatur
visuell geprüft werden. Darüber hinaus leuchtet die
Leuchtanzeige über dem Schalter auf, wenn alle Brenner
erfolgreich gezündet wurden. Falls nicht alle Brenner
gezündet wurden, schaltet sich die Leuchtanzeige
aus und das Gasventil wird automatisch geschlossen.
Das Gerät wartet einen bestimmten Zeitraum (ca. 15
Sekunden) und führt dann einen erneuten Zündversuch
durch. Falls die Zündung zum zweiten Mal fehlschlägt,
wird das Gerät verriegelt. Um die Verriegelung
aufzuheben drehen Sie den Geräteschalter auf die
Position „AUS“ und stellen das Gerät stromlos.
Seite 10
RECHTE
BRENNER
EIN/AUS
4. Es wird empfohlen, das Gerät nach der Inbetriebnahme
ca. 30 Minuten laufen zu lassen, um die gewünschte
Temperatur zu erreichen.
5. Zur Einstellung der Temperatur besitzt jeder Brenner
einen Drehknopf, um die Flammenhöhe anzupassen.
6. Zum Abschalten des Geräts muss der Bediener
lediglich den/die Geräteschalter ausschalten. Bei einer
Abschaltung während eines längeren Zeitraums wird
empfohlen, das manuelle Absperrventil des Geräts
ebenfalls zu schließen.
Part # 4532435 Rev 02 (Sep 9/14)
Fortsetzung NUTZUNG UND PFLEGE
FÜR DIE 2. GRILLROSTPOSITION
SITZEN DIE STANDFÜSSE DES
ROSTS AUF DER KANTE DER
RÜCKSEITE
BEI DER STANDARDGRILLROSTPOSITION SITZEN
DIE STANDFÜSSE IN DEN
AUSSCHNITTEN DER RÜCKSEITE
7. Die Grillroste können in 2 Positionen installiert werden,
um bei der Zubereitung unterschiedlicher Lebensmittel
eine größere Flexibilität bereitzustellen. Um die Grillroste
in der Standardposition zu installieren, sollten der hintere
Standfuß des Rosts durch die rechteckigen Ausschnitte an
der Rückwand des Grills geführt werden. Um die Grillroste in
der angehobenen Position zu installieren, sollten die Kerbe
im Standfuß des Rosts auf die Oberkante der Grillrückwand
gesetzt werden, Die Grillroste müssen manuell von einer
Position in die andere bewegt werden. Daher sollte die
Position geändert werden, wenn die Roste kalt sind.
DIESES GERÄT DARF NUR BETRIEBEN WERDEN, WENN SICH
DIE SEITLICHEN SCHUTZBLENDEN IN IHRER POSITION
BEFINDEN. DIE SEITLICHEN SCHUTZBLENDEN VERHINDERN,
DASS DIE GRILLROSTE IN DER ANGEHOBENEN POSITION
SEITLICH VOM GERÄT RUTSCHEN.
Warnhinweise
Zur Sicherstellung einer gleichmäßigen und zuverlässigen
Leistung dieses Geräts befolgen Sie bitte die folgenden
Empfehlungen:
• Verwenden Sie zum Anschluss dieses Geräts an die
Stromversorgung keine Verlängerungskabel. Verwenden
Sie dieses Gerät nicht mit beschädigtem Netzkabel.
Versuchen Sie nicht, beschädigte Netzkabel zu reparieren.
Achten Sie darauf, das Netzkabel keiner Hitze auszusetzen
(z. B. unter der Tropfwanne, in der Nähe der Abzugshaube
oder der Grillroststützen usw.) und Beschädigungen
aufgrund einer Einklemmung unter dem Gerät oder
Schaben an scharfen Kanten zu vermeiden.
• Heben Sie das Gerät nicht an der Frontblende an oder
bringen übermäßige Kraft auf die Frontblende auf, um
das Gerät zu bewegen. Die Frontblende darf unter keinen
Umständen als Schritt- oder Stehplattform verwendet
werden (um Beispielsweise Glühbirnen oder die Fettwannen
in der Abzugshaube zu erreichen). Dies kann zu schweren
und/oder tödlichen Verletzungen führen und Ihren Grill
und/oder andere Sachgegenstände beschädigen.
Part # 4532435 Rev 02 (Sep 9/14) German
• Dieses Gerät erzeugt eine erhebliche Hitze, sodass der
Bediener bei der Berührung erreichbarer Oberflächen,
die eventuell heiß sein könnten, vorsichtig vorgehen
sollte. Oberflächen in direkter Nähe zu den Griffflächen,
darunter die Seitenwände, die seitlichen Schutzblenden,
die Frontblende, der Griff der Tropfwanne und die
Ventilarmatur, können heiß genug werden, um
Verbrennungen der Haut hervorzurufen.
• Betreiben Sie den Brenner nicht ohne seitliche
Schutzblenden, da dies die Leistung des Geräts
beeinträchtigen und/oder der Hitze erlauben kann, zu
angrenzenden Geräten/Sachgegenständen zu wandern
und diese zu beschädigen. Die seitlichen Schutzblenden
verhindern, dass die Grillroste in der angehobenen
Position seitlich vom Gerät rutschen.
• Die Verwendung von Alufolie in der Tropfwanne wird
nicht empfohlen. Wenn Sie jedoch trotzdem Alufolie
verwenden, muss diese eng an der Wanne anliegen,
damit diese den Luftstrom in und um das Gerät herum
nicht behindert, insbesondere zwischen der Tropfwanne
und der Ventilarmatur.
• Betreiben Sie das Gerät nicht, wenn sich Wasser in der
Tropfwanne befindet. Verdampfendes Wasser in der
Wanne kann die elektrischen Komponenten des Geräts
beschädigen.
• Es ist wichtig, die Tropfwannen regelmäßig zu leeren. Bei
dieser Art von Gerät kann es zu einem Aufflackern in der
Tropfwanne kommen. Übermäßige Mengen von Fett in
der Wanne können zu einem anhaltenden Aufflackern
oder Feuer führen, was gefährlich ist und Verletzungen
und/oder Sachschäden verursachen kann.
• Betreiben Sie den Grill nicht, wenn sich die
Fettschubfächer nicht in ihrer Position befinden. Achten
Sie außerdem darauf, dass diese immer vollständig
eingeschoben sind. Eine Nichtbeachtung kann
dazu führen, dass Fett und/oder Rückstände auf die
Arbeitsfläche, den Tisch und/oder den Kühltisch spritzen.
• Versuchen Sie nicht, dieses Gerät zu warten, wenn Sie
kein qualifizierter Wartungstechniker sind. Dieses Gerät
ist an den Strom angeschlossen. Trennen Sie den Strom,
bevor Sie versuchen, erreichbare Metallblenden zu
reinigen/entfernen.
• Ohne eine ordnungsgemäße Reinigung und Wartung
sammeln sich in diesem Gerät Öl und Fett an. Dies
kann zu einer Leistungsreduzierung, übermäßigem
Aufflackern und/oder einem Brand führen. Der
Benutzer ist dafür verantwortlich, die Gefahren von
Fettansammlungen durch eine regelmäßige Reinigung
Seite 11
Fortsetzung NUTZUNG UND PFLEGE
und Wartung des Geräts zu vermeiden. Garland haftet
nicht für Leistungsreduzierungen und/oder Feuer
aufgrund dem Missbrauch und/oder unsachgemäßer
Reinigungs- und Wartungspraktiken.
• Falls diese Gerät ein ungewöhnliches Aufflackern und/
oder ein anhaltendes Feuer in Bereichen mit Ausnahme
der Brennkammer aufweist (d. h. in der Tropfwanne,
hinter der Ventilarmatur oder im Beinkanal), muss
das Gerät sofort ausgeschaltet und darf erst wieder
in Betrieb genommen werden, nachdem es von
einem qualifizierten Techniker gewartet und für sicher
befunden wurde.
Optionale Ausrüstungen
Als Option wurde Ihr Gerät eventuell mit einem speziellen
Fajita-Pfannen-Aufsatz zur Stützung und Erhitzung
von Fajita-Pfannen geliefert. Dieses Gerät ist nur zur
gleichzeitigen Installation einer dieser Fajita-PfannenAufsätze zugelassen. Die Installation mehrerer FajitaPfannen-Aufsätze an einem Grill ist untersagt und führt zum
Erlöschen Ihrer Garantie.
Der Fajita-Pfannen-Aufsatz wurde zur Aufnahme lediglich
einer Fajita-Pfanne pro Schlitz ausgelegt, die wie unten
abgebildet entweder entweder in der vertikalen oder
horizontalen Position eingeführt werden können. Die
Platzierung mehrerer Fajita-Pfannen in einen Schlitz und/
oder die flache Aufsetzung von Fajita-Pfannen auf diesen
Aufsatz oder den Standardrost kann den Grill beschädigen
und zum Erlöschen Ihrer Garantie führen.
DER FAJITA-PFANNEN-AUFSATZ WIRD EBENSO WIE DER
STANDARD-GRILLROST IN DER STANDARDPOSITION
AUF DEM GRILL INSTALLIERT. DIE STANDFÜSSE AN
DER RÜCKSEITE DER FAJITA-PFANNE SITZEN IN DEN
RECHTECKIGEN AUSSCHNITTEN AN DER RÜCKWAND.
Seite 12
Part # 4532435 Rev 02 (Sep 9/14)
REINIGUNG UND WARTUNG
DIE OPTIMALE LEISTUNG UND LEBENSDAUER DIESES
GERÄTS WIRD NUR BEI EINER ORDNUNGSGEMÄSSEN
WARTUNG GEWÄHRLEISTET. DIE BEFOLGUNG EINES
REINIGUNGSPLANS UND REGELMÄSSIGE PRÜFUNG
DURCH EINEN ZUGELASSENEN KUNDENDIENST WIRD
DRINGEND EMPFOHLEN. EINE LISTE DER ZUGELASSENEN
KUNDENDIENSTE IHRER REGION FINDEN SIE AUF DER
WEBSITE VON MANITOWOC FOODSERVICE UNTER: http://
www.ManitowocFoodservice.com.
Allgemeines
Dieses Gerät wurde mit einer Spezial-Reinigungsbürste zur
Säuberung Ihrer Grillroste geliefert. Die Schaberseite dieses
Werkzeugs wurde spezifisch dazu ausgelegt, in die Umrisse
des Grillrosts zu passen, und kann schwer zu entfernende
Rückstände reinigen. Die Bürstenseite des Werkzeugs besitzt
Edelstahlborsten, die zur Entfernung feinerer Rückstände
und zur allgemeinen Reinigung eingesetzt werden können.
BÜRSTENSEITE - FÜR DIE
ALLGEME REINIGUNG
Warnhinweise
Die Temperaturen des
Steakhausgrills
können schwere
Verbrennungen
verursachen
PSA
Zugelassene
persönliche
Schutzausrüstungen
müssen getragen
werden
• Setzen Sie niemals ein Backblech oder andere große
Hindernisse auf den Grillrost, wenn der Grill heiß ist.
Die Abdeckung der Roste und der Betrieb des Grills zu
Reinigungszwecken ist verboten. Dadurch kann Ihr Grill und/
oder andere Gegenstände beschädigt, die Sicherheit anderer
Personen gefährdet werden und Ihre Garantie erlöschen.
• Dieses Gerät ist an den Strom angeschlossen. Trennen
Sie den Strom, bevor Sie versuchen, erreichbare
Metallblenden zu reinigen/entfernen.
• Sprühen oder gießen Sie kein Wasser in das Gerät, um
es zu reinigen. Hinter den Zugangsblenden dieses Gerät
befinden sich verschiedene elektronische Komponenten,
die beschädigt oder unsicher werden können, falls sie
Part # 4532435 Rev 02 (Sep 9/14) German
• Versuchen Sie nicht, die Roste zu reinigen, indem Sie Fett
oder Rückstände abbrennen. Die Grillroste dieses Geräts
werden von den Strahlern vor offenen Flammen geschützt.
Der Versuch, Fett oder Rückstände abzubrennen, wird
wahrscheinlich die entgegengesetzte Wirkung haben und
das Fett bzw. die Rückstände einbrennen.
• Gehen Sie bei der Reinigung der Komponenten aus
Gusseisen wie die Grillroste, Strahler und Brenner nicht
grob vor. Wenn diese Komponenten in das Spülbecken
oder den Boden fallen, können Risse und/oder Brüche
entstehen.
• Komponenten aus Gusseisen können reißen/brechen,
wenn sie hohen Temperaturwechseln ausgesetzt werden.
Setzen Sie heiße Grillroste, Strahler und/oder Brenner nicht
kalten Wasser aus. Lassen Sie diese Komponenten erst
korrekt abkühlen, bevor Sie dies mit Wasser waschen.
• Verwenden Sie zur Reinigung von Edelstahlflächen
keine Stahlwolle, scheuernde Lappen, Reinigungsmittel
oder Pulver. Verwenden Sie keine Metallschaber,
Messer oder andere Werkzeuge, um Edelstahlflächen
abzukratzen. Dadurch kann das Edelstahlmaterial
dauerhaft beschädigt werden.
SCHABERSEITE – PASST
IN DIE UMRISSE DES
GRILLROSTS
HEISSE OBERFLÄCHE
Wasser ausgesetzt werden. Dieses Gerät sollte nur durch
Abwischen mit einem feuchten Tuch gereinigt werden.
Reinigung während des Betriebs
1. Es ist wichtig, die Roste während des täglichen Betriebs
regelmäßig mit der bereitgestellten Spezialbürste oder
einem anderen Reinigungswerkzeug zu reinigen. Wenn die
Roste im Verlauf des Tages wie erforderlich gereinigt werden,
reduzieren sich die Auswirkungen der Fettansammlungen,
beispielsweise übermäßiger Rauch, Aufflackern, Feuer und
unterdurchschnittliche Grillprodukte.
2. Die Tropfwannen und der Fetttrichter sollten während
des täglichen Betriebs sauber gehalten werden, damit
sich kein Fett in der Nähe der Grillfläche ansammelt.
Gegebenenfalls sollte stehendes Fett und/oder
Speiserückstände mit einem standardmäßigen 7,6 cm
breiten Pfannenwender in den Fetttrichter geschoben
werden. Notfalls kann dieser Wender auch dazu
verwendet werden, Rückstände/Fett den Fetttrichter
nach unten in das Fettschubfach zu schieben.
3. Das/die Fettschubfach/Fettschubfächer sollte/n während
des täglichen Betriebs regelmäßig geleert werden. Jede
Umgebung ist anders, daher hängt die Häufigkeit dieser
Maßnahme von der Menge und Art der Grillprodukte
ab. Wenn Sie die Fettmenge im Schubfach auf einem
Mindestmaß halten, wird die Möglichkeit eines
Aufflackerns und anhaltenden Feuers erheblich reduziert.
Seite 13
Fortsetzung REINIGUNG UND WARTUNG
Tägliche Reinigung
• Entfernen Sie die Stifte an der Brennerrückseite
1. Schaben und/oder bürsten Sie die Grillroste mit der
bereitgestellten Spezialbürste oder einem anderen
Reinigungswerkzeug ab, während die Roste noch warm
sind. Entfernen Sie die Grillroste vom Gerät, sobald diese
abgekühlt sind, und reinigen Sie diese in einer heißen
Seifenlösung. Trocknen Sie die Roste sofort nach der
Reinigung ab und fetten Sie diese leicht mit einem nicht
giftigen Öl ein (Pflanzenöl oder -spray), bevor Sie diese
wieder auf den Grill setzen. Die korrekte Trocknung
und Nachbehandlung der Roste verhindert, dass diese
rosten.
• Heben Sie den Brennerzapfen nach oben und aus der
Halterung an der Rückseite
FETTEN SIE DIE ROSTE NICHT EIN, WÄHREND DIESE
SICH AUF DEM GRILL BEFINDEN. DIE EINFETTUNG VON
ROSTEN ÜBER EINER OFFENEN FLAMME KANN ZU EINEM
GEFÄHRLICHEN AUFFLACKERN ODER STICHFLAMMEN
FÜHREN.
2. Bürsten Sie die Strahler mit der bereitgestellten
Spezialbürste oder einem anderen Reinigungswerkzeug
ab. Entfernen Sie die Strahler vom Gerät, sobald diese
abgekühlt sind, und reinigen Sie diese in einer heißen
Seifenlösung.
3. Schaben Sie die Tropfwanne und den Fetttrichter aus
und lenken Sie dabei alles Fett und/oder alle Rückstände
in das/die Fettschubfach/Fettschubfächer. Leeren
Sie das bzw. die Fettschubfächer und schaben Sie
hartnäckiges Fett/Rückstände heraus. Reinigen Sie das
bzw. die Fettschubfächer in einer heißen Seifenlösung.
4. Sobald das Gerät abgekühlt ist, sollten erreichbare
Edelstahlflächen mit einer heißen Seifenlösung und/
oder einem lebensmittelechten Flüssigreiniger für
Edelstahl gereinigt werden. Sprühen oder gießen Sie
niemals Wasser in das Gerät, um es zu reinigen. Trennen
Sie immer den Strom, bevor Sie die erreichbaren
Blenden reinigen.
Wöchentliche/regelmäßige Reinigung
Zusätzlich zu den täglichen Reinigungsaufgaben sollten
die folgenden Reinigungsschritte wöchentlich/regelmäßig
durchgeführt werden:
1. Sobald das Gerät abgekühlt ist, entfernen Sie die
seitlichen Schutzblenden vom Gerät, indem Sie
diese nach oben und dann von den Passschrauben
abziehen. Reinigen Sie die seitlichen Schutzblenden
mit einer heißen Seifenlösung und/oder einem
lebensmittelechten Flüssigreiniger für Edelstahl.
2. Entfernen Sie die Brenner und hängenden
Schutzblenden wie folgt vom Gerät:
Seite 14
• Schieben Sie den Brenner nach hinten aus der Öffnung
heraus
• Winkeln Sie die Vorderseite des Brenners nach unten
ab und entfernen Sie diesen dann vom Gerät
Die Brenner, die sich ganz links und rechts am Grill
befinden, sollten zuletzt entfernt werden
ACHTEN SIE BEI DER ENTFERNUNG DER BRENNER AUS DEM
GERÄT DARAUF, NICHT DIE ZÜNDSONDEN ZU BEWEGEN
UND/ODER ZU VERBIEGEN. WENN DIE SONDEN BEWEGT
ODER VERBOGEN WERDEN, KANN DIE KERAMIKISOLIERUNG
REISSEN, DER ZÜNDABSTAND VERÄNDERT ODER
FALSCH GEGENÜBER DEN BRENNERZÜNDÖFFNUNGEN
AUSGERICHTET WERDEN, SODASS DAS GERÄT EVENTUELL
FUNKTIONSUNTÜCHTIG WIRD.
Reinigen Sie die Brenner und herabhängenden
Schutzblenden in einer heißen Seifenlösung. Achten Sie
dabei darauf, dass alle Zündöffnungen unverstopft und
frei von Rückständen sind. Achten Sie insbesondere auf
die kleinen Zündöffnungen vorne am Brenner. Diese
Bohrungen müssen frei sein, damit das Gerät gezündet
und betrieben werden kann.
STELLEN SIE SICHER, DASS DIE STROMVERSORGUNG
GETRENNT IST, BEVOR SIE FORTFAHREN.
3. Nachdem Sie alle Komponenten aus der Garkammer
entfernt haben, wischen Sie das Innere mit einer
heißen Seifenlösung aus. Achten Sie dabei darauf, die
Zündsonden nicht zu berühren. Nach der Reinigung der
Garkammer könne die Komponenten wieder eingebaut
werden.
ACHTEN SIE BEIM WIEDEREINBAU DER BRENNER IN DAS
GERÄT DARAUF, NICHT DIE ZÜNDSONDEN ZU BEWEGEN
UND/ODER ZU VERBIEGEN. DIE BRENNER AN DER ÄUSSEREN
LINKEN UND RECHTEN SEITE DES GRILLS MÜSSEN ZUERST
EINGEBAUT WERDEN. STELLEN SIE SICHER, DASS DIE STIFTE
AN DER RÜCKSEITE WIEDER EINGESETZT WERDEN, UM DIE
BRENNER IN IHRER POSITION ZU SICHERN.
4. Nachdem das Gerät wieder in seinen Originalzustand
versetzt wurde, sollten Sie prüfen, dass die Brenner
korrekt zünden. Gegebenenfalls sind leichte
Anpassungen nach vorne oder hinten erforderlich, um
eine schnelle und präzise Zündung nach der Reinigung
sicherzustellen.
Part # 4532435 Rev 02 (Sep 9/14)
Fortsetzung REINIGUNG UND WARTUNG
Wartung
Alle Wartungsarbeiten, welche die Demontage von
Komponenten erfordern, sollten von einem qualifizierten
Wartungstechniker als Teil des regelmäßigen
Küchenwartungsprogramms durchgeführt werden.
Zur Prüfung der Temperaturen und Leistung sowie der
Durchführung eventueller Anpassungen sollten regelmäßige
Überprüfungen durchgeführt werden. Zusätzlich dazu
sollten währen der regelmäßigen Wartungen die Bereiche
hinter unzugänglichen Blenden gereinigt werden,
beispielsweise die Frontblende und/oder Beinblenden.
Reparaturen und Ersatzteile
Sollten dieses Gerät aus irgendwelchen Gründen
repariert werden müssen, wenden Sie sich bitte an Ihren
örtlichen zugelassenen Manitowoc-Kundendienst. Alle
Reparaturen müssen von einem qualifizierten Techniker
mit Original-Garland-Ersatzteilen durchgeführt werden,
um ein Erlöschen der Garantie zu verhindern. Eine Liste
der zugelassenen Kundendienste oder Originalersatzteile
Ihres Geräts finden Sie auf der Website von Manitowoc
Foodservice unter: http://www.ManitowocFoodservice.com.
Bitte prüfen Sie das Typenschild, wenn Sie den
Kundendienst anrufen. Es enthält die Modell- und
Seriennummer Ihres Geräts. Die korrekte Identifizierung des
Geräts hilft dem Werk oder Ihrem örtlichen Kundendienst
dabei, einen schnelleren und präziseren Service
bereitzustellen. Das Typenschild kann an der Innenseite des
linken Stützbeins gefunden werden. Eventuell muss das
Fettschubfach entfernt werden, um die Daten zu lesen.
Part # 4532435 Rev 02 (Sep 9/14) German
Seite 15
GARLAND
1177 KAMATO ROAD, MISSISSAUGA, ONTARIO, KANADA, L4W1X4
888-442-7526
WWW.GARLAND-GROUP.COM
Im Lieferumfang jedes Geräts von Manitowoc Foodservice ist KitchenCare™ eingeschlossen. Sie bestimmen den Grad an Serviceleistungen, der
die Anforderungen Ihres Betriebs erfüllt, von einem Restaurant bis zu mehreren Standorten.
StarCare – Gewährleistung und lebenslanger Service, zertifizierte OEM-Teile, weltweiter Ersatzteilebestand, leistungsgeprüft
ExtraCare — CareCode, 24/7 Support, online/mobile Produktinformationen
LifeCare – Installations- und Geräteberatung, geplante Wartung, KitchenConnect™, MenuConnect
Sprechen Sie mit KitchenCare™ • +1-844-724-CARE • www.mtwkitchencare.com
Wenn Sie wissen wollen, wie Manitowoc Foodservice und unsere branchenführenden Marken Sie
ausstatten können, besuchen Sie unsere globale Website unter www.manitowocfoodservice.com. Dort
erfahren Sie mehr über die die regionalen oder lokalen Ressourcen, die Ihnen zur Verfügung stehen.
©2014 Manitowoc Foodservice, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist. Alle Rechte vorbehalten. Kontinuierliche Produktverbesserungen können zu Änderungen der technischen
Daten ohne vorherige Ankündigung führen.
Part # 4532435 Rev 02 (Sep 9/14)
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement