Graco 307427ae , Fast-Flo 1:1 Pumpe Bedienungsanleitung

Graco 307427ae , Fast-Flo 1:1 Pumpe Bedienungsanleitung | Manualzz
Betriebsanleitung
ÜBERSETZUNGSVERHÄLTNIS 1:1
Fast-FloR Pumpe
307427G
Ausgabe AE
Maximaler Lufteingangsdruck: 1,2 MPa, 12,4 bar
Zulässiger Betriebsüberdruck: 1,2 MPa, 12,4 bar
Modelle mit
Zertifizierung finden Sie auf Seite 4.
Warnhinweise und Anleitungen lesen.
Siehe Seite 4: Liste der Pumpenmodelle.
Dieses Symbol am Typenschild bedeutet, dass das
Produkt von Underwriters Laboratories Inc. geprüft
wurde (UL-Norm Nr. 79, Norm für kraftbetriebene
Pumpen für Austragsysteme für Produkte auf Erdölbasis).
Inhaltsverzeichnis
03761B
Kurze Pumpe
Symbole . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
Pumpenmodelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Installation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Betrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Service- und Wartungsarbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Fehlersuche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Pumpenservice . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Pumpenteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Service der Unterpumpe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Teile der Unterpumpe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Zubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Abmessungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Garantie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
03783
Pumpe mit einstellbarer Länge
zur Spundlochmontage
Pumpe mit Fasslänge
zur Spundlochmontage
03761B
BEWÄHRTE QUALITÄT, FÜHRENDE TECHNOLOGIE.
GRACO N.V.; Industrieterrein — Oude Bunders;
Slakweidestraat 31, 3630 Maasmechelen, Belgium
Tel.: 32 89 770 700 – Fax: 32 89 770 777
ECOPYRIGHT 1980, GRACO INC.
0359
Symbole
Warnsymbol
Vorsicht-Symbol
WARNUNG
VORSICHT
Dieses Symbol warnt vor möglichen schweren oder tödlichen
Verletzungen bei Nichtbefolgung dieser Anleitung.
Dieses Symbol warnt vor möglicher Beschädigung oder
Zerstörung von Geräten bei Nichtbefolgung dieser Anleitung.
WARNUNG
GEFAHR DURCH GERÄTEMISSBRAUCH
ANLEITUNG
Gerätemissbrauch kann zu Rissen am Gerät oder zu Funktionsstörungen führen und schwere Verletzungen zur
Folge haben.
D
Dieses Gerät darf nur von geschultem Personal verwendet werden.
D
Alle Handbücher, Warnschilder und Etiketten vor Inbetriebnahme des Gerätes lesen.
D
Das Gerät nur für den vorgesehenen Zweck verwenden. Bei Fragen dazu den Graco-Händler kontaktieren.
D
Gerät nicht verändern oder modifizieren. Nur Original-Ersatzteile und Zubehör von Graco verwenden.
D
Das Gerät täglich überprüfen. Verschlissene oder beschädigte Teile müssen sofort ausgewechselt oder
repariert werden.
D
Niemals den am Gerät oder im Abschnitt Technische Daten angegebenen zulässigen Betriebsüberdruck
überschreiten. Niemals den zulässigen Betriebsüberdruck jener Systemkomponente mit dem niedrigsten
Nennwert überschreiten.
D Nur Materialien und Lösemittel verwenden, die mit den benetzten Teilen des Systems verträglich sind. Siehe
Abschnitt Technische Daten in den Betriebsanleitungen aller Geräte. Sicherheitshinweise der Material- und
Lösemittelhersteller beachten.
D Pumpe sicher befestigen. Pumpe nicht in Betrieb nehmen, wenn sie nur mit den Händen gehalten wird.
D Das Gerät niemals mit dem Schlauch ziehen.
D Die Schläuche nicht in der Nähe von belebten Bereichen, scharfen Kanten, beweglichen Teilen und heißen
Flächen verlegen. Graco-Schläuche nicht Temperaturen über 82_C oder unter –40_C aussetzen.
2
D
Bei Betrieb dieses Geräts Gehörschutz tragen.
D
Druckbeaufschlagtes Gerät nicht hochheben.
D
Alle zutreffenden örtlichen, landesweiten und bundesstaatlichen Sicherheitsvorschriften bezüglich Brandschutz
und Elektrizität beachten.
307427
WARNUNG
BRAND- UND EXPLOSIONSGEFAHR
Unsachgemäße Erdung, schlechte Belüftung, offene Flammen oder Funken können zu einer gefährlichen
Situation führen und Brand oder Explosion sowie schwere Verletzungen zur Folge haben.
D
Das Gerät und den zu spritzenden Gegenstand erden. Siehe Abschnitt Erdung des Systems auf Seite 5.
D
Wenn während des Betriebes statische Funkenbildung oder ein elektrischer Schlag wahrgenommen wird,
sofort mit dem Spritzen aufhören. Gerät erst wieder verwenden, wenn das Problem erkannt und beseitigt
wurde.
D
Für gute Belüftung sorgen, um den Aufbau flammbarer Dämpfe von den Lösemitteln oder dem gespritzten
Material zu vermeiden.
D
Spritzbereich frei von Abfällen einschließlich Lösemittel, Lappen und Benzin halten.
D
Alle elektrischen Geräte im Spritzbereich vom Netz trennen.
D
Alle offenen Flammen oder Dauerflammen im Spritzbereich löschen.
D
Im Spritzbereich nicht rauchen.
D
Keinen Lichtschalter im Spritzbereich ein- oder ausschalten, wenn das Gerät in Betrieb ist oder solange sich
Dämpfe in der Luft befinden.
D
Keinen Benzinmotor im Spritzbereich betreiben.
GEFAHR DURCH GIFTIGE MATERIALIEN
Gefährliche Materialien oder giftige Dämpfe können schwere oder tödliche Verletzungen verursachen, wenn
sie in die Augen oder auf die Haut gelangen oder geschluckt oder eingeatmet werden.
D
Informieren Sie sich über die spezifischen Gefahren der verwendeten Materialien.
D
Gefährliche Materialien in einem dafür zugelassenen Behälter aufbewahren. Gefährliche Materialien unter
Beachtung aller örtlichen, landes- und bundesstaatlichen Bestimmungen entsorgen.
D
Alle Zusätze zur Druckluft, wie zum Beispiel Frostschutzmittel, werden in die Umgebungsluft ausgeblasen.
D
Stets Schutzbrille, Handschuhe, Schutzkleidung und Atemgerät gemäß den Empfehlungen des Materialund Lösemittelherstellers tragen.
GEFAHR DURCH BEWEGLICHE TEILE
Bewegliche Teile können Finger einklemmen oder abtrennen.
D
Beim Starten oder Betrieb der Pumpe Abstand zu allen beweglichen Teilen halten.
D
Vor Wartungsarbeiten am Gerät die unter Druckentlastung auf Seite 8 beschriebenen Schritte ausführen,
damit das Gerät nicht unversehens startet.
307427
3
Pumpenmodelle
UL-GEPRÜFTE PUMPEN
NICHT UL-GEPRÜFTE PUMPEN
Die folgenden Pumpen sind auf der UL-Liste für leichtviskose
Farben, Lacke, Verdünnungen und Lösemittel geeignet, wenn
sie gemäß der Norm Nr. 30, Verordnung über entflammbare
und brennbare Flüssigkeiten, und Nr. 33, Spritzappreturauftrag
mit entflammbaren Materialen, der NFPA (Nationale Brandschutzvereinigung) installiert wurden. Die UL-geprüften Pumpen
wurden mit den ASTM-Referenzkraftstoffen A, C, H, I und
IRM Nr. 3 Öl getestet. Jede in diesen Pumpen zu verwendende
Flüssigkeit sollte in Kombination mit diesen Flüssigkeiten
überprüft werden, um deren Eignung zu bestimmen. Die
Normalstahlpumpen sind für säurefreie Flüssigkeiten, und
die Edelstahlpumpen sind für säurehältige Flüssigkeiten
geeignet.
Diese Pumpen sind für säurefreie, leichtviskose
Materialien wie z.B. Frostschutzmittel, Lösungen
für die Scheibenwaschanlage, ATF, Motoröl und
Hydrauliköl.
Kurze Pumpen
Modell-Nr.
Unterpumpe Nr.
Bezeichnung
Teile
Seiten
226948
Serie B
218114
Serie A
Normalstahl,
Dichtungen Gummi
14, 24
226952
Serie B
220439
Serie A
Edelstahl,
Dichtungen Gummi
15, 34
Pumpen mit Fasslänge
zur Spundlochmontage
Kurze Pumpen
Modell-Nr.
Unterpumpe Nr.
Teile
Seiten
Bezeichnung
226943
Serie B
215956
Serie C
Normalstahl,
Packungen Leder
14, 18
*226944
Serie B
215957
Serie C
Normalstahl,
Packungen Polyethylen
14, 19
*226945
Serie B
215958
Serie B
Edelstahl, Packungen
Polyethylen
15, 28
Modell-Nr.
Unterpumpe Nr.
Bezeichnung
226947
Serie B
218113
Serie A
Normalstahl,
Dichtungen Gummi
12, 24
226951{
Serie B
218116
Serie A
Normalstahl,
Dichtungen Gummi
16, 25
226953
Serie B
220440
Serie A
Edelstahl,
Dichtungen Gummi
13, 33
{
Pumpen mit Fasslänge zur Spundlochmontage
Teile
Seiten
Das Modell 226951 hat ein Saugrohr, das um 457 mm
verlängert werden kann. Die Pumpenlänge ohne
Verlängerung beträgt 724 mm. Bei voller Verlängerung
ist die Pumpe 1180 mm lang.
NICHT UL-GEPRÜFTE PUMPEN
Diese Pumpen sind für allgemeine Flüssigkeitstransportanwendungen geeignet.
Modell-Nr.
Unterpumpe Nr.
Bezeichnung
**226940
Serie B
215953
Serie D
Normalstahl,
Packungen Leder
12, 18
**226941
Serie B
215954
Serie D
Normalstahl, Packungen
Polyethylen
**226942
Serie B
215955
Serie B
686445
Serie A}
215954
Serie D
}
**Dieses Modell ist nach
307427
Kurze Pumpen
Modell-Nr.
Unterpumpe Nr.
Bezeichnung
12, 19
*237130
Serie A
237254
Serie A
Normalstahl,
Packungen Leder
14, 20
Edelstahl, Packungen
Polyethylen
13, 27
*237131
Serie A
237255
Serie A
Normalstahl,
Packungen PTFE
14, 22
Normalstahl, Packungen
Polyethylen
12, 19
*237132
Serie A
237256
Serie A
Edelstahl,
Packungen PTFE
15, 31
Das Modell 686445 besitzt ein Ausflussrohr,
Teile-Nr. 206265.
*Dieses Modell ist nach
4
Teile
Seiten
II 2 G T6 zertifiziert.
II 1/2 G T6
ITS03ATEX11227 zertifiziert.
Teile
Seiten
Pumpen mit Fasslänge
zur Spundlochmontage
Modell-Nr.
Unterpumpe Nr.
Bezeichnung
Teile
Seiten
**237133
Serie A
215953
Serie D
Normalstahl,
Packungen Leder
12, 18
**237134
Serie A
237449
Serie A
Normalstahl,
Packungen PTFE
12, 21
**237129
Serie A
237253
Serie A
Edelstahl,
Packungen PTFE
13, 30
Installation
Allgemeine Angaben
D
Die in der Abb. 2 gezeigte typische Installation stellt
nur eine Richtlinie für die Auswahl und den Einbau
von Anlagenbauteilen dar. Bei der Planung einer Anlage entsprechend den Anforderungen wendet man
sich an den Graco-Händler.
D
Immer nur Original Graco-Teile und Zubehör verwenden.
D
Hinweise auf Nummern und Buchstaben in Klammern
beziehen sich auf die Bezeichnungen in den Abbildungen
und der Teileliste auf Seite 12–34.
D
Für UL-geprüfte Pumpen. Alle Rohrverbindungen müssen
mit UL-geprüftem, gegen Benzin beständigem Rohrdichtmittel abgedichtet sein.
Z
Y
TI1052
Abb. 1
Erdung des Systems
WARNUNG
2.
Luft- und Materialschläuche: nur elektrisch leitfähige
Schläuche verwenden.
3.
Kompressor: gemäß den Anleitungen des Herstellers.
4.
Extrusionspistole: die Erdung wird durch die Verbindung
mit einem richtig geerdeten Materialschlauch und der
Pumpe hergestellt.
5.
Materialvorratsbehälter: gemäß den örtlichen Vorschriften.
6.
Zu spritzendes Objekt: gemäß den örtlichen Vorschriften
erden.
7.
Alle beim Spülen verwendeten Lösemittelbehälter
müssen den örtlichen Vorschriften entsprechen. Nur
elektrisch leitende Metalleimer verwenden. Den Eimer
nicht auf eine nicht leitende Unterlage wie z.B. Papier
oder Pappe stellen, da dadurch die Erdung unterbrochen
wird.
BRAND- UND EXPLOSIONSGEFAHR
Die Pumpe muss geerdet sein. Vor Inbetriebnahme der Pumpe die Anlage wie nachstehend beschrieben erden. Siehe auch Abschnitt
BRAND- UND EXPLOSIONSGEFAHR auf
Seite 3.
Um die Gefahr statischer Funkenbildung zu vermindern,
die Pumpe und alle anderen Geräte erden, die verwendet werden oder sich im Arbeitsbereich befinden. Detaillierte Angaben zur Erdung in Ihrem Bereich und bei Ihrer
Art von Gerät finden Sie in den örtlichen Vorschriften zur
Verwendung elektrischer Geräte. Alle derartigen Geräte
erden.
1.
Pumpe: Erdungsschraube (Z) entfernen und durch
die Öse des Kabelschuhs am Ende des Erdungskabels
(Y) einfügen. Erdungsschraube wieder an der Pumpe
befestigen und gut festziehen. Das andere Ende des
Kabels mit einer guten Erde verbinden. Zu bestellen:
Erdungskabel und Klammer, Teile-Nr. 222011.
307427
5
Installation
D
E J L
F
Nur Modell 226951
D
E J
K
M
CC
H
L
C
A
B
C
G
LEGENDE
A
B
C
D
E
F
G
H
J
K
L
M
CC
Entlüftungsstopfen
Spundlochadapter
Luftöler
Lufthahn mit Entlastungsbohrung
Luftfilter
Geerdeter Luftschlauch
Spülventil
Materialausgang
Fitting
Luftregler (alle Modelle außer 226951)
Kupplung
Geerdeter Materialschlauch
Luftreglersatz (nur Modell 226951)
13 mm
03762
Abb. 2
Montage der Pumpe
Pumpe immer so befestigen, wie dies der geplanten Installation am besten entspricht. Graco-Montagezubehör ist im
Abschnitt Zubehör dargestellt. Bei Pumpen für 200-l-Fässer
ist der Spundlochadapter (B) fest in das Spundloch des
Fasses zu schrauben und so einzurichten, dass die Pumpe
13 mm vom Boden des Fasses entfernt ist. Den Entlüftungsstopfen (A) lösen, damit sich kein Unterdruck im Fass bilden
kann. Kurze Pumpen können an einer Wand oder einer Seite
des Fasses mit einer Klemme montiert werden. Fasspumpen
können auch an der Seite eines Fasses befestigt werden.
6
307427
ANMERKUNG: Siehe dazu den Abschnitt Abmessungen
auf Seite 37, um Informationen zu den Abmessungen der Pumpe und der Größe des
Lufteinlasses und des Materialauslasses zu
finden.
Installation
Zubehörteile
Nur Modell 226951
Siehe dazu Abb. 2 und den Abschnitt Zubehör.
Mit mäßiger Kraft das Saugrohr der Pumpe herausziehen,
die Pumpe in das Spundloch des Fasses oder des Behälters
geben und den Spundlochadapter (B) fest in das Spundloch schrauben. Die Pumpe ca. 13 mm hochheben und die
Schraube des Spundlochadapters (B) festziehen, um die
Pumpe zu fixieren. Den Entlüftungsstopfen (A) aufdrehen.
Siehe Abb. 2.
ANMERKUNG: Damit die optimale Pumpenleistung
gewährleistet ist, müssen alle verwendeten
Zubehörteile die richtigen Größen aufweisen,
um den Anforderungen des Systems zu
entsprechen.
Die meisten Modelle haben ein Nadelventil (K) am Lufteinlass
der Pumpe. Das Modell 226951 ist stattdessen mit einem
Luftreglersatz (CC) ausgestattet (siehe Abb. 3). Alle Modelle
haben eine Schnelltrennkupplung (L), um damit die Luftleitung mit der Pumpe und dem Zubehör zu verbinden.
WARNUNG
Ein Lufthahn mit Entlastungsbohrung (D) und ein Druckentlastungsventil (G) sind für das System erforderlich,
um die Gefahr schwerer Verletzungen durch in die Augen
oder auf die Haut gespritztes Material sowie Verletzungen
durch bewegliche Teile während des Einstellens oder des
Durchführens von Reparaturarbeiten an der Pumpe zu
vermeiden.
VORSICHT
Um eine Beschädigung der O-Ringdichtungen im Inneren
des Saugrohrs zu vermeiden, beim Herausziehen des
Saugrohrs nicht zuviel Kraft anwenden.
Alle anderen Modelle
Für Methoden zur Montage der Pumpe siehe Abb. 2 und das
Montagezubehör auf Seite 35.
Abbildung:
Modell 226951
Der Hauptlufthahn mit Entlastungsbohrung (D) entlässt
die Luft, die sich zwischen diesem Ventil und der Pumpe
ansammelt hat, wenn die Pumpe abgeschaltet wird. Durch
die angestaute Luft kann die Pumpe unerwartet anfahren
und so schwere Verletzungen einschließlich Amputationen
verursachen. Der Lufthahn ist in der Nähe der Pumpe zu
montieren.
CC
J
L
Das Druckentlastungsventil (G) dient zum Ablassen
des Druckes in der Unterpumpe, dem Schlauch, und der
Pistole, wenn die Pumpe abgeschaltet wird. Das Abziehen
der Pistole allein kann manchmal zum Druckentlasten
nicht ausreichen, besonders dann, wenn Schlauch oder
Pistole verstopft sind.
Zur automatischen Schmierung des Luftmotors ist ein Luftöler (C) stromabwärts vom Luftregler (falls vorhanden) und
allen anderen Zubehörteilen zu installieren. Ein entlüftbares
Hauptventil (D) in der Nähe der Pumpe montieren. Dann den
Luftregler (CC), falls vorhanden, installieren. Einen Luftfilter
(E) stromaufwärts von allen anderen Zubehörteilen einbauen,
um Schmutz und Feuchtigkeit von der Druckluftzufuhr fernzuhalten.
B
Mit einem geeigneten Adapter den Stecknippel (J) in den
Lufteinlass geben. Die Luftschnellkupplung (L) für die Luftleitung am Schlauch (F) befestigen, aber noch nicht auf
den Stecknippel aufsetzen.
Einen geerdeten Materialschlauch (M) in den 3/4 NPT(I)
Materialauslass einschrauben.
03763
Abb. 3
307427
7
Betrieb
Druck entlasten
WARNUNG
GEFAHR DURCH DRUCKBEAUFSCHLAGTES
GERÄT
Der Druck im System muss manuell abgelassen werden,
damit das System nicht unerwartet anläuft oder zu spritzen
beginnt. Um die Gefahr von Verletzungen durch unerwartete Spritzer aus der Pistole, durch verspritztes Material
oder bewegliche Teile zu verringern, immer die Anleitungen
unter Druckentlastung befolgen, wenn:
D
zum Druckentlasten aufgefordert wird;
D
der Spritzbetrieb eingestellt wird;
D
ein Teil des Systems überprüft oder gewartet wird;
D
oder die Spritzdüse installiert oder gereinigt wird.
1.
Die Luftzufuhr zur Pumpe abschalten.
2.
Den Lufthahn mit Entlastungsbohrung (erforderlich in
diesem System) schließen.
3.
Ein Metallteil der Pistole fest gegen die Seite eines geerdeten Metalleimers drücken und die Pistole betätigen,
um den Druck zu entlasten.
4.
Einen Behälter zum Auffangen des abgelassenen
Materials bereithalten und dann den Lufthahn mit
Entlastungsbohrung (im System erforderlich) öffnen,
um den gesamten Materialdruck zu entlasten.
5.
Das Druckablassventil bis zu den nächsten Spritzarbeiten offenlassen.
Wenn die Vermutung besteht, dass Düse oder Schlauch vollkommen verstopft sind oder der Druck nach dem Ausführen
der obigen Schritte nicht vollständig entlastet wurde, ganz
langsam die Kupplung am Schlauchende öffnen und den
Druck langsam entlasten, dann vollständig öffnen. Nun die
Düse oder den Schlauch reinigen.
Zum Spülen der Pumpe einen kurzen Schlauch an den
Pumpenauslass anschließen, den Pumpeneinlass in einen
Eimer mit verträglichem Lösemittel geben, den Schlauch
in einen Eimer richten und die Pumpe, wie rechts beschrieben,
starten.
Die Pumpe mindestens 5 Minuten langsam laufen lassen,
dann stoppen und den Luftschlauch abziehen. Auf die
Kugel des Einlassventils (N) drücken, um das Material aus
dem unteren Teil der Pumpe abzulassen. Siehe Abb. 4.
Die Pumpe umdrehen, um das Material aus dem oberen
Teil der Pumpe ablaufen zu lassen.
N
Pumpe starten und einstellen
Bei geschlossenem Luftventil (K) oder Regler (CC) die Luftzufuhr öffnen und die Luftkupplung (L) anschließen. Siehe
Abb. 3 oder 5. Sicherstellen, dass alle Pistolen geöffnet sind.
Langsam das Luftventil (K) oder den Regler (CC) öffnen,
bis die Pumpe mit 5 bis 20 Umdrehungen pro Minute arbeitet.
Die Pumpe selbst benötigt nur einige wenige Hübe, um entlüftet
zu werden. In einem großen System kann es jedoch notwendig
sein, die Pumpe einige Minuten arbeiten zu lassen, bis alle
Leitungen gefüllt sind. Sobald das gesamte System entlüftet
ist, mit dem Luftventil oder dem Regler die Pumpengeschwindigkeit oder die Umlaufgeschwindigkeit regeln. Immer
den niedrigstmöglichen Druck verwenden, um das gewünschte
Ergebnis zu erzielen.
Beim Transport oder der Zufuhr von Material ohne Pistole
läuft die Pumpe, sobald Luft zugeführt wird.
Abschalten der Pumpe
WARNUNG
Pumpe vor Gebrauch spülen
Die Pumpe wurde in Leichtöl getestet. Dieses Leichtöl wurde
zum Schutz der Pumpenteile in der Pumpe belassen. Um
eine Verunreinigung des verwendeten Materials zu vermeiden,
ist die Pumpe vor Gebrauch mit einem verträglichen Lösemittel zu spülen.
8
307427
03765
Abb. 4
Um die Gefahr schwerer Verletzungen beim Druckentlasten zu verringern, stets die Anleitungen im Abschnitt
Druckentlastung, links, befolgen.
1.
Die Luftkupplung (L) abnehmen.
2.
Den Druck entlasten.
Service- und Wartungsarbeiten
Den Nassbehälter (P) zur Hälfte mit Graco TSL-Öl oder einer
verträglichen Lösung füllen und immer halb gefüllt halten,
damit kein Material an der Unterpumpenstange antrocknen
und die Halspackungen der Pumpe beschädigen kann.
Siehe Abb. 5.
Die Halspackungen öfters einfetten, wenn nicht schmierendes
Material gepumpt wird oder wenn die Pumpe über mehrere
Tage nicht in Betrieb genommen wird. Einige Pumpen haben
zu diesem Zweck ein Schmierfitting (DD). Siehe Abb. 5.
WARNUNG
Niemals die Packungsmutter bei laufender Pumpe
einstellen.
In regelmäßigen Abständen die Dichtheit der Packungsmutter
(P) überprüfen. Druck entlasten, dann gerade fest genug
anziehen, um Leckagen zu verhindern. Siehe Abb. 5. Wenn
die Leckage nicht gestoppt werden kann, die Packungen
auswechseln, um Kontakt mit dem gepumpten Material zu
vermeiden.
Der als Zubehör erhältliche Luftöler (C) sorgt für eine automatische Schmierung des Luftmotors. Um den Motor händisch
zu schmieren, die Luftleitung am Motoreinlass abnehmen,
ungefähr 15 Tropfen Leichtöl in den Einlass geben, die Luftleitung wieder anschließen und die Druckluft aufdrehen, um
Öl in den Motor zu blasen.
L
J
Die Pumpe niemals trocken laufen lassen. Eine trockene
Pumpe erreicht schnell hohe Geschwindigkeiten und kann
sich dadurch selbst beschädigen. Wenn die Pumpe zu
schnell läuft, sofort abstellen und die Materialzufuhr überprüfen. Wenn der Zufuhrbehälter leer ist und Luft in die
Leitungen gepumpt wurde, die Pumpe und die Leitungen
entlüften oder spülen und mit dem Lösemittel gefüllt lassen.
Sicherstellen, dass die gesamte Luft aus dem Materialsystem entwichen ist.
WARNUNG
Um die Gefahr schwerer Verletzungen zu verringern,
stets die Schritte im Abschnitt Druckentlastung auf
Seite 8 ausführen, wenn zum Druckentlasten aufgefordert wird.
K
P
H
DD
03764B
Abb. 5
307427
9
Fehlersuche
WARNUNG
1.
Den Druck entlasten.
2.
Vor dem Auseinanderbauen der Pumpe alle anderen
möglichen Fehler und Ursachen überprüfen.
Um die Gefahr schwerer Verletzungen zu verringern,
stets die Schritte im Abschnitt Druckentlastung auf
Seite 8 ausführen, wenn zum Druckentlasten aufgefordert wird.
PROBLEM
URSACHE
LÖSUNG
Die Pumpe arbeitet nicht.
Verschmutzter oder abgenutzter Luftmotor.
Reinigen, warten; siehe separate Betriebsanleitung 307456 für den Motor.
Unzureichende Druckluftzufuhr oder verstopfte Leitungen.
Leitungen reinigen oder Luftzufuhr
erhöhen (siehe Technische Daten).
Geschlossene oder verstopfte Luftventile.
Ventile öffnen oder reinigen.
Verstopfter Materialschlauch oder Ventile.
Schlauch oder Ventile reinigen.
Abgenutzte oder beschädigte Ventile oder
Dichtungen.
Ventile oder Dichtungen warten.
Verstopfter Materialschlauch oder Ventile.
Schlauch oder Ventile reinigen.
Materialzufuhrbehälter leer.
Den Zufuhrbehälter füllen und die Pumpe
entlüften.
Abgenutzte oder beschädigte Ventile oder
Dichtungen.
Ventile oder Dichtungen warten.
Einlassventil offen oder verschlissen.
Das Ventil reinigen oder warten.
Abgenutzte oder beschädigte Ventile oder
Dichtungen.
Ventile oder Dichtungen warten.
Kolbenventil offen oder abgenutzt.
Das Ventil reinigen oder warten.
Abgenutzte oder beschädigte Ventile oder
Dichtungen.
Ventile oder Dichtungen warten.
Materialzufuhrbehälter leer.
Den Zufuhrbehälter füllen und die Pumpe
entlüften.
Druckfeder im Luftmotor gebrochen.
Feder auswechseln.
Pumpe arbeitet, doch Fördermenge
bei beiden Hüben zu gering.
Pumpe arbeitet, doch Fördermenge
beim Abwärtshub zu gering.
Pumpe arbeitet, doch Fördermenge
beim Aufwärtshub zu gering.
Pumpe arbeitet unregelmäßig oder
zu schnell.
10
307427
Pumpenservice
Abnehmen des Luftmotors
WARNUNG
Um die Gefahr schwerer Verletzungen zu verringern,
stets die Schritte im Abschnitt Druckentlastung auf
Seite 8 ausführen, wenn zum Druckentlasten aufgefordert wird.
1.
Pumpe spülen.
2.
Den Druck entlasten. Die Pumpe aus ihrer Halterung
abnehmen.
3.
Siehe Abb. 6. Die Sicherungsmuttern (103) der
Verbindungsstangen abschrauben.
115
103
3
S
4.
Die Schrauben (105) und (104) herausdrehen und
entfernen.
5.
Den Luftmotor (115) von der Unterpumpe (114) abheben.
Die Unterpumpenstange (15) von der Verbindungsstange
(S) des Luftmotors abschrauben.
6.
Zum Bestellen der Pumpenteile siehe Teileliste auf den
Seiten 12–16. Siehe Seiten 17–34 zum Service an der
Unterpumpe und für Informationen zu den Teilen. Siehe
Betriebsanleitung 307456 für das Service am Luftmotor
und Informationen zu den Teilen.
105
104
T
106
2
14
Zusammenbau des Luftmotors
1.
Beim Zusammenbau des Luftmotors ein Schmiermittel
auf Lithiumbasis auf das Gewinde der Unterpumpenstange (15) auftragen. Sicherstellen, dass der O-Ring
(14) richtig auf der Stange sitzt.
2.
Den Schalldämpfer (T) in die Verbindungsstange (S)
des Luftmotors geben, wie in Abb. 6 gezeigt.
3.
Die Unterpumpenstange (15) handfest in die Verbindungsstange des Luftmotors einschrauben, und anschließend
den Zylinder und die Stellschraube (104 und 105) einbauen.
4.
15
1
114
Gewindedichtung auf das Gewinde der Verbindungsstangen (106) auftragen. Um eine richtige Ausrichtung
zu gewährleisten, zuerst die Sicherungsmuttern (106)
der Verbindungsstangen locker aufschrauben, dann
gleichmäßig auf 15 Nm festdrehen.
Abb. 6
1
Das Gewinde einfetten.
2
Gewindedichtung
auftragen.
3
Auf 15 Nm anziehen.
03766B
ANMERKUNG: Das Entfernen des Schalldämpfers (T)
erhöht sowohl die Flussgeschwindigkeit
der Pumpe als auch den Betriebslärm.
5.
Das Erdungskabel wieder befestigen, falls es bei den
Servicearbeiten abgenommen wurde.
307427
11
Pumpenteile
Pumpen mit Fasslänge zur Spundlochmontage, Modelle mit Normalstahl
Modell 226940, Serie B, mit Lederpackungen
Modell 226941, Serie B, mit Polyethylenpackungen
Modell 226947, Serie B, mit Gummipackungen
Modell 237133, Serie A, mit Lederpackungen
Modell 237134, Serie A, mit PTFEpackungen
Modell 686445, Serie A, mit PTFEpackungen,
mit Ausflussrohr
Pos.
Nr.
103
104n
105n
106
107
Teile-Nr.
104541
15B249
15B250
177171
190165
169969
108
206264
109n
110
111
112
113
157628
165722
166531
166529
190164
114558
114
215953
215954
237449
218113
115
223099
116
117
118
166532
164698
206265
Bezeichnung
Stück
MUTTER; M8; mit Nyloneinsatz
3
ZYLINDERSTIFT
1
SCHRAUBE
1
VERBINDUNGSSTANGE
3
FITTING, Luftleitung; nur für
Modelle 237133 und 237134
1
FITTING, Luftleitung
für alle anderen Modelle
1
NADELVENTILSATZ
umfasst die Teile 109–112,
116, 117
1
. O-RING, Nitrilkautschuk
1
. GEHÄUSE
1
. RING
1
. NADEL
1
LUFTKUPPLUNG, nur für
Modelle 237133 und 237134
1
KUPPLUNG; Luftleitung
für alle anderen Modelle
1
UNTERPUMPE, für
Modelle 226940 und 237133;
siehe Seite 18
1
UNTERPUMPE
für Modell 226941; siehe Seite 19 1
UNTERPUMPE
für Modell 237134; siehe Seite 21 1
UNTERPUMPE
für Modell 226947; siehe Seite 24 1
LUFTMOTORSATZ
Siehe Betriebsanleitung 307456
1
PACKUNGSMUTTER
1
JUSTIERKNOPF
1
AUSFLUSSROHR;
nur Modell 686445
(nicht abgebildet)
1
n Diese Teile auf Lager halten, um Standzeiten zu
verkürzen.
12
307427
Abbildung: Modell 226940
113
115
107
108 (umfasst die
Teile 109–112, 116,
117; siehe Detail
unten.)
103
105
106
104
111
109
110
112
116
117
114
Pumpenteile
Pumpen mit Fasslänge zur Spundlochmontage, Edelstahlmodelle
Modell 226942, Serie B, mit Polyethylenpackungen
Modell 226953, Serie B, mit Gummipackungen
Modell 237129, Serie A, mit PTFEpackungen
Pos.
Nr.
102
103
104n
105n
106
107
Teile-Nr.
215961
104541
15B249
15B250
177170
190165
169969
108
206264
109n
110
111
112
113
157628
165722
166531
166529
190164
114558
114
215955
220440
237253
115
223099
116
117
166532
164698
Bezeichnung
Stück
MONTAGESATZ
für Edelstahlpumpen,
umfasst die Teile 103,
113, 116,117
1
. MUTTER; M8; mit Nyloneinsatz 3
. ZYLINDERSTIFT
1
. SCHRAUBE
1
. VERBINDUNGSSTANGE
3
. FITTING, Luftleitung, nur für
Modell 237129
1
. FITTING, Luftleitung
für alle anderen Modelle
1
. NADELVENTILSATZ umfasst
die Teile 109–112, 116, 117
1
. . O-RING, Nitrilkautschuk
1
. . GEHÄUSE
1
. . RING
1
. . NADEL
1
. KUPPLUNG, Luftleitung
nur für Modell 237129
1
. KUPPLUNG; Luftleitung
für alle anderen Modelle
1
UNTERPUMPE
für Modell 226942; siehe Seite 27 1
UNTERPUMPE
für Modell 226953; siehe Seite 33 1
UNTERPUMPE
für Modell 237129; siehe Seite 30 1
LUFTMOTORSATZ
Siehe Betriebsanleitung 307456
1
PACKUNGSMUTTER
1
JUSTIERKNOPF
1
Abbildung: Modell 226953
113
115
107
103
108 (umfasst die
Teile 109–112, 116,
117; siehe Detail
unten.)
105
106
111
104
109
110
112
116
117
114
Pos.Nr. 102 Montagesatz, umfasst
die Teile 103, 113, 116, 117
n Diese Teile auf Lager halten, um Standzeiten zu
verkürzen.
03772B
307427
13
Pumpenteile
Kurze Pumpen, Normalstahlmodelle
Modell 226943, Serie B, mit Lederpackungen
Modell 226944, Serie B, mit Polyethylenpackungen
Modell 226948, Serie B, mit Gummipackungen
Modell 237130, Serie A, mit Lederpackungen
Modell 237131, Serie A, mit PTFEpackungen
Pos.
Nr.
103
104n
105n
106
107
Teile-Nr.
104541
15B249
15B250
177171
190165
169969
108
206264
109n
110
111
112
113
157628
165722
166531
166529
190164
114558
114
215956
215957
218114
237254
237255
115
223099
116
117
166532
164698
Bezeichnung
Stück
MUTTER; M8; mit Nyloneinsatz
3
ZYLINDERSTIFT
1
SCHRAUBE
1
VERBINDUNGSSTANGE
3
FITTING, Luftleitung; nur für
Modelle 237130
und 237131
1
FITTING, Luftleitung
für alle anderen Modelle
1
NADELVENTILSATZ
umfasst die Teile 109–112,
116, 117
1
. O-RING, Nitrilkautschuk
1
. GEHÄUSE
1
. RING
1
. NADEL
1
LUFTKUPPLUNG,
Nur für Modelle 237130
und 237131
1
KUPPLUNG; Luftleitung
für alle anderen Modelle
1
UNTERPUMPE
für Modell 226943; siehe Seite 18 1
UNTERPUMPE
für Modell 226944; siehe Seite 19 1
UNTERPUMPE
für Modell 226948; siehe Seite 24 1
UNTERPUMPE
für Modell 237130; siehe Seite 20 1
UNTERPUMPE
für Modell 237131; siehe Seite 22 1
LUFTMOTORSATZ
Siehe Betriebsanleitung 307456
1
PACKUNGSMUTTER
1
JUSTIERKNOPF
1
n Diese Teile auf Lager halten, um Standzeiten zu
verkürzen.
14
307427
Abbildung: Modell 226943
113
115
107
103
108 (umfasst die
Teile 109–112, 116,
117; siehe Detail
unten.)
105
106
111
104
109
114
110
112
116
117
03778B
Pumpenteile
Kurze Pumpen, Edelstahlmodelle
Modell 226945, Serie B, mit Polyethylenpackungen
Modell 226952, Serie B, mit Gummipackungen
Modell 237132, Serie A, mit PTFEpackungen
Pos.
Nr.
102
Teile-Nr.
215961
103
104n
105n
106
107
104541
15B249
15B250
177170
190165
169969
108
109n
110
111
112
113
206264
157628
165722
166531
166529
190164
114558
114
215958
220439
237256
115
223099
116
117
166532
164698
Bezeichnung
Stück
MONTAGESATZ
für Edelstahlpumpen,
umfasst die Teile 103–113,
116, 117
1
. MUTTER; M8; mit Nyloneinsatz 3
ZYLINDERSTIFT
1
SCHRAUBE
1
. VERBINDUNGSSTANGE
3
FITTING, Luftleitung, nur für
Modell 237132
1
. FITTING, Luftleitung
für alle anderen Modelle
1
. NADELVENTILSATZ
umfasst die Teile 109–112,
116, 117
1
. . O-RING, Nitrilkautschuk
1
. . GEHÄUSE
1
. . RING
1
. . NADEL
1
KUPPLUNG, Luftleitung;
nur für Modell 237132
1
. KUPPLUNG; Luftleitung
für alle anderen Modelle
1
UNTERPUMPE
für Modell 226945; siehe Seite 28 1
UNTERPUMPE
für Modell 226952; siehe Seite 34 1
UNTERPUMPE
für Modell 237132; siehe Seite 31 1
LUFTMOTORSATZ
Siehe Betriebsanleitung 307456
1
PACKUNGSMUTTER
1
JUSTIERKNOPF
1
Abbildung: Modell 226945
115
113
107
103
108 (umfasst die
Teile 109–112, 116,
117; siehe Detail
unten.)
105
106
111
104
109
110
114
112
116
117
03778B
Pos.Nr. 102 Montagesatz,
umfasst die Teile 103, 113,
116, 117
n Diese Teile auf Lager halten, um Standzeiten zu
verkürzen.
307427
15
Pumpenteile
Pumpe mit einstellbarer Länge zur Spundlochmontage, Normalstahlmodell
Passt auf Behälter mit Spundloch von 724 mm bis 1180 mm Tiefe (Maximalverstellung 456 mm).
Modell 226951, Serie B, mit Gummipackungen
Pos.
Nr.
103
104n
105n
106
107
113
114
Teile-Nr.
104541
15B249
15B250
177171
169969
114558
218116
115
223099
118
218316
119
120
100403
104655
121
104815
122
123
103656
100030
Bezeichnung
Stück
MUTTER; M8; mit Nyloneinsatz
3
ZYLINDERSTIFT
1
SCHRAUBE
1
VERBINDUNGSSTANGE
3
FITTING, Luftleitung
1
KUPPLUNG, Luftleitung
1
UNTERPUMPE
für Modell 226951; siehe Seite 25 1
LUFTMOTORSATZ
Siehe Betriebsanleitung 307456
1
LUFTREGLERSATZ
Umfasst die Teile 107,
113, 119–123
1
ROHRSTOPFEN, 1/8” NPT
1
MANOMETER, 0–0,4 MPa
(0–4,2 bar); 1/8 NPT Einlass
1
LUFTREGLER; 0–0,4 MPa
(0–4,2 bar); siehe 308167
1
NIPPEL; 1/8” NPT
1
ROHRMUFFE
1/4” NPT(a) x 1/8” NPT(i)
1
115
118 (Umfasst die
Teile 107, 113,
119–123; siehe
Detail unten.)
103
105
106
123
104
120
121
107
113
122
n Diese Teile auf Lager halten, um Standzeiten zu
verkürzen.
119
03784
114
03783B
16
307427
Service der Unterpumpe
UNTERPUMPEN AUS NORMALSTAHL, mit
3.
Alle Kolbenteile reinigen und überprüfen. Teile bei Bedarf
auswechseln. Die Kolbenteile wie dargestellt zusammenbauen und sicherstellen, dass die Lippen der U-Packung
(21) nach oben zeigen. Den Kolbenbolzen (22) in das
Ventilgehäuse (18) schrauben und auf 31 Nm festdrehen.
4.
Beim Anbau des Kolbens an die Verbindungsstange (17)
die Verbindungsstange ganz hinein in die Unterpumpenstange (15) schrauben. Die obere Mutter (16) gegen die
Unterpumpenstange andrehen und auf 33 Nm festziehen.
Der unteren Mutter (16) ein Spiel von 3,1 mm für die
Scheibe (19) lassen.
Packungen aus Leder, Polyethylen oder PTFE
Dieser Vorgang gilt für die folgenden Unterpumpen. Eine
Zeichnung der betreffenden Pumpe ist in den Teilezeichnungen auf den angegebenen Seiten zu finden.
D
Modell 215953; Seite 18.
D
Modell 215956; Seite 18.
D
Modell 215954; Seite 19.
D
Modell 215957; Seite 19.
D
Modell 237254; Seite 20.
D
Modell 237449; Seite 21.
D
Modell 237255; Seite 22.
Halspackungen
1.
Den Zylinder (13) und den Kolben wie zuvor beschrieben entfernen. Die Packungsmutter (1) entfernen und
die Unterpumpenstange (15) oben aus dem Auslassgehäuse (6) ziehen. Die äußere Oberfläche der Unterpumpenstange auf Kerben oder Verschleiß überprüfen,
indem Sie mit einem Finger darüber gleiten oder das
Teil schräg gegen das Licht halten.
2.
Die Halsdichtungen vom Auslassgehäuse (6) entfernen.
3.
Die Teile reinigen und auf Verschleiß oder Beschädigungen überprüfen. Packungen vor dem Zusammenbau
schmieren. Die Teile einzeln nacheinander in der selben
Lage wie zuvor installieren. Die Lippen der V-Packungen
müssen nach unten gegen den Materialdruck zeigen.
Vor Beginn der Servicearbeiten
1.
Die Unterpumpe wie auf Seite 11 beschrieben vom
Luftmotor abmontieren.
2.
Sicherstellen, dass alle benötigten Reparatur- und
Ersatzteile verfügbar sind, um unnötige Standzeiten
zu vermeiden.
3.
Reparatursätze können bestellt werden. Um ein optimales
Ergebnis zu erzielen, sollten alle im Satz enthaltenen
neuen Teile verwendet werden, selbst wenn die alten
Teile noch in gutem Zustand zu sein scheinen. Siehe
Teilezeichnung für die einzelnen Pumpen.
Einlassventil
1.
Das Einlassventilgehäuse (23) vom Zylinder (13) mit
einem Bandschlüssel abschrauben. Das Ventil abnehmen
und alle Teile reinigen und überprüfen.
ANMERKUNG: Bei den Modellen 237254 und 237255 die
Kugel (28) und den Sitz im Gehäuse (23)
auf Abnützung oder Scharten überprüfen.
2.
2.
4.
Teile bei Bedarf auswechseln. Wie in der entsprechenden
Teilezeichnung dargestellt wieder zusammenbauen.
Kolbenventil
1.
ANMERKUNG: Bei den Unterpumpen 215953, 215956 und
237254 die zwei V-Packungen aus Leder (4)
unter die eine V-Packung (3) aus PTFE
geben.
Mit einem Bandschlüssel den Zylinder (13) in der Nähe
des Auslassgehäuses (6) ergreifen und vom Gehäuse
abschrauben. Den Zylinder nach unten vom Kolben
ziehen. Die Innenfläche des Zylinders auf Kerben oder
Verschleiß überprüfen, indem mit einem Finger über die
Oberfläche gestrichen oder das Teil schräg gegen das
Licht gehalten wird.
Die untere Mutter (16) lockern und das Ventilgehäuse (18)
von der Verbindungsstange (17) abschrauben.
Den Kolbenbolzen (22) abschrauben.
Die Packungsmutter (1) nicht festziehen, bis die Unterpumpenstange (15) montiert wurde.
VORSICHT
Die Unterpumpenstange von der Oberseite des Auslassgehäuses her einfügen, um ein Auseinanderscheren der
Packungen zu verhindern.
5.
Die Packungsmuttern gerade fest genug anziehen,
um Dichtheit zu erreichen. Zu festes Anziehen kann
die Packungen beschädigen.
6.
Die Unterpumpe wieder wie auf Seite 11 beschrieben
an den Luftmotor anschließen.
307427
17
Teile der Unterpumpe
Abbildung: Modell 215953
Unterpumpe Modell 215953, Serie D
200 Liter, Normalstahl, Packungen Leder
1
Auf 31 Nm festdrehen.
Unterpumpe Modell 215956, Serie C
2
Auf 33 Nm festdrehen.
Kurze Länge, Normalstahl, Packungen Leder
3
Die Lippen der V-Packungen müssen nach unten zeigen.
4
Lippen der Packung müssen nach oben zeigen.
5
Nur beim Modell 215953 verwendet.
Pos.
Nr.
Teile-Nr.
Bezeichnung
1
2*
3*
4*
5*
6
7
8
9
177152
178543
172487
172384
172385
178542
101281
104537
214583
10
11
12
172405
104542
210834
PACKUNGSMUTTER
GEGENRING; Edelstahl
V-PACKUNG; PTFE
V-PACKUNG; Leder
STÜTZRING; Edelstahl
AUSLASSGEHÄUSE
SCHMIERNIPPEL
O-RING; PTFE
SPUNDLOCHADAPTERSATZ
Umfasst die Teile 10, 11, und 12
(nur bei Modell 215953 verwendet)
. NYLONBUCHSE
. SCHRAUBE, M8 x 1,25
. SPUNDLOCHADAPTER;
Normalstahl
ZYLINDER (Modell 215953)
ZYLINDER (Modell 215956)
O-RING; Vitonr
UNTERPUMPENSTANGE
SECHSKANTMUTTER; M14 x 1,5
VERBINDUNGSSTANGE
(Modell 215953)
VERBINDUNGSSTANGE
(Modell 215956)
GEHÄUSE, Kolbenventil
KOLBENVENTIL
BEILAGSCHEIBE; Edelstahl
LEDERPACKUNG
KOLBEN, Pumpe
EINLASSVENTIL
13
14
15
16
17
172416
177165
177156
217189
105775
177150
177160
18
19
20
21*
22
23
*
177168
177155
172393
172392
177151
217102
Stück
Diese Teile sind im Reparatursatz 213012 enthalten,
der separat bestellt werden kann.
1
1
1
2
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
14
*2
3*
3
4*
3
*5
6
17
7
1
15
16
8
2
1
1
1
1
1
1
1
10
18
5
19
20
11 5
12
5
13
4
1
*21
22
8
23
03773
18
307427
Teile der Unterpumpe
Abbildung: Modell 215954
Unterpumpe Modell 215954, Serie D
200 Liter, Normalstahl, Packungen Polyethylen
1
Auf 31 Nm festdrehen.
Unterpumpe Modell 215957, Serie C
2
Auf 33 Nm festdrehen.
Kurze Länge, Normalstahl, Packungen Polyethylen
3
Die Lippen der V-Packungen müssen nach unten zeigen.
4
Lippen der Packung müssen nach oben zeigen.
5
Nur beim Modell 215954 verwendet.
Pos.
Nr.
Teile-Nr.
Bezeichnung
1
2*
3*
5*
6
7
8
9
177152
178543
177164
172385
178542
101281
104537
214583
10
11
12
172405
104542
210834
13
172416
177165
177156
217189
105775
177150
PACKUNGSMUTTER
GEGENRING; Edelstahl
V-PACKUNG; Polyethylen
STÜTZRING; Edelstahl
AUSLASSGEHÄUSE
SCHMIERNIPPEL
O-RING; PTFE
SPUNDLOCHADAPTERSATZ
Umfasst die Teile 10, 11, und 12
(nur bei Modell 215954 verwendet)
. NYLONBUCHSE
. SCHRAUBE, M8 x 1,25
. SPUNDLOCHADAPTER;
Normalstahl
ZYLINDER (Modell 215954)
ZYLINDER (Modell 215957)
O-RING; Vitonr
UNTERPUMPENSTANGE
SECHSKANTMUTTER; M14 x 1,5
VERBINDUNGSSTANGE
(Modell 215954)
VERBINDUNGSSTANGE
(Modell 215957)
GEHÄUSE, Kolbenventil
KOLBENVENTIL
BEILAGSCHEIBE; Edelstahl
PACKUNG; Polyethylen
KOLBEN, Pumpe
EINLASSVENTIL
14
15
16
17
177160
18
19
20
21*
22
23
*
177168
177155
172393
177159
177151
217102
Stück
1
1
3
1
1
1
2
1
14
*2
15
1
1
1
1
1
1
1
1
2
3*
*5
6
17
1
1
1
1
1
1
1
1
3
7
16
8
2
10
18
5
19
Diese Teile sind im Reparatursatz 215964 enthalten,
der separat bestellt werden kann.
20
11 5
12
5
13
4
1
*21
22
8
23
03773
307427
19
Teile der Unterpumpe
Unterpumpe Modell 237254, Serie A
1
Auf 31 Nm festdrehen.
2
Auf 33 Nm festdrehen.
3
Die Lippen der V-Packungen müssen
nach unten zeigen.
4
Lippen der Packung müssen nach
oben zeigen.
Kurze Länge, Normalstahl, Packungen Leder
Pos.
Nr.
Teile-Nr.
Bezeichnung
1
2*
3*
4*
5*
6
7
8
13
14
15
16
17
18
19
20
21*
22
23
26
27
28
177152
178543
172487
172384
172385
178542
101281
104537
190063
177156
217189
105775
177160
177168
177155
172393
172392
177151
237493
172399
177230
104586
PACKUNGSMUTTER
GEGENRING; Edelstahl
V-PACKUNG; PTFE
V-PACKUNG; Leder
STÜTZRING; Edelstahl
AUSLASSGEHÄUSE
SCHMIERNIPPEL
O-RING; PTFE
ZYLINDER
O-RING; Vitonr
UNTERPUMPENSTANGE
SECHSKANTMUTTER; M14 x 1,5
VERBINDUNGSSTANGE
GEHÄUSE, Kolbenventil
KOLBENVENTIL
BEILAGSCHEIBE; Edelstahl
LEDERPACKUNG
KOLBEN, Pumpe
EINLASSVENTIL
STIFT, Kugelanschlag
KUGELFÜHRUNG
EINLASSKUGEL;
32 mm (1,2”) Durchmesser
*
Stück
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
14
15
1
*2
3*
3
17
4*
*5
16
3
2
18
6
19
20
7
1
8
Diese Teile sind im Reparatursatz 213012 enthalten,
der separat bestellt werden kann.
26
4
*21
13
1
22
27
28
23
04473
20
307427
Teile der Unterpumpe
Unterpumpe Modell 237449, Serie A
1
Auf 31 Nm festdrehen.
2
Auf 33 Nm festdrehen.
3
Die Lippen der V-Packungen müssen nach unten zeigen.
4
Lippen der Packung müssen nach oben zeigen.
200 Liter, Normalstahl, mit PTFEpackungen
Pos.
Nr.
Teile-Nr.
Bezeichnung
1
2*
3*
5*
6
7
8
9
177152
178543
172487
172385
178542
101281
104537
214583
10
11
12
172405
104542
210834
13
14
15
16
17
18
19
20
21*
22
23
172416
177156
217189
105775
177150
177168
177155
172393
172489
177151
217102
PACKUNGSMUTTER
GEGENRING; Edelstahl
V-PACKUNG; PTFE
STÜTZRING; Edelstahl
AUSLASSGEHÄUSE
SCHMIERNIPPEL
O-RING; PTFE
SPUNDLOCHADAPTER
enthält die Teile 10, 11 und 12
. NYLONBUCHSE
. SCHRAUBE, M8 x 1,25
. SPUNDLOCHADAPTER;
Normalstahl
ZYLINDER
O-RING; Vitonr
UNTERPUMPENSTANGE
SECHSKANTMUTTER; M14 x 1,5
VERBINDUNGSSTANGE
GEHÄUSE, Kolbenventil
KOLBENVENTIL
BEILAGSCHEIBE; Edelstahl
PACKUNG; PTFE
KOLBEN, Pumpe
EINLASSVENTIL
*
Stück
Diese Teile sind im Reparatursatz 213013 enthalten,
der separat bestellt werden kann.
1
1
3
1
1
1
2
1
*2
15
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
14
3*
3
*5
6
17
7
16
8
2
10
18
5
19
20
11 5
12
5
13
4
1
*21
22
8
23
03773
307427
21
Teile der Unterpumpe
Unterpumpe Modell 237255, Serie A
1
Auf 31 Nm festdrehen.
2
Auf 33 Nm festdrehen.
Kurze Länge, Normalstahl, Packungen PTFE
Pos.
Nr.
Teile-Nr.
Bezeichnung
1
2*
3*
5*
6
7
8
13
14
15
16
17
18
19
20
21*
22
23
26
27
28
177152
178543
172487
172385
178542
101281
104537
190063
177156
217189
105775
177160
177168
177155
172393
172489
177151
237493
172399
177230
104586
PACKUNGSMUTTER
GEGENRING; Edelstahl
V-PACKUNG; PTFE
STÜTZRING; Edelstahl
AUSLASSGEHÄUSE
SCHMIERNIPPEL
O-RING; PTFE
ZYLINDER
O-RING; Vitonr
UNTERPUMPENSTANGE
SECHSKANTMUTTER; M14 x 1,5
VERBINDUNGSSTANGE
GEHÄUSE, Kolbenventil
KOLBENVENTIL
BEILAGSCHEIBE; Edelstahl
PACKUNG; PTFE
KOLBEN, Pumpe
EINLASSVENTIL
STIFT, Kugelanschlag
KUGELFÜHRUNG
EINLASSKUGEL; 32 mm (1,2”)
Durchmesser
*
Stück
Diese Teile sind im Reparatursatz 213013 enthalten,
der separat bestellt werden kann.
1
1
3
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
4
14
Die Lippen der V-Packungen
müssen nach unten zeigen.
Lippen der Packung müssen nach
oben zeigen.
15
1
*2
3*
17
3
16
*5
2
18
6
19
20
1
7
8
26
4
*21
13
1
22
27
28
23
04473
22
307427
Wartung der Unterpumpe
NORMALSTAHL-UNTERPUMPEN,
3.
Alle Kolbenteile reinigen und überprüfen. Teile bei Bedarf
auswechseln. Die Kolbenteile wie dargestellt zusammenbauen und sicherstellen, dass die Lippen der U-Packung
(21) nach oben zeigen. Den Kolbenbolzen (22) in das
Ventilgehäuse (18) schrauben und auf 31 Nm festdrehen.
4.
Beim Anbau des Kolbens an die Verbindungsstange (17)
die Verbindungsstange ganz hinein in die Unterpumpenstange (15) schrauben. Die obere Mutter (16) gegen die
Unterpumpenstange andrehen und auf 33 Nm festziehen.
Der unteren Mutter (16) ein Spiel von 3,1 mm für die
Scheibe (19) lassen.
mit Gummipackungen
Dieser Vorgang gilt für die folgenden Unterpumpen. Eine
Zeichnung der betreffenden Pumpe ist in den Teilezeichnungen auf den angegebenen Seiten zu finden.
D
Modell 218113; Seite 24.
D
Modell 218114; Seite 24.
D
Modell 218116; Seite 25.
Vor Beginn der Servicearbeiten
1.
Die Unterpumpe wie auf Seite 11 beschrieben vom
Luftmotor abmontieren.
2.
Sicherstellen, dass alle benötigten Reparatur- und
Ersatzteile verfügbar sind, um unnötige Standzeiten
zu vermeiden.
3.
Der Reparatursatz 218112 kann bestellt werden. Um ein
optimales Ergebnis zu erzielen, sollten alle neuen Teile
im Satz verwendet werden, selbst wenn die alten Teile
noch in gutem Zustand zu sein scheinen.
Halspackungen
1.
Den Zylinder (13) und den Kolben wie zuvor beschrieben
entfernen. Die Packungsmutter (1) entfernen und die Unterpumpenstange (15) oben aus dem Auslassgehäuse (6)
ziehen. Die äußere Oberfläche der Unterpumpenstange
auf Kerben oder Verschleiß überprüfen, indem Sie mit
einem Finger darüber gleiten oder das Teil schräg gegen
das Licht halten.
2.
Die Halsdichtungen vom Auslassgehäuse (6) entfernen.
3.
Die Teile reinigen und auf Verschleiß oder Beschädigungen überprüfen. Packungen vor dem Zusammenbau
schmieren. Die Teile einzeln nacheinander in der selben
Lage wie zuvor installieren. Die Lippen der V-Packungen
müssen nach unten gegen den Materialdruck zeigen.
4.
Die Packungsmutter (1) nicht festziehen, bis die Unterpumpenstange (15) montiert wurde.
Einlassventil
1.
Das Einlassventilgehäuse (23) vom Zylinder (13) mit
einem Bandschlüssel abschrauben. Das Ventil abnehmen
und alle Teile reinigen und überprüfen.
2.
Teile bei Bedarf auswechseln. Wie in der entsprechenden
Teilezeichnung dargestellt wieder zusammenbauen.
VORSICHT
Kolbenventil
1.
2.
Mit einem Bandschlüssel den Zylinder (13) in der Nähe
des Auslassgehäuses (6) ergreifen und vom Gehäuse
abschrauben. Den Zylinder nach unten vom Kolben
ziehen. Die Innenfläche des Zylinders auf Kerben oder
Verschleiß überprüfen, indem mit einem Finger über
die Oberfläche gestrichen oder das Teil schräg gegen
das Licht gehalten wird.
Die untere Mutter (16) lockern und das Ventilgehäuse
(18) von der Verbindungsstange (17) abschrauben.
Den Kolbenbolzen (22) abschrauben.
Die Unterpumpenstange von der Oberseite des Auslassgehäuses her einfügen, um ein Auseinanderscheren der
Packungen zu verhindern.
5.
Die Packungsmuttern gerade fest genug anziehen,
um Dichtheit zu erreichen. Zu festes Anziehen kann
die Packungen beschädigen.
6.
Die Unterpumpe wieder wie auf Seite 11 beschrieben
an den Luftmotor anschließen.
307427
23
Teile der Unterpumpe
Abbildung: Modell 218113
Unterpumpe Modell 218113, Serie A
200 Liter, Normalstahl, Packungen Gummi
1
Auf 31 Nm festdrehen.
Unterpumpe Modell 218114, Serie A
2
Auf 33 Nm festdrehen.
Kurze Länge, Normalstahl, Packungen Gummi
3
Lippen der Packung müssen nach oben zeigen.
4
Lippen der Packung müssen nach oben zeigen.
5
Nur beim Modell 218113 verwendet.
Pos.
Nr.
Teile-Nr.
Bezeichnung
1
2*
3*
4*
5*
6
7
8
9
177152
179925
107228
107227
179924
178542
101281
104537
214583
PACKUNGSMUTTER
LAGER; Acetal
U-DICHTUNG; Buna-N
O-RING; Buna-N
BEILAGSCHEIBE; Edelstahl
AUSLASSGEHÄUSE
SCHMIERNIPPEL
O-RING; PTFE
SPUNDLOCHADAPTERSATZ
Umfasst die Teile 10, 11, und 12
(nur bei Modell 218113 verwendet)
. NYLONBUCHSE
. SCHRAUBE, M8 x 1,25
. SPUNDLOCHADAPTER;
Normalstahl
ZYLINDER (Modell 218113)
ZYLINDER (Modell 218114)
O-RING; Vitonr
UNTERPUMPENSTANGE
SECHSKANTMUTTER; M14 x 1,5
VERBINDUNGSSTANGE
(Modell 218113)
VERBINDUNGSSTANGE
(Modell 218114)
GEHÄUSE, Kolbenventil
KOLBENVENTIL
BEILAGSCHEIBE; Edelstahl
PACKUNG; Polyethylen
KOLBEN, Pumpe
EINLASSVENTIL
10
11
12
172405
104542
210834
13
172416
177165
177156
217189
105775
177150
14
15
16
17
177160
18
19
20
21*
22
23
*
177168
177155
172393
177159
177151
217102
Stück
Diese Teile sind im Reparatursatz 218112 enthalten,
der separat bestellt werden kann.
1
1
3
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
2
14
1
*2
15
3*
3
*4
*5
17
6
16
7
8
2
1
1
1
1
1
1
1
1
18
10
5
19
20
11
5
12
4
5
1
*21
22
8
13
23
03774
24
307427
Teile der Unterpumpe
Unterpumpe Modell 218116, Serie A
Einstellbare Länge, Normalstahl, Packungen Gummi
Pos.
Nr.
Teile-Nr.
Bezeichnung
1
2*
3*
4*
5*
6
7
8
9
177152
179925
107228
107227
179924
178542
101281
104537
214583
10
11
12
13
14
15
172405
104542
210834
177165
177156
217189
PACKUNGSMUTTER
LAGER; Acetal
U-DICHTUNG; Buna-N
O-RING; Buna-N
BEILAGSCHEIBE; Edelstahl
AUSLASSGEHÄUSE
SCHMIERNIPPEL
O-RING; PTFE
SPUNDLOCHADAPTER
enthält die Teile 10, 11 und 12
NYLONBUCHSE
SCHRAUBE, M8 x 1,25
SPUNDLOCHADAPTER; Normalstahl
ZYLINDER
O-RING; Vitonr
UNTERPUMPENSTANGE
Stück
1
1
3
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
Pos.
Nr.
Teile-Nr.
Bezeichnung
16
17
18
19
20
21*
22
23
33
105775
177160
177168
177155
172393
177159
177151
217102
179929
34
35
36
179931
179930
104093
SECHSKANTMUTTER; M14 x 1,5
VERBINDUNGSSTANGE
GEHÄUSE, Kolbenventil
KOLBENVENTIL
BEILAGSCHEIBE; Edelstahl
PACKUNG; Polyethylen
KOLBEN, Pumpe
EINLASSVENTIL
REDUZIERBUCHSE,
1–1/2” x 3/4” NPT
SAUGROHR, fest
SAUGROHR, beweglich
O-RING; Buna-N
*
Stück
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diese Teile sind im Reparatursatz 218112 enthalten,
der separat bestellt werden kann.
14
1
*2
3
*3
15
33
*4
*5
34
6
17
16
7
2
8
18
10
36
19
20
11
12
13
4
1
35
*21
22
8
23
1
Auf 31 Nm festdrehen.
2
Auf 33 Nm festdrehen.
3
Lippen der Packung müssen nach oben zeigen.
4
Lippen der Packung müssen nach oben zeigen.
03785A
307427
25
Wartung der Unterpumpe
UNTERPUMPEN AUS EDELSTAHL, mit Packungen
3.
aus Polyethylen, Leder, oder PTFE
Dieser Vorgang gilt für die folgenden Unterpumpen. Eine
Zeichnung der betreffenden Pumpe ist in den Teilezeichnungen auf den angegebenen Seiten zu finden.
D
Modell 215955; Seite 27.
D
Modell 215958; Seite 28.
D
Modell 237253; Seite 30.
D
Modell 237256; Seite 31.
Vor Beginn der Servicearbeiten
1.
Die Unterpumpe wie auf Seite 11 beschrieben vom
Luftmotor abmontieren.
2.
Sicherstellen, dass alle benötigten Reparatur- und
Ersatzteile verfügbar sind, um unnötige Standzeiten
zu vermeiden.
3.
Reparatursätze können bestellt werden. Um ein optimales
Ergebnis zu erzielen, sollten alle im Satz enthaltenen
neuen Teile verwendet werden, selbst wenn die alten
Teile noch in gutem Zustand zu sein scheinen. Siehe
Teilezeichnung für die einzelnen Pumpen.
ANMERKUNG: Bei den Modellen 215955 und 237253
beim Wiedereinbau des Kolbens an die
Verbindungsstange (17) die Verbindungsstange ganz in die Kolbenstange (15) hineinschrauben. Die obere Mutter (16) gegen
die Kolbenstange andrehen und auf 33 Nm
festziehen. Die untere Mutter (16) so einstellen,
dass ein Spiel von 3,1 mm für die Kugel
(25) vorhanden ist.
Auch beim Einbauen des Zylinders (13) darauf achten, dass
das geriffelte Ende unten ist.
Halspackungen
1.
Den Zylinder (13) und den Kolben wie zuvor beschrieben
entfernen. Die Packungsmutter (1) entfernen und die
Unterpumpenstange (15) oben aus dem Auslassgehäuse
(6) ziehen. Die äußere Oberfläche der Unterpumpenstange
auf Kerben oder Verschleiß überprüfen, indem Sie mit
einem Finger darüber gleiten oder das Teil schräg gegen
das Licht halten.
2.
Die Halsdichtungen vom Auslassgehäuse (6) entfernen.
3.
Die Teile reinigen und auf Verschleiß oder Beschädigungen überprüfen. Packungen vor dem Zusammenbau
schmieren. Die Teile einzeln nacheinander in der selben
Lage wie zuvor installieren. Die Lippen der V-Packungen
müssen nach unten gegen den Materialdruck zeigen.
4.
Die Packungsmutter (1) nicht festziehen, bis die Unterpumpenstange (15) montiert wurde.
Einlassventil
1.
Das Einlassventilgehäuse (23) vom Zylinder (13)
mit einem Bandschlüssel abschrauben. Das Ventil
abnehmen und alle Teile reinigen und überprüfen.
2.
Die Kugel (28) und den Sitz im Gehäuse (23) auf
Abnützung oder Scharten überprüfen.
3.
Teile bei Bedarf auswechseln. Wie in der entsprechenden
Teilezeichnung dargestellt wieder zusammenbauen.
Kolbenventil
1.
2.
Mit einem Bandschlüssel den Zylinder (13) in der Nähe
des Auslassgehäuses (6) ergreifen und vom Gehäuse
abschrauben. Den Zylinder nach unten vom Kolben
ziehen. Die Innenfläche des Zylinders auf Kerben oder
Verschleiß überprüfen, indem mit einem Finger über die
Oberfläche gestrichen oder das Teil schräg gegen das
Licht gehalten wird.
Bei den Modellen 215955 und 237253 die untere Mutter
(16) lösen und das Ventilgehäuse (18) von der Verbindungsstange (17) abschrauben. Den Kolbenbolzen (22)
abschrauben.
Bei den Modellen 215958 und 237256 die Splinte (29)
vom Kugelstopperstift (30) entfernen. Den Kugelstopperstift entfernen und den Kolbenbolzen (22) von der
Kolbenstange (15) abschrauben. Vorsichtig arbeiten,
damit die Kugel (25) nicht hinunterfällt.
26
307427
Alle Kolbenteile reinigen und überprüfen. Auch die Kugel
(25) und den Kugelsitz am Kolben (22) auf Verschleiß
und Scharten überprüfen. Teile bei Bedarf auswechseln.
Die Kolbenteile wie gezeigt zusammenbauen und sicherstellen, dass die Lippen der U-Dichtung (21) nach oben
zeigen. Auf das in der entsprechenden Zeichnung angegebene Drehmoment festziehen. Mit einem Bandschlüssel
den Zylinder (13) in der Nähe des Auslassgehäuses (6)
halten und in das Gehäuse eindrehen.
VORSICHT
Die Unterpumpenstange von der Oberseite des Auslassgehäuses her einfügen, um ein Auseinanderscheren der
Packungen zu verhindern.
5.
Die Packungsmuttern gerade fest genug anziehen,
um Dichtheit zu erreichen. Zu festes Anziehen kann
die Packungen beschädigen.
6.
Die Unterpumpe wieder wie auf Seite 11 beschrieben
an den Luftmotor anschließen.
Teile der Unterpumpe
Unterpumpe Modell 215955, Serie B
200 Liter, Edelstahl, Packungen Polyethylen
Pos.
Nr.
1
2*
3*
5*
6
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
20
21*
22
23
24
25
26
27
28
*
Teile-Nr.
180049
178543
177164
172385
210876
104537
214592
172405
104587
210877
178863
177156
217211
105776
177149
177175
172393
177159
172495
218427
172391
104585
172399
177230
104586
Bezeichnung
Stück
PACKUNGSMUTTER; Edelstahl
GEGENRING; Edelstahl
V-PACKUNG; Polyethylen
STÜTZRING; Edelstahl
AUSLASSGEHÄUSE
O-RING; PTFE
SPUNDLOCHADAPTERSATZ
enthält die Teile 10, 11 und 12
. NYLONBUCHSE
. SCHRAUBE; M8 x 1,25
. SPUNDLOCHADAPTER; Edelstahl
ZYLINDER, 200 Liter; Edelstahl
O-RING; Vitonr
UNTERPUMPENSTANGE
SECHSKANTMUTTER; M14 x 1,5
VERBINDUNGSSTANGE
GEHÄUSE, Kolbenventil
BEILAGSCHEIBE; Edelstahl
PACKUNG; Polyethylen
KOLBENBOLZEN; Edelstahl
VENTILKUGEL; Edelstahl
DISTANZRING; PTFE
KOLBENKUGEL; 22 mm (0,8”) DM
STIFT, Kugelanschlag
KUGELFÜHRUNG
EINLASSKUGEL;
32 mm (1,2”) Durchmesser
1
1
3
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Auf 65 Nm festdrehen.
2
Auf 33 Nm festdrehen.
3
Lippen der Packung müssen nach oben zeigen.
4
Lippen der Packung müssen nach oben zeigen.
5
Riffelung am unteren Ende.
14
1
15
*2
3*
3
*5
17
16
6
2
18
8
10
20
1
4
Diese Teile sind im Reparatursatz 215964 enthalten,
der separat bestellt werden kann.
11
24
12
26
25
1
13
*21
22
27
5
28
23
03775A
307427
27
Teile der Unterpumpe
Unterpumpe Modell 215958, Serie B
1
Auf 31 Nm festdrehen.
2
Auf 33 Nm festdrehen.
Kurze Länge, Edelstahl, Packungen Polyethylen
Pos.
Nr.
Teile-Nr.
Bezeichnung
1
2*
3*
5*
6
8
13
14
15
20
21*
22
23
24
25
180049
178543
177164
172385
210876
104537
172494
177156
217212
172393
177159
172495
218427
172391
104585
26
27
28
172399
177230
104586
PACKUNGSMUTTER; Edelstahl
GEGENRING; Edelstahl
V-PACKUNG; Polyethylen
STÜTZRING; Edelstahl
AUSLASSGEHÄUSE
O-RING; PTFE
ZYLINDER, kurz
O-RING; Vitonr
UNTERPUMPENSTANGE
BEILAGSCHEIBE; Edelstahl
PACKUNG; Polyethylen
KOLBENBOLZEN
VENTILKUGEL; Edelstahl
DISTANZRING; PTFE
KOLBENKUGEL;
22 mm (0,8”) Durchmesser
STIFT, Kugelanschlag
KUGELFÜHRUNG
EINLASSKUGEL;
32 mm (1,2”) Durchmesser
SPLINT
STIFT, Kugelanschlag
29
30
*
100063
172389
Stück
Diese Teile sind im Reparatursatz 215964 enthalten, der
separat bestellt werden kann.
1
1
3
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
4
14
Die Lippen der V-Packungen müssen
nach unten zeigen.
Lippen der Packung müssen nach oben
zeigen.
1
15
2*
29
3*
3
5*
6
20
4
*21
24
1
2
1
30
26
25
8
13
1
22
27
28
23
03781
28
307427
Bemerkung
307427
29
Teile der Unterpumpe
Unterpumpe Modell 237253, Serie A
200 Liter, Edelstahl, mit PTFEpackungen
Pos.
Nr.
Teile-Nr.
Bezeichnung
1
2*
3*
5*
6
8
10
11
12
13
14
15
16
17
18
20
21*
22
23
24
25
180049
178543
172487
172385
210876
104537
172405
104587
210877
178863
177156
217211
105776
177149
177175
172393
172489
172495
218427
172391
104585
26
27
28
172399
177230
104586
PACKUNGSMUTTER; Edelstahl
GEGENRING; Edelstahl
V-PACKUNG; PTFE
STÜTZRING; Edelstahl
AUSLASSGEHÄUSE
O-RING; PTFE
NYLONBUCHSE
HUTSCHRAUBE; M8 x 1,25
SPUNDLOCHADAPTER; Edelstahl
ZYLINDER, 200 Liter; Edelstahl
O-RING; Vitonr
UNTERPUMPENSTANGE
SECHSKANTMUTTER; M14 x 1,5
VERBINDUNGSSTANGE
GEHÄUSE, Kolbenventil
BEILAGSCHEIBE; Edelstahl
PACKUNG; PTFE
KOLBENBOLZEN; Edelstahl
VENTILKUGEL; Edelstahl
DISTANZRING; PTFE
KOLBENKUGEL;
22 mm (0,8”) Durchmesser
STIFT, Kugelanschlag
KUGELFÜHRUNG
EINLASSKUGEL;
32 mm (1,2”) Durchmesser
*
Stück
1
1
3
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Auf 65 Nm festdrehen.
2
Auf 33 Nm festdrehen.
3
Lippen der Packung müssen nach oben zeigen.
4
Lippen der Packung müssen nach oben zeigen.
5
Riffelung am unteren Ende.
14
1
15
*2
3*
3
*5
16
6
17
2
18
8
10
20
1
Diese Teile sind im Reparatursatz 213013 enthalten,
der separat bestellt werden kann.
4
11
24
26
25
12
1
13
*21
22
27
5
28
23
03775A
30
307427
Teile der Unterpumpe
Unterpumpe Modell 237256, Serie A
1
Auf 31 Nm festdrehen.
2
Auf 33 Nm festdrehen.
Kurze Länge, Edelstahl, Packungen PTFE
Pos.
Nr.
Teile-Nr.
Bezeichnung
1
2*
3*
5*
6
8
13
14
15
20
21*
22
23
24
25
180049
178543
172487
172385
210876
104537
172494
177156
217212
172393
172489
172495
218427
172391
104585
PACKUNGSMUTTER; Edelstahl
GEGENRING; Edelstahl
V-PACKUNG; PTFE
STÜTZRING; Edelstahl
AUSLASSGEHÄUSE
O-RING,;PTFE
ZYLINDER, kurz
O-RING; Vitonr
UNTERPUMPENSTANGE
BEILAGSCHEIBE; Edelstahl
PACKUNG; PTFE
KOLBENBOLZEN
VENTILKUGEL; Edelstahl
DISTANZRING; PTFE
KOLBENKUGEL;
22 mm (0,8”) Durchmesser
STIFT, Kugelanschlag
KUGELFÜHRUNG
EINLASSKUGEL;
32 mm (1,2”) Durchmesser
SPLINT
STIFT, Kugelanschlag
26
27
28
29
30
*
172399
177230
104586
100063
172389
Stück
3
1
1
3
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
Diese Teile sind im Reparatursatz 213013 enthalten,
der separat bestellt werden kann.
1
1
1
1
2
1
14
Die Lippen der V-Packungen müssen
nach unten zeigen.
Lippen der Packung müssen nach oben
zeigen.
1
30
15
2*
29
3*
3
5*
6
20
4
*21
24
26
25
8
13
1
22
27
28
23
03781
307427
31
Service der Unterpumpe
UNTERPUMPEN AUS EDELSTAHL,
3.
mit Packungen aus Gummi
Dieser Vorgang gilt für die folgenden Unterpumpen. Eine
Zeichnung der betreffenden Pumpe ist in den Teilezeichnungen auf den angegebenen Seiten zu finden.
D
Modell 220440; Seite 33.
D
Modell 220439; Seite 34.
Vor Beginn der Servicearbeiten
1.
Die Unterpumpe wie auf Seite 11 beschrieben vom
Luftmotor abmontieren.
2.
Sicherstellen, dass alle benötigten Reparatur- und
Ersatzteile verfügbar sind, um unnötige Standzeiten
zu vermeiden.
3.
Der Reparatursatz 218112 kann bestellt werden. Um ein
optimales Ergebnis zu erzielen, sollten alle neuen Teile
im Satz verwendet werden, selbst wenn die alten Teile
noch in gutem Zustand zu sein scheinen.
ANMERKUNG: Beim Modell 220440 beim Wiedereinbau
des Kolbens an die Verbindungsstange (17)
die Verbindungsstange ganz in die Kolbenstange (15) hineinschrauben. Die obere
Mutter (16) gegen die Kolbenstange andrehen
und auf 33 Nm festziehen. Die untere Mutter
(16) so einstellen, dass ein Spiel von 3,1 mm
für die Kugel (25) vorhanden ist.
Auch beim Einbauen des Zylinders (13) darauf achten,
dass das geriffelte Ende unten ist.
Halspackungen
1.
Den Zylinder (13) und den Kolben wie zuvor beschrieben
entfernen. Die Packungsmutter (1) entfernen und die Unterpumpenstange (15) oben aus dem Auslassgehäuse (6)
ziehen. Die äußere Oberfläche der Unterpumpenstange
auf Kerben oder Verschleiß überprüfen, indem Sie mit
einem Finger darüber gleiten oder das Teil schräg gegen
das Licht halten.
2.
Die Halsdichtungen vom Auslassgehäuse (6) entfernen.
3.
Die Teile reinigen und auf Verschleiß oder Beschädigungen überprüfen. Packungen vor dem Zusammenbau
schmieren. Die Teile einzeln nacheinander in der selben
Lage wie zuvor installieren. Die Lippen der V-Packungen
müssen nach unten gegen den Materialdruck zeigen.
4.
Die Packungsmutter (1) nicht festziehen, bis die Unterpumpenstange (15) montiert wurde.
Einlassventil
1.
Das Einlassventilgehäuse (23) vom Zylinder (13)
mit einem Bandschlüssel abschrauben. Das Ventil
abnehmen und alle Teile reinigen und überprüfen.
2.
Die Kugel (28) und den Sitz im Gehäuse (23) auf
Abnützung oder Scharten überprüfen.
3.
Teile bei Bedarf auswechseln. Wie in der entsprechenden
Teilezeichnung dargestellt wieder zusammenbauen.
Kolbenventil
1.
2.
Mit einem Bandschlüssel den Zylinder (13) in der Nähe
des Auslassgehäuses (6) ergreifen und vom Gehäuse
abschrauben. Den Zylinder nach unten vom Kolben
ziehen. Die Innenfläche des Zylinders auf Kerben oder
Verschleiß überprüfen, indem mit einem Finger über die
Oberfläche gestrichen oder das Teil schräg gegen das
Licht gehalten wird.
Beim Modell 220440, die untere Mutter (16) lockern und
das Ventilgehäuse (18) von der Verbindungsstange (17)
abschrauben. Den Kolbenbolzen (22) abschrauben.
Beim Modell 220439 die Splinte (29) vom Kugelstopperstift (30) entfernen. Den Kugelstopperstift entfernen und
den Kolbenbolzen (22) von der Kolbenstange (15) abschrauben. Vorsicht, damit die Kugel (25) nicht hinunterfällt.
32
307427
Alle Kolbenteile reinigen und überprüfen. Auch die Kugel
(25) und den Kugelsitz am Kolben (22) auf Verschleiß
und Scharten überprüfen. Teile bei Bedarf auswechseln.
Die Kolbenteile wie gezeigt zusammenbauen und sicherstellen, dass die Lippen der U-Dichtung (21) nach oben
zeigen. Auf das in der entsprechenden Zeichnung angegebene Drehmoment festziehen. Mit einem Bandschlüssel
den Zylinder (13) in der Nähe des Auslassgehäuses (6)
halten und in das Gehäuse eindrehen.
VORSICHT
Die Unterpumpenstange von der Oberseite des Auslassgehäuses her einfügen, um ein Auseinanderscheren der
Packungen zu verhindern.
5.
Die Packungsmuttern gerade fest genug anziehen,
um Dichtheit zu erreichen. Zu festes Anziehen kann
die Packungen beschädigen.
6.
Die Unterpumpe wieder wie auf Seite 11 beschrieben
an den Luftmotor anschließen.
Teile der Unterpumpe
Unterpumpe Modell 220440, Serie A
1
Auf 65 Nm festdrehen.
2
Auf 33 Nm festdrehen.
200 Liter, Edelstahl, Gummipackungen
Pos.
Nr.
Teile-Nr.
Bezeichnung
1
2*
3*
4*
5*
6
8
9
180049
179925
107228
107227
179924
210876
104537
214592
PACKUNGSMUTTER; Edelstahl
LAGER; Acetal
U-DICHTUNG; Gummi
O-RING; Buna-N
BEILAGSCHEIBE; Edelstahl
AUSLASSGEHÄUSE
O-RING,;PTFE
SPUNDLOCHADAPTERSATZ
enthält die Teile 10, 11 und 12
. NYLONBUCHSE
. SCHRAUBE; M8 x 1,25
. SPUNDLOCHADAPTER; Edelstahl
ZYLINDER, 200 Liter; Edelstahl
O-RING; Vitonr
UNTERPUMPENSTANGE
SECHSKANTMUTTER; M14 x 1,5
VERBINDUNGSSTANGE
GEHÄUSE, Kolbenventil
BEILAGSCHEIBE; Edelstahl
PACKUNG; Polyethylen
KOLBENBOLZEN; Edelstahl
VENTILKUGEL; Edelstahl
DISTANZRING; PTFE
KOLBENKUGEL;
22 mm (0,8”) Durchmesser
STIFT, Kugelanschlag
KUGELFÜHRUNG
EINLASSKUGEL;
32 mm (1,2”) Durchmesser
10
11
12
13
14
15
16
17
18
20
21*
22
23
24
25
26
27
28
*
172405
104587
210877
178863
177156
217211
105776
177149
177175
172393
177159
172495
218427
172391
104585
172399
177230
104586
Stück
Diese Teile sind im Reparatursatz 218112 enthalten,
der separat bestellt werden kann.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
4
Lippen der Packung müssen nach
oben zeigen.
Lippen der Packung müssen nach
oben zeigen.
5
Riffelung am unteren Ende.
3
14
1
15
*2
3*
3
*4
17
*5
16
6
2
18
8
10
20
1
1
1
4
*21
1
11
24
12
25
26
1
13
22
27
5
28
23
03776A
307427
33
Teile der Unterpumpe
Unterpumpe Modell 220439, Serie A
1
Auf 31 Nm festdrehen.
2
Kurze Länge, Edelstahl, Packungen Gummi
Pos.
Nr.
Teile-Nr.
Bezeichnung
1
2*
3*
4*
5*
6
8
13
14
15
20
21*
22
23
24
25
180049
179925
107228
107227
179924
210876
104537
172494
177156
217212
172393
177159
172495
218427
172391
104585
PACKUNGSMUTTER; Edelstahl
LAGER; Acetal
U-DICHTUNG; Gummi
O-RING; Buna-N
BEILAGSCHEIBE; Edelstahl
AUSLASSGEHÄUSE
O-RING; PTFE
ZYLINDER, kurz
O-RING; Vitonr
UNTERPUMPENSTANGE
BEILAGSCHEIBE; Edelstahl
PACKUNG; Polyethylen
KOLBENBOLZEN
VENTILKUGEL; Edelstahl
DISTANZRING; PTFE
KOLBENKUGEL;
22 mm (0,8”) Durchmesser
STIFT, Kugelanschlag
KUGELFÜHRUNG
EINLASSKUGEL;
32 mm (1,2”) Durchmesser
SPLINT
STIFT, Kugelanschlag
26
27
28
172399
177230
104586
29
30
100063
172389
*
14
Stück
3
Auf 33 Nm festdrehen.
Die Lippen der V-Packungen müssen
nach unten zeigen.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
Lippen der Packung müssen nach oben
zeigen.
Diese Teile sind im Reparatursatz 218112 enthalten,
der separat bestellt werden kann.
1
15
2*
29
3*
3
4*
5*
20
6
4
1
1
1
1
2
1
30
*21
24
8
26
25
13
1
22
27
28
23
03782
34
307427
Zubehör
210881 Wandhalterung
Spundlochadapter
Normalstahl. Siehe Betriebsanleitung 307458.
1
2
3
4
5
107558
104572
172405
172428
172429
In allen 200-Liter Pumpen enthalten
SCHRAUBE; M8 x 1,25
FEDERRING, Größe 8
BUCHSE
WINKEL
KLEMMSTÜCK
2
2
1
1
1
214583 Normalstahl
214592 Edelstahl
1
2
3
4
3
104542
104587
172405
210834
210877
SCHRAUBE; M8 x 1,25; Normalstahl
SCHRAUBE, M8 x 1,25; Edelstahl
NYLONBUCHSE
SPUNDLOCHADAPTER; Normalstahl
SPUNDLOCHADAPTER; Edelstahl
1
1
1
1
1
5
2
2
1
3
210880 Pumpenhalterung für offene Gebinde
Normalstahl.
1
2
3
4
5
6
7
8
1
107558
104572
159056
159057
172405
172427
172429
210879
SCHRAUBE; M8 x 1,25
FEDERRING, Größe 8
SCHRAUBENZWISCHENLAGE
HALTERING
BUCHSE
WINKEL
KLEMMSTÜCK
T-STÜCK
6
2
2
1
1
1
1
1
1
2
1
7
5
8
4
3
307427
35
Zubehör
222011 Erdungskabel und Klammer
218316 Luftregler-Satz
7,6 m lang.
Mit 3 mm Luftdruckregler und Manometer sowie Luftschnellkupplung, für 0–0,4 MPa, 0–4,2 bar. Siehe Seite 16.
206994 TSL-Flüssigkeit
Lösung für Nassbehälter. 0,24 Liter.
204574, Fassdeckel
Für 40 Liter und 60 Liter. Fassdeckel wird oben an einem
offenen Fass befestigt. Montagelöcher für Pumpe im
Maßstab 1:1. Umfasst Flügelschrauben und eine Gummidichtung.
Lufthahn mit Entlastungsbohrung (erforderlich)
Zulässiger Betriebsüberdruck 2,1 MPa, 21 bar
Zum Ablassen der Luft, die sich in der Luftleitung zwischen
dem Pumpeneinlass und diesem Ventil anstaut, wenn dieses
Ventil geschlossen wird.
107141 3/4” NPT(a x i) Einlass und Auslass.
107142 1/2” NPT(a x i) Einlass und Auslass.
200326, Fassdeckel
Für 200 Liter. Fassdeckel wird auf ein offenes Fass geschraubt.
101078 Sieb für Y-Leitung
Zulässiger Betriebsüberdruck 3,5 MPa, 35 bar
3/4” NPT(i) Öffnungen; Sieb mit 20 Mesh (750 Mikron).
206265 Ausflussrohr
Zur Ableitung der Flüssigkeit in Eimer.
Normalstahl; 3/4” NPT Einlass
106149 Luftfilter
Zulässiger Betriebsüberdruck 1,8 MPa, 18 bar
1/2” NPT(i) Einlass und Auslass.
215965 Verlängerung für Einlass
Einlassrohr 265 mm lang; wird unten in 1–1/2” NPT(i)
Gewinde der 1:1 Pumpe geschraubt. Normalstahl.
Siehe Betriebsanleitung 307459.
214848 Luftöler
Zulässiger Betriebsüberdruck 1,8 MPa, 18 bar
1/2” NPT(i) Einlass und Auslass.
Schlauch 214951 und Ventil 238651
Zulässiger Betriebsüberdruck 1,2 MPa, 12 bar
7,6 m lang, 1/2” NPT(a) x 3/4” NPT(a), elektrisch leitend.
36
307427
Abmessungen
226940
226941
226942
226947
226953
237129
237133
237134
686445
226943
226944
226945
226948
226952
237130
237131
237132
D
A
A
D
2” NPT(a) Spundlochadapter
B
B
C
226951
C
03783
03761B
03761B
A
B
C
D
Pumpen-Nr.
Gesamtlänge
Pumpenlänge
Materialeinlass Materialauslass
226943, 226944, 226948, 237130, 237131
615 mm
181 mm
1–1/2” NPT (i)
3/4” NPT (i)
226945, 226952, 237132
685 mm
250 mm
1–1/2” NPT (i)
3/4” NPT (i)
226940, 226941, 226942, 226947, 226953,
237129, 237133, 237134, 686445
1315 mm
880 mm
1–1/2” NPT (i)
3/4” NPT (i)
226951
1158 mm
724 mm*
Saugrohr
3/4” NPT (i)
*1614 mm Gesamtlänge; Pumpenlänge: 1180 mm.
307427
37
Technische Daten
Kategorie
Daten
Empfohlener Luftdruckbereich
Modell 226951: 0,3 bis 0,4 MPa, 3 bis 4,2 bar
Alle anderen Modelle: 0,3 bis 1,2 MPa, 3 bis 12 bar
Luftverbrauch
Ca. 0,05 m#/Min. bei 4 l/Min. bei 0,5 MPa (5,6 bar) Eingangsdruck
Maximale Pumpengeschwindigkeit
100 DH/Min.: 15,1 l/Min.
Größe der Lufteinlassöffnung
1/4” NPT(i)
Größe der Materialeinlassöffnung
1–1/2” NPT(i)
Größe der Materialauslassöffnung
3/4” NPT(i)
Maximale Betriebstemperatur
49_C
Lärmdruckpegel
bei 0,7 MPa, 7 bar: 72 dB(A)
bei 0,45 MPa, 4,5 bar: 70 dB(A)
Schallpegel
bei 0,7 MPa, 7 bar: 82 dB(A)
bei 0,45 MPa, 4,5 bar: 81 dB(A)
Gewicht
Kurze Pumpe: 5 kg
Fass-Pumpe: 9 kg
Benetzte Teile
Modelle 226940, 226943, 237130, and 237133: Normalstahl, 303, 304 und
316 Edelstahl, Leder, cadmiertes Gusseisen, verchromter und verzinkter
Stahl, PTFE, Vitonr
Modelle 226941, 226944 und 686445: Normalstahl, 303, 304 und 316
Edelstahl, cadmiertes Gusseisen, verchromter und verzinkter Stahl, PTFE,
Vitonr, Polyethylen
Modelle 237131 und 237134: Normalstahl, 303, 304 und 316 Edelstahl,
cadmiertes Gusseisen, verchromter und verzinkter Stahl, PTFE, Vitonr
Modelle 226942 und 226945: 303, 304 und 316 Edelstahl, Chrom, PTFE,
Vitonr und Polyethylen
Modelle 237129 und 237132: 303, 304 und 316 Edelstahl, Chrom, PTFE,
Vitonr, Polyethylen
Modelle 226947, 226948 und 226951: 303, 304 und 316 Edelstahl, Buna-N,
cadmiertes Gusseisen, verchromter und verzinkter Stahl, PTFE, Vitonr,
Polyethylen
Modelle 226952 und 226953: 303, 304 und 316 Edelstahl, Chrom, PTFE,
Kautschuk
Vitonr ist eingetragenes Markenzeichen der Fa. DuPont.
38
307427
Bemerkung
307427
39
Die Graco Standard-Garantie
Graco garantiert, dass alle von Graco hergestellten Geräte, die diesen Namen tragen, zum Zeitpunkt des Verkaufes durch einen
autorisierten Graco-Händler an einen Endverbraucher frei von Material- und Herstellungsmängeln sind. Mit Ausnahme einer
speziellen, erweiterten oder eingeschränkten Garantie, die von Graco bekannt gegeben wurde, garantiert Graco für eine Dauer von
zwölf Monaten ab Kaufdatum die Reparatur oder den Austausch jedes Teiles, das von Graco als defekt anerkannt wird. Diese
Garantie gilt nur dann, wenn das Gerät in Übereinstimmung mit den schriftlichen Graco-Empfehlungen installiert, betrieben und
gewartet wurde.
Diese Garantie erstreckt sich nicht auf allgemeinen Verschleiß, Fehlfunktionen, Beschädigungen oder Verschleiß aufgrund
fehlerhafter Installation, falscher Anwendung, Abrieb, Korrosion, inadäquater oder falscher Wartung, Vernachlässigung, Unfall,
Durchführung unerlaubter Veränderungen oder Einbau von Teilen, die keine Original-Graco-Teile sind, und Graco kann für derartige
Fehlfunktionen, Beschädigungen oder Verschleiß nicht haftbar gemacht werden. Ebenso wenig kann Graco für Fehlfunktionen,
Beschädigungen oder Verschleiß aufgrund einer Unverträglichkeit von Graco-Geräten mit Strukturen, Zubehörteilen, Geräten oder
Materialien anderer Hersteller oder durch falsche Bauweise, Herstellung, Installation, Betrieb oder Wartung von Strukturen,
Zubehörteilen, Geräten oder Materialien anderer Hersteller haftbar gemacht werden.
Diese Garantie gilt unter der Bedingung, dass das Gerät, für welches die Garantieleistungen beansprucht werden, kostenfrei an einen
autorisierten Graco-Vertragshändler geschickt wird, um den behaupteten Schaden bestätigen zu lassen. Wird der behauptete
Schaden bestätigt, so wird jeder schadhafte Teil von Graco kostenlos repariert oder ausgetauscht. Das Gerät wird kostenfrei an den
Originalkäufer zurückgeschickt. Sollte sich bei der Überprüfung des Geräts kein Material- oder Herstellungsfehler nachweisen
lassen, so werden die Reparaturen zu einem angemessenen Preis durchgeführt, der die Kosten für Ersatzteile, Arbeit und Transport
Umfasst.
DIESE GARANTIE HAT AUSSCHLIESSENDE GÜLTIGKEIT UND GILT AN STELLE VON JEGLICHEN ANDEREN GARANTIEN,
SEIEN SIE AUSDRÜCKLICH ODER IMPLIZIT, UND ZWAR EINSCHLIESSLICH, JEDOCH NICHT AUSSCHLIESSLICH, DER
GARANTIE, DASS DIE WAREN VON DURCHSCHNITTLICHER QUALITÄT UND FÜR DEN NORMALEN GEBRAUCH SOWIE
FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK GEEIGNET SIND.
Gracos einzige Verpflichtung sowie das einzige Rechtsmittel des Käufers bei Nichteinhaltung der Garantiepflichten ergeben sich aus
dem oben Dargelegten. Der Käufer anerkennt, dass kein anderes Rechtsmittel (einschließlich, jedoch nicht ausschließlich
Schadenersatzforderungen für Gewinnverluste, nicht zustandegekommene Verkaufsabschlüsse, Personen- oder Sachschäden
oder andere Folgeschäden) zulässig ist. Eine Vernachlässigung der Garantiepflicht muss innerhalb von zwei (2) Jahren ab
Kaufdatum geltend gemacht werden.
Graco erstreckt seine Garantie nicht auf Zubehörteile, Geräte, Materialien oder Komponenten, die von Graco verkauft, aber nicht von
Graco hergestellt werden, und gewährt darauf keine wie immer implizierte Garantie bezüglich der Marktfähigkeit und Eignung für
einen bestimmten Zweck. Diese von Graco verkauften, aber nicht von Graco hergestellten Teile (wie zum Beispiel Elektromotoren,
Schalter, Schläuche usw.) unterliegen den Garantieleistungen der jeweiligen Hersteller. Graco unterstützt die Käufer bei der
Geltendmachung eventueller Garantieansprüche nach Maßgabe.
Auf keinen Fall kann Graco für indirekte, beiläufig entstandene, spezielle oder Folgeschäden haftbar gemacht werden, die sich aus
der Lieferung von Geräten durch Graco unter diesen Bestimmungen ergeben, oder der Lieferung, Leistung oder Verwendung
irgendwelcher Produkte oder anderer Güter, die unter diesen Bestimmungen verkauft werden, sei es aufgrund eines
Vertragsbruches, eines Garantiebruches, einer Fahrlässigkeit von Graco oder sonstigem.
FÜR GRACO-KUNDEN IN KANADA
The parties acknowledge that they have required that the present document, as well as all documents, notices and legal proceedings
entered into, given or instituted pursuant hereto or relating directly or indirectly hereto, be drawn up in English. Les parties
reconnaissent avoir convenu que la rédaction du présent document sera en Anglais, ainsi que tous documents, avis et procédures
judiciaires exécutés, donnés ou intentés à la suite de ou en rapport, directement ou indirectement, avec les procédures concernées.
Die in dieser Dokumentation enthaltenen Daten entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Drucklegung. Änderungen vorbehalten.
Verkaufsstellen: Minneapolis, MN; Plymouth
Auslandsstellen: Belgien; China; Japan; Korea
GRACO N.V.; Industrieterrein — Oude Bunders;
Slakweidestraat 31, 3630 Maasmechelen, Belgium
Tel.: 32 89 770 700 – Fax: 32 89 770 777
GEDRUCKT IN BELGIEN 307427 09/2003
40
307427
Was this manual useful for you? Yes No
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the workof artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals

Download PDF

advertisement