AEG | BP8615001 | User manual | AEG BP8615001 User manual

BP8715001
BP8615001
EN User manual
DE Benutzerinformation
2
33
2
www.aeg.com
CONTENTS
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
SAFETY INFORMATION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
SAFETY INSTRUCTIONS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
PRODUCT DESCRIPTION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
BEFORE FIRST USE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
CONTROL PANEL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
DAILY USE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
CLOCK FUNCTIONS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
AUTOMATIC PROGRAMMES . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
USING THE ACCESSORIES . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
ADDITIONAL FUNCTIONS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
HELPFUL HINTS AND TIPS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
CARE AND CLEANING . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
WHAT TO DO IF… . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
INSTALLATION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
FOR PERFECT RESULTS
Thank you for choosing this AEG product. We have created it to give you impeccable
performance for many years, with innovative technologies that help make life simpler –
features you might not find on ordinary appliances. Please spend a few minutes reading to get
the very best from it.
Visit our website for:
Get usage advice, brochures, trouble shooter, service information:
www.aeg.com
Register your product for better service:
www.aeg.com/productregistration
Buy Accessories, Consumables and Original spare parts for your appliance:
www.aeg.com/shop
CUSTOMER CARE AND SERVICE
We recommend the use of original spare parts.
When contacting Service, ensure that you have the following data available.
The information can be found on the rating plate. Model, PNC, Serial Number.
Warning / Caution-Safety information
General information and tips
Environmental information
Subject to change without notice.
ENGLISH
3
1. SAFETY INFORMATION
Before the installation and use of the appliance, carefully read the supplied instructions. The manufacturer is
not responsible if an incorrect installation and use causes injuries and damages. Always keep the instructions
with the appliance for future reference.
1.1 Children and vulnerable people safety
WARNING!
Risk of suffocation, injury or permanent disability.
• This appliance can be used by children aged from 8
years and above and persons with reduced physical,
sensory or mental capabilities or lack of experience
and knowledge if they are supervised by an adult or a
person who is responsible for their safety.
• Do not let children play with the appliance.
• Keep all packaging away from children.
• Keep children and pets away from the appliance
when it operates or when it cools down. Accessible
parts are hot.
• If the appliance has a child safety device, we recommend that you activate it.
• Cleaning and user maintenance shall not be made by
children without supervision.
1.2 General Safety
• Internally the appliance becomes hot when in operation. Do not touch the heating elements that are in
the appliance. Always use oven gloves to remove or
put in accessories or ovenware.
• Do not use a steam cleaner to clean the appliance.
• Before maintenance cut the power supply.
• Do not use harsh abrasive cleaners or sharp metal
scrapers to clean the glass door since they can
4
www.aeg.com
scratch the surface, which may result in shattering of
the glass.
• Excess spillage must be removed before the pyrolytic
cleaning. Remove all parts from the oven.
• Only use the core temperature sensor recommended
for this appliance.
• To remove the shelf supports first pull the front of the
shelf support and then the rear end away from the
side walls. Install the shelf supports in the opposite
sequence.
2.
SAFETY INSTRUCTIONS
2.1 Installation
WARNING!
Only a qualified person must install this appliance.
• Remove all the packaging.
• Do not install or use a damaged appliance.
• Obey the installation instruction supplied with the appliance.
• Always be careful when you move the
appliance because it is heavy. Always
wear safety gloves.
• Do not pull the appliance by the handle.
• Keep the minimum distance from the
other appliances and units.
• Make sure that the appliance is installed below and adjacent safe structures.
• The sides of the appliance must stay
adjacent to appliances or to units with
the same height.
Electrical connection
WARNING!
Risk of fire and electrical shock.
• All electrical connections should be
made by a qualified electrician.
• The appliance must be earthed.
• Make sure that the electrical information on the rating plate agrees with
the power supply. If not, contact an
electrician.
• Always use a correctly installed shockproof socket.
• Do not use multi-plug adapters and
extension cables.
• Make sure not to cause damage to the
mains plug and to the mains cable.
Contact the Service or an electrician to
change a damaged mains cable.
• Do not let mains cables to come in
touch with the appliance door, specially when the door is hot.
• The shock protection of live and insulated parts must be fastened in such a
way that it cannot be removed without
tools.
• Connect the mains plug to the mains
socket only at the end of the installation. Make sure that there is access to
the mains plug after the installation.
• If the mains socket is loose, do not
connect the mains plug.
• Do not pull the mains cable to disconnect the appliance. Always pull the
mains plug.
• Use only correct isolation devices: line
protecting cut-outs, fuses (screw type
fuses removed from the holder), earth
leakage trips and contactors.
ENGLISH
• The electrical installation must have an
isolation device which lets you disconnect the appliance from the mains at
all poles. The isolation device must
have a contact opening width of minimum 3 mm.
• Fully close the appliance door, before
you connect the mains plug to the
mains socket.
2.2 Use
WARNING!
Risk of injury, burns or electric
shock or explosion.
• Use this appliance in a household environment.
• Do not change the specification of this
appliance.
• Make sure that the ventilation openings are not blocked.
• Do not let the appliance stay unattended during operation.
• Deactivate the appliance after each
use.
• Be careful, when you open the appliance door while the appliance is in operation. Hot air can release.
• Do not operate the appliance with wet
hands or when it has contact with water.
• Do not apply pressure on the open
door.
• Do not use the appliance as a work
surface or as a storage surface.
• Always keep the appliance door
closed when the appliance is in operation.
• Open the appliance door carefully.
The use of ingredients with alcohol
can cause a mixture of alcohol and air.
• Do not let sparks or open flames to
come in contact with the appliance
when you open the door.
• Do not put flammable products or
items that are wet with flammable
products in, near or on the appliance.
WARNING!
Risk of damage to the appliance.
• To prevent damage or discoloration to
the enamel:
5
– do not put ovenware or other objects in the appliance directly on the
bottom.
– do not put aluminium foil directly on
the bottom of the appliance.
– do not put water directly into the hot
appliance.
– do not keep moist dishes and food
in the appliance after you finish the
cooking.
– be careful when you remove or install the accessories.
• Discoloration of the enamel has no effect on the performance of the appliance. It is not a defect in the sense of
the warranty law.
• Use a deep pan for moist cakes. Fruit
juices cause stains that can be permanent.
2.3 Care and Cleaning
WARNING!
Risk of injury, fire or damage to
the appliance.
• Before maintenance, deactivate the
appliance and disconnect the mains
plug from the mains socket.
• Make sure the appliance is cold. There
is the risk that the glass panels can
break.
• Replace immediately the door glass
panels when they are damaged. Contact the Service.
• Be careful when you remove the door
from the appliance. The door is heavy!
• Clean regularly the appliance to prevent the deterioration of the surface
material.
• Remaining fat or food in the appliance
can cause fire.
• Clean the appliance with a moist soft
cloth. Only use neutral detergents. Do
not use abrasive products, abrasive
cleaning pads, solvents or metal objects.
• If you use an oven spray, obey the
safety instructions on the packaging.
• Do not clean the catalytic enamel (if
applicable) with any kind of detergent.
6
www.aeg.com
Pyrolytic cleaning
WARNING!
Risk of fire and burns.
• Before carrying out a Pyrolitic selfcleaning function or the First Use function please remove from the oven cavity:
– Any excess food residues, oil or
grease spills / deposits.
– Any removable objects (including
shelves, side rails etc., provided with
the product) particularly any nonstick pots, pans, trays, utensils etc.
• Read carefully all the instructions for
Pyrolytic cleaning.
• Keep children away from the appliance while the Pyrolytic cleaning is in
operation. The appliance becomes
very hot.
• Pyrolitic cleaning is a high temperature operation that can release fumes
from cooking residues and construction materials, as such consumers are
strongly advised to:
– Provide good ventilation during and
after each Pyrolytic cleaning.
– Provide good ventilation during and
after the first use at maximum temperature operation.
– Remove any pets (especially birds)
from the vicinity of the appliance location during and after the Pyrolytic
cleaning and first use maximum
temperature operation to a well
ventilated area.
• Unlike all humans, some birds and
reptiles can be extremely sensitive to
potential fumes emitted during the
cleaning process of all Pyrolytic
Ovens.
• Small pets can also be highly sensitive
to the localized temperature changes
in the vicinity of all Pyrolytic Ovens
when the Pyrolytic self cleaning program is in operation.
• Non-stick surfaces on pots, pans,
trays, utensils etc., can be damaged
by the high temperature Pyrolytic
cleaning operation of all Pyrolytic
Ovens and can be also a source for
low level harmful fumes.
• Fumes released from all Pyrolytic
Ovens / Cooking Residues as described are not harmful to humans, including infants or persons with medical conditions.
2.4 Internal light
• The type of light bulb or halogen lamp
used for this appliance, is only for
household appliances. Do not use it
for house lighting.
WARNING!
Risk of electrical shock.
• Before replacing the lamp, disconnect
the appliance from the power supply.
• Only use lamps with the same specifications.
2.5 Disposal
WARNING!
Risk of injury or suffocation.
• Disconnect the appliance from the
mains supply.
• Cut off the mains cable and discard it.
• Remove the door catch to prevent
children and pets to get closed in the
appliance.
ENGLISH
7
3. PRODUCT DESCRIPTION
6 Shelf support, removable
1
7 Rating plate
8 Shelf positions
2
3
4
5
4
8
3
5
2
1
7
6
1 Electronic programmer
2 Socket for the core temperature sen-
sor
3 Grill
4 Oven lamp
3.1 Oven accessories
• Wire shelf
For cookware, cake tins, roasts.
• Baking tray
For cakes and biscuits.
• Grill- / Roasting pan
To bake and roast or as pan to collect
fat.
• Telescopic runners
For shelves and trays.
• Core temperature sensor
To measure how far the food is
cooked.
5 Fan
4. BEFORE FIRST USE
WARNING!
Refer to the Safety chapters.
4.1 Initial cleaning
• Remove all accessories and removable
shelf supports (if applicable).
• Clean the appliance before first use.
Refer to the chapter "Care and
cleaning".
2.
4.3 Preheating
Preheat the empty appliance to burn off
the remaining grease.
1.
Set the function
and the maximum temperature.
2. Let the appliance operate for 45 minutes.
3.
4.2 First connection
When you connect the appliance to the
mains, or after a power cut, you must set
the language, display contrast, display
brightness and time of day.
1.
Touch
or
to set the value.
Touch OK to confirm.
Set the function
and the maximum temperature.
4. Let the appliance operate for 15 minutes.
Accessories can become hotter than
usually. The appliance can emit an odour
and smoke. This is normal. Make sure
that the airflow is sufficient.
8
www.aeg.com
5. CONTROL PANEL
Electronic programmer
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
Use the sensor fields to operate the appliance
Number
Sensor
field
1
—
Function
Comment
Display
Shows the current settings of the appliance.
On / off
To activate and deactivate the appliance.
Heating Functions or Assisted Cooking
To choose a heating function or an Assisted Cooking function. To have access to the necessary function, touch
the field once or twice when the appliance is activated. To activate or deactivate the light, touch the field for 3
seconds.
Favourite Programme
To save and have access to your favourite programmes.
Temperature
selection
To set the temperature or show the
current temperature in the appliance.
To activate or deactivate the Fast Heat
Up function, touch the field for 3 seconds.
6
Down key
To move down in the menu.
7
Up key
To move up in the menu.
8
OK
To confirm the selection or setting.
Home key
To go back one level in the menu. To
show the main menu, touch the field
for 3 seconds.
2
3
4
5
9
ENGLISH
Number
Sensor
field
Function
9
Comment
Time and addi- To set different functions. When a
tional functions heating function operates, touch the
sensor field to set the timer, Child
Safety, Favourite Programme memory,
Heat + Hold or Set + Go or to change
the settings of the core temperature
sensor (for selected models only).
10
Minute Minder
11
Display
A
B
C
E
D
To set the Minute Minder .
A)
B)
C)
D)
E)
Heating function
Time of day
Heat-up indicator
Temperature
Duration and End Time functions
Other indicators in the display
Symbol
Function
Minute Minder
The function operates.
Time of day
The display shows the time of day.
Duration
The display shows the necessary time for cooking.
End Time
The display shows when the cooking time is
completed.
Time Indication
The display shows how long a heating function
operates. Press
and
at the same time to
have the time go back to zero.
Heat-up indicator
The display shows the temperature in the appliance.
Fast Heat Up indicator
The function operates. This function decreases
the heat-up time.
Weight Automatic The display shows that the automatic weight
system operates or that you can change the
weight.
Heat + Hold
The function operates.
10 www.aeg.com
6. DAILY USE
WARNING!
Refer to the Safety chapters.
6.1 Navigating the menus
Operation of the menus:
1. Activate the appliance.
2.
Press
or
to select the menu
option.
3. Press OK to move to submenu or accept setting.
At every point you can get back to the
main menu with
6.2 The menus in overview
Main menu
SymMenu item
bol
Application
Assisted Cooking
Contains a list of automatic cooking programmes.
Heating Functions
Contains a list of heating functions.
Favourite Programme
Contains a list of favourite cooking
programmes created by the user.
Pyrolysis
Pyrolytic cleaning.
Basic Settings
You can use it to set other settings.
Submenus for: Basic Settings
SymSubmenu
bol
Description
Set Time of Day
Sets the current time on the clock.
Time Indication
When ON, the display shows the
current time when you deactivate
the appliance.
SET + GO
When ON, you can activate the
functions when you activate the
heating function.
Heat + Hold
When ON, you can activate this
function when you activate the
heating function.
Extra time
Activates and deactivates the
Time Extension function.
Display Contrast
Adjusts the display contrast by degrees.
Display Brightness
Adjusts the display brightness by
degrees.
Set Language
Sets the language for the display.
ENGLISH
SymSubmenu
bol
11
Description
Buzzer Volume
Adjusts the volume of press-tones
and signals by degrees.
Key Tones
Activates and deactivates the tone
of the touch fields. It is not possible to deactivate the tone of the
ON / OFF touch field.
Alarm/Error Tones
Activates and deactivates the
alarm tones.
Cleaning Assistant
Guides you through the cleaning
procedure.
Cleaning Reminder
Reminds you when to clean the
appliance.
Service
Shows the software version and
configuration.
Factory Settings
Resets all settings to factory settings.
6.3 Heating functions
Submenu for: Heating Functions
Heating function
Application
True Fan Cooking
To bake on up to three levels at the same
time. Set the temperatures 20 - 40 °C lower than when using Conventional Cooking .
Pizza Setting
To cook pizza, quiche or pie.
Slow Cook
To prepare especially tender, succulent
roasts.
Conventional Cooking
To bake and roast on one level.
Frozen Foods
To make your convenience food like e.g.
French Fries, Wedges, spring rolls crispy.
Turbo Grilling
To roast larger joints of meat or poultry on
one level. The function is also suitable for
gratinating and browning.
Fast Grilling
To grill flat foodstuffs in large quantities
and to toast.
Grilling
To grill flat foodstuffs placed in the middle
of the grill and to toast.
12 www.aeg.com
Heating function
Application
Keep Warm
To keep food warm.
Defrost
To defrost frozen food.
Bottom Heat
To bake cakes with crispy or crusty bottoms and to preserve food.
Dough Proving
For controlled rising of yeast dough before
baking.
Bread Baking
To bake bread.
Au gratin
For dishes like lasagna or potato gratin. Also to gratinate and to brown.
Preserving
To preserve vegetables e.g. mixed pickles
in glasses and liquid.
Drying
To dry sliced fruits like apples, plums,
peaches and vegetables as tomatoes, zucchini or mushrooms.
Plate Warming
To preheat your plate for serving.
Eco Roasting
ECO functions let you to optimize the energy consumption during cooking. It is
necessary to set the cooking time first. To
get more information about the recommended settings, refer to the cooking tables with the equivalent usual heating
function.
6.4 Activating a heating
function
1. Activate the appliance.
2. Select the Heating Functions menu.
Press OK to confirm.
3. Set the heating function. Press OK to
confirm.
4. Set the temperature. Press OK to
confirm.
Press once or twice to go directly to the Heating Functions
menu (when the appliance is activated).
6.5 Heat-up indicator
When you activate a heating function,
the bar on the display comes on. The bar
shows that the temperature increases.
6.6 Fast Heat Up indicator
This function decreases the heat-up
time. To activate the function, hold
for 3 seconds. You will see the heat-up
indicator alternates.
6.7 Residual heat
When you deactivate the appliance, the
display shows the residual heat. You can
use the heat to keep the food warm.
ENGLISH
6.8 Energy saving
The appliance contains features
which help you save energy
during everyday cooking:
• Residual heat:
– When the heating function or programme operates, the heating elements are deactivated 10 % earlier
(the lamp and fan continue to operate). For this feature to operate, the
cooking time must be longer than
13
30 minutes or you must use the
clock functions ( Duration , End
Time ).
– When the appliance is off, you can
use the heat to keep food warm.
The display shows the remaining
temperature.
• Cooking with the lamp off - Touch
and hold for 3 seconds to deactivate the lamp during cooking.
• Eco functions - refer to " Heating
Functions ".
7. CLOCK FUNCTIONS
7.1 Clock functions
Symbol
Function
Description
Minute Minder
To set a countdown (max 2 h 30 min). This function
has no effect on the operation of the appliance.
You can also activate it when the appliance is off.
or
to
Use to activate the function. Press
set the minutes and OK to start.
Duration
To set how long the appliance has to be in operation (max. 23 h 59 min).
End Time
To set the switch-off time for a heating function
(max. 23 h 59 min).
If you set the time for a clock function,
the time starts to count down after 5 seconds.
If you use the clock functions Duration
and End Time
,
the appliance deactivates the
heating elements after 90 % of
the set time. The appliance uses
the residual heat to continue the
cooking procedure until the time
ends (3 - 20 minutes).
Setting the clock functions
Set a heating function.
1.
2.
3.
Press
again and again until the
display shows the necessary clock
function and the related symbol.
Press
or
to set the necessary
time. Press OK to confirm.
When the time ends, an acoustic signal sounds. The appliance deactivates. The display shows a message.
4.
Press a sensor field to stop the signal.
• With Duration
and End
Time
you must set the
heating function and the temperature first. Then you can set
the clock function. The appliance deactivates automatically.
• You can use Duration
and
End Time
at the same
time if you want to automatically activate and deactivate
the appliance at a given time
later.
• When you use the Core temperature sensor (if applicable),
and End
the Duration
Time
functions do not operate.
14 www.aeg.com
7.2 Heat + Hold
The Heat + Hold function keeps prepared food warm at 80 °C for 30 minutes. It activates after the baking or
roasting procedure ends.
• You can activate or deactivate
the function in the Basic Settings menu.
• Conditions for the function:
– The set temperature is more
than 80 °C.
– The function Duration is set.
Activating the function
Activate the appliance.
Select the heating function.
Set the temperature above 80 °C.
1.
2.
3.
4.
Press
again and again until the
display shows Heat + Hold . Press
OK to confirm.
When the function ends, an acoustic signal sounds.
The Heat + Hold function operates for
30 minutes.
The Heat + Hold function stays on if you
change the heating functions.
7.3 Extra Time
The Extra Time function makes the heating function continue after the Duration
ends.
• Applicable for all heating functions
with Duration or Weight Automatic.
• Not applicable for heating functions
with CT Sensor .
Activating the function:
1. When the cooking time ends, an
acoustic signal sounds. Press a sensor field.
2. The display shows the message for
Extra Time for five minutes.
3.
Press
to activate (or
to cancel).
4. Set the length of the Extra Time .
Press OK to confirm.
8. AUTOMATIC PROGRAMMES
8.1 Assisted Cooking with
Recipe Automatic
8.2 Assisted Cooking with
Weight Automatic
This appliance has a set of recipes you
can use. Recipes are fixed and you cannot change them.
This function automatically calculates the
roasting time. To use it, it is necessary to
input the food weight.
Activating the function:
1. Activate the appliance.
2. Select the Assisted Cooking menu.
Press OK to confirm.
3. Select the category and dish. Press
OK to confirm.
4. Select Recipe Automatic . Press OK
to confirm.
Activating the function:
1. Activate the appliance.
2. Select Assisted Cooking . Press OK
to confirm.
3. Select the category and dish. Press
OK to confirm.
4. Select the Weight Automatic . Press
OK to confirm.
When you use the Manual function, the appliance uses automatic settings. You can change them
as with other functions.
5.
Touch
or
to set the food
weight. Press OK to confirm.
The automatic programme starts. You
can change the weight at any time. Press
or
to change the weight. When
the time ends, an acoustic signal sounds.
Press a sensor field to deactivate the signal.
ENGLISH
15
With some programmes turn
over the food after 30 minutes.
The display shows a reminder.
9. USING THE ACCESSORIES
WARNING!
Refer to the Safety chapters.
The display shows the core temperature sensor symbol.
4.
9.1 Core temperature sensor
The core temperature sensor measures
the core temperature of the meat. When
the meat is at the set temperature, the
appliance deactivates.
5.
There are two temperatures to be set:
• The oven temperature.
• The core temperature.
Only use the core temperature
sensor supplied with the appliance or genuine replacement
parts.
Put the tip of the core temperature
sensor into the centre of the meat.
2. Activate the appliance.
3. Put the core temperature sensor
plug into the socket on the front of
the appliance.
6.
1.
7.
8.
9.
Press
or
in less than 5 seconds to set the core temperature.
Set the oven function and, if necessary, the oven temperature.
The appliance calculates an approximate end time. The end time is different for different quantities of
food, the set oven temperature (minimum 120 °C) and the operating
mode. The appliance calculates the
end time in approximately 30 minutes.
Make sure that the core temperature
sensor stays in the meat and in the
core temperature sensor socket during the cooking.
If necessary, you can set a new core
temperature during the cooking. To
do this, touch
.
When the meat is at the set core
temperature, an acoustic signal
sounds. The appliance deactivates
automatically.
Touch a sensor field to stop the signal.
Remove the core temperature sensor plug from the socket . Remove
the meat from the appliance.
WARNING!
The core temperature sensor is
hot. There is a risk of burns. Be
careful when you remove the tip
and plug of the core temperature sensor.
16 www.aeg.com
9.2 Telescopic runners
1.
Pull out the right and left hand telescopic runners.
2.
Put the wire shelf on the telescopic
runners and carefully push them into
the appliance.
Make sure you push back the telescopic runners fully in the appliance
before you close the oven door.
°C
°C
Keep the installation instructions
for the telescopic runners for future use.
CAUTION!
Do not clean the telescopic runners in the dishwasher. Do not lubricate the telescopic runners.
With telescopic runners you can put in
and remove the shelves more easily.
10. ADDITIONAL FUNCTIONS
10.1 Favourite Programme
menu
You can save your favourite settings, like
duration, temperature or heating function. They are available in the Favourite
Programme menu. You can save 20 programmes.
Saving a programme
1. Activate the appliance.
2.
3.
Set a heating function or an Assisted
Cooking function.
Touch
again and again until the
display shows SAVE . Press OK to
confirm.
4. The display shows the first free
memory position.
Press OK to confirm.
5. Enter the name of the programme.
The first letter flashes.
ENGLISH
Touch
or
ter. Press OK.
to change the let-
6.
Touch
or
to move the cursor
to the right or to the left. Press OK.
The next letter flashes. Do steps 5
and 6 again as necessary.
7. Press and hold OK to save.
10.3 Child Lock
The Child Lock prevents an accidental
operation of the appliance .
Activating and deactivating the Child
Lock function:
1. Activate the appliance.
2.
Useful information:
• You can overwrite a memory position.
When the display shows the first free
memory position, touch
or
and
press OK to overwrite an existing programme.
• You can change the name of a programme in the menu Edit Programme
Name .
Activating the programme
1. Activate the appliance.
2. Select the Favourite Programme
menu. Press OK to confirm.
3. Select your favourite programme
name. Press OK to confirm.
to go to Favourite Programme
Press
directly.
10.2 Function Lock
The Function Lock prevents an accidental change of the heating function. You
can activate the Function Lock only when
the appliance operates.
Activating the Function Lock :
1. Activate the appliance.
2. Set a heating function or setting.
3.
Press
again and again until the
display shows Function Lock.
4. Press OK to confirm.
If the appliance has the Pyrolytic
cleaning function and the function operates, the door is locked
and the symbol of a key comes
on in the display.
17
Touch
and
at the same time
until the display shows a message.
If the appliance has the Pyrolytic
cleaning function and the function operates, the door is locked.
A message comes on in the display when you touch a sensor
field.
and
To unlock the appliance, touch
at the same time again until the display shows a message.
10.4 SET + GO
The SET + GO function lets you set a
heating function (or programme) and
use it later with one press of the sensor
field.
Activating the function:
1. Activate the appliance.
2. Set the heating function.
3.
Press
again and again until the
display shows Duration .
4. Set the time.
5.
Press
again and again until the
display shows SET + GO .
6. Press OK to confirm.
To start SET + GO , press any sensor
field (except for
). The set heating
function starts.
When the heating function ends, an
acoustic signal sounds.
Useful information:
1.
Press
sage.
. The display shows a mes-
• When the heating function operates,
the Function Lock is on.
• You can activate and deactivate the
SET + GO function in the Basic Settings menu.
2.
Press
and then OK to confirm.
10.5 Automatic switch-off
Deactivating the Function Lock :
For safety reasons the appliance deactivates after some time:
18 www.aeg.com
• If an oven function operates.
• If you do not change the oven temperature.
Oven temperature
Switch-off time
30 °C - 115 °C
12.5 h
120 °C - 195 °C
8.5 h
200 °C - 245 °C
5.5 h
250 °C - maximum °C
3.0 h
the surfaces of the appliance cool. If you
deactivate the appliance, the cooling fan
continues to operate until the temperature in the appliance cools down.
10.7 Safety thermostat
Incorrect operation of the appliance or
defective components can cause dangerous overheating. To prevent this, the
oven has a safety thermostat which interrupts the power supply. The oven activates again automatically when the temperature drops.
The automatic switch-off works
with all functions, except Light ,
Duration and End Time .
10.6 Cooling fan
When the appliance operates, the cooling fan activates automatically to keep
11. HELPFUL HINTS AND TIPS
11.1 Inner side of the door
In some models, on the inner side of
the door you can find:
• The numbers of the shelf positions.
• Information about the heating functions, recommended shelf positions
and temperatures for typical dishes.
The temperature and baking
times in the tables are guidelines
only. They depend on the recipes and the quality and quantity
of the ingredients used.
• The appliance has five shelf levels.
Count the shelf levels from the bottom
of the appliance floor.
• The appliance has a special system
which circulates the air and constantly
recycles the steam. With this system
you can cook in a steamy environment
and keep the food soft inside and
crusty outside. It decreases the cooking time and energy consumption to a
minimum.
• Moisture can condense in the appliance or on the door glass panels. This
is normal. Always stand back from the
appliance when you open the appliance door while cooking. To decrease
the condensation, operate the appliance for 10 minutes before cooking.
• Clean the moisture after each use of
the appliance.
• Do not put the objects directly on the
appliance floor and do not put aluminium foil on the components when
you cook. This can change the baking
results and cause damage to the enamel.
11.2 Baking cakes
• Do not open the oven door before 3/4
of the set cooking time is up.
• If you use two baking trays at the same
time, keep one empty level between
them.
11.3 Cooking meat and fish
• Use a deep pan for very fatty food to
prevent the oven from stains that can
be permanent.
• Leave the meat for approximately 15
minutes before carving so that the
juice does not seep out.
ENGLISH
• To prevent too much smoke in the
oven during roasting, add some water
into the deep pan. To prevent the
smoke condensation, add water each
time after it dries up.
19
Initially, monitor the performance when
you cook. Find the best settings (heat
setting, cooking time, etc.) for your
cookware, recipes and quantities when
you use this appliance.
11.4 Cooking times
Cooking times depend on the type of
food, its consistency, and volume.
11.5 Baking and roasting table
CAKES
TYPE OF
DISH
Conventional
Cooking
True Fan Cooking
Shelf position
Temp
[°C]
Shelf position
Cooking
Tem time [min]
p
[°C]
Whisked
recipes
2
170
3 (1 and 4)
160
45 - 60
In a cake
mould
Shortbread
dough
2
170
3 (1 and 4)
160
20 - 30
In a cake
mould
Buttermilk
cheesecake
1
170
2
165
60 - 80
In a 26 cm
cake mould
Apple cake
(Apple pie)
2
170
1 (left and
right)
160
80 - 100
In two 20 cm
cake moulds
on a wire
shelf1)
Strudel
3
175
2
150
60 - 80
In a baking
tray
Jam-tart
2
170
2 (left and
right)
165
30 - 40
In a 26 cm
cake mould
Sponge
cake
2
170
2
160
50 - 60
In a 26 cm
cake mould
Christmas
cake / Rich
fruit cake
2
160
1 or 2
140 –
150
90 - 120
In a 20 cm
cake
mould1)
Plum cake
1
175
2
160
50 - 60
In a bread
tin1)
Small cakes
- one level
3
170
3
150 160
20 - 30
In a baking
tray
Small cakes
- two levels
-
-
2 and 4
150 160
25 - 35
In a baking
tray
Small cakes
- three levels
-
-
1, 3 and 5
150 160
30 - 45
In a baking
tray
Notes
20 www.aeg.com
TYPE OF
DISH
Conventional
Cooking
True Fan Cooking
Cooking
Tem time [min]
p
[°C]
Notes
Shelf position
Temp
[°C]
Shelf position
Biscuits /
pastry
stripes - one
level
3
140
3
140 150
30 - 35
In a baking
tray
Biscuits /
pastry
stripes - two
levels
-
-
2 and 4
140 150
35 - 40
In a baking
tray
Biscuits /
pastry
stripes three levels
-
-
1, 3 and 5
140 150
35 - 45
In a baking
tray
Meringues one level
3
120
3
120
80 - 100
In a baking
tray
Meringuestwo levels
-
-
2 and 4
120
80 - 100
In a baking
tray1)
Buns
3
190
3
170 –
190
12 - 20
In a baking
tray1)
Eclairs - one
level
3
190
3
170
25 - 35
In a baking
tray
Eclairs - two
levels
-
-
2 and 4
170
35 - 45
In a baking
tray
Plate tarts
2
180
2
170
45 - 70
In a 20 cm
cake mould
Rich fruit
cake
1
160
2
150
110 - 120
In a 24 cm
cake mould
Victoria
sandwich
1
170
2
160
50 - 60
In a 20 cm
cake mould
1) Preheat for 10 minutes.
BREAD AND PIZZA
TYPE OF
DISH
White bread
Conventional
Cooking
Shelf po- Temp
sition
[°C]
1
190
True Fan Cooking
Shelf position
1
Cooking
Tem time [min]
p
[°C]
190
60 - 70
Notes
1 - 2 pieces,
500 gr per
piece1)
ENGLISH
TYPE OF
DISH
Conventional
Cooking
Shelf po- Temp
sition
[°C]
21
True Fan Cooking
Shelf position
Cooking
Tem time [min]
p
[°C]
Notes
Rye bread
1
190
1
180
30 - 45
In a bread
tin
Bread rolls
2
190
2 (2 and 4)
180
25 - 40
6 - 8 rolls in
a baking
tray1)
Pizza
1
200 210
1
200 210
10 - 20
In a baking
tray or a
deep pan1)
Scones
3
200
3
190
10 - 20
In a baking
tray1)
1) Preheat for 10 minutes.
FLANS
TYPE OF
DISH
Conventional
Cooking
Shelf po- Temp
sition
[°C]
True Fan Cooking
Shelf position
Tem
p
[°C]
Cooking
time [min]
Notes
Pasta flan
2
200
2
180
40 - 50
In a mould
Vegetable
flan
2
200
2
175
45 - 60
In a mould
Quiches
1
180
1
180
50 - 60
In a mould1)
Lasagne
2
180 190
2
180 190
25 - 40
In a mould1)
Cannelloni
2
180 190
2
180 190
25 - 40
In a mould1)
Cooking
time [min]
Notes
1) Preheat for 10 minutes.
MEAT
TYPE OF
DISH
Conventional
Cooking
Shelf po- Tem
sition
p [°C]
True Fan Cooking
Shelf position
Tem
p
[°C]
Beef
2
200
2
190
50 - 70
On a wire
shelf
Pork
2
180
2
180
90 - 120
On a wire
shelf
22 www.aeg.com
TYPE OF
DISH
Conventional
Cooking
Shelf po- Tem
sition
p [°C]
True Fan Cooking
Shelf position
Tem
p
[°C]
Cooking
time [min]
Notes
Veal
2
190
2
175
90 - 120
On a wire
shelf
English
roast beef,
rare
2
210
2
200
50 - 60
On a wire
shelf
English
roast beef,
medium
2
210
2
200
60 - 70
On a wire
shelf
English
roast beef,
well done
2
210
2
200
70 - 75
On a wire
shelf
Shoulder of
pork
2
180
2
170
120 - 150
With rind
Shin of pork
2
180
2
160
100 - 120
2 pieces
Lamb
2
190
2
175
110 - 130
Leg
Chicken
2
220
2
200
70 - 85
Whole
Turkey
2
180
2
160
210 - 240
Whole
Duck
2
175
2
220
120 - 150
Whole
Goose
2
175
1
160
150 - 200
Whole
Rabbit
2
190
2
175
60 - 80
Cut in
pieces
Hare
2
190
2
175
150 - 200
Cut in
pieces
Pheasant
2
190
2
175
90 - 120
Whole
Cooking
time [min]
Notes
FISH
TYPE OF
DISH
Conventional
Cooking
Shelf po- Tem
sition
p [°C]
True Fan Cooking
Shelf position
Tem
p
[°C]
Trout / Sea
bream
2
190
2
175
40 - 55
3 - 4 fish
Tuna fish /
Salmon
2
190
2
175
35 - 60
4 - 6 fillets
11.6 Grilling
Preheat the empty oven for 10
minutes, before cooking.
ENGLISH
Quantity
TYPE OF DISH
Grilling
23
Cooking time [min]
Pieces
[g]
Shelf position
Temp
[°C]
1st side
2nd side
Fillet steaks
4
800
4
max.
12 - 15
12 - 14
Beef steaks
4
600
4
max.
10 - 12
6-8
Sausages
8
-
4
max.
12 - 15
10 - 12
Pork chops
4
600
4
max.
12 - 16
12 - 14
Chicken (cut in
2)
2
1000
4
max.
30 - 35
25 - 30
Kebabs
4
-
4
max.
10 - 15
10 - 12
Breast of chicken
4
400
4
max.
12 - 15
12 - 14
Hamburger
6
600
4
max.
20 - 30
-
Fish fillet
4
400
4
max.
12 - 14
10 - 12
Toasted sandwiches
4-6
-
4
max.
5-7
-
Toast
4-6
-
4
max.
2-4
2-3
11.7 Turbo Grilling
Beef
TYPE OF DISH
Quantity
Shelf position
Temperature
[°C]
Time [min]
Roast beef or fillet, rare
per cm of
thickness
1
190 - 200 1)
5-6
Roast beef or fillet, medium
per cm of
thickness
1
180 - 190 1)
6-8
Roast beef or fillet, well done
per cm of
thickness
1
170 - 180 1)
8 - 10
Quantity
Shelf position
Temperature
[°C]
Time [min]
Shoulder, neck,
ham joint
1 - 1.5 kg
1
160 - 180
90 - 120
Chop, spare rib
1 - 1.5 kg
1
170 - 180
60 - 90
Meat loaf
750 g - 1 kg
1
160 - 170
50 - 60
Pork knuckle
(precooked)
750 g - 1 kg
1
150 - 170
90 - 120
1) Preheat the oven.
Pork
TYPE OF DISH
24 www.aeg.com
Veal
TYPE OF
DISH
Quantity
Shelf position
Temperature
[°C]
Time [min]
Roast veal
1 kg
1
160 - 180
90 - 120
Knuckle of
veal
1.5 - 2 kg
1
160 - 180
120 - 150
TYPE OF
DISH
Quantity
Shelf position
Temperature
[°C]
Time [min]
Leg of lamb,
roast lamb
1 - 1.5 kg
1
150 - 170
100 - 120
Saddle of
lamb
1 - 1.5 kg
1
160 - 180
40 - 60
Quantity
Shelf position
Temperature
[°C]
Time [min]
Poultry portions
200 - 250 g
each
1
200 - 220
30 - 50
Chicken , half
400 - 500 g
each
1
190 - 210
35 - 50
Chicken, poulard
1 - 1.5 kg
1
190 - 210
50 - 70
Duck
1.5 - 2 kg
1
180 - 200
80 - 100
Goose
3.5 - 5 kg
1
160 - 180
120 - 180
Turkey
2.5 - 3.5 kg
1
160 - 180
120 - 150
Turkey
4 - 6 kg
1
140 - 160
150 - 240
Quantity
Shelf position
Temperature
[°C]
Time [min]
1 - 1.5 kg
1
210 - 220
40 - 60
Lamb
Poultry
TYPE OF
DISH
Fish (steamed)
TYPE OF
DISH
Whole fish
11.8 Defrosting
TYPE OF
DISH
Chicken
[g]
1000
Defrosting
time [min]
100 - 140
Further defrosting time
[min]
Notes
20 - 30
Place the chicken on
an upturned saucer
placed on a large
plate. Turn halfway
through.
ENGLISH
25
[g]
Defrosting
time [min]
Further defrosting time
[min]
Notes
Meat
1000
100 - 140
20 - 30
Turn halfway through.
Meat
500
90 - 120
20 - 30
Turn halfway through.
Trout
150
25 - 35
10 - 15
-
Strawberries
300
30 - 40
10 - 20
-
Butter
250
30 - 40
10 - 15
-
TYPE OF
DISH
Cream
2 x 200
80 - 100
10 - 15
Cream can also be
whipped when still
slightly frozen in places.
Gateau
1400
60
60
-
11.9 Preserving
Soft fruit
PRESERVE
Temperature [°C]
Cooking time until simmering
[min]
Further cooking
time at 100 °C
[min]
Strawberries,
blueberries, raspberries, ripe
gooseberries
160 – 170
35 – 45
–
Temperature [°C]
Cooking time until simmering
[min]
Further cooking
time at 100 °C
[min]
160 – 170
35 – 45
10 – 15
Temperature [°C]
Cooking time until simmering
[min]
Further cooking
time at 100 °C
[min]
Carrots1)
160 – 170
50 – 60
5 – 10
Cucumbers
160 – 170
50 – 60
–
Mixed pickles
160 – 170
50 – 60
5 – 10
Kohlrabi, peas, asparagus
160 – 170
50 – 60
15 – 20
Stone fruit
PRESERVE
Pears, quinces,
plums
Vegetables
PRESERVE
1) After you deactivate the appliance, leave the preserve in the oven.
26 www.aeg.com
11.10 Drying
Cover the oven shelves with baking
parchment.
VEGETABLES
Shelf position
TYPE OF
DISH
1 level
2 levels
Temperature
[°C]
Time [hr]
Beans
3
1/4
60 - 70
6-8
Peppers
3
1/4
60 - 70
5-6
Vegetables
for soup
3
1/4
60 - 70
5-6
Mushrooms
3
1/4
50 - 60
6-8
Herbs
3
1/4
40 - 50
2-3
FRUIT
Shelf position
TYPE OF
DISH
1 level
2 levels
Temperature
[°C]
Time [hr]
Plums
3
1/4
60 - 70
8 - 10
Apricots
3
1/4
60 - 70
8 - 10
Apple slices
3
1/4
60 - 70
6-8
Pears
3
1/4
60 - 70
6-9
11.11 Core temperature sensor table
TYPE OF DISH
Core temperature [°C]
Roast veal
75 - 80
Veal knuckle
85 - 90
English roast beef, rare
45 - 50
English roast beef, medium
60 - 65
English roast beef, well done
70 - 75
Shoulder of pork
80 - 82
Shin of pork
75 - 80
Lamb
70 - 75
Chicken
98
Hare
70 - 75
Trout / Sea bream
65 - 70
Tuna fish / Salmon
65 - 70
ENGLISH
27
12. CARE AND CLEANING
WARNING!
Refer to the Safety chapters.
• Clean the front of the appliance with a
soft cloth with warm water and a
cleaning agent.
• To clean metal surfaces use a usual
cleaning agent.
• Clean the oven interior after each use.
Then you can remove dirt more easily
and it does not burn on.
• Clean stubborn dirt with a special
oven cleaner.
• Clean all oven accessories after each
use and let them dry. Use a soft cloth
with warm water and a cleaning agent.
• If you have nonstick accessories, do
not clean them using aggressive
agents, sharp-edged objects or a dishwasher. It can destroy nonstick coating.
Stainless steel or aluminium appliances:
Clean the oven door with a wet
sponge only. Dry it with a soft
cloth.
Do not use steel wool, acids or
abrasive materials, as they can
cause damage to the oven surface. Clean the oven control panel with the same precautions.
12.1 Shelf supports
You can remove the shelf supports to
clean the side walls.
Removing the shelf supports
1. Pull the front of the shelf support
away from the side wall.
2.
1
2
Installing the shelf supports
Install the shelf supports in the opposite
sequence.
The rounded ends of the shelf
supports must point to the front.
Pull the rear end of the shelf support away from the side wall and remove it.
28 www.aeg.com
12.2 Pyrolysis
CAUTION!
If a hob is installed with the appliance, do not use it at the same
time as the Pyrolysis function. It
can cause damage to the appliance.
For steam models only: before
you start the cleaning procedure,
make sure that the water tank is
completely empty. Refer to
“Emptying the water tank”.
Remove all accessories from the
appliance.
The cleaning procedure cannot start:
• If you do not remove the shelf support
runners or telescopic shelf runners (if
present).
• If you do not close the appliance door
correctly.
• If you do not unplug the core temperature sensor (if present).
When the Pyrolysis starts the appliance door is locked. After the
function finishes the door is
locked for the cool down phase.
Some of the appliance functions
are not available during the cool
down phase.
WARNING!
When the Pyrolysis finishes the
appliance is very hot. Let it cool
down. There is a risk of burns
Pyrolysis :
Remove the worst of the residual dirt
manually.
2. Activate the appliance and choose
the Pyrolysis function in the main
menu. Press OK to confirm.
1.
3.
Touch
or
to set the length
for the procedure:
– Quick - 1h for a low degree of dirt
– Normal - 1h 30 min for a usual degree of dirt
– Intense - 2h 30 min for a high degree of dirt
4. Press OK to confirm.
12.3 Oven lamp
WARNING!
Be careful when you change the
oven lamp. There is a risk of electrical shock.
Before you change the oven lamp:
• Deactivate the oven.
• Remove the fuses in the fuse box or
deactivate the circuit breaker.
Put a cloth on the bottom of the
oven to prevent damage to the
oven light and glass cover.
Always hold the halogen lamp
with a cloth to prevent grease
residue from burning on the
lamp.
Turn the glass cover counterclockwise to remove it.
2. Clean the glass cover.
3. Replace the oven light bulb with an
applicable 300 °C heat-resistant
oven light bulb.
Use the same oven lamp type.
4. Install the glass cover.
1.
12.4 Cleaning the oven door
The oven door has four panels of glass
installed one behind the other. You can
remove the oven door and the internal
glass panels to clean them.
CAUTION!
Do not use the appliance without
the glass panels.
The direction in which you open
the door depends on your oven
model. You open the door from
the right side in some models
and from the left side in others.
ENGLISH
29
Removing the oven door and the glass panels
A
B
1.
Press the buttons at the sides of the
door trim (A) on the upper cover and
pull it upwards to remove it.
2.
Hold the inner glass B tightly with
both hands and slide it upwards to
remove it from its initial position. Do
the same with the other glass panels.
CAUTION!
Make sure that you tightly hold
the glasses to prevent them from
falling.
Clean the door with a wet sponge and
rub it dry with a soft cloth. Do not use
steel wool, acids or abrasive cleaning
agents because they can damage the
surface.
Installing the door and the
glass panels
When the oven door is clean, install the
glass panels in the opposite sequence.
Make sure that you put the glass panels
back in the correct order.
The first glass panel has a small dot on
the top, the second a black frame. In
some models, the third glass panel has
screen printings. In others, it is transparent.
The screen-printing zone must face the
inner side of the door. Make sure that after the installation the surface of the
glass panel frame is not rough when you
touch it.
30 www.aeg.com
13. WHAT TO DO IF…
WARNING!
Refer to the Safety chapters.
Problem
Possible cause
Remedy
The appliance does The appliance is deactivanot heat up.
ted.
Activate the appliance.
The appliance does The clock is not set.
not heat up.
Set the clock.
The appliance does The necessary settings are
not heat up.
not set.
Make sure that the settings
are correct.
The appliance does The Child Lock is activated.
not heat up.
Refer to "Deactivating the
Child Lock".
The appliance does The fuse is released.
not heat up.
Make sure that the fuse is
the cause of the malfunction. If the fuse releases
again and again, contact an
authorized electrician.
The display shows
F111.
The CT Sensor plug is not
correctly installed into the
socket.
Put the plug of core temperature sensor as far as
possible into the socket.
The lamp does not
operate.
The lamp is defective.
Replace the lamp.
The display shows
The test mode is activated.
“Demo”. The appliance does not heat
up. The fan does
not operate.
1.
2.
3.
If you cannot find a solution to the problem yourself, contact your dealer or the
service centre.
The necessary data for the service centre
is on the rating plate. The rating plate is
Deactivate the appliance.
Touch and hold
until the appliance activates and deactivates.
Touch and hold
and
at the same time
until an acoustic signal
sounds and “d” goes
out.
on the front frame of the appliance cavity.
We recommend that you write the data here:
Model (MOD.)
.........................................
Product number (PNC)
.........................................
Serial number (S.N.)
.........................................
ENGLISH
31
14. INSTALLATION
WARNING!
Refer to the Safety chapters.
2.
14.1 Building In
548
558
Fasten the appliance to the cabinet.
Put the four distance holders (A) into
the holes in the frame and then
tighten the four screws (B) supplied
with the appliance.
20
A
B
573
589
594
5
14.3 Electrical installation
590
min. 550
20
min. 560
WARNING!
Only a qualified person must do
the electrical installation.
The manufacturer is not responsible if you do not follow the safety
precautions from the chapter
"Safety Information".
This appliance is supplied with a main
plug and a main cable.
14.4 Cable
600
min. 550
20
min. 560
Cable types applicable for installation or
replacement: H07 RN-F, H05 RN-F, H05
RRF, H05 VV-F, H05 V2V2-F (T90), H05
BB-F.
For the section of the cable refer to the
total power (on the rating plate) and to
the table:
Total power
14.2 Securing the appliance to
the cabinet
1.
Open the appliance door.
Section of the cable
maximum 1380
W
3 x 0.75 mm²
maximum 2300
W
3 x 1 mm²
32 www.aeg.com
Total power
maximum 3680
W
Section of the cable
The earth cord (green / yellow cable)
must be 2 cm longer than phase and
neutral cables (blue and brown cables).
3 x 1.5 mm²
15. ENVIRONMENT CONCERNS
Recycle the materials with the
symbol . Put the packaging in
applicable containers to recycle it.
Help protect the environment and
human health and to recycle waste
of electrical and electronic
appliances. Do not dispose
appliances marked with the symbol
with the household waste. Return the
product to your local recycling
facility or contact your municipal
office.
DEUTSCH
33
INHALT
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
SICHERHEITSINFORMATIONEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
SICHERHEITSHINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
GERÄTEBESCHREIBUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
VOR DER ERSTEN INBETRIEBNAHME . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
BEDIENFELD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
TÄGLICHER GEBRAUCH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
UHRFUNKTIONEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
AUTOMATIKPROGRAMME . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
VERWENDUNG DES ZUBEHÖRS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
ZUSATZFUNKTIONEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
PRAKTISCHE TIPPS UND HINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
REINIGUNG UND PFLEGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
WAS TUN, WENN … . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
MONTAGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
34
35
38
38
39
41
45
46
47
48
50
59
63
64
FÜR PERFEKTE ERGEBNISSE
Danke, dass Sie sich für dieses AEG Produkt entschieden haben. Wir haben es geschaffen,
damit Sie viele Jahre von seiner ausgezeichneten Leistung und den innovativen Technologien,
die Ihnen das Leben erleichtern, profitieren können. Es ist mit Funktionen ausgestattet, die in
gewöhnlichen Geräten nicht vorhanden sind. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit zum
Lesen, um seine Vorzüge kennen zu lernen.
Besuchen Sie uns auf unserer Website, um:
Anwendungshinweise, Prospekte, Fehlerbehebungs- und Service-Informationen zu
erhalten:
www.aeg.com
Ihr erworbenes Produkt zu registrieren, um den besten Service dafür zu
gewährleisten:
www.aeg.com/productregistration
Zubehör, Verbrauchsmaterial und Original-Ersatzteile für Ihr Gerät zu erwerben:
www.aeg.com/shop
KUNDENDIENST UND -BETREUUNG
Bitte verwenden Sie ausschließlich Original-Ersatzteile für Ihre Produkte.
Halten Sie folgende Angaben bereit, wenn Sie sich an den Kundendienst wenden
(diese Informationen finden Sie auf dem Typenschild): Modell, Produktnummer (PNC),
Seriennummer.
Warnungs-/ Sicherheitshinweise.
Allgemeine Hinweise und Ratschläge
Hinweise zum Umweltschutz
Änderungen vorbehalten.
34 www.aeg.com
1. SICHERHEITSINFORMATIONEN
Lesen Sie vor der Montage und Verwendung des Geräts sorgfältig die mitgelieferte Anleitung. Der Hersteller haftet nicht für Verletzungen oder Schäden, die
durch eine fehlerhafte Montage entstehen. Bewahren
Sie die Anleitung zum Nachschlagen auf.
1.1 Sicherheit von Kindern und schutzbedürftigen
Personen
WARNUNG!
Es besteht Erstickungsgefahr, das Risiko von Verletzungen oder permanenten Behinderungen.
• Dieses Gerät kann dann von Kindern ab 8 Jahren, von
Personen mit eingeschränkten körperlichen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten sowie von Personen
ohne bisherige Erfahrung im Umgang mit solchen
Geräten bedient werden, wenn sie dabei von einer
Person, die für ihre Sicherheit verantwortlich ist, beaufsichtigt werden.
• Kinder dürfen nicht mit dem Gerät spielen.
• Halten Sie das Verpackungsmaterial von Kindern fern.
• Halten Sie Kinder und Haustiere vom Gerät fern,
wenn es in Betrieb oder in der Abkühlphase ist. Berührbare Teile sind heiss.
• Falls Ihr Gerät mit einer Kindersicherung ausgestattet
ist, empfehlen wir, diese einzuschalten.
• Reinigung und Wartung des Geräts darf nicht von
Kindern ohne Aufsicht erfolgen.
1.2 Allgemeine Sicherheit
• Während des Betriebs wird das Geräteinnere heiss.
Berühren Sie nicht die Heizelemente im Gerät. Verwenden Sie zum Anfassen des Zubehörs und der
Töpfe wärmeisolierende Handschuhe.
DEUTSCH
35
• Benutzen Sie zum Reinigen des Geräts keinen
Dampfreiniger.
• Unterbrechen Sie vor Wartungsarbeiten die Stromversorgung.
• Benutzen Sie keine Scheuermittel oder Metallschwämmchen zum Reinigen der Ofenglastür; sie
können die Glasfläche verkratzen und zum Zersplittern der Scheibe führen.
• Vor der pyrolytischen Reinigung müssen verschüttete
Flüssigkeiten entfernt werden. Bitte gesamtes Zubehör aus dem Ofen entfernen.
• Verwenden Sie ausschließlich den für dieses Gerät
empfohlenen KT Sensor.
• Ziehen Sie die Einhängegitter erst vorne und dann
hinten von der Seitenwand weg und nehmen Sie sie
heraus. Führen Sie zum Einsetzen der Einhängegitter
die obigen Schritte in umgekehrter Reihenfolge
durch.
2.
SICHERHEITSHINWEISE
2.1 Montage
WARNUNG!
Nur eine qualifizierte Fachkraft
darf den Elektroanschluss des
Geräts vornehmen.
• Entfernen Sie das Verpackungsmaterial.
• Stellen Sie ein beschädigtes Gerät
nicht auf und benutzen Sie es nicht.
• Halten Sie sich an die mitgelieferte
Montageanleitung.
• Seien Sie beim Umsetzen des Geräts
vorsichtig, denn es ist schwer. Tragen
Sie stets Sicherheitshandschuhe.
• Ziehen Sie das Gerät nicht am Türgriff.
• Die Mindestabstände zu anderen Geräten und Küchenmöbeln sind einzuhalten.
• Stellen Sie sicher, dass das Gerät unterhalb von bzw. zwischen sicheren
Konstruktionen montiert wird.
• Die Seiten des Geräts dürfen nur an
Geräte oder Einheiten in gleicher Höhe angrenzen.
Elektrischer Anschluss
WARNUNG!
Brand- und Stromschlaggefahr.
• Alle elektrischen Anschlüsse sind von
einem geprüften Elektriker vorzunehmen.
• Das Gerät muss geerdet werden.
• Stellen Sie sicher, dass die elektrischen Daten auf dem Typenschild den
Daten Ihrer Stromversorgung entsprechen. Wenden Sie sich andernfalls an
eine Elektrofachkraft.
36 www.aeg.com
• Das Gerät darf ausschließlich an eine
ordnungsgemäß installierte Schutzkontaktsteckdose angeschlossen werden.
• Verwenden Sie keine Mehrfachsteckdosen oder Verlängerungskabel.
• Achten Sie darauf, Netzstecker und
Netzkabel nicht zu beschädigen. Wenden Sie sich zum Austausch des beschädigten Netzkabels an den Kundendienst oder einen Elektriker.
• Achten Sie darauf, dass das Netzkabel
die Gerätetür nicht berührt, insbesondere wenn die Tür heiß ist.
• Alle Teile, die gegen direktes Berühren schützen sowie die isolierten Teile
müssen so befestigt werden, dass sie
nicht ohne Werkzeug entfernt werden
können.
• Stecken Sie den Netzstecker erst nach
Abschluss der Montage in die Steckdose. Stellen Sie sicher, dass der Netzstecker nach der Montage noch zugänglich ist.
• Falls die Steckdose lose ist, schließen
Sie den Netzstecker nicht an.
• Ziehen Sie nicht am Netzkabel, um
das Gerät von der Spannungsversorgung zu trennen. Ziehen Sie dazu immer direkt am Netzstecker.
• Verwenden Sie immer die richtigen
Trenneinrichtungen: Überlastschalter,
Sicherungen (Schraubsicherungen
müssen aus dem Halter entfernt werden können), Fehlerstromschutzschalter und Schütze.
• Die elektrische Installation muss eine
Trenneinrichtung aufweisen, mit der
Sie das Gerät allpolig von der Stromversorgung trennen können. Die
Trenneinrichtung muss mit einer Kontaktöffnungsbreite von mindestens 3
mm ausgeführt sein.
• Schließen Sie die Gerätetür ganz, bevor Sie den Netzstecker in die Steckdose stecken.
2.2 Gebrauch
WARNUNG!
Es besteht Verletzungs-, Verbrennungs-, Stromschlag- oder Explosionsgefahr.
• Das Gerät ist für die Verwendung im
Haushalt vorgesehen.
• Nehmen Sie keine technischen Änderungen am Gerät vor.
• Stellen Sie sicher, dass die Lüftungsschlitze frei sind.
• Lassen Sie das Gerät bei Betrieb nicht
unbeaufsichtigt.
• Das Gerät nach jedem Gebrauch ausschalten.
• Gehen Sie beim Öffnen der Tür vorsichtig vor, wenn das Gerät in Betrieb
ist. Es kann heiße Luft austreten.
• Bedienen Sie das Gerät nicht mit
feuchten oder nassen Händen oder
wenn es mit Wasser in Kontakt gekommen ist.
• Üben Sie keinen Druck auf die geöffnete Gerätetür aus.
• Benutzen Sie das Gerät nicht als Arbeits- oder Abstellfläche.
• Halten Sie die Tür immer geschlossen,
wenn das Gerät in Betrieb ist.
• Öffnen Sie die Gerätetür vorsichtig.
Bei der Verwendung von Zutaten, die
Alkohol enthalten, kann ein AlkoholLuftgemisch entstehen.
• Achten Sie beim Öffnen der Tür darauf, dass keine Funken oder offenen
Flammen in das Geräts gelangen.
• Platzieren Sie keine entflammbaren
Produkte oder Gegenstände, die mit
entflammbaren Produkten benetzt
sind, im Gerät, auf dem Gerät oder in
der Nähe des Geräts.
WARNUNG!
Das Gerät könnte beschädigt
werden.
• Um Beschädigungen oder Verfärbungen der Emailbeschichtung zu vermeiden:
– Stellen Sie feuerfestes Geschirr oder
andere Gegenstände nicht direkt auf
den Boden des Gerätes.
– Legen Sie keine Alufolie direkt auf
den Boden des Geräts.
– Stellen Sie kein Wasser in das heiße
Gerät.
– Lassen Sie nach dem Abschalten des
Geräts kein feuchtes Geschirr oder
feuchte Speisen im Backofeninnenraum stehen.
DEUTSCH
– Gehen Sie beim Herausnehmen
oder Einsetzen der Innenausstattung
sorgfältig vor.
• Verfärbungen der Emailbeschichtung
haben keine Auswirkung auf die Leistung des Geräts. Sie stellen keinen
Mangel im Sinne des Gewährleistungsrechtes dar.
• Verwenden Sie für feuchte Kuchen eine tiefe Brat- und Fettpfanne. Fruchtsäfte verursachen bleibende Flecken.
2.3 Reinigung und Pflege
WARNUNG!
Risiko von Verletzungen, Brand
oder Beschädigungen am Gerät.
• Schalten Sie vor Reinigungsarbeiten
immer das Gerät aus und ziehen Sie
den Netzstecker aus der Steckdose.
• Vergewissern Sie sich, dass das Gerät
abgekühlt ist. Zusätzlich besteht die
Gefahr, dass die Glasscheiben brechen.
• Ersetzen Sie die Glasscheiben der Tür
umgehend, wenn sie beschädigt sind.
Wenden Sie sich hierzu an den Kundendienst.
• Gehen Sie beim Aushängen der Tür
sorgsam vor. Die Tür ist schwer!
• Reinigen Sie das Gerät regelmäßig,
um eine Abnutzung des Oberflächenmaterials zu verhindern.
• Fett- oder Speisereste im Gerät können einen Brand verursachen.
• Reinigen Sie das Geräts mit einem
weichen, feuchten Tuch. Verwenden
Sie nur neutrale Reinigungsmittel. Benutzen Sie keine Scheuermittel, scheuernde Reinigungsschwämmchen, Lösungsmittel oder Metallgegenstände.
• Falls Sie ein Backofenspray verwenden, befolgen Sie bitte unbedingt die
Anweisungen auf der Verpackung.
• Reinigen Sie die katalytische Emailbeschichtung (falls vorhanden) nicht mit
Reinigungsmitteln.
Pyrolytische Reinigung
WARNUNG!
Verbrennungsgefahr!
37
• Entfernen Sie vor der pyrolytischen
Selbstreinigung oder der ersten Inbetriebnahme aus dem Ofeninnenraum:
– alle Lebensmittelrückstände, Öloder Fettablagerungen.
– alle zum Gerät dazugehörigen herausnehmbaren Teile (Einschubgitter, Einhängegitter) sowie Töpfe,
Pfannen, Bleche und Utensilien mit
Antihaftbeschichtung etc.
• Lesen Sie die Anleitung zur pyrolytischen Reinigung sorgfältig durch.
• Halten Sie Kinder während der pyrolytischen Reinigung vom Gerät fern. Das
Gerät wird sehr heiß.
• Die pyrolytische Reinigung erfolgt bei
sehr hoher Temperatur und kann
Dämpfe von Lebensmittelrückständen
und Gerätematerialen freisetzen. Beachten Sie unbedingt Folgendes:
– Sorgen Sie während und nach der
pyrolytischen Reinigung für eine gute Belüftung.
– Sorgen Sie während des ersten Gebrauchs bei Verwendung der
Höchsttemperatur für eine gute Belüftung.
– Halten Sie während und nach der
pyrolytischen Reinigung Tiere (besonders Vögel) vom Gerät fern und
stellen Sie die Höchsttemperatur
erst ein, wenn der Bereich ausreichend gelüftet ist.
• Im Gegensatz zu Menschen können einige Vögel und Reptilien sehr empfindlich auf die während des Reinigungsvorgangs freigesetzten Dämpfe
der Pyrolyse-Backöfen reagieren.
• Kleine Tiere reagieren auch während
des laufenden Reinigungsprogramms
empfindlich auf die lokalen Temperaturschwankungen in der Nähe von Pyrolyse-Backöfen.
• Antihaftbeschichtungen auf Töpfen,
Pfannen, Blechen und Kochutensilien
usw. können durch die hohen Temperaturen während der Pyrolyse beschädigt werden und geringfügige Mengen an schädlichen Dämpfen freisetzen.
• Diese von den Pyrolyse-Backöfen/
Speiseresten freigesetzten Dämpfe
sind ungefährlich für Menschen ein-
38 www.aeg.com
schließlich Kinder oder Personen mit
Beschwerden.
2.4 Innenbeleuchtung
• Die Leuchtmittel in diesem Gerät sind
nur für Haushaltsgeräte geeignet. Benutzen Sie sie nicht für die Raumbeleuchtung.
WARNUNG!
Stromschlaggefahr.
• Trennen Sie das Gerät von der Stromversorgung, bevor Sie die Lampe austauschen.
• Verwenden Sie dazu eine Lampe mit
der gleichen Leistung.
2.5 Entsorgung
WARNUNG!
Verletzungs- und Erstickungsgefahr.
• Trennen Sie das Gerät von der Stromversorgung.
• Schneiden Sie das Netzkabel ab und
entsorgen Sie es.
• Entfernen Sie das Türschloss, um zu
verhindern, dass sich Kinder oder
Haustiere in dem Gerät einschließen.
3. GERÄTEBESCHREIBUNG
6 Einhängegitter, herausnehmbar
1
7 Typenschild
8 Einschubebenen
2
3
4
5
4
8
3
5
2
1
7
6
1 Elektronischer Programmspeicher
2 Buchse für den KT Sensor
3 Grill
3.1 Backofenzubehör
• Kombirost
Für Geschirr, Kuchenformen, Braten.
• Baking tray
Für Kuchen und Plätzchen.
• Brat- und Fettpfanne
Zum Backen und Braten oder zum
Auffangen von austretendem Fett.
• Teleskopauszüge
Für Roste und Backbleche.
• KT Sensor
Zum Messen des Garzustands.
4 Backofenlampe
5 Ventilator
4. VOR DER ERSTEN INBETRIEBNAHME
WARNUNG!
Siehe Sicherheitshinweise.
4.1 Erste Reinigung
• Entfernen Sie alle Zubehörteile und
die herausnehmbaren Einhängegitter
(falls vorhanden).
DEUTSCH
1.
• Reinigen Sie das Gerät vor der ersten
Inbetriebnahme.
Stellen Sie die Funktion
und die
Höchsttemperatur ein.
2. Lassen Sie das Gerät 45 Minuten
lang eingeschaltet.
Siehe Kapitel „Reinigung und
Pflege“.
3.
Stellen Sie die Funktion
und die
Höchsttemperatur ein.
4. Lassen Sie das Gerät 15 Minuten
lang eingeschaltet.
Das Zubehör kann heißer werden als
beim normalen Gebrauch. Das Gerät
kann Geruch und Rauch verströmen. Das
ist normal. Sorgen Sie für eine ausreichende Belüftung.
4.2 Erstanschluss
Nach dem Netzanschluss oder nach einem Stromausfall müssen die Sprache,
der Kontrast und die Helligkeit des Displays sowie die Uhrzeit eingestellt werden.
1.
Berühren Sie
oder
, um die
Option einzustellen.
2. Berühren Sie zur Bestätigung OK.
4.3 Aufheizen
Heizen Sie das leere Gerät vor, um Fettreste zu verbrennen.
5. BEDIENFELD
Elektronischer Programmspeicher
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
Bedienen Sie das Gerät über die Sensorfelder.
Nummer
Sensorfeld
1
—
2
Funktion
39
Kommentar
Display
Anzeige der aktuellen Geräteeinstellungen.
Ein/Aus
Ein- und Ausschalten des Geräts.
40 www.aeg.com
Nummer
Sensorfeld
Funktion
Kommentar
3
Ofenfunktionen Auswählen einer Ofenfunktion oder eioder Koch-As- ner Koch-Assistent -Funktion. Zum
sistent
Auswählen der gewünschten Funktion
das Feld ein- oder zweimal berühren,
wenn das Gerät eingeschaltet ist. Zum
Ein- oder Ausschalten der Backofenbeleuchtung das Feld 3 Sekunden
lang berühren.
4
Bevorzugtes
Programm
Zum Speichern und Aufrufen der bevorzugten Programme.
Temperaturauswahl
Zum Einstellen der Temperatur oder
zur Anzeige der aktuellen Gerätetemperatur. Zum Ein- oder Ausschalten
der Funktion Schnellaufheizung das
Feld 3 Sekunden lang berühren.
6
„Nach unten“Taste
Menünavigation nach unten.
7
„Nach oben“Taste
Menünavigation nach oben.
8
OK
Bestätigung der Auswahl oder Einstellung.
Home-Taste
Menünavigation eine Ebene zurück.
Zum Anzeigen des Hauptmenüs das
Feld 3 Sekunden lang berühren.
5
9
10
Zeit und zusätz- Zum Einstellen verschiedener Funktioliche Funktionen. Wenn eine Ofenfunktion in Benen
trieb ist, berühren Sie das Sensorfeld,
um die Uhr, die Kindersicherung, den
Speicher Bevorzugtes Programm ,
Heat + Hold oder Set + Go einzustellen oder die Einstellungen des Kerntemperatursensors zu ändern (nur bei
ausgewählten Modellen).
11
Kurzzeit-Wecker
Display
A
B
C
E
D
Einstellen von Kurzzeit-Wecker .
A)
B)
C)
D)
E)
Ofenfunktion
Tageszeit
Aufheiz-Anzeige
Temperatur
Funktionen Dauer und Ende
DEUTSCH
41
Weitere Anzeigen auf dem Display
Symbol
Funktion
Kurzzeit-Wecker
Die Funktion ist eingeschaltet.
Tageszeit
Das Display zeigt die Tageszeit an.
Dauer
Das Display zeigt die erforderliche Garzeit an.
Ende
Das Display zeigt an, wann der Garvorgang abgeschlossen sein wird.
Zeitanzeige
Das Display zeigt an, wie lange eine Ofenfunktion in Betrieb ist. Drücken Sie
und
gleichzeitig, um diese Anzeige auf Null zu stellen.
Aufheiz-Anzeige
Das Display zeigt die Temperatur im Gerät an.
Kontrolllampe
Schnellaufheizung
Die Funktion ist eingeschaltet. Diese Funktion
verkürzt die Aufheizzeit.
Gewichtsautomatik
Das Display zeigt an, dass die Gewichtsautomatik in Betrieb ist oder dass Sie das Gewicht
ändern können.
Heat + Hold
Die Funktion ist eingeschaltet.
6. TÄGLICHER GEBRAUCH
WARNUNG!
Siehe Sicherheitshinweise.
6.1 Navigation in den Menüs
Bedienung der Menüs:
1. Schalten Sie das Gerät ein.
2.
Drücken Sie
oder
, um die
Menüoption einzustellen.
3. Drücken Sie OK, um das Untermenü
aufzurufen oder die Einstellung zu
bestätigen.
können Sie von jedem Punkt
Mit
aus zurück in das Hauptmenü springen.
6.2 Überblick über die Menüs
Hauptmenü
SymMenüpunkt
bol
Anwendung
Koch-Assistent
Liste mit automatischen Garprogrammen.
Ofenfunktionen
Liste der Ofenfunktionen.
Bevorzugtes Programm
Liste mit Ihren bevorzugten Garprogrammen.
Pyrolyse
Pyrolytische Reinigung.
42 www.aeg.com
SymMenüpunkt
bol
Einstellungen
Anwendung
Ermöglicht die Änderung weiterer
Einstellungen.
Untermenüs von: Einstellungen
SymUntermenü
bol
Beschreibung
Tageszeit einstellen
Einstellen der aktuellen Uhrzeit.
Zeitanzeige
Steht diese Funktion auf AN, wird
die aktuelle Uhrzeit angezeigt, sobald das Gerät ausgeschaltet wird.
SET + GO
Steht diese Funktion auf AN, können Sie diese Funktionen wählen,
wenn Sie die Ofenfunktion einschalten.
Heat + Hold
Steht diese Funktion auf AN, können Sie diese Funktion wählen,
wenn Sie die Ofenfunktion einschalten.
Zeitverlängerung
Schaltet die Funktion Zeitverlängerung ein und aus.
Kontrast
Einstellen des Kontrastes der Anzeige.
Helligkeit
Einstellen der Helligkeit der Anzeige.
Sprache einstellen
Einstellen der Sprache für die Anzeige.
Lautstärke
Einstellen der Lautstärke für Tastentöne und Signale.
Tastentöne
Ein- und Ausschalten der Töne der
Sensorfelder. Der Ton des Sensorfelds „Ein/Aus“ lässt sich nicht
ausschalten.
Alarmsignale
Ein- und Ausschalten der Alarmsignale.
Reinigungsassistent
Führt Sie durch den Reinigungsprozess.
Erinnerungsfunktionen
Erinnert Sie daran, wenn das Gerät
gereinigt werden muss.
Service
Zeigt die Softwareversion und die
Konfiguration an.
Werkseinstellungen
Zurücksetzen aller Einstellungen
auf die Werkseinstellungen.
DEUTSCH
43
6.3 Ofenfunktionen
Untermenü von: Ofenfunktionen
Ofenfunktion
Anwendung
Heißluft mit Ringheizkörper
Zum Backen auf bis zu drei Ebenen gleichzeitig. Die Backofentemperatur 20-40 °C
niedriger einstellen als bei Ober-/Unterhitze .
Pizzastufe
Für Pizza, Quiche oder Pasteten.
Bio-Garen
Zum Zubereiten von besonders zarten und
saftigen Braten.
Ober-/Unterhitze
Zum Backen und Braten auf einer Ebene.
Tiefkühlgerichte
Lässt Fertiggerichte wie Pommes Frites,
Kroketten und Frühlingsrollen schön
knusprig werden.
Heißluftgrillen
Zum Braten größerer Fleischstücke oder
Geflügel auf einer Ebene. Die Funktion
eignet sich auch zum Gratinieren und
Überbacken.
Grillstufe 2
Zum Grillen flacher Lebensmittel in größeren Mengen und zum Toasten.
Grillstufe 1
Zum Grillen flacher Lebensmittel in der
Mitte des Rostes und zum Toasten.
Warmhalten
Zum Warmhalten von Speisen.
Auftauen
Zum Auftauen von Tiefkühlprodukten.
Unterhitze
Zum Backen von Kuchen mit krossen Böden und zum Einkochen von Lebensmitteln.
Gärstufe
Zum kontrollierten Gehen lassen eines Hefeteigs vor dem Backen.
Brot Backen
Zum Backen von Brot.
Überbacken
Für Aufläufe wie Lasagne oder Kartoffelgratin. Auch zum Gratinieren und Überbacken.
Einkochen
Zum Einkochen von Gemüse, wie z.B.
Mixed Pickles in Gläsern mit Flüssigkeit.
44 www.aeg.com
Ofenfunktion
Anwendung
Dörren
Zum Dörren von Obst und Gemüse in
Scheiben wie Äpfeln, Pflaumen, Pfirsichen
sowie Tomaten, Zucchini und Pilzen.
Teller wärmen
Zum Vorwärmen der Teller vor dem Servieren.
ÖKO Braten
Mit den ÖKO-Funktionen optimieren Sie
den Energieverbrauch beim Garen. Sie
müssen jedoch zuerst die Gardauer festlegen. Weitere Informationen zu den empfohlenen Einstellungen finden Sie in den
Kochtabellen zu den entsprechenden
Ofenfunktionen.
6.4 Einschalten einer
Ofenfunktion
nen die Restwärme zum Warmhalten der
Speisen benutzen.
1. Schalten Sie das Gerät ein.
2. Wählen Sie das Menü Ofenfunktionen . Mit OK bestätigen.
3. Wählen Sie die Ofenfunktion. Mit OK
bestätigen.
4. Stellen Sie die Temperatur ein. Mit
OK bestätigen.
6.8 Energiesparen
Drücken Sie einmal oder zweimal
, um direkt zum Menü Ofenfunktionen zu gelangen (sofern
das Gerät eingeschaltet ist).
6.5 Aufheiz-Anzeige
Der Balken leuchtet im Display auf, sobald Sie eine Ofenfunktion einschalten.
Der Balken zeigt an, dass die Temperatur ansteigt.
6.6 Kontrolllampe
Schnellaufheizung
Diese Funktion verkürzt die Aufheizzeit.
Zum Einschalten der Funktion halten Sie
3 Sekunden lang gedrückt. Sie können dann beobachten, wie sich die Aufheiz-Anzeige verändert.
6.7 Restwärme
Das Display zeigt die Restwärme an, sobald Sie das Gerät ausschalten. Sie kön-
Das Gerät verfügt über Funktionen, mit deren Hilfe Sie beim
täglichen Kochen Energie sparen können:
• Restwärme:
– Die Heizelemente werden bei laufender Ofenfunktion/laufendem Programm 10 % vor dem Garzeitende
ausgeschaltet (die Lampe und der
Ventilator bleiben eingeschaltet).
Diese Funktion kann nur für Programme mit einer Gardauer ab 30
Minuten oder mit den Uhrfunktionen ( Dauer , Ende ) verwendet werden.
– Nach dem Ausschalten des Geräts
kann die Restwärme für das Warmhalten von Speisen verwendet werden. Im Display wird die verbleibende Temperatur angezeigt.
• Kochen bei ausgeschalteter Backofenbeleuchtung - Berühren Sie 3 Sekunden lang , um die Backofenbeleuchtung während des Garvorgangs
auszuschalten.
• Öko-Funktionen - schlagen Sie unter
„ Ofenfunktionen “ nach.
DEUTSCH
45
7. UHRFUNKTIONEN
7.1 Uhrfunktionen
Symbol
Funktion
Beschreibung
Zum Einstellen eines Countdowns (max. 2 Std. 30
Min.). Diese Funktion hat keine Auswirkung auf
den Gerätebetrieb. Sie können die Funktion auch
Kurzzeit-Wecker einschalten, wenn das Gerät ausgeschaltet ist.
Schalten Sie die Funktion mit ein. Drücken Sie
oder
, um die Minuten einzustellen, und
OK zum Starten.
Dauer
Zum Einstellen der Betriebszeitdauer des Geräts
(max. 23 Std. 59 Min.).
Ende
Zum Einstellen der Abschaltzeit einer Ofenfunktion
(max. 23 Std. 59 Min.).
5 Sekunden nachdem Sie die Zeit für eine Uhrfunktion eingestellt haben wird
diese Zeit heruntergezählt.
Bei der Auswahl der Uhrfunktionen Dauer
und Ende
schaltet das Gerät die Heizelemente nach Ablauf von 90 % der
eingestellten Zeit aus. Mit der
vorhandenen Restwärme wird
der Garvorgang fortgesetzt, bis
die eingestellte Zeit abgelaufen
ist (3 bis 20 Minuten).
Einstellen der Uhrfunktionen
Stellen Sie eine Ofenfunktion ein.
1.
2.
Drücken Sie
wiederholt, bis im
Display die gewünschte Uhrfunktion
und das entsprechende Symbol anzeigt werden.
• Für die Funktionen Dauer
und Ende
müssen Sie zuerst die Ofenfunktion und die
Temperatur einstellen. Erst danach können Sie die Uhrfunktion einstellen. Das Gerät wird
automatisch ausgeschaltet.
• Sie können die Funktionen
und Ende
Dauer
gleichzeitig verwenden, wenn
das Gerät zu einem bestimmten späteren Zeitpunkt automatisch ein- und ausgeschaltet
werden soll.
• Bei Verwendung des KT Sensors (falls verfügbar) können
und
die Funktionen Dauer
Ende
nicht eingestellt
werden.
3.
Drücken Sie
oder
, um die
gewünschte Zeit einzustellen. Mit
OK bestätigen.
Nach Ablauf der Zeit ertönt ein akustisches Signal. Das Gerät wird ausgeschaltet. Das Display zeigt eine
Meldung an.
4. Berühren Sie ein Sensorfeld, um den
Signalton abzuschalten.
7.2 Heat + Hold
Die Funktion Heat + Hold hält zubereitete Speisen 30 Minuten bei 80 °C warm.
Sie wird nach Ablauf des Back- oder
Bratvorgangs eingeschaltet.
• Sie können die Funktion im
Menü Einstellungen einschalten und ausschalten.
• Voraussetzungen für die Funktion:
– Die eingestellte Temperatur
beträgt mehr als 80 °C.
– Die Funktion Dauer ist eingestellt.
46 www.aeg.com
Einschalten der Funktion
1. Schalten Sie das Gerät ein.
2. Wählen Sie die Ofenfunktion.
3. Stellen Sie eine höhere Temperatur
als 80 °C ein.
4.
Drücken Sie
wiederholt, bis im
Display Heat + Hold angezeigt wird.
Mit OK bestätigen.
Nach Ablauf der Funktion ertönt ein
akustisches Signal.
Die Funktion Heat + Hold wird für 30 Minuten eingeschaltet.
Die Funktion Heat + Hold bleibt eingeschaltet, wenn Sie zu anderen Ofenfunktionen wechseln.
• Anwendbar auf allen Ofenfunktionen
mit Dauer oder Gewichtsautomatik.
• Nicht anwendbar auf Ofenfunktionen
mit KT Sensor .
Einschalten der Funktion:
1. Nach Ablauf der Garzeit ertönt ein
Signal. Berühren Sie ein Sensorfeld.
2. Das Display zeigt die Meldung Zeitverlängerung fünf Minuten an.
3.
Drücken Sie
zur Bestätigung
(oder
zum Abbrechen).
4. Stellen Sie die Dauer der Zeitverlängerung ein. Mit OK bestätigen.
7.3 Zeitverlängerung
Die Funktion Zeitverlängerung lässt die
Ofenfunktion nach Ablauf der Dauer eingeschaltet.
8. AUTOMATIKPROGRAMME
8.1 Koch-Assistent mit
Rezeptautomatik
8.2 Koch-Assistent mit
Gewichtsautomatik
Das Gerät stellt eine Reihe von Rezepten
zur Verfügung, die Sie verwenden können. Die Rezepte sind fest einprogrammiert und können nicht geändert werden.
Bei dieser Funktion wird die Gardauer
automatisch berechnet. Dazu muss das
Gewicht des Garguts eingegeben werden.
Einschalten der Funktion:
1. Schalten Sie das Gerät ein.
2. Wählen Sie das Menü Koch-Assistent . Mit OK bestätigen.
3. Wählen Sie die Kategorie und die
Speise. Mit OK bestätigen.
4. Wählen Sie Rezeptautomatik . Mit
OK bestätigen.
Wenn Sie die Funktion Manuell
verwenden, benutzt das Gerät
automatische Einstellungen. Diese können Sie ändern. Gehen Sie
dazu wie für andere Funktionen
beschrieben vor.
Einschalten der Funktion:
1. Schalten Sie das Gerät ein.
2. Wählen Sie Koch-Assistent . Mit OK
bestätigen.
3. Wählen Sie die Kategorie und die
Speise. Mit OK bestätigen.
4. Wählen Sie Gewichtsautomatik . Mit
OK bestätigen.
5.
Berühren Sie
oder
, um das
Gewicht des Garguts einzustellen.
Mit OK bestätigen.
Das Automatikprogramm startet. Sie
können das Gewicht jederzeit ändern.
oder
. Nach
Drücken Sie dazu
Ablauf der Zeit ertönt ein akustisches
Signal. Drücken Sie ein Sensorfeld, um
es abzuschalten.
DEUTSCH
47
Bei einigen Programmen muss
das Gargut nach 30 Minuten gewendet werden. Im Display wird
eine Erinnerungsmeldung angezeigt.
9. VERWENDUNG DES ZUBEHÖRS
WARNUNG!
Siehe Sicherheitshinweise.
9.1 KT Sensor
4.
5.
Der KT Sensor misst die Temperatur im
Inneren des Fleisches. Das Gerät wird
ausgeschaltet, sobald das Fleisch die
eingestellte Temperatur erreicht hat.
Zwei Temperaturen sind einzustellen:
• Die Backofentemperatur
• Die Kerntemperatur
Verwenden Sie nur den mitgelieferten KT Sensor oder ein Originalersatzteil.
1.
Führen Sie die Spitze des KT Sensors mittig in das vorbereitete
Fleischstück ein.
2. Schalten Sie das Gerät ein.
3. Stecken Sie den Stecker des KT Sensors in die Buchse an der Vorderseite des Geräts.
6.
7.
8.
9.
Drücken Sie innerhalb von weniger
als 5 Sekunden
oder
, um die
Kerntemperatur einzustellen.
Stellen Sie die Backofenfunktion ein
und, falls notwendig, die Backofentemperatur.
Das Gerät berechnet das voraussichtliche Ende. Der ermittelte Wert
variiert je nach Speisemenge, eingestellter Backofentemperatur (mindestens 120 °C) und ausgewählter
Funktion. Das voraussichtliche Ende
wird nach ca. 30 Minuten berechnet.
Stellen Sie sicher, dass der KT Sensor während des gesamten Garvorgangs im Fleisch und in der Buchse
verbleibt.
Gegebenenfalls können Sie während
des Garvorgangs eine neue Kerntemperatur einstellen. Hierzu berüh.
ren Sie
Sobald das Fleisch die eingestellte
Kerntemperatur erreicht hat, ertönt
ein akustisches Signal. Das Gerät
wird automatisch ausgeschaltet.
Berühren Sie ein Sensorfeld, um den
Signalton abzuschalten.
Ziehen Sie den Stecker des Kerntemperatursensors aus der Buchse.
Nehmen Sie das Fleischstück aus
dem Gerät.
WARNUNG!
Der KT Sensor ist heiß. Es besteht Verbrennungsgefahr! Seien
Sie vorsichtig, wenn Sie die Spitze des KT Sensors herausnehmen
und den Stecker ziehen.
Im Display wird das Symbol für den
KT Sensor angezeigt.
48 www.aeg.com
9.2 Auszüge
1.
Ziehen Sie den rechten und den linken Auszug heraus.
2.
Setzen Sie den Kombirost auf die
Auszüge, und schieben Sie diese
vorsichtig in das Gerät.
Achten Sie darauf, die Auszüge
ganz in das Gerät zu schieben, bevor Sie die Backofentür schließen.
°C
°C
Bewahren Sie die Montageanleitung der Auszüge für die zukünftige Verwendung auf.
VORSICHT!
Reinigen Sie die Auszüge nicht
im Geschirrspüler. Ölen oder fetten Sie die Auszüge nicht.
Die Auszüge erleichtern das Einsetzen
und Herausnehmen der Roste.
10. ZUSATZFUNKTIONEN
10.1 Menü Bevorzugtes
Programm
Sie können Ihre bevorzugten Einstellungen wie Dauer, Temperatur oder Ofenfunktion speichern. Diese können Sie
über das Menü Bevorzugtes Programm
abrufen. Sie können 20 Programme speichern.
Speichern eines Programms
1. Schalten Sie das Gerät ein.
2.
3.
Wählen Sie die Ofenfunktion oder
die Funktion Koch-Assistent .
Berühren Sie
wiederholt, bis das
Display SPEICHERN anzeigt. Mit OK
bestätigen.
4. Im Display wird der erste freie Speicherplatz angezeigt.
Mit OK bestätigen.
5. Geben Sie den Namen für das Programm ein. Der erste Buchstabe
blinkt.
DEUTSCH
Berühren Sie
oder
, um den
Buchstaben zu ändern. Weiter mit
OK.
6.
Berühren Sie
oder
, um den
Cursor nach rechts oder links zu bewegen. Weiter mit OK.
Der nächste Buchstabe blinkt. Wiederholen Sie die Schritte 5 und 6
nach Bedarf.
7. Zum Speichern halten Sie OK gedrückt.
Nützliche Informationen:
Ausschalten der Tastensperre :
1.
Drücken Sie
. Im Display erscheint eine Meldung.
2.
Mit
Die Kindersicherung verhindert ein versehentliches Bedienen des Geräts.
Ein- und Ausschalten der
Kindersicherung:
1. Schalten Sie das Gerät ein.
• Sie können einen Speicherplatz auch
überschreiben. Wenn im Display der
erste freie Speicherplatz angezeigt
wird, drücken Sie
oder
, und
drücken Sie dann OK, um ein bestehendes Programm zu überschreiben.
• Den Namen des Programms können
Sie im Menü Programm umbenennen
ändern.
10.2 Tastensperre
Die Tastensperre verhindert ein versehentliches Verstellen der Ofenfunktion.
Die Tastensperre lässt sich nur bei eingeschaltetem Gerät einschalten.
Einschalten der Tastensperre :
1. Schalten Sie das Gerät ein.
2. Wählen Sie eine Ofenfunktion oder
Einstellung.
3.
Drücken Sie
wiederholt, bis im
Display Tastensperre angezeigt wird.
4. Mit OK bestätigen.
Wenn das Gerät mit der pyrolytischen Reinigungsfunktion ausgestattet ist und diese Funktion in
Betrieb ist, ist die Tür verriegelt
und im Display erscheint ein
Schlüsselsymbol.
und OK bestätigen.
10.3 Kindersicherung
2.
Einschalten des Programms
1. Schalten Sie das Gerät ein.
2. Wählen Sie das Menü Bevorzugtes
Programm . Mit OK bestätigen.
3. Wählen Sie den Namen Ihres bevorzugten Programms aus. Mit OK bestätigen.
, um direkt zu BevorzugDrücken Sie
tes Programm zu gelangen.
49
Berühren Sie gleichzeitig
und
, bis im Display eine Meldung angezeigt wird.
Wenn das Gerät über die Funktion pyrolytische Reinigung verfügt und die Funktion eingeschaltet ist, ist die Tür verriegelt.
Im Display wird eine Meldung
angezeigt, wenn Sie ein Sensorfeld berühren.
und
, bis
Berühren Sie gleichzeitig
im Display eine Meldung angezeigt wird.
10.4 SET + GO
Mit der Funktion SET + GO können Sie
eine Ofenfunktion (oder ein Programm)
einstellen und diese später durch Berühren eines einzigen Sensorfelds einschalten.
Einschalten der Funktion:
1. Schalten Sie das Gerät ein.
2. Wählen Sie die Ofenfunktion.
3.
Drücken Sie
wiederholt, bis im
Display Dauer angezeigt wird.
4. Stellen Sie die Zeit ein.
5.
Drücken Sie
wiederholt, bis im
Display SET + GO angezeigt wird.
6. Mit OK bestätigen.
Zum Starten von SET + GO berühren Sie
ein beliebiges Sensorfeld (außer
).
Die eingestellte Ofenfunktion wird gestartet.
Nach Ablauf der Ofenfunktion ertönt ein
akustisches Signal.
Nützliche Informationen:
50 www.aeg.com
• Während die Ofenfunktion in Betrieb
ist, ist die Tastensperre eingeschaltet.
• Sie können die Funktion SET + GO im
Menü Einstellungen ein- und ausschalten.
Die Abschaltautomatik ist bei allen Funktionen anwendbar, außer Backofenbeleuchtung , Dauer und Ende .
10.6 Kühlventilator
10.5 Automatische
Abschaltung
Das Gerät wird aus Sicherheitsgründen
nach einiger Zeit automatisch ausgeschaltet, wenn:
• Eine Backofenfunktion eingestellt ist.
• Sie die Backofentemperatur nicht ändern.
Backofentemperatur
Abschaltzeit
30 °C - 115 °C
12,5 Stunden
120 °C - 195 °C
8,5 Stunden
200 °C - 245 °C
5,5 Stunden
250 °C - maximale Temperatur
3,0 Stunden
Wenn das Gerät in Betrieb ist, wird automatisch das Kühlgebläse eingeschaltet,
um die Geräteflächen zu kühlen. Nach
dem Abschalten des Geräts läuft das
Kühlgebläse weiter, bis das Gerät abgekühlt ist.
10.7 Sicherheits-Thermostat
Ein unsachgemäßer Gebrauch des Geräts oder defekte Bauteile können zu einer gefährlichen Überhitzung führen. Um
dies zu verhindern, ist der Backofen mit
einem Sicherheitsthermostat ausgestattet, der die Stromzufuhr unterbrechen
kann. Die Wiedereinschaltung erfolgt
automatisch bei einen Temperaturabfall.
11. PRAKTISCHE TIPPS UND HINWEISE
11.1 Innenseite der Tür
Bei einigen Modellen finden Sie an
der Innenseite der Tür:
• Die Nummerierung der Einschubebenen.
• Informationen über die Backofenfunktionen, Empfehlungen für Einschubebenen und Temperaturen für die Zubereitung üblicher Gerichte.
Die Temperaturen und Backzeiten in den Tabellen sind nur
Richtwerte. Sie sind abhängig
von den Rezepten, der Qualität
und der Menge der verwendeten
Zutaten.
• Das Gerät hat fünf Einschubebenen.
Die Einschubebenen werden vom Boden des Backofens aus gezählt.
• Das Gerät ist mit einem exklusiven
Umluft- und Dampfsystem zur Regelung der Luftzirkulation und des
Dampfkreislaufs ausgerüstet. Das Ga-
ren mit Dampf macht Ihre Speisen innen weich und außen knusprig. Gardauer und Energieverbrauch werden
dabei auf ein Minimum reduziert.
• Es kann sich Feuchtigkeit im Gerät
oder an den Glastüren niederschlagen. Das ist normal. Stehen Sie beim
Öffnen der Tür während des Betriebs
stets in sicherer Entfernung zum Gerät. Um die Kondensation zu reduzieren, heizen Sie vor dem Garen den
Backofen immer 10 Minuten vor.
• Wischen Sie das Gerät nach jedem
Gebrauch mit einem Tuch trocken.
• Stellen Sie keine Gegenstände direkt
auf den Backofenboden und bedecken Sie das Kochgeschirr nicht mit
Alu-Folie. Dies könnte das Garergebnis beeinträchtigen und die Emailbeschichtung beschädigen.
11.2 Backen von Kuchen
• Die Backofentür nicht öffnen, bevor
3/4 der Backzeit abgelaufen ist
DEUTSCH
• Wenn Sie zwei Backbleche gleichzeitig
nutzen, lassen Sie eine Ebene dazwischen frei.
51
in die Brat- und Fettpfanne. Um Kondensierung des Rauchs zu vermeiden,
Wasser zugeben, wenn die Brat- und
Fettpfanne ausgetrocknet ist.
11.3 Garen von Fleisch und
Fisch
11.4 Garzeiten
Die Garzeiten hängen von der Art des
Garguts, seiner Konsistenz und der Menge ab.
Achten Sie beim Garen anfangs immer
auf das Gargut. Finden Sie selbst die
besten Einstellungen (Garstufe, Garzeit,
usw.) für Kochgeschirr, Rezepte und
Mengen bei der Verwendung dieses Geräts heraus.
• Setzen Sie beim Garen von Speisen
mit hohem Fettgehalt eine Brat- und
Fettpfanne ein, damit keine dauerhaften Flecken im Backofen verbleiben.
• Das Fleisch vor dem Anschneiden
mindestens 15 Minuten ruhen lassen,
damit der Fleischsaft nicht ausläuft.
• Um Rauchentwicklung beim Braten zu
vermindern, geben Sie etwas Wasser
11.5 Back- und Brattabelle
KUCHEN
GERICHT
Ober-/Unterhitze
Heißluft mit
Ringheizkörper
TemEinschub- peraebene
tur
[°C]
Tem
Einschub- peebene
ratur
[°C]
Garzeit
[Min.]
Anmerkungen
Rührteig
2
170
3 (1 und 4)
160
45 - 60
In einer Kuchenform
Mürbeteig
2
170
3 (1 und 4)
160
20 - 30
In einer Kuchenform
ButtermilchKäsekuchen
1
170
2
165
60 - 80
In einer Kuchenform
(26 cm)
Apfelkuchen
2
170
1 (links
und
rechts)
160
80 - 100
2 Kuchenformen
(20 cm) auf
dem Kombirost1)
Strudel/
Stollen
3
175
2
150
60 - 80
Auf dem
Backblech
Marmeladenkuchen
2
170
2 (links
und
rechts)
165
30 - 40
In einer Kuchenform
(26 cm)
Biskuit
2
170
2
160
50 - 60
In einer Kuchenform
(26 cm)
52 www.aeg.com
GERICHT
Ober-/Unterhitze
Heißluft mit
Ringheizkörper
TemEinschub- peratur
ebene
[°C]
Tem
Einschub- peratur
ebene
[°C]
Garzeit
[Min.]
Anmerkungen
Stollen/üppiger Früchtekuchen
2
160
1 oder 2
140 –
150
90 - 120
In einer Kuchenform
(20 cm)1)
Rosinenkuchen
1
175
2
160
50 - 60
Brotform1)
Kleine Kuchen – eine
Ebene
3
170
3
150 160
20 - 30
Auf dem
Backblech
Kleine Kuchen – zwei
Ebenen
-
-
2 und 4
150 160
25 - 35
Auf dem
Backblech
Kleine Kuchen – drei
Ebenen
-
-
1, 3 und 5
150 160
30 - 45
Auf dem
Backblech
Plätzchen/
Feingebäck
– eine Ebene
3
140
3
140 150
30 - 35
Auf dem
Backblech
Plätzchen/
Feingebäck
– zwei Ebenen
-
-
2 und 4
140 150
35 - 40
Auf dem
Backblech
Plätzchen/
Feingebäck
– drei Ebenen
-
-
1, 3 und 5
140 150
35 - 45
Auf dem
Backblech
Baisers – eine Ebene
3
120
3
120
80 - 100
Auf dem
Backblech
Baisers –
zwei Ebenen
-
-
2 und 4
120
80 - 100
Auf dem
Backblech1)
Rosinenbrötchen
3
190
3
170 –
190
12 - 20
Auf dem
Backblech1)
Eclairs – eine Ebene
3
190
3
170
25 - 35
Auf dem
Backblech
Eclairs –
zwei Ebenen
-
-
2 und 4
170
35 - 45
Auf dem
Backblech
DEUTSCH
GERICHT
Ober-/Unterhitze
Heißluft mit
Ringheizkörper
TemEinschub- peratur
ebene
[°C]
Tem
Einschub- peratur
ebene
[°C]
53
Garzeit
[Min.]
Anmerkungen
Törtchen
2
180
2
170
45 - 70
In einer Kuchenform
(20 cm)
Obstkuchen
mit hohem
Fettgehalt
1
160
2
150
110 - 120
In einer Kuchenform
(24 cm)
Englischer
Sandwichkuchen à la
Victoria
1
170
2
160
50 - 60
In einer Kuchenform
(20 cm)
Garzeit
[Min.]
Anmerkungen
1) Backofen 10 Minuten vorheizen.
BROT UND PIZZA
GERICHT
Ober-/Unterhitze
Heißluft mit
Ringheizkörper
TemEinschub- peraebene
tur
[°C]
TemEinschub- peraebene
tur
[°C]
Weißbrot
1
190
1
190
60 - 70
1 - 2 Stück,
500 g pro
Stück1)
Roggenbrot
1
190
1
180
30 - 45
Brotform
Brötchen
2
190
2 (2 und 4)
180
25 - 40
6 - 8 Brötchen auf
Backblech1)
Blechpizza
1
200 210
1
200 210
10 - 20
Backblech
oder Bratund Fettpfanne1)
Scones
(Teegebäck)
3
200
3
190
10 - 20
Auf dem
Backblech1)
1) Backofen 10 Minuten vorheizen.
54 www.aeg.com
AUFLÄUFE
GERICHT
Ober-/Unterhitze
Heißluft mit
Ringheizkörper
TemEinschub- peraebene
tur
[°C]
TemEinschub- peraebene
tur
[°C]
Garzeit
[Min.]
Anmerkungen
Nudelauflauf
2
200
2
180
40 - 50
Auflaufform
Gemüseauflauf
2
200
2
175
45 - 60
Auflaufform
Quiche
1
180
1
180
50 - 60
Auflaufform1)
Lasagne
2
180 190
2
180 190
25 - 40
Auflaufform1)
Cannelloni
2
180 190
2
180 190
25 - 40
Auflaufform1)
Garzeit
[Min.]
Anmerkungen
1) Backofen 10 Minuten vorheizen.
FLEISCH
GERICHT
Ober-/Unterhitze
Heißluft mit
Ringheizkörper
TemEinschub- peraebene
tur
[°C]
TemEinschub- peraebene
tur
[°C]
Rindfleisch
2
200
2
190
50 - 70
Kombirost
Schweinefleisch
2
180
2
180
90 - 120
Kombirost
Kalbfleisch
2
190
2
175
90 - 120
Kombirost
Roastbeef,
englisch, rosa
2
210
2
200
50 - 60
Kombirost
Roastbeef,
englisch,
medium
2
210
2
200
60 - 70
Kombirost
Roastbeef,
englisch,
durch
2
210
2
200
70 - 75
Kombirost
Schweineschulter
2
180
2
170
120 - 150
mit Schwarte
Schweinshaxe
2
180
2
160
100 - 120
2 Stk.
DEUTSCH
GERICHT
Ober-/Unterhitze
Heißluft mit
Ringheizkörper
TemEinschub- peratur
ebene
[°C]
TemEinschub- peratur
ebene
[°C]
55
Garzeit
[Min.]
Anmerkungen
110 - 130
Keule
Lamm
2
190
2
175
Hähnchen
2
220
2
200
70 - 85
ganz
Pute
2
180
2
160
210 - 240
ganz
Ente
2
175
2
220
120 - 150
ganz
Gans
2
175
1
160
150 - 200
ganz
Kaninchen
2
190
2
175
60 - 80
zerlegt
Hase
2
190
2
175
150 - 200
zerlegt
Fasan
2
190
2
175
90 - 120
ganz
Garzeit
[Min.]
Anmerkungen
FISCH
Ober-/Unterhitze
GERICHT
Heißluft mit
Ringheizkörper
TemTemEinschub- pera- Einschub- peraebene
ebene
tur
tur
[°C]
[°C]
Forelle/Seebrasse
2
190
2
175
40 - 55
3-4 Fische
Thunfisch/
Lachs
2
190
2
175
35 - 60
4-6 Filets
11.6 Grillstufe 1
Den leeren Backofen 10 Minuten
vorheizen.
Menge
GERICHT
Grillstufe 1
Garzeit [Min.]
Stücke
[g]
Einschubebene
Temperatur
[°C]
1. Seite
2. Seite
Filetsteaks
4
800
4
max.
12-15
12-14
Beefsteaks
4
600
4
max.
10-12
6-8
Bratwürste
8
-
4
max.
12-15
10-12
Schweinskotelett
4
600
4
max.
12-16
12-14
Hähnchen (in
zwei Hälften)
2
1000
4
max.
30-35
25-30
Spieße
4
-
4
max.
10-15
10-12
56 www.aeg.com
Menge
GERICHT
Grillstufe 1
Garzeit [Min.]
Stücke
[g]
Einschubebene
Temperatur
[°C]
1. Seite
2. Seite
Hähnchenbrustfilet
4
400
4
max.
12-15
12-14
Hamburger
6
600
4
max.
20-30
-
Fischfilet
4
400
4
max.
12-14
10-12
Belegte Toastbrote
4-6
-
4
max.
5-7
-
Toast
4-6
-
4
max.
2-4
2-3
11.7 Heißluftgrillen
Rindfleisch
Menge
Einschubebene
Temperatur
[°C]
Dauer [min.]
Roastbeef oder
Filet, Englisch
je cm Dicke
1
190-200 1)
5-6
Roastbeef oder
Filet, medium
je cm Dicke
1
180-190 1)
6-8
Roastbeef oder
Filet, durch
je cm Dicke
1
170-180 1)
8-10
Menge
Einschubebene
Temperatur
[°C]
Dauer [min.]
Schulter, Nacken, Schinkenstück
1-1,5 kg
1
160-180
90-120
Kotelett, Spare
Ribs
1-1,5 kg
1
170-180
60-90
Hackbraten
750 g - 1 kg
1
160-170
50-60
Schweinshaxe
(vorgegart)
750 g - 1 kg
1
150-170
90-120
GERICHT
1) Backofen vorheizen.
Schweinefleisch
GERICHT
Kalb
GERICHT
Kalbsbraten
Kalbshaxe
Menge
Einschubebene
Temperatur
[°C]
Dauer [min.]
1 kg
1
160-180
90-120
1,5 - 2 kg
1
160-180
120-150
DEUTSCH
57
Lamm
GERICHT
Menge
Einschubebene
Temperatur
[°C]
Dauer [min.]
Lammkeule,
Lammbraten
1-1,5 kg
1
150-170
100-120
Lammrücken
1-1,5 kg
1
160-180
40-60
Menge
Einschubebene
Temperatur
[°C]
Dauer [min.]
Geflügelteile
je 200 - 250 g
1
200-220
30-50
Hähnchenhälften
je 400 - 500 g
1
190-210
35-50
Hähnchen,
Poularde
1-1,5 kg
1
190-210
50-70
Ente
1,5-2 kg
1
180-200
80-100
Gans
3,5-5 kg
1
160-180
120-180
Pute
2,5-3,5 kg
1
160-180
120-150
Pute
4-6 kg
1
140-160
150-240
Menge
Einschubebene
Temperatur
[°C]
Dauer [min.]
1-1,5 kg
1
210-220
40-60
Geflügel
GERICHT
Fisch, gedünstet
GERICHT
Fisch, ganz
11.8 Auftauen
GERICHT
[g]
Auftauzeit
[Min.]
Zusätzliche
Auftauzeit
[Min.]
Raum für Notizen
Hähnchen
1000
100-140
20-30
Legen Sie das Hähnchen auf eine umgedrehte Untertasse auf
einem größeren Teller. Nach der Hälfte
der Zeit wenden.
Fleisch
1000
100-140
20-30
Nach der Hälfte der
Zeit wenden.
Fleisch
500
90-120
20-30
Nach der Hälfte der
Zeit wenden.
Forelle
150
25-35
10-15
-
Erdbeeren
300
30-40
10-20
-
Butter
250
30-40
10-15
-
58 www.aeg.com
GERICHT
Auftauzeit
[Min.]
[g]
Zusätzliche
Auftauzeit
[Min.]
Raum für Notizen
Sahne
2 x 200
80-100
10-15
Sahne lässt sich auch
mit noch leicht gefrorenen Stellen gut aufschlagen.
Kuchen
1400
60
60
-
11.9 Einkochen
Beerenobst
EINKOCHEN
Temperatur [°C]
Einkochen bis
Perlbeginn [Min.]
Weiteres Einkochen bei 100 °C
[Min.]
Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren, reife Stachelbeeren
160 – 170
35 – 45
–
Temperatur [°C]
Einkochen bis
Perlbeginn [Min.]
Weiteres Einkochen bei 100 °C
[Min.]
160 – 170
35 – 45
10 – 15
Temperatur [°C]
Einkochen bis
Perlbeginn [Min.]
Weiteres Einkochen bei 100 °C
[Min.]
Karotten 1)
160 – 170
50 – 60
5 – 10
Gurken
160 – 170
50 – 60
–
Mixed Pickles
160 – 170
50 – 60
5 – 10
Kohlrabi, Erbsen,
Spargel
160 – 170
50 – 60
15 – 20
Steinobst
EINKOCHEN
Birnen, Quitten,
Zwetschgen
Gemüse
EINKOCHEN
1) Lassen Sie die eingekochten Nahrungsmittel im Ofen, nachdem Sie das Gerät
ausgeschaltet haben.
11.10 Dörren
Backbleche mit Backpapier abdecken.
DEUTSCH
59
GEMÜSE
Einschubebene
1 Ebene
2 Ebenen
Temperatur
[°C]
Dauer [Std]
Bohnen
3
1/4
60 - 70
6-8
Paprika
3
1/4
60 - 70
5-6
Suppengemüse
3
1/4
60 - 70
5-6
Pilze
3
1/4
50 - 60
6-8
Kräuter
3
1/4
40 - 50
2-3
GERICHT
OBST
Einschubebene
1 Ebene
2 Ebenen
Temperatur
[°C]
Dauer [Std]
Pflaumen
3
1/4
60 - 70
8 - 10
Aprikosen
3
1/4
60 - 70
8 - 10
Apfelscheiben
3
1/4
60 - 70
6-8
Birnen
3
1/4
60 - 70
6-9
GERICHT
11.11 KT Sensor-Tabelle
GERICHT
Kerntemperatur [°C]
Kalbsbraten
75 - 80
Kalbshaxe
85 - 90
Roastbeef, englisch, rosa
45 - 50
Roastbeef, englisch, medium
60 - 65
Roastbeef, englisch, durch
70 - 75
Schweineschulter
80 - 82
Schweinshaxe
75 - 80
Lamm
70 - 75
Hähnchen
98
Hase
70 - 75
Forelle/Seebrasse
65 - 70
Thunfisch/Lachs
65 - 70
12. REINIGUNG UND PFLEGE
WARNUNG!
Siehe Sicherheitshinweise.
• Feuchten Sie ein weiches Tuch mit
warmem Wasser und etwas Reini-
60 www.aeg.com
•
•
•
•
•
gungsmittel an, und reinigen Sie damit die Vorderseite des Geräts.
Reinigen Sie die Metalloberflächen
mit einem handelsüblichen Reinigungsmittel.
Reinigen Sie den Innenraum des Backofens nach jedem Gebrauch. So lassen sich Verschmutzungen leichter
entfernen und es kann nichts einbrennen.
Entfernen Sie hartnäckige Verschmutzungen mit speziellen Backofenreinigern.
Reinigen Sie alle Zubehörteile nach jedem Gebrauch und lassen Sie sie
trocknen. Feuchten Sie ein weiches
Tuch mit warmem Wasser und etwas
Spülmittel an.
Zubehörteile mit Antihaftbeschichtung
dürfen nicht mit aggressiven Reini-
gungsmitteln, scharfkantigen Gegenständen oder im Geschirrspüler gereinigt werden. Die Antihaftbeschichtung
kann dadurch zerstört werden.
Geräte mit Edelstahl- oder Aluminiumfront:
Reinigen Sie die Backofentür nur
mit einem nassen Schwamm und
trocknen Sie sie mit einem weichen Tuch ab.
Verwenden Sie keine Stahlwolle,
Säuren oder Scheuermittel, da
diese die Oberflächen beschädigen können. Reinigen Sie das
Bedienfeld auf gleiche Weise.
12.1 Einhängegitter
Die Einhängegitter können zur Reinigung der Seitenwände entfernt werden.
Abnehmen der Einhängegitter
1. Ziehen Sie das vordere Ende des Ein-
hängegitters von der Seitenwand
weg.
2.
1
2
Einsetzen der Einhängegitter
Führen Sie zum Einsetzen der Einhängegitter die oben beschriebenen Schritte
in umgekehrter Reihenfolge durch.
Die abgerundeten Enden der
Einhängegitter müssen nach vorn
zeigen.
Ziehen Sie das hintere Ende des
Einhängegitters von der Seitenwand
weg, und nehmen Sie das Einhängegitter heraus.
DEUTSCH
12.2 Pyrolyse
VORSICHT!
Falls das Gerät ein Kochfeld besitzt, nehmen Sie es während der
Pyrolyse -Funktion nicht in Betrieb. Andernfalls kann das Gerät
beschädigt werden.
Nur Modelle mit Dampf: Bevor
Sie mit der Reinigung beginnen,
vergewissern Sie sich, dass der
Wassertank vollständig leer ist.
Siehe „Entleeren des Wassertanks“.
Bitte die Innenaustattung aus
dem Ofen entfernen.
Die Reinigung kann in folgenden
Fällen nicht gestartet werden:
• Wenn Sie die Einhängegitter oder die
Auszüge (sofern vorhanden) nicht entfernen.
• Wenn Sie die Backofentür nicht richtig
schließen.
• Wenn Sie den KT Sensor (sofern vorhanden) nicht aus der Buchse ziehen.
Beim Beginn der Pyrolyse ist die
Tür des Geräts verriegelt. Nach
Beendigung der Funktion ist die
Tür während der Abkühlphase
verriegelt. Während der Abkühlphase sind einige der Gerätefunktionen nicht verfügbar.
WARNUNG!
Am Ende der Pyrolyse ist das Gerät sehr heiß. Lassen Sie das Gerät abkühlen. Es besteht Verbrennungsgefahr!
Pyrolyse :
Entfernen Sie grobe Rückstände von
Hand.
2. Schalten Sie das Gerät ein und wählen Sie die Funktion Pyrolyse im
Hauptmenü. Mit OK bestätigen.
3. Berühren Sie zur Auswahl der
Dauer
oder
:
– Kurz - 1 Std. bei leichter Verschmutzung
– Normal - 1 Std. 30 Min. bei normaler Verschmutzung
– Stark - 2 Std. 30 Min. bei sehr starker Verschmutzung
1.
4.
61
Mit OK bestätigen.
12.3 Backofenlampe
WARNUNG!
Gehen Sie beim Austauschen der
Backofenlampe sorgsam vor. Es
besteht die Gefahr eines elektrischen Schlags.
Bevor Sie die Backofenlampe
austauschen:
• Schalten Sie den Backofen aus.
• Entfernen Sie die Sicherungen aus
dem Sicherungskasten, oder schalten
Sie den Schutzschalter aus.
Legen Sie ein Tuch auf den Backofenboden, um die Lampe und
das Glas zu schützen.
Halogenlampen immer mit einem Tuch anfassen, um ein Einbrennen von Fett (Fingerabdrücke) zu vermeiden.
Drehen Sie die Glasabdeckung gegen den Uhrzeigersinn und nehmen
Sie sie ab.
2. Reinigen Sie die Glasabdeckung.
3. Ersetzen Sie die Backofenlampe
durch eine geeignete 300 °C hitzebeständige Backofenlampe.
Verwenden Sie eine Ofenlampe mit
der gleichen Leistung.
4. Bringen Sie die Glasabdeckung wieder an.
1.
12.4 Reinigen der Backofentür
Die Backofentür ist mit vier hintereinander angebrachten Glasscheiben ausgestattet. Die Backofentür und die inneren
Glasscheiben können zur Reinigung herausgenommen werden.
VORSICHT!
Verwenden Sie das Gerät nicht
ohne die Glasscheiben.
Die Seite des Türanschlags variiert je nach Backofenmodell. Bei
manchen Modellen befindet sich
der Türanschlag auf der rechten
Seite, bei anderen auf der linken.
62 www.aeg.com
Abnehmen der Backofentür und Herausnehmen der
Glasscheiben
A
B
1.
Drücken Sie die Tasten an beiden
Seiten der Türabdeckung (A) an der
oberen Abdeckung, und ziehen Sie
sie nach oben heraus.
2.
Halten Sie die innere Glasscheibe
(B) mit beiden Händen fest und ziehen Sie sie vorsichtig nach oben heraus. Gehen Sie mit den anderen
Glasscheiben auf dieselbe Weise
vor.
VORSICHT!
Halten Sie die Glasscheiben gut
fest, damit sie nicht herunterfallen.
Reinigen Sie die Tür mit einem nassen
Schwamm, und reiben Sie sie mit einem
weichen Tuch trocken. Verwenden Sie
keine Stahlwolle, Säuren oder Scheuermittel, da diese die Oberflächen beschädigen können.
Einsetzen der Backofentür und
der Glasscheiben
Wenn die Backofentür sauber ist, führen
Sie die Schritte oben in umgekehrter
Reihenfolge durch, um die Glasscheiben
wieder einzusetzen. Achten Sie darauf,
dass die Glasscheiben in der richtigen
Reihenfolge wieder eingesetzt werden.
Auf der ersten Glasscheibe befindet sich
oben ein kleiner Punkt und die zweite
hat einen schwarzen Rahmen. Bei man-
chen Modellen ist die dritte Glasscheibe
an der Innenseite bedruckt. Bei anderen
ist sie transparent.
Der bedruckte Bereich muss zur Innenseite der Tür zeigen. Überprüfen Sie,
dass sich die Glasoberfläche nach dem
Einsetzen nicht rau anfühlt.
DEUTSCH
63
13. WAS TUN, WENN …
WARNUNG!
Siehe Sicherheitshinweise.
Problem
Mögliche Ursache
Abhilfe
Das Gerät heizt
nicht.
Das Gerät ist ausgeschaltet. Schalten Sie das Gerät ein.
Das Gerät heizt
nicht.
Die Uhr ist nicht eingestellt. Stellen Sie die Uhrzeit ein.
Das Gerät heizt
nicht.
Die erforderlichen EinstelVergewissern Sie sich, dass
lungen wurden nicht vorge- die Einstellungen richtig
nommen.
sind.
Das Gerät heizt
nicht.
Die Kindersicherung ist ein- Siehe „Ausschalten der
geschaltet.
Kindersicherung“.
Das Gerät heizt
nicht.
Die Sicherung hat ausgelöst.
Vergewissern Sie sich, dass
die Sicherung der Grund
für die Störung ist. Löst die
Sicherung wiederholt aus,
wenden Sie sich an eine
Elektrofachkraft.
Im Display erscheint Der Stecker des KT Sensor
F111.
ist nicht richtig in die Buchse eingesetzt.
Stecken Sie den Stecker
des KT Sensors so weit wie
möglich in die Buchse ein.
Die Lampe funktioniert nicht.
Die Lampe ist defekt.
Tauschen Sie die Lampe
aus.
Das Display zeigt
„Demo“ an. Das
Gerät heizt nicht.
Der Ventilator funktioniert nicht.
Der Test-Modus ist eingeschaltet.
1.
2.
3.
Wenn Sie das Problem nicht selbst lösen
können, wenden Sie sich an Ihren Fachhändler oder Kundendienst.
Die vom Kundendienst benötigten Daten finden Sie auf dem Typenschild. Das
Schalten Sie das Gerät
aus.
Berühren und halten
Sie
gedrückt, bis
das Gerät ein- und ausschaltet.
Halten Sie
und
gleichzeitig gedrückt,
bis ein Signalton ertönt
und „d“ erlischt.
Typenschild befindet sich am Frontrahmen des Garraums.
Wir empfehlen, dass Sie folgende Daten hier notieren:
Modell (MOD.)
.........................................
Produktnummer (PNC)
.........................................
Seriennummer (S.N.)
.........................................
64 www.aeg.com
14. MONTAGE
WARNUNG!
Siehe Sicherheitshinweise.
2.
14.1 Einbau
548
558
Befestigen Sie das Gerät im Möbel.
Setzen Sie die vier Abstandshalter
(A) in die Öffnungen im Rahmen und
ziehen Sie die vier mitgelieferten
Schrauben (B) fest.
20
A
B
573
589
594
5
14.3 Elektroinstallation
590
min. 550
20
min. 560
WARNUNG!
Der elektrische Anschluss muss
von einer qualifizierten Fachkraft
vorgenommen werden.
Der Hersteller haftet nicht für
Schäden, die aufgrund der Nichtbeachtung der Sicherheitsvorkehrungen des Kapitels „Sicherheitshinweise“ entstehen.
Das Gerät wird mit einem Netzstecker
und Netzkabel geliefert.
600
min. 550
20
min. 560
14.2 Befestigung des Geräts
im Möbel
1.
Öffnen Sie die Gerätetür.
14.4 Netzkabel
Einsetzbare Kabeltypen für Einbau oder
Austausch: H07 RN-F, H05 RN-F, H05
RRF, H05 VV-F, H05 V2V2-F (T90), H05
BB-F.
Näheres zum Kabelquerschnitt siehe Gesamtleistung (auf dem Typenschild) und
in der Tabelle:
Gesamtleistung
maximal 1380
W
Kabelquerschnitt
3 x 0,75 mm²
DEUTSCH
Gesamtleistung
Kabelquerschnitt
maximal 2300
W
3 x 1 mm²
maximal 3680
W
3 x 1,5 mm²
Die Erdleitung (gelb/grünes Kabel) muss
2 cm länger sein als die Phasenleitung
und der Nullleiter (blaues und braunes
Kabel).
15. UMWELTTIPPS
Recyceln Sie Materialien mit dem
Symbol . Entsorgen Sie die
Verpackung in den entsprechenden
Recyclingbehältern.
Recyceln Sie zum Umwelt- und
Gesundheitsschutz elektrische und
65
elektronische Geräte. Entsorgen Sie
Geräte mit diesem Symbol nicht
mit dem Hausmüll. Bringen Sie das
Gerät zu Ihrer örtlichen Sammelstelle
oder wenden Sie sich an Ihr
Gemeindeamt.
66 www.aeg.com
DEUTSCH
67
397288201-C-02013
www.aeg.com/shop
Download PDF

advertising