Caple | AUF900 | User guide | Caple AUF900 User guide

KG320S
DEUTSCH
ENGLISH
BENUTZERHANDBUCH
K G 3 2 0 S BENUTZERHANDBUCH
http://www.lge.com
P/N : MMBB0206707 (1.0) h
LG Electronics Inc.
LG Electronics Inc.
0168
KG320S BENUTZERHANDBUCH
WIR WEISEN DARAUF HIN, DASS SICH JE NACH TELEFONSOFTWARE UND
MOBILFUNKANBIETER ABWEICHUNGEN GEGENÜBER DEM HANDBUCH
ERGEBEN KÖNNEN.
Schnelleinführung
ABBBB
Erste Schritte
1. SIM-Karte und Akku einsetzen
2. Akku aufladen
3. Entfernen des Ladegerätes
4. Weitere Informationen
1. Hörer
2. Display
3. Navigationstasten
4. Soft Taste
5. Kamera-Taste/MP3
6. Wähltaste
7. Alphanumerische Tasten
8. Mikrofon
9. Bestätigungstaste
10. Gesprächsende-Taste
A
Schnelleinführung
SIM-Karte und Akku einsetzen
Stellen Sie sicher, dass das Telefon ausgeschaltet ist,
bevor Sie den Akku entnehmen.
1. Entfernen der Akkuabdeckung
Drücken und schieben Sie die Akkuabdeckung in Richtung
der Unterseite des Telefons und entfernen Sie die Abdeckung
des Akkus.
2. Entfernen des Akkus
Halten Sie das untere Ende des Akkus fest, und entnehmen
Sie den Akku aus dem Akkufach.
3. Einlegen der SIM-Karte
Legen Sie die SIM-Karte in das Kartenfach. Schieben Sie
den Kartenhalter über die SIM-Karte. Stellen Sie sicher, dass
die SIM-Karte korrekt eingelegt wurde: die Goldkontakte
der Karte müssen nach unten zeigen. Um die SIM-Karte
herauszunehmen, schieben Sie den Kartenhalter nach links
und entnehmen Sie die SIM-Karte in die gleiche Richtung.
SIM-Karte einsetzen
SIM-Karte herausnehmen
! Wichtig
Die Metallkontakte der SIM-Karte können leicht durch Kratzer
beschädigt werden. Seien Sie sehr vorsichtig im Umgang mit der
Karte.
Folgen Sie den Anweisungen, die Sie mit der Karte erhalten
haben.
! Wichtig
Beim einlegen und entnehmen der SIM Karte muss das Telefon
ausgeschaltet sein, da ansonsten Daten auf der SIM Karte
verloren gehen können.
Schnelleinführung
4. Einlegen der Batterie.
Legen Sie den Akku mit dem
oberen Ende zuerst am oberen
Rand des Akkufachs ein. Drücken
Sie anschließend das untere Ende
des Akkus hinein, bis er einrastet.
! Vorsicht
• Seien Sie bitte sehr vorsichtig beim entfernen und anbringen
des Akkudeckels, er könnte unter Umständen scharkantig sein.
Akku aufladen
Bevor Sie das Ladegerät einstecken muß der Akku
eingesetzt sein.
2. Stecken Sie das Kabelende des Ladekabels in
den dafür vorgesehenen Anschluss seitlich an Ihr
Mobiltelefon.
3. Stecken Sie das Ladegerät in eine passende
Steckdose. Benutzen Sie nur das Ladegerät, das
im Lieferumfang enthalten ist.
4. Die Ladekontrollanzeige bewegt sich nicht mehr,
sobald der Ladevorgang abgeschlossen ist.
! Vorsicht
• Üben Sie KEINE UNNÖTIGE KRAFT auf den Stecker aus.
Andernfalls können das Mobiltelefon und/oder das Ladegerät
beschädigt werden.
• Wenn Sie Ihr Ladegerät im Ausland verwenden möchten,
müssen Sie einen passenden Zwischenstecker verwenden.
• Entfernen Sie niemals den Akku während das Ladegerät
angeschlossen ist. Warten Sie bis der Akku vollständig
aufgeladen ist.
! Wichtig
1. Vergewissern Sie sich, dass der Akku vor der
ersten Verwendung des Telefons vollständig
geladen ist.
• Schließen Sie das Stromkabel und das Ladegerät während
eines Gewitters nicht an eine Stromquelle an, um Stromschläge
oder einen Brand zu vermeiden.
• Achten Sie darauf, dass keine scharfen Gegenstände, wie z.
B. Scheren, mit dem Akku in Kontakt kommen, da ansonsten
Brandgefahr besteht.
• Führen Sie keine Anrufe durch bzw. nehmen Sie keine Anrufe
entgegen, während der Akku geladen wird. Hierbei besteht
Kurzschluss-, Stromschlag- oder Brandgefahr, der zu weiteren
Schäden führen kann.
• Beim einlegen und entfernen der SIM Karte muss das Telefon
ausgeschaltet sein.
A
Schnelleinführung
Entfernen des Ladegerätes
1.
Trennen Sie das Ladegerät vom
Telefon, indem Sie die Tasten an
der Seite drücken.
2.
1. Kopfhöreranschluss
2. USB-Kabel mit dem Handy verbinden
3. USB-Kabel mit dem PC verbinden
4. Dateien übertragen
Übertragung von Dateien (USB Mass Storage)
1. Verbinden Sie das Handy mit dem im Lieferumfang
enthaltenen USB-Datenkabel mit Ihrem PC.
2. Das Telefon wird vom PC als Wechselspeicher
(USB-Stick) erkannt und Dateien können einfach
in die entsprechenden Ordner übertragen
werden. Ein Software-Installation ist hierfür nicht
erforderlich. *
* Bei Windows 98 SE wird ein USB Mass Storage Treiber
benötigt. Bitte nutzen Sie die mitgelieferte CD für die
Installation am PC.
Weitere Informationen
Weitere Informationen und Hinweise für den Betrieb, Pflege
und Wartung des Handys können Sie im Benutzerhandbuch
nachlesen.
Das Benutzerhandbuch enthält noch wichtige Sicherheitsinform
ationen. Im Internet können Sie unter der Seite http://www.lge.
com weitere Information erhalten.
Copyright ©2006 LGE. Alle Rechte vorbehalten.
Service Hotline : 01805-442639 (0,12 @ /Min.)
(0180-LG HANDY)
FUN
: http://www.wowlg.com
Menü-Übersicht
ABBBB
1 SPIELE & MEHR
1 Spiele & Mehr
2 Profile
2 KONTAKTE
1
2
3
4
5
6
7
Suche
Neu hinzufügen
Anrufergruppen
Kurzwahl
Eigene Nummern
Visitenkarte
Einstellungen
3 ORGANIZER
1 Kalender
2 Memo
4 MULTIMEDIA
1
2
3
4
5
6
Kamera
Videokamera
Sprachaufzeichnung
MP3
Mein Album
Meine Videos
5 NACHRICHTEN
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Neue Nachricht
Eingang
e-Mail
Entwürfe
Ausgang
Sprachnachricht abhören
Infodienst
Vorlagen
Einstellungen
6 EIGENE DATEIEN
1
2
3
4
5
6
7
8
Videos
Fotos
Bilder
Musik
Töne
Text
Spiele & Mehr
Andere
7 ANZEIGE
1
2
3
4
5
6
7
8
Hintergrund
Menüfarbe
Display Text
Beleuchtung
Helligkeit
Netzname
Startseite Kurzwahl
Ziffernfarbe Wählmenü
A
Menü-Übersicht
8 PROFILE
1
2
3
4
5
Standard
Lautlos
Nur vibrieren
Laut
Kopfhörer
9 EXTRAS
1
2
3
4
5
6
7
8
Favoriten
Wecker
Bluetooth
PC-Sync. SW
Rechner
Einheitenrechner
Weltzeit
SIM Dienste
* BROWSER
1
2
3
4
Start
Lesezeichen
Gehe zu URL
Einstellungen
0 ANRUFLISTE
1
2
3
4
5
6
7
Entgangene
Angenommene
Abgehende
Alle Anrufe
Anrufliste löschen
Anrufgebühren
GPRS Info
# EINSTELLUNGEN
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Datum & Zeit
Energie sparen
Sprache
Anruf
Sicherheit
Netz
GPRS einbuchen
Speicherstatus
Einstellungen zurücksetzen
Information zu LG Electronics
http://www.lge.com
Fun (Ruftöne, Bilder & Spiele)
http://www.wowlg.com
Service Tel.: 01805 442639 (0,12 @ /Min.)
(0180 - LG Handy)
DEUTSCH
KG320S BENUTZERHANDBUCH
WIR WEISEN DARAUF HIN, DASS SICH
JE NACH TELEFONSOFTWARE UND
MOBILFUNKANBIETER ABWEICHUNGEN
GEGENÜBER DEM HANDBUCH ERGEBEN
KÖNNEN.
INHALTSVERZEICHNIS
|
INHALTSVERZEICHNIS
EINFÜHRUNG ..............................................................5
MENÜ ‚IM GESPRÄCH‘ ..........................................32
M
SICHERHEITSHINWEISE .........................................6
Während eines Gesprächs .............................................. 32
Konferenzschaltung ........................................................... 33
K
V
S
M
M
M
RICHTLINIEN FÜR EINE SICHERE UND
EFFIZIENTE BENUTZUNG ........................................8
KG320S FUNKTIONEN ............................................15
Telefon Übersicht ................................................................ 15
Rückseite ............................................................................... 18
Display-Informationen ....................................................... 19
Display-Symbole ................................................................. 19
INSTALLATION .........................................................21
SIM-Karte und Akku einsetzen ....................................... 21
Akku aufladen ...................................................................... 22
Entfernen des Ladegerätes .............................................. 23
Übertragung von Dateien (USB Mass Storage) ......... 24
ALLGEMEINE FUNKTIONEN .................................25
Einen Anruf tätigen ............................................................. 25
Einen Anruf beantworten .................................................. 26
Text eingeben ....................................................................... 26
FUNKTIONEN UND OPTIONEN WÄHLEN ........31
2
MENÜ-ÜBERSICHT .................................................35
SPIELE & MEHR .......................................................37
Spiele & Mehr [Menü 1-1] ................................................ 37
Profile [Menü 1-2] ............................................................... 37
KONTAKTE .................................................................39
Suche [Menü 2-1] ............................................................... 39
Neu hinzufügen [Menü 2-2] .............................................. 39
Anrufergruppen [Menü 2-3] ............................................. 40
Kurzwahl [Menü 2-4] .......................................................... 40
Eigene Nummern [Menü 2-5] ........................................... 41
Visitenkarte [Menü 2-6] ..................................................... 41
Einstellungen [Menü 2-7] .................................................. 41
ORGANIZER ...............................................................43
Kalender [Menü 3-1] .......................................................... 43
Memo [Menü 3-2] ............................................................... 44
N
N
E
e
E
A
S
I
V
E
EIGENE DATEIEN .....................................................65
Kamera [Menü 4-1] ............................................................. 45
Videokamera [Menü 4-2] .................................................. 47
Sprachaufzeichnung [Menü 4-3] .................................... 47
MP3 [Menü 4-4] ................................................................... 48
Mein Album [Menü 4-5] ..................................................... 51
Meine Videos [Menü 4-6] ................................................. 52
Videos [Menü 6-1] ............................................................... 65
Fotos [Menü 6-2] ................................................................. 65
Bilder [Menü 6-3] ................................................................ 66
Musik [Menü 6-4] ................................................................ 66
Töne [Menü 6-5] .................................................................. 67
Text [Menü 6-6] .................................................................... 67
Spiele & Mehr [Menü 6-7] ................................................ 68
Andere [Menü 6-8] .............................................................. 68
NACHRICHTEN ..........................................................53
Neue Nachricht [Menü 5-1] ............................................. 53
Eingang [Menü 5-2] ............................................................ 57
e-Mail [Menü 5-3] ............................................................... 58
Entwürfe [Menü 5-4] .......................................................... 58
Ausgang [Menü 5-5] ........................................................... 59
Sprachnachricht abhören [Menü 5-6] ........................... 59
Infodienst [Menü 5-7] ......................................................... 60
Vorlagen [Menü 5-8] ........................................................... 61
Einstellungen [Menü 5-9] .................................................. 61
| INHALTSVERZEICHNIS
MULTIMEDIA ............................................................45
ANZEIGE .....................................................................69
Hintergrund [Menü 7-1] ..................................................... 69
Menüfarbe [Menü 7-2] ...................................................... 69
Display Text [Menü 7-3] ..................................................... 69
Beleuchtung [Menü 7-4] ................................................... 69
Helligkeit [Menü 7-5] .......................................................... 69
Netzname [Menü 7-6] ........................................................ 69
Startseite Kurzwahl [Menu 7-7] ...................................... 70
Ziffernfarbe Wählmenü [Menu 7-8] ............................... 70
3
INHALTSVERZEICHNIS
|
PROFILE ......................................................................71
INHALTSVERZEICHNIS
Aktivieren [Menü 8-X-1] .................................................... 71
Bearbeiten [Menü 8-X-2] .................................................. 71
Umbenennen [Menü 8-X-3] .............................................. 72
EXTRAS .......................................................................73
Favoriten [Menü 9-1] .......................................................... 73
Wecker [Menü 9-2] ............................................................. 73
Bluetooth [Menü 9-3] ......................................................... 73
PC-Sync. SW [Menü 9-4] .................................................. 75
Rechner [Menü 9-5] ........................................................... 76
Einheitenrechner [Menü 9-6] ........................................... 76
Weltzeit [Menü 9-7] ............................................................ 77
SIM Dienste [Menü 9-8] .................................................... 77
BROWSER...................................................................78
Start [Menü *-1] ................................................................... 79
Lesezeichen [Menü *-2] .................................................... 79
Gehe zu URL [Menü *-3] .................................................... 79
Einstellungen [Menü *-4] .................................................. 79
ANRUFLISTE...............................................................82
Entgangene [Menü 0-1] ..................................................... 82
Angenommene [Menü 0-2] .............................................. 82
4
Abgehende [Menü 0-3] ...................................................... 82
Alle Anrufe [Menü 0-4] ...................................................... 83
Anrufliste löschen [Menü 0-5] ......................................... 83
Anrufgebühren [Menü 0-6] ............................................... 83
GPRS Info [Menü 0-7] ........................................................ 84
EINSTELLUNGEN .....................................................85
Datum & Zeit [Menü #-1] ................................................... 85
Energie sparen [Menü #-2] ............................................... 85
Sprache [Menü #-3] ........................................................... 85
Anruf [Menü #-4] ................................................................. 85
Sicherheit [Menü #-5] ........................................................ 88
Netz [Menü #-6] ................................................................... 90
GPRS einbuchen [Menü #-7] ........................................... 91
Speicherstatus [Menü #-8] ............................................... 92
Einstellungen zurücksetzen [Menü #-9] .......................... 92
ZUBEHÖR ...................................................................93
TECHNISCHE DATEN ..............................................94
SERVICE-CENTER ....................................................95
GLOSSAR ...................................................................96
STICHWORTVERZEICHNIS .................................105
H
u
D
I
T
d
u
d
J
d
g
G
EINFÜHRUNG
Das Benutzerhandbuch enthält wichtige
Informationen zur Benutzung und Bedienung dieses
Telefons. Bitte lesen Sie alle Informationen sorgfältig
durch, um eine optimale Leistung zu gewährleisten
und um eine Beschädigung oder einen Missbrauch
des Telefons zu vermeiden.
| EINFÜHRUNG
Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des modernen
und kompakten Mobiltelefons KG320S.
Jegliche Veränderungen oder Modifizierungen,
die nicht ausdrücklich in diesem Handbuch
genehmigt werden, können zur Aufhebung des
Garantieschutzes für das Gerät führen.
Entsorgung von Altgeräten
1. Wenn dieses Symbol eines durchgestrichenen Abfalleimers auf einem Produkt angebracht ist, unterliegt dieses
Produkt der europäischen Richtlinie 2002/96/EC.
2. Alle Elektro- und Elektronik-Altgeräte müssen getrennt vom Hausmüll über dafür staatlich vorgesehenen
Stellen entsorgt werden.
3. Mit der ordnungsgemäßen Entsorgung des alten Geräts vermeiden Sie Umweltschäden und eine Gefährdung
der persönlichen Gesundheit.
4. Weitere Informationen zur Entsorgung des alten Geräts erhalten Sie bei der Stadtverwaltung, beim Entsorgungsamt oder in
dem Geschäft, wo Sie das Produkt erworben haben.
5
SICHERHEITSHINWEISE
|
SICHERHEITSHINWEISE
Lesen Sie diese einfachen Richtlinien bitte gut
durch, da die Nichtbeachtung dieser Vorgaben
gefährlich oder gesetzwidrig sein könnten. Weitere
detaillierte Informationen finden Sie in diesem
Handbuch.
Richtlinien Kinder: Stellen Sie sicher, dass die
Schutzfolie des Displays sowie alle anderen Folien
entfernt und entsorgt werden. Da Folien verschluckt
oder eingeatmet werden können, sollten diese nicht
in die Hände von Kindern fallen.
Warnung
• Das Telefon muss in einem Flugzeug die ganze Zeit
ausgeschaltet sein.
• Benutzen Sie das Telefon nicht während des
Autofahrens
• Verwenden Sie das Telefon nicht in der Nähe von
Tanksäulen, Brennstoffen oder Chemikalien.
• Zu Ihrer eigenen Sicherheit benutzen Sie bitte
NUR ORIGINALE Batterien und Ladegeräte.
6
• Fassen Sie das Telefon, während es geladen wird,
nicht mit nassen Händen an. Es könnte Sie ein
elektrischer Schlag entstehen der das Telefon
beschädigen kann.
• Bewahren Sie das Telefon an einem sicheren
Ort, außerhalb der Reichweite von Kindern, auf.
Zur Ausstattung gehören Kleinteile, die eine
Erstickungsgefahr darstellen können.
Hinweise
• Verwenden Sie Ihr Mobiltelefon nicht unerlaubt
in der Nähe medizinischer Geräte. Vermeiden Sie
eine Aufbewahrung in unmittelbarer Nähe eines
Herzschrittmachers.
• Nicht überall sind Notrufe über das Mobilfunknetz
möglich. Verlassen Sie sich daher in
Notfallsituationen nicht allein auf das Mobiltelefon.
•
•
•
•
• Alle drahtlosen Sender können Störungen
bei elektrischen Geräten verursachen. Diese
Störungen können bei Fernsehern, Radios oder
PCs auftreten.
• Batterien müssen gesondert Entsorgt werden.
Bitte halten Sie sich an die jeweiligen gesetzlichen
Richtlinien.
• Nehmen Sie niemals das Telefon oder die Batterie
auseinander.
| SICHERHEITSHINWEISE
• Nutzen Sie nur ORIGINALES Zubehör um Schäden
an Ihrem Telefon zu vermeiden.
7
RICHTLINIEN FÜR EINE SICHERE UND EFFIZIENTE BENUTZUNG
|
RICHTLINIEN FÜR EINE SICHERE UND EFFIZIENTE BENUTZUNG
8
Sicherheitshinweis über die
Einwirkung elektromagnetischer
Energie im Radiofrequenzbereich
Informationen zur Einwirkung elektromagnetischer
Felder und zur Spezifischen Absorptionsrate (SAR)
Das Mobiltelefon KG320S entspricht den geltenden
Sicherheitsbestimmungen hinsichtlich der
Einwirkung elektromagnetischer Felder. Diese
Bestimmungen basieren auf wissenschaftlichen
Richtlinien, die auch Sicherheitsabstände
definieren, um eine gesundheitliche Gefährdung von
Personen (unabhängig von Alter und allgemeinem
Gesundheitszustand) auszuschließen.
• In den Richtlinien hinsichtlich der Einwirkung
elektromagnetischer Felder wird eine Maßeinheit
verwendet, die als Spezifische Absorptionsrate
bzw. SAR bezeichnet wird. Der SAR-Wert wird
mit standardisierten Testmethoden ermittelt,
bei denen das Telefon in allen getesteten
Frequenzbändern mit der höchsten zulässigen
Sendeleistung betrieben wird.
•
•
• Auch wenn Unterschiede zwischen den SARWerten verschiedener LG-Telefonmodelle
bestehen, entsprechen Sie in jedem Fall den
geltenden Richtlinien hinsichtlich der Einwirkung
elektromagnetischer Felder.
P
M
• Der von der Internationalen Kommission für
den Schutz vor nichtionisierenden Strahlen
(International Commission on Non Ionizing
Radiation Protection, ICNIRP) empfohlene SARGrenzwert liegt bei 2 W/kg gemittelt über zehn (10)
Gramm Gewebe.
W
A
V
s
E
d
• Öffnen Sie dieses Mobiltelefon nicht. Sollten
Reparaturen erforderlich sein, wenden Sie sich an
einen qualifizierten Kundendienstmitarbeiter.
• Einige Länder/Regionen haben den vom Institute
of Electrical and Electronics Engineers (IEEE)
empfohlenen SAR-Grenzwert übernommen.
Dieser liegt bei 1,6 W/kg gemittelt über ein (1)
Gramm Gewebe (z. B. USA, Kanada, Australien
und Taiwan).
• Bewahren Sie dieses Mobiltelefon nicht in der
Nähe elektrischer Geräte auf (z. B. Fernsehgeräte,
Radios, PCs).
Pflege und Wartung des
Mobiltelefons
Warnung: Verwenden Sie ausschließlich
Akkus, Ladegeräte und Zubehörteile, die für die
Verwendung mit diesem Mobiltelefon zugelassen
sind. Die Verwendung anderer Teile kann zum
Erlöschen der Zulassungen oder Garantien für
dieses Mobiltelefon führen und kann gefährlich sein.
• Halten Sie das Mobiltelefon von Wärmequellen
wie Heizungen oder Herdplatten fern.
• Legen Sie das Telefon niemals in die Mikrowelle,
da der Akku explodieren könnte.
• Lassen Sie das Mobiltelefon nicht fallen.
• Setzen Sie das Mobiltelefon keinen starken
Erschütterungen oder Stößen aus.
• Die Beschichtung des Mobiltelefons kann durch
Folien, Klebestreifen u. Ä. beschädigt werden.
| RICHTLINIEN FÜR EINE SICHERE UND EFFIZIENTE BENUTZUNG
• Der höchste für dieses Telefonmodell mit DASY4
ermittelte SAR-Wert bei Verwendung am Ohr liegt
bei 0,129 W/kg (10 g).
9
RICHTLINIEN FÜR EINE SICHERE UND EFFIZIENTE BENUTZUNG
|
RICHTLINIEN FÜR EINE SICHERE UND EFFIZIENTE BENUTZUNG
10
• Reinigen Sie die Außenseite des Geräts nur mit
einem trockenen Tuch.(Verwenden Sie keine
lösungsmittelhaltigen Reiniger oder Lösungsmittel
wie Benzin, Verdünnung oder Alkohol.)
• Bewahren Sie das Mobiltelefon nicht in sehr
rauchigen oder staubigen Umgebungen auf.
• Bewahren Sie das Mobiltelefon nicht in der
Nähe von Gegenständen mit Magnetstreifen
(Kreditkarten, Flugscheine usw.) auf, da
andernfalls die auf dem Magnetstreifen
gespeicherten Informationen beschädigt werden
könnten.
• Berühren Sie das Display nicht mit spitzen oder
scharfen Gegenständen; andernfalls kann das
Mobiltelefon beschädigt werden.
• Setzen Sie das Mobiltelefon keiner Feuchtigkeit
oder Nässe aus.
• Benutzen Sie Zubehör z.B. Kopfhörer immer mit
Vorsicht. Achten Sie darauf, die Antenne nicht
unnötig zu berühren.
Effiziente Verwendung des
Mobiltelefons
Beachten Sie folgende Hinweise, um maximale
Leistung bei minimalem Energieverbrauch zu
gewährleisten:
• Berühren Sie die Antenne nicht, während das
Mobiltelefon verwendet wird. Andernfalls kann
die Verbindungsqualität beeinträchtigt werden.
Außerdem kann dies zur Folge haben, dass eine
höhere Sendeleistung als eigentlich erforderlich
benötigt wird und sich die Gesprächs- und
Standby-Zeit verringert.
• Falls Ihr Mobiltelefon eine Infrarotschnittstelle
besitzt, achten Sie darauf, den Infrarotstrahl
niemals auf die Augen einer Person zu richten.
Elektronische Geräte
• Verwenden Sie das Mobiltelefon nicht unerlaubt
in der Nähe medizinischer Geräte. Wenn Sie einen
Herzschrittmacher tragen, bewahren Sie das
Telefon nicht in der Nähe des Herzschrittmachers
(z. B. in der Brusttasche) auf.
• Einige Hörhilfen können durch Mobiltelefone
beeinträchtigt werden.
• Bei Fernsehgeräten, Radios, PCs usw. können
ebenfalls leichte Interferenzen auftreten.
Sicherheit im Straßenverkehr
Erkundigen Sie sich über die jeweils geltenden
Gesetze und Bestimmungen über die Verwendung
von Mobiltelefonen in Fahrzeugen.
• Benutzen Sie während der Fahrt eine
Freisprecheinrichtung.
• Parken Sie ggf. zuerst das Fahrzeug, bevor Sie
Anrufe tätigen oder entgegennehmen.
• Elektromagnetische Strahlen können u. U.
elektronische Systeme in Ihrem Fahrzeug
stören, wie beispielsweise das Autoradio oder
Sicherheitssysteme.
• Falls Ihr Fahrzeug mit einem Airbag ausgestattet
ist, achten Sie darauf, das Telefon nicht
auf bzw. vor dem Airbag abzulegen und die
Freisprecheinrichtung nicht in der Nähe des
Airbags zu installieren. Andernfalls kann die
Funktionsweise des Airbags beeinträchtigt
werden. Schwere Verletzungen können die Folge
sein.
| RICHTLINIEN FÜR EINE SICHERE UND EFFIZIENTE BENUTZUNG
Bei Mobiltelefonen kann es zu Interferenzen
kommen, die die Leistung beeinträchtigen können.
• Richten Sie Ihre ganze Aufmerksamkeit auf den
Straßenverkehr.
11
RICHTLINIEN FÜR EINE SICHERE UND EFFIZIENTE BENUTZUNG
|
RICHTLINIEN FÜR EINE SICHERE UND EFFIZIENTE BENUTZUNG
12
Achten Sie beim Musik hören darauf, dass die Musik
nicht zu laut ist und Sie die Umgebungsgeräusche
gut warnehmen können. Seien Sie vorallem
wachsam bei Situtationen wie etwa beim
überqueren einer Straße.
Gehörschädigung vorbeugen
Ihre Hörvermögen kann beeinträchtigt werden,
wenn Sie intensiv laute Musik hören. Wir empfehlen
das sie beim Ein- oder Ausschalten des Gerätes
dieses nicht nahe am Ohr halten. Wir empfehlen
weiterhin, dass Sie die Lautstärke der eingehenden
Anrufe und Musik in einen angemessenen Rahmen
einstellen und anhören.
Sprenggebiete
Benutzen Sie das Telefon nicht in Sprenggebieten.
Beachten Sie die Einschränkungen, und befolgen
Sie alle geltenden Vorschriften und Regeln.
Explosionsgefährdete Orte
K
• Verwenden Sie das Telefon nicht an Tankstellen.
Verwenden Sie das Telefon nicht in der Nähe von
Kraftstoff oder Chemikalien.
B
O
e
w
• Transportieren und lagern Sie keine brennbaren
Flüssigkeiten, Gase oder Explosivstoffe im gleichen
Raum eines Fahrzeugs, in dem sich auch das
Mobiltelefon oder Mobiltelefonzubehör befindet.
In Flugzeugen
In einem Flugzeug können Mobiltelefone zu
Interferenzen führen.
• Schalten Sie daher Ihr Mobiltelefon aus, bevor Sie
in ein Flugzeug steigen.
• Verwenden Sie es auch nicht während des
Aufenthalts auf dem Flughafengelände, sofern dies
nicht ausdrücklich vom Personal erlaubt wurde.
R
S
s
w
w
K
N
N
M
d
M
S
Bewahren Sie das Mobiltelefon an einem sicheren
Ort außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Es
enthält kleine Teile, die verschluckt oder eingeatmet
werden könnten.
Richtlinien Kinder:
Stellen Sie sicher, dass die Schutzfolie des Displays
sowie alle anderen Folien entfernt und entsorgt
werden. Da Folien verschluckt oder eingeatmet
werden können, sollten diese nicht in die Hände von
Kindern fallen.
Notrufe
Notrufe sind möglicherweise nicht in allen
Mobilfunknetzen möglich. Verlassen Sie sich
daher bei Notrufen niemals ausschließlich auf ein
Mobiltelefon. Weitere Informationen dazu erhalten
Sie von Ihrem Dienstanbieter.
Hinweise zum Akku und zur
Pflege des Akkus
• Es ist nicht erforderlich, den Akku vor dem
Laden vollständig zu entladen. Anders als bei
herkömmlichen Akkus tritt bei diesem Akku kein
Memory-Effekt auf, der die Leistung vermindert.
• Verwenden Sie ausschließlich Akkus und
Ladegeräte von LG. Ladegeräte von LG sind so
ausgelegt, dass die Lebensdauer des Akkus
optimiert wird.
• Öffnen Sie den Akku nicht und schließen Sie ihn
nicht kurz.
• Achten Sie darauf, dass die Kontakte des Akkus
sauber sind.
| RICHTLINIEN FÜR EINE SICHERE UND EFFIZIENTE BENUTZUNG
n
Kinder
13
RICHTLINIEN FÜR EINE SICHERE UND EFFIZIENTE BENUTZUNG
|
RICHTLINIEN FÜR EINE SICHERE UND EFFIZIENTE BENUTZUNG
• Tauschen Sie den Akku aus, wenn die Leistung
nicht mehr zufrieden stellend ist. Ein Akku kann
mehrere Hundert Mal aufgeladen werden, bevor
er ausgetauscht werden muss.
Um eine optimale Anrufqualität zu
gewährleisten, sollten Sie darauf achten, die
interne Antenne nicht abzudecken.
T
1
2
• Wenn Sie den Akku längere Zeit nicht verwendet
haben, laden Sie ihn erneut auf, um maximale
Leistung zu erzielen.
• Setzen Sie das Ladegerät keiner direkten
Sonneneinstrahlung oder hoher Luftfeuchtigkeit
(wie z. B. in einem Badezimmer) aus.
• Bewahren Sie den Akku nicht in sehr heißen oder
sehr kalten Räumen auf, da dies die Leistung
beeinträchtigen kann.
4
14
KG320S FUNKTIONEN
Telefon Übersicht
1. Hörer
3. Alphanumerische Tasten
• Im Standbymodus: Rufnummern eingeben Langer
Tastendruck:
0 – Auslandsgespräche
| KG320S FUNKTIONEN
2. Display
• Oben: Signalstärke, Akkuladestand und
verschiedene Funktionen
• Unten: Bezeichnungen der Softtasten
1 – Mailbox-Zentrale wählen.
2 bis 9 – Kurzwahltasten
* – Selbstauslöser (Timer) im
Bildaufnahmemodus aktivieren.
# – Aktivieren des Blitzlichts im Kameramodus.
Bei Eingabe einer Telefonnummer können
Sie durch langes drücken der Taste ein
Pause einfügen.
• Im Bearbeitungsmodus: Ziffern und Zeichen
eingeben
4. Mikrofon
15
KG320S FUNKTIONEN
5. Anschluss für Ladegerät
|
! Hinweis
KG320S FUNKTIONEN
Stellen Sie sicher, dass das Telefon eingeschaltet ist und
sich im Ruhezustand befindet, bevor Sie das USB-Kabel
anschließen.
6. Lautsprecher
Um Musik ohne Headset zu hören
7. Kamera-Taste
Ruft das Kameramenü direkt auf.
1
2
16
3
1 2
4
5
1. Navigationstasten
• Im Standbymodus
U Kurzer Tastendruck: Favoritenliste
D Kurzer Tastendruck: Kontaktliste
R Kurzer Tastendruck: Nachrichtenliste
L Kurzer Tastendruck: Profilliste Langer
Tastendruck: Vibrationsmodus aktivieren/
deaktivieren
4. Wähltaste
• Telefonnummern wählen und Anrufe annehmen
• Im Standbymodus: Liste der zuletzt gewählten,
angenommenen und entgangenen Anrufe.
| KG320S FUNKTIONEN
3. Soft Taste
Mit diesen Tasten können Sie die im unteren Teil
der Anzeige dargestellten Funktionen ausführen.
5. Gesprächsende-Taste
• Ein-/Ausschalten (gedrückt halten)
• Anruf beenden oder ablehnen
• Im Menü: Blättern
2. Bestätigungstaste
17
KG320S FUNKTIONEN
Rückseite
|
KG320S FUNKTIONEN
18
1. Akku
2. Licht
3. Kameralinse
4. Seitliche Kamerataste
5. SIM-Kartenhalterung
6. Akku-Anschluss
Display-Informationen
Text- und Grafikbereich
Display-Symbole
Symbol
Erläuterung
Signalstärke (Netz) ❈
Menü
Kontakte
Softtastenbezeichnungen
Bereich
Beschreibung
Erste Zeile
Hier werden verschiedene
Symbole angezeigt.
Mittlere
Zeilen
Hier werden Meldungen,
Hinweise und Benutzereingaben
wie z. B. Rufnummern angezeigt.
Letzte Zeile
Hier werden die jeweiligen
Funktionsbelegungen der beiden
Softtasten angezeigt.
Verbindung besteht
| KG320S FUNKTIONEN
Symbolbereich
Auf dem Display werden verschiedene Symbole
angezeigt. Diese Symbole werden im Folgenden
beschreiben.
❈ Die Verbindungsqualität hängt von der
Netzabdeckung ab. Wenn die Signalstärke
bei unter 2 Balken liegt, kann dies eine
Stummschaltung, eine Unterbrechung
des Telefongesprächs und eine
schlechte Tonqualität verursachen. Die
Netzstatusbalken dienen als Indikator für
Ihre Anrufe. Werden keine Balken angezeigt,
bedeutet dies, dass keine Netzabdeckung
besteht. In diesem Fall können Sie keine
Dienste (Anrufe, Nachrichten usw.) nutzen.
19
KG320S FUNKTIONEN
Symbol
|
KG320S FUNKTIONEN
20
Erläuterung
Symbol
Erläuterung
GPRS verfügbar
Laut
Roaming wird genutzt
Profil „Lautlos“
Alarm eingestellt und aktiviert
Kopfhörer
Akkuladestand.
Anrufumleitung
Neue SMS
WAP wird verwendet
Neue Nachricht in der Mailbox
GPRS wird verwendet
Nur vibrieren
Bluetooth ist eingeschaltet
Profil „Standard“
INSTALLATION
SIM-Karte und Akku einsetzen
Stellen Sie sicher, dass das Telefon ausgeschaltet
ist, bevor Sie den Akku entnehmen.
2. Entfernen des Akkus
Halten Sie das untere Ende des Akkus fest, und
entnehmen Sie den Akku aus dem Akkufach.
SIM-Karte einsetzen
| INSTALLATION
1. Entfernen der Akkuabdeckung
Drücken und schieben Sie die Akkuabdeckung
in Richtung der Unterseite des Telefons und
entfernen Sie die Abdeckung des Akkus.
3. Einlegen der SIM-Karte
Legen Sie die SIM-Karte in das Kartenfach.
Schieben Sie den Kartenhalter über die SIMKarte. Stellen Sie sicher, dass die SIM-Karte
korrekt eingelegt wurde: die Goldkontakte
der Karte müssen nach unten zeigen. Um die
SIM-Karte herauszunehmen, schieben Sie den
Kartenhalter nach links und entnehmen Sie die
SIM-Karte in die gleiche Richtung.
SIM-Karte herausnehmen
! Wichtig
Die Metallkontakte der SIM-Karte können leicht durch
Kratzer beschädigt werden. Seien Sie sehr vorsichtig im
Umgang mit der Karte.
Folgen Sie den Anweisungen, die Sie mit der Karte
erhalten haben.
21
INSTALLATION
! Wichtig
Beim einlegen und entnehmen der SIM Karte muss das
Telefon ausgeschaltet sein, da ansonsten Daten auf der
SIM Karte verloren gehen können.
Bevor Sie das Ladegerät einstecken muß der Akku
eingesetzt sein.
|
INSTALLATION
4. Einlegen der Batterie.
Legen Sie den Akku mit
dem oberen Ende zuerst
am oberen Rand des
Akkufachs ein. Drücken Sie
anschließend das untere
Ende des Akkus hinein, bis
er einrastet.
! Vorsicht
• Seien Sie bitte sehr vorsichtig beim entfernen und
anbringen des Akkudeckels, er könnte unter Umständen
scharkantig sein.
22
Akku aufladen
2
3
4
1. Vergewissern Sie sich, dass der Akku vor der
ersten Verwendung des Telefons vollständig
geladen ist.
2. Stecken Sie das Kabelende des Ladekabels in
den dafür vorgesehenen Anschluss seitlich an Ihr
Mobiltelefon.
4. Die Ladekontrollanzeige bewegt sich nicht mehr,
sobald der Ladevorgang abgeschlossen ist.
! Vorsicht
• Üben Sie KEINE UNNÖTIGE KRAFT auf den Stecker
aus. Andernfalls können das Mobiltelefon und/oder das
Ladegerät beschädigt werden.
• Wenn Sie Ihr Ladegerät im Ausland verwenden
möchten, müssen Sie einen passenden Zwischenstecker
verwenden.
• Entfernen Sie niemals den Akku während das Ladegerät
angeschlossen ist. Warten Sie bis der Akku vollständig
aufgeladen ist.
• Schließen Sie das Stromkabel und das Ladegerät
während eines Gewitters nicht an eine Stromquelle an,
um Stromschläge oder einen Brand zu vermeiden.
• Achten Sie darauf, dass keine scharfen Gegenstände,
wie z. B. Scheren, mit dem Akku in Kontakt kommen, da
ansonsten Brandgefahr besteht.
• Führen Sie keine Anrufe durch bzw. nehmen Sie keine
Anrufe entgegen, während der Akku geladen wird.
Hierbei besteht Kurzschluss-, Stromschlag- oder
Brandgefahr, der zu weiteren Schäden führen kann.
• Beim einlegen und entfernen der SIM Karte muss das
Telefon ausgeschaltet sein.
| INSTALLATION
3. Stecken Sie das Ladegerät in eine passende
Steckdose. Benutzen Sie nur das Ladegerät, das
im Lieferumfang enthalten ist.
! Wichtig
Entfernen des Ladegerätes
Trennen Sie das Ladegerät vom
Telefon, indem Sie die Tasten an
der Seite drücken.
23
INSTALLATION
|
INSTALLATION
Übertragung von Dateien (USB
Mass Storage)
E
1. Verbinden Sie das Handy mit dem im Lieferumfang
enthaltenen USB-Datenkabel mit Ihrem PC.
2
2. Das Telefon wird vom PC als Wechselspeicher
(USB-Stick) erkannt und Dateien können einfach
in die entsprechenden Ordner übertragen
werden. Ein Software-Installation ist hierfür nicht
erforderlich. *
3
4
* Bei Windows 98 SE wird ein USB Mass
Storage Treiber benötigt. Bitte nutzen Sie die
mitgelieferte CD für die Installation am PC.
1
1.
2.
1
E
2
3
1. Kopfhöreranschluss
2. USB-Kabel mit dem Handy verbinden
3. USB-Kabel mit dem PC verbinden
4. Dateien übertragen
24
ALLGEMEINE FUNKTIONEN
Einen Anruf tätigen
1. Schalten Sie das Telefon ein.
2. Geben Sie eine Telefonnummer einschließlich der
Vorwahl ein.
4. Drücken Sie die Taste E, um das Gespräch zu
beenden.
Einen Anruf mit der Sendetaste tätigen
1. Drücken Sie die S Taste, um die Liste der zuletzt
gewählten, angenommenen und entgangenen
Anrufe anzuzeigen.
2. Wählen Sie mit der Navigationstaste die
gewünschte Rufnummer aus.
3. Drücken Sie die Taste S.
1. Drücken Sie die 0 (+) Taste für die
internationale Vorwahl länger. Das Pluszeichen
wird automatisch durch das (je nach Land
verschiedene) Präfix für Verbindungen ins
Ausland ersetzt.
2. Geben Sie die internationale Vorwahl, die
regionale Vorwahl und die Rufnummer ein.
3. Drücken Sie die Taste S.
Einen Anruf beenden
Drücken Sie die Taste E, um das Gespräch zu
beenden.
Einen Anruf über die Kontaktliste tätigen
| ALLGEMEINE FUNKTIONEN
3. Drücken Sie die Taste S, um einen Anruf zu
tätigen.
Einen internationalen Anruf tätigen
Sie können häufig gewählte Namen und
Telefonnummern auf Ihrer SIM-Karte / im Speicher
Ihres Telefons unter Kontakte speichern.
Sie können eine Nummer wählen, indem Sie einfach
den gewünschten Namen aus den Kontakten
auswählen. Für weitere Einzelheiten lesen Sie bitte
auf Seite 37 weiter.
25
ALLGEMEINE FUNKTIONEN
Einen Anruf beantworten
|
ALLGEMEINE FUNKTIONEN
Wenn Sie einen Anruf erhalten, klingelt das Telefon
und im Display wird ein blinkendes Telefonsymbol
angezeigt. Kann der Anrufer identifiziert werden,
erscheint seine Rufnummer (oder der im
Adressbuch gespeicherte Name) auf dem Display.
1. Drücken Sie die Taste S oder die linke
Softtaste, um den Anruf entgegenzunehmen.
Wenn Sie unter die Optionen Rufannahme [Menü
#-4-2] gewählt haben, können Sie Anrufe auch
durch Drücken jeder anderen Taste (außer der
E und der rechten Softtaste) annehmen.
2. Um den Anruf zu beenden, schließen Sie die
Klappe oder drücken Sie die Taste E.
! Wichtig
Sie können Anrufe auch annehmen, während Sie das
Adressbuch oder sonstige Menüfunktionen verwenden.
26
Vibrationsmodus (schnell aktivieren)
Sie können den Vibrationsmodus aktivieren, indem
Sie die linke Seite der Navigationstaste gedrückt
halten.
Signalstärke
Wenn Sie sich in einem Gebäude befinden, haben
Sie in der Nähe eines Fensters unter Umständen
einen besseren Empfang. Die Signalstärke wird
durch die Signalanzeige ( ) auf dem Display des
Telefons angezeigt.
Text eingeben
Mit Hilfe der Tastatur des Telefons können
alphanumerische Zeichen eingegeben werden, z.B.
Texteingaben sind beispielsweise zum Speichern
von Namen im Adressbuch, zum Erstellen von
Mitteilungen und für die Verwendung des Kalenders
erforderlich. Das Telefon bietet die folgenden
Texteingabemethoden.
! Wichtig
In einigen Feldern kann nur ein bestimmter
Texteingabemodus verwendet werden, beispielsweise bei
der Eingabe von Telefonnummern im Adressbuch.
In diesem Modus genügt bei der Eingabe von
Wörtern ein Tastendruck pro Buchstabe. Jeder
Taste sind mehrere Zeichen zugeordnet. Im T9Modus wird bei jedem Tastendruck ein internes
Wörterbuch nach passenden Wörtern durchsucht.
Dadurch sind insgesamt deutlich weniger
Tasteneingaben als im herkömmlichen ABC-Modus
erforderlich.
ABC Modus
In diesem Modus können Sie Buchstaben eingeben,
indem Sie die mit dem gewünschten Buchstaben
belegte Taste einmal, zweimal, dreimal oder viermal
drücken, bis der gewünschte Buchstabe im Display
erscheint.
Geben Sie Nummern ein, indem Sie die jeweilige
Taste pro Ziffer einmal drücken. Um in einem
Texteingabefeld in den 123-Modus zu wechseln,
drücken Sie die Taste # bis dieser Modus
angezeigt wird.
Sonderzeichenmodus
In diesem Modus können Sie Sonderzeichen
eingeben.
Texteingabemodus ändern
1. Wenn Sie sich in einem Feld befinden, in dem
Zeichen eingegeben werden können, wird
oben rechts im Display das Symbol für den
verwendeten Texteingabemodus angezeigt.
| ALLGEMEINE FUNKTIONEN
T9 Modus
123-Modus (Zahlenmodus)
2. Mit der Taste # können Sie den Modus
wechseln. Die verfügbaren Modi werden
angezeigt.
27
ALLGEMEINE FUNKTIONEN
Benutzung des T9-Modus
|
ALLGEMEINE FUNKTIONEN
28
Mithilfe des T9-Modus lassen sich Wörter mühelos
eingeben. Sobald Sie eine Taste drücken, zeigt das
Telefon (basierend auf dem integrierten Wörterbuch)
an, welche Zeichen Sie wahrscheinlich eingeben
wollen. Bei jedem eingegebenen Buchstaben,
wird jeweils das wahrscheinlichste Wort aus dem
Wörterbuch angezeigt.
! Wichtig
Die Sprache für den T9-Modus können Sie über die
entsprechende Menüoption oder durch längeres Drücken
der Taste * ändern. Der T9-Modus ist standardmäßig
aktiviert.
1. Wenn Sie sich im T9-Modus befinden, beginnen
Sie die Eingabe eines Wortes mit den Tasten
2 bis 9. Drücken Sie jeweils eine Taste pro
Buchstabe.
• Das Wort verändert sich, wenn weitere
Buchstaben eingegeben werden. Ignorieren Sie
das auf dem Bildschirm geschriebene, bis das
Wort vollständig eingegeben ist.
• Wenn das Wort auch nach vollständiger
Eingabe noch falsch ist, können Sie die weiteren
Wortvorschläge durchblättern, indem Sie
die Navigationstaste einmal oder mehrmals
drücken.
2
Beispiel: Drücken Sie die Tasten 5-4-33-3-7, bis das Wort Lieder
erscheint.
Drücken Sie dann die Taste
[Navigationstaste Nach unten], um das
Wort in Kiefer zu ändern.
B
• Wenn das gewünschte Wort nicht in der
Wortauswahlliste enthalten ist, fügen Sie es mit
Hilfe des ABC-Modus ein.
3
G
1
2. Geben Sie erst das ganze Wort ein, bevor Sie
Tastenanschläge ändern oder löschen.
2. Um ein Leerzeichen einzugeben, drücken Sie
einmal die 0 Taste.
3. Mit der Taste 0 oder R beenden Sie die
Eingabe eines Worts mit einem Leerzeichen.
! Wichtig
Um den Texteingabemodus zu verlassen, ohne den
eingegebenen Text zu speichern, drücken Sie E. Im
Display erscheint wieder die Standardanzeige.
Benutzung des ABC-Modus
Geben Sie den Text mit den Tasten 2 bis 9 ein.
1. Drücken Sie die Taste, die mit dem gewünschten
Buchstaben belegt ist:
• Einmal für den ersten Buchstaben.
• Zweimal für den zweiten Buchstaben.
• Und so weiter.
Die folgende Tabelle zeigt, welche Zeichen den einzelnen
Tasten zugeordnet sind.
Taste
Zeichen in der Reihenfolge der Anzeige
Großbuchstaben
Kleinbuchstaben
1
.,/?!-:’”1
.,/?!-:’”1
2
ABC2ÄÀÁÂÃÅÆÇ
abc2äàáâãåæç
3
DEF3ËÈÉÊ
def3ëèéê
4
GHI4ÏÌÍÎ
ghi4ïìíî
5
JKL5
jkl5
6
M N O 6 Ö Ñ Ò Ó Ô Õ OE
m n o 6 ö ñ ò ó ô õ oe
7
PQRS7ß
pqrs7ß
8
TUV8ÜÙÚÛ
tuv8üùúû
9
WXYZ9
wxyz9
0
Leerzeichen 0
Leerzeichen 0
| ALLGEMEINE FUNKTIONEN
! Wichtig
29
ALLGEMEINE FUNKTIONEN
Benutzung des 123-Modus (Zahlenmodus)
|
Der 123-Modus ermöglicht die Eingabe von Ziffern
in eine Textnachricht (z.B. eine Telefonnummer).
Drücken Sie die mit den jeweiligen Ziffern belegten
Tasten und gehen Sie dann manuell zu dem
gewünschten Texteingabemodus zurück.
ALLGEMEINE FUNKTIONEN
30
Einfügen von Sonderzeichen
Im Sonderzeichenmodus können Sie verschiedene
Symbole und Sonderzeichen einfügen. Drücken Sie
die Taste *, um ein Symbol oder Sonderzeichen
einzugeben. Wählen Sie das gewünschte
Sonderzeichen aus und drücken Sie die Taste [OK].
FUNKTIONEN UND OPTIONEN WÄHLEN
Die Softtasten haben je nach Kontext
unterschiedliche Funktionen, die im Display als Text
direkt über den Tasten angezeigt werden.
Menü
Drücken Sie die linke
Soft-Taste, um auf
das verfügbare Menü
zuzugreifen.
Kontakte
Mit der rechten
Softtaste rufen Sie das
Kontakte Menü auf.
| FUNKTIONEN UND OPTIONEN WÄHLEN
Das Telefon bietet verschiedene Funktionen
zum individuellen Anpassen des Gerätes. Diese
Funktionen sind in den Menüs und Untermenüs
angeordnet und können über die beiden Soft-Tasten
und ausgewählt werden. In jedem Menü bzw.
Untermenü können Sie die Einstellungen für eine
bestimmte Funktion einsehen und ändern.
31
MENÜ ‚IM GESPRÄCH‘
Ihr Telefon bietet eine Reihe von Kontrollfunktionen,
die Sie während eines Gesprächs nutzen können.
Um während eines Gesprächs auf diese Funktionen
zuzugreifen, drücken Sie die linke Soft-Taste <
[Optionen].
|
Während eines Gesprächs
MENÜ ‚IM GESPRÄCH‘
Das während eines Gespräches angezeigte Menü
unterscheidet sich vom Standard-Hauptmenü, das
im Standby-Modus angezeigt wird.
Einen zweiten Anruf tätigen (Netz abhängig)
Für einen zweiten Anruf können Sie die gewünschte
Nummer aus den Kontakten auswählen.
Zwischen zwei Anrufen hin- und herschalten
Um zwischen zwei Gesprächen zu S wechseln,
drücken die linke SoftKey-Taste und wählen
Umschalten.
Eingehenden Anruf beantworten
M
Um einen eingehenden Anruf zu beantworten, wenn
das Telefon klingelt, drücken Sie einfach die S
Taste. Sie können auch während eines Gesprächs
über einen eingehenden Anruf informiert werden.
Sie hören einen speziellen Ton im Hörer und das
Display zeigt an, dass ein zweiter Anruf wartet.
Diese Funktion, die auch Anklopfen genannt wird,
ist nur verfügbar, wenn sie vom Netz unterstützt
wird. Weitere Einzelheiten zur Aktivierung und
Deaktivierung lesen Sie bitte im [Menü #-4-4] nach.
Wenn die Funktion unterstützt wird können Sie den
ersten Anrufer halten und mit zum zweiten die linke
Softtaste < Anrufer wechseln.
S
G
[
S
O
T
G
k
Eingehenden Anruf abweisen
Sie können einen eingehenden Anruf abweisen,
indem Sie einfach die E Taste drücken. Während
eines Gespräches können Sie mit drücken der Taste
E den Anruf abweisen.
D
e
U
e
u
a
e
T
K
E
d
t
F
32
Mikrofon ausschalten
DTMF-Töne während eines Gespräches
einschalten
Um die DTMF-Töne während eines Gespräches
einzuschalten drücken Sie die linke Soft-Taste
und wählen DTMF ein. Die DTMF-Töne können
auf die gleiche Art ausgeschaltet werden. Sie
ermöglichen die Kommunikation mit automatisierten
Telefonsystemen (z.B. Anrufbeantworter)
Konferenzschaltung
Einen zweiten Anruf tätigen
Während eines Gesprächs können Sie einen
zweiten Anruf tätigen. Wählen Sie die Nummer
und drücken Sie S. Wenn die Verbindung zum
zweiten Teilnehmer hergestellt ist, wird der erste
Anruf automatisch in Wartestellung geschaltet. Um
zwischen Teilnehmern zu wechseln drücken Sie die
S Taste.
| MENÜ ‚IM GESPRÄCH‘
Sie können das Mikrofon während eines
Gespräches stummschalten indem Sie die
[Optionen] drücken und Stumm wählen. Der
Stumm-Modus wird deaktiviert, indem Sie die
Optionen [Stumm aus] drücken. Wenn das
Telefon stumm geschaltet ist, kann der andere
Gesprächsteilnehmer Sie nicht hören, aber Sie
können ihn noch hören.
Eine Konferenzschaltung kann nur eingerichtet
werden, wenn Sie ein Gespräch führen und einen
Anruf in der Wartestellung haben, wobei beide
Anrufe angenommen wurden, Die Person, die
eine Konferenzschaltung einrichtet kann weitere
Anrufe hinzufügen, Anrufe abbrechen oder
trennen. Alle diese Optionen finden Sie im Menü
Im Gespräch. Eine Konferenzschaltung ist auf
maximal fünf Teilnehmer begrenzt. Während der
Konferenzschaltung können Sie weitere Teilnehmer
hinzufügen.
Eine Konferenzschaltung ist ein Netzdienst, bei
dem Sie mit mehr als einer Person gleichzeitig
telefonieren können, wenn Ihr Netzbetreiber diese
Funktion unterstützt.
33
MENÜ ‚IM GESPRÄCH‘
Konferenzruf einrichten
Teilnehmer einem Konferenzruf hinzufügen
Um einen Konferenzruf einzurichten, halten
Sie einen Anruf, und tätigen Sie einen zweiten
Anruf. Drücken Sie dazu die linke Auswahltaste,
und wählen Sie unter „Konferenzruf“ das Menü
„Teilnehmen“.
Um einen Anruf zu einem bestehenden Konferenzruf
hinzuzunehmen, drücken Sie die linke Softtaste und
wählen Sie anschließend unter Konferenzruf das
Menü Teilnehmen.
|
Eine Konferenzschaltung einrichten
MENÜ ‚IM GESPRÄCH‘
Setzen Sie ein Gespräch in die Wartestellung.
Drücken Sie während des zweiten Gesprächs die
linke Soft-Taste und wählen Konferenz/Teilnehmen.
Teilnehmer eines gehaltenen Konferenzrufs
aktivieren Drücken Sie zum Aktivieren eines
Teilnehmers eines gehaltenen Konferenzrufs die
Taste. Alternativ können Sie auch die linke Softtaste
S [Optionen] drücken und Alle verbinden wählen.
Andere Teilnehmer des gehaltenen Konferenzrufs
werden in der Leitung gehalten. Wenn Sie zum
Konferenzrufmodus zurückwechseln möchten,
drücken Sie die linke Softtaste < [Optionen]
gefolgt von „Konferenzruf“.
34
1
Privatgespräch innerhalb eines
Konferenzanrufs
Wenn Sie ein Privatgespräch mit nur einem
Konferenzrufteilnehmer führen möchten, blättern
Sie zur Nummer des gewünschten Teilnehmers
und drücken Sie anschließend die linke Softtaste.
Wählen Sie unter Konferenzruf das Menü Privat, um
alle anderen Teilnehmer in der Leitung zu halten.
Konferenzruf beenden
Das Gespräch mit dem derzeit angezeigten
Konferenzrufteilnehmer beenden Sie, indem Sie die
Taste E drücken.
4
MENÜ-ÜBERSICHT
1 SPIELE & MEHR
1 Spiele & Mehr
2 Profile
1
2
3
4
5
6
Kamera
Videokamera
Sprachaufzeichnung
MP3
Mein Album
Meine Videos
1
2
3
4
5
6
7
Suche
Neu hinzufügen
Anrufergruppen
Kurzwahl
Eigene Nummern
Visitenkarte
Einstellungen
5 NACHRICHTEN
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Neue Nachricht
Eingang
e-Mail
Entwürfe
Ausgang
Sprachnachricht abhören
Infodienst
Vorlagen
Einstellungen
3 ORGANIZER
1 Kalender
2 Memo
6 EIGENE DATEIEN
1
2
3
4
5
6
7
8
Videos
Fotos
Bilder
Musik
Töne
Text
Spiele & Mehr
Andere
| MENÜ-ÜBERSICHT
4 MULTIMEDIA
2 KONTAKTE
35
MENÜ-ÜBERSICHT
S
7 ANZEIGE
|
MENÜ-ÜBERSICHT
36
1
2
3
4
5
6
7
8
Hintergrund
Menüfarbe
Display Text
Beleuchtung
Helligkeit
Netzname
Startseite Kurzwahl
Ziffernfarbe Wählmenü
* BROWSER
1
2
3
4
Start
Lesezeichen
Gehe zu URL
Einstellungen
8 PROFILE
1
2
3
4
5
Standard
Lautlos
Nur vibrieren
Laut
Kopfhörer
0 ANRUFLISTE
1
2
3
4
5
6
7
Entgangene
Angenommene
Abgehende
Alle Anrufe
Anrufliste löschen
Anrufgebühren
GPRS Info
9 EXTRAS
1
2
3
4
5
6
7
8
Favoriten
Wecker
Bluetooth
PC-Sync. SW
Rechner
Einheitenrechner
Weltzeit
SIM Dienste
# EINSTELLUNGEN
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Datum & Zeit
Energie sparen
Sprache
Anruf
Sicherheit
Netz
GPRS einbuchen
Speicherstatus
Einstellungen zurücksetzen
S
A
i
A
V
H
O
<
d
W
[
d
•
•
P
P
e
W
u
SPIELE & MEHR
Spiele & Mehr
[Menü 1-1]
Standardspiele: In diesem Menü können Sie JavaAnwendungen verwalten, die auf Ihrem Telefon
installiert sind. Sie können die heruntergeladenen
Anwendungen nutzen, löschen oder die
Verbindungsoptionen einstellen.
Wenn Sie einen Ordner auswählen und auf
[Optionen] drücken, werden Untermenüs angezeigt,
die mehrere Optionen enthalten.
• Öffnen: Es werden die gespeicherten Spiele
angezeigt.
• Neuer Ordner: Erstellt einen neuen Ordner.
Profile
[Menü 1-2]
Java-Spiele auf ein Telefon heruntergeladen
und benutzt werden. Nach dem Herunterladen
erscheint das Java-Programm im Menü Spiele &
Mehr, wo es ausgewählt, gestartet oder gelöscht
werden kann. Die im Telefon gespeicherten JavaProgrammdateien haben die Formate .JAD oder
.JAR.
! Wichtig
| SPIELE & MEHR
Heruntergeladene Anwendungen werden in
Ordnern abgelegt. Drücken Sie die linke Soft-Taste
< [OK], um den gewählten Ordner zu öffnen oder
das ausgewählte Midlet zu starten.
Java™‚ ist eine von Sun Microsystems entwickelte
Technologie. Ähnlich wie beim Herunterladen des
Java Applet über Standard-Browser wie Netscape
oder MS Internet Explorer können Java MIDlets von
WAP-fähigen Telefonen heruntergeladen werden.
Abhängig vom Netzbetreiber können alle Javabasierten Programme wie z.B.
• Die JAR-Datei ist ein komprimiertes Format Bilder Menü
9.2 des Java-Programms und die JAD-Datei dient der
Erläuterung und enthält alle detaillierten Informationen.
Vor dem Download können Sie alle detaillierten
Informationen der JAD-Datei im Netz einsehen.
Profile sind die Netzwerkinformationen, mit denen
eine Internetverbindung hergestellt werden kann.
Weitere Informationen zu den Profilen finden Sie
unter [Menü *-4-1].
37
SPIELE & MEHR
|
SPIELE & MEHR
38
• Java-Anwendungen für Mobiltelefone basieren auf
einem einheitlichen Sprachstandard (J2ME). Dennoch
kann nicht jede Java- Anwendung ohne weiteres auf
jedem Gerät ausgeführt werden, da in manchen Fällen
spezielle Bibliotheken genutzt werden. Wenn für das in
diesem Handbuch beschriebene Telefon nicht geeignete
Java-Anwendungen heruntergeladen und ausgeführt
werden, kann es zur Blockade oder Abschaltung der
Systemsoftware kommen. Gegebenenfalls muss das
Telefon dann aus- und wieder eingeschaltet (neu
gestartet) werden. Solche Probleme sind keineswegs auf
Fehler des Produkts, sondern ausschließlich auf nicht
kompatible Anwendungen zurückzuführen.
! Vorsicht
Nur J2ME-basierte (Java 2 Micro Edition) Programme
können in einer Telefonumgebung genutzt werden. J2SEbasierte (Java 2 Standard Edition) Programme können
nur in einer PC-Umgebung genutzt werden.
S
1
2
3
KONTAKTE
Suche
[Menü 2-1]
1. Wählen Sie das Menü Suchen aus.
2. Geben Sie den Kontakte ein, den Sie suchen
möchten.
Neu hinzufügen
[Menü 2-2]
Mit dieser Funktion können Sie neue Eintrage zum
Telefonbuch hinzufügen. Im Telefonspeicher können
bis zu 1000 Einträge gespeichert werden. Wie viel
Speicherplatz auf der SIM-Karte zur Verfügung
steht, ist je nach Netzbetreiber verschieden. Die
den Einträgen im Telefonspeicher zugewiesenen
Namen können bis zu zwanzig Zeichen lang sein. Die
maximale Länge der Namen im Telefonbuch auf der
SIM-Karte ist je nach Netzbetreiber verschieden.
| KONTAKTE
3. Drücken Sie die linke Softtaste [Optionen],
um einen Eintrag zu bearbeiten, zu löschen,
zu kopieren oder mit einer Kurzwahl-Taste zu
verknüpfen. Daraufhin wird das folgende Menü
angezeigt.
• Bearbeiten: Mithilfe der Navigationstaste
können Sie den Namen, die Rufnummer, die
Gruppe, das Zeichen und das Bild bearbeiten.
• Nachricht verfassen: SMS oder MMS an die
gewählte Rufnummer senden.
• Per Bluetooth senden: Sie können die Daten im
Telefonbuch über Bluetooth an Geräte senden,
die mit Bluetooth kompatibel sind.
• Auf Telefon/SIM kopieren: Sie können
den Eintrag von der SIM-Karte in den
Telefonspeicher oder vom Telefonspeicher auf
die SIM-Karte verschieben.
• Hauptnummer: Eine der gespeicherten
Rufnummern (mobil, privat, geschäftlich) als
Hauptnummer zuweisen. Die Hauptnummer
wird bei der Suche an erster Stelle angezeigt.
• Kurzwahl zuweisen: Sie können den Eintrag als
Kurzwahl festlegen.
• Anrufergruppen anzeigen: Weitere
Informationen finden Sie im [Menü 2-3].
• Löschen: Eintrag löschen.
! Wichtig
Die maximale Länge der gespeicherten Namen und
Nummern hängt vom Typ der SIM-Karte ab.
39
KONTAKTE
1. Wählen Sie das Menü Neu hinzufügen aus.
|
KONTAKTE
2. Geben Sie an, wo der Eintrag gespeichert
werden soll (Telefon oder SIM-Karte). Wenn Sie
den Eintrag im Telefon speichern, müssen Sie
angeben, welche Rufnummer als Hauptnummer
verwendet werden soll.
a. Drücken Sie die linke Softtaste < [OK], um
einen Namen einzugeben.
b. Drücken Sie die linke Softtaste <
[Speichern], um eine Rufnummer einzugeben.
c. Mit den Tasten L , R können Sie den Eintrag
einer Gruppe zuweisen.
d. Mit den Tasten L , R können Sie dem Eintrag
ein Zeichen hinzufügen.
Anrufergruppen
[Menü 2-3]
Sie können bis zu 20 Mitglieder pro Gruppe und
maximal 7 Gruppen hinzufügen.
• Mitglieder Liste: Mitglieder der ausgewählten
Gruppe anzeigen.
40
• Gruppen Rufton: Klingelton für ankommende
Anrufe von Mitgliedern dieser Gruppe auswählen.
2
• Gruppensymbol: Symbol für die Gruppe anpassen.
• Mitglied hinzufügen: Mitglieder zur Gruppe
hinzufügen.
3
• Mitglied entfernen: Eine Gruppe kann bis zu
zwanzig Mitglieder enthalten. Mitglieder die aus
der Gruppe entfernt werden, werden dabei nicht
gelöscht sondern bleiben im Telefonbuch gespeichert.
E
• Umbenennen: Gruppennamen ändern.
(
• Alle entfernen: Sie können alle Einträge aus dem
Telefonbuch entfernen.
S
s
Kurzwahl
[Menü 2-4]
V
Sie können einen eingerichteten Kontakt anrufen, in
dem Sie die entsprechende Zifferntaste drücken.
M
V
T
V
l
I
Weisen Sie den Kontakten eine beliebige
Zifferntaste von 2 bis 9 zu.
1. Um eine neue Kurzwahlnummer einzugeben,
drücken Sie die linke Softtaste < [OK].
2. Um einem bereits vorhandenen Eintrag eine
Kurzwahltaste zuzuweisen, wählen Sie Leer.
Suchen Sie anschließend den gewünschten
Namen im Telefonbuch.
3. Wenn Sie die Nummer als Kurzwahl festgelegt
haben, können Sie den Eintrag ändern oder
löschen. Sie können über diese Nummer auch
Anrufe tätigen oder Mitteilungen senden.
[Menü 2-5]
(SIM-abhängig)
Sie können Ihre eigene Nummer auf der SIM-Karte
speichern und einsehen.
Visitenkarte
[Menü 2-6]
Mit dieser Funktion können Sie Ihre eigene
Visitenkarte mit Ihrem Namen und Ihrer
Telefonnummer erstellen. Wenn Sie eine neue
Visitenkarte erstellen möchten, drücken Sie die
linke Auswahltaste [Add], und geben Sie die
Informationen in die Felder ein.
[Menü 2-7]
Blättern Sie zur Option Einstellungen und drücken
Sie die linke Softtaste < [OK].
• Speichern in
Blättern Sie zur Option „Standardspeicher“, und
drücken Sie die linke Softtaste < [OK].
- Wenn Sie die Einstellung Wahlweise wählen,
wird bei jedem neuen Eintrag nachgefragt, wo
dieser gespeichert werden soll.
- Wenn Sie SIM oder Telefon wählen, werden
neue Einträge immer auf der SIM-Karte bzw. im
Telefonspeicher abgelegt.
• Optionen anzeigen
| KONTAKTE
Eigene Nummern
Einstellungen
Blättern Sie zur Option „Optionen anzeigen“ und
drücken Sie die linke Softtaste < [OK].
- Nur Name: Mit dieser Einstellung werden im
Telefonbuch nur die Namen angezeigt.
- Name & Nummer: Mit dieser Einstellung werden
im Telefonbuch Namen und Rufnummern
angezeigt.
- Mit Bildern: Mit dieser Einstellung werden im
Telefonbuch Zeichen und Bilder angezeigt.
41
KONTAKTE
• Alle kopieren/Alle verschieben
|
KONTAKTE
Sie können Einträge aus dem SIM-Speicher in
den Telefonspeicher kopieren/verschieben und
umgekehrt.
Blättern Sie zur Option Alle kopieren/Alle
verschieben und drücken Sie die linke Softtaste
< [OK]., um das Menü zu öffnen.
- SIM -> Telefon: Sie können die Eintrage auf der
SIM-Karte in den Telefonspeicher übernehmen.
- Telefon -> SIM: Sie können die Eintrage vom
Telefonspeicher auf die SIM-Karte übertragen.
• Speicherstatus
Sie können die Größe des freien und belegten
Speicherplatzes im Telefonbuch abfragen.
• Kontakte löschen
Sie können alle Einträge auf der SIM-Karte und
im Telefon löschen. Für diese Funktion wird der
Sicherheitscode benötigt.
1. Blättern Sie zur Option Kontakte löschen, und
drücken Sie die linke Softtaste < [OK].
2. Markieren Sie den Speicherort, den Sie
löschen möchten, und drücken Sie die linke
Softtaste > [OK].
3. Geben Sie den Sicherheitscode ein, und
drücken Sie die linke Softtaste < [OK] oder
die rechte Softtaste > [Löschen].
• Servicenummer
Mit dieser Option gelangen Sie zu einer Liste von
Zusatzdiensten des Netzbetreibers (falls die SIMKarte diese Funktion unterstützt).
K
B
a
D
ä
M
g
o
K
S
W
h
S
I
<
M
42
ORGANIZER
Kalender
[Menü 3-1]
Beim Öffnen dieses Menüs wird ein Kalender
angezeigt. Oben im Display befindet sich der
Datumsbereich. Wenn Sie das gewählte Datum
ändern, wird der Kalender entsprechend aktualisiert.
So ändern Sie Tag, Monat und Jahr:
Taste
Beschreibung
13
Jahr
*#
Monat
Taste
UD
LR
Beschreibung
Woche
Tag
Im Terminplaner können Sie mit der linken Softtaste
< [Optionen] die im Folgenden beschriebenen
Menüoptionen aufrufen.
[Menü 3-1-1]
Neuen Termin und neue Notiz für den gewählten
Tag hinzufügen. Sie können bis zu zwanzig Notizen
speichern. Geben Sie einen Betreff ein und drücken
Sie die linke Softtaste < [OK]. Anschließend
können Sie über die Felder Zeit, Wiederholen und
Alarm die gewünschten Einstellungen für Uhrzeit,
Wiederholung und Alarm festlegen.
Tagesansicht
[Menü 3-1-2]
Alle Termine und Notizen für den gewählten Tag
anzeigen. Mit den Tasten U, D können Sie in
der Liste der Notizen blättern. Wenn der Notiz ein
Alarm zugewiesen wurde, wird das Alarmsymbol
angezeigt.
| ORGANIZER
Mit dem quadratischen Cursor können Sie den
gewünschten Tag ansteuern. Tage, für die ein Termin
oder eine Notiz eingegeben wurde, werden im
Kalender unterstrichen angezeigt. Dadurch behalten
Sie Ihre Termine und Notizen immer im Überblick.
Wenn Sie einer Notiz einen Alarm zugewiesen
haben, ertönt dieser zum gewählten Zeitpunkt.
Neu hinzufügen
Mit der linken Softtaste < [OK] können Sie sich
die Details zur Notiz anzeigen lassen. Drücken
Sie die linke Softtaste > [Optionen], um die
ausgewählte Notiz zu löschen oder zu bearbeiten.
Abgelaufene löschen
[Menü 3-1-3]
Mit dieser Option werden alle Termine gelöscht, die
bereits verstrichen sind.
43
ORGANIZER
Alle löschen
[Menü 3-1-4]
Mit dieser Option werden alle Termine gelöscht.
Gehe zu Datum
S
d
B
[Menü 3-1-5]
Sie können direkt zum gewählten Datum wechseln.
Weckton einstellen
[Menü 3-1-6]
Sie können den Signalton für den Alarm jedes
gewählten Datums einstellen.
|
ORGANIZER
Memo
[Menü 3-2]
1. Wählen Sie die gewünschte Notiz mit der linken
Softtaste < [OK] aus.
1
2. Wenn die Liste noch keine Notizen enthält, können
Sie mit der linken Softtaste < [Eingeben.] einen
neuen Eintrag erstellen.
3. Geben Sie die Notiz ein und drücken Sie
anschließend die linke Softtaste < [OK].
! Wichtig
Mit der Taste # können Sie den Texteingabemodus
ändern.
44
K
2
3
MULTIMEDIA
Sie können die Multimediafunktion, z. B. die Kamera,
die Sprachaufnahme oder MP3, nach Ihrem
Belieben zu Ihrer Unterhaltung nutzen.
! Hinweis
• Bei einem niedrigen Akkuladestand funktioniert die
Kamera- oder die Multimediafunktion möglicherweise
nicht.
• Die Anzeige des Akkuladestands kann niedriger
erscheinen, wenn Multimediafunktionen verwendet
werden, da diese einen hohen Energieverbrauch haben.
[Menü 4-1]
1. Drücken Sie die linke Softtaste < [Menü], und
wechseln Sie zu Multimedia. Wählen Sie die
Option Kamera aus. Dadurch wird das Display zum
Sucher. Um dieses Menü direkt aufzurufen, halten
Sie die Taste gedrückt.
2. Richten Sie die Kamera auf das Motiv und
drücken Sie anschließend die Taste O, um das
Bild aufzunehmen.
3. Wenn Sie das Bild speichern möchten, drücken
Sie die linke Softtaste < oder die Taste O.
• Effekt [ ]: Sie können zwischen den folgenden
vier Einstellungen wählen: Farbe, Nacht, Sephia,
Mono, Negativ
• Blitz [ ]: Blitz für Aufnahmen bei schwacher
Beleuchtung aktivieren.
• Zoom [ ]: Zoomwert im Bereich x 1 bis x 2, x 3,
x 4 einstellen (auflösungsabhängig).
72X72 - 1X
176X220 - 1X
320X240 - 1X 2X 3X 4X
640X480 - 1X 2X
1280X960 - 1X
• Helligkeit [ ]: Mit der rechten und linken
Navigationstaste können Sie die Helligkeit
anpassen. Sie können zwischen den
Helligkeitsstufen -2, -1, 0, 1, 2.
| MULTIMEDIA
Kamera
• Modus [ ]: Ermöglicht eine Serienaufnahme von
mehreren aufeinander folgenden Fotos.
- Normal: 72x72, 220x176, 320x240, 640x480,
1280x960
- Mehrfachaufnahme: 320x240, 640x480
- Mit Rahmen: 176x220
45
MULTIMEDIA
• Größe [ ]: Sie können zwischen den
Einstellungen Hoch (1280x960), Mittel (640x480),
Niedrig (320x240) , (220x176), (72x72) LCD-Anzeige.
Bildaufnahmen sind nur mit einer Auflösung von
220x176 Pixel verfügbar.
• Timer [ ]: Verzögerungsdauer einstellen
(OFF, 3 Sek., 5 Sek., 10 Sek.). Nach Ablauf der
Verzögerungsdauer wird automatisch ein Bild
aufgenommen.
|
• Qualität [ ]: Hier können Sie die Bildqualität auf
Normal, Fein oder Superfein einstellen.
]: Ermöglicht die Einstellung
• Aufnahme Ton [
des Auslösegeräuschs bei der Bildaufnahme.
]: Wenn Sie
• Automatische Speicherung [
dieses Menü einstellen, wird das Bild ohne
erneute Nachfrage automatisch gespeichert.
• Album [
]: Zeigt die gespeicherten Bilder an.
1
•
•
! Hinweis
Im Fotoalbum können Sie nur Bilder ansehen, die von der
Kamera des Telefons aufgenommen wurden.
• Beenden [
•
]: Zurück zum Aufnahmemodus.
MULTIMEDIA
• Weißabgleich [ ]: Ermöglicht Ihnen das Ändern
der Einstellungen gemäß den herrschenden
Lichtverhältnissen.
Im Aufnahmemodus der Kamera können Sie
die Helligkeit durch Drücken der Auf/AbNavigationstasten einstellen.
]: Damit können Sie ein Bild mit
• Mit Rahmen [
Rahmen aufnehmen. Dieses Menü ist in 220x176
verfügbar.
Bildaufnahme mit einer seitlichen
Kamerataste
1. Halten Sie die Taste [Q] einige Sekunden lang
gedrückt.
2. Sie erhalten direkten Zugriff auf den
Aufnahmemodus der Kamera.
46
V
•
•
•
•
Videokamera
[Menü 4-2]
1. Wählen Sie das Menü Videokamera.
• Helligkeit [ ]: Ermöglicht die Einstellung des
Helligkeitswertes.
• Größe [ ]: Sie können eine der folgenden
Auflösungen auswählen: 128x96, 176x144 und
208x160.
• Qualität [ ]: Hier können Sie die Bildqualität auf
Standard, Fein oder Superfein einstellen.
• Weißabgleich [ ]: Ermöglicht Ihnen das Ändern
der Einstellungen gemäß den herrschenden
Lichtverhältnissen.
• Aufzeichnugszeit [ ]: In der Liste stehen
folgende Aufnahmezeiten zur Auswahl: „1 Min.“,
„5 Min.“, „30 Min.“, „90 Min.“ und „Unbegrenzt“.
• Beenden [
• Blitz [ ]: Blitz für Aufnahmen bei schwacher
Beleuchtung aktivieren.
• Zoom [ ]: Zoomwert im Bereich x 1 bis x 2, x 3,
x 4 einstellen (auflösungsabhängig).
2. Drücken Sie die Taste O, um mit der Aufnahme zu
beginnen. Sobald die Aufnahme beginnt, wird ein
Timer angezeigt.
3. Drücken Sie die Taste O, um die Aufnahme zu
beenden. Diese wird gespeichert.
Sprachaufzeichnung
[Menü 4-3]
Mit dieser Funktion können Sie bis zu zehn 20
Sprachnotizen (Memos) mit einer Lange von jeweils
bis zu 20 Sekunden aufzeichnen.
| MULTIMEDIA
• Timer [ ]: Verzögerungsdauer einstellen
(Keine, 3 Sek., 5 Sek., 10 Sek.). Nach Ablauf der
Verzögerungsdauer wird automatisch ein Bild
aufgenommen.
• Effekt [ ]: Sie können zwischen den folgenden
vier Einstellungen wählen: Farbe, Sephia, Mono
und Negativ.
]: Zurück zum Aufnahmemodus.
47
MULTIMEDIA
Aufzeichnen
[Menü 4-3-1]
Sprachnotizen werden über das Menü
Sprachaufzeichnung aufgezeichnet.
1. Sobald die Aufzeichnung beginnt, erscheint die
Nachricht ‚Aufnahme…‘ und die verbleibende Zeit
auf dem Display.
2. Mit der linken Softtaste < [Speichern] können
Sie die Aufzeichnung beenden.
|
3. Geben Sie eine Bezeichnung für die Sprachnotiz
ein und drücken Sie die linke Softtaste < [OK].
MULTIMEDIA
Liste sehen
[Menü 4-3-2]
Mit dieser Optionen gelangen Sie zur Liste der
aufgezeichneten Sprachnotizen. Hier können
SieSprachnotizen abspielen und löschen.
Die folgenden [Optionen] sind verfügbar:
• Abspielen: Ermöglicht das Anhören der
aufgenommenen Sprachnotiz.
• Senden: Ermöglicht das Senden von MultimediaNachrichten und E-Mails.
• Löschen: Ermöglicht das Löschen der Sprachnotiz.
48
• Alle löschen: Ermöglicht das Löschen aller
Sprachnotizen.
MP3
•
•
[Menü 4-4]
Das KG320S verfügt über einen integrierten
MP3- Player. Sie können über einen kompatiblen
Kopfhörer oder den integrierten Lautsprecher
Musikdateien im MP3-Format wiedergeben, die im
Speicher des Mobiltelefons gespeichert sind.
•
•
! Wichtig
Aufgrund des kleinen Formats der Lautsprecher kann die
Wiedergabe an Qualität verlieren. Dies ist besonders dann
der Fall, wenn auf maximale Lautstärke gestellt wird oder
die Musikdatei über besonders viel Bass verfügt. Daher
wird die Verwendung des Stereokopfhörers empfohlen, um
die hohe Qualität der Musik wiedergeben zu können.
Das Wiedergabeprogramm unterstützt die folgenden
Formate:
• MPEG-1 Layer III,MPEG-2 Layer III,MPEG-2.5
Layer III: Abtastfrequenz von 8 KHz bis 48 KHz.
Bitrate von bis zu 320 KBit/s, Stereo
S
W
S
• AAC: ADIF, ADTS (Abtastfrequenz von 8 KHz bis
48 KHz)
• MP4: V1: (Bitrate 16~128 KBit/s)
V2: (Bitrate 16~48 KBit/s)
(Abtastfrequenz von 8 KHz bis 48 KHz)
• MP4, M4A+: Abtastfrequenz von 8 KHz bis 48 KHz,
Bitrate bis zu 320 KBit/s, Stereo.
• WMA: Abtastfrequenz von 8 KHz bis 48 KHz,
Bitrate bis zu 320 KBit/s, Stereo.
Das KG320S unterstützt nicht die variable Rate der AACDatei. Daher können Sie die Datei nicht aus dem MP3Format in eine AAC-Datei umwandeln.
Sie können MP3-Dateien mithilfe des
Wechselspeichers von einem kompatiblen PC in den
Speicher des Mobiltelefons übertragen.
• Die Funktion WECHSELSPEICHER kann nur im STANDBYModus verwendet werden.
• Kopieren Sie MP3-Dateien in „Meine Medien“ nur in den
Musikordner. Wenn Sie MP3-Dateien in einen anderen
Ordner speichern, können sie nicht angezeigt werden.
• Der USB Wechseldatentrager funktioniert unter
Windows 2000 und Windows XP.
• Entfernen Sie während des Herunterladens der Dateien
keinesfalls das Kabel. Anschließend klicken Sie auf dem
PC auf die Option zum sicheren Entfernen der Hardware
( ), und ziehen Sie das Kabel ab.
• Wenn Sie beim Aktivieren des Massenspeichermenüs
einen Anruf erhalten, wird dieser abgewiesen. Sobald
Sie das Kabel abziehen, wird eine Liste der entgangenen
Anrufe angezeigt.
| MULTIMEDIA
! Wichtig
! Wichtig
49
MULTIMEDIA
MP3-Player
[Menü 4-4-1]
Der folgende Bildschirm wird angezeigt.
File name
Lautstärke
6 Lautstärkestufen
(einschließlich
„Stumm“)
Equalizer
Player-Skin
Stereo
Mischen
Optionen
Wiedergabezeit
Zurück
|
Statusleiste
MULTIMEDIA
Playmode
Wiedergabemodus
Status der
Musiksteuerung
Eingabe wiederholen
Alles wiedergeben
Alle wiederh.
A➝B
Titel wiederholen
! Wichtig
Falls eine ungültige Datei in der Playlist enthalten ist, wird
eine Fehlermeldung angezeigt. Es erfolgt eine Rückkehr
zum vorherigen Bildschirm.
1. Wählen Sie das MP3-Menü und anschließend den
MP3-Player aus.
50
2. Drücken Sie die linke Softtaste < [Optionen],
um auf die folgenden Menüs zu zugreifen.
• Playlist anzeigen: Sie können beim
Wiedergeben der MP3-Datei einen anderen
Titel auswählen.
• Wiederholung: Wenn Sie im Menü die Option
Ein auswählen, wird der ausgewählte Titel
wiederholt.
• Als Rufton: Sie können beim Wiedergeben
der MP3-Datei den aktuellen Titel als Rufton
festlegen.
• Einstellungen: Sie können verschiedene
Einstellungen vornehmen. Auf der nächsten
Seite erhalten Sie weitere Informationen zu
Einstellungen.
MP3 Tracks
[Menü 4-4-2]
In diesem Menü können Sie die gesamte
Wiedergabeliste anzeigen. Sie können einen
Track verschieben, indem Sie die Navigationstaste
drücken. Außerdem können Sie nach der Auswahl
des Tracks die Datei löschen oder ihren Inhalt über
das Menü „Optionen“ anzeigen.
E
•
•
•
•
Einstellungen
[Menü 4-4-3]
• Equalizer
Dieses Telefon verfügt über 5 EqualizerVoreinstellungen. Wenn Sie dieses Menü öffnen,
können Sie die Einstellungen anzeigen und
entsprechend ändern.
• Wiedergabemodus
Über dieses Menü kann der Wiedergabemodus
festgelegt werden: Alle wiederg., Alle wied. und
Titel wied.
Wenn Sie die Option EIN auswählen, werden Ihre
gespeicherten Tracks in zufälliger Reihenfolge
gespielt.
• Visueller Effekt
Hier können Sie bei der Wiedergabe von MP3Dateien den Hintergrund des Haupt-Display
ändern. In diesem Menü können Sie die folgenden
visuellen Effekte auswählen: Bunt, Normal, Blau
Musiktitel sind durch internationale und nationale
Copyright-Gesetze urheberrechtlich geschützt. Unter
Umständen ist eine Genehmigung bzw. Lizenz zum
Wiedergeben oder Vervielfältigen von Musiktiteln
erforderlich. In einigen Ländern ist die Vervielfältigung
von urheberrechtlichen geschütztem Material für private
Zwecke durch nationale Gesetze verboten. Prüfen Sie die
in Ihrem Land geltenden Gesetze zur Verwendung eines
solchen Materials.
Mein Album
[Menü 4-5]
Sie können Bilder anzeigen und senden. Außerdem
können Sie Bilder als Hintergrund auswählen.
• Vollbild: Ermöglicht die vollständige Anzeige des
Bilds.
• Als Hintergrund: Legt ein Bild als Hintergrund fest.
| MULTIMEDIA
• Zufällige Wiedergabe
! Wichtig
• Als MMS senden: Sie können eine MultimediaNachricht mit einem Bild senden.
• Als E-Mail senden: Sie können eine E-Mail
senden.
51
MULTIMEDIA
• Per Bluetooth senden: Sie können ein Bild über
Bluetooth senden.
• Löschen: Sie können ein Bild löschen.
• Umbenennen: Sie können den Titel eines Bildes
bearbeiten.
• Alle Fotos löschen: Sie können alle Fotos
gleichzeitig löschen.
• Information: Zeigt Informationen zum
gespeicherten Bild an.
|
MULTIMEDIA
Das Fotoalbum zeigt nur Bilder an, die von der Kamera des
Telefons aufgenommen wurden.
[Menü 4-6]
Sie können gespeicherte Videos anzeigen.
• Wiederg.: Drücken Sie zum Wiedergeben der
Video-Datei die Taste „OK“ oder wählen Sie im
Optionsmenü das Menü „Wiedergabe“.
52
• Umbenennen: Ändern Sie den Dateinamen
der ausgewählten Datei. Die maximale Länge
der Zeichen beträgt 202. In Dateinamen dürfen
Zeichen wie \ / : * ? “ < > | und usw. nicht
verwendet werden. Die Dateiendung kann nicht
geändert werden.
• Löschen: Datei löschen.
! Wichtig
Meine Videos
• Per Bluetooth senden: Senden Sie die
ausgewählte Datei über Bluetooth an ein anderes
Gerät.
• Alle löschen: Alle Dateien in der Liste löschen.
• Information: Dateiinformationen anzeigen.
N
D
T
f
S
S
S
b
1
2
3
NACHRICHTEN
Neue Nachricht
[Menü 5-1]
Dieses Menü enthält Funktionen für
Textnachrichten (Short Message Service, SMS),
für Multimedianachrichten (Multimedia Message
Service, MMS), für die Mailbox und für Infodienste.
SMS schreiben
[Menü 5-1-1]
Sie können SMS-Nachrichten erstellen und
bearbeiten.
1. Mit der linken Auswahltaste < [OK] gelangen
Sie zum Menü Neue Nachricht.
3. Wählen Sie den T9-Modus, um die Texteingabe zu
vereinfachen.
• Senden: Textnachricht (SMS) senden.
1. Geben Sie die Rufnummer des Empfängers ein.
2. Drücken Sie die Taste D, um weitere
Empfänger hinzuzufügen.
3. Sie können auch Telefonnummern aus dem
Adressbuch hinzufügen.
4. Nach dem Eingeben der Nummern, drücken
Sie die linke Softtaste <, wenn Sie alle
gewünschten Rufnummern eingegeben haben.
Alle Nachrichten werden automatisch in der
Ausgangsbox gespeichert, auch wenn ein
Fehler beim Senden aufgetreten ist.
• Einfügen
- Bilder: Vorgegebene Standardgrafik oder
eigene Grafik aus dem Ordner Meine Bilder in
die Nachricht einfügen.
- Töne: Sound in die Nachricht einfügen.
- Textvorlagen: Vorlage für SMS-Nachricht
auswählen.
| NACHRICHTEN
2. Wählen Sie SMS schreiben, um eine neue SMSNachricht zu erstellen.
Optionen
53
NACHRICHTEN
- Kontakte: Telefonnummern und E-MailAdressen aus dem Adressbuch hinzufügen.
- Symbol: Sonderzeichen in die Nachricht
einfügen.
- Meine Visitenkarte: Sie können der Nachricht
Ihre Visitenkarte hinzufügen.
• Als Entwurf speichern: Speichert die Nachricht
als Entwurf.
• Schriftart & Ausrichtung: Sie können die
Größe und den Stil der Schriftarten sowie die
Textausrichtung auswählen.
|
• Farbe: Vorder- und Hintergrundfarbe auswählen.
NACHRICHTEN
• T9-Wort hinzufügen: Sie können selbst Wörter
in das Wörterbuch aufnehmen. Dieses Menü
kann nur im Bearbeitungsmodus Automatische
Erkennung (T9Abc/T9abc/T9ABC) angezeigt
werden.
• T9-Sprachen: Wählen Sie die Sprache für den T9Eingabemodus. Sie können den T9-Eingabemodus
deaktivieren, indem Sie T9 aus wählen.
54
• Ende: Um das Erstellen der Nachricht
abzubrechen, ohne diese zu senden, wählen
SieEnde. Die erstellte Nachricht wird nicht
gespeichert.
! Wichtig
Das Telefon unterstutzt EMS Version 5 für den Versand
von Farbbildern, Sounds, Textstilen usw. Wenn das
Mobiltelefon des anderen Teilnehmers diese Funktionen
nicht unterstützt, werden gesendete Töne oder gesendeter
Text möglicherweise nicht korrekt angezeigt.
MMS schreiben
3
D
M
1
O
•
[Menü 5-1-2]
Eine Multimedia-Mitteilung kann Text, Bilder
und/oder Sounds enthalten. Diese Funktion ist nur
dann verfügbar, wenn sie von Ihrem Netzbetreiber
oder Dienstanbieter unterstützt wird. Nur Geräte,
die über kompatible Multimedia-Mitteilungs- und
E-Mail-Funktionen verfügen, können MultimediaMitteilungen empfangen und senden.
•
1. Mit der linken Auswahltaste < [OK] gelangen
Sie zum Menü Neue Nachricht.
•
2. Wählen Sie MMS schreiben, um eine neue
Multimedia-Nachricht (MMS) zu erstellen.
•
3. Sie können eigene Nachrichten erstellen oder die
Vorlagen für MMS-Nachrichten verwenden.
Die maximal verfügbare Dateigröße, die in eine
MMS-Nachricht eingefügt werden kann, beträgt
100 KB.
Optionen
• Senden: MMS-Nachricht senden; hierbei
können Sie auch mehrere Empfänger angeben,
die Priorität der Nachricht festlegen und einen
späteren Zeitpunkt für den Versand wählen.
! Wichtig
Alle Nachrichten werden automatisch in der Ausgangsbox
gespeichert, auch wenn ein Fehler beim Senden
aufgetreten ist.
• Vorschau: MMS-Nachricht in einer Vorschau
anzeigen.
• Speichern: MMS-Nachricht wahlweise als
Entwurf oder als Vorlage speichern.
• Neue Seite: Seite vor oder hinter der aktuellen
Seite einfügen.
• Gehe zu..: Zur nächsten Seite wechseln.
• Seite löschen: Aktuelle Seite löschen.
• Seite formatieren
- Anzeigedauer: Timer für die Seite, den Text, ein
Bild oder einen Musik zuweisen.
- Text und Bild tauschen: Sie können die Position
von Bild und Text in der Nachricht vertauschen.
• Datei-Anhang entfernen
Bilder, Sounds und Videos aus der Nachricht
löschen.
• T9-Wort hinzufügen: Sie können selbst Wörter
in das Wörterbuch aufnehmen. Dieses Menü
kann nur im Bearbeitungsmodus Automatische
Erkennung (T9Abc/T9abc/T9ABC) angezeigt
werden.
| NACHRICHTEN
• Einfügen: Drücken Sie die Taste, um Bild, Ton,
Externer Speicher, Kontakte, Symbol, Neues Foto,
Neuer Ton, Textvorlagen und Meine Visitenkarte
hinzuzufügen.
• Betreff bearbeiten: MMS-Nachrichten ändern.
• T9-Sprachen: Wählen Sie die Sprache für den T9Eingabemodus. Sie können den T9-Eingabemodus
deaktivieren, indem Sie T9 aus wählen.
55
NACHRICHTEN
• Ende: Mit dieser Option gelangen Sie wieder zum
Menü „Nachrichten“.
2. Geben Sie den Text für die Betreffzeile ein, und
drücken Sie „OK“.
! Wichtig
! Wichtig
Wenn Sie einer MMS-Nachricht ein Bild (Umfang 50
Kilobyte) hinzufügen, dauert das Laden einige Sekunden.
Währenddessen sind die Tasten deaktiviert. Anschließend
können Sie mit dem Erstellen der MMS-Nachricht
fortfahren.
E-Mail schreiben
[Menü 5-1-3]
In diesem Menü können Sie ein E-Mail-Konto
hinzufügen, bearbeiten und löschen.
|
NACHRICHTEN
Sie können bis zu drei E-Mail-Konten einrichten. Für
die Erstellung eines E-Mail-Kontos müssen Sie eine
ID und ein Kennwort eingeben.
1. Sie können bis zu 12 E-Mail-Adressen in die Felder
„An“ und „CC“ eingeben.
• Für jedes E-Mail-Konto können Sie bis zu 50 Nachrichten
speichern (insgesamt 150 Nachrichten für drei Konten).
Im Ordner „Eingang“ können Sie maximal 30 Nachrichten
speichern, in den Ordnern „Entwürfe“ und „Ausgang“
maximal 5 Nachrichten und im Ordner „Gesendet“ bis
zu 10 Nachrichten. Falls die Ordner „Entwürfe“ oder
„Gesendet“ voll sind und Sie versuchen, in diesen
Ordnern eine neue Nachricht zu speichern, wird die
zuerst gespeicherte Nachricht automatisch gelöscht.
E
S
N
P
I
N
W
n
• Die maximale Größe für eine gesendete Nachricht
samt Anhang beträgt 300 KB, und die maximale Größe
einer empfangenen Nachricht beträgt 100 KB. Falls
Sie eine Nachricht erhalten, die mehr als 5 Anhänge
enthält, werden nur 5 davon empfangen. Manche
Anhänge werden möglicherweise nicht ordnungsgemäß
angezeigt.
! Tipp
Drücken Sie zur Eingabe von „@“ *, und wählen Sie
„@“ aus.
W
f
d
56
n
Eingang
[Menü 5-2]
Sie werden benachrichtigt, sobald Sie eine
Nachricht empfangen haben. Diese wird im
Posteingang gespeichert.
Im Nachrichteneingang werden die empfangenen
Nachrichten durch Symbole gekennzeichnet.
Weitere Informationen können Sie der
nachfolgenden Tabelle entnehmen.
Symbol
Bedeutung
SMS-Nachricht
SIM-Nachricht
Gelesene MMS-Nachricht
Gelesene SMS-Nachricht
Push-Nachricht
MMS-Benachrichtigung
Wenn im Display die Meldung Kein Speicherplatz
für SIM Nachrichten angezeigt wird, löschen Sie auf
der SIM-Karte gespeicherte Nachrichten.
• SIM-Nachricht
Normalerweise werden alle Nachrichten im
Telefon gespeichert; lediglich in Ausnahmefallen
werden Nachrichten auf der SIM-Karte abgelegt.
Auf der SIM-Karte gespeicherte Nachrichten
können Sie in das Telefon verschieben.
Das Abrufen eingegangener MMS-Nachrichten
kann etwas dauern, da diese zunächst
heruntergeladen und verarbeitet werden müssen.
Um eine Nachricht zu lesen, wählen Sie diese mit
der linke Softtaste < aus.
• Ansehen: Eingegangene Nachrichten anzeigen.
| NACHRICHTEN
MMS-Nachricht
Wenn im Display die Meldung Kein Speicher
für Nachrichten frei angezeigt wird, können Sie
Speicherplatz im Telefon freigeben, indem Sie
Nachrichten, Medienelemente oder Anwendungen
löschen.
• Antworten: Antwort an den Absender erstellen.
• Weiterleiten: Ausgewählte Nachricht an einen
anderen Empfänger weiterleiten.
• Löschen: Aktuelle Nachricht löschen.
57
NACHRICHTEN
• Rückruf: Sie können den Absender zurückrufen.
• Information: Weitere Informationen zu den
eingegangen Nachrichten anzeigen: Adresse des
Absenders, Betreff (nur bei MMSNachrichten),
Datum und Uhrzeit der Nachricht, Art der
Nachricht, Umfang der Nachricht.
• Alle löschen: Alle Nachrichten löschen.
e-Mail
[Menü 5-3]
|
NACHRICHTEN
In diesem Menü können Sie entweder auf Ihre
entfernte Mailbox zugreifen und neue E-MailNachrichten abrufen oder bereits abgerufene
E-Mail- Nachrichten anzeigen, ohne sich am E-MailServer anzumelden.
Sie können gespeicherte E-Mails, Entwürfe, den
Postausgang und gesendete E-Mails anzeigen. Im
Posteingang können bis zu 30 E-Mails gespeichert
werden.
Entwürfe
[Menü 5-4]
Sie können bis zu fünf häufig verwendete MMSNachrichten als Entwurf speichern. In diesem
Menü werden die als Entwurf gespeicherten MMSNachrichten angezeigt.
Die folgenden Optionen stehen zur Verfügung:
A
I
d
g
V
G
• Ansehen: Sie können die ausgewählte Nachricht
ansehen.
• Bearbeiten: Ausgewählte Nachricht bearbeiten.
• Löschen: Ausgewählte Nachricht löschen.
• Information: Weitere Angaben zur Nachricht
abrufen.
• Alle löschen: Alle noch nicht gesendeten
Nachrichten löschen.
•
•
•
•
58
Ausgang
[Menü 5-5]
In diesem Menü können Sie die Nachricht anzeigen,
die Sie gerade senden möchten oder die nicht
gesendet werden konnte. Nach dem erfolgreichen
Versenden der Nachricht wird diese in das Menü
Gesendet verschoben.
Symbol
• Alle löschen: Sie können alle Nachrichten im
Mitteilungsausgang löschen.
Sprachnachricht abhören
[Menü 5-6]
Nicht gesendete MMS
Wenn Sie dieses Menü geöffnet haben, drücken Sie
zum Abhören der Mailbox einfach die linke Softtaste
< [OK]. Im Standbymodus können Sie die Mailbox
auch abhören, indem Sie die Taste 1 gedrückt
halten.
MMS-Übertragung bestätigt
! Wichtig
Bedeutung
SMS-Übertragung bestätigt
• Ansehen: Sie können die Nachricht anzeigen.
• Weiterleiten: Sie können die Nachricht senden.
Nach dem Versenden der Nachricht wird diese in
das Menü Gesendet verschoben.
Neue Nachrichten in der Mailbox werden durch ein
Symbol im Display und einen Signalton angezeigt. Nähere
Informationen zu den verfügbaren Diensten und den
entsprechenden Einstellungen für das Telefon erhalten Sie
von Ihrem Mobilfunkanbieter.
| NACHRICHTEN
Nicht gesendete SMS
• Löschen: Sie können die Nachricht löschen.
• Information: Sie können die Informationen jeder
Nachricht prüfen.
59
NACHRICHTEN
Infodienst
[Menü 5-7]
(Nicht in allen Netzen und Leistungspaketen
verfügbar)
|
NACHRICHTEN
60
Infoservices versenden SMS-Nachrichten
über Mobilfunknetze. Auf diese Weise
können unterschiedlichste Auskunfts- und
Dienstleistungsangebote wie Wetterberichte,
Verkehrsnachrichten, Taxibestellungen,
Apothekenverzeichnisse oder Börsenticker genutzt
werden. Jedem Infoservice ist eine bestimmte
Nummer zugeordnet. Um einen Infoservice zu
nutzen, brauchen Sie nur die entsprechende
Nummer einzugeben. Wenn Sie eine Nachricht von
einem Infoservice erhalten, wird diese entweder
direkt angezeigt oder es wird eine entsprechende
Meldung im Display eingeblendet. Um eine bereits
angezeigte gehen Sie wie im Folgenden beschrieben
vor.
Lesen
[Menü 5-7-1]
1. Um eine Nachricht von einem Infoservice
anzuzeigen, wählen Sie Lesen. Mit den Tasten
L , R, oder die linke Softtaste < [Weiter]
gelangen Sie zur nächsten Nachricht.
V
T
S
w
2. Die Meldung wird solange angezeigt, bis eine
neue Meldung eintrifft.
•
Themen
[Menü 5-7-2]
(Nicht in allen Netzen und Leistungspaketen
verfügbar)
•
• Neu hinzufügen: Nummer und Bezeichnung eines
Infoservice im Telefon speichern.
• Liste sehen: Gespeicherte Nummern von
Infoservices auflisten. Drücken Sie die linke
Softtaste < [Optionen], um einen Eintrag zu
bearbeiten oder zu löschen.
• Aktive Themenliste: In dieser Liste können Sie
Nummern von Infoservices auswählen und
aktivieren, um Nachrichten von diesen Services
zu erhalten.
•
•
•
•
M
D
•
•
•
•
Vorlagen
Textvorlagen
[Menü 5-8]
[Menü 5-8-1]
Sie können zwischen diesen sechs Textvorlagen
wählen:
• Bitte rufe mich zurück.
• Ich bin spät dran. Ich werde um .... da sein
• Wo bist Du jetzt?
• Ich bin unterwegs.
• Es ist sehr dringend. Bitte melde dich
MMS Vorlage
[Menü 5-8-2]
Die folgenden Optionen stehen zur Verfügung:
• Ansehen: MMS-Vorlage anzeigen.
• Löschen: MMS-Vorlage löschen.
• Neu hinzufügen: Neue MMS-Vorlage hinzufügen.
• Versenden: MMS-Nachrichten erstellen und
senden.
• Alle löschen: Hier können sie alle Vorlagen
löschen.
Einstellungen
SMS
[Menü 5-9]
[Menü 5-9-1]
• Nachrichtentyp: Text, Sprache, Fax, Inland Pager,
X.400, E-mail, ERMES
Normalerweise wird der Nachrichtentyp Text
verwendet. Sie können Text in andere Formate
umwandeln. Informationen zur Verfügbarkeit
dieser Funktion erhalten Sie von Ihrem
Mobilfunkanbieter.
• Gültigkeit: Hier können Sie festlegen, wie lange
Textnachrichten im SMS-Center gespeichert
bleiben.
| NACHRICHTEN
• Ich liebe Dich.
• Bearbeiten: Sie können die Vorlage verändern.
• Zustellbericht: Wenn Sie die Einstellung Ja
wählen, können Sie überprüfen, ob die Nachricht
erfolgreich gesendet wurde.
61
NACHRICHTEN
• Antwortkostenübernahme: Empfänger, die
Nachrichten von Ihnen erhalten, können diese auf
Ihre Kosten beantworten.
• SMS Zentrale: Beim Versenden einer Nachricht
können Sie hier die Adresse der SMS-Zentrale
abrufen.
MMS
[Menü 5-9-2]
• Priorität: Priorität der ausgewählten Nachricht
einstellen.
|
NACHRICHTEN
• Gültigkeit: Hier können Sie festlegen, wie lange
Textnachrichten im SMS-Center gespeichert
bleiben.
• Betreff: In diesem Menü können Sie den Betreff
der MMS-Nachricht festlegen.
• Zustellbericht: Wenn Sie die Einstellung Ja
wählen, können Sie überprüfen, ob die Nachricht
erfolgreich gesendet wurde.
• Automatisch abrufen: Wenn diese Option aktiviert
ist, werden MMS-Nachrichten an Sie automatisch
übertragen. Wenn diese Option deaktiviert ist,
erhalten Sie beim Eintreffen einer neuen MMS
eine Benachrichtigung und können daraufhin
selbst entscheiden, ob Sie die MMS abrufen
möchten. Mit der Option Nur Heimnetz erhalten
Sie MMSNachrichten nur, wenn Sie sich im Netz
Ihres Mobilfunkanbieters befinden (also kein
Roaming nutzen).
• Profile: Wenn Sie einen MMS-Server wählen,
können Sie eine URL dafür festlegen.
• Erlaubte Nachrichten
Persönlich: Nachrichten mit persönlichem Inhalt.
Werbung: Nachrichten mit kommerziellem Inhalt.
Information: Nachrichten mit Informationsinhalten.
E-Mail
[Menü 5-9-3]
In diesem Menü können Sie ein E-Mail-Konto
hinzufügen, bearbeiten und löschen.
62
•
• E-Mail konto: Durch Auswahl der Option „Neu
hinzufügen“ können Sie bis zu 3 E-Mail-Konten
einrichten.
Über das Menü Bearbeiten können Sie die
folgenden Werte festlegen.
- Als Standard festlegen
- Bearbeiten
Titel: Kontoname
Benutzer: Geben Sie Ihre E-Mail-ID ein.
Passwort: Geben Sie Ihr E-Mail-Kennwort ein.
Abgehender Server: Geben Sie die SMTP-Adresse
und die Anschlussnummer des Computers ein, von
dem aus Ihre E-Mails gesendet werden.
Server ankommend: Geben Sie die POP3-Adresse
und die Anschlussnummer des Computers ein, auf
dem Sie Ihre E-Mails empfangen.
Nachrichten bleiben auf Server: Wählen Sie „Ja“,
um die Nachrichten auf dem Server zu speichern.
Profil: Ermöglicht Ihnen die Auswahl des
Zugriffspunkts aus der Liste.
SMTP Port: Ermöglicht Ihnen die Bearbeitung der
SMTP-Anschlussnummer.
POP3-Port: Ermöglicht Ihnen die Bearbeitung der
POP3-Anschlussnummer.
ID/Passwort des abgehenden Servers: Geben Sie
Ihre ID und Ihr Kennwort zum Senden von E-Mails
ein.
- Löschen: Löscht das ausgewählte Konto aus
der Liste.
- Neu hinzufügen: Ermöglicht das Hinzufügen
eines neuen Kontos.
• Profil: Stellen Sie den APN für den E-Mail Zugang
ein.
| NACHRICHTEN
E-Mail-Adresse: Geben Sie die E-Mail-Adresse ein,
die Sie von Ihrem Dienstanbieter erhalten haben.
Signatur einfügen: Wählen Sie Ja, um Ihren E-MailNachrichten Ihre Signatur hinzuzufügen.
• Signatur: Sie können Ihre Signatur jeder E-Mail
beifügen.
63
NACHRICHTEN
Mailbox- Nummer
[Menü 5-9-4]
Damit Sie Sprachnachrichten empfangen können,
muss diese Funktion vom Mobilfunkanbieter
unterstützt werden. Wenn eine neue
Sprachnachricht eingetroffen ist, wird das
entsprechende Symbol auf dem Display angezeigt.
Genauere Informationen zu den angebotenen
Diensten und zu den notwendigen
Telefoneinstellungen erhalten Sie von Ihrem
Netzanbieter. Nehmen Sie dann die entsprechenden
Einstellungen an Ihrem Mobiltelefon vor.
|
NACHRICHTEN
• Heimnetz: Wählen Sie Start, um
Sprachnachrichten abzuhören.
• Roaming: Sofern Roaming unterstützt wird, können
Sie auch im Ausland Sprachnachrichten abhören.
Infodienst
[Menü 5-9-5]
• Empfangen
Ja: Mit dieser Einstellung können Sie Nachrichten
von Infodiensten empfangen.
Nein: Mit dieser Einstellung können Sie keine
Nachrichten von Infodiensten empfangen.
64
• Signalton
Ja: Mit dieser Einstellung ertönt beim Eintreffen
neuer Nachrichten von Infodiensten ein Signalton.
Nein: Mit dieser Einstellung ertönt beim Eintreffen
neuer Nachrichten von Infodiensten kein
Signalton.
• Sprachen
Wählen Sie die gewünschte Sprache über die
Optionen [Ein/Aus]. Die Infomeldungen erscheinen
dann in der jeweiligen Sprache.
Push-Nachrichten
V
S
2
M
•
[Menü 5-9-6]
Hier können Sie wählen, ob Sie die Nachricht
abrufen möchten.
•
•
! Hinweis
! Warnung
Aufgrund von Kompatibilitätsproblemen wird diese
Funktion unter Umständen nicht von allen Geräten
unterstützt.
Videos
[Menü 6-1]
Sie können die Liste der 3GP, 3G2, MP4 (up to
208x160)-Dateien im Multimedia-Speicher unter
Meine Medien\Videos anzeigen.
• Wiedergabe: Drücken Sie die Taste OK, oder
wählen Sie zum Wiedergeben der Video-Datei in
den Optionsmenüs das Menü Abspielen.
• Per Bluetooth senden: Senden Sie die
ausgewählte Datei über Bluetooth an ein anderes
Gerät.
• Umbenennen: Ändern Sie den Dateinamen der
ausgewählten Datei. Die zulässige Zeichenanzahl
beträgt 202. Die Dateiendung kann nicht geändert
werden.
Folgende Zeichen können nicht verwendet werden: \ / : *
?“<>|
• Löschen: Datei löschen.
• Alle löschen: Alle Dateien in der Liste löschen.
• Information: Dateiinformationen anzeigen.
Fotos
[Menü 6-2]
Sie können die Liste der JPG-Dateien im MultimediaSpeicher unter „Meine Medien\Fotos“ anzeigen.
• Ansehen: Drücken Sie die Taste OK, oder
wählen Sie zum Anzeigen der JPG-Datei in den
Optionsmenüs das Menü Anzeigen.
EIGENE DATEIEN |
n
EIGENE DATEIEN
! Wichtig
Die maximale Größe der angezeigten JPG-Datei beträgt
460 kByte.
65
EIGENE DATEIEN
• Als MMS senden: Sie können eine MultimediaNachricht mit einem Foto senden.
• Als E-Mail senden: Senden Sie die ausgewählte
Datei per E-Mail an ein anderes Gerät, wenn die
Dateigröße 300 kByte nicht überschreitet.
EIGENE DATEIEN
• Per Bluetooth senden: Senden Sie die
ausgewählte Datei über Bluetooth an ein anderes
Gerät.
• Umbenennen: Ändern Sie den Dateinamen der
ausgewählten Datei. Die zulässige Zeichenanzahl
beträgt 202. Die Dateiendung kann nicht geändert
werden.
|
• Löschen: Datei löschen.
• Alle löschen: Alle Dateien in der Liste löschen.
• Information: Dateiinformationen anzeigen.
Bilder
[Menü 6-3]
Drücken Sie nach Auswahl eines Bildes die linke
Taste < [Anzeigen], um auf folgende Optionen
zuzugreifen:
• Als Hintergrund: Ausgewähltes Bild kann als
Hintergrund festgelegt werden.
• Nachricht verfassen: Zum versenden des
ausgewählten Bildes.
• Per Bluetooth senden: Zum versenden des
ausgewählten Bildes über Bluetooth.
• Umbenennen: Ändern Sie den Dateinamen der
ausgewählten Datei. Die zulässige Zeichenanzahl
beträgt 202. Die Dateiendung kann nicht geändert
werden.
•
•
•
•
•
• Löschen: Datei löschen.
T
Musik
D
l
f
[Menü 6-4]
Sie können die Liste der MP3-, MP4-, AAC-, M4A
und WMA-Dateien im Multimedia-Speicher unter
Meine Medien\Musik anzeigen.
66
•
•
• Wiedergergabe: Drücken Sie zum Wiedergeben
der Audio-Datei die Taste OK, oder wählen Sie im
Optionsmenü das Menü Wiederg.
• Per Bluetooth senden: Senden Sie die
ausgewählte Datei über Bluetooth an ein anderes
Gerät.
• Löschen: Datei löschen.
• Alle löschen: Alle Dateien in der Liste löschen.
• Information: Dateiinformationen anzeigen.
Töne
[Menü 6-5]
Drücken Sie nach der Auswahl eines Tons die
linke Taste [Optionen]. Sie können die Optionen
folgendermaßen prüfen:
• Als Rufton: Der ausgewählte Ton kann als Rufton
festgelegt werden.
• Per Bluetooth senden: Senden Sie die
ausgewählte Datei über Bluetooth an ein anderes
Gerät.
• Löschen: Datei löschen.
• Umbenennen: Ändern Sie den Dateinamen der
ausgewählten Datei. Die zulässige Zeichenanzahl
beträgt 202. Die Dateiendung kann nicht geändert
werden.
Text
[Menü 6-6]
Sie können die Liste der TXT-Dateien im MultimediaSpeicher unter Meine Medien\Text anzeigen.
EIGENE DATEIEN |
• Umbenennen: Ändern Sie den Dateinamen der
ausgewählten Datei. Die zulässige Zeichenanzahl
beträgt 202. Die Dateiendung kann nicht geändert
werden.
• Nachricht verfassen: Zum versenden des Tones
als MMS oder E-Mail.
• Anzeigen: Drücken Sie die Taste OK, oder
wählen Sie zum Anzeigen der TXT-Datei in den
Optionsmenüs das Menü Anzeigen.
! Wichtig
Die maximale Größe der angezeigten TXT-Datei beträgt
460 kByte.
67
EIGENE DATEIEN
• Als E-Mail senden: Senden Sie die ausgewählte
Datei per E-Mail an ein anderes Gerät, wenn die
Dateigröße 300 kByte nicht überschreitet.
• Per Bluetooth senden: Senden Sie die
ausgewählte Datei über Bluetooth an ein anderes
Gerät.
EIGENE DATEIEN
• Umbenennen: Ändern Sie den Dateinamen der
ausgewählten Datei. Die zulässige Zeichenanzahl
beträgt 202. Die Dateiendung kann nicht geändert
werden.
[Menü 6-8]
Zeigt alle Dateien im Multimedia Speicher an.
H
T
• Anzeigen: Sie können Dateien der Typen JPG, GIF,
WBMP, PNG und TXT anzeigen.
H
• Per Bluetooth senden: Senden Sie die
ausgewählte Datei über Bluetooth an ein anderes
Gerät.
S
I
a
|
• Löschen: Datei löschen.
S
H
R
• Alle löschen: Alle Dateien in der Liste löschen.
E
• Information: Dateiinformationen anzeigen.
Spiele & Mehr
[Menü 6-7]
Über dieses Menü können Sie die in Ihrem Telefon
installierten Java-Anwendungen verwalten. Sie
können die heruntergeladenen Anwendungen
wiedergeben, löschen oder die Verbindungsoption
einstellen. Über dieses Menü gelangen Sie zu
[Menü 1-1].
68
Andere
S
H
M
I
M
b
ANZEIGE
Hier können Sie verschiedene Einstellungen für das
Telefon anpassen.
Hintergrund
[Menü 7-1]
Im Standbymodus als Hintergrund im Display
angezeigtes Bild auswählen.
Standard
[Menü 7-1-1]
Eigener Ordner
[Menü 7-1-2]
Sie können ein Bild oder eine Animation als
Hintergrund festlegen.
Menüfarbe
[Menü 7-2]
Ihr Telefon bietet Ihnen 4 Farbschemen für die
Menüs. Legen Sie die Menüfarben fest, indem Sie
blättern und die linke Softtaste < [OK] drücken.
[Menü 7-3]
Wenn Sie Ein wählen, können Sie den Text
bearbeiten, der im Standby-Modus im Display
angezeigt wird.
Beleuchtung
[Menü 7-4]
Zeit, nach der die Displaybeleuchtung automatisch
abgeschaltet wird.
Helligkeit
[Menü 7-5]
Sie können die Helligkeit des Displays steuern,
indem Sie einen Wert auswählen: 100%, 80%, 60%,
40%
Netzname
ANZEIGE |
Sie können ein Bild oder eine Animation als
Hintergrund festlegen, indem Sie U, D, L oder
R, drücken.
Display Text
[Menü 7-6]
Wenn Sie die Einstellung Ein wählen, wird im
internen Display der Netzname (Name des
Netzbetreibers) angezeigt.
69
ANZEIGE
Startseite Kurzwahl
[Menu 7-7]
Hierdurch lassen sich die Farben der Ziffern auf
“Bunt” einstellen. Wenn Sie nun eine Nummer zur
direkten Anrufanwahl eingeben, werden die Ziffern
in verschiedene Farben dargestellt.
Ziffernfarbe Wählmenü
[Menu 7-8]
ANZEIGE
Wenn Sie die Einstellung „Ein“ wählen, werden die
Funktionen der 4 Navigationstasten und der OKTaste in der Mitte des Mobiltelefonbildschirms als
Bilder angezeigt.
U
f
G
S
w
K
w
w
„
A
1
2
|
3
B
B
P
T
E
P
70
PROFILE
Unter Profile können Sie die Signaltöne des Telefons
für verschiedene Ereignisse, Umgebungen und
Gruppen einstellen und individuell gestalten.
Sie können zwischen fünf vorgegebenen Profilen
wählen: Standard, Lautlos, Nur vibrieren , Laut und
Kopfhörer. Jedes Profil kann individuell angepasst
werden. Drücken Sie die linke Softtaste [Menü] und
wählen Sie mit den Navigationstasten die Option
„Profile“.
Aktivieren
[Menü 8-X-1]
2. Gehen Sie in der Liste auf das gewünschte Profil
und drücken Sie die linke Soft-Taste < [OK]
oder die OK-Taste.
3. Wählen Sie dann Aktivieren.
Bearbeiten
[Menü 8-X-2]
Blättern Sie in der Profilliste zum gewünschten
Profil. Drücken Sie die linke Softtaste < oder die
Taste [OK] und wählen Sie Verändern. Die ProfilEinstellungsoption wird geöffnet. Stellen Sie das
Profil wie gewünscht ein.
• Rufton: Wählen Sie den gewünschten Rufton aus
der Liste.
• Rufton-Lautstärke: Stellen Sie die Lautstärke des
Klingeltons ein.
• Nachrichtentonart: Wählen Sie das Signal für
eingehende Nachrichten.
• Nachrichtenton: Hier können Sie den Signalton für
ankommende Nachrichten auswählen.
• Tastenton: Wählen Sie den gewünschten
Tastenton.
• Tastenton-Lautstärke: Stellen Sie die Lautstärke
des Tastentones ein.
PROFILE |
1. Eine Liste der Profile wird angezeigt.
• Ruftonart: Hier können Sie über die
Anrufsignalisierung entscheiden: klingeln,
vibrieren oder klingeln & vibrieren, erst vibrieren
und dann klingeln.
• Effektton-Lautstärke: Stellen Sie die Lautstärke
des Effekt-Tons ein.
• Ein/Aus Lautstärke: Stellen Sie die Lautstärke
des Klingeltons beim Ein- und Ausschalten des
Telefons ein.
71
PROFILE
• Automatische Antwort: Diese Funktion ist nur
verfügbar, wenn ein Headset angeschlossen ist.
- Aus: Ankommende Anrufe werden nicht
automatisch beantwortet.
- Nach 5 Sekunden: Nach 5 Sekunden antwortet
das Telefon automatisch.
- Nach 10 Sekunden: Nach 10 Sekunden
antwortet das Telefon automatisch.
Umbenennen
F
M
v
W
k
z
N
[Menü 8-X-3]
Sie können einem Profil einen neuen Namen geben.
PROFILE
! Wichtig
|
Die Profile Nur vibrieren, Lautlos und Kopfhörer können
nicht umbenannt werden.
1. Um den Namen eines Profils zu ändern, blättern
Sie in der Profilliste zum gewünschten Profil,
drücken Sie die linke Softtaste < oder die Taste
[OK] und wählen Sie Umbenennen.
2. Geben Sie den gewünschten Namen ein und
drücken Sie die OK-Taste oder die linke Soft-Taste
< [OK].
72
W
S
z
1
EXTRAS
Favoriten
[Menü 9-1]
2. Legen Sie fest, wann und wie oft der Alarm
ertönen soll: Einmal, Mo.-Fr., Mo.-Sa., Jeden Tag.
Mit dieser Funktion können Sie Favoriten zur bereits
vorhandenen Liste der Favoriten hinzufügen.
Wenn Sie Ihr eigenes Menü erstellt haben,
können Sie rasch auf die gewünschten Funktionen
zugreifen, indem Sie im Standby-Modus die AufNavigationstaste drücken.
4. Geben Sie einen Namen für den Alarm ein und
drücken Sie die Tastev [OK].
! Wichtig
! Hinweis
Das Menü für SMS, MMS und MP3 ist bereits in den
Favoriten vorhanden.
[Menü 9-2]
Sie können bis zu fünf Alarme definieren, durch die
zur festgelegten Zeit ein Signal ertönt.
1. Aktivieren Sie den Alarm und geben Sie die
gewünschte Alarmzeit ein.
Der Wecker funktioniert nicht, wenn das Gerät
ausgeschaltet ist.
Bluetooth
[Menü 9-3]
Über Bluetooth können kompatible Mobilgeräte,
Peripheriegeräte und Computer, die sich in
geringer Entfernung zueinander befinden, drahtlos
miteinander kommunizieren. Dieses Telefon
unterstützt Bluetooth, wodurch eine Verbindung
zwischen diesen Geräten und kompatiblen
Bluetooth-Kopfhörern, Computeranwendungen usw.
hergestellt werden kann.
EXTRAS |
Wecker
3. Wählen Sie den gewünschten Signalton für den
Alarm aus und drücken Sie die linke Softtaste <
[OK].
73
EXTRAS
! Hinweis
• Abhängig vom Dateityp wird die Datei in einem der
folgenden Ordner gespeichert:
- MP3 (.mp3, mp4, aac, m4a, wma): Musikordner.
- Video (.3GP): Videoordner.
- Telefonbuchkontakte (.VCF)
- Text (.txt): Textordner.
- Andere Dateien (.*.*): Dateispeicherordner.
EXTRAS
• Unterstützte Bluetooth-Software (Bluetooth-Stacks) für
DUN: WIDCOMM Bluetooth für Windows 1.4 and 3.0
Bekannte Geräte
[Menü 9-3-1]
|
Sie können alle Geräte anzeigen, die mit dem
Bluetooth-Telefon kompatibel sind.
74
•
! Hinweis
• Wenn Sie Daten von einem anderen Bluetooth-Gerät
empfangen, wird eine Bestätigung angefordert.
Nachdem Sie die Übertragung bestätigt haben, wird die
Datei auf Ihr Mobiltelefon kopiert.
Aufgrund von Kompatibilitätsproblemen wird diese
Funktion unter Umständen nicht von allen Geräten
unterstützt.
Freisprechgeräte
•
[Menü 9-3-2]
Sie können die Liste der Freisprecheinrichtungen
anzeigen, die mit dem Bluetooth-Telefon kompatibel
sind.
•
In den Menüs „Meine Geräte“ oder „Freisprechei
nrichtungen“ können Sie folgendermaßen auf die
Optionen zugreifen.
•
• Verbinden/Trennen: Ermöglicht das Herstellen
einer Verbindung zu anderen Bluetooth-Geräten.
•
• Neu hinzufügen: Ermöglicht die Suche nach neuen
Bluetooth-Geräten.
E
S
B
h
G
• Name zuweisen: Ermöglicht das Ändern des
Bluetooth-Namens.
• Ein/Aus
• Als zugelassen festlegen/Als nicht zugelassen
festlegen: Ermöglicht das Herstellen der
autorisierten Verbindung zwischen allen
Bluetooth-Geräten.
• Sichtbarkeit
• Alle Dienste: Ermöglicht das Anzeigen aller
Dienste, die vom Bluetooth-Gerät unterstützt
werden.
• Löschen: Ermöglicht das Löschen des BluetoothGeräts.
Einstellungen
[Menü 9-3-3]
Sie können ein neues Gerät registrieren, das mit
Bluetooth kompatibel ist. Wenn Sie das Gerät bereits
hinzugefügt haben, können Sie danach suchen.
Geben Sie hierfür ein Passwort ein.
Sie können einstellen, ob Ihr Telefon für andere
Bluetooth-Geräte sichtbar sein soll.
• Telefonname
Sie können den Namen des Bluetooth-Geräts
festlegen. Der Standardname ist LG KG320S.
Unterstützte Dienste
[Menü 9-3-4]
Mit Bluetooth können Sie viele verschiedene
Funktionen verwenden, z. B. Datenübertragung, Bild
drucken usw.
PC-Sync. SW
[Menü 9-4]
EXTRAS |
• Alle löschen: Ermöglicht das Löschen aller
Bluetooth-Geräte.
Sie können Bluetooth aktivieren oder deaktivieren.
Um Daten über die PC-Software abzugleichen
(Kontakte, Aufgaben etc.) muss dieses Menü mit JA
bestätigt werden um den internen UMS Speicher zu
deaktivieren.
75
EXTRAS
Rechner
[Menü 9-5]
Der Rechner bietet die Standardfunktionen Addition
(+), Subtraktion (-), Multiplikation (x) und Division (÷).
Außerdem können Sie die unterschiedlichen
Rechnerfunktionen nutzen, wie z. B. +/-, sin, cos, tan,
log, in, exp, sqrt.
1. Geben Sie Zahlen mit den Zifferntasten ein.
2. Wählen Sie mit der Navigationstaste die
gewünschte Rechenoperation aus.
3. Geben Sie die nächste Zahl ein.
[Menü 9-6]
Mit dieser Funktion können Sie Umrechnungen
zwischen verschiedenen Maßeinheiten vornehmen.
Es gibt 9 verschiedene Maßeinheitstypen,
die umgerechnet werden können:Währung,
Fläche, Länge, Gewicht, Temperatur,
Volumen Geschwindigkeit, Schuhgröße und
Konfektionsgröße.
1. Wählen Sie den gewünschten Einheitentyp mit die
linke Softtaste < [OK] aus.
EXTRAS
|
4. Drücken Sie die Taste O, um das Ergebnis
anzuzeigen.
2. Wählen Sie mit den Tasten U und D
die Maßeinheit aus, in die Sie diesen Wert
umrechnen möchten.
5. Wenn Sie eine Dezimalstelle eingeben möchten,
drücken Sie die Taste *. Wenn Sie die Taste
#, können Sie ( ) eingeben.
3. Geben Sie den Ausgangswert mit den Tasten
L , R.
6. Mit der rechten Softtaste > [Zurück] können
Sie den Rechner schließen.
76
Einheitenrechner
W
M
U
1
2
S
D
d
Weltzeit
[Menü 9-7]
Mit der Weltzeitfunktion können Sie die aktuelle
Uhrzeit in anderen Zeitzonen ermitteln.
1. Wählen Sie mit den Tasten U, D, L , R die
gewünschte Stadt (Zeitzone) aus.
2. Wenn Sie die linke Softtaste < [Einstellen]
drücken, wird die Uhrzeit der gewählten Stadt als
aktuelle Uhrzeit für das Telefon übernommen.
SIM Dienste
[Menü 9-8]
! Hinweis
• Im Falles, dass die SIM Karte SAT (SIM Applikation
Toolkit) unterstützt werden in diesem Menü die SIM
Karten spezifischen Daten ausgelesen.
EXTRAS |
Dieses Menü ist abhängig vom gewählten Netz und
dem dazu gehörendem Leistungspaket.
• Wenn die SIM Karte SAT nicht unterstützt wird das
Menü Profile angezeigt.
77
BROWSER
Sie können auf verschiedene WAP-Dienste
(Wireless Application Protocol) wie Bankdienste,
Nachrichten, Wetterbericht und Fluginformationen
zugreifen. Diese Dienste wurden speziell für
Mobiltelefone entwickelt und werden von WAPAnbietern verwaltet.
Informieren Sie sich über WAP-Dienste, Preise
und Tarife bei Ihrem Netzbetreiber und/oder dem
Anbieter, den Sie nutzen möchten. Von WAP
Anbietern erhalten Sie außerdem eine Anleitung zur
Nutzung ihrer Dienste.
BROWSER
|
Wenn die Verbindung hergestellt ist, erscheint die
Startseite. Der Inhalt variiert je nach WAP-Anbieter.
Um den Browser zu schließen, drücken Sie die
(E) Taste. Das Telefon wechselt in das StandbyMenü.
Navigation mit dem WAP-Browser
Um im Internet surfen zu können müssen Sie
entweder die Telefontasten oder das WAP-BrowserMenü benutzen.
78
Surfen mit den Telefontasten
Für das Surfen im Internet erfüllen die Telefontasten
andere Funktionen als im Telefonmodus.
Taste
UD
O
Beschreibung
Läuft durch alle Zeilen des
Seiteninhalts.
Wählt Optionen und bestätigt Aktionen.
Surfen mit dem WAP-Browser-Menü
Es stehen verschiedene Menüoptionen zur
Verfügung, wenn Sie mobiles Web surfen nutzen.
! Wichtig
Das WAP-Browser-Menü variiert je nach Browser-Version.
S
S
S
v
L
D
b
d
S
i
L
w
L
1
2
3
Start
[Menü *-1]
Stellen Sie eine Verbindung zur Startseite her. Die
Startseite wird von Ihnen im aktivierten Profil oder
vom WAP-Anbieter definiert.
Lesezeichen
[Menü *-2]
Lesezeichen erstellen
1. Drücken Sie die linke Soft-Taste < [Optionen].
2. Wählen Sie Neu hinzufügen und bestätigen Sie
mit OK.
3. Nach Eingabe der URL-Adresse und des Titels
bestätigen Sie bitte mit der linken Soft-Taste. OK
• Verbinden: Stellt eine Verbindung zur
gespeicherten Internetseite her.
• Neu hinzufügen: Erstellt ein neues Lesezeichen.
• Bearbeiten: Bearbeiten des Titels oder der URL
des ausgewählten Lesezeichens.
• Löschen: Löscht das ausgewählte Lesezeichen.
• Alle löschen: Löscht alle Lesezeichen.
Gehe zu URL
[Menü *-3]
Sie können direkt eine Verbindung zur gewünschten
Website herstellen. Geben Sie dazu die
entsprechenden URL ein und drücken auf OK.
Einstellungen
BROWSER |
Dieses Menü ermöglicht es Ihnen, URLs Ihrer
bevorzugten Internetseiten zu speichern. Sie haben
dadurch später einen leichten Zugang zu diesen
Seiten. Eine Reihe von Lesezeichen sind bereits
im Telefon gespeichert. Diese vorgegebenen
Lesezeichen können nicht gelöscht oder geändert
werden.
Innerhalb des Menüs Lesezeichen haben Sie über
die linke Soft-Taste folgende Optionsmöglichkeiten:
[Menü *-4]
Sie können das Profil, den Cache, Cookies und die
Sicherheit im Zusammenhang mit dem Internet
einstellen.
79
BROWSER
Profile
[Menü *-4-1]
Ein Profil ist eine Information, die für den
Verbindungsaufbau zum Internet benötigt wird.
Jedes Profil besitzt folgende Untermenus:
• Aktivieren: Aktiviert das gewählte Profil.
BROWSER
• Einstellungen: WAP-Einstellungen für das
gewählte Profil können verändert und bearbeitet
werden.
- Startseite: Hier können Sie die Adresse (URL)
einer Website eingeben, die Sie als Startseite
nutzen möchten. Zu Beginn der Adresse müssen
Sie nicht http:// eingeben, da der Browser dies
automatisch einfügt.
- Trägerdienst: Wählen Sie die Übertragungsart
für den Netzzugriff.
Passwort: Das Passwort für die Identifikation
bei Ihrem PPP-Server (und NICHT für das
WAPGateway).
Rufart : Wählen Sie die Form der
Datenübertragung: Analog oder Digital (ISDN)
Wartezeit: Sie müssen einen
Unterbrechungszeitraum eingeben. Der WAPNavigationsdienst ist dann nicht verfügbar, wenn
keine Daten eingegeben oder übertragen werden.
- GPRS: Die Diensteinstellungen sind nur
verfügbar, wenn GPRS als Übertragungsart
gewählt wurde.
|
APN: Geben Sie den Namen des Zugangspunktes
(APN) für den GPRS Dienst ein.
1 Daten
Benutzer: Die Benutzer-ID für Ihren APN-Server.
2 GPRS
Passwort: Das Passwort für Ihren APN-Server.
- Dateneinstellungen: Erscheint nur, wenn
Sie Dateneinstellungen als Übertragungsart
gewählt haben.
Nummer wählen: Geben Sie die Telefonnummer
zur Einwahl in das WAP-Gateway ein.
80
Benutzer: Die Benutzerkennung für Ihren
PPPServer (und NICHT für das WAP-Gateway).
•
•
•
C
D
z
d
Cookie
- Proxy-Einstellungen
Proxy: Aktiviert oder deaktiviert den Proxy.
[Menü *-4-3]
Servers ein, auf den Sie zugreifen (Proxy-IP).
Die Informationen oder Dienste, auf die Sie
zugegriffen haben, werden im Zwischenspeicher
des Telefons gespeichert.
Port: Geben Sie den Portnummer ein.
Cache löschen
IP Adresse: Geben Sie die IP Adresse des Proxy-
- DNS Einstellungen
Erster Server: Geben Sie die IP-Adresse des
primären DNS-Servers ein, auf den Sie zugreifen.
Zweiter Server: Geben Sie die IP-Adresse
des sekundären DNS-Servers ein, auf den Sie
zugreifen.
• Neu hinzufügen: Sie können ein neues Profil
einfügen.
• Löschen: Löscht das ausgewählte Profil aus der
Liste.
[Menü *-4-2]
Die Informationen oder Dienste, auf die Sie
zugegriffen haben, werden im Zwischenspeicher
des Telefons gespeichert.
! Wichtig
Ein Cache ist ein Zwischenspeicher, in dem Daten
vorübergehend gespeichert werden.
Cookies löschen
[Menü *-4-5]
Löscht alle in einem Cookie gespeicherten Inhalte.
Sicherheit
[Menü *-4-6]
Eine Liste der verfügbaren Zertifikate wird anzeigt.
• Autorisiert: Sie können die Liste der autorisierten
Zertifikate einsehen, die in Ihrem Telefon
gespeichert wurden.
BROWSER |
• Umbenennen: Sie können den Profilnamen
verändern.
Cache
[Menü *-4-4]
Löscht alle im Cache gespeicherten Inhalte.
• Persönlich: Sie können die Liste der persönlichen
Zertifikate einsehen, die in Ihrem Telefon
gespeichert wurden.
81
ANRUFLISTE
Sie können die Liste der entgangenen, empfangenen
und gewählten Anrufe nur dann überprüfen, wenn
das verwendete Netz die Rufnummerübertragung
(Calling Line Identification, CLI) im Servicebereich
unterstützt.
Im Display werden die Rufnummer und der Name
des Anrufers (sofern verfügbar) sowie das Datum
und die Uhrzeit des Anrufs angezeigt. Sie können
sich auch die Anrufdauer anzeigen lassen.
Entgangene
[Menü 0-2]
M
A
• Die Rufnummer (sofern verfügbar) anzeigen und
anrufen oder im Adressbuch speichern.
A
• Die Rufnummer unter einem neuen Namen im
Adressbuch speichern.
• Eine Nachricht an diese Nummer schicken.
• Den Anruf von der Liste löschen.
ANRUFLISTE
• Die Rufnummer (sofern verfügbar) anzeigen und
anrufen oder im Adressbuch speichern.
|
• Die Rufnummer unter einem neuen Namen im
Adressbuch speichern.
• Eine Nachricht an diese Nummer schicken.
Abgehende
[Menü 0-3]
L
a
d
A
A
Sie können sich die letzten zwanzig abgehenden
Anrufe (vom Empfänger angenommen/nicht
angenommen) anzeigen lassen.
Außerdem können Sie:
A
• Die Rufnummer (sofern verfügbar) anzeigen und
anrufen oder im Adressbuch speichern.
F
w
• Die Rufnummer unter einem neuen Namen im
Adressbuch speichern.
• Eine Nachricht an diese Nummer schicken.
• Den Anruf von der Liste löschen.
82
A
Sie können sich die letzten zehn eingegangenen
Anrufe anzeigen lassen. Außerdem können Sie:
[Menü 0-1]
Sie können sich die letzten zehn entgangenen
Anrufe anzeigen lassen. Außerdem können Sie:
• Den Anruf von der Liste löschen.
Angenommene
S
a
k
•
•
Alle Anrufe
[Menü 0-4]
Mit dieser Option können Sie alle Einträge in der
Anrufliste anzeigen.
Anrufliste löschen
[Menü 0-5]
Liste der entgangenen Anrufe und Liste der
angenommenen Anrufe löschen. Sie können auch
die Liste der gewählten Anrufe und die Liste aller
Anrufe gleichzeitig löschen.
Anrufdauer
[Menü 0-6]
[Menü 0-6-1]
Sie können sich die Dauer der ankommenden und
abgehenden Anrufe anzeigen lassen. Außerdem
können Sie die Gesprächszeiten zurücksetzen.
Folgende Gesprächszeiten können abgerufen
werden:
• Letzter Anruf: Dauer des letzten Anrufs.
• Abgehende: Dauer der getätigten Anrufe.
• Zurücksetzen: Wenn Sie die linke Softtaste
< [Ja] drücken, werden alle gespeicherten
Gesprächszeiten gelöscht.
Anrufkosten
[Menü 0-6-2]
Sie können die Gebühren für den zuletzt
getätigten Anruf und für alle Anrufe anzeigen,
das verbleibende Guthaben abfragen und den
Gebührenzähler zurücksetzen. Zum Zurücksetzen
des Gebührenzählers benötigen Sie die PIN2.
Einstellungen
[Menü 0-6-3]
(Ja nach SIM-Karte verschieden)
• Tarif einstellen: Sie können die Währung und
den Preis pro Einheit einstellen. Wenden Sie
sich an Ihren Netzbetreiber bezüglich der Preise
pro Gebühreneinheit. Um in diesem Menü die
Währung und die Gebühreneinheit auszuwählen,
benötigen Sie Ihren PIN2 Code.
ANRUFLISTE |
Anrufgebühren
• Angenommene: Dauer der eingegangenen Anrufe.
• Alle Anrufe: Gesamtdauer alle ankommenden und
abgehenden Anrufe seit dem letzten Zurücksetzen.
83
ANRUFLISTE
• Limit wählen: In diesem Menü können Sie die
Gesprächsgebühren durch Festlegen eines Limits
begrenzt werden. Wählen Sie Lesen, um das
verbleibende Guthaben abzufragen. Wählen Sie
Ändern, um das Gebührenlimit anzupassen.
• Automatische Anzeige: Mit diesem Netzdienst
können Sie automatisch die Kosten Ihres letzten
Anrufs einsehen. Wenn diese Option aktiviert
ist, werden nach jedem Anruf die angefallenen
Gebühren angezeigt.
GPRS Info
ANRUFLISTE
|
[Menü 0-7-1]
Sie können die Dauer des letzten Gesprächs und
aller Gespräche überprüfen. Die Gesprächszeiten
können auch zurückgesetzt werden.
84
[Menü 0-7-2]
Sie können die Menge der gesendeten, der
empfangenen und aller übertragenen Daten abrufen
sowie diese Angaben zurücksetzen.
D
H
U
D
•
•
[Menü 0-7]
Sie können die über das Netz mittels GPRS
übertragene Datenmenge überprüfen. Darüber
hinaus können Sie prüfen, wie lange Sie online
waren.
Online Zeit
Datenmenge
Z
•
•
EINSTELLUNGEN
Datum & Zeit
[Menü #-1]
Hier können Sie die Einstellungen für Datum und
Uhrzeit anpassen.
Datum
[Menü #-1-1]
• Datum einstellen
Hier können Sie das Datum einstellen.
• Datumsformat
Hier können Sie das Datumsformat festlegen
TT/MM/JJJJ,MM/TT/JJJJ,JJJJ/MM/TT
(T: Tag / M: Monat / J: Jahr)
[Menü #-1-2]
• Zeit einstellen
Hier können Sie die Uhrzeit einstellen.
• Zeitformat
Hier können Sie das Zeitformat wählen (24
Stunden oder 12 Stunden).
[Menü #-2]
Durch diese Einstellung wird die Display Helligkeit
herabgesetzt wodurch die Stanby-Zeit erhöht wird.
Sprache
[Menü #-3]
Hier können Sie eine andere Sprache für die
Anzeigetexte wählen. Dadurch wird auch der Text
eingabe Modus geändert.
Anruf
[Menü #-4]
Mit der Taste [Auswahl] im Menü „Einstellungen“
können Sie das bei Anrufen angezeigte Menü
festlegen.
Rufumleitung
[Menü #-4-1]
Eingehende Gespräche sowie Fax- und Datenanrufe
können an eine andere Rufnummer umgeleitet
werden. Weitere Informationen erhalten Sie von
Ihrem Mobilfunkanbieter.
EINSTELLUNGEN |
Zeit
Energie sparen
• Alle Anrufe
Leitet alle Anrufe um.
85
EINSTELLUNGEN
• Wenn besetzt
Leitet Anrufe um, wenn Ihre Leitung besetzt ist.
• Keine Antwort
Leitet Anrufe um, die Sie nicht entgegennehmen.
• Unerreichbar
Leitet Anrufe um, wenn das Telefon ausgeschaltet
ist oder keinen Netzempfang hat.
• Alle Datenanrufe
Leitet Datenanrufe an eine Nummer mit PCVerbindung um.
EINSTELLUNGEN
• Alle Fax-Anrufe
Leitet Faxanrufe an eine Nummer mit
Faxverbindung um.
• Alle aufheben
Alle Rufumleitungen aufheben.
|
Optionen
Im Folgenden werden die Optionen in den Menüs für
die Rufumleitung erläutert.
• Aktivieren
Aktiviert den entsprechenden Dienst.
86
An Sprachmailbox
Leitet den Anruf an das Mobilbox-Zentrum weiter.
In den Menüs Alle Datenanrufe und Alle FaxAnrufe ist diese Option nicht verfügbar.
An andere Nummer
Geben Sie eine Nummer ein, zu der Anruf
umgeleitet werden soll.
An bevorzugte Nummer
Die letzten fünf umgeleiteten Rufnummern
anzeigen.
•
M
(
v
•
•
• Aufheben
Ausgewählten Dienst deaktivieren.
• Status
Status des ausgewählten Dienstes anzeigen.
Rufannahme
[Menü #-4-2]
• Beliebige Taste
Wenn diese Option aktiviert ist, können Sie Anrufe
mit allen Tasten außer der Gesprächsende-Taste
E annehmen.
•
• Annahmetaste
Wenn diese Option aktiviert ist, können Sie
Anrufer nur mit der Sendetaste S annehmen.
Meine Nummer übertragen
[Menü #-4-3]
(Nicht in allen Netzen und Leistungspaketen
verfügbar)
• Vom Netz festgelegt
Wenn Sie diese Einstellung wählen, wird Ihre
Rufnummer je nach verwendeter Leitung (z. B.
Leitung 1 oder Leitung 2) übertragen.
Mit dieser Einstellung wird Ihre Rufnummer
an den Anrufempfänger übermittelt. Die
Nummer wird auf dem Telefon des angerufenen
Teilnehmers angezeigt.
• Aus
Mit dieser Einstellung wird Ihre Rufnummer nicht
angezeigt.
[Menü #-4-4]
• Aktivieren
Mit dieser Einstellung wird das Anklopfen
(Signalisieren eingehender Anrufe während eines
Gespräches) aktiviert.
• Abbrechen
Mit dieser Einstellung werden eingehende Anrufe
während eines Gespräches nicht signalisiert.
• Status
Aktuelle Einstellung für Anklopffunktion anzeigen.
Minutensignal
[Menü #-4-5]
Wenn diese Einstellung aktiviert ist, ertönt während
des Gespräches einmal in der Minute ein Signalton,
damit Sie die Anrufdauer besser einschätzen
können.
EINSTELLUNGEN |
• Ein
Anklopfen
(nicht in allen Netzen verfügbar)
87
EINSTELLUNGEN
Automatische Wahlwiederholung [Menü #-4-6]
2. Wählen Sie Aktivieren/Deaktivieren.
T
• Ein
3. Wenn die Abfrage des PIN-Codes aktiviert ist,
muss dieser beim Einschalten des Telefons
eingegeben werden.
W
w
E
s
S
Mit dieser Einstellung wird nach einem
erfolglosen Verbindungsversuch eine
automatische Wahlwiederholung ausgeführt.
• Aus
Mit dieser Einstellung wird nach einem
erfolglosen Verbindungsversuch keine
automatische Wahlwiederholung ausgeführt.
EINSTELLUNGEN
Sicherheit
PIN-Abfrage
[Menü #-5]
[Menü #-5-1]
|
Hier können Sie festlegen, ob beim Einschalten des
Telefons der PIN-Code für die SIM-Karte abgefragt
wird. Wenn diese Funktion aktiviert ist, muss der
PIN-Code eingegeben werden.
1. Wählen Sie im Menü mit den
Sicherheitseinstellungen die Option für die PINAbfrage und drücken Sie die linke Softtaste <
[OK].
88
4. Wenn der PIN-Code dreimal nacheinander falsch
eingegeben wurde, wird das Telefon gesperrt.
Zur Aufhebung der Sperre muss der PUK-Code
eingegeben werden.
5. Der PUK-Code kann bis zu zehnmal nacheinander
eingegeben werden. Wenn der PUK-Code
zehnmal nacheinander falsch eingegeben
wird, kann die Sperre nicht mehr aufgehoben
werden. Wenden Sie sich in diesem Fall an den
Mobilfunkanbieter.
Telefonsperre
[Menü #-5-2]
Mit dem Sicherheitscode können Sie die
unberechtigte Nutzung des Telefons verhindern.
Wenn die Telefonsperre auf Beim Einschalten
geschaltet ist, wird beim Einschalten des Telefons
immer der Sicherheitscode abgefragt.
Wenn Sie die Einstellung Bei SIM-Wechsel wählen,
wird der Sicherheitscode nur bei einem Wechsel der
SIM-Karte abgefragt.
R
M
m
w
P
M
•
•
•
Tastensperre
[Menü #-5-3]
Wenn Sie die automatische Tastensperre aktivieren,
wird das Tastenfeld im Standby-Bildschirm je nach
Einstellung automatisch gesperrt. Folgende Zeiten
sind einstellbar: „Aus“, „10 Sek.“, „15 Sek.“, „30
Sek.“, „45 Sek.“, „Hintergrundbeleuchtung aus“.
Rufsperre
[Menü #-5-4]
• Alle ausgehend
Alle abgehenden Anrufe sperren.
• Ausgehend international
Abgehende internationale Anrufe
(Auslandsgespräche) sperren.
• Ausgehend international bei Roaming
Alle eingehenden Anrufe sperren.
• Eingehend bei Roaming
Alle eingehenden Anrufe sperren, wenn ein
Roamingdienst genutzt wird.
• Alle aufheben
Alle Rufsperren aufheben.
• Passwort ändern
Passwort für die Rufsperre ändern
Die folgenden Optionen sind verfügbar:
• Aktivieren
Aktivierung der Rufsperren im Netz anfordern.
• Aufheben
Ausgewählte Rufsperre aufheben.
• Status
Status der Rufsperre abfragen (aktiviert/
deaktiviert).
EINSTELLUNGEN |
Mit der Rufsperre können Sie verhindern, dass
mit Ihrem Telefon bestimmte Anrufe durchgeführt
werden können. Für diese Funktion ist ein eigenes
Passwort erforderlich. Im Folgenden werden die
Menüoptionen erläutert.
• Alle eingehend
Abgehende internationale Anrufe sperren, wenn
sich das Telefon nicht im Heimnetz befindet.
r
89
EINSTELLUNGEN
Rufnummernbeschränkung
(SIM-abhängig)
[Menü #-5-5]
Sie können das Telefon so einrichten, das
abgehende Anrufe nur zu bestimmten Rufnummern
möglich sind. Die Beschränkung kann nur durch
Eingabe des PIN2-Codes umgegangen werden.
• Aktivieren
Mit dieser Option sind abgehende Anrufe nur zu
bestimmten Rufnummern möglich.
• Deaktivieren
Beschränkung auf feste Nummern aufheben.
EINSTELLUNGEN
• Nummernliste
Liste der Rufnummern anzeigen, zu denen Anrufe
zulässig sind.
Codes ändern
[Menü #-5-6]
|
Die PIN (persönliche Identifikationsnummer) schützt
Ihr Telefon vor unberechtigter Benutzung.
Sie können die folgenden Zugangscodes ändern:
Telefonscode, PIN Code, PIN2-Code.
90
1. Um den PIN2-/Sicherheitscode zu ändern, geben
Sie den bisherigen Code ein und drücken Sie die
linke Softtaste < [OK].
•
2. Geben Sie den neuen PIN2-/Sicherheitscode ein
und bestätigen Sie ihn.
Netz
[Menü #-6]
Die Wahl des vom Telefon verwendeten
Mobilfunknetzes kann entweder automatisch
oder manuell erfolgen. Normalerweise erfolgt die
Netzwahl automatisch.
Netzauswahl
•
[Menü #-6-1]
Folgende Optionen sind möglich.
• Automatisch
Im Modus Automatisch wählt das Telefon
automatisch ein Netz aus. Diese Einstellung
gilt auch, wenn das Telefon aus- und wieder
eingeschaltet wird.
N
•
•
• Manuell
Mit dieser Einstellung zeigt das Telefon eine
Liste der verfügbaren Netze an. Sie können
das gewünschte Netz dann selbst auswählen.
Voraussetzung für die Anmeldung in einem
fremden Netz ist ein Roamingabkommen mit dem
Betreiber Ihres Heimnetzes. Wenn kein Zugang
zum ausgewählten Netz möglich ist, können Sie
ein anderes Netz auswählen.
• Bevorzugte Netze
Netzwahl
[Menü #-6-2]
• 900/1800 MHz
Dies ist Netzbetreiber abhängig. Sie können
EGSM/DCS auswählen.
• Nur 1900MHz
[Menü #-7]
Sie können den GPRS-Service entsprechend der
jeweiligen Situation einstellen.
Immer an
[Menü #-7-1]
Wenn Sie dieses Menü wählen, wird beim
Einschalten des Telefons das Telefon automatisch
bei einem GPRS-Netzwerk registriert. Durch das
Starten einer WAP- oder PC-Einwahl-Anwendung
ist eine Verbindung zwischen Telefon und Netz
sowie eine Datenübertragung möglich. Wenn Sie die
Anwendung schließen, wird die GPRS-Verbindung
beendet, die Registrierung beim GPRS-Netz besteht
jedoch weiterhin.
Bei Bedarf
[Menü #-7-2]
Wenn Sie dieses Menü wählen, wird die GPRSVerbindung bei der Verbindung mit einem WAPDienst hergestellt. Die Verbindung wird beendet,
wenn Sie die WAP-Verbindung unterbrechen.
EINSTELLUNGEN |
Sie können eine Liste bevorzugter Netze angeben.
Das Telefon versucht sich dann zuerst in diesen
Netzen anzumelden, In diese Liste können Sie
Eintrage aus der vorgegebenen Liste bekannter
Netze übernehmen.
GPRS einbuchen
Dies ist Netzbetreiber abhängig. Sie können nur
PCS auswählen.
91
EINSTELLUNGEN
Speicherstatus
[Menü #-8]
Sie können den freien Speicherplatz und die
Speicherbelegung jedes Speichers sowie den
internen Speicher, Multimedia-Speicher und
den externen Speicher prüfen. Sie können jedes
Speichermenü aufrufen.
Einstellungen zurücksetzen [Menü #-9]
EINSTELLUNGEN
|
92
Sie können das Telefon auf die werkseitigen
Standardeinstellungen zurücksetzen. Dazu
benötigen Sie den Sicherheitscode.
• Grundeinstellungen wiederherstellen: Mit dieser
Option können Sie die Standardeinstellungen
wiederherstellen.
• Multimedia-Speicher löschen: Mit dieser Option
können Sie den Multimedia-Speicher formatieren
und ein Standard-Verzeichnis erstellen.
S
L
M
S
w
H
D
M
S
D
a
ZUBEHÖR
Für Ihr Mobiltelefon sind verschiedene optionale Zubehörteile erhältlich, mit denen Sie das Gerät noch
komfortabler und einfacher nutzen können.
Standard-Akku
Ladegerät/Netzkabel
Mit diesem Ladegerät können
Sie den Akku aufladen,
während Sie sich nicht zu
Hause oder im Büro befinden.
Datenkabel/CD
• Stereo-Kopfhörer
• Fernbedienung:
Gesprächsannahme/Gesprächsende-Taste,
Fernbedienung für das
Wiedergabeprogramm,
Lautstärkeregler, Taste
Halten und Mikrofon.
ZUBEHÖR |
Mit dem Datenkabel können
Sie das Telefon für den
Datenaustausch an einen PC
anschließen.
Kopfhörer und
Fernbedienung für das
Wiedergabeprogramm im
Doppelpack
! Wichtig
• Verwenden Sie ausschließlich LG-Originalzubehör.
• Bei Missachtung kann Ihre Garantie ungültig werden.
• Das Zubehör kann regionalen Unterschieden unterliegen. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an unsere
Regionalvertretung.
93
TECHNISCHE DATEN
Allgemein
TECHNISCHE DATEN
|
94
Stand-by-Zeit
: Bis zu 200 Stunden
Produktname
: KG320S
Sprechzeit
: Bis zu 150 Minuten
System
: GSM 900 / DCS 1800 / PCS
1900
Speicher
: Ca. 128MB dynamisch im
Gerät
Display
: TFT Farbdisplay, 262.144
Farben, 176 x 220 Pixel
Länge x Breite x Höhe : 95mm x 46mm x 9,9mm
Kamera
: 1,3MB CMOS Kamera,
1280x960Pixel
Bluetooth
: Headset Profil
MP3-Player
: Ja
Java
: MIDP 2.0
GPRS
: Klasse 10 (4+2)
WAP
: 2.0
MMS
: Unterstützt bis 100kB
Klingeltöne
: Polyphon (64-stimmig)
Umgebungstemperatur
Max : +55°C
Min : -10°C
A
S
I
ü
P
F
G
U
L
K
J
4
T
(
SERVICE-CENTER
Autorisierte LG Electronics Service-Händler und
Service-Zentren in anderen EG Staaten werden für
Ihre Reklamation die im Land der Instandsetzung
üblichen Reparaturbedingungen anwenden. In
Problemfällen sind wir gerne bereit, Ihnen Bei
Fragen zur Garantie oder der Bedienung Ihres
Gerätes zu helfen.
Unsere Adresse ist:
LG Electronics Deutschland GmbH
Kundendienst
Jakob-Kaiser-Str. 12
Tel. 01805-442639 (0,12€/Min.)
(0180-LG Handy)
SERVICE-CENTER |
47877 Willich
95
GLOSSAR
Abrechnungstakt
Der Takt ist die Dauer der kleinsten
Abrechnungseinheit. Bei einer 60 SekundenTaktung, zahlt man bei einem 25 Sekunden-Gespräch
die Minute trotzdem voll. Also je kürzer der Takt,
desto genauer wird die Abrechnung.
Akku
ist eine wiederaufladbare Batterie, über die Ihr
Handy seine Energie bezieht. Bei Akkus gibt es
jedoch Unterschiede bezüglich der Ladezeiten, der
Stand-by-Zeiten und des Gewichtes. LG verwendet
grundsätzlich Li-Ionen Akkus.
Aktivklappe
GLOSSAR
|
96
schützt nicht nur die Tastatur des Handys, sondern
es ist durch Öffnen bzw. Schließen der Klappe
möglich, einen Anruf entgegenzunehmen bzw. zu
beenden.
Anklopfen
ist eine sogenannte Gesprächsmanagementfunkt
ion. Wenn während eines Telefonats ein weiterer
Gesprächspartner anklopft, hört man einen
Anrufsignalton.
Der neue Anruf kann wahlweise angenommen
oder abgewiesen werden, während das aktuelle
Telefongespräch gehaltenen oder weitergeführt
wird.
C
ist die Sende-und Empfangszentrale für Ihr Handy.
Die Basisstationen sind ausschlaggebend für die
flächendeckende Netzbereitschaft der einzelnen
Netzanbieter: T-Mobile, Vodafone, o2 und E-Plus.
C
v
d
R
n
h
m
D
N
Bedienerführung
C
Basisstation
(Menü) ist eine elektronische Anleitung, die den
Anwender Schritt für Schritt zu den gewünschten
Funktionen des Handys führt. Betreiberlogo ist der
Schriftzug Ihres Netzbetreiber. Es kann grundsätzlich
nur ein Betreiberlogo im Gerät gespeichert werden.
Bildmitteilungen
sind Grafiken, die sich zusammen mit Text an andere
Handys versenden lassen (allerdings sind nicht alle
Mobilfunkgeräte damit ausgerüstet). Sie können
auf diese Weise Ihrer SMS eine persönliche Note
verleihen.
C
d
D
d
R
Ü
u
D
v
N
f
e
h
CLIP
Display
Calling Line Identification Presentation. Sofern
vom Netzbetreiber unterstützt (Regelfall), kann
der Teilnehmer im Display seines Handys die
Rufnummer des Anrufers sehen, falls dieser die Ruf
nummernübermittlungsfunktion CLIR eingeschaltet
hat. Meist wird die übermittelte Rufnummer direkt
mit den im Handy-Telefonbuch abgespeicherten
Daten verglichen. Wird ein passender Name zu der
Nummer gefunden, erscheint dieser im Display.
ist das Anzeigenfeld des Handys. Es gibt eine
große Auswahl verschiedener Displays mit
unterschiedlichen Grössen, Graustufen und Farbe.
Farbdisplays bspw. haben eine bessere Bildqualität,
verbrauchen aber mehr Energie.
CLIR
Direktruf (Kurzwahl)
vereinfacht das Telefonieren mit häufig gewählten
Nummern. Die Nummern werden auf dem Handy
fest eingespeichert und meist durch Kurzwahltasten
einfach und bequem aufgerufen.
ist das digitale Funknetz der beiden konkurrierenden
Netzanbieter T-Mobile (D1-Netz) und Vodafone (D2Netz).
DTX
Discontinuous Transmission Exchange zu deutsch:
“Übertragung mit Unterbrechungen”. DTX ist
ein Stromsparmodus, mit dem die Sendeleistung
angepaßt wird an das zu übermittelnde Gespräch.
Normalerweise werden zwischen dem Telefon
und dem Netz innerhalb einer bestimmten Zeit
eine bestimmte Menge Datenpakete, sogenannte
Frames, ausgetauscht. Wenn diese Frames alle
gesendet werden, spricht man von “continuous
transmission”.
GLOSSAR |
Calling Line Identification Restriction übermittelt
die Rufnummer des Anrufers an die Gegenstelle.
Die Rufnummer wird allerdings nur dann bei
der Gegenstelle angezeigt, wenn bei dieser die
Rufnummernanzeigefunktion CLIP aktiviert ist. Die
Übermittlung der eigenen Rufnummer kann auch
unterdrückt werden.
D-Netz
97
GLOSSAR
Ist die Übertragung aller Frames nicht gewünscht
(etwa aus Gründen der Energieersparnis) und
werden daher Frames ausgelassen, so spricht man
von “discontinuous transmission”.
Dualband-Handy
ist in der Lage, in unterschiedlichen Frequenzen
zu senden und zu empfangen. Somit kann es
in verschiedenen Netzen arbeiten z.B. im DNetz 900 MHz, im E-Netz 1800 MHz und in den
amerikanischen Netzen auf 1900 MHz Basis.
Dual Rate
GLOSSAR
Durch die steigende Zahl von Mobiltelefonierern in
den einzelnen Netzen kann es zu Engpässen oder
Überlastungen kommen. Dual Rate als technisches
Verfahren soll die Überlastungsprobleme dadurch
beheben, dass es mehreren Teilnehmern gleichzeitig
gestattet, bei optimaler Gesprächsqualität auf der
gleichen Frequenz zu telefonieren.
|
EDGE
Enhanced Data for GSM Evolution ist vom European
Telecommunications Institute standardisiert und
wird die endgültige Version für Datenkommunikation
98
im GSM-Netz sein. Daten können mit einer
Geschwindigkeit von bis zu 384 KBit/s übertragen
werden und bietet eine Alternative für Netzbetreiber
an, die keine Lizenz für das neue UMTS-Netz
bekommen haben.
EMS
Enhanced Message Service ist der multimediale
Nachfolger von SMS im GSM-Netz. Mit EMS
können Texte “fett,kursiv, unterstrichen, links-und
rechtsbündig, zentriert und in drei verschiedenen
Schriftgrössen dargestellt werden. Zusätzlich kann
die SMS kleine Grafiken und Töne enthalten. Die
meisten LG Geräte unterstützen die EMS Funktion.
E-Netz
Ist das seit 1994 bestehende Mobilfunknetz
auf digitaler Basis. Durch die hohe Dichte der
Basisstationen kommt das ausschliesslich
für Handys entwickelte Netz mit geringeren
Sendeleistungen im Bereich von 0,25-1 Watt aus.
Anbieter im E-Netz sind bisher die E-Plus Mobilfunk
GmbH und o2.
E
I
s
k
e
b
I
r
F
B
H
u
o
s
F
K
d
(
G
i
Einbuchen
GPRS
Ist das “Sich-Anmelden” beim Netzprovider. Somit
sind Sie als Mobiltelefonierer eingebucht und
können mit Ihrem Gerät sowohl senden als auch
empfangen. Meist geschieht das Einbuchen durch
blosses Einschalten Ihres Gerätes und Eingeben
Ihrer PINNummer. Sie werden als erreichbar
registriert und sind ab sofort erreichbar.
General Packet Radio Service ist eine Erweiterung
von GSM. Daten können paketweise mit maximal
53,6 KBit/s verschickt werden. Wegen der knappen
Netzkapazität liegt zur Zeit die durchschnittliche
Datenrate bei maximal 20 KBit/s. Abrechnung erfolgt
pro übertragenen Datenmenge.
Funkloch
(Übergabe/oder Zellenwechsel). Verlässt ein
Mobilfunkteilnehmer z.B. mit dem Auto eine
Funkzelle und wechselt in eine benachbarte
Zelle, muß ein Gespräch von einer Basisstation
zur nächsten übergeben werden. Diesen
Übergabevorgang, bei dem das Gespräch nicht
unterbrochen wird, nennt man Handover.
Bezeichnet eine Region oder ein Gebiet, in dem das
Handy keinen Empfang hat. Gründe hierfür können
ungeeignetes Gelände, Abschirmungen im Gebäude
oder eine zu große Entfernung zum nächsten Sender
sein.
Funkschatten
Gesprächszeit
ist die Zeit der Akkubereitschaft beim Telefonieren.
HLR
Home Location Register ist eine zentrale TeilnehmerDatenbank eines Mobilfunknetzes, in der alle
Benutzerdaten wie MS-ISDN (GSM-Zielnummer),
IMSI, Dienste, Benutzername etc. gespeichert
werden. Hier ruft das Netz alle wichtigen Infos zum
Teilnehmer ab.
GLOSSAR |
Können in den Bergen, Gebäuden oder ähnlichem
den Empfang eines Funksenders verhindern
(abschatten).
Handover
99
GLOSSAR
HR
Klingeltöne (Ruftöne)
Half Rate ist ebenso wie EFR und FR ein Sprachübert
ragungsstandard. Die Sprachübertragung ist hier am
schlechtesten. Bei Half Rate werden nur Teile eines
Gespräches vermittelt. Auf diese Weise spart das
Handy Strom.
sind akustische Signale, die ertönen, wenn ein Anruf
auf dem Handy eingeht. Der Anwender kann je nach
Gerät zwischen unterschiedlich vielen Klingeltönen
oder Melodien wählen. Über bestimmte ContentAnbieter wie z.B . www.wowlg.com kann man sich
neue Klingeltöne oder Hintergrundbilder schicken
lassen.
IMEI
GLOSSAR
|
100
International Mobile Equipment Identification
ist eine 15-stellige Seriennummer, mit der jedes
Handy eindeutig identifiziert werden kann. Mit *#0 6
#kann man sich die IMEI Nummer bei jedem Handy
anzeigen lassen. Man findet sie aber auch immer
auf einem Aufkleber im Gerät (Akku herausnehmen).
Mit der IMEI-Nummer kann ein Telefon für ein Netz
gesperrt werden. IMEI-Nummern gestohlener
Geräte werden im Equipment Identity Register EIR
des Mobilfunknetzes gespeichert.
IMSI
Nummer International Mobile Subscriber Identity
dient zur Identifizierung des Teilnehmers (befindet
sich im Home Location Register HLR) und auf der
SIM-Karte.
Konferenzschaltung
Bei einem eingehendem Anruf oder während
eines laufenden Gespräches, kann die Funktion
Konferenzschaltung aktiviert werden. So können
3 oder mehr Teilnehmer gleichzeitig miteinander
telefonieren.
Li-Ion
(Lithium-Ionen)-Akku ist eine moderne Bauart für
Stromspeicher. Diese Akkus können dreimal mehr
Energie pro Gewicht und zweimal mehr Energie
pro Volumen speichern als konventionelle NickelCadmium-Akkus. Die positive Elektrode eines LiIon-Akkus ist aus Lithiummetalloxyd gefertigt, die
negative aus speziellem Kohlenstoff.
L
u
L
D
M
G
b
i
L
M
K
e
d
S
A
s
d
M
T
E
S
d
d
Li-Ion-Akkus benötigen eine spezielle Ladetechnik
und sind teurer als NiCd- oder NiMH-Akkus.
Location Update
Dabei werden die Verwaltungsdaten in einem
Mobilfunknetz aktualisiert, beim Wechsel des
Gesprächs von einer Basisstation zu einer
benachbarten Basisstation. Die Daten werden
im Home Location Register (HLR) und im Visitor
Location Register (VLR) des Funknetzes aktualisiert.
Mailbox
Memory-Effekt
Tritt bei Akkus auf, wenn vor der vollständigen
Entladung bereits wieder aufgeladen wird. Die
Speicherkapazität der Batterie kann dadurch
deutlich an Leistung verlieren. Neuere Akkus haben
diesen Effekt nicht mehr.
Personal Identification Number ist der Zugangscode
für Ihre SIM-Karte. Der PIN muss nach jedem
Einschalten des Gerätes wieder neu eingegeben
werden, damit das Telefon vor Missbrauch
geschützt ist. Nach dreimaligem falschen Eingeben
der PINNummer kann der Nutzer sein Gerät durch
die PUK (Personal Unblocking Key) oder Super-PIN
wieder freischalten.
Roaming
“Umherstreifen”, ist die Möglichkeit, mit der
SIMKarte bzw. dem Handy auch in anderen Netzen
telefonieren zu können. So kann man sich im
Ausland bei fremden Netzanbietern einwählen.
Rufumleitung
(Rufweiterleitung/Call Forwarding) ermöglicht es,
einen auf dem Mobiltelefon eingehenden Anruf
an eine andere Rufnummer weiterzuleiten. Die
Weiterleitung geht meistens zur Mailbox, kann aber
auch an jede andere Nummer gehen.
GLOSSAR |
Kann der Nutzer den ankommenden Anruf nicht
entgegen nehmen, kann mittels der Mailbox
dennoch eine Nachricht hinterlassen werden.
Sollte der Teilnehmer seinen elektronischen
Anrufbeantworter längere Zeit nicht abhören, meldet
sich die Mailbox bei vielen Geräten automatisch mit
der Mitteilung, dass eine neue Nachricht vorliegt.
PIN
101
GLOSSAR
SIM-Karten
Sprachmemo
T
“Subscriber Identification Modul” sind das
Herzstück eines jeden Handys. Sie identifizieren
den Anschluss und speichern Infos wie PIN-Code,
eigene Rufnummer und individuelles Telefonbuch.
Die meisten Geräte benötigen heutzutage nur
noch die winzige Plug-in-Karte, die mit fast jedem
Handymodell gekoppelt werden kann. Ein Notruf ist
vom Handy aus auch ohne SIM-Karte möglich.
Einige LG-Handys lassen sich auch als Diktiergerät
für kurze Aufzeichnungen nutzen.
I
S
H
e
b
o
e
e
T
V
a
s
D
a
a
SMS
Short Message Service (Kurzmitteilungsdienst).
Gemeint ist der Austausch von Nachrichten
zwischen zwei Geräten, deren Inhalt aus bis
zu maximal 160 Schriftzeichen bestehen kann.
Neuerdings ist es auch möglich SMS & MMS vom
Handy auf das Festnetz zu schicken.
GLOSSAR
|
102
Softkeys
Diese speziellen Tasten wechseln Ihre Funktion
je nach Situation und erleichtern die Bedienung.
Softkey Tasten können eine Doppelbelegung
erhalten.
Stand-by
Die Länge der maximalen Sprechzeit ist abhängig
von Gerät, Akku, Umgebung und Netz. Standby ist die Zeitspanne, die ein Handy ohne
zwischenzeitliches Aufladen betriebs-und
empfangsbereit ist. Auch das Netz spielt eine
wesentliche Rolle: je nach “Anwesenheitanfrage”
der einzelnen Netze muss der Energieverbrauch
gemessen werden.
Stummschaltung
(Mute) ist eine spezielle Funktion im Zusammenhang
mit einer Freisprechanlage im Auto. Bei einem
ankommenden Anruf oder während des
Telefonierens schaltet sich das Autoradio
automatisch ab.
T
S
D
G
d
S
T9
Triple-Band
Ist eine Software der Firma Tegic, die das
Schreiben von Textnachrichten (SMS) mit einem
Handy beschleunigen soll. Die Funktionsweise ist
eigentlich denkbar einfach: Statt dass man, wie
beim normalen Schreiben per Handy, jede Taste so
oft drückt, bis man den gewünschten Buchstaben
erhält, drückt man nun nur noch jeweils die Taste
einmal, die den gewünschten Buchstaben enthält.
T9 verfolgt die Eingaben und schlägt Wörter zur
Vervollständigung vor. Diese kann man dann
auswählen und direkt eintragen lassen. Man erspart
sich somit einige Tipparbeit. Ist das Wort in der
Datenbank nicht zu finden, so kann man es weiterhin
auf die konventionelle Art und Weise eingeben und
anschliessend abspeichern.
Diese TriBand ausgestatteten Handy kö nnen in drei
Netzen bzw. auf drei verschiedenen Frequenzen
senden und empfangen, und zwar auf 900 MHz, 1800
MHz und 1900 MHz (1900 MHz ist die Frequenz der
amerikanischen Netze).
Tarife
Im Telekommunikationsbereich wird in der Einheit
bps (bits per second) gemessen. Sie bezeichnet
die Anzahl der pro Sekunde übertragenen Zeichen.
Je höher die Übertragungsgeschwindigkeit, desto
schneller kann die Information aufgebaut, gesendet
bzw. empfangen werden.
Vibrationsalarm
(Vibra) ist eine Alternative zum akustischen
Signalton. Anstatt des Klingelns vibriert der Akku.
Dem Teilnehmer wird so signalisiert, dass ein Anruf
eingeht, ohne das außenstehende Personen gestört
werden.
GLOSSAR |
Sind die Gebühren pro telefonierter Gesprächszeit.
Die einzelnen Provider unterscheiden sich in ihren
Gebühren. Meistens sind die Tarife für Gepräche in
der Nebenzeit billiger als in der Hauptzeit. Beachten
Sie auch den City und Local Tarif.
Übertragungsgeschwindigkeit
103
GLOSSAR
WAP
GLOSSAR
|
104
Wireless Application Protocol ist ein globaler
Standard, der u.a. das Surfen im Internet mit dem
Handy ermöglicht. WAP-fähige Handys erlauben
Anwendungen, wie z.B. E-Mail, Handy-Banking
oder Handy-Reiseführer. Allerdings müssen
die Internetseiten in einem speziellen Format
bereitgestellt werden, um sinnvolle Anwendungen
für Handys mit ihrem kleinen Display zu ermöglichen.
Dieses neue Format, WML (Wireless Markup
Language), ermöglicht in der ersten Generation
lediglich Textdarstellungen sowie einfache
Schwarz/Weiß-Graphiken. Dieser neue Standard
wird aber kontinuierlich weiterentwickelt, um den
technischen Fortschritt im Handy-Bereich voll
auszunutzen. Das WAP-Gateway ist der Vermittler
zwischen dem Internet und dem Mobilfunknetz. Es
nimmt die Anfragen des WAP-Handys entgegen
und leitet es an den jeweiligen Server im Internet.
Dieser liefert eine WML-Datei zurück, die vom WAPGateway in binären WML-Code umgewandelt wird.
Dann wird dieser binäre Code an das WAP-Handy
zurückgefunkt.
WAP-Dienstleitungen wie News, Börsenkurse,
Fahrplanauskünfte, Wettervorhersagen,
Staumeldungen, Kinokartenreservierungen,
Horoskope, Schnäppchenjagd, Schneehöhen usw.
sind bereits realisiert und täglich kommen neue
Dienste dazu.
WBMP
Wireless Bitmap ist das Bitmap-Grafikformat zur
Einbindung von Grafiken in WML-Seiten. WBMPGrafiken kennen nur die Unterscheidung Schwarz
oder Weiss, d.h. sie haben eine 1-Bit-Farbtiefe. Die
Tendenz geht aber auch hier zum Farbdisplay.
1
1
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
STICHWORTVERZEICHNIS
123
123-Modus ............................................................................ 27
A
83
83
82
57
69
48
55
17
72
B
Beleuchtung ......................................................................... 69
Bildformat festlegen (MMS) ............................................ 55
Bluetooth ............................................................................... 73
Browser Version (WAP) .................................................... 78
C
Cache .................................................................................... 81
Codes ändern ....................................................................... 90
D
Display Text...........................................................................
Dateneinstellungen (WAP) ...............................................
Datenkabel............................................................................
Datenmenge .........................................................................
69
80
93
84
STICHWORTVERZEICHNIS |
ABC-Modus .......................................................................... 27
Absorptionsrate...................................................................... 9
Abspielen (MMS) ................................................................ 62
Akku........................................................................................ 18
Akku aufladen ...................................................................... 22
Akku einsetzen..................................................................... 21
Akku-Informationen und Pflegehinweise..................... 13
Alarm (siehe Wecker) ........................................................ 73
Alle Anrufe ............................................................................ 83
Alle löschen (MMS) ........................................................... 58
Allgemeine Funktionen ...................................................... 25
Alphanumerische Tasten .................................................. 15
Anklopfen .............................................................................. 87
Anruf beantworten ............................................................. 26
Anruf beenden ..................................................................... 25
Anrufdauer............................................................................ 83
Anrufe .................................................................................... 85
Anrufergruppen ................................................................... 40
Anrufgebühren ....................................................................
Anrufkosten ..........................................................................
Anrufliste ...............................................................................
Ansehen (Nachrichten) .....................................................
Anzeige ..................................................................................
Aufzeichnen..........................................................................
Ausgangsbox (MMS) .........................................................
Ausschalten..........................................................................
Automatische Antwort ......................................................
105
STICHWORTVERZEICHNIS
Datum ..................................................................................... 85
Display-Informationen ....................................................... 19
Display-Symbole ................................................................. 19
E
STICHWORTVERZEICHNIS
|
106
H
L
Hauptnummer (Kontakte).................................................. 39
Hin- und herschalten ......................................................... 32
Hörer....................................................................................... 15
L
L
L
L
L
L
L
L
I
Einführung................................................................................ 5
Eingehenden Anruf abweisen ......................................... 32
Einheitenrechner................................................................. 76
Einstellungen ........................................................................ 83
Elektronische Geräte ........................................................ 11
Entwurf................................................................................... 58
Explosionsgefährdete Orte ............................................... 12
ICNIRP....................................................................................... 8
IEEE ........................................................................................... 9
Informationen (MMS) ........................................................ 52
Internationalen Anruf......................................................... 25
Internet .................................................................................. 78
IP Adresse (WAP) ............................................................... 81
F
J
Farbe.......................................................................................
Feste Nummer .....................................................................
Flugzeuge ..............................................................................
Foto aufnehmen...................................................................
Funktionen und Optionen wählen...................................
69
90
12
46
31
G
Gehe zu URL (WAP) ............................................................ 79
GPRS Info .............................................................................. 84
Gruppensymbol (Anrufergruppen) ................................. 40
JAD ......................................................................................... 37
JAR ......................................................................................... 37
Java ........................................................................................ 37
K
Kamera ..................................................................................
Kinder .....................................................................................
Konferenzschaltung ...........................................................
Kontakte ................................................................................
Kopfhörer ..............................................................................
Kurzwahl ...............................................................................
45
13
33
39
93
40
M
M
M
M
M
M
M
M
M
M
M
M
L
Laut ........................................................................................
Lautlos....................................................................................
Lautstärke .............................................................................
Lautstärke einstellen ..........................................................
Lesezeichen..........................................................................
Letzter Anruf .........................................................................
Limit wählen .........................................................................
Löschen (Nachrichten)......................................................
N
71
71
71
71
79
83
84
57
Nachrichten .........................................................................
Nachrichtenton ..................................................................
Nachrichtentonart .............................................................
Nachrichtentyp (SMS).......................................................
Navigationstasten...............................................................
Netzwahl ...............................................................................
Notrufe ..................................................................................
Nummer übertragen .........................................................
53
71
71
61
17
91
13
87
O
Meine Nummer übertragen (CLIP)................................. 87
Menüfarbe ............................................................................ 69
Menü-Übersicht ................................................................. 35
Mikrofon ................................................................................ 15
Mikrofon ausschalten........................................................ 33
Minutensignal ...................................................................... 87
Mitglied entfernen (Anrufergruppen) ........................... 40
Mitglied hinzufügen (Anrufergruppen) ......................... 40
Mitglieder Liste (Anrufergruppen) ................................. 40
MMS....................................................................................... 62
MP3-Player ............................................................................ 50
Online Zeit ............................................................................. 84
Optionen (Kontakte)............................................................ 41
Organizer............................................................................... 43
P
Persönlich gestalten (Profile) .......................................... 71
Priorität (MMS) .................................................................... 62
Produktpflege.......................................................................... 9
Profile ..................................................................................... 71
Proxy-Einstellungen (WAP) .............................................. 81
PUK Code .............................................................................. 88
Push-Nachricht ................................................................... 64
STICHWORTVERZEICHNIS |
M
107
STICHWORTVERZEICHNIS
R
Rechner ................................................................................. 76
Richtlinien ................................................................................ 8
Rückruf (Nachrichten) ....................................................... 58
Rufannahme ......................................................................... 86
Rufsperre............................................................................... 89
Rufton ..................................................................................... 71
Rufumleitung ........................................................................ 85
S
STICHWORTVERZEICHNIS
|
108
SAR ............................................................................................ 9
Schriftart................................................................................ 54
Seite löschen (MMS) ......................................................... 55
Senden .................................................................................. 55
Service Center .................................................................... 95
Sicherheit ............................................................................. 88
Sicherheit im Straßenverkehr ......................................... 11
Signalstärke.......................................................................... 26
Signatur ................................................................................. 63
SMS ........................................................................................ 61
SMS Zentrale (SMS) ......................................................... 62
Soft-Taste (rechts links)..................................................... 31
Speicherstatus.....................................................................
Spiele & Mehr (My Media)...............................................
Sprachaufzeichnung..........................................................
Sprache ................................................................................
Sprenggebiete ....................................................................
Standard ................................................................................
Straßenverkehr ...................................................................
92
68
47
85
12
69
11
T
T9 aus .................................................................................... 54
T9-Modus ............................................................................. 27
Tarif einstellen...................................................................... 83
Tastenton-Lautstärke ......................................................... 71
Tausch.................................................................................... 30
Technische Daten ............................................................... 94
Telefonbetrieb ......................................................................... 9
Telefonbuch .......................................................................... 39
Telefonsperre ...................................................................... 88
Text eingeben ....................................................................... 26
Texteingabemodus ändern............................................... 27
Textvorlagen ......................................................................... 61
Themen .................................................................................. 60
U
U
V
V
V
W
W
W
W
W
W
W
W
W
W
Z
Z
Z
Z
U
URL (WAP) ............................................................................ 79
V
Zubehör ................................................................................. 93
Zugangspunkt (WAP) ......................................................... 80
Zurücksetzen........................................................................ 92
Vibrieren ................................................................................ 71
Vorlagen ................................................................................ 61
W
Z
Zeit .......................................................................................... 85
Zeit einstellen ....................................................................... 85
Zeitformat .............................................................................. 85
STICHWORTVERZEICHNIS |
Während eines Gesprächs .............................................. 32
Wähltaste .............................................................................. 17
WAP........................................................................................ 78
WAP-Einstellungen ............................................................ 80
WAP-Profile.......................................................................... 80
Wartezeit (WAP).................................................................. 80
Wartung.................................................................................... 9
Wecker .................................................................................. 73
Weltzeit .................................................................................. 77
109
110
MEMO
111
MEMO
112
ENGLISH
KG320S USER GUIDE
This manual may differ from the phone depending
on the phone software version and service
provider used.
CONTENTS
|
CONTENTS
INTRODUCTION .........................................................5
IN-CALL MENU .........................................................27
M
FOR YOUR SAFETY ....................................................6
During a Call ......................................................................... 27
Conference Calls ................................................................. 28
C
V
V
M
P
V
GUIDELINES FOR SAFE AND EFFICIENT USE ....7
KG320S FEATURES ..................................................12
Part of the phone ................................................................. 12
Rear view .............................................................................. 15
Display Information ............................................................ 16
On-Screen Icons ................................................................. 16
INSTALLATION .........................................................18
Installing the SIM card and the handset battery ........ 18
Charging the Battery .......................................................... 19
Disconnecting the charger ............................................... 20
Transferring Files (USB Mass Storage) ......................... 20
GENERAL FUNCTIONS ...........................................21
Making a Call ........................................................................ 21
Answering a Call ................................................................. 22
Entering Text ......................................................................... 22
SELECTING FUNCTIONS AND OPTIONS ..........26
2
MENU TREE ...............................................................30
GAMES & APPS .......................................................32
Games & Apps [Menu 1-1] ............................................... 32
Profiles [Menu 1-2] ............................................................. 32
CONTACTS ................................................................34
Search [Menu 2-1] .............................................................. 34
Add new [Menu 2-2] ........................................................... 34
Caller groups [Menu 2-3] .................................................. 35
Speed dial [Menu 2-4] ........................................................ 35
Own number [Menu 2-5] ................................................... 36
My business card [Menu 2-6] ......................................... 36
Settings [Menu 2-7] ............................................................ 36
ORGANISER ...............................................................38
Calendar [Menu 3-1] .......................................................... 38
Memo [Menu 3-2] ............................................................... 39
M
N
I
M
D
O
L
I
T
S
M
V
P
Camera [Menu 4-1] ............................................................. 40
Video camera [Menu 4-2] ................................................. 41
Voice recorder [Menu 4-3] ............................................... 42
MP3 [Menu 4-4] ................................................................... 43
Photo album [Menu 4-5] .................................................... 45
Video album [Menu 4-6] .................................................... 46
MESSAGES ................................................................47
New message [Menu 5-1] ................................................ 47
Inbox [Menu 5-2] ................................................................. 50
Mailbox [Menu 5-3] ............................................................ 51
Drafts [Menu 5-4] ................................................................ 51
Outbox [Menu 5-5] .............................................................. 52
Listen to voice mail [Menu 5-6] ....................................... 52
Info message [Menu 5-7] .................................................. 52
Templates [Menu 5-8] ........................................................ 53
Settings [Menu 5-9] ............................................................ 54
MY STUFF ...................................................................57
Videos [Menu 6-1] ............................................................... 57
Photos [Menu 6-2] .............................................................. 57
Images [Menu 6-3] .............................................................. 58
Music [Menu 6-4] ................................................................ 58
Sounds [Menu 6-5] ............................................................. 58
Text [Menu 6-6] .................................................................... 59
Games & Apps [Menu 6-7] ............................................... 59
Others [Menu 6-8] ............................................................... 59
| CONTENTS
MULTIMEDIA ............................................................40
DISPLAY .....................................................................61
Wallpaper [Menu 7-1] ........................................................ 61
Menu colour [Menu 7-2] ................................................... 61
Standby text [Menu 7-3] .................................................... 61
Backlight timer [Menu 7-4] ............................................... 61
Brightness [Menu 7-5] ....................................................... 61
Network name [Menu 7-6] ............................................... 61
Home Screen Shortcut [Menu 7-7] ................................ 61
Dial font colour [Menu 7-8] ............................................... 61
PROFILES ...................................................................62
Activate [Menu 8-X-1] ....................................................... 62
Personalise [Menu 8-X-2] ................................................ 62
Rename [Menu 8-X-3] ....................................................... 63
3
CONTENTS
|
CONTENTS
TOOLS .........................................................................64
SETTINGS ..................................................................75
Favourites [Menu 9-1] ........................................................ 64
Alarm clock [Menu 9-2] ..................................................... 64
Bluetooth [Menu 9-3] ......................................................... 64
Modem [Menu 9-4] ............................................................. 66
Calculator [Menu 9-5] ........................................................ 66
Unit converter [Menu 9-6] ................................................. 66
World time [Menu 9-7] ....................................................... 67
SIM Service [Menu 9-8] .................................................... 67
Date & Time [Menu #-1] .................................................... 75
Power saving [Menu #-2] .................................................. 75
Language [Menu #-3] ......................................................... 75
Call [Menu #-4] ..................................................................... 75
Security [Menu #-5] ............................................................ 78
Network [Menu #-6] ........................................................... 80
GPRS Attach [Menu #-7] ................................................... 81
Memory status [Menu #-8] ............................................... 81
Reset settings [Menu #-9] ................................................. 81
BROWSER ..................................................................68
Home [Menu *-1] ................................................................ 68
Bookmarks [Menu *-2] ...................................................... 69
Go to URL [Menu *-3] ......................................................... 69
Settings [Menu *-4] ............................................................ 69
CALL REGISTER ........................................................72
Missed calls [Menu 0-1] .................................................... 72
Received calls [Menu 0-2] ................................................ 72
Dialled calls [Menu 0-3] ..................................................... 72
All calls [Menu 0-4] ............................................................. 73
Delete recent calls [Menu 0-5] ........................................ 73
Call charges [Menu 0-6] .................................................... 73
GPRS information [Menu 0-7] .......................................... 74
4
ACCESSORIES ..........................................................82
TECHNICAL DATA ...................................................83
C
a
o
t
T
t
t
a
p
a
w
INTRODUCTION
This user’s guide contains important information on
the use and operation of this phone. Please read all
the information carefully for optimal performance
and to prevent any damage to or misuse of the
phone. Any changes or modifications not expressly
approved in this user’s guide could void your
warranty for this equipment.
| INTRODUCTION
Congratulations on your purchase of the advanced
and compact KG320S cellular phone, designed to
operate with the latest digital mobile communication
technology.
Disposal of your old appliance
1. When this crossed-out wheeled bin symbol is attached to a product it means the product is covered by the
European Directive 2002/96/EC.
2. All electrical and electronic products should be disposed of separately from the municipal waste stream via
designated collection facilities appointed by the government or the local authorities.
3. The correct disposal of your old appliance will help prevent potential negative consequences for the
environment and human health.
4. For more detailed information about disposal of your old appliance, please contact your city office, waste disposal service or the
shop where you purchased the product.
5
FOR YOUR SAFETY
|
FOR YOUR SAFETY
Warning
Caution
• Mobile Phones must be switched off at all times
in aircrafts.
• Switch off the phone in any area where required
by special regulations. For example, do not use
your phone in hospitals or it may affect sensitive
medical equipment.
• Do not hold the phone in your hand while driving.
• Do not use your phone near petrol stations, fuel
depots, chemical plants or blasting operations.
• For your safety, use ONLY specified ORIGINAL
batteries and chargers.
• Do not handle the phone with wet hands while it is
being charged. It may cause an electric shock or
seriously damage your phone.
• Keep the phone in a safe place out of small
children’s reach. It includes small parts which, if
detached, may cause a choking hazard.
• Emergency calls may not be available under
all mobile networks. Therefore, you should
never depend solely on your mobile phone for
emergency calls.
• Only use ORIGINAL accessories to avoid damage
to your phone.
• All radio transmitters carry risks of interference
with electronics in close proximity. Minor
interference may affect TVs, radios, PCs, etc.
• Batteries should be disposed of in accordance
with relevant legislation.
• Do not dismantle the phone or battery.
6
P
t
d
E
e
R
(
T
t
f
b
m
r
•
GUIDELINES FOR SAFE AND EFFICIENT USE
• While there may be differences between the
SAR levels of various LG phone models, they are
all designed to meet the relevant guidelines for
exposure to radio waves.
Exposure to radio frequency
energy
• The SAR limit recommended by the International
Commission on Non-Ionizing Radiation Protection
(ICNIRP) is 2W/kg averaged over ten (10) gram of
tissue.
Radio wave exposure and Specific Absorption Rate
(SAR) information
This mobile phone model KG320S has been designed
to comply with applicable safety requirements
for exposure to radio waves. This requirement is
based on scientific guidelines that include safety
margins designed to assure the safety of all persons,
regardless of age and health.
• The radio wave exposure guidelines employ a unit
of measurement known as the Specific Absorption
Rate, or SAR. Tests for SAR are conducted using
standardised methods with the phone transmitting
at its highest certified power level in all used
frequency bands.
• The highest SAR value for this model phone tested
by DASY4 for use at the ear is 0.129 W/kg (10g).
• SAR data information for residents in countries/
regions that have adopted the SAR limit
recommended by the Institute of Electrical and
Electronics Engineers (IEEE), which is 1.6 W/kg
averaged over one (1) gram of tissue (for example
USA, Canada, Australia and Taiwan).
| GUIDELINES FOR SAFE AND EFFICIENT USE
Please read these simple guidelines. Not following
these guidelines may be dangerous or illegal. Further
detailed information is given in this manual.
7
GUIDELINES FOR SAFE AND EFFICIENT USE
Product care and maintenance
|
GUIDELINES FOR SAFE AND EFFICIENT USE
WARNING! Only use batteries, chargers and
accessories approved for use with this particular
phone model. The use of any other types may
invalidate any approval or warranty applying to the
phone, and may be dangerous.
• Do not disassemble this unit. Take it to a qualified
service technician when repair work is required.
• Keep away from electrical appliances such as a
TV’s, radios or personal computers.
• The unit should be kept away from heat sources
such as radiators or cookers.
• Never place your phone in a microwave oven as it
will cause battery to explode.
• Do not drop.
• Do not subject this unit to mechanical vibration or
shock.
• The coating of the phone may be damaged if
covered with wrap or vinyl wrapper.
8
• Do not use harsh chemicals (such as alcohol,
benzene, thinners, etc.) or detergents to clean your
phone. There is a risk of this causing a fire.
• Do not subject this unit to excessive smoke or
dust.
• Do not keep the phone next to credit cards or
transport tickets; it can affect the information on
the magnetic strips.
• Do not tap the screen with a sharp object as it may
damage the phone.
• Do not expose the phone to liquid or moisture.
• Use accessories, such as earphones and
headsets, with caution. Ensure that cables are
tucked away safely and do not touch the antenna
unnecessarily.
• Please remove the data cable before powering on
the handset.
Road safety
To enjoy optimum performance with minimum
power consumption please:
Check the laws and regulations on the use of mobile
phones in the areas when you drive.
• Do not hold the antenna when the phone is in use.
If you hold it, it can affect call quality, it may also
cause the phone to operate at a higher power
level than needed and shorten talk and standby
times.
• Do not use a hand-held phone while driving.
Electronic devices
• RF energy may affect some electronic systems in
your motor vehicle such as a car stereo or safety
equipment.
All mobile phones may get interference, which could
affect performance.
• Do not use your mobile phone near medical
equipment without requesting permission. Avoid
placing the phone over pacemakers (i.e. in your
breast pocket.)
• Some hearing aids might be disturbed by mobile
phones.
• Minor interference may affect TVs, radios, PCs,
etc.
• Give full attention to driving.
• Use a hands-free kit, if available.
• Pull off the road and park before making or
answering a call if driving conditions so require.
• If your vehicle is equipped with an air bag, do
not obstruct it with installed or portable wireless
equipment. It can cause serious injury due to
improper performance.
If you are listening to music whilst out and about,
please ensure that the volume is at a reasonable
level so that you are aware of your surroundings.
This is particularly imperative when attempting to
cross the street.
| GUIDELINES FOR SAFE AND EFFICIENT USE
Efficient phone operation
9
GUIDELINES FOR SAFE AND EFFICIENT USE
|
GUIDELINES FOR SAFE AND EFFICIENT USE
Avoid damage to your hearing
In aircraft
B
Damage to your hearing can occur if you are
exposed to loud sound for long periods of time. We
therefore recommend that you do not turn on or off
the handset close to your ear. We also recommend
that music and call volumes are set to a reasonable
level.
Wireless devices can cause interference in aircraft.
•
Blasting area
Do not use the phone where blasting is in progress.
Observe restrictions, and follow any regulations or
rules.
Potentially explosive
atmospheres
• Do not use the phone at a refueIling point. Don’t
use near fuel or chemicals.
• Do not transport or store flammable gas, liquid,
or explosives in the compartment of your
vehicle, which contains your mobile phone and
accessories.
10
• Turn off your mobile phone before boarding any
aircraft.
• Do not use it on the ground without crew
permission.
•
Children
•
Keep the phone in a safe place out of small
children’s reach. It includes small parts which if
detached may cause a choking hazard.
•
•
Emergency calls
Emergency calls may not be available under all
mobile networks. Therefore, you should never
depend solely on your mobile phone for emergency
calls. Check with your local service provider.
•
•
•
Battery information and care
• Use only LG batteries and chargers. LG chargers
are designed to maximize the battery life.
• Do not disassemble or short-circuit the battery
pack.
• Keep the metal contacts of the battery pack clean.
• Replace the battery when it no longer provides
acceptable performance. The battery pack may
be recharged hundreds of times until it needs
replacing.
• Recharge the battery if it has not been used for a
long time to maximize usability.
For optimal call performance, please do not
obstruct the internal antenna.
| GUIDELINES FOR SAFE AND EFFICIENT USE
• You do not need to completely discharge the
battery before recharging. Unlike other battery
systems, there is no memory effect that could
compromise the battery’s performance.
• Do not expose the battery charger to direct
sunlight or use it in high humidity, such as the
bathroom.
• Do not leave the battery in hot or cold places, this
may deteriorate the battery performance.
11
KG320S FEATURES
Part of the phone
|
KG320S FEATURES
1. Earpiece
5
2. Display screen
• Top: Icons showing signal strength, battery level
and various other functions.
• Bottom: Soft key indications
6
3. Alpha numeric keys
• In standby mode: Input numbers to dial
7
Hold down:
0 – International calls
1 – Dial Voice mail centre.
2 to 9 – Speed dials
* – Activate Timer in Take picture mode.
# – Enables the flash light in the camera mode.
While keying in a phone number, you can
pause the function by pressing this key for
a long time.
• In editing mode: Enter numbers & characters
4. Microphone
12
5. Cable Connector/Battery Charging Connector
Please ensure phone is powered on and in idle mode
before connecting the USB cable.
6. Internal loudspeaker
Listen to MP3 player without headphones
7. Camera and Multimedia hot key
Activates the camera (long press) and Multimedia
menu (short press) directly.
| KG320S FEATURES
! Note
13
KG320S FEATURES
1 2
|
KG320S FEATURES
3. Soft keys
These keys perform the function Indicated in the
bottom of the display.
4
5
1. Navigation key
• In standby mode:
U Briefly: List of Favourites
D Briefly: List of Contacts
R Briefly: List of Messages
L Briefly: List of Profiles
Hold down: Activate/Deactivate Vibrate mode
• In menu: scroll up & down
2. Confirm key
If you press this key shortly, you can view top
menu.
14
R
3
4. Send key
• Dial a phone number and answer a call.
• In standby mode: shows a history of calls made,
received, and missed.
5. End key
• Switch on/off (hold down)
• End or reject a call.
Rear view
2. Flash
3. Camera lens
4. Side camera key
5. SIM Card Socket
| KG320S FEATURES
1. Battery
6. Battery Terminals
15
KG320S FEATURES
Display Information
|
Icon area
KG320S FEATURES
16
Text and graphic area
Menu
Contacts
The screen displays several icons. These are
described below.
On-Screen Icons
Icon
Description
Tells you the strength of the network
signal. ❈
Soft key indications
Area
Description
First line
Displays various icons.
Middle lines
Display messages, instructions
and any information that you
enter, such as number to be
dialled.
Last line
Shows the functions currently
assigned to the two soft keys.
❈ The quality of the conversation may change
depending on network coverage. When the
signal strength is below 2 bars, you may
experience muting, call drop and poor audio.
Please refer to this signal as an indicator
for your calls. When there are no bars, that
means that there is no network coverage: in
this case, you won’t be able to access the
network for any service (call, messages and
so on).
Icon
Description
Icon
Description
General menu in profile.
You can use GPRS service.
Loud menu in profile.
Shows that you are using a roaming
service.
Silent menu in profile.
The alarm has been set and is on.
You can divert a call.
Tells you the status of the battery.
Headset menu in profile.
You have received a text message.
Indicates that the phone is accessing
the WAP.
You have received a voice mail.
Indicates that you are using GPRS.
Vibrate only menu in profile.
You have activated Bluetooth menu.
| KG320S FEATURES
Call is connected.
17
INSTALLATION
Installing the SIM card and the
handset battery
|
Make sure the power is off before you remove the
battery.
INSTALLATION
1. Remove the battery cover.
Press and slide the battery cover toward the
bottom of the phone, and remove the battery
cover.
3. Install the SIM card.
Insert the SIM card into the holder. Slide the SIM
card into the SIM card holder. Make sure that the
SIM card is inserted properly and that the gold
contact area on the card is facing downwards. To
remove the SIM card, press down lightly and pull
it in the reverse direction.
4
C
To insert the SIM card
2. Remove the battery.
Hold the bottom edge of the battery and lift the
battery from the battery compartment.
To remove the SIM card
! Note
The metal contact of the SIM card can be easily damaged
by scratches. Pay special attention to the SIM card while
handling.
Follow the instructions supplied with the SIM card.
! Warning
When inserting/ removing the SIM card, you should turn
off the phone. Otherwise, the information or data of SIM
card can be damaged.
18
B
y
! Caution
When you install or remove the battery, you should be
careful of the sharp edge of battery cover.
Charging the Battery
Before connecting the travel adapter to the phone
you must first install the battery.
1. Ensure the battery is fully charged before using
the phone for the first time.
2. With the arrow facing you as shown in the
diagram push the plug on the battery adapter into
the socket on the side of the phone until it clicks
into place.
3. Connect the other end of the travel adapter to the
mains socket. Use only the charger included in
the box.
4. The moving bars of battery icon will stop after
charging is complete.
| INSTALLATION
4. Install the battery.
Insert the top of the battery
first into the top edge of the
battery compartment. Push
down the bottom of the
battery until it snaps into
space.
! Caution
• Do not force the connector as this may damage the
phone and/or the travel adapter.
• If you use the battery pack charger out of your own
country, use an attachment plug adaptor for the proper
configuration.
• Do not remove your battery or the SIM card while
charging.
19
INSTALLATION
! Warning
• Unplug the power cord and charger during lightning
storms to avoid electric shock or fire.
|
• Make sure that no sharp-edged items such as animal
teeth or nails, come into contact with the battery. There is
a risk of this causing a fire.
INSTALLATION
• Do not place or answer calls while charging the phone
as it may short-circuit the phone and/or cause electric
shock or fire.
• When inserting/ removing the SIM card, you should turn
off the phone.
Disconnecting the charger
Disconnect the travel adapter
from the phone by pressing its
side buttons as shown in the
diagram.
Transferring Files (USB Mass
Storage)
M
1. Connect the phone to the PC with the USB data
cable provided.
2
2. Drag and drop music, photos, videos and other
files. No software installation is necessary. *
4
* Windows 98 SE requires the USB Mass
Storage driver. Insert the supplied CD into your
installation.
1.
2.
3
M
1
2
3
1. Open the Earphone jack.
2. Connect the USB cable to the handset.
3. Connect the USB cable to the PC.
4. Transfer files.
20
1
GENERAL FUNCTIONS
Making a Call
1. Make sure your phone is powered on.
2. Enter a phone number including the area code.
1. Press and hold the 0 key for the international
prefix. The ‘+’ character can be replaced with the
international access code.
4. When you want to finish, press the E key.
2. Enter the country code, area code, and the phone
number.
Making a call from the call history list.
3. Press the S key.
1. Press the S key, and the most recent incoming,
outgoing and missed phone numbers will be
displayed.
Ending a Call
2. Select the desired number by using the navigation
keys.
Making a Call From the Contact list
3. Press the S key.
When you have finished a call, press the E key.
You can store names and phone numbers dialled
frequently in the SIM card as well as the phone
memory known as the Contact list.
| GENERAL FUNCTIONS
3. Press the S key to call.
Making International Calls
You can dial a number by simply looking up a name
in the contact list. For more details on the Contacts
feature, please refer to page 34.
21
GENERAL FUNCTIONS
|
GENERAL FUNCTIONS
Answering a Call
Vibrate Mode (Quick)
T
When you receive a call, the phone rings and the
flashing phone icon appears on the screen. If the
caller can be identified, the caller’s phone number
(or name/photo, if stored in your Address Book) is
displayed.
Vibrate Mode can be activated by pressing and
holding the left navigation key.
Signal Strength
T
k
m
c
d
r
A
1. Press the S key or the left soft key to answer
an incoming call. If the Any Key menu option
(Menu #-4-2), see p. 76, has been set, any key
press will answer a call except for the E key or
the right soft key.
2. End the call by closing the phone or pressing the
E key.
! Note
You can answer a call while using the Address Book or
other menu features. In case phone is connected with
PC via USB cable, incoming call will be rejected, but after
disconnecting phone from PC you can see Missed call
window.
22
If you are inside a building, being near a window
may give you better reception. You can see the
strength of your signal by the signal indicator ( )
on your phone’s display screen.
Entering Text
A
T
t
t
You can enter alphanumeric characters by using
the phone’s keypad. For example, storing names
in the Address Book, writing a message, creating
scheduling events in the calendar all require
entering text. The following text input methods are
available in the phone.
T
c
k
! Note
S
Some fields may allow only one text input mode (e.g.
telephone number in address book fields).
1
T
Changing the Text Input Mode
This mode allows you to enter words with only one
keystroke per letter. Each key on the keypad has
more than one letter. The T9 mode automatically
compares your keystrokes with an internal linguistic
dictionary to determine the correct word, thus
requiring far fewer keystrokes than the traditional
ABC mode.
1. When you are in a field that allows characters
to be entered, you will notice the text input mode
indicator in the upper right corner of the display.
ABC Mode
The T9 predictive text input mode allows you to enter
words easily with a minimum number of key presses.
As you press each key, the phone begins to display
the characters that it thinks you are typing based on
a built-in dictionary. As new letters are added, the
word changes to reflect the most likely candidate
from the dictionary.
This mode allows you to enter letters by pressing
the key labeled with the required letter once, twice,
three or four times until the letter is displayed.
123 Mode (Numbers Mode)
Type numbers using one keystroke per number. To
change to 123 mode in a text entry field, press #
key until 123 mode is displayed.
Symbolic Mode
2. If you want to change modes, press #.
The available modes are changed.
Using the T9 Mode
| GENERAL FUNCTIONS
T9 Mode
! Note
You can select a different T9 language from the menu
option by holding down the * key. The default setting on
the phone is T9 enabled.
This mode allows you to enter special characters.
23
GENERAL FUNCTIONS
|
GENERAL FUNCTIONS
1. When you are in the T9 predictive text input mode,
start entering a word by pressing keys 2 to
9. Press one key per letter.
• The word changes as letters are typed – ignore
what’s on the screen until the word is typed
completely.
• If the word is still incorrect after typing
completely, press the down navigation key once
or more to cycle through the other word options.
Example: Press 4 6 6 3 to type Good.
Press 4 6 6 3 [down
navigation key] to type Home.
• If the desired word is missing from the word
choices list, add it by using the ABC mode.
2. Enter the whole word before editing or deleting
any keystrokes.
3. Complete each word with a space by pressing the
0 or R key.
24
! Note
To exit the text input mode without saving your input, press
E. The phone returns to the idle screen.
Using the ABC Mode
Use the 2 to 9 keys to enter your text.
1. Press the key labeled with the required letter:
• Once for the first letter.
• Twice for the second letter.
• And so on.
2. To insert a space, press the 0 key once.
Using the 123 (Numbers) Mode
! Note
Refer to the table below for more information on the
characters available using the keys.
Characters in the order display
The 123 Mode enables you to enter numbers in a text
message (a telephone number, for example).
Lower Case
1
.,/?!-:’”1
.,/?!-:’”1
Press the keys corresponding to the required digits
before manually switching back to the appropriate
text entry mode.
2
ABC2
abc2
Using the Symbol Mode
3
DEF3
def3
4
GHI4
ghi4
The Symbol Mode enables you to enter various
symbols or special characters.
5
JKL5
jkl5
6
MNO6
mno6
7
PQRS7
pqrs7
8
TUV8
tuv8
9
WXYZ9
wxyz9
0
Space 0
Space 0
To enter a symbol, press the * key. Use the
numeric keys to select the desired symbol and press
the [OK] key.
| GENERAL FUNCTIONS
Upper Case
Key
25
SELECTING FUNCTIONS AND OPTIONS
Your phone offers a set of functions that allow you to
customize the phone. These functions are arranged
in menus and sub-menus, accessed via the two soft
keys marked < and >. Each menu and submenu allows you to view and alter the settings of a
particular function.
|
SELECTING FUNCTIONS AND OPTIONS
26
The roles of the soft keys vary according to the
current context; the label on the bottom line of the
display just above each key indicates its current
role.
Menu
Contacts
Y
t
f
[
D
Press the left soft key
to access the available
Menu.
Press the right soft key
to access the available
Contacts menu.
T
c
w
b
M
Y
A
S
T
l
IN-CALL MENU
Your phone provides a number of control functions
that you can use during a call. To access these
functions during a call, press the left soft key <
[Options].
During a Call
Making a Second Call (Network Dependent)
To answer an incoming call when the handset is
ringing, simply press the S key. The handset is
also able to warn you of an incoming call while you
are already on a call. A tone sounds in the earpiece,
and the display will show that a second call is
waiting.
This feature, known as Call Waiting, is only available
if your network supports it. For details of how to
activate and deactivate it see Call Waiting (Menu
#-4-4, see p. 77)
You can get a number you wish to dial from the
Address Book to make a second call.
If Call Waiting is on, you can put the first call on hold
and answer the second, by pressing the left soft key
<.
Swapping Between Two Calls
Rejecting an Incoming Call
To switch between two calls, press S key or the
left soft key, and then select Swap.
You can reject an incoming call without answering
by simply pressing the E key.
| IN-CALL MENU
The menu displayed on the handset screen during a
call is different than the default main menu displayed
when in idle screen, and the options are described
below.
Answering an Incoming Call
During a call, you can reject an incoming call by
pressing the E key.
27
IN-CALL MENU
Muting the Microphone
You can mute the microphone during a call by
pressing the [Options] key then selecting [Mute]. The
handset can be unmuted by pressing the [Unmute].
When the handset is muted, the caller cannot hear
you, but you can still hear them.
|
DTMF tones while calling
IN-CALL MENU
To switch on DTMF tones while calling (e.g. to use
the phone with an automatic switchboard) press the
key [Options] followed by Send DTMF – DTMF on.
Select DTMF off to disable DTMF tones. DTMF tones
are normally on.
Conference Calls
The conference service provides you with the ability
to have a simultaneous conversation with more than
one caller, if your network service provider supports
this feature. A conference call can only be set up
when you have one active call and one call on hold,
both calls having been answered.
28
Once a conference call is set up, calls may be
added, disconnected or separated (that is, removed
from the conference call but still connected to you)
by the person who set up the conference call. These
options are all available from the In-Call menu. The
maximum callers in a conference call are five. Once
started, you are in control of the conference call,
and only you can add calls to the conference call.
Making a Second Call
You can make a second call while currently on a
call. Enter the second number and press the S.
When the second call is connected, the first call
is automatically placed on hold. You can swap
between calls, by pressing the S key.
Setting Up a Conference Call
To set up a conference call, place one call on hold
and while the active call is on, press the left soft key
and then select the Join menu of Conference call.
A
T
k
s
s
p
C
A
T
t
C
P
T
c
w
k
p
Ending a Conference Call
To activate a conference call on hold, press the S
key. Alternatively press the left soft key [Options] and
select Join all/Hold all calls. Other users on hold will
stay connected. To return to conference call mode,
press the left soft key < [Options] followed by
Conference call.
Currently displayed caller from a conference call
can be disconnected by pressing the E key.
Adding Calls to the Conference Call
To add a call to an existing conference call, press
the left soft key, and then select the Join menu of
Conference call.
Private Call in a Conference Call
| IN-CALL MENU
Activate the Conference Call on Hold
To have a private call with one caller from a
conference call, display the number of the caller you
wish to talk to on the screen, then press the left soft
key. Select the Private menu of Conference call to
put all the other callers on hold.
29
MENU TREE
1 GAMES & APPS
1 Games & Apps
2 Profiles
|
MENU TREE
4 MULTIMEDIA
1
2
3
4
5
6
30
Camera
Video camera
Voice recorder
MP3
Photo album
Video album
2 CONTACTS
1
2
3
4
5
6
7
Search
Add new
Caller groups
Speed dial
Own number
My business card
Settings
5 MESSAGES
1
2
3
4
5
6
7
8
9
New message
Inbox
Mailbox
Drafts
Outbox
Listen to voice mail
Info message
Templates
Settings
3 ORGANISER
7
1 Calendar
2 Memo
6 MY STUFF
1
2
3
4
5
6
7
8
Videos
Photos
Images
Music
Sounds
Text
Games & Apps
Others
*
7 DISPLAY
Wallpaper
Menu colour
Standby text
Backlight timer
Brightness
Network name
Home Screen Shortcut
Dial font colour
* BROWSER
1
2
3
4
Home
Bookmarks
Go to URL
Settings
8 PROFILES
1
2
3
4
5
General
Silent
Vibrate only
Loud
Headset
0 CALL REGISTER
1
2
3
4
5
6
7
Missed calls
Received calls
Dialled calls
All calls
Delete recent calls
Call charges
GPRS information
9 TOOLS
1
2
3
4
5
6
7
8
Favourites
Alarm clock
Bluetooth
Modem
Calculator
Unit converter
World time
SIM Services
(Dependent on SIM)
| MENU TREE
1
2
3
4
5
6
7
8
# SETTINGS
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Date & Time
Power saving
Language
Call
Security
Network
GPRS Attach
Memory status
Reset settings
31
GAMES & APPS
Games & Apps
[Menu 1-1]
Default Games: In this menu, you can manage the
Java applications installed in your phone. You can
play or delete downloaded applications, or set the
connect option. The downloaded applications are
organised in folders.
|
Press the left soft key < [OK] to open the selected
folder or launch the selected midlet.
GAMES & APPS
After selecting a folder, press [Options] and then sub
menus available to several options are displayed.
• Open: You can see the stored games.
! Note
• New folder: Create a new folder.
Profiles
[Menu 1-2]
A profiles is the network information used to connect
to the Internet.
If you want to see the details of a profile, please
refer to [Menu *-4-1], see p. 69.
32
Java™‚ is a technology developed by Sun
Microsystems. Similar to the way you would
download the Java Applet using the standard
MS Internet Explorer browsers, Java MIDlet can
be downloaded using a WAP enabled phone.
Depending on the service provider, all Java based
programs such as Java games can be downloaded
and run on a phone. Once downloaded, the Java
program can be viewed in the Games & Apps menu
where you can select, execute, or delete.
The Java program files saved in the phone are in
.JAD or .JAR format.
• The JAR file is a compressed format of the Java program
and the JAD file is a description file that includes
all detailed information. From the network, prior to
download, you can view all detailed file descriptions from
the JAD file.
• While being based on a standard language (J2ME), not
all Java applications are compatible with all handsets
on sale insofar as specific libraries may be used for a
telephone model.
The software may be blocked or switch itself on when
Java applications not specifically developed for the phone
this manual refers to are downloaded, making it necessary
to “restart” the handset. We would like to point out that
these problems are caused by incompatible applications
and are not a product fault.
! Caution
| GAMES & APPS
Only J2ME (Java 2 Micro Edition) based programs
will run in a phone environment. The J2SE (Java 2
Standard Edition) based programs will only run in a PC
environment.
33
CONTACTS
Search
[Menu 2-1]
1. Select Search menu.
2. Enter the name that you want to search.
! Note
Instant searching is available by inputting the initial letter of
the name or number you want to search.
|
CONTACTS
34
3. If you want to edit, delete or copy an entry, select
the left soft key < [Options]. The following menu
will be displayed.
• Edit: You can edit the name, number, group,
character and picture by using the navigation
key.
• Write messages: After you have found the
number you want, you can send a text/
multimedia message to the selected number.
• Send via Bluetooth: You can send the data of
phone book to devices which is compatible with
bluetooth through Bluetooth.
• Copy to handset/SIM: You can copy an entry
from SIM to phone or from phone to SIM.
• Main number: You can select the one out of
mobile, home, office that you often use. After
you set this, the main number will be displayed
first, when you search.
• Assign speed dial: You can assign the entry as
a speed dial.
• View caller groups: For further details see
[Menu 2-3].
• Delete: You can delete an entry.
Add new
1
2
[Menu 2-2]
You can add a phonebook entry by using this
function. Phone memory capacity is 1000 entries.
SIM card memory capacity depends on the cellular
service provider. You can also save 40 characters of
name in The Phone memory, and save characters
in the SIM card. The number of characters is a SIM
dependent feature.
! Note
Maximum stored name and number length depends on
SIM-card type.
C
Y
a
•
1. Select Add new menu.
Caller groups
[Menu 2-3]
• Group icon: Allows you to select the icon
dependent on Group.
• Add member: You can add group members. Each
group should not exceed 20 members.
• Remove member: You can remove the member
from the Group member list. But the name and the
number will be remained in phonebook.
• Rename: You can change a group name.
• Remove all: Allows you to delete all the members
in the group.
You can add up to 20 members per group, with up to
a maximum of 7 groups in total.
Speed dial
• Member list: Shows the group members you have
selected.
You can then call that contact by pressing the
corresponding number key.
| CONTACTS
2. Select the memory you want to save: SIM or
Handset. If you set to Phone, you need to select
which number you want as a main number.
a. Press left soft key < [OK] to input a name.
b. Press left soft key < [Save], then you can
input a number.
c. You can set a group for the entry by pressing
L , R.
d. You can set a and a picture for the entry by
pressing L , R.
• Group ring tone: Allows you to specify ring tone for
the group members’ call.
[Menu 2-4]
Assign contacts to any of the keys 2 to 9.
35
CONTACTS
1. Scroll to Speed dial, then press the left soft key
< [OK].
2. If you want to add speed dial, select (empty). Then,
you can search the name in phonebook.
3. After assigning the number as speed dial, you can
change and delete the entry. You can also make a
call or send a message by this number.
|
Own number
[Menu 2-5]
CONTACTS
(Sim dependent)
You can save and check your own number in SIM
card.
My business card
[Menu 2-6]
This option allows you to create your own business
card featuring Name and an mobile phone number.
To create a new business card, press the left soft
key < [Add] and enter the information into the
fields.
36
Settings
[Menu 2-7]
•
Scroll to Settings, then press the left soft key <
[OK].
• Default memory
Scroll to highlight Default memory, and then press
the left soft key < [OK].
- If you select Always ask, when adding entry, the
phone will ask where to store.
- If you select SIM or Handset, the phone will
store an entry to SIM or phone.
•
• View options
Scroll to highlight View options, and then press
the left soft key < [OK].
- Name only: Set the phonebook list by displaying
the name only.
- Name & number: Set the phonebook list by
displaying the name and number.
- With pictures: Set the phonebook list with the
information and picture of contact.
•
• Copy/Move all
• Memory in use
This feature allows you to see how many entries
are in use, or free in your phonebook.
• Clear contacts
3. Enter the security code and press the left soft
key < [OK] or the right soft key > [Back].
• Service dial number
Use this function to access a particular list of
services provided by your network operator (if
supported by the SIM card).
| CONTACTS
You can copy/move entries from SIM card
memory to Phone memory and vice versa.
Scroll to Copy/Move all, and then press the left
soft key < [OK] to enter this menu.
- SIM to Handset: You can copy/move the entries
from SIM Card to Phone memory.
- Handset to SIM: You can copy/move the entries
from Phone memory to SIM Card.
You can delete all the entries in the SIM and
Phone. This function requires the Security code.
1. Scroll to highlight Clear contacts, and then
press the left soft key < [OK].
2. Highlight the memory you wish to erase, and
then press the left soft key < [OK].
37
ORGANISER
Calendar
[Menu 3-1]
When you enter this menu a calendar will be
displayed. The month and year are shown at the top
of the screen. Whenever you the change the date
under the Settings menu, the calender will update
automatically.
|
ORGANISER
The current date will be highlighted in green and
any schedule or memos will be indicated with
a red triangle at the top left hand corner of the
corresponding square. An audible alarm can be set
for memo’s and reminders.
To change the day, month, and year.
Key
Description
13
Yearly
*#
Monthly
Key
UD
LR
Description
Add new
Input the subject and then press left soft key <
[OK]. You enter the appropriate information in the
following section; Time, Repeat and Alarm.
View daily schedules
[Menu 3-1-2]
View all schedules and memo for the chosen day.
Use U, D to browse through the note lists. If you
set alarm for the note, the alarm icon is displayed.
If you want to view the note in detail, press the left
soft key < [OK]. Press left soft key < [Options]
to delete, edit the note you selected.
Weekly
Delete past
Daily
You can delete the past schedule that you have
already been notified of.
In the scheduler mode, press left soft key <
[Options] as follows;
Delete all
You can delete all the notes.
38
[Menu 3-1-1]
Allows you to add new schedule and memo for the
chosen day. You can store up to 20 notes.
[Menu 3-1-3]
[Menu 3-1-4]
G
Y
S
Y
M
1
2
3
Go to date
[Menu 3-1-5]
You can go the chosen date directly.
Set alarm tone
[Menu 3-1-6]
You can set the alarm tone of each chosen date.
Memo
[Menu 3-2]
1. Select the Memo by pressing the left soft key <
[OK].
3. Input the memo and then press the left soft key
< [OK].
! Note
| ORGANISER
2. If the entry is empty, press the left soft key <
[Write].
If you want to change the text input mode, press the #
in order.
39
MULTIMEDIA
You can enjoy your multimedia functions such
as camera, voice recorder, MP3 for your fun and
convenience.
! Note
• When a low battery indication is given, the Camera or
Multimedia function may not operate.
• The battery level indication may appear lower when
using the Multimedia functions, due to high current
consumption.
•
•
•
• Effect [ ]: 5 settings are available: Colour, Night,
sepia, Black & white, Negative
•
• Flash [ ]: Allows you to set the flash when you
take a photo in dark surroundings.
•
1. Press the left soft key < [Menu], and then
navigate and select Multimedia. Select Camera
and the screen will now become the viewfinder. If
you want to reach this menu directly, press Q for
a few seconds.
• Zoom [ ]: Allows you to set the zooming value
from x1, x2, x3 and x4 depending on the resolution.
•
2. Focus on the subject to capture the image, and
then press the O key.
• Size [ ]: Allows you to set the image size to one
of Hi (1280x960), Med (640x480), Low (320x240),
(220x176), (72x72) LCD screen. Frame shots are
only available with the 220x176 pixel resolution.
|
Camera
MULTIMEDIA
3. If you want to save it, press O key.
40
• Mode [ ]: Allows to take multishot photos
successively.
- Still shot: 72x72, 220x176, 320x240,
640x480, 1280x960
- Multi shot: 320x240, 640x480
- Frame shot: 220x176
[Menu 4-1]
• Brightness [ ]: Use the right/left navigation keys
to adjust lighting. 5 lighting levels are available: -2,
-1, 0, 1, 2.
•
•
• Timer [ ]: Allows you to select the time delay
(Off, 3 Seconds, 5 Seconds or 10 seconds). Then
the phone takes a photo after the specified time.
In Camera capture mode, you can adjust the
brightness by pressing the Up/Down navigation
keys.
• Quality [ ]: Allows you to set the image quality
from Normal, Fine and Super fine.
To take a picture with a side camera key
• White Balance [ ]: Allows you to change the
settings according to the environment.
2. You can enter to camera capture mode directly.
]: Allows you to take a picture
• Frame Shot [
with a frame. This menu is available in 220x176.
Video camera
• Auto save [ ]: If you set this menu, the picture is
saved automatically without asking to save it.
• Album [ ]: Allow you to see photos saved in
your phone.
! Note
In My album you may only view pictures taken by the
handset’s camera.
• Exit [
]: Back to the screen mode to take photos.
[Menu 4-2]
1. Select Video camera menu.
• Brightness [
brightness.
]: Allows to adjust the value of
• Size [ ]: You may select following resolution:
128x96, 176x144 and 208x160.
• Timer [ ]: Allows you to select the time delay
(Off, 3 Seconds, 5 Seconds or 10 seconds). Then
the phone takes a photo after the specified time.
| MULTIMEDIA
• Shutter Sound [ ]: Allows to set the shutter
sound when you take a picture.
1. Press and hold [Q] for a few seconds.
• Quality [ ]: Allows you to set the image quality
from Normal, Fine and Super fine.
41
MULTIMEDIA
• White Balance [ ]: Allows you to change the
settings according to the environment.
]: You may select recording
• Record time [
time from the list: 1 min, 5 min, 30 min, 90 min and
unlimited.
• Exit [
]: Back to the screen mode to take photos.
• Effect [ ]: 4 settings are available: Colour, Sepia,
Black & White, Negative.
|
• Flash [ ]: Allows you to set the flash when you
take a photo in dark surroundings.
MULTIMEDIA
• Zoom [ ]: Allows you to set the zooming value
from x1, x2, x3 and x4 depending on the resolution.
2. To start recording press O. As soon as it starts to
record a timer will be displayed.
3. Press the O to end the recording and this will
now be saved.
Voice recorder
[Menu 4-3]
With the voice memo feature you can record up to
20 voice messages and each memo can be up to 20
seconds long.
42
Record
[Menu 4-3-1]
You can record a voice memo in the Voice recorder
menu.
1. Once recording has started, the message
Recording and the remaining time is displayed.
M
T
e
m
i
2. If you want to finish recording, press the left soft
key < [Save].
3. Key in Voice memo title, press the left soft key
< [OK].
View list
[Menu 4-3-2]
The list of voice memos are displayed. You can
playback and delete the recorded voice memo.
The following [Options] menus are available
T
•
• Play: Allows you to listen to the recorded voice
memo.
•
• Multimedia/E-mail: Allows you to send via
multimedia message and e-mail.
•
• Delete: Allows you to delete voice memo.
• Delete all: Allows you to delete all voice memos.
MP3
[Menu 4-4]
The KG320S has an integrated MP3 player. You can
enjoy listening to MP3 music files on your phone
memory using a compatible headset or via the
internal loudspeaker.
! Note
The music player supports:
• MPEG-1 Layer III, MPEG-2 Layer III, MPEG-2.5
Layer III: Sampling frequency up from 8KHz to
48KHz. Bit rate up to 320Kbps, stereo.
• AAC: ADIF, ADTS formats (Sampling frequency
from 8KHz to 48KHz)
• AAC+: V1 : (Bit rate 16~128Kbps)
V2 : (Bit rate 16~48Kbps)
(Sampling frequency from 8KHz to 48KHz)
• WMA: Sampling frequency up from 8KHz to 48KHz,
Bit rate up to 320Kbps, stereo.
! Note
KG320S doesn’t support the variable bit rate of all
mentioned file types. Therefore, you can’t change the file
from MP3 format to AAC.
You can transfer MP3 files from a compatible PC
to the memory in your phone using the MASS
STORAGE Function.
! Note
• MASS STORAGE function works in only IDLE mode.
• You should copy MP3 files to only Music folder in My
media. If you copy them to another folder, you cannot
view MP3 files.
| MULTIMEDIA
Because of the small dimension of the speaker, in some
cases the audio could be distorted, especially at maximum
volume and when there are lots of bass sounds. Therefore,
we recommend you to use the stereo headset in order to
appreciate the high quality of your music.
• MP4, M4A: Sampling frequency up from 8KHz to
48KHz, Bit rate up to 320Kbps, stereo.
• Mass Storage Function can be operated in Windows
2000 and Windows XP.
• Please do not remove the cable during downloading the
files. After that, you click "window HW safely remove "
on PC and then disconnect the cable.
43
MULTIMEDIA
• If you received a call during activating the mass storage
menu, the call will be rejected. If you remove the cable,
you can view the list of missed call.
MP3 player
[Menu 4-4-1]
The following screen is shown up.
File name
Volume level
6 volume levels
including mute
Player skin
Stereo
Shuffle
|
Equalizer
MULTIMEDIA
Options
Running time
Playmode
Back
Progressive bar
Playmode
Status of the
music controller
Area repeat
Play all
Repeat all
Repeat one
44
A➝B
! Note
In case that any invalid file is included in the playlist, an
error message will be popped up and go back to the prior
screen.
1. Press MP3 menu, and then select MP3 player.
2. Press the left soft key < [Options] to access the
following menus.
• View playlist: You can select another MP3 file
you wish to play.
• Area repeat: The special area part of the current
music is repeated when you select ON of the
menu.
• Set as ringtone: You can set an MP3 file as a
ringtone.
• Settings: There are 4 settings under this menu,
which are explained in more detail on the next
page.
P
T
Y
t
s
i
S
•
•
•
Playlist
[Menu 4-4-2]
This menu allows you to view the whole play list.
You can move through the tracks by pressing
the navigation key. In addition, once you have
selected the track, you can delete the file or view its
information via the options menu.
Settings
[Menu 4-4-3]
• Equalizer
• Playmode
This menu allows you to set the play mode: Play
all, Repeat all, Repeat one.
• Set shuffle
If you select the On option, then your saved tracks
will be played in a random order.
This menu allows you to change the visual
background of the main and sub LCD on the phone
whilst an MP3 is playing: Rainbow, Basic, Blue
! Note
Music is copyright protected in international treaties and
national copyright laws. It may be necessary to obtain
permission or a license to reproduce or copy music. In
some countries national law prohibits private copying of
copyrighted material. Please check the national legislation
of the applicable country concerning the use of such
material.
Photo album
[Menu 4-5]
You can view and send a picture. In addition, you
can set the picture as a wallpaper.
• Full screen view: You can view the picture in full.
| MULTIMEDIA
This phone has 5 preset equalizer settings. When
you enter this menu, you can view and change the
settings as desired.
• Visual effect
• Set as wallpaper: You can set a picture as a
wallpaper.
• Send via multimedia message: You can send the
multimedia message with a picture.
45
MULTIMEDIA
• Send via email: You can send e-mail.
• Send via Bluetooth: You can send a picture by
Bluetooth.
• Delete: You can delete a picture.
• Rename: You can edit the title of picture.
• Delete all photos: You can delete all photos at the
same time.
• Information: Displays information about the saved
picture.
|
! Note
MULTIMEDIA
The Photo Album will only display pictures taken by the
handsets camera.
Video album
[Menu 4-6]
You can view videos which have been saved in the
memory.
• Play: You can play the video file when pressing
the OK key or selecting Play menu of the Options
menu.
46
• Send via Bluetooth: Send the selected file to
another device via Bluetooth
• Rename: Change the file name of selected file. The
maximum length of characters is 202. In filename
it’s impossible to use symbols such as \ / : * ? " < > |
and etc. And You can’t change the extension of file.
• Delete: Delete a file.
• Delete all: Delete all files in the list
• Information: Show the file information.
N
T
M
S
m
W
Y
n
1
2
3
O
•
.
MESSAGES
New message
[Menu 5-1]
This menu includes functions related to SMS (Short
Message Service), MMS (Multimedia Message
Service), Email, as well as the network’s service
messages.
Write text message
[Menu 5-1-1]
You can write and edit text message, checking the
number of message pages.
1. Enter the New message menu by pressing the left
soft key < [OK].
3. To make text input easier, use T9.
Options
• Send: Sends text messages.
1. Enter numbers of recipient.
2. Press D key to add more recipients.
• Insert
- Images: You can insert the Default graphics or
graphics in My pictures that are available for
short messages.
- Sounds: You can insert sounds that are available
for short messages.
- Text templates: You can use Text templates
already set in the phone.
- Contacts: You can add phone numbers or e-mail
addresses in the address book.
- Symbol: You can add special characters.
- My Business card: You can add your Business
card to the message.
| MESSAGES
2. If you want to write a new message, select Write
text message.
3. You can add phone numbers in the address
book.
4. Once the numbers have been entered, press the
left soft key < to send the message.
All messages will automatically be saved in the
outbox folder, even after a sending failure.
47
MESSAGES
• Save to drafts: Stores messages in the Drafts
folder.
• Font & Alignment: You can select the Size and
Style of font, and the Alignment of text.
• Colour: You can also set the Colour of the text
(foreground) and the background.
• Add T9 dictionary: You can add your own words.
This menu will only be shown when the edit mode
has been set to T9ABC/T9Abc/T9abc.
|
• T9 languages: Select the desired language for T9
input mode. You can also deactivate the T9 input
mode by selecting ‘T9 off’.
MESSAGES
• Exit: If you press Exit whilst writing a message, you
will be taken back to the message menu. Also the
written message will not have been saved.
! Note
This phone supports EMS release 5, so is available to
send colour pictures, sounds, text styles, etc.. If the other
parties handsets do not support such options, the pictures,
sounds or texts sent may not be displayed correctly on
their phones.
48
Write multimedia message
[Menu 5-1-2]
•
A multimedia message can contain text, images,
and/or sound clips. This feature can be used only
if it is supported by your network operator or
service provider. Only devices that offer compatible
multimedia message or e-mail features can receive
and send multimedia messages.
•
1. Enter the New message menu by pressing the left
soft key < [OK].
2. If you want to write a new message, select Write
multimedia message.
3. You can create a new message or choose one of
the multimedia message templates already made.
Maximum available file size, that can be inserted to
MMS-message, is 100 kb.
Options
• Send: You can send multimedia messages to
multiple recipients, as well as save it to send at a
later time.
•
•
•
•
•
• Insert: You can add photos, images, sounds,
contacts, symbol, new photo, new sound, text
templates and my business card.
! Note
All messages will be automatically saved in the outbox
folder, even after a sending failure.
• Preview: You can preview multimedia messages
you have created.
• Save: You can save multimedia messages To
drafts or As template.
• Add slide: You can add a slide before or after
current slide.
• Move to slide: You can move to previous or next
slide.
• Delete slide: You can delete current slides.
• Remove media: You can remove picture or sound
in the slide.
• Add T9 dictionary: You can add your own words.
This menu will only be shown when the edit mode
has been set to T9ABC/T9Abc/T9abc.
• T9 languages: Select the desired language for T9
input mode. You can also deactivate T9 input mode
by selecting ‘T9 off’.
• Exit: Will take you back to the Message menu.
! Note
| MESSAGES
• Edit subject: Allows you to modify the multimedia
message you have chosen.
• Set slide format
- Set timer: You can set a timer for slide, text,
picture and sound.
- Swap text and picture: You can switch the
position of picture and text of the message.
When creating a multimedia message, if you upload a
picture (50K) you may find that whilst the picture is loading
you will not be able to carry out any other actions until the
picture has competed loading.
49
MESSAGES
Write email message
[Menu 5-1-3]
To send/receive an email, you should set up the
email account. Refer to Email on page 55 first.
1. You can input up to 12 email addresses in the To
and Cc field.
! Tip
To input “@”, press the * and select “@”.
2. Key in the subject of the mail and press OK.
! Note
|
MESSAGES
50
• For each e-mail account you may save up to 50
messages (totally 150 for three accounts). In Inbox folder
you may save not more than 30 messages, in Drafts and
Outbox folders – 5 messages, and in Sent folder up to 10
messages. In case Drafts Outbox or Sent folder is full,
and you try to save new message to one of this folders,
first saved message will be automatically deleted.
• Maximum size for one sent message is 300 kb with
attachments, and maximum size for one received
message is 100 kb. In case you have received message
with more than 5 attachments, only 5 of them will be
received. Some attachment may display incorrectly.
Inbox
[Menu 5-2]
•
You will be alerted when you have received a
message. They will be stored in the Inbox.
In the Inbox, you can identify each message by
icons. For detail, see the icon directive.
Icon
Icon directive
Multimedia message
Short message
W
a
m
T
p
•
SIM message
•
Read multimedia message
•
Read text message
Push message
Notified multimedia message
If the phone shows ‘No space for SIM message’,
you only have to delete the SIM messages from the
Inbox. If the phone displays ‘No space for message’,
you will then need to delete messages, media or
applications to free up space.
• SIM message
SIM message means that the message is
exceptionally stored in the SIM card. You can
move this message to the phone.
When you are notified that you have received
a multimedia message, you have to wait for the
message to be downloaded before you can view it.
To read a message, select one of the messages by
pressing the left soft key <.
• View: You can view the received messages.
[Menu 5-3]
When you access this menu, you can either connect
to your remote mailbox to retrieve your new email
messages, or you can view the previously retrieved
email messages without logging in to the email
server.
You can check the saved emails, drafts, outbox, and
sent emails. In the Inbox, up to 30 emails are stored.
Drafts
[Menu 5-4]
• Delete: You can delete the current message.
Using this menu, you can preset up to five
multimedia messages that you use most frequently.
This menu shows the preset multimedia message
list.
• Return call: You can call back the sender.
The following options are available.
• Information: You can view information about
received messages; Sender’s address, Subject
(only for Multimedia message), Message date &
time, Message type, Message size.
• View: You can see the multimedia messages.
• Forward: You can forward the selected message
to another party.
• Delete all: You can delete all messages.
| MESSAGES
• Reply: You can reply to the sender.
Mailbox
• Edit: Allows you to modify the chosen message.
• Delete: Deletes the message you choose.
• Information: To view the information of the
message.
• Delete all: Deletes all of the messages in the folder.
51
MESSAGES
Outbox
[Menu 5-5]
This menu allows you to view the messages which
you have sent, those that are currently sending or
messages that have failed sending previously.
Icon
Icon directive
MMS Unsent
MMS delivery confirmed
SMS unsent
|
SMS delivery confirmed
MESSAGES
• View: You can view the message.
• Forward: You can forward the selected message
to another party.
• Delete: You can delete the message.
• Information: You can check the information of
each message.
• Delete all: You can delete all the messages in the
outbox.
52
Listen to voice mail
[Menu 5-6]
Once this menu has been selected, simply press
the left soft key < [OK] to listen to voice mail. You
can also hold down the 1 key in standby mode to
listen to voice mail.
T
s
R
1
! Note
When you receive a voice mail, your phone will display
an icon and you will hear an alert. Please check with your
network provider for details of their service in order to
configure the handset correctly.
Info message
[Menu 5-7]
(Dependent to network and subscription)
Info service messages are text messages delivered
by the network to your handset. They provide
general information such as weather reports, traffic
news, taxis, pharmacies, and stock prices. When
you receive an info service message, you will see
a popup message show you that or the info service
message is directly displayed.
2
T
(
•
•
•
To view the message again follow the sequence
shown below;
Read
[Menu 5-7-1]
1. When you have received an info service message
and select Read to view the message, it will be
displayed on the screen. You can read another
message by scrolling L , R or left soft key <
[Next].
2. The message will be shown until another message
is selected.
[Menu 5-8]
Text templates
[Menu 5-8-1]
You have 6 text templates as below;
• Please call me back.
• I’m late. I will be there at
• Where are you now?
• I am on the way.
• Top urgent. Please contact.
• I love you.
Multimedia templates
[Menu 5-8-2]
• Add new: You can add Info service message
numbers in the Phone memory with its nickname.
After you have saved a new template, you can use
the following options.
• View list: You can see Info service message
numbers which you have added. If you press left
soft key < [Options], you can edit and delete
info message categories which you have added.
• View: You can see multimedia templates.
• Active list: You can select info service message
numbers in the active list. if you activate an info
service number, you can receive messages sent
from the number.
• Write messages: You can write and send
multimedia messages.
| MESSAGES
Topics
[Menu 5-7-2]
(Dependent to network and subscription)
Templates
• Delete: You can delete multimedia templates.
• Add new: Allows you to add new multimedia
templates.
53
MESSAGES
• Edit: You can edit multimedia templates.
• Delete all: Allows you to delete all multimedia
messages.
Settings
Text message
[Menu 5-9]
[Menu 5-9-1]
|
MESSAGES
• Message types: Text, Voice, Fax, Natl. paging,
X.400, Email, ERMES
Usually, the type of message is set to Text. You can
convert your text into alternative formats. Contact
your service provider for the availability of this
function.
• Validity period: This network service allows you to
set how long your text messages will be stored at
the message centre.
• Delivery report: If you set to Yes, you can check
whether your message is sent successfully.
• Reply charging: When a message is sent, it allows
the recipients to reply and charge the cost of the
reply to your telephone bill.
54
• SMS centre: If you want to send the text message,
you can receive the address of SMS centre
through this menu.
•
Multimedia message
•
[Menu 5-9-2]
• Priority: You can set the priority of the message
you choose.
• Validity period: This network service allows you to
set how long your text messages will be stored at
the message centre.
• Subject: You can enter multimedia messages
subject when this menu is on.
• Delivery report: If it is set to Yes in this menu,
you can check whether your message is sent
successfully.
• Auto retrieve: If you select On, you receive
multimedia messages automatically. If you select
Off, you receive only notification message in the
inbox and then you can check this notification.
If you select Home network only, you receive
multimedia messages depends on Home network.
E
T
a
•
• Network settings: If you select multimedia
message server, you can set URL for multimedia
message server.
• Permitted message types
Personal: Personal message.
Advertisements: Commercial message.
Information: Necessary information.
Email
[Menu 5-9-3]
This menu allows you to edit, delete or add an email
account.
Title: Account name.
User ID: Enter your email ID.
Password: Enter your email password.
Outgoing server: Enter the SMTP address and Port
number of computer that sends your email.
Incoming server: Enter the POP3 address and Port
number of the that receives your email.
Leave msg on server: Select Yes to leave the
messages on the server.
Insert signature: Select Yes to attach your
signature to your email messages.
Access point: Allow you to select the access point
from the list.
SMTP port number: Allow you to edit SMTP port
number.
POP3 port number: Allow you to edit POP3 port
number.
| MESSAGES
• Account: You can set up to 3 email accounts by
selecting Add new.
Using the Edit menu, you can set the following
values.
- Set as default
- Edit
Email address: Enter the email address given to you
by your service provider.
Outgoing server ID/PW: Enter the ID and password
for sending your email.
- Delete: Deletes the selected account from the
list.
- Add new: Allows to add new account.
55
MESSAGES
• Access point: You can set APN number for E-mail
account.
• Signature: You can insert your own signature
sending e-mail.
Voice mailbox number
[Menu 5-9-4]
|
You can receive the voicemail if your network
service provider supports this feature. When a new
voicemail has arrived, the symbol will be displayed
on the screen. Please check with your network
service provider for details of their service in order
to configure the phone accordingly.
MESSAGES
• Home: You can listen to voice mails by selecting
Home.
• Roaming: Even when you are abroad, you can
listen to voice mails if a roaming service is
supported.
Info message
[Menu 5-9-5]
• Receive
Yes: If you select this menu, your phone will
receive Info service messages.
56
No: If you select this menu, your phone will not
receive Info service messages any more.
• Alert
Yes: Your phone will beep when you have
received Info service message numbers.
No: Your phone will not beep even though you
have received info service messages.
• Languages
S
M
•
You can select the language you want by pressing
[On/Off]. Then, the info service message will be
shown in the language that you selected.
Push messages
V
[Menu 5-9-6]
•
•
You can set the option whether you will receive the
message or not.
•
•
•
MY STUFF
! Note
Do not change the default folder name, or it does not work
properly.
Videos
[Menu 6-1]
Show the list of 3GP, 3G2, MP4 (up to 208X160) files at
My media\Videos in Multimedia memory.
• Send via Bluetooth: Send the selected file to
another device via Bluetooth.
• Rename: change the file name of the selected file.
The maximum length of characters is 202. And You
can not change the extension of file.
! Warning
[Menu 6-2]
Shows the list of JPG files at My media\Photos in
Multimedia memory.
• View: You can see the JPG file by pressing the OK
key or selecting View from the Option menu.
! Note
The maximum size of JPG file you can see is 460Kbytes.
• Send via multimedia message: You can send the
multimedia message with a photo.
• Send via email: Send the selected file to another
device via email if the file size is less than
300Kbytes.
• Send via Bluetooth: Send the selected file to
another device via Bluetooth.
• Delete: Delete a file.
• Rename: Change the file name of selected file. The
maximum length of characters is 202. And You can
not change the extension of file.
• Delete all: Deletes all the files in the list
• Delete: Delete a file.
• Information: Shows the file information.
• Delete all: Deletes all the files in the list
The following characters, \ / : * ? " < > | can not be used.
MY STUFF |
• Play: You can play the video file by pressing the OK
key or selecting Play from the Option menu.
Photos
• Information: Shows the file information.
57
MY STUFF
Images
[Menu 6-3]
Music
[Menu 6-4]
MY STUFF
After selecting a image, press the left soft key <
[View] and then you can check the options as follow:
Shows the list of MP3, MP4, AAC, M4A, WMA files
at My media\Music in Multimedia memory.
• Set as wallpaper: Currently selected image can be
set as a wallpaper.
• Play: You can play the MP3 file by pressing the OK
key or selecting Play from the Option menu.
• Write messages: The images downloaded from
the network can be sent by Multimedia or Email
service. Maximum message size is 100 kb for
MMS message and 300 kb for E-mail message.
• Send via Bluetooth: Send the selected file to
another device via Bluetooth.
•
• Rename: change the file name of selected file. The
maximum length of characters is 202. And You can
not change the extension of file.
•
• Send via Bluetooth: The sound downloaded from
network can be sent by Bluetooth.
|
• Rename: Change the file name of selected file.
The maximum length of characters is 202. And You
can not change the extension of file.
• Delete: Delete a file.
•
•
• Delete: Delete a file.
• Delete all: Deletes all files in the list
T
• Information: Shows the file information.
Sounds
[Menu 6-5]
After selecting a sound, press the left soft key
[Options]. You can check the options as follow:
58
•
S
M
•
• Set as ringtone: Currently selected sound can be
set as a ringtone.
• Write messages: The sound downloaded from
network can be sent by MMS, Email service.
Maximum MMS message is 100 kb, and for e-mail
is 300 kb.
• Send via email: Send the selected file to another
device via email if the file size is less than
300Kbytes
• Send via Bluetooth: Send the selected file to
another device via Bluetooth.
• Rename: change the file name of selected file. The
maximum length of characters is 202. And You can
not change the extension of file.
• Delete: Delete a file.
• Delete: Delete a file.
• Rename: change the file name of selected file. The
maximum length of characters is 202. And You can
not change the extension of file.
• Delete all: Delete all files in the list
Text
[Menu 6-6]
Show the list of TXT files at My media\Text in
Multimedia memory.
• View: You can see the TXT file by pressing the OK
key or selecting View from the Option menu.
! Note
The maximum size of TXT file you can see is 460Kbytes.
• Information: Show the file information.
Games & Apps
[Menu 6-7]
MY STUFF |
• Send via Bluetooth: The sound downloaded from
network can be sent by Bluetooth.
In this menu, you can manage the Java applications
installed on your phone. You can play or delete
downloaded applications, or set the connect option.
This menu will connect to the [Menu 1-1], see p. 32.
Others
[Menu 6-8]
Shows the list of files at Others in Multimedia
memory.
59
MY STUFF
• View: You can see a file if it is one of the following
types; JPG, GIF, WBMP, PNG and TXT.
Y
• Send via Bluetooth: Send the selected file to
another device via Bluetooth.
W
Y
m
D
MY STUFF
Y
w
M
|
Y
w
M
Y
S
l
S
I
d
60
DISPLAY
You can set functions relating to the phone.
Wallpaper
[Menu 7-1]
You can select the background pictures in standby
mode.
Default
[Menu 7-1-1]
You can select a picture or an animation of
wallpaper by pressing U , D , L , R.
[Menu 7-1-2]
You can select a picture or an animation as
wallpaper.
Menu colour
[Menu 7-2]
Your phone provides you with 4 menu colour themes.
Set the menu colour by scrolling and pressing the
left soft key < [OK].
Standby text
[Menu 7-3]
If you select On, you can edit the text which is
displayed in standby mode.
[Menu 7-4]
You can set the light-up duration of the display.
Brightness
[Menu 7-5]
You can control the brightness of display by
selecting the value: 100%, 80%, 60%, 40%
Network name
[Menu 7-6]
If this function is activated, network name will be
displayed on main LCD.
Home Screen Shortcut
[Menu 7-7]
DISPLAY |
My folder
Backlight timer
If you select On, you can view the functions of four
navigation keys and menu key as pictures in the
middle of idle window.
Dial font colour
[Menu 7-8]
You can set the colour of displayed number when
pressing the number keys in standby mode to
connect a call.
61
PROFILES
In Profiles, you can adjust and customise the phone
tones for different events, environments, or caller
groups.
• Ring tone: Select the desired ring tone from the list.
R
• Ring volume: Set the volume of the ringing tone.
There are five preset profiles: General, Silent,
Vibrate only, Loud and Headset. Each profile can
be personalised. Press the left soft key [Menu] and
select Profiles using up/down navigation keys.
Y
c
• Message tone: Select the alert tone for messages.
Activate
[Menu 8-X-1]
1. A list of profiles is displayed.
PROFILES
2. In the Profiles list, scroll to the profile you want to
activate and press the left soft key < [OK] or
OK key.
|
3. Then, select Activate.
Personalise
[Menu 8-X-2]
Scroll to the desired profile in the Profile list. After
pressing the left soft key < or the OK key, select
Personalise. The profile setting option opens. Set the
option as required.
• Call alert type: Set the alert type for incoming calls.
62
• Message alert type: Set the alert type for
messages.
• Keypad tone: Select the desired keypad tone.
• Keypad volume: Set the volume of keypad tone.
• Effect sound volume: Set the volume of effect
sound.
• Power on/off volume: Set the volume of the ringing
tone when switching the phone on/off.
• Auto answer: This function will be activated only
when your phone is connected to the handsfree
kit.
- Off: The phone will not answer automatically.
- After 5 secs: After 5 seconds, the phone will
answer automatically.
- After 10 secs: After 10 seconds, the phone will
answer automatically.
1
2
.
Rename
[Menu 8-X-3]
You can rename a profile and give it any name you
choose to.
! Note
Vibrate only, Silent and Headset profiles cannot be
renamed.
1. To change the name of a profile, scroll to the
profile in the profile list and after pressing the left
soft key < or the OK key, select Rename.
PROFILES |
2. Key in the desired name and press the OK key or
the left soft key < [OK].
63
TOOLS
Favourites
[Menu 9-1]
This option allows you to add your own favourites to
the list already provided. Once you create your own
menu, you can access the desired function quickly
in the idle screen by pressing the up navigation key.
! Note
The menu of SMS, MMS and MP3 is already provided in
your own favourites.
Alarm clock
Bluetooth
[Menu 9-3]
P
Bluetooth enables compatible mobile devices,
peripherals and computers that are in close
proximity to communicate directly with each
other without wires. This handset supports built-in
Bluetooth connectivity, which makes it possible to
connect them with compatible Bluetooth headsets,
computer applications and so on.
H
! Note
[Menu 9-2]
TOOLS
You can set up to 5 alarm clocks to go off at a
specified time.
1. Select On and enter the alarm time you want.
|
2. Select the repeat period: Once, Mon~Fri,
Mon~Sat, Everyday.
• If you use a pcsync via Bluetooth, you can exchange the
data within only the phonebook.
• When you receive data from another Bluetooth device,
the phone requests for a confirmation. After confirming
the transfer, the file will be copied in your phone.
• Depending on the file type, it will be stored in the
following folders:
- MP3 (.mp3, mp4, aac, m4a, wma): Music folder.
3. Select the alarm tone you want and press left soft
key < [OK].
- Video (.3GP): video folder.
4. Edit the alarm name and press left soft key <
[OK].
- Text (.txt): Text folder.
- Phonebook contacts (.VCF): Phonebook.
- Other files (.*.*): File storage folder.
• Supported Bluetooth software (Bluetooth stacks) for
DUN: WIDCOMM Bluetooth for Windows 1.4 and 3.0
64
Y
B
Y
c
I
d
t
•
•
•
Paired devices
[Menu 9-3-1]
You can view all devices which are compatible with
Bluetooth phone.
! Note
Due to a compatibility problem, some devices may not
support this function.
Handsfree devices
[Menu 9-3-2]
• Set as authorised/Set as unauthorised: Allows you
to set the authorised connection between each
Bluetooth devices.
• All service: Allows you to view all services which
are supported by a Bluetooth device.
• Delete: Allows you to delete the Bluetooth device.
• Delete all: Allows you to delete all Bluetooth
devices.
You can view the list of handsfree devices which is
compatible with Bluetooth phone.
Settings
If you have entered Paired devices or Handsfree
devices, you will see the following options in both
those menus.
You can register a new device which is compatible
with Bluetooth. If you already have added the
device, you can search it after entering a password.
• Connect/Disconnect: Allows you to connect to
other Bluetooth devices.
• Set Bluetooth
• Add new: Allows you to search for new Bluetooth
device.
• My handset’s visibility
• Assign name: Allows you to change the name of
Bluetooth device and how its displayed on the
handset.
• My handset’s name
[Menu 9-3-3]
TOOLS |
You can activate or cancel Bluetooth function.
You can set the function that your phone is visible
on the other Bluetooth devices.
You can set the name of Bluetooth device. The
default name is LG KG320S.
65
TOOLS
Supported services
[Menu 9-3-4]
You can see the Bluetooth service list, like a File
transfer, Image printing, PC sync and so on.
Modem
[Menu 9-4]
You can access the network services through the
Modem. If you want to use PCsync, Contents banks,
Internet Cube, you should access the menu and
activate the modem and then plug in the USB cable.
Calculator
[Menu 9-5]
TOOLS
|
This contains the standard functions such as
+, –, x, ÷ : Addition, Subtraction, Multiplication,
and Division.
Furthermore, you can use the various function of
calculator such as +/-, sin, cos, tan, log, in, exp, sqrt.
1. Input the numbers by pressing numeric keys.
2. Use a navigation key to select a sign for
calculation.
66
W
3. Then input the numbers.
4. Press O key to view the result.
5. To input the decimal number, press * key.
If you press # key, you can input ( ).
Y
1
6. To end Calculator, press the right soft key >
[Back].
2
Unit converter
S
[Menu 9-6]
This converts any measurement into a unit you want.
There are 9 types that can be converted into units:
Currency, Surface, Length, Weight, Temperature,
Volume, Velocity, Shoes and Clothes.
1. You can select one of nine unit types by pressing
the left soft key < [OK].
2. Select the unit you want to convert by pressing
U and D. It’s impossible to input “–” symbol in
unit converter.
3. Select the standard value by using L , R.
T
s
World time
[Menu 9-7]
You can view clocks of the world’s major cities.
1. Select the city belonged to the time zone by
pressing U , D , L , R key.
2. You can set the current time to the city time you
select by pressing the left soft key < [Set].
SIM Service
[Menu 9-8]
This menu depends on SIM and the network
services.
• In case the SIM card support SAT (i.e. SIM Application
Toolkit) services, this menu will be the operator specific
service name stored on the SIM card.
• In case the SIM card does not support SAT services, this
menu will be Profiles.
TOOLS |
! Note
67
BROWSER
You can access various WAP (Wireless Application
Protocol) services such as banking, news, weather
reports and flight information. These services are
specially designed for mobile phones and they are
maintained by WAP service providers.
Check the availability of WAP services, pricing and
tariffs with your network operator and/or the service
provider whose service you wish to use. Service
providers will also give you instructions on how to
use their services.
BROWSER
|
68
Once connected, the homepage is displayed. The
content depends on the service provider. To exit the
browser at any time, press the (E) key. The phone
will return to the idle menu.
Navigating with the WAP browser
You can surf the Internet using either the phone keys
or the WAP browser menu.
Using the phone keys
When surfing the Internet, the phone keys function
differently to phone mode.
Key
UD
O
Description
Scrolls each line of the content area
Selects options and confirms actions
Using the WAP browser menu
There are various menu options available when
surfing the Mobile Web.
! Note
The WAP browser menus may vary, depending on your
browser version.
Home
B
T
w
T
1
2
3
A
o
•
•
[Menu *-1]
Connects to a homepage. The homepage will be the
site which is defined in the activated profile. It will
be defined by the service provider if you have not
defined it in the activated profile.
•
•
Bookmarks
[Menu *-2]
Go to URL
[Menu *-3]
This menu allows you to store the URL of favourite
web pages for easy access at a later time.
You can connect directly to the site you want. After
entering a specific URL, press the OK key.
To create a bookmark
1. Press the left soft key < [Options].
Settings
2. Select Add new and press the OK key.
3. After entering the desired URL and title, press the
OK key.
After selecting a desired bookmark, the following
options are available.
• Add new: Select this to create a new bookmark.
• Edit: You can edit the URL and/or the title of the
selected bookmark.
Profiles
[Menu *-4-1]
A profile is the network information used to connect
to the Internet.
There are default profiles for some operators, stored
in phone memory. It’s impossible to rename default
profiles.
Each profile has submenus as follows:
• Delete: Deletes the selected bookmark.
• Activate: Activates the selected profile.
• Delete all: Deletes all the bookmarks.
• Settings: Use this to edit and change WAP settings
for the selected profile.
BROWSER |
• Connect: Connects to the selected bookmark.
[Menu *-4]
You can set the profile, cache, cookie and security
related to internet service.
69
BROWSER
- Homepage: This setting allows you to enter
the address (URL) of a site you want to use as
homepage. You do not need to type http:// at
the front of each URL as the WAP Browser will
automatically add it.
- Bearer: You can set the bearer data service.
Linger time: You need to enter timeout period. After
entering that, the WAP navigation service will be
unavailable if any data is not input or transferred.
- GPRS settings: The service settings are only
available when GPRS is chosen as a bearer
service.
1 Data
APN: Input the APN of the GPRS.
2 GPRS
User ID: The users identify for your APN server.
- Data settings: Appears only if you select Data
Settings as a Bearer/service.
BROWSER
Dial number: Enter the telephone number to dial to
access your WAP gateway.
User ID: The users identity for your dial-up server
(and NOT the WAP gateway).
|
Password: The password required by your dial-up
server (and NOT the WAP gateway) to identify you.
Call type: Select the type of data call : Analogue of
Digital (ISDN).
Password: The password required by your APN
server.
- Proxy settings
•
•
C
T
s
C
T
s
Proxy: Activates or cancels proxy.
C
IP address: Input the IP address of the Proxy server
you access.
R
Port: Input the Proxy Port.
- DNS settings
Primary server: Input the IP address of the primary
DNS server you access.
Secondary server: Input the IP address of the
secondary DNS server you access.
70
•
C
R
• Rename: You can change the profile name.
Security
• Add new: You can add a new profile.
A list of the available certification is shown.
• Delete: Deletes the selected profile from the list.
• Authority: You can see the list of authority
certificates that have been stored in your phone.
Cache
[Menu *-4-2]
The information or services you have accessed are
saved in the cache memory of the phone.
Cookie
[Menu *-4-6]
• Personal: You can see the list of personal
certificates that have been stored in your phone.
[Menu *-4-3]
The information or services you have accessed are
saved in the cache memory of the phone.
[Menu *-4-4]
Removes all context saved in cache.
! Note
A cache is a buffer memory, which is used to save data
temporarily.
Clear cookie
BROWSER |
Clear cache
[Menu *-4-5]
Removes all context saved in cookie.
71
CALL REGISTER
You can check the record of missed, received, and
dialled calls only if the network supports the Calling
Line Identification (CLI) within the service area.
The number and name (if available) are displayed
together with the date and time at which the call
was made. You can also view call times.
Missed calls
[Menu 0-1]
This option lets you view the last 10 unanswered
calls. You can also:
Received calls
A
Y
• View the number if available and call it or save it in
the Address Book
D
• Enter new name for the number and save both in
the Address Book
• Send a message to this number
CALL REGISTER
Dialled calls
• Enter a new name for the number and save both in
the Address Book
This option lets you view the last 20 outgoing calls
(called or attempted). You can also:
• Send a message to this number
• View the number if available and call it or save it in
the Address Book
[Menu 0-3]
|
• Enter new name for the number and save both in
the Address Book
• Send a message to this number
• Delete the call from the list
A
c
l
C
• Delete the call from the list
• View the number if available and call it, or save it
in the Address Book
• Delete the call from the list
72
[Menu 0-2]
This option lets you view the last 10 incoming calls.
You can also:
C
A
a
T
•
•
•
All calls
[Menu 0-4]
• Dialled calls: Length of the outgoing calls.
You can view all lists of outgoing or incoming calls.
• Reset all: Allows you to reset the timers of all calls
by pressing the left soft key < [Yes].
Delete recent calls
Call costs
[Menu 0-5]
[Menu 0-6-2]
Allows you to delete Missed calls and Received
calls lists. You can delete Dialled calls and All calls
lists at one time.
Allows you to check the cost of your last call, all
calls, remaining and reset the cost. To reset the cost,
you need to know your PIN2 code.
Call charges
Settings
(SIM Dependent)
[Menu 0-6-1]
Allows you to view the duration of your incoming
and outgoing calls. You can also reset the call times.
The following timers are available:
• Last call: Length of the last call.
• All calls: Total length of all calls made and
incoming calls since the timer was last reset.
• Received calls: Length of the incoming calls.
[Menu 0-6-3]
• Set tariff: You can set the currency type and the
unit price. Contact your service providers to obtain
charging unit prices. To select the currency or unit
in this menu, you need the PIN2 code.
• Set credit: This network allows you to limit the
cost of your calls by selected charging units. If
you select Read, the number of remaining unit is
shown. If you select Change, you can change your
change limit.
CALL REGISTER |
Call duration
[Menu 0-6]
73
CALL REGISTER
• Auto display: This network service allows you to
see automatically the cost of your last calls. If set
to On, you can see the last cost when the call is
released.
D
GPRS information
•
[Menu 0-7]
You can check the amount of data transferred over
the network through the GPRS information option.
In addition, you can also view how much time you
are online.
CALL REGISTER
Call duration
[Menu 0-7-1]
You can check the duration of Last call and All calls.
You can also reset the call timers.
Data volumes
[Menu 0-7-2]
|
You can check The Sent, Received or All data
volumes and Reset all.
Y
D
•
T
•
•
P
I
d
74
SETTINGS
Date & Time
[Menu #-1]
You can set functions relating to the date and time.
Date
[Menu #-1-1]
• Set date
• Date format
You can set the Date format such as DD/MM/
YYYY, MM/DD/YYYY, YYYY/MM/DD.
(D: Day / M: Month / Y: Year)
[Menu #-1-2]
• Set time
Call divert
[Menu #-4-1]
The Call divert service allows you to divert incoming
voice calls, fax calls, and data calls to another
number. For details, contact your service provider.
• All voice calls
• Time format
Diverts voice calls unconditionally.
Your can set the time format between 24-hour and
12-hour.
Power saving
[Menu #-4]
You can set the menu relevant to a call by pressing
[OK] in the Setting menu.
• If busy
Diverts voice calls when the phone is in use.
SETTINGS |
You can enter the current time.
[Menu #-3]
You can change the language for the display texts
in your phone. This change will also affect the
Language Input mode.
Call
You can enter the current date.
Time
Language
[Menu #-2]
If you set On, you can save the power when you
don’t use the phone.
75
SETTINGS
• If no reply
Diverts voice calls which you do not answer.
• If out of reach
Diverts voice calls when the phone is switched off
or out of coverage.
• All data calls
Diverts to a number with a PC connection
unconditionally.
• All fax calls
Diverts to a number with a fax connection
unconditionally.
• Cancel all
SETTINGS
Cancels all call divert service.
The submenus
Call divert menus have the submenus shown below.
|
• Activate
Activate the corresponding service.
76
To voice mail centre
Forwards to message centre. This function is not
shown at All data calls and All fax calls menus.
S
(
•
To other number
Inputs the number for diverting.
To favourite number
You can check recent 5 diverted numbers.
•
• Cancel
Deactivate the corresponding service.
•
• View status
View the status of the corresponding service.
Answer mode
[Menu #-4-2]
• Any key
If you select this menu, you can receive a call by
pressing any key except E [End] key.
• Send key only
If you select this menu, you can receive a call by
only pressing S [Send] key.
C
(
•
Send my number
[Menu #-4-3]
(network and subscription dependent)
• Set by network
If you select this, you can send your phone
number depending on two line service such as
line 1 or line 2.
• On
You can send your phone number to another
party. Your phone number will be shown on the
receiver’s phone.
• Off
Your phone number will not be shown.
[Menu #-4-4]
• Activate
If you select Activate, you can accept a waiting
(receiving) call.
If you select Cancel, you cannot recognize the
waiting (receiving) call.
• View status
Shows the status of Call waiting.
Minute minder
[Menu #-4-5]
If you select On, you can check the call duration by a
beep sound given every minute during a call.
Auto redial
[Menu #-4-6]
• On
When this function is activated, the phone will
automatically try to redial in the case of failure to
connect a call.
• Off
Your phone will not make any attempts to redial
when the original call has not connected.
SETTINGS |
Call waiting
(network dependent)
• Cancel
77
SETTINGS
Security
PIN code request
[Menu #-5]
[Menu #-5-1]
In this menu, you can set the phone to ask for the
PIN code of your SIM card when the phone is
switched on.
If this function is activated, you’ll be requested to
enter the PIN code.
1. Select PIN code request in the security settings
menu, and then press the left soft key < [OK].
2. Set Enable/Disable
3. If you want to change the setting, you need to
enter PIN code when you switch on the phone.
SETTINGS
4. If you enter wrong PIN code more than 3 times,
the phone will lock out. If the PIN is blocked, you
will need to key in PUK code.
|
5. You can enter your PUK code up to 10 times. If you
put wrong PUK code more than 10 times, you can
not unlock your phone. You will need to contact
your service provider.
Handset lock
[Menu #-5-2]
You can use a security code to avoid unauthorized
use of the phone. Whenever you switch on the
phone, the phone will request security code if you
set phone lock to When switch on.
•
If you set phone lock to When SIM changed, your
phone will request security code only when you
change your SIM card.
•
Auto key lock timeout
•
[Menu #-5-3]
When you enable Automatic key lock, keypad will be
lock automatically on an idle screen depending on
the setting without any key requesting: Off, 10 secs,
15 secs, 30 secs, 45 secs, Backlight off
Call barring
[Menu #-5-4]
The Call barring service prevents your phone from
making or receiving certain category of calls. This
function requires the call barring password. You can
view the following submenus.
• All outgoing calls
The barring service for all outgoing calls.
78
•
•
•
T
•
• Outgoing international
The barring service for all outgoing international
calls.
• Outgoing international when roaming
The barring service for all international outgoing
calls except home network.
• All incoming
The barring service for all incoming calls.
• Incoming when roaming
The barring service for all incoming calls when
roaming.
• Cancel all
• Change password
You can change the password for Call Barring
Service.
The submenus:
• Activate
Set the selected call restriction off.
• View status
View the status whether the calls are barred or
not.
Fixed dial number
(SIM dependent)
[Menu #-5-5]
You can restrict your outgoing calls to selected
phone numbers. The numbers are protected by your
PIN2 code.
• Enable
You can restrict your outgoing calls to selected
phone numbers.
• Disable
You can cancel fixed dialling function.
• Number list
You can view the number list saved as Fixed dial
number.
SETTINGS |
You can cancel all barring services.
• Cancel
Allows to request the network to set call
restriction on.
79
SETTINGS
Change codes
[Menu #-5-6]
PIN is an abbreviation of Personal Identification
Number to prevent use by unauthorized person.
You can change the access codes: Security code,
PIN code, PIN2 code.
1. If you want to change the Security code/PIN1/
PIN2 code input your original code, and then press
the left soft key < [OK].
2. Input new Security code/PIN/PIN2 code and verify
them.
Network
SETTINGS
|
Network selection
You can select a network type.
80
[Menu #-6]
You can select a network which will be registered
either automatically or manually. Usually, the
network selection is set to Automatic.
[Menu #-6-1]
• Automatic
If you select Automatic mode, the phone will
automatically search for and select a network for
you. Once you have selected “Automatic”, the
phone will be set to “Automatic” even though the
power is off and on.
B
•
•
• Manual
The phone will find the list of available networks
and show you them. Then you can select the
network which you want to use if this network has
a roaming agreement with your home network
operator. The phone let you select another
network if the phone fails to access the selected
network.
• Preferred
You can set a list of preferred networks and
the phone attempts to register with first, before
attempting to register to any other networks. This
list is set from the phone’s predefined list of known
networks.
G
Y
s
S
I
r
p
c
a
a
r
Band selection
[Menu #-6-2]
• EGSM/DCS
According to depending on Network situation, you
can select EGSM/DCS.
• PCS only
According to depending on Network situation, you
can select PCS only.
GPRS Attach
[Menu #-7]
When needed
[Menu #-7-2]
If you select this menu, the GPRS connection is
established when you connect a WAP service and
closed when you end the WAP connection.
Memory status
[Menu #-8]
You can check free space and memory usage of
each repository, Internal memory, and Multimedia
memory. You can go to each repository menu.
You can set GPRS service depending on various
situations.
Reset settings
Switch on
You can initialize all factory defaults. You need
Security code to activate this function.
[Menu #-7-1]
• Restore default settings: Allows you to restore
default settings.
• Clear multimedia memory: Allows you to format
the multimedia memory and create a default
directory.
SETTINGS |
If you select this menu, the phone is automatically
registered to a GPRS network when you switch the
phone on. Starting a WAP or PC dial-up application
created the connection between phone and network
and data transfer is possible. When you end the
application, GPRS connection is ended but the
registration to the GPRS network remains.
[Menu #-9]
81
ACCESSORIES
There are various accessories for your mobile phone. You can select these options according to your
personal communication requirements.
Standard Battery
Travel Adapter
This charger allows you to
charge the battery while away
from home or your office.
ACCESSORIES
Data cable/CD
You can connect your phone
to PC to exchange the data
between them.
Hands free earmicrophone and music
player controller combo
• Stereo headset
• Controller: Answer & End
button, music player control,
volume control, Hold button
and microphone.
After connecting the
headset and the controller,
plug the end of controller
into the headset jack on the
left side of the phone.
|
! Note
• Always use genuine LG accessories.
• Failure to do this may invalidate your warranty.
• Accessories may be different in different regions; please check with our regional service company or agent for further
inquires.
82
G
P
S
A
M
M
TECHNICAL DATA
General
Product name : KG320S
System : GSM 900 / DCS 1800 / PCS 1900
Ambient Temperatures
Max : +55°C
Min : -10°C
TECHNICAL DATA |
83
84
MEMO
85
MEMO
86
MEMO
87
MEMO
88
Download PDF