Samsung | SCC-C6403P | SCC-C6403P

SmartDome Kamera
SCC-C6403P
Benutzerhandbuch
Part : AB68-00571A(00)
D
Sicherheitshinweise
Ziel dieser Informationen ist es, den ordnungsgemäßen Gebrauch dieses
Geräts sicherzustellen und dadurch Gefahren oder Sachbeschädigungen zu
vermeiden. Bitte befolgen Sie alle Anweisungen.
* Die Sicherheitshinweise sind mit “Warnung” und “Achtung” gekennzeichnet,
wie nachfolgend angegeben:
Warnung: Die Nichtbeachtung eines Warnhinweises kann zum Tode oder zu
schweren Verletzungen führen.
Achtung: Die Nichtbeachtung eines mit Achtung gekennzeichneten Hinweises
kann zu Verletzungen und Sachschaden führen.
Die mit Warnung gekennzeichneten
Informationen weisen auf eine mögliche
Gefahr hin, die zum Tode oder zu
schweren Verletzungen führen kann.
Die mit Achtung gekennzeichneten
Informationen weisen auf eine mögliche
Gefahr hin, die zu Verletzungen oder
Sachschaden führen kann.
Warnung
1. Achten Sie darauf, daß Sie nur den mitgelieferten Adapter verwenden. Die
Verwendung eines anderen Adapters als des mitgelieferten kann Feuer,
einen Stromschlag oder die Beschädigung des Geräts verursachen.
2. Beim Anschließen der Netz- und Signalkabel müssen zuvor die externen
Anschlussbuchsen überprüft werden. Schließen Sie die
Alarmsignalkabeladern an die Alarmanschlüsse, den Netzadapter an die
Netzsteckdose und den Gleichstromadapter an den Gleichstromeingang
an, und achten Sie dabei auf die richtige Polarität.
(Ein falscher Anschluss an das Stromnetz kann zu Feuer, einem
Stromschlag oder zur Beschädigung des Geräts führen.)
3. Schließen Sie nicht mehrere Kameras an einen Adapter an.
(Wird die Kapazität überschritten, kann es zu einer anormalen
Wärmeentwicklung oder Feuer kommen.)
(Fällt die Kamera herunter, kann es zur Verletzung von Personen
kommen.)
4. Stecken Sie das Netzkabel fest in die Steckdose ein.
(Ein loser Anschluss kann einen Brand verursachen.)
5. Bei der Wand- oder Deckeninstallation ist darauf zu achten, dass die
Kamera sicher und fest angebracht wird. (Fällt die Kamera herunter, kann
es zur Verletzung von Personen kommen.)
6. Platzieren Sie keine leitfähigen Gegenstände (wie z. B. Schraubenzieher,
Münzen und metallene Objekte) oder mit Wasser gefüllte Behälter auf der
Kamera. (Dies kann zur Verletzung von Personen durch Feuer,
Stromschlag oder herunterfallende Gegenstände führen.)
7. Die Kamera darf nicht an einem feuchten, staubigen oder rußigen Ort
installiert werden. (Andernfalls besteht die Gefahr eines Brandes oder
Stromschlags.)
8. Bei ungewöhnlicher Geruchs- oder Rauchentwicklung muss der Betrieb des
Geräts sofort beendet werden. Ziehen Sie unverzüglich den Netzstecker
und setzen Sie sich mit einem Kundendienstzentrum in Verbindung.
(Die Weiterbenutzung des Geräts kann zu einem Brand oder elektrischen
Schlag führen.)
9. Wenn das Gerät nicht einwandfrei funktioniert, wenden Sie sich bitte an die
Verkaufsstelle, in der Sie das Gerät erworben haben, oder an das nächste
Kundendienstzentrum. Das Gerät darf niemals und in keiner Weise selbst
zerlegt oder modifiziert werden. (SAMSUNG übernimmt keine Haftung für
Probleme, die durch unbefugte Abänderungen oder einen
Reparaturversuch herbeigeführt sind.)
10. Wasser darf beim Reinigen niemals direkt auf die Geräteteile gelangen.
(Andernfalls besteht die Gefahr eines Brandes oder Stromschlags.)
Die Oberfläche kann mit einem trockenen Tuch abgewischt werden.
Verwenden Sie keine Reinigungsmittel oder chemischen Reiniger, da sich
durch solche Mittel die Farbe ablösen und der Oberflächenüberzug
beschädigt werden kann.
Achtung
1. Lassen Sie keine Gegenstände auf das Gerät fallen, und schützen Sie es
vor starken Stößen. Setzen Sie die Kamera keinen starken Vibrationen
oder magnetischen Störfeldern aus.
2. Die Kamera darf nicht an Orten mit hohen bzw. tiefen Temperaturen
(über 50 °C und unter -10 °C) oder hoher Luftfeuchtigkeit installiert werden.
(Andernfalls besteht die Gefahr eines Brandes oder Stromschlags.)
3. Installieren Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wärmequellen, wie z. B.
einem Heizgerät oder Heizkörper, und an Orten, an denen es direktem
Sonnenlicht ausgesetzt ist. (Hier besteht Feuergefahr.)
4. Wenn Sie die bereits installierte Kamera an einen anderen Ort verlegen
wollen, achten Sie darauf, die Kamera auszuschalten, bevor Sie sie
abnehmen oder neu installieren.
5. Die Installation sollte an einer gut belüfteten Stelle erfolgen.
6. Ziehen Sie bei einem Gewitter den Netzstecker. (Wird dies nicht beachtet,
kann ein Brand verursacht oder das Gerät beschädigt werden.)
D
Vor Inbetriebnahme
Dies ist ein grundlegendes Benutzerhandbuch für Nutzer der
Geschwindigk- Dome Kamera SCC-C6403P. Es enthält alle
notwendigen Hinweise für den Betrieb der SCC-C6403P von der
einfachen Einführung der Bedienungselemente der
SCC-C6403P und deren Funktionen bis hin zu
Installationsmethoden im Setup-Menü.
Wir empfehlen allen Nutzern der SCC-C6403P, dieses Handbuch
vor dem Gebrauch zu lesen, sowohl den erfahrenen Nutzern, die
ähnliche Kameras bereits verwendet haben, als auch den
gewöhnlichen Nutzern.
Das am häufigsten benutzte Merkmal der Geschwindigk-Dome
Kamera SCC-C6403P ist das SCC-C6403P Setup-Menü.
Das SCC-C6403P Setup-Menü wird im Kapitel 3 : Überblick über
das Setup-Menü genau erklärt.
Es ist am sinnvollsten, das Handbuch von vorn bis hinten zu
lesen, aber für diejenigen, die nur aktuell benötigte Auszüge lesen
wollen, sind hier die Kapitelzusammenfassungen.
"Kapitel 1 : Überblick über die SCC-C6403P” enthält eine kurze
Einführung in die Geschwindigk-Dome Kamera SCC-C6403P, ihre
Einzelteile und Funktionen und Schaltereinstellungen.
"Kapitel 2 : Installation der Geschwindigk-Dome Kamera
SCC-C6403P” erklärt die Installationsanweisung der
SCC-C6403P und informiert über Vorbereitungen und
Randbedingungen der Inbetriebnahme.
"Kapitel 3 : Überblick über das Setup-Menü” erläutert die
Struktur des Setup-Menüs der SCC-C6403P einschließlich einer
ausführlichen Erklärung der verfügbaren Funktionen in jedem
Untermenü.
"Anhang A : Technische Daten der Geschwindigk-Dome
Kamera SCC-C6403P” enthält Produktspezifikationen der
SCC-C6403P in tabellarischer Übersicht.
1-1
Inhaltsverzeichnis
Vor Inbetriebnahme.......................................................................................................1-1
Kapitel 1 Überblick über die SCC-C6403P.................................................................1-4
Einführung in die SCC-C6403P.....................................................................1-5
Steuerungselemente…..................................................................................1-6
ADAPTERANSCHLUSS................................................................................1-8
ERSTEINSTELLUNG ....................................................................................1-9
Einstellung der RS-422A/RS-485 Abschlüsse.............................................1-10
Kapitel 2 Installation der SCC-C6403P ......................................................................2-1
D
Vor der Installation.........................................................................................2-2
Vorbereitung der Kabel..................................................................................2-3
Kabelanschlüsse ...........................................................................................2-4
Installation der SCC-C6403P ........................................................................2-5
Installation der Kamera..................................................................................2-8
Kapitel 3 Überblick über das Setup-Menü..................................................................3-1
Aufbau des Setup Menüs ..............................................................................3-2
1. KAMERA PROG MENÜ ...........................................................................3-4
- KAMERA ID ...........................................................................................3-4
- V-SYNC..................................................................................................3-5
- FARBE/S/W ...........................................................................................3-6
- AKTIVITÄT .............................................................................................3-7
- ZOOM GESCH.......................................................................................3-8
- DIGITAL ZOOM .....................................................................................3-9
- ZOOM ANZEIGE....................................................................................3-9
- P/T-ANZEIGE.........................................................................................3-9
- AUSGANG ...........................................................................................3-10
2. VIDEO PROG-Menü ...............................................................................3-10
- BLENDE...............................................................................................3-10
- ALC ...................................................................................................3-10
- BLC .................................................................................................3-10
- MANU ...............................................................................................3-11
- SHUTTER ............................................................................................3-12
- FLIMMERFREI ...............................................................................3-12
- AGC .....................................................................................................3-13
- BEWEGUNG........................................................................................3-13
- WEISSABGL ........................................................................................3-14
- DIS .......................................................................................................3-15
- FOKUS MODE .....................................................................................3-16
- SPEZIAL ..............................................................................................3-16
- AUSGANG ...........................................................................................3-17
3. PRESET ..................................................................................................3-17
- POSITION PROG................................................................................3-18
- PRESET ID..........................................................................................3-18
- VIDEO PROG ......................................................................................3-18
- PRESET TEMPO.................................................................................3-18
- SCHWELLZEIT....................................................................................3-18
- BILD HALTEN......................................................................................3-18
- AUSGANG...........................................................................................3-18
1-2
4. ZONE PROG ...........................................................................................3-19
- RICHTUNG SETZEN...........................................................................3-19
- ZONE GESETZT .................................................................................3-20
- POSITION.........................................................................................3-21
- ZONE ID SETZEN ............................................................................3-21
- ZONE AKTIVIEREN .........................................................................3-21
5. AUTO PROG ...........................................................................................3-22
- AUTO PAN ..........................................................................................3-22
- POSITIONS PROG...........................................................................3-22
- GESCHWINDIGK .............................................................................3-23
- SCHWELLZEIT.................................................................................3-23
- PATTERN ............................................................................................3-23
- SCAN...................................................................................................3-24
- AUTO MODUS ....................................................................................3-25
- AUTO ZURÜCK................................................................................3-25
- AUTO MODUS .................................................................................3-25
- FUNKTIONSNUMMER.....................................................................3-25
6. ALARM PROG.........................................................................................3-26
- ALARM PRIORITÄT PROG.................................................................3-26
- ALARM ENT PROG.............................................................................3-26
- ALARM AUS PROG ............................................................................3-26
- AUTO PROG .......................................................................................3-27
- AUX OUT KONTROLLE ......................................................................3-27
7. WEITERE PROG.....................................................................................3-27
- PROPORT. P/T ...................................................................................3-27
- TURBO P/T..........................................................................................3-28
- AUTOKALIBRIERUNG ........................................................................3-28
- AUTO FLIP ..........................................................................................3-28
- KAM RESET ........................................................................................3-28
- LANGAGE ..........................................................................................3-28
- PASSWORT ........................................................................................3-28
8. SYSTEM INFO ........................................................................................3-29
9. Kurztasten ...............................................................................................3-30
Kapitel 1 : Überblick über die SCC-C6403P
In diesem Kapitel werden die Funktionen der SCC-C6403P
kurz beschrieben. Die Hauptfunktionen, Steuerungselemente
und Schaltereinstellungen werden erläutert.
D
Technische Daten ................................................................................................... 3-32
1-3
1-4
Einführung in die SCC-C6403P
SCC-C6403P ist Smart Dome Kamera mit Zoom Objektiv, die in
den Banken oder Firmen mit der Verbindung von CCTV optimale
Überwachungsfunktion anbietet.
Steuerungselemente
Vorderseite
D
Die Geschwindigk-Dome Kamera SCC-C6403P ist eine
hochqualitative Überwachungskamera mit x32 Zoom-Objektiv und
einem digitalen 10- fach Zoom. Sie kann scharfe Kamerabilder bis
zu 320-fach heranzoomen.
SCC-C6403P ist
- FARBE/S/W Funktion, die Kamera schaltet bei niedriger
Beleuchtungsstärke automatisch in den Schwarz/Weiß Modus
bzw. bei ausreichender Beleuchtung wieder in den Farb Modus.
- Weißabgleich Funktion, die je nach Beleuchtung das Bild natürlich
aussehen lässt,
- Gegenlicht Korrektur Funktion, die bei Spotlight oder sehr hellen
Beleuchtung das Gegenlicht perfekt korrigiert und das Objekt
dunkel aussehen lässt,
- Auto Fokus Funktion Automatische Bildschärfekorektur
- PAN/TILT für unkomplizierten Betrieb.
Die Geschwindigk-Dome Kamera SCC-C6403P besitzt eine
Alarmfunktion für Gefahrensituationen und ist eine in beliebige
Richtungen bewegliche Kamera. ZOOM-IN und ZOOM-OUTFunktionen können ferngesteuert werden.
1-5
1-6
ADAPTERANSCHLUSS
Rückseite
SCC-C6403P Anschlussfeld
AC 24V
OUT
POWER
D
AC 24V
OUT
POWER
1-7
1-8
ERSTEINSTELLUNG
Einstellung der RS-422A/RS-485 Abschlüsse
KAMERA ADRESSE EINSTELLEN
KAMERA ADRESSE einstellen mit SW701, SW702, SW703.
ADRESSEN Einstellung von 0~255 ist möglich und die 100-stellige Zahl
wird mit SW701, die 10-stellige Zahl mit SW702, 1-stellige Zahl mit
SW703 eingestellt.
Z.B) KAMERA ADDR: Wenn es Adresse 1 ist, wird wie folgt eingestellt.
SW701
SW703
SW702
Einstellung des Kommunikationsprotokolls.
Benutzen Sie die Ziffern 1 bis 4 PINs von SW704, um das
Kommunikationsprotokoll einzustellen.
PIN
Comp
PIN1
PIN2
PIN3
PIN4
A
AUS
AUS
AUS
AUS
B
EIN
AUS
AUS
AUS
C
AUS
EIN
AUS
AUS
D
EIN
EIN
AUS
AUS
E
AUS
AUS
EIN
AUS
F
EIN
AUS
EIN
AUS
G
AUS
EIN
EIN
AUS
H
EIN
EIN
EIN
AUS
I
AUS
AUS
AUS
EIN
J
EIN
AUS
AUS
EIN
K
AUS
EIN
AUS
EIN
L
EIN
EIN
AUS
EIN
M
AUS
AUS
EIN
EIN
N
EIN
AUS
EIN
EIN
O
AUS
EIN
EIN
EIN
P
EIN
EIN
EIN
EIN
1
2
Wenn der Controller und RS-422A/RS-485 Buchsen verbunden sind,
sollte, wie in der Übersicht dargestellt, der Abschluss entsprechend der
Impedanz (des Scheinwiderstandes) des jeweiligen Übertragungsweges
eingestellt werden, um Signale bei großen Entfernungen durch Kontrolle
der Reflektionen auf der Leitung auszugleichen.
Aufteilung
D
n < 32
A : SAMSUNG HALB
B : SAMSUNG VOLL
Termination
SW1-EIN
SEE INSTRUCTION
MANUAL
SIEHE
BEDIENUNGSANLEITUNG
ON 1 2 3 4 5 6 7 8
SW704
(x100)
(x10)
(x1)
<RS-485 Halbduplex-Betriebsart>
SW701 SW702 SW703
Abschluss: Verwenden Sie PIN-Nummer 1 und 2, Schalten auf EIN bedeutet
Abschluss.
n < 32
(UNTERSEITE)
Aufteilung
Division
SW1-EIN
SW2-EIN
Einstellung der Baudrate
Verwenden Sie PIN 5 und 6 von SW704.
1
2
3
4
5
6
7
<RS-422A/RS-485 Vollduplex-Betriebsart>
8
EIN
AUS
SW 704
PIN 5
PIN 6
4800 BPS
EIN
EIN
9600 BPS
AUS
EIN
19200 BPS
EIN
AUS
38400 BPS
AUS
AUS
BAUD RATE
1-9
Die Werkseinstellung beträgt 9600 bps.
1-10
Vor der Installation
Überprüfung des Verpackungsinhalt
Kapitel 2 : Installation der SCC-C6403P
Überprüfen Sie bitte, ob alle unten aufgelisteten Teile in der Packung
enthalten sind
D
In diesem Kapitel wird zunächst der Lieferumfang der SCC-C6403P
überprüft und ein zur Stromversorgung geeigneter Netzadapter
vorbereitet.
(Leistungsaufnahme: 18W; Spannung: 24V Wechselstrom, 1,5 A).
Im Anschluss daran werden die Kabelanschlüsse und die Installation
der SCC-C6403P beschrieben.
SCC-C6403
Haltewinkel
Bedienerhan
dbuch
AC 24V
OUT
POWER
Schrauben
Kamerahalterung
Abdeckungsteile
2-1
2-2
Vorbereitung der Kabel
Um die Geschwindigk-Dome Kamera SCC-C6403P zu installieren und in
Betrieb zu nehmen, werden folgende Kabel benötigt:
Kabelanschlüsse
1. Verbinden Sie ein Ende des
BNC-Video-Kabels mit dem
Videoausgang (VIDEO OUT).
Netzanschlusskabel
Das Kabel, das an den Netzeingang der SCC-C6403P angeschlossen
wird, hat eine Nennspannung von 24V Wechselstrom, 1,5A.
Vor Benutzung des Kabels sollte die Nennspannung überprüft werden.
2. Verbinden Sie dann das andere
Ende mit dem Videoeingang des
Monitors.
D
3. Schließen Sie nun das
Netzanschlusskabel an.
Verwenden Sie einen
Schraubenzieher, um ein Ende
der beiden Leitungen des
Netzteils mit dem
Spannungseingang der
Geschwindigk-Dome Kamera
SCC-C6403P zu verbinden.
Video-Kabel
Das Video-Kabel ist ein BNC-Kabel. Es verbindet den Videoausgang der
Geschwindigk-Dome Kamera SCC-C6403P mit dem Videoeingang des
Monitors.
4. Stellen Sie den Schalter am Netzteil auf die verwendete Spannung ein.
Stecken Sie dann den Netzteilstecker in die Steckdose.
5. Verbinden Sie die Fernsteuerung
der Geschwindigk-Dome Kamera
SCC-C6403P mit der
externen Steuerung.
Controller
2-3
ANSCHLUSSFELD
2-4
Installation der SCC-C6403P
Sicherheitshinweise für die Installation
1) Vergewissern Sie sich, dass die Installationsstelle mindestens das
vierfache Eigengewicht der SCC-C6403P SmartDome-Kamera
einschließlich Zubehör tragen kann.
2) Installieren Sie das Gerät an einer Stelle, an der der Abstand zwischen
Deckenplatte und Decke mindestens 18 cm beträgt.
3) Benutzen Sie die mitgelieferten Schrauben zur Befestigung der Kamera
an der Halterung.
4) Im Installationsbereich dürfen sich keine Personen aufhalten, da sie
durch herabfallende Gegenstände gefährdet werden können.
Außerdem sollten Sie Gegenstände, die nicht beschädigt werden
dürfen, vor der Installation an einen sicheren Ort bringen.
3) GEHÄUSE für den INNENBEREICH (SHG-120)
Dieses Gehäuse eignet sich zur Installation der SmartDome-Kamera
an einer Wand in einem Innenraum.
D
Separat erhältliches Zubehör für die Installation
Die folgenden Produkte erleichtern die Installation an verschiedenen
Installationsorten.
1) DECKENHALTERUNG (SBR-100DCM)
Diese Halterung wird zur Installation
der SmartDome Kamera an einer
abgehängten Decke verwendet.
4) GEHÄUSE für den AUSSENBEREICH (SHG-220)
Dieses Gehäuse eignet sich zur Installation der SmartDome-Kamera
an einer Wand oder Decke im Außenbereich.
2) WANDHALTERUNG (SADT-100WM)
Diese Halterung wird benutzt, um das
SmartDome-Kameragehäuse für
den Innen- oder Außenbereich an einer
Wand zu installieren.
❈ Zum Anbringen des Outdoor-Gehäuses entfernen Sie die
transparente Schutzhülle vom Kameragehäuse.
2-5
2-6
Installation der Kamera
5) DECKENHALTERUNG (SADT-100CM)
Diese Halterung wird bei der Installation des SmartDomeKameragehäuses für innen oder außen an einer Betondecke
verwendet.
1. [Bild 1] Befestigen Sie den Aufbau
an der Decke.
(Beachten Sie bei der Installation
die Höhe des Aufbaus.)
* Eingebaut vom Hersteller.
D
[Bild 1]
Länge des
Deckenlochs
2. Machen Sie an der Stelle, wo die Kamera installiert werden soll, ein
Loch in die Decke.
(Das Loch sollte etwa einen Durchmesser von 185 mm haben.)
6) MASTHALTERUNG (SADT-100PM)
3. [Bild 2] Befestigen Sie den
Haltewinkel (BRKT-ANCHOR)
an der Decke und schrauben
Sie sie mit 4 Schrauben fest.
Diese Halterung eignet sich zur Installation der WANDHALTERUNG
(SADT-100WM) an einem Masten mit einem Durchmesser von über 8 cm.
[Bild 2]
4. [Bild 3, 4] Verbinden Sie die verschiedenen Kabel mit dem
Kameraadapter (siehe Seite 2-4)
[Bild 3]
2-7
[Bild 4]
2-8
5. [Bild 5] Stecken Sie den
Kameradapter in den Haltewinkel
und schrauben Sie ihn mit 4
Befestigungsschrauben
(PH M4X8) fest.
6. Ziehen Sie die Sicherheit Leitung
vom Case körper und bauen Sie
zum Halter von HOLDER-KAMERA
zusammen.
Kapitel 3: Überblick über das Setup-Menü
[Bild 5]
[Bild 6]
Dieses Kapitel gibt einen Überblick über das Setup-Menü der
Geschwindigk-Dome Kamera SCC-C6403P. Zuerst wird die
allgemeine Struktur des Setup-Menüs erläutert und dann die
Funktionen der einzelnen Menüs.
7. [Bild 7] Stecken Sie passend auf
die 3 Löcher an der Rückseite der
Kamera das Verbindungsstück
und drehen sie es um etwa
15Grad nach links.
(Überprüfen Sie am Geräusch, ob
das Verbindungsteil eingerastet ist
und der Hebelverschluss hält.)
* Verwenden Sie Schrauben
(BH M3XL8), um die Kamera und
den Adapter zu befestigen.
8. [Bild 8] Montieren Sie den
Gehäusering auf den DOME.
2-9
D
[Bild 7]
[Bild 8]
3-1
Aufbau des Setup Menüs
ALARM PROG
KAMERA PROG
KAMERA ID
V-SYNC
FARBE/S/W
AKTIVITÄT
ZOOM GESCH
DIGITAL ZOOM
ZOOM ANZEIGE
P/T-ANZEIGE
AUSGANG
EIN.../AUS
INT/LINIE...
FARBE.../S/W.../AUTO...
EIN.../AUS
1/2/3/4
0FF/X2 ~ X10
EIN/AUS
EIN/AUS
VERL/SICHERN/PRESET
ALARM PRIORITÄT PROG
ALARM1~4
AUSGANG
ALARM EIN PROG
ALARM1~4
AUSGANG
ALARM AUS PROG
ALARM1~4
1~3
AKTIVITÄT
1~3
AUSGANG VERL/SICHERN
AUTO PROG
VIDEO PROG
BLENDE
SHUTTER
AGC/BEWEGUNG
AUSGANG
ALC.../MANU...
AUS/1/100(1/120)~1/10K/AUTOX2...~X128...
AUS/BAS/HAUT(AGC)
S.LANGS/LANGS/NORM/SCHN/S.SCHN(BEWEGUNG)
ATW1/ATW2/AWC/MANU...
EIN/AUS
EINAF/MF
...
Y-PEGEL
(0)I-------C-PEGEL
(0)I-------DETAIL
(0)l--RUE
VERL/SICHERN/PRESET
POSITIONS PROG
PRESET ID
VIDEO PROG
PRESET GESCH
SCHWELLZEIT
BILD HALTEN
AUSGANG
...
EIN.../AUS
EIN.../AUS
1~8
1~60S
EIN/AUS
VERL/SICHERN/LOE
PROG ZONE
RICHTUNG SETZEN
ZONE GESETZT
AUSGANG
AUS/EIN...
AUS/EIN..
VERL/SICHERN
PROG AUTO
AUTO PAN
PATTERN
SCAN
AUTO MODUS
RUE
1.../2.../3.../4...
1.../2.../3...
1.../2.../3.../4...
...
WEISSABGL
DIS
FOKUS MODE
SPEZIAL
PRESET
3-2
ALARM1~4
MOUVE
AUSGANG
AUX AUS KONTROLLE
1~4
VERL/SICHERN
NO/NC/AUS
VERL/SICHERN
AUS/PATTERN1~3/HALB1~2/VOLL/SCAN1~4
AUS/PATTERN1~3/HALB1~2/VOLL/SCAN1~4
VERL/SICHERN
D
AUS1 EIN/AUS
AUS2 EIN/AUS
AUS3 EIN/AUS
AUSGANG VERL/SICHERN
RUE
WEITERE PROG
PROPOTIONAL P/T
TURBO P/T
AUTOKALIBRIERUNG
AUTO FLIP
KAM RESET
SPRACHE
PASSWORT
AUSGANG
EIN/AUS
EIN/AUS
AUS/6H/12H/18H/24H
EIN/AUS
...
ENGLISH/FRANÇAIS/DEUTSCH/ESPAÑOL/ITALIANO
EIN.../AUS
VERL/SICHERN
SYSTEM INFO
Das oben gezeichnete Diagramm zeigt die allgemeine Struktur des
Setup-Menüs. Im nächsten Abschnitt werden die Merkmale des Setup-Menüs
erläutert, die Nutzern eine Anpassung der Geschwindigk-Dome Kamera
SCC-C6403P an die persönlichen Bedürfnisse ermöglichen.
3-3
❈ Wenn der Strom, nachdem PRESET, AUTO PAN, SCAN, PATTERN Funktion aktiviert
worden ist, ohne andere Steuerung ein- oder ausschaltet wurde, wird Kamera mit der
gleichen Funktion gearbeitet, nachdem der Strom wieder ein- oder ausgeschaltet wird.
Verwenden Sie den Controller, um den MENÜ Auswahl Taste zu
betätigen und der folgende Schirm wird angezeigt.
** HAUPTMENÜ **
KAMERA PROG…
VIDEO PROG…
PRESET…
PROG ZONE…
AUTO PROG…
ALARM PROG…
WEITERE PROG…
SYSTEM INFO…
➀ PASSWORT
UNDEFINIERT
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
✽✽✽✽
➁ PASSWORT
DEFINIERT
Falls von ➀, verwenden Sie die OBEN/ UNTEN/ LINKS/ RECHTS/
[EINGABE] Taste für MENÜ Einstellung.
Falls von ➁, tippen Sie zuerst das 4-stellige Kennwort ein. Wenn es
korrekt ist, wird der MENÜ Auswahl Schirm wie ➀ angezeigt und Sie
können MENÜ mit der Verwendung der OBEN/ UNTEN/ LINKS/
RECHTS/ [EINGABE] Taste einstellen.
1. KAMERA PROG MENÜ
KAMERA ID
Das KAMERA ID-Menü legt eine Bezeichnung für die Geschwindigk-Dome
Kamera SCC-C6403P fest, die auf dem Monitor angezeigt wird. Stellen Sie
auf dem KAMERA PROG- Menü-bildschirm KAMERA ID auf EIN und
drücken Sie die [Enter]-Taste. Jetzt sehen Sie das Untermenü zur
Festlegung der ID der Kamera SCC-C6403P. Die KAMERA ID kann aus
bis zu 20 alphanumerischen Zeichen bestehen, zuzüglich einiger
Sonderzeichen. Die eingestellte KAMERA ID kann an eine gewünschte
Position platziert werden, indem man das POSITION-Untermenü aufruft.
3-4
(KAMERA ID)
(PROG KAMERA)
KAMERA ID
V-SYNC
FARBE/S/W
AKTIVITÄT
ZOOM GESCH
DIGITAL ZOOM
ZOOM ANZEIGE
P/T-ANZEIGE
EIN...
INT
FARBE...
AUS
3
AUS
AUS
AUS
AUSGANG
VERL
➜
[Enter]
drücken
A BCDEFGHIJKL
M N O PQ R S T U V W X
YZ0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
: ! - + ✽ ()/
SP ï î SP
POSITION...
RUE
SCC-C6403P........
❈ “…”bedeutet, es gibt Untermenüs.
V-SYNC
D
Im V-SYNC-Menü kann die vertikale Synchronisation eingestellt werden.
Von der Geschwindigk-Dome Kamera SCC-C6403P unterstütze vertikale
Synchronisationssignale sind der INT-Modus, der durch eine SCC-C6403P
interne Uhr erzeugt wird, und der LINIE-Modus, der die vertikale
Synchronisation durch die von außen angelegte Spannungsfrequenz regelt.
Wählen Sie LINIE und drücken Sie die [Enter]-Taste. Jetzt erscheint das
LINIE LOCK-Untermenü, wo Sie die Phase des LINIE LOCK einstellen
können. Sie können das PHASE-Menü des LINIE LOCK-Untermenüs
verwenden, um beliebige Phasen einzustellen.
(PROG KAMERA)
(LINIE LOCK)
KAMERA ID
V-SYNC
FARBE/S/W
AKTIVITÄT
ZOOM GESCH
DIGITAL ZOOM
ZOOM ANZEIGE
P/T-ANZEIGE
AUS
LINIE...
FARBE...
AUS
3
AUS
AUS
AUS
AUSGANG
VERL
➜
[Enter]
drücken
PHASE
RUE
(-262)I--------
3-5
FARBE/S/W
Im Menü FARBE S/W (Farbe/Schwarzweiss) können Sie den IR- (Infrarot) Filter
ein- und ausschalten.
In einerr Umgebung mit niedrigen Beleuchtungsstärke wird der S/W Modus
aktiviert. Bei ausreichender Beleuchtung wird der Farb Modus aktiviert.
Bei wechselnden Lichtverhältnissen wird die Auto Funktion aktiviert.
FARBE : Der IR-Filter ist aktiviert, die Wiedergabe auf dem Bildschirm ist normal.
Zum Einstellen von FARBE GAIN PEGEL drücken Sie die Taste
[ENTER]. Wenn zudem die Funktion AGC aktiviert ist, können Sie den
Wert für AGC FARBE PEGEL einstellen.
(KAMERA PROG)
AUS
INT
FARBE...
AUS
3
AUS
AUS
AUS
AUSGANG
VERL
AUTO
(PROG KAMERA)
(AUTO)
KAMERA ID
V-SYNC
FARBE S/W
AKTIVITÄT
ZOOM GESCH
DIGITAL ZOOM
ZOOM ANZEIGE
P/T-ANZEIGE
AUS
INT
AUTO...
AUS
3
AUS
AUS
AUS
AUSGANG
VERL
➜
[Enter]
drücken
FARBTRAGER
PEGEL
ZEITRAUM
RUE
EIN
MOYEN
S --|---- L
(FARBE)
KAMERA ID
V-SYNC
FARBE/S/W
AKTIVITÄT
ZOOM GESCH
DIGITAL ZOOM
ZOOM ANZEIGE
P/T-ANZEIGE
S/W
❈ Im AUTO-Betrieb, arbeitet AGC im Hochgeschwindigkeitsmodus und
kann nicht manuell geändert werden, da es mit "---" angezeigt wird.
D
Achtung : Wenn Sie eine Infrarot Lichtquelle in der AUTO MODE
verwenden, kann eine AUTO Schaltungsstörung und eine
Kamera AF Störung auftreten.
➜
[Enter]
drücken
GAIN
AGC FARBE
RUE
(0)I-------(0)----I----
: Der IR-Filter ist deaktiviert, die Wiedergabe auf dem Bildschirm
erfolgt in Schwarz Weiß. (Die Lichtempfindlichkeit ist gesteigert und
ist mit einer Schwarz Weiß-Kamera vergleichbar.)
Wenn Sie S/W auswählen und die [EINGABE] Taste betätigen,
wird ein zusätzliche Menü angezeigt, damit Sie den FARBTRAGER
EIN/AUS einstellen können.
: Dieses Menu ändert automatisch den FARBE Mode auf S/W Mode
oder umgekehrt, je nach Lichteinfall, Bei geringen Lichteinfall,
schalter der IR Filter AUS und die Empfindlichkeit für das wenigen
Licht wird bei Umschaltung auf S/W Mode, erhöht. Bei hochem
Lichtumgebung schaltet der IR Filter EIN und die Empfindlichkeit
wird bei Umschaltung auf FARB Mode niedriger.
Wenn Sie AUTO auswählen und die [EINGABE] Taste betätigen,
wir das zusätzliche Menü angezeigt, damit Sie den FARBTRAGER
EIN/AUS, S/W Pegel und Den Zeitraum einstellen können.
AKTIVITÄT
Im AKTIVITÄT-Menü können Sie die Bewegungsdetektion einstellen sowie die
Empfindlichkeit und den Bereich der Bewegungsdetektion festlegen. Wenn die
Bewegungsdetektion eingeschaltet ist, kann die Bewegung eines Eindringlings
registriert werden. Wenn die Bewegung registriert wird, wird von der Steuerung
ein Alarmsignal abgegeben.
(PROG KAMERA)
(AKTIVITÄT)
KAMERA ID
V-SYNC
FARBE S/W
AKTIVITÄT
ZOOM GESCH
DIGITAL ZOOM
ZOOM ANZEIGE
P/T-ANZEIGE
AUS
INT
FARBE...
EIN...
3
AUS
AUS
AUS
AUSGANG
VERL
➜
[Enter]
drücken
BEREICH
EMPFINDLICH
RUE
BENUTZER...
L ---|--- H
- FARBTRÄGER EIN : The farbe farbtrager signal is output together with black
and white composite video signal.
- FARBTRÄGER AUS : The farbe farbtrager signal is not output.
- PEGEL
: You can set the brightness pegel that changes from FARBE
mode to S/W mode in 3 steps : LOW, MEDIUM, and HOCH.
- ZEITRAUM
: Set the HOLDING time for switching between FARBE and
S/W mode depending the changes in the amount of light.
You can set the HOLDING time to 10sec (S), 30sec,
60sec, or 300sec( L).
3-6
3-7
Wählen Sie ON (Ein),und drücken Sie [Enter ],um zum zusätzlichen
Menübildschirm „AKTIVITÄT DET “ (Bewegungsmeldung)zu gelangen.
Als Anwendungsbereiche für die Funktion AKTIVITÄT (Motion Detection)
(Bewegungsmeldung) stehen Ihnen die Menüpunkte TOP... (Unten),
BOTTOM... (Oben), LEFT... (Links), RIGHT... (Rechts), CENTER... (Mitte)und
USER... (Benutzer) zur Verfügung.Wählen Sie eine der Optionen TOP...
(Unten), BOTTOM... (Oben), LEFT... (Links), RIGHT... (Rechts), CENTER...
(Mitte)und USER...(Benutzer), und drücken Sie [Enter ]. Es werden die
Werkseinstellungen für die Auswahl angezeigt, und die Funktion AKTIVITÄT
(Bewegungsmeldung)wird auf den von Ihnen gewählten Bereich angewandt.
Wenn das BEREICH Menü als BENUTZER bestimmt wird, und die
[EINGABE] Taste betätigt wird, kann der Benutzer selbst den
Anwendungsbereich von AKTIVITÄT Erkennung Funktion einstellen, indem
Sie die Größe sowie Position von Bereich ändern.
Betätigen Sie [links, rechts, oben, unten] Tasten, um eine Bereich Größe
auszuwählen. Betätigen Sie die EINGABE Taste, und dann [links, rechts,
oben, unten] Tasten, um eine Position auszuwählen. Betätigen Sie die
EINGABE Taste erneut, um zum oberen Menü zurückzukehren.
Die Bewegung des AKTIVITÄT Erkennungsbereichs und die Größe sind mit
der [EINGABE] Taste und [links, rechts, oben, unten] Taste einzustellen.
Wenn Sie erneut die [EINGABE] Taste betätigen, wird das "BEREICH"
Einstellungsmenü beendet.
Die Empfindlichkeit von AKTIVITÄT Erkennung ist mit dem AKTIVITÄT
"EMPF" Menü einzustellen.
Je hoher es eingestellt wird, desto empfindlicher funktioniert die AKTIVITÄT
Erkennung.
BEREICH
BEREICH
➜
Die Tasten [Links,
Recht, Auf, Ab]
benutzen.
POSITION
POSITION
❈ Nach beenden eines PAN/TILT/ZOOM/FOCUS/BLENDE Vorgangs, wird
die AKTIVITÄT (Motion Detection) erst nach ca. 5 Sek. wieder aktiv.
❈ Die Funktion „AKTIVITÄT“ (Bewegungsmelder) wird durch
Helligkeitswechsel innerhalb des Einstellungsbereichs aktiviert. Je nach
Helligkeitsunterschied zwischen dem Hintergrund und dem
aufgenommenem Objekt, dem Status des Einstellungsbereichs und
anderen Faktoren kann die Kamera versehentlich aktiviert werden.
ZOOM GESCH
m ZOOM GESCH-Menü können Sie die Geschwindigkeit des Zooms
(Tele/ Weitwinkel) einzustellen. Verwenden Sie die rechts/links-Tasten im
ZOOM GESCH-Menü, um die Geschwindigkeit auszuwählen.
1: Vergrößerung x32 dauert etwa 22 Sekunden geringste Geschwindigkeit
2: Vergrößerung x32 dauert etwa 10 Sekunden geringe Geschwindigkeit
3: Vergrößerung x32 dauert etwa 7 Sekunden hohe Geschwindigkeit
4: Vergrößerung x32 dauert etwa 5 Sekunden höchste Geschwindigkeit
3-8
DIGITAL ZOOM
Im DIGITAL ZOOM Menü kann die Vergrößerung von Digital Zoom
eingestellt werden.
Die Vergrößerung kann von AUS bis zum 10 Fach eingestellt werden.
Wenn SCC-C6403P 10 Fach von Digital Zoom eingestellt wird, kann der
Gegenstand Maximal mit 320 Fach aufgenommen werden. Im DIGITAL
ZOOM Menü kann mit der Verwendung von der linken oder rechten Taste
die Vergrößerung ausgewählt werden.
(PROG KAMERA)
(PROG KAMERA)
KAMERA ID
V-SYNC
FARBE S/W
AKTIVITÄT
ZOOM GESCH
DIGITAL ZOOM
ZOOM ANZEIGE
P/T-ANZEIGE
AUS
INT
FARBE...
AUS
3
AUS
AUS
AUS
AUSGANG
VERL
➜
Die Tasten
[Links, Recht]
benutzen.
KAMERA ID
V-SYNC
FARBE S/W
AKTIVITÄT
ZOOM GESCH
DIGITAL ZOOM
ZOOM ANZEIGE
P/T-ANZEIGE
AUS
INT
FARBE...
AUS
3
X10
AUS
AUS
AUSGANG
VERL
D
ZOOM ANZEIGE
Mit der Funktion DISPLAY ZOOM (ZOOM ANZEIGE)können Sie den ZOOMFAKTOR auf
dem Bildschirm anzeigen.
(PROG KAMERA)
X020
KAMERA ID
V-SYNC
FARBE S/W
AKTIVITÄT
ZOOM GESCH
DIGITAL ZOOM
ZOOM ANZEIGE
P/T-ANZEIGE
AUS
INT
FARBE...
AUS
3
AUS
EIN
AUS
AUSGANG
VERL
❈ Falls der ZOOMFAKTOR 3 Sekunden lang unverändert bleibt, wird das
Informationsfe nster wieder ausgeblendet.
P/T-ANZEIGE
Mit der Funktion DISPLAY P/T (P/T-ANZEIGE)können Sie den Schwenk-bzw.
Neigungswinkel auf dem Bildschirm anzeigen.
(PROG KAMERA)
347/060
KAMERA ID
V-SYNC
FARBE S/W
AKTIVITÄT
ZOOM GESCH
DIGITAL ZOOM
ZOOM ANZEIGE
P/T-ANZEIGE
AUS
INT
FARBE...
AUS
3
AUS
AUS
EIN
AUSGANG
VERL
❈ Falls der Schwenk-bzw. Neigungswinkel 3 Sekunden lang unverändert bleibt, wird
da s Informationsfenster wieder ausgeblendet.
3-9
AUSGANG
Das AUSGANG-Menü wird zum Beenden des KAMERA SET-Menüs der
Geschwindigk-Dome Kamera SCC-C6403P und zum Zurückkehren in das
Haupt-Menü verwendet.
- VERL
: Ignoriert alle Einstellungsänderungen und stellt die
gespeicherten Daten wieder her.
- SICHERN
: Speichert alle Einstellungsänderungen
- PRESET
: Ignoriert alle Einstellungsänderungen und stellt die
werkseitig eingestellten Werte wieder her.
2. VIDEO PROG-Menü
Um für Elemente im Menü BLC Größe und Position des BLC-Bereichs
festzulegen, positionieren Sie mit den Tasten [Links, Rechts] den Cursor
auf BENUTZER…, und drücken Sie [Enter]. Um über GROESSE die
Größe festzulegen, verwenden Sie die Tasten [Oben, Unten, Links,
Rechts], und drücken Sie anschließend [Enter]. Um die Position von
Bereichen festzulegen, benutzen Sie im Untermenü Position die Tasten
[Oben, Unten, Links, Rechts].
(ALC)
GROESSE
BLENDE
➜
Es gibt die Funktion, die entsprechend dem Belichtung Pegel automatisch
die BLENDE einstellen kann, damit das Helligkeit Pegel eingestellt
werden. Im ALC (Auto Licht Kompensation) Menü kann das Video
Ausgabe Pegel eingestellt werden.
ALC
Wählen Sie ALC im BLENDE-Menü und drücken Sie die [Enter]-Taste.
Im Untermenü erscheint nun die Einstellung für das Video-Ausgangspegel
und für GLK. Das Video-Ausgangspegel kann im PEGEL-Item eingestellt
werden unter Verwendung der rechts/links-Tasten.
BLC
PEGEL
RUE
BENUTZER...
(0) ----I---POSITION
GROESSE
GROESSE
➜
BLC
Wenn Sie eine allgemeine Kamera verwenden, um einen Gegenstand
unter Gegenlicht oder Helle Beleuchtung zu fotografieren, wird der
Gebenstand wegen der Gegenlicht dunkel auf dem Monitor dargestellt.
BLC(Gegenlicht Kompensation) wird verwendet, um solche Gegenlicht
Probleme zu verhindern, und damit um eindeutiger Bilder unter helle
Beleuchtung zu sichern. Über die Tasten [Links, Rechts] erreichen Sie die
fünf voreingestellten Bereiche OBEN…, UNTEN…, LINKS…, RECHTS…
und MITTE… sowie die Funktion BENUTZER… zur Direkteinstellung der
Bereiche. Im Menü BLC können Sie beispielsweise den
Einstellungsbereich OBEN bestätigen, indem Sie im Untermenü OBEN…
die Taste [Enter] drücken.
(VIDEO PROG)
ALC..
AUTO X2...
NORM
ATW1
--EINAF
...
POSITION
POSITION
Verwenden Sie ➞ und ➞ im Pegel Menü, um den Video Ausgang
Pegel(Helligkeit) zu steuern.
AUSGANG
VERL
MANU
➜
[Enter]
drücken
BLC
PEGEL
RUE
(ALC)
AUS
(0)---- I ----
Wenn Sie im Untermenü Blende auf MANU gehen und die Taste [ENTER]
drücken, wird ein zusätzlicher Bildschirm angezeigt, über den Sie das
Öffnen und Schließen der Blende manuell einstellen können.
(MANUEL)
(VIDEO PROG)
➜
[Enter]
drücken
3-10
[Enter]
drücken
(ALC)
BLENDE
SHUTTER
AKTIVITÄT
WEISSABGL
DIS
FOKUS MODE
SPEZIAL
BLC
PEGEL
RUE
D
[Enter]
drücken
OBEN...
(0)----I----
BLENDE
SHUTTER
BEWEGUNG
WEISSABGL
DIS
FOKUS MODE
SPEZIAL
AUSGANG
MANU...
AUTO X4
NORM
ATW1
AUS
EINAF
...
VERL
➜
[Enter]
drücken
PEGEL
RUE
(00)
----I----
3-11
SHUTTER
AGC
Im SHUTTER Menü kann die Hochgeschwindigkeit Auto Shutter
Geschwindigkeit und die AUTO Niedergeschwindigkeit Shutter
Geschwindigkeit eingestellt werden. Hochgeschwindigkeit Auto Shutter
unterstützt 7 Shutter Geschwindigkeiten von 1/100(1/120) Sek. bis zur
1/10k Sek. Diese Funktion wird imhellen und für schnelle Bewegungen
verwendet. AUTO Niedergeschwindigkeit Shutter unterstützt je 12
Shutter Geschwindigkeiten von 2 Fach bis zum 128 Fach, und diese
Funktion stellt die Shutter Geschwindigkeit langsam, um das Bild, bei
Aufnahmen mit schlechter Beleuchtung deutlicher und heller darzustellen.
Wählen Sie AUTONiedergeschwindigkeit Shutter aus, wenn Sie bei
schlechter Beleuchtung automatisch die Shutter Geschwindigkeit
anpassenmöchten.
Diese Funktion kann den Schirm mit der Aktivierung der AGC Funktion
heller anzeigen.
Nur wenn das SHUTTER Menü bei Hochgeschwindigkeit SHUTTER auf
AUS gesetzt ist, kann das AGC Menü eingestellt werden. Die AGC Funktion kann mit
der [links, rechts] Taste auf WENIG oder HOCH gesetzt werdent. WENIG verringert die
AGC VERSTÄRKUNG und HOCH verstärkt AGC VERSTÄRKUNG.
(VIDEO PROG)
BLENDE
SHUTTER
AGC
WEISSABGL
DIS
FOKUS MODE
SPEZIAL
AUSGANG
(VIDEO PROG)
BLENDE
SHUTTER
AGC
WEISSABGL
DIS
FOKUS MODE
SPEZIAL
AUSGANG
ALC...
AUS
AUS
ATW1
AUS
EINAF
...
VERL
Im SHUTTER Menü betätigen Sie kontinuierlich die linke/rechte
Richtungstaste, und dann wird in der folgenden Reihenfolge angezeigt.
➝ OFF ➝ AUTO X2 ➝ AUTO X4 ➝ AUTO X6 ➝ AUTO X8 ➝ AUTO X12 ➝ AUTO X16 ➝
AUTO X24 ➝ AUTO X32 ➝ AUTO X48 ➝ AUTO X64 ➝ AUTOX96 ➝ AUTO X128 ➝ OFF ➝
1/100(1/120) ➝ 1/250 ➝ 1/500 ➝ 1/1000 ➝ 1/2000 ➝ 1/4000 ➝ 1/10K
❈ Wenn Sie für den Modus SHUTTER (Verschluss)eine der Einstellungen AUTO X4...
(AUTO 4fach)bis AUTO X128... (AUTO 128fach)wählen,wird der Modus FOCUS (Fokus)auf
dem Bildschirm als „---“angezeigt, da er nur im Modus MF (Manueller Fokus)funktioniert.
Diese Einstellung kann nicht manuell konfiguriert werden.
Falls Sie eine der Einstellungen 1/100(1/120) bis 1/10K, AUS (Aus)oder AUTO X2... (AUTO 2fach)
wählen, übernimmt das Gerät automatisch die letzte Einstellung des Modus FOCUS (Fokus).
❈ Wenn Sie den Modus SHUTTER (Verschluss)auf eine der Einstellungen AUTO X2...
(AUTO 2fach)bis AUTO X128... (AUTO 128fach)setzen, wird die Funktion DIS
(Digitale Bildstabilisierung)auf dem Bildschirm als „---“ angezeigt, da sie nur im Modus Aus
(Aus)fun ktioniert. Diese Einstellung kann nicht manuell konfiguriert werden.
Falls Sie eine der Einstellungen OFF (Aus)oder 1/100(1/120) bis 1/10K wählen, übernimmt
das Gerät automatisch die letzte Einstellung der Funktion DIS (Digitale Bildstabilisierung).
FLIMMERFREI
Bei NTSC (für 50 Hz)und PAL (für 60 Hz)hanloet es sich um Systeme, die Bildflimmer
n verhindern sollen. Flimmern des Bildes entsteht durch Interferenz zwischen der Verti
kalfrequenz der Bildes und der Leuchtfrequenz der Raumbeleuchtung. Falls Sie im Modu
s SHUTTER (Verschluss)unter dem Menü VIDEO SET (Videoeinstellungen) die Funktio
n AUTO (Auto)auf ON (Ein)setzen, können Sie entsprechend Ihres Bereichs NTSC oder
PAL auswählen.Die automatische Verschlussgeschwindigkeit wird dabei auf 1/100 Sek
unde festgesetzt.
(VIDEO PROG)
BLENDE
SHUTTER
AKTIVITÄT
WEISSABGL
DIS
FOKUS MODE
SPEZIAL
AUSGANG
3-12
(FLIMMERFREI)
ALC...
AUTOx2...
NORM
ATW1
...
EINAF
...
VERL
[Enter]
drücken
RUE
D
❈ Wenn das FARBE/S/W Menü im KAMERA PROG AUTO... ist, wird das AGC
Menü mit --- angezeigt und die maximale AGC VERSTÄRKUNG ist aktiviert.
BEWEGUNG
BEWEGUNG Funktion wird verwendet, wenn das SHUTTER Menüπ
Niedergeschwindigkeit Shutter auf AUTO steht. Fünf Einstellungen sind
möglich: S.LANGS, LANGS, NORM, SCHN, S.SCHN.
● S.LANGS wird verwendet, um bei Dunkelheit feste Objekte
zuüberwachen, indem der AGC Pegel auf niedrig eingestellt wird.
● LANGS wird verwendet, um bei Dunkelheit wenig bewegende
Objekte zuüberwachen, indem der AGC Pegel auf niedrig gestellt wird.
● NORM wird verwendet, um bei Dunkelheit bewegende Objekte zu
überwachen, indem der AGC Pegel auf mittel gestellt wird.
● SCHN wird verwendet, um bei Dunkelheit ein schnell bewegendens
Objekt zuüberwachen, indem der AGC Pegel auf hoch gestellt wird.
● S.SCHN wird verwendet, um bei Dunkelheit ein sehr schnell
bewegendens Objekt zuüberwachen, indem der AGC Pegel auf sehr
hoch gestellt wird.
Wenn das SHUTTER Menü auf AUTO steht, wird der Cursor mit der
[Leer]Taste im Menü bewegt, und die AKTIVITÄT Funktion wird mit der
[links, rechts] Taste eingestellt.
Mit der [links] Taste wird nach LANGS, mit der [rechts] Taste nach SCHN bewegt.
(VIDEO PROG)
➜
FLIMMERFREI
ALC...
AUS
BAS
ATW1
AUS
EINAF
...
VERL
AUS
BLENDE
SHUTTER
BEWEGUNG
WEISSABGL
DIS
FOKUS MODE
SPEZIAL
AUSGANG
ALC...
AUTO x2
S.LANGS
ATW1
AUS
EINAF
...
VERL
3-13
WEISSABGL
Für den Weißlichtabgleich sind drei Einstellungen wie folgt möglich:
Licht wird allgemein in Farbtemperaturen angegeben und in KelvinEinheiten gemessen.(k).
Die allgemeine Farbtemperatur von verschiedenen Lichtverhältnissen ist
unten angegeben.
- ATW1/ATW2 (Automatischer Weißabgleich) : In diesem Modus wird die
Farbtemperatur ständig gemessen und der Weißabgleich erfolgt
automatisch. Die unterstützten Farbtemperaturen sind wie folgt.
ATW1 : 2500K ~ 9300K(*1)
ATW2: 2000K ~ 10000K(Modus für künstliche Beleuchtung)(*2)
10000K
9000K
* 1. Wenn die Farbtemperatur außerhalb des Bereiches im ATW1 Modus
liegt, kann kein optimaler Weißabgleich erfolgen.
In diesem Fall wählen Sie den ATW2 Modus.
blauer Himmel
regnerisch
* 2. Im ATW2 Modus, kann eine größere einfarbige Fläche im Bild zu
Farbfehlern führen. Wählen Sie somit den entsprechenden Modus für
die jeweilige Umgebung.
8000K
bewölkt
7000K
6000K
5000K
teils bewölkt
sonnig
4000K
3000K
Leuchtstofflampenlicht
- MANU : In diesem Modus kann der Weißabgleich manuell eingestellt
werden, entsprechend den Umgebungsbedingungen. Wählen
Sie MANU aus und drücken Sie die (ENTER) Taste. Die
Farbtemperatur kann nun angepasst werden. Verwenden Sie die
links/rechts Taste zur Auswahl 3200K, 5600K oder AUS (USER)
Modus im PRESET Menü.
- 3200K
: Farbtemperatur auf 3200K
- 5600K
: Farbtemperatur auf 5600K
- BENUTZER : Wählt den angemessenen Wert auf dem ROT und BLAU
Graph aus und stellt die Farbe Temperatur ein.
Halogenlampenlicht
(VIDEO PROG)
2000K
Glühbirnenlicht
1000K
Halogenlampenlicht
D
- AWC : In diesem Modus erfolgt der Weißabgleich in dem Sie ein weißes
Blatt Papier vor die Kamera halten und die (ENTER) Taste
betätigen. Der Weißabgleich wird somit einmal eingemessen.
Der AWC Modus ist besonders in Bereichen mit stetig gleicher
Ausleuchtung geeignet.
BLENDE
SHUTTER
AGC
WEISSABGL
DIS
FOKUS MODE
SPEZIAL
AUSGANG
(AWB/MANUEL)
ALC...
AUS
HOCH
MANU...
EIN
EINAF
...
VERL
➜
[Enter]
drücken
PRESET
3200K
RUE
DIS
DIS(Digitale Bildstabilisierung) Funktion unterstützt die Verbesserung der
Erschütterung vom Kamera Schirm.
❈ Es wird empfohlen, DIS Funktion unter keine Erschütterung Umgebung
zu deaktivieren.
❈ Wenn Sie im Menü VIDEO SET (Videoeinstellungen)den Modus SHUTTER
(Verschluss) auf eine der Einstellungen AUTO X2 (AUTO 2fach)bis AUTO X128
(AUTO 128fach)setzen, wird die Funktion DIS (Digitale Bildstabilisierung)auf dem
Bildschirm als „---“angezeigt, da sie nur im Modus Off (Aus)funktioniert.Diese
Einstellung kann nicht manuell konfiguriert werden.
3-14
3-15
FOKUS MODE
(VIDEO PROG)
Im FOKUS MODE-Menü kann die Fokussierung auf EINAF(One Auto Fokus) oder
MF(Manuelle Fokus) eingestellt werden.
- EINAF : Im Modus EINAF wird der Fokus nach Änderungen der PAN/TILT/ZOOM
automatisch gesetzt und funktioniert genauso wie im Modus
MF (Manueller Fokus), wenn der PAN/TILT/ZOOM nicht geändert wird.
- MF
: Im MANUAL FOKUS-Modus kann der Nutzer den Fokus manuell
einstellen.
Verwenden Sie die links/rechts-Tasten, um EINAF oder MF im FOKUS
MODE-Menü auszuwählen
(SPEZIAL)
BLENDE
SHUTTER
AGC
WEISSABGL
DIS
FOKUS MODE
SPEZIAL
ALC...
AUS
WENIG
ATW1
AUS
EINAF
...
AUSGANG
VERL
➜
[Enter]
drücken
Y-PEGEL
C-PEGEL
DETAIL
RUE
(0)I-------(0)I-------(0) -- I --
AUSGANG
(VIDEO PROG)
BLENDE
SHUTTER
AGC
WEISSABGL
DIS
FOKUS MODE
SPEZIAL
AUSGANG
It's the same as the AUSGANG function of the KAMERA SET menu.
ALC...
AUS
WENIG
ATW1
AUS
EINAF
...
VERL
❈ Die Funktion ONEAF (EINAF)kann nur ausgewählt werden, wenn Sie
den Modus SHUT TER (Verschluss)auf eine der Einstellungen
1/100(1/120) bis 1/10K, OFF (Aus)oder AUTO X2...(Auto 2fach)setzen.
Bei anderen Einstellungen (AUTO X4 (Auto 4fach)bis AUTO X128(Auto
128fach)), wird der Modus FOCUS (Fokus)auf dem Bildschirm als „---“
angezeigt. Das Gerät wechselt dann automatisch in den Modus MF
(Manueller Fokus). Diese Ein stellung kann nicht manuell konfiguriert
werden.
❈ Die automatische Fokuseinstellung mit EINAF funktioniert in den
nachstehend aufgeführten Aufnahmesituationen möglicherweise nicht.
Verwenden Sie in diesen Fällen den manuellen Fokus.
- Aufnahmen von sehr hellen oder schwach beleuchteten Objekten
- Aufnahmen von Objekten hinter nassem oder verschmutztem Glass
- Aufnahmen von weit entfernten und nahegelegenen Objekten in einem Bild
- Aufnahmen von weißen Wänden oder anderen einfarbigen Objekten
- Aufnahmen von Jalousien oder anderen horizontal gestreiften Objekten
SPEZIAL
Im Menü (Spezial können Sie die Funktionen Y-Pegel, C-Pegel und DETAIL
direkt einstellen.
- Y-PEGEL : Hier können Sie den Pegel für das Synchronisationssignal und
für die Gesamthelligkeit des Videosignals einstellen.
- C-PEGEL : Hier können Sie den Pegel für das Farbtrager-Signal und für
das gesamte Farbsignal des Videosignals einstellen.
- DETAIL : Kann die Senkrechte, die Waagerechte, die Schärfe einstellen.
3-16
D
3. PRESET
Über dieses Menü können S/N-Position, Zoom/Fokus und
Bildschirmzustand eingestellt werden, so dass sich mit der Kamera ein
voreingestellter Bereich auf Abruf überwachen lässt.
Verfügbar sind 128 Voreinstellungen.
* * HAUPTMENÜ * *
KAMERA PROG...
VIDEO PROG...
PRESET...
PROG ZONE...
AUTO PROG...
ALARM PROG...
WEITERE PROG...
SYSTEM INFO...
(PRESET KARTE)
➜
[Enter]
drücken
0 1 2 3 4
5 6 7 8 9
10 11 12 13 14
15 16 17 18 19
20 21 22 23 24
25 26 27 28 29
30 31 î ï RUE
ID:PRESET 0
PRESET NR.0
➜
[Enter]
drücken
POSITION PROG
PRESET ID
VIDEO PROG
PRESET TEMPO
SCHWELLZEIT
BILD HALTEN
...
EIN...
AUS
8
3S
AUS
AUSGANG
VERL
3-17
POSITION PROG
Drücken Sie ausgehend von “POSITION PROG ...” die [Enter]-Taste, um
in das Menü zur Einstellung von S/N und ZOOM/FOKUS zu gelangen.
Drücken Sie [Enter], um in das nächsthöhere Menü zu gelangen.
4. ZONE PROG
Das ZONE PROG Menü besteht aus den Funktionen von Einstellung und
ZONE RICHTUNG, ZONE BEREICH Einstellung.
PRESET ID
Dies ist die Funktion zur Einstellung der ID
für jedes PRESET. Es kann mit 12 Zeichen eingestellt werden unter
Verwendung der rechts/links/oben/unten-Tasten.
Die ID-Positionierung kann im Untermenü “POSITION” festgelegt werden.
* * HAUPTMENÜ * *
(ZONE PROG)
KAMERA PROG...
VIDEO PROG...
➜
PRESET...
PROG ZONE...
RICHTUNG SETZEN
ZONE GESETZT
EIN...
AUS
AUSGANG
VERL
[Enter]
drücken
VIDEO PROG
AUTO PROG...
Dies ist die Bildschirmeinstellung für jedes PRESET.
Schauen Sie bei den Erklärungen im VIDEO PROG-Menü nach.
WEITERE PROG...
ALARM PROG...
D
SYSTEM INFO...
PRESET TEMPO
Diese Funktion kann PAN, TILT, GESCHWINDIGKEIT bei PRESET
einstellen, und es ist von 1(LANGSAM) bis 8(SCHNELL) einzustellen.
- PRESET TEMPO 1: PAN maximale Bewegungsgeschwindigkeit 240°/sec
- PRESET TEMPO 8: PAN maximale Bewegungsgeschwindigkeit 400°/sec
SCHWELLZEIT
Diese Funktion stellt die Verweildauer bei der PRESET-Position während
der SCAN-Bewegung ein. Die Verweildauer kann von 1 bis 60 sec
eingestellt werden.
RICHTUNG SETZEN
In der "RICHTUNG SETZEN EIN ..." kann man mit der [Eingabe] Taste im
POSITION NORD Einstellungsschirm eintreten. Stellen Sie die NORD
Richtung mit PAN ein und dann betätigen Sie die [Eingabe] Taste. Jedes
Mal, wenn Pan bewegt wird, wird die Richtung von N(Nord), NO(NordOst), O(Ost), SO(Süd-Ost), S(Süd), SW(Süd-West), W(west), NW(NordWest) angezeigt.
BILD HALTEN
Diese Funktion ist das Bild bei der PRESET Bewegung zu stoppen. Wenn
das BILD HALTEN Menü auf EIN eingestellt wird, wird das Bild als
Stoppbild angezeigt, bis die PRESET Bewegung beendet ist.
AUSGANG
: Speichert die Einstellungen nicht und führt zum höheren
Menü zurück.
“SICHERN” : Speichert die Einstellungen und führt zum höheren Menü
zurück.
“LOE”
: Löscht die Einstellungen und stellt die DEFAULT-Werte
wieder her. Es führt dann zum höheren Menü zurück.
(PROG ZONE)
RICHTUNG SETZEN
ZONE GESTZT
NORD POSITION
EIN...
AUS
N
[Enter]
drücken
“VERL”
3-18
➜
AUSGANG
VERL
3-19
ZONE GESETZT
POSITION
Betätigen Sie im "ZONE GESETZT EIN..." die [Eingabe] Taste, um in der
Das Menü "POSITION ..." stellt die links/rechts Limitierung Position von
ZONE BEREICH ein.
Im Einstellungsschirm stellen Sie mit PAN die gewünschte START ein,
und dann betätigen Sie die [EINGABE] Taste. Stellen Sie wieder mit PAN
die ENDE ein und betätigen Sie die [EINGABE] Taste, um die Einstellung
von ZONE BEREICH zu beenden.
ZONE ÜBERSICHT einzutreten. Wählen Sie im ZONE ÜBERSICHT
Schirm die BEREICH NUMMER aus, und betätigen die [EINGABE] Taste,
um im ZONE BEREICH Einstellungsschirm einzutreten.
ZONE GESETZT 0
(PROG ZONE)
RICHTUNG SETZEN AUS
ZONE GESTZT
EIN...
0*
4
➜
1
5
2
6
3
7
POSITION
ZONEN ID SETZEN
ZONE AKTIVIEREN
...
...
EIN
Wenn die
[EINGABE] Taste
nach der
Operation von
P/T/Z
betätigt wird
➜
[Enter]
drücken
[Enter]
drücken
AUSGANG
AUSGANG
VERL
➜
PROG START!
(ZONEN ÜBERSICHT)
VERL
RUE
D
PROG ENDE!
Nach der PAN Operation
betätigen Sie die [Eingabe] Taste
um es zu beenden.
ZONE GESETZT 0
➜
[Enter]
drücken
POSITION
ZONEN ID SETZEN
ZONE AKTIVIEREN
...
...
EIN
AUSGANG
VERL
ZONE ID SETZEN
Diese Funktion stellt ID von jedem ZONE BEREICH ein. Es ist bis zum 12
Charakter mit der links, rechts, oben, unten Richtungstaste einzustellen.
Im zusätzlichen Menü "POSITION..." kann die ID Position eingestellt
werden.
ZONE BEREICH ID 0
ZONE GESETZT 0
POSITION
...
ZONEN ID SETZEN ...
ZONE AKTIVIEREN EIN
➜
[Enter]
drücken
AUSGANG
VERL
A BCDEFGHI J K L
MNOPQRSTUVWX
Y Z 012345678 9
: ! - + ✽ ()/
SP ï î SP
POSITION...
RUE
ZONE 0........
ZONE AKTIVIEREN
Es stellt ZONE BEREICH ID Zeichen EIN/AUS ein.
3-20
3-21
5. AUTO PROG
GESCHWINDIGK
Das AUTO PROG Menü besteht aus AUTO PAN, PATTERN, SCAN
Funktion und kann AUTO MODUS einstellen.
Hier wird die Bewegungsgeschwindigkeit eingestellt. Sie kann von Stufe 1
bis 64 gewählt werden.
SCHWELLZEIT
AUTO PAN
Hier wird die Verweildauer an der START- und ENDE-Position eingestellt.
Nach Auswahl zweier Positionen (S/N) für Start und Ziel wird ein
kontinuierlicher Schwenk in der angegebenen Geschwindigkeit gefahren.
AUTO PAN ist bis 4 einzustellen.
PATTERN
* * HAUPTMENÜ * *
PROG KAMERA...
VIDEO PROG...
PRESET...
ZONE PROG...
AUTO PROG...
ALARM PROG...
WEITERE PROG...
SYSTEM INFO...
Dies ist eine Wiederholungsfunktion, mit der die MANUAL-Funktionen wie
S/N, ZOOM und FOCUS, BLENDE für 2 Minuten aufgezeichnet werden.
(AUTO PROG)
➜
[Enter]
drücken
AUTO PAN
PATTERN
SCAN
AUTO MODUS
D
1...
1...
1...
...
RUE
❈ Wenn Das MUSTER(PATTERN) gespeichert/ durchgeführt wird, wird das
PAN(Schwenk)/TILT(Neigung) als PROPORTIONAL EIN, TURBO AUS
funktioniert.
❈ Wenn Menü Einstellung mit SSC-1000 oder SSC-2000 hochgeladen/
heruntergeladen wird, stellen Sie das MUSTER erneut, weil es mit der ersten
Einstellung unterschiedlich sein kann.
AUTO PAN 1
➜
POSITIONS PROG ...
GESCHWINDIGK
22
SCHWELLZEIT
3S
[Enter]
drücken
AUSGANG
VERL
POSITIONS PROG
Im Menü "POSITIONS PROG" werden die Start- und die Endposition der
Funktion AUTO PAN eingestellt. Kehren Sie zum Einstellungsbildschirm
zurück, und stellen Sie die gewünschte START-Position für PAN/TILT ein.
Drücken Sie anschließend die Taste [ENTER]. Stellen Sie die END-Position
für PAN/TILT ein. Drücken Sie die Taste [ENTER], um die Einstellung der
Start- und Endposition für AUTO PAN abzuschließen.
3-22
3-23
* * HAUPTMENÜ * *
PROG KAMERA...
VIDEO PROG...
PRESET...
ZONE PROG...
AUTO PROG...
ALARM PROG...
WEITERE PROG...
SYSTEM INFO...
AUTO MODUS
(AUTO PROG)
AUTO PAN
PATTERN
SCAN
AUTO MODUS
➜
[Enter]
drücken
1...
1...
1...
...
➜
[Enter]
drücken
RUE
➜
PATTERN PROG 1
START POSITION SETZEN
UND BESTÄTIGEN
AUTO PAN
PATTERN
SCAN
AUTO MODUS
PATTERN PROG 1
Wenn die
[EINGABE] Taste
nach der Einstellung
von
PATTERN START
Position betätigt
1...
1...
1...
...
RUE
➜
AUTO ZURÜCK
AUTO MODUS
FUNKTIONSNUMMER
12STUNDE
SCAN
0
[Enter]
drücken
AUSGANG
D
SICHERN
AUTO ZURÜCK
Dieses Menü stell die Zeit ein, die AUTO MODUS Bewegung wiederholt.
AUTO MODUS
Diese Funktion stellt die Bewegung ein, die SCC-C6403P wiederholt durchführen
soll jedes Mal, wenn die im AUTO ZURÜCK eingestellte Zeit vergeht. SCAN,
AUTO PAN, PATTERN, PRESET Bewegungen sind einzustellen.
FUNKTIONSNUMMER
SCAN
SCAN Funktion stellt die PRESET Position ein, die bei der “SCAN” Operation
wechselt.
SCAN ist bis 4 einzustellen und jeweilige 32 von PRESET zu bestimmen.
Es ist ein Menü, das die im AUTO MODUS eingestellte Funktionsnummer
bestimmt.
SCAN und AUTO PAN sind von Nummer1 bis 4, PATTERN von Nummer 1 bis 3,
PRESET von Nummer 0 bis 127 die Nummereinstellung möglich.
(SCAN KARTE 1)
(AUTO PROG)
RUE
(AUTO MODUS PROG)
(AUTO PROG)
PATTERN kann auf 1 bis 3 gesetzt werden. Wählen Sie 1, 2 oder 3 mit der rechten
oder linken Taste im PATTERN PROG aus und drücken Sie [ENTER], um in das
Einstellungsmenü zu gelangen. Von dem Zeitpunkt an, wenn PATTERN 1 PROG
eingestellt ist, werden die manuellen Bewegungen innerhalb der nächsten 2
Minuten gespeichert. Nach Ablauf der 2 Minuten gelangt man wieder ins höhere
Menü. Wenn die Einstellung vor Ablauf der 2 Minuten beendet werden soll, drücken
Sie die [ENTER]-Taste.
AUTO PAN
PATTERN
SCAN
AUTO MODUS
AUTO MODUS Funktion führt die Bewegung von SCAN, AUTO PAN, PATTERN,
PRESET durch, wenn es keine Kamera Operation gibt, während der AUTO
ZURÜCK Zeit.
1...
1...
1...
...
➜
[Enter]
drücken
0*S 1*
2
5
6
7
10 11 12
15 16 17
20 21 22
25 26 27
30 31 î
AUSGANG
3
4
8
9
13 14
18 19
23 24
28 29
ï
SICHERN
Wenn im SCAN PROG Schirm eingetreten wird, wird SCAN KARTE angezeigt.
Bewegen Sie die Cursor zur * gezeichneten Nummer, in der PRESET gespeichert
ist. Und dann betätigen Sie die [EINGABE] Taste und entsteht das Zeichen von S,
und die bezogene PRESET kombiniert SCAN.
3-24
3-25
AUTO PROG
6. ALARM PROG
Zur Verfügung stehen 4 ALARM ENTs und 3 ALARM AUSs. Das Gerät
kann einen Alarminput von einem externen Sensor empfangen oder im
Rahmen der PRESET oder PATTERN-Funktion ein Alarmsignal geben.
ALARM Aktivierungszeit wird bestimmt, je nach der Schwellzeit jedes
ALARMS und ob es hier mit AUTO Bewegung angeschlossen wird.
* * HAUPTMENÜ * *
KAMERA PROG...
VIDEO PROG...
PRESET...
PROG ZONE...
AUTO PROG...
ALARM PROG...
WEITERE PROG...
SYSTEM INFO...
(ALARM PROG)
➜
[Enter]
drücken
ALARM PRIORITÄT PROG..
ALARM ENT PROG..
ALARM AUS PROG..
ALARM PATTERN PROG..
AUX AUS KONTROLLE..
RUE
ALARM PRIORITÄT PROG
Über dieses Menü wird die Priorität der 4 ALARM-Eingänge festgelegt,
so dass der jeweilige ALARM entsprechend seiner Priorität ausgelöst wird.
Die Standardeinstellung der Priorität ist ALARM1, ALARM2, ALARM3, ALARM4.
Wenn zwei ALARM-Signale gleicher Priorität gleichzeitig angesprochen werden,
gilt die voreingestellte Priorität. Während der ALARM läuft wird keine Bewegung
detektiert.
Bei ALARM EIN wird der jeweilige Preset aktiviert.
Bei ALARM wird die Kamera auf den jeweiligen PRESET des Alarms
bewegt.
Zur ALARM1~4 EIN ist PRESET1~4
Zur AKTIVITÄT EIN ist PRESET5 die entsprechende Bewegung.
Wenn in der bezogenen PRESET Position die Schwellzeit vergeht, wird
nach der AUTO PROG. Einstellung die verbundene Bewegung von
PATTERN oder SCAN durchgeführt.
Die Einstellung von AUS/PATTERN 1~3/HALB1/HALB2/VOLL/SCAN1~4 ist möglich.
AUS führt nach dem PRESET Wechsel PATTERN, SCAN Bewegung nicht durch.
PATTERN 1~3: Aktion bei voreingestelltem Pattern,
HALB1 : PATTERN1 + PATTERN2 Fortsetzende Bewegung,
HALB2 : PATTERN2 + PATTERN3 Fortsetzende Bewegung,
VOLL : PATTERN1 + PATTERN2 + PATTERN3 Fortsetzende Bewegung,
SCAN 1~4 : Bedeutet die eingestellte SCAN Bewegung.
AUX OUT KONTROLLE
Diese Einstellung bestimmt, ob die ALARM AUS-Funktion dauerhaft
arbeitet oder nur dann, wenn der ALARM eingestellt ist.
Bei Einstellung von AUS wird die ALARM-AUS-Bewegung nur ausgeführt,
wenn gerade ein ALARM aktiv ist (Active "WENIG"), bei Einstellung von
EIN wird sie immer ausgeführt, unabhängig vom ALARM.
7. WEITERE PROG
ALARM ENT PROG
PROPORT. P/T
In diesem Menü wird der Eingangstyp auf “NO” (Normal Open) eingestellt.
“NC”(Normal Close) oder “AUS” entsprechend den
Merkmale des angeschlossenen SENSORS.
This function controls the PAN/TILT geschwindigk to the ZOOM
magnification ratio during the manual operation of PAN/TILT. If you set
PROPORT. P/T to EIN, the PAN/TILT geschwindigk will increase in the
ZOOM WIDE mode and decrease in the ZOON TELE mode even in the
same manual operation.
ALARM AUS PROG
D
Jeder Alarminput entspricht einem der 3 ALARM AUS.
3-26
3-27
TURBO P/T
Es ist eine Funktion, die bei der MANUELL PAN/TILT Operation, die
Bewegungsgeschwindigkeit von PAN/TILT 2 Fach beschleunigt.
Mit der Verwendung dieser Funktion wird bei manueller Steuerung
eine Steuerung von maximal 180°/Sek.(PAN) ermöglicht.
AUTOKALIBRIERUNG
Die Auto Kalibrierung EIN/AUS Funktion. SCC-C6403P hat eine Auto
Kalibrierung Funktion, um die Genauigkeitsgrad von OBJEKTIV und
PAN/TILT zu verbessern. Wenn keine Benutzers Taste während der
bestimmten Zeit, die von Benutzer eingestellt worden ist, eingegeben
wird, wird das Zeichen‚ A.C auf dem Schirm angezeigt, und die
Initialisierung des OBJEKTIVS und des PAN /TILT wird automatisch
durchgeführt.
AUTO FLIP
Wenn der Neigungswinkel mit dem Joystick auf 90° begrenzt wird, dreht
sich die Kamera automatisch mit einem Schwenkwinkel von 180°, so
dass auch die gegenüberliegende Seite innerhalb des Neigungswinkels
eingesehen werden kann.
Mit dem Betriebsbereich von 180° der Neigefunktion haben Sie ein
erweitertes Sichtfeld.
KAM RESET
Mit KAM RESET werden alle bisher vorgenommenen Einstellungen
gelöscht und die werkseitigen Standardeinstellungen wiederhergestellt.
Bei Auswahl von KAM RESET erscheint die Meldung
"KAMERA RESET?".
Wählen Sie BEENDEN, um zum Bildschirmmenü zurückzukehren, oder
OK, um die werkseitigen Standardeinstellungen wiederherzustellen.
❈ Seien Sie mit der Durchführung von KAM RESET vorsichtig, da
dadurch alle Einstellungen gelöscht werden.
(PASSWORT)
(WEITERE PROG)
PROPORT. P/T
TURBO P/T
AUTOKALIBRIERUNG
DIGITAL FLIP
KAM RESET
SPRACHE
PASSWORT
AUSGANG
EIN
AUS
AUS
EIN
…
DEUTSCH
EIN…
➜
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Press
[Enter]
✽✽✽✽
✽✽✽✽
RUT
VERL
Betätigen Sie die OBEN/ UNTEN/ LINKS/ RECHTS Taste, um den Cursor
auf einer Nummer zu lokalisieren und betätigen Sie [EINGABE], für die
Kennwort Einstellung. Nach der Eingabe des 4-stelligen Kennworts,
geben Sie in der 2. Reihe des 4-stelligen KENNWORT Eingabe Schirmes
das ausgewählte Kennwort für Versicherung noch einmal ein.
Wenn es korrekt ist, bewegt sich der Cursor auf RUE. Wenn Sie beim
RUE [EINGABE] betätigen, wird das ausgewählte Kennwort gespeichert
und geht zum (SONSTIGE PROG) Schirm zurück.
Standard Passwort : 0123.
D
8. SYSTEM INFO
Es ist das Menü, in dem S/W Version sowie KOMMUNIKATION
PROTOKOLL, BAUD RATE, ADRESSE von SCC-C6403P bestätigt
werden kann.
* * HAUPTMENÜ * *
KAMERA PROG...
VIDEO PROG...
PRESET...
PROG ZONE...
AUTO PROG...
ALARM PROG...
WEITERE PROG...
SYSTEM INFO...
( SYSTEM INFO)
➜
Press
[Enter]
ALARM VERSION
MOTOR VERSION
KAMERA VERSION
EEPROM VERSION
PROTOKOLL
KOMMUNIKATION
BAUD RATE
ADRESSE
S/N:
RUE
V1.000
V1.000
V1.000
V1.000
SAMSUNG
RS-485,HALB
38400
0
000000000000000
LANGAGE
Diese Funktion wählt eine Sprache für MENÜ Einstellung aus. Betätigen
Sie OBEN/ UNTEN Taste, um Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch
oder Italienisch zu wählen, und die ausgewählte Sprache wird auf den
ganzen Schirm angewendet.
PASSWORT
Diese Funktion wählt das MENÜ Einstellung Kennwort aus oder
abbrechen. Beim PASSWORT EIN betätigen Sie [EINGABE], und der
folgende Schirm wird für Kennwort Einstellung angezeigt.
3-28
3-29
9. Kurztasten
SSC-1000 oder SSC-2000 Controller unterstützt die folgenden Kurztasten.
Funktion
Taste
❈ Der SCC-C6403P verfügt über zwei Lüfter gegen Überhitzung
Wenn diese ausfallen werden folgende Meldungen im Bild eingeblendet. In
diesem Fall den jeweiligen Lüfter überprüfen bzw. austauschen.
KAMERA PROG…
FARBE/S/W
FARBE
[PRESET] + [1] + [2] + [8] + [Enter]
FARBE/S/W
S/W
[PRESET] + [1] + [2] + [9] + [Enter]
FARBE/S/W
AUTO
[PRESET] + [1] + [3] + [0] + [Enter]
BLENDE
ALC
[PRESET] + [1] + [3] + [2] + [Enter]
FOKUS MODUS
EINAF
[PRESET] + [1] + [3] + [5] + [Enter]
FOKUS MODUS
MF
[PRESET] + [1] + [3] + [4] + [Enter]
AUS1
EIN
[PRESET] + [1] + [3] + [6] + [Enter]
AUS1
AUS
[PRESET] + [1] + [3] + [7] + [Enter]
AUS2
EIN
[PRESET] + [1] + [3] + [8] + [Enter]
AUS2
AUS
[PRESET] + [1] + [3] + [9] + [Enter]
AUS3
EIN
[PRESET] + [1] + [4] + [0] + [Enter]
AUS3
AUS
[PRESET] + [1] + [4] + [1] + [Enter]
PROPORT. P/T
EIN
[PRESET] + [1] + [4] + [2] + [Enter]
PROPORT. P/T
AUS
[PRESET] + [1] + [4] + [3] + [Enter]
TURBO P/T
EIN
[PRESET] + [1] + [4] + [4] + [Enter]
TURBO P/T
AUS
[PRESET] + [1] + [4] + [5] + [Enter]
AUTO FLIP
EIN
[PRESET] + [1] + [4] + [6] + [Enter]
AUTO FLIP
AUS
[PRESET] + [1] + [4] + [7] + [Enter]
VIDEO PROG…
- CAMERA FAN ERROR !
Diese Einblendung bezieht sich auf den Ventilator unterhalb der Kamera
SCC-C6403P.
Bevor Sie den Lüfter austauschen, wenden Sie sich an den Kundendienst von
Samsung oder an einen Fachhändler in Ihrer Nähe.
D
ALARM PROG…
AUX AUS KONTROLL…
WEITERE PROG...
AUTO ZUROCK *1)
[PRESET] + [1] + [4] + [8] + [Enter]
AUTOKALIBRIERUNG
[PRESET] + [1] + [4] + [9] + [Enter]
KAM RESET
[PRESET] + [1] + [5] + [0] + [Enter]
Andere Tasten außer AUTOKALIBRIERUNG. und AUTO ZUROCK werden
gleich nach der Durchführung auf MENÜ Einstellung Prozess zugetroffen.
1) Die Verwendung von AUTO ZUROCK ist verfügbar, nur wenn die
Funktion, die AUTO MODUS des AUTO PROG. Untermenüs entspricht,
gespeichert worden ist.
3-30
3-31
Technische Daten
Achtung
SCC-C6403P
Nr.
Artikel
1
Produkttyp
2
Spannungsversorgung
3
Leistungsaufnahme
4
Signalsystem
5
Bildwandler
6
Effektive Billoeemente
7
Abtastmodus
8
Abtastrate
Contents
- AC 24 ± 10% (60Hz ± 0.3Hz)
- NTSC Standard Farbsystem
- 1/4 Zoll 410K IT Typ S-HAD CCD
- 525 Zeilen, 2:1 Interlace
- Horizontal : 15, 734 Hz(INT) / 15, 750 Hz(L/L)
- Vertical : 59.94 Hz(INT) / 60 Hz(L/L)
Auflösung
11
Signal/Rauschabstand
- 50dB (AGC AUS)
12
Min. Lichtstarke des Ohjekts
- FARBE : 0.15 Lux(15 IRE : Sense-Up x4)
0.005 Lux(15 IRE : Sense-Up x128)
- S/W : 0.015 Lux(15 IRE : Sense-Up x4)
0.0005 Lux(15 IRE : Sense-Up x128)
13
Farbtemperatur
- ATW1/ATW2/AWC/MANUELL
(3200K, 5600K, R/B GAIN Court)
14
Ausgangssignal
- Videoausgang: 1.0Vp-p, 75Ohm/BNC gemischt
15
Objektiv
16
PAN Funktion
- PAN Reichweite: 350° Begrenzt
- Voreingestellte PAN Geschwindigkeit: Max. 120°/sec
- Manuelle PAN Geschwindigkeit:1.5° bis 90°/sec (64 Stufen)
17
TILT Funktion
- TILT-Reichweite : 0° bis 90°
- Voreingestellte TILT Geschwindigkeit: Max. 60°/sec
- Manuelle TILT Geschwindigkeit: 1.5° bis 45°/sec (64Stufen)
19
ALARM
Korrekte Entsorgung dieses Produkts (Elektromüll)
- INT/LINIE LOCK
Synchronisationsmodus
CONTROL
• Dieses Handbuch wird bei Produktverbesserungen geändert.
- 768(H) x 494(V)
9
18
- 480 TV LINIES
(Anzuwenden in den Ländern der Europäischen Union und anderen euroäischen
Ländern mit einem separaten Sammelsystem)
Die Kennzeichnung auf dem Produkt bzw. auf der dazugehörigen Literatur gibt an,
dass es nach seiner Lebensdauer nicht zusammen mit dem normalen Haushaltsmüll
entsorgt werden darf. Entsorgen Sie dieses Gerät bitte getrennt von anderen Abfällen,
um der Umwelt bzw. der menschlichen Gesundheit nicht durch unkontrollierte
Müllbeseitigung zu schaden. Recyceln Sie das Gerät, um die nachhaltige
Wiederverwertung von stofflichen Ressourcen zu fördern.
- Ein Körper: 32x Zoomobjektiv
- Brennweite: 3.55 bis 113mm
- Apertur : F3.8(Wide), F4.7(Tele)
- Autofokus
Private Nutzer sollten den Händler, bei dem das Produkt gekauft wurde, oder die
zuständigen Behörden kontaktieren, um in Erfahrung zu bringen, wie sie das Gerät auf
umweltfreundliche Weise recyceln können.
Gewerbliche Nutzer sollten sich an Ihren Lieferanten wenden und die Bedingungen
des Verkaufsvertrags konsultieren. Dieses Produkt darf nicht zusammen mit anderem
Gewerbemüll entsorgt werden.
- Tele/Weitwinckel (Zoom), NAH/FERN (Fokus)
Blende Open/Close, S/N,MENÜ
RS-485 HALB/VOLL Duplex, RS-422
- Alarmeingang: 4 IN (5mA Sink)
- Alarmausgang: 3 OUT (Open Collector: 2
DC24V 40mA Max, Relay: 1, NO, NC, COM 2A
30VDC, 0.5A 125VAC Max
20 Operation Temperature - 10°C bis +50°C
3-32
21
Operation Humidity
22
GROESSE
23
Weight
24
Lebensdauer der Hauptteile
• Das Urheberrecht dieses Handbuchs gehört Samsung Electronics
Co., Ltd.
• Ohne vorherige Genehmigung von Samsung Electronics darf es weder
elektronisch, mechanisch, hörbar noch durch eine andere Methode
vervielfältigt werden.
- 18W
10
REMOTE
Remark
- Ein Körper-Kombi-Kuppelkamera mit Zoomobjektiv
- Max. 90%
- Kuppel : 147 (ø),
- Gehäuseumfang : 159.6(ø) X 177(H)mm
- 1.8Kg
- Fan
4.5 Jahre
Download PDF