Yamaha | SILENT PIANO | Silent Piano SG Type Upright

Owner’s manual
Manuel de l’utilisateur
Bedienungsanleitung
Manual del propietario
Uso e manutenzione
Руководство пользователя
使用说明书
操作說明書
Copyright © 2011 by Yamaha Corporation
This document is printed on chlorine free (ECF) paper.
P.O.Box 1, Hamamatsu, 430-8650 Japan
X8696G0 May-11 N Printed in Japan
IMPORTANT NOTICE FOR THE UNITED KINGDOM
Applies to power adaptor
Connecting the Plug and Cord
IMPORTANT:
MIDI IMPLEMENTATION CHART
YAMAHA
Model:
Function...
Basic Channel
THE WIRES IN THE MAINS LEAD ARE COLOURED IN ACCORDANCE WITH
THE FOLLOWING CODE:
Date:18-March-2011
Version:1.00
Mode
Default
Transmitted
Recognized
1
1+2
Changed
✕
✕
Default
3
3
Remarks
BLUE:
NEUTRAL
Messages
✕
✕
BROWN:
LIVE
Altered
****************
✕
21-108
21-108
: True voice
****************
21-108
Note ON
 9nH, v=1-127
 v=1-127
Note OFF
✕ 8nH, v=40H
✕
Key s
✕
✕
Ch s
✕
✕
✕
✕
0, 32


Bank Select
1
✕

Modulation
7
✕

Volume
10
✕

Panpot
11
✕

Expression
64, 67


Pedal
66
✕ (*)

Sostenuto Pedal
91


Effect Depth


As the colours of the wires in the mains lead of this apparatus may not correspond with the
Note Number
coloured markings identifying the terminals in your plug, proceed as follows:
The wire which is coloured BLUE must be connected to the terminal which is marked with the
Velocity
letter N or coloured BLACK .
The wire which is coloured BROWN must be connected to the terminal which is marked with
After Touch
the letter L or coloured RED.
Pitch Bend
Make sure that neither core is connected to the earth terminal of the three pin plug.
Control Change
FCC INFORMATION (U.S.A):
IMPORTANT NOTICE: DO NOT MODIFY THIS UNIT!
This product, when installed as indicated in the instructions contained in this manual, meets FCC requirements.
Modifications not expressly approved by Yamaha may void your authority, granted by the FCC, to use the product.
IMPORTANT:
When connecting this product to accessories and/or another product use only high quality shielded cables. Cable/s supplied
with this product MUST be used. Follow all installation instructions. Failure to follow instructions could void your FCC
Prog Change
: True #
Common
authorization to use to use this product in the USA.
NOTE:
This product has been tested and found to comply with the requirements listed in FCC Regulations, Part 15 for Class “B”
digital devices. Compliance with these requirements provides a reasonable level of assurance that your use of this product in
System Real Time
Aux
a residential environment will not result in harmful interference with other electronic devices. This requirement generates/
uses radio frequencies and, if not installed and used according to the instructions found in the users manual, may cause
interference harmful to the operation of other electronic devices. Compliance with FCC regulations does not guarantee that
interference will not occur in all installations. If this product is found to be the source of interference, which can be
determined by turning the unit “OFF” and “ON”, please try to eliminate the problem by using one of the following
measures:
****************
✕
✕
: Song Pos
✕
✕
: Song Sel
✕
✕
: Tune
✕
✕
: Clock
✕
✕
: Commands
✕
✕
: All Sound OFF

 (120, 126, 127)
: Reset All Cntrls
✕
 (121)
: Local ON/OFF
✕
 (122)
: All Notes OFF
✕
 (123-125)
: Active Sense


: Reset
✕
✕
System Exclusive
Messages
Notes
Relocate either this product or the device that is being affected by the interference.
Utilize power outlets that are on different branch (circuit breaker or fuse) circuits or install AC line filter/s.
In the case of radio or TV interference, relocate/reorient the antenna. If the antenna lead-in is 300 ohm ribbon
lead, change the lead-in to co-axial type cable.
If these corrective measures do not produce satisfactory results, please contact the local retailer authorized to
distribute this type of product. If you can not locate the appropriate retailer, please contact Yamaha
Corporation of America, Electronic Service Division, 6600 Orangethorpe Ave, Buena Park, CA 90620
Mode 1 : OMNI ON. POLY
Mode 3 : OMNI OFF. POLY
Mode 2 : OMNI ON. MONO
Mode 4 : OMNI OFF. MONO
* For models equipped with a sostenuto pedal.
: Yes
✕: No
Information for Users on Collection and Disposal of Old Equipment
This symbol on the products, packaging, and/or accompanying documents means that used electrical and electronic products
should not be mixed with general household waste.
For proper treatment, recovery and recycling of old products, please take them to applicable collection points, in accordance with
your national legislation and the Directives 2002/96/EC.
By disposing of these products correctly, you will help to save valuable resources and prevent any potential negative effects on
human health and the environment which could otherwise arise from inappropriate waste handling.
For more information about collection and recycling of old products, please contact your local municipality, your waste disposal
service or the point of sale where you purchased the items.
[For business users in the European Union]
If you wish to discard electrical and electronic equipment, please contact your dealer or supplier for further information.
[Information on Disposal in other Countries outside the European Union]
This symbol is only valid in the European Union. If you wish to discard these items, please contact your local authorities or
dealer and ask for the correct method of disposal.
Information concernant la Collecte et le Traitement des déchets d’équipements électriques et électroniques
Le symbole sur les produits, l’emballage et/ou les documents joints signifie que les produits électriques ou électroniques usagés
ne doivent pas être mélangés avec les déchets domestiques habituels.
Pour un traitement, une récupération et un recyclage appropriés des déchets d’équipements électriques et électroniques, veuillez
les déposer aux points de collecte prévus à cet effet, conformément à la réglementation nationale et aux Directives 2002/96/EC.
En vous débarrassant correctement des déchets d’équipements électriques et électroniques, vous contribuerez à la sauvegarde de
précieuses ressources et à la prévention de potentiels effets négatifs sur la santé humaine qui pourraient advenir lors d’un
traitement inapproprié des déchets.
Pour plus d’informations à propos de la collecte et du recyclage des déchets d’équipements électriques et électroniques, veuillez
contacter votre municipalité, votre service de traitement des déchets ou le point de vente où vous avez acheté les produits.
[Pour les professionnels dans l’Union Européenne]
Si vous souhaitez vous débarrasser des déchets d’équipements électriques et électroniques veuillez contacter votre vendeur ou
fournisseur pour plus d’informations.
[Information sur le traitement dans d’autres pays en dehors de l’Union Européenne]
Ce symbole est seulement valables dans l’Union Européenne. Si vous souhaitez vous débarrasser de déchets d’équipements
électriques et électroniques, veuillez contacter les autorités locales ou votre fournisseur et demander la méthode de traitement
appropriée.
Verbraucherinformation zur Sammlung und Entsorgung alter Elektrogeräte
Befindet sich dieses Symbol auf den Produkten, der Verpackung und/oder beiliegenden Unterlagen, so sollten benutzte
elektrischeGeräte nicht mit dem normalen Haushaltsabfall entsorgt werden.
In Übereinstimmung mit Ihren nationalen Bestimmungen und den Richtlinien 2002/96/EC, bringen Sie alte Geräte bitte zur
fachgerechten Entsorgung, Wiederaufbereitung und Wiederverwendung zu den entsprechenden Sammelstellen.
Durch die fachgerechte Entsorgung der Elektrogeräte helfen Sie, wertvolle Ressourcen zu schützen und verhindern mögliche
negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt, die andernfalls durch unsachgerechte Müllentsorgung
auftreten könnten.
Für weitere Informationen zum Sammeln und Wiederaufbereiten alter Elektrogeräte, kontaktieren Sie bitte Ihre örtliche
Stadtoder Gemeindeverwaltung, Ihren Abfallentsorgungsdienst oder die Verkaufsstelle der Artikel.
[Information für geschäftliche Anwender in der Europäischen Union]
Wenn Sie Elektrogeräte ausrangieren möchten, kontaktieren Sie bitte Ihren Händler oder Zulieferer für weitere Informationen.
[Entsorgungsinformation für Länder außerhalb der Europäischen Union]
Dieses Symbol gilt nur innerhalb der Europäischen Union. Wenn Sie solche Artikel ausrangieren möchten, kontaktieren Sie bitte
Ihre örtlichen Behörden oder Ihren Händler und fragen Sie nach der sachgerechten Entsorgungsmethode.
Información para Usuarios sobre Recolección y Disposición de Equipamiento Viejo
Este símbolo en los productos, embalaje, y/o documentación que se acompañe significa que los productos electrónicos y
eléctricos usados no deben ser mezclados con desechos hogareños corrientes.
Para el tratamiento, recuperación y reciclado apropiado de los productos viejos, por favor llévelos a puntos de recolección
aplicables, de acuerdo a su legislación nacional y las directivas 2002/96/EC.
Al disponer de estos productos correctamente, ayudará a ahorrar recursos valiosos y a prevenir cualquier potencial efecto
negativo sobre la salud humana y el medio ambiente, el cual podría surgir de un inapropiado manejo de los desechos.
Para mayor información sobre recolección y reciclado de productos viejos, por favor contacte a su municipio local, su servicio de
gestión de residuos o el punto de venta en el cual usted adquirió los artículos.
[Para usuarios de negocios en la Unión Europea]
Si usted desea deshacerse de equipamiento eléctrico y electrónico, por favor contacte a su vendedor o proveedor para mayor
información.
[Información sobre la Disposición en otros países fuera de la Unión Europea]
Este símbolo sólo es válidos en la Unión Europea. Si desea deshacerse de estos artículos, por favor contacte a sus autoridades
locales y pregunte por el método correcto de disposición.
Informazioni per gli utenti sulla raccolta e lo smaltimento di vecchia attrezzatura
Questo simbolo sui prodotti, sull’imballaggio, e/o sui documenti che li accompagnano significa che i prodotti elettriche e
elettroniche non dovrebbero essere mischiati con i rifiuti domestici generici.
Per il trattamento, recupero e riciclaggio appropriati di vecchi prodotti, li porti, prego, ai punti di raccolta appropriati, in accordo
con la Sua legislazione nazionale e le direttive 2002/96/CE.
Smaltendo correttamente questi prodotti, Lei aiuterà a salvare risorse preziose e a prevenire alcuni potenziali effetti negativi sulla
salute umana e l’ambiente, che altrimenti potrebbero sorgere dal trattamento improprio dei rifiuti.
Per ulteriori informazioni sulla raccolta e il riciclaggio di vecchi prodotti, prego contatti la Sua amministrazione comunale locale,
il Suo servizio di smaltimento dei rifiuti o il punto vendita dove Lei ha acquistato gli articoli.
[Per utenti imprenditori dell’Unione europea]
Se Lei desidera disfarsi di attrezzatura elettrica ed elettronica, prego contatti il Suo rivenditore o fornitore per ulteriori
informazioni.
[Informazioni sullo smaltimento negli altri Paesi al di fuori dell’Unione europea]
Questo simbolo è validi solamente nell’Unione europea. Se Lei desidera disfarsi di questi articoli, prego contatti le Sue autorità
locali o il rivenditore e richieda la corretta modalità di smaltimento.
Deutsch
Bedienungsanleitung
BESONDERE HINWEISE
Für dieses Produkt wird eine externe Stromversorgung (Adapter) verwendet. Dieses Produkt NUR an eine Stromversorgung
oder an einen Adapter anschließen, die in der Anleitung oder auf dem Typenschild angegeben ist oder von Yamaha empfohlen
wird.
WARNUNG:
WICHTIG:
Dieses Produkt nicht an einem Ort aufstellen, wo Personen
auf die Netzkabel oder andere Anschlußkabel treten,
darüber fallen könnten oder Gegenstände rübergerollt
werden könnten. Die Verwendung eines
Verlängerungskabels wird nicht empfohlen ! Wenn trotzdem
ein Verlängerungskabel erforderlich ist,dann sollte der
Mindestdrahtdurchmesser für ein 7,5 m Kabel (oder
weniger) 18 AWG betragen.
Je lauter der Ton, desto schneller wird das Gehör beschädigt.
HINWEIS:
Je kleiner die AWG-Zahl, desto höher ist die
Stromaaufnahemkapazität. Für längere Verlängerungskabel
wenden Sie sich bitte an Ihren örtlichen Elektriker.
Einige Yamaha Produkte werden mit Bänken und/oder einer
Montagevorrichtung für Zubehör als Teil des Produkts oder
wahlweises Zubehör geliefert. Einige dieser Zubehörteile
sollten vom Händler zusammengebaut oder montiert
werden. Bitte darauf achten, dass die Bänke stabil sind und
andere wahlweise Montagevorrichtungen (wenn vorhanden)
VOR BENUTZUNG gut gesichert sind. Die von Yamaha
gelieferten Bänke sind nur zum Sitzen gedacht. Eine andere
Verwendung wird nicht empfohlen.
HINWEIS:
Das Produkt sollte nur mit den mitgelieferten
Komponenten verwendet werden; den Wagen, das Gestell
oder den Ständer, die von Yamaha empfohlen werden. Bei
Benutzung des Wagens,usw., bitte die
Sicherheitsmarkierungen und Anleitungen beachten, die
dem mitgelieferten Zubehör beigelegt sind.
Wartungskosten, die aufgrund falscher Anwendung einer
Funktion oder eines Effekts (wenn das Gerät, wie
vorgesehen funktioniert) enstanden sind, sind nicht durch
die Herstellergarantie gedeckt und müssen vom Besitzer des
Produkts getragen werden. Bitte lesen Sie die Anleitung
sorgfältig durch und wenden Sie sich an Ihren Händler,
bevor Sie den Kundendienst anfordern.
SPEZIFIKATIONEN OHNE VORANKÜNDIG
UMWELTSCHUTZ:
ÄNDERBAR
Yamaha bemüht sich Produkte zu fertigen, die für den
Benutzer sicher und umweltfreundlich sind. Wir sind davon
überzeugt, das unsere Produkte sowie die
Fertigungsverfahren für die Produkte diesen Zielen gerecht
werden. Um trotzdem den Buchstaben des Gesetzes zu
entsprechen, möchten wie Sie bitten, Folgendes zu
beachten:
Zum Zeitpunkt der Drucklegung dieser Anleitung, waren
die darin enthaltenen Angabenl alle korrekt. Jedoch behält
sich Yamaha das Recht vor, diese Spezifikationen ohne
Vorankündigung zu ändern oder zu modifizieren und hat
auch keine Verpflichtung ausgelieferte Einheiten darauf hin
zu ändern.
Niemals andere Wartungen vornehmen, als wie sie in den
Wartungshinweisen der Bedienungsanleitung beschrieben
sind. Alle anderen Wartungsarbeiten sollten von
qualifizierten Wartungstechnikern ausgeführt werden.
Dieses Produkt kann bei Verwendung mit einem Verstärker,
Kopfhörern oder Lautsprechern Tonpegel erzeugen, die das
Gehör dauerhaft beschädigen könnten. Das Produkt
NIEMALS für längere Zeit mit einem hohen
Lautstärkepegel oder unangenehmen Pegelstärken
verwenden. Sollte ein Hörverlust auftreten oder wenn Sie in
Ihren Ohren ein Klingen hören, dann sollten Sie einen
Gehörspezialisten aufsuchen.
Hinweis für Entsorgung:
Sollte dieses Produkt nicht mehr reparierbar sein oder
dessen Nutzungsdauer aus einem anderen Grund abgelaufen
sein, dann beachen Sie bitte die jeweiligen Vorschriften für
die Entsorgung von Produkten, die Blei, Batterien,
Kunststoffe,usw. enthalten. Wenn Ihr Händler Ihnen nicht
weiterhelfen kann, dann wenden Sie sich bitte direkt an
Yamaha.
BITTE DIE ANLEITUNG AUFBEWAHREN
Kapitel
1
Am Anfang
Inhalt
Kapitel 1
Am Anfang ...............................1
Kapitel 3
Aufnahme und Wiedergabe...... 9
Zubehör.............................................................1
Aufnahme eines Musikstücks ............................. 9
Installation .........................................................1
Wiedergabe des im internen Speicher
Anbringen des Kopfhöreraufhängers ..................2
aufgenommenen Musikstücks.......................... 10
Anschluß des Netzadapters.................................2
Anschluß des USB-Speichers ........................... 11
Bezeichnung der Bedienelemente .......................3
Speicherung von Aufnahmedaten im USB-
Kapitel 2
Beginnen Sie zu spielen ............4
Speicher........................................................... 11
Wiedergabe von Musikstücken vom USB-
Klangwahl..........................................................5
Speicher........................................................... 12
Einstellung der Klangfarbe .................................6
Wiedergabe von Demonstrationstiteln
Einstellen der Hallstärke ....................................7
(Demonstrationsmodus) .................................. 13
Einstellen der Tonhöhe (Stimmen).....................7
Kapitel 4
Anschluß an anderer Geräte .. 15
Einstellen des DDE (Dynamic Damper Effect)
Anschluß an andere Audiogeräte...................... 15
..........................................................................8
Anschluß an andere MIDI-Geräte ................... 17
Wiederherstellen der Standardeinstellungen
(Reset All) ..........................................................8
Kapitel 5
Deutsch
Benutzen der Silent Piano™ Funktion ..............4
Anhang.................................. 18
Fehlersuche...................................................... 18
Fehlersignalton ................................................ 19
Liste für Klangvoreinstellung ........................... 20
Liste der Demonstrationstitel........................... 21
MIDI Datenformat (Program Change)............ 22
Wiedergabeabfolge für MIDI Datei................. 22
Spezifikationen ................................................ 23
Zubehör
• Netzadapter (PA-5D/PA-150)
• Kopfhörer
• Kopfhöreraufhänger und Befestigungsschrauben
• Bedienungsanleitung
• Musikbuch „50 greats for the Piano“ (50 Klassiker für das Piano)
Installation
• Das Instrument niemals direktem Sonnenlicht aussetzen oder in Nähe von Heizungen und anderen
Hochtemperaturbereichen oder an Orten mit hoher Feuchtigkeit aufstellen.
• Das Instrument nicht an staubigen oder schmutzigen Orten aufstellen.
• Das Instrument sollte nicht Flüssigkeiten oder Gasen ausgesetzt werden.
• Nur den speziellen Netzadapter verwenden. Bei Verwendung eines anderen Adapters könnten Schäden
auftreten.
1
Anbringen des Kopfhöreraufhängers
Den Aufhänger an der Unterseite der Steuerbox mit den
beiden mitgelieferten Schrauben anbringen.
B
US
MIDI
MIDI
IN
OU
T
AU
IN
X OUT
Schraubendreher
Anschluß des Netzadapters
1
Den Netzadapter beim DC12V
Anschluß an der Rückseite des
Klaviers anschließen.
2
Das Kabel, wie gezeigt, um den
am Klavier befindlichen Haken
wickeln.
3
DC12V
Den Netzadapter an eine
Netzsteckdose anschließen.
1
Vorsicht
• Den Netzadapter Yamaha PA-5D/PA-150 oder ein
gleichwertiges von Yamaha empfohlenes Gerät
verwenden. Bei Verwendung anderer Netzadapter
besteht die Gefahr von Schäden, Überhitzung oder
Bränden.
• Niemals das Kabel dehnen oder dessen Enden
verbiegen.
• Niemals ein Kabel verwenden, das gedehnt wurde
oder dessen Enden verbogen sind, sonst könnte die
Stromversorgung unterbrochen werden.
• Vorm Trennen des Netzadapters immer erst die am
An-/Ausschalter ausschalten.
• Wenn das Silent Piano bewegt werden soll, den
Netzadapter von Netzanschluß sowie von der
DC12V-Fassung an der Rückseite des Pianos vor
Verfahren abtrennen.
• Wenn das Instrument für längere Zeit nicht benutzt
werden soll, den Netzadapter vom Netzanschluß
abtrennen.
2
2
3
Bezeichnung der Bedienelemente
Steuerbox-Vorderseite
1
2
3
4
5
6
Unterseite der Steuerbox
USB
MIDI IN
8
Deutsch
7
MIDI OUT
KEY
PDL
10
11
IN
AUX
OUT
9
■ Steuerbox-Vorderseite
1 Netzschalter (POWER)
Zum Ein- und Ausschalten des Digitalpianos.
2 Aufnahmetaste (REC)
Stellt das Instrument auf Aufnahmebereitschaft ein. Eine
Kombination aus Anzeigelampe und Taste. Die
Anzeigelampe zeigt durch Aufleuchten den jeweiligen
Aufnahmestatus des Klaviers an.
3 Wiedergabe- und Stoptaste (PLAY/STOP)
Für Start und Stop der Wiedergabe. Eine Kombination aus
Anzeigelampe und Taste. Die Anzeigelampe zeigt durch
Aufleuchten jeweils den derzeitigen Status des Klaviers an.
4 Hallsteuerung (REVERB)
Zur Regelung der Hallstärke.
■ Rückseite der Steuerbox
7 USB-Anschluß
Hier den USB-Speicher einführen.
8 MIDI (IN/OUT) Buchsen
Für Anschluß an die Eingang/Ausgangbuchen von externen
MIDI Geräten.
9 AUX (IN/OUT) Buchsen
Für Anschluß an die Eingang/Ausgangbuchsen externer
Audiogeräte.
10 KEY Buchse
Tastensensorbuchse.
11 PDL Buchse
Pedalsensorbuchse.
5 Lautstärkeregler (VOLUME)
Zur Regelung der Kopfhörerlautstärke (beide gleichzeitig).
6 Zwei Kopfhöreranschlusse (PHONES)
Zum Anschluß für bis zu 2 Kopfhörer, sodaß eine andere
Person Ihre Musik mithören kann.
3
Kapitel
2
Beginnen Sie zu spielen
Benutzen der Silent Piano™ Funktion
1
Das mittlere Pedal betätigen und nach links
schieben.
Dies verhindert, dass die Hammer die Saiten tatsächlich anschlagen.
(Für Modelle mit Sostenuto-Pedal)
Den Silent-Hebel solange in Richtung auf Sie
ziehen, bis Sie ein Klickgeräusch hören und Sie
merken, das der Mechanismus eingerastet ist.
2
Die Kopfhörer beim PHONES Anschluß anschließen.
H
P
E
-1
70
Die beiden Kopfhörersätze können gleichzeitig benutzt werden.
3
Gerät einschalten.
Die POWER Lampe leuchtet dann grün auf.
4
Die Lautstärke mit dem VOLUME Regler einstellen.
Vorsicht
• Damit Sie Ihr Gehör nicht schädigen, sollten Sie die Lautstärke nicht auf übermäßige Pegel anheben und ebenfalls
die Kopfhörer nicht übermäßig lange benutzen.
• Ziehen Sie nicht am Kopfhörerkabel oder setzen den Stecker übertriebener Gewalt aus. Dadurch kann der
Kopfhörer beschädigt werden, und es können Störungen bei der Tonausgabe auftreten.
4
Klangwahl
Durch Anwendung der Silent Piano Funktion können die internen Klänge dieses Pianos verwendet werden, um
mit anderen Klängen als dem Klavierklang zu spielen.
Klangname
Einstellung
Piano (Standardeinstellung)
Die A-1, A#-1 und B-1 Tasten gedrückt halten und dann C4 betätigen.
Harpsichord
Die A-1, A#-1 und B-1 Tasten gedrückt halten und dann D4 betätigen.
Vibraphone
Die A-1, A#-1 und B-1 Tasten gedrückt halten und dann E4 betätigen.
Pipe organ
Die A-1, A#-1 und B-1 Tasten gedrückt halten und dann F4 betätigen.
Celesta
Die A-1, A#-1 und B-1 Tasten gedrückt halten und dann G4 betätigen.
Strings
Die A-1, A#-1 und B-1 Tasten gedrückt halten und dann A4 betätigen.
Electric piano 1
Die A-1, A#-1 und B-1 Tasten gedrückt halten und dann C#4 betätigen.
Electric piano 2
Die A-1, A#-1 und B-1 Tasten gedrückt halten und dann D#4 betätigen
Jazz organ
Die A-1, A#-1 und B-1 Tasten gedrückt halten und dann F#4 betätigen.
Choir
Die A-1, A#-1 und B-1 Tasten gedrückt halten und dann G#4 betätigen.
Deutsch
Hinweis
• Der Klang wird nach Betätigung der Taste für Klangwahl ausgegeben.
• Durch Ausschaltung des Instruments wird die Klangwahl neu eingestellt und kehrt zum Klavierklang zurück, wenn
das Klavier erneut eingeschaltet wird.
• Für Einzelheiten zu den Klängen siehe die „Liste für Klangvoreinstellung“ auf Seite 20.
• Ebenfalls können für simultane Wiedergabe zwei Klänge eingestellt werden. Siehe „Doppelklang“ auf Seite 6.
Vorsicht
• Klänge können während des Spielens geändert werden. Diese Funktion ist jedoch nicht für Musikstücke verfügbar,
die wiedergegeben werden.
• Für andere Klänge, außer dem Klavierklang, wird die Klangvariation durch das Pianopedal abgeändert, anstatt den
Klang zu dämpfen.
• Für andere Klänge, außer dem Klavierklang, wird die Klanglautstärke für die drei Tasten mit den tiefsten Tönen
absichtlich gesenkt.
A#-1
A-1 B-1
C4–A4
Klangvariation
Dieses Instrument bietet Klangvariationen, die Sie beim Spielen mit anderen Klängen, außer dem Klavierklang, einstellen können.
Für Einzelheiten zu den Variationen siehe die „Liste für Klangvoreinstellung“ auf Seite 20.
Jedesmal bei Betätigung des Pianopedals (das linke Pedal) wechseln sich
normale Klänge und Klangvariationen ab.
Bei einem Wechsel zwischen normalem Klang und einer Klangvariatioen leuchtet die PLAY/STOP-Anzeigelampe
kurz auf. Grün bedeutet normaler Klang, währen Orange anzeigt, dass eine Variation eingestellt wurde.
Für jeden Klang sind Variationen vorhanden.Durch Ausschaltung des Instruments werden die
Variationseinstellungen neu eingestellt.
5
Doppelklang
Durch diese Funktion können zwei Klänge kombiniert werden, während Sie spielen.
Für Einstellung von zwei Klängen,zwei Tasten gleichzeitig betätigen.
Vorsicht
Da für die Doppelklangfunktion zwei Klänge für jede gespielte Note verwendet werden, wird die Anzahl der
gleichzeitig spielbaren Noten auf die Hälfte reduziert.
Einstellung der Klangfarbe
Die Klangfarbe des Tons kann von weich bis hell eingestellt werden
Bedienung
Einstellverfahren
Einstellung der Klangfarbe (5
Stufen)
Die A-1, A#-1 und B-1 Tasten gedrückt halten und C1,D1,E1,F1 oder G1 betätigen. Die
normale Einstellung ist E1. C1 ist die Einstellung für weichste Klangfarbe und G1 für die
hellste. (Die Standardeinstellung ist E1.)
Diese Einstellung gilt für alle Klänge und ändert sich nicht, wenn das Instrument ausgeschaltet wird.
A#-1
A-1 B-1
Weich Normal Hell
Klangfarbe
C1–G1
6
Einstellen der Hallstärke
Der Halleffekt erzeugt ein Echo für einen volleren und nachhallenden Klang.
Mit dem REVERB Regler die Tiefe abstimmen ( Stärke des Halleffekts für
den Klang). Zum Ausstellen des Halleffekts, den Regler auf die äußerste linke
Position drehen.
Ebenfalls kann die Hallart geändert werden, die verwendet werden soll.
Hallart
Effekt
Einstellverfahren
Room
Halleffekt, wie er in einem normalen Raum
gehört wird.
Die A-1, A#-1 sowie B-1 Tasten gedrückt halten und
dann C2 betätigen.
Hall 1
Halleffekt, wie er in einer kleinen Konzerthalle Die A-1, A#-1 sowie B-1 Tasten gedrückt halten und
(Standardeinstellung) gehört wird.
dann D2 betätigen.
Halleffekt, wie er in einer großen Konzerthalle Die A-1, A#-1 sowie B-1 Tasten gedrückt halten und
gehört wird.
dann E2 betätigen.
Stage
Halleffekt, wie er auf einer Bühne gehört wird. Die A-1, A#-1 sowie B-1 Tasten gedrückt halten und
dann F2 betätigen.
Deutsch
Hall 2
Beim Ausschalten wird die Hallfunktion wieder auf die Standardeinstellung eingestellt.
A#-1
A-1 B-1
C2 (Room)
F2 (Stage)
D2 (Hall 1)-Standardeinstellung E2 (Hall 2)
Einstellen der Tonhöhe (Stimmen)
Die Tonhöhe für dieses Instrument wurde so eingestellt, dass A3 = 440 Hz beträgt. Die Tonhöhe kann in 1 CentSchritten bis zu 65 Cent nach oben und unten feineingestellt werden (100 Cent entsprechen einem Halbton).
Bedienung
Einstellverfahren
Anheben der Tonhöhe
Die A-1 und B-1 Tasten gedrückt halten und eine der Tasten von C3 bis B3 betätigen.
Senken der Tonhöhe
Die A-1 und A#-1 Tasten gedrückt halten und einer der Tasten von C3 bis B3 betätigen.
Rückkehr zur
Tonhöhenstandardeinstellung
Die A-1, A#-1 sowie B-1 Tasten gedrückt halten und einer der Tasten von C3 bis B3
betätigen.
Beim Ausschalten des Instruments wird die Tonhöheneinstellung gespeichert.
A#-1
A-1 B-1
C3–B3
7
Einstellen des DDE (Dynamic Damper Effect)
Durch den DDE (Dynamic Damper Effect) werden die feinen Resonanzen simuliert, die bei Betätigung des
Dämpferpedals eines akustischen Pianos auftreten. Der DDE kann jeweils wie gewünscht eingestellt werden.
Bedienung
Einstellverfahren
Ausschalten des DDE
Die A-1 und A#-1 sowie B-1 Tasten gedrückt halten und dann C6 betätigen.
Einschalten des DDE (5
Stufen)
Die A-1, A#-1 sowie B-1 Tasten gedrückt halten und dann D6,E6,F6,G6 oder A6 betätigen.
(A6 ist die tiefste DDE Einstellung. Die Standardeinstellung ist E6.)
Bei Ausschaltung ändert sich die DDE Einstellung nicht.
Hinweis
Auch wenn DDE ausgeschaltet wird, hält der Ton an, als wenn das Fortepedal betätigt wurde, jedoch ohne jeglichen
Halleffekt.
A#-1
A-1 B-1
C6 D6–A6
Wiederherstellen der Standardeinstellungen (Reset All)
Alle Einstellungen können wieder auf die Fabrikeinstellung eingestellt werden.
Die A-1, A#-1 sowie B-1 Tasten gedrückt halten und dann C7 betätigen, die höchste Taste der Tastatur.
Dadurch werden Klangvariation, Klangfarbe, Nachhall, Tonhöhe sowie DDE wieder auf deren
Standardeinstellungen eingestellt.
A#-1
A-1 B-1
8
C7
Kapitel
3
Aufnahme und Wiedergabe
Aufnahme eines Musikstücks
Im internen Speicher dieses Instruments kann ein Musikstück aufgenommen werden.
Hinweis
• Die Aufnahmefunktion kann ca. 65 Kilobyte (das entspricht ca. 21000 Noten) speichern, ein Musikstück mit einer
Länge von ca. 25 Minuten oder 5 Minuten lang,für ein Musikstück mit hohem Tempo, das viele Noten enthält.
• Bei Aufnahme werden ebenfalls Informationen über den Klang gespeichert, der wähend des Spielens eingestellt wurde.
• Die Daten werden auch bei Ausschaltung oder Neueinstellung aller Parameter beibehalten.
Vorsicht
1
Deutsch
• Bei Aufnahmebeginn für eine neues Musikstück, wird das früher aufgenommene Musikstück gelöscht (die frühere
Aufnahme wird nicht gelöscht, wenn die Aufnahme, ohne dass irgendwas gespielt wird, aufgehoben wird, während das
Instrument auf Aufnahmebereitschaft eingestellt ist).Daten, die nicht gelöscht werden sollen, sollten für Back-Up zum USBSpeicher übertragen werden. Für Einzelheiten siehe „Speicherung von Aufnahmedaten im USB-Speicher“ auf Seite 11.
• Bei angeschlossenem USB-Speicher, kann die Aufnahmefunktion nicht angewendet werden. Vor Aufnahme den
Speicher entfernen.
Die REC-Taste betätigen.
Dann schaltet das Instrument auf Aufnahmebereitschaft, die RECAnzeigelampe leuchtet rot auf und die PLAY/STOP-Anzeigelampe blinkt grün.
Hinweis
Für Aufhebung der Aufnahmebereitschaft und Rückkehr des Instruments
zum normalen Status, erneut die REC-Taste betätigen.
2
Die PLAY/STOP-Taste betätigen.
Die PLAY/STOP-Anzeigelampe leuchtet grün auf und die Aufnahme
beginnt.
3
Mit dem Klavierspielen beginnen.
Während Aufnahme ertönt ein Sigalton, wenn der interne Speicher nur noch wenig Speicherplatz aufweist.
Je mehr der verbleibende Speicherplatz abnimmt, desto schneller ertönt der Signalton und das Instrument
beginnt die Daten automatisch zu speichern.
4
Das Klavierspielen beenden und die PLAY/STOPTaste betätigen.
Für Aufnahemstop kann ebenfalls die REC-Taste betätigt werden.
Dann erfolgt schnelles Blinken der REC-Anzeigelampe und das
Instrument beendet die Datenspeicherung. Wenn das Instrument die
Datenspeicherung abgeschlossen hat,hört das Blinken der REC-Anzeigelampe auf.
Die Datenspeicherung könnte eine gewisse Zeit dauern.
Vorsicht
Während die REC-Anzeigelampe blinkt, sollte dieses Instrument nicht ausgeschaltet werden, da sonst möglicherweise
die Daten oder der interne Speicher beschädigt werden könnten.
9
Wiedergabe des im internen Speicher
aufgenommenen Musikstücks
Mit diesem Instrument können gespeicherte Daten oder Musikstücke für Demonstrationszwecke wiedergegeben
werden.
Die PLAY/STOP-Taste betätigen.
Die PLAY/STOP-Anzeigelampe leuchtet dann grün auf und die
Wiedergabe beginnt.
■ Wiedergabestop
Während Wiedergabe die PLAY/STOP-Taste betätigen.
■ Wiedergabepause
Während Wiedergabe C7 betätigen.
Die PLAY/STOP-Anzeigelampe blinkt dann. Für erneute Wiedergabe C7 oder die PLAY/STOP-Taste
betätigen.
■ Schnellvorlauf
Bei Wiedergabe oder –pause A#6 betätigen, während G#6 gedrückt gehalten wird.
Dann erfolgt Wiedergabe-Schnellvorlauf und die PLAY/STOP-Anzeigelampe blinkt, während die A#6 Taste
betätigt wird. Für Rückkehr zum vorherigen Status des Instruments (Wiedergabe oder –pause) , A#6 freigeben.
G#6, A#6
C7
Hinweis
• Während Wiedergabe oder –pause ist die REC-Taste nicht wirksam.
• Wenn der USB-Speicher am Instrument angeschlossen ist, werden die im USB-Speicher gespeicherten Daten
wiedergegeben.
• Siehe „Wiedergabe von Musikstücken vom USB-Speicher“ auf Seite 12.
• Wenn kein Musikstück vorhanden ist, ertönt der Signalaton dreimal in Folge.
10
Anschluß des USB-Speichers
Durch Anschluß eines im Handel erhältlichen USB-Speichers an das Instrument, können Aufnahmedaten
gespeichert und gespeicherte Musikstücke wiedergegeben werden.
Den USB-Speicher beim USB-Anschluß an der
Unterseite links bei der Steuerbox einführen.
Das Instrument beginnt dann automatisch mit der Prüfung des
Inhalts des USB-Speichers. Während der Prüfung erfolgt schnelles
Blinken der PLAY/STOP-Anzeigelampe und nach Beendigung
leuchtet sie blass Orange auf.
Vorsicht
• Während Datenübertragung den USB-Speicher nicht entfernen oder Einund Ausschaltug vornehmen, da er sonst beschädigt werden könnte.
• Den USB-Speicher nicht zu häufig einführen oder entfernen, da er sonst
beschädigt werden könnte.
• Darauf achten, dass Sie nicht mit Ihren Füßen gegen den USB-Speicher
stoßen, wenn er am Instrument angeschlossen ist.
• Nur den USB-Speicher und keine Fremdkörper in den USB-Anschluß einführen, da dieser sonst unbrauchbar werden
könnte.
• Vor Benutzung prüfen, dass der USB-Speicher keinen Speicher- oder Softwareschutz enthält, da dieser Art von
Schutzprogrammen einen Zugriff auf den Speicher verhindern.
• Dieses Instrument ist kompatibel mit USB 1.1. Obwohl auch USB 2.0 Geräte angeschlossen werden können, erfolgt
die Datenübertragung jedoch mit USB 1.1 Geschwindigkeiten.
USB
Deutsch
MIDI IN
Speicherung von Aufnahmedaten im USB-Speicher
Wichtige Daten sollten, neben der Speicherung im USB-Speicher, ebenfalls als Back-Up bei einem anderen
Speichermedium, wie z.B. einem Computer, gespeichert werden. Werden Daten bei einem USB-Speicher ohne
Back-Up bei einem anderen Datenträger gespeichert, dann besteht die Gefahr, dass diese Daten durch Rütteln
oder Erschütterungen verlorengehen könnten.
1
Den USB-Speicher in das Instrument einführen.
Die PLAY/STOP-Anzeigelampe blinkt dann orange auf und ändert sich auf ein blasses Orange, wenn das
Instrument die Speicherprüfung beendet hat.
2
Die REC-Taste betätigen.
Das Instrument schaltet dann auf Übertragungsbereitschaft, die RECAnzeigelampe leuchtet rot auf und die PLAY/STOP-Anzeigelampe
blinkt orange.
Hinweis
Für Aufhebung der Übertragungsbereitschaft und Rückkehr zum normalen Status des Instruments, erneut die
REC-Taste betätigen.
11
3
Die PLAY/STOP-Taste betätigen.
Die PLAY/STOP-Anzeigelampe beginnt dann schnell zu blinken und
Daten werden vom internen Speicher zum USB-Speicher übertragen.
Da während der Datenübertragung ebenfalls das Datenformat
geändert wird, könnte der Übertragungsprozeß eine Weile dauern (3
bis 4 Minuten für eine Datei mit 65 Kilobyte). Nach Beendigung der
Übertragung, erlischt die REC-Anzeigelampe und die PLAY/STOP-Anzeigelampe leuchtet blass Orange
auf.
Hinweis
• Die Daten werden unter „USERSONG**.MID“ in einem Folder mit der Bezeichnung „USER FILES“ im USB-Speicher
gespeichert. Bis zu 50 Musikstücke können so gespeichert werden. „**“ kann eine beliebige Nummer von 00 bis 49
sein, die jeweils sequentiell während der Speicherung von Dateien ansteigt.
• Das Instrument zeigt an, dass keine weiteren Musikstücke gespeichert werden können, wenn die Dateibezeichnung
„USERSONG49.MID“ erreicht ist.
• Beim Versuch Dateien zu speichern, wenn sich eine oder mehrere Dateien mit dem Dateinamen
„USERSONG50.MID“ bis „USERSONG99.MID“ im Folder befinden, führt zu einem Fehler und die Daten können
nicht gespeichert werden.
• Daten können nicht von diesem Instrument gelöscht werden. Für Löschung einer Datei, den USB-Speicher an einen
Computer anschließen.
Vorsicht
Bei Datenübertragung vom USB-Speicher zu einem Computer, könnten früher gespeicherte Dateien überschrieben
werden,wenn diese den gleichen Dateinamen haben wie die übertragenen Dateien. Wenn solche Dateien nicht
überschrieben werden sollen, dies verhindern, indem die Dateinamen geändert werden.
Wiedergabe von Musikstücken vom USB-Speicher
Wenn der USB-Speicher in dieses Instrument eingeführt ist und Einstellung für Wiedergabe vorgenommen
wird,dann werden die im USB-Speicher gespeicherten Musikstück von diesem Instrument wiedergegeben. (Siehe
„Wiedergabe des im internen Speicher aufgenommenen Musikstücks“ auf Seite 10.)
Wenn der USB-Speicher in das Intrument eingeführt
ist, die PLAY/STOP-Taste betätigen.
Wenn im USB-Speicher keine gespeicherte Datei gefunden wird und
eine andere abspielbare Datei (eine Standard-MIDI-Datei) vorhanden
ist, dann gibt das Instrument diese Datei wieder.Wenn solch eine Datei
nicht vorhanden ist, schaltet das Instrument wieder auf den normalen Status.
Hinweis
• Das Instrument gibt die „USERSONG**.MDI“ Datei mit der höchsten Nummer bei „**“ wieder, der im „USER FILES“
Folder gespeicherten Dateien. Normalerweise gibt das Instrument das zuletzt im USB-Speicher gespeicherte
Musikstück wieder ( die Datei mit höchsten Nummer zwischen 00 und 49 bei deren Dateinamen). Wenn sich jedoch
Dateien mit Nummern von 50 bis 99 in deren Dateinamen im Folder befinden, dann gibt das Instrument die Datei
mit der höchsten Nummer wieder. Wenn keine der obigen Dateien vorhanden sind, dann sucht das Instrument im
„USER FILES“ Folder, Hauptverzeichnis und anderen Foldern (auf bis zu zwei Ebenen) nach vorhandenen MIDIDateien und gibt diese in der Reihenfolge von deren Übertragung zum USB-Speicher wieder.
• Für Einzelheiten zur Wiedergabereihenfolge siehe „Wiedergabeabfolge für MIDI Datei“ auf Seite 22.
12
Wiedergabe von Demonstrationstiteln
(Demonstrationsmodus)
Jeder der in diesem Instrument gespeicherten Demonstrationstitel kann wiedergegeben werden (50 Klassiker für
das Piano).
1
Während das Instrument eingeschaltet wird, B6 und C7(die beiden weißen
Tasten ganz rechts bei der Klaviertastatur) gedrückt halten.
2
Die Tasten 1 bis 2 Sekunden nach Einschaltung des Instruments freigeben.
Dann beginnt automatisch die Wiedergabe des ersten Titels.
Deutsch
B6 C7
Hinweis
• Für Start und Stop der Wiedergabe kann die PLAY/STOP-Taste der Steuerbox verwendet werden.
• Da es vom Zeitpunkt der Tastenfreigabe abhängt, kann es vorkommen, dass das Instrument nicht auf den
Demonstrationsmodus schaltet.
• Wenn der USB-Speicher im Instrument eingeführt ist, dann gibt das Instrument maximal 50 Musikstücke vom USBSpeicher und nicht die intern gespeicherten Demonstrationstitel wieder. Die Wiedergabe erfolgt in Reihenfolge der
Nummer (00 - 99) bei „**“ der „USERSONG**.MID“ Dateien, die im „USER FILES“ Folder des USB-Speichers
gespeichert sind, beginnend mit der niedrigsten Nummer (das heißt, Musikstücke werden normalerweise in
Reihenfolge der Datenübertragung zum USB-Speicher wiedergegeben). Wenn der USB-Speicher weniger als 50
Musikstücke enthält, dann sucht das Instrument nach vorhandenen MIDI-Dateien im „USER FILES“ Folder,
Hauptverzeichnis und anderen Foldern (auf bis zu zwei Ebenen) und gibt diese in Reihenfolge von deren
Datenübertragung zum USB-Speicher wieder. Wenn sich keine Musikstücke für Wiedergabe im USB-Speicher
befinden, dann ertönt der Fehlersignalton.
• Für Einzelheiten zur Wiedergabereihenfolge siehe „Wiedergabeabfolge für MIDI Datei“ auf Seite 22.
• Während Demonstrationsmodus kann keine Aufnahme für dieses Instrument vorgenommen werden. Für Aufnahme
das Instrument aus- und dann wieder einschalten. Bei Demonstrationsmodus können keine Aufnahmedaten im
USB-Speicher gespeichert werden. Für Speicherung im USB-Speicher, das Instrument aus- und dann wieder
einschalten.
■ Aufhebung des Demonstrationsmodus
Das Instrument aus- und dann wieder einschalten.
■ Titelwahl für Wiedergabe (Direkte Titelwahl)
Die A-1 Taste gedrückt halten und eine der Tasten von C0 bis C#4 betätigen, die der Titelnummer entspricht.
• Für die den einzelnen Tasten zugeordneten Titel siehe „Liste der Demonstrationstitel“ auf Seite 21.
• Wird eine andere Taste betätigt, als die oben aufgeführten Tasten, dann wird kein Titel für Wiedergabe
eingestellt.
• Wird ein Titel gewählt, wenn die Wiedergabe gestoppt wurde, dann wird dieser das nächste Mal bei
Wiedergabestart eingestellt.
13
■ Titelwechsel
F#6 betätigen, um den vorherigen Titel einzustellen. Für Einstellung des nächsten Titels, A#6 betätigen.
■ Schnellvorlauf
Während Wiedergabe oder –pause A#6 betätigen, während G#6 gedrückt gehalten wird.
Der Schnellvorlauf kann während Tonwiedergabe vom Instrument ausgeführt werden.
■ Wiedergabepause
Während Wiedergabe C7 betätigen.
Für Wiedergabestart C7 erneut betätigen. Während Wiedergabepause sind außer C7 und die PLAY/STOPTaste keine anderen Tasten wirksam und es kann mit der Tastatur Musik gespielt werden (Spielmodus).
■ Einstellung des Instruments auf Wiederholungsmodus
Für Wiedergabewiederholung eines Einzeltitels F6 , für Wiederholung aller Titel G6 oder für
Zufallswiederholung aller Titel A6 betätigen.
Die Standardeinstellung ist Wiedergabewiederholung für alle Titel.
Vorlauf für einen Titel (A#6)
Schnellvorlauf (G#6, A#6)
Rücklauf für einen Titel (F#6)
A-1
C0–C#4
Direkte Titelwahl
14
Einzeltitel-Wiederholung (F6)
Wiederholung aller Titel (G6)
Zufallswiederholung (A6)
Stop (B6)
Pause (C7)
Kapitel
Anschluß an anderer Geräte
Anschluß an andere Audiogeräte
Vorsicht
Vor Anschluß dieses Instruments an ein anderes Gerät, unbedingt beide ausschalten.
Hinweis
Bei der AUX IN/OUT-Buchse dieses Instruments handelt es sich um eine Stereominibuchse. Wenn das Anschlußkabel
nicht kompatibel ist, muß ein Adapter verwendet werden. Das verwendete Kabel sowie der Adapter sollten
widerstandslos sein.
Beispiel: Benutzung von AUX OUT
Deutsch
■ Bei Anschluß an einen MD-Rekorder oder ein Kassettendeck:
Es können Musikstücke aufgenommen werden, die mittels der Silent Piano Funktion dieses Instruments
gespielt wurden.
■ Bei Anschluß an eingeschaltete Lautsprecher oder ein Stereo:
Es können mittels der Silent Piano Funktion gespielte Musikstücke gehört werden. Der Signalausgang von
dieser Buchse ist der gleiche Ton, wie er über die Kopfhörer gehört wird.
MD-Rekorder,usw.
USB
ODER
Eingeschaltete Lautsprecher,usw.
MIDI IN
MIDI OUT
IN
AUX
OUT
4
15
Beispiel: Benutzung von AUX IN
■ Bei Anschluß an ein anderes Tonmodul oder Wiedergabegeräte (wie z.B.
CD-Spieler):
Sie können mittels der Silent Piano Funktion zusammen mit dem von den angeschlossenen Geräten
empfangenen Ton spielen.
Mittels des VOLUME-Reglers dieses Instruments kann die Lautstärke von dessen elektronischen Klang
zusammen mit dem über die AUX IN Buchse empfangenen Klang abgestimmt werden. Für Klangbalance die
Ausgangslautstärke beim angeschlossenen Gerät abstimmen.
Andere Tonmodule
USB
ODER
CD-Spieler,usw.
MIDI IN
MIDI OUT
IN
AUX
OUT
Vorsicht
Die Ausgangsbuchse eines analogen Aufnahmegeräts nicht an die AUX IN Buchse dieses Instruments anschließen,
wenn die AUX OUT Buchse dieses Instruments an die Eingangsbuchse des gleichen Aufnahmegeräts angeschlossen
ist. Dies verursacht eine Rückkoppelung beim Audiosignal, wodurch beide Geräte beschädigt werden könnten.
16
Anschluß an andere MIDI-Geräte
Beispiel: Benutzung von MIDI OUT
■ Bei Anschluß an ein anderes MIDI-Gerät:
Mittels der Silent Piano Funktion gespielte Musikstücke können mit den Tonmodulen, wie z.B. Synthesizern
und anderen MIDI-Geräten, wiedergegeben werden.
Ein anderes MIDI-Gerät
Deutsch
USB
MIDI IN
MIDI OUT
Beispiel: Benutzung von MIDI IN
■ Bei Anschluß an einen Sequenzer oder Computer:
Das Instrument kann vom angeschlossenen Gerät Informationen über das gespielte Musikstück erhalten und
dieses Musikstück mittels des Tonmoduls des Instruments spielen.
Sequenzer,Computer,usw.
USB
MIDI IN
MIDI OUT
Hinweis
Neben Informationen zu den Musikstückdaten für die Tastatur und die Pedale, werden ebenfalls Informationen über
Klangwechsel und Nachhalltiefe ausgetauscht. MIDI-Daten werden über Kanal 1 übertragen und bei Kanal 1 und 2
empfangen.
17
Kapitel
5
Anhang
Fehlersuche
Sollte eine Störung bei Ihrem Silent Piano auftreten, könnten diese Hinweise Abhilfe schaffen. Sollte die Störung
jedoch nicht von Ihnen selbst behoben werden könnnen, dann wenden Sie sich bitte an Ihren Yamaha
Pianohändler. Versuchen Sie NIEMALS selbst das Piano oder den Netzadapter zu reparieren.
☞ Obwohl das Instrument eingeschaltet ist,wird kein Ton ausgegeben.
- Der Netzadapter ist nicht korrekt angeschlossen. Den Netzadapter fest bei der DC 12 V Buchse und
Netzausgang anschließen.
- Der VOLUME-Regler ist auf die äußerste linke Position eingestellt.Die Einstellung auf einen optimalen
Pegel abstimmen. Wenn der Lautstärkeregler auf die 3-Uhr-Position eingestellt wird, wird vom Instrument
die Standardlautstärke erzeugt.
☞ Die Netzanzeigelampe leuchtet auf, aber das Instrument gibt keinen Ton aus und das Pedal
ist nicht wirksam.
- Der Tasten- oder Pedalsensor an der Rückseite der Steuerbox sind möglichweise nicht korrekt angeschlossen.
Die KEY und PDL Stecker fest bei den jeweiligen Buchsen der Steuerbox anschließen (gekennzeichnet als
KEY und PDL an der Unterseite der Steuerbox).
☞ Bei Benutzung der Silent Piano Funktion zum Spielen, werden vom akustischen Klavier Töne
erzeugt.
- Wenn mit zu hoher Krafteinwirkung gespielt wird, könnten vom akustischen Klavier Töne erzeugt werden.
Die Tasten moderater anschlagen.
☞ Beim Hören über im Handel erhältlichen Kopfhörer variiert die Balance.
- Kopfhörereigenschaften sind je nach Typ unterschiedlich, weshalb unterschiedliche Kopfhörer
unterschiedliche Balanceeigenschaften aufweisen.
☞ Beim Hören über im Handel erhältlichen Kopfhörer variiert die Lautstärke.
- Kopfhörereigenschaften sind je nach Typ unterschiedlich, weshalb unterschiedliche Kopfhörer
unterschiedliche Lautstärkeeigenschaften aufweisen.
☞ Bei Benutzung der Silent Piano Funktion erzeugt der Klavierkörper Klappergeräusche.
- Dies ist kein Defekt. Dieses Geräusch wird von den Tastenanschlägen des akustischen Klaviers erzeugt.
☞ Beim Spielen einer schnellen Notenfolge im Silent Piano Modus, wird ein lauter Ton erzeugt,
der nicht zum Musikstück gehört.
- Dies ist kein Defekt. Aufgrund der Konstruktion des Silent Piano kann dies manchmal vorkommen.
☞ Kein Nachhalleffekt für den Ton.
- Der REVERB-Regler ist zu weit nach links eingestellt. Für einen geeigneten Nachhallwert den Knopf nach
rechts drehen.
☞ Der Ton hallt zu lange nach. (Zu hohe Nachhalleinstellung für den Ton.)
- Der Nachhall sowie DDE sind auf einen zu hohen Pegel eingestellt. Diese Parameter auf einen geeigneten
Pegel einstellen (siehe Seite 7 und 8).
☞ Die Tonhöhe dieses Instruments weicht von der Tonhöhe anderer Instrumente ab.
- Die Tonhöhe dieses Instruments kann den Tonhöhen anderer Instrumente angepaßt werden (siehe Seite 7).
☞ Obwohl nicht gespielt oder eine Aufnahme ausgeführt wird, leuchten die Bedientafeltasten auf.
- Wenn der USB-Speicher am USB-Anschluß angeschlossen ist, leuchten die Tasten schwach auf (siehe Seite 11 und 12).
18
☞ Der USB-Speicher spricht nicht an.
- Den USB-Speicher aus dem Instrument nehmen und erneut einführen.
- Prüfen, ob die PLAY/STOP-Anzeigelampe orangefarben blinkt,wenn der USB-Speicher eingeführt wird.
Wenn die Anzeigelampe nicht blinkt, dann könnte der USB-Speicher beschädigt sein (siehe Seite 11).
☞ Bei Einschaltung des Instruments im Demonstrationsmodus und beim USB-Anschluß eingeführten
USB-Speicher, werden die internen Demonstrationstitel nur kurz gespielt, bevor die Wiedergabe
der im USB-Speicher gespeicherten Musikstücke beginnt.
- Dies ist kein Defekt. Bei diesem Instrument dauert es etwas, bis es bestimmte USB-Speichertypen erkennt.
Während dieses Prüfungsprozesses werden die internen Demonstrationstitel gespielt.
☞ USB-Daten werden nicht wiedergegeben.
- Dies ist kein Defekt. In einigen Fällen ist der Umfang der MIDI-Datei des Musikstücks zu groß, um vom
Instrument geladen zu werden, wodurch ein Fehler entsteht.
Deutsch
Fehlersignalton
Bei folgenden Fehlern, blinken die REC- und PLAY/STOP-Anzeigelampen sehr schnell und der Signalton ertönt
3 Mal in Folge. Für Abschaltung des Fehlersignaltons, die REC- oder PLAY/STOP-Taste betätigen.
• Kein Zugriff auf den USB-Speicher aufgrund von Beschädigung.
• Musikdaten sind beschädigt.
• Zu hoher Dateiumfang, um vom Instrument gelesen zu werden.
• Während Informationsverarbeitung durch das Instrument, wurde Ausschaltung vorgenommen. Der interne
Speicher wurde erneut auf die Standardeinstellungen eingestellt. Ein aufgenommenes Musikstück wurde
gelöscht. Beachten Sie, dass der Fehlersignalton nicht gestoppt werden kann, während das Instrument den
internen Speicher zurücksetzt.
• Uzureichender Speicherplatz beim USB-Speicher, wodurch das Musikstück nicht gespeichert werden kann.
• Der USB-Speicher ist schreibgeschützt.
19
Liste für Klangvoreinstellung
20
Klangname
Zugeordnete Taste Beschreibung
Variation
Piano
C4
Dies ist ein Klangbeispiel von einem CFIIIS
Konzertflügel.Eine ausdrucksvolle Klangfolge,
die von einem gefühlvollen Pianissimo bis zu
einem kräftigen Fortissimo reicht, bei der
durch den Nachhall der Saiten, wenn das
Fortepedal betätigt wird, ein expansives
Klanggefühl erzeugt wird.
Für das Klavier gibt es keine
Variationeinstellung. Das linke Pedal
hat einen weichen (versetzten)
Pedaleffekt.
Harpsichord
D4
Dieser Klang wird oft für Barockmusik
verwendet. Lautstärke und Ton entsprechen
nicht dem Anschlagwechsel. Dieser Klang ist
eine realistische Wiedergabe des Tons, der
entsteht, wenn bei einem wirklichen Cembalo
eine Taste freigegeben wird.
Der Klang von den Saiten, die eine
Oktave höher sind, als die, die beim
Spielen angeschlagenen werden, wird
für den Gesamtklang für einen hellen,
überschwenglicheren Klang
harmonisiert.
Vibraphone
E4
Ein Vibraphon, welches mit relativ leichten
Schlegeln angeschlagen.
Ein Vibraphon, dessen Vibratorklang
durch Drehscheiben erzeugt wird.
Pipe organ
F4
Eine große Pfeifenorgel, wie sie Bach durch
Eine Solistenorgel wie sie oft für
seine Tokkata und Fuge berühmt gemacht hat. Kirchenmusik im Barock benutzt
wurde.
Celesta
G4
Ein Tastaturglockenspiel, berühmt für dessen
Verwendung in Werken wie „Der Tanz der
Zuckerfee“ in Tschaikowskys Nußknacker
Suite. Der einer Spieluhr ähnelnde Klang hat
etwas Märchenhaftes und durch ein Register,
das eine Oktave höher als des des Klavier ist,
ermöglicht die Celesta mit einem
Diskantregister zu spielen.
Klang mit einem Register, das auf das
Register des Klaviers abgestimmt ist.
Strings
A4
Orchesterstreicher für eine erfrischende
Klangatmosphäre. Dieser Klang ist besonders
effektvoll, wenn er im Doppelmodus
zusammen mit dem Klavierklang verwendet
wird.
Diese Variation entkräftet den Klang
geringfügig.
Electric piano 1 C#4
Klang eines elektrischen Klaviers von einem
FM Synthesizer, wie oft für Populärmusik
verwendet wird.Dieser Klang ist ebenfalls sehr
effektvoll beim Doppelmodus zusammen mit
dem Klavierklang.
Durch einen Choreffekt wird ein
weiträumiges Klanggefühl erzielt.
Electric piano 2 D#4
Klang eines Hammer/Stahlsaiten-Klaviers, der Durch die Hinzugügung eines Phaserdynamisch auf den Anschlag des Spielers
Effekts wird weiträumigeres
anspricht, reichend von einem weichen Ton bei Klanggefühl erhalten.
leichten Anschlag bis zu einem leicht verzerrten
Ton bei kräftigerem Anschlag. Diese Klangart
wird besonders bei Pop und Jazz beliebt.
Jazz organ
F#4
Klang einer Rotary Organ, wie er viel bei Jazz
und Rock verwendet wird.
Choir
G#4
Klang eines Chors, der in einem großem Raum Dieser Variation entkräftet den Klang
singt. Dieser Klang ist ebenfalls effektvoll beim geringfügig.
Doppelmodus zusammen mit dem
Klavierklang.
Durch Betätigung des linken Pedals
kann die Geschwindigkeit des Vibratos
höher eingestellt werden.
Liste der Demonstrationstitel
Titel/Komponist
Invention No. 1 / J. S. Bach
Invention No. 8 / J. S. Bach
Gavotte / J. S. Bach
Prelude (Wohltemperierte Klavier I No. 1) / J. S. Bach
Menuett G dur BWV. Anh. 114 / J. S. Bach
Le Coucou / L-C. Daquin
Piano Sonate No. 15 K. 545 1st mov. / W. A. Mozart
Turkish March / W. A. Mozart
Menuett G dur / W. A. Mozart
Little Serenade / J. Haydn
Perpetuum mobile / C. M. v. Weber
Ecossaise / L. v. Beethoven
Für Elise / L. v. Beethoven
Marcia alla Turca / L. v. Beethoven
Piano Sonate op. 13 “Pathétique” 2nd mov. / L. v. Beethoven
Piano Sonate op. 27-2 “Mondschein” 1st mov. / L. v. Beethoven
Piano Sonate op. 49-2 1st mov. / L. v. Beethoven
Impromptu op. 90-2 / F. P. Schubert
Moments Musicaux op. 94-3 / F. P. Schubert
Frühlingslied op. 62-2 / J. L. F. Mendelssohn
Jägerlied op. 19b-3 / J. L. F. Mendelssohn
Fantaisie-Impromptu / F. F. Chopin
Prelude op. 28-15 “Raindrop” / F. F. Chopin
Etude op. 10-5 “Black keys” / F. F. Chopin
Etude op. 10-3 “Chanson de l’adieu” / F. F. Chopin
Etude op. 10-12 “Revolutionary” / F. F. Chopin
Valse op. 64-1 “Petit chien” / F. F. Chopin
Valse op. 64-2 / F. F. Chopin
Valse op. 69-1 “L’adieu” / F. F. Chopin
Nocturne op. 9-2 / F. F. Chopin
Träumerei / R. Schumann
Fröhlicher Landmann / R. Schumann
La Prière d’une Vierge / T. Badarzewska
Dolly’s Dreaming and Awakening / T. Oesten
Arabesque / J. F. Burgmuller
Pastorale / J. F. Burgmuller
La chevaleresque / J. F. Burgmuller
Liebesträume Nr. 3 / F. Liszt
Blumenlied / G. Lange
Barcarolle / P. I. Tchaikovsky
Melody in F / A. Rubinstein
Humoresque / A. Dvorak
Tango (España) / I. Albeniz
The Entertainer / S. Joplin
Maple Leaf Rag / S. Joplin
La Fille aux Cheveux de Lin / C. A. Debussy
Arabesque 1 / C. A. Debussy
Clair de lune / C. A. Debussy
Rêverie / C. A. Debussy
Cakewalk / C. A. Debussy
Deutsch
Nr. (Taste)
1 (C0)
2 (C#0)
3 (D0)
4 (D#0)
5 (E0)
6 (F0)
7 (F#0)
8 (G0)
9 (G#0)
10 (A0)
11 (A#0)
12 (B0)
13 (C1)
14 (C#1)
15 (D1)
16 (D#1)
17 (E1)
18 (F1)
19 (F#1)
20 (G1)
21 (G#1)
22 (A1)
23 (A#1)
24 (B1)
25 (C2)
26 (C#2)
27 (D2)
28 (D#2)
29 (E2)
30 (F2)
31 (F#2)
32 (G2)
33 (G#2)
34 (A2)
35 (A#2)
36 (B2)
37 (C3)
38 (C#3)
39 (D3)
40 (D#3)
41 (E3)
42 (F3)
43 (F#3)
44 (G3)
45 (G#3)
46 (A3)
47 (A#3)
48 (B0)
49 (C4)
50 (C#4)
21
MIDI Datenformat (Program Change)
Klangbezeichnung
Piano
Harpsichord
Harpsichord (Variation)
Vibraphone
Electric piano 1
Electric piano 2
Pipe organ
Pipe organ (Variation)
Celesta
Celesta (Variation)
Jazz organ
Strings
Strings (Variation)
Choir
Choir (Variation)
MSB
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
LSB
112
112
113
112
112
112
112
113
112
113
112
112
113
112
113
P.C.#
1
7
7
12
6
5
20
20
9
9
17
49
49
53
53
MSB, LSB (Bank Select), 0-127
P.C.# = Program Change Number, 1-128
Wiedergabeabfolge für MIDI Datei
Die untere Abbildung zeigt die Wiedergabereihenfolge, wenn keine „USERSONG**MID“ Dateien vorhanden
sind oder das Instrument nach Suche im „USER FILES“ Folder weniger als 50 Musikstücke findet.
• Das Instrument sucht nach den MIDI Dateien, die im Hauptverzeichnis oder anderen Foldern (auf bis zu zwei
Ebenen) vorhanden sind, entsprechend deren Übertragungsreihenfolge zum USB-Speicher.
A
A
A
B
A
B
T
B
USER FILES
Es erfolgt keine Wiedergabe.
V
Z
A
B
Z
22
A
A
A
A×
Spezifikationen
Tastatur
88 Tasten
Pedale
Leisepedal, Mittleres Pedal (Sostenuto-Pedal*), Dämpferpedal
Klang
Piano, Harpsichord, Vibraphone, Pipe organ, Celesta, Strings, Electric piano 1,
Polyphonie
64-Noten/32-Noten Stereosampling/16-Noten (mit Fortepedal-Resonanzeffekt)**
Sensoren
Stufenloser Tastensensor
Electric piano 2, Jazz organ, Choir
Stufenloser Sensor für Dämpferpedal
Sensor für Leisepedal EIN/AUS
Sensor für Sostenuto-Pedal EIN/AUS*
Anschlüsse & Funktionen
Netzschalter, Lautstärkeregler, Halltiefenregler, Klangschalter, Klangfarbeeinstellung,
Hallartschalter (4 Arten), Tonhöheneinstellung, DDE Einstellung (Resonanz des
Dämpferpedals), Fabrikeinstellung, Aufnahme, Wiedergabe
50 Klassiker für das Piano (voreingestellt)
Anschlüsse
Kopfhörer x 2, Netzeinganganschluß DC 12 V, AUX IN/OUT, MIDI IN/OUT,
Deutsch
Demonstrationstitel
USB TO DEVICE
Nennleistung
Gleichstrom 12 V 8 W
Mitgeliefertes Zubehör
Netzadapter (PA-5D/PA-150), Kopfhörer, Kopfhöreraufhänger,
Bedienungsanleitung, Musikbuch „50 greats for the Piano“ (50 Klassiker für das
Piano)
* Für Modelle mit Sostenuto-Pedal.
** 64-Noten : Electric piano 2, Jazz organ
16-Noten : Pipe organ (ohne Variation), Harpsichord (Variation)
32-Noten : Andere Klänge
23
IMPORTANT NOTICE FOR THE UNITED KINGDOM
Applies to power adaptor
Connecting the Plug and Cord
IMPORTANT:
MIDI IMPLEMENTATION CHART
YAMAHA
Model:
Function...
Basic Channel
THE WIRES IN THE MAINS LEAD ARE COLOURED IN ACCORDANCE WITH
THE FOLLOWING CODE:
Date:18-March-2011
Version:1.00
Mode
Default
Transmitted
Recognized
1
1+2
Changed
✕
✕
Default
3
3
Remarks
BLUE:
NEUTRAL
Messages
✕
✕
BROWN:
LIVE
Altered
****************
✕
21-108
21-108
: True voice
****************
21-108
Note ON
 9nH, v=1-127
 v=1-127
Note OFF
✕ 8nH, v=40H
✕
Key s
✕
✕
Ch s
✕
✕
✕
✕
0, 32


Bank Select
1
✕

Modulation
7
✕

Volume
10
✕

Panpot
11
✕

Expression
64, 67


Pedal
66
✕ (*)

Sostenuto Pedal
91


Effect Depth


As the colours of the wires in the mains lead of this apparatus may not correspond with the
Note Number
coloured markings identifying the terminals in your plug, proceed as follows:
The wire which is coloured BLUE must be connected to the terminal which is marked with the
Velocity
letter N or coloured BLACK .
The wire which is coloured BROWN must be connected to the terminal which is marked with
After Touch
the letter L or coloured RED.
Pitch Bend
Make sure that neither core is connected to the earth terminal of the three pin plug.
Control Change
FCC INFORMATION (U.S.A):
IMPORTANT NOTICE: DO NOT MODIFY THIS UNIT!
This product, when installed as indicated in the instructions contained in this manual, meets FCC requirements.
Modifications not expressly approved by Yamaha may void your authority, granted by the FCC, to use the product.
IMPORTANT:
When connecting this product to accessories and/or another product use only high quality shielded cables. Cable/s supplied
with this product MUST be used. Follow all installation instructions. Failure to follow instructions could void your FCC
Prog Change
: True #
Common
authorization to use to use this product in the USA.
NOTE:
This product has been tested and found to comply with the requirements listed in FCC Regulations, Part 15 for Class “B”
digital devices. Compliance with these requirements provides a reasonable level of assurance that your use of this product in
System Real Time
Aux
a residential environment will not result in harmful interference with other electronic devices. This requirement generates/
uses radio frequencies and, if not installed and used according to the instructions found in the users manual, may cause
interference harmful to the operation of other electronic devices. Compliance with FCC regulations does not guarantee that
interference will not occur in all installations. If this product is found to be the source of interference, which can be
determined by turning the unit “OFF” and “ON”, please try to eliminate the problem by using one of the following
measures:
****************
✕
✕
: Song Pos
✕
✕
: Song Sel
✕
✕
: Tune
✕
✕
: Clock
✕
✕
: Commands
✕
✕
: All Sound OFF

 (120, 126, 127)
: Reset All Cntrls
✕
 (121)
: Local ON/OFF
✕
 (122)
: All Notes OFF
✕
 (123-125)
: Active Sense


: Reset
✕
✕
System Exclusive
Messages
Notes
Relocate either this product or the device that is being affected by the interference.
Utilize power outlets that are on different branch (circuit breaker or fuse) circuits or install AC line filter/s.
In the case of radio or TV interference, relocate/reorient the antenna. If the antenna lead-in is 300 ohm ribbon
lead, change the lead-in to co-axial type cable.
If these corrective measures do not produce satisfactory results, please contact the local retailer authorized to
distribute this type of product. If you can not locate the appropriate retailer, please contact Yamaha
Corporation of America, Electronic Service Division, 6600 Orangethorpe Ave, Buena Park, CA 90620
Mode 1 : OMNI ON. POLY
Mode 3 : OMNI OFF. POLY
Mode 2 : OMNI ON. MONO
Mode 4 : OMNI OFF. MONO
* For models equipped with a sostenuto pedal.
: Yes
✕: No
Owner’s manual
Manuel de l’utilisateur
Bedienungsanleitung
Manual del propietario
Uso e manutenzione
Руководство пользователя
使用说明书
操作說明書
Copyright © 2012 by Yamaha Corporation
This document is printed on chlorine free (ECF) paper.
P.O.Box 1, Hamamatsu, 430-8650 Japan
X8696H0 Feb-12 N Printed in Japan
Download PDF