Casio | MA-170 | Bedienungsanleitung | Casio MA-170 Bedienungsanleitung

GDI
BEDIENUNGSANLEITUNG
GEBRUIKSAANWIJZING
GUIDA DELL’UTILIZZATORE
MA170-GDI-1
MA-170_GDI_cover1.p65
1
03.10.8, 0:42 PM
Wichtige Informationen für die Eltern!
Die Eltern sollten die folgenden wichtigen Informationen beachten, bevor sie ihre
Kinder dieses Produkt verwenden lassen.
• Vor der Verwendung des optionalen Netzgerätes AD-5 für die Stromversorgung des Gerätes, unbedingt zuerst das Netzgerät auf Beschädigungen überprüfen. Das Stromkabel sorgfältig auf Bruch, Schnitte, freiliegende Drähte
und andere ernsthaften Beschädigungen überprüfen. Lassen Sie niemals ein
Kind ein ernsthaft beschädigtes Netzgerät verwenden.
• Versuchen Sie niemals ein Aufladen der Batterien.
• Verwenden Sie keine aufladbaren Batterien.
• Mischen Sie niemals Batterien unterschiedlichen Typs.
• Verwenden Sie niemals gleichzeitig alte und neue Batterien.
• Verwenden Sie nur die in dieser Bedienungsanleitung empfohlenen oder
gleichwertige Batterien.
• Stellen Sie immer sicher, dass die positiven (+) und negativen (–) Pole der
Batterien richtig ausgerichtet sind, wie es in der Nähe des Batteriefaches
angegeben ist.
• Entfernen Sie die Batterien, sobald diese Anzeichen von Entladung aufweisen.
• Schließen Sie die Batteriepole niemals kurz.
• Dieses Produkt ist nicht für Kinder unter drei Jahren bestimmt.
• Verwenden Sie nur das Netzgerät AD-5 von CASIO.
• Das Netzgerät ist kein Spielzeug.
• Trennen Sie unbedingt das Netzgerät ab, bevor Sie dieses Produkt reinigen.
CASIO ELECTRONICS CO., LTD.
Unit 6, 1000
North Circular Road
London NW2 7JD, U.K.
Diese Markierung gilt nur in den EU-Ländern.
Bitte bewahren Sie alle Informationen für spätere Referenz auf.
278A-G-002A
MA-170_G_CE.p65
8
03.10.8, 0:42 PM
Sicherheitsmaßregeln
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Wahl
eines elektronischen Musikinstrumentes von
CASIO.
• Bevor Sie das Instrument verwenden,
lesen Sie unbedingt die in dieser
Bedienungsanleitung
enthaltenen
Instruktionen aufmerksam durch.
• Bitte bewahren Sie alle Informationen für
spätere Nachschlagzwecke sorgfältig auf.
Symbole
Verschiedene Symbole werden in dieser
Bedienungsanleitung und auf dem
eigentlichen Produkt verwendet, um
sicheren und richtigen Betrieb des Produktes
sicherzustellen sowie Verletzungen des
Anwenders und andere Personen bzw.
Sachschäden zu vermeiden. Diese Symbole
und ihre Bedeutungen sind nachfolgend
beschrieben.
GEFAHR
Dieses Symbol bezeichnet Informationen,
bei deren Ignorierung oder fehlerhaften
Anwendung es zu Unfällen mit Todesfolge
oder
ernsthaften
persönlichen
Verletzungen kommen kann.
Symbolbeispiele
Das Dreieckssymbol ( ) weist
darauf hin, dass der Anwender
vorsichtig sein soll. (Das links
aufgeführte Beispiel gibt an, dass
Stromschlaggefahr besteht.)
Dieser Kreis mit einer schrägen
Linie ( ) weist darauf hin, dass
die angegebene Aktion nicht
ausgeführt werden darf. Anzeigen
innerhalb oder in der Nähe dieses
Symbols sind speziell verboten.
(Das links aufgeführte Beispiel
weist darauf hin, dass die
Demontage verboten ist.)
Der schwarze Punkt ( ) weist
darauf hin, dass die angezeigte
Aktion ausgeführt werden muss.
Anzeigen innerhalb dieses
Symbols sind Aktionen, die
unbedingt ausgeführt werden
müssen. (Das links aufgeführte
Beispiel weist darauf hin, dass der
Netzstecker von der Netzdose
abgezogen werden muss.)
WARNUNG
Dieses Symbol bezeichnet Informationen,
bei deren Ignorierung es zu Unfällen mit
Todesfolge oder ernsthaften Verletzungen
kommen kann, wenn das Produkt falsch
bedient wird.
VORSICHT
Dieses Symbol bezeichnet Informationen,
bei deren Ignorierung es zu Verletzungen
oder physischen Beschädigungen kommen
kann, wenn das Produkt falsch bedient
wird.
G-1
278A-G-003A
MA-170_G01-07.p65
1
03.10.8, 0:42 PM
Sicherheitsmaßregeln
GEFAHR
Alkalibatterien
Führen Sie unverzüglich die
folgenden Schritte aus, wenn aus
den Alkalibatterien austretende
Flüssigkeit in Ihre Augen gelangt.
1. Reiben Sie nicht Ihre Augen!
Spülen Sie Ihre Augen mit
Frischwasser aus.
2. Wenden Sie sich unverzüglich an
einen Arzt.
Falls Sie die aus Alkalibatterien
ausgetretene Flüssigkeit in Ihren
Augen belassen, kann es zu
permanenter Erblindung kommen.
WARNUNG
Rauch, ungewöhnlicher Geruch,
Überhitzung
Fortgesetzte Verwendung des
Produktes, wenn dieses Rauch,
einen ungewöhnlichen Geruch oder
Hitze entwickelt, führt zu Feuerund Stromschlaggefahr. Führen Sie
unverzüglich die folgenden Schritte
aus.
1. Schalten Sie die Stromversorgung
aus.
2. Falls Sie das Netzgerät für die
Stromversorgung verwenden,
ziehen Sie dieses von der
Netzdose ab.
3. Wenden Sie sich an Ihren
Fachhändler oder an einen
autorisierten
CASIOKundendienst.
Netzgerät
Falsche
Verwendung
des
Netzgerätes führt zu Feuer- und
Stromschlaggefahr. Beachten Sie
daher immer die folgenden
Vorsichtsmaßregeln.
• Verwenden Sie nur das für dieses
Produkt
vorgeschriebene
Netzgerät.
• Verwenden Sie nur eine
Stromquelle, deren Spannung der
am Netzgerät angegebenen
Nennspannung entspricht.
• Überlasten Sie nicht die
Netzdosen
und
Verlängerungskabeln.
Netzgerät
Fehlerhafte Verwendung des
Stromkabel des Netzgerätes,
kann
zu
Bruch
oder
Beschädigung des Stromkabels
und damit zu Feuer- und
Stromschlaggefahr
führen.
Befolgen Sie daher immer die
folgenden Vorsichtsmaßregeln.
• Stellen Sie niemals schwere
Gegenstände
auf
dem
Stromkabel ab, und setzen Sie das
Stromkabel keiner übermäßigen
Wärme aus.
• Versuchen Sie das Stromkabel
niemals zu modifizieren oder
übermäßig abzubiegen.
• Verdrehen oder strecken Sie
niemals das Stromkabel.
• Sollte das Stromkabel oder der
Kabelstecker beschädigt werden,
wenden Sie sich bitte an Ihren
Fachhändler oder an einen
autorisierten
CASIOKundendienst.
Netzgerät
• Berühren Sie niemals das
Netzgerät mit nassen Händen.
Anderenfalls
besteht
Stromschlaggefahr.
• Verwenden Sie das Netzgerät nur
an Orten, an denen kein Wasser
darauf gespritzt wird. Wasser
führt
zu
Feuerund
Stromschlaggefahr.
• Stellen Sie niemals eine Vase oder
einen anderen mit einer
Flüssigkeit gefüllten Behälter auf
dem Netzgerät ab. Wasser führt
zu
Feuerund
Stromschlaggefahr.
G-2
MA-170_G01-07.p65
278A-G-004A
2
03.10.8, 0:42 PM
Sicherheitsmaßregeln
Batterien
Fehlerhafte Verwendung der
Batterien kann dazu führen, dass
die Batterien auslaufen, wodurch
nahe gelegene Objekte beschädigt
werden können, oder explodieren,
wodurch es zu Feuer- und
Verletzungsgefahr kommt. Halten
Sie daher immer die folgenden
Vorsichtsmaßregeln ein.
• Versuchen Sie niemals die
Batterien zu zerlegen, und achten
Sie darauf, dass diese nicht
kurzgeschlossen werden.
• Setzen Sie die Batterien niemals
übermäßiger Wärme aus, und
Entsorgen Sie diese niemals
durch verbrennen.
• Verwenden
Sie
niemals
gleichzeitig alte und neue
Batterien.
• Mischen Sie niemals Batterien
unterschiedlichen Typs.
• Versuchen Sie niemals ein
Aufladen der Batterien.
• Achten Sie darauf, dass die
positiven (+) und negativen (–)
Enden der Batterien richtig
ausgerichtet sind.
Verbrennen Sie niemals das
Produkt.
Werfen Sie dieses Produkt niemals
in ein Feuer.
Anderenfalls kann es explodieren,
wodurch
Feuerund
Verletzungsgefahr verursacht
werden kann.
Wasser und Fremdmaterial
Achten Sie darauf, dass Wasser,
andere
Flüssigkeiten
und
Fremdmaterial (wie Metallstücke
usw.) nicht in das Produkt
gelangen, da es sonst zu Feuer- und
Stromschlaggefahr kommt. Führen
Sie ggf. sofort die folgenden Schritte
aus.
1. Schalten Sie die Stromversorgung
aus.
2. Falls Sie das Netzgerät für die
Stromversorgung verwenden,
ziehen Sie dieses von der
Netzdose ab.
3. Wenden Sie sich an Ihren
Fachhändler oder an einen
autorisierten
CASIOKundendienst.
Demontage und Modifikation
Versuchen Sie niemals dieses
Produkt zu demontieren oder auf
irgend eine Weise zu modifizieren.
Anderenfalls
kann
es
zu
elektrischen
Schlägen,
Verbrennungen oder persönlichen
Verletzungen kommen. Überlassen
Sie alle internen Inspektionen,
Einstellungen und Wartungen
Ihrem Fachhändler oder einem
autorisierten
CASIOKundendienst.
Fallenlassen und Stöße
Fortgesetzte Verwendung dieses
Produkts,
nachdem
dieses
fallengelassen oder starken Stößen
ausgesetzt wurde, kann zu Feuerund Stromschlaggefahr führen.
Führen Sie ggf. sofort die folgenden
Schritte aus.
1. Schalten Sie die Stromversorgung
aus.
2. Falls Sie das Netzgerät für die
Stromversorgung verwenden,
ziehen Sie dieses von der
Netzdose ab.
3. Wenden Sie sich an Ihren
Fachhändler oder an einen
autorisierten
CASIOKundendienst.
Plastikbeutel
Stülpen
Sie
niemals
den
Plastikbeutel, in dem das Produkt
geliefert wird, über Ihren Kopf oder
in Ihren Mund. Anderenfalls
besteht
Erstickungsgefahr.
Besondere Vorsicht ist in
Haushalten mit Kleinkindern
geboten.
G-3
278A-G-005A
MA-170_G01-07.p65
3
03.10.8, 0:42 PM
Sicherheitsmaßregeln
Niemals auf das Produkt klettern.
Klettern Sie niemals auf das
Produkt, da dieses ansonsten
umfallen
kann,
wodurch
Beschädigungen verursacht werden
können. Besondere Vorsicht ist in
Haushalten mit Kleinkindern
geboten.
Aufstellungsort
Vermeiden Sie die Aufstellung
dieses Produkts auf einem
instabilen Ständer, einer unebenen
Fläche oder einem anderen
instabilen Aufstellungsort. Ein
instabiler Aufstellungsort kann zu
einem Umfallen des Produkts
führen, wodurch es zu persönlichen
Verletzungen kommen kann.
VORSICHT
Netzgerät
Fehlerhafte Verwendung des
Netzgerätes führt zu Feuer- und
Stromschlaggefahr. Beachten Sie
immer
die
folgenden
Vorsichtsmaßregeln.
• Ordnen Sie das Stromkabel nicht
in der Nähe eines Ofens oder
einer anderen Wärmequelle an.
• Ziehen Sie niemals an dem
Stromkabel, wenn das Netzgerät
von der Netzdose abgezogen
werden soll. Erfassen Sie immer
das Netzgerät selbst, um dieses
abzuziehen.
Netzgerät
Fehlerhafte Verwendung des
Netzgerätes führt zu Feuer- und
Stromschlaggefahr. Beachten Sie
immer
die
folgenden
Vorsichtsmaßregeln.
• Stecken Sie das Netzgerät bis
zum Anschlag in die Netzdose.
• Ziehen Sie das Netzgerät
während eines Gewitters oder
vor Antritt einer Reise bzw. vor
längerer Abwesenheit von der
Netzdose ab.
• Ziehen Sie das Netzgerät
mindestens einmal jährlich von
der Netzdose ab, und wischen Sie
den an den Kontakten des
N e t z g e r ä t s t e c k e r s
angesammelten Staub ab.
Transport des Produkts
Bevor
Sie
das
Produkt
transportieren, ziehen Sie immer
das Netzgerät von der Netzdose ab,
und trennen Sie alle anderen Kabel
und Verbindungskabel von dem
Produkt ab. Falls Sie Kabel
angeschlossen belassen, können
diese beschädigt werden, wodurch
es zu Feuer- und Stromschlaggefahr
kommt.
Reinigung
Bevor Sie das Produkt reinigen,
ziehen Sie das Netzgerät von der
Netzdose ab. Falls Sie das Netzgerät
angeschlossen belassen, können das
Netzgerät beschädigt bzw. Feuerund Stromschlaggefahr verursacht
werden.
G-4
MA-170_G01-07.p65
278A-G-006A
4
03.10.8, 0:42 PM
Sicherheitsmaßregeln
Batterien
Fehlerhafte Verwendung der
Batterien kann zu deren Auslaufen,
wodurch in der Nähe befindliche
Objekte beschädigt werden können,
oder Explosion führen, wodurch es
zu Feuergefahr und persönlichen
Verletzungen kommen kann.
Beachten Sie immer die folgenden
Vorsichtsmaßregeln.
• Verwenden Sie nur Batterien, die
für die Verwendung mit diesem
Produkt spezifiziert sind.
• Entfernen Sie die Batterien aus
dem Produkt, wenn Sie dieses für
längere Zeit nicht verwenden
werden.
Anschlüsse
Schließen Sie nur die spezifizierten
Geräte und Ausrüstungen an die
Anschlüsse dieses Gerätes an. Das
Anschließen
von
nicht
spezifizierten Geräten und
Ausrüstungen kann zu Feuer- und
Stromschlaggefahr führen.
Aufstellungsort
Vermeiden Sie die folgenden
Aufstellungsorte für dieses
Produkt. Solche Aufstellungsorte
können
zu
Feuerund
Stromschlaggefahr führen.
• Bereiche
mit
hoher
Luftfeuchtigkeit oder starker
Staubentwicklung.
• Bereiche,
in
welchen
Nahrungsmittel verarbeitet
werden, oder an welchen
ölhaltige Luft auftreten kann.
• Bereiche in der Nähe einer
Klimaanlage,
auf
einem
beheizten Teppich, in direktem
Sonnenschein, im Inneren eines
im prallen Sonnenlicht geparkten
Kraftfahrzeuges oder andere
Bereiche, an welchen das Produkt
hohen Temperaturen ausgesetzt
werden kann.
Display
• Drücken Sie niemals gegen die
Oberfläche des LCD-Panels und
setzten Sie dieses keinen starken
Stößen aus. Anderenfalls kann
das Glas des LCD-Panels
splittern, wodurch es zu
persönlichen Verletzungen
kommen kann.
• Sollte das LCD-Panel jemals
splittern oder brechen, berühren
Sie niemals die Flüssigkeit im
Inneren des Panels. Die
Flüssigkeit im Inneren des LCDPanels
kann
zu
Hautentzündungen führen.
• Sollte die Flüssigkeit aus dem
LCD-Panel jemals in Ihren Mund
gelangen, spülen Sie Ihren Mund
unverzüglich mit Frischwasser
aus, und kontaktieren Sie danach
einen Arzt.
• Sollte die Flüssigkeit aus dem
LCD-Panel jemals in Ihre Augen
oder auf Ihre Haut gelangen,
spülen Sie die betroffene Stelle
für mindestens 15 Minuten mit
Frischwasser, und wenden Sie
sich danach an einen Arzt.
Lautstärke
Hören Sie niemals Musik für
längere Zeit mit sehr hoher
Lautstärke. Besondere Vorsicht ist
bei der Verwendung von
Kopfhörern geboten. Hohe
Lautstärkeeinstellungen können zu
Gehörschäden führen.
Schwere Objekte
Stellen Sie niemals schwere Objekte
auf dem Produkt ab.
Anderenfalls kann das Produkt
umkippen oder das Objekt
herunterfallen, wodurch es zu
persönlichen
Verletzungen
kommen kann.
G-5
278A-G-007A
MA-170_G01-07.p65
5
03.10.8, 0:42 PM
Sicherheitsmaßregeln
WICHTIG!
Falls Sie Batterien verwenden, tauschen Sie
diese sofort aus oder weichen Sie auf eine
alternative Stromversorgung aus, wenn Sie
eines der folgenden Symptome feststellen.
• Instrument kann nicht eingeschaltet werden
• Display flimmert, ist blass oder kann nur
schwer abgelesen werden
• Ungewöhnlich niedrige Lautsprecher/
Kopfhörer-Lautstärke
• Verzerrungen im ausgegebenen Sound
• Gelegentliche Unterbrechung des Sounds,
wenn mit hoher Lautstärke gespielt wird
• Plötzlicher Stromausfall, wenn mit hoher
Lautstärke gespielt wird
• Flimmern oder Verblassen des Displays,
wenn mit hoher Lautstärke gespielt wird
• Fortgesetzte Ausgabe eines Sounds, auch
nachdem Sie eine Taste freigegeben haben
• Ertönen einer Klangfarbe, die vollständig
unterschiedlich von der von Ihnen gewählten
Klangfarbe ist
• Wiedergabe
eines
abnormalen
Rhythmuspattern
oder
SongbankMusikstückes
• Verzerrung des Mikrofoneingangs
• Plötzlicher Stromausfall, wenn Mikrofon
verwendet wird
G-6
MA-170_G01-07.p65
278A-G-008A
6
03.10.8, 0:42 PM
Inhalt
Sicherheitsmaßregeln........G-1
Einstellung der Begleitlautstärke ..... G-21
Inhalt ....................................G-7
Wiedergabe von
Songbank-Musikstücken ... G-22
Allgemeine Anleitung ........G-8
Wahl eines
Songbank-Musikstückes .................. G-22
Über das Display ................................ G-9
Stromversorgung .............G-10
Batteriebetrieb .................................. G-10
Netzbetrieb ....................................... G-11
Verwendung der
Songbank-Musikstücke für
Übungszwecke
(3-Stufen-Lernfunktion) ...G-23
Anschlüsse .......................G-12
Verwendung von Stufe 1 .................. G-23
Kopfhörer/Ausgangsbuchse ............ G-12
Verwendung der Stufen 2 und 3 ...... G-24
Zubehör und Optionen ..................... G-12
Spielen des Keyboards ....G-13
Wiedergabe der
Demo-Musikstücke ..........G-13
Verwendung des
Mikrofons ..........................G-14
Anbringen des Mikrofons an dem
Keyboard .......................................... G-14
Andere Funktionen ..........G-25
Einschalten des Metronoms ............ G-25
Verwendung der Anhaltefunktion
(Sustain) ........................................... G-25
Schlagzeugflächen
(Percussion-Pads) ........................... G-26
Transponierung ................................ G-26
Verwendung von MIDI ......G-27
Was ist MIDI? ................................... G-27
Abtrennen des Mikrofons ................. G-16
Verwendung von MIDI ..................... G-27
Verwendung des Mikrofons für das
Singen .............................................. G-16
Störungsbeseitigung .......G-28
Zubehör und Optionen ..................... G-16
Wahl einer Klangfarbe .....G-17
Wahl eines Rhythmus ......G-18
Technische Daten ............G-30
Pflege Ihres Keyboards ...G-31
Verwendung der Begleitautomatik ... G-18
Anhang ................................ A-1
Verwendung von Synchronstart ....... G-20
Klangfarbenliste ................................. A-1
Einfügen eines
Rhythmus-Zwischenspiels (Fill-in) ... G-21
Rhythmusliste .................................... A-2
Verwendung von
One-Touch-Preset ............................ G-21
Tabellen der gegriffenen Akkorde ...... A-4
Songbankliste .................................... A-3
MIDI Implementation Chart
G-7
278A-G-009A
MA-170_G01-07.p65
7
03.10.8, 0:42 PM
Allgemeine Anleitung
Rückseite
V
W
R
S
K
T
L
M
P
N
O
2
E
3
F
4
5
6
7
8
9 0
H
G
A
I
B
C
J
G-8
MA-170_G08_16.p65
K
Q
1
D
X
U
278A-G-010A
8
03.10.8, 0:42 PM
Allgemeine Anleitung
1 Stromschalter (POWER)
2 Demo-Taste (DEMO)
3 Metronomtaste (METRONOME)
4 MIDI-Taste (MIDI)
H Taste für 3-Stufen-Lernfunktion
(3-STEP LESSON)
I Rhythmustaste (RHYTHM)
J Songbank-Taste (SONG BANK)
5 Beattaste (BEAT)
6 Modustaste (MODE)
K Lautsprecher
7 Synchro/Fill-in-Taste (SYNCHRO/FILL-IN)
8 Start/Stopptaste (START/STOP)
M Klangfarbenliste
9 One-Touch-Preset-Taste
(ONE TOUCH PRESET)
0 Anhaltetaste (SUSTAIN)
O Songbank-Liste
A Klangfarbentaste (TONE)
B Zifferntasten
R Mikrofon-Eingangsbuchse (MIC IN)
C Schlagzeugflächen
D Lautstärketasten (VOLUME)
T Kopfhörer/Ausgangsbuchse
(PHONES/OUTPUT)
E Begleitlautstärketasten (ACCOMP VOLUME)
F Transponiertasten (TRANSPOSE)
U Gleichstrombuchse (DC 9V)
G Tempotasten (TEMPO)
W Mikrofonhalter
L Rhythmusliste
N Display
P Akkordbezeichnungen
Q Liste der Perkussionsinstrumente
S MIDI-Ausgangsbuchse (MIDI OUT)
V Mikrofon
X Mikrofonhaltersockel
HINWEIS
• Die Klangfarbenliste, Rhythmusliste und Songbankliste zeigen nicht alle verfügbaren Klangfarben,
Rhythmen oder Songs an. Für vollständige Listen siehe den Anhang am Ende dieser Anleitung.
• Verwenden Sie nur das mit dem Keyboard mitgelieferte Mikrofon. Versuchen Sie niemals das Anschließen
eines anderen Mikrofontyps.
• Das Mikrofon ist nur für die Verwendung mit dem Keyboard MA-170 ausgelegt. Versuchen Sie niemals
dessen Verwendung mit irgendeinem anderen Gerät.
Über das Display
4
5
6
1
2
3
7
8
1
2
3
4
NORMAL
CASIO CHORD
FINGERED
SUSTAIN
5 ONE TOUCH PRESET
6 STEP 1
7 STEP 2
8 STEP 3
G-9
278A-G-011A
MA-170_G08_16.p65
9
03.10.8, 0:42 PM
Stromversorgung
Das Keyboard kann vom Netz (unter Verwendung
des spezifizierten Netzgerätes) oder von Batterien mit
Strom versorgt werden. Schalten Sie das Keyboard
immer aus, wenn Sie dieses nicht verwenden.
Batteriebetrieb
Schalten Sie unbedingt das Keyboard immer aus,
bevor Sie die Batterien einsetzen oder austauschen.
Einsetzen der Batterien
1 Nehmen Sie den Batteriefachdeckel ab.
2 Setzen Sie sechs Baby-Batterien in das
Batteriefach ein.
• Achten Sie darauf, dass die positiven (+)
und negativen (–) Enden der Batterien
richtig ausgerichtet sind.
Baby-Batterien
■ Jedes der folgenden Symptome weist auf
niedrige Batteriespannung hin. Tauschen Sie
die Batterien möglichst bald aus, wenn Sie
eines der folgenden Symptome feststellen.
• Instrument kann nicht eingeschaltet werden
• Display flimmert, ist blass oder kann nur
schwer abgelesen werden
• Abnormally low speaker/headphone volume
• Distortion of sound output
• Ungewöhnlich niedrige Lautsprecher/
Kopfhörer-Lautstärke
• Verzerrungen im ausgegebenen Sound
• Gelegentliche Unterbrechung des Sounds,
wenn mit hoher Lautstärke gespielt wird
• Plötzlicher Stromausfall, wenn mit hoher
Lautstärke gespielt wird
• Flimmern oder Verblassen des Displays,
wenn mit hoher Lautstärke gespielt wird
• Fortgesetzte Ausgabe eines Sounds, auch
nachdem Sie eine Taste freigegeben haben
• Ertönen einer Klangfarbe, die vollständig
unterschiedlich von der von Ihnen gewählten
Klangfarbe ist
• Wiedergabe
eines
abnormalen
Rhythmuspattern oder Songbank-Musikstückes
WARNUNG
3 Setzen
Sie
die
Laschen
des
Batteriefachdeckels in die Löcher des
Keyboards ein, und schließen Sie den Deckel.
Das Keyboard funktioniert vielleicht nicht richtig,
wenn Sie die Batterien bei eingeschalteter
Stromversorgung einsetzen oder austauschen.
Falls dies auftritt, schalten Sie das Keyboard aus
und danach wieder ein, wodurch die Funktionen
wieder normal arbeiten sollten.
Wichtige Informationen
hinsichtlich der Batterien
■ Nachfolgend
ist
die
ungefähre
Batterielebensdauer aufgeführt.
Manganbatterien ......................... 5 Stunden*
* Der obige Wert entspricht der StandardBatterielebensdauer bei Normaltemperatur, wenn
die Lautstärke des Keyboards auf den mittleren
Pegel eingestellt ist. Extreme Temperaturen oder das
Spielen mit extrem hoher Lautstärkeeinstellung
können die Batterielebensdauer verkürzen.
Fehlerhafte Verwendung der Batterien kann zu
deren Auslaufen oder Explodieren führen, wodurch
Objekte in der Nähe beschädigt bzw. Feuer- und
Verletzungsgefahr verursacht werden können.
Beachten
Sie
immer
die
folgenden
Vorsichtsmaßregeln.
• Versuchen Sie niemals ein Zerlegen der
Batterien, und achten Sie darauf, dass
diese nicht kurzgeschlossen werden.
• Setzen Sie die Batterien niemals
übermäßiger Wärme aus oder Entsorgen
Sie diese niemals durch Verbrennen.
• Verwenden Sie niemals gleichzeitig alte und
neue Batterien.
• Mischen
Sie
niemals
Batterien
unterschiedlichen Typs.
• Versuchen Sie niemals ein Aufladen der
Batterien.
• Achten Sie darauf, dass die positiven (+)
und negativen (–) Enden der Batterien
richtig ausgerichtet sind.
G-10
MA-170_G08_16.p65
278A-G-012A
10
03.10.8, 0:42 PM
Stromversorgung
VORSICHT
Fehlerhafte Verwendung der Batterien kann zu
deren Auslaufen oder Explodieren führen, wodurch
Objekte in der Nähe beschädigt bzw. Feuer- und
Verletzungsgefahr verursacht werden können.
Beachten
Sie
immer
die
folgenden
Vorsichtsmaßregeln.
• Verwenden Sie nur die für dieses Produkt
vorgeschriebenen Batterien.
• Entfernen Sie die Batterien aus dem
Produkt, wenn dieses für längere Zeit nicht
verwendet werden soll.
Netzbetrieb
Verwenden Sie für den Netzbetrieb nur das für
dieses Keyboard spezifizierte Netzgerät.
• Versuchen Sie niemals das Stromkabel zu
modifizieren oder zu stark abzubiegen.
• Verdrehten oder strecken Sie niemals das
Kabel.
• Sollte das Stromkabel oder der
Kabelstecker beschädigt werden, wenden
Sie sich bitte an Ihren Fachhändler oder an
einen autorisierten CASIO-Kundendienst.
• Berühren Sie das Netzgerät niemals mit
nassen Händen.
Anderenfalls besteht Stromschlaggefahr.
• Verwenden Sie das Netzgerät nur an Orten,
an denen kein Wasser darauf gespritzt wird.
Wasser
führt
zu
Feuerund
Stromschlaggefahr.
• Stellen Sie niemals eine Vase oder einen
anderen mit einer Flüssigkeit gefüllten
Behälter auf dem Netzgerät ab. Wasser
führt zu Feuer- und Stromschlaggefahr.
Spezifiziertes Netzgerät: AD-5
VORSICHT
[Rückwand]
Gleichstrombuchse (DC 9V)
Netzgerät AD-5
Netzdose
Achten Sie auch auf die folgenden wichtigen
Warnungen und Vorsichtsmaßregeln, wenn Sie das
Netzgerät verwenden.
WARNUNG
Falsche Verwendung des Netzgerätes führt zu
Feuer- und Stromschlaggefahr. Beachten Sie
immer die folgenden Vorsichtsmaßregeln.
• Verwenden Sie nur das für dieses Produkt
vorgeschriebene Netzgerät.
• Verwenden Sie nur eine Stromquelle, deren
Spannung der am Netzgerät angegebenen
Nennspannung entspricht.
• Überlasten Sie nicht die Netzdosen und
Verlängerungskabeln.
• Stellen Sie niemals schwere Gegenstände
auf dem Stromkabel ab, und setzen Sie
dieses keiner übermäßigen Wärme aus.
Falsche Verwendung des Netzgerätes führt zu
Feuer- und Stromschlaggefahr. Beachten Sie
immer die folgenden Vorsichtsmaßregeln.
• Ordnen Sie das Stromkabel nicht in der
Nähe eines Ofens oder einer anderen
Wärmequelle an.
• Ziehen Sie niemals an dem Stromkabel,
wenn das Netzgerät von der Netzdose
abgezogen werden soll. Erfassen Sie immer
das Netzgerät selbst, um dieses
abzuziehen.
• Stecken Sie das Netzgerät bis zum
Anschlag in die Netzdose.
• Ziehen Sie das Netzgerät während eines
Gewitters oder vor Antritt einer Reise bzw.
vor längerer Abwesenheit unbedingt von der
Netzdose ab.
• Ziehen Sie das Netzgerät mindestens
einmal jährlich von der Netzdose ab, und
wischen Sie den an den Kontakten des
Netzgerätsteckers angesammelten Staub
ab.
WICHTIG!
• Schalten Sie unbedingt das Keyboard aus,
bevor Sie das Netzgerät anschließen oder
abtrennen.
• Bei längerer Verwendung des Netzgerätes
kann sich dieses etwas erwärmen. Dies ist
jedoch normal und stellt keinen Fehlbetrieb
dar.
G-11
278A-G-013A
MA-170_G08_16.p65
11
03.10.8, 0:42 PM
Anschlüsse
Kopfhörer/Ausgangsbuchse
Bevor Sie die Kopfhörer oder eine externe
Ausrüstung anschließen, vermindern Sie zuerst die
Lautstärkeeinstellungen des Keyboards und der
anzuschließenden Ausrüstung. Sie können die
Lautstärke auf den gewünschten Pegel einstellen,
nachdem Sie die Anschlüsse ausgeführt haben.
[Rückwand]
PHONES/OUTPUT-Buchse
Audio-Verbindung
Stereo-MiniKlinkenstecker
Verstärker für Musikinstrumente (Abbildung 3)
Verwenden Sie ein im Fachhandel erhältliches
Verbindungskabel*, um das Keyboard an einen
Verstärker für Musikinstrumente anzuschließen.
* Verwenden Sie unbedingt ein Verbindungskabel,
das an dem an das Keyboard angeschlossenen
Ende mit einem Stereo-Mini-Klinkenstecker und
an dem an den Verstärker angeschlossenen Ende
mit einem Stecker für zwei Kanäle (links und
rechts) ausgerüstet ist. Der falsche Steckertyp an
einem Ende kann dazu führen, dass einer der
Stereo-Kanäle verloren geht.
Beim Anschluss an einen Verstärker für
Musikinstrumente stellen Sie die Lautstärke des
Keyboards auf einen relativ niedrigen Pegel ein,
und führen Sie die Einstellung der
Ausgangslautstärke mit den Reglern des
Verstärkers aus.
[Anschlussbeispiel]
Weiß
Rot
RIGHT
LEFT
Keyboardverstärker,
Gitarrenverstärker usw.
Cinchstecker
AUX IN oder ähnliche
Buchse des Audioverstärkers
Anschluss der Kopfhörer (Abbildung 1)
Durch den Anschluss der Kopfhörer wird der
Ausgang von den eingebauten Lautsprechern des
Keyboards stummgeschaltet, sodass Sie auch zu
späten Nachtstunden spielen können, ohne
jemanden zu stören.
Audio-Ausrüstung (Abbildung 2)
Schließen Sie das Keyboard unter Verwendung
eines
im
Fachhandel
erhältlichen
Verbindungskabels, das an einem Ende mit einem
Mini-Klinkenstecker und am anderen Ende mit
zwei Cinchsteckern ausgerüstet ist, an die AudioAusrüstung an. Achten Sie darauf, dass es sich bei
dem an das Keyboard angeschlossenen MiniKlinkenstecker um einen Stereo-Klinkenstecker
handeln muss, da sonst nur ein Stereokanal
ausgegeben wird. In dieser Konfiguration stellen
Sie normalerweise den Eingangswähler der AudioAusrüstung auf die Buchse ein (normalerweise mit
AUX IN oder dgl. markiert), an die das Kabel von
dem Keyboard angeschlossen ist. Für vollständige
Einzelheiten siehe die mit Ihrer Audio-Ausrüstung
mitgelieferte Anwenderdokumentation.
Cinchstecker (rot)
Cinchbuchse
An die PHONES/
INPUT 1
OUTPUTBuchse des
INPUT 2
Keyboards
Stereo-MiniCinchstecker Klinkenstecker Keyboard- oder
Klinkenstecker (weiß)
Gitarrenverstärker
HINWEIS
• Sie können auch die MIDI-Buchse des
Keyboards mit einem Computer oder
Sequenzer verbinden. Für Einzelheiten siehe
„Verwendung von MIDI“ auf Seite G-27.
Zubehör und Optionen
Verwenden Sie nur das für dieses Keyboard
spezifizierte Zubehör und die spezifizierten
Optionen. Die Verwendung von nicht
autorisierten Artikeln kann zu Feuer-,
Stromschlagund
persönlicher
Verletzungsgefahr führen.
G-12
MA-170_G08_16.p65
278A-G-014A
12
03.10.8, 0:42 PM
Spielen des Keyboards
1 Stellen Sie den POWER-Schalter auf „ON“,
3 Versuchen Sie nun etwas auf dem Keyboard
um die Stromversorgung einzuschalten.
zu spielen.
2 Verwenden Sie die VOLUME-Tasten, um
den Lautstärkepegel einzustellen.
• Drücken Sie die []- oder []-Taste, um die
Lautstärke zu erhöhen bzw. zu
vermindern.
• Der „MAIN“-Wert (Hauptlautstärke) am
Display
zeigt
den
aktuellen
Lautstärkepegel an.
• Sie können die Hauptlautstärke auf einen
von 11 Pegeln im Bereich von 0 bis 10
einstellen.
HINWEIS
Notenbezeichnungen
C
D
E
F
Ein Wert neben eine Notenbezeichnung zeigt die relative
Position der Note auf dem Keyboard an, wie es
nachfolgend dargestellt ist.
G
A
B
(H)
C
C2
C3
C4
C5
C6
Wiedergabe der Demo-Musikstücke
1 Drücken Sie die DEMO-Taste. Dadurch
werden die Demo-Musikstücke aufeinander
folgend wiedergegeben, wobei mit dem
gegenwärtig gewählten Musikstück
begonnen wird.
• Drücken Sie erneut die DEMO-Taste, um
die Wiedergabe der Demo-Musikstücke zu
stoppen.
HINWEIS
• Die Länge und die Tonart eines
programmierten Musikstückes können sich
von dem Original-Musikstück unterscheiden,
wie es geschrieben wurde.
G-13
278A-G-015A
MA-170_G08_16.p65
13
03.10.8, 0:42 PM
Verwendung des Mikrofons
Anbringen des Mikrofons an dem Keyboard
Überprüfen Sie, dass alle erforderlichen Artikel vorhanden sind.
Mikrofon
Mikrofonhalter
Mikrofonhaltersockel
1 Wischen Sie die Konsole mit einem weichen, trockenen Tuch ab.
2 Ziehen Sie das weiße Papier von dem Sockel des Mikrofonhalters ab.
Papier
3 Bringen Sie den Sockel so an, dass die Markierung „“ an dem Sockel auf die Markierung „“ auf
der Konsole zeigt.
Wenn Sie den Sockel anbringen, achten Sie darauf, dass die Beschriftung auf der Konsole nicht
abgedeckt wird.
Berühren Sie den Sockel für etwa 30 bis 60 Minuten nach dem Anbringen an der Konsole nicht.
Anderenfalls könnte sich der Sockel lösen.
4 Nachdem Sie etwa 30 bis 60 Minuten gewartet haben, richten Sie die Lasche des Halters mit dem
Mikrofonschlitz des Sockels aus, und setzen Sie den Halter in den Sockel ein.
Bohrung
G-14
MA-170_G08_16.p65
278A-G-016A
14
03.10.8, 0:42 PM
Verwendung des Mikrofons
5 Drehen Sie den Halter in die Pfeilrichtung, um ihn zu sichern.
6 Stellen Sie sicher, dass der POWER-Schalter des Keyboards auf die Position „OFF“ gestellt ist.
7 Schließen Sie das Mikrofon an die MIC IN-Buchse an.
MIC IN-Buchse
8 Schieben Sie das Mikrofon in den Mikrofonhalter, wie es in der Abbildung dargestellt ist.
Abnehmen
Anbringen
Achten Sie darauf, dass das Mikrofon nicht gegen den Lautsprecher gerichtet ist, wenn es in den
Halter eingesetzt ist.
HINWEIS
• Verwenden Sie nur das mit dem Keyboard mitgelieferte Mikrofon. Versuchen Sie niemals die Verwendung
eines anderen Mikrofontyps.
• Das Mikrofon ist nur für die Verwendung mit dem Keyboard MA-170 ausgelegt. Versuchen Sie niemals
dessen Verwendung mit einem anderen Gerät.
G-15
278A-G-017A
MA-170_G08_16.p65
15
03.10.8, 0:42 PM
Verwendung des Mikrofons
Abtrennen des Mikrofons
Schalten Sie unbedingt das Keyboard aus, bevor Sie
das Mikrofon abtrennen. Erfassen Sie immer den
Stecker, wenn Sie diesen abziehen. Ziehen Sie
niemals an dem Mikrofonkabel. Anderenfalls kann
das Mikrofon beschädigt werden, so dass es zu
Fehlbetrieb kommt.
Verwendung des Mikrofons
für das Singen
1 Nachdem Sie sich überzeugt haben, dass
das Mikrofon ausgeschaltet ist, schalten Sie
das Keyboard ein.
Mikrofonschalter
HINWEIS
• Bevor Sie das Mikrofon anschließen oder
abtrennen, schalten Sie immer vorher das
Mikrofon und das Keyboard aus.
• Schalten Sie das Mikrofon immer aus, wenn
Sie dieses nicht verwenden.
• Die Länge und die Tonart eines
programmierten Musikstückes können sich
von dem Original-Musikstück unterscheiden,
wie dieses geschrieben wurde.
• Der Mikrofonpegel ist fest. Sie können diesen
nicht einstellen.
• Verwenden Sie nur das mit diesem Keyboard
mitgelieferte Mikrofon. Versuchen Sie niemals
die Verwendung eines anderen Mikrofontyps.
• Das Mikrofon ist nur für die Verwendung mit
dem Keyboard MA-170 ausgelegt. Versuchen
Sie niemals dessen Verwendung mit einem
anderen Gerät.
Heulgeräusche
(akustische Rückkopplung)
Jede der folgenden Bedingungen kann zu
Heulgeräuschen (akustische Rückkopplung)
führen.
2 Schalten Sie danach das Mikrofon ein.
3 Verwenden Sie das Mikrofon, um mit den
Demo-Musikstücken mitzusingen.
4 Nachdem
Sie die Verwendung des
Mikrofons beendet haben, schalten Sie
dieses aus.
5 Schalten Sie das Keyboard aus.
• Abdecken des Mikrofonkopfes mit Ihrer Hand
•Anordnung des Mikrofons in der Nähe eines
Lautsprechers
Sollte es zu Heulgeräuschen kommen, versuchen
Sie das Mikrofon weiter entfernt von seinem Kopf
zu halten oder entfernen Sie das Mikrofon von
einem nahe gelegenen Lautsprecher.
Zubehör und Optionen
Verwenden Sie nur das für dieses Keyboard
spezifizierte Zubehör und die spezifizierten
Optionen. Die Verwendung von nicht autorisierten
Artikeln kann zu Feuer-, Stromschlag- und
persönlicher Verletzungsgefahr führen.
G-16
MA-170_G08_16.p65
278A-G-018A
16
03.10.8, 0:42 PM
Wahl einer Klangfarbe
Sie können aus 50 eingebauten Klangfarben
wählen. Eine Klangfarbenliste auf der Konsole
zeigt die Bezeichnungen und Nummern der
Klangfarben an.
1
3
HINWEISE
Drücken Sie die TONE-Taste.
• Die Klangfarbenliste, Rhythmusliste und
Songbankliste zeigen nicht alle verfügbaren
Klangfarben, Rhythmen oder Songs an. Für
vollständige Listen siehe den Anhang am
Ende dieser Anleitung.
• Die
anfängliche
KlangfarbenVorgabeeinstellung beim Einschalten der
Stromversorgung ist „00 GRAND PIANO“.
• Dieses Keyboard weist achtnotige Polyphonie
auf, d.h. Sie können gleichzeitig bis zu acht
Noten spielen.
• Wenn die Klangfarbe „49 PERCUSSION“
gewählt ist, sind den Tasten des Keyboards
die unten aufgeführten Schlagzeugsounds
zugeordnet.
• Dadurch erscheint der Schriftzug „TONE“
am Display, gemeinsam mit der Nummer
der gegenwärtig gewählten Klangfarbe.
2
Nachdem Sie eine Klangfarbe gewählt
haben, spielen Sie etwas auf dem Keyboard,
um die Klangfarbe zu hören.
Suchen Sie die gewünschte Klangfarbe in
der Klangfarbenliste auf, und verwenden Sie
danach die Zifferntasten, um deren
zweistellige Nummer einzugeben.
• Um zum Beispiel „06 MARIMBA“ zu
wählen, drücken Sie die Tasten [0] und [6].
• Sie können auch die [+]- oder [–]-Taste
verwenden, um am Display auf eine
höhere
bzw.
niedrigere
Klangfarbennummer zu wechseln.
Taste des
Keyboards
—
Bezeichnung
Schlagzeug- Taste des
fläche
Keyboards
C3
BASS DRUM 1
D3
BASS DRUM 2
E3
ACOUSTIC SNARE 1
F3
—
Bezeichnung
D4
LOW TOM
E4
CLAVES
F4
RIDE CYMBAL
ACOUSTIC SNARE 2
G4
HIGH CONGA
G3
TAMBOURINE
A4
LOW CONGA
A3
CLOSED HI-HAT
B4
HIGH AGOGO
B3
OPEN HI-HAT
C5
LOW AGOGO
C4
HIGH TOM
D5
MUTE TRIANGLE
G-17
278A-G-019A
MA-170_G17_24.p65
Schlagzeugfläche
17
03.10.8, 0:42 PM
Wahl eines Rhythmus
Sie können aus 30 Rhythmen wählen. Für
Informationen darüber, welche Rhythmen zur
Verfügung stehen, siehe die Rhythmusliste am
Ende dieser Anleitung (Seite A-2).
1
Drücken Sie die RHYTHM-Taste.
• Dadurch erscheint der Schriftzug
„RHYTHM“ am Display, gemeinsam mit
der Nummer des gegenwärtig gewählten
Rhythmus.
2
Suchen Sie den gewünschten Rhythmus in
der „Rhythmusliste“ auf Seite A-2 auf, und
verwenden Sie danach die Zifferntasten, um
dessen zweistellige Nummer einzugeben.
• Um zum Beispiel „02 DANCE“ zu wählen,
drücken Sie die Tasten [0] und [2].
• Sie können auch die [+]- oder [–]-Taste
verwenden, um am Display auf eine
höhere bzw. niedrigere Rhythmusnummer
zu wechseln.
3
4
Drücken Sie die START/STOP-Taste, um den
gegenwärtig gewählten Rhythmus zu
starten.
Verwenden Sie die [] und [] TEMPOTasten, um das Tempo des Rhythmus
einzustellen.
• Sie können den Tempowert in einem
Bereich von 40 bis 240 einstellen.
• Um die Tempoeinstellung auf den
anfänglichen Vorgabewert für den
gewählten Rhythmus zurückzustellen,
drücken Sie gleichzeitig die [] und []
TEMPO-Tasten.
5
Drücken Sie erneut die START/STOP-Taste,
um die Wiedergabe des Rhythmus zu
stoppen.
HINWEIS
• Die Klangfarbenliste, Rhythmusliste und
Songbankliste zeigen nicht alle verfügbaren
Klangfarben, Rhythmen oder Songs an. Für
vollständige Listen siehe den Anhang am
Ende dieser Anleitung.
Anfängliche
Vorgabetempoeinstellungen
Nachfolgend sind die Regeln für die anfänglichen
Vorgabetempoeinstellungen der eingebauten
Rhythmen aufgeführt.
• Jeder Rhythmus weist eine anfängliche
Vorgabetempoeinstellung auf, die am besten zu dem
Rhythmus passt.
• Falls Sie den gewählten Rhythmus bei gestoppter
Rhythmuswiedergabe ändern, wird die
Tempoeinstellung automatisch auf die anfängliche
Vorgabe des neu gewählten Rhythmus geändert.
• Falls Sie den gewählten Rhythmus während der
Rhythmuswiedergabe ändern, wird der Rhythmus
geändert, ohne dass die Tempoeinstellung ändert.
Falls One-Touch-Preset eingeschaltet ist (Seite G21), wird die Tempoeinstellung immer mit der Wahl
eines unterschiedlichen Rhythmus geändert,
unabhängig davon, ob der Rhythmus
wiedergegeben wird oder nicht.
Verwendung der
Begleitautomatik
Die 19 Tasten (C2 bis F 3) am linken Ende des
Keyboards entsprechen der Begleitseite der
Tastatur. Falls Sie die Tasten an der Begleitseite der
Tastatur drücken, werden die darüber markierten
Akkorde gespielt.
VORBEREITUNG
• Wählen Sie den gewünschten Rhythmus, und
stellen Sie das Tempo ein.
1
Verwenden Sie die MODE-Taste, um
zyklisch durch die verfügbaren
Begleitoptionen zu schalten, bis der CASIO
CHORD- oder FINGERED-Indikator am
Display angezeigt wird.
• Mit jedem Drücken der MODE-Taste wird
in der folgenden Reihenfolge zyklisch
durch die Begleitoptionen geschaltet.
G-18
MA-170_G17_24.p65
278A-G-020A
18
03.10.8, 0:42 PM
Wahl eines Rhythmus
2
3
Drücken Sie die START/STOP-Taste, um den
Rhythmus zu starten.
Versuchen Sie auf der Begleitseite der
Tastatur einen Akkord zu spielen.
• Die Art für das Spielen der Akkorde hängt
davon
ab,
welchen
Begleitautomatikmodus Sie im obigen
Schritt 1 gewählt haben. Für Einzelheiten
siehe die nachfolgenden Abschnitte
„CASIO CHORD“ und „FINGERED“.
4
Um die Begleitautomatik auszuschalten
(sodass die Tasten der Begleitseite der
Tastatur normal spielen), wählen Sie
NORMAL mit der MODE-Taste.
CASIO CHORD
Diese Methode des Spielens von Akkorden
ermöglich es jedermann, unabhängig von dem
musikalischen Können und der Erfahrung,
Akkorde einfach spielen zu können. Nachfolgend
sind die Begleitseite der Tastatur und die Soloseite
der Tastatur für CASIO CHORD beschrieben,
wobei auch angegeben ist, wie Sie die CASIO
CHORD-Akkorde spielen können.
Begleitseite der Tastatur und Soloseite der
Taststur für CASIO CHORD
Begleitseite der
Tastatur
Soloseite der Tastatur
WICHTIG!
• Die Begleitseite der Tastatur kann nur für das
Spielen von Akkorden verwendet werden. Es
wird kein Ton erzeugt, wenn Sie das Spielen
einzelner Melodiennoten auf der Begleitseite
der Tastatur versuchen.
Akkordtypen
Die CASIO CHORD Begleitung lässt Sie vier Typen
von Akkorden mit minimalem Fingersatz spielen.
Akkordtypen
Dur-Akkorde
Die Akkordbezeichnungen
sind über den Tasten der
Begleitseite der Tastatur
markiert. Durch das
Drücken einer einzigen
Taste wird der Akkord
gespielt,
dessen
Bezeichnung darüber
angegeben ist. Achten Sie
darauf, dass der beim
Drücken einer Taste der
Begleitseite der Tastatur
gespielte Akkord die
Oktave nicht wechselt,
unabhängig von der für das
Spielen verwendeten Taste.
Moll-Akkorde (m)
Um einen Moll-Akkord zu
spielen, halten Sie die DurAkkord-Taste gedrückt,
und
drücken
Sie
gleichzeitig eine beliebige,
rechts von der Dur-AkkordTaste liegende Taste auf der
Begleitseite der Tastatur.
Septimen-Akkorde (7)
Um einen SeptimenAkkord zu spielen, halten
Sie die Dur-Akkord-Taste
gedrückt, und drücken Sie
gleichzeitig zwei beliebige,
rechts von der Dur-AkkordTaste liegende Tasten auf
der Begleitseite der Tastatur.
Moll-SeptimenAkkorde(m7)
Um einen Moll-SeptimenAkkord zu spielen, halten
Sie die Dur-Akkord-Taste
gedrückt, und drücken Sie
gleichzeitig drei, rechts von
der Dur-Akkord-Taste
liegende Tasten auf der
Begleitseite der Tastatur.
Beispiel
C-Dur (C)
C
E F
G
A
B C
D
E F F#
C-Moll (Cm)
C
D
E F
G
A
B C
D
E F F#
C-Septime (C7)
C
D
E F
G
A
B C
D
E F F#
C-Moll-Septime
(Cm7)
C
D
E F
G
A
B C
D
E F F#
G-19
278A-G-021A
MA-170_G17_24.p65
D
19
03.10.8, 0:42 PM
Wahl eines Rhythmus
HINWEIS
• Es macht keinen Unterschied aus, ob Sie
schwarze oder weiße Tasten rechts von der
Dur-Akkord-Taste drücken, wenn Sie Molloder Septimen-Akkorde spielen.
FINGERED
FINGERED bietet Ihnen insgesamt 12 verschiedene
Akkordtypen. Nachfolgend sind die Begleitseite der
Tastatur und die Soloseite der Tastatur für
FINGERED beschrieben, wobei auch aufgeführt ist,
wie Sie mit FINGERED einen Akkord mit dem
Grundton C spielen können.
Begleitseite der Tastatur und Soloseite der
Tastatur für FINGERED
Begleitseite der
Tastatur
Soloseite der Tastatur
*1: Der invertierte Fingersatz kann verwendet
werden. Die niedrigste Note ist der Grundton.
*2: Der gleiche Akkord kann gespielt werden,
ohne das fünfte G zu drücken.
*3: Der gleiche Akkord kann gespielt werden,
ohne das dritte E zu drücken.
*4: Die erste Inversion wird nicht unterstützt,
wogegen jedoch die zweiten und dritten
Inversionen zur Verfügung stehen.
HINWEISE
• Mit Ausnahme der in dem obigen Hinweis *1
spezifizierten Akkorden, erzeugt der
invertierte Fingersatz (z.B. Spielen von E-GC oder G-C-E an Stelle von C-E-G) die
gleichen Akkorde wie der normale Fingersatz.
• Mit Ausnahme der in den obigen Hinweisen *2
und *3 erwähnten Ausnahmen, müssen alle
einen Akkord ausmachenden Tasten gedrückt
werden. Falls Sie auch nur eine dieser Tasten
nicht drücken, wird der gewünschte
FINGERED-Akkord nicht gespielt.
Verwendung von Synchronstart
WICHTIG!
• Die Begleitseite der Tastatur kann nur für das
Spielen von Akkorden verwendet werden. Es
wird kein Ton erzeugt, wenn Sie das Spielen
einzelner Melodiennoten auf der Begleitseite der
Tastatur versuchen.
Wenn Synchronstart eingeschaltet ist, startet die
Rhythmuswiedergabe ab dem Punkt, wenn Sie
etwas auf dem Keyboard spielen.
VORBEREITUNG
C
Cm
Cdim
Caug*1
Csus4
C6*1, 3
• Wählen Sie einen Rhythmus, und stellen Sie
das Tempo ein.
• Wählen Sie den zu verwendeten Begleitmodus.
1
Drücken Sie die SYNCRHO/FILL-IN-Taste.
• Dadurch erscheint ein schwarzer Punkt
unter dem Tempoindikator am Display.
Der schwarze Punkt zeigt an, dass
Synchronstart eingeschaltet ist.
Cm6
C7*2
Cm7*2, 4
2
CM7*2
C7sus4
Cdim7*1
Spielen Sie einen Akkord auf der
Begleitseite der Tastatur.
• Die Wiedergabe des Rhythmuspattern
beginnt automatisch, sobald Sie einen
Akkord spielen.
HINWEIS
Für Einzelheiten über das Spielen von Akkorden
mit anderen Grundtönen siehe die „Tabellen der
gegriffenen Akkorde“ auf Seite A-4.
• Falls Sie den Modus auf NORMAL einstellen, wird
nur der Rhythmus (ohne einen Akkord)
wiedergegeben, wenn Sie auf dem Keyboard spielen.
G-20
MA-170_G17_24.p65
278A-G-022A
20
03.10.8, 0:42 PM
Wahl eines Rhythmus
Einfügen eines RhythmusZwischenspiels (Fill-in)
4
• Falls Sie bei eingeschaltetem One-TouchPreset auf einen unterschiedlichen
Rhythmus wechseln, werden auch die
Klangfarben- und Tempoeinstellungen
entsprechend geändert.
Ein „Fill-in“ (Zwischenspiel) ist eine momentane
Änderung des Rhythmuspattern.
1
Während der Rhythmus wiedergegeben
wird, drücken Sie die SYNCRHO/FILL-INTaste.
• Dadurch wird ein Fill-in-Pattern eingefügt,
gefolgt von einer Rückkehr an das normale
Rhythmuspattern ab dem nächsten Takt.
• Um ein langes Fill-in einzufügen, halten Sie
die SYNCRHO/FILL-IN-Taste gedrückt.
Das Fill-in-Pattern wird nun so lange
gespielt, so lange Sie die Taste gedrückt
halten.
Verwendung von One-TouchPreset
Die One-Touch-Preset-Funktion stellt automatisch
die für das von Ihnen gewählte Rhythmuspattern
am besten geeigneten Klangfarben- und
Tempoeinstellungen ein.
1
2
3
Drücken Sie die RHYTHM-Taste.
Geben Sie die zweistellige Nummer des zu
verwendenden Rhythmus ein.
Starten Sie den Rhythmus, und spielen Sie
etwas auf dem Keyboard.
5
Um One-Touch-Preset auszuschalten,
drücken Sie erneut die ONE TOUCH
PRESET-Taste, sodass der ONE TOUCH
PRESET-Indikator am Display erlischt.
Einstellung der Begleitlautstärke
Sie können die Lautstärke der Begleitung
unabhängig von den Noten einstellen, die Sie auf
dem Keyboard spielen.
1
Verwenden Sie die ACCOMP VOLUMETasten, um den Begleitlautstärkepegel
einzustellen.
• Drücken Sie die []- oder []-Taste, um die
Lautstärke zu erhöhen bzw. zu
vermindern.
• Der „ACC.“-Wert (Begleitlautstärke) am
Display
zeigt
den
aktuellen
Begleitlautstärkepegel an.
• Sie können die Begleitlautstärke auf einen
von 11 Pegeln im Bereich von 0 bis 10
einstellen.
Drücken Sie die ONE TOUCH PRESETTaste.
• Dadurch erscheint der ONE TOUCH
PRESET-Indikator am Display.
• Dieses Keyboard stellt die Klangfarbe und
das Tempo automatisch in Abhängigkeit
von dem von Ihnen gewählten Rhythmus
ein.
• Falls Sie die Klangfarbeneinstellung sehen
möchten, drücken Sie die TONE-Taste.
G-21
278A-G-023A
MA-170_G17_24.p65
21
03.10.8, 0:42 PM
Wiedergabe von SongbankMusikstücken
Eine Auswahl an 50 eingebauten SongbankMusikstücken steht für Wiedergabe und
Übungszwecke zur Verfügung. Eine Songbankliste
auf der Konsole zeigt die Bezeichnungen und
Nummern der Songbank-Musikstücke.
HINWEIS
• Die Klangfarbenliste, Rhythmusliste und
Songbankliste zeigen nicht alle verfügbaren
Klangfarben, Rhythmen oder Songs an. Für
vollständige Listen siehe den Anhang am
Ende dieser Anleitung.
4
5
Sie können die TEMPO-Tasten verwenden,
um das Tempo der Wiedergabe des
Songbank-Musikstückes einzustellen.
Drücken Sie erneut die START/STOP-Taste,
um die Wiedergabe des SongbankMusikstückes zu stoppen.
HINWEIS
• Die anfängliche Vorgabe für das SongbankMusikstück nach dem Einschalten der
Stromversorgung
ist
„00
CANON
(PACHELBEL)“.
Wahl eines SongbankMusikstückes
1
Drücken Sie die SONG BANK-Taste.
• Dadurch erscheint der Schriftzug „SONG“
am Display, gemeinsam mit der Nummer
des gegenwärtig gewählten SongbankMusikstückes.
2
Suchen Sie das gewünschte Musikstück in
der Songbankliste auf, und verwenden Sie
danach die Zifferntasten, um dessen
zweistellige Nummer einzugeben.
• Sie können auch die [+]- oder [–]-Taste
verwenden, um die Musikstücknummer
am Display zu erhöhen bzw. zu
vermindern.
3
Drücken Sie die START/STOP-Taste, um mit
der Wiedergabe des SongbankMusikstückes zu beginnen.
• Die Abbildung einer Notenzeile erscheint
in der Mitte des Displays und zeigt die
gespielten Noten an.
• Das grafische Keyboard an der Unterseite
des Displays zeigt die Tasten des
Keyboards an, deren Noten gespielt
werden.
• Ein schwarzer Punkt unter dem
Tempoindikator blinkt im Tempo mit dem
Beat.
• Die Bezeichnung des gegenwärtig
gespielten Akkordes wird in der oberen
linken Ecke des Displays anzeigt.
G-22
MA-170_G17_24.p65
278A-G-024A
22
03.10.8, 0:42 PM
Verwendung der Songbank-Musikstücke
für Übungszwecke (3-Stufen-Lernfunktion)
Die 3-Stufen-Lernfunktion macht das Erlernen der
Songbank-Musikstücke einfach. Sie können das
Spielen der Melodien lernen, indem Sie die am
Display erscheinenden Anleitungsindikatoren
betrachten. In Stufe 1 erlernen Sie das Meistern des
Timings der Noten, in Stufe 2 spielen Sie mit Ihrem
eigenen Tempo, und in Stufe 3 spielen Sie
schließlich mit dem normalen Tempo.
Verwendung von Stufe 1
1
Drücken Sie die SONG BANK-Taste, und
verwenden Sie danach die 3-STEP LESSONTaste, um zyklisch durch die 3-StufenLernfunktion zu schalten, bis der Indikator
für Stufe 1 am Display erscheint.
Stufe 1
Noten
Zu drückende Taste
Stufe 1: In dieser Stufe meistern Sie das Timing der
Noten. Drücken Sie eine beliebige Taste
der Tastatur, um die richtige Melodiennote
mit der dazugehörigen Begleitung zu
spielen.
Stufe 2: In dieser Stufe lernen Sie die richtigen
Tasten der Tastatur zu drücken. Das
grafischen On-Screen-Keyboard und die
Notenzeilenanzeige zeigen die Noten und
die Tasten an, die Sie drücken müssen, um
diese zu spielen. Sie können mit Ihrem
eigenen Tempo spielen, auch wenn dieses
sehr langsam ist. Sowohl die On-ScreenIndikatoren als auch die Begleitung
warten auf Sie, bis Sie die richtige Note
spielen.
Stufe 3: In dieser Stufe spielen Sie mit dem
normalen Tempo. Die On-ScreenIndikatoren und die Begleitung ändern
mit dem normalen Tempo, ohne darauf zu
warten, dass Sie die richtige Note spielen.
Leuchtet
Stufe 2
Leuchtet
Stufe 3
Leuchtet
Normal
Leuchtet nicht
G-23
278A-G-025A
MA-170_G17_24.p65
23
03.10.8, 0:42 PM
Verwendung der Songbank-Musikstücke für Übungszwecke
(3-Stufen-Lernfunktion)
2
3
Suchen Sie das gewünschte SongbankMusikstück in der „Songbankliste“ auf, und
geben Sie danach dessen zweistellige
Musikstücknummer ein.
Drücken Sie die START/STOP-Taste.
• Dadurch wird mit der Wiedergabe des
Songbank-Musikstücks begonnen. Wenn
die Wiedergabe den Punkt erreicht, an dem
die erste Melodiennote gespielt werden
sollte, wird die zu drückende Taste auf dem
On-Screen-Keyboard angezeigt, wobei die
zu spielende Note in der On-ScreenNotenzeile erscheint. Zu diesem Zeitpunkt
schaltet die Wiedergabe auf Pause und die
Begleitung auf Bereitschaft, um zu warten,
bis Sie die erste Note spielen. Drücken Sie
die angezeigte Taste, um mit Ihrer
Übungsstunde zu beginnen.
• Die Wiedergabe des Musikstückes wird
fortgesetzt, sobald Sie die angezeigte Taste
der Tastatur drücken. Wenn die
Wiedergabe die nächste Melodiennote
erreicht, schaltet die Begleitung wiederum
auf Pause, und das On-Screen-Keyboard
sowie die Notenzeile zeigen die Note an,
die Sie spielen sollten. Auch wenn Sie einen
Fehler begehen und die falsche Taste
drücken, spielt das Keyboard trotzdem die
richtige Note.
4
Verwendung der Stufen 2
und 3
In Schritt 1 des obigen Vorganges verwenden Sie
die 3-STEP LESSON-Taste, um zyklisch durch die
Stufen zu schalten, bis der Indikator für Stufe 2
oder Stufe 3 angezeigt wird.
•In Stufe 2 lernen Sie das Drücken der richtigen
Tasten der Tastatur. Die On-Screen-Notenzeile
und das grafische Keyboard zeigen Ihnen die zu
spielenden Noten und die zu drückenden Tasten
an. Sie können mit Ihrem eigenen Tempo spielen,
auch wenn dieses sehr langsam ist. Sowohl die
On-Screen-Indikatoren als auch die Begleitung
warten auf Sie, bis Sie die richtige Note spielen.
Im Gegensatz zu Stufe 1 startet die Begleitung
nicht erneut, bis Sie die richtige Taste der Tastatur
drücken. Die Wiedergabe setzt wieder ein, wenn
Sie die richtige Taste drücken, und wird bis zur
nächsten Melodiennote fortgesetzt, an der die
Begleitung wiederum auf Pause schaltet und das
On-Screen-Keyboard sowie die Notenzeile die
Note anzeigen, die Sie spielen sollten.
• In Stufe 3 spielen Sie mit dem normalen Tempo.
Die On-Screen-Anleitungsindikatoren und
Begleitung ändern mit dem normalen Tempo,
ohne auf Sie zu warten, bis Sie die richtige Note
spielen.
Um Ihre Übungsstunde zu stoppen, drücken
Sie die START/STOP-Taste oder die 3-STEP
LESSON-Taste.
• Falls Sie die 3-STEP LESSON-Taste zum
Stoppen der Übungsstunde drücken, wird
auch die nächste Stufe (Stufe 2 in diesem
Beispiel) gewählt. Zu diesem Zeitpunkt
könnten Sie eine Übungsstunde mit Stufe
2 beginnen, wenn Sie dies wünschen.
5
Um
die
3-Stufen-Lernfunktion
auszuschalten, drücken Sie die 3-STEP
LESSON-Taste, um zyklisch durch die Stufen
zu schalten, bis kein Indikator in dem
Indikatorbereich der 3-Stufen-Lernfunktion
leuchtet.
G-24
MA-170_G17_24.p65
278A-G-026A
24
03.10.8, 0:42 PM
Andere Funktionen
Einschalten des Metronoms
1
Drücken Sie die TONE-Taste oder die
RHYTHM-Taste und danach die
METRONOME-Taste.
• Dadurch ertönt das Metronom in
Abhängigkeit von der aktuellen
Tempoeinstellung. Eine grafische
Metronomleiste am Display schlägt mit
jedem Beat nach links und rechts aus.
2
Falls Sie die Anhaltefunktion einschalten, werden
die Noten auch nach der Freigabe der
Keyboardtasten angehalten.
1
Drücken Sie erneut die METRONOMETaste, um das Metronom auszuschalten.
Drücken Sie die SUSTAIN-Taste.
• Mit jedem Drücken der SUSTAIN-Taste
wird diese Funktion ein- oder
ausgeschaltet. Der SUSTAIN-Indikator am
Display
zeigt
an,
wenn
die
Anhaltefunktion eingeschaltet ist.
Verwenden Sie die [] und [] TEMPOTasten, um das Tempo einzustellen.
• Sie können den Tempowert im Bereich von
40 bis 240 einstellen.
3
Verwendung der
Anhaltefunktion (Sustain)
2
Drücken Sie erneut die SUSTAIN-Taste, um
die Anhaltefunktion auszuschalten
(angezeigt, wenn sich kein SUSTAINIndikator am Display befindet).
HINWEIS
Spezifizieren des Metrums
1
Während das Metronom ertönt, drücken Sie
die BEAT-Taste, um zyklisch durch die
verfügbaren Metrumseinstellungen zu schalten.
• Sie
können
eine
von
neun
Metrumseinstellungen wählen: 00 und 02
bis 09.
• Der Anhalteeffekt (Sustain) unterscheidet sich
in Abhängigkeit von der verwendeten
Klangfarbe. Bei manchen Klangfarben
können Sie vielleicht keinen großen
Unterschied zwischen dem ein- oder
ausgeschalteten Zustand der Anhaltefunktion
feststellen. Angehaltene Noten werden auch
nicht für Sounds der Schlagzeugflächen und
den erzeugten Schlagzeugsounds angelegt,
wenn „49 PERCUSSION“ als Klangfarbe
gewählt ist.
G-25
278A-G-027A
MA-170_G25_27.p65
25
03.10.8, 0:42 PM
Andere Funktionen
Schlagzeugflächen
(Percussion-Pads)
Transponierung
Die anfängliche Vorgabeeinstellung ist das mittlere
C (00). Sie können die Tonart des Keyboards in
Halbtonschritten im Bereich von –6 bis +6
transponieren.
Verwendung der
Schlagzeugflächen
Jeder der fünf eingebauten Schlagzeugflächen ist
der Sound eines Perkussionsinstrumentes
zugeordnet (ACOUSTIC SNARE 1, OPEN HIHAT, CLOSED HI-HAT, BASS DRUM 1, HIGH
TOM). Klopfen Sie mit Ihrem Finger gegen eine
Schlagzeugfläche, um den zugeordneten Sound zu
spielen.
Zuordnung von Sounds zu den
Schlagzeugflächen
Sie können den gewünschten Perkussionssound
jeder der Schlagzeugflächen zuordnen.
1
Drücken Sie die TRANSPOSE []- oder
TRANSPOSE []-Taste, um die Tonart einen
Halbton zu erhöhen bzw. zu vermindern.
• Um die Stimmung auf die anfängliche
Vorgabeeinstellung (00) beim Einschalten
der Stromversorgung zurückzustellen,
drücken Sie gleichzeitig die TRANSPOSE
[]- und []-Tasten.
• Die Transponierung wird auch auf die
anfängliche Vorgabeeinstellung (00) beim
Einschalten der Stromversorgung
zurückgestellt,
wenn
Sie
die
Stromversorgung ausschalten.
HINWEIS
• Durch das Ausschalten der Stromversorgung
werden die den Schlagzeugflächen
zugeordneten Sounds auf ihre anfänglichen
Vorgaben zurückgestellt.
1
2
3
4
Während Sie die TONE-Taste gedrückt
halten, verwenden Sie die Zifferntasten, um
die Zahl 49 einzugeben, wodurch die
Perkussionsklangfarbe gewählt wird.
Betrachten Sie die 16 weißen Tasten (C3 bis
D5) in der Mitte des Keyboards, die mit
Abbildungen von Perkussionsinstrumenten
markiert sind, und suchen Sie den Sound
aus, den Sie einer Fläche zuordnen
möchten.
Während Sie die Schlagzeugfläche, der Sie
den Sound zuordnen möchten, gedrückt
halten, drücken Sie die in Schritt 2 gewählte
weiße Taste.
Klopfen Sie mit Ihrem Finger auf die
Schlagzeugfläche, um den zugeordneten
Sound zu hören.
G-26
MA-170_G25_27.p65
278A-G-028A
26
03.10.8, 0:42 PM
Verwendung von MIDI
Die MIDI OUT-Buchse an der Rückseite der
Konsole lässt Sie ein anderes MIDI-Gerät
anschließen.
3
• Verwenden Sie die VOLUME-Tasten, um
die Hauptlautstärke auf einen relativ
niedrigen Pegel einzustellen.
• Starten Sie die MIDI-Software auf Ihrem
Computer.
Was ist MIDI?
Die Abkürzung „MIDI“ steht für „Musical
Instrument Digital Interface“ (in Deutsch etwa:
Digitale Schnittstelle für Musikinstrumente). MIDI
ist ein weltweiter Standard für Digitalsignale und
Anschlüsse, die den Austausch von Daten
zwischen Musikinstrumenten, Computern und
anderen Geräten unabhängig von deren
Herstellern gestatten.
Die MIDI OUT-Buchse dieses Keyboards lässt Sie
eine andere MIDI-Klangquelle anschließen und
Daten an diese senden.
4
• Für Einzelheiten über den Typ der Daten, die
Sie senden können, siehe die MIDI
Implementation Chart am Ende dieser
Anleitung.
Verwendung von MIDI
Wählen Sie den MIDI-Kanal des Keyboards.
• Mit jedem Drücken der MIDI-Taste wird
die MIDI-Kanaleinstellung inkrementiert.
Die aktuelle Einstellung wird am Display
angezeigt.
• Sie können einen MIDI-Kanal im Bereich
von 01 bis 16 wählen. Die anfängliche
Vorgabeeinstellung ist 01 (Kanal 1).
5
HINWEIS
Schalten Sie das Keyboard und Ihren
Computer ein.
Spielen Sie etwas auf dem Keyboard.
• Die zutreffenden Daten für alles was Sie
spielen werden an den angeschlossenen
Computer gesandt.
HINWEIS
• Informationen über Klangfarbenänderungen
und Begleitautomatik, Songbank-Musikstück,
Anhaltefunktion (Sustain) und Transponierung
werden nicht als MIDI-Daten gesandt.
Anschluss an einen Computer
Anschluss an ein anderes MIDIGerät
HINWEIS
• Um den folgenden Vorgang ausführen zu
können, benötigen Sie einen mit MIDISchnittstelle ausgerüsteten Computer. Auf
dem Computer muss auch die MIDI-Software
installiert sein.
1
2
Schalten Sie das Keyboard und den
Computer aus.
Sie müssen das MIDI-Kabel selbst beschaffen, das
für den Anschluss des Keyboards an ein anderes
MIDI-Gerät erforderlich ist.
• Falls Sie die MIDI OUT-Buchse des Keyboards
mit der MIDI IN-Buchse eines anderen MIDIMusikinstrumentes verbinden, gibt das
angeschlossene Instrument die Klänge aus, die
Sie auf dem Keyboard spielen.
Verwenden Sie ein MIDI-Kabel, um das
Keyboard an die MIDI-Schnittstelle des
Computers anzuschließen.
G-27
278A-G-029A
MA-170_G25_27.p65
27
03.10.8, 0:42 PM
Störungsbeseitigung
Störungsbeseitigung
Kein Sound, wenn die
Keyboardtasten
gedrückt
werden.
Ursache
1. Probleme
mit
Stromversorgung.
Abhilfe
der
2. Die Hauptlautstärke ist auf
0 gestellt.
3. Die Kopfhörer sind an das
Keyboard angeschlossen.
4. Die Begleitseite der Tastatur
spielt keine Noten, wenn
CASIO CHORD oder
FINGERED als Begleitmodus
gewählt ist.
5. Manchen Tasten ist kein
Sound zugeordnet, wenn „49
PERCUSSION“
als
Klangfarbe gewählt ist.
6. Das Spielen auf dem
Keyboard erzeugt keinen
Sound
während
der
Wiedergabe eines SongbankMusikstückes oder eines
Demo-Musikstückes.
Kein Ton von dem Mikrofon.
1. Das Mikrofon ist nicht richtig
an
das
Keyboard
angeschlossen.
2. Das
Mikrofon
ist
ausgeschaltet.
1. Schließen Sie das Netzgerät
richtig an, achten Sie auf
richtige Polarität (+/–) der
Batterien, und überprüfen
Sie die Batterien, um
sicherzustellen, dass diese
nicht verbraucht sind.
2. Drücken Sie die VOLUME
[]-Taste.
3. Ziehen Sie die Kopfhörer von
der PHONES/OUTPUTBuchse ab.
4. Ändern
Sie
den
Begleitmodus auf NORMAL.
5. Nur Keyboardtasten im
Bereich von C3 bis D5 (die
mit Abbildungen von
Perkussionsinstrumenten
markierten Tasten) erzeugen
Sounds,
wenn
„49
PERCUSSION“
als
Klangfarbe gewählt ist.
6. Stoppen Sie die Wiedergabe
des Songbank-Musikstückes
oder
des
DemoMusikstückes.
Seite
G-10, 11
Seite G-13
Seite G-12
Seite G-18
Seite G-17
Seite
G-13, 22
1. Schließen Sie das Mikrofon
richtig an das Keyboard an.
Seite
G-14,15
2. Schalten Sie das Mikrfon ein.
Seite G-16
G-28
MA-170_G28-31.p65
Siehe Seite
278A-G-030A
28
03.10.8, 0:42 PM
Störungsbeseitigung
Störungsbeseitigung
Ursache
Abhilfe
Siehe Seite
Jedes der folgenden Symptome
bei Batteriebetrieb.
• Instrument kann nicht
eingeschaltet werden
• Display flimmert, ist blass
oder kann nur schwer
abgelesen werden
• Ungewöhnlich niedrige
Lautsprecher/KopfhörerLautstärke
• Verzerrungen
im
ausgegebenen Sound
• Gelegentliche Unterbrechung
des Sounds, wenn mit hoher
Lautstärke gespielt wird
• Plötzlicher Stromausfall,
wenn mit hoher Lautstärke
gespielt wird
• Flimmern oder Verblassen des
Displays, wenn mit hoher
Lautstärke gespielt wird
• Fortgesetzte Ausgabe eines
Sounds, auch nachdem Sie
eine Taste freigegeben haben
• Ertönen einer Klangfarbe, die
vollständig unterschiedlich
von der von Ihnen gewählten
Klangfarbe ist
• Wiedergabe eines abnormalen
Rhythmuspattern
oder
Songbank-Musikstückes
• Verzerrung des Mikrofoneingangs
• Plötzlicher Stromausfall, wenn
Mikrofon verwendet wird
Niedrige Batteriespannung
Tauschen Sie die Batterien
durch einen neuen Satz aus
oder verwenden Sie das
Netzgerät.
Seite
G-10, 11
Begleitautomatik ertönt nicht.
Lautstärke der Begleitautomatik
ist auf 0 gestellt.
Verwenden Sie die ACCOMP
VOLUME-Taste, um die
Lautstärke zu erhöhen.
Seite G-21
Die TRANSPOSE-Funktion
arbeitet nicht.
Die MODE-Taste arbeitet
nicht.
1. „49 PERCUSSION“ ist als
Klangfarbe gewählt.
1. Wählen Sie eine andere
Klangfarbe
als
„49
PERCUSSION“.
2. Drücken Sie die TONE- oder
RHYTHM-Taste, um den
Songbank-Modus zu verlassen.
3. Stoppen Sie die Wiedergabe des
Demo-Musikstückes,
und
drücken Sie die TONE- oder
RHYTHM-Taste, um den
Songbank-Modus zu verlassen.
Seite G-17
1. Drücken Sie die TONE- oder
RHYTHM-Taste, um den
Songbank-Modus zu verlassen.
2. Stoppen Sie die Wiedergabe des
Demo-Musikstückes,
und
drücken Sie die TONE- oder
RHYTHM-Taste, um den
Songbank-Modus zu verlassen.
Seite
G-17, 18
Drücken Sie die SONG BANKTaste, um auf den SongbankModus zu schalten.
Seite G-22
2. Das Instrument befindet sich
in dem Songbank-Modus.
3. Ein Demo-Musikstück wird
wiedergegeben.
Die SYNCRHO/FILL-IN-Taste
arbeitet nicht.
Die ONE TOUCH PRESETTaste arbeitet nicht.
Die SUSTAIN-Taste arbeitet
nicht.
1. Das Instrument befindet sich
in dem Songbank-Modus.
Die 3-STEP LESSON-Taste
arbeitet nicht.
Das Instrument befindet sich
nicht in dem Songbank-Modus.
2. Ein Demo-Musikstück wird
wiedergegeben.
Seite
G-17, 18
Seite
G-17, 18
G-29
278A-G-031A
MA-170_G28-31.p65
Seite
G-17, 18
29
03.10.8, 0:42 PM
Technische Daten
Modell:
MA-170
Anzahl der Tasten:
49 (Minitasten)
Maximale Polyphonie:
8 Noten
Anzahl der Klangfarben:
50
Begleitautomatik
Rhythmuspattern:
Tempo:
Akkorde:
Rhythmus-Controller:
Begleitlautstärke:
30
Variabel (201 Schritte, = 40 bis 240)
2 Fingersätze (CASIO CHORD, FINGERED)
SYNCRHO/FILL-IN, START/STOP
0 bis 10 (11 Schritte)
Anzahl der
Songbank-Musikstücke:
50
Schlagzeugflächen:
5
Hauptlautstärke:
0 bis 10 (11 Schritte)
Andere Funktionen:
3-Stufen-Lernfunktion; One-Touch-Preset; Metronom;
Transponierung; Sustain; Demo-Musikstück-Wiedergabe
MIDI:
Midi-Kanaleinstellung (01 bis 16)
Lautsprecher:
8 cm Durchmesser x 2 (Ausgang: 3 W + 3 W)
Stromversorgung:
Batterien:
Batterielebensdauer:
Netzgerät:
2-Weg
C-size batteries ҂ 6
Ca. 5 Stunden mit Manganbatterien
AD-5
Eingänge/Ausgänge
MIDI-Buchse:
Stromversorgungsbuchse:
Kopfhörer/Ausgangsbuchse:
OUT
9V DC
Stereo-Mini-Klinkenbuchse
Ausgangsimpedanz: 30 Ohm
Ausgangsspannung: Max. 6,0 V (effekt.)
Mini-Klinkenbuchse
Eingangsimpedanz: 9 kΩ
Mikrofoneingang:
Leistungsaufnahme:
9V
7,7 W
Abmessungen:
66,7 x 25,0 x 7,6 cm
Gewicht:
Ca. 2,1 kg (ohne Batterien)
* Änderungen des technischen Daten und des Designs ohne Vorankündigung vorbehalten.
G-30
MA-170_G28-31.p65
278A-G-032A
30
03.10.8, 0:42 PM
Pflege Ihres Keyboards
Hitze, Luftfeuchtigkeit oder direkte Sonnenstrahlung vermeiden!
Setzen Sie niemals dieses Instrument für länger Zeit der Sonnenstrahlung aus, ordnen Sie das Instrument
nicht in der Nähe einer Klimaanlage an, und verwenden Sie das Instrument nicht an einem sehr warmen Ort.
Nicht in der Nähe eines Fernsehers oder Radios verwenden!
Dieses Instrument kann zu Interferenzen mit den Bild- oder Tonsignalen bei Fernseh- und Rundfunkempfang
führen. Falls dies eintritt, entfernen Sie das Instrument von dem Fernseher oder Radio.
Niemals Lack, Verdünner oder ähnliche Chemikalien für das Reinigen
verwenden!
Reinigen Sie das Keyboard mit einem weichen Tuch, das in einer schwachen Lösung aus Wasser und neutralem
Waschmittel angefeuchtet wurde. Tauchen Sie das Tuch in die Lösung, und wringen Sie es danach gut aus,
sodass es fast trocken ist.
Bereiche mit extremen Temperaturen vermeiden!
Extreme Hitze kann dazu führen, dass die Anzeigen am LC-Display blass erscheinen und nur schwer abgelesen
werden können. Diese Bedingung sollte wieder korrigiert werden, wenn das Keyboard auf Normaltemperatur
zurückgebracht wird.
HINWEIS
• Sie können vielleicht Linien im Finish des Gehäuses dieses Keyboards feststellen. Diese Linien sind
das Ergebnis des Formprozesses für das Kunststoffgehäuse. Es handelt sich dabei nicht um Risse oder
Sprünge im Kunststoff, sodass Sie sich darüber keine sorgen machen müssen.
G-31
278A-G-033A
MA-170_G28-31.p65
31
03.10.8, 0:42 PM
Anhang/Appendix/Appendice
Klangfarbenliste/Toonlijst/Lista dei toni
PIANO
BRASS
00
01
02
03
04
05
GRAND PIANO
ELEC PIANO 1
ELEC PIANO 2
HARPSICHORD 1
HARPSICHORD 2
VIBRAPHONE
30
31
32
33
34
35
06
MARIMBA
REED/PIPE
ORGAN
07
08
09
10
11
12
13
14
36
37
38
39
40
41
ELEC ORGAN 1
ELEC ORGAN 2
ELEC ORGAN 3
ELEC ORGAN 4
CHURCH ORGAN
REED ORGAN
ACCORDION
HARMONICA
SAX 1
SAX 2
BASSOON
CLARINET
PICCOLO
FLUTE
VARIOUS
42
43
44
45
46
47
48
49
GUITAR/BASS
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
TRUMPET
TROMBONE
TUBA
FRENCH HORN
BRASS 1
BRASS 2
NYLON STR GT
STEEL STR GT
CLEAN GUITAR
DIST GUITAR
ELEC GUITAR 1
ELEC GUITAR 2
ACOUSTIC BASS
FINGERED BASS
SLAP BASS
ELEC BASS
BANJO
SYNTH-LEAD 1
SYNTH-LEAD 2
SYNTH-PAD 1
SYNTH-PAD 2
SYNTH-SFX 1
SYNTH-SFX 2
PERCUSSION
STRINGS/ENSEMBLE
25
26
27
28
29
VIOLIN
PIZZICATO STR
HARP
STRINGS 1
STRINGS 2
A-1
278A-G-099A
MA-170_GDI_APPENDIX.p65
1
03.10.8, 0:42 PM
Anhang/Appendix/Appendice
Rhythmusliste/Ritmelijst/Lista dei ritmi
DANCE/POPS
00
01
02
03
04
05
06
07
08
DISCO 1
DISCO 2
DANCE
POP BALLAD
POP WALTZ
FUSION
FUNK
16 BEAT
SOUL
ROCK/JAZZ
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
ROCK 1
ROCK 2
8 BEAT
R&B
BLUES
SLOW ROCK
SHUFFLE ROCK
SHUFFLE BOOGIE
ROCK 3
SWING
JAZZ WALTZ
BIG BAND
LATIN/VARIOUS
21
22
23
24
25
26
27
28
29
CHA-CHA-CHA
BOSSA NOVA 1
BOSSA NOVA 2
RHUMBA
BEGUINE
TANGO
COUNTRY
WALTZ
MARCH
A-2
MA-170_GDI_APPENDIX.p65
278A-G-100A
2
03.10.8, 0:42 PM
Anhang/Appendix/Appendice
Songbankliste/Melodiebanklijst/Lista dei brani della banca di
brani
00
CANON (PACHELBEL)
26
AMERICAN PATROL
01
CARRY ME BACK TO OLD
VIRGINIA
27
LONG LONG AGO
28
SANTA LUCIA
02
JAMAICA FAREWELL
29
FRÖHLICHER LANDMANN
03
MARCH FROM “THE
NUTCRACKER”
30
LA CUCARACHA
MICHAEL ROW THE BOAT
ASHORE
31
AVE MARIA (GOUNOD)
04
32
GREENSLEEVES
05
WIEGENLIED (SCHUBERT)
33
ALOHA OE
34
TWINKLE TWINKLE LITTLE STAR
35
FRÜHLINGSLIED
(MENDELSSOHN)
36
WHEN THE SAINTS GO
MARCHING IN
37
LITTLE BROWN JUG
06
SIPPIN’ CIDER THROUGH A
STRAW
07
MINUET (J.S.BACH)
08
WALTZ OF THE FLOWERS FROM
“THE NUTCRACKER”
09
THE STAGECOACH
10
OH! SUSANNA
11
MY BONNIE
12
MY OLD KENTUCKY HOME
38
CUCKOO WALTZ
39
GRANDFATHER'S CLOCK
40
JOY TO THE WORLD
41
DECK THE HALLS
42
DONAUWELLEN WALZER
13
BELIEVE ME IF ALL THOSE
ENDEARING YOUNG CHARMS
14
TURKEY IN THE STRAW
43
CIELITO LINDO
15
I’VE BEEN WORKING ON THE
RAILROAD
44
AMAZING GRACE
45
O CHRISTMAS TREE
16
PIZZICATO POLKA
46
HOME ON THE RANGE
17
THE ENTERTAINER
18
JINGLE BELLS
47
IF YOU’RE HAPPY AND YOU
KNOW IT, CLAP YOUR HANDS
19
DANNY BOY
48
TROIKA
20
JEANNIE WITH THE LIGHT
BROWN HAIR
49
LONDON BRIDGE
21
SHE WORE A YELLOW RIBBON
22
THE OLD GRAY MARE
23
SCENE FROM “SWAN LAKE”
24
HEIDENRÖSLEIN (SCHUBERT)
25
MINUET (J.KRIEGER)
A-3
278A-G-101A
MA-170_GDI_APPENDIX.p65
3
03.10.8, 0:42 PM
Anhang/Appendix/Appendice
Tabellen der gegriffenen Akkorde/Vingerzettingakkoord kaart/
Tavola degli accordi a diteggiatura normale
Chord
Type
Root
M
m
7
m7
M7
dim
C
C /(D )
D
(D )/E E
F
F /(G )
G
(G )/A
A
(A )/B B
A-4
MA-170_GDI_APPENDIX.p65
278A-G-102A
4
03.10.8, 0:42 PM
Anhang/Appendix/Appendice
Chord
Type
Root
aug
sus4
7sus4
6
m6
dim7
C
C /(D )
D
(D )/E E
F
F /(G )
G
(G )/A
A
(A )/B B
HINWEIS
• Sie können die obigen Fingersätze verwenden, um die Akkorde innerhalb des Bereichs der Begleitseite
der Tastatur zu greifen.
OPMERKING
• U kunt de bovenstaande vingerzettingen gebruiken binnen het bereik van het begeleidingstoetsenbord.
NOTA
• È possibile usare le diteggiature sopra indicate per suonare gli accordi all’interno della gamma della
tastiera per l’accompagnamento.
A-5
278A-G-103A
MA-170_GDI_APPENDIX.p65
5
03.10.8, 0:42 PM
278A-G-104A
MA-170_GDI_APPENDIX.p65
6
03.10.8, 0:42 PM
278A-G-105A
MA-170_GDI_APPENDIX.p65
7
03.10.8, 0:42 PM
278A-G-106A
MA-170_gdi_MIDI Chart.p65
2
03.10.8, 0:43 PM
X
❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
36 – 84
O 9nH v = 64
X 9nH v = 0
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
Note ON
Note OFF
1
6,38
7
10
11
Key’s
Ch’s
64
66
67
100,101
120
Velocity
After
Touch
Control
Change
Pitch Bender
Note
Number:
❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊
❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊
❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊
True voice
X
X
Mode 3
X
Default
Messages
Altered
Mode
X
❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊
Recognized
1
1 – 16
Transmitted
MIDI Implementation Chart
Default
Changed
Function ...
MA-170
Basic
Channel
Model
Hold1
Sostenuto
Soft Pedal
RPN LSB, MSB
All sound off
Modulation
Data entry
Volume
Pan
Expression
Remarks
Version: 1.0
278A-G-107A
MA-170_gdi_MIDI Chart.p65
3
03.10.8, 0:43 PM
True #
64
66
67
100,101
120
121
X
X
X
X
X
O
X
X
Mode 1 : OMNI ON, POLY
Mode 3 : OMNI OFF, POLY
Remarks
: Local ON/OFF
: All notes OFF
Messages : Active Sense
: Reset
Mode 2 : OMNI ON, MONO
Mode 4 : OMNI OFF, MONO
X
X
X
: Clock
: Commands X
System
Real Time
Aux
X
X
X
X
X
X
X
X
: Song Pos
: Song Sel
: Tune
X
❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊
X
❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊❊
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
System
Common
System Exclusive
Program
Change:
Control
Change
1
6,38
7
10
11
Hold1
Sostenuto
Soft Pedal
RPN LSB, MSB
All sound off
Reset all controller
Modulation
Data entry
Volume
Pan
Expression
O : Yes
X : No
Die Recycling-Marke zeigt an, dass die Verpackung den
Umweltschutzbestimmungen in Deutschland entspricht.
Dit kringloopteken geeft aan dat de verpakking voldoet aan de
wetgeving betreffende milieubescherming in Duitsland.
Questo marchio di riciclaggio indica che la confezione è conforme
alla legislazione tedesca sulla protezione dell’ambiente.
CASIO COMPUTER CO.,LTD.
6-2, Hon-machi 1-chome
Shibuya-ku, Tokyo 151-8543, Japan
MA-170_GDI_cover4.p65
1
O
MA0307-A Printed in China
MA170-GDI-1
03.10.8, 0:42 PM
Download PDF

advertising