WAGNER | SOLAR-KATALOG-2005-GB | FFSD newsletter 12.2014 - Forum für Schmuck und Design eV

FFSD newsletter 12.2014 - Forum für Schmuck und Design eV
Forum für Schmuck und Design e.v.
Goethestrasse 8
www.ffsd.de
Tel. 0228/2421393
Liebe Mitglieder,
viel Freude mit dem aktuellen Newsletter für Dezember 2014.
Ihre/Eure
Cornelia Trippen
Forumsaktivitäten
Liebe Mitglieder,
nach der gelungenen Eröffnung der Mitgliederausstellung „Schatten“ am
1. November bei Viveka Valentin, hatten wir am 2. November unsere
30! Mitgliederversammlung mit einem runden, satten Programm über
12 Stunden (wenn man von Anfang bis Ende dabei war).
Um es mit den Worten einer Teilnehmerin zu sagen, die uns eine Karte
geschrieben hat:
„….das war ein schöner Nachmittag mit viel kreativem Potential; kraftvoll
und reichhaltig. Die Freude am Schmuck machen ……es gibt sie
weiterhin….!“ (Christine Reck Bruggmann)
In diesem Sinne wünschen wir allen Mitgliedern eine gewinnbringende
Vorweihnachtszeit, entspannte, erholsame und schöne Festtage mit der
Aussicht auf weiteres kreative Schaffen im Jahr 2015!
Mit den besten Wünschen auch im Namen des Vorstands
Anke Schirmer
D-53113 Bonn
mail: info@ffsd.de
Ausstellungen / Workshops / Messen / Wettbewerbe / etc. in ...
Deutschland
04103 Leipzig
GRASSI MUSEUM FÜR ANGEWANDTE KUNST
Schmuckausstellung vom 11. Dezember bis zum 8. März 2015
Ausstellungseröffnung am Mittwoch, den 10. Dezember um 19.00 Uhr
"Zwischen Natur und Künstlichkeit. Daniel Kruger. Schmuck und Keramik"
Das GRASSI Museum für Angewandte Kunst in Leipzig widmet Daniel Kruger, einem bedeutenden Protagonisten des
zeitgenössischen Schmuckschaffens eine umfangreiche Werkschau. Rund 200 Schmuckstücke bieten einen Überblick auf
nahezu vierzig Jahre Kreativität, die sich aus einer nie versiegenden Neugier auf unkonventionelle Schmucktechniken und
ungewöhnliche Materialien speist. Kaum ein anderer Schmuckkünstler hat im Laufe seines Schaffens so frei und unbelastet
zu immer neuen Bildwelten ganz persönlicher Art gefunden.
Für seine Schmuckobjekte greift Daniel Kruger (*1951) häufig auf Elemente der afrikanischen Volkskunst zurück, verwendet
jedoch genauso gern Fundstücke wie Glas- oder Spiegelscherben, bunte Reststücke von Blechdosen, Federn oder sogar
Pommes-Frites-Gabeln aus Plastik- alles scheint für Daniel Kruger gleichbedeutend schön und wertvoll zu sein. Eine
Präferenz der edlen Materialien sucht man in seinem Werk vergeblich. Mit großer Sorgfalt bettet er seine Fundstücke in
Kompositionen ein oder fasst sie wie wertvolle Edelsteine.
Die Sinnlichkeit der Materialien, gepaart mit einem Schuss Erotik in der Formgebung sind charakteristisch für alle Phasen
seines rund vierzigjährigen Schaffens.
Seit 2003 ist Daniel Kruger Professor für Plastik/ Schmuck an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.
Halsschmuck, 2006
Seide, Glasperlen, Silber
Foto: Udo W. Baier
Anhänger, 2008
Email auf Kupfer, Silber
Foto: Christoph Sandig
Anhänger, 2013
Zitronenkerne auf Seide geknüpft, Gold
Foto: Udo W. Beier
Zur Ausstellung liegt ein Katalogbuch vor:
DANIEL KRUGER. Zwischen Natur und Künstlichkeit. Schmuck 1974-2014
264 Seiten, 256 Abbildungen in Farbe und Schwarz-Weiß. Hardcover.
Deutsch und Englisch. ARNOLDSCHE, 49,80 €
GRASSI Museum für Angewandte Kunst | Johannisplatz 5-11 | 04103 Leipzig ||||||||||||||||||||||||||||||||||
www.grassimuseum.de
||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
10117 Berlin
OONA GALLERY FOR CONTEMPORARY JEWELLERY
Schmuckausstellung im Dezember 2014
MARC MONZÓ
"THE OTHER SIDE OF JEWELRY"
OONA Galerie | Auguststrasse 26 | 10117 Berlin |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
www.oona-galerie.de
||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
10999 Berlin
Forumsmitglieder Martina Dempf, Tasso Mattar, Brigitte Moser und Artemis Zafrana
ATELIER MARTINA DEMPF IN DER REMISE
Schmuckausstellung bis zum 21. Dezember 2014
30157 Hannover
HANDWERKSFORM HANNOVER
Kunsthandwerkausstellung bis zum 13. Dezember 2014
Handwerksform Hannover | Berliner Allee 17 | 30175 Hannover ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
www.handwerksform.de
|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
30157 Hannover
HANDWERKSFORM HANNOVER
Einladung zur Ausstellungsbeteiligung an „Christmas Edition 2015“
Ausstellung 21. November 2015 bis zum 13. Dezember 2015
Bewerbungsschluss ist der 31. März 2015
Anmeldeformular und Teilnahmebedingungen unter www.hwk-hannover.de/christmasedition2015 ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Handwerksform Hannover | Berliner Allee 17 | 30175 Hannover ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
30157 Hannover
HANDWERKSFORM HANNOVER
Einladung zur Beteiligung am Kunsthandwerkermarkt „Adventszauber 2015“
Verkaufsausstellung am 5./6. Dezember 2015 und 12./13. Dezember 2015
Bewerbungsschluss ist der 31.März 2015
Anmeldeformular und Teilnahmebedingungen unter www.hwk-hannover.de/adventszauber2015 |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Handwerksform Hannover | Berliner Allee 17 | 30175 Hannover ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
30157 Hannover
HANDWERKSFORM HANNOVER
Einladung zur Ausstellungsbeteiligung an „Materialwelten / Material Worlds“
Ausstellung 19. September 2015 bis zum 17. Oktober 2015
Bewerbungsschluss ist der 16. Februar 2015
Anmeldeformular und Teilnahmebedingungen unter www.hwk-hannover.de/23,0,3653.html |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Handwerksform Hannover | Berliner Allee 17 | 30175 Hannover ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
31020 Osterwald
Forumsmitglied Maria Kaluza
MAKA UNIKAT
Schmuck- und Bilderausstellung bis zum 28. Januar 2015
25 Jahre MAKA
Ausstellung „Beflügelt – Engel mit uns“
mit Schmuck und Bildern von Maria Kaluza
Foto: „Engel der Visionen“ Kette ||||||||||||||||||||||||||||||||||
Maria Kaluza | Lilienstrasse 14 | 31020 Osterwald |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
www.maka-unikat.de
||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
40213 Düsseldorf
STADTMUSEUM LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF
Ausstellung bis zum 25. Januar 2015
Schmuck als urbaner Prozess
Über das Projekt:
'Schmuck als urbaner Prozess' ist ein Forschungs- und Ausstellungsprojekt des
Fachbereichs Design der Fachhochschule Düsseldorf und des Stadtmuseums
Landeshauptstadt Düsseldorf.
Studierende untersuchten angeleitet von den Professorinnen Elisabeth Holder und
Gabi Schillig in Seminaren und Kursen verschiedene Erscheinungsformen von
Schmuck im urbanen Raum. Die gestalterischen und künstlerischen Experimente
haben zu neuen, die Definitionen von Schmuck überschreitenden, auf den Stadtraum
bezogenen Objekten, performativen Systemen, Aktionen, temporären oder
permanenten Installationen und Interventionen geführt. Die konzeptionelle Struktur
der Ausstellung bildet ein breites und vielfältiges Spektrum der entwickelten
künstlerische Prozesse ab, die den Stadtraum auf unterschiedliche Weise
transformieren.
Die in der Ausstellung gezeigten Konzepte reichen von ortsunabhängigen
Gestaltungen, die in den Kategorien Material und Inspiration zusammengefasst sind,
bis hin zu ortsspezifischen und ortsbezogenen Formen der Interaktion mit
ausgewählten Orten und Situationen, die den Kategorien Exploration, Bühne, Anlass
und Aufforderung zugeordnet sind.
Alle Projekte sind verbunden durch eine analytische und prozesshafte Untersuchung
des Düsseldorfer Stadtraums, sowie durch eine experimentelle Vorgehensweise und
vielfältige mediale Dokumentation der entstandenen Arbeiten. Durch sie wird unsere
Wahrnehmung des städtischen Raums verändert und es entstehen neue urbane
Räume der Interaktion und Partizipation.
Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf | Berger Allee 2 | 40213 Düsseldorf ||| www.schmuck-als-urbaner-prozess.de |||
Fachhochschule Düsseldorf | Fachbereich Design ||| http://klimt02.net/institutions/schools/fachhochschule-duesseldorf-2014
40213 Düsseldorf
Forumsmitglied Anemone Tontsch
GALERIE CEBRA
Schmuckaktion vom 4. bis zum 12. Dezember 2014
Sinterklaas snoep spezial: pop it , click it, wear it by Naona Giambra, BE.
„Passend zu Nikolaus, Süßigkeiten und farbenfrohem Spiel sind Naonas Arbeiten bis zum 12.12. in der Galerie zu sehen,
man kann sich ganz nach eigenem Gusto die Einzelelemente zusammen klicken, Ketten und Armschmuck individuell
zusammen gesteckt!“ – Anemone Tontsch
GALERIE CEBRA | Schmuck & Objekte | Anemone Tontsch | Andreasstr. 25 | 40213 Düsseldorf ||| www.galerie-cebra.de ||||
42653 Solingen
DEUTSCHES KLINGENMUSEUM SOLINGEN
Messermachermesse am 2./3. Mai 2015
Messer Macher Messe | Knife Maker's Show 2015
Online-Anmeldung ab Dezember 2014 unter www.messer-macher-messe.de |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Deutsches Klingenmuseum Solingen | Klosterhof 4 | 42653 Solingen ||| www.klingenmuseum.de ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
52223 Stolberg
Forumsmitglied Petra Rink
ATELIER UND GALERIE PETRA RINK
Ausstellung bis zum 24. Dezember 2014
Ausstellung „Zwei im Fluss“
Petra Rink – Schmuck und Objekte
Irene Leister – Malerei, Keramik, Papier
Petra Rink | Atelier und Galerie | Wilhelm-Pitz-Strasse 44 | 52223 Stolberg/ Breinig ||| www.rinkschmuck.de ||||||||||||||||||||||||||||
55743 Idar-Oberstein
VILLA BENGEL
Schmuckausstellung vom 10. Dezember bis zum 31. März 2015
Helen Britton
Eine
Ausstellung
der
Stücke,
die während ihres Aufenthaltes als
Artist-in-Residence in Idar-Oberstein
entstanden sind.
Foto:
„Wildstein“,
stones: Gebrüder Wild,
metal embossing: Bengel Factory.
Patinated silver, agate, goldfluss,
tigereye, Nünkirsch jasper,
Oct. 2014.
Hochschule Trier | Fachrichtung Edelstein und Schmuck | Vollmersbachstraße 53 | 55743 Idar-Oberstein ||||||||||||||||||||||||||||||||
Villa Bengel | Wilhelmstraße 44 | 55743 Idar-Oberstein ||| www.jakob-bengel.de |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
www.jakob-bengel.de/projekte/artist-in-residence
|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
55743 Idar-Oberstein
VILLA BENGEL
Schmuckausstellung bis zum 3. Dezember 2014
Giampaolo Babetto – Schmuck und Zeichnungen aus 40 Jahren
Villa Bengel | Wilhelmstraße 44 | 55743 Idar-Oberstein ||| www.jakob-bengel.de ||||||||||||||||||||||||||
55743 Idar-Oberstein
HOCHSCHULE TRIER
Ausstellung bis zum 3. Dezember 2014
David Huycke
Hochschule Trier | Fachrichtung Edelstein und Schmuck | Vollmersbachstraße 53 | Idar-Oberstein ||||||||||||
55743 Idar-Oberstein
HOCHSCHULE TRIER
Ausstellung bis zum 3. Dezember 2014
NSAIO 5 - Semester- und Abschlussarbeiten des letzten Jahres
Hochschule Trier | Fachrichtung Edelstein und Schmuck | Vollmersbachstraße 53 | Idar-Oberstein |||
60311 Frankfurt
Forumsmitglied Rena Jarosewitsch
GALERIE FEINFORM SCHMUCK + OBJEKTE
Weihnachtsausstellung vom 6. Dezember bis zum 10. Januar 2015
Ausstellungseröffnung ist am 6. Dezember 2014, 12.00 – 18.00 Uhr
feinform | schmuck + objekte | Rena Jarosewitsch | Weckmarkt 3 | 60311 Frankfurt ||| www.feinform.de |||||||||||||||||||||||||||||||||
60311 Frankfurt
Forumsmitglied Hilla Dirks
PAULSKIRCHE FRANKFURT
Künstler-Weihnachtsmarkt bis zum 22. Dezember 2014
Am Montag, den 15.12. und Mittwoch, den 17.12. führt Hilla Dirks durch die Ausstellung. Für Zeitabsprachen wird um
vorherige Telefon- oder Mailnachricht gebeten.
Paulskirche | Paulsplatz 11 | 60311 Frankfurt am Main |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Hilla Dirks | Letzter Hasenpfad 36 | 60598 Frankfurt am Main | Tel. 069 6311114 ||| www.hilla-dirks.de |||||||||||||||||||||||||||||||||||||
61350 Bad Homburg
Forumsmitglied Hilla Dirks
GALERIE ARTLANTIS
Künstler-Weihnachtsmarkt am 13./14. Dezember 2014
Künstler Weihnachstsmarkt 2014
Kunstverein Bad Homburg Artlantis
Die Galerie wird zur Markthalle, und es gibt
viel Kunst zu betrachten und zu erwerben an
den Ständen der 14 teilnehmenden Künstler,
namentlich Johanna Broecker, Doris Brunner,
Sabine Dächert, Marion Dörre, Gero
Fuhrmann, Eckhard Gehrmann, Margot
Hochberger, Franziska Kuo, Margit Matthews,
Nadja Recknagel, Gudrun Sibbe, Christa
Steinmetz, Myeong-Ja Zimmerer, und als
Gast die Schmuckkünstlerin Hilla Dirks.
Angeboten werden Glaskunst, Keramik,
Objekte, Photographie, Graphik, Malerei,
Zeichnung und edler Schmuck. Seit 2001
veranstaltet der Kunstverein diesen Markt und
begeistert damit alljährlich eine Vielzahl von
Besucher.
Kunstverein Artlantis | Tannenwaldweg 6 | 61350 Bad Homburg ||| http://galerie-artlantis.de/ ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Hilla Dirks | Letzter Hasenpfad 36 | 60598 Frankfurt am Main ||| www.hilla-dirks.de ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
63450 Hanau
DEUTSCHES GOLDSCHMIEDEHAUS HANAU
Schmuckausstellung bis zum 18. Januar 2015
Margit Jäschke - Precious
Das deutsche Goldschmiedehaus Hanau zeigt bis zum 18. Januar Arbeiten
der Künstlerin Margit Jäschke.
Margit Jäschke (geb.1962) lebt und arbeitet in Halle. Von 1983 bis 1991
studierte sie dort an der Burg Giebichenstein, Hochschule für Kunst und
Design.
Sie sieht sich nicht in erster Linie als Goldschmiedin, sondern als
Künstlerin, der die Collage, das Objekt oder die Zeichnung ebenso am
Herzen liegen wie das schmückende Kunstwerk. Beim Schmuck gibt es für
sie die klare Prämisse der Tragbarkeit, ansonsten werden die Grenzen
zwischen den einzelnen Kategorien gerne großzügig gehandhabt. Die
Künstlerin liebt es, mit den unterschiedlichsten Materialien zu spielen, sie
zu verfremden und in einen neuen Kontext zu stellen.
Foto: Margit Jäschke | Brosche 'Collage for E.B.' | Kapa-Karton, Kunststoff, Email, Knochen, Silber | 2012 | Foto Uwe Köhn |
Deutsches Goldschmiedehaus | 63450 Hanau ||| www.hanau.de/va/veranstaltungskalender/061050/index.html ||||||||||||||||||||||
63450 Hanau
Forumsmitglieder Martina Dempf und Herman Hermsen
DEUTSCHES GOLDSCHMIEDEHAUS HANAU
Ausstellung bis zum 25. Januar 2015
A Touch of Steel –
Stahlpreis 2014 im Deutschen Goldschmiedehaus Hanau
Die Ausstellung mit 49 Künstlern ist in Zusammenarbeit mit dem
Kolloquium Nordrhein-Westfalen und der Royal Academy of Fine
Arts Antwerpen in Belgien entstanden.
Seit vielen Jahren fördert das in Düsseldorf ansässige
Kolloquium Nordrhein-Westfalen die künstlerische Arbeit mit
Stahl / Edelstahl im kleinen Format durch die Ausschreibung
eines Wettbewerbs. Es werden Studierende einer Hochschule
eingeladen, Arbeiten zum Thema Schmuck, Gerät oder
Kleinplastik aus Stahl oder Edelstahl zu fertigen. Das eher
spröde Material fordert die Teilnehmer bei der künstlerischen
Gestaltung wie auch bei der entsprechenden Umsetzung
besonders heraus.
Foto: Annika Wirken | Brosche 'Steeltuft' | Stahl, Baumwolle, Nadel, Tüll | 2013 | Fotograf: Johan Blommaert ||||||||||||||||||||||||||
Deutsches Goldschmiedehaus | 63450 Hanau ||| www.hanau.de/va/veranstaltungskalender/061044/index.html ||||||||||||||||||||||
63457 Hanau
BAUTZ GEWERBEPARK
Verkaufsveranstaltung für Schmuck und Gerät
am 6. Dezember 2014, von 10.00 – 18.00 Uhr
Schmuck Forum am Main
Hier präsentieren sich Goldschmiede jeden ersten Samstag im Monat und das Akademie Label der Zeichenakademie
Hanau ist auch mit dabei.
Bautz Gewerbepark | Halle 2 West | Tor 3 | Josef-Bautz-Straße 6 | 63457 Hanau Grossauheim |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Akademie Label der staatlichen Zeichenakademie Hanau | Akademiestr. 52 | 63450 Hanau | www.zeichenakademie.de |||||||
SCHMUCK FORUM am Main | Teilnahmebedingungen unter www.egbert-erbe.de/41010.html ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
63739 Aschaffenburg
SCHLOSS JOHANNISBURG
Ausstellung bis zum 11. Januar 2015
Danner-Preis 2014
Landeswettbewerb für das Kunsthandwerk in Bayern
Der alle drei Jahre stattfindende Wettbewerb der Danner-Stiftung fördert neue gestalterische Ideen und Entwicklungen im
Kunsthandwerk. Dabei wird auf die künstlerische Qualität der Arbeit besonderer Wert gelegt. Eine international besetzte
Fachjury vergibt den Danner-Preis sowie weitere Förderpreise.
In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass der Nachwuchs neue Wege sucht und die herkömmliche Vorstellung einer
Verschmelzung von Form und Funktion in Frage stellt und so zu einer völlig anderen gestalterischen Sprache gelangt. Die
Grenzen zwischen angewandter und freier Kunst sind zunehmend durchlässiger geworden. Der Danner-Preis sieht seine
Aufgabe darin, charakteristische und wichtige Tendenzen herauszufiltern und hohe, international gültige Maßstäbe zu
setzen.
Die Ausstellung im Schlossmuseum Aschaffenburg wird die prämierten Werke und eine Auswahl weiterer Objekten, die von
einer internationalen Jury ausgewählt wurden, der Öffentlichkeit präsentieren.
Foto: Danner-Preis 2014 | Isabelle Enders | Pfeffermühlen „Pfefferlinge“ | 2013/2014 ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Messing, Silberlot, Mahlwerk, Edelstahlstift, geschwärzt, geölt | Fotografin Eva Jünger ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Schloss Johannisburg | Schlossplatz 4 | 63739 Aschaffenburg ||| www.museen-aschaffenburg.de |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Danner Stiftung München ||| www.danner-stiftung.de |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
75173 Pforzheim
SCHMUCKMUSEUM PFORZHEIM
Kopfschmuckausstellung bis zum 22. Februar 2015
Erhobenen Hauptes
Kopfschmuck aus aller Welt
Ob im Schwarzwald oder in China, ob Bollenhut oder
Silberschmuck, was die Menschen auf dem Kopf tragen,
ist meist mehr als reine Zierde. Oft haben Hauben, Hüte,
Totenkränze oder Diademe eine bestimmte Bedeutung.
Sie sagen etwas aus über die Stellung innerhalb der
Gesellschaft, zeigen, ob die Trägerin verheiratet ist oder
noch auf Suche nach dem richtigen Bräutigam.
Wie verändert das Tragen von Kopfschmuck eine Person
und deren Haltung? Mit diesem Thema beschäftigt sich
die
Sonderausstellung
»Erhobenen
Hauptes
–
Kopfschmuck aus aller Welt« im Schmuckmuseum
Pforzheim. Es sind etwa 120 Objekte vom Hellenismus
bis ins 20. Jahrhundert zu sehen. Sie stammen aus
unterschiedlichen Nationen und Stämmen weltweit, aber
auch aus der Nähe, wie die Schäppele und Bollenhüte
aus dem Schwarzwald oder der schwarze Zylinder, den
der ehemalige Pforzheimer Bürgermeister Johann Peter
Brandenburg trug.
Foto: Zierkamm | Eberzähne, Bambus | Neuguinea |
Sammlung Eva und Peter Herion | Foto Petra Jaschke
Noch vor knapp hundert Jahren wäre kein Bürger ohne Hut auf die Straße gegangen. Das Tragen von Kopfschmuck hat
sich im Laufe der Zeit gewandelt, doch in vielen Regionen gehört es nach wie vor zur Tradition und sagt viel über Bräuche
und Sitten aus. Kopfschmuck ist aber nicht nur ein Standesmerkmal, sondern vor allem ein wunderbares Schmuckstück.
Aus kostbaren Materialien gefertigt, farbenfroh und in erstaunlichen Formen präsentiert diese Ausstellung besondere
Exponate.
Zu der Ausstellung gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen und Workshops.
Schmuckmuseum | Jahnstraße 42 | 75173 Pforzheim ||| www.schmuckmuseum.de |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
80333 München
GALERIE HANDWERK
Ausstellung bis zum 30. Dezember 2014
Künstlerisches Spielzeug – spielerische Kunst
Das Jahr 2014 neigt sich seinem Ende entgegen. Für die Galerie Handwerk rückt damit die Zeit des künstlerischen
Spielzeugs und der spielerischen Kunst näher . Was an interessanten Ausstellungsstücken neu entdeckt oder eigens dafür
ersonnen wurde, verwandelt auch in diesem Jahr die Galerie Handwerk in eine Schatzkammer für Sammlerstücke des
Kunsthandwerks. 41 Aussteller aus Deutschland, England, Italien, der Tschechischen und der Slowakischen Republik
wurden eingeladen. Fast die Hälfte davon ist neu. Sie werden das bisherige Konzept um originelle Arbeiten aus Glas,
Keramik, Metall, Papier, Schmuck und Textil erweitern.
Galerie Handwerk | Handwerkskammer für München und Oberbayern | Max-Joseph-Straße 4 | 80333 München ||||||||||||||||||||
www.hwk-muenchen.de/galerie
||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
80333 München
GALERIE MAURER ZILIOLI
Neueröffnung der Galerie in München
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, liebe Künstler/innen,
ich darf Sie hiermit sehr herzlich einladen zur Eröffnung der neuen Galerie mit:
Damit setzt sich meine bisherige Tätigkeit einer vielschichtigen Vermittlung zeitgenössischer künstlerischer Positionen
zwischen Fotografie, Malerei, Arbeiten auf Papier, Skulptur und Schmuck,
seit 2005 schwerpunktmäßig in Italien angesiedelt, nun in der Bayerischen Landeshauptstadt fort.
„Vermittlung“ wird von mir nicht allein als Verkauf verstanden,
sondern schließt die Entwicklung von Projekten wie Ausstellung und Publikation mit ein.
Auf dieser Grundlage wird sich also meine Büro / Galerie weiterhin engagieren.
Ich würde mich sehr über Ihr / Euer Kommen freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Ellen Maurer Zilioli
MAURER ZILIOLI | Contemporary Arts | Luisenstr. 45 | 80333 München | www.maurer-zilioli.com |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
94469 Deggendorf
HANDWERKSMUSEUM DEGGENDORF
Papierkunst Triennale vom 17. Mai bis zum 18. Oktober 2015
Bewerbungsfrist endet am 18. Januar 2015
Papier Global III – Global Paper III
Internationale Papierkunst Triennale 2015
2015 werden in den Deggendorfer Museen die Reihe mit internationaler Papierkunst fortgesetzt.
Vom 17. Mai bis zum 18. Oktober 2015 werden Papierkünstler aus aller Welt in der Stadtgalerie, im Stadtmuseum und im
gegenüberliegenden Handwerksmuseum gezeigt. Die Ausstellung wird auf einer Fläche von ca. 450 qm präsentiert und
durch ein museumspädagogisches Programm begleitet.
Unter www.stadtmuseum-deggendorf.de können die Ausstellungsausschreibung mit weiteren Informationen und das
Bewerbungsformular heruntergeladen werden.
Handwerksmuseum Deggendorf | Maria-Ward-Platz 1 | 94469 Deggendorf ||| www.handwerksmuseum-deggendorf.de |||||||||
Ausstellungen / Workshops / Symposien / etc in ...
Belgien
TRIENNALE EUROPÉENNE DU BIJOU CONTEMPORAIN, Mons
Schmuckausstellung bis zum 28. Dezember 2014
Triennale européenne du Bijou contemporain
Pour sa cinquième édition, la Triennale européenne du Bijou
contemporain invite les créateurs d'Italie et de Finlande à dialoguer avec
les Belges.
Quarante-cinq artistes, maîtres d’art ou jeunes talents, seront réunis à la
Grande Halle des anciens abattoirs de Mons pour un des événements
majeurs du bijou contemporain en Europe.
Exhibition Hall Les Anciens Abattoirs | 17 Rue de la Trouille | 7000 Mons | Belgien ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
www.wcc-bf.org/evenement/triennale-europ%C3%A9enne-du-bijou-contemporain
|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Kanada
GALERIE NOEL GUYOMARC’H, Montreal
Schmuckausstellung vom 7. Dezember bis zum 31. Januar 2015
Ausstellungseröffnung am Sonntag, den 7. Dezember 2014, von 13.00 bis 17.00 Uhr
EXPOSITION ANNUELLE DES ARTISTES DE LA GALERIE
Galerie Noel Guyomarc’h | 4836 Boul. St-Laurent | Montréal | Québec| H2T 1R5 ||| www.galerienoelguyomarch.com |||||||||||||
Lettland
ART GALLERY PUTTI
Schmuckausstellung vom 8. Dezember bis zum 14. Februar 2015
Endless closeness
A contemporary jewellery exhibition “Endless closeness” will take
place in Art Gallery PUTTI from December 8, 2014 until February 14,
2015. Different Latvian and international jewellery artists will present
their works, expressing their winter feeling.
Exhibition participants: Guntis Lauders (Latvia), Māris Auniņš (Latvia),
Māris Šustiņš (Latvia), Valdis Brože (Latvia), Andris Lauders (Latvia),
Liisa Hashimoto (Japan), Rallou Katsari (Greece), Nikolajs Balabins
(Russia), Gigi Mariani (Italy), Isabelle Busnel (England), Reka Lorincz
(Hungary), Julia Maria Kunnap (Estonia), Heng Lee (Taiwan).
Art Gallery Putti | 16 Mārstaļu iela | 1050 Rīga | Lettland ||| http://putti.lv/en/ ||| http://klimt02.net/events/exhibitions/38584 ||||||
Niederlande
GALERIE RA, Amsterdam
Schmuckausstellung bis zum 31. Dezember 2014
Over the coming period Galerie Ra will be presenting new jewellery by Georg Dobler and his former student at the
Hochschule Hildesheim, Thanh-Truc Nguyen.
Georg Dobler
Georg Dobler makes jewellery which is based on geometric principles or
refers to nature. He often incorporates both influences in a single piece,
reinforcing the effect by combining metal with colourisation or gemstones.
His recent, lavish use of intense, radiant colours and plastic ‘gems’
displays a shift in style from classic to artificial.
Thanh-Truc Nguyen
Thanh-Truc Nguyen makes light, bright, dynamic jewellery and mainly produces
brooches. Her pieces incorporate transparent yet sturdy fine metal gauze, which
creates a moiré effect when used in layers. Light and movement cause the surface
to sparkle and gleam, a contemporary reference to glittering gemstones.
Galerie Ra | Nes 120 | 1012 KE Amsterdam | Niederlande ||| www.galerie-ra.nl ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Niederlande
GALERIE ROB KOUDIJS, Amsterdam
Schmuckausstellung bis zum 20. Dezember 2014
Niederlande
CODA MUSEUM, Apeldoorn
Schmuckausstellung bis zum 11. Januar 2014
Tota Reciclados –
Broken Memories, Precarious Links
Fragments of old jewellery and everyday objects, bits of fabric, photos, illustrations and other
memorabilia; they lie around unused and rarely looked at in kitchen drawers, nightstands or
boxes in the attic. But they are not thrown away. After all, they tell personal stories or represent
precious memories. During their stay in Amsterdam, Tota Reciclados – formed by Argentinian
designers Valeria Hasse and Marcela Muñiz – invited neighbours, artists and students to
donate these kinds of objects and materials and to share the stories attached to them. They used
the materials they were given in jewels that together make up a collection. In return each
participant will get back a specifically designed piece of the final collection. As a conclusion to this
project, the collection will be exhibited in CODA Museum under the title Broken Memories,
Precarious Links from 21 September 2014 to 11 January 2015 inclusive.
http://klimt02.net/exhibitions/index.php?item_id=40353 ||| www.totareciclados.com.ar ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
CODA MUSEUM | Vosselmanstraat 299 | 7311 CL Apeldoorn | NL ||| www.coda-apeldoorn.nl |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Niederlande
MUSEUM ARNHEM, Arnhem
Schmuckausstellung bis zum 25. Januar 2015
NTJ – new traditioneal jewellery
Thema: CONFRONTATION
Der Wettbewerb NTJ ist abgeschlossen. Die Preisverleihung hat stattgefunden.
Jetzt sind die 45 Exponate aus 22 Nationen im Museum Arnhem zu sehen.
Aussteller:
Alejandra Solar, MX/ES | Annemiek Steenhuis, NL | Beru Inou,
JP | Birgit Thalau, DE | Carla Nuis, NL | Chun-TaiChen, TW |
Demitra Thomloudis, US | Eina Ahluwalia, IN | Elisabeth
Habig, AT | Elitsa Macheva, BG | Emilie Losch, FR | Felicia
Mülbaier, DE | Hayan Kim, KR | Heng Lee, TW | Hilde Foks,
NL | Jie Sun, CH | Josefine Mass, FI | Judy Mccaig, SCH |
Gavy Jo, KR | Louisa Vannevel, BE | María Eugenia Ramos,
AR | Martina Lončar, SI | Nicolas Cheng& Beatrice Brovia,
HK& IT | Nicolas Estrada, CO/ES | Ou, Jiun-You, TW | P.
Lynne Philippé, DE | Pallavi Verma, IN | Paul Derrez, NL | PoTzu Lin, TW | Sandra Bruil, NL | Sarah Regensburger, DE |
Soohyun Chou, KR | Stefania Lucchetta, IT | Stephanie
Hensle, DE | Su,Chien-Lin, TW | Swetlana Bauer, DE | Teresa
Dantas, PT | Tibimar Ulke, DE | Timothy Information Ltd., GB |
Tove Rygg, NO | Velislava Bozhinova, BG | Verstrepen Vincent, BE | Wen – An Liu, TW | Yi-Chen Chen, TW | Yu Hiraishi |||
Museum Arnhem | Utrechtseweg 87 | 6812 AA Arnhem | Netherlands ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
www.museumarnhem.nl/ENG/agenda/tentoonstellingen/new-traditional-jewellery-confrontations-editie-2014 |||||||||||||||||||||||||||
www.newtraditionaljewellery.com
|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Niederlande
GALERIE MARZEE, Nijmegen
Schmuckausstellungen bis zum 18. Januar 2014
Carla Nuis
Rudolf Kocéa
Mari Iwamoto
Junwon Jung
Ute Eitzenhöfer
Annamaria Leiste
Okinari Kurokawa
Barbara Schrobenhauser
Ute Eitzenhöfer | 2013-04 | necklace | 2013
| pearls, oxidised silver, plastic (from packaging) | photograher Michael Müller |
Galerie Marzee | Lage Markt 3 | NL - 6511 VK Nijmegen ||| www.marzee.nl |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Niederlande
MUSEUM HET VALKHOF, Nijmegen
Schmuckausstellungen bis zum 11. Januar 2015
Nel Linssen
Nel Linssen gifted her core collection of jewellery, which she has produced over
the past thirty years, to Museum het Valkhof, where this can be seen until 11
January.
Museum Het Valkhof | Kelfkensbos 59 | 6511 TB Nijmegen |||||||||||||||||||||||||||||||||||||
www.museumhetvalkhof.nl ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Österreich
GALERIE V&V, Wien
Schmuckausstellung bis zum 9. Januar 2015
Galerie V&V | Bauernmarkt 19 | 1010 Wien | Österreich ||| www.galerievundv.at |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Österreich
GALERIE V&V, Wien
Textile Schmuckausstellung im Dezember 2014 in der V&V Vitrine
Galerie V&V | Bauernmarkt 19 | 1010 Wien | Österreich ||| www.galerievundv.at |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Portugal
GALERIA REVERSO, Lissabon
Schmuckausstellung bis zum 16. Januar 2014
Spectrum
natal’14
Galeria Reverso | Rua da Esperanca 59-61 | 1200-655 Lisboa |||
www.reversodasbernadas.com ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Schweden
Forumsmitglied Andrea Wagner
PLATINA, Stockholm
Schmuckausstellung bis zum 23. Dezember 2014
Andrea Wagner And the Architect Is Still Facing His Jardin Intérieur
“And alongside my jewelry I will showing 10 different art prints of my sketch
studies, that are available signed and in very small limited editions.” – Andrea
Platina | Odengatan 68 | Stockhom | Schweden ||| www.platina.se/Pressrelease/AndreaWagner_press.html ||||||||||||||||||||||||||||
http://klimt02.net/events/exhibitions/architect-still-facing-jardin-interieur-andrea-wagner-platina
||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Andrea Wagner ||| www.andreawagner.nl ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Spanien
KLIMT GALLERY, Barcelona
Schmuckausstellung vom 3. Dezember bis zum 16. Januar 2015
Ausstellungseröffnung am 3. Dezember, um 19.30 Uhr
Genesis - Life and Form Through Different Lenses
is a duo exhibition of jewelry by Ezra Satok-Wolman and Wendy McAllister
Ezra Satok-Wolman
Wendy McAllister
Klimt Gallery | Riera Sant Miquel 65 | 08006 Barcelona | Spain ||| http://klimt02.net/gallery/exhibitions/index.php?Id=41291 |||
www.
www.artaurea.de | www.klimt02.net | www.akene.de | www.wcc-europe.org | www.grayareasymposium.org/blog
www.artisanconnect.net | www.lanciatrendvisions.com/en | www.pin.pt | http://current-obsession.com
Die Verantwortung für die im Newsletter aufgeführten Links tragen die jeweiligen Anbieter.
Forum für Schmuck und Design e.v.
Goethestrasse 8
www.ffsd.de
Tel. 0228/2421393
D-53113 Bonn
mail: info@ffsd.de
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising