Axis | 1650 | AXIS 1650 Benutzerhandbuch

AXIS 1650 Benutzerhandbuch
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Der Netzwerk-Drucker- und Scanserver für Canon-Drucker
und Multifunktionsgeräte
Unterstützt Canon Advanced Printing Technology (CAPT),
Canon Advanced Raster Printing System,
UFRII LT und Canon BubbleJet-Drucker.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
1
Sicherheitshinweise
Abschnitt 1
Sicherheitshinweise
Nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um die Sicherheitshinweise zu lesen, bevor Sie den Druckerserver installieren. Beachten Sie alle Sicherheitshinweise und Anweisungen, wenn Sie dieses Produkt verwenden.
Wichtig:
Elektromagnetische
Verträglichkeit (EMV)
USA
”Wichtig:” Beachten Sie diesen Hinweis, um Datenverluste oder eine Beschädigung der Ausrüstung zu vermeiden. Setzen Sie die Arbeit erst fort, wenn Sie sich über die Bedeutung des Hinweises vollständig im Klaren sind.
Dieses Gerät wurde geprüft, und es wurde festgestellt, dass es die Grenzwerte für Digitalgeräte der Klasse B
gemäß Teil 15 der FCC-Bestimmungen einhält. Diese Grenzwerte sind für die Gewährleistung eines angemessenen Schutzes gegen schädliche Störungen bei Installation im Wohnbereich gedacht. Dieses Gerät erzeugt, verwendet und strahlt Hochfrequenzenergie ab. Wenn es nicht in Übereinstimmung mit den Anweisungen im
Handbuch installiert und verwendet wird, kann es Störungen im Funkverkehr verursachen. Bei keiner Installation
können Störungen jedoch völlig ausgeschlossen werden. Wenn dieses Gerät den Rundfunk- und Fernsehempfang stört, was durch Ein- und Ausschalten des Geräts festgestellt wird, kann der Benutzer versuchen, die Störung durch eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen zu beseitigen:
- Bringen Sie die Empfangsantenne an eine andere Stelle bzw. richten Sie sie neu aus.
- Vergrößern Sie den Abstand zwischen dem Gerät und dem Empfänger.
- Schließen Sie das Gerät und den Empfänger an unterschiedliche Stromkreise an.
- Wenden Sie sich an den Händler oder einen erfahrenen Rundfunk/TV-Techniker. Zur Einhaltung der Bestimmungen der Klasse B müssen in Verbindung mit diesem Gerät geschirmte Netzwerkkabel (STP) verwendet werden.
Europa
Dieses digitale Gerät erfüllt die Anforderungen hinsichtlich Störaussendungen gemäß den Grenzwerten nach EN
55022 (B) und die Anforderungen hinsichtlich der Störfestigkeit gemäß EN 55024 für den Einsatz in Wohnbereichen, Geschäfts- und Gewerbebereichen sowie in Kleinbetrieben. Dies gilt nicht für ungeschirmte Netzwerkkabel.
Japan
Dieses Gerät der Klasse B basiert auf den Standards des Voluntary Control Council for Interference from Information Technology Equipment (VCCI). Wenn es in der Nähe eines Funk- oder Fernsehempfängers in Wohnbereichen eingesetzt wird, können Funkstörungen auftreten. Installieren und verwenden Sie das Gerät gemäß den
Vorgaben im Handbuch. Dies gilt nicht für ungeschirmte Netzwerkkabel.
Australien
Dieses elektronische Gerät entspricht den Anforderungen des Radio Communications Standard (Electromagnetic
Compatibility) 1998 AS/NZS 3548. Dies gilt nicht für ungeschirmte Netzwerkkabel.
Haftung
Dieses Handbuch wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Sollten Ihnen dennoch Auslassungen oder Ungenauigkeiten auffallen, so teilen Sie dies einem Axis-Vertriebsbüro in Ihrer Nähe mit (siehe www.axis.com). Axis Communications AB übernimmt keinerlei Haftung für technische oder typographische Fehler und behält sich das Recht
vor, jederzeit ohne vorherige Ankündigung Änderungen am Produkt und an den Handbüchern vorzunehmen.
Axis Communications AB übernimmt keinerlei Garantie für den Inhalt dieses Dokuments. Dies gilt auch für die
eingeschlossene Gewähr bezüglich der Handelsfähigkeit und Zweckdienlichkeit, ist aber nicht darauf
beschränkt. Axis Communications AB ist nicht für direkte oder indirekte Folgeschäden haftbar oder verantwortlich, die in Verbindung mit der Ausstattung, der Leistung und dem Einsatz dieses Produkts entstehen.
Marken von Axis
AXIS IP JumpStarter, AXIS CAPT Print Monitor
Marken anderer Hersteller
Adobe Acrobat Reader, Canon, Ethernet, Internet Explorer, Microsoft, NetScape, NetSpot Device Installer (NSDI)
und Windows sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Inhaber.
Patentinformationen
Axis AB besitzt die geistigen Urheberrechte an der Technologie, die im hier beschriebenen Produkt enthalten ist.
Diese geistigen Urheberrechte können insbesondere und ohne Beschränkung eines oder mehrere Patente unter
http://www.axis.com/patent.htm sowie eines oder mehrere zusätzliche Patente oder angemeldete Patente in
den USA und anderen Ländern umfassen.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Version 2.0.1
Artikelnummer: 25081
Datum: Juli 2005
Copyright © Axis Communications AB, 2005
2
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Inhalt
Abschnitt 2
Inhalt
Abschnitt 1
Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
Abschnitt 2
Inhalt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Abschnitt 3
Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Über dieses Handbuch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Über Axis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Technische Unterstützung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Abschnitt 4
Produktübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Lieferumfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Abschnitt 5
Druckerserver installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Hardware installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
IP-Adresse zuweisen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
IP-Adresse mit der Software NetSpot Device Installer
zuweisen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Einer IP-Adresse einen Host-Namen zuweisen . . . . . . . . 15
Abschnitt 6
Windows-Installation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Druckeranschlüsse mit AXIS CAPT Print Monitor installieren
16
Installation des Druckerservers mit AXIS CAPT Print
Monitor unter Windows 2000, XP und Server 2003 . . . . 16
Installation des Druckerservers mit AXIS CAPT Print
Monitor unter Windows 98 und Me . . . . . . . . . . . . . . . . 21
AXIS CAPT Print Monitor deinstallieren . . . . . . . . . . . . . . 22
Installation des Druckerservers mit dem Standard-TCP/IPAnschluss unter Windows 2000/XP/2003 . . . . . . . . . . . . 23
Abschnitt 7
Drucker in NetWare hinzufügen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Einrichtung mit NetWare 6.5 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Einrichtung mit NetWare 6.0 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Abschnitt 8
Verwaltung und Konfiguration des Druckerservers . . . . . . . . . 38
Konfigurationsübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Verwaltung des Druckerservers mit integrierten Webseiten
38
Webseiten aufrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Verfügbare Dienste im Benutzermodus . . . . . . . . . . . . . . 40
Verfügbare Dienste im Admin-Modus . . . . . . . . . . . . . . . 42
Allgemeine Parameter einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Beschränkungen einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Netzwerkprotokoll-Parameter einstellen . . . . . . . . . . . . 47
Druckerserver-Verwaltung mit FTP . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Druckerserver-Verwaltung mit SNMP . . . . . . . . . . . . . . . 51
Abschnitt 9
Scannen mit AXIS 1650 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
AXIS ScanClient installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
3
Inhalt
AXIS ScanClient verwenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
Vom Computer aus scannen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Vom Canon-Gerät aus scannen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Abschnitt 10 Die Taste “Test” . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
Abschnitt 11 Firmware aktualisieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60
Abschnitt 12 Unicast-Netzwerkkommunikation aktivieren . . . . . . . . . . . . . . 63
AXIS CAPT Print Monitor unter Windows 2000, XP und
Server 2003 installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
AXIS CAPT Print Monitor unter Windows 98 and Me
installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
Abschnitt 13 Internetverbindungsfirewall in Windows XP SP2 . . . . . . . . . . . 68
Abschnitt 14 Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
Index . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72
4
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Vorwort
Abschnitt 3
Vorwort
Wir freuen uns, dass Sie sich für einen AXIS 1650 entschieden haben. Mit
diesem Produkt können Sie Ihren Canon-Drucker an jeder beliebigen Stelle in
Ihr Netzwerk einbinden, sodass alle Netzwerkbenutzer gemeinsamen Zugriff
auf die Druckerressourcen besitzen.
Über dieses Handbuch
Dieses Handbuch gilt für den Druckerserver AXIS 1650 mit Firmware-Version 2.00 oder höher und bietet einführende Informationen sowie ausführliche Anleitungen für die Einrichtung und Verwaltung des Druckerservers in
verschiedenen Netzwerkumgebungen. Es richtet sich an alle, die mit der
Installation und Verwaltung des Druckerservers befasst sind. Um dieses
Handbuch optimal nutzen können, sollten Sie mit den grundlegenden Prinzipien der Netzwerktechnik vertraut sein.
Diese Anweisungen basieren auf den Einstellungen in einem neuen und nicht
konfigurierten Druckerserver. Um die Standardparameter wieder einzustellen, können Sie die Werksvorgabe aufrufen und so alle Standardeinstellungen auf ihren ursprünglichen Wert zurücksetzen. Siehe Die Taste “Test” auf
Seite 59.
Über Axis
Axis, ein innovativer Marktführer für Netzwerkvideo- und Druckerserver,
sorgt für eine Wertsteigerung Ihrer Netzwerklösungen. Axis’ Produkte und
Lösungen haben ihren Schwerpunkt in Anwendungen wie Sicherheitskontrolle, Fernüberwachung und Dokumentenverwaltung und basieren auf einer
intern entwickelten Chiptechnologie, die auch an Dritte vertrieben wird.
Das an der Stockholmer Börse notierte Unternehmen (XSSE:AXIS) wurde
1984 gegründet und ist global mit Niederlassungen in 14 Ländern vertreten,
dazu kommt die Zusammenarbeit mit Vertriebsgesellschaften, Systemintegratoren und OEM-Partnern in 70 Ländern. Der außerschwedische Markt steht
für mehr als 95% des Absatzes. Nähere Informationen über Axis erhalten Sie
unter www.axis.com.
Technische Unterstützung
Wenn Sie technische Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren
Axis-Händler. Wenn Ihnen dieser nicht selbst weiterhelfen kann, leitet er Ihre
Anfragen an die entsprechenden Stellen weiter, damit Sie umgehend Antwort
erhalten.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
5
Vorwort
Wenn Sie über einen Internetanschluss verfügen, können Sie:
•
•
•
•
6
Benutzerhandbücher und Firmware-Updates herunterladen
Antworten auf bereits gestellte Fragen in der FAQ-Datenbank erhalten;
nach Produkt, Kategorie oder Ausdrücken suchen
das Support-Personal bei Axis über Probleme informieren, indem Sie sich in
Ihrem persönlichen Servicebereich anmelden
das Support-Web von Axis besuchen: www.axis.com/techsup
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Produktübersicht
Abschnitt 4
Produktübersicht
Lieferumfang
Hardware
Modell
Modell/Artikelnummer
Netzwerk-Druckerserver AXIS 1650
0214-001- 01
0214-005-01 (Japan)
Mit Firmware-Version 2.00 oder
höher
Klebehalter und -clip
ACC AXIS CLIPS K
20119
USB-Kabel
70 cm, 28"
USB-Kabel unterstützt USB Low- und
Full-Speed; Hi-Speed wird nicht unterstützt.
20208
Netzstecker
Netzwerkkabel
CD
Dokumentation
Optionales Zubehör
(nicht im Lieferumfang
enthalten)
Kabel
Modell
PS-H-Artikelnummer
Australien
19111
Europa
19108
Großbritannien
19109
Japan
19110
USA (120 V)
19110
USA (230 V)
19108
RJ 45 abgeschirmt CAT5 0.5M
16283
AXIS 1650 CD
Ver. 1.0 oder höher
AXIS 1650Kurzinstallationsanweisung
Ver. 1.0 oder höher
GARANTIE AXIS-SERVER 1 JAHR
21681
Beschreibung
Artikelnummer
Verlängerungskabel
13522
Verbindungskabel Centronics-Mini Centro16453
nics
Netzwerk-Druckerserver AXIS 1650
Paralleler Druckeranschluss (LPT1)
Taste “Test”
Netzwerkanzeige
Ethernet-Anschluss
Netzsteckeranschluss
Unterstützte Geräte
USB-Druckeranschluss (USB1)
Stromanzeige
AXIS 1650 wurde für die Vernetzung von Canon-Druckern und -Multifunktionsprodukten entwickelt. AXIS 1650 unterstützt Host-basierte Druckmethoden wie Canon Advanced Printing Technology, Canon Advanced Raster
Printing System, UFRII LT und andere Druckertypen wie z.B. Canon BubbleJet.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
7
Produktübersicht
Wenn Ihr Canon-Gerät auch als Scanner fungiert, können Sie AXIS 1650
ebenfalls als Scanserver nutzen.
Wichtig: Geräte von anderen Herstellern als Canon werden nicht unterstützt.
Unterstützte Umgebungen
Der AXIS 1650 unterstützt das Drucken über TCP/IP von folgenden Klienten:
•
•
•
•
•
•
Installation und Integration
Windows 98
Windows Me
Windows 2000
Windows XP
Windows Server 2003 (Canon Advanced Raster Printing System- und
UFRII LT-Geräte werden erst bei Vorhandensein eines Druckertreibers
unterstützt)
NetWare 6.x (CAPT-Drucker werden nicht unterstützt)
Installation und Netzwerkeinbindung von AXIS 1650 erfolgen mithilfe einer
der folgenden Software-Kombinationen:
•
•
•
AXIS IP JumpStarter (für die IP-Einstellung) und dann AXIS CAPT Print
Monitor (für die Druckerinstallation)
Canon NetSpot Device Installer (für die IP-Einstellung) und dann AXIS
CAPT Print Monitor (für die Druckerinstallation)
AXIS ScanClient für Scanvorgänge mit AXIS 1650.
AXIS IP JumpStarter, AXIS CAPT Print Monitor und AXIS ScanClient sind
kostenlos auf der AXIS 1650-CD sowie unter www.axis.com erhältlich.
NetSpot Device Installer ist unter www.canon.com verfügbar.
Konfiguration und
Verwaltung
Druckprotokoll
8
Die Konfiguration und Verwaltung von AXIS 1650 erfolgt mithilfe von
TCP/IP. Die wichtigste Methode ist die Verwendung eines Standard-Webbrowsers, Siehe “Verwaltung des Druckerservers mit integrierten Webseiten”
auf Seite 38.
TCP/IP
Geschwindigkeit
Der Chip AXIS ETRAX wurde speziell für LAN-Produkte entwickelt und bietet einen erheblich höheren Durchsatz als eine Direktverbindung zwischen PC
und Drucker. Mit einem permanenten Datendurchsatz von 1 MB/s
(100baseTX) arbeitet der AXIS 1650 pfeilschnell. Die Hochgeschwindigkeitskommunikation mit ECP wird unterstützt.
Sicherheit
Sie können ein Kennwort zuweisen, um die AXIS 1650-Konfiguration durch
nicht autorisierte Benutzer zu verhindern.
Überwachung
Mit den integrierten AXIS 1650-Webseiten können Sie den Druckerstatus
fortwährend überwachen. Darüber hinaus unterstützt AXIS 1650 SNMP und
ermöglicht somit eine Fernüberwachung.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Produktübersicht
Zukunftssicher
Druckeranschlüsse
Sie können den Flash-Speicher des AXIS 1650 über das Netzwerk aktualisieren. Auf diese Weise sind Sie in der Lage, die AXIS 1650-Funktionen umgehend zu aktualisieren und zu verbessern, sobald eine neue Version der
Druckerserversoftware verfügbar wird.
•
Ein Anschluss für USB 1.1 Low- und Full-Speed, der auch mit USB 2.0
kompatibel ist.
Hi-Speed wird nicht unterstützt.
• Ein paralleler Hochgeschwindigkeitsanschluss, kompatibel mit IEEE 1284,
der direkt mit dem Parallelanschluss des Druckers verbunden wird.
AXIS 1650 besitzt zwei Anschlüsse für die problemlose Integration mit den
meisten Canon-Druckern. Es besteht jedoch leider nicht die Möglichkeit, zwei
angeschlossene Drucker gleichzeitig zu bedienen.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
9
Druckerserver installieren
Abschnitt 5
Druckerserver installieren
AXIS 1650 wird folgendermaßen installiert und konfiguriert:
1. Hardware installieren, auf Seite 10
2. IP-Adresse zuweisen, auf Seite 11
3. Windows-Installation, auf Seite 16
Hardware installieren
Paralleler Druckeranschluss (LPT1)
Taste “Test”
Netzwerkanzeige
Ethernet-Anschluss
Netzsteckeranschluss
USB-Druckeranschluss
(USB1)
Stromanzeige
Aufkleber auf der Rückseite des Druckerservers
Die MAC/Ethernet-Adresse des Druckerservers
basiert auf seiner Seriennummer (S/N).
Beispiel: Wenn die Seriennummer des Druckerservers
00408c181cf0 lautet, wird als MAC/Ethernet-Adresse
00-40-8c-18-1c-f0 verwendet.
1. Sicherstellen, dass der Drucker ausgeschaltet ist und der Netzstecker vom
Druckerserver getrennt wurde.
2.
Die Seriennummer auf dem Aufkleber an der Unterseite des Druckerservers
notieren. Diese Nummer ist für die Konfiguration des Druckerservers erforderlich.
3.
Entweder den Drucker mit dem USB-Kabel an den USB1-Anschluss oder den
Drucker direkt an den LPT1-Anschluss anschließen oder ein Druckerkabel verwenden.
Hinweis: AXIS 1650 besitzt zwei Anschlüsse für die problemlose Integration mit
den meisten Canon-Druckern. Es besteht jedoch leider nicht die Möglichkeit,
zwei angeschlossene Drucker gleichzeitig zu bedienen.
10
4.
Den Druckerserver mit einem abgeschirmten Twisted-Pair-Kabel (Kategorie 5)
RJ45, 10baseT oder 100baseTX mit dem Netzwerk verbinden.
5.
Drucker einschalten und sicherstellen, dass er betriebsbereit ist.
6.
Netzstecker an den Druckerserver anschließen. Die Stromanzeige leuchtet auf.
Wenn die Netzwerkanzeige zu blinken beginnt, ist der Druckerserver richtig an
das Netzwerk angeschlossen.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Druckerserver installieren
7.
Der Druckerserver kann wahlweise auch z.B. an der Rückseite des Druckers oder
an der Wand angebracht werden; dazu den mitgelieferten Clip und Halter verwenden.
Klebehalter
Klebestreifen abziehen und den Clip am Druckerserver befestigen.
Klebeclip
Klebestreifen abziehen und den Halter an der
gewünschten Oberfläche anbringen.
IP-Adresse zuweisen
Vor der Einstellung der IP-Adresse die Seriennummer (S/N) des Druckerservers auf dem Aufkleber auf der Rückseite notieren. Siehe Aufkleber auf der
Rückseite des Druckerservers, auf Seite 10.
Fragen Sie Ihren Netzwerkadministrator nach einer nicht benutzten IPAdresse.
Methode
Plattform
Software AXIS IP JumpStarter
Windows
Arp/Ping
Windows
Software Canon NetSpot
Device Installer
Anmerkung
Diese Axis-Software ermöglicht es Ihnen, im Netzwerk Druckerserver zu suchen und diesen IP-Adressen zuzuweisen.
Siehe ”Statische IP-Adresse mit AXIS IP JumpStarter zuweisen” auf
Seite 11
Siehe ”Statische IP-Adresse mit ARP unter Windows
98/Me/2000/XP/2003 zuweisen” auf Seite 13
Diese Canon-Software ermöglicht es Ihnen, im Netzwerk Druckerserver zu suchen und diesen IP-Adressen zuzuweisen.
Windows
Siehe ”IP-Adresse mit NetSpot Device Installer zuweisen” auf Seite
14
Es ist nicht möglich, eine dynamische IP-Adresse mit DHCP zu erhalten, da
DHCP standardmäßig im AXIS 1650 deaktiviert ist. Um DHCP im Druckerserver zu aktivieren, siehe DHCP Enabled (DHCP aktiviert), auf Seite 48. Sie
können jedoch eine DHCP-Adresse für den Druckerserver über AXIS IPJumpStarter oder NetSpot Device Installer erhalten. Entscheiden Sie sich für eine
DHCP-Adresse von diesen Programmen, wird die DHCP-Funktion im Drukkerserver aktiviert.
Statische IP-Adresse
mit AXIS IP JumpStarter zuweisen
AXIS IP JumpStarter ermöglicht es Ihnen, Ihren Axis-Druckerserver im Netzwerk zu suchen und ihm eine IP-Adresse zuzuweisen.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
11
Druckerserver installieren
1. AXIS IP JumpStarter installieren; es ist auf der AXIS 1650-CD und unter
www.axis.com verfügbar.
2.
Druckerserver aus der Seriennummernliste auswählen. Alle AXIS 1650 haben die
Standard-IP-Adresse 192.168.0.90. Bei der Installation mehrerer AXIS 1650 die
Seriennummer überprüfen, um einen spezifischen Druckerserver zu lokalisieren.
Alle AXIS 1650 haben die Standard-IP-Adresse 192.168.0.90.
Ändern Sie diese Standard-IP-Adresse in
eine statische oder dynamische IP-Adresse.
12
3.
Im Menü Server den Eintrag Set IP Address wählen. Das Dialogfeld Set IP
Address erscheint.
4.
Auf das Optionsfeld klicken, das der gewünschten Methode zur IP-Adressenzuweisung entspricht (statisch oder dynamisch mit DHCP). Beim Zuweisen einer
statischen IP-Adresse müssen auch Subnet Mask und Default Gateway festgelegt werden.
5.
Auf OK klicken, um die Einstellungen zu speichern.
6.
Sie können aufgefordert werden, das Root-Passwort für den Server (die Vorgabe ist <leer>) einzugeben; klicken Sie auf OK, und der Druckerserver erscheint
in der Liste mit den zugewiesenen IP-Adressen.
7.
Um sicherzustellen, dass Sie auf die Webseiten des Druckerservers zugreifen
können, markieren Sie den Druckerserver in der Liste und wählen im Menü Server den Eintrag Server Home Page aus.
8.
Die Zuweisung der IP-Adresse ist jetzt abgeschlossen. Fahren Sie fort mit dem
Abschnitt Windows-Installation, auf Seite 16.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Druckerserver installieren
Statische IP-Adresse
mit ARP unter Windows
98/Me/2000/XP/2003
zuweisen
1. Eingabeaufforderung öffnen und eingeben:
arp -s <IP-Adresse> <Ethernet-Adresse>
ping -l 479 <IP-Adresse>
Beispiel:
arp -s 192.168.3.191 00-40-8c-18-1c-f0
ping -l 479 192.168.3.191
(Der Schalter ”l” im Befehl ”ping -l” in der zweiten Zeile ist ein kleines
”L”.)
2.
Wenn der Host mit Reply from 192.168.3.191 ... oder einer ähnlichen
Meldung antwortet, wurde die IP-Adresse erfolgreich zugewiesen.
Antwortet der Host mit Request timed out müssen Sie den Druckerserver
neu starten und die Schritte 1-2 nochmals ausführen. Um den Druckerserver
neu zu starten, trennen Sie kurzfristig den Netzstecker.
3.
Auf die Webseiten des Druckerservers zugreifen ( - Siehe Seite 39), Admin | Network Settings | Detailed View | TCP/IP wählen sowie Default Router und Subnet Mask definieren. Sicherstellen, dass DHCP, BOOTP und RARP deaktiviert
sind.
Die Zuweisung der IP-Adresse ist jetzt abgeschlossen. Fahren Sie fort mit
dem Abschnitt Windows-Installation, auf Seite 16.
Hinweise:
Bei der ersten Ausführung des ping-Befehls kann die Antwortzeit erheblich
länger als normal ausfallen.
Eine IP-Adresszuweisung per ARP und PING ist nur innerhalb der ersten zehn
Minuten nach einem Neustart des Druckerservers möglich.
IP-Adresse mit der Software NetSpot Device Installer zuweisen
Mit der Canon-Software NetSpot Device Installer (NSDI) können Sie eine IPAdresse zuweisen und Canon-Geräte im Netzwerk verwalten. Die Software
NetSpot Device Installer befindet sich auf der CD-ROM, die dem Canon-Drukker beiliegt, sowie unter www.canon.com.
Einige mitgelieferte CD-ROMs enthalten den NetSpot Device Installer nicht.
In diesem Fall laden Sie die Software NetSpot Device Installer von
www.canon.com herunter. Weiter Informationen zu NSDI entnehmen Sie der
zugehörigen Hilfedatei sowie dem Canon-Gerätehandbuch.
NetSpot Device Installer installieren
1. Melden Sie sich unter Windows 2000/XP vor der Installation als Administrator an. Die mit dem Canon-Drucker gelieferte CD-ROM in das CDROM-Laufwerk des Computers einlegen.
2.
Im Windows Explorer auf das Symbol für das CD-ROM-Laufwerk doppelklicken.
3.
Auf NetSpot_Device_Installer => Windows => nsdisetup.exe doppelklicken.
4.
Daraufhin erscheint eine Lizenzvereinbarung. Den Inhalt durchlesen und auf
Yes klicken.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
13
Druckerserver installieren
IP-Adresse mit NetSpot Device Installer
zuweisen
5.
Das Zielverzeichnis für das Programm festlegen und auf OK klicken. Die Installation beginnt.
Wenn Sie die Option ”Add to Start menu” auswählen, wird ein Eintrag für NetSpot Device Installer zum Windows-Startmenü hinzugefügt.
6.
Nach Abschluss der Installation auf OK klicken. Nun kann das Programm gestartet werden, siehe IP-Adresse mit NetSpot Device Installer zuweisen, auf Seite
14.
So legen Sie die IP-Adresse mit NetSpot Device Installer fest:
1. Das Programm starten. Das Hauptfenster wird geöffnet. Nach kurzer Zeit
erscheint eine Liste mit Geräten, die im Netzwerk erkannt wurden.
2.
AXIS 1650 wählen, der die MAC-Adresse und Standard-IP-Adresse
196.168.0.90 der Einheit anzeigt.
Die MAC-Adresse richtet sich nach der Seriennummer (S/N) Ihres AXIS 1650.
Diese befindet sich auf einem Aufkleber an der Unterseite des Druckerservers.
3.
Im Menü Device Initial Settings auswählen.
4.
Im Dialogfeld Initial Settings den AXIS 1650Druckerserver in der DropdownListe Product Type auswählen und auf Next klicken.
5.
Nun TCP/IP konfigurieren:
Manual Setting wählen
IP-Adresse eingeben
Gateway-Adresse eingeben
Subnetzmaske eingeben
Die Broadcast-Adresse wird
automatisch eingetragen.
6.
Nach Abschluss der Konfiguration auf OK klicken.
Hinweis: Nach Erscheinen der Meldung “Resetting device” auf OK klicken.
14
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Druckerserver installieren
7.
Klicken Sie auf OK. Damit ist die Konfiguration des Druckerprotokolls abgeschlossen und Ihrem AXIS 1650 wurde eine IP-Adresse zugewiesen. Fahren Sie
fort mit dem Abschnitt Windows-Installation, auf Seite 16.
Einer IP-Adresse einen Host-Namen zuweisen
Wenn Sie Host-Namen verwenden, können Sie der IP-Adresse einen eindeutigen Host-Namen zuweisen. Anweisungen zum Mapping des Namens in
Ihrem System erhalten Sie in den Systemhandbüchern oder von Ihrem Netzwerkadministrator.
Hinweise
•
•
•
•
•
•
•
•
•
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Für die Installation benötigen Sie die Ethernet-Adresse des AXIS 1650. Die
Ethernet-Adresse richtet sich nach der Seriennummer des AXIS 1650. So
besitzt beispielsweise das AXIS 1650-Modell mit der Seriennummer
00408C181CF0 die Ethernet-Adresse 00 40 8C 18 1C F0. Die Seriennummer befindet sich auf einem Aufkleber an der Rückseite des Druckerservers.
VERWENDEN SIE NICHT die IP-Adressen in den folgenden Beispielen,
wenn Sie AXIS 1650 installieren.
ARP/ping funktioniert nur in einzelnen Netzwerksegmenten, d. h. es kann
nicht via Router verwendet werden.
Eine IP-Adresszuweisung per ARP und PING ist nur innerhalb der ersten
zehn Minuten nach einem Neustart des Druckerservers möglich.
Die Vorgabe für den Host-Namen des Druckerservers ist "AXIS" gefolgt von
den letzten sechs Stellen der Seriennummer, z. B. AXIS181636. Der HostName wird im Feld Print server name unter Admin | General Settings
geändert.
Die Beschränkungen des Host-Namens sind folgende: Bei einer Registrierung des gleichen Host-Namens auf einem WINS-Server und einem DDNSServer darf der Host-Name nicht länger als 15 Zeichen sein und nur die
Zeichen A-Z, a-z, 0-9 und - enthalten.
Anweisungen zur Host-Namensauswertung in Ihrem System erhalten Sie in
den Systemhandbüchern oder von Ihrem Netzwerkadministrator.
Bei der Verwendung von WINS muss mindestens eine WINS-Server-IPAdresse im DHCP-Bereich enthalten sein. AXIS 1650 registriert sofort nach
dem Empfang der IP-Adresse Host-Namen und IP-Adresse auf dem WINSServer.
Auch wenn der IP-Adresse kein Host-Name zugewiesen wurde, können Sie
dennoch die folgenden Schritte für das Herunterladen der IP-Adresse ausführen. In diesem Fall einfach dort den Host-Namen durch die IP-Adresse
ersetzen, wo es erforderlich ist.
15
Windows-Installation
Abschnitt 6
Windows-Installation
Druckeranschlüsse mit AXIS CAPT Print Monitor installieren
Die Software AXIS CAPT Print Monitor ist eine Windows-Komponente, die
für das Drucken in Netzwerken entwickelt wurde. AXIS CAPT Print Monitor
ist das empfohlene Tool für Canon-Drucker, einschließlich Canon Advanced
Printing Technology (CAPT), Canon Advanced Raster Printing System, UFRII
LT und BubbleJet.
Mit AXIS CAPT Print Monitor lässt sich AXIS 1650 so einfach wie ein lokaler
Drucker anschließen, und nach der Installation wird der Netzwerkdrucker
beim Systemstart automatisch initialisiert.
AXIS CAPT Print Monitor muss auf jeder Workstation installiert sein, um
Peer-to-Peer drucken zu können.
Hinweise zur Installation von Druckern mit AXIS CAPT Print Monitor entnehmen Sie der jeweiligen Anleitung für Ihren Netzwerktyp:
•
•
Installation des Druckerservers mit AXIS CAPT Print Monitor unter Windows 2000, XP und Server 2003, auf Seite 16.
Installation des Druckerservers mit AXIS CAPT Print Monitor unter Windows 98 und Me, auf Seite 21.
Siehe auch Installation des Druckerservers mit dem Standard-TCP/IPAnschluss unter Windows 2000/XP/2003, auf Seite 23.
Installation des Druckerservers mit AXIS CAPT Print Monitor unter Windows 2000, XP und Server 2003
1.
Installieren Sie AXIS CAPT Print Monitor auf Ihrer Workstation. Die Software
befindet sich auf der AXIS 1650-CD und unter www.axis.com.
Hinweis: Wenn AXIS CAPT Print Monitor bereits installiert ist, können Sie
direkt mit Schritt 6 fortfahren.
2.
16
Software-Installation starten und auf Next klicken.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Windows-Installation
3.
Die Lizenzvereinbarung lesen und auf Yes klicken, wenn Sie die Bedingungen
akzeptieren.
4.
Dieses Kontrollkästchen nicht markieren und auf Next klicken. (Deaktivierung
von Broadcast-Statusaktualisierungen und Aktivierung von Unicast, siehe
Anweisungen unter Unicast-Netzwerkkommunikation aktivieren, auf Seite
63.)
Nur für Windows XP/Server 2003:
Sicherstellen, dass das Kontrollkästchen Allow this application to process
incoming network printer information on the local subnet markiert ist.
Muss markiert sein!
Unter Windows XP SP2 muss bei Verwendung von Broadcast-Kommunikation der UDP-Anschluss 10260 in der Internetverbindungsfirewall offen
sein. Bei der Installation von Windows XP SP2 wird der UDP-Anschluss
10260 in der Internetverbindungsfirewall automatisch geöffnet, wenn
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
17
Windows-Installation
5.
6.
Allow this application to process incoming network printer information
on the local subnet markiert ist.
Auf Finish klicken, um die Installation zu beenden.
Windows XP/Server 2003:
Im Startmenü Einstellungen | Drucker und Faxgeräte wählen und auf das Symbol Drucker hinzufügen doppelklicken, um den Assistenten für die Druckerinstallation zu starten.
(Windows XP Home Edition: Start | Systemsteuerung | Drucker und Faxgeräte
| Drucker hinzufügen)
Klicken Sie auf Weiter.
Windows 2000:
Im Startmenü Einstellungen | Drucker wählen und auf das Symbol
Drucker hinzufügen doppelklicken, um den Assistenten für die Drukkerinstallation zu starten. Klicken Sie auf Weiter.
18
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Windows-Installation
7.
Lokaler Drucker, der an den Computer angeschlossen ist wählen. Sicherstellen, dass das Kontrollkästchen Automatische Druckererkennung deaktiviert
ist. Klicken Sie auf Weiter.
8.
Auf das Optionsfeld Einen neuen Anschluss erstellen klicken und AXIS CAPT
Port wählen. Klicken Sie auf Weiter.
Hinweis: AXIS CAPT Port wird für alle Canon-Drucker verwendet, einschließlich
Canon Advanced Printing Technology (CAPT), Canon Advanced Raster Printing
System, UFRII LT und BubbleJet.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
19
Windows-Installation
9.
Das Dialogfeld AXIS CAPT Port erscheint. Wählen Sie Ihren AXIS 1650 aus der
Liste Available network printers aus und klicken Sie auf OK.
Erscheint Ihr AXIS 1650 nicht in der Liste
Available network printers, geben Sie seine IP-Adresse ein und klicken Sie auf Add.
10. Wählen Sie Hersteller und Drucker aus den Treiberlisten aus. Klicken Sie auf
Weiter.
11. Wählen, ob der vorhandene Treiber beibehalten oder ersetzt werden soll. Wenn
der Druckertreiber bereits installiert ist, werden Sie gefragt, ob dieser beibehalten oder ersetzt werden soll.
12. Klicken Sie auf Weiter. Einen Namen für den Drucker eingeben und wählen, ob
er als Standarddrucker fungieren soll. Klicken Sie auf Weiter.
20
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Windows-Installation
13. Legen Sie fest, ob Sie den Drucker für andere Netzwerkbenutzer freigeben oder
eine Testseite drucken wollen usw. Wählen Sie das entsprechende Optionsfeld
aus. Klicken Sie auf Weiter und Fertig stellen.
14. Zur Kontrolle eine Testseite ausdrucken.
Damit ist die Installation abgeschlossen.
Installation des Druckerservers mit AXIS CAPT Print Monitor unter Windows 98 und Me
So installieren Sie TCP/IP-Anschlüsse auf einem Windows 98/Me-Arbeitsplatz:
1.
AXIS CAPT Print Monitor auf Ihrer Workstation installieren. Die Software
befindet sich auf der AXIS 1650-CD und unter www.axis.com.
2.
Die Software-Installation starten und auf Next klicken.
3.
Die Lizenzvereinbarung lesen und auf Yes klicken, um die Bedingungen akzeptieren.
4.
Dieses Kontrollkästchen nicht markieren und auf Next klicken.
(Deaktivierung von Broadcast-Statusaktualisierungen und Aktivierung von
Unicast, siehe Anweisungen unter Unicast-Netzwerkkommunikation aktivieren, auf Seite 63.)
5.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Auf Next und Finish klicken, um die Installation abzuschließen.
21
Windows-Installation
6.
Im Startmenü Einstellungen | Drucker wählen und auf das Symbol Drucker
hinzufügen doppelklicken, um den Assistenten für die Druckerinstallation zu
starten. Klicken Sie auf Weiter.
7.
Lokaler Drucker wählen, da AXIS 1650 einen lokalen Druckeranschluss emuliert. Auf Weiter klicken.
8.
Einen geeigneten Treiber für Ihren Drucker auswählen.
Wenn der gewünschte Treiber in der Liste für Hersteller und Drucker erscheint,
markieren Sie ihn und klicken Sie auf Weiter.
(Wenn der gewünschte Druckertreiber nicht vorhanden ist, klicken Sie auf die
Schaltfläche Diskette... Legen Sie die Druckertreiber-CD, die Sie mit dem Drukker erhalten haben, in das CD-ROM-Laufwerk ein, wählen Sie das Laufwerk aus
und klicken Sie auf OK. Den gewünschten Druckertreiber auf der CD auswählen
und auf Weiter klicken.)
9.
Den gewünschten Anschluss wählen und auf Weiter klicken.
•
Die Anschlüsse erscheinen im folgendem Format: <Name>.
Als <Name> erscheint standardmäßig 'AXIS' gefolgt von den letzten sechs Stellen der Druckerserver-Seriennummer. Beispiel:
AXIS560B35.
•
Um einen TCP/IP-Remoteanschluss zu installieren (wenn der
TCP/IP-Anschluss nicht in der Liste erscheint), den Anschluss
LPT1 wählen. Mit Schritt 10 fortfahren und die nachstehenden
Anweisungen für den Remote-Druckeranschluss befolgen.
10. Einen beschreibenden Namen für den Drucker eingeben und auf Fertig stellen
klicken.
Remote-Druckeranschluss
1.
Der oben definierte Drucker wird nun im Druckerverzeichnis aufgeführt. Auf
das Druckersymbol rechtsklicken und im Kontextmenü Eigenschaften auswählen.
2.
Die Registerkarte Details wählen und auf Anschluss hinzufügen... klicken, um
die verfügbaren Druckerservermonitore anzuzeigen.
3.
Auf Andere klicken, AXIS CAPT Port auswählen und auf OK klicken.
AXIS CAPT Port wird für alle Canon-Drucker verwendet, einschließlich CAPT,
Canon Advanced Raster Printing System, UFRII LT und BubbleJet.
4.
Die IP-Adresse oder den Host-Namen des Druckerservers eingeben. Auf Hinzufügen klicken.
5.
Klicken Sie auf OK, um den Windows-Assistenten für die Druckerinstallation
abzuschließen.
AXIS CAPT Print Monitor deinstallieren
So deinstallieren Sie AXIS CAPT Print Monitor unter Windows 2000, XP und
Server 2003: Klicken Sie auf Start | Einstellungen | Systemsteuerung |
Software, wählen Sie AXIS CAPT Print Monitor aus und klicken Sie auf
Entfernen.
So deinstallieren Sie AXIS CAPT Print Monitor unter Windows 98/Me: Klikken Sie auf Start | Einstellungen | Systemsteuerung | Software, wählen Sie
AXIS CAPT Print Monitor aus und klicken Sie auf Hinzufügen/Entfernen.
22
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Windows-Installation
Installation des Druckerservers mit dem Standard-TCP/IP-Anschluss unter Windows
2000/XP/2003
Die nachfolgenden Anweisungen befolgen, um den Standard-TCP/IPAnschluss zum Hinzufügen eines Netzwerkdruckers in Windows 2000 bzw.
Windows XP/2003 zu verwenden.
Hinweis:
Dieses Verfahren gilt nicht für CAPT-Geräte.
Windows XP/Server 2003:
1.
Im Startmenü Einstellungen | Drucker und Faxgeräte wählen und auf das
Symbol Drucker hinzufügen doppelklicken, um den Assistenten für die
Druckerinstallation zu starten. Klicken Sie auf Weiter.
Windows 2000:
1.
Im Startmenü Einstellungen | Drucker wählen und auf das Symbol Drucker
hinzufügen doppelklicken, um den Assistenten für die Druckerinstallation
zu starten. Klicken Sie auf Weiter.
2.
Lokaler Drucker, der an den Computer angeschlossen ist wählen und sicherstellen, dass das Kontrollkästchen Automatische Druckererkennung nicht
markiert ist. Klicken Sie auf Weiter.
3.
Auf das Optionsfeld Einen neuen Anschluss erstellen klicken und StandardTCP/IP-Anschluss auswählen. Auf Weiter klicken, und der Assistent zum Hinzufügen eines Standard-TCP/IP-Druckerports startet. Klicken Sie auf Weiter.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
23
Windows-Installation
24
4.
Im Textfeld Druckername oder IP-Adresse die IP-Adresse des Druckerservers
eingeben. Beispiel: 192.168.3.191.
Das Textfeld Anschlussname wird automatisch ausgefüllt. Klicken Sie auf Weiter und Fertig stellen.
5.
Wählen Sie Hersteller und Drucker aus den Listen aus.
Klicken Sie auf Weiter.
6.
Wenn der Druckertreiber bereits installiert ist, werden Sie gefragt, ob dieser beibehalten oder ersetzt werden soll. Klicken Sie auf Weiter. Einen Namen für den
Drucker eingeben und wählen, ob er als Standarddrucker fungieren soll. Klicken
Sie auf Weiter.
7.
Wählen Sie, ob Sie den Drucker mit anderen Netzwerkbenutzern teilen, eine
Testseite ausdrucken o. ä. wollen. Wählen Sie das entsprechende Optionsfeld
aus und klicken Sie auf Weiter und Abschließen.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Windows-Installation
8.
Im Startmenü Einstellungen | Drucker und Faxgeräte wählen. Auf den installierten Drucker rechtsklicken, Eigenschaften und danach Anschlüsse |
Anschluss konfigurieren wählen.
9.
Im Textfeld LPR-Einstellungen – Warteschlangenname erscheint der Wert "z".
Im Textfeld Warteschlangenname je nach verwendetem Druckeranschluss
USB1 oder LPT1 eingeben.
10. Klicken Sie auf OK und Schließen.
11. Zur Kontrolle eine Testseite ausdrucken.
Damit ist die Installation abgeschlossen.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
25
Drucker in NetWare hinzufügen
Abschnitt 7
Drucker in NetWare hinzufügen
In diesem Abschnitt wird die fortgesetzte Installation von AXIS 1650 in einer
NetWare-Umgebung beschrieben. NetWare unterstützt keine CAPT-Drucker.
iPrint
Wird iPrint in der NetWare-Umgebung genutzt, können Benutzer eine Webseite aufrufen, die alle installierbaren Drucker aufführt. Durch Klicken auf
einen Drucker wird der iPrint-Client installiert (sofern er nicht bereits installiert wurde), der Druckertreiber heruntergeladen und ein Drucker auf dem
Arbeitsplatz des Benutzers erstellt. Dadurch ist der Benutzer in der Lage, von
jeder Anwendung auf dem Arbeitsplatz aus Dokumente an den Drucker zu
senden.
Lesen Sie je nach vorliegender NetWare-Version ”Einrichtung mit NetWare
6.5” auf Seite 26 oder ”Einrichtung mit NetWare 6.0” auf Seite 32.
Wenn AXIS 1650 in einer heterogenen Umgebung mit mehreren Protokollen
eingesetzt werden soll, lesen Sie ebenfalls alle weiteren verwandten
Abschnitte in diesem Handbuch.
Einrichtung mit NetWare 6.5
Starten Sie das Programm iManager. Geben Sie in der Adresszeile Ihres
Browsers https://<zugewiesener Name für Dateiserver-Systemlaufwerk>/nps/iManager.html ein und drücken Sie die Eingabetaste.
Beispiel: https://nakoma.tl.com/nps/iManager.html.
Erweitern Sie in iManager unter Roles and Tasks den Eintrag iPrint, um alle
Befehle anzuzeigen.
Print Manager und
Broker überprüfen
Vergewissern Sie sich, dass NDPS installiert ist sowie Print Manager und Broker auf dem NetWare-Dateiserver geladen sind.
Um den NDPS-Status zu überprüfen, wählen Sie Roles and Tasks | iPrint |
Manage Print Manager aus, suchen nach dem Dateiserver und wählen diesen
aus. Stellen Sie sicher, dass folgender Status vorliegt: NDPS Manager active.
26
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Drucker in NetWare hinzufügen
Um den Broker-Status zu überprüfen, wählen Sie Roles and Tasks | iPrint |
Manage Broker aus. Sein Status muss ebenfalls active lauten.
Drucker erstellen
Klicken Sie in iManager auf Roles and Tasks | iPrint | Create Printer.
Es erscheint das Dialogfeld Create Printer.
Geben Sie einen Namen für den zu erstellenden Drucker ein (z.B. CanonMF).
Behalten Sie den standardmäßigen Container name bei (z.B. axis).
Wählen Sie Print Manager name aus (z.B. NAKOMA_MANAGER.axis).
Wählen Sie als Gateway type die Option Novell gateway aus und klicken Sie
auf Next.
Novell Gateway für
den erstellten Drucker
konfigurieren
Geben Sie für die Gateway-Konfiguration die Host IP adress oder den HostNamen für AXIS 1650 ein (z.B. 171.15.114.137).
Als Standardwert für LPR Printer name wird PASSTHROUGH empfohlen.
Ändern Sie diese Angabe in USB1 oder LPT1 – je nach Geräteanschluss, mit
dem der Druckerserver verbunden ist. (Oder wählen Sie die Option Port 9100
aus, um im RAW-Modus zu drucken).
Klicken Sie auf Next.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
27
Drucker in NetWare hinzufügen
Standardtreiber für
Ihre Plattformen auswählen
Wählen Sie für jede Plattform in Ihrem Netzwerk die zu installierenden Standard-Druckertreiber aus. (Es werden die Treiber angezeigt, die im Broker registriert sind. Über Manage Broker lassen sich neue Treiber hinzufügen.)
Klicken Sie auf Next.
Es erscheint eine Bestätigung, dass die Anforderung erfolgreich ausgeführt
und der Drucker CanonMF.axis erstellt wurde. Klicken Sie auf OK.
Neu erstellten Drucker
verwalten
28
Wählen Sie Roles and Tasks | iPrint | Manage Printer aus und legen Sie fest,
an welchem NDPS-Drucker Änderungen vorgenommen werden sollen (z.B.
CanonMF.axis). Klicken Sie auf OK.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Drucker in NetWare hinzufügen
Drucker suchen
Einwandfreien Drukkerzustand kontrollieren
Klicken Sie neben dem Feld NDPS Printer name auf das Lupensymbol zum Durchsuchen. Suchen Sie nach dem standardmäßigen Container, der den neu
erstellten Drucker enthält (z.B. CanonMF). Wählen Sie den Drucker aus der
Liste Contents aus und klicken Sie auf Apply.
Wählen Sie Roles and Tasks | iPrint | Manage Printer | Printer Health
Monitor aus, um den einwandfreien Druckerzustand zu kontrollieren.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
29
Drucker in NetWare hinzufügen
Klicken Sie auf Back, um die Hauptseite Manage Printer aufzurufen.
iPrint-Unterstützung
aktivieren
Wechseln Sie auf der Hauptseite Manage Printer zur Registerkarte Client
Support.
Um die iPrint-Unterstützung auszuwählen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Enable iPrint support. Klicken Sie anschließend auf Apply und OK.
Neu erstellten Drucker
verfügbar machen
(optional)
Mithilfe des Tools iPrint Map Designer können Sie den neu erstellten Drucker
im Handumdrehen verfügbar machen. Klicken Sie dazu einfach auf das
gewünschte Symbol in einer Grundrissdarstellung, die Auskunft über die
Druckerpositionen gibt.
Mit dem Tool können Sie Grundrisse als Hintergrundbilder importieren, auf
denen Sie Druckersymbole an den entsprechenden Positionen ablegen. Diese
Lagepläne werden auf einem Webserver veröffentlicht. Auf diese Weise können Benutzer Drucker installieren, die sich am nächsten an ihrem Arbeitsplatz befinden.
30
1.
Öffnen Sie in Microsoft Explorer die Seite maptool.html. Sie befindet sich in
folgendem Verzeichnis: <sysvol>\Apache2\htdocs\ippdocs\.
2.
Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Background einen Grundriss aus.
3.
Wählen Sie unter Printer icon ein Druckersymbol für den neu erstellten Drucker
aus und ziehen Sie es auf die entsprechende Grundrissposition.
4.
Klicken Sie neben dem Feld Printer List auf das Lupensymbol zum Durchsuchen
und geben Sie die IP-Adresse oder den DNS-Namen des Servers ein, auf dem
der Print Manager ausgeführt wird (z.B. 171.15.115.112).
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Drucker in NetWare hinzufügen
5.
Wählen Sie aus der Printer List den Druckeragenten aus, der mit diesem Drukkersymbol verknüpft werden soll (z.B. CanonMF). Printer URL und Mouse Over
Text werden automatisch mit den Informationen zum Druckeragenten aufgeführt.
Printer URL steht für die URL, die bei aktivierter IPP-Funktionalität für den
Drucker erstellt wurde (z.B. ipp://171.15.115.112/ipp/CanonMF). Im Normalfall
muss diese URL nicht geändert werden.
Als Mouse over text erscheint standardmäßig der Name des Druckeragenten.
Sie können dies ändern, indem Sie einen benutzerdefinierten Text eingeben.
Dieser erscheint, wenn der Mauszeiger über das Druckersymbol geführt wird
(z.B. Canon Multifunction).
Lokale Druckerinstallation
6.
Geben Sie im Feld Printer caption die anzuzeigenden Informationen ein (z.B.
AXIS 1650/Canon MF).
7.
Klicken Sie auf Save, um den Grundriss zu sichern (z.B. unter AXIS1650_usb).
Der Drucker steht nun im gesamten Netzwerk zur Verfügung und kann bei
Bedarf auf jedem Client installiert werden. Um eine lokale Druckerinstallation
vorzunehmen, verwenden Sie den Windows-Assistenten für die Druckerinstallation wie gewohnt:
1.
Vergewissern Sie sich, dass iPrint Client installiert ist.
2.
Wählen Sie im Startmenü Einstellungen | Drucker und Faxgeräte | Drucker
hinzufügen aus.
3.
Wählen Sie die Optionen Netzwerkdrucker und Drucker suchen aus.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
31
Drucker in NetWare hinzufügen
4.
Wählen Sie NDPS Printers und NDPS Controlled Access Printers aus.
5.
Wählen Sie den Container (z.B. Axis) und den Drucker aus (z.B. CanonMF).
6.
Warten Sie, bis die Druckerinstallation beendet ist.
7.
Drucken Sie abschließend eine Testseite.
Einrichtung mit NetWare 6.0
Die Einrichtung von iPrint in einer NetWare 6.0-Umgebung ist vergleichbar
mit der Einrichtung unter Version 6.5.
Starten Sie das Programm iManager.
Starten Sie an einem Arbeitsplatz Ihren Browser und geben Sie folgende URL
ein: https://<Server-IP-Adresse:Portnummer>/eMFrame/iManager.html. Achten Sie dabei auf Groß- und Kleinschreibung. Als Server-IP-Adresse kann
ebenfalls ein DNS-Name dienen. Beispiel:
https://171.15.115.109:2200/eMFrame/iManager.html
Um uneingeschränkt auf alle iManager-Funktionen zugreifen zu können,
müssen Sie sich mit Admin-Zugriffsrechten anmelden.
Print Service Manager
und Broker überprüfen
Drucker erstellen
Vergewissern Sie sich, dass NDPS installiert ist sowie Print Service Manager
und Broker auf dem NetWare-Dateiserver geladen sind.
Erweitern Sie im linken Bereich den Eintrag iPrint Management, um alle
Befehle anzuzeigen. Klicken Sie nun auf Create Printer.
Geben Sie im Dialogfeld Create Printer die benötigten Informationen ein.
Beispiele:
Printer name: CanonMF
Container name: axis
Manager name: SIXPACK_MANAGER.axis
Gateway type: Novell LPR gateway (LPR or IP)
Klicken Sie auf Next.
32
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Drucker in NetWare hinzufügen
Novell LPR Gateway
für den erstellten
Drucker konfigurieren
Geben Sie für die Gateway-Konfiguration die Host IP adress für AXIS 1650
ein (z.B. 171.15.114.137). Anstelle der Host-IP-Adresse können Sie den Host
name eintragen (z.B. CanonMF.tl.com).
Geben Sie unter Printer name den Druckeranschluss an (z.B. USB1). Klicken
Sie auf Next.
Standardtreiber für
Ihre Plattformen auswählen
Wählen Sie für jede Plattform in Ihrem Netzwerk die zu installierenden Standard-Druckertreiber aus. (Es werden die Treiber angezeigt, die im Broker registriert sind. Über Manage Broker lassen sich neue Treiber hinzufügen.)
Klicken Sie auf Next.
Es erscheint eine Bestätigung, dass die Anforderung erfolgreich ausgeführt
und der Drucker CanonMF.axis erstellt wurde. Klicken Sie auf OK.
Neu erstellten Drucker
verwalten
Wählen Sie links in iManager die Einträge iPrint Management | Manage
Printer aus und geben Sie an, welcher NDPS-Drucker geändert werden soll
(z.B. CanonMF.axis). Klicken Sie auf OK.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
33
Drucker in NetWare hinzufügen
Drucker suchen
Einwandfreien Drukkerzustand kontrollieren
34
Klicken Sie neben dem Feld NDPS Printer name auf das Lupensymbol zum Durchsuchen. Suchen Sie nach dem standardmäßigen Container, der den neu
erstellten Drucker enthält (z.B. CanonMF). Wählen Sie den Drucker aus der
Liste Contents aus und klicken Sie auf Next.
Wählen Sie Printer Health Monitor aus, um den einwandfreien Druckerzustand zu kontrollieren.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Drucker in NetWare hinzufügen
Klicken Sie auf Back, um die Hauptseite Manage Printer aufzurufen.
IPP-Zugriff aktivieren
Wechseln Sie auf der Hauptseite Manage Printer zur Registerkarte Client
Support.
Um den IPP-Zugriff auszuwählen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Enable
IPP access. Klicken Sie anschließend auf Apply und OK.
Neu erstellten Drucker
verfügbar machen
(optional)
Mithilfe des Tools iPrint Map Designer können Sie den neu erstellten Drucker
im Handumdrehen verfügbar machen. Klicken Sie dazu einfach auf das
gewünschte Symbol in einer Grundrissdarstellung, die Auskunft über die
Druckerpositionen gibt.
Mit dem Tool können Sie Grundrisse als Hintergrundbilder importieren, auf
denen Sie Druckersymbole an den entsprechenden Positionen ablegen. Diese
Lagepläne werden auf einem Webserver veröffentlicht. Auf diese Weise können Benutzer Drucker installieren, die sich am nächsten an ihrem Arbeitsplatz befinden.
1.
Öffnen Sie im Microsoft Explorer die Seite maptool.html. Sie befindet sich in
folgendem Verzeichnis: <sysvol>\login\ippdocs\.
2.
Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Background einen Grundriss aus.
3.
Wählen Sie unter Printer icon ein Druckersymbol für den neu erstellten Drucker
aus und ziehen Sie es auf die entsprechende Grundrissposition.
4.
Klicken Sie neben dem Feld Printer List auf das Lupensymbol zum Durchsuchen
und geben Sie die IP-Adresse oder den DNS-Namen des Servers ein, auf dem
der Print Manager ausgeführt wird (z.B. 171.15.115.109).
5.
Wählen Sie aus der Printer List den Druckeragenten aus, der mit diesem Drukkersymbol verknüpft werden soll (z.B. CanonMF). Printer URL und Mouse Over
Text werden automatisch mit den Informationen zum Druckeragenten aufgeführt.
Printer URL steht für die URL, die bei aktivierter IPP-Funktionalität für den
Drucker erstellt wurde (z.B. ipp://171.15.115.109/ipp/CanonMF). Im Normalfall
muss diese URL nicht geändert werden.
Als Mouse over text erscheint standardmäßig der Name des Druckeragenten.
Sie können dies ändern, indem Sie einen benutzerdefinierten Text eingeben.
Dieser erscheint, wenn der Mauszeiger über das Druckersymbol geführt wird
(z.B. CanonMF).
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
35
Drucker in NetWare hinzufügen
Lokale Druckerinstallation
6.
Geben Sie im Feld Printer caption die anzuzeigenden Informationen ein (z.B.
AXIS 1650 Canon MF).
7.
Klicken Sie auf Save, um den Grundriss zu sichern (z.B. unter AXIS1650_usb).
Der Drucker steht nun im gesamten Netzwerk zur Verfügung und wird bei
Bedarf auf jedem Client automatisch installiert.
Doppelklicken Sie auf der soeben erstellten HTML-Seite auf das neue Drukkersymbol. Es erscheint ein Dialogfeld mit einer Bestätigungsabfrage:
Klicken Sie auf OK, um die Installation zu starten. iPrint gibt Auskunft über
den jeweiligen Fortschritt der lokalen Installation.
36
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Drucker in NetWare hinzufügen
Manuelle lokale Drukkerinstallation
Um eine lokale Druckerinstallation vorzunehmen, verwenden Sie den Windows-Assistenten für die Druckerinstallation wie gewohnt:
1.
Vergewissern Sie sich, dass iPrint Client installiert ist.
2.
Wählen Sie im Startmenü Einstellungen | Systemsteuerung | Drucker und
Faxgeräte | Drucker hinzufügen aus.
3.
Wählen Sie die Optionen Netzwerkdrucker und Drucker suchen aus.
4.
Wählen Sie NDPS printers und NDPS Controlled Access Printers aus.
5.
Wählen Sie den Container (z.B. Axis) und den Drucker aus (z.B. CanonMF).
6.
Warten Sie, bis die Druckerinstallation beendet ist.
7.
Drucken Sie abschließend eine Testseite.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
37
Verwaltung und Konfiguration des Druckerservers
Abschnitt 8
Verwaltung und Konfiguration des Druckerservers
Die von AXIS 1650 unterstützten Verwaltungs- und Konfigurationsprogramme ermöglichen folgende Vorgänge:
•
•
•
•
Parameter des Druckerservers ändern
Erweiterte Informationen zu Druckaufträgen anzeigen
Druckeranschlussstatus anzeigen und Drucker überwachen
AXIS 1650 zurücksetzen
Konfigurationsübersicht
Welches Verfahren Sie für die Verwaltung und Konfiguration des AXIS 1650
verwenden müssen, hängt von Ihrem TCP/IP-Netzwerk ab.
Konfigurations-/Verwaltungsmethoden:
•
•
•
Integrierte Webseiten mit einem Webbrowser - Siehe Seite 38.
FTP - Siehe Seite 50.
SNMP - Siehe Seite 51.
Verwaltung des Druckerservers mit integrierten Webseiten
Alle Axis-Druckerserver enthalten einen integrierten Webserver, auf den mit
einem Webbrowser zugegriffen werden kann. Der integrierte Webserver bietet Zugang zu Konfigurations- und Verwaltungsseiten für den Druckerserver
und den angeschlossenen Drucker.
Nach der Einrichtung des AXIS 1650 in der TCP/IP-Umgebung (siehe IPAdresse zuweisen, auf Seite 11) können die AXIS 1650-Webseiten über einen
Standard-Webbrowser aufgerufen werden.
Pop-Up-Blocking
deaktivieren
Wenn der Pop-Up-Blocker Ihres Webbrowsers ein Ändern der AXIS 1650Einstellungen verhindert, deaktivieren Sie die Pop-Up-Blockierfunktion vorübergehend.
Die Webschnittstelle verfügt über zwei Betriebsmodi: Benutzermodus und
Admin-Modus.
Benutzermodus
38
Im Benutzermodus können Sie die Sprache der Webschnittstelle ändern. Auf
weitere Parameter besitzen Sie jedoch keinen Zugriff. Dieser Modus eignet
sich für normale Anwender, die nur die Schnittstelle des Druckerservers nutzen möchten, um Druckaufträge oder Druckereigenschaften zu überprüfen.
Zur Änderung aller anderen Einstellungen ist der Admin-Modus erforderlich.
Siehe ”Verfügbare Dienste im Benutzermodus” auf Seite 40.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Verwaltung und Konfiguration des Druckerservers
Admin-Modus
Im Admin-Modus haben Sie Zugang zu allen Parametern des Druckerservers
und können sie je nach Wunsch ändern. Dieser Modus ist für Netzwerkadministratoren vorgesehen und kann durch ein Kennwort geschützt werden, um
unzulässige Parameteränderungen zu verhindern. Siehe ”Verfügbare Dienste
im Admin-Modus” auf Seite 42.
Webseiten aufrufen
So rufen Sie die integrierten AXIS 1650-Webseiten auf:
1.
In der Adresszeile des Webbrowsers die IP-Adresse (oder den Host-Namen)
des Druckerservers eingeben. Drücken Sie die Eingabetaste.
2.
Es erscheint die Seite Printer Overview und Sie befinden sich im normalen
Benutzermodus.
3.
Klicken Sie auf Admin, um in den Admin-Modus zu wechseln.
4.
Eventuell erscheint eine Kennwortabfrage. Geben Sie bei einem neuen und
noch nicht konfiguriertem Druckerserver den standardmäßigen Benutzernamen root ein und lassen Sie das Kennwortfeld leer. Klicken Sie auf OK.
root
<empty>
Es wird empfohlen, das Standardkennwort zu ändern. Wechseln Sie dazu auf der Registerkarte
Admin | General Settings | General zum Feld Root Password .
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
39
Verwaltung und Konfiguration des Druckerservers
Verfügbare Dienste im Benutzermodus
Die folgenden Dienste sind im Benutzermodus verfügbar.
Klicken Sie auf das Fragezeichen, um die Hilfeseiten für den Druckerserver
aufzurufen.
Klicken Sie auf das Axis-Logo, um zur Axis-Website zu gelangen.
Printer Overview
(Druckerübersicht)
Die Seite Printer Overview enthält die allgemeinen Parameter für AXIS 1650
und den angeschlossenen Drucker.
Print Server Name (Druckerservername)
Dieser Name identifiziert den Druckerserver gegenüber den Benutzern. Der
vorgegebene Name ist AXISXXXXXX, wobei XXXXXX für die letzten sechs
Stellen der Druckerserver-Seriennummer steht.
System Location (Systemstandort)
Dieser Parameter gibt die Position des Druckerservers an und hilft Ihnen, das
Canon-Gerät zu finden, mit dem Sie arbeiten.
Serial Number (Seriennummer)
Jedes Axis-Gerät wird durch seine Seriennummer eindeutig identifiziert. Die
Seriennummer befindet sich auf einem Aufkleber an der Unterseite des Drukkerservers.
Language (Sprache)
Englisch und Japanisch werden von der Webschnittstelle des Druckerservers
unterstützt. Klicken Sie auf Change, um die Spracheinstellung zu ändern.
Seite Printer (Drukker)
Klicken Sie auf das Druckersymbol auf der Seite Printer Overview. Daraufhin
öffnet sich die Seite Printer. Hier werden Status und unterstützte Funktionen
des angeschlossenen Druckers aufgeführt.
Für einige Druckermodelle kann über die Seite Printer eine Testseite gedruckt
werden. Hinweis: Es ist nur möglich, Testseiten auf Canon-Druckern zu drukken, die den standardmäßigen ASCII-Zeichensatz unterstützen. Bei CanonDruckern, die die Canon Advanced Printing Technology, das Canon Advanced Raster Printing System oder UFRII LT unterstützen, ist das Drucken einer
Testseite nicht möglich.
Unter dem Druckersymbol befindet sich ein farbiges Symbol, das den Drukkerstatus anzeigt:
•
•
•
Grün: Der Drucker ist bereit.
Gelb: Warnung
Rot: Fehlermeldung
Ein inaktives Druckersymbol kennzeichnet, dass kein Drucker mit diesem
Anschluss verbunden ist.
Printer Status (Druckerstatus)
Die Seite Printer zeigt Status und Funktionen des Druckers an, der mit dem
gewählten Druckeranschluss verbunden ist. Zu diesen Funktionen gehören
Detailed Status, Manufacturer, Command Sets und Capabilities. Der Umfang
dieser Informationen richtet sich nach dem Druckermodell.
Network Names (Netzwerknamen)
Klicken Sie auf Network Names, um eine Liste mit Namen anzuzeigen, die als
Druckerkennung in der jeweiligen unterstützten Netzwerkumgebung fungieren.
40
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Verwaltung und Konfiguration des Druckerservers
Print Jobs (Druckaufträge)
Wählen Sie Print Jobs aus, um Informationen zur Druckernutzung anzuzeigen. Hier wird die gesamte Nutzung des Druckers dargestellt, der an Ihren
Druckerserver angeschlossen ist. Das Protokoll für die Druckernutzung wird
bei jedem Neustart des Druckerservers gelöscht.
•
•
•
•
Printer - gibt das Druckermodell an.
Port - gibt den Druckeranschluss an, mit dem der Drucker verbunden ist.
Status - gibt den Druckerstatus an. Die verfügbaren Statusmeldungen sind
ready (bereit), busy (aktiv) und off-line (nicht verbunden).
Printed Pages - gibt die Anzahl der gedruckten Seiten an (wird nicht bei
allen Druckermodellen angezeigt).
View Job Log (Auftragsprotokoll anzeigen)
Zeigt für die 32 letzten Druckaufträge Document Name, Owner, Page Count,
Time und Print Results an. Hinweis: Der Druckzeitpunkt des Dokuments kann
nur angegeben werden, wenn der Druckerserver mit einem Zeitserver verbunden ist.
Print Server Uptime (Drukkerserver-Betriebszeit)
Zeigt die Zeit an, die seit dem letzten Start des Druckerservers vergangen ist.
Scanner
Wird für Canon-Multifunktionsgeräte mit Scanfunktion angezeigt. Bei aktivem Scanner wechselt die Anzeige von Idle (Inaktiv) zu Busy (Aktiv) und der
Benutzername erscheint.
Help (Hilfe)
Die Hilfeseiten bieten grundlegende Informationen zu AXIS 1650 und zur
Web-Benutzerschnittstelle.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
41
Verwaltung und Konfiguration des Druckerservers
Verfügbare Dienste im Admin-Modus
Klicken Sie auf das Axis-Logo, um zur Axis-Website zu gelangen.
Klicken Sie auf das Fragezeichen, um die Hilfeseiten für den Druckerserver
aufzurufen.
Die folgenden Dienste sind im Admin-Modus verfügbar.
This Print Server (Dieser Druckerserver)
Print Server Name (Druckerservername)
System Location (Systemstandort)
Serial Number (Seriennummer)
Allgemeine Einstellungen
Diese Seite enthält einen Bereich, in dem Sie die allgemeine Parametereinstellungen für AXIS 1650 einsehen und ändern können. Verwaltungsfunktionen wie ein Neustart des AXIS 1650 und ein Zurücksetzen der Parameter auf
die Standardeinstellungen sind ebenfalls verfügbar.
Dieser Name identifiziert den Druckerserver gegenüber den Benutzern. Der
vorgegebene Name ist AXISXXXXXX, wobei XXXXXX die letzten sechs
Stellen der Seriennummer des Druckerservers sind.
Dieser Parameter gibt die Position des Druckerservers an und hilft Ihnen, das
Canon-Gerät zu finden, mit dem Sie arbeiten.
Jedes Axis-Gerät wird durch seine Seriennummer eindeutig identifiziert. Die
Seriennummer befindet sich auf einem Aufkleber an der Unterseite des Drukkerservers. Siehe ”Druckerserver installieren” auf Seite 10.
In diesem Bereich verwalten Sie die allgemeinen Druckerservereinstellungen
sowie Berechtigungen.
Um die allgemeinen Druckerserverparameter zu ändern, wählen Sie Admin |
General Settings => Change aus. Weitere Information finden Sie unter ”Allgemeine Parameter einstellen” auf Seite 45.
Um die Berechtigungen und Beschränkungen für den Druckerserver zu
ändern, wählen Sie Admin | General Settings => Change aus und wechseln
zur Registerkarte Restrictions. Weitere Information finden Sie unter
”Beschränkungen einstellen” auf Seite 46.
Parameter List (Parameterliste)
Restart (Neustart)
Zeigt eine Detailansicht aller Parameter und ihrer aktuellen Einstellungen an.
Software Default (Software-Standardeinstellungen)
Per Software Default werden alle Druckerserverparameter auf ihre werkseitigen Voreinstellungen zurückgesetzt. Ausnahme:
Startet den Druckerserver neu. Leuchtet die Stromversorgungs-LED durchgehend und die Netzwerkanzeige blinkt aufgrund der Aktivität des Netzwerks,
ist der Druckerserver erneut betriebsbereit. Neue Konfigurationseinstellungen
werden aktiv. Beim Neustart werden alle Verbindungen mit dem Druckerserver unterbrochen.
•
•
•
Knotenadresse (NODE_ADDR.)
IP-Adresse (IP_ADDR.)
DHCP-Aktivierung oder -Deaktivierung (DHCP_ENABLE.)
Zwischen Software Default und Factory Default besteht ein Unterschied. Die
Werksvorgabe erhält man durch Drücken der Taste “Test” am Druckerserver
in einer bestimmten Folge. Siehe ”Die Taste “Test”” auf Seite 59.
Leuchtet die Stromversorgungs-LED durchgehend und die Netzwerkanzeige
blinkt aufgrund der Aktivität des Netzwerks, ist der Druckerserver erneut
betriebsbereit.
42
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Verwaltung und Konfiguration des Druckerservers
Seite Printer
(Drukker)
Durch Klicken auf das Druckersymbol auf der Seite This Print Server
erscheint eine Druckerseite mit dem Status und den unterstützten Funktionen
des angeschlossenen Druckers.
Für einige Druckermodelle kann über die Seite Printer eine Testseite gedruckt
werden. Hinweis: Es ist nur möglich, Testseiten auf Canon-Druckern zu drukken, die den standardmäßigen ASCII-Zeichensatz unterstützen. Bei CanonDruckern, die die Canon Advanced Printing Technology, das Canon Advanced Raster Printing System oder UFRII LT unterstützen, ist das Drucken einer
Testseite nicht möglich.
Unter dem Druckersymbol befindet sich ein farbiges Symbol, das den Drukkerstatus anzeigt:
• Grün: Der Drucker ist bereit.
• Gelb: Warnung
• Rot: Fehlermeldung
Ein inaktives Druckersymbol kennzeichnet, dass kein Drucker mit diesem
Anschluss verbunden ist.
Printer Status
(Druckerstatus)
Die Seite Printer zeigt Status und Funktionen des Druckers an, der mit dem
gewählten Druckeranschluss verbunden ist. Zu diesen Funktionen gehören
Detailed Status, Manufacturer, Command Sets und Capabilities. Der Umfang
dieser Informationen richtet sich nach dem Druckermodell.
Network Names
(Netzwerknamen)
Klicken Sie auf Network Names, um eine Liste mit Namen anzuzeigen, die als
Druckerkennung in der jeweiligen unterstützten Netzwerkumgebung fungieren.
Print Jobs (Druckaufträge)
Wählen Sie Print Jobs aus, um Informationen zur Druckernutzung anzuzeigen. Hier wird die gesamte Nutzung des Druckers dargestellt, der an Ihren
Druckerserver angeschlossen ist. Das Protokoll für die Druckernutzung wird
bei jedem Neustart des Druckerservers gelöscht.
•
•
•
•
Printer - gibt das Druckermodell an.
Port - gibt den Druckeranschluss an, mit dem der Drucker verbunden ist.
Status - gibt den Druckerstatus an. Die verfügbaren Statusmeldungen sind
ready (bereit), busy (aktiv) und off-line (nicht verbunden).
Printed Pages - gibt die Anzahl der gedruckten Seiten an (wird nicht bei
allen Druckermodellen angezeigt).
View Job Log (Auftragsprotokoll anzeigen)
Zeigt für die 32 letzten Druckaufträge Document Name, Owner, Page Count,
Time und Print Results an. Der Druckzeitpunkt des Dokuments kann nur
angegeben werden, wenn der Druckerserver mit einem Zeitserver verbunden
ist.
Print Server Uptime (Drukkerserver-Betriebszeit)
Zeigt die Zeit an, die seit dem letzten Start des Druckerservers vergangen ist.
Scanner
Wird für Canon-Multifunktionsgeräte mit Scanfunktion angezeigt. Bei aktivem Scanner wechselt der Status von Idle (Inaktiv) zu Busy (Aktiv) und der
Benutzername erscheint.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
43
Verwaltung und Konfiguration des Druckerservers
Network Settings
(Netzwerkeinstellungen)
Netzwerkeinstellungen
ändern
Auf der Seite Network Settings können Sie alle Parameter einstellen, die den
Netzwerkverkehr vom und zum AXIS 1650 steuern. Sie können jedes der
unterstützten Netzwerkprotokolle aktivieren und deaktivieren sowie die Parameter einstellen.
Um die Druckerserver-Netzwerkeinstellungen zu ändern, wählen Sie Admin |
Network Settings | Detailed View aus. Weitere Information finden Sie unter
”Netzwerkprotokoll-Parameter einstellen” auf Seite 47.
Support
Auf der Support-Seite erhalten Sie Hilfe bei eventuell auftretenden Installations- oder Druckproblemen. Bleiben die Probleme bestehen, kann auf der
Support-Seite ein Serverbericht erstellt werden. Der Serverbericht enthält die
Einstellungen des AXIS 1650, Informationen über Ihren angeschlossenen
Drucker sowie die aktuellen Netzwerkeinstellungen. Der Serverbericht ist für
die Service-Unterstützung sehr wertvoll, weshalb wir Sie bitten, ihn zusammen mit einer ausführlichen Beschreibung des Problems an Ihre SupportStelle zu senden, zu mailen oder zu faxen.
Fehlerbehebung und Aktualisierung
Bei Problemen mit der Installation Ihres Druckerservers bieten Ihnen die Fehlersuchanweisungen Lösungsvorschläge. Die Fehlersuche wird durch Anklikken des Links Trouble Shooting steps gestartet. Bleiben die Probleme auch
nach der Ausführung aller Fehlersuchanweisungen bestehen, erstellen Sie
einen Serverbericht und wenden sich an Ihren Händler.
Server Report (Serverbericht)
Ein Serverbericht enthält technische Informationen über Ihren Druckerserver
und den angeschlossenen Drucker. Der Bericht ist für die Service-Unterstützung sehr wertvoll, weshalb wir Sie bitten, einen Serverbericht zu erstellen
und ihn zusammen mit einer ausführlichen Beschreibung des Problems an
Ihre Support-Stelle zu senden, zu mailen oder zu faxen. Den Link Server
Report anklicken, um Ihren Serverbericht samt Problembeschreibung an das
Team vom Axis Communications Support zu senden:
Sie müssen über ein E-Mail-Konto verfügen, und auf Ihrem Rechner muss ein
E-Mail-Programm installiert sein. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie die
gesamte Webseite in die E-Mail einfügen und nicht einfach nur den Link zu
der Seite.
AXIS Online Services (AXIS
Online-Dienste)
Auf die Produktseite des Druckerservers klicken, um Informationen über Ihr
Druckerservermodell zu erhalten. Die Produktseite ist auf der Axis-Homepage
verfügbar und bietet aktuelle Informationen, Druckerserver-Handbücher,
FAQs, Software-Updates, technischen Support usw.
Contact Information (Kontaktinformationen)
Sollte es erforderlich sein, eine Axis-Vertriebsgesellschaft oder eine Niederlassung zu kontaktieren, klicken Sie auf den Link Axis distributor or office.
Statistics (Statistik)
Die Seite Statistics informiert über den Netzwerkverkehr zum und vom AXIS
1650 sowie über mit dem AXIS 1650 verbundene Server und Dienste.
Network Statistics (Netzwerkstatistik)
Klicken Sie auf das Symbol Network Statistics, um eine Liste mit statistischen Informationen über den Datenverkehr zum und vom Druckerserver
anzuzeigen.
Network Connections
(Netzwerkverbindungen)
44
Klicken Sie auf das Symbol Network Connections, um eine Liste von Servern
und Netzwerkdiensten, die aktuell mit dem Druckerserver verbunden sind,
sowie den Status jeder Verbindung anzuzeigen.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Verwaltung und Konfiguration des Druckerservers
Allgemeine Parameter einstellen
Um die allgemeinen Druckerserverparameter zu ändern, wählen Sie Admin |
General Settings => Change aus.
Hinweis: Alle Druckerservereinstellungen besitzen Standardwerte, die von
Axis sorgfältig ausgewählt wurden. In den meisten Fällen ist es nicht notwendig, diese Vorgabewerte zu ändern. Hinweis: Bei jeder Änderung der
Netzwerkkonfiguration sollte ein Netzwerkadministrator hinzugezogen werden.
Print Server Name (Druckerservername)
Dieser Name identifiziert den Druckerserver gegenüber den Benutzern und ist
Teil des Standardnamens des angeschlossenen Druckers und des Namens der
Druckerwarteschlange. Der Standardname ist AXISXXXXXX, wobei
XXXXXX die letzten sechs Stellen der Druckerserver-Seriennummer bezeichnet.
Beispiel: Wenn die Seriennummer 00 40 8c 18 16 36 lautet, ist der standardmäßige Druckerservername AXIS181636.
System Name (Systemname)
Dieser Name identifiziert den Netzwerkdrucker gegenüber den Benutzern.
Standard = <leer>
System Location (Systemstandort)
Mit diesem Parameter wird der Standort des Netzwerkdruckers in Ihrem
Unternehmen angegeben. Er hilft Ihnen, das Gerät zu finden, mit dem Sie
arbeiten.
Standard = <leer>
System Contact (Systemkontakt)
Den Namen z. B. des Systemmanagers eingeben.
Standard = <leer>
System Contact Phone Nbr.
(Telefonnummer des
Systemkontakts)
Die Telefonnummer z. B. des Systemmanagers eingeben.
Standard = <leer>
System Comment (Systemkommentar)
Kommentare zum Netzwerkdrucker eingeben.
Standard = <leer>
Language (Sprache)
Root Password (Root-Kennwort)
Die Sprache wählen, die auf den integrierten Webseiten des Druckerservers
angezeigt werden soll. Englisch oder Japanisch.
Ein Kennwort in das Feld eingeben. Bis zu 15 alphanumerische Zeichen können eingegeben werden.
Standard = <leer>
Network Speed (Netzwerkgeschwindigkeit)
Netzwerkgeschwindigkeit einstellen: 10_HALF_DX, 10_FULL_DX,
100_HALF_DX, 100_FULL_DX oder lassen Sie den Druckerserver die korrekte Geschwindigkeit ermitteln (AUTO_SENSE).
Standard = AUTO_SENSE
SNMP Enabled (SNMP aktiviert)
Wählen Sie Yes aus, um einen Zugriff per SNMP-Protokoll zuzulassen. Wählen Sie Nein aus, um einen Zugriff per SNMP-Protokoll abzulehnen.
Standard = Yes
Community Name (Community-Name)
Den SNMP-Community-Namen angeben. Bis zu 32 alphanumerische Zeichen
können eingegeben werden.
Standard = public
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
45
Verwaltung und Konfiguration des Druckerservers
Beschränkungen einstellen
Um die Berechtigungen und Einschränkungen für den Druckerserver zu
ändern, wählen Sie Admin | General Settings => Change aus und wechseln
zur Registerkarte Restrictions in der Webschnittstelle.
TCP Restriction Enabled
(TCP-Beschränkung aktiviert)
Bei Auswahl von Yes erhalten die in der "IP-Address List" spezifizierten
Benutzer eine Ablehnung oder Erlaubnis, Druckaufträge über den Druckerserver zu senden (je nach Einstellung für "TCP Restriction Mode").
Standard = No
TCP Restriction Mode (TCPBeschränkungsmodus)
Accept: Unter "TCP Restriction IP Address List" spezifizierte Benutzer können
Druckaufträge über diesen Druckerserver senden.
Reject: Unter "TCP Restriction IP Address List" spezifizierte Benutzer dürfen
keine Druckaufträge über diesen Druckerserver senden.
Standard = Accept
TCP Restriction IP Address
List (IP-Adressenliste der
TCP-Beschränkung)
Hier legen Sie die Benutzer fest, die den Druckerserver nutzen dürfen (oder
nicht nutzen dürfen – je nach Einstellung für TCP Restriction Mode). IPAdressen oder Bereiche von IP-Adressen können spezifiziert werden:
Beispiele für IP-Adressen: 10.13.16.150, 10.13.16.151
Beispiel für einen Bereich von IP-Adressen: 10.13.16.160-10.13.16.170
Standard = <leer>
Hinweis: Ist Ihr Druckerserver an einen CAPT-1.0-Drucker angeschlossen,
erhalten Sie eine Meldung über einen Netzwerkfehler, wenn Sie nicht mit diesem Druckerserver drucken dürfen.
SNMP Restriction Enabled
(SNMP-Beschränkung aktiviert)
Bei Auswahl von Yes erhalten die in der SNMP Restriction IP Address List
spezifizierten Benutzer eine Ablehnung oder Erlaubnis (je nach Einstellung
für "SNMP Restriction Mode").
Standard = No
SNMP Restriction Mode
(SNMP-Beschränkungsmodus)
Accept: Nur unter "SNMP Restriction IP Address List" spezifizierte Benutzer
können die Einstellungen für das Gerät per SNMP-Protokoll spezifizieren
bzw. durchsuchen.
Reject: Nur unter "SNMP Restriction IP Address List" spezifizierte Benutzer
dürfen die Einstellungen für das Gerät per SNMP-Protokoll nicht spezifizieren bzw. durchsuchen.
Standard = Accept
SNMP Restriction IP
Address List (IP-Adressenliste der SNMP-Beschränkung)
Die hier spezifizierten Benutzer werden abgelehnt oder akzeptiert. IP-Adressen oder Bereiche von IP-Adressen können wie folgt spezifiziert werden:
Beispiele für IP-Adressen: 10.13.16.150, 10.13.16.151
Beispiel für einen Bereich von IP-Adressen: 10.13.16.160-10.13.16.170
Standard = <leer>
Bei Auswahl von Yes erhalten die in der "SLP Restriction IP Address List"
spezifizierten Benutzer eine Ablehnung oder Erlaubnis (je nach Einstellung
für "SLP Restriction Mode").
Standard = No
Accept: Nur unter "SLP Restriction IP Address List" spezifizierte Benutzer
können die Einstellungen für das Gerät per SLP-Protokoll spezifizieren bzw.
durchsuchen.
Reject: Nur unter "SLP Restriction IP Address List" spezifizierte Benutzer dürfen die Einstellungen für das Gerät per SLP-Protokoll nicht spezifizieren bzw.
durchsuchen.
Standard = Accept
SLP Restriction Enabled
(SLP-Beschränkung aktiviert)
SLP Restriction Mode (SLPBeschränkungsmodus)
46
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Verwaltung und Konfiguration des Druckerservers
SLP Restriction IP Address
List (IP-Adressenliste der
TCP-Beschränkung)
Die hier spezifizierten Benutzer werden abgelehnt oder akzeptiert. IP-Adressen oder Bereiche von IP-Adressen können wie folgt spezifiziert werden:
Beispiele für IP-Adressen: 10.13.16.150, 10.13.16.151
Beispiel für einen Bereich von IP-Adressen: 10.13.16.160-10.13.16.170
Standard = <leer>
Netzwerkprotokoll-Parameter einstellen
Um die Druckerserver-Netzwerkeinstellungen zu ändern, wählen Sie per
Webschnittstelle Admin | Network Settings | Detailed View aus.
Frame Type (Rahmentyp)
LPD Banner Page Mode
(LDP-Bannerseitenmodus)
AXIS 1650 nutzt als Rahmentyp Ethernet II für Netzwerkpakete.
Das entsprechende Kontrollkästchen markieren, um anzugeben, dass die LPDBanner-Seite gedruckt werden soll.
Off deaktiviert die LPD-Bannerseite.
Auto druckt die LPD-Bannerseite je nach Betriebssystem zuerst oder zuletzt.
Last zwingt den Drucker, die LPD-Bannerseite unabhängig vom Betriebssystem zuletzt zu drucken.
Standard = Off
Hinweis: LPD Banner Page Mode ist bei Canon-Druckern mit Canon Advanced Printing Technology, Canon Advanced Raster Printing System oder UFRII
LT nicht verfügbar.
IP Address (IP-Adresse)
Die IP-Adresse für den Druckerserver im Format w.x.y.z angeben. Lassen Sie
sich von Ihrem Netzwerkadministrator eine eindeutige und unbenutzte IPAdresse zuweisen, um Konflikte mit anderen Netzwerkgeräten zu vermeiden.
Standardwert= 192.168.0.90
Hinweis: Sind DHCP, BOOTP oder RARP aktiviert, können die manuellen Einstellungen beim Neustart des Druckerservers überschrieben werden. Um
sicherzustellen, dass dies nicht passiert, deaktivieren Sie BOOTP und RARP
bei der manuellen Zuweisung der IP-Adresse; DHCP ist standardmäßig deaktiviert.
Wichtig: Durch das Ändern der IP-Adresse wird die Verbindung zum Drukkerserver unterbrochen. Die neue IP-Adresse des Druckerservers in die
Adresszeile Ihres Webbrowsers eingeben, um mit der Konfiguration und Verwaltung des Druckerservers über den Webbrowser fortzufahren.
Subnet Mask (Subnetzmaske)
Geben Sie die Subnetzmaske an, mit deren Hilfe festgelegt wird, wann Daten
über einen Router versendet werden sollen. Diese Angabe in Kombination mit
der IP-Adresse bestimmt, in welchem Netzwerk sich der Druckerserver befindet. Der normale Wert für eine Subnetzmaske der Klasse C ist 255.255.255.0.
Standard: 0.0.0.0, gibt an, dass ein Zugriff auf alle Netzwerksegmente möglich ist.
Default Router (StandardRouter)
Geben Sie die IP-Adresse für den Standard-Router an. Alle Daten, die das
lokale Netzwerk verlassen (definiert durch die Subnetzmaske), werden zum
Standard-Router geleitet. Eine Datenumleitung über andere Router erfolgt
automatisch. Die Einstellung 0.0.0.0 zeigt an, dass kein Standard-Router festgelegt wurde. In diesem Fall geht der Druckerserver davon aus, dass ein Router verfügbar ist, der die Datenpakete des Druckerservers automatisch erkennt
und an Ziele außerhalb des lokalen Netzwerksegments umleitet.
Standard: 0.0.0.0
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
47
Verwaltung und Konfiguration des Druckerservers
DHCP Enabled (DHCP aktiviert)
Wählen Sie Yes aus, um DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) zu
aktivieren. Beim Start lädt DHCP automatisch die IP-Adresse für jeden Drukkerserver. Je nach Netzwerkkonfiguration können auch andere Internet-spezifische Parameter wie Standard-Router, Subnetzmaske usw. automatisch
eingestellt werden. Es wird empfohlen, diese Einstellungen nach dem
Neustart des Servers zu überprüfen und eventuell fehlende Parameter manuell einzugeben.
Standard = No (disabled)
BOOTP Enabled (BOOTP
aktiviert)
Wählen Sie Yes aus, um BOOTP (BOOTstrap Protocol) zu aktivieren. Beim
Start lädt BOOTP die IP-Adresse für jeden Druckerserver. Je nach Netzwerkkonfiguration können auch andere Internet-spezifische Parameter wie Standard-Router, Subnetzmaske usw. automatisch eingestellt werden. Es wird
empfohlen, diese Einstellungen nach dem Neustart des Servers zu überprüfen
und eventuell fehlende Parameter manuell einzugeben.
Standard = No (disabled)
RARP Enabled (RARP aktiviert)
Wählen Sie Yes aus, um RARP (Reverse Address Resolution Protocol) zu aktivieren. Beim Start lädt RARP die IP-Adresse für jeden Druckerserver. Dieses
Verfahren funktioniert nur über einzelne Netzwerksegmente. Andere Internet-spezifische Parameter wie Standard-Router, Subnetzmaske usw. müssen
manuell eingestellt werden, da RARP nur die IP-Adresse zuweist.
Standard = No (disabled)
DNS Server Address (DNSServeradresse)
Die IP-Adresse für den DNS-Server (Domain Name System) angeben.
Standard = 0.0.0.0
DNS Dynamic Update (DNS
- dynamische Aktualisierung)
Yes wählen, um DNS (Domain Name System) zu aktivieren. DNS verwendet
Namen anstatt IP-Adressen, um Clients die Lokalisierung von Ressourcen in
TCP/IP-Netzwerken zu ermöglichen.
Standard = No
DNS Host name (DNS-HostName)
DNS-Host-Name angeben. Dieser Name dient in allen Umgebungen zur Identifizierung dieses Druckerservers.
Standard = <leer>
DNS Domain Name (DNSDomain-Name)
Den Namen der Domain angeben, zu der der Druckerserver gehört. Die
Domain bezieht sich auf eine Reihe von Computern in einem Netzwerk,
denen ein Gruppenname zugewiesen wurde. Eine Domain kann mehrere
Arbeitsgruppen enthalten.
Standard = <leer>
WINS Enabled (WINS aktiviert)
Wählen Sie Yes aus, um WINS (Windows Internet Name Service) über TCP/IP
zu aktivieren. WINS verwendet NetBIOS-Namen, um Windows-basierten Clients die Lokalisierung von Ressourcen in TCP/IP-Netzwerken zu ermöglichen.
Standard = Yes
WINS Server Address
(WINS-Serveradresse)
Die IP-Adresse für den WINS-Hauptserver angeben. Der WINS-Server wird
zur Identifizierung von Computern verwendet, die Host-Namen anstelle von
IP-Adressen besitzen.
Standard = 0.0.0.0
WINS Host Name (WINSHost-Name)
Den WINS-Host-Namen angeben, er dient der Identifizierung Ihres Druckerservers.
Standard = <leer>
Scope ID (Bereichskennung)
Den NetBIOS-Bereich angeben, zu dem der Druckerserver gehört. Die
Bereichs-ID ist eine Zeichenfolge, die an den NetBIOS-Namen angehängt und
für die gesamte NBT-Kommunikation verwendet wird. Die Bereichskennung
48
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Verwaltung und Konfiguration des Druckerservers
definiert eine Computergruppe, die einen registrierten NetBIOS-Namen
erkennt. Sämtliche NetBIOS-Datenübertragungen werden auf diese Gruppe
beschränkt.
Standard = <leer> , dies spezifiziert den vorgegebenen Bereich.
SNTP Server Address (SNTPServeradresse)
IP-Adresse oder Netzwerkname des Zeitservers spezifizieren.
Standard = <leer>
SNTP update interval
(SNTP-Aktualisierungsintervall)
Intervall, indem eine Zeitaktualisierung vom Zeitserver abgefragt wird.
Standard = 1 Stunde
Time Zone (Zeitzone)
Die Zeitzone für Ihren Druckerserver-Standort spezifizieren. Hinweis: Diese
Einstellung steht nur in der englischen Firmware-Version zur Verfügung.
Standard = GMT
Daylight Saving (Sommerzeit)
Yes wählen, wenn Ihr Land die Sommerzeit nutzt. Hinweis: Diese Einstellung
steht nur in der englischen Firmware-Version zur Verfügung.
Standard = No
SLP Enabled (SLP aktiviert)
Mit Yes aktivieren Sie die SLP-Kommunikation zum und vom Druckerserver.
Standard = Yes
SLP scope list (SLPBereichsliste)
Den Namen des SLP-Bereichs angeben, zu dem der Druckerserver gehört. Der
Bereich bezieht sich auf eine Reihe von Rechnern in einem Netzwerk, denen
ein Bereichsname zugewiesen wurde.
Standard = DEFAULT
Unicast Communications
Mode (Unicast-Kommunikationsmodus)
Wählen Sie Yes, um Unicast Communications Mode zu aktivieren.
Hinweis: Diese Einstellung erscheint nur, wenn Sie einen CAPT-fähigen
Drucker verwenden. Siehe ”Unicast-Netzwerkkommunikation aktivieren” auf
Seite 63 für weitere Informationen.
Standard = No
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
49
Verwaltung und Konfiguration des Druckerservers
Druckerserver-Verwaltung mit FTP
Nachdem Ihrem AXIS 1650 gemäß der Beschreibung unter ”IP-Adresse
zuweisen” auf Seite 11 eine IP-Adresse zugewiesen wurde, können die AXIS
1650-Parametereinstellungen mithilfe von FTP (File Transport Protocol)
geändert werden.
config-Datei bearbeiten
So bearbeiten Sie die config-Datei mit FTP:
1.
Melden Sie sich mit folgender Eingabe beim AXIS 1650 an:
oder ftp <Host-Name> in einer Befehlszeile.
ftp <IP-Adresse>
2.
3.
Benutzernamen eingeben (Standard = root; wurde das Standardkennwort
geändert, so muss der neue Wert eingegeben werden). Das Kennwort wird nicht
am Bildschirm angezeigt. Der Cursor bewegt sich nicht bei der Eingabe.
Durch folgende Eingabe die config-Datei auf den Host herunterladen:
get config
4.
5.
Die Datei in einem Texteditor bearbeiten.
Speichern Sie die config-Datei auf AXIS 1650 durch folgende Eingabe:
put config CONFIG
Es ist wichtig, dass der Name der Zieldatei in Großbuchstaben angegeben
wird. Andernfalls gelten die Änderungen nur temporär und gehen verloren,
sobald der AXIS 1650 neu gestartet wird.
6.
Beispiel
Um die FTP-Sitzung zu beenden, geben Sie bye ein.
Nutzung der Befehle "get" und "put" für die config-Datei per FTP in einer
Befehlszeile.
> ftp npserver
connected to npserver.
220 AXIS 1650 FTP Print Server v2. July 1 2005 ready.
Name (npserver:thomas): root
331 User name ok.
230 User logged in
ftp> get config
200 PORT command successful.
150 Opening data connection for config (192,36,253,4,13,223),
(mode ascii).
226 Transfer complete.
8588 bytes received in 0.24 seconds (35.63 kbytes/s)
ftp> put config CONFIG
200 PORT command successful.
150 Opening data connection for CONFIG (192,36,253,4,13,223),
(mode ascii).
226 Transfer complete.
8588 bytes received in 0.45 seconds (19.04 kbytes/s)
ftp> bye
221 Goodbye.
>
50
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Verwaltung und Konfiguration des Druckerservers
FTP Help (FTP-Hilfe)
Durch Eingabe von help in Schritt 3 der FTP-Befehlsfolge (siehe oben) wird
eine Liste aller verfügbaren Befehle angezeigt.
Druckerserver-Verwaltung mit SNMP
SNMP (Simple Network Management Protocol) kann für die Fernüberwachung und -konfiguration des AXIS 1650 verwendet werden. Dabei werden
alle wichtigen Druckerserverfunktionen unterstützt.
Allgemeine Informationen
SNMP bezeichnet eine Reihe von Standards für die Netzwerkverwaltung, einschließlich eines Protokolls, einer Datenbankstrukturdefinition und einer
Reihe von Datenobjekten. Die Implementierung von SNMP im AXIS 1650
wird in TCP/IP-Netzwerken unterstützt.
Die Verwaltung erfolgt über eine NMS-Software (Network Management
System), die auf einem Host im Netzwerk ausgeführt wird. Die NMS-Software
kommuniziert mit den Netzwerkgeräten mithilfe von Nachrichten, bei denen
es sich um Verweise auf eines oder mehrere Objekte handelt.
Eine Nachricht kann eine Frage oder eine Anweisung an ein Gerät sein oder
auch ein Alarm, der von einem bestimmten Ereignis in einem Gerät ausgelöst
wurde. Objekte sind in MIBs (Management Information Base) enthalten. Eine
Standarddatenbank ist MIB-II.
AXIS 1650 unterstützt folgende MIBs:
•
•
•
•
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
relevante Teile von MIB-II
relevante Teile der Host-Ressourcen-MIB
relevante Teile der Drucker-MIB
relevante Teile der CANON-MIB
51
Scannen mit AXIS 1650
Abschnitt 9
Scannen mit AXIS 1650
Wenn Ihr Canon-Gerät auch als Scanner fungiert, können Sie AXIS 1650
ebenfalls als Scanserver nutzen. Hinweis: Windows Server 2003, Windows
98/ME, ältere Windows-Versionen und CAPT-Scangeräte werden nicht
unterstützt.
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie per AXIS ScanClient mit AXIS
1650 scannen. Allgemeine Informationen zum Scannen entnehmen Sie Ihrem
Canon-Gerätehandbuch. Die hier aufgeführten Beispiele gelten für Windows
XP und das Modell Canon MF3110 mit MF Toolbox 4.7.
Bevor Sie diesen Abschnitt weiterlesen, richten Sie eine funktionsfähige
Druckumgebung ein und installieren Sie die Scansoftware für das installierte
Canon-Gerät. (Siehe Canon-Gerätedokumentation und vorherige Abschnitte
in diesem Handbuch.)
AXIS 1650 ermöglicht die Auswahl zwischen zwei Scanverfahren:
•
vom Computer aus scannen - siehe Seite 55.
•
vom Canon-Gerät aus scannen - siehe Seite 58.
Für beide Verfahren muss die Software AXIS ScanClient auf dem ClientComputer installiert sein.
AXIS ScanClient stellt eine Verbindung zwischen Ihrem Computer und dem
Scanner her. Diese Verbindung wird für fünf Minuten aufrechterhalten.
Dadurch haben Sie genügend Zeit, um sich zum Scanner zu begeben und das
zu scannende Objekt auf der Scanfläche einzulesen. Während dieser fünf
Minuten besitzen Sie exklusive Zugriffsrechte für den Scanner. (Druckaufträge werden wie gewohnt ausgeführt.)
AXIS ScanClient installieren
Die Software AXISScanClient_SetUp.exe befindet sich auf der AXIS 1650CD oder kann von www.axis.com heruntergeladen werden.
52
1.
Starten Sie das SetUp-Programm durch Doppelklicken auf das zugehörige
Symbol.
2.
Wählen Sie eine Installationssprache aus und klicken Sie auf [OK].
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Scannen mit AXIS 1650
3.
Daraufhin beginnt die Installation. Klicken Sie auf [Next].
4.
Lesen und akzeptieren Sie die Lizenzvereinbarung. Klicken Sie auf [Next].
5.
Wählen Sie einen Speicherort aus (Standardpfad = C:\Programme\AXIS Communications\AXIS ScanClient). Klicken Sie auf [Next].
6.
Wählen Sie ein Startmenüverzeichnis aus (Standardverzeichnis = AXIS ScanClient). Klicken Sie auf [Next].
7.
Überprüfen Sie die Angaben und klicken Sie auf [Install], um den Installationsvorgang zu starten.
8.
Warten Sie einige Augenblicke, bis AXIS ScanClient auf Ihrem Computer installiert wurde. Klicken Sie auf [Finish], um die Installation zu beenden.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
53
Scannen mit AXIS 1650
AXIS ScanClient verwenden
Verbindung zum
Scanner herstellen
1.
Starten Sie AXIS ScanClient (über: Start | AXIS ScanClient). Der Client durchsucht das Netzwerk nach Scangeräten. Markieren Sie das gewünschte Gerät
in der Liste durch Anklicken. (Um einen Scanner auszuwählen, können Sie
ebenfalls eine IP-Adresse eingeben). Klicken Sie auf [Connect].
2.
Wenn der Scanner belegt ist, zeigt AXIS ScanClient den aktuellen Nutzer an.
Andernfalls werden Sie mit dem Scanner verbunden (siehe Meldungszeile).
Klicken Sie auf [Help], um Informationen zum Herstellen und Trennen der
Verbindung zu erhalten.
Verbindung zum
Scanner trennen
Sofortige Trennung
54
Die Scansitzung endet automatisch nach einer fünfminütigen Inaktivität.
Dabei wird die Verbindung getrennt.
Um eine Scansitzung sofort zu beenden, klicken Sie in AXIS ScanClient auf
[Disconnect].
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Scannen mit AXIS 1650
In der Meldungszeile wird die Verbindungstrennung signalisiert.
Vom Computer aus scannen
Scanvorgang vom
Computer aus beginnen
Stellen Sie per AXIS ScanClient eine Verbindung mit dem Scanner her - siehe
Seite 54 – und platzieren Sie das zu scannende Objekt auf der Scanfläche.
1.
Starten Sie auf Ihrem Computer das Empfangsprogramm (z.B. Canon MF
Toolbox – Scan Function). Klicken Sie auf [OK], um das Dialogfeld zum Speichern zu öffnen.
2.
Klicken Sie im Speicherdialogfeld auf [Start], um mit dem Scannen zu beginnen.
3.
Schließen Sie nach Beendigung des Scanvorgangs das Speicherdialogfeld und
Canon MF Toolbox.
4.
Trennen Sie die Verbindung zum Scanner - siehe Seite 54 – und entfernen Sie
das gescannte Objekt von der Scanfläche.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
55
Scannen mit AXIS 1650
Von anderen Programmen aus scannen
Beispiel 1
Beispiel 2
56
Mithilfe des oben beschriebenen Verfahrens können Sie von zahlreichen
Bildbearbeitungsprogrammen aus scannen, z.B. von Microsofts Assistent für
Scanner und Kameras, Adobe Photoshop, Gimp, Adobe Acrobat und anderen
Anwendungen, die TWAIN- oder WIA-Treiber nutzen.
Scannen mit Microsofts Assistent für Scanner und Kameras:
1.
Stellen Sie per AXIS ScanClient eine Verbindung mit dem Scanner her - siehe
Seite 54 – und platzieren Sie das zu scannende Objekt auf der Scanfläche.
2.
Wählen Sie im Startmenü Einstellungen | Drucker und Faxgeräte aus.
3.
Klicken Sie auf Scanner und Kameras.
4.
Rechtsklicken Sie auf das zu verwendende Gerät (z.B. WIA Canon MF3110) und
wählen Sie Mit Hilfe des Scanner-Assistenten Bild übertragen aus.
5.
Daraufhin wird der Assistent für Scanner und Kameras gestartet. Klicken Sie auf
[Next].
6.
Legen Sie die Scanparameter fest und beginnen Sie den Scanvorgang.
7.
Trennen Sie nach Abschluss des Scanvorgangs die Verbindung zum Scanner siehe Seite 54 – und entfernen Sie das gescannte Objekt von der Scanfläche.
Scannen mit Gimp:
1.
Stellen Sie per AXIS ScanClient eine Verbindung mit dem Scanner her - siehe
Seite 54 – und platzieren Sie das zu scannende Objekt auf der Scanfläche.
2.
Starten Sie Gimp.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Scannen mit AXIS 1650
3.
Wählen Sie File | Acquire | TWAIN...
4.
Wählen Sie eine Quelle aus (z.B. MF3110).
5.
Legen Sie die Scanparameter fest und beginnen Sie den Scanvorgang.
6.
Trennen Sie nach Abschluss des Scanvorgangs die Verbindung zum Scanner siehe Seite 54 – und entfernen Sie das gescannte Objekt von der Scanfläche.
Vom Canon-Gerät aus scannen
Nur beim ersten Mal:
Computer vorbereiten
Diese fünf Schritte sind nur erforderlich, wenn zum ersten Mal ein Scanvorgang per Canon-Gerät auf einem bestimmten Client-Computer gestartet wird.
Durch die Einstellung dieser Parameter kann die Scansoftware automatisch
arbeiten.
1.
Verbinden Sie den Scanner mit AXIS ScanClient - siehe Seite 54.
2.
Wählen Sie im Startmenü Einstellungen | Drucker und Faxgeräte aus.
3.
Klicken Sie auf Scanner und Kameras.
4.
Rechtsklicken Sie auf das zu verwendende Gerät (z.B. WIA Canon MF3110) und
wählen Sie Properties aus.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
57
Scannen mit AXIS 1650
5.
Wählen Sie Events aus und legen Sie das Ereignis Canon MF3110 Scan Button
fest.
Aktivieren Sie unter Actions die Option Start this program und wählen Sie MF
ToolBox Ver4.7 aus der Liste aus.
Klicken Sie auf [OK].
Nun haben Sie Ihren Computer so eingerichtet, dass er automatisch Scanvorgänge verarbeitet, die vom Canon-Gerät aus gestartet werden.
Scanvorgang vom
Canon-Gerät aus
starten
Hinweis:
58
Stellen Sie per AXIS ScanClient eine Verbindung mit dem Scanner her siehe Seite 54 – und platzieren Sie das zu scannende Objekt auf der Scanfläche.
1.
Wenn sich das Canon-Gerät im Energiesparmodus befindet, betätigen Sie die
Energiespartaste.
2.
Drücken Sie [Scan] am Canon-Gerät.
3.
Drücken Sie [Start] am Canon-Gerät.
4.
Das Canon-Gerät beginnt nun mit dem Scannen.
5.
Entfernen Sie abschließend das gescannte Objekt von der Scanfläche und begeben Sie sich zurück zu Ihrem Computer.
6.
Schließen Sie das Empfangsprogramm auf Ihrem Computer und trennen Sie die
Verbindung zum Scanner - siehe Seite 54.
Beim Einschalten oder Verlassen des Energiesparmodus benötigt das CanonGerät eine gewisse Zeit (von 30 Sekunden bis zu wenigen Minuten), um Licht
und Scanner für optimale Scanergebnisse zu kalibrieren. Drücken Sie wiederholt [Start], bis der Scanvorgang beginnt.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Die Taste “Test”
Abschnitt 10 Die Taste “Test”
Werkseitige Voreinstellungen
Die Taste “Test” befindet sich vorne rechts am Druckerserver und wird zum
Aufrufen der werkseitigen Voreinstellungen verwendet.
1. Ziehen Sie den Netzstecker, um den Druckerserver auszuschalten.
2. Drücken Sie die Taste “Test” und halten Sie sie gedrückt, während Sie den
Netzstecker wieder anschließen.
3. Halten Sie die Taste "Test" mindestens weitere fünf Sekunden lang
gedrückt.
4. Lassen Sie die Taste "Test" los. Daraufhin leuchtet die Netzwerkanzeige
durchgehend.
5. Den Netzstecker abziehen und wieder einstecken, um den Druckerserver
neu zu starten.
Wichtig:
•
•
Canon BubbleJetDrucker
Die Werksvorgabe setzt Parameter und Einstellungen des Druckerservers
auf ihre ursprünglichen Werte zurück, mit Ausnahme der Knotenadresse
(NODE_ADDR.).
Die IP-Adresse (INT_ADDR.) wird zurückgesetzt auf die Vorgabe
192.168.0.90.
Wenn AXIS 1650 an einen Canon BubbleJet-Drucker angeschlossen ist, kann
die Taste "Test" für folgende Vorgänge verwendet werden:
•
•
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Testseite drucken
Die Taste "Test" einmal drücken, um eine Testseite zu drucken. Die Testseite enthält grundlegende Angaben zum Druckerserver. Es wird empfohlen, jedes Mal eine Testseite zu drucken, wenn der Druckerserver an einen
Drucker angeschlossen wird.
Werkseitige Voreinstellungen aufrufen
Siehe obige Beschreibung.
59
Firmware aktualisieren
Abschnitt 11 Firmware aktualisieren
Die Firmware des Druckerservers ist in seinem Flash-Speicher abgelegt. Dieser Speicher behält die Daten auch nach dem Abschalten bei. Da der FlashSpeicher das Löschen und Neuschreiben von Daten ermöglicht, können Sie
Firmware-Updates auf Ihrem Druckerserver installieren, sobald sie verfügbar
sind, ohne dass Komponenten ausgetauscht werden müssen. Die neue Firmware wird einfach über das Netzwerk in den AXIS 1650 geladen.
Firmware ist interne Software des Druckerservers und entscheidend für dessen Funktionalität.
Die gesamte Druckerserver-Firmware ist kostenlos erhältlich:
•
•
www.axis.com
bei Ihrem Händler
Vorsicht!
•
•
Aktualisieren mit FTP
•
•
Beispiel
60
Darauf achten, dass die Datenübertragung nicht unterbrochen wird. Wenn
die Übertragung unterbrochen wird, muss der Druckerserver möglicherweise von Ihrem Händler reinitialisiert werden.
Vor dem Aktualisieren des Druckerservers sicherstellen, dass keine Druckaufträge vorliegen. Sie müssen warten, bis die Druckaufträge beendet
sind, bevor Sie fortfahren können.
Für eine Aktualisierung über das Netzwerk mit FTP wird die Datei mit der
neuen Druckerserver-Firmware benötigt. Der Name dieser Datei weist folgende Form auf: 1650_x_xx.bin.
Der Druckerserver muss eine gültige IP-Adresse haben.
Dieses Beispiel verwendet folgende Beispielwerte:
Druckerserver-Modell: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .AXIS 1650
IP-Adresse des Druckerservers: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .192.168.0.90
Name der neuen Firmware-Version: . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1650_2_00.bin
Position von Firmware und Aktualisierungsvorgang: . . . . . .c:\Axis
(Ein neues Verzeichnis z.B. mit dem Namen "Axis" auf der Festplatte erstellen
und die Firmware in dieses Verzeichnis herunterladen.)
1.
Von www.axis.com/techsup/firmware die Firmware herunterladen und in
einem neuen Verzeichnis auf Ihrem Computer speichern, z.B. c:\Axis.
2.
Öffnen Sie eine Befehlszeile (über Start | Ausführen). Geben Sie cmd ein und
klicken Sie auf OK.
(Windows 98: Geben Sie command ein und klicken Sie auf OK).
3.
Das DOS-Fenster wird geöffnet. Sicherstellen, dass Sie sich im Verzeichnis
c:\Axis befinden (andernfalls cd c:\Axis eingeben und die Eingabetaste drükken).
4.
Geben Sie dir ein und drücken Sie die Eingabetaste. Alle Dateien im Axis-Verzeichnis werden nun angezeigt.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Firmware aktualisieren
5.
Verbindung mit dem Druckerserver mit FTP:
Geben Sie ftp <Druckerserver-IP-Adresse> ein und drücken Sie die Eingabetaste.
Beispiel: ftp 192.168.0.90
6.
Geben Sie den Benutzernamen ein. Der Standard-Benutzername lautet root.
Drücken Sie die Eingabetaste.
Wurde das Standard-Kennwort geändert, muss der neue Wert eingegeben werden. Das Kennwort wird nicht am Bildschirm angezeigt. Der Cursor bewegt sich
nicht bei der Eingabe.
7.
In den binären Übertragungsmodus wechseln: bin eingeben und die Eingabetaste drücken.
8.
hash eingeben und die Eingabetaste drücken.
9.
Mit dem Befehl put die Aktualisierungsdatei in den Flash-Speicher laden:
Geben Sie put <Dateiname> FLASH ein und drücken Sie die Eingabetaste.
Beispiel: put 1650_2_00.bin FLASH
Eine Reihe von Rauten (#) erscheint.
10. Es erscheint folgende Meldung: “Transfer complete. Flash programming finished OK.”
11. Der Druckerserver startet in fünf Sekunden neu mit der neuen Software.
12. Erscheint eine neue FTP-Eingabeaufforderung, wurde der Vorgang erfolgreich
abgeschlossen.
13. Um die FTP-Sitzung zu beenden, geben Sie bye ein und drücken die Eingabetaste.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
61
Firmware aktualisieren
Hinweise:
•
•
•
62
Schlägt die Aktualisierung fehl, wiederholen Sie die beschriebenen Anweisungen.
Wenn Sie nach einer fehlgeschlagenen Aktualisierung die Verbindung zu
AXIS 1650 verlieren, starten Sie AXIS 1650 neu.
Wenn die Netzwerk-LED im regelmäßigen Abstand von einer halben Sekunde
zu blinken beginnt, kann AXIS 1650 keine Druckaufträge verarbeiten. Um
dieses Problem zu beheben, müssen Sie die oben beschriebenen Anweisungen wiederholen.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Unicast-Netzwerkkommunikation aktivieren
Abschnitt 12 Unicast-Netzwerkkommunikation aktivieren
Wichtig: Die gesamte Netzwerkkonfiguration muss von einem Netzwerkadministrator ausgeführt werden!
AXIS CAPT Print Monitor verwendet Broadcast-Kommunikation, sodass
mehrere Benutzer auf Statusinformationen vom Druckerserver zugreifen können, ohne den Netzwerkverkehr zu erhöhen.
Der Druckerserver verwendet standardmäßig Broadcast-Kommunikation.
In einigen Netzwerken, die Broadcast-Kommunikation nicht bevorzugen,
kann Unicast-Kommunikation verwendet werden, wodurch die Netzwerkbelastung steigt.
Um die Unicast-Kommunikation zu aktivieren, müssen während der Software-Installation einige Einstellungen im AXIS 1650 und im AXIS CAPT
Print Monitor konfiguriert werden.
Unicast per
Webschnittstelle aktivieren
Mit einer Firmware ab Version 2.00 können Sie die Unicast-Netzwerkkommunikation per Webbrowser aktivieren. (Diese Option erscheint nur, wenn
Sie einen CAPT-fähigen Drucker nutzen.)
Öffnen Sie die Webschnittstelle des Druckerservers. Wählen Sie Admin | Network Settings | Detailed View aus. Sie befinden sich nun auf der Registerkarte TCP/IP. Setzen Sie unter CAPT Port Settings die Einstellung für Unicast
Communications Mode auf Yes. Klicken Sie auf OK, um die Änderung zu
speichern.
Hinweise zur Druckerinstallation mit AXIS CAPT Print Monitor entnehmen
Sie der jeweiligen Anleitung für Ihren Netzwerktyp:
•
•
AXIS CAPT Print Monitor unter Windows 2000, XP und Server 2003 installieren, auf Seite 65.
AXIS CAPT Print Monitor unter Windows 98 and Me installieren, auf Seite
66.
Unicast per FTP aktivieren
So aktivieren Sie die Unicast-Netzwerkkommunikation per FTP:
1.
Öffnen Sie eine Befehlszeile (über Start | Ausführen). Geben Sie cmd ein und
klicken Sie auf OK.
Klicken Sie in Windows 98 auf Start | Ausführen. Geben Sie command ein
und klicken Sie auf OK.
2.
Wechseln Sie zu einem Verzeichnis, in dem die Konfigurationsdatei gespeichert
werden kann. Geben Sie dazu cd c:\Verzeichnisname ein und drücken Sie die
Eingabetaste.
Wenn das Verzeichnis nicht vorhanden ist, erstellen Sie es. Geben Sie dazu
mkdir c:\Verzeichnisname ein und drücken Sie die Eingabetaste.
Beispiel: mkdir c:\Axis, Eingabetaste.
Geben Sie anschließend cd c:\Axis ein und drücken Sie die Eingabetaste.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
63
Unicast-Netzwerkkommunikation aktivieren
3.
Stellen Sie eine Verbindung zu AXIS 1650 mit dem Befehl
ftp <IP-Adresse> her und drücken Sie die Eingabetaste.
Dabei bezeichnet <IP-Adresse> die IP-Adresse Ihres AXIS 1650.
Beispiel: ftp 192.168.0.90 , Eingabetaste.
4.
Sie werden aufgefordert, einen Benutzernamen einzugeben.
Standard-Benutzername = root. Drücken Sie die Eingabetaste.
Wurde das Standard-Kennwort geändert, muss der neue Wert eingegeben werden. Das Kennwort wird nicht am Bildschirm angezeigt. Der Cursor bewegt sich
nicht bei der Eingabe.
5.
Um die Konfigurationsdatei vom Druckerserver zu laden und im aktuellen Verzeichnis zu speichern, geben Sie get config ein und drücken Sie die Eingabetaste.
6.
Öffnen Sie die config-Datei in einem beliebigen Texteditor.
7.
Suchen Sie nach dem Parameter USE_IP_PORT_NAME.:
ändern Sie den Parameterwert zu YES.
Hinweis: Diese Einstellung erscheint nur, wenn Sie einen CAPT-fähigen
Drucker verwenden.
Sicherstellen, dass dieser Parameter auf YES gesetzt ist.
64
8.
Nach abgeschlossener Bearbeitung die Datei als config abspeichern.
9.
Übertragen Sie per Befehlszeile die Konfigurationsdatei zum AXIS 1650, indem
Sie put config CONFIG eingeben und die Eingabetaste drücken.
Geben Sie CONFIG in Großbuchstaben ein, um eine permanente Änderung zu
bewirken.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Unicast-Netzwerkkommunikation aktivieren
10. Um die FTP-Sitzung zu beenden, geben Sie bye ein und drücken die Eingabetaste.
Hinweis: Dies ändert ebenfalls den Parameter Print Server Name,
sodass er auf der IP-Adresse des Druckerservers basiert, wobei ein
Unterstrich (“_”) den Punkt (“.”) in jeder Adresse ersetzt.
Beispiel: Lautet die IP-Adresse des Druckerservers 192.168.0.90, wird
der Parameter Print Server Name in 192_168_0_90 geändert.
Fahren Sie je nach Betriebssystem mit AXIS CAPT Print Monitor unter Windows 2000, XP und Server 2003 installieren, auf Seite 65 oder AXIS CAPT
Print Monitor unter Windows 98 and Me installieren, auf Seite 66 fort.
AXIS CAPT Print Monitor unter Windows 2000, XP und Server 2003 installieren
1.
Die Software des AXIS CAPT Print Monitor auf Ihrer Workstation installieren.
Die Software befindet sich auf der AXIS 1650-CD und unter www.axis.com.
Klicken Sie sich durch das Programm.
2.
Beim Installieren der Software erscheint das Dialogfeld Set the Unicast Communication Mode. Aktivieren Sie hier das Kontrollkästchen Use the Unicast
Communicate Mode.
3.
Klicken Sie auf Next, Next und Finish, um die Installation zu beenden.
4.
Windows XP/Server 2003:
Im Startmenü Einstellungen | Drucker und Faxgeräte wählen und auf das Symbol Drucker hinzufügen doppelklicken, um den Assistenten für die Druckerinstallation zu starten.
(Windows XP Home Edition: Start | Systemsteuerung | Drucker und Faxgeräte
| Drucker hinzufügen)
Klicken Sie auf Weiter.
Windows 2000:
Im Startmenü Einstellungen | Drucker wählen und auf das Symbol
Drucker hinzufügen doppelklicken, um den Assistenten für die Drukkerinstallation zu starten. Klicken Sie auf Weiter.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
65
Unicast-Netzwerkkommunikation aktivieren
5.
Lokaler Drucker, der an den Computer angeschlossen ist wählen. Sicherstellen, dass das Kontrollkästchen Automatische Druckererkennung deaktiviert
ist. Klicken Sie auf Weiter.
6.
Auf das Optionsfeld Einen neuen Anschluss erstellen klicken und AXIS CAPT
Port wählen. Klicken Sie auf Weiter.
7.
Ein Dialogfeld erscheint. Die IP-Adresse des AXIS 1650 eingeben. Klicken Sie auf
Weiter.
8.
Wählen Sie Hersteller und Drucker aus den Treiberlisten aus. Klicken Sie auf
Weiter.
9.
Wählen, ob der vorhandene Treiber beibehalten oder ersetzt werden soll. Wenn
der Druckertreiber bereits installiert ist, werden Sie gefragt, ob dieser beibehalten oder ersetzt werden soll.
10. Klicken Sie auf Weiter. Einen Namen für den Drucker eingeben und wählen, ob
er als Standarddrucker fungieren soll. Klicken Sie auf Weiter.
11. Legen Sie fest, ob Sie den Drucker für andere Netzwerkbenutzer freigeben oder
eine Testseite drucken wollen usw. Wählen Sie das entsprechende Optionsfeld
aus. Klicken Sie auf Weiter und Fertig stellen.
12. Zur Kontrolle eine Testseite ausdrucken.
Damit ist die Installation abgeschlossen.
AXIS CAPT Print Monitor unter Windows 98 and Me installieren
66
1.
Die Software des AXIS CAPT Print Monitor auf Ihrer Workstation installieren.
Die Software befindet sich auf der AXIS 1650-CD und unter www.axis.com.
Klicken Sie sich durch das Programm.
2.
Beim Installieren der Software erscheint das Dialogfeld Set the Unicast Communication Mode. Aktivieren Sie hier das Kontrollkästchen Use the Unicast
Communicate Mode.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Unicast-Netzwerkkommunikation aktivieren
3.
Klicken Sie auf Next, Next und Finish, um die Installation zu beenden.
4.
Im Startmenü Einstellungen | Drucker wählen und auf das Symbol Drucker
hinzufügen doppelklicken, um den Assistenten für die Druckerinstallation zu
starten. Klicken Sie auf Weiter.
5.
Lokaler Drucker wählen, da AXIS 1650 einen lokalen Druckeranschluss emuliert. Auf Weiter klicken.
6.
Einen geeigneten Treiber für Ihren Drucker auswählen.
Wenn der gewünschte Treiber in der Liste für Hersteller und Drucker erscheint,
markieren Sie ihn und klicken Sie auf Weiter.
Wenn der gewünschte Druckertreiber nicht vorhanden ist, klicken Sie auf die
Schaltfläche Diskette... Legen Sie die Druckertreiber-CD, die Sie mit dem Drukker erhalten haben, in das CD-ROM-Laufwerk ein, wählen Sie das Laufwerk aus
und klicken Sie auf OK. Den gewünschten Druckertreiber auf der CD auswählen
und auf Weiter klicken.
7.
Wählen Sie den Anschluss LPT1 aus und klicken Sie auf Weiter.
8.
Einen beschreibenden Namen für den Drucker eingeben und auf Fertig stellen
klicken.
9.
Der oben definierte Drucker wird nun im Druckerverzeichnis aufgeführt. Auf das
Druckersymbol rechtsklicken und im Kontextmenü Eigenschaften auswählen.
10. Die Registerkarte Details wählen und auf Anschluss hinzufügen... klicken, um
die verfügbaren Druckerservermonitore anzuzeigen.
11. Auf Andere klicken, AXIS CAPT Port auswählen und auf OK klicken.
AXIS CAPT Port wird für alle Canon-Drucker verwendet, einschließlich CAPT,
Canon Advanced Raster Printing System, UFRII LT und BubbleJet.
12. Die IP-Adresse oder den Host-Namen des Druckerservers eingeben. Klicken Sie
auf OK.
13. Klicken Sie auf OK, um den Windows-Assistenten für die Druckerinstallation
abzuschließen.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
67
Internetverbindungsfirewall in Windows XP SP2
Abschnitt 13 Internetverbindungsfirewall in Windows XP
SP2
Wenn Sie auf Windows XP SP2 aufgerüstet haben, müssen Sie den UDPAnschluss 10260 in der Internetverbindungsfirewall öffnen, wenn Sie Broadcast-Kommunikation verwenden. Bei der Unicast-Kommunikation kann die
Firewall geschlossen bleiben.
Der UDP-Anschluss 10260 wird in der Internetverbindungsfirewall automatisch geöffnet, wenn dies bei der Installation von AXIS CAPT Print Monitor
in Windows XP/2003 zugelassen wurde, siehe ”Windows-Installation” auf
Seite 16.
Internetverbindungsfirewall öffnen:
1. Im Startmenü Systemsteuerung | Sicherheitscenter wählen.
68
2.
Windows-Firewall auswählen:
3.
Vergewissern Sie sich, dass Aktiv ausgewählt ist.
Die Optionen “Keine Ausnahmen zulassen” und “Inaktiv” dürfen nicht ausgewählt sein!
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Internetverbindungsfirewall in Windows XP SP2
4.
Ausnahmen anklicken und AXIS CAPT Port markieren.
5.
Klicken Sie auf OK.
Hinweis: Sollten Sie versehentlich den AXIS CAPT Port entfernen und möchten ihn wieder erstellen, wählen Sie Ausnahmen | Port hinzufügen und konfigurieren Sie den Anschluss.
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
69
Technische Daten
Abschnitt 14 Technische Daten
Unterstützte Geräte
AXIS 1650 wurde für die Vernetzung von Canon-Druckern und -Multifunktionsprodukten entwickelt. AXIS 1650 unterstützt Canon Advanced Printing
Technology (CAPT), Canon Advanced Raster Printing System, UFRII LT und
Canon BubbleJet-Drucker.
Wichtig: AXIS 1650 unterstützt ausschließlich Canon-Geräte.
Unterstützung für
Scannen im Netzwerk
Ab Firmware-Version 2.0 unterstützt AXIS 1650 das Scannen im Netzwerk,
wenn er mit Canon Advanced Raster Printing System- oder UFRII LT-Multifunktionsgeräten verbunden ist. Auf dem Arbeitsplatzcomputer muss ein
ScanClient installiert sein, damit diese Funktion genutzt werden kann. AXIS
ScanClient ist auf www.axis.com kostenlos erhältlich.
Wichtig: AXIS ScanClient läuft unter Windows 2000 und XP. Windows Server 2003, Windows 98/ME sowie ältere Windows-Versionen werden nicht
unterstützt.
Wichtig: Die Scanunterstützung gilt für Canon Advanced Raster Printing
System- und UFRII LT-Multifunktionsgeräte. Derzeit wird kein Scannen im
Netzwerk mit anderen Typen von Canon-Multifunktionsgeräten unterstützt,
z.B. Canon Advanced Printing Technology-Multifunktionsgeräte (CAPT).
Unterstützte Systeme
Microsoft Windows
Windows 98, Windows 2000, Windows Me, Windows XP, Windows Server
2003.
Druckmethoden: LPR, Raw TCP, CAPT via TCP/IP unter Microsoft Windows.
Novell NetWare
6.x. NDPS und iPrint werden über das Standard-TCP/IP-Druckprotokoll LPR
unterstützt.
Canon Advanced Printing Technology-Drucker (CAPT) erfordern zum Drukken im Netzwerk einen speziellen Print Monitor. Da dieses Programm nur
für Windows-Plattformen verfügbar ist, können keine NetWare-Druckvorgänge mit CAPT-Druckern ausgeführt werden.
WWW
Unterstützte Protokolle
TCP/IP
Netzwerkverwaltung
Unterstützte Sprachen
70
Netscape Communicator 4.7 und höher, Internet Explorer 4.0 und höher.
Windows TCP/IP, WINS.
LPD, FTP, BOOTP, ARP, RARP, DHCP, ICMP, IGMP, IP, TCP, UDP, HTTP, SLP,
SNMP, Raw TCP, DNS, DDNS.
Anzeige und Verwaltung von Druckerserver-/Auftrags-/Druckerstatus über
Standard-Webbrowser oder FTP.
Englisch und Japanisch
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Technische Daten
Logische Verbindung
Netzwerkanschlüsse
mit Kabel
Druckeranschlüsse
Unterstützt NWay, das die automatische Erkennung der Netzwerkgeschwindigkeit bietet.
Verwendung von Rahmentyp Ethernet II, Vollduplex.
RJ-45-Anschluss (abgeschirmtes Twisted-Pair-Kabel der Kategorie 5) für
10baseT-Ethernet oder 100baseTX-Fast-Ethernet.
•
Ein USB 1.1-Anschluss mit Low- und Full-Speed, der mit USB 2.0 kompatibel ist (Low- und Full-Speed).
Das mitgelieferte USB-Kabel unterstützt USB Low- und Full-Speed; Hi-
•
Ein paralleler Hochgeschwindigkeitsanschluss, kompatibel mit IEEE 1284
Speed wird nicht unterstützt.
Stromverbrauch
Abmessungen
Maximal 5,6 W.
Stromzufuhr per Netzstecker Typ PS-H: 5,1 V GS; 2000 mA.
Höhe x Breite x Tiefe
29 mm, 62 mm, 117 mm
Gewicht
81 g
Umgebungstemperatur
5-40°C
Zertifikate
EMV
EN 55 024:1998
EN 55 022:1998 + A1 (CISPR 22:1997 + A1) Klasse B
EN 61000-3-2:2000
EN 61000-3-3:1995+A1
VCCI:2002 Klasse B ITE (CISPR 22:1997 + A1:200, Klasse B)
C-tick AS/NZS 3548
FCC Teil 15 B, Klasse B, bestätigt durch Übereinstimmung mit EN 55022:1998
(CISPR 22:1997) Klasse B.
Sicherheit
EN 60950, zulässige Stromversorgung für alle Länder.
Hardware
32-bit 100 MHz AXIS ETRAX 100LX RISC Controller, 2 MB Flash-Speicher, 8
MB RAM.
Vorderes Bedienfeld
2 LEDs für Strom und Netzwerk
Taste "Test" zum Aufrufen der werkseitigen Voreinstellungen.
Alle technischen Daten können ohne vorherige Ankündigung
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
71
Index
Index
A
Admin-Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Allgemeine Parameter ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Allgemeine Parameter einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Anschluss konfigurieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Aufkleber, Rückseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
AXIS CAPT Print Monitor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
deinstallieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16, 65, 66
AXIS Online Services (AXIS Online-Dienste) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
AXIS ScanClient . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
Installation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
B
Benutzer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Benutzermodus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Berechtigungen ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Beschränkungen einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Broadcast. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
Broker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26, 32
C
Canon Advanced Printing Technology . . . . . . . . . . . . . 1, 7, 40, 43, 47, 70
Canon Advanced Raster Printing System . . . . . . . . . . . . . . 1, 7, 40, 43, 70
Canon BubbleJet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7, 59, 70
CAPT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
CAPT-Drucker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8, 26
Community Name (Community-Name) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Contact Information (Kontaktinformationen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
D
Daylight Saving (Sommerzeit) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
DHCP-Bereich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Druckeranschlüsse installieren
Windows 2000 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16, 21
Windows 2000, XP, 2003 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Windows 98, Me . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Druckerservername . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
E
Einrichtung
NetWare . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Einrichtung mit NetWare 6.0 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Einrichtung mit NetWare 6.5 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
72
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Index
F
Factory Default (Werkseitige Voreinstellungen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Firmware . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60
Firmware-Version . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Flash-Speicher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60
FTP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
FTP Help (FTP-Hilfe) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
H
Help (Hilfe) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Hilfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Host-Name . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
I
Internetverbindungsfirewall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
IP-Adresse
Automatische Zuweisungsverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellung mit ARP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellung mit AXIS IP JumpStarter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Manuelle Zuweisungsverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
iPrint . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
K
Kennwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Klebeclip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Klebehalter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Konfigurationsmethoden
FTP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
SNMP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Webbrowser . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
68
15
13
11
15
70
39
11
11
50
51
39
L
Language (Sprache) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Lizenzvereinbarung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Lokaler Drucker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22, 67
LPD Banner Page Mode (LDP-Bannerseitenmodus). . . . . . . . . . . . . . . . . 47
LPR-Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
N
NDPS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
NetSpot Device Installer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
NetWare
Container name . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27, 32
Drucker erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27, 32
Drucker suchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29, 34
Drucker verfügbar machen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30, 35
Drucker verwalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28, 33
einrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
73
Index
Einwandfreien Druckerzustand kontrollieren . . . . . . . . . . . . . . . 29, 34
iManager . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26, 32
IPP-Zugriff aktivieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
iPrint . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
iPrint-Unterstützung aktivieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
Lokale Druckerinstallation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31, 36, 37
NDPS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26, 32
Novell Gateway . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Novell LPR Gateway . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Standardtreiber auswählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28, 33
Tool iPrint Map Designer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30, 35
NetWare-Druckvorgänge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
Network Connection (Netzwerkverbindung) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Network Names (Netzwerknamen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40, 43
Network Settings (Netzwerkeinstellungen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Network Speed (Netzwerkgeschwindigkeit). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Network Statistics (Netzwerkstatistik) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Netzwerkeinstellungen ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Netzwerkprotokoll-Parameter einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
Novell NetWare . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
NSDI . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
P
Paralleler Anschluss IEEE 1284 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9, 71
Parameter List (Parameterliste) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Peer-to-Peer drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Pop-Up-Blocking . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Print Jobs (Druckaufträge) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41, 43
Print Manager . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Print Server Name (Druckerservername) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40, 42, 45
Print Server Uptime (Druckerserver-Betriebszeit) . . . . . . . . . . . . . . . 41, 43
Print Service Manager . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Printer Overview (Druckerübersicht) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Printer Status (Druckerstatus) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40, 43
R
Remote-Druckeranschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Restart (Neustart) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Root Password (Root-Kennwort). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
S
Scannen
vom Canon-Gerät aus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
vom Computer aus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
Scannen mit AXIS 1650 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
Scanner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
Scannerstatus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41, 43
Seite Printer (Drucker) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40, 43
74
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Index
Serial Number (Seriennummer) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40, 42
SLP Enabled (SLP aktiviert) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
SLP Restriction Enabled (SLP-Beschränkung aktiviert) . . . . . . . . . . . . . . 46
SLP restriction enabled (SLP-Beschränkung aktiviert) . . . . . . . . . . . . . . 46
SLP restriction IP address list (IP-Adressenliste der TCP-Beschränkung) .
47
SLP restriction mode (SLP-Beschränkungsmodus) . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
SLP scope list (SLP-Bereichsliste) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
SNMP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
SNMP access enabled (SNMP-Zugriff aktiviert) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
SNMP Restriction Enabled (SNMP-Beschränkung aktiviert) . . . . . . . . . 46
SNMP restriction IP address list (IP-Adressenliste der SNMPBeschränkung) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
SNMP restriction mode (SNMP-Beschränkungsmodus) . . . . . . . . . . . . . 46
SNTP Server Address (SNTP-Serveradresse) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
SNTP update interval (SNTP-Aktualisierungsintervall) . . . . . . . . . . . . . . 49
Software Default (Software-Standardeinstellungen) . . . . . . . . . . . . . . . 42
Standard-IP-Adresse 192.168.0.90 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Standardwerte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Statistics (Statistik) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Support . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5, 44
System Comment (Systemkommentar) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
System Contact (Systemkontakt) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
System Location (Systemstandort) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40, 42, 45
System Manager Telephone Nbr (Telefonnummer des Systemkontakts). .
45
System Name (Systemname) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
T
Taste “Test” . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
TCP restriction enabled (TCP-Beschränkung aktiviert) . . . . . . . . . . . . . . 46
TCP restriction IP address list (IP-Adressenliste der TCP-Beschränkung) .
46
TCP restriction mode (TCP-Beschränkungsmodus) . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Technische Hilfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Testseite. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
This Print Server (Dieser Druckerserver) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42, 43
Time Zone (Zeitzone) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
U
UDP-Anschluss 10260 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
UFRII LT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7, 8, 16, 40, 43, 47, 70
Unicast Communications Mode (Unicast-Kommunikationsmodus) . . . 63
Aktivieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
aktivieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
Unterstützte Drucker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Unterstützte Geräte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
Unterstützung für Scannen im Netzwerk. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
75
Index
V
Verfügbare Dienste im Admin-Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Verfügbare Dienste im Benutzermodus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
View Job Log (Auftragsprotokoll anzeigen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41, 43
W
Warteschlangenname . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Werkseitige Voreinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Windows XP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
WINS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
25
59
16
15
Z
z (Warteschlangenname) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Zertifikate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
Zwei angeschlossene Drucker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
76
AXIS 1650 Benutzerhandbuch
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising