Dell | Latitude PP15S | Dell™ Latitude™ E4200 Setup- und

Dell™ Latitude™ E4200 Setup- und
Dell™ Latitude™ E4200
Setup- und Schnellreferenzhandbuch
Dieses Handbuch bietet eine Funktionsübersicht, eine Zusammenstellung
technischer Daten sowie eine Kurzanleitung für Ihren Computer mit
Informationen zum Einrichten, zur Software und zum Beheben von Störungen.
Weitere Informationen zum Betriebssystem, zu den Komponenten und
Technologien finden Sie im Dell Technologiehandbuch unter support.dell.com.
Modell PP15S
w w w. d e l l . c o m | s u p p o r t . d e l l . c o m
Anmerkungen, Hinweise und Vorsichtshinweise
ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG macht auf wichtige Informationen
aufmerksam, die Ihnen die Arbeit mit dem Computer erleichtern.
HINWEIS: Ein HINWEIS warnt vor möglichen Beschädigungen der Hardware oder
vor Datenverlust und zeigt auf, wie derartige Probleme vermieden werden können.
VORSICHT: Hiermit werden Sie auf eine potenziell gefährliche Situation
hingewiesen, die zu Sachschäden, Verletzungen oder zum Tod führen könnte.
Wenn Sie einen Dell™-Computer der N-Serie besitzen, trifft keiner der in
diesem Dokument enthaltenen Hinweise auf die Microsoft® Windows®Betriebssysteme zu.
____________________
Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.
© 2008 Dell Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Die Vervielfältigung dieser Materialien in jeglicher Weise ohne vorherige schriftliche Genehmigung
von Dell Inc. ist strengstens untersagt.
In diesem Text verwendete Marken: Dell, das DELL Logo, Latitude, Wi-Fi Catcher, DellConnect und
Latitude ON sind Marken von Dell Inc.; Bluetooth ist eine eingetragene Marke von Bluetooth SIG,
Inc. und wird von Dell unter Lizenz verwendet; Intel ist eine eingetragene Marke und Core ist eine
Marke von Intel Corporation in den USA und anderen Ländern; Microsoft, Windows, Windows Vista
und das Logo der Windows Vista-Startschaltfläche sind entweder Marken oder eingetragene Marken
der Microsoft Corporation in den USA und/oder in anderen Ländern; TouchStrip ist eine Marke von
UPEK, Inc.
Alle anderen in dieser Dokumentation genannten Marken und Handelsbezeichnungen sind Eigentum
der jeweiligen Hersteller und Firmen. Dell Inc. erhebt keinen Anspruch auf Besitzrechte an Marken
und Handelsbezeichnungen mit Ausnahme der eigenen.
Modell PP15S
Juli 2008
Teilenr. K040D
Rev. A00
Inhalt
1
Zu Ihrem Computer
. . . . . . . . . . . . . . . . . .
7
Vorderseite .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
7
Rückansicht
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
8
Entfernen des Akkus .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wireless-Schalter und Dell™ Wi-Fi Catcher™
Network Locator . . . . . . . . . . . . . . . . .
2
. . . .
10
. . . . . . . . . . .
11
. . . . . . . . . . . . . . . . . .
11
Einrichten des Computers .
Setup-Kurzanleitung .
Herstellen einer Verbindung mit dem Internet
Einrichten der Internetverbindung
. . . . .
14
. . . . . . . . .
14
Übertragen von Daten auf einen Zielcomputer .
®
. . . .
®
Betriebssystem Microsoft Windows Vista
16
. . . . . . . . . . . . .
16
. . . . . . . . . . . . . . . . . .
21
Microsoft Windows XP .
Technische Daten
16
. . .
®
3
9
Inhalt
3
4
Tipps für die Behebung
von Störungen . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . .
Verwendung des Hardware-Ratgebers
Tipps
. . . . . . . . .
31
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
31
Probleme mit der Stromversorgung
Probleme mit dem Speicher
. . . . . . . .
32
. . . . . . . . . . . .
33
Probleme mit Absturz und Software
. . . . . . . .
. . .
36
36
. . . . . . . . . . . .
36
Dell Support-Dienstprogramm
Programm Dell Diagnostics .
Neuinstallieren von Software
Treiber
. . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Identifizieren der Treiber
. . . . . . . . . . . . . .
Neuinstallieren von Treibern
und Dienstprogrammen . . .
. . . . . . . . . . . .
Wiederherstellen des Betriebssystems .
. . . . . . . .
Verwenden der Systemwiederherstellung
von Microsoft® Windows® . . . . . . . .
. . . . .
Verwendung des BetriebssystemDatenträgers . . . . . . . . . . .
4
Informationsquellen .
Inhalt
39
39
39
39
42
43
. . .
44
. . . . . . . . .
45
Verwenden von Dell Factory Image Restore .
6
34
. . . . . . . . . . .
Technischer Aktualisierungsservice von Dell
5
31
. . . . . . . . . . . . . . .
47
7
Wie Sie Hilfe bekommen
. . . . . . . . . . . . .
So erhalten Sie technische Unterstützung
. . . . . . .
51
51
. . .
52
DellConnect™.
. . . . . . . . . . . . . . . . . . .
52
Online-Dienste
. . . . . . . . . . . . . . . . . . .
52
Technische Unterstützung und Kundendienst
AutoTech-Service
. . . . . . . . . . . . . . . . .
Automatische Auskunft über
die Auftragsbearbeitung . . .
. . . . . . . . . . .
Bei Problemen mit einer Bestellung
Produktinformationen
54
. . . . . . . . . .
54
. . . . . . . . . . . . . . . . . .
54
Einsenden von Teilen zwecks Garantiereparatur
oder Gutschrift . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Vor dem Anruf
53
. . .
54
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
55
Kontaktaufnahme mit Dell .
Stichwortverzeichnis
. . . . . . . . . . . . . . .
57
. . . . . . . . . . . . . . . . . .
59
Inhalt
5
6
Inhalt
Zu Ihrem Computer
Vorderseite
1
2
17
16
3
4
5
15
6
7
14
8
13
9
12
11
10
1
Bildschirm
2
Lautstärkeregler
3
Netzschalter
4
Umgebungslichtsensor
5
Netzwerkanschluss
6
USB-Anschluss mit PowerShare
Zu Ihrem Computer
7
7
IEEE 1394 -Anschluss
8
Speicherkarten-Lesegerät
9
Tastatur
10
Dell™ Wi-Fi Catcher™ Network
Locator
11 Wireless-Schalter
12
Fingerabdruckleser (optional)
13 Touch-Pad
14
Touch-Pad-Tasten (2)
15 Tastaturstatusanzeigen
16
Gerätestatusanzeigen
17 Dell Latitude ON™ Taste
(optional)
Rückansicht
1
10
9
2
3
8
4
7
6
8
5
1
ExpressCard-Steckplatz
2
Steckplatz für Smart Card
3
Lüftungsschlitze
4
Audioanschlüsse (2)
5
USB/eSATA-Anschluss
6
Bildschirmanschluss
Zu Ihrem Computer
7
Netzadapteranschluss
8
Betriebsanzeige/Akkustatusanzeige
9
Batterie
10
Sicherungskabeleinschub
VORSICHT: Stecken Sie keine Gegenstände in die Lüftungsschlitze, blockieren
Sie sie nicht, und halten Sie sie frei von Staub. Bewahren Sie den Dell™ Computer
während des Betriebs nicht in schlecht durchlüfteten Behältnissen wie einer
geschlossenen Tragetasche auf. Mangelnde Luftzirkulation kann zu Schädigungen
am Computer führen, oder einen Brand verursachen. Der Computer schaltet bei
zunehmender Temperatur den Lüfter ein. Das ist normal und weist nicht auf ein
Problem mit dem Lüfter oder dem Computer hin.
Entfernen des Akkus
VORSICHT: Bevor Sie gemäß den in diesem Abschnitt beschriebenen
Anweisungen verfahren, lesen Sie zunächst die Sicherheitshinweise in der
entsprechenden Dokumentation im Lieferumfang Ihres Computers.
VORSICHT: Bei Verwendung ungeeigneter Akkus besteht Brand- oder
Explosionsgefahr. Tauschen Sie den Akku nur gegen einen geeigneten Akku von
Dell aus. Der Akku ist für die Verwendung in Ihrem Dell™-Computer vorgesehen.
Setzen Sie keine Akkus von anderen Computern in Ihren Computer ein.
VORSICHT: Gehen Sie wie folgt vor, bevor Sie den Akku entfernen oder wieder
einsetzen: Schalten Sie den Computer aus, trennen Sie den Netzadapter von der
Steckdose und dem Computer, trennen Sie das Modem vom Wandanschluss und
vom Computer sowie alle anderen externen Kabel vom Computer.
Zu Ihrem Computer
9
Wireless-Schalter und Dell™ Wi-Fi Catcher™
Network Locator
Symbol für Wireless-Schalter
Dell Wi-Fi Catcher Network Locator-Symbol
Verwenden Sie den Wireless-Schalter zum Aktivieren oder Deaktivieren
von Wireless-Netzwerkgeräten und Wi-Fi Catcher Network Locator zum
Auffinden von Netzwerken. Informationen zum Verbinden mit dem Internet
finden Sie im Abschnitt „Herstellen einer Verbindung mit dem Internet“
auf Seite 14.
10
Zu Ihrem Computer
Einrichten des Computers
Setup-Kurzanleitung
VORSICHT: Bevor Sie Arbeiten im Inneren des Computers ausführen, lesen Sie
zunächst die im Lieferumfang des Computers enthaltenen Sicherheitshinweise.
Weitere Informationen zu empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen finden Sie unter
www.dell.com/regulatory_compliance.
VORSICHT: Der Netzadapter funktioniert bei allen Steckdosen weltweit. Es ist
jedoch zu beachten, dass die Anschlussdosen und Steckerleisten von Land zu
Land verschieden sind. Bei Verwendung eines ungeeigneten Kabels oder bei
unsachgemäßer Verbindung des Kabels mit der Steckerleiste oder Steckdose
besteht Brandgefahr, und Geräteschäden sind möglich.
HINWEIS: Ziehen Sie beim Trennen des Netzadapterkabels vom Computer am
Kabelstecker und nicht am Kabel selbst, und ziehen Sie diesen fest, aber nicht
ruckartig ab, damit das Kabel nicht beschädigt wird. Wenn Sie das Netzteilkabel
aufwickeln, stellen Sie sicher, dass Sie dem Knickwinkel des Anschlusses auf dem
Netzteil folgen, um Beschädigungen am Kabel zu vermeiden.
ANMERKUNG: Einige Komponenten sind möglicherweise nicht enthalten,
wenn diese nicht in Ihrer Bestellung enthalten waren.
ANMERKUNG: Verwenden Sie nur Wechselstromnetzadapter der DellProduktreihen PA-12 oder PA-20. Bei Verwendung anderer Adapter besteht das
Risiko, dass das System beschädigt oder die Systemleistung beeinträchtigt wird.
1 Schließen Sie den Netzadapter an den Netzadapteranschluss des
Computers und an die Steckdose an.
Einrichten des Computers
11
2 Schließen Sie das Netzwerkkabel an.
3 Schließen Sie USB-Geräte an, zum Beispiel Maus oder Tastatur.
4 Schließen Sie IEEE 1394-Geräte an, zum Beispiel einen DVD-Player.
5 Öffnen Sie den integrierten Bildschirm, und drücken Sie den Netzschalter,
um den Computer einzuschalten.
12
Einrichten des Computers
ANMERKUNG: Es wird empfohlen, dass Sie Ihren Computer mindestens einmal
einschalten und herunterfahren, bevor Sie Karten installieren oder den Computer
mit einem Docking- oder anderen externen Gerät wie z. B. einem Drucker
verbinden.
6 Stellen Sie eine Verbindung zum Internet her. Weitere Informationen
finden Sie unter „Herstellen einer Verbindung mit dem Internet“
auf Seite 14.
4
5
3
3
2
2
1
1
1
Internet-Dienst
2
Kabel- oder DSL-Modem
3
Wireless-Router
4
Laptop-Computer mit
kabelgebundener Verbindung
5
Laptop-Computer mit drahtloser Verbindung
Einrichten des Computers
13
Herstellen einer Verbindung mit dem Internet
ANMERKUNG: Die Internetdienstanbieter (ISPs) und deren Angebote sind von
Land zu Land unterschiedlich.
Um eine Verbindung mit dem Internet herstellen zu können, benötigen
Sie eine Netzwerkverbindung oder ein externes Modem sowie einen
Internetdienstanbieter (ISP). Wenn Sie eine DSL-Verbindung oder eine
Kabel-/Satelliten-Modemverbindung verwenden, fordern Sie bei Ihrem ISP
oder Mobiltelefondienst die entsprechenden Anweisungen zum Einrichten
einer Verbindung an. Wenn Sie ein externes USB-Modem verwenden,
installieren Sie das Modem zunächst wie in der mitgelieferten Anleitung
beschrieben, bevor Sie eine DFÜ-Verbindung einrichten.
Einrichten der Internetverbindung
So richten Sie eine Internetverbindung mit einer Desktop-Verknüpfung von
Ihrem ISP ein:
1 Speichern und schließen Sie alle geöffneten Dateien, und beenden Sie alle
geöffneten Programme.
2 Doppelklicken Sie auf das Symbol für den Internetdienstanbieter auf dem
Desktop von Microsoft® Windows®.
3 Die Anweisungen auf dem Bildschirm befolgen, um das Setup
abzuschließen.
Falls Sie kein ISP-Symbol auf Ihrem Desktop haben oder eine
Internetverbindung mit einem anderen ISP herstellen möchten, führen Sie
die Schritte im entsprechenden Abschnitt unten aus.
ANMERKUNG: Falls Sie keine Internetverbindung herstellen können, lesen Sie
die entsprechenden Informationen im Dell Technologiehandbuch. Wenn Sie die
Verbindung in der Vergangenheit bereits erfolgreich aufgebaut haben, liegt
möglicherweise eine Störung auf Seiten des Internetdienstanbieters vor. Wenden
Sie sich an Ihren ISP, um Informationen über den Dienststatus zu erhalten, oder
versuchen Sie später noch einmal, eine Verbindung herzustellen.
ANMERKUNG: Halten Sie Ihre ISP-Informationen griffbereit. Wenn Sie über
keinen ISP verfügen, hilft Ihnen der Assistent Mit dem Internet verbinden weiter.
14
Einrichten des Computers
Betriebssystem Microsoft® Windows Vista®
1 Speichern und schließen Sie alle geöffneten Dateien, und beenden Sie alle
geöffneten Programme.
2 Klicken Sie unter Windows Vista™ auf Start
→ Systemsteuerung.
3 Klicken Sie unter Netzwerk und Internet auf Mit dem Internet verbinden.
4 Klicken Sie im Fenster Verbindung mit dem Internet herstellen entweder
auf Drahtlos, auf Breitband (PPPoE) oder auf DFÜ, je nachdem, welche
Art der Verbindung Sie wünschen:
•
Wählen Sie Breitband, wenn Sie eine Verbindung über drahtlosen
Router, DSL, Satellitenmodem, Kabel-TV-Modem oder
Bluetooth®Wireless-Technologie verwenden möchten.
•
Wählen Sie Wählverbindung, wenn Sie ein DFÜ-Modem oder ISDN
verwenden.
ANMERKUNG: Wenn Sie sich unsicher sind, welchen Verbindungstyp Sie wählen
sollen, klicken Sie auf Auswahlhilfe, oder wenden Sie sich an Ihren ISP.
5 Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm und verwenden Sie die
von Ihrem ISP bereitgestellten Setup-Informationen, um das Einrichten
der Verbindung abzuschließen.
Microsoft Windows® XP
1 Speichern und schließen Sie alle geöffneten Dateien, und beenden Sie alle
geöffneten Programme.
2 Klicken Sie auf Start→ Internet Explorer→ Mit dem Internet verbinden.
3 Im nächsten Fenster auf die geeignete Option klicken:
•
Klicken Sie auf Einen Internetdienstanbieter aus einer Liste
auswählen, wenn Sie keinen Internetdienstanbieter haben.
•
Wenn Sie bereits Setup-Informationen von Ihrem ISP erhalten haben,
aber keine Setup-CD besitzen, klicken Sie auf Verbindung manuell
einrichten.
•
Wenn Ihnen eine entsprechende CD vorliegt, klicken Sie auf CD
eines Internetdienstanbieters verwenden.
4 Klicken Sie auf Weiter.
Einrichten des Computers
15
Wenn Sie die Option Verbindung manuell einrichten in Schritt 3
ausgewählt haben, fahren Sie mit Schritt 5 fort. Andernfalls befolgen
Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um das Setup abzuschließen.
ANMERKUNG: Wenn Sie nicht wissen, welchen Verbindungstyp Sie wählen
sollen, wenden Sie sich an Ihren ISP.
5 Klicken Sie unter Wie soll die Verbindung mit dem Internet hergestellt
werden? auf die geeignete Option und dann auf Weiter.
6 Schließen Sie das Setup mit den vom Internetdienstanbieter
bereitgestellten Informationen ab.
Übertragen von Daten auf einen Zielcomputer
Betriebssystem Microsoft® Windows Vista®
1 Klicken Sie auf die „Start“-Schaltfläche
von Windows Vista und dann
auf Dateien und Einstellungen übertragen→ Windows-EasyTransfer
starten.
2 Klicken Sie im Dialogfeld Benutzerkontensteuerung auf Fortsetzen.
3 Klicken Sie auf Neuen Transfer starten oder auf Gestarteten Transfer
fortsetzen.
4 Folgen Sie den Anweisungen des Windows EasyTransfer-Assistenten
auf dem Bildschirm.
Microsoft Windows® XP
Windows XP verfügt über einen Assistenten zum Übertragen von Dateien
und Einstellungen, mit dem Daten von einem Quellcomputer auf einen
Zielcomputer übertragen werden können.
16
Einrichten des Computers
Die Daten können über eine Netzwerkverbindung oder eine serielle
Direktverbindung auf den Zielcomputer übertragen oder auf einem
austauschbaren Datenträger, wie z. B. einer beschreibbaren CD,
gespeichert werden.
ANMERKUNG: Sie können Daten vom Quellcomputer auf den Zielcomputer direkt
übertragen, indem Sie ein serielles Kabel an die Eingabe/Ausgabe-Ports (E/A-Ports)
der beiden Computer anschließen.
Anweisungen zum Einrichten einer direkten Kabelverbindung zwischen zwei
Computern finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel-Nr. 305621 mit dem
Titel How to Set Up a Direct Cable Connection Between Two Computers in Windows
XP (Anleitung zum Herstellen einer direkten Kabelverbindung zwischen zwei
Computern in Windows XP). Diese Informationen sind möglicherweise nicht in allen
Ländern verfügbar.
Um Daten auf einen Zielcomputer zu übertragen, müssen Sie den
Assistenten zum Übertragen von Dateien und Einstellungen aufrufen.
Ausführen des Assistenten zum Übertragen von Dateien und Einstellungen mithilfe
des Betriebssystem-Datenträgers
ANMERKUNG: Für diesen Vorgang benötigen Sie den BetriebssystemDatenträger. Dieser Datenträger ist optional und wird möglicherweise nicht mit
allen Computern geliefert.
So bereiten Sie den Zielcomputer auf die Dateiübertragung vor:
1 Öffnen Sie wie folgt den Assistenten zum Übertragen von Dateien und
Einstellungen: Klicken Sie auf Start→ Alle Programme→ Zubehör→
Systemprogramme→ Übertragen von Dateien und Einstellungen.
2 Wenn die Begrüßungsseite des Assistenten zum Übertragen von Dateien
und Einstellungen angezeigt wird, klicken Sie auf Weiter.
3 Wählen Sie auf der Seite Um welchen Computer handelt es sich?
die Option Zielcomputer aus, und klicken Sie auf Weiter.
4 Klicken Sie auf der Seite Verfügen Sie über eine Windows XP-CD?
auf Assistent der Windows XP-CD verwenden→ Weiter.
5 Wenn das Fenster Wechseln Sie jetzt zum Quellcomputer angezeigt wird,
wechseln Sie zum alten bzw. Quellcomputer. Klicken Sie noch nicht
auf Weiter.
Einrichten des Computers
17
So kopieren Sie Daten vom Quellcomputer:
1 Legen Sie den Betriebssystem-Datenträger von Windows XP in den
Quellcomputer ein.
2 Klicken Sie im Fenster Willkommen auf Zusätzliche Aufgaben
durchführen.
3 Klicken Sie unter Was möchten Sie tun? auf Dateien und Einstellungen
übertragen→ Weiter.
4 Wählen Sie auf der Seite Um welchen Computer handelt es sich?
die Option Quellcomputer aus, und klicken Sie auf Weiter.
5 Klicken Sie im Fenster Übertragungsmethode auswählen auf die
gewünschte Übertragungsmethode.
6 Wählen Sie auf der Seite Was möchten Sie übertragen? die Elemente aus,
die Sie übertragen möchten, und klicken Sie auf Weiter.
Wenn alle Daten kopiert wurden, erscheint das Fenster Abschließen der
Sammlung.
7 Klicken Sie auf Fertig stellen.
So übertragen Sie die Daten auf den Zielcomputer:
1 Klicken Sie auf dem Zielcomputer im Fenster Wechseln Sie jetzt zum
Quellcomputer auf Weiter.
2 Wählen Sie auf der Seite Wo befinden sich die Dateien und
Einstellungen? die von Ihnen für die Übertragung Ihrer Einstellungen und
Dateien bevorzugte Methode aus, und klicken Sie auf Weiter.
Der Assistent überträgt die gesammelten Dateien und Einstellungen auf
den Zielcomputer.
3 Klicken Sie auf der Seite Fertig gestellt auf Fertig gestellt, und starten Sie
den Computer neu.
18
Einrichten des Computers
Ausführen des Assistenten zum Übertragen von Dateien und Einstellungen ohne
Betriebssystem-Datenträger
Um den Assistenten zum Übertragen von Dateien und Einstellungen ohne
den Betriebssystem-Datenträger auszuführen, müssen Sie eine AssistentDiskette erstellen, mit der Sie eine Sicherungsdatei mit den Daten auf ein
Wechselmedium schreiben können.
Verwenden Sie für die Erstellung der Assistent-Diskette den Zielcomputer
mit Windows XP, und gehen Sie wie folgt vor:
1 Öffnen Sie wie folgt den Assistenten zum Übertragen von Dateien und
Einstellungen: Klicken Sie auf Start→ Alle Programme→ Zubehör→
Systemprogramme→ Übertragen von Dateien und Einstellungen.
2 Wenn die Begrüßungsseite des Assistenten zum Übertragen von Dateien
und Einstellungen angezeigt wird, klicken Sie auf Weiter.
3 Wählen Sie auf der Seite Um welchen Computer handelt es sich?
die Option Zielcomputer aus, und klicken Sie auf Weiter.
4 Klicken Sie auf der Seite Verfügen Sie über eine Windows XP-CD?
auf Assistent-Diskette auf folgendem Laufwerk erstellen→ Weiter.
5 Legen Sie ein Wechselmedium, z. B. eine beschreibbare CD, ein und
klicken Sie auf OK.
6 Wenn die Erstellung des Datenträgers beendet ist und die Meldung
Wechseln Sie jetzt zum Quellcomputer angezeigt wird,
klicken Sie noch nicht auf Weiter.
7 Gehen Sie zum Quellcomputer.
So kopieren Sie Daten vom Quellcomputer:
1 Legen Sie am Quellcomputer die Assistent-Diskette ein und klicken Sie
auf Start→ Ausführen.
2 Navigieren Sie im Feld Öffnen im Fenster Ausführen zum Speicherort von
fastwiz (auf dem betreffenden Wechselmedium), und klicken Sie auf OK.
3 Klicken Sie auf der Begrüßungsseite des Assistenten zum Übertragen von
Dateien und Einstellungen auf Weiter.
4 Wählen Sie auf der Seite Um welchen Computer handelt es sich?
die Option Quellcomputer aus, und klicken Sie auf Weiter.
Einrichten des Computers
19
5 Klicken Sie im Fenster Übertragungsmethode auswählen auf die
gewünschte Übertragungsmethode.
6 Wählen Sie auf der Seite Was möchten Sie übertragen? die Elemente aus,
die Sie übertragen möchten, und klicken Sie auf Weiter.
Wenn alle Daten kopiert wurden, erscheint das Fenster Abschließen der
Sammlung.
7 Klicken Sie auf Fertig stellen.
So übertragen Sie die Daten auf den Zielcomputer:
1 Klicken Sie auf dem Zielcomputer im Fenster Wechseln Sie jetzt zum
Quellcomputer auf Weiter.
2 Wählen Sie auf der Seite Wo befinden sich die Dateien und
Einstellungen? die von Ihnen für die Übertragung Ihrer Einstellungen und
Dateien bevorzugte Methode aus, und klicken Sie auf Weiter. Folgen Sie
den Anweisungen auf dem Bildschirm.
Der Assistent liest die gesammelten Dateien und Einstellungen und
übernimmt sie für den Zielcomputer.
Nachdem alle Einstellungen und Dateien übernommen wurden, erscheint
das Fenster Fertig gestellt.
3 Klicken Sie auf Fertig gestellt, und starten Sie den Zielcomputer neu.
ANMERKUNG: Weitere Informationen zu dieser Vorgehensweise erhalten Sie
unter support.dell.com im (englischsprachigen) Dokument Nummer 154781 mit dem
Titel What Are The Different Methods To Transfer Files From My Old Computer To
My New Dell™ Computer Using the Microsoft® Windows®XP Operating System?
(Beschreibung der verschiedenen Methoden zum Übertragen von Dateien von
einem Quellcomputer auf einen Zielcomputer von Dell™ unter Verwendung des
Betriebssystems Microsoft® Windows® XP).
ANMERKUNG: Das Dell™ Knowledge Base-Dokument ist möglicherweise nicht in
allen Ländern verfügbar.
20
Einrichten des Computers
Technische Daten
ANMERKUNG: Die angebotenen Konfigurationen können je nach Region
variieren. Weitere Informationen zur Konfiguration Ihres Computers erhalten Sie,
indem Sie auf Start→ Hilfe und Support klicken und die Option auswählen,
mit der Informationen über den Computer angezeigt werden.
Prozessor
Prozessortyp
Intel® Core™2 Duo ULV-Prozessor
L1-Cache-Speicher
32 KB je Befehl, 32 KB Daten-Cache je Core
L2-Cache
3 MB
Externe Busfrequenz
800 MHz
Systeminformationshandbuch
Chipsatz
Intel SFF-Chipsatz
Datenbusbreite
64 Bit
DRAM-Busbreite
Dualer Kanal (2) 64-Bit-Busse
Adressbusbreite (Prozessor)
36 Bit
Flash EPROM
4 MB
Grafikbus
Intern
PCI-Bus
32 Bits
ExpressCard
ExpressCard-Anschluss
ExpressCard-Steckplatz (USB und PCI
Express-basierte Schnittstellen)
Unterstützte Karten
34-mm-ExpressCards
Technische Daten
21
Secure Digital (SD)-Speicherkartenleser
Unterstützte Karten
SD, SDIO, SD HC, Mini SD MMC,
MMC+, Mini MMC
Speicher
Speichermodulanschluss
Ein für den Benutzer zugänglicher
SODIMM-Sockel
Speichermodulgrößen
1 GB, 2 GB, 4 GB
ANMERKUNG: 4-GB-Speichermodule sind
möglicherweise nicht verfügbar
Speichertyp
DDR3 SODIMM
Speicher (Mindestwert)
1 GB (Onboard-Speicher)
Speicher (Höchstwert)
5 GB möglich (erfordert Windows Vista®
64-Bit-Betriebssystem)
Smart Card
Lese-/Schreibvorgänge
Liest und beschreibt alle ISO 7816 1/2/3/4Mikroprozessorkarten (T=0, T=1)
Unterstützte Karten
3 V und 5 V
Unterstützte Programmtechnologie
Java-Karten
Schnittstellengeschwindigkeit
9600–115.200 Bit/s
EMV-Level
Nach Level 1 zertifiziert
WHQL-Zertifizierung
PC/SC
Kompatibilität
kompatibel innerhalb einer PKI-Umgebung
Einschiebe-/Auswurfvorgänge
Für bis zu 100.000 Zyklen zertifiziert
22
Technische Daten
Schnittstellen und Anschlüsse
Audio
Mikrofon-/Stereo-Eingangsanschluss,
Stereo-Kopfhörer-/Lautsprecherbuchse
Mini-Card
Ein reservierter Mini-Card-Steckplatz
(halbe Länge) für WLAN
Ein reservierter Mini-Card-Steckplatz
(volle Länge) für WWAN/GPS
Netzwerkadapter
RJ-45-Anschluss
USB, eSATA
Zwei 4-polige USB-2.0-kompatible
Anschlüsse
ANMERKUNG: Ein USB-Anschluss kann
als eSATA-Anschluss verwendet werden.
Der andere USB-Anschluss mit PowerShare
kann bei ein- oder ausgeschaltetem
Computer zum Aufladen eines USBGeräts verwendet werden.
Grafik
15-poliger VGA-Anschluss
IEEE 1394 ?
4-polig Mini
E-Dock
Standard E-Dock-Anschluss für
Komponenten wie beispielsweise E-DockAdvanced Port-Replikatoren und
Erweiterungsstationen
ANMERKUNG: Die optionale Media Base
kann mit dem E-Dock-Anschluss verbunden
werden. Weitere Informationen finden Sie in
der Dokumentation zur Media Base.
E-Port
Standard-E-Port-Anschluss
Technische Daten
23
Kommunikation
Netzwerkadapter
10/100/1000-Ethernet-LAN auf der
Systemplatine
Funk
Interne WLAN-, WWAN- und Bluetooth®
Wireless-Unterstützung (mit optional zu
erwerbenden Karten)
Grafik
Grafiktyp:
Auf Systemplatine integriert, Hardwarebeschleunigt
Datenbus
Integrierte Videokarte
Video-Kontroller
Intel Extreme Graphics
Grafikspeicher
Bis zu 256 MB (Shared)
Audio
Audiotyp
Zweikanal-High-Definition-Audio (Azalia)
Audiokontroller
IDT 92HD71B
Stereo-Konvertierung
24-Bit (Analog-auf-Digital und Digitalauf-Analog)
Schnittstellen:
Intern
High-Definition-Audio-Codec (Azalia)
Extern
Mikrofon-/Stereoeingang,
Stereokopfhörer-/Lautsprecheranschluss
Lautsprecher
Ein 4-Ohm-Lautsprecher
Interner Verstärker
2 Watt bei 4 Ohm
Lautstärkeregler
Tasten, Programmmenüs zur
Lautstärkeregelung
24
Technische Daten
Bildschirm
Typ (Aktivmatrix-TFT)
WXGA
Active X/Y
261,12 x 163,2
Abmessungen:
Höhe
261,12 mm
Breite
163,2 mm
Diagonale
307,34 mm
Maximale Auflösung
1280 x 800 bei 262.000 Farben
Bildwiederholfrequenz
60 Hz (40 Hz im ADBL-Modus für
maximale Akkubetriebsdauer)
Betriebswinkel
0° (geschlossen) bis 160°
Sichtwinkel:
Horizontal
40/40°
Vertikal
15/30°
Bildpunktgröße:
WXGA
0,204
Leistungsaufnahme (Bedienfeld mit
Hintergrundbeleuchtung) (Typisch):
WXGA
3,0 W (max)
Tastatur
Anzahl der Tasten
87 (USA und Kanada), 88 (Europa),
91 (Japan)
Layout
QWERTZ/AZERTY/Kanji
Technische Daten
25
Touch-Pad
X/Y-Positionsauflösung
(Grafiktabellenmodus)
240 cpi
Größe:
Breite
73,0 mm; sensoraktiver Bereich
Höhe
42,9 mm Rechteck
Batterie
Typ
4 Zellen: 28 Wh/14,8 V
6 Zellen: 58 Wh/11,1 V
Slice: 48 Wh/11,1 V
Abmessungen:
4 Zellen
Tiefe
210 mm
Höhe
18 mm
Breite
46,5 mm
6 Zellen
Tiefe
210 mm
Höhe
23,2 mm
Breite
68,5 mm
Slice
26
Tiefe
9,5 mm
Höhe
186 mm
Breite
279 mm
Technische Daten
Batterie (fortgesetzt)
Gewicht
0,2 kg (4 Zellen)
0,37–0,38 kg (6 Zellen)
0,59–0,61 kg (Slice)
Spannung
11,1 VDC (6 Zellen, Slice)
14,8 V Gleichspannung (4 Zellen)
Ladezeit (ca.):
Bei ausgeschaltetem Computer
ca. 1 Stunde bis 80 % Kapazität
(4-Zellen-Akku)
ca. 2 Stunden bis 100 % Kapazität
(4-Zellen-Akku)
Betriebszeit
Die Betriebsdauer des Akkus hängt von den
Betriebsbedingungen ab und kann bei
Betrieb mit hohem Stromverbrauch
wesentlich kürzer sein.
Lebensdauer (ca.)
300 Lade-/Entladezyklen
Temperaturbereich:
Während des Betriebs
0 bis 35 °C
Speicher
–40 bis 60 °C
Knopfzellenbatterie
CR-2032
Netzadapter
Eingangsspannung
90–264 V Wechselspannung
Eingangsstrom (maximal)
1,1 A
Eingangsfrequenz
47-63 Hz
Technische Daten
27
Netzadapter (fortgesetzt)
Ausgangsstrom
3,3 A (max. bei 10-ms-Impuls);
2,3 A (Dauerstrom)
Ausgangsleistung
45 W oder höher
Ausgangsnennspannung
19,5 V Gleichspannung (+/-1,0 V)
Abmessungen:
Höhe
16 mm
Breite
63 mm
Tiefe
88 mm
Temperaturbereich:
Während des Betriebs
0 bis 35 °C
Speicher
-40 bis 65 °C
Fingerabdruck-Lesegerät (optional)
Typ
UPEK TCS3 TouchStrip™-Streifensensor
mit aktiver kapazitiver CMOSPixelsensortechnik
Maße und Gewicht
Höhe
19,95 – 26,82 mm
Breite
290,6 – 296,6 mm
Tiefe
204 – 226 mm
Gewicht (Einstiegskonfiguration)
1 kg
28
Technische Daten
Umgebung
Temperaturbereich:
Während des Betriebs
0 bis 35 °C
Speicher
–40 bis 65 °C
Relative Luftfeuchtigkeit (max.):
Während des Betriebs
10 bis 90 % (nicht kondensierend)
Speicher
5 bis 95 % (nicht kondensierend)
Maximale Erschütterung (erzeugt
durch ein Vibrationsspektrum, das
eine Benutzerumgebung simuliert):
Während des Betriebs
0,66 G (Effektivwert)
Speicher
1,3 G (Effektivwert)
Zulässige Stoßeinwirkung
(gemessen mit Festplattenkopf
in Parkstellung und einem
Halbsinusimpuls von 2 ms):
Während des Betriebs
143 G
Speicher
163 G
Höhe (maximal):
Während des Betriebs
–15,2 bis 3048 m
Speicher
–15,2 bis 10.668 m
Technische Daten
29
30
Technische Daten
Tipps für die Behebung
von Störungen
VORSICHT: Ziehen Sie das Computernetzkabel stets aus der Steckdose, bevor Sie
die Abdeckung öffnen.
ANMERKUNG: Ausführliche Informationen zur Fehlerbehebung sowie
zu Maßnahmen bei Systemmeldungen finden Sie im Service-Handbuch unter
support.dell.com.
Verwendung des Hardware-Ratgebers
1 Klicken Sie auf die Windows Vista™-Startschaltfläche
Hilfe und Support.
und dann auf
2 Geben Sie Hardware-Ratgeber in das Suchfeld ein, und drücken
Sie die <Eingabetaste>, um mit der Suche zu beginnen.
3 Wählen Sie in der Liste der Suchergebnisse die Option aus, die das
Problem am besten beschreibt, und fahren Sie mit den übrigen Schritten
zur Fehlerbehebung fort.
Tipps
•
Wenn ein Gerät nicht funktioniert, stellen Sie sicher, dass das Gerät
ordnungsgemäß angeschlossen ist.
•
Wenn vor dem Auftreten des Problems eine Komponente hinzugefügt
oder entfernt wurde, sollten Sie die Verfahrensweise der Installation erneut
durchgehen und sicherstellen, dass die Komponente korrekt installiert ist.
•
Wenn eine Fehlermeldung angezeigt wird, notieren Sie diese genau.
Diese Meldung kann dem Support-Personal helfen, das Problem
zu diagnostizieren und zu beheben.
•
Erscheint bei der Ausführung eines Programms eine Fehlermeldung,
lesen Sie in der Dokumentation des Programms nach.
Tipps für die Behebung von Störungen
31
Probleme mit der Stromversorgung
VORSICHT: Bevor Sie Arbeiten im Inneren des Computers ausführen, lesen Sie
zunächst die im Lieferumfang des Computers enthaltenen Sicherheitshinweise.
Weitere Informationen zu empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen finden Sie unter
www.dell.com/regulatory_compliance.
D I E B E T R I E B S A N Z E I G E L E U C H T E T N I C H T — Der Computer ist ausgeschaltet
oder wird nicht mit Strom versorgt.
•
Schließen Sie das Netzkabel wieder am Netzanschluss an der Rückseite
des Computers und an der Stromsteckdose an.
•
Entfernen Sie Steckerleisten, Verlängerungskabel und andere
Leitungsvorrichtungen, um festzustellen, ob sich der Computer
einschalten lässt.
•
Stellen Sie sicher, dass verwendete Steckerleisten mit einer
Netzstromsteckdose verbunden und eingeschaltet sind.
•
Stellen Sie sicher, dass die Steckdose Strom liefert, indem Sie probeweise
ein anderes Gerät, beispielsweise eine Lampe, anschließen.
•
Vergewissern Sie sich, dass das Hauptnetzkabel und das Kabel der
Frontblende fest mit der Systemplatine verbunden sind.
DIE BETRIEBSANZEIGE LEUCHTET BLAU, UND DER COMPUTER REAGIERT NICHT —
•
Vergewissern Sie sich, dass der Bildschirm angeschlossen ist und mit Strom
versorgt wird.
•
Wenn der Bildschirm angeschlossen und eingeschaltet ist, lesen Sie das
Service-Handbuch unter support.dell.com.
D I E B E T R I E B S A N Z E I G E B L I N K T B L A U — Der Computer befindet sich im
Standby-Modus. Drücken Sie eine Taste auf der Tastatur, bewegen Sie die
Maus oder drücken Sie den Netzschalter, um den normalen Betrieb wieder
aufzunehmen.
S T Ö R U N G S Q U E L L E N B E S E I T I G E N — Mögliche Ursachen von Störungen:
32
•
Netz-, Tastatur- und Mausverlängerungskabel
•
Zu viele Geräte an einer Steckerleiste
•
Mehrere Steckerleisten sind an die gleiche Stromversorgung angeschlossen
Tipps für die Behebung von Störungen
A K K U S T A T U S A N Z E I G E P R Ü F E N — Um den Akkuladezustand zu überprüfen,
drücken Sie die Statustaste auf der Ladestandanzeige, und lassen Sie die
Taste wieder los. Anschließend leuchten die Akku-Ladestandanzeigen auf.
Jede Anzeige repräsentiert etwa 20 Prozent der Gesamtladekapazität des
Akkus. Wenn der Akku also beispielsweise noch zu 80 Prozent geladen ist,
leuchten vier der fünf Anzeigen auf. Wenn keine der Anzeigen aufleuchtet,
ist der Akku vollständig entladen.
Probleme mit dem Speicher
VORSICHT: Bevor Sie Arbeiten im Inneren des Computers ausführen, lesen Sie
zunächst die im Lieferumfang des Computers enthaltenen Sicherheitshinweise.
Weitere Informationen zu empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen finden Sie unter
www.dell.com/regulatory_compliance.
WE N N E I N E M E L D U N G A N G E Z E I G T W I R D, D A S S N I C H T G E N Ü G E N D S P E I C H E R Z U R
VE R F Ü G U N G S T E H T —
•
Speichern und schließen Sie alle geöffneten Dateien, und beenden Sie alle
geöffneten Anwendungsprogramme, in denen Sie nicht arbeiten. Prüfen
Sie, ob das Problem dadurch behoben wird.
•
In der Softwaredokumentation sind die Mindestanforderungen an den
Speicher angegeben. Falls erforderlich, installieren Sie zusätzlichen
Speicher.
•
Entfernen Sie die zugänglichen Speichermodule und setzen Sie sie erneut
ein, um sicherzustellen, dass der Computer Daten mit den
Speichermodulen austauschen kann.
•
Führen Sie Dell Diagnostics aus (siehe „Programm Dell Diagnostics“
auf Seite 36).
WE N N A N D E R E P R O B L E M E MIT D E M S P E I C H E R A U F T R E T E N —
•
Entfernen Sie die zugänglichen Speichermodule und setzen Sie sie erneut
ein, um sicherzustellen, dass der Computer Daten mit den
Speichermodulen austauschen kann.
•
Befolgen Sie die Richtlinien für die Speicherinstallation.
Tipps für die Behebung von Störungen
33
•
Stellen Sie sicher, dass der verwendete Speicher vom Computer
unterstützt wird. Weitere Informationen zu den vom Computer
unterstützten Speichertypen finden Sie unter „Technische Daten“
auf Seite 21.
•
Führen Sie Dell Diagnostics aus (siehe „Programm Dell Diagnostics“
auf Seite 36).
Probleme mit Absturz und Software
ANMERKUNG: Die in diesem Dokument beschriebenen Verfahren gelten für
die Standardansicht von Windows. Wenn Sie auf Ihrem Dell-Computer die
klassische Windows-Ansicht verwenden, treffen die Beschreibungen
möglicherweise nicht zu.
Der Computer kann nicht gestartet werden
S T E L L E N S I E S I C H E R, D A S S D A S N E T Z S T R O M K A B E L O R D N U N G S G E M Ä ß M I T D E M
COMPUTER UND DER STECKDOSE VERBUNDEN IST.
Ein Programm reagiert nicht mehr
PROGRAMM BEENDEN —
1 Drücken Sie die gleichzeitig die Tastenkombination
<Strg><Umschalt><Esc>, um den Task-Manager von Windows
aufzurufen, und klicken Sie auf die Registerkarte Anwendungen.
2 Klicken Sie auf das Programm, das nicht mehr reagiert, und klicken Sie
auf Task beenden.
Ein Programm stürzt regelmäßig ab
ANMERKUNG: Anweisungen für die Installation von Software finden Sie in der
Regel in der jeweiligen Dokumentation oder auf einem mitgelieferten Datenträger
(Diskette, CD oder DVD).
S C H L A G E N S I E I N D E R S O F T W A R E D O K U M E N T A T I O N N A C H — Deinstallieren
Sie gegebenenfalls das Programm, und installieren Sie es neu.
34
Tipps für die Behebung von Störungen
Ein Programm wurde für eine frühere Version des Betriebssystems Microsoft®
Windows® entwickelt
P R O G R A M M K O M P A T I B I L I T Ä T S -A S S I S T E N T E N A U S F Ü H R E N —
1 Klicken Sie auf Start
→ Systemsteuerung→ Programme→ Ältere
Programme mit dieser Windows-Version verwenden.
2 Klicken Sie auf der Begrüßungsseite auf Weiter.
3 Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
Ein blauer Bildschirm wird angezeigt
S C H A L T E N S I E D E N C O M P U T E R A U S — Wenn der Computer nicht mehr
reagiert und auch nicht durch Drücken einer Taste auf der Tastatur bzw.
Bewegen der Maus aktiviert werden kann, halten Sie den Betriebsschalter
mindestens sechs Sekunden lang gedrückt, bis der Computer ausgeschaltet
wird, und starten Sie den Computer anschließend erneut.
Andere Softwareprobleme
SCHLAGEN SIE IN DER SOFTWAREDOKUMENTATION NACH, ODER HOLEN SIE VOM
SOFTWAREHERSTELLER INFORMATIONEN ZUR PROBLEMBEHANDLUNG EIN —
•
Stellen Sie sicher, dass das Programm mit dem auf dem Computer
installierten Betriebssystem kompatibel ist.
•
Vergewissern Sie sich, dass der Computer die
Mindesthardwareanforderungen erfüllt, die zum Ausführen der Software
notwendig sind. Weitere Informationen finden Sie in der
Softwaredokumentation.
•
Stellen Sie sicher, dass das Programm richtig installiert und
konfiguriert ist.
•
Stellen Sie sicher, dass kein Konflikt zwischen den Gerätetreibern
und dem Programm vorliegt.
•
Deinstallieren Sie gegebenenfalls das Programm, und installieren
Sie es neu.
Tipps für die Behebung von Störungen
35
Technischer Aktualisierungsservice von Dell
Der technische Aktualisierungsservice von Dell stellt proaktive E-MailBenachrichtigungen über Software- und Hardware-Aktualisierungen für Ihren
Computer bereit. Sie können sich unter support.dell.com/technicalupdate
für den technischen Aktualisierungsservice von Dell registrieren.
Dell Support-Dienstprogramm
Das Dell Support-Dienstprogramm liefert Informationen zur Selbsthilfe,
Software-Aktualisierungen und Zustandserfassungen Ihrer
Rechnerumgebung. Rufen Sie das Dell Support-Dienstprogramm mithilfe
des Symbols
auf der Taskleiste oder über das Startmenü auf.
Gehen Sie wie folgt vor, falls das Dell Support-Symbol nicht in der Taskleiste
angezeigt wird:
1 Klicken Sie auf Start→ Alle Programme→ Dell Support→ Dell Support
Settings.
2 Stellen Sie sicher, dass die Option Show icon on the taskbar
(Symbol in Taskleiste anzeigen) aktiviert ist.
ANMERKUNG: Wenn das Dell Support-Programm nicht über das Menü Start
verfügbar sein sollte, rufen Sie support.dell.com auf, und laden Sie die Software
herunter.
Weitere Informationen zum Dell Support-Dienstprogramm erhalten Sie,
indem Sie auf das Fragezeichen (?) am oberen Rand des Dell™ SupportFensters klicken.
Programm Dell Diagnostics
VORSICHT: Bevor Sie Arbeiten im Inneren des Computers ausführen, lesen Sie
zunächst die im Lieferumfang des Computers enthaltenen Sicherheitshinweise.
Weitere Informationen zu empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen finden Sie unter
www.dell.com/regulatory_compliance.
36
Tipps für die Behebung von Störungen
Starten des Programms „Dell Diagnostics“ auf der Festplatte
1 Stellen Sie sicher, dass der Computer an eine funktionierende Steckdose
angeschlossen ist.
2 Schalten Sie den Computer ein oder führen Sie einen Neustart durch.
3 Wenn das Dell™ Logo angezeigt wird, drücken Sie sofort die Taste
<F12>. Wählen Sie Diagnostics aus dem Startmenü aus, und drücken
Sie die Eingabetaste.
ANMERKUNG: Falls Sie zu lange gewartet haben und das BetriebssystemLogo angezeigt wird, warten Sie weiter, bis der Desktop von Microsoft®
Windows® angezeigt wird. Fahren Sie dann den Computer herunter,
und versuchen Sie es erneut.
ANMERKUNG: Wird eine Systemmeldung mit dem Inhalt angezeigt, dass
keine Dienstprogrammpartition ermittelt werden konnte, führen Sie Dell
Diagnostics unter Verwendung des Drivers and Utilities-Mediums aus.
4 Drücken Sie eine beliebige Taste, um Dell Diagnostics von der DiagnoseDienstprogrammpartition auf der Festplatte zu starten, und folgen Sie den
Anweisungen auf dem Bildschirm.
Starten von Dell Diagnostics unter Verwendung des Dell Drivers and
Utilities-Mediums
ANMERKUNG: Das Dell Drivers and Utilities-Medium ist optional und
möglicherweise nicht im Lieferumfang Ihres Computers enthalten.
1 Schließen Sie ein externes CD/DVD-Laufwerk oder die Media Base an,
falls dies nicht bereits erfolgt ist.
2 Legen Sie das Drivers and Utilities-Medium ein.
3 Fahren Sie den Computer herunter, und starten Sie ihn neu.
Tipps für die Behebung von Störungen
37
Drücken Sie sofort die Taste <F12>, sobald das DELL-Logo
angezeigt wird.
ANMERKUNG: Falls Sie zu lange gewartet haben und das BetriebssystemLogo erscheint, warten Sie weiter, bis der Desktop von Microsoft® Windows®
angezeigt wird. Fahren Sie dann den Computer herunter, und versuchen Sie
es erneut.
ANMERKUNG: Mit der folgenden Vorgehensweise wird die Startreihenfolge
nur für den aktuellen Startvorgang geändert. Beim nächsten Systemstart wird
der Computer entsprechend der im System-Setup-Programm festgelegten
Gerätereihenfolge hochgefahren.
4 Wenn die Liste der startfähigen Geräte angezeigt wird, wählen Sie
CD/DVD/CD-RW, und drücken Sie die <Eingabetaste>.
5 Wählen Sie die Option Boot from CD-ROM (Von CD-ROM starten)
aus dem angezeigten Menü, und drücken Sie die <Eingabetaste>.
6 Geben Sie 1 ein, um das CD-Menü zu starten, und drücken Sie die
<Eingabetaste>, um fortzufahren.
7 Wählen Sie die Option Run the 32 Bit Dell Diagnostics (Dell 32-BitDiagnose ausführen) aus der nummerierten Liste aus. Wenn mehrere
Versionen aufgelistet werden, wählen Sie die für Ihren Computer
zutreffende Version aus.
8 Sobald das Fenster Main Menu (Hauptmenü) von Dell Diagnostics
angezeigt wird, wählen Sie den gewünschten Test aus, und folgen Sie
den Anweisungen auf dem Bildschirm.
38
Tipps für die Behebung von Störungen
Neuinstallieren von Software
Treiber
Identifizieren der Treiber
1 Öffnen Sie die Geräteliste für Ihr System.
a
Klicken Sie auf die „Start“-Schaltfläche von Windows Vista
und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer.
b
Klicken Sie auf Eigenschaften→ Geräte-Manager.
,
ANMERKUNG: Möglicherweise wird das Fenster Benutzerkontensteuerung
angezeigt. Wenn Sie über Administratorrechte für den Computer verfügen,
klicken Sie auf Fortsetzen. Andernfalls bitten Sie Ihren Administrator,
die gewünschte Aktion fortzusetzen.
2 Überprüfen Sie, ob ein Gerät in der Liste mit einem Ausrufezeichen
(einem gelben Kreis mit einem [!]) auf dem Gerätesymbol
gekennzeichnet ist.
Wenn neben dem Gerätenamen ein Ausrufezeichen steht, müssen Sie
den Treiber möglicherweise neu installieren oder einen neuen Treiber
installieren (siehe „Neuinstallieren von Treibern und Dienstprogrammen“
auf Seite 39).
Neuinstallieren von Treibern und Dienstprogrammen
HINWEIS: Auf der Dell Support-Website unter support.dell.com sowie auf
dem Drivers and Utilities-Medium finden Sie die zugelassenen Treiber für Ihren
Computer. Wenn Treiber installiert werden, die von anderen Herstellern stammen,
arbeitet der Computer möglicherweise nicht ordnungsgemäß.
Neuinstallieren von Software
39
Zurücksetzen auf eine ältere Version des Gerätetreibers
1 Klicken Sie auf die „Start“-Schaltfläche von Windows Vista
und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer.
,
2 Klicken Sie auf Eigenschaften→ Geräte-Manager.
ANMERKUNG: Möglicherweise wird das Fenster Benutzerkontensteuerung
angezeigt. Wenn Sie über Administratorrechte für den Computer verfügen,
klicken Sie auf Fortsetzen. Andernfalls bitten Sie Ihren Administrator, den
Geräte-Manager aufzurufen.
3 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät, für das der neue
Treiber installiert wurde, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.
4 Klicken Sie auf die Registerkarte Treiber→ Vorheriger Treiber.
Kann das Problem durch Zurücksetzen des Gerätetreibers nicht
behoben werden, verwenden Sie die Systemwiederherstellungsfunktion
(siehe „Wiederherstellen des Betriebssystems“ auf Seite 42), um den
Computer in den Betriebszustand vor der Installation des neuen Treibers
zurückzuversetzen.
Verwenden des Drivers and Utilities-Mediums
Versuchen Sie Folgendes, bevor Sie das Drivers and Utilities-Medium
verwenden:
•
Zurücksetzen von Gerätetreibern unter Windows (siehe „Zurücksetzen
auf eine ältere Version des Gerätetreibers“ auf Seite 40)
•
Microsoft Systemwiederherstellung (siehe „Verwenden der
Systemwiederherstellung von Microsoft® Windows®“ auf Seite 43)
1 Vergewissern Sie sich, dass der Windows-Desktop angezeigt wird,
und legen Sie das Drivers and Utilities-Medium ein.
Wenn Sie das Drivers and Utilities-Medium erstmals verwenden,
fahren Sie mit Schritt 2 fort. Fahren Sie andernfalls mit Schritt 5 fort.
40
Neuinstallieren von Software
2 Wenn das Installationsprogramm auf dem Drivers and UtilitiesDatenträger startet, folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
ANMERKUNG: In den meisten Fällen startet das Steuerungsprogramm auf
dem Drivers and Utilities-Medium automatisch. Ist dies nicht der Fall,
starten Sie Windows Explorer, klicken Sie auf das Verzeichnis Ihres
Datenträgerlaufwerks, um dessen Inhalte anzuzeigen, und doppelklicken Sie
auf die Datei autorcd.exe.
3 Wenn das Fenster InstallShield Wizard Complete (InstallShield-Assistent
beendet) angezeigt wird, nehmen Sie das Drivers and Utilities-Medium
aus dem entsprechenden Laufwerk heraus, und klicken Sie auf Finish
(Fertig stellen), um den Computer neu zu starten.
4 Sobald der Windows-Desktop angezeigt wird, legen Sie das Drivers
and Utilities-Medium wieder ein.
5 Klicken Sie im Fenster Welcome Dell System Owner (Willkommen!)
auf Next (Weiter).
Die vom Computer verwendeten Treiber werden automatisch im Fenster
My Drivers – The ResourceCD has identified these components in your
system (Geeignete Treiber – Die ResourceCD hat diese
Systemkomponenten erkannt) aufgeführt.
6 Klicken Sie auf den Treiber, der neu installiert werden soll, und befolgen
Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
Wenn ein bestimmter Treiber nicht aufgeführt ist, wird dieser von Ihrem
Betriebssystem nicht benötigt, oder Sie müssen den Treiber installieren,
der mit dem betreffenden Gerät geliefert wurde.
Manuelles Neuinstallieren von Treibern
1 Klicken Sie auf die „Start“-Schaltfläche von Windows Vista
und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer.
,
2 Klicken Sie auf Eigenschaften→ Geräte-Manager.
ANMERKUNG: Die Benutzerkontensteuerung wird angezeigt. Wenn
Sie über Administratorrechte für den Computer verfügen, klicken Sie auf
Fortsetzen. Andernfalls bitten Sie Ihren Administrator, den Geräte-Manager
aufzurufen.
Neuinstallieren von Software
41
3 Doppelklicken Sie auf den Gerätetyp, für den Sie den Treiber installieren
möchten (z. B. Audio oder Video).
4 Doppelklicken Sie auf den Namen des Gerätes, für das der Treiber
installiert werden soll.
5 Klicken Sie auf die Registerkarte Treiber→ Treiber aktualisieren→
Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen.
6 Klicken Sie auf Durchsuchen, um zu dem Verzeichnis zu wechseln,
in das zuvor die Treiberdateien kopiert wurden.
7 Klicken Sie auf den Namen des Treibers und anschließend auf
OK→ Weiter.
8 Klicken Sie auf Fertig stellen, und starten Sie den Computer neu.
Wiederherstellen des Betriebssystems
Das Betriebssystem kann auf folgende Weise wiederhergestellt werden:
42
•
Die Microsoft Windows-Systemwiederherstellung setzt Ihren Computer
in einen früheren Betriebszustand zurück, ohne Arbeitsdateien
zu beeinträchtigen. Verwenden Sie immer zuerst die
Systemwiederherstellung, um das Betriebssystem wiederherzustellen
und Arbeitsdateien zu erhalten.
•
Mit Dell Factory Image Restore wird das Festplattenlaufwerk in den
Original-Betriebszustand zurückgesetzt. Durch das Programm werden
sämtliche Daten auf der Festplatte gelöscht und alle Programme entfernt,
die nach Erhalt des Computers installiert wurden.
•
Wenn Sie mit dem Computer einen Dell Betriebssystem-Datenträger
erhalten haben, können Sie diesen zum Wiederherstellen des
Betriebssystems verwenden. Allerdings werden bei Verwendung des
Betriebssystem-Datenträgers alle Daten auf der Festplatte gelöscht.
Neuinstallieren von Software
Verwenden der Systemwiederherstellung von Microsoft® Windows®
ANMERKUNG: Die in diesem Dokument beschriebenen Vorgänge gelten für
die Windows-Standardansicht. Wenn Sie auf Ihrem Dell™-Computer die
klassische Windows-Ansicht verwenden, treffen die Beschreibungen
möglicherweise nicht zu.
Starten der Systemwiederherstellung
1 Klicken Sie auf Start
.
2 Geben Sie in das Feld „Suche starten“ den Begriff
Systemwiederherstellung ein, und drücken Sie die
<Eingabetaste>.
ANMERKUNG: Möglicherweise wird das Fenster Benutzerkontensteuerung
angezeigt. Wenn Sie über Administratorrechte für den Computer verfügen,
klicken Sie auf Fortsetzen. Andernfalls bitten Sie Ihren Administrator,
die gewünschte Aktion fortzusetzen.
3 Klicken Sie auf Weiter, und folgen Sie den Anweisungen auf dem
Bildschirm.
Zurücksetzen der letzten Systemwiederherstellung
HINWEIS: Speichern und schließen Sie alle geöffneten Dateien, und beenden
Sie alle geöffneten Programme, bevor Sie die letzte Systemwiederherstellung
rückgängig machen. Ändern, öffnen oder löschen Sie keine Dateien oder
Programme, bis die Systemwiederherstellung vollständig abgeschlossen ist.
1 Klicken Sie auf Start
.
2 Geben Sie im Feld für Suche starten das Wort
Systemwiederherstellung ein und drücken Sie die Eingabetaste.
3 Klicken Sie auf Letzte Wiederherstellung rückgängig machen und
anschließend auf Weiter.
Neuinstallieren von Software
43
Verwenden von Dell Factory Image Restore
HINWEIS: Verwenden Sie Dell Factory Image Restore nur dann, wenn
das auftretende Problem mit dem Betriebssystem nicht über die
Systemwiederherstellung behoben werden konnte. Beim Verwenden von Dell
Factory Image Restore werden alle Daten auf der Festpatte – z. B. Dokumente,
Kalkulationsdateien, E-Mail, digitale Fotos und Musikdateien – dauerhaft gelöscht
und alle Programme oder Treiber entfernt, die Sie nach der Lieferung Ihres
Computers installiert haben. Wenn möglich, sichern Sie diese Daten, bevor
Sie Factory Image Restore anwenden.
ANMERKUNG: Dell Factory Image Restore ist in bestimmten Regionen oder
auf Ihrem Computer möglicherweise nicht verfügbar.
1 Schalten Sie den Computer ein.
2 Wenn das Dell-Logo angezeigt wird, drücken Sie mehrmals auf die Taste
<F8>, um das Fenster Erweiterte Startoptionen von Windows Vista
zu öffnen.
3 Wählen Sie die Option Computer reparieren.
Das Fenster für Systemwiederherstellungsoptionen wird angezeigt.
4 Wählen Sie ein Tastaturlayout aus, und klicken Sie auf Weiter.
5 Melden Sie sich als lokaler Benutzer an, um die
Wiederherstellungsoptionen zu öffnen.
6 Geben Sie zum Öffnen der Eingabeaufforderung in das Feld für
den Benutzernamen administrator ein, und klicken Sie
anschließend auf OK.
7 Klicken Sie auf Dell Factory Image Restore.
ANMERKUNG: Je nach Konfiguration müssen Sie möglicherweise zuerst die
Option Dell Factory Tools und anschließend Dell Factory Image Restore
auswählen.
44
Neuinstallieren von Software
8 Klicken Sie im Begrüßungsbildschirm von Dell Factory Image Restore
auf Weiter.
Das Dialogfeld Confirm Data Deletion (Löschen der Daten bestätigen)
wird geöffnet.
HINWEIS: Wenn Sie Factory Image Restore nicht fortsetzen möchten, klicken Sie
auf Cancel (Abbrechen).
9 Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um zu bestätigen, dass Sie mit der
Neuformatierung der Festplatte fortfahren und die Systemsoftware auf die
Werkseinstellungen zurücksetzen möchten. Klicken Sie anschließend auf
Next (Weiter).
Der Wiederherstellungsvorgang wird gestartet und benötigt bis zum
Abschluss mindestens 5 Minuten. Nachdem das Betriebssystem und
die werkseitig installierten Anwendungsprogramme auf den Zustand
bei Auslieferung zurückgesetzt wurden, wird eine entsprechende
Meldung angezeigt.
10 Klicken Sie auf Finish (Fertig stellen), um den Computer neu zu starten.
Verwendung des Betriebssystem-Datenträgers
Bevor Sie das Betriebssystem neu installieren, sollten Sie zunächst versuchen,
die folgenden Maßnahmen durchzuführen:
•
Zurücksetzen von Gerätetreibern unter Windows (siehe „Zurücksetzen
auf eine ältere Version des Gerätetreibers“ auf Seite 40)
•
Microsoft Systemwiederherstellung (siehe „Verwenden der
Systemwiederherstellung von Microsoft® Windows®“ auf Seite 43)
HINWEIS: Sichern Sie vor der Installation zunächst die Daten auf dem primären
Festplattenlaufwerk auf ein anderes Speichermedium. In herkömmlichen
Festplattenlaufwerkkonfigurationen handelt es sich bei dem ersten
Festplattenlaufwerk um das zuerst vom Computer erkannte Laufwerk.
Neuinstallieren von Software
45
Um Windows neu zu installieren, benötigen Sie den Dell™ BetriebssystemDatenträger und das Drivers and Utilities-Medium von Dell. Auf dem Dell
Drivers and Utilities-Medium befinden sich die Treiber, die im
Auslieferungszustand auf Ihrem Computer installiert waren.
ANMERKUNG: Je nachdem, in welcher Region Sie den Computer erworben oder
ob Sie die Datenträger angefordert haben, sind das Dell Drivers and UtilitiesMedium und der Dell Betriebssystem-Datenträger möglicherweise nicht im
Lieferumfang des Computers enthalten.
Neuinstallieren von Windows
ANMERKUNG: Die Neuinstallation kann ein bis zwei Stunden dauern.
1 Speichern und schließen Sie alle geöffneten Dateien, und beenden Sie alle
geöffneten Programme.
2 Legen Sie den Betriebssystem-Datenträger ein.
3 Wenn die Meldung Windows installieren angezeigt wird, klicken
Sie auf Beenden.
4 Starten Sie den Computer neu. Wenn das Dell-Logo angezeigt wird,
drücken Sie sofort F12.
Falls Sie zu lange gewartet haben und das Betriebssystem-Logo erscheint,
warten Sie, bis der Desktop von Microsoft® Windows® angezeigt wird.
Starten Sie den Computer dann neu, und versuchen Sie es erneut.
5 Wenn die Liste der startfähigen Geräte angezeigt wird, wählen Sie
CD/DVD/CD-RW Drive (CD/DVD/CD-RW-Laufwerk), und drücken Sie
die <Eingabetaste>.
Diese Auswahl ändert die Startreihenfolge nur für einen Startvorgang.
6 Drücken Sie eine beliebige Taste, um die Option Boot from CD
(Von CD starten) auszuwählen, und folgen Sie dann den Anweisungen
auf dem Bildschirm, um die Installation abzuschließen.
7 Installieren Sie die Gerätetreiber, das Antivirenprogramm und alle
weiteren Softwareprogramme neu.
46
Neuinstallieren von Software
Informationsquellen
ANMERKUNG: Bestimmte Merkmale oder Medien sind möglicherweise optional
und nicht im Lieferumfang Ihres Computers enthalten. Andere Merkmale oder
Medien sind eventuell nicht in allen Ländern verfügbar.
ANMERKUNG: Mit Ihrem Computer erhalten Sie möglicherweise weitere
Informationen.
Dokument/Datenträger/Etikett
Inhalt
Service-Tag-Nummer /
Express-Servicecode
• Geben Sie die Service-Tag-Nummer auf
der Website support.dell.com oder beim
Anruf
beim Technischen Support an,
Das Etikett mit der Service-Tag-Nummer
um
den
Computer zu identifizieren.
bzw. dem Express-Servicecode finden Sie
am Computer.
• Geben Sie den Express-Servicecode
beim Anruf beim Technischen Support
an, um zu einem geeigneten
Ansprechpartner weitergeleitet
zu werden.
ANMERKUNG: Das Etikett mit der ServiceTag-Nummer bzw. dem ExpressServicecode finden Sie am Computer.
Drivers and Utilities-Medium
• Diagnoseprogramm für Ihren Computer
Das Drivers and Utilities-Medium ist eine • Treiber für den Computer
CD oder DVD, die im Lieferumfang
ANMERKUNG: Updates für Treiber und
Ihres Computers enthalten sein kann.
Dokumentationsmaterial können Sie unter
support.dell.com herunterladen.
• Notebook-Systemsoftware (NSS)
Informationsquellen
47
Dokument/Datenträger/Etikett
Inhalt
Betriebssystem-Datenträger
Neuinstallation des Betriebssystems
Der Betriebssystem-Datenträger ist eine
CD oder DVD, die im Lieferumfang
Ihres Computers sein kann.
Informationen zur Sicherheit, zu den
Betriebsbestimmungen, zur Garantie
und zum Support
Diese Informationen können im
Lieferumfang des Computers enthalten
sein. Weitere Betriebsbestimmungen
finden Sie unter www.dell.com auf der
Homepage zu den
Betriebsbestimmungen unter folgender
Adresse:
www.dell.com/regulatory_compliance.
• Garantieinformationen
• Allgemeine Bedingungen (nur USA)
• Sicherheitshinweise
• Zulassungsbestimmungen
• Hinweise zur Ergonomie
• Endbenutzer-Lizenzvertrag
Service-Handbuch
• Wie Teile entfernt und ersetzt werden
Sie können das Service-Handbuch für
Ihren Computer von der Website
support.dell.com herunterladen.
• Informationen zum Konfigurieren von
Systemeinstellungen
Dell-Technologiehandbuch
• Wissenswertes zu Ihrem Betriebssystem
Das Dell-Technologiehandbuch ist unter
support.dell.com verfügbar.
• Verwenden und Warten von Geräten
48
Informationsquellen
• Informationen zur Fehlerbeseitigung
und Problemlösung
• Grundlegendes zu Technologien wie
RAID, Internet, Bluetooth® WirelessTechnologie, E-Mail, Netzwerke usw.
Dokument/Datenträger/Etikett
Inhalt
Dell Latitude ON™ Benutzerhandbuch
• Übersicht über Dell Latitude ON
Das Dell Latitude ON Benutzerhandbuch • Hinweise zum Einrichten, Konfigurieren
wurde möglicherweise mit Ihrem
und Nutzen der Anwendung
Computer ausgeliefert.
• Hinweise zum Zugriff auf das Internet
mit Latitude ON.
ANMERKUNG: Dell Latitude ON ist
optional erhältlich.
Hilfedatei zu Dell Latitude ON™
Reader
• Übersicht über Dell Latitude ON
Reader
Die Datei Hilfe zu Dell Latitude ON
Reader befindet sich auf Ihrem
Festplattenlaufwerk.
• Hinweise zum Einrichten, Konfigurieren
und Nutzen der Anwendung
ANMERKUNG: Dell Latitude ON ist
• Häufig gestellte Fragen
optional erhältlich.
Administratorhandbuch für die
Verwaltung von Dell™ Systemen
Das Administratorhandbuch für die
Verwaltung von Dell™ Systemen können
Sie über support.dell.com abrufen.
• Wissenswertes zur Intel® Active
Management Technology (iAMT)
einschließlich Übersicht, Beschreibung
der Funktionen, Anleitung zum
Einrichten von iAMT sowie
Informationen zur Konfiguration.
• Dateipfadangaben zu den Treibern
für iAMT.
Microsoft® Windows®-Lizenzetikett
• Produktschlüssel für Ihr Betriebssystem
Das Lizenzetikett für Ihre Microsoft
Windows-Kopie befindet sich am
Computer.
Informationsquellen
49
50
Informationsquellen
Wie Sie Hilfe bekommen
So erhalten Sie technische Unterstützung
VORSICHT: Wenn Sie die Computerabdeckung entfernen müssen, trennen Sie
zuerst die Netz- und Modemkabel des Computers von allen Netzsteckdosen.
Befolgen Sie die Sicherheitshinweise, die Sie mit Ihrem Computer erhalten haben.
Wenn am Computer eine Störung auftritt, führen Sie folgende Schritte
durch, um das Problem zu diagnostizieren und zu beheben:
1 Suchen Sie im Abschnitt „Tipps für die Behebung von Störungen“
auf Seite 31 nach Informationen und Vorgehensweisen, die auf Ihr
Computer-Problem zutreffen.
2 Unter „Programm Dell Diagnostics“ auf Seite 36 finden Sie Anleitungen
zum Ausführen des Programms Dell Diagnostics.
3 Füllen Sie die „Diagnose-Checkliste“ auf Seite 56 aus.
4 Falls Sie Fragen zu Installation und Problembehandlung haben, nutzen
Sie die umfangreichen Onlinedienste auf der Support-Website von Dell
unter support.dell.com. Eine weiterführende Liste der Online-SupportDienste von Dell finden Sie unter „Online-Dienste“ auf Seite 52.
5 Falls das Problem mit den vorstehenden Schritten nicht behoben werden
konnte, setzen Sie sich mit Dell in Verbindung. Die entsprechenden
Kontaktinformationen finden Sie unter „Kontaktaufnahme mit Dell“
auf Seite 57.
ANMERKUNG: Rufen Sie den Support von Dell von einem Telefon in der Nähe
des betroffenen Computers an, sodass Ihnen der Support-Mitarbeiter bei den
erforderlichen Verfahren helfen kann.
ANMERKUNG: Der Expressdienst von Dell ist möglicherweise nicht in allen
Ländern verfügbar.
Wie Sie Hilfe bekommen
51
Geben Sie nach Aufforderung des automatischen Telefonsystems den
Express-Servicecode ein, damit Sie direkt mit dem zuständigen SupportMitarbeiter verbunden werden können. Wenn Sie über keinen ExpressServicecode verfügen, öffnen Sie den Ordner Dell Accessories, doppelklicken
Sie auf das Symbol Express Service Code, und befolgen Sie die weiteren
Anweisungen.
Hinweise zur Nutzung des Supports von Dell finden Sie unter „Technische
Unterstützung und Kundendienst“ auf Seite 52.
ANMERKUNG: Einige der nachstehend aufgeführten Dienste sind nicht immer
in allen Ländern verfügbar. Die lokale Verfügbarkeit erfahren Sie von Ihrem lokalen
Dell-Vertragshändler.
Technische Unterstützung und Kundendienst
Der Support-Service von Dell beantwortet gern Ihre Fragen zur Hardware
von Dell™. Die Support-Mitarbeiter verwenden computergestützte
Diagnoseprogramme, um Ihre Fragen schnell und präzise zu beantworten.
Informationen zur Kontaktaufnahme mit dem Support-Service von Dell
finden Sie unter „Vor dem Anruf “ auf Seite 55. Machen Sie dort die
Kontaktdaten für Ihr Land ausfindig oder besuchen Sie die Website
support.dell.com.
DellConnect™
DellConnect ist ein einfaches Tool für den Onlinezugriff, mit
dem Kundendienst- und Support-Mitarbeiter von Dell über eine
Breitbandverbindung Zugriff auf Ihren Computer erhalten, um das bei Ihnen
auftretende Problem in Ihrem Beisein zu diagnostizieren und zu beheben.
Wenn Sie weitere Informationen hierzu wünschen, rufen Sie die Website
support.dell.com auf und klicken Sie auf DellConnect.
Online-Dienste
Auf den folgenden Websites erfahren Sie mehr über die Produkte
und Services von Dell:
www.dell.com
www.dell.com/ap (nur Asien/Pazifik)
www.dell.com/jp (nur Japan)
52
Wie Sie Hilfe bekommen
www.euro.dell.com (nur Europa)
www.dell.com/la (Lateinamerika und Karibik)
www.dell.ca (nur Kanada)
Sie erreichen den Support von Dell über folgende Websites und E-MailAdressen:
•
Websites des Dell-Supports:
support.dell.com
support.jp.dell.com (nur Japan)
support.euro.dell.com (nur Europa)
•
E-Mail-Adressen des Dell-Supports:
mobile_support@us.dell.com
support@us.dell.com
la-techsupport@dell.com (nur für Lateinamerika und die Karibik)
apsupport@dell.com (nur Asien/ Pazifik)
•
E-Mail-Adressen des Marketing- und Vertriebsteams von Dell:
apmarketing@dell.com (nur Asien/ Pazifik)
sales_canada@dell.com (nur Kanada)
•
Anonymes FTP:
ftp.dell.com – Melden Sie sich als Benutzer anonymous an,
und verwenden Sie Ihre E-Mail-Adresse als Kennwort.
AutoTech-Service
AutoTech, der automatische Support von Dell, bietet Ihnen aufgezeichnete
Antworten auf die Fragen, die Dell-Kunden am häufigsten zu Laptops und
Desktop-Computern stellen.
Wenn Sie mit AutoTech verbunden sind, können Sie mit der Telefontastatur
das betreffende Thema auswählen. Die Rufnummer für Ihre Region finden
Sie unter „Kontaktaufnahme mit Dell“ auf Seite 57.
Wie Sie Hilfe bekommen
53
Automatische Auskunft über die Auftragsbearbeitung
Um den Status eines bestellten Dell-Produkts zu überprüfen, können
Sie die Website support.dell.com besuchen oder das Automatische
Auftragsauskunftsystem anrufen. Eine elektronische Ansage fordert Sie zur
Eingabe der Bestelldaten auf; die Bestellung wird aufgerufen und der Stand
der Bearbeitung angesagt. Die Rufnummer für Ihre Region finden Sie unter
„Kontaktaufnahme mit Dell“ auf Seite 57.
Bei Problemen mit einer Bestellung
Sollten sich Probleme mit einer Bestellung ergeben (fehlende oder falsche
Teile, fehlerhafte Rechnung), setzen Sie sich mit dem Kundendienst von Dell
in Verbindung. Halten Sie beim Anruf Lieferschein oder Packzettel bereit.
Die Rufnummer für Ihre Region finden Sie unter „Kontaktaufnahme mit
Dell“ auf Seite 57.
Produktinformationen
Wenn Sie Informationen über weitere Produkte von Dell wünschen oder
etwas bestellen möchten, besuchen Sie uns im Internet unter www.dell.com.
Die entsprechende Rufnummer für einen Anruf aus Ihrer Region oder für ein
Gespräch mit einem Vertriebsspezialisten finden Sie unter
„Kontaktaufnahme mit Dell“ auf Seite 57.
Einsenden von Teilen zwecks Garantiereparatur
oder Gutschrift
Möchten Sie Artikel zwecks Reparatur oder Gutschrift zurücksenden,
so gehen Sie wie folgt vor:
1 Auf telefonische Anfrage erhalten Sie von Dell eine
Rücksendegenehmigungsnummer (Return Material Authorization
Number). Schreiben Sie diese gut lesbar auf den Versandkarton.
Die Rufnummer für Ihre Region finden Sie unter „Kontaktaufnahme
mit Dell“ auf Seite 57. Legen Sie eine Kopie des Lieferscheins und
ein Begleitschreiben bei, in dem Sie den Grund für die Rücksendung
erläutern.
54
Wie Sie Hilfe bekommen
2 Legen Sie eine Kopie der Diagnose-Checkliste bei (siehe „DiagnoseCheckliste“ auf Seite 56). In dieser sollten die durchgeführten Tests
und alle Fehlermeldungen von Dell Diagnostics aufgeführt sein
(siehe „Kontaktaufnahme mit Dell“ auf Seite 57).
3 Für eine Gutschrift müssen Sie alle zugehörigen Einzelteile (wie z. B.
Netzkabel, Softwaredisketten und Handbücher) beifügen.
4 Schicken Sie die Geräte in der Originalverpackung (oder in einer ebenso
geeigneten Verpackung) zurück.
Die Versandkosten gehen zu Ihren Lasten. Außerdem sind Sie verantwortlich
für die Transportversicherung aller zurückgeschickten Produkte, und Sie
tragen das Verlustrisiko für den Versand an Dell. Nachnahmesendungen
werden verweigert.
Rücksendungen, die diese Bedingungen nicht erfüllen, werden von Dell nicht
angenommen, und die Geräte werden an Sie zurückgeschickt.
Vor dem Anruf
ANMERKUNG: Halten Sie den Express-Servicecode bereit. Mit diesem Code
werden Sie durch das automatische Support-Telefonsystem schneller verbunden.
Möglicherweise werden Sie auch nach Ihrer Service-Tag-Nummer gefragt, die sich
an der Rückseite oder Unterseite Ihres Computers befindet.
Vergessen Sie nicht, vor dem Anruf bei Dell die Diagnose-Checkliste
auszufüllen (siehe „Diagnose-Checkliste“ auf Seite 56). Wenn möglich,
sollten Sie Ihren Computer einschalten, bevor Sie den Support von
Dell anrufen, sowie ein Telefon in der Nähe des Computers verwenden.
Während des Anrufs sollten Sie in der Lage sein, einige Befehle einzugeben,
detaillierte Informationen während des Betriebs zu nennen oder andere
Fehlerbehebungsverfahren auszuprobieren, die nur am Computer
durchgeführt werden können. Die Computerdokumentation sollte immer
griffbereit sein.
VORSICHT: Bevor Sie Arbeiten im Inneren des Computers ausführen, lesen Sie
zunächst die im Lieferumfang des Computers enthaltenen Sicherheitshinweise.
Weitere Informationen zu empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen finden Sie unter
www.dell.com/regulatory_compliance.
Wie Sie Hilfe bekommen
55
Diagnose-Checkliste
Name:
Datum:
Adresse:
Telefonnummer:
Service-Tag-Nummer (Strichcode auf der Rückseite oder Unterseite des
Computers):
Express-Servicecode:
Rücksendegenehmigungsnummer (falls von einem Service-Mitarbeiter
ausgegeben):
Betriebssystem und Version:
Geräte:
Erweiterungskarten:
Ist Ihr System an ein Netzwerk angeschlossen? Ja Nein
Netzwerk, Version und Netzwerkadapter:
Programme und Versionen:
Bestimmen Sie den Inhalt der Startdateien des Systems mit Hilfe der
Dokumentation zum Betriebssystem. Falls am Computer ein Drucker
angeschlossen ist, drucken Sie jede Datei aus. Halten Sie andernfalls den Inhalt
aller Dateien schriftlich fest, bevor Sie Dell anrufen.
Fehlermeldung, Signaltoncode oder Diagnosecode:
Beschreibung des Problems und der bereits durchgeführten Maßnahmen zur
Fehlerbeseitigung:
56
Wie Sie Hilfe bekommen
Kontaktaufnahme mit Dell
Kunden in den USA können die Nummer 800-WWW-DELL (800-999-3355)
anrufen.
ANMERKUNG: Wenn Sie nicht mit dem Internet verbunden sind, finden Sie die
Kontaktinformationen auf der Rechnung, dem Lieferschein oder im Produktkatalog
von Dell.
Dell stellt verschiedene online- und telefonbasierte Optionen für Support
und Service zur Verfügung. Die Verfügbarkeit ist je nach Land und Produkt
unterschiedlich; möglicherweise sind bestimmte Dienstleistungen in Ihrer
Region nicht erhältlich. So erreichen Sie den Verkauf, den technischen
Support und den Kundendienst von Dell:
1 Gehen Sie auf die Website support.dell.com und stellen Sie sicher, dass
Sie das Land bzw. die Region im Drop-Down-Menü Choose A
Country/Region (Dell International) am unteren Seitenrand richtig
ausgewählt haben.
2 Klicken Sie auf Contact Us (Kontakt) im linken Seitenbereich und wählen
Sie einen für Ihre Anfrage geeigneten Dienst- oder Support-Link aus.
3 Wählen Sie die Art der Kontaktaufnahme mit Dell, die für Sie günstig ist.
Wie Sie Hilfe bekommen
57
58
Wie Sie Hilfe bekommen
Stichwortverzeichnis
A
B
Akku
Entfernen, 9
Bedingungen und
Bestimmungen, 48
Anschließen
IEEE 1394-Geräte, 12
Netzadapter, 11
Netzwerk, 13
Netzwerkkabel, 12
USB-Geräte, 12
Betriebssystem
Datenträger, 45
Dell Factory Image Restore, 44
Neu installieren, 48
Systemwiederherstellung, 42
Ansicht
Rückseite, 8
Vorderseite, 7
Arbeitsspeicher
Störungen beheben, 33
Assistent zum Übertragen
von Dateien und
Einstellungen, 16
Assistenten
Assistent zum Übertragen
von Dateien und
Einstellungen, 16
ProgrammkompatibilitätsAssistent, 35
Betriebssystem-Medien, 48
D
Dell
kontaktieren, 51, 57
Software-Updates, 36
Support-Dienstprogramm, 36
Technischer Support und
Kundendienst, 52
Technischer Update Service, 36
Dell Diagnostics
Starten vom Drivers and
Utilities-Medium, 37
Starten vom
Festplattenlaufwerk, 37
Stichwortverzeichnis
59
Dell Latitude ON
Benutzerhandbuch, 49
Dell Wi-Fi Catcher Network
Locator, 10
G
Garantieinformationen, 48
DellConnect, 52
H
Dell-Technologiehandbuch, 48
Hinweise zur Ergonomie, 48
Diagnose
Dell, 36
Dokumentation, 47
Dell Latitude ON
Benutzerhandbuch, 49
Dell-Technologiehandbuch, 48
Service-Handbuch, 48-49
I
Informationsquellen, 47
Drivers and
Utilities-Medium, 40, 47
Dell Diagnostics, 36
Internet
Einrichten, 14
Verbinden mit dem, 14
Wi-Fi Catcher Network
Locator, 10
Wireless-Schalter, 10
E
K
Einrichten
Computer, 11
Schnellinstallation, 11
Kontaktaufnahme mit
Dell, 51, 57
Enduser-Lizenzvereinbarung
(EULA), 48
L
Express-Servicecode, 47
Lizenzetikett, 49
F
M
Fehlerbehebung, 31, 48
Medien
Betriebssystem, 48
Drivers and Utilities, 47
60
Stichwortverzeichnis
N
Netzwerke
Anschließen, 13
Übersicht, 13
Wi-Fi Catcher Network
Locator, 10
Wireless-Schalter, 10
Neu installieren
Software, 39
Treiber und
Dienstprogramme, 39
Notebook-Systemsoftware, 47
P
Probleme
Früheren Systemzustand
wiederherstellen, 43
Product Key für
Betriebssystem, 49
Programm Dell Diagnostics, 36
S
Service-Handbuch, 48-49
Service-Tag-Nummer, 47
Software
neu installieren, 39
Probleme, 35
Störungen beheben, 34-35
Updates, 36
Störungen beheben
Arbeitsspeicher, 33
Blauer Bildschirm, 35
Computer reagiert nicht, 34
Dell Diagnostics, 36
Früheren Systemzustand
wiederherstellen, 42-43
Hinweise, 31
Programm stürzt ab, 34
Programm- und
Windows-Kompatibilität, 35
Software, 34-35
Status der Betriebsanzeige, 32
Stromversorgung, 32
Stromversorgung
Status der Betriebsanzeige, 32
Störungen beheben, 32
Support, 51
Dell kontaktieren, 57
DellConnect, 52
Online-Dienste, 52
Regional, 52
Technischer Support und
Kundendienst, 52
Setup
Internet, 14
Support-Informationen, 48
Sicherheitshinweise, 48
Systemwiederherstellung, 42-43
Stichwortverzeichnis
61
T
V
Technische Daten
Abmessungen und Gewicht, 28
Akku, 26
alle, 21
Audio, 24
Bildschirm, 25
Fingerabdruckleser, 28
Kommunikation, 24
Netzadapter, 27
Ports und Anschlüsse, 23
Prozessor, 21
Smart Card, 22
Speicher, 22
Systeminformationen, 21
Tastatur, 25
Touchpad, 26
Umgebungsbedingungen, 29
Video, 24
Verbinden
mit dem Internet, 14
Telefonnummern, 57
Treiber, 39
Drivers and Utilities-Medium, 47
Identifizieren, 39
Neu installieren, 39
Zurücksetzen auf eine frühere
Version, 40
W
Wi-Fi Catcher Network
Locator, 10
Windows Vista
Dell Factory Image Restore, 44
Neu installieren, 48
ProgrammkompatibilitätsAssistent, 35
Rücksetzfunktion für
Gerätetreiber, 40
Systemwiederherstellung, 42-43
Zurücksetzen auf eine frühere
Gerätetreiberversion, 40
Windows XP
Assistent zum Übertragen
von Dateien und
Einstellungen, 16
Einrichten einer
Internetverbindung, 15
Neu installieren, 48
Systemwiederherstellung, 42-43
Windows-Lizenzetikett, 49
U
Übertragen von Daten auf einen
neuen Computer, 16
Updates
Software und Hardware, 36
62
Stichwortverzeichnis
Z
Zulassungsbestimmungen, 48
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising