Motorola | Symbol LS3578 | Symbol LS3578 Quick Start Guide, p/n 72E-93587

SYMBOL LS3578
Kurzübersicht
SCHWARZ
PANTONE 285
3
Für weitere Informationen siehe Product Reference Guide
Einlegen in die Ladestation
1
2
IM ARBEITSBEREICH AUFHÄNGEN
LS3578 Poster
http://www.symbol.com/ls3578
2
4
1
2
3
4
Anbindevorrichtung
LED-Anzeige
Lesefenster
Scan-Auslöser
Achtung: Die kabellosen Scanner Symbol LS3478 sind
nicht kompatibel mit den Ladestationen Symbol
STB3508/3578. Die kabellosen Scanner Symbol LS3578
sind nicht kompatibel mit den Ladestationen Symbol
STB3408/3478
AKKU EINLEGEN/ENTNEHMEN
3
2
1
4
Oder Münze verwenden
Oder Münze verwenden
HOST-SCHNITTSTELLEN
HINWEIS: Kabel können sich je nach Konfiguration unterscheiden. Stecken Sie bei Verwendung eines externen Netzteils
erst das Stromversorungskabel in die Ladestation und danach das Hostkabel. Schalten Sie das Gerät erst dann ein.
RS-232
Tastaturweiche
USB
IBM 46XX
Kabelverbindungen an der Ladestation
Stromversorgung
Host
FEHLERBEHEBUNG
Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Troubleshooting“ im Handbuch „Symbol LS3578 Product Reference Guide“.
Scanner nicht funktionsfähig
Barcode wird nicht decodiert
Scanner hat keine Stromversorgung
Scanner nicht auf Barcode-
Abschlusskappe nicht korrekt angebracht
Barcode nicht lesbar
Typ programmiert
Akku überprüfen
Abschlusskappe festdrehen
Scanner muss so programmiert sein,
dass er den Barcode-Typ lesen kann
Scan-Daten falsch auf Host angezeigt
Barcode wird decodiert, jedoch keine Datenübertragung auf Host
Keine Zuweisung des Scanners zur
Ladestation
Ladestation nicht auf richtige Host-Schnittstelle
programmiert
Weisen Sie den Scanner der Ladestation zu
(mit Hilfe des PAIR-Barcodes auf der Ladestation)
Überprüfen Sie die Host-Parameter
des Scanners oder Bearbeitungsoptionen
Barcode auf Fehler prüfen;
scannen Sie den Test-Barcode des
entsprechenden Barcode-Typs
Schnittstellenkabel lose
Überprüfen Sie die
Kabelverbindungen
Die Kommunikationsparameter der zugewiesenen Ladestation stimmen nicht mit denen des Hosts überein.
Ladestation-Host-Parameter oder Parameteroptionen überprüfen
Falls immer noch keine Daten an den Host übertragen werden, muss die Ladestation ggf. aus- und wieder eingeschaltet werden.
SYMBOL LS3578 BARCODES ZUR PROGRAMMIERUNG
Standardeinstellungen
IBM 46XX Host-Typen
Funkfrequenz-Host-Typen
Hinweis: Die Verbindung zwischen Scanner und
Ladestation ist beim Scannen von
„Standardeinstellungen“ getrennt.
PORT 5B
LADESTATION-HOST
Standardeinstellungen
PORT 9B
Zuweisung wird aufgehoben/Verbindung wird getrennt
Host-Typen für Tastaturweiche
PROFIL SERIELLER ANSCHLUSS (SLAVE)
ZUWEISUNG AUFHEBEN/VERBINDUNG TRENNEN
IBM PC/AT und KOMPATIBEL MIT IBM-PC
BLUETOOTH-TASTATUREMULATION (HID SLAVE)
Host-Typen mit USB-Schnittstelle
HID-TASTATUREMULATION
Return Taste
SCAN-OPTIONEN
PROFIL SERIELLER ANSCHLUSS (MASTER)
<DATEN><SUFFIX>
IBM HANDHELD-USB
EINGABE
RS-232-Host-Typen
STANDARD RS-232
NIXDORF RS-232 MODE B
NIXDORF RS-232 MODE A
ICL RS-232
FUJITSU RS-232
OPOS/JPOS
SYMBOL LS3578
Kurzübersicht
LS3478 Poster
SCHWARZ
1
2
4
IM ARBEITSBEREICH AUFHÄNGEN
PANTONE 285
Zielen
3
2
OPTIMALE SCAN-POSITIONEN
1
2
3
4
012345
Anbindevorrichtung
LED-Anzeige
Lesefenster
Scan-Auslöser
LED-Anzeige
012345
ZWISCHEN LINKER UND RECHTER HAND WECHSELN
PAUSEN EINLEGEN UND AUFGABEN ABWECHSELND AUSFÜHREN
OPTIMALE AUFRECHTE KÖRPERHALTUNG
Bedeutung der Pieptöne
Handgelenküberdehnung vermeiden
Normalgebrauch
Pieptöne: tief-mittel-hoch Normaler Piepton
Einschalten
Kurze Pieptöne tief-hoch
4 lange, leise Signaltöne
4 kurze, laute Pieptöne
Barcode decodiert [wenn
Übertragungsfehler aufgetreten; Statusanzeige:
Decodierungssignalgeber
Daten werden ignoriert
Akku fast leer
aktiviert]
Kurze Pieptöne hoch-tief
Lange Pieptöne tief-hoch oder
lange Pieptöne tief-hoch-tief-hoch
Scanner ist der Ladestation
zugewiesen
Zuweisung zwischen Scanner
und Ladestation ist aufgehoben
Zuweisung fehlgeschlagen
Scan-Einstellungen im Parameter-Menü
Kurze Pieptöne, hoch-tief-hoch-tief
Langer Piepton tief-hoch
Erfolgreicher Programmabschluss
mit Änderung der
Parametereinstellung
Eingabefehler, falsche
Programmsequenz oder
„Cancel“-Barcode eingelesen
LED-Anzeigen
HANDGELENK-ÜBERDEHNUNG
VERMEIDEN
Normalgebrauch
Aus
Grün
Scanner nicht in Betrieb
(entladener oder entfernter Akku)
oder Scanner ist im Strom sparenden
Modus und bereit zum Scannen
Rot
Barcode wurde erfolgreich
decodiert
Übertragungs- oder
Scannerfehler oder Scanner
LS3578 eingesetzt in eine
Ladestation STB3478
Ladebetrieb
Grünes Blinken (langsam) Grünes Blinken (schnell)
Der Scanner befindet
sich im langsamen
Lademodus (wenn die
Stromversorgung der
Ladestation über das
Hostkabel erfolgt)
Der Scanner befindet sich
im schnellen Lademodus
(wenn die Stromversorgung
der Ladestation über einen
externen Stromanschluss
erfolgt)
Rotes Blinken
Problem beim Laden
Weitere Informationen
finden Sie im
Produktleitfaden
Rotes und grünes Blinken
Temperaturfehler
OPTIMALE KÖRPERHALTUNG
Optimale Körperhaltung
für das Scannen in Bodennähe
ABWECHSELND AUF
LINKES UND RECHTES
KNIE STÜTZEN
Optimale Körperhaltung
für das Scannen im
erweiterten Bereich
VORBEUGEN VERMEIDEN
ÜBERSTRECKEN VERMEIDEN
PERF
SYMBOL LS3578
Anleitung – Empfohlene Verwendung
RECHTLICHE INFORMATIONEN
© MOTOROLA, INC. 2010. Alle Rechte vorbehalten.
Motorola behält sich das Recht vor, Änderungen an Produkten vorzunehmen, um Zuverlässigkeit, Funktion oder Design
zu verbessern.
Motorola übernimmt keine Produkthaftung, die sich aus oder in Verbindung mit der Anwendung oder Benutzung jeglicher
hier beschriebener Produkte, Schaltkreise oder Anwendungen ergibt.
Es wird keine Lizenz gewährt, sei es ausdrücklich oder durch Implizierung, Rechtsverwirkung oder auf andere Weise
unter jeglichem Patentrecht oder Patent, das jegliche Kombination, Systeme, Apparate, Maschinen, Materialien,
Methoden oder Vorgänge, in denen Motorola-Produkte verwendet werden können, abdeckt oder sich auf diese bezieht.
Eine implizierte Lizenz besteht ausschließlich für Geräte, Schaltkreise und Subsysteme, die in Motorola-Produkten
enthalten sind.
MOTOROLA, das stilisierte M Logo sowie Symbol und das Symbol-Logo sind eingetragene Marken von Motorola, Inc.
Sonstige in diesem Handbuch enthaltene Produktnamen können Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen
Firmen sein und werden hiermit anerkannt.
Motorola, Inc.
One Motorola Plaza
Holtsville, N.Y. 11742-1300
http://www.motorola.com/enterprisemobility
Garantie
Länderzulassungen
Auf dem Gerät sind Prüfzeichen angebracht, die anzeigen, dass die Funkmodule für die Verwendung in den folgenden
Ländern zugelassen sind: USA, Kanada, Australien, Japan und Europa1.
Detailinformationen zu den Prüfkennzeichen für andere Länder finden Sie in der Symbol Declaration of Conformity (DoC).
Diese ist verfügbar unter http://www.motorola.com/doc.
Hinweis 1: Für 2,4-GHz-Produkte: Europa umfasst Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland,
Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg,
Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien,
Spanien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern.
Datenfunkmodule
Die Scanner der Serie Symbol LS3578 enthalten ein zugelassenes Datenfunkmodul. Es handelt sich hierbei um das
Symbol Bluetooth-Funkmodul vom Typ LMX5452
Bluetooth-Geräte
Dieses Produkt ist ein zugelassenes Bluetooth-Gerät. Bluetooth-ID: BT02793
Die vollständige Hardware-Gewährleistung von Motorola finden Sie unter:
Der Betrieb des Geräts ohne rechtliche Zulassung ist unzulässig.
http://www.motorola.com/enterprisemobility/warranty
Ergonomische Empfehlungen
Vorsicht: Die folgenden Empfehlungen sollten beachtet werden, um potenzielle Gesundheitsbeschwerden am
Arbeitsplatz zu vermeiden oder zu minimieren. Wenden Sie sich an Ihren Gesundheits- und Sicherheitsbeauftragten vor
Ort, um sicherzustellen, dass Sie die Sicherheitsvorschriften Ihres Unternehmens befolgen, die dem Schutz von
Mitarbeitern am Arbeitsplatz dienen.
• Vermeiden Sie einseitige, sich ständig wiederholende
Bewegungen
• Es sollte auf eine natürliche Körperhaltung geachtet werden
• Vermeiden Sie die Ausübung großer Kräfte
• Halten Sie Gegenstände, die häufig verwendet werden,
im funktionellen Greifraum
• Passen Sie die Arbeitshöhe der Körpergröße und der
Art der Arbeit an
• Stellen Sie Gegenstände schwingungsfrei auf
• Vermeiden Sie die Ausübung von direktem Druck
• Achten Sie auf verstellbare Tische und Sitze
• Für Körperbewegungen muss ausreichend Raum
vorgesehen sein
• Achten Sie auf ein geeignetes Arbeitsumfeld
• Optimieren Sie Ihre Arbeitsabläufe
FCC/EU-Richtlinien für hochfrequente Geräte
Sicherheitshinweise
Das Gerät erfüllt international anerkannte Standards für spezifische Absorptionsraten (SAR = Specific Absorption Rate) im
Zusammenhang mit der Exposition von Personen gegenüber elektromagnetischen Feldern von Funkgeräten.
Verringern der RF-Einwirkung – ordnungsgemäße Verwendung
Das Gerät sollte nur in der normalen Betriebsposition verwendet werden.
Handheld-Geräte:
Laut den FCC-Richtlinien für hochfrequente Geräte muss dieses Gerät im Handbetrieb eingesetzt werden.
Andere Konfigurationen sollten vermieden werden.
Kundendienstinformationen
Sollten bei der Verwendung des Geräts Probleme auftreten, wenden Sie sich an den Kundendienst Ihres Unternehmens
für technische oder Systemfragen. Dieser setzt sich bei Geräteproblemen mit dem Motorola Enterprise
Mobility-Kundendienst unter http://www.symbol.com/contactsupport in Verbindung.
Hochfrequenzvorschriften
Die aktuelle Version dieses Handbuchs finden Sie unter: http://www.motorola.com/enterprisemobility/manuals
EU-Richtlinie über die Entsorgung von Elektro- und
Elektronik-Altgeräten (WEEE, Waste Electrical and
Electronic Equipment)
FÜR DIE VERWENDUNG ZU
HAUSE ODER IM BÜRO
Funkübertragungsgeräte (Teil 15)
Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen von Teil 15 der
FCC-Richtlinien. Der Betrieb des Geräts unterliegt den beiden folgenden
Bedingungen:
(1) Das Gerät darf keine schädlichen Interferenzen verursachen und
(2) das Gerät muss alle empfangenen Interferenzen annehmen,
einschließlich Interferenzen, die zu einem unterwünschten Betrieb
führen können.
Radio Frequency Interference Requirements – Canada
Radio Transmitters
This device complies with RSS 210 of Industry & Science Canada. Operation is subject to the following two conditions: (1) this
device may not cause harmful interference and (2) this device must accept any interference received, including interference that
may cause undesired operation.
Label Marking: The Term "IC:" before the radio certification only signifies that Industry Canada technical specifications were met.
Radio Frequency Interference Requirements – Brazil
Declarações Regulamentares para LS3578 BRAZIL
NOTA: A marca de certificação se aplica ao Equip. de Radiação Restrita, modelo LS3578. Este equipamento opera em caráter
secundário, isto é, não tem direito a proteção contra interferência prejudicial, mesmo de estações do mesmo tipo, e não pode
causar interferência a sistemas operando em caráter primário.
Para maiores consultas sobre ANATEL consulte o site: www.anatel.gov.br
Zeichen, Europäischer Wirtschaftsraum (EWR)
Rechtliche Informationen
Türkçe: AB Müşterileri için: Kullanım süresi dolan tüm ürünler geri dönüştürme için
Motorola'ya iade edilmelidir. Ürünlerin nasıl iade edileceği hakkında bilgi için lütfen şu
adresi ziyaret edin:
Symbol Technologies, Inc., die Enterprise Mobility-Sparte von Motorola, Inc. („Motorola“).
Alle Symbol-Geräte sind so konstruiert, dass sie die Normen und Richtlinien der Länder erfüllen, in denen sie verkauft werden.
Übersetzungen in die jeweiligen Landessprache sind auf der folgenden Website erhältlich:
http://www.motorola.com/enterprisemobility/manuals.
Jegliche Änderungen an Geräten von Symbol, die nicht ausdrücklich von Symbol genehmigt wurden, könnten dazu führen,
dass dem Benutzer die Erlaubnis für den Gebrauch des Geräts entzogen wird.
Lasergeräte
Erfüllt die Richtlinien 21CFR1040.10 und 1040.11 (mit Ausnahme der in Laser Notice Nr. 50 vom 24. Juni 2007
und EN60825-1:2007 und IEC 60825-1 (Ed. 2). Die Laserklassifizierung
ist auf einem der Aufkleber auf dem Gerät angegeben. Lasergeräte der Klasse 1
werden als ungefährlich eingestuft, sofern sie für ihren vorgesehenen Zweck
eingesetzt werden. Die folgende Warnung muss laut US- und internationalen
Bestimmungen aufgeführt werden:
Vorsicht: Die Verwendung von Bedienelementen, die Veränderung von Einstellungen oder die Durchführung von Prozeduren, die
hier nicht erwähnt sind, können dazu führen, dass Personen gefährlichem Laserlicht ausgesetzt werden.
Laserscanner der Klasse 2 arbeiten mit einer sichtbaren Niedervolt-Lichtdiode. Wie bei jeder hellen Lichtquelle, wie z. B. der
Sonne, sollte vermieden werden, direkt in den Lichtstrahl zu blicken. Über Gefahren bei einer kurzzeitigen Aussetzung des
Laserlichts eines Laserscanners der Klasse 2 liegen keine Erkenntnisse vor.
Warnhinweise auf Scannern
Die Verwendung von Bluetooth unterliegt folgenden Beschränkungen im europäischen Wirtschaftsraum (EWR)
• Die 2,4-GHz-Geräte dürfen eine Strahlungsleistung von 10 mW EIRP nicht überschreiten und müssen
im Frequenzbereich zwischen 2,400 und 2,4835 GHz liegen.
• In Italien ist eine Benutzerlizenz für den Einsatz unter freiem Himmel erforderlich.
Konformitätserklärung
Motorola/Symbol erklärt hiermit, dass dieses Gerät die wesentlichen Forderungen und anderen relevanten Vorschriften der
Richtlinien 1999/5/EG, 2004/108/EC und 2006/95/EC erfüllt. Eine Konformitätserklärung kann unter http://www.motorola.com/doc/
heruntergeladen werden.
COMPLIES WITH 21CFR1040.10 AND 1040.11 EXCEPT FOR
DEVIATIONS PURSUANT TO LASER NOTICE NO. 50, DATED
JUNE 24, 2007 AND IEC 60825-1 (Ed. 2.0), EN60825-1:2007
THIS CLASS B DIGITAL APPARATUS COMPLIES WITH
CANADIAN ICES-103. CET APPAREIL NUMÉRIQUE DE LA CLASSE B
EST CONFORME À LA NORME NMB-003 DU CANADA.
Motorola, Inc. One Motorola Plaza Holtsville, New York 11742, USA
1-800-927-9626 http://www.motorola.com/enterprisemobility
72E-93587-02DE
Revision C – September 2010
SYMBOL LS3578
MOTOROLA und das stilisierte M Logo sowie Symbol und das Symbol-Logo sind beim US Patent & Trademark Office (Patent- und Warenzeichenamt der USA) eingetragen.
Weitere hier aufgeführte Produkt- und Dienstleistungsnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. © Motorola, Inc. 2010
http://www.symbol.com/ls3578
PERF
Download PDF