PicoScope 6407 Digitalisiergerät Benutzerhandbuch

PicoScope 6407 Digitalisiergerät Benutzerhandbuch
PicoScope 6407
Digitalisiergerät
Benutzerhandbuch
ps6407.de-1
Copyright © 2011 Pico Technology Ltd. All rights reserved.
Benutzerhandbuch zum PicoScope 6407-Digitalisiergerät
I
Inhalt
1 Willkommen
.....................................................................................................................................1
2 Einleitung .....................................................................................................................................2
...........................................................................................................................................2
1 Hinweise zur Verwendung
dieses Benutzerhandbuchs
2 Sicherheitssymbole ...........................................................................................................................................2
3 Sicherheitshinweise ...........................................................................................................................................2
...........................................................................................................................................3
4 FCC-Hinweis
5 CE-Hinweis
...........................................................................................................................................3
...........................................................................................................................................4
6 Softwarelizenzbedingungen
...........................................................................................................................................5
7 Marken
8 Garantie
...........................................................................................................................................5
9 Unternehmensdaten ...........................................................................................................................................5
3 Produktinformationen
.....................................................................................................................................6
1 Systemanforderungen...........................................................................................................................................6
...........................................................................................................................................7
2 Installationsanweisungen
3 Anschlüsse
...........................................................................................................................................8
4 Technische Daten
...........................................................................................................................................9
4 Glossar .....................................................................................................................................12
Index ..............................................................................................................................................13
Copyright © 2011 Pico Technology Ltd. All rights reserved.
ps6407.de
Benutzerhandbuch zum PicoScope 6407-Digitalisiergerät
1
1
Willkommen
Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf eines PicoScope
6407-Digitalisiergeräts von Pico Technology entschieden
haben!
Dieses Gerät verarbeitet elektrische Signale im GleichstromFrequenzbereich bis 1 GHz mit einer Abtastrate von 5 GS/s
und konvertiert sie in 8-Bit-Digitalwerte. Die erzeugten
Daten können für eine Vielzahl von Anwendungen
verwendet werden, einschließlich Forschung und
Entwicklung, Fehlersuche, Bestückung und
Fehlergrenzprüfungen.
Das PicoScope 6407-Digitalisiergerät bietet vergleichbare
Funktionen und Spezifikationen wie herkömmliche
Digitalisiergeräte, ist jedoch kostengünstiger, deutlich
kompakter und benötigt dank der USB-Schnittstelle keinen
speziellen Prozessor.
Ihr neues PicoScope 6407-Digitalisiergerät bietet Ihnen folgende Vorteile:
Tragbarkeit: Sie können das Gerät mitnehmen und an einen beliebigen WindowsPC anschließen.
Leistung: Bis zu 5 GS/s Abtastrate, 1 GHz Bandbreite und 1 GS 12 Puffer.
Programmierbarkeit: Das SDK zur PicoScope 6000-Serie ermöglicht Ihnen
eigene Programme in einer Programmiersprache Ihrer Wahl zu verfassen, mit
denen Sie alle Funktionen des Digitalisiergeräts steuern können.
Langfristiger Support: Softwareaktualisierungen können von unserer Website
heruntergeladen werden. Unsere Experten bieten Ihnen telefonischen Support.
Diese Leistungen stehen Ihnen für die gesamte Lebensdauer des Produkts
kostenlos zur Verfügung.
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sie müssen die Funktionen, die Ihr Computer Ihnen
bietet, nicht zweimal bezahlen: Das PicoScope 6407-Digitalisiergerät enthält
ausschließlich die spezielle Hardware, die Sie benötigen.
Komfort: Ihre Software kann die großflächige Anzeige, den Speicherplatz, die
Benutzeroberfläche und die Netzwerkfunktionen Ihres Computers nutzen.
Fünf Jahre Garantie: Wir gewähren auf das Digitalisiergerät ab dem Kaufdatum
eine fünfjährige Garantie gegen Fabrikationsfehler. Diese Garantie ist für Sie
kostenlos.
Copyright © 2011 Pico Technology Ltd. All rights reserved.
ps6407.de
2
Einleitung
2
Einleitung
2.1
Hinweise zur Verwendung dieses Benutzerhandbuchs
In diesem Handbuch wird das folgende Symbol verwendet: 2 Dies ist das Symbol für
Querverweise. Es gibt die Seitenzahl an, unter der Sie weitere Informationen zu einem
Thema finden können.
2.2
Sicherheitssymbole
Auf der Frontplatte und an der Rückwand des PicoScope 6407-Digitalisiergeräts
befinden sich die folgenden Symbole.
Symbol 1: Warndreieck
Dieses Symbol weist darauf hin, dass an den gekennzeichneten
Anschlüssen ein Sicherheitsrisiko besteht, wenn keine
Vorsichtsmaßnahmen ergriffen werden. Lesen Sie vor der Verwendung
die Sicherheitshinweise zum Produkt.
Symbol 2: Äquipotenzial
Dieses Symbol weist darauf hin, dass die äußeren Leiter der
angegebenen SMA-Anschlüsse (oder BNC-Anschlüsse an der
Rückwand) alle am selben Potenzial anliegen (d.h. kurzgeschlossen
sind). Sie müssen daher Maßnahmen ergreifen, um die Anwendung
von Potenzialen über die Rückleitungsanschlüsse der angegebenen
SMA-Anschlüsse (oder BNC-Anschlüsse an der Rückwand) zu
vermeiden. Solche Potenziale können zu einem Stromfluss mit hoher
Intensität führen, der das Produkt und/oder angeschlossene Geräte
beschädigen kann.
2.3
Sicherheitshinweise
Es wird nachdrücklich empfohlen, die allgemeinen
Sicherheitsinformationen vor der erstmaligen Verwendung des
Digitalisiergeräts zu lesen. Die integrierten Sicherheitsmaßnahmen
greifen unter Umständen nicht, wenn Sie das System falsch einsetzen.
Dies kann zu Schäden an Ihrem Computer sowie zu Verletzungen
führen.
Der Spannungsbereich des Überlastungsschutzes darf nicht überschritten
werden. Die Eingänge sind auf eine maximale Spannung von ±2 V ausgelegt.
Kontakt mit Spannungen außerhalb des Überlastungsschutzbereiches kann zu einer
dauerhaften Beschädigung des Geräts führen.
Schließen Sie das Gerät nicht direkt an die Netzstromversorgung an. Das
Produkt ist nicht für die Verwendung mit Netzspannung vorgesehen. Verwenden Sie
zur Messung von Netzspannung einen dafür zugelassenen, isolierten
Differenzialfühler.
Verwenden Sie die Erdung des Oszilloskop nicht als Sicherheitserdung. Das
Produkt wird über das mitgelieferte USB-Kabel direkt mit der Erdung Ihres Computers
verbunden. Diese Erdung ist für die Signalübertragung und Schirmung vorgesehen,
jedoch keine Sicherheitserdung.
ps6407.de
Copyright © 2011 Pico Technology Ltd. All rights reserved.
Benutzerhandbuch zum PicoScope 6407-Digitalisiergerät
3
Schließen Sie die Erdung nicht an andere Potenziale als die Erdung an. Prüfen
Sie im Zweifelsfall mit einem Messgerät, ob zwischen dem Erdungseingang des
Digitalisiergeräts und dem betreffenden Anschluss eine Wechsel- oder Gleichspannung
anliegt. Wenn Sie die Erdung an eine Spannungsquelle anschließen, besteht die
Gefahr von Schäden am Digitalisiergerät und Computer sowie Verletzungsgefahr für
Sie und andere.
2.4
FCC-Hinweis
Dieses Gerät wurde gemäß Teil 15 der FCC-Richtlinien geprüft und als digitales
Gerät der Klasse A eingestuft. Die definierten Grenzwerte bieten angemessenen
Schutz gegen Interferenzen, wenn das Gerät in einer kommerziellen Umgebung
betrieben wird. Dieses Gerät erzeugt und verwendet Funkfrequenzenergie und kann
diese abstrahlen. Wird das Gerät nicht entsprechend der Bedienungsanleitung
verwendet, kann dies zu Störungen der Funkkommunikation führen. Der Betrieb
dieses Geräts in Wohngebieten kann zu Störungen führen, für deren Behebung der
Anwender aufkommen muss.
Informationen zu Sicherheit und Wartung finden Sie unter „Sicherheitshinweise“
2.5
2
.
CE-Hinweis
Das Produkt erfüllt die wesentlichen Anforderungen der EMV-Richtlinie 89/336/
EWG und wurde entsprechend der Norm EN 61326-1:2006 über Störaussendung
und Störfestigkeit der Klasse A geprüft.
Das Produkt erfüllt auch die wesentlichen Anforderungen der
Niederspannungsrichtlinie und wurden entsprechend der Norm BS EN 610101:2010 IEC 61010-1:2010 über die Sicherheitsanforderungen für elektrische
Mess-, Steuer-, Regel- und Laborgeräte konstruiert.
Copyright © 2011 Pico Technology Ltd. All rights reserved.
ps6407.de
4
2.6
Einleitung
Softwarelizenzbedingungen
Das in dieser Softwareversion enthaltenen Material wird lizenziert, d.h. nicht verkauft.
Pico Technology Limited gewährt der Person, die die Software installiert, eine Lizenz
gemäß den folgenden Bedingungen.
Zugriff: Die Lizenz gestattet nur Personen Zugriff auf die Software, die über diese
Bedingungen informiert wurden und die diese Bedingungen anerkannt haben.
Nutzung: Die Software in dieser Version darf nur für Produkte von Pico Technology
oder für die mit Produkten von Pico Technology erfassten Daten verwendet werden.
Urheberrecht: Pico Technology Ltd. beansprucht das Copyright und alle weiteren
Rechte an allem Material (Software, Dokumente usw.) in dieser Version. Sie sind
berechtigt, die PicoScope-Software sowie die Treiber ohne Modifizierungen,
Hinzufügungen oder Auslassungen weiterzugeben. Die SDK-Beispielprogramme dürfen
kopiert oder modifiziert werden.
Haftung: Pico Technology und Vertreter des Unternehmens übernehmen keine
Haftung für alle Arten von Verlusten, Schäden oder Verletzungen, die in Verbindung
mit der Nutzung von Systemen oder Software von Pico Technology entstehen.
Ausgenommen hiervon sind eventuelle gesetzlich garantierte Haftungsansprüche.
Eignung für einen bestimmten Zweck: Aufgrund der Vielzahl möglicher
Anwendungen kann Pico Technology nicht gewährleisten, dass sich das System oder
die Software für einen bestimmten Zweck eignet. Es liegt daher in Ihrer
Verantwortung, die Eignung des Produkts für Ihren Zweck zu prüfen.
Betriebskritische Anwendungen: Diese Software eignet sich für Computer, auf
denen auch andere Anwendungen ausgeführt werden. Aus diesem Grund schließet
diese Lizenz die Nutzung auf betriebskritischen Computern (beispielsweise auf
Systemen, die der Lebenserhaltung dienen) aus.
Viren: Diese Software wird während der Erstellung fortwährend auf Viren überwacht.
Es ist jedoch Ihre Aufgabe, die Software nach der Installation regelmäßig auf Viren zu
prüfen.
Support: Wenn Sie mit der Leistung dieser Software nicht zufrieden sind, wenden Sie
sich bitte an unseren technischen Support. Unsere Mitarbeiter werden versuchen, das
Problem zeitnah zu lösen. Wenn Sie weiterhin nicht zufrieden sind, senden Sie das
Produkt und die Software innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf an Ihren Händler
zurück, um sich den Kaufpreis vollständig erstatten zu lassen.
Aktualisierungen: Aktualisierungen sind kostenlos über unsere Website unter
www.picotech.com verfügbar. Wir behalten uns das Recht vor, Aktualisierungen oder
Ersatz-Software, die wir auf Datenträgern versenden, in Rechnung zu stellen.
ps6407.de
Copyright © 2011 Pico Technology Ltd. All rights reserved.
Benutzerhandbuch zum PicoScope 6407-Digitalisiergerät
2.7
5
Marken
Marken: Windows ist eine Marke der Microsoft Corporation in den USA und anderen
Ländern. Pico Technology und PicoScope sind international eingetragene Marken
von Pico Technology Limited.
Pico Technology und PicoScope sind Marken der Pico Technology Limited,
eingetragen in Großbritannien und anderen Ländern.
PicoScope und Pico Technology sind in den USA patentrechtlich geschützt.
2.8
Garantie
Pico Technology gewährleistet für einen Zeitraum von 5 Jahren ab dem Lieferdatum,
dass die gelieferte Ware frei von Material- und Verarbeitungsfehlern ist.
Pico Technology übernimmt keine Haftung für Defekte, die durch übliche Abnutzung,
mutwillige Beschädigung, Fahrlässigkeit, anormale Betriebsbedingungen oder
Abweichungen von den mündlichen oder schriftlichen Anweisungen von Pico
Technology hinsichtlich der Lagerung, Installation, Inbetriebnahme, Nutzung oder
Wartung der Ware entstehen. Gleiches gilt für den Fall, dass Defekte (sofern keine
Anweisungen vorliegen) durch Abweichungen von üblichen Handelsverfahren oder
durch Veränderungen bzw. Reparaturen ohne schriftliche Zustimmung von Pico
Technology entstehen.
2.9
Unternehmensdaten
Adresse:
Pico Technology
James House
Colmworth Business Park
St. Neots
Cambridgeshire
PE19 8YP
Vereinigtes Königreich
Telefon:
Fax:
+44 (0) 1480 396 395
+44 (0) 1480 396 296
E-Mail:
Technischer Support:
Vertrieb:
support@picotech.com
sales@picotech.com
Website:
www.picotech.com
Copyright © 2011 Pico Technology Ltd. All rights reserved.
ps6407.de
6
3
Produktinformationen
Produktinformationen
Mit den API-Funktionen können Sie Ihre eigenen Programme entwickeln, um Daten
vom Digitalisiergerät zu erfassen und zu analysieren. Weitere Informationen finden
Sie im Programmierhandbuch zur PicoScope 6000-Serie.
Alternativ können Sie das PicoScope 6407-Digitalisiergerät mit der PicoScopeSoftware als 4-Kanal-Oszilloskop mit hoher Bandbreite verwenden.
Ihr PicoScope 6407-Digitalisiergerät wird mit folgenden Komponenten geliefert:
USB -Kabel, zur Verwendung mit einem beliebigen USB-Standardanschluss
Software - und Referenz-CD
Installationsanleitung
Wechselstromadapter und Kabel
Neben den oben aufgeführten Komponenten, die im Lieferumfang enthalten sind, ist
optional das folgende Zubehör erhältlich:
TA077 – Dämpfer -3 dB SMA zu SMA
TA078 – Dämpfer -6 dB SMA zu SMA
TA061 – Oszilloskoptastkopf 1,5 GHz, 50 Ohm, SMA (10 Stück)
3.1
Systemanforderungen
Um sicherzustellen, dass Ihr PicoScope 6407-Digitalisiergerät ordnungsgemäß
funktioniert, benötigen Sie einen Computer, der die Mindestsystemanforderungen
erfüllt und unter einem der unterstützten Betriebssysteme läuft (siehe nachstehende
Tabelle). Je höher die Leistung des Computers, desto höher die Leistung der Software.
Dies gilt insbesondere für Computer mit Mehrkern-Prozessoren.
Element
Betriebssyst
em
Technische Daten
Windows XP SP2
Windows Vista
Windows 7
Unterstützung für 32 Bit- und 64* Bit-Versionen
Prozessor
Hauptspeich
er
Entsprechend der
Windows-Anforderungen
Freier
Festplattens
peicher
Anschlüsse
USB 1.1-kompatibler Anschluss oder
USB 2.0-kompatibler Anschluss (empfohlen)
*Während der Treiber auf einem 64-Bit-Betriebssystem ausgeführt wird, ist der
Treiber selbst eine 32-Bit-Datei, die daher mit 32 Bit ausgeführt wird.
ps6407.de
Copyright © 2011 Pico Technology Ltd. All rights reserved.
Benutzerhandbuch zum PicoScope 6407-Digitalisiergerät
3.2
7
Installationsanweisungen
WICHTIG
Installieren Sie die Pico-Software stets, bevor Sie Ihr
PicoScope 6407-Digitalisiergerät 12 an den PC anschließen.
Dadurch wird sichergestellt, dass Windows das
Digitalisiergerät ordnungsgemäß erkennt.
Verfahren
Befolgen Sie die Anweisungen in der „Kurzübersicht für USB-Oszilloskope“, die mit
Ihrem Produkt geliefert wurde.
Schließen Sie den mitgelieferten Netzadapter mit dem vorgesehenen Kabel
(ebenfalls mitgeliefert) an eine Steckdose an und schließen Sie den
Gleichstromausgang des Netzadapters an die Buchse „DC Power“ an der Rückseite
des Digitalisiergeräts an..
Verbinden Sie das Digitalisiergerät über das mitgelieferte USB-Kabel mit dem PC.
Prüfen der Installation
Wenn Sie die Software installiert und das Digitalisiergerät an den PC angeschlossen
haben, starten Sie die PicoScope- 12 Software. Die PicoScope-Software sollte jetzt das
Signal anzeigen, das an den Eingängen des Digitalisiergeräts anliegt.
Anschließen des PicoScope 6407-Digitalisiergeräts an einen anderen USBAnschluss
Windows XP SP2 (oder höher)
Wenn Sie das Digitalisiergerät erstmals angeschlossen haben, indem Sie es mit
einem USB 12 -Anschluss verbunden haben, wurde der Pico-Treiber von Windows
diesem Anschluss zugeordnet. Wenn Sie das Digitalisiergerät zu einem späteren
Zeitpunkt an einen anderen USB-Anschluss anschließen, zeigt Windows erneut den
„Assistenten für das Suchen neuer Hardware“ an. Wenn der Assistent angezeigt wird,
klicken Sie auf „Weiter“, um die Installation erneut vorzunehmen. Wenn Windows eine
Warnmeldung über einen nicht bestandenen Windows-Logo-Test ausgibt, klicken Sie
auf „Trotzdem fortfahren“. Da die Software bereits auf dem Computer installiert ist,
müssen Sie die Pico Software-CD nicht erneut einlegen.
Windows Vista und Windows 7
Der Vorgang erfolgt automatisch. Wenn Sie das Gerät an einen anderen Anschluss
anschließen, zeigt Windows die Meldung „Installieren von Gerätetreibersoftware“ und
dann „PC-Oszilloskop der PicoScope 6000-Serie“ an. Das Digitalisiergerät ist jetzt
betriebsbereit.
Copyright © 2011 Pico Technology Ltd. All rights reserved.
ps6407.de
8
3.3
Produktinformationen
Anschlüsse
SMA- und BNC-Anschlüsse
Das PicoScope 6407-Digitalisiergerät verfügt über SMA-Anschlüsse an der Frontplatte
für die vier Kanaleingänge sowie BNC-Anschlüsse an der Rückwand für die AUX INund SIGNAL OUT-Anschlüsse. Die Kanaleingänge besitzen eine Impedanz von 50 Ω.
Anschlussdiagramme
Frontplatte
PicoScope 6407Digitalisiergerät
A.
B.
C.
D.
E.
Eingangskanal A 9
Eingangskanal B 9
Eingangskanal C 9
Eingangskanal D 9
LED: blinkt, wenn das Digitalisiergerät Daten erfasst
Rückwand
PicoScope 6407Digitalisiergerät
F. Buchse „DC Power“ 11 : Zur Verwendung mit dem mitgelieferten Netzadapter
G. USB 2.0-Anschluss 11 : Zum Anschluss an einen PC über das mitgelieferte HiSpeed USB-Kabel
H. SIGNAL OUT-Anschluss 9 : Zur Übertragung des Ausgangssignals des Generators
für anwenderdefinierte Wellenformen und des Signalgenerators
I. AUX IN-Anschluss 9 : Zur Übertragung des Eingangssignals des Zusatztriggers
(AUX) und Bezugstaktgebers
J. Belüftungsöffnungen. Die Lufteinlassöffnungen dürfen nicht blockiert oder
zum Einführen von Objekten verwendet werden. Andernfalls kann das
Gerät beschädigt werden und es besteht Verletzungsgefahr.
ps6407.de
Copyright © 2011 Pico Technology Ltd. All rights reserved.
Benutzerhandbuch zum PicoScope 6407-Digitalisiergerät
3.4
9
Technische Daten
Modellnummer
Vertikaler Bereich
Kanäle
Analoge Bandbreite 12
Anstiegszeit (10 % bis 90
%)
Anschlüsse
Eingangskopplung 12
Eingangsimpedanz
VSWR
Spannungsbereiche 12
Eingangsempfindlichkeit
(1-facher Zoom)
Gleichstrom-Genauigkeit
Überspannungsschutz
Kreuzkopplung
PicoScope 6407-Digitalisiergerät
4
1 GHz (-3 dB)
350 ps
SMA-Buchse
Gleichstrom
50 Ω ±2 %
< 1,5:1 DC bis 1 GHz typisch über die gesamte Bandbreite des Oszilloskops
±100 mV
20 mV/div (10 vertikale Unterteilungen) in PicoScope-Software
3 % des gesamten Messbereichs
±2 V (DC + Spitze AC)
100:1 DC bis 100 MHz
30:1 100 MHz bis 1 GHz
Erfassung
Vertikale Auflösung 12
8 Bit (bis zu 12 Bit im optimierten Auflösungsmodus)
Maximale Abtastrate 12 (Echtzeit)
Ein Kanal in Gebrauch
5 GS/s
Zwei Kanäle in Gebrauch
2,5 GS/s (nur bei Verwendung der Kanäle A/C, A/D, B/C, B/D )
Drei oder vier Kanäle in
1,25 GS/s
Gebrauch
Maximale
1 MS/s in PicoScope-Software, >10 MS/s mit mitgeliefertem SDK (PC-abhängig)
Datenstreaming-Rate:
Puffergröße 12
1 GS
Zeitbasis-Genauigkeit
±5 ppm
Triggerung
Trigger-Modi
Automatisch, wiederholte Signale, einzeln, keiner, schnell
Basis-Trigger
Ansteigend/abfallend
Erweiterte Trigger
Flanke, Fenster, Impulsbreite, Fenster-Impulsbreite, Aussetzer, FensterAussetzer, Intervall, Logik, Runt-Impuls
Trigger-Ebene
Über den gesamten Spannungsbereich hinweg einstellbar
Maximale Trigger-Rate
Bis zu 10.000 Wellenformen in einem 10 ms-Signalbündel
Rückstellzeit
Unter 1 µ s bei schnellster Zeitbasis
Trigger-Quellen
Kan. A bis Kan. D, AUX
Maximale TriggerVor-Triggerung: 100 % der Erfassungsgröße
Verzögerung
Nach-Triggerung: 4 Millionen Abtastungen
TAKTGEBER/AUX-Eingang
Trigger-Arten (AUXFlanke, Impulsbreite, Aussetzer, Intervall, Logik, Verzögert
Eingang)
Eingangsmerkmale
BNC-Buchse an der Ruckwand, 50 Ω ±1 %
Spannungsbereich
±5 V, DC gekoppelt
Bandbreite (AUX25 MHz (-3 dB)
Eingang)
Schwellen±1 V
anpassungsbereich
Überspannungsschutz
±5 V
Frequenzbereich
Referenzfrequenz 5 MHz bis 25 MHz
(Taktgebereingang)
Signalgenerator und Generator für anwenderdefinierte Wellenformen (AWG)
Anschluss
BNC-Buchse (Rückwand)
Frequenzbereich
DC bis 20 MHz
Standardwellenformen
Sinus, Rechteck, Dreieck, Rampe, sin(x)/x,
Gaußsche und Halbsinus-Wellenformen, weißes Rauschen, Gleichstrom-Stufe,
PRBS
DAC-Auflösung
12 Bit
AWG-Abtastrate
200 MS/s
AWG-Puffergröße
16.384 Abtastungen
Gleichstrom-Genauigkeit
1%
Amplitudendämpfung
<1,5 dB DC bis 20 MHz, typisch
Amplitudenbereich
±250 mV bis ±2 V
Offsetanpassung
±1 V (max. kombinierter Ausgang ±2,5 V)
Impedanz
50 Ω
Copyright © 2011 Pico Technology Ltd. All rights reserved.
ps6407.de
10
Produktinformationen
Modellnummer
Überspannungsschutz
ps6407.de
PicoScope 6407-Digitalisiergerät
±5 V
Copyright © 2011 Pico Technology Ltd. All rights reserved.
Benutzerhandbuch zum PicoScope 6407-Digitalisiergerät
Rechenkanäle
Funktionen
11
–x, x+y, x–y, x*y, x/y, sqrt(x), x^y, exp(x), ln(x), log(x), abs(x), norm(x),
sign(x), sin(x), cos(x), tan(x), arcsin(x), arccos(x), arctan(x), sinh(x), cosh(x),
tanh(x), Pi
A bis D (Eingangskanäle), T (Zeit), Referenzwellenformen
Operanden
Maskengrenzprüfung
Statistik
Anzeige
Interpolierung
Persistenzmodi
Umgebungsbedingungen
Betriebsumgebung
Temperaturbereich
Feuchtigkeit
Lüfterdrehzahl
Lagerungsbedingunge
n
Temperaturbereich
Feuchtigkeit
IP-Klasse
Verschiedenes
PC-Verbindung
Stromversorgung
Abmessungen
Fehlerprüfung, Fehleranzahl, Gesamtanzahl
Linear oder sin (x)/x
Digitale Farbe, analoge Intensität, benutzerdefiniert oder keiner
0 °C bis 40 °C im Betrieb
20 °C bis 30 °C bei angegebener Genauigkeit
5 % bis 80 % relative Feuchtigkeit, nicht kondensierend
Automatisch, zur Verringerung des Betriebsgeräuschs
-20 °C bis +60 °C
5 % bis 95 % relative Feuchtigkeit, nicht kondensierend
IP 20
Hi-Speed USB 2.0
Wechselstromadapter auf 12 V / 3,5 A und Kabel im Lieferumfang
170 mm x 255 mm x 40 mm
(6.7
Gewicht
< 1 kg
Konformität
Europa: EMV EN 61326, LVD EN 61010-1, RoHS, WEEE
USA: FCC-Richtlinien Teil 15, Klasse A 3
Unterstützte Sprachen
Englisch, Chinesisch (Vereinfachtes und Traditionelles), Tschechisch, Dänisch,
(nur PicoScope)
Niederländisch, Finnisch, Französisch, Deutsch, Griechisch, Ungarisch, Italienisch,
Japanisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Spanisch,
Schwedisch und Türkisch
Copyright © 2011 Pico Technology Ltd. All rights reserved.
ps6407.de
12
4
Glossar
Glossar
Analoge Bandbreite: Die Eingangsfrequenz, bei der die gemessene Signalstärke
3 Dezibel unter dem tatsächlichen Wert liegt.
Puffergröße: Die Größe des Pufferspeichers des Oszilloskops/Digitalisiergeräts,
gemessen in Abtastwerten. Der Puffer ermöglicht dem Digitalisiergerät, Daten
schneller zu erfassen, als sie an den Computer übertragen werden können.
Geräte-Manager: Beim Geräte-Manager handelt es sich um ein WindowsDienstprogramm, das die aktuelle Hardwarekonfiguration des Computers anzeigt.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Arbeitsplatz“, wählen Sie „Verwalten“ und
dann „Geräte-Manager“ aus.
Treiber: Ein Programm, das eine Hardwarekomponente steuert. Der Treiber für das
Oszilloskop/Digitalisiergerät wird in Form einer 32-Bit-DLL für Windows bereitgestellt
(ps6000.dll). Diese DLL wird von der PicoScope-Software und den vom Anwender
entwickelten Anwendungen zur Steuerung des Digitalisiergeräts verwendet.
GS: Gigasamples (1.000.000.000 Abtastungen).
Maximale Abtastrate: Ein Wert für die maximale Anzahl von Messungen, die das
Oszilloskop/Digitalisiergerät pro Sekunde aufzeichnen kann. Je höher die Abtastrate
des Geräts, desto genauer die Darstellung von Hochfrequenzdetails in einem schnellen
Signal.
MS: Megasamples (1.000.000 Abtastungen).
PC-Digitalisiergerät: Ein virtuelles Instrument, das durch den Anschluss eines
PicoScope-Oszilloskops/Digitalisiergeräts an einen Computer entsteht, auf dem eine
kundenspezifische Anwendung oder die PicoScope-Software ausgeführt wird.
PicoScope 6000-Serie: Eine Reihe von 8-Bit-USB-Oszilloskopen und Digitalisiergeräten von Pico Technology mit einer Abtastrate von 5 GS/s, einer
Bandbreite von 350 MHz bis 1 GHz und Puffergrößen von bis zu 1 GS.
PicoScope-Software: Ein Softwareprodukt, das im Lieferumfang aller PicoScopeOszilloskope und -Digitalisiergeräte enthalten ist. Mit dieser Software wird Ihr PC zu
einem Oszilloskop, Digitalisiergerät und Spektrumanalysator.
USB 2.0: Universal Serial Bus. Dies ist ein Standardanschluss, über den externe
Geräte mit einem PC verbunden werden können. Der Anschluss unterstützt eine
Datenübertragungsrate von 480 Megabit pro Sekunde und ist damit erheblich
schneller als die seriellen RS-232-Anschlüsse älterer PCs.
Vertikale Auflösung: Ein Bit-Wert, der die Genauigkeit ausdrückt, mit der das
Oszilloskop/Digitalisiergerät Eingangsspannungen in digitale Werte umwandelt. Per
Softwareverstärkung kann die effektive vertikale Auflösung erhöht werden.
Spannungsbereich: Der Eingangsspannungsbereich, den das Oszilloskop/
Digitalisiergerät messen kann. Ein Spannungsbereich von ±100 mV bedeutet z. B.,
dass das Oszilloskop/Digitalisiergerät Spannungen von -100 mV bis +100 mV messen
kann. Eingangsspannungen außerhalb dieses Bereichs beschädigen das Instrument
nicht, sofern sie sich innerhalb der Grenzen bewegen, die Sie der Tabelle Technische
Daten 9 entnehmen können.
ps6407.de
Copyright © 2011 Pico Technology Ltd. All rights reserved.
Benutzerhandbuch zum PicoScope 6407-Digitalisiergerät
Index
13
L
Lagerungsbedingungen
LED 8
A
9
Abmessungen 9
Abtastrate 9
Analoge Bandbreite 9
Anschlüsse
BNC-Anschluss 8
SMA-Anschluss 8
M
Auflösung, vertikal
Ausgänge 9
Netzspannungen 2
Niederspannungsrichtlinie (LVD)
Marken
N
9
Bandbreite 9
Betriebssystem 6
Betriebsumgebung
PC-Verbindung 9
PicoScope 6000-Serie 1
PicoScope-Software 7
Produktinformationen 6
Prozessor 6
9
C
Puffergröße
3
Eingänge 9
Eingangsbereich, maximaler
EMV-Richtlinie 3
Erdung 2
Externer Trigger 8
Sicherheit
Symbole
9
F
FCC-Hinweis 3
Festplattenspeicher
6
G
2
Sicherheitshinweis 2
Signalgenerator 9
Signalgeneratorausgang 8
Softwarelizenzbedingungen 4
Spannungsbereiche 9
Strombuchse 8
Stromversorgung 9
Systemanforderungen 6
Systemspeicher 6
T
Technische Daten 9
Technischer Support 5
Technischer Support von Pico
Trigger
extern 8
9
I
Installation
9
S
E
Garantie 5
Genauigkeit
Gewicht 9
3
P
B
CE-Hinweis
5
Triggerbandbreite
extern 9
7
K
Konformität 9
Kontaktinformationen
Kreuzkopplung 9
5
U
5
Copyright © 2011 Pico Technology Ltd. All rights reserved.
Überspannungsschutz 9
Unternehmensdaten 5
USB 6
Anschlüsse ändern 7
ps6407.de
14
Index
V
Vertikale Auflösung
9
W
Warndreieck 2
Windows, Microsoft
ps6407.de
6
Copyright © 2011 Pico Technology Ltd. All rights reserved.
Benutzerhandbuch zum PicoScope 6407-Digitalisiergerät
Copyright © 2011 Pico Technology Ltd. All rights reserved.
15
ps6407.de
Pico Technology
James House
Colmworth Business Park
ST. NEOTS
Cambridgeshire
PE19 8YP
Vereinigtes Königreich
Tel.: +44 (0) 1480 396 395
Fax: +44 (0) 1480 396 296
www.picotech.com
ps6407.de-1
22.07.11
Copyright © 2011 Pico Technology Ltd. All rights reserved.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising