PPT-265ES
AnbaugerÄt Hochentaster
Bedienungsanleitung
1
Anbaugerät Hochentaster
Bedienungsanleitung
MODELL:
WARNUNG
GEFAHR
Der Auspuff oder Katalysator und die
ihn umgebend Abdeckung warden
sehr heiß.
Nicht in die Nähe dieser Teile kommen, da dies
zu Verletzungen führen kann.
PPT-265ES
DE
DEUTSCH
(Original Gebrauchsanleitung)
WARNUNG
Die Abgase dieses Gerätes enthalten Stoffe,
welche nach Ansicht des Staates Kalifornien
als Krebserregend, Geburtsschädigend oder
Fruchtbarkeitsschädigend eingestuft werden.
WARNUNG
Lesen Sie die Sicherheitsanweisungen sorgfältig. ECHO liefert eine Gebrauchsanleitung und
Sicherheitsvorschriften. Beides muss zur richtigen und sicheren Bedienung gelesen und verstanden
werden.
X7702091806
X770001125
12/09
2
Einleitung
Vielen Dank für Ihre Entscheidung zugunsten von ECHO. Dieses ECHO Produkt wurde für eine lange Lebensdauer und
hohe Zuverlässigkeit entwickelt und gebaut. Lesen und verstehen Sie diese Bedienungsanleitung. Sie ist leichtverständlich, enthält nützliche Informationen und Sicherheitshinweise. Bewahren Sie diese Anleitung auf.
bedienungsanleitung
--
POWER PRUNERTM
OPERATOR'S MANUAL
enthält Spezifikationen und Angaben zur Bedienung, zum Starten und
Abstellen, zur Wartung und Lagerung, und zum Zusammenbau Ihres
Geräts. Lesen und verstehen Sie diese Anleitung bevor Sie damit arbeiten. Bewahren Sie diese Anleitung für spätere Fragen zu Bedienung,
Wartung und Lagerung gut auf.
Bedienungsanleitung
MODELL:
WARNUNG
Einleitung..............................................................................2
- Bedienungsanleitung.................................................2
Sicherheitsaufkleber und wichtige Informationen................3
- Internationale Symbole.............................................3
- Körperliche Verfassung und
Sicherheitsausrüstung ..............................................4
- Rückschlaggefahr......................................................6
- Gerätesicherheit........................................................7
Beschreibung.........................................................................8
Inhalt ................................................................................10
Montatage...........................................................................10
- Griffbaugruppe / Antriebswellengruppe........10
- Antriebsschaft/Schneidkopf....................................11
- Montage der Schneideinheit auf die
Antriebseinheit........................................................12
- Gaszug und Zündkabel...........................................13
- Kettenspannung Einstellen......................................15
Bedienung...........................................................................16
- Kraftstoff.................................................................16
- Schmierung des Schwerts und der Kette................17
- Ölmenge einstellen..................................................17
- Kaltstart des Motors................................................18
- Warmen Motor starten............................................19
- Motor abstellen.......................................................19
- Arbeitsweise............................................................20
GEFAHR
Der Auspuff oder Katalysator und die
ihn umgebend Abdeckung warden
sehr heiß.
Nicht in die Nähe dieser Teile kommen, da dies
zu Verletzungen führen kann.
PPT-265
WARNUNG
Die Abgase dieses Gerätes enthalten Stoffe,
welche nach Ansicht des Staates
Kalifornien als Krebserregend,
Geburtsschädigend oder
Fruchtbarkeitsschädigend eingestuft werden.
WARNUNG
Lesen Sie die Sicherheitsanweisungen sorgfältig. ECHO liefert eine Gebrauchsanleitung und
Sicherheitsvorschriften. Beides muss zur richtigen und sicheren Bedienung gelesen und verstanden
werden.
X7702091800
Inhaltsverzeichnis
1
Anbaugerät Hochentaster
X770001120
08/07
Wartungsarbeiten................................................................21
- Wartungsstufen.......................................................21
- Wartungsintervalle..................................................21
- Luftfilter..................................................................22
- Kraftstoffilter...........................................................22
- Zündkerze...............................................................23
- Kühlsystem reinigen...............................................23
- Auspuffsystem........................................................24
- Vergasereinstellung ................................................26
- Schwert und Sägekette ersezen...............................27
- Sägekette schärfen..................................................29
Behebung von Betreibsstörungen ......................................30
Lagerung.............................................................................31
Technische Daten................................................................32
EG- Konformitätserklärung................................................34
Gewährleistungs- und Garantiebestimmungen für
ECHO- Motorgeräte............................................................35
Technische Daten, Beschreibungen und Abbildungen
dieser Anleitung entsprechen den zum Zeitpunkt der
Veröffentlichung vorliegenden Kenntnissen, können
jedoch jederzeit geändert werden. Abbildungen können
Zubehör- oder Ausrüstungsteile ernthalten, welche nicht
Teil der serienmäßigen Ausrüstung sind.
AnbaugerÄt Hochentaster
Bedienungsanleitung
Sicherheitshinweise und wichtige Informationen
In dieser Gebrauchsanleitung und am Gerät finden Sie Sicherheitsanweisungen und hilfreiche Informationen in Verbindung mit Sinnbildern und Schlagworten. Nachfolgend eine Erklärung dieser Symbole und Schlagworte und der en Bedeutung.
• Arbeiten mit dem Hochentaster erfordert Kenntnisse der Lärmschutzbestimmungen und der Verhaltensweise während
der Arbeit. Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte an Ihren ECHO-Händler.
GEFAHR
Dieses Sinnbild in Verbindung mit dem Wort
“GEFAHR” erfordert Aufmerksamkeit bei einer
Tätigkeit oder Bedienung welche bei Nichtbeachtung zu Gesundheitsschäden oder Tod
FÜHRT.
Sinnbild durchgestichener
Kreis
Dieses Sinnbild bedeutet, dass die dargestellte Tätigkeit untersagt ist. Eine Nichtbeachten Zuwiderhandlung kann zu ernsthaften Gesundheitsschäden führen.
VORSICHT
WARNUNG
Dieses Sinnbild in Verbindung mit dem Wort
“WARNUNG” erfordert Aufmerksamkeit bei
einer Tätigkeit oder Bedienung welche bei Nichtbeachtung zu Gesundheitsschäden oder Tod
führen KANN.
HINWEIS
Hinweise zu Einsatz, Pflege und Wartung des
Gerätes.
Dieses Sinnbild in Verbindung mit dem Wort
“VORSICHT” erfordert Aufmerksamkeit
bei einer Tätigkeit oder Bedienung welche bei
Nichtbeachtung zu geringen bis mittelmäßigen
Gesundheitsschäden führen können.
WICHTIG
Informationen zum Schutz des Gerätes.
internationale symbole
Symbol form/shape
Symbol
description/application
Symbol form/shape
Symbol
description/application
Bedienungsanleitung lesen
und verstehen
2-Takt Mischung
WSchutzhelm,
Schutzbrille und
Gehörschutz
tragen
Verletzungsgefahr für die
Finger, nicht
hineinfassen.
Heiße Oberfläche
Schutzhandschuhe tragen,
mit beiden Händen arbeiten
Symbol form/shape
Symbol
description/application
Offene Flammen
/ Funken in der
nähe von Kraftstoff
verboten
Not-Aus
Kettenschmierung
Symbol form/shape
Symbol
description/application
Rutschfestes
Schuhwerk
tragen
Zündung
ON/OFF
AN/AUS
Primer
Pumpe
Achtung Warnung
Rauchverbot in
der nähe von
Kraftstoffen
Vergasereinstellung
-Langsameinstellung
Von Stromleitungen fernhalten.
Gerät ist nicht gegen Stromschlag
gesichert.
Do not operate clos-
Vergasereinstellung
- Leerlaufdrehzahl
Garantierter
Schallleistungspegel
Aufenthalt
unter herbabfallenden
Gegenständen verboten
Passanten auf
einen Abstand
von 15m fernhalten.
Choke-Position bei
Kaltstart (Choke
geschlossen)
Choke-Position
bei Betrieb (Choke
geöffnet)
Mindestabstand
von 15 m zu
elektrischen Leitungen
Starten Motors
Vergasereinstellung
- Vollgaseinstellung
3
4
kÖrperliche verfassung und sicherheitsausrÜstung
ACHTUNG
Der Bediener riskiert sich selbst und andere zu verletzen, wenn das Gerät falsch bedient und/oder die Sicherheitsmaßnahmen nicht befolgt werden. Immer geeignete Arbeitskleidung und Sicherheitsausrüstung tragen, wenn mit
dem Gerät gearbeitet wird.
Körperliche Verfassung --
Ihre Urteilskraft und körperliche Verfassung könnte beeinträchtigt sein durch:
• Übermüdung oder Krankheit, • Medikamente,
• Alkohol und/oder Drogen.
Setzen Sie das Gerät nur ein, wenn Sie geistig und körperlich fit sind.
Augen schützen --
Schutzbrille entsprechend den Vorschriften der Berufgenossenschaften beim Einsatz des Gerätes tragen. Tragen
Sie diese Schutzbrille immer wenn Sie mit dem Gerät
arbeiten.
Gesichts und Kopfschutz --
Bei Überkopfarbeiten einen Kopfschutz mit Gesichtsschutz nach den Vorschriften der Berufsgenossenschaft
tragen. Er schützt Sie vor herabfallenden Zweigen.
Handschutz --
Tragen Sie rutschfeste Sicherheitshandschuhe um Ihren
Hochentaster sicher bedienen zu können. Handschuhe
vermindern auch die Übertragung von Gerätevibrationen
auf Ihre Hände.
Gehörschutz --
Tragen Sie einen Gehörschutz. Beachten Sie die
Vorschriften der Berufsgenossenschaften.
Richtige Kleidung --
Tragen Sie gut sitzende, wiederstandsfähige Kleidung
(Schnittschutzbekleidung);
• Lange Hosen, langärmeliges Hemd.
• KEIN KURZEN HOSEN TRAGEN,
• KEINE KRAWATTE, SCHAL ODER SCHMUCK
TRAGEN.
Tragen Sie feste Sicherheitsschuhe mit rutschfesten
Sohlen;
• KEINE SANDALEN TRAGEN,
• NICHT BARFUß ARBEITEN.
Bringen Sie lange Haare nicht in die Nähe von Motor und
Luftzufuhröffnung. Halten Sie die Haare mit einer Kappe
oder einem Netz zurück.
Heißes und feuchtes Wetter --
Schwere Schutzkleidung kann zu schneller Ermüdung
und möglicherweise zu einem Hitzschlag führen. Legen
Sie schwere Arbeiten auf die frühen Morgen- oder späten
Abendstunden, wenn die Temperatur nicht so hoch ist.
Vibration und Kälte
Es wird vermuter, daß eine Beschwerde namens Raynaund-Syndrom, die die Finger bestimmter Personen befällt, durch
Arbeit bei Vibration und Kälte herbeigeführt werden kann. Wenn man bei Vibration und Kälte arbeitet, kann sich ein
Prickeln und Brennen bemerkbar machen, dem sich Farblosigkeit und Gefühllosigkeit der Finger anschließen. Die nachstehend aufgeführten Vorkehrungen sind sehr zu empfehlen, da die Mindestwerte, bei denen diese Krankheit ausgelöst
wird, nicht bekannt sind.
• Den Körper - insbesondere Kopf und Nacken, Füße und Fußgelenke,
sowie Hände und Handgelenke - warmhalten.
• Häufige Pausen einlegen, in deren Verlauf Sie den Kreislauf durch
intensive Armübungen anregen. Nicht rauchen.
• Die Arbeitszeiten auf ein Minimum reduzieren. Jeden Arbeitstag so
einteilen, dass auch andere Arbeiten verrichtet werden, bei denen
kein hangeführtes Motorgerät eingesetzt wird.
• Wenn Ihre Finger schmerzen, rot und angeschwollen sind, und
schließlich ganz bleich und gefühllos werden, müssen Sie den Arzt
aufsuchen, bevor sie sich wieder der Kälte und Vibration aussetzen.
AnbaugerÄt Hochentaster
Bedienungsanleitung
Schutzmassnahmen gegen Tendoperiostosen
Es wird angenommen, dass eine Überanstrengung der Muskeln und Sehnen der Finger, Hände, Arme und Schultern, in
den betreffenden Körperteilen Schwellungen, Gefühllosigkeit, Schwäche und auch akuten Schmerz verursachen kann.
Um das Risiko der Entwicklung von Tendoperiostosen zu verminder, sollten Sie folgendes beachten:
• Darauf achten, dass Sie Ihr Handgelenk nicht zu sehr beugen, überstrecken oder verdrehen. Versuchen Sie immer eine möglichst gerade
Haltung des Handgelenks bei der Arbeit zu erreichen. Halten Sie den
Griff Ihres Gerätes mit der ganzen Hand fest.
• Arbeit gelegentlich unterbrechen, um Ihre Hände ausruhen zu lassen. • Tempo und Kraftaufwand von sich immer wiederholdenden Bewegungsabläufen variieren.
• Übungen zur Stärkung der Hand- und Armmuskulatur durchführen.
• Einen Arzt aufsuchen, wenn Sie Prickeln, Gefühllosigkeit oder
Schmerzen in den Fingern, Händen, Handgelenken oder Armen
fühlen. Je eher Tedoperiostosen erkannt werden, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich eine anhaltende Beschädigung von Nerven und
Muskeln verhindern läßt.
GEFAHR
In allen frei verlaufenden Hochspannungs- und Telefonleitungen kann Hochspannung fließen. Dieses Gerät ist dagegen nicht
isoliert. Berühren Sie Leitungen niemals direkt oder indirekt mit
dem Gerät. Dies kann zu schweren Gesundheitsschäden oder Tod
führen.
WARNUNG
Betreiben Sie dieses Gerät nicht in geschlossenen Räumen oder
schlecht belüfteten Zonen. Abgase enthalten Stoffe welche zu
schweren Gesundheitsschäden oder Tod führen können
Sorgen Sie dafür, dass alle Bediener die Sicherheits- und Bedienungsanweisungen verstanden haben
• Jeder Bediener des Gerätes muß mit der Bedienung des Gerätes und
den Sicherheitsvorschriften vertraut sein.
Arbeitsbereich festlegen
• Helfer und sich in der Umgebung aufhaltende Personen müssen
gewarnt werden. Kinder und Tiere müssen einen Sicherheits-abstand
von 15 m einhalten während das Gerät eingesetzt wird.
Richtige Arbeitskleidung und Schutzausrüstung tragen
• Tragen Sie eine Kopfschutz mit vollen Gesichtschutz um gegen herabfallend Zweige geschützt zu sein.
Fester, sicherer Griff
• Halten Sie den Hochentaster mit beiden Händen fest, indem Daumen
und Finger das untere Antriebsgestänge fest umschließen.
Überprüfen Sie den Arbeitsbereich
• Schauen Sie nach Gefahrsituationen welche eine sichere Bedienung
ausschließen könnten. Arbeiten Sie nicht mit dem Gerät wenn
Strom-, Telefon- oder ähnliche Kabel sich innerhalb eines Sicherheitsbereichs von 15 Meter befinden
5
6
Sicherer Stand
• Festen Stand und Gleichgewicht halten. Rutschige, unebene, nicht
tragfähige Untergründe meiden. Nicht in unsicherer Position arbeiten. Nicht überstrecken.
• Mit dem Gerät nur vom Boden, oder von einer gesicherten Plattform
aus, arbeiten.
• Rechnen Sie immer damit, dass abgeschnitte oder abgestorbene
Zweige plötzlich herunterfallen, den Bediener oder Helfer treffen
und verletzen können.
• Weichen Sie herabfallenden Gegenständen aus.
• Abgeschnittene Zweige können, wenn sie herunterfallen, vom Boden
aufspringen.
• Stellen sie den Tragegurt so ein, dass eine sichere und bequeme
Bedienung des Gerätes gewährleistet ist. Siehe dazu rechts die Abbildung über sichere Einstellung.
• Motor ausmachen wenn sie den Standplatz wechseln.
• Vermeiden Sie jegliche Berührung mit der Sägekette.
Vorsicht vor heißen Oberflächen
• Während des Betriebs kann der Auspuff und Umgebung stark erhitzen. Vermeiden Sie die Berührung dieser Teile während und kurz
nach dem Betrieb des Gerätes.
Transport des Produkts
• Zum Transport des Produkts entleeren Sie seinen Kraftstofftank,
stellen Sie das Produkt aufrecht ab und sichern Sie es ausreichend,
so dass es nicht verrutschen kann. Nichtbeachten konnte Beschädigung oder Verletzung ergeben.
rÜckschlaggefahr
ACHTUNG
Rückschlag ist das unkontrollierte zurückschlagen des Gerätes, welches dadurch den Bediener und umstehende
Personen lebensgefährlich verletzen kann. Halten Sie das Gerät mit beiden Händen. Daumen und Finger müssen die
vorgesehenen Griffe fest umschließen. Seien Sie sich bewußt, daß der Hochentaster nach dem Schnitt die Abwärtsbewegung fortsetzt.
Ein Rückschlag entsteht wenn die sich drehend Kette an der Spitze
des Schwertes einen Gegenstand berührt, oder wenn die Sägekette im
Holz verkantet. Das Gerät schlägt dabei blitzartig nach oben oder unten
in Richtung des Bedieners zurück. Dadurch kann der Bediener die
Kontrolle über das Gerät verlieren und es kann zu schweren Köperverletzungen kommen.
Wenn Sie die Ursache des Rückschlags kennen, können Sie die Unfallgefahr durch entsprechende Vorsichtsmaßnahmen verringern bzw.
ausschließen.
Berühren sie mit der Schwertspitze keine Gegenstände solang sich die
Kette noch dreht.
Schneiden Sie ausschließlich Holz. Kein Beton, Metall, Kabel oder
andere blockierende Gegenstände, welche einen Rückschlag auslösen
könnten, oder die schneiden. Wenn Sie in einen Fremdkörper geschnitten haben, Gerät sofort ausmachen und auf Beschädigungen untersuchen. Defekte Teile ersetzen bevor Sie weiterarbeiten.
AnbaugerÄt Hochentaster
Bedienungsanleitung
GERÄTESICHERHEIT
WARNUNG
Bei Verwendung einer nicht zugelassenen Schwert/Kette Einheit kann dies zu Verletzungen führen. Lesen Sie alle
Sicherheits-vorkehrungen dieser Anleitung und richten sich danach. ECHO übernimmt keine Haftung für Schäden
die durch eine nicht von ECHO für dieses Gerät zugelassene Schwert/Kette Einheit entstehen.
• Überprüfen Sie das Gerät auf lose oder fehlende Schrauben, Muttern und Bolzen. Gegebenenfalls festziehen oder erset
zen.
Schwert und Kette
• Kontrollieren Sie, dass die Schneideinheit, Schwert und Kette, fest und sicher montiert sind.
• Verwenden Sie ausschlißlich von ECHO zugelassene Anbaugeräte für den Hochentaster.
• Mit dem Hochentaster keine Steine, Baumstümpfe oder andere dafür ungeeignete Gegenstände schneiden.
• Nicht damit in den Boden schneiden.
• Sollte die Sägekette blockieren, stoppen Sie sofort den Motor und überprüfen Sie die Sägekette auf Beschädigungen.
• Nicht mit einer stumpfen, ausgebrochenen oder angelaufenen Kette arbeiten.
• Entfernen Sie sämtliche Fremdkörper aus Ihrem Arbeitsbereich.
• Schneideinheit während Transport und Lagerung immer mit Schwertschutz abdecken.
WARNUNG
Bewegliche Teile können Ihnen Finger amputieren oder schwere Gesundheitsschäden verursachen. Hände, Kleidung
und lose Teile von allen beweglichen Teilen und Öffnungen fernhalten.
· IMMER Motor stoppen, den Zündkerzenstecker abziehen und sicherstellen, dass alle beweglichen Teile komplett
zum Stillstand gekommen sind, bevor Sie Verstopfungen entfernen, Reinigungs- oder Wartungsarbeiten vornehmen.
· Motor NICHT anlassen oder damit arbeiten bevor nicht alle Schutzvorrichtungen und Schutzverkleidungen sicher
montiert sind.
· NIEMALS in irgendwelche Öffnungen fassen während der Motor läuft. Sich bewegende Teile sind durch Öffnungen hindurch nicht sichtbar.
WARNUNG
Überprüfen Sie den Tank des Kraftstoffsystems auf ausgetretenen Kraftstoff, vor allem, wenn das Gerät
heruntergefallen ist. Wenn Schäden oder austretender Kraftstoff festgestellt werden, verwenden Sie das Gerät nicht,
ansonsten können Verletzungen oder Sachschäden auftreten. Lassen Sie das Gerät vor dem Einsatz von einem
Vertragshändler reparieren.
7
8
Beschreibung
Finden Sie diesem Sicherheitsaufkleber am Gerät. Vergewissern Sie sich, dass die Aufkleber lesbar und verständlich sind
und befolgen Sie diese Anweisungen. Ist ein Aufkleber unleserlich, kann ein neuer bei Ihrem ECHO-Händler angefordert
werden. Die Teilenummer finden Sie in der Ersatzteilliste. 20
21
13
Nr. X505002310
14
19
15
18
22
8
7
16
17
9
10
6
11
5
12
4
3
Nr. X505002371
2
Nr. X505002361
1
AnbaugerÄt Hochentaster
Bedienungsanleitung
1. MOTOR/ANTRIEBSKOPF - Komp. vormontiert. Mit Kupplung, Kraftstoffsystem, Zündung und Reversierstart.
2. GASHEBEL - Springt selbstständig in Leerlauf- Stellung. Läßt sich nur bei ganz gedrückter Gashebelsperre ziehen.
Gashebel langsam ziehen, um Motordrehzahl gleichmäßig - ohne "Verschlucken"- zu erhöhen.
3. SCHULTERGURT - Einstellbarer Träger an welchem der Bediener das Gerät einhängt.
4. Schneideinheit - Abgedichtet, Getriebeuntersetzung 1.5 : 1.
5. Schnittguthalter - Hält und stabilisiert den Ast während des Schnittes. Schnittguthalter gegen den Ast
drücken, gasgeben und Schneideinheit durch den Ast führen.
6. Kettenschiene -Schneidlänge 254 mm.
7.
SÄgekette - Kettengeschwindigkeit 610 m/min bei Vollgas.
8. Automatische Kettenschmierung - Verwenden Sie ausschließlich hochwertiges Kettenöl mit einer
niedrigen Viskosität.
9. UNTERES ANTRIEBSGESTÄNGE - Glasfaserverstärkt.
10. STOPSCHALTER - Oben am Griff angebaut. Schieben Sie den Schalter nach vorn für den Betrieb des Geräts,
nach hinten um es zu stoppen.
11. GASHEBELSPERRE - Muß gedrückt sein, damit der Gashebel betätigt werden kann.
12. DROSSELHANDGRIFF - Stabiler Griff, mit eingebautem Stopschalter und Gasgriff, welcher mit der rechten
Hand gehalten wird.
13. Zylinderschutz - Schütz vor Berührung des heißen Motors.
14. STARTERGRIFF/REVERSIERSTARTER - Griff langsam herausziehen bis Starter eingreift, dann fest und
schneller zeihen. Seil nicht ganz herausziehen und nicht zurückschnellen lassen – sonst ist eine Beschädigung des
Starters möglich.
15. FUNKENSCHUTZ – KATALYSATOR / AUSPUFF - Der Auspuff oder Katalysator reduziert Geräusche und Abgase. Der Funkenschutz verhindert, dass glühende Kohlenstoffpartikel aus dem Schalldämpfer austreten. Halten Sie
den Auspuffbereich frei von brennbarem Material.
16. KRAFTSTOFFTANK - Enthält Kraftstoff (Mischung) und den Kraftstoffilter.
17. TANKDECKEL - Verschließt den Tank.
18. CHOKE-HEBEL - Oben am Luftfiltergehäuse. Bewegt die Chokeklappe in Startstellung (Choke geschlossen) und
in Betriebsstellung (Choke offen).
19. LUFTFILTER KOMPLETT - Mit auswechselbarem Filterelement.
2 0. Kraftstoffpumpe - Durch Betätigen der Kraftstoffpumpe vor dem Starten des Motors wird frischer Kraftstoff
aus dem Tank gesaugt und die Luft aus dem Vergaser gelassen. Betätigen Sie die Kraftstoffpumpe, bis der Kraftstoff
sichtbar durch die transparente Rücklaufleitung fließt. Betätigen Sie die Kraftstoffpumpe 4 bis 5 weitere Male.
21. ZÜNDKERZE - Zündet Luft-Benzin-Gemisch.
22. Schienenschutz - Bei Transport und Lagerung mit dem Schienenschutz die Schneideinheit abdecken. Vor
Einsatz des Gerätes abnehmen.
9
10
Inhalt
Ihr ECHO Produkt wurde zu Ihrer Entlastung schon weitgehend industriell vorgefertigt. Jedoch müssen, wegen der handlicheren Verpackung, wenige Teile noch montiert werden.
Überprüfen Sie den Inhalt sofort nach Öffnen des Kartons auf Beschädigung. Benachrichtigen Sie gegebenenfalls umgehend Ihren ECHO Fachhändler. Überprüfen Sie den Inhalt anhand dieser Inhaltsliste.
POWER PRUNERTM
OPERATOR'S MANUAL
1
Anbaugerät Hochentaster
- Antriebskopf
- Griffbaugruppe
- Antriebswellengruppe
- Schneideinheit mit Schwert und Sägekette
- Bedienungsanleitung
- 10 x 19 mm Kombi-Schlüssel (Schraubendreher/
Zündkerzenschlüssel)
- 4 mm Inbusschlüssel
- Schutzbrille
- Schultergurt
- Schienenschutz
- Klammer
Bedienungsanleitung
MODELL:
WARNUNG
GEFAHR
Der Auspuff oder Katalysator und die
ihn umgebend Abdeckung warden
sehr heiß.
Nicht in die Nähe dieser Teile kommen, da dies
zu Verletzungen führen kann.
PPT-265
WARNUNG
Die Abgase dieses Gerätes enthalten Stoffe,
welche nach Ansicht des Staates
Kalifornien als Krebserregend,
Geburtsschädigend oder
Fruchtbarkeitsschädigend eingestuft werden.
WARNUNG
Lesen Sie die Sicherheitsanweisungen sorgfältig. ECHO liefert eine Gebrauchsanleitung und
Sicherheitsvorschriften. Beides muss zur richtigen und sicheren Bedienung gelesen und verstanden
werden.
X770001120
08/07
X7702091800
Montage
Erf. Werkzeuge: 10 x 19 mm Kombischlüssel, 4 mm Inbusschlüssel
Erforderliche Teile:Motoreinheit, Griffbaugruppe, Antriebswellenbau
gruppe, Schneide vorrichtung
griffbaugruppe/antriebswellengruppe
1. Entfernen Sie Schutzabstände von der Griffbaugruppe.
2. Lösen Sie die Klemmschrauben (A) an der Antriebswelle.
A
3. Ziehen Sie das Verbindungselement der Antriebswelle (B) 5 bis 7
cm aus der Griffbaugruppe heraus.
B
AnbaugerÄt Hochentaster
Bedienungsanleitung
4. Richten Sie das flexible Verbindungselement der Antriebswelle
mit dem Steckschlüssel der Antriebswelle aus, und schieben Sie
diese so lange zusammen, bis die Griffbaugruppe vollständig in der
Antriebswelle sitzt.
5. Ziehen Sie die Klemmschrauben (A) fest.
A
griffbaugruppe/antriebskopf
1. Schutzkappe vom Antriebsschaft abnehmen.
2. Die zwei (2) Klemmschrauben (A) lösen und die Sicherungsschraube (B) herausschrauben.
3. Die Kupplung der biegsame Welle 5 – 7 cm aus dem Antriebsschaft herausziehen.
4. Führen Sie die biegsame Welle in das Kupplungsgehäuse am
Motor ein bis die Bohrung für die Sicherungsschraube durch die
Öffnung am Kupplungsgehäuse sicht bar ist.
5. Sicherungsschraube eindrehen und Klemmschrauben anziehen.
A
B
11
12
montage der schneideinheit auf die antriebseinheit
C
warnung
Die Sägekette ist scharf! Tragen Sie immer Handschuhe wenn Sie
an der Schneideinheit arbeiten, Sie könnten sich sonst verletzen.
1. Lösen Sie die zwei (2) Schrauben (C) und die Sicherungsschraube
(D) an der Schneideinheit.
D
2. Lösen Sie die Klemmschraube (E) durch drehen nach links.
F
3. Ziehen Sie das innere Gestänge (F) ca. 12 – 15 cm heraus und
schieben Sie es wieder zurück. Die innere, starre Antriebswelle
(G) jetzt von unten in den Schneidkopf über das Antriebsstück (H)
schieben.
4. Das innere Gestänge so drehen, dass die Führungen (J) in die Aussparungen an Schneidkopf passen.
5. Führen Sie das innere Gestänge so weit in den Schneidkopf ein, bis
durch die Öffnung für die Sicherungsschraube (D) die Bohrung (I)
des Gestänges sichtbar ist.
E
G
H
J
G
6. Sicherungsschraube (D) eindrehen und die zwei (2) Halteschrauben (C) anziehen.
D
I
7. Ziehen Sie das innere Gestänge (F) soweit es für Ihre Arbeit erforderlich ist heraus und sichern Sie es, indem Sie die
Klemmschraube (E) nach rechts drehen.
C
AnbaugerÄt Hochentaster
Bedienungsanleitung
13
gaszug und zündkabel
1. Choke schließen und Luftfilterdeckel abnehmen.
2. Plaats gaspedaal kabel (A) en koperen kabel gids (B) door regeling
blijver (C). Plaats helemaal koperen kabel gids in regeling blijver
en plaats kabel einde in groot gat in carburator wartel (D).
B
3. Drehen Sie den Einsteller so, dass die Aussparung (E) zum Motor
zeigt.
C
A
D
E
E
4. Das eine Ende der Klammer an der Aussparung (F) des Einstellers
ansetzen.
F
F
5. Die Klammer jetzt in Pfeilrichtung drücken bis diese einrastet.
6. Vergewissern Sie sich, dass beide Enden der Klammer, wie in der
Zeichnung dargestellt, eingerastet sind. Überzeugen Sie sich dass
der Gaszug (B) sich nicht verschiebt wenn der Gasgriff betätigt
wird.Überprüfen Sie die Funktion. Drosselklappe muß sich leicht
bewegen, ganz öffnen und schließen lassen.
B
14
7. Stecken Sie die beiden Kabel des Stop-Schalters (G, H) mit den
beiden Kabeln (G, H) des Motors zusammen.
G
H
8. Sichern Sie die Kabel am Motorgehäuse mit einem Klipp (I).
9. Montieren Sie den Luftfilter und die Luftfilterabdeckung.
I
10. Montieren sic Drosselkabel in clip (J).
J
AnbaugerÄt Hochentaster
Bedienungsanleitung
15
kettenspannung einstellen
WARNuNG
Bevor Sie Arbeiten an der Schneideinheit vornehmen immer den
Zündkerzenstecker abziehen. Tragen Sie Handschuhe wenn Sie an
der Sägekette arbeiten um Verletzungen zu vermeiden.
Kettenspannung einstellen.
1. Bringen Sie den Aus-Schalter in die Stellung STOP.
2. Zündkerzenstecker abziehen.
3. Lockern Sie die beiden Muttern (A) am Schienendecken bis diese
nur noch Handfest sitzen.
4. Halten Sie die Schienenspitze nach oben und drehen Sie die
Einstellschraube (B) nach rechts, bis die Kette an der Unterseite
der Schiene anliegt (linke Abbildung). Bei einer warmen Kette die
Einstellschraube um 1/8 bis 1/4 Umdrehung zurückdrehen (rechte
Abbildung).
5. Beide Muttern am Schienendeckel festziehen, während Sie die
Schienenspitze nach oben halten. Beginnen Sie mit der hinteren
Mutter.
6. Drehen sie die Kette von Hand. Verringern Sie die Spannung wenn
Sie spüren dass diese zu schwer läuft.
7. Ist die Kette richtig gespannt, die Muttern fest anziehen.
WICHTIG
Muttern am Schienendeckel mit 8 – 9 N·m anziehen. Nicht überdrehen, sonst besteht die Gefahr der Beschädigung.
8. Halten Sie die Kette immer richtig gespannt.
HINWEIS
Alle Ketten müssen regelmäßig eingestellt werden.
9. Zündkerzenstecker aufstecken.
B
A
richtige Kettenspannung
in kaltem Zustand
zahngrund
beruhrt Schwert
richtige kettenspannung in warmem
Zustand
Kettenspannung
falsch
Treibglieder
3 mm Abstand
außerhalb der
zwischen ZahngrFuhrungsschiene und und Schwert
16
Betrieb
WARNUNG
Bewegte Teile können Finger amputieren oder schwere Verletzungen verursachen. Halten Sie Hände, Kleidung
und lose Gegenstände von allen Öffnungen fern. Stoppen Sie immer den Motor, ziehen Sie das Zündkabel ab,
und achten Sie darauf, dass alle bewegten Teile vollständig zum Stillstand gekommen sind, bevor Sie Hindernisse
entfernen, Material beseitigen oder Wartungsarbeiten am Gerät vornehmen.
WARNUNG
Beim Betrieb des Geräts können Funken entstehen, die bei trockener Vegetation Brände auslösen können. Das Gerät
ist mit einem Funkenschutz ausgestattet, der u. U. vorgeschrieben ist. Gesetze und Brandschutzvorschriften sollten
bei den örtlichen Brandschutzbehörden erfragt werden.
kraftstoff
ANMERKUNG: Die Verwendung ungemischten, falsch gemischten oder überalterten (älter als 90 Tage) Kraftstoffs
kann zu Startproblemen, geminderter Leistung oder schweren Motorschäden führen und hebt die Produktgarantie auf.
Lesen und beachten Sie die Anweisungen im Abschnitt „Lagerung“ dieses Handbuchs.
Der Kraftstoff ist ein Gemisch aus Normalbenzin und hochwertigem Markenöl für luftgekühlte Zweitaktmotoren.
Verwenden Sie bleifreies Benzin mit mindestens 89 Oktan. Verwenden Sie keinen Kraftstoff mit Methylalkohol oder
mehr als 10 % Ethylalkohol.
Öl für Zweitaktmotoren - empfohlenes Mischungsverhältnis: 50:1 (2 %) für Öl nach Norm ISO-L-EGD (ISO/CD 13738),
JASO FC/FD und Öl ECHO Premium 50:1
Umgang mit Kraftstoff
GEFAHR
Kraftstoff ist HOCH entzündlich! Gehen Sie beim Mischen, Lagern und Betanken mit äußerster Vorsicht vor.
Andernfalls kann es zu schweren Brandverletzungen kommen.
•Verwenden Sie nur zugelassene Kraftstoffbehälter.
•Rauchen Sie NICHT in Kraftstoffnähe.
•Lassen Sie KEIN offenes Feuer und KEINE Funken in Kraftstoffnähe zu.
•Kraftstofftanks und -kanister können unter Druck stehen. Öffnen Sie Kraftstofftankdeckel immer langsam, damit
sich der Druck ausgleichen kann.
•Füllen Sie NIE Kraftstoff nach, wenn der Motor HEISS ist oder LÄUFT!
•Befüllen Sie Kraftstofftanks NIEMALS in geschlossenen Räumen. Befüllen Sie Kraftstofftanks IMMER im
Freien und auf sicherem Untergrund.
• Füllen Sie NICHT zu viel Kraftstoff ein. Wischen Sie verschütteten Kraftstoff sofort auf.
•Schließen Sie den Tankdeckel fest, und verschließen Sie den Kraftstoffbehälter nach dem Auftanken.
•Achten Sie auf ausgetretenen Kraftstoff. Falls Kraftstoff ausgetreten ist, starten oder betreiben Sie das Gerät nicht,
bis die Ursache dafür beseitigt ist.
•Starten Sie den Motor in mindestens 3 m Entfernung von der Auftankstelle.
AnbaugerÄt Hochentaster
Bedienungsanleitung
Anweisungen zur Herstellung des Gemischs
1. Füllen Sie einen zugelassenen Kraftstoffbehälter mit der Hälfte der
erforderlichen Benzinmenge.
2. Geben Sie die richtige Menge Öl für Zweitaktmotoren hinzu.
3. Schließen Sie den Behälter, und schütteln Sie ihn, damit sich das
Öl mit dem Benzin vermischt.
4. Geben Sie das restliche Benzin hinzu, schließen Sie den
Kraftstoffbehälter, und schütteln Sie ihn erneut.
WICHTIG
Verschütteter Kraftstoff ist eine Hauptursache für die Emission
von Kohlenwasserstoffen. In einigen Staaten ist die Verwendung
von Behältern mit automatischer Kraftstoffabsperrvorrichtung
vorgeschrieben, um das Verschütten von Kraftstoff zu
verringern.
Nach dem Einsatz
• Lagern Sie ein Gerät NICHT mit im Tank verbliebenem Kraftstoff.
Der Kraftstoff kann austreten. Füllen Sie nicht verbrauchten
Kraftstoff in einen zugelassen Kraftstofflagerbehälter um.
Lagerung - Die Gesetze zur Kraftstofflagerung sind an den einzelnen
Orten unterschiedlich. Die in Ihrem Gebiet geltenden Gesetze
erfahren Sie bei Ihren örtlichen Behörden. Lagern Sie Kraftstoff als
Vorsichtsmaßnahme in einem zugelassenen, luftdichten Behälter.
Lagern Sie ihn in einem gut belüfteten, leeren Gebäude und nicht in der
Nähe von Funken und offenem Feuer.
WICHTIG
Gelagerter Kraftstoff altert. Mischen
Sie höchstens so viel Kraftstoff,
wie Sie voraussichtlich in dreißig
(30) Tagen – bei Zugabe eines
Kraftstoffstabilisators in neunzig (90)
Tagen – verbrauchen.
WICHTIG
Bei gelagertem Kraftstoff für
Zweitaktmotoren können sich die
Bestandteile absetzen. Schütteln Sie
den Kraftstoffbehälter vor JEDEM
Einsatz gründlich.
schmierung des schwerts und der kette
Automatisches Schmiersystem
1. Verschmutzungen um den Öltankverschluß herum wegwischen.
2. Öltankverschuß abnehmen und Öltank mit Kettenöl befüllen.
Anmerkung
Die Ölfördermenge ist auf ca. 3 bis 4 mL/min. bei mormaler Arbeitsdrehzahl voreingestellt. Unterschiedliche Arbeitsbedingungen
können eine Änderung der Ölfördermenge erfordern. Bei jedem
betanken des Motors, Öltank auch auffüllen.
WICHTIG
Verwenden Sie nur Öl welches zur Kettenschmierung zugelassen
ist.
Ölmenge einstellen
Benötigtes Werkzeug: Kreuzschlitzschraubendreher
1. Die Einstellschraube nach rechts drehen, um die Ölmenge zu verringern, nach links drehen um die Ölmenge zu erhöhen.
Anmerkung
Ein leichert Ölfilm an der Sägekette bedeutet, dass die Ölfördermenge richtig eingestellt ist.
A
17
18
kaltstart des motors
WARNuNG
Die Kette beginnt sich unmittelbar nach dem Starten zu bewegen.
Dies kann dazu führen, dass Sie die Kontrolle über das Gerät verlieren, was wiederum zu Verletzungen führen kann. Halten Sie die
beweglichen Teile des Schneidkopfs am Boden und von Gegenständen die erfasst werden könnten fern.
A
1. Run/Stop Zündunterbrechungsschalter. Schieben Sie den Stoppschalter (A) nach vorn.
2. Starterklappe (Choke) schliessen. Bewegen Sie den Chokehebel in die Kaltstartposition.
3. Kraftstoffpumpe
Betätigen Sie die Kraftstoffpumpe (C), bis der Kraftstoff sichtbar
durch die transparente Rücklaufleitung fließt. Betätigen Sie die
Kraftstoffpumpe 4 bis 5 weitere Male.
4. Motor starten.
Nachdem Sie die Sicherheit des Ortes überprüft haben, halten Sie
das Gerät möglichst nahe am Motor (siehe Abbildung), und ziehen
Sie mehrmals am Startergriff.
5. Starterklappe (Choke) öffnen - Run.
Falls Sie ein explosionsartiges Geräusch hören und der Motor
sofort stillsteht, stellen Sie den Chokeknopf auf "OPEN" (Offen),
und ziehen Sie weiterhin am Startergriff, um den Motor zu starten.
Lassen Sie den Motor eine Weile im Leerlauf warmlaufen.
Anmerkung
Läuft der Motor nach 5 mal ziehen nicht, Anweisung 2 – 5 wiederholen.
6. Drücken Sie, nachdem der Motor seine Betriebstemperatur erreicht
hat, den Gashebel stufenweise, um die Motordrehzahl auf die
erforderliche Betriebsdrehzahl zu erhöhen.
B
Cold Start
Run
C
D
AnbaugerÄt Hochentaster
Bedienungsanleitung
warmen motor starten
Das beginnende Verfahren ist dasselbe, das Kaltstart ausgenommen
NICHT die Drosselklappe schließen.
A
WARNuNG
Das Schneidwerkzeug darf sich im Leerlauf nicht drehen (bewegen), andernfalls besteht die Gefahr schwerer Verletzungen.
ANMERKUNG
Dreht sich das Werkzeug, muss die Leerlaufeinstellung entsprechend dem Abschnitt "Vergasereinstellung" neu justiert werden,
oder wenden Sie sich an Ihren ECHO-Vertragshändler, andernfalls
besteht die Gefahr schwerer Verletzungen.
Cold Start
Run
1. Run/Stop Zündunterbrechungsschalter. Schieben Sie den Stoppschalter (A) nach vorn.
C
2. Kraftstoffpumpe
Betätigen Sie die Kraftstoffpumpe (C), bis der Kraftstoff sichtbar
durch die transparente Rücklaufleitung fließt. Betätigen Sie die
Kraftstoffpumpe 4 bis 5 weitere Male.
3. Startergriff/Reversierstarter
Legen Sie das Gerät auf einen flachen Untergrund und halten Sie
den Griff mit der linken Hand fest. Den Gasgriff nicht drücken.
Ziehen Sie am Startergriff (D) bis der Motor zündet.
ANMERKUNG
Wenn Motor nach 5 Versuchen nicht startet, entsprechend "Kaltstart" vorgehen.
motor abstellen
1. Gasgriff loslassen.
Gashebel loslassen, warten bis der Motor im Standgas läuft bevor
Sie ihn ausmachen.
2. Zundunterbrechungsschalter - Stop.
Stoppschalter (A) nach hinten, in “STOP” Stellung schieben.
WARNuNG
Falls Motor nicht ausgeht, wenn der Zündunterbrechungsschalter
auf "STOP" gestellt wird, Starterklappe (CHOKE) schließen - vgl.
"KALTSTART" - um den Motor anzuhalten. Gerät vor dem nächsten Einsatz unbedingt von einer ECHO-Servicestation überprüfen
lassen.
A
D
19
20
entastungsverfahren
WARNUNG
Motorabgase SIND HEISS und enthalten Kohlenmonoxid (CO),
ein giftiges Gas. Das Einatmen von CO kann zu Bewusstlosigkeit,
schweren Verletzungen und sogar zum Tod führen. Abgase können
schwere Verbrennungen verursachen. Achten Sie STETS darauf,
dass die Abgase nicht auf Ihren Körper bzw. in Ihr Gesicht gelangen.
HINWEIS
Für die Verwendung des Geräts Power PrunerTM gibt es u. U.
örtliche Vorschriften.
RICHTIG
Das Gerät Power PrunerTM ist zum Schneiden lichter oder mitteldichter
Zweige und Äste mit maximal 203 mm Durchmesser vorgesehen.
Beachten Sie die folgenden Bedienhinweise.
• Planen Sie das Entasten sorgfältig. Prüfen Sie, in welche Richtung
der Ast fällt.
• Berücksichtigen Sie die Fallkurve herunterfallender Äste.
Abgeschnittene Äste können beim Aufschlagen auf den Boden
wieder abprallen.
Schnittguthalter
SCHNITTGUTHALTER
GEGEN AST DRÜCKEN
FALSCH
• Lange Äste sollten in mehreren Teilen entfernt werden.
• Stellen Sie sich nicht direkt unter den Ast, der abgeschnitten werden
soll.
• Beachten Sie Folgendes, bevor Sie mit dem Entasten beginnen:
Halten Sie den Schneidschuh gegen den Ast. Dadurch verhindern Sie,
dass der Ast zurückfedert. Führen Sie beim Sägen KEINE Vorwärtsund Rückwärtsbewegung aus.
• Achten Sie auf den Ast unmittelbar hinter dem Ast, den Sie
abschneiden wollen. Wenn die Sägekette gegen den hinteren Ast
schlägt, können Sägekette und Schwert beschädigt werden.
• Beschleunigen Sie auf maximale Drehzahl.
• Üben Sie beim Schneiden Druck aus.
• Verringern Sie den Schneiddruck gegen Ende des Vorgangs, um die
Kontrolle über das Gerät zu behalten.
• Gehen Sie beim Schneiden von Ästen mit einem Durchmesser über
102 mm wie folgt vor:
1.Unterschneiden Sie 1/4 des Astdurchmessers in der Nähe des
Stamms.
2.Nehmen Sie den oberen Schnitt etwas weiter weg am Ast vor.
3.Richten Sie die Schnitte am Stamm bündig aus.
• Verwenden Sie das Gerät NICHT zum Fällen oder Zerkleinern von
Bäumen.
FALSCH SÄGEKETTE BERÜHRT DAHINTERLIEGENDEN AST
AnbaugerÄt Hochentaster
Bedienungsanleitung
21
Wartung
WARNUNG
Bewegte Teile können Finger amputieren oder schwere Verletzungen verursachen. Halten Sie Hände, Kleidung
und lose Gegenstände von allen Öffnungen fern. Stoppen Sie immer den Motor, ziehen Sie das Zündkabel ab,
und achten Sie darauf, dass alle bewegten Teile vollständig zum Stillstand gekommen sind, bevor Sie Hindernisse
entfernen, Material beseitigen oder Wartungsarbeiten am Gerät vornehmen. Lassen Sie das Gerät abkühlen,
bevor Sie Wartungsarbeiten durchführen. Tragen Sie Handschuhe, um die Hände vor scharfen Kanten und heißen
Oberflächen zu schützen.
Ihr ECHO Power PrunerTM arbeitet normalerweise viele Stunden störungsfrei. Dieses Ziel erreichen Sie durch
regelmäßige Wartung. Wenn Sie sich nicht sicher sind oder nicht das erforderliche Werkzeug besitzen, können Sie die
Wartung einem ECHO-Vertragshändler überlassen. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, ob Sie die Wartung
SELBST vornehmen oder einen ECHO-Händler damit beauftragen, ist jeder Wartungsaufgabe ein Schwierigkeitsgrad
zugeordnet. Ist die Aufgabe nicht aufgeführt, lassen Sie die Reparatur von Ihrem ECHO-Vertragshändler ausführen.
schwierigkeitsgrade
HINWEIS
Alle Wartungsschritte müssen sachgerecht durchgeführt werden, da es andernfalls zu einer Beschädigung des Geräts
oder zu Verletzungen kommen kann.
Stufe 1 = Leicht auszuführen. Unter Umständen ist allgemein gebräuchliches Werkzeug erforderlich.
Stufe 2 = Mittelschwer. Gegebenenfalls ist Spezialwerkzeug erforderlich.
wartungsintervalle
KOMPONENTE/SYSTEM
WARTUNGSVORGANG
SCHWIE- TÄGLICH
RIGKEIT- ODER VOR
SSTUFE
EINSATZ
Luftfilter
Überprüfen / reinigen
1
Ü/R*
Choke-Klappe
Überprüfen / reinigen
1
Ü/R
Kraftstofffilter
JEDES
AUFTANKEN
3 MONATE
ODER 90
STUNDEN
R*
Überprüfen / ersetzen
1
Ü *
Tankdeckeldichtung
Überprüfen / ersetzen
1
Ü *
Kraftstoffsystem
Überprüfen / ersetzen
1
Zündkerze
Überprüfen / reinigen / ersetzen
1
Überprüfen / reinigen
2
Kühlsystem
Ü (1) *
Ü/E*
R*
Ü (1) *
Ü/R/E *
Ü/R
Funkenschutz des Schalldämpfers Überprüfen / reinigen / ersetzen
2
Ü/R/E *
Auspuffkanal am Zylinder
Überprüfen/festziehen/ersetzen
Antriebswelle
Überprüfen/einfetten
(Modelle mit flexible Welle)
2
Ü/R
Spitze des Schwerts/des Kettenrads Überprüfen/reinigen/schmieren
JÄHRLICH
600
STUNDEN
2
2
Ü/R*
Ü
Sägekette
Überprüfen/schärfen/
ersetzen/spannen
2
Ü *
Ü*
Seil des Reversierstarters
Überprüfen / reinigen
1
Ü/R *
Schrauben/Muttern/Bolzen
Überprüfen/reinigen/dekarbonisieren
1
Ü*
BUCHSTABENSCHLÜSSEL FÜR WARTUNGSVERFAHREN: Ü = ÜBERPRÜFEN, E = ERSETZEN, R = REINIGEN
WICHTIGER HINWEIS - Angegeben sind die maximalen Zeitabstände. Die Häufigkeit der erforderlichen
Wartungsarbeiten richtet sich nach der tatsächlichen Beanspruchung und Ihrer Erfahrung.
HINWEISE ZU WARTUNGSVERFAHREN:
(1) Tanks mit geringer Kraftstoffverdunstung erfordern zur Einhaltung der Emissionsvorschriften KEINE regelmäßige
Wartung.
* Alle Empfehlungen zum Austausch basieren auf den bei der Überprüfung festgestellten Beschädigungen und
Verschleißspuren.
22
luftfilter
Stufe 1.
Benötigtes Werkzeug: Reinigungspinsel
Empfohlene Ersatzteile:Luftfilterelement
1. Starterklappe schließen (Choke-Hebel herausziehen). Das verhindert das Eindringen von Schmutz in den Vergaser, während der
Luftfilter abgenommen ist.
2. Luftfilterdeckel abnehmen. Verschmutzungen an der Innenseite
abbürsten.
3. Bauen Sie den Luftfilter aus und befreien Sie den Luftfilter mit der
Bürste vorsichtig von Ablagerungen. Ersetzen Sie den Filter, wenn
er beschädigt, stark verschmutzt oder von Kraftstoff durchtränkt ist
oder wenn die Gummidichtlippen verformt sind.
4. Wenn der Filter wieder verwendet werden kann, muss er:
. genau in den Filtereinsatz passen.
. mit der richtigen Seite nach außen eingebaut werden.
5. Bauen Sie die Luftfilterabdeckung ein.
ANMERKUNG
Neujustierung des Vergasers muß nach Luftfilterwechsel oder
-Reinigung gegebenfalls vorgenommen werden.
Vgl. Abschnitt "Vergasereinstellung".
kraftstoffilter
Stufe 1.
Benötigtes Werkzeug: Drahthaken (ca. 20 cm), sauberes Putztuch, Trichter, zugelassener Kraftstoffkanister
Empfohlene Ersatzteile:Kraftstoffilter
WARNUNG
Benzin ist sehr leicht entzündbar. Äußerst vorsichtig handhaben.
Gefahr schwerer Verletzungen.
1. Mit sauberem Putztuch Schmutz um den Einfüllstutzen entfernen.
Tank vollständig entleeren.
2. Mit dem Drahthaken Kraftstoffleitung "angeln" und zusammen mit
dem Kraftstoffilter aus dem Tank herausziehen.
3. Kraftstoffilter abziehen und durch neuen Filter ersetzen.
AnbaugerÄt Hochentaster
Bedienungsanleitung
zÜndkerze
Stufe 2.
Benötigtes Werkzeug: 10 x 19 mm Kombi-Schlüssel, Fühlerlehre, Drahtbürste
Empfohlene Ersatzteile: Zündkerze; NGK BPMR8Y
ANMERKUNG
Benutzen Sie nur BPMR-8Y Funkenstecker, oder Triebwerkschaden
kann auftreten.
1. Zündkerze herausdrehen und überprüfen (Ablagerungen und Elektrodenabbrand).
2. Zündkerze reinigen oder durch neue Kerze ersetzen. Keinesfalls
sandstrahlen – Sandrückstände können den Motor beschädigen.
3. Elektrodenabstand einstellen. Äußere Elektrode dazu entsprechend
verbiegen.
4. Zündkerze mit einem Drehmoment von 15 bis 17 N·m (150 bis 170
kgf·cm) anziehen.
kÜhlsystem reinigen
Stufe 2.
Benötigtes Werkzeug: Reinigungspinsel
WICHTIG
Um eine einwandfreie Betriebstemperatur des Motors zu erreichen,
muß die Kühlluft ungehindert um den Zylinder streichen können.
Dieser Luftstrom leitet die Verbrennungswärme vom Motor weg.
Überhitzung und "Kolbenfresser" sind die Folge von:
• Verstopften Lufteinlaßrippen, die den Kühllufteintritt verhindern.
• Ablagerungen von Staub und Gras an den Kühlrippen. Diese bilden
eine Isolierschicht, die die Motorwärme zurückhält.
Die Kühlluftkanäle frei zu halten sind übliche Wartungsarbeiten.
Schäden, die auf mangelnde Wartung zurück zuführen sind, fallen nicht
unter die Garantieleistungen.
0.65 mm
(0.026 in.)
23
24
1. Reinigungspinsel zur Reinigung der motor.
auspuffsystem
Funkenlöscher reinigen / ersetzen
Stufe 2.
Kohleablagerungen im Schalldämpfer führen zu einer Beeinträchtigung
der Motorleistung und zu Überhitzung. Der Funkenfängerschirm muss
regelmäßig geprüft werden. Ablagerungen vom Schalldämpfer entfernen.
WICHTIG
Die Schalldämpferabdeckung nicht ausbauen. Bei Bedarf bitte
Ihren Händler um Rat fragen.
Auspuffkanal am Zylinder
WICHTIG
Der Auspuffkanal muss alle 3 Monate/alle 90 Betriebsstunden
geprüft und von Kohlenstoffablagerungen befreit werden, damit
die Emissionswerte des Motors nicht überschritten werden. ECHO
empfiehlt dringend, dass Sie diesen wichtigen Wartungsschritt
Ihrem ECHO-Händler überlassen.
AnbaugerÄt Hochentaster
Bedienungsanleitung
HINWEIS
25
26
vergasereinstellung
Motor-Einlaufzeit
Neue Motoren müssen eine Einlaufzeit von mindestens 2 Tankfüllungen durchlaufen, bevor Einstellungen am Vergaser vorgenommen
werden können. Beim Einlaufen des Motors verbessert sich die Motorleistung und die Abgase stabilisieren sich. Idle speed can be adjusted as
required.
Betrieb in großer Höhe
Der Motor wurde werkseitig so eingestellt, dass in einer Höhe
bis 330 m über dem Meeresspiegel (NN) (96,0 kPa und darunter)
ein optimales Start-, Schadstoffausstoß- und Leistungsverhalten
gewährleistet ist. Um ein einwandfreies Arbeiten des Motors in Höhen
über 330 m NN zu gewährleisten, muss der Vergaser von einem ECHOVertragshändler
eingestellt werden.
WICHTIG
Ist der motor für den einsatz in höhen über 330 m nn eingestellt,
muss der vergaser für den einsatz unterhalb von 330 m erneut
eingestellt werden, sonst kann es zu einem schweren motorschaden
kommen.
Level 2.
Benötigtes Werkzeug: Einen 2 mm breiten Schraubendreher
HINWEIS
Jedes Gerät wird im Werk getestet und der Vergaser nach den
jeweiligen Emissionsvorschriften eingestellt. Vergaserjustagen, anders als Leerlaufdrehzahl, müssen von einem berechtigten ECHOHändler durchgeführt werden.
1. Prüfen Sie die Leerlaufdrehzahl und stellen Sie sie ggf. ein. Wenn
Sie einen Drehzahlmesser haben, stellen Sie die Leerlaufanschlagschraube (T) nach den Angaben auf Seite dieser Anleitung ein.
Drehen Sie die Leerlaufanschlagschraube (T) im Uhrzeigersinn,
um die Leerlaufdrehzahl zu erhöhen oder gegen den Uhrzeigersinn,
um sie zu verringern.
WARNuNG
Wenn Sie den Vergaser eingestellt haben, sollte sich die Sägekette
im Standgas nicht drehen, ansonsten besteht Verletzungsgefahr.
AnbaugerÄt Hochentaster
Bedienungsanleitung
27
schwert und sÄgekette ersetzen
WARNUNG
Sägelette oder Schwert niemals bei laufendem Motor einstellen oder wechseln. Bevor Sie irgendwelche Arbeiten am
Schwert oder an der Sägekette durchführen vornehmen immer den Zündkerzenstecker abziehen. Die Sägekette ist
SEHR SCHARF. Tragen Sie Schutzbrillen welche den CE oder ANSI Anforderungen Z87.1 entsprechen.
Schwert ersetzen
Stufe 2.
Benötigtes Werkzeug: 10 x 19 mm Kombi-Schlüssel, 4 mm Inbusschlüssel
1. Entfernen Sie die zwei (2) 6 mm Muttern (A) und die Schienendeckelschraube (B). Kettenspannschraube (C) nach links drehen
um die Spannung der Kette zu lockern.
B
D
2. Schienendeckel (D) abnehmen
3. Schwert und Kette abnehmen.
4. Kette von der Schiene nehmen. Schiene auf Beschädigung oder
ungleichmäßige Abnutzung. Falls notwendig ersetzen.
C
A
5. Kette auf Schiene montieren, so dass die Schneidzähne oben nach
vorn zur Schienenspitze zigen.
6. Schwert und Kette so montieren, dass die Kette über dem Antriebsritzel (E) liegt.
7. Kettenspannschraube so weit nach rechts drehen bis Kette locker
anliegt.
8. Schienendeckel (D) aufsetzen und Schienendeckelmuttern handfest anziehen. Schienendeckelschraube (B) montieren.
9. Kettenspannung einstellen
E
B
D
C
A
28
Schienendeckel reinigen
Erforderliches Werkzeug: 10 x 19 mm Kombischlüssel, 4 mm Inbusschlüssel
1. Entfernen Sie die zwei (2) Schienendeckelmuttern (A) und die
Schienendeckelschraube (B).
B
D
2. Schienendeckel (D) entfernen.
3. Vorsichtig Verschmutzungen am Schienendeckel und um das
Kettenrad herum entfernen.
C
4. Schienendeckel (D) montieren und Schienendeckelmuttern anziehen, Schienendeckelschraube (B) eindrehen.
A
Kettenspannung einstellen.
1. Bringen Sie den Stoppschalter in die Stellung STOP.
2. Zündkerzenstecker abnehmen
B
A
3. Lösen Sie die zwei Schienendeckelmuttern (A) bis diese nur noch
handfest sitzen.
4. Halten Sie die Schienenspitze nach oben und drehen Sie die
Einstellschraube (B) nach rechts, bis die Kette an der Unterseite
der Schiene anliegt (linke Abbildung). Bei einer warmen Kette die
Einstellschraube um 1/8 bis 1/4 Umdrehung zurückdrehen (rechte
Abbildung).
5. Beide Muttern am Schienendeckel festziehen, während Sie die
Schienenspitze nach oben halten. Beginnen Sie mit der hinteren
Mutter.
6. Drehen sie die Kette von Hand. Verringern Sie die Spannung wenn
Sie spüren dass diese zu schwer läuft.
7. Ist die Kette richtig gespannt, die Muttern fest anziehen.
WICHTIG
Muttern am Schienendeckel mit 8 – 9 N·m anziehen. Nicht überdrehen, sonst besteht die Gefahr der Beschädigung.
8. Halten Sie die Kette immer richtig gespannt.
HINWEIS
Alle Ketten müssen regelmäßig eingestellt werden.
9. Zündkerzenstecker aufstecken.
richtige Kettenspannung
in kaltem Zustand
zahngrund
beruhrt Schwert
richtige kettenspannung in warmem
Zustand
Kettenspannung
falsch
Treibglieder
3 mm Abstand
außerhalb der
zwischen ZahngrFuhrungsschiene und und Schwert
AnbaugerÄt Hochentaster
Bedienungsanleitung
sÄgekette schÄrfen
Stufe 2.
Benötigtes Werkzeug: 4.5 mm Rundfeile Art-Nr.: 89751061530,
Flachfeile Art-Nr.: 89751100230,
Tiefenmesslehre 0.51 mm
Rundfeile
29
30°
Feilenhalter parallel
zu Kette hlten
1/5
WICHTIG
Mit stumpfen oder beschädigten Sägeketten nicht arbeiten. Solche
Ketten erzeugen Vibrationen und schneiden schlecht.
WARNUNG
Machen Sie immer den Motor aus und ziehen Sie den Zündkerzenstecker ab, bevor Sie irgendwelche Arbeiten am Schwert oder
an der Sägekette durchführen. Zum schärfen der Sägekette immer
Handschuhe tragen. Verletzungsgefahr.
1. Rundfeile im Winkel von 30° zu Sägekette anlegen. 1/5 der Feile
sollte über den Schneidzahn hinausragen.
90°
Tiefenmesslehre
0.51 mm
2. Horizontal zur Sägekette in eine Richtung feilen.
3. Schneidzahn feilen bis er keine Kerben mehr hat und scharf ist.
4. Tiefenmesslehre mit dem 0.51 mm Schlitz fest auf die Sägekette
legen, so dass der Räumzahn der Kette hervortritt. Dann mit der
Flachfeile die Spitze des herausragenden Räumzahns abfeilen, bis
Sie mit der Spitze des Tiefenmessers fluchtet.
Räumzahns
5. Die Vorderkante des Räumzahns mit der Flachfeile abrunden.
(Draufsicht)
50°
6. In nebenstehender Abbildung sehen Sie eine richtig geschliffene
Sägekette.
7. Sägekette in sauberem Öl schwenken um die Feilrückstände zu
entfernen.
(Seitenansicht)
30°
(Höhenunterschied)
0.51mm
8. Falls die Sägekette verharzt ist, in Waschbenzin reinigen und anschließend in Öl eintauchen.
Parallel
(Schneidwinkel
der oberen)
80°
30
Behebung Von Betriebsstorungen
ENGINE PROBLEM TROUBLESHOOTING CHART
Problem
C h eck
Fuel at carburetor
Fuel at cylinder
Engine
cranks starts hard/
doesn't
start
Engine runs,
but dies or
does not
accelerate
properly
Engine does
not crank
Status
C au se
No fuel at carburetor Fuel strainer clogged
Fuel line clogged
Carburetor
Remedy
Clean or replace
Clean or replace
See your Echo dealer
No fuel at cylinder
Carburetor
See your Echo dealer
Muffler wet with fuel
Fuel Mixture too rich
Open choke
Clean/replace air filter
Adjust carburetor
See your Echo dealer
Spark at end
of plug wire
No spark
Stop switch off
Electrical problem
Interlock switch
Turn switch to ON
See your Echo dealer
See your Echo dealer
Spark at plug
No spark
Spark gap incorrect
Covered with carbon
Fouled with fuel
Plug defective
Adjust to .65mm (0.026 in.)
Clean or replace
Clean or replace
Replace plug
Air filter
Air filter dirty
Normal wear
Clean or replace
Fuel filter
Fuel filter dirty
Contaminants/residues in Replace
fuel
Fuel vent
Fuel vent plugged
Spark Plug
Plug dirty/worn
Carburetor
Contaminants/residues in
fuel
Clean or replace
Normal wear
Clean and adjust or replace
Improper adjustment Vibration
Adjust
Cooling System
Cooling system
dirty/plugged
Extended operation in
dirty/dusty locations
Clean
Spark Arrestor
Screen
Spark arrestor
screen plugged
Normal wear
Replace
N/A
N/A
Internal engine problem
See your Echo dealer
WARNUNG
Kraftstoffdämpfe sind sehr leicht brennbar. Testen Sie niemals den Zündfunken, indem Sie die Zündkerze in der
Nähe der Zündkerzenöffnung an Masse halten, Sie könnten sich verletzen.
AnbaugerÄt Hochentaster
Bedienungsanleitung
31
Lagerung
warnung
Während der Arbeit wird der Auspuff oder Katalysator und die Auspuffabdeckung heiß.
Halten Sie den Auspuff bei Transport oder Lagerung stets frei von brennbarem Schmutz, um Personen- und Sachschaden zu vermeiden.
Einlagerung über längeren Zeitraum (mehr als 30 Tage)
Führen Sie folgende Wartungsarbeiten durch, wenn Sie das Gerät mehr als 30 Tage nicht benötigen.
1. Das Gerät an einem trockenen, staubfreien Platz lagern, zu dem Kinder und unbefugte Personen keinen Zugang
haben.
GEFAHR
Nicht in geschlossenen Räumen, wo sich Benzindämpfe ansammeln können, lagern. Offene Flammen und
Zündquellen fernhalten. Gefahr schwerer Verletzungen.
2. RUN / STOP- Schalter auf Position "STOP" schieben.
3. Öl und Schmutz vom Gerät entfernen.
WICHTIG
Einige Baumsäfte und Harze sind ätzend. Waschen
Sie die Schiene und den Bereich um das Antriebsritzel nach jedem Gebrauch gründlich ab. Anschließend die Metallteile leicht einölen.
4. Alle notwendigen Wartungsarbeit durchführen.
5. Schrauben, Muttern und Bolzen nachziehen.
6. Kraftstofftank vollständig entleeren. Starter mehrmals
ziehen, um Kraftstoff aus dem Vergaser zu entfernen.
7. Zündkerze herausdrehen und 7cc frisches 2 Takt-Motoröl durch die Zündkerzenbohrung in den Zylinder
einfüllen.
A. Zündkerzenbohrung mit sauberem Tuch abdecken.
B. Starter 2-3 mal ziehen, um das Öl im Zylinder zu
verteilen.
C. Kolbenstellung durch Zündkerzenbohrung
beobachten und Kolben auf oberem Totpunkt
stehen lassen.
8. Zündkerze wieder einschrauben. Kerzenstecker nicht
aufstecken.
9. Zur Lagerung die Sagekette und die Kettenschiene
mit dem Schienenschutz schützen.
32
Technische Daten
MODELL�����������������������������������������������������������PPT-265ES
Länge�������������������������������������������������������� 2.72 m
Langen Verlängerung�������������������������������������� 3.72 m
Breite�������������������������������������������������������� 0.25 m
Höe���������������������������������������������������������� 0.25 m
Maße (troken)���������������������������������������������� 8.4 kg
Motortype��������������������������������������������������� Benzinmotor, 2 Takt, 1 Zyllinder, luftgekühlt
Bohrung����������������������������������������������������� 34.0 mm
Hub���������������������������������������������������������� 28.0 mm
Hubvolmen������������������������������������������������� 25.4 mL (cm3)
Auspuffsystem��������������������������������������������� Auspuff mit Funkenlöscher mit Katalystische
Vergaser����������������������������������������������������� Zama r mit Primer
Zündsystem������������������������������������������������� Schwungradmagnet: CDI System
Zündkerze��������������������������������������������������� NGK BPMR-8Y, Elektrodenabstand: 0.6 bis 0.7 mm
Kraftstoff���������������������������������������������������� Mischung (Benzin / Zweitakt-Öl)
Mischurungsverhältnis������������������������������������ ISO-L-EGD Standard ( ISO/CD 13738 ), JASO FC/FD und
ECHO Premium 50 : 1 Öl; 50 : 1 (2 %).
Benzin������������������������������������������������������� Bleifreies Normalbenzin, Unverbleit, 89 Oktan min., keinen Kraftstoff mit Methylalkohol oder mehr als 10 % Ethylalkohol verwenden.
Tankinhalt��������������������������������������������������� 0.50 L
Startsystem������������������������������������������������� Reversierstarter
Kupplung��������������������������������������������������� Fliehkraftkupplung
Kettnrad����������������������������������������������������� 6 Zähne, 9.53 mm Teilung
Antriebeüersetzung���������������������������������������� Aluminum Ausführung
Getriebeübersetzung��������������������������������������� 1.5 : 1
Kettenschmierung����������������������������������������� Automatic
Größe des Tanks für Kettenöl���������������������������� 225 mL
Griff���������������������������������������������������������� rechter Handgriff mit Gasgriff und Gashebelsperre
Schul Terriemen�������������������������������������������� Standard
Leerlaufdrehzahl d. Motors������������������������������� 2,600 bis 3,200 r/min
Vollgasdrehzahl d. Motors�������������������������������� 10,500 bis 11,000 r/min
Kettenschiene und kette (91)����������������������������� 305 ; 9.53 mm Teilung
AnbaugerÄt Hochentaster
Bedienungsanleitung
MODELL
PPT-265ES
Schalldruckpegel : (EN ISO 11680-1) LpAav = Standgas
_ 1.0 db(A)]
[+
dB(A)
74.6
Schalldruckpegel : (EN ISO 11680-1) LpAav = Vollast
_ 1.0 db(A)]
[+
dB(A)
97.9
_ 3.0 db(A)]
[+
dB(A)
108
dB(A)
111
Vibrationswerte, Vorder Griff, Leerlauf, ohne Verlängerung
m/s2
1.6
Vibrationswerte, Vorder Griff, Vollast, ohne Verlängerung
m/s2
5.1
Vibrationswerte, Hinterer Griff, Leerlauf, ohne Verlängerung
m/s2 1.9
Vibrationswerte, Hinterer Griff, Vollast, ohne Verlängerung
m/s2
7.3
Vibrationswerte, Vorder Griff, Leerlauf, mit Verlängerung
m/s2
0.9
Vibrationswerte, Vorder Griff, Vollast, mit Verlängerung
m/s2
7.9
Vibrationswerte, Hinterer Griff, Leerlauf, mit Verlängerung
m/s2
1.9
Vibrationswerte, Hinterer Griff, Vollast, mit Verlängerung
m/s2
6.5
MAXIMALE MOTORLEISTUNG (Siehe ISO 8893)
kW
0.89
MAXIMALE DREHZAHL DER SPINDEL
r/min
7,300
MOTORDREHZAHL BEI MAXIMALER DREHZAHL DER SPINDEL
r/min
11,000
MOTORDREHZAHL BEI STANDGAS
r/min
KRAFTSTOFFVERBRAUCH BEI MAXIMALER MOTORLEISTUNG
g/hr
Schallleistungspegel : (EN ISO 11680-1) LwAav =
Garantierter Schallleistungspegel : (2000/14/EC) LWA =
Vibrationswerte : Gemessen nach ISO/DIS 11680-1.
_ 1.0 m/s2]
[+
33
2,600 bis 3,200
444
SPEZIFIZIERTER KRAFTSTOFFVERBRAUCH BEI MAXIMALER MOTORLEISTUNG
g/kW hr
499
Technische Daten, Beschreibungen und Abbildungen dieser Anleitung entsprechen den zum Zeitpunkt der Veröffentlichung vorliegenden Kenntnissen, können jedoch jederzeit geändert werden. Abbildungen können Zubehör- oder Ausrüstungsteile ernthalten, welche nicht Teil der serienmäßigen Ausrüstung sind.
34
EG-Konformitätserklärung
Wir als Hersteller:
ECHO, INCORPORATED
400 OAKWOOD ROAD
LAKE ZURICH, ILINOIS 60047-1564
U.S.A.
erklärt alleinverantwortlich, dass das Produkt:
BENZINBETRIEBENER FADENSCHNEIDER
zusammengebaut bei:
Typ:ppT-265ES
Seriennummer 37004675 und höher
ECHO, INCORPORATED
400 Oakwood Road
Lake Zurich, Illinois 60047-1564
U.S.A.
mit den Erfordernissen der EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EC und 2004/108/EC und in Übereinstimmung
mit den folgenden Normen entwickelt und gefertigt:
EN ISO-12100-2, EN ISO 11680-1:2000 EN 50081-1, EN 50082-1, EN 55014 und 55022.
Die EG-Baumusterprüfung nachgewiesen mit EG-Bescheinigung No. 0404/09/2096 bei der gemeldeten
Stelle schwedischen Rechts
0404 Swedish Machinery Testing Institute
Fyrisborgsgatan 3, SE-754 50 Uppsala, Sweden.
Mit den Erfordernissen der Richtlinie 97/68/EC, 2002/88/EC Prüfbescheinigung Nr. (e13*97/68SH2G3*2002/
88*0345*01)
Mit den Erfordernissen der Richtlinie 2000/14/EC
Die Übereinstimmungprüfung erfolgte gemäß Anhang V Gemessener Schallleistungspegel : 108 dB(A)
Garantierter Schallleistungspegel : 111 dB(A)
Technische Unterlagen hielten vorbei:
Company: SMP (The Swedish Machinery Institute)
Address: Box 4053, SE-904 03 Umea, Sweden
Der Donkumemtenbevollmächtigte in Europa,
welcher autorisiert ist die technischen Daten
zusammenzustellen:
Company: Atlantic Bridge Limited
Address: Atlantic House, PO Box 4800,
Earley, Reading RG5 4GB, United Kingdom
Mr. Philip Wicks
1. Dezember 2009
Steve M. Bly
d
AnbaugerÄt Hochentaster
Bedienungsanleitung
35
Gewährleistungs- und Garantiebestimmungen für ECHO- Motorgeräte
Verehrter Kunde !
Sie haben sich zum Kauf eines ECHO-Motorgerätes entschieden und
damit einen qualitativ hochwertigen und zuverlässigen Helfer für ihre
Arbeiten erworben. Damit sie lange Freude an dem Gerät haben, ist es
zwingend notwendig die Maschine nur nach dem bestimmungsgemäßen
Verwendungszweck einzusetzen und regelmäßige Wartungs- und Inspektionsarbeiten vorzunehmen. Mindestens 1 x jährlich muss das Gerät
von einer autorisierten ECHO Werkstatt gewartet werden. Wir weisen
ausdrücklich darauf hin, dass trotzdem noch manche Teile dieses Gerätes
einem normalen Verschleiß unterliegen und deshalb ausgetauscht
werden müssen.
Bestimmungsgemäße Verwendung:
Dieser Laubbläser darf ausschließlich zum Blasen von Laub, Gras,
Sägespänen u. Papier, also Materialien mit geringer Dichte und weicher
Struktur verwendet werden. Für den Betrieb ist die Montage des Blasrohres zwingend vorgeschrieben. Das Blasen von heißen oder brennenden Materialien ist ebenso strengstens untersagt, wie das Blasen von
entzündlichen Flüssigkeiten, da dies zu schweren Verletzungen führen
kann. Moderne, ergonomisch geformte Griffe und Tragegurte sorgen
dafür, dass das Gerät gut und sicher gehandhabt werden kann. Wer das
erste Mal mit einem Laubbläser arbeitet, muss sich vom Verkäufer genau
einweisen lassen, bzw. an einem Fachlehrgang teilnehmen. Blasrohr
niemals auf Menschen oder Tiere richten. Es ist gefährlich und deshalb
strikt untersagt den Laubbläser für andere Zwecke zu benutzen.
Garantiebedingungen der Fa. ECHO Motorgeräte
Die folgenden Garantiebedingungen sind eine freiwillige zusätzliche
Leistung der Fa. ECHO Motorgeräte, die der Kunde den Ausführungen
entsprechend in Anspruch nehmen kann. Die Gewährleistungsansprüche
des Kunden gegenüber seinem Vertragspartner, dem autorisierten
ECHO-Fachhändler, bleiben durch die genannten Garantieleistungen
unberührt. Er kann diese Gewährleistungsansprüche geltend machen,
ohne die Garantiebedingungen zu beachten.
1. Die Fa. ECHO Motorgeräte behält sich immer das Recht vor zur
Abwicklung des Garantieanspruchs Dritte, insbesondere autorisierte
ECHO-Vertragswerkstätten einzuschalten. Entscheidungsbefugt
über einen Garantieanspruch bleibt aber die Fa. ECHO Motorgeräte.
2. Bei ausschließlich privater Nutzung des ECHO Produktes beträgt
die Garantiezeit 24 Monate. Bei auch gewerblicher oder beruflicher
Nutzung 12 Monate.
3. Die Garantiefrist beginnt mit dem erstmaligen Kauf, nachgewiesen
mit einem maschinell gedruckten Beleg, der in der Buchhaltung
des Händlers registriert wurde. Bei einem Weiterverkauf durch den
Kunden beginnt die Garantiefrist nicht von neuem. Werden Arbeiten
im Rahmen der Garantie durchgeführt, insbesondere der Austausch
von Teilen, so hat dies keinen neuen Beginn der Garantiefrist zur
Folge.
4. Die Garantieleistung erstreckt sich nur auf Mängel, die auf Materialoder Herstellungsfehler, sowie auf die Nichterfüllung zugesicherter
Eigenschaften zurückzuführen sind. Der Anspruch ist beim autorisierten ECHO-Fachhändler geltend zu machen. Die in der Gebrauchsanleitung aufgeführten Wartungs- und Pflegearbeiten gehen zu
Lasten des Eigentümers.
5. Garantieansprüche sind zunächst auf Nacherfüllung d.h. Nachbesserung bzw. Ersatzteillieferungen beschränkt.
6. Wird die Fa. ECHO Motorgeräte aufgrund der Garantie in Anspruch
genommen, dann ist die Fa. ECHO bemüht den autorisierten
Fachhändler mit den notwendigen Ersatzteilen schnellstmöglich
zu beliefern. Ein Anspruch des Kunden auf sofortige Lieferung ist
ausgeschlossen. Ausdrücklich betonen wir, dass eine verzögerte
Lieferung keinen Anspruch auf Schadenersatzforderung gegen
die Fa. ECHO Motorgeräte begründet. Außerdem führt diese auch
nicht zur Verlängerung der Garantiezeit. Im übrigen weisen wir
ausdrücklich darauf hin, dass gesetzliche Schadenersatzansprüche
des Kunden gegen den Verkäufer wegen zu später Ausführung von
Gewährleistungsansprüchen davon unberührt bleiben.
7. Ausschluß von der Gewährleistung
7a. Von der Garantieleistung ausgenommen sind Schäden die infolge
unsachgemäßer Bedienung und unsachgemäßer Reparatur durch
Dritte, wegen mangelhafter Pflege und Wartung oder wegen
falschem Gebrauch entstanden sind. Des weiteren sind Beschädi-
gungen durch Fremdeinwirkungen und/oder Fremdkörper sowie
Versand- und Transportkosten von der Garantie ausgeschlossen.
Voraussetzung für einen Garantieanspruch ist der Nachweis einer
jährlichen sachgerechten Inspektion bei einer autorisierten ECHOWerkstatt.
7b. Auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch des ECHO-Motorgerätes
unterliegen wesentliche Teile einem normalen Verschleiß und der
natürlichen Alterung. Diese Teile müssen je nach Art und Dauer der
Nutzung rechtzeitig ersetzt werden. Darunter fallen alle Teile die
sich drehen / antreiben bzw. Arbeitswerkzeuge. Dazu gehören unter
anderem: Luftfilter, Kraftstofffilter, Zündkerze, Reversierstarter,
Blasdüse.
8. Die Bedienungs- und Gebrauchsanleitung des Gerätes ist Bestandteil der Gewährleistungs- und Garantiebestimmungen. Darin
sind Hinweise zur sachgerechten Pflege, Wartung und Bedienung
enthalten. Diese Hinweise sind vom Benutzer genauestens zu
beachten. Die Bedienungs- u. Gebrauchsanleitung liegt jedem Gerät
bei. Ergänzend zur Gebrauchsanleitung finden Sie hier nachstehend
Hinweise und Ratschläge, die Sie zum Erhalt der Garantieansprüche
zwingend befolgen sollten.
Verschleiß minimieren, Schäden vermeiden
Das Einhalten der Vorgaben in dieser Gebrauchsanleitung vermeidet
übermäßigen Verschleiß und Schäden an diesen ECHO-Motorgeräten.
Die Benutzung, Wartung und Lagerung dieses ECHO Motorgerätes müssen so sorgfältig wie in der Gebrauchsanleitung beschrieben erfolgen.
Vom Benutzer selbst zu verantworten sind alle Schäden, die durch
Nichtbeachtung der Sicherheits-, Bedienungs- und Wartungshinweise
verursacht wurden.
Dies gilt insbesondere in folgenden Fällen:
a) nicht von der Fa. ECHO Motorgeräte freigegebene Veränderungen am
Produkt
b)nicht bestimmungsgemäße Verwendung des ECHO-Motorgerätes
c)Einsatz des ECHO-Motorgerätes bei Wettbewerbs- und Sportveranstaltungen
d)Folgeschäden auf Grund von Weiterbenutzung des ECHO-Motorgerätes trotz defekter Bauteile
e)Verwendung nicht von ECHO freigegebener Werkzeuge, Anbauteile
u. Anbaugeräte.
Wartungsarbeiten
Die in der Gebrauchsanleitung im Kapitel Wartungsarbeiten und
Pflegehinweise aufgeführten Arbeiten müssen regelmäßig durchgeführt
werden. Voraussetzung für einen Garantieanspruch ist der Nachweis
einer jährlichen sachgerechten Inspektion bei einer autorisierten ECHOWerkstatt. Bei Versäumnis dieser Arbeiten können Schäden auftreten,
die dann der Benutzer selbst zu verantworten hat. Dazu zählen unter
anderem:
a)Motorschäden infolge nicht rechtzeitig oder unzureichend durchgeführter Wartung (falsche Vergaser-Einstellung, unzureichende
Reinigung von Luft- und Kraftstofffiltern sowie der Kühlluftführung.)
b)Korrosions- und andere Folgeschäden in Folge unsachgemäßer Lagerung
c)Schäden und deren Folgeschäden durch Verwendung von anderen als
ECHO-Originalersatzteilen.
d)Schäden durch Wartungs- oder Reparaturarbeiten in nicht von ECHO
autorisierten Fachwerkstätten.
Technische Weiterentwicklung
Wir von ECHO arbeiten ständig an der Weiterentwicklung sämtlicher
Maschinen und Geräte. Änderungen des Lieferumfanges in Form
Technik und Ausstattung müssen wir uns grundsätzlich vorbehalten. Aus
Angaben und Abbildungen dieser Gebrauchsanleitung können deshalb
keine Ansprüche abgeleitet werden.
YAMABIKO CORPORATION
7-2 SUEHIROCHO 1-CHOME, OHME, TOKYO, 198-8760, JAPAN
PHONE: 81-428-32-6118 FAX: 81-428-32-6145
DE
© 2009 YAMABIKO CORPORATION
E07437004675/E07437999999
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising