scp-2120p ba dt
12 X SPEED DOME KAMERA
Bedienungsanleitung
SCP-2120
sicherheitsinformationen
GEFAHR EINES
ELEKTROSCHOCKSNICHT ÖFFNEN
VORSICHT:
NICHT DIE RÜCKSEITIGE ABDECKUNG ÖFFNEN, ABDECKUNG
(ODER RÜCKSEITE) NICHT ABNEHMEN. KEINE VOM BENUTZER
ZU WARTENDE TEILE INNEN. WENDEN SIE SICH AN
QUALIFIZIERTESKUNDENDIENSTPERSONAL
Dieses Symbol zeigt an, dass bei diesem Gerät gefährliche Spannung
Elektroschock zur Folge haben kann.
Dieses Symbol zeigt an, dass wichtige Betriebs- und
Wartungsanleitungen in dem Prospekt enthalten sind, der mit diesem
Gerät geliefert wird.
12 X SPEED DOME KAMERA
Bedienungsanleitung
WARNUNG
Copyright
©2010 Samsung Techwin Co., Ltd. Alle Rechte vorbehalten.
• Setzen Sie dieses Gerät nicht Regen oder Feuchtigkeit aus, um die Gefahr eines Brands
oder Elektroschocks zu reduzieren.
Handelsmarke
ist eine eingetragene Marke der Samsung Techwin Co., Ltd.
Der Name dieses Produkts ist eine eingetragene Marke der Techwin Co., Ltd.
Ander eingetragenen Marken in diesem Handbuch eingetragene Marken ihrer jeweiligen Inhaber.
Richtlinien
Dieser Handbuch ist urheberrechtlich geschützt und Eigentum der Samsung Techwin Co., Ltd.
Unter keinen Umständen, dürfen dieses Dokument ohne die schriftliche Genehmigung der
Samsung Techwin Co., Ltd vollständig oder teilweise reproduziert oder anderweitig verfügbar
gemacht werden.
Haftungsausschluss
Samsung Techwin ist bemüht, die Korrektheit Integrität des Inhaltes dieses Dokuments
sicherzustellen, wird aber keine Garantie zur Verfügung gestellt. Die Verwendung dieses
Dokuments und der darauffolgenden Ergebnisse erfolgt auf alleinige Verantwortung des
Benutzers. Samsung Techwin behält sich das Recht vor, Änderungen der Dokumenteninhalte
ohne vorherige Ankündigung vorzunehmen.
Garantie
Falls das Produkt unter normalen Umständen nicht ordnungsgemäß funktioniert, geben Sie uns
bitte Bescheid. Das Problem wird vom Samsung Techwin Kostenlos gelöst. Die Garantieperiode
ist 3 Jahre. Die Folgenden sind jedoch von dieser Garantie ausgeschloßen:
y Zum Beispiel funktioniert das System nicht normal, weil Sie Programme ausgeführt haben, die
mit der Systembedienung nicht kompatibel sind.
y Schlechtere Leistung oder der im Laufe der Zeit eintretende natürliche Alterungsprozess.
WARNUNG
1. Achten Sie darauf, nur den im Datenblatt angegebenen Standard- Adapter zu
verwenden. Die Verwendung eines anderen Adapters kann Brand, Elektroschock
oderSchäden am Produkt verursachen.
2. Falscher Anschluss des Netzkabels oder Austausch der Batterie kann Explosion, Brand,
Elektroschock oder Schäden am Produkt zur Folge haben.
3. Schließen Sie nicht mehrere Kameras an einen einzelnen Adapter an. Überschreiten der
Kapazität kann abnormale Wärme oder Brand erzeugen.
4. Schließen Sie das Netzkabel sicher an die Steckdose an. Ein ungesicherter Anschluss
kann einen Brand verursachen.
5. Wenn Sie die Kamera installieren, befestigen Sie sie sicher und fest.Eine
herunterfallende Kamera kann Körperverletzungen verursachen.
6. Stellen Sie keine leitenden Gegenstände (z.B. Schraubendreher, Münzen,
Metallgegenstände, usw.) oder Behälter mit Wasser auf die Kamera. Dies kann sonst
Körperverletzungen aufgrund von Brand, Elektroschock oder herunterfallenden
Gegenständen verursachen.
English Deutsch _ 3
SICHERHEITSINFORMATIONEN
VORSICHT
sicherheitsinformationen
8. Das Gerät darf nicht mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten in Berührung kommen.
Außerdem dürfen keine mit Flüssigkeiten gefüllten Behälter, wie beispielsweise Vasen,
darauf abgestellt werden.
9. Der Netzstecker sollte jederzeit in Reichweite und zugänglich sein, da er aus der
Steckdose entfernt werden muss, um das Gerät vollständig abzuschalten.
10. Wird die Kamera im Freien verwendet, kann die Kamera innen aufgrund der
unterschiedlichen Temperatur im Haus und im Freien feucht werden. Deshalb ist es
empfehlenswert die Kamera im Haus zu installieren. Verwenden Sie die Kamera bei
Gebrauch im Freien mit dem eingebauten Lüfter und der Heizung.
Korrekte Entsorgung von Altgeräten (Elektroschrott)
(In den Ländern der Europäischen Union und anderen europäischen Ländern mit einem separaten
Sammelsystem)
Die Kennzeichnung auf dem Produkt, Zubehörteilen bzw. auf der dazugehörigen Dokumentation gibt an, dass
das Produkt und Zubehörteile (z. B. Ladegerät, Kopfhörer, USB-Kabel) nach ihrer Lebensdauer nicht zusammen
mit dem normalen Haushaltsmüll entsorgt werden dürfen. Entsorgen Sie dieses Gerät und Zubehörteile bitte
getrennt von anderen Abfällen, um der Umwelt bzw. der menschlichen Gesundheit nicht durch unkontrollierte
Müllbeseitigung zu schaden. Helfen Sie mit, das Altgerät und Zubehörteile fachgerecht zu entsorgen, um die
nachhaltige Wiederverwertung von stofflichen Ressourcen zu fördern.
Private Nutzer wenden sich an den Händler, bei dem das Produkt gekauft wurde, oder kontaktieren
die zuständigen Behörden, um in Erfahrung zu bringen, wo Sie das Altgerät bzw. Zubehörteile für eine
umweltfreundliche Entsorgung abgeben können.
Gewerbliche Nutzer wenden sich an ihren Lieferanten und gehen nach den Bedingungen des Verkaufsvertrags
vor. Dieses Produkt und elektronische Zubehörteile dürfen nicht zusammen mit anderem Gewerbemüll entsorgt
werden.
VORSICHT
Korrekte Entsorgung der Batterien dieses Produkts
1. Lassen Sie keine Gegenstände auf das Produkt fallen oder setzen Sie es keinen starken
Stößen aus. Halten Sie sich fern von Standorten die übermäßiger Erschütterung oder
magnetischer Beeinflussung ausgesetzt sind.
2. Installieren Sie das Gerät nicht an einem Standort, der hohen Temperaturen (über
50°C), niedrigen Temperaturen (unter -10°C) oder hoher Feuchtigkeit ausgesetzt ist.
Dies führt sonst zu Brand oder Elektroschock.
3. Wenn Sie das bereits installierte Gerät versetzen möchten, achten Sie darauf, die
Stromversorgung abzuschalten und es dann erst zu versetzen und erneut zu
installieren.
4. Ziehen Sie den Netzstecker bei Gewitter. Nichtbeachtung kann Brand oder Schäden
am Gerät verursachen.
5. Halten Sie das Gerät fern von direktem Sonnenlicht und anderen
Wärmestrahlungsquellen. Dies kann sonst zu Brand führen.
6. Installieren Sie das Gerät an einem Ort mit guter Belüftung.
7. Zielen Sie mit der Kamera nicht direkt in Richtung extrem heller Gegenstände wie zum
Beispiel die Sonne, da dies den CCDBildsensor beschädigen kann.
(In den Ländern der Europäischen Union und anderen europäischen Ländern mit einem separaten AltbatterieRücknahmesystem)
4_ sicherheitsinformationen
Die Kennzeichnung auf der Batterie bzw. auf der dazugehörigen Dokumentation oder Verpackung gibt an, dass
die Batterie zu diesem Produkt nach seiner Lebensdauer nicht zusammen mit dem normalen Haushaltsmüll
entsorgt werden darf. Wenn die Batterie mit den chemischen Symbolen Hg, Cd oder Pb gekennzeichnet ist, liegt
der Quecksilber-, Cadmium- oder Blei-Gehalt der Batterie über den in der EG-Richtlinie 2006/66 festgelegten
Referenzwerten. Wenn Batterien nicht ordnungsgemäß entsorgt werden, können sie der menschlichen
Gesundheit bzw. der Umwelt schaden.
Bitte helfen Sie, die natürlichen Ressourcen zu schützen und die nachhaltige Wiederverwertung von stofflichen
Ressourcen zu fördern, indem Sie die Batterien von anderen Abfällen getrennt über Ihr örtliches kostenloses
Altbatterie-Rücknahmesystem entsorgen.
English Deutsch _ 5
SICHERHEITSINFORMATIONEN
7. Installieren Sie das Gerät nicht an feuchten, staubigen oder rußigen Standorten. Dies
führt sonst zu Brand oder Elektroschock.
8. Verwenden Sie das Produkt nicht weiter, wenn eine ungewöhnliche Geruchs- oder
Rauchentwicklung auftritt. Ziehen Sie in diesem Fall sofort den Netzstecker und
wenden Sie sich an den Kundendienst.
Wenn Sie das Gerät unter diesen Bedingungen weiterhin verwenden, kann Brand oder
Elektroschock resultieren.
9. Wenn dieses Produkt nicht einwandfrei funktioniert, wenden Sie sich an den
nächstgelegenen Kundendienst. Zerlegen oder modifizieren Sie dieses Produkt nie in
irgendeiner Weise. (SAMSUNG haftet nicht für Schäden, die durch unbefugte
Änderungen oder Reparaturversuche verursacht werden.)
10. Spritzen Sie während der Reinigung kein Wasser direkt auf die Produktteile. Dies führt
sonst zu Brand oder Elektroschock.
11. Setzen Sie das Gerät nicht dem direkten Luftstrom einer Klimaanlage aus. Dadurch
kann es aufgrund des Unterschieds zwischen interner und externer Temperatur zu
Feuchtigkeitsansammlungen innerhalb der Kuppelkamera Clear Dome kommen.
12. Wenn Sie dieses Produkt an einem Ort mit niedriger Temperatur, z. B. in einem
gekühlten Geschäft, montieren, müssen Sie den Kabelkanal mit Silikon verschließen,
damit die Luft von außen nicht in das Gehäuse eindringen kann. Ansonsten kann
externe Luft mit hoher Luftfeuchtigkeit in das Gehäuseinnere gelangen, wo die
Feuchtigkeit eingeschlossen wird oder aufgrund des Unterschieds zwischen interner
und externer Temperatur verdampft.
wichtige sicherheitshinweise
1. Lesen Sie diese Anweisungen.
2. Bewahren Sie sie auf.
4. Befolgen Sie alle Anweisungen.
EINFÜHRUNG
9
9
11
12
Funktionen
Komponenten und Zubehör
Komponentenbezeichnungen
und Funktionen
15
Speed Dome Kamera und
Zubehör Verkabelungsdiagramm
Wie man Protokolle und ID
DIP Schalter einrichtet
Kommunikations Protokoll DIP
Schalter Einstellungen (SW2)
Kamera ID DIP SchalterEinstellungen (SW1)
Vorbereitung des Adapters und
der Kabel (Separat Erhältlich)
Vorbereiten und montieren
der Kamerahalterung
Montagebeispiele
Auf-der-Decke Montagetyp
Installationsbeispiel
Flush-Montagetyp
Installationsbeispiel
5. Verwenden Sie dieses Gerät nicht in der Nähe von Wasser.
6. Reinigen Sie es nur mit einem trockenen Lappen.
7. Blockieren Sie keine Belüftungsöffnungen. Installieren Sie es gemäß den
Herstelleranweisungen.
8. Installieren Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wärmequellen wie beispielsweise von
Radiatoren, Heizkörpern oder anderen Geräten (einschließlich Verstärkern), die Wärme
erzeugen.
INSTALLATION IHRER
KAMERA
15
17
18
9. Bitte achten Sie darauf, die Schutzvorrichtung des gepolten bzw.
geerdeten Steckers nicht zu beschädigen. Ein gepolter Stecker verfügt über zwei
Stifte, von denen einer breiter als der andere ist. Ein geerdeter Stecker hat zwei
Stifte und einen Erdungsstift. Der breite Stift oder der dritte Stift ist für Ihre Sicherheit
vorgesehen. Wenn der vorgesehene Stecker nicht in Ihre Steckdose passt, wenden
Sie sich an einen Elektriker, um die veraltete Steckdose austauschen zu lassen.
19
10. Schützen Sie das Netzkabel so, dass nicht darauf getreten wird, und dass es
insbesondere an den Steckern oder passenden Steckdosen bzw. der Stelle, an der
das Kabel das Gerät verlässt, nicht abgeklemmt wird.
28
29
26
27
32
11. Verwenden Sie nur die vom Hersteller angegebenen Zusatzgeräte/Zubehörteile.
12. Verwenden Sie diese nur mit dem vom Hersteller angegebenen
Wagen, Ständer, Stativ, Auflage oder Tisch, oder die mit dem
Gerät zusammen verkauft wurden. Bei Verwendung eines
Transportwagens bewegen Sie das Gerät nur mit äußerster
Vorsicht, um Verletzungen durch Umkippen zu vermeiden.
13. Ziehen Sie den Netzstecker dieses Geräts. Geben Sie Acht bei der Verwendung eines
Wagens, wenn Sie die Wagen-/Gerätekombination verschieben, um Verletzungen
durch Herunterfallen zu vermeiden.
14. Überlassen Sie alle Wartungsarbeiten qualifiziertem Kundendienstpersonal.
Wartungsarbeiten sind erforderlich, wenn das Gerät in irgendeiner Weise beschädigt
wurde, wie zum Beispiel ein beschädigtes Netzkabel oder Stecker, verschüttete
Flüssigkeiten oder Gegenstände, die in das Gerät gefallen sind, das Gerät Regen oder
Feuchtigkeit ausgesetzt wurde, nicht normal funktioniert oder fallen gelassen wurde.
6_ wichtige sicherheitshinweise
SCHNITTSTELLEN SYMBOLE
35
BEDIENEN IHRER KAMERA
36
36
Ihre Kamera bedienen
OSD-Befehle,
Funktionstabelle und
Steuerungsmenü.
37
OSD Menü Tabelle
37
English Deutsch _ 7
INHALT
3. Beachten Sie alle Warnungen.
inhalt
inhalt
einführung
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
PROBLEMBEHEBUNG
Kameraeinstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Status
81
Problembehebung
84
Technische Daten
81
TECHNISCHE DATEN
84
ABMESSUNGEN
86
86
Abmessungen
FUNKTIONEN
• A/F 12 X Optischer Zoom
Die optische 12x Zoomlinse mit Autofokus ist mit einem digitalen 16x Zoom kombiniert,
was einen maximal 192 fachen Zoom liefert.
• Vielseitige Protokolle und Koaxiale Kommunikation
RS-485, Koaxiale Kommunikationsmethoden werden unterstützt.
- RS-485 (10 Protokolle): Samsung Techwin, Pelco (D / P), Samsung Electronics,
Panasonic, Honeywell, AD, Vicon, GE, BOCSH
- Koaxiale Kommunikationen: Pelco Coaxitron (automatische Erkennung)
• Automatische Breitband-Sicherheitsfunktionen
- Mehrfache voreingestellte Funktionen speichern: Bis zu 13 Kamerabildeigenschaften
können individuell gespeichert werden, um qualitativ hochwertige Bilder zu liefern.
- Bild Halten: Wenn zwischen Voreinstellungen in Gruppe und Übersichtsfunktionen
Bewegung erfolgt, hält die Benutzung der Voreinstellung-Einfrieren-Funktion den
Bildstatus und hilft visuelle Müdigkeit zu verringern.
- PTZ Verfolgung: Mit dem Joystick gesteuerte Bewegungsmuster können von
Benutzern gespeichert und wiedergegeben werden.
- Schwingen: Mit der Schwingen-Funktion wird der Kamera befohlen sich zwischen 2
ausgewählten Orten zu bewegen und die Strecke zu überwachen.
- Such Gruppe: Maximal 128 voreingestellte Positionen werden in Abfolge abgearbeitet.
- Besichtigungssuche: Maximal 6 voreingestellte Guppen-Suchfunktionen werden in
Abfolge abgearbeitet.
• Drehen
Die Digital Flip-Funktion ist nützlich, um bewegte Objekte oder Passanten direkt unter
der Kamera zu überwachen. Wenn ein Objekt oder eine Person direkt unter der Kamera
geht, folgt der Neigungsantrieb dem Objekt oder der Person über 100 Grad auf die
andere Seite des Neigungsbereichs ohne zu schwenken. Die Bildschirm Inversion
(Umkehr) beginnt bei 100 Grad oder höher und ist digital eingestellt.
• Smart P/T
Die Smart P/T-Funktion passt die Geschwindigkeit der Dreh- und Neigungsfunktion
automatisch entsprechend der aktuellen Zoomstufe an. Es ist hilfreich, die Funktionen manuell
einzustellen, um präzise Kontrolle bei der Überwachung auf hohen Zoom-Stufen zu erhalten.
• Tag und Nacht
Mit dem Tages-und Nachtzeit Schalter und den Sens-Up-Funktionen basierend auf der
ICR (Infrared Cut-Filter Removal)-Methode, liefert die Kamera Bilder von hoher Qualität,
unabhängig davon, ob es Tag oder Nacht ist.
* Sens-Up erhöht die CCD-Empfindlichkeit durch elektrische Verlängerung der
Belichtungszeit der Kamera.
* Tag und Nacht ermöglicht Ihnen zwischen Farb- und S / W-Modus je nach
Lichtverhältnissen zu wählen.
8_ inhalt
English Deutsch _ 9
EINFÜHRUNG
40
40
52
63
72
74
78
79
80
einführung
KOMPONENTEN UND ZUBEHÖR
EINFÜHRUNG
• OSD (Bildschirmanzeige)
Die Kameraidentifikationen, voreingestellte Kameranummern, voreingestellte Namen,
Bereichsbezeichnungen und der Betriebsstatus der Kamera werden auf dem Bildschirm
wiedergegeben und erlauben die Einstellung vieler Kamerafunktionen durch das
Bildschirmmenü.
12 X SPEED DOME KAMERA
Bedienungsanleitung
SCP-2120
• Voreingestellte Position Speichern und Laden
Bis zu 255 voreingestellte Positionen können festgelegt werden. Die Benutzung dieser
Funktion ist effizient und erhöht den Informationszustrom aus einem gewählten
Überwachungsbereich.
• SSDR (Samsung Super Dynamic Range)
Bei Bildern mit hohem Kontrast zwischen hellen und dunklen Bereichen durch schwierige
Lichtverhältnisse wie Hintergrundbeleuchtung, hellt diese Kamera gezielt dunkle Bereiche
auf während der Lichtpegel in helleren Bereichen beibehalten wird um die
Gesamthelligkeit anzugleichen.
• Bereich Maskieren
Wenn ein Überwachungsbereich einen privaten Bereich einschließt, kann dieser am
Bildschirm gezielt maskiert werden.
10_ einführung
Körper
Bedienungsanleitung
Halterungen
7 polige Schraubklemme
8 polige Schraubklemme
BNC-Kabel
Schrauben (M4x20, 4ea)
Schablone
English Deutsch _ 11
einführung
Schnittstelle für die Kameraverkabelung
❖ Vorne
Für die Kameraverkabelung sehen Sie bitte die Abbildung unten. Die Schnittstelle für die
Kameraverkabelung ist ans Gehäuse angepasst, dieses wird getrennt verkauft. (Wenn koaxiale
Kommunikation benutzt wird ist eine separate Kontrollsignalverbindung nicht erforderlich.)
❖ Seiten
Alarm
❖ Unten
Controller und Auxiliary Signalverbindung
Schraubenloch
Kommunikations-SetupSchalter
ID Setup-Schalter
Video/Kommunikation/
Strom
Alarm
M
Video Controller Power Supply
Nu.
1
2
3
4
5
6
7
8
Name
2.COM
2.NO
1.COM
1.NO
1.NC
GND
IN1
IN2
Funktion
Alarm-Ausgang 2 (Gemeinsam)
Alarm Ausgang 2 (Normal offen)
Alarm-Ausgang 1 (Gemeinsam)
Alarm Ausgang 1 (Normal offen)
Alarm Ausgang 1 (Normal offen)
Erdung
Alarm Eingang Sensorterminal 1
Alarm Eingang Sensorterminal 2
Strom, Video und Kommunikationssignalverbindung
Nu.
1
2
3
4
5
6
7
Name
VIDEO
GND
485+
485FG
AC
AC
Funktion
Video Ausgang
Erdung
Controller Datenleitung
Controller Datenleitung
Feld Erdung
AC 24V
AC 24V
Für die DIP-Schalter Einstellungen sehen Sie bitte “Installation Ihrer Kamera” auf Seite
17
12_ einführung
English Deutsch _ 13
EINFÜHRUNG
KOMPONENTENBEZEICHNUNGEN UND FUNKTIONEN
einführung
Installation Ihrer Kamera
Schnittstelle für die Kameraverkabelung
Verbinden mit Samsung Techwin’s “Stand Alone DVR (Alleinstehende DVR)”
· RS485 Kommunikation
Kamera
Controller oder
DVR
· RS-485 :
485+
485-
R+/RX+
R-/RX-
Kamera
Stand Alone
DVR
485+
485-
R+
R-
* SVR-1670/1680/1660/1645/960/
M
Die maximale Leistungskapazität des eingebauten Relais ist 30V DC/2A, 125V
AC/0.5A, und 250V AC/0.25A.
 Falsche Verbindung von Stromkabel und GND zu den NC/NO und COM Ports kann
einen Kurzschluss und Feuer auslösen und die Kamera beschädigen.
* SVR-945
* SVR-1650/1640A/950E * SVR-940/450
Verbinden mit dem Samsung Techwin Controller SCC-3100A
· RS-485 :
SCC-3100A
Data Box PORT1
Kamera
485+
485-
R+
R-
TX-
M
14_ einführung
SCC-3100A Data Box
TX+
Um diese Kamera über den Computer zu steuern kontaktieren Sie bitte unseren
Kundendienst oder unsere Technikabteilung.
English Deutsch _ 15
INSTALLATION IHRER KAMERA
Kontrollsignalverbindung
SPEED DOME KAMERA UND ZUBEHÖR VERKABELUNGSDIAGRAMM
Installation Ihrer Kamera
Verbinden mit dem Samsung Techwin PC DVR
Kamera
485+
485-
PC DVR
+
-
WIE MAN PROTOKOLLE UND ID DIP SCHALTER EINRICHTET
Sie können verschiedene Einstellungen des Kamerasystems kontrollieren indem Sie die
Kommunikations- und ID DIP Schalter benutzen. Vor Installation des Produkts richten Sie
die DIP Schalter bitte entsprechend der Installationsumgebung ein.
1. Lösen Sie das Kameragehäuse vom Installationssockel und platzieren Sie die Unterseite
des Gehäuses relativ zu Ihnen wie in der Abbildung gezeigt.
2. Richten Sie die Schalter entsprechend Ihrer Installationsumgebung ein. Für detailliertere
Setupinformationen sehen Sie bitte das Diagramm auf der nächsten Seite.
3. Die Kamera könnte Funktionsstörungen haben, wenn die Schalter nicht völlig Ein/Aus
gestellt sind. Bitte überprüfen Sie die Schalter vollständig, bevor sie das Einrichten
beenden.
Kamera ID DIP Schalter(SW1)
SVR-9416/9116/9016
M
Es folgt eine Liste mit DVRs die die PTZ Dome-Kamera vollständig über RS-485
steuern können.
- 32 Kanäle: SVR-3200
- 16 Kanäle: SVR-1680/1660/1645/1650E/1640A/9416/9116/9016
- 9 Kanäle: SVR-960/945/950E/940
- 4 Kanäle: SVR-440/450/470/480
 Es folgt eine Liste mit Samsung Techwin DVRs die die PTZ Dome-Kamera vollständig
über koaxiales Kabel und RS-485 steuern können.
- 16 Kanäle: SVR-1680C/1660C/1670
- 9 Kanäle: SVR-960C
※ Dieses Model unterstützt sowohl koaxiale als auch RS-485 Kommunikation.
16_ Installation Ihrer Kamera
Kommunikations Protokoll DIP Schalter (SW2)
English Deutsch _ 17
INSTALLATION IHRER KAMERA
· RS-485 :
Installation Ihrer Kamera
* Koaxiale Kommunikation erkennt Signale automatisch und benötigt somit keinen extra
Vorgang zur Kommunikations-Einstellung.
ON
ON
OFF
SW2
SW2 Pin Num.
Zweck
1~4
Protokoll Einstellungen
5~6
Baud Rate Einstellungen
Response (Rückmeldung) Modus
7
Einstellungen
8
Abbruch Einstellungen
❖ Kommunikations Rückmeldungseinstellungen
Wählen Sie eine Methode für die Mitteilungsrückmeldung der Kamera und des
Controllers aus: Rückmeldung oder Keine Rückmeldung
SW2- #7
SW2-#1
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
SW2-#2
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
SW2-#3
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
SW2-#4
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
Eingangsposition der Kamera
Abbruch des längsten Pfades
Auf dem Pfad
Wählen Sie die Übertragungsgeschwindigkeit eines ausgewählten Kommunikationsprotokolls.
Baud Rate(BPS)
2,400
4,800
9,600
19,200
18_ Installation Ihrer Kamera
SW2- #8
ON
OFF
* In den Werkseinstellungen dieses Modells wurden alle DIP-Schalter auf OFF eingestellt.
Die Werkseinstellungen wurden auf der Tabelle markiert.
M
Um einen Controller von anderen Herstellern mit diesem Produkt zu benutzen,
kontaktieren Sie bitte unseren Kundendienst oder unsere Technikabteilung.
 Steuerung Über Verschiedene Protokolle
AD Protokoll
Kamera-OSD Öffnen
3+Auxilary EIN
Kamera-OSD Verlassen 3+Auxilary AUS
EINGABE
BLENDE GEÖFFNET
ESC
BLENDE GESCHLOSSEN
VICON Protokoll
GE Protokoll
BLENDE GEÖFFNET BLENDE GEÖFFNET
BLENDE GESCHLOSSEN BLENDE GESCHLOSSEN
BLENDE GEÖFFNET BLENDE GEÖFFNET
BLENDE GESCHLOSSEN BLENDE GESCHLOSSEN
 Weitere Informationen über die Protokolle finden Sie auf unserer offiziellen Website.
KAMERA ID DIP SCHALTER-EINSTELLUNGEN (SW1)
Um Kamera IDs einzustellen, sehen Sie “Kamera ID-Tabelle” unten.
❖ Baud Rate Einstellungen
Num.
1
2
3
4
AUS
Keine Rückmeldung
Um die Dämpfung von Kommunikationssignalen zwischen der Kamera und dem
Controller zu verhindern, müssen die Geräte am jeweiligen Kabelende mit Abbruch
Einstellungen versehen werden.
Wählen Sie ein Kommunikationsprotokoll für die Kamera aus.
Protokoll
AUTOMATISCHE ERKENNUNG
Samsung
Pelco-D
Pelco-P
Samsung Elec
Panasonic
Vicon
Honeywell
AD
GE
BOSCH
Reserviert
Reserviert
Reserviert
Reserviert
Reserviert
EIN
Rückmeldung
❖ Abbruch Einstellungen
❖ Protokoll Einstellungen
Num.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Funktion
Rückmeldung Umschaltmodus
SW2-#5
ON
ON
OFF
OFF
SW2-#6
ON
OFF
OFF
ON
ON
ON
OFF
SW1
English Deutsch _ 19
INSTALLATION IHRER KAMERA
KOMMUNIKATIONS PROTOKOLL DIP SCHALTER
EINSTELLUNGEN (SW2)
Installation Ihrer Kamera
❖ Kamera ID-Tabelle
SW1-#1
ON/OFF
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
SW1-#2
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
SW1-#3
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
20_ Installation Ihrer Kamera
SW1-#4
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
SW1-#5
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
SW1-#6
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
SW1-#7
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
SW1-#8
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ID
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
SW1-#1
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
ON
OFF
SW1-#2
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
SW1-#3
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
SW1-#4
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
SW1-#5
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
SW1-#6
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
SW1-#7
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
SW1-#8
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
English Deutsch _ 21
INSTALLATION IHRER KAMERA
ID
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
Installation Ihrer Kamera
SW1-#2
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
SW1-#3
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
22_ Installation Ihrer Kamera
SW1-#4
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
SW1-#5
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
SW1-#6
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
SW1-#7
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
SW1-#8
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ID SW1-#1
128
OFF
129
ON
130
OFF
131
ON
132
OFF
133
ON
134
OFF
135
ON
136
OFF
137
ON
138
OFF
139
ON
140
OFF
141
ON
142
OFF
143
ON
144
OFF
145
ON
146
OFF
147
ON
148
OFF
149
ON
150
OFF
151
ON
152
OFF
153
ON
154
OFF
155
ON
156
OFF
157
ON
158
OFF
159
ON
160
OFF
161
ON
162
OFF
163
ON
164
OFF
165
ON
166
OFF
167
ON
168
OFF
169
ON
170
OFF
SW1-#2
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
SW1-#3
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
SW1-#4
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
SW1-#5
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
SW1-#6
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
SW1-#7
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
SW1-#8
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
English Deutsch _ 23
INSTALLATION IHRER KAMERA
ID SW1-#1
85
ON
86
OFF
87
ON
88
OFF
89
ON
90
OFF
91
ON
92
OFF
93
ON
94
OFF
95
ON
96
OFF
97
ON
98
OFF
99
ON
100
OFF
101
ON
102
OFF
103
ON
104
OFF
105
ON
106
OFF
107
ON
108
OFF
109
ON
110
OFF
111
ON
112
OFF
113
ON
114
OFF
115
ON
116
OFF
117
ON
118
OFF
119
ON
120
OFF
121
ON
122
OFF
123
ON
124
OFF
125
ON
126
OFF
127
ON
Installation Ihrer Kamera
SW1-#2
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
SW1-#3
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
24_ Installation Ihrer Kamera
SW1-#4
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
SW1-#5
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
SW1-#6
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
SW1-#7
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
SW1-#8
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ID SW1-#1
214
OFF
215
ON
216
OFF
217
ON
218
OFF
219
ON
220
OFF
221
ON
222
OFF
223
ON
224
OFF
225
ON
226
OFF
227
ON
228
OFF
229
ON
230
OFF
231
ON
232
OFF
233
ON
234
OFF
235
ON
236
OFF
237
ON
238
OFF
239
ON
240
OFF
241
ON
242
OFF
243
ON
244
OFF
245
ON
246
OFF
247
ON
248
OFF
249
ON
250
OFF
251
ON
252
OFF
253
ON
254
OFF
255
ON
SW1-#2
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
OFF
OFF
ON
ON
SW1-#3
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
SW1-#4
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
SW1-#5
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
SW1-#6
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
OFF
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
SW1-#7
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
SW1-#8
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
ON
English Deutsch _ 25
INSTALLATION IHRER KAMERA
ID SW1-#1
171
ON
172
OFF
173
ON
174
OFF
175
ON
176
OFF
177
ON
178
OFF
179
ON
180
OFF
181
ON
182
OFF
183
ON
184
OFF
185
ON
186
OFF
187
ON
188
OFF
189
ON
190
OFF
191
ON
192
OFF
193
ON
194
OFF
195
ON
196
OFF
197
ON
198
OFF
199
ON
200
OFF
201
ON
202
OFF
203
ON
204
OFF
205
ON
206
OFF
207
ON
208
OFF
209
ON
210
OFF
211
ON
212
OFF
213
ON
Installation Ihrer Kamera
VORBEREITEN UND MONTIEREN DER KAMERAHALTERUNG
- Netzteil
Netzteil hat eine Kapazität von AC24V 2.5A.
Die Installationsanweisungen der Halterungen und Gehäuse finden Sie in der beiliegenden
Bedienungsanleitung der Halterungen oder Gehäuse, die separat erhältlich sind.
· Kamera Verdrahtungsschaltplan.
- Videokabel
Der Video-Ausgangsport der Kamera ist über ein BNC-Koaxialkabel mit dem Bildschirm verbunden,
wie unten angezeigt. Wenn der Abstand zwischen der Kamera und dem Bildschirm über dem
empfohlenen Maximum liegt, benutzen Sie bitte einen zusätzlichen Video-Verstärker.
Entfernung
300m
450m
600m
M
Empfohlenen Kabelspezifikationen
4C2V(RG-59/U)
5C2V(RG-6/U)
7C2V(RG-11/U)
RS-485
SVR Serie
1
... 16
RS-485
SVR Serie
1
2
... 16
Koaxial
Übertragungskabel
SVR Serie
Wird die Kamera über Koaxial Kommunikation kontrolliert, verwenden Sie bitte ein
Video Verstärker der für koaxiale Kommunikation bestimmt ist.. Standard VideoVerstärker übertragen keine koaxialen Signale.
1
- Datenübertragungskabel
Damit die Kamera mit dem Kontroller kommuniziert,
ist eine RS-485 Übertragungsleitung erforderlich.
Zur Sicherstellung der Qualität der FernKommunikation und der Genauigkeit der gesamten
Kommunikation ist es empfehlenswert mit einem
Twisted-Pair-Kabel (Kabel mit verdrillten
Adernpaaren), wie UTP zu arbeiten.
J
M
2
2
... 16
Koaxial
Übertragungskabel
SVR Serie
1
2
... 16
Abhängig von der Umgebung der Kamera kann die Übertragungsentfernung differieren.
Netzteil, Video-Kabel und Übertragungskabel sind im Paket dieses Produkts nicht
mitgeliefert.
26_ Installation Ihrer Kamera
SCC-3100A
CONTROLLER (NEBEN)
SCC-3100A
CONTROLLER (HAUPT)
CONTROL ANSCHLUSS
VIDEOANSCHLUSS
CONTROL/
VIDEOANSCHLÜSSE
English Deutsch _ 27
INSTALLATION IHRER KAMERA
VORBEREITUNG DES ADAPTERS UND DER KABEL (SEPARAT ERHÄLTLICH)
Installation Ihrer Kamera
AUF-DER-DECKE MONTAGETYP INSTALLATIONSBEISPIEL
- Die Bilder unten zeigen die vordere Ansicht der montierte Kamera mit einer
Wandhalterung oder Flush-Halterung. Weitere Anweisungen zur Installation der Kamera
entnehmen Sie bitte den folgenden Richtlinien.
1. Anbringen der Schablone
Befestigen Sie die Schablone an der Decke, die “Front (Vorne)” Markierung in die
Haupt-Überwachungsrichtung zeigend. 1) Bohren Sie ein Loch in die Decke
entsprechend dem Durchmesser des auf der Vorlage markierten 60 mm Loches und
führen Sie dann die Kabel der Kamera durch das Loch.
2. Montagehalterung
Installieren Sie die Montagehalterungen an der Decke mithilfe der 4 Schrauben; die
Ausrichtungsanzeiger müssen mit denen der Schablone übereinstimmen.
DECKE
Wandhalterung Montagetyp
Flush-Halterung Montagetyp
M
28_ Installation Ihrer Kamera
Schließen Sie die Kamera an keine Steckdose an, bis die Installation abgeschlossen ist.
Die Stromversorgung während der Installation kann zu Feuer oder Beschädigung des
Produkts führen.
English Deutsch _ 29
INSTALLATION IHRER KAMERA
MONTAGEBEISPIELE
Installation Ihrer Kamera
5. Kabel anschließen
Verbinden Sie jedes Kabel der Kamera mit den richtigen Anschlüssen auf der unteren
Seite der Kamera. Weitere detaillierte Anweisungen entnehmen Sie bitte Seite 13:
“Schnittstelle für die Kameraverkabelung”.
6. Kamera-DIP Schalter-Einstellungen
DIP Schalter für Kommunikations- und ID-Setup befinden sich auf der unteren Seite der
Kamera. Für weitere Anweisungen, siehe Seite 18.
Montagehalterung
Alingn The Arrow
4. Kamera Sichern
Passen Sie die Schraubenlöcher in die Kamera und Montagehalterung ein und ziehen
sie die Schraube an.
Schraubenloch
30_ Installation Ihrer Kamera
English Deutsch _ 31
INSTALLATION IHRER KAMERA
3. Montieren Sie Kamera und Halterung
- Richten Sie den Pfeil mit dem Hinweis „Align the Arrow“ an der Seite der Kamera mit
jenem an der Montagehalterung so ein, dass sie beide genau zusammenpassen.
- Führen Sie die Halterung in die entsprechenden Löcher in der Kamera, und drehen Sie
die Kamera dann im Uhrzeigersinn.
Installation Ihrer Kamera
FLUSH-MONTAGETYP INSTALLATIONSBEISPIEL
3. Die Montagehalterung Abmontieren
Lösen Sie die 3 Schrauben und entfernen Sie die Montagehalterung der Kamera.
INSTALLATION IHRER KAMERA
1. Bohren Sie ein Loch in die Decke.
Legen Sie Schablone an und bohren Sie dann ein Loch entsprechend dem auf der
Schablone markierten Loch mit 120 mm Durchmesser. Führen Sie die Kamerakabel
durch das Loch. Bohren Sie eine anderes kleines Loch um die Kamera mit einer
Schraube zu sichern.
4. Kabel Verbinden und Kamera Setup
Verbinden Sie jedes Kamerakabel mit den richtigen Anschlüsse auf der unteren Seite der
Kamera. (Siehe Seite 13.) “Schnittstelle für die Kameraverkabelung” Konfigurieren Sie die
DIP-Schalter auf der Unterseite der Kamera für die Kommunikation und ID (siehe Seite 18).
2. Kamera-OSD Verlassen
Drehen Sie die Kuppelabdeckung gegen den Uhrzeigersinn um sie von der Kamera zu
abzulösen.
32_ Installation Ihrer Kamera
English Deutsch _ 33
Schnittstellen Symbole
5. Kamera Montieren
Die Kamera Installieren Passen Sie die Kamera an das Loch an der Decke an und sichern
Sie dann die Kamera mit 3 im Lieferumfang enthaltenen Halterungs-Schrauben (M4x20).
• Bewegungserkennung Standby/Betriebsanzeige:
- Im Standby-Modus blinkt die Schaltfläche " " in der oberen rechten Ecke des
Bildschirms und wechselt auf die Schaltfläche " ", wenn eine Bewegung erkannt wird.
• Alarm Eingangs-Port Statusanzeige:
- "①","②" blinken in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.
• Aktueller Alarm Anschluss Anzeige nach Alarm-Eingangs Anschlüssen (Priorität):
- Nur einer dieser " ➊"," ➋" im oberen rechten Bereich des Bildschirms blinkt.
• Voreingestellte Nummer Anzeigeeinstellungen:
- '*' : Wenn ein voreingestellte Nummer bereits verfügbar ist.
- 'H' : Wenn eine voreingestellte Position die Startposition der Kamera ist.
• Wenn ein OSD Menü Untermenüs enthält:
- " " wird am Ende des Menüs angezeigt.
• Wenn ein OSD Menü keine Untermenüs enthält:
- Kein Symbol wird am Ende des Menüs angezeigt.
• PTZ-Funktions-Bildschirm:
DECKE
Schraube
Schraube
Bewegungserkennung
Alarmeingang
6. Abdeckkuppel Montieren.
Abdeckkuppel Montieren Führen Sie die Nuten auf der Abdeckkuppel in die der Kamera
und drehen Sie dann im Uhrzeigersinn um sie zu fixieren.
ID=001
Anzeige-Bereich
Sequenzstatus
DECKE
Voreinstellungs Info.
➊①②
Bereich 1 Bereichs.
G-SEQ1
VOREINST.=001 Namen Preset
P:300 T:040 10X
• Voreingestellte Nummern Einstellungsbildschirm:
Bearbeiten Voreins.
VOREINST.=011* (1~255)
34_ Installation Ihrer Kamera
English Deutsch _ 35
SCHNITTSTELLEN SYMBOLE
Installation Ihrer Kamera
Schnittstellen Symbole
Bedienen Ihrer Kamera
• OSD Menü-Bildschirm:
OSD MENÜ TABELLE
Untermenü verfügbar
Untermenü nicht verfügbar
P1
P2
Zoom/Fokus
Weißabgleich
ATW
Zoom/Fokus
-----
Weißabgleich
IHRE KAMERA BEDIENEN
• Schwenken und Neigen
- Verwenden Sie den Joystick des Controllers oder seine Navigationstasten.
• Zoom Steuern
- Bewegen Sie den Joystick nach rechts (Tele) oder gegen den Uhrzeigersinn (Wide),
oder benutzen Sie die Zoom-Tasten.
• Auf Bildschirmmenüs Zugreifen
- Drücken Sie die Taste Menü oder die OSD-Taste auf dem Controller.
Belichtung
Kamera Einstellung
❋ Für detailliertere Informationen über die Benutzung eines Controllers oder eines DVR
eines anderen Herstellers, sehen Sie die Bedienungsanleitung des Produkts.
OSD-BEFEHLE, FUNKTIONSTABELLE UND
STEUERUNGSMENÜ.
Gegenlicht
Diese Kuppelkamera kann über zwei Methoden bedient werden: Mit Hotkeys auf dem
zugehörigen dedizierten Controller, oder über Zugriff auf das OSD (Bildschirmmenü) des
Video-Ausgangs. Die OSD-Menü-Befehle lauten wie folgt:
AGC
Befehl
Funktion
Bewegen Sie den Joystick nach Bewegt die OSD Menüs entsprechend nach oben,
oben, unten, links oder rechts unten, links oder rechts
Wählt ein Menü aus und erlaubt den Zugriff auf die
Eingeben/Focus-Fern
Untermenüs.
Bricht ein Kommando ab und kehrt in eine höhere
ESC/Fokus Nah
Menü-Ebene zurück.
SSDR
36_ Schnittstellen Symbole
SSNR
Tag/Nacht
P3
FokusModus
P4
P5
AUTO/MANUELL/EINZELAUFN
AUTO/Aus/
Modus
Verfolgung
Zoom Tracking
Langsam/MITTEL/
Geschw
Schnell
Digitalzoom
AUS/2X/3X/4X/5X/…/16X
ATW/ATW(IN)/ATW(AUSG)
AWC
Drücken Sie Eingabe, um AWC zu starten.
Rot
0~100
Manuell
Blau
0~100
Helligkeit
0~100
AUTO
Iris
Iris Pegel(SCHLIEßE
MANUELL
N,F1.6~F28)
---(Zeigt ESC (ESC) im Manual IRIS
(Manuell IRIS) -Modus an.)
Auslöser
A.FLK
MANUELL
Auslöser Geschw
---(Wenn der Shutter (Auflöser) im A.FLK
(A.FLK) oder MANUAL (MANUELL) ist.)
AUS
Sens-Up
Sens-Up begrenzen
AUTO
X2/X4…X512
AUS
NIEDRIG/MITTEL/HOCH
Pegel
HLC
Abdecken Ton
0~10
Level Change/Oben/Unten/Links/Rechts/
BLC
Increase/Decrease
AUS/NIEDRIG/MITTEL/HOCH
Manuell
AGC Pegel
Aus / Niedrig/Mittel/Hoch
Modus
EIN/AUS
Range
NARROW/WIDE
Pegel
0~15
AUTO
Modus
FARB
Burst Pegel(0~100)
SW
Burst EIN/AUS
Dauer
LANGSAM/SCHNELL
Verweilzeit
5/7/10/15/20/30/40/60 SEK
English Deutsch _ 37
BEDIENEN IHRER KAMERA
“Kamera Einstellung”
Bedienen Ihrer Kamera
P1
P1
P2
P3
P4
P5
Sync
Andere
S/N Einstellung
Line Lock Phase
0~359
1~32
0~100
Schärfe
Farb
Einfrieren
EIN/AUS
Voreinstellung
Einstellung/Bearbeiten/Home Position/Ausführen/Löschen/Status
Schwenk Bewegung Einstellung/Ausführen/Löschen
Swing Sequenz
Neigungs Bewegung Einstellung/Ausführen/Löschen
S/N Bewegung
Einstellung/Ausführen/Löschen
Gruppen Seqenz.
Grouppen 1~6
Einstellung/Ausführen/Löschen
Tour Seqenz.
Einstellung/Ausführen/Löschen
PTZ Verfolgung
Verfolgung1~4
Wiederg/ Wiederg 1x /Merken/Löschen
AUS
ZEITPLAN
Sonntag~Samstag
AutoStart Geschw/
A.PAN
Neigungswinkel
VERFOLGUNG
Verfolgung(1~4)
Modus
TOUR
Auto Start
GRUPPE
Gruppe No(1~6)
Swing Mode
SCHWINGEN
(PAN,TILT,P/T)
Anz. Voreinst.(1~255)
VOREINST.
HOME
Zeit
5~30(Sek), 1~5(Min)
Strom ein forts
EIN/AUS
Position
Schwenk Grenze
Aktivieren
EIN/AUS
Position
Neigungs Grenze
Aktivieren
Ein/Aus
Bereichs.
Left Upper Bound/
Bereichs Einstellung Bereich 1~8
Position
Right Lower Bound
Aktivieren
EIN/AUS
Left Upper Bound/
Position
Right Lower Bound
Bereich Maskieren Abdecken1~8
Aktivieren
ON/OFF
S/N Intelligent
EIN/AUS
Digitalflip
EIN/AUS
Bild Einstellung
Sequenz
Einstellung
LINE LOCK
38_ Bedienen Ihrer Kamera
P2
Bild Halten
Jog Geschw
Höchstgeschw.
Kamera ID
P3
P4
P5
EIN/AUS
Manuelle/10/20/30/40/50/60
1~7
EIN/AUS
EIN/AUS
Kameraname
Bearbeiten
Kameraname
Anz. Preset
EIN/AUS
EIN/AUS
Namen Preset
Bearbeiten
Sequenzstatus
EIN/AUS
Bereichsname
EIN/AUS
PTZ Position
EIN/AUS
OSD Einstellung
ENGLISCH/CHINESISCH/FRANZÖSISCH/DEUTSCH/SPANISCH/
Sprache
ITALIENISCH/PORTUGIESE/KOREANERIN
Ein/Aus
EIN/AUS
Richtung
Norden kalibrieren Norden kalibrieren
Anzeigen
EIN/AUS
Andere
Datumsformat
Zeit setzen
datum setzen
Zeitformat
zeit setzen
Alarm Akt.
EIN/AUS
MOD:NC/NO/OFF, P:1~2
In1
Alarm Eingabe
SEQ:AUS/HOME/VOREINST./BEWEGUNG/
In2
GRUPPEN/TOUR/VERFOLGUNG/A.PAN
Setting 1~2
1,2,MD,AUX
Alarm Einstellung
AUS/AUGENBLI.
Alarm Ausgabe
Timer 1~2
1~60(Sec),
EIN
1~60(Min)
Out Off 1~2
AUS
MD Verweilzeit
EIN
1~60(Sec), 1~60(Min)
Strom ein rücks.
Abbruch /Ausführen
Werkseinstellung
Abbruch /Ausführen
Kamera Voreinstellung Abbruch /Ausführen
Initialisieren
AUS
Auto Refresh
EIN
1~7Tage
Ein/Aus
EIN/AUS
Passwort Einstellung
Passwort ändern
Alt. Pw/Neu. Pw
Status
English Deutsch _ 39
BEDIENEN IHRER KAMERA
INTERN
Funktionsbeschreibung
Zoom Tracking
KAMERAEINSTELLUNG
► Hauptmenü/Kameraeinstellung/Zoom/Fokus/Zoom Tracking
Fokus Modus und Digital-Zoom Einstellungsmenü
► Hauptmenü/Kameraeinstellung/Zoom/Fokus
• FokusModus:
- AUTO: Führt kontinuierlichen Auto-Focus durch.
- MANUELL: Ändert den Kameramodus auf
manuellen Fokus.
- EINZELAUFN: Fokussiert die Kamera einmalig
nachdem die SchwenkNeigungs- oder Zoomfunktion
betätigt wurde.
• Digitalzoom:
Ermöglicht den maximalen digitalen Zoom.
Einstellung des digitalen Zooms auf 16x
ermöglicht einen 192x Gesamtzoom.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
M
Initialisiere
Passwort Einstellung
Status
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisiere
Passwort Einstellung
Status
Kamera Einstellung
Zoom/Fokus
Weißabgleich
ATW
Belichtung
Zoom/Fokus
die Bildqualität beim digitalen Zoom
Weißabgleich
ATW
entsprechend mit steigender Vergrößerung.
Belichtung
 Die Funktion Autofokus kann möglicherweise in
Gegenlicht
AUS
den folgenden Situationen nicht normal
AGC
Hoch
funktionieren:
SSNR
MITTEL
- Wenn die Hintergrundbeleuchtung gering ist.
SSDR
- Während eine lange Verschlusszeit ausgeführt wird.
Tag/Nacht
- Wenn die Zoom-Stufe zu hoch eingestellt ist.
Andere
- Wenn die Hintergrundbeleuchtung zu stark ist.
- Wenn in einem Überwachungsbereich ein weit
entferntes und ein nahes Motiv gleichzeitig
Zoom/Fokus
erscheinen.
FokusModus
EINZELAUFN
- Wenn es keinen Kontrast gibt, z.B. Decke oder
Zoom Tracking
eine Wand.
Digitalzoom
AUS
- Wenn die Kamera einer dünnen horizontalen
Linie gegenüber ist.
 Auto Focus konzentriert sich auf ein Motiv in der Mitte des Bildschirms; Motive rund
um den Bildschirm Kanten können möglicherweise nicht richtig im Fokus sein.
40_ Funktionsbeschreibung
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Alarm Einstellung
Kamera Einstellung
 Anders als beim optischen Zoom verringert sich
• Modus :
- AUTO: Auto-Fokussiert beim Zoomen.
- Verfolgung: Fokussiert manuell beim
Zoomen.
- Aus: Deaktiviert die Fokus-Modi beim
Zoomen. (Voll manueller Modus)
• Geschwindigkeit :
- Langsam/MITTEL/Schnell :
Passt die Zoomgeschwindigkeit an.
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
Mit diesem Menü können Sie den KameraFokus-Modus beim Zoomen einrichten.
Zoom/Fokus Einstellungen
Gegenlicht
AUS
AGC
Hoch
SSNR
MITTEL
SSDR
Tag/Nacht
Andere
Zoom/Fokus
FokusModus
EINZELAUFN
Zoom Tracking
Digitalzoom
AUS
Zoom Tracking
Modus
AUTO
Geschw
Schnell
English Deutsch _ 41
Funktionsbeschreibung
Belichtung
► Hauptmenü/Kamera Einstellung/Weißabgleich
► Hauptmenü/Kamera Einstellung/Belichtung
Das Weißabgleich-Menü stellt die Balance der
Farben auf dem Bildschirm unter verschiedenen
Lichtverhältnissen ein.
- ATW : Stellt die Bildschirmfarbe automatisch ein.
- ATW (EIN): Stellt die Bildschirmfarbe optimal
für eine Innenumgebung ein.
(Betriebstemperatur: (ca. 4,500 °K
- ca. 8,500 °K)
- ATW (AUS): Automatische Einstellung
der Bildschirmfarbe für eine
optimales Ergebnis in hellen
Aussenumgebungen.
※ Dieses Produkt wurde für Innenanwendungen
entworfen. Installation im Freien kann zu
Fehlfunktionen führen. (Betriebstemperatur: ca.
1,700°K ~ ca. 11,000°K)
- AWC: Optimierung der Bildschirmfarbe
entsprechend den aktuellen Beleuchtungs
und Überwachungsbedingungen.
Mit dieser Einstellung kann eine
Nachjustierung erforderlich sein, wenn
sich die Lichtverhältnisse ändern.
- MANUELL: Ermöglicht die Anpassung des
Rotanteils und des Blauanteils.
Die Belichtungseinstellungen sind für die Steuerung
der Belichtungsmessung der Kamera.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
• Helligkeit: Passt die Helligkeit des Bildschirms an.
(Über 50: Heller, Unter 50: Dunkler)
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisiere
Passwort Einstellung
Status
Kamera Einstellung
Zoom/Fokus
Weißabgleich
ATW
Belichtung
Gegenlicht
AUS
AGC
Hoch
SSNR
MITTEL
SSDR
Tag/Nacht
Andere
M Weißabgleich funktioniert möglicherweise nicht richtig unter den folgenden Bedingungen.
 Wenn die Farbtemperatur der Umgebung rund um das Motiv außerhalb des
Kontrollbereichs ist.
 Wenn das Umgebungslicht des Subjekts dunkel ist.
 Wenn die Kamera auf ein fluoreszierendes Licht gerichtet wird oder an einem Ort
installiert wird, wo sich die Beleuchtung dramatisch ändert, kann der Weißabgleich
möglicherweise keine konsistenten Ergebnisse liefern.
42_ Funktionsbeschreibung
• Iris:
- AUTO: Passt den Belichtungsmesser automatisch an.
- MANUELL: Ermöglicht die manuelle Anpassung
des Belichtungsmessers. (Über 50:
Heller, Unter 50: Dunkler)
• Auslöser: Steuert den elektronischen Verschluss
der Kamera.
- ---: Die Verschlusszeit ist auf 1/60 für NTSC und
1/50 für PAL eingestellt. Funktioniert wenn Iris
auf den Auto-Modus eingestellt ist.
- ESC : Stellt die Auslösergeschwindigkeit
automatisch entsprechend der
Bildschirmhelligkeit ein. Funktioniert wenn
Iris auf den manuellen-Modus eingestellt ist.
- A.FLK: Wählen Sie diese Option, wenn Sie
mit Bildflackern konfrontiert sind. Das
Flackern des Bild kann geschehen, wenn
künstliche Beleuchtungsfrequenzen mit
Kameraeinzelbildraten kollidieren.
- MANUELL: Ermöglicht die manuelle Einstellung
der Verschlusszeit.
• Sens-Up :
- AUTO: Erkennt automatisch die Helligkeit und
sichert ein klares Bild bei Nacht oder bei
schlechten Lichtverhältnissen.
- Sens-Up begrenzen: Stellt sich auf den maximalen
Zoom pro Einzelbild ein.
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
Weißabgleich
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Status
Kamera Einstellung
Zoom/Fokus
Weißabgleich
ATW
Belichtung
Gegenlicht
AUS
AGC
Hoch
SSNR
MITTEL
SSDR
Tag/Nacht
Andere
Belichtung
Helligkeit
050
Iris
AUTO
Auslöser
---
Sens-Up
AUTO
M
Für eine optimale Leistung des A. FLK-Modus, vermeiden Sie den Modus in
Verbindung mit Gegenlicht zu benützen.
 Während der Interne Synk.-Modus ausgeführt wird, kann das Einstellen des Auslöser
auf ‘---’ und das direkte Ausrichten der Kamera auf helle Lichtquellen zu einer
schlechten Leistung der Kamera führen.
 Sens-Up wird deaktiviert wenn der Auslöser sich im Manuellen oder A. FLK-Modus
befindet.
English Deutsch _ 43
Funktionsbeschreibung
Gegenlicht
HLC
► Hauptmenü/Kamera Einstellung/Gegenlicht/HLC
► Hauptmenü/Kamera Einstellung/Gegenlicht
HLC maskiert starke Lichtquellen von der
Kameralinse wodurch eine Übersättigung des
Überwachungsbildschirms verhindert wird.
Hauptmenü
Im Gegensatz zu anderen Kameras bietet Ihnen
Samsung Techwin’s einzigartiger WV DSP-Chip
ein klares Bild des Gegenstandes sogar bei
hellem Gegenlicht.
Kamera Einstellung
• Gegenlichtmodus:
- AUS: Schaltet den Gegenlichtmodus aus.
- HLC : Aktiviert den HighlightKompensierungs (HLC) –Modus.
- BLC: Aktiviert einen benutzerdefinierten
Gegenlichtkompensierungsmodus.
Alarm Einstellung
Sequenz Einstellung
• Pegel :
S/N Einstellung
Es stehen drei HLC Betriebsstufen zur
Verfügung: Niedrig/MITTEL/Hoch
OSD Einstellung
• Abdecken Ton :
Initialisieren
Anpassen der Helligkeit des Maskierens.
Passwort Einstellung
Status
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Status
Kamera Einstellung
Kamera Einstellung
Zoom/Fokus
Zoom/Fokus
Weißabgleich
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
Gegenlicht Modus Einstellungen
ATW
Weißabgleich
Belichtung
ATW
Belichtung
Gegenlicht
AUS
Gegenlicht
HLC
AGC
Hoch
AGC
Hoch
SSNR
MITTEL
SSNR
MITTEL
SSDR
SSDR
Tag/Nacht
Tag/Nacht
Andere
Andere
HLC Einstellung
Pegel
Niedrig
Abdecken Ton
05
M
HLC Leistung hängt von der Größe der hellen Bereiche auf dem Bildschirm ab, bitte
legen Sie den Installations-Winkel Ihrer Kamera für die beste HLC-Leistung auf
mindestens 30 Grad fest.
 HLC wird nur im Nacht-Modus aktiviert, wenn die Kamera eine bestimmte Menge von
Gegenlicht in der Dunkelheit erhält.
 HLC wird im Nacht-Modus nicht aktiviert, wenn kein Licht oder zu viel Licht existiert.
 HLC wird nicht aktiviert, wenn der Digital-Zoom-Modus auf EIN ist.
44_ Funktionsbeschreibung
English Deutsch _ 45
Funktionsbeschreibung
BLC-Einstellung
AGC
► Hauptmenü/Kamera Einstellung/Gegenlicht/BLC
• Joystick-Steuerung in vier Richtungen:
- Den Joystick in alle vier Richtungen
bewegen—nach oben, unten, links und
rechts—passt die Position und Größe des
ausgewählten Bereichs an.
• Zoom-Steuerung:
- Zoom Tele: Erweitet die Größe eines
ausgewählten Bereichs.
- Zoom Weit: Reduziert die Größe eines
ausgewählten Bereiches.
• Werte Verändern :
- Um die Werte von NIEDRIG auf MITTEL
oder HOCH zu ändern, drücken Sie die
Nummer 1 und voreingestellte Tasten.
► Hauptmenü/Kamera Einstellung/AGC
AGC (Automatic Gain Control) passt die
Verstärkungssteuerung der Kamera und die
Bildschirmhelligkeit an, wenn die Kamera ein Motiv
unter schlechten Lichtverhältnissen aufgenommen
hat.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Die Modi AUS, NIEDRIG, MITTEL, HOCH, und
Manuell sind verfügbar.
Alarm Einstellung
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Initialisieren
Passwort Einstellung
Passwort Einstellung
Status
Status
Kamera Einstellung
Kamera Einstellung
Zoom/Fokus
Zoom/Fokus
Weißabgleich
ATW
Belichtung
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
Sie können einen Bildbereich selektiv
auswählen, um Objekte innerhalb des Bereichs
klarer als andere zu sehen.
Weißabgleich
ATW
Belichtung
Gegenlicht
BLC
Gegenlicht
BLC
AGC
Hoch
AGC
Hoch
SSNR
MITTEL
SSNR
MITTEL
SSDR
SSDR
Tag/Nacht
Tag/Nacht
Andere
Andere
BLC
MITTEL
1+PST:Level Change
q:Up r:Down s:Left t:Right
W:Decrease T:Increase
46_ Funktionsbeschreibung
English Deutsch _ 47
Funktionsbeschreibung
SSDR (Samsung Super Dynamischer Bereich)
► Hauptmenü/Kamera Einstellung/SSDR
SSNR verringert signifikant die Menge des niedrigen
Helligkeitsrauschen.
- AUS: Schaltet die Rauschunterdrückungs
-Funktion aus.
- NIEDRIG: SSNR verringert nur eine kleine Menge
von Rauschen, generiert aber fast kein
Nachbild.
- MITTEL: Der am häufigsten benutzte Modus.
Verringert eine adäquate Menge von
Rauschen, während ein gewisses
Nachbild erzeugt wird.
- HOCH: Verringert der Rauschmenge signifikant,
generiert aber erkennbare Nachbilder
SSDR erhellt dunkle Flecken eines Bildes unter
Beibehaltung der gleichen Lichtpegels für hellere
Stellen, um die allgemeine Helligkeit des Bildes mit
hohem Kontrast zwischen hellen und dunklen Stellen
auszugleichen.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Initialisieren
Passwort Einstellung
Passwort Einstellung
Status
Status
Kamera Einstellung
Kamera Einstellung
Zoom/Fokus
Zoom/Fokus
ATW
SSDR EIN
SSDR AUS
Belichtung
BLC
AGC
Hoch
SSNR
MITTEL
Tag/Nacht
Andere
Weißabgleich
ATW
Belichtung
Gegenlicht
SSDR
M
Hauptmenü
Kamera Einstellung
OSD Einstellung
Weißabgleich
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
SSNR (Samsung Super Rauschunterdrückung)
► Hauptmenü/Kamera Einstellung/SSNR
- Modus: Aktiviert oder deaktiviert die Funktion
SSDR.
- Bereich: Legt einen SSDR-Bereich fest.
- PEGEL: Ändert über den Pegel den Kontrast
zwischen hellen und dunklen Stelle.
Gegenlicht
BLC
AGC
Hoch
SSNR
MITTEL
SSDR
Tag/Nacht
Andere
SSNR wird gesperrt, wenn der AGC-Modus ausgeschaltet wird.
48_ Funktionsbeschreibung
English Deutsch _ 49
Funktionsbeschreibung
Tag/Nacht
Andere
► Hauptmenü/Kamera Einstellung/Tag/Nacht
• Modi:
- AUTO: Läuft die meisten Zeiten im Farbmodus,
und schaltet auf B/W Modus um,
wenn während der Nacht eine geringe
Lichtmenge erkannt wird.
- FARB: Läuft immer im Farbmodus.
- SW: Läuft immer im B/W-Modus. Durch die
Nutzung des Burst Ein/Aus-Untermenüs
können die Burst-Signale beibehalten oder
deaktiviert werden.
► Hauptmenü/Kamera Einstellung/Andere
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Status
Kamera Einstellung
❋ Wenn die Kamera im B/W-Modus ist und an
Komponenten die externe Synchronisierung durch
Burst-Signale erfordern, angeschlossen ist, stellen
Sie die Burst Ein/Aus Option auf „On (Ein)“.
• Dauer :
Die Kamera Lichtempfindlichkeit ist wie in der
Tabelle unten verstellbar. Die
Umgebungslichtzerstreuung der Kamera kann je
nach ihrer Umgebung variieren.
SCHNELL
LANGSAM
Farb Š S/W
2,5 Lux
0,8 Lux
S/W Š Farb
4 Lux
6 Lux
• Verweilzeit:
Die Dauer der Lichtverhältnisse kann angepasst
werden um der Kamera eine Verzögerung beim
Umschalten zwischen der Tagzeit und Nachtzeit zu
ermöglichen.
Zoom/Fokus
Weißabgleich
ATW
Belichtung
Gegenlicht
BLC
AGC
Hoch
SSNR
MITTEL
• Sync:
- INTERN: Synchronisiert den Auslöser des
Kamera-Ausgangs mit dem internen
Kristall.
- LINE LOCK: Synchronisiert den Auslöser des
Kamera-Ausgangs mit dem Netzteil
zur Synchronisierung mehrerer
Kameras. Diese Option ist nützlich
bei der Verwendung eines Schalters
wie dem Matrix Schalter.
- Line Lock Phase : Ermöglicht die Einstellung
der Synchronisierungsphase
des Adapters zwischen 0
und 360°.
• Bildeinstellung :
- Schärfe : Schärft Umrisse eines Bildes.
- Farbe : Passt die Farbdichte eines Bildes an.
• Einfrieren:
Stoppt oder reanimiert ein Bild.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Status
Kamera Einstellung
Zoom/Fokus
Weißabgleich
ATW
Belichtung
Gegenlicht
BLC
AGC
Hoch
SSNR
MITTEL
SSDR
SSDR
Tag/Nacht
Tag/Nacht
Andere
Andere
Tag/Nacht
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
Die Funktion Tag und Nacht ermöglicht der Kamera
zwischen Farb- und S / W-Modi umzuschalten.
Andere
Modus
AUTO
Sync
Dauer
LANGSAM
Bildeinstellung
Verweilzeit
5 SEK
Einfrieren
INTERN
AUS
M
Der Auto-Modus ist nicht verfügbar, wenn AGC auf OFF (AUS) gesetzt ist. (Nur die
FARBE und S / W-Modi stehen zur Verfügung.).
 Beim Verwenden des B/W-Modus unter Sonnenlicht oder einer Halogenlampe kann die
Fokussierungsleistung beeinträchtigen.
50_ Funktionsbeschreibung
English Deutsch _ 51
Funktionsbeschreibung
Bearbeiten Voreins.
SEQUENZ EINSTELLUNG
► Hauptmenü/Sequenz Einstellung/Voreinstellung/Bearbeiten
Voreingestellte Position Speichern
► Hauptmenü/Sequenz Einstellung/Voreinstellung/Einstellung
Diese Funktion ermöglicht das Speichern einer
ausgewählten Position und aktiviert die Schwenk-,
Neigungs-, und Zoom-Funktionen für jene Position.
Gespeicherte Positionen können mit dem Preset
Ausführungsbefehl aufgerufen werden.
• Preset Nummer Einrichten:
Die Auswahl des Preset Einstellungsmenüs
öffnet ein Bildschirm wie unten dargestellt.
Bewegen Sie den Joystick in alle vier
Richtungen um die gewünschte Nummer
auszuwählen.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Status
Voreinst. Einstellung
Voreinstellung = 001 (1~255)
Sequenz Einstellung
Voreinstellung
Swing Sequenz
• Voreingestellte Positionen Speichern:
Die Auswahl einer voreingestellten Nummer und
das Drücken der Eingabe-Taste leitet das Menü
auf den Bildschirm um, wie unten dargestellt.
Mit dem Joystick passen Sie die Position der
Schwenk-und Neigungs-Funktionen an und
legen dann die Zoom und Fokus-Befehle fest.
In den Preset-Einstellungen, können die Zoomund Fokus-Befehle nur durch den Zoom-Befehl
gesteuert werden. Um zwischen Zoom und
Fokus umzuschalten, verwenden Sie die Preset
1 und 2 Befehle, wie unten angezeigt.
Voreinst. Einstellung
Gruppen Seqenz
Tour Seqenz
PTZ Verfolgung
Auto Start
Strom ein forts
EIN
Voreinstellung
Einstellung
Bearbeiten
Home Position
AUS
• PTZ :
Erinnert sich an gespeicherte Positionen unter
Benutzung der Preset-Befehle.
• FokusModus :
Siehe den Abschnitt „Ihre Kamera Einstellen“.
• Helligkeit :
Siehe den Abschnitt „Ihre Kamera Einstellen“.
• Iris :
Siehe den Abschnitt „Ihre Kamera Einstellen“.
• Gegenlicht :
Siehe den Abschnitt „Ihre Kamera Einstellen“
• Tag/Nacht :
Siehe den Abschnitt „Ihre Kamera Einstellen“.
• Bewegungserkennung :
Durch diese Option wird der Kamera befohlen
Bewegungserkennung auszuführen, nachdem
sie an einer ausgewählten voreingestellten
Position angekommen ist.
• Szene-Adj. :
Ermöglicht das Einstellen des Auslösers, AGC,
SSNR, SSDR, Sens-Up, Weißabgleich; für
weitere Informationen über BenutzeroberflächenTerminologie, siehe bitte den Abschnitt „Ihre
Kamera Einstellen“.
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
Sie können die 13 Preset Punkte wie Schwenk-/
Neigungsposition, Zoom und Fokus, die aus den
Kamerafunktionen ausgewählt sind, bearbeiten.
Voreinstellung
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
....
Sequenz Einstellung
Voreinstellung
Swing Sequenz
Gruppen Seqenz
....
Voreinstellung
Einstellung
Bearbeiten
Home Position
AUS
Ausführen
Löschen
Status
Bearbeiten Voreins.
Voreinstellung = 001* (1~128)
Bearbeiten Voreins.
PTZ
FokusModus
[001]
000/-05/X1
Voreinst. Einstellung
Helligkeit
32
Iris
AUTO
Ausführen
Gegenlicht
AUS
Löschen
Tag/Nacht
AUTO
Status
Bewegungserkennung
Szene-Adj.
1+PST:ZOOM 2+PST:FOCUS
52_ Funktionsbeschreibung
English Deutsch _ 53
Funktionsbeschreibung
Preset Namenseinstellung
Preset Ausführung/Löschen/Speicher Überprüfen
► Hauptmenü/OSD Einstellung/Namen Preset/Bearbeiten
► Hauptmenü/Sequenz Einstellung/Voreinstellung
• Home Position:
Legt eine der aktuell konfigurierten PresetPositionen als die Start-Position fest.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
• Ausführen:
Ruft eine gespeicherte voreingestellte Position ab.
S/N Einstellung
OSD Einstellung
• Löschen:
Löscht die gewählte voreingestellte Position.
Alarm Einstellung
Initialisieren
• Status:
Öffnet eine Karte der gespeicherten
voreingestellten Positionen.
Ein als voreingestellte Position gespeicherter
Ort wird mit dem Symbol „ “ angezeigt.
Passwort Einstellung
Status
OSD Einstellung
Kamera ID
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Status
Sequenz Einstellung
Voreinstellung
EIN
Voreinst. Status
Swing Sequenz
001 :þþþþþþþþþþþþþþþþþþþþ
Gruppen Seqenz
Namen Preset
021 : þþþþþþþþþþþþþþþþþþþþ
Tour Seqenz
....
041 : þþþþþþþþþþþþþþþþþþþþ
PTZ Verfolgung
061 : þþþþþþþþþþþþþþþþþþþþ
Auto Start
081 : þþþþþþþþþþþþþþþþþþþþ
Strom ein forts
Kameraname
Anz. Preset
EIN
Namen Preset
EIN/AUS
AUS
Bearbeiten Voreins.
Voreinst. Status
Voreinstellung = 001* (1~255)
001 :þþþþþþþþþþþþþþþþþþþþ
021 : þþþþþþþþþþþþþþþþþþþþ
Namen Preset[
]
EIN
101 : þþþþþþþþþþþþþþþþþþþþ
121 : þþþþþþþþþþþþþþþþþþþþ
Bearbeiten
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
Mit Hilfe dieser Funktion können Sie voreingestellten
Positionen Namen geben.
Bis zu 12 Zeichen
Nachdem ein Name eingetragen ist, benutzen Sie
den Joystick und die Eingabe-Taste um den SetBefehl auszuführen und den Namen zu speichern.
041 : þþþþþþþþþþþþþþþþþþþþ
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
061 : þþþþþþþþþþþþþþþþþþþþ
abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
081 : þþþþþþþþþþþþþþþþþþþþ
1234567890 ()
101 : þþþþþþþþþþþþþþþþþþþþ
[ ]-/#*!?,.
121 : þþþþþþþþþþþþþþþþþþþþ
Voreinstellung
Einstellung
Bearbeiten
Home Position
AUS
Ausführen
Löschen
Status
BACK SPACE CLR SET
54_ Funktionsbeschreibung
English Deutsch _ 55
Funktionsbeschreibung
Swing Sequenz
Gruppen Seqenz
Mit der Swing-Funktion wird der Kamera befohlen
sich zwischen 2 ausgewählten Orten zu bewegen
und die Strecke zu überwachen.
► Hauptmenü/Sequenz Einstellung/Gruppen Seqenz
Das Auswählen von Gruppe SEQ ruft eine Gruppe
von mehreren voreingestellte Positionen nach
einander auf. Eine Gruppe kann bis zu 128
voreingestellte Positionen beinhalten.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
• Schwenk Bewegung:
Aktiviert die Funktion Schwenken für die
Bewegungsoperation.
Sequenz Einstellung
• Neigungs Bewegung:
Aktiviert die Funktion Neigung für die
Bewegungsoperation.
Alarm Einstellung
• S/N Bewegung:
Aktiviert die Funktionen Schwenk und Neigung für
die Bewegungsoperation.
Status
• Swing Einstellungen/Ausführen/Löschen :
- Einstellungen: Jedes der Swing-Menüs enthält
Untermenüs mit den Einstellungen.
Voreinstellung
S/N Einstellung
• Einstellung :
Mit dem Joystick geben Sie die gewünschten
Preset-Nummern im PSET Abschnitt ein. DWT
zeigt die Verweilzeit der Kamera bei einer
voreingestellten Position an. SPD zeigt die
Bewegungsgeschwindigkeit der Kamera mit 64
Abstufungen an.
OSD Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Sequenz Einstellung
Gruppen Seqenz
Tour Seqenz
Schwenk Bewegung
PTZ Verfolgung
Einstellung
Auto Start
Ausführen
Strom ein forts
EIN
Löschen
Swing Sequenz
Schwenk Bewegung Ein.
Schwenk Bewegung
[001]st[***]
Neigungs Bewegung
S/N Bewegung
GES. =64(1~64)
VZEIT=005(1~128)(s)
Wählen Sie mit Hilfe des Joysticks 2 voreingestellte Positionen aus.
Geschwindigkeit zeigt die Bewegungsgeschwindigkeit der Kamera. DWT zeigt die
Verweilzeit der Kamera an einer voreingestellten Position an.
- Ausführen: Führt die Bewegungsoperation aus.
- Löschen: Löscht die Daten im Speicher für Bewegungsrouten.
56_ Funktionsbeschreibung
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Status
Sequenz Einstellung
Gruppen Seqenz 1
Swing Sequenz
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
► Hauptmenü/Sequenz Einstellung/Swing Sequenz
NO
PSET
DWT(s) SPD
001
***
003
64
002
***
003
64
003
***
003
64
004
***
003
64
005
***
003
64
006
***
003
64
007
***
003
64
Voreinstellung
Swing Sequenz
Gruppen Seqenz
Tour Seqenz
PTZ Verfolgung
Auto Start
Strom ein forts
EIN
Gruppen Seqenz
Grouppen 1
Grouppen 2
• Ausführen :
Führt die Gruppenausführung aus.
• Löschen :
Löscht die ausgewählte Gruppe.
Grouppen 3
Grouppen 4
....
Gruppen Seqenz 1
Einstellung
Ausführen
Löschen
English Deutsch _ 57
Funktionsbeschreibung
PTZ Verfolgung
Tour Seqenz
Das Auswählen von Gruppe SEQ ruft eine Gruppe
von mehreren voreingestellte Positionen nach
einander ab. Es können bis zu 6 Gruppen für diese
Funktion aufgelistet werden.
• Einstellungen:
Auswahl des Einstellungsmenüs öffnet den
folgende Bildschirm.
Mit dem Joystick können Sie die gewünschte
Gruppennummer des Gruppenabschnittes
eingeben. DWT zeigt die Standby-Zeit der Kamera
an bevor eine neue Gruppe aufgerufen wird.
Maximal 4 Bilder des manuellen Betriebspfads (für
Schwenk, Neigung, Zoom und Fokus) werden
gespeichert und wiedergegeben.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Status
Sequenz Einstellung
Tour Seqenz
NO
Group
DWT(s)
01
*
003
02
*
003
03
*
003
04
*
003
05
*
003
06
*
003
Voreinstellung
Swing Sequenz
Gruppen Seqenz
Tour Seqenz
PTZ Verfolgung
Auto Start
Strom ein forts
Tour Seqenz
Einstellung
• Ausführen:
Führt die Gruppenausführung aus.
• Löschen:
Löscht die ausgewählte Gruppe.
Ausführen
Löschen
EIN
Sequenz Einstellung
• Wiederg 1x:
Gibt eine gespeicherte Verfolgungsroute 1x wieder.
Initialisieren
• Merken:
Bis zu 120 Sekunden an Daten können gespeichert
werden. Die Datendauer variiert je nach
Schwierigkeitsgrad oder PTZ Verfolgungsaktion.
Während eine Verfolgung gespeichert wird, wird die
restliche Kapazität der Speicherkarte angezeigt.
Wenn die Speicherkarte voll ist, wird abgeschaltet
mit der Meldung auf dem Schirm, “Mem. Übrig:
000%”, auf dem Bildschirm.
* Benutzen Sie die OSD Ein Taste um das Speichern
einer Verfolgung anzuhalten. (Bei Verwendung des
SCC-3100A/SCC-1000 Controllers)
* Bei Verwendung Verschiedener Protokolle
Status
Produkt
KBD300A
SCC-5000
WV-CU161C
V1300X-DVC
HTX-3000
.
KTD-405
.
Pause merken
Ack, Iris Offen
OSD Ein, Iris Offen
OSD EIN
Iris Geöffnet
Iris Geöffnet
OSD Ein, Iris Offen
Iris Geöffnet
Iris Geöffnet
• Löschen:
Löscht eine gespeicherte Verfolgungsroute.
58_ Funktionsbeschreibung
Hauptmenü
Kamera Einstellung
• Wiederg:
Gibt eine Route wieder, die von der VerfolgungsFunktion gespeichert wurde. Benutzen Sie die
Stop Taste, um die Wiedergabe zu beenden.
Protokoll
PELCO-D/P
SEC
PANASONIC
VICON
HONEYWELL
AD
GE
BOSCH
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
► Hauptmenü/Sequenz Einstellung/PTZ Verfolgung
► Hauptmenü/Sequenz Einstellung/Tour Seqenz
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Passwort Einstellung
Sequenz Einstellung
Voreinstellung
Swing Sequenz
Gruppen Seqenz
Tour Seqenz
PTZ Verfolgung
Auto Start
Strom ein forts
EIN
PTZ Verfolgung
Verfolgung 1
Verfolgung 2
Verfolgung 3
Verfolgung 4
PTZ Verfolgung 1
(Wiederg
Wiederg 1x
Merken
Löschen
English Deutsch _ 59
Funktionsbeschreibung
Auto Start
Zeitplan
Wenn während einer bestimmten Zeit keine
Controllerfunktion durch den Benutzer eingegeben
wird, wird die Sequenzfunktion, die vom Benutzer
eingestellt wurde, ausgeführt.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
• Modus:
OSD Einstellung
- HOME: Auto starten Sie Home Position (Siehe
Alarm Einstellung
Voreinstellungs Menü).
- VOREINST.: Auto starten Sie einen ausgewählten
Initialisieren
Voreingestellten Wert.
Passwort Einstellung
- SCHWINGEN: Auto starten Sie einen
Status
ausgewählten Schwing-Modus.
- GRUPPE: Auto starten Sie einen ausgewählten
Sequenz Einstellung
Gruppe-Modus.
Voreinstellung
- TOUR : Auto starten Sie einen ausgewählten
Tour-Modus.
Swing Sequenz
- VERFOLGUNG: Auto starten Sie einen
Gruppen Seqenz
ausgewählten VerfolgungTour Seqenz
Modus.
PTZ Verfolgung
- A.PAN: Auto starten Sie einen 360-Grad
Auto Start
Schwenk. Um den Schwenk-Befehl
zu aktivieren, müssen Sie den
Strom ein forts
EIN
Neigungswinkel der Kamera und die
Auto-Schwenk-Geschwindigkeit manuell
Auto Start
einstellen.
Modus
AUS
- ZEITPLAN: Eine Sequenzierungsaktion nach
Zeit
30 SEK
Tag und Uhrzeit planen. Siehe dazu
nächste Seite.
• Zeit:
Ermöglicht die Einstellung einer Auto Start-Dauer. (Die Dauer kann 5~30 Sekunden,
oder 1~5 Minuten betragen).
60_ Funktionsbeschreibung
Schedule ermöglicht es Ihnen eine Sequenzierungsaktion nach Tag und Uhrzeit zu
planen.
• Tag wählen:
Bei Auto Start wählen Sie SCHEDULE, um jeden
Tag der Woche einzustellen, wie in der Grafik auf
der Seite gezeigt. Wählen Sie einen Tag, ändern
Sie zu EIN, und betätigen Sie die Eingabe-Taste.
• Zeit Auswählen:
Wenn Sie einen Tag auf EIN setzen, erscheint ein
Zeitplan wie auf dem Seitenbild gezeigt. (Es
können bis zu 6 Zeitpläne pro Tag ausgewählt
werden.) Wählen Sie die Startzeit und
Sequenzierungsaktion, um die Aktion zu planen.
Auto Start
Modus
ZEITPLAN
Zeit
30 SEK
Zeitplan Eins.
Sonntag
EIN
Montag
AUS
Dienstag
AUS
Mittwoch
AUS
Donnerstag
AUS
Freitag
AUS
Samstag
AUS
Zeitplan Eins.
No
START SEQ
1
09:00
HOME
2
00:00
AUS
3
00:00
AUS
4
00:00
AUS
5
00:00
AUS
6
00:00
AUS
No
Löschen
M
Automodus ist deaktiviert, wenn AGC auf AUS gestellt ist. Diese Funktion ist nur
verfügbar, wenn Farb- oder SW-Modus ausgewählt ist. Die Kamera-Zeit muss richtig
eingestellt sein bevor diese Option genutzt werden kann. Wenn die Kamera keine
geplante Sequenzierungsaktion durchführt, konfigurieren Sie bitte die Kamera-Zeit
unter OSD Einstellung > Andere > Zeit setzen (siehe Seite 73) neu.
English Deutsch _ 61
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
► Hauptmenü/Sequenz Einstellung/Auto Start
Funktionsbeschreibung
Strom Ein fortsetzen
S/N EINSTELLUNG
• Strom ein forts :
Dies ist nützlich, wenn der Strom aufgrund eines
Stromausfalls oder eines anderen Stromabfalls
unterbrochen und wieder hergestellt wird.
Wenn die Kamera dabei war vor einem
Stromausfall eine Sequenzaktion durchzuführen,
führt die Kamera die Aktion automatisch fort,
sobald die Stromversorgung wieder hergestellt
wird.
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
► Hauptmenü/Sequenz Einstellung/Strom ein forts
Schwenk Grenze
Hauptmenü
► Hauptmenü/S/N Einstellung/Schwenk Grenze
Kamera Einstellung
The moving ranges in the Pan directions can be
limited.
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
• Position:
Es erscheint folgender Schirm wenn man in der
Schwenk-Grenze-Einstellung das Positionsmenü
auswählt. Bewegen Sie den Joystick nach links
und rechts um einen Bewegungsbereich vom
Startpunkt bis zum Ende auszuwählen.
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Status
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
START LIMIT
Sequenz Einstellung
END LIMIT
Status
Voreinstellung
Swing Sequenz
S/N Einstellung
Gruppen Seqenz
Schwenk Grenze
Tour Seqenz
Neigungs Grenze
Enter: Set ESC: Exit
PTZ Verfolgung
Enter: Set ESC: Exit
Auto Start
Strom ein forts
M
Bereichs Einstellung
Bereich Maskieren
EIN
'Strom ein forts' kann keine Sequenzaktion fortsetzen, wenn sich die interne Batterie
der Kamera vollständig entladen hat, nachdem die Kamera für längere Zeit ohne
Stromversorgung war. (Die Daten der Sequenzaktion bleiben aber sicher, auch wenn
die interne Batterie vollständig entladen ist.)
S/N Intelligent
Das folgende Bild zeigt die Neigungs-GrenzeEinstellung. Bewegen Sie den Joystick nach links
und rechts um einen Bewegungsbereich vom
Startpunkt bis zum Ende auszuwählen.
• EIN/AUS:
Cancels or activates the Pan/Tilt Limit functions.
EIN
Bild Halten
AUS
Jog Geschw
Manuelle
Höchstgeschwindigkeit
5
Schwenk Grenze
Position
Aktivieren
62_ Funktionsbeschreibung
EIN
Digitalflip
AUS
English Deutsch _ 63
Funktionsbeschreibung
Bereichs Einstellung
► Hauptmenü/S/N Einstellung/Neigungs Grenze
► Hauptmenü/S/N Einstellung/Bereichs Einstellung
Das Bereichseinstellungsmenü ermöglicht die
Auswahl von bestimmten Bereichen während der
Schwenk- und Neigungsfunktionen, und stellen diese
Bereiche dann mit OSD (Bildschirmanzeige)-Texten
dar, wenn die Kamera sie passiert. Es können bis zu
8 Bereiche ausgewählt werden.
• Bereichsname :
Sie können den ausgewählten Bereichen Namen
hinzufügen. Namen können bis zu 12 Buchstaben
lang sein und über den Joystick und die EingabeTaste eingetragen werden. Nachdem ein Name
eingetragen ist, benutzen Sie den Joystick und die
Eingabe-Taste um den Set-Befehl auszuführen
und den Namen zu speichern.
Diese Einstellungen begrenzen den Bewegungsbereich der Neigungsfunktion.
• Position:
Es erscheint folgender Schirm wenn man in der
Neigungs-Grenze-Einstellung das Positionsmenü
auswählt. Bewegen Sie den Joystick nach links
und rechts um einen Bewegungsbereich vom
Startpunkt bis zum Ende auszuwählen.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
START LIMIT
END LIMIT
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Status
Bereichsname[
Enter: Set ESC: Exit
Enter: Set ESC: Exit
• EIN/AUS:
Aktiviert oder deaktiviert die Neigungs Grenze.
]
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Status
S/N Einstellung
Schwenk Grenze
S/N Einstellung
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Neigungs Grenze
Schwenk Grenze
abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
Bereichs Einstellung
Neigungs Grenze
1234567890 ()
Bereich Maskieren
Bereichs Einstellung
[ ]-/#*!?,.
Bereich Maskieren
BACK SPACE CLR SET
S/N Intelligent
EIN
Digitalflip
EIN
Bild Halten
AUS
Jog Geschw
Manuelle
Höchstgeschwindigkeit
5
• Position:
Bewegen Sie den Joystick, wie im Bild unten
gezeigt, um die linke obere Ecke und die rechte
untere Ecke eines Bereichs auszuwählen.
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
Neigungs Grenze
S/N Intelligent
EIN
Digitalflip
EIN
Bild Halten
AUS
Jog Geschw
Manuelle
Höchstgeschwindigkeit
5
Bereichs Einstellung
Bereich 1
Bereichs Einstellung
Neigungs Grenze
Bereichs Einstellung
Aktivieren
Bereich 2
Bereich 3
Position
....
AUS
Bereich 1
Eingabe: Einstellen ESC: Exit
Eingabe: Einstellen ESC: Exit
Bereichsname
Position
• EIN/AUS:
Die Anzeigefunktion von ausgewählten Bereichen
unterbrechen oder aktivieren.
64_ Funktionsbeschreibung
Aktivieren
AUS
English Deutsch _ 65
Funktionsbeschreibung
Bereich Maskieren
S/N Intelligent
Wenn ein Überwachungsort einen sehr privaten
Bereich einschließt, kann der Bereich wahlweise von
der Überwachung ausgeschlossen werden.
• Position:
Bewegen Sie den Joystick, wie im Bild unten
gezeigt, um die linke obere Ecke und die rechte
untere Ecke eines Bereichs auszuwählen.
► Hauptmenü/S/N Einstellung/S/N Intelligent
Dies befiehlt der Kamera, Schwenk- und
Neigungsgeschwindigkeit, dem aktuellen
Zoomverhältnis entsprechend, automatisch zu
ändern. Durch Bewegen des Joysticks im
Uhrzeigersinn (Tele) werden Schwenk- und
Neigungsgeschwindigkeit verlangsamt und durch
Bewegen gegen den Uhrzeigersinn (Wide)
beschleunigt, was eine umfassende Ausrichtung
ermöglicht.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Bereich Maskieren
Eingabe: Einstellen ESC: Exit
Bereich Maskieren
Eingabe: Einstellen ESC: Exit
Dies „Aus“ zu schalten, führt die Funktion 1x optische
Zoomgeschwindigkeit aus, unabhängig davon wie
weit das Objektiv heran zoomt.
Status
• Ein/Aus:
Aktiviert oder deaktiviert die Funktion Bereich
Maskieren.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Status
S/N Einstellung
S/N Einstellung
Schwenk Grenze
Schwenk Grenze
Neigungs Grenze
Neigungs Grenze
Bereichs Einstellung
Bereichs Einstellung
Bereich Maskieren
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
► Hauptmenü/S/N Einstellung/Bereich Maskieren
Bereich Maskieren
S/N Intelligent
EIN
S/N Intelligent
Digitalflip
EIN
Digitalflip
EIN
EIN
Bild Halten
AUS
Bild Halten
AUS
Jog Geschw
Manuelle
Jog Geschw
Manuelle
Höchstgeschwindigkeit
5
Höchstgeschwindigkeit
5
Bereich Maskieren
Abdecken 1
Abdecken 2
Abdecken 3
....
Abdecken 1
Position
Aktivieren
66_ Funktionsbeschreibung
Aus
English Deutsch _ 67
Funktionsbeschreibung
Bild Halten
Digitalflip
Digitalflip dient dazu ein sich bewegendes Objekt zu
überwachen, oder eine Person, die direkt unter der
Kamera vorbei geht.
Wenn ein Objekt oder eine Person direkt unter der
Kamera vorbeigeht, folgt die KameraNeigungsüberwachung dem Objekt oder der Person
über 100 Grad zur anderen Seite des
Neigungsbereichs ohne zu schwenken. Die
Schirminversion tritt bei 100 Grad oder höher ein und
ist digital angepasst.
► Hauptmenü/S/N Einstellung/Bild Halten
Wenn sich die Kamera zwischen voreingestellten
Positionen bewegt, friert diese Funktion das
Kamerabild ein bis die Kamera die nächste Position
erreicht hat. Dies ist nützlich, um dem
Schirmbeobachter zu helfen, den Scharfblick zu
behalten, und mehrere Positionen innerhalb eines
Netzes zu überwachen.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Initialisieren
Passwort Einstellung
Passwort Einstellung
Status
Status
S/N Einstellung
S/N Einstellung
Schwenk Grenze
Schwenk Grenze
Neigungs Grenze
Neigungs Grenze
Bereichs Einstellung
Bereichs Einstellung
Bereich Maskieren
Bereich Maskieren
68_ Funktionsbeschreibung
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
► Hauptmenü/S/N Einstellung/Digitalflip
S/N Intelligent
EIN
S/N Intelligent
Digitalflip
EIN
Digitalflip
EIN
EIN
Bild Halten
AUS
Bild Halten
AUS
Jog Geschw
Manuelle
Jog Geschw
Manuelle
Höchstgeschwindigkeit
5
Höchstgeschwindigkeit
5
English Deutsch _ 69
Funktionsbeschreibung
Höchstgeschwindigkeit
Jog Geschw
Wenn die Geschwindigkeit Ihres Controllers oder das
Schwenk-/Neigungsbefehlprotokoll des DVR fixiert ist
und ein langsames Schwenken und Neigen
verursacht, können Sie den Manuellen Modus
benutzen.
- Manuelle: Der Winkel des Controllers bestimmt
die Geschwindigkeit von Schwenk und
Neigung; je mehr Sie den Controller
neigen, desto schneller dreht sich die
Kamera.
- 10/20/30/40/50/60: Behält die Geschwindigkeit
unabhängig vom Winkel des
Controller-Griffs bei.
► Hauptmenü/S/N Einstellung/Höchstgeschwindigkeit
Stellt die maximale Geschwindigkeit von Schwenk
und Neigung beim Durchführen der Voreinstellungsund Sequenzaktionen ein.
- Schwenk- und Neigungsfunktion können bis zu
650°/Sek. eingestellt werden.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Initialisieren
Passwort Einstellung
Passwort Einstellung
Status
Status
S/N Einstellung
S/N Einstellung
Schwenk Grenze
Schwenk Grenze
Neigungs Grenze
Neigungs Grenze
Bereichs Einstellung
Bereichs Einstellung
Bereich Maskieren
Bereich Maskieren
70_ Funktionsbeschreibung
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
► Hauptmenü/S/N Einstellung/Jog Geschw
S/N Intelligent
AUS
S/N Intelligent
Digitalflip
AUS
Digitalflip
EIN
EIN
Bild Halten
EIN
Bild Halten
AUS
Jog Geschw
Manuelle
Jog Geschw
Manuelle
Höchstgeschwindigkeit
5
Höchstgeschwindigkeit
5
English Deutsch _ 71
Funktionsbeschreibung
OSD Einstellung(Andere)
OSD EINSTELLUNG
OSD Einstellung dient dazu, die OSD (Bildschirmanzeige) Funktionen einzustellen.
► Hauptmenü/OSD Einstellung
• Kamera ID:
Kamera-ID links oben vom Schirm anzeigen oder
verstecken.
• Kameraname:
Fügen Sie der Kamera einen Namen hinzu. (Prüfen
Sie zuerst den Hinweis).
• Anz. Preset:
Voreingestellte Werte auf dem Schirm anzeigen
oder verstecken.
• Namen Preset:
Fügen Sie voreingestellten Positionen einen
Namen hinzu. (Prüfen Sie zuerst den Hinweis).
• Sequenzstatus:
Den Status einer, sich im Gang befindlichen,
Sequenzaktion anzeigen oder verstecken.
• Bereichsname:
Den Bereichsnamen für die Bereichseinstellungen
auf dem Schirm anzeigen oder verstecken.
• PTZ Position:
Den Status einer, sich im Gang befindlichen,
Schwenk-, Neigungs- und Zoomsequenz
anzeigen oder verstecken.
• Sprache :
Ermöglicht es die Systemsprache zu ändern.
Diese Kamera unterstützt Englisch, Chinesisch,
Französisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch,
Koreanisch und Italienisch.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Status
OSD Einstellung
Kamera ID
EIN
Kameraname
Anz. Preset
EIN
Namen Preset
Sequenzstatus
EIN
Bereichsname
AUS
PTZ Position
EIN
Sprache
DEUTSCH
Andere
• Richtung:
Gibt den derzeitigen Winkel der Kamera an:
Ost, West, Süd, Nord, Südost, Südwest, Nordost
oder Nordwest.
- Norden kalibrieren
Stellen Sie eine nördliche Richtung für die
Kamera ein.
• Zeit setzen:
Passen Sie die Kamerauhr an; Sie können planen
Sequenzaktionen automatisch durchzuführen.
- Anzeigen
Uhr auf dem Schirm anzeigen oder verstecken.
- Datumsformat
Ändert das Anzeigeformat des Kameradatums:
DD/MM/YYYY oder MM/DD/YYYY.
- datum setzen
Tragen Sie ein Datum ein.
- Zeitformat
Ändert das Anzeigeformat der Kamerazeit:
24 oder 12 Stunden.
- zeit setzen
Tragen Sie ein Uhrzeit ein.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Status
OSD Einstellung
Kamera ID
EIN
Kameraname
Anz. Preset
EIN
Namen Preset
Sequenzstatus
EIN
Bereichsname
AUS
PTZ Position
EIN
Sprache
DEUTSCH
Andere
Namen XXX[
]
OSD Einstellung
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Richtung
abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
Zeit setzen
1234567890 ()
[ ]-/#*!?,.
BACK SPACE CLR SET
❋ Beim Auswählen des Kameranamens und des
voreingestellten Namens, zeigt der Bildschirm die
Linke Tastatur an. Namen können bis zu 12
Buchstaben lang sein und über den Joystick und die Eingabe-Taste eingetragen
werden. Nachdem ein Name eingetragen ist, benutzen Sie den Joystick und die
Eingabe-Taste um den Set-Befehl auszuführen und den Namen zu speichern.
72_ Funktionsbeschreibung
English Deutsch _ 73
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
► Hauptmenü/OSD Einstellung/Andere
OSD Einstellung
Funktionsbeschreibung
ALARM EINSTELLUNG
M
Alarm Eingabe einstellen
► Hauptmenü/Alarm Einstellung/Alarm Eingabe
• Alarm Akt.:
- Ein/Aus: Aktiviert oder deaktiviert die Alarm
Funktion.
• MOD:
Ermöglicht eine Alarm Eingabe-Methode
auszuwählen.
- NO (Normalerweise Offen)
IN 1.2
IN 1.2
• P (Priorität) :
Setzen Sie die Priorität der Alarm Eingaben. Wenn mehr als ein Alarm gleichzeitig
aktiviert ist, aktiviert sich jener Alarm mit der höchsten Priorität vor den anderen.
Sobald der Alarm aufgehoben ist, aktiviert sich der nächste höchste Prioritätsalarm.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
• SEQ :
Ermöglicht das Einstellen einer Sequenzaktion für die Kamera als Antwort auf
einen Alarm. Verfügbare Sequenzaktionen sind Home, Voreinstellung,
Schwingen, Gruppe, Tour, Verfolgung und A.Pan.
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
❋ Für die Auto Pan Einstellungen, zeigt die erste Zahl unter dem Zahlenmenü die
Geschwindigkeit an, während die Zweite den Neigungswinkel darstellt. (Siehe
unten.)
Status
Alarm Einstellung
Alarm Akt.
ALM GND
ALARM AUS
ALM GND
ALARM EIN
- NC (Normalerweise Geschlossen)
IN 1.2
ALM GND
ALARM AUS
74_ Funktionsbeschreibung
IN 1.2
ALM GND
ALARM EIN
AUS
Alarm Eingabe
ALM
MOD
P
SEQ
NO
Alarm Ausgabe
IN 1
NO
1
A.PAN
20/20
IN 2
NC
2
A.PAN
20/20
MD Verweilzeit
AUS
ALM
MOD P
SEQ
IN1
AUS
1
AUS
IN2
AUS
2
AUS
NO
Neigungswinkel
Geschwindigkeit
• MD Verweilzeit:
Wenn Bewegungserkennung im Voreingestellung Bearbeiten Menü ausgewählt
ist, führt MD Verweilzeit die Tour oder Gruppe-Funktion aus.
Wenn eine Bewegung von einer voreingestellten Position erkannt wird während
die Kamera eine Sequenzaktion durchführt, pausiert die Kamera die
Sequenzaktionsfunktion und beginnt stattdessen, für eine unter dem MD
Verweilzeit-Menü eingestellte Dauer, die Position zu überwachen.
Wenn die Bewegung nicht weiter erkannt werden kann oder die Dauer abläuft,
bricht die Kamera den Überwachungs betrieb ab und nimmt dann wieder die
Sequenzaktion auf.
English Deutsch _ 75
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
Alarm Einstellung
Wie im Bild oben gezeigt, muss die Alarm Eingabe mit den Offenen oder
Geschlossenen Schaltersignalen eingegeben werden. Die Stromversorgung
einzuschalten ohne die Signale einzutragen kann das Produkt beschädigen.
Funktionsbeschreibung
► Hauptmenü/Alarm Einstellung/Alarm Ausgabe
• Setting 1,2:
Ermöglicht eine Alarm Ausgabe-Methode
auszuwählen.
- 1, 2, Bewegungserkennung, und
Geräteunterstützung zeigen Alarm Eingabe
an Ports, Bewegungserkennung, und
Unterstützungsvorrichtungseingabe.
Insgesamt 4 Alarme, Bewegungserkennung,
und Geräteunterstützung können eingestellt
werden, um Alarme auszugeben. 1 Alarm
Ausgaben-Port kann für mehr als 2 Alarm
Eingaben und Bewegungserkennungen
benutzt werden.
• Timer 1,2:
Ermöglicht eine Alarm Ausgabe-Methode
auszuwählen.
- EIN : Behält eine Alarm Ausgabe für eine
festgelegt Zeitdauer von mindestens 1
Sekunde bis maximal 60 Minuten ab
dem Alarmereignis bei.
- AUGENBLI.: Behält eine Alarm Ausgabe nur
bei, bis der Alarm aufgehoben
wird.
❋ Die Alarm Ausgabe ist mit einer
Relaisschaltung ausgerüstet. Die Operation
des Alarms Ausgabe-Ports verläuft wie in der
Zeichnung unten gezeigt.
NO
NO
COM
COM
NC
Alarm Out AUS
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
NO
S/N Einstellung
NO
OSD Einstellung
COM
Alarm Einstellung
Initialisieren
AUX Aus
COM
AUX Ein
Passwort Einstellung
Status
M
Alarm Einstellung
Alarm Akt.
AUS
Alarm Eingabe
Alarm Ausgabe
MD Verweilzeit
AUS
Ein falscher Anschluss von Stromverbindung und GND zu den NO und COM Ports des
Aux Anschlusses kann einen Kurzschluss und Feuer verursachen und die Kamera
beschädigen.
 Die maximale Stromkapazität des eingebauten Relais beträgt 30VDC/2A,
125VAC/0.5A, und 250VAC/0.25A. Die Kamera über die Kapazität hinaus zu
betreiben, kann die Lebenserwartung der Kamera beeinträchtigen und sie
beschädigen.
Alarm Ausgabe
Setting 1
þ1 þ2 þMD þAUX
Setting 2
þ1 þ2 þMD þAUX
Timer 1
AUS
Timer 2
AUS
Ausg Aus 1
Ausg Aus 2
NC
Alarm Out EIN
M
Ein falscher Anschluss von Stromverbindung und GND zu den NC/NO und COM Ports
können einen Kurzschluss und Feuer verursachen und die Kamera beschädigen.
 Die maximale Stromkapazität des eingebauten Relais beträgt 30VDC/2A, 125VAC/0.5A,
und 250VAC/0.25A. Die Kamera über die Kapazität hinaus zu betreiben, kann die
Lebenserwartung der Kamera beeinträchtigen und sie beschädigen.
76_ Funktionsbeschreibung
English Deutsch _ 77
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
AUX Ausgangsmenü dient dazu, die Peripheriegeräte der Kamera zu bedienen,
wie zum Beispiel Lampen und Sirenen, sowohl über das Steuergerät und die
Schalter, als auch über Netzwerkkommunikation.
• OUT Off 1,2:
- Wenn ein Alarmereignis stattfindet, kann die Ausgangskraft beendet werden.
Alarm Ausgabe
Funktionsbeschreibung
INITIALISIEREN
PASSWORT EINSTELLUNG
Passwort Einstellung
► Hauptmenü/Initialisieren
► Hauptmenü/Passwort Einstellung
Das Passwort-Feature ermöglicht es Ihnen ein
Passwort festzulegen für einen Neustart der
Kamera und den Zugriff auf die OSD und um zu
verhindern, dass nicht autorisierte Änderungen an
bestehenden Kameraeinstellungen getätigt
werden.
• Strom ein rücks.:
Startet die Kamera wieder.
• Werkseinstellung:
Ermöglicht die Kamera auf die Werkseinstellungen
zurückzusetzen. Wenn der Modus ausgewählt ist,
werden alle Benutzerdaten, wie zum Beispiel
vordefinierte Positionen, von der Kamera gelöscht.
Benutzen Sie diese Funktion, wenn es notwendig
ist, die Einstellungen der Kamera zurückzusetzen.
• Kamera Voreinstellung:
Setzt das Kamerazoommodul zum
Werkseinstellungsmodus zurück; benutzen, wenn
Sie alle Kameraeinstellungen einschließlich
Belichtung und Anzeigenhintergrundbeleuchtung
zurücksetzen möchten.
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Status
Initialisieren
• Ein/Aus :
Aktiviert oder deaktiviert den Passwortschutz.
• Passwort ändern:
- Ändern Sie das Passwort; geben Sie das aktuelle
und dann ein neues Passwort ein, bestehend
aus 4 hexadezimalen Zeichen (0~F)
* Das voreingestellte Passwort lautet “0000”.
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
Initialization Menu
Hauptmenü
Kamera Einstellung
Sequenz Einstellung
S/N Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Status
Passwort Einstellung
Strom ein rücks.
Ein/Aus
Werkseinstellung
Passwort ändern
AUS
Kamera Voreinstellung
• Auto Refresh:
Auto Refresh
AUS
Ermöglicht es den Status der eingebauten
elektrischen Schaltkreise und Teile der Kamera
regelmäßig zu optimieren. (Ein regelmäßiger
Arbeitsvorgang kann geplant werden).
Dieser Modus kann verwendet werden um die bestehenden Einstellungen der
Kamera beizubehalten und zu reparieren, wenn anomale Ereignisse stattfinden: z.B.
die Kamera direkt in eine Lichtquelle gefilmt hat, oder die Einstellungen gelöscht
wurden, nachdem sich die Kamera wiederholt für eine längere Zeit in allen vier
Richtungen gedreht hat, um eine spezifische Position zu überwachen.
Die Standardeinstellung ist Aus.
- AUS, 1~7 Tage: Die Auswahl von Aus schaltet Auto Refresh aus und die Auswahl
von 1~7 Tage führt Auto Refresh automatisch durch, nachdem 1~7 Tage
vergangen sind.
Passwort ändern
Alt. Pw
:0***
Neu. Pw : * * * *
M
Falls Sie das jetzige Passwort vergessen haben, verwenden Sie den Controller und
führen Sie die Voreinstellung 255 aus, um ohne das Passwort auf die OSD zuzugreifen.
 Nach Gebrauch von " Werkseinstellung" unter "Hauptmenü > Initialisieren," wird das
Kennwort auf den Standardwert, “0000” zurückgesetzt.
❋ Auto Refresh braucht ungefär 10 Sekunden um zu abzuschließen. Wenn Auto
Refresh sich während einer Sequenzaktion aktiviert, pausiert die Kamera die
Sequenzaktion und führt ein Auto Refresh durch und nimmt, nach dem Refresh,
dann wieder die Sequenzaktion auf.
78_ Funktionsbeschreibung
English Deutsch _ 79
Funktionsbeschreibung
Problembehebung
STATUS
PROBLEMBEHEBUNG
► Hauptmenü/Status
Zeigt die Einstellungen und Version der KuppelKamera an.
• CAM MODEL:
Zeigt den Modellnamen der Kamera an.
Kamera Einstellung
• CAM VERSION:
Zeigt die Softwareversion der Kamera an.
S/N Einstellung
• DOME VERSION:
Zeigt die Version des Kamerasteuergeräts an.
• COAX VERSION:
Zeigt die Softwareversion der Coax
Kommunikation an.
• CON PROTOCOL:
Zeigt den Status des aktuellen Protokolls an.
• DOME ID:
Kamera-ID
• CONTROLLER:
Zeigt die Einstellungen des aktuellen
Kommunikationsmodus an.
Überprüfen Sie die Einrichtung von ID, Protokoll und
Baudraten.
18~25
Überprüfen Sie, ob das Netzkabel korrekt an die Kamera
und den Bildschirm angeschlossen ist. Überprüfen Sie, ob
das Videokabel korrekt angeschlossen ist.
Konsultieren Sie das Betriebshandbuch des an die Kamera
angeschlossenen Controllers.
13~27
Überprüfen Sie, ob die Blende der Linse geschlossen ist.
Passen Sie die entsprechenden Einstellungen im
Blendenmenü an.
43
Überprüfen Sie die festgelegte Verschlusszeit der Kamera.
Passen Sie die entsprechenden Einstellungen im
Verschlussmenü an.
43
Das Bild ist zu hell/dunkel.
Überprüfen Sie die Einstellungen für Kontrast und Helligkeit.
Passen Sie die Einstellungen im Helligkeitsmenü an.
43
Auf dem Bildschirm wird ein
weißes Bild angezeigt.
Überprüfen Sie, ob die Blende der Linse geöffnet ist. Passen
Sie die entsprechenden Einstellungen im Blendenmenü an.
43
Überprüfen Sie, ob die Kameraabdeckung oder Linse
verschmutzt oder verschmiert ist. Reinigen Sie sie
gegebenenfalls.
-
Prüfen Sie den Abstand zwischen Kamera und Objekt sowie
die Objektumgebung. Die Kamerafokussierung auf ein
Objekt vor einem weißen Hintergrund kann problematisch
sein.
-
Falls bei der Autofokussierung Probleme auftreten,
wechseln Sie in den manuellen Fokussierungsmodus und
passen Sie die Fokussierung selbst an.
40
Verwenden Sie das Zurücksetzungsmenü, um zu den
Standardeinstellungen zurückkehren.
78
Passen Sie die Schärfe an.
51
Sequenz Einstellung
OSD Einstellung
Alarm Einstellung
Initialisieren
Passwort Einstellung
Auf dem Bildschirm wird kein
Bild angezeigt.
Status
Status
CAM MODEL
= 12N
CAM VERSION
= V1.3
DOME VERSION = V1.00
SEITE
27
Der Controller funktioniert
nicht.
Hauptmenü
Ursache und Lösung
Überprüfen Sie, ob Kamera und Peripheriegeräte richtig
angeschlossen sind.
COAX VERSION = V1.00
CON PROTOCOL = SAMSUNG TW
DOME ID
= 001
CONTROLLER
= Simplex-9600
Das Bild ist unscharf.
80_ Funktionsbeschreibung
English Deutsch _ 81
PROBLEMBEHEBUNG
Problem
Status
Problembehebung
Problem
Die Farben im Bild sind
unzureichend.
Das Bild flackert.
SEITE
-
Stellen Sie sicher, dass Netz- und Videokabel nicht die
empfohlene Maximallänge überschreiten.
26
Passen Sie die Schärfe an.
51
Überprüfen Sie den Weißabgleich.
42
Passen Sie in den Bildeinstellungen die Farben ein.
51
Überprüfen Sie, ob die Kameraabdeckung oder Linse
verschmutzt oder verschmiert ist. Reinigen Sie sie
gegebenenfalls.
-
Überprüfen Sie, ob die Kamera direkt auf ein
fluoreszierendes Licht oder in die Sonne gerichtet
ist. Ändern Sie gegebenenfalls die
Kameraausrichtung, um das Flackern zu entfernen.
-
Nachbilder erscheinen im Bild. Überprüfen Sie die Sens-Up-Einstellungen.
43
Die Kamera wechselt
andauernd zwischen Farbund Schwarz/Weiß-Modus.
Passen Sie die Dauer und Verweilzeit im Tag- und
Nachtmenü an.
50
Wenn die Kamera gerade
nach unten gerichtet ist, wird
ein rundes Objekt auf dem
Bildschirm angezeigt.
Dabei handelt es sich um einen winzigen
Einspritzrückstand in der Kameraabdeckung, der nun
direkt von der Kamera aufgenommen wird.
Die Kamera funktioniert einwandfrei.
-
Überprüfen Sie, ob das Netzkabel korrekt an die
Kamera und den Bildschirm angeschlossen ist.
Überprüfen Sie, ob das Videokabel korrekt
angeschlossen ist. Konsultieren Sie das
Betriebshandbuch des an die Kamera
angeschlossenen Controllers.
13~27
Überprüfen Sie, ob die Schwenk- und/oder Neigegrenze
eingestellt sind. Löschen Sie sie gegebenenfalls.
63~64
Ein Motor oder die Linse könnte überhitzt sein. Ist dies
der Fall, bitten Sie das Servicepersonal oder den
Systemanbieter um Hilfe.
-
Schwenken, Neigen, Zoomen
und/oder Fokussieren
funktionieren nicht.
82_ Problembehebung
Problem
Die Kameraposition weicht
von der in der Voreinstellung
definierten Position ab.
Die Sequenzkonfigu¬ration
der Kamera funktioniert nicht.
Ursache und Lösung
SEITE
Dieses Phänomen kann auftreten, da die Motoren einen
Randfehler von ± 0,1˚ aufweisen.
-
Überprüfen Sie, ob die Voreinstellung oder ein anderer
Betriebsmodus eingestellt ist.
52~55
Überprüfen Sie die Einstellungen für Autoaktualisierung.
78
Die obere Seite des Bildes ist
dunkel, wenn die Kamera auf
einen horizontalen
Referenzpunkt gerichtet ist.
Sie sehen die interne Abdeckung der Kamera. Die Kamera
funktioniert einwandfrei.
-
Die Kamera schaltet sich
plötzlich ein oder bewegt sich
unaufgefordert in eine
voreingestellte Position.
Überprüfen Sie die Automatikeinstellungen. In der
Automatikeinstellung durchläuft die Kamera eine
vordefinierte Aktionssequenz, falls der Bediener nicht den
Controller betätigt, um die Kamera für einen bestimmten
Zeitraum zu bedienen.
60
• Die Isolierung des
Netzkabels ist beschädigt.
• Das Netzkabel ist heiß,
wenn das Gerät in Betrieb
ist.
• Das Netzkabel wird heiß,
nachdem es gebogen oder
aufgewickelt wurde.
Durch die weitere Verwendung des Geräts mit einem
beschädigten Netzkabel besteht die Gefahr eines
elektrischen Schlages oder Brandes. Ziehen Sie den
Netzstecker sofort aus der Steckdose, und wenden Sie sich
an das Servicepersonal oder den Systemanbieter.
-
English Deutsch _ 83
PROBLEMBEHEBUNG
Auf dem Bild ist digitales
Rauschen zu sehen.
Ursache und Lösung
Überprüfen Sie, ob das Videokabel korrekt angeschlossen
ist.
Technische Daten
TECHNISCHE DATEN
SCP-2120
1/4 Zoll, Super HAD Farbe CCD
Preset Position
255
TV-Standard
NTSC/PAL
Voreingestellte Präzision
±0.1°
Gesamtpixelanzahl
NTSC: 811(H) X 508(V) / PAL: 795 (H) X 596 (V)
Kamera-ID
255
Effektive Pixel
NTSC: 768 (H) X 494 (V) / PAL: 752 (H) X 582 (V)
Tag und Nacht
AUTOM. / FARBE / SW
Abtastsystem
2:1 Zeilensprung
Gegenlicht
BLC / HLC / AUS
Synchronisierung
Intern / Extern (AC Line Lock)
Bewegungserkennung
EIN/AUS
Horizontal Scan Rate
(Abtastraten)
NTSC: 15,734 KHz / PAL:15,625 KHz
Privatzonenmaske
ON / OFF (8 Bereiche)
SSNR
NIEDRIG / MITTEL / HOCH / AUS
Vertical Scan Rate
(Abtastraten)
NTSC: 59,94 Hz / PAL:50 Hz
Sens-Up
Autom. / Aus (Wählbare Grenzwerte X 2~ 512 X)
Horizontale Auflösung
600 TV Zeile (Farbe) / 700 TV Zeile (S/W)
Verstärkungssteuerung
Autom. / Aus
Weißabgleich
ATW / ATW (EIN) / ATW (AUS) / AWC / MANUELL
Mindestbeleuchtung
Farbe: 0,2 Lux ([email protected]), 0,002 Lux (SENS-UP, x 128)
S/W: 0,004 Lux ([email protected]), 0,00003 Lux (SENS-UP, x 128)
Electronischer Auslöser
S/N (Y Signal)
52 dB
AUTOM (NTSC:1/60~120,000 Sek., PAL:1/50~120,000 Sek.) /
MANUELL / A.FLK
Video Ausgang
CVBS:1,0Vp-p/75 Ω (Ohm)
Serien Kom.
RS485, Koaxiale Kommunikation
Zoomrate
12 X (Optical), 16 X (Digital)
Protokoll
STW, Pelco-D, Pelco-P, Pelco Coaxitron, Panasonic, Honeywell, AD,
Vicon, SEC, BOSCH, GE
Brennweite
3,94~46,05 mm (F1.67~1.88)
Alarm
2 Ein, 2 Aus
Mindestentfernung zum
Objekt:
1,0 m
Digitalflip
EIN/AUS
H : 51,54° (Weitw.) ~ 4,49° (Tele)
Betriebstemperatur/
Feuchtigkeit
-10°C - +50°C / 20% - 80% RH
-20°C - +60°C / 20% - 95% RH
Sichtwinkel- Feld
V : 39,28° (Weitw.) ~ 3,39° (Tele)
Fokus
AUTOM. / MANUELL / ONE-SHOT
Betriebstemperatur/
Feuchtigkeit
Zoomgeschwindigkeit
1,9 Sek.
Eingangsspannung
AC 24 V ± 10%
IRIS
AUTOM. / MANUELL
Energieverbrauch
Max. 12 W
Auto Verfolgung
Eingebaut
Auto Tracking
Eingebaut
Externe Abmessungen
(Ø × D)
Ø154 x 150 mm
Gewicht
Approx. 1 Kg
Horizontal
Neigungswinkel
360° Endlos
Horizontal Drehzahl
Manuell: 0,05~120°/Sek. (Turbo:200°/Sek.), Preset: 650°/Sek.
Vertikaler Drehwinkel
-5° ~ 185°
Vertikale
Drehgeschwindgkeit
Manuell: 0,05~120°/Sek., Preset: 650°/Sek.
84_ Technische Daten
English Deutsch _ 85
TECHNISCHE DATEN
SCP-2120
Bildaufnahmegerät
Abmessungen
notizen
ABMESSUNGEN
NOTIZEN
150mm
154mm
R6
0
86_ Abmessungen
English Deutsch _ 87
VERKAUF NETZWERK
•
SAMSUNG TECHWIN CO., LTD.
Samsungtechwin R&D Center, 701, Sampyeong-dong, Bundang-gu, Seongnam-si, Gyeonggi-do, Korea, 463-400
TEL : +82-70-7147-8740~60 FAX : +82-31-8018-3745
•
SAMSUNG TECHWIN AMERICA Inc.
1480 Charles Willard St, Carson, CA 90746, UNITED STATES
Tol Free : +1-877-213-1222 FAX : +1-310-632-2195
www.samsungcctvusa.com
www.samsungtechwin.com
www.samsungsecurity.com
•
SAMSUNG TECHWIN EUROPE LTD.
Samsung House, 1000 Hillswood Drive, Hillswood Business
Park Chertsey, Surrey, UNITED KINGDOM KT16 OPS
TEL : +44-1932-45-5300 FAX : +44-1932-45-5325
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement