Von Schweikert Audio | VR-4SR Mk2 | 01 MUSTER - TEST 4 1SEITE 0.1

01 MUSTER - TEST 4 1SEITE 0.1
Testspiegel image hifi
1
image hifi
Testspiegel 1/1995 – 1/2012 (Nr. 1 – 103)
• Eine Gegenüberstellung von laufender Nummer und entsprechender Ausgabe befindet sich in der Rubrik Editorials auf
den Seiten 33, ganz am Ende dieses Testspiegels.
• Listungen in den einzelnen Rubriken erfolgen in der Regel alphabetisch. Lediglich die Rubriken Cartoons, Jazz &
Crossover, Pop & Rock, Egger & Electronix sowie Editorials gegen Ende des Testspiegels sind chronologisch gelistet.
• Alle Kommentare und Preisangaben beziehen sich auf den jeweiligen Testzeitpunkt.
• Seit image hifi Nr. 44 (Ausgabe 2/2002) werden Preise in Euro (€) angegeben.
• Preisangaben für Lautsprecher verstehen sich pro Paar.
Netzwerk-Player + Serversysteme
Digital-Laufwerke
Digital/Analog-Wandler
Digital-Player
Digital-Recorder
Tuner
Analog-Laufwerke
Tonarme
Tonabnehmer
MC-Übertrager
Phono-Vorverstärker
Vorverstärker
Endverstärker
Vollverstärker
Lautsprecher
Subwoofer
Kopfhörer
Kopfhörer-Verstärker
Kabel, diverse
Phonokabel
NF-Kabel
Lautsprecherkabel
Seite 1
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 5
Seite 5
Seite 5
Seite 6
Seite 7
Seite 9
Seite 9
Seite 10
Seite 13
Seite 16
Seite 18
Seite 24
Seite 24
Seite 24
Seite 24
Seite 24
Seite 25
Seite 25
Netzkabel
Netzleisten
Netzfilter
Zubehör (Netz, Akustik, Analog, Digital,
Elektronik, Mechanik, diverses)
Gerätebasen, Möbel, Racks
Seite 26
Seite 27
Firmenberichte
Interviews, Reportagen, Essays
Messeberichte
x-kursionen
image intern
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
27
27
28
29
29
Classix
Jazz & Crossover
Pop & Rock
Cartoons
Egger & Electronix
Editorials
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
29
30
31
32
32
33
47 Labs Shigaraki Drive
Netzwerk-Player + Serversysteme
AudioNec SDV 3
1/2011
€
ab 19200
Meridian Sooloos Control 15/Media Source 600
1/2012
€ 6400/2400
Seite 25
Seite 26
Seite 26
4/2005
2090
€
Extrem minimalistische Querdenkertechnik; „spezieller“ Spielwitz; Synergien mit 47 Labs DAC
Accuphase DP-100
2/2001
DM
ab 27000
Gegen diesen SACD-Tresor – mit Wandler DC-101 – ist alles andere Kinderspielzeug!
Accustic Arts Drive II
4/2008
7000
€
Rundum vorzüglicher Toplader, nicht nur im Bunde mit dem hauseigenen Tube-DAC II
Micromega Airstream WM-10 (WLAN-Streamer)
3/2010
€
1000
AcousticPlan DriveMaster
2/2011
€
2500
Naim Audio HDX
2/2009
€
6500
AMR (Abbingdon Music Research) CD-77
3/2009
€
8300
Naim Audio Uniti
1/2010
€
2600
Audio Agile Verve DVD
1/2002
DM
6000
Schlichte, edle Optik; musiziert hervorragend, vor allem im Duo mit dem Verve-DAC
Naim Audio UnitiQute
2/2011
€
1900
Audio Note CDT-Zero
4/2000
DM
1600
Britisches Know-how und Großserien-Technik – idealer Start in Audio Notes (Röhren-)Welt
Olive 4HD
2/2010
€
2500
Audiomeca Mephisto II
4/2000
DM
7400
Eigene Mechanik, klanglich unverschämt nah an der Weltspitze – ein digitaler Glücksfall!
Resolution Audio Cantata Music Center
3/2011
€
5900
Audiomeca Mephisto II.X
3/2004
€
4200
Lurnés Finetuning lässt die X-Versionen noch ein Schritt näher zu den Weltbesten aufschließen
Reson RH4
4/2010
€
2250
Audionet Run
4/96
DM
15000
Top-Mechanik und futuristischer Look; Spielfreude und Bassgewalt allein rechtfertigen den Preis
Sooloos Control/Source/Store
5/2008
€
14000
Sonos Bundle 250 (CR200, ZP90 und ZP120)
6/2009
€
AVM Evolution CD 1
1/95
DM
ab 2500
Überaus preiswürdig, exzellent gebaut, klanglich sehr gut: Digital-High-End aus dem Badischen
Die Zukunft, heute: kinderleicht steuerbares Musikarchiv, sagenhafte Klangpotenz
1000
Burmester 969
5/97
DM
33000
4/99
DM
17500
Einer der Allerallerbesten!
T+A Caruso
1/2009
€
1750
Burmester 979
Die Multitasking-Mutter aller Tischradios! Klangvolles Konzept für analoge, digitale und i-Quellen
Riemenantrieb, Tresorgehäuse und Schubdeckel betören Kenner – ein Weltklasse-Datenausleser
T+A MP1260R
Candeias Modelo
6/2009 + 2/2010
€
2800
3/96
DM
ab 3700
Candeias zeigt, dass intelligente Details oft mehr bringen als verschwenderischer Materialeinsatz
CEC TL-2X
Digital-Laufwerke
3/98
DM
5000
5/99
DM
2500
Bestens verarbeitetes Riemenlaufwerk mit packendem Timing
CEC TL-51
Testspiegel image hifi
Feines Laufwerk mit Riemenantrieb und Subchassis – Analogtechnik lässt auch klanglich grüßen
Rund im Bass, warm in den Mitten und sanft in den Höhen
DCS Verdi
Candeias Modelo
3/2002
12000
€
Das Beste, was man seinem (DCS-)D/A-Wandler zur Seite stellen kann; ein SACD/CD-Meister
Germanischer Edelstein mit Feinschliff von oben bis unten
Ensemble Dichrono Drive
CEC DX-51
5/2000
DM
13800
6/98
3/96
DM
ab 3700
5/99
DM
3500
Klarheit, Klangfarben und Tiefe treten besonders gut mit dem hauseigenen Laufwerk TL51 zutage
CD-Tresor vom Juwelier: unerschütterlich, hyperneutral und bassgewaltig
Jadis JD 1 Super
2
DM
26000
CEC DX-71
4/2000
DM
5000
Explosiver Detailreichtum, unerhörte Feinstdynamik, Raum, Zeit und Farben werden neu erlebbar
Modulares Prachtstück, vollmundige Klangautorität; zwei Digitalfilter, digitaler Preamp inklusive
Linnenberg CD-Drive
Cello Reference Standard DAC
5/96
DM
4250
Mark Levinson No. 31.5
4/97 + 6/99
DM
23000
Das Nobelticket in eine bessere Digitalzukunft – nicht nur für den Autor „the cream of the crop!“
Solide gebaut; Schiebedeckel leider ohne Stoppkontakt; klanglich recht stimmig
3/98
DM
25000
Chord Chordette
4/2009
€
575
5/95
DM
11000
Chord DAC 64
5/2002
€
3120
Klangliche Bestleistung in perfekter Verarbeitung
Mark Levinson No. 37
Toller Drive, abgrundtiefer Bass, überschäumende Spielfreude – da bleibt nach oben kaum Luft
Datenpufferung und neuartige Wandleralgorithmen werten Laufwerke mächtig auf; top verarbeitet
Meracus Imago
3/96
DM
7500
Chord QBD76
4/2009
€
4200
4/95
DM
3900
DCS Delius
6/2001
DM
ab 17800
Erstklassige Qualität made in Germany; allerdings nicht billig
Meridian 500
Für jedes denkbare Format vorbereiteter Profi-DAC; tolle Räumlichkeit, famose Durchzeichnung
Vorzüglicher Klang auf bester Philips-Basis
Micromega Drive 2
4/95
DM
2200
DCS Purcell
6/2001
DM
ab 13000
Upsampler; bringt CD-Signale auf DVD-A- oder SACD-Level; Synergie mit Delius
Mechanisch, elektronisch und musikalisch voll überzeugend
North Star M192 Transport
6/2003
1950
€
emmLabs DCC2
4/2004
10000
€
Kompakt-elegant designter Toplader; Upsampling schaltbar, synergetische Verbindung zum DAC
„Davor war alles andere Gaslicht“? Mit dem DCC2 gilt dieser Klangvorteil auch für SACD vs. CD
Parasound C/DP-1000
Ensemble Dichrono DAC
6/95 + 5/96
DM
1350
5/2000
DM
13800
Offenste, unerschütterlichste Darbietung, sensationell geringer Jitter – ideal mit Dichrono Drive
Wäre selbst fürs doppelte Geld noch immer ein Hit
PS Audio PerfectWave Transport
2/2011
€
3500
Furutech ADL GT 40 (A/D-Wandler f. Phono oder Line) 1/2012
€
500
Reimyo CDT-777
2/2008
€
8200
Harmony Design DA 9
4/2011
€
1150
2/2000
DM
8500
Lector Digitube
1/2011
€
1700
Klangliches Kunstwerk, wie geschaffen für den DAP-777
Resolution Audio VT960
Audiophiles DVD-Laufwerk, mit D92 auch eine herausragende CD-Kombi; I2S-96 kHz-Datenport
Sumo Axiom
2/96
DM
2100
Lindemann 825
3/2011
€
6500
6/97
DM
4000
Lindemann USB-DAC 24/192 (s. „Formatvergleich“)
1/2011
€
600
5/96
DM
5300
Alles andere als eine Materialschlacht und klanglich unauffällig
T+A CM 3000 AC
Wie machen die das? Stünde ein Ami-Logo drauf und der dreifache Preis, alle Welt würde jubeln
Wadia 170 iTransport (iPod-Dockingstation)
4/2009
460
€
Linnenberg Power-DAC
Bärenstarke, fein klingende Endstufe inclusive DAC und Pegelregler; ultrakurze Signalwege
Wadia 270
4/98
DM
24500
Mark Levinson No. 30.5
Mark Levinson Nr. 36
4/2005
DM
39000
5/95
DM
11000
2/99
DM
13000
Eine der Redaktionsreferenzen für DACs – superb!
Digital/Analog-Wandler
47 Labs Shigaraki DAC
3/98
Nie gehörte Dynamik – eine fantastische Emotionsmaschine
Völlig kompromisslose Musikmaschine völlig jenseits digitaltechnischer Konventionen
Mark Levinson No. 360
1280
€
Offen, geschmeidig, nuanciert, glasklar räumlich, rhythmisch akkurat – hat die Daten voll im Griff
Extrem minimalistische Querdenkertechnik; „spezieller“ Spielwitz; Synergien mit 47 Labs Drive
Mark Levinson No. 360S
Accuphase DC-101
Kann man Perfektion perfektionieren? – ML beweist es mit dem zukunftssicheren 360S!
2/2001
DM
ab 30000
Nicht nur mit SACD markiert dieses Digitaljuwel die Weltspitze; grandiose Synergien mit DP-100
Meracus Flagrare
Accustic Arts DAC 1
Spielfreudig, agil, farbentreu, dynamisch – und nicht ganz billig
6/99
DM
6000
Innovativer, neutraler Wandler mit ausgezeichnetem Klangpotenzial; ruft nach besten CD-Drives
Accustic Arts Tube-DAC II
4/2008
Micromega Airstream WM-10 (WLAN-Streamer)
6/2001
DM
3/96
DM
5000
3/2010
€
1000
4/95
DM
1600
1/98
DM
1100
6400
€
Micromega DAC
Mit Leichtigkeit zur räumlichen Wiedergabe – überaus günstiges Preis-Genuss-Verhältnis
AcousticPlan DigiMaster
2/2011
€
2500
Audio Agile Verve DAC
1/2002
DM
6000
Feinzeichnend, spritzig, räumlich – und a kleins bisserl hell
Musical Fidelity X-DAC
Spaß vor Analytik, offen, aber nicht zu hell; klingt besser als mancher Player um 2000 Mark
Idealer Kompagnon für den Verve DVD-Player, brilliert mit schaltbaren Filtern; vorbildlich neutral
Nagra DAC
Audio Note DAC-Zero
Höchster Genuss + Wahrhaftigkeit + Opulenz; Synthese aus Präzision und Emotion
4/2000
DM
22000
1600
1/2004
10050
€
Naim Audio DAC
3/2010
€
2600
Rhythmuspräzision und packende Dynamik, kongenialer, preiswerter Spielpartner des Mephisto II
North Star DAC
6/2003
€
1200
Audiomeca Enkianthus.X
Atmosphärisch dicht, realistisch, upsample-fähig – hauseigenes Laufwerk steuert DAC direkt an
Preisgünstiger CD-Wohlklang dank puristischer Ausstattung und Röhren-Ausgangsstufe
Audiomeca Enkianthus
4/2002
3/2004
€
€
4400
4400
Lurnés Finetuning lässt die X-Versionen noch ein Schritt näher zu den Weltbesten aufschließen
Audionet DAC
4/96
DM
6500
1/95
DM
ab 3300
Ayon Skylla
2/2010
€
5000
Ayre QB-9 (USB)
5/2009
€
2800
Benchmark DAC1
4/2005
€
1000
German HighTech mit famosem Klang
AVM Evolution DAC 1
North Star Essensio
Parasound D/AC-1100 HD
Straff im Bass, sehr detailfreudig, toll verarbeitet und preiswert
5/2011
€
1300
6/95
DM
1800
5/96
DM
2700
5/2007
€
1400
2/2008
€
2000
Siehe unten; klanglich tiptop
Parasound D/AC-1600
Wäre auch fürs doppelte Geld empfehlenswert
PS Audio Digital Link DL III
Riesiges Klangpotential zum vergleichsweise kleinen Preis
PS Audio Digital Link DL III mit Moll-Modifikationen
Für moderate 600 Euro ein großer klanglicher Fortschritt – unbedingt empfehlenswert …
Digitales Profi-Aufräumkommando. Der Kleine bringt vor allem ältere und billige Player nach vorn
PS Audio Digital Link DL III mit Moll-Modifikation Typ 2 6/2008
Benchmark DAC1 USB
… und immer noch unbedingt preiswert, das tolle Ding!
4/2009
€
1600
Behringer Ultramatch Pro SRC 2496 (s. „Formatvergleich“) 1/2011
€
400
Burmester 099 (incl. 3 Analog-Eingänge)
1/2012
€
5990
1/99
DM
38000
Burmester 970
€
2200
PS Audio PerfectWave DAC (+ Bridge)
2/2011
€
ab 3500
Rega DAC
6/2011
€
700
Reimyo DAP-777
2/2008
€
5250
2/2000
DM
3900
Klangliches Kunstwerk, wie geschaffen für das Laufwerk CDT-777
Wunsch-Sound dank maximal fünf unterschiedlicher Filter; zukunftsicherer Traum für Betuchte
Resolution Audio D92
Burmester 980
Feiner, ausgedehnter, musikalischer Vortrag; kontrolliert das DVD-Laufwerk VT960
4/99
DM
14000
Echter Topwandler mit schaltbaren Filtern; impulsfest, superehrlich und im höchsten Maße neutral
Sumo Theorem
Cambridge DacMagic
Alles andere als eine Materialschlacht und klanglich unauffällig
4/2010
€
430
5/95
DM
800
T+A MP1260 R
Cambridge Dacmagic 1
2/96
DM
2400
6/2009
€
2800
Testspiegel image hifi
T+A PreDA 3000
6/97
DM
6000
Der Wandler dieses Kombigerätes ist allerfeinst; fünf umschaltbare Filter; super preiswürdig
Thorens TDA 2000
3/98
DM
HDCD-fähige Einsteigerofferte à la Burmester: Chromfront, stabile Ausgänge, dynamischer Klang
Cambridge Audio Azur 840C
1600
3
3/2007
1500
€
Digitales Meisterstück mit extern nutzbarem DAC; eine Kampfansage für alle, die teurer sind
Klang, Technik, Finish und Preis machen den Wandler zum Überflieger; super TCD 2000-Update
Cambridge Audio CD 6
Trends Audio UD-10.1
5/2009
€
180
Alles Gold, was glänzt: Materialschlacht, kurzweiliger, ausgeschlafener Klang; sehr preiswürdig
Trends Audio UD-10.1 lite
5/2009
€
130
4/98
DM
26500
Camtech CD Spieler
DM
950
3/97
DM
3200
5/95
DM
5800
4/98
DM
8000
Für uns das attraktivste Digitalangebot des Hauses
Cary Audio CD-300
Wadia 27i
1/98
Trotz Großserienbasis ein digitaler Glücksfall; HDCD-tauglich
Hightech-Geschoss; braucht keinen Vorverstärker und führt jede Klangdiskussion ad absurdum
Cary Audio CD-302
Weiss DAC 202
6/2010
€
4980
Überragend stimmige Maschine, maximaler Mittler musikalischen Gehalts und innerer Emotion
Weiss Minerva
4/2009
€
3750
Cary Audio CD-308 T
3/2004
3000
€
Schnörkellos, praxisgerecht – und das „T“-Modell mit just der richtigen Portion Röhrenschmelz
CEC TL 5100 Z
5/97
DM
3500
Solider (Riemen-)Player mit gekonnt ausbalancierten Klangeigenschaften; ein echter Geheimtipp
Classé Audio CDP-202
Digital-Player
Accuphase DP-55V
5/2006
7000
€
Multiplayer-Avantgarde (spielt alles außer SACD); Perfektion in Design, Technik und Klang
2/2002
4590
€
Classé Audio Omega SACD
3/2002
19000
€
Erlesenes Erscheinungs- und Klangbild, super Verarbeitung – Wandler auch extern nutzbar
Respekt, Musikmajestät: (SA)CD auf allerhöchstem Niveau! Extern nutzbarer Upsampler
Accuphase DP-75
Creek CD 43 MkII
6/95
DM
17000
6/2000
DM
1800
Japanischer Fels in westlich dominierter Brandung; überragend verarbeitet, warm sehr homogen
Mächtig Musik in zarten Knochen, ausnehmend gute Auflösung von Klangfarben und Räumen
Accuphase DP-78
Creek CD 53
3/2006
9800
€
Accuphase DP-500
2/2007
5600
€
€
ab 1950
Creek Evolution CD
2/2007
€
765
Höchste Creeks-Kunst: bezahlbar und gut!
Konsequenter „reiner“ CD-Player à la Accuphase, also superb!
Accuphase DP-700
3/2002
Creek weiß, wo der digitale Hammer sitzt: eitelkeitsfreier, eminent musikalischer Klanggenuss
Superber SACD-/CD-Player mit eingebauter Vorstufe und diversen Erweiterungs-Optionen
6/2008
€
15700
Creek Evolution 2 CD
5/2009
€
785
€
8800
Cyrus CD7 + PSX-R
5/2000
DM
ab 2800
Ein perfekter Player, meint HG. Jetzt wünscht er sich nur noch mehr SACDs …
AcousticPlan Vadi
4/2008
Darth Vadi? Iwo: Es regiert die gute Seite der digitalen Macht; ein hochmusikalischer Traumplayer
Agil, spritzig, fast hypnotisch; PSX-R (1200 DM extra) für deutlich mehr Raum, Autorität, Energie
Acoustic Signature CD-610
Cyrus DVD7
6/98
DM
7000
Acurus ACD 11
5/95
DM
2500
€
ab 1750
DCS Puccini
1/2009
€
13500
Absolutes (SA)CD-Juwel für Klang- und Technikgourmets; Synergie-Effekte mit DCS U-Clock
Grundehrlich, unaufdringlich, blitzsauber und solide gebaut
Advantage CD 1
4/2002
Praxisgerecht, audiophil, kompakt; optional bessere Wandlerplatine (650 €) und externes Netzteil
Ein Panzerschrank mit der Bass-Autorität der ganz Großen
2/96
DM
5500
Denon DCD-S10
3/95
DM
2400
Beweist, dass Newcomer sich an die Spitze setzen können – wenn sie ihr Handwerk verstehen
Fernost-Player, der musikalisch vorne mitspielen kann, ohne gleich ein Vermögen zu kosten
Amazon CD1
Duson CD 100
1/99
DM
4900
Teamwork renommierter High-End-Schmieden; spielt raffiniert, impulsfreudig und recht schlank
Sein Problem ist, dass es andere für die Hälfte machen
AMC CD 8
Electrocompaniet PC-1
3/97
DM
750
1/96
DM
1700
2/95
DM
3800
6/2009
€
1700
3/95
DM
7400
5/99
DM
6500
Sowas hat vor zehn Jahren noch das Fünffache gekostet …
Arcam Alpha 6
Gimmickfreie, mustergültige Technik, vollmundig-feinsinniger Klang
Arcam FMJ CD23
Einstein
Der musikalischste Player aus deutschen Landen? Jawoll!
4/2002
€
2000
Einstein The Last Record Player
Toller Techniktransfer, elegantes Gehäuse; wieselflinker und feingeistiger Klang; sehr preisgünstig
Mit Röhrenausgangsstufe und passiven Filtern entdeckt man seine CD-Sammlung neu
Arcam Solo Mini
Einstein The Source
4/2008
1000
€
Kleiner, feiner CD-Player incl. Vollverstärker und Tuner – jawoll, die Kompaktanlage ist wieder da!
Neuzugang im Player-Olymp!
Audia Flight CD Two
Electrocompaniet EMC 1 Reference
2/2008
2550
€
Edle, handfeste Topverarbeitung innen und außen – und jede Menge Musik
Audio Agile Step CD
5/97
2/98
€
8200
4/99
DM
5500
Gebaut wie eine Burg, entfaltet sinnliche Reize der Musik locker, frei, fließend, offen, ohne Härten
DM
2500
Farbenfroh, leuchtend und nie langweilig; liebevoll made in Germany; jeden Pfennig wert
Audio Note CD2
5/2007
Exposure CD 2010
5/2001
DM
1850
Typisch: kein Schnickschnack – dafür rhythmisches Temperament und dynamischer Klang
DM
3100
Exposure CD Player
5/98
DM
3200
Darf es unauffällig mehr Musik sein? Mit dem röhrenbestückten CD2 im Tarnanzug kein Problem
Ein Klangmeister, dem man viel Zeit zum Warmspielen lässt, um ihn nie wieder auszuschalten
Audio Note CD2.1x
Gryphon Mikado Signature
4/2011
€
15000
Gryphon Tabu CDP1
3/2000
DM
10000
2/2003
1720
€
Überraschende Schaltungsdetails, feine Bauteile und Röhrenausgangsstufe für reichlich Musik
Audio Note CD3.1x
2/2003
2570
€
Der Dreier setzt allem, was der Zweier kann, noch einen drauf: noch mehr Kontur, Farbe, Energie
Klangliche Ausnahmeleistungen gesucht? Der fein balancierte Upsampler aus DK ist goldrichtig
Audio Refinement CD Complete
Hegel CDP 2
5/99
DM
2100
4/2000
DM
YBAs Einsteiger-Player spielt bar jeder Digitalhektik, hochauflösend und unbedingt musikalisch
Weiträumig, rhythmisch flink und live-haftig klingend; schlicht-schönes Designer-Outfit
Audio Sculpture Dialogue
Krell KID
6/96
DM
7000
3/2008
€
5600
1500
Dank Röhrenausgangsstufe betörender, leicht euphonischer Wohlklang; Tipp für Analogfans
Nix für Kids! Die Krell iPod Dockingstation ist ein wahrer Klang-Turbo für Apples i-Musikmaschine
Audionet ART CD
Krell SACD Standard
3/99
DM
5000
1/2006
€
5000
Toller Materialmix; glasklar, analytisch, höchst detailfreudig für musikalische Durchsichtigkeit
Tresorhafte digitale Klangquelle; klingt mit CDs exzellent und mit SACDs hervorragend
Audionet VIP
Lector CDP-7 Mk III
5/2009
€
3350
Lindemann 820
3/2005
€
10000
€
6800
4/2003
5000
€
Spielt neben DVD-A auch alle CD-Formate in exquisiter Qualität; VIP = „Very Important Player“?
AVM Competition CD
1/98
DM
2000
Schlankheit und Detailfreude in AVM-typisch pieksauberer Verarbeitung; variable Analogfilter
Klangliche Perfektion; lotet das Potenzial von SACDs und CDs voll aus
AVM Inspiration C 8
Lindemann 822
4/2011
3500
€
4/2007
Superbe SACD-/CD-Musikmaschine für audiophile Pragmatiker und wahre Kenner
Ayon CD1
5/2008
€
2500
Lindemann 825
3/2011
€
6500
4150
Lindemann D 680
5/2002
€
7900
Röhrenbestückter, mitreißend klingender Toplader, fühlt sich in der dicken Aluhülle sauwohl
Ayre CX-7
4/2005
€
Weltklasse-CDP mit SACD-Sahnehäubchen; entführt in neue Dimensionen – Werkzeugqualität!
Love is in the Ayre? – Das lässt sich tatsächlich heraushören; feine CD-Offerte für Kenner
Ayre CX-7e MP
1/2011
3800
€
Linn Genki
1/2000
DM
3000
Unter den Linn-Playern der Boxster S: verlockend günstiges Angebot aus renommiertem Haus
Bow Technologies ZZ-Eight
2/97
DM
9800
Bow Technologies The Wizard
6/99
Linn Ikemi
1/2000
DM
9800
Linn Mimik
6/98
Dynamischer Design-Däne dreht digitale Datenträger deluxe: tolle Musikmaschine in toller Hülle!
Gibt sämtliche verspoilerte Abkupferkisten musikalisch der Lächerlichkeit preis
Burmester 006
Linn Sondek CD12
4/2003
5000
€
2/99
Verfeinerte CD-Technik, auch optisch glanzvoll; spielt dynamisch und richtiggehend vorwärts
Klingt nicht wie analog, nicht wie digital, klingt wie Musik – solitär verarbeitet
Burmester Reference 069
Linn Unidisk 1.1
1/2008
€
34000
Zweiteilige, riemengetriebene, ziemlich ultimative Klangmaschine für den prallen Geldbeutel
Burmester Rondo 992
1/2000
DM
DM
6000
Unter den Linn-Playern der Carrera GT3: voll renntauglicher CD12-Ableger zum Vorzugspreis
Für mehr Geld gibt es mehr Musik? – In der Führungsetage das absolute Sonderangebot
2/2006
DM
2450
DM
35000
€
9900
Sagenhaft talentierter Allesplayer im Schafspelz (aber psst: auch ideal fürs Highend-Heimkino …)
4500
Lua Cantilena
5/2001
DM
3000
Testspiegel image hifi
4
Substanzreich, unangestrengt, geradezu analog dank röhrenbestückter Filter- und Ausgangsstufe
Exorbitant verarbeitete Hightech-Skulptur: atemberaubende Optik, überaus angenehmer Klang
Luxman D-N100
Pathos Digit
3/2008
1300
€
Der kompakte Edelplayer passt ideal zum Vollverstärker SQ-N100
Marantz CD 7
3/99
DM
12000
Derart analoge Anmut ist rar; umschaltbare Filter für individuelle Feinabstimmung
Marantz CD 17
3/2008
€
3200
2/96
DM
5000
3/2001
DM
6000
6/97 + 1/99
DM
2000
Holz ist in. Röhren sind in. Design ist in. Pathos ist in.
1/96
Pentagon CD70
Hochkarätige Materialschlacht made in Germany
DM
2200
Phonosophie Impulse 1.5
Wär’s nicht Marantz, würde er wohl ein kleines Vermögen kosten; High End reinsten Wassers
Dynamische CD-Maschine mit subtiler Kraft und mächtig Live-Drive
Marantz CD 17 Mk II KI Signature
Primare D 20
1/2002
DM
3500
Charakterstarker Digital-Klassiker, von Ken Ishiwata elegant in die höchste Ausbaustufe überführt
Was hier an Klang, Technik und Verarbeitung geboten wird, ist schlichtweg eine Sensation
Marantz CD 63 K.I.S.
QUAD 77
6/96
DM
1300
Von Ken Ishiwata raffiniert auf Vordermann gebrachtes Großserienmodell; verblüffende Harmonie
Vorbildlich plastisch, erstaunlich basswuchtig und very british
Marantz CD 5001 OSE
Rega Apollo
4/2006
350
€
1/96
DM
ab 2000
1/2007
€
1000
6/2010
€
8990
1/97
DM
1500
Ein CD-Player. Ein wirklich guter CD-Player. Zudem in bester Marantz-Tradition fein abgestimmt
So viel vinylhafter Fluss und Groove zu diesem Preis dürfte einmalig sein
Marantz CD 5003
Rega Isis Valve
6/2008
270
€
Schlachtet das Sparschwein: Mehr Klang und Ausstattung für kleines Geld ist kaum vorstellbar
Marantz SA-KI Pearl
1/2010
2800
€
Rega Planet
Regas Digitaldebüt klingt harmonisch rund und knausert weder mit Impulsivität noch mit Details
Marantz SA-1
1/2001
DM
15000
Traumhaft verarbeitetes, formidabel klingendes SACD-Trumm
Rega Planet
1/2001
DM
1900
Witziger Toplader, musiziert herrlich rund und erwachsen, kommt rhythmisch exakt auf den Punkt
Marantz SA-7 S1
4/2007
7000
€
Preisunabhängig der beste (SA)CD-Player, den RK je gehört hat, die „Krönung des Mediums“
Marantz SA-11 S1
4/2005
€
1/2011
€
3/2003
14300
€
Die Musikalität dieses „reinen“ CD-Players wirkt immens tiefschürfend und unmittelbar ergreifend
3000
Resolution Audio Cantata Music Center
1800
Resolution Audio CD 50
Tresorhafte Nobelausgabe des 8400; „Preisklassenunabhängig ein irre feines Teil!“
Marantz SA-15 S2
Reimyo CDP-777
3/2011
€
5900
1/98
DM
6900
DM
2800
Verwandelt gute CDs in tolle Konzerte; voll symmetrisch und HDCD-tauglich
Marantz SA 7001 KI
1/2007
900
€
Ken für Kenner: wertanlagentaugliche Solidität und feiner Klang, auch von SACD, zum Sparpreis
Marantz SA 8400
5/2004
1000
€
Unglaublich viel Klang fürs Geld, anspruchsvolle Technik – und SACD-Fähigkeit gibt’s obendrauf
Mark Levinson No. 39
1/97
DM
16000
Klingt praktisch ebenso gut wie seine separaten großen Stallgefährten – ein Super-Player!
Meridian 507
3/2002
Roksan Caspian CD-Player
6/99
So außergewöhnlich die Optik, so stimmig der Klang: mit Drive, Klarheit, Raum und Rhythmus
Rotel RCD-06
6/2006
€
600
3/2003
€
3300
Ja, es gibt ihn noch, den bezahlbaren, wirklich guten CD-Spieler!
Shanling SCD-T 200
Spektakulär gestylter Eyecatcher aus China, transportiert Musik auch von SACDs allürenfrei
2200
€
Sharp DX-SX1H
6/2001
DM
7000
Klassisches Midi-Design; hochmoderne, feinsinnige Technik; verblüffend musikalisches Niveau
Reicht auch digitale SACD-Signale an Verstärker SM-SX1H und klingt dann noch offener, freier
Meridian G 08.2
Sony DVP-S9000ES
5/2010
3300
€
1/2001
DM
4500
Digitaler Kronprinz im Gala-Outfit, spielt von SACD bis DVD praktisch alles, selbst als CDP top
Metronome Technologie T1-i
6/2002
6500
€
Sony PlayStation / PSone
5/2003 + 5/2004
billig
„Easy listening“ im besten Sinne: rhythmisch zupackend, dynamisch, mit wunderbar solidem Bass
„Frechheit, Verirrung, Unverschämtheit!“ – Die Konsole ist ein verdammt musikalischer CD-Player
Micromega SACD Reference
Sony SCD-1
1/2003
4250
€
2/2000
DM
10000
Diese Multinorm-Maschine (SACD, DVD, CD, CD-R) bedient auch anspruchsvolle High-Ender
SACD-Player als Monument: Mechanik und Optik wie ein Tresor, blitzblanker, schlanker Klang
Micromega Stage 1
Soulution 740
4/95
DM
1350
5/2008
Frisch, rhythmisch akzentuiert, ohne Nervosität; dank Modularkonzept preisgünstig ausbaubar
Sie wollen Schweizer Qualitäten vom Allerfeinsten? Hier sind Sie richtig
Micromega Stage 3
Sphinx Project 32
4/95
DM
2200
4/99
€
30000
DM
7000
Mehr Details und plastischerer Raum als Stage 1; bietet das bessere Preis/Leistungsverhältnis
CD-Doppelpack mit externem Netzteil und feinsten Zutaten; klingt direkt, anspringend, unmittelbar
Minium CD
Symphonic Line „Der“ CD-Player
3/96
DM
900
Sauber gebaut mit knackigem Bass und unverschämt viel Elan
3/97
DM
6400
Wenn es ein Digitalgerät mit Analogklang gibt, dann dieses
Moon 750 D
3/2010
€
9480
Synthesis Pride
6/2009
€
ab 1500
Muse Model Nine – Signature
2/2001
DM
13000
T+A CD 800 M
6/2000
DM
1900
DVD-Player mit zahllosen musikalischen Tugenden und der Gelassenheit der Besten
NAD 510
1/96
Hübsche Figur und erwachsener, feiner Klang; nur komplett im 800er-Midi-Set zu haben
DM
500
T+A CD 1220 R
4/98
DM
3700
Warum bei Aldi kaufen, wenn es bei NAD für 500 Mark den Duft der großen High-End-Welt gibt?
2-Wege-Wandler + schaltbare Filter + Top-Verarbeitung = erstklassige Performance; sehr günstig
NAD 514
T+A CD 1400 AC
1/98
DM
1000
Klingt voller und wärmer als der kleine Bruder; ein sehr charmanter Musikant
NAD C 541i
2/2003
4/96
DM
3500
Tonal ungemein stimmig, warmgelaufen herrlich dynamisch; superb verarbeitet, sehr preiswert
550
€
T+A D 10
5/2005
5500
€
Audiophiles Schnäppchen: locker-quirliger, dynamischer Klang, tolles Rhythmus und Tempogefühl
Sagenhaft aufwändiger SACD-Stereo-Toplader; Röhrenensemble im Ausgang; feinste Klangkultur
NAD T 562
T+A Music Player
2/2003
900
€
3/2008
Der Netz-CD-Server-iPreceiver – also ein digitaler Alleskönner: Endstufen dran, fertig!
Nagra CDP
T+A SACD 1250 R
4/2007
€
12200
4/2007
2100
€
Verblüffend homogen aufspielender Player auf DVD-Basis mit reichlich audiophilem Potential
3000
€
Esprit, Freude am Musizieren, Details und Farbkraft: die volle CD-Ladung im Schweizertresor
Wie alles von T+A ist auch dieser SACD-Player eine langfristige, fein klingende Wertanlage
Naim Audio CD 2
TEAC Esoteric X-03 SE
3/96
DM
6200
Ein Top-Angebot unterhalb der (Preis-)Elite: impulsfreudig, sauschnell, mächtiger Bass-Punch
Bombensicheres Laufwerk. Best of Tiefbass. Built for Ewigkeit.
Naim Audio CD 3
TEAC VRDS 9
1/95
DM
2800
Kein kleiner Möchtegern, sondern ein Robin Hood im Revier der Großen und ganz Großen
Naim Audio CD 3.5
5/97
DM
5/2007
€
8000
2/98
DM
1600
Goldiger Panzerschrank, herausragendes Laufwerk, satter Klang; der Tiefbass-King seiner Liga
3000
TEAC VRDS-25X „tuned by SAC“
3/2000
DM
4700
Noch präziser und prägnanter als der Vorgänger; mit HiCap-Netzteil locker noch eine Liga höher
Japan-Tresor plus German Tuning für einen audiophilen Sonnenaufgang der preiswerten Art
Naim Audio CD 5
Technics DVD-A10
3/2001
DM
ab 3700
6/2000
DM
2500
Vom Dreier zum Fünfer ist’s ein großer Schritt – und mit Flatcap 2 geht die Sonne noch höher auf
Dank Upsampling auch ein sehr guter CDP, doch die DVD-A-Technik gibt den audiophilen Kick
Naim Audio CD 5i
TET Computerspezials Cochise EVO II
4/2010
€
2400
TET Computerspezials Cochise Vintage 1000
4/2010
€
2750
3/98
DM
2400
1/99
DM
ab 3750
3/2005
€
1200
Der typische Naim-Drive für kleines Geld; Synergien mit hauseigenen Komponenten
Naim Audio CDS II + Netzteil XPS
2/99 + 3/99
DM
18400
Musikalität, Feinsinn, Fluss, Rhythmusgefühl – Naims großer Digitalstreich beschleunigt den Puls
Naim Audio CDX
4/98
DM
6600
Hammer-Klang + Hammer-Preis = Hammer-Empfehlung
Naim Audio CDX 2
Überzeugender Klang und gediegene Verarbeitung
2/2004
€
4300
Vom Hammer zum Überhammer? – Ja, warum denn nicht!?!
Naim Audio Uniti
Thorens TCD 2000
Thule Digit CD
Verbindet Monitorqualitäten mit dem Spaß an der Freud’, weise Kabelwahl vorausgesetzt
1/2010
€
2600
Thule Digit CD 150B
4/2001
DM
2800
Vollsymmetrischer, luftig klingender Feingeist; optional per internem „Digit“-Board aufrüstbar
Onix CD 33
3/95
DM
1000
Opera Audio Droplet CDP 5.0
Tube Technology Fusion CD64
5/2003
€
2400
Ehrgeizige Digitaltechnik, Röhren-Ausgangsstufe; kraftvoller, souveräner, ehrlicher, intakter Klang
Bewahrt trotz geringen Budgets musikalisch bedeutsame Inhalte
6/2005
€
2900
Unison Research Unico CD
6/2004
€
1800
Nicht nur, dass der schicke Player unverschämt gut verarbeitet ist – er klingt auch noch vorzüglich!
Edel, hilfreich und echt gut: italienischer Gentleman im Maßanzug – mit Röhren-Ausgangsstufe
Oracle CD Turntable
Wadia 21
5/2000
DM
29000
1/95
DM
12000
Testspiegel image hifi
Ein typischer Wadia: rhythmisch mitreißend, dynamisch, detailreich
Wadia 781 i
4/2009
€
16800
Wadia S 7 i
4/2010
€
15900
YBA CD 3a
4/97
DM
5200
Acoustic Solid Machine Small (incl. WTB 300/DL-103) 6/2010
€
ab 2400
Acoustic Solid Royal
€
9900
4/2007
Heavy-Metal-Beauty:50 Kilo Wohlklang; optional mit Solid Royal Stand (+2500 Euro)
Acoustic Solid Solid Edition
Edles Innenleben, ausgezeichnete Klangeigenschaften, aber gewöhnungsbedürftige Bedienung
Digital-Recorder
Marantz DR-17
4/2000
Pioneer PDR-05
DM
DM
ab 4300
Acoustic Solid Solid Machine Black (mit WTB 211/DL-103)3/2009
€
2250
Acoustic Solid Wood MPX (mit WTB 250/Ortofon 520) 3/2006
€
ab 1650
3500
Amazon 1
6/2009
€
670
Amazon 2
6/96
DM
2500
CD-Brenner mit vorzüglicher Aufnahme- und ansprechender Wiedergabequalität
Pioneer PDR-509
6/2000
Aufwändig und top verarbeitet; verlockender Einstieg in die wunderbare Welt der Masselaufwerke
Grundsolide, einfach und verblüffend effektiv, vor allem das prima Laufwerk/Tonarm-Gespann
Top verarbeiteter CD-Recorder, genügt höchsten Ansprüchen, sogar als reiner Player
Marantz PMD 661 (Portable)
5
1/2000
DM
850
3/97
DM
5600
Detailreich, offen, ehrlich, schwungvoll; überzeugt sowohl mit Klang als auch mit Verarbeitung
1/2001
DM
4000
Amazons kleinstes Laufwerk: elegant, durchdacht, problemlos – viel Musik und wenig HiFi
Amazon 3
4/2003
€
1360
Die Mitgift der großen Brüder wirkt sich klanglich positiv aus; preisgünstig mit Mørch-Arm UP-4
Amazon 3
3/99
DM
11200
Ergonomisch und klanglich (auch analog angesteuert) voll überzeugend; verführerischer Preis
Bassautoriät, exakte Rhythmik und Durchzeichnung: klangliche Weltklasse fernab jeglicher Hektik
Tascam HD-R1
Amazon Referenz
2/2010
1360
€
5/2007
€
5800
3/2008
€
1515
Der Beste unter den Eleganten, der Eleganteste unter den Besten
Tascam SS-CDR1
2/2010
1220
€
Audio Note TT 1 mit Arm One und IQ 1
Ein richtig guter, alter Plattenspieler: schlicht, aber spielfreudig, charmant und echt musikalisch
Audio Note TT-2 Deluxe
3/2011
€
2600
Avid Diva II (mit Jelco SA-250ST)
3/2009
€
2500
6/2011 + 1/2012
€
€€ 4600
Basis 2001 Signature
4/2011
€
4900
Bauer Audio DPS
1/2011
€
ab 4200
Bergmann Magne incl. Tangential-Tonarm
5/2011
€
8100
UKW oder DAB – warum nicht beides? Und einen externen Wandler gibt’s quasi obendrauf …
Bluenote Bellavista (mit Tonarm B-5 Signat.)
3/2003
€
2900
AVM Inspiration C 8
4/2011
€
3500
Originelle, ambitionierte Konstruktion im schicken Outfit; klingt schlank und überaus musikalisch
Bose Wave Music System
5/2005
€
700
Tuner
Accuphase T-1000
6/2006
€
4000
DM
1300
Klassisch-kompromissloser UKW-Klangkünstler mit einzigartiger DDS-Technik
Arcam Delta 280
3/95
Problemlos für hiesige Empfangsverhältnisse, voll kabeltauglich; tonal sehr gekonnt ausbalanciert
Arcam Solo Mini
4/2008
1000
€
Kleiner, feiner Tuner incl. Vollverstärker und CD-Player – jawoll, die Kompaktanlage ist wieder da!
Audio Note T-Zero
4/2000
DM
1600
5/2005
€
2700
Die kompakte Alternative mit der feinen Röhren-Ausgangsstufe
Audionet CAT (inkl. DAB-Teil)
Avid Volvere SP (mit Avid/Rega RB 301)
Brinkmann Balance
„Tischradio“ in aktueller Interpretation mit CD-Player und Lautsprechern; klangstark und bequem
Burmester 978 Reference
5/98
DM
17500
1/2000
DM
4300
Göttlicher Radioklang für Scheichs und Ätherfreaks
Burmester Rondo 993
1/98
6/2010
€
ab 4990
Brinkmann LaGrange
1/2006
€
8500
Superb gefertigtes Laufwerk für eine oder zwei Tonarmbasen; beheiztes Tellerlager inklusive
Brinkmann Oasis
Creek T43
Direktangetriebener High-End-wunschlos-glücklich-Komplettplayer
DM
1000
2/95
DM
1600
4/2005
€
2550
Seinem wasserklaren Klang hört man gerne stundenlang zu
Duson T 75
Bemerkenswertes Feature: Stationsnamen programmierbar …
Magnum Dynalab MD 100TR
Marantz Model ST-17
2/98
DM
1400
4/2005
€
3250
€
9000
Clearaudio Concept (incl. Tonarm + MM-System)
3/2010
€
990
Clearaudio Master Solution Turntable
4/2002
€
2900
Vorzüglich gestaltet, gut gebaut, besticht mit Drive, Dynamik, Lebendigkeit; drei Arme montierbar
€
2000
Wie sagt man: „stylishes“ Komplettset aus Laufwerk, Arm und MM-System; schick und einfach gut
Clearaudio Reference
Die tonale Neutralität erinnert an den legendären 10 B
McIntosh MR85
1/2009
Clearaudio Performance (incl. Satisfy + Maestro Wood) 2/2007
Total klangorientierter Empfänger vom Spezialisten; ohne Röhrenausgangsstufe für € 1900
ab 14000
Brinkmann Bardo (im Test mit Tonarm 9.6)
Der Einstieg à la Burmester: Chromfront, eigenes Frontend, Keramikfilter, dynamischer Klang
2/98
DM
Wunderschöne Analogtechnik, die genauso toll klingt, wie sie aussieht; einmalige Verarbeitung
2/98 + 4/98
DM
9400
Wegen zu kräftigem Oberbass fehlt’s ein wenig an Timing und Durchzeichnung; nicht eben billig
Moderne Empfangsmaschine im klassischen McIntosh-Look; besitzt echte Langzeit-Hörqualitäten
Clearaudio Reference + The Accurate Power
Minium FM
The Accurate Power (2900 DM) verbessert Timing und Durchzeichnung entscheidend; ein Muss!
3/96
DM
700
2/98
DM
1150
Clearaudio Solution AMG
Nach Test überarbeiteter Einsteiger-Tuner mit gutem Klang
Mission Cyrus FM7
1/99
2/2004
DM
€
12300
1760
Technisch und optisch getunter, musikalisch höher fliegender Basisplayer der Solution-Familie
Consequence Audio Charade
3/2010
€
ab 7200
Dank Grundig-Frontend ein ausgezeichneter Wellenjäger, dank Röhrenbestückung toller Klang
Continuum Caliburn, Cobra und Castellon
5/2008
€
100000
Naim Audio NAT 03
Ein Plattenspieler?
Creek Wyndsor mit Rega RB 300
1/2010
€
2500
Dr. Feickert Analogue Woodpecker
2/2010
€
3490
EAT Forte mit Ikeda IT-407
1/2010
€
13900
The Funk Firm Saffire II
2/2011
€
ab 3600
Garrard 501
2/2000
DM
16000
Der ganz klar auf Sound gezüchtete FM7 fühlt sich in Mission-Ketten eindeutig am wohlsten
Musica Nova Pandora
1/95
DM
2200
2/98
DM
1700
5/2001
DM
2300
1/2010
€
2600
1/99
DM
1500
Pro-Ject Tuner Box
3/2009
€
140
Rotel RT-1080
5/2005
€
650
€
1750
Raumklang, Frische, Tiefe und null Rauschen – ein toller Tuner!
Naim Audio NAT 05
Technisch erstklassiger, klanglich mitreißender UKWellenjäger!
Naim Audio Uniti
Primare T20
Der solide Normanne klingt sauber, glaubwürdig und dynamisch
Das klassische Rundum-Sorglos-Paket; kann ohne Weiteres glücklich machen
T+A Caruso
1/2009
Loricrafts verbesserte Neuauflage der legendären 301 und 401; Reibradantrieb! Analogklassiker!
Horstmann & Petter Ulysses
Die Multitasking-Mutter aller Tischradios! Klangvolles Konzept für analoge, digitale und i-Quellen
Immedia RPM Turntable
T+A T 1210 R
Zitat: „eine fantastische Klangmaschine zum happigen Preis“
4/2005
€
1100
3/2002
€
180
1/2005
€
200
Kuzma Stabi S
Wohlklang, Funktionsvielfalt, Eleganz – und volle Kabeltauglichkeit
Tivoli Audio Model One (Tischradio)
Tivoli Audio PAL
Die Outdoor-Version des Model One – mit audiophilem Akku und in Stereo!
Analog-Laufwerke
DM
ab 10000
4/97
DM
17000
4/99
DM
2000
DM
4300
Minimalistisches Design ohne Entkopplung; dynamisch und spielfreudig
Linn LP 12/Lingo
Retro-Radio für überall – klein, fein, mono und überraschend sonor
3/99
Monumentales Masselaufwerk mit Magnetlagerung und vollmundigem Klangcharakter
2/95
Rhythmik, Tempo, Timing unübertroffen; leichter, stabiler Tisch oder Trampolin-Bodenplatte Pflicht
Montegiro Legno
3/2009
€
8700
Norma Hylee Tech Thorens TD 124
1/2004
€
ab 3000
Mit SPU am 12“-Arm grandiose Musik- und Spaßmaschine; komplett überarbeitete TD124-Basis
Testspiegel image hifi
6
Nottingham Annalogue AnnaLog
2/2011
€
8990
Transrotor Avorio (incl. Jelco SA250/Goldring 2200 MM) 2/2009
€
2000
Nottingham Analogue Dais
2/2005
€
5700
Transrotor Dark Star (incl. Arm 800S/Goldring MM 2200) 4/2011
€
2600
DM
ab 6500
Glanz und Gloria eines richtig dicken Massedrehers à la Nottingham: klangvolle Materialschlacht
Nottingham Analogue Horizon
2/2003
800
€
Wenig Geld, viel Laufwerk: Schon das Juniormodell wuchert mit Pfunden und sattem Klang
Nottingham Analogue Spacedeck
5/2001
DM
Transrotor Fat Bob
5/98
Für Freunde mächtiger Masselaufwerke ein fast unmoralisches Angebot; SME-Arme bevorzugt
2900
Transrotor Linea Varianza Nr. 1 (inkl. Arm und System) 6/2005
Analoges Hochvergnügen nach dem Bausatzprinzip; hier mit bestücktem Rega-Arm
Nottingham Analogue AceSpacedeck 294/AceSpaceArm 1/2008
Transrotor Linea Varianza Nr. 2 (inkl. Arm und System) 6/2005
3690
€
Unkomplizierte Musikmaschine ersten Ranges – the AceSpace 294 definitely is a Schnäppchen!
Nouvelle Platine Verdier
6/97 + 1/98
DM
7500
Das zweite Husarenstück von Altmeister Verdier; in Einzelkriterien sogar besser als der Klassiker
Oracle Delphi Mk V
5/97
DM
10000
Schönstes aller Analoglaufwerke, wird mit den Jahren auch klanglich immer besser; Topqualität!
Origin Live Souvereign
4/2004
5500
€
Eine optisch, technisch, vor allem aber klanglich wahre Glanzvorstellung des Briten
Pink Triangle Anniversary
3/95
5/99
DM
DM
6800
ab 1750
Schicke Musikmaschine; auch als günstiges Set mit Sumiko Blue Point Limited zu haben
Pro-Ject RPM 1.3 Genie (inkl. Arm 8.6s/Ortofon 2M Red) 4/2009
ab 2000
€
Analoges Hochvergnügen nach dem Bausatzprinzip; hier mit bestücktem Transrotor-Arm
Transrotor Orfeo (Doppio) mit SME 3500
1/2002
DM
ab 10250
Mannigfaltig upgrade-fähige, superb verarbeitete Laufwerk-Skulptur; Musikalität satt
Transrotor Roberto mit SME 3500
6/99
DM
ab 7400
Design-Maschinenbau mit Spezial-SME-Arm; relaxter Klang; je drei Netzteil- und Teller-Varianten
Transrotor Rondo
3/98
DM
3500
Einsteiger-Laufwerk mit Rega-Arm und Grado-Blue-System; noch bessere Abtaster kein Problem
Den Pink optimal hinzukriegen, ist kein Kinderspiel. Aber wenn’s passt, bleibt kein Auge trocken
Pro-Ject Perspective (inkl. Tonarm)
ab 1500
€
Puristisches, preisgünstiges Masselaufwerk, dabei spielfeudig und souverän; zwei Arme optional
315
€
Transrotor Super Seven La Roccia
6/2003
€
ab 4700
Massiver Schieferkorpus, dicker Sandwichteller, null Eigenklang; jedoch „nur“ ein Arm montierbar
TW-Acustic Raven.5
5/2009
€
ab 2500
VPI Aries 3 mit JMW 10.5
6/2007
€
5950
Spielt quirlig und zutiefst emotional, meilenweit von jeder Erbsenzählerei entfernt – so soll’s sein!
Pro-Ject RPM 6.1 SB (inkl. System Sumiko Blue Point) 5/2006
€
1050
€
ab 1125
Ein Großer für kleines Geld – und ein gutes MC ist da schon mit dabei …
Pro-Ject RPM 9 (inkl. Tonarm 9c)
3/2002
Geschickte Verdichtung bewährter Konzepte mit enormem Klangpotential
Pro-Ject Xtension
4/2010
VPI Classic mit JMW 10.5 I SE
6/2009
€
3200
VPI Scoutmaster mit JMW-9
6/2006
€
3300
Der Herausforderer aus den USA ist selbstverständlich groß, stark und schwarz – und klingt gut
3275
€
V.Y.G.E.R. Indian Signature
5/2002
16500
€
100-Kilo-Monument; Verarbeitung und Klang lassen den Preis durchaus moderat erscheinen
Rega P 1 (inkl. Tonarm RB 100 + Ortofon OM5E)
3/2007
350
€
Gute Gene für High-End-Einsteiger; zeigt mit besserem Tonabnehmer noch mehr Talente
Rega P 5 (inkl. Tonarm RB 700)
1/2005
€
ab 1200
Toller P-25-Spross – mit Netzteil TT PSU (290 €) „delikate Petitesse“ statt „ungestüme Jugend“
Rega Planar 3 (inkl. Tonarm RB 300)
6/2000
DM
ab 1300
DM
4200
„King der Bleib-auf-dem-Boden-Klasse“; Haribo-Outfit gegen Aufpreis
Rega Planar 9 (inkl. Tonarm)
3/2011
€
3600
3/96
DM
14000
Well Tempered Reference (inkl. Tonarm)
Plattendreher der Top-Riege – das Vergnügen muss man sich aber schon etwas kosten lassen
Wilson Benesch Circle (inkl. Tonarm Act 0.5)
6/98
DM
5000
Noch lebendiger und vorwärtsdrängender als sein Big Brother? – kinderleichte Aufstellung
3/96
Tonal mit kleineren Regas verwandt, jedoch deutlich mehr Details, Breitbandigkeit, Temperament
Rega Planar 25 (inkl. Tonarm RB 600)
Well Tempered Amadeus GTA (incl. Tonarm)
6/2001
DM
Wilson Benesch Turntable
1/97
DM
4600
Superstimmiges Gesamtkonzept mit rundum hervorragender Verarbeitung
2450
Mehr Lebendigkeit, Drive, Energie gibt’s kaum zu diesem Preis! Extra-Netzteil (550 DM) empfohlen
Reson RS-1 (inkl. Tonarm und System)
4/98
DM
Roksan Radius 5 (inkl. Tonarm Nima)
5/2003
1290
€
Roksans Acryl-Einstiegsofferte klingt stressfrei und überaus räumlich – 600€-Toparm inklusive!
Roksan TMS 2
3/2002
11400
€
Einer der Weltbesten; stoische Ruhe, packender Rhythmus, Autorität, feinste Durchzeichnung
Roksan TMS 3
4/2008
€
Tonarme
ab 1650
Zu diesem Preis fast unschlagbare Kombination
12000
Acoustic Solid WTB 211
6/2010
€
520
Acoustic Solid WTB 313
4/2007
€
2000
Sonorer Zwölfzöller mit gebogenem Armrohr aus Buche oder Metall, wechselbare Headshell
Acoustic Solid WTB 313
6/2010
€
1250
Audio Note Arm 1 MkII
6/2011
€
780
Der Asterix unter den analogen Dickschiffen: destilliert pfiffig Musik ohne jeden Schmutzrand
Roksan Xerxes.20
6/2005
€
ab 4000
T. Moghaddam feiert 20 Jahre Roksan mit einem Top-Laufwerk und scheinbar endlosen Optionen
Roksan Xerxes X
3/98
DM
4800
Audio Note Arm 3 MkII
3/2011
€
1530
DM
7800
Audiocraft AC-4400
4/2001
DM
10000
7900
Audioquest PT 9
Von allen Subchassis-Konstruktionen wohl die unkritischste; toller Swing
Roksan Xerxes X mit DSU 1.5 und XPS 5
3/98
Aufwendigere Motorsteuerung und großes Netzteil für reichlich Raum und Details
Rossner & Sohn GML 30
4/2006
€
2/97
DM
Memminger Masselaufwerk macht Musikhören märchenhaft!
SAC Girati Grande
ab 10000
Feinmechanik-Traum; justierbare Dämpfung, einfache Bedienung; Synergie mit Urushi-Systemen
2/2003
820
€
Neuauflage des Sumiko-Tonarmklassikers; kein Pacemaker, sondern eher ein Nicht-Einmischer
Basis Vector Model 4
4/2011
€
4000
Bauer Audio Tonarm
1/2011
€
2500
3/97
DM
6800
Masselaufwerk, zwei Armbasen; harmoniert perfekt mit SME V, ansonsten leichte Abstriche
Scheu-Analog Das Laufwerk No. 2
Simon Yorke Series 7
5/2011
€
ab 5500
5/96
DM
13800
Breuer Dynamic Type 8
3/2000
DM
12350
Brinkmann 9.6
1/96
DM
9200
Brinkmann 10.5
Eines der besten Laufwerke unter der Sonne
Simon Yorke Designs S 9 (inkl. Tonarm)
Offen, luftig, plastisch, detailreich, sagenhaft dynamisch; Traum-Arm mit adäquater Verarbeitung
6/2010
€
2800
2/2002 + 1/2006
€
3000
Der kleine feine Bruder klingt ebenso faszinierend wie er ausschaut
SME Model 20
Der „kleine“ SME musikalisch überzeugender als der große? Wir sagen: Masse plus Klasse!
Systemdek 2X2
1/97
DM
2000
Fängt an, wo die kleinen Thorens musikalisch aufhören; mit Rega-Arm ein echter Preis-Hit
T+A G10 (incl. Tonarm)
5/2004
€
ab 2900
Analoger Glücksfall: fair kalkuliertes Breuer-Derivat mit packendem Klang und Top-Verarbeitung
Clearaudio Souther TQ-1
2/98 + 4/98
Clearaudio Master-TQI
2/2001
Audiophil-komplett: serienmäßig Rega-Arm, optional SME (+1000 €), integrierte RIAA (+300 €)
Auf dem Ticket zum Analogparadies darf jetzt auch „tangential“ stehen
T+A G1260 R (incl. Tonarm)
Clearaudio Unify 12 Zoll
5/2010
€
ab 2000
DM
4400
Erstaunlich tondosenflexibel und fast ohne Eigenklang; etwas umständliche Bedienung
2/2004
DM
10000
€
1150
Auch der mittlere Unify beeindruckt mit Robustheit, Details und durchlässiger Spielweise
Technics SL-1200 MkII (inkl. Tonarm)
1/2006
€
700
Clearaudio Unify 14 Zoll
4/2003
1300
€
DAS Arbeitstier der DJs: bärenstarker Direktantrieb, unkaputtbare Mechanik, „pfeilgerader Sound“
Unluxuriöser XXL-Arm; passt er auf’s Laufwerk, offenbart er erstaunliches Klangpotenzial
Thorens Ambiance (inkl. Tonarm)
Clearaudio Unify Pivoted Tonearm
4/98 + 5/98
DM
ab 6500
Thorens Mini
4/2002
€
850
Top-Offerte mit Sonderangebot-Charakter; Einpunktlagerung, also nix für Anfänger oder Hektiker
Spielt auf sehr hohem Niveau; auf Wunsch mit Benz Glider – eine klasse Kombination
Consequence Audio Mancini 9
3/2010
€
€€ 1680
4370
Continuum Cobra
3/2009
€
14000
2200
Dr. Feickert Analogue DFA-105
2/2010
€
1000
EMT 309 mit SME-Anschluss
6/2005
€
2300
5/2008
€
290
Thorens TD 350
3/2009
€
Thorens TD 2030 (incl. Tonarm TP 300)
6/2004
€
Wie viel Plattenspieler braucht der Mensch?
16 Kilo Traditionspflege, luftig und leicht inszeniert; würdige Basis für feine Arme und Systeme
Townshend The Rock 7 (incl. Tonarm)
1/2010
€
3500
Optimierte Feinmechanik-Legende; ein Quantensprung gegenüber SME 3012 oder Ortofon 309!
Testspiegel image hifi
Exact Serie 3
4/95
DM
4300
The Funk Firm F•XR II
2/2011
€
1500
Graham 2.2
4/2003
€
4750
Lebendig, räumlich und detailreich mit klarem, trockenem Bass
VPI JMW Memorial Tonearm
3/2005
7
€
2700
€
7700
Ein ganz feiner US-Amerikaner; toll verarbeitetes, toll klingendes Einpunktdesign
V.Y.G.E.R. Vision Reference
5/2002
Luftgelagert, tangential, spektakulär, klanglich überragend; Arme verschiedener Masse erhältlich
Sonderstellung selbst unter den Weltbesten: in Verarbeitung, Alltagstauglichkeit und Klang top
Wilson Benesch Act Two
Graham The Phantom
Ultrasteifer Karbonarm, tritt klanglich in den Hintergrund und stiehlt der Musik nicht die Show
2/2006
€
4750
DM
7000
1/97
DM
3900
Wenn es denn Perfektion gibt: Zählen Sie diesen innovativen Graham dazu!
Horstmann & Petter Charon 12“
2/2000
Tonabnehmer
Tonal eher schlankes Topmodell; musiziert offen, schnell, locker und mit umwerfendem Raum
Horstmann & Petter Iason 12“
3/99
DM
3000
Air Tight PC-1
4/2006
€
5350
Geradeausdesign mit Carbonfaserrohr, Einpunktlager, Silikondämpfung; mag Masselaufwerke
Musikalisches MC-Meisterwerk aus der Werkstatt Yoshio Matsudairas, bar jeder Effekthascherei
Ikeda IT-345
4400
Air Tight PC-1 Supreme
5/2009
€
9000
5450
Air Tight PC-3
4/2008
€
2900
1/2012
€
1900
5/2009 + 6/2009
€
2200
1/2000
DM
2300
1/2003
€
Famose Verarbeitung; auch für Systeme mit niedriger Nadelnachgiebigkeit geeignet
Immedia RPM 2
5/99
DM
Ein bestklingender Tonarm, nun noch bedienungsfreundlicher; Kabel jedoch verbesserungsfähig
Famose Familienähnlichkeit zum PC-1 – außer im Preis …
Immedia RPM Arm
4/97
DM
5000
Allnic Audio Puritas Alu
6/2008
€
5000
Allnic Audio Verito Z
Für DS (zum Testzeitpunkt) der beste Tonarm überhaupt
Kuzma 4Point
Außergewöhnlicher Drehtonarm mit AirLine-Genen; neuer, strahlender Stern am Tonarmhimmel
Kuzma Air Line
2/2004
6700
€
Audio Technica AT33PTG
Perfektionistisch, alltagstauglich, tangentia, luftgelagert! Spektakulär intensiv und musikalisch
MC-Neuentwicklung; bedingungslos stimmig, toller Mittler zwischen Technik und Tonkunst
Kuzma Stogi S
Audio Technica AT-ML 150/OCC
4/99
DM
1200
6/97
DM
700
Solides Einpunktlager-Design, feine Details; fairer Deal für anspruchsvolle, erfahrene Vinylisten
Herausragende Stärken des feinen MMs: Homogenität und vorbildliche Preis/Leistungs-Relation
Linn Akito
Audio Technica AT-95E
6/98
DM
1450
Linn Ekos
4/99
DM
100
Cheap Thrill, Big Deal, Best Buy: MM-Klassiker; zu Recht das populärste System für Einsteiger
Klanglich wie preislich das Premium-Angebot im Einsteigersegment
2/95
DM
3700
Benz ACE L
Hyperschnell, hochauflösend, extrem steif, geringste Lagertoleranzen; keine Azimut-Justage
Ein Ass in puncto Auflösungsvermögen und Feindynamik; MC
Mørch DP 6 Precision
Benz Glider
1/2001
DM
2300
3/2002
€
520
6/98
DM
1550
Filigrane Feinmechanik-Augenweide, flexibel dank diverser Armrohr-Massen; Zweipunkt-Lager
Extrem neutral und dynamisch; pocht an die Tür zur Moving-Coil-Oberliga; erstaunlich preiswert
Mørch UP-4
Benz Glider L2
4/2003
820
€
Einpunktlager-Pretiose; optionale Öldämpfung; superflexibel dank vier lieferbarer Tonarmrohre
Schweizer MC-Sonderangebot, als L2 mit praxisgerechtem Output
Naim Audio Uni-Pivot
Benz Glider S-H
3/95
DM
3000
2/2001
DM
1600
5/2011
€
980
3/98
DM
500
4/99
DM
250
5/2008
€
160
Ultradirektes Einpunkt-Design; Dreipunkt-Befestigung für Linn-MCs; Azimut und Überhang fix
Nottingham Analogue Anna
2/2005
2900
€
Benz MC Gold
Große, handfeste Dynamik; wahlweise 10 oder 12 Zoll Länge; günstiger mit Nottingham-Laufwerk
Für WH das empfehlenswerteste MC unter 1000 Mark; ein Knüller!
Nottinghama Analogue AnnaArm 10“
Benz MC20 E2
2/2011
2300
€
Supergünstiges High-Output-MC; verblüffende Dynamik mit Drive
Nottingham Analogue Interspace
5/2001
DM
1600
Origin Live The Conqueror
Benz MC20 E2 L
Spielfreudiges, feinsinniges MC – und es muss wirklich nicht immer das Hundertdreier sein …
Praxisgerechter, überaus preiswerter 9-Zoll-Arm mit Einpunktlager
4/2004
4300
€
Benz Ruby LP
2/2003
€
2900
Wer so heißt, muss es einfach bringen: Statt Komfort bietet der Brite mitreißende Performance
Klangfarbenpracht, Musikfluss, enorme Schnelligkeit, Auflösung, Offenheit: teuer & preiswert; MC
Origin Live The Conqueror Mk2
Benz Ruby Open Air
4/2005
4300
€
Ortofon RMA 309 i
5/96
DM
4000
1/2000
DM
4500
2/2008
2075
€
Rega RB 250
Benz Ruby Open Air II
2/99
DM
3900
Bluenote Baldinotti
3/2003
€
1600
Brinkmann EMT ti
1/2006
€
2200
Schneller, direkter und erfrischend ehrlicher Dynamiker auf – ach was! – EMT-Basis
Zeitlos guter Zwölfzöller mit Klassiker-Potenzial; mag, kaum verwunderlich, (auch) SPUs
Pro-Ject 12 cc Evolution
3600
Feines MC; voll alltagstauglicher, energiereich musizierender DL-103-Ableger
Ein absoluter 12-Zoll-Studio-Klassiker als Wiederauflage: elegant, schlicht und wohltönend
Ortofon RS-309D
DM
Extrem ausgewogen und dynamisch: absolutes Top-MC zum akzeptablen Preis; mag > 500 Ohm
Langversion, die hervorragend mit dem SPU harmoniert
Ortofon RMG 309 i (incl. Lift AL 1)
1/98
Fantastische innere Stimmigkeit ohne Effekthascherei; MC
Das Warten auf die gründlich verbesserte Mk2-Version hat sich gelohnt
4/2010
€
965
The Cartridgeman MusicMaker Classic
3/2010
€
1700
6/98
DM
420
Clearaudio Da Vinci
2/2009
€
3900
6/98
DM
680
Clearaudio Goldfinger
1/2005 + 6/2007
€
7900
Hier geht High End los!
Rega RB 300
Mehr Details und Bass als RB 250, Feintuning bringt frappierende Spielfreude; 10 Jahre Garantie
Sehr nah am MC-Topmodell; Höhen zurückhaltender, geschmeidiger, rundum farbiger, „gnädiger“
Roksan Artemiz
Clearaudio Insider
3/98
DM
3500
2/98 + 4/98
DM
14000
Schnell, dynamisch, rhythmisch; schlaues Gegengewicht, tricky Höhenverstellung; mittelschwer
Unerreicht in Auflösung und Raum, dabei nie überanalytisch oder hart; prohibitiver Preis; MC
Rossner & Sohn SI 1.2
Clearaudio Insider Reference Wood
4/2006
€
3500
2/2001
DM
18000
Der erste Arm von R&S ist dank innovativem Materialmix und toller Verarbeitung ein Volltreffer
Extremes Traum-MC in absolut jeder Hinsicht – im firmeneigenen Master-TQI das Nonplusultra
Scheu Classic Mk II
Clearaudio Sigma
2/2009
590
€
4/2002
920
€
MC mit enormer Offenheit, Dynamik und Auflösung; Timbre tendiert minimal ins Helle
Scheu Tacco Mk II
5/2011
€
ab 2300
Clearaudio Symphony
2/2004
890
€
Schnelles, detailverliebtes, schlankes MC; atmosphärische Tendenz spannt riesige Räume auf
Schröder Garrard/DPS
6/2003
€
ab 3000
Clearaudio Talismann
6/2007
590
€
Dynamische Höchstleistung, klangliche Galavorstellung des mittleren, vielfältig variierbaren Arms
Edelholzverpacktes DL-103 löst feiner auf und klingt homogener, und zwar ohne Energieverluste
Schröder Referenz
Clearaudio Victory Gold
4/2004
€
4100
SME 3009/S2 Improved
4/99
DM
2500
Kommt dem Insider klanglich gefährlich nahe, braucht empfindliche, rauscharme Phonostufe
Ein Weltklasse-Tonarm zum vergleichsweise moderaten Preis!
6/98
DM
ab 1100
Clearaudio Victory H Gold
3/2000
DM
2500
Klassische Offerte für experimentierfreudige Einsteiger; herausragendes Finish; mittelschwer
Klanglich etwas erdiger, weniger filigran als das „normale“; gutmütiger in puncto Phonoentzerrer
SME 3012 R
Crown Jewel Special Edition
1/96
DM
2200
4/99
DM
5000
Hochmusikalischer Klassiker; mit Systemen geringerer Nadelnachgiebigkeit heute noch topaktuell
Empfehlung gegen HiFi-Neurosen; Wohlklang und Farbenpracht wirken ent- statt anspannend
SME M2-12
Denon DL-103
2/2005
€
1280
3/99
DM
310
Löst 3012 ab, bewahrt feinste SME-Tugenden; in 9-, 10- und 12-Zoll-Version lieferbar; günstig
MC-Klassiker, intensiv-dynamischer Spaßmacher am stabilen Arm; großer Klang für kleines Geld
SME M2-12R
Denon DL-103 R
4/2010
€
1600
5/2008
€
360
2/2006
€
900
Das 103 mit einem Spritzer Sekt
Sumiko Premier MMT Mk II
2/95
DM
1150
Denon DL-103 „Stereo Lab“
War jahrelang der Einsteiger-Arm schlechthin; klanglich ausgewogen und sehr solide gebaut
Gestripptes 103 gewinnt im runden Rosen- oder Ebenholzkorpus an Strahlkraft und Homogenität
Thales
Denon DL-103 „Volpe“
3/2009
€
8000
6/2005
€
550
Kältekur und scharfer Schliff – oder: Wie der Fuchs das Mauerblümchen zum Blühen bringt …
TW-Acustic Raven 10.5
2/2011
€
4000
Dynavector 10X4 Mk II
5/97
DM
600
Testspiegel image hifi
Das musikalischste und preiswürdigste High-Output-MC, das wir kennen; für mittelschwere Arme
Lyra Parnassus D.C.t.
Dynavector 20X
Raum, Details, Farben wie das alte; jetzt zusätzlich Punch und Spielfreude; ein allerbestes MC
1/2003
580
€
4/98
3/99
DM
8
Spielt kompetent und auf den Punkt, harmoniert mit fast allen Armen; auch als High-Output-MC
Microgroove Tonabnehmer
Dynavector 20X2-H
5/2011
€
730
Warmes und vollmundiges MM – ein integrativer Musikant mit hoher Ausgangsspannung
Dynavector DRT XV-1
5/2001
DM
8000
Mobile Fidelity Sound Lab Carbon 3.5
DM
8200
1900
5/2007
€
4500
Music Maker Classic
6/2009
€
1700
MC-Klassiker mit Diamant-Nadelträger; immer noch stupend musikalisch, dynamisch, neutral
MY Sonic Lab Eminent
5/2004
€
4200
Dynavector Te Kaitora
Traum-MC von Tonabnehmer-Koryphäe Y. Matsudaira (Koetsu!) – kennt nur Lieblingsdisziplinen!
Innovatives Weltklasse-MC; enorm vollmundig, kraftstrotzend, räumlich, sensationeller Bass!
Dynavector Karat 17D2 Mk II
2/2004
5/96
840
€
DM
4000
DM
4000
Feindynamik und Detailauflösung eine Offenbarung für Klangästheten; MC
Einstein TU 3 Gyger S
3/99
Stürmisch wie Super Fine Line, aber noch filigraner, auflösender, detaillierter, großzügige Bühne
Einstein TU 3 Super Fine Line
3/99
DM
3700
EMT-Rhythmuskönig: schnell, dynamisch, bassstark, gut durchzeichnend, etwas einschmeichelnd
Goldring 1025
3/99
DM
440
Setzt in dieser Klasse Maßstäbe in puncto Auflösung; klingt detailfreudig, straff und schlank
Goldring Elite I
1/2001
DM
1000
Spielfreudiges, tonal geschlossenes MC mit Gyger-I-Schliff
Goldring Elite II
1/2001
DM
1300
Spielfreudiges, tonal geschlossenes MC, Gyger-S-Schliff löst Details noch ein Hauch besser auf
Goldring Eroica L GX
2/97
DM
750
5/97
DM
4000
Feiner, preiswerter Allrounder für mittelschwere Arme; MC
Goldring Excel GX
Die Vermählung von Analytik und Musikalität auf höchstem Niveau; für mittelschwere Arme; MC
Grado Platinum Wood
2/97
DM
600
3/99
DM
300
Besonders für Stimmen-Freaks ein bezahlbares Erlebnis; MM
Grado Prestige Silver
Ein Klangcharakter wie die großen Brüder: warmherzig, rund und unbedingt harmonisch; MM
Grado Reference Platinum
2/2007
400
€
Echte feine Grado-Qualität für überschaubares Geld; harmoniert sehr gut mit MM-Eingängen
Grado Statement Platinum
2/2007
400
€
Weniger (Windungszahl) ist mehr (Drive) als beim Reference, sofern der MC-Eingang spitze ist
Grado Statement Sonata
6/2008
615
€
Dient der Musik so loyal wie Alfred, der Butler von Batman: mit eigenem Stil. Für MC-Eingänge.
Grado The New Statement
1/2003
3500
€
Betört mit Klangfarben, Raum und Fluss; unkomplizierter Kandidat für den Analog-Olymp
Grado The Statement
5/99
1/2003
DM
5000
4400
€
MC begeistert mit warmen Farben und völlig unangestrengter Vermittlung musikalischer Inhalte
Jan Allaerts MC 1 Eco
5/98
DM
2200
Lässt die Musik fließen, auch wenn es das eine oder andere Detail unterschlägt; MC
Jan Allaerts MC 2 Finish
3/97
5/2008
50
€
Alles andere als ein Haudrauf; sehr sympathisch; punktet vor allem mit schönen Stimmen
Ortofon 2M Bronze
5/2010
€
325
Ortofon 2M Red
5/2008
€
90
1/96
DM
3600
1/99
DM
2700
Ehrlich schätzt am längsten
Ortofon Black Cloud
Das SPU für Highender – eine Emotionsmaschine; aber: s.u.
Ortofon Jubilee
Ausgewogen, räumlich, detailfreudig, mitreißend – für DS das beste Ortofon aller Zeiten; MC
Ortofon Kontrapunkt B
3/2001
DM
1900
2/97
DM
2500
Spielfreudiges, detailreiches, tonal total stimmiges MC
Ortofon Rohmann
Ausgewogenes, universelles, unproblematisches Top-MC des Hauses; mag mittelschwere Arme
Ortofon SPU Classic A
5/96
DM
1000
4/2010
€
750
5/96
DM
2150
Das klassische SPU für Musikliebhaber; aber: siehe unten; MC
Ortofon SPU Classic A (neu)
Ortofon SPU Meister A
„Frisiertes“ SPU für HiFi-Fans; Nadelschliff für neu(wertig)e LPs nur bedingt zu empfehlen; MC
Ortofon SPU Mono 65
5/96
DM
1140
Schwergewichtiges Mono-System mit passender Nadelverrundung für Schelllackplatten; MC
Ortofon SPU Mono A
5/96
DM
1000
Schwergewichtiges Mono-System für Monovinyl, optional Einsteck- oder Einschraubversion; MC
Ortofon SPU Royal N
1/2000 + 4/2010
€
1250
Halbzoll-SPU-Einstiegsdroge mit vollmundigem Temperament und legendärer Souveränität
Ortofon SPU Royal GM
1/2000
DM
2800
Ortofon SPU Synergy
2/2008
€
1450
Frische, schwere SPU-Variante in der langen G-Shell; klingt flüssig und schnell
Ortofon SPU 90th Anniversary
3/2009
€
1700
Ortofon Style
5/2001
DM
1500
6/2008
€
3000
Vollkommen ausgewogener MC-Allrounder ohne jede Starallüren
DM
8400
Träume haben ihren Preis; MC
Koetsu Black
Nagaoka MP-10
Klassiker-Update: Schonschliff, neues Spulenmaterial, nur 30 mN Auflagekraft und doch SPU!
Magische Mitten, feine Höhen, sattes Fundament, Raum und Spielfreude – hält mit jedem MC mit
Ikeda 9
Klangfarben, Raum und Schnelligkeit auf allerhöchstem Niveau
Ortofon Windfeld
Zweimal Schokolade, bitte! Traum-MC mit luftiger Abbildung und grundsolidem Bassfundament
1/2002
DM
4000
Ortofon Xpression Heritage
4/2011
€
5000
Red Rose Music Rose Petal
5/2002
€
4000
Einstiegs-MC aus legendärer Werkstatt; üppige Klangfarben angenehm gefährlich für Vinyljunkies
Koetsu Jade
3/2004
€
ab 9700
Überirdisches Objekt der MC-Begierde; optionaler Diamantnadelträger nochmal 2000 Euro teurer
Mr. Levinsons Traum-MC besticht mit Charme, kräftigen Klangfarben und fließendem Hochton
Koetsu Onyx Platinum
Rega Superbias
6/2002
9700
€
Luxus pur, allerhöchster Genuss der Schönheit von Musik; Traum-MC im Halbedelsteingehäuse
Knackig, flüssig, temperamentvoll – ein preisgünstiges Allround-MM
Koetsu Urushi
Reson Mica
4/2001
DM
10000
4/99
DM
210
4/99
DM
475
Pure Magie einer lebenden MC-Legende: betörende Farben, sinnlicher Charme, riesige Bühne
MM mit Dynamik, Geschmeidigkeit und Tempo; eher neutral als euphemistisch, schlank als fett
Kondo IO-M
Roksan Shiraz
4/2010
7500
€
3/98
DM
3200
Mordsdruck statt Details, trotzdem mehr Auflösung, Raum und Basskontrolle als EMT-Basis; MC
Kuzma KC-REF
6/2002
3300
€
Scheu Ruby 3
5/2011
€
1650
Shelter 301
5/2005
€
550
€
1740
Neutral und schnell, detailfreudig und klar rückt das edle MC in die absolute Weltspitze auf
LignoLab für Denon DL-103
3/2010
€
280
MC mit allerbester Preis-Leistungs-Relation; spielfreudig, leichtfüßig, farbig
Linn Adikt
6/2002
€
330
Shelter 901
4/2003
MM-Hammer voller Dynamik, Spielwitz und Kraft; perfektes Teamwork vor allem mit Linn-Armen
Überwältigend intakte Balance, enorme Dynamik, tiefstes Fundament – MC-Spitzenklasse
Linn Akiva
3/2003
€
2900
Shelter 901 II
6/2010
€
2000
6/97
DM
3500
The Soundsmith SMMC 4
2/2011
€
300
Transfiguration Axia
2/2010
€
1490
2/99
DM
2600
Dieses Über-Linn, so WH, kann alles, und zwar besser! MC
Linn Arkiv
Bezaubernde Details, atemberaubende Schnelligkeit, eiserne Tiefbasskontrolle; recht lautes MC
Linn K9
3/99
DM
350
Preiswerter Sultan of Swing liebt klare musikalische Worte; ein MM nicht nur für Linn-Einsteiger
London Reference Cartridge
4/2011
€
4000
Lyra Argo
3/2004
€
1600
Schnelles und starkes MC, macht unerschwingliche Technologie für Normalsterbliche bezahlbar
Lyra Clavis Da Capo
2/95
DM
3400
Lyra Delos
2/2011
€
1200
Lyra Helikon
4/2000
DM
3800
Hochauflösend, breitbandig, räumlich und tonal recht kühl; MC
Transfiguration New Spirit
Geschlossen und stimmig, detailreich und räumlich, eher griffig als esoterisch; günstig; MC
Transfiguration Orpheus
Lyra Lydian
DM
1800
5/2003
€
10000
Feinsinniges, effektfreies, geradliniges MC; problemloser Abschluss
Lyra Olympos
€
4890
Transfiguration Temper V
2/2003
€
3300
Genießer schätzen Stimmigkeit und Homogenität; an Geschmack des Benutzers anpassbar; MC
1/98
DM
6400
Vorzüglicher Raum, ausgeprägte Details, überwältigende Spielfreude – the best Hul ever? MC
1/2000
DM
6900
vdHs Top-Tondose bietet erhöhte Ausgangsspannung und eine Spur mehr Wärme und Schmelz
Van den Hul Grasshopper IV GLA
Traum-MC jenseits aller Superlative, weckt bei DS stärkere Emotionen als jedes andere
4000
6/2010
Van den Hul Black Beauty SPX
1/2001
€
Transfiguration Orpheus L
Van den Hul Black Beauty
Präzise, unbestechlich, exaktes Timing; spricht Intellekt und Emotion gleichermaßen an
3/2006
Äußerst stimmiges, harmonisches und ausgeglichenes MC; jetzt mit geometrisch gerader Front
3/97
DM
5900
6/2000
DM
8800
In Sachen Detailreichtum einsame Weltspitze; MC
Van den Hul The Colibri Special X
Testspiegel image hifi
3,3-Gramm-Paradiesvogel becirct mit Temperament und Details; rauscharmer MC-Entzerrer lohnt
Brinkmann Fein
Van den Hul The Colibri XGP
1/2011
€
ab 4950
Liebevoll verarbeiteter Klassiker; klanglich geschmeidig, flüssig und sehr dynamisch
5/95
Van den Hul The Condor-XCM
6/2004
€
3000
Burmester 100
9
DM
2200
5/2010
€
ab 9800
6/97
DM
2500
Beträchtlicher Preis, aber „äußerst günstig“, „bestes vdH“ mit alltagstauglichem Charme; MC
Camtech Phono Verstärker
Van den Hul The Frog
Flexibilität und Wohlklang sind für diesen Preis einzigartig – ein High-End-Sonderangebot
5/96
DM
3900
Tonal recht hell; Dynamik, Lebendigkeit, Raum und Feinauflösung auf Spitzenniveau; MC
VPI Zephyr
Cello RMC II
3/2011
€
1100
1/97
DM
3900
6/98
Chord CPA 4000 Phono
Wilson Benesch Carbon
Unauffälliger Diener der Musik; passt perfekt in den Wilson-Benesch-Ketten-Kontext; MC
Zu-Audio Zu/DL-103
€
500
5/96
DM
2800
6/96
Tonal hervorragend ausbalanciert; stupende Räumlichkeit; MC
DM
4500
6/2008
€ 1600 + 550
Preislich moderat, klanglich vorn – letzteres ist mit externer Akkuversorgung nochmals steigerbar
Clearaudio Balanced Reference Phonostage
ZYX R 100 Yatra
ab 7500
Kräftig und dynamisch; Verstärkung und Impedanz variabel; symmetrischer Betrieb möglich
Clearaudio Balance+ und Accu+
1/2010
DM
Begeisternde Klangfarben und dynamische Differenzierung ohne ultimativen Tiefbassdruck
1/2004
3100
€
Doppeltes Lottchen; Weltklasseklang für hauseigene Topsysteme und andere 50-Ohm-MCs
Clearaudio Basic
2/2001
DM
680
5/2007
€
1000
3/2003
€
700
4/98
DM
5000
4/2007
€
25000
1/2003
€
2350
Woanders nennt man so etwas „best buy“ – und nicht nur da …
MC-Übertrager
Allnic Audio AUT-2000
Clearaudio Basic + mit Accu +
5/2009
Analog Tube Audio MCT-SPU
1500
€
3/2002
970
€
Nicht ganz so farbenfreudig wie das Ortofon-Original, dafür aber auch nicht halb so teuer
Auditorium 23 Übertrager
5/96
DM
500
Klein, fein, gut – besonders mit Akku-Versorgung
Clearaudio Basic Symmetry
Achtung: empfindsam, aber fast schon erschreckend niveauvoll!
Clearaudio Reference Phonostage
Offen, detailreich, räumlich und unerhört viel Spielfreude
Für MCs mit etwa 100 Ohm Abschlussimpedanz, etwa Denon DL-103; klingt kraftvoll-harmonisch
Connoisseur 4-2P SE
Auditorium 23 Hommage T1
Reinstes Suchtmittel – zum entsprechenden Preis!
3/2006
2500
€
Insbesondere mit niederohmigen MCs ein Turbo-Treibsatz, ein wahres Fest für die Sinne
Beck M1
3/95
DM
850
Kommt dem Ideal des „verstärkenden Drahtes“ überaus nahe; Verstärkungsfaktor 1:10 (20 dB)
Denon AU-S1
5/96
DM
1700
3–40 Ohm Anpassimpedanz, Übersetzungsfaktor 1:13, überaus „hifi“-mäßiger Klang
E.A.R. MC 3
5/2000
DM
1800
Kondo KSL-SFz
6/2011
€
7990
Luxman MT-88
5/2007
€
1550
Stilvolle Ergänzung – nicht nur – der 88er-Anlage von Luxman; guter Partner für Standard-MCs
5/2000
DM
5/96
DM
1200
Für MCs mit 20 bis 100 Ohm Abschlussimpedanz; Übersetzungsverhältnis 1:10
MY Sonic Lab Stage 302
2/2008
€
5/96
5/2000
1/2000
DM
12000
5/95
DM
300
5/95
DM
300
Croft RIAA Phono
4/2010
€
650
Dynavector P-100
2/95
DM
4000
3/2004
€
3500
Empfehlenswert für Einsteiger-MMs, allerdings kein Best-Buy
Creek OBH-9
Empfehlenswert für Einsteiger-MCs, allerdings kein Best-Buy
DM
DM
Fantastisch energiereich, agil, detailreich und sehr rauscharm
EAR 324P
4200
EAR 834 P
Mit diesem Trafo aus der „Hart-aber-herzlich“-Preisklasse läuft ein SPU zur Hochform auf
Ortofon SPU-T100
Creek OBH-8
2750
Rein klingende Preziose von Altmeister Yoshio Matsudaira; Eingangsimpedanz 1bis 6 Ohm
Ortofon SPU-T1
Conrad-Johnson Premier Fifteen
5400
Empfohlen für Systeme bis 6 Ohm Abschlussimpedanz; Verstärkungsfaktor 26 dB
More Fidelity MC-One
49 dB Verstärkung für MMs und MCs funktionieren in der Praxis gut; herrlich ausgereifter Klang
Euphoniefreie Vollröhre; akkurat, transparent und charmant; Verstärkung nix für sehr leise MCs
Für Systeme zwischen 4 und 40 Ohm; Verstärkungsfaktor 1:10, 1:20 oder 1:30
Lyra Arion
Conrad-Johnson EV-1
4600
Charakter-Transistor von Röhrenlegende; fließender Mittelton, melodisch geschärfter Überblick
1/98
DM
ab 1100
Vollmundige, spielfreudige Röhre; mit Pegelsteller puristischer Vorverstärker für reine Vinylketten
Einstein The Little Big Phono
6/2009
€
2300
Hochmusikalischer SPU-Trafo aus den Händen des Meisters; braucht spezielles Anschlusskabel
Einstein The Turntable’s Choice (unsymmetrisch)
2/2005
€
2700
Silvercore MC Pro
1/2012
€
xxx
Die tolle Rolle unbedingt anhören, selbst wenn das Budget mehr hergäbe!
€
4400
Thel Audiotechnik Übertrager MC-4
4/2005
€
265
DM
680
Nachfolger des T1, lediglich das Wicklungsmaterial ist ein anderes; Verstärkung: 26 Dezibel
Shindo Arome
5/96
DM
4000
Einstein The Turntable’s Choice (symmetrisch)
Lundahl-Übertrager zum Selberlöten, sozusagen – für’s Geld eine Schau
Welter MCT 1:5
5/96
Optional auch mit symmetrischen Buchsen oder als MCT 1:10 zu haben
2/2005
Die tolle Doppelrolle – noch besser! – unbedingt anhören, selbst wenn das Budget mehr hergäbe!
Ensemble Fonovivo
2/2000
DM
4500
Der Eidgenosse bietet Präzision in akribischer Auflösung – klar, leichtfüßig und dennoch druckvoll
Exposure 13
3/97
DM
2250
Hier geht die Post ab, dynamisch einer der besten; günstig; mag keine sehr leisen MCs
Phono-Vorverstärker
FM Acoustics 122
Accuphase C-27
2/2009
€
8000
Aesthetix Rhea
3/2005
€
6000
1/97 + 2/97
DM
7700
Nicht ganz so transparent und detailvernarrt wie der Große, dafür irgendwo noch bezahlbar
FM Acoustics 222
1/97 + 2/97
DM
26000
Wer ihn hört, vergisst darüber nachzudenken, wieviel hier ein Widerstand kostet – Analogtraum!
Komfortabler Luxus-Röhrenentzerrer; vorzügliche Durchzeichnung, süchtigmachender Klang
FM Acoustics 222 MkII
AMR PH-77
4/2010
€
8800
Flexibles, steilflankiges Notchfilter (Vinyl-Historiker aufgemerkt) für die Steigerung des Ultimativen
Aqvox Phono 2 CI
2/2006
€
700
Remember Threshold: feine Höhen, süffige Mitten, große Bässe, aber keine Dynamik-Eruptionen
Symmetrisch angesteuert setzt diese flexible Maschine den Standard unter 1000 Euro
Aragon 47K
3/97
DM
2400
3/2001
DM
ab 4300
Herrlich warm, flüssig und klangfarbenstark; sehr variabel
ASR Basis High Definition
Forte Audio FP 1
2/2002
1/95
€
DM
21700
2800
Fosgate Signature
5/2010
€
2500
Graaf GM 70
2/2003
€
4600
Kein allzu leises MC vorausgesetzt, spielt er in der internationalen Entzerrer-Elite ganz weit vorn
Nicht nur klanglich unerschütterlich; Akku-Power; optional zwei Eingänge, verführerisch günstig
Greenwall RIAA
Audio Alchemy VAC-in-the-box
Ultra-flexibler Beau; allürenfreie Klangentfaltung, beste Messwerte, praktische Schaltungsdetails
5/95
DM
650
4/2000
DM
1600
2/2010
€
6600
4/99
DM
17500
Gryphon Orestes LE
Tonale Ausgewogenheit und großer Raum aus kleiner Kiste
Audio Note M-Zero RIAA
Behend musizierender MM-Röhren-Entzerrer zum kleinen Preis
Audio Research PH 7
Audio Research Reference Phono
4/2000
4/95 + 5/97
DM
DM
2500
12900
Dramatik und Rasanz aus absoluter Ruhe; kann mehr als Raum und Details; fast wie Masterband
Harmony Design V9T
1/2011
€
1280
Heed Quasar
4/2001
DM
1500
Stoßgebete kostenbewusster Analogfans wurden erhört; der Saubermann ist ein Klangphänomen
Ein wenig euphonisch, dafür grenzenlos räumlich, geschmeidig, flüssig, emotional; RöhrenTraum!
Holfi Battriaa
Audionet PAM
Akkugespeistes Fremdspannungsabstandswunder; einschmeichelnd, extrem ausgedehnter Raum
4/97
DM
3500
5/2000
Jeff Rowland Cadence
Ayon Spheris II
3/2011
€
25500
The american way of drive, ein weiterer Höhepunkt im Schaffen des Jeff Rowland – sagenhaft!
Ayre P-5x
3/2004
€
3200
2/2004
Klyne Audio Arts 6 PE
Benz Micro Lukaschek PP-1
Überwältigende Klangfarbenpracht; exquisit verarbeitet und sehr variabel
DM
2500
Ideale Ergänzung für große Benz-Systeme, mit 22 kOhm-Eingang jedoch kein Alleskönner
Benz Micro Lukaschek PP-1 (T9)
6/2000
DM
€
ab 8500
3750
Traumhafte Vollröhre, externes Netzteil; rauscharme, dynamische, klanglich allerfeinste Spielkultur
Musikalisch, nachdrücklich, randscharf, großzügig, unaufdringlich – Highenders Idealmaschine?
6/99
DM
2500
Top-Mix aus Analytik und Spielfreude; bedienfreundlich, flexibel, top-verarbeitet und recht günstig
Klimo Lar Gold Plus
2/98
DM
3/97
DM
5000
Kondo KSL-M7
6/2011
€
17800
Lamm Audio Model LP2 Deluxe
2/2002
€
11000
2500
T9-Version auch für Hochohm-Systeme ein Traum: entspannt, offen, spannend, perfekter Raum
Testspiegel image hifi
10
Überragende Röhren-Phonostufe mit subtilem Charme; braucht nicht zu niedrige Quellimpedanz
Lehmann Audio Black Cube
6/2003 + 3/2006
€
400
€
1450
Van den Hul The Grail
6/2010
€
5850
5/98
DM
4000
Der flexible Mini glänzt mit tonmeisterhafter, nüchterner Neutralität
Lehmann Audio Black Cube Decade
1/2009
Lehmann Audio Black Cube SE
Van den Hul Phono Amplifier
Satte, warme Klangfarben, ideal für vdH- und andere 500-Ohm-MCs, auch als Line-Stufe nutzbar
Sehr, sehr feiner Zweiteiler, der mühelos süchtig machen kann
6/2003 + 3/2006
€
620
Whest Two
€
300
Wilson Benesch Stage One
4/2011
€
1000
1/97
DM
2200
Mit Netzteil PWX vom nüchternen Würfel zur Highend-Musikmaschine
Lehmann Audio Black Cube Statement
3/2008
Sportliche Einsteigerofferte für ernsthafte Vinylisten: quadratisch, praktisch, Sie-wissen-schon …
Lehmann Audio Silver Cube
6/2002
Da über das Laufwerknetzteil gespeist, gehört die Stage One in eine Wilson-Benesch-Kette
2500
€
Klingt körperhaft griffig, räumlich ausgedehnt, nie euphonisch, aber fast magisch; Topverarbeitung
Linn Linto
5/97
DM
Accuphase C-250
State-Of-The-Art-MC-Klang zum Sensationspreis; extrem leise
Luxman E-03
6/97
DM
3800
5/2007
1550
€
2/95
DM
8000
4/2000
DM
ab 33700
Analytisch, räumlich, farbentreu, breitbandig; Phono: 850 Mark extra
Accuphase C-290V
In kühlen Ketten kann der Luxman wahre Wunder wirken – ein echter Geheimtipp
Luxmann EQ-88
Vorverstärker
2400
Klassischer Vorverstärkerbau wie aus dem High-End-Bilderbuch; absolutes Top-Niveau!
Accuphase C-2110
1/2010
€
6800
Prächtige, universelle und alltagstaugliche US-Röhre mit drei Phono-Eingängen plus Line-Input
Accuphase C-2400
4/2004
€
ab 8700
Mission Cyrus aEQ7
Unbestechliche, geradezu opulente Präzisionsmaschine; optional: MC/MM-Modul (€ 3170 extra)
Winziger, bildhübscher und auch klanglich gewichtiger MM-Entzerrer; ergänzt CL-88 perfekt
Manley Steelhead II
1/2007
6/98
9300
€
DM
1500
Accustic Arts Preamp 1
Überzeugt selbst in hochwertigsten Ketten und mit den besten Systemen; sehr flexibel
Monk-Audio Phono Preamplifier
Musical Fidelity X-LP
6/2011
€
1890
1/98
DM
550
2/2000
DM
1900
Für’s Geld eine absolut überzeugende Vorstellung; MM und MC
Musical Fidelity X-LP2
6/99
DM
4900
Hoch auflösender, neutraler und dynamisch zupackender Line-Vorverstärker; Top-Verarbeitung!
Accustic Arts Preamp 1 Mk3
3/2009
€
3600
AcousticPlan Sarod
3/2006
€
8500
Hochpräziser Wohlklang incl. toller Phonostufe mit Lundahl-Übertragern; famose Verarbeitung
Warm timbriert, großer Raum; nicht für alle MCs geeignet, da max. 100 Ohm Abschlussimpedanz
Air Tight Acoustic Masterpiece C-101
Musical Surroundings Phonomena
Hochpegel-Röhre wie aus dem historischen Bilderbuch; edles, dezentes Styling, großer Klang
2/2001
DM
1500
1/2008
€
5000
3/95
DM
1100
Ein hoch flexibler Meister der feindynamischen Differenzierung
Nagra VPS
1/2006 + 6/2011
Air Tight ATC-1
6/2003
€
€
2500
5000
Aufwändig ist hier einfach alles; klingt quicklebendig und schlüssig; serienmäßiges MM-Board
1/97
DM
12000
Allnic L-5000
3/2010
€
11000
Messtechnisch unangreifbarer High-End-Klassiker; flexibel, räumlich, farbenstark und sauschnell
Aloia PST 11.01i
2/2002
€
ab 3455
Pass Laboratories Xono
Doppelmono-Beau mit externem Netzteil; Tiefe, Präsenz, Spielfreude; tolle Phonoboards (€ 250)
Perfekte Ergänzung zur Röhrenverstärker-Serie der Schweizer
Naim Audio Prefix
Typisch Naim: anspringend lebendig, pfeilschnell, knackig, trocken, ein bisschen mittenverliebt
Omtec Antares
2/99
DM
2/2002
2400
6300
€
Alchemist The Statement APD24A
Sagenhafter Raum, unerhört körperhaft – einfach faszinierend
Meisterhaftes Temperament und Taktgefühl, zupackende Dynamik und kräftige Klangfarben – top!
Anthem Pre 1
Plinius M-14
Geheimtipp aus dem Hause Sonic Frontiers: blitzschnell, dynamisch, farbstark; MM/MC-tauglich
5/2000
DM
6900
Bolide wie aus dem Highend-Bilderbuch; eine klanglich unbestechliche, gradlinige Meisterleistung
Primare R 20
3/2003
€
690
3/2000
DM
10000
Pro-Ject Stereo Box
3/2009
€
275
Pro-Ject Tube Box Mk II
1/2007
€
300
DM
1200
Vollkommen tadelloser, bestens verarbeiteter Schweden-Phonohappen
Progressive Audio Phono 1
Höchste Flexibilität und bezaubernder Klang auf Weltspitzenniveau
Sooo klein, sooo gut, und dann auch noch mit Röhren – nicht zu unterschätzen!
PTL Phono-Pure 1
5/95
Edel gebauter Phono-Winzling; in MC- oder MM-Version zum gleichen Preis zu haben
Quicksilver Audio Phono Preamplifier
5/2001
DM
4000
Solider, fein auflösender Röhren-Entzerrer für MC und MM; optional nur MM für 3000 Mark
Red Rose Music Rosette 2
5/2002
2700
€
€
ab 4130
Audio Note M2 Phono Spezial
1/2000
DM
ab 5500
Traumröhre für Gourmets; suchtfördernder Klang; mächtiger, aber kontrollierter Schub im Bass
Audio Note M-Zero Line
Audio Research LS 7
Roksan Artaxerxes X/DS-U
5/2000
DM
2100
Roksan DX 2 Artaxerxes 1.5
1/2003
€
1550
DM
4400
Audio Research LS 26
4/2009
€
6500
Audionet PRE I G2
4/2002
€
ab 2550
Exemplarische Neutralität; optional Phonoboard (€ 360), DAC (€ 1050), Zusatznetzteil (€ 1650)
Audionet PRE G2
Rossner & Sohn Canofer
4/2005
€
Audreal VP-2
AVI S 2000 MP + P
Komfort ohne Firlefanz; agil, spritzig und unbritisch höhengeil
DM
1000
6/96
DM
4000
AVM Evolution DAC 1
Großartig und lebendig – und eine Herausforderung an die Quelle
€
1000
€
900
3050
5/95
DM
3350
4/95
DM
1950
1/2011
€
1990
2/97
DM
3100
1/95
DM
ab 3300
3/96
DM
ab 2000
3/96
DM
ab 3750
Schonungslos ehrlich, elanvoll und verblüffend tiefbasstüchtig
AVM V 3 mit Akkunetzteil
Analoge, klangvolle Flexibilität im schlichten Gewand; ausgesprochen preiswert
6/2008
DM
Eigentlich ein DAC mit Analogeingang + Poti; straffer Bass, detailfreudig, toll verarbeitet, preiswert
AVM V 3
Vergleichbar günstige Röhren-Offerte; liebevoll gebaut und wunderbar musikalisch
Sutherland Ph3D
5/95
ab 2500
2/2001
2/2005
15000
Sauberer, klarer, analytischer und hübsch verpackter Röhrenklang
SAC Gamma
Sonneteer Sedley
DM
Lässig, locker; bei Test noch nicht endgültig feinabgestimmt
Enorm aufwändig gebaut, ultraflexibel, extrem anpassungsfähig; vergleichsweise moderater Preis
Sonic Frontiers SFP-1 Signature
1/99
Schlanker, hyperpräziser Klang; asymmetrisches Doppelmono-Design; extremer Materialeinsatz
Audium 6C6
Modular aufgebauter, flexibler, hervorragend verarbeiteter Spaßmacher; mag auch Top-Systeme
1400
5/95
Audioplan Homogen Phono
„Der geht gut ab!“ (DS) – „Stimmt!“ (CB)
DM
Fesselnd, mitreißend, farbstark – und ein CD-Sound zum Genießen
Spielwitz und Homogenität ohne Effekthascherei; sehr solide
Ob optisch oder akustisch – der Prolog kann voll überzeugen
4/2000
Günstigster Eintritt ins AN-Röhrenland; hochmusikalisch; fernbedienbarer Zwilling für DM 2200
Audioplan Homogen Line
ab 1500
3950
6/2011
Restek Prolog
DM
DM
Audio Exklusiv P7
Kompakt und zweiteilig; musikalischer Fluss, atmosphärische Detailfreude, packender Rhythmus
5/95
4/97
Dank Akkuspeisung extrem ruhig und transparent; ein Riesenschnäppchen unter den Vorstufen
Ayon Polaris II
2/2009
€
13900
Ayon Skylla
2/2010
€
5000
Mit MMs affenschnell, dynamisch und detailreich; mit MCs deutlich gebremster und tonal blasser
Ayon Spheris
2/2007
€
20000
Trichord Dino Mk II
1/2010
€
500
High-End-Röhre wie aus den kühnsten Bilderbuchträumen; serienmäßig mit 1a-Phono-Eingang
Trigon Advance
1/2003
€
920
16 D-Zellen sorgen für technische Ruhe, die Schaltung für ein hochmusikalisches Klangbild
TAG McLaren Audio PPA
1/99
DM
4800
Schnelligkeit, beste Akkuratesse und Dreidimensionalität auf Weltklasseniveau; eher hell timbriert
Triangle Nemo
5/95
DM
620
Ayre Acoustics K-1x Forte
3/2002
€
ab 10840
Konsequente High-End-Technik, symmetrische Vollendung; grandioses Phonoboard (+ € 2360)
Dank Akkubetrieb störungsfreie, klangvolle High-End-Low-Budget-Offerte aus deutschen Landen
Ayre Acoustics K-5x
Trigon Vanguard 2 + Volcano 2
Symmetrische, „reine“ Linevorstufe; endlos durchlässig, musikalisch feinsinnig; top verarbeitet
5/2004
€
je 360
Solo eine saubere Sache; mit Akku-Netzteil Volcano 2 wird’s rein – allerdings zum doppelten Kurs
Ayre Acoustics K-5xe
Tron Nucleus Phono
Das „e“ steht für feinstes Detail-Tuning, aber ohne Kosmetik
6/99
DM
10500
Extrem rauscharmer MC-Röhren-PrePre mit Übertragereingang; lässt keine Wünsche offen
Unison Research Phono One
3/2011
€
Ayre Acoustics KX-R
2500
3/2003
€
5400
6/2007
€
3600
6/2009
€
19800
Testspiegel image hifi
Balanced Audio Technology VK-3i
1/99
DM
6000
Vollsymmetrische Line-Röhre; außergewöhnliche Features und faszinierender Klang
Balanced Audio Technology VK-50SE
3/2000
Eine kleine, sonore Röhren-Vorstufe ohne Vorkenntnisse selber bauen? Das geht!
Einstein The Tube
DM
21000
Electrocompaniet EC-4
BME V94
Wohlklang ohne Euphonie, Analytik ohne Nervigkeit
DM
4350
Extrem stabil gebaute, äußerst preiswürdige, sehr gut klingende Röhrenofferte; bevorzugt MMs
Bow Technologies The Warlock
3/2000
DM
2/99
DM
14000
Innovative, vollsymmetrische Doppelmono-Röhre; messtechnisch und klanglich allerbest, sagt RK
Top-Preamp; allürenfreie Performance, Basis: 6H30P-Röhren; höchstes Schaltungs-Know-how
5/98
11
EMT JPA 66
4/95
DM
3200
3/2011
€
25000
2/96
DM
12000
8800
Klangfarben und fließende, stimmige Wiedergabe erinnern an beste Röhren; grandioses Design
EnVogue Solitaire
Brinkmann Marconi
Außergewöhnliches (nicht nur) für Röhrenkenner; externes Netzteil und MC-Überträger inklusive
5/2004
7700
€
Highend-Kunstwerk: bildschöne, perfekte verarbeitete, klanglich höchst integrative Line-Vorstufe
Esoteric Audio Research (EAR) 912
Brinkmann Vorverstärker
Optik: voll retro; Technik: Röhren und reichlich Übertrager, incl. Phono; Sahneteil für Kennner
4/98
DM
5500
Klang, Optik, Verarbeitung allerfeinst; Synergieeffekte mit eigener Endstufe; serienmäßig Phono
2/2006
8700
€
Eternal Arts FTP
4/2009
€
13500
Haptik, Optik und Akustik vielleicht noch feiner; Fernbedienung inklusive, Phonomodule optional
Exposure 21 RC
3/97
DM
3150
Bryston BP 25
Exposure-Tugenden, nochmals verfeinert: bassstark, hochdynamisch, ansteckend musikalisch
Brinkmann Vorverstärker
1/2001
3/97
DM
7000
DM
4500
Top-Empfehlung aus erschwinglichen Sphären; ausgezeichnete MM/MC-Stufe; 20 Jahre Garantie
Exposure XVII
Bryston 25 BPS
Springlebendig mit tollem Phono-Modul für nicht zu leise MCs
2/2003
ab 2500
€
6/95
DM
2550
1/2004
€
ab 2200
Herausragende Qualität wird hör- und fühlbar; 20 Jahre Garantie; Phono mit Übertragern (€ 700)
Exposure XXIII
Bryston 26 BPS
Langes Warmup, dann aber präzise auf den Punkt; klasse MM-/MC-Boards (€ 350 extra)
2/2006
ab 3500
€
Was lange währt, wird noch besser: top ausgestattete Vorstufe incl. Phono; externes Netzteil
FM Acoustics 155
Burmester 011
Vorzügliche Durchzeichnung, tolle Raumdarstellung, viel Farbe
4/2002
10000
€
3/98
DM
8000,–
3/2001
DM
27500
Wunderknabe mit Zukunftsoptionen und höchstem Anspruch; super MC-Board inkl. Schelllack-EQ
FM Acoustics 255
Burmester 035
Phänomenale Auflösung, perfekt in Analyse, Spielfreude, Stressfreiheit; unprätenziöses Äußeres
5/2005
6000
€
„Einsteigerkomponente“ von Burmester; bestechend neutral; optionales MC-Board eine Wucht!
Burmester 077
5/2009
€
20000
Burmester 099 (incl. DAC)
1/2012
€
5990
Burmester 808 Mk V
5/2000
DM
ab 31000
Furutech ADL GT 40 (1 Eingang, A/D-Wandler)
Greenwall Small Pre
1/2012
€
500
6/97
DM
2900
Offen, frei, detailfreudig, dynamisch – hochmusikalischer Line-Pre mit vorzüglicher Verarbeitung
Gryphon Elektra
1/95
DM
13500
Fantastisches Klangvolumen, ansteckende Rhythmik, emotionale Erlebnisse; ganz große Klasse
Klassiker! Modul-Architektur und Maßschneiderung; optional mit fantastischem MC-Einschub
Gryphon Sonata
Burmester 935 Mk II
Den Genuss eines fantastischen Essens kann man auch nicht mit Worten beschreiben …
4/2003
€
ab 4450
5/97
DM
Auf verschleißfreie Konstanz getrimmter, griffiger, zupackender Pre; optional: MC-/MM-Modul
Hegel P 2
Camtech Vorverstärker
Weiträumiger, griffiger, schneller Live-Charakter im schlicht-schönen Designer-Outfit
4/95
DM
2800
4/97
DM
7300
Die materialisierte Ehrlichkeit ohne Risiko und Nebenwirkung
Higher Fidelity 306/316
Cary Audio SLP-98 P
Phonofähige Schaltzentrale für Röhrenpuristen mit exzellenten Klangeigenschaften
Cello Chorale
2/2007
€
Klassischer Cello-Sound – geschmeidig und luftig – in neuerdings betörender Verpackung
Cello Encore 1M€
6/98
DM
3/96
DM
5900
5/2004
€
9650
5/2006
€
Jadis DPL
Cello Audio Palette Preamp
Bezaubernd musikalische Schönheit ohne tonale Schönfärberei; nach Test überarbeitet
DM
15000
Wer keine Equalizer mag, weiß konkret nicht, wovon er spricht. Spitzenvorstufe quasi gratis dabei
Chord CPA 3200
6/96
DM
9000
2/2001
DM
21500
Phänomenale Transparenz plus ungestümes Temperament
Chord CPA 4000 E
12500
Eng mit HP-100 verwandt; superb bis ins kleinste Detail; ohne Top-Phonoboard für € 10000
Mitreißend lebendiger Feingeist, der technisch an bewährten mechanischen Lösungen festhält
6/95
3700
Pure Röhrenmagie, eine der besten Vorstufen überhaupt; auch MM-/Line-Version (€ 8950/7500)
Hovland HP-200P
20000
DM
Hochmusikalisch und sehr gute Preis/Leistungs-Relation
Hovland HP-100 MC
23500
4/2000
18900
3/96
DM
8000
Jadis JP 80 MC Signature
4/2011
€
17500
Jeff Rowland Capri
4/2007
€
3100
Kompakt, knuffig, kompetent: eine echte Rowland zum kleinen Kurs; Phonoeingang: +700 Euro
Spektakulärer Mix aus Rolex und Science-Fiction; klanglich Weltspitze ohne typische Diva-Allüren
Jeff Rowland Coherence
Chord Prima
Auffällig-edle Metallhülle, perfekte Klang-Performance: The American Dream of Preamplification
1/2006
€
4400
€
4250
Jeff Rowland Concerto
John Franks kommt seinem Ideal des elektronischen Fabergé-Eies immer näher
Classé Audio CP-500
1/2005
5/99
DM
1/2005
€
38000
ab 5000
Überragendes US-Juwel mit ebensolchem Klang; optional adäquates Phonoboard (€ 900 extra)
Jeff Rowland Criterion
3/2010
€
23000
Panzerschrank-artiger, superpräziser und mitreißender Line-Pre-Amp mit externem Netzteil
Jeff Rowland Synergy
3/97
DM
11000
Conrad-Johnson ACT 2
Eine der musikalischsten Vorstufen überhaupt; herausragende Verarbeitung, interessante Features
Hightech-Geschoss verknüpft moderne Zeiten und audiophile Wünsche; optional Phono, Upgrades
Classé Audio Omega
1/2002
4/2005
DM
33250
€
15600
3/95
DM
2900
1/2003
€
3000
Krell 222
Perfektionistische, vollkommen rausch- und brummfreie Traumröhre
Conrad-Johnson PV 10 A
Krell KAV-280p
Das Ding swingt wie der Teufel; Vorsicht: brummempfindlich
Conrad-Johnson PV 14L
Lamm Audio L2 Reference
Consequence Audio Syrinx S
Zweiteilige, bis ins kleinste Detail ingeniöse Vollrohr-Vollröhre
€
15000
Luxus-Röhren-Meisterstück: exquisit bis ins kleinste Detail, höchst musikalisch, tolle Phonostufe
Lamm Audio LL2 Deluxe
Copland CTA 301
Puristische Vollröhre mit betörenden Klangfarben
5/97
DM
3100
3/2001
DM
1750
Leben RS-28CX
Ein Superding mit feiner Phono-MM-Stufe; äußerst preiswert
Crimson CS 610C
Tolles Puristen-Kleinod mit fantastischem Musikverständnis; Phonoboard für MC/MM serienmäßig
Crimson CS 710
3/2007
5/99
DM
2/2001
€
4500
1/2008
€
14900
4/2001
DM
13800
6/2008
€
5300
Edle Vollröhre mit Phono MM; klanglich anregend, schwebend leicht und frisch – faszinierend!
Leben RS-100
1/2010
€
3600
Lector ZOR
1/2012
€
ab 1000
DM
2900
Lindemann 830
6/2006
€
6500
Ein Klangschatz mit reichlich Raum, Dynamik und äußerst feinem Differenzierungsvermögen
Kleiner ist schöner ist besser ist bezahlbarer: Quattro ist Vorverstärker ist CD-Player ist Tuner!
Lindemann 832
Denon PRA-S10
1/2008
€
4800
€
2700
3/95
DM
1900
Beinahe so komfortabel, praktisch so gut klingend wie die große Schwester 830
5/2003
€
1500
Reine Analog-Stereo-Version; Upgrades für Phono und/oder digitale Mehrkanalanlagen lieferbar
Klang, Verarbeitung, Ausstattung? Viel für wenig Geld
Densen B-200
5/2003
3000
Unbedingt empfehlenswert: Netzteil PSX-R steigert Feinheiten, Substanz und Stabilität
Cyrus Quattro
12000
6150
€
Unscheinbare Optik, aber sensationelle Klangqualitäten, gilt auch für den vorzüglichen Phonozug
Cyrus aCA7 + PSX-R
€
Neutralität wie aus dem Highend-Buch: Die Amerikanerin reicht die Musik kommentarlos durch
Eine Röhre wie ein gut gereifter Whisky: vielfältige Geschmacksnoten, überwältigendem Aroma
3/2006
6/2007
Eine der vertrauenswürdigsten Vorstufen überhaupt
Linn Exotik
5/2005
Hier wird intelligent, weil skandinavisch gekleckert. Lohn: ein schlanker, fast holografischer Klang
Linn Klimax Kontrol
DNM 3C Six
Atemberaubend locker, detailfreudig, transparent, packend dynamisch – Klimax-Power anyone?
1/2000
DM
10800
6/2004
Linn Kolektor
Dynavector L-100
Der Studenten-Kairn; kann alles, auch Phono; die wahrhaft schottische Offerte gilt als Audio-iMac
DM
5500
3/2004
€
1490
Linn Wakonda
Farbig, frisch und dynamisch mit eher breitem als tiefem Raum
Dynavox DynaGroove Preamplifier
Easy Amp Micro Tube
1/2009
€
150
DM
1450
ab 2100
Modular ausbaubar; sehr guter Hochpegel- und vorbildlich differenzierter Phono-Klang
Log Audio Prolog
Außergewöhnliche, hoch musikalische Röhre made in Germany; vorzüglicher MM-Eingang
5/95 + 6/98
DM
10000
Ultrakonsequentes Design; extrem dynamisch, straff und durchsichtig; Synergie mit DNM-Amps
2/95
4/99
€
3/2008
€
Vollröhre mit Phonozweig und klanglichem Charme ohne jeden Weichzeichnereffekt
10000
Testspiegel image hifi
Lua Serenada SE
2/2003
ab 3580
€
Tadellose Röhre, ungewöhnlicher Phonoaufbau; günstiger Setpreis mit Alborada-Monos
Luxman CL-88
5/2007
3/99
6/95
DM
ab 3500
Pfeilschnell, extrem dynamisch; CD- und MC-Eingang hervorragend; eine individuelle, tolle Kiste
5650
€
Bildhübsche Hochpegel-Röhre, im Team mit EQ-88 und MT-88 voll phonotauglich
Magnet PR-9R
Phonosophie Bi-Control 1
12
Primare PRE 30
3/2003
1850
€
Schwedische Spitzenqualität; kraftvoll abgestimmter, beherzt musikalischer Hochpegel-Preamp
DM
3600
Pro-Ject Pre Box
6/2007
225
€
Thailands konkurrenzfähige Antwort aufs US-Highend-Etablissement; schlicht und schlichtweg gut
Winziges, wohlklingendes Puristchen: 2 Eingänge, 1 Ausgang – und kleiner geht’s einfach nicht
Manley Neo-Classic 300B Preamplifier
Pro-Ject Pre Box SE
2/2005
6200
€
5/2010
€
325
1/95
DM
5500
DM
2600
Wie von Harley Davidson gebaut; faszinierender Klang, ungewöhnlicherweise mit 300Bs realisiert
Manley Steelhead II
1/2007
9300
€
Prächtige, alltagstaugliche US-Röhre mit drei Phono-Eingängen, aber nur einem Line-Input
Marantz Model 7
4/96
DM
Feinauflösung ohne Härte und Rauigkeit. Levinson-typische Verarbeitung
8500
Musikalisch aktueller kann ein Klassiker nicht klingen. Statt Replika: Wiedergeburt einer Legende!
Marantz SC-7 S1
6/2003
7000
€
Zeitgemäße Interpretation der Legende: üppigster Materialeinsatz, einfühlender Weltklasse-Klang
Mark Levinson No. 32
6/99
DM
40000
Absolut traumhaft: Ruhe, Durchsichtigkeit, Neutralität; ebenso grandios: Phono-Option (DM 7000)
Mark Levinson No. 320 S
5/2004
10000
€
Schlaues Downsizing von No. 32; ausgezeichnete Phonoboards für € 1600 extra
Mark Levinson No. 326 S
4/2005
3/2001
€
ab 13000
DM
13000
Eine Einsteiger-Offerte wie für die Ewigkeit entworfen; musiziert im höheren Sinne „richtig“
Mark Levinson No. 380 S
6/98
DM
19000
Das Ideal der High Fidelity: No. 380S ist im allerbesten Sinne unhörbar; muss man erlebt haben!
McIntosh C2200
6/2002
7950
€
Versatile, elektronisch geregelte Röhre inkl. MM; tolles Flair, farbenprächtiger Klang – und: Kult!
Melody SHW 1688-II
5/2005
4400
€
Puristische Röhre, auf die alte Art gebaut (23 Kilo!); toller Klang, etwas hoher Verstärkungsfaktor
MFE Tube One SE
5/2010
Mission Pre
6/95
4800
€
DM
1700
Die Testerin befand: „Wen es da nicht in den Beinen juckt, der ist entweder tot oder ein Nachbar“
More Fidelity Musiqa No. 12
3/99
DM
ab 11900
Hier ist alles Röhrengold, was glimmt – auch Phono-Option; klingt eher warm als analytisch
Muse Model Three Signature
5/2002
3200
€
Im betont schlichten Gehäuse steckt mächtig viel Klangqualität; optional externes Netzteil
Musica Nova Phoenix
6/98
DM
ab 3900
Modular erweiterbare, begeisternd musikalische Franken-Röhre
Musical Fidelity Nu-Vista
5/98
DM
3300
Schnelles, dynamisches, blitzsauberes Hybrid-Design; Phono-MM-Stufe für Einsteigersysteme
Musical Fidelity X-Pre
1/98
DM
800
Kein Dynamikwunder, braucht daher flotte Endstufen, etwa die hauseigenen Monoblöcke X-A 50
NAD 114
4/96
DM
700
Kein Temperamentsbolzen, aber räumlich, klangfarbentreu und detailreich; gute MM/MC-Stufe
NAD 116
3/97
DM
1100
Komfortable No-Nonsense-Offerte, MC ganz okay, dafür erstklassiger MM- und Hochpegel-Klang
NAD S100
3/99
DM
2000
Nobeltechnik im Nobeloutfit, aber nicht zum Nobelpreis – unsymmetrisch besser als symmetrisch
Nagra PL-L
1/2003 + 4/2011
7100
€
PL-P-Lineversion ohne Akku-Option, aber XLR-Ausgang + Fernbedienung; höchstes Klangniveau
Nagra PL-P
2/98
DM
20000
Traumgerät in bester Uhrmachertradition – die IWC für den feinwerkbegeisterten Highender
Nagra PL-P
1/2003
€
11250
Verarbeitung wie vom Juwelier, Technik wie aus dem Lehrbuch, Klang wie vom anderen Stern
Naim Audio NAC 112x
4/2006
€
1230
Schon der Kleinste profitiert vom üppigen Erbgut der großen Naims; jederzeit upgrade-fähig
Naim Audio NAC 202
5/2003
€
2300
Reference-Einstiegsdroge für Naim-Rookies; Energie und Temperament können süchtig machen!
Naim Audio NAC 552
1/2003
Quad 77 Preamp
5/97
Üppig ausgestattet, klingt wunderbar stressfrei; Top-Fernbedienung; sehr preiswürdig
QUAD QC-24
1/2002
DM
2750
Klassisch gestylte Line-Level-Röhre à la QUAD: preisgünstig, kompakt – eine feine Sache
Quicksilver Audio Line Preamplifier
5/2001
DM
3750
1/95
DM
5300
2/2002
€
7500
Schlichtes Äußeres, solides Inneres, glasklarer Röhrenklang
Quicksilver Audio Preamplifier
Kein Hingucker, aber Details und Raum ohne Dynamikreue
Der Aufwand ist Legende, der Klang superb, besonders Rauminformationen und Feindynamik
Mark Levinson No. 380
Proceed PRE
€
21500
Red Rose Music Model 3a
Aufwändige Puristenröhre; durchsichtiger, klarer, deutlicher Klang – typisch Mr. Levinson
Rega Hal
4/96
DM
2650
Temperamentvoll wie die Endstufe, gleiche tonale Tendenz; im Ketten-Kontext durchaus stimmig
Rotel RC-995
1/96 + 4/98
DM
1500
Prächtiger CD- und MM-Klang; erstaunlich tiefbasstüchtig und dynamisch; leichte Obertonhärte
Rotel RC-1070
4/2001
DM
1300
5/2011
€
1200
3/96
DM
ab 4100
3/96
DM
ab 7450
3/2002
€
2900
Rock’n’Roll is still alive – hier ist der Beweis! Gutes MM-Board inklusive
Rotel RC-1580
SAC Epsilon
Durchzeichnung und Exaktheit ohne unterkühlte Langeweile
SAC Epsilon/ Akkunetzteil
Dank Akku Totenstille und Mikroinformationen en masse
Shindo Laboratory Aurièges
Des Meisters Einstiegsdroge, echt Shindo: überragende Klangeigenschaften, auch im Phonoteil!
Shindo Laboratory Mazeris Bellevus
6/95
DM
7200
Ausgefeilte, rauscharme und unproblematische Superröhrentechnik. Der Klang ist pure Magie
Shindo Laboratory Monbrison
5/98
DM
ab 8400
Musik zum Träumen, Verarbeitung zum Schwärmen; zwei vollwertige Phono-Eingänge inklusive
Siemel TR 20
5/98
DM
4500
Temperamentvolle, schlanke Line-Vorstufe; röhrenbestückte Schwester mit mehr Grundtonwärme
Silbatone C-100
Sonic Frontiers SFL-1 Signature
5/2011
6/96
€ ca. 100000
DM
5000
Aus erlesenen Ingredienzen komponiert; angesichts von Klang und Qualität recht preiswert
Soulution 720
6/2006
14000
€
Innovative, ultrakompromisslose Musikmaschine, Swiss made; ohne Phono spart 3000 Euro
Spark SC 2
4/97
DM
1300
Puritanische Ausstattung und astreiner Röhrenklang aus China zum Sonderangebotspreis
Spectral DMC-12
1/95
DM
ab 9860
4/2003
€
7800
US-Traumgerät mit ultraflinker Signalverarbeitung
Spectral DMC-15
Weniger Luxus als die 30er, aber bei Tempo, Analyse, Emotion, Rhythmus ganz dicht dran – Top!
Spectral DMC-15 G2
5/2006
6950
€
Als G2 mit nachrüstbaren „SHAA“-Modulen und optimierten Schutzschaltungen noch besser …
Spectral DMC-15 SS
2/2011
€
7980
Spectral DMC-30 SL
4/2002
€
16800
Allerhöchstes Niveau, absolut meisterhaft emotionale und rhythmisch packende Spielweise
Unverschämt teuer, unverschämt gut! Und besitzt sogar Cinch-Buchsen …
Sphinx Project 2 Mk2
Octave HP 500 Phono
Hell timbriert mit feiner Detailauflösung und erstklassiger Raumabbildung; fernbedienbar
1/2000
DM
9400
2/98
Symphonic Line RG 1 Mk3 Serie 99
Octave Jubilee
Highend-Klassiker: weit ausgeleuchtete Dreidimensionalität, schillernde Klangfarben, feines Phono
€
20000
ab 3900
Cost-no-object-Röhrenhybrid, klassisches Highend: überbordende Spielfreude und Top-Dynamik
T+A PreDA 3000
Opera Audio Consonance Reference 1.0
Die Vorstufe allein wäre ihr Geld locker wert; der Traumwandler ist quasi eine kostenlose Zugabe
6/2000
DM
6900
T+A P 1220 R
Feine Hochpegel-Röhre, wunderbar durchlässig, geschmeidig, temperamentvoll
Papworth Audio PPA 6
6/96
DM
4800
4/2001
DM
36000
Paravicini 312
4/99
DM
DM
6000
ab 2500
Zeitloser Allrounder, pragmatische Ausstattung, unverklärter Klang; prima Phonoboard optional
T+A PT 800 M
Wieselflink, ausdrucksstark, dynamisch und tiefreichend
6/97
DM
3250
Pragmatischer Röhren-Rolls-Royce: vorbildlich, praxisgerecht, unantastbare Klangneutralität
3/2004
2/99
DM
6/2000
DM
2100
Midsize-Preceiver mit optionalem Phonoboard; allürenfreier Klang; nur im 800er-Set zu haben
Dramatische Optik, schwelgerischer Klang, mitreißender Musikfluss; inkl. Top-Phono-Entzerrer
TAG McLaren Audio F3 PA10
Pass Laboratories Aleph P
Sie suchen Neutralität, hören gerne Phono und wollen kein Vermögen ausgeben? That’s it, folks!
2/97
DM
11000
6/98
2800
Definiert Akkuratesse und Präzision neu. Wer’s unverblümt mag, wird kaum Besseres finden
Tessendorf TE3
Pass Laboratories X1
Klarheit, Ehrlichkeit, Präzision dank Hand- und Maßarbeit; feine Phonoplatine für DM 1250 extra
6/2004
€
7600
4/98
DM
Topas NB 2
Pass Laboratories X2
Dank Akkunetzteil die musikalische Ruhe selbst; prächtige Phonostufe; tonal eher hell timbriert
DM
8000
DM
5050
Flexible, neutrale, räumlich-dynamische begeisternde Line-Vorstufe; ext. Netzteil auch für Xono
3/99
5/96
DM
ab 2500
Trigon Dialog
2/2011
€
ab 5000
Elegant gestyltes Hybrid-Duo; begeistert mit sagenhaft leuchtenden Klangfarben und Riesenraum
Trigon SnowWhite
3/2006
€
ab 1300
Perraux SM6 MkII
Trigons Schneewittchen weiß, was Highender wollen: ehrlichen, präzisen und offenen Klang
Beste Pass’sche Tradition: akkurat, präzise, superneutral ohne jede Tendenz zur tonalen Färbung
Pathos InControl
6/2001
3/2007
DM
€
10000
3600
Tron Nucleus Line
Reinstes High-End aus clean green New Zealand – inklusive Massiv-Fernbedienung
Phonosophie Bi-Connect 1 Mk2
3/2001
DM
ab 3000
Konsequent getrimmt: Sturm und Drang wie „live“, aber störungsfrei; diverse Upgrades optional
6/99
DM
10500
Freakige Profi-Röhre; Minimaltechnik mit 600-Ohm-Ausgangsübertrager; extrem rauscharm
Unison Reference Pre
4/2006
€
13000
Testspiegel image hifi
Italienisches Röhrenmonument auf höchstem Niveau, das sogar DS begeistert; Phono optional
AVI S 2000 MM (Paar)
Valvet L1
Feine, recht schlank zeichnende und sehr schnelle Monos
1/2009
1450
€
Feine Hochpegel-Röhre mit Traumklang, vor allem mit den hauseigenen Mono-Endstufen!
2/97
DM
4100
1/95
DM
ab 4000
3/96
DM
ab 4400
Ayre Acoustics MX-R (Paar)
6/2009
€
19800
Ayre Acoustics V-1x Forte
3/2002
€
14100
AVM Evolution M 2 (Paar)
Valvet Soulshine
2/2010
€
3500
Van den Hul Array A-1
6/2002
€
2950
Klanglich unwiderstehliche Class-A-Monos zum Superpreis
AVM M 4 (Paar)
Line-Vorverstärker mit klanglichem „Werkzeugstatus“; superschlichtes Alu-Tarnkappendesign
Verdier Control B Evolution + DRPS
3/2011
€
3150
Viola Cadenza
5/2005
€
17000
Toller musikalischer Fluss, fabelhafte Natürlichkeit – ein Traum zu ebensolchem Preis
VTL TL-2.5
3/98
3900
Offen, farbstark, leuchtend, dynamisch; MC-fähige Röhrenphonostufe für 1700 Mark extra
Wavac PR-X1
6/2004
Etwas leistungsstärker; ansonsten: siehe oben
Im schlichten Trikot: ein extrem stabiler Leistungssportler mit überlegenen Langstreckenqualitäten
Ayre Acoustics V-5x
DM
3/2003
7500
€
Souveränität, Schnelligkeit, Kraft und schlaues Design; Top-Werkzeug und Genussmittel zugleich
Ayre Acoustics V-5xe
8400
€
13
6/2007
€
5200
1/99
DM
16000
Das „e“ steht für feinstes Detail-Tuning, aber ohne Kosmetik
Faszinierende Line-Nobelröhre: glockenklarer Klang; Sanftheit mit Autorität, Spielwitz und Finesse
Balanced Audio Technology VK-60
Welter HE-VV-3
Abgefahrene 60-Watt-Single-Ended-Bridge; monumentaler Bolidenklang, weltbester Röhrenbass
2/2003
2120
€
Ultrasolide Röhre, No-Nonsense-Design; „preußischer“ Klang; Energie & Details; Phono-MM incl.
Bow Technologies The Walrus
3/2000
DM
15000
Klangfarben und fließende, stimmige Wiedergabe erinnern an beste Röhren; satter Schub gratis
Brinkmann Mono-Endstufen (Paar)
Endverstärker
Accuphase A-20
4/98
DM
14000
Traum und Wertanlage im Doppelpack: schön, schnell, stark, hochauflösend, perfekt verarbeitet
1/96
DM
9000
Bryston 3 B ST
3/97
DM
Die musikalischste Accuphase-Endstufe überhaupt? 20 Class-A-Watt für effiziente Lautsprecher
Hören und Staunen: Für das Geld geht man gerne in Rente – 20 Jahre Garantie!
Accuphase A-30
Bryston 4BSST
3/2005
5000
€
2/2003 + 2/2006
3000
3800
€
Klassische unbeirrbare Accuphase-Eleganz, auch klanglich; für Lautsprecher ab 90 dB aufwärts
Potent, spielfreudig, flexibel, Doppelmono: ein Klassiker, dank BSST-Upgrade absolut up to date
Accuphase P-350
Burmester 035
2/95
DM
9000
Details, Rasanz und Kraft auf höchstem Verarbeitungsniveau
Accuphase P-1000
4/2000
DM
37000
Kraft, Kontolle und Musikalität in perfekter Verpackung; eine Endstufe für die Ewigkeit
Accuphase P-4100
5/2005
5400
€
„Einsteigerkomponente“ von Burmester; reichlich Power, null Eigenklang – so soll es sein!
1/2010
Burmester 911 Mk II Stereo
5/2000
DM
24000
Schier unendliche Power, dennoch subtiler, geschmeidiger Feingeist; glänzendes SciFi-Outfit …
7090
€
Burmester 911 Mk II Mono (Paar)
5/2000
DM
48000
4/2002
€
7000
… und von allem die doppelte Portion, bitte!
Accuphase P-7000
4/2004
14800
€
Accuphases Definition von „Hubraum“: unbändige Kraft und Geschmeidigkeit im 50-Kilo-Tresor
Accustic Arts Amp 1
6/99
DM
6000
Unzerstörbarer Power-Felsen, auch inmitten tosender Highend-Brandung die Ruhe selbst
Accustic Arts Amp 1 Mk2
AcousticPlan Santor
3/2009
3/2006
4200
€
5200
€
Vorzüglicher Hybrid mit Power und musikalischem Gespür; famos verarbeitet, made in Germany
Air Tight Acoustic Masterpiece M-101
Air Tight ATM-1
6/2011
6/2003
2400
€
6100
€
Aufwändig gebaute EL34-Edelröhre für stattliche, springlebendige, feinfühlige 36 Watt pro Kanal
Air Tight ATM-1 S
1/2009
5900
€
Nach kaum 20 Jahren kommt der Nachfolger – und überflügelt den Ahnen locker und lässig
Air Tight ATM-211 (Paar)
2/2002
€
11700
Extrem aufwändige Röhre; je 20 felsenfeste, aber filigrane, kontrollierte, „räumliche“ Eintakt-Watt
Air Tight ATM-300
3/2007
8400
€
Zwomal 8 Watt aus WE 300B: an echten LAUT-Sprechern ein transparent-frischer Traum-Amp
Alchemist The Statement APD25A (Paar)
1/97
DM
20000
Burmester 956 Mk II Stereo
Schon in Stereo unerschütterlich, fein durchzeichnend; wird problemlos zum Mono-Muskelblock
Burmester 956 Mk II Mono (Paar)
4/2002 + 4/2003
14000
€
Ohne jede klangliche Einschränkung: gesteigerte Souveränität, Lockerheit und schiere Power
Camtech Endverstärker
4/95
DM
4200
5/2001
DM
12800
Kräftig, stabil, farbentreu, unproblematisch – eben Camtech
Cary Audio CAD 280 SA V12
Allürenfreier, alltagstauglicher „Zwölfkolber“; Endstufenröhren von Triode auf Pentode schaltbar
Cary Audio CAD 300 SE (Paar)
5/98
DM
10000
12 hochmusikalische Röhrenwatt für 300B-Kenner; etwas hemdsärmelige Optik und Verarbeitung
Cary Audio CAD 572 SE (Paar)
5/98
DM
7000
Für ‘nen Eintakter bärenstarke 20-Watt-Triode; knackig, präsent, voluminös, relativ preisgünstig
Cary Audio CAD 845
4/97
DM
14500
25 Watt aus einem Extrem-Eintakter; Röhrentraum für einsame Inseln; hyperemotionaler Klang
Cayin 9021 D (Paar)
1/2000
DM
8000
Mächtige 211-Triode in blitzsauberer Schaltung, Spaßmacher mit Leistung: erdig, agil, attackierend
Cayin 9030D (Paar)
5/98
DM
8000
Angenehm überraschender 300B-Vorschlag aus China; piesackt die altkapitalistische Konkurrenz
Ein Statement in puncto Klang für nicht allzu leistungshungrige Lautsprecher; Top-Verarbeitung
Cello Encore 150 (Paar)
Allnic M-3000 (Paar)
3/2010
€
11000
Monumente klassischen US-Verstärkerbaus zum Liebhaberpreis; Weltanschauung statt Uniformität
6/98
Aloia ST 13.01 mit Netzteil PSU 13.c
2/2002
€
ab 1850
Cello Rhapsody
DM
34500
2/2007
€
20000
1/2006
€
5000
Fast 50 Kilo klassischer Cello-Sound im schicken Gewand
Blitzsaubereres Duo; strammer, räumlicher, geschmeidiger Klang; mit Choke-Netzteil noch besser
Chord Mezzo 140
Anthem Amp 1
Optisch wie vom Juwelier, technisch absolutes Hightech-Highend mit wieselflinker Power
4/97
DM
3200
40 Röhrenwatt für schmalere Geldbeutel made by Sonic Frontiers; akkurat, durchsichtig, ehrlich
Chord SPM 1200 E
Antique Sound Lab AQ-1006 (Paar)
Reifer Auftritt: superschnelle, souveräne Kraft, professionelles Schaltnetzteil, spektakuläre Optik
2/2004
3750
€
2/2001
Chord SPM 1600
Audio Note P-Zero Mono (Paar)
Doppel-Stereo-Endstufe; potentes Schaltnetzteil; Durchzeichnung, Details, Spielfreude erstklassig
DM
2400
DM
ab 16200
845er-Röhren; 20 schlanke, subtile Triodenwatt; kann mächtig loslegen; superber Klang fürs Geld
4/2000
6/96
DM
Quirlige, geschmeidige 8 Watt (ECL82); kompakte Röhren-Einsteiger-Monos, Freundschaftspreis
Classé Audio CA-2100
Audio Note Quest SE 300 (Paar)
Schon die kleinste Classé begeistert mit Souveränität, farbstarker Spielfreude, Potenz und Anmut
1/2000
DM
ab 8900
1/2005 + 3/2006
13000
4250
€
Kräftig wirkende Eintakter, repräsentieren 300B-Tugenden (WEs: DM 1500 extra) aufs Schönste
Classé Audio Omega (Paar)
Audio Research VS 115
Ist in Kanada alles noch größer, besser, schöner? Grandiose Monster-Beaus treten den Beweis an
4/2009
€
7300
5/95
DM
6950
5/2002
€
1880
Conrad-Johnson MV 60
Audio Research VT 60 SE
Dynamisch vibrierende und betörend farbige 50 Röhrenwatt
Audio Workshop Tambour 300B Mono (Paar)
1/2002
DM
1/2003
74320
€
4350
DM
19800
Kräftige, stabile Röhre mit vorwärtsstrebendem, federndem, eindringlichen Klang
Conrad-Johnson Premier 12 (Paar)
5/97
Röhrenprachtstücke, wie sie im Buche stehen: dreidimensional, luftig, fokusscharf und bärenstark
Bodenständige, vernünftige Trioden-Eintakter mit schlicht unglaublich guter Musik/Preis-Relation
Consequence Audio Satie Mono 22 (Paar)
Audionet AMP II G2 (Paar)
Grandezza furiosa: die wohl stärksten, größten 22 Röhren-Watt überhaupt; der pure Luxus
4/2002
6650
€
3/2006
€
30000
Aufwändiger, prozessorgesteuerter, breitbandiger und unlimitierter Powerblock made in Germany
Consequence Audio Satie S MkII
Audionet AMP II MAX (Paar)
Ultra-Luxus-Röhren-Eintakter, verwöhnt mit sanft-subtilem, charmantem Klang und Souveränität
1/99
DM
15000
Kaum eine Box denkbar, den dieses Monument unerschütterlicher Kraft nicht im Griff hätte
Audionet AMP III
2/2000
DM
Copland CTA 505
4000
Bester Kumpel für SAM; kontrolliert Musiksignale souverän, durchsichtig und stramm
Audioplan Stabil 3 ELS
DM
4390
5/95
DM
8100
Mit Kennerhand auf unspektakuläre Musikalität getrimmt
Audioplan Stabil 5 ELS
5/97
DM
DM
18800
4900
Detailliert, aber kein bisschen schönfärberisch; ein kleiner Bürokrat mit enormer Basskontrolle
Crimson CS 620D
5/95
1/2001
3/2001
DM
1750
Ultrakompakte Endstufe; blitzschnell, hochdynamisch und -musikalisch – Wow für kleines Geld!
Crimson CS 620E
3/2007
€
1180
€
2260
„D“ + Detailverbesserungen = „E“. Superkompakte, begeisternde Musikmaschine
Tonal mit dem 3er identisch, jedoch trockener im Bass, luftiger in den Höhen; Top-Verarbeitung
Crimson CS 640D (Paar)
Audium 6A6
Wem die 50 Watt der CS 620 nicht reichen, der greife beruhigt zu Crimsons luftgekühlten Monos
4/95
DM
4450
1/2011
€
4980
Sauberer, klarer, analytischer und hübsch verpackter Röhrenklang
Audreal MS-6 (Paar)
Croft Dakshini
1/2005
6/2006
€
7700
Briten-Exotik: jede Menge Röhren, OTL-Technik, ordentlich Power – und ein zauberhafter Klang
Cyrus aPA7 (Paar)
5/99
DM
2600
Testspiegel image hifi
Kompakte, hochmoderne Kraftpakete von der Insel; neutrale, tolle Dynamik und ordentlich Dampf
Leben CS-200P
Cyrus SmartPower
Zwomal zehn faszinierend „blonde“ Röhrenwatt aus 6V6GT
2/2001
DM
1900
3/95
DM
3800
5/2003
€
2700
Leben CS-250
Logische Pflicht-Ergänzung zum Quattro: stabil, flink, potent
Denon POA-S 10 (Paar)
Sehr preiswürdige und musikalisch recht stimmige Monos
Densen B-340
Vier Endstufen für kinderleichtes Bi-Amping; transparente, eher schlanke Abstimmung
DNM PA3∆S
1/2000
DM
7600
14
6/2008
€
2250
6/2008
€
2995
Zwomal zehn faszinierende, noch eine Spur „blondere“ Röhrenwatt aus 6K6GT. Limitierte Auflage
Lector Z-100
1/2012
€
ab 900
Lehmann Audio Black Cube Stamp
1/2007
€
640
Hightech-Bonsai-Riegel mit ernsthaften 20 Watt – so cool, das er praktisch überall hin(ein)passt
Ultrakonsequentes Design; extrem dynamisch, straff, durchsichtig; Synergie mit DNM-Vorstufen
Lindemann 850
Dynavector HX-1.2
Unforcierte, dynamische Kraft für eine wunderbar „atmende“ Musikwiedergabe; Synergien mit 830
2/95
DM
12000
3/2004
€
1490
Lindemann 852
Äußere Energie und innerer Glanz – eine sehr reife Leistung
Dynavox DynaGroove 6L6 SE
6/2006
1/2008
7500
€
5900
€
Was heißt hier „abgespeckt“? Die „Kleine“ rückt der 850er klanglich enorm auf die schöne Pelle.
An LAUT-Sprechern versprühen 4 Watt reinen Röhrenzauber; Höllenspaß zum Freundschaftspreis
Linn 2250
Dynavox DynaWatt 2A3 SE
Ultrastabile, innovative und voll geregelte High-Tech-Power; Spitzenklang zum Schottenpreis
5/2002
5000
€
6/2002
Unique Optik, historische Schaltung, außergewöhnliche Performance; zählt zu den ganz Großen!
Linn C2200
EAR 509 MkII 25th Jubilee Anniversary Edition (Paar) 1/2007
Hightech-Power: feine Chakra-Schaltung liefert coole 200 Watt; leicht dank Schaltnetzteil
8900
€
5/2005
3075
€
Satte, zupackende 100 Röhren-Watt, schnörkellos aus spezieller Paravicini-Schaltung gezaubert
Linn Klimax (Paar)
Easy Amp Micro Power
Womöglich die coolsten 500 Watt überhaupt. Die Antwort auf alle Klang- und Leistungsfragen?
1/2009
150
€
6/99
3500
€
36000
Der Name ist Programm: 2x 20 coole Class-D-Watt aus superkompaktem Do-it-yourself-Bausatz
Linn Klimax Chakra 500 Twin
Einstein The Final Cut (Paar)
Atemraubend locker, detailliert, transparent, packend dynamisch; 2 x 200 Watt im Designeranzug
2/2001
DM
28000
6/2004
DM
Einsteins very own Design definiert „OTL“ in der 5-Sterne-Röhrenküche neu: Power, Grip & Grips
Linn Klout
Einstein The Light In The Dark
Ultrastabile, innovative und voll geregelte High-Tech-Power; Spitzenklang zum Schottenpreis
6/2005
6000
€
2/96
7000
€
5300
Endlich hat’s geklappt: schnelle FET-Power mit echtem Röhrenklang – Rolf Weiler sei Dank!
Linn LK 85
Electrocompaniet AW180 (Paar)
Klout „light“: markentypischer Fußwippfaktor plus Unverwüstlichkeit zum Freundschaftspreis
4/95
DM
10000
6/2005
€
ab 8500
2/96
DM
15000
6/2008
€
9500
Linn LK 240
Potentes Trittbrett für den emotionalen Musiktransport
Electrocompaniet Nada / AW400 (Paar)
EnVogue Solitaire (Paar)
Eternal Arts OTL Mk II
Lua Alborada (Paar)
Exposure 4 Dual Regulated
Satte, flinke 230 Röhrenwatt begeistern ohne Wenn und Aber
DM
6300
Luxman MQ-88
Rustikales Outfit, okay. Aber gibt es Lasten, derer dieses Tier nicht Herr wird? Sehr günstig
Exposure XVIII (Paar)
6/95
DM
4800
1/2004
€
2200
Exposure XXVIII
3900
5/96
DM
5300
3/2008
€
20000
2/2003
€
5630
5/2007
€
7200
Schicke KT88-Röhre – beherrscht alles vom eleganten Florett bis zum 2x40-Watt-Breitschwert
Magnet MA-330F
Selbst an kritischen Lasten ein Erlebnis in Sachen Spielfreude
DM
Die superbe 100-Watt-Röhre hat den Lautsprecher voll im Griff
Beweist, dass Futtermans übertragerlose Vollröhre auch im 21. Jahrhundert ganz oben mitspielt!
3/97
1450
Bärenstarke, feine Endstufe mit eingebautem D/A-Wandler und Poti sichert ultrakurze Signalwege
Log Audio Monolog (Paar)
Außergewöhnliche Musikerlebnisse aus 6 Röhrenwatt
4/97
DM
Voll geregelte Monos zum Kampfpreis; bärenstark, laststabil, knackige Bässe und feiner Raum
Linnenberg Power-DAC
Faszinierende Kraftpakete: schnell, räumlich und äußerst spielfreudig
6/98
DM
3/99
DM
4800
Unscheinbare Optik, makelloser Aufbau, feine Bauteile – quasi ein US-Dynamiker aus Thailand
Cooles Understatement: Doppelmono-Powerhouse, auch für schwer erziehbare Schallwandler
Manley Labs Mahi (Paar)
FM Acoustics F-10
Hinreißend verpackte 25 Watt aus EL84-Pentoden – bitte nicht mit Monsterwandlern ärgern …
3/98
DM
15000
Sehr schnell, sehr rhythmisch, sehr räumlich und mehr Kraft, als man vermuten würde
FM Acoustics F-50B (Paar)
3/2001
DM
Manley Labs Neo-Classic SE/PP 300B (Paar)
56000
6/2007
2/2005
3085
€
8500
€
Faszinierende 300B-Monos; bequeme Eintakt-/Gegentakt-Umschaltung mit 11/24 Watt
Edel-Kraftwerke; bestechend souverän, homogen; detailfreudiger Schub, fantastische Diplomatie
Manley Labs The Snapper (Paar)
Golden Tube Audio SE-40
100 Röhrenwatt für Power und Kontrolle satt; idealer Treibsatz auch für sperrige Lautsprecher
6/95
DM
2800
1/2006
Weiter Raum, fest umrissene Körper, konturierte Bässe, klare Farben zu einem sehr reellen Preis
Marantz MA-9S1 (Paar)
GRAAF GM 20 OTL
Audiophile Trutzburgen wie aus der legendären Ära: Transparenz, Raum, Kraft, Farben, Feeling
5/2002
4600
€
6/2003
5600
€
Heiße 20-Watt-Röhre; an passenden Boxen tolle Dynamik, Analytik und leuchtenden Klangfarben
Marantz Model 8 B
Greenwall Small One (Paar)
Return of a legend; gebaut mit Respekt vor den Ahnen; klanglich „upper-than-date“
6/97
DM
2500
Sechs blitzsaubere Watt reichen Ihnen? Hier gibt’s Musik, dass einem die Spucke wegbleibt
Mark Levinson No. 33 H (Paar)
Gryphon Antileon Solo (Paar)
Einfach bezaubernd, einfach umwerfend!
5/97
DM
58000
Mark Levinson No. 331
Charakter, Unmittelbarkeit, Stimmzeichnung, rhythmischer Ausdruck: absolut umwerfend!
Heed Audio Canopus (Paar)
5/2005
800
€
Hegel H 2
4/2000
DM
8000
Higher Fidelity 308
3/96
DM
4900
DM
8500
1/98
DM
48000
6/95
DM
12000
4/96
DM
22000
3/2001
DM
17000
The power and the glory – Kredit aufnehmen, Thema abhaken
Mark Levinson No. 334
Weiträumiger, griffiger, schneller Live-Charakter; Power im schlicht-schönen Designer-Outfit
18000
Offene Mitten, energetische Höhen, machtvolle Bässe, melodischer Fluss – wäre da nicht die …
Mark Levinson No. 333
Warnung vor dem bisschen Monoblock! (Der 40-Watt-Mini ist nämlich richtig gut …)
4/96
€
Dieser allürenfreie, hochpotente Highend-Tresor würde anderswo sämtliche Maßstäbe sprengen
Standfest, kräftig, robust; eine der wenigen Stereo-Amps, die mono gebrückt noch besser klingen
Mark Levinson No. 336
Hovland Radia
Souveräne, immense Kraft, definitive Kontrolle, filigrane Behändigkeit – Weltklasse-Verarbeitung!
5/2006
€
12500
Exquisites Dual-Mono-Transistor-Triebwerk; hinreißende Hülle und ebensolcher Klang
Hovland Sapphire
5/2004
€
Mark Levinson No. 434 (Paar)
11500
6/99
6/2002
DM
€
Mark Levinson No. 436 (Paar)
Jadis DA 5
Zu den bekannten ML-Tugenden gesellt sich hier mächtiger Drive mit Suchtpotential
DM
6000
2/2009
€
3500
4/97
DM
22000
Das unvergleichliche Jadis-Flair zum unerhofft fairen Preis
Jadis JA 15
Jadis SE 300 B
13000
Die bis dato kleinsten ML-Monos klingen souverän und stabil, unmittelbar packend und subtil
Fantastische Röhre! 40 Watt, maßstabsetzende Detailliertheit zum Neidischwerden/Habenwollen!
3/96
25000
5/2004
€
18000
Mark Levinson No. 532
3/2009
€
19800
McIntosh MC2102
6/2002
€
9250
Bäriger, großer, prächtiger Klang, sensationelles Outfit; 2 x 100 Röhrenwatt für praktisch jede Box
Bassfester, farbenprächtiger Mono-300B-Parallel-Eintakter in maßstabsetzender Freiverdrahtung
Melody SHW 300B (Paar)
Jeff Rowland Model 2
Puristische Röhrenmonos; 28 Watt mit 300Bs; etwas hoher Verstärkungsfaktor; toller Klang
3/97
DM
13000
5/99
DM
96000
75 betörend schöne Transistorwatt
Jeff Rowland Model 9Ti + BPS-9
MFE TA-300 SE
5/2005
2/2009
€
14000
6/95
DM
ab 1150
Vierteilige Amp-Burg; definiert Stille neu, kontrolliert unspektakulär jeden Lautsprecher; ein Traum!
Mission Power
Jeff Rowland Model 102
Wann fährt das Ding bloß ins Clipping? Gerne mit von der Partie: das Netzteil PSX
4/2007
€
1800
Superkompakte Hightech-High-End-Qualität aus allerbestem Hause zum Spaß-/Sparpreis
Jeff Rowland Model 201 (Paar)
1/2005
€
More Fidelity Musiqa No. 5 (Paar)
6700
4180
€
3/99
DM
12900
Historische PX25-Röhren liefern runde, vollmundige 6 Watt: klarer Fall für echte LAUT-Sprecher
Überragend gefertigte Mono-Juwelen; kraftvolle, leichtfüßige 250 Watt; Synergien mit Concerto
Muse Model One Hundred Sixty
Krell 402
Statt Luxus kompetentes Musizieren; wirkt durchtrainiert und locker, dabei stark und souverän
6/2007
€
19000
5/2003
€
6300
Musica Nova Pegasus
Kann denn Leistung Sünde sein?
Krell KAV-2250
Musica Nova Pegasus 50/50
Lamm Audio M1.1 (Paar)
Diese 50-Watt-Röhre zelebriert die große Kunst der Harmonie
DM
51200
€
3000
4/95
DM
ab 3900
6/98
DM
5350
1/98
DM
1900
Eine Röhre mit atemberaubender Kraft; ein echter sleeper
Kraft ohne Ende, aber mit Grazie; neutral, nicht ausgezehrt; nicht ganz billig, aber verdammt gut!
4/2001
5/2002
Höchstmusikalischer Röhren-Hybrid: irrwitzig schnell, souverän, stabil an wirklich allen Lasten
Musical Fidelity X-A 50 (Paar)
Lamm Audio ML2.1 (Paar)
Auch wenn man es ihnen nicht ansieht: An Kraft, Dynamik und Lebendigkeit herrscht kein Mangel
1/2008
€
35000
18 stramme Vollröhren-Watt, schrammen mit effizienten Wandlern am Rande reiner Perfektion
NAD 214
4/96
DM
900
Testspiegel image hifi
Beachtlich dynamisch, voluminös, farbenprächtig; ideal für Bi- und Multi-Amp-Systeme
NAD S200
3/99
15
Das günstigste Ticket ins Bi-Amping-Abenteuer; eine gute Wahl
DM
4300
Rotel RB-1050
4/2001
DM
1000
Erprobter Big Block tauscht Tarn- gegen Ausgeh-Anzug; superstabil, ein bisschen hemdsärmelig
Kerniges Outfit, starker, stabiler Klang, überaus preisgünstig; die kleine Stereo-Endstufe vergnügt
Nagra 300p
Rotel RB-991
4/2011
€
14250
4/98
DM
2000
5/2011
€
700
1/96
DM
2800
Show auf der Front, Solidität im Innern und mächtig viel PS fürs Geld
Nagra PSA
6/2005
€
5800
1/2003
€
14700
Rotel RB-1562
Cleopatra wäre stolz auf dieses 2x100-Watt-Kunstwerk!
Nagra VPA (Paar)
Rotel RBM-100 (Paar)
Raffiniertes Profiwerkzeug; extrem stabile, basspotente 50 Watt aus 845er-Röhren – Chefsache!
Bärenkraft ohne ausladende Physis, aber mit symmetrischem Eingang? – Hier entlang, bitte!
Naim Audio NAP 150x
Shanling SP-80 (Paar)
4/2006
1430
€
Erlebe die Kraft von 50 Transistorwatt, Verzeihung: von 50 Naim-Audio-Watt!
Naim Audio NAP 200
5/2003
3/2003
3500
€
50 günstige, klangvoll-stabile Röhrenwatt; mit SCD-T 200 kompaktes SACD-Team; Eyecatcher
2300
€
Shindo Laboratory Concertino
1/2000
DM
ab 5000
Enorm stimmiges Energie- und Temperamentsbündel; wirkt im richtigen Umfeld noch „größer“
Shindos preisgünstigste 300B-Offerte musiziert anmutig, intensiv, rein und mit subtiler Dynamik
Naim Audio NAP 500
Shindo Laboratory Cortese 300B/F2a
6/2000
DM
35000
3/2001
DM
13500
Dieses Tier definiert das Wörtchen Kontrolle neu – und alles andere ist ebenfalls mustergültig
300B- oder F2a-Röhren für samtenes Engagement oder obertonreiche Fokussierung – raffiniert!
NuForce Reference 9 V3 SE (Paar)
Shindo Laboratory Montille
5/2011
5000
€
2/2005
3800
€
Kompakte, kongeniale, äußerst günstige 12 Watt aus EL84; Push/Pull-Konzept vom Meister!
Octave RE 280 + Black Box
1/2000
DM
7800
Shindo Laboratory Talbot
6/95
DM
12800
Mustergültiger Röhren-Rolls-Royce: pragmatisch, praxisgerecht, unantastbare Klangneutralität
Mehr Watt gibt es fürs Geld zweifellos zu kaufen, aber nur schwerlich mehr Musikalität; traumhaft!
Omtec CA25 (Paar)
Siemel TA 20
4/2002
2500
€
5/98
DM
6800
Sensationelle Messwerte, Profiqualität, feinst ausbalancierter Klang; diese Monos sind ein Knüller
Feindynamisch vorzügliche 90 Watt für musikverliebte Frankophile; erstklassige Bauqualität
Opera Audio Consonance M500
Sonic Frontiers Power-2
6/2000
DM
6200
6/96
DM
12300
RKs Einstiegsdrogen-Extratipp: klingt energiegeladen, leichtfüßig und ein kleines bisschen frech
Warum wohl diese Röhre lange bei so ziemlich jedem image hifi-Hörtest mit von der Partie war?
Outsider Class A Mk II (Paar)
Sonic Impact Technologies T-Amp
2/96
DM
10500
3/2005
billig
€
Class-A-Monos, 60 Watt; nicht nur in Synergie mit den hauseigenen Lautsprechern herausragend
Möglicherweise versägt dieses Kästchen Ihre teure Endstufe. Möglicherweise aber auch nicht …
Papworth Audio TWA 10
Soulution 710
6/96
DM
5000
Aufwühlende Stimmenwiedergabe, rhythmische Präzision, große Bühne, angenehme Bassfülle
Paravicini M100A (Paar)
4/2001
DM
66000
Sound Tech Mini Amps (Paar)
Class-A-Giganten mit Ausgangsübertragern und einem Klang, der an allerbeste Röhren erinnert
30-Watt-Röhren-Monos zum Verlieben: dicke Empfehlung!
Pass First Watt Model F3
Spark 929 D
1/2008
k. A.
€
Für Lötkolben-Artisten der heilige Gral des Verstärkerbaus: „Papa Pass“ pur
Pass Laboratories Aleph 5
2/97
DM
11000
1/2006
6000
€
1/2006
8850
€
3/99
DM
25000
1/2008
6700
€
Mit passenden Schallwandlern geht’s mit „der Kleinen“ direkt zum audiophilen Glück
Pass Laboratories XA100 (Paar)
6/2004
€
17400
Enorm aufwändiges Traumduo mit einzigartiger Schaltung; klingt flink, frei und dabei mordsstabil
Pass Laboratories XA160 (Paar)
6/2003
€
24000
Unwiderstehlich: die Verquickung von raubtiergleicher Kraft und extremer Geschmeidigkeit
Pathos InPower (Paar)
6/2001
DM
19000
3/2007
€
5200
A real powerhouse from New Zealand: muskulös und geschmeidig – und nicht ganz klein …
Phonosophie Bi-Complement 1/4
3/2001
DM
3200
6/95
DM
3000
Naim zu englisch, Linn zu schottisch? Ingo Hansens Kraftpaket wird’s schon richten
Primare A 30.2
3/2003
€
1850
6/2007
€
250
1/95
DM
ab 9900
Spectral DMA-100 S
4/2003
7800
€
Spectral DMA-150 Series 2
4/2002
€
14000
6/2007
€
5/2010
€
Spectral DMA-160
5/2006
€
9900
Etwas fummelige Anschlüsse, ansonsten das wahre audiophile Kennerwerkzeug
Spectral DMA-200 S
2/2011
€
10980
Spectral DMA-250
3/2005
€
13000
Noch mehr innere Ruhe und Finesse unter Beibehaltung aller Spectral-typischen Tugenden
Sphinx Project 12 (Paar)
2/98
DM
4600
Symphonic Line RG 2 Mk3 Serie 99
2/99
DM
6500
Begeisternde Raumausleuchtung, tolle Dynamik, höchst neutraler Klang und vorbildlicher Aufbau
T+A A 1520
4/99
DM
3800
T+A M 10 (Paar)
6/2010
€
20000
T+A PA 800 M
6/2000
DM
2100
TAG McLaren Audio F3 100P
6/98
DM
3600
Tessendorf TE10 (Paar)
4/98
DM
5950
Optisch schlank, aber wehe, wenn sie losgelassen; sehr offen, stabil; Wertarbeit ohne Firlefanz
450
… doch zwei dieser Schnuckelchen machen möglicherweise auch doppelt soviel Spaß!
Pro-Ject Amp Box SE Mono (Paar)
Spectral DMA-90
Schubkräftiger Flachmann für nahezu alle Boxen-Eventualitäten
Sooo süß und soo gut – verführerische 2 x 20 Watt aus einem winzigen Kästchen …
Pro-Ject Amp Box Mono (Paar)
5000
Elegantes, kompaktes, durch nichts zu erschütterndes Kraftpaket; nur im 800er-Set zu haben
Hervorragend verarbeiteter, klangstarker Schwede mit Druck; sehr preisgünstiges Powerpack
Pro-Ject Amp Box
DM
Geradliniger Powerblock mit tadellosen, neutralen Klangmanieren
„Ich bin zwei Stereo-Endstufen“: mit Doppelverkabelung zum Bi-Amping-Glück mit „Live“-Faktor
Phonosophie Bi-Stage 1/2
4/97
Stabile Leistung fürs Geld; räumlich eher breit als tief, äußerst detailreich und extrem durchsichtig
Heiße Hybrid-Monos; unerschütterliche, große Klangentfaltung, Synergie mit Preamp InControl
Perraux Prisma 350
2850
Fantastisch geschmeidig, musikalisch, rhythmisch und emotional mitreißend; ein Ausnahme-Amp!
Patentierte Schaltung, volle Kontrolle, kristalline Potenz; 70-Kilo-Geniestreich von Meister Nelson
Pass Laboratories XA30.5
DM
Klingt vor allem mit Spectral-Vorstufen berückend gut, superflink und vollkommen befreit
… aber derer 250 sind manchmal halt NOCH besser!
Pass Laboratories X350
4/95
Schnellste 90 Watt auf diesem Planeten? Wo die Leistung reicht, ist das Thema Endstufe erledigt
150 elegante, geschmeidige, kraftvolle Watt à la Pass bringen audiophile Glückseligkeit …
Pass Laboratories X250.5
18000
€
Preisgünstige und solide gemachte China-Monos; voluminös und im Bass erstaunlich kontrolliert
Extrem schnell, extrem sauber, extrem transparent – Pass pur
Pass Laboratories X150.5
6/2006
80 Kilo, 3000 Bauteile und 2 x 120 Watt wie die Schweizer Alpen – ultra-souveräne Performance
Threshold T-200
1/95
DM
12500
Pech für Threshold: Für deutlich weniger Geld gibt‘s musikalisch durchaus Ebenbürtiges
730
Topas NB 3
5/96
DM
3300
Äußerst filigrane Höhen, eher rund zeichnende Bässe; sehr empfehlenswert mit Topas-Vorstufe
Proceed AMP 2
1/95
DM
5500
Kräftig, saftig, süffig, vielleicht ein bisschen zu laid-back
QUAD II-40 (Paar)
Trigon Dwarf (Paar)
3/2006
1600
€
Für Stereo braucht’s keine sieben Zwerge, da reichen zwei kompakte, fleißige, kräftige Dwarfs
1/2002
DM
11350
Trigon Monolog (Paar)
2/2011
€
10000
6/99
DM
19650
40 stramme Röhrenwatt, hochmotiviert und musikalisch; würdige, mächtige Erben der Klassiker!
QUAD II Classic (Paar)
6/2006
€
3000
Gelungenes Remake des Klassikers, Model II: hübsch, kompakt und klingt richtig gut
Quad 77 Poweramp
5/97
DM
Puristen-Eintakter mit Zwischenübertrager; Garantie fürs Trioden-Nirwana; eine weltbeste 300B
1800
Teuflisch schnelle und erstaunlich souveräne 100 Watt
Quicksilver Audio Mini-Mite Mono (Paar)
Unison Reference (Paar)
4/2006
€
30000
Italienische Röhrenmonumente auf höchstem Niveau; 80 pralle Watt aus 845er Glaskolben
5/2001
DM
3800
Vaic Audio Classic 32B Mono (Paar)
3/2002
€
12900
Öffnen mit explosiver Leistung und stabiler Power neue Horizonte der Eintakt-Röhrenverstärker
Virtuose, günstige 25 Röhrenwatt aus einem No-Nonsense-Design
Rank Concept ZN 3306 (Paar)
Tron Nucleus 300B
2/2004
€
ab 4900
Valvet A1r (Paar)
1/2009
1650
€
Solider Eintakter; 18 farbig-freundliche Watt aus 6C33, starker Bass – Geheimtipp für Quad ESL?
Watt, nur 25 Watt? Wahre Leistung und ultrastimmige Performance sind kaum zu glauben!
Red Rose Music Model 2a
Valvet A3.5 (Paar)
2/2010
€
3500
Van den Hul Array M-1 (Paar)
6/2002
€
5500
2/2002
€
7500
Voll geregelte Röhre; neutral-straffer Klang à la Mr. Levinson; als Triode oder Pentode schaltbar
Rega Exon
5/96
DM
1600
Alu-Tarnkappendesign; extrem ausgewogene High-End-Qualitäten mit Kraft und Durchzeichnung
Mitreißend quirlig und impulsfreudig; tonal eine Idee zu blass
Reimyo PAT-777
1/2004
€
23400
Viola Symphony
5/2005
€
17000
300B/310A-Schaltung (7 Watt) vom Lötkolbenartisten; traumatischer Preis, dennoch RK-Favorit!
Völlig selbstverständlicher musikalischer Fluss, fabelhafte Natürlichkeit – ein audiophiler Traum!
Roksan Caspian Power Amp
VTL ST-85
6/99
DM
1800
3/98
DM
5000
1/2006
€
22000
Außergewöhnlich gestylte, preiswerte High-End-Wonnen; ideale Ergänzung zum Integrated Amp
Stabil, schnell, konturiert, homogen – die kleinste VTL ist ein Knaller
Rotel RB-930 AX
Wavac EC-300B
4/95
DM
400
Testspiegel image hifi
Ehrfurcht gebietend: edelkathedrale 300B-Optik und feingeistige, gleichwohl autoritative 10 Watt
Ayon Audio 300B
Wavac MD-300B
300B, stark und highendig; dynamische, subtile, glasklare 20 Watt mit Druck und Durchsichtigkeit
6/2004
6800
€
Stabile 10-W-Röhre; üppige, satte Farben, Körperhaftigkeit; Langzeitgenuss mit Boxen ab 95 dB
Welter ACPP 60 (Paar)
5/97
DM
5000
2/2003
€
2850
Biss, Sauberkeit und fulminanter Raum; superb gebaut
Welter WT 500 Mk III (Paar)
Exemplarisch gefertigte, kraftvolle, energiereiche Trioden-Monos; unzerstörbares Dampflok-Outfit
1/2005
16
4000
€
Ayon Audio Crossfire
6/2009
€
8600
Ayon Audio Orion
1/2011
€
2200
Ayon Audio Spark
5/2006
€
3000
Kräftige, gleichwohl feinsinnige Vollröhre, bestückt mit 6C33 und vorzüglich gebaut
Vollverstärker
Accuphase E-306
1/96
DM
7500
Ayon Audio Spark Delta
6/2011
€
6950
Ayre AX-7
6/2002
€
4750
Perfekt symmetrischer Transistor; faszinierend geschmeidig und lebendig; Röhren auf den Fersen
Mit CDs eher analytisch kühl, mit LPs einer der ganz Großen
Accuphase E-306V
4/99
DM
ab 7700
Ayre AX-7e
6/2008
3800
€
Hellwacher Beobachter des Geschehens; feiner MC/MM-Phonoeinschub für 1200 Mark extra
Puristisches, wunderbar untechnisches Musikinstrument – der „integrierteste aller Integrierten“?
Accuphase E-530
Bladelius Thor Mk II
5/2002
8900
€
Kompromissloser Class-A-Amp: offen, geschmeidig, detailreich; Phono- oder DAC-Platine optional
Ausgeglichenheit trifft auf Preiswürdigkeit, Potenz und Solidität
Accustic Arts Power ES
Bow Technologies ZZ-One
5/2010
€
ab 2990
5/2007
€
3400
2/96
DM
6000
Beherrscht laut und leise, oben und unten, grelle und dezent – und alles dazwischen; kein Phono
Acoustic Research A-03 HP
3/95
DM
700
AcousticPlan MagAmp
Brinkmann Vollverstärker
5/95
DM
5500
Der schönste Vollverstärker überhaupt? Angesichts Klang und Verarbeitung ein Sonderangebot
Stand lange Zeit fast konkurrenzlos da
1/2010
€
11000
Brinkmann Vollverstärker m. D/A-Wandler
5/95
DM
7000
2/2007
€
2500
wie oben, inklusive hochmusikalischem Röhren-DAC
AcousticPlan Sitar
5/2004
€
ab 4400
Bryston B-60 SST C-Serie
Wohlklangtraum in Tiefblau; Hybrid; Option: feines MC-Board, wahlweise mit Lundahl-Übertragern
Mitreißendes, griffiges, zupackendes Powerpaket; Phono und Fernbedienung optional
Air Tight AM-201
Bryston B-100 SST
6/2003
3500
€
3/2005
€
ab 3500
Air-Tight-Tugend zum Quasi-Schnäppchen-Preis; saubere, schlanke 24 Watt aus je vier EL-84ern
Gediegene, muskulöse Perfektion; Upgrade per MM-Phono- (€ 400) oder DAC-Karte (€ 700)
Alchemist Axiom APD 26 A
Burmester 032
3/97
DM
1200
4/2004
10000
€
Seriöses Outfit, frech-dynamischer Klang. Wenn das Ding auch noch mit LPs umgehen könnte …
Die besten Integrierten der Welt? Warum in die Ferne schweifen, sieh, das Gute liegt so nah …
Allnic Audio T-1800 Nymph
Burmester Rondo 991
4/2009
1600
€
1/2000
DM
4300
Einsteigerofferte à la Burmester: Chrom, Symmetrie, Fernbedienung und dynamischer Klang
Allnic Audio T-2000
4/2011
7900
€
Cambridge Audio A300
2/2000
DM
ab 550
An leichter Lautsprecherkost verwöhnt er mit Eleganz und Anmut; Phono (DM 84) = Pflicht
Almarro A318B SE
2/2008
2490
€
AMC 3025
Cayin A-300B
3/2005
3800
€
Spielwitzige, stimmige 8 Triodenwatt; unschaltbare Gegenkopplung; sagenhafte Bauteilequalität
Bildhübsche, musikalisch intensive 18-Watt-Vollröhre, made in Japan
1/95
DM
600
Cayin MT-12
6/2001
DM
2000
Oben und unten leicht gefiltert, aber dazwischen der amtliche Amp für Drumschüler; very groovy!
12-Watt-Röhrenmini für Einsteiger; eher Rocker denn Sensibelchen, geht gut mit Boxen > 90 dB!
AMC CVT 3030as
2/2011
€
Cayin SP-10A
Antique Sound Lab MG-PIQ5
1/2005
€
1000
660
Schnelle, schlanke 15 Vollröhren-Watt – ideal für den Suchteinstieg …
Arcam DiVA A80
5/2003
1000
€
Harmonie, Praxistauglichkeit (MM!), superbe Durchleuchtung, Homogenität, Kraft – kleiner Preis!
Arcam FMJ A18
1/2009
700
€
Ja, das gibt’s: ein Integrierter, designed in England, mit gutem Klang und üppiger Ausstattung
Arcam Solo Mini
4/2008
1000
€
Kleiner, feiner Vollverstärker incl. CD-Player und Tuner – jawoll, die Kompaktanlage ist wieder da!
ASR Emitter II HD Akku
2/2004
9600
€
Eisenbieger-Kräfte, Seiltänzer-Balance, harmonische Ballerina-Bewegungen – 4 Teile! 130 Kilo!
Audia Flight Two
2/2006
3000
€
22 Kilo schwer, 100 mühelose Watt stark – eine wahrhaft verführerische italienische Alternative
Audio Aero Prima Integrated
1/99
DM
3300
Blitzsauberer, energiereicher und überaus schwungvoller Röhrenhybrid; Purist in Reinkultur
Audio Agile Joker
1/96
DM
800
Bezahlbares Einsteiger-High-End made in Germany ist keine Illusion – inklusive Phono!
Audio Agile Step Class A / Power Supply
3/97
DM
3500
1/2001
DM
3800
Was hier fürs Geld geboten ist, steht weltweit allein da. Punkt.
Audio Agile Step / Power Supply
Statt heißer Class-A-Schaltung deutlich mehr Dampf; zum Glück blieb er wunderbar geschmeidig
Audio Analogue Primo Cento VT
6/2005
€
1000
DM
2500
Wie kräftig der kleine Italiener doch ist! Und er hat sogar eine Röhre …
Audio Analogue Puccini SE
5/2001
Prächtig verarbeitet, überaus preisgünstig; Highend-Kleinod und kraftvolles Temperamentsbündel
Audio Innovations Alto
3/95
DM
1000
5/99
DM
2200
Feiner Transistor-Allrounder, auch für Röhrenfans; tolles Design
Audio Refinement Complete
Das YBA-Derivat klingt nicht bon, auch nicht bon-bon, sondern berückend magnifique!
Audio Research DSi 200
5/2011
€
6600
Audio Research VSi 55
5/2008
€
3500
5/2008
€
1800
DM
10500
Hervorragend gefertigte Vollröhre mit 2x 30 Watt – Geheimtippstatus inklusive
Chord CPM 2600 Integrated
6/2001
Bärenstarker, wieselflinker und tonal unbestechlicher Schaltnetzteil-Bolide im Hightech-Outfit
Classé CAP-2100
3/2006
€
ab 6000
zukunftsträchtiges Highend-Konzept; mit extra Endstufe CA-2100 geht’s dann richtig in die Vollen!
Conrad-Johnson CAV-50
3/98
DM
7500
Weniger Power, aber sonst alle Talente der großen Brüder; Tipp für preisbewusste Conny-Fans
Consequence Audio Satie HP
6/2002
6800
€
20 unerbittliche, hochpräzise, dynamische Triodenwatt; perfekte, massive Verarbeitungsqualität
Consonance Cyber 10
5/2002
1600
€
Klein, fein, flexibel; akzeptiert diverse Leistungsröhren – der richtige Stoff für Eintakt-Einsteiger
Consonance Cyber 30
5/2002
1600
€
3,5 Triodenwatt für knallharte Freaks; an passenden Lautsprechern winkt reichlich Musik
Creek 4240 SE
5/96
DM
1000
Die Konkurrenz hat meist mehr Kilos, aber nur selten ähnliches musikalisches Gewicht
Creek 4330
2/2000
DM
ab 850
Sensationell musikalischer Purist; verschiebt Maßstäbe, rückt Großen auf die Pelle; ein Hammer!
Creek 5250SE
3/98
DM
1900
Herausragend musikalisch, durchtrainiert; Bester unter 2000 Mark? Phonomodul DM 200 extra
Creek Evolution Integrated Amplifier
1/2009
€
765
Schon wieder ein Einsteiger-Creek mit tollem Klang – und mit Muckis!
Creek Evolution 2 Integrated Amplifier
5/2009
€
785
Croft Integrated Reference
6/2011
€
2100
Cyrus 8 / PSX-R
2/2003
€
ab 1400
Musikalische Größe hat nichts mit Maßen zu tun; mit PSX-R (€ 600) noch erheblich stabiler
Dartzeel CTH-8550
5/2009
€ €€ 15500
Densen B-110 (auch mit Densen DNRG)
6/2009
€
ab 1600
Densen B-130 (auch mit Densen DNRG)
6/2009
€
ab 2700
Vollröhre mit zweimal 50 Watt, komfortabel bedienbar und unangreifbar abgestimmt
Audiomat Arpège Reference 10
2/2009
€
3000
Devialet D-Premier
5/2010
€
12500
Audiomat Opéra Référence
1/2011
€
6100
EAR 834
6/2000
DM
7000
Muskulöser Gegentakt-Zwilling des 859SE, vorzüglich verarbeitet; Ähnlichkeit nicht nur äußerlich
Audionet SAM
2/2000
DM
ab 5000
EAR 859 SE
6/2000
DM
7000
Deutscher Top-Amp: souverän, durchsichtig, stramm; Bi-Amping lohnt; Phono-Option für DM 580
Paravicinis Alltagsröhre verzaubert: trockener Bass, Kraft, Akribie aus 2 x 13 Single-Ended-Watt
Audreal MT-3
EAR V 20
4/2011
€
800
4/2002
€
5000
Wow! 30 Miniröhren für 2 x 20 Riesenwatt; extravagante Schaltung; ebensolches V-Block-Styling
AVI Integrated Amplifier S21 MI
6/2004
€
ab 2250
Einstein The Absolute Tune
4/2003
€
5000
Schneller, kräftiger, ausdauernder Sportler, tändelt nicht, spielt direkt aufs Tor; faire Ablösesumme
Sogar RK zollt genialem Einstein Respekt; 50-Watt-Hybrid, Röhrentugenden und strammer Bass
AVM Inspiration C 8
Electrocompaniet ECI 2
4/2011
€
3500
Ein überaus sympathischer Allrounder für higher Fi
2/97
DM
2800
Testspiegel image hifi
Electrocompaniet ECI 5 MkII
3/2011
3900
€
Luxman SQ-38 Signature
6/96
17
DM
7500
Ein musikalischer Hochkaräter in standfester Röhrentechnik mit ausgezeichneter Verarbeitung
Electrocompaniet PI-2
6/2009
2200
€
Luxman SQ-N100
3/2008
2100
€
Hübscher Röhren-Kompaktling mit 2x12 Watt aus EL84; klingt so gut, wie er aussieht
Ensemble Ecco
3/99
DM
6000
Magnum Dynalab MD 309
2/2010
€
7950
Manley Laboratories Stingray
2/2004
€
2715
Röhren-Hybrid; Verarbeitung und Klangakribie wie beste eidgenössische Uhrmachertraditionen
Ensemble Evocco
5/2000
DM
9900
Perfekte Wertarbeit: feinste Röhren plus souveräne Transistor-Power in musikalischer Vollendung
Röhre im extravaganten Design; hinterlässt völlig zufriedene Zuhörer; formidables Stehvermögen
Eton 30 RV
5/95
DM
3900
Marantz PM-KI Pearl
1/2010
€
2800
5/95
DM
3250
Marantz PM 14 Mk II KI Signature
3/2002
€
3200
DM
3800
Unverkrampfte Musikalität aus gut 20 Class-A-Watt
Eton 120 VV
Ken Ishiwatas Tuning komplettiert den Luxus-Amp zum charmanten Alleskönner
Leistungsstarker, sauber verarbeiteter und musikalischer 180-Watt-Transistor-Amp
Euphya Alliance 250
6/2001
DM
3200
Marantz PM 17 KI
6/98
Musikalische Talente wie ein ganz Großer; innovative Technik; erstklassige MM-Stufe inklusive
Natürlich, entspannt, klangfarbenreich, scharf fokussierend; verarbeitungstechnisches Juwel
Exposure 2010 S
Marantz PM 4001 OSE
1/2008
1120
€
Überraschung? Viel Klang fürs Geld.
Flying Mole CA-S3
4/2006
400
€
Top-Verarbeitung und dank OSE-Tuning sauberer Klang: viel Musik für’s Geld, sogar mit Phono
5/2006
775
€
Marantz PM 5003
1/2009
300
€
Geschmeidig klingender, juwelenhafter Mini-Amp (CD-Box-Format) für Puristen: nur 1 Eingang
Üppig ausgestattete, ausgeglichen klingende Schaltzentrale, die viel teurer aussieht als sie ist
Glow Audio Amp One
Mark Levinson No. 383
2/2009
650
€
2/2000
DM
16000
Madrigals Quintessenz sämtlicher Amp-Erfahrungen, hochverdichtet im integrierten Prachtstück
Graaf Venticinque
5/97
DM
ab 4900
Begeisternd agile 25 Röhrenwatt zum leider recht hohen Preis
Graaf GM 50
Mastersound 220 S.E. „Due Venti“
2/2006
2300
€
Vertrauenerweckend europäische Vollröhre mit 2 x 20 Watt aus einem Quartett EL84
1/2005
€
3000
€
12000
Mastersound Compact 300B
3/2010
€
4990
McIntosh MA2275
6/2004
€
8900
Überaus lebhafte 50 Watt aus einer flinken Vollröhre – Schaufenster inklusive
Gryphon Diablo
4/2010
Spektakuläre Show, unspektakulär-sauberer Klang, üppige, „saucoole“ Vollröhre; zwomal 75 Watt
Gryphon Tabu
2/98
DM
10000
Melody SP 3
1/2006
1300
€
Fast so musikalisch wie Antileon und Elektra; für DS einer der besten Vollverstärker überhaupt
Strammes Röhren-Bürschchen mit 38 Watt; puristische Ausstattung und audiophiler Klang
Harman/Kardon HK 610
Meracus Intrare
2/97
DM
500
2/99
DM
ab 2300
Kein Wattprotz, aber tonal sehr ausgewogen, emotional packend; gute, günstige Phono-Option
Detailauflösung und Transparenz hervorragend; optionales Phonomodul ist ein echtes Sahnestück
Harman/Kardon HK 670
MFE Electronic TA-EL156
1/2003
500
€
3/2008
2100
€
Hält gute Vollverstärker-Traditionen in Ehren: kompakt, kräftig, kostengünstig; inkl. Phono-MM
Puristische Eintakt-Röhre mit der legendären EL156; klare, saubere, schnörkellose 2x15 Watt
Heed Obelisk SI
Micromega Tempo (Modularkonzept)
2/2009
1200
€
3/97
DM
ab 1900
Genial konzipierter, mit musikalischen Aufgaben wachsender Voll- oder Vorverstärker; günstig
Jadis Orchestra
6/2001
DM
3900
Einsteigerofferte der Edelmanufaktur mit 40 glockenklaren, sauberen Röhren-Watt
Jeff Rowland Concentra
5/98
DM
3/2003
ab 14000
6/2008
€
10000
7500
€
Geballte, hochmusikalische, extrem coole Hightech-Power, superb gefertigt; kein Phono
JJ Electronic JJ322
6/2002
5000
€
Imposantes Dual-Mono-Trumm; echte 20 Röhren-Watt; harmonisch-unspektakulär, perfekt gebaut
JoLida JD 502 B
5/98
DM
4500
Solide, ehrliche, puristische 60-Watt-Röhre ohne Firlefanz; tonal bemerkenswert ausgewogen
KingRex Thor T20 U Amp
3/2008
270
€
Winziger Edel-T-Amp mit 2x12 wohlklingenden Watt – viel zu schade fürs Desktop!
Kora Explorer 150 CSC
2/2008
2200
€
Röhren für den Klang, Transistoren für die Leistung? Zumindest bei Kora eine gute Idee …
Kora Mercury
1/2000
DM
4500
Allürenlose Röhre; 40 Watt treiben auch konventionelle Boxen; kein Phono, aber Fernbedienung
Krell FBI
1/2007
€
19000
Heißt wirklich so, fällt aber trotzdem auf: 47 Kilo, 300 Watt und „nix für Mädchen“. Klang? U! S! A!
Krell KAV-300 i
1/97
DM
5800
1/2002
DM
10000
Eine Einstiegsdroge, die unweigerlich in die Krell-Abhängigkeit führt
Krell KAV-300 iL
Mission Cyrus III i / Cyrus PSX-R
Monrio Asty
900
5/97
DM
2800
6/97
DM
ab 1200
€
1500
DM
4200
Der schicke Italiener klingt perlig frisch und lebendig – wie ein guter Prosecco
Musical Fidelity A1 Integrated
Musical Fidelity A 300
Musical Fidelity A 308
1/2004
3200
€
Offensives designter, belastbarer Amp; bietet würdigen, berückend schönen Zugang zur Musik
Musical Fidelity M 6i
6/2010
€
2450
Musical Fidelity Nu-Vista M3
2/2002
€
6000
Heavy-Duty-Amp; externes Netzteil; Miniröhren im Eingang; unerschütterliche, vollmundige Kraft
Musical Fidelity X-T100 mit Triple-X
3/2008
€
1300
3/2008
€
1600
Fabelhaft klangstarkes Duo …
Musical Fidelity X-T100 mit Triple-X 170
… mit dem größeren Netzteil noch ein wenig transparenter, schlackenloser, aufgeräumter
NAD C 300
2/2000
DM
550
Ur-Ur-Enkel des berühmten 3020, ein würdiger Erbe: viel Musik, jugendlicher Elan für wenig Geld
NAD C 325BEE
Kleiner Amp ganz groß – NAD hat’s nicht verlernt!
3200
5/2000
Rolex-Optik, überträgt mühelos Emotionen und musikalische Faszination; vollmundiger Klang
Lavardin IS Reference
€
6/2008
Die Legende kleiner britischer Vollverstärker lebt. Und klingt. Und klingt. Und …
Kultiviertes Powerplay aus zarter Form – wenn losgelassen, gibt’s reichlich Dynamik und Bass!
3/2004
DM
Mit externem Netzteil doppelt gut und doppelt empfehlenswert
Überarbeiteter Luxustresor; umwerfender Realismus, völlige Souveränität; Phono € 1000 extra
Jeff Rowland Continuum 250
3/96
Sauber gebaut mit knackigem Bass und unverschämt viel Elan
Ein Verstärker für die Ewigkeit – und die Phonoboards sind Leckerbissen für Vinylfreunde
Jeff Rowland Concentra II
Minium Amp
1/2007
€
450
3/2004
€
900
Offen, transparent, musikalisch fließend – verblüffend, wieviel Musik aus diesem Puristen kommt!
NAD C 372
Lavardin IT
1/2012
€
6300
Strammer Bursche, Universaltalent für überschaubares Geld; kein Phono, ansonsten praxisnah
Leben CS-300X
1/2006
€
3000
NAD M 3e
5/2011
€
3500
5/98
DM
5000
Kompakte, fein abzustimmende Wiedergeburt berühmter Luxman-Röhren; 15 Watt mit EL84
NAD S 300
Leben CS-600
Erster Heavy-Metal-NAD, einer der besten Vollverstärker überhaupt; leider kein Phono-Eingang
4/2006
4300
€
Allerfeinste Handarbeit; einzigartig: läuft mit den verschiedensten Röhrentypen; circa 30 Watt
Naim Audio Nait 5
Lector ZAX-60
Naims legendäre Einstiegsdroge; beschleunigt mit Tempo, Dynamik, großem Ton den Herzschlag
1/2009
1000
€
1/2001
Opulent klingendes Temperamentsbündel; externer Phonoentzerrer MM70 im Preis inbegriffen
Naim Audio Nait 5i
Linear Acoustic Tube 1
Der typische Naim-Drive für kleines Geld; Synergien mit hauseigenen Komponenten
6/97
DM
20000
3/2005
DM
2750
1000
€
Naim Audio Nait XS
4/2009
€
1700
Klassische No-Nonsense-Vollröhre in bester High-End-Tradition mit fein ausbalancierten 25 Watt
Naim Audio SuperNait
6/2007
€
4000
Lua 4040 C
Genuine british coolness – oder: die wahre Essenz des Naim’schen Wesens. Sonore Bravour!
Für die Ewigkeit gebaute High-Tech-Röhre, umwerfend musikalisch, enorm kräftig, komfortabel
Log Audio Apolog V1 Serie 05
1/2007
5/2001
€
DM
8900
3300
Schlichte 40-Watt-Röhre; erstklassige Räumlichkeit, feinste Feindynamik, leuchtende Klangfarben
Lua 4545 L
Lundhal MagAmp (Vorserie)
5/2009
€
2380
4/96
DM
4500
25 Götter-Watt – wenn die Serie hält, was das Vorserienmuster verspricht: eine Sensation!
Lundahl MagAmp
6/99
DM
5500
Naim Audio Uniti
1/2010
€
2600
NEM AI-50
4/2009
€
8900
NuForce IA-7 V2
2/2008
€
1600
Kompakter, aber mächtig stabiler, zudem wohlerzogener 100-Watt-Digital-Prachtbursche
Völlig einzigartige Technik, ebensolcher Klang; die Erfüllung musikalischer Träume, nichts weniger!
NuForce Icon
Luxman L-509f
Klangvolle 12-Watt-Taschenausgabe des großen Bruders – zu schade für reinen Desktop-Einsatz
4/2006
€
4500
Die Zeitmaschine: Luxmans Dickschiff bietet erdige, runde Power und eine pralle Ausstattung
Octave V40
1/2009
1/2003
€
€
350
ab 2400
Testspiegel image hifi
18
Ausgezeichneter, praxisfreundlicher, unkomplizierter Röhrenwelt-Einstieg; neutrale 30 bis 40 Watt
Onkyo A-9911
5/96
DM
2000
Und Sie dachten, nur Briten könnten gute Integrierte bauen?
Opera Cyber-100S Signature
T+A V10
1/2004
5000
€
Best of both worlds: unerschütterliche, breitbandige Hightech-Röhre; 80 starke, schnelle Watt
4/2007
2850
€
T.A.C. 34
5/2002
1050
€
Mit vier 300Bs im Push-Pull-Betrieb eilt der feine Opera seiner Preisklasse himmelweit voraus!
Bestens angelegtes Geld für Musik aus der Röhre; zwomal 40 Watt per Push-Pull-EL34
Pass INT-150
Tact Millenium M 1
4/2008
7250
€
Papa Nelsons erster Integrierter: souverän, schnell, ultrastabil – ein absoluter Volltreffer!
Pathos Logos
2/2007
2/99
DM
17500
Vorbildlich störgeräuscharm, magischer Raum, packende Musikalität; ein Hit für effiziente Boxen
4000
€
TacT Millenium M 1 MkII
4/99
DM
18500
Höchste Zeit, sich bei den Italienern eine Scheibe abzuschneiden – nicht nur in puncto Design!
Innovativer digitaler Technologieträger, mit höherem Verstärkungsfaktor für praktisch alle Boxen
Peachtree Audio Nova
Thule Spirit IA60B
5/2009
1300
€
1/2002
DM
2400
Durch und durch „balanced“: Schaltung, sauberer, durchsichtiger Klang, vor allem aber der Preis
Pear Audio Jubal
6/2000
DM
ab 5600
Tri TRV-84 HD
2/2009
€
1600
Trends Audio TA-10.1
1/2009
€
180
Marottenfreier Musikant, Autobias für viele Röhrentypen; Rhythmus, Raum, (fast) Raketenschub
Pentagon A-70
3/95
DM
4000
Erfrischend individuelles und standfestes Nordlicht
Phonosophie BI-AMP 1/4
Bonsai-Alarm: nur 1 Eingang und klitzeklein, aber an passenden Boxen eine audiophile Wucht!
1/95
DM
ab 4600
Trends Audio TA-10.2 SE
5/2010
€
230
4/2005
€
ab 4000
Trigon Energy
2/2008
€
ab 2500
Gib der Waterkant-Rakete eine Chance …
Phonosophie Bi-Amp 1-4
2 x 2 Power-Kanäle? Bi-Amping in Stereo war nie einfacher; „macht Spaß wie live“, was sonst!
Ein zuverlässiger Seismograph, ein ehrlicher Analytiker – ein wahrer High-Ender
Phonosophie Classic 1
Tube Technology Synergy
4/96
DM
ab 2500
1/96
DM
15000
Fast so draufgängerisch wie der große Bruder, aber fürs halbe Geld; Heißsporn der Integrierten
Plastisch, majestätisch, unerschütterlich – ein Röhrenmonument zum exorbitanten Preis
Plinius Hiato
Tube Technology Unisis Signature Phono
4/2011
€
ab 7500
1/2006
3100
€
Wunderschön gebaute 35-Watt-Röhre; perlig-frischer, supertransparenter Klang, gute Phonostufe
Prima Luna ProLogue Two
4/2007
1350
€
Fein gebaute, preisgünstige, chinesisch-holländische Röhre mit 2 x 40 Watt
Primare A 20
6/97
1/99
DM
2000
4/95
DM
2000
DM
ab 5800
Überaus kräftig, standfest, detailreich, räumlich losgelöst; ausgezeichnetes MM/MC-Modul
Pro-Ject 7 Amp
3/95
DM
700
4/95
DM
2000
1/2012
€
2850
Offen, impulsiv und tonal sehr angenehm; leider kein Phono
Quadral Aurum A5
Twinsound CST-100 Mk II
4/2007
1150
€
Unison Research P70
4/2008
5400
€
Satte, gleichwohl feinsinnige 70 Röhrenwatt pro Kanal, die sich hinter blauem Glas entfalten
Unison Research S2K
2/2004
2000
€
An Laut-Sprechern klingen die wohlfeilen 15 Röhrenwatt ausnehmend homogen und präzise
An wirkungsgradstarken Lautsprechern ein Überflieger; für Vinylfans allerdings keine Offenbarung
QUAD 77
1600
€
Zwomal 50 Röhrenwatt, engineered in FRG, made in PRC – mehr Klang fürs Geld gibt’s nicht!
Klingt fast so gut wie der sensationelle CD-Player: glaubwürdig, ehrlich, richtig; reines Line-Gerät
Primare 301
1/2009
„T“ wie Tuning: Bombenklang für überschaubares Geld – eine ideale Vollröhre für Einsteiger
Eines der interessantesten Angebote seiner Klasse; komfortabel, gediegen und kräftig
Primare A 20 Mk2
Twinsound CST-80T Mk II
Unison Research S6
1/2001
DM
5100
3/2007
€
4000
Weder optisch noch klanglich ein Allerwelts-Röhrendesign
Unison Research Sinfonia
Schicke Luxus-Röhre und Rundum-Sorglos-Paket zugleich – made in good old Europe
Vaic 52B Stereo
1/2001
DM
16900
4/99
DM
6500
Satte 45-Kilo-Eintakt-Röhre mit universell einsetzbaren 2 x 30 Watt
Raysonic SP-100 MkII
2/2009
2300
€
Vaic Valve 300B-SE Entry Level
Eintakter für mehr Analytik und konturierteren Bass, wirkt trotz „15 Watt“-Angabe nicht allzu kräftig
Red Rose Music Passion
2/2003
4100
€
Puristischer Line-Amp mit Elastizität, Spielfreude und Rhythmusgefühl; Klassiker von morgen?
Rega Brio
1/2009
600
€
Brio serviert eine prächtigen Spielwitz, puristisch verpackt und äußerst günstig; Phono MM inkl.
Rega Elicit
3/2009
€
2200
Rega Mira
3/98
DM
1700
Geradeheraus, dynamisch, lebendig und mit mächtig Dampf
Rega Mira
1/2001
DM
1900
Mira, zum Zweiten: eleganter, noch minimalistischer, schneller, dynamischer; guter Phonoeingang
Rega Mira 3
1/2007
1100
€
Auch die dritte Inkarnation hält locker, was der Name verspricht – und immer noch mit Phono!
Resolution Audio Cantata 50
Restek Challenger
3/2011
€
4200
5/95
DM
ab 2000
6/99
DM
2200
Liebevoll verarbeiteter, leistungsstarker und grundehrlicher Teutone
Roksan Caspian Integrated Amp
Klarer Fall von High-End, preislich auf dem Boden der Realität; mehr Kontrolle mit Power Amp
Rotel RA-04
6/2006
400
€
Ein würdiger Erbe: hochwertig und elegant gebaut, audiophil und preisgünstig; inkl. Phono MM
Yamaha A-S2000
1/2009
€
1600
2/99
DM
ab 3000
Viel Verstärker für’s Geld!
YBA Intégré Alpha DT
Packt zu wie ein Großer, Farben wie eine Röhre, analysiert wie ein Erbsenzähler – faszinierend
Lautsprecher
Abacus A-Box 10 (aktiv)
Accustic Arts Classic
2/2011
€
1190
6/99
DM
ab 6900
Vom Studio in die gute Stube: impulsfest, neutral, fundamental, elegant und top verarbeitet
Acoustic Energy Aesprit 300 C
5/2002
510
€
Klein, fein und hoch hinaus: mit passenden Partnern rastet die kompakte Aesprit ein, aber nie aus
Aerial Acoustics 10 T
4/97
DM
18000
6/2011
€
1250
3/95
DM
15900
Hervorragender US-Monitor mit vorbildlicher Verarbeitung
Air Tight MSM-1
Alkibiades Signature Gold
Leichte Verfärbungen, aber mit fünf Watt schon hochexplosive Wahnwitzdynamik
Amazon A.M.T. One
6/2010
€
9550
Let the good times rock and roll: Vollausstattung, Dampf & Feinsinn – und ein nettes Preisschild
Amazon Line Source
6/2001
DM
21500
Rotel RA-921
Elegante Schallsäulenskulptur; schwerelos, groß musizierender Dipol; Top-Subwoofer Pflicht
Rotel RA-06
1/2009
2/2000
790
€
DM
300
Wie ein Espresso unter Freunden: tiefschwarz, anregend kräftig und praktisch geschenkt
Amphion Argon 1
6/2011
€
ab 1300
Energischer, audiophiler Buddy mit guten Manieren; ordentliches MM-Phonoteil – Sonderangebot!
Amphion Ion
1/2007
€
900
Schäfer & Rompf Emitter 1 Plus
Siinäpä kivat pikku kaiuttimet! – Süße, schicke, ernst zu nehmende Winzlinge. Aus Finnland.
Rotel RA-1062
6/2003
4/99
900
€
DM
5600
44-Kilo-Doppelmono-Überamp; erhabene Autorität und große, weiche, strömende Klangfarben
Anarchiste 2.2
Sharp SM-SX1H
Aufgeweckt, hoch sensibel, hoch begabt, kann vieles, was andere gerne könnten
6/2001
DM
8000
Feiner, kleiner Digitalverstärker; verblüffendes Klangpotenzial mit SACD-Player DX-SX1H
Sonus Faber Musica
4/2004
Arrow Alpha
2800
€
3/95
DM
4/97
DM
1800
2/2003
€
5900
Feine Auflösung, feiner Raum, feines Finish, fairer Preis
Bildschöner, audiophiler Italiener, verströmt nicht nur optisch Röhrenflair; leider ohne Phono
Ascendo System E
SQF Pharao
German Engineering Power + blitzsauberes Handwerk = Weltklasseschallwandler
5/2006
€
18000
Ascendo System Z
Chip-gesteuerter Röhrenbolide made in Germany, haptisch und klanglich Weltklasse
Sugden A21 SE
3/2007
€
3200
ab 11500
6/2004
€
ab 16900
Schnittmenge von Studio und Highend, schallwandlerische Werkzeugqualität von Profis für Profis
Herrlich geschmeidiges Class-A-Design, bildet Musik nicht nur ab, sondern kommuniziert sie
ATD Pataacustica Kappa
Symphonic Line Klarheit 1
Druck, Substanz, Fokusschärfe und erstaunliche Bässe aus einem geschlossenen halben Meter
2/2005
€
ab 2180
3/95
DM
Rolf Gemeins Einstiegsofferte: feinsinnig, zeitloses No-nonsense-Design, problemlos aufrüstbar
Audes 105L
Symphonic Line RG 9 Mk 4 Reference
Kompakt und wohnlich – ergänzt nicht nur den kleinen, feinen Luxman SQ-N100 prima
5/2007
€
5180
DM
3000
Kluges Old-School-Produkt, made in Germany – mit Liebe und Hingabe
Synthesis Ensemble
6/2001
Audiaz Aurea
3/2008
4/2003
€
€
Audiaz Saria
Synthesis Vertigo
Sensationell aufwändiger, kompromissloser Schallwandler für verwöhnte Musikliebhaber
€
ab 2900
1000
10000
Audiaz-Verwöhnaroma – nun preisgünstiger, kompakter, top bestückt, kompromisslose Nobelhülle
Schnuckliger, springlebendig und extrem räumlich klingender Glaskolben-Heißsporn aus Italien
6/2009
1800
3/2002
€
16000
Testspiegel image hifi
Audio Agile Joker’s Box
4/2000
DM
1200
Auditorium 23 Rondo
3/2000
19
DM
9800
Günstiger Minimonitor mit High-End-Qualitäten: analytisch, schlank, räumlich; guter Amp Pflicht
97dB-Breitbänder; kunstvolles Instrumentenbau-Gehäuse; Musikgenuss jenseits von High-End
Audio Agile Step Speaker / Step Bass Speaker
Audium Comp 5
1/2010
€
2000
Avalon Ascendant
2/2005
€
12500
2/99
DM
5400
High-End à la Lego: ohne Bass Speaker schon ein makelloser Monitor, mit vollends glaubwürdig
Audio Artistry Beethoven System
6/97
DM
72000
Dipolsatelliten/Doppelwoofer-System mit unglaublichem Potenzial; braucht Raum und Finanzkraft
Maßstabsetzender Musikmonitor; massive Säulenskulptur mit verblüffendem Basspotenzial
Audio Note Absolute Zero II
Avalon Ascendant N
4/2000
DM
1800
3/2007
Dank neuem Hochtöner und angepasster Weiche noch ein Quäntchen avalonesker
Audio Note E/Lexus-LX HE
Avalon Eidolon Vision
5/2004
ab 5700
€
Wirkungsgrad (97 dB!) und großer Klang: ein Höhepunkt konventioneller Lautsprechertechnik
Ganz klar: ein bester Lautsprecher der Welt!
Audio Note E SPe HE Signature
Avalon Symbol
5/2010
13400
€
12750
€
Flinker, effizienter, charakterstarker Standlautsprecher, (röhren-) freundliche 93 dB; feine Chassis
3/2006
€
34000
2/2003
€
5400
Wenn die Umgebung passt, bestechen die schlanken Klanglupen mit Raum, Farben, Offenheit
Audio Note K/Lexus
4/2007
2100
€
Klassische Optik, klassische Technik, mitreißendes Klangvermögen – eine tolle Kiste!
Audio Physic Avanti
2/2001
Avalon Opus Ceramique
2/2004
19800
€
Dokumentation angestrebter absoluter Perfektion – ein Meilenstein der Lautsprecherentwicklung!
DM
16000
Avantgarde Acoustic Profile Trio
6/95
DM
30000
Glockenklarer Artikulator, elfenhafte Geschmeidigkeit, feinste Durchzeichnung: Weltklassewandler
In saalähnlichen Räumen und mit dem nötigen Kleingeld ein Horn-Erlebnis der besonderen Art
Audio Physic Caldera
Avantgarde Acoustic Uno
1/97
DM
20000
5/99
DM
14000
Musical correctness und Finish auf absolutem Spitzeniveau; Full-Range-Wandler vom Feinsten
100-dB-Kugelwellenhorn mit aktivem Subwoofer: verfärbungsarm, ultradynamisch, überwältigend
Audio Physic Cerubin
Avantgarde Acoustic Uno Nano G2
1/2010
€
13500
Ayon Dragon
3/2003
€
20000
6/99
DM
180000
Ein Traum: inklusive 16 Tieftöner, Raum- und Bass-Entzerrung und 2000-Watt-Monsterendstufe!
Audio Physic Kronos
5/2003
50000
€
Ein wahrer Traumlautsprecher zum entsprechenden Preis!
Extravagantes, kunstvoll-pragmatisches Hochwirkungsgrad-Design: Breitbänder plus 15-Zöller
Audio Physic Libra
2/99
DM
10000
Ayon GosHawk
1/2009
Aufwändig gefertigter, wertvoll bestückter und klanglich grundehrlicher Standmonitor
Audio Physic Scorpio
Ayon Seagull/C
3/2006
4000
€
Herausragend verarbeitete, extrem räumlich aufspielende Standsäule
Audio Physic Scorpio II
2/2006
6000
€
Die bestechende Optik sollte nicht über einen mindestens ebensolchen Klang hinwegtäuschen
6/2008
4500
€
Allrounder mit Talent zur Analyse, feiner Kompromiss zwischen neutral und eigensinnig
Audio Physic Sitara
9000
€
Unkapriziös, bassstark, homogen, dynamisch – eine vernünftigste High-End-Boxen aller Klassen
6/2009
5/2007
€
1400
1/2006
€
20000
Ein wahrer High-End-Volkslautsprecher!
ab 2400
€
B&W 683
B&W 800 D
Diamonds are a Nautilus’ best friend: die große B&W als kostbares Erlebnis für Erwachsene
Audio Physic Step SLE
6/97
DM
2700
B&W 800 Diamond
1/2011
€
22000
€
3000
B&W 804 Diamond
4/2010
€
7000
2/96
DM
6000
B&W 805 Diamond
6/2010
€
4500
2/96
DM
8700
B&W CDM 1 NT
5/2002
€
1200
DM
2000
Gänsehautverdächtige Raumholographie in bester Elektrostaten-Manier mit Suchtpotential
Audio Physic Tempo
1/2005
Schlanker Standlautsprecher für Hörer, die keinen eigenen „Sound“ suchen
Audio Physic Virgo
Sehr guter Allrounder mit vorzüglicher Verarbeitung
Audio Physic Virgo mit DSP
Dank Digitalentzerrung dramatisch besser bei Differenzierung, Klangfarbentreue, Durchhörbarkeit
Audio Quasar Cappella Magica Mk 2a
3/98
DM
26000
Manger-bestücktes Schwergewicht; klangfarbenstark, unaggressiv, ist aber kein Sprintweltmeister
Audiodata Echelle
5/97
DM
6800
Eine ganze Ecke temperamentvoller als die Elance; das Bassreflex-Experiment ist voll geglückt
Audiodata Elance
4/96
DM
ab10000
Dynamischer, für die Größe enorm basskräftiger und tonal sehr ehrlicher Wandler
Audiodata Filou
1/99
An Topelektronik ein wahrhaft großer Lautsprecher – (fast) ohne Limitationen!
B&W CDM 1 SE
4/2000
Optisch Kompakt-, klanglich Standlautsprecher; der Kevlar-Tiefmitteltöner ist ‘ne kleine Sensation
B&W CDM7
1/98
DM
3000
Blitzsauber verarbeitet; detailfreudig; für entsprechendes Timing braucht’s gute Endstufen
B&W CM1
6/2006
800
€
Verblüffendes Edelböxchen, erstaunlich leicht zu treiben, fein ausbalanciert und nobel inszeniert
DM
ab 4900
B&W CM 5
4/2009
€
1200
4/96
DM
400
2/97
DM
1000
6/95
DM
600
3/2003
€
25000
Verblüffender Bass, verblüffender Raum, verblüffend unaggressiv, verblüffend pegelfest
Audiodata Sculpture
6/2000
DM
75000
B&W DM 302
Ultimatives, spektakuläres, komplexes Schallwandler-Objekt mit zwölf aktiv geregelten Tieftönern
Unsere Standardempfehlung in der Brause-Budget-Klasse
AudioNec Answer (aktiv)
B&W DM 305
1/2011
€
ab 50000
Hier hat man an allem gespart, nur nicht am Klang
Audiophil Auditorium SE
1/2011
€
7500
B&W DM 601
Unsere Standard-Empfehlung in der Beer-Budget-Klasse
Audiophil Cantata
2/2000
DM
ab 9000
B&W Nautilus 800 Signature
Klingt so nobel, wie sie erscheint; tiefer Bass, stressfrei homogen, absolut traumhaft verarbeitet
Fantastische Verquickung von Hightech, Luxus und Knowhow zu spektakulärem Nicht-Klang!
Audiophil Cantata II
B&W Nautilus 801
2/2006
€
ab 6500
6/98
DM
25000
Motto: Integration statt Analyse, gleichwohl mit hervorragender Durchzeichnung und Detailfreude
Feinste Details, tierische Bässe, ultrastabiler Raum, höllische Pegel; spektakuläres Hörerlebnis
Audiophil Cello
B&W Nautilus 803 D
5/2007
€
4700
Musikalisches Feuer in disginguierter Verpackung
Audiophil Concerto
3/2005
8000
€
Kennzeichen D: Der Diamant-Hochtöner ist nur eines der vielen sorgsam ausgetüftelten Details
4/2002
€
ab 7700
B&W Nautilus 804
1/2000
DM
7000
Puristisches Konzept mit Chef-Chassis: grandios verarbeitet; fester Bass, schlackenlose Impulse
Gelungener Techniktransfair: Präzision, Artikulation und Vollgasfestigkeit im eleganten Outfit
Audiophil Concerto SE
2/2009
€
ab 11000
B&W PM 1
1/2012
€
2500
Audiophil Diva
3/2004
€
ab 16000
B&W Signature Diamond
6/2007
€
16000
Zur bajuwarischen Finesse passen nur Superlative – eine allürenlose, voll alltagstaugliche Diva
Limitiertes, klanglich herausragendes Designerstück – ein programmierter Klassiker!
Audioplan Kontrapunkt Silver Signature
Backes&Müller BM 10
6/97
DM
5800
1/2004
10000
€
Fantastischer Farbenreichtum, superbe Dimensionalität, markantes Tieftonpotential – souverän!
Aktives Hardcore-Highend; totale, unmittelbare, ungefilterte, euphoniefreie Entfaltung der Musik
Audioplan Konzept II
BC Acoustique A2
2/95
DM
ab 4850
4/2004
2900
€
Begeisternd musikalisch, allürenlos alltagstauglich, überragend verarbeitet; toller Geld-Gegenwert
Temperament, Charakter, Charme, Musikalität, Top-Verarbeitung: Französin mit Suchtpotenzial
Audioplan Konzert
BC Acoustique A3
4/99
DM
16000
2/2006
Feines Stimmwunder; homogen, stabil, farbkräftig, erstaunlich tiefer Bass; immenser Aufwand
Ein echter Allrounder; komplexes Innenleben, schlicht-elegantes Äußeres
AudioPro Blue Diamond V.3
BC Acoustique Gange
2/2010
€
2000
5/99
€
4400
DM
6200
Puristisches Konzept, wirkungsgradstark, ultrastabile Spielfreude und mühelose Dynamik
Audiostatic A Sinus
2/98
DM
7500
Etwas für den relaxten Genießer; mit stabilen Endstufen viel Raum und Details
Audiostatic ES 500
2/97
4/97
DM
ab 8800
Außergewöhnlicher, nicht überneutraler Lautsprecher, dessen dynamische Qualitäten begeistern
DM
13000
Sehr guter Full-Range-Elektrostat ohne Verstärker-Allüren
Audiostatic Wing DCI
BC Acoustique Nil
BC Acoustique Tibre
5/2000
DM
2200
Klein, stark, schwarz, wunderbar dynamisch; auch mit kleinen Verstärkern ein fröhlicher Geselle!
3/2001
DM
ab 13500
Beck Al 3
6/99
DM
Elektrostaten-Vorzüge + überzeugende Alltagstauglichkeit = zum Vorurteile-über-Bord-werfen gut
Musikalische, höchst ausgewogene Rundum-glücklich-Lösung aus Deutschland
Audiovector Symphonic Opera
Beck BK 4.5
3/2001
DM
36000
Irrwitziger Technikspagat: 101-dB-Hornsystem und omnidirektionale Abstrahlung; Wooferpflicht!
Beck as Beck can: ehrlich, allürenlos, breitbandig, gediegen
Auditorium 23 Hommage SoloVox
Beck BK 5
5/2004
€
3650
Preisunabhängig ein Musikinstrument höchster Güte! Schon mit kleinen Amps glücklich, „voll da“
ab 5600
5/97
DM
9600
3/96
DM
11500
Klasse gebaute, liebevoll abgestimmte Standsäule mit verblüffend substanziellem (Tief-)Bass
Testspiegel image hifi
Blumenhofer Acoustics Fun 17
6/2009
ab 5000
€
Dynaudio Contour S 5.4
4/2003
20
7000
€
Schicke Supersäule; tonal vorbildlich, liefert Details, Dynamik, Raum und Tiefbass ohne Ende
Bolzano Villetri Campanile Piazzetta (incl. Subwoofer) 3/2006
7400
€
Entspannter, eleganter und stimmstarker Rundumstrahler; aktiver Woofer obligatorisch
Bösendorfer Lautsprecher M2
1/2002
Dynaudio Contour T 2.5
3/2000
DM
7000
Reinrassige High-End-Standbox; gibt mit potenten Partnern wohltönende Vorstellungen
DM
ab 6000
Dynaudio Evidence Temptation
6/2001
DM
60000
Schlanke Instrumente aus renommiertem Hause, fließender, leichtfüßiger, vollmundiger Vortrag
Masters „kleine“ Schwester (1,94 m, 130 Kilo!); rundum perfekter, mustergültig neutraler Klang
Burmester 022
Dynavox 2.0
2/2004
3000
€
3/95
DM
5500
Edel-Kompaktling mit verblüffender Grundtonkompetenz; perfekte Stative höchst empfehlenswert
Bezahlbarer Dynamik- und Bass-Crack ohne garstige Verfärbungen; dickes, fettes Kompliment!
Burmester 949 First
Dynavox 2.5.2
2/97
DM
ab 20000
Mit erstklassiger Elektronik einer der besten Lautsprecher der Welt; aktiv und passiv erhältlich
Überarbeiteter Nachfolger 2.5.3 u.a. mit neuem Kugelwellen-Tweeter
Burmester 961 Mk II
Dynavox 3.0
4/2003
ab 8800
€
3/96
DM
10000
1/98
DM
55000
Dezent verkleinerter, opulenter 949-Ableger: homogen, detailfreudig, pegelfest und extrem stabil
Ultimatives 100-dB-Basshorn, stellt gewohnten High-End-Schönklang faszinierend in Frage
Burmester 975 Leo
Dynavox 3.1
3/98
DM
6900
Gut gebrüllt, Löwe: voluminös, feinsinnig und trotz Bandpass enorm bassschnell
Burmester B25
3/2008
6000
€
Ein intensiver Musikant mit vorzüglichem Mitteltöner à la Bugatti und feinem Stammbaum
Burmester B80
2/2006
3/99
DM
27500
Ultradynamisches 99-dB-Horn – 2 feine Watt sind ausreichend, 20 sind reichlich, 200 sind letal
5/2001
DM
21500
96-dB-Horn für jede (!) Musik: Raum, vibrierende Energie und ergreifende Körperhaftigkeit
25000
€
Dynavox 3.2
Dynavox DB 8
4/2008
5900
€
Nicht nur die Edel-Ausführung, auch Panorama, Dynamik und Tiefbass sind einfach phänomenal
Rankes, sonores, extrem kompetentes 94-dB-Koaxial-Horn à la Dynavox – mit DNA der Imperial
Burmester B99
Dynavox Imperial
2/2001
DM
60000
1/2006
17900
€
Riesige Klanggemälde aus beträchtlicher, aber eleganter Physis; Bestückung vom Allerfeinsten
Koax-Klassiker in neuem, historisierendem Gewand – feinsinnige 100 dB für ein sattes Halleluja!
Burmester Rondo 995
Dynavox Saphir
1/2000
DM
ab 7500
6/2000
DM
13000
Burmesters kleinste Standbox; die vergrößerte 975 geht unerschrocken dynamisch zur Sache
Wirkungsgrad-Wizard in einmaligem Design, sprintstark, basskompetent, wohnzimmerkompatibel
Cabasse Adriatis 600 Evolution
Dynavox UniQorn
1/2000
DM
40000
3/2003
2000
€
Faszinierend: unmittelbar packende Dynamik, unaufdringliche Detailfreude, fantastischer Raum
Fun mit Fun-dament: elegantes Horn, runde, leichtfüßige Dynamik, griffig sonor, voll alltagstauglich
Cabasse Baltic/Volcan (Set)
Elac CL 330 Jet (incl. Stands)
5/2000
DM
17800
4/2000
DM
7000
Adriatis-Ableger; einzigartige Optik; holografische Präzision; schnelle Woofer mit enormer Energie
Audiophiler Monitor mit extremem Materialeinsatz; Kraft und Auflösung trotz minimaler Maße
Cabasse Bora
Electrostatic Research Vision
1/2011
2500
€
2/97
DM
9000
2/96
DM
3200
1/98
DM
3200
Von den noch bezahlbaren Flächenstrahlern der Bass-King
Cabasse Catalane
2/97
DM
6400
Außer echtem Tiefbass vermisst man nichts; eines der preiswürdigsten Angebote in dieser Klasse
Cabasse Kara
1/2003
11000
€
Innovatives 4-Wege-Design, einzigartiges Tri-Koax-Chassis; packende Dynamik, intensive Klarheit
Cadence Arca
1/2001
DM
34000
Fernöstliche Schall-Erleuchtung: hoch-spannender Elektrostat, High-Tech-Bass; Massivholzhülle
Canton Reference 7.2
4/2009
€
4000
Canton Reference 9.2
5/2011
€
2400
Castle Durham 900
1/95
DM
1000
Wo sonst bekommt man für so wenig Geld so viel Klang- und Verarbeitungsqualität?
Castle Inversion 100
4/2000
DM
7000
Echter Allrounder mit profundem Bass, perfekter Gala-Maßanzug vom Top-Schreiner
Castle Severn 2
2/98
DM
2200
Hinreißend schön gebautes Standböxchen mit spektakulärem Bass – ein Killer im Frack!
Celestion Kingston
6/96
DM
10000
Ein Traum für SL-700-Liebhaber und Fans des unspektakulären Wohlklangs; unbedingt bi-ampen
Chario Academy Millennium 1
1/2000
DM
4000
Energy C-6
Frappierend bassstark und pegelfest; eine dicke Empfehlung
Energy Audissey A3+2
Bi-Polar-Technik; verstärkerfreundlich mit famosen Höhen und enorm tiefreichenden Bässen
Energy Veritas V-6.3
Ensemble Animata
6/2011
€
3800
6/97
DM
4600
DM
14000
Mühelos, frei und gelöst; exemplarisch farbentreu und erstaunlich allürenlos
Ensemble Elysia
5/2000
Vollkommen losgelöster, geradezu elektrostatischer Klang aus kompaktem Gehäuse
Epos M 12i
5/2009
€
800
Epos M 16i
2/2009
€
1350
ESS AMT Tower
3/2005
€
12000
Der formidable Air Motion Transformer mit schnellen, schlanken Bässen in einer großen Säule
Eternal Arts Dipol DPL
4/2010
€
15000
1/98
DM
7000
Top verarbeitet, sehr musikalisch, kompakt; bruchlose Tonalität nur mit schnellem, potentem Amp
Eurostatic 2
Chario Academy Serendipity
Flächenstrahler-Geheimtipp mit verblüffend schnellem dynamischem Bass; eine echte Alternative
5/2006
19500
€
Lebensgroßes Klangbild für das Große, Ganze – mehr als „nur“ die Summe ihrer tollen Teile
Chario Academy Sonnet
3/2007
Die Nachfolgerin der Millennium kann tatsächlich alles noch besser – ein kompakter Traum!
Chario Academy Sovran
3/2008
€
11700
€
1900
Stil und Eleganz, Raum, Klangfarben und jede Menge Details zum Verlieben
Chario Constellation Cygnus
6/2005
6/2006
5/2010
€
5000
Expolinear Studiohorn 3-80
1/2012
€
ab 9000
Expolinear T-100 Limited
3/2004
€
1600
Kompromisslose, sauschwere Kompakte (32 Kilo!); verbindet Unforciertheit und Monitorpräzision
Expolinear T-120 L Serie 2
Fein balancierter Wohlklang und luxuriöse Meisterarbeit zum Von-der-Stange-Preis
Consensus Audio Lightning
Expolinear Studiohorn 2-60
3200
€
11500
€
1/2008
2200
€
Edelst bestückter, feinsinniger Musikant, kompakt, aber gleichwohl überaus gewichtig
Schon wieder ein guter Lautsprecher aus Österreich: ungebremst, spontan und unmittelbar
Expolinear T-220 Limited
Consequence Audio Stella
Schlanke Marmorsäule mit feinsten Chassis, unerschütterlich, stilvoll, überraschende Dynamik
5/2003
ab 6900
€
1/2001
Feine Dame der akustischen Hochkultur; ausgebildete, wandlungsfähige Stimme; ein Juwel
Expolinear T-300 L
Consequence Audio Pergolesi
Gewichtsmäßig ein Fall für Obelix, klanglich erstklassiger High-End-Stoff aus Berlin
6/2004
€
ab 17900
4/2005
DM
ab 3900
Hand- und pegelfester Feingeist, sensitiver Nobelcharakter, beflügelter Bote akustischer Musik
Final 400i (mit Subwoofer Velodyne CHT 8R)
Cornu Kompaktes Spiralhorn
Eleganter, kompakter Elektrostat mit sicherer Invertertechnik; nur im Set mit Aktivwoofer zu haben
5/2004
€
1400
Schlau, verblüffend, cool; ‘ne Handvoll Watt sind genug; quasi die Quadratur des Horns! Klasse!
Cyrus Icon
1/2002
DM
5/2002
€
900
Wer High End (trotzdem) mit Vernunft übersetzt, der liegt mit der kompakten Dali richtig
Dali Helicon 400 Mk 2
6/2007
€
5400
€
2500
Unkompliziertes, allürenfreies High End, zudem elegant und bassstark
Dali Mentor 5
6/2008
3200
€
Finite Elemente Modul LS
3/2009
€
ab 17800
Fischer & Fischer SN 350
5/2000
DM
10500
8600
Außergewöhnliches, elegantes Hightech-Team von NXT-Technik und dynamischem Tiefbass
Dali Evidence 370
5/2005
€
6500
Kompetente, eher tänzerisch-leichtfüßig abgestimmte Säule aus Dänemark
70 Kilo, 450 Millionen Jahre altes Schiefergehäuse; harte Schale, unaufdringlich-vornehmer Kern
Focal Chorus 816 WSE
4/2009
€
1900
Focal.JMlab Diva Utopia Beryllium
3/2004
€
10500
Massive „Kleine“ der State-Of-The-Art-Serie; Hightech-Zutaten, Top-Qualität und superber Klang
GamuT Phi5
Diapason Ástera
5/2010
€
6990
DynamiKKs! Monitor 10.15
5/2010
€
13900
Dynaudio Confidence C 2
5/2002
€
8500
6/2007
3450
€
Feinsinnige Säule, basstauglichere Alternative zu anspruchsvollen Kompaktlautsprechern
Geithain RL 901
6/97
DM
24800
Detailverliebt, tiefbassprägnant – ein deutscher Aktivmonitor als materialisierte Ehrlichkeit
Gemme Audio Vivace
1/2010
€
5900
2/95
DM
32000
Passt der Raum, gibt’s dynamisches, detailfreudiges und spektrales Vergnügen ohne Grenzen
Genesis V
Dynaudio Consequence Ultimate Edition
6/2010
€
48000
US-Edel-Fullranger; zurückhaltende Physis; hochauflösend, sehr räumlich und enorm druckvoll
Dynaudio Contour S 1.4
5/2004
€
2500
Genesis 500
Kleinsein à la Dynaudio: enormer Bass, großer Klang, satte Farben; goutiert kräftige Verstärker
5/98
DM
33000
Überwältigender Klang auch in kleineren Räumen; aktive Basselektronik; kleinere Amps reichen
German Physiks Borderland
5/98
DM
ab 22000
Testspiegel image hifi
21
Biegewellenstrahler, phasenrichtig und omnidirektional; hochauflösend; hervorragend verarbeitet
Wenn die Großen mal ohne Kostenzwänge ins oberste Regal greifen … bravo!
German Physiks Windspiel
Jamo S 608
4/2010
€
1000
JBL 800 Array
6/2006
€
4800
3/97
DM
12000
Exotische Wandlertechnik, aber praxisgerecht; exzellent verarbeitet, unspektakuläre Musikalität
Göbel Audio Detaille S und Detaille Sub
5/2005
3200
€
Innovativer, eleganter Biegewellenwandler-Flächenstrahler; Dipol; goutiert kräftige Verstärker
Kompaktes, äußerst zivilisiertes Horn mit Bass, Bass und Bass – liebt muskulöse Verstärker
Greenwall The Hunter
JBL Control One
5/95
DM
7250
Greenwall Midget
6/98
2/2005
€
200
3/2007
€
12000
Das beschallungstechnische Schweizermesser
Klasse-Horn; kann mehr als nur die große Sause; Top-Verarbeitung zum fairen Preis
DM
2900
JBL K2 S4800
Energiebündel mit Drive; harmoniert als einer der wenigen Minis perfekt mit Kleinleistungs-Amps
Ultrastabiler 15-Zöller plus Chef-Horn: Die „kleine“ K2 beherrscht alles, von Barock bis Hardrock
Grundig Audiorama 9000
JBL K2 5800
4/2009
1200
€
3/2005
20000
€
Begeisterndes audiophiles Powerpack; Anhören ist Pflicht, Verliebtsein wahrscheinlich
Haigner Rho
4/2008
€
ab 2400
JBL K2 9800
3/2003
32000
€
Ultimatives Powerpack, brachiale Bestückung; quasi die Harley Davidson der Lautsprecher
Kleines Horn – ganz groß!
Harbeth HL-P 3 ES
6/97
DM
2300
JBL LX-2
Man zeigt mit dem Finger auf die Musiker, möchte jeden einzelnen umarmen; mag kräftige Amps
It’s only Rock’n’Roll, but we like it
Harbeth LS 5/12 A
JBL Ti 10K
5/96
DM
3500
3/97
DM
1000
4/99
DM
12000
Britenmonitore ohne Höhen? Die Zeiten sind vorbei. Alte Tugenden hat man sich aber bewahrt
Mixtur amerikanischer und europäischer Tugenden: fulminant, feinfühlend, kraftvoll und allürenlos
Harbeth Super HL5
JMlab Alcor
1/2006
3300
€
5/97
DM
20000
Große BBC-Monitorqualitäten plus Fundament und Charme, brilliert mit akustischem Belcanto
Detailreich und unerschütterlich; im Bass braucht sie allerdings gnadenlos zupackende Endstufen
Heil A.M.T. Syrinx
JMlab Cobalt 826 Signature
2/2008
€
ab 3500
Heil Kithara
4/2006
4400
€
Musikalisch, locker und zeitlos mit vorzüglichem Air Motion Transformer, made in Switzerland
HGP 1983
6/2005
€
ab 4000
Ein guter Jahrgang aus gutem Hause, bietet dynamische Differenzierung, Harmonie und Raum
HGP Corda SoNova
1/2002
DM
11000
Präzision, dichte Präsenz, satte Bässe, fast schon freche Grobdynamik – ein großer Wurf
HGP Corda2 SuperTech
6/2003
6/2001
DM
4600
Gefällige, aufwändige Hightechsäule – eine dicke Scheibe Utopia zu gänzlich unutopischem Preis
So gut und „ganzheitlich“, dass einem die üblichen HiFi-Kriterien ein wenig egal werden
5000
€
Stiehlt mit ihrem schlackenfreien, hochdynamischen Klang sogar der Fuga die Schau!
JMlab Mezzo Utopia
3/2000
DM
24000
Selbst die „kleinste“ Utopia (63kg!) ist schon ein Traum in puncto Analytik und Souveränität
JMR Offrande
5/95
DM
8000
Wunderschön gemachte und apart klingende Liebhaberbox, braucht keineswegs einen Woofer
KEF Cresta 10
1/2005
€
260
KEF IQ 50
3/2009
€
700
KEF Muon
4/2010
€
160000
KEF Q 100
4/2011
€
500
KEF Q 900
2/2011
€
1600
KEF RDM Two
6/2000
DM
2000
Ein toller, erdiger, quirliger Zwerg, der Lust auf mehr macht!
2
HGP Fuga2
2/2001
DM
ab 13000
Exquisiter Materialmix; nicht nur leise ein begeisternder Wandler – Bassaktivierung optional
HGP Klassik
5/95
DM
ab 6000
Die Modellbezeichnung legt eine falsche Fährte: Mit dieser Standbox kann man auch Feten feiern
HGP Mandola Supertech
5/98
DM
6000
4/96
DM
2400
Exzellente Detailauflösung, famose Räumlichkeit, superbes Finish
HGP Nightingale
Unsere alte Liebe, mittlerweile mit neuem Hochtöner, trällert künftig wohl noch glockenklarer
HGP Ronda (Set)
3/2000
DM
13000
Modulares High-End-Konzept: Kompaktbox Mono + Stativ + aktiver Subwoofer Contra = Ronda
HGP Vida
1/2003
2300
€
Unspektakuläre Einsteigerofferte; in optimaler Umgebung opulenter Raum und sonorer Bass
Horning Alkibiades
3/95
DM
16000
4/2006
€
6400
€
ab 16000
Dieser Klang – explosiv, griffig, präsent – kann süchtig machen
Ikon Akustik Antea
Basspotenter, fein gemachter Zweiwegler, bestens bestückt und ehrlich gut
Ikon Akustik Avall
5/2002
Vollaktiver Vollblutlautsprecher mit ausgefuchsten Regelmöglichkeiten und exquisiten Chassis
Ikon Akustik Avance
2/2000
DM
18000
Extrem: 2 Top-Chassis koppeln Auflösung und Tiefgang mit der Homogenität einer 2-Wege-Box
Impulse Ta’us
3/95
DM
7900
Stupend direktes Horn, äußerst differenziert, irrwitzig schnell bei verschmerzbaren Verfärbungen
Infinity Alpha 40
3/2001
DM
1600
Technologisch hip, klanglich top; der Beweis, dass unglaublich gut auch preisgünstig sein kann
Infinity Delta 60
5/98
DM
3000
Überzeugender Allrounder; schlichter verarbeitet als Kappa-Schwestern, ansonsten dicht dran
Infinity Epsilon
2/95
DM
25000
Epsilon führt technologisch wie klanglich legendäre Ahnenreihe fort. Nicht an Peripherie sparen!
Infinity Epsilon Anniversary
3/2000
DM
30000
DM
16000
Dank Know-how und Uni-Q ein waschechter, neurosenfreier Monitor, der auch Gaudi-Vehikel ist
KEF Reference 201
4/2002
3800
€
Wie schaffen die das? 4 Wege im Luxus-Kompakt-Gehäuse mit punktgenauer Abbildung
KEF Reference 205
4/2003
8000
€
Dynamik, Detailfreude, Basspotenz und pointierte Fokussierung – unbedingt preiswert!
KEF Reference 205/2
4/2007
€
10000
1/2007
€
1200
Serie 2: weniger Hypertweeter, (noch) mehr großes Klangerlebnis
KEF XQ 1
Zu diesem Preis ein – auch technisch – phänomenaler Lautsprecher, geradeaus und spielfreudig
KEF XQ 10
4/2008
1200
€
Praktisch die XQ 1, jetzt aber „mit ohne“ Hypertweeter – und mindestens genauso gut …
KEF XQ Three
1/2004
2600
€
Technik- und Knowhow-Transfer aus der Reference-Serie; ein traumhafter Kompaktling
Kharma Exquisite Mini
3/2007
45000
€
Hier ist überhaupt nichts „mini“, selbst der 17-cm-Keramik-Basstreiber sorgt für Verblüffung
Kiso Acoustic HB-1
2/2010
€
ab 13800
Klangform Akustik Replikon
5/2004
€
10000
Puristisches 96-dB-Breitband-Horn, sensationelles Gehäuse, akribische Abstimmung vor Ort inkl.
Klipsch Classic RF-7
5/2010
€
3360
Klipsch Cornwall III
4/2011
€
4200
3/95
DM
14500
Modellpflege à la Infinity: ein sehr reifes Produkt noch weiter veredelt
Infinity IRS Sigma
5/96
Wer unbedingt sparen will: Für 9000 Mark weniger gibt´s 90 Prozent vom Epsilon-Erlebnis
Infinity Kappa 9.2i
1/95
DM
9000
1/98
DM
10000
Überragendes und noch halbwegs bezahlbares Allroundtalent
Infinity Kappa 100
Klipsch Klipschorn
Wer fragt bei diesem Dynamikweltwunder ernsthaft nach ultimativer Klangfarbentreue?
Klipsch Klipschorn 60th Anniversary
6/2006
€
14000
Trotz Seidenholz, Diamant und Edel-Weiche: seit 1946 DER Lautsprecher für echte Männer!
Klipsch La Scala II
4/2006
8000
€
Spielt laut, leise, tief und hoch, hat fast so viel Drive wie 9a selig, braucht aber keine 100000 Volt
Das 105-dB-Horn besteht seit 1963 mit Druck, Dynamik und Rock’n’Roll gegen Mainstream-HiFi
Infinity Omega
Klipsch Palladium P-39F
1/99
DM
12000
1/2009
€
Panzerschrank-Allrounder mit audiophilem Herz am rechten Fleck; genügend Watt = fun, fun, fun
Durchhörbarkeit, Drive, Druck, Donner & Dynamik auf höchstem Niveau – und Disziplin!
Infinity Prelude MTS System
Klipsch RB-61
4/2002
€
ab 12400
Modulare High-Tech-Geschosse: Keramik-Chassis plus raffinierter Subwoofer – Infinity at its best!
Infinity Reference 1 i
5/95
DM
600
Isophon Cassiano
1/2011
€
ab 12600
Isophon Enigma
6/2011
€
ab 4000
Isophon Galileo
2/2000
DM
Ein quicklebendiger Spaßmacher und – ein klasse Satellit
4500
4/2007
Klipsch RF-63
4/2008
Klipsch RF-82 Mk II
Leedh Psyché
1/2011
€
1300
3/95
DM
5350
Spritzige Mitten, trocken-griffiger Bass, Dynamik und Wirkungsgrad satt – für nicht zu helle Ketten
Leedh Nazca
6/95
DM
Jadis Eurythmie
Linaeum A-1
DM
49000
Jamo Concert 8
6/97
DM
4000
1/96
DM
Linear Acoustic LA Jet 20
4/97
DM
Schlanke Bässe, farbige Mitten, überragende Hochtonauflösung – ein exquisiter Wandler
Jamo Oriel
Linn Akurate 242
DM
16000
15500
750
Technologisch einzigartiger, großartig klingender, sehr preiswerter US-Mini mit Kultchancen
Hochkarätiger, ausgesprochen räumlicher und basstüchtiger Kleinmonitor, exquisit verarbeitet
1/97
2200
€
„Because great sound fills the room, shakes the house, breaks the heart, stirs the soul …“
Top-Timing, Klangfarben, Plastizität und Raum: feinste Chassis als Diener der Musik
3/97
600
€
Wieselflinker, herrlich dynamischer Allround-Kompaktling; wirklich günstig und wirklich gut
Kompaktling mit ausgetüfteltem Bandpass für unglaublich tiefen, zeitrichtig einrastendem Bass
Ein Horn wie kein anderes
16000
3/2004
€
7000
8200
Testspiegel image hifi
22
Komri-Talent in Kompaktsäule; Amplifizierungs- und Aktivierungsoptionen lassen Linnatics lechzen
Manger-Mitten plus dynamische Höhen und Bässe gehen in der No 9 eine faszinierende Ehe ein
Linn Espek
Mordaunt Short Avant 902
2/2002
3500
€
1/2005
€
250
2/2007
€
400
Musikalischer Wolf im Furnier-Schafspelz, saubere, lebendige Dynamik; aktiv eine Klasse höher
Dieser Kompaktling transportiert Musik wie der sprichwörtliche geölte Blitz!
Linn Kan III
Mordaunt Short Avant 904i
6/98
DM
900
Fast 50 Prozent billiger, aber keineswegs nur halb so gut wie Tukan; ohnehin leichter zu treiben
… und noch ein Überflieger-Standböxchen von den Speaker-Profis!
Linn Keilidh
Mordaunt Short Aviano 8
6/2009
€
1060
Mordaunt Short 914
6/2002
€
500
6/98
DM
ab 2100
2/96
DM
12000
Eine der absoluten Best-buys auf dem internationalen Boxenmarkt
Linn Keltik
20 Hz aus einem 1-Meter-Gehäuse? Nur bei Linn; neuer Hochtöner noch feine; nur aktiv lieferbar
Best buy, top deal, supergünstiger Musikhammer – definiert den Einstieg zu Vollwert-Highend
Linn Keltik/Klimax/Aktiv-System
Mosquito Néo 1.2
4/2000
DM ab180000
Boxen-Nirvana für Linnatics: 2 Keltik, 2 aktive Weichen und 8 Klimax-Monos im Edeltresor-Outfit
Linn Keosa
4/99
DM
1500
Sieht aus wie eine Keilidh nach durchzechter Nacht, jedoch mit erstaunlich guter Stimme
Linn Komri
5/2003
Schall- und traumwandlerisches Profiwerkzeug – genug Kleingeld, Platz und Power vorhanden?
Linn Ninka
2/2001
DM
ab 3000
Auf Keilidhs Fährte wirkt Ninka fast wie ein Quantensprung – und bleibt dennoch erschwinglich
Linn Tukan
1/95
DM
1200
Wie eine Keltik ohne Subwoofer; Pferdefuß: ohne Top-Verstärker nur die Hälfte wert
Living Voice Auditorium Avatar
4/2004
5000
€
Fein-vollmundige Balance, kraftschlüssig, genügsam: mit einer Handvoll Watt kommt pure Musik!
Loth-X Amaze
4/2004
950
€
Breitbänder-Winzling mit Spielfreude, Energie, Grundpfund und kleinem Preis; geht ab 8 Watt ab
Lowther Academy
3/2003
ab 2000
€
98-dB-Horn, bidirektional; weiträumig, fein ziseliert, blitzsauber, schlank; wenn Sub, dann Eckhorn
Lua 2/3 Mk2
4/98
DM
2900
Kleiner Wolf im Schafspelz, absolut ehrliche Haut; setzt Maßstäbe in dieser Volumenklasse
Lua 5/3 Diva
5/2001
DM
3600
Schlank, laut, rennt schnell, tonal stimmig – und ist mit 90 dB alles andere als kapriziös
Lua Con Affetto
4/2004
4000
€
Vorbildlich linear, detailfreudig, ein Messinstrument für akustische Musik; stabiler Amp kein Fehler
Lua Con Emozione
2/2002
€
ab 9200
Linear, breitbandig, schlackenlos, dynamisch, kristallin, abgrundtief – für feinste Elektronik
Lua Con Fuoco
1/99
DM
ab 5500
Bildhübsch, grundehrlich, exzellent verarbeitet; ordentlicher Wirkungsgrad, präzise Bässe
LumenWhite WhiteLight Monitors
4/2001
DM
26000
€
Musica Celeste 3.5
3/99
DM
8000
Keramik-Chassis: kolorationsfrei, homogen, neutral, über alle Frequenzen absolut gleichklingend
41000
€
2/2005
F-1-Technikskulptur mit subtilstem Musikverständnis; sensationelle Farbigkeit und Dynamik
77000
Musica Cuba
6/2002
3700
€
Vollkommen uneitel, klug konstruiert, allerfeinst bestückt; sagenhaft ehrlich und natürlich
Myro Tattoo
3/96
DM
3900
3/2002
€
3500
Nichts für Pegelfreaks, dafür spritzig, lebendig und detailreich
Naim Audio Allae
Quirlig und typisch Naim: ungebremste Dynamik, sicheres Tempo, stabile Fokussierung
Naim Audio Credo
2/98
DM
ab 3300
Eine „aufgebohrte“ Intro für noch mehr musikalischen Drive bei blütenreinem Abgas-Gewissen
Naim Audio Credo (aktiv)
2/98
DM
ab 5100
Die Aktivversion klingt selbst mit kleinsten Naim-Amps eine ganze Klasse besser als die passive
Naim Audio DBL
6/96
DM
ab 27000
Legendäres Powerhouse; stempelt Schöngeister zur Lachnummer; Tiefbass und Dynamik satt
Naim Audio Intro
1/97
DM
2000
Die Naim für den kleinen Geldbeutel; hat von der Überarbeitung enorm profitiert; tolles Angebot
Naim Audio n-Sat
3/2005
1000
€
Der typische Naim-Drive für kleines Geld; kompaktes Design, knackige Spannkraft
Naim Audio NBL
5/99 + 6/99
DM
ab 20000
Ehrlichste Naim-Box überhaupt; besonders als Aktivversion ein überragender Wandler
Naim Audio Ovator S-400
5/2011
€
4200
1/99
DM
6000
Newtronics Skorpion 8.4 HD 3
Mutig konstruiert; faszinierendem Klang: packend, prickelnd, glockenklar; mag stromstabile Amps
Jet-Valve-Gehäuse; schneller, federnder Bass; Chassis-Juwelen verströmen pure Highend-Magie
Newtronics Temperance
LumenWhite DiamondLight
Nomen est omen, ohne dass andere Tugenden auf der Strecke blieben; lupenreiner Hochkaräter
6/2005
€
80000
2/96
… und von allem noch eine dicke Schippe mehr: für DS und andere Scheichs eine weltbeste Box
Newtronics Temperance Aktiv
Magico V2
4/2010
€
19800
„Mein Meisterwerk!“, so sein Schöpfer – und das meint auch der Autor!
2/2001
Magneplanar Magnepan MG 12 QR
6/2003
€
1750
Newtronics Union Pacific
4/95
DM
14500
DM
16000
DM
ab 3900
Ein formidables Grundkonzept behält über Jahr(zehnt)e hinweg seine Gültigkeit; ein heißer Tipp
Kleinste echte Mäggie; an kräftigen Amps leichtfüßige Durchzeichnung, tiefer Groove; preisgünstig
NHT 3.3
Magneplanar Magnepan MG 1.6 QR
Gehäuse wie Trennwände, klingt schonungslos, aber nicht giftig; braucht agile, voluminöse Amps
5/2005
€
2450
Unverfälschter Mäggie-Charme, kann ungeheuer zufrieden stellen! Bitte ohne Subwoofer spielen!
Magneplanar Magnepan MG 1.7
3/2011
€
3000
Magneplanar Magnepan MG 20
1/97
DM
27900
5/99
DM
10000
Nubert nuPro A-20 (aktiv)
5/2011
€
570
Odeon Elektra
2/2004
€
ab 8200
Traumhaft verarbeitetes Luxushorn; neutral, irrwitzig schnell und knackig; plus satter Bass
Odeon No. 28
3/2011
€
ab 13900
Kristalline Auflösung, unglaubliche Impulspräzision, mit Holoprofil noch weiträumigere Darstellung
Odeon No. 30
6/98
DM
30000
Mårten Design Bird
Temperamentvolles Horn mit Fähigkeiten, die sonst nur beste dynamische Lautsprecher bieten
Wahrscheinlich der beste derzeit erhältliche Flächenstrahler; schreit förmlich nach Top-Elektronik
Manger Zerobox 103
4/2001
DM
ab 16900
2/2010
€
25000
3/95
DM
7000
1/2012
€
11900
4/96
DM
9000
Odeon No. 32
Martin Logan Aerius
Odeon No. 33
Im Bass kein Sprinter, aber sehr feinzeichnend und luftig
Martin Logan Montis
1/2002
DM
38000
Top-Offerte mit sensationellem Klang: makellos räumlich, sehr effizient; plus satter Bass
5/95
DM
40000
DS meint: einer der besten (Horn-)Lautsprecher. But money’s not too tight to mention …
Odeon No. 38
2/2009
€
35000
Auch unsere Lieblings-Logan hinkt prinzipbedingt ein wenig im Bass; relativ verstärker-unkritisch
Odeon Orfeo
2/2008
€
1650
Martin Logan Summit X
6/2009
€
16800
Echte Odeon-Qualitäten, kompakt verpackt und voll bei der Musik
3/2006
€
3000
Martin Logan Vantage
2/2007
€
6900
Martin Logan SL-3
Odeon Rigoletto
Erfrischend, zupackend, äußerst spielfreudig – ein tolles komplettes Horn, made in Germany
Elektrostat plus aktiver Bass – besser geht’s derzeit nicht! Läuft auch mit kleineren Amps sehr gut
Odeon Tosca
Memphis Bumble Bee
Meisterhaftes Holz- und Klang-Kunstwerk; 93 dB, feines Kugelwellenhorn, abstimmbare Bassports
3/2003
€
1700
4/2001
9500
Dicke Hummel, tonal nicht perfekt, aber günstig und dynamisch mitreißend; macht alles mit. Alles!
Odeon Tosca S
Memphis Calypso
Die S-Klasse der Tosca begeistert mit deutlich mehr Fundament, Souveränität und Spielwitz
4/2004
€
2000
2/2007
DM
ab 5900
Klarer, präziser Hornhybrid; schon mit einer Handvoll Watt sauschnell, muskulös, energetisch
Opera Audio Opera TL
Meridian DSP 5000
Röhrenfreundlicher Luxus-Breitbänder; stilbewusst, irrwitzig schnell, dynamisch und schlank
4/95
DM
12000
Der Lautsprecher von morgen? Musikalisch bodenständig: bassstark, pegelfest und farbentreu
Minium MS-1
3/96
DM
900
2/98
DM
1000
Ein nicht nur für die hauseigene Kette empfehlenswerter Mini
Mission 750 LE
3/2003
€
5000
€
Opera Audio Quinta
1/2010
€
3200
Opera Audio Unicor Mk II
5/2004
€
16000
Prickelnd-perliges, feinst differenzierendes, springlebendiges 102-dB-Horn; integrierter Aktiv-Sub
Gebaut wie die sprichwörtliche britische Eiche; hat klanglich dieses undefinierbare Mission-Etwas
Outsider Emotion System
Mission 754 Freedom
Die deutschen Altmeister immer noch vorn: Bass, Durchsichtigkeit, Farbenpracht auf Topniveau
4/97
DM
4400
Verfärbungsarm, ehrlich, breitbandig, detailreich, unkompliziert – fürs Geld fast nicht zu schlagen
Parasound SP-2
Monitor Audio Studio 2
Äußerst preisgünstig; breitbandig, pegelfest und problemlos zu treiben
1/96
DM
2800
2/96
DM
24000
4/97
DM
2000
6/96
DM
8000
Voll überzeugendes Sub/Sat-System; ohne Woofer ein klasse Mini-Monitor; Top-Verarbeitung
Pentagon Alpha
Monitor db Headline No. 6
Dem auffälligen Gehäuse entfleucht ein entspannender Klang voller Zartheit und Filigranität
3/97
DM
5000
3/98
DM
8000
Phonar Monitor
Gebaut wie ein Tiffany-Tresor und klanglich ein veritabler Hit
Monitor db Headline No. 8
6/95
DM
1400
4/96
DM
17800
Problemlose Allroundbox mit „Understatement“-Kick
Formidable Bässe, analytische Höhen, exquisite Verarbeitung und vorbildliche Alltagstauglichkeit
PHL Octogon
Monitor db Headline No. 9
Der herausragende Gesamteindruck muss mit Künstlerhonorar beglichen werden
2/99
DM
18000
Testspiegel image hifi
Phonosophie Theben 2
3/2001
DM
ab 8000
Energiegeladener Kompakter; mit Top-Elektronik basskompetent und dynamisch
PMC GB1
2/2008
Sonus Faber Cremona Auditor
1/2004
23
3160
€
Kleinod; fließende, plastische Mühelosigkeit; rundum betörende Optik und Haptik
1985
€
Sonus Faber Electa Amator II
4/2001
DM
7000
Bewährtes Tonstudiowerkzeug, als wohnzimmertaugliche Kompaktsäule verpackt – HiFi lebt!
Kompakter, maßgeschneiderter Massivholz-Beau; Fundamentalbass und feinste Hochtonfinesse
PMC MB 2 S
4/2009
€
ab 11660
Sonus Faber Elipsa Stradivari
4/2011
€
19900
Primare L 20
1/99
DM
2000
Sonus Faber Grand Piano Domus
2/2007
€
ab 3900
DM
13000
Bemerkenswert breitbandig; dezente, aber durchaus detaillierte Mitten- und Höhen; fairer Preis
Die Methode Sonus Faber wirkt: erst optisch betören, dann akustisch verführen
ProAc Response 5
Sonus Faber Guarneri Homage
1/99
DM
31500
6/96
Der Autor: mirakulöse Abbildungspräsenz, federnde Reaktivität, unmittelbares, reines Erlebnis
Ausnahmelautsprecher in Gala-Garderobe; in Relation zur Größe sensationell kräftige Bässe
ProAc Tablette
Sonus Faber Liuto
3/2010
€
4100
Sonus Faber Stradivari Homage
2/2005
€
31500
€
900
6/95
DM
2000
Klassiker, der noch immer sprachlos machen kann; vollmundige Elektronik keine schlechte Idee
ProAc Tablette 50 Signature
6/97
DM
3250
25, younger than ever – zieht auf unvergleichliche Art mitten ins musikalische Geschehen hinein
Nomen est omen: in jeder Hinsicht beeindruckendes Gesamtkunstwerk!
ProAc Tablette Reference Eight
Sonus Faber Toy
5/2002
1500
€
1/2009
Ikone des High-End-Minimonitors, würdige Hüterin des audiophilen Grals für Asketen und Kenner
Ein richtig anspruchsvoller Regallautsprecher – endlich! Und schick ist er auch noch …
PSB Image B5
Soundmac Classic-Tube
1/2010
400
€
2/95
DM
ab 2000
6/96
DM
3600
Besser als weiland Charly klingt das Abflussrohr allemal
QUAD 11L
4/2005
500
€
Voller, absolut seriöser Klang aus einem kompakten Klavierlackgehäuse
QUAD ESL-55
5/96
Spendor 15/2 Professional
Ausgewogenheit und Homogenität sind höher zu gewichten als Dynamik und Detailauflösung
DM
3200
Spendor A 6
3/2011
€
3000
Spendor S 6e
5/2008
€
2790
In den Mitten macht Peter Walkers Geniestreich bis heute niemand etwas vor; super preisgünstig
QUAD ESL-988
6/2002
6500
€
Jüngste Inkarnation der Legende; addiert ernsthaften Tiefton zur fantastischen Gleichmäßigkeit
Tradition und Fortschritt: keine Überraschungen, keine Mängel, sondern pure Qualität
QUAD ESL-989
Spendor SP 1/2
6/2002
8500
€
5/2000
DM
ab 4300
Mehr Fläche, nochmals gesteigerter Grundton gegenüber 988; ganz großes Fenster zur Musik
Musikalische Britin mit natürlichem Holzton; wunderbar „ganze“ Naturschönheit, gimmickfrei
Rawi Sonic Evolution 1 (incl. Subwoofer)
Spendor SP 7/1
4/2008
15000
€
Sensationelle AER-Treiber – auch im Woofer! – sorgen für Spannung, Dynamik und Hochgenuss
Keine 75/1, aber, so RK, ein „Meisterwerk der Homogenität“
Red Rose Music Rosebud II
Splendid Solution Passion
6/2003
4200
€
1/96
DM
5700
3/95
DM
8000
Kompakt-Lautsprecher zum Fullrange-Preis; kein echter Tiefbass, aber 3D-Monitorqualitäten
Formidable Räumlichkeit aus einem 38er Tannoy-Coax? Why not! Plus kellertiefer Bass!
Rega Jura
Steiner Tja
5/2010
€
6400
Steinmusic Master Class SP 1.1
6/2010
€
9700
Stereofone Dura
3/2005
€
7750
1/2001
DM
2000
Optisch so unscheinbar wie musikalisch zupackend; mühelos anzutreibende 90-Dezibel-Box
Rega R5
1/2007
1300
€
Die kleinen Standlautsprecher spielen herrlich flink und lebendig – und wachsen mit den Quellen
Reson Rethm 4
5/2004
3800
€
Kompromissloses Horn; schlank und rank, fix wie nix, dynamischer Speedster; sprintfreudig
Revel Concerta F12
6/2005
Grandioses, vollmundiges, wahrlich raumfüllendes Klangerlebnis; läuft gut ab etwa 20 Watt
1800
€
Wer hätte das gedacht: Eine Luxusmarke liefert Understatement für High-End-Pragmatiker
Revel Concerta M12
4/2006
1/2003
3400
€
Außergewöhnlich guter Lautsprecherzwerg: pegelfest, fix, schwelgerische High-End-Abstimmung
900
€
Ein verblüffendes, kleines Ding aus bestem Haus!
Revel Performa F30
System Audio SA 2K
System Audio SA 1280
5/2003
1900
€
Superschlanke Säule; genug Wirkungsgrad für kleine Amps; wandnah erwachsenes Volumen
1/2000
DM
10000
T+A Criterion TAL 90
Bass setzt Maßstäbe; allürenlose, farbstarke, dynamisch durchzeichnende Faszinationsmaschine
Bestens bestückter, gut auf den Raum abstimmbarer Kompaktling
Revel Performa F32
T+A Criterion TAL X1
3/2004
5900
€
6/2000
DM
ab 2400
4/2001
DM
4800
Akribie und Wissenschaft setzen die Messlatte höher; phänomenaler Klang mit höherem WAF
Transmissionline in Top-Verarbeitung; temperamentvolle, farbenprächtige Dynamik – tolle Sache!
Revel Performa F50
T+A Criterion TCI 1RE
2/2002
11000
€
Gelungene Quadratur des Lautsprecherkreises; brilliert in allen Kriterien, begeisternde Neutralität
Revel Performa F52
5/2007
7800
€
Ein Wellnesswandler ohne sündhafte Schokoladenseiten – diese Revel kann einfach alles!
Revel Performa M20
1/2001
DM
TAG McLaren Audio F1 RLA AvantGarde
6000
6/2002
12500
€
Aufwendiges TL-Design mit röhrenbefeuertem Hochtonelektrostaten; absolut souverän, elfenhaft
geschmeidig; reichlich Regelmöglichkeiten
3/2000
DM
45000
Pures Hightech-Design; organisch-dynamische Form, strotzt vor außergewöhnlichen Details
Top-bestückter Kompakt-Wandler; enormer Klang, lotet angeschlossene Elektronik exakt aus
Tannoy Canterbury 15HE
Revel Performa M22
Dynamik-Klassiker: viel zu gut, um das Koaxchassis zwischen Kamin und Clubsessel zu fordern
1/2009
€
2400
3/99
DM
40000
Kleine Box, großer Klang, tolle Sache!
Revel Ultima Salon
Tannoy D 300
Manpower, Knowhow und Hightech kulminieren im extravaganten Schallwandler der Superlative
Revel Ultima Salon 2
2/2008
4/2003
6/97
DM
24000
DM
2400
Schnell, knackig, rund und groovy, aber kein bisschen schöngebügelt – prima Einstiegsdroge
Tannoy Definition DC 8
5/2009
€
2800
Tannoy Dimension 12
3/2001
DM
25000
25000
€
Als Version „2“ nicht nur noch ein bisschen ultimativer, sondern auch erheblich eleganter
Revel Ultima Studio
2/2000
18000
€
Koaxial-Treiber plus Supertweeter im Nobeloutfit – spektakuläre Dynamik und Klangfarben
Kompromisslose Technik wird zum höchst kompetenten, extrem breitbandigen Highend-Werkzeug
Tannoy M1
Revel Ultima System
Hochexplosive Einsteigerdroge mit prickelndem Preis/Leistungs-Verhältnis; Tipp hoch drei
4/2000
DM
60000
Halbaktives, perfekt abgestimmtes Sub/Sat-System; stellt auch 16 Hertz mit 120 dB bereit
Richard Allen Minette 2
Tannoy Prestige Kensington
3/95
DM
950
1/95
DM
800
Rogers LS 1
3/97
DM
2000
2/97
DM
5200
DM
22500
Homogen, spritzig, pegelfest und anständig gebaut; Tipp
Ruark Templar II
Höflicher kleiner Ritter mit typisch britischem Klangherz
Shahinian Arc
Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Beste, was es gibt auf der Welt!
Shahinian Diapason
1/96
Extreme Dynamik und subtilste Delikatessen; gut für eine Ohnmacht der Verzückung
Shahinian Starter
5/99
DM
ab 3000
Silberstatic Nr. 2
1/2012
€
15000
Sonics Allegra
5/2005
€
6000
€
400
10000
5/2008
420
€
Schnuckeliger Mini-Monitor mit 13-Zentimeter-Koaxialtreiber, hübsch schlankes Timbre
Tannoy Revolution DC 6
5/2011
€
750
Tannoy The Sandringham
3/2003
€
5000
Mitreißende Bonsai-Ausgabe der legendären Prestige-Flaggschiffe; Kompetenz und Akkuratesse
Tannoy Stirling SE
5/2010
€
3800
Thiel CS 1.6
4/2002
€
3200
Kleinod à la Jim Thiel: edel, schlank und neutral, spektakulär räumliche Darstellungsfähigkeit
Thiel CS 2.4
Rundum abstrahlend, rundum musikalisch, rundum gut – mag dynamische Elektronik
5/2006
DM
Mit Alnico-Koaxial-Chassis, Landhaus-Oütfit und adäquater Elektronik zum musikalischen Glück
Tannoy Revolution DC 4
Endlich mal ein Zwerg, der nicht Watt säuft wie ein Riese
2/98
1/2004
€
ab 5500
Fullrange-Wandler für die wohligsten, anregendsten, aber auch entspanntesten Klangbäder
Thiel CS 3.7
3/2010
€
13800
4/98
DM
20000
Stupende Feindynamik, räumlich-dreidimensionale Darstellungskraft – made by Joachim Gerhard
Thiel CS 6
Sonics Allegria
Ausgeprägter Livecharakter, jede Menge Tiefbass; sagenhafte Verarbeitung, Wahnsinns-Chassis
5/2006
€
10000
Verdichtete technische und klangliche Kompetenz im Moduldesign; verblüffende Räumlichkeit
Thiel CS 7.2
Sonics Spirit
Derart wuchtige, präzise Bässe ohne Unterstützung bietet nur die 7.2; auch sonst Traumniveau
1/2008
€
22000
€
7140
Höchst zivilisierte 85-Kilo-Monitorsäule, klingt ebenso kraftvoll wie fein verästelt
Sonus Faber Cremona
1/2003
Thiel SCS 4
Superfeines, neutrales Klangmöbel; schlanker, präziser Bass, unspektakulärer Detailreichtum
2/99
DM
35000
4/2008
€
2200
4/2008
€
5700
Ein ganz feiner Koax-Monitor, in dem echt Musik steckt
Tocaro 40 C (incl. Stative)
Testspiegel image hifi
Einzigartig konsequent, irrwitzig dynamisch: Lautsprecher jenseits des Mainstreams – für Kenner
Trenner & Friedl Gordon
2/97
DM
30000
3/95
DM
5700
Zu Audio Omen
24
3/2011
€
2100
5/96
DM
5700
6/2001 + 1/2005
€
2400
DM
8000
Ein Weltklasse-Lautsprecher made in Austria. So gut wie teuer
Triangle Altinis
Subwoofer
Wie alles von Triangle rasend schnell, detailsüchtig und herrlich temperamentvoll
Triangle Antal Ex
6/2007
1540
€
Flink, präzise, pegelfest und sehr flexibel – ein klasse Woofer
„It’s a bargain“, wie die Franzosen zu sagen pflegen …
Triangle Lyrr XS
Audiodata Soutien 4
5/2001
DM
4600
Audio Physic Luna
Stattlicher Dynamiker; farbiger, lebendiger Klang; mit 93 dB auch vorzüglich für kleinere Röhren
Subsonisch potenter, jedoch nicht knüppelharter Allround-Woofer
Triangle Magellan Concerto SW2
Audio Physic Minos
1/2007
20000
€
6/2001
Audiophiles Supermodel: makelloser Klangkörper, üppiger Sweet Spot, raumfüllende Stimme
Kompaktes, unkompliziertes Push-Push-Design für alle, wirklich alle High-End-Systeme
Triangle Magellan Duetto SW2
Audio Physic Rhea (vormals Terra)
5/2009
3600
€
5/96
DM
6500
Unter den Super-Woofern der universellste und unproblematischste; geht immer und überall
Triangle Titus Ex
3/2008
570
€
Triangle Titus XS
4/2000
DM
770
6/97
DM
1700
JMR Offrande Subwoofer
4/96
DM
7200
Grubenkumpel für die Schwerstarbeit, damit klingen „Satelliten“ freier und gelöster. Manko: teuer
Mehr Hörspaß für weniger Geld ist fast undenkbar; 90 dB/W/m
Triangle Zays Mk2
Harbeth Xtender
11-cm-Standfuß-Woofer; reißt uns nicht vom Hocker; solo spielt die HL-P 3 ES viel stimmiger
Schnell, hell und gut. Und ein bisschen wählerisch, was die Elektronik angeht
4/98
DM
3600
Linn AV 5150
5/96
DM
Prickelnde Klangoffensive; langt auch mit winzig wenig (Röhren-)Watt beherzt zu; sehr günstig
Sie suchen 16 Hertz mit vollem Schalldruck, ultimativem Drive und rhythmischem Kick?
Vaic Ultimate
Lowther ATS
5/2000
DM
39000
3/2003
7100
1000
€
Relativ kompaktes Gehäuse, immenses Bassvolumen, superbe Feinauflösung, tonale Präzision
Ideal für schlanke LAUT-Sprecher. Gibt es Alternativen zum Eckhorn? Nicht hübsch, aber richtig
Verity Audio Fidelio Encore
Opera Audio ATS
1/2005
€
ab 11900
3/2001
DM
3500
Audiophiler Monitor in Gala-Garderobe; bietet echte Nehmerqualitäten und allerfeinste Tischsitten
Aktives, schnelles Eckhorn; 15-Zoll-Treiber – Fundamentalschub für schlanke LAUT-Sprecher
Verity Audio Parsifal Encore
Opera Audio Sub
2/2000
DM
33500
Profimonitor im Pianolack-Outfit; ein audiophiles Juwel: effizient, homogen und basstüchtig
Verity Audio X.2
6/2003
3/2003
5460
€
REL Stentor II
Schlanker, eher hell timbrierter Monitor, tempokohärent, fein fokussierend; superbe Verarbeitung
Voluminös, knackig, unkompliziert und relativ preisgünstig
Vienna Acoustics Beethoven
Revel Performa B15
3/2002
2500
€
Beinahe winziges, aber enorm klangvolles Woofer-Sahnstückchen mit Dipol-Abstrahlung
3700
€
5/96
DM
5000
5/2001
DM
9500
Schlanke, makellose Optik, handfeste Technik und angenehm unauffälliger, überlegener Klang
Ultrastabiler Highend-15-Zöller „wie vom anderen Stern“ (UR); Profi-Features und ultimativer Kick!
Vienna Acoustics Beethoven Concert Grand
Sunfire True Subwoofer
5/2005
4000
€
Grandios verarbeitete Säule, musikalisches Universaltalent, lädt zum Langzeithören ein
Vienna Acoustics Haydn Grand
5/2006
4/97
DM
3600
3/2008
€
1090
Genialer Woofer-Zwerg mit Riesenleistung
990
€
So klein, so innovativ, so effektfrei – und trotz österreichischer Topverarbeitung preisgünstig
Velodyne MicroVee
Winzig, vif und willig: ein superkompakter Spaß- und Bassmacher mit hohem Wow-Faktor
Vienna Acoustics The Kiss (incl. Stative)
2/2011
€
12000
Vienna Acoustics The Music
6/2008
€
21000
Kopfhörer
Materialisierung interdisziplinär verschränkter Künste auf höchstem Niveau; Klassiker von morgen
AKG K 701
Visaton DS 4 (aktiv)
Sensationelle Klang- und Verarbeitungsqualität für stundenlanges Hören; offener Dynamiker
5/98
DM
40000
2/2006
400
€
Rundum höchstes Niveau; Digitalentzerrung und optimierte Abstrahlung für universellen Einsatz
Beyerdynamic DT 880
Visaton Monitor 890 MkII
HiFi-Klassiker in neuem Outfit; individuelle Konfiguration – Impedanz, Kabel etc. – möglich
4/98
DM
13900
Mit wenig Watt Pegelattacken bis zum Abwinken und trotzdem feine Manieren; verführerisch
2/2006
270
€
Beyerdynamic T 1
2/2010
€
890
Bose AE 2
2/2011
€
150
Bose Quiet Comfort 3
4/2009
€
400
Bose Quiet Comfort 15
3/2010
€
350
Schlanke Figur, starker Ton; mit Titan-Mitteltönern bestückte Hightech-Säule; mag kräftige Amps
Ergo AMT
2/2006
€
800
Visaton Vox 251
Der Air Motion Transformer liefert Transparenz, Dynamik, Bassgewalt; Ergo Amp.2 empfohlen
Visaton Quadro
4/2008
6800
€
Breitbänder-Quartett braucht Platz zur Entfaltung (Gehäuse, Raum), geht dann aber ab wie nix
Visaton Solitude
6/2004
4240
€
Breitbänder, einmal anders: mit Doppelbass zu homogener Abbildung und Allroundqualitäten
Visaton Vox 80
6/2005
ab 150
€
Modellbau einmal anders: die Vox 252 im Maßstab 1:3 für den audiophilen Schreibtisch
Visaton Vox 200
5/2001
1/98
DM
6400
DM
4200
Vollgasfest, präzise, sensationell bassstark, braucht allerdings kräftige Verstärker; sehr günstig
Grado GS 1000
Visaton Vox 252
„S“ wie Statement: Noch nie war Gradohören bequemer und genussvoller – ein Traumwandler!
4/2003
4000
€
1/2007
1200
€
Weltklasse-Chassis, unspektakuläres Holzkleid, optionales Finetuning möglich; äußerst günstig
Grado Prestige SR 325
Von Schweikert Audio VR-4SR
Kraftvoller Bass, elektrostatischer Feinsinn, tolle Klangfarben und musikalische Kompetenz
4/2006
13000
€
5/2002
510
€
High-End-Erlebnis der Extraklasse: superneutral, tiefbassstark und mit regelbarer „Raumwirkung“
Grado PS-1 Professional
Von Schweikert Research VR-6
Superbe Klangbalance plus Profiwerkzeug-Qualität; der beste dynamische Kopfhörer überhaupt?
1/99
DM
30000
1/2004
1250
Detailfreude, Durchzeichnung, rassiger Live-Charakter; braucht stimmige, nicht zu helle Elektronik
Grado RS-1
Westlake BBSM-10 VNF
Feinst abgestimmter dynamischer Edelholz-Wandler, ganz nah am PS-1, wunderbar homogen
5/95
DM
19500
5/2008
€
3000
Das professionelle Gegenteil eines faulen Kompromisses
WLM La Scala
Top-Verarbeitung, regelbarer Tweeter, 93 dB: ein versatiler, richtig guter Alleskönner aus Austria
WLM Lyra
2/2005
€
2/2006
€
Klipsch Image One (auch für iPhone, iPod, iPad)
1/2012
€
149
Sennheiser HD 800
5/2009
€
1000
2/95
DM
1700
2/2002
€
ab 5600
DM
4200
ab 6300
Außergewöhnlich bestückte 98-dB-Säule; klingt schlank, schnell, mitreißend und raumfüllend
Sennheiser IS 850
Wilson Audio WATT/Puppy System 7
Damit hört man mehr Details als mit jedem(!) Lautsprecher
2/2003
29000
€
Materialeinsatz, Verarbeitung und Klangpotenzial rücken den Preis in ein freundliches Licht
Stax SRS 007 mit Pawel Acoustics HP-1
Wilson Benesch ACT
Dieses Dreier-Set ist nichts weniger als ein ultimativer Schallwandler!
6/2006
800
€
14400
€
Nach ACT One & Two folgt schlicht ACT: klangvoller, obwohl kompakter – pures Hightech-Rodeo!
Stax SRS 5050 Set
Wilson Benesch ACT C 60 Limited Edition
Röhren-Amp plus Elektrostat; Details, Präzision und Musikalität in unangestrengter Perfektion
Wilson Benesch ACT One
6/2011
€
24800
4/95
DM
11100
Kopfhörer-Verstärker
Edles, hilfreiches und sehr, sehr gutes Urmuster – aber eben noch nicht völlig up to date
Wilson Benesch ACT One (Nachtest)
1/96
DM
13900
4/2000
Beyerdynamic A1
6/2007
Kompakt, aber total souverän – ein wahrer High-End-Schallmützentreiber für alle Fälle
Wilson Benesch Curve
Brocksieper EarMax Anniversary
4/2005
€
ab 8000
Dezente Hightech-Geschosse, makellose Carbonschönheiten, liebevolle Details allüberall
Zingali Overture .2 S
6/99
DM
1/2006
990
€
Im Vergleich zum Urmuster deutlich kontrollierter im Bass, detailreicher, dynamischer, lebendiger
€
1200
Hochseriöses, superb klingendes Vollröhrchen – übrigens auch als Nicht-Anniversary-Variante
8000
CEC HD51
6/2003
670
€
Studiomonitor-Qualität, Dynamik, Neutralität; ein paar (Röhren-)Watt reichen fürs Erwachsensein
Das Universalgenie klingt klasse und erlaubt zwei Hörern total getrennte Regelmöglichkeiten
Zingali Prelude 4
Ergo Amp.2
4/2004
€
2900
2/2006
Monitor-Gene, erfolgreich domestiziert; ab 20 Watt gibt’s Dynamik und packende Abhörqualitäten
Symmetrischer, bärenstarker Class-A-Spezial-Versorger für den Ergo A.M.T.
Zu Audio Essence
Eternal Arts OTL KHV
2/2010
€
ab 5700
2/2011
€
1500
€
2750
Testspiegel image hifi
Lehmann Audio Black Cube Linear
6/2004
€
700
Lautsprecherkabel
Professioneller, extrem anpassungsfähiger Headphoner, überzeugt auch als Puristen-Vorstufe
Naim Headline
4/98 + 2/2006
€
530
25
Audiophil Crescendo
1/2010
€
3200
Audioquest Everest
Audioquest Gibraltar
Audioquest Pikes Peak
Auditorium 23 (m)
Crimson RM Music Link
4/2000
3/2002
2/2004
4/2000
4/2009
DM
€
€
DM
€
9000
940
1150
70
315
DNM LS-Kabel
5/2009
€
ab 40
DNM Reson Single Solid Core (m)
Ensemble Megaflux FSF
Flatline Red Dawn Rev II
Furukawa Fidelio
Goertz AG-2
Goertz M12 (m)
Harmonix HS-101
High-Tune Explorer CMP 2.9
4/2000
4/2000
4/2000
4/2000
3/2002
5/95
3/2002
3/2009
DM
DM
DM
DM
€
DM
€
€
18
1630
2800
520
2550
70
1280
2190
HMS Concertato
5/2009
€
850
HMS Fortissimo
HMS Gran Finale
HMS Gran Finale Jubilee
HMS In Concerto Mk II
Horn Audiophiles Odin
3/2002
4/2000
5/2006
2/2004
6/2011
€
DM
€
€
€
1600
3600
1800
950
820
2/95
2/96
3/2002
5/98 + 3/99
3/2011
DM
DM
€
DM
€
13
ab 150
1170
2880
164
Mogami Soundguard Ultra Pure
Monitor LS-1202
Neyton Frankfurt
5/95
2/2004
2/2010
DM
€
€
40
500
1575
Neyton Hamburg
1/2012
€
3900
Neyton Nürnberg
2/2010
€
1190
Nirvana Audio S-X Ltd.
Nordost Flatline SPM Reference
Nordost Red Dawn
Nordost Walhalla
OCOS Triple Twisted
QED Genesis Silver Spiral
Shunyata Lyra
Siltech LS-80 G3
Sound Therapeutics STC SPR-4
Soundguard Ultra Pure (m)
Taralabs RSC Prime 500
Taralabs RSC Prime 1800
TMR Ramses
Transparent Reference Speaker Cable
Transparent Ultra
Van den Hul The Inspiration Hybrid
Van den Hul The Third
Wireworld Equinox 5
2/2008
1/99
2/2004
3/2002
2/2004
2/2004
2/2004
3/2002
2/2004
5/95
2/2004
3/2002
3/2002
6/2007
3/2002
3/2002
5/98
2/2004
€
DM
€
€
€
€
€
€
€
DM
€
€
€
€
€
€
DM
€
2213
ab 5000
2050
6800
670
500
2200
1200
4000
38
350
1500
1500
6500
3100
1100
10500
1360
1/96
2/2011
DM
€
ab 130
2500
2/2008
5/2000
4/2005
4/2005
3/2006
4/96
1/2005
5/98 + 3/99
3/2011
€
DM
€
€
€
DM
€
DM
€
400
900
1060
550
1160
150
ab 500
2880
74
Naim Audio Netzkabel Standard
5/2010
€
12
Naim Audio Netzkabel Powerline
5/2010
€
600
Neyton Nürnberg
2/2010
€
420
PS Audio Perfect Wave AC-5
6/2010
€
320
PS Audio Perfect Wave AC-12
6/2010
€
1000
Für den Headline offeriert Naim diverse Netzteile – schon mit dem kleinsten besteht Suchtgefahr!
PS Audio GCHA Headphone Amp
2/2006
€
1420
Klingt muskulös, gnadenlos druckvoll, superschnell und glasklar – und hat einen USB-Eingang
Tri TRV-84 HD
2/2009
€
1600
Kabel, diverse
Antennenkabel Kelvin Quark Digit Antenna
2/96
Digitalkabel Adagio Audio Digital Link Reference Gen. 2 2/2011
DM
€
200
1500
Digital-Kabel HMS II Primo
1/95 + 2/96
Digital-Kabel HMS II Preludio
1/95
USB/Digitalkabel Wireworld Platinum Starlight USB
6/2011
DM
DM
€
440
260
ab 650
5/99
5/99
5/2006
3/2003
5/95
5/99
5/99
5/99
DM
DM
€
€
DM
DM
DM
DM
980
880
1630
400
1000
1750
630
1200
Audiophil Legato
1/2010
€
2250
Auditorium 23 NF-Kabel
3/2009
€
395
Cardas Cross Link
Crimson RM Music Link
1/2000
4/2009
DM
€
220
240
DNM NF-Kabel
5/2009
€
ab 50
DNM Reson Single Solid Core
DynamiKKs! UltraLink NF
1/2000
1/2012
DM
€
100
ab 230
Ensemble Masterflux
Furukawa Vivaldi
High-Tune Explorer CMP
5/2000
1/2000
3/2009
DM
DM
€
650
650
440
High-Tune Explorer CMP 2.9
3/2009
€
660
4/96
4/96
1/2000
5/2006
1/95
1/95
4/96
1/2000
4/96 + 1/2000
4/2011
DM
DM
DM
€
DM
DM
DM
DM
DM
€
150
360
260
1800
440
260
270
520
730
450
Phonokabel
Clearaudio Sixstream
HMS Sestetto MkII Phono
HMS Gran Finale Jubilee
Linn T.Kable
Ortofon 8N TSW-1000
Ortofon TSW-5000 Silber
Purist Audio Elementa Phono
Purist Audio Aqueous Phono
NF-Kabel
HMS C 01
HMS Duetto
HMS Duetto MkII
HMS Gran Finale Jubilee
HMS II Primo
HMS II Preludio
HMS Preludio
HMS Quartetto
HMS Sestetto
Horn Audiophiles Odin RA
Kelvin Quark
Kubala-Sosna Elation
2/96
6/2010
DM
€
ab 250
6000
Kubala-Sosna Expression
6/2010
€
1800
5/98 + 3/99
3/2011
DM
€
2880
192
Neyton Nürnberg
2/2010
€
ab 760
Neyton Nürnberg XLR
3/2011
€
920
2/2008
1/2000
5/95
1/95
1/2000
4/95 + 1/2000
6/2007
5/98
5/98
€
DM
DM
DM
DM
DM
€
DM
DM
1310
2500
1000
350
1350
1000
4700
480
2600
Magnan Signature
MFE Analog/Digital-Audiokabel ADA
Nirvana Audio S-X Ltd.
Nordost Flatline SPM Reference
Ortofon 8N-TSW 1000
Soundguard Absolute Pure
Straight Wire Virtuoso Gold
Sun Wire Audio Reference
Transparent Reference Balanced Interconnect
Van den Hul The Second
Van den Hul MC-Silver IT Coaxial
Kelvin Neodym (m)
Kelvin Neodym Scutum
Magnan Reference LS
Magnan Signature
MFE LSK
Netzkabel
Audioplan Powercord & Cleancord
Aural Symphonics Magic Gem V2T
Eichmann Express Power AC
Ensemble Megaflux
Harmonix Studio Master
Harmonix X-DC2
Harmonix X-DC Studio Master
HMS Energia
HMS Gran Finale SL
Magnan Signature
MFE Netzkabel
Testspiegel image hifi
PS Audio Perfect Wave Jewel AC
6/2010
€
100
2/95 + 5/2002
5/2002
6/2005
6/2005
6/2005
€
€
€
€
€
54
350
470
1600
880
5/97
1/96 + 5/97
5/97
4/97
5/2000
4/96 + 4/97
1/2008
4/2004 + 5/2010
5/2010
DM
DM
DM
DM
DM
DM
€
€
€
420
500
450
400
620
570
7800
ab 700
ab 3350
5/2010
€
ab 600
5/97 + 5/2010
5/97
5/97
3/2008
2/95
5/2002
DM
DM
DM
€
DM
€
70
140
300
220
320
250
TMR NK2
TMR STL 7as
Transparent PowerLink Super
Transparent PowerLink XL
Transparent Reference PowerLink
Netzleisten
Audio Agile Line
Audioplan PowerStar
Domino Design PowerGuard
Einstein The Octopus
Ensemble Powerpoint
HMS Energia
HMS Energia Definitiva
Music Line Powerigel
Music Line Powerigel Plus
Music Line Netzleiste Plus
Music Line Steckerleiste
Phonosophie Netzdose
Sun Leiste
Systems and Magic Black Noise
TMR STL 7
TMR STL 7a
Zubehör Analog
Analog-Messplatz SWS Edition II
Anti-Staubtücher Aldi Optiwisch
Drehzahlmesser Allnic SpeedNic
2/2001
3/2005
1/2012
DM
€
€
ab 3400
2
399
Entmagnetisierungs-LP Cardas Sweeper Rec.
MC-Demagnetizer Benz Aesthetix
Plattenbeschwerer/Stroboskop L.Y.S.
Plattenbügler Air Tight Disc Flatter
Plattenspieler-Strobo-Set KAB Electro Acoustic
Plattentellerauflage J.C. Verdier
Plattenwaschmaschine Blue Danube Der Flüsterbär
Plattenwaschmaschine Clearaudio Matrix
Plattenwaschmaschine Loricraft
Plattenwaschmaschine LR 1
3/97
6/2004
1/2001
5/2005
1/99
1/2001
4/2003
6/2002
3/97
2/2011
DM
€
DM
€
DM
DM
€
€
DM
€
50
300
700
2500
225
300
1400
1800
3250
3980
Plattenwaschmaschine Waschbär
3/99
Schallplatten-Innenhüllen Nagaoka (50 Stk.)
1/2001
1/99
Schallplatten-Mittellochaufbohrer Da Capo
Schallplatten-Reinigungsflüssigkeit L’Art du Son
1/2005
Tonabnehmer-Einstellwerkzeug Schön-Schablone Typ 2 3/2011
DM
DM
DM
€
€
1700
41
35
35
68
Tonarm-Federwaage Pesola LightLine/MicroLine
Tonarmwaage Shure SFG 2
Tonarmwaage Spring Air
Tonarmwaage Winds
6/2004
1/99
1/99
1/99
€
DM
DM
DM
ab 39
65
280
2200
CD-Entmagnetisierer Bedini Ultra Clarifier
4/97
CD-Entmagnetisierer Furutech RD-1
5/99
CD-Entmagnetisierer Furutech RD-2
1/2005
CD-Kantenschleifer Audio Desk Systeme
1/99
Dig. Interface Prozessor Monarchy DIP
2/96
Dig. Wordclock+USB/SPDIF-DAC DCS Puccini U-Clock 1/2009
Dockingstation Pro-Ject Dock Box
3/2009
DM
DM
€
DM
DM
€
€
400
650
325
800
500
4700
120
Kopierschutzknacker Hucht CDQ1
Phonoentzerrer/ADC Pro-Ject Phono Box II USB
4/2000
3/2009
DM
€
350
125
Raumakustik-Entzerrer TacT Audio RCS 2.0
Raumakustik-Programm CARA
Raumakustik-Programm Audionet Carma
5/2001
3/99
5/2009
DM
DM
€
ab 9500
50
0
Digital Voicing Equalizer Accuphase DG-28
Digital Voicing Equalizer Accuphase DG-48
3/98
1/2011
DM
€
15000
12600
Eingangserweiterung Pro-Ject Switch Box
3/2009
€
125
1/98
DM
400
2/2004
3/2006
2/2011
€
€
€
140
820
1200
Gerätefüße Harmonix TU-210ZX (4 Stück)
3/2006
Gerätefüße Stillpoints (3 Stück)
3/2005
Resonatoren Acoustic System
1/2004 + 1/2008
Resonatoren Finite Elemente
1/2008
Schwingungsdämpfer Clearaudio Magix2
4/2000
Schwingungsdämpfer G-Flex
5/97
Spike-Basen Harmonix RF-999MT (4 Stück)
3/2006
€
€
€
€
DM
DM
€
840
400
ab 200
480
420
300
820
2 + 3/2001
1/2010
DM
€
570
300
Buch: Living Stereo
2/95
Buch: Vinyl-Lexikon
1/2001
Car HiFi: Burmester Soundsystem im Porsche Panamera 3/2010
DM
DM
€
450
30
ab 3550
Electromagnetic Stabilizer Shakti
Entmagnetisierer Furutech DeMag
2/98
5/2009
DM
€
550
2200
iPhone 4-Verstärker Griffin AirCurve Play
1/2012
€
20
Kontaktverbesserer Reson Licon
Mobiler Aktivlautsprecher Bose SoundLink
6/99
1/2012
DM
€
40
299
Zubehör Digital
Netzfilter
AAT Tristan, Lohengrin & Parsifal (Netzaufbereitung)
6/2011
€
ab 2585
4/97
4/97
1/96
2/2005
6/96 + 4/2003
4/97
1/2008
3/2010
DM
DM
DM
€
DM
DM
€
€
2000
2000
600
ab 3200
5900
2900
7800
585
HMS Energia RC 2/1
3/2010
€
1875
HMS Energia RC 4/1
3/2010
€
2550
Isotek Multi-Link
Isotek Titan
Omtec Power Controller
PS Audio Power Plant P5
5/2006
5/2006
4/98
1/2012
€
€
DM
€
660
2500
k.A.
4150
Systems and Magic Black Noise
TMR FS 3
TMR FS 5
TMR FS 15p
Transparent PowerIsolator 8
3/2008
2/95
2/95
2/95
6/2005
€
DM
DM
DM
€
530
730
940
1750
3500
Audio Agile Clear 3F
Audioplan Power Plant 1000
Audioplan Volksfilter 1500
Burmester 038
Burmester 948
Einstein The Mains
HMS Energia Definitiva
HMS Energia RC 1/1
26
Zubehör Elektronik
Impedanzwandler Musical Fidelity X10-D
Zubehör Mechanik
Zubehör Netz
Netzaufbereitung AAT Tristan, Lohengrin & Parsifal
6/2011
€
ab 2585
Netz-Phaser Systems and Magic Black Noise Phaser
Netzsynthesizer Accuphase PS-500
Netzsynthesizer Amazon
Netzsynthesizer Clearaudio Accurate Power
Netzsynthesizer PS Audio Power Plant P5
3/2008
4/97
2/99
1/99
1/2012
€
DM
DM
DM
€
30
8500
3900
2900
4150
Netzteil Linn Lingo (für LP 12)
Netzteil Naim Audio Armageddon (für Linn LP12)
Netzteil Naim Audio FlatCap
Netzteil Naim Audio FlatCap 2
Netzteil Naim Audio FlatCap 2x
Netzteil Naim Audio HighCap
Netzteil Naim Audio i-Supply (für Naim Audio Headline)
Netzteil Naim Audio SuperCap
Netzteil Phonosophie Power Control 2
Trenntrafo Audioplan Powerplant
Trenntrafo Ensemble Isolink
2/2002
3/95
3/95
3/2001
4/2006
3/95
2/2006
2/2006
3/2001
1/96
5/2000
€
DM
DM
DM
€
DM
€
€
DM
DM
DM
1225
1500
900
1800
950
1800
170
4600
2500
ab 1100
2500
Zubehör Akustik
Akustik-Elemente ASC Tube Traps
Akustik-Elemente Fast Audio Akustik Absorber
Akustik-Tuning Harmonix RFA-7800
1/96
5/2000
2/2010
DM
DM
€
ab 370
ab 200
1600
Raumakustik-Programm CARA
Raumakustikentzerrer TacT Audio RCS 2.0
3/99
5/2001
DM
DM
50
ab 9500
Gerätefüße Finite Elemente Cerabase
Gerätefüße Harmonix TU-66ZX (4 Stück)
Gerätefüße Harmonix TU-201 Mk2 (4 Stück)
Zubehör, diverses
Audio Animator Artkustik Audio Animator
Audio Animator Artkustik Kabel Animator Ultra
Noise Eliminator SP Enacom
Power Animator + Optimizer Artkustik
Raumanimator Artkustik Raum-Audio-Animator
Röhre: ESTi 274B (Gleichrichter)
Röhre: Takatsuki TA-300B
2/99
1/2008
2/2005
1/95
6/2011
DM
€
€
DM
€
140
1900
760
50
1500
Röhre: Vaic Valve VV30B/I
Röhre: Vaic Valve VV300B
Röhre: Western Electric 300B (Paar)
Soundsystem Bose SoundDock 10
2/96
2/96
6/2005
1/2010
DM
DM
€
€
670
610
950
800
Tuning-Elemente Harmonix RF-57 MkII
Tuning-Elemente Harmonix RFA-78i
Tuning-Elemente Harmonix RFS-66
Tuning-Elemente Harmonix TU-505
Wasserwaage
Zobelglied HMS Perfect Match
1/2001
6/2001
6/2001
6/2001
1/99
5/99
DM
DM
DM
DM
DM
DM
600
1500
1020
1600
200
140
6/98 + 4/99
3/99
1/2001
1/2001
4/2004
1/2002
1/2006
4/2003
4/2001
5/2005
5/2005
1/2001
5/2011
DM
DM
DM
DM
€
€
€
€
DM
€
€
DM
€
1600
ab 1450
1200
650
ab 2400
ab 3400
ab 750
ab 950
ab 750
ab 1650
ab 880
ab 370
1150
Harmonix TU-888
HMS Silenzio Base
6/2003
6/2011
€
€
2200
585
LignoLab „Die Bank“
2/2010
€
ab 1870
LignoLab TT100
2/2010
€
1950
Linke Akustik Pyramide
Naim Audio The Fraim
SAP Relaxa 1 Isolation Platform
Schreinerei Norbert Gütte „Die Bank“
Stillpoints Component Stand
Subbase Écho Gerätebasis (Paar)
4/98
1/2002
2/2003
4/2001
3/2005
5/2010
DM
DM
€
DM
€
€
2500
ab 3000
650
ab 3400
1000
1250
1/97
DM
2000
Gerätebasen, Möbel, Racks
Acapella Audio Arts
Black Diamond Racing The Shelf
Dynatos P.T.S. 390
Ensemble Honeyplate
Fabreeka HFP-ISO-M
Finite Elemente Pagode Master Reference
Finite Elemente Pagode Master Reference HD
Finite Elemente Pagode Signature
Finite Elemente Spider
Finite Elemente Pagode Wall Master Reference
Finite Elemente Pagode Wall Signature
Future Sound Silencer
Harmonix TU-666 M (4 Stück)
Wilson Benesch Triptych
Firmenberichte
Acapella
Accustic Arts
Acoustic Solid
Acoustic Sounds, Chad Kassem
Artkustik
1/2003
3/2008
4/2006
4/97
3/2009
Audio Analogue
Audio Physic
Audiomeca, Pierre Lurné
Audionet / Idektron
Avantgarde Acoustic
AVM
Ayon Audio
BC Acoustique
Benz Micro
Benz Micro
Bernie Grundman Mastering
Bernie Grundman Mastering, revisited
Blue Danube Records
Bose
Bowers & Wilkins
Bowers & Wilkins
BTB, Michael Kaim
4/2005
5/2001
1/2004
1/2005
2/2006
1/96
3/2004
2/2004
6/98
1/2006
3/95
3/2000
5/98
1/97
6/2002
1/2007
1/2010
Seite 136
Seite 108
Seite 144
Seite 126
Seite 140
Seite 152
Seite 138
Seite 138
Seite 144
Seite 140
Seite 137
Seite 154
Seite 148
Seite 164
Seite 138
Seite 140
Seite 144
Burmester
Cabasse
Castle
Chario
Chord Electronics
Classé Audio, Mike Viglas
Classic Records
Clearaudio
Clearaudio, revisited
Conrad-Johnson
Domino Design
4/97
2/99
1/2002
2/2007
5/98
4/2001
4/96
5/97
4/2003
2/98
1/96
Seite 148
Seite 14
Seite 136
Seite 137
Seite 142
Seite 148
Seite 160
Seite 166
Seite 136
Seite 150
Seite 146
€
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
140
134
136
172
130
Testspiegel image hifi
27
Dynaudio
Electrocompaniet
Enja Records
Esoteric Audio Research (EAR), Tim de Paravicini
Focal & JMlab
Goldmund
Higher Fidelity
HMS
5/2000
6/2000
2/97
3/2000
1/2001
4/2008
3/96
2/2009
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
138
134
180
124
138
132
164
132
Image Verlag
In-Akustik
In-Akustik
1/2000
5/2003
1/2012
Seite 134
Seite 130
Seite 104
Jaro (Weltmusik-Label)
1/2012
Seite 148
KEF (England)
KEF in China
Kora
Kuzma
Linn
Lundahl, Lars Lundahl
Madrigal
Meridian
Mission
Mordaunt-Short
Musikproduktion Dabringhaus & Grimm (MDG)
NAD
Nagra
Naim Audio
Omtec
Opera / Unison
Opus 3, Bo Hansson
Ortofon
Pathos
Penaudio
PMC – Professional Monitor Company
Primare / Copland
QUAD Deutschland
QUAD Musikwiedergabe GmbH
Quinton Records, Wien
Rainbow Studio, Oslo
Rega
Rega
6/2004
6/2004
6/2001
6/2003
5/95
4/97
3/99
2/2008
1/95
6/2005
1/2000
6/96
2/2005
6/95
4/99
4/2004
3/2003
5/99
5/2006
5/2008
6/2007
1/98
6/99
6/2006
3/2003
6/2000
2/97
5/2009
Seite 134
Seite 139
Seite 142
Seite 132
Seite 150
Seite 16
Seite 128
Seite 134
Seite 144
Seite 136
Seite 146
Seite 154
Seite 130
Seite 142
Seite 148
Seite 130
Seite 162
Seite 154
Seite 134
Seite 130
Seite 130
Seite 162
Seite 128
Seite 146
Seite 140
Seite 144
Seite 164
Seite 132
Roksan
ScanSpeak
2/2000
5/2011
Seite 132
Seite 106
Silbatone
1/2012
Seite 108
Siltech
SME
Sonus Faber
Soulution
Spendor
Studio b.tont, Knut Becker
Sun Wire / Gore
Sun Wire / Sun Audio
T+A
T+A
3/2005
4/98
5/2004
3/2006
2/2003
4/2004
2/95
4/95
2/96
4/2011
Seite 142
Seite 140
Seite 132
Seite 144
Seite 144
Seite 136
Seite 116
Seite 104
Seite 153
Seite 130
Tannoy
Taurus (Kurzporträt)
5/2007
6/2011
Seite 132
Seite 86
Thiel Audio
Thorens
Transparent Audio
Transrotor, Jochen Räke
Triangle
Ultrasone
Unison / Opera
Vaic, Alesa Vaic Vacuum Technology
Verdier
Van den Hul
Wilson Benesch
1/99
3/98
5/2002
3/2001
3/2007
1/2009
4/2004
6/97
1/2000
5/2005
2/96
Seite 138
Seite 150
Seite 140
Seite 130
Seite138
Seite 132
Seite 130
Seite 164
Seite 128
Seite 136
Seite 148
Interviews, Reportagen, Essays
Abbey Road Studios (EMI)
Alto Argenta Edition (LP)
Anlagen-Tuning zum Nulltarif
Beatles „Let It Be ... Naked“
Beck am Rathauseck, München (Plattengeschäft)
6/95
5/97
1/95
2/2004
4/2009
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
164
178
150
145
136
Becker, Kurt / Harp – ein Labelporträt
Beyerdynamic
Blue Danube Records: LP-Pakete
Bonamassa, Joe; Bluesgitarrist
Bose, Anton Schalkamp
4/2004
4/2007
1/2001
5/2007
1/97
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
136
132
144
154
170
Testspiegel image hifi
Bose: Lifestyle 901
Breuer, Erhard
Bunter Abend bei Frau Dr. Kirsch
Canned Heat „Friends In The Can“ + Buch
Canned Heat: Interview mit Fito de la Parra
Class-D-Verstärker: Don’t panic!
5/97
2/99
4/96
1/2004
4/2004
5/2011
Seite 18
Seite 114
Seite 174
Seite 162
Seite 150
Seite 42
Cobham, Billy: Interview
Cozart-Fine, Wilma (Mercury)
Davis, Miles & Thelonius Monk (LP-Box)
Decca: Ace Of Clubs
Decca: Roy Wallace
Decca: World Of .../SPA
Digital Spezial: Viel Platz für Einsen und Nullen
Digitaltechnik: hochauflösend
Digitaltechnik: hochauflösend, mehrkanalig
DVD-Technik
DVD-Report
EMV-Gesetz
Energiespar-Regelungen der EU gefährden die Branche
3/2002
4/95
3/98
6/95
3/97
3/99
4/2005
2/2000
4/2001
3/96
4/96
4/95
6/2009
Seite 162
Seite 143
Seite 158
Seite 154
Seite 202
Seite 136
Seite 70
Seite 50
Seite 98
Seite 14
Seite 6
Seite 110
Seite 6
3/2011
Seite 6
Ergonomie: „Fernbedienung“ kommt von „dienen“ …
3/2011
Seite 120
Evans, Jenny: Interview
Fehlersuche – „Maschin gabutt …“
Flächenstrahler Spezial: Fläche mal Hub
Flohmarkt-Report (Roland Kraft)
Formatvergleich: CD, LP und 24-Bit-Download
1/2005
4/2004
5/2005
2/2005
1/2011
Seite 160
Seite 108
Seite 14
Seite 146
Seite 140
Gerätebasen
Haden, Charlie
Haden, Charlie & Chris Anderson
Harman Deutschland, Joachim Grigg
Hawkins, Tony (Decca)
HDCD-Technik
Herrmann, Bernard: Comeback auf CD und LP
High Definition Music per Download (Computer-HiFi)
1/2001
2/98
1/98
4/96
2/95
3/95
5/98
5/2009
Seite 108
Seite 156
Seite 178
Seite 148
Seite 144
Seite 12
Seite 150
Seite 52
Hitsville USA: ein halbes Jh. Motown Records, Vol. 1
HMS: Kabel
HMS: Netzanschluss und Störschutz
Jahrmarktbudenzauber
6/2008
1/2001
2/97
4/2011
Seite 150
Seite 114
Seite 160
Seite 118
Puschnig, Wolfgang & Steve Swallow
Puschnig, W.: Die Faszination der Entschleunigung
Raumeinmessung automatisch
RCA: Weihnachtsschallplatten
RCA: Living Stereo Neuauflagen
RCA auf 45 U/min
Röhren: FAQs
Röhren: Neuigkeiten
Röhren: Neuigkeiten
Röhren: Neuigkeiten
Röhren: online
Röhren: online
Röhren: spezial
Röhren: Ein paar Anmerkungen zum Thema
Röhren: Technik für Einsteiger (1)
Röhren: Technik für Einsteiger (2)
Röhren: Typen
Röhren: Typen
Röhrenverstärker
Röhrenverstärker
28
1/2003
3/2006
5/2002
1/99
4/99
2/2000
1/2005
5/97
5/98
1/2000
2/2000
3/2002
2/2004
2/2004
4/2002
5/2002
3/95
3/2001
4/97
2/2009
Seite 164
Seite 158
Seite 120
Seite 158
Seite 130
Seite 136
Seite 104
Seite 34
Seite 32
Seite 74
Seite 8
Seite 40
Seite 49
Seite 70
Seite 60
Seite 58
Seite 100
Seite 66
Seite 42
Seite 40
6/96
Round Table: Das Ende der Eurohifi
RST-Records, Wien
1/95
Schallplatten-Boxen, Second Hand
4/2004
Schallplattenstöbern in den USA
6/97
Schory, Dick; Rendezvous mit dem Bang Man
6/96
Schutzfristen und Urheberrechte: „Time Is On My Side“ 6/2010
Seite 148
Seite 180
Seite 142
Seite 178
Seite 162
Seite 11
Sony PlayStation / PSone
Sony PlayStation / PSone, Teil II
Subwoofer – ein Plädoyer
T+A, Lothar Wiemann
TACET, Andreas Spreer
Telefunken Schallplatten
Theessink, Hans: Mit dem „Slow Train“ in die Steiermark
Trödel, Antikes und Schallplatten
5/2003
5/2004
5/96
4/96
4/2001
5/96
4/2007
2/2011
Seite 108
Seite 14
Seite 94
Seite 46
Seite 160
Seite 172
Seite 149
Seite 114
Tuner Spezial: Kampf ums Megahertz, Teil I
Tuner Spezial: Kampf ums Megahertz, Teil II
Tonabnehmer, 4 preisgünstige
Vollverstärker, 6 kleine
VTL, Luke Manley
WEEE, RoHS und Ökodesign
Warnes, Jennifer: Famous Blue Raincoat
x-kursion: Bitte anschnallen und Türen schließen!
x-kursion: Der weibliche Überlastschutz
x-kursion: Fairway To Heaven
x-kursion: Rubens und das Alpenglühen
x-kursion: Ferner Osten, Vintage-Paradies
x-kursion: Codewort „Möpkenbrot“
x-kursion: Das innere Raumtuning (ist rot)
x-kursion: Panzerholz und Lümmelkissen
x-kursion: Leben mit Klassikern: Korea
4/2005
5/2005
5/2008
1/2009
5/97
1/2007
6/96
2/2006
6/2006
2/2007
3/2007
5/2007
1/2008
5/2008
2/2009
6/2009
Seite 90
Seite 92
Seite 86
Seite 68
Seite 38
Seite 20
Seite 176
Seite 114
Seite 120
Seite 130
Seite 132
Seite 108
Seite 132
Seite 101
Seite 126
Seite 140
Zukunftsmusik: Was folgt auf Stereo?
2/2000
Seite 10
Interview mit Lothar Wiemann (Entwicklungsleiter, T+A)
Energiespar-Vorschriften
Ein Vorschlag an die EU-Kommission zum Thema High-End-Audio
Peter Gabriel: „Scratch My Back“
Wie man sich in der High-End-Banche erfolgreich selbstständig macht
Jaro (Weltmusik-Label)
1/2012
Seite 148
Kaempfert, Bert
Kaempfert, Bert: Bert Kaempfert, die zweite
Kompaktlautsprecher
Kuhn, Paul: Im Studio
Kuhn, Paul: Interview
Kuhn, Paul & Greetje Kauffeld: Live In Weinheim
Laut-Sprecher und Leise-Sprecher
Lautsprecher: Kampf ums Dezibel
Lautsprecher: Kampf ums Dezibel – Teil II
Lautsprecher: Kampf ums Dezibel – Teil III
Lautsprecher: Hochwirkungsgrad-Spezial
Lautsprecher: Hochwirkungsgrad-Spezial
1/98
1/2005
5/2002
1/2001
1/2001
1/2005
3/95
3/2003
4/2004
5/2004
4/2008
5/2010
Seite 172
Seite 144
Seite 23
Seite 154
Seite 157
Seite 138
Seite 80
Seite 16
Seite 38
Seite 28
Seite 14
Seite 74
Lautsprecherkabel
Lautsprecherkabel
Lautsprecherkabel
Lautsprechertechnik: Diamant-Membran
Linn, Bill Miller
Linn, Ivor Tiefenbrunn
Linn Deutschland, Thomas Glaue
London (Label): Stereo Treasury
Making Of „Staring At The Sun“
Meola, Al Di
Mercury Records (1)
Mercury Records (2)
Mitteregger, Herwig: Mandelbäume und Mercedes-Hörer
Musik: Easy Listening
Musik: Filmmusik
Musik: Sampler
Musik aus dem Rechner (Computer-HiFi)
Musik-Downloads: Ratgeber Recht
4/2000
3/2002
2/2004
4/2001
5/97
5/96
1/99
5/99
5/97
2/2001
4/95
5/95
5/2008
6/96
3/96
2/97
4/2009
4/2010
Seite 109
Seite 133
Seite 109
Seite 32
Seite 112
Seite 150
Seite 14
Seite 124
Seite 184
Seite 166
Seite 138
Seite 156
Seite 150
Seite 188
Seite 190
Seite 184
Seite 8
Seite 10
Musikliebhaber gegen den Paragrafendschungel
3/2010
Seite 16
Musikserver: Kopieren erlaubt? Oder droht Gefängnis? 2/2010
Nagra-Museum
2/2005
Netzanschluss und Störschutz
4/97
Plattenspieler-Aufstellung
5/96
Plattenspieler-Justage
1/97
Praxistipps: Brummprobleme
3/2004
Praxistipps: Fehlersuche
4/2004
Seite 10
Seite 136
Seite 114
Seite 86
Seite 86
Seite 116
Seite 108
Messeberichte
… sind seit 2007 auf www.image-hifi.com und www.hifi-tunes.de frei zugänglich www
Advance 2005, Pfäffikon
CES 1995, Las Vegas
CES 1996, Las Vegas
CES 1997, Las Vegas
CES 1998, Las Vegas
CES 1999, Las Vegas
CES 2000, Las Vegas
CES 2001, Las Vegas
CES 2004, LV: Showdown in Crazytown
HiFi Show 1996, London
HiFi Show 1997, London
HiFi Show 1998, London
HiFi Show 1999, London
HiFi Show 2000, London
HiFi Show 2001, London
HiFi Show 2001, New York
HiFonie-Tage 1997, Frankfurt
High End 1995, Frankfurt
High End 1996, Frankfurt
High End 1997, Frankfurt
High End 1998, Frankfurt
High End 1999, Frankfurt
High End 1999, Luzern
High End 2000, Frankfurt
High End 2001, Frankfurt
High End 2002, Frankfurt
High End 2003, Frankfurt
High End 2004, München
High End 2005, München
1/2006
2/95
2/96
2/97
2/98
2/99
2/2000
2/2001
2/2004
6/96
6/97
6/98
1/2000
6/2000
6/2001
4/2001
4/97
6/95
4/96
4/97
4/98
4/99
3/99
5/2000
5/2001
4/2002
5/2003
4/2004
4/2005
Seite 12
Seite 6
Seite 6
Seite 6
Seite 10
Seite 6
Seite 12
Seite 8
Seite 10
Seite 6
Seite 6
Seite 12
Seite 22
Seite 10
Seite 10
Seite 16
Seite 15
Seite 10
Seite 10
Seite 6
Seite 6
Seite 8
Seite 10
Seite 16
Seite 10
Seite 6
Seite 12
Seite 8
Seite 10
Testspiegel image hifi
High End 2006, München
High-End Vienna 1995, Wien
High-End Vienna 1996, Wien
High-End Vienna 1997, Wien
High-End Vienna 1998, Wien
High-End Vienna 1999, Wien
High-End Vienna 2000, Wien
Home Entertainment 2002, New York
IFA 1999, Berlin
Int’l High End Audio 1995, HongKong
KlangBilder 2002, Wien
KlangBilder 2003, Wien
KlangBilder 2004, Wien
KlangBilder 2005, Wien
KlangBilder 2006, Wien
KlangBilder 2007, Wien
KlangBilder 2008, Wien
Norddeutsche HiFi-Tage 2009
4/2006
1/96
1/97
1/98
1/99
1/2000
1/2001
5/2002
6/99
6/95
6/2002
1/2004
1/2005
1/2006
1/2007
1/2008
1/2009
3/2009
Seite 10
Seite 6
Seite 6
Seite 10
Seite 6
Seite 20
Seite 10
Seite 12
Seite 10
Seite 18
Seite 14
Seite 16
Seite 8
Seite 14
Seite 14
Seite 10
Seite 14
Seite 6
Scala 1997, Frankfurt
Sound & Vision 1995, London
Sound & Vision 1996, Wien
Sound & Vision 2007, Bristol
Stereophile Show 1996, New York
Stereophile Show 1997, San Francisco
Top Audio & Video 2005, Mailand
Top Audio & Video 2006, Mailand
Top Audio & Video 2008, Mailand
Vienna HiFi 1994, Wien
4/97
6/95
4/96
3/2007
5/96
5/97
6/2005
6/2006
6/2008
1/95
Seite 13
Seite 10
Seite 22
Seite 8
Seite 10
Seite 10
Seite 12
Seite 16
Seite 12
Seite 6
2/2006
Seite 114
6/2006
Seite 120
2/2007
Seite 130
3/2007
Seite 134
5/2007
Seite 108
1/2008
Seite 132
5/2008
Seite 101
2/2009
Seite 126
6/2009
Seite 140
x-kursionen
Bitte anschnallen und Türen schließen!
Die Anlage von Herrn H. aus A.
Der weibliche Überlastschutz
Die Anlage von Herrn F. aus M.
Fairway To Heaven
Die Anlage von Herrn W. aus S.
Rubens und das Alpenglühen
Die Anlage von Herrn C. aus B.
Ferner Osten, Vintage-Paradies
Die HiFi-Szene in Seoul, Südkorea
Codewort „Möpkenbrot“
Die Anlage von Herrn S. aus E.
Das innere Raumtuning (ist rot)
Die Anlagen von Herrn K. aus W.
Panzerholz und Lümmelkissen
Die Anlage von Herrn M. aus M.
Leben mit Klassikern: Korea
Testeranlagen: Roland Kraft
Testeranlagen: Udo Ratai
Testeranlagen: Ulrich Michalik
Testeranlagen: Uwe Kirbach
Testeranlagen: Werner Höglmaier
www.image-hifi.com (1)
www.image-hifi.com (2)
29
4/96
6/2000
3/96
2/96
3/2001
2/2000
3/2000
Seite 152
Seite 140
Seite 168
Seite 140
Seite 126
Seite 6
Seite 10
2L, das norwegische Label: Musik in höchster Auflösung
99 Mal Klassik: Lexikon der klass. Musik. Zum Hören
Abegg-Trio
Apap, Gilles: Unbekannter mit Geige
Ars Produktion – feine Klassik aus Deutschland
Audite (Label): Virtuose Romantik
5/2008
1/2007
2/2005
2/2006
2/2007
6/2010
Seite 138
Seite 152
Seite 138
Seite 146
Seite 147
Seite 138
Bach revisited
Bach Collegium Japan
Bach, J.S: Matthäus-Passion von Helmut Müller-Brühl
Bach, J.S.: Partiten für Violine solo; Midori Seiler
1/2001
3/2006
2/2006
5/2011
Seite
Seite
Seite
Seite
150
154
148
157
Bach, J.S: Sonaten für Violine u. Cembalo im Vergleich 3/2007
Bach, P.D.Q. & Peter Schickele: Ein unbekannter Bach!? 4/2008
Baritone der Schallplattenzeit als Liedinterpreten
1/2009
Barockmusik: Tour d’Europe
5/2001
Bartok: Konzert für Orchester
6/2001
4/2004
Becker, Kurt / Harp & b.tont – Labelporträt
Beethoven: 9 Sinfonien, Karajan (Speakers C. Reissue) 2/2008
Beethoven: Fünfte Sinfonie
1/99
2/2002
Beethoven: Populäre Klaviersonaten
Beethoven: Die Klaviersonaten
2/2003
Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur
2/2004
1/2007
Beethoven: Konzert für Violine und Orchester
Berlioz: Symphonie Fantastique
6/98
Bizet: Carmen – und mehr …
6/99
Brahms: Ein Deutsches Requiem
3/2005
Brahms: Klavierkonzert Nr. 1
3/2006
Brahms: Violinkonzert D-dur op. 77
2/2000
Brilliant Classics
5/2003
Buch: Das Handbuch der Oper
2/2003
Buch: Der Harenberg Opernführer
3/2004
Buch: Keine Angst vor neuen Tönen; Ingo Metzmacher 6/2008
Buch: Labelkunde Vinyl
1/2009
Caballé, Montserrat: Beste Aufnahmen
2/2004
Callas, Maria: Wichtigste Opernaufnahmen
1/2003
Canto de la vida – Lieder aus dem Mittelmeerraum
2/2005
Celibidache-Edition von EMI
6/2002
Critix, Tobias Rottmann
2/2010
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
151
142
138
150
152
136
142
146
148
156
146
148
154
136
148
150
140
138
157
150
141
144
148
146
140
144
128
Critix, Tobias Rottmann
3/2010
Seite 134
Critix, Tobias Rottmann
4/2010
Seite 136
Critix, Tobias Rottmann
5/2010
Seite 136
Critix, Tobias Rottmann
6/2010
Seite 134
Critix, Tobias Rottmann
2/2011
Seite 138
Critix, Michael Rassinger
4/2011
Seite 172
Critix, Michael Rassinger
5/2011
Seite 158
Critix, Michael Rassinger
6/2011
Seite 158
Critix, Michael Vrzal
2/2010
Seite 134
Critix, Michael Vrzal
5/2010
Seite 138
Critix, Michael Vrzal
3/2011
Seite 155
Critix, Michael Vrzal
4/2011
Seite 174
Critix, Michael Vrzal
5/2011
Seite 156
Debussy, Claude: Orchesterwerke
Decca-Perlen
Deutsche Grammophon: The Conductors
Dirigenten-Legenden
Dvorák, Antonín: Aus der neuen Welt
Dvorák, Antonín: Konzert für Violoncello und Orchester
ECM-Neuerscheinungen: Der Stille entgegen
Elgar: Enigma-Variationen
EMI-Reissues von Testament Records
Eterna-Collection: LP-Veröffentlichungen
3/2007
5/2003
6/2000
3/98
5/98
6/2007
6/2007
3/2004
3/2000
6/2008
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Classix
Eine Anlage aus feinsten HiFi-Klassikern
image intern
hifi-tunes.de
image hifi Millennium Award 2000
image hifi Millennium Award 2000 Verleihung
image hifi Award 2002
image hifi Award 2002 Party
image hifi Award 2004
image hifi Award 2004 Party
image hifi Award 2006
image hifi Award 2006 Party
image hifi Award 2008
image hifi Award 2010
6/2005
1/2000
5/2000
2/2002
4/2002
2/2004
4/2004
2/2006
4/2006
3/2008
3/2010
Seite 17
Seite 10
Seite 22
Seite 18
Seite 20
Seite 18
Seite 16
Seite 8
Seite 8
Seite 14
Seite 8
image hifi LP 001: Bert Kaempfert
image hifi LP 002: Schlager in HiFi
image hifi LP 003: Vinyl Essentials
image hifi LP 004: Charlie Haden & Chris Anderson
image hifi LP 005: Puschnig/Swallow/Alias/Lewis: „Grey“
image hifi LP 006: Greetje Kauffeld & Paul Kuhn Quintet
image hifi LP 007: Bert Kaempfert: Four Hits On 45 rpm
image hifi LP 008: Klaus Weiss Orchestra: Live
image hifi Testspiegel 1/95 – 3/2003
image hifi Testspiegel 1/95 – 4/2004
image hifi Testspiegel 1/95 – 5/2005
image-Team: Steckbriefe
image-Team: Steckbriefe
image-Team: Steckbriefe
image-Team: Steckbriefe
1/98
1/2000
4/2001
3/2002
4/2003
1/2005
1/2005
1/2007
3/2003
4/2004
5/2005
6/95
3/97
1/2002
4/2011
Seite 168
Seite 154
Seite 8
Seite 164
Seite 158
Seite 138
Seite 144
Seite 156
Supplement
Supplement
Supplement
Seite 150
Seite 188
Seite 142
Seite 120
Image Verlags GmbH: Report
Michalik, Ulrich: Halbzeit
Testeranlagen: Cai Brockmann
Testeranlagen: Jürgen Egger
Testeranlagen: Jürgen Egger
Testeranlagen: Dirk Sommer
Testeranlagen: Dr. Petra Kirsch
1/2000
4/98
3/2000
1/95
1/2005
5/96
1/97
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
134
152
130
186
134
154
158
146
136
160
164
158
136
141
152
142
138
Testspiegel image hifi
30
Fischer-Dieskau, Dietrich: Audite-Edition zum 85. Geb. 1/2011
Seite 158
Schönberg, Arnold: Orchester- und Kammermusik auf LP 5/2009
Seite 138
Flohmarkt
Fricsay, Ferenc: Ein Ungar in Berlin
Furtwängler auf LP, neu aufgelegt von Audite
2/98
4/2003
1/2012
Seite 122
Seite 146
Seite 134
Geiger: sechs Portraits, sechs Platten
Giulini, Carlo Maria
Glass, Philip: Minimal Music
5/2004
5/2005
1/2010
Seite 140
Seite 144
Seite 154
Schubert: Die „Unvollendete“ auf Vinyl
Schubert: „Schubertlieder“ von Franui
Schumann: Klavierkonzert a-Moll
Schumann: Gesamtaufnahmen der Sinfonien
Shafran, Daniel: der Meister-Cellist
Skandinavische Labels: BIS und Simax
Solomon: digital remasterte Aufnahmen auf Audite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Harnoncourt, Nikolaus: Zum Achtzigsten ein Blick zurück 6/2009
Seite 148
Hartmann, Karl Amadeus: Ein dt. Sinfoniker im 20. Jh. 1/2008
4/2010
Haskil, Clara: Mozarts Hohepriesterin
Seite 141
Seite 140
Holst: Die Planeten
Ives, Charles: Songs My Mother Taught Me
2/2001
4/2009
Seite 150
Seite 140
Jacobs, René: Der Sängerdirigent
K&K: Live-Klassik aus dem Ländle
3/2007
1/2010
Seite 150
Seite 150
Kammermusik auf Vinyl – 4 audiophile Beisp.
1/2005
1/2006
Karajan: Biografie von Richard Osborne
Karajan: Herbert von Karajan und die Schallplatte
3/2008
Klassiker der Moderne
3/2001
Klavier-Festival Ruhr
4/2003
Klavierlieder: 5 Sängerinnen, 5 Platten
4/2008
Klaviertranskriptionen: Das 20. Jahrhundert für 20 Finger 1/2012
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
148
149
140
142
144
140
144
Klaviertrios von Mozart und Haydn
Kleiber, Carlos
de Larrocha, Alicia: Zum 80. Geburtstag
Leipziger Streichquartett
Liszt: Sonate h-Moll
LPs: Dicke Boxen für dünne Portemonnaies
Ludwig, Christa: wichtigste Aufnahmen
Lugano-Festival (EMI): Sternstunden v. Lago Maggiore
Lutoslawski, Witold: Konzert für Orchester
5/2007
6/2004
3/2003
1/2006
4/2003
4/2004
2/2003
5/2007
3/2009
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
138
146
151
146
142
142
154
142
140
Mahler: Neue Rafael-Kubelik-Einspielungen
Mahler: Sinfonie Nr. 1
3/2004
2/2009
Seite 148
Seite 142
Mendelssohn: Ein Sommernachtstraum
Mendelssohn-Bartholdy auf LP
Mercury’s Finest
Messiaen: Turangalila-Symphonie
Minguet Quartett
Moore, Gerald: Homage
Mozart: Opernwerke
Mozart: A.S. Mutter; Gesamtaufnahme d. Violinkonzerte
Mozart: Sinfonien 40 & 41; Anima Eterna, v. Immerseel
Mozart: Sonaten f. Klavier&Violine, KV301/304/376/526
Mozart: Die Zauberflöte historisch – und unverstellt?
Mozartjahr 2006 – ein selektiver Rückblick
Mussorgsky: Bilder einer Ausstellung
Mussorgsky: Bilder einer Ausst. (Nachtrag)
Mutter, Anne-Sophie: Gubaidulina „In tempus praesens“
3/2003
6/2005
2/2004
3/2004
1/2004
6/2003
1/2002
1/2006
5/2006
6/2005
3/2005
1/2007
6/2000
6/2003
3/2009
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Naims Klassik-Label und Downloadstore
6/2009
Seite 146
Neue Formen: Schönberg, Janácek, Strawinsky, Martin 5/2007
Neue LPs von Audite, Clearaudio und Speakers Corner 5/2006
Neue LPs von Clearaudio, Eterna, Speak. Corn., Tacet 2/2009
Seite 139
Seite 142
Seite 140
Neue LPs von Speakers Corner und Testament/EMI
Neue LPs von Speakers Corner und Clearaudio
Neue LPs von Speakers Corner
1/2008
4/2008
4/2009
Seite 138
Seite 138
Seite 144
Neue LPs von Testament und Tacet
Neues Altes auf Vinyl: Mercury und Harmonia Mundi
Ohm: The Early Gurus of Electronic Music
Oistrach, David
Oistrach, David: Concertos and Encores (DG-Set)
Opus 3 für Klassiker
Orchesterlieder: Mahler, Strauss
Orff, Carl: Carmina Burana
Quo vadis, Classix?
Rachmaninow: Konzerte mit Byron Janis und Lang Lang
Respighi: Pini di Roma
Riley, Terry: Frühe Minimal Music
6/2006
5/2007
1/2006
6/2004
6/2008
4/2006
5/99
2/2008
1/2003
3/2005
2/99
3/2010
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
154
143
148
144
143
147
132
140
146
150
150
138
Rimsky-Korsakov: Scheherazade
Saint-Saens: Sinfonie Nr. 3 c-Moll op. 78
Sanderling, Kurt: Brahms-Aufnahmen
Satie: Orchesterwerke
Schallplatten-Boxen, Second Hand
Schola Cantorum Basiliensis: 70. Jubiläum
3/2002
6/2003
1/2004
2/2004
4/2004
6/2004
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
152
138
150
152
142
142
148
142
151
146
152
145
156
150
147
145
151
150
156
144
139
4/2006
6/2008
4/2002
5/2005
2/2003
5/2004
3/2011
144
140
144
142
152
138
152
Speakers Corner: DGG-Box
2/99
1/2005
Starkers Bach bei Speakers Corner
Stereo-Premieren: frühe Stokowski- u. Kubelik-Aufnahmen 2/2007
Strauss, Richard: Also sprach Zarathustra
1/2003
4/2000
Stravinsky: Le Sacre du Printemps
Suk-Trio
6/2003
Suske Quartett: Nebensache Weltklasse
3/2003
Szell, George: Interpretenportrait
2/2007
Tschaikowsky: Orchesterwerke und Sinfonien 1-6
2/2011
Seite 156
Seite 150
Seite 148
Seite 150
Seite 156
Seite 140
Seite 153
Seite 144
Seite 140
Verdi: Requiem
Vinyl: Neues Altes auf …
Vinyl: Neues von Clearaudio und Speakers Corner
Violin Masterworks: Musik für Violine auf 35 CDs
2/2003
2/2007
6/2008
3/2009
Seite
Seite
Seite
Seite
150
146
139
138
Wagner: Der Fliegende Holländer
Wagner: Der Ring des Nibelungen
Wagner: Tristan und Isolde
Weber: Der Freischütz in Schallplatteneinspielungen
Widmann, Carolin: geigt die Sprache der Moderne
Wigmore Hall Live
Winter & Winter: Labelportrait
Young, La Monte: Leben im Klang, Klang als Leben
4/2007
4/2002
4/2005
6/2008
5/2006
6/2006
4/2005
2/2010
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
140
146
142
136
146
155
145
131
Zig-Zag: Zickzack auf Französisch (Labelportrait)
1/2008
Seite 143
6/98
Seite 158
1/99
Seite 152
2/99
Seite 158
4/99
Seite 140
5/99
Seite 138
6/99
Seite 153
1/2000
Seite 152
1/2001
Seite 166
3/2001
Seite 146
4/2001
Seite 166
5/2001
Seite 158
6/2001
Seite 166
1/2002
Seite 174
2/2002
Seite 166
3/2002
Seite 166
4/2002
Seite 158
5/2002
Seite 156
6/2002
Seite 154
1/2003
Seite 156
2/2003
Seite 162
3/2003
Seite 150
4/2003
Seite 152
5/2003
Seite 146
6/2003
Seite 150
Jazz & Crossover
Blue Note
Originale und Reissues
Trane is back!
Die Alben des Jazzgiganten John Coltrane auf Vinyl
Chet Baker
Poet des Jazz
Groovy Groovy Jazzy Funky
Hammond Organ Groove, Teil 1
Dancefloor Jazz
Hammond Organ Groove, Teil 2
Jazz Ladies
Cassandra Wilson und Erykah Badu
The Cool Miles Davis
Rare Platten aus den frühen Tagen des Trompetenmagiers
Der Strom in der Mitte
Third-Stream-Erfinder Gunther Schuller wurde 75
Der Einzige und sein Bruder
Zwei Jahrzehnte Marsalismus
Suburban Blues
Aus der skurrilen Welt des Billy Jenkins
Genies der Tasten
Die (fast) vergessenen Pianisten der 50er Jahre
Süßer Donner
Ein Gang durch Duke Ellingtons Jazz-Suiten
Musik für Ungeduldige
John Zorns Super-Band Naked City
Verführung per Saxophon
Am 2. Februar 2002 wäre Stan Getz 75 Jahre alt geworden
Singt die Geschichte des Jazz!
In jeder Big-Band-Nummer lauert ein Opernlibretto
Gitarren auf Sternenkurs
Verbrüderte Einzelgänger: Jimmy Raney und Attila Zoller
Ein Cocktail aus purer Energie
Die unwahrscheinlichen Mixturen das Hal Russell
Wilde Emotionen, heftige Ausbrüche
Die Welt des Charles Mingus
Der globale Csárdás
Dave Douglas ist der Trompeter der Stunde
Farewell to Mal
Im Dezember 2002 starb der Pianist Mal Waldron
Der gute Mensch vom Village
Die besten CDs des unvergessenen Thomas Chaplin
Jazz-Baby, riesengroß
Joe Lovanos Durchbruch kam spät, aber gründlich
Der Leuchtturm weist den Weg
The Best of the Lighthouse All-Stars
Seelensaitentöne
Testspiegel image hifi
1970 – Der Mann in der Mitte
Die Gitarren-Poesie des Philip Catherine
Der Coltrane der Hammondorgel
Seite 156
2/2004
Seite 158
3/2004
Seite 158
4/2004
Seite 144
5/2004
Seite 146
6/2004
Seite 148
1/2005
Seite 156
2/2005
Seite 150
3/2005
Seite 156
4/2005
Seite 156
5/2005
Seite 156
6/2005
Seite 156
1/2006
Seite 156
2/2006
Seite 152
3/2006
Seite 160
4/2006
Seite 152
5/2006
Seite 152
Etwas Altes, Neues, Geborgtes und Blaues
6/2006
Seite 160
Klezmer, Blues und andere Volksmusik
1/2007
Seite 158
1971 – Der Hang zum Großen
2/2007
Seite 150
Free Jazz Revisited – Eine Hymne an die Freiheit
Bewährte Strategen und Newcomer
Das Akkordeon ist endlich im Jazz angekommen
Transparenz der Synkope
Die Eleganz des Virtuosen
Das Mysterium des Sopransaxophons
Billy Strayhorn
Die fantastischen fünf
Aus den Schluchten des Balkan
Der Jazz entdeckt Südost-Europa
Die uns Trost spendet
Das Beste am 20. Jahrhundert war Ella Fitzgerald
Auf heiligem Terrain
Joe Henderson und der dritte Weg, Tenorsax zu spielen
Modern Jazz Gallery
Tanzende Sterne, tönende Kreise
Dornröschen, endlich wachgeküsst
Von legendären Schätzen und ihrer Entdeckung
Die Häutungen der Echse
Aus John Luries musikalischer Welt
Schamaninnen des Jazz
Das Dream Team der Powerfrauen
Mit Lydia in der Umlaufbahn
Frühe Meisterwerke von George Russell
Smokin’ Guns
Raucher sind die besseren Saxophonisten
Vernetzte Gitarren
Saiten-Ensembles feiern die Klangarchitektur
Celesta-Blues und Schubert-Swing
Um 1940 explodierte die Combo-Fantasie
Unter der Narrenkappe
Ausgewähltes von Carla Bley
Die Trompete und der Tod
3/2007
Seite 154
4/2007
Seite 146
5/2007
Seite 146
6/2007
Seite 144
Der beste Swing bewegter Bilder
Wie ein Schwarm Vögel
1/2008
Seite 146
2/2008
Seite 146
3/2008
Seite 146
4/2008
Seite 144
5/2008
Seite 144
6/2008
Seite 144
1/2009
Seite 146
2/2009
Seite 146
3/2009
Seite 144
4/2009
Seite 146
6/2010
Seite 156
6/2010
Seite 158
1/2011
Seite 150
Im memoriam Scatman John (1942 – 1999)
2000 – Die Frauen kommen!
Millennium, Umbruch, Zeitenwende – Emanzipation auch im Jazz?
Alle Jahre wieder …
… erscheinen Christmas-CDs, die viel zu gut sind, um nur an Weihnachten gehört zu werden
1951 – Die Ästhetik der Aliens
1/2011
Seite 154
Der Cool Jazz beißt sich fest im Klima von Kommunistenjagd, Korea-Konflikt und Kaltem Krieg
Historische Sinuskurven
1/2011
Seite 156
2/2011
Seite 142
Über die Vorläufer des Synthesizers
Verführerische Stories
Keine neue Scheibe ohne mehr oder weniger dramatische Begleitgeschichte
1961 – Der neue, alte Blues
2/2011
Seite 144
Die Bestandsaufnahme nach der Free-Jazz-Explosion beginnt beim Elementaren: dem Blues
2/2011
Seite 148
… soll eine Braut tragen. Passende CDs zwischen Hochadel und low down dirty Blues
3/2011
Seite 142
… liegen im Weltmusikregal. Oder im Jazz-Regal. Oder im Pop-Regal. Schafft endlich die Regale ab!
3/2011
Seite 146
3/2011
Seite 148
Die Welt arbeitete an Zukunftsvisionen, auch in der Musik
Abenteuerspielplatz
3/2011
Seite 150
Die Jazzfamilie trifft sich
4/2011
Seite 160
4/2011
Seite 162
4/2011
Seite 166
Solo-Piano, zeitgenössische Klänge und ein Fusion-Pionier 5/2011
Seite 132
1981 – Neuer Stern am Jazzhimmel
Drei „Tenöre“ und ein Trompeter
1991 – Klänge aus der Strickfabrik
5/2011
Seite 134
5/2011
Seite 136
Telecaster, türk. Laute, Heavy-Metal-Bass, keltische Harfe 5/2011
Seite 140
Musica trascritta
Opernhaus, Kabarett, Jazz-Clubs und Folk-Kneipen
6/2011
Seite 134
Schlaftabletten und Aufputschmittel
6/2011
Seite 136
2001 – Die Elektrokatze faucht
6/2011
Seite 144
Akustische Stimmungsaufheller
6/2011
Seite 146
Von den Alpen nach New York
1/2012
Seite 140
1952 – Warten auf Godot
1/2012
Seite 142
1/2012
Seite 146
Wasserstoffbombe, Smog, Bild-Zeitung -– Fortschritt?
5/2009
Seite 144
Posaunen blasen im Paket
1959 – Riesenschritte in die Zukunft
Singen als Therapie
Gerd Filtgen vs. volkstümliche Hitparaden
Bigbands auf dem Zappa-Trip
Nicht nur in Jericho
Seite 154
Gerd Filtgen empfiehlt belebende Jazz-Klänge
Der transkontinentale Klavier-Riese Randy Weston
„Sort of like jazz“
6/2010
JazzSpace: Wynton Marsalis zeigt sich unbeeindruckt
Die zweite Hammondorgel-Ära im Jazz geht zu Ende
Vom Raketenjazz der fünfziger Jahre
Zwischen Monk und Marokko
Exotisches, Dixie und eine Portion Modern
CDs mit exotischen oder selten zu hörenden Zutaten
Eine Exkursion ins Plattenregal
Zukunftsvisionen
Seite 152
… gibt’s auch woanders, einen CD-Laden wie die „Extraplatte“ aber nur in Wien
Der Masada-Komplex wird 15 Jahre alt
Das Beste mit „O“
6/2010
Wer kann schon Flöhe husten hören?
… und andere Saiteninstrumente als Transportmittel für explosive Mischungen
Klaviertrios überwinden den Jazz
Ausbau einer Festung
SACDs für Jazz-Liebhaber
Ein Frühwerk Ligetis in vielen Gestalten
Zum 80. Geburtstag von Eric Dolphy
Esbjörn Svenssons Erben
Seite 142
Die Knitting-Factory-Szene aus New York
Als der Free Jazz eklektisch wurde
Aus dem Nachlass eines Engels
5/2010
Wende und Erneuerung: Kleine, lokale Szenen ersetzen das US-Diktat
Der Tonträgermarkt kennt kein Sommerloch
Popmusiker auf Abwegen
Wilde Blumen der Fantasie
Seite 140
Blut und Bilirubin
Die Selbstinszenierungen Greg Osbys
Jazz neben dem Jazz
5/2010
Der Aufsteiger des Jahres heißt Wynton Marsalis
Als Blue Note die Freiheit entdeckte
Jazz gucken, Film hören
Seite 146
Die Jazz-Fachmesse „jazzahead!“, Edition #6
Die Heldentaten des Eklektizisten Dave Brubeck
Komm! ins Offene, Freund!
4/2010
„Ich suche nicht, ich finde.“ – Picassos flottes Statement, von Gerd Filtgen musikalisch übersetzt
Wie man wirklich Respekt bezeugt
Mit offenen Ohren
Seite 144
Hans-Jürgen Schaal über den innovativsten, folgenreichsten Impuls in der Entwicklung des Jazz
Götterlieblinge haben ein kurzes Leben
Die Kunst der Hommage
4/2010
Flötentöne im frühen Progrock
1990 – Graswurzel-Aktivisten
Sternstunden der Jazz-Geschichte
Seite 142
Eiskaltes Amsterdam, im Trödelladen: Platten von Grant Green
Der raue Atem
Duke Ellingtons unermüdlicher Helfer
4/2010
Jazz macht wieder richtig Spaß
Aus der Vergangenheit in die Zukunft
Im Juni 2004 starb Steve Lacy
Seite 148
Der Boogie entstand vor 200 Jahren
1980 – Stilbruch mit Unterhaltungswert
Vor 10 Jahren starb der Gitarrist Joe Pass
3/2010
JazzSpace: Tröstende Silberlinge statt Lottogewinn
Swing over, Beethoven!
Über den Schlagzeuger und Komponisten Doug Hammond
Seite 146
Der Spirit der Siebziger rumort an allen Fronten. Mittendrin: John McLaughlin
1/2004
Larry Young entdeckte den Psychotrip auf der B3
Der multikulturelle Wechselbalg
3/2010
31
6/2009
Seite 150
1/2010
Seite 158
1/2010
Seite 160
2/2010
Seite 136
2/2010
Seite 138
3/2010
Seite 144
Alle Jahre wieder …
… erscheinen sündhaft schlechte Christmas-CDs. Aber es gibt Ausnahmen …
Die Jazzszene ist in Aufbruchstimmung
1950 – Ein kühler Wind kommt auf
Cool Jazz ist das heiße Ding
Avantgarde mit Tastenzither
Gehört dem Cembalo die Zukunft?
Mike Patton, das Phantom
Ein Mann, drei Bands
1960 – Der Sommer der neuen Freiheit
Wie klingt die Zukunft?
Hitsville U.S.A.
6/2008
Seite 150
3/2009
Seite 150
5/2009
Seite 150
1/2010
Seite 162
Ein halbes Jahrhundert Motown Records, Vol. 1
Hitsville U.S.A.
Ein halbes Jahrhundert Motown Records, Vol. 2
Hitsville U.S.A.
„Free“ ist das Zauberwort im Jazz-Moloch New York
Der Sound gefluteter Magnetkissen
Pop & Rock
Ein halbes Jahrhundert Motown Records, Vol. 3
Unter dem Mainstream 1/2010
UK weiß, warum Dylan-Fans sauer auf ihren Meister sind. Plus 11 Lieblingsscheiben für die stille Zeit
A Box in the Life: „The Beatles in Mono“ 2009 Remasters 1/2010
Seite 166
Testspiegel image hifi
Die ultimative Einkanal-Ausgabe des Beatles-Œvres? – fragt sich Achim Helge Winkelmeier
Sting – „The Dream Of The Blue Turtles“
R.I.P. Major Company
Achim Helge Winkelmeier über das erste Solo-Album danach …
1/2010
Seite 170
Helmut Hacks ungeordnete Notizen zum Kampf der Tonträgerindustrie gegen die Musik
Joe Jackson – „Night And Day“
Fröhlicher Protest
AHW über ein Album mit einem ganz bestimmten Sound
1/2010
Seite 174
2/2010
Seite 140
2/2010
Seite 144
2/2010
Seite 148
Frau Dr. Kirsch über David Lindley
Schwarz-goldene Wahrheit?
Mr. Rhythm and The Return of the Living Dead
AHWs Old Masters Revisited: Pink Floyd auf MFSL
Phasenumkehr: Rascheln und Rauschen
32
6/2011
Seite 154
1/2012
Seite 150
1/2012
Seite 152
HH über den Bukowski des R’n’B, den Duke of Dirty-Ass, über Mr. Rhythm: Andre Williams
Unter dem Mainstream 1/2012
1/2012
Seite 156
1/2000
1/2000
4/2000
5/2000
1/2001
2/2001
3/2001
5/2001
6/2001
1/2002
3/2002
6/2002
1/2003
3/2003
4/2003
5/2003
6/2003
2/2004
3/2004
4/2004
5/2004
6/2004
1/2005
Seite 18
Seite 172
Seite 149
Seite 7
Seite 3
Seite 113
Seite 62
Seite 59
Seite 157
Seite 161
Seite 132
Seite 115
Seite 167
Seite 111
Seite 135
Seite 127
Seite 128
Seite 108
Seite 151
Seite 147
Seite 149
Seite 151
Seite 108
1/95
Seite 186
2/95
Seite 158
3/95
Seite 158
4/95
Seite 158
1/96
Seite 174
1/99
Seite 172
UK über die herausragenden Alben des Jahres 2011
Helmut Hack über schmutzige alte Männer
Re-Make/Re-Model: Kraftwerk
Cartoons
Uwe Kirbach über die Remaster-Edition von Kraftwerk auf Vinyl und CD
Unter dem Mainstream 2/2010
2/2010
Seite 152
Wir bremsen und warten auf Vinylausgaben. Oder auch nicht. Fragen Sie UK.
Der Rock-Sinfoniker
2/2010
Seite 156
3/2010
Seite 142
3/2010
Seite 152
3/2010
Seite 156
Frau Dr. Kirsch über John Cipollina
King Cool
Frau Dr. Kirsch über Lee Clayton
„Does humor belong in music?“
Old Masters Revisited: Frank Zappa – von Zappa-Fan AHW
Unter dem Mainstream 3/2010
Neue Musik von Totgeglaubten, 3fach-Alben, wahre Größen: Besser wird’s nicht – behauptet UK
Der Spätberufene
4/2010
Seite 150
4/2010
Seite 152
4/2010
Seite 156
Frau Dr. Kirsch über Calvin Russell
Weltreise mit drei Stationen. Oder vier?
AHWs Old Masters Revisited: It Bites
Phasenumkehr: Does High-End Belong In Music?
Musik und High-End-Audio – gute Freunde oder flüchtige Bekannte? – HH klärt auf
Re-Make/Re-Model: Rolling Stones
5/2010
Seite 144
UK rezensiert „Exile On Main Street“ remastered: „Mick’s Rock, I’m Roll“
Re-Make/Re-Model: King Crimson
5/2010
Seite 147
„In The Court Of The Crimson King“, „Lizard“ und „Red“ remastered – von UK
Unter dem Mainstream 5/2010
5/2010
Seite 150
Im Bett mit Dieter
Kabeltest
Neue Dimensionen
Substanz
Öffnungszeiten
Horny Harry
Selbstbauprojekt
Übertrager
Vergleichstest
Highligabend
Kabelkonfekt
Spektakel
Vater & Sohn
Rock’n’Roll Over Beethoven
Bis der Arzt kommt
Sickfrieds Tod
Mutti
Kabelkonfekt 2
Highend-Tagesgruppe
Bauchhörer
Surroundsoundsystem
300 B
Griechische Mythologie
Guter Klang: früher eine Selbstverständlichkeit, heute eine Art Widerstandsbewegung – findet UK
Vom Appetizer zum Routinier
5/2010
Seite 154
Egger & Electronix
Frau Dr. Kirsch über Steve Gibbons
Hitsville U.S.A.
5/2010
Seite 156
6/2010
Seite 140
6/2010
Seite 144
Ein halbes Jahrhundert Motown Records, Vol. 4
Unter dem Mainstream 6/2010
Uwe Kirbachs besonders intensive und herbstlastige Musikfavoriten
Deep Purple – „Machine Head“
6/2010
Seite 150
Frau Dr. Kirsch über Colosseum
Peter Gabriel: „Scratch My Back“
1/2011
Seite 140
1/2011
Seite 144
1/2011
Seite 146
2/2011
Seite 146
ProgRock im Roger-Dean-Look – von Hans-Jürgen Schaal
Flower-Power contra Marktwirtschaft
2/2011
Seite 150
Frau Dr. Kirsch über Moby Grape
Re-Make/Re-Model: Künstlerpech und Hörerglück
2/2011
Seite 154
2/2011
Seite 156
2/2011
Seite 158
3/2011
Seite 138
UK sagt: Wer Vinyl hören will, braucht gute Nerven
The Times They Are A-Changing
3/2011
Seite 156
4/2011
Seite 154
4/2011
Seite 168
5/2011
Seite 144
Inspirationsquellen für Klassik-, Pop- und Jazz-Musiker
Wenn Trolle neongolden glänzen
5/2011
Seite 146
Achim Helge Winkelmeier über Mittelwellensound-Pop, revisited
Memories of Machines – „Warm Winter“
5/2011
Seite 150
5/2011
Seite 152
6/2011
Seite 140
6/2011
Seite 148
Seite 120
6/99
Seite 142
6/99
Seite 166
1/2000
Seite 150
1/2000
Seite 160
2/2000
Seite 144
2/2000
Seite 158
3/2000
Seite 148
Backspin, Kap. 8: Musikant mit Taschenrechner i.d. Hand 3/2000
Seite 158
Die Geschichte der High Fidelity (1)
L’important, c’est le Funk
Die neue französische Musik
Backspin, Kapitel 5: The Way We Were, Part Two
Madonnas Meister
Von dem Mann, der nicht mehr frieren muss
Backspin, Kapitel 6: The Millennium Edition
Die 10 größten HiFi-Flops
Grooves für Einsteiger
Die Zukunft der High Fidelity
Schattenmänner und Fettsäcke
Für Weicheier, Warmduscher und Midlife-Krisen-Manager 4/2000
One World Under A Groove
5/2000
Seite 158
Die Hermeneutik des post-nationalistischen Meta-Vibes
6/2000
Seite 152
1/2001
Seite 160
2/2001
Seite 162
3/2001
Seite 154
4/2001
Seite 170
5/2001
Seite 136
6/2001
Seite 158
1/2002
Seite 162
2/2002
Seite 158
Von Donna bis Madonna
The Cyber-House Rules
Echte und virtuelle Sounds für Aufgeschlossene
Der Name der Hose
Was den Pop im Innersten zusammenhält
Discovery – Eine Reise ins Nichts
Daft Punk: „Discovery“
The Torture Never Stops
Die retro-regressive Relevanz des Revivals
Musik für Senioren
Uwe Kirbach über alte Meister in großer, neuer Form und den Sohn eines alten Meisters
The Flavour Of The Month
iMage Hifi
Kylie, Kahn und Kölscher Klüngel
Helmut Hack beißt kräftig in den Apple
Seite 142
Acht CDs zum Verstecken
The Age Of Innocence
ProgRocker feiern ihre Ausdauer
Unter dem Mainstream 6/2011
5/99
Die Tonträger-Industrie
Bullshit(ters)
Helmut Hack über Disco-Neutronen, frisches Vinyl und die wunderbare Welt des Tunings
Achtung, die Achte!
Seite 172
Seite 126
Backspin, Kapitel 3: Sympathy For The Devil
Semantische Spielereien und andere Verbrechen
AHW über „richtig gute Musik“
You do Voodoo?
2/99
4/99
Werbespots
Historischer Materialismus, revisited
UK über große Alben in neuen und alten Formaten, vom Helge Lien Trio und von The Notwist
The Cure – „Disintegration“
Backspin, Kapitel 2: Die dunkle Seite der Macht
Synthesizer vs. „Naturinstrumente“
Der kalte Krieg um die Jugend
Gospel, Tango, Reggae und andere Volksmusik
Backspin, Kapitel 1: Burn, baby, burn
Big Beats für Fortgeschrittene – und ein Nachtrag
Achim Helge Winkelmeier über einen Klassiker der assoziationsfreien Musik
Rocken für den KGB
Ermittlungen, Kapitel V: Virtuelle Welten
Backspin, Kapitel 7: Topspin
Helmut Hack über die Northern-Soul-Bewegung im Norden Englands
Klaus Schulze – „Moondawn“
Trauerarbeit / Das Internet
Kiffer, Blutsbrüder und Jesus von Texas
Helmut Hack über Musiker und ihre Hörer durch die Zeitläufte
Keep The Faith!
Ermittlungen, Kapitel III: The Torture Never Stops
Die Geschichte der High Fidelity (2)
UKs musikalische Runderneuerungen ohne Grenzen
Unter dem Mainstream 2/2011
Das Ende des HiFi-Journalismus (2)
Backspin, Kapitel 4: The Way We Were
Helmut Hack über Nick Cave und „Grinderman 2“
Die Quellen Pandoras
Das Ende des HiFi-Journalismus (1)
Aufnahme-Formate
Bizarre Künstlergruppe umschifft Referenzen der Vergangenheit
Das Niveau der Differenz
Ermittlungen, Kapitel I: Wohin gehen wir?
Was bringt die publizistische Teflon-Bratpfanne?
Uwe Kirbachs Formatvergleich: CD, LP und 24-Bit-Download
Unter dem Mainstream 1/2011
Whisky, Hörräume und die viertwichtigste Sache der Welt
Ermittlungen, Kapitel II: Ce qui est en bas
AHWs Old Masters Revisited: Der Rauch auf dem Wasser war echt!
Die Londoner Stadtmusikanten
Schlüsselloch-Report
6/2011
Seite152
Schon wieder ein Neuer in der Stadt
Das Musikjahr 2001
Testspiegel image hifi
Heribert, Uli, Dirk und Jürgen
3/2002
Seite 158
4/2002
Seite 150
5/2002
Seite 150
6/2002
Seite 164
1/2003
Seite 172
2/2003
Seite 170
3/2003
Seite 162
4/2003
Seite 162
5/2003
Seite 156
6/2003
Seite 156
1/2004
Seite 164
2/2004
Seite 164
3/2004
Seite 164
4/2004
Seite 156
5/2004
Seite 156
6/2004
Seite 156
1/2005
Seite 134
2/2005
Seite 154
3/2005
Seite 162
4/2005
Seite 152
5/2005
Seite 152
6/2005
Seite 152
1/2006
Seite 110
2/2006
Seite 156
3/2006
Seite 164
4/2006
Seite 156
5/2006
Seite 156
6/2006
Seite 164
1/2007
Seite 164
2/2007
Seite 156
3/2007
Seite 164
4/2007
Seite 156
5/2007
Seite 156
6/2007
Seite 156
1/2008
Seite 156
2/2008
Seite 156
3/2008
Seite 156
4/2008
Seite 156
5/2008
Seite 156
6/2008
Seite 156
1/2009
Seite 156
2/2009
Seite 156
3/2009
Seite 156
Schizophrenie kann Spaß machen – muss aber nicht
Die Botschaft
Gescheiterte Selbstversuche sind die schönsten
Das große Favoritensterben
Die WM 2002 und ihre musikrelevanten Nebenwirkungen
Verschwende dein Alter
25 Jahre nach dem Big Bang
Searching for the Young Soul Rebels
Wie bringt man eine Jugend zum Rebellieren?
Wem gehören die 80er Jahre?
Im Zweifelsfall Ihnen – melden Sie sich!
Konsumenten, hört die Signale!
Ein Aufruf zum Boykott
Die heilige Madonna
Wie modern darf eine Ikone klingen?
Gute Freunde in Not
Unterlassene Hilfeleistung kann auch Spaß machen
Danke, Rudi
Wie ein Bundestrainer linguistische Freiheiten schafft
Stirb langsam
Man kann alles übertreiben – sogar das Radfahren
El baile alemán
Ein Plädoyer für mehr HiFi
Vorwärts, vorwärts, nie zurück
Ein Plädoyer für mehr Zukunft
The End Of Days
Jemand ‘ne Idee für die Zukunft?
Das Verschwinden des Sujets
Was wir vom Fußball lernen können
Dawn Of The Dead
Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist …
Schlüsselloch-Report – die neuen Folgen
Die geheimsten Geheimnisse der image hifi-Autoren
Money For Nothing
Das Musikfernsehen ist tot – es lebe das Musikfernsehen!
Ein Jahr – es geht voran
Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, 2. Teil
Wir sind Papst
Randbemerkungen zum stilvollen Untergang
Generation Pop
Kapitalismuskritik für Einsteiger
The Blame Game
Pro-Amerikanismus für Einsteiger
Technics SL-1200 Mk II (Test)
Der Plattenspieler, die Sau!
Das Peckinpah-Gefühl
Wenn die Zukunft zur Vergangenheit wird
Alte Helden
Wenn die Chronistenpflicht ruft
Country Dudes, douze points
Ein Blick in eine glückliche Zukunft
Deutscher sein
Oder doch lieber Holländer werden?
The Big Blue
Die Herbstmelancholie als synästhetisches Gesamttrauma
Generation iPod
Warum das Abendland dann doch nicht unterging
Neue Musik für ein neues Deutschland
Oder doch nicht ganz so neu?
Die große Lüge
Ein Manifest zum Jugendschutz
The point of no return
Es gibt kein Entrinnen
Suicide is painless
„Live Earth“ besiegelt den Untergang des Pop
Die Entdeckung der Langsamkeit
Ob wir da noch mitkommen?
Der globale Komödienstadl
Lederhosen und Hip-Hop
Die Rückkehr der Schamanen
Bye-bye, normative Kraft des Faktischen
Gefangen in der Zeitschleife
Retro ist nett. Aber alt.
Medianauten
Eine kleine Geschichte unserer Generation
Return Of The Mack
Die Insel ist wieder auf der Landkarte
Golden Year
Der beste Jahrgang aller Zeiten
Das Verschwinden der Fantasie
Nur wer live ist, ist wirklich
Eine Reise ins Licht
Durch Raum und Zeit nach Düsseldorf und Berlin
Endstation Playstation
Der Untergang der Gitarrenhelden
Editorials
Spaß an der Freude
Der Katalog kommt
Nummer 5 lebt
Love is all around
1/1995
2/1995
3/1995
4/1995
Nr.
Nr.
Nr.
Nr.
1
2
3
4
The Kids Are Allright
Girls, Girls, Girls
Die Hosen runter
Hauptsache es swingt
Die nationale Presseschau
Ius Primae Noctis
Das EUROHIFI Desaster
So weit, so gut
Return To Sender
Was lange währt
… wird endlich gut
Aktion und Reaktion
Business as usual
Die Berliner Luft
image goes movie
Tag der Abrechnung
Aus Erfahrung klug
Fest der Sinne
Einmal neidappt langt
Aus dem Windschatten
Ein gutes Neues
Kein Grund zur Panik
Richter und Henker?
Spieglein, Spieglein …
Musik liegt in der Luft
After Five Long Years
Zurück in die Zukunft
Ich mag Musik nur, wenn sie laut ist
Delikt: Beratungsdiebstahl
Alles neu …
Frankfurt international
Mal wieder: Interna
Statt eines Editorials
Angst und Schrecken in Las Vegas?
Am Ende hilft nur Druck
New York – Frankfurt
Gut und teuer?
Das verflixte siebte Jahr?
Redaktionsgeflüster
Schlicht unvermeidlich
Das Wesentliche
Lieber ein Saxophon …
Ich mag Musik nicht, wenn sie laut ist
Demnächst auf diesen Seiten
Dumm gelaufen …
Don’t worry
Dumm gelaufen Mk II
We got requests
Quo vadis, High End?
Und sie dreht sich doch (noch)
Wie sag ich’s meinem Leser?
(Ver-)Schiebung
Mut zur Stille
High End 2004: ein Platz an der Sonne
Entscheidend is’ aufm Band
Ten Years Are Gone
That Happy Feeling
Endlich mal wieder: Redaktionsinterna
Willkommen in München
High End 2005: München leuchtet
In memoriam: Werner Höglmaier
Italienische Verhältnisse
Noch nicht Silvester – und schon gute Vorsätze
Schizophrenie kann Spaß machen
High End 2006 – eine digitale Zumutung?
Nachträglich: Geburtstagswünsche
Das Ende des Hitzefreis
Längst überfällig
Blick zurück nach vorn
(K)eine Frage des Formats
Band läuft
Führend in Europa: Die High End in München
Ein digitaler Sündenfall?
Bisher: Keine böse 13
Selbst- und Gegendarstellung
Leichter Jitter
Messe-Déjà-vu
Doppelt gut
Medienterror
Tu felix Italia
Vor- und Zurück-Blick
Ein wenig Egozentrik
Re-Clocking
Crisis? What Crisis?
In memoriam: Jürgen Egger
Frische Brise
Von wegen aufmüpfig!
Transparenz
High End – mobil?
Auf Spurensuchersuche
5/1995
6/1995
1/1996
2/1996
3/1996
4/1996
5/1996
6/1996
1/1997
2/1997
3/1997
4/1997
5/1997
6/1997
1/1998
2/1998
3/1998
4/1998
5/1998
6/1998
1/1999
2/1999
3/1999
4/1999
5/1999
6/1999
1/2000
2/2000
3/2000
4/2000
5/2000
6/2000
1/2001
2/2001
3/2001
4/2001
5/2001
6/2001
1/2002
2/2002
3/2002
4/2002
5/2002
6/2002
1/2003
2/2003
3/2003
4/2003
5/2003
6/2003
1/2004
2/2004
3/2004
4/2004
5/2004
6/2004
1/2005
2/2005
3/2005
4/2005
5/2005
6/2005
1/2006
2/2006
3/2006
4/2006
5/2006
6/2006
1/2007
2/2007
3/2007
4/2007
5/2007
6/2007
1/2008
2/2008
3/2008
4/2008
5/2008
6/2008
1/2009
2/2009
3/2009
4/2009
5/2009
6/2009
1/2010
2/2010
3/2010
4/2010
33
Nr. 5
Nr. 6
Nr. 7
Nr. 8
Nr. 9
Nr. 10
Nr. 11
Nr. 12
Nr. 13
Nr. 14
Nr. 15
Nr. 16
Nr. 17
Nr. 18
Nr. 19
Nr. 20
Nr. 21
Nr. 22
Nr. 23
Nr. 24
Nr. 25
Nr. 26
Nr. 27
Nr. 28
Nr. 29
Nr. 30
Nr. 31
Nr. 32
Nr. 33
Nr. 34
Nr. 35
Nr. 36
Nr. 37
Nr. 38
Nr. 39
Nr. 40
Nr. 41
Nr. 42
Nr. 43
Nr. 44
Nr. 45
Nr. 46
Nr. 47
Nr. 48
Nr. 49
Nr. 50
Nr. 51
Nr. 52
Nr. 53
Nr. 54
Nr. 55
Nr. 56
Nr. 57
Nr. 58
Nr. 59
Nr. 60
Nr. 61
Nr. 62
Nr. 63
Nr. 64
Nr. 65
Nr. 66
Nr. 67
Nr. 68
Nr. 69
Nr. 70
Nr. 71
Nr. 72
Nr. 73
Nr. 74
Nr. 75
Nr. 76
Nr. 77
Nr. 78
Nr. 79
Nr. 80
Nr. 81
Nr. 82
Nr. 83
Nr. 84
Nr. 85
Nr. 86
Nr. 87
Nr. 88
Nr. 89
Nr. 90
Nr. 91
Nr. 92
Nr. 93
Nr. 94
Testspiegel image hifi
Delicatessen
Some like it – HoT
Königsweg zum Digital
Die Welt ist eine Scheibe – manchmal
Der Bergfex ruft!
Unerhört!
Erfahrungswerte vs. Messwerte
Wer schimpft, lebt noch!
Abt. Froh & Munter
5/2010
6/2010
1/2011
2/2011
3/2011
4/2011
5/2011
6/2011
1/2012
Nr. 95
Nr. 96
Nr. 97
Nr. 98
Nr. 99
Nr. 100
Nr. 101
Nr. 102
Nr. 103
34
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising