Neumaerker Crepes Dame II Bedienungsanleitung

Neumaerker Crepes Dame II Bedienungsanleitung
Lohstr. 13 - 58675 Hemer / Postfach 4063 - 58663 Hemer
Telefon: +49 2372 9274-0 Fax: +49 2372 3304
DEUTSCHLAND
Bedienungsanleitung
Crêpes Dame II
Art.-Nr. 12-40920
www.neumaerker.de
Inhaltsverzeichnis
I. Anweisungen für den Installateur
1. Typenschild
2. Technische Daten
3. Installation
3.1. Aufstellung
3.2. Hinweise
3.3. Elektroanschluss
3.4. Funktionskontrolle
3.5. Wartung
II. Bedienungsanweisung
1. Anweisungen für den Benutzer
2. Anmerkungen hinsichtlich der Benutzung
3. Wartung – Reinigung
3.1. Hinweise bezüglich der Reinigung
4. Störungen – Reparaturen
5. Risiken
6. Allgemeine Merkmale
I. Anweisungen für den Installateur
Sehr geehrter Kunde,
wir danken Ihnen und beglückwünschen Sie gleichzeitig zum Kauf unseres Produktes.
Die folgenden Hinweise und Empfehlungen betreffen die korrekte Installation, die
Bedienung und die Wartung, dienen der Wahrung Ihrer Sicherheit und einer besseren
Funktionsweise Ihres Gerätes.
1. Typenschild
Das Typenschild befindet sich an der Kabelausgangsseite. Die technischen Merkmale
sind im folgenden Abschnitt „Technische Daten“ dargestellt. Die „CE „ Kennzeichnung
der Geräte, die in dieser Bedienungsanleitung enthalten sind, bezieht sich auf die EGRichtlinien 73/23/EWG und 89/336/EWG.
2. Technische Daten
Crepes Dame I elektro Art.-Nr. 12-40910, 230 V/ 3,0
2,2 KW
Crepes Dame II elektro Art.-Nr. 12-40920, 400 V/ 6,0
4,4 KW
3. Installation
Die 230 V – Geräte sind steckerfertig und können an Steckdosen bis 16 A
angeschlossen werden. Es ist darauf zu achten, dass max. 3,6 KW oder 16 A pro
Lichtstromphase erlaubt sind. Darüber hinaus schaltet die Sicherung den Stromkreis
aus.
3.1 Aufstellung
Die seitlichen und rückwärtigen Gerätewände müssen so positioniert werden um den
Elektroanschluss und die Wartung zu ermöglichen. Die Geräte sind nicht für den Ein-
bau geeignet. Wenn das Gerät in der Nähe von Wänden, Trennwänden, Küchenmöbeln, Zierkanten usw. aufgestellt wird, ist darauf zu achten, dass diese nicht aus
brennbarem Material sind. Andernfalls müssen Sie mit einem wärmeisolierenden, nicht
brennbarem Material verkleidet werden und es müssen die einschlägigen Brandschutzverordnungen beachtet werden.
3.2. Hinweise
Ziehen Sie vorsichtig die Schutzschicht von den Außenwänden ab um zu vermeiden,
dass Klebstoffreste zurückbleiben. Sollten dennoch Klebstoffreste zurückbleiben, sind
diese mit einem geeigneten Lösungsmittel zu entfernen. Neben der Installation (nur bei
nicht steckerfertigen Geräten) selbst darf auch jegliche Wartungsarbeit nur durch einen
autorisierten Installateur durchgeführt werden.
3.3 Elektroanschluss
Der Anschluss an das Stromnetz muss entsprechend den einschlägigen Vorschriften
durchgeführt werden. Vergewissern Sie sich vor der Durchführung des Elektroanschlusses, ob die Spannung und die Frequenz den Angaben am Typenschild des
Gerätes entsprechen. Zwischen dem Gerät und dem Stromnetz muss ein allpoliger
Trennschalter mit einer Kontaktöffnungsweite von mindestens 3 mm angebracht
werden, der nach der durchgeführten Installation zugänglich ist (z.B. ein magnetischer
Trennschalter). Wenn das Gerät in Funktion ist, darf die Versorgungsspannung von der
Nennspannung nicht mehr als + - 10 % abweichen. Das Gerät muss an den Erdleiter
des Stromnetzes angeschlossen werden.
3.4 Funktionskontrolle
Nehmen Sie das Gerät entsprechend den nachfolgenden Bedienungsanweisungen in
Betrieb. Erklären Sie dem Benutzer mit Hilfe der Bedienungsanleitung die
Funktionsweise und die Inbetriebnahme des Gerätes.
3.5. Wartung
Vergewissern Sie sich vor der Durchführung jeglicher Wartungsarbeiten, ob die
Stromzufuhr zum Gerät unterbrochen worden ist und warten Sie ab, bis das Gerät
abgekühlt ist. Alle Bauteile, die einer Wartung bedürfen, sind nach Abnahme des
Bodenbleches zugänglich. Achten Sie darauf, dass regelmäßig (mindestens einmal
jährlich) eine vollständige Gerätekontrolle durch einen spezialisierten Fachmann vorgenommen wird.
II. Bedienungsanleitung
Achtung:
Das Gerät nicht mit einem Wasserstrahl reinigen. Das Gerät ist für professionelle
Zwecke gedacht und darf nur durch qualifiziertes Fachpersonal benutzt werden.
Hinweis:
Lesen Sie die vorliegende Bedienungsanleitung aufmerksam durch, da sie Ihnen
wichtige Hinweise bezüglich der Installationssicherheit, der Benutzung und der Wartung
liefert. Bewahren Sie diese Bedienungsanweisung zum Nachschlagen für andere
2
Benutzer auf. Wenden Sie sich bezüglich der Durchführung von Reparaturarbeiten an
einen autorisierten Kundendienst und verlangen Sie die Verwendung von
Originalersatzteilen. Eine Nichtbeachtung der oben angeführten Hinweise kann die
Sicherheit des Gerätes beeinträchtigen.
2. Anmerkungen hinsichtlich der Benutzung
Hinweise:
Die Backplatten bzw. Gussplatten erreichen während des Betriebs hohe Temperaturen.
Dieses Gerät darf nur für den ausdrücklich vorgesehenen Zweck verwendet werden,
d.h. für den Back- und Garungsvorgang von Mehlteig (oder Vollkornmehl). Jede andere
Art der Verwendung ist als ungeeignet anzusehen.
Verwenden Sie die Backplatten nicht zum Wärmen von Töpfen und Pfannen, Auf die
Backplatten dürfen keine Aluminiumfolien und Plastikbehälter gestellt werden. Reinigen
Sie die Platten vor der Inbetriebnahme mit einem speisefettgetränkten Lappen um die
industriellen Schutzfette zu entfernen. Schalten Sie das Backgerät danach ein und
lassen Sie es ca. 1 Stunde eingeschaltet, wobei sich der Bedienungsknebel auf der
Position „180°-200° C“ befindet. Es kann zu einer R auchentwicklung kommen, da
innseitige Industriefette entweichen. Nachdem Ausbrennen, fetten Sie die Backplatten
wieder mit Speiseöl oder PRO 100 Art.-Nr.00-90100 ein.
Achtung:
Die Gussplatten vermitteln nicht den Eindruck sehr heiß zu sein, auch wenn sie es sind;
seien Sie daher vor deren Berührung bzw. vor dem Abstellen von Gegenständen auf
der Gussplatte sehr vorsichtig.
Achtung:
Benutzen Sie genaue Dosierungen von Teigmengen, da sonst der überschüssige
Flüssigteig an den Seiten herunter läuft und das Gerät verschmutzt. Während des
Backvorganges entweichen Schwadendämpfe, die bei naher Berührung zu
Verbrennungen führen können.
Um den flüssigen Teig glatt und schnell auf der Platte zu drehen, sorgen Sie dafür dass
der Teigverteiler immer in einem Gefäß mit Wasser steht. Verwenden Sie zum Wenden
und Entnehmen des fertigen Crepes nur den beiliegenden Teigwender (Art.-Nr.0090095). Berühren Sie die heißen Platten nicht mit bloßen Händen.
Arbeitsschutz:
Es ist grundlegend darauf zu achten, dass bei Heißgeräten nicht mit bloßen Fingern
oder Händen an das Gerät gefasst wird. Aus Hygiene- und Arbeitsschutzgründen
benutzen Sie bitte immer Schutzhandschuhe, die über das Handgelenk reichen. Greifen
Sie nicht mit bloßen Händen an die erhitzten Speisen.
Bedienungsknebel/Temperatureinstellung:
Der Garvorgang erfolgt in dem die Backplatte auf die gewünschte Temperatur gebracht
wird. Drehen Sie den Bedienungsknebel im Uhrzeigersinn und die Kontrolllampe
leuchtet auf und zeigt an, dass das Gerät unter Spannung steht.
Merke:
Die Kontrolllampe leuchtet auf – die Beheizung ist im Gange, Kontrolllampe ist
ausgeschaltet – die Temperatur ist erreicht.
3
Durch Drehung im Uhrzeigersinn wird die gewünschte Temperatur eingestellt, die max.
Funktionstemperatur am Heizteil beträgt 300° C.
3. Wartung – Reinigung
Hinweis:
Unterbrechen Sie vor Durchführung jeglicher Wartungsarbeiten die Stromzufuhr zum
Gerät und warten Sie ab bis das Gerät abgekühlt ist.
3.1. Hinweise bezüglich der Reinigung
Reinigen Sie das Gerät täglich nach Beendigung des Backens, dazu lassen Sie das
Gerät auf ca. 150°-170° C abkühlen und entfernen Si e die Backrückstände kräftig mit
der Drahtbürste. Anschließend nehmen Sie einen mit Trennfett besprühten Lappen oder
Küchentuch und wischen die Platte damit sauber.
4. Störungen- Reparaturen
Ist zu erkennen, wenn die Reglerlampe keine Ausschaltfunktion zeigt. Das Gerät heizt
dauernd ohne Unterbrechung über einen Zeitraum von mehr als 30 Minuten auf.
Heizkörperstörung:
Die Reglerlampe ist länger als 30 Minuten eingeschaltet, das Gerät wird nicht heiß. In
beiden Fällen das Gerät sofort vom Stromkreislauf unterbrechen – Stecker
herausziehen. Kundendienst aufsuchen. Nicht selbsttätig eine Reparatur vornehmen.
5. Risiken
Hinweis:
Das genannte Gerät wird heißer als 60° C. Die Gefah r der Verbrennung ist bei
Nichtbeachten aller Vorgaben gegeben.
Arbeitsabstand halten und nicht den Arm oder die Hand auflegen.
Kein Wasser auf den heißen Platten verwenden, keinen Wassertopf auf die Platten
stellen.
6. Allgemeine Merkmale
Verbrauch
Die installierte elektrische Leistung ist durch die Temperaturregelung auf einen
Sparverbrauch reduziert. Der Energieverbrauch ist im Verhältnis zur Wattzahl um ein
erhebliches niedriger.
Abwendung von Risiken
Grundsätzlich Schutzhandschuhe benutzen. Arbeitshilfsmittel wie
Teigwendemesser einsetzen. Schürze und festes Schuhwerk tragen.
Teigverteiler,
Abschluss
Allgemein verweisen wir darauf, die Unfallverhütungsvorschriften, die der Gesetzgeber
eines jeden Landes vorschreibt, einzuhalten.
4
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement