monteringsveiledning 125 1ab22

monteringsveiledning 125 1ab22
D
GAMMA instabus
Spannungsversorgung
N 125/02 (160 mA)
N 125/12 (320 mA)
N 125/22 (640 mA)
5WG1 125-1AB02
5WG1 125-1AB12
5WG1 125-1AB22
Power Supply Unit
N 125/02 (160 mA)
N 125/12 (320 mA)
N 125/22 (640 mA)
5WG1 125-1AB02
5WG1 125-1AB12
5WG1 125-1AB22
Bedien- und Montageanleitung
Operating and Mounting Instructions
Stand: Oktober 2011
Issued: October 2011
Produkt- und Funktionsbeschreibung
Product and Applications Description
Die Spannungsversorgung N 125/x2 erzeugt die für den instabus KNX / EIB erforderliche Systemspannung. Die Verbindung
mit der Buslinie erfolgt durch Aufschnappen des Gerätes auf die
Hutschiene (mit eingeklebter Datenschiene) und / oder über die
frontseitige Busklemme. Bei Montage der Spannungsversorgung
N 125/x2 kann (auch für weitere Geräte auf der Hutschiene) der
sonst übliche Verbinder entfallen. Die Busspannung wird von
der Busklemme zur Datenschiene weitergeleitet.
Die integrierte Drossel verhindert den Kurzschluss der Datentelegramme auf der Buslinie. Durch Betätigen des eingebauten
Reset-Schalters werden die Busteilnehmer in den Grundzustand
gesetzt (Betätigung > 20 s).
Für jede Buslinie wird mindestens eine Spannungsversorgung
benötigt, die in einem Verteiler montiert wird. In einer Buslinie
sind maximal zwei Spannungsversorgungen zulässig. Eine zweite Spannungsversorgung ist nur erforderlich, wenn die Betriebsspannung an einem Teilnehmer unter 21 V abfällt.
Hinweis: Werden zwei Spannungsversorgungen N 125/x2 parallel an einer Buslinie betrieben, so ist bei Aufleuchten der Überlastanzeige an einer oder beiden Busspannungsversorgungen
die Buskonfiguration so zu ändern, dass keine Überlastanzeige
mehr erfolgt.
Die Leitungslänge zwischen zwei parallel betriebenen Spannungsversorgungen N 125/x2 ist nicht vorgegeben.
Werden mehr als 30 Busteilnehmer z.B. in einem Verteiler mit
kurzen Leitungsdistanzen (z.B. 10 m) eingebaut, soll die Spannungsversorgung N 125 in der Nähe dieser Busteilnehmer angeordnet werden. Die Entfernung zwischen der Spannungsversorgung N 125 und einem Busgerät darf max. 350 m sein.
Die Spannungsversorgung N 125 hat eine Spannungs- und
Stromregelung und ist damit kurzschlussfest. Kurze Netzunterbrechungen überbrückt sie mit ca. 200 ms Pufferzeit.
Aus Gründen der Versorgungssicherheit wird empfohlen, für
den Netzanschluss der Spannungsversorgung N 125 einen eigenen, separat abgesicherten Stromkreis zu verwenden.
The power supply unit N 125 provides the system power necessary for the instabus EIB. The connection to the bus line is established by clicking the device onto the DIN-rail (with a data rail
installed) and/or via the bus connection block located on the
front side. If the power supply N 125 is installed the bus connector module REG 191 is not necessary (also for other DIN-rail devices connected to the same data rail) because the bus voltage
is carried from the bus connection block to the data rail.
The integrated choke prevents the data telegrams from shortcircuiting on the bus line. When the built-in reset switch is operated (operation > 20s), the bus devices are returned to their initial state.
Bei den Spannungsversorgungen N125/x2 kann die Ausgangsspannung unverdrosselt an einem zusätzlichen Klemmenpaar
abgegriffen werden. Diese Ausgangsspannung kann z.B. zur
Versorgung einer zusätzlichen Linie über eine separate Drossel
N 120 genutzt werden.
Anschlussbeispiel
The power supply unit N 125 has a voltage and current regulation and is therefore short-circuit proof. Short power failures can
be bridged with a backup interval of approximately 200 ms.
To ensure an uninterrupted power supply a separate circuit with
safety separation should be used for the power supply unit
N 125's power supply line.
The power supply units N 125/x2 can supply DC 24 V power
from an additional pair of terminals (yellow-white). This DC 24 V
output voltage can be used to power e.g. an additional line via a
separate choke N 120.
http://www.siemens.de/gamma
http://www.siemens.com/gamma
Technische Daten
Technical specifications
Eingangsspannung
• Bemessungsspannungen: AC 120-230 V, 50 ... 60 Hz
DC 220V
Input voltage
• rated voltage:
Bemessungsleistungsaufnahme
ca. 24 VA
Rated power intake
approx. 24 VA
Ausgangsspannung
• Bemessungsspannung DC 29 V
• Schutzkleinspannung (SELV)
• zulässiger Bereich DC 28 ... 30 V
Output voltage
• rated voltage: DC 29 V
• safety extra low voltage (SELV)
• permissible range: DC 28 ... 30 V
Ausgangsstrom
• Bemessungsstrom
Output current
• rated current
160 mA (N125/02),
320 mA (N125/12),
640 mA (N125/22)
AC 120-230 V, 50...60Hz
DC 220V
160 mA (N125/02),
320 mA (N125/12),
640 mA (N125/22)
• Kurzschlußstrom:
begrenzt auf 1,0 A (N125/02, N125/12), 1,5 A (N125/22)
• short-circuit current:
limited to 1,0 A (N125/02, N125/12), 1,5 A (N125/22)
Pufferzeit
bei Ausfall der Eingangsspannung ca. 200 ms
bei Bemessungsstrom
Backup interval
on input voltage failure: approx. 200 ms at rated current
0,5 ... 2,5 mm² feindrähtig unbehandelt
0,5 ... 3,3 mm² (AWG 12) mehrdrähtig unbehandelt
0,5 ... 3,3 mm² (AWG 12) feindrähtig mit Stiftkabelschuh,
gasdicht aufgecrimpt
• Buslinie:
Druckkontakte auf Datenschiene,
Busklemme (schwarz-rot), schraubenlos
0,6 ... 0,8 mm ∅ eindrähtig
• Ausgangsspannung (unverdrosselt):
Kleinspannungsklemme (gelb-weiss), schraubenlos
0,6 ... 0,8 mm ∅ eindrähtig
Mechanische Daten
• Abmessungen: Reiheneinbaugerät im N-Maß,
Breite 4 TE
• Gewicht: ca. 260 g
Elektrische Sicherheit
• Schutzart (nach EN 60529): IP 20
Application example
When more than 30 bus devices are installed in short bus cable
distance (e.g. 10 m), e.g. in distribution boards, the power supply unit N 125 should be arranged near these bus devices. The
distance between power supply unit N 125 and any of its bus
devices must not exceed 350 m.
Additional Information
-
DS01
For each bus line, at least one power supply unit N 125 is
needed. Up to two power supply units may be attached to a single bus line. A second unit is not required unless the supply
voltage at a bus device is less than 21 V.
Note: If two power supply units N 125/x2 are operated in parallel on one bus line and if the overload LED is lit on one or both
power supplies, then the bus configuration has to be changed
until the overload display disappears.
The cable length between the two power supply units N125/x2
operated in parallel is not prescribed.
Weitere Informationen
Anschlüsse
• Netzspannung, Steckklemmen schraubenlos:
Abisolierlänge 9...10 mm
Es sind folgende Leiterquerschnitte zulässig:
- 0,5 ... 3,3 mm² (AWG 12) eindrähtig
A5E03391100E
GB
Umweltbedingungen
• Umgebungstemperatur im Betrieb: - 5 ... + 45 °C
• Lagertemperatur: - 25 ... + 70 °C
• rel. Feuchte (nicht kondensierend): 5 % bis 93 %
Seite 1 von 2
Connections
• mains connection, screwless plug-in terminals:
strip insulation for 9 ... 10 mm
permissible conductor types/cross sections:
-
0.5 ... 3.3 mm² ( AWG 12) single core
0.5 ... 2.5 mm² plain flexible conductor
0.5 ... 3.3 mm² (AWG 12) stranded conductor
0.5 ... 3.3 mm² (AWG 12) flexible conductor with terminal pin, crimped on gas tight
• bus line:
pressure contacts on data rail,
screwless extra low voltage terminal (red–black)
∅ 0.6 ... 0.8 mm
• output voltage (no choke):
screwless extra low voltage terminal (yellow-white)
∅ 0.6 ... 0.8 mm
Physical specifications
• dimensions: N-system DIN-rail mounted device,
width: 4 SU (1 SU = 18 mm)
• weight: approx. 260 g
Electrical safety
• protection (according to EN 60529): IP 20
Environmental specifications
• ambient temperature operating: - 5 ... + 45 °C
• storage temperature: - 25 ... + 70 ° C
• relative humidity (non-condensing): 5 % to 93 %
page 1 of 2
D
A2
A1
Lage- und Funktion der Anzeige- und Bedienelemente
Location / Function of the Display and Operating Elements
(siehe Bild 1)
(see figure 1)
A3
A4
+
-
+
-
A1
A2
A3
A5
A4
A5
A6
A6
A7
L
A7
N
A8
A9
A8
A9
Bild 1/ figure 1
D1
D3
D2
GB
D2
D4
D1
Kleinspannungsklemme (Busklemme rot-schwarz)
Reset-Schalter
Kleinspannungsklemme (gelb-weiss)
– nur N125/22
Typenschild
rote LED: Die Spannungsversorgung befindet sich in der
Resetstellung
grüne LED: Die Spannungsversorgung N 125
arbeitet in einem ordnungsgemäßen Betrieb
rote LED: Die Teilnehmerlast ist zu hoch
oder die Buslinie ist kurzgeschlossen
Schraubenlose Steckklemmen zum Anschluß der Versorgungsspannung (Netzklemmen)
Erdungsklemme
A1
A2
A3
A4
A5
A6
A7
A8
A9
extra low-voltage bus terminals (red-black)
reset switch
extra low-voltage terminals (yellow-white)
– N125/22 only
type plate
red LED for indicating that the power supply unit N 125
is in reset position
green LED for indicating normal operation of the power
supply unit N 125
red LED for indicating a shorted-out bus line or a device
over-load
screwless plug-in terminals for connecting the mains
(mains terminals)
ground terminal
Montage und Verdrahtung
Mounting and wiring
Allgemeine Beschreibung
Die Kontaktierung mit der Buslinie erfolgt durch Aufschnappen
des Gerätes auf die Hutschiene (mit eingeklebter Datenschiene).
Dabei ist darauf zu achten, daß die Beschriftung des neu zu
montierenden Gerätes aus der gleichen Richtung lesbar ist, wie
die der übrigen Geräte auf der Hutschiene. Dadurch wird die
richtige Polung des Gerätes sichergestellt.
General description
The N-system DIN-rail device can be installed to N-system
distribution boards, surface or flush mounted, or to any DIN-rail
available that has a data rail installed.
The connection to the bus line is established by clicking the device onto the DIN-rail (with a data rail installed). Take care that
the type plates of all devices on a DIN-rail can be read in the
same direction, guaranteeing the devices are polarised correctly.
Verbindung zum Bus ohne Kontaktsystem
Bei Kontaktierung über Busklemme (Datenschiene nicht eingelegt) ist das Kontaktsystem zur Datenschiene durch Abnehmen
der Fixierung z.B. mittels Schraubendreher und anschließenden
Aufschnappen der beiliegenden Isolierkappe abzudecken, um
ausreichende Isolation zur Hutschiene zu gewährleisten.
Abnehmen der Fixierung (Bild 2)
Die Fixierung (D3) umschließt das Kontaktsystem (D2) auf der
Hinterseite des Gerätes (D1).
Den Schraubendreher zwischen dem Reiheneinbaugerät (D1)
und der Fixierung (D3) einführen und die Fixierung
herausziehen.
Connection to the bus without data rail
If the connection is established via bus connection block
(data rail not installed) the data rail connection system has to
be covered with the enclosed insulation hood after removing
the guiding hood e.g. with a screw driver to guarantee a
sufficient insulation from the DIN rail.
Removing the guiding top (Figure 2)
The guiding top (D3) surrounds the contact system (D2) on the
back side of the device (D1).
Insert the screw driver between the DIN-rail device (D1) and the
guiding hood (D3) and remove the guiding hood.
Aufschnappen der Isolierkappe (Bild 2)
Die Isolierkappe (D4) auf das Kontaktsystem stecken und durch
Drücken aufschnappen.
Inserting the insulation top (Figure 2)
Put the insulation top (D4) onto the contact system and click it
into place by a slight pressure.
Installationshinweise
Installationshinweise
• Das Gerät kann für feste Installation in Innenräumen, für trockene Räume, zum Einbau in Starkstromverteiler oder Kleingehäusen auf Hutschienen EN 60715-TH35-7,5 verwendet
werden.
• The device may be used for permanent interior installations
in dry locations within distribution boards or small casings
with DIN rail EN 60715-TH35-7,5.
Bild 2/ figure 2
V
V
WARNUNG
• Das Gerät darf im Starkstromverteiler (230/400V) zusammen
mit entsprechenden, VDE zugelassenen Geräten eingebaut
werden.
• Das Gerät darf nur von einer zugelassenen Elektrofachkraft
installiert und in Betrieb genommen werden.
• Freie Hutschienenbereiche mit eingelegter Datenschiene
sind mit Abdeckung 5WG1 192-8AA01 abzudecken.
• Beim Anschluß des Gerätes ist darauf zu achten, daß das Gerät freigeschaltet werden kann.
• Die geltenden Sicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften
sind zu beachten.
WARNUNG
• The device may be built into distribution boards (230/400V)
together only with appropriate VDE-devices.
• The device must be mounted and commissioned by an
authorised electrician.
• Free DIN rail areas with sticked-in data rails must be
covered with covers, order no. 5WG1 192-8AA01.
• A safety disconnection of the device must be possible.
• The prevailing safety rules must be heeded.
• The device must not be opened.
• For planning and construction of electric installations, the
relevant guidelines, regulations and standards of the respective country are to be considered.
• Das Gerät darf nicht geöffnet werden.
• Bei der Planung und Errichtung von elektrischen Anlagen
sind die einschlägigen Richtlinien, Vorschriften und Bestimmungen des jeweiligen Landes zu beachten.
Technical Support
℡ +49 (911) 895-7222
+49 (911) 895-7223
[email protected]
Allgemeine Hinweise
General Notes
• Die Bedienungsanleitung ist dem Kunden auszuhändigen.
• Ein defektes Gerät ist mit einem Rücklieferschein der zuständigen Vertriebsniederlassung zurückzusenden.
• Bei zusätzlichen Fragen zum Produkt wenden Sie sich bitte an
unseren Technical Support.
• The operating instructions must be handed over to the client.
• A faulty device shall be returned with a Return Good Note for
Service provided by the appropriate Siemens sales office.
• If you have further questions concerning the product please
contact our technical support.
Seite 2 von 2
page 2 of 2
www.siemens.de/automation/support-request
A5E03391100E
DS01
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement